Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Zahn der Zeit

Mittwoch, 28. März 2012 St. Gallen, Nr. 62

Was die 15 Jahre zwischen den beiden «Titanic»Premieren aus Kate Winslet machten.  PEOPLE 16/17

Am Mittag Seriöser Spitzensportler Siegfahrer Didier Cuche am Hahnenkamm in Kitzbühel (A).

Didi the Kid

HEUTE ABEND

14° MORGEN

15°

«Bohrloch der Hölle» Flugverbotszone, untersagte Schifffahrt: Seit 3 Tagen strömt Gas ins Meer vor Schottland. Hilfe naht nicht.  NEWS 2/3

Verwirrter Pilot verfällt Wahnsinn Aber sein Copilot bleibt cool, schliesst ihn aus dem Cockpit aus und landet sicher.

Fotos: Toto Marti, Reuters, ZVG

 AUSLAND 8/9

Um Mitternacht Verspielter Spitzentrinker Feierprofi Didi im The Londoner Pub in Kitzbühel (A).

D

idier Cuche (37) erlebten wir jahrelang als ehrgeizigen, seriösen, überaus erfolgreichen Skirennfahrer. Beliebt ist er auch: Seine Abschiedstournee

der letzten Wochen wurde zur grössten Show im Skizirkus seit Jahren. Kaum ist die Karriere definitiv beendet, tauchen derbe Fotos von Feier-Didi auf. Nach seinen Sie-

Anzeige

Blüten? Nein, bei uns ist alles echt. Entdecken Sie das Kamelienfest in Locarno: tiweek.ch

gen liess er die Sau raus. Saufen, singen, fummeln. Didier Cuche war in der Skifamilie tatsächlich beliebt. Sonst wären die Fotos viel früher aufgetaucht.  SPORT 22

Skurriler Filmspass

Heute Ab e n d im TV

«Liebe auf Neuseeländisch – Eagle vs. Shark»: Burgerbraterin liebt Computerfreak von Herzen.  ARTE 21.35


2

NEWS

→BESTSELLER

Fiktion ist schneller als Realität Vor 8 Jahren erschreckte der Ex-Werber Frank Schätzing Hunderttausende Leser mit seiner Apokalypse «Der Schwarm». Seine Fiktion, die derzeit in Teilen vor der Küste Schottlands vollzogen wird, geht so: Ein Tsunami, der durch einen unterseeischen Erdrutsch vor der norwegischen Küste ausgelöst wird, verwüstet Nordeuropa. Verantwortlich ist die massenhafte Vermehrung von mutierten Tiefseewürmern, die abbauende Bakterien in Methanhydrat einbringen. Das Freisetzen des Methans aus dem Methanhydrat destabilisiert den Kontinentalabhang des norwegischen Schelfes und beeinflusst, aufgrund des Treibhauseffekts des Methans, das Weltklima. Ohne Gegenstrategie ist die Menschheit vom Aussterben bedroht. Wenn Sie also informiert sein wollen, was passiert, bevor es passiert, sei Ihnen «Der Schwarm» empfohlen. rö

Weiss er was? ApokalypseAutor Frank Schätzing.

Pulverfass Die Plattform Elgin ist von einer explosiven Gaswolke umgeben.

Tonnen von Gigas direkt aus der Hölle LECK → Gas strömt seit drei Tagen

ungehindert ins Meer vor Schottland. Eine Katastrophe droht.

sionsgefahr: Rundherum herrscht eine Flugverbotsast 14 Stunden lang be- zone, Schiffe dürfen sich mühten sich die Arbei- nicht nähern. ter der Gasplattform «ElBeim austretenden gin» um die Eindämmung Gas handelt es sich um des Gaslecks. Vergeblich. ein Gas-Kondensat, das in Schliesslich mussten sie flüssiger Form gefördert aufgeben und sich schleu- wird. Es ist entzündlich und potennigst davonmachen. Seit- Der genaue Ort ziell explosiv. Es habe sich her strömt unein erkennbagehindert Gas des Lecks ist ins Meer vor nicht bekannt. rer Film auf der WasserSchottland – ein neues Desaster für die oberfläche gebildet, teilte Umwelt kündigt sich an. das Unternehmen Total, Der mittlerweile verlasse- das die Plattform betreibt, nen Plattform droht Explo- mit. Der Teppich sei sechs roman.neumann @ringier.ch

F

→ HEUTE MITTWOCH 3.32 Uhr, Sydney Apple will Käufer der neuen Version seines Tabletcomputers iPad in Australien entschädigen. Der Konzern reagierte damit am Mittwoch auf eine Klage der australischen Konsumentenschutzbehörde ACCC. Grund: Apple hatte die

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

schnelle 4G-Surftechnik des iPad gepriesen – obwohl diese nur in den USA verfügbar ist. Ob auch Schweizer Kunden entschädigt werden ist unklar. 9.13 Uhr, Schaausen  Im Rahmen seiner «Extra muros»-Tour reiste der Ge-

Seemeilen lang. Die norwegische Umweltgruppe Bellona spricht schon vom «Bohrloch der Hölle» und schreibt: «Das Problem ist ausser Kontrolle geraten.» Gegenwärtig seien

weder die Menge des ausströmenden Gases noch der genaue Ort des Lecks bekannt. Das musste auch Total zugeben. Ein Ende ist noch in weiter Ferne. Eine Entlastungsbohrung

Nordsee SCHOTTLAND Aberdeen

NORWEGEN

Öl- Pipeline Flugverbotszone (3 Meilen)

Edinburgh

Gas- Pipeline

Schiffahrt verboten (2 Seemeilen)

Shearwater Elgin Plattform

ENGLAND 100 km

samtbundesrat heute für seine wöchentliche Sitzung nach Schaffhausen. Vor der Altstadtkirche St. Johann gabs ein weinseliges Treffen mit der Bevölkerung. 10.12 Uhr, Muttenz BL Der Kioskbetreiber Valora hat im Jahr 2011 einen Gewinnrückgang von fast 10 Prozent auf 57,4 Millionen

Franklin

5 km

Fr. hinnehmen müssen. 11.53 Uhr, Baltimore  Nach einem Schussunfall ging Richard Lee Norris aus Virginia 15 Jahre lang nur mit Maske und im Dunkeln aus dem Haus. Doch jetzt hat der 37-jährige Amerikaner sein Leben wieder – dank einer sensationellen Transplantation. Erstmals

Erskine


3

Mittwoch, 28. März 2012

Neues aus Absurdistan Afghanisches Mädchen lebt als Bub auf Zeit

→NACHGEFRAGT Christoph von Lieven Greenpeace Deutschland Zu gefährlich Mitarbeiter mussten die Plattform fluchtartig verlassen.

Mehran Rafthat sieht aus wie ein ganz normaler afghanischer Bub. Doch in Wirklichkeit ist er ein Mädchen und heisst Mehrnoush – zumindest vorübergehend. Was absurd tönt, ist eine alte afghanische Tradition und heisst Bacha Posh – Verschleierung der Mädchen. Mutter Azita klärt auf: «In Afghanistan gilt, dass ein Leben erst vollkommen ist, wenn du einen Sohn hast.» Jetzt noch ein Junge MehrAusserdem können Buben an Rafthat ist ein Mädchen. arbeiten gehen und so die Familie ernähren. Sobald Mehrnoush 17 oder 18 Jahre alt wird, muss sie nicht mehr den Jungen spielen. Diese Zurückwandlung bereits durchgemacht hat die 22-jährige Elaha. Sie lebte während 20 Jahren als Bub. Seit zwei Jahren darf sie wieder Frau sein – trotzdem wäre sie lieber ein Bub. «Ich fühle mich nicht weiblich genug und als Bub hatte ich viel mehr Freiheiten», sagt sie zur «BBC». kgq

«Alles Leben wird ausgelöscht» Herr von Lieven, welche Auswirkungen hat das Gasleck? Es ist auf jeden Fall massiv klimaschädlich. Das Methangas ist gar noch schädlicher als CO2. Aber vor allem der giftige Schwefel-Wasserstoff macht uns Sorgen. Warum? Wird das Leck nicht schleunigst gestopft, hat das schreckliche Folgen für die Umwelt. Es entsteht eine tote Zone in der Umgebung. Alles Leben ringsherum wird ausgelöscht.

Und Meeresbiologe Stephan Lutter vom WWF warnt: «Sollte der Gasaustritt länger andauern, könnten Todeszonen entstehen und das Ökosystem der Nordsee schädigen.» 

Total-Aktie auf Tauchgang Total kämpft vor Schottland gegen eine drohende Umweltkatastrophe – und an der Börse gegen die Talfahrt seiner Aktien. Die Papiere des Unternehmens rutschten heute Morgen um bis zu 3,4 Prozent auf ein Drei-MonatsTief von 37,26 Euro ab. Damit hat das gemessen an der Marktkapitalisierung grösste Unternehmen der EuroZone in zwei Tagen 9,4 Prozent eingebüsst. Dies ist der grösste Kursrutsch seit den Turbulenzen nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers im Herbst 2008. Der Börsenwert von Total reduzierte sich seit Montag um 8,8 Mrd. Euro. Dem Datenanbieter Data Explorers zufolge gehört Total europaweit zu den am stärksten gehandelten Werten. Nach zwei Handelsstunden wechselten heute bereits fast doppelt so viele Total-Papiere den Besitzer wie an einem ganzen Durchschnittstag. SDA

Rechnen Sie damit, dass das Leck bald gestop wird? Nein, einfach einen Deckel darüberstülpen funktioniert hier nicht. Das Gas schiesst mit einem gewaltigen Druck aus dem Gasfeld. Und: Roboter können dort unten nicht operieren. Das Gas ist korrosiv, greift sofort die Substanz der Geräte an. Hätte die Katastrophe verhindert werden können? Ja, ich bin fast sprachlos, denn das Loch machte seit Wochen Probleme. Doch Shell und Total befanden es nicht für nötig, Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. num

haben Chirurgen ein Gesicht samt Zunge und Zähnen verpflanzt.

Polizei durch einen Zugtunnel Richtung Como (I) geflüchtet.

11.53 Uhr, Chiasso TI Zwei renitente Asylanten aus dem Empfangszentrum Chiasso haben am Dienstagabend für eine Stunde den Bahnverkehr zwischen Italien und der Schweiz lahmgelegt. Sie waren vor der

13.14 Uhr, Köln (D) Zum wiederholten Mal kommt das Aus für «Dirty Harry». Aufgrund der anhaltend schlechten Einschaltquoten stellt der Sender «Sat.1» die «Harald Schmidt Show» im Mai ein.

Kapstadts Strand in Frankreich Damit während den Olympischen Sommerspielen in London Frankreichs Strände nicht leer bleiben, hängen jetzt 23 Strand-Werbeplakate in der Olympiastadt. Pech nur, dass auf den Plakaten kein französischer Strand drauf ist. Die Werbeagentur nahm einen Strand von Kapstadt, der rund 9000 Kilometer weit entfernt von Frankreich liegt.

Fotos: AP, Keystone, Reuters, Greenpeace, ZVG

könnte bis zu sechs Monate dauern. Experten machen sich Sorgen um die Umwelt. Ozeanologe Simo Boxall sagt: «Rund um die Plattform könnte das Leben im Meer vergiftet werden.»

Heute Mittag im Internet:

→ TWEET DES TAGES User @adrian_n über die TV-Nachricht des Tages:

«@MEEDIA: Überraschung des Tages: Sat.1 setzt ‹Die Harald Schmidt Show› ab» – Dann kann er ja mit dem Gottschalk zusammen was neues machen. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Mr Lens Wurde im «Kassensturz» berühmt 2. Christoph Bertschy Schoss das 3:0 gegen Fribourg 3. Dominic Meier Noch ein SCB-Spieler


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Keine Chance für die Möslistrasse UMBENENNUNG → Ein Bauriese

Aber «Mösli» ist ein alter Flurname und hat nichts Anzügliches.» Auch in der Nachbarschaft stört sich niemand tiert sei, schrieb Losinger- an dem Namen. «Bisher Marazzi der Gemeinde. gab es noch keine Be«Möslistrasse» sei für das schwerden wegen des Geschäft nicht gerade för- Namens.» derlich, zitiert der «Zürcher Gleiches gilt übrigens Unterländer» die Firma. für die Einwohner von «Im Der Gemeinderat kam Nippel» in Bülach. Bewohdem Ansinnen entgegen nerin Claudia Fritschi finund verlieh der Strasse – dets lustig. «Als ich mich bei noch bevor sie gebaut ist – der Versicherung anmeldeden nüchterte, bekam der Herr am Telenen Namen Bushaltestelle «Neufeldfon einen heisst weiterstrasse». Lachanfall», Der Ge- hin «Mösli». sagt Fritschi meindepräsizum «Zürcher dent von Oberglatt, Werner Unterländer». In Oberglatt setzte sich Stähli (62), sagt dazu: «Ich verstehe, dass Losinger- Losinger-Marazzi nicht auf Marazzi den Namen aus ganzer Linie durch. Die Image-Gründen ändern Bushaltestelle heisst auch in Zukunft «Mösli».  wollte.

verhindert, dass seine Kunden an der Möslistrasse wohnen müssen. kathia.baltisberger @ringier.ch

I

n Oberglatt zieht der Generalunternehmer Losinger-Marazzi eine neue Wohnüberbauung hoch. Dabei wurde das Unternehmen mit einem nicht alltäglichen Problem konfrontiert. Der Baugrund hat den Namen «Mösli». Der Tradition folgend, wollte die Gemeinde die neue Zufahrtsstrasse «Möslistrasse» nennen. Das gefiel Losinger-Marazzi gar nicht. Das Bauunternehmen wurde bei der Gemeinde vorstellig. Man wolle lieber einen neutralen Namen, der nicht irgendwie negativ konno-

Baustelle Im Mösli in Oberglatt wird gebaut.

Muss Calmy-Rey aussagen? FALL BLOCHER → Die Zürcher Staatsanwaltscha

verfolgt offensichtlich zwei verschiedene Pisten.

Genau hingeschaut Versicherte sind unzufriedener.

Krankenkassen erhalten Note 4,7 FRUSTRIERT → Versicherer EGK

schneidet am schlechtesten ab.

