Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Bin ich schon nackt?

Mittwoch, 27. Juli 2011 St. Gallen, Nr. 144

So vermeiden Sie den Schlampenlook. Der Test.  LIFE 23

HEUTE ABEND

16° MORGEN

17°

Fotos: Bulls/Opticphotos, Keystone, Getty Images, ZVG

Noch immer im Zentrum Leibwächter Andrew, Neville und Anthony mit zwei Freunden und der Asche von Amy Winehouse.

Abschied von Popstar Winehouse

Amy – das letzte Bild V

ater, Mutter, Angehörige und Freunde nahmen gestern auf dem jüdischen Edgwarebury-Friedhof im Norden Londons von ihrer Amy Abschied. Von ihrer Berühmtheit lässt sie auch nach ihrem mysteriö-

Ab ins Luxusgefängnis Massenmörder Breivik wird nach Halden überwiesen. Dort hats Kletterwand, Blockhütte, LED-TV.  NEWS 2/3

sen Tod andere profitieren. Ihre Leibwächter erleben ihre Viertelstunde Ruhm, als sie die Urne mit der Asche von Amy den Fotografen präsentieren. Ihre Botschaft ist, yo Man, dass sie selbst nach dem Tod noch auf die Soul-Diva

Ab ins Spital Ex-Präsident Mubarak trat in den Hungerstreik.  AUSLAND 8/9

mit der Jahrhundertstimme aufpassen. Aber auch die Familie wird profitieren: Amy Winehouse vererbt 13 Millionen Franken. Und da kommt noch mehr. Nichts ist so viel wert wie ein toter Popstar.  PEOPLE 16/17

Ab in die Champions League Der FC Zürich spielt auswärts gegen Standard Lüttich. Heute Daumen drücken! Abend im TV  SF 2 20.00


2

NEWS

www.blickamabend.ch Wie in einem nordischen Möbelhaus Zelle im Gefängnis von Halden.

KILLER →

Anders Breivik wartet isoliert auf seine Verhandlung. Dann soll er in eine Wohlfühloase hinter Gittern.

Massenmörder Breivik Er fordert einen Computer.

Er darf ins

Luxus-Gefängnis SMS von Julie (16) an ihre Mutter: «Mama, gerate nicht in Panik – hier ist ein Verrückter Julie Bremnes (16) überlebte das Massaker von Utøya letzten Freitag unter einem Felsvorsprung versteckt. Sie hielt mit ihrer Mutter Marianne (46) per SMS Kontakt. «Meine Tochter rief mich um 17.15 Uhr von der Insel an», erzählt Marianne Bremnes. «Sie sagte: ‹Mama, gerate nicht in Panik. Hier ist ein Verrückter, der um sich schiesst!›» Um 17.42 Uhr meldet sich Julie per SMS. Julie: Mami, sag der Polizei, dass sie sich beeilen muss. Hier sterben Leute! Mutter: Ich arbeite daran. Julie: Sag der Polizei, dass hier ein Verrückter herumrennt und Leute erschiesst. Mutter: Die Polizei weiss es. Gib uns alle fünf Minuten ein Lebenszeichen. Julie: O.k.

Mutter: Mein Mädchen, bleib in Deckung, beweg dich nicht. Die Polizei ist auf dem Weg. Siehst du Verletzte oder Getötete? Julie: Wir verstecken uns hinter Felsen entlang des Ufers. Mutter: Gut! Soll ich Grossvater fragen, ob er runterfährt und dich holt? Julie: Ja. Mutter: Wir kontaktieren Grossvater sofort. Julie: Ich liebe dich, auch wenn ich ein paar Mal geschimpft habe. Julie: Und ich bin nicht panisch, auch wenn ich verdammt Angst habe. Mutter: Ich weiss, mein Mädchen. Wir haben dich auch ganz fest lieb. Kannst du Schüsse hören? Julie: Nein. Mutter: Hast du etwas von

→ HEUTE MITTWOCH 0.22 Uhr, New York Der nächste Gerichtstermin von Dominique StraussKahn wird verschoben: Vom 1. auf den 23. August. 3.43 Uhr, Kathmandu Wilde Elefanten haben in Nepal ein Flüchtlingslager angegriffen und zwei Men-

Zeiten in MEZ.

schen zu Tode getrampelt. Die Flüchtlinge hatten die Tiere zuvor von Getreidefeldern vertrieben. 5.32 Uhr, Cuernavaca  Der «Killer-Junge», ein 14-Jähriger aus Mexiko, ist wegen Mordes, Entführung und Drogenhandel zu drei

den anderen gehört? Grossvater ist auf dem Weg. Julie: Die Polizei ist hier. Mutter: Der Attentäter trägt Polizeiuniform. Sei vorsichtig! Was passiert? Julie: Wir wissen es nicht. Mutter: Kannst du sprechen? Julie: Nein. Mutter: Utøya ist jetzt überall in den Nachrichten. Sei vorsichtig! Wenn du die Chance hast, geh zum Festland und bleib bei Grossvater. Julie: Ich lebe immer noch. Mutter: Dank Gott. Julie: Wir warten darauf, dass die Polizei uns abholt. Julie: Wir haben gerade Schüsse gehört. Wir wagen uns noch nicht hervor. Mutter: Gut! Im Fernsehen sagen sie, dass jetzt evakuiert wird.

Julie: Ich hoffe, wir werden bald abgeholt. Können sie ihn nicht bald schnappen?! Mutter: Sollen wir versuchen, dir einen Heimflug zu buchen? Julie: Ich habe keine Zeit, darüber nachzudenken. Mutter: Ich verstehe das. Julie: Weisst du, ob sie ihn schon gefasst haben? Mutter: Ich würde es dir sofort schreiben, mein Mädchen. Wir sehen die ganze Zeit fern. Mutter: Hey, bist du da? Julie: Ja. Die Helikopter fliegen über uns herum. Mutter: Sehen die dich? Julie: Sie suchen Leute im Wasser. Wir wurden noch nicht abgeholt. Julie: Gibts Neuigkeiten? Mutter: Die Polizei fährt mit dem Boot nach Utøya. Es ist unklar, ob der Schütze ge-

fasst wurde, bleib versteckt. Warte, bis du abgeholt wirst. Mutter: Jetzt haben sie ihn! Julie bleibt unverletzt, vier ihrer engen Freunde sind tot, zwei schwerverletzt im Spital. Mutter Marianne: «Als wir Julie wiedersahen, haben wir viel geweint.» gux

Hat überlebt Julie in den Armen der Mutter.

Jahren Haft verurteilt worden. Edgar N. alias «El Ponchis» hatte für ein Drogenkartell gefoltert und vier Menschen getötet.

Der Umsatz erhöhte sich im ersten Halbjahr um 66 Prozent auf 537,8 Mio. Franken, der Reingewinn lag bei 91 Millionen Franken.

8.36 Uhr, Winterthur Der Textilmaschinenkonzern Rieter hat die im Mai 2011 erfolgte Abspaltung seines Autozuliefergeschäfts gut überstanden.

10.24 Uhr, Bern  Die Helikopter der Rega dürfen ab sofort auch bei schlechter Sicht das Berner Inselspital anfliegen. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt


3

Mittwoch, 27. Juli 2011

Sprechen darf er nur mit seinem Anwalt, er wird völassenmörder Anders lig abgeschottet. Behring Breivik (32) Nach der Verurteilung sitzt im Ila-Gefängnis bei könnte es für ihn aber paOslo in Isolationshaft. In radiesisch werden.Denn der Haftanstalt von Ringe- er soll seine Strafe im morike war er nicht erwünscht. dernen HochsicherheitsgeDort hätte er aus seinem fängnis Halden absitzen. In Zellenfenster auf den Tyrif- einer Anstalt, die mehr jorden-See, in dem auch die Wohlfühloase als Gefängnis ist. Sie ist Todesinsel als Dorf konUtøya liegt, Er will einen blicken könzipiert, Häftnen. Die Be- Computer und linge können hörden emp- Wikileaks. ihre Familien fanden das als in Hütten zu provokativ. empfangen. In den Zellen Medien sind Breivik stehen Flachbildfernseher, hinter Gittern nicht erlaubt. im Luxus-Gefängnis gibts Doch um Zugang zu ei- eine Kletterwand, ein Munem Computer zu bekom- sikstudio, Sporthallen men, erpresst er die Poli- und Schulen. zei. Laut der Zeitung «VG» Nach dem Massaker stellt er den Ermittlern In- wird noch immer versucht, formationen zu weiteren eine Erklärung für die Tat zu Terrorzellen in Norwegen finden. War es etwa sein und anderen Ländern in Frauenkomplex? Als JuAussicht. Als Gegenleistung gendlicher macht sich Breimöchte er auch eine Off- vik an Mädchen heran – line-Version von Wikileaks ohne Erfolg. Fotos und eine Kopie seines Ma- von damals zeigen einen nifests. Auch zum Essplan schüchternen Teenager. Er stellte er Anträge. mag Hip-Hop, ist als Spraymichael.spillmann @ringier.ch

M

er unterwegs. Er wächst in einem Fertighaus in einem Vorort von Oslo auf. «Er war kein Aussenseiter, aber auch kein Anführer», so ein ehemaliger Jugendfreund zu «Spiegel Online». Doch die Frauen werden für Breivik zum Wahn. Er beginnt sie zu hassen, da sie von der Gesellschaft bevorzugt würden. Eine Freundin hatte er gemäss Bekannten nie. Wenn er eine möchte, würde er eine Frau kriegen, ist er überzeugt. Doch er will seinen teuflischen Plan nicht gefährden. Im Manifest gibt er sich als Moralapostel, wirft Freunden vor, sie hätten zu viel Sex. Breivik selber spart 2000 Euro für ein Top-Escort-Girl. 1003 «westliche Patrioten» hat das wirre Manifest laut «Guardian» erreicht. Darin wird eine in der Schweiz wohnhafte jüdische Islam-Kritikerin rund 70-mal erwähnt, berichtet die «Rundschau» heute. Breivik lobt sie als wissenschaftliche Kapazität. 

Neues aus Absurdistan Geld für den Lokführer Als wäre der Tod ihres Sohnes nicht schon schlimm genug gewesen: Stefan S. (20) wurde im Januar 2009 zwischen Nürnberg und Lauf (D) von einem Zug erfasst. Er war sofort tot. Ob Suizid oder nicht ist bis heute unklar. Jetzt verlangt die Ehefrau des Lokführers von den Eltern 15 000 Euro Schmerzensgeld. Ihr Mann würde seit dem Unglück unter Albträumen, Schlafstörungen und Kopfschmerzen leiden, so die Ehefrau. Gestern wurde der Prozess eröffnet und da liess die Richterin schon durchblicken, dass die Schmerzensgeldforderung zu hoch sei. Entsprechend verringerte die Ehefrau des Lokführers die Forderung auf 5000 Euro. Jetzt haben die Eltern von Stefan zwei Wochen Zeit, um zu überlegen, ob sie diesen Vorschlag akzeptieren möchten oder nicht. adm

Suizid auf den Schienen Der Horror für jeden Lokführer.

Heute Mittag im Internet:

Doch, der Sommer ist gut

Die Nerven liegen blank NERVOSITÄT → Ein Koffer versetzte Oslo in Angst.

P

anisch hat heute Morgen die Polizei in Oslo den Hauptbahnhof gesperrt. Grund: Ein herrenloser Koffer. Doch der Inhalt erwies sich als harmlos. Der Vorfall zeigt, wie gespannt die Lage nach dem Doppelanschlag ist. Zuvor hatte die Polizei auf dem Hof des Attentäters Anders Behring Breivik, 170 Kilometer nordöstlich von Oslo, ein Lager mit Sprengstoff gefunden. Eine Sprecherin teilte mit, dass die Polizei das Material vor Ort «in einer kont-

Für kurze Zeit gesperrt Bahnhof Oslo.

rollierten Explosion» entschärft habe. Über den Umfang und die Art des Fundes machte sie keine Angaben. Nach Angaben von Dünge-

hat die entsprechenden Anflüge per Satellitennavigation definitiv freigegeben. Dabei handle es sich um das erste zivile GPS-Anflugverfahren für Helikopter. 11.13 Uhr, Brig VS Das Naturstein-Gewölbe im Simplon-Bahntunnel ist beim Brand vor Pfingsten stärker beschädigt worden als ange-

Fotos: Dukas, Reuters (2), Anton J. Geisser, AFP, ZVG

Die Polizei hat Sprengstoff von Breivik vernichtet.

Was für ein Katastrophen-Juli. Kalt, nass, verhagelt. Doch aufgepasst, Warmduscher: Das miese Wetter hat seine Vorteile: den erholsamen Schlaf in kühlen Nächten, die saubere Luft dank rekordtiefen Ozon- und Feinstaubwerten, sattgrüne Gärten – von Petrus regelmässig gewässert, schlaffe Wespen, geringeres Risiko für Sonnenbrand, weniger Gletscherschmelze. Und die Besitzer massgeschneiderter Woll-Unterhosen (Bild) konnten ihr kuscheligstes Kleidungsstück für einmal auch im Sommermonat tragen. Wer diesen Juli immer noch nicht mag: Pünktlich zum 1. August scheint sich ein Hoch nach Mitteleuropa hin auszudehnen: Der wahre Sommer kommt zurück!

mittelvertreibern hatte Breivik seit Anfang Mai etwa sechs Tonnen Dünger über seinen Hof eingekauft. fr

nommen. Die Tragfähigkeit des Gewölbes ist aber nicht gefährdet. Es wird bis Dezember instand gesetzt. 12.13 Uhr, Zürich Erneut gab es heute beim Dollar ein Rekordtief. Nach 0,7998 gestern war die USWährung heute noch 0,7995 Franken wert (mehr zur USSchuldenkrise auf Seite 7).

→ TWEET DES TAGES Die Osloer Band @TurbonegroHQ über Abhörskandale und Stars:

«Rupert Murdoch sagt, er sei tief berührt von all den Nachrichten, die auf der Combox von Amy Winehouse hinterlassen wurden.» Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Was die Sponsoren nicht zu hören bekamen HUNGER → Jean Ziegler darf in

Salzburg nicht reden. Was er gesagt hätte, wurde nun aber öffentlich. simon.hehli @ringier.ch

I

n Salzburg klirren heute bei der Eröffnung der Festspiele die Cüpligläser – während viele Menschen einen qualvollen Hungertod sterben. Ein Mann hätte mit seiner Eröffnungsrede auf die Realität in Ostafrika aufmerksam machen wollen: Der Genfer Ex-SPNationalrat Jean Ziegler. Doch im März lud Salzburg den Soziologen wieder aus. Zieglers angebliche Nähe zum Despoten Gaddafi. Diesen hatte Ziegler einige Male besucht. Der 77-Jährige sieht die wahren Gründe anderswo.

