Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Mittwoch, 26. September 2012 Luzern / Zug, Nr.186

Madonna macht Politik «Wählt wieder den schwarzen Muslim ins Weisse Haus.»  PEOPLE 16

HEUTE ABEND

17° MORGEN

20°

Bahnpolizei greift hart durch Kontrolle eines Passagiers am Zürcher HB (9. September, 1.58 Uhr).

«Das Museum ist doch mein Kind» Christoph Mörgelis langer Abschied von seinen Vitrinen in der 360-Grad-PanoramaAnsicht.  SCHWEIZ 4/5

Kratzer am AppleImage Die iPhone-5Community hat enttäuscht festgestellt, dass das neue Gehäuse nicht kratzfest ist.

Zugfahren nach dem Ausgang

Fotos: Leserreporter, Getty Images, Sabine Wunderlin, ZVG

Ärgernis

 WIRTSCHAFT 6

Nachtzuschlag

Passagiere beklagen sich über aggressive Bahnpolizisten. Sie sagen: «Wir wussten nicht, dass wir ein Zusatzbillett lösen müssen.» Die SBB raten: «Wer sich unfair behandelt fühlt, soll die Personalnummer verlangen.»

 NEWS 2/3

Avi will Diamanten

Auch au f blick.tv

«Snatch»: Gnadenlos verstrickter Kultstreifen von Guy Ritchie mit Brad Pitt, Jason Statham.  KABEL 1 22.45


2 → SBB VS. APPLE

NEWS

www.blickamabend.ch

Bereitschaft Mitarbeiter der Bahnpolizei.

«Haben die SBB keine Eier?» Die Geschichte von Blick am Abend ging um die Welt: Apple klaute die Uhr fürs iPad auf Schweizer Bahnhöfen. Letzte Woche forderten die SBB noch eine «finanzielle Entschädigung». Laut der Nachrichtenagentur AFP hat sich Apple nun bei den SBB gemeldet und einen Gesprächstermin vereinbart. Und die SBB schlagen plötzlich leisere Töne an. Man wolle Apple nicht «verärgern indem man Geld fordere», heisst es auf Seiten der SBB. «Blick.ch»-Leser verstehen das nicht: «Erst Ticketpreise erhöhen – dann schwerreichen Firmen Geschenke machen», ärgert sich Daniel Pulfer. Gerry Boegli fragt: «Haben die SBB keine Eier?» Und Herbert Staub schlägt einen Deal vor: «Die Uhr auf dem iPad soll SBB-Uhr heissen.» bö

Nachts greifen die SBB durch

Zuschlag Das reguläre Billett reicht nachts nicht.

GUT ZU WISSEN Seit dem 10. Dezember 2011 gilt ein Einheitsnachtzuschlag von fünf Franken für die ganze Grossregion Zürich und für neun Nachtnetze (z. B. ZVV, A-Welle, OSTWIND etc.). Das Ticket muss zusätzlich zu einem gültigen Billett, dem GA oder dem Gleis 7 gelöst werden. Der Nachtzuschlag muss vor Reiseantritt gelöst werden. Nachtschwärmer können den Zuschlag am Automaten, am Schalter oder ganz einfach per SMS lösen. Wer bei einer Kontrolle den Nachtzuschlag nicht vorweisen kann, muss zusätzlich zum Fünf-Franken-Zuschlag eine Busse von 75 Franken bezahlen.

Verstärkung SBB wappnen sich für Kontrollen.

Kurz

Ihre Erfahrung mit dem Zuschlag? Von mark.walther @ringier.ch

Uhrenvergleich SBBOriginal und iPad-Kopie.

Diana de Melo Lopes (16) Schülerin, Brüttisellen ZH Einmal wurde ich gebüsst, weil ich den Nachtzuschlag per SMS erst lösen wollte, als ich die Kontrolleure kommen sah. Sie merkten es aber und stauchten mich dann ziemlich zusammen.

Tobias Pfister (21) Musik-Student, Zürich Neben mir wollten Kontrolleure Touristen büssen. Beide Seiten waren anständig. Der Nachtzuschlag ist noch ok. Aber wenn die Frequenz steigt, herrscht auch in der Nacht bald Normalbetrieb.

Roger Steinegger (31) Gerüstbauer, Rapperswil SG Als der Nachtzuschlag eingeführt wurde, dachte ich, er wäre im Ticketpreis inbegriffen und wurde erwischt. Die Bahnpolizei behandelte mich extrem hochnäsig, machte ein Riesentheater.

ben. In der Nacht auf heute wurde er schliesslich mit der Giftspritze hingerichtet.

noch diese Woche in Kraft. National- und Ständerat haben heute den Vorschlag der Einigungskonferenz gutgeheissen.

fentlichen Nahverkehrs beteiligen.

→ HEUTE MITTWOCH Blasphemie-Prozess KAIRO – Die Staatsanwaltschaft in Kairo hat heute gegen einen radikalen Islamisten wegen Blasphemie Strafanzeige erstattet. Der Mann war dabei gefilmt worden, wie er eine Bibel in englischer Sprache zerriss. Beben erschreckt Touris MEXIKO-STADT – Ein Erdbeben der Stärke 6,2 hat Touristen in Mexiko in Panik versetzt. Mehr als 1000 Menschen sind aus ihren Hotels in Los Cabos auf der Halbinsel Baja California an

den Strand geflüchtet. Hilfe für Bergbauern LUZERN – 110 Bergbauernfamilien in der Schweiz erhielten durch Vermittlung von Caritas-Bergeinsatz in diesem Sommer Unterstützung von insgesamt 700 freiwilligen Helfern. In Texas hingerichtet  HUNTSVILLE – Cleve Foster (48) soll eine Frau entführt und umgebracht haben. Seine Exekution in Huntsville im US-Bundesstaat Texas wurde zwei Mal verscho-

Asylgesetz tritt in Kra BERN – Die dringlichen Änderungen des Asylgesetzes sind definitiv und treten

High-Heels-Diebstahl SEOUL – Weil er nicht von Frauen überragt werden wollte, hat ein 1,65 Meter kleiner Südkoreaner dutzende High-Heels gestohlen. Generalstreik  ATHEN – Im krisengebeutelten Griechenland hat heute Morgen ein Generalstreik begonnen. Daran wollen sich unter anderen Fluglotsen und Bedienstete des öf-

Italien in der Krise ROM – Italien klagt über den stärksten Konsumrückgang seit dem Zweiten Weltkrieg. 2012 wird der Konsum in Italien um drei Prozent sinken.

Fotos: Urs Keller/Ex-Press, Dominik Baumann, AFP, Keystone, Leserreporter, Mark Walther, Reuters, AP

gefragt


3

Mittwoch, 26. September 2012

KONSEQUENT → Wer keinen Nachtzuschlag löst,

bekommt die Härte der SBB-Kontrolleure zu spüren. gestreckt, als ich das Abteil betreten habe. Das reicht!», icha Z. (34) war kürz- antwortet die Frau harsch. lich um 1.32 Uhr mit Der Bahnpolizist neben ihr der S-Bahn von Winterthur verschränkt seine Arme nach Zürich unterwegs. und sagt: «Hey, Mann, wie«Nach wenigen Minuten so willst du das wissen?» Micha Z. ist das zu viel: stürmt eine Kontrolleurin ins Abteil und verlangt die «Gut, dann können Sie meiTickets», erzählt Micha Z. nen Namen ja auch vom GA «Ich zeige mein GA. Da- ablesen.» Die Kontrolleurin rauf sagt sie: ‹Sie sind ein schreit: «Aha, Sie verweiSchwarzfahgern also! rer. Sie haben Einer schrie: Dann kriegen keinen NachtSie eine An«Ich werde zuschlag gezeige!» löst.› Gleich misshandelt!» Micha Z. darauf stürist nicht das men zwei Bodyguards her- einzige Opfer von übermoan.» Micha Z. weiss nicht, tivierten SBB-Kontrolleuwas es mit diesem Nachtzu- ren. In Zürich werden dann schlag auf sich hat. Aus zwei Personen aus dem Zug Bern kennt er so was näm- geschleppt, einer schreit: lich nicht. Doch die SBB- «Ich werde misshandelt!» Kontrolleurin schreit den Ein weiterer Mitarbeiter Passagier an: «Name, Vor- der SBB-Transportpolizei name!» sagt: «Hier sind wir in Der langjährige SBB- Zürich, hier herrschen Kunde lässt nicht in diesem andere Sitten.» Auch Stephan K. (25) Gefängniswärterton mit sich umspringen und fragt aus Winterthur trifft auf einach ihrem Namen. «Das nen hartnäckigen – und fitgeht Sie nichts an! Ich habe ten – Kontrolleur. «Ich vermeinen Ausweis in die Luft gass, den Nachtzuschlag zu

lösen, merkte es erst im Zug.» Um einer Busse zu entgehen, steigt er in Stettbach, kurz vor Zürich, aus. «Der Kontrolleur und ein Sicherheitsmann verfolgten mich während fünf Kilometern. Sie liessen nicht locker. Ich flüchtete auf ein Feld – und entkam.» Stephan K. weiss, dass er sich über eine Busse nicht hätte beklagen können, wunderte sich aber über den Eifer der Kontrolleure. «Und dies alles wegen eines Fünf-Franken-Tickets.» SBB-Sprecher Christian Ginsig sagt zu den Vorfällen: «Die Darstellung von Micha Z. widerspricht den Wahrnehmungen unseres Kontrollpersonals.» Es steht also Aussage gegen Aussage. Den anderen Fall kenne er nicht. Wer sich unfair oder zu hart behandelt fühle, könne sich melden. «Der Kunde kann die Personalnummer verlangen. Über diese kann jederzeit das Kontrollpersonal eruiert werden.» 

Céline Delmée (15) Schülerin, Höngg ZH Jedes Mal, wenn ich in der Nacht Zug fahre, sehe ich, wie jemand eine Busse bezahlt, weil er den Nachtzuschlag vergessen hat oder ihn gar nicht kennt. Ich finde den Zuschlag unnötig.

Nicola Galli (18) Student, Wollishofen ZH Ich habe schon miterlebt, wie Leute wegen dem nicht bezahlten Nachtzuschlag gebüsst wurden. Die Kontrolleure sind meistens nett und anständig. Aber sie können auch aggressiv werden.

kathia.baltisberger @ringier.ch

M

Gino Marty (21) Zügelmann, Herrliberg ZH In meinem Abteil wollten Kontrolleure chinesische Touristen büssen, weil diese den Zuschlag vergessen hatten. Das fand ich total daneben. Sie konnten sich nicht einmal verständigen.

Neues aus Absurdistan Die Abrechnung mit dem fiesen Ex-Chef Gestern berichteten wir, was man tun kann, wenn der Chef ein Idiot ist. Eine besonders brutale Art wählte Kieran Allen. Er arbeitete zweieinhalb Jahre lang für die Londoner Medienagentur MEC Global. Dann kündigte er seine Stelle und rechnete per EMail an die ganze Firma mit dem Ex-Chef ab. «Er bezeichnete die Paralympics als Spastic Olympics», Sex im Büro Kieran Allen heisst es darin. Oder er be- erzählte allen davon. schuldigt seinen ehemaligen Boss, Rassist zu sein: «Er rühmte sich damit, dass kein Tropfen jüdisches Blut in seinen Venen fliesse», schreibt Allen. Ebenfalls verwerflich seien die Kriterien seines Chefs bei der Bewerberauswahl: «Nach einem Bewerbungsgespräch lud er eine Kollegin auf einen Drink ein. Später hatten sie Sex im Meeting Room.» dra Bald am TV:

Charlie Sheen in Therapie auf 3+ Seinen Job bei «Two and a Half Men» hat Charlie Sheen (46) verloren. Dafür startet der Schauspieler nun mit seiner neuen Serie «Anger Management» in Amerika durch. Und demnächst auch in der Schweiz. Der TV-Sender 3+ bringt die Serie als Free-TV-Premiere im deutschsprachigen Raum. Einen Ausstrahlungstermin gibts noch nicht.

Anzeige

→ TWEET DES TAGES Vorname Name @xxxxxxx über bellis. Umbjra tu culi plane

«Caesare miscere cappa tuso bellis. Umbjra tu culi plane verecunde jampu mtat rure verecunde jampu mtat ruri chir og raphi aquit il reridu»a

CHF

24 90

CHF

39 90

CHF

14 90

CHF

34 90

S-WELT O R G I M R AUS DE L E K I T R CHENKA S E G E KULTIG

.ch s r a t s www.m

DER ONLINESHOP FÜR MIGROS-FANS


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Mörgelis langer

Abgang

ZEITDOKUMENT → Ein letztes

Mal posiert Christoph Mörgeli im Medizinhistorischen Museum. Am Freitag ist Schluss.

karin.mueller @ringier.ch

E

in wichtiger Lebensabschnitt geht für Christoph Mörgeli zu Ende. Unser Fotograf Dominik

Die Bärentöter vom Puschlav

Baumann hat den nostalgischen Abschied des SVPNationalrats vom Medizinhistorischen Museum der Universität Zürich abgelichtet. Die 360-Grad-Pano-

ramaaufnahme gäbe den Kritikern recht, die über fehlende Besucher spotteten. Aber die Aufnahme entstand nach 19 Uhr gestern Abend, als das Muse-

Etwas müde? Bundespräsidentin Widmer-Schlumpf.

ENTSCHLOSSEN → Drei Bündner Bauern wollen

M13 erschiessen, wenn er sich ihren Tieren nähert.

