Page 1

www.blickamabend.ch Montag, 23. April 2012 Zürich, Nr. 78

Xenia olé! Die Tessinerin posiert in einem spanischen Männerhe.  PEOPLE 16/17

Polittalkerin Trierweiler.

HEUTE ABEND

13° MORGEN

11°

Die letzten vom Volk der Awa Ein Stamm im Amazonas zählt noch ganze 350 Angehörige. Doch Holzfäller wollen das Volk ganz ausrotten.  NEWS 2/3

Constantin im tiefsten Elend

Fotos: AP, Keystone, Sven Thomann, ZVG

François Hollandes Lebensgefährtin Valerie Trierweiler

Er braucht für den FC Sion einen neuen Trainer und eine Lizenz. Dann muss er schauen, dass Sion nicht absteigt. CC ist das Lachen vergangen.  SPORT 21

Die bessere Bruni

D

ie starke Frau hinter François Hollande steht für Kompetenz. Sie wurde als TV-Moderatorin von Polit-Talks bekannt. Gehört also zu jener Gat-

tung Frau, denen Wähler zutrauen, dass sie politische Dossiers überschaut. Dass sie ihren Mann weise beraten kann. Wahrscheinlich hats der Sieger des ersten Präsidenten-

Wahlgangs gar nicht mehr nötig. Umso ärgerlicher für Nicolas Sarkozy: Seine Carla steht für den Glamour, den Frankreich nicht mehr sehen mag.  AUSLAND 8/9

Black Hawk Down

Heute Ab e n d im TV

Geplant war eine Blitzaktion in Mogadischu, doch ein Trupp US-Soldaten gerät ins Feindesfeuer. KABEL1 22.05


2

NEWS

→ SÜSSWASSERPIRATEN

«Bitte nicht mehr lästern» Stell dir vor, du hast als Kleinstpartei eine GratisPlattform im nationalen Fernsehen – und kannst sie nicht nutzen. So passiert Thomas Bruderer als Hauptgast bei «Giacobbo/Müller». Seines Zeichens neuer Chef der Schweizer Piraten. Wer das Herumgeeiere um Urheberrechte («Die Künstler haben das noch nicht so richtig verstanden») mitverfolgte, dem wird klar, warum die Digitalpartei eher in Deutschland Erfolge feiert. «Autsch. Der Auftritt des Piraten-Präsidenten bei Giacobbo/Müller hilft vermutlich nicht, die 1%-Hürde zu knacken. Schade eigentlich», twittert im Anschluss SP-Nationlrätin Jacqueline Badran. «Wir nehmen gerne eine Spende für Medientrainings entgegen», meint darauf Mit-Pirat Denis Simonet. Bruderer alias @freeapophis wurde es darauf zu viel: «Apo geht ins Bett – bitte erst weiterlästern, wenn ich wieder wach bin.» bö

«Wir werden alle st

Das bedrohteste Urvolk der Welt Die Awa sind Nomaden.

GIER → Vom Stamm der Awa gibt

nadine.wozny @ringier.ch

ie haben meine ganze Familie ausgelöscht», sagt Karapiru. Alle wurden von weissen Viehzüchtern erschossen. Karapiru hat das Massaker schwer verwundet überlebt. Karapiru gehört zum Stamm der Awá, dem gefährdetsten Naturvolk der Welt. Der Stamm zählt nur noch 350 Mitglieder – und es werden immer weniger. Der Stamm Awá ist ein Nomaden-Volk und lebt abgeschottet im Amazonas-Urwald. Er kennt

→ HEUTE MONTAG 0.55 Uhr, Karthum Beim Kampf um das umstrittene Ölfeld Heglig sind nach sudanesischen Angaben Hunderte südsudanesische Soldaten getötet worden. In den Reihen des Gegners habe es 400 Todesopfer gegeben, sagte der sudanesische Präsidentenbe-

zerstört, selbst die Tiere fliehen. «Wenn wir keinen Wald mehr haben, können wir unseren Kindern nichts zu essen geben kaum Kontakt zur Aussen- und wir alle werden sterwelt. ben», sagt ein StammesHolzfäller zerstören ih- mitglied zu «The Guardiren Lebensraum, den Re- an». Aber nicht nur die Zergenwald. Und der Konflikt wird immer gewaltsamer: störung des Regenwaldes Die Holzfäller benutzen stellt ein Problem dar, sondern auch die «Pistoleros», AuftragskilGewalt der Die Helfer Weissen geler, um das sprechen von genüber den Land zu räumen. Diese Genozid. Einheiminehmen keine schen. Eine Rücksicht auf Verluste. Mutter musste mitanseAuch die Siedlungen des hen, wie ihr Kind von eiStammes werden rück- nem Traktor der Waldarsichtslos plattgewalzt. So- beiter überfahren wurde. mit geht ihre Lebensgrund- «Das Land gehört uns. Die lage verloren. Alles werde anderen müssen sich ver-

ziehen. Sie können auch in der Stadt wohnen, aber wir Indianer brauchen den Regenwald», erzählt ein verzweifeltes Stammesmitglied. Die «National Indian Foundation» vertritt im Amazonas die Interessen der Einheimischen. Doch auch sie wagt es nicht, sich den Holzfällern entgegenzustellen: Die Holzfirmen sind zu korrupt, die Maschinen sind zu gross und die Arbeiter haben zu viele Waffen. Sie konnten lediglich die Situation im brasilianischen Regenwald filmen und somit auf die Missstände aufmerksam machen. Jetzt erst macht eine internationale Hilfsorganisa-

 7.05 Uhr, Naypyidaw Im Streit um den Amtseid für Parlamentarier in Burma sind Aung San Suu Kyi und die Regierung weiter auf Konfrontationskurs. Das Parlament in Naypyidaw eröffnete heute ohne Suu Kyi seine neue Sitzungsperiode.

Schweizer Luxushotels haben 2011 ein gutes Jahr hinter sich. Die 39 Nobelherbergen der Vereinigung «Swiss Deluxe Hotels» weisen höhere Übernachtungszahlen aus als die übrigen Fünf-Sterne-Häuser.

es nur noch 350 Menschen. Jetzt schiessen die Holzfäller auf sie.

S

«Autsch» Thomas Bruderer, Chef-Pirat.

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ

rater Nafie Ali Nafie am späten Abend. 4.56 Uhr, Jerusalem Dem ägyptisch-israelischen Verhältnis droht ein weiterer Rückschlag. Ägyptische Versorger teilten mit, das Gas-Lieferabkommen mit Israel aufzukündigen.

9.27 Uhr, Zürich Die vornehmsten unter den

10.11 Uhr, Bern  Ab kommendem Jahr wirkt sich die Heirat nicht mehr


3

Montag, 23. April 2012

erben»

Neues aus Absurdistan Wie kommt der Pinguin ins Hotelzimmer?

→NACHGEFRAGT Asti Roesle (36) Waldexpertin bei Greenpeace

Es war ein feuchtfröhlicher Abend. Das wussten die drei jungen Männer aus Wales noch, als sie in ihrem Hotelzimmer an der australischen Gold Coast aufwachten. Aber warum in ihrem Fast wie im Film «Hangover» Hotelzimmer ein Entführter Seaworld-Pinguin . ausgewachsener Pinguin herumwatschelte, das konnten sich die Saufbrüder einfach nicht erklären. Fürs Erste wollten sie mal das Tier loswerden. Sie setzten den Pinguin an der nahen Lagune aus. Glücklicherweise war dieser so schlau, das haiverseuchte Gewässer zu meiden, bis die Polizei ihn fand. Die Beamten sorgten dann auch für Aufklärung bei den Walisern: Sie waren am Abend zuvor im Suff in das australische Seaworld eingebrochen, hatten im Delfinbecken herumgeplantscht und schliesslich den siebenjährigen Pinguin «Dirk» entführt. bih

«Gewalt ist leider normal»

Ist es normal, dass die Holzfirmen mit massivster Gewalt gegen die Naturvölker vorgehen? Ja, das ist leider so. Sobald sich die lokale Bevölkerung den Holzfällern in den Weg stellt, gehen diese brutal gegen die Einheimischen vor. Dabei scheuen sie vor nichts zurück. Mir sind Fälle von Vergewaltigung, Siedlungszerstörungen und sogar Morden bekannt.

Zerstörter Lebensraum AmazonasRegenwald nach Rodung.

tion auf das Schicksal der Awá aufmerksam: «Wenn sich nicht bald etwas ändert, wird dieses Volk aussterben – vor unseren Augen», sagt Fiona Watson von Survival International. Die Organisation spricht von einem Genozid. Deshalb hat sie eine neue Kampagne gestartet. Unter-

stützt wird diese vom Hollywood-Star Colin Firth. Ab Mittwoch wird im Internet ein Video aufgeschaltet. Darin richtet der 51-jährige Schauspieler einen Appell an Brasiliens Justizminister. Dieser soll mit Hilfe der Polizei die Holzfäller aus den Jagdgründen der Awá vertreiben. 

auf den Namen aus: Jeder Ehegatte behält grundsätzlich seinen Namen. Das Ehepaar kann aber auch einen Familiennamen wählen. Der Bundesrat hat das neue Namensrecht auf den 1. Januar 2013 in Kraft gesetzt. 11.23 Uhr, Basel Lufterfrischungssprays können dem Herzen gefährlich

Was kann man als Konsument dagegen machen? Wichtig ist, dass man beim Kauf – vor allem von Holz, Papier und Palmöl – auf die Herkunft der Ware achtet. Konsumenten haben Macht, und diese sollten sie auch nutzen.

Fotos: Fiona Watson/Survival (3), Domenico Pugliese/Survival, AP, RDB, Greenpeace/Nicolas Fojtu, Thinkstock, ZVG

Schrei nach Hilfe Diese Woche startet eine Kampagne für das Überleben der Awa.

Warum konnte das Abholzen des Regenwaldes bis anhin nicht gestoppt werden? In grossen Gebieten, wie Brasilien, ist die Kontrolle der Holzfällarbeiten extrem schwierig. Ein weiteres Problem ist, dass Korruption zur Tagesordnung gehört. Solange die wirtschaftlichen Interessen vorhanden sind, wird es schwierig, das Abholzen zu stoppen.

Heute exklusiv auf Blick.ch

Göläs Liebeslied für Heidi «Du bisch schön» heisst die neue Single von Gölä (43). «Man kann sich ja denken, wen ich im Kopf hatte, als ich das Lied schrieb». Die Liebeserklärung an seine Berner Oberländerin Heidi ist ab 1. Mai als Download erhältlich, auf «Blick.ch» gibts den Song aus Göläs zweiteiligem Werk «Ängu u Dämone» schon heute. CD-Release: 8. Juni und 6. Juli.

→ TWEET DES TAGES User @christoph_buchs über Walliser Fussball-News (S. 21/22)

werden. Dies wies ein Forscherteam unter Basler Leitung in einer Studie mit Schweizer Hausfrauen nach. 12.15 Uhr, Malbun FL In Holzofen-Fleischkäse der Marke Malbuner stecken krankheitserregende Listerien. Die Herstellerin ruft deshalb Käufer auf, den Fleischkäse nicht zu essen.

