Page 1

www.blickamabend.ch

Rätsel ist gelüet

Donnerstag, 24. März 2011 Basel, Nr. 59

Wir sagen, wem dieses 70er-JahreKnackfüdli gehört.  BILDER 15

HEUTE ABEND

17° MORGEN

20°

Trauma- und Traumpaar Elizabeth Taylor mit Richard Burton (1965).

Sie wollen Diktatorengeld zurück Tunesier demonstrieren vor der Schweizer Botschaft in Tunis und verlangen die BenAli-Millionen.  SCHWEIZ 4/5

Fotos: face to face, AFP, Keystone, ZVG

Liz Taylors grösster Wunsch

Ein Grab am Genfersee – neben ihrer grossen Liebe

S

ie war in der Schweiz am glücklichsten. Mit ihrem Schauspielkollegen und zweifachen Ehemann Richard Burton erlebte Elizabeth Taylor hier die

schönsten Momente ihres Lebens – und die düstersten. Was liegt näher, als auch im Tod dem Menschen nahe sein zu wollen, mit dem man am meisten Emotionen geteilt hat?

Nur gewinnt die Romantik im Leben nicht immer. Vor allem dann nicht, wenn solche Wünsche nicht explizit in einem Testament festgeschrieben sind.  PEOPLE 16/17

Wenn der Chef weniger verdient CS-Regionalleiter Antonio Quintella hat den höheren Lohn als sein CEO Brady Dougan.  WIRTSCHAFT 7

Hoi, hoi, Teleboy

Heute Ab e n d im TV

«Felix & Felix». Dok zum 70. Geburtstag des erfolgreichsten Schweizer Fernsehmoderators.  SF 1 20.05


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Im Innern des Höllen-AKW Nur eine Taschenlampe spendet Licht.

Die Nerven liegen blank Arbeiter in einem Kontrollraum des AKW Fukushima.

Drei FukushimaHelden

verstrahlt DRAMA → Die verunfallten

Arbeiter erlitten schwere Verbrennungen. Sie sind im Spital. andrea.schmits @ringier.ch

S

chrecklicher Unfall heute Vormittag im Atomkraftwerk Fukushima: Drei Arbeiter wurden beim hochgefährlichen Reaktor 3 mit radioaktiver Materie verstrahlt. Zwei der Arbeiter, die laut dem TV-Sender NHK in den «Zwanzigern und Dreissigern» sind, mussten mit schweren Verbrennungen an den Füssen ins Spi-

tal. Offenbar waren sie gerade dabei, Stromkabel zu verlegen, als sie mit ihren Stiefeln in 30 Zentimeter tiefes Wasser standen. Das Wasser drang in die Stiefel ein. Was die Männer da noch nicht wussten: Die Pfütze war mit mehr als 170 Millisievert radioaktiver Strahlung verseucht. Schon bei einer Belastung von 100 Millisievert pro Jahr besteht ein erhöhtes Krebsrisiko.

→ HEUTE DONNERSTAG 0.30 Uhr, Madrid Spanien hat die neugegründete Separatistenpartei Sortu im Baskenland verboten. 1.00 Uhr, Paris Am Abend wurde der Eiffelturm nach dem Fund eines verdächtigen Pakets vorübergehend evakuiert.

Zeiten in MEZ.

4.29 Uhr, Washington Auf dem Washingtoner Inlandflughafen Reagan National sind zwei Flugzeuge ohne Freigabe des Towers gelandet – weil der zuständige Fluglotse schlief. Er hatte zum Zeitpunkt des Zwischenfalls gegen Mitternacht alleine Dienst.

Nach dem Unfall wurden Versuch, die Stromleitung auch andere Arbeiter von im Innern des AKW zu repaReaktor 3 abgezogen. Die rieren. Dort spendet ihnen AKW-Betreiberfirma Tepco oft nur eine Taschenlampe wies die Männer im Erd- Licht. und Untergeschoss des ReLaut dem ARD-Korresaktors an, sich in Sicherheit pondenten Robert Hetzu bringen. Trotz des Strah- kämpfer handelt es sich zum grossen len-Dramas teilte Tepco Teil um Leihmit, dass sich «Sie werden als arbeiter: «Der die Lage am Kanonenfutter Verdacht Unglücksreliegt nahe, verheizt.» aktor 3 stabidass viele lisiert habe. nicht wirkVon den Arbeitern, die lich wissen, was sie da eiJapan vor dem Super-GAU gentlich tun und sie als Kazu retten versuchen, wur- nonenfutter verheizt werden heute Bilder veröffent- den.» Ein Arzt in Osaka licht. Diese zeigen sie beim habe ihm gesagt, es sei

Usus, in der AKW-Branche «Obdach- oder Arbeitslose, Gastarbeiter oder sogar Minderjährige anzuheuern». Auch heute wurde Japan wieder von einem Nachbeben der Stärke 6,1 erschüttert. Das Zentrum lag etwa 150 Kilometer nordöstlich der Hafenstadt Sendai. Informationen über Schäden lagen nicht vor. Nach neuesten Angaben kamen bei der Katastrophe in Japan 9737 Menschen ums Leben. Mindestens 16 501 Menschen werden noch vermisst, 2766 Menschen sind verletzt. 

 5.45 Uhr, Jerusalem Nur Stunden nach dem Terroranschlag in Jerusalem haben israelische Kampfflugzeuge in der Nacht Ziele im Gazastreifen angegriffen.

7.35 Uhr, Zürich Sunrise ist 2010 gewachsen. Der Umsatz stieg auf 2,05 Mrd. Franken (+3%). Der Betriebsgewinn stieg gar auf 542 Millionen Fr. (+9%).

7.17 Uhr, Sydney Hai-Attacke vor Australien. Ein Zweieinhalb-Meter-Hai biss einen Surfer (48) in den Unterarm.

9.32 Uhr, Bern  Boom bei Rollern: 1990 fuhren auf Schweizer Strassen 12 370 Scooter, heute sind es über 264 000.


3

Donnerstag, 24. März 2011

Neuer Prius kommt später WARTEN → Die

Einführung des neuen ToyotaModells stockt. Wegen Japan.

D

er neue Prius-Hybridvan ist der Verkaufsschlager Japans. Doch jetzt stockt wegen der Erdbeben-Katastrophe der Wirtschaftsmotor. Weil die meisten Fabriken des weltgrössten

Produktion stockt PriusHybridvan.

Neues aus Absurdistan

Autokonzerns weiterhin stillstehen, verzögert sich der Verkaufsstart des neuen Modells im Heimatland. «Der Termin Ende April ist nicht mehr zu halten», sagt eine Firmensprecherin. Wann man das Glanzstück jedoch kaufen kann, ist unklar. Toyota ist der erste Autohersteller, der wegen des Bebens grössere Probleme hat. Teile herbeizuschaffen ist schwierig, denn Transportwege sind zerstört und Fabriken von Zulieferern beschädigt. abü

Das Paket, das einfach niemand abholen wollte Wer seit 2001 in die USA gereist ist, kann ein Lied davon singen: «Homeland Security» nimmt ihre Arbeit äusserst ernst. Man wird durchsucht, befragt und per Nacktscanner entblösst. Bei unbeaufsichtigten Paketen nimmt man es aber offenbar weniger genau. Als ein Sicherheitsmann Ende Februar eines vor dem Flughafen in Detroit fand, dachte er nichts Böses, und gab es im Flughafen-Fundbüro ab. Dort blieb es dann die letzten drei Wochen liegen, ohne dass sich jemand danach erkundigt hätte. Am 18. März entschied sich ein Angestellter, das herrenlose Paket doch einmal zu durchleuchten... es war eine Bombe! Sie wurde dann vom FBI gesprengt. Der Besitzer des Pakets hat sich noch immer nicht gemeldet. ges

Sauberes Wasser für Tokio

Heute im Internet:

Grosi (92) schiesst auf Nachbarn (53) wegen Liebeskummer

GIFT → Wegen verstrahltem Leitungswasser kaufen

Japaner die Läden leer. Die Regierung muss handeln. ie Hamsterkäufe in Tokio sind wegen der Atom-Katastrophe im AKW Fukushima in vollem Gange. Hoch im Kurs ist vor allem in PET-Flaschen abgefülltes Wasser. Es ist in den Läden der ganzen Stadt nur noch schwer zu finden. Die Regale sind leer. Denn dem Leitungswasser traut niemand mehr. Gestern teilten die Behörden in Tokio mit, dass dort erhöhte Werte (120 Bequerel) von radioaktivem Jod gemessen wurde. Sie empfahlen, Kinder unter zwölf Monaten kein Leitungswasser trinken zu lassen. Zwar ist laut Behörden die Belastung des Leitungswassers wieder unter den Grenzwert für Säuglinge gesunken. Doch die wenigsten schenken dem Glauben, vor allem nicht die besorgten Eltern. Das Vertrauen der Japaner in die Regierung ist

Fotos: AP, RDB, Keystone, EQ Images

D

Wasser für den Schoppen Verängstigte Eltern kaufen auf Vorrat.

weg. Viele vermuten, dass die Behörden die Höhe der Verstrahlung herunterspielen. Panik soll in der 35-Millionenstadt um jeden Preis vermieden werden. Denn abgefülltes Wasser ist je länger, je weniger zu kaufen. Die Tokioter

10.27 Uhr, Madrid Der WM-Triumph der spanischen Nati im vergangenen Jahr in Südafrika hat einen Babyboom auf der iberischen Halbinsel ausgelöst. 11.39 Uhr, Bern Die Schweiz bleibt weiterhin verschont von den radioaktiven Partikeln aus dem AKW Fukushima. Auch heute

können nicht einmal auf Wasser aus der Nachbarregion Kawaguchi zählen: Auch dort ist die Belastung zu hoch. In Tokio plant die Stadtverwaltung nun die Ausgabe von 240 000 Flaschen Wasser an Haushalte mit Kleinkindern. gux

haben die Bodenstationen keine erhöhte Strahlenbelastung in der Luft festgestellt. 12.05 Uhr, Peking/Oslo Das norwegische Nobelkomitee ist beunruhigt über das Schicksal des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo. Seit vier Monaten haben sie nichts mehr von ihm gehört.

Mit Helen Staudinger aus Ocala (Florida) ist nicht zu spassen. Das musste ihr Nachbar Dwight B. am eigenen Leib erfahren. Er war gerade am Telefon, als plötzlich eine Fensterscheibe seines Hauses zerbarst. Eine Kugel verfehlte den 53-Jährigen nur knapp, wie der TV-Sender NBC2 berichtete. «Glas traf mich, verletzte mich aber nicht», sagte Dwight B. Die Kugeln abgefeuert hat Helen Staudinger. Mit einer halbautomatischen Pistole. Grund war Liebeskummer. Der 40 Jahre jüngere Dwight B. hatte der 92-jährigen Staudinger einen Kuss verweigert. «Ich sagte ‹Nein›, und dass sie einfach auf ihr Grundstück gehen und mich in Ruhe lassen solle. Dann drehte sie durch und holte die Waffe», sagte er. Die alte Dame sitzt nun im Gefängnis.

→ TWEET DES TAGES In-memoriam-Tweet von Liz Taylor @DameElizabeth vom Juli 2010:

Ich höre, es soll einen Film über mich und Richard gedreht werden. Aber niemand spielt Liz Taylor, ausser Liz Taylor selbst. Jedenfalls so lange, bis ich tot bin. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Radioaktive Wolke Schweiz Strahlender Tag 2. Cornel Züger Skirennfahrer, der zurück tritt 3. Polizei Solothurn Wegen Wiedlisbach-Unfall


4

BellevueBar Hannes Britschgi,

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Tunesier fordern das blockierte Geld zurück DEMO → Der Ex-Präsident von Tunesien bunkerte Millionen in der

Schweiz. Das Volk begehrt auf.

unser Mann in Bern

Gestern lud die Mobiliar zu einem besonderen Abend ins Berner Stadede-Suisse und versprach den Gästen: «Erleben Sie Risk-Management der besonderen Art: Wir nehmen Sie (…) mit auf eine Reise an die Grenze des Versicherbaren». Nach der Erdbeben-, Tsunami- und Nuklearkatastrophe in Japan war ich auf diese «Reise» echt gespannt. Kommunikationsleiter Peter Marthaler eröffnete den Abend und machte sofort klar, dass die TripleKatastrophe von Japan auch die Welt der Versicherungsbranche in eine andere Dimension katapultiert hatte. Vorläufige Schadensschätzung 235 Milliarden, «die Währung spielt keine Rolle» fügte Marthaler ironisch hinzu und hatte die Lacher auf sicher. Dann übernahm der abtretende CEO Urs Berger das Wort. Die japanischen Katastrophen lösen «eine emotionale und eine geschäftliche Betroffenheit aus». Berger erinnerte daran, dass die hiesigen AKWBetreiber für jedes AKW im Schadensfall bis zu einer Milliarde Franken haften und dass 19 Schweizer Versicherer im Schweizer Nuklearpool engagiert sind. Dieser ist seinerseits als Rückversicherer des japanischen Nuklearpools im Geschäft. Und dann lieferte Berger die Pointe des Abends: «AKWSchäden durch Erdbeben sind in Japan von der Versicherung des Pools ausgeschlossen». Keine Lacher. hannes.britschgi@ringier.ch

madi versicherte Botschafter Combernous s geht um eine Summe der ATTF, dass die von 80 Millionen Fran- Schweiz ein Rechtsken. Nach dem Sturz von staat sei und die Zine Al-Abidine Ben Ali Blockade von Ben liess der Bundesrat die Ver- Alis Konten wirkmögen von rund 40 Perso- sam gewesen sei. nen aus dem Umfeld des Combernous habe tunesischen Ex-Diktators eine offizielle Antsperren. Was passiert nun wort der Schweiz mit den Millionen? Für vie- auf die Petition verle Tunesier ist klar: Das sprochen und angeGeld hat sich der ehemali- kündigt, die Schweige Machthaber illegal zu- zer Regierung wergeschanzt – es gehört dem de versuchen, «die Dinge zu tunesischen Volk. beschleunigen». Gestern haben vor der Der Diplomat erklärte Schweizer Botschaft in Tu- den Tunesiern laut Remadi nis rund 500 Menschen für auch, dass nun die tunesidie Rückgabe der in der sche Regierung und die Schweiz blockierten Gelder Zentralbank den Beweis eran Tunesien demonstriert. bringen müssten, dass die Die Teilnehmer kritisierten blockierten Gelder illegadie Schweiz len Ursprungs auf Plakaten «Eure Strassen seien. hart: «Eure «Die unStrassen sind sind sauber. Aber rechtmässisauber. Aber eure Banken?» ge Herkunft eure Bander Gelder ist ken?» mehr als offensichtlich», Dem Schweizer Bot- sagt Remadi dazu. Die Forschafter in Tunesien, Pi- derungen der Schweiz seierre Combernous, über- en für die tunesische Bevölgaben sie eine Petition kerung unverständlich. Remit 1000 Unterschriften für madi kritisierte, dass die indie Herausgabe der Gelder. ternationale Gemeinschaft Organisiert war die Kund- über die Veruntreuung tugebung von der tunesischen nesischer Gelder informiert Vereinigung für Finanz- gewesen und trotzdem transparenz (ATTF). Laut während Jahren mit Ben Ali dem Präsidenten Sami Re- «marschiert» sei.  georg.nopper @ringier.ch

E

So nicht! Etwa 500 Menschen demonstrierten gestern vor der Schweizer Botschaft in Tunis.

Ab jetzt tickt Basel wieder richtig

Geschenk für den Gatten? Besucherinnen am «Longines»Stand.