I

m Puschlav will man M13 ans Fell. Endgültig. Mindestens 22 Schafe hat der Bär seit Mitte Juli im Bündner Südtal gerissen. Erst kürzlich fiel der Räuber auf der Alp d’Ursé (Bärenalp) über eine trächtige Eselin her. Das Tier wurde so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste. «Wenn der Bär sich noch einmal meinen Eseln nähert, knalle ich ihn ab», sagt Antonio Marchesi (68) im «Blick». Nicht nur Marchesi hat die Schnauze voll von M13. Auch Schaf- und Viehzüchter Diego Cortesi (50) und Cousin Sergio (45) laden ihre Gewehre durch. Auf ih-

rer Alp Albertüsc am Sassalb gegenüber der Alp d’Ursé treibt der Bär seit Monaten sein Unwesen. Für Diego steht fest: «Ich werde meine Tiere beschützen.

Wenn es sein muss, mit dem Gewehr.» Sergio sagt: «Die Menschen im Puschlav haben Angst, trauen sich nicht in die Berge.» mqy

Grosser Stress im Big Apple

Bärenjäger Antonio Marchesi, Diego und Sergio Cortesi (v. l.).

Lebt gefährlich M13 solls an den Kragen gehen.

UNO → Schlaflos in New York: Neben dem Auftritt vor der Uno-Vollversammlung, wo Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf die Reform des Sicherheitsrats gefordert hatte, standen zahlreiche bilaterale Treffen auf dem Programm. Auf Barack Obama, François Hollande und Mario Monti folgte gestern Abend der ägyptische Präsident Mohammed Mursi. Morgen landet die Finanzministerin in der Schweiz. Ausruhen liegt allerdings nicht drin: Am Nachmittag wird sie zur dringlichen Debatte über den Finanzplatz Schweiz im Nationalrat erwartet. per

Fotos: Dominik Baumann, Giancarlo Cattaneo, Arturo Plozza/Blick, Blick, EPA, plainpicture- Pro Juventute

Rundumblick Das Medizinhistorische Museum, gestern Abend aufgenommen.


5

Mittwoch, 26. September 2012

360˚

Panoramabil d

um längst geschlossen war.«27,5 Jahre war ich jetzt dort. Ich habe das Museum gestaltet. Es ist wie mein Kind», erklärt Christoph Mörgeli heute.

Und weiter: «Es ist bitter, wenn der neue Chef sagt, das Museum habe keinen Wert. Stattdessen sei es eine Belastung.» Was Mörgeli fehle, sei die Anerken-

nung und Wertschätzung seiner Arbeit. 38 Sonderausstellungen habe er während seines Wirkens realisiert. Mörgeli: «Und an der langen Nacht der Museen

Eltern helfen Eltern in Not RATSCHLAG → Probleme mit pubertierenden

Teenagern? Der Eltern Club Schweiz weiss Rat.

L

iselottes (46) TeenagerTochter geht noch zur Schule und ist schwanger. Die verzweifelte Mutter weiss nicht, was aus ihrer Tochter und dem Baby werden soll. Doch Liselotte weiss, wo sie sich Rat holen kann. Seit dem 13. Mai gibt es den Eltern Club Schweiz. Der Club ist ein Angebot von Eltern für Eltern: Sie können mit dem Club den Familien in der Schweiz eine Stimme geben, sich austauschen, Fachinformationen holen oder sich über Tipps für die Freizeit informieren. «Die Bevölkerung hat das neue Angebot gut aufgenommen. Die Teil-

nehmer schätzen die Leistungen, etwa die NotfallNanny-Vermittlung, wenn das Kind krank ist und ein

wichtiges Meeting ansteht», sagt Pro-Juventute-Kommunikationsleiterin Marianne Affolter. kab

kamen über 1200 Besucher hierher. Da kann man nicht sagen, das Museum habe keinen Wert.» Stattdessen erachte er es als entwürdigend, dass man ihm

vorwerfe, die Exponate seien verstaubt und würden teilweise vor sich hingammeln. Weitere Panoramabilder mit Christoph Mörgeli sind auf «Blick.ch». 

Er ist der wahre Brezelkönig

GRÜNDER → Ein Luzerner erfand

die teure Marke vor 30 Jahren.

K

ioskbetreiberin Valora kaufte den Brezelkönig gestern für 350 Millionen Franken vom Deutschen Peter Ditsch. Doch erfunden hat die Erfolgsmarke ein Schweizer. Stephan Bosshard (53) aus Horw LU gründete den Brezelkönig 1982. Damals war er gerade mal 22 Jahre alt. Das kleine Unternehmen wuchs schnell, ging Partnerschaften mit Manor und Globus an lukrativen Standorten ein. Da machte Ditsch Bosshard ein «unschlagbares Kaufangebot im zweistelligen Millionenbereich».

Dass Ditsch seine Brezel nun für einen dreistelligen Millionenbetrag weiterverkaufte, freut Bosshard: «Ich bin der wahre Brezelkönig und lebe heute gut.» gn5

Hatte die Idee BrezelkönigErfinder Stephan Bosshard.


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

«Kratzer sind bei Alu normal» SCRATCHGATE → iPhone-5-Kunden klagen über

thomas.benkö @ringier.ch

D «Ist normal» Phil Schiller über Kratzer auf der Alu-Rückseite.

ie Negativ-Serie reisst nicht ab. Nach der Qualität der Karten bemängeln viele iPhone-5-Kunden in den USA die Qualität der Verarbeitung. Laut dem Blog «9to5mac» hätten bereits fabrikneue, frisch ausgepackte Geräte Kratzer oder andere Spuren am Gehäuse. Während beim iPhone 4S Vorder- und Rückseite aus Glas waren, ist die Rücksei-

te des iPhone 5 aus Alumi- Runde macht, rät er Kunnium. Und diese scheint den, mit dem Kauf von iPhodeutlich anfälliger für Krat- nes zuzuwarten, bis man in zer. der Firma den FertigungsLaut Auskunft von App- prozess im Griff hätte. «In der ersten Lieles Hotline sollen die «Nur zehn von ferung sind Kratzer bei nur zehn von einer gewis- 100 Geräten 100 Geräten sen Charge sind ok.» ok», sagt er. durch eine Aber auch defekte Maschine aufgetre- sonst zerkratzt das iPhoten sein, wie «Appdated.de» ne 5 schneller. Für Appleberichtet. Dies würde sich Vize Phil Schiller kein Grund mit den Aussagen eines an- zu Panik: «Jedes Alu-Proonymen Foxconn-Arbeiters dukt kann beim Gebrauch aus China decken. In einem zerkratzt werden. Das ist Video, das schon länger die normal.» 

Galaktische Sicherheitslücke beim S3 Der Code *2767*3855# sorgt momentan bei Besitzern von Android-Handys für Angst und Schrecken. Wer die Zahlen eintippt, stellt sein Handy auf Werkseinstellung zurück und löscht alle Daten. Laut dem Blogger Ravi Borgaonkar sind HTC- und Samsung-Geräte betroffen. Etwa das Galaxy S3 und S2. Es komme aber darauf an, welche Android-Version darauf laufe. Besonders fies: Der Code kann über eine präparierte Website automatisch ausgeführt werden. Samsung ist daran, das Problem zu analysieren. bö Anzeige

TOUR 2012 WILLIAM WHITE (CH)

PATRICE COVINGTON (US)

AYNSLEY LISTER (UK)

CHARLES SIMMONS (D/US)

BÖRNI (CH)

ROZA LOZICA (NL)

ZUG Chollerhalle www.chollerhalle.ch DI 16. OKTOBER

BERN Kursaal www.kursaal-bern.ch DO 25. OKTOBER

ZÜRICH X-TRA www.x-tra.ch MI/DO 17./18. OKTOBER

SA 27.

AARAU Kultur & Kongresshaus Aarau www.kuk-aarau.ch FR/SA 19./20. OKTOBER

MI 31.

ST. GALLEN Einstein www.einstein.ch MO/DI 22./23. OKTOBER

LUZERN Hotel Schweizerhof www.schweizerhof-luzern.ch DO/FR 1./2. NOVEMBER

BASEL Volkshaus www.volkshaus-basel.ch OKTOBER LAUSANNE Palais de Beaulieu OKTOBER

www.mch-group.com/beaulieu

Detaillierte De tailli illierte IInformationen nfor f mationen i unter : www.seatmusicsession.ch www seatmusicses i sion i ch h

TITELSPONSOR

MEDIENPARTNER

PARTNER

TÜRÖFFNUNG 19 Uhr. BEGINN 20 Uhr. VORVERKAUF CHF 65.– pro Ticket, inkl. MwSt. ( Abendkasse CHF 70.– ) www.seatmusicsession.ch, Tickets bei allen Starticket Vorverkaufsstellen, unter 0900 325 325 ( CHF 1.19/Min. ab Festnetz ), im Webshop unter www.starticket.ch und über die Starticket-App fürs iPhone. Vorverkauf bei :

Fotos: Getty Images, macrumors.com, Samsung

Kratzer – Apple-Vize Phil Schiller nimmt Stellung.


PREISKRACHER ANGEBOTE GELTEN NUR VOM 25.9. BIS 1.10.2012, SOLANGE VORRAT

50%

33%

9.90.80

2.20

statt 19

statt 3.30

Atlantik Rauchlachs Zucht aus Schot tland, 300 g

Äpfel Gala, süsslich Schweiz, per kg

<wm>10CAsNsjY0MDQx0TU2MLY0MQQAjv_gsA8AAAA=</wm>

40% 1.55 statt 2.60

Peperoni gemischt Niederlande, 500 g

40%

<wm>10CEXKLQ6AMAwG0BOt-dp1P6VyDLUggHACgub-igSDeO6N4YnwaX09-uYMVg0R0ZQ9lUqSq1cRghaHCQtYJk6aYxEz_3doc9ihC3CC6bnuF0yqgsldAAAA</wm>

6.90

statt 11.60

M-Classic Tortelloni mit Ricotta und Spinat im Duo-Pack 2 x 500 g

40%

50% 7.95

statt 15.90

Total Waschmittel z.B. Color, 2 Liter Gültig bis 8.10.

9.–

statt 15.–

Gesamtes Baby und Kinder BekleidungsSortiment (ohne Lassie, Schmuck, Gürtel und bereits reduzier te Artikel), z.B. Mädchen Shirt, Gr. 98–128

Bei allen Angeboten sind M-Budget, Sélection und bereits reduzierte Artikel ausgenommen.

3 für 2 16.40 statt 24.60

Caruso Imperiale od er Exquisito im 3er-Pa ck Bohnen oder gemahlen, z.B. Caruso Imperial Bohnen, 3 x 500 g

50% 10.3.750 statt 20

Frey Branches Classic Packung à 50 Stück, 50 x 27 g


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Coole Sache Google-Chef Brin mit Hightechauto.

Geld und mehr von Wirtschafts-Experte

Werner Vontobel

Gegen Demokratie in Italien

werner.vontobel@ringier.ch

Jetzt gibt der

Computer Gas AUTONOM → In Kalifornien

müssen Autofahrer nicht mehr zwingend selber steuern. christian.bischoff @ringier.ch

H

eute werden wir Zeuge, wie aus ScienceFiction die Realität von morgen wird – das selbst fahrende Auto», erklärte Jerry Brown in der GoogleZentrale in Mountain View. Dort unterzeichnete der Gouverneur von Kaliforni-

en ein Gesetz, das die Highways des Sonnenstaats frei macht. Von Computern und Sensoren gesteuerte Autos dürfen künftig ganz offiziell unterwegs sein. Bisher waren sie im Gesetz nicht einmal erwähnt. Inoffiziell sind sie jetzt schon da: Ein Dutzend robotergesteuerte Autos

des Internetgiganten Goog- grosse Ding in der Branche. le legte nach Unterneh- «Ich glaube, das kann unmensangaben schon sere Lebensqualität ent482 780 Kilometer zurück. scheidend verbessern», Meistens sind es umgebau- sagt Google-Gründer te Toyota Prius. Bis jetzt Sergej Brin. Er erhofft sich gab es noch mehr Sicherkeinen einzi- Autopilot ist heit, entgen Unfall. spanntere Die «Lenker» serienreif bis Pendler, wein den High- in zehn Jahren. niger Stau, techgefährten mehr Mobilikönnen die Autopilot-Funk- tät für blinde, behinderte tion aber jederzeit über- oder alte Menschen. Bis in steuern und selbst die Kon- einem Jahrzehnt, schätzt trolle übernehmen. Ein Au- Brin, sollte die Technologie topilot gilt als das nächste dafür serienreif sein. 

Somalias Piraten erleiden Schiffbruch KRISE → Seeräuber finden keine

Investoren und gehen Konkurs.

D

ie Prostituierten haben den somalischen Küstenort Hobyo bereits verlassen. Sie wissen: Hier ist nichts mehr zu holen. 2010 boomte das Geschäft: 47 Schiffe wurden gekapert. Pro Stück erpressten die Piraten im Schnitt fünf Millionen Dollar. 2012 eroberten sie gerade einmal fünf Boote. Im Gegensatz zu früher sind die Frachtschiffe heute streng bewacht. Und auch an Land werden die Seeräuber gezielt bekämpft. Vor allem aber fehlen die Investoren: «Ich gebe keine Kredite mehr, die sind alle ban-

krott», so ein ehemaliger Investor zur Nachrichtenagentur AP. Ohne Geld keine Waffen, Boote und Angestellten. Und somit auch kein Erfolg. Wo früher Luxusschlitten parkten und Partys gefeiert wurden, sind die Menschen heute wieder bettelarm. Nur die wenigsten Ex-Piraten finden einen Job. «Ich verdiene pro Monat so viel wie an einem Tag als Pirat», sagt einer von ihnen. Trotzdem warnt das International Maritime Bureau noch immer vor Piraten. Sicher ist sicher. gpr

Fotos: Reuters, AP

Soll Italien unter den Rettungsschirm der EU oder nicht? Die «NZZ» ist dafür und zwar mit diesem Argument: «Eine solche Zwangsjacke könnte unter anderem auch deshalb sinnvoll sein, weil spätestens im kommenden Mai Parlamentswahlen stattfinden werden und die Reformbereitschaft der dann antretenden Politiker stark zu wünschen lassen wird.» Hoppla. Die «NZZ» warnt vor der Demokratie. Sie fordert zwar nicht, dass in den Schuldnerländern demokratische Wahlen generell verboten werden sollen. Sie möchte aber, dass die Funktionäre der OECD, der EZB und der EU-Kommission alle wichtigen Entscheide treffen, bevor das neue Parlament zusammentritt. Auf diese Weise könnte der demokratische Schein gewahrt, die nötigen Reformen aber dennoch zackig durchgezogen werden. Nötige Reformen? Woher weiss die «NZZ», welche Reformen nötig sind und für wen? Sie weiss es offensichtlich nicht, denn sie kritisiert im selben Artikel die OECD, weil es ihr nicht gelungen sei, die Vorteile der bisherigen Reformen überzeugend darzulegen. Genau deshalb ist es erst recht zwingend, dass es in allen betroffenen Ländern endlich demokratisch über Sinn und Unsinn der Reformen diskutiert und entschieden werden kann.