Mal was neues in Sion: Ein Trainer, der freiwillig zurücktritt (zumindest vordergründig). Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Petersilieninsel liegt in der Strasse von Gibraltar 2. Patrouille des Glaciers Vom 25. bis 28. April 3. Tour de Romandie Vom 24. bis 29. April


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Die Schweiz verbietet Frau Assad die Einreise SANKTIONEN → Für Ehefrau, Mutter, Schwester

und Schwägerin gibts keine Shoppingtrips mehr. Migration kann Ausnahmen gewähren zwecks Teileute publizierte das nahme an internationalen Staatssekretariat für Konferenzen», schreibt das Wirtschaft (Seco) eine Lis- Seco heute Morgen. te mit 12 Namen. Es sind Die Strafmassnahmen Menschen aus dem direk- gegen die weiblichen Angeten Umfeld des syrischen hörigen der PräsidentenfaTyrannen Baschar al As- milie wurden unter andesad; darunter seine schöne rem damit begründet, dass Frau Asma al-Assad, seine sie vom Regime finanziell profitieren. Mutter und seine Schwes- Grund: Sie Strafmasster. Sie alle nahmen wurdürfen nicht profitieren den auch gemehr in die vom Regime. gen den Schweiz reiMinister für sen und ihre Vermögens- Elektrizität, Imad Mowerte werden eingefroren. hammad Deeb Chamis, den Mit der Aktion werden Minister für kommunale vor allem Shopping-Trips Verwaltung, Omar Ibrahim des Assad-Clans verunmög- Ghalawanschi sowie mehrelicht. «Das Bundesamt für re Staatsminister verhängt. karin.mueller @ringier.ch

H

Den Ministern wird vorgeworfen, dass sie direkt in die Repression gegen die Zivilbevölkerung verwickelt sind. Auf der Sanktionsliste sind auch zwei staatliche Erdölfirmen: Die Syrian Petroleum Company und die Mahrukat Company. Mit diesem Beschluss des Bundesrates vollzieht die Schweiz einen Sanktionsbeschluss der Europäischen Union vom 23. März. Die EU wiederum hatte heute ebenfalls eine weitere Verschärfung ihrer Sanktionen angekündigt. Sie will unter anderem den Export von Luxusgütern an Syrien verbieten. Der Entscheid wird heute gefällt. 

Isoliert Asma al-Assad mit Gatte Bashar, der einen Blick auf die Hauptstadt Damaskus wirft.

Anzeige

Unverantwortlich? Die Gemeinde prüft die Unterbringung im Hotel Bellevue.

Limitiertes Frühlingsangebot: Unschlagbarer Preis nur bis 6. Mai.

49.– CHF

statt CHF 199.– Sunrise flex S 24 Monate

Wallis plant Asylheim in der Lawinenzone SIMPLON → Im Hotel Bellevue sollen

Asylanten wohnen. Das sorgt für Unmut.

Jetzt mit

100.–

A

CHF

Wechsel-Bonus

Sony Xperia S

Angebot gültig bis 6.5.2012 bei Neuabschluss mit Sunrise flex S (CHF 25.–/Monat) für 24 Monate: statt CHF 598.– ohne Abo. Wechselbonus nur bei Rufnummermitnahme vom bisherigen Anbieter. Exkl. Micro-SIM-Karte für CHF 40.–. Änderungen vorbehalten und nur solange Vorrat. Alle Infos und Tarife auf sunrise.ch

ufruhr im 330-Seelen-Dorf Simplon-Dorf: Der Kanton Wallis hat entschieden, dass auf dem Simplonpass im Hotel Bellevue künftig Asylbewerber einquartiert werden. Bereits ab Anfang Juni sollen die ersten Asylbewerber einziehen. Doch das alte Hotel Bellevue steht mitten im Lawinengebiet, wie der «Walliser Bote» schreibt. Werner Zenklusen, ExGemeindepräsident von SimplonDorf zu Blick am Abend: «Dort ka-

men seit 1903 fünf Lawinen runter. 1975 gingen die Schneemassen sogar quer durch den ersten Stock des Hotels.» Wenn dort das Asylheim eröffnet werde, sei das unverantwortlich, sagt Zenklusen. Gemeindepräsident Martin Rittiner sagt, dass der Sachverhalt nun abgeklärt werden müsse. Eventuell müsse eine Zonenänderung vorgenommen werden. Die liegt in der Kompetenz der Gemeindeversammlung. num


5

Montag, 23. April 2012

Rickli: «Ës hätt zvill Tüütschi» VENTILKLAUSEL → Nicht Polen

Fadegrad

sind laut Natalie Rickli (SVP) das Problem, sondern die Deutschen.

Steilpass für Politphilosophin

I

m «SonnTalk» von Tele um die 50, die offiziell aus Züri fand die SVP-Natio- Restrukturierungsmassnalrätin klare Worte. The- nahmen ihren Job verloren. ma Ventilklausel. Das Prob- Und kurze Zeit später seien lem seien nicht die Polen, Deutsche eingestellt worsondern die Deutschen. «Ës den. «Wir haben ein Probhätt zvill Tüütschi», poltert lem mit der Masseneinsie am TV. «Der Bundesrat wanderung. Die Personenhätte die Ventilklausel be- freizügigkeit muss darum reits 2009 aktivieren sollen, dringend neu verhandelt dann wären die Deutschen werden», sagt Rickli. So lieauch betroffen.» sse sich der Unmut in der Zu Blick am Abend Bevölkerung behemeint sie heute: «Ich ben. Ausserden könhabe sehr viele Reakne es nicht sein, tionen von Zuschaudass in den Bergen, ern erhalten. 95 Proin der Gastronozent gaben mir mie Deutsche berecht.» Gleich schäftigt würmehrere Beiden. kmu spiele seien ihr gemailt worden von Direkte Worte SVP-Nationalrätin Schweizern Natalie Rickli.

Dr. Regula Stämpfli

Die Pässe bitte!

Das Walliser Bus-Drama als Vorbild ÜBUNG → Deutschland will

A

uf einer Gebirgsstrasse im Schwarzwald nahe des Ortes Dachsberg: Kinder schreien, Blut und Tränen fliessen. Ein Bus liegt umgekippt auf der Seite, darin 50 Verletzte. Feuerwehr, Helikopter, Psychologen auf Platz. Die Szene erinnert stark an das Bus-Drama von Siders, bei dem im März 28 Menschen ums Leben kamen. Es diente als Vorlage für die Grossübung. 350 Retter üben den Ernstfall, um für solche Ereignisse gewappnet zu sein. «Das Busunglück im

Wallis und andere Unglücke haben uns auf traurige Weise gezeigt, wie realistisch ein solches Unfallszenario ist», sagt Feuerwehrkommandant Michael Denz zur «Neuen Presse». Überall sind Videokameras installiert. Nach der Übung wollen die Retter die Filme auswerten und daraus lernen. Der Schwarzwald machte den Anfang. Ähnliche Übungen sollen in ganz Deutschland folgen. num Unfall kopiert Die Übung ist so realistisch wie möglich gestaltet worden.

Weniger Geld für normalverdienende Singles

STUDIE → Steigende Mieten, Krankenkassenprämien, Gebühren und Steuern. Solche Ausgaben fressen unser Einkommen weg. Dies zeigen die neusten Resultate des Verteilungsberichts 2012 des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB). Sie zeigen, in welch «dramatischem Ausmass» die Einkommens- und Vermögensungleichheit in den letzten zehn bis 15 Jahren zugenommen hat. Besonders betroffen von der Lohnschere sind allein-

stehende Normalverdiener. Sie hatten 2010 weniger Geld zum Leben als zehn Jahre zuvor. Doch auch für Familien sieht es nicht rosiger aus. So das Beispiel des SGB: Eine vierköpfige Familie mit hohem Einkommen hatte im Jahr 2010 real 15 000 Franken mehr frei verfügbares Einkommen als im Jahr 2000. Einer vierköpfigen Familie mit einem tiefen Einkommen bleiben hingegen nur noch 1300 Franken zusätzlich. kmu

Fotos: Richard Pohle/Bulls Press, EPA, Keystone (2)

aus dem Horror-Unfall lernen.

Es ist schon verrückt: Da singen die Politiker jahrelang ein Hohelied auf die Einigung Europas, malen in den schillerndsten Farben eine heile Welt, die unseren in scheinbarer Harmonie vereinten Kontinent wie einen Streichelzoo für uns Bürger erscheinen lässt. Und gerade, als sich die Europäer an den Gedanken gewöhnen, nicht alle Konflikte mit Waffengewalt und Säbelgerassel zu lösen, restaurieren Merkel und Sarkozy den Nationalstaat, indem sie das Schengen-Abkommen aushebeln wollen. Aus Opportunismus und schierer Hilflosigkeit angesichts der Probleme, die ein vereintes Europa mit sich bringt, suchen die beiden ihr Heil in Ideen, die in die Mottenkiste der Geschichte gehören. Dass die «Wacht am Rhein» wieder aufersteht, dürfte vor allem einer Berufsgruppe gefallen: den Grenzbeamten. Mussten diese doch mangels Berufsgrundlage (Grenze) fast schon verzweifeln, während Steuerflüchtlinge mit den Taschen voller Schwarzgeld fröhlich winkend an ihnen vorbeibrausten. Aber damit wird ja dann vielleicht wieder Schluss sein, und wie schon in den vermeintlich guten alten Zeiten könnten wir dann in stundenlangen Staus an den Schlagbäumen unsere Sommerferien im Kreise unserer netten deutschen Nachbarn beginnen. Eine wahrhaft europäische Perspektive. regula.staempfli@telenet.be


p Y H aZ S K Cr ee W

HP Crazy Weeks

Promoti

1099.–

CHF statt CHF 1349.–

Sie Sparen CHF 250.– nur vom 16. bis 29. april 2012!

Hp Compaq 8200 eLiTe aLL-in-one Der erste Business All-in-One mit Intel® Core™ i5-2500S Prozessor im platzsparenden Design ermöglicht ergonomisches Arbeiten ohne Kabelsalat. Oder scannen Sie einfach diesen Code mit dem QR-Reader Ihres Handys. (Verbindungskosten gemäss Mobilefunkvertrag. Die Applikation zum Lesen des QR-Codes kann gratis downgeloaded werden.)

Weitere attraktive Crazy Weeks Angebote zu einmaligen Preisen unter

crazy-weeks.ch/niederer

©2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Angebot (Ref. LX967ET) gültig vom 16. bis 29. April 2012 oder solange Vorrat. Bei den oben aufgeführten Preisen, handelt es sich um Richtpreise/ Strassenpreise von HP (inkl. MwSt./inkl. vRG). Spezielle Projektpreise auf Anfrage. Allfällige Änderungen vorbehalten. Intel, das Intel Logo, Intel Inside, Intel Core, und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.


