Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Melanie Winigers Neuer

Montag, 29. Oktober 2012 Bern, Nr. 209

Wie Magnus Berger leibt und lebt: Ein Blick in seine Wohnung.  PEOPLE 18

Hurrikan «Sandy» bedroht New York

-1° MORGEN

Lieber alleine als mit Mann

So leer Abschied

wars hier noch nie Umsteigeort für Hunderttausende Grand Central, grösster Bahnhof der USA, am Sonntagabend.

Fotos: Dukas, Getty Images, ZVG

HEUTE ABEND

Schweizer Paare leben gerne in getrennten Wohnungen, weil es die Frau so will. Behauptet eine Umfrage.  SCHWEIZ 4

vom miesen Image

Der Versicherer AWD wird in Swiss Life Best Select umgetau. Für eine bessere Zukun.  WIRTSCHAFT 7

Manhattans Lower East Side evakuiert. New Yorker leeren Lebensmittelgeschäe. «Frankenstorm» entscheidet die Präsidentschaswahl.  NEWS 2/3

Gefühlvolle Romanze

Auch au f blick.tv

«Gottes Werk und Teufels Beitrag»: John-IrvingVerfilmung mit Charlize Theron.  ORF 2 23.50

Anzeige

Basel

Bern

Luzern

St. Gallen

Thun

Zürich

EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Die praxisorientierte Wirtschaftsschule mit globalem Netzwerk. International akkreditiert.

Dipl. Betriebswirtschafter / -in HF, Dipl. Betriebswirtschafter / -in NDS HF, Dipl. Marketing- und Verkaufsleiter / -in NDS HF, Bachelor of Arts (FH), Executive Master of Business Administration EMBA

european.ch


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Satellitenbild «Sandy» vor der US-Ostküste.

Menschenleer Die Penn Station in New York.

Nichts geht mehr Die U-Bahnstation am Times Square.

haut ab!»

GEFÄHRLICH → Der Hurrikan

«Sandy» legt bereits jetzt die Ostküste von Amerika lahm. deborah.rast @ringier.ch

D

ie Bewohner der USOstküste sind in Angst: Der Sturm «Sandy» droht ein Desaster anzurichten. Medien haben den Hurrikan, der einen Tag vor Halloween auf Land treffen wird, bereits in «Frankenstorm» umgetauft. Denn «Sandy» könnte mehr als 50 Millionen Menschen treffen. Grund für diese düstere Prognose: Der Hurrikan hat bereits in der Karibik gewütet und dort mindestens 67 Menschen getötet. Zudem

wird «Sandy» in den USA auf eine Kaltfront aus Kanada treffen. Dadurch wird die Gewalt des Wirbelsturms vervielfacht. Die US-Wetterbehörde (NOAA) schätzt das Zerstörungspotenzial von «Sandy» sogar stärker ein als jenes von Hurrikan «Katrina». Auf einer Skala von 1 bis 6 hat «Sandy» fast den Maximalwert: 5,7. Das ist ein höherer Wert als jeder Hurrikan zwischen 1969 und 2005. «Katrina» wurde mit der Stärke 5 bemessen. Zurzeit befindet sich der Hurrikan noch

→ HEUTE MONTAG Tsunami im Lac Léman GENF – Im Jahr 563 fegte eine katastrophale Flutwelle über den Genfersee. Genfer Forscher haben nun die Ereigniskette des Unglücks gelüftet, wie sie in einem Fachartikel in «Nature Geoscience» schreiben. Die Wellen waren 13 Meter hoch.

Schwache Umsätze BERN – Die Umsätze der Schweizer Konzerne sind im Jahresvergleich nur um 5 Prozent gewachsen. Im EU-Schnitt sinds 7 Prozent. UBS-Aktie im Plus  ZÜRICH – Gerüchte um einen massiven Stellenabbau

über dem Atlantik – und Island und wird dort immer stärker. Pennsylvania Aktuell beträgt die maxi- aus. In New male Windgeschwindigkeit York liess Bür140 Stundenkilometer. Me- germeister teorologen gehen davon Michael aus, dass «Sandy» in der Bloomberg Nacht auf morgen bei New 375 000 BeJersey auf Land treffen wohner evawird. Der Gouverneur von kuieren. Die New Jersey, Chris Christie, Stadt rechnet mit schweren sagte: «Seid Übernicht dumm, «Sandy» ist haut ab!» In schwemmunweiten Teilen gefährlicher gen, vor allem in den des Landes als «Katrina». rechnen die niedriger geBehörden auch mit Strom- legenen Stadtteilen im Süden Manhattans. Gestern ausfällen. Präsident Barack Oba- Abend wurde im «Big ma höchstpersönlich rief Apple» der öffentliche den Notstand für New Jer- Verkehr eingestellt. Auch sey, New York, Washington in Washington D.C. ist ein D.C., Connecticut, Rhode Vorwärtskommen nur

bei der UBS beschäftigen die Börsen. Heute Mittag lag der Wert der Aktie um über 5 Prozent im Plus. Die UBS will morgen informieren. Kein Bollywood-Dreh BERN – Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan hat den Dreh für das letzte Lied des Films «Jab Tak Hai Jaan» in der Schweiz abge-

Leere Regale Im Walmart in Riverhead, Long Island.

Sandsäcke New York rüstet sich gegen Überschwemmungen.

noch mit dem Auto möglich. An der New Yorker Börse geht ebenfalls nichts mehr. Der Börsenbetreiber NYSE Euronext entschied, dass heute der Parketthandel ausgesetzt wird. Auch die Nasdaq blieb geschlossen. Die Uno setzte für heute alle Sitzungen aus. Bis heute wurden bereits 7600 Flüge gestrichen, die meisten ab oder nach New York. 

sagt, nachdem dessen Regisseur Yash Chopra vor einer Woche gestorben war. Günstige iPad-Abos  BERN – Swisscom lanciert neue Datenabos für das Surfen unterwegs auf Tablets und Notebooks. Wie bei den Infinity-Abos für die Handys ist die Nutzung des Internets unlimitiert – je

Fotos: MTA/Aaron Donovan(2),AP,AFP,Reuters, Getty,Key(2),Graham Turner,Benoit Peverelli,Bulls Press (2),ZVG

«Seid nicht dumm,


-

3

Montag, 29. Oktober 2012

Fegt «Sandy» Obama weg?

WAHLEN → Die bevorstehende

Katastrophe birgt für Obama Chancen – aber auch Risiken.

D

er Jahrhundertsturm «Sandy» wirbelt auch die Terminplanung im USWahlkampf kräftig durcheinander. Sowohl Präsident Barack Obama als auch sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney haben mehrere Auftritte vor ihren Anhängern abgesagt. Obama hat sich zwischenzeitlich nach Washington zurückgezogen, um die Vorbereitungen auf «Sandy» intensiv zu verfolgen und die Behörden bei den anlaufenden Hilfsmassnahmen zu unterstützen. Den betroffenen Staaten sprach er Mut zu: «Alles, was sie brauchen, werden sie bekommen», sagte Obama. «Wir wollen sicherstellen, dass wir den Ereignissen möglichst vorgreifen und bereit sind.» Für Beobachter ist klar: Wenn Obama das Land souverän durch die bevorstehende Krise führt, könnte ihm das entscheidende Wählerstimmen sichern. Im Gegenzug birgt das Unwet-

ter aber auch ein Risiko für den Amtsinhaber. Versagt das Katastrophenmanagement, so dürfte dies direkt dem Präsidenten angelastet werden. Hinzu kommt, dass der Sturm die frühzeitige Stimmabgabe beeinträchtigen könnte. Das würde vor allem die demokratische Kampagne treffen, da diese, so der Politwissenschaftler Jamie Chandler vom New Yorker Hunter College, viel stärker auf das sogenannte «early voting» gesetzt hat als die Republikaner. Obamas Topberater David Axelrod forderte deshalb bereits «ungehinderten Zugang» zu den Wahllokalen. «Je mehr Leute teilnehmen, desto besser werden wir abschneiden.» Mitt Romney setzt derweil vor allem auf Hilfe von oben: Sein Vizekandidat Paul Ryan appellierte an die Anhänger, «alle Menschen, die vom Sturm bedroht sind, in unsere Gebete einzuschliessen». bau Der Präsident hilft Obama bei einem Briefing der Katastrophenbehörde.

Neues aus Absurdistan →O-TON

«Ich habe wirklich etwas Angst» «Wir wohnen in Midtown, auf der Westseite, meine zwei WG-Mitbewohner und ich. Unsere Lehrerin sagte uns, wir sollten Lebensmittel einkaufen. Die Schule am Montag fällt sowieso aus. Auf den Strassen sehen wir Frauen und Männer, die Wasserkanister tragen. Jeder parkiert, wie er will. Als wir bei unserem Deli Wasser kaufen wollen, ist es schon zu spät: Alles ausverkauft. Spannung liegt in der Luft, Gerüchte machen die Runde. Die Lower East Side ist geräumt. Die Lifte abgestellt, Warmwasser auch. Ein Taxi brauchen wir zum Glück nicht. Ab 19 Uhr fährt keins mehr, die U-Bahn ist vernagelt und steht still. Die Aufregung ist ansteckend. Wie schlimm wirds? Wie lange müssen wir uns in unserer Wohnung verschanzen? Man weiss ja nie, wann die Stromversorgung zusammenbricht. Kurz vor 19 Uhr suchen wir ein Restaurant. Ums Empire State Building, wo es an jeder Ecke was gibt, finden wir nur noch eine offene Tür. Im Fernsehen machen sie extrem auf Panik. Ich habe etwas Angst. Kann wirklich nichts passieren?» Nina Röthlisberger (20) ist Sprachschülerin in Manhattan und erlebt ihren ersten Hurrikan.

nach Preis gibts aber unterschiedliche Surftempi von 1 bis 100 MBit/s. Für bestehende Swisscom-Kunden (DSL, Vivo, Infinity) bei 9 Fr./Mt. Kaum entdeckt bald tot? PERTH – Möglicherweise kurz vor ihrem Aussterben ist in Australien eine neue Eidechsenart entdeckt worden. Die sechs Zentimeter

lange Ctenotus ora lebt in den Sanddünen am Stadtrand von Perth. Betrüger vor Gericht BERN – Der Ex-Angestellte, der die Gebäudeversicherung Bern um fast eine Million betrogen hat, steht ab heute vor Gericht. Er habe wegen Scheidung und Hausbau Schulden gehabt.

Schwuler Samenspender wird zur Kasse gebeten Eigentlich wollte Mark Langridge nie Vater werden. Doch 1997 trifft der schwule Buchhalter aus der englischen Grafschaft Essex in einem Nachtclub zwei lesbische Frauen, freundet sich mit den beiden an. Um dem Paar seinen Kinderwunsch zu erfüllen, entscheidet er sich zu einer Samenspende. Dank Langridges Hilfe bringt eine der Frauen zwei Mädchen zur Welt, um die Muss zahlen Buchhalter er sich – so die VereinbaMark Langridge aus Essex. rung – nicht zu kümmern hat. Doch nun, 13 Jahre später, könnte der «Akt der Freundschaft» Langridge teuer zu stehen kommen. Obwohl er in den Geburtsurkunden nicht erwähnt wird, haben die Behörden den 47-jährigen aufgefordert, den Kindern bis zu deren Volljährigkeit umgerechnet rund 12 000 Franken zu überweisen. Eine Summe, die Langridge nach eigenen Angaben nicht aufbringen kann. bau

Neu auf der Comic-Seite:

«Simon’s Cat» und «Lio» Wir haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser, darüber abstimmen lassen, welche Comics Sie neu im Blick am Abend unterhalten sollen. Das Resultat war eindeutig: Fast die Hälfte wünschte sich «Simon’s Cat», 37 Prozent wollten «Lio» sehen. Ab heute laufen die beiden Strips in unserem Programm. Viel Spass damit!

→ TWEET DES TAGES Pendlerin @rumbleteeza über den motorisierten Privatverkehr:

und chum hets mal schnee traut sich d’hälfti vode autofahrer nüme uf d’strass und verstopft stattdesse d’ÖV. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Single-Hitparade 19. bis 26. Oktober: 1. Stephan Eicher L’envolée 2. Various Artists Kontor House of House 3. Various Artists Swedish House Mafia


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Toben im Schnee Die Kinder freuts.