Wieder auf der Strasse Die einst schwerreichen Piraten sind heute wieder bettelarm.


Jetzt exklusiv für Swisscom DSL-Neukunden: Das Samsung Galaxy Tab2 10.1 CHF

49.–

*

Geschenkt: Samsung-Zubehörpaket im Wert von 100.–*. Jetzt unter swisscom.ch/dsl oder in Ihrem Swisscom Shop.

* Bei Neuanmeldung für DSL Infinity (CHF 69.–/Mt., setzt einen Swisscom Festnetzanschluss, z.B. EconomyLINE CHF 25.35/Mt. voraus) oder für «DSL und NATEL® Pro» (DSL von Swisscom, kombiniert mit einem NATEL®-Abo ab CHF 29.–/Mt., z.B. DSL CHF 59.–/Mt. + NATEL® liberty primo CHF 29.–/Mt.) bis zum 31. Oktober 2012. Das Angebot kann nicht mit anderen Sonderaktionen kumuliert werden. Mindestbezugsdauer 12 Monate. Preis Samsung Galaxy Tab2 10.1 ohne Abo: CHF 499.–. Samsung-Zubehörpaket umfasst: Lederhülle, USB-Verbindungsstecker und universalen Tischständer.


10

LUZERN / ZUG

www.blickamabend.ch

DUNKLES KAPITEL → Gewalt und sexueller Miss-

brauch in Heimen. Luzern plant Ort des Erinnerns. fabienne.riklin @ringier.ch

H Zu Gast An der Messe ist Basel-Landschaft geladen.

Herbst-Zeit ist Messe-Zeit – auch in Zug FEST → Die grösste Herbstmesse der Zentralschweiz öffnet vom 20. bis 28. Oktober ihre Tore. 500 Aussteller locken an der 41. Zuger Messe mit Sonderheiten, Spezialitäten und Geheimtipps. Ehrengemeinde ist dieses Jahr Menzingen. Der Gastkanton BaselLandschaft nimmt die Besucher in einer Erlebnis-Inszenierung mit auf eine virtuelle Zugfahrt. fr

eute haben der Luzerner Regierungsrat und die katholische Kirche Studien zu den Misshandlungen in Luzerner Heimen veröffentlicht. Ein 150 Seiten umfassender Bericht gibt Einblick in eines der dunkelsten Kapitel des Kantons. Von 1930 bis 1970 gab es rund 15 Kinder- und Jugendheime in Luzern. Zwischen 450 und 750 Kinder wurden dort meist von Schwestern betreut. «Dass es zu Übergriffen kam, war bekannt, das Ausmass jedoch schmerzt», sagte Bischofsvikar Ruedi Heim. Die Studien decken auf: Die Strafpraktiken überstiegen klar die Akzeptanz der damaligen, autoritär geprägten und auf Körperstrafen setzenden Gesellschaft. «Einige der angewendeten Strafpraktiken

werden heute als Folterme- gründete Ursachen», sagt thoden aufgeführt. So das Markus Ries, Projektleiter Unterwasserdrücken des der Studie «Hinter MauKopfes oder das Einsperren ern». in dunkle, verliessähnliche Für die Betroffenen beRäume», sagte Markus Fur- steht laut Kanton kein Anrer, einer der Studienver- spruch auf Entschädigung fasser. Mehr als die Hälfte und Genugtuung. Eine Entder Befragten wurden schuldigung an die BeOpfer von sexueller Ge- troffenen ist im März 2011 walt. Tagebucheinträge ei- erfolgt. «Und als moralines ehemaligen Heimkin- sche Genugtuungsgeste werden wir des zeigen, dass Kinder Bericht von einen Ort des Erinnerns beispielsweise Ingenbohl schaffen», im Heim Rathausen nicht steht noch aus. sagte Guido nur schikaGraf, Vorsteniert und gequält wurden, her des Luzerner Gesundsondern durch drakonische heits- und SozialdeparteBestrafungen auch zu Tode ments. Gestaltet wird er vokamen. raussichtlich in Rathausen. Die Ursachen für die Das Kloster Ingenbohl, Gewalttätigkeit in Heimen dessen Schwestern damals lassen sich in drei Kategori- im Heim Rathausen die en gliedern: «Generelle Ge- Kinder betreuten, ist noch ringschätzung gegenüber dabei die Vergangenheit Fremdplatzierten, zu wenig aufzuarbeiten. Ein Bericht und zu wenig qualifiziertes soll nächstes Jahr die VorPersonal in den Heimen so- kommnisse umfassend aufwie weltanschaulich be- zeigen. 

Düstere Vergangenheit Das ehemalige Kloster Rathausen.

«Strafp

Folte

Anzeige

Schenken Sie

einzigartige

Paintball

Erlebnisse!

130.– Luzern in der Region

. Paintball all • 1InkStd komplette Paintb • Leil.hau srüstung

Romantik

im Tessin

180.–

Gutschein CHF 20.–

.– .ch und CHF 20 f Geschenkidee - CODE: event2012 au en ell st Be t en Jetz Abenteuer spar für Ihr nächstes

• Über tung in Malcantone • Grossznaügchige s Fr mit Blick au f

Bierbrauku

BodyFlying

ühstüc den See k

rs

140.– • Schweben in einem 200km/h schnellen Luftstrom • Adrenalin und Spas s

Gourmet Panorama

124.– t auf 2048 m.ü.M • Drehrestauran auf Rhonetal, Alpen • Blick und Genfersee • Köstliches Gourmet Menu

140.– • Bierbrauen von A-Z in der Regio n Züric • Inkl. Ve rpflegung unh

d Mittagess en

Chill & Ride

549.– ee auf dem Bielers

Wakesurfen • 4h n für 6 Persone tränke inkl. • Snacks und Ge

Über 600 weitere spannende Erlebnisse finden Sie unter www.geschenkidee.ch!


11

Mittwoch, 26. September 2012

Schüler lernen neu in Pavillons PLATZNOT → Zug braucht mehr

Schulräume. Zwei Provisorien hat die Stadt heute eingeweiht. Im Bau Der Pavillon in Zug.

raktiken sind

rmethoden» Luzerner als Cover-Boy

Bauernbub Roman posiert für den Bauernkalender.

HEISS → Der neue Schweizer Bauernkalender 2013 ist da. Und auf dem Titelblatt der MännerAusgabe posiert ein Luzerner: Roman aus Weggis. Der Zimmermann unterstützt neben dem Job den Familienbetrieb. Mit Melken und Obsternten ist Roman aufgewachsen. Und noch heute ist der junge Mann in seiner Freizeit am liebsten in der Natur. fr

I

n der Stadt Zug gibt es immer mehr Schüler. Diesen Sommer sind 402 neue Schüler mehr als letztes Jahr in die Schule eingetreten. Vor allem die Schulhäuser im Westen der Stadt platzen aus allen Nähten. Deshalb hat heute die Stadt zwei provisorische Pavillons in den Schularealen Riedmatt und Herti eingeweiht. «Dies ist für uns ein wichtiger Schritt», sagte die Vorsteherin des Bildungsdepartements Vroni Straub (CSP). Die Minergie-Pavillons haben eine Gesamtfläche von 790 Quadratmetern und kosten rund neun Millionen Franken. Innerhalb von sechs Monaten hatte die Stadt die Pavillons aufgebaut. In beiden Pavillons

gibt es neben insgesamt acht Klassenzimmern auch eine Freizeitbetreuung. Ab dem 22. Oktober sind also auch die Kinder aus dem Riedmatt-Quartier bis um 18 Uhr umsorgt. «Ein qualitativ gutes Betreuungsangebot ist ein unverzichtbarer Teil eines umfassenden Bildungsangebots und damit eine öffentliche Aufgabe», sagte Straub. Voraussichtlich im Schuljahr 2014/15 wird auch das letzte, jetzt noch leer stehende Klassenzimmer belegt sein. «Deshalb brauchen wir bis 2017 im Westen neuen Schulraum.» Das heisst: Die Schulanlage Herti muss für die Primarschule und den Kindergarten ausgebaut werden. fr

Tierpark Goldau gelobt, Toni’s Zoo getadelt BERICHT → Der Tierschutz hat

H

eute hat der Schweizer Tierschutz (STS) den Zoo-Bericht 2012 veröffentlicht. 41 kleine und grosse Zoos und Tierparks hat er überprüft. Unter ihnen ist auch der Tierpark in Goldau SZ und Toni’s Zoo in Rothenburg LU. Sehr zufrieden ist der STS mit dem Tierpark Goldau. «Die Gehege sind grosszügig dimensioniert und

reich strukturiert», schreibt der STS. Zudem haben die Tiere grosse Streifzuggebiete sowie Bäume und Sträucher, um sich zurückzuziehen. Einziger Mangel: Die Freilaufzone, wo Besucher Mufflons und Sikahirsche füttern können. Hier besteht eine Gefahr von Belästigung für die Tiere. In Toni’s Zoo sieht es etwas anders aus. Der STS

Fotos: Keystone, ZVG

zwei Zoos in der Innerschweiz unter die Lupe genommen.

Glückskinder Wildscheine haben das perfekte Gehege in Goldau.

bezeichnet die Gehege zwar als sauber, aber steril. Und viele der Gehege sind zu klein. So beispielsweise das für die drei Raubkatzen, den Nasenbären oder den Otter. Als genügend gross wurde allerdings das Zuhause der Berberaffen und die Gemeinschaftsanlage der Alpaka und Stachelschweine bewertet. Der STS rät, den Tierbestand in Toni’s Zoo zu reduzieren. Damit für die einzelnen Tiere mehr Platz für Rückzugsmöglichkeiten entstehen. fr


Mitmachen und gewinnen! www.cash.ch/quiz

Gewinnen Sie eine Luxus-Reise im Wert von CHF 14 000 oder weitere attraktive Preise im Gesamtwert von CHF 30 000.

Viel Gl端ck auf www.cash.ch/quiz


HINTERGRUND

Mittwoch, 26. September 2012 Schlüssel zum Sieg? Bikeweltmeister Nino Schurter auf seinem ScottScale-Hardtail mit 27,5-Zoll-Rädern.

13

Neue Radgrösse

Fotos: Dominik Pluess/freshfocus, Thomas Ruckstuhl, Thomas Benkö, ZVG

im Anflug

Lernen vom Profi Schurter (26) an den Nino-Bike-Days in Laax GR.

→ GUT ZU WISSEN

VELO → Verwirrung oder genialer

Kompromiss? Nach 26 und 29 Zoll kommt die Zwischengrösse 27,5. thomas.benkö @ringier.ch

F

ür Bikeweltmeister Nino Schurter ist klar: «26 Zoll stirbt aus!» Die kleinen Mountainbike-Rä-

der habens schwer. Vor zwei Jahren wurden sie von den 29-Zöllern attackiert. Auf Frühling 2013 kommen die 27,5-Zoll-Räder in die Läden. Ist das einfach ein

Fully Swiss made Transalpes BM, auch mit 27,5-Zoll-Rädern.

neuer Gag? «Nein», sagt Profis fahren Schurter. Es gelte: «Je mit Collés grösser das Rad, desto besser sind die LaufWas im Rennvelo-Sport eigenschaften.» schon lange in ist, hat sich nun auch bei den MounBei der Besichtigung tainbike-Profis wie Schurder Olympia-Strecke in ter und Co. durchgesetzt: London habe man aber festCollés. Sie werden mit gestellt, dass die Strecke Leim auf eine flache Felge sehr technisch sei und enge geklebt. Vorteil: Die GeKurven habe. «Darum hafahr von Durchschlägen ben wir uns für 27,5 Zoll ist kleiner. Der Reifen entschieden.» Die Räder kann dadurch mit weniger Luftdruck gefahren werden. sind wendiger – und laufen Das erhöht den Grip. Die Collés wurden vom Schweizer trotzdem besser. «AusserBikeprofi Thomas Frischknecht und der niederländischen dem sind sie für mich mit Firma A. Dugast entwickelt. Preis pro Stück: 100 Euro. Körpergrösse 1,73 Zentimetern ideal». Und die Laufräder seien Allmountain. Die HerstelVor allem Schurters steifer. Bei den Kunden sei ler versuchen momentan, Ausrüster Scott pusht die die neue Grösse das Thema: mit verschiedenen Radgröneue Grösse. Aber auch «Wir führten kürzlich in der ssen das perfekte Velo zu bauen. Das ist schwierig.» kleinere Lenzerheide 2013 werde ein Jahr Schweizer unsere Bikedes Abwartens: «Die anHersteller wie «27,5 Zoll lässt Test-Tage wieder mehr Transalpes durch», sagt deren Hersteller werden Gruber. sind dabei: Federweg zu.» genau beobachten, ob «Für Fullys «Ohne 27,5 sich das neue Radmass sind 27,5 Zoll ideal, weil Zoll war man out.» durchsetzt.» Etwas kritischer sehen In den letzten Jahren diese Grösse mehr Federweg zulässt», sagt Bike- es die Velohändler: «Die habe sich aber gezeigt, dass bauer Stefan Gruber. Er Kunden werden verwirrt sich Kunden gerne auf schwört zwar auf grosse im Laden stehen», ist sich Experimente einlassen. So Räder. «Doch bei 29er- Tabea Brunnschweiler vom haben sich die 29-ZollVelos war bei 130 Milli- Zürcher City Cycles sicher. Räder vor allem bei den meter Federweg Schluss. Schliesslich habe jede Hardtails durchgesetzt und Nun sind wieder 160 Milli- Grösse ihr Gutes. «Ob Stra- sind auf den Trails oft anzumeter und mehr möglich.» sse, Dirt, Freerider oder treffen. 