7

WIRTSCHAFT

Montag, 23. April 2012 Hungrig Dem Baby ists egal, wer seinen Quark herstellt.

Nasenspray statt Viagra Die Potenzpille Viagra, der Kassenschlager aus dem Hause Pfizer, gerät unter Druck. Ein Nasenspray, welcher das sogenannte «Kuschelhormon» Oxytocin versprüht, könnte Viagra dereinst vom Markt verdrängen. Im Gegensatz zur blauen Pille hat der Spray nicht nur eine rein mechanische Wirkung, sondern fördert das Vertrauen und stärkt zwischenmenschliche Nähe.

Nestlé wird zum Baby-Riesen ÜBERNAHME → Der Schweizer

Lebensmittelmulti kau Pfizers Baby-Sparte – und will noch mehr. philipp.albrecht @ringier.ch

E

Fotos: Shutterstock, Keystone, Reuters, ZVG

s ist ein Verkauf der Superlative: Der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern (Nestlé) kauft dem weltgrössten Pharmakonzern (Pfizer) dessen Babynahrungssparte für satte 12 Milliarden Dollar ab.

Seit Monaten wurde über den Verkauf spekuliert. Neben Nestlé buhlten Danone und Mead Johnson um die Sparte – beide riesige Player im weltweiten Nahrungsmittelmarkt. Pfizer begründet den Verkauf der Sparte mit der Konzentration auf den Be-

Der Trend gibt ihm recht Glückliche Angestellte.

reich Humanmedizin. 60 Prozent seiner Umsätze erzielt dessen Babynahrungsgeschäft in Asien, wie dem Geschäftsbericht zu entnehmen ist. Insbesondere das China-Geschäft ist interessant: Der schnell wachsende chinesische Markt für Babynahrung ist dank jährlich rund 16 Millionen Neugeborenen derzeit 6 Milliarden Dollar schwer und soll sich bis 2016 verdoppeln.

Durch den Kauf steigt Nest- Nestlé keine bekannt. lé nun auf dem chinesi- Laut «Financial Times schen Markt von Platz 8 auf Deutschland» könnte der Platz 2 und schliesst zum Kauf von Pfizer Nutrition dortigen nicht die letzMarktführer Nestlé ist auch te NestléMead JohnAquisition in an Käpt’n Iglo diesem Frühson auf. Vor knapp interessiert. ling bleiben. einem Jahr Offenbar instartete das Unternehmen teressiert man sich auch ihr Kapsel-System Baby- für den FischstäbchenNes exklusiv in der spezialist Iglo. Der Preis Schweiz. Zahlen zum Ins- wird auf 2,6 Milliarden tant-Babyschoppen gibt Euro geschätzt. 

Facebook wird Traderportal ONLINE-HANDEL → Ab Juni kann man auf der Seite

mit Wertpapieren geschäen. Vorerst nur in den USA.

D

Optimistische Arbeitgeber STUDIE → Wer Angst hat, dass seine Stelle aus wirtschaftlichen Gründen gestrichen wird, kann aufatmen. Laut einer Untersuchung des Personalvermittlers Monster.ch geht die Hälfte der 500 grössten Schweizer Unternehmen davon aus, Ende Jahr mehr Angestellte zu beschäftigen als Anfang Jahr. Die repräsentative Studie mit dem Titel «Recruiting Trends 2012» zeigt zudem auf, dass knapp 45 Prozent der befragten Unternehmen einen guten bis sehr guten Geschäftsgang für das laufende Jahr erwarten. Die Erhebung wurde zwischen November 2011 und März 2012 durchgeführt. alp

ass Mark Zuckerbergs Social-Media-Plattform voraussichtlich Mitte Mai an die Börse geht, hat sich inzwischen herumgesprochen. Bisher weniger bekannt ist die Tatsache, dass der Facebook-Gründer auch seine User zum Handeln mit Aktien animieren will. Zusammen mit der Handelsplattform Loyal3 ermöglicht er allen, die ein Facebook-Profil haben, den Aktienhandel auf Facebook. Ohne Gebühren und Zwischenhändler werden ab Juni Wertpapiere von

Unternehmen gehandelt werden können, die ein Unternehmensprofil auf Facebook haben. Der Mindesteinsatz liegt bei 10 Dollar. Das Maximum pro

Monat beträgt 2500 Dollar pro Aktionär. Ob später auch Schweizer Facebook-Mitglieder traden dürfen, ist noch nicht bekannt. alp

Vorbild für Facebook-User Wall-StreetBroker.


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Knallharte Kompetenz gegen Botox-Glam

WAHLEN → Gibts eine neue Hausherrin im Elisée-Palast?

Caesare miscere cappa tuso bellis. cappa tuso bellis.

Ex-Model Carla BruniSarkozy.

Pomp und Elend Parade zum Geburtstag von Nordkoreas Staatsgründer.

Iran baut US-Drohne nach

SENTINEL → Die Mullahs wollen dank der Drohne

Atomtechnik von Russland oder China erhalten.

D

ie letzten Dezember im Iran abgestürzte hochmoderne Tarnkappen-Drohne RQ-170 «Sentinel» wird für das MullahRegime immer wertvoller. Man habe die erbeutete Drohne analysiert und sei nun am Nachbau, sagte General Amir Hadschisade zur der Agentur «Mehr». Zum Beweis zählte Hadschisade Daten auf,

die man bereits gewonnen habe. So sei die Drohne zwei Wochen vor der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama Bin Laden in Pakistan im Einsatz gewesen. Fachleute bezweifeln aber, dass die Iraner die Technik kopieren können. Weder hätten die sie nötigen Triebwerke, noch beherrschten sie die Tarntechnik und Satelliten für

einen weltweiten Einsatz fehlten auch. «Sie können mit dem Gerät bestenfalls eine Runde um den Block fliegen», sagte der Drohnen-Experte Sascha Lange zu «spiegel.de». Viel schlimmer aber: Iran will die Technik an China oder Russland verkaufen – im Austausch gegen Atom- oder Raketentechnologie. ant

Propaganda Der Iran zeigte im Februar ein Modell des «Sentinels».

Nordkorea droht Süden mit gigantischem Angriff WUT → Südkorea soll Nordkoreas Staatsgründer beleidigt haben. Jetzt droht die nordkoreanische Armee und der junge Diktator Kim Jong-Un mit dem Schlimmsten: Nordkorea werde «besondere Aktionen» durchführen. Seoul werde «in drei oder vier Minuten mit beispiellosen Mitteln und Methoden» in Asche verwandelt. Der südkoreanische Präsident Lee Myung Bak habe die Feiern zum hundertsten Geburtstag des Staatsgründers «entweiht», die am 15. April mit grossem Pomp begangen wurden. Lee hatte die hohen Kosten der Feiern angesichts des hungernden Volkes kritisiert. SDA/bih

Fotos: AFP (3), Reuters, AP, Valeria Lukyanova/Facebook, ZVG

Hat mehr Stimmen Der Sozialist François Hollande, seine Partnerin Valérie Trierweiler.


9

Montag, 23. April 2012 georg.nopper @ringier.ch

H

ändchenhalten, winken und lächeln. So kennt man sie aus der Berichterstattung zu den französischen Wahlen. Doch die Frauen an der Seite der Präsidentschaftskandidaten haben mehr zu bieten. Im Rennen um den EliséePalast hat Valérie Trierweiler nach dem ersten Wahlgang die Nase vorn. Über die bisherige Première Dame, Carla BruniSarkozy (44), ist aufgrund ihrer Karriere vor der Ehe mit dem Präsidenten als Model und Sängerin schon manches bekannt. Anders sieht es bei dem Konkurrenten von Nicolas Sarkozy (57) aus: Die Frau an der Seite von François Hollande (57), die 47-jährige Polit-Journalistin Trierweiler, wurde bisher nicht über Frankreich hinaus wahrgenommen wahrgenommen. Während Bruni-Sarkozy zum ersten Mal verheiratet ist, hat Trierweiler bereits zwei Ehen hinter sich und

ist nicht mit Hollande ver- einer Wahl von Hollande heiratet. Die beiden sind je- nicht ans Aufhören. «Wenn doch bereits seit 2006 ein François gewählt wird, Paar. Trierweiler ist Mut- werde ich auf jeden Fall ter von drei Kindern. weiterarbeiten», sagte sie Bruni-Sarkozy sorgte in kürzlich. letzer Zeit – anders als ihre Ihr wallendes, kastaniGegenspieleenfarbenes Haar und ihr rin – durch Die Neue hat Gerüchte um elegantes AufBotox und derzeit die treten prägNase vorn. Schönheitsten sich rasch operationen ein. Politiker für Aufsehen. Ein amerika- beschreiben sie als «intellinischer Hautarzt wurde gent», «korrekt» und als von Zeitungen mit der fie- starke Frau, die harte Schläsen Aussage zitiert, Bruni ge wegstecken kann». Kolsehe aus «wie ein Chip- legen kritisieren sie zwar munk». Sie habe zu viel Bo- teils als «kalt», loben sie tox gespritzt. aber auch als «sehr Trierweiler ist seit schwungvoll, sehr direkt». 1988 für das Magazin «Pa- Bis 2007 war sie Gastgeberis Match» im Polit-Ressort rin der politischen Talktätig. Sie denkt auch im Fall show «Le Grand 8». 

Barbie-Pose Valeria sieht aus wie eine Puppe.

Photoshop? User zweifeln an Echtheit der Russin.

Hollande Favorit für Stichwahl Eine klare Mehrheit der Franzosen will in der zweiten Runde der Präsidentenwahl François Hollande wählen. Nach einer neuen Umfrage nach dem ersten Wahlgang kann der Sozialist bei der Stichwahl in zwei Wochen auf ein Ergebnis von 56 Prozent gegenüber 44 Prozent für Sarkozy hoffen. In der Schweiz sähe es vermutlich anders aus: Die hier lebenden Franzosen haben gestern mehrheitlich Amtsinhaber Sarkozy gewählt.

Tot-Raser wird an Pranger gestellt

TEXAS → Eine ungewöhnliche Strafe verhängte ein Richter in Harris County im US-Bundesstaat Texas. Er entschied, dass der Tod-Raser Michael Giacona – zusätzlich zu einer Haftstrafe – vier Tage lang an der Unfallstelle stehen muss, mit einem Schild, auf dem steht: «Ich tötete Aaron Coy Pennywell, weil ich betrunken Auto fuhr.» Ausserdem muss der 39-Jährige ein Bild des zerstörten Autos des Opfers gut sichtbar in seinem Wohnzimmer platzieren. Giaconas Lieferwagen prallte am 25. Juni 2011 in Pennywells Mustang. Das Opfer wurde aus dem Auto geschleudert und starb an der Unfallstelle. ant

Öffentliche Busse Strafe wie im Mittelalter.

