Page 1

www.blickamabend.ch Montag, 26. September 2011 Zürich, Nr. 186

Schöne Missen unattraktiv Die Zuschauerzahlen der Misswahl sind im Keller. Wie reagiert das SF?  PEOPLE 16/17

Da wurde Carla weich Nicolas kennt die lateinischen Blumennamen.

HEUTE ABEND

19° MORGEN

22°

Der Clooney vom Luganersee Was Politikerinnen vom neuen, schönen UBS-Chef erwarten. Und was er bei ihnen auslöst.

 SCHWEIZ 4/5

Zwei Jahre Einzelha

Fotos: Keystone (2), babiradpicture, VISUM, ZVG

Schlaumeier Sarkos Aufriss-Trick

Sags mit Blumen – auf Lateinisch

V

on Nicolas Sarkozy lernen, heisst, erobern lernen. Der Staatspräsident ist ein Schlingel. Er hat Carla Bruni nicht dank seiner Grösse oder dank sei-

ner Macht bekommen. Er hat sie mit seinem Wissen verzaubert, dem Erotischsten, was Männer zu bieten haben. (Humor funktioniert auch noch.) Sarko zeigte seiner Carla

den Blumengarten und benannte jede einzelne Blüte mit ihrem lateinischen Namen. Und sie dachte bei sich: «Ich muss diesen Mann heiraten.»  NEWS 2/3

Die beiden freigelassenen USGeiseln berichten von ihrer Gefangenscha in Irans schlimmstem Gefängnis.

 AUSLAND 7

Heisse Typen

Heute Ab e n d im TV

«Flammendes Inferno»: Katastrophenfilm mit Steve McQueen und Paul Newman.  ARTE 20.15


2

NEWS

ab

18 Ästhetisch grausam Jugendschutz bedeutet nicht nur, nackte Brüste und Penisse von Minderjährigen fernzuhalten. Es bedeutet genauso, sie nicht schutzlos den ästhetischen Grausamkeiten auszusetzen, die uns insbesondere die Welt der Hellhäutigen täglich zumutet. Zwei schlimme Beispiele dieser Nacht: In San Francisco demonstrierten Nackte gegen den Politiker Scott Wiener. Er möchte, dass nackte Stadtwanderer ein Tüechli auf die Parkbank legen, bevor sie absitzen. Nackt sein ist im liberalen San Francisco erlaubt. Das weiss dank Wiener nun leider jeder. Der zweite Fall betrifft das gar nicht liberale Utah. 3000 protestierten in Unterhosen gegen die konservativen Gesetze im Mormonenstaat. Ginge das nicht auch im Pelz statt nackt? rö Leider nackt Demo in San Francisco.

Sarkozys Flower Power

www.blickamabend.ch

HOBBYGÄRTNER → Der fran-

zösische Präsident kennt die lateinischen Namen aller Blumen. kannte nicht nur die französischen Namen, sondern ie sind das Glamour- wusste zu jeder Pflanze paar der europäischen auch die korrekte lateiniPolitik: Der französische sche Bezeichnung», sagt Präsident Nicolas Sarkozy sie. «Ausserdem kennt er (56) und seine Gattin, das auch noch wahnsinnig viesingende Model Carla Bru- le Details über Blumen und ni (43). Während ihr Mann Blüten.» Das habe sie beeinomnipräsent scheint, gibt druckt. «Ich sagte mir: Oh sich die hochmein Gott, schwangere «Er ist Präsident ich muss dieBruni in letzsen Mann und weiss alles heiraten. Er ter Zeit eher ist Präsident medienscheu. über Blumen.» und weiss In einem Interview mit «BBC» hat die gleichzeitig alles über Blufranzösische First Lady men. Das ist wirklich unnun erstmals darüber ge- glaublich.» sprochen, wie der Sohn Bruni und Sarkozy erungarischer Immigranten warten im nächsten Monat ihr Herz gewonnen hat. ihr erstes gemeinsames «Wir sind durch den Kind. Im Interview erklärt Garten des Elysée-Palastes die Präsidentengattin denn spaziert. Da hat er mir sämt- auch, wieso sie so selten liche Blumen beim Namen über ihre Schwangerschaft genannt», erzählt Bruni. «Er spricht. «Ich bin abergläudeborah.rast @ringier.ch

S

Wahl–Schlappe für Sarkozy

In Unterhosen Protest in Utah.

Die Franzosen haben gestern den Senat gewählt und sich gegen die UMP, die Partei von Präsident Nicolas Sarkozy, entschieden. Erstmals seit der Gründung der fünften Republik im Jahr 1958 wird der Senat von Mitte-Links regiert. Die Opposition Sarkozys schaffte es auf 177 von 348 Sitzen im Oberhaus und besitzt somit das absolute Mehr. «Die Linke hat zum ersten Mal den Wechsel geschafft», sagte der Fraktionschef der Sozialistischen Partei im Senat, Jean-Pierre Bel. François Hollande, der frühere Parteichef der Sozialisten und möglicher Präsidentschaftskandidat, sprach von einem «Zerfall des Systems Sarkozy». Bei der Präsidentschaftswahl im April nächsten Jahres muss sich Sarkozy den Wählern stellen. dra

→ HEUTE MONTAG 4.15 Uhr, Tripolis Die libysche Übergangsregierung bereitet einen neuen Angriff auf Sirte vor, die Geburtsstadt von Gaddafi. 7.46 Uhr, Damaskus Syrische Oppositionelle haben mehrere Websites des Regimes gehackt und laut

Zeiten in MEZ.

Al-Dschasira Listen mit Opfern der brutalen Unterdrückung veröffentlicht. 9.07 Uhr, Frankfurt  Der Goldpreis ist erstmals seit Mitte Juli wieder unter die Marke von 1600 Dollar je Feinunze (31 Gramm) gefallen. Kurz vor 8 Uhr kostete

Glamourpaar Nicolas Sarkozy und Carla Bruni.

das Edelmetall 1584.77 Dollar und damit 4,4 Prozent weniger als am Freitag. Ein Grund sei der erstarkte Dollar, der die Anleger aus den «sicheren Häfen» Gold und Silber fliehen lässt. 9.39 Uhr, Rio de Janeiro Ein brasilianischer Arzt hat eine Patientin (60) mit Lungenentzündung lebendig in

die Leichenhalle eines Spitals verlegt. Laut der Zeitung «O Globo» erkannte erst die Tochter, dass ihre Mutter noch atmete – und befreitet sie nach über zwei Stunden aus einem Plastiksarg. 10.55 Uhr, Peking  Der Dalai Lama darf aus Sicht Chinas nicht über


3

Montag, 26. September 2011

bisch. Deshalb war ich sehr bemüht, nicht zu viel darüber zu sprechen», sagt Bruni. «Aber eigentlich gibt es auch gar nicht viel darüber zu sagen. So viele Frauen sind schwanger und gebären. Das ist für das französische Volk sehr uninteressant.» Die Papaver Schwangerschaft sei zwar für sie persönrhoeas lich eine grossartige Neuigkeit gewesen. «Aber eigentlich ist es etwas sehr Banales.» Trotzdem muss auch Bruni zugeben, dass es etwas Spezielles ist, dass zum ersten Mal in der französischen Geschichte us nth Helia ein Baby im Elysée annuus wohnen wird. «Die Welt verändert sich. Davor kann sich auch die französische Republik nicht verstecken. Ich denke, das ist nicht schlecht.» Bruni und Sarkozy sind seit Februar 2008 miteinander verheiratet. Convallaria Sie hat bereits einen 9-jährigen Sohn aus majalis einer früheren Beziehung. Nicolas Sarkozy hat drei Söhne von zwei ExFrauen. 

Fotos: AP, Reuters, RDB, ZVG

Blumenlatein für Nachahmer Convallaria majalis (Maiglöckchen), Papaver rhoeas (Klatschmohn), Helianthus annuus (Sonnenblume), Narcissus pseudonarcissus (Osterglocke), Linaria vulgaris (Echtes Leinkraut), Iris barbata-eliator (Schwertlilie), Urtica dioica (Brennnessel), Tulipa (Tulpe).

seinen Nachfolger entscheiden. Wer das nächste geistliche Oberhaupt der tibetischen Buddhisten wird, entscheide Peking, erklärte das Aussenministerium heute. 11.13 Uhr, Bern Minderjährige kommen an Sportveranstaltungen oft leicht zu Alkohol. Diese Erfahrung machte das Blaue

Neues aus Absurdistan →NACHGEFRAGT Eliane Schweitzer Blick-Sexberaterin

«Dieses Wissen erwartet man nicht» Nicolas Sarkozy hat Carla Bruni mit seinem Wissen über Blumen für sich gewonnen. Was wirkt daran so anziehend? Es ist wohl weniger das Wissen über Blumen im Speziellen. Sondern, dass Sarkozy mit diesem Wissen total überrascht. Er ist ein Machtmensch, ein Macho. Man würde nicht erwarten, dass er sich mit so etwas auskennt. Seine Qualitäten als Politiker waren sicher auch hilfreich. Inwiefern hil Politik beim Gespräch über Blumen? Sarkozy weiss, wie er etwas erzählen muss, damit es total spannend rüberkommt. So macht er auch ein sehr spezifisches Thema wie Blumen interessant. Er möchte immer glänzen. Er kannte alle Blumennamen auf Lateinisch. Eine Masche, um Carla Bruni rumzukriegen? Es ist schon möglich, dass er vor dem Spaziergang noch den Gärtner nach einigen lateinischen Namen gefragt hat. Aber sein Interesse für Blumen ist wohl schon echt. Sonst hätte er Bruni, die sehr gebildet ist, nicht so beeindrucken können. dra

In den USA ist Sau-Klau der neuste Trend Banken ausrauben war gestern – heute werden Schweine geklaut. Diebe in den USA machen Farmern das Leben schwer. Seit einigen Monaten häufen sich im mittleren Westen die Diebstähle der rosa Grunzer. Ermittler rätseln: Wie können so viele Schweine gestohlen werden, ohne dass es jemand merkt? Ein Schwein wiegt immerhin so viel wie ein erwachsener Begehrt Diebe haben schon Mann. Ein weiteres Problem Hunderte Säuli gekidnappt. taucht auf: Falls man sie findet, wie soll man sie wiedererkennen? Eine Fingerabdruck-Datenbank für Schweine gibt es nicht. «Sie sehen alle gleich aus», klagt Sheriff Curt Younker. Der Grund für den Schweine-Diebstahl: Während Dollar und Co. an Wert verlieren, steigt der Schweinepreis. Der Züchter Ryan Bode vermisst 150 Schweine. Er befürchtet: «Sie sind wohl bereits Speck oder Koteletts.» kgq

Heute Mittag im Internet:

Wer Tiere quält, wird kriminell Jeder achte Jugendliche in der Schweiz hat schon einmal vorsätzlich ein Tier gequält. Das ergibt eine Befragung von über 3600 Schülerinnen und Schülern in 20 Kantonen. In 29 Prozent der Fälle wurden Katzen, Hunde oder andere Haustiere misshandelt. Jugendliche, die Tiere quälen, verüben auch dreimal mehr Gewalttaten.

→ TWEET DES TAGES User @kobenkruemel über das schöne Wetter:

Kreuz bei Testkäufen an Anlässen der unteren Ligen und regionalen Sportfesten. 12.33 Uhr, Bern/Basel Im Rahmen seiner ordentlichen Sitzungen ausser Haus wird der Bundesrat am Mittwoch, 19. Oktober, im Kanton Basel-Stadt zusammentreten. Er war bereits in Uri und im Wallis.

Herbstanfang. Und endlich Sommer! Das ist in etwa so, wie nach der Menopause schwanger werden. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Freestyle.ch Gumpen in Zürich 2. Schwefelbergbad Hotel mit transsexueller Direktorin 3. Alina Buchschacher Neue Miss Schweiz


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Ermotti grübelt an vielen Problemen UBS → Der neue Chef erhält Vorschusslorbeeren.

Die Form stimmt, aber was ist mit dem Inhalt? gestern, Sonntag, in ihrer Wohngemeinde Montagnor ist der neue Star am la TI. Die beiden leben mit Bankenhimmel. Ob der ihren Söhnen (15 und 17) neue UBS-Chef Sergio Er- in einer modernen Villa im motti (51) die hohen Er- Vorort von Lugano. Sergio Erwartungen ermotti ist Präfüllen kann, «Er trägt die muss er jetzt sident des schönsten beweisen. DrittligaBisher hat Krawatten.» Fussballklubs sich die ÖfFC Collina fentlichkeit erst mit seiner d’Oro. Der sportliche Banäusseren Form befasst, die ker fährt im Winter Ski in einhellig Zustimmung fand. St. Moritz. Vor kurzem war Nun geht es um den Inhalt. er zum Windsurfen in Der Tessiner hat viel zu tun, Brasilien. muss er doch beweisen, Er ist die treibende Kraft dass er die UBS wieder einer Gruppe, die vier Tesauf Vordermann bringen siner Tophotels besitzt. So kann. zum Beispiel die «Villa PrinWas man bisher über cipe Leopoldo». Generalden Topbanker weiss: Er direktor Reto Stockenius joggt in seiner Freizeit mit attestiert denn Ermotti seiner Frau Tina (48). Wie auch, dass alles, was er anirene.harnischberg @ringier.ch

E

Wie aus dem Prospekt Sergio Ermotti sieht aus wie ein Hollywoodstar und ist hoffentlich im richtigen Film.

fasst, funktioniere: «Er ist ein korrekter, zielorientierter und auch humorvoller Mensch.» Auch der Tessiner CVP-Ständerat Filippo Lombardi lobt Ermotti in den höchsten Tönen. «Er verfolgt in schwierigen Zeiten stets eine klare Linie.» Lombardi lobt aber auch die Form: «Er ist immer sehr elegant und gepflegt, mit den schönsten Krawatten und Anzügen, die in Lugano zu sehen sind.» Wahrscheinlich hat er seine Garderobe in Mailand gekauft. Er arbeitete dort nämlich als Nummer zwei bei der italienischen Grossbank Unicredit. 

