Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Harry hat eine Flo

Mittwoch, 29. Juni 2011 Bern, Nr. 124

Und sie zeigt sich schon im Dessous. Wie praktisch.

18°

 PEOPLE 16

MORGEN

HEUTE ABEND

20°

Kampf bis heute Morgen Nato-Soldaten mussten das Gemetzel stoppen.

Griechen und Euro am Abgrund Schicksalstag im Parlament: Linke und Bürgerliche streiten über das Sparpaket. Draussen wird randaliert.  NEWS 2/3

10 tote Zivilisten, 8 tote Taliban

Fotos: AFP, Reuters (3), Bulls Press, SRF

Terroranschlag auf «Interconti» Beschuss Ein Nato-Helikopter tötet die Taliban mit einer Rakete ...

V

ersinkt Afghanistan im Chaos, wenn die internationale Schutztruppe abzieht? In der Nacht überfiel ein Taliban-Selbstmordkommando das Lu-

... und setzt das Dach des «Intercontinental» in Brand.

xus-Hotel Intercontinental in Kabul. Sie brachten zehn Zivilisten um. Erst heute Morgen früh konnten die acht Angreifer getötet werden. Und erst, als die ausländischen Soldaten

mit Nato-Helikoptern eingriffen. Im Hotel hätte heute die Konferenz zur Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die Afghanen starten sollen.  AUSLAND 8/9

Tag der offenen Tür für Sextäter Der flüchtige JeanLouis B. war zu viel draussen. Die Kantone beschuldigen sich gegenseitig.  SCHWEIZ 4/5

Geisel der Zivilisation

Heute Ab e n d im TV

«Reporter: Mein Körper, mein Feind – Frauen mit Essstörungen». Porträts von Betroffenen.  SF 1 22.20


2

NEWS

Griechenlands Tag

→ SMALLTALK Mit Daniel Steiner, Mediensprecher SRG

«Schuld am Ausfall war ein Computer-Update» Grosspanne beim Schweizer Radio: Alle nationalen Sender fielen heute Morgen während über drei Stunden aus. Betroffen waren die Porgramme der Deutschschweiz (DRS), der Westschweiz (RSR), des Tessins (RSI) und der rätoromanischen Schweiz (RTR). Wir fragten bei der SRG nach der Ursache – und was im Krisenfall passiert wäre. Herr Steiner, was passierte heute Morgen genau? Um 2.43 Uhr gings los. Alle unsere Sender fielen aus. Alle Vektoren waren betroffen. Das heisst: UKW, digitales Radio (DAB) und Internet. Um 6.10 Uhr lief alles wieder. Und der Grund für die Panne? Das sind wir noch am Abklären. Es muss aber mit einem Update des Computersystems zusammenhängen. Das war auf drei Uhr geplant gewesen. Eigentlich ein ganz normaler Vorgang. Irgendwas ging schief. Und weil heute auch beim Radio alles über Computer läuft, kams zum Sendeausfall. Dafür möchten wir uns entschuldigen. Zum Glück passierte die Panne in der Nacht. Was aber, wenn es einen Notfall wie einen Dammbruch oder einen AKW-Unfall gegeben hätte? Das ist das grosse Problem. Es heisst ja: «Bei Sirenenalarm Radio einschalten.» Das hätte in diesem Fall nicht wirklich viel gebracht. Gibt es keinen Plan B? Doch! Im Notfall können wir auf «UKW 77» zurückgreifen. So heisst das Notfall-Sendesystem des Bundes. ... tönt ein bisschen nach Kaltem Krieg. Naja. Es handelt sich hier um teils versenkbare Masten, die sich übers ganze Land verteilt befinden. Im Notfall können diese ausgefahren werden. Via UKW wird dann das Programm über die normalen Frequenzen verbreitet. Das System hat solch eine starke Sendeleistung, dass es sogar in Keller und Bunker strahlen kann. Und «UKW 77» funktioniert? Ja, es wird jedes Jahr getestet. bö Nichts ging mehr Moderatoren sprachen heute Morgen ins Leere.

5.43 Uhr, Sydney Dank Spürhunden kam die australische Polizei zufällig

SPARPAKET →

Das Parlament hat die Wahl: Staatsbankrott oder Strassenschlachten. sidonia.kuepfer @ringier.ch

H

itzige Debatten im Parlament, blutige Kämpfe auf Athens Strassen: In Griechenland ging es heute um die Zukunft. Das Land braucht dringend Kredit, doch den gibt es nur, wenn die Griechen sparen. Im Parlament zeichnete sich eine hauchdünne Mehrheit für das Sparprogramm der Regierung ab. Der Entscheid fiel nach Redaktionsschluss. Auf den Strassen Athens herrschte Chaos. Nicht nur wegen des Generalstreiks: Demonstranten lieferten sich blutige Strassenkämpfe mit der Polizei. Mit Knüppeln und Tränengas wollten die Polizisten die wütende Menge daran hindern, zum Parlament vorzudringen. «Wir kriegen euch schon noch!», schrieen die Menschen Richtung Parlament. Ein griechisches Joghurt traf die kommunis- Georgios Papandreou will tische Abgeordnete Liana bis 2015 gut 78 Milliarden Kanelli am Kopf (grosses Euro einsparen. 50 Milliarden sollen durch den VerFoto). Schon gestern Abend kauf von Staatsbetrieben war es zu Auszusammenschreitungen «Wir kriegen kommen, 28 gekommen. Milliarden 37 Verletzte Euch schon durch neue Steuern und und 14 Fest- noch.» genommene Einschnitte waren das Resultat. Mögli- bei den Beamten. cherweise nur ein VorgeKurzfristig braucht schmack auf weitere Pro- Griechenland den Notkreteste heute Abend. dit von 12 Milliarden Euro Die sozialistische Regie- des Internationalen Währung um Ministerpräsident rungsfonds (IWF), sonst

einer 74-jährigen Oma auf die Spur. Die alte Dame war eine Dealerin und hatte 40 Säckchen Cannabis in der Handtasche.

lar. Doch das glauben ihm Catherine Lutz und Neta Crawford (Foto) nicht. Die beiden Professorinnen haben nachgerechnet und kommen auf 3,7 bis 4,4 Billionen Dollar.

6.17 Uhr, Boston (USA)  Laut Präsident Obama kosten die Kriege in Irak und Afghanistan eine Billion Dol-

9.43 Uhr, Kampala Bei einem Blitzeinschlag in einer Schule in Uganda sind mindestens 18 Kinder getö-

→ HEUTE MITTWOCH 0.37 Uhr, Moskau Wegen nicht bezahlter Rechnungen hat Russland Stromlieferungen an das wirtschaftlich angeschlagene Weissrussland gestoppt.

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

Hinter Tränengasschwaden Das griechische Parlament.

wird das Land im Juli zahlungsunfähig. Die neue IWF-Chefin, Christine Lagarde, hatte an die Opposition appelliert: «Es geht um das Schicksal des Landes.» Doch die Oppositionspartei Nea Demokratia forderte in der Debatte Neuwahlen. Auch die EU schaute gebannt nach Athen: Würde das Parlament den Staatsbankrott wählen, so wäre ein weiterer Absturz des ohnehin schon schwachen Euros programmiert. 

tet und 51 verletzt worden. 16 der Grundschüler befinden sich laut Angaben der Polizei in Lebensgefahr. 10.59 Uhr, Zürich Die Bauarbeiten an und auf der Zürcher Hardbrücke gehen schneller voran als erwartet. Die Brücke wird bereits Ende Oktober wieder zweispurig befahrbar sein.


3

Mittwoch, 29. Juni 2011

der Entscheidung

Neues aus Absurdistan Ferien verschoben wegen Schüler-Protest

Griechisches Joghurt Parlamentarierin Liana Kanelli traf die Wut der Demonstranten am Kopf.

Zuschuss für Hand-Hygiene ATHEN → Die Griechen können Geld ausgeben!

So ein Pech. Seit mehr als einem Monat demonstrieren in Chile Schüler und Studenten gegen das marode Bildungssystem. Vorletzte Woche gingen 80 000 junge Leute auf die Strasse, vor fünf Tagen waren es noch 20 000. Weil die Schüler wegen der Proteste viele Lektionen verpasst haben, greift Bildungsminister Joaquin Lavin jetzt durch. Kurzerhand hat er die anstehenden Winterferien – in Chile ist jetzt Winter – verschoben. Eigentlich würden die Ferien im Juli beginnen, mit der Verschiebung sei gewährleistet, dass nach den wochenlangen Protesten und Belagerungen staatlicher Schulen keine Unterrichtsstunden mehr versäumt würden. Betroffen von dieser unpopulären Massnahme sind über 200 Schulen. Die Ferien in der Hauptstadt Santiago beginnen für die Schüler somit Slips statt Transparente Schüler mit zwölf Tagen Verzögerung. ehi Demo vom 23. Juni in Santiago.

→ TWEET DES TAGES Der Techblog Silicon Alley Insider @sai weiss laut neuen Zahlen:

«Social Media» hat Porno als Nummer 1 Online-Aktivität überholt. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Sogar fürs Aktenschleppen kriegen Beamte Geld.

Fotos: AP, Reuters (2), EPA, Keystone, ZVG

W

o die Griechen ungeniert abkassieren»: Unter diesem Titel veröffentlicht die Online-Ausgabe des «Handelsblatts» heute kuriose Zuschüsse, über die die Welt den Kopf schüttelt. Einige Beispiele: Lokführer der Staatsbahnen OSE bekommen einen Zuschuss für das Händewaschen in Höhe von 420 Euro monatlich. Dieses Geld bekam bislang fast ein Viertel der Angestellten, die auf Zügen arbeiteten.

Griechische Bürger protestieren auch gegen die Staatsdiener in den Ministerien. Dienstboten erhalten ein Extra-Geld von 290 Euro monatlich – fürs Aktenschleppen. Wer den PC bedienen kann, bekommt dafür auch einen Zustupf. Den Buschauffeuren der Athener Verkehrsbetriebe wird der Weg zur Arbeit und der Heimweg auf die Arbeitszeit angerechnet. Pünktliche kriegen 310 Euro zusätzlich. Solche Zu-

schüsse, besonders Gefahren- und Motivationszulagen, gibt es auch in anderen Ländern. Entscheidend ist, was unter Strich auf dem Lohnzettel rauskommt. Bei den Staatsbediensteten Griechenlands ist das Netto im Vergleich zu den übrigen Erwerbstätigen wohl zu hoch. Darum der harsche Protest im Inland. Auch EU-Bürger ärgern sich, weil sie mit ihren Steuern für die Auswüchse geradestehen sollen. uro

 12.13 Uhr, Basel Der Albtraum jedes Chauffeurs wurde wahr: Er wollte seinen Lastwagen rückwärts in den Hof einer Firma an der Hüningerstrasse setzen, da liess sich wegen ausgelaufenen Hydrauliköls der Rückwärtsgang nicht mehr einlegen. Ein Mechaniker konnte den Schaden erst nach zwei Stunden beheben.

Anzeige

Unser Privatkredit für nur 5,9%. Die Schweiz auf einem neuen Rekordtief. Unser Online-Privatkredit für konkurrenzlose 5,9% ist schweizweit einmalig günstig. Sie erhalten ihn ganz einfach via Online-Kreditantrag auf www.migrosbank.ch/privatkredit. Mehr Informationen auch unter der Privatkredit-Hotline 0900 845 400 (CHF 1.50/Min., Festnetztarif). Ein Kredit über 10000 Franken mit effektivem Jahreszins von 5,9 % ergibt für 12 Monate eine monatl. Rate von 859.50 Franken und Gesamtzinskosten von 314 Franken. Hinweis laut Gesetz: Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

«Es ist frustrierend» tung weist auch eine andere Aussage Studers: Die Berner Strafbehörde handelte die Haftbedingungen von Jean-Louis B. direkt mit «Bellevue» aufgestellt. Die der Gefängnisleitung des Ausflüge wurden jeweils im «Bellevue» aus. In der WestVoraus von den Berner schweiz würden das norStrafbehörden genehmigt, malerweise zuerst die Strafdie den Mörder dort einge- vollzugsbehörden untereiwiesen hatten. Obwohl die- nander besprechen. «Es ist frustrierend», se gleichzeitig auf B.s Gefährlichkeit hinwiesen. fasst Studer seine AusZum Beispiel darauf, dass führungen zusammen. Er bei dem Häftling alle the- sei sehr besorgt, denn vom rapeutiflüchtigen Geschen Mass- «Wir haben walttäter fehlt nahmen geauch heute Mittag jede scheitert wa- keine Ahnung, ren. Alle wo er ist.» Spur. «Wir hawussten also ben keine Ahnung, wo er ist», fügte der Bescheid. Aber: Studer lässt viel- Neuenburger Polizeichef sagend offen, ob die Haft- André Duvillard bei. Stuanstalt und die Berner Be- der hat nun eine Adminishörden jeweils von densel- trativuntersuchung des ben Sicherheitsstandards Falls angekündigt. Der für die Ausflüge ausgingen. Justizdirektor versprach Der Kantönligeist als der Bevölkerung «vollkomFluchthelfer? In diese Rich- mene Transparenz». 

des Sex-Killers Jean-Louis B. gingen eigenartige Entscheide voraus. christian.bischoff @ringier.ch

J

ean Studer versteckt seine Wut kaum. Während der Neuenburger Regierungsrat heute die Vorgeschichte des verhängnisvollen Haft-Ausflugs von Jean-Louis B. (64) erzählt, lacht er immer wieder verächtlich. Hilflos. Frustriert. Die Fakten zur Flucht sprechen für sich: Der verwahrte Mörder und Vergewaltiger durfte bis zu seiner Flucht insgesamt vier Mal raus. Auf sogenannte «humanitäre» Ausflüge «in die Natur», begleitet von zwei unbewaffneten Beamten. Ungefesselt. Den Haft- und Ausflugsplan habe die Leitung der Neuenburger Strafanstalt

Sie sah alles

Yvette Favre (63) Hilfskrankenschwester aus Provence VD «Es passierte am Montag um 13:45. Plötzlich hörte ich die panischen Schreie einer Frau. Ich sah, wie sie versuchte, die Seitentüre eines Transporters zuzudrücken. Der Mann drückte die Tür auf und flüchtet. Die Frau schrie ihm nach: ‹Sie dürfen nicht weg!›. Mit schnellen Schritten flüchtete er über die Weide Richtung Wald. Die Wärter liefen ihm nicht mal hinterher. Sie fuhren einfach mit dem Bus davon.»

Fotos: Keystone (3), Getty Images, Philipp Zinniker

JUSTIZSKANDAL → Der Flucht

Chaos im Raum Bern, Neuenburg, Waadt Neuenburgs Justizdirektor heute Morgen vor den Medien.

Die Schweiz schmilzt

Verfrühte Nachbesserung im AKW Mühleberg

Die Verkäufe liegen bereits 10 Prozent über Vorjahr.

GEFAHRENZONE → Das AKW Mühleberg wird am Donnerstag für Sicherheitsnachbesserungen abgeschaltet. Diese dauern fünf Wochen und kosten 10 Millionen Franken. Die Frage ist, ob die BKW als Betreiber das Kraftwerk abgeschaltet haben, weil sonst eine Abschaltung der Sicherheitsbehörde Ensi gedroht hätte. Die Antworten sind ausweichend. BKW-Chef Kurt Rohrbach: «Wir wissen nicht, was das Ensi gesagt hätte, wenn wir nicht abgeschaltet hätten.» Und Hermann Ineichen, Leiter Energie Schweiz, meint: «Der Abschaltungsentscheid war eine rein zeitliche Frage, keine Frage der Sicherheit. Wir gehen davon aus, dass wir die Anforderungen erfüllen.»