Ist diese BarbiePuppe (21) echt? KÜNSTLICH → Während die meisten kleinen Mädchen mit Barbie-Puppen spielen, wollen einige wie die Plastik-Figuren aussehen. So die 21-jährige Valeria Lukyanova aus Russland. Lange blonde Haare, grosse blaue Augen und ein «perfekter» Körper lassen Valeria wie eine lebendige Barbie-Puppe wirken. Nach eigenen Angaben sei sie die bekannteste Frau im russischsprachigen Internet, schreibt das Barbie-Double auf ihrem Blog. Die Kommentare reichen von «lächerlich» bis «krankhaft». Mit ihrer superschmalen Taille und den grossen Brüsten sieht Valeria ihrem Vorbild so ähnlich, dass einige User ihre Echtheit in Frage stellen. Wars Photoshop? Die Frage bleibt offen. kko

Anzeige

Die Zeit ist da und das Reich Gottes ist herbeigekommen. Kehrt um und glaubt an das Evangelium. Die Bibel: Markus 1,15

Agentur C®


10

ZÜRICH

www.blickamabend.ch

ETH-Flugroboter

können Leben retten

sFLY → Die ETH hat Robo-Helis

entwickelt, die ohne GPS und Fernsteuerung auskommen. andrea.schmits @ringier.ch

S

chon bald könnten Flugroboter der ETH Katastrophengebiete überfliegen, um Bilder aus der Luft zu liefern oder mögliche Opfer zu orten: «Unsere Flugroboter könnten in einer nicht allzu fernen Zukunft eine wichtige Hilfe sein für Rettungskräfte im Katastropheneinsatz», sagt Roland Siegwart, Leiter des Labors für Autono-

me Systeme der ETH Zürich. Heute wurden die neuen Mikro-Helikopter der ETH im Ausbildungszentrum von Schutz und Rettung der Stadt Zürich vorgestellt. Forscher der ETH haben im Rahmen des EU-Projektes «sFly» eine neue Art von Flugrobotern entwickelt, die nur mit Bordkameras und einem Mini-Computer bestückt navigieren können. Auf eine Verbindung zur Bo-

Steht seit Januar 2011 leer Bürogebäude am Manesseplatz.

denstation sind sie nicht metern und sechs Rotoren. mehr angewiesen. «Diese Zudem funktionieren sie Mikro-Helikopter kom- nicht nur im Freien: Die Romen ohne GPS und Fern- boter sind dazu geschaffen, steuerung durch einen auch in engen oder getrainierten schlossenen Piloten aus Die Roboter Räumen zu und erreichen manövrieren eine neue Stu- wiegen nur und Hindernisse zu erfe von Auto- 1500 Gramm. nomie», teilt kennen. die ETH bei einer DemonsDabei werden ihre tration vor Ort mit. Flugbewegungen in EchtAnders als bisherige zeit aus den KamerabilFlugroboter sind die Mikro- dern berechnet, von einer Helikopter der ETH weder Flugsteuereinheit mit den gross noch schwer: Die neu- Sollwerten verglichen und en Flugroboter wiegen nur bei Abweichungen korri1500 Gramm, haben einen giert. «Das erlaubt eine Durchmesser von 50 Zenti- noch viel genauere Positio-

Auch im Gebäude-Innern einsetzbar Mikro-Heli der ETH.

nierung der Fluggeräte, als es mit GPS möglich ist», sagt Projektkoordinator Davide Scaramuzza. Von den drei Bord-Kameras dient eine der Flugsteuerung. Die beiden anderen Kameras werden für die 3D-Modellierung verwendet. Der Bord-Computer übermittelt die aufgenommenen Bilder über W-Lan an einen Computer am Boden, der dann daraus eine 3D-Karte des überflogenen Geländes erstellt. Auch die Technologie der 3D-Modellierung wurde von der ETH entwickelt. 

Ladenhüter an guter Lage LÄRM → Im Ex-UBS-Haus am Manesseplatz sollten

Alterswohnungen entstehen – das Projekt scheiterte.

S

chon seit 16 Monaten steht das riesige Bürogebäude am Manesseplatz leer. Früher war dort die UBS drin. Doch nun scheint die Besitzerin Swiss Prime Site keinen Mieter mehr zu finden – trotz guter Lage. Was ist da los? Blick am Abend hat nachgefragt: «Es stimmt, seit Januar 2011 steht das Gebäude leer», sagt Sprecher Peter Lehmann. «Ursprünglich wollten wir dort drin Alters-

wohnungen bauen. Auch wegen der sehr guten Lage. Jedoch haben die Lärmschutzauflagen der Stadt uns dies verunmöglicht. Sie wären mit einem zu hohen technischen Aufwand verbunden gewesen und hätten zu viel gekostet.» Deshalb sei die Liegenschaft jetzt wieder als Bürogebäude zur Vermietung ausgeschrieben. «Wir rechnen damit, es noch in diesem Jahr zu vermieten.»

Die Stadt bestätigt das Problem. «Für die gewerbliche Nutzung sind die Grenzwerte weniger streng», erklärt Hans Huber, Fachbereichsleiter Lärmschutz vom städtischen Umweltund Gesundheitsschutz. Besonders die tiefen Lärmgrenzwerte für Wohnungen in der Nacht seien schwer einzuhalten. Dazu komme, dass der Manesseplatz ein eher lauter Platz sei. dra/as


11

Montag, 23. April 2012

Stapo prü gratis Velos AKTION → Am Limmatquai können Velofahrer

Sollen ausgerottet werden Masern.

Pneus, Schaltung und Bremsen kontrollieren lassen.

D

Fotos: Keystone, ETH Zürich, Stadt Zürich, Google Streetview

ie Stadtpolizei, dein Freund und Velomech: Nachdem die meisten Velos in den letzten Monaten im Keller überwintert haben, können Zürcher ihre Zweiräder zu Beginn der Velosaison nun gratis überprüfen lassen. Diesen Mittwoch bis Freitag, jeweils von 12 bis

19 Uhr, bietet die Stadtpolizei beim Rathaus am Limmatquai einen Gratis-VeloCheck an. Fachleute von Velo Elsener im Seefeld messen den Pneudruck, ölen die Kette, kontrollieren Bremsen und Schaltung und weisen auf defekte Teile hin.

Kleinere Mängel werden nach Möglichkeit vor Ort behoben. Zudem geben Präventionsfachleute der Stapo Infos über sicheres Velofahren, bessere Sichtbarkeit und die vorgeschriebene Veloausrüstung. Die Aktion ist Teil der Veloförderung der Stadt. as

Stadt kämp gegen Masern IMPFWOCHE → Heute hat die europäische MasernImpfwoche begonnen. Auch Zürich macht mit: Ziel ist es, den Masernvirus bis 2015 auszurotten. Für die Masernimpfung braucht es zwei Dosen, dann währt der Schutz bei den meisten Menschen ein Leben lang. Die Impfung kann beim Haus- oder Kinderarzt durchgeführt werden. Während der Impfwoche kann man sich auch im Zentrum für Reisemedizin ohne Anmeldung impfen lassen. as

Dienst am Velofahrer Der Velo-Check 2011.

Mitspielen und gewinnen! Heute versteckt:

Der Preis beinhaltet: zwei Dove Pflegeduschen «Sheabutter & Vanilleduft» und «Kokosmilch & Jasminblütenduft» sowie eine hochwertige GROHE Rainshower Icon. www.dove.ch / www.grohe.ch

Gewinner vom 16. April: F. Luis, Frauenfeld

4 × ein Entspannungspaket von Dove im Wert von je 146 Franken! TOR ZUM GLÜCK → 1, 2, 3, 4, 5 oder 6? Raten Sie, welches heute das Glückstor ist. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort und nehmen damit automatisch an der Verlosung der Preise teil. Viel Glück!

3

4

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

1

2

5

6

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 24. April 2012, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


Montag, 23. April 2012

13

HINTERGRUND

USA → Wenn

andrea.trueb @ringier.ch

L

aura Wasser arbeitet für Stars und ist selber ein Star. Die schlanke Brünette hat sich auf Scheidungen spezialisiert. In ihren Büroräumen im nördlichen Turm der Century Plaza Towers ins Los Angeles sassen schon Mel Gibsons Ehefrau Robyn, Christina Aguilera, Mariah Carey, Kim Kardashian und Angelina Jolie, als sie sich 2003 von Billy Bob Thornton scheiden liess. Soeben hat sie dem NBA-Basketballspieler Kobe Bryant 75 Millionen Dollar abgenommen, wie die «Welt am Sonntag» schreibt. Eine Abfindung, die sich sehen lassen kann, zuhanden von Ex-Gattin Vanessa. Aktuell ist die 43-jährige «Trennungskünstlerin» («Los Angeles Times») mit der Scheidung des deutschen Supermodels Heidi Klum (38) von ihrem Ehemann Seal (49) beschäftigt. Vor Ostern hat Wasser im Namen von Klum beim Obersten Gericht in Downtown Los Angeles die Scheidung eingereicht. Das Paar war sieben Jahre verheiratet. Eigentlich hatten Klum und Seal einen Ehevertrag unterschrieben, der Gütertrennung vorsah. Dies ist nun offenbar strittig. Auch Sorge- und Besuchsrecht der vier Kinder sind ungeklärt. Die in Los Angeles geborene Scheidungsanwältin hat sich trotz ihres Charmes den Ruf erworden, besonders erbarmungslos zu verhandeln. Gegenüber der «Welt am Sonntag» lehnte Wasser jegliche Stellungnahme zum Fall Klum/Seal ab. Diskretion ist in ihrem Geschäft zentral. Wasser hat Prinzipien, an die sich auch ihre Mandanten halten müssen, heisst es. So legte sie beispielsweise das Mandat von Britney Spears für ihre Scheidung von Kevin Feder-

→ GUT ZU

WISSEN

Prominente Kundscha

Schön

geschieden von Laura Wasser

Heidi Klum (38) – Seal (49) Das Paar lebt seit 2003 zusammen. Die Trennung wurde im Januar bekannt. Laura Wasser vertritt Klum.

Maria Shriver (57) – Arnold Schwarzenegger (65) Nach 25 Jahren trennte sich das Paar 2011. Wasser vertritt Shriver.