D

ie Schweizer Versicherten sind weniger zufrieden mit den Krankenkassen als im Vorjahr. Dies zeigt eine Umfrage des Internet-Vergleichsdienstes Comparis.ch bei den zwanzig grössten Versicherern. Gewichtet nach Mitgliedern beträgt die Durchschnittsnote aller bewerteten Krankenkassen 4,7. Das entspricht einem «befriedigend». Vor einem Jahr gaben die Versi-

cherten den Kassen noch die Note 4.8. Spitzenreiter bei der Umfrage ist die Winterthurer Krankenkasse Provita mit der Note 5.4. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Swica und Visana mit den Noten 5.3 und 5.2. Das Schlusslicht bildet die EGK Gesundheitskasse. Sie erhöht ihre Prämien per 1. Mai und erhält als einzige Kasse mit 4.2 nur die Note «genügend». cst

er Gesamtbundesrat hat seine Mitglieder vom Amtsgeheimnis entbunden, damit sie im Fall Blocher aussagen können. Das berichtet heute die «Neue Zürcher Zeitung». Für eine Befragung kommt in erster Linie die damalige Bundespräsidentin Micheline CalmyRey in Frage. Sie wurde im Dezember von Blocher persönlich über die privaten Konten des damaligen Nationalbank-Chefs Philipp Hildebrand informiert. Weiter wird jetzt auch klar, welche konkreten juristischen Tatumstände zur Hausdurchsuchung bei Blocher geführt haben.  Erstens: Ein Treffen am 3. Dezember im Hause Blocher mit Sarasin-Mitarbeiter Reto T., SVP-Kantonsrat Hermann Lei und eben Blocher. Wie der «SonntagsBlick» damals enthüllt hat, sagte Reto T. in der Einvernahme aus, Blocher habe ihm einen Job, die Über-

nahme der Anwaltskosten und die Vermittlung von Interviews mit Journalisten angeboten. Gemäss Staatsanwaltschaft, so berichtet die «NZZ», habe Reto T. das aber abgelehnt und Hildebrands Bankunterlagen drei Tage später verbrannt.  Zweiter Tatverdacht: Die Weitergabe von Bankgeheimnis-Daten an Dritte. Konkret: Die Weitergabe der Hildebrand-Kontoinformationen an die «Welt-

Wird Calmy-Rey befragt? Blocher hatte sich an sie gewandt.

woche». Die Staatsanwaltschaft will offensichtlich untersuchen, welche Rolle Blocher dabei genau gespielt hat. Der Justiz-Krimi geht heute in die nächste Runde. Die Immunitäts-Kommission des Nationalrats tagt zum ersten Mal. Sie hat die heikle Frage zu beantworten: Wird die Immunität für Blocher aufgehoben? Nur wenn ja, kann die Staatsanwaltschaft weiter ermitteln. roc

Fotos: Google Maps, Thinkstock, Sabine Wunderlin

D


5

Mittwoch, 28. März 2012

«Mösli» ist ein Feuchtgebiet

Ping Pong

Woher der Name «Mösli» kommt, ist eindeutig. Peter Bertschinger (59), Experte für Flurnamen, erklärt Blick am Abend: «Die Ortsbezeichnung Mösli kommt vom Wort Moos. Mösli bezeichnet eine nasse Wiese oder das Gebiet an einem Weiher. Es handelt sich dabei immer um ein Feuchtgebiet.» Also doch irgendwie zweideutig? Neben der «Möslistrasse» gibt es in der Schweiz weitere ungewöhnliche Ortsnamen: Gaggisäge (Grindelwald BE), Im Nippel (Bülach ZH), Lööliströssli (Rüdigen SH), Alp Schnäbeli (Bürglen UR), Busenwald (Lauterbrunnen BE), Schanfigg in Graubünden, Füdlen (Muothatal SZ), Dreckloch (NesslauKrummenach SG), Penisla dal Piz (Silvaplana GR), Fickrüti (Ermatingen TG), Vozé (Conthey VS), Schwanzweid (Wildhaus SG) und Grosse und Chline Arsch (Reckingen VS).

Cédric Wermuth (SP)

im Chat-Duell mit Lukas

Reimann (SVP)

Wechselkurs von Fr. 1.40 statt 1.20? Wermuth: Wir brauchen dringend einen höheren Wechselkurs, und Bundesrat Schneider-Ammann hat absolut recht: 1.35, 1.40 muss das Ziel sein. Reimann: Das ist eine totale Illusion. Man muss sich bewusst sein, was das kosten würde. Die Schweiz müsste für Hunderte von Milliarden Franken Euro kaufen und sie würde sich damit einem riesigen Risiko aussetzen. W: Es ist das Einzige, was wir machen können. Wir erleben eine schleichende Deindustrialisierung dieses Landes, und dem müssen wir Einhalt gebieten,

sonst gehen Jobs weg. R: Aber Jobs gehen am Schluss auch weg, wenn wir eine totale Währungskrise haben. Mit einer Inflation entmachten wir den Sparer. Und wenn wir die Euromenge mehr und mehr erweitern, machen wir uns auch abhängig von den Euro-Staaten. W: Jetzt sind wir den Grossbanken und den Spekulanten ausgeliefert, die den Schweizer Franken kaputtmachen wollen, und das kann es ja auch nicht sein. Es geht um 30 000 bis 40 000 Arbeitsplätze. Wir müssen dringend etwas für die Exportwirtschaft tun.

R: Ja, aber sicher nicht mit dem Frankenkurs. Wir können die Exportwirtschaft mit Steuersenkungen stärken. Mehrwertsteuer weg, spezielle Förderungsprogramme. Das ist nachhaltig. W: Das ist es genau nicht, weil der Wechselkurs sich von dem nicht beeindrucken lassen wird. Viele Firmen werden sich über eine kleine Mehrwertsteuersenkung nicht retten können. R: Wenn es eine massive Inflation gibt, dann ist am Schluss das ganze Land im Ruin und nicht nur die Exportwirtschaft.

Anzeige

GE Money Bank Kredit-Entscheid in 30 Minuten.

er! ht läng Sie nic

07 807 0800on8eybank.ch Wa r t e n

gem

GE imagination at work

Berechnungsbeispiel: Kredit CHF 10 000.–. Ein effektiver Jahreszins zwischen 9,95 % und 14,5 % ergibt Gesamtkosten für 12 Monate zwischen CHF 523.– und CHF 753.–. Kreditgeberin ist die GE Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Kommafehler Geld und mehr

mit fatalen Folgen

von Wirtschafts-Experte

Werner Vontobel

EU, wir müssen mal reden

werner.vontobel@ringier.ch

JP Morgan Die US-Bank erhält recht.

GIER → Ex-UBS-Banker verklagt

JP Morgan wegen eines Tippfehlers im Vertrag – und scheitert. claudia.stahel @ringier.ch

H

ochmut kommt vor dem Fall. Das wurde K. H., einem Ex-Devisenhändler der Grossbank UBS, zum Verhängnis. Er hatte die US-Bank JP Morgan vor einem Londoner Gericht wegen eines Tippfehlers im Arbeitsvertrag verklagt. Nun ist er abgeblitzt, wie die Zeitung «Le Matin» berichtet.

Im Juni 2010 erhielt K. H. ein verlockendes Angebot. JP Morgan bot ihm einen Job in Südafrika an. Im Vertrag wurde ein Gehalt in der Höhe von 24 Millionen Rand festgeschrieben. Das sind umgerechnet rund 2,8 Millionen Franken. K. H. griff zu. Doch es kam anders. JP Morgen bestand darauf, dass es sich um einen Kommafehler handle. Der Lohn

betrug nicht 24 Millionen, muss für Kosten in der Höhe sondern 2,4 Millionen von 120 000 Franken aufRand – also «nur» 280 000 kommen. «K. H. ist das RiFranken. siko eingegangen, eine Der Händler fühlte sich Offerte zu akzeptieren, gleich doppelt betrogen: Ei- von der er wusste, dass nerseits hatte die Lohner seinen Job Lohn statt summe bei der UBS falsch war», 2,8 Millionen aufgegeben begründete und auch die «nur» 280 000. Richter Henfürstliche Entry Globes löhnung bleibt aus. K. H. den Entscheid. Der Händler hatte zwifordert deswegen einen Schadenersatz von umge- schenzeitlich noch einen rechnet 835 000 Franken. Job bei der Credit Suisse – Vor dem Richter fand den er aber im Zuge der ReK. H. kein Gehör. Er kriegt strukturierung der Bank nichts. Im Gegenteil: Er verlor. 

Von Apple kalt erwischt PREISKAMPF → Plötzlich waren iPads bei Melectro-

nics teurer als im Apple Store. Aber nur für kurze Zeit.

D

ieser Tiefpreisschwur hielt nicht lange. In den aktuellen Prospekten preist Melectronics das alte iPad 2 für 444 statt 499 Franken an. Blöd nur: Bei Apple kostet das gleiche Modell (16 GB/Wifi) nur 429 Franken. Gegenüber Blick am Abend erklärt MigrosSprecherin Martina Bosshard: «Wir hatten den Katalog schon gedruckt, als Apple die Preissenkung bekannt gab.» Man habe nun den Preis ebenfalls auf 429 Franken gesenkt. bö

Altes iPad, alter Preis iPad 2-Inserat von Melectronics.

Tiefe Preise treffen Migros Der Reingewinn des Grossverteilers Migros ist 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 22,6 Prozent auf 659 Millionen Franken gesunken. Der Umsatz ging um 0,9 Prozent auf 24,9 Milliarden Franken zurück. Einzig die Tochterunternehmen Office World, Migrol und die deutsche Handelskette Depot konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr an Umsatz zulegen. Zu Buche geschlagen haben die Preisabschläge. Alleine in den genossenschaftlichen Läden senkte die Migros bei über 6250 Artikeln die Preise.

Fotos: AP, ZVG

Es ist zwar nur eine Prognose der KOF, doch sie klingt realistisch: 1,1 Prozent mehr Bevölkerung sind seit zehn Jahren normal, 1,1 Prozent mehr Produktivität liegen im langjährigen Mittel und 0,8 Prozent BIP-Wachstum sind im Vergleich zum Ausland sogar viel. Doch das ist nicht nachhaltig. Kann die Schweiz wirklich jedes Jahr 80 000 bis 100 000 zusätzliche Einwohner verkraften? Das entspricht einer Stadt wie Winterthur oder Luzern. Und wo finden all die Leute Beschäftigung? Ein Ventil haben wir eben verstopft: Wir wollen unser Land nicht auch noch mit Zweitwohnungen zupflastern obwohl dies – wie der Baumeisterverband sagt – 10 000 Jobs geschaffen hätte. Die KOF rechnet zwar nicht mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit: Viele Schweizer würden sich freiwillig aus dem Arbeitsmarkt zurückziehen, oder sich mit Teilzeitarbeit begnügen. Mag sein, doch in der EU schrumpft die Arbeit noch viel schneller: Die einzige Chance der Jungen ist eine Flucht ins Ausland – sprich in die Schweiz, dem einzigen Ausland, das der EU noch bleibt. Doch die Schweiz kann nicht ewig das Überlauf becken für den EU-Arbeitsmarkt sein. Wir müssen mit Brüssel endlich über die wirklich wichtigen Probleme reden.


DAS GIBT’S NICHT ALLE TAGE.

NUR DONNERSTAG

29.

50% AUS DER

TV-

WERBUNG

MÄRZ

NUR FREITAG

30. MÄRZ

NUR SAMSTAG

31. MÄRZ

Senden Sie Oster-Tageshits per SMS: SMS-Dienst). OSTERN an 8080 (gratis

5.90.80 statt 11

Bündner OsterRohschinken Schweiz, 169 g

50% 12.– statt 24.–

Rauchlachs assortiert im 3er-Pack Schottland/Irland, 3 x 100 g

40% -V Auf alle Pantene Pro und head & shoulders Produkte en) (ohne Mehrfachpackung

MGB www.migros.ch W

JETZT PROFITIEREN! ANGEBOTE GELTEN NUR AM ANGEGEBENEN DATUM, IN HAUSHALTSÜBLICHEN MENGEN, NUR SOLANGE VORRAT


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Passagiere kämpfen mit schreiendem Piloten MAYDAY → Ein Pilot wird vom

Anspruchsloser als Jungs? Mädchen macht Hunger weniger.

In mageren Jahren gibts mehr Meitli GEBURT → In Hungerphasen bringen Frauen häufiger Mädchen zur Welt. Das bestätigt eine Studie von US-Forschern. Sie hatten die Daten von Neugeborenen analysiert, die während und nach der grossen Hungersnot in China zwischen 1959 und 1961 zur Welt kamen. Warum dies so ist, wissen die Forscher nicht genau. Es gibt eine Theorie, dass weibliche Ungeborene anspruchsloser seien. SDA Anzeige

rückzuhalten. Vergeblich. Dann stürmen einige Männer nach vorn. Unter ihnen Paul Babakitis, Ex-Polizist aus New York: «Ich spürte, Co-Pilot die Türe ab. Auf wenn der Mann zurück ins der Flughöhe von 10 000 Cockpit gelangt, wird er die Metern bricht draussen in Maschine runterbringen. der Kabine das Chaos aus. Aber nicht mit einer siDer ausgesperrte Flugkapi- cheren Landung!», wird tän rennt zurück, wie scho- er von «CNN» zitiert. Den ckierte Passagiere berich- Männern gelingt es dann, ten, hämmert den ausgerasmit den Fäus- «Terroristen. teten Piloten ten gegen die überwältiWir stürzen ab. zu Cockpit-Tür. gen. Brüllt: «Wir Betet, betet!» Nach der müssen mit unplanmässidem Gas runter. Wir müs- gen Landung in Amarillo, sen landen.» Er ist völlig au- Texas, loben Passagiere den sser Kontrolle, schreit: Co-Piloten: «Er ist ein Held, «Irak. Al Kaida. Terroris- er hat erkannt, dass etwas ten! Wir stürzen ab. Betet, schrecklich aus dem Ruder läuft, und er konnte den Pibetet!» Zwei Flight Attendants loten überreden, das Cockversuchen, den Irren zu- pit zu verlassen.» 

Irrsinn übermannt, macht den Terroristen. Der Co-Pilot bleibt cool. michael.scharenberg @ringier.ch

U

m 7.28 Uhr hebt die Maschine der Airline JetBlue auf dem New Yorker Flughafen John F. Kennedy ab. Der Flug mit der Nummer 191 soll nach Las Vegas gehen. Routine. Doch zwei Stunden nach dem Start bemerkt der Co-Pilot, dass mit dem Piloten etwas nicht stimmt. Er habe sich immer seltsamer verhalten, wird er später «CNN» erzählen. Der Co-Pilot behält die Nerven. Er überredet den Piloten, aufs WC zu gehen. Kaum hat dieser das Cockpit verlassen, schliesst der

Clayton Osbon Der Pilot hatte einen Aussetzer.

In der Kabine Fluggäste ringen mit Osbon.


9 Fotos: AP, Screenshot CNN; Screenshot National Geographic, Twitter, Reuters (2)

Mittwoch, 28. März 2012

Festgesetzt Beamte führen den Piloten ab.

Unspektakuläre Tiefe James Camerons Aufnahmen aus dem Marianengraben.