PRUNKVOLL → Heute Morgen hat die Stunde geschlagen – zur Eröffnung der Weltmesse «Baselworld». Bundesrat Didier Burkhalter durchschnitt unter Blitzlichtgewitter das symbolische Band. Uhren und Schmuck aus 45 Ländern werden dort ausgestellt. Auch Japan ist dabei. Und die Katastrophe im Land scheint die «Baselworld» nicht zu beeinträchtigen. Laut der Messeleitung, hatte keiner der Aussteller aus Japan abgesagt. Erwartet werden bis zum 31. März rund 100 000 Fachbesucher sowie 3000 Medienvertreter. gtq

Fotos: Keystone (3), Toto Marti (4), ZVG

Schlecht versichert


5

Donnerstag, 24. März 2011

→NACHGEFRAGT Jean Ziegler (76) Autor des Buches «Der Hass auf den Westen»

«Ich werde helfen, wenn ich kann» Herr Ziegler, was meinen die Demonstranten mit «Mains Basses Sur L´Afrique» auf den Demo-Plakten? Das ist der Titel eines meiner Bücher. Es zeigt auf, wie der Westen Afrika ausgeplündert hat. Es fand grosse Resonanz bei den Eliten in Afrika.

Kritik «Game over», so die Demonstranten an die Adresse der Schweizer Banken.

Haben Sie Verständnis für die Ungeduld der Tunesier? Mehr als das. Die ATTF hat mich nach Tunesien eingeladen. Wenn ich der ATTF helfen kann, so werde ich das. Ich werde einiges über die Off-Shore-Gesellschaften erzählen und ich werde versuchen zu erklären, wie die Abwehrstrategien der Schweizer Grossbanken funktionieren. Botschaer Combernous hält aber am Rechtshilfeweg fest. Das ist mir unverständlich. Denn der Bundesrat hat das Vermögen der Familien Ben Ali und Trabelsi gestützt auf die Verfassung – die ihn verpflichtet das Ansehen der Schweiz im Ausland zu wahren – per Bundesratsbeschluss eingefroren hat. Das ist ein grosser Fortschritt gegenüber dem langwierigen Weg der Rechtshilfe. mik

«Ich wäre gerne bei der Kleinen»

NATI UND FAMILIE → Mitspieler

haben Verständnis für Streller.

K

urz nach 11 Uhr ist die Schweizer FussballNati heute vom Flughafen Zürich Richtung Sofia abgehoben. Zurückkehren werden die Schweizer aus Bulgarien erst am Sonntag – mit hoffentlich drei wichtigen EM-Quali-Punkten im Gepäck. Mit an Bord auch Stürmer Marco Streller (29, Bild). Der Basler muss auf seine Familie mit Ehefrau Desirée und zwei kleinen Kindern bis dann verzichten. Dass das nicht einfach ist, versteht sich. Er denkt deshalb über einen Rücktritt aus der Nati nach. Im «Blick» sagt Streller heute: «Jede Frau

hat ihren Mann am liebsten zu Hause.» Vor dem Abflug nach Bulgarien sprach «Blick.ch» mit anderen Nati-Spielern über ihre Situation mit Frau, Freundin und Kindern. Verteidiger Stephan Lichtsteiner, der am 31. Januar 2011 erstmals Vater wurde, meint beispielsweise: «Jetzt, mit unserer Kleinen, wäre ich natürlich gerne zu Hause. Aber es gehört zu unserem Job, dass man viel unterwegs ist.» Auch Goalie Marco Wölfli hat Verständnis und sagt mit einem Lachen: «Ich hoffe doch, dass meine Freundin es gern hat, wenn ich zu Hause bin. rib/nw

«Wenn ich mit der Nati unterwegs bin, ist das kein Problem.»

«Es gehört zu unserem Job, dass man viel unterwegs ist.»

«Ich hoffe doch, dass sie es gern hat, wenn ich zu Hause bin.»

Xavier Margairaz.

Stephan Lichtsteiner.

Marco Wölfli.

Anzeige

IHRE MIETZINSGARANTIE OHNE BANKDEPOT SEIT 20 JAHREN ZU IHREN DIENSTEN! DANKE AN UNSERE 130’000 KUNDEN!

0848 001 848 www.swisscaution.ch

G e s ch e n gewinnenkeauzu f

www.swissc

aution.ch


199.–

Jetzt

999.–

Vorher

cm /L ED

Vorher

2 10

Free-TV Premiere der Mysterie-Serie «True Blood» am Mittwoch, 16. März 2011, und dann immer mittwochs mit Doppelfolge 22:05 und 23:00 Uhr auf RTLII.

Jetzt

1999.–

200 Hz MonolithDesign

10-fach opt. Zoom

2,6 cm

50%

LED-Fernseher KDL-40NX800

Helligkeit 500 cd/m2, Kontrast 2000:1, Reaktionszeit 6 ms, DVB-T/C (HD) CI+ Tuner, integ. WLAN, IPTV/Bravia Internet Video, DLNA-Netzwerkfunktion, 4 x HDMI, USB / 7702.696

4 GB RAM 640 GB HD

Preis inkl. CUMULUS Vorteil

Jetzt

D- y LE p l a D + Dis "H t ,3 igh 17 ckl Ba

799.–

99.50 Vorher

199.–

2 Terabyte

Externe Festplatte 3,5" 7976.414

Notebook Aspire 7750-2314G64Mnkk

Intel® CoreTM i3-2310M Prozessor, Intel® HD-Graphics 3000, DVD-Super Multi-DL-Laufwerk, CrystalEye-Webcam, HDMIAnschluss, 1 x USB 3.0-Anschluss / 7977.234

Die Angebote gelten vom 22.3. bis 11.4.2011 oder solange Vorrat. Diese und viele andere Produkte finden Sie in melectronics- und grösseren Migros-Filialen. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. MGB

33%

299.–

Kompaktkamera H55

14,1 Mio. Pixel, 3" Display, Sony G Objektiv (25 – 250 mm), opt. Bildstabilisator, HD-Videofunktion, Panoramafunktion / 7933.403

50%


Donnerstag, 24. März 2011

7

WIRTSCHAFT

Ein CS-Regionalleiter trocknet Dougan ab DIFFERENZ → Der Chef der Credit

Suisse, Brady Dougan, hat 2010 12,8 Millionen bekommen. ulrich.rotzinger @ringier.ch

12,8 Millionen Franken beieses Geschäftslei- gnügen. Das sind immer tungsmitglied der Cre- noch mehr als eine Million dit Suisse (CS) hatte wohl Franken pro Monat. Für kein Vergütungsspezialist 2009 hatte Dougan allerauf der Rechnung: Antonio dings noch 19,2 Millionen C. Quintella (44). Der Bra- verdient – ohne seinen Exsilianer leitete die Region tra-Bonus von 70,9 Millionen Franken. Nordund Südamerika – Den Chef beim Dass der und kassierte Konzern-Chef im letzten Verdienst nicht bestbeJahr 15,6 Mil- geschlagen. zahlter Manager ist, gab es lionen Franken. Das steht im heute ver- schon früher und bei andeöffentlichten Geschäftsbe- ren Banken. Auch bei der richt der Grossbank. Mit UBS. Höchstbezahlt sind seinem Verdienst schlägt meist Leiter des Investder Regionalleiter Konzern- mentbanking. Dass ein ReChef Brady Dougan. Der gionalleiter aber so viel erAmerikaner musste sich mit hält, fällt aus der Reihe.

Fotos: Keystone, ZVG

D

Quintella erhielt als fixes Gehalt zwar «nur» 790 000 Franken. Aber fast 14 Millionen als Bonus – offenbar für seine frühere Leistung bei CS Brasilien, die er bis

Mitte 2010 leitete. An die 16-köpfige CS-Geschäftsleitung wurden insgesamt 160,3 Millionen ausgeschüttet, rund 10 Millionen Franken pro Kopf. 

Top-Verdiener Antonio Quintella, Brady Dougan (l.).

Portugal im Brennpunkt

SCHULDEN → Die Angst vor möglichen Staatspleiten in Europa ist mit voller Wucht zurück. Nachdem Portugals Ministerpräsident José Socrates gestern seinen Rücktritt erklärte, kletterten die Renditen von portugiesischen Staatsschuldentiteln auf ein neues Rekordhoch. Das heisst: Für das hochverschuldete Land wird es immer teurer, sich Geld zu beschaffen. Die Wahrscheinlichkeit wird auch grösser, dass Lissabon der nächste Kandidat für den EU-Rettungsschirm ist. Hilfen von 60 bis 80 Milliarden Euro wären wohl nötig. Irland und Griechenland greifen bereits in den EU-Topf. Die Ratingagentur S&P spielt ein Schockszenario durch: Die Krisenländer könnten Banken mit in den Strudel reissen. Die Wirtschaftsleistung Portugals würde im schlimmsten Fall um 20 Prozent einbrechen. uro

Anzeige

Diesen Freitag Super-Jackpot

Mio. Holen Sie sich den Riesen-Jackpot. Überall, wo es Lotto gibt oder auf www.euromillions.ch


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Mit Psycho-Spielchen Gaddafi PSYCHOSPIEL → Gaddafi gibt sich

Hillary Clinton erklärt, Gaddafi und seine Entourage halte Ausschau nach einem Exil. Entsprechende Anfragen seien ihr aus «AfDie Anfragen seien für das rika, dem Nahen Osten, EuLand nach den Kämpfen ropa, Nordamerika und dader vergangenen Tage rüber hinaus» bekannt, wie «nicht überraschend», sagt «n-tv» berichtet. Wer Denis McDonough, ein en- «Theater. täuscht hier ger Berater wen? Clinton von US-Präsi- Man spielt sagt selbst: «Einiges dadent Barack Spielchen.» Obama. Er von ist Theawolle jedoch «nicht weiter ter, man spielt Spielchen.» ins Detail gehen», fügte Mc- Psychologische KriegsDonough hin- führung? «Das versuchen zu. die Parteien immer wieSchon ges- der», sagt Kurt Spillmann, tern hatte Professor für Sicherheit US-Aus- und Konfliktforschung, zu senmiBlick am Abend. Für ihn nistesind die Verhandlungen rin über ein Exil durchaus denkbar. «Der Abgang ohne Gewalt wäre eine elegantere Lösung», erklärt er. Das sei auch im Sinne der Resolution. 

siegessicher. Hillary Clinton sagt, er plane den Rückzug. Wer täuscht? melanie.gath @ringier.ch

A

us Washington verlautete heute Morgen, Gefolgsleute Gaddafis suchten den Kontakt zu den USA, um über einen Ausweg aus der Krise zu verhandeln.

«Wir gewinnen!» Ist Gaddafi sich wirklich so sicher?

→NACHGEFRAGT Kurt Spillmann (73) Konfliktforscher

«Gaddafi ist ein Schauspieler» Gaddafi gibt sich siegessicher, Hillary Clinton sagt, er sucht ein Exil. Wer täuscht hier wen? Gaddafi ist ein routinierter Schauspieler. Er hat schon immer viele Rollen gleichzeitig gespielt. Damit hat er seine Gegner verunsichert. Und jetzt entgleiten ihm auch die innenpolitischen Fäden. Was denken Sie über die Aussagen von Aussenministerin Hillary Clinton? Diese Verhandlungen halte ich durchaus für möglich. Gaddafi muss einen gesichtswahrenden Aus-

weg suchen. Ein garantiert sicheres Exil, sodass er nicht dem internen Gerichtshof ausgeliefert wird. Aber das ist nicht zu finden. Gaddafi ist in allen arabischen Staaten unbeliebt. Er käme allenfalls bei irgend einem anderen afrikanischen Diktator unter. Obama sagte erst kürzlich Gaddafi könnte ausharren. Wie kommt er dazu? Obama weiss es nicht besser, als Gaddafi selbst. Der Machthaber Libyens will sich alle Optionen offen halten.

Anzeige

Galaktische

Möglichkeiten

Samsung NC210 Netbook CHF 1.– Mit NATEL® data flat ohne Abo CHF 699.–

Drei von unzähligen Multimedia-Angeboten aus dem Online-Shop Ihres Swisscom Fachhändlers: www.goldentalents.ch/shop Profitieren Sie von Tiefstpreisen und tun Sie gleichzeitig etwas Gutes: mit jedem Einkauf unterstützen Sie Sporttalente wie die Biathletin Selina Gasparin.

Samsung 46" LED TV CHF 719.–

Erfahren Sie im aktuellen E-Magazine alles über das neue «Golden Talent»: www.goldentalens.ch/magazine

Mit Swisscom TV plus ohne Abo CHF 1345.–

WIN

ME!

Samsung Galaxy S I9000 8 GB CHF 1.– Mit NATEL® liberty mezzo ohne Abo CHF 699.–

Online einkaufen, Sporttalente fördern. goldentalents.ch/shop Unterstützt von

Detaillierte Informationen zu den Angeboten finden Sie unter www.goldentalents.ch/shop.


9

Donnerstag, 24. März 2011

stürzen

V ON DEN M ACHERN VON THE DARK KNIGHT

So sah der erste «Bomber» aus Taube 1915 in Paris.

1. Fliegerbombe traf Libyen 1911. HISTORISCH →Vor 100 Jahren war Libyen das Ziel für den weltweit ersten Luftangriff: Türkische Stellungen in Tripolis wurden bombardiert. Der italienische Pilot Cavotti liess am 1. November 1911 im Krieg zwischen dem Osmanischen Reich und dem Königreich Italien vier 2-Kilo-Bomben über den Rand seines Flugzeuges namens «Taube» fallen – von Hand. abü

24 Jahre Gefängnis für «Kill-Team»-Soldaten

DIESES

JAHR IST DIE HÖLLE LOS!

MORD → Jeremy Morlock (22) gab zu, in

Afghanistan drei Zivilisten getötet zu haben. Posieren mit Leiche Morlock in Afghanistan .

N ICOLAS C AGE Fotos: AP, RDB, Getty Images, Reuters, Ausriss «Spiegel»

Der Kronzeuge Jeremy Morlock will alles erzählen.

D

er Plan war, Menschen zu töten», sagte Jeremy Morlock beim Verhör. Er gehörte zum fünfköpfigen «Kill Team». Diesen Namen hatten sich die US-Soldaten unter ihrem Anführer Calvin Gibbs (26) selbst gegeben. Das «Kill Team» tötete in Eigenregie afghanische Zivilisten. Sie vertuschten die Morde, indem sie Waffen neben die Leichen legten und erklärten, aus Notwehr gehandelt zu haben. Sie sollen den Opfern Finger abge-

schnitten und Zähne herausgebrochen haben. Doch jetzt hat Morlock gestanden, aus purer Mordlust drei Afghanen getötet zu haben. Er will als Kronzeuge dienen und hat deshalb eine lebenslängliche Strafe abwenden. Ein Militärtribunal verurteilte Morlock nun zu 24 Jahren Haft – bei guter Führung ist er nach acht Jahren wieder frei. Morlock trägt mehrere Totenkopf-Tattoos am Bein. Eines für jedes seiner Opfer. gux

J ETZT IM K INO w w w. A S C OT- E L I T E . C H


10

BASEL

www.blickamabend.ch

Japaner bleiben Basel treu OPTIMISMUS → Trotz der Katastrophe in Japan

rechnet Basel Tourismus nicht mit Einbussen. trophe in Japan noch längst nicht ausgestanden ist, s ist eine gute Nach- bleibt Egloff in wirtschaftliricht: Alle japanischen cher Hinsicht optimistisch. Aussteller, die ihr Kommen Zum Vergleich: Im verganvor der atomaren Katastro- genen Jahr verbuchte Basel phe im eigenen Land ange- 10 000 Übernachtungen jakündigt hatten, sind an der panischer Touristen. Davon heute eröffnerund 1000 während der ten Basel- Vier Millionen Basel World. world tatsächUmsatz dank lich dabei. Insgesamt beDaniel Eg- Japanern. scherten die Japaner im loff, Direktor von Basel Tourismus, traf vergangenen Jahr der Stadt sich gestern mit Basler Ho- einen Umsatz von rund vier teliers. Danach sagte er zu Millionen Franken. Egloff Blick am Abend: «Auch schätzt, dass sich auch diekein einziger Journalist ses Jahr Ähnliches wiederaus Japan hat sich für die holen werde. «Unter dem Messe kurzfristig wieder Jahr sind es vor allem Geabgemeldet. Sie kommen schäftsleute, die hierher alle.» Auch wenn die Katas- kommen. Die reisen sowieronny.wittenwiler @ringier.ch

E

so. Und im Dezember dürfte sich die Lage in Japan wieder beruhigt haben.» Dann empfängt Basel jeweils Touristen, die wegen des Weihnachtsmarkts nach Basel kommen. 