14

 Xining, China Zwischen 5000 und 7000 Schneeleoparden gibt es weltweit noch. Darum freut es den örtlichen Zoo besonders, zwei Kätzchen über die ersten zwei Monate gebracht zu haben. Deren Aufzucht in Gefangenschaft ist selten erfolgreich.

www.blickamabend.ch

 Madrid, Spanien Diese ältere Dame gelangte versehentlich in den Protestzug gegen die Sparmassnahmen der Regierung. Ein barmherziger Polizist und ein aufmerksamer Demonstrant helfen ihr wieder auf die Beine.


15

Mittwoch, 26. September 2012

Bilder des Tages

Hieribt e c s hrer d r Lese

Fotos: AFP, AP, Reuters, imago stock&people

 Osasco, Brasilien Heute gehts um das schönste Füdli. Im Auge des brasilianischen Betrachters ist mehr schöner. Die 15 rundesten Füdli schaffen es in die Endrunde der «Miss Bumbum Brasil 2012»-Wahl im November in São Paulo.

New York, USA «Assad denkt: ‹Dem ist die Macht wohl zu Kopf gestiegen.›»

Ramona Carmen Koller über die beiden Demonstranten, die sich als Achmadinedschad und Assad verkleidet haben,via www.facebook.com/blickamabend


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Familie Friso und Mabel mit Luana und Zaria.

→ HEUTE FEIERN Sarah-Jane, 

Schweizer Schlagerstar, wird 27 … Collien Ulmen-Fernandes, deutsche Moderatorin, wird 31 … Richy Müller, deutscher «Tatort»Kommissar, wird 57 … Serena Williams, USTennisspielerin, wird 31 …

Smalltalk mit … Husky Gawenda (27) Sänger von Husky

benedikt.lachenmeier @ringier.ch

Bei uns in der Schweiz kennt man Ihre Band noch nicht so gut. Erzählen Sie mal! Wir sind eine vierköpfige Folk-Pop-Band aus Australien, genauer aus Melbourne. Im Moment touren wir gerade durch Europa. Gibt es nicht manchmal Stress untereinander, wenn man gemeinsam auf Tour ist? Ab und zu wird es ein wenig klaustrophobisch, weil wir immer so nah aufeinander sitzen. Die meiste Zeit läuft es aber super. Schliesslich sind wir auch ausserhalb der Band die besten Freunde. Wie sind Sie auf den Namen Husky gekommen? Ich war früher schon unter diesem Namen auf Tour, weil ich ja wirklich so heisse. Als wir die Band gegründet hatten, beschlossen wir, uns auch als Gruppe Husky zu nennen. Dann sind Sie also der Boss der Band? Ich würde nicht sagen, dass es bei uns

einen Boss gibt, auch wenn ich alle Songs schreibe. Entschieden wird immer zusammen. Wieso haben Sie Ihr Album im Bungalow und nicht im Studio aufgenommen? Damals hatten wir kein Plattenlabel und deshalb auch kein Geld. In unserem Bungalow haben wir an den Songs gefeilt, bis sie perfekt waren. Schlussendlich zählt der Wille, wie man an eine Sache rangeht, nicht das Geld. In Australien sind Sie schon ziemlich berühmt, oder? Es kommt vor, dass mich Leute auf der Strasse ansprechen und mich um ein Autogramm bitten. Für mich ist das jedes Mal ein wenig komisch, aber ich geniesse es natürlich!

Australier Husky von Husky.

Und wie retten Sie sich vor Groupies? Groupies sind mir egal. Ich habe zu Hause in Melbourne eine Freundin, und der bin ich treu. Mir ist wichtig, dass unsere Musik beim Publikum gut ankommt – egal, ob bei Mann oder Frau. Husky spielen am Samstag, 29. September 2012 im Exil Zürich.

Friso öffnete

nach Mabels Kuss die Augen Das Kreuz mit der Religion UNGLÜCKLICH → Madonna nennt Barack Obama den

«schwarzen Muslim im Weissen Haus».

M

adonna (54) stösst 23 Jahre nach dem schwarzen Jesus im «Like a Prayer»-Video wieder Gläubige vor dem Kopf. Beim Konzert in Washington weibelte sie für Barack Obama (51), bezeichnete den christlichen US-Präsidenten aber als «schwarzen Muslim im Weissen Haus». Selbst ihre treusten Fans reagierten mit Unverständ-

nis. Madonna meint: «Das war ironisch», als Spitze gegen die Republikaner gedacht, die Obama gerne als Muslim darstellen. Für sie sei ein guter Mann ein guter Mann. Egal, zu wem er bete. Die Queen of Pop zeigte ihre Unterstützung zudem mit einem «Obama»Schriftzug auf dem Rücken, kündigte an: «Wenn er gewinnt, zeige ich alles!» lcb

Gibt alles für Obama Madonna.

Gaga gefällt ihr neues Fleischkleid AKTION → Gaga (26) kommt heute nach Zürich, reist mit 11 Kilo mehr an. Egal. Die Sängerin steht zu ihrem neuen Körper – und hat sich eine besondere Aktion für ihr Wohlfühlgewicht einfallen lassen: Auf Twitter postet sie Unterwäsche-Bilder und betont: «Wenn ich esse, bin ich gesund.» Sie sei glücklicher, als sie je war. Gaga berichtet auch über ihre Essstörung, an der sie seit ihrem 15. Lebensjahr leidet. Die Aktion «@BodyRevolution» hat ein eigenes Profil, dem nach 15 Stunden schon knapp 7000 Menschen folgten. jut

Selbstbewusst Gaga steht zu ihren Extra-Kilos.

Fotos: Dukas, EPA, Heike Grasser/Ex-Press, Shawn Brackbill, Twitter, ZVG

«Ich habe eine Freundin, und der bin ich treu»


17

Mittwoch, 26. September 2012

HOFFNUNG → Der im Koma liegende holländische

Prinz Johan Friso zeigte erstmals wieder Regungen. esther.juers @ringier.ch

E

s keimt Hoffnung auf bei der niederländischen Königsfamilie. Nach dem schweren Ski-Unfall von Prinz Johan Friso am 17. Februar in Lech am Arlberg gibt es zu seinem 44. Geburtstag gestern erste Anzeichen der Besserung.

«Es ist so schwierig» Erzbischof Tutu.

In einem niederländischen Prinz aber wieder ins Koma Fernseh-Interview erzählte gefallen. Am Geburtstag seines Erzbischof Desmond Tutu (80), ein enger Vertrauter Bruders meldete sich von Frisos Frau Mabel von gestern auch Kronprinz Oranje (44), der Prinz hät- Willem-Alexander (45) zu te Regungen in seinem Wort. «Dieser Tag ist ein Wachkoma gezeigt. Dar- schwieriger für unsere Faaufhin soll ihn Mabel kürz- milie. Ich möchte allen für lich aus dem «Wellington die Unterstützung danHospital» in ken. Wenn es Neuigkeiten London ange- «Es ist ein rufen und erüber Frisos zählt haben, schwieriger Zustand gibt, dass sich ihr Tag für uns.» werden wir Mann bewegt diese kommuhabe, als sie ihn küsste. «Es nizieren», so der Thronfolist so schwierig. Ich bete ger. und versuche regelmässig, Der Sohn von Königin mit ihr zu reden, damit sie Beatrix (74) liegt bereits weiss, dass wir sie lieben», seit sieben Monaten mit berichtete der Erzbischof in schweren Hirnschäden im der Sendung «College Koma. Beim Skifahren in Tour». Österreich wurde Johan In einem zweiten TV- Friso unter einer Lawine Auftritt berichtete der begraben. 25 Minuten lag Geistliche Folgendes: Laut der Royal ohne Sauerstoff Mabel habe Friso sogar unter der Schneedecke. die Augen geöffnet und 50 Minuten brauchten die gelächelt, als sie ihn be- Rettungskräfte, um ihn zu grüsste. Danach sei der reanimieren. 

→ PEOPLE

NEWS

Oesch hat sich getrennt BERN → Melanie Oesch (24) ist wieder Single. Die Sängerin war mehr als fünf Jahre mit Freund Othmar Buob (31) glücklich. Jetzt bestätigt sie der «Glückspost»: «Ja, wir haben uns Anfang Jahr getrennt.» Sie hätten sich auseinandergelebt, so die Musikerin. «Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.»

Paris Jackson verliebt LOS ANGELES → Paris Jackson (14) hat ihren ersten Freund. Die Tochter des King of Pop Michael Jackson († 50) schwebt mit Nachwuchsschauspieler und Model Shak Ghacha (17) auf Wolke sieben. Paris twitterte ein Foto, auf dem er sie Huckepack trägt und schreibt dazu: «Mein edles Ross ...»

Anzeige

Telefonieren und SMS unlimitiert plus 1 GB surfen

Orange Young

25.–

/ Mt.

1.–

HTC One S

Hol dir die Freiheit

Orange Young. Das günstige Angebot auf dem besten Datennetz für Smartphones

OrangeCH

orange.ch/young

Angebot gilt bei Neuabschluss eines Orange Me Abos 0 Min. / 0 SMS / 1 GB (CHF 25.–/Mt.) für 24 Monate mit Orange Young Option für alle bis 27 (unlimitierte Anrufe ins Schweizer Orange- und Festnetz inbegriffen, CHF 0.40 / Min. in alle anderen Schweizer Netze). Ohne Abo CHF 549.–. SIM-Karte CHF 40.–. Unlimitierte Produktleistungen zur normalen Nutzung gemäss AGB. «connect»-Netztest 1/ 2012.


18

PEOPLE «Wie Engel und Buddha» Wanchai, der Malteser von Mike Shiva.

www.blickamabend.ch ABSCHIED → Hellseher Mike

Shiva musste seine «grosse Liebe» Wanchai zu Grabe tragen. gehen. Wanchai war meine grosse Liebe», sagt Mike ike Shiva hat seinen Shiva traurig. Nun ist Wantreusten Begleiter chai im Jenseits. verloren. Hündchen WanWochenlang behielt chai ist tot. Shiva seine Trauer für sich. Dreizehn Jahre lang Erst jetzt kann er darüber ging Hellseher Mike Shiva sprechen. «Wanchai wurde mit Wanchai durch dick plötzlich krank. Hatte Pround dünn. Gemeinsam as- bleme mit der Lunge, konnsen sie in Note kaum mehr belrestau«Ein Wesen mit atmen, bluterants, kute aus dem Mund. Dann schelten, spa- so viel Liebe zierten. Nicht und Weisheit.» ist er von uns nur das. «Wer gegangen.» mich in eine Sendung einMike Shiva hat seinen lud, musste auch Wanchai Liebling mit einer schönen akzeptieren, sonst habe ich Beerdigung verabschiedet. abgesagt», so der Seelen- Ein weisser Sarg aus edlem tröster. So hat Shiva den Holz, auf dem Grab EngelsMalteser vor dreizehn Jah- figürchen und ein Buddha. ren auch nicht einfach ge- Shiva erklärt: «Wanchai kauft, Mike wurde vom war für mich Engel und Buddha. Ein Wesen mit so Hündchen ausgesucht. «Wir waren seelenver- viel Liebe und Weisheit. Ich wandt. Vom ersten Augen- werde ihn unendlich verblick an war klar, dass wir missen und immer in gemeinsam durchs Leben meinem Herzen tragen.»  flavia.schlittler @ringier.ch

Mike Shivas Wanchai ist im Jenseits Grab Shivas Wanchai liegt auf einem Hundefriedhof.

Anzeige

Fotos: Patrick Gutter

M


BAA 48 präsentiert

EUROPEAN TOUR 2012

SUPPORT ACT

Samstag, 27. Oktober 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich

Dienstag, 6. November 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich

Mittwoch, 14. November 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Herzlich willkommen in Thailand! Alles über Ferien in Thailand, Essen und Trinken in der Toskana und vieles mehr.

Gratis im Blick! Der neue Reise-Blick am 29. September 2012

Der Blick der Schweiz.


20 → SPORT

NEWS

SPORT

www.blickamabend.ch

«Klasse vorbereitet von diesem Zwerg!»

Duell der 1,69mZwerge Bayerns Xherdan Shaqiri tänzelt Wolfsburgs Josué aus.

STARKER AUFTRITT → Xherdan Shaqiri (20) feiert

seinen ersten Bundesliga-Assist. TV-Reporter Marcel Reif schwärmt von der Leistung des Schweizers. Lara hört mit Slaloms auf SKI ALPIN → Ski-Star Lara Gut (Bild) wirft Ballast ab und steigt unbeschwert in die neue Saison. Die 21-jährige Tessinerin streicht ihre Sorgen-Disziplin Slalom aus dem Programm, wie sie auf «Skionline.ch» erklärt. «Ich habe zwar Fortschritte gemacht, aber leider nur in kleinen Tranchen», begründet Gut den Schritt. Die Bilanz im Stangenwald fiel letzten Winter unbefriedigend aus: Sechs Slalom-Starts, fünf Ausfälle, einmal nicht für den zweiten Lauf qualifiziert.