Und alles nur für sowas TIEF → Spektakuläre Bilder erwartet man aus der unbekannten Welt in fast 11 000 Metern Tiefe. Von James Cameron, dem Regisseur von «Titanic» und «Avatar», sowieso. Und jetzt das: Die Bilder zeigen kaum was, ausser der vollkommenen Dunkelheit auf dem Grund des Marianengrabens. Viel mehr ist auf seinem ersten veröffentlichten Video vom tiefsten Punkt der Erde nicht zu sehen. «Es sah aus wie auf dem Mond und es war düster», sagte der Multimillionär. Angefühlt habe sich der Tauchgang, «als ob ich an einem Tag zu einem anderen Planeten hin- und zurückgefahren wäre.» War die Reise mit seinem zwölf Tonnen schweren U-Boot mehr als nur ein PR-Gag? Camerons «Höllenritt» wird auf jeden Fall verfilmt. Von ihm persönlich. kko

Anzeige

Eine exclusive Brille muss nicht teuer sein. Brille: 1234. Fielmann zeigt Ihnen die ganze Welt der Brillenmode – zum garantiert günstigsten Preis. Denn er gibt Ihnen die Geldzurück-Garantie. Sehen Sie ein bei Fielmann gekauftes Produkt noch 6 Wochen nach dem Kauf anderswo günstiger, nimmt Fielmann die Ware zurück und erstattet den Kaufpreis.

Moderne Komplettbrille

mit Einstärkengläsern, 3 Jahre Garantie.

CHF

4750

CHF

5750

Sonnenbrille in Ihrer Stärke

Metall oder Kunststoff, Einstärkengläser, 3 Jahre Garantie.

aller Jetzt kostenlos Contactlinsen en grossen Marken Probe trag ! Brille: Fielmann. Internationale Brillenmode in Riesenauswahl zum garantiert günstigsten Preis. Mehr als 600x in Europa. 29x in der Schweiz. Auch in Ihrer Nähe: Buchs, Bahnhofstr. 39, Tel.: 081/750 52 52; Frauenfeld, Zürcherstr.173, Tel.: 052/72218 60; St. Gallen, Multergasse 8, Tel.: 071/220 89 20; Wil, Obere Bahnhofstr. 50, Tel.: 071/910 26 06. Mehr unter www.fielmann.com


10

ST. GALLEN

www.blickamabend.ch

Dieses Bubi will in den Regierungsrat WAHLEN → Im letzten Moment meldet sich ein

dritter Kandidat: Tierfreund Thimo Forrer (20). daniel.steiner @ringier.ch

B

rille, nach vorne gekämmtes Haar, kariertes Hemd, verschmitztes Lächeln. Dürfen wir vorstellen: Thimo Forrer, 20-jährig, Regierungsratskandidat aus Brunnadern. Blick am Abend erreicht den Polit-Neuling an seinem Wohnort im Neckertal. Grüne Wiesen, ruhig, idyllisch. «Ja, ich würde schon gerne in den St. Galler Regierungsrat», sagt Forrer etwas zögerlich. Seine politische Erfahrung: keine. Einer Partei gehört er ebenfalls nicht an. «Ich habe keine Partei gefunden, die auf meiner Linie ist. Ich bin eine Mischung

aus SVP und Grünen», sagt lerletzten Moment für den er. Zu seiner Kandidatur zweiten Wahlgang der hat er sich überreden las- St. Galler Regierung angesen. Jeder St. Galler Stimm- meldet. Heute klingelt sein bürger kann sich für das Telefon ununterbrochen. Was sagen seine FreunAmt aufstellen lassen. Von einer Witzkandida- de und Bekannte zu seiner tur will der Toggenburger Kandidatur? «Sie haben es mit einem Läaber nicht sprechen. «Ich «Ich bin ein cheln zur Kenntnis gemeine es ernst!», sagt Mix aus SVP nommen». Neben MichaForrer. Was er und Grünen.» als Regieel Götte (SVP) rungsrat verändern würde, und Fredy Fässler (SP) hat kann er nicht sagen. Nur so der Überraschungskandiviel: «Der Tierschutz liegt dat wenig Chancen auf den mir sehr am Herzen». siebten Sitz. Das wisse er Politische Parole: Fehl- auch selber. «Dafür kennt anzeige. Auch der Umgang man nach der Wahl vom mit Medien sei ihm noch 29. April meinen Namen neu. Gestern hat sich der auf der politischen Bühne», junge Toggenburger im al- so der 20-Jährige. 

Anzeige

Basel

Bern

Luzern

St. Gallen

Thun

Zürich

Witercho mit HSO KV College

Handelsschule

Kaderschule

facebook.com/witercho

Marketingschule

European Business School

hso.ch


11

Mittwoch, 28. März 2012

Gemeinde Flawil erhält Acht-Millionen-Geldsegen Toggenburger mit politischen Ambitionen Thimo Forrer vor seinem Haus in Brunnadern SG.

Goodbye Barbara Eberhard (67) verlässt nach sieben Jahren den Stadtrat.

Eberhard tritt zurück

TESTAMENT → Der verstorbene Eduard Grüninger

ist äusserst grosszügig mit seiner Heimatgemeinde.

D

as gab es noch nie in der Geschichte von Flawil SG: Der ehemalige Flawiler Eduard Grüninger hinterlässt seinem Geburtsort ein Vermächtnis von acht Millionen Franken! Am 17. August 2011 erhält der Gemeindepräsident von Flawil, Werner Muchenberger, einen Brief des Erbschaftsamtes Basel. Darin wird der Gemeinde Flawil die Eröffnung eines Testaments mitgeteilt. Wortlaut des Testaments, das im Jahr 2009 verfasst wurde: «Ich setze folgendes Legat aus: Acht Millionen Franken an meine Geburtsgemeinde Flawil.» Werner Muchenberger konnte es kaum fassen: «Ich war erst einmal sprachlos. Aus den gelegentlichen Kontakten mit Herrn Grüninger wusste ich zwar, dass er dem Dorf einen Be-

trag vermachen wolle. Die Höhe der Summe hat dann die kühnsten Erwartungen weitaus übertroffen», sagt der Gemeindepräsident zu «infowilplus.ch». Eduard Grüninger ist 1921 in Flawil als Sohn eines Textilunternehmers geboren. Hier hat er die Primar- und Realschule besucht. Später verdiente er sein Geld in Basel in der Chemieindustrie. «Herr Grüninger hat in Flawil eine ausserordentlich glückliche Jugend erlebt. Obwohl er nur seine ersten 15 Jahre hier gelebt hat, ist ihm die Gemeinde ans Herz gewachen», sagt der Gemeindepräsident. Gemäss Testament soll sein Vermächtnis für soziale Zwecke im Dorf Flawil verwendet werden. Um dem letzten Willen des Verstorbenen zu entsprechen,

wurde in Flawil die EduardGrüninger-Stiftung gegründet. Der Zweck der Stiftung: «Finanzielle Unterstützung von Altersheimund Pflegeplätzen sowie von sozialen Institutionen, Förderung der Jugend.» Die acht Millionen Franken sind für Flawil viel Geld. Das Budget der Gemeinde pro Jahr beträgt rund 50 Millionen Franken. SDA/dst

Millionär mit Herz Eduard Grüninger.

Beschenkte Gemeinde Flawil Hier hat der Millionär eine «äusserst glückliche Jugend» erlebt.

ABSCHIED → Die CVP-Stadträtin Barbara Eberhard tritt nicht mehr zu den St. Galler Stadtratswahlen im Herbst an. Die Direktorin für Schule und Sport hat heute Morgen an einer Pressekonferenz ihren Rücktritt aus der Stadtregierung auf Ende Jahr bekannt gegeben. dst

«Diese Gesetzeslücke gehört geschlossen» KOMMENTARE → Unser gestriger Artikel über einen

Fotos: RDB, ZVG

Zeugen, der anonym bleiben wollte, gab viel zu reden. «Der Täter erfährt den Namen des Zeugen? In meinen Augen ist dies eine grosse Gesetzeslücke, welche dringend geschlossen werden müsste!» Jonas Schenk, Kehrsatz BE

«Polizei behandelte mich wie einen Verbrecher» Blick am Abend von gestern.

«Meine Frau wollte auch einen Täter der Polizei melden, aber zuerst wurde sie

durchleuchtet und nicht der Täter. Sie werde nie mehr etwas der Polizei melden.» Heinrich Breiter, Freienstein ZH

«Typisch Schweiz. Da wird man als Zeuge gerne rasch und unverfroren schlecht und zuweilen verdächtig behandelt.» Pius Minder

«Die Polizei erkennt auch Anrufe mit unterdrückter Nummer. Dies wird bei Behörden so geschalten laut Swisscom.» Thomas Berger

«So viel zum Thema Rechtsstaat Schweiz.»

Rolf Gilgen, Wädenswil ZH Alle Kommtare von «blick.ch».


Mehr Punch fürs Handy. Die starken Jugendabos auf dem besten Netz.

1GB inklusive 35.–/Mt. NEU: NATEL® xtra M

Mehr Social Media, mehr Videos, mehr Musik, mehr Leistung – die neuen Swisscom NATEL® xtra­Abos für alle unter 26. Zum neuen Nokia Lumia 710 erhältst du jetzt kostenlos ein Cover in Gelb, Pink oder Blau dazu.* www.swisscom.ch/xtra

Bestes Netz gemäss Fachzeitschrift connect 1/2012. Inklusiv­ volumen (1 GB) gültig für die Benutzung in der Schweiz. * Beim Kauf eines Nokia Lumia 710 in Kombination mit Abschluss eines Jugendabos (z. B. NATEL® xtra M, Mindest­ vertragsdauer 24 Monate). Aktion gültig solange Vorrat.


13

HINTERGRUND

Mittwoch, 28. März 2012

Schöner Schein Eine Touristin betrachtet gefälschte Uhren.

Aus falsch wird nie echt

PLÄDOYER → Gefälschte Uhren

sind nur auf den ersten Blick verführerisch. Der Ärger überwiegt. frank.hubrath @ringier.ch

W

er kennt sie nicht, die Fake-Uhren der fliegenden Händler von Bangkok bis Playa del Ingles. Auf den ersten Blick ist es verlockend, in bester Ferienlaune eine schicke Rolex oder Cartier für weniger als 50 Franke, also «at a very good price» zu ergattern.

Der blecherne Uhrenschrott vom Strand, der meistens nach kurzer Zeit den Geist aufgibt, ist nur die Spitze des Eisbergs. Längst tummeln sich im Internet Hunderte von Fake-Händlern. Diese bieten bereits ab 150 Franken raffinierte Fälschungen von teuren Markenuhren an, die für Laien kaum vom Original zu unterscheiden sind.

Der Dachverband der Jahren mit Internet-DetektiSchweizerischen Uhrenin- ven, um den Fälschern das dustrie, die Fédération Hor- Handwerk zu legen. logère, spricht von 30 MilTrotz der Erfolge der lionen Fälschungen jährlich. Uhrenfahnder werden Den Schaden beziffert die immer wieder falsche UhFH auf zwiren als Orischen 800 Mil- Blecherner ginale angelionen und eiboten. Wer ner Milliarde Uhrenschrott also eine echFranken pro vom Strand. te Uhr nicht Jahr. Wer solgleich im che Uhren erwirbt, nimmt Fachgeschäft erwerben in Kauf, dass das organisier- möchte, muss aufpassen. te Verbrechen seine Hände Im Internet sollte man nur im Spiel hat und oft auch bei offiziellen Händlern Kinderarbeit damit verbun- kaufen. Wer sich eine Uhr den ist. Die FH arbeitet seit von einem Privatanbieter

zulegen will, wickelt den Verkauf am besten über ein Treuhandkonto ab. Übrigens: wer bei uns mit einer gefälschten Uhr einreist, muss damit rechnen, dass das Imitat beschlagnahmt wird. Import, Export, Transit und Privatgebrauch von gefälschten Waren ist in der Schweiz verboten. Ein Fake wird eher stehen bleiben oder eine Revision benötigen als das Original. Wagen Sie sich wirklich mit einer gefälschten Uhr zur Reparatur ins Fachgeschäft Ihres Vertrauens? 

Exklusive Zeitreisen in die Vergangenheit NOSTALGIE → Uhrenklassiker

werden erfolgreich neu aufgelegt. Sammler wollen die Originale. Fotos: Sinopix/laif, Sabine Wunderlin

S

Serkan Gez (40) Uhrenhändler und -sammler aus Winterthur.

chweizer Uhrenmarken kokettieren erfolgreich mit ihrer Vergangenheit. Kaum ein Hersteller, der nicht ins Archiv steigt und seine Klassiker aus den 1950er- bis 1970er-Jahren wieder hervorholt. Die Retrowelle rollt erfolgreich. Der nostalgische Blick auf eine alte Uhr. Serkan Gez (40), Uhrenhändler und

-sammler aus Winterthur, ist süchtig danach. Oft geht er über Mittag an seinen Safe und holt behutsam einige seiner schönsten Exponate hervor. Sachte zieht er die alten Armbanduhren auf und stellt sie genau ein. Dann zieht er sie vorsichtig an. Eine nach der anderen. Gez schwelgt wie so viele Sammler in Uhren-Nostalgie.

Die Besinnung auf alte Werte lässt sich nicht nur bei den Uhrenherstellern in bare Münze umsetzen. Aurel Bacs, Leiter der Uhrensparte des Auktionshauses Christie’s, versteigert nur die alten Originale. «Die sind die Trendsetter», fasst Bacs zusammen. Der Mann, der seit neun Jahren den Hammer für den Weltmarktführer im Sammeluhrensektor schwingt, erzielt nicht nur mit Patek Philippe und Rolex Rekordpreise in Millionenhöhe. Im unteren vier-

stelligen Bereich seien Uhren von Marken wie Jaeger LeCoultre, IWC, Omega und Longines sehr gefragt. «Uhrensammler realisieren das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis einer alten Sammleruhr blitzschnell», sagt Bacs. «Diese Uhren wurden in viel kleineren Stückzahlen hergestellt. In Zeiten, in denen es noch keine Computer und moderne Herstellungstechniken gab – als noch alles in Handarbeit entstanden ist.» hub


14

www.blickamabend.ch

Hieribt e schrer d r Lese

Cottbus, Deutschland «Wenn ich jetzt noch einen sauberen Absprung schaffe, bekomme ich von meiner Tochter einen Rollator geschenkt.»

Bildunterschrift von Peter Hochreutener zur Athletin Johanna Quaas (87), die an einem Gymnastik-Wettkampf teilnimmt, via www.facebook.com/blickamabend

 Havanna, Kuba Wird in der katholischen Kirche tatsächlich mit Drogen experimentiert? Lenin sagte, Religion sei Opium für das Volk. Der Papst wirkt tatsächlich selig. Wie schätzt Raul Castro, kommunistischer Präsident Kubas, die Situation ein?


15

Mittwoch, 28. März 2012

Bilder des Tages

Fotos: AFP (3), AP

 Naypyidaw, Thailand Sie sehen orange aus, werden aber weisse Elefanten genannt. Sie verheissen Kraft und Reichtum, politischen Wechsel. Sogenannte Animaux politiques.