So kommt «Beau» Ermotti bei den Anlegern an Die Händler an der Börse und Investoren weltweit wissen offenbar noch nicht, was sie vom neuen UBS-Boss halten sollen. Die UBS-Aktie startete am Montag fast 3 Prozent tiefer, während fast alle anderen SMI-Titel zulegten. Im Laufe des Vormittags wendete sich dann das Blatt: UBS

Schön dank «Omega-Lage» Wanderer am Seebenalpsee, Flumserberg.

kletterte wieder auf über 10 Franken. Am Mittag notierte die Aktie 4 Prozent im Plus. Weil aber auch andere Bank-Aktien stiegen, hielt sich Skepsis bei Händlern. Mit Grübel gehe der falsche Mann. Es werde sich zeigen müssen, ob mit der neuen Führung auch der Neustart gelinge. uro

Mit viel Sonne in die Herbstferien STEHVERMÖGEN → Der Sommer

bleibt – für mindestens zehn Tage.

A

uf dem meteorologischen Kalender ist der Sommer bereits passé, doch er setzt sich noch mal durch. «Heute knacken wir mit 25 Grad die Sommermarke», sagt Felix Baum, Meteorologe von Meteonews. Nicht überall, aber in jedem Fall in Basel, im Tessin und im Wallis. Und es bleibt schön – die ganze Woche einschliesslich Wochenende. «Ausgezeichnetes Wetter, auch für alle, die wandern gehen wollen», prognostiziert der Meteorologe. «Da kann man sich schön im

T-Shirt auf 2000 Meter einen Sonnenbrand holen.» Nächste Woche beginnen in einigen Kantonen die Herbstferien. Hält die Sonne bis dahin durch? «Für die erste Wochenhälfte sieht das auf jeden Fall gut aus», sagt Baum. Nach einem plötzlichen Wintereinbruch sehe es nicht aus. Zu verdanken hätten wir das einer «Omegalage wie im Lehrbuch». Ein Hochdruckgebiet, im Osten und Westen umgeben von Tiefdruckgebieten – eine besonders stabile Lage. gtq


5

Montag, 26. September 2011

gefragt Ist er zu schön, um gut zu sein?

Regula Stämpfli (45) Politologin Seine Schönheit ist mir als Erstes aufgefallen. Vom Aussehen kann man nicht auf Kompetenz schliessen. Ob Mister Goodlooking Mister UBS wird, zeigt sich später. Elisabeth SchneiderSchneiter (47) CVP-Nationalrätin BL Das Aussehen spielt überhaupt keine Rolle. Er könnte aussehen wie der Glöckner von Notre Dame. Er muss die UBS in den Griff kriegen. Nathalie Rickli (34) SVP-Nationalrätin ZH Sergio Ermotti macht einen sehr attraktiven Eindruck. Aber es geht nicht ums Aussehen, sondern um seine Managementfähigkeiten, die die UBS dringend braucht. Silvia Schenker (57) SP-Nationalrätin BS Aussehen ist überhaupt kein wichtiges Kriterium. Hauptsache, Sergio Ermotti schaut jetzt endlich für Ordnung in der UBS.

Muss die UBS jetzt abspecken? Ermotti gestern nach dem Joggen in Montagnola TI.

Ida Glanzmann (52) CVP-Nationalrätin LU Ich habe als Erstes gedacht: «Wow, was für ein gutaussender Mann.» Ich traue ihm zu, dass er hinsteht und die UBS in den Griff bekommt.

Schwarze nach Afrika – Land egal ASYL → So will die SVP dunkel-

häutige Flüchtlinge abschrecken.

Woher stammen sie? Polizeikontrolle in der Stadt Zürich. Fotos: Keystone, Marcerl Sauder

Kurz

D

ie SVP ist unzufrieden mit der Asylpolitik von Justizministerin Sommaruga: Die letzte Woche angekündigten Massnahmen brächten nichts. Stattdessen plant die Partei neue Vorstössen im Parlament. Einer davon: Die Schweiz soll mit afrikanischen Staaten Abkommen abschliessen, damit sie dorthin Schwarze abschieben kann, die ihre Identität nicht preisgeben wollen. Dabei wäre es der SVP egal, ob die Abgewiesenen aus diesem Land stammen oder nicht. «Wieso sollten diese Leute nach einem ablehnenden Ent-

scheid in der Schweiz bleiben? Es ist doch besser, wenn sie näher bei ihrem Herkunftsland sind», erklärt SVP-Generalsekretär Martin Baltisser. «Völlig absurd!», sagt SP-Migrationsexperte Andy Tschümperlin. «Ein aufgeklärter Staat würde bei so etwas nie mitmachen.» Auf solche Deals liessen sich nur Diktatorenstaaten à la Gaddafi ein: «Sie können ihre Potentatengelder bei uns deponieren und dafür Flüchtlinge aufnehmen.» Besser wäre, mit den tatsächlichen Herkunftsländern Migrationspartnerschaften auszuhandeln. 

Anzeige

Masseneinwanderer immer unverschämter:

Schweizer Fahne abschaffen!

So weit haben wir es mit unserer Ausländerpolitik gebracht: Der Immigranten-Verein Secondos Plus fordert: Die Schweizer Fahne mit dem Kreuz muss abgeschafft werden! Warum? «Die Schweizer Flagge entspricht der heutigen, multikulturellen Schweiz nicht mehr!», sagen diese Einwanderer.

Schluss damit! Jetzt an die Urne!

Schweizer wählen SVP Mit einer Spende auf PC 30-8828-5 unterstützen Sie dieses Inserat. Herzlichen Dank.

S V P S c hw e i z

w w w. s v p - w a h l e n . c h


6

AUSLAND

Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor

Göttlicher Angriff An vielen Tempelwänden Ägyptens können die Touristen geflügelte Sonnenscheiben bestaunen. Das sind goldige Kugeln mit farbigen, weit ausholenden Schwingen. Die Geschichte zu diesen Sonnenscheiben wurde vor Jahrtausenden in eine Tempelwand von Edfu gemeisselt. «Es sprach die heilige Majestät zum heiligen HorHut: O du Erhabener, schlage nieder den Feind … Darauf flog Hor-Hut zur Sonne empor in Form einer grossen Sonnenscheibe mit Flügeln daran ... Als er von der Himmelshöhe die Feinde erblickte, stürmte er so gewaltig auf sie ein, dass sie weder sahen mit ihren Augen noch hörten mit ihren Ohren. In dem kurzen Zeitraum war kein lebendes Haupt mehr vorhanden». Dieser Text wurde im Jahr 1870 von Prof. Dr. H. Brugsch übersetzt. Zu einer Zeit also, als kein Ägyptologe etwas von der Fliegerei wissen konnte. Doch der in die Tempelwand eingemeisselte Angriff kam definitiv aus der Höhe und er muss mit Überschallgeschwindigkeit erfolgt sein. Entsprechend grauenhaft war das Resultat hienieden. Die Götter allein wissen, welch fürchterliche Waffen sie gegen Steinzeitmenschen einsetzten. Ich habe Mühe, mir die Sage von der geflügelten Sonnenscheibe nur abstrakt, im Nebel des psychologischen Blindfluges vorzustellen. Wäre es nicht an der Zeit, so viele uralte Texte mit modernen Augen anzugehen? ausserirdisch @blickamabend.ch

Wie im Film: Wayne lag vier lange Tage in der Wüste DRAMA → Ins-

piriert von «127 Hours» erkundet er die Wüste – und verunglückt wie Aron Ralston im Film. jessica.francis @ringier.ch

D

ie Bilder aus dem Canyonlands National Park im Hollywood-Drama «127 hours» sind atemberaubend. Dies fand auch Amos Wayne Richards (64) aus Concord, North Carolina. Er wollte die Route des berühmten Kletterers Aron Ralston ablaufen – mit eigenen Augen sehen, was der Mann gesehen hat, der sich 2003 nach einem Sturz in einen Felsspalt den eigenen Arm absägen musste. Ralston schrieb seine Tragödie in einem Buch nieder. Letztes Jahr wurde das Buch im HollywoodDrama «127 Hours» verfilmt – und für den Oscar nominiert.

Der 64-jährige Richards finden, schlagen sie fährt mit seinem Wagen in Alarm und suchen den Nationalpark und geht den Nationalpark zu Fuss weiter. Er über- nach dem verscholnachtet in einem Zelt – klet- lenen Mann ab. Richards tert alleine über die gefähr- hatte niemandem gesagt, lichen Felsen. welches Abenteuer er anGenau bei der Felsspal- tritt. Zwei Tage später dann te aus dem Film verliert Richards den Halt. Auch er finden die Retter sein Auto stürzt drei Meter in die Tie- und kurz danach auch den fe. «Meine Schulter war verletzten Mann. Mit dem ausgerenkt – und als ich Blitz seiner Kamera lenkte sie wieder einrenkte, er die Aufmerksamkeit seispürte ich, dass mein Fuss ner Retter auf sich – vier schrecklich schmerzte», Tage hatte er in der BergWüste überlebt. erzählt der Amerikaner. Mit letzten Kräften klet«Sobald wir wussten, tert er aus der Spalte und wo er war, konnten wir ihn schleppt sich zurück. «Mei- aus den Helikoptern sene Fussstaphen», sagt der fen dienten «Dank Regen Parkwächtermir als NaviLeiter Denny gation», sagt verdurstete Ziemann. er. Vier Tage ich nicht.» Richards habe schleppte er Glück gehabt, sich durch die steinige Wüs- dass man ihn noch gefunte von Utah. Seine leere den habe. Denn oft gehe Wasserflasche füllte er es tragisch aus, wenn ein stets mit Regen auf – zwei Einzelgänger im Park unEnergieriegel stärkten ihn. terwegs sei. Amos Wayne Richards Mehr Proviant hatte er nicht dabei. Noch weiss niemand, wurde dehydriert und mit was ihm passiert ist. Erst als gebrochenem Bein ins die Parkwächter des Natio- Spital von Moab in Utah nalparks sein Zelt leer vor- geflogen. 

Beinbruch Vier Tage überlebte Amos Richards verletzt in der Berg-Wüste.

Fotos: AP, Reuters, ZVG

Ausserirdisch

www.blickamabend.ch

Ein U-Boot für 7 Tonnen Kokain BEUTE → Die

Polizei in Kolumbien schnappte das wohl grösste Drogen-U-Boot.

xiko. Doch als die Polizei es durchsuchte, waren weder Kokain noch andere Drogen an Bord. Laut kolumbianischen Behörden ist das Boot neu und noch ungenutzt. An Bord befindet sich ein

D

en kolumbianischen Behörden ist ein Coup gegen die Drogenmafia gelungen. Am Wochenende stiessen sie vor der pazifischen Küstenstadt Buenaventura auf ein U-Boot, in das bis zu sieben Tonnen Kokain und fünf Besatzungsmitglieder passen. Das Schmuggel-Boot war unterwegs von Kolumbien in Richtung Me-

Das Koks-U-Boot Die Sicherheitskräfte bewachen ihren Fang.

höchst intelligentes Navigationssystem. Es sorgt dafür, dass die Drogenhändler ihre Ware unbemerkt an der Küstenwache vorbei in andere Länder schmuggeln können – vor allem nach Mexiko.

Dieses 16 Meter lange U-Boot ist wahrscheinlich eines der grössten Taucherboote für den Drogenhandel, das in den vergangenen Jahren entdeckt worden war – aber nicht das einzige. Die Drogenmafia baute in den vergangenen Jahren unzählige dieser Boote, wovon die Polizei schon mehrere Dutzend entdeckte. Das U-Boot gehört einer Allianz aus FarcRebellen und Drogenschmugglern aus dem südlichen Landesteil, sagte der Direktor der Anti-Drogen-Einheit der Polizei, Luis Alberto Perez zu «BBC». kgq


7

Montag, 26. September 2011 Atemberaubend Der Canyonlands National Park.

So litten die Iran-Geiseln GEQUÄLT → 781 Tage sassen zwei Männer in

Teheran im Gefängnis. Unschuldig, wie sie sagen.

N

ach mehr als zwei Jahren in iranischer Haft sind die Amerikaner Josh Fattal und Shane Bauer (beide 29) gestern in die USA zurückgekehrt. Sie seien Geiseln der Machthaber in Teheran gewesen, sagten sie an einer Pressekonferenz in New York. 781 Tage lebten sie in «vollständiger Isolation» in einer neun Quadratmeter grossen Zelle. Nur 15 Minuten durften sie mit ihren Familien sprechen und bekamen nur einen kurzen Besuch ihrer Mütter. «Die Einzelhaft war die schlimmste Erfahrung unseres Lebens», sagt Fattal. Schlimm seien auch die Schreie anderer mit Schlägen traktierter Gefangener im Teheraner Evin-Gefängnis gewesen. «Wir mussten mehrfach in den Hungerstreik treten, um Briefe von unseren Lieben erhalten zu dürfen», sagt Fattal. Im August verurteilte das Teheraner Revolutionsgericht die US-Bürger wegen Spionage und illegalen Grenzübertritts zu acht Jahren Gefängnis. Bei ihrer Festnahme am 31. Juli 2009 an der irakisch-iranischen Grenze waren sie auf einer Wanderung. «Wir wurden

Wurden gegen eine Million Dollar Kaution freigelassen Die Amerikaner Josh Fattal (l., 29) und Shane Bauer (29)

aufgrund unserer Nationalität festgehalten», sagte Bauer. «Wir wissen nicht, ob wir die Grenze überquert haben. Aber selbst wenn wir den Iran betreten haben, dann war das kein Grund

für die iranischen Behörden, uns so lange festzuhalten. Wir sind völlig unschuldig.» Seine Verlobte war vor einem Jahr aus gesundheitlichen Gründen freigelassen worden. jes

Angriff auf CIA

Drei Jahre später als geplant Der «Dreamliner» fliegt ab November in Japan.

TERROR → Aufständische be-

schossen die CIA-Anlage in Kabul.