SCHLECKMÄULER → Glacelieferanten frohlocken:

E

rdbeer, Vanille, Macadamia, oder Schokolade. Dank Temperaturen über 30 Grad suchen alle nach schneller Abkühlung. Wer nicht in die Badi gehen kann, organi-

siert mal kurz ein Eis oder lässt es sich vom Chef spendieren. Das Resultat: Bei den Glacelieferanten herrschte Hochbetrieb in den letzten Tagen. Der Absatz schnellte sprunghaft in die Höhe. Süsse Lust Glace in Massen macht nicht dick.

An Kiosken, in Tankstellenshops, Supermärkten und Schwimmbädern werden rekordverdächtige Verkäufe gefeiert. Dies bestätigen die Marktführer Nestlé und Unilever. Nestlé spricht von 10 Prozent über Vorjahr. Besonders gut laufen Cornets. Aber auch die diversen Arten der Magnum und Pralinato und die Rakete sind der absolute Renner. Für den kleineren «Gluscht» gibts die Minis. Und dafür lassen sich auch Leute begeistern, die Süsses normalerweise nicht wirklich lieben, aber Abkühlung suchen. Dies bestätigt Unileversprecher Markus Abt: «Unsere Shortys von Ben & Jerrys finden reissenden Absatz.» Wichtig für Ernährungsbewusste: Wer Erfrischung braucht und möglichst wenige Kalorien möchte, entscheidet sich für Wasserglace oder Sorbets mit 50 bis 80 Kalorien pro Kugel. mli

Baujahr 1967 AKW Mühleberg.


5

Mittwoch, 29. Juni 2011

«Dann wollte sie nicht mehr» BIOGRAFIE → Der Lebenslauf von Sex-Mörder

Jean-Louis B. zeigt, wie gefährlich er ist.

R

aub, Morde, Vergewaltigung, die Liste der Verbrechen, die der entflohene Häftling Jean-Louis B. (64) begangen hat, ist lang. «Es fing mit kleinen Dingen an», erzählt Christian Margot, Leiter der Abteilung Straf-und Massnahmenvollzug im Kanton Bern. Er selbst sagte einst einem «Le Temps»-Journalisten: «Schon als ich fünf war, habe ich meiner Mutter auf den Hintern geschaut. Später war es meine erste Frau, die mich zum Analsex aufforderte. Ich fand Gefallen daran, aber sie wollte plötzlich nicht mehr. Da habe ich entschieden, dass ich andere Frauen nehmen würde.» 1970, mit 24 Jahren, wird der Jurassier wegen Vergewaltigung und versuchter Vergewaltigung zu drei Jahren Haft verur-

teilt. 1972 gelingt ihm die Flucht aus der Psychiatrischen Klinik, doch die Polizei schnappt ihn wieder. 1973 wird ein neues Gutachten erstellt. Es kommt zum Schluss, dass JeanLouis B. stark zu Gewalt und sexueller Aggressivität neigt. Trotzdem wird er in den kontrollierten Vollzug entlassen. Kaum ist er frei, vergewaltigt er eine Frau. Er kommt wieder in Haft. 1974 kommt er zum zweiten Mal in eine Psychiatrie. Er lehnt eine Kastration ab. Aufgrund seines guten Benehmens bekommt er zwei Wochen Ferien. Ein fataler Fehler: 1975 vergewaltigt und erwürgt der 29-Jährige die angehende Krankenschwester Catherine Wisard aus St-Imier BE brutal. 1976 wird er dafür zu 12 Jahren Haft verur-

Der Sex-Mörder Jean-Louis B. (64) lehnte eine Kastration ab.

teilt. Ein Jahr später bricht er wieder aus, wird aber gefasst. 1986 überfällt er seine Psychologin und vergewaltigt diese auch. 2002 hätte er seine Haftstrafe abgesessen, die Verwahrung trat in Kraft. Seit 2009 sass er in Gorgier NE, wo er am Montag flüchten konnte. ans/adm

Anzeige

Jede Flasche zählt!

Bring deine leere PET-Flasche zurück, damit wir daraus neue Flaschen, Taschen und Kleider herstellen können. PET-Recycling ist 50% umweltfreundlicher als die Entsorgung im Abfall und schont das Klima sowie die Ressourcen. petrecycling.ch


Freitag, 1. Juli

Auf Fleisch, Charcuterie, Fisch und Gefl端gel.

Ausgenommen sind Tiefk端hlprodukte, Migros-Restaurants, Migros Gourmessa und Migros-Take Away.


7

WIRTSCHAFT

Mittwoch, 29. Juni 2011

«Kapseln bleiben im Regal» KAFI-KRACH → Das Hickhack um

Gerichtsentscheid ohne Wirkung Kapseln vor dem Bundesgericht.

Denners Nespresso-Klon verunsichert die Kunden. ulrich.rotzinger @ringier.ch

N

immt Denner nun seinen Kapsel-Kaffee erneut aus dem Regal? Diese Frage bekamen heute Morgen die Angestellten des Discounters in diverser Filialen von ihren Kunden zu hören. Eine Blitzumfrage von Blick am Abend bei zehn Denner-Verkaufsstellen in den Kantonen Zürich, St. Gallen, Basel, Thurgau und Luzern zeigt auch: Überall hat es noch genügend Kapseln im Gestell. Die Verunsicherung der Konsumenten hat einen Grund: Das Bundesgericht hatte am Dienstag die Beschwerde von Nestlé gutgeheissen (wir berichteten). Der Lebensmittelmulti will erneut unterbinden lassen, dass Denner seine «Nes-

presso-Kapsel-Kopien» in den Regalen belässt. Während einzelne Zeitungen wie die «NZZ» heute von einem Verkaufsstopp mit sofortiger Wirkung sprechen, steht für die Mehrheit noch ein Fragezeichen hinter dem Entscheid. Dazu Denner: «Wir räumen im Moment noch gar nichts aus unseren Läden. Die Kapseln bleiben im Regal», sagt Sprecherin Nicole Schöwel. In die Röhre gucken Denner-Kunden allerdings in der Romandie. Nach dem ersten Verkaufsstopp Anfang Jahr wurden die Regale dort nicht wieder mit Kapseln aufgefüllt. Obs daran liegt, dass Nestlé ihren Hauptsitz in Vevey hat? 

CS-Dougan fällt zurück

MANAGERLÖHNE → Novartis-Präsident Daniel Vasella (Bild) steht unangefochten an der Spitze der Topverdiener in Schweizer Konzernen. Dies zeigt eine Studie der Anlegerstiftung Ethos. Vasella erhielt 2010 insgesamt 25,4 Millionen Franken. Damit liegt er aber deutlich unter den 42,2 Millionen Franken, mit denen er 2009 die Liste anführte. Bestbezahltes Geschäftsleitungsmitglied war Antonio Quintella, Chef des CS-Amerikageschäfts, mit 15,6 Millionen Franken. Er verdiente mehr als CS-CEO Brady Dougan mit 12,8 Millionen Franken, der im Jahr zuvor mit Bezügen von über 90 Mio. Fr Schlagzeilen Daniel Vasella machte. Topverdienender uro

Novartis-Präsident.

Larry macht Google sozial ANGRIFF → Mit «Stream», «Sparks» und «+1»-Knopf

will Google das soziale Netzwerk Facebook bodigen.

Geld und mehr von Wirtschafts-Experte Werner Vontobel

Fotos: Keystone, Reuters, Corbis, Philippe Rossier

Prioritäten setzen Nachhaltigkeit ist wichtig – fragt sich bloss, welche. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich BIZ sorgt sich in ihrem Jahresbericht um die finanzielle Nachhaltigkeit. Sie fordert Regierungen und Notenbanken auf, die steigenden Staats- und Privatschulden mit höheren Zinsen und weniger Staatsausgaben zu bremsen. Sonst, so droht die BIZ, «erzwingen die Finanzmärkte schnelle und schmerzvolle Änderungen». Doch weniger Wachstum gefährdet die soziale Nachhaltigkeit. Noch mehr Leute würden ihren Job verlieren oder müssten für weniger Lohn arbeiten. Auch soziale Unruhen könnten schmerzvolle Änderungen erzwin-

gen – Streiks, Ausschreitungen, soziales Chaos. Mehr Wachstum wiederum gefährdet die ökologische Nachhaltigkeit. Bereits heute verbrauchen wir doppelt so viele biologische Kapazitäten, wie Mutter Erde zu bieten hat. Auch der ökologische Raubbau erzwingt schmerzvolle Änderungen: Erosion, Wirbelstürme, Klimawandel. Die Prioritäten sind klar: Umwelt, Gesellschaft und ganz zuletzt die Finanzen. Schulden könnte man notfalls auch abschreiben. Das Problem sind nicht die Schuldner, fatal ist bloss, dass Gläubiger so mächtige und dumme Vertreter haben wie die BIZ. werner.vontobel@ringier.ch

Macht Dampf Larry Page und das Google-PlusNetzwerk.

G

oogle ist die meistbenutzte Suchmaschine. Doch bei sozialen Diensten wie Bilder mit Freunden teilen hat Facebook die Nase vorn. Darum setzt der neue CEO Larry Page alles daran, den Rückstand wettzumachen. Er verknüpfte die Bonus seiner Mitarbeiter gar mit dem Erfolg der sozialen Strategie abhängen werden. In der Nacht auf heute

liess Google seinen Facebook-Gegner von der Leine. Ein Angriff mit vielen Ansätzen. «Plus»-Knopf: Er ist das Pendant zum «I like»-Button auf Facebook. Er taucht nun auch bei in deutschsprachigen Suchen auf. Per Klick kann man Suchresultate Freunden empfehlen. «Stream»: Wie beim Facebook-Stream können Nutzer verfolgen, was die

Freunde gerade posten. Im Stream dürften auch die Klicks auf Googles PlusButton angezeigt werden. «Sparks»: Ein Feed-Reader. Nutzer verschiedene Themen abonnieren. «Hangouts»: Eine Videochat, bei dem zehn Nutzer gleichzeitig miteinander sprechen können. Die Funktionen werden nach und nach aufgeschaltet. bö http://plus.google.com


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Taliban stürmen Interconti Kabul

Himmelfahrtskommando Ein Nato-Heli feuert auf die Terroristen.

TERROR → Ein Selbstmordkommando grei die

M

it Sprengstoffgürteln, Raketen und Gewehren dringt das Selbstmordkommando gestern Abend ins Luxus-Hotel Intercontinental in Kabul ein. Die acht Terroristen eröffnen sofort das Feuer und richten ein Blutbad an. Augenzeuge Saiz Ahmed ist im Hotel, als der Angriff beginnt: «Ich war mir sicher, dass wir es nicht schaffen werden. Ich schrieb bereits mein Testament – vorsichtshalber», sagt er zu CNN. Fünf Stunden lang halten sich die Angreifer im Hotel verschanzt und liefern sich Kämpfe mit den Sicherheitskräften. Offenbar laufen sie von Zimmer zu Zimmer, um die mehr-

heitlich ausländischen zehn andere Personen seiHotelgäste zu töten. Im- en gestorben. Bei den Opmer wieder sind Explosio- fern handelt es sich hauptnen zu hören. sächlich um HotelangeEin Helikopter der Nato stellte. «Wir suchen das unterstützt die Sicherheits- Hotel ab. Die Zahl der Tokräfte und beschiesst die ten kann noch steigen», Terroristen auf dem Dach sagte der leitende Ermittmit Raketen. So sollen drei ler. Attentäter getötet worden Zu der Tat bekannten sein. sich die radikalislamischen Nach dem Luftangriff Taliban, mit denen die USA dringen Soldaten in das Ho- mit Blick auf den geplanten Truppenabtel ein und sizug Friedenschern das Ge- Raketen, Gegespräche anbäude. Die strebt. acht Terroris- wehre, Sprengten sind tot, stoffgürtel. Im Hotel hielten sich der Alptraum vorbei. die Teilnehmer einer für Die Zahl der Toten wird heute geplanten Konferenz mittlerweile mit 18 ange- zur Übergabe der Sichergeben, wie CNN berichtet: heitsverantwortung an die Acht Taliban-Kämpfer und Afghanen auf. 

Anzeige

Unser Sunrise: Die Jungs zu Hause neidisch machen. Mit Sunrise go dayflat zu Pauschaltarifen den ganzen Tag mobil telefonieren und SMS/MMS senden.

sunrise.ch/prepaid

Fotos: Reuters (3), Keystone

Gäste eines Luxushotels an. Zehn Menschen sind tot.


9

Mittwoch, 29. Juni 2011

«Schnürlischri» ist in Gefahr

STREIT → In Deutschland gehört

die Schreibschri erstmals nicht mehr zum Pflichtprogramm.

D

as Land von Goethe und Schiller debattiert momentan heftig über ihre «Schreibschrift», also das, was bei uns «Schnürlischrift» heisst. Auslöser ist das Bundesland Hamburg. Es überlässt es seit neustem den Schulen, ob sie die «Schwungschrift» unterrichten oder die kommune Grundschrift in Druckbuchstaben. «Die Kinder lernen bereits in der 1. Klasse Druckschrift, müssen dann in der 2. Klasse eine neue Schrift lernen. Die Schriftentwicklung wird unterbrochen», sagt Ulrich Hecker vom Grundschulverband zu «Bild». Die Zeitung fragt: «Wird die deutsche Schreibschrift

Alptraum vorbei Das Hotel Intercontinental heute Morgen.

Afghanische Soldaten Sie lieferten sich heftige Gefechte mit den Taliban.

abgeschafft?» Für Dr. Hans Kaufmann, Regionalleiter des Vereins Deutsche Sprache in Hamburg, wäre es ein Skandal: «Die Schreibschrift schult die Feinmotorik, schafft Ästhetik. Mit dem scheinbar vereinfachten Schreiben vereinfacht sich auch das Denken.» sas

Schwungschrift Gewinn oder Überforderung?

Anzeige

ALDI SUISSE informiert AB DONNERSTAG

30.06. (

la cm isp 5 .6 - D 2 5 LED ) .1" 10

Netbook Pico GT 25.65 cm (10.1")

• Leistungsfähiger 6-Zellen Li-Ionen-Akku mit 4400 mAh • 4 in 1 Kartenlesegerät (MMC/SD/SM/SM Pro) • Kommunikation: Wireless LAN (802.11 b/g/n), 10/100 MBit LAN, Bluetooth • Multimedia-Ausstattung: 1.3 Megapixel Webcam • Software: Microsoft® Office Starter, Microsoft® Security Essentials • Anschlüsse: 3 x USB 2.0, 1 x Mikrofon, 1 x Kopfhörer, 1 x VGA, 1 x RJ45 • Masse und Gewicht: ca. 26.4 x 18 x 2 cm, ca. 1.65 kg (inkl. Akku)

y

pro Stück

279.in Weiss oder Schwarz

e Angebote Mehr günstig r neuen ALDI de in e Si n ten, finde rem Briefkas Woche in Ih sten ALDI-Filiale ch nä r de in oder unter ch uisse. www.aldi-s

Fotofalle/Wildkamera

• Fotos mit bis zu 5 Megapixel oder Videoclips mit max. 640 x 480 Pixel • Inkl. Befestigungsgurt, 8 x AA-Batterien, 2 GB SD-Karte, USB- und AVKabel und externe Programmiereinheit mit LCD-Monitor • Masse: ca. 14.3 x 9 x 5 cm (H x B x T)

Weitere Informationen und u Anwendervideo unter www.aldi-suisse.ch w

BIS ZU 4000 FOTOS ODER 2 STD. VIDEOAUFNAHME PRO 2 GB SD-KARTE

pro Stück

179.-

Blasinstrument

• Querflöte, • Klarinette, • Trompete oder • Posaune (Tenor)

pro Stück

149.-

ALDI WOCHEN-SPECIAL

HOCHWERTIGE QUALITÄT


10

BERN

300 Berner Bälle für Sansibar

www.blickamabend.ch Bhutan 2009 Zuletzt spielten die Berner im Himalaya.