Hoher Besuch Bundesrat Didier Burkhalter heute an der Baselworld.

In der Lu liegt Liebe FRÜHLING → Arrogant sieht es aus, wie die Flamingos im Basler Zoo sich auf diesem Foto präsentieren: Die Nase – oder besser gesagt der Schnabel – ragt etwas gar hoch in den Himmel. Das Bild ist aber trügerisch. Die rosa Flamingos freuen sich bloss über den Einzug des Frühlings. Das bringen sie hier zum Ausdruck, indem sie sich mächtig strecken, zu einem ohrenbetäubenden Konzert anstimmen und so allen lauthals klarmachen, dass sie nun bereit für die Liebe sind. rw

Zwei Rostlauben auf Tour

LKW → Die Polizei Basel-Stadt stoppte am Zoll zwei

Lastwagenfahrer – weil man mit Schrott nicht fährt.

F

ür einen deutschen und einen polnischen Lastwagenchauffeur war am Dienstag am Zoll Basel-Weil Endstation. Nicht mehr sicher waren ihre LKW. Beim deutschen Sattelschlepper

waren Chassis und Bremszylinder durchgerostet, die Stossdämpfer des Aufliegers ebenso (Bild). «Bei einer Notbremsung wäre das Gefährt wohl auseinandergekracht», schreibt

die Polizei. Beim Lastwagen aus Polen waren die Bremsscheiben der Vorderachse gerissen. Die Reise beider Chauffeure führte statt in die Schweiz deshalb in eine deutsche Werkstatt. rw

Nicht mehr taufrisch Stossdämpfer eines deutschen LKW.

199 F5 Frr.. statt 46

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Traumfigur Bringen Sie Ihren Körper bei 3 Ultraschallbehandlungen in Form und verabschieden Sie sich von lästigen Fettpölsterchen und Cellulite. Erhältlich unter www.blick.ch/deindeal Fotos: Ronny Wittenwiler, Keystone, iStockphoto, ZOO Basel, ZVG

Kopf hoch Flamingos besingen den Frühling.


11

Donnerstag, 24. März 2011 Heute Morgen in den Startlöchern Japaner auf dem Weg zur Baselworld.

«Baselienne» wehrt sich WERBE-GAG → Der Zigaretten-Hersteller Parisienne

versteht die Aufregung der Lungenliga nicht.

M

an muss doch nicht jeden Dreck mit dem Schriftzug Basel verkaufen», schimpfte gestern Margit Heintz von der Lungenliga beider Basel im Blick am Abend. Sie ärgert sich, dass die Zigarettenmarke Parisienne Päckli mit dem Aufdruck «Baselienne» verkauft und so mit einer «ganz billigen Masche ein tödliches Produkt» bewirbt. Nun nimmt die British American Tobacco, welche Parisienne vertreibt, Stellung: «Dass Rauchen nicht gesund ist, weiss doch jedes Kind», sagt Mediensprecher Harry Landau. Er versteht die Aufregung der Lungenliga nicht: «Unser Produkt ist ganz legal. Und unsere Aufgabe ist es nun mal, eine qualitativ gute Zigarette zu verkaufen. Dabei setzen wir auf Kreativität.»

Die Lungenliga befürchtet, dass Parisienne mit dem PR-Gag «Baselienne» vor allem Jugendliche gluschtig macht. Landau sieht das anders: «Unser Produkt ist nur für Erwachsene, die selber entscheiden, ob sie rauchen wollen oder nicht.» Zudem habe man die Kampagne mit der Rechtsabteilung ab-

geklärt. «Da wir ‹Baselienne› und nicht ‹Basel› auf die Päckli schreiben, gibts von rechtlicher Seite keine Probleme.» Das sieht auch Heintz, wenn auch unerfreut, so: «Ich bezweifle, dass Parisienne durch diese neue Werbestrategie juristische Schwierigkeiten erhalten wird.» rw

Sorgt für rauchende Köpfe Die «Baselienne».

Anzeige

Jungfrau Ski region YOUR SwiSS winteR expeRience

2 fü r 1-Pac k agagee, eine peRSOn kaUf t da S pack is. eine Zweite erhält es gr at das angebot beinhaltet: dZ) ✓ 2 Hotelübernachtungen (im ✓ 3-tages-Skipass Jungfrau

Jet Zt bUcHen UnteR ww w. jungfr au.ch /2fuer1

jungfrau.ch


? d l e G g i n e w o s r ü f d l i B l e i v „So ein!”

s t h c i n n n a Das k

Brillante LED-Bilder bei geringem Stromverbrauch

2.1 Soundsystem, 40W

32" / 81cm

Tiefe: 7.9cm

Diese und weitere Top Angebote unter

32 PFL 5605 H LCD-TV

LED-Hintergrundbeleuchtung, Pixel Plus HD für optimale Bewegungsschärfe, HD Natural Motion für extrem ruckelfreie Bilddarstellung, 2ms Reaktionszeit, Clear Sound, dynamischer Bildschirmkontrast: 500.000:1, DVB-T/C, CI+, 3x HDMI, USB-Anschluss, Abmessung inkl. Standfuss (BxHxT): 79 x 54.2 x 22.1cm. Art. Nr.: 1181979

19x in der Schweiz

www.mediamarkt.ch Online bestellen und inlen ho Ihrem Media Markt abn. oder liefern lasse

Unsere Preise verstehen sich inkl. kl. MwSt. Irrtum vorbehalten. Alle Angebote gültig vom 24.03.2011 bis 26.03.2011 oder solange Vorrat.

100 Hz LCD, 2 ms für eine perfekte Bewegungsschärfe


HINTERGRUND

Donnerstag, 24. März 2011 Früher zum Melken Darum waren die Bauern zu Beginn gegen die Sommerzeit.

Sie gewöhnten

sich daran SOMMERZEIT → Am Sonntag

stellt die Schweiz zum 30. Mal die Uhren um eine Stunde vor.

Fotos: Keystone, ZVG

D

ie Sommerzeit wurde in der Schweiz 1981 nach einigen Kontroversen eingeführt und selbst heute ist die Massnahme noch umstritten. Erste Versuche gab es bereits während des Zweiten Weltkriegs: Der Bundesrat hatte 1941 und 1942 die Sommerzeit eingeführt. Sein Ziel: Energie zu sparen. Allerdings entsprach das Resultat nicht seinen Erwartungen, worauf das Experiment 1943

abgebrochen wurde. Nachdem in den 70er-Jahren Italien und Frankreich die Sommerzeit wieder eingeführt hatten (unter anderem als Antwort auf die Energiekrise 1974), legte der Bundesrat den Entwurf eines Zeitgesetzes vor, das ihn zur Wiedereinführung der Sommerzeit ermächtigt hätte. Bäuerliche Kreise ergriffen dagegen das Referendum: Die Kühe könnten

nicht plötzlich eine Stunde früher gemolken werden, so ihre Argumentation. Sie hatten Erfolg: Das Gesetz wurde am 28. Mai 1978 mit 52 Prozent Nein verworfen. Als sich 1980 auch Deutschland und Österreich für die Sommerzeit entschieden, wurde die Schweiz in den Sommermonaten zu einer «Zeitinsel», was etwa die Fahrplangestaltung im Verkehr erheblich erschwerte. Der Bundesrat legte daher noch im gleichen Jahr das Zeitgesetz unverändert ein zweites Mal vor. Ein Referendum kam diesmal nicht zustande.

Damit stellt die Schweiz seit 1981 jeweils am letzten Sonntag im März die Uhren um eine Stunde vor und am letzten Sonntag im September (seit 1996 am letzten Sonntag im Oktober) um eine Stunde zurück . Eine (unter anderem von Christoph Blocher) 1982 lancierte Volksinitiative zur Abschaffung der Sommerzeit kam mangels genügend Unterschriften nicht zustande. Aber auch später wollte die Kritik an der Sommerzeit nicht verstummen. Die Massnahme bringe keine Energieeinsparung und belaste den Organismus von Mensch und Tier, so die Argumentation der Gegner. 1994 vereinheitlichte die EU derweil die unterschiedlichen Sommerzeitregelungen. Die Idee für die Sommerzeit soll übrigens bereits über Hundert Jahre vor der ersten Einführung in Europa entstanden sein: Der USamerikanische Staatsmann und Erfinder Benjamin Franklin soll in einem Brief an die Herausgeber einer Pariser Zeitschrift den hohen Verbrauch an Kerzen kritisiert haben. Da sein Text über «die Kosten des Lichtes» allerdings viel Humor enthielt, ist umstritten, wie ernst Franklin es meinte mit der Sommerzeit. SDA/ges

Anzeige

13 →NACHGEFRAGT Urs Schneider, stv. Direktor des Bauernverbands

«Bauern sind flexibler geworden» Herr Schneider, haben die Kühe wegen einer Stunde Zeitumstellung einen Jetlag? Nein, nein, ganz so schlimm ist die Umstellung auf Sommerzeit nicht. Die Bauern müssen an den ersten paar Tagen aber schon etwas früher aufstehen. Danach haben sich die Kühe an die Sommerzeit gewöhnt. Warum sind denn die Bauern gegen die Sommerzeit? Das war einmal. Heute ist die Abschaffung der Sommerzeit unter den Bauern kein Thema mehr. Das mag auch daran liegen, dass die Betriebe mit ihren Maschinen heutzutage wesentlich flexibler sind mit ihren Arbeitszeiten. Wer leidet denn überhaupt noch unter der Sommerzeit? Allenfalls Bauern, die sich auf den Hahn als Wecker verlassen. Denn der Hahn kennt keine Sommerzeit und kräht deshalb ab Sonntag eine Stunde später.

Auch für kleine Budgets. → GUT ZU WISSEN

29.90

Samsung C3010

Inkl. SIM-Karte und Fr. 15.– Gesprächsguthaben, SIM-Lock / 7945.499

Prepaid

Telefonieren Sie gerne und achten auf den besten Preis? Dann ist M-Budget Mobile das Richtige für Sie. Mit M-Budget Mobile telefonieren Sie zum günstigen Einheitstarif (Fr. 0.28/Minute, Fr. 0.10/SMS) in alle Schweizer Netze und nach ganz Europa. Weitere Infos gibt’s in Ihrer Migros oder auf www.m-budget-mobile.ch. Registrierung beim Kauf obligatorisch. Maximal 3 Registrierungen/Geräte pro Person. M-Budget Mobile Produkte sind erhältlich bei


14

 Long Beach, Kalifornien So wird man mindestens 103 Jahre alt. Octavio Orduno macht jeden Tag seine Spazierfahrt mit dem Dreirad. Begonnen hat er damit vor 96 Jahren.

www.blickamabend.ch

 Prudhoe-Bay, Alaska Das U-Boot «USS Connecticut» tauchte mal kurz auf, um zu erkunden, was oberhalb des arktischen Eises so geht. Die «Seewolf»-Klasse kann das. Kongressabgeordnete wurden zu dieser Übung eingeladen. Sie stapfen staunend um das Ungetüm.


15

Donnerstag, 24. März 2011

Bilder des Tages

 London, England 1976 ein Poster, das in jeder Töffliwerkstatt zwischen Flums und Frick hing, ist heute Kunst. Zwei Millionen Mal wurde das Knackfüdli der damals 18-jährigen Fiona Walker in all den Jahren verkauft. Zur Ausstellung «Tennis auf der Leinwand» zeigt sich die heute 53-jährige Fiona wieder in der Öffentlichkeit. Das Füdli ist immer noch gut.

Fotos: Reuters (3), AFP

 Belgrad, Serbien Putin hat mit keinem Milieu Berührungsängste. Nicht sehr beruhigend für den Rest der Welt. Der russische Premier besuchte mit seinen Hells-Angels-Freunden ein Fussballspiel. Immerhin hat Putin keine Massenschlägerei angezettelt.


PEOPLE Bodycheck Dr. Adel Abdel-Latif

prüft Stars auf Herz und Nieren

Elizabeth Taylor stirbt an Herzversagen Hollywood-Ikone Liz Taylor starb mit 79 an Herzinsuffizienz. Darunter verstehen wir die Unmöglichkeit des Herzens, genug Blut in den Körper zu pumpen, aber auch die verminderte Blutfüllung der Herzkammern. Grundsätzlich werden akute oder wie bei Taylor chronische Formen unterschieden. Bei der akuten Herzinsuffizienz kommen hauptsächlich Herzinfarkt, Lungenembolie, Füllung des Herzbeutels mit Flüssigkeit (Tamponade) oder Herzrhythmusstörungen in

Betracht. Bei einer Linksherzinsuffizienz wird zu wenig Blut in den Körper gepumpt. Es kommt zu einem Rückstau in die Lunge. Bei der Rechtsherzinsuffizienz staut sich das Blut zurück in die Venen. Dies lässt sich vor allem in der Wasseransammlung der unteren Extremitäten erkennen. Es gibt auch kombinierte Formen. Die Diagnose wird anhand der klinischen Symptomatik und ergänzender technischer Untersuchungen gestellt (Ultraschall, Röntgen, Labor). Für einen Radiologen sind die klassischen Lungenstauungszeichen im HerzLungenbild gut zu erkennen. Die Therapie wird meistens anhand einer Medikamentenkombination eingeleitet, welche Ursache wie Folgen der Herzinsuffizienz je nach Ausprägung bekämpfen. Liz Taylors geschwächtes Herz vermochte auch bei bester Therapie wohl nicht mehr richtig zu funktionieren – bis es gestern stehen blieb. adel.abdel-latif@ringier.ch

Schwaches Herz Facharzt FMH für Radiolo«Cleopotra»-Star Elizabeth Taylor. gie www.radiolutions.ch

www.blickamabend.ch

Liz’ letzter Wunsch erfüllt sich kaum DIVA → Er war ihre grosse Liebe.