Von Alex Dutler und Marc Ribolla

W

iesn-Heimspiel für die Bayern – und Xherdan Shaqiri ist beim 3:0-Sieg über Wolfsburg in Feierlaune. Der Zauberzwerg rutschte beim BundesligaLeader gestern für Kroos in die Startelf und spielte sich mit seinen Teamkollegen ganz ohne Weissbier in einen Rausch. Der grosse Auftritt des stark aufspielenden Schweizers kam beim Stand von 1:0 in der 57. Minute. Badstuber schickte ihn auf links zu steil, aber «Shaq» zündete den Turbo. Mit einem Bodycheck brachte er Bewacher Naldo aus dem Gleich-

gewicht und vernaschte ihn Nati-Spieler. Dabei hat der dann mit einem Haken. 62-Jährige in seiner ReporDie Zuckerflanke auf terkarriere schon viel geseMandzukic, der übersprang hen. Reif betitelt Shaqiri zuRodriguez und köpfelt den dem als «wandernden MusBall ins Tor. Der legendäre kel». «Er setzt den BrasiliaTV-Kommenner auf den tator Marcel Hosenboden. Reif flippte bei Reif über Shaq: Besser kann seinem Kom- «Wandernder man eine solmentar auf Muskel!» che Flanke Sky aus. nicht spielen», «War das ist der in Züklasse vorbereitet von die- rich wohnhafte Deutsche sem kleinen Zwerg da drau- begeistert. «Bild» gibt ssen! Was Shaqiri da mit Shaqiri die gute Note 2. Naldo veranstaltet, ist fast Die Bayern führen nach fünf eine Unverschämtheit. Spielen mit fünf Siegen Eine Respektlosigkeit son- (Torverhältnis 17:2) die dergleichen», schwärmte Tabelle an. Es ist der beste Reif in höchsten Tönen vom Saisonstart in der Geschich169-cm kleinen Schweizer te der Bayern. 

120 000 Franken für ein kaltes Bier STRAFE → Zagreb-Star Vida

öffnet auf der Fahrt an ein Spiel ein Bier und fliegt aus dem Bus.

Versüssen die Wartezeit Spielerinnen der Bikini Hockey League.

Der NHL-Lockout führt zu Heisshockey EROTISCH → Um den Fans die Zeit während des NHL-Lockouts zu erleichtern, bieten die Bikini-Girls aus dem US-Bundesstaat Oklahoma den ausgesperrten Hockey-Fans eine attraktive Alternative. Auf ihrer Homepage wird mächtig die Werbetrommel für die BHL – die Bikini Hockey League – gerührt. Die Botschaft an die Fans: «Wir sind sicher, dass wir deine grosse Hockey-Leere während des aktuellen Lockouts füllen können.» Ob der Plan aufgeht? Mit Eis können die Landhockey-Girls nicht dienen. Aber heisse Zweikämpfe auf Rollen gibts in der BHL allemal zu bestaunen. Neuigkeiten gibt es aus der NHL. Die Liga und die Spielergewerkschaft wollen am Freitag erstmals seit Lockoutbeginn vor elf Tagen wieder an den Verhandlungstisch zurückkehren. wst/rib

n dieses Bier wird sich Verhaltens zusätzlich eine der Kroate Domagoj Busse von rund 120 000 Vida (23) noch eine Weile Franken aufgebrummt. Das enterinnern. Auf der Fahrt mit spricht etwa seinem Team Dinamo Zageinem Viertel reb an ein CupAuswärtsspiel gegen seines Jahreseinen Unterklassilohns. gen öffnet der Die BosVerteidiger se von eine BierChampionsdose. Das League-Teilpasst seinem nehmer Trainer Ante Cacic Dinamo Zagüberhaupt nicht. reb haben sich Er wirft den Natiin den letzten Wochen einen Ruf als Spieler und EMharte Hunde geschafTeilnehmer kurfen. Zwei Spieler musszerhand aus ten im August wegen dem Bus. Eskapaden vor Matchs Doch ebenfalls in die Tasche nicht genug der Strafe. greifen. Mit den Bussen Vida besollen andere Spieler kommt von vor ähnlichen Taten Domagoj Vida Dinamo we- Der Kroate wird abgeschreckt werden. gen seines bestraft. rib

Fotos: Sven Thomann, AP, Andrea Moelzner, Reuters, ZVG

A


21

Mittwoch, 26. September 2012

Samis Lena oktoberfesch WIESNGAUDI →

München ist dieser Tage eine Augenweide.

O

Reporter-Legende Marcel Reif (62).

h, oh, Oktoberfest! Auch abseits des Rasens verströmt München in diesen Tagen Zauber. Um seine Freundin Lena Gercke (24) im Dirndl zu bestaunen, reiste Real-Star Sami Khedira eigens aus Madrid an. Für das nicht restlos bayerische Outfit des 25-jährigen Abräumers gibts die Gelbe Karte. Dafür gab sich Khedira im PromiZelt ganz professionell. Während er nur Wasser trank, stemmte die schöne Lena eine Mass. Optisch bei ihrem Sami längst das Mass aller Dinge, zog sie alle Blicke auf sich. «Wiesn, I love you!» und «Wiesngaudi!», fasste die Gewinnerin von «Germany’s Next Topmodel» 2006 den Tag zusammen. ds

Traumpaar Lena Gercke und Sami Khedira.

Anzeige

AlDI SUISSE informiert 27.09.

Schnell und leistungsstark.

neuester AMD Quad-Core A8-5500 Accelerated Prozessor brillante grafik grosser 4 gB Arbeitsspeicher mit 1600 MHz riesige 1 TB (1 000 gB) festplatte

499.-

199.-

• 14 Megapixel • 720p HD-Video und HDMI-Schnittstelle • 7,6 cm (3") LC-Anzeige • Magic Filter für kreative Effekte • USB-Ladefunktion • Metallgehäuse

24-fACH-WEITWINKElZOOMOBjEKTIv (25 – 600 MM)

Zubehör: • Lithium-Ionen-Akku • original Olympus-Tasche • Netzteil • USB-, Audio- und Video-Kabel

weitere Informationen und Anwendervideo unter www.aldi-suisse.ch

EIM

L I E F E R UN

G

Top-Design in Hochglanzoptik

Masse: ca. 18 x 39 x 139 cm Gewicht: ca. 9 kg

weitere Aktionen unter .ch www.aldi-suisse

pro Stück

Digitalkamera SZ-14

USB 3.0 bis zu 10 x schneller als USB 2.0

MEDION® Datenhafen 3

Multimedia-PC MEDION® AKOYA® E4065 D (MD 8379)

pro Stück

OlYMPUS

H

AB DONNErSTAg

Speedbike • Sattel: Kunstledersattel, mit Gel-Einlage, horizontal und vertikal in der Neigung verstellbar • Widerstand in 50 Schwierigkeitsstufen über Computer steuerbar • Stromversorgung über 230 V-Netzadapter (im Gerätegehäuse integriert) • Trainingscomputer: Display blau hinterleuchtet, 11 Funktionen (z. B. Distanz, Trainingszeit, Körperfettmessung etc.) • 11 Programme (z. B. Test-Modus, Watt-Modus, Zielherzfrequenz-Programm etc.) • Masse: ca. 110 – 467 x 60 x 103 – 113 cm (L x B x H) • Gewicht: ca. 47 kg

SC

HW

EIZ W E

IT

Heimlieferung für CHF 69.90 im Umkreis von 50 km rund um den Filialstandort

pro Stück

379.-

gEPrüfT NACH DIN EN957-1/5, KlASSE SA/HA

Einfach AlDI.


SPORT Im Fokus Schiri Alain Bieri.

www.blickamabend.ch SCHIRI-DEBATTE → Wenn das

nur gut geht. Ausgerechnet Alain Bieri leitet den Knüller FCB – Sion. dominik.steinmann @ringier.ch

N

«Vollstes Vertrauen»

in «Tomaten-Ref»

ach den schwachen Schiri-Leistungen letztes Wochenende diskutiert die Fussball-Schweiz über einen FCB-Bonus bei den Refs. Sion-Boss Christian Constantin sagte dazu im «Blick»: «Die Schiris sind doch alle Fans des FC Basel – und das seit Jahren.» CC wies auf «die klare Bevorteilung des FCB im letzten CupHalbfinal» hin. Es war Schiri Alain Bieri (33), der Winterthur nach einem Foul von Goalie Sommer einen klaren Penalty verwehrte. Ausgerechnet Fifa-Ref Bieri leitet heute das Spiel Basel gegen Sion. Und das, obwohl er sich den Ruf des «Tomaten-Schiris» einhandelte. Ist die Nomination für den Hit sinnvoll? Bei einem Fehlentscheid ist Ärger mit Constantin vorprogrammiert.

Schiri-Chef Carlo Bertolini rechtfertigt Bieris Aufgebot gegenüber Blick am Abend: «Warum sollte er nicht pfeifen? Ich habe vollstes Vertrauen in ihn.»  RAIFFEISEN SUPER LEAGUE 10. Runde Mittwoch, 26. September Servette – Lausanne 19.45 Zürich – St. Gallen 19.45 Basel – Sion SF2 20.30 Donnerstag, 27. September GC – Luzern 19.45 Thun – YB 19.45 Rangliste 1. St. Gallen

9

15:5

21

2. GC

9

11:5

20

3. Sion

9

12:6

19

4. Basel

9

13:9

14

5. YB

9

12:7

13

6. Thun

9

9:11

10

7. Zürich

9

9:12

9

8. Lausanne

9

6:12

8

9. Luzern

9

8:14

6

10. Servette

9

3:17

2

Anzeige

PLUS SPECIAL GUEST

Freitag, 30. November 2012 X-Tra Zürich doors: 18:45 show: 19:15 www.starclick.ch

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Fotos: Sven Thomann

22


23

Mittwoch, 26. September 2012

→ KETTE DES TAGES Die handgefertigten BuddahKetten sollen Ausgewogenheit und Gelassenheit für eine neue Jahreszeit bringen. Jede Kette ist ein Unikat und in 4 Farben erhältlich. Von www.style-heaven.

Life

com für ca. 47 Fr.

Warme

Treter

1

2

Was Mann im Winter an den Füssen trägt? Wir zeigen Ihnen sechs Modelle, mit denen Sie die eisige Kälte locker überstehen.

3

cristina.sieber @ringier.ch

U

4

1

Rockstar Leder-Boots mit Schnalle.

5

von VMC für 398 Fr.

2

Boho Alltagstaugliche Wildlederboots.

von Buffalo bei Big Boyz für 149 Fr.

Fotos: Getty Images, Paul Seewer, ZVG

Stiefelträger Jennifer Anistons Verlobter Justin Theroux.

3

Dandy Passt auch zum Anzug. von Avant Première

bei Manor für 169 Fr.

4

Banker Budapester zum Schnüren.

von Boss Orange bei Globus für 349 Fr.

5

Abenteurer Warme Füsse garantiert von Tim-

berland über Koala.ch für 269 Fr.

6

Skater Gefütterter Sneaker.

von Your Turn über Zalando.ch für 85 Fr.

6

m sich zu wärmen, haben die Neandertaler früher Tierfelle um ihre Füsse gewickelt. Heutzutage haben wir unzählige Möglichkeiten, warm eingepackt durch die kalten Tage zu schreiten. Vom Banker bis zum Skater, für jeden gibt es den passenden Schuh: elegant, sportlich oder einfach lässig – mit den neuen Modellen ist Mann gut bedient. Wenn Sie beim Schuhkauf dann doch verzweifelt vor dem Regal stehen sollten, weil sie die Fülle an Modellen schlicht überfordert, dann denken Sie einfach an die Neandertaler zurück. Die hätten sich über die grosse Auswahl sicherlich gefreut.


24

KINO

www.blickamabend.ch

Buntes Treiben: Die Viecher aus «Madagascar 3».

Vom Affen gebissen KINDERKNÜLLER → Unerwartet: «Madagascar 3»

ist der beste Animationsfilm des Jahres. lukas.ruettimann @ringier.ch

G

eht es Ihnen auch so? «Ice Age 4», «Kung Fu Panda 2», «Toy Story 27» – bei all den Animationsfilmfortsetzungen verliert man nicht nur die Übersicht, man erwartet auch nichts. Wer nicht durch Kids, Job oder beides zum Kinobesuch gezwungen wird, macht einen weiten Bogen darum – was sich jedoch immer öfters als grosser Fehler herausstellt. Beispiele gefällig? Bitte sehr: «Kung Fu Panda 2» war klasse. «Toy Story 3» ebenfalls. «Ice Age 4» war der Beste der Serie – und Selbiges gilt nun auch für

«Madacascar 3». Unglaublich, welche Freude an Ideen, Gags und Medium einem da entgegenschwappt. Allein die monegassische Beamtin als Mischung aus Edith Piaf, Hexe und Louis de Funès ist Grund genug, das Kinoticket zu kaufen. Dazu kommen 3D-Effekte, die ihre Bezeichnung verdienen und das Hohelied auf Freundschaft und Zusammenhalt, das wegen des horrenden Filmtempos nie penetrant wirkt. Man könnte meinen, ich sei vom Affen gebissen – aber ich freue mich tatsächlich auf «Madagascar 4».

ER SAGT

Bewertung:



SI E SAGT

Im Kino: Redaktorin Ana Maria Haldiman, Lukas Rüttimann.

ana.maria.haldimann @ringier.ch

D

ie Pinguin-Truppe, die Schimpansen, der verrückte King Julien und die vier Hauptfiguren – sie sind alle wieder dabei! Damit es beim dritten Teil garantiert nicht langweilig wird, dafür sorgt der neu hinzugekommene 3D-Effekt. «Madagascar 3» ist noch ein bisschen schneller, grösser, bunter und kitschiger als seine Vorgänger. Die Verfolgungsjagden, Saltos und tierischen Kanonenkugeln ziehen mich in den Bann. Zwischendurch muss ich lachen, und die Sympathie zu

den Tierlein ist wieder voll da – auch nach vier Jahren und erstaunlicherweise auch zum dritten Mal. Bei «Shrek» war das nicht der Fall: Die Sequels konnten mit dem ersten Film nicht mithalten. Gut, wem Teil 1 und 2 von «Madagascar» nicht gefiel, der wird den dritten Teil natürlich auch nicht sehen wollen. Es wäre auch übertrieben, wenn ich behaupten würde, «Madagascar 3» sei besser als seine Vorgänger. Doch wer einfach Spass haben will, ist mit diesem Film gut bedient. Meine Schlechtwetterlaune hat er auf jeden Fall aufgeheitert. Bewertung:



Kurz

gefragt Wie fanden Sie «Image Problem»?