I

«Dreamliner» hebt doch noch ab BOEING 787 → Es war eine Zangengeburt für den Flugzeugbauer Boeing. Drei Jahre zu spät übergibt er der japanischen All Nippon Airways (ANA) den ersten «Dreamliner» Boeing 787. Der Zeitplan für die Auslieferung der ersten «Dreamliner» Boeing 787 musste wegen einer Pannenserie bei der Produktion immer wieder korrigiert werden. Die Auslieferung des

Flugzeugs an ANA als ersten Kunden war ursprünglich für Sommer 2008 geplant. Morgen wird die Maschine in ihren Heimatflughafen Tokio überführt. Ab November soll sie in Japan fliegen – ab Februar täglich in einem Joint Venture von ANA und Lufthansa zwischen Tokio und Frankfurt am Main. Airbus arbeitet derzeit an der Konkurrenzmaschine A350. jes

n der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein Gebäude der CIA angegriffen worden. Aus der «Ariana»Hotelanlage hat eine Sprecherin des afghanischen Innenministeriums «ein paar Minuten» lang Schüsse gehört. Laut «BBC» war auch eine Explosion zu hören. Afghanische Sicherheitskräfte konnten nicht einschreiten, weil das Gebäude der NatoTruppe untersteht

und «ausserhalb der Reichweite der Polizei» liegt. Laut dem afghanischen Geheimdienst ist mindestens ein Angreifer getötet worden. Die CIA lehnt eine Stellungnahme ab. kgq

Kabul Ein Angriff traf das CIA-Gebäude.


8

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Beunruhigend! Trader schlimmer als Geistesgestörte?

Die TraderRatten-Studie

Psychopathen riskieren weniger als Trader

STUDIE → Uni St. Gallen verglich

Aktienprofis mit Psychopathen – die Resultate überraschen.

S

elbst die Experten sind überrascht vom Ergebnis einer neuen Studie der Universität St. Gallen: Börsianer, die von Berufs wegen mit Aktien, Derivaten oder Devisen handeln, schneiden in der Perfor-

mance (beim absoluten Gewinn) schlechter ab als Psychopathen. Die Trader verhielten sich sogar rücksichtsloser und manipulativer und gingen mehr Risiko ein als die Geistesgestörten. «Wenn man den relativen Gewinn nur dadurch maximiert, dass man

So viel gibts für TV-Auritte

Zickenkrieg um «heisse Kurven» in Australien KLAGE → Coca-Cola hat die Rivalin Pepsi wegen ihrer neuen kurvigen Flaschen verklagt. Wie aus einer Klageschrift hervorgeht, sollen die Konkurrenz-Flaschen mit der schlanken Taille der klassischen Coca-ColaForm zum Verwechseln ähnlich sein. Der australische «Sunday Telegraph» enthüllte den Rechtsstreit, der bereits am 15. September in Melbourne mit einer ersten Anhörung begann. Zu den Vorwürfen Markenverletzung und betrügerisches Verhalten kommt die Forderung von Schadensersatz. Die Höhe blieb ungenannt. uro

vergleichen. Doch wie stehts um die Aussagekraft dieser Studie mit nur 27 Personen? Natürlich könne man die Händler nicht als geistesgestört bezeichnen, heisst es. Weil die Studie aber eine so grosse Effektstärke habe, sei sie statistisch gesehen signifikant. Ob die Banken derart veranlagte Leute anziehen oder die Händler dort zu solchen werden, brachte die Studie nicht ans Licht. 

LAIENLÖHNE → «Kerner» und «Super Nanny»

zahlen für Seelenstrip im Fernsehen gutes Geld.

W

Am Pranger Seit 2007 benutzt Pepsi neue Flaschen.

er hat sich nicht schon mal gefragt, wie viel Geld die Privatsender lockermachen, damit «Normalos» ihr Seelenleben in den Mitmach-Shows zur Schau stellen? Gratis macht das keiner, wie «Bild.de» heute meldet. Eltern erhalten von der «Super Nanny» (RTL) pauschal 1000 Euro pro Folge. Darin enthalten sind auch Stromkosten, die das Kamerateam verursacht. Bei «Frauentausch» (RTL II), dem Urlaub vor der eigenen Frau, gibts 1500 Euro für die Drehwoche. Laiengäste von «Kerner» (Sat.1) bekommen 300 bis 1000 Euro. Tine Wittler, die Häuser in «Ein-

satz in vier Wänden» (RTL) entrümpelt, zahlt keinen Rappen. Dafür ist der Umbau kostenlos. Top-Verdiener sind die Bauern auf

Frauensuche (RTL): Jeder Landwirt erhält 3000 Euro pro Woche. Etwa halb so viel springt für die Kandidatinnen dabei raus. uro

«Super Nanny» Wer sich helfen lässt, kassiert.

Fotos: AP, RTL, ZVG

ulrich.rotzinger @ringier.ch

den absoluten Gewinn des mit Pascal Scherrer hat er in Spielpartners reduziert, hat einer MBA-Arbeit das Verdas etwas sehr Destrukti- halten von 27 professionelves», sagt Co-Studienautor len Händlern untersucht, Thomas Noll der «NZZ am die grösstenteils bei SchweiSonntag». Zur zer Banken Illustration: «Destruktives arbeiten. Eine Computer«Es ist, als Handeln» an Simulation malträtiere ermöglichte man das teure der Börse. Auto des es, das VerhalNachbarn mit einem Base- ten der Trader mit einer ball-Schläger, um selber existierenden Studie an 24 das schönste Auto im Quar- Psychopathen in deutschen tier zu haben.» Zusammen Hochsicherheitskliniken zu

Zwei Wochen nach Bekanntwerden der Milliarden-Zocke von UBSHändler Kweku Adoboli tauchen immer mehr Studien zum Trader-Verhalten auf. John Coates, US-Neurowissenschaftler, will herausgefunden haben, dass Börsenentscheidungen von Hormonen gesteuert werden. So steige der Testosteronspiegel bei einer Glückssträhne und löse eine solche Euphorie aus, dass Trader Risiken überschätzten. Er will auch Ähnlichkeiten zum Verhalten von Ratten nachgewiesen haben. Ein Mittel gegen die Hormonschwankungen der Broker hat Coates parat: «Beschäftigt mehr Frauen auf dem Börsenparkett.»


9

ZÜRICH

Montag, 26. September 2011

«Mer gaht go Bsorgige mache»

Fotos: Keystone

Die Stadt rüstet auf Pro Schule gibts 24 Kameras.

KURS → In Blick am

Abend und auf Radio 24 erteilt Stadträtin und «Zürischnurä» Claudia Nielsen wöchentlich eine Dialekt-Lektion.

Kameras

in 13 Schulen

Züritütsch-Lektion 6

Wie man statt «einkaufen» sagt: – Und folglich heisst es – Mer gaht auch nicht «Iichaufsmache e Bsorgig go wage» sondern – Mer gaht go «Poschtiwägeli» poschte

BIG BROTHER → Mit Videoüberwachung kämp die

Stadt Zürich gegen Vandalen – wo, ist noch unklar.

D

ie ersten drei von 13 Schulanlagen werden während der Sportferien im Februar 2012 mit Kameras ausgerüstet», sagte Marc Huber, Sprecher der Immobilienbewirtschaftung der Stadt Zürich zu einem Artikel des «Tages-Anzeigers». Bis Ende 2011 solle klar sein, wo die Videokameras

installiert werden. Pro Schulanlage sollen im Schnitt zwei Dutzend Kameras angebracht werden. Wie viele es konkret seien, hänge von der Grösse des Gebäudekomplexes ab. «Wenn auch eine Turnhalle überwacht werden muss, braucht es mehr Kameras als anderswo.»

Von der Massnahme verspricht sich die Stadt, dass es zu weniger Vandalenakten kommt. Jährlich verursachen Vandalen an städtischen Gebäuden Schäden in Höhe von einer Million Franken. Allein an den Schulen belaufen sich die Sachschäden auf 100 000 Franken. SDA

Maag Halle bleibt bis 2015 VERLÄNGERUNG → Die Swiss Prime Site AG verlängert den Mietvertrag mit der Maag Halle bis Ende 2015. Damit ist die Zukunft der zweitgrössten Event-Location in Zürich laut Betreibern für weitere vier Jahre gesichert. Was auf dem Areal nach 2015 geschieht, ist noch ungewiss. bö

Anzeige

nge!rt ist kasten! u t Achtimmkuivm Brief

e S Ihr Woch e dies

Kanton

01

So wählen Schweizer richtig!

I. Nationalratswahlen:

Zürich

Wahlzet tel für der 34 die Erne zü des sc rcherischen uerungswah l hweize Mitglie rische n Natio der nalrates Wahl vo m 23. Ok to be r 2011 Schwe

iz Volksp erische artei (S VP)

Verbund en sind die Listen und ## ###### von ## # Unter listenve ####### rbindun g: #### ####

#

1. Nehmen Sie alle Unterlagen aus dem Kuvert. Das Kuvert beiseite legen, da Sie es zum Abschicken der Stimmunterlagen benötigen. 2. Nehmen Sie das Bündel mit den Nationalratslisten in die Hand. 3. Trennen Sie die SVP-Liste (Nr. 1) ab. 4. Legen Sie einzig die SVP-Liste unverändert in das kleine, gelochte Kuvert. Achtung: Nicht verschliessen, denn es kommt noch der Ständeratszettel dazu!

II. Ständeratswahlen: Kanton

Zürich

l erates ettetgl des Ständ Wahlz Mi iedern hl von 2 für die Wa

rates

s Stände

lieder de

Zwei Mitg

11

tober 20

m 23. Ok

hlgang vo

Erster Wa

: gaben wiehnort usw. Nähere An , Beruf, Wo Vorname

Name 1. 2.

III. So machen Sie Ihre Stimme rechtsgültig: 1. Unterschreiben Sie den Stimmrechtsausweis im Feld mit dem Titel Unterschrift. 2. Legen Sie den unterschriebenen Stimmrechtsausweis in das Kuvert, in das Sie bereits das gelochte Kuvert mit der Ständerats- sowie der Nationalratsliste gelegt haben. 3. Achten Sie darauf, dass als Zieladresse nicht Ihre eigene Adresse erscheint und verschliessen Sie das Kuvert. 4. Werfen Sie das Kuvert in den nächsten Briefkasten oder bringen Sie es direkt im Wahllokal Ihres Wahlkreises vorbei und werfen Sie es dort in die Urne.

1. Nehmen Sie den Ständerats-Wahlzettel. 2. Schreiben Sie auf die erste Linie des Ständeratswahlzettels: Christoph Blocher. Die andere Linie bitte frei lassen. 3. Legen Sie den ausgefüllten Ständerats-Wahlzettel nun ebenfalls in das kleine gelochte Kuvert, in das Sie bereits die SVP-Nationalratsliste gelegt haben. 4. Verschliessen Sie nun das Kuvert und legen Sie es zurück in das leere Kuvert, in welchem Sie die Unterlagen erhalten haben.

Sind Sie unsicher oder haben Sie Fragen? Rufen Sie die GratisWahlhotline an: Telefon 0800 002 444

M it einer Spende auf PC 80-35741-3 unterstützen Sie unseren Wahlk ampf. Vielen Dank!

SVP des K antons Zürich, Nüschelerstr. 35, 8001 Zürich, www.svp -zuerich.ch


10

ZÜRICH

Kompetenzzentrum für Bauern in Lindau

www.blickamabend.ch

«So etwas darf n

PRESTIGE → «Bauern-Uni» von ETH & UZH

soll internationale Ausstrahlung haben.

D

ie ETH Zürich, Uni Zürich und das Kompetenzzentrum für Land- und Ernährungswirtschaft Strickhof lancieren ein gemeinsames Bildungs- und Forschungszentrum. 2014 soll der Betrieb in Lindau ZH aufgenommen werden. Dort soll die universitäre Forschung und Bildung im Bereich Agrar- und Veterinärwissenschaften mit den praktischen Bedürfnissen der Landwirtschaft verknüpft werden. Es entsteht ein Nutztierzentrum mit Milchvieh- und Maststäl-

len sowie einem Nutztierstall für die Ausbildung der Studierenden der Veterinärmedizin. Die ETH realisiert ein Stoffwechselzentrum, in dem sie gemeinsam mit der Universität Zürich Forschung betreiben wird. Das gemeinsame Bildungs- und Forschungszentrum ermögliche eine enge Zusammenarbeit zwischen Vertretern der landwirtschaftlichen Praxis, Bildungsfachleuten, Agrarwissenschaftlern und Veterinären, teilte die Baudirektion des Kantons heute mit. as

Anzeige

Peinlich Aus Cleos Unterhose hängt ein Faden.

NATIONAL → Dass die Zürcher S-Bahnen nicht an den Kantonsgrenzen halt machen, wissen wir. Ein wenig überrascht war Blick am Abend-Leser Ramon Huwiler aber doch, als er dieses Schild im HB gesehen hat. Neu fährt die S3 statt nur nach Aarau bis nach Brig im Wallis. Im Winter zum Skifahren wäre das ja praktisch. bö

Afterworkparty jeden Dienstag ab 18.05 Uhr im Urania Tapasbar und Restaurant www.5nach6.ch fünf nach sechs

Anzeige

Wieder in den STÄNDERAT

In den NATIONALRAT

VERENA DIENER bisher

Natürlich!

LISTE 6 MARTIN BÄUMLE

bisher

THOMAS MAIER

JUDITH BELLAICHE

THOMAS WEIBEL bisher

www.zh.grunliberale.ch

Fotos: Marcel Sauder, ZVG

Fährt die S3 nun bis nach Brig?