M. Prix . . . Stefan Meierhans

. . . am Postschalter Unter den drei grossen TelekommunikationsAnbietern gibt es solche, die kennen in Sachen kreatives PreisSetting offenbar keine Grenzen. Früher war alles klar: Am Ende der Zahlungsperiode kam eine Rechnung mit Einzahlungsschein. Mit diesem ging man zur Post und zahlte – ohne irgendwelche Zusatzgebühren. Heute ist alles anders. Lastschriftverfahren und InternetZahlungen via E-Banking sind möglich und erwünscht. Warum? Sie verursachen weniger Aufwand und sind damit billiger. Billiger – für die Telekommunikationsunternehmen! Wenn Sie nun denken, die Folge davon wären Preissenkungen für uns Kunden, dann liegen Sie völlig falsch! Im Gegenteil: Alle, die noch per Papier bezahlen, sollen künftig (gleich mehrere) Zusatzgebühren zahlen. Damit wird die Sache gleich doppelt verkehrt – statt Einsparungen weiterzugeben, wird der «Papierzahler» bestra. Fair und transparent? Als Argument für diese versteckten Preiserhöhungen wird – wie originell – der Umweltschutz ins Feld geführt. Ich denke, für den Umweltschutz wäre es wesentlich besser, wenn man zuerst mal das Zuckerbrot gäbe. Will heissen, echte Anreize böte, die Zahlungsart zu wechseln statt die Peitsche zu schwingen. briefkasten@pue.admin.ch

Fotos: Keystone (2), newspictures.ch, Getty Images, Leserreporter 8989,

kämp für Konsumenten

Schnee bringt Freude und Frust

Getrennt leben hil der Liebe PRICKELND → Eine Umfrage

zeigt, dass Schweizer Paare gerne in getrennten Wohnungen leben.

M

änner, entspannt euch! Nicht jede Frau will gleich mit euch zusammenziehen. In der schnelllebigen Zeit von heute bevorzugen Frauen zunehmend getrennte Wohnungen. Männer hingegen sind auch mit Mitte 50 noch bereit, ihre Junggesellenbude gegen eine gemeinsame

Wohnung zu tauschen. Dies ergab eine Umfrage von ElitePartner.ch bei rund 10 000 Internetbenutzern im deutschen Sprachraum. Während die unter 30-jährigen Schweizer noch am ehesten zum Zusammenziehen bereit sind, rückt dieser Wunsch mit zunehmendem Alter in den Hinter-

grund. Bei den Frauen sieht es etwas anders aus. Rund 60 Prozent der Beziehungspartnerinnen ab 40 möchten lieber allein leben, ab Mitte 50 sind es sogar 75 Prozent. «Heute ist Liebe nicht mehr an gemeinsame vier Wände geknüpft. Viele Paare schätzen die Rückzugsmöglichkeiten der eigenen Wohnung und nutzen den Raum für die ständig wachsenden Selbstverwirklichungsansprüche», sagt Psychologin

Lisa Fischbach von ElitePartner. Für unabhängige Persönlichkeiten sei dieses Wohnmodell sogar eine gute Wahl, denn getrenntes Wohnen halte eine Partnerschaft lebendiger. «Die wachsende Beliebtheit der Einzelhaushalte spiegelt auf der anderen Seite aber auch Angst vor zu viel Nähe und der Aufgabe von Freiheiten wider», ist die Psychologin überzeugt. kmu

Schweizer mögen Liebes-Hiebe

Es muss nicht immer der Partner sein Kuschelhilfe Hund.

In Schweizer Schlafzimmern darf es durchaus etwas härter zur Sache gehen. Angesichts des Erfolgs der Trilogie «Fifty Shades of Grey» hat die Casual-Dating-Plattform C-date unter ihren Usern eine Online-Befragung zum Thema Sadomasochismus gestartet und festgestellt, dass diese Sex-Praxis an Popularität gewinnt. Fast die Hälfte aller Schweizer lässt sich gerne fesseln beim Sex (45 Prozent) – das liegt weit über dem internationalen Durchschnitt von 30 Prozent. Insgesamt sind 70 Prozent der Befragten Sadomaso-Praktiken gegenüber positiv eingestellt. Nur die Spanier liegen darüber, mit einem Wert von 84 Prozent. Und 7 Prozent der Befragten finden Sex ohne Schmerzen sogar langweilig. Und das zarte Geschlecht mag es in Sachen Liebe härter. 20 Prozent der Schweizerinnen haben schon Erfahrung mit SM und sind damit experimentierfreudiger als die Männer. Bei ihnen sind es 13 Prozent.


5

Montag, 29. Oktober 2012

BLITZWINTER → Vereiste Strassen und Sommer-

Dauereinsatz Feuerwehr befreit ein Auto in Uster ZH.

pneus führten zu zahlreichen Blechschäden. kathrin.kocher @ringier.ch

W

Prekäre Lage Lenker verlor die Kontrolle in Leukerbad VS.

as für eine Schufterei für Polizei und Feuerwehr seit Samstagnacht! Der Wintereinbruch führte schweizweit zu Hunderten Blechschäden, wobei sich mehrere Personen leicht verletzten. Alleine im Kanton Zürich krachte es innert 15 Stunden 50mal. Grund: Viele Autofahrer waren noch mit Sommerpneus unterwegs, passten ihren Fahrstil nicht den Verhältnissen an oder hatten ihr Fahrzeug nicht unter Kontrolle. Ausserdem sorgten umgeknickte Bäume und abgebrochene Äste für blockierte Strassen. Sie hielten dem schweren Schnee nicht stand und mussten teilweise mit schwerem Gerät beseitigt werden. Werden nach den vielen Unfällen jetzt die Carrosserien überrannt? «Beim ers-

ten Schnee reparieren wir ginn war zwar erst auf den immer ein bisschen mehr, 15. November geplant, wechseln jeweils die meis- doch dank unseren Mitarten Pneus», sagt Guido beitern an der Front sind Buchmeier, Geschäftsfüh- die Strassen wieder frei.» Doch die Kälte verzieht rer des Schweizerischen Carrosserieverbands, zu sich bereits wieder. «Nur Blick am Abend. Ein grösse- dort, wo heute über fünf rer Ansturm als in den ver- Zentimeter liegen, hat der gangenen Jahren sei trotz Schnee noch Überlebenschancen», des frühen sagt Reto VöWintereinEs gibt schon geli, Meteorobruchs nicht bald wieder loge bei Meteauszumachen. Er T-Shirt-Wetter. oNews. Mit kommt der drei bis vier Branche sogar gelegen: «So Grad im Norden und etwa dauert die Pneuwechsel- zehn Grad im Süden saison nicht bis im Winter.» schmelze der Schnee im Rekord für die Stadt Flachland bis morgen ganz Bern: 12 Zentimeter weg. Und schon gibts wieSchnee gestern Abend, so der T-Shirt-Wetter. «Die Wochenhälfte viel wie noch nie seit zweite Messbeginn 1931. «Am wird dank des Föhns sehr Sonntagmorgen haben wir mild», sagt Vögeli. Am um halb sechs mit Salzen Samstag bewegen sich die begonnen» sagt Martin Temperaturen im Flachland Schneider, Leiter Winter- im zweistelligen Bereich, in dienst des Tiefbauamts den Alpentälern erreichen Bern. «Der Winterdienstbe- sie über 20 Grad. 

«Wir hatten auch die Euro» OLYMPIA → Kandidatur im Gegenwind: Nur die

CVP steht von den «grossen vier» hinter den Spielen.

W

oher nimmt die öffentliche Hand eine Milliarde Franken für die anvisierten Bündner Winterspiele in 10 Jahren? «2022 wird sich zeigen, in welchem Bereich der Bund etwas weniger ausgeben wird», sagte Sportminister Ueli Maurer gestern in der «Sonntagszeitung». Dies sei «etwas salopp formuliert», kritisiert nun

CVP-Fraktionschef Urs Schwaller. Trotzdem: Seine Partei unterstützt die Kandidatur grundsätzlich. Es bestehe innerhalb der CVP auch kein Ost-West-Gefälle. «Das wäre völlig falsch, wir hatten schliesslich die Expo und die Euro.» Also: Olympia ja, «aber nicht zulasten der Bildung oder der Infrastruktur». Dies sei möglich,

meint Schwaller. Der Bund könne die Kosten zum Beispiel mit Eigenleistungen senken. Andere Parteien sind noch skeptischer: FDP und SP äussern sich in der heute ablaufenden Anhörung zu Maurers Vorlage kritisch bis negativ. Und die SVP will mehr Zeit. Eine vertiefte Auseinandersetzung sei in der Frist von 10 Tagen nicht möglich. per

St. Moritz, 1948 Die letzten Winterspiele in der Schweiz.

Anzeige

Zwei Millionenlose zu gewinnen! MILLIONENLOS → Preise im Wert von über 42 Mio. Franken warten auf Sie

Beantworten Sie folgende Frage und nehmen Sie an der Verlosung von zwei Millionenlosen teil:

wortbuchstaben (z.B. MILLION A) und Ihrer Adresse an die Nummer 920 (1.50 Fr./SMS). Per WAP: Nehmen Sie kostenlos und chancengleich unter http://m.vpch.ch/BAA51239 teil (gratis übers Handynetz).

Per Telefon: Rufen Sie die Tel.-Nr. 0901 908 135 (1.50 Fr./Anruf ab Festnetz) an und folgen Sie den Anweisungen ab Band. Per SMS: Senden Sie das Kennwort MILLION gefolgt vom Ant-

Christa Rigozzi

Foto: Geri Born

Welche Stadt liegt nicht am See? A: Bern B: Luzern

Teilnahmeschluss: Heute, 24 Uhr.

Preise sind heiss  Ab 1. Dezember täglich ein Traumauto.  14 Mal eine Million bar auf die Hand.  Infos zum Millionenlos unter www.millionenlos.ch. Anzeige

Los: Millionenlos! Holen Sie sich jetzt auf der Post Ihr Millionenlos.

Am 26 Oktober haben ein Millionenlos gewonnen: Christa Stratz, Zollikerberg ZH; Denise Millischer, Rorschacherberg SG. postshop.ch


Teilnahme nur mit

Das grosse Gewinnspiel vom 29.10. bis 1.12.2012

e Aktuell eise npr Woche

is 29.10. b12 4.11. 20 len

P re i s 1

Live dabei an der

äh Jetzt w op.ch! o www.c

OSCARVERLEIHUNG in Hollywood

Prei eiss 2

Fa i r t r a d e erleben auf einer

THAILANDREISE

Preis eis 3

zu zweit

1 JAHR L ANG

MEHR ZEIT für sich und d i e Fa m i l i e

HAUPTPREIS ierte Garant Gewinn e ausgab

IN BAR

Lassen Sie S sich von Traumpreisen verzaubern und machen Sie mit bei SimsalaWin: Ab einem Einkauf von CHF 20.– erhalten Sie ein Los mit persönlichem Gewinn-Code. Setzen Sie jede Woche neu auf einen von drei Traumpreisen Ihrer Wahl und nehmen Sie automatisch an der Hauptverlosung von CHF 500’000.– in bar teil. Je mehr Codes Sie online setzen, umso grösser werden Ihre Chancen. Viel Glück! Gratisteilnahme an jeder Superbox. Teilnahmebedingungen und aktuelle Preise finden Sie unter www.coop.ch. Teilnahmeschluss: 3.12.2012


7

WIRTSCHAFT

Montag, 29. Oktober 2012

Bald «Swiss Life Best Select»-Arena? Das Stadion von Hannover 96.

Verkaufte, profitierte und ging AWD-Gründer Maschmeyer, hier mit seiner Verlobten Veronica Ferres.

Neuer Name,

Teure Investition Die Swiss Life zahlte 1,9 Milliarden für AWD.

neues Glück? WECHSEL → AWD, Sorgenkind

von Versicherer Swiss Life, erhält bald einen neuen Namen. thomas.ungricht @ringier.ch

D

er Name AWD ist schon bald Geschichte. Der Klotz am Bein des Schweizer Lebensversicherers Swiss Life soll schon Ende November umgetauft werden. Wie das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» berichtet, sollen die AWDFinanzprodukte künftig un-

ter dem etwas sperrigen Namen «Swiss Life Best Select» vertrieben werden. Die Gerüchte über einen Namenswechsel halten sich schon seit dem Sommer, doch laut Insidern soll noch in dieser Woche der Name bekannt gegeben werden. Für Swiss Life ist die 2007 erfolgte Akquisition

Schiff in Keilform «Venus» am Dock in Aalsmeer (NL).

vermutlich das schlechteste Geschäft in ihrer Firmengeschichte. Für 1,9 Milliarden Franken kaufte der Schweizer Lebensversiche- se in Deutschland und Ösrer den deutschen Finanz- terreich wegen dubioser vertrieb. Seither spülte die Verkaufsmethoden. AWD-Tochter lediglich 35 Grösster Profiteur des Millionen Deals zwischen Swiss Euro in die Maschmeyer Kassen von Life und AWD Swiss Life. wurde blieb der Gründer und Und die Ge- angezeigt. schäfte laudamalige fen weiterhin nicht be- AWD-Hauptaktionär Carsfriedigend. Zu schwer wie- ten Maschmeyer (53). Der gen die zahlreichen Prozes- Verlobte der deutschen

Schauspielerin Veronica Ferres (47) kassierte beim Verkauf einen Grossteil des Preises und nahm gleichzeitig Einsitz in den SwissLife-Verwaltungsrat. 2011 musste er sich aus dem VR zurückziehen, nachdem AWD wegen mehrerer Betrugsfälle in Österreich ins Gerede gekommen und Maschmeyer angezeigt worden war. 

«Ich werde festgenommen» HAFT → Ein griechischer Chefredaktor wurde

Fotos: ddp images/dapd, Picture Alliance, Keystone, Getty, Reuters, ZVG

verhaet, weil er Namen von Steuersündern druckte.