«Als die Hauptsponsoren Nestlé, UBS und die Credit Suisse hörten, dass ihre Grosskunden 30 Minuten lang mir zuhören müssten, ohne aus dem Saal rennen zu können, war das für die eine Horrorvorstellung», sagte Ziegler der «Süddeutschen Zeitung». In der Tat hätten die Schönen und Reichen unbequeme Wahrheiten zu hören bekommen. Ziegler hat seine nicht gehaltene Rede veröffentlicht. «Ein Kind, das an Hunger stirbt, wird ermordet», schreibt er – darauf verweisend, dass die weltweite Nahrungsproduktion die doppelte

Weltbevölkerung ernähren rer Institute eingesackt. Zukönnte. Ziegler hätte die dem seien die Spekulanten Gäste mit Details gequält, nach dem Zusammenbruch wie das Dahinsiechen eines der Finanzmärkte auf Lehungernden Kindes vor sich bensmittel umgestiegen – geht: vom Aufbrauchen der und trieben damit die Zucker- und Fettreserven «Grundnahrungsmittelüber den Ausfall des Im- preise in astronomische Hömunsystems bis zum Tod. hen». Obwohl sich die HunZiegler erinnert daran, gerkatastrophe in Ostafrika dass die Uno-Leute vor den seit Jahren abzeichnete, kenianischen konnten die Flüchtlingsla- «Das Essen armen Staagern schreckten deshalb liche Selektio- würde für alle gar keine Vorräte anlegen. nen vorneh- reichen.» men müssen: «Sie sind Nur die Hungerflüchtlin- die Verursacher und Herge mit der grössten Über- ren dieser kannibalischen lebenschance kommen Weltordnung!», hätte hinein. Denn das Geld für Ziegler den «Grossbankiers Sondernahrung fehlt. und Konzern-Mogulen» ins Wo die Milliarden ge- Gesicht geschmettert. Stattblieben sind, ist für Ziegler dessen können sie sich jetzt klar: Die «Bank-Halunken» ganz entspannt der schöhaben es für die Rettung ih- nen Musik widmen. 

Anwalt der Hungernden Der Schweizer Nahrungs-Aktivist Jean Ziegler durfte nicht zu den Salzburger Festspielen (hinten).

«Ich fühlte mich wie eine Schwerverbrecherin» VERHAFTET → Weil H. S. (55) eine

Parkbusse über 40 Franken nicht zahlte, wird sie in Handschellen von St. Gallen nach Bern gekarrt.

D

as war mein grösster Horror-Trip», sagt H.S.* (55) aus St. Gallen. Sie wischt sich die Tränen aus den Augen und erzählt von ihrer Festnahme. Die Hausfrau war vergangene Woche mit ihrem Auto in der Stadt St. Gallen unterwegs, als sie in eine gewöhnliche Verkehrskontrolle geriet. «Dabei sagten mir die Polizisten, dass ich wegen zwei Parkbussen zur Fahndung ausgeschrieben sei», erzählt sie. «Ich sagte ihnen, dass ich eine Busse aus Zürich in der Höhe von 120 Franken bereits bezahlt habe und die andere aus Adelboden in der Höhe von 40 Franken ungerechtfertigt sei.» Dennoch wird H. S. in eine Zelle des Polizeipostens von St. Gallen gesteckt. «Es war ein Loch. Ich konnte nicht schlafen und musste erbrechen.» Am frühen Mor-

gen habe man ihr gesagt, sie werde nach Bern verlegt. Die Beamten bringen sie um 7.30 Uhr zum Bahnhof in St. Gallen, wo ein Gefangenentransport auf sie wartet. «Die Polizisten legten mir Handschellen an und steckten mich im Zug in eine Zelle. Ich fühlte mich wie ein Schwerverbrecher», erzählt die Hausfrau. «Während der Fahrt musste ich wieder erbrechen. Es ging mir erst wieder besser, als mir die Securitas-Angestellten Wasser brachten». Am Mittag kommt der Zug in der Hauptstadt an. «Was macht ihr mit mir? Wo bringt ihr mich hin?» will sie immer wieder wissen. Eine Antwort erhält sie im Regionalgefängnis Bern. «Eine Frau kam im Empfangsbereich auf mich zu. Sie drückte mir ein Zugbillett nach St. Gallen in die Hand und sagte mir, ich

Möchte anonym bleiben H.S. in St. Gallen.

könne wieder nach Hause gehen.» Seither hat H. S. nichts mehr gehört. Warum hat die Hausfrau die Parkbusse damals nicht bezahlt? «Es war im Winter 2008 in Adelboden. Es hatte 40 Zentimer Neuschnee und ich musste mein Auto stehen lassen. Dass man mich deswegen drei Jahre später in Handschellen nach Bern bringt,

ist ein wenig unverhältnismässig» findet sie. In St. Gallen rechtfertigt man sich: «Die Frau war zur Fahndung ausgeschrieben. Deshalb haben wir sie unseren Kollegen in Bern übergeben», sagt Kapo-Sprecher Hanspeter Krüsi. Die zuständige Stelle in Bern bedauert den Vorfall und sagt nun überraschend:. «Leider wurde die

Meldung über die erfolgte Bussenzahlung nicht nach Bern weitergeleitet. Als die Berner Vollzugsbehörde Kenntnis von der Zahlung erhielt, befand sich die Frau bereits auf dem Transport. Entsprechend konnte sie nach ihrer Ankunft in Bern umgehend nach Hause zurückkehren», sagt Lilian Ischi von der Abteilung Strafvollzug. dst


5

Mittwoch, 27. Juli 2011

Schweiz hil mit 14 Millionen HUNGERSNOT → Die Linken und

Grünen fordern mehr Gelder, für die Bürgerlichen ist es genug.

A

m Horn von Afrika sind mehr als zehn Millionen Menschen vom Hungertod bedroht, 2,2 Millionen Kinder sind akut mangelernährt. Letzte Woche hat die Humanitäre Hilfe des Bundes einen zusätzlichen Kredit von 4,5 Millionen Franken gesprochen, seit Anfang Jahr sind es damit 14 Millionen Franken. Für die Grünen und Linken ist das viel zu wenig Geld. Sie fordern eine massive Erhöhung der Soforthilfe. Davon will SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli überhaupt nichts wissen. Und die Berner FDP-Nationalrätin Christa Markwalder, Präsidentin der Aussenpolitischen Kommission, sagt nur: «Die Schweiz sollte ihr

Möglichstes tun, die Not zu lindern.» Beim Bund wird in den kommenden Monaten diskutiert, ob die Hilfsgelder aufgestockt werden. Die Glückskette hat bisher 6,5 Millionen Franken Spenden gesammelt. hcq

Hungersnot in Ostafrika Millionen sind bedroht.

Anzeige

Kein Kriegsgerät mehr fürs Königreich Katar

STOPP → Libyische Rebellen sollen künig

ohne Schweizer Kriegsmaterial kämpfen.

D

ie libyschen Rebellen schiessen mit Schweizer Patronen auf Gaddafis Truppen. Das Kriegsmaterial kam via Katar nach Libyen – unerlaubterweise. Das soll sich nicht wiederholen: Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) hat jetzt die im Januar bewilligte Lieferung von LaserZielgeräten nach Katar gestoppt. Das berichtet Radio «DRS». Die Massnahme ist aber nur noch Kosmetik. Ein Grossteil der Zielgeräte

ist bereits im April im Emirat angekommen. Die Schweizer Beamten wollen den Kataris auch vor Ort ins Gewissen reden. Ein Kontrollbesuch ist geplant. Noch ist aber unklar, wann er stattfinden soll und wer die Delegation anführt. Katar hatte den libyschen Übergangsrat im März als erstes arabisches Land als «Vertretung des libyschen Volkes» anerkannt – und sich dafür ausgesprochen, die Rebellen mit Waffen auszustatten. hhs

Mein Sunrise: 3 Monate gratis surfen oder gratis Tablet. Hol dir bis Ende August das Samsung Galaxy Tab* oder 3 Monate Sunrise Festnetz und Internet gratis** in deinem Sunrise center ab.

Limitiertes Angebot: nur bis Ende August

Libyscher Rebell TV-Bild der SF«Rundschau». Samsung P1010 Galaxy Tab

Fotos: Keystone, AP (2), Daniel Steiner, ZVG

12 Monate

Sunrise click&call 15000+ CHF

Ohne Abo CHF 398.–

* Bei Neuabschluss mit Sunrise click&call 15000+ (Abogebühr CHF 79.–/Monat). ** Bei Neuabschluss mit Sunrise click&call 5000+ (Abogebühr CHF 59.–/Monat). Tarifdetails im Sunrise center oder auf sunrise.ch

Aus Oberägeri, Schweiz Waffe im Kriegsgebiet.

0.–


JETZT PROFITIEREN! ANGEBOTE GELTEN NUR VOM 26.7. BIS 1.8.2011 ODER SOLANGE VORRAT

50%

8.10

statt 16.20

M-Classic Hamburger im 12er-Pack tiefgekühlt, hergestellt in der Schweiz mit Fleisch aus der Schweiz und aus Deutschland, 12 x 90 g

50%

–.90 statt 1.80

Wassermelonen Italien, per kg

40%

12.90

40%

50%

9.70

7.80

statt 16.20

M-Classic Pastetenfüllungen im 4er-Pack z. B. Pastetenfüllung mit Champignons und Fleisch, 4 x 500 g

statt 15.60

Kalbsbratwurst, TerraSuisse 6 x 140 g

40%

40%

–.90

9.90

statt 1.50

statt 16.50

Avocados Peru/Südafrika, pro Stück

1. August Festbankdekoration Kalanchoe 3er-Set, pro Set

50%

34.95 statt 69.90

Alle Cucina & Tavola Bratpfannen und Bratpfannendeckel mit Dampfventil hoch, z. B. Bratpfanne Titan, ion ukt Ind , Ø 28 cm Gültig bis 8.8.

statt 21.50

Soft Toilettenpapier in Mehrfachpackungen , z. B. Recycling Supreme 30 Rollen

Bei allen Angeboten sind M-Budget, Sélection und bereits reduzierte Artikel ausgenommen.

MGB www.migros.ch W

PREISKRACHER


7

WIRTSCHAFT

Mittwoch, 27. Juli 2011

Der Schuldenberg PLEITE →

Erhält Support Geforderter USPräsident Obama.

Gigantisches Minus – aber die Amerikaner halten zu Präsident Obama.

Geld und mehr von Wirtschafts-Experte

Werner Vontobel

Von Platten & Weggli

Der USSchuldenberg, gebaut aus 100-Dollar-Noten So viel sind 15 Billionen Dollar.

Zuvor hatte US-Präsident Barack Obama seine Büras Ringen um die ger dazu aufgerufen, den Schuldenobergrenze US-Abgeordneten ihre in den USA nimmt immer Meinung zu geigen. Das hektischere Züge an. Und Resultat: Webseiten von die Warnungen vor dem Politikern und Telefonverdrohenden Zahlungsausfall bindungen kamen zum Erder grössten liegen. Das VolkswirtVolk steht im US-Bürger auf schaft werden amerikanischen Schulimmer lauter: der Seite des denstreit of«Die Uhr Präsidenten. tickt, und der fenbar auf Streit muss umgehend bei- der Seite des Präsidengelegt werden», forderte ten. 56 Prozent befürwordie neue Chefin des Inter- ten die von Obama vorgenationalen Währungs- schlagene Kombination fonds, Christine Lagarde. aus Steuererhöhungen und matthias.pfander @ringier.ch

Fotos: EPA, EQ Images, ZVG, Grafik: www.wtfnoway.com

D

Kürzungen bei staatlichen Programmen, um das Rekorddefizit einzudämmen. Das geht aus einer Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters und des Meinungsforschungsunternehmens Ipsos hervor. Gegen Steuererhöhungen sind die Republikaner – und die haben die Mehrheit im Repräsentantenhaus. Bewegung in die Sache könnte morgen kommen, wenn die Republikaner ihren Vorschlag zur Lösung vorlegen.

Ein Bauklotz 100 Millionen Dollar in 100-Dollar-Scheinen.

Dass sich die US-Bürger das Ausmass des Schuldenbergs besser vorstellen können, ist «wtfnoway.com» zu verdanken. In 100-DollarScheine gestückelt reicht der Berg der Freiheitsstatue fast bis zum Hals. 

Öko-Bluff bei ActiviaBecher?

Medizin wird günstiger

HAMBURG → Ein neuer Joghurt-Becher aus «nachwachsenden Rohstoffen» sorgt für eine Kontroverse. Vergangenen März stellte ihn Danone als neue umweltfreundliche Verpackung für seine Activia-Joghurts vor. Mit dem WWF als Partner. Die Deutsche Umwelthilfe kritisiert jetzt die Nachhaltigkeit des Bechers. Der aus Maisstärke gewonnene Bio-Kunststoff sorge für einen hohen Feinstaubausstoss und belaste Böden und Gewässer, so der Vorwurf. map

A

KORREKTUR → Jetzt rechnet auch das Bundesamt

für Gesundheit mit einem realistischeren Euro-Kurs. uf den 1. November sinken die Preise von 555 Medikamenten in der Schweiz. Darunter Präparate gegen Bluthochdruck, Osteoporose und Leukämie. Sie werden im Schnitt 8 Prozent günstiger. Grund der Anpassung: Für die Preisfestsetzung gilt neu ein Euro-Kurs von 1.30 Franken, wie die Westschweizer Zeitung «Le Temps» berichtet. Bisher wurde noch mit einem Kurs von 1.45 bis 1.50 Franken gerechnet. 1.30 Franken für 1 Euro? Selbst dieser Wert

scheint viel zu hoch, wenn man bedenkt, dass die europäische Krisen-Währung derzeit auf einem Niveau von 1.16 rumkrebst.

Billiger, aber noch nicht günstig Medikamente.