Profi Wasser nimmt 750 Dollar pro Stunde.

line 2006 nieder. Dies, nach- «Er war sicher, dass ich in dem die Sängerin mitten in seine Fussstapfen trete.» Studiert hat Wasser in den Sorgerechtsverhandlungen um ihre Kinder Berkeley, ihren Juraabnachts in schlechtem Zu- schluss erwarb sie 1994 an der Loyola Law-School im stand um die Häuser zog. Das Laura Allison Was- Westen von Los Angeles. ser Juristin werden würde, Seither hat sie ihrem Vater war von Geburt an klar. den Rang abgelaufen. Zwar Ihre Initialen L. A. W. be- hat auch Dennis Wasser als Promi-Andeuten auf Englisch «Charismatisch, walt einen Namen. Der «das Gesetz». Ihr Va- clever und Star ist aber ter Dennis kümmernd.» seine TochWasser, ebenter. In der «Elle» verriet die falls Anwalt und gleichzeitig Seniorpartner der Kanz- lediglich 1,53 Meter grosse lei, hat sich das mit den Wasser, dass sie am liebsten Buchstaben ganz bewusst Kostümkleider von Alberüberlegt. In einem Inter- ta Ferretti, Prada und Paul view gab Laura Wasser an, Smith trägt – und Schuhe dass sie in der Nacht nach mit sehr hohen Absätzen. der Anwaltszulassung des Gegenüber «Vogue» Vaters gezeugt worden sei: verriet Wasser, dass sie sel-

ber schon einmal verheiratet gewesen war: «Ich war 25 und es war eine grosse Sause mit zehn Brautjungfern.» Die Ehe habe lediglich 15 Monate gedauert. Heute lebt die Scheidungsanwältin mit zwei Kindern und ihrem Lebensgefährten in einer Villa in Hollywood Hills – unverheiratet. Von ihren Klienten nimmt Wasser 750 Dollar die Stunde. Gleichzeitig setzt sie sich als Hauptsponsorin des gemeinnützigen Harriett-Buhai-Centers für Familienrecht dafür ein, dass mittellose Frauen kostenlos juristisch beraten werden können. Wasser sei «clever, charismatisch und kümmernd», sagt CenterLeiter Erin Kimmel. 

Fotos: Getty Images, AP (3), Reuters (2)

sich ein Traumpaar trennt, ist Laura Wasser nicht weit. Aktuell vertritt sie Heidi Klum.

Britney Spears (31) – Kevin Federline (34) Spears reichte 2006 die Scheidung ein. Wasser vertrat sie, legte das Mandat aber nieder.

Scarlett Johansson (28) – Ryan Reynolds (36) Scheidung nach zwei Jahren Ehe. Einkünfte wurden geteilt. Wasser vertrat Reynolds.

Angelina Jolie (37) – Billy Bob Thornton (57) Das Paar liess sich nach drei Jahren Ehe 2003 scheiden. Wasser vertrat Jolie.


14

 London Der Gang nach Olympia war noch nie ein leichter. Die beiden deutschen Synchronschwimmerinnen haben die Qualifikation geschafft. In ihrer Disziplin gehört langes Luftanhalten quasi zum Jobbeschrieb.

www.blickamabend.ch

 Tokio In Japan glauben viele, dass Sumo-Ringer Neugeborene besonders beeinflussen können: Wenn Babys in ihren Händen schreien, erfüllt sich der Wunsch der Schreihälse nach Gesundheit. Daraus entstand ein Wettbewerb, den der Ringer mit dem lautesten Schreihals gewinnt.


15

Montag, 23. April 2012

Bilder des Tages

Sevilla, Spanien «Olé», nicht «Rolle» hab ich doch gesagt!

Bildunterschrift von Stefan Lienhard zu einer spektakulären Stierkampfszene via www.facebook.com/blickamabend

Fotos: AFP (2), AP, Reuters

Hieribt e schrer d r Lese

 Los Angeles, USA Popsängerin Cher ist stolz auf ihr Kind. Dazu hat sie allen Grund. Chaz Bono war einst ihre Tochter. Jetzt ist er ihr Sohn und engagiert sich in der Öffentlichkeit für Homosexuelle. Dafür erhielt er von diesen nun einen Award.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Xenia arbeitet

→ HEUTE FEIERN Dirk Bach 

auf der

Deutscher Comedian, wird 51 … Michael Moore, US-Dokumentarfilmer, wird 58 … Lee Majors, US-Schauspieler, wird 73 … Taio Cruz, britischer R&B-Sänger, wird 29 …

Smalltalk mit … Heiss in Weiss Xenia posiert für den Fotografen des spanischen GQs.

«Ich sehe gerne aus wie ein Obdachloser» cinzia.venafro @ringier.ch

Jason Mraz, was ist denn mit Ihnen geschehen? Sie sehen ganz anders aus als im Video zu Ihrem grossen Hit «I’m Yours» vor vier Jahren. Ich hatte einfach keinen Bock mehr, meine Haare zu schneiden und mir Gedanken über mein Styling zu machen. Ich will, dass meine Musik im Vordergrund steht. Mein Aussehen jetzt ist auch eine Art Experiment: Mögen mich die Leute noch, wenn ich nicht mehr so hübsch bin? Und was sagt Ihre Plattenfirma dazu? Die meint, ich sähe aus wie ein Obdachloser und sagt immer wieder, dass ich doch eigentlich ein «handsome guy» sei. Aber ich habe das extra so gewählt und sehe gerne wie ein Obdachloser aus.

und das mache ich sehr gerne, dann wähle ich gerne Lowbudget-Hotels. Ich verbringe dann sowieso die meiste Zeit auf der Strasse. Ich setze mich irgendwo hin und schreibe meine Lieder. Das Schreiben ist auf Reisen mein einziger Freund. Ohne wäre ich vermutlich als Drogensüchtiger irgendwo verwahrlost. Wie meinen Sie das? Vor Jahren habe ich zu viel konsumiert. Aber durch meine Musik hatte ich ein solches High-Erlebnis, dass Drogen mich nicht mehr so stark beeinflusst haben.

Nehmen Sie heute noch Drogen? Ja, aber ich mache es sehr bewusst. Ich plane im Kalender, wann ich mal wieder längere Zeit frei habe. Dann organisiere ich mit meinen Freunden eine Party, wir nehmen Sie waren o als ein paar Pilze und Rucksacktourist rauchen Haschisch. unterwegs. Hand Das ist wunderbar, aufs Herz, überwir schweben zunachten Sie sammen in trotz Huneiner anderen derttauWelt. Dann komsenden men wir aber verkaufauch wieder dater Alvon runter und ben in wissen, dass HosDrogen nicht tels? der LebensinNein, dahalt sind, sonMag Pilze für bin ich dern nur ein Jason Mraz. wirklich zu kleiner Teil. alt. Aber Jason Mraz’ Album «Love is a wenn ich alFour Letter Word» ist leine reise, im Handel erhältlich.

Ex-Bank-Praktikantin Xenia Tchoumitcheva.

Messer in Melanies Rücken SEICH → Das Trauerspiel um die Miss-Schweiz-Wahl

ist für Melanie Winiger ein Grund zum Ärgern.

D

as Schweizer Fernsehen ausgestiegen, die Miss-Wahl verschoben. Melanie Winiger (33) platzt da der Kragen. Die Ex-Miss regt sich in der «Schweizer Illustrierten» auf: «Zu sagen, diesen Seich braucht man nicht, ist ein Tritt von hinten, wie ein Messer in den Rücken.» Melanie will, dass es weitergeht. Sie würde die Wahl aber moderner gestalten. Heutzutage sei «ein bisschen Drama, Streit und Haare reissen» gefragt. Ihr Vorschlag: «Eine Mischung aus Miss Schweiz und ‹Germany’s Next Topmodel›». Das heisst, alle Kandidatinnen in ein Haus stecken. 1996 ergatterte die damals 17-Jährige die Krone. Das Amtsjahr? Unvergesslich, «eines der schönsten Jahre meines Lebens». Der Titel habe ihr alles gebracht. «Ohne ihn wäre ich nirgends.» Nur in Sachen Schauspielkarriere «stand er eher im Weg». aau

Die Krönung Melanie Winiger 1996 als Miss CH.

Fotos: Juan Aldabaldetrecu/GQ.com (3), Keystone, AFP, ZVG

… Jason Mraz (34) Sänger


17

Montag, 23. April 2012

wieder

Bank

MUY CALIENTE → Xenia Tchoumitcheva gibt nun

in Spanien Gas. In «GQ» setzt sie sich sexy in Szene. kaye.anthon @ringier.ch

S

ie mausert sich immer mehr zum internationalen Star: Xenia Tchoumitcheva (24). Ihr neuster Streich? Sie posiert für die Mai-Ausgabe des Männermagazins «GQ» in Spanien und gibt dazu ein Interview. «Aber in Kleidern», so Xenia. Sie ergänzt: «Nicht mal für das spanische ‹GQ› wer-

Nachdenklich Xenia im kleinen Schwarzen für GQ.

de ich nackt posieren. Sexy: nicht über ihre Liebelei mit Ja! Aber keinesfalls ohne Fernando sprechen will: Er Kleider – schliesslich habe hat ihrem Bekanntheitsgrad ich Klasse.» in Spanien einen grossen Aber mit ihren Reizen Schub verpasst. geizt die Ex-Bankerin im Nachdem sich Xenia im dazugehörigen Making-Of- vergangenen Februar an Video des Shootings trotz- seiner Seite am Formel-1dem nicht. Ob im knappen Rennen in Abu Dhabi geWeissen an der Wand oder zeigt hat, tauchte das Molasziv im Dodel auf einer mina-LackEscort-Websi«Schliesslich Look mit Kilte auf – und schliesslich ler-Heels an ist die Welt den Füssen – meine Bühne.» nahm die Xenia präsenprestigeträchtiert sich muy caliente, sehr tige Modelagentur Elite heiss. Spanien die schöne TessiXenia sagt: «Es sind tol- nerin unter Vertrag. Ein le Bilder geworden, ich bin wichtiger Schritt für Xenia wahnsinnig stolz darauf. in ihrer internationalen Ausserdem konnte ich dazu Karriere: «Schliesslich ist ein Interview geben und von die Welt meine Bühne.» mir erzählen.» Darin würde Von der Tessiner Vizees hauptsächlich um ihre Miss-Schweiz zum «GQ»Karriere gehen. Ihre Bezie- Model. Xenia macht ihren hung, welcher Art auch im- Weg. Aber wie sagte sie mer, mit dem spanischen einst so schön: «Ich beFormel-1-Star Fernando wundere mich selbst.» Alonso (30) sei kein Thema. Das dürfen jetzt auch die Auch wenn Xenia partout Spanier. 

→ PEOPLE

NEWS

Sheen-Serie verklagt LOS ANGELES → Charlie Sheens Serie «Anger Management» ist noch nicht zu sehen und schon gibt es Ärger. Produzent Joe Roth (63, «Alice im Wunderland») wird von Kollege Jason Shuman («Are we there yet?») auf 50 Millionen Dollar verklagt. Grund: Shuman wurde nach der Zusage von Sheen ausgebootet, bekommt keine Gewinnbeteiligung mehr.

Schusselige Herzogin Kate LONDON → Herzogin Kate (30) war bei ihrer Shoppingtour mit Mami Carole (57) so mit der Outfit-Frage beschäftigt, dass sie einfach ihre Handtasche im Shop liegen liess. «Kate war ein wenig verwirrt», so der Ladenbesitzer.