D

Steve Jobs’ Jacht ist fertig iBOOT → Etwas über ein Jahr nach dem Tod von AppleGründer Steve Jobs sind Bilder seiner Luxusjacht aufgetaucht. Der holländische Techblog «One more Thing» hat das von Philippe Starck designte Schiff am Dock in Aalsmeer gesichtet. Wie Jobs’ Gadgets ist auch die «Venus» getaufte Jacht minimalistisch designt. Statt normaler Bordcomputer stehen auf der Brücke sieben 27-ZolliMacs. Jobs wusste, dass er die Fertigstellung der Jacht nicht mehr erleben würde. Nun gehört sie der Familie. bö

ie griechische Polizei hat den Chefredaktor der Athener Boulevardzeitschrift «Hot Doc» gestern vorübergehend festgenommen. Am Samstag hatte die Zeitschrift eine Liste mit 2059 angeblichen Steuersündern veröffentlicht, die unversteuerte Gelder aus Griechenland in die Schweiz überwiesen hätten. Die Staatsanwaltschaft hatte sofort danach die Festnahme des Chefredaktors angeordnet. Grund: Es sei nicht erwiesen, dass die darin genannten Menschen tatsächlich Steuersünder

seien. Zudem werde mit der Veröffentlichung der Namen die Persönlichkeit der Menschen verletzt. «Ich werde jetzt gerade festgenommen. Machen

Sie es weiter bekannt», twitterte Chefredaktor Costas Vaxevanis. Der Journalist wurde am Sonntagnachmittag bereits wieder freigelassen. SDA

Festgenommen Costas Vaxevanis druckte Steuersünder in seiner Zeitung ab.


8

AUSLAND

MAUT → Englands Regierung braucht Geld und

nimmt Auto-fahrer ins Visier. Die jaulen auf. michael.scharenberg @ringier.ch

D

as hatten sich die sparsamen Autofahrer in England schön ausgedacht: Kleinere Autos kaufen, Strassenverkehrssteuer sparen. Doch sie haben die Rechnung ohne das britische Finanzministerium gemacht. Dieses hat nicht im Sinn, die Steuerausfälle einfach so hinzunehmen. Steuerexperten der konservativen Regierung unter Prime Minister David Cameron haben jetzt radikale Pläne vorgestellt, meldet «Daily Mail». Pläne, welche die britische Öffentlichkeit aufhorchen lassen. Denn wenn die verkehrspolitischen Ideen durchkommen, können sich nur noch die Reichen freie Fahrt auf der Autobahn leisten. Das Volk dagegen hätte sich über die Nebenstrassen zu quälen. So solls gehen: Alle Auto-

fahrer zahlen eine Grundsteuer. Nur wer eine Extragebühr zahlt, darf Autobahnen benutzen. Das Finanzministerium erhoff t sich davon Einnahmen von umgerechnet 15 Milliarden Franken im Jahr. Damit sich niemand auf der Autobahn bewegt, der nicht bezahlt hat, haben sich die Behörden auch schon etwas einfallen lassen: eine automatische Nummernschild-Erkennung, wie sie schon in der Londoner City zum Einsatz kommt. Damit lässt sich sekundenschnell überprüfen, ob der Fahrer die Extrasteuer gezahlt hat. «Wir wollen keine 2-Klassen-Gesellschaft auf unseren Strassen», wettert Paul Watters von der Automobil-Vereinigung. Es sei doch klar, wozu die geplante Reform führen werde: zu verstopften Landstrassen, zu Städten, die an den Abgasen ersti-

cken, und zu mehr Unfällen. Und ob die erhofften 15 Milliarden tatsächlich in der Kasse des Steueramts klingeln würden, sei alles andere als klar. Wenn die Autofahrer scharenweise auf die teure AutobahnFahrt verzichten würden, wäre das Ganze auch finanziell ein Flop. Dabei könnte die Autobahngebühr erst der Anfang sein. Um die öffentlichen Finanzen zu sanieren, erwägt die Regierung, das gesamte Strassennetz zu privatisieren! Das soll mit rund 330 Milliarden Franken pro Jahr richtig einschenken. Strassengebühren selber sind nichts Neues. In der Schweiz etwa die Vignette oder die LSVA. Und in Kalifornien wir belohnt, wer sein Auto teilt. Auf Highways gibt es eine extra Car-Pool-Spur. 

www.blickamabend.ch

Vorfahrt für

Reiche? Extra-Spur auf dem Highway Car-Pooling in Kalifornien.

Anzeige

Holen Sie sich den RiesenJackpot. Ri Rie sen- Jackpo k kpo t. Ü Üb erall, rall, wo es Lotto gibt. r gi t. gib Überall, www.euromillions.ch


9

Montag, 29. Oktober 2012

Siegesfeier endet mit Ausschreitungen

FÜR ALLE UNTER 26

GIF ME MORE

GEWALT → Nach dem Gewinn der

US-Baseball-Meisterscha kommt es in San Francisco zu schweren Krawallen.

ie San Francisco Giants gewannen gestern gegen die Detroit Lions die World Series, die Finalserie in der Major League Baseball (MLB). Fans strömten Fans zu Tausenden in die Strassen, um eine spontane Siegesfeier zu zelebrieren. «Rowdies zündeten Feuerwerke, legten Feuer auf der

Strasse oder kletterten auf Busse und geparkte Autos», so der «San Francisco Chronicle». Als Polizisten spätabends die Strassen räumen wollten, wurden sie mit Flaschen beworfen. Bereits 2010, beim letzten Meisterschafts-Gewinn der Giants, kam es in der «Stadt der Blumen» zu Krawallen. rrt

Fotos: Getty Images (2), AP, Keystone, Dukas

Frisco brennt Siegesfeier für Baseballteam artet aus.

Pläne für England Nur wer extra zahlt, darf auf die Autobahn.

War Saddams Geld das Motiv? DUBIOS → Der Vater des in Annecy ermordeten Saad

al-Hilli hortete Saddam Husseins Geld in der Schweiz.

N

euer Verdacht im mysteriösen Vierfachmord von Annecy. Der deutsche Geheimdienst BND fand heraus, dass der Vater des getöteten Saad al-Hilli (†50), Kadhim al-Hilli, enge Beziehungen zu der Baath-Partei des irakischen

Ex-Diktators Saddam Hussein pflegte. Ein Teil von Saddams Millionenvermögen soll auf den Konten des 2010 verstorbenen Kadhim liegen – auch in der Schweiz. Auf einem Bankkonto in Genf hin-

Alpenmassaker Saddams Millionen könnten eine wichtige Rolle im bislang ungeklärten Vierfachmord spielen.

terliess Kadhim seinen Söhnen umgerechnet 1,2 Millionen Franken, wie «Daily Mail» berichtet. Bislang hielt sich der Verdacht hartnäckig, dass das Motiv für die Morde der Erbstreit zwischen Saad und seinem Bruder Zaid (53) war. Zaid dementiert das allerdings. Brisant: Kurz vor dem Massaker versuchte jemand, mit einer abgelaufenen Schweizer Kreditkarte Geld vom Genfer Bankkonto abzuheben. Die Annecy-Ermittler glauben, dass Zaid dahinter steckt. Denn er hatte keinen Zugriff auf das Genfer Konto – Saad hingegen schon. 2003 begann Saddam Hussein, 620 Millionen Pfund seines Vermögens ins Ausland zu schaffen. Regimetreue ExilIraker verwalteten das Geld. Auch Kadhim al-Hilli? 1971 verliess er den Irak – angeblich im Streit mit der Baath-Partei. Er könnte aber auch Saddams Vermögensverwalter in London gewesen sein. whk

RER Ö H F -KOP F 129.– S I T H GRAERT VON C IM W FE N , R I S E R U S N U SU IERT I M IT ND Z U UNL EN S / M M FO N I E R S M S ELE I LE T MOB

CH

12

T O NA M / – G RTR A F 29.

S -V NAT - MO

FB.COM/MTVMOBILECH

E

Bei Neuabschluss mit MTV mobile next für 12 Monate statt CHF 548.– ohne Abo. Exkl. Micro-SIM-Karte für CHF 40.–. Änderungen vorbehalten und nur solange Vorrat. Tarifdetails auf mtvmobile.ch

D

HOL DIR JETZT DEIN SONY XPERIA S MIT GRATIS KOPFHÖRER UND MTV MOBILE NEXT FÜR NUR CHF 1.–


LUCA HÄNNI IM MEDIA MARKT LYSSACH & MURI

LUCA HÄNNI IM MEDIA MARKT LYSSACH UND MURI! KoMM AM 31.10.2012 UM 14:00 NACH LYSSACH oDER UM 17:00 NACH MURI UND HoL DIR DEIN AUTogRAMM voM DSDS gEwINNER LUCA HÄNNI. wEITERE INfoS fINDEST DU UNTER www.MEDIAMARKT.CH

Bern, Lyssach, Bernstrasse 35, Tel.: 034/447 41 41, Öffnungszeiten: Mo. - Do. 10.00 - 19.30; Fr. 10.00 - 21.00; Sa. 09.00 - 17.00 Uhr Muri-Gümligen, Feldstr. 30, Tel.: 031/950 56 56, Öffnungszeiten: Mo. - Mi. 10.00 - 19.00; Do. u. Fr. 10.00 - 20.00; Sa. 09.00 - 17.00 Uhr

www.mediamarkt.ch


11

BERN

Montag, 29. Oktober 2012

SCHIFFFAHRT → Seit 2001 hatte der

Auf Angriff Kunden stürmen das 3-Seen-Land.

Bielersee nicht mehr so viele Gäste wie in diesem Jahr. Auch dank ganz viel Show. und Schriftstellers Jean-Jacques Rousseau lanciert.Die Bielersees wurde gemordet, getanzt, ge- Schifffahrtsgesellschaft betreibt strickt und gegessen. Auf dem nicht nur die Schiffe auf dem BieBielersee fährt man schon länger lersee selber, sie ist auch auf der nicht mehr nur Schiff. Da gibt es Aare unterwegs und verantwortKurse mit Theater, mit Tanz, spe- lich für die 3-Seen-Fahrten. ziell für Kinder, Singles oder striUnd besonders die 3-Seenckende Frauen. Das zahlt sich aus: Fahrten haben auch von einer In Kürze darf der Bielersee einen UBS-Aktion profitiert. Die schickte ihre Kunden für 5 Franken einen neuen Rekord vermelden. Gegenüber Blick am Abend be- Tag aufs Schiff. Und bei denen war stätigt Bielersee-Schifffahrtsdirek- der Bielseree «stark» gefragt, wie tor Thomas Erne den Trend: «Schon Stefan Schulthess, Vize-Präsident jetzt vor Saisonende verzeichnen des Verbandes der Schweizer wir über 400 000 Frequenzen. Das Schifffahrtsunternehmen, sagt. war seit 2001 nicht «Die Gäste suchten mehr der Fall.» Die UBS sorgte bewusst Seen mit lanGegenüber dem gen Fahrten.» Vorjahr lege man um für ein Revival Schweizweit habe 12,5 Prozent zu. Und der Expo. man mit 5 bis 10 Prodas, obwohl man zent mehr Kunden geschon 2011 ein Plus von 8 Prozent rechnet, dank der Aktion. «Die efverzeichnete. fektive Zahl liegt am oberen Ende Eine wichtige Rolle in diesem der Erwartungen», sagt Schulthess. Jahr spielte auch das neue Schiff, Das bestätigt auch Bielerseedie «MS Rousseau». Es wurde zu- Chef Erne. Die UBS habe Kunden sammen mit speziellen Events zum zurückgebracht, die «seit der Expo 300. Geburtstag des Philiosophen nicht mehr hier waren.»  roger.baur @ringier.ch

E

Bielersee entert Konkurrenz

Anzeige

SVP nur noch Dritte

YOUR PERSONAL WAY TO FLY

WAHLEN → Ausgerechnet in ihrer geistigen

Heimat ist die SVP nun kleiner als die SP.

S

Fotos: Bielersee.ch, Blick/Peter Gerber, Roger Baur

chüpfen war lange SVP-Hochburg. Von hier aus baute alt Bundesrat Rudolf Minger (18811955) die Partei aus. Doch bei den Wahlen gestern schrumpfte die SVP zur kleinsten Ortspartei. Weil eine regionale Partei aufgelöst wurde, waren 20 Prozent Wählerstimmen neu zu vergeben. Davon hat die SVP am wenigsten profitiert. Mit 27,7 Prozent ist sie hinter der SP (30,6 %) dritte Kraft. Grosse Gewinnerin ist die BDP. Sie legt um über 15 Prozent auf neu 41,6 Prozent zu. Aliki Panayides, Geschäftsführerin der SVP Bern, will das Ergebnis «zuerst mit der Ortspartei analysieren». Heinz Siegenthaler,

Schüpfen Die Ex-Heimat der SVP wählt BDP.

Sowie Berlin, Hamburg oder Wien.

Berner BDP-Präsident, hingegen feiert. «Das zeigt: Wir sind die wahren Erben Mingers. Denn er war ein Staatsmann mit Weitsicht, kein Oppositionspolitiker.» rba

Wunsch-Wahl

Berner wünschen Franziska Teuscher hört zu.