Die Erklärung des Bundesamtes für Gesundheit: Dieser Satz basiere auf dem Durchschnitt des Wechselkurses der letzten 12 Monate, um extreme Werte zu vermeiden. Das heisst: Die Pharma-Konzerne profitieren nach wie vor. Die Pharmaindustrie verfolgt den Preisdruck mit Sorge: Der Umsatz ist in der Schweiz im Jahr 2010 um 1,3 Prozent auf 4,82 Milliarden Franken gesunken. Künftig werden die Preise von 8000 Medikamenten alle drei Jahre an den Wechselkurs angepasst. SDA/map

Ein Mindestlohn von 22 Franken geht nicht, sagt die «NZZ», weil Arbeitsuchende mit einer geringeren Produktivität sonst nicht mehr beschäftigt würden. Die «NZZ» geht gar nicht, sage ich, weil sie nicht weiss, wovon sie spricht. Wenn ein Plattenleger pro Stunde mehr Platten verlegt, wird er produktiver. Das kann man messen. Ob Plattenleger produktiver sind als Bäcker, kann man nicht messen. Die Ökonomen versuchen es dennoch: Sie vergleichen die Stundenlöhne – und vergessen, dass sie damit nicht die Produktivität messen, sondern bloss das, was für eine bestimmte Leistung bezahlt wird. «Lohn» und «Produktivität» meinen dasselbe. Wenn alle Putzfrauen 22 Franken verdienen, steigt die beobachtete Produktivität per Definition auf 22 Franken. In der Schweiz liegt das BIP pro Arbeitsstunde bei rund 70 Franken. Für jede, der wir nur 22 Franken zahlen, steigt die «Produktivität» eines anderen auf 118 Franken. Wer wie viel zum gemeinsamen BIP beigetragen hat, bleibt in unserer komplexen Wirtschaft ohnehin unergründlich. Wer keine 22 Franken für einen Putzmann zahlen will, kann selber zum Besen greifen und sich mit dem gesparten Geld etwas anderes leisten. werner.vontobel@ringier.ch


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Mubarak will nichts mehr essen HUNGERSTREIK → Am Mittwoch beginnt sein

melanie.gath @ringier.ch

E

r zeigte sich willensstark und unbeugsam. Erst nach 18 Tagen Massenprotesten trat Ägyptens ehemaliger Präsident Hosni Mubarak zurück. Seither überschlagen sich die Meldungen um Mubaraks Gesundheitszustand. Aktuell berichtet sein Arzt Assem Assam, dass er die Nahrungsaufnahme verweigere. Mubarak wolle weder essen noch trinken, habe Gewicht verloren und leide an einer schweren Depression. Möglicherweise müsse er bald intravenös ernährt werden. Der Ex-Präsdident hält sich unter Arrest in einem Lu-

xus-Krankenhaus im Sinai- dass seine Krankheit nur Bad Sharm el-Sheikh auf. ein Trick sei, um den anErst vor zehn Tagen stehenden Verhandlunmeldeten ägyptische Medi- gen zu entgehen, wie «Al en, Mubarak habe einen Jazeera» berichtet. Der Ex-Präsident muss Schlaganfall erlitten und sich ab 3. Ausei ins Koma gefallen. Das Viele glauben, gust wegen wurde jedoch Korruption wenig später dass er nur und des gevom Medizi- trickst. waltsamen Todes von Dener Assam dementiert. Der Ex-Präsident monstranten vor Gericht leide nur unter niedrigem verantworten. Blutdruck und Schwindel. In Ägypten verkaufen Zuvor teilte sein Anwalt Strassenhändler «GalgenFarid el Deeb mit, dass Mu- stricke», die sich manche barak an Magenkrebs lei- Autofahrer hinter die de. Scheibe hängen. Damit Die unterschiedlichen wollen sie ausdrücken, Meldungen nähren Speku- dass sie Mubarak möglationen. Viele Ägypter lichst bald am Galgen seseien der Überzeugung, hen wollen. 

Fotos: AP, Reuters (2)

Prozess. Doch Mubarak scheint krank und depressiv.

Anzeige

Zeig deinen Eltern die gelbe Karte – ganz einfach mit dem Jugendkonto. Mit dem Jugendkonto hat jeder das Zeug zum Finanzexperten. Alle Infos in Poststellen, PostFinance-Filialen oder auf postfinance.ch/kontoauf.

Besser begleitet.

Jetzt Konto auf und f! CHF 20.– Bonus drau

Spezialangebote, Vergünstigungen und mehr – jetzt mit kooaba App Paperboy dieses Inserat fotografieren und mehr erfahren.


9

Mittwoch, 27. Juli 2011 Ägyptens ehemaliger Autokrat Hosni Mubarak.

Attentäter wirbt für seinen Gaddafi

Schwere Aufgaben zu lösen Khar ist die neue pakistanische Aussenministerin.

AUFTRITT → Der todkranke Lo-

ckerbie-Bomber ist dem libyschen Tyrannen treu – mit aller Kra.

E

r sitzt im Rollstuhl und ist angeblich an Krebs im Endstadium erkrankt. Doch für seinen geliebten Führer nahm der wegen des Lockerbie-Attentats verurteilte libysche Agent Abdel Bassit al-Megrahi seine letzte Kraft zusammen: Gestern war er abgemagert und im Rollstuhl sitzend im libyschen Staatsfernsehen zu sehen, als er an einer Versammlung seines Gaddafi-freundlichen Stammes teilnahm. Nachdem ihn Schottland 2009 aus humanitären Gründen begnadigt hatte, war Megrahi erst einmal in der Öffentlichkeit aufgetreten. Bei dem Bombenanschlag 1988 auf einen PanAm-Jet über dem schotti-

schen Lockerbie waren 270 Menschen getötet worden, die meisten von ihnen USBürger. Libyen gibt sich derweil weiterhin unbeeindruckt: Ohne Einstellung der Nato-Angriffe gebe es keine Verhandlungen. bih

Schönheit vertritt Pakistan

Im Rollstuhl Ex-Agent al-Megrahi in Tripolis.

FREUNDLICH → Hina Rabbani Khar ist die neue Aussenministerin in Pakistan. Sie ist die erste Frau in diesem Amt. Khar ist 34 Jahre jung, hat einen Abschluss in Hotelmanagement und besticht durch ihre Schönheit. Khars Berufung kommt jedoch zu einer Zeit, in der das Land vor gewaltigen aussenpolitischen Problemen steht. Das Verhältnis zu den USA ist zerrüttet und im westlichen Nachbarland Afghanistan beginnt mit der Machtübergabe an die Afghanen und dem Truppenabzug eine neue Zeit – die womöglich neuen Terror und Instabilität bringt, auch für Pakistan. fr

Anzeige

ALDI SUISSE informiert AB DONNERSTAG

28.07.

Aluguss-Grillpfanne

Mit hitzeisolierendem Holzgriff, die Wellenstruktur verhindert, dass kleines Grillgut oder Würstchen zwischen den Rillen im Fett liegen, 2 Ausgiesser ermöglichen ein sauberes und dosiertes Ausgiessen des überschüssigen Fettes, kein Ansetzen und müheloses Reinigen durch 3-fache Durit Select®-Antihaftbeschichtung, für alle Herdarten (ausser Induktion) geeignet, Masse: ca. 28 x 28 cm

Pfannen-Set, 2-teilig

Innen mit 3-facher Greblon® Compound-Antihaftbeschichtung von Weilburger, für alle Herdarten (ausser Induktion) geeignet, spülmaschinengeeignet. • Pfanne ø 20 cm: Höhe: ca. 4 cm und • Pfanne ø 24 cm: Höhe: ca. 4 cm

pro Stück

19.99

pro Set

9.99

SILBER ODER VIOLETT

Grill-/Auflaufform

e Angebote Mehr günstig r neuen ALDI de in e Si n ten, finde rem Briefkas Woche in Ih sten ALDI-Filiale ch nä r de in oder unter ch uisse. www.aldi-s

Extra tiefe Form mit hochwertiger Ilaflon Resist Plus®-Antihaftbeschichtung, geeignet für verschiedene Bratengerichte, Lasagne und Aufläufe, hitzebeständig bis max. 260 °C, Masse: ca. 39 x 30 x 6 cm (L x B x H) 10 73 625

ALDI WOCHEN-SPECIAL

pro Stück

5.99


50 Jahre WWF Gemeinsam f端r unseren Planeten Spenden Sie per SMS mit Panda (Betrag) an 488 oder wwf.ch/spenden. (Bsp. Spende 9 Fr.: Panda 9 an 488)


11

ST. GALLEN

Mittwoch, 27. Juli 2011

Seidl in St. Gallen festgenommen

Lastwagen steckt fest

ANLAGEBETRUG → Der MSG-

Gründer sitzt wegen Verdacht auf Veruntreuung in Ha.

Fotos: Kantonspolizei Thurgau, ZVG

D

Kein Durchkommen Der Fahrer hat die Höhe seiner Ladung unterschätzt.

EINGEKLEMMT → Nach vier

die Thurgauer Polizei mit. Der Sachschaden dürfte einige Hunderttausend Franken gross sein. «Der Chauffeur blieb glücklimehr. «Das war einfach gro- cherweise unverletzt, er sses Pech», sagt der Verant- kam mit dem Schrecken dawortliche der St. Galler von», heisst es bei der TransTransportunternehmen portfirma. Weil aus dem heute zu Blick am Abend. Pneukran Hydrauliköl Rasch schickt die Firma fliesst, wird die Feuerwehr zwei weitere Romanshorn aufgeSchwerlast«Das war Transporter boten. Ein und einen Kran einfach Teil des Öls nach Romans- grosses Pech.» gelangt in horn, um das einen Gefährt aus seiner missli- Schacht, wo es unter Aufchen Lage zu befreien. Wäh- sicht eines Funktionärs des rend den Bergungsarbeiten Amts für Umwelt durch bleibt die Strasse für rund eine Spezialfirma herausvier Stunden gesperrt, teilt gepumpt wird. 

Stunden kann der SchwerlastTransporter befreit werden. daniel.steiner @ringier.ch

G

estern Abend in Romanshorn TG: Ein Lastwagen, beladen mit einem Pneukran, ist unterwegs nach St. Gallen. Er will auf der Arbonerstrasse durch die Unterführung fahren. Doch da muss der Fahrer offenbar die Höhe seiner Ladung unterschätzt haben. Er bleibt mitten in der Unterführung mit dem Pneukran auf seinem Anhänger stecken. Es gibt kein Durchkommen

→ NEW IN TOWN

KONSUMT I PP S

Mail an: m ag @blickamab azin end.ch Schicken Sie uns Ihre Tipps.

→ Kunstmesse eröffnet 29. bis 31. Juli, «Art Bodensee», Messe Dornbirn Viele Neuheiten bereichern die Kunstmesse «Art Bodensee» in Dornbirn, an der sich Galeristen, Künstler, Kuratoren und Kunstliebhaber in lockerer Atmosphäre treffen.

→ Kultiges Velo → Bier zum Anfassen

Brauquöll Appenzell, Brauereiplatz 1, Appenzell Die Brauerei Locher AG hat in Appenzell ihr neues Besucherzentrum «Brauquöll Appenzell» eröffnet. In einem spannenden Rundgang erfahren die Bierfans alles rund ums quöllfrische Brauen.

www.rothirsch.com Die Firma Rothirsch hat 100 Fahrräder aus Peking im Angebot. Interessierte können den Velo-Bausatz im Online Shop für 220 Franken kaufen – ganz montiert für 300 Franken.

er Gründer und ExChef des Liechtensteiner Finanzdienstleisters «Money Service Group» (MSG) ist am Montagmorgen in St. Gallen festgenommen worden. Michael Seidl steht wegen Veruntreuung und Betrugs unter Verdacht. Aus Firmen des Deutschen sollen Kundengelder verschwunden sein. Martin Frey von der St. Galler Staatsanwaltschaft bestätigte heute Morgen einen Bericht der Tageszeitung «Österreich». Der Festgenommene befinde sich in St. Gallen in Haft. Die St. Galler Staatsanwaltschaft führt laut Frey ein eigenständiges Verfahren und wird für den Geschäfts-

mann Untersuchungshaft beantragen. Im Fokus steht dabei die Firma Samiv AG mit Sitz in Herisau und Zweigstelle in Rorschach. Die Firma gehört dem Festgenommenen. MSG-Gründer Seidl steht nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Liechtenstein im Fokus der Justiz wegen des Anlagebetrugsverdachts: Gegen Seidl wird in St. Gallen und in Appenzell Ausserrhoden ermittelt, wie die zuständigen Staatsanwälte auf Anfrage der SDA bestätigten. Sie sprechen von «Strafuntersuchungen» und einem «komplexen Fall». Seidl selbst hat Veruntreuungsvorwürfe bestritten. sda/dst Im Fokus der Justiz Michael Seidl wurde am Montagabend in St. Gallen festgenommen.

→ DAS GEHT IN ST. GALLEN Mittwoch, 27.7.

Donnerstag, 28.7.

Place 4 Newcomers Newcomer DJs, House, 19 Uhr, Cave Bar & Club, Brühltor-Passage

Cynar Aerwork Pop, Rock, Latin, World, 17 Uhr, Baracca Bar, Teufenerstrasse 2/4

Warm Up DJ Golden B., House, Electro, 19 Uhr, Galleria, Brühlgasse 21

Freestyle-Bar Open mic für alle, 19 Uhr, Flon, Davidstrasse 2

La noche de la mujer Resident DJs, Latin, 21 Uhr, Cuba Club, Safrangasse 2, Schaffhausen Like This DJs Mäx Verano, Tec Jones, Tech House, 21 Uhr, Kraftstoff, Spisergasse 41

Beth Patterson (USA) * Songwriter, 19.30 Uhr, Eisenwerk (Eisenbeiz), Industriestr. 23, Frauenfeld Jukebox * DJ Don Philippo, fashion show by Manor & Stylingpoint, 22 Uhr, Elephant Club, Hintere Poststrasse 2

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

gebucht.


MEETING POINT

Anzeige

Stuttgart ab CHF 25.– * Z.B. ab Zürich HB, St. Gallen. Stuttgart überrascht mit weltberühmten Musicals, der Einkaufsmeile Königstrasse, dem Mercedes-Benz- und dem Porsche-Museum und dem historischen Bohnenviertel.

München ab CHF 52.– * Z.B. ab Zürich HB, Winterthur, St. Gallen, Genf. München bietet alles: trendige Einkaufsmöglichkeiten, den Englischen Garten mit gemütlichen Biergärten, schicke Restaurants, den Viktualienmarkt und das Ausgehviertel Schwabing.

Freiburg im Breisgau ab CHF 25.– * Z.B. ab Zürich HB, Basel SBB, Bern, Luzern. Sichs in der gemütlichen Altstadt kulinarisch gut gehen lassen, entlang den «Bächle» flanieren, das Münster besteigen oder kunstvolle Gemälde im Augustinermuseum betrachten: Das ist Freiburg im Breisgau.

Nach Stuttgart für ein paar Maultaschen.

Städtereisen nach Europa: jetzt profitieren! Mit dem Zug nach Europa fahren läuft jetzt unter Sparen beim Fahren. Denn erstens gibts die sehr vorteilhaften Sparbillette Europa. Und zweitens werden Shopping, Veranstaltungen und Restaurantbesuche dank dem tiefen Euro so richtig günstig.