Anzeige

«PLÖTZLICH IST ALLES ANDERS»

PROMOTION

Cynthia Bissegger (28) kann dank einem verpassten Tram endlich unbeschwert durch die Welt reisen – und das mit scharfem Blick. Gewinnerin mit scharfem Blick durchs Leben und sprudelt nur so vor Begeisterung: «Es ist so ein schneller Eingriff. Und die Veränderung ist riesengross.» Der erste Blick mit den neuen Augen sei unbeschreiblich – und das buchstäblich. «Wie unglaublich der Effekt ist, muss jeder selbst erfahren – allein schon deshalb lohnt sich ein Eingriff.» Und: Würde sie die Operation weiterempfehlen? Vorher: Früher sah «Sofort», sagt sie und schiebt Cynthia New York durch sogleich nach: «Das habe ich die Sonnenbrille und mit übrigens bereits schon mehr- minus 1,25 Dioptrien auf beiden Augen. fach getan.» Mehr Infos zur erfolgreichen Laserkorrektur von Cynthia Bissegger und zu den Vedis Augenlaser Zentren finden Sie unter: www.vedis.ch/augenlaser

Nachher: Dank Laser-

korrektur kann sie die Welt ohne Sehhilfe bereisen.

Fotos: Geri Born, ZVG

«Ich fühle mich so erleichtert», schwärmt Cynthia Bissegger (28) von ihrer neuen Sehkraft. Die Direktions-Assistentin aus Zürich gewann im grossen Wettbewerb der Vedis Augenlaser Zentren eine Laser-Sehkorrektur im Wert von 7000 Franken. Seit der Kindheit war sie auf Sehhilfen angewiesen, musste immer an Brille oder Linsen denken. Ein schöner Zufall änderte alles: Cynthia verpasste nach der Arbeit ihr Tram, schnappte sich einen Blick am Abend und nutzte ihre Chance. «Ich hatte schon von Vedis gehört und wusste, dass es eine super Klinik ist. Leider fehlte mir das Geld für eine Laserkorrektur – bisher gab ich mein Erspartes halt fürs Reisen aus.» Und genau dort ging der leidenschaftlichen Weltenbummlerin die Sehschwäche besonders auf die Nerven. «Da sitzt du in Marokko mitten in der Wüste und musst an deine Linsen denken – ein Graus.» Dieser ist jetzt Vergangenheit. Seit wenigen Tagen geht die


19

PEOPLE

Montag, 23. April 2012

Lady Gaga gibt in Zürich eine Zugabe 2. CHANCE → Alle wollen Lady

Gaga sehen. Geht nicht. Aber nun kommen mehr Fans auf ihre Kosten. der Ursprung des Königreichs des Ruhms. Wie wir ady Gaga (26) beweist geboren wurden, wie wir ein Herz für ihre Mons- feiernd sterben werden.» ter: Aufgrund der grossen Es ist Gagas erste Nachfrage in der Schweiz Tournee seit der Veröfhat die fünffache Grammy- fentlichung ihres Albums Gewinnerin beschlossen, «Born This Way», das seit ein Zusatzkonzert in Zürich letztem Mai beinahe sechs zu geben. Innert 10 Minu- Millionen Mal verkauft wurde. 2011 ten nach Eröffnung des Die Jagd auf die wurde Lady Gaga von Vorverkaufs «Forbes» zur waren alle Tickets kann 13 000 Tickets beginnen. mächtigsten Frau der Welt für das Konzert von Lady Gaga am 26. gekürt, während das «Time September im Zürcher Hal- Magazine» die Künstlerin lenstadion ausverkauft. ein Jahr zuvor zu den 100 Nun tritt die Sängerin am einflussreichsten Menschen Folgetag der ersten Show der Welt zählte. Mehr als nochmals auf, also am Don- 2,2 Milliarden Mal wurden nerstag, den 27. Septem- ihre Videos online geschaut, ber um 19.30 im Hallen- sie wurde auf Facebook stadion Zürich. 49 Millionen Mal «geliked» Gaga heizt die Vorfreu- und hat 22 Millionen Twitde ihrer Fans noch an: «Das ter-Followers. ‹Haus of Gaga› und ich haDie Jagd auf die begehrben Monate daran gearbei- ten Tickets kann wieder betet, eine spektakuläre Büh- ginnen: Der Vorverkauf ne zu kreieren. ‹The Born für die zweite Zürcher This Way Ball› ist eine Elec- Show startet am Freitag, tro-Metal-Pop-Oper – die 27. April, um 10 Uhr auf Geschichte des Anfangs, www.ticketcorner.ch.  katharina.rilling @ringier.ch

L

Reagiert auf den Markt Lady Gaga tritt zweimal auf.

«Ich war der Beste» KARRIERE → Für Jesse Ritch soll

es trotz «DSDS»-Aus weitergehen.

Fotos: Adrian Bretscher, Reuters, RTL

D

Tränen Jesse belegte Platz drei bei «DSDS».

ie Tränen flossen, die Enttäuschung war gross, als Samstagabend der «Deutschland sucht den Superstar»-Traum von Schweizer Jesse Ritch (20) platzte. «Ich habe mir gedacht, dass es am Ende eng wird», so Jesse zu Blick am Abend. «Am schlimmsten war der Moment auf der Bühne, weil ich mit Luca dort oben stand.» Der Schweizer Luca Hänni (17) steht im Finale, Jesse hingegen «ist wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen». Stolz ist er dennoch auf seine Leistung.

«Stimmenmässig war ich der Beste», weiss Jesse. «Aber bei ‹DSDS› geht es nicht darum, den besten Sänger zu finden, sondern den, der das beste Package hat – das war nicht ich. Vielleicht war ich zu glatt, zu langweilig. Aber ich bin mir treu geblieben.» Und wie gehts weiter? «Es gibt diverse Angebote, aber ich lasse mir Zeit. Ich will mit meinem Projekt einschlagen», verrät er. «Und ich habe jetzt Bruce Darnells Nummer, man weiss ja nie, wofür die noch gut ist», scherzt Jesse. jut

Fast ein Wunder Gibb ist aufgewacht.

Arzt lobt Robins Stärke KAMPF →Robin Gibb (62) ist aus dem Koma erwacht. Der Mitbegründer und Sänger der «Bee Gees» kann bereits wieder sprechen. Doch die nächste schlechte Nachricht lässt nicht lange auf sich warten: Gibb soll an Dickdarmkrebs im fortgeschrittenen Stadium leiden. Der zuvor an Rückenmark- und Wirbelsäulenkrebs erkrankte Sänger liegt weiterhin auf der Intensivstation. «Es ist ein Zeugnis von Robins Mut, eisernem Willen und physischer Stärke, dass er fast gegen jede Wahrscheinlichkeit dahin kam, wo er jetzt ist», sagte sein Arzt. rlk


20

WETTBEWERB

www.blickamabend.ch

2 VIP�Packages zu gewinnen!

ALS VIP ZU FUSSBALLR �EM! Machen

Gehört zum Programm Stadionfeeling, Party, City-Tour und ein Blick hinter die Kulissen der UEFA Euro 2012TM.

S unserem F ie mit in ussball-Qu iz und gewin eines der V nen Sie IP�Packag es

Wir schiessen Sie zur Fussball-EM! www.blick.c h/euroticket s

FUSSBALLFANS AUFGEPASST → Wir schicken

Sie mit Begleitung zur UEFA Euro 2012TM. Zum VIP�Programm gehören: Viel Action und Tickets für ein Viertelfinal!

D

se auf Sie: mit exklusiver Stadiontour, Besichtigung der Umkleidekabinen, Teilnahme an Pressekonferenzen etc. Und zwei Top-Tickets für eines der Viertelfinals gibts obendrauf! Erleben Sie den Match direkt auf der

Fotos: istockphoto (3), Keystone, pixathlon

er Run auf die Tickets schicken Sie mit Begleiist riesengross: Alle tung drei Tage auf grosse wollen zur diesjährigen Fussballreise: inklusive UEFA Euro 2012TM, die ab Action, Party und Fussball 8. Juni 2012 total. in Polen und Action, Party, Das gibts der Ukraine zu gewinLuxus und stattfindet. nen: Wir fliegen Sie in eiSie träumen Fussball total! nes der Gastauch davon? Dann haben wir für Sie geberländer (Ukraine oder eine gute Nachricht. Die Polen). Dort nächtigen Sie Blick-Gruppe verlost mit in einem der besten Hotels Coca-Cola zero gleich der Stadt. Weiter wartet zwei VIP-Packages für die ein UnterhaltungsproUEFA Euro 2012TM. Wir gramm der Extra-Klas-

Mitfiebern, mitjubeln Blick am Abend und Coca-Cola zero machens möglich.

Haupttribüne und feiern Sie danach auf den besten Partys der Stadt wie ein echter VIP! Denn auch das Rahmenprogramm lässt keine Wünsche offen: exklusive Dinner-Partys, Fahrt in einer StretchLimousine, City-Touren etc! So spielen Sie mit: Wie Sie den Ball ins Rollen bringen? Melden Sie sich noch heute auf www.blick.ch/eurotickets zum grossen Gewinnspiel an – und beantworten Sie die Fragen unseres Quiz. Dafür müssen Sie 18 Jahre alt sein. Also ran ans Leder: Holen Sie sich eines der VIP-Tickets zur UEFA Euro 2012TM! 


21

SPORT

Montag, 23. April 2012 Getrennte Männer Sion-Boss Constantin (kl. Bild) und Trainer Laurent Roussey.

Scherbenhaufen Sion: Keine Lizenz

Die Trainer in der Ära CC

und Coach weg WIRBEL → Dicke Post für Boss

Constantin. Trainer Roussey haut ab. Und Sion steht ohne Lizenz da. alain.kunz @ringier.ch

P

erplex lauschen die Spieler des FC Sion heute Morgen den Worten ihres Trainers Laurent Roussey. Der 50-Jährige teilt ihnen mit, dass er mit sofortiger Wirkung zurücktrete. Das gestrige 0:3 gegen Basel – zehn Tage nach dem Verpassen des Cupfinals – war für den sensiblen Franzosen

eine Niederlage zu viel. An den Zerfallserscheinungen, die seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit zeigte, hatte der ehemalige St-EtienneStar mehr zu nagen, als ihm lieb war. Derart, dass er nicht mehr mochte. Der monatelange Kampf, sein Team gegen alle äusseren Widerstände bei Laune zu halten, hat Spuren hinterlassen.

Jetzt hat Präsident Christi- worden und habe mir noch an Constantin eine weitere keine Gedanken machen Quittung für seinen Irrweg können», sagt Constantin. durch die juristischen Ins- Kurios: Roussey war der aktanzen präsentiert erhal- tuell amtsälteste Trainer ten. CC hat die Demission der ganzen Liga. von Roussey, Dicke Post hat Sion auch der sein Amt im Februar Roussey war von der Liga 2011 als amtsältester erreicht. Die Nachfolger LizenzkomCoach der Liga. des entlassemission hat nen Bernard Sion die LiChallandes (siehe Box) an- zenz in erster Instanz für die getreten hatte, ohne mit der Super League verweigert. Wimper zu zucken akzep- Die Walliser können innert tiert. «Ich bin vom Ent- fünf Tagen Rekurs einlescheid völlig überrascht gen. 