KICKEN → Fussball spielen und

Hilfswerken und Fussballklubs und den kulturellen Austausch zu fördern. In Bhutan wurden die Fussballer wie Staatsgäste empleben rund 1,1 Millionen fangen. Der karitative Menschen. Fussballerisch Touch darf auch nicht fehgehörte Sansibar zwischen len: Trainingsbekleidung 2007 und 2009 zum Afrika- und andere Fussballartikel nischen Kontinentalver- aus Sammelaktionen werband, konnte sich aber den direkt vor Ort verteilt. Für die Reise nach Sannicht für den Afrikacup qualifizieren. Aktuell ist sibar wurde mit Intersport Sansibar Mitglied des Non- ein Sponsor gefunden, der Fifa-Board. Bei der letzten für die kleine Insel 300 «wilden WM» musste sich Fussbälle spendet. Die werSansibar nur den dann vom türkisch Entwicklungsdurch die kibesetzten ckende Reisehilfe durch Nord-Zypern gruppe in den Fussball. geschlagen Schulen und geben. WaisenhäuBei den Reisen der sern verteilt. Es reicht für 5ème Etage Sélection 20 Bälle pro Institution! geht es nicht nur um Fuss- Projektleiter Hüseyin Maball. Die Idee des Vereins tur: «Unser Problem ist nur Fussball ohne Grenzen ist noch, mit der Fluggeselldie Entwicklungshilfe schaft einen Deal zu madurch den Fussball, die Zu- chen, um die Bälle zu transsammenarbeit zwischen portieren.» 

gleichzeitig helfen. Eine Berner Mannscha zeigt, wie das geht . peter.pflugshaupt @ringier.ch

D

ie Berner Fussballer von der «5ème Etage Selection» haben ein aussergewöhnliches Hobby. Immer in ungeraden Jahren, wenn keine WM oder EM stattfindet, reisen sie durch die Welt und spielen gegen exotische Nationalmannschaften. Die erste Reise vor vier Jahren führte in die Karibik nach Anguilla. Und 2009 spielten die Berner auf 2736 Meter über Meer in Bhutan. Diesmal reisen die Berner Kicker im Oktober nach Sansibar. Die Insel vor der ostafrikanischen Küste ist ein halbautonomer Teilstaat von Tansania. Auf Sansibar, das rund 15-mal kleiner ist als die Schweiz,

Auf Grossleinwand Kusi Von Känel und Prisca Häberli von TeleBärn in der OK-Bar.

Hat Biel Hayek vergessen? LEER → Auch ein Jahr nach dem Tod des Swatch-

Grandseigneurs Nicolas Hayek gibts kein Denkmal.

K Bern gewinnt gegen Basel «5 GEGEN 5» → «Was YB immer wieder verpasst, haben jetzt immerhin wir geschafft», sagt Kusi Von Känel. Er war der Captain im Team «TeleBärn», das sich gegen «Telebasel» in der SF-Sendung «5 gegen 5» in einem Fotofinish durchsetzen konnte. Ein Teil des Berner Teams hat gestern die Game-Show zusammen mit einigen Fans in «Tinus OK-Bar» in der Lorraine auf Grossleinwand geschaut. Ob der Sieg für den Einzug ins Finale des RegionalTV-Spezials reicht, entscheidet sich am Donnerstag. ehi

eine Strasse, kein Platz, keine Skulptur. Die beiden SwatchStädte Biel und Grenchen SO wollen den Uhrenpatron ehren. Doch auch ein Jahr nach dem Tod von Nicolas G. Hayek steht noch nichts. Der Bieler Strassenabschnitt beim OmegaGebäude soll erst auf den Namen Hayek getauft werden, wenn dort auch das neue SwatchGebäude gebaut ist. Das werde erst gerade projektiert, sagt Biels Stadtprä-

sident Erich Fehr (SP) heute im «Blick». Auch der geplante Hayek-Park am See und die Idee mit der Gedenk-Zeder aus Hayeks Heimat Libanon sind nicht umgesetzt. Und in Grenchen soll der Zytplatz umgetauft werden und eine Hayek-Skulptur aufgestellt werden. Doch es steht noch nichts. In den Uhrenstädten hat man halt Zeit. map/pp

Ein Denkmal für Hayek So titelte Blick am Abend letztes Jahr.

Anzeige

Musikhaus Krompholz. Wegen Umbau geöffnet. Von April bis August erneuern wir viele Abteilungen in unserem Musikhaus. Das Geschäft bleibt geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Musikhaus Krompholz - Spitalgasse 28 - Bern - Telefon 031 328 52 11 - www.krompholz.ch


11

Mittwoch, 29. Juni 2011

Noch Spieler gesucht Haben Sie im Oktober noch nichts vor? Sind Sie ein begnadeter Kicker? An Kultur interessiert und weltoffen? Wollen Sie ein unvergessliches FussballAbenteuer erleben? Dann bewerben Sie sich mit einem möglichst originellen Mail um eine Aufnahme in die 5ème Etage Selection of Berne. Stellen Sie sich dann dem knallharten Auswahlverfahren. Falls Sie den Test bestehen, reisen Sie nach Sansibar. Reisedaten: 14. bis 28. Oktober 2011. Kosten: ca. 3000 Fr. (inkl Essen und Unterkunft) Ablauf: Im Vorfeld gibt es Aktivitäten und Vorbereitungsspiele in der Schweiz. Auf der Reise stehen neben dem Spiel gegen die Nationalmannschaft von Sansibar am 22. Oktober, ein weiteres Spiel, viel Kultur und wohltätige Events auf dem Programm. E-Mail-Adresse: fussballaufzanzibar@ gmx.ch

Mais-Labyrinth in der Stadt

SPASS → Ein Irrgarten unter freiem

Himmel beim Zentrum Paul Klee. Sonst gibt es das nur auf dem Land.

V

orsicht, hier können Sie sich verirren. Allerdings ist die Gefahr nicht so gross, dass man im MaisLabyrinth beim Zentrum Paul Klee tatsächlich den Ausgang nicht mehr findet. «Unser Labyrinth ist aber sicher vor allem für Kinder ein Abenteuer», sagt Zentrums-Sprecherin Maria-Teresa Cano zu Blick am Abend. Mais-Labyrinthe gibt es sonst eigentlich nur auf dem Land, nun sollen also auch Berner Stadtkinder in den Genuss eines solchen Irrgartens kommen. Das Labyrinth hinter dem Restaurant Schöngrün ist insgesamt 360 Meter

lang und hat einen Durchmesser von 42 Metern. Auf bis zu zwei Meter breiten Wegen mit Holzspänen können Kinder und Erwachsene am Eröffnungstag am kommenden Samstag in der Mitte eine Überraschung entdecken. «Wir verstehen das Mais-Labyrinth als betretbare Skulptur», sagt Cano. Noch sind die Maispflanzen nicht sehr hoch, sodass grössere Besucher über das Feld hinwegblicken können. Der Mais wachse aber in den nächsten Tagen noch. Der Irrgarten ist von Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr offen. Der Eintritt ist frei. ehi

Anti-AKW-Camper feiern «Teilerfolg» PARTY → Die Anti-AKW-Camper rufen wegen der vorübergehenden MühlebergAbschaltung zu einem Freudenfest auf. Der «Teilerfolg» soll gebührend gefeiert werden. Treffpunkt ist morgen Abend vor dem BKW-Hauptsitz am Viktoriaplatz. Die BKW gestehe mit dem Schritt ein, dass der Schrottreaktor eine grosse Gefahr für

→ NEW IN TOWN

die Bevölkerung in den Regionen Bern, Biel und Freiburg sei, schreiben die Aktivisten heute Morgen in einer Mitteilung. Die Camper wollen in den nächsten Wochen dafür kämpfen, dass der Reaktor nicht wie geplant im September wieder ans Netz geht, sondern für immer abgeschaltet bleibt. pp

KONSUMT I PP S

Mail an: m ag @blickamab azin end.ch Schicken Sie uns Ihre Tipps.

→ Theater mit 12

Stunden Ekstase Samstag, 2. Juli, 16 Uhr, Hochschule der Künste Unter dem vielversprechenden Titel «Theaternacht. Ekstase 3.0» präsentieren Theaterstudenten der Hochschule der Künste 12 Stunden Theater, Performances und Lesungen.

Fotos: Markus Ehinger (2), ZVG

→ Surfer’s Paradise → Happy End für Berner Rikscha-Taxi

Sonntag, 9 bis 18 Uhr, zwischen Bundesplatz, Casinoplatz, Helvetiaplatz, Thunplatz, Eigerplatz Jetzt dürfen die Rikschataxis wieder herumkurven. Am autofreien Sonntag chauffieren sie die Gäste zwischen Hirschengraben und Eigerplatz. Infos: «bern.ch»

Freitag bis Sonntag, Murten, Pantschauwiese Nebst Wakeboard- und Surfshows gibts am Festival «Wake + Jam» mit Konzerten und DJs-Auftritten auch etwas für die Ohren. Infos: «wakeandjam.ch»

Wo gehts durch? Das Labyrinth ist ab Samstag offen.

→ DAS GEHT IN BERN Mittwoch, 29.6. Freaky Wednesday DJs Castle, Nibio, 19 Uhr, Mad Wallstreet, Parkterrasse 16 Intime Fremde Schauspiel von Patrice Leconte, 20 Uhr, Theater an der Effingerstrasse, Effingerstrasse 14 Noah war ein Archetyp Kabarett von und mit Bodo Wartke, 20 Uhr, La Cappella, Allmendstr. 24 Tequila Boys * Pop, Rock, 21.30 Uhr, Sous Soul, Junkerngasse 1

Donnerstag, 30.6. Ping-Pong-Turnier 19 Uhr, Vorplatz Reitschule, Neubrückstrasse 8 Casual Thursday DJ Inzane, Hip-Hop, R’n’B, 22 Uhr, Silo – Bar/Lounge, Mühlenplatz 11 Super-Donnschti DJs Little Lu, James, MC Hale, Electro, 23 Uhr, Disco/Bar Shakira, Maulbeerstrasse 3 Thirst Day DJ Kevie Kev, Pop, Rock, 23 Uhr, Propeller-Bar, Aarbergergasse 30

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

gebucht.


at. er solange Vorr s 17.07.2011 od bi n. 6. ne .0 tio 29 Ak m n vo re Angebot gültig ierbar mit ande ar, nicht kombin Nicht kumulierb

STATT NUR

199.90

99.90

STATT NUR

289.–

139.90 Art. 1 716 895

Nike Runningschuh Zoom Atlas Fester Cushlon-Schaum an der Ferse mit elastischem Zoom AIR Grössen: 40–46

Art. 1 791 917 / 1 792 917

Salomon Trekkingschuh Explorer GTX Wasserdichter und leichter Hikingschuh GORE-TEX®-Membrane Grössen Damen: 36–42 Grössen Herren: 41–47

STATT NUR

Art. 6 520 556 / 557 / 6 500 579

The North Face GORE-TEX®-Jacke Wassersäule: 28’000 mm Wasserdicht und atmungsaktiv GORE-TEX®-Performance 2 Lagen Grössen: Damen S–XL, Herren S–XL

AUCH ONLINE

OCHSNERSPORT.CH

369.–

179.90


13

HINTERGRUND

Mittwoch, 29. Juni 2011

Die Hundert-KilometerMarke ist durchbrochen SCHNELL → Mit dem Speedped

evolutioniert Flyer-Gründer Philippe Kohlbrenner das E-Bike. thomas.benkö @ringier.ch

A

uf den ersten Blick ist die «Königsklasse» der Schweizer E-Bikes keine Schönheit. Mit seinem klobigen Akku im Rahmen erinnert der Speedped an die ersten Flyer Mitte 90erJahre. Kein Wunder, die hat Philippe Kohlbrenner ebenfalls erfunden (siehe Box). 2001 trat er aus der

Firma aus und ging in die Medizinaltechnik. Mit dem Speedped wagt er einen Neuanfang. «Ich mache das, was sich beim Urflyer bewährt hat: eine grosse festgeschraubte Kiste mit viel Platz für die Batterie.» Unumwunden gibt der Berner zu: «Ich konnte beim Akku nicht in teuren For-

menbau investieren. Mein Herzstück ist der Antrieb.» Diesen Motor wickelt er von Hand selbst. Mit einer Art Keilriemen treibt der Motor die Hinterachse an und ist nur 1,5 Kilo schwer. «Das gesparte Gewicht konnte ich in den Akku investieren.» Die wahre Schönheit des 6000 Franken teuren Speedpeds ist denn auch seine Kraft und seine Reichweite. Je nach Grad der Unterstützung hält der Akku zwischen 90 und 150 Kilo-

metern. Mit Übung ist Akku. Der hat zwei Vorteinoch mehr möglich. «Ich le – und einen Nachteil. schaffe es von mir daheim «Er braucht zwar 30 Proauf der Lueg im Emmental zent mehr Platz als andere Akkus», sagt bis Interlaken und zu- «Interlaken der Berner. rück. Das «Dafür ist er sind 165 Ki- retour ohne auch dreimal schwitzen.» lometer», so schnell gesagt Kohlladen – und brenner. «Notabene mit am Berg gibt er die Leiseinem 30er-Schnitt ohne tung konstant ab.» Schwitzen.» HerkömmliFazit: Dank des Speedche E-Bikes schaffen im peds möchte man kilobesten Fall 80 Kilometer. meterweit aus der Stadt Als Stromspeicher ver- ziehen – nur um jeden Tag wendet Kohlbrenner einen ins Büro fahren zu können.  Lithium-Eisen-Phosphat-

Wagt den Neuanfang E-BikePionier Philippe Kohlbrenner.

1 2

Dynamisches Duo 1) Lithium-Eisen-Phosphat-Akku 2) Motor

→ GUT ZU WISSEN

Büffel mit Scheibenwischer-Motor 1993 war es Philippe Kohlbrenner leid, vom bernischen Burgdorf 330 Höhenmeter heim auf die Lueg im Emmental hochzutrampen. Er bastelte sich den «Roten Büffel». Hier trieb ein Scheibenwischer-Motor die Kette an, der Strom stammte aus einer Autobatterie. Mit seinen Kollegen Reto Böhlen und Christian Häuselmann gründete er darauf die BKTech AG, feilte am Design und verkaufte ab 1995 die ersten Flyer. 2001 ging die Firma fast Konkurs. Das Gründerteam stieg aus. Neue Leute übernahmen. Bis heute ist der Flyer der Inbegriff es E-Bike-Booms in der Schweiz.

Anzeige

Nur heisse Luft? Schützen Sie unser Klima! www.myclimate.org – Spendenkonto: PC 87-500648-6 Das Engagement dieser Zeitung ermöglichte dieses Inserat.


14

 Havanna, Kuba Sehr typähnlich sind dafür die beiden. Venzuelas Propagandaabteilung will mit diesem Bild beweisen, dass Hugo Chavez sich bester Gesundheit erfreut. Im Vergleich mit Fidel Castro wirkt er tatsächlich frisch. Die Zeitung «Granma» interessiert weder Castro noch sein Volk wirklich.

www.blickamabend.ch

 San Diego, Kalifornien Freunde sollt ihr sein. Die bei uns nicht sehr bekannte Dot Marie Jones, in der Rolle der Trainerin Beiste in der Tanz-Soap «Glee» zu sehen, posiert mit Nashorn Soman. Ein wenig typähnlich.


15

Mittwoch, 29. Juni 2011

Bilder des Tages

Fotos: AP (3), Reuters

 Bnei Brak, Israel Da wäre man wiederum gerne Stoffhändler. Und würde für all diese Hüte und Anzüge liefern dürfen. Tausende Ultraorthodoxe kamen zusammen, um vom litauischen Rabbi Michel Yehuda Lefkowitz Abschied zu nehmen.