Doch auch im Tod sind Liz Taylor und Richard Burton nicht vereint. werden. Und auf die Frage, wer das sei, zeigte die m 1.30 Uhr in der letzte Vertreterin der golNacht auf Mittwoch denen Ära Hollywoods jehörte das grosse, sprung- weils den 1,1 Mio. Dollar hafte Herz der Hollywood- teuren Ring, den ihr RiGöttin auf zu schlagen. chard geschenkt hatte. Achtmal war Liz Taylor Als Richard Burton (†79) verheiratet, mit sie- 1984 in Genf an einer Hirnben verschiedenen Män- blutung starb, fand der Brinern. Die Amour fou zwi- te seine letzte Ruhe in Célischen ihr und Richard Bur- gny an den Gestaden des ton (†78) überstrahlte alle Genfersees. Und Liz Taylor? anderen Beziehungen. Ihr letzter Wunsch scheint Doch auch im Tod findet Liz nicht in Erfüllung zu gehen, nicht mit ihm zusammen. auf dem Friedhof Céligny Sie liebten sich, sie hass- ist kein Platz für die Kinoten sich, sie schlugen sich. Legende. Sie wird nicht neTaylors und Burtons Liebe ben der Liebe ihres Lebens, war stark, aber zerstöre- sondern auf dem «Pierce risch, voller Leidenschaft, Brothers Westwood Village Alkohol und Gewalt. Ken- Memorial Park»-Friedhof in nengelernt hatten sie sich Los Angeles bestattet. An 1963 am der Seite ihrer «Cleopatra»Eltern. In Gstaad war Dreh, zweiSo kehrt Taylor nicht mal waren sie sie am glücklichsten. in das Land miteinander ihrer glückverheiratet (1964–1974 und 1975– lichsten Zeiten zurück. 1976), zweimal folgte die Über 30 Jahre lang kam die Scheidung. Doch ganz schwarzhaarige Schönheit voneinander los kamen mit den blauen Augen ins «Queen Elizabeth» und Chalet «Ariel» in Gstaad. Richard Burton nicht. Liz Am längsten genoss sie die Taylor wollte neben ihrer Zeit im Berner Oberland grossen Liebe begraben mit – Richard Burton.  fabian.zuercher @ringier.ch

U

Anzeige

kiss and the city www.citykiss.ch

→ HEUTE FEIERN Lara Flynn Boyle 

Medien-Partner:

Die neue Flirt-App

US-Schauspielerin (Men in Black II), wird 41 … Tommy Hilfiger, US-Modedesigner, wird 60 … Nena, deutsche Popsängerin, wird 51 … Alyson Hannigan, US-Schauspielerin (American Pie), wird 37 …

Letzte Ruhestätte Richard Burtons Grab in Céligny. Fotos: Getty Images (2), Keystone, Inter Topics/Snap-Photo,Toini Lindroos, Christian Lanz

16

Nachbarin Liz soll auf demselben Friedhof bestattet werden wie Marylin Monroe.


Donnerstag, 24. März 2011

WETTBEWERB

MIT SONNTAGSBLICK GEWINNE 4 TICKETS

URY FOX UND TWENTIETH CENT E! FAMILIE ODER FREUND FÜR DICH UND DEINE

Schweizer Premiere Sonntag · 3. April 2011 Arena Filmcity · Zürich

10.00 Uhr feiner Zmorge 11.00 Uhr Filmbeginn Und so bist du dabei

Sende eine SMS an die Nummer 920 mit dem Keyword RIO, gefolgt von deinem Namen und deiner Adresse (Fr. 1.50/SMS), oder wähle die Telefon-Nr. 0901 591 981 (Fr. 1.50/Anruf v. Festnetz) oder chancengleich und kostenlos via WAP m.vpch.ch/SBL22527 (Handynetz).

Teilnahmebedingungen: Der/die GewinnerIn wird ausgelost und schriftlich benachrichtigt. Keine Barauszahlung der Preise. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeitende von Ringier und der Partner sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist Donnerstag, 24. März 2011, 24.00 Uhr.

Glücklich in Gstaad Liz Taylor mit Richard Burton und ihrer Enkeltochter Leyla.

Maya Wirz gibt Gas VERTRAG → Das grösste Schweizer Talent wird Popstar. Maya Wirz (49) soll bald eine CD veröffentlichen. «Wir sind vom Potenzial dieser grossartigen Sängerin fest überzeugt», sagt Julie Born (44), Chefin von Sony Music Schweiz. Das Album soll eine Art «Pop meets Classic» werden, produziert von Roman Camenzind. Maya Wirz: «Ich kann mein Glück kaum fassen.» hgo

Darf jubeln Maya Wirz.


IMMER DONNERSTAGS!

FLIRT!

Date!

Chat! 1. ANMELDUNG

2. NICKNAME

Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

Sie sucht Ihn HAVSULA (45): Vielseitige, intelligente, natürliche, grosse Frau mit Interesse an Reisen, Natur, Kultur u.v.m. sucht Begegnung mit einem grossen Akademiker, bis 52-j., für gemeinsame Erlebnisse und Beziehung im Raum ZH. STARS (49): Usem AG, sehr mollig, de Glaube ad Liebe fascht ufgäh. Du mit eme ehrliche, ufgstellte Härz, ab 42-j., eher schlank, wetsch mir zeige, dass es d’Liebi würkli no git? GLUECK3 (54): Hets da en liebe Ma, wo mit mir glücklich wöt in Frühlig starte um e Beziehig ufzboue? Stahsch mit beidne Bei im Lebe? Denn warti gern uf e Antwort. SOLOTU (48): Ich, attraktive, dunkelhaarige, 170 cm grosse Frau wünscht sich einen gebildeten und grossen Mann mit Humor, der gerne reist und das Leben geniesst. Bitte nur Raum Kt. ZH. Ciao BIN1997691 (43): Ich suche einen gut gebauten, deutsch sprechenden Mann, im Alter von 43 Jahren, aus dem Kt. GR. MADEL (44): Madel, BE, 44-j. Hallo, Frühling zu zweit? Bist du auch auf der Suche für eine ernsthafte, ehrliche Beziehung. Würde mich auf ein SMS freuen. ANNA7835 (50): Ich bin schlank, jogge gerne, NR, 168 cm gross, 50-j., offen, Pädagogin. Du bist humorvoll, herzlich, gross, evtl. sportlich? ARMANDA (57): Interessante, grosse, natürliche, 57-j. Frau, NR, tierlieb, sucht grossen Mann mit viel Herz. Südländischer Typ, der mit mir durch dick und dünn geht. Kein Bünzli. KATER551 (38): Hallo. Bi 38-j. u sueche än Maa, zwüsche 40-46-j., wo weiss, was er wott im Läbä u keini Altlaste het. Bis gli! CLAUDIA713 (38): Hallo. Ich suche eine Partnerschaft mit allem Drum und Dran. Ich bin eine charmante, junge und mollige Frau. Mein Partner sollte kinderlieb sein und für jeden Unsinn zu haben. Nur ernsthafte Anfragen! JILL2207 (41): Wele liebi, treui, ehrlichi Ma wöt mit eus e gmeinsami Zuekunft ufbaue? Zäme dur dick und dünn go? Bin 168 cm gross, mollig, dunkli, churzi Haar, grüenbruni Auge und ha drü Chind. Mäld di doch! Würd mi freue.

Beispiel: NAME THOMI an 530.

Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen). Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch. Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Minute v. Festnetz).

Er sucht Sie

HUMOR14 (43): Gibt es hier einen lieGOLDBAER (38): Romantiker sucht ben, ehrlichen Nichtraucher in meinem dich! Bin 38i, 190 cm gross, normali Alter, der auch einen lieben Menschen DARREN (20): Hallo. Ich bin der BenStatur, NR. Mag Schlager, Volksmusik, für eine schöne Freundschaft sucht? Romantik, bi unternehmigslustig, cha jamin aus dem Kt. BE und bin 20-j. Gruss aus Basel ANNELLA (55): Min Wuff und ich sueBist du auch alleine und möchtest eine aber au mal fulenze. Sueche e eifachi, natürlichi, ehrlichi Frau, NR, bis ca. MINHA1 (51): Gibt es den gepflegten ched en ehrliche, treue Schatz öbe i Beziehung, dann melde dich! Mein und aufgestellten Mann ohne Altlasten Foto per MMS auf dein Handy? Sende: 36i. Freue mi uf dini Antwort. Lg mim Alter. Mir sind lieb und ehrlich. noch? Fühlsch di agsproche, denn meld di! FACE DARREN an 530 PICASS79 (32): Ich, ehrliche, treue, Mir freued üs! TROYA (52): Ehrliche und grosse Maa MARS41 (41): Hey du, ich bin 41gi ca. 182 cm grosse, schlanke, attraktive mit Humor und beidnä Beine uf äm SUSI6991 (25): Such einen Mann us 187 cm gross, schlank und sportlich. Ma usem AG suecht genau dich. Wenn BL. Musch es ernst meine und öpis im Bode. Das sötisch si. Für ä schöni Bez. Raucher und komme aus ZH. Mein du ehrlich, treu u spontan bisch, meld Region Ost-CH. Kopf ha. 25-30-j. Motto: Lass es krachen! di bi mir! Bis gli! Lg AURIN (31): Grüezi. :-) 31-jährigs, OUTSIDER (35): Ich kann dir nur eine DREAMLAD (45): I würd mi so gern GARFILD (40): Gibt es wirklich keine naturliebends Rockerhärzli mit länge Hand voll Liebe geben... aber bitte wieder mol verliebe, aber genau DU romantische, ehrliche und humorvolle versteh mich nicht falsch, denn eine Hoor und usem AG, suecht en süessä fehlsch däzue. Went gross, schlank, Frau mehr, die das Leben zu zweit geHand voll ist mein ganzes Herz. Lg Maa us de Umgäbig. Besch mind. zw. 38 und 50-j. bisch, dänn muesch niessen möchte? Ich, mollig, wünsche 175 cm gross, CH, Raucher, tierlieb, di bi mir melde! Würd mi freue. Bin us ANDY19866 (45): Hallo, schlanke Single- mir das. Lg ohni Kinderwunsch, gosch gern a dä Ost-CH. Bitte nur ehrlich gmeinti Frau. Hast du das Alleinsein auch satt? ROMAN952 (45): Hallo. Ich bin 176 cm Konzert? Ech be echli es Unikum und Antworte. Lg Schlanker Mann, 45-j., aus BE, sehnt gross und suche jemand, der im Leben sich nach einer spontanen, natürlichen ROSSLI (21): Hallo. Ich suächä än Maa, sueche dorum en bsundrige Maa. steht. Mein Foto per MMS auf dein Evtl. dich? :-) Partnerin. wo Humor hät und wo mer dur dick Handy? Sende: FACE ROMAN952 und dünn ka gah. Er söt vom Land cho SWEETY2169 (33): I bi ä molligi KuBIBE85 (39): Hoi zämä. I bi än treue, an 530 schelmaus, bi 33gi, ha än Hund, wo und Tier gärn ha. Viellicht fühlsch du ehrliche, grosse, schlanke Single-Maa dich grad agsprochä? Dänn mäld dich mir sehr wichtig isch u bi mit ihm viel SCHMUSEB (37): Einsamer, hoffnigsu probiere mal uf dem Wäg ä liebi ir Natur undärwägs. I suächä di, gross, Frou zfinde. Mäld di! Zwüsche 25-45-j. loser Romantiker, usem Kt. SO, suechts doch! Danke! Freu mich uf dich. Mein Foto per MMS auf dein Handy? Sende: pflegt, mit brunä Ougä u wohnsch Gegestuck. Bi 171 cm gross, gschiede, Freu mi. Lg im Bärner Oberland. Duäsch o gärn FACE ROSSLI an 530 ha en 3 Jahr alte Sohn. Viellich bisch WITTNAU3 (43): Hallo. Ich bin 43-j., kuschälä u bruchsch viel Nechi, de ja genau du was i sueche. Also meld GLAUBE95 (47): Würde gerne einen verwitwet seit fast 2 Jahren und möchwürdi mi über äs SMS vo dir fröiä. dich bi mir! Kuss Mann kennenlernen aus der Region te wieder einmal die Liebe spüren. URNERIN (40): Alleinerziehende Mutter, Bis bald! Zentral-CH. Er sollte das Herz am JAGERTEE (18): Hey, bi 18-j., ha 40-j., mollig und wohnhaft im Kt. UR, rechten Platz haben. Harmonie ist MATT847 (23): Sueche e liebi, ufgstellti schwarzi Haar und bi usem Wallis. sucht einen Mann für eine feste Beziewichtig! Bitte melden! Danke! Frau vo de Umgebig, wo was Ernschts Freue mich uf dich. KNORR (30): Gibts noch ehrliche Traum- hung, der auch im Kt. UR wohnt und suecht. Freu mich uf eui Antworte. grösser als 172 cm ist. Lg prinzen, zwischen 30-40-j., für eine KRABSLI (37): Hallo. I möcht e liebs, ALEXA239 (24): Sueche en liebe, hübBez.? eifachs Schätzli, wo mi cha akzeptiere sche Maa, bis 30i, vo Umgebig Kt. SZ, HERBST (40): Frühling zu zweit erlewieni bi. Zw. 30-40-j. wär schön. Hof- WAGGIS3 (36): Hallo, bist du 18-30-j. für e ernsti Beziehig. Bi liecht mollig. ben und eine ernsthafte Beziehung und aus BL/BS? Bitte keine femininen fentli bis bald! I bi 37-j., Region Basel. Freu mi! aufbauen. Raum SG/GR/FL/GL. Freue :-) Mein Foto per MMS auf dein Handy? Typen, einfach natürlich männlich. Ich, LOSTMEMO (41): Wenn du total vermich auf ein Zeichen. Sende: FACE KRABSLI an 530 36-j., 183 cm gross, warte auf dich. Lg schmust bist, aus der Region AG/BS HEXE717 (50): I bi 165 cm gross, molMASO5 (28): Sueche e liebi Frou, TABO (45): Suche einen Mann aus der kommst, zwischen 40 und 45 Jahre lig, blond und flippig. Gits äch än Ma, zwüsche 25-30-j., mit Humor und Region Luzern für Freundschaft und alt bist und weibliche Rundungen wo zu mir passt? Stah uf grossi, ab wo gärn öpis unternimmt. Ig bi gross, evtl. mehr. Alter bis 45-j. magst, dann sollten wir uns bald 175 cm, Manne, chly freakig, Jeanssportlich, schlank und ha bruni Haar. mal kennenlernen. :-) typ aber mit Style. :-) Kt. BE. STIERLI12 (30): Bisch zw. 20-32gi, ILLAHI (31): SELAM! :-) Ich bin 158 cm MAMA24 (24): Hoi Unbekannte. Bi schlank oder normau, bis 170 cm 2-fachs Mami, vom Berner Oberland gross, 78 kg, sehr lange, schwarze gross, weisch was wettsch, diräkt, GISA (23): Ich bin uf Suechi nochre und 24gi. Du sötsch kinderlieb si und Haare, dunkle Augen und habe 1 Kind. offe, denn meld dich! I, schlank, 30gi. ufgstellte, treue, spontanä, ehrliche viellicht no ä Familie wöuä. Sötsch Suche einen attraktiven, dunkelhaarigen RENO10 (30): Hallo. Ich suche eine und selbstbewusstä Frau. Freu mich nid älter si als 40gi. Muslimen. Bin selber CH-MUSLIMA. Partnerin für eine ernsthafte Bezieuf dich! Kinderlieb und etwas verrückt solltest LARA26 (50): Hallo. Ich suche immer hung. Ich bin 185 cm gross, schlank, BLACKWOM1 (26): Hey, ich bi 26gi, du sein. Bis max. 36-j. noch jemand, der bereit ist, mit mir sportlich, blond, blaue Augen. Ich bin im Frühling durch Feld und Wiesen zu DANY25033 (40): Es gibt so viele ein aufgestellter und ehrlicher Mensch. schüch am Afang, spontan, ehrlich, streifen. Etwas grösser als ich, also treu, cha guet zulose, lustig, sportlich, liebe Single-Männer und ich bin noch Wenn du ebenfalls eine feste Partnerüber 170 cm, NR, humorvoll und vor bi gärn ir Natur, tierlieb, abundzue alleine. Alle sagen, dass ich hübsch schaft suchst, ca. zw. 24-32 Jahre allem tierlieb. spinz mir chli, 162 cm chli, sportlich bin (mit weiblichen Rundungen). Dich alt bist, einen lieben Charakter hast, stört das nicht? Na super! Bist du JEINI (18): Hey. I han blondi Haar, bin eher schlank und ein nettes Äusseres, boud, abundzue Brille. Bitte nur mit ernst gmeinte Interesse mäude u gross, robust, nett und auch alleine? würde ich mich freuen, wenn du dich schlank und chume usem Kt. ZH. kenni Männer. Freu mi. Bisse säude. melden würdest. Idealerweise aus der Dann freue ich mich auf dich. Wohne Bin interessiert a ufgstellte, attraktive Ost-CH/GR/FL. im Kt. AG. Bis bald! ;-D Küssli Männer. Freue mi uf dini Antwort. ROSE3471 (28): Bin Christiane, 28-j., Single und komme aus Luzern. Mein Traumprinz soll ehrlich und treu sein. Gruss Christiane

FOTO DOWNLOADEN Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen).