Frankfurt am Main ab CHF 52.– * Z.B. ab Zürich HB, Bern, Luzern, Genf. Frankfurt ist Geschäftigkeit und Gemütlichkeit in einem: Die imposante Skyline als Symbol für die Finanzmetropole und die gemütlichen Ebbelwoi-Kneipen verbinden sich ganz harmonisch miteinander. Und laden nicht nur zum Messebesuch, sondern auch zum Verweilen ein. www.sbb.ch/deutschland

Städtereisen mit dem Zug – zum Beispiel nach Deutschland – sind im Moment der Renner. Dank den vorteilhaften Sparbilletten Europa gehts bereits ab 25 Franken nach Stuttgart, ab 52 Franken nach München, ab 25 Franken nach Freiburg im Breisgau oder ab 52 Franken nach

Frankfurt am Main. Bei den Sparbilletten Europa handelt es sich um ein kontingentiertes Angebot – je früher die Buchung, desto grösser ist die Chance auf günstige Billette. Die Reise im Zug ist nicht nur preislich ein Hit, sondern auch sonst bequem. Denn man kann

SBB Reisebüro

SBB Ferien

SBB Change

Städtereisen und Badeferien aller grossen Reiseanbieter sind in 200 SBB Reisebüros buchbar. Dazu LastMinute-Reisen und spezielle Arrangements. Die SBB Reisebüros sind ideal an SBB Bahnhöfen gelegen und bieten ausgedehnte Öffnungszeiten. www.sbb.ch/reisebuero

Schöne Ferien für alle Ansprüche mit Bestpreisgarantie: Das sind SBB Ferien. Buchbar online, telefonisch unter 0848 777 111 (CHF 0.08/Min. vom Schweizer Festnetz) zuzüglich einer von Auftragspauschale 30 Franken oder persönlich in einem von den 200 SBB Reisebüros (gegen eine Auftragspauschale von 60 Franken). www.sbb.ch/ferien

An rund 200 SBB Bahnhöfen bietet der SBB Change Geldwechsel in über 90 Währungen, die sichere Travel Cash Karte und Travelers Cheques. Und das zu ausgedehnten Öffnungszeiten und oft auch am Wochenende. www.sbb.ch/change

lesen, sich entspannen, zum Fenster hinausschauen, etwas essen und trinken und sich unterhalten. Und am Ziel ist man gleich im Stadtzentrum und kann oft sogar zu Fuss zum Hotel gehen.

*Alle Preisbeispiele. Einfache Fahrt in der 2. Klasse im gewählten Zug. Preis gültig für Online-Kauf. Vorverkaufsfrist ab 90 bis 3 Tage vor Abreise. Kein Umtausch, keine Erstattung. Kontingentiertes Angebot, erhältlich solange Vorrat unter www.sbb.ch/ticketshop, am bedienten Bahnschalter (zuzüglich allfälliger Schaltergebühren) oder beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz).


Mittwoch, 27. Juli 2011

13

HINTERGRUND

Für die Quote Jeannine Pilloud, Mitglied der Konzernleitung der SBB.

→NACHGEFRAGT Pascale Bruderer (34) SP-Nationalrätin, verheiratet, wird im Herbst Mutter

Frauenquote? MANAGERINNEN → In der Politik

F

rankreich hat sie. Belgien und Norwegen ebenso. Und sogar das islamisch geprägte Malaysia hat kürzlich die Frauenquote eingeführt. Tatsache ist: Es kommt Bewegung in die Debatte. Nicht nur weil in der EU intensiv über eine Einführung diskutiert wird. Auch Jeannine Pilloud (46), erste Frau in der Konzernleitung der SBB, sprach sich in Interviews für die Einführung einer Frauenquote aus. Denn nur 7 Prozent beträgt der Frauenanteil in börsenkotierten Unternehmen in der Schweiz. Auf dem politischen Parkett hingegen sind Schweizerinnen längst in Führungspositionen. Warum geht es da ohne Quote? «Es ist in politischen Parteien oft viel einfacher vorwärtszukommen als in der Wirtschaft,» sagt Headhunter Björn Johansson. Und fügt noch einen weiteren Grund an: «In der Politik ist der Druck ein anderer. Häufig beträgt der Frauen-

Frau Bruderer, haben Sie sich für die Politik statt den Beruf entschieden? Nicht ganz. Mir war nebst der Politik immer auch das berufliche Standbein wichtig. Zunächst arbeitete ich bei einer Bank, dann in der IT-Branche. 2008 machte ich mich selbständig, heute bin ich auf Mandatsbasis als Geschäftsführerin der Krebsliga Aargau mit 20 Mitarbeitenden tätig.

fe eidgenössisches Parla- nerdomänen wie beispielsment sind die Ämter in der weise Gynäkologie, Schule 2009 wurden Sie zur Regel Teilzeit-Tätigkeiten. und auch Politik an Image NationalratspräsidenDie Sessionsdaten sind lan- verlieren, sobald der Betin gewählt. ge im Voraus bekannt, an- reich vermehrt von Frauen Ja, und auch im Präsianteil in Parlamenten zwi- dere Sitzungsdaten können erobert wird. «Wenn der dialjahr war der Alltag schen 30 und 35 Prozent. eventuell sogar beeinflusst Anteil Frauen steigt, wird als typische «Milizparder Bereich automatisch Und diese Frauen arbeiten werden.» lamentarierin» sehr Erika Bleisch Imhof von abgewertet, und die Löhmeist nicht Vollzeit.» Politik bereichernd. Ich profitieund Privatleben lassen Prismadonna Kaderbera- ne sinken.» re enorm davon, nebst sich so besser vereinen. tung hält Politkarrieren für Die Einführung einer politischer auch berufliDoch Johansson stellt frauenaffin: «Wege in der Frauenquote erachtet Joche Führungserfahrung sammeln zu können. eine Veränderung fest: «Ich Legislative entsprechen vie- hansson als wenig hilfreich: habe immer mehr Anfragen len Frauen besser als Aufga- «Vor sechs Jahren wurde in Wie erklären Sie sich von grossen ben in der Ex- Norwegen eine 40-Prozentdie eher hohe Frauenekutive, die a UnternehFrauenquote für den VerIn der Politik quote in der Politik? men, um Fühpriori eher waltungsrat eingeführt. Ein Teilzeit-Parlamentsist es für Frauen rungsjobs FührungsHeute gibt es Probleme, geamt lässt sich relativ gut durch Frauen einfacher. und Durch- eignete Frauen zu finden.» mit anderen Aufgaben – zu besetzen.» Dafür gibt es häufig eisetzungsverwie Familie – vereinbaEin Topjob in der Privat- halten erfordern.» Grund nen Grund: Familie. Erika ren. Ausserdem gibt es wirtschaft ist laut Johans- dafür seien die klischee- Bleisch Imhof sagt: «In der in der Politik mehr Beison meist mit zunehmender haft zugeschriebenen Ei- Wirtschaft ist es noch imspiele von Frauen in Verantwortung und mehr genschaften von Frauen mer sehr schwierig, beides wichtigen Positionen. Das motiviert jüngere Reisetätigkeit verbunden. wie viel reden, vernetzen, zu verbinden, da zu wenige Frauen und zeigt Darunter leidet das Privat- koordinieren, lobbyieren. Teilzeitstellen auf Manageihnen, dass dieser Weg leben. Dennoch sagt der Hinzu kommt laut Bleisch ment-Ebene vorhanden heute offen steht. Headhunter: «Ich bin ent- Imhof, dass typische Män- sind.»  täuscht, dass es nicht mehr Frauen in KaderpoFrauen in Führungspositionen sind schick sitionen gibt. Ich hoffe seit Laut Bundesamt für Statistik (BfS) liegt in Führungspositionen? Das ist nicht nur den 80er-Jahren.» der Anteil der Frauen mit Führungsverantmöglich, sondern auch im Interesse der In der Tat ist ein Karriewortung seit 1996 konstant bei mageren Unternehmen», schreibt das Staatssekretarestart in der Politik meist 17 Prozent. Wobei diese Frauen eher auf riat für Wirtschaft (Seco) und hat eine einfacher für eine Frau. der mittleren Kaderstufe zu finden sind. Sammlung von «Good Practices» für WirtDies bestätigt Gabi Huber, Bei börsenkotierten Unternehmen liegt schaftskreise veröffentlicht. Die Broschüre Fraktionspräsidentin der der Anteil der Managerinnen bei 6 bis «Frauen in Führungspositionen – so geFDP: «Dass in der Schweiz 7 Prozent. Raiffeisen wünscht sich bis 2015 lingts» kann direkt über «seco.admin.ch» im Milizsystem politisiert mindestens 30 Prozent Frauen im Topbestellt werden. Darin fungieren Unternehwird, ist sicher ein Vorteil Kader. Bei Roche sollen es bis Ende 2014 men wie IBM Schweiz, Roche oder Vaudoifür Frauen. Bis und mit Stumindestens 20 Prozent sein. «Mehr Frauen se Versicherungen als Vorzeigebetriebe.

funktionierts. In der Wirtscha aber fehlen die Frauen in Topjobs. Von Karin Müller und Thomas Ungricht

Fotos: Béatrice Devènes/Pixsil, Ex-Press

Braucht die Schweiz eine

«Die Politik motiviert junge Frauen»


14

www.blickamabend.ch

Bilder des Tages

 Oslo, Norwegen Kronprinz Haakon predigt Toleranz gegenüber allen Gesellschaftsgruppen. Dazu gehört auch, dass er sich von allen fotografieren lassen muss, ohne zu murren. Auch wenn das Handy dieses Moslems in der islamischen Missionsmoschee keinen Zoom hat.

 Seoul, Südkorea Seit Dienstag regnet es ununterbrochen in der Hauptstadt. Wie Amphibien-Fahrzeuge pflügen die Autos durch die Fluten. Bis es nicht mehr geht. Die Aktien der regionalen Versicherer tauchten heute in den Keller. Die Anleger fürchten, dass die Schäden in die Millionen gehen.


15

Mittwoch, 27. Juli 2011

 Apeldoorn, Holland Aus unserer Serie «Die Affen der Welt»: Kein anderer Zoo ausserhalb Asiens hat Nasenaffen in seinen Gehegen. Die drei Männchen kamen vor vier Tagen aus Singapur und wurden gestern erstmals den Zoobesuchern vorgestellt. Nasenaffen sind die besten Schwimmer aller Primaten. Sie können 20 Meter weit tauchen.

Fotos: Dukas, Reuters (2), EPA

 Dunedin, Neuseeland Die «Nude Blacks» pflegen als Vorgruppe aufzutreten, bevor das offizielle Neuseeland gegen Fiji im Rugby antritt. Das Vorspiel endete 20 zu 10 für die «Nude Blacks», trotz Winterkälte und der 21-jährigen Spielerin Rachel Scott (4. v. l.).


16

PEOPLE

→ HEUTE FEIERN

www.blickamabend.ch

Traurig Amys Vater Mitch Winehouse bei der Beerdigung.

Jonathan Rhys Meyers, 

Smalltalk mit … … Bastian Baker (20) Schweizer Musiker

«Ich will keine Eintagsfliege sein» flavia.schlittler @ringier.ch

Vor zwei Wochen sind Sie am Jazz Festival Montreux aufgetreten. Wie haben Sies erlebt? Es war unbeschreiblich schön. Ich dachte erst, ich würde träumen. Zu erleben, dass ich mit meiner Musik Menschen berühre, ist für mich das Grösste. Als Künstler ernst genommen zu werden, macht mich sehr dankbar. Sie erinnern ein bisschen an Justin Bieber. Kompliment oder Beleidigung? Ich habe diesen Vergleich schon gelesen und mag ihn nicht. Es ist für Künstler wichtig, eigenständig wahrgenommen zu werden und nicht als Lookalike durchzugehen. Zudem unterscheidet sich unser Musikstil. Meine Lieder sind eine Mischung aus Pop, Folk und Rock. Was den kometenhaften Aufstieg Biebers anbelangt, wäre es ein schöner Vergleich. Auch, dass ich keine Eintagsfliege sein will. Sie singen, spielen Gitarre, schreiben Ihre Songs selbst. Wann haben Sie

Ihre Leidenscha für die Musik entdeckt? Ich singe, seit ich fünf Jahre alt bin. Schon da habe ich immer alles gleich nachgesungen, was ich gehört habe. Bald schon habe ich begonnen, meine eigenen Lieder zu schreiben. Letzthin habe ich von einem neuen Gitarrenriff geträumt, den ich heute in meinen Songs verwende. Sie haben die Sport-Matur gemacht, Ihr Vater Bruno Kaltenbacher war Profi-Eishockey-Spieler. Es hätte für Sie auch anders kommen können. Auf jeden Fall. Ich war selbst ein begeisterter und wohl auch ein ganz passabler Hockeyspieler. Dann musste ich mich entscheiden zwischen einer Musikoder einer Sportkarriere. Ich habe mich für die Musik entschieden.

In der Westschweiz sind Sie ein Star, bei uns läu Ihr Song «Lucky» am Radio rauf und runter. Wann sehen wir Sie in der Deutschschweiz? Kommenden Freitag trete ich am «Blue Balls Festival» in Luzern auf, darauf freue ich mich ganz besonders. «Lucky Boy»

Bastian Baker.

Am 9. September erscheint Bastian Bakers erstes Album «Tomorrow may not be better.»

Fotos: Reuters (2), Dukas (2), Pascal Mora

britischer Schauspieler (The Tudors), wird 34 … Alex Rodriguez, USBaseballspieler, wird 36 … Margarethe Schreinemakers, TV-Moderatorin, wird 53 … Tim Sander, deutscher Schauspieler, wird 33 …

Amys letzter Wille TESTAMENT →

Nach ihrem Tod klingeln die Kassen. Doch Amys Ex-Mann Blake erbt nichts. anna.blume @ringier.ch

S

chlaf sanft, mein Engel!», diese Worte hat Mitch Winehouse (60) gestern seiner Tochter in den Himmel hinterhergeschickt. Die Eltern und 200 Freunde haben Amy (†27) zu Grabe getragen. Jetzt muss sich die Familie um den Nachlass der Sängerin kümmern. Im Testament gibts zwei Überraschungen. Erstens hat die Sängerin Blake Fielder-Civil (29) nicht bedacht. Der Ex-Mann, mit dem sie von 2007 bis 2009 verheiratet war, geht laut «Daily Mail» leer aus. Obwohl die beiden bis zum Schluss engen Kontakt hatten. Blake sitzt eine 32-mo-

Man in Black Amys Erfolgsproduzent Mark Ronson.

Geschwächt Amys an Multipler Sklerose leidende Mutter Janis.

natige Haftstrafe ab, brach Amy an manchen Abenden nach der Todesnachricht 1300 Franken für Drogen verpulverte. zusammen. Der plötzliche Tod spült Das Geld geht an Amys Eltern sowie ihren Bruder jedoch wieder Geld in die Alex. Und – das ist die zwei- Kassen. «Back to Black» te Überraschung – es ist viel stieg in den USA auf Platz 9 mehr als geder Charts ein. dacht. Exper- Amys Hits Zudem wurten schätzen den 111 000 das Vermögen stürmen die Songs herunauf 13 Millio- Charts. tergeladen – nen Franken. ein Anstieg Ein grosser Batzen, bedenkt um 2000 Prozent. man, dass Winehouse nur Ausserdem werden zwei Alben («Frank» und wohl neue Geldquellen an«Back to Black») veröffent- gezapft: Die Familie plant lichte und in letzter Zeit mit laut «Mirror» ein GedenkKonzerten nicht viel ver- konzert. Und dann schlumdient haben kann. mern da noch unveröffentAusserdem warf sie lichte Songs in den Schubdas Geld zum Fenster laden. Das dritte Album raus. Ihr Stylist Alex Foden könnte posthum erscheiverrät im «Mirror», dass nen. Der Rubel rollt. 