 Changsha, China Arme Händler! So viel Platz gibt es gar nicht, alle Stoffbahnen zu trocknen. Heftige Regenfälle haben die Provinz im Zentrum des Landes einmal mehr unter Wasser gesetzt.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN Nicole Scherzinger 

Kate kann auch die Pippa VERGLEICH → Pippa Middleton (27) hat ihrer Schwester an der Hochzeit die Show gestohlen. Jetzt holt Kate auf. Beim Tennisturnier in Wimbledon kommt sie im kleinen Weissen mit Rüschen und Reissverschluss bis zum Po-Ansatz. Die Herzogin (l.) demonstriert, dass sie Pippa (r.) von hinten in nichts nachsteht. Ihr Ass? Kate zeigt Haut an Armen und Beinen. Spiel, Satz und Sieg. aau

Fotos: SF/Oscar Alessio, Bulls Press, FilmMagic, Getty Images, AP, Reuters (2), ZVG

Ex-«Pussycat Doll», wird 33 … Karsten Speck, deutscher Schauspieler, wird 51 … Anne-Sophie Mutter, deutsche Violinistin, wird 48 … Greg Hetson, US-Gitarrist (Bad Religion), wird 50 …

Aushängeschild Wille war «10vor10».

Die letzte Wille

Stehen auf Strapse Heidi und Seal.

Prinz Harry fährt auf Unterwäschemodel ab KURVENSTAR → Neue Frau am Start:

Harry hat was mit der Ex von Jenson Button.

M

«Ein bisschen scharf»

SEX-TALK → Topmodel Heidi Klum verrät,

wie sie Ehemann Seal auf Touren bringt.

A

uch Supermodels müssen sich hin und wieder etwas einfallen lassen, um keine Routine im Bett aufkommen zu lassen – das weiss auch Heidi Klum (38). Um ihren Mann Seal (48) zu verführen, lässt sich Heidi deshalb auch so oft es geht sexy Kleinigkeiten einfallen. Ob Strapse oder kurze Röckchen – Klum hat den Dreh mit der Verführung einfach raus. «Mit ein paar schönen Strapsen kann man nicht falsch liegen», erzählt sie der «Glamour». «Ich sage ja nicht, dass man gleich Pole-Dance ma-

chen und total die Sau rauslassen muss. Aber manchmal mag ich das.» Klum setzt noch einen drauf und verrät, wenn sie mit Seal unterwegs sei, ziehe sie sich gerne «einen superkurzen Rock an». Beim Hinsetzen hätte der Gatte dann einen prima Blick und würde sehen, dass sie Strapse drunter trägt. Langeweile? Die kommt in Heidis und Seals sechsjähriger Ehe mit diesen Aktionen sicherlich nicht auf. Klum bereite es nämlich einen Riesenspass, Seal «ein bisschen scharf zu machen». jut/ds

it Pippa Middleton (27) läuft nichts. Das hat Prinz Harry (26) letzte Woche klargestellt. Dafür hat der Rotschopf eine andere Frau erobert. Und deren Po kann sich ebenfalls sehen lassen. Dessousmodel Florence Brudenell-Bruce (25) soll laut Berichten Harrys Neue? Florence BrudenellBruce.

der «Sun» Harrys Herz erobert haben. Die Britin war bis 2008 mit Formel-1-Rennfahrer Jenson Button (31) zusammen. Jetzt sagt ein Insider aus Palastkreisen, Harry und Florence seien «ein Paar» geworden, nachdem der Queenenkel seiner Ex-Freundin Chelsy Davy (25) den endgültigen Laufpass gegeben hatte. Harry und Florence kennen sich seit Jahren. In ihrer 3,3 Millionen Franken teuren Wohnung in Notting Hill sollen in letzter Zeit etliche Schäferstündchen stattgefunden haben. Was man über Florence wissen muss? Ihr Vater handelt mit Wein, die Mutter ist Französin und Malerin, der Bruder Bildhauer. Auch Florence hat ein Faible für die schönen Künste, studierte Kunstgeschichte an der Uni Bristol. Ihre Traumkurven hat die Blondine schon in Kampagnen von Adidas und John Lewis präsentiert. Harry fährt aber auch wegen ihrer inneren Werte auf die Button-Ex ab. «Sie ist total lustig, Harry mag sie sehr», so der Insider. aau


17

Mittwoch, 29. Juni 2011

BABY → 10 Jahre lang moderierte

schirm. Die schwangere Su- es die letzte Sendung sein sanne Wille selbst verab- könnte.» Nach der Senschiedete sich nicht auf spe- dung überraschte sie das zielle Weise vom TV-Publi- Team dann mit einem Apékum. «Es hat für mich so ge- ro auf der Fernsehterrasse. peter.padrutt von «10vor10», jetzt wech- passt. Ich wollte keinen Ab- «Es war richtig schön, ein @ringier.ch selt sie als Mitglied der Bun- schied mit Abschied in it Blumen und einer deshausredaktion des Brimborium, «Ich wollte kein einer Tropenherzlichen Umar- Nachrichtenmagazins hin- keinen Zunacht. Ich Brimborium mung verabschiedete Dani- ter die Kamera. sammenhatte eine tolela Lager (47) ihre KolleZu ihren letzten Mo- schnitt aus zum Abschied.» le Zeit bei gin. «Ich war komplett menten als «10vor10»-Mo- zehn Jahren ‹10vor10›, beüberrascht, wusste von deratorin lief der Schrift- mit Susanne Wille», sagt reue keinen Tag.» Ihr erstes nichts», sagt Susanne Wil- zug «Wir danken Susanne die TV-Frau. Ausserdem sei Jahr sei auffallend intensiv le (36) zu Blick am Abend. Wille sehr herzlich. Sie hat sie nicht sicher gewesen, ob gewesen, mit den AnschläÜber ein Jahrzehnt lang ein gutes Jahrzehnt für es wirklich ihr letzter Auf- gen om 11. September, dem war die Aargauerin (36) 10vor10 gesprochen. Die tritt als Moderatorin war. Swissair-Grounding und das schöne Aushängeschild Redaktion» über den Bild- «Trotzdem ahnte ich, dass dem Amoklauf in Zug. Und mit der Katastrophe von Fukushima, dem Aufstand in den arabischen Ländern und der Tötung Osama bin Ladens hätte sie wieder ein sehr bewegtes letztes Jahr erlebt. Der Kreis schliesst sich. Jetzt ist für Susanne Wille Entspannung angesagt. Mit ihrem Mann, «Tagesschau»-Sprecher Franz Fischlin und den beiden gemeinsamen Kindern, fährt sie für zwei Wochen in die Strahlend schön Die schwangere Susanne Abschied Daniela Lager herzt Kollegin Wille während ihrer letzten Sendung. Susanne Wille. Ferien nach Frankreich. 

Susanne Wille «10vor10». Gestern Abend zum letzten Mal.

M

→ PEOPLE

NEWS

Duchovnys «Akte Ex» LOS ANGELES → Trotz erfolgreicher Sextherapie hat die Ehe von «Californication»-Star David Duchovny (50) nicht gehalten. Er und seine Frau Téa Leoni (45) haben sich getrennt, nachdem sie vor zwei Jahren einen erneuten Beziehungsversuch gestartet hatten.

LaBeouf hatte was mit Fox LOS ANGELES → Shia LaBeouf (25) hat ausgeplaudert, dass er während des ersten «Transformers»-Films eine heisse Affäre mit Megan Fox (25) hatte. «Man kann die Chemie auf der Leinwand sehen», so Shia zu «Details». Fox war damals schon mit ihrem Ehemann Brian Austin Green (37) zusammen.

Anzeige

Die Rekord-Rocker

TOP → 2010 waren Bon Jovi der erfolg-

reichste Act. Bald rocken sie die Schweiz.

S

eit fast 30 Jahren begeistert die US-Erfolgsband Bon Jovi Millionen von Fans auf der ganzen Welt. Letztes Jahr haben die Musiker Rekorde gebrochen, waren in Sachen Kartenverkäufe die ungeschlagene Nummer eins. Das Quintett hat laut «Pollstar» dadurch rund 150 Millionen Franken eingenommen. Auf Platz zwei folgen die australischen Hardrocker AC/DC mit 130 Millionen Franken Umsatz. Bronze geht an die irische Band U2 mit knapp 120 Millionen. Bon Jovi standen während der letztjährigen Tournee 80 Mal auf der Bühne.

→ VERLOSUNG

Auf ihrer diesjährigen Tour durch die USA, Kanada und Europa beehren Bon Jovi die Schweiz. Am 14. Juli spielen sie im Zürcher Letzigrund Hits wie «Keep The Faith», «Livin’ on A Prayer» und «Have A Nice Day». Mit Kult-Gitarrist Richie Sambora, der den Alkohol-Entzug erfolgreich hinter sich gebracht hat. Die Schweizer Fans dürfen sich also auf eine gewaltige RockShow freuen. zvr

Rockt Zürich Bon Jovi.

25x 2 Tickets für Bon Jovi

Blick am Abend verlost 25x 2 Tickets für das Konzert vom SMS mit 14. Juli im Letzigrund Zürich. So sind Sie dabei: SMS mit BONJOVI Betreff BONJOVI und Name und Adresse an 920 und Adresse (Fr. 1.50/SMS). Telefonisch: 0901 908 139 (Fr. 1.50/Anruf an 920 ab Festnetz). Oder per WAP: m.vpch.ch/BAA51236 (gra(Fr. 1.50/ tis übers Handynetz). Teilnahmeschluss ist am SMS) 4. Juli um Mitternacht. Viel Glück!

Brillieren beim Grillieren

-35% 3 Flaschen

DON PASCUAL DEPURO 2009 Monastrell Yecla DO Jahrhundertjahrgang aus der spanischen Edelrebe: Gehaltvoll würzig mit Aromen von Thymian, Rosmarin und dunklen Beeren.

3er Grill-Sensation nur CHF

33.-

statt CHF 53.70 inkl. Versand

Angebot nur HEUTE gültig! Gleich bestellen! Gratis-SMS mit GRILLPAKET + Anzahl Pakete (max. 5) + Absender an 266. Bsp: GRILLPAKET 5, Hans Muster, Musterstrasse 9, 9999 Muster Oder ganz einfach: www.schuler.ch | Tel.: 041 819 33 33 Geschäftsbedingungen nachzulesen auf www.schuler.ch/agb. Besteller sind mit der Erfassung ihrer Daten einverstanden. Lieferung nur an Erwachsene.

Ihre Genussgarantie: Nicht gefallen? Einfach anrufen – Geld zurück!

Über 300 Jahre Weinkultur


JETZT IN IHRER MIGRO JETZT PROFITIEREN! ANGEBOTE GELTEN NUR

40%

9.50 statt 15.90

n Frey Tafelschokolade assortiert im 10er-Pack 10 x 100 g

30%

1.05 statt 1.50

Rindshackfleisch Schweiz, per 100 g

per kg

2.50 Äpfel Gala Neuseeland/Schweiz

33%

6.80 statt 10.20

Optigal Poulet gewürzt, Schweiz, per kg

50%

1.90 statt 3.80

Melonen Charentais Frankreich/Spanien, pro Stück

Bei allen Angeboten sind M-Budget, Sélection und bereits reduzierte Artikel ausgenommen. *Erhältlich in grösseren Migros-Filialen.

2,5 kg

3.50

Frühkartoffeln Schweiz, Tragtasche à 2,5 kg

per

100 g

1.90 statt 2.40

Alle Grana Padano 20 % günstiger z. B. am Stück


OS: KRACHERWOCHEN. 50%

5.75 statt 11.50

M-Classic Orangensaft im 10er-Pack 10 x 1 Liter

MGB www.migros.ch W

VOM 28.6. BIS 4.7.2011 ODER SOLANGE VORRAT

33%

3.60 statt 5.40

Gehackte Tomaten im 6er-Pack 6 x 280 g

1 Paar

3.90 Herren-Sneakers, 5er-Pack oder -Socken, 1 Paar z. B. Herren-Socken, perfekte Passform, faltenfreier Sitz, Gr. 39 – 42

30%

12.40 statt 17.75

Soft Toilettenpapier in Mehrfachpackungen z. B. Soft Recycling Toilettenpapier, CO2 Champion, 30 Ro llen

50%

14.75 statt 29.50

Alle Küchenmesser Cucina & Tavola und Victorinox sowie en Cucina & Tavola Scher er ess chm Ko z. B. Cucina & Tavola* Gültig bis 11.7.

50%

12.20 statt 24.50

Phalaenopsis, 2 Rispen im 12-cm-Topf, pro Pfla nze


PEOPLE

Hochzeit

ohne Kinder Krise? Charlene Wittstock soll sauer auf Albert sein.

Fürsten-Spross Mit Stewardess Nicole Coste hat Albert den siebenjährigen Alexandre.

Schon volljährig Tochter Jazmin Grace zeugte Albert mit US-Kellnerin Tamara Rotolo.

www.blickamabend.ch OH, LÀ, LÀ → Albert will ohne

seine unehelichen Kinder heiraten. Charlene ohne Albert. Irgendwie.

K

napp 4000 Gäste wol- sche Blatt schreibt, Charlen am Wochenende lene habe flüchten wolmit dem Brautpaar feiern. len. Fürst Albert II. (53) und Letzte Woche soll die Charlene Wittstock (33) Blondine sich überstürzt haben Promis wie Naomi zum Flughafen von Nizza Campbell, Karl Lagerfeld, begeben haben. Dort habe Mel Gibson, Roger Moore, sich die künftige Fürstin ein Demi Moore und Ashton Ticket in ihre Heimat SüdKutcher zu ihrer Hochzeit afrika gekauft. Und zwar eingeladen. One-Way. Die französische Zwei wichtige Wollte Personen werPolizei habe den allerdings Wittstock Last den Fluchtfehlen: Al- Minute fliehen? versuch im letzten Moberts uneheliche Kinder. ment verhindern können, Sohn Alexandre (7) aus heisst es. der Beziehung mit einer Was Charlene zu der Stewardess aus Togo, und Kurzschlussreaktion veranJazmin Grace (19), die Al- lasst haben könnte? Es soll bert mit einer US-Kellnerin ein weiteres uneheliches zeugte, sind nicht dabei, Kind ihres Verlobten aufwenn ihr Vater sich traut. getaucht sein. Der Palast schwächt die Grund? Albert wolle die Kinder nicht dem extre- Meldung jedoch ab. «Ich men Medienrummel aus- kann versichern, dass alles setzen, berichtet die fran- in Ordnung ist», so Alberts zösische Zeitung «Le Fi- Anwalt Thierry Lacoste. garo» unter Berufung auf «Das alles ist falsch.» Ob die Palastkreise. Vorwürfe, es gebe noch Zwischenzeitig gab es mehr Nachwuchs, ebenfalls Schreckensmeldungen, falsch sind, wird sich zeidass auch die wichtigste gen. Albert schloss weitere Person des Tages bei der Kinder zuletzt nicht aus. Er Hochzeit fehlen könnte: Ex- wisse von weiteren AnfraSchwimmerin Charlene hat gen. «Wir werden darauf laut «L’Express» kalte Füsse reagieren, wenn der Zeitbekommen. Das französi- punkt angemessen ist.» 

Anzeige

L& M zum Freundschaftspreis Dazu L & M Päckli-Codes sammeln und auf www.h-o-f.ch viele Preise gewinnen *

available in selected shops

* Kein Kaufzwang. Kostenlose Teilnahme, Teilnahmebedingungen und rechtliche Bestimmungen auf www.h-o-f.ch

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.

Fotos: Reuters, Dukas (2)

20


republica

Caffè CHICCO D’OrO In DEr DElIzIO-KapSEl!