«Ein Film über Schweizer Klischees, der aber zu wenig ernst ist.»

Verena (70) Psychologin aus Zürich Der Film ist nette Unterhaltung, aber schlicht zu wenig ernst. Das, was mich an der Schweiz stört, wird gar nicht thematisiert, zum Beispiel die ungleiche Verteilung der Gehälter.

Dominic (19) Student aus Bern Der Film ist böse, aber gut. Er spielt mit Klischees. Die Bilder sind neu und treffen wirklich zu, das hätte ich nicht erwartet. Ein zweites Mal würde ich ihn allerdings nicht schauen.

Mariella (20) Studentin aus Zürich Der Film hat mir sehr gut gefallen. Er wirft ein schlechtes, aber meiner Meinung nach ehrliches Licht auf die Schweiz. Konservative Leute wären aber wahrscheinlich anderer Meinung.


25

Mittwoch, 26. September 2012

«Mein Leben ist beängstigend»

→ SHORTCUTS

KILLERJOB → Benjamin Walker

spielt in «Abraham Lincoln: Vampire Hunter» den US-Präsidenten. Sie sind ein unbeschriebenes Blatt. Wie sind Sie dazu gekommen, Abraham Lincoln zu spielen?

Timur Bekmambetov (Regisseur – Red.) und ich hatten eine Art Männer-Date. Er hat mich am Broadway gesehen und wollte mich für diese Rolle. Es war eine Ehre, Abe Lincoln zu spielen; ich bewundere ihn.

genommen. Wir hatten am Set sicher Hundert verschiedene Äxte. Was ist mit Knoblauch und Holzpfählen?

Wir wollten Vampire weniger mystisch zeigen als sonst. Sie haben sich angepasst und sind unter uns, was ich viel beängstigender finde als das Bild von Dracula auf seinem Schloss.

«Death of a Superhero» Teenager Donald hat Krebs. Um seiner Realität zu entfliegen, kreiert er eine eigene Welt auf Papier, in der er ein Superheld ist. Seine verzweifelten Eltern wenden sich an einen Psychiater (Andy Serkis). Dieser schafft es zusammen mit Donalds Klassenkameradin Shelly, den verbitterten Schüler etwas aufzumuntern. – Berührendes Teenager-Drama mit «Lord of the Rings»-Star Andy Serkis. Bewertung: 

Spürten Sie Druck?

«Madagascar 3: Europe’s Most Wanted» Abstract: Diesmal verschlägt es die Tiere nach Europa. In Monte Carlo müssen Alex, Melman, Marty und Gloria die Pinguine und den Lemurenkönig Julien abholen. Die lassen es sich in einem Casino gut gehen. Beim Treffen erregt die Truppe Aufmerksamkeit und wird von den französischen Behörden und einer urbanen Grosswildjägerin gejagt. Um sich zurück nach New York durchschlagen zu können, heuern die Tiere bei einem Wanderzirkus an. Doch dort haben sie ihre eigenen Probleme.

Nicht unbedingt. Ich habe Vertrauen in Timur, wir haben ein gutes Make-upTeam, und Tim Burton hat uns für den Film alle Freiheiten gelassen. Es kann also nur schiefgehen. (Lacht.) Haben Sie Unterricht im Axtwerfen genommen?

Oh ja, monatelang sogar. Ich habe dabei zehn Kilo ab-

Ihre Freundin ist die Tochter von Meryl Streep. Wie ist das für Sie?

Ein internationaler Filmstar kann einen schon einschüchtern. Das Einzige, was noch einschüchternder ist, sind Schwiegermütter. In meinem Fall habe ich beides kombiniert – mein Privatleben ist also ziemlich beängstigend. (Lacht.) Spielt Abraham Lincoln: «Rookie» Benjamin Walker.

«Was bleibt» Marko (Lars Eidinger) fährt mit seinem Sohn zu seinen Eltern. Dort erzählt ihm sein Vater, dass er im Ruhestand ist. Der einstige Verleger will ein Buch schreiben. Markos Mutter, die seit Jahren an Depressionen leidet, hat ihre Medikamente abgesetzt. Das hat nicht nur positive Auswirkungen. – Deutsches Familiendrama von Hans-Christian Schmid, das von seinen starken Schauspielern lebt. Bewertung: 

Länge: 93 Min. Land: USA Besetzung: Ben Stiller, Chris Rock, David Schwimmer, Jessica Chastain Regie: Eric Darnell

Kino Charts Zuschauer diese Woche: 15 025. Total: 43 373

«Resident Evil: Retribution» Böse Schlappe: Milla nur auf Platz zwei. Zuschauer diese Woche: 12 602. Total: 12 602

«Step Up 4: Miami Heat – Revolution» (in 3D) Der Tanzhit des Jahres: Flashmob-Tanz. Zuschauer diese Woche: 10 206. Total: 86 164

«Hope Springs» Hit für reifere Semester: wie Beziehungstherapie. Zuschauer diese Woche: 9399. Total: 42 379

«The Expendables 2» Die alten Muskeln machen so langsam schlapp. Zuschauer diese Woche: 6149. Total: 80 179

Fotos: Paramount Pictures, Getty Images, outnow.ch, ZVG

Christian (50) Journalist aus Zürich Für mich war der Film ideenlos, als ob man einfach mal darauf los gefilmt hätte. Ausserdem werden die Befragten vorgeführt, das finde ich sowieso nicht korrekt.

1 2 3 4 5

«The Bourne Legacy» Solider Spitzenreiter: Der neue Bourne.

«Kuma» Ayse hat auf das Drängen ihrer krebskranken Mutter deren Mann geheiratet. Durch eine Zweitfrau, eine Kuma, will die Mann und Kinder nach ihrem Tod versorgt wissen. Aber die erwachsenen Kinder akzeptieren die «zweite Mutter» nicht. Doch dann kommen sich beide Ehefrauen langsam näher. – Österreichisches Drama mit authentischen Einblicken in die türkische Familienkultur. Bewertung: 


Blick TV – dein TV-Programm immer und überall! bühren! e G o b A e in e K tion

lay-Funk Mit gratis Rep e und iPad. für Web, iPhon

ren! Jetzt registrie

Mit Blick TV bestimmst du das TV-Programm: Wähle aus über 70 Sendern und sichere dir dank gratis Replay-Funktion jederzeit Zugriff auf deine Lieblingssendung der letzten 31 Tage. Und das alles ohne Abo-Gebühren. Jetzt auch via iPhone oder iPad. Einfach registrieren und nie mehr etwas verpassen. Mehr dazu auf www.blick.tv


27

AUTO

Mittwoch, 26. September 2012

Ein steiler Spritsparer SPARSPASS → Mit dem Toyota

Yaris feiert der Hybridantrieb Premiere im Kleinwagensegment. rahel.ueding @ringier.ch

N

eben dem Tacho ist im Cockpit kein Drehzahlmesser zu sehen. Stattdessen prangt dort eine Anzeige, die je nach Fahrweise «Power» oder «Eco» aufleuchten lässt. Oder «Charge», wenn gerade die Batterie aufgeladen wird. Fahren wir wiederum rein elektrisch, was bis zu 2 Kilometer weit möglich ist, werden wir mit einem grünen Symbol belohnt.

Werden r Sie Teste

Und das ist erstaunlich häufig der Fall. Mit seinen 1,2 Tonnen ist der Toyota Yaris Hybrid weit geeigneter für den Alternativantrieb als grosse, schwere Limousinen. Selbst rein elektrisches Anfahren bleibt nicht pure Theorie. Auch unterwegs eilt der Benziner nicht gleich dem E-Motor zu Hilfe, sobald man nur ans Gaspedal denkt. 100 PS leistet das Hybridsystem, das sich aus einem 1,5-Liter-Benziner mit 74 PS und einem

61-PS-E-Motor zusammensetzt, und in Kombination mit der stufenlosen Automatik unerwartet viel Dynamik an den Tag legt. Schon auf der ersten Fahrt entpuppt sich der Yaris als richtiges Spassmobil. Und man darf dieses Potenzial ruhig ausreizen: Im Test kamen wir beim Verbrauch trotzdem nie über 5 Liter auf 100 Kilometer. Auch optisch hat der Yaris Hybrid mit seinen schicken LED-Tagfahrlichtern etwas mehr zu bieten als seine Brüder. Innen verwöhnen Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Rückfahrkamera und ein gutes Multi-

Die neue Ninja von Kawasaki «Jugendbewegung» nennt Kawasaki die neue Ninja 300. Die Nachfolgerin der Ninja 250 soll insMehr Leistung besondere junge Die Kawasaki Ninja 300. Menschen zum Einstieg in die Welt auf motorisierten zwei Rädern bewegen – mit sportlicher Optik und Leistung. Der Reihen-2-ZylinderMotor ist 296 ccm gross und soll 39 PS bzw. 27 Nm bei 10 000/min leisten. Das sind 6 PS und 5 Nm mehr als bei der 250er-Vorgängerin. Neben mehr Hubraum gibts neue Doppelscheinwerfer, serienmässig ABS und eine AntiRutschkupplung. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Mit Peter Förtsch durch den Strassendschungel

Vortrittsregeln am Berg

Facts

Ich befahre öers schmale Bergstrassen. Nun meine Frage: Wer hat Vortritt?

zum Toyota Yaris Hybrid Motor: 1,5-l-Benziner plus Elektromotor, Systemleistung 100 PS, stufenloses Automatikgetriebe

Josef Küng, per Mail

0 bis 100 km/h: 11,8 s Spitze: 165 km/h Verbrauch: 3,7 l/100 km CO2-Ausstoss: 85 g/km Preis: ab 27 500 Franken

Der Yaris Hybrid Sieht schick aus und fährt sich flotter als seine Brüder.

→ ZWEIRAD

Seitenblick

Fotos: Stefan Luescher, ZVG

n Sie vom und fahre sen Yaris ie d . 0 28.9. 5. bis 8.1 ldung: bis , e m n A . d e ss re Hybri d A r, , Alte mit Namen einem Bild an: d Telefon un eding@ rahel.u ringier.ch

mediasystem mit Touchscreen Fahrer und Passagiere serienmässig. Bei aller Euphorie gibt es ihn aber natürlich doch, den Wermutstropfen: Denn die Hybridtechnologie hat ihren Preis – Kleinwagensegment hin oder her. Sie macht den alternativ angetriebenen Yaris rund 4000 Franken teurer als die konventionellen Versionen. 

Grundsätzlich haben aufwärts fahrende Fahrzeuge Vortritt, wenn sich Fahrzeuge vom gleichen Typ begegnen. Befindet sich das aufwärts fahrende Fahrzeug jedoch näher bei einer Ausweichstelle, muss dieses zurückfahren. Unter verschiedenartigen Fahrzeugen gilt folgende Reihenfolge: 1. Anhängerzüge, 2. Busse, 3. Lastwagen, 4. leichte Motorwagen. Ausserdem müssen Sie auf signalisierten Bergpoststrassen die Zeichen und Anweisungen der Fahrzeugführer von Bussen im Linienverkehr befolgen. Die übrigen Vortrittsregeln gelten auch hier. Fragen? Schreiben Sie an: auto@blick.ch

Der Autotester Alles andere als eine Spassbremse! Kurzum: An technischen Spielereien bietet der Kia Rio alles, was das Fahrer-Herz begehrt. Unter anderem Lenkrad- und Sitzheizung, 6 Airbags und ABS. Einfach top: Toll, dass das eher kleine Heckfenster beim Rückwärtsmanövrieren durch die Farbbildkamera am Heck wettgemacht wird. Totaler Flop: Einzelne Bedienungstasten müssten nachts beleuchtet sein, damit man sich auch im Dunkeln zurechtfindet. Fun: 

Spass mit dem Rio Bettina Schmid (47) und Tochter Delia aus Wallisellen ZH.