11

Montag, 26. September 2011

icht passieren»

Ein Food-Festival für Zürich ESSEN → Der Verein «Il Tavolo – Zürich bei Tisch» plant ein Food-Festival. Während drei Tagen werden im Sommer 2012 Spitzenköche in den Fünf-Sterne-Hotels Baur au Lac, Dolder, Widder, Park Hyatt, Alden und Storchen verwöhnen. Auch in allen Quartieren der Stadt würden Restaurants «Genuss am Laufmeter» bringen, wie der Verein mitteilt. as

MISSGESCHICK → Tampon-Panne bei

Anzeige

C

leo Heuss’ Missgeschick bei ausschliesslich aus rotem Material. den Miss-Schweiz-Wahlen Die Designerin des Kleides, Miss sorgt heute für einigen Gesprächs- Schweiz 2000 Mahara McKay (30) stoff und viel peinlich berührtes meint: «Sie muss sich den Faden Gelächter. Die 18-jährige amtieren- beim Umziehen aufgelesen hade Miss Zürich wollte am Samstag- ben.» abend in einer roten Robe mit weiOb unfreiwilliger Einblick oder Panne beim Einkleitem Beinausschnitt punkten. Doch sieht «Das Beste den, Missen-Mami Karina Berger (43) man genauer hin, erkennt man, dass finde ich die erklärt, wie es zu dem der schönen Miss Ausrede.» Miss-Geschick kam: eine dicke, helle «Wir haben hinter der Schnur aus dem Höschen bau- Bühne keine Zeit für einen Doublemelt. Mitten auf der Bühne. Check gehabt. Wo Menschen arbeiEine Tamponschnur? Cleo wie- ten, passieren Fehler.» gelt ab: «Nein, das ist ein Faden aus «Blick.ch»-Leser zeigen Mitleid dem Kleid.» Nur: Das Kleid besteht für den peinlichen Patzer: «Rotes Kleid, dicker weisser Faden? Wohl kaum. Die Missen-Mutter sollte sich schämen, das darf nicht passieren und ist ihre Verantwortung», schreibt ein Mann. Ein anderer dagegen meint: «Das Beste finde ich immer noch diese billige Ausrede mit dem Faden der aus der Unterhose hängt, er sei vom Kleidungsstück, für wie blöd halten die die Zuschauer?» «Blick»-Sexberaterin Eliane Schweitzer fühlt mit Cleo mit: «Das kann halt passieren. Für sie ist die Sache sicher der absolute Horror.» Die Ausrede mit dem Faden vom Kleid findet die Expertin nicht schlimm. «In diesem Fall ist eine Notlüge absolut ok.» aau/any/as/dra

HERBST-AKTION

KTFM.CH

der Miss Schweiz-Wahl: Cleo Heuss’ sau(g)starker Lauf gibt heute viel zu reden.

ktober 2011 Gilt bis 31. O

Jahresabo Züri-Area * von Silhouette für nur CHF 699.–

www.silhouette.ch *Andere Tarife bei Silhouette Bellevue und Kloten. Angebot unterliegt weiteren Geschäftsbedingungen.

Altstetten - Forum - Nordbrücke -The Docks - Kloten - Bellevue*

P

M RE O PA B I IL D E

Anzeige

Chile

China

Dänemark

Deutschland

Dominikanische Republik

Argentinien

Australien

Bangladesch

Belgien

Brasilien

Estland

Finnland

Frankreich

Georgien

Griechenland

Hong Kong

Indien

Irland

Island

Lettland

Litauen

Luxemburg

Malaysia

Israel

Italien

Japan

Kolumbien

Kosovo

Kroatien

Malta

Marokko

Neuseeland

Niederlande

Norwegen

Österreich

Pakistan

Panama

Paraguay

Peru

Polen

Portugal

Rumänien

Russland

Schweden

Singapur

Slovakische Republik

Slovenien

Spanien

Südafrika

Südkorea

Taïwan

Thailand

Tschechische Republik

Türkei

Ungarn

Uruguay

Venezuela

Vietnam

Zypern

*Promotionstarif 0 CHF/Min. gültig bis zum 31. Dezember 2011. Während der ersten 15 Min. des Anrufes und anwendbar auf den angebotenen Festnetz-Destinationen. Verbindungsgebühr 0.19 CHF/angenommener Anruf. Abrechnungstakt pro angebrochene Minute. Ab der 16. Minute Ihres Gesprächs gilt der Normaltarif der von Ihnen angewählten Destination. Die vollständige Liste der Tarife und die allgemeinen Bedingungen des Angebotes sind bei allen MUCHO Verkaufsstellen oder auf muchomobile.ch erhältlich. Angebot ausschliesslich für Anrufe zwischen physischen Personen und für nicht-kommerzielle Zwecke vorbehalten.

SIM erhältlich bei:


Mein Sunrise: Alle Freunde. Alle Netze. Alles inklusive. Sunrise ex: Die neuen Mobilabos mit bis zu 250 Freiminuten in alle Schweizer Netze.

Mobiles Surfen inklusive sunrise.ch/ex


13

HINTERGRUND

Montag, 26. September 2011

Charakter nach Mass

→ BERÜHMTE

OHREN & CO.

Wladimir Putin

Männer mit kleinen angewachsene Ohrläppchen sind introvertiert.

Julia Roberts

Breites Lachen Ab wie vielen Zentimetern ist ein Mensch nett? Fotos: AP (3), Getty Images, AFP, Reuters

Ihre grosse Nase zeugt von viel Antriebskraft und Ehrgeiz.

Jack Nicholson

KÖRPERLESE → Eine nicht ganz

ernste gemeinte Studien-Ernte über kurze Finger und lange Penisse. andrea.trueb @ringier.ch

E

in kantiges Kinn bedeutet Perfektionismus und Männer mit breitem Schädel betrügen gerne: Das Interpretieren von Körperteilen ist beliebt. In der Geschichte hat die vermeintliche Wissenschaft wiederholt für Unheil gesorgt; nicht zuletzt in der Nazi-Zeit. Bis heute werden in aller Welt Studien durchgeführt, die beweisen wollen, dass von Äusserem auf Inneres geschlossen werden kann. Nimmt man die Ergebnisse nicht allzuernst – macht Finger, Nasen und Schädel lesen richtig Spass. So haben Tae Beom Kim vom Gachon University Gil Hospital in Korea festgestellt, dass Männer mit einem kürzeren Zeige-, als Ringfinger einen längeren Penis haben. Die findigen Forscher fanden auch her-

aus, dass von der Körpergrösse auf die Länge des schlaffen Glieds geschlossen werden kann. Auch an den Fingern lesen Forscher der Universität of Calilfornia in Berkely die sexuelle Orientierung eines Menschen ab. Sie entdeckten, dass Zeige- und Ringfinger bei lesbischen Frauen häufiger unterschiedliche Längen aufweisen, als bei heterosexuellen Frauen. Britische Forscher wiederum sahen eine Verbindung zwischen der Körpergrösse eines Menschen, und dem Risiko, an Krebs zu erkranken. Je kleiner ein Mensch, desto geringer sei die Gefahr, schrieben die Wissenschaftler von der Universität Oxford. Sie vermuten, dass die Wachstumsphase in irgendeiner Form für die Entstehung der Krankheit entscheidend ist. Hingegen weisen Herzinfarktopfer oft einen kur-

zen Ringfinger auf. Dies erkennt der Münchner behaupten Forscher der Professor Hartenbach an Universität Liverpool. den Ohren seiner GegenEbenfalls ein höheres über. Demnach steht ein Herzinfarktrisiko haben kräftiges, schön struktuMenschen mit dünnen riertes Ohr mit grossem Oberschenkeln. Das Team Ohrläppchen für Lebensder Uni Kopenhagen betont freude, Kontaktfähigkeit aber, dass dick nicht besser aber auch Eitelkeit. Grosse ist: Die Masse muss haupt- Ohren stehen für Fantasie, sächlich aus Muskeln beste- Kreativität und Genialihen. A propos Masse: Entge- tät. gen früherer Annahmen ist Englische WissenschaftBauchfett doch nicht ler haben sich auf die Nase schlecht fürs Herz. Aber: konzentriert. Sie halten Die FettpölsMenschen terchen um Fett am Bauch mit einem breiten Nadie Taille fördern laut ei- bedeutet: Das senrücken für ner neuen Herz ist gesund. überdurchStudie mehschnittlich belastbar. Kommen grosrere Krebsformen. Männer mit einem se Nasenlöcher hinzu, ist breiten Schädel betrügen eine Person grosszügig. und belügen ihre Gegen- An der Nasenspitze sieht spieler häufiger, als ande- man einem Menschen das re teilte die Universität Wis- Selbstbewusssein an. So beconsin in Milwaukee mit. deutet eine nach oben geBei dem Experiment muss- bogene Nasenspitze auf eiten 192 Probanden fiktive nen Hang zur Leichtigkeit Kaufverhandlungen über hin. Während Menschen, ein ebenso fiktives Anwe- deren Nasenspitze nach unsen führen. ten gebogen ist, gerne Ob jemand feinfühlig andere Menschen beeinist oder ein grober Klotz, flussen. 

Männer mit einem breiten Schädel sind machtlustig.

Reese Witherspoon

Das herzige herzförmige Gesicht steht für grosse Eigenständigkeit.

Gwyneth Paltrow

Menschen mit einer schmalen Oberlippe sind genaue Planer.


14

 Tokio, Japan Der neue japanische Premier Yoshihiko Noda bei der wichtigsten Handlung seiner Amtszeit. Sumoringer Hakuho aus der Mongolei gewinnt den Final des 15-tägigen Turniers gegen Champion Harumafuji und bekommt den Pokal, den nur ein Sumoringer alleine stemmen kann.

www.blickamabend.ch

 San Diego, Kalifornien Es ist nicht immer schlimm, wenn sich Klischees als solche bestätigen. Cheerleader sind nun mal Cheerleader und in dieser Funktion zuständig für die Pausenüberbrückung, hier im Football-Spiel San Diego Chargers gegen Kansas City Chiefs.


15

Montag, 26. September 2011

Bilder des Tages

Fotos: AP, Reuters

 Bogotà, Kolumbien Der Pilot ist sehr überrascht, dass seine Seifenkiste auch fliegen kann. Gegen ihn und seinen Co-Piloten treten 63 andere Teams an.

 Key West, Florida Die Natur war stärker. Vor allem die giftige Bluebottle-Qualle. Wegen ihr musste Ausdauerschwimmerin Diana Nyad ihren dritten Versuch, von Kuba nach Amerika zu schwimmen, abbrechen.


16

PEOPLE

→ HEUTE FEIERN

www.blickamabend.ch Die letzte ihrer Art? Die Miss-Wahl steht beim SF auf der Kippe.

Sarah Jane 

Schweizer Schlagersängerin, wird 26… Serena Williams, USTennisspielerin, wird 30… Christina Milian, USR’n’B-Sängerin, wird 30… Collien Ulmen-Fernandes, deutsches Model, wird 30…

Smalltalk mit … … Maria Mena (25) Sängerin

stephanie.renner @ringier.ch

Ihr neues Album heisst «Viktoria», was Sieg bedeutet. Worüber haben Sie gesiegt? Über mich selber, über meine Unsicherheiten und meine Zweifel. Ich bin viel stärker geworden. Meinen Sie damit auch die Scheidung Ihrer Eltern? Ja, aber ich habe meinen Frieden in meinem letzten Album «Cause And Effect» gefunden, wie man hoffentlich merkt. Ihr zweiter Song auf dem Album heisst «Homeless». Fühlen Sie sich heimatlos oder alleine? Nein, ich fühle mich sehr verbunden mit meinem Leben. Wenn ich in meinen Liedern den Begriff Heimatlosigkeit thematisiere, meine ich damit die Beziehung zwischen zwei Menschen als eine Art Heimat, als ein Ganzes. Und das Gefühl, wurzellos in einer Beziehung zu sein. Sind Sie denn verwurzelt? Ja, ich bin verlobt und werde nächstes Jahr heiraten. Warum haben Sie

nie gelernt, ein Instrument zu spielen? Ganz einfach: Weil es langweilig ist. Nicht, weil Sie zu beschäigt waren? Nein, ich möchte es einfach nicht lernen. Ich nutze lieber meine Fantasie, die ist grenzenloser. Was wäre aus Ihnen geworden, wenn Sie als Sängerin keinen Erfolg gehabt hätten? Ich wäre Designerin oder Malerin geworden. Mich faszinieren nackte Körper, und ich liebe Kurven. Nichts ist so schön wie ein nackter Körper. Was ist Ihnen am wichtigsten in Ihrem Leben? Mein stabiles Zuhause in Norwegen. Ich habe erstaunliche und liebevolle Menschen um mich, die ich sehr liebe. Zum einen habe ich im Moment dieses verrückte Leben, zum anderen kann ich jederzeit nach Hause gehen. Zu Menschen, die mich wirklich kennen und die mich nicht anders behandeln, nur weil ich ein Star bin. Zu Hause bin ich nur Maria.

Bald verheiratet Maria Mena.

Maria Mena, «Viktoria», ab sofort im Handel erhältlich.

Miss Schweiz

im freien Fall → DIE NEUE MISS VON KOPF BIS FUSS Ihre Augen. «Sie haben die gleiche Farbe wie meine Mutter Farina, die aus Trinidad und Tobago stammt. Mein Vater Ulrich hat ja blaue Augen», so Alina.

Ihr Herz. Das hat sie vor drei Monaten dem Berner Studenten Fabien Papini (19) geschenkt. Alina: «Wir waren vorher vier Jahre lang gute Freunde. Jetzt sind wir schwer verliebt.»

Ihre Beine. «Ich wäre schon gerne etwas grösser», gibt Alina zu. «So vier Zentimeter, das wäre perfekt.» Miss-Veranstalter Raffy Locher (53) beruhigt: «Alina hat einen perfekt proportionierten Body, ist auch ein idealer Model-Typ.

Ihre Haare. «Sie sind leicht gefärbt, in Natur dunkelbraun, mit leichten Wellen», sagt die Bernerin. «Ich trage sie meistens offen, strecke sie oder mache noch mehr Locken rein.» Ihr Hals. «Da habe ich auf der Vorderseite ein Muttermal. Schon immer. Das stört mich nicht, zumal es ja schön in der Mitte ist», fügt die neue Miss an. Ihr Bauch. «Das ist meine kleine Problemzone», sagt Alina schmunzelnd. «Wenn, dann nehme ich genau da zu. Aber im Fitness gibts ja zum Glück gute Übungen dagegen.» Auch ein Bauchpiercing trage sie, aber eher selten. Tattoos? «Noch keine, aber ich überlege es mir oft.» Ihre Füsse. «Ich trage Schuhgrösse 37, meistens mit hohen Absätzen», gibt Alina zu Protokoll.

andre.haefliger @ringier.ch

S

ie ist 1,71 gross, 56 Kilo schwer und hat die Masse 88-60-90. Wird Alina oft mit Karibik-Superstar Rihanna (23) verglichen? «Ja, ich werde ab und

zu auf die Ähnlichkeit mit ihr angesprochen», sagt die Miss Bern und neugewählt Miss Schweiz. «Das ist absolut okay so, denn ich finde ihre roten Haare cool – und mag ihre Musik.»