YB und FCZ ohne Lizenz? SUPER LEAGUE → Ausser Sion wird auch YB, Zürich

und Servette die Lizenz in erster Instanz verweigert.

G Fotos: Reuters, AP, Benjamin Soland, Sven Thomann

leich vier der neun Vereine aus der Super League müssen nochmals über die Bücher. Sie erhalten in erster Instanz von der

Lizenzkommission keine Lizenz für die nächste Saison. Ausser dem finanziell kriselnden Servette betrifft es überraschend auch Sion,

Müssen nachsitzen FCZ und YB.

YB und den FC Zürich. In den meisten Fällen seien nicht erfüllte Kriterien im finanziellen Bereich für die Lizenzverweigerung ausschlaggebend gewesen, teilt die Liga mit. Die Klubs haben fünf Tage Zeit, Rekurs einzulegen. YB hat angekündigt, dies zu tun. Die Mehrheit der betroffenen Klubs dürfte in den nächsten Tagen deshalb die notwendigen Unterlagen einreichen und auf die Gnade der Liga hoffen. Am 25. Mai wird der definitive Entscheid bekannt gegeben. ds

Enzo Trossero (90–92), J.P. Brigger (92–93), Didier Andrey (93), Umb. Barberis (93–94), Jean-Cl. Richard (94–95), Michel Decastel (95–96), Jean-Cl. Richard (96), Alb. Bigon (96–97), Zweite Amtsperiode CC: Charly Roessli (03). Didier Tholot (03–04), Admir Smajic (04), Gilbert Gress (04–05), Gianni Dellacasa (05), Christ. Moulin (05–06), Nestor Clausen (06), Christ. Moulin (06), Marco Schällibaum (06), Gabet Chapuisat (06–07), Alberto Bigon (07), Charly Roessli (07–08), Alberto Bigon (08), Uli Stielike (08), Umb. Barberis (08–09), Didier Tholot (09–10), Bern. Challandes (10–11), Laurent Roussey (11–12).

Siegesfeier Die BryanZwillinge Mike (l.) und Bob mit Bobs Tochter Micaela.

Bryan-Baby landet im Pokal TENNIS → Was Rafael Nadal im Einzel beim ATP-100Turnier in Monte Carlo schaffte – den 20. Sieg bei einem Turnier der höchsten Kategorie – vollbrachten im Doppel auch die US-Zwillinge Mike und Bob Bryan. Die beiden 33-Jährigen nahmen bei der Siegerehrung auch Bobs Töchterchen Micaela auf den Court. Die Kleine, die im Februar dieses Jahres zur Welt kam, passte perfekt in die Trophäe. Ob sie daran auch Freude hatte? rib


22

SPORT

www.blickamabend.ch

Sportlerin stellt Stalker im Netz bloss

→ SPORT

NEWS

INTERNET ALS PRANGER → Mit

Hochsprung-Star Friedrich hat sich ein Spinner die Falsche ausgesucht.

2 Schweizer Girls sind im CL-Final

E

Benommen Oklahomas James Harden bleibt liegen.

Fotos: Reuters, AP (2), EQ Images, ZVG

Quali-Sieger Vancouver out EISHOCKEY → In den NHL-Playoff-Achtelfinals ist mit den Vancouver Canucks der Qualifikationssieger bereits ausgeschieden. Die Canucks unterlagen vor eigenem Publikum den LA Kings mit 1:2 n. V. und verloren die Serie 1:4. Eliminiert sind auch die Pittsburgh Penguins mit den Superstars Jewgeni Malkin und Sidney Crosby. Die Philadelphia Flyers setzten sich daheim mit 5:1 durch und entschieden die Serie mit 4:2 Siegen.

sie dem Ärger Luft. In der «Bild»-Zeitung streitet der s gibt einfach einen mutmassliche Stalker ab, Punkt, an dem Schluss dass er Friedrich eine Nachist», schreibt die Deutsche richt geschickt hat. «Ich war Ariane Friedrich auf ihrer früher auf Facebook, wurde Facebook-Seite. Die 28-jäh- aber zweimal gehackt. Da habe ich die rige HallenEuropameiste- Hat er Friedrich Seite rausgenommen. Ich rin im Hochein Penis-Bild will ihr alles sprung von erklären. 2009 hat die geschickt? Nase voll von Dann wird sie aufdringlichen Verehrern. sagen: ‹Schwamm drüber›. «Es ist Zeit, zu handeln, es ist Das Foto hat sie gar nicht Zeit, mich zu wehren. Und geöffnet. Vielleicht ist da das tue ich. Nicht mehr und ja das weisse Hinterteil einicht weniger», meint Fried- nes Pudels drauf», sagt er. rich und will Strafanzeige Er gibt immerhin zu, dass er einreichen. schon auf ihrer FacebookDie Deutsche hatte Seite war: «Ich bewundere ebenfalls auf Facebook den sie.»  vollen Namen und Wohnort eines Mannes veröffentWenn Fans zur Gefahr werden licht, der ihr eine Nachricht In Genua erzwangen aufgemit anzüglichem Text und brachte Heim-Tifosi am offenbar einem Bild seines Sonntag im Serie-A-Spiel Geschlechtsteils geschickt gegen Siena einen über hatte. «Nur weil ich ein we40-minütigen Unterbruch, nig mehr in der Öffentlichals das Heimteam 0:4 zukeit stehe, heisst das noch rück lag. Die Hardcore-Fans lange nicht, dass Dritte schossen Pyro-Raketen mich in irgendeiner Art aufs Feld und verlangten und Weise attackieren, von den Spielern, das Trikot beleidigen oder sexuell auszuziehen. Sie seien der Auf Druck der Fans Genoas Farben des «CFC Genoa» belästigen dürfen», macht Spieler ziehen Trikots aus. marc.ribolla @ringier.ch

FUSSBALL → Mit Ana Maria Crnogorcevic (Frankfurt) und Lara Dickenmann (Lyon, Bild) stehen am 17. Mai in München erstmals zwei Schweizerinnen im Champions-League-Final der Frauen. Frankfurt und Crnogorcevic erreichten den Final dank eines 2:0-Heimsiegs über Arsenal. Lyon mit Dickenmann reichte gegen Potsdam im Rückspiel ein 0:0.

Belästigt Der deutsche Hochsprungstar Ariane Friedrich (28).

nicht würdig, schrieen die Fanatiker. Die Spieler handelten und zogen die Trikots vorübergehend aus. In Deutschland attackierten zwei FC-Köln-Hooligans Leverkusens Michal Kadlec am Sonntag beim Verlassen einer Disco und brachen ihm das Nasenbein. «So etwas habe ich noch nie erlebt», sagt Kadlec.

Der Weltfrieden schlägt zu NBA-EKLAT → LA-Star World Peace streckt Harden

von Oklahoma mit einem Ellbogencheck nieder.

S

Brutal Metta World Peace rammt Harden den Ellbogen an den Kopf.

eit letzten Herbst und einer offiziellen Namensänderung heisst NBAProfi Ron Artest (32) neu Metta World Peace. Doch der Star von den LA Lakers macht seinem Namen keine Ehre. Im Spitzenspiel gegen Sefoloshas Team Oklahoma streckt World Peace nach einem Korb James Harden mit dem Ellbogen brutal nieder. Dieser bleibt benommen liegen, World Peace wird aus-

geschlossen. Es ist nicht das erste Mal, dass er für Aufsehen sorgt. 2004 wurde er nach einer Attacke gegen einen Zuschauer für die Rekorddauer von 73 Spielen gesperrt. Basketball wird auch gespielt. Bryant führt die Lakers nach einem 18-Punkte-Rückstand mit 26 Zählern noch zum Sieg – 114:106 n.V. Sefolosha bringt es auf 6 Punkte. rib


23

Montag, 23. April 2012

→ WECKER DES TAGES Der «Legowecker» lässt uns in Kindheitserinnerungen schwelgen und holt Schlafmützen mit ihrem Lieblings-Radioprogramm so sanft wie möglich aus dem Schlaf.

Life

Bei geschenkidee.ch für 69.90 Franken.

Einseifen bitte!

Fotos: AFP, Getty Images, Inge Jurt, ZVG

Duschgel ist passé, jetzt grei man wieder zur Seife. Sie ist dekorativer, spart auf Reisen Platz im Necessaire. Und in der Wäscheschublade überträgt sie ihren frischen Du auf die Dessous. ana.maria.haldimann @ringier.ch

K

3 6

1 2

Exotisch Seife von «Abahna» duftet nach Frangipani und Orangenblüten. taboa.ch für 29 Fr.

1

Königlich «Cremosin» ist seit 1923 die königliche schwedische Seife. victoriaschoice.ch für 6.75 Fr.

2

5

Mediterran «Olive Soap» aus biologisch gewonnenem Olivenöl. The Body Shop für 3.90 Fr.

3

Pflegend Seife von Nivea mit Orchidee und Seidenproteine für 1.20 Fr.

4

Frisch «Cédrat» von Roger & Gallet riecht nach Zitrus und Basilikum. In Apotheken, 3 Stück für 21 Fr.

5

Nährend Hergestellt aus 100 Prozent pflanzlichen Inhaltsstoffen und nährender Karité-Butter. Die «Karite Seife Milch» von L’Occitane für 7 Fr.

6

4

lassische Seife trocknet im Vergleich zur Flüssigseife die Haut mehr aus. Ein verbreitetes Vorurteil, das mithilfe von neuen Ingredienzen wie Karité-Butter oder Seidenproteinen widerlegt wurde. Die Araber waren im 7. Jahrhundert die Ersten, die Seife aus Fett und Lauge herstellten. Bis die Wachsseife in den europäischen Haushalten ankam, vergingen weit mehr als 1000 Jahre. Dann, Ende des 20. Jahrhunderts, eroberte die Flüssigseife den Markt. Hartseife wurde aus der Schublade verbannt. Schade, denn sie überträgt ihren frischen Duft nicht nur auf Dessous, sondern versprüht ihn ebenso im Bad. Wer will, benutzt die neuen Seifen auch unter der Dusche. Trotzdem gilt: Bodylotion nie vergessen. 


24

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Zauberhaes Spiel mit Blumen FLORAL → Es braucht nicht immer ein üppiger

Strauss zu sein. Eine schlichte Blume tuts auch. Wir zeigen, wie jede Einzelne zur Geltung kommt und welches Alltags-Gefäss auch als Vase taugt. Sechs kreative Ideen für eine schöne Frühlingsstimmung. Redaktion: Annette Frommer und Ana Maria Haldimann

Dekoratives Duo Fritillaria & tränendes Herz Zwei ausgefallene Blumenrispen: Die Fritillaria, auch Schachbrett-Blume genannt, und das tränende Frauenherz passen durch ihre feine Struktur gut in schlichte, tropfenförmige Vasen. Grosser Vorteil der beiden Accessoires: Sie sehen auch ohne Blumen dekorativ aus. Besonders schön kommen die Blumen zur Geltung, wenn die Vase farblich abgestimmt ist. Blau-grüne Vase für 8.90 Fr., lila-farbene Vase für 12.90 Fr., beide bei Coop.