 Christchurch, Neuseeland So; Lust, endlich mal ein Auto zu überfahren? Einen Offroader gar? Der 52 Tonnen schwere CenturionPanzer «Maximus» steht bereit. Das nächste Reiseziel für Bastien Girod.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Auf Erfolgskurs James Cameron und Kate Winslet.

→ HEUTE FEIERN Lady Gaga 

US-Sängerin (bürgerlich Stefani Germanotta), wird 26 … Julia Stiles, US-Schauspielerin, wird 31 … Vince Vaughn, US-Schauspieler, wird 42 … Barbara Wussow, österreichische Schauspielerin, wird 51 …

Smalltalk mit … … Silbermond Pop-Rock-Band

«Auf dem Damenklo schepperts richtig gut» Mit «Himmel auf» bringt ihr das vierte Album raus. Was lief dieses Mal anders? Stefanie Kloss: Wir wollten eine Platte machen, die uns noch mehr auf den Punkt bringt, als es bei den letzten der Fall war. Thomas Stolle: Wir haben verrückte Dinge ausprobiert, um zu sehen, ob sie uns ans Ziel führen. Was darf man sich als Nichtmusiker darunter vorstellen? Stolle: Wir wollten beispielsweise mehr Hall in bestimmte Songs bekommen. Dafür sind wir mit dem Mikrofon auf das Damenklo verschwunden, weils dort richtig gut scheppert. Wer von euch hat diese verrückten Einfälle? Kloss: Es muss einen in der Band geben, der den Hut auf hat und die musikalische Richtung vorgibt, und das ist Thomas. Er kommt mit 60 Ideen an und wir arbeiten sie gemeinsam ab. Und wie o fliegen in solch einer Phase die Fetzen? Kloss: Schon ab und zu, weil es ja eine recht emotionale Kiste ist. Thomas ist halt auch gerne mal der Typ,

der plötzlich alles umwirft, auch wenn der Text für ein Lied bereits so gut wie fertig ist. Ich habe damit meine Probleme und bocke auch gerne mal eine Runde rum. Am Ende hat Thomas aber dann doch oft recht. Musikalisch erfindet ihr euch immer neu – wenns um Klamotten geht eher weniger ... Kloss: Wir sind alle keine Trendsetter, das ist uns zu anstrengend. Jeans, T-Shirt und fertig ist der Dress. Lebt es sich mit einem prall gefüllten Konto eigentlich einfacher? Stolle: Das Gefühl, vor Leuten zu spielen, kann man sich mit keinem Geld der Welt kaufen.

Leo über Bord Zum Kugeln, diese Camilla SCHUSS → Herzogin Camilla tri Prinzessin Mary –

das royale Date entpuppt sich als Knaller.

D

ie eine hält die Knarre in der Hand. Die andere kugelt sich vor Lachen. Camilla (64) hat sich gestern in Dänemark an der Waffe versucht. Prinzessin Mary (38) führte Krimifan

Camilla übers Filmset der TV-Serie «Kommissarin Lund» in Kopenhagen. Die Herzogin – im schicken Kostüm und fein frisiert – durfte dort eine Knarre probehalten und ein paar

Schüsse abfeuern. Besonders geschickt hat sich Charles’ Frau nicht angestellt. Mary musste erst in Deckung gehen, später laut losprusten. Sie fands zum Schiessen. aau

Stolz ist man dann aber schon, oder? Stolle: Wir klopfen uns selbst nicht ständig auf die Schulter und sagen: ‹Wow, jetzt haben wir aber fett abgeliefert.› Uns gehts um den Weg und das Ziel, Musik zu machen. Silbermonds neues Album «Himmel auf» gibt es im Handel.

Feuer frei Camilla schiesst scharf, Mary lacht.

Mehr Hall Stefanie Kloss von Silbermond.

Fotos: AP, Dukas, ZVG

esther.juers @ringier.ch


17

Mittwoch, 28. März 2012 Schiff versenkt 1912 ging die «Titanic» unter.

SCHÄRFER → Die «Titanic» feiert Premiere in 3D.

Kate Winslet glänzt, Leonardo DiCaprio schwänzt. anna.blume @ringier.ch

D Entschuldigt Leonardo DiCaprio dreht mit Tarantino.

ie «Titanic» taucht wieder auf. Regisseur James Cameron (57) bringt den Klassiker in 3D ins Kino. Zur Filmpremiere in der Londoner Royal Albert Hall versammelten sich die Leinwandstars. Kate Winslet (36) und Co. schwebten über den roten Teppich. Ein Déjà-vu – nur in schärfer. Bei der ersten Premiere im Jahr 1997

Kinder, Kinder! Die Stars bei den Golden Globes 1998.

war die Schauspielerin de dann an der Bar sein», so noch pausbäckig. Und Leo- der Plan. Es sei «eigenarnardo DiCaprio (38) ein tig», sich in jüngerer AusgaMilchbubi. Heute, 15 Jah- be zu sehen, fand sie hinterre, elf Oscars und 1,8 Milli- her. «Als ob man dreieinarden Dollar Einspielergeb- halb Stunden gezwungen nis später sieht das ganz an- wird, ein Fotoalbum ders aus: Winslet schreitet durchzublättern.» kurvig, aber elegant in eiTrotzdem hält sie die ner Robe von Jenny Pack- Neuauflage für gelungen. ham ins Kino. Der ZuschauArm in Arm «Eine Schande, er bekomme mit einem inden Eindruck, zwischen er- dass Leo nicht auf dem Schiff grauten Ca- da ist.» zu sein, «mit meron. Nur all dem WasLeonardo DiCaprio fehlt. Er ser um einen herum». dreht gerade den Western Die «Titanic» hatte 1912 «Django Unchained» mit einen Eisberg gerammt. Quentin Tarantino (49). 1514 der 2224 Menschen «Eine Schande, dass er an Bord starben. 100 Jahre nicht da ist», findet Wins- danach sticht das legendäre Schiff in 3D in See. Dass let, «ich vermisse ihn». Sie hätte ihn als Verstär- die «Titanic» nochmal auf kung gut gebrauchen kön- Jungfernfahrt geht, hat den nen, denn ihr schlotterten Regisseur sieben Jahre Ardie Knie. Vor allem vor der beit gekostet. Es hat sich geNacktszene. Winslet fürch- lohnt, findet Cameron. tete, es könne «schrecklich» «Mehr als zuvor fühlt man werden, sich hüllenlos in sich, als erlebe man die Ge3D zu betrachten. «Ich wer- fahren am eigenen Leib.»

Anzeige

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.

→ PEOPLE

NEWS

Amys Ex erbt nichts LONDON → Kein Testament, kein Geld – so das ernüchternde Ergebnis für Amy Winehouse’ ExMann Blake Fielder-Civil. Das Vermögen von rund 4,3 Millionen Franken der im Juli 2011 verstorbenen Amy († 27) geht somit an die Eltern Mitch und Janis. Zu den besten Zeiten hatte Amy 14 Millionen.

Alicia eine Vogel-Mami? LOS ANGELES → Alicia Silverstone (35) hat eine ungewöhnliche Futtermethode für ihren fast einjährigen Sohn Bear entwickelt. Der «Clueless»-Star kaut das Essen für seinen Sohn vor und übergibt es ihm dann Mund zu Mund. Komisch? «Bear fährt voll auf diese Methode ab», so Silverstone.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→NACHGEFRAGT Klaus Heer (69) Paartherapeut

Ist er verliebter? Katy Perry lässt sich anhimmeln.

Der Liebes-Wettbewerb EGOBOOSTER? → Sie arbeiten als

Model, sind jung und vernarrt: Die Neuen von Katy und Russell. katharina.rilling @ringier.ch

N

ur drei Monate nach der Trennung von Russell Brand (36) ist Katy Perry (27) wieder verliebt. Der Glückliche ist das französische Männer-Model Baptiste Giabiconi (22) und Karl Lagerfelds männliche Muse. «Es ist noch frisch, sie probieren es aus, aber sie verbringen jede Menge

Zeit miteinander.» So ein Zufall: Ein Sprecher des Models bestätigte die Beziehung, kurz nachdem Russells Neue in den Medien auftrat. Tatsächlich Liebe? Oder ist der Schöne von Katy bloss ein Trophy-Boy? Immerhin kann Baptiste kaum ein Wort englisch. Egal, denn wer kann es schon ausstehen, wenn der Ex frü-

her mit einem neuen Part- Ungarin ist zumindest hin ner auftrumpft? und weg: «Er ist fantastisch, Russell wollte dieses Ri- so lustig. Er ist wundersiko nicht eingehen. Er hat schön.» Auch Katy holt sich seit dem Ehe-Aus schon ihre Streicheleinheiten: zwei Mädchen vorzuwei- Baptiste sieht fantastisch sen: Die wilde mexikani- aus, twitterte bereits ein gesche Nackt-Malerin Orelia meinsames Foto und soll Medellin Amieiro (25) und sich nun sogar überlegen, seine aktuelle für Katy Perry nach L.A. zu Flamme, das Russell Brand ziehen. feurige Model Nikolett Bara- hat die Nase Noch hat bas. Ob es noch vorn. Russell Brand Russell nach die Nase im vorne. der gescheiterten Ehe Liebeswettstreit einfach gut tut, sich an- Aber Katy Perry gibt offenhimmeln zu lassen? Die bar nicht kampflos auf. 

«Marktwert steht im Zentrum» Warum stresst es viele, wenn der Ex schneller neu verliebt ist? Der Trennungsprozess läuft selten synchron. Wer sich noch verbunden fühlt, leidet, wenn der Partner bereits wieder anderswo andockt. Hat es mit Rache zu tun, wenn man den Neuen so präsentiert? Medienpräsenz gehört dazu, ist Eigenwerbung. Rache mag mitspielen, aber das zeigt man nicht. Es wäre unsexy. Wieso vergleicht man nach einer Trennung? Es ist gängig, dass nicht die Liebe, sondern der Marktwert des Partners im Zentrum der Aufmerksamkeit steht. Die Liebe zum BMW unterscheidet sich nicht wirklich von der Liebe zur neuen Frau. Höchstens, dass man mit dem BMW nicht schlafen kann.

Anzeige

1 von 3 erkrankt im Laufe des Lebens an Krebs. Darum braucht es die Krebsliga. Mehr denn je. www.krebsliga.ch Spenden PK 30-4843-9

Fotos: Keystone, ZVG

Balzkönig Russell mit seiner Nikolett.


Leidenschaftlich anders

} o

o z

o

-o -z } } o oo }

oo

-z

o}

o}

zo

z

Schwierige Entscheidung? Sie können gerne Alle drei Probe fahren.

www.mazda.ch Die neuen attraktiven Prämien + 3,9 % Leasing. Mazda5

Mazda3

Mazda6

Prämie

6000.— 1

4000.—

8000.— 2

Leasing

3,9 %

3,9 %

3,9 %

+

+

+

Die Prämie und das 3,9% Leasing sind miteinander kumulierbar. Aktion gültig für Verkaufsverträge ab 22.2.2012 bis zum 31.5.2012, ausschliesslich bei den teilnehmenden Mazda Händlern. 1 Prämie CHF 5 000.— plus Prämie CHF 1 000.— auf ausgewählte Fahrzeuge beim Mazda Händler. 2 Prämie CHF 5 000.— plus Prämie CHF 3 000.— auf ausgewählte Fahrzeuge beim Mazda Händler. Leasing Beispielkalkulationen (Laufzeit 48 Monate, Laufleistung 15000 km/Jahr, effektiver Jahreszins 3,9%): Mazda3 Confort (1.6/105 PS), Energieeffizienz-Kategorie D, Verbrauch gemischt 6,4 l/100 km, CO2-Emissionen 147 g/km 3, Nettopreis CHF 20450.— (Katalogpreis CHF 24450.— abzüglich Prämie CHF 4000.—), 1. grosse Leasingrate 25% vom Fahrzeugpreis, monatliche Leasingrate CHF 189.—. Mazda5 Youngster (1.8/115 PS), Energieeffizienz-Kategorie E, Verbrauch gemischt 7,2 l/100 km, CO2-Emissionen 168 g/km 3, Nettopreis CHF 23900.— (Katalogpreis CHF 29900.— abzüglich Prämie CHF 5000.—, abzüglich Prämie CHF 1000.— auf ausgewählte Fahrzeuge beim Mazda Händler), 1. grosse Leasingrate 25% vom Fahrzeugpreis, monatliche Leasingrate CHF 195.—. Mazda6 Station Wagon Youngster (1.8/120 PS), Energieeffizienz-Kategorie D, Verbrauch gemischt 6,7 l/100 km, CO2-Emissionen 157 g/km 3, Nettopreis CHF 23500.— (Katalogpreis CHF 31500.— abzüglich Prämie CHF 5000.—, abzüglich Prämie CHF 3000.— auf ausgewählte Fahrzeuge beim Mazda Händler), 1. grosse Leasingrate 25% vom Fahrzeugpreis, monatliche Leasingrate CHF 177.—. 3 Durchschnitt aller verkauften Neuwagen 159 g CO2/km. Ein Leasing-Angebot von ALPHERA Financial Services, Alphabet Fuhrparkmanagement (Schweiz) AG. Sämtliche Angaben gültig bei Drucklegung. Die abgebildeten Fahrzeuge enthalten Sonderausstattungen, gegen Aufpreis erhältlich. Alle Preise inkl. 8% MWST. Zusätzliche Vollkaskoversicherung obligatorisch. Eine Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt.


20

SPORT

→ SPORT

Messi-Verfolger Bayerns Mario Gomez.

NEWS

Trifft ohne Ende Barcelonas Lionel Messi.

SCB-Bührer: «Final geht sieben Spiele» EISHOCKEY → Nach dem Playoff-Final-Einzug warten ab nächsten Dienstag, 3. April, die ZSC Lions auf den SC Bern. SCB-Goalie Marco Bührer warnt vor den bissigen Löwen, die in diesen Playoffs noch ungeschlagen sind: «Es gibt einen grossen Final. Diese Serie gegen den ZSC wird über sieben Spiele gehen!»

TENNIS → Die Dänin Caroline Wozniacki, die bis Januar über ein Jahr lang die Weltrangliste angeführt hatte, besiegte in Miami mit 6:4, 6:4 erstmals nach drei Pleiten Serena Williams (USA). Im Halbfinal wartet nun Maria Scharapowa (Rus).

Messi und Gomez Fotos: Sven Thomann, Paolo Foschini, Reuters

Premiere für Wozniacki

www.blickamabend.ch

auf Hattrick-Jagd

Jumbo-Freundscha im Sägemehl ist zerbrochen

SCHWINGER-ROSENKRIEG → Stucki und Brügger

gingen drei Jahre lang durch dick und dick. Nun ist die Freundscha der Sägemehl-Giganten am Ende.