Flirtfaktor: 

Design: 


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

29

TV AB 16 UHR

Mittwoch, 26. September 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.15 Weniger ist mehr 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau/Meteo

16.20 Emergency Room – Die Notaufnahme 17.05 My Name Is Earl. Cheerleading für Anfänger u. a. 17.55 Top Gear 19.00 Box Office 19.30 Factory Made – So wird's gebaut

16.10 Elefant, Tiger & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Heiter bis tödlich 19.45 Wissen vor 8 – Werkstatt 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Traders Mit Roman Kilchsperger 20.50 Classe Politique Welche Bauern braucht die Schweiz? 21.40 Zahlenlotto 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Kulturplatz Nostalgischer Höhenflug u. a. 22.55 Missbraucht Männer brechen ihr Schweigen 23.55 Tagesschau Nacht 0.10 Dilemma Drama (CH 1940)

20.00 Fussball: Super League FC Basel – FC Sion, live aus Basel. Moderation: Paddy Kälin. Kommentar: Sascha Ruefer, Benjamin Huggel 22.45 Rules of Engagement D Probleme mit der Munition 23.10 Two and a Half Men D Riesenkatze mit Halsreif 23.40 RocknRolla D Action (GB 2008) von Guy Ritchie mit Gerard Butler, Tom Wilkinson 1.30 Two and a Half Men (W) D 1.50 Rules of Engagement (W)

20.00 Tagesschau 20.15 Ein Jahr nach morgen Drama (D 2012) mit Gloria Endres de Oliveira, Rainer Bock, Margarita Broich 21.45 Plusminus Altersarmut u. a. 22.15 Tagesthemen/ Wetter 22.30 Sportschau 23.30 Anne Will Jubeltage für Helmut Kohl – Zu viel der Ehre? 0.45 Nachtmagazin 1.05 Ein Jahr nach morgen (W) Drama (D 2012)

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.10 Die Rettungsflieger 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.40 Leute heute 18.00 Soko Wismar 18.50 Lotto 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Küstenwache

16.20 ZiB Flash 16.25 Scrubs – Med School 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute Österreich 17.30 Heute leben 18.30 Heute konkret 18.47 Heute Infos & Tipps 18.48 Lotto 19.00 Heute 19.30 ZiB 19.55 Sport

20.15 Die Quizshow Mit Jörg Pilawa 21.45 Heute-Journal/ Wetter 22.15 Auslandsjournal Angst vor dem Ausverkauf – Die Griechen bangen um ihre Sonneninseln 22.45 Alles Bohne Wie gut ist unser Kaffee? 23.15 Markus Lanz Gast: Udo Jürgens 0.30 Heute Nacht 0.45 Weltenbrand (W) 2. Fegefeuer 1.30 Die Quizshow (W)

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 The Mentalist B Der Zauberer 21.00 The Mentalist B High School Drama 21.40 ZiB Flash 21.50 CSI – Den Tätern auf der Spur B Bündnis mit dem Bösen/ Vulkanier in Vegas? 23.25 Without a Trace – Spurlos verschwunden 0.05 ZiB 24 0.25 Fussball: ÖFB Samsung Cup

20.05 Seitenblicke 20.15 Ein Sommer in Schottland B Romanze (D 2012) mit Marion Kracht, Sascha Hehn 21.50 Seitenblicke Spezial Ein Star kam in die Küche ... 22.00 ZiB 2 B 22.30 Menschen & Mächte B Nationale Träume – Ungarns Abschied von Europa? 23.20 Club 2 0.35 Dschingis Khan Abenteuer (GB 1965)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 17.30 Schicksale 18.00 Land sucht Liebe 18.45 K11 – Kommissare im Einsatz 19.30 Push

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Die Schulermittler 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00 How I Met Your Mother. Der Anständige/Eine nette Nutte 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Auf dem Kriegspfad/Moe Baby Blues 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Old Dogs – Daddy oder Deal Komödie (USA 2009) mit John Travolta, Robin Williams, Kelly Preston 22.15 The Mentalist Der Frauenflüsterer 23.15 The Mentalist Lippenstift und Gift 0.10 Old Dogs – Daddy oder Deal (W) Komödie (USA 2009) 1.50 The Mentalist (W) 3.10 Zwei bei Kallwass (W)

20.15 Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht! 21.15 Raus aus den Schulden Mit Schuldnerberater Peter Zwegat 22.15 Stern TV Schwule Priester in der katholischen Kirche 0.00 Nachtjournal/ Wetter 0.30 Undercover Boss (W) Baumarktkette bauSpezi 1.25 Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht! (W) 2.20 Raus aus den Schulden (W)

20.00 Funky Kitchen Club Mit René Schudel 20.15 Desperate Housewives Ich wars 21.15 Desperate Housewives Das letzte Pokerspiel 22.15 Pocket Soul 23.15 TV Total Gäste: Xavas, Sandra Riess, Collien Ulmen-Fernandes 0.15 Desperate Housewives (W) Ich wars/Das letzte Pokerspiel 1.50 Funky Kitchen Club (W) 2.05 Suburgatory (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

15.50 Cold Case 16.45 Two and a Half Men 17.40 News 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Mein neues Auto 19.30 Achtung Kontrolle – Die Topstories der Ordnungshüter 20.15 Ocean’s 13. Thriller (USA 2007) mit George Clooney, Brad Pitt, Matt Damon 22.45 Snatch – Schweine und Diamanten. Action (GB/USA 2000) mit Brad Pitt, Jason Statham 0.55 Ocean’s 13 (W). Thriller (USA 2007)

16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Essgeschichten 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 Lecker aufs Land – eine kulinarische Reise 21.00 Betrifft: Schweine für den Müllcontainer 21.45 Aktuell 22.00 Es ist nicht vorbei. Drama (D 2011) mit Anja Kling, Ulrich Noethen 23.30 Die Frauen von Hoheneck 0.00 Sag die Wahrheit 0.30 Schlaglicht

16.25 X:enius (W) 16.45 Die Sammlung 17.00 Ein Moped auf Reisen (18/40) 17.25 Herausforderung Geburtshilfe 18.20 Silex and The City 18.25 Die Alpen von oben (13/15) (W) 19.10 Journal 19.30 Die Farben der Wüsten (3/5) 20.15 Der Drahtseilakt 21.45 Die ausgestreckte Hand 22.35 Deep End. Komödie (GB/ 1970) mit John Moulder-Brown 0.05 28 Minuten 0.45 Der Albaner (W). Drama (D 2010)

Nicht verpassen

20.15 Uhr auf Kabel1 Weil es so schön erfolgreich war, bittet Ocean (George Clooney) nochmals zum grossen Zocker-Tänzchen. Er hat seine illustre Truppe (Brad Pitt, Matt Damon u. a.) für einen Beutezug, der eigentlich ein Rachefeldzug ist, aufgeboten. – Auch der dritte Teil der Gangstergroteske macht viel Spass.

→ Der Drahtseilakt 20.15 Uhr auf Arte Vor 38 Jahren spannte Philippe Petit ein Seil zwischen den beiden Türmen des World Trade Centers und ging 45 Minuten darauf hin und her. Eine falsche Bewegung hätte den Tod bedeutet. James Marsh hat daraus einen hochspannenden Dokumentarfilm gemacht.

→ Wolke 9 21.10 Uhr auf 3sat Inge (Ursula Werner) hat sich nach 30 Ehejahren in einen anderen Mann verliebt, einfach so. Die Partnerschaft mit ihrem Mann Werner (Horst Rehberg) ist immer noch liebevoll, doch die Sehnsucht nach Karl (Horst Westphal) lässt sie nicht los. – Berührende Romanze.

Impressum

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 17.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20.00 Prominent! 20.15 Rizzoli & Isles. Der Heckenschütze 21.10 The Closer 23.05 Crossing Jordan 23.50 Rizzoli & Isles (W) 0.50 Nachrichten 1.10 The Closer (W)

16.05 Meine wilden Töchter (W) 16.50 Meine wilden Töchter 17.35 How I Met Your Mother (W) 18.55 How I Met Your Mother 20.15 Criminal Minds. Der Boxer/Die perfekte Kopie/Alte Spuren/Palo Mayombe 23.55 Criminal Minds (W) 2.55 Bauer, ledig, sucht ...

C Dolby D Zweikanalton

TOP

→ Ocean’s 13

16.05 Die Rückkehr der Inka 16.45 Acopan – Aufbruch zum Götterberg 17.30 Dernier Voyage 18.15 Schweizer Pensionäre im Senegal 19.05 Die Age Company 19.50 Ruth rennt ... 20.15 Zweite Halbzeit – Sex im Alter 21.10 Wolke 9. Drama (D 2008) mit Ursula Werner, Horst Rehberg, Horst Westphal 22.45 Der alte Mann und der Fisch. Kurzfilm (D 2004) 23.00 Wernher von Braun – Der Raketenmann 0.30 10 vor 10

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 633 000 (MACH Basic 2012-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Fabian Zürcher Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Vakant Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 88, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: salesservices@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Leiter Digital Media: Martin Fessler Leiter Publishing Service: Roland Grüter Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: AIO Group AG, Betty Bossi AG, cash zweiplus ag, Energy Schweiz Holding AG, Energy Bern AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, EVENTIM CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Goodshine AG, Infront Ringier Sports & Entertainment Switzerland AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Original S.A., Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Ringier Africa AG, Ringier Digital AG, Ringier Studios AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA (Frankreich), Ringier Publishing GmbH (Deutschland), Juno Kunstverlag GmbH (Deutschland), Ringier (Nederland) B.V. (Holland), Ringier Kiadó Kft. (Ungarn), Népszabadság Zrt. (Ungarn), Ringier Pacific Limited (Hongkong), Ringier China (China), Ringier Vietnam Company Limited (Vietnam), Get Sold Corporation (Philippinen)

c 1999 v1.1 eps


31

RÄTSEL

Mittwoch, 26. September 2012

Wert: 1598 Franken

Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

1 × ein schwarzes Ledersofa, Modell STOCKHOLM, von Beliani® im Wert von 1598 Franken*!

* UVP: 3990 Franken

Verschönern Sie Ihr Wohnzimmer mit dieser edlen Sitzgruppe aus Leder. Das schlichte Design und die klaren Formen machen diese Polstergruppe zu einem Höhepunkt in jeder Wohnlandschaft. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein Gutschein von weekend4two im Wert von 100 Franken! Kurzurlaube für Verliebte und Freunde.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 27. September 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Lösungswort vom 24. September: ERLOES Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausDie Gewinner der Kw 38 (Einkaufsgutschein von geschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. deluxeBIJOUX) werden schriftlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

→ BRÜCKEN

1

3 3

1

3 3

3

2

3

5 4 2 3 3

leicht

3 1

3

4

2

3 2

2

3 3

6 3 3 2

2 5 3 2

2

Conceptis Puzzles

3 2 2 3 3 11010002505

mittel

2

3

3

4

2

1

2

4

4

2

4

6

3 1

1 2 3

4 3

2

3

2

3 3

Conceptis Puzzles

4 4

3 4 2 1

3 2

Conceptis Puzzles

3

Beispiel:

1

1

3

1

4

4

4

5

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

3

3

11010000481

3 1 7

1

1 2 5

4

0

2

4

1 2 4

9 3

2

5 9 2

1 9 8

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

0

11010001946

5

2

2

1

3

3 3

1

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

4 3 3

So gehts:

08010009161

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

1

2

→ BIMARU

So gehts:

5 8

8

6

4 3

2

1 6 5

Conceptis Puzzles

1

2

2

1

3

2

2

mittel

1 6 9 7 3 06010016321

schwierig

5

8

8

2 4 1 3 7 8

7

1

6 2

3

4

Conceptis Puzzles

5 4 6 9 7 3 2

1 06010002642


100 Stickert端tchen gratis!

Meine

Schweiz 2 1 . 9 0 . am 27

. 1 e i d n erhalte den n u K 0 0 1 n e h c t 端 t er k c i t S ein

! s i t a gr

Solange Vorrat.

Eine Aktion von:


Illustration: Alain Scherer

Mittwoch, 26. September 2012

33

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Der Mond sorgt für liebevolle Stunden zu zweit. Singles sind in der richtigen Stimmung, sich zu verlieben. Flop: Sie sind emotional irritiert. Vielleicht haben Sie in letzter Zeit Ihren Gefühlen einfach zu wenig Beachtung geschenkt.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Der emotionale Energieschub, den Ihnen Mond und Jupiter liefern, lässt Sie in der Liebe mit wenig Aufwand viel erreichen. Flop: Falls Ihr Schatz auf seinen Freiheitsanspruch pocht – haben Sie Verständnis dafür. Zumal Sie ja ähnliche Gedanken hegen.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Ihr Hunger nach Wissen ist gross. Suchen Sie nach passendem Futter für Ihre grauen Hirnzellen. Es wird Ihnen das Richtige zufallen. Flop: Beugen Sie Frustration vor uns seien Sie nicht so streng mit sich selber. Gönnen Sie sich etwas Schönes.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Verschwenden Sie Ihre Zeit nicht damit, über ethisch-moralische Grundsätze zu streiten. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Flop: Ideen wollen in konkrete Bahnen gelenkt werden. Geben Sie der Begeisterung Raum, damit sie brennen kann.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Offenheit heisst das Zauberwort. In einer privaten Angelegenheit müssen die Fakten diskutiert werden. Sie spüren, was im anderen vorgeht. Flop: Plagt Sie Müdigkeit? Nehmen Sie das Signal Ihres Körpers ernst. Tanken Sie in der Natur Kraft.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Vor Überraschungen bleiben Sie nicht verschont – im positiven Sinne. Vielleicht steht Besuch vor der Tür oder ein Anruf sorgt für Aufregung. Flop: Verfallen Sie nicht in blinden Eifer. Planvolles Vorgehen beruhigt die zappelnden Nerven.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Ganz ungewohnt für Ihr beständiges Naturell, stellen Sie sich gerne auf Veränderungen in der Beziehung ein. Flop: Machtkämpfe bringen Ihnen keine Befriedigung, sondern verschärfen einzig den Konflikt. Suchen Sie nach einer fairen Lösung.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Unter den aktuell aufgeheizten Sternen wird Ihre Erfahrung dringend gebraucht. Man zieht Sie zu Rate. Flop: Durchbrechen Sie Ihr eigenes Regelwerk an den Stellen, wo es Sie zu sehr einengt. Definieren Sie passendere Grundsätze.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Uranus sorgt mit Pluto für Herausforderungen. Sie besitzen die Fähigkeit, mit Schwierigkeiten positiv umzugehen. Flop: Ärger gibt es nur, wenn Sie sich bei Ihren Plänen dreinreden lassen. Auf sogenannte gute Ratschläge verzichten Sie gerne.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Plötzlich kommt Bewegung in eine stockende Beziehungssituation. Schnallen Sie sich an, die Fahrt könnte rasant werden! Flop: Strahlen Sie ruhig, wenn Ihnen danach ist. Kippen Sie aber nicht ins Prahlen, denn damit blamieren Sie sich gründlich.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Das Bedürfnis, sich in den vertrauten Familienkreis zurückzuziehen, ist gross. Tanken Sie Zuwendung. Das sorgt für Gelassenheit. Flop: Suchen Sie sich rechtzeitig eine ruhige Nische zum Arbeiten, bevor Sie die allgemeine Hektik erfasst.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Sie müssen den Tag nicht alleine verbringen, wenn Sie nicht mögen. Ein paar Stunden ganz für sich täten Ihnen aber gut. Flop: Gönnen Sie sich trotz herumliegendem Kleinkram ein paar Verschnaufpausen. Gehen Sie Aufräumarbeiten gemütlich an.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Er: «Letzte Nacht habe ich geträumt, dass Sie mich lieben. Was mag das wohl bedeuten?» – Sie: «Das bedeutet, dass Sie definitiv geträumt haben!!» Warum sind verheiratete Männer dicker als Single? Ein Single kommt nach Hause, geht zum Kühlschrank, findet nichts Ordentliches und geht ins Bett. Ein verheirateter Mann kommt nach Hause, geht ins Bett, findet da nichts Ordentliches, und geht zum Kühlschrank.