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN

Er sucht Ihn

Sie sucht Sie

SPEED DATING So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


WOHNTRÄUME BASEL ImmoScout24 plus Blick am Abend für zusätzlich 40 Franken Rufen Sie uns an: 031 744 17 40

Zu vermieten per 01.10.2011 Aesch

Zu vermieten per 01.07.2011 Aesch

Zu vermieten per 01.11.2007 Aesch

Gewerbegebäude mit Büro, Lager und Werkstatt

Lager, Büro und Fabrikationsräume

Freistehendes, totalsaniertes EFH an ruhiger Lage

Preis: auf Anfrage Grösse: 2258 m² Telefon: 061 755 33 33

Preis: auf Anfrage Grösse: 750 m² Telefon: 061 756 98 00

Preis: CHF 3400.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 170 m² Telefon: 061 756 05 10

ImmoScout24-Code: 2088361

ImmoScout24-Code: 2093010

ImmoScout24-Code: 2097334

Zu vermieten per 11.04.2011 Allschwil

Zu vermieten ab sofort Allschwil

Zu vermieten nach Vereinbarung Basel

Zu vermieten per 01.06.2011 Basel

Schöne 3 Zimmerwohnung mit Balkon im 2. OG

Frisch sanierte 3-Zimmerwohnung

ruhig mit Sicht auf grossen Garten

Helle 2-Zimmer-Dachwohnung im Baumgartnerhaus

Preis: CHF 1440.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 64 m² Telefon: 079 552 65 83

Preis: CHF 1460.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 66 m² Telefon: 061 713 92 34

Preis: CHF 1500.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 71 m² Telefon: 079 903 66 88

Preis: CHF 1250.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 50 m² Telefon: 061 313 40 50

ImmoScout24-Code: 2102826

ImmoScout24-Code: 2104400

ImmoScout24-Code: 2086642

ImmoScout24-Code: 2088363

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu vermieten per 01.05.2011 Basel

Tiefgaragen-Einstellplatz in Basel-Dreispitz

Wohnen ist?......jeden Tag mit Freude nach Hause...

Atelier im St Johann

Einfamilienhaus in Basel

Preis: CHF 100.-/m²/Jahr (exkl. NK.) Grösse: 18 m² Telefon: 061 685 9888

Preis: CHF 1700.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 80 m² Telefon: 043 540 70 71

Preis: CHF 156.-/m²/Jahr (exkl. NK.) Grösse: 50 m² Telefon: 061 561 76 31

Preis: CHF 2800.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 110 m² Telefon: 076 388 92 69

ImmoScout24-Code: 2087053

ImmoScout24-Code: 2095800

ImmoScout24-Code: 2103700

ImmoScout24-Code: 2104949

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu vermieten nach Vereinbarung Basel

Zu vermieten nach Vereinbarung Basel

3-ZWG Nähe Burgfelderplatz

ruhige 4,5-Zi-Maisonette Nähe SBB

Wohnung im Zentrum

Wohnen im Park, Huningue (1 km nach Basel)

Preis: CHF 1270.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 74.5 m² Telefon: 079 642 06 58

Preis: CHF 2630.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 123 m² Telefon: 061 301 03 00

Preis: CHF 1500.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 50 m² Telefon: 061 261 42 65

Preis: CHF 3950.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 170 m² Telefon: 079 770 15 54

ImmoScout24-Code: 2105108

ImmoScout24-Code: 2105284

ImmoScout24-Code: 2092356

ImmoScout24-Code: 2079243

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu vermieten per 01.04.2011 Basel

Zu verkaufen ab sofort Birsfelden

Zu verkaufen nach Vereinbarung Böckten

2-Zimmerwohnung auf dem Bruderholz

geräumige Wohnung mit sonniger Dachterrasse

Neu renoviertes Eckeinfamilienhaus in Birsfelden

Freistehendes 5.5-Zi. -EFH mit Wintergarten

Preis: CHF 985.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 53 m² Telefon: 061 361 06 78

Preis: CHF 1749.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 76.3 m² Telefon: 061 681 07 74

Preis: CHF 1‘950‘000.Grösse: 220 m² Telefon: 078 631 99 64

Preis: CHF 1‘065‘000.Grösse: 175 m² Telefon: 061 981 12 52

ImmoScout24-Code: 2102665

ImmoScout24-Code: 2083943

ImmoScout24-Code: 2094148

ImmoScout24-Code: 2089319

Zu vermieten per 01.05.2011 Bottmingen

Zu vermieten per 01.05.2011 Bottmingen

Zu vermieten auf Anfrage Bretzwil

Zu vermieten nach Vereinbarung Brislach

Total renovierte, grosszügige 4- ZWG

Total renovierte, grosszügige 4- ZWG

Einpersonen-Studio Wgh

2.5 Zimmer-Wohnung

Preis: CHF 2270.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 101 m² Telefon: 0613827644

Preis: CHF 2270.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 101 m² Telefon: 061 38 276 44

Preis: CHF 646.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 40 m² Telefon: 061 941 17 36

Preis: CHF 1770.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 80 m² Telefon: 061 361 04 36

ImmoScout24-Code: 2104962

ImmoScout24-Code: 2104962

ImmoScout24-Code: 2099529

ImmoScout24-Code: 2099635

Die iPhone App von ImmoScout24 ist da! • Mit einem Touch sofort sehen, welche Immobilien es in der Nähe zu mieten oder zu kaufen gibt • Mit dem GPS-Routenplaner direkt zur Besichtigung • Schneller Zugriff auf bereits gespeicherte Suche • und vieles mehr...

Jetzt kostenlos downloaden


WOHNTRÄUME BASEL Zu verkaufen auf Anfrage

Zu verkaufen

zentrumsnahes Wohnen

3 Wohnungen mit Weitsicht

Oberwil Ort: Grösse: 4.5 Zimmer / 119 m² Preis: CHF 880000.-

Bützenenweg, Sissach Ort: Grösse: ab 130 m² Preis: ab CHF 830000.-

Zu vermieten auf Anfrage Frenkendorf

Büro-Fläche, Werstatt und Ausstellungsfläche Preis: auf Anfrage Grösse: 606 m² Telefon: 061 826 86 15 ImmoScout24-Code: 2080772 Zu vermieten auf Anfrage Grellingen

Sporthalle - Tennishalle zu vermieten Landskron Immobilien Dominik Gasser, Tel. 061 721 17 70 ImmoScout24-Code: 2078352

rhenus-ag.ch Tel. 061 836 40 80 ImmoScout24-Code: 2063759

www.immoscout24.ch Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

Preis: CHF 50400.-/m²/Jahr (exkl. NK.) Grösse: 800 m² Telefon: 061 741 10 47 ImmoScout24-Code: 2088017

Zu vermieten ab sofort Langenbruck

Zu vermieten per 01.07.2011 Laufen

Zu vermieten per 01.05.2011 Läufelfingen

Zu vermieten per 01.06.2011 Liestal

Studio

2 1/2-Zimmer Wohnung im Stadtzentrum Laufen

Suche Nachmieter für 3 Zimmer Wohnung

3.5-Zimmer-Wohnung mit Wintergarten

Preis: auf Anfrage Grösse: 1 Zimmer Telefon: 079 332 78 45

Preis: CHF 1230.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 50 m² Telefon: 076 532 09 07

Preis: CHF 840.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 75 m² Telefon: 079 451 85 11

Preis: CHF 1789.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 108 m² Telefon: 061 901 47 69

ImmoScout24-Code: 2087099

ImmoScout24-Code: 2083918

ImmoScout24-Code: 2098092

ImmoScout24-Code: 2094854

Zu vermieten nach Vereinbarung Möhlin

Zu verkaufen ab sofort Mumpf

Zu vermieten per 01.08.2011 Münchenstein

Zu vermieten nach Vereinbarung Münchenstein, Gartenstadt

grosse 4,5 Zimmerwohnung

4½ Zimmer, Parterre Haus

Schöne 2½ZI. DACHWOHNUNG mit CHEMINEE

4-Zimmer-Wohnung nach Totalsanierung

Preis: CHF 1900.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 130 m² Telefon: 079 963 18 45

Preis: CHF 500‘000.Grösse: 112 m² Telefon: 062 871 35 23

Preis: CHF 1950.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 104 m² Telefon: 061 332 32 63

Preis: CHF 1950.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 89 m² Telefon: 041 420 34 94

ImmoScout24-Code: 2096783

ImmoScout24-Code: 2092380

ImmoScout24-Code: 2105138

ImmoScout24-Code: 2103762

Zu verkaufen auf Anfrage Münchenstein

Zu vermieten ab sofort Münchenstein

Zu verkaufen per 01.04.2011 Oberwil

Zu vermieten auf Anfrage Pratteln

Mehrfamilienhaus zu verkaufen

3-Zimmer Dachwohnung

Freistehendes Einfamilienhaus

3 1/2 Zimmerwohnung

Preis: CHF 3‘500‘000.Grösse: 1420 m² Telefon: 041 620 77 11

Preis: CHF 1545.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 78 m² Telefon: 079 486 40 25

Preis: CHF 1‘280‘000.Grösse: 240 m² Telefon: 076 396 03 76

Preis: CHF 1425.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 79.5 m² Telefon: 061 821 13 97

ImmoScout24-Code: 2084437

ImmoScout24-Code: 2100468

ImmoScout24-Code: 2098539

ImmoScout24-Code: 2096698

Zu vermieten nach Vereinbarung Reinach

Zu verkaufen per 01.10.2011 Riehen

Zu vermieten ab sofort Sissach

Zu vermieten per 01.07.2011 Therwil

3-Zimmerwohnung Nähe Landauer

Stilvolles Einfamillienhaus aus den Zwanzigerjahren

zu vermieten

Neues 6 1/2-Zimmer-Wohnhaus in 4106 Therwil

Preis: CHF 1320.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 60 m² Telefon: 079 275 28 05

Preis: CHF 1‘680‘000.Grösse: 262 m² Telefon: 079 642 06 58

Preis: CHF 1630.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 85.5 m² Telefon: 079 356 72 53

Preis: CHF 5100.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 190 m² Telefon: 061 721 78 68

ImmoScout24-Code: 2089730

ImmoScout24-Code: 2087115

Exklusive Partner

ImmoScout24-Code: 2098484

ImmoScout24-Code: 2086465


EM JAHR R E S N U IN E

ORD K E R R E D EN AUCH GEB

KA UND N A J O L R CA ÉFAGO D R E I D I D

ALLES.

Angebot gültig vom 21.03. bis 17.04.2011 oder solange Vorrat.

STATT NUR

699.–

399.– Einführungspreis

STATT NUR

AUCH ONLINE

299.–

OCHSNERSPORT.CH

149.90 AUCH ONLINE

OCHSNERSPORT.CH

Art. 1 797 551 / 1 798 549

Rollerblade Activa 90 MX / Crossfire 90 MX Schiene: Magnesium / Rollen: 90 mm / Kugellager: 84 A SG 9 / Inklusive Bremse / Sensationelles Rollverhalten für Freizeitfahrer / Grössen: Damen 36–42, Herren 40–47

Rei chw eit e:

Art. 5 700 475

Wheeler Mountainbike Trail 8.0 Men Rahmen: Aluminium 6061 / Gabel: SUNTOUR Federgabel 80 mm / Schaltung: SHIMANO Alivio / Gänge: 24 / Bremsen: V-Brake / Grössen: 38/44/48/53/57cm

bis zu 80 k m

STATT NUR

2490.–

1245.– Konkurrenzvergleich

AUCH ONLINE

OCHSNERSPORT.CH

Art. 5 704 435

Sachs E-Bike Rahmen: Aluminium / Gabel: Federgabel und gefederte Sattelstütze / Schaltung: SHIMANO Nexus & Sram-Schaltungskomponenten / Gänge: 7 / Bremsen: V-Brake / Motorleistung: 250 Watt / Akku: Lithium-IonenPolymer-Akku 36V, 10.5Ah / Grösse: 44 cm / Gewicht: 28 kg

www.ochsnersport.ch


23

FORMEL1

Donnerstag, 24. März 2011

«Ich sehe auch Alonso vorne» INTERVIEW → Der Schweizer

F1-Experte Marc Surer über seinen WM-Tipp, Buemi und Sauber. marc.ribolla@ringier.ch

N

ach 133 Tagen Pause beginnt am Sonntag mit dem GP Australien in Melbourne (8.00 Uhr Schweizer Zeit) die WMSaison 2011. Erstmals seit 1970 stehen gleich fünf Weltmeister im Starterfeld (Vettel, Alonso, Hamilton, Button, Schumacher). Marc Surer, wirds der spannendste Kampf um den WM-Titel seit je?

Spannender als letztes Jahr

kann es gar nicht werden. Das war das Beste, was ich in meinen Jahren in der F1 erleben durfte. Wenn es nur schon in gleichem Rahmen sein wird, wäre es bereits fantastisch. Wen sehen Sie am Ende als Weltmeister?

Alle sagen Vettel, aber ich sehe auch Alonso vorne. Ferrari ist sehr gut aufgestellt. Sie haben gute Leute für die technische Abteilung geholt.

Marc Surer (59) Ex-F1Pilot, heute Experte beim Sender Sky.

Welches Team hat am ehesten Krach-Potenzial?

Jedes der Topteams. Überall dort, wo es zwei gleichwertige Fahrer hat. Bei Ferrari ist Massa in Form, wird aber zurückstecken müssen. Webber hat bei Red Bull noch eine Rechnung offen. Schumi hat 2010 im Mercedes von Rosberg aufs Dach bekommen und ist heiss auf Revanche.

Welche technische Neuerung halten Sie für die einschneidendste?

Der verstellbare Heckflügel. Das ist unwürdig für die Formel1, eine Spielerei zuviel. Weltmeister Sebastian Vettel hat seinen Vertrag bei Red Bull vorzeitig bis 2014 verlängert.

Unverständlich. Die heutigen Fahrer erinnern mich an Beamte, die Job-Sicherheit wollen. Wer weiss schon, welches Auto in zwei Jahren das schnellste ist? Trauen Sie dem Schweizer Sébastian Buemi eine Zu-

kun in der Formel 1 zu?

Buemi ist bei Toro Rosso der Schnellere als Alguersuari. Sein Problem ist ein mentales. Das Team und er wissen dies zum Glück. Ich hoffe, dass Buemi das mit dem neuen Trainer hinkriegt. In der Formel 1 gilt halt, dass du auf Abruf schnell sein musst. Was liegt für Sauber drin?

Sie sind besser vorbereitet. Als einzigen Schwachpunkt sehe ich, dass Kobayashi mit seinen 24 Jahren schon den Leader spielen muss.  Morgen im «Blick»: Das grosse 24-Seiten-Extra zur Formel 1 2011.

Fotos: Reuters, ZVG

Alonso im Ferrari «Das Team ist sehr gut aufgestellt», sagt Marc Surer.

wollen Rache», poltert der Chef Montezemolo. Alonso ist als Teamleader gegen Massa kaum in Gefahr.