D

Ausgeschwungen Christian Stucki (r.) und Roger Brügger.

er Berner Mittelländer Roger Brügger (1,98 m/130 kg) und der Seeländer Christian Stucki (1,98 m/140 kg) funkten auch neben dem Sägemehlring auf derselben Wellenlänge, galten bis vor kurzem als das perfekte ZwilchhosenDoppel. Die beiden Jumbo-Schwinger reisten gemeinsam nach Japan, wo sie sogar den Sumo-Ringern eine Menge Respekt einflössten. Nachdem Brügger (36) 2010 seinen Rücktritt erklärt hatte, woll-

te er dem Stucki als Schwingtrainer und Sparringspartner erhalten bleiben. Ziel: Mit Hilfe seines Freundes wollte Stucki (27) 2013 Schwingerkönig werden. Doch jetzt ist plötzlich alles anders. Brügger bestätigt im «Blick»: «Wir haben unsere Trainingsgemeinschaft aufgelöst und haben eigentlich keinen Kontakt mehr.» Was hat die einst dicken Kumpels entzweit? Brügger: «Nach dem Unspunnenfest im September habe ich den Trainingsplan in Frage ge-

stellt. In meinen Augen war er vor dem Fest zu wenig im Schwingkeller. Doch er war anderer Meinung, deshalb trennten wir uns.» Natürlich haben auch zwischenmenschliche Differenzen zur Scheidung geführt. Schmutzige Details wollen sie nicht preisgeben. Stuckis Konditrainer Fabian Lüthy sagt nur: «Bei den beiden hat sich in den schlechten Zeiten gezeigt, dass der gegenseitige Kitt nicht so stark ist, wie sie in den guten Zeiten wohl glaubten.» mwp

Anzeige

Ferien zum besten Preis! Dank direktem Vergleich von

he 1 Woc

ca Mall&oHrotel

Flug F 3 5 5 .– ab CH


Mittwoch, 28. März 2012

21

GOALS → Die Stars

Achtelfinals schmerzlich erfahren, als Bayern-Gomez im Rückspiel (0:7) viermal ins Netz traf. Das Rennen um den europäischen «Hattrick-Helden 2011/12» ist in vollem Gange. In der Pole steht natürlich Lionel Messi. Der argentinische Zauberfloh hat bemarc.ribolla reits unglaubliche acht Hattricks er@ringier.ch zielt, zwei in der Champions League n der Champions League und und sechsmal in der Primera Divisiden nationalen Meisterschaften on. Gomez steht ihm nur wenig hat die heisse Endphase um die nach, weist schon fünf Hattricks Titel begonnen. Heute steigt mit aus. Er skorte seine Multipack-Tore den Knüllern Milan – Barcelona dreimal in der Bundesliga und zweiund Marseille – Bayern (20.45 mal in der CL. Uhr, im Live-Ticker auf Blick.ch) Zwischen Messi und Gomez laudie zweite Tranche der CL-Vier- ert aber noch Cristiano Ronaldo auf telfinal-Hinspiele. In Platz zwei auf die Hatden beiden Partien trick-Meisterkrone. Der Real-Star hat es liefern sich Barça-Su- Auch Ronaldo gestern im Champiperstar Lionel Messi ist im Hattrickons-League-Spiel (12 Tore) und Bay- Rennen dabei. erns Mario Gomez bei Apoel Nikosia (3:0) verpasst, die (10 Tore) ein kleines Fernduell um die CL-Torjäger- Bilanz von sechs Saison-Hattricks aus der Primera Division zu verbesKrone. Doch nicht nur: Denn die Top- sern. Der Portugiese vergab ChanStürmer begnügen sich in dieser cen, die zu mindestens drei TrefSaison nicht nur mit einem oder fern gereicht hätten. Ronaldo bleibt zwei Toren pro Spiel, sondern vorläufig der Einzige der drei Topschiessen öfters gleich einen Hat- Hattrick-Stürmer, die in dieser trick (3 Tore) oder noch mehr CL-Saison noch keinen Hattrick Goals. Das musste der FCB in den schossen. 

glänzen in dieser Saison mit vielen Toren im Multipack – auch heute Abend?

präsentiert

I

Do

5.7.

With

6.7.

Billy Idol/Status Quo

Sa

7.7.

Gotthard Special Guest

Mi

11.7.

Lovebugs

Lenny Kravitz Special Guest

Trombone Shorty

Do 12.7.

Elton John & Band

Fr

Herbert Grönemeyer

13.7.

Support Act

So 15.7.

Lila Bungalow

Laura Pausini With

Beachvolley-Häschen will nackte Haut zeigen

Special Guest

Fr

Sa 14.7.

BEACHVOLLEY → Die Aufhebung der BikiniPflicht des internationalen Volleyballverbandes (FIVB) sorgte weltweit für grosses Echo. Und mancher Fan der Beachhäschen fragte sich: Spielen die Beachvolley-Girls künftig im Schlabber-Look, statt in heissen Bikinis? Denkste. Die Schweizer Beachvolleyballerin Muriel Grässli (24), sie bildet zusammen mit Tanja Goricanec ein vielversprechendes Duo, sieht jedenfalls gar keinen Grund, sich künftig im Sand mit weniger nackter Haut zu präsentieren. Die Zürcherin pfeift auf die Aufhebung des Verbotes. «Das ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Ich spiele auch weiterhin im Bikini. Ich gehe ja auch nicht im Bade-Anzug ins Schwimmbad», sagt Grässli. Die Aufhebung mache nur für gewisse Nationen Sinn. Nämlich dann, wenn eine Spielerin wegen dem früheren Dress-Code aus ethischen oder religiösen Gründen vom Beachvolleyball bisher ausgeschlossen wurde. ds

Ligabue

Special Guest

Unheilig With

Special Guest

Piazza Grande Locarno 20.30 Uhr

www.moonandstars.ch VIP-Package erhältlich bei Ticketcorner.

HAUPTPARTNER

Mag den Bikini Grässli will weiterhin viel nackte Haut zeigen.

PARTNER

MEDIENPARTNER

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

www.goodnews.ch


22

SPORT

www.blickamabend.ch

Wilde Zeiten Cuche liess keine Sause im «Londoner» aus.

Grüne Haare Der SkiStar zeigt Muskeln und verwandelt sich. Erfrischend Cuche kippt sich auch mal ein Bier über den Schädel.

Bierduschen, Perücken und Striptease

90er-Jahre Didier lässt sich bezirzen, Daniel Mahrer freuts (r.).

Gestopfter BH Cuche mit dem Norweger Kjetil Andre Aamodt.

PARTY-LÖWE → Nach seinen

Siegen in Kitzbühel liess es Didier Cuche (37) jeweils krachen. wladimir.steimer @ringier.ch

cken – nicht nur wegen der Erfolge. Am Ort seiner bedeutendsten Siege, in Kitzbühel, zeigte Cuche nicht nur auch, wie man richtig feiert. Fünfmal gewann er die Abfahrt auf der Streif.

von Bierduschen liess es der boten», schmunzelte Cuche Neuenburger hinter der Bar im «Sportpanorama» des Schweizer Fernsehens, als richtig krachen. Um sich nicht ganz nackt einige dieser Party-Bilder zu fühlen, zog über den TVsich Cuche Oben ohne oder Schirm flimmerten. «Bis auch gut und im BH lässt es gerne mal jetzt ist das eispontan einen Cuche krachen. gentlich ganz gut aufgeganBüstenhalter an. «Eigentlich sind die Me- gen», so der wilde Party-Lödien in diesem Lokal ja ver- we weiter. 

Flatscher wird Frauen-Coach ÖSI MACHTS → Swiss Ski präsentiert Hans Flatscher,

Gatte von Sonja Nef, als Nachfolger von Mauro Pini.

D Beruf und Familie Ski-Trainer Hans Flatscher auf der Piste (l.) und mit Ehefrau Sonja Nef.

er Salzburger Hans Flatscher (43) ist seit 2004 als Speed-Chef der Schweizer Ski-Männer tätig. Nach dem Rücktritt von Pini als Frauen-Cheftrainer war Flatscher als Nachfolger im Gespräch. Heute bestätigte Swiss Ski: Hans Flatscher

machts. «Ich bin sehr motiviert, die Aufgaben anzupacken, welche im Damenteam auf mich warten.» Dass er ein Frauenversteher ist, darf Ex-Skistar Sonja Nef erfahren. Sie ist seit 18 Jahren mit ihm liiert, letztes Jahr wurde geheiratet. mwp

Fotos: Toto Marti, RDB, ZVG

S

eit dem letzten Samstag hat Didier Cuche seine Ski in die Ecke gestellt. Und der Neuenburger kann mit einem Lächeln auf seine grosse Karriere zurückbli-

Danach stellte er sich im «Londoner»-Pub im Dorf an den Zapfhahn. Wie wild die Partys mit Cuche und Co. abgingen, zeigen die Zeitzeugnisse, die auf der Website des Pubs aufgeschaltet sind. Bilder, wie man sie von Didier Cuche, dem Vorzeigeprofi, so noch nie gesehen hat. Oben ohne und durchnässt


Donnerstag, 24. Mai 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich Aktuelles Album «Watch The Throne» im Handel erhältlich.

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

www.goodnews.ch


Anzeige

Keine Geschenkidee zu Ostern?

366 Tage offen

In den SBB RailCitys in Basel, Bern, Genf, Lausanne, Luzern, St. Gallen, Winterthur, Zug und Zürich können Sie jeden Tag einkaufen. Von Montag bis Freitag mindestens bis 21 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen mindestens bis 20 Uhr. sbb.ch/railcity

Kein Problem. Schenken Sie doch einfach Vielfalt. Mit der SBB Geschenkkarte treffen Sie jeden Geschmack – und machen auch jenen eine Freude, die schon alles haben. Ob Billette und Abonnemente, Tickets für Events, eine Smartbox, eine schöne Reise aus dem SBB Reisebüro oder einer der beliebten Artikel aus dem SBB Shop – mit der SBB Geschenkkarte kann an allen SBB Schaltern bezahlt werden. So erfüllen sich die Beschenkten mit dem Guthaben zwischen 10 und 3000 Franken ihren Wunsch gleich selbst.

Unter dem Qualitätslabel «Mehr Bahnhof» bietet die SBB von Montag bis Sonntag an 23 Bahnhöfen von A wie Aarau bis Z wie Zürich Stadelhofen Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf und viele weitere Angebote. Mehr zu den jeweiligen Öffnungszeiten der Bahnhöfe finden Sie auf sbb.ch/mehrbahnhof.

Billette und Abonnemente. Wer mit der Bahn unterwegs ist, weiss das zu schätzen: Mit der SBB Geschenkkarte können sämtliche Abonnemente einschliesslich Halbtax und GA sowie Tages-, Einzel- und Mehrfahrtenkarten bezahlt werden.

Zusatzzüge zu Ostern.

Events. Tickets für Festivals, Konzerte, Musicals, Partys, Sportveranstaltungen und zahlreiche weitere Anlässe gibt es an rund 200 Event-Vorverkaufsstellen am SBB Bahnhof.

Smartbox. Mit der Smartbox werden Träume wahr. Zur Auswahl stehen 20 verschiedene Boxen, gefüllt mit Abenteuer-, Wellness- oder Gourmetangeboten, Übernachtungen und weiteren Geschenken. Alle Angebote von Smartbox sind in SBB Reisebüros erhältlich.

Ferien vom SBB Reisebüro. SBB Reisebüros gibt es an rund 180 SBB Bahnhöfen in der ganzen Schweiz. Hier beginnt die Vorfreude auf die schönsten Wochen des

Jahres: Badeferien, Städtereisen, Erlebnis- und Aktivferien, Flüge, Kreuzfahrten, attraktive Last-Minute-Angebote. Die Auswahl ist gross.

SBB Shop. Tassen im SBB Look, Smartphone-Hüllen, Sigg-Flaschen, Ski- und Snowboardtaschen, edle Moleskine-Notizbücher, originelle und beliebte Spiele und viele weitere Artikel aus der SBB Kollektion gibt es im SBB Shop. Die beliebtesten Artikel sind in Vitrinen an ausgewählten Bahnhöfen ausgestellt und am Schalter erhältlich.

Pünktlich zu den Osterferien erhöhen wir die Anzahl Verbindungen in die beliebten Ausflugsregionen Tessin, Wallis und Graubünden. Diese Zusatzzüge fahren in der Regel ein paar Minuten vor den regulären Zügen, sodass Sie schon früher am Ferienort ankommen. Nutzen Sie die Zusatzzüge für Ihre Fahrt in die Osterferien. So können Sie dem grossen Andrang ausweichen und haben mehr Plätze zur Auswahl. Für eine stressfreie und angenehme Reise. Wir wünschen schon jetzt frohe Ostern. sbb.ch/ostern


Mittwoch, 28. März 2012

25

→ BOX DES TAGES Krimskrams führt in der Regel ein verschupftes Dasein. Befreien Sie es aus der dunklen Schublade und bieten Sie ihm ein neues Designerzuhause: eine Box in einer der berühmten Pantone-Farben.

Life

19.90 Fr. bei Geschenkidee.ch

Smoothies? Ganz leicht!

Selten schmeckt gesund besser: Vier SmoothiesRezepte unseres KochProfis Micha Schärer.

G

Mit Früchten jonglieren Kombinieren nach Lust und Laune.

Fotos: Getty Images (3), RDB, ZVG

Exoti sch er Kiw i-S mo oth ie

für 4 Personen  4 frische Kiwis  2 frische Orangen  ½ Grapefruit Kiwis schälen, den weissen Strunk herausschneiden, den Rest würfeln. Orangen ebenfalls schälen und filetieren. Dann beides in einen Becher geben. Grapefruit entsaften und Saft den Kiwis beigeben. Pürieren und sofort in gekühlten Cocktailoder Champagnergläsern servieren.

anz oder gar nicht – dieses Motto gilt auch bei Smoothies. Denn im Gegensatz zu Fruchtsäften wird bei Smoothies die ganz Frucht rübis und stübis verwendet – bis auf die Schale und den Kern selbstverständlich. Das verleiht ihnen ihre cremige Substanz. Mitte der 90er-Jahre schwappte der Trend von den USA zu uns

Erdbeer-AnanasSmoothie für 4 Personen

HimbeerLimetten-Smoothie

für 4 Personen  300 g frische Himbeeren  2 frische Orangen  1 Limette

Himbeeren gut waschen und in einen Massbecher geben. Orangen mit Messer schälen und filetieren. Orangenfilets den Himbeeren beigeben und den Rest der Orange ausdrücken. Limettenschale dazureiben, halbieren und Saft beigeben. Mit Stabmixer pürieren und servieren.