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Maria sucht ...

«... einen grossen Mann mit grünen Augen» Alter: 27 Jahre Wohnort: Meilen ZH Grösse: 1,60 m Beruf: Marketing-Assistentin Sternzeichen: Widder

Mein erster Kuss: War in England in einem Park. Verzeihen kann ich: Wenn er die Wahrheit sagt. So verführt man mich: Wenn man ein gutes Herz hat.

Am Musig ide Altstadt z Aarau händ sech eusi Bleck emmer weder troffe. Sithär gosch Du (w) mer nöm us em Chopf!!! -> musig2012@gmail.com Maauuii <3 du weish ich lieb dich über alles , danke für die schöni ziite <3 du bisch min gingi :-P <3 amore 13`12`11 <3 für immer baby<3 volim te najviše na svetu B&D <3 *.*

Für meinen Liebsten würde ich: Alles tun. Meine Macke: Ich bin eine Latina, also bin ich etwas «crazy». Kontakt: 2609_maria@bsingle.ch

Urs sucht ...

«... eine schlanke Frau mit schönen Augen» Alter: 21 Jahre Wohnort: Lachen SZ Grösse: 1,68 m Beruf: Bodenleger Sternzeichen: Stier Mein Club: Bandits, Tuggen SZ

Ich habe dich an einem Samstag im Starbucks Glattzentrum gesehen. Du w schwarze Haare, blaue Nägel und Oberlippenpiercing. Melde dich: bhf_oer@ yahoo.com

MAUSEBÄR !! chum zrugg zu mir!!!!! Ich weiss ich han so viel falsch gmacht aber chum gib mer e chance!!!

Hey min Schatz Christian etz simer de gli 5johr zemä und i mag nüme ohni di si,lieb di über alles wotsch mi hürote?:-)dis Engeli

Schnuu & brünchen*: Haha ha dänkt versüß üch 2eu höt de obig (: . Loveyou more than patrick love`s spongebob <3 A *:

So verführe ich: Mit meinen Augen.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Schaatz <3 euses datum :) 27.07.12 <3 bish s beshte was mer je het chöne passiere ich lieb dich über alles! Beshtee ;**

Ich verliebe mich, wenn: Die Chemie stimmt, wie bei einem guten Freund.

www.blickamabend.ch

at miar Berat Spatz, as tu üsst so leid!!! Hetti gw tti nit he t m m sti nit dases e di! iss rm Ve so reagiert!! ol a m no iag kr i e ff Ho Chance <3

Shatc .8 mönet.. Die schönste vo mim lebe..au wenn nid immer alles guet gluffe isch..Lieb ich dich über alles! Volim te srce moje ..

h mini allhey sit eim johr haltisc ngt di us bri d nü us& se täglige kri lguk di!m i dr rueh.dodefür lieb 3 te< tan cho dini psy

Min teddy mir sind unzertrennlich shac!! Freu mi uf euses China!! Volim tee dini guuza

Ljubavii !<3 Ich lieb dich über alles! Du bisch mer meh als mis lebe wert! Samo ti ! Danke für alles, was für mich gmacht hesch<3 25.12.2011<3 VOLIM TE! Hei zemer mir hends nöd imer liecht gha die letschte 1,5 johr. Doch jetzt gids nurno di und mi. Ibi so froh di zha. Ich lieb di über ales schatz. F&L<3

Liebi laura und melina, ich lese gerade das schatzchaestli und denke an euch! Ihr seit meine liebsten schaetze! Euer omi

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Getränk: Jack Daniels. Mein Hobby: Kickboxen. Ich verliebe mich, wenn: Sich eine Frau interessiert. Mein Sound: «Meine Stadt», Aslan. So verführt man mich: Mit einem Kuss. So verführe ich: Mit meinem Lächeln. Törnt ab: Mundgeruch. Ist sexy: Sexy Körper. Ich kann nicht: Lügen. Kontakt: 2609_urs@bsingle.ch

Seine Besitzerin hat Tyson ganz erschöpft auf einer Strasse im Kosovo gefunden und dann in der Schweiz liebevoll aufgepäppelt. Ein Bild von Nita Rrustemaj aus Schöftland AG Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


35

Mittwoch, 26. September 2012

Abendvisite Mit Dr. med. Kathrin Zimmermann (38)

«Die Selbstbefriedigung frisst zu viel Zeit weg» der Zunge entfernst. Deine Zähne und dein Zahnfleisch sollten ebenfalls gut gepflegt sein. Hast du ständig einen trockenen Mund, kann das den schlechten Atem verstärken. Dann helfen regelmässige Mahlzeiten und ein zuckerfreier Kaugummi für zwischendurch, was den Speichelfluss anregt. Rauchen hingegen vermindert den Speichel und schadet deshalb. In den meisten Fällen sollten diese Massnahmen helfen, sonst musst du beim Arzt die Mandeln, die Nase und auch die Nasennebenhöhlen abchecken lassen.

Mir wird o schwindlig oder schwarz vor den Augen. Einmal bin ich sogar ohnmächtig geworden. Was soll ich machen? Vivienne (22)

Wahrscheinlich leidest du unter einem tiefen Blutdruck wie viele jungen Frauen. Das ist nicht schädlich, die Gefässe und das Herz bleiben dadurch sogar länger jung. Manchmal reicht der Druck aber nicht mehr aus, um das Blut bis in dein Gehirn hinaufzupumpen. Deshalb wird dir schwindelig. Steh am Morgen langsam auf, beweg deine Beine schon im Bett und iss ein Frühstück. Kaffee kann helfen. Kaltes Abduschen, Sport, viel trinken, genügend Salz und regelmässige Mahlzeiten stabilisieren den Kreislauf. Musst du länger stehen, lohnt es sich, Stützstrümpfe zu tragen. Davon gibt es heutzutage Modelle, die kaum mehr von normalen, attraktiven Strümpfen zu unterscheiden sind. Vermeide Alkohol, denn der öffnet die Gefässe zusätzlich und lässt dein Blut in die Beine versacken. Für schwere Fälle gibt es kreislaufstabilisierende Medikamente vom Arzt.

Ich befriedige mich täglich drei bis vier Mal. Mich stört das Ganze, da es mir sehr viel Zeit wegfrisst. Mein Trieb ist aber einfach stärker. Jack (24)

Ich befürchte, dass ich Mundgeruch habe. Zwar hat mich noch niemand darauf angesprochen, das möchte ich aber auch vermeiden. Karl (32)

Über schlechten Atem zu reden, ist den meisten peinlich. Da Selbsttests unzuverlässig sind, solltest du doch eine Vertrauensperson fragen. Die Ursache liegt zu 95 Prozent in der Mundhöhle und kommt nicht aus dem Magen. Am wichtigsten ist deshalb eine gute Mundhygiene. Dazu brauchst du einen Zungenschaber, mit dem du täglich die bakteriellen Beläge von

Schicken Sie Ihre Fragen zu Gesundheit und Sex per E-Mail an: doc@blickamabend.ch

Dein Bedürfnis nach Sex bestimmt einen Grossteil deiner Freizeit. Du hast Entzugssymptome, und deine ständige Lust schränkt deine Lebensqualität ein. Dies alles sind Anzeichen einer Hypersexualität, was umgangssprachlich auch als Sexsucht bezeichnet wird. Möchtest du daran etwas ändern, gibt es verschiedene Wege: eine Psychotherapie, Selbsthilfegruppen oder auch Programme, die du alleine durchführen kannst. Dabei schaust du an, was deinen Trieb so stark macht. Du lernst andere Entspannungsarten statt Sex und suchst nach anderen Alltagstätigkeiten, die dich ausfüllen.

Mamma mia! Cristina Beurt zieht Teenager gross

Mehr Muskeln! Teenager 1 (16) schwimmt. Und zwar einen Kilometer pro Tag. Der Grund dafür: Er möchte mehr Muskeln. Ich als Mutter finde zwar, dass er bereits heute hervorragend aussieht. Aber zum einen fehlt es mir womöglich an Objektivität. Zum anderen muss ich zugeben, dass er – im Vergleich zu seinen gleichaltrigen Kollegen – tatsächlich wie ein Strich aussieht. Nicht dass er zu wenig essen würde. Für den Kontrast sorgt eher der Rest der Jugend, der durchs Band Krafttraining macht. Was früher mittwochs die «Jugi» war, ist heute drei Mal die Woche das Fitnesscenter. Damit nicht genug. Für den optimalen Muskelaufbau nehmen die Jungs zusätzliche Proteine in Pulverform ein. Und halten sich ansonsten an ein rigides Ernährungsprogramm (Pizza? Ui, nein, viel! zu! viel! Fett). Ob man sich Sorgen machen muss über so viel Fokus auf Äusserlichkeit? Ich weiss es nicht. Ich erinnere mich aber leidlich daran, dass schon zu meiner Teenagerzeit ein falscher Rock oder zu kleine bzw. grosse Brüste genügen konnten, um brutal out zu sein. Wenn Sie Erziehungsfragen haben oder sich mit Gleichgesinnten austauschen wollen: www.elternclubschweiz.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Wie gross ist Ihr Anspruch an Sie selbst? Vanessa (16) Lehrling aus Zürich Das kommt ganz darauf an. In der Schule ist das bei mir situationsbedingt. Im Sport gebe ich mich allerdings selten zufrieden.

Anja (17) Lehrling aus Schwyz Ich bin sehr anspruchsvoll wenn es mich selbst betrifft, deshalb bin ich dann manchmal auch enttäuscht.

Robin (17) Lehrling aus Zürich Wenn ich etwas wirklich will, dann ist meine Messlatte sehr hoch, das ist vor allem bei der Arbeit so.

Peter (17) KV-Lehrling aus dem Aargau Man sollte die eigenen Ansprüche nicht zu hoch setzen, sonst wird man nur enttäuscht.


Morgen im 36

www.blickamabend.ch Freitag

Das Wetter

120�MioJackpot!

Fr. 2.– am Kiosk

 Wahnsinn! Camper findet Koffer mit 3,5 Mio im Tessin .

BLICK verlost 20 Super-Scheine für die Euro-Millions.

 Super League Alles über die Top-Spiele vom Mittwoch.

MORGEN

17° Samstag

16° Luzern/Zug Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Sonntag

20° 25% 5h

Heute vor einem Jahr:

Nebel, 23°

14°

Grosi rettet 28 Leben MUTIG → Die Bus-

fahrerin kollabiert. Da ergrei Martha (73) das Steuer.

Glogger mailt …

M

… Prinz Charles Thronfolger und EU-Abzocker

Von: glh@ringier.ch An: eva.omaghomi@royal.gsx. gov.uk Betr.: Subventionen

HAPPY

END ! Reagierte richtig Martha Becker (73) rettete Leben.

Anzeige

Persönliche Beratung ganz in Ihrer Nähe. Luzern, Hirschengraben 7. Öffnungszeiten: Mo–Fr, 9.00–18.00 Uhr. Telefon: 041 227 33 33 Kreditvergabe ist verboten, falls sie zu Überschuldung führt (Art. 3 UWG). CREDIT-now ist eine Produktmarke der BANK-now AG, Horgen.

Fotos: Ausriss: Bild

artha Becker (73) ist die Heldin des Tages. Denn dank ihres mutigen und spontanen Handelns hat die Rentnerin 28 Menschen das Leben gerettet. Becker war an Bord eines Cars, der auf der Autobahn von Deutschland Richtung Österreich fuhr. Gemeinsam mit 27 anderen Senioren wollte sie eine Woche Ferien am Weissensee verbringen. Becker sass schräg hinter der Busfahrerin. Plötzlich merkte sie, dass der Bus nach rechts driftete. «Die Fahrerin hatte einen ganz starren Blick. Ihr Gesicht war schneeweiss, sie war schon bewusstlos», sagt Becker gegenüber «Bild.de». Der Bus schrammte an der Leitplanke entlang, dahinter geht es sechs Meter in die Tiefe. Da überlegte Becker nicht lange: Sie ergriff das Steuer und trat gleichzeitig auf die Bremse. Wenig später kam der Car zum Stillstand. Dank Martha wurde niemand verletzt. dra

Werter Prinz Charles Sie sind zwar ein Jammerlappen, arm aber sind Sie nicht! Zumal Sie zum Windsor-typischen Geiz neigen und alles abstauben, was sich nur abgreifen lässt. So kassieren Sie auch kräftig bei den 60 Milliarden Euro-Subventionen für die Bauern in der EU ab! Für ihr öko-grünes Landgut! Auch eine der reichsten Spanierinnen, die Herzogin von Alba, bedient sich ungeniert aus dem EU-Milliarden-Topf. Bisher war das alles geheim. Damit EU-Bürger ja nicht wissen, wohin ihre 60 Milliarden an Steuergeldern fliessen. Damit alles nebulös bleibt und Hobbygärtner aus dem Grossadel geheim bleiben. Demokratie eben à la EU. Helmut-Maria Glogger


26.09.2012_LU