BERN – KÖLN/BONN

AKTION → Eine Sauna im Marzili, ein städtischer Sporttag oder betreute Spielplätze – das wünschen sich Berner von Franziska Teuscher. Die grüne Gemeinderatskandidatin nahm die Wünsche ihrer potenziellen Wähler heute beim Speakers Corner am Postgass-Brunnen entgegen. rba

2 X TÄGLICH

flyskywork.com skywork.com


13

HINTERGRUND

Montag, 29. Oktober 2012 Flower Power Schön, so unbeschwert zu sein wie ein Pferd.

→ EXPERTIN

Brigitte von Rechenberg Dr. Brigitte von Rechenberg arbeitet schon seit 1978 mit Pferden. Die 59-Jährige besitzt selbst acht Arabische Pferde, die sie nach Monty Roberts’ Lehre ausgebildet hat. Auch beruflich hat Brigitte von Rechenberg mit Pferden zu tun: Sie ist Leiterin einer Forschungseinheit und Professorin an der Vetsuisse Fakultät in Zürich.

Fotos: Getty Images (2), ZVG

Gewaltloses

Pferdetraining REITSPORT → Schwierige,

ihren Tieren nach Monty Roberts (siehe Box unten) arbeitet, muss Gewalt im Training also nicht unbedingt physischer Natur zu wünschen übrig. Viele sein: «Gewalt fängt beim Pferde sind im Training Nicht-Verstehen des PferGewalt ausgesetzt. Diese des an», sagt sie. Dadurch wird oftmals unbeabsich- komme es zu einer Überforderung des tigt vom Besitzer bzw. Reiten ist für Tieres. Trainer ausGewalt Pferde Quelle geführt. im Pferdetraider Freude. «Vielen ning hat also Reitern oder nicht unbederen Ausbildnern fallen dingt mit dem Einsatz von viele unsinnige sogenannte Gerten und Sporen zu tun. Hilfen zum Nachteil des ge- «Das Problem fängt beim rittenen Pferdes ein», sagt Reiter an, wie er die HilfsBrigitte von Rechenberg. mittel einsetzt. BeispielsFür die Tierärztin, die mit weise sind im Behinderten-

bockige Pferde müssen nicht sein, sofern man sie richtig versteht. nadine.wozny @ringier.ch

R

eiten ist längst nicht mehr ein Hobby, das sich nur die Reichen leisten können. Laut Forschungsstelle Agroscope waren im Jahr 2007 89 000 Equiden (Pferde, Esel, Maultiere und -esel) registriert. 1,8 Prozent der Bevölkerung gingen in diesem Jahr dem Reitsport nach. Und es werden immer mehr. Jedoch lässt die Haltung und die Ausbildung der Tiere teils

sport die Gerte und Sporen nicht mehr wegzudenken», sagt von Rechenberg. Die Tierärztin verurteilt auch den Einsatz von Pferden im Sport nicht. «Reitsport ist nicht abzulehnen, sofern der Ehrgeiz des Reiters das Wohl des Pferdes nicht verdrängt.» Für Personen, welche behaupten, Reiten generell sei Tierquälerei, hat von Rechenberg kein Verständnis. «Pferde sind so domestiziert, dass die Mensch-TierBeziehung bei ihnen dazugehört. Es ist auch für das Pferd eine Quelle der Freude, sofern der Mensch nicht versagt», so die Tierärztin.

Die Botschaft der Expertin laut also: «Achtet auf die Kommunikation der Pferde.» So hat Brigitte von Rechenberg manche Pferde von Bekannten und Freunden wieder «reitbar» gemacht. Als Beispiel nennt sie den Freiberger Qudi. Der Wallach war von Angst geplagt, konnte nicht mehr geritten werden und hätte zum Metzger gebracht werden sollen. Durch den richtigen Umgang mit dem Tier wurde Qudi zu einem super Reitpferd. Seine neue Besitzerin, die ihn vor dem Tod gerettet hat, kann nun auch wieder mit ihm im Wald ausreiten.» 

Pferdeflüsterer Monty Roberts: Der Mann, der die Pferde versteht «Spätestens nach dem Film «Der Pferdeflüsterer» mit Robert Redford dürfte Monty Roberts auch Nicht-Rösselern ein Begriff sein. Roberts wurde durch seinen speziellen Umgang mit «schwierigen» Pferden bekannt. Er ist der Entwickler der sogenannten «Join up» und «Follow up». Beim «Join up» geht es darum, dem Pferd das Vertrauen zum Menschen zu geben. Schliesslich soll das Pferd den Menschen als Leittier akzeptieren. Das Pferd wird in einem Zirkel, einem sogenannten Round Pen, laufen gelassen. Mit dem Auswer-

fen einer Longe signalisiert der Mensch, dass er mit der Flucht des Tieres einverstanden ist. Wenn sich das Pferd unterwirft, beginnt es, sich das Maul zu schlecken und senkt den Kopf. Der Mensch dreht sich daraufhin ab. Wenn das Pferd den Menschen nun als Leittier akzeptiert, kommt es zu ihm. Beim «Follow up» geht es darum, dass das Tier dem Menschen durch das Round Pen auf Schritt und Tritt folgt. Belohnt wird das Tier durch Pausen und Streicheleinheiten. Laut Tierärztin Brigitte von Rechenberg ist diese Art der Kommunikati-

on auf alle Pferde und jeden Reitstil anwendbar. Diese Beobachtungen und Kommunikation basiere auf «ethologischen, wissenschaftlich nachvollziehbaren Kriterien». Kritiker des «Join up» bemängeln jedoch, dass das Pferd dabei einem enormen psychischen Druck ausgesetzt ist, da es keine andere Möglichkeit hat, als sich dem Menschen zu unterwerfen. Laut von Rechenberg müssen sich die Pferde aber auch in einer Herde dem Leittier unterordnen. Aufgenommen sein in einer Herde bedeute für das Pferd Sicherheit.

Versteht Pferde «Pferdeflüsterer» Monty Roberts.


14

www.blickamabend.ch

Hieribt e schrer d r Lese

Long Beach, Kalifornien «Wartet nur. Das zahl ich ihr heim!»

Andy Vital über eine Dogge, die Halloween als Zebra erdulden muss, via www.facebook.com/blickamabend

 Chonburi, Thailand Ob die Büffel den Vollmond des elften Mondmonats fürchten? Am Vortag müssen sie jeweils gegeneinander antreten. Mit einem Bauern auf dem Buckel. Die Luftsprünge machen sie vermutlich nicht aus Freude.


15

Montag, 29. Oktober 2012

Bilder des Tages

Fotos: AFP (2), AP, EPA

 Marseille, Frankreich Kein Schettino, aber trotzdem Schieflage. Die Fähre «Napoléon Bonaparte» schlug im schweren Herbststurm an der Hafenmole Leck, lief mit Wasser voll und legte sich auf die Steuerbordseite. Die Feuerwehr versucht nun zu verhindern, dass Treibstoff ausläuft.

 Mâcon, Frankreich Die baskische Terrororganisation ETA ist beinahe eliminiert, die letzten Exponenten werden eingesammelt. In der Nähe von Lyon verhaftet die französische Polizei Izaskun Lesaka, die zum verbliebenen innersten Zirkel der Organisation gehört.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Wölbung Mila mit Bauch und Ashton Kutcher.

→ HEUTE FEIERN Winona Ryder 

US-Schauspielerin, wird 41 … Annemarie Warnkross, deutsche Moderatorin, wird 35 … Dieter Nuhr, deutscher Kabarettist, wird 52 … DJ Sammy, spanischer Musikproduzent, wird 43 …

Ein Kind

Smalltalk mit …

für Kunis und Kutcher?

… Lionel Richie (63) Soul-Legende

«Stefanie Heinzmann finde ich entzückend» Lionel Richie, auf Ihrem neuen Album «Tuskegee» singt die Schweizerin Stefanie Heinzmann. Ein entzückendes Mädchen. Sie singt bei der Neuinterpretation von «Dancing On The Ceiling» mit. Ich liebe ihre Stimme! Stefanie ist ein Typ. Ich liebe ausgefallene Menschen. Aber ich würde mir nie ein Tattoo stechen oder ein Piercing machen lassen. Sie sind auch mit einer Quasi-Schweizerin befreundet – Tina Turner. Ich liebe Tina! Sie hat einen wunderbaren Charakter. Unglaublich, wie sie fast drei Stunden in High Heels auf der Bühne rocken kann! Sie meint dazu nur: «Ich trage Absätze, seit ich 12 bin! So brauche ich kein Training.» Die Schuhe seien das Geheimnis ihrer sexy Beine. Sie besuchen Tina o in Zürich. Haben Sie einen Lieblingsort? Ich mag das Restaurant Sonne am See in Küsnacht. Zürich ist ein magischer Ort. Die Menschen sind freundlich und überhaupt nicht kühl, wie das Vorurteil besagt. Ziehen Sie doch auch in die Schweiz ...

Führen Sie mich nicht in Versuchung. Ich würde, wenn ich ausserhalb der USA wohnen müsste, tatsächlich Zürich wählen. Die Schweizer sind kultiviert. Haben Sie Angst vor dem Altern? Ich fürchte mich zu Tode. Ernsthaft: Es geht mir gut. Ich vermisse zwar die Verrücktheit der Jugend. Sobald man Vater wird, überträgt sich diese auf die Kinder. Und schon klingt man wie der eigene Vater. Aber ich bin heute sehr glücklich mit meinem Leben. Bis wann werden Sie auf der Bühne stehen? Solange ich stehen kann. Mein Problem ist, dass ich weder gerne fischen noch jagen gehe. Ich liege auch nicht gerne am Strand, und das Meer mag ich nicht, weil es salzig ist. Ich arbeite lieber im Studio und schreibe neue Songs. Auf die Bühne zu gehen, ist das Sahnehäubchen. Das macht mich glücklich.

Wäre gerne Schweizer Lionel Richie.

Lionel Richie ist am 6. November im Zürcher Hallenstadion zu Gast. Tickets: www.ticketcorner.com

Fotos: Dukas, AP, Getty Images, Reuters, ZVG

kaye.anthon @ringier.ch

Pech Bei Kutcher und Moore klappte es nicht mit Nachwuchs.

Diese Stars ziehen in den Dschungel ENTHÜLLT → Es kreucht und fleucht wieder. Am 11. Januar 2013 ziehen elf Möchtegern-Stars für den RTL-Dauerbrenner «Ich bin ein Star – holt mich hier raus» in den australischen Dschungel. Und schon jetzt stehen die ersten vier Urwald-Fans fest, wie «Bild» weiss. Neben Paradies-Vogel Olivia Jones (42) werden in rund drei Monaten auch Ex-«Germany’s Next Topmodel»-Kandidatin Fiona Erdmann (24), das ehemalige «Deutschland sucht den Superstar»-Sternchen Juliette Schoppmann (32) und die Mutter von Reality-Star Daniela Katzenberger (24), Iris Katzenberger (45), ihre Koffer für die siebte Staffel der Reality-Show packen. Auch die Moderatoren der Show sind seit letzter Woche bekannt: Nach dem plötzlichen Tod von Dirk Bach (†51) vor rund vier Wochen wird Daniel Hartwich (34) an der Seite von Sonja Zietlow (44) durch die UrwaldSendung führen. jut

Koffer packen Olivia Jones alias Oliver Knödel zieht ins Camp.


17

Montag, 29. Oktober 2012

TURBO-BABY? → Das wäre aber schnell gegangen:

Ashton Kutchers Freundin Mila zeigt Bäuchlein. esther.juers @ringier.ch

Z

uerst wollten sie nicht sagen, dass sie überhaupt ein Paar sind. Dann gabs ein paar zarte Berührungen in der Öffentlichkeit. Mittlerweile laufen Mila Kunis (29) und Ashton Kutcher (34) im PartnerLook herum – und jetzt haben die «Black Swan»-Darstellerin und der «Two And A Half Men»-Star ihre Beziehung offenbar auf ein neues Level gehoben. Denn am Wochenende stolzierte Kunis mit rundem Bäuchlein und kühlem Getränk durch die Strassen von Los Angeles. Hat die Schauspielerin kulinarisch über die Stränge geschlagen oder werden Kunis und Kutcher bald Eltern? Dazu passen würde Kunis’ Kommentar über die Familienplanung, den sie kürzlich im Interview imUSMagazin «Glamour» abgegeben hat. «Ich will eine eigene Familie gründen», so Kunis. «Für mich ist es wichtiger, in einen Menschen verliebt zu sein und ein Baby zu haben, als an einem neuen Film

zu arbeiten.» Dieser eine Adoption in Betracht Wunsch scheint nun in Er- gezogen haben, nachdem es auf natürlichem Wege füllung zu gehen. Und Kutcher? Der dürf- nicht geklappt hatte. Für Moore dürfte diete bei freudigen Baby-News ebenfalls auf Wolke sieben se Neuigkeit ein Schlag schweben. Denn schon ins Gesicht sein. Gerade während der siebenjähri- erst schien es, als hätte sie gen Ehe mit Demi Moore nach einer erfolgreich be(49) machte der Schau- endeten Entziehungskur spieler kein ihr Leben Geheimnis wieder in den «Ich will eine daraus, wie Griff bekomsehr er sich ei- eigene Familie men. «Für genen Nach- gründen.» Demi ist die wuchs ganze Sache wünscht. Moore und Kut- extrem schmerzhaft», weiss eine enge cher sollen Anzeige sogar Freundin. 