17

PEOPLE

Mittwoch, 27. Juli 2011

Gruppenbild mit Dame

Clean? Amy Winehouse.

ERINNERUNG → Neben Freunden und Familie

nahmen auch die Bodyguards Abschied von Amy.

D

Die sterblichen Überreste der «Back to Black»-Sängerin, verpackt in einer grünen Kartonschachtel. Das letzte Foto von Amy

Winehouse, ein Gruppenbild mit ihren Leibwächtern. Ihre letzte Ruhe fand Amy dann in der Urne ihrer Grossmutter Cynthia. zeb

«Sie war glücklich wie nie» Fotos: Bulls/Opticphotos, Keystone

er plötzliche Tod von Amy Winehouse (†27) erweichte auch die Herzen der ganz harten Jungs. Nach der Trauerfeier auf dem Edgwarebury Friedhof wurde die Leiche von Amy Winehouse ins Krematorium überführt. Und die Sicherheitsmänner waren auch auf Amys wirklich letztem Gang an der Seite der Soul-Sängerin. Vor dem Golders Green Krematorium in London erwiesen die Bodyguards ihrer ehemaligen Chefin die letzte Ehre. Sie mussten sich für den schweren Moment nicht einmal umziehen. In der Mitte der Männer mit den dunklen Anzügen steht Andrew Morris. Er hatte die tote Amy am Samstag in ihrem Bett entdeckt. In den Händen hält der Sicherheitsmann die Asche von Amy Winehouse.

Amy in ihrer Mitte Die Bodyguards sagen Goodbye.

GRABREDE → Der Tod von Amy Winehouse (†27) gibt noch immer Rätsel auf. Starb die Sängerin an einem Schlaganfall, nach einem Alkoholgelage oder an einer Überdosis? Ihr Vater schliesst Letzteres komplett aus. Mitch Winehouse (60) versichert bei der Beisetzung: Amy war seit drei Jahren clean und lebte in den drei Wochen vor ihrem Tod abstinent. In seiner Grabrede zeichnet er ein völlig anderes Bild von Amy, als das, das die Öffentlichkeit zuletzt wahrnahm. «Sie war nicht depressiv», so Mitch Winehouse. Im Gegenteil. «Sie war so glücklich wie seit Jahren nicht mehr. Zu wissen, dass sie glücklich gestorben ist, tut uns allen gut.» aau

Anzeige

*

CH F

– . 6

Price Special

*P

*While stock lasts. Only in participating accounts.

e r Pa c rice P

k/Wh

ile S to

ck L as

ts


www.blick-sporterlebnis.ch

Blick 24 Stunden-Wandern im Engadin. Wandern Sie einen Tag und eine Nacht durch das landschaftlich reizvolle Engadin.

Diese Leistungen sind im Preis inbegriffen: – 1 Übernachtung in der ausgewählten Hotelkategorie in Silvaplana (SA – SO, Zimmerbezug am Samstag ab 12:00 Uhr) – Professionelle Tourleitung mit erfahrenen Guides – Leichtes Nachtessen vor dem Start der 24h Wanderung – 3 x warme Verpflegung in Berggasthöfen sowie «Powerfutter» als Proviantpaket – Grosses und kulinarisches Finisher-Essen am Samstagabend nach Rückkehr von der 24h Wanderung – Reichhaltiges Frühstück – 24 Stunden Shuttlebus, Urkunde, Foto-CD mit Video, Wanderfibel als Erinnerungssgeschenk

Blick 24 Stunden-Wandern:

2.- 3. September 2011

Jetzt buchen! ab Fr. 399.–

chbar: Zusätzlich bu achtungen rn be Ü 2 oder 3 DO – SO) (FR – SO oder

Melden Sie sich jetzt online an und sichern Sie sich Ihre Teilnahme:

www.blick-sporterlebnis.ch


Annabelle Boom Wartet auf sie die grosse Karriere?

19

PEOPLE

Mittwoch, 27. Juli 2011

«Ich bin keine Katzenkopie»

→ PEOPLE

NEWS

GEFUNDEN → Annabelle Boom

gewinnt Katzenbergers Casting. Nun will sie selbst Karriere machen. habe ich am ganzen Körper gezittert. Ich wusste londe Wallemähne, gar nicht, dass ich so viele üppiges Décolleté und Muskeln habe», scherzt sie ein zuckersüsses Lächeln – auf Anffrage von Blick am Daniela Katzenberger (24) Abend. kürte gestern Abend nach Die witzigen Sprüche zweimonatiger Suche in hat die Wirtschaftspsychoihrer Dokulogie-Studentin schon Soap «Na- «Die Katze und türlich gut drauf. Blond» die ich sind sehr Das solls dann aber neue Kat- verschieden.» auch geweze. Sie sieht fast gleich aus wie sen sein mit den Gemeindie Chefin. Nun soll An- samkeiten. «Auch wenn nabelle Boom (24) aus Daniela und ich Blondinen Heidelberg die gleiche sind, sind wir sehr versteile Karriere machen schieden. Ich bin keine Kowie Daniela. «Als pie», meint Boom weiter. Katze mir sagte, ich Doch braucht es tatsächhabe gewonnen, lich eine zweite lipglosssüchtige Sprücheklopferin? «Ich weiss nicht, ob Daniela die Leute auf mich geKatzenberger wartet haben. Aber auf Hat sich ihr eigenes Katze hat auch niemand Kätzchen gewartet. Der Erfolg ist ausgesucht. einfach gekommen», so Annabelle zuversichtlich. Und was meint das Original zur Nachfolgerin? «Ich finde, die Annabelle ist bekloppt genug, dass es unterhaltsam ist. Und sympathisch genug, dass sie niemand hassen kann», witzelt Katzenberger bei «Bild».  esther.juers @ringier.ch

Fotos: 99pro media/schoko-auge.de, VOX, AFP (2)

B

Ein Junge für Selma Blair LOS ANGELES → Selma Blair (39) und Jason Bleick sind Eltern. Die «Hellboy»-Darstellerin brachte am Montag – 18 Tage später als geplant – einen Jungen zur Welt. Arthur Saint wog bei der Geburt 3,5 Kilo. Blair hatte die Schwangerschaft im Januar bekannt gegeben. Zum Geschlecht sagte sie nur: «Ich hoffe, es wird das eine oder das andere.»

«Kiss»-Gene verlobt LOS ANGELES → Er ist berühmt für seine Zunge und dass er nie heiraten wollte. Jetzt hat Gene Simmons (61) Freundin Shannon Tweed (54) nach 28 Jahren Beziehung einen Antrag gemacht. «Du bist die Einzige, die ich liebe und du bist die Einzige, die ich je lieben werde», sagte Simons laut «TMZ». Wann die Hochzeit stattfindet, ist unbekannt. Die beiden haben zwei Kinder im Alter von 22 und 18 Jahren.

Albert kämp um die Liebe KLAGE → Der Fürst wehrt sich gegen die Gerüchte

und geht gerichtlich gegen ein Magazin vor.

D

ie Hochzeit in Monaco hat einen schalen Nachgeschmack hinterlassen. Mitschuld sind die Meldungen, dass die Braut Charlène Wittstock (33) wenige Tage vor der Trauung fliehen wollte. «Stimmt nicht», dementierte der Fürstenpalast damals umgehend. Jetzt wird Albert II. (53) noch rabiater. Erst hatte er im Interview mit «Nice Martin» seine «Entrüstung» kundgetan und verraten, es gebe Leute,

«die uns schaden möchten». Jetzt geht er sogar vor Gericht gegen das französische Nachrichtenmagazin «L’Express» vor, weil es die Trennungsgerüchte in Umlauf gebracht hatte. Eine Palastsprecherin bestätigte diese Woche, dass das Paar Klage eingereicht habe. Albert ist entschlossen, um seine Liebe zu kämpfen. Das Magazin hatte berichtet, Charlene sei entschlossen gewesen, die

Hochzeit abzusagen und in ihre südafrikanische Heimat zu fliegen. Dem Bericht zufolge war sie bereits am Flughafen von Nizza, bevor sie doch noch zum Bleiben überredet werden konnte. Die Gerüchte hatten das Fürstenhaus und das Paar ausdrücklich dementiert. Albert nannte die Spekulationen «konstruiert». Das Magazin hält bis anhin an seiner Darstellung fest. aau

Demonstrativ Fürst Albert küsst Charlène.


21

SPORT

Mittwoch, 27. Juli 2011

Fans lieben Alex Frei und Haki MANAGER-GAME → Alex Frei

und Hakan Yakin stehlen in der Super League allen die Show. cher Hakan Yakin. Bei Haki müssen die Manager nicht ei Basel-Stürmer Alex so tief ins Portemonnaie Frei scheiden sich die greifen. Sein Transferwert: Geister. Entweder man 1,25 Millionen. Bei den Goalies setzen liebt, oder man hasst den FCB-Star. Dass Frei aber unsere Manager überraüber grosse fussballerische schend auf die Jugend. GCKlasse verfügt, darin sind Keeper Roman Bürki (20) sich alle einig. Dies unter- hat gegenüber U21-Held streicht das Manager-Game Yann Sommer (22) knapp von «Blick.ch», bei dem in- die Nase vorne. Keine Krise verspüren nert zwei Wochen bereits 13 000 Leser mitspielen. die derzeit gescholtenen Mit einem fiktiven Bud- FCZ-Stars. Trotz den zwei Auftaktpleiget von 30 Millionen ten gegen Keiner will kann im kosSion und Sereinen Romand vette mischen tenlosen Inim Team. ternet-Spiel mit Dusan das ganz perDjuric, Philipsönliche Lieblings-Team zu- pe Koch und Ricardo Rodriguez gleich drei FCZ-Kisammengestellt werden. Werfen wir also einen cker in der BeliebtheitsskaBlick auf die Statistiken. la vorne mit. Ganz im Gegenteil zu Und siehe da. Frei figuriert trotz seinem hohen Trans- den Akteuren aus der Westferwert, er kostet die Ma- schweiz. Als erster Romand nager im Game 4,2 Millio- taucht Xamax-Startransfer nen, bei jedem zweiten Victor Sanchez auf – abgeTeam in der Sturmspitze. schlagen auf Rang 25.  Ein absoluter Spitzenwert. Einloggen Kein Wunder, schliesslich Spielen auch Sie knipste der Torjäger in der mit: Jetzt kostenlos registrieren! letzten Saison 27-mal. www.blick.ch Dicht auf den Fersen von MANAGER-GAME Frei folgt Luzerns Spielmamicha.zbinden @ringier.ch

B

Erster Auftritt Xamax-Trainer Caparros (l.) heute Morgen.

Nummer eins Alex Frei (Basel).

Die Top 11 Das sind die meistgewählten Spieler.

Grossbrand in der Süper Lig BETRUG → Wegen des Bestechungsskandals startet

die Meisterscha in der Türkei einen Monat später.

Fotos: Sven Thomann, Reuters, Keystone

L

Geheimtraining bei Xamax FUSSBALL → Statt um 10 Uhr begann das erste XamaxTraining heute unter dem neuen Trainer Joaquin Caparros (55) eine Stunde später. Hinter den Kulissen rumort es schon wieder. Der Vertrag zwischen Xamax und Caparros ist noch nicht unterzeichnet. Das Misstrauen ist laut Insidern gross. Trainer und Spieler kamen mit ernster Miene zum Training. Überraschung: Das Training ist nicht öffentlich. Nur fünf Minuten dürfen Reporter zuschauen. So etwas gibt es sonst nur vor internationalen Spielen. ma

ichterlöschen im türkischen Fussball? In der letzten Saison sollen 19 Partien der ersten und zweiten Liga manipuliert worden sein. Dutzende Spieler und Funktionäre sitzen in U-Haft, der Meisterschaftsstart wurde jetzt auf den 9. September verschoben. Vor allem Meister Fenerbahce Istanbul steht unter Verdacht. Der bereits inhaftierte Präsident Aziz Yildirim (58) soll gegnerische Teams geschmiert haben. Seinem Klub droht

die Aberkennung des Meistertitels und sogar der Zwangsabstieg. Unklar ist, welche Klubs die Türkei Nicht «süper» Fener-Fans zittern vor dem Abstieg.

nun im Europacup vertreten. Gemeldet für die Champions League wären «Fener» und Trabzonspor. sau


22

SPORT

www.blickamabend.ch

→ SPORT

Martina Hingis Spielt sie mit Roger in London 2012 im Mixed?

NEWS

FUSSBALL → Beim Hinspiel in der 3. CL-Quali-Runde (20.15 Uhr, SF 2 live) sticht beim FCZ-Gegner Standard Lüttich Jelle Van Damme (27, Bild) besonders heraus. Mit der Postur von 1,94 Meter macht der Mittelfeldspieler seinem Namen alle Ehre. Der Schwager von Tennis-Star Kim Clijsters ist der Vorzeige-Kämpfer bei den Belgiern. FCZ-Manager Bickel warnt aber: «Van Damme ist auch ein sehr guter Fussballer.»

Chabibulin geht in Knast EISHOCKEY → Russlands Natigoalie Nikolai Chabibulin sitzt eine Haftstrafe wegen Trunkenheit am Steuer ab. Der NHLGoalie von Edmonton war im Februar 2010 mit 1,6 Promille Alkohol erwischt und zu 30 Tagen Gefängnis verurteilt worden. Er geht nun 15 Tage ins Gefängnis. Die zweite Hälfte der Strafe verbringt er daheim unter Hausarrest.

Fotos: Sven Thomann, AP, EPA, EDA/Präsenz Schweiz

Van Damme gegen den FCZ

Roger Federer In Wimbledon gewann er schon sieben Mal, hier 2006.

Dreimal Olympia-Gold

für Roger?