→FORMSTAND

DER F1-TEAMS

Von Roger Benoit aus Melbourne Formel-1– Reporter Blick am Abend

1. Platz Red Bull-Renault Der Formel-1-Volkswagen (Vettel und Webber) läuft und läuft. Wer den VW schlagen kann, wird auch Weltmeister. Vettel ist und bleibt die klare Nummer 1 im Bullen-Team. 2. Platz Ferrari Die Schmerzen über den Titelverlust im Finale von Abu Dhabi sind noch da. «Wir

3. Platz Mercedes Das Jahr der Wahrheit für die Silberpfeile. Ist der neue Wagen so gut wie bei den letzten Tests in Barcelona? Für Schumi gibt es nur ein Ziel – er muss endlich Partner Nico Rosberg schlagen können. 4. Platz Sauber-Ferrari Die Zeit der Ausreden nach den tollen Tests ist vorbei und das Ziel in Hinwil klar: Besser als 2010 (44 Punkte, 8. WM-Rang). Der C30 ist bereit – sind es auch die kampfstarken Piloten Kobayashi und Pérez?

5. Platz Renault Das schönste Auto im Feld. Aber der lange Kubica-Ausfall lähmt das Team. Notnagel Heidfeld ist wieder einmal gefordert. Der weiter sieglose Deutsche muss vor allem Petrow schlagen. 6. Platz Toro Rosso-Ferrari Technik-Guru Ascanelli ist mit dem neuen Auto aus Faenza ein guter Wurf gelungen. Jetzt müssen Buemi und Alguersuari explodieren, sonst sitzt bald Druckmittel Ricciardo im Auto. 7. Platz Williams-Cosworth Der Gang an die Börse hat das Team nicht schneller gemacht. Dienst-Opa Barrichello (304 GP) ist immer

noch geil, Geldesel Maldonado (40 Mio. Dollar jährlich) ein Fragezeichen. 8. Platz McLaren-Mercedes Was für ein Flop. 15 Testtage – und kein bisschen schlauer! Ein neues Paket für den Start in Melbourne soll die frustrierten Hamilton und Button eine Sekunde schneller machen. 9. Platz Force India-Mercedes Durchzogene Testfahrten warfen das indische Team vorerst aus dem Mittelfeld. Neuling Di Resta wird dem bisherigen Teamleader Sutil jetzt alles abfordern.

ter um den legendären Teamnamen. Wenn die Haudegen Trulli und Kovalainen den 10. WM-Rang von 2010 verbessern könnten, wäre das ein Erfolg. 11. Platz Virgin-Cosworth Die «Jungfrauen» von Milliardär Richard Branson jagen endlich den ersten WMPunkt. Mit D’Ambrosio holte man ein zahlendes Greenhorn. Und Glock ist für dieses Team zu gut.

12. Platz Hispania-Cosworth Hier schweigt des Sängers Höflichkeit. Das neue Auto fährt am Freitag hier in Melbourne die ersten Test-Kilo10. Platz meter. Da können Liuzzi und Lotus-Renault Karthikeyan eigentlich nur Sie kämpfen vor Gericht wei- alt aussehen.


NEU

NORMADERM FEUCHTIGKEITSPFLEGE GEGEN HAUTUNREINHEITEN

FÜR SICHTBAR REINERE HAUT. AB 7 TAGEN.

TRI-ACTIV REDUZIERT HAUTUNREINHEITEN + MATTIERT DIE HAUT

2

KL ÄREN

1

3

PFLEGEN

DIE NR. 1 PFLEGE-ROUTINE IN SCHWEIZER APOTHEKEN*

REINIGEN

* IMS Health, meistverkaufte Pflege-Routine gegen unreine Haut, kum. Jan.-Dez. 2010 (in Einheiten).

+ 24H FEUCHTIGKEIT

GRATIS Reinigungs-Gel Beim Kauf von 2 NORMADERM Produkten. Sondergrösse 100 ml. Nur in teilnehmenden Apotheken. Solange der Vorrat reicht.

V I C H Y. G E S U N D H E I T I S T S C H Ö N Erhältlich in Ihrer Apotheke. Ihre individuelle Hautdiagnose unter www.vichyconsult.ch


25

Donnerstag, 24. März 2011

→ FORSCHER FORSCHT

5

In WGs putzt immer einer mehr und der andere weniger – das sei angeblich auch in Europa so. Eine Studie des Konzerns Procter & Gamble unter Hausfrauen ergab: Italienerinnen haben mit 5 Stunden und 20 Minuten pro Tag die grösste Passion fürs Putzen. Deutsche haushalten 4 Stunden und 11 Minuten.

Life Und wer räumt nachher auf? TV-Party in einer Studi-WG.

2 1

3

Zimmer frei

Überall Wohngemeinschaen! Dabei ist das Leben in der WG eine echte Herausforderung: ein Leitfaden.

ramona.schweizer@ringier.ch

R

und ein Viertel der Schweizer Studenten lebt in Wohngemeinschaften. Bekanntermassen ist das Leben im Kollektiv aber mit unerwünschten Begleiterscheinungen verbunden. Streitpunkte wie Putzen,

Meins! Niemand vergreift sich am Joghurt, wenn dieses persönlich markiert ist. And the Winner is ... Küren Sie den Mitbewohner des Monats: als Ansporn für Putzfaule. Damit sich diese auch einmal die Hände schmutzig machen.

Fotos: ZVG

2

We are Family Der WGSurvivalguide für ein harmonisches Zusammenleben.

3

will, sollte sich Mitbewohner mit ähnlichen Interessen suchen. WG-Partys sind zwar der Brüller – aber nur, wenn alle mitfeieren. Denn ein weiteres Stichwort ist: Rücksicht. Damit Freunde Freunde bleiben. 

5

4

1

Einkauf und mangelnde Privatsphäre erhitzen schnell die Gemüter. Dabei ist das gemeinsame Leben nur eine Sache der Organisation. Ämtli lassen sich fair verteilen, und Türen kann man abschliessen. Trotzdem: Wer auf sicher gehen

Drinking Roulette Muss jede Zweck-WG haben. Denn: Wobei lernt man sich besser kennen als in einem Trinkspiel?

4

Gemeinsam sparen und schon lässt sich der Kühlschrank problemlos neu auffüllen.

5

Ämtli verteilen Damit wirklich jeder seinen Beitrag leistet.

6

6


26

REISEN

www.blickamabend.ch

Dubai sehen und staun GRÖSSER → Eine Stadt der

Superlativen: Dubai muss man einfach erlebt haben. illkommen in Dubai, der Hauptstadt des grössten Vertreters der Vereinigten arabischen Emirate. In der 1,8-Millionen-Metropole ist vieles grösser, bunter, skurriler.

derste Wagen bleibt Frauen reserviert. Wer Taxis bevorzugt, sei vorgewarnt: Die Fahrt wird zum Abenteuer. Auf den sechsspurigen Autobahnen wird gefahren wie in Hollywoods Action-Filmen. Rechts überholen? Total normal.

Was Weinliebhaber lernen: Alkohol wird einzig in Hotelbars und dessen Clubs verkauft – mit Auflagen. Wer in Dubai wohnt und auf Bier und sonstiges nicht verzichten mag, muss sich eine spezielle Karte besorgen. Darauf wird vermerkt, wie viel Alkohol man kaufen darf. Grundlage dazu ist das Gehalt: Wer mehr verdient, darf mehr kaufen und trinken.

Das darf man nicht verpassen: Der Burdsch Chalifa ist seit 2010 offiziell das höchste Gebäude der Welt. Auf Etage 163 liegt das höchst gelegene nutzbare Stockwerk. Und in der 124. Etage die Aussichtsplattform mit Aussenterrasse. Diese ist schlicht atemberaubend! Tipp: Wer Tickets frühzeitig, also nicht «Last Minute» kauft, spart; und zahlt statt 100 nur 24 Franken.

Was Autofans lernen: Die 14 000 Parkplätze, die zum Beispiel in der «Dubai Mall», dem zweitgrössten Einkaufszentrum der Welt, zur Verfügung stehen, sind unnummeriert. Dementsprechend oft sieht man Leute, die ihr Auto suchen. Apropos Privatverkehr: Firmenautos sind auf der Rückseite mit einem Aufkleber ausgestattet. Darauf steht: «Wenn ich zu schnell fahre, rufen Sie diese Telefonnummer an.»

Was gilts sonst zu beachten? Im Nightlife gelten westliche Dresscodes, am Tag ist dezente Kleidung gefragt. Küssen in der Öffentlichkeit ist unerwünscht. Aber: Anders als auf vielen Websites vermerkt, ist Rauchen in Dubai kein Problem. Überall stehen Ascher herum, sogar in Clubs. Die Kriminalitätsrate ist sehr tief. Man könnte seinen Koffer am Flughafen glatt stehen lassen – und sich gemütlich einen Kaffee holen. Auch nachts auf der Strasse braucht sich keiner fürchten. Der Grund: Die hohen Bussen für Straftaten. 

benjamin.rueegg @ringier.ch

W

Ab in die Metro – oder ins Taxi: Auch im ÖV gelten ureigene Regeln: Kaugummi essen ist verboten, der vor-

→ REISETIPPS

Hinkommen Direkt ans Ziel Mit Emirates ab Zürich direkt nach Dubai (ab ca. 900 www.emirates.com/ch Franken).

Schlafen Gastfreundlich Auch wenns etwas mehr kostet: Im Luxushotel «One & Only The Palm», auf der Insel Palm Jumeirah, wird man total verwöhnt.

thepalm.oneandonlyresorts.com

Ihr Reiseleiter Projektredaktor Benjamin Rüegg.

Shopping

Von A–Z Die Dubai Mall hält, was ihr Slogan verspricht: «Alles, was Sie sich wünschen». Im zweitgrössten Einkaufszentrum der Welt wird jeder fündig. www.thedubaimall.com

Palm» geSorglos Im Hotel «One & Only the Ambiente. niesst man puren Luxus – in tollem

Ausflüge Erlebnis Das Dubai-Museum dokumentiert die Geschichte und Entstehung der Stadt am Persischen Golf. Der Eintritt kostet umgerechnet etwa 1 Franken. Ein Muss für jeden Besucher. wwww.dubaitourism.ae

Essen Hier können Sie Platz nehmen Top-Cafés, die besten Küchen und Teeräume. Hier finden Dubai-Besucher allerlei Tipps. www.dubai-eating.com

Abenteuer Wer sich einen spektakulären Überblick schaffen will: Wasserflugzeug mieten und 30 Min. über Dubai fliegen (ca. 240 Fr.) www.seawings.ae

Einzigartig Aus der Vogelperspektive sehen die Hochhäuser gar nicht mehr riesig aus.


27

Donnerstag, 24. März 2011

en

→ REISENEWS

Für Geniesser KARIBIK → Sonne und Schlemmen: Das sind die Zutaten dieser kulinarischen Karibik-Rundreise. Erst gehts nach Saint Lucia, dann ab nach St. Vincent und zum Schluss auf eine Segelreise durch die Grenadinen. Gegessen wird bei den besten Köchen. Für zwei Wochen www.karibikreisen.com 3562 Franken (inkl. Flüge).

Dubai bei Nacht Lasershows und unzählige Lichter. Dubais Skyline.

Für Entdecker SPANIEN → DuMont legt einen Reiseführer für das spanische Extremadura auf – mit Entdeckungstouren, auf denen man Land und Leute ganz besonders nahe kommt. Die Extremadura ist eine der 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens und liegt im Südwesten. www.dumontreise.de

Für Kinder SÜDTIROL → Das Kinderhotel Europa erweitert das Angebot. Im «Dolomit Family Resort» im Südtirol erforschen Kinder Wald und Wasser mit Naturguides. Nachts gehts www.dolomit-familyresort.it zur Fledermausbeobachtung.

Fotos: Benjamin Rüegg, ZVG

→ SCHÖNE SCHWEIZ

Biken auf Eis und Schnee Extrem-Biker aufgepasst! Das «Glacierbike»-Downhill-Rennen in Saas-Fee verspricht Adrenalin pur. Dieses findet am 26. März statt. Die Teilnehmer werden über Eis und Schnee jagen und dabei 1700 Höhenmeter überwinden: notabene in halsbrecherischem Tempo. Good Luck! www.myswitzerland.com/news

Mein FerienSchnappschuss Abenteuerlich Im Wasserflugzeug kann man etwa eine halbe Stunde lang über Dubai fliegen.

Endlos Mit den Autos gehts auf eine durch die Weiten der Wüste.

Tour

der Welt Gigantisch Im höchsten Gebäude s und Bars. «Burdsch Chalifa» gibts Hotels, Büro

Atemberaubend Mit den Einheimischen reiten wir auf Kamelen in den Sonnenuntergang.

Coole Kälte Stockholm bei minus 17 Grad: Der See ist zugefroren, der Wind fegt uns um die Ohren. Aber die Sonne scheint. Das schöne Wetter lockt trotzdem nach draussen. So schön kann der Winter auch sein. Ein Bild von Gian Latina aus Zürich Schicken Sie Ihren Ferien-Schnappschuss hochaufgelöst zusammen mit einem kurzen Text an: magazin@blickamabend.ch


WWW.JOBSCOUT24.CH Ein Tipp aus unserem Job Ratgeber:

Welche Kündigungsfristen gelten? Sie möchten den Job kündigen oder Ihnen wurde gekündigt? Achten Sie auf die Kündigungsfrist, denn je nach Dienstjahr kann diese ganz unterschiedlich sein. Nach dem Ablauf der Probezeit gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen, die aber im Arbeitsvertrag oder in einem GAV (Gesamtarbeitsvertrag) verlängert werden können. Meist ist dies auch der Fall und es wird vereinbart, dass die Kündigungsfrist bereits nach der Probezeit drei Monate beträgt. Gibt es keine solche Abmachung, kommen die folgenden (kurzen) gesetzlichen Kündigungsfristen zur Anwendung (jeweils auf Ende eines Monats): im ersten Dienstjahr ein Monat, im zweiten bis neunten Dienstjahr zwei Monate, ab dem zehnten Dienstjahr drei Monate. Die Kündigungsfrist wird nur eingehalten, wenn die Kündigung spätestens am letzten Tag des Monats bei der Person, der gekündigt wird, eintrifft («Empfangsbedürftigkeit»). Wird die Frist nicht eingehalten, gilt die Kündigung für den nächstmöglichen Termin. Darf man Ihnen kündigen? Während bestimmten Sperrfristen darf der Arbeitgeber gar nicht kündigen. Das ist unter anderem der Fall, wenn der Arbeitnehmer ohne eigenes

Verschulden durch Krankheit oder durch Unfall ganz oder teilweise an der Arbeitsleistung verhindert ist: • im 1. Dienstjahr während 30 Tagen • ab 2. bis und mit 5. Dienstjahr während 90 Tagen • ab 6. Dienstjahr während 180 Tagen • während der Schwangerschaft und in den 16 Wochen nach der Niederkunft einer Arbeitnehmerin. Dasselbe gilt auch für Militär- und Zivildienstleistende: Während des Dienstes ist eine Kündigung ausgeschlossen. Dauert die Dienstleistung länger als elf Tage, gilt die Kündigungssperrfrist zusätzlich auch während vier Wochen davor und danach. Ungültige Kündigung Erfolgt die Kündigung während einer solchen Sperrfrist ist sie ungültig und damit wirkungslos. Sie muss nach Ablauf der Sperrfrist wiederholt werden. Ist dagegen die Kündigung vor Beginn der Sperrfrist erfolgt, aber die Kündigungsfrist bis dahin noch nicht abgelaufen, ist die Kündigung grundsätzlich gültig. Die Kündigungsfrist wird aber während dem Ablauf der Sperrfrist unterbrochen und erst nach Beendigung der Sperrfrist fortgesetzt. Das Arbeitsverhältnis endet dann auf das nächstmögliche Monatsende.