Fotos: RDB/Heike Grasser, EQ Images, Keystone, Reuters

«Nichts ist so schön wie ein nackter Körper»


17

Montag, 26. September 2011

FLOP → Alina Buchschacher ist die neue Miss

Schweiz. Und wohl die letzte, die auf SF gekürt wurde. fabian.zuercher @ringier.ch

N

och nie interessierte die Wahl der schönsten Schweizerin so wenige Leute wie dieses Jahr. Gerade mal 400 000 Zuschauer schalteten ein, als am Samstagabend die Berner Handelsschülerin Alina Buchschacher (20) zur neuen Miss Schweiz gewählt wurde. Das sind 201 000 weni-

→ ZUSC HAUE RZAH LEN

0

601 000

586 000

400 000

200 000

649 000

972 000

838 000

674 000

400 000

922 000

600 000

907 000

800 000

866 000

1 080 000

1 000 000

4 05 06 007 008 2009 2010 2011 3 1 2 2 2 200 200 200 200 20 20

ger als im Vorjahr, die Quo- betrug der Marktanteil te stürzte von 35,4 Prozent noch fast 50 Prozent. Da gibts nichts zu beMarktanteil auf 25,7 ab. Ein Desaster – vor allem schönigen. «Die Zahlen für die Missen-Organisati- sind zugegebenermassen on. Die neue SF-Spitze ist unter unseren Erwartunder Schönheitskonkurrenz gen», gesteht Organisator gegenüber ohnehin nicht Christoph Locher ein und sehr positiv eingestellt, hat fügt an: «Die Quoten der im schon die Mister-Wahl aus Tessin produzierten Sendem Produngen lagen gramm ge- «Akzeptanz allerdings kippt. Die Misschon immer sen liefen die- ist deutlich unter jenen aus der ses Jahr auf gesunken.» Bewährung. DeutschUnd floppten. Oder wie es schweiz.» das Schweizer Fernsehen Nächstes Jahr findet die schonungslos ausdrückt: Wahl nicht mehr im Tessin «Der Rückgang der Zuschau- statt. Aber wahrscheinlich erzahlen im Vergleich zum auch nicht mehr auf SF. Vorjahr beträgt 10 Prozent «Die Verantwortlichen von und zeigt, dass die Akzep- SRF, RSI und RTS werden tanz der Miss-Schweiz-Wahl das Thema in den nächsten beim Publikum deutlich ge- Tagen besprechen und das sunken ist», so SF-Sprecher weitere Vorgehen definieren», heisst es knapp. Bei Marco Meroni. Nicht erst in diesem der Miss-Organisation hofft Jahr. Vor zehn Jahren man. Bisher wurde noch schauten noch über eine kein Privatsender angeganMillion die Miss-Wahl, 2005 gen. 

→ PEOPLE

NEWS

Molly Sims ist verheiratet LOS ANGELES → USModel und -Schauspielerin Molly Sims (38) hat dem Hollywood-Produzenten Scott Stuber (42) ihr Jawort gegeben. Die Hochzeit mit Promigästen wie Vince Vaughn, Fergie und Josh Dunamel fand auf einem nordkalifornischen Weingut statt.

Sly Stone im Wohnwagen LOS ANGELES → Mit der Family Stone prägte Sly (68) den psychedelischen Funk in den 60ern und 70ern. Nach Jahren der Drogen-Exzesse ist Sly Stone pleite und muss im Wohnwagen hausen. Für ihn kein Problem: «Ich könnte nicht mehr in einem Haus wohnen.» Ausserdem lasse ihn ein älteres Pärchen täglich bei sich duschen.

Anzeige

Live Session

James Morrison

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– LIVE & EXKLUSIV: DIE ENERGY LIVE SESSION MIT JAMES MORRISON. TICKETS AUF RADIO ENERGY, ENERGY.CH UND ORANGE.CH/JAMESMORRISON. ODER SENDE LIVE (80 RP.) .) AN 9099. ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– 6. OKTOBER 2011 IM KAUFLEUTEN ZÜRICH. TÜRÖFFNUNG 19.00 H, BEGINN 20.30 H (45 MIN). «THE AWAKENING», DAS NEUE ALBUM, JETZT BEI ORANGE CITYDISC. ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

KAUFLEUTEN.CH


! K N I P

WE HIT YOU!


→ LUCKY NUMBERS

Heute warten auf Sie zwei Mal

50 000 Fr So einfach läu�s: 1. Teilnehmen wie unten beschrieben. 2. Sie erhalten die Lucky Numbers am Telefon, per SMS, via WAP oder im Internet. Sie dürfen auch mehrere Lucky Numbers holen. 3. Vergleichen Sie die erhaltene Nummer mit der nebenstehenden Tabelle. Sie müssen Ihre Nummern nicht au�ewahren. Gewinnt eine Ihrer Lucky Numbers bis am 16. Oktober, kontaktieren wir Sie!

→ SO BEZIEHEN SIE IHRE LUCKY NUMBERS: SMS: Senden Sie NUMBERS mit Name und Adresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). Beispiel: NUMBERS Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie 0901 591 950 (Fr. 1.50/Anruf und Anrufversuch vom Festnetz). Erhöhen WAP: Chancengleich und ohne Zusatzkosten Sie Ihre Gew http://m.vpch.ch/BAA51249 (gratis übers Handynetz). innchancen, ind Internet: www.blick.ch/luckynumbers e

1000 Franken Foto: ZVG

gewonnen!

m Sie weitere Luck y Numbers ho len!

→ ZIEHEN SIE EINE

DIESER LUCKY NUMBERS:

833095 50 000 Franken 948402 50 000 Franken 6 5 24 2 1 10 000 Franken 370717 5 000 Franken 088086 2 000 Franken 755624 2 000 Franken 240081 2 000 Franken 535388 2 000 Franken 038556 1 000 Franken 7 70 51 4 1 000 Franken 442792 1 000 Franken 1 6 5 57 8 500 Franken 725711 500 Franken 137698 500 Franken 683260 500 Franken 049009 100 Franken 418599 100 Franken 137878 100 Franken 3 3 3 87 3 100 Franken

Hanspeter Friedli (68), pensionierter Automechaniker aus Rüfenacht BE gewann 1000 Franken mit der Lucky Number 368113. Er hat sich seine Glückszahl per Telefon geholt.

Weitere Gewinner: 2000 Franken (Lucky Number 892822) – Roland Vetterli, Beggingen SH 100 Franken (Lucky Number 176654) – Elisabeth Zurbuchen, Therwil BL 100 Franken (Lucky Number 310079) – Esther Eugster, Berneck SG 100 Franken (Lucky Number 711116) – Marco Griessen, Rapperswil SG 500 Franken (Lucky Number 180764) – Albert Baumgartner, Oberglatt ZH 100 Franken (Lucky Number 471811) – Ursula Mathis Gur, Pragg-Jenaz GR 100 Franken (Lucky Number 309580) – Sonja Müller, Zunzgen BL Teilnahmebedingungen Jeder Teilnehmer kann maximal 500 Lucky Numbers pro Kalendermonat beziehen. Es gibt insgesamt 1 Million Lucky Numbers. 207 davon sind Gewinner. Sie teilen sich in folgende Frankenbeträge auf: 2 x 50 000.–, 5 x 10 000.–, 10 x 5000.–, 20 x 2000.–, 30 x 1000.–, 40 x 500.– und 100 x 100.– . Die Gesamtgewinnsumme beträgt 300 000 Franken. Sind alle Lucky Numbers vor Spielende (16. Oktober) vergeben, endet das Spiel. Sind am 16. Oktober nicht alle Gewinne ausgespielt, verfallen sie. Die Gewinner werden direkt kontaktiert. Jede Nummer wird nur einmal vergeben. Mit der Teilnahme erklären Sie sich dazu bereit, bei einem Gewinn mit Foto, Name und Wohnort publiziert zu werden. Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Dieses Spiel wird im Blick, SonntagsBlick, Blick am Abend und Blick.ch ausgeschrieben.


20

SPORT

www.blickamabend.ch

→ SPORT

NEWS

Sorgen um Bayern-Breno

Friede, Freude, FCL!

FUSSBALL → Fast eine Woche ist vergangen, seitdem die Villa von Bayern-Profi Breno (21) in Flammen aufging. Der brasilianische Verteidiger sitzt seit Samstag in UHaft, weil er selbst der Brandstifter sein könnte. Sein Anwalt Werner Leitner sagt: «Breno geht es nicht gut. Wie ich es sehe, ist er krank und braucht Hilfe. Ich habe bereits eine mündliche Haftprüfung beantragt.»

EISHOCKEY → Luca Sbisa konnte in der Nacht auf heute als einziger Schweizer einen Sieg in den NHL-Testspielen feiern. Der Zuger Verteidiger stand beim 3:1-Sieg der Anaheim Ducks bei den Los Angeles Kings 23:31 Minuten auf dem Eis und beendete die Partie mit einer Plus-1-Bilanz. Jonas Hiller spielte nicht.

Fotos: Freshfocus, Keystone, AP, TV-Screenshot

Sbisa mit viel Eiszeit

Kuschlig Captain Haki mit FCL-Boss Stierli. Harmonisch Erfolgstrainer Murat Yakin.

Cancellara fehlte ein Zentim RAD-WM → Nach dem unglücklichen Finish im

WM-Rennen muss sich Cancellara neu orientieren.

B Das Old Trafford Hier spielt Basel am Dienstag gegen ManU.

FCB-Promi-Touris zu ManU CHAMPIONS LEAGUE → Um 11.31 Uhr hob der Schweizer Meister ab auf die Insel zum morgigen Knaller bei Manchester United. FCB-Coach Thorsten Fink hat keine Angst: «Es wird ein einfaches Spiel, wir haben nichts zu verlieren.» Dass Superstar Wayne Rooney ausfällt, könnte den Baslern in die Karten spielen. Beim FCB reist das komplette Kader mit. Besonders prominent ist die Gruppe der nicht einsatzfähigen Spieler: Stocker, Huggel, Shaqiri, Yapi, Andrist reisen nur als «Touristen» mit. ost

itter: Nach rund fünfeinhalb Stunden im Sattel trennt Fabian Cancellara im Massensprint des WM-Strassenrennens ein lumpiger Zentimeter von der Bronze-Medaille. «Dieses Jahr will der grosse Sieg schlicht nicht gelingen. Vierter wegen eines Millimeters, das ist traurig», twittert Cancellara. Auch wenn Fäbu nach 266 Kilometern genau genommen zehn Millimeter fehlten, analysiert der 30-jährige Berner richtig: «Als NichtSprinter müsste ich über dieses Resultat eigentlich hap-

py sein.» Als einziger Classique-Jäger mischte er vorne mit. Vom Belgier Philippe Gilbert etwa war nichts zu sehen. Auch die Italiener, Holländer und Spanier gingen leer aus. Dennoch stellt sich nach der Niederlage im Zeitfahren (Rang 3) die Frage: Warum hat Cancellara seine Saison in Kopenhagen nicht retten können? Fäbu habe den Kopf nicht frei, weil er sich mit der Fusion seines Rennstalls Leopard Trek und dem US-Team Radio Shak schwertue, schreibt der «Blick». Neuer Manager

der Equipe wird Johan Bruyneel – ein umstrittener Chef. Der Belgier führte die unter Dopingverdacht stehenden Lance Armstrong (7 Titel) und Alberto Contador (2) zu Tour-deFrance-Siegen. Cancellaras Ex-Boss Bjarne Riis ist sich sicher: «Er kann wieder der Alte werden, aber er braucht die richtige Unterstützung.» Wechselt Fabian auf die kommende Saison hin noch die Mannschaft? Das russische Team Katjuscha scheint einem Transfer nicht abgeneigt. yap


21

Montag, 26. September 2011

MAKELLOS → Trainer Murat Yakin hat Leader

Luzern zu einer verschworenen Einheit geformt. Trainers aber immer besser.» Der FCL-Keeper liess ie Bilanz des FCL lässt die Walliser mit etlichen Pasich sehen. Nach zehn raden verzweifeln. Mit PulRunden stehen die Inner- jic und Sally Sarr weiss er schweizer noch ungeschla- zwei grossgewachsene und gen an der Tabellenspitze. stabile Innenverteidiger vor 17:4 Tore und 24 Punkte, sich. Dazu kommt, dass sich sechs Zähler Vorsprung auf Captain Hakan Yakin mit den nächsten Gegner YB: 34 Jahren neu erfunden Trauen sich die Luzerner hat. Haki: «Ich bin der erste nach dem 2:0-Sieg gegen Verteidiger!» Sion den Meistertitel zu? Bruder Murat (36) «Warum scheint alles nicht?», sagt «Träumen im Griff zu haJahmir Hyka, ben. Goalie ist nichts für der am SonnDave Zibung tag beide Pe- mich.» Murat Yakin schwärmt naltys herausvom Coach: holte. Goalie David Zibung «Anfang Woche kriegen wir hingegen hält den Ball einen Plan mit auf den Weg, flach: «Das ist noch sehr wie wir den nächsten Gegweit weg. Erst etwas mehr ner schlagen wollen. Alle als ein Viertel der Meis- stehen hinter diesem Plan.» terschaft ist gespielt. Wir Wohin der Weg des FCL verstehen das System des noch führen wird, hängt aber stark vom Teamgeist ab. Auch Yakin weiss: «Wir sind noch keine Klassemannschaft, können ein Spiel nicht über 90 Minuten dominieren.» Dennoch glaubt der ehemalige Star-Verteidiger an sein Team. Im Interview mit «Blick.ch» sagt der Erfolgscoach: «Wenn wir weiterhin solche Spiele abliefern können, dann Ausgelassen wird es am Saisonende Hyka und die FCL-Spieler einer der oberen Plätze.» nach dem Sion-Match. Liegt dieses Jahr nach dem Wintermeistertitel Von Dominik Steinmann und Michel Wettstein

D

2010 der Kübel im Mai 2012 drin? Muri Yakin: «Träumen ist nichts für mich. Ich bin Realist und die Saison ist noch lang.» Trotzdem fühlt sich der stets elegante und galante Coach auf Platz 1 sichtlich wohl. Es sei schön, die Tabelle von dort oben anzuschauen, sagt er in der «Luzerner Zeitung». Auffällig: Luzern-Präsident Walter Stierli hält sich nach dem turbulenten Frühling und der Entlassung von Rolf Fringer im Hintergrund. Statt «Zirkus FCL» herrscht in der Innerschweiz die grosse Harmonie.  AXPO SUPER LEAGUE 10. Runde Samstag, 24. September Thun – Basel Zürich – YB

1:1 1:2

Sonntag, 25. September GC – Xamax Lausanne – Servette Luzern – Sion

0:1 0:0 2:0

Rangliste 1. Luzern 2. YB 3. Sion

10 17:4 24 10 19:10 18 10 16:12 17

4. Basel

10 23:13 16

5. Thun

10

6. Servette

10 16:17 12

7. Xamax

10

8. Zürich

10 16:16 10

9. GC

10

8:23

7

10. Lausanne 10

8:26

5

eter – was kommt jetzt? Hauchdünn So wenig fehlte Cancellara.