2012 → Hingis und Federer als Olympia-Doppel – die Regeln liessen es zu. Doch ein Fragezeichen bleibt. christian.buerge @ringier.ch

D

ie Gerüchte kursieren seit ein paar Wochen: Martina Hingis (30) soll ein Olympia-Doppel 2012 in London mit Roger Federer (29) in Betracht ziehen. Laut Phil de Picciotto, Präsident der ManagementFirma Octagon, hat es «informelle Gespräche» gegeben. Und Swiss Olympic

hat bei Roger Federer deswegen eine Anfrage hängig. Aber wie realistisch ist es? Martina Hingis müsste einige Punkte erfüllen. Laut Regeln muss sich ein Spieler in den vier Jahren vor Olympia mindestens zweimal für Fed Cup oder Davis Cup «bereitstellen». Der Paragraph gilt wegen der nicht ganz klaren Definition als verhandelbar. Swiss

Federer will in London Tennis könnte ein Auge zudrücken, obwohl Hingis die primär Einzel-Gold gewinAuflage nicht erfüllt. Weiter nen, aber auch Gold im mit verlangt ein Einsatz im Männer-Doppel Mixed einen zweiten Ein- Wawrinka verteidigen. satz im Einzel oder Doppel. Würde Roger auch Mixed Dafür müsste spielen, stünHingis ein de er täglich Einzelranking Roger müsste mehrere Male auf dem Platz von Platz 56 mehrmals schaffen oder ein Mamtäglich spielen. –mutproauf eine Wildcard hoffen. gramm. Sein Beides ist denkbar. Manager war für eine StelDass das Traum-Doppel lungnahme nicht zu erreiwohl trotzdem ein Gedan- chen. Flirtet Roger tatsächkenspiel bleibt, hat andere lich mit einem dreifachen Coup? Es wäre verrückt.  Gründe.

Schweiz macht London rot 1 JAHR VOR OLYMPIA → Swiss Olympic will 2012

in London acht bis zehn Medaillen gewinnen.

H

Vision So solls 2012 rund ums «House of Switzerland» aussehen.

eute in einem Jahr beginnen in London die Olympischen Sommerspiele. An einer Medienkonferenz hat heute Swiss Olympic die Zielsetzungen veröffentlicht. Angestrebt wird Platz 25 im Medaillenspiegel, was etwa acht bis zehn Medaillen entspricht. Gerechnet wird mit 90 bis 100 Athleten. Das «House of Switzerland» wird in der Innenstadt direkt bei der London Bridge an der Themse liegen. Die Umgebung soll komplett rot sein. rib/cs

Wasserballer Andro Buslje (Kroatien) verletzt sich.

Blutiger Kampf im Becken WM → Wasserballer müssen stark im Nehmen sein, ihr Sport ist knochenhart. An der laufenden Schwimm-WM in Schanghai (China) erlebte beispielsweise der Kroate Andro Buslje im Viertelfinal gegen Montenegro sein blaues Wunder. Wenige Minuten vor Spielschluss bekommt er einen Schlag ab. Über dem rechten Auge erleidet Buslje einen Cut, blutet stark. Ausserhalb des Schwimmbeckens verarztet ihn ein Pfleger. Das Spiel gewinnt Kroatien trotzdem 9:6. Im Halbfinal wartet Italien. rib


23

Mittwoch, 27. Juli 2011

→ FORSCHER FORSCHT

10

Der Minirock prägte insbesondere die Mode der sechziger und siebziger Jahre. Mini ist ein Rock dann, wenn er mindestens 10 cm über dem Knie der Trägerin endet. 1969 erreichte der Minirock als «Mini-Mini» die höchstmögliche Saumhöhe, wobei das Höschen zum sichtbaren Bestandteil der Mode avancierte.

Life

Sie mögen es sehr kurz. Doch manchmal sind auch Sie nicht sicher, ob Ihr Kleidungsstück tatsächlich als Kleid und nicht als T-Shirt gedacht war? Dann machen Sie unseren Test. Er bringt die nackte Wahrheit ans Licht. Redaktion: nathalie.bravaccini@ringier.ch

Bin ich schon nackt? Reicht Ihr Kleid bis zu den Fingerspitzen? JA

Nein

Ihre Scham ist bedeckt, Sie sind auf dem besten Weg, eine Lady zu werden.

Foto: WireImage

Kein Rock, keine Hose Immerhin trägt US-Starlet Lindsay Lohan lange Strümpfe.

JA

Sieht man Ihre Unterhosen?

Gut möglich, dass Sie heute früh in die UnterwäscheSchublade gegriffen haben.

Nein

Sind Sie Beth Ditto?

JA JA

War Ihr Kleid einmal länger?

JA

Wird Ihnen immer hinterhergepfiffen?

Nein

Dann dürfen Sie dieses Kleid zu den Schwiegereltern tragen.

Bleiben Sie mit den nackten Beinen am Tramstuhl kleben?

Nein

Halten Sie sich in Zukunft an die Waschanleitung.

Ihnen verzeihen wir alles.

Nein

JA Nehmen Sie nie mehr Ihren Partner mit zum Shoppen.

Das ist erstens kein Kleid und zweitens sollten Sie schnellstens einen Termin beim Gynäkologen vereinbaren.

Nein

Gerade nochmal gutgegangen. Wenn Sie nicht älter als 30 sind, ist der Dress o.k.


24

KINO

www.blickamabend.ch

Leuchten tut nur Ryan ARMLEUCHTER → «Green Lantern» ist laut,

überdreht – und zu bunt, um sexy zu sein. lukas.ruettimann @ringier.ch

N

icht erst seit das Schweizer TV die Wahl abgesetzt hat, wissen wir: Mister-Titel sind Mist. Selbst Ryan Reynolds hat die Auszeichnung als «Sexiest Man Alive» kein Glück gebracht. Nicht nur dass er den Diskurs darüber, was er denn bitte schön George Clooney voraus hat, ertragen musste – auch seine Rollen sind seither befremdlich. In «Buried» wälzte er sich 90 Minuten im Sarg; nun gondelt er als Grüne Laterne durchs All. Nicht gerade das Gelbe vom Ei. Batman? Okay. Silver Surfer? Gern. Aber wer will schon Verse vor einer Later-

ne zitieren und mit einer grünen Panzerknacker-Augenbinde rumlaufen? Kein Wunder, will ihn Blake Lively lieber oben ohne. Bunt bleibt «Green Lantern» auch so. 007-Regisseur Campbell liefert Comic as Comic can: laut, überdreht, hirnlos. Wäre man sich von Comic-Verfilmungen heute nichts Besseres gewohnt, man könnte das gut als Sommer-Blockbuster empfehlen. So bleibt nur festzuhalten, dass sich Reynolds redlich müht. Und dass man als Mister auch in Hollywood auf keinen grünen Zweig kommt.

SI E SAGT

ER SAGT

Bewertung:



Im Kino Redaktoren Lukas Rüttimann, Nathalie Bravaccini.

nathalie.bravaccini @ringier.ch

M

an nehme einen sexy Mann, eine schöne Blonde und einen Bösewicht – und packe sie in eine Geschichte wie sie unüberraschender nicht sein könnte. Zugegeben, auch in anderen Heldenfilmen wie «Superman» und «Batman» war die Story seicht und benötigte keinen hohen IQ. Trotzdem überzeugten sie mich auf der ganzen Linie. Während Bösewichte wie Joker aus «Batman» von ihren Darstellern noch schauspielerisches Talent verlangten, tritt das Böse in «Green Lantern»

animiert auf: formlos und höchstens an Geschwüre erinnernd. Auch Schauspielerin Blake Lively kann es nicht annähernd mit Lois (Teri Hatcher) aus «Superman» aufnehmen. Der Versuch, den Kinofilm mit etwas Erotik und Romantik zu würzen, scheitert hier. Und das Schlimmste am ganzen Film? Dass Ryan Reynolds gut trainierter Körper und sein hübsches Gesicht von einem grünen «Taucheranzug» bedeckt sind. Ihn oben ohne zu sehen, hätte den Film zwar nicht aufgewertet, aber Trost verschafft. Bewertung:



Kurz

gefragt Wie hat Ihnen der Film gefallen?

So fanden die Besucher die US-Komödie «Bridesmaids»

Lea (31) Ballettlehrerin aus Zürich Er war wild, lustig, aber nicht sehr anspruchsvoll. Bis auf ein paar überflüssige Szenen fand ich ihn gut. Ein absoluter Frauenfilm.

Caroline (22) Studentin aus den USA Die Geschichte ist okay. Der Film hat witzige Szenen, aber die Hauptdarstellerin ist nervend. Alles in allem fand ich ihn langweilig – ich würde ihn nicht nochmal schauen.

Glenn (26) Lifestyle-Blogger aus Zürich «Sex and the City» meets «Hangover». Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht wie bei diesem Film. Die Sequenz mit der Lebensmittelvergiftung darf man nicht verpassen. Toll!

Julia (21) Studentin aus Berlin Der Film war sexy, chaotisch und sehr unterhaltsam. Einfach Frauenpower pur. Manchmal ziehen sich aber die einzelnen Szenen in die Länge. Ein Film für Frauen, die mitten im Leben stehen.


25

Mittwoch, 27. Juli 2011 Grüner Panzerknacker Ryan Reynolds als «Green Lantern».

Auto-Hit stottert im zweiten Gang

→ SHORTCUTS

VOLLGAS → «Cars 2» ist der erste

Pixar-Film, der Kritik erntet. Spass macht der Boliden-Hit trotzdem.

S

«Green Lantern» Abstract: Hal Jordan ist Testpilot der United States Air Force. Eines Tages wird er von einer grünen Kraft zur Absturzstelle eines Raumschiffs geleitet. Hier liegt ein Ausserirdischer, ein Green Lantern, vom Planeten Oa im Sterben. Von ihm erhält Hal einen Ring, der ihn zum «Green Lantern des Raumsektors 2814» macht; gemeint ist damit die Erde. Mit dem Ring ist es Hal als Green Lantern möglich, allein durch Willenskraft alles zu erschaffen, was er sich vorstellen kann. Doch schon bald muss Green Lantern davon mehr Gebrauch machen, als ihm lieb sein kann.

eit Pixar mit «Toy Story» 1995 erstmals für Staunen sorgte, produziert das Studio Hit an Hit. Allerdings war der von PixarBoss John Lasseter gedrehte «Cars» schon immer das Stiefkind des Studios. Prompt scheint «Cars 2» nicht recht auf Touren zu kommen. Der Film ist mit negativer Kritik gestartet, und vieles deutet auf den ersten Pixar-Flop hin. Doch an den Kassen findet er das Gaspedal: 175 Millionen Dollar bisher – die US-Fans haben «Cars» noch lange nicht auf dem Schrottplatz entsorgt. Zu Recht: Der Streifen ist zwar nicht so originell wie «Finding Nemo», hat nicht den Tiefgang von «Toy Story 3» – doch mit seiner Ökoologie-Thematik und den vielen tollen Flitzern

hat «Cars 2» coole Extras vorzuweisen. Im Mittelpunkt steht Abschleppwagen Mater, der Lightning McQueen bei den Rennen gegen ItaloSnob Francesco begleitet. McQueen setzt sich für umweltfreundliches Benzin ein, doch die Organisation der Schrottkarren hat Böses vor – und Spion Finn McMissile versucht, das Schlimmste zu verhindern. Man braucht keinen Turbo im Hirn, um zu merken: Lasseter bedient sich bei 007. Und dank Schauplätzen rund um den Globus, perfekter Action und all den kultigen Karren darf man feststellen: Auch wenn der zweite Gang etwas stottert – der Spass wird bei «Cars» noch immer serienmässig mitgeliefert. rtl Bewertung:

«Beginners» Wie reagiert man, wenn sich der kürzlich verstorbene Vater nach 44 Jahren Ehe als Homosexueller geoutet hat? Bei Oliver (Ewan McGregor) hat das den Effekt, dass er seinem Vater nicht nur näherkommt – er findet auch den Mut, seine Liebe zur unkonventionellen Anna (Mélanie Laurent) mit aller Konsequenz auszuleben. – Rühriges Drama mit melancholischen Zwischentönen. Stark! Bewertung: 



«Angèle et Tony» Angèle (Clotilde Hesme) hat eine schwierige Vergangenheit, die sie am liebsten hinter sich lassen würde. In einem Fischerdorf an der Küste der Normandie will sie ein neues Leben beginnen. Dabei entwickelt sie Gefühle für den kauzigen Tony, der noch bei seiner Mutter wohnt. Doch dann holt die Vergangenheit Angèle ein. – Karges, etwas zähes französisches Drama mit kühlem Charme. Bewertung: 

Länge: 114 min. Besetzung: Ryan Reynolds, Blake Lively, Tim Robbins, Peter Skarsgaard

Kämpft für Öko-Benzin Lightning McQueen.

Regie: Martin Campbell

Fotos: ZVG

Land: USA

Kino Charts

Dominique (23) Student aus Zug Ein Film mit unglaublich skurrilen Figuren und denkwürdigen Szenen. Die Gag-Dichte ist hoch und zieht sich durch den ganzen Film. Ich hatte viel Spass und empfehle ihn Frau und Mann weiter.

1 2 3 4 5

«Harry Potter and the Deathly Hallows Part 2» Wird wohl noch lange an der Spitze bleiben: Der allerletzte Potter-Film ist ein echtes Feuerwerk. «Bridesmaids» Grossartiger Film, grossartiger Star: Komikerin Kristen Wiig zeigt Frauen, wie sie wirklich sind – und sorgt für Lacher und Tränen. «Zookeeper» Zoowärter Kevin James lässt sich von seinen Tieren Flirt-Tipps geben – und gerät damit in so manch tierisch peinliche Situation. «Bad Teacher» Sie ist nicht ganz so böse, wie es der Filmtitel weismachen will. Aber Cameron Diaz als Pöbel-Lehrerin ist eine schöne Überraschung. «Insidious» Starke Nerven sind gefragt: Der neue Horrorfilm von «Saw»-Macher James Wang bietet zwar wenig Neues, das aber ziemlich gnadenlos.