DEINE ENTSCHEIDUNG. DEIN GESCHMACK.

LIMITED EDITION

Unverbindliche Empfehlung für Detailpreis. Solange der Vorrat reicht.

→ PEOPLE

NEWS

Moss haderte mit Körper LONDON → Ihr Körper ist ihr Kapital. Topmodel Kate Moss (38) hat jetzt aber verraten, dass sie mit ihrem Aussehen früher auf Kriegsfuss stand. «Ich hasste meine Brüste. Mehr als alles andere auf der Welt», verrät sie in ihrem Buch «Kate: Das Kate Moss Buch». «Ich habe alles dafür getan, sie nicht zeigen zu müssen.»

Camilla macht Kur LONDON → Herzogin Camilla (65) macht Ferien. Ohne ihren Ehemann Prinz Charles (63). Sie zieht sich eine Woche lang in ein indisches Alternativmedizin-Resort zurück, macht laut der Zeitung «The Hindu» in Bangalore Yoga, Schlamm- und Wasserkuren. Ihre Tochter aus der Ehe mit Andrew Parker Bowles, Laura (34), ging mit ihr auf Reisen.

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.

Söhne Mannheims kommen START → Der

erste Topact am Energy Stars For Free ist jetzt bekannt.

A

m 23. November bebt das Zürcher Hallenstadion. Denn dann findet wieder Energy Stars For Free statt. Wer dieses Jahr die Bühne rockt? Heute hat Radio Energy die erste Katze aus dem Sack gelassen – und einen Topact angekündigt. Die Söhne Mannheims kommen in die

Limmatstadt! Seit 15 Jahren gibts die Gruppe um ihr berühmtestes Mitglied, Xavier Naidoo. Heute, sechs Alben später, hat sich die bunte Band mit Lokalkolorit zu einer der populärsten Formationen im deutschsprachigen Raum entwickelt. Energy Stars For Free findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. 13 000 Zuschauer können live mit dabei sein. Tickets für den Mega-Event kann man nicht kaufen. Nur gewinnen. Blick am Abend verlost fünf mal zwei Tickets (siehe Kasten). Viel Glück!

→ VERLOSUNG

5x2 Tickets zu gewinnen

Sie können dabei sein, wenn Sie wissen, wer zu den Söhnen MannSMS mit heims gehört: ENERGY A/B A) Sasha oder und E-Mail B) Xavier Naidoo. Senden an 920 Sie ein SMS (1.50 Fr./ mit Name, SMS) E-Mail-Adresse und Keyword ENERGY und Antwort A oder B an die Nummer 920 (1.50 Fr./SMS). Per WAP: http://m.vpch.ch/ BAA51236 (gratis übers Handynetz). TeilnahmeTreten in Zürich auf Die Söhne schluss: Heute, 29. OktoMannheims. ber, 23.59 Uhr.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch INTIM → Melanie Winiger ist

Verliebt Melanie Winiger und ihr neuer Freund Magnus Berger.

vergeben. Wie ihr SchwedenFreund lebt – und was er liebt. gelüftet. Die Macher der Seite zeigen, wo Magnus elanie Winiger (33) wohnt und arbeitet. Melanies Schwarm öffist im Hoch. Im Sommer siedelte die Schauspie- net die Tür zu seinem Vinlerin nach New York über, tage-Appartement, zeigt um ihrer Karriere neuen sich im pinkfarbenen BadeSchwung zu verleihen. mantel, holt seine Gitarre Jetzt bekommt auch ihr Lie- hervor und lässt sich am weissen Holztisch bei der besleben wieder Auftrieb. Der Neue Arbeit zum Magazin aban Melanies Er hat Winiger, Seite: Maglichten. nus Berger doch er will Im von (39) aus «mehr». Hand ausgefüllten KurzSchweden. Er lebt seit 15 Jahren in New interview gibt der blonde York, war früher Musiker Schwede noch mehr von und Model, gründete sich preis. Das Verrücktes2008 eine Kreativ-Agen- te, was er in Chinatown ertur und rief «The Last Ma- lebte? «Tote Tiere auf der Strasse.» gazine» ins Leben. Sein Lieblingsbuch ist Doch wie tickt der Skandinavier, der Melanies «At Speed», sein Vorbild Herz erobern konnte? Auf in Sachen Stil Hardrocker der Website «theselby. David Lee Roth. Für Berger com», wo kreative Persön- ist auch klar, was er noch lichkeiten vorgestellt wer- erreichen möchte: den, wird das Geheimnis «Mehr!!!»  benedikt.lachenmeier @ringier.ch

Melanies Neuer

will «Mehr!!!» Schriftprobe Magnus malt auch gerne.

Hereinspaziert Magnus Berger in seiner Wohnung.

Anzeige

twins of evil tour 2012

ROB

MARILYN

ZOMBIE MANSON &

PLUS SPECIAL GUEST

Dienstag, 11. Dezember 2012 St. Jakobshalle Basel doors: 18:00 show: 19:00 www.starclick.ch

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Fotos: Dukas, www.theselby.com

M


SonntagsBlick Carvingplausch Silvaplana. Sport, Spass und Geselligkeit. Geniessen Sie unvergessliche Tage im Oberengadin mit zahlreichen und schwungvollen Abfahrten. Ein perfekter Start in die Wintersaison!

Auf das alles können Sie sich freuen: • 3 Übernachtungen inkl. Halbpension • 3-Tages-Skipass Bergbahnen Engadin St. Moritz • 3 Tage Carving-Unterricht durch Schweizer Skischule Corvatsch • Gratisbenützung der öffentlichen Verkehrsmittel im ganzen Oberengadin • Begrüssungsapéro und Willkommensgeschenk • Gratisbenützung der Testski Stöckli, Salomon und Atomic in den Skigebieten Corvatsch und Corviglia • Gratis Materialtest und –infos von Stöckli, Salomon, Atomic • Technischer Support durch den Skiservice Corvatsch • Fondueplausch in der Mittelstation Corvatsch mit Nachtabfahrt • Gratis Punschausschank in der Mittelstation Corvatsch

Kursdaten: Kurs 1 : Kurs 2: Kurs 3: Kurs 4: Kurs 5:

29. November bis 02. Dezember 2012 02. Dezember bis 05. Dezember 2012 05. Dezember bis 08. Dezember 2012 09. Dezember bis 1 2. Dezember 2012 1 2. Dezember bis 1 5. Dezember 2012

Dani Mahrer

3 Tage ab nur Fr. 629.– Conny Kissling

Jetzt online buchen auf:

www.blick-sporterlebnis.ch


20 → SPORT

NEWS

SPORT

www.blickamabend.ch

Schimpe Schiri Spieler «Affe»? SKANDAL → Zwei Platzverweise, ein Abseits-Tor

und Rassismus-Vorwürfe gegen den Schiri. Das Spitzenspiel ManU – Chelsea erhitzt die Gemüter.

EISHOCKEY → Travis Roche fällt mit einem Bruch des Mittelhandknochens der linken Hand mehrere Wochen aus. Der Verteidiger des SCB erlitt die Verletzung am Freitag gegen Kloten.

Strellers Nase gebrochen FUSSBALL → FCB-Star Marco Streller hat sich gestern gegen den FCZ das Nasenbein gebrochen. Er wird am Samstag gegen YB mit einer Maske auflaufen.

simon.haering @ringier.ch

M

anchester United fügte Chelsea die erste Saisonniederlage in der Premier League zu (2:3). So viel zum Sportlichen. Denn nach dem Spiel legten die «Blues» einen Protest gegen die Wertung des Spiels ein. «Wegen unangemessener Sprache des Schiedsrichters gegenüber zwei unserer Spieler», wie ein Klubsprecher in der «Sun» zitiert wird. Heftige Anschuldigungen gegen Mark Clattenburg. Der 37-jährige FifaReferee soll den dunkelhäutigen Chelsea-Spieler John Obi Mikel (25) als

Kämpfen um den WM-Titel Fernando Alonso (l.) und Sebastian Vettel.

«Affen» bezeichnet haben. das war keine Schwalbe», Beim zweiten betroffenen schimpfte Chelsea-Trainer Spieler soll es sich um Juan Roberto Di Matteo (42), Mata (25) handeln. Ein un- der nach dem Schlusspfiff glückliches Händchen hat- auch noch mit ManU-Traite der Pfeifen-Mann auch nerlegende Alex Fergubeim 3:2-Siegtreffer durch son (71) aneinandergeJavier Hernandez (75.). riet. «Es ist eine Schande, Der Joker stand knapp im dass ein solches Spiel auf diese Art entAbseits. schieden Sechs Mi- «Der Schiri wird.» nuten zuvor Pikant: zeigte Clat- wird die Fehler tenburg Chel- einsehen.» Die Spieler sea-Stürmer beider Teams Fernando Torres (28) we- trugen beim Aufwärmen gen einer Schwalbe Gelb- Leibchen des Anti-RassisRot – Platzverweis. In der mus-Programms «Kick It 63. Minute war schon Out» und in ganz Europa Teamkollege Ivanovic (28) ging die Aktion FARE (Footvom Platz geflogen. «Ein ball Against Racism in EuWitz. Er wurde klar gefoult, rope) über die Bühne. 

Ligety und die Steinzeit-Ski PLAUDERI → Vor der Saison motzte Ted Ligety über

die neuen Ski. Jetzt fährt er alle in Grund und Boden.

D

ie FIS dreht die Uhren um Jahrzehnte zurück. Ich wäre nicht überrascht, wenn Tomba und von Grünigen ein Comeback geben würden», lästerte US-Skistar und Weltmeister Ted Ligety, seit bekannt wurde, dass die Ski auf diese Saison hin markant verändert werden (an-

Ferrari-Alonso gibt jetzt mit Sprüchen Gas FORMEL 1 → Die heisse WM 2012 ist drei Runden vor Schluss auch zur grossen Redeschlacht geworden. Vor allem Alonso gibt verbal Vollgas – was Indien-Sieger Vettel (noch) kalt lässt. «Ich ziehe mit Red Bull mein Ding durch. Da können uns auch keine gestreuten Gerüchte über einen Wechsel zu Ferrari stören», sagte Vettel nach seinem 26. GP-Sieg, dem vierten in Serie. Er führt vor den letzten drei Rennen in Abu Dhabi, Austin und São Paulo mit 240 zu 227 Punkten. Doch Alonso sagt klar: «Ich werde Weltmeister. Hier in Indien hatte Webber Probleme mit dem Kers, am nächsten Sonntag erwischt es vielleicht Vettel. Ich hatte ja schon meine zwei Startcrashes.» Ein weiteres Cockpit 2013 ist seit heute besetzt: Räikkönen wird auch nächstes Jahr im Lotus sitzen. rb

Rassist? Premier-LeagueRef Mark Clattenburg.

derer Radius, weniger Taillierung). Der 28-Jährige polterte auch: «Mit diesen Ski fallen wir zurück in die Steinzeit, in die Ära Ingemar Stenmark.»

Doch der US-Crack hat entweder nur geblufft und eine PR-Show abgezogen, oder er hat sich so gut wie kein anderer mit den neuen

Latten abgefunden. Ligety strafte sich gestern in Sölden beim Weltcup-Start selber Lügen und deklassierte die Konkurrenz mit 2,75 Sekunden Vorsprung. So klar wurde seit 36 Jahren kein Riesenslalom mehr gewonnen (Hemmi mit 2,87 Sek.). Die Ski haben die Feuertaufe offenbar bestanden. mwp/sl Ted Ligety Dominierte den Ski-Start in Sölden.

Fotos: Reuters, (2), Keystone (2), ZVG

Roche schon wieder out


21

Montag, 29. Oktober 2012

«Hoffe auf Reisli nach Rio» SPORTTALK → Ex-Nati-Coach Köbi Kuhn (69) über

Hitzfeld, das Zürcher Stadion und die WM 2014. Wie intensiv verfolgen Sie den Fussball noch?

Noch immer gehe ich an jedes Spiel des FC Zürich und der Nati. Auch bei GC bin ich oft im Stadion. Im Ausland besuche ich keine Spiele mehr. Es sei denn, die Schweizer Nati qualifiziert sich für Brasilien 2014. Dann hoffe ich auf ein schönes Reisli nach Rio.

Freude macht auch die Nati. Haben Sie einen Tipp an Ottmar Hitzfeld?

Es braucht keine Änderungen. Hoffentlich belässt er alles beim Alten. Die Schweiz soll weiter gewin-

nen. Es wäre fantastisch, wenn wir uns für Brasilien qualifizieren würden. Der fantastische Start war enorm wichtig. nw Den Blick-Sporttalk mit Köbi Kuhn gibt es jetzt im Video auf Blick.ch

Vermissen Sie es, nicht mehr Trainer zu sein?

Nein, überhaupt nicht. Zum Glück habe ich keine schlaflosen Nächte mehr, wenn der FCZ verliert. Ihr FCZ spielt wohl bald in einem neuen Stadion.