EinE goldEnE gEschmackshochzEit

Hier haben sich zwei gefunden: Caffè Chicco d’Oro und Delizio machen gemeinsame Sache und verbinden sich zum einzigartigen, praktischen Kaffeegenuss. Geniessen Sie jetzt die drei beliebtesten Kaffeemischungen von Chicco d’Oro aus Ihrer Delizio-Kaffeemaschine! Exklusiv in Ihrer Migros erhältlich. www.delizio.ch


22 NEWS

Fotos: freshfocus, Blicksport, ZVG

→ SPORT

SPORT

Frustrierter Cancellara «Einer der verschissensten Tage in meinem Leben.» Schimpferei Fabian Cancellaras Tweets.

Eklat um Jörg Abderhalden SCHWINGEN → Der dreifache Schwingerkönig Jörg Abderhalden hat die Nase voll vom Eidgenössischen Schwingerverband. Neun Monate nach dem Rücktritt ist er aus dem Verband ausgetreten. Dazu beigetragen haben Differenzen mit Ernst Schläpfer (Obmann des Eidgenössischen Schwingerverbandes). Dieser wollte, dass Abderhalden auch nach seinem Rücktritt seine Werbeverträge offenlegt und fünf Prozent der Einnahmen dem Verband zukommen lässt. Abderhalden: «Wir sind uns rein gar nichts schuldig!»

Di Matteo neu bei Chelsea FUSSBALL → Roberto Di Matteo (41) kehrt zu Chelsea zurück. Er wird Assistent des neuen Coachs Andre Villas-Boas. Der gebürtige Schaffhauser stand als Spieler von 1996 bis 2000 bei Chelsea unter Vertrag. Im Februar 2011 wurde Di Matteo bei West Bromwich Albion als Trainer entlassen.

Nati büsst vier Plätze ein FUSSBALL → In der aktuellen Weltrangliste ist die Schweiz nur an 29. Stelle klassiert und verliert vier Plätze. An der Spitze liegt nach wie vor Weltmeister Spanien vor Holland und Deutschland.

Neeskens in Südafrika FUSSBALL → Der ehemalige holländische Natispieler und Vizeweltmeister 1974, Johan Neeskens (59), wird Trainer des südafrikanischen Klubs Mamelodi Sundowns. Letzte Saison war er Assistent bei Galatasaray Istanbul.

www.blickamabend.ch

Cancellara – alles

ging schief HORROR-TAG → Der Schweizer

men Charter-Flug mit seinen Leopard-Trek-Teamkollegen konnte keine Rede sein. Kurz vor der Ankunft im Hotel berichtete CancelFamilie auf Wiedersehen zu lara: «Ich hatte eben einen sagen.» Grund für die Ver- verschissenen Flug. Wir ärgerung Cancellaras war sackten etwa 30 Meter ab eine Dopingkontrolle am während des Flugs. Das war frühen Morgen. das erste Mal, dass ich kurz Denn kurz danach nicht mehr auf meinem Sitz musste der war!» Der 30-Jährige «Wir sackten bereits an den Schreck ist im Flug Flughafen «Canci» in die 30 Meter ab.» aufbrechen, Glieder gefahum via Luren. Denn xemburg nach Nantes in eine knappe Stunde später Nordwestfrankreich zu flie- schreibt er: «Im Moment gen, Dort beginnt etwa 60 bin ich nicht im Tour-MoKilometer entfernt am dus. Dieser Tag hatte zu Samstag die Tour de France. viel Negatives. Ab ins Bett Doch von einem angeneh- und diesen Tag schnell ver-

Radstar erlebt eine schlimme Anreise zur Tour de France. marc.ribolla @ringier.ch

E

s kann nur noch besser kommen in den nächsten dreieinhalb Wochen. Denn der Start in die Mission «Tour de France 2011» stand für Fabian Cancellara gestern unter einem schlechten Stern, wie er während des Tages auf seinem Twitter-Account laufend rapportierte. «Einer meiner verschissensten Tage in meinem Leben. Mein Programm geriet durcheinander. Ich hatte nicht einmal Zeit, meiner

gessen.» Weil aber ein Radprofi gestärkt sein will, testete Cancellara noch den Zimmerservice à la française vor dem Schlafen im 2-Sterne-Hotel. Dem Vernehmen nach gibt es Besseres. Cancellara: «Ab morgen bekommen wir das Essen persönlich von unserem Koch Nicki zubereitet. Da freu ich mich drauf ...» Wenigstens das Wetter lässt den Schweizer in Frankreich nicht im Stich. Heute Morgen schien die Sonne, bevor die neun Leopard-Trek-Fahrer gemeinsam zu einem Training für das Tour-Mannschaftszeitfahren vom Sonntag aufs Rad stiegen. 

Murrays Mutter flirtet mit dem Gegner «DELICIANO» → Mutter Judy

Murray schwärmt von Feliciano Lopez. Ihr Sohn findet es ekelha.

I

m Wimbledon-Viertelfinal trifft Andy Murray (24) heute (ca. 16.30 Uhr) auf den spanischen Schön-

ling Feliciano Lopez (29). Kein Problem, wäre da nicht Murrays Mutter und Trainerin Judy (50). Die

schwärmt nämlich richtiggehend vom Gegner ihres Sohns, nennt ihn auf Twitter «Deliciano». Der Spanier findets lustig, Sohn Andy weniger: «Es ist Zeit, dass sie aufhört mit diesem Unsinn. Ich könnte kotzen! Es ist so ekelhaft.»

Judys Flirtereien mit Lopez inspirieren auch die Buchmacher in London. Dort kann man darauf wetten, ob Judy ihrem «Deliciano» während des Spiels Handküsse zuwirft (Quote 10:1) – oder ob sie ihm nachpfeifen wird (Quote 20:1). wst


23

SPORT

Mittwoch, 29. Juni 2011

«Der einzige Amateur auf dem Platz bleibt der Schiedsrichter» ZORN → Ex-Schiri-Boss Urs Meier

ist nach wie vor sauer auf die Liga. Sie kriegt den Schwarzen Peter ab. Aber es geht einfach nicht weiter», beschwert sich rustriert schmiss Fuss- Meier im «Blick Sport ball-Schiri-Boss Urs Talk». Dieser Plan sieht FolMeier (52) völlig überra- gendes vor: Die besten schend den Bettel hin. «Es Schweizer Schiedsrichter ist wie bei einem Marathon- reduzieren ihr berufliches lauf, der nie zu Ende geht. Pensum auf 80 Prozent, die Irgendwann Liga bezahlt hat man ge- Amateur-Stadie Differenz. Zudem beteinug», erklärt Meier. Sein tus schuld an ligen sich sofortiger und Scheidungen. auch alle Super-Leagueunwiderruflicher Rücktritt vor vier Ta- Vereine finanziell. Meier gen ist ein lauter Protest in spricht von einem jährliRichtung Liga. chen Betrag von 50 000 «Das Konzept, welches Franken pro Schiri, was die Teil-Professionalisie- bei zehn Referees einer rung der Schiedsrichter halben Million gleichkäendlich entscheidend vor- me. Meier: «Sechs von zehn antreiben könnte, liegt Super-League-Präsidenten pfannenfertig bei der Liga. haben mir persönlich sig-

Urs Meier Im «Blick Sport Talk» spricht er Klartext.

micha.zbinden @ringier.ch

F

nalisiert, dass sie diesen Betrag bezahlen würden.» Man könne sich nicht immer über schlechte Schiri-Leistungen beklagen und keine professionellen Strukturen bieten. Meier: «Die Zitrone ist ausgepresst.» Der einzige Amateur auf dem Platz sei halt immer noch der Schieds-

richter. Sogar die vielen Scheidungen der Refs bringt er in den Zusammenhang des Amateur-Status. «Welche Ehefrau hat schon Verständnis dafür, wenn der Mann am Samstag auch noch arbeiten muss, weil er seine Freitage aufgebraucht hat?» Von seinem Rücktritt erhofft

sich der Aargauer eine Signalwirkung, «sonst wäre es für die Katz gewesen». Seine Brötchen verdient sich Meier zurzeit mit Motivationsvorträgen vor Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Immerhin dort stösst er auf offene Ohren.  Meier-Talk auf www.blick.ch/sport

Ringier-Sieg, Post kam zu spät

Post vs. Ringier Fairness und Spass im Vordergrund.

Fotos: Raffi P.N. Falchi, ZVG

FUSSBALL-DRAMA → Erst in letzter Sekunde gewann das Team des Ringier-Verlags im freundschaftlichen Test gegen die Auswahl der Schweizerischen Post 4:3! Zwei Frühzustellungen der Hobby-Kicker von «Blick», «SonntagsBlick», Blick am Abend und «Blick.ch» schockten die Pöstler. Angeführt von Mittelfeldstratege und CEO Marc Walder und gecoacht von Publizist Hannes Britschgi, sah es nach einem Dreier-Päckli für Ringier aus. Doch die Effizienz der Gelben überraschte. Die Schlussphase hatte es in sich: Mit der B-Post besorgten die Pöstler eine Minute vor Abpfiff gar den Ausgleich, ehe Ringier per Express in letzter Sekunde doch noch den Prestige-Sieg abstempelte. wst Match-Telegramm: Post – Team Ringier 3:4 (1:2). – Bern – 100 Zuschauer. – Schiedsrichter Wildhaber. – Tore: 3. Steimer (Cavalli) 0:1. 7. Steimer 0:2. 26. Rieder (Koch) 1:2. 68. Zbinden (Brühlmann) 1:3. 88. Fuhrer (Rieder) 2:3. 89. Rieder (Meier) 3:3. 90. Zbinden (Brühlmann) 3:4.

ALPINA

DEUTER

CHF 119.–

CHF 139.–

Firebird mit Schild 52–57cm / 57–62cm

CHF 79.– WEITERE DIESE UND EN BOTE FIND TOP-ANGE . E L IA IL F R SIE IN IHRE STÖCKLI XC

Shimano SLX verfügbare Grössen: 17“ / 19“ / 21“

CHF 2´190.–

CHF 1’599.–

ODLO

Regen-/Outdoorjacke • WS 10‘000 atmungsaktiv • wind- und wasserdicht Damen-Jacke: S–XL • Herren-Jacke: M–XL

CHF 290.–

Futura 28 blue/fire 28 l

CHF 89.– SALOMON

Highland GTX 6.5–12.5

CHF 230.–

CHF 159.–

Angebote gültig solange Vorrat. Alle Angaben ohne Gewähr. Spezifikations- und Preisänderungen vorbehalten.

Anzeige

CHF 179.–

ENGELBERG | HEIMBERG | ITTIGEN/BERN | KLOTEN | NIEDERLENZ | SÖRENBERG | ST-LÉGIER S/VEVEY | WÄDENSWIL | WIL/SG | WOLHUSEN | ZUCHWIL


Exklusive Motorsport-Fiesta in Valencia Packende Duelle und Renntaxifahrten sowie Im VIP-Paket für 999 Franken sind folgende faszinierende Technik – erleben Sie hochkarä- Leistungen enthalten: tigen Motorsport live und hautnah. Begleiten • Hin-/Rückflug Zürich-Valencia, Flughafen-Transfers in Spanien, sowie sämtliche zum Programm gehörende Transfers in Valencia. Sie den Schweizer Tourenwagen-Piloten Fredy • Zwei Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel, inklusive Frühstück. Barth und sein SEAT SWISS RACING Team als • An der Rennstrecke: Eintritt, Führungen durch die WTCC-Boxen, Blick hinter die Kulissen des SEAT SWISS RACING Teams VIP-Gast an das WTCC-Rennen im wunder- exklusiver mit Fredy Barth, Merchandising-Souvenir und zwei Mittagessen schönen spanischen Valencia. vor Ort. Als besonderes Extra ist auch eine SEAT-Renntaxifahrt im Preis inbegriffen. Wenn Motorsport für Sie nicht viel mehr ist, als im Kreis fahrende Autos, dann sollten Sie sich beim WTCC-Rennen vom 2. bis 4. September Optionale Leistungen 2011 in Valencia vom Gegenteil überzeugen lassen. In Zusammen- • Gegen Aufpreis ist auch ein Einzelzimmer möglich. arbeit mit SEAT Schweiz ermöglicht Ihnen AutoScout24, als Gast des • Zum Auftakt des Rennwochenendes gibt es ein gemeinsames Abendessen, bei dem Fredy Barth schon einmal seine Strategie SEAT SWISS RACING Teams Rennatmosphäre live zu erleben und ein für das kommende Rennen verraten wird. Und wem das nicht Stück spanisches Flair zu geniessen. reicht, der kann für CHF 195.– pro Person eine zusätzliche Taxifahrt in einem echten WTCC-Rennwagen buchen. Weitere Informationen finden Sie unter www.fredybarth.ch

"

Anmeldung Für das VIP-Paket für 999 Franken mit SEAT SWISS RACING und Fredy Barth am 2. – 4. September 2011 zur World Touring Car Championship in Valencia Name / Vorname

Kleidergrösse

Strasse

Damen: Herren:

oS oM oL o S o M o L o XL o ja o nein

PLZ / Ort

Renntaxifahrt (CHF 195.–)

Mobiltelefon

Ich melde mich hiermit verbindlich für die Reise vom 2. – 4. September 2011 zur WTCC mit dem SEAT SWISS RACING Team und Fredy Barth an. Ich nehme zur Kenntnis, dass bei Absage oder Nichtteilnahme Stornokosten in Höhe von CHF 100.– sowie allfällige Stornokosten Dritter auf mich zukommen.

Geburtsdatum Anzahl Personen

Reisepass Nr.

o 1 (nur ich)

o 2 (mit Begleitperson)

Name der Begleitperson Übernachtung Abendessen

Ort / Datum

o Einzelzimmer (Zuschlag CHF 156.– ) o Doppelzimmer o ja o nein (CHF 58.– zzgl. Drinks, Extrawünsche)

Essenswünsche/Allergien (auch Begleitperson)

Unterschrift Einsendeschluss: 26.07.2011. Füllen Sie den Talon bitte vollständig aus. Ihre verbindliche Zusage schicken Sie an FB Trading GmbH, Püntstrasse 79, 8604 Kindhausen, per Fax 044 991 22 46 oder den eingescannten Coupon an info@fredybarth.ch


25

Mittwoch, 29. Juni 2011

→ FORSCHER FORSCHT

Life

Der Stil von →Feurige Farbe

Kilometer ist die Sonne von der Erde entfernt. Das 6 bedeutet, dass die Sonnenstrahlen x 8 Minuten und 19 Sekunden unterwegs sind, bevor sie die Haut sanft bräunen oder – je nach Hauttyp – schmerzhaften Sonnenbrand verursachen.

150

10

Joséphine Die Femme Fatale ist das neue Model von «Mango» – und seit kurzem die Verlobte von Hitproduzent Mark Ronson.

Rothaarige Damen strahlen Leidenschaft aus und sind selbstbewusst. Auch bei Joséphine de La Baume trifft dies zu. Mit ihrer roten Mähne vertritt sie die aktuelle Trendfarbe. Von L’Oreal Paris, Casting Crème Gloss, für 19.90 Fr.

→ Kussmund

J

Fotos: Getty Images, ZVG

Rote, sinnliche Lippen sind der Inbegriff von Sexappeal. Die Schauspielerin betont ihren Mund mit einer kräftigen, rötlichen Farbe. Mit dem tiefroten Lippenstift von Yves-Saint-Laurent greifen wir zum zeitlosen Klassiker. Für 48 Fr.

→ Seidiger Triumph

→ Blüten

Bluse

Zu einem eleganten Outfit gehören Strumpfhosen dazu. Um ihnen ihre Biederkeit zu nehmen, setzt die Pariserin auf eine verfühererische Naht. Egal ob verspielt mit einem Schriftzug oder mit einer Linie, Hauptsach alle Blicke sind ihren Beinen gewiss.