Aufgelaufen So fuhr Schumi Sauber-Pérez ins Heck.

14:9 8:14

16 12

Braucht Schumi eine Brille?

CRASH → Michael Schumachers

Tiefflug über Sauber-Fahrer Pérez in Singapur sorgt für heisse Köpfe.

E

s passiert in der 30. Runde des GP von Singapur. Michael Schumacher (41) fährt Sauber-Fahrer Pérez aufs Hinterrad und hebt ab. Schumi fliegt in die Mauer, er bleibt aber unverletzt. Was hat den siebenfachen Weltmeister (91 GP-Siege) da geritten? Wie bereits in Silverstone – wo er Kobayashi abschoss – ist wieder ein Sauber-Fahrer das Opfer von Schumis Fahrstil. Dementsprechend wütend ist das Team aus Hinwil. «Schumacher kann machen, was er will», sagt Sauber-Geschäftsführerin Monisha Kaltenborn zu «Blick». Auch die anwesenden Journalisten haben für die Aktion des Mercedes-Fahrers nur Kopfschütteln übrig: «Schumi braucht eine Brille», johlen die Schrei-

berlinge im Pressesaal von Singapur. Es ist bereits der fünfte Unfall von Schumi 2011, bei dem er sich verschätzte und Gegner abschoss. Und wie bisher ging der 91-fache GP-Sieger straffrei aus – er wurde nur verwarnt! Schumi verteidigt sich: «Ich hatte nicht damit gerechnet, dass er so früh vom Gas geht.» Lewis Hamilton von McLaren sieht das anders: «Mich hätten sie für das gleiche Vergehen bestraft.» Für seine Attacke gegen Massa von hinten gab es für den Briten gestern eine Durchfahrtsstrafe und böse Worte vom Brasilianer: «Wenn du so weiterfährst, wirst du nie mehr Weltmeister.» Das gilt wohl auch für Schumi. Dieser flog noch gestern mit seinem Privatjet zurück in die Schweiz. ben/gut


DER KLASSIKER ERSTMALS IN

AB 6. OKTOBER IM KINO ©2011 Disney

NUR FÜR 3 WOCHEN

TICKETS FÜR DIE FAMILIENVORPREMIERE AM 2.10.11 IN ZÜRICH ZU GEWINNEN! Disneys Meisterwerk kehrt endlich auf die grosse Leinwand zurück, in spektakulärem 3D! Die Abenteuer von Simba & Co. garantieren ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie! Vorpremiere am Sonntag, 2. 10.11, um 10 Uhr im Kino Arena in Zürich. Empfohlen ab 6 Jahren. 4 Tickets pro Teilnahme. UND SO SIND SIE DABEI:

(bitte jeweils vollständigen Namen und Adresse angeben) Teilnahmeschluss: Mo 26.9.11 um 24 Uhr

Per SMS mit Keyword SIMBA an 920 (Fr. 1.50/SMS)

Per Telefon 0901 560 006 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz)

Per WAP m.vpch.ch/SBL12324 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmebedingungen: Mindestalter 6 Jahre. Tickets können nicht umgetauscht oder in Bargeld ausbezahlt werden.

bis

65% Rabatt

Geniesse mit uns die trendigsten Sushi-Kreationen deindeal.ch/gastro


Montag, 26. September 2011

23

→ FINKEN DES TAGES

Life

Die herzigen Finken für Babys und Kleinkinder werden in Grossbritannien von Hand hergestellt. Sie sind aus weichem Naturleder gefertigt, so können die kleinen Füsse atmen. Bei www.cmx-switzerland.com für 38 Fr.

Wir wollen Wolle! Die Stricknadeln klappern: Urban Knitting kommt in die Schweiz. Es wird gelismet, was das Zeug hält – für eine schönere Stadt. Woll-Baum Wer braucht schon den Herbst, um bunt zu sein?

Fotos: ZVG

London calling Der britische Klassiker im bunten Kleid.

Wolle auf Speed Langweiliges Topflappen-Stricken ist von gestern. Heute müssen Busse dran glauben.

Bunter Parkieren Geld muss man leider trotzdem reinwerfen.

Querstreifen sind in Das gilt auch für Strassenlaternen.

seraina.hunziker @ringier.ch

D

Junge mit Unterhose Endlich muss er sich nicht mehr schämen.

as Strickfieber packt die Schweiz. Urban Knitting (zu Deutsch: städtisches Stricken) heisst der Trend, dabei werden Telefonzellen, Strassenlaternen oder Statuen in ein neues Gewand gesteckt. Die Idee dazu hatte 2005 die Texanerin Magda Sayeg. Sie wollte auf künstlerische Art Städte bunter und freundlicher gestalten, um dem grauen Alltag entgegenzuwirken. Urban Knitting kann, wie etwa Graffitis, auch als eine Art Protest angesehen werden. Im Gegensatz dazu beschädigen die «Lismeten» aber nichts. Was in New York oder Berlin schon längst populär ist, kommt am 30. September nun auch in die Schweiz. Mehr dazu auf der Facebook-Fanseite von Urban Knitting CH. 

Die Erfinderin des Urban Knitting, Magda Sayeg, beim Verschönern von Strassenpfeilern.


24

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Wohnen wie im Wilde PRÄRIE-CHIC → Indianer

und Cowboys begraben das Kriegsbeil. Und harmonieren Zuhause auffallend gut.

Stilmix Rustikale Holzmöbel kombiniert mit Weiss machen den Raum grösser und schaffen eine warme Atmosphäre.

Von Kathrin Steinegger und Deniz Sartekin

C

owboys und Indianer faszinieren seit der Kindheit. Verfolgungsjagden, Abenteuergeschichten, Lagerfeuerromantik – wenig ist Wirklichkeit, vieles Fantasie. Bücher und Filme lassen uns noch heute in diese Welt abtauchen. Wem das nicht genug Wilder Westen ist, holt ihn mit Fransen, Leder, Fell und massiven Holzmöbeln in die eigenen vier Wände. Hier verstehen sich Cowboys und Indianer nämlich ausnahmsweise richtig gut. Wie wir alle aus der Schulzeit wissen, waren sich die beiden nicht friedlich gesinnt. Die Cowboys, ursprünglich Viehtreiber aus dem Osten der USA, machten bei ihrer Expansion Richtung Norden den Indianern das Land streitig. Im Land der Gesetzlosigkeit waren die Waffen ungleich verteilt; der Cowboy schoss scharf oder warf das Lasso, der Indianer mussten bloss mit mit Pfeil und Bogen antworten.

Heute leben in Nordamerika noch zwischen vier bis sechs Millionen Ureinwohner Amerikas. Die Vielfalt der Stämme und ihrer Gebräuchen ist seit jeher gross. So lebten längst nicht alle Ureinwohner in Zelten – der Navajo-Stamm

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Im Laufe der Jahre sammelt sich so einiges zu Hause an. Ein Möbelmix ist dabei schwer zu vermeiden. Aber das Ikea-Billy-Regal neben Omas alte Erbstücke stellen? Wie solche Stilbrüche zu Hause gut aussehen, zeigen die zwei Autorinnen Jana Jung und Simona Heuberger im Buch «Wohne lieber ungewöhnlich» (Callwey Verlag). Kombiniert wird auf alle Arten: Blümchen trifft auf karierte Tapeten (l.), Grün auf Alpenflair (m.), orientalische Objekte auf Tigerprint (r.). Die Fotografien von David Streets zeigen aussergewöhnlich eingerichtete Privatwohnungen. Ein Plädoyer für mehr Mut und Leidenschaft beim Einrichten.

haust in Steinhütten, den sogenannten Hogans. Inzwischen sind die wilden Zeiten der Cowboys und Indianer fast vergessen. In die Wohnung holen wir sie gerne zurück: Kämpferische Cowboys zieren Wände, bunte Teppiche

bringen Farbe, Fransenkissen schmücken das Sofa. Besonders schön zur Geltung kommen Kuhfellsessel, Wildlederkissen und massive Holztische kombiniert mit hellen Möbeln. Das verleiht dem Westernstil

Ruhe und Gemütlichkeit. Bei all den hübschen Objekten drücken wir gerne ein Auge zu, dass die Natives weder ihre Kleidung noch die Hütten mit Fransen schmückten. Das ist eine reine Erfindung der Karl-May-Filme. 

Alles ist erlaubt – nur ja nicht gewöhnlich einri


25

Montag, 26. September 2011

n Westen

→ WOHN-NEWS

2

1

Recycling FUNKTIONAL → Wo früher Weinflaschen lagerten finden nun Bleistift und Büroklammern Platz: Das Designer-Label grand cube kreiert Möbel aus gebrauchten Weinkisten. Neben einfachen Schubladenmöbeln gibt es neu einen Ateliertisch im Sortiment. Erhältlich bei grandcube.ch, für 1950 Fr.

Asia-Feeling

3

SAKE → Japanisches Wohngefühl bietet Sato neben Zürich, Bern und Basel neu auch in Luzern. In gemütlicher Atmosphäre gibt es zu Sake und asiatischen Häppchen fernöstlich anmutende Schränke, TatamiMatten aus Reisstroh und japanische Asseccoires.

6

5 4

Sato Filialeröffnung in Luzern, Löwengraben 12, am 30. September und 1. Oktober.

8

Abgefahren Oberfläche bestehend aus alten Schienenplanken. Beistelltisch bei Kare für 249 Franken.

Handgewebt Besonders strapazierfähiger, bunt gemusterter Teppich. Bei Ikea ab 159 Franken.

Einzelstück Navajo-Vase mit Bärenmotiv. Das Tier steht für Kraft und Heilung. Bei hawkspirit.ch für 138 Franken

Fransen Westernromantik für Zuhause. Wildlederkissenhülle bei indianershop. ch für 275 Franken

Lammwolle Das Zierkissen verwöhnt jeden Rücken. Bei Pfister für 90 Franken

Blickfang Poster «Wild Bill Hickock and the Indians» bei allposters.ch ab 26.90 Franken

Nostalgie Der Wasserkrug gibt auch eine schöne Vase ab. Bei zuckerwerk.ch für 23 Franken

Zackig Farbige Decke mit geometrischem Muster von Pendelton. Bei indianershop.ch für 490 Franken

2 3

4 5

6

7

8 9

Plätzchen gesucht Glasklar, eine Flasche Wer gerne ein Glas Wein trinkt, nicht aber die ganze Flasche leeren möchte, dem dient eine Karaffe. Das Gefäss aus Glas bewahrt nicht nur den Wein für den nächsten Abend auf. Zweck der Karaffe ist das Dekantieren, das heisst den Wein vom ungeniessbaren Bodensatz zu befreien. Jungem Wein verhilft das Umleeren in die Karaffe zu mehr

Aroma durch den Kontakt mit der Luft. Wer keinen Wein mag, kann dieses Liebhaberobjekt als Vase oder Wasserflasche zweckentfremden. Eingraviert sind die Initialen «RR». Möchten Sie diese spezielle Flasche gerne haben? Schreiben Sie uns, auch wenn Sie nicht Ruedi oder Rita Ramseier heissen. magazin@blickamabend.ch

Fotos: Lilian Heng, Thinkstock, Wulf Brackrock, ZVG

Kuhfell Sessel aus echtem Fell bringt ein Stück Natur in die Wohnung. Bei Pfister für 2490 Franken

1

chten

→ GUT ZU

9

7

WISSEN

Indianer ist nicht Tipi Denken wir an die Indianer Nordamerikas, kommt uns unmittelbar das Tipi in den Sinn. Doch nur die Prärie-Indianer lebten in dem kegelförmigen Zelt aus Tierhäuten. Der Name kommt vom Stamm der Sioux und heisst so viel wie «sie wohnen (dort)». Mit einem Durchmesser von 3 bis 7 Meter ist es verhältnismässig klein. Auf- und Abbau dauerte knapp eine Stunde und war reine Frauenarbeit. Andere Stämme der Natives Amerikas lebten in Hütten aus Lehm oder Gras.