Ich hätte mir lieber ein grösseres Stadion gewünscht. Aber weil Zürich keine Fussball-Stadt ist, reichen 19 000 Plätze offenbar. Aber ich freue mich.

Zu Gast im Sporttalk Köbi Kuhn.

Anzeige

Jetzt am Kiosk

IZ.

CHWE S R H E M . S R MEHR STA


Alles über Nutzfahrzeuge. Alles über Neuheiten am Nutzfahrzeug-Markt finden Sie im Extra vom Blick.

Gratis im Blick! Nutzfahrzeug-Extra am 3. November 2012

Der Blick der Schweiz.


23

Montag, 29. Oktober 2012

KISSEN DES TAGES

Life 1

Was gibt es Besseres als einen warmen Inuit zum Kuscheln, wenn es draussen so kalt ist! Die Kissen sind eine witzige Hommage an den Winter und passen so gut in die Stadtwohnung wie ins Chalet. ab 119Fr. bei PacificoHome.ch

Kitsch-Klunker

Sie sind das Must-have der Saison und werden tagsüber im Büro wie auch nachts an der Party getragen: Grosse Ketten verleihen jetzt jedem Outfit das gewisse Etwas. ana.maria.haldimann @ringier.ch

2

C

3

It-Piece am It-Girl Model Olivia Palermo kombiniert die goldene Kette zum schwarzen Lederkleid.

4

lutchbag und High Heels müssen sich in Acht nehmen, denn die Konkurrenz lässt sich sehen. Gesichtet wurden die Ketten und Klunker beispielsweise auf den Laufstegen bei Christian Dior, Etro und Dolce&Gabbana. Es scheint, dass das wichtigste Mode-Accessoire der Saison um den Hals getragen wird. Egal, zu welchem Outfit, ob zu Jeans und Shirt oder auch zum eleganten Cocktailkleid – die Ketten sind diese Saison das Modestatement schlechthin. Vorbei sind die Zeiten, in denen man auf grosse Steine verzichten musste. Während das echte Smaragd-Collier unerschwinglich bleibt, ist der royale Prunk als Modeschmuck nun für knappe 60 Franken erhältlich.  Art Deco Zur nudefarbenen Seidenbluse: Kette von Mango für 66.95 Fr.

1

Royal Im Kontrast zum grauen Sweatshirt: Kette von Zara für 59.90 Fr.

2

Modern Zum bedruckten Shirt: Kette von Manor für 49.90 Fr.

3

Fotos: AFP, ZVG

5

Tierisch Zum kleinen Schwarzen: Kette von Marc by Marc Jacobs bei mytheresa.com für circa 297 Fr.

4

Neonfarben Zum Jeanshemd: Kette von H&M für 19.90 Fr.

5


24

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Die Masche mit der W KUSCHELIG → Das Wochenende

brachte den ersten Schnee. Höchste Zeit, die warmen WollAccessoires hervorzunehmen. Auch für zu Hause. Lichterloh Lampe mit Schal. _ Hängelampe. _ buubok bei etsy. com, ca. 70 Franken.

Trendy iPhone-Hülle mit Strickoptik. Depot ca. 7 Franken.

Romantisch Das Windlicht sieht aus wie Wolle, ist aber aus Keramik. Globus, 8.90 Franken.

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Für die britische Times ist sie «Die Bibel der Inneneinrichtung» – die Andrew Martin Interior Design Review. Der 500 Seiten gewaltige Bildband stellt die Arbeit von rund 100 Designern vor und zeigt auf mehr als 1000 Fotografien die unterschiedlichsten Einrichtungsstile aus aller Welt. Vom klaren Look Skandinaviens über klassisch amerikanisches Design bis zum Glamourlook Asiens. Dabei beschränken sich die Porträts nicht nur auf Häuser und Wohnungen, sondern stellen auch Privatjets, Hotel und Superjachten vor. Die «Interior Design Review Vol.16» von Andrew Martin ist im Verlag teNeues erschienen. Bis jetzt erst auf englisch.

fabienne.fryba @ringier.ch

S

trick ist chic. Und nicht nur als Pulli oder Jacke, sondern auch als Accessoire im Wohnbereich. Lampen, Stühle und Kerzen hüllen sich in die modischen Maschen. Dabei gibt es echten Wollstrick, wie er beispielsweise die Hängelampe links umgarnt, und «Trompel’oeil»-Maschen, die als Muster eingeprägt wurden. Feiner Strick oder Zopfmuster wirken romantisch, während sich grobe Maschen auch in einer puristischen Einrichtung gut machen. So oder so sorgen die Strick-Accessoires für eine kuschelige Wohnatmosphäre. Noch schöner als gekaufte Stücke sind selbstgemachte. Für alle, die noch wissen, wie man mit den «Lismer»-Nadeln hantiert, wäre nun die richtige Gelegenheit, wieder mal etwas zu stricken. Und für alle, die sich nicht mehr an den «Handsgi»-Unterricht erinnern, hier eine kleine Stütze: «Inestäche, umeschla, durezieh und abela». 

Cool Die neue Masche für zu Hause ist Gemütlichkeit.

Ein Zuhause für Könige, Abenteurer oder Mi Einzigartig Dieses Bild zeigt eine von 13 individuell eingerichteten Suiten des May Fair Hotels in London. Der Designer Michael Attenborough hat dem Hotel damit zu einigen Auszeichnungen verholfen.

1

Königlich Die vergoldeten Stuckaturen verleihen dem Raum ein royales Flair – hier hätte auch der Sonnenkönig gerne übernachtet.

2

Akzent Die fuchsiafarbene Wandverkleidung und Bettwäsche lässt das viele Gold leuchten und verleiht ihm gleichzeitig die nötige Frische.

3

3

5

6

1

2

4


25

Montag, 29. Oktober 2012

oll-Einrichtung

→ WOHN-NEWS

Aussergewöhnlich DEKORATIV → Die junge Interior Designerin Dasha bringt aussergewöhnliche Designs und Wohnideen ab dem 6. November in ihren Showroom im Zürcher Seefeld. Dasha Interior Design, Höschgasse 83, 8008 Zürich.

Gestrickt

Tapeziert Strick für die Wand. tischwerk.de, ca. 60 Franken.

WARM → Klare Formen, funktionale Details und Modernität so lässt sich die Hooded Plaids Kollektion von Agnès Bernet beschreiben. Die grobgestrickten Baumwollund SchurwollePlaids sind 100% Swiss Made und werden im Emmental Produziert.

agnesbernet.com, ab 650 Fr.

Rustikal Wachskerze mit Edelweiss. Globus, 14.90 Franken.

→ GUT ZU

WISSEN

Bodenständig Grob gestricktes Bodenkissen. Interio, 59.90 Franken.

Wild Glas und Metall lassen den Raum kühl wirken, die Zebrafelle sind der richtige Bruch um ihn trotzdem gemütlich wirken zu lassen und laden erst noch zum Träumen von fremden Länder und grossen Abenteuern ein.

4

Bunt Das Bild links greift die Farben der Kissen auf und sorgt in dem schwarzweissen Ambiente für Wärme.

5

Bäumig Passend zu den Zebras, verstärkt der Ast die Wildlife-Atmosphäre. Zusätzlich verleiht er dem Raum einen rustikalen und natürlichen Touch.

6

Plätzchen gesucht Ein ganz und gar unsportlicher Fussball Raucher habens schwer, wurde doch gerade erst bekannt, dass sie schon wieder mehr für ihre Glimmstängel bezahlen müssen. Als kleine Trost verschenken wir heute diesen Zigaretten-Spender. Er stammt aus der Zeit, als Rauchen noch chic war. So stand der Ball bestimmt in der Hausbar, neben hartem Alkohol und einem Sodaspender. Kurz am Griff oben gezogen, öffnet sich der Deckel — und Simsalabim! — tauchen auch die Zigaret-

ten auf. Natürlich macht sich der Fussball als Dekostück auch in einer NichtraucherWohnung gut. Haben Sie Interesse? Dann schreiben Sie ein Mail an: magazin@blickamabend.ch

Fotos: Picture Press, Inge Jurt, ZVG

nimalisten

Die Kunst des Strickens Wer Stricken als bieder bezeichet, wird spätestens von Bauke Knotterus eines Besseren belehrt. Ursprünglich hatte der Niedeländer seine grossen Strickmatten und Knoten (Bild oben) als industrielle Designs konzipiert und nicht als Wohnaccessoires. Doch dann kam Bauke Knotterus auf die Idee, dass sich die verknoteten Schaumstoffschlangen auch als Sitzmöbel, Teppiche oder Deko-Objekte gut machen würden. www.baukeknottnerus.nl


26

DVD / GAMES

www.blickamabend.ch Abwechslung total «Forza Horizon».

→ SHORT-

CUTS

Kampf gegen Terroristen Der Shooter «Medal of Honor – Warfighter» führt den Spieler an Schauplätze wie die Philippinen oder Somalia. Viele Protagonisten feiern dabei eine Rückkehr. Speziell ist der MehrspielerModus, bei dem man mit Spezialeinheiten aus zehn Ländern, da- «MoH – Warfighter», für runter der PC, PS3, X360, britische SAS ab 18, ab 65 Franken oder das deutsche KSK, antritt.

Wilder Ritt in Colorado

TEMPOREICH → Action statt Simulation:

«Forza Horizon», für Xbox 360, ab 12 Jahren, 75 Franken.

Die «Forza»-Reihe befährt mit «Horizon» neue Wege.

B

isher waren die «Forza»-Spiele eher trockene Simulationen des Autorennsports. Mit «Horizon» ist nun alles anders. Über 150 Strassen im US-Bundesstaat Colorado laden zu heissen Stossstangenduellen und wilden Drifts ein. Beim titelgebenden Musik- und Autofestival Horizon gilt es, in verschiedenen Rennen Punkte zu erreichen, um damit neue

→ TOP 3 GAMES

1

Veranstaltungen freizuschalten. Neben normalen Runden- oder Punkt-zuPunkt-Wettfahrten stehen auch etwas speziellere Events auf dem Programm. So muss man auch mal gegen ein Flugzeug oder einen Heissluftballon antreten. Wer es zwielichtig mag, kann bei illegalen Rennen durch den normalen Verkehr antreten. Bei jeder Veranstaltung gibt es ein Preisgeld, das sich in neue Boliden investieren lässt. Mit dabei sind

Fotografieren von Autos, nachdem man es ohne Kratzer zu einem speziellen Ort gebracht hat. Die riesige Abwechslung ist der grösste Pluspunkt von «Forza Horizon». Kommt dazu, dass mit den vielen optionalen Fahrhilfen bei der Gangschaltung oder der Traktionskontrolle sowohl Amateure wie auch Profis zum Zug kommen. Zuletzt überzeugt auch die detailreiche Grafik, welche die Rennen toll in Szene setzt.

Unglücklich Verliebte, verstrahlte Geister und Nazis

«Eine wen iig, dr Dällebach Kari» fokussiert auf die Jugendzeit des Berner Stadtoriginals. Oscarpreisträger Xavier Koller («Reise der Hoffnung») erzählt die tragische Geschichte, in der Coiffeur Dällebach gegen die Eltern seiner «Eine wen iig, grossen Liebe andr Dällebach Kari» Ascot kämpfen muss. Viel Elite Home Kitsch, wenig Kante. Entertainment Bewertung:    

ronny.nenninger@ringier.ch

alle namhaften Marken. Allerdings ist die Auswahl mit knapp 100 Fahrzeugen wesentlich dünner ausgefallen als in anderen «Forza»-Spielen. So ganz nebenbei gilt es in einer Rangliste mit 250 Rängen aufzusteigen. Dies geschieht, indem man spektakuläre Drifts, Burnouts oder Überholmanöver mit seiner Karre vollführt. Weitere Missionen beinhalten das Auslösen von Radarkästen bei hohem Tempo oder das

In «Professor Layton und die Maske des Wunders» bekommen es Professor Layton und sein Begleiter Luke mit einem Bösewicht zu tun, der dunkle Magie praktiziert. Um ihm das Handwerk zu legen, müssen sie 150 knifflige Rätsel lösen. Zudem lässt sich für ein «Layton – Jahr lang Maske des täglich ein Wunders», neues Puzzle für 3DS, ab 7, fürs Spiel her- 59 Franken unterladen.