Floral Prints sind die ModeStars dieses Sommers. Egal ob auf einer sexy Bluse, wie bei Josephine, als Handtaschenmuster oder als Schmuck – in diesem jahr sprechen wir durch Blumen.

Bei Manor. Für 37 Fr.

→ Hohe Hacken

High Heels perfektionieren die subtile Sexiness dieses Outfits. Mit ihrem schlichten Design passen sie perfekt zu dem edgy Business Look.

Bei topshop.com für ca. 45.- Fr.

Bei Buffalo für 199.90 Fr.

→ Sexy Jupe

Der Schnitt ist schlicht, die Wirkung gross. Der Bleistiftrock wirkt seriös, betont zur gleichen Zeit die Kurven von Madame de la Baume. Von Alberta Ferretti bei stylebob.com für 551 Fr.

oséphine de la Baume ist Schauspielerin, Sängerin und Model. Kürzlich noch Aushängeschild von «Agent Provocateur» wurde sie nun Kampagnenmodel für die spanische Kleidermarke «Mango». Wir wissen, dass Männer die Französin (26) lieber in Unterwäsche sehen – kein Wunder bei den perfekten Kurven. Wir Frauen sehen sie aber auch gerne angezogen. Denn ihr Stil unterscheidet sich zwar nicht gross von anderen Stars, und trotzdem hat die feurige Rothaarige ihren eigenen Look. Die Verlobte von Musiker und Produzent Mark Ronson wurde in Paris geboren, verbringt die meiste Zeit aber in England. Ihrem Stil siehts man es an: Pariser Chic meets London Style. Für tagsüber klaut sie sich die Kleider ihres Freundes. «Ich leih mir viele Jackets, Hosen und schöne grosse Shirts», wie sie im Interview mit der amerikanischen «Vogue» gesteht. Abends heisst es dann schlicht und chic mit Gespür für Details. Obwohl der Look mit dem beigen Pencil Skirt eher feminin wirkt, setzt das Model mit dem Schriftzug an den Strumpfhosen sexy Akzente. Passend zu den roten Haaren trägt sie einen roten Lippenstift. Als Kontrast zum unifarbigen Jupe, eine blumige Frühlingsbluse. Uns gefällts. 


26

KINO

www.blickamabend.ch

Kämpft für das Gute Optimus Prime, Anführer der Autobots

Crash, Boom, Bang! SPEKTAKEL → Ja, «Transformers: Dark of the

Moon» ist eine Männerfantasie. Aber so gut gemacht, dass sie auch Frauen sehen sollten. lukas.ruettimann @ringier.ch

C

rash, Boom, Bang – man weiss es mittlerweile: Subtilität ist für Michael Bay ein Schimpfwort. Deshalb scheppert es bei «Transformers 3» auch wieder an allen Ecken und Enden. Die Roboter führen sich auf wie Dirty Harry – und die Kamera fährt den Körper von Rosie Huntington-Whiteley entlang, während TV-Doc Dempsey von den Kurven seiner Karren schwärmt. Very classy. Aber ist «Transformers: Dark of the Moon» deshalb gleich ein reiner Männerfilm? Höchstens so, wie Fussball reine Männersa-

che ist. Natürlich richtet sich Bays Hightech-Porno eher an die Fans von «Fast Five» als an jene von «The Hours». Doch mit atemberaubenden Actionszenen, den besten 3D-Bildern seit «Avatar» und einem Top-Cast auch an all jene, die Qualität schätzen. Zumal die vielen versteckten Querverweise auf SciFi-Klassiker wie «Star Wars» oder «Dune» von echter Hingabe zeugen. Ja, der Film ist laut; ja, er ist lang. Aber hinter diesem Bubentraum steckt Leidenschaft. Und das, da bin ich mir sicher, finden auch Mädchen attraktiv.

ER SAGT

Bewertung:



SI E SAGT

Im Kino Redaktoren Ana Maria Haldimann, Lukas Rüttimann.

ana.maria.haldimann @ringier.ch

T

ransformers: Dark of the Moon» ist ein Film für grosse Jungs. Ausserirdische Roboter, die herumballern und sich in Autos verwandeln können, sind zwar verblüffend, doch mich reissen sie nicht vom Hocker. Männer sehen das vielleicht anders – auch die im Film: Die Situation ist ernst, und die Welt muss wieder mal gerettet werden. Somit ist das starke Geschlecht in seinem Element. Und damit Mann besonders motiviert ist, als Held Kopf und Kragen zu riskie-

ren, ist in der wundervollen «Transformers»-Welt der kleine Sam (Shia LaBeouf) mit einem Topmodel zusammen. Der graumelierte und erfolgreiche Dylan (Patrick Dempsey) hat keine Chance bei Carly (Rosie Huntington-Whiteley). Im realen Leben verhält sich das ein bisschen anders: Rosie HuntingtonWhiteley ist zwar ein Victoria’s-Secret-Engel, doch sie ist mit dem britischen Schauspieler Jason Statham liiert. Das ist ein Mann! Natürlich nur, wenn er nicht mit Autos spielt, die Optimus Prime oder Bumblebee heissen. Bewertung:



Kurz

gefragt Wie hat Ihnen der Film gefallen?

Kinobesucher über «The Lincoln Lawyer».

Alexander (39) Pilot aus Zürich Die Geschichte des Films ist gut und sie hat ein überraschendes Ende. Ich mag Justiz-Thriller, aber eigentlich bin ich ins Kino, weil es draussen so heiss ist.

Ingrid (55) Kauffrau aus Geroldswil ZH Der erste Teil war nicht so spannend, der zweite hingegen schon, vor allem der Schluss. Man erwartet nicht was geschieht. Ich liebe Gerichtsfilme!

Peter (60) Spitalangestellter aus Zürich Der Film war genau mein Ding. Er hatte eine ernste Seite, aber auch eine gewisse Schlitzohrigkeit. Das Ende war verwirrend und ergab keinen Sinn. Im grossen und ganzen war er dennoch top.

Daniel (45) Kaufmann aus Zürich Der Film ist sehr gut, überraschend und spannend. Die schauspielerische Leistung ist top, vor allem die von Matthew McConaughey. Mir hat alles gefallen – und das gibts selten.


27

Mittwoch, 29. Juni 2011

«Sollen die doch selber drehen!»

→ SHORTCUTS

TRANSFORMER → Tyrese Gibson

ist im Hoch. Entsprechend selbstbewusst gibt er sich im Gespräch. Herr Gibson, «Transformers 3» ist eine düstere Sache geworden. Ist das Publikum dafür in Laune?

Das werden wir sehen. Ich glaube ja – ich erwarte nicht mehr und nicht weniger als das grösste Opening des Jahres an den Kassen. Wenn Sie sich in etwas transformieren könnten – was wäre das?

Ich wäre gern ein Stealth Bomber, ein Tarnkappenbomber. Mächtig, dunkel, unerkannt. Ja, das würde mir passen (grinst).

«Transformers: Dark of the Moon»

Für jemand, der sich gern verstecken würde, sind Sie ziemlich präsent.

Abstract: In letzter Sekunde konnten Sam Witwicky und seine Autobots ihre Gegner daran hindern, die Sonne für immer auszuknipsen. Optimus’ Erzfeind Megatron jedoch konnte entkommen und sinnt auf Rache. Ein neuer Kampf steht an. Auf dem Mond wurde ein gigantisches Alien-Raumschiff entdeckt, dessen Geheimnis über das Schicksal des ganzen Universums entscheiden könnte. Das Ende der Welt droht – und nur die Autobots um ihren Anführer Optimus Prime können das noch verhindern.

formers», dazu habe ich noch einen Bestseller geschrieben, zu dem mir sogar Michelle Obama gratuliert hat. Und im Herbst kommt ein neues Album. Ich habe die Zeit meines Lebens! Ihre Filme sind nicht gerade Kritikerlieblinge ...

Sehen Sie, niemand behauptet, «Transformers» wäre ein grosser Kunstfilm. Aber all die Journalisten, die sich darüber das Maul zerreissen, sollen mal versuchen, selber einen Film zu drehen. Dann reden wir wieder.

Sie sagen es, Mann. Erst «Fast Five», jetzt «Trans-

Musik ist meine grösste Liebe. rüt

«Juan»

Fotos: AP, Reuters, ZVG

Land: USA

Regie: Michael Bay

Für Larry Crowne (Tom Hanks) bricht eine Welt zusammen, als er die Kündigung erhält. Doch der charmantnaive Sonderling gibt nicht auf und geht an die Uni. Dort trifft er auf Dozentin Mercedes (Julia Roberts), die von ihrem Gatten genervt ist. – Tom Hanks’ zweite Regiearbeit ist ein bisschen wie «Forrest Gump» mit kleinem Budget. Charmant, chaotisch – und hoffnungslos romantisch. Bewertung: 

Model, Autor, Musiker, Filmstar – welches ist Ihre grösste Leidenscha?

Länge: 154 min. Besetzung: Shia LaBeouf, Josh Duhamel, Tyrese Gibson, Rosie HuntingtonWhiteley, John Malkovich, Frances McDormand

«Larry Crowne»

Schön unbescheiden US-Schauspieler Tyrese Gibson.

Opernfilm aus Dänemark: «Juan» adaptiert «Don Giovanni» von Wolfgang Amadeus Mozart und überträgt die berühmte Oper in eine moderne Grossstadt. Darin geht es um einen herzlosen Verführer, der die Frauen abgöttisch liebt, gleichzeitig aber auch verabscheut. Ein Film ohne Dialoge, dafür hochkarätig besetzt mit internationalen Opernstars, etwa Christopher Maltmann in der Titelrolle. Bewertung: 

Kino Charts

Holly (23) Flight Attendant aus Basel Ich war ein bisschen enttäuscht. Die Geschichte war toll, aber es fehlte mir die anhaltende Spannung, was für mich zu solch einem Film dazugehört. Er war ganz ok, aber nicht hervorragend.

1 2 3 4 5

«Bad Teacher» Eine kleine Überraschung: Cameron Diaz als Pöbel-Lehrerin auf Platz eins der Schweizer Charts – und das mit fast 40 Jahren. «Kung Fu Panda 2» Mehr als nur ein Sequel: Jack Black verleiht dem dicken Panda ein grosses Herz und viel Charakter. Ein Erlebnis für Jung und Alt. «The Hangover, Part Two» Und sie saufen und saufen und saufen: Bradley Cooper und seine Chaotentruppe halten sich trinkfest auf Platz drei. «Rien à déclarer» Grenzen finden nicht nur im Kopf statt. Den Beweis dafür liefert Dany Boon mit dieser Beamten-Komödie. «The Lincoln Lawyer» Selten war er so gut wie hier: Frauenschwarm Matthew McConaughey zeigt in diesem packenden Thriller, was er kann.

«Tambièn la Iluvia» Sebastian will einen kritischen Film über das Leben von Christoph Columbus drehen. Für die Produktion wählt er aus finanziellen Gründen Bolivien. Dort gerät er jedoch in einen Konflikt um die Privatisierung der Wasserversorgung. – Hochinteressantes historisches Drama aus Spanien, das auf mehreren Ebenen spielt. Mit Gael Garcia Bernal und Luis Tosar, bekannt aus dem tollen «Celda 211». Bewertung: 


MEETING POINT.

Anzeige

nEWS.

SBB Change: Feriengeld rund um den Globus

90 Währungen bei SBB Change Schon gewusst? Ist die gewünschte Fremdwährung bei SBB Change nicht verfügbar, wird das Feriengeld innerhalb von 24 Stunden per Post zugestellt (bei Bestellung von Mo–Fr bis 15.30 Uhr). Einfach, bequem, schnell.

www.sbb.ch/change

Schutzbrief am SBB Bahnhof Am SBB Schalter ist der Schutzbrief von ELVIA erhältlich. Er versichert Kunden mit GA, Halbtax, oder Jahresabo gegen Diebstähle während der Reise und deckt unvorhergesehene Kosten bei Verspätungen. www.sbb.ch/

versicherungen

ZAHL DER WOCHE

56

An so vielen Bahnhöfen ist beim Einchecken am Bahnhof gleich die Bordkarte erhältlich. Fluggesellschaften: Diverse Charter-Airlines, Swiss, Lufthansa sowie ausgesuchte Linien-Airlines ab Zürich und Genf.

www.sbb.ch/checkin

infORmAtiOnEn. Informationen zu den aktuellen SBB Angeboten gibt es an allen Bahnhöfen und telefonisch beim Rail Service unter 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz). Und per Mausklick www.sbb.ch

Schöne Ferien zu günstigen Preisen: Das bietet www.sbb.ch/ferien.

SBB Ferien – schöne Ferien günstig buchen www.sbb.ch/ferien, das ist die Adresse für die schönste Zeit des Jahres. Hier finden sich immer neue Angebote mit Bestpreisgarantie. In der Ferienwelt der SBB finden sich stets neue Reiseangebote zu äusserst attraktiven Preisen. Ob für Familien, für Paare, ob Badeferien, Erlebnisreisen, Kreuzfahrten oder Wellnessaufenthalte: Es hat für alle etwas dabei. Mo-

natlich erscheint ein neuer Prospekt mit einer vielseitigen Auswahl an Pauschalangeboten. SBB Ferien legt dabei grossen Wert auf unterschiedliche Preiskategorien, damit für alle Wünsche und Budgets die passende Ferienreise dabei ist. Gemeinsam ist allen Angeboten die Bestpreisgarantie. Viele Buchungsoptionen Die Angebote von SBB Ferien lassen sich auf verschiedenste Weise buchen: am einfachsten bequem online

So fängt die Ferienreise entspannt an: Kein Gepäck schleppen, kein langes Warten am Flughafen und die Bordkarte samt gewähltem Sitzplatz bereits dabei. An über 50 Bahnhöfen lässt sich das Fluggepäck ab 24 Stunden vor Abflug für verschie-

dene Linien- und Charterflüge inkl. Swiss und Lufthansa ab Zürich und Genf aufgeben und einchecken. Mit Fly Rail Baggage wird das Gepäck übrigens auf der Rückreise wieder retour geliefert. Einfach landen, aussteigen und heimreisen – das Gepäck folgt an den Zielbahnhof. Das Check-in am Bahnhof und das separat buchbare Fly Rail Baggage kosten je 20 Franken pro Gepäckstück. Alle Infos, verfügbare Airlines sowie Aufgabe- und Abholzeiten unter

www.sbb.ch/checkin

www.sbb.ch/change

auf www.sbb.ch/ferien oder per Telefon 0848 777 111 (CHF 0.08/Min. vom Schweizer Festnetz). Selbstverständlich gibt es SBB Ferien auch persönlich in einem der 200 SBB Reisebüros in der ganzen Schweiz mit langen Öffnungszeiten, vor allem in den grossen Bahnhöfen. Ferienspezialistinnen und -spezialisten der SBB beraten die Kunden hier gerne und kompetent. Alle Infos zu schönen Ferien unter www.sbb.ch/ferien

Fluggepäck bequem am Bahnhof einchecken Anstehen am Check-in des Flughafens war gestern. Bequemer geht es am Bahnhof: Hier gibt es auch gleich die Bordkarte und den gewünschten Sitzplatz.

An rund 200 SBB Change lässt sich Feriengeld bequem und einfach in über 90 Währungen wechseln. Die Schalter sind oft länger geöffnet als anderswo, in grösseren Bahnhöfen auch am Wochenende. Sollte die gewünschte Währung mal nicht vorrätig sein, beschaffen die SBB Mitarbeitenden diese innert nützlicher Frist. Bei SBB Change ist zudem die Travel Cash Karte erhältlich, mit der sich an Automaten in 170 Ländern sicher Bargeld beziehen lässt. Und die beliebten Travelers Cheques gibt es gebührenfrei. Schliesslich lässt sich die im Ausland bezahlte Mehrwertsteuer am SBB Change zurückfordern.

Am Bahnhof einchecken statt Gepäck schleppen.