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:50 Meteo 19:55 Parteien zur Wahl

16:30 Cosmo und Wanda 16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10Zambooster 17:20Cosmo und Wanda 17:40 myZambo 18:05 Best Friends 18:35 Kinder, Kinder 19:05 Gossip Girl

16:00 Tagesschau 16:10 Panda, Gorilla & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:15 Wahlarena Energiepolitik 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Eco Swiss – Cash Cow zum Schnäppchenpreis u.a. 22:55 Schawinski Gast: Toni Brunner, SVP-Parteipräsident 23:30 Tagesschau Nacht 23:45 Mad Men E Ehrenmitglied 00:40 Little Children E (USA 2006) Drama

20:00 Desperate Housewives Schlecht verborgene Lügen 20:45 Dr. House E Fehlerkultur Two Stories 21:35 Castle E Ein Mörder auf Zeitreise 22:25 Sportlounge Nachwuchstalente u.a. 23:05 CSI: Miami E Von Natur aus böse? 23:55 Fringe – Grenzfälle des FBI E Per Anhalter 00:50 Flashpoint – Das Spezialkommando E

20:00 Tagesschau B 20:15 Wildes Deutschland B Erlebnis Erde 21:00 Hart aber fair B Der Euro-Aufstand – Deutschland vor der Gewissensfrage? 22:15 Tagesthemen 22:45 Der Knast-Entscheider B 23:15 Entweder Broder – Die Deutschland-Safari! 23:45 Nachtmagazin 00:05 Das grosse Kleinkunstfestival 2011 Moderation: Dieter Nuhr

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute 16:15 Herzflimmern 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:05 Soko 5113 19:00 Heute 19:20 Was nun, Herr Vosskuhle? 19:45 Wiso

16:20 ZIB Flash 16:25 Malcolm mittendrin 16:50 Die Simpsons 17:35 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 ZIB 19:55 Sport

20:15 Ich habe es Dir nie erzählt (D 2011) Drama mit Barbara Auer, Roeland Wiesnekker 21:45 Heute-Journal 22:12 Wetter 22:15 Ungesühnt C (BE 2009) Thriller mit Koen De Bouw, Werner De Smedt 00:05 Heute Nacht 00:20 Tulpan (KZ 2008) Komödie mit Askhat Kuchinchirekow, Tolepbergen Baisakalov, 01:55 Heute

20:00 ZIB 20 20:15 CSI: NY B Ihr letzter Chat 21:05 Desperate Housewives B Schlecht verborgene Lügen 21:45 ZIB Flash 21:55 Mercy B Liebe darf nicht schwierig sein 22:45 Hawthorne B Shakespeares Traum 23:30 Californication B Männerabend 00:00 ZIB 24 00:20 Life B Gefallener Engel

20:05 Seitenblicke 20:15 Die Millionenshow B Spielshow mit Armin Assinger 21:10 Thema B Am Gipfel – Extrembergsteigerin Gelinde Kaltenbrunnen u.a. 22:00 ZIB 2 22:30 Kulturmontag 23:00 Meter für Meter Ein Herbst mit Martin Kusej 00:00 Banksy – Exit Through the Gift Shop (GB 2010) Dok von Banksy mit Banksy, Thierry Guetta 01:25 Kulturmontag (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Menu Surprise 19:30 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

14:35 Star Treck (USA 2009) Sci-Fi von J.J. Abrams mit Chris Oine, Jennifer Morrison, Zachary Quinto, Winona Ryder 17:00 Taff 18:00 Faces TV 18:40 Die Simpsons 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 The Mentalist Flammen der Rache 21:15 The Mentalist Verbrecher oder Heilige 22:15 Planetopia Wissensmagazin 23:00 Focus TV – Reportage 23:30 Eins gegen Eins 00:15 Forbidden TV Erotik-Clips 01:15 Criminal Minds: Team Red 02:00 Vermisst – verzweifelt gesucht

20:15 Wer wird Millionär? Spielshow mit Günther Jauch 22:15 Extra – Das Magazin Feiern und schuften – Die zwei Seiten der Wiesn/Das Supertalent aus der U-Bahn 23:30 30 Minuten Deutschland Wahnsinn Wiesn – Blau, weiss, bunt und laut 00:00 RTL Nachtjournal Moderation: Ilka Essmüller 00:27 Das Wetter 00:30 10 vor 11 00:55 Extra – Das Magazin (W) 02:05 Familien im Brennpunkt

20:15 Fringe – Grenzfälle des FBI Der letzte Sam Weiss 21:10 Fringe – Grenzfälle des FBI Der Tag, an dem wir starben 22:10 Supernatural Endspiel 23:05 TV Total Gäste: Juli, Alexander Klaws 00:05 Switch reloaded 01:10 Supernatural (W) Endspiel 01:55 talk, talk, talk – Die Late Show

TOP

Nicht verpassen

→ ARTE 16:05 Das grosse Beben 16:50 Simon Templar und ein Selbstmord 17:35 X:enius 18:05 Die faszinierende Geschichte der Nudeln 19:00 Arte Journal 19:30 Wildes Deutschland – Die Sächsische Schweiz 20:15 Flammendes Inferno (USA 1974) Drama von Irwin Allen mit Steve McQueen, Paul Newman 22:55 Joshua Bell 23:45 Das Weib des Pharao (D 1922) mit Emil Jannings, Lyda Salmonova 01:30 Global

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:30 Hannes Jaenicke: Einsatz für Orang Utans 16:15 Im schlesischen Himmelreich 17:45 Masuren 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Florian Schroeder und Gäste 21:00 Glasblassing Quintett: Keine Macht den Dosen 21:30 Hitec: Unser Wald in 100 Jahren 22:00 ZIB 2 22:25 Berg und Geist22:55 Im Fadenkreuz des Terrors 23:30 Das Drama der Swissair 00:10 In Treatment

15:50 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 CSI:NY – Ihr letzter Chat 21:15 Criminal Intent – Die sieben Todsünden 22:10 Life – Fronturlaub 23:05 Boston Legal 23:55 Nachrichten 00:15 Criminal Intent (W)

16:00 Ladykracher – Episode 8 u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Das grosse Baby/Neues Leben, alte Fehler 20:15 Navy CIS – Das Geständnis/ Wettlauf mit dem Tod 22:00 Criminal Minds – Letzte Anrufe/Heilige Tränen/Das Haus der Puppen u.a. 00:35 Criminal Minds (W)

© 2011

→ Banksy – Exit

Through the Gi� Shop

00:00 Uhr auf ORF 2 Über Jahre hinweg verfolgt der Franzose Thierry Guetta die verdeckt arbeitenden Akteure der Streetart mit der Videokamera. Schliesslich kommt er dem Star der Graffiti-Subkultur auf die Spur: Banksy.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

→ SWR 16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 SWR 1 Pfännle aus Zell am Harmersbach 18:45 Landesschau 20:00 Tagesschau 20:15 Heimat zu verkaufen 21:45 Aktuell 22:00 Sag die Wahrheit 22:30 Gags am laufenden Band 23:00 2+Leif 23:30 Geschlossene Gesellschaft – Der Missbrauch in der Odenwaldschule 01:00 Betrifft: Fleischlos glücklich?...und Fisch gibt's auch nicht!

20:15 Uhr auf Kabel 1 Der stets korrekte Dave Starsky (Ben Stiller) und Ken «Hutch» Hutchinson (Owen Wilson), ein undisziplinierter Sunnyboy, sind Polizisten, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten. Und dennoch sollen sie als Team einen Kokain-Drogenbaron fassen. – Bei der Besetzung geht das nicht ohne coole Sprüche.

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ Starsky & Hutch

16:15 What's up, Dad? 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Starsky & Hutch (USA 2004) Action mit Ben Stiller, Owen Wilson, Snoop Doogy Dog 22:05 The Mechanik (USA 2005) Action von Dolph Lundgren mit Dolph Lundgren, Ivan Petrushinov 23:55 Starsky & Hutch (W) (USA 2004) Action 01:34 Late News

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

DVD / GAMES

Montag, 26. September 2011

→ SHORT-

CUTS

Viel Erotik Vom Schicksal gepeitscht Javier Bardem als Uxbal.

Schön schrecklich

Julio Medem («Lucía y el sexo») entführt den Zuschauer in eine Nobelhotelsuite und lässt ihn schwitzen. Grund sind zwei attraktive Frauen, die sich in Rom über den Weg laufen und einen One-NightStand teilen. Nach dem Liebesrausch folgt jedoch die Ernüchterung. «Room in Rome» ist «Room in ein sinnlicher Rome» TBA Genuss fürs Auge. Bewertung



Viel Sägemehl

TRIST → «Biutiful» schickt Javier Bardem und die

Biutiful Fox Home

Zuschauer auf einen langen Leidensweg. ronny. nenniger @ringier.ch

W

enn es darum geht, die Trostlosigkeit des Lebens auf die Leinwand zu bannen, ist Alejandro González Iñárritu ein Genie. Ausweglose Schicksale gehören zur Meisterdisziplin des mexikanischen Filmregisseurs. In «Amores Perros» und «21 Gramm» verändert ein tragischer Autounfall das Leben mehrerer Protagonisten. «Babel» schildert die bitteren Schicksale

→ TOP 3 GAMES

1

zahlreicher Seelen und widmet sich wie seine Vorgängerfilme den Themen «Gewalt, Tod und menschliche Abgründe». Es wäre befremdend gewesen, hätte Iñárritu bei seinem neusten Werk auf heile Welt gemacht. Auch «Biutiful» ist starker Tobak. Den Kopf herhalten muss Javier Bardem. Nach der unterirdischen Bestsellerverfilmung «Eat Pray Love» schlüpft der spanische Schauspieler in die Rolle des Kleinkriminellen

Fotos: ZVG

ken. Trist, trister, «Biutiful». Iñárritu schenkt dem Zuschauer nichts und lässt Javier Bardem von einem emotionalen Tiefschlag zum nächsten laufen. Bardem brilliert und lässt den Betrachter bis zum letzten Atemzug mitleiden. Dies tut weh und wirkt lange nach. Gerade deshalb ist «Biutiful» eines der wohl unangenehmsten, aber auch besten Filmereignisse des letzten Jahres.



Bewertung 

Von Kolossen, Templern und spitzzüngigen Helden

«Ico» und «Shadow of the Colossus» gehören zu den künstlerisch bemerkenswertesten Spielen auf der PS2. Im ersten galt es, ein kleines Mädchen vor Geistern zu beschützen. Und im Nachfolger konnte man auf gigantischen KolosIco & Shasen herumklettern. Nun dow of the Colossus erscheinen beide Spiele für PS3, ab in einer grafisch aufge12 Jahren, motzten PS3-Version. 45 Franken

martin.steiner@ringier.ch

Uxbal. Im multikulturellen Barcelona der Gegenwart taucht dieser in ein stetiges Wechselbad der Gefühle. Probleme bereiten ihm seine dubiosen Geschäfte, die eher schlecht als recht laufen. Uxbals manisch-depressive Ex-Frau sitzt ihm im Nacken. Und als der Arzt bei ihm Prostatakrebs im Endstadium feststellt, fällt der Bemitleidenswerte in ein Loch. Wenige Monate vor dem Tod will der zweifache Vater sein Leben in die richtigen Bahnen len-

So haben wir Beat Schlatter noch nie erlebt. Der Komiker zieht in «Hoselupf» die Schwingerhosen an und wagt sich an den Schweizer Nationalsport. Die Doku zeigt ihn als Reporter und lässt ihn hart trainieren. Schlatter ergründet die Seele des Schwingens und tut dies auf äusserst witzige Weise. «Hoselupf» Sehr unterAscot Elite Entertainhaltend! ment Group Bewertung

2

In «The Cursed Crusade» begibt sich der junge Tempelritter Denz de Bayle auf den vierten Kreuzzug. Auf seiner Seele lastet ein Fluch. Dieser hilft ihm beim Kampf, garantiert ihm aber ein Ende in der Hölle. Das Actionspiel hat 36 The Missionen zu bieten, auf Cursed Crusade denen man seine Gegfür PC, PS3, ner in über 400 AttaX360, ab 18, cken bekämpfen kann. ab 55 Fr.

3

«Gears of War 3» bedeutet das vorläufige Ende der populären und brachialen Shooter-Reihe. Die rund zehnstündige Kampagne rund um den Kampf zwischen Menschen und Locust überzeugt mit dichter Atmosphäre und Gears of flotten Sprüchen. ZuWar 3 für Xbox 360, sätzlich besitzt das Spiel ab 18 einen umfangreichen Jahren, Multiplayer-Modus. 69 Franken


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1575 Franken

Wochenpreis: 15 × eine Allin-One-Sicherheitslösung von Norman im Wert von je 105 Franken! Sicher surfen im Internet: Ausgestattet mit Antivirus, Antispam, Antispyware, Personal Firewall, Web Content Protection, Intrusion Guard und Privacy Tool bietet Normans SecuritySuite PRO zuverlässigen Schutz vor Viren, Würmern, Trojanern, Spyware, Hackern und anderen Formen von Malware. www.norman.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 27. September 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 22. September: SCHIFF Gewinner der Kw 37 (4 Hotelübernachtungen): M. Aiello, Oftringen

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007310

7 0 4 0 1 0 5 0 2

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

1 1

0

2

4

4

0

1

1

3

4

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

1 3 9 2

6 7

9

1 8

5 2 3

8 9

7 6

7

Conceptis Puzzles

7 9

3

34

2

1

4

3

11

28

10

17

7

4 16 24

10 30

30

9 24 28 8

8

29

16

23 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 5 × 1 Gutschein von deluxeBIJOUX im Wert von je 200 Franken!

deluxeBIJOUX das Fachgeschäft mit der grössten Auswahl an modischem Schmuck und tollen Accessoires bekannter Markenhersteller in Zürich. www.deluxebijoux.com

7007724

→ SUDOKU schwierig

8 3

Teilnehmen

6

06010013670

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

15 35

9 5 2 7 1

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

5

So gehts:

13

Gesamtwert: 1000 Franken

8

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 27. September 2011, 15.00 Uhr

2 5

8

4

8

6 7

4

2 8 3 3

Conceptis Puzzles

4 7

9 1 06010000791


Montag, 26. September 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Ihre positiven Planeten-Einflüsse sorgen dafür, dass Sie innerhalb kürzester Zeit sehr viel schaffen. So können Sie früh Feierabend machen. Flop: Allerdings sind Sie auch ein wenig angespannt und dadurch leicht zu provozieren. Öfter mal tief durchatmen!