2

«Chernobyl Diaries» stammt aus der Feder von Orel Peli («Paranormal Activity»). Wenig verwunderlich, dass das Horrormärchen mit einer Menge Schocks aufwartet. Junge Touristen besuchen eine verwahrloste Stadt nahe «ChernoTschernobyl, die unbebyl Diaries» Warner wohnt scheint. Doch der Home Schein trügt. Schaurig. Video Bewertung:    

3

«Iron Sky» entführt den Zuschauer hinter den Mond. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs verschanzen sich dort Nazis in einer Raumstation, welche die Erde einnehmen wollen. Weil dem Trupp aber die nötige Energie fehlt, «Iron Sky» kidnappen sie einen Splendid US-Astronauten. Trashige Sci-Fi-Komödie. Bewertung:    

Fotos: ZVG

martin.steiner @ringier.ch

Über 500 Rätsel


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

27

TV AB 16 UHR

Montag, 29. Oktober 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16.55 myZambo 17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.15 Weniger ist mehr 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau

15.50 Grey’s Anatomy 16.40 Emergency Room – Die Notaufnahme 17.30 Chuck. Chuck gegen den Hengst 18.20 Desperate Housewives. Das Geständnis/Versteckspiele

16.10 Verrückt nach Meer 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Grossstadtrevier 19.45 Wissen vor 8 – Zukunft 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 1 gegen 100 Quizshow mit Susanne Kunz 21.05 Puls vor Ort 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Eco Ökonomen fordern die Abschaffung der Unternehmenssteuer u. a. 22.55 Schawinski 23.30 Tagesschau Nacht 23.45 Borgen – Gefährliche Seilschaften D Einsatz in Afghanistan 0.50 Ein russischer Sommer D Drama (D/RUS 2009)

20.00 Grey’s Anatomy D Carpe Diem 20.50 Dr. House D Trug und Schluss 21.40 Dani Santino – Spiel des Lebens D Poker Face 22.25 Sportlounge 23.15 Two and a Half Men D Das böse Lachen 23.45 Focus 0.20 Grey’s Anatomy (W) Carpe Diem 1.05 Dr. House D (W) Trug und Schluss

20.00 Tagesschau 20.15 Wildes Deutschland Der Main 21.00 Hart aber fair Die Nebenverdiener – wie viel Geld verträgt die Politik? 22.15 Tagesthemen/Wetter 22.45 Die Jagd nach Land Das globale Geschäft mit fruchtbarem Boden 23.30 Geheimnisvolle Orte Sperrgebiet Air Base 0.15 Nachtmagazin 0.35 Tatort: Ein neues Leben Krimi (D 2012)

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute – in Europa 16.10 Die Rettungsflieger 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko 5113 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Wiso

16.20 ZiB Flash 16.25 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute Österreich 17.30 Heute leben 18.30 Heute konkret 18.51 Heute Infos & Tipps 19.00 Heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Das unsichtbare Mädchen Thriller (D 2012) mit Elmar Wepper, Ronald Zehrfeld, Ulrich Noethen 22.00 Heute-Journal/ Wetter 22.30 Das Zeichen des Mörders C Krimi (S 2005) von Eric Donell mit Andreas Wilson, Björn Granath, Julia Dufvenius 0.05 Heute Nacht 0.20 Die Reisen des Windes Drama (D/CO 2009)

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 Der Cop und der Snob B Adel vernichtet 21.05 Grey’s Anatomy B Ein Schritt zu weit 21.45 ZiB Flash 21.55 Dr. House B Henry und die Frauen 22.45 The Big C B 23.15 Cougar Town B 23.35 Hot In Cleveland 0.00 ZiB 24 0.20 Dirty Sexy Money B Die Uhr/Der Nussknacker 1.45 Dr. House (W) B

20.05 Seitenblicke 20.15 Die Millionenshow B Gäste: Anna Ircher, Ilse Fraiss, Miroslav Grimm u. a. 21.10 Thema B Geschäftsreise in den Tod/ Jung, gesund – Schlaganfall 22.00 ZiB 2 B 22.30 Kulturmontag B Mit 50 Jahre Viennale 23.45 Gottes Werk und Teufels Beitrag Drama (USA 1999) von Lasse Hallström mit Tobey Maguire 1.40 Kulturmontag (W) B

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Familien-Fälle 17.00 Pures Leben 17.30 Die Holiday-Checker 18.00 Nachbar gegen Nachbar 18.30 K11 19.00 Menu Surprise. Mit Beat Caduff 19.30 K11

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Die Schulermittler 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

14.45 Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (W). Abenteuer (USA 2008) 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Gott gegen Lisa Simpson u. a. 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Der Cop und der Snob Adel vernichtet 21.15 Der letzte Bulle Ein echter Held 22.15 Planetopia Wissensmagazin 23.00 Plan G 23.30 Der Cop und der Snop (W) Adel vernichtet 0.30 Forbidden TV Erotik-Clips 1.25 Online – Meine Tochter in Gefahr Thriller (D 2012)

20.15 Wer wird Millionär? Mit Günther Jauch 21.15 Bauer sucht Frau Mit Inka Bause 22.15 Extra – Das Magazin Mit Birgit Schrowange 23.30 30 Minuten Deutschland Die Hoteltester – verwanzt und aufgedeckt 0.00 Nachtjournal/ Wetter 0.30 10 vor 11 0.55 Extra – Das Magazin (W) Mit Birgit Schrowange 2.05 Bauer sucht Frau (W) 3.00 Nachtjournal (W)

20.15 Die Simpsons Spider-Killer-Avatar-Man 20.45 Die Simpsons Blut und Spiele/ B.I.: Bartificial Intelligence/ Krieg der Welten 22.15 Switch reloaded Mit Bernhard Hoëcker u. a. 22.45 Old Ass Bastards 23.15 TV total Gäste: Olaf Schubert, Cro 0.15 Stromberg Herr Nehring/ Die Abrechnung 1.25 We Love in Concert

→ KABEL 1

→ VOX

→ ARTE

15.45 Cold Case. Rock’n’Roll 16.45 Navy CIS. Auf der Flucht 17.40 News 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Toto & Harry 19.30 Achtung Kontrolle 20.15 Der Manchurian Kandidat. Thriller (USA 2004) mit Denzel Washington, Meryl Streep, Liev Schreiber 22.50 John F. Kennedy – Tatort Dallas. Thriller (F/USA 1991) 2.01 Late News 2.05 Beyond JFK: The Question of Conspiracy

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 17.00 Mieten, Kaufen, Wohnen18.15 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 CSI: NY. Der Richter und sein Henker 21.15 Leverage. Die Schoko-Falle 22.05 Burn Notice. Schwertkampf 22.55 Life C. 10 Kisten 23.55 Nachrichten 0.15 CSI: NY (W) 1.15 Leverage (W). Die SchokoFalle 1.55 Burn Notice (W). Schwertkampf 2.40 Life (W) C. 10 Kisten 3.20 The Closer. Auf der Flucht

16.30 X:enius (W) 16.55 Die Sammlung 17.10 Nächster Halt – Rom (1/5) 17.35 Unterwegs im Süden Afrikas (1/5) 18.20 Silex and the City 18.25 Australiens Nationalparks (1/5) (W) 19.10 Journal 19.30 Die Donau (1/2) 20.15 Die Unbestechlichen. Drama (USA 1976) 22.20 Unsere feindlichen Nachbarn. Komödie (USA 1995) von Michael Moore mit John Candy 23.50 Material 2.35 Metropolis (W) 3.30 28 Minuten

Nicht verpassen

20.15 Uhr auf Kabel1 Ein Golfkriegsveteran (Denzel Washington) wird von Träumen und Ahnungen geplagt. Er kommt zur Überzeugung, dass einer seiner ehemaligen Soldaten durch Gehirnwäsche zum «Sleeper» wurde, der auf ein Signal für ein Attentat wartet. – Remake eines Politthrillers voll Kalter-Krieg-Paranoia.

→ Diese verfluchten Stunden am Abend 20.15 Uhr auf 3sat «Die ist gut gebaut, die füttern wir uns wieder zurecht», sagt ein SS-Kommandant, nachdem Maria W. aus der Baracke getreten ist. Sie ist eine von mehr als 200 Frauen, die ausgesucht wurden, Zwangsarbeit als Prostituierte zu leisten.

→ Unsere feindlichen Nachbarn 22.20 Uhr auf Arte Nach dem Zerfall der Sowjetunion beschäftigen sich die US-Amerikaner wieder mit den eigenen Problemen. Schnell ist klar: Ein neuer Gegner muss her. So wird Kanada nach einem lächerlichen Vorfall zum Feind erklärt – Polit-Komödie.

Impressum

→ 3SAT

→ 3+

→ 4+

16.35 Meine wilden Töchter 17.35 How I Met Your Mother 18.30 How I Met Your Mother 20.15 The Mentalist. Keine Lust auf Shakespeare 21.10 Navy CIS. Schachmatt 22.05 CSI – New York. Schamlos 23.00 CSI – Las Vegas. Ray 23.55 The Mentalist (W) 0.40 Navy CIS (W)

16.30 CSI – New York (W) 17.15 CSI – Las Vegas (W) 18.00 CSI – New York 19.30 CSI – Las Vegas 20.15 The Walking Dead. Zukunft im Rückspiegel/ Blutsbande 22.05 The Walking Dead. Die letzte Kugel/Die Cherokee Rose 23.35 Rambo II – Der Auftrag. Action (USA 1985) 1.05 Sofortpartner

C Dolby D Zweikanalton

TOP

→ Der Manchurian Kandidat

16.15 Hüttengeschichten 17.45 Hüttengeschichten 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Diese verfluchten Stunden am Abend 21.05 Urban Mining 22.00 ZiB 2 22.25 Vis-à-vis: Heinz Buschkowsky 23.25 Deutschland in Gefahr? 0.10 Abschied von Griechenland 0.35 10 vor 10 1.00 Pixelmacher 1.30 Seitenblicke – Revue 2.00 Slowenien Magazin 2.25 Weltberühmt in Österreich

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 633 000 (MACH Basic 2012-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Fabian Zürcher Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Jürg Auf der Maur Leitung Wirtschaft: Vakant Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 88, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: salesservices@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Leiter Digital Media: Martin Fessler Leiter Publishing Service: Roland Grüter Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: AIO Group AG, Betty Bossi AG, cash zweiplus ag, Energy Schweiz Holding AG, Energy Bern AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, EVENTIM CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Goodshine AG, Infront Ringier Sports & Entertainment Switzerland AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Original S.A., Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Ringier Africa AG, Ringier Digital AG, Ringier Studios AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA (Frankreich), Ringier Publishing GmbH (Deutschland), Juno Kunstverlag GmbH (Deutschland), Ringier (Nederland) B.V. (Holland), Ringier Kiadó Kft. (Ungarn), Népszabadság Zrt. (Ungarn), Ringier Pacific Limited (Hongkong), Ringier China (China), Ringier Vietnam Company Limited (Vietnam), Get Sold Corporation (Philippinen)

c 1999 v1.1 eps


28

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Gesamtwert:

1500 Franken 2 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von je 750 Franken! Das familiär geführte Verwöhnhotel liegt am sonnigsten Platz von Pertisau mit Panoramablick auf Rofan und Karwendel. In einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies Achensee, sorgt Familie Rieser für perfekten Urlaub mit Herzlichkeit, Verwöhnküche und wunderbaren, neuen 1800 m2 Spa und Wellness. Einlösbar von Sonntag bis Freitag. www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken! Nicht übertragbar, 1 Jahr gültig, keine Barauszahlung.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 30. Oktober 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 25. Oktober: SCHAUER Gewinner der Kw 42 (Aqua DynamicWasserbett): Peter Flury, Igis

→ BRÜCKEN

3

3

2

4

4

8

3 3

1 3 1

2

2

4 2 3 3

2

leicht

2

5 2 3

2

2

2

2 3 3

3

1

2

3 2 4 5 3

Conceptis Puzzles

11010002528

mittel

2

1

2 3

3

3

2

2

1

3 1

2 3 3

2

3

3

3 2 4

Conceptis Puzzles

2 2 1 3

2 2 2

5 2 2

3 11010002655

So gehts:

08010009184

2

Beispiel:

2

1

3

1

4

4

4

5

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

3 2 0 3

1

2

3

3

8

43 6 3

2 1 4

4

2

1

4

2

2 11010001946

9

7 6

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

3

3

3 3

2

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

3 2

Conceptis Puzzles

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

1

3

→ BIMARU

So gehts:

7

9 6

3 2

4

Conceptis Puzzles

8 4

9

3

1

0

3

0

3

3

mittel

schwierig

7 5 9 5 8 3

6

7 06010016344

9

4 1

2 4

2 1

6 7

7

5

9 4 4 3

Conceptis Puzzles

8 3

1 6

4 8 9 06010002665


Illustration: Alain Scherer

Montag, 29. Oktober 2012

29

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Mit diesem Deal haben Sie nun wirklich nicht mehr gerechnet. Machen Sie das Beste aus der guten Gelegenheit. Flop: Geben Sie einem drohenden Energietief keine Chance. Steuern Sie dagegen an. Alles, was Sie motiviert, ist erlaubt.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Bezüglich der Finanzierung einer Idee haben Sie ein glückliches Händchen. Bringen Sie Ihr Know-how ein. Es schaut ein ansehnlicher Gewinn heraus! Flop: Wichtige Einsichten kommen nur, wenn Sie mal nichts sagen und dafür Innenschau halten.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Jupiter regt heute zusätzlich die Shoppinglust an. Eine exklusive Mischung, die einem neuen Outfit zugute kommt. Flop: Die Neigung, das Konto etwas arg zu strapazieren, ist nicht zu leugnen. Geben Sie der Vernunft wenigstens ein kleine Chance.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Merkur zügelt bereits heute Morgen in Ihr Sternzeichen und bringt gleich eine zündende Idee mit. Sie brauchen sie nur noch in die Tat umsetzen. Flop: Denken Sie nach, bevor Sie reagieren. Nicht dass es peinlich wird!