«Mister Popper’s Penguins» Kinderfilm, passend zum eher frostigen Sommerwetter: Mister Popper (Jim Carrey) ist ein Geschäftsmann, der die wirklich wichtigen Dinge im Leben verpasst. Bis er eines Tages in den Besitz von sechs Königspinguinen kommt, die nicht nur sein Luxusappartement in eine Winterlandschaft verwandeln, sondern auch ihn selber auf den rechten Weg bringen. – Lustiger als der «Zookeeper». Bewertung: 


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:10 Tierärztin Dr. Mertens 17:05 Herzflimmern 18:00 Tagesschau 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15 Garfield 16:45 Pippi Langstrumpf 17:15 Johnny Test 17:30 Mortified 17:55 Zambo underwägs 18:05 Zack & Cody an Bord 18:35 Simpsons 19:30 Mein cooler Onkel Charlie

16:10 Seehund, Puma & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Mord mit Aussicht (D 2008) Krimi 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 Fernweh Souvenirs – Mit dem Zug durch Indien (1/2) 20:55 Rundschau Atomdorf-Solardorf – Döttingen versus St. Antönien 21:40 Zahlenlotto 21:50 10 vor 10 22:20 Reporter Sélection 22:50 Kulturplatz Extra B Matt Damon 23:35 Tagesschau Nacht 23:55 Little Girl Blue (CH 2003) Drama 01:20 Fernweh (W)

20:00 UEFA Champions League Qualifikation, 3. Runde Standard Lüttich–FC Zürich, Kommentator: Bernard Thurnheer 22:35 CSI: Miami E Feine Familie 23:30 Taken E Der Absturz 01:00 Lethal Weapon 4 – Zwei Profis räumen auf E (USA 1998) Action mit Mel Gibson, Danny Glover 02:55 Heroes 0,07 Prozent

20:00 Tagesschau B 20:15 Woche für Woche B (W) (D 2009) Komödie mit Hans-Jochen Wagner 21:45 Deutschland, deine Künstler B Senta Berger 22:30 Tagesthemen 23:00 Verlorene Ehre – Der Irrweg der Familie Sürücü 23:45 Herr Luo in Schweden B Wirtschaftshilfe auf Chinesisch 00:15 Nachtmagazin 00:35 Gigi (W) (USA 1958) Musical

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern 17:00 Heute – Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko Wismar 18:50 Lotto 19:00 Heute 19:25 Küstenwache

16:20 Malcolm mittendrin 16:45 How I Met Your Mother 17:05 Simpsons 17:55 ZIB Flash 18:00 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Barbara Karlich 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Sommerzeit 18:30 Konkret18:48 Lotto 19:00 Bundesland heute 19:22 Money Maker 19:30 ZIB 19:55 Sport

20:15 Audi-Cup Finale FC Bayern München– FC Barcelona Übertragung aus der Allianz Arena in München 22:45 Auslandsjournal Das Attentat von Norwegen/ Dürrekatastrophe in Somalia 23:15 Diamantenhochzeit (D 2008) Komödie mit Jörg Pohl, Marleen Lohse 00:35 Heute Nacht 00:50 Mit vollem Einsatz! (AU 2003) Krimi mit Mick Molloy, Bob Franklin

20:00 ZIB 20 20:15 Die Wutprobe C B (USA 2003) Komödie mit Jack Nicholson, Adam Sandler, Marisa Tomei 21:50 ZIB Flash 22:00 CSI – Den Tätern auf der Spur B Mit besten Grüssen, Dr. Jekyll/ Romeo will sterben 23:25 Cold Case B Jurisprudenz 00:10 ZIB 24 00:30 Kein fast perfekter Mord (USA 2003) Drama

20:05 Seitenblicke 20:15 Rosamunde Pilcher: Tiefe der Gefühle B (D 2004) Liebesfilm mit Patrik Fichte, Natalie O'Hara 21:50 Aufgetischt vor 10 Kunst und Kulinarik in der Minoritenkirche Stein 22:00 ZIB 2 22:30 Weltjournal B 23:00 Menschen & Mächte B «Zu gross, um zu scheitern» 23:45 Unser Mann in Havanna B (GB 1959) Drama 01:30 Seitenblicke (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Das Sat.1Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 –Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – Die Anfänger 16:00 Das Model und der Freak 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – Zu Ehren von Murphy/Die Springfield Connection19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Air Force One (USA 1997) Actionthriller von Wolfgang Petersen mit Harrison Ford, Gary Oldman, Glenn Close 22:25 Air Force Two (USA 2006) Action von Brian Trenchard-Smith mit Mariel Hemingway, David Keith, David Millbern 00:00 Forbidden TV Erotik-Clips 02:00 Alexander Hold (W) 03:05 Barbara Salesch (W)

20:15 Wir retten Ihren Urlaub! Einsatz für den RTL-Ferienreporter Ralf Benkö 21:15 Versicherungsdetektive Der Wahrheit auf der Spur 22:15 Stern TV Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 Wetter 00:30 Wir retten Ihren Urlaub! (W) Einsatz für den RTLFerienreporter Ralf Benkö 01:30 Versicherungsdetektive (W) Der Wahrheit auf der Spur

20:15 Grey's Anatomy – Die jungen Ärzte Ein langer Weg zurück 21:20 Private Practice Die Anklage 22:20 How I Met Your Mother Der Robin-Grundkurs/ Der sexlose Gastgeber 23:15 Cougar Town Andy, der Optimist/Ein Zuhause, das braucht jeder 00:15 Red!@the city Paris 01:10 Bullyparade – Best of (W) Mit Michael «Bully» Herbig

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 KochKunst mit Vincent Klink 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Betrifft 21:00 Der Rothirsch – König der Alpen 21:45 Aktuell 22:00 Schlaglicht 22:30 Der Bauernhoftester 23:00 Der Wolf hetzt die Meute (USA 1984) Thriller mit Clint Eastwood, Geneviève Bujold 00:50 Leben live

16:25 Karambolage 16:40 Die einsame Bucht (F 2009) Kurzfilm 16:50 Tierisch intelligent 17:35 X:enius 18:05 360° – Geo Reportage 18:30 Queens of Pop – Mariah Carey 19:00 Journal 19:30 Jurassic Fight Club 20:15 Der letzte Zeuge 20:55 Rom – Dies sind die Worte von Marcus Tullius Cicero/ Testudo et Lepus 22:45 Seitensprünge (F 2007) Drama 00:05 Glücklich im Dorf 00:55 Mit dem Zug durchs... Zentralmassiv

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:15 Das Tor des Drachen 17:00 Der Schicksalsplan des chinesischen Kaisers 17:45 Die Macht der schönen Konkubine 18:30 Tropenfieber 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit kompakt 19:30 Amy Winehouse 20:00 Tagesschau 20:15 Das Model und die Ärztin 21:05 Warten auf das zweite Leben 22:00 ZIB 2 22:25 Irina Palm (BE 2007) Drama mit Marianne Faithfull 00:00 10 vor 10 00:30 37 Grad: Tierisch verliebt

15:50 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Law & Order21:15 Lie to me 22:10 Criminal Intent – Das Medium/Der Schein trügt 00:00 Law & Order (W) 00:55 Nachrichten 01:15 Lie to me (W)

16:00 Meine wilden Töchter – Sein Name ist Bruno/Ein Wort mit «J» u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Die Platin-Regel/Tue Böses, ernte Gutes / Zehn Sitzungen u.a. 20:15 Criminal Minds – Der Reaper/Tabula Rasa/Am helllichten Tag u.a. 23:50 Criminal Minds (W) 02:50 Ice Road Truckers

© 2011

20:15 Uhr auf Sat.1 US-Präsident Marshall (Harrison Ford) hat dem internationalen Terrorismus den Krieg angesagt, doch die Reaktion lässt nicht lange auf sich warten. Während dem Rückflug von Moskau wird seine Privatmaschine, die Air Force One, vom Terroristen Korshunov (Gary Oldman) entführt. – Unterhaltsamer Actionthriller von Wolfgang Peterson.

→ UEFA Champions League Standard Lüttich– FC Zürich 20:00 Uhr auf SF 2 In der 3. Runde der Qualifikation der UEFA Champions League treffen Standard Lüttich und der FC Zürich aufeinander. Anpfiff ist um 20:15 Uhr. Auf SF 2 kommentiert Bernard Thurnheer.

→ Irina Palm 22:25 Uhr auf 3 Sat Maggie braucht dringend Geld für die OP ihres Enkels. In ihrer Verzweiflung nimmt sie eine Stelle als Hostess im Bordell an. Sie geht schnell in ihrer neuen Arbeit auf und geniesst unter dem Namen Irina Palm schon bald einen guten Ruf. – Brilliant durch Marianne Faithfull verkörpert.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ Air Force One

15:50 What's up, Dad? 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Ladykillers (USA 2004) Komödie von Ethan & Joel Coen mit Tom Hanks, Irma P. Hall, Marlon Wayans 22:15 Poltergeist (USA 1982) Horror mit Craig T. Nelson, JoBeth Williams, Heather O'Rourke 00:30 Frankenstein (USA 2004) Fantasy

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

AUTO

Mittwoch, 27. Juli 2011

Rundumveredelter Volvo SCHNITTIG → Dank R-Design-

Paket ist der Volvo V60 überhaupt nicht mehr brav. lorenz.keller @ringier.ch

A

ls sicher und solid gelten die Autos aus dem Norden Europas – aber auch als ein wenig bieder. Doch die Schweden können auch schärfer: Das R-Design-Paket verwandelt den ohnehin schon dynamischen Mittelklasse-Kombi V60 zum schnittigen Sportler. Inklusive sind zwei polierte Endrohre, massive 18-Zoll-Alu-Felgen und di-

verse Dekorleisten in Chrom -Optik. Das Design-Paket holt so das Beste aus dem Lifestyle-Kombi heraus, ohne aufdringlich oder proletenhaft zu wirken. Auch im Innenraum haben die Schweden die R-Design-Extras geschmackvoll ausgewählt und kombiniert. Alu-Einlagen, blaue Zifferblätter und spezielle Stoff-Leder-Sitze schaffen eine sportliche Atmosphäre, ohne die Übersichtlich-

keit oder den Komfort einzuschränken. Das R-Design-Paket kostet im Vergleich zur Basisversion rund 6000 Franken mehr. Es ist für alle der sieben Motorversionen erhältlich – was bei solch sportlichen Ausstattungslinien eigentlich nicht üblich ist. Das ebenfalls inbegriffene Sportfahrwerk macht allerdings nur bei den stärkeren Triebwerken wirklich Sinn. Zum Beispiel beim 3-Liter-Reihensechszylinder mit 304 PS, der ausschliesslich in Kombination mit 6-GangAutomatik und 4x4 erhältlich ist. Ein Powerpaket, das

den 1,7 Tonnen schweren Kombi in 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Dank straffer Strassenlage und permanentem Allrad lässt sich der V60 locker und leicht kurvige Bergstrassen hochjagen. Er ist mit der fein abgestimmten Automatik und der hohen Alltagstauglichkeit aber auch beim grossen Wocheneinkauf auf dem Supermarkt-Parkplatz nicht fehl am Platz. 

Facts

zum Volvo V60 T6 R-Design Motor: 3-Liter-Benziner, 6-Gang-Automatik, Allrad CO2-Ausstoss: 237 g/km 0 bis 100 km/h: 6,2 s Spitze: 250km/h Verbrauch: 10,2 l/100 km Preis: ab 68 100 Fr. (Basis-V60 R-Design ab 50 800 Fr.)

Nordisch Die neue schwedische Coolness überzeugt mit sportlicher Form und Dynamik.

Seitenblick Mit TCS-Ratgeber Peter Grübler durch den Strassendschungel

Muss ich die Strasse reinigen? Mein Auto verlor auf der Strasse viel Öl. Kann ich die Fahrbahn selber mit ÖlBindemittel reinigen oder muss ich die Stelle absichern und die Polizei holen? Mathias Fankhauser, per Mail

Öl- und Benzinverunreinigungen auf Strassen gefährden Verkehrsteilnehmer und müssen entweder unverzüglich beseitigt oder zumindest markiert werden. Um die verschmutzte Fahrbahn zu reinigen, können Sie sofort ein geeignetes Öl-Bindemittel einsetzen. Dennoch müssen Sie bei ausgelaufenem Treibstoff oder Öl die Polizei oder die Feuerwehr alarmieren, damit sie die Verunreinigung und das Bindemittel fachmännisch entfernt. Fragen? Schreiben Sie an: auto@blick.ch

→ ZWEIRAD

Fotos: Baertschi-Media, ZVG

Protzen mit Batterie

Exot Velos wie das «eGnition» sind selten.

Mit dem extremen Fully (voll gefedertes Mountainbike) «eGnition» von KTM sollte man es im extremen Gelände etwas leichter haben. Denn der Vortrieb wird von einem Elektromotor unterstützt, der 1200 Watt leistet und 150 Newtonmeter Drehmoment entwickelt. Dazu können Federwege von 180 Millimetern sowohl hinten als auch vorne einige Unebenheiten auf Abfahrten im unwegsamen Gelände abfedern. Ein Preis von etwa 10 000 Franken scheint für das optisch und technisch eindrucksvolle Velo realistisch. Die Stückzahl soll auf 88 Bikes limitiert werden.

Mit dem 1er M Coupé durch die Wand – total abgefahren Das 1er M Coupé von BMW ist eine giftige Mischung: kurzer Radstand, breite Spur, hartes Fahrwerk und 340 PS aus einem Sechszylinder-Turbo – all das macht ihn zum agilen Kraftprotz, den er auch optisch raushängt. Um das zu demonstrieren, hat BMW das M Coupé durch Löcher in Betonwänden schleudern lassen, die seiner Silhouette nachempfunden sind. Video auf «blick.ch».

Schleudert durch Löcher BMW 1er M Coupé.


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1500 Fraken

Wochenpreis: 3 × 2 Nächte für 2 Pers. im DZ inkl. Frühstück und 2 Zürich Cards für 24h im Wert von je 500 Franken Hotel Wellenberg – Im Herzen der Altstadt von Zürich. Das 4-Sterne-Superior Hotel bietet 45 Zimmer & Suiten auf hohem Niveau. Unsere neu renovierten Deluxe-Zimmer bieten ein Maximum an Komfort. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! www.SwissQualityHotels.com

Tagespreis: 1 Piccolo Kaffeemaschine von NESCAFÉ Dolce Gusto im Wert von 129 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 28. Juli 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 25. Juli: KREIDE Die Gewinner der Kw 29 (Split Roller von Dakine) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003268

1 0 1 2 1 6 2 3 0

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

4 3

0

3

0

3

0

2

3

3

3

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

2

4

7

1

9

5 3

6

6

4 1

1

3

3

5

6

8

8 5

Conceptis Puzzles

5

9

13

10

4

4

15

30 24

11

4

24

16 10

22

13 3

8

15

16

11 Conceptis Puzzles

7008232

→ SUDOKU schwierig

Wochenpreis: 10 × einen Electrolux Toaster ErgoSense EAT5210 im Wert von je 90 Franken!

Teilnehmen

6

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 28. Juli 2011, 15.00 Uhr

34

11

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

06010013628

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

16 29

8

Welches Brot Sie auch bevorzugen, der ErgoSense-Toaster von Electrolux eignet sich für alle Varianten. www.electrolux.ch

2

So gehts:

20 16

Gesamtwert: 900 Franken

4

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

6

7 9

2 4

3 1 9

5 7

1 8 2

7 6 4 5

Conceptis Puzzles

2 9

4 8

5

1 06010000749


Mittwoch, 27. Juli 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: In Ihrer Beziehung bricht der zweite Frühling aus, es knistert gewaltig! Singles geniessen es, mit ihrer erotischen Ausstrahlung Unruhe zu stiften. Flop: Sie könnten mal wieder ein paar geistige Herausforderungen gebrauchen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Ein guter Tag, um Veränderungen vorzunehmen. Das gilt sowohl für einschneidende Schritte als auch für kleinere Kurskorrekturen. Flop: Ein Urlaubsflirt scheint sehr verlockend, bringt Ihnen am Ende aber nur Stress.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Ehrgeiz und Kreativität ergänzen sich bei Ihnen optimal. Damit können Sie viel erreichen. Gehen Sie auch grössere Herausforderungen an. Flop: Keine Angst vor Konfrontationen in der Partnerschaft. Wenn Sie dabei sachlich bleiben, ist die Versöhnung nah.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie tänzeln heute geradezu durchs Leben. Kein Wunder, denn in Herzensangelegenheiten läuft bei Ihnen alles ganz nach Wunsch. Flop: Setzen Sie sich im Job für Ihre Ziele ein, aber seien Sie nicht geknickt, wenn nicht alles wie im Bilderbuch läuft.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Dank eines positiven Mondeinflusses zeigen Sie viel Fingerspitzengefühl in einer schwierigen Situation. Alle sind Ihnen dankbar. Flop: Es ist schön, dass Sie sich so entgegenkommend zeigen, aber vernachlässigen Sie darüber nicht Ihre Bedürfnisse!