Mehr Tipps rund um Job und Bewerbung unter: www.jobscout24.ch

Heute mit 31’778 Jobs

Schärfen Sie Ihr Profil.

Mit uns kommen Sie im Job garantiert weiter. Füllen Sie jetzt unseren wissenschaftlich fundierten i-fit Fragebogen aus und wir zeigen Ihnen, wo Ihre persönlichen Stärken liegen. www.jobscout24.ch/i-fit

kurse Sprach von rt im We 00.– CHF 2w0innen. zu ge


29

MUSIK

Donnerstag, 24. März 2011

«Wir reien natürlich» 90ern liessen es die Guano Apes krachen. Jetzt wieder – ein wenig besonnener.

Guano Apes Drei Männer und Frontfrau Sandra Nasić.

ronny.nenniger @ringier.ch

D

ie 1990er waren eine Dekade des Umbruchs. Im Trend lagen die deutschen Alternativ-Rocker Guano Apes, die wie Rammstein oder die Scorpions auch im Ausland riesige Erfolge verbuchten. Nach einer unschönen Trennung meldet sich das Quartett um Frontfrau Sandra Nasić und Gitarrist Henning Rümenapp mit dem vierten Album «Bel Air» zurück. Hallo, ihr seid jetzt wieder da – eine Herausforderung? Henning: Überhaupt nicht. Wir haben uns gar keine Gedanken gemacht. Die musikalische Chemie stand im Vordergrund. Wir sind froh, haben wir uns wieder gefunden. Kurz nach der Reunion vor zwei Jahren seid ihr auf die Bühne gestiegen. Erst jetzt folgt ein Album. Henning: Nach unserer Trennung 2006 haben sich einige Dinge verändert. Wir wollten einfach wieder musizieren, ohne dabei an eine CD und Verpflichtungen denken zu müssen.

NEWS

Fotos: Daniel Cramer/Sony Music, ZVG

ROCK → In den

→ MUSIK-

RON N Y’S S C HOIC E!

Radio EnergyMusikchef Ronny Nenniger.

Was macht ihr heute anders? Sandra: Wir achten auf die Balance. Die Musik sollte nicht das wichtigste im Leben sein. Das Privatleben zählt genauso. Das vierte Album trägt den Titel «Bel Air». Symbolisch? Sandra: Ja, absolut. Einerseits spiegelt der Titel eine Traumwelt, die wir mit unserer Musik schaffen wollen. Andererseits steht er auch für die «gute Luft» (franz. belle air), die wieder zwischen uns herrscht. Im Vergleich zu älteren Alben, wirkt «Bel Air» sehr zahm.

Sie kennen die Guano Apes nicht? Musik für: Agressive Teenager, Tanzwütige, Freaks Klingt wie: H-Bloxx, Beatsteaks, Skunk Anansie Traumwelten: Top-Hits: Open Your Eyes, Das neue Album Lords Of The Boards, Big In «Bel Air» von Guano Apes Japan

Henning: Es finden sich nach wie vor viele alte Eigenschaften der Guano Apes auf dem Album – wir zeigen uns experimentierfreudig und offen für Neues. Zusätzlich arbeiteten wir beispielsweise mit Synthesizern. Ein Impuls, den wir Sandra verdanken.

Sandra zeigt sich mehr von Ihrer weiblichen Seite. Auch stimmlich gesehen. Das Burschikose fehlt. Sandra: Ich bin mittlerweile eine Frau – und längst kein Teenager mehr. Dies ist ein natürlicher Werdegang. 

Sportlich JUSTICE → Lange war es ruhig um das ElectroDuo. Nun melden sich die Franzosen zurück. Für den neuen Adidas-Clip kreierten Gaspard Augé und Xavier de Rosnay den Song «Civilisation». Im Clip spielen unter anderem B.o.B. und Katy Perry mit.

Inkonsequent UDO JÜRGENS → Seit letzter Woche ist sein neues Album «Der ganz normale Wahnsinn» erhältlich. Auf dem Song «Du bist durchschaut» nimmt der Entertainer Facebook, Google und Twitter auf die Schippe. Trotzdem hat er eine eigene Facebook-Seite.

Aufgewärmt EDDIE VEDDER → Ende Mai veröffentlicht der Pearl-Jam-Frontmann ein weiteres Soloalbum. Dies verkündete er Anfang dieser Woche. Sein zweites Solowerk «Ukulele Songs» beinhaltet bisher unveröffentlichte Songs und Coverversionen alter PearlJam-Songs.

Anzeige

randstad

www.randstad.ch

kennt deine qualität im job

Temporär- und Dauerstellen

Staffing | Professionals | Search & Selection | HR Solutions | Inhouse Services


30

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1500 Franken

Wochenpreis: 15 × ein Gutschein von CeDe.ch im Wert von je 100 Franken! Mit einem Gutschein von CeDe.ch haben Sie die Qual der Wahl: Wählen Sie aus einem riesigen Sortiment von über 750 000 CDs, 250 000 DVDs, 6 Mio. Bücher und 5000 Games aus! Alles wird blitzschnell und portofrei ausgeliefert! www.CeDe.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 25. März 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 22. März: ABSAGE Gewinnerin der Kw 11 (XXL Lounge von Beliani®): Aleksandra Babic, Weinfelden TG

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010002483

5 0 1 2 2 2 1 3 2

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

2

2

0

4

1

5

0

1

5

6

1

2

5

8

1

5

6

9

7 9 5 1 3

8

6

4

2

9

23

8

8

30

17

14 18

18

4

3

7

5

06010000664

12

35

So gehts:

18

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

8 13 17 22

9

11

7 6

Conceptis Puzzles

Wert: 1098 Franken

7

Conceptis Puzzles

18

18

4

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

→ KAKURO leicht

34

2 1

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Wochenpreis: 1 × eine Bar Ferrara von * UVP: 2290 Franken Beliani® im Wert von 1098 Franken*!

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 25. März 2011, 15.00 Uhr

07010002547

→ SUDOKU mittel

3 1 4 7

1

6

7

3

2 4

4

7

9

3

8

5

3

4

1

5

5

Conceptis Puzzles

8

6 1 9 06010013543


Donnerstag, 24. März 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

31

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sie sprühen vor Charme und Lebenslust, das macht Sie sehr attraktiv und verleiht Ihnen das gewisse Etwas. Flop: Allein vor sich hinzuarbeiten, ist jetzt nicht Ihr Ding. Sie brauchen den Austausch mit anderen.

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Eine günstige Phase, um gössere Veränderungen voranzutreiben. Sie haben nicht nur die Kraft und die Visionen dafür, sondern auch genug Durchhaltevermögen. Flop: Langes Sitzen macht Sie schnell kribbelig. Etwas Gymnastik wäre günstig.

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Jupiter in Ihrem Partnerschaftshaus macht zurzeit das Kennenlernen einfach. Aber auch bestehende Beziehungen profitieren von seinem belebenden Einfluss. Flop: Was Ihr Körper dringend braucht, sind Vitamine pur!

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Sie gehen schwungvoll an alle Aufgaben heran und lassen sich nicht von Nebensächlichkeiten ablenken. Flop: Im Job können Sie sich gut durchsetzen, privat sollten Sie nicht mit der Tür ins Haus fallen. Sie könnten jemanden verschrecken.

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Sie verfügen über ein tolles Verhandlungsgeschick. Dadurch könnten Sie einige Franken einsparen. Flop: Heute ist ein guter Tag, um ein Missverständnis aus der Welt zu schaffen. Hinterher fühlen Sie sich sehr erleichtert.

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Ihre Leistungskurve ist hoch, Ihr Ehrgeiz gross. Optimale Voraussetzungen, um Ihren Zielen einen grossen Schritt näher zu kommen. Flop: Negative Gedanken ziehen Sie nur runter. Sehen Sie das Positive an der Situation.

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Heute kommt Ihre fürsorgliche Seite gut zum Einsatz. Sie werden gebraucht – und das spüren Sie sehr deutlich. Flop: Sie sind zurzeit sehr aktiv und produktiv. Nicht jeder ist genauso drauf, Konflikte mit den Kollegen sind programmiert.

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Sie bringen viel Feingefühl und Fantasie in Ihre Arbeit ein – gut für kreative Aufgabenstellungen und ein harmonisches Miteinander! Flop: Leichte Frustgefühle? Lieber nicht durch Shoppen oder Essen abreagieren!

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Sie gehen Ihre Dinge voller Energie und Optimismus an. Allein mit dieser positiven Haltung und tollen Ausstrahlung können Sie im Job sehr viel erreichen. Flop: Ihr Liebesbarometer zeigt eine absteigende Tendenz.

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Merkur nimmt Sie unter seine Fittiche und unterstützt Sie bei allen beruflichen Vorhaben. Gute Vorbereitung kann aber auch nicht schaden. Flop: Sie setzen sich so für andere ein, dass Sie sich selbst fast aus den Augen verlieren.

STIER 21.4. – 20.5. Top: Dank Ihrer Erfolge haben Sie beim Chef einen Stein im Brett. Sie sollten Ihre Anliegen also vortragen. Flop: Eine schwierige Mondstellung trübt Ihre Stimmung. Machen Sie einen langen Spaziergang oder treffen Sie alte Freunde.

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Heute können Sie gut von anderen profitieren. Sei es, dass jemand Sie beruflich fördert, Ihnen einen entscheidenden Tipp gibt oder Sie auf andere Weise unterstützt. Flop: Schenken Sie Ihrem Körper mehr Aufmerksamkeit.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Sherlock Holmes und Dr. Watson sind am Zelten. Mitten in der Nacht wird Dr. Watson von Sherlock Holmes geweckt. Er wird von ihm gefragt, was er sieht. «Ich sehe Sterne am Himmel.» «Und was hat dieses zu bedeuten?» Daraufhin antwortet Dr. Watson: «Dass es im Universum sicherlich intelligentes Leben gibt. Und sehr viele Planeten.» Darauf Sherlock Holmes: «Quatsch. Man hat uns gerade das Zelt geklaut.»


I

POWERPLAY Gestalte jetzt deine Blick Eishockey-App in den Farben deines Lieblingvereins und erfahre immer, wie es um deinen Eishockeyklub steht. Jetzt Farbe bekennen unter: www.blick-apps.ch

50 Jahre WWF – Gemeinsam fßr unseren Planeten Spenden Sie per SMS mit Panda (Betrag) an 488 oder wwf.ch/spenden.

(Bsp. Spende 9 Fr.: Panda 9 an 488)


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16.05 Der Bergdoktor 16.55 Lena O 17.40 Telesguard O 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell O / Börse O 19.30 Tagesschau O

16.15 Kinderprogramme 17.20 Zambooster 17.30 Hannah Montana 17.55 MyZambo 18.05 Best Friends 18.35 Mein cooler Onkel Charlie O U 19.05 Die Simpsons O U

16.00 Tagesschau O 16.10 Giraffe, Erdmännchen & Co. 17.00 Tagesschau O 17.15 Brisant O 18.00 Serien 18.50 Echo 2011 19.45 Wissen vor 8 O 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Felix & Felix O 21.00 Einstein O U.a.: Wer sind die Schweizer Liquidatoren? 21.50 10 vor 10 / Meteo O 22.20 Bilder zum Feiertag 22.30 Aeschbacher Stürmisch 23.25 NZZ-Format O Singapur – Die Schweiz Asiens 0.00 Tagesschau Nacht 0.20 La meglio gioventù – Die besten Jahre (1/2) U Drama (I 2003) (Forts.: Do)

20.00 Eishockey O Playoff Halbfinal. 5. Spieltag. Kloten – Bern. Live 22.50 (22.45) Box Office Mit Monika Schärer 23.25 (23.20) Hung – Um Längen besser U Mach schon, Affe 23.55 (23.50) MusicLAB Mit Stahlberger 0.25 (0.20) Stephan Eicher Zermatt Unplugged 2010 1.25 (1.35) Steff la Cheffe Heitere Open Air 2010 2.10 (2.20) Heidi Happy

20.00 Tagesschau O 20.15 Echo 2011 Der deutsche Musikpreis 23.00 20 Jahre Echo Die grössten Stars – Die grössten Hits 0.00 Tagesschau 0.05 Harald Schmidt 0.50 Nachtmagazin 1.10 Mit eisernen Fäusten Western (USA 1967) Mit Burt Lancaster, Telly Savalas, Shelley Winters. Regie: Sydney Pollack 2.50 Tagesschau

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute – in Europa 16.15 Lena O 17.00 Heute O 17.15 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute O 18.00 Soko Stuttgart O 19.00 Heute O 19.25 Notruf Hafenkante

16.15 ZiB Flash 16.20 Malcolm mittendrin D 16.45 How I Met Your Mother 17.05 Die Simpsons O D 17.50 ZiB Flash 17.55 Serien 19.20 Mein cooler Onkel Charlie O 19.45 Chili

16.00 Die Barbara-Karlich-Show O 17.00 ZiB O 17.05 Heute in Österreich O 17.40 Frühlingszeit O 18.30 Konkret O 19.00 Bundesland heute 19.30 ZiB O / Wetter 19.55 Sport

20.15 Der Bergdoktor O Der Gang der Dinge 21.00 ZDF.Reporter unterwegs Kuschelpädagogik oder Paukschule – was macht deutsche Schüler besser? 21.45 Heute-Journal / Wetter O 22.15 Maybrit Illner 23.15 Markus Lanz 0.20 Heute Nacht 0.35 Sturm über Shelter Island O D Thriller (USA 2003) Mit Ally Sheedy 1.55 Heute

20.00 ZiB 20 / Wetter 20.15 Dr. House O Und nun? 21.05 CSI: Miami O Wer spielt hier falsch? 21.45 ZiB Flash 21.50 (21.49) Wir sind Kaiser Deluxe O Seine schönsten Audienzen 22.40 Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann O 23.30 Schlawiner O 0.00 ZiB 24 0.20 Silent Cooking

20.05 Seitenblicke 20.15 Der Bergdoktor O 21.05 Universum O Wildes Skandinavien: Dänemark (4/4) 22.00 ZiB 2 22.30 €co O U.a.: Alternativenergie / Österreichs beste Arbeitgeber / Zuwanderer retten Traditionsunternehmen 23.00 Ein Fall für zwei O U 23.55 Die Stiefschwester Thriller (USA 1997) 1.25 Seitenblicke (W)

→ Sat 1

→ RTL

→ Pro 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 17.30 Das Magazin 18.00 Hand aufs Herz 18.30 Anna und die Liebe 19.00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell / Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 GZSZ

16.00 We are Family! So lebt Deutschland. Mit Bodyguard auf Vatersuche 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons 19.10 Galileo. U.a.: Der Dardakult

20.00 Nachrichten 20.15 Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia D Fantasyfilm (USA/GB 2008) Mit Ben Barnes, Anna Popplewell, Georgie Henley 23.05 Kerner Nach der Katastrophe in Japan – 80 Prozent tendieren zum privaten Atomausstieg mit Ökostrom 0.35 Forbidden-TV 3.00 Richterin Barbara Salesch (W)

20.15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Höher, schneller, weiter 21.15 Bones – Die Knochenjägerin D Die Klasse von 1994 22.15 CSI: Den Tätern auf der Spur D Der Wahnsinn des Dr. Jekyll / Abgründe 0.00 Nachtjournal / Wetter 0.30 Bones – Die Knochenjägerin D (W) 1.25 CSI: Den Tätern auf der Spur D (W)

20.15 Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum 22.30 Red! Stars, Lifestyle & More Secrets of Success: Berlin 23.30 TV Total Gast: Achim Aretz 0.25 Talk Talk Talk – Die Late Show 1.05 Talk Talk Talk 2.00 Night-Loft 3.00 Spätnachrichten 3.05 Red! Stars, Lifestyle & More (W)