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Selbst wenn ein alter Liebeskummer nochmals aufflackert, sind Sie nicht lange traurig. Die Sterne halten eine Überraschung bereit. Flop: Jeder Versuch, ein Missverständnis aus dem Weg zu räumen, scheint zu scheitern. Keine Sorge, die Zeit arbeitet für Sie.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Für die Energien des Mondes sind Sie von geburtswegen empfänglich. Der Vollmond versetzt Sie in Flirtstimmung. Flop: Nun ist endlich Schluss damit, das eigene Licht unter den Scheffel zu stellen, nur um anderen den Vortritt zu lassen!

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Jetzt zeigt es sich, welche Ihrer Pläne das Potenzial haben, verwirklicht zu werden. Überraschenderweise sind es ganz andere, als Sie erwartet haben. Flop: Gehen Sie die Woche gemächlich an. Sie brauchen Ihre Kräfte noch.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Die Liebe ist stark und berührt Sie tief. Ihre harte Schale wird durchbrochen und Ihr weiches Herz pulsiert intensiv. Flop: Unvermittelt stehen Sie vor einer emotionalen Herausforderung. Haben Sie Vertrauen und springen Sie über Ihren Schatten!

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Nehmen Sie ein Friedensangebot an und feiern Sie Versöhnung. Aus ehemaligen Feinden können gute Freunde werden. Flop: Es stimmt schon: Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Entschuldigen Sie sich trotzdem für einen gemachten Fehler!

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Es winkt ein leidenschaftlicher Tag. Sie sind ganz auf Liebe eingestellt. Ein spannendes Gegenüber zieht Sie magisch an. Flop: Indem Sie sicheren, aber ausgetretenen Pfaden folgen, verfehlen Sie Ihr Wunschziel. Wagen Sie es, einen neuen Weg zu gehen!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Dieser Abend gehört der lustvollen Sinnlichkeit! Der Vollmond wird von Pluto kräftig unterstützt. Flop: Es braucht zwar etwas Mut, aber klammern Sie sich im Job nicht länger an Sicherheiten, die Sie nur noch einschränken.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Die kosmische Lage verspricht einen angenehmen Wocheneinstieg. Ein produktiver Arbeitstag macht Sie zufrieden. Das färbt auf Ihr Privatleben ab. Flop: Es wäre angesagt, wieder nach vorne zu schauen und einen alten Misserfolg hinter sich zu lassen.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS «Was kostet die Fahrt zum Hauptbahnhof?», fragt ein Schotte den Taxichauffeur. «Ein Pfund, Sir.» – «Und das Gepäck?» – «Das ist natürlich frei.» – «Okay», sagt der Schotte, «dann fahren Sie schon mal mit dem Gepäck los. Ich komme zu Fuss nach.» «Du, ich habe jetzt zu Hause ein Stinktier!» – «Iiiiih! Wo bewahrst du es denn auf?» – «Na ja, im Schlafzimmer!» – «Aber dieser Gestank!» – «Ja, daran wird sich das Tier noch gewöhnen müssen!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Anja sucht ...

«... einen grossen Mann mit durchtrainiertem Körper» Alter: 18 Jahre Wohnort: Pfungen ZH Grösse: 1,72 m Beruf: Pferdewartin Sternzeichen: Löwe Mein Lieblingsgetränk: Saurer Apfel mit Eistee.

Meine Macke: Ich werde zickig, wenn man mich fest nervt. Für meinen Liebsten würde ich: Meine Seele an den Teufel verkaufen.

Mini Ladies/Soldate/Chinde, ier sind eifach de hammer! Ihr versüessed mir jede Tag! Lieb euch:* General Selina (Sorry Strüby :P) Ha dich (schwarzi Haar & Chatzeohrpulli) am Sa. z Pfäffike SZ am Bhf gseh, bisch bis uf Samstagere gfahre. Wird din Blick nüm los, bitte meld di. bhf-pfaeffikon@hotmail.com.

Das will ich mal erlebt haben: Bungee Jumping von einer Brücke. Kontakt: 2910_anja@bsingle.ch

Shpend sucht ...

«... eine sympathische und süsse Frau» Alter: 21 Jahre Wohnort: Winterthur ZH Grösse: 1,75 m Beruf: Selbständig Sternzeichen: Widder Ein Star der mich beeindruckt: George Clooney.

M N. Du hast im Bus Diessenhofen nach Frauenfeld deine Kette verloren. Ich habe sie dem Fahrer abgegeben. Melde dich doch bei der Postautozentrale. Liebe Grüsse F.K. :-) .

13 10.12 euses Datum wos gfunkt & de Blitz igschlage het! ICH LIEB DICH SEHR MIN GENTLEMANN. Kiss din Sunneschi ;-).

Steve Spatz, noni lang hemmer uns trennt und du fählsch mir so sehr, kumm zu mir zruck :( Du weisch 280811 für immer.<3

Hallo Marlene, wür dich gern mal treffe. Meldsch di mal bim «Unikum»? quiqueg@hotmail.de.

So verführt man mich: Wenn ein Mann mir zeigt, dass ich was Besonderes für ihn bin.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hei Shneeqq, mer hend ezze sho sheeni drü Mönet ka. Möcht dich nie meh verlühre! Lieb dich über alles, din Shaaz *__*!! <33!!

Meine Lieblingsmusik: House, R&B, Techno und Minimal.

www.blickamabend.ch

<3 Die Stephanie Wigger mit s äs paar Täg a de M i. gs er m m ha nd dir se Herz Bisch mir mega as nie gwachse. Will die verliere, klein Kaii.

Sabi shazz! Du bisch die besti Frau uf Erde & ich lieb dich überalles <3 Ich hoffe das mir endlich zeme chemed! :-* In love O`li.

so stolz Hey min teiger :-) Ich bin et gu so s alle du uf dich, wie ormatiker. packsch, min chline Inf Lg Mami-tazel .

I gratuliere mir säuber rächt härzläch zum 21. Geburi u wünsche mir viu Glück u gueti Gsundheit

Du (w) so elegant immer, am 25.10. ide S12 nach Winti mit Beldona Tasche u rote Handschuhe - ein Traum. 1 Kaffee? mit Perosa M ;-) ruar47@hotmail.com? Schäzzu, es duet mer alles so leid. Es hätt ned so selle überecho. I hoffe dases einestages widr so wird wies vorher isch xsi... Liebe di so abartig!!! S.R.G.

Sonntag, 08:35 LuzernThalwil. Du hast gelesen & dein Schmetterling hat mich gefesselt. Lust auf ein kafiundmeh@ hotmail.com ?

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Lieblingsclub: Das Amber in Zürich. Das würde ich an mir ändern: Meinen Style. Bester Anmachspruch: Hey, deine Schuhe gefallen mir! Ich verliebe mich: Wenn sie tanzen kann. Mein schlimmstes Date: Mit einer Frau, die praktisch nichts gesagt hat. Verzeihen kann ich: Wenn sie mir einen Kuss gibt.

Die zwei Kuscheltiger Sunny und Tipsy sind die besten Freunde – bis es ums Essen geht, dann ist die Freundschaft vorbei.

Kontakt: 2910_shpend@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.

Ein Bild von Nadine Borer aus Basel


31

Montag, 29. Oktober 2012

Streetspy

von Laura Anahi & Rita Peter

Wenn eine Tracht Mode macht

1

Unsere drei feschen Damen tragen alle das perfekte Dirndl – mit tiefem Ausschnitt, hoch angesetztem Jupe und Schürze. Auch typisch für die einstige Dienstbotentracht ist die Schnürung vorne am Mieder, die Sara und Durdica gewählt haben. Die Blütezeit des Dirndls war in Deutschland Ende des 19. Jahrhunderts. Da entdeckte die High Society das ländliche Kleidchen für sich, trug es nicht nur bei Volksfesten, sondern auch beim Sonntagsausflug in der Stadt. Heute gibt es Dirndl in allen Variationen – vom schlichten Modell bis zum opulenten Designer-Teil. Getragen wird es allerdings meist nur am Oktoberfest oder anderen Volksfesten.

2

1

3

Sara, Geschäftsführerin aus Winterthur ZH

2

Estelle, Bankangestellte aus Zürich

3

Durdica, Bauschreiberin aus Ottenbach ZH

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Die nackte Wahrheit im Gesicht Stellen Sie sich vor, alle Menschen im Zug wären ungeschminkt. Die gestrige Sonntagslektüre hat mich auf die Idee gebracht. Darin las ich von einem Make-up-freien Montag. Auf dem Gesicht der strengen Geschäftsfrau würden freche Sommersprossen prangen. Die Lippen der nervösen Studentin unterwegs zum Date wären verräterisch blass. Wir könnten schon morgens in den Gesichtern lesen wie in einer Gratiszeitung: Vom Wein, der zwar gut war, aber Augenringe hinterliess. Oder vom Säugling, der fünfmal pro Nacht geschrien hat. Uns blieben all die SchminkÜbungen im ÖV erspart, und das Teenie-Mädchen mit dem Playboy-Halsketteli röche nicht nach Puder und billigem Parfüm, sondern nach dem Teddy, mit dem es eben noch verschmust im Bett lag. Vermutlich sähen wir an einem Make-up-freien Pendler-Montag etwas menschlicher aus. Durchsichtiger. Und vermutlich wäre ich plötzlich enttäuscht. Vom Geschäftsmann in Grau, dessen Blick ich immer so unwiderstehlich fand – und nun merken würde, dass das nichts als Kajal war. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

Fotos: ZVG, René Kälin

DES TAGES

Wen würden Sie wählen bei den amerikanischen Präsidentschaswahlen – Obama oder Romney?

Andreas (40) Empfangs-Mitarbeiter aus Zürich-Altstetten Obama. Romney scheint mir etwas abgehoben. Er macht Politik für Reiche wie sich selbst.

Jana (15) Lehrling aus Effretikon ZH Mir gefällt, dass Obama der erste dunkelhäutige amerikanische Präsident ist. Mir scheint, mit ihm ist die Welt viel offener geworden. Er sollte nochmals gewählt werden.

Hubert (62) Informatiker aus Münchenstein BL Ich würde keinen Extremisten wählen. Romney, finde ich, ist mit Bush vergleichbar. Er ist mir zu radikal und religiös.

Stefanie (35) Assistentin aus Stäfa ZH Romney ist eine gute Wahl für die Reichen. Obama jedoch eine bessere Lösung für die Mehrheit der amerikanischen Bürger.


Morgen im

Das Wetter

Fr. 2.– am Kiosk

 Frankenstorm Amerika erwartet den Killer-Hurrikan.

Was aus dem Geissenpeter wurde

 Euromillions BLICK verlost 10 Super-Scheine!

34 Jahre nach dem Heidi-Film besucht BLICK den Filmstar.

Mittwoch

MORGEN

8° Donnerstag

11° Bern Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Freitag

7° 5% 7h

Heute vor einem Jahr:

Nebel, 16°

Yoko ist unschuldig VERSÖHNT → Paul

McCartney schliesst Frieden mit LennonMuse Yoko Ono.

LegendärJohn Lennon und Yoko Ono mit Paul McCartney.

J

ahrzehntelang traf sie der Hass der Beatles-Fangemeinde: Yoko Ono (79). Der exzentrischen Muse von John Lennon gab man die Schuld, als die Band 1970 auseinanderbrach. In einem Interview mit «Al Jazeera» räumt nun ausgerechnet Paul McCartney, dem ein eher frostiges Verhältnis zur japanischen Künstlerin nachgesagt wird, mit dem Mythos auf. «Sie hat die Band definitiv nicht auseinandergebracht», stellt McCartney klar. Schuld am Ende der Fab Four sei Allen Klein gewesen, der die Band nach dem Tod von Manager Brian Epstein 1967 übernahm. Ono habe auch keinen schlechten Einfluss auf Lennon gehabt. «Sie zeigte ihm eine andere Art, sein Leben zu gestalten.» Davon habe Lennon auch als Musiker profitiert. Ohne den Avantgarde-Lebensstil, den er bei Yoko fand, hätte er Lieder wie «Imagine» gar nicht schreiben können. rrt

G O OD

N E WS !

Glogger mailt … … Klaus Wowereit Ewig hilfloser Bürgermeister

Von: glh@ringier.ch An: der-regierende-buergermeister@senatskanzlei.berlin.de Liebe Berliner Ich könnte auch «Liebe Zürcher oder «Liebe Berner» schreiben. Da wird ein 20-jähriger Junge von sieben Brutalos zu Tode geprügelt. Die aus Verachtung noch auf den toten Jungen spucken. Die Täter? Eine türkische Brutalo-Gang. Und die «Brutalen» sind auf der Flucht oder schon wieder auf freiem Fuss. Weil bei uns Opfer gegenüber Tätern juristisch schutzlos sind. Lächerlich, diese Mahnwachen. Davon wird kein Opfer lebendig. Polizei, Staatsanwälte, Richter haben aufgegeben. Weil sie Angst um ihr Leben und das ihrer Familie haben. Bedroht werden von Schlägern, die straflos töten können und dürfen. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Gott spricht: Mein Plan ist, euch Heil zu geben und kein Leid. Ich gebe euch Zukunft und Hoffnung. Die Bibel: Jeremia 29,11

Agentur C®


29.10.2012_BE