 400 g frische Erdbeeren  ½ frische Ananas  ½ Limette feine Erdbeeren waschen, rüsten und in Würfel geschnitten in Massbecher geben. Ananas rüsten, Strunk herausschneiden und in feine Würfel geschnitten dazugeben. Frisch gepressten Limettensaft beigeben. Mit Mixstab fein pürieren und in Cocktail oder Champagnergläser gefüllt sofort servieren.

rüber, mittlerweile gibts die Fruchtdrinks überall zu kaufen. Doch wie so vieles schmecken auch Smoothies selbstgemacht am besten. Micha Schärer (Bild) hat exklusiv für Blick am Abend vier Varianten davon zusammengestellt, die neben Frühlingsgefühlen auch Ihr Immunsystem aufleben lassen. 

Mango-OrangenSmoothie mit Joghurt für 4 Personen  1 frische Mango  2 frische Orangen  ½ Naturjoghurt  ½ Limette Mango mit Sparschäler rüsten und in feine Würfel schneiden, Orangen schälen und filetieren. Orangenfilets zusammen mit Mangowürfeln und Naturjoghurt im Massbecher fein pürieren und mit Limettensaft verfeinern. In Cocktailoder Champagnergläser gefüllt servieren.


26

KINO

www.blickamabend.ch

Trübsal ahoi Der Piratenkapitän (r.) und sein Vize.

Ein Hoch auf das Versagen! KNETHIT → Trotz Freibeuter-Overkill ist

«The Pirates!» cool. Englischen Tugenden sei Dank! lukas.ruettimann @ringier.ch

F

ür einmal muss ich meiner werten Kollegin zustimmen: Auch mir sträuben sich bei der blossen Erwähnung von Piraten alle Nackenhaare. Seit «Pirates of the Caribbean» muss ich sogar aufpassen, dass ich nicht zum Kinderschreck werde und jedes PlaymobilPiratenschiff zerstöre, das mir in die Finger kommt. Andererseits – ohne Captain Sparrow hätte «The Pirates!» keine Chance gehabt, realisiert zu werden. Und das wäre ein Versäumnis gewesen. Denn wenn man den Knetpiraten eine Chance gibt, wächst einem

dieser altmodische Familienfilm schnell ans Herz. In bester AardmanTradition feiert «The Pirates!» die wunderbare englische Tugend, Versagen zu zelebrieren: West Ham hat wieder die Hucke voll gekriegt? Pint drauf – oder vier. Mit dem «Pirat of the Year» wirds nichts? Trübsal ahoi – so spielt nun mal das Leben! Grossen Anteil am Feelgood-Vibe hat Hugh Grant, der dem Piratenkapitän Charakter und Stimme leiht. Seine vielen weiblichen Fans dürften es sogar verkraften, dass für einmal nur sein Bart wuschelig ist.

ER SAGT

Bewertung:



SI E SAGT

Im Kino: Redaktoren Lukas Rüttimann, Ana Maria Haldimann.

ana.maria.haldimann @ringier.ch

U

nd wieder ein Piratenfilm! Nach «Pirates of the Caribbean» I, II, III und IV soll sich der Zuschauer erneut auf die Helden der Meere einlassen. Mal sehen, ob das gut geht. Doch der Captain in «The Pirates! Band of Misfits», so stellt sich heraus, ist gar kein Held. Muss er auch nicht sein. Er hat die Stimme von Hugh Grant, einen Wuschel-Bart, in dem er alles verstecken kann, und eine Crew, die ihn liebt – egal, wie wenige Schätze sie erbeuten. Mir gefällt besonders der kleine Blon-

de mit dem roten Bart. Oder wenn man genau schaut: die kleine Blonde mit der Stimme von Salma Hayek. Ja, der Charme der Figuren kommt nicht von ungefähr, stammt der britische Animationsfilm doch von denselben Machern wie «Wallace & Gromit», der exzentrische Erfinder und sein schlauer Hund. Der Streifen erhält von mir einen Oscar für den besten Kinderfilm – damit jeder, der sich gegen Piratenfilme sträubt, trotzdem zusammen mit Kind, Göttikind, Nichte oder Neffe sich die bunte Truppe auf hoher See anschaut! Bewertung:



Kurz

gefragt

Wie hat Ihnen «The Hunger Games» gefallen?

«Der Trailer lässt mehr erwarten – Aber: Unbedingt anschauen»

Patrick (14) Schüler aus Oberweningen ZH Der Anfang war etwas lasch, aber dann wurde es richtig interessant. Mir gefällt die gute Action und die spannende Story. Der Film wird dem Buch gerecht.

Max (58) Treuhänder aus Baden AG Der Film ist zwar gut und wirklich unterhaltsam, aber der Trailer lässt definitiv mehr erwarten. An Harry Potter oder Twilight, mit denen er immer verglichen wird, kommt er längst nicht heran.

Carina (15) Schülerin aus Oberweningen ZH «Hunger Games» war spannender als erwartet. Besonders gut hat mir das Ende gefallen, weil sich die beiden Seiten gegenseitig helfen und so beide gewinnen.

Krenar (14) Schüler aus Niederweiningen ZH Der Schlusskampf in «Hunger Games» war super! Trotzdem hat mich das Ende ein bisschen traurig gemacht, weil ich mich gerade von meiner Freundin getrennt habe.


27

Mittwoch, 28. März 2012

Zweiter TitanenFilm keine Pleite

→ SHORTCUTS

GÖTTLICH → «Wrath of the Titans»

toppt den müden Vorgänger.

S

«The Pirates! – Band of Misfits» Abstract: Der rotbärtige Piratenkapitän hat ein grosses Schiff, eine treue Crew und sogar einen Papagei. Dazu kommt sein grenzenloser Enthusiasmus. Doch das Glück scheint ihm nicht hold: Mal überfällt er ein Geisterschiff, mal ein Schiff voller Leprakranker. Um sich endlich nicht mehr zum Gespött der Weltmeere zu machen, setzt er sich ein ehrgeiziges Ziel: Er will den glamourösen Wettbewerb «Pirat des Jahres» gewinnen. Zusammen mit seiner Mannschaft stürzt er sich ins Abenteuer. Dabei trifft er auf Charles Darwin, der grosses Interesse am Papagei des Kapitäns hat.

elten hat ein Film so heftig aufs Dach gekriegt und trotzdem so viel Geld eingespielt wie das Remake von «Clash of the Titans» vor zwei Jahren. Über 160 Millionen Dollar machte der Streifen über Perseus Odyssee durch die Sagenwelt allein in den USA – dennoch gilt er als Griechen-Pleite. Kein Wunder: Flache Figuren und langweilige Effekte machten «Clash of the Titans» zu einer Enttäuschung. Fast schon Hass handelte sich der Film aber deshalb ein, weil er die von «Avatar» entfachte 3D-Euphorie abrupt bremste: Mit seiner nachträglichen 3DKonvertierung ist der Film bis heute Sinnbild für jene peinliche Effekthascherei, die das Publikum für dumm verkauft. Selbst sein Star hat ein ge-

spaltenes Verhältnis zum Film: «Ich konnte meiner Rolle kein Profil geben. Ich war total deprimiert», so Sam Worthington beim Treffen mit Blick am Abend. Immerhin: Für Teil zwei gelobte er feierlich Besserung: «Der Film rockt!» Tatsächlich: «Wrath of the Titans» ist seinem Vorgänger in allen Belangen überlegen. Grösser, krasser, düsterer, spannender – das Bemühen, den Fans diesmal etwas zu bieten, ist omnipräsent. Worthington wirkt so motiviert, als wollte er für alle Sünden der Filmindustrie auf einmal Abbitte leisten. Am Ende sind es aber die atemberaubenden (3D-)Effekte, die dafür sorgen, dass Filmfans bei der Erwähnung von Titanen künftig keine Ausschläge mehr kriegen. rtl Bewertung: 

«Tyrannosaur» Joseph (Peter Mullan) ist ein typisch englischer Hitzkopf, mit gutem Herzen, aber höchst ungesundem Temperament. Die gutherzige Olivia will ihm helfen, denn sie hat zu Hause selber einen Mann, der seinen Frust mit Gewalt auslebt. – Intensives Indie-Juwel mit grandiosen Darstellern. Allerdings sollten Hundefans und Menschen mit schwachen Nerven einen weiten Bogen um ihn machen. Bewertung: 

Strengt sich an Perseus (Sam Worthington) gegen die Titanen.

«The Woman in Black» Gibt es für Daniel Radcliffe ein Leben nach Harry Potter? Nimmt man «The Woman in Black» als Gradmesser, stehen seine Chancen gut, denn der stimmige Horrorfilm hat sich in den USA und England zum Mini-Hit gemausert. Als Geisterjäger ohne Zauberstab muss sich Harry, sorry: Radcliffe, denn auch gegen altmodische Schrecken in einem nebelverhangenen England behaupten. Bewertung: 

Länge: 88 min. Land: England/USA Fotos: ZVG

Besetzung: Hugh Grant, Brendan Gleeson Regie: Peter Lord

Kino Charts

Batja (12) Schülerin aus Zürich Ich bin ein grosser Fan der Bücher und konnte den Kinofilm kaum erwarten! Ich mag Action- und Liebesfilme am liebsten. «The Hunger Games» ist beides in einem. Unbedingt anschauen!

1 2 3 4 5

«The Hunger Games» Das neue «Twilight» erwartungsgemäss an der Spitze der Kinocharts. Zuschauer diese Woche: 29 186. Total: 30 266

«Ziemlich beste Freunde» Bittere Niederlage für den Champ. Nur noch Platz zwei für die Komödie. Zuschauer diese Woche: 16 617. Total: 684 407

«This Means War – Das gibt Ärger!» In den USA ein Flop, in der Schweiz hält er sich erstaunlich.

«Die vierte Macht»

Zuschauer diese Woche: 7699. Total: 64 268

Das Leben des Journalisten Paul steckt in einer Sackgasse. Deshalb versucht er einen Neuanfang in Moskau. Dort verdreht ihm Katja den Kopf. Als sie bei einem Bombenanschlag ums Leben kommt, beginnt das Chaos: Paul wird der Mithilfe zum Terrorismus verdächtigt. Plötzlich muss Paul ums nackte Überleben kämpfen. – Trotz eines gewohnt wackeren Moritz Bleibtreu etwas gar überladen. Bewertung: 

«The Best Exotic Marigold Hotel» Auch der Seniorenhit hält sich unerwartet tapfer. Zuschauer diese Woche: 5287. Total: 21 317

«The Iron Lady» Immer ein sicherer Hit: FilmBiografie mit der unvergleichlichen Meryl Streep. Zuschauer diese Woche: 4732. Total: 52 668


DER PLAN – HEUTE 20.00 UHR EXKLUSIV

N EenN N I W E G J ET Z T LYWOOD für 2 PersFAon CH AMPIO

… UND 360 WEITERE KINOFILME PRO JAHR ALS TV-PREMIEREN. FÜR ALLE, DIE ES LEID SIND, IMMER DAS BESTE ZU VERPASSEN.

Willkommen im Kino zu Hause. Teleclub zeigt die aktuellsten Kinofilme als TV-Premieren – jeden Monat 30 Erstausstrahlungen. Das sind 360 Filmhits pro Jahr – ohne Werbeunterbrechung. Dazu ein erstklassiges Programm mit Serien, Krimi-, Sci-Fi- oder Comedy-Sendungen, sowie atemberaubenden Dokumentationen. Und nicht zu vergessen, das beste Familienprogramm mit Disney Channel und Disney Cinemagic, Faszination Tierwelt, Romance TV und weiteren Disney Familiensendern.

JETZT ABONNIEREN: 2 MONATE ALLE KANÄLE GRATIS! 044 947 87 87 oder www.teleclub.ch

N

club.ch w w w.tele

DER UE

/verlosu

ng © 2011 MRC II Distribution Company LP. All Rights Reserved.

L HEN HO

E w 2 WO C as FINAL ets für d E w 2 Tick S LE AGU


29

AUTO

Mittwoch, 28. März 2012

4x4 für die ganze Familie AUFGEWERTET → Dank Allrad

ist der geräumige Seat Alhambra nun ein echter Allrounder. rahel.ueding @ringier.ch

D

as bisher einzige Manko am Seat Alhambra war, dass er nicht mit Allradantrieb erhältlich war. Ansonsten ist der FamilienVan mit zahlreichen sparsamen Motoren, bewährter VW-Technik, einer Menge Platz und niedrigen Kosten ein empfehlenswertes Fahrzeug. Er überzeugt trotz seiner Grösse mit guter Rundumsicht und überrascht beim Fahren mit aus-

gezeichnetem Handling. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bestellt für einen vernünftigen Aufpreis (920 Franken) das Technikpaket mit Einparkhilfe und elektronischer Parkbremse. Und wer mit der Familienplanung noch nicht abgeschlossen hat, der erhält für zusätzliche 1080 Franken eine dritte Sitzreihe eingebaut. In den verbleibenden Gepäckraum passen noch immer 267 Liter. Mit den per «Easy-Fold»-

Werde Sie Testen r

System mit wenigen Handgriffen umgeklappten Sitzen erweitert sich der Stauraum auf gigantische 2430 Liter. Generell werden 4x4 immer beliebter, wie etwa an der rasant steigenden Anzahl verkaufter SUV erkennbar ist. Deshalb spendiert nun auch Seat seinem Familien-Van Allradantrieb und macht ihn damit zu einer echten SUVAlternative. Nicht nur bei Schnee, Regen und auf Feldwegen kommt man dank mehr Traktion nun sicher vorwärts. Auch Bergstrassen bezwingt der Van, als fahre er auf Schienen.

Das elektronisch gesteuerte Allradsystem verteilt die Kraft des Zweiliter-Dieselaggregats mit 140 PS jeweils dorthin, wo sie gebraucht wird. Diese bislang einzige erhältliche Motorisierung erweist sich trotz des Fahrzeug-Gesamtgewichts von fast zwei Tonnen übrigens als völlig ausreichend. 