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Venus meint es zurzeit gut mit Ihnen! Nicht nur Ihre Partnerschaft, sondern auch andere Beziehungen werden harmonischer. Flop: Der Geduldsfaden Ihres Chefs ist heute nicht besonders reissfest. Stellen Sie ihm bloss keine unnötigen Fragen!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Im Job liegt eine stressfreie Woche vor Ihnen. Sie können Ihr Pensum in aller Ruhe durchziehen und noch etwas mehr Freizeit für sich herausholen. Flop: Ein günstiger Tag, um längst überfällige Dinge zu erledigen – gehen Sie es an!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie gehen freundlich und offen auf andere zu. Klar, dass das Echo darauf positiv ist. Auch im Job können Sie heute mit viel Entgegenkommen rechnen. Flop: Ihr Engagement ist klasse, aber wenn Sie drei Dinge auf einmal machen, sind Sie überfordert.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: In einer schwierigen Situation am Arbeitsplatz beweisen Sie Souveränität. Ihr Chef freut sich, und Sie dürfen stolz auf sich sein! Flop: Sie können Ihren Schatz nicht von Ihren Ideen überzeugen? Nicht aufgeben – es ist nur eine Frage der Zeit.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Ihre Finanzen sind stabil, und Sie können es sich leisten, mal wieder ausgiebig zu shoppen. Flop: Gehen Sie weiter zielstrebig Ihren eigenen Weg, und lassen Sie sich nicht von anderen Meinungen beeinflussen.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: In Ihrem Arbeitsbereich tun sich einige interessante Perspektiven auf. Greifen Sie schnell zu, wenn Sie noch Kapazitäten frei haben. Flop: Verordnen Sie sich für diese Woche eine kleine Vitamin-C-Kur. Ihre Abwehr kann etwas Stärkung gebrauchen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Sie können heute mit Ihrem Schatz gut reden. Sprechen Sie alles an, was Ihnen auf dem Herzen liegt. Sie treffen auf viel Verständnis. Flop: Es steht viel Arbeit an, da dürfen Sie nicht den Überblick verlieren. Erstellen Sie einen genauen Zeitplan.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Sie sind ganz in Ihrer Mitte. Das Zusammensein mit einem lieben Menschen könnte Ihr Wohlbefinden noch steigern. Flop: Der auf Vorsicht bedachte Jungfrau-Mond warnt vor grosser Risikofreude. Gehen Sie in jeder Hinsicht auf Nummer sicher.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Sie starten gut motiviert in die neue Arbeitswoche und freuen sich über jede Art von Herausforderung. Flop: Wenn Sie heute Ihren Willen unbedingt durchsetzen wollen, gibt das Stress. Überlegen Sie sich gut, ob es die Sache wert ist.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie haben zurzeit einen guten Sinn für Ordnung und können gut organisieren. Gut für Ihren Job oder um in Ihrer Wohnung mal wieder auszusortieren. Flop: Stimmen Sie nicht aus Bequemlichkeit einer Sache zu, die Ihnen eigentlich nicht behagt.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Mit dem Mond in Ihrem Zeichen geht Ihnen im Job alles schnell von der Hand. Obwohl Ihre Ziele recht hochgesteckt sind. Flop: Privat sind Sie etwas unausgeglichen. Warnen Sie Ihren Schatz rechtzeitig vor, dann kann er sich darauf einstellen!

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Es klingelt an der Tür. «Guten Tag, ich bin der Klavierstimmer.» – «Aber ich habe Sie doch gar nicht bestellt!» – «Sie nicht, aber Ihre Nachbarn!» Kommt die Mutter ins Badezimmer und sieht die kleine Alexandra vor dem Spiegel stehen. Erstaunt fragt sie: «Was machst du denn, meine Liebste?» Darauf erwidert das Kind: «Ich wasch mir die Haare-» – «Aber dafür musst du sie dir doch erst nass machen!» – «Nein, Mutti, auf der Verpackung steht ‹für trockenes Haar›.»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Carmen sucht ...

«... einen Mann mit abstehenden Ohren» Alter: 20 Jahre Wohnort: Herzogenbuchsee BE Grösse: 1,83 m Beruf: Hufschmiedin Sternzeichen: Jungfrau

Meine Hobbys: Reiten und Tanzen. Ein Star, der mich beeindruckt: Tina Turner. So verführt man mich: Mit Humor. Meine Macke: Ich bin ein Energiebündel.

Bareli, de 5.12.2009 isch min absolute Glückstag gsi, will mer eus begägnet sind. Gib dich nie meh her. Ich liebe DICH! Dis chline Spinnerli. Shads, morn sinds 10 Mönät und ich danke dir für jedi Sekunde, wo ich mit dir daf verbringe. Du bisch efach die Allerbest. Ich lieb dich so unbeschrieblich fesch 24.11.2010.

Törnt ab: Arrogante und selbstverliebte Männer. Wenn ich traurig bin: Ist keine Schokolade vor mir sicher. Kontakt: 2609_carmen@bsingle.ch

Kevin sucht ...

«... eine Südländerin mit sympathischem Lachen» Alter: 18 Jahre Wohnort: Hägendorf SO Grösse: 1,81 m Beruf: KV-Angestellter Sternzeichen: Stier Mein Drink: Sex on the Moon.

Schatz, I cha nächscht Wuche nöd cho, wili dänn im Chloschter bi. Es wird schwirig: unterirdisch gahts nöd und oberirdisch au nöd bi dim Antäneempfang!

Hey Elenita und Almina, ha eu nur welle sege, dass ich eu mega lieb han. Vermiss eu mega:( Kuss eui Azemina

Han eifach mal dene wele danke und ma wiedr hoi sege, wo mi immer unterstützed: b/c3, vl2, fbe11b, Familie, Mädls & Jungs. Lisa

Grüezi Midnand! Vier Studis aus Eichstättli grüessen den Maxi! Wir lieben di glich brutal fest. Kussi Bert

Ist sexy: Abstehende Ohren.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Sharon goes über de grossi Teich! Lans krache und e gueti Ziit! Don’t care, sie werden dich mögen! =) your Sharons

Mein Drink: Amaretto sour.

www.blickamabend.ch

e Auge. Du w mit de shön ok bo ce Hend eus im Fa uu uu di d Fin troffe. rd dis huere hüpsch, wü mal r de we rn ge il Prof ;) on eli Th . bsueche..

Schnatz es isch so schön mit dir z’lache & d`Ziit gniesse.. I wot dir danke für aues was, du für mi machsch... Ha di lieb, dis Jänny ;)

die halbi Welcome Francis!!! Um r-Karriealle ssb Fue i din Wält für viel rbi de re. Mir wünsche dir =) te and rw Ve i Din Glück.

Olten-ZH Binz, oder i die ande Richtig. Fast täglech gsehni di u bi fasziniert vo dine Ouge u dine schwarze Locke.

Gäll Schatz, gisch scho echli Acht, dass d`nöd zviil vo dim Scharm versprüehsch! Sonen Flächebrand isch heillos tüür, bi so viel Füür! Chnüschperli Hejjj iz isches de scho es Jahr, won i um di kämpfe ...: ( Wot eifach no mau sege: Gib mer bitte e Chance, wüu du weisch, dass i die über aues liebe FY love you<3

Ha di am Do im Zug zwöi Mal troffe. Du, i graue Leggins u es rots Akteköfferli. Dini natürlichi Schönheit het mi fasziniert ... Super

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Ein Star, der mich beeindruckt: Trey Songz. Mein Sound: R’n’B. So verführt man mich: Mit gutem Aussehen und Ausstrahlung. Ist sexy: Schöne Hände. Törnt ab: Mundgeruch. Mein bester Anmachspruch: «Hei, wie heissisch?» So verführe ich: Mit Reden und meinem Aussehen. Das würde ich an mir ändern: Gar nichts. Kontakt: 2609_kevin@bsingle.ch

Beatle und Bonito, die beiden Alpakas, sind ganz dicke Freunde. Sie geniessen den Tag auf der Weide und beobachten neugierig, was Pferd und Katz so treiben. Ein Bild von Rochelle Mauersberger aus Mägenwil AG Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Montag, 26. September 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Ein Blazer geht immer

1

Die Zeiten, als nur Business-Women einen Blazer trugen, sind längst vorbei. Der Klassiker ist nicht mehr aus der weiblichen Garderobe wegzudenken. Die Schnitte variieren je nach Laufstegtrend ebenso wie die Materialien: Von eng anliegend über salopp weit, von Leder über Jersey bis hin zu Baumwolle. Cool sieht der Einreiher zu einem Seidenshirt aus, leger wirkt er, wenn die Ärmel hochgekrempelt werden. Und noch immer macht er zusammen mit einer klassischen Bluse eine gute Falle. Damit diese Kombination jedoch nicht bieder wirkt, sollte frau Mut bei der Wahl der Accessoires beweisen.

2

1

3

Sabine, Visagistin aus Zürich

2

Chiara, Journalistin aus Mailand

3

Nives, KV-Angestellte aus Luzern

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Da lag was in der Lu Ich erschnupperte ihn gleich. Diesen säurlich-urinigen Geruch, wie man ihn kennt von alten Männern, die mit wirrem Haar, schlabbrigen Hosen und einem zerknitterten Papiersack in der Hand an Bahnhöfen rumlungern. Nur war da kein solcher Mann zu sehen im Tram. Ich schnupperte erneut und begutachtete argwöhnisch den Hinterkopf vor mir. Eine Frau um die 50, schwarz gefärbte Haare. Rotes T-Shirt. Goldene hängende Ohrringe. Nein, dachte ich mir, Menschen mit solchen Ohrringen stinken nicht dermassen. Nun setzte die Selbstzerfleischung ein: Ich schnupperte unauffällig am Ärmel meines neuen Mantels. Etwas eigenartig. Aber dann doch nicht ganz so beissend. Ich musste dem Geruch auf die Spur kommen. Ich lehnte mich von meinem Einzelplatz in Richtung Gang. Der Geruch verflüchtigte sich. Unauffällig schnuppernd lehnte ich mich ein Stück nach vorn zum schwarz gefärbten Hinterkopf. Und? Ich bin mir bis heute nicht sicher, ob ich mich von den goldenen Ohrringen hab blenden lassen oder ob mein Mantel aus Ziegenwolle vielleicht doch ein Fehlkauf war. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Was mögen Sie lieber: Sommer oder Winter? Scotty (28) Pfarrer aus Louisiana USA Mir gefällt der Winter besser. Ich mag die damit verbundenen Traditionen wie etwa Glühwein trinken. Im Winter mache ich es mir am liebsten mit meiner Frau unter einer Decke gemütlich.

Emma (12) Schülerin aus Rüschlikon ZH Im Winter ist es mir einfach zu kalt, deswegen mag ich den Sommer lieber. Dann ist es schön warm, man muss die Winterjacke nicht anziehen und kann im See baden.

Roman (24) Student aus Uster ZH Ich brauche Wärme und Sonne, deswegen ist mir der Sommer viel lieber als der Winter. Im Winter fahre ich immer weg, dorthin, wo die Sonne scheint. Ich flüchte quasi vor der Kälte.

Norma (16) Schülerin aus Zürich Der Sommer ist meine Lieblingsjahreszeit. Ich liebe es, draussen zu sein, mit Freunden zu relaxen und das Wetter zu geniessen. Der Winter ist mir zu kalt, ich hasse Frieren.


Morgen im

www.blickamabend.ch Mittwoch

Das Wetter

Fr. 2.– am Kiosk

MORGEN

BLICK�Girl Stephanie

 UBS�Wirren War doch alles ganz anders in Singapur?  Missen-Wirren Was den SRG�Chefs zur Sendung einfällt.

21° Donnerstag

So war mein Tag als «Star des Tages».

21° Zürich Temperatur:

Exklusiv

Regenrisiko: Sonne:

Hotel Mama Die bequemere und gesündere Studentenwohnung.

G O OD

NEWS !

Freitag

22° 0% 8h

Wassertemperaturen Zürichsee Limmat Katzensee

20° 19° 19°

21°

Anzeige

Fiala macht vorwärts. Liste 3

Aus Liebe zur Schweiz.

Doris Fiala wieder in den Nationalrat www.fiala.ch

gesünder

STUDENTEN → Eine neue Studie zeigt: In WGs

werden deutlich mehr Alk und Drogen konsumiert.

D

er Start ins Studentenleben ist bei den meisten jungen Menschen zugleich der Abschied vom Hotel Mama. Und das bedeutet den Start in ein ungesünderes Leben, wie eine Umfrage der französischen Krankenversicherung Usem zeigt. Demnach falle jeder dritte Bewohner einer Wohngemeinschaft

durch übermässigen Alkoholkonsum auf, wie «Spiegel Online» berichtet. Unter Studierenden, die noch bei den Eltern wohnen, sei es nur jeder Sechste. Und damit noch nicht genug. Laut Usem werden in WGs auch mehr andere Drogen konsumiert. Helfen lassen wollen sich die Studenten auch

nicht. Mehr als die Hälfte der WG-Bewohner warten auf die Wunderheilung, bevor sie zum Arzt gehen. Bei den Hotel-Mama-Bewohnern nur jeder Dritte. Eine Untersuchung der deutschen Kultusminister zeigte ausserdem, dass Studenten heute die Nähe zur Heimat und zu den Eltern suchen. gtq

Glogger mailt … … Wolfgang Ambros Ösi-Rocker und Koks-Feind

Von: glh@ringier.ch An: anfrage@musicpromotions.at Betreff: Wiener G’schichten Wolfgang Ambros als Freund – ist für FendSie sind österreichischer rich erledigt. Für Ambros Liedermacher («Schifoan») wiederum Freund Fendund haben ihren Freund, rich. Wiener Streit- und Ex-«Herzblatt»-Moderator Neidkultur eben. Anraunund Liedermacher Rainzen im Schickimicki-Behard Fendrich («Nix is fix») zirk. Wie Pack schlägt sich, öffentlich des KokainPack verträgt sich. Und Schnupfens bezichtigt: doch: Nur weil der Ambros Wie der Fendrich vor jeseine Biografie verkaufen dem Auftritt gekokst und will, den Fendrich als dann so «Knopferlaugen» Drogisten verkaufen? gehabt hat. Macht man Ist Schnee von gestern! das? Einen Freund verpfeiAber typisch Wien! fen? Öffentlich? Ambros Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen, und vergesst dabei nicht, Gott zu danken. Die Bibel: Kolosser 4,2

Agentur C®

Foto: Fotex/Susa

Bei Mama lebt sichs

26.09.2011_ZH  

Heisse Heisse Heisse Typen Die beiden frei- gelassenen US- Geiseln berichten von ihrer Gefan- genschaa in Irans schlimmstem Gefängnis. Die b...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you