Geld rund um den Globus.

Gran Canaria ab 1199 Fr. Jetzt bei SBB Ferien günstig buchen im Juli: 8-tägige Flugreise nach Gran Canaria ab 1199 Fr. statt 1249 Fr. (Preis pro Person bei Online-Buchung bis 31.7.2011). 7 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Sheraton Salobre Golf Resort & Spa (Landeskategorie) im Doppelzimmer Deluxe mit Frühstück, Flug (evtl. Zwischenlandung), bei Anreise am 27.8. und 17.9. ab Basel, solange verfügbar. (Bei Buchung über die Hotline zzgl. 30 Fr., im SBB Reisebüro zzgl. 60 Fr.). Veranstalter: BigXtra Touristik AG, Basel. Weitere Angebote unter www.sbb.ch/ferien


29

AUTO

Mittwoch, 29. Juni 2011

Bulliges Krapaket OFFENSIV → Breite Muskeln,

kontrolliert aus einem gediegenen Cockpit heraus, das ist Spannung. Von Rahel Ueding

E

in Mix aus bayerischer Prüderie und kraftstrotzendem Sexappeal – dies ist unser spontaner Eindruck beim Anblick des neuen BMW 1er M Coupé. Kompakt, attraktiv und verlässlich wirkt der BMW-Bolide. Alles an diesem auf Leistungssportler gezüchteten Zweitürer ist breit und muskulös. Die kantigen Frontund Heckschürzen, die

markante Spoilerlippe sowie die voluminösen Radkästen und die grossen Lufteinlässe machen klar: In diesem 1er steckt ein echter Kerl. Und was für einer! Die Tuner der BMWSporttochter M GmbH kitzeln aus dem DreiliterSechszylinder mit Twinturbo beeindruckende 340 PS. Akustisch imposant untermalt von dumpfem Donnern aus vier Auspuffendrohren. Spätestens beim Einlegen des ersten Gangs

überträgt sich die Spannkraft der Kupplung auf den Fahrer. Das knackige 6-GangGetriebe, die direkte und präzise Lenkung sowie die extrem spontane Gasannahme tun ihr Übriges. Zusammen mit den wirksam arbeitenden (auf Wunsch jedoch auch abschaltbaren) elektronischen Fahrhilfen sind dies die besten Voraussetzungen für sportliche Kurvenfahrten. Wirkt das aggressive Karosserie-Styling des 1erCoupés auf viele fast schon etwas zu prollig, so setzt der brav anmutende Innen-

raum einen gediegenen Kontrast. Die bequemen Sitze bieten guten Seitenhalt, die Instrumente unterscheiden sich kaum von jedem normalen Einser. Und gerade die Spannung zwischen dem zurückhaltenden Innenleben und der grimmigen Technik und Optik ist ein reizvoller Gegensatz und unterscheidet diesen Einser von seinen Brüdern. 

Facts

zum 1er M Coupé Motor: 3,0-Liter, 6-Zylinder-Benziner, manuelles 6-Gang-Getriebe, Heckantrieb CO2-Ausstoss: 224 g/km 0 bis 100 km/h: 4,9 Sekunden Spitze: 255 km/h Verbrauch: 9,6 l/100 km Preis: ab 74 300 Franken

Vielseitig Aussen ein Protz, innen ein Gentleman.

→ ZWEIRAD

Fotos: Mathias Wohlfeld,

Ducati auf Abwegen

Seitenblick Fahrlehrer Willi fährt mit

Das Prinzip Rücksicht Was genau versteht man im Strassenverkehr unter sogenannten Begegnungszonen? T. Spahr, per E-Mail

Begegnungszonen sollen in Dorfzentren oder Wohnvierteln den Durchgangsverkehr fernhalten und allen Verkehrsteilnehmern dienen – vom Fussgänger über Velo- und Töfffahrer bis zum Autofahrer. In diesen Zonen ist der Vortritt immer Fussgängern vorbehalten und das Parkieren nur auf speziell markierten Feldern erlaubt. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 20 km/h beschränkt. In Deutschland hat man die Begegnungszone nach Schweizer Beispiel übernommen. Dort ist aber für alle Fahrzeuge nur Schritttempo erlaubt. Fragen? Schreiben Sie an: auto@blick.ch

Ungewohnte Umgebung Ducati im offenen Terrain.

Die italienische Motorradschmiede Ducati ist bekannt für sportliche Strassenbikes, mit oder ohne Vollverkleidung. Mit ihrem Mix-Konzept «Ducati Multistrada» setzte die traditionelle Marke 2003 erstmals das Thema Offroad um. Die Duc mit langen Federwegen, Sportreifen und tourentauglicher Sitzposition kann alles. Dass das funktioniert, bewies ein Amerikaner am Sonntag in Colorado (USA). Beim legendären Bergrennen «Pikes Peak International Hill Climb» gewann er auf einer Multistrada 1200 und stellte gar einen neuen Kursrekord für Töffs auf.

«Der Lamborghini Murciélago ist ein Supercar», meint ... «Er ist der Inbegriff von Sportlichkeit, Eleganz und Power. Alleine wenn ich den Lambo auf der Strasse höre, kriege ich eine Gänsehaut. Früher habe ich oft ‹Need For Speed› gespielt. Da war der Murciélago stets die grosse Herausforderung am Ende. Es wäre die Erfüllung meines Kindheitstraums, dieses Auto einmal fahren oder gar besitzen zu dürfen.»

Donner Der LamborghiniSound ist unverwechselbar.

... Luca Ruch (22), Mister Schweiz


30

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1598 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Rattan Gartenmöbelset, ITALY, von Beliani® im Wert von 1598 Franken*! * UVP: 3490 Franken Das Set besteht aus einem Tisch (220 cm) und 8 Stühlen inkl. Sitzkissen und Glasplatte. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein 101 Pack von DAKINE im Wert von 99 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 30. Juni 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 27. Juni: KLAENGE Die Gewinner der Kw 25 (zwei Hotelübernachtungen) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003248

3

So gehts:

→ KAKURO leicht

1 Die Zahl bei jeder 3 2 2 3 2 3 1

Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

14

1

0

4

0

0

4

0

4

9

6

20 35 23 16

8

3

6 9

5

2 8 5 6

8 4

6

5 3

4 3 9 4

Conceptis Puzzles

24 23

2

16

7

21

11

29

5 22

16 Conceptis Puzzles

7008212

→ SUDOKU schwierig

Wochenpreis: 1 × 2 Nächte im Verwöhnhotel Kristall im Wert von 885 Franken!

5

Gültig für 2 Personen, inkl. einem Traumbad für zwei in der Private Spa Suite Romeo & Julia im Verwöhnhotel Kristall. www.kristall-pertisau.at

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 30. Juni 2011, 15.00 Uhr 06010013608

3 9

2 8 1

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

7

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

15 17

Wert: 885 Franken

1 5 6 7

7 4 8 4

So gehts:

4

15 12

23

2

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

30

16

0 5

17

2 1

5 7 9

3 9 5

4 6

Conceptis Puzzles

6 9

2

4 3

7

8 06010000729


Mittwoch, 29. Juni 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

31

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sie sind körperlich gut in Form und brauchen Bewegung. Toben Sie sich beim Sport so richtig aus. Flop: Eine finanzielle Entscheidung steht an? Brechen Sie nichts übers Knie, suchen Sie sich kompetente Beratung.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Ein Tag so ganz nach Ihrem Geschmack, denn Sie können Ihre zwillingstypischen Stärken einsetzen: Flexibilität und Kontaktfreude! Flop: Dazu sprühen Sie auch noch vor Energie. Nehmen Sie anderen nicht übel, wenn sie nicht mithalten können.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Mars strahlt harmonisch in Ihr Zeichen und macht mehr Lust auf Sport. Denken Sie doch mal über eine Mitgliedschaft in einem Verein nach. Flop: Befürchtungen wegen einer neuen, ungewohnten Situation? Nicht nötig! Sie kriegen das locker hin.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Veränderungen am Arbeitsplatz machen Ihnen nichts aus – im Gegenteil. Sie sind geistig zurzeit sehr fit und offen für Neues. Flop: Sie wollen mal wieder alles, und das möglichst sofort. Damit sind einige Ihrer Mitmenschen aber ein wenig überfordert.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Merkur steht günstig für einen aufrichtigen Meinungsaustausch. Wenn Sie offen auf Ihre Mitmenschen zugehen, wird man Ihnen ebenso begegnen. Flop: Nein zu sagen fällt Ihnen schwer? Stehen Sie vermehrt zu Ihrem Standpunkt.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Der heutige Tag ist günstig zum Abnehmen. Lassen Sie alle kleinen und grossen Dickmacher weg, essen Sie Salat und trinken Sie viel Wasser. Flop: Sie sind zurzeit etwas zerstreut. Schauen Sie öfter in Ihren Terminkalender.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Ein günstiger Tag für eine ausgiebige Shoppingtour oder einen OnlineEinkauf. Sie entscheiden sich intuitiv für die richtigen Dinge. Flop: Wenn jemand Erwartungen an Sie stellt, werden Sie sauer. Sie könnten eher etwas Unterstützung gebrauchen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Alle Herzensangelegenheiten entwickeln sich positiv. Lockere Bindungen können sich festigen, Singles sollten mit den Krebsen auf Tuchfühlung gehen. Flop: Momentan prasselt vieles auf Sie ein. Ziehen Sie sich zwischendurch auch mal zurück.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Der Austausch mit anderen ist für Sie wichtig. Dank Merkur kommen Sie voll auf Ihre Kosten. Flop: Mit Pluto in einem schwierigen Aspekt sollten Sie heute lieber nicht viel riskieren. Gehen Sie bei allem auf Nummer sicher.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Ein guter Tag für Unternehmungen im Freundeskreis – besonders für Singles. Versuchen Sie ein spontanes Treffen zu organisieren. Flop: Sanfte Körperübungen sind jetzt besser für Sie als anstrengendes Fitnesstraining. Probieren Sie doch mal Yoga aus.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Zeit für neue Aktivitäten in Ihrer Partnerschaft! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tanzkurs? Der bringt Sie in Schwung. Flop: Sie haben schon länger etwas auf dem Herzen, aber trauten sich bisher nicht, es zu sagen? Gehen Sie es heute an!

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Der Mond in den Zwillingen begünstigt alle Kontakte und Gespräche. Ob beruflich oder privat – Sie kommen bestens an! Flop: Erhält Ihr Körper genügend Vitamine und Mineralien? Vielleicht wären Nahrungsergänzungsmittel eine gute Idee.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Kommen zwei Hunde aus dem Dorf erstmals in die Stadt. Dort sehen sie eine Parkuhr. Sagt der eine: «Nicht nur, dass sie uns die Bäume wegnehmen, sie nehmen fürs Pinkeln auch noch Geld!» Der Lehrer gibt Martin sein schlechtes Zeugnis und sagt: «Dein Vater wird wegen dir nochmal graue Haare bekommen.» Martin guckt ihn erstaunt an und sagt: «Da wird mein Vater sich aber freuen, er hat nämlich eine Glatze!»


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

33

TV AB 16 UHR

Mittwoch, 29. Juni 2011

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:00Tiefe der Gefühle (D '04) Romanze 17:40Telesguard 18:00Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & gloria 19:00 Aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

14:00 Tennis: Wimbledon Viertelfinals Männer, Jo-Wilfried Tsonga (F)–Roger Federer (CH), anschl. Bernard Tomic (A)– Novak Djokovic (SRB) 18:35 DieSimpsons 19:30 Mein cooler Onkel Charlie

16:00 Tagesschau 16:10 Nashorn, Zebra & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Das Duell im Ersten 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 20:50 21:50 22:15 22:20

Traders Rundschau 10vor10 Meteo Reporter Mein Körper, mein Feind – Frauen mit Essstörungen 22:55 Kulturplatz Extra B Inside the Actors Studio, Mit Charlie Sheen 23:40 Tagesschau Nacht 00:00 Höllentour 100. Tour de France 2003 – Der Kampf ums Gelbe Trikot 02:00 Traders (W)

20:00 Die Thomas Crown Affäre E (USA 1999) Thriller mit Pierce Brosnan, Rene Russo 21:50 Fledermäuse im Bauch 22:20 Sportaktuell Grand Slam in Wimbledon/ Fussball-Frauen-WM u.a. 22:45 CSI: Miami E Innere Angelegenheiten 23:35 Taken E Härtetests 01:05 Im Tal von Elah E (USA 2007) Drama von Paul Haggis mit Tommy Lee Jones, Charlize Theron

20:00 Tagesschau B 20:15 Ein guter Sommer C B (D 2011) Romanze mit Jördis Triebel, Andreas Schmidt 21:45 Farbe bekennen B 22:00 Hart aber fair B Vom Kinderwunsch zum Kind nach Wunsch 23:15 Tagesthemen 23:43 Das Wetter im Ersten 23:45 Olympiapoker B 00:30 Nachtmagazin 00:50 Öffne die Augen C (ES 1997) Thriller mit Eduardo Noriega, Penélope Cruz

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Frauen-WM in Fussball extra, Berichte zur deutschen Nationalmannschaft 18:00 Frauen-WM in Fussball live, Brasilien–Australien

16:45 How I Met Your Mother 17:05 Die Simpsons 17:50 ZIB Flash 17:55 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs – Med School 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Sommerzeit 18:30Konkret 18:48Lotto 19:00Heute 19:22Money Maker 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Rette die Million! Das Quiz mit Jörg Pilawa 21:45 Heute-Journal 22:15 Auslandsjournal Autofahren verboten, Firmenführen erlaubt – Frauen in Saudi-Arabien 22:45 Verkehrsinfarkt Deutschland im Dauerstau 23:15 Markus Lanz Gäste: Prof. Michael Schreckenberg, Mitgleider der «Kelly Family», Konrad Beikircher 00:20 Heute Nacht 00:35 Lotto Ziehung

20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 Die purpurnen Flüsse C B (F 2000) Thriller mit Jean Reno, Vincent Cassel 21:50 ZIB Flash 21:55 CSI – Den Tätern auf der Spur B Beweisnot 22:40 CSI – Den Tätern auf der Spur B Blutsbande 23:20 Cold Case B Die Kadettin (1) 00:05 ZIB 24

20:05 Seitenblicke 20:15 Die Lebenslüge B (D 2009) Drama mit Christine Neubauer 21:50 Aufgetischt vor 10 Landschaftszeichner in der Wachau 22:00 ZIB 2 22:30 Menschen & Mächte B Waffenruhe – 20 Jahre nach dem Zerfall Jugoslawiens 23:20 Club 2 00:40 Jugofilm B (A 1997) Drama mit Merab Ninidze, Eva Mattes

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Sat.1Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Schmidt & Schmitt 19:30 Menu Surprise

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16:00 Das Model und der Freak 17:00 Taff – Amor am Limit 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – Am Anfang war das Wort/Einmal als Schneekönig 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Robin Hood – König der Diebe (USA 1991) Abenteuer mit Kevin Costner, Morgan Freeman, Christian Slater 23:00 24 Stunden Dauercamping aus Mittellosigkeit – Wenn der Campingplatz zum Zuhause wird 23:55 24 Stunden Auf den Trecker, fertig, los! Die Bauern vom Deich 00:50 Forbidden TV Erotik-Clips

20:15 Helena Fürst – Die Anwältin der Armen 21:15 Einspruch – Die Show der Rechtsirrtümer Moderation: Andrea Kiewel und Prof. Dr. Ralf Höcker 22:15 Stern TV Selbstversorgung aus dem Garten 00:00 RTL Nachtjournal Highlights der FIFA FrauenWM mit Indira Weis 00:27 Das Wetter 00:30 Helena Fürst – Die Anwältin der Armen (W)