Facts

Seat Alhambra 4x4 Motor: 2,0-Liter-Diesel, 140 PS, 6-Gang-Schaltung CO2-Ausstoss: 162 g/km 0 bis 100 km/h: 11,4 s Spitze: 191 km/h Verbrauch: 6,2 l/100 km Preis: ab 47 750 Franken

Geräumige Alternative zu SUVs Solche Vans mit 4x4 gibts bisher kaum.

und fa über Oste hren Sie rn Alhambra diesen Seat . Anmeldu ng: Bis 30. 03. mit N Adresse, T amen, Alter, el. Bild an ra und einem hel.ue @ringier. ding ch

Seitenblick Mit TCS-Experte

Peter Grübler durch den Strassendschungel

Muss der Hund in eine Boxe? Mir erzählte ein Kollege, dass Hundeboxen Pflicht seien und man Bussen bezahlen müsse, wenn der Hund einfach nur im Kofferraum sitzt. Stimmt das? A. Studer, per Mail

Nein, es gibt keine speziellen gesetzlichen Vorschriften für den Transport oder die Sicherung von Hunden im Fahrzeug. Tiere gelten nach Strassenverkehrsgesetz als Ladung und müssen so fixiert sein, dass sie den Fahrer oder die Insassen nicht ablenken, behindern oder gefährden können. Zu diesem Thema hat der TCS den Ratgeber «Crashtest» verfasst, der Hilfe für den Transport von Haustieren im Auto bietet. Er ist bei Google mit dem Suchbegriff «TCS Mobilität mit Haustieren» zu finden. Fragen? Schreiben Sie an: auto@blick.ch

→ ZWEIRAD

Fotos: Lorenz Keller, ZVG

Ein Opel auf zwei Rädern Am Genfer Autosalon 2012 stellte Opel ein elektrisch unterstütztes Zweirad vor: das «RAD e». Es erinnert nicht nur dem Namen nach an den Stromer «RAK e», sondern besitzt auch dieselben Designelemente wie die vierrädrige Elektrostudie. Das Velo hilft mit Das «RAD e» unSpeziell: Laut Opel ist terstützt den Fahrer mit 250 Watt. «RAD e» das erste E-Bike, das mit den Konstruktions- und Produktionsmethoden der Autoindustrie gefertigt wurde. Der E-Motor des Pedelec verfügt über 250 Watt und wird von einer Lithium-Ionen-Batterie versorgt. 145 km weit soll er den Fahrer unterstützen. Der Akku lädt in 2,5 Stunden komplett auf.

Die Autotesterin Sonnenschein und Sportlichkeit Kurzum: Mit dem Twinturbo entfaltet der BMW 120d im Sportmodus seine brachiale Leistung. Durch die direkte Steuerung lassen sich kurvenreiche Strassen kompromisslos fahren. Absolut top: Die sportlichbequemen Sitze und die hochwertige Verarbeitung im Innenraum bringen viel Fahrspass. Totaler Flop: Die grossen und recht hoch montierten Spiegel schränken die Sicht nach vorne unnötigerweise ein. Fun: 

Flirtfaktor: 

Leserin auf Testfahrt Carlina Plattner (27) aus Winterthur mit dem BMW 120d.

Design: 


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

31

TV AB 16 UHR

Mittwoch, 28. März 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16.55 Best Friends 17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau 19.55 Meteo

15.20 McLeods Töchter 16.10 Gilmore Girls 16.55 The Guardian 17.45 Chuck 18.30 Pawn Stars – Die drei vom Pfandhaus 18.55 Box Office 19.30 Technikwelten

16.00 Tagesschau 16.10 Leopard, Seebär & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 17.50 Verbotene Liebe 18.30 Heiter bis tödlich 19.20 Gottschalk Live 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Traders 20.50 Rundschau Zweifel an Flucht der Schweizer Geiseln / Gewaltopfer im Nachteil u.a. 21.40 Zahlenlotto 21.50 10 vor 10 22.15 Meteo 22.20 Kulturplatz extra Schwerpunkt «Vol spécial» 22.55 Vol spécial 0.40 Tagesschau Nacht 0.55 Traders (W) 1.40 Rundschau (W) 2.20 5 gegen 5 (W)

20.00 Fussball: UEFA Champions League Viertelfinal-Hinspiel AC Mailand – FC Barcelona 23.15 Two and a Half Men D Keine Polypen 23.45 Wiege der Angst D Thriller (USA 1997) mit Kyra Sedgwick, Stanley Tucci, Robbie Coltrane 1.20 Two and a Half Men (W) D 1.40 Technikwelten (W) 2.00 Box Office 2.30 Chuck (W) D 3.10 The Guardian (W) D

20.00 Tagesschau 20.15 Halbe Hundert Komödie (D 2012) mit Leslie Malton, Martina Gedeck 21.45 Plusminus Elektrogeräte – Verschleiss gleich mit eingebaut u.a. 22.15 Tagesthemen / Wetter 22.45 Anne Will Albtraum Pflege 0.00 Nachtmagazin 0.20 Secretary – Womit kann ich dienen? (W) C Komödie (USA 2002) mit Maggie Gyllenhaal

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.10 Die Rettungsflieger 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.00 Soko Wismar 18.50 Lotto 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Küstenwache

16.45 Die Simpsons 17.35 How I Met Your Mother 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.25 Anna und die Liebe 18.50 Scrubs 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Frühlingszeit 18.30 Konkret 18.47 Infos und Tipps 18.48 Lotto 19.00 Heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Rette die Million! 21.45 Heute-Journal 22.15 Auslandsjournal Perspektivlosigkeit in französischen Vorstädten / Hoffnung auf Wandel in Myanmar u.a. 22.45 Die Lohnsklavinnen Billigmode aus Indien 23.15 Markus Lanz Eva Habermann, Jaecki Schwarz, Ingo Lenssen u.a. 0.30 Heute Nacht 0.45 Und ewig locken die Wälder (W)

20.00 ZiB 20 / Wetter 20.15 Fussball: UEFA Champions League Countdown 20.35 Fussball: UEFA Champions League Viertelfinal-Hinspiel AC Mailand – FC Barcelona 22.35 Fussball UEFA Champions League Highlights 22.50 Fussball UEFA Champions League Analyse 0.00 ZiB 24

20.05 Seitenblicke 20.15 Inga Lindström: Der Tag am See B Romanze (D 2012) mit Mike Hoffmann, Katharina Heyer, Gerlinde Locker 21.50 Seitenblicke Spezial 22.00 ZiB 2 22.30 Weltjournal B Afrika – Mörderjagd per Mausklick 23.00 Club 2 0.15 Trapez Drama (USA 1956) mit Burt Lancaster, Tony Curtis

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

15.00 Richterin Barbara Salesch 16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 18.00 Pures Leben 18.30 Lenssen 19.00 Homerun 19.30 K11 – Kommissare im Einsatz

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15.35 How I Met Your Mother. Kinder oder Argentinien u.a. 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Die böse Hexe des Westens / Der lächelnde Buddha 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Mutter aus heiterem Himmel Komödie (D 2005) mit Ann-Kathrin Kramer 22.15 24 Stunden – Nach uns die Müllflut! Miet-Schmarotzer auf der Flucht 23.15 Die Harald Schmidt Show Gäste: Mobilee, Ulrich Noethen 0.30 Shark Attack 3: Megalodon Horror (USA 2002)

20.15 Let's Dance 3. Liveshow, mit Rebecca Mir, Patrick Lindner, Joana Zimmer, Lars Riedel u.a. 22.15 Stern TV Leben mit einem fremden Organ 0.00 Nachtjournal 0.27 Wetter 0.30 Undercover Boss (W) Firma: Welcome Hotels 1.25 Let's Dance (W) 3.15 Nachtjournal (W) 3.50 Mitten im Leben! (W) 4.40 Verdachtsfälle (W)

20.15 Grey's Anatomy – Die jungen Ärzte Im freien Fall 21.15 Private Practice Gott lenkt 22.15 How I Met Your Mother Doppelgänger / Der Robin-Grundkurs 23.15 TV total Gäste: Wolke Hegenbarth, Götz Otto, Julia Dietze 0.15 Tramitz and Friends How I Met Your Mother (W) 1.15 2.05 Grey's Anatomy – Die jungen Ärzte (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Kochkunst mit Vincent Klink 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 Betrifft: Billige Brötchen – Die Spur der Teiglinge 21.00 Weitweitweg – Leben am Abgrund in Südtirol II 21.45 Aktuell 22.00 Schlaglicht 22.30 Neues vom König aus Burladingen 23.00 Yorkshire Killer 1983. Drama (GB 2009) 0.40 Leben live

16.30 Bedrohte Tiere (6/18) 16.35 Bedrohte Tiere (5/18) 16.45 Auf Wiedersehen Serengeti 17.30 Was Du nicht siehst (18/40) 17.55 X:enius (W) 18.25 Sonne, Siesta und Saudade (8/10) 19.10 Journal 19.30 Die geheime Welt der Tiger (3/3) 20.15 Der Lehrling 21.35 Liebe auf Neuseeländisch – Eagle vs. Shark. Komödie (NZ 2007) 23.00 Julia Kristeva – Seltsame Fremde 0.05 28 Minuten 0.35 An ihrer Seite (W). Drama (CA 2006)

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15.30 Stahlhart zum Atlantik (W) 16.15 Kampf um den heissen Draht (W) 17.00 Sieg der Feuermaschine (W) 17.45 Leonardo da Vinci – Der Genie-Code (W) 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Neun Kinder? Um Himmels Willen! (W) 21.15 Frankreichs blaue Küste (W) 22.00 ZiB 2 22.25 Oberst Redl. Drama (HU/D 1985) mit Klaus Maria Brandauer, Gudrun Landgrebe 0.45 Eco

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, kaufen, wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 Rizzoli & Isles. Voodoo 21.15 The Closer. In geheimer Mission 22.10 Crossing Jordan. Der Plutonium-Deal u.a. 0.00 Rizzoli & Isles (W) 0.55 Nachrichten

16.50 Meine wilden Töchter. Wilde Zeiten u.a. 17.40 How I Met Your Mother (W) 18.55 How I Met Your Mother. Schweiss, Tränen und Heidi u.a. 20.15 Criminal Minds. Der beste Tag seines Lebens u.a. 22.00 Hawaii Five0. Einzelkämpfer u.a. 23.45 Criminal Minds (W) 1.15 Hawaii Five-0 (W)

C Dolby D Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Unbreakable – Unzerbrechlich

15.50 Two and a Half Men (W) 16.45 News 16.55 Two and a Half Men. Ich wollte immer einen Nacktaffen u.a. 17.50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19.00 Die Geldeintreiber – Gnadenlos gerecht 20.15 Unbreakable – Unzerbrechlich. Thriller (USA 2000) mit Bruce Willis, Samuel L. Jackson 22.10 Tödliche Nähe. Action (USA 1993) mit Bruce Willis, Sarah Jessica Parker 0.05 Unbreakable – Unzerbrechlich (W). Thriller (USA 2000)

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

20.15 Uhr auf Kabel1 David Dunn (Bruce Willis) überlebt als einziger ein verheerendes Zugunglück. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel, denn Dunn hat nicht die kleinste Schramme abbekommen. Eine bizarre Erklärung bietet ein mysteriöser Fremder (Samuel L. Jackson) – MysteryThriller von M. Night Shyamalan («The Sixth Sense»).

→ Vol spécial 22.55 Uhr auf SF1 Der Regisseur Fernand Melgar blickt hinter die Mauern des Ausschaffungsgefängnis Frambois in Genf. Nach «La forteresse» gelingt Melgar erneut eine minutiöse Darstellung der Schweizer Ausländerpolitik und eine unerbittliche Beobachtung des Lebens hinter der Mauer.

→ Secretary – Womit kann ich dienen? 00.20 Uhr auf ARD Lee (Maggie Gyllenhaal), just aus psychiatrischer Behandlung entlassen, nimmt als Tippse ihr Berufsleben in Angriff. Als ihr neuer Arbeitgeber Grey sie für Tippfehler massregelt, erwacht die Liebe – Vergnügliche Sado-Maso-Komödie.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1500 Franken

Wochenpreis: 3 × ein Gutschein für den Online Möbelshop von Beliani® im Wert von je 500 Franken! Ob Gartenmöbel aus Holz oder Rattan, Sofas, Betten, Whirlpools, Esstische oder Sitzkissen – bei Beliani® finden Sie alles, was Sie für Ihre Wohnung oder Ihren Garten brauchen. Der Gutschein ist ausschliesslich für Produkte, welche per Internet bestellt werden, einlösbar. Er ist nicht kumulierbar und 12 Monate gültig. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 29. März 2012, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 26. März: BANANE Gewinner der Kw 12 (ein Aqua Dynamic-Wasserbett): M. Burger, Winterthur

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007937

3 2 1 1 0 4 0 5 1

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

10

1

3

0

4

1

3

2

0

5

1 6 3 1 2 4 1 7 9 5 5 6 8 1 3 4 2 5 6 2

Conceptis Puzzles

7

7

22

13

3

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

6 6

13

11 20 9 24

8

26

5 16

13

19

8

16 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 8 × ein Dantax Digital DAB+ Radio im Wert von je 129 Franken! Digitalradio ist das Radio der Zukunft, überzeugen Sie sich von den Vorteilen! www.k55.ch

07010002801

→ SUDOKU schwierig

3 5 8 1

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 29. März 2012, 15.00 Uhr 06010014197

So gehts:

13

Gesamtwert: 1032 Franken

5

9

16

3

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

24

23 16

3 3

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

9 4 9 7 2

3 8 2 7

9 6 1 2

Conceptis Puzzles

2 9 7 6 4 2 8 3 1

06010002518


Mittwoch, 28. März 2012

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sorgen oder schlechte Laune haben bei Ihnen keine Chance. Sie stecken voller Lebenslust. Stecken Sie Ihre Mitmenschen damit an! Flop: Sie sind geistig und verbal recht fix. Lassen Sie sich aber nicht zu vorschnellen Äusserungen hinreissen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Kreative Tätigkeiten fallen Ihnen jetzt leicht und bereiten viel Freude. Warum nicht mal wieder etwas basteln, zum Beispiel für Ostern? Flop: Gehen Sie unangenehmen Gefühlen nicht aus dem Weg, sondern klären Sie sie.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Unternehmen Sie mit Ihrem Schatz mal etwas ganz Neues. Gemeinsame Erlebnisse schweissen zusammen. Speziell wenn es schöne sind! Flop: Achten Sie beim Essen auf die Kalorien. Bei zunehmendem Mond setzt alles besonders schnell an!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Seien Sie aufmerksam bei allen Kontakten. Durch einen freundlichen Merkureinfluss erhalten Sie immer wieder Denkanstösse, die Sie weiterbringen. Flop: Verwechseln Sie nicht Risikobereitschaft mit Übermut.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Merkur befindet sich wieder in Ihrem Zeichen. Wenn Ihnen eine neue Aufgabe angeboten wird, können Sie bedenkenlos zusagen. Flop: Um endgültig aus dem Winterschlaf aufzutauchen, sollten Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Sie haben zurzeit am meisten Spass in Ihrer Freizeit. Also sorgen Sie dafür, dass Sie so viel wie möglich davon haben! Machen Sie früh Feierabend. Flop: Im Job geht es etwas chaotisch zu! Versuchen Sie einen kühlen Kopf zu bewahren.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Kopf und Herz harmonieren bei Ihnen gut miteinander. So wissen Sie genau, was Sie brauchen und wollen und plagen sich nicht mit Zweifeln herum. Flop: Nicht immer alles ausgeben! Stecken Sie auch mal etwas Geld in Ihr Sparschwein.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Mars verleiht Ihnen Kraft, Jupiter Optimismus. Damit können Sie sich allen Herausforderungen stellen – oder sich welche suchen! Flop: Denken Sie nicht so viel über die Vergangenheit nach. Richten Sie den Blick nach vorne!

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Ihre gute Stimmung ist wunderbar ansteckend. Singles wirken wie Magneten, Liierte bringen damit frischen Schwung in ihre Beziehung. Flop: Etwas gelangweilt vom normalen Alltag? Gestalten Sie ihn interessanter!