→ 3+

→ Vox

→ Arte

16.05 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, kaufen, wohnen 19.00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20.00 Prominent! 20.15 Königreich der Himmel. Historienfilm (USA 2005). Mit Orlando Bloom, Eva Green, Jeremy Irons 22.55 Sub Zero – Eisige Jagd. Actionfilm (CDN 2005). Mit Costas Mandylor, Nia Peeples, Linden Ashby 0.45 Nachrichten 1.05 Königreich der Himmel (W). Historienfilm (USA 2005)

19.00 Journal 19.30 Expedition 50° – Auf dem Breitengrad der Extreme (4/5). Atlantik (Forts.: morgen) 20.15 Nach der Hochzeit. Drama (DK/S 2006). Mit Mads Mikkelsen, Sidse Babett Knudsen, Rolf Lassgård. Regie: Susanne Bier 22.10 Die Lady und die Pop-Queen. Doku 23.10 Tracks 0.05 Der Killer-Alligator. Horrorfilm (USA 80). Mit Robert Forster, Robert Riker, Michael Gazzo. Regie: Lewis Teague 1.35 (1.45) Global

16.00 King of Queens (W) 16.50 King of Queens. Der Kapernkrieg / Liebesgrüsse aus dem Schuhkarton 17.40 CSI: New York. Autofriedhof / Verstrahlt 19.20 Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits. Die Veteranen 20.15 Bones – Die Knochenjägerin. Ein Toter steckt im Plumpsklo / Die Klasse von 1994 / Zwei Amerikaner in Grossbritannien (1+2/2) 23.50 Bones – Die Knochenjägerin (W) 2.50 Ghost Whisperer (W)

→ Kabel 1 16.20 What’s Up, Dad? Juniors Traumauto 16.50 News 17.00 Two and a Half Men. Potpourri und Pfefferspray / Die Elefantenpille 17.55 Abenteuer Leben. Gaumengraus oder Gaumenschmaus – Das Menü 19.00 Die Super-Heimwerker 19.30 Achtung Kontrolle! 20.15 Navy CIS. Blutiges Puzzle / Die Zeugin 22.20 Numb3rs. Vor aller Augen / Giftig 0.10 Navy CIS (W) 1.59 Late News 2.00 Nightquiz 3.35 Sliders

33

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 24. März 2011

→ 3sat

→ SWR

16.30 Das Genie der Natur O D (2+3/3) 18.00 Ländermagazin 18.30 Nano spezial. Hauptsache, es lohnt sich? Vom Privaten im Kapitalismus 19.00 Heute O / Wetter O 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau O 20.15 Die Welt des Josef Ackermann 21.00 Scobel. Wie der Kapitalismus unsere Lebenswelt verändert 22.00 ZiB 2 22.25 Beautiful Girls. Liebesfilm (USA 96). Mit Matt Dillon 0.15 (21.50) 10 vor 10

16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee? 17.00 Aktuell 17.05 (16.05) Kaffee oder Tee? 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Im Grünen 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell O 20.00 Tagesschau O 20.15 Spitzenkandidaten im Endspurt O 21.45 Aktuell 22.00 Odysso! Der Atomausstieg und die Konsequenzen 22.30 Nie wieder keine Ahnung – Architektur (3/3) 23.00 Nachtkultur 23.30 Literatur im Foyer 0.00 Man on Wire – Der Drahtseilakt

→ TV�TIPPS DES ABENDS

TOP

Nicht verpassen

→ Felix & Felix – Durch den Herbst mit Kurt und Paola 20.05 Uhr auf SF 1 Kurt Felix, der in den nächsten Tagen seinen 70. Geburtstag feiert, lässt in diesem Porträt das Fernsehpublikum an seinen Jugenderinnerungen teilhaben und gibt überraschende Einblicke in sein Leben – und in seine Jenseitsvorstellung.

→ Nach der Hochzeit 20.15 Uhr auf Arte Um finanzielle Unterstützung für sein Waisenhaus zu erhalten, stellt Jacob sein Projekt dem Milliardär Jørgen vor. Bei ihm angekommen, muss Jacob feststellen, dass Jørgen mit seiner Jugendliebe Helene verheiratet ist. Und das ist nur der Anfang … – Susanne Bier («Open Hearts») legt erneut ein vielschichtiges Drama vor.

→ Universum 21.05 Uhr auf ORF 2 Aloha! Herzlich willkommen auf Hawaii. Mitten im pazifischen Ozean, wo türkisfarbenes Meer und Küstenstrände warten. Dieser filmische Streifzug zeigt, dass die wahre Attraktion des Archipels – über wie unter der Meeresoberfläche – seine Feuerberge sind.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Roland Grüter Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Fabienne sucht ...

«Das Vertrauen und die Chemie müssen stimmen» Alter: 24 Jahre Wohnort: Steinmaur ZH Grösse: 1,66 m Beruf: Pflegefachfrau Sternzeichen: Steinbock Das will ich mal erlebt haben: Kampfjet fliegen.

Ein Star, der mich beeindruckt: Angelina Jolie. So verführt man mich: Mit Ehrlichkeit. Mein Lieblingsgetränk: Kaffee.

Pananä, du verzauberisch mi jede Tag ufs neue mit dine schöne blaue Auge. I wüsst gar nüme, wani ohni di mache sött. Bedütisch mir dWelt! Joneli Schussengel, scho immer hani der mini Liebi welle im Schatzchäschtli zeige. Du weisch, i be froh nomol chönne neu ahzfah, u för mich besch eifach du de Rechtig. Goldengel

Verzeihen kann ich: Bei einer guten Begründung. Törnt ab: Hässliche Zähne. Ich kann nicht: Lügen. Kontakt: 2403_fabienne@bsingle.ch

Lukas sucht ...

«Meine Frau muss mit mir Pferde stehlen» Alter: 18 Jahre Wohnort: SchinznachDorf AG Grösse: 1,75 m Beruf: Elektroinstallateur Sternzeichen: Löwe

Happy Birthday, Tarek! Wünsch der sBeste und hoffe xehsch das jetzt im Schatzchäschtli – damit di drüber freue chasch! Gnüss din Geburtstag. A.

Schatz dä 8.3.09 isch üses Datum, wommr zäme cho sind, und ih bi so dankbar, dassi di ha! Gib di niämeh ane. Herr Städeli.

Mi Teddy, iz simer de gli eis Jahr zämä u drum sägis churz i eim Satz: Du bisch mi allergröschti Schatz! Love You, dis Krümii

Min Tiger, sitem 22.1.11 bini dä glücklichst Mensh. Danke für alles. Lieb dich me als alles andäri. Dini Sternshnuppe

Wenn ich traurig bin: Werde ich aggressiv.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Meli, Schatz. I will dir danke sege für alles, womer bis jetzt zämme erläbt hend. Bisch sBest, wos je hets gits. Twiinibaby

Meine Hobbys: Kampfsport, Tauchen, Auto, Töff und Lesen.

www.blickamabend.ch

ch unShibby. Ich lieb di it tm we glaublich fest, ernd Ki si eu e m dir ze öter sp d un wäge stosse , ha Ha G! W rste id Al bisch dä Börner

Min Schatz, du weisch, euses letschte Telefonat isch nöd eso usecho, wies het sölle. Chöntisch du mir dämal alüte, wili es paar Täg is Spital muess? D.

sBeste, Amore, du bisch eifach &R «R h. isc rt sie wo mer pas . SchätzeForever», set em 3.12.10 ! li, ich liebe dich. Mia vita Ich wünsch der ganz viel Glück – ade Lap, min Schatz! Ich druck der de Dume! Love You, S.

Mer grüssed all üsi Kollege vo de Kanti Alpenquai! Er send die geilste! Da er e ned glaubt händ, das es do ine chond, hämmers jetzt eifach mol probiert! Gruess jasy&sisi Für min Jeton. Bald gohni für drü Mönet wäg. Min grösst Wunsch esch es, dich weder heil ide Arme zha, wenni zrug bi. Ich liebe dich so sehr. Dini Dilan

Happy B-Day. Alles Gueti zum Geburi, blib gsund und munter! Blib genau so wied bisch, du bisch an einzigartiga Mensch! Kiss

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Das will ich mal erlebt haben: Das Matterhorn besteigen. Ich kann nicht: Singen. So verführt man mich: Mit einem netten Charakter. So verführe ich: Mit Kerzenlicht und Heavy Metal. Verzeihen kann ich: Bei einem schönen Lächeln. Meine Hobbys: Unihockey und Schlangen. Mein Lieblingsclub: FC Aarau.

Gääähn! Fertig Winterschlaf, der Frühling ruft. Jetzt heisst es auch für das Büsi von Leser Tobias Marti draussen Vögel und Mäuse jagen.

Wenn ich traurig bin: Höre ich laut Musik.

Ein Bild von Tobias Marti aus Glarus.

Kontakt: 2403_lukas@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


35

Donnerstag, 24. März 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Zorro und Batman machen Mode

1

Das Cape oder die Pelerine gehörten in den 1970ern zum modischen Strassenbild. Danach wurde es aus dem Kleiderkasten verbannt, obwohl der ärmellose Umhang grossen Nutzwert hat und uns etwa vor Regen schützt. Trotz dieser Qualitäten – auf ein Revial wartete das Cape in den letzten Jahrzehnten vergebens. Schade. Uns erinnert es nämlich an Helden: an Zorro und Batman, die beide auf das Modeteil schwören. Auch wenn man damit keine Feinde besiegt oder durch die Luft fliegen kann: Das Cape verleiht seiner Trägerin Coolness – und eine verwegene Note.

2

1

Louise, Studentin aus Paris

3

Angela, Studentin aus Zürich

2

Vanessa, Kauffrau aus Zürich

4

Leonie, Studentin aus Zürich

3

4

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Der Brunch Er, Ende 30: Schön doof, dass ich nicht an den Brunch kommen konnte. Sie, Anfang 30: Ja, wir haben dich vermisst. Er: Vor allem wollte ich das Problem mit den Unterschriften lösen. Sie: Ah, wegen der Erbgemeinschaft? Er: Ja, ich dachte: Dann könnten gleich alle aufs Mal unterschreiben. Sie: Schicks deinen Geschwistern doch. Er: Kennst doch meine Geschwister, dann bleibts wieder liegen. Sie: Musst halt bei der Zuverlässigsten anfangen und die gibts dann weiter. Er: Ich hab mir sogar überlegt, es mit einem an mich adressiertem Rückcouvert zu verschicken, dann müssen sie nur unterschreiben und wieder ins Couvert stecken. Weisch, wie früher mit den Autogrammen der Stars. Sie: Sie könnten es ja dann auch gleich zum Anwalt schicken statt zu dir. Er: Dann habe ich als grösster Bruder aber die Kontrolle nicht. Sie: Ja, dann mach es halt so. Er, resigniert: Ach, ich wart glaub lieber, bis wir uns wieder zum Brunch treffen in einem Jahr. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Mit welchem Tier würden Sie gerne die Rolle tauschen – und weshalb?

Isabelle (18) Schülerin aus Adliswil ZH Mit einer Katze. Dann würde ich mit Leckereien verwöhnt und könnte den lieben langen Tag nur das machen, wonach mir ist.

Markus (51) Buchhalter aus Zürich Mit einem Löwen. Mir gefällt dessen Stolz und seine Stärke. Ausserdem könnte ich so richtig laut brüllen und meine Liebsten beschützen.

Lisa(18) Schülerin aus Zollikon ZH Mit einem Faultier. Ich würde einfach nur den Tag geniessen und auf meinem Lieblingsbaum faulenzen. Ein schöner Gedanke!

Sina (16) Schülerin aus Zollikon ZH Mit Schmetterlingen. Dann könnte ich fliegen, die Welt von oben betrachten, auf Blumen herumsitzen und die Sonne geniessen.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

www.blickamabend.ch Samstag

Das Wetter

Mathias Gnädinger

Der grosse  Kinderschänder Schauspieler Alles über den Täter wird morgen 70. von Volketswil ZH. Im BLICK verrät er seine  Formel 1 Wünsche. Die Extra-Beilage zum Saisonstart.

MORGEN

18° Sonntag

17° Montag

Basel Temperatur:

20° Regenrisiko: 10% Sonne: 10�12 h

Heute vor einem Jahr:

sonnig, 21°

16°

Facebook-Fahndung KAIRO → Ein

Schweizer wird gesucht – aus einem speziellen Grund.

Glogger mailt … … Jean-Remy von Matt Werber & Unterwäschemodel

A

smaa Mostafa (19), Studentin, findet vergangene Woche in einem Taxi in Kairo eine Tasche mit einer Digital-Kamera. Asmaa verhökert sie aber nicht, sondern gründet eine Facebook-Gruppe: «Ganz Ägypten sucht diese Person». Dazu stellt sie vier Bilder der Kamera online – in der Hoffnung, dass jemand den Mann auf den Fotos erkennt. Die Kamera gehört Marcus Bregenzer (37) aus Uster – er hatte sie in den Ferien verloren. Zurück in der Schweiz erlebt er die Überraschung: Der Bruder eines ägyptischen Freundes erkennt ihn. Der Kontakt mit Asmaa kommt zustande. Bregenzer kann es nicht fassen. «Das ist unglaublich», sagt er zu Blick am Abend. Asmaa wolle keinen Finderlohn. Nun überlegt er sich, wie er sie trotzdem belohnen könnte. Ein Dankeschön-Video hat er bereits gedreht und online gestellt. num Kamera weg, Facebook hilft Marcus Bregenzer.

Foto: ZVG

Von: glh@ringier.ch An: alster@jvm.de Betreff: Schlüpfer-Dandy Lieber Jean-Remy von Matt Sie sind der erfolgreichste Schweizer Werber («Geiz ist geil», «Blogs sind die Klowände des Internets») – und der Eitelste. Was Sie oben tragen, weiss ich: Boss, Boss, Boss. Jetzt weiss ich auch, was Sie drunter tragen: Mey, sinnliche Unterwäsche zum Wohlfühlen. Den StresemannShort führen Sie gleich selbst vor: nackt. Blöd nur: Jeder sieht, wie Sie Ihren Bauch einziehen. Und Ihre Haare? Wie die von Schawinski und Ex-Kanzler Schröder: natürlich ungefärbt. Ach, waren das noch Zeiten, als Sie beim Zürcher «Tagblatt» die Todesanzeigen betreuten. Sorry: Eitelkeit ist immer auch persönliche Ruhmsucht. Goethe. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

So günstig in die Karibik! Puerto Plata

Punta Cana

Puerto Plata Village ***+ Doppelzimmer, All Inclusive 19./26.5., 2./9.6.11 ab Zürich

Riu Naiboa *** Doppelzimmer, All Inclusive 19./26.5., 2./9.6.11 ab Zürich

1 Woche pro Person EUR 849.– CHF

1096,-

1 Woche pro Person EUR 898.– CHF

Varadero

Cancun

Mercure Cuatro Palmas ***+ Doppelzimmer, All Inclusive 17./24./31.5., 7.6.11 ab Zürich

Riu Lupita **** Doppelzimmer, All Inclusive 17./24./31.5., 7.6.11 ab Zürich

1 Woche pro Person EUR 975.– CHF

1258,-

1 Woche pro Person EUR 999.– CHF

Wech selku 1 EUR rs: = CHF 1 .29

1159,Jetzt buchen!

1289,-

In Ihrem Reisebüro, Tel. 0848 848 444 oder unter www.1-2-FLY.ch

24.03.2011_BS  

CSSRegionalleiter Antonio Quintella hat den höheren Lohn als sein CEO Brady Dougan. Wir sagen, wem dieses 70er-Jahre- Knackfüdli gehört. Wir...