20:00 Funky Kitchen Club 20:15 Greys Anatomy Die jungen Ärzte 21:20 Private Practice Zwei Schritte zurück 22:15 Cougar Town Ein Riesenweltuntergang 22:45 Cougar Town Abschied ist schwer 23:15 Red!@the city Rio de Janeiro 00:10 Cougar Town (W) Ein Riesenweltuntergang 00:40 Cougar Town (W) Abschied ist schwer

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Koch-Kunst mit Vincent Klink 18:45Landesschau19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Betrifft 21:00 Ontario 21:45 Aktuell 22:00 Schlaglicht 22:30 Meine, deine, unsere Kinder 23:00 Schwarzer Schmetterling (F 2008) Thriller von Christian Faure mit Eric Cantona, Stéphane Freiss, Hélène de Fougerolles 00:35 Leben live 01:05 Leben live

16:25 Das Leben beginnt Drama 16:45 Metropolen der Welt 17:35 X:enius 18:05 360° – Geo Reportage 19:00 Arte Journal 19:30 Die mit den Tieren leben 20:15 Der letzte Zeuge 21:00 Rom – Stehlen von Saturn 21:50 Rom – Der Rammbock hat die Mauer berührt 22:40 Rom – Egeria 23:35 In weiter Ferne, so nah! (D 1993) Fantasy von Wim Wenders mit Bruno Ganz, Nastassja Kinksi, Peter Falk 02:00 Asylum

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:15 Leben auf dem Fluss 17:00 Metropolis – Alexandria: Das Zentrum des Wissens u.a. 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Kennedy und die Frauen 21:05 Die Onassis-Dynastie 21:50 Notizen aus dem Ausland 22:00 Zib 2 22:25 Tod in der Lochmatt (CH 2006) Krimi von Daniel Helfer mit Bettina Stucki, Leonardo Nigro 23:55 10 vor 10 00:25 37°: Männer unterm Messer

16:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Law & Order: Special Victims Unit 21:15 Lie to me 22:10 Criminal Intent – Die Krieger u.a. 00:00 Law & Order: Special Victims Unit 00:55 Nachrichten

16:00 Scrubs – Mein Mentor/Mein Kunstfehler u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Unerwünschte Gäste/ Unter dem Tisch/Woooo!/Nackter Mann u.a. 20:15 Criminal Minds – Das verlorene Ich/Von der Wiege bis zur Bahre/Teuflisches Glück u.a. 00:35 Criminal Minds (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Die Tiefseetaucher

16:25 What's up, Dad? – Tagesbuch eines Teenagers 16:50 News 17:00 Two and a Half Men – Der Genius des Bösen u.a. 17:55 Abenteuer Leben – täglich Wissen 18:45 Die SuperHeimwerker 19:15 Achtung Kontrolle! 20:15 Die Tiefseetaucher (USA 2004) Komödie von Wes Anderson mit Bill Murray, Willem Dafoe 22:30 Godzilla (USA 1998) Action von Roland Emmerich mit Jean Reno 01:05 Die Tiefseetaucher (USA '04) Komödie (W)

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2011

20:15 Uhr auf Kabel 1 Steve Zissou (Bill Murray) ist ein Ozeanforscher, der schon bessere Tage gesehen hat. Mit seiner eigenwilligen Crew ist er auf der Suche nach einem sagenhaften Jaguarhai, der Zissous Partner auf dem Gewissen hat. – Die Komödie von Wes Anderson ist gewohnt liebevoll inszeniert und voller schrulliger Figuren.

→ Kennedy und

die Frauen 20:15 Uhr auf 3 Sat Das Bild des charismatischen US-Präsidenten, das die Öffentlichkeit nach seiner Ermordung in Dallas im Gedächtnis behalten hatte, steht im Kontrast zu Kennedys Verhältnis zu Frauen. Ein Film aus der Reihe «Menschen & Mächte».

→ In weiter Ferne, so nah 23:35 Uhr auf Arte Ein Engel rettet einem Berliner Mädchen das Leben und wird dadurch selbst zu einem Menschen, doch er wird vom Leben auf Erden bitter enttäuscht. Wim Wenders' Fortsetzung von «Der Himmel über Berlin» mit Bruno Ganz und Peter Falk.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Melanie sucht ...

«Den perfekten Mann gibt es nicht» Alter: 23 Jahre Wohnort: Zürich Grösse: 1,66 m Beruf: Nanny Sternzeichen: Widder Ein Star, der mich beeindruckt: Angelina Jolie.

Meine Macke: Ich bleibe immer und überall in Bewegung. Ist sexy: Brad Pitt. Ich verliebe mich, wenn: Ich nicht überlege und es einfach passieren lasse.

Hey min Schatz, du musch wüsse, dass ich dich vo Tag zu Tag meh liebe und das du mis ein und alles bisch. Niemeh ohni di! Di Godzillaschwänzli Hallo Florina (BS). Mir hend eus gester im Adventure Park troffe und gasch mir sit den nüme usem Chopf. Wer cool wenn du dich meldsch: Halloflorina@hotmail.com

Toby. I liebä di geng no wie am Afang! I merkä ja, ds da no meh aus Fründschaft isch! Weimrs nid nomau probiere? Lilly

Jetzt isch s’verlixti 7. Jahr ume und ich lieb dich meh als je zuvor. Ich freu mich uf die nächschte 70 Huscheljahr. Ti amo, dini Mauz!

S B J V N D unzertrennlich! Diese Frauen kennen einfach keine Grenzen so wie ihre Freundschaft! Bombe Ladys! Xoxo GG

Wenn ich traurig bin: Muss mein Kater als Schmuseersatz herhalten. Das will ich mal erlebt haben: Das Zockermecka Las Vegas. Kontakt: 2906_melanie@bsingle.ch

Beat sucht ...

«Sie muss gross sein und eine schwarze Mähne haben» Alter: 20 Jahre Wohnort: Kerzers FR Grösse: 1,83 m Beruf: Automechaniker Sternzeichen: Skorpion Ein Star, der mich beeindruckt: Jessica Alba.

I love you all

Schatzchäschtli ...

W, im blaue Bikini i dä Badi in Wifäldä. Mir hend üs aglächlät. Bin bi dä große Uhr glege. Meld dich doch: 0792302978

Hobbys: Tanzen bei den «Beautylicious Dancers».

www.blickamabend.ch

A min Bruttschli Christian. Din Tag isch am 03.07.2011. Häppy Birtey. Gratulire dir aber ersch am Sunnti. Dis Schwoschterhärzli Sändy, han di ganz fesch lieb, freue mi uf di!

ar, Du (w), blondi Ha a süss, blaui Augä u meg loweg Bi im r ste ge bisch ür di W ! gä in ZH usgstie Meld di e! gs er ed wi rn gä 31! LG doch : 078 841 38

Blickkontakt am So 26.06, 21.45 ufem Bus 467 ab Bh Burgdorf. Dini Auge sind unvergeßlich. Würd dich gern wieder xe. Denke oft a dich. 0797917175

isch letzGiuliano. Es war himml Treffen: ues Ne ! tag ers ten Donn gge!!! Do, 30.06., 17 Uhr, Loebe J-C h. dic auf ch mi Freue

Du (w) bisch letzte Fritig nebe mir gsesse, am Telefon, bi dä Appezellerbahn. En träff ? 0763865343! LG

TtA Winston: Simon (Baden, AG) dis Käppi het en «Baum grettet» und danke fürs verschwummene AkonFöteli! Michaela, fasch wie din Brüeder :) Meld di: caliente91@gmx.net Sonisphere: Euch, als Security, kennen gelernt! Ihr, aus der Region Bodensee, hattet mich am Sa eingeladen! Zelt 1, 3 und 19. Meldet euch doch. Gruss, Marcelo. 0774686713

Am 03.07.2011 häsch du mich zum glücklischte Mensch gmacht, doch es Jahr spöter luegi dir nurna hinderhär :(

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Meine Musik: Guter House. Ist sexy: Hotpants, schlanke Frauen und schwarze Haare. Törnt ab: Arrogante Frauen. So verführe ich: Indem ich vieles riskiere für dich. Verzeihen kann ich: Wenn eine Frau sich etwas Besonderes als Wiedergutmachung ausdenkt. Für meine Liebste würde ich: Alles Mögliche tun. Kontakt: 2906_beat@bsingle.ch

Der dreimonatige Tyson weiss, dass er ein Schnügel ist. Gekonnt posiert er fürs Bild und hofft auf Extra-Streicheleinheiten. Ein Bild von Milena D’Amico aus Gretzenbach ZH Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


35

Mittwoch, 29. Juni 2011

Streetspy spy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Aus zwei mach eins

1

Immer öfter sehen wir Overalls auf der Strasse. Die sind unglaublich bequem, sehen toll aus. Besonders hübsch sind sie mit kleinen Blümchen- oder anderen Mustern bedruckt. Auch wenn es mal wieder schnell gehen muss, sind Overalls praktisch. Man kann direkt reinschlüpfen, ohne sich dabei viel zu überlegen. Pimpen kann man den Einteiler hingegen gut, sei dies zum Beispiel mit einem tollen Gürtel. Für einen rockigeren Overall-Look kombiniert man dazu eine Lederjacke und derbe Schuhe. Sommerlich wirkt er mit schönen Sandalen, und für das sexy Outfit wird er mit High Heels kombiniert.

2

1

Rahel, Studentin aus Schaffhausen

3

Charlotte, Schülerin aus Altnau TG

2

Rea, Mutter und Hausfrau aus Zürich

4

Nadja, Kulturmanagerin aus Zürich

3

4

Modeblick Barbara weiss, wem was steht

Investition in ein Hauch von Nichts Wie verhält sich eine Frau, die ein Date mit einem Mann hat, den sie gar nicht mal so langweilig findet? Sie geht shoppen. Ich laufe dann immer sehr zielstrebig in das Wäschegeschäft meines Vertrauens. Dort angekommen, gebe ich dann 700 Franken für ein paar Gramm hauchfeine Spitze und Seide aus. Und das, obwohl bei diesem Date das gegenseitige Zeigen von Unterwäsche überhaupt nicht vorgesehen ist. Zu Hause laufe ich dann den Rest des Tages in meiner neuen LuxusKombination am Leib von Zimmer zu Zimmer und würde mich selbstbewusst selber heiraten. Nichts ist erotischer als hochwertige Unterwäsche und nichts stilloser als billige Langstrassen-Spitze. Bei Kleidern ist das anders. Man kann sich auch in einem schlichten H&M-Kleid sexy fühlen. Männer merken den Unterschied sowieso nicht. Niemals sexy ist jedoch günstige oder gar billige Unterwäsche. Unbedingt machen: In mindestens eine Kombi von Agent Provocateur investieren. Kostet zwar so viel wie eine Brust-OP in Tschechien, lohnt sich aber wirklich. barbara.kallenberg@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Was essen Sie am liebsten? Mia (18) Gymnasiastin aus Adliswil ZH Da ich Halb-Amerikanerin bin, liebe ich Smores. Das ist eine Kombination aus Keksen, Schokolade und geschmolzenen Marshmellows und kommt aus den USA.

Boukar (39) Unternehmer aus Neuchâtel Was ich sehr gerne mag, ist Rösti, für mich DIE Spezialität der Schweiz. Ich mache sie gerne auch selber für meine Frau und meine beiden Töchter.

Larissa (23) Augenoptikerin aus Zürich Ich habe eine Schwäche für italienisches Essen, wobei Lasagne mein absoluter Favorit ist. Oft koche ich sie für meine Freunde und Familie nach Mamas Rezept, das ich etwas abgeändert habe.

Marius (22) Grafikdesigner aus Offenburg (D) Chicken Masala! Das esse ich mindestens einmal pro Woche bei meinem Lieblingsinder in Zürich. Dort schmeckt es richtig authentisch und würzig.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

Das Wetter

Die Flucht des SexKillers

Freitag

MORGEN

21° Samstag

21°

So krank im Kopf ist Jean-Louis B. wirklich! Neue erschreckende Details! Welche Kantone handeln und welche weiter schlafen!

Bern Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Sonntag

20° 30% 7�9 h

Wasser: Aare: Rhein: Zürichsee:

18° 20° 22°

22°

Hier twittert der iPapst MODERN →

Papst Benedikt XVI. geht mit der Zeit. Er nutzt das iPad und twittert sogar.

D

a soll noch jemand sagen, Papst Benedikt XV. sei von gestern. Auf seinem Twitter-Profil «@news_va_en» vermeldete er gestern voller Stolz: «Liebe Freunde, ich habe soeben ‹News.va› aufgeschaltet. Gelobt sei unser

Herr Jesus Christus mit meinem Gebet und meinem Segen, Benedictus XVI.» Die Nachricht war bereits vorverfasst. Der iPapst musste mit einem Fingertipp auf sein iPad nur noch «Tweet» drücken – und schon konnte die ganze Welt seine Bot-

schaft lesen. Ganz fasziniert surfte der iPapst auf seinem iPad. Die erste Multimediaseite des Vatikans ist seit heute zunächst auf Englisch und Italienisch abrufbar. Damit will die Kirche die Jugend besser erreichen. ehi

Glogger mailt … … Katrin Umlauf Tierisch gute Initiantin

Von: glh@ringier.ch An: info@kolleg-hund.de Betreff: Hundstag

G O OD

Fotos: AP, Keystone, ZVG

NEWS !

Wow-Effekt Papst Benedikt XVI surft auf seinem iPad.

→ DAS LETZTE

Bärtiger Mickey, Burka-Minnie Islamisten finden das nicht lustig.

Sawiris-Bruder provoziert mit Cartoon

Provoziert gerne Naguib Sawiris, Bruder von Samih Sawiris.

Mickey Mouse trägt Bart und einen Kaftan, die typische Kopfbedeckung arabischer Scheichs, und Minnie Mouse wird durch eine Burka verhüllt. Mit diesen Cartoons, die der Ägypter Naguib Sawiris auf Twitter gepostet hat, sorgt er in der arabischen Welt für grosse Aufregung. In der Schweiz ist Naguibs Bruder Samih Sawiris besser bekannt. Er investiert in Andermatt in eine riesige Ferienanlage. Obwohl Naguib in Ägypten als Chef des grössten Privatunternehmens eine grosse Nummer ist, sind die Islamisten über dessen Provokation empört. Sie finden seine Zeichnungen nämlich alles andere als lustig. Die Anwälte radikaler Muslime, sie nennen sich in Ägypten Salafi, haben bereits mehrere Klagen gegen Sawiris wegen Verunglimpfung des Islams vorbereitet. Über Facebook veröffentlichten Salafi-Anhänger einen Aufruf, Sawiris Mobiltelefon-Firma Mobinil zu boykottieren. Sawiris hat die Cartoons nun wieder vom Netz genommen. ehi

Liebe Hundebesitzer Für morgen hat der Deutsche Tierschutzbund einen ganz besonderen Tag erfunden: den «Hunde-Tag». Will heissen: Er ruft Firmen, Behörden, Schulen und andere Einrichtungen auf, den «Kollegen Hund» mit zur Arbeit zu nehmen. Keine schlechte Idee, dieser tierische Schnuppertag. Nur: Ein Recht auf Hund im Büro gibt es nicht. Zumal der Hund per se sich nicht wirklich an zwischenmenschliche Hierarchien hält. Ist vielleicht auch besser so: Schäfer «Adolf» ist vielleicht sozial nicht wirklich kompatibel mit «Ronnie», dem weissen Zwergpudel, oder «Macho», dem Chau Chau. Auch die Ähnlichkeit im Gesicht von Herr & Mops ist eher entlarvend. Und wie reagiert der Chef, wenn der Hund kongenial den heimlichen Traum seines Herrn umsetzt – und ans Pult oder gar ans Bein des Allmächtigen pinkelt? Als Hundefreund halte ich es mit Loriot: Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Und: Hunde halten sich Hausmenschen, nicht Bürohengste. Helmut-Maria Glogger


29.06.2011_BE