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Die Sonne im feurigen Widder macht Sie beim Flirten richtig stürmisch. Paare sollten sich etwas Spielraum geben, das belebt ihre Beziehung! Flop: Sie sind zwar fit, aber für alle Aktivitäten, die Sie im Sinn haben, reicht Ihre Kraft kaum aus.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Die Hindernisse der letzten Tage sind aus dem Weg geräumt, und nun streben Sie eifrig nach vorn. Nur zu – die Sterne unterstützen Sie! Flop: Tun Sie doch mal etwas für Ihr Abwehrsystem und gleichzeitig für die Figur!

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Die Zusammenarbeit mit Ihnen macht Spass. Sie sind gut drauf und man kann sich hundertprozentig auf Sie verlassen. Flop: Kompromissbereitschaft ist gut. Aber lassen Sie sich nicht zu Zugeständnissen verleiten, die Sie später bereuen könnten!

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Ein Tscheche kommt zum Augenarzt. Der zeigt auf die Buchstabentafel, auf der steht: «C Z W X N Q Y S T A C». Arzt: «Können Sie das lesen?» Darauf der Tscheche erstaunt: «Lesen? Ich kenne den Kerl!» «Jedes Mal, wenn mein Mann einen Orgasmus hat, dann lässt er einen lauten Schrei los wie Tarzan!», berichtet eine Frau ihrer Freundin. «Aber das ist doch nicht so schlimm», meint diese. – «Eigentlich nicht, aber ich wache jedes Mal davon auf!»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Karin sucht ...

«... mein Traummann heisst Brad Pitt» Alter: 24 Jahre Wohnort: Fislisbach AG Grösse: 1,52 m Beruf: Malerin Sternzeichen: Stier Meine Hobbys: Kino, Kollegen, Ausgang, Keyboard, Zumba und schwimmen.

Ich verliebe mich, wenn: Ich genug Alkohol getrunken habe. Meine Macke: Das Rauchen.

Humeli, du bisch mis Honigschtengeli, Nougatmüsli, Schoggibärli und mi Cremeschnitte. Aues i auem: Du versüessisch mir jede Tag. I love you <3 Marco, du schaffsch das! Wach bitte wieder uf, all glaubed ah dich! Du bisch en starche Kämpfer - du schaff es! Mir denked und betted für dich! Love you <3

Caro, du bisch und blibsch min Kakadu egal was passiert! Lieb di vo ganzem Herze! Dis Chamäleon

Flo, het mi freut im Zug vo Bade uf Züri am Zistig Morge met dir z’rede! Gets es wedersehe? «Hatschi» tortuga1979@gmx.ch

En Engel isch vo eus gange! :( Ich hoffe, du bisch amene besse Ort. Mir all denked a dich! Rest in Peace <3

Ich kann nicht: Still sitzen. Meinen ersten Kuss: Bekam ich im Kindergarten. Verzeihen kann ich: Aber nicht vergessen. Mein schlimmstes Date: Ist nicht der Rede wert. Kontakt: 2803_karin@bsingle.ch

Noah sucht ...

«... eine hübsche, sexy, treue Frau, die klug ist» Alter: 18 Jahre Wohnort: Schötz LU Grösse: 1,78 m Beruf: Montage-Elektriker Sternzeichen: Fische Verzeihen kann ich: Nur bei bestimmten Personen

I love you all

Schatzchäschtli ...

Mini Liebi Cuddlycat us Tann: Ig schicke dir tusig Küss us Bärn uf dini glitzernden Rehäuglein. :) Din Cuddly Tomcat

Mein Sound: Elektro und Dubstep.

www.blickamabend.ch

Chiara min Schatz. Bisch die best Frau, womer überhaupt chan ha! Ha mis Herz a dich verlore! :) Pass guet druf uf! Lieb dich meh als alles anderi uf dere Welt! <3

n. Schwesterherzche tig nn Wünsch der am So und g Flu e et gu en ganz Dien Sa in gnüss dini Zit ient! ;) rd ve s he sc he , go Knutscher <3

Min liebschte Miles. Ich weiss, dass du starch bisch und alles schaffsch! Ich glaub a dich. Mir packet das. Ich lieb dich. Kuss, dini Mam

uns Liebe Claudia, wir kennen chte mö ich d un re Jah schon 23 dass en, sag g dir auf diesem We Irene i, ssl Grü t! bis ste Be du die

Am heissiste isch heisser als heiss! =) We <3 you Michi-boy - du weisch wer mir sind! :) <3

Aline und Noemi mini liebste Sputzis. Ihr sind eifach di Beste! Danke für die Ziit womer scho zäme erlebt hend und na erlebe werde! Eifach crazy! Love, «di dritt im Bund». :) Gestern, Dienstag, Zug Aarau-Olten 17:47. Du (m) mit schwarzem Rucksack hast deine schwarze Sonnenbrille vergessen. Habe sie gefunden! aarau-olten@hotmail.ch

Chlotzi, wot der mal uf dem Weg danke für alles sege! Du bisch der Allerbest, lieb dich bedingigslos! <3 In love, Chlotzistein. 02.11.11

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Das würde ich an mir ändern: Ich würde weniger Geld ausgeben und mehr sparen. Ich verliebe mich, wenn: Alles stimmt und sie gut tanzen kann. Man verführt mich: Mit Humor, Charakter und Sexappeal. Meine Macke: Ich stehe immer zu spät auf. Ist sexy: Italienerinnen und Latinas. Ich kann nicht: Ohne meine Freunde. Bei mir gilt: «Bruder vor Luder». Kontakt: 2803_noah@bsingle.ch

Schnüggel Ares will nicht Gassi gehen, sondern hilft seinem Herrchen viel lieber beim Kochen. Ein Bild von René Dangelmeiner aus Winterthur ZH. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


35

Mittwoch, 28. März 2012

Fragen Sie Franca Die Soziologin hil in allen Lebenslagen

Singleblick

«Dürfen seine Eltern bestimmen, wann wir uns sehen können?» Mein Freund (21) und ich (18) sind seit einem Jahr zusammen. Er ist fertig mit der Lehre und wohnt noch bei den Eltern, weil er im Sommer ins Militär geht. Seine Eltern schreiben ihm vor, wann er zu Hause sein muss und wann wir uns sehen dürfen. Wir können uns keine eigene Wohnung leisten, da ich noch in der Lehre bin. Haben seine Eltern das Recht, alles zu bestimmen? Seraina

Seit 1996 ist in der Schweiz jeder 18-Jährige volljährig und ist als juristische Person erwachsen. (In Singapur und in einigen afrikanischen Staaten liegt das Alter bei 21 Jahren.) Das wissen auch die Eltern deines Freundes, schliesslich darf er seit drei Jahren an Volksabstimmungen teilnehmen und bezahlt Steuern. In drei Monaten wird dein Freund ins Militär einrücken und wird sich von seinem Elternhaus lösen. Dieser Bruch ist nötig, denn mit 21 Jahren ist es tatsächlich nicht mehr angebracht, dass die Eltern die Agenda ihres Sohnes bestimmen. Da ich nicht weiss, ob der Vater der Diktator oder die Mutter die Gluggere ist, kann ich nur vermuten, dass beide sehr traditionell sind. Sie werden vermutlich auch daran glauben, dass das Militär besonders reife Männer macht. Warum? Im Militär sind Männer unter sich, die physisch

Nicole auf der Suche nach Mister Right

und psychisch an ihre Grenzen kommen. Sie sind in einer Ausnahmesituation, die als Übung künstlich erzeugt wird und darum auch nur eine einseitige Reifung der Persönlichkeit beeinflusst. Aber die Chance ist gross, dass dein Freund nach dem Militär nicht mehr von den Eltern abhängig ist, weil er sich den Respekt von Vater und Mutter abverdient hat. Zudem konnten sie sich daran gewöhnen, dass der Sohn ausgeflogen ist. Mein Tipp: Dein Freund sollte nach dem Militär sofort eine eigene Bleibe suchen und vorerst selbständig leben – danach könnt ihr eure Zukunft planen. Also hab etwas Geduld mit ihm und auch mit dir, liebe Seraina. Weil ich (34) fast nie Fehler mache, ist mein Boss sehr zufrieden mit mir. Die Arbeitskollegen mögen mich auch und vertrauen mir ihre Probleme an. Wir gehen o nach der Arbeit zusammen ein Bier trinken. In meiner Gutmütigkeit bezahle ich meistens die Runde, was meinem Budget nicht gut tut. Warum nervt mich mein Drang, immer allen alles recht zu machen? David

Lieber David, du bist ein Perfektionist. Du bist ehrlich, vertrauenswürdig, gerecht und willst geliebt werden. Zudem gestattest du dir keine Fehler. Dein Boss lobt dich.

Auf Männerfang beim Optiker Der Perfektionist ist ein Mensch ohne Fehler, ohne Lücken, etwa in seinem Wissen, Benehmen oder in seiner Freundlichkeit. Das sind Eigenschaften, die du hinter deiner Fassade aufrechterhalten musst. Du spielst Ratgeber bei den Kollegen. Du lächelst beim Bezahlen der Bierrunde, obwohl dein Budget gegen null geht. Das sind Ersatzhandlungen, die eine innere Unsicherheit überspielen. Du schreibst von deinem Drang. Es geht um deine Sicherheit, die du von anderen abhängig machst. Du bist ein Netter, der immer die gute Meinung der anderen hören will. Damit manövrierst du dich in eine Sackgasse, die dich mit der Zeit erschöpfen wird und du bist verletzlich. Perfektionisten sind oft einsam, nicht aus Weisheit, sondern aus Schüchternheit, das wahre Ich zu zeigen. Lieber David, sei weniger streng mit dir und deinem Leben. Lass dich zum Bier einladen. Du darfst auch Fehler machen – du wirst sehen, das Leben geht weiter.

Schicken Sie Ihre Fragen per E-Mail an: franca.siegfried@ringier.ch oder per Post: Franca Siegfried, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich

Was für die Männerwelt ein knapper Bikini oder ein kurzes Kleid ist, ist für mich eine Brille. Typgerecht zugeschnitten, in einem freundlichen und wenn irgendwie möglich mit einem gepflegten Bart versehenen Gesicht – so sieht mein Mister Right aus. Denn eine Brille macht einen Mann sofort intelligenter, weltoffener und irgendwie adretter; alles Eigenschaften, die für einen richtigen Mann unabdingbar sind. Auf der Liste der Orte, wo ich den zukünftigen Vater meiner Kinder denn idealerweise treffen möchte, rangiert das Optikfachgeschäft daher auch ganz weit oben. Höchste Zeit also, mich beim Optiker einmal unverbindlich nach einem passenden Modell umzuschauen! Praktischerweise sollten die Bügel meiner eigenen Brille dringend angezogen werden, was es mir erlaubt, einige Minuten das Feld zu sichten. Nebst einigen älteren Damen und den süssen Kindern mit ihren Benjamin-Blümchen-Brillen gibt der Besuch aber enttäuschend wenig her. Abgesehen von meinem Optiker natürlich. Aber der will mir immer zu Linsen raten, und da bin ich dagegen – vehement. nicole.buerki@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Was haben Sie sich auf Ihren letzten Geburtstag gewünscht?

Barbara (19) Gymi-Schülerin aus Zürich Ich wollte einfach eine gute Zeit beim Feiern mit meinen Freunden verbringen. Die hatte ich auch und sie schenkten mir zudem eine Reise nach London. Meine Mutter lustigerweise auch.

Gianluca (20) Student aus Egg ZH Von meinem Götti habe ich mir eine Reise nach New York gewünscht. Nächste Woche gehts los. Es ist das erste Mal, dass ich in die USA reise. Ich freue mich riesig auf Big Apple.

Romão (21) Pflegefachfrau aus Fällanden ZH Eine Reise in die Karibik. Von meiner Familie habe ich schlussendlich Karibikposter bekommen – mit dem Versprechen, dass wir mal alle gemeinsam gehen.

Flavio (20) Student aus Zollikerberg ZH Ich habe mir von meiner Familie eine Reise nach Fuerte Ventura gewünscht und diese auch bekommen. Die Ferien dort habe ich mit meiner Freundin zusammen verbracht.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Marco Rima Der Komiker wird immer dicker.  Milan – Barça Alles über den CL-Knaller.

www.blickamabend.ch Freitag

100 000

Das Wetter MORGEN

11° Samstag

Franken!

14°

Nur morgen alle Gewinne im BLICK-Osterspiel ver4facht! Mitspielen ist kinderleicht!

St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Sonntag

15° 0% 10 h

Schneehöhen Flumserberg 100/150 Pizol 125/200 Wildhaus 50/180

10°

Krakeliges Trinkgeld Glogger mailt …

Tigerhai, Griffel auf Papier Hirsts Trinkgeld für einen Taxifahrer.

… Alain Berset Bundesrat für Gesundheit

Von: glh@ringier.ch An: info@gs-edi.admin.ch Betreff: K.o.-Tropfen

NEWS !

D

fand heraus, dass er einen ziemlichen Star zu Gast hatte und bat Hirst um ein Autogramm. Der skizzierte einen Hai. Das Stück Papier brachte dem Taxifahrer am Wochenende auf einer Auktion 6400 Franken. Kunstkritiker sind glück-

Kommt immer drauf an, wer’s malt. Die HaiSkizze brachte 6400 Franken. er britische Künstler Damien Hirst ist ein ganz Grosser. Bekannt wurde er mit Tieren, die er in Formaldehyd legte, einem Hai zum Beispiel. Solches machte ihn zum Millionär. Selbst was tun musste er dafür nie, nur Ideen haben. Nun ergab sich, dass Hirst sich in London im Taxi zu einem TV-Auftritt fahren liess. Der Chauffeur Anzeige

Tigerhai in Formaldehyd Hirst mit seinem bekanntesten Werk.

lich. «Die Skizze offenbart, dass Damien Hirst tatsächlich über ein gewisses Mass an künstlerischem Talent verfügt», sagte einer. rig

Fotos: ZVG, Keystone

G O OD

IST ES KUNST? →

Werter Alain Berset Sie sind der neue, in der Öffentlichkeit noch nicht angekommene Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern EDI. Sie kämpfen gegen Raucher, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit. Hehre Werte! Dabei grassiert eine neue Seuche: K.o.-Tropfen! Der Tochter einer Bekannten wurden K.o.-Tropfen ins Cola gekippt: sie brach zusammen, kollabierte, wurde im Spital gerettet, kann sich an nichts erinnern. Diese K.o.-Tropfen kannst du problemlos via Internet bestellen. Ohne, dass sich jemand darum kümmert. Oder findet irgendeiner in Ihrer Partei SP neben Koma-Saufen auch K.o.-Tropfen ein schützenswertes Gut? Helmut-Maria Glogger


28.03.2012_SG