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Ihre positive und sinnliche Ausstrahlung fasziniert Ihr Umfeld. Solo-Krebse können in Ruhe auswählen, Liierte werden von Ihrem Schatz verwöhnt. Flop: Energieplanet Mars steht für Sie schwierig. Das könnte Sie zu Leichtsinn verführen.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Sie bringen viel Feingefühl und Phantasie in Ihre Arbeit ein – gut für kreative Aufgabenstellungen und ein harmonisches Miteinander! Flop: Perfektionismus ist anstrengend. Lassen Sie die Dinge doch einfach mal laufen und schauen Sie, was passiert!

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Sie haben heute besonders viel Power. Greifen Sie damit Ihrem Partner etwas unter die Arme. Er wird sich liebevoll revanchieren! Flop: Trennen Sie sich von schlechten Angewohnheiten und trüben Gedanken – damit machen Sie sich startklar für Neues.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Sie sind zurzeit recht fit und leistungsstark. Gute Gelegenheit, um Ihre Joggingstrecke zu verlängern. Flop: Ein Konflikt ist heute wahrscheinlich – aber nicht unumgänglich. Denken Sie daran: Kompromisse sind keine Niederlagen.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Glücksplanet Jupiter befindet sich jetzt in Ihrem Berufshaus. Dadurch lassen sich Ihre Ziele leichter erreichen. Flop: Der Austausch mit anderen ist besonders wichtig für Sie. Dabei sollten Sie allerdings den Schwerpunkt auf das Zuhören legen.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie müssen nicht unbedingt in Urlaub fahren, um sich zu entspannen. Sie schaffen das auch zu Hause. Flop: Wenn Sie sich etwas vorgenommen haben, sind Sie schwer davon abzubringen. Bleiben Sie offen gegenüber anderen Argumenten.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Dank Ihrer offenen, liebenswürdigen Art stehen Ihnen viele Türen offen. Für Singles ist es einfach, neue Bekanntschaften zu schliessen. Flop: Eine schwierige Mondstellung macht Sie etwas kribbelig. Machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Letzte Worte ... ... eines Steinzeitmenschen: «Ich frag mich, was in der Höhle ist.» ... des Präsidentensohns: «Papa, wofür ist dieser Knopf?» ... eines Software-Entwicklers: «Natürlich habe ich ein Backup!» ... eines Autofahrers: «Wenn das Schwein nicht abblendet, tue ich es auch nicht!» ... eines Fallschirmspringers: «Motten!» ... einer Jungfrau: «Ooh! Ja! Ooooooh!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Jeanette sucht ...

«Er muss ein absoluter Gentleman sein» Alter: 25 Jahre Wohnort: Siebnen SZ Grösse: 1.60 m Beruf: Coiffeuse Sternzeichen: Stier Mein Sound: Alles, was poppig oder rockig ist.

Das würde ich an mir ändern: Mein schlechtes Zeitmanagement. Mein Anmachspruch: Du hast ein Fernsehgesicht.

Suche: Eine Kollegin die mit mir in die Ferien ans Meer kommt! Bin 35 und gehe auch mal gerne in die Disco. Ab 13. Oder 14.08: 1 Woche. 079 219 52 92. Du(w) mit rotem Reisekoffer besch am Samstig 16.07. am Namitag zLuzern am HB (obere Kiosk) i mech inägloffe. Ech würd dis Lache gern nomal gseh. kiosk_hb@web.de

Törnt ab: Machos. Für meinen Liebsten würde ich: Berge versetzen. Ich kann nicht: Mit dem Computer umgehen. Kontakt: 2707_jeanette@bsingle.ch

Marc sucht ...

«Sie muss eine süsse Ausstrahlung haben» Alter: 23 Jahre Wohnort: Trimbach SO Grösse: 1.78 m Beruf: Chauffeur Sternzeichen: Krebs Mein erster Kuss: Bekam ich vor dem Fernseher.

Hey, i ha dich (w) am 22.07 im Zug vo Flawil uf Uzwil kenne glernt. Du bisch so lieb gsi und häsch mo es Nastüechli geh. Meld di doch bi mir quiksilver_m@ hotmail.ch

Panda, du bisch s bescht wo mir je passiert isch! Danke das du mir soviel gisch! Dis dich liebendePommfrittli

Hey Mister Otsfam! Min ganz persönliche Superheld! ;) Wünsche der en super gilaktische Geburtstag! Dini Superheldkomplizin <3

Hey Hakan, ich han dir eifoch mal welä danke sege für alles. Bisch min Grosse. ;) Han dich gern dini Simbrusch. =)

Ist sexy: Ein Knackpo.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Knuddel es isch so ruhig ohni di! I Vermissä di so unändlich fest! Gib üs e Chance! Ich liebä di & vermiss di ganz fescht!

Meine Hobbys: Joggen, Guggenmusig, Essen und Kochen.

www.blickamabend.ch

Sachen Hello Fabiana H, e man passieren über di Beste Gu t. er nd sich wu all. nf ru lle Ro serung von .Lg llo He r de wi er m Im Aaha

Du mit brune Chruseli & emene Bluemeblüsli bisch am 25. 13:10 vo LU uf ZG gfahre. I vis-a-vis ha vo dir tröimt. Mäld di, lg Beijaflor69@hotmail.com

iert Die Einheit WILLE gratul erfolgzur N ISA GU d un HERZOG g! un Üb nen reich abgeschloße E! FINAL

Min Schatz! Zu deinem Geburi wünsche ich und vier Büssi dir alles erdenklich Gute. Kuss

A mini Schnügel Lulu und Stefl: Ich han eu mega lieb und will eu nie als Kollegine verlüre! Danke dass es eu git und dass mir immer zemme hebed und alles dure stönd! Bussi. Miileh! Mine Goldengel be fro dass ech dech ha.... Ich lieb dich und be fro dass ich äntdlich wedr i dini Arme ka ko...<3 Ha dich z derb vermisst... Din Engel.

Du (m) dunkelhaarig arbeitest im Coop Stäfa wir haben oft blickkontakt und smileyn. Bin schüchtern lädst du mich zum Kaffee ein?

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Getränk: Corona. Meine Hobbys: Skateboarden und Autos. Verzeihen kann ich: Schlechte Laune. So verführe ich: Mit meinem Hundeblick. Ist sexy: Sportliche Frauen. Ich verliebe mich, wenn: Alles einfach stimmt. Für meine Liebste würde ich: Alles tun. Ich kann nicht: Ohne meine Freunde sein. Kontakt: 2707_marc@bsingle.ch

Was für ein Leben! Kater Thommy streckt und reckt sich ausgiebig auf seinem roten Lieblingssessel. Ein Bild von Jana und Peter Weiss aus Obfelden. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend. ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Mittwoch, 27. Juli 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Die Antwort aus Italien

1

Sie ist weder richtig angesagt noch elegant – aber das kann der Korbtasche auch herzlich egal sein. Meist mit langen Henkeln und grossem Stauvermögen ist sie einfach wahnsinnig praktisch. Sie ist ideal für die Badi, den Marktbummel oder für ein Picknick an einem Sommertag. Allerdings passt sie da auch einzig hin, denn für den Ausgang ist sie dann doch etwas zu sperrig und grob. Die Korbtasche wurde in den 50ern erfunden – die Verarbeitung von Bambus und Stroh war Italiens Antwort auf die damalige Lederknappheit. Heute wird sie gerne wieder mit Leder kombiniert, aber auch verschiedene Flechttechniken sind zu sehen und Schleifen oder Stickereien schmücken die Tasche als Verzierung. Louise, Therapeutin aus Basel

3

Britta, Musikethnologin aus Bern

Bianca, Relationship Managerin aus St. Gallen

4

Michèle, Studentin aus Zürich

1 2

2

3

4

Modeblick Barbara weiss, wem was steht

Sünden im Modesommer Liebe Frauen, habt ihr heute schon gesündigt? Nein, ich spreche jetzt nicht von Schokoladenkuchen, sondern von Modesünden, die ab sofort tabu sind! Zu enge T-Shirts Manche Frauen rechnen sich aus, dass zu den steigenden Temperaturen die T-Shirts enger werden müssen. Ladies, niemand will Speckröllchen und rausquellende Brüste sehen. Holderneck-Tops gehen nur OHNE BH-Träger auf den nackten Schultern. Das funktioniert mit einem speziellen halterlosen Modell. In den Sechzigern konnte man es als Zeichen sexueller Befreiung betrachten, wenn Frauen keinen BH trugen. Heute werde ich panisch, wenn Brüste frei herumschaukeln. Deshalb: Immer einen BH tragen. Sie tun ihren Brüsten und mir einen Gefallen. Stringtangas helfen, hässliche Abdrücke auf engen Hosen oder Kleidern vermeiden. Der positive Effekt verkehrt sich aber ins Gegenteil, wenn der Slip über dem Bund hervorblitzt. Also entweder tiefer geschnittene Tangas kaufen oder höher geschnittene Hosen. barbara.kallenberg@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Wie halten Sie sich auf dem Laufenden? Marvin (19) Student aus Zürich Um mich zu informieren, gehe ich an den Computer. Im Internet kann ich mir jede Zeitung und jeden Fernsehsender spontan aussuchen.

Kelly (20) Studentin aus Los Angeles Wenn ich auf meinem Computer den Internetbrowser starte, kommen bei mir immer automatisch die neusten Neuigkeiten. Da kann ich mir das Update durch andere Medien sparen.

Marco (24) Student aus Zürich Auf Facebook lassen sich immer gute Links zu NewsArtikeln finden. Ich finde das Internet sehr gut, um sich auf dem Laufenden zu halten. Man kann die Informationen selektiver wählen.

Madison (20) Studentin aus Los Angeles Meine Uni hat eine gute Newsseite auf ihrer Homepage. Damit bin ich eigentlich sehr zufrieden. Ich beziehe Nachrichten immer über den Computer, weil ich ihn auch immer dabei habe.


Morgen im

Das Wetter

Freitag

MORGEN

Fr. 2.– am Kiosk

19°

RubinHochzeit

 Das Interview CVP-Chef Darbellay über Oslo & Abzocker.

Was aus dem jüngsten Ehepaar der Schweiz geworden ist.

 Die Tragödie Schweizer Bub in den Ferien ertrunken.

Samstag

18° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Regenrisi Sonne: Sonne

Äpfel statt Frites

Sonntag

17° 95% 2h

Heute vor einem Jahr:

veränderlich, 17°

19°

G O OD

NEWS !

GESÜNDER → Das

Happy Meal im Mäc macht nun auch die Eltern glücklich.

Glogger mailt …

U

… Dalai Lama Glück-Experte

nter Druck der Gesundheitsapostel reduziert McDonald’s in den USA die Pommes Frites im Happy Meal von 68 auf 32 Gramm – und ersetzt sie durch Apfelstückchen. Zwar gab es die Früchte bis jetzt schon, allerdings wurden sie mit Caramelsauce serviert. Auch diese Extra-Zuckerportion wird künftig gestrichen. «Wir richten unser Augenmerk künftig auf die Grösse der Portionen», sagte McDonald’s-Direktorin Cindy Goody in der Nacht auf heute. «Zudem wollen wir nebst Früchten auch Gemüse und VollkornBrötchen anbieten». Damit kopiert das McDonald’s Mutterland die Schweiz. Bei uns gibts schon lange Früchte und Gemüse im Happy Meal – wenn man sie denn ausdrücklich verlangt. In den USA machen Happy Meals rund zehn Prozent des McDonald’s-Umsatzes aus. Kürzlich wollten Kritiker auch die Spielsachen verbieten – weil diese die Kinder zu Fast Food verleiten. Dies gelang aber nur in San Francisco. bö

→ HIN UND HER

Das neue Happy Meal Weniger Pommes Frites, mehr Äpfel.

Lieber Dalai Lama Ein Norweger knallt Menschen ab – wie im Videospiel. In London säuft, spritzt sich eine Soul-Sängerin ins Nirvana. Im Sudan sterben Kinder – an Hunger. Die USA ist ab 2. August zahlungsunfähig. Der Euro eine Totgeburt. In Rimini wirst du beraubt. Und? Leben Sie noch? Oder fliehen Sie schon? In die Abwärtsspirale? Mit Wut, Rachegedanken? Als Ausdruck unserer Unsicherheit und Überforderung? Vielleicht hilft nur ein Satz: «Der Sinn des Lebens besteht nur darin, glücklich zu sein.» Helmut-Maria Glogger

«Ich pendle seit 20 Jahren» LESER → Banker Heinz Marolf (51) hat

«

Spass im Zug Schüler zu beobachten.

Pendelt Innerbernisch Heinz Marolf aus Oberdiessenbach.

Fotos: AP, Sabine Wunderlin

Von: glh@ringier.ch An: info@tibetbureau.in Betreff: Zufriedenheit

Heute bin ich zufällig in Zürich unterwegs. Normalerweise pendle ich von Oberdiessbach (BE) nach Burgdorf (BE), wo ich in einer Bank arbeite. Mit 45 Minuten für einen Weg bei einmal umsteigen bin ich doch gut be-

dient. Ich finde es jedenfalls in Ordnung, sonst würde ich es ja nicht schon seit 20 Jahren tun. Morgens lese ich dabei den Wirtschaftsteil der Tageszeitung. Allerdings fahren mit mir zur gleichen Zeit auch viele Schüler –

mit entsprechendem Geräuschpegel. Sie zu beobachten macht aber auch Spass. So kann ich mir lebhaft vorstellen, wie sich meine Kinder, die selbst im Teenageralter sind, in der Öffentlichkeit aufführen. Zum Feierabend freue ich mich immer auf den Blick am Abend. Das ist eine erfrischende Lektüre nach

all den Zahlen und Wirtschaftsdaten vom Tage. Leider gibts im Regionalzug der BLS keine Klimaanlage, jedenfalls nicht auf meiner Strecke. Da läuft einem der Schweiss schon fast die Krawatte runter. Natürlich nur in normalen Sommern.

»

Die Pendler-Porträts von Autorin Katja Imme erscheinen in loser Folge.


27.07.2011_SG