Detail aus der Natur Lilie mit Steinen Blumen mit einem langen, dünnen Stiel und grossen Blüten sehen in einer eckigen, transparenten Vase besonders schön aus. Wem das zu schlicht ist, der legt noch ein paar runde Steine ins Glas. Die Vase ist im Übrigen ein Allrounder, im Sommer wirkt darin auch eine einzelne Sonnenblume toll.

Blumenbad im Topf Zweiter Frühling Was, wenn der Strauss nicht mehr frisch ist, aber noch zu schön, um ihn wegzuwerfen? Lassen die Blümchen ihre Köpfe hängen, schneidet man sie am besten kurz ab. Die einzelnen Blumenköpfe lässt man in einem Wasserbad schwimmen und verlängert damit ihr Leben noch um ein paar Tage. Alte Suppenschüsseln gibts auf dem Flohmarkt.

Glasvase von Leonardo, gesehen bei Globus für 52.90 Franken.

Formschön Alstroemeria & Gras Ist der Inhalt filigran, so sollte es die Vase ebenso sein. In dieser Röhre sind einzelne langstielige Blumen besonders schön anzuschauen. Die Blüten sollten aber nicht zu gross sein, da sonst das Verhältnis von Blume und Vase nicht mehr stimmt. Auch simple Gräser oder feine Zweige sehen darin sehr schön aus.

Romantisch und leicht Blumen in Rosa und Weiss verströmen Frühlings-Stimmung.

Weisse Glasvase, gesehen beim Blumengeschäft Blumenzauber für 27 Franken.

Teeglas wird zur Vase Ranunkeln Das Hahnenfussgewächs gibts in vielen leuchtenden Farben. Statt es in einem üppigen Strauss nur in einem Zimmer zu bestaunen, kann man die einzelnen Blüten auch im Teeglas aufstellen. Mehrere solcher Gläser zusammen eignen sich auch als Tischdekoration oder auf dem Fensterbrett. Und platziert man ein solches Glas mit Blüte ins Badezimmer, sorgen die «Ranugeli» schon am Morgen für gute Laune. Wichtig ist, dass die Blume viele Blüten hat und dadurch voll wirkt. Teelichter von Manor, je 12.90 Franken.

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Ein riesiges, altes Schloss voller verborgener Schätze und Erinnerungen? Was für ein Traum. «Adel verpflichtet – Herrensitze in Frankreich» (Gerstenberg) bringt diese Träume auf Papier. Christiane de Nicolay-Mazery porträtierte acht Familien, die in alten französischen Herrensitzen leben. Die Zeit scheint dort stillzustehen. Sie nimmt uns mit auf eine Reise durch das herrschaliche Frankreich, wo alte Schlösser und Herrenhäuser uns ihre Geschichten erzählen. Bernard Touillon fängt mit seinen Fotos der Räume und liebevollen Details die «Seele» dieser Häuser ein.

Eine Reise in die Vergangenheit Frankreichs Rokoko Dieses Landschloss wurde im 18. Jahrhundert renoviert. Typisch für diese Zeit: Die grossflächige, verspielte Stuckverzierung. Auch die pausbäckigen Engel dürfen natürlich nicht fehlen.

1

Details Gebrauchsspuren auf dem stattlichen Kamin zeugen von vergangenen Leben. Auch hier wieder die verspielten, detailhaften Verzierungen.

6 1

2

Verspielt Typisch für den Rokoko ist die geschwungene Form des Hockers mit den Blumenornamenten auf dem Sitzkissen.

5 2

3

3

4


25

Montag, 23. April 2012

→ WOHN-NEWS

Bunte Kakteen FARBENFROH → Der Pouf von Missoni ist nicht bloss ein Sitzmöbel. Mit seinen bunten Kaktusmustern ist er auch ein origineller Blickfang. Von Artedona für 354 Franken.

Ganz schön schräg BIZARR → Sind Sie noch auf der Suche nach einem ausgefallenen Geschenk für Muttertag? Dann wäre die Vase «Wolf Watering-Can» vielleicht das ideale Mitbringsel.

Mission Milchkrug Sind die Tulpen in den Läden, ist der Frühling nicht mehr weit. Kein Wunder, gehört diese Blume zu den beliebtesten überhaupt. Dass man dieser Sorte nicht zu viel Wasser beifügen sollte, ist kaum neu. Vielleicht aber, einen Milchkrug als Vase einzusetzen. Besonders runde, grosse Blüten kommen im Milchkrug gut zur Geltung. Kleine Blümchen gehen in dieser Vase verloren. Ist die Tulpensaison vorbei, wirken beispielsweise auch Freiland-Rosen sehr hübsch in den farbigen Krügen. Milchkanne mit Punkten, für 59 Franken, gesehen bei Changemaker.

Plätzchen gesucht Barock Dieser Raum befindet sich in einem Schloss, das Ende des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. Typisch für den Barock sind die üppigen Farben und die kostbaren Stoffe.

4

Intellektuell Diese wunderschönen antiken Bücher wirken auch als Accessoire und verleihen dem Raum ein historisches Ambiente.

5

Familie Was wäre ein Herrensitz ohne wertvolle Gemälde von Ahnen oder Königen in barockem Gewand, die in vergangenen Zeiten die Räume bewohnten?

6

Eisgekühltes für den Kübel Der Sommer naht und mit ihm lange, warme Nächte für Grillabende, Apéros oder schlicht gemütliches Zusammensitzen. Dazu gehören leckere Drinks oder süsse Limonaden, in denen die Eiswürfel klirren. Damit man nun nicht jedesmal vom Garten bis in die Küche zum Gefrierfach rennen muss, ist ein Eiskübel unentbehrlich: Man hat das Eis immer griffbereit, es schmilzt nicht so schnell. Ausserdem hat so ein Kübel unglaublich viel Stil. Das Ab-

tropfsieb am Boden sorgt dafür, dass man auch wirklich nur Eiswürfel und nicht bloss eisiges Wasser in das Glas gibt. Wer Interesse hat, schreibt ein originelles Mail an: magazin@blickamabend.ch

Fotos: F1online, Paul Seewer, ZVG

Tulpen

Von Waldraud.com für 235 Franken.

→ GUT ZU

WISSEN

So halten Blumen länger Blumen mögens sauber und frisch. Will heissen: Wasser täglich wechseln. Jeden zweiten bis dritten Tag sollte man die Stiele schräg anschneiden. Aber Achtung: Dafür unbedingt ein scharfes Messer ohne Zähne benutzen, ansonsten quetscht man die Zellen der Blume. Nur die Mohnblume sollte man nicht anschneiden – und wenn, danach die Ansätze ganz kurz über ein Feuerzeug halten. Hat eine Blume viele Blätter, werden die untersten am besten abgerupft.


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau 19.55 Meteo

15.20 McLeods Töchter 16.10 Gilmore Girls 16.55 The Guardian 17.40 Chuck. Chuck gegen die drei Worte 18.30 Pawn Stars 19.00 Focus 19.30 Technikwelten

16.00 Tagesschau 16.10 Leopard, Seebär & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 17.50 Verbotene Liebe 18.30 Grossstadtrevier 19.20 Gottschalk Live 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Die Millionen-Falle Mit René Rindlisbacher 21.05 Puls Leben nach dem Infarkt/ Hörsturz u. a. 21.50 10 vor 10 22.20 Eco Korruption bei Schweizer Firmen weit verbreitet u. a. 22.55 Schawinski Gast: Thomas Minder 23.30 Tagesschau Nacht 23.45 Mad Men D 0.40 Nothing Personal D Drama (IE/NL 2009)

20.00 Grey's Anatomy D Liebe, Erbe und Verlust 20.50 Private Practice D Der erste Schritt 21.40 Dr. House D Bessere Hälften 22.25 Sportlounge 23.15 Two and a Half Men D Das wird kein gutes Ende nehmen 23.40 Grey's Anatomy (W) D 0.30 Private Practice (W) D 1.10 Dr. House (W) D 1.50 Two and a Half Men (W) D 2.10 Technikwelten (W)

20.00 Tagesschau 20.15 Serengeti (2/2) Wettlauf ums Leben 21.00 Hart aber fair Was treibt die Deutschen in den Baumarkt? 22.15 Tagesthemen/ Wetter 22.45 Waffen sind mein Leben 23.30 Deutsche Dynastien Die Hohenzollern 0.15 Nachtmagazin 0.35 Studio Richling C 1.05 Meine teuflischen Nachbarn Komödie (USA 1989)

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute – in Europa 16.10 Die Rettungsflieger 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.00 Soko 5113 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Wiso

15.55 Malcolm mittendrin 16.45 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Frühlingszeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Bundesland heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Mein eigen Fleisch und Blut Drama (D 2011) von Vivian Naefe mit Veronica Ferres, Kostja Ullmann 21.45 Heute-Journal/Wetter 22.15 Mord im Weissen Haus C Thriller (USA 1997) mit Wesley Snipes, Alan Alda, Diane Lane, Daniel Benzali 23.55 Heute Nacht 0.10 Was lebst du? 1.35 Was du willst 2.15 Lewis (W) Auf falscher Fährte

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 Touch B Verflechtung 21.05 Grey's Anatomy B Liebe, Erbe und Verlust 21.50 ZiB Flash 22.00 Private Practice B Der erste Schritt 22.45 The Big C B Blaue Blumen 23.15 Damages – Im Netz der Macht B Ich habe auch gelogen 0.10 ZiB 24 0.30 Supernatural (W)

20.05 20.15 21.10 22.00 22.30

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 17.30 Die Holiday-Checker 18.00 Pures Leben 18.30 Lenssen 19.00 Menu Surprise 19.30 K11

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

14.15 How I Met Your Mother 15.35 Hancock (W). Action (USA 2008) mit Will Smith, Charlize Theron 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Der letzte Bulle Tod eines Schlachters 21.15 Danni Lowinski Babystorno 22.15 Planetopia 23.00 Spiegel TV – Reportage 23.30 Eins gegen Eins 0.15 Forbidden TV 1.15 Danni Lowinski (W) 2.00 Deadline – Jede Sekunde zählt Schlaflos 2.45 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln (W)

20.15 Wer wird Millionär? Quiz-Show 21.15 Rachs Restaurantschule Mit Sternekoch Christian Rach 22.15 Extra – Das Magazin Was Alter, Name und Foto über einen Bewerber aussagen und ob ein anonymisierter Lebenslauf aussichtsreicher ist u. a. 23.30 30 Minuten Deutschland 0.00 Nachtjournal/ Wetter 0.30 10 vor 11 0.55 Extra – Das Magazin (W)

20.15 Terra Nova Die Libelle 21.10 Touch Verflechtung 22.10 Vampire Diaries Geisterwelt 23.05 TV total Gäste: The Avengers, Michael Körner u. a. 0.00 Switch reloaded (W) 1.00 Terra Nova (W) 1.50 Touch (W) Verflechtung 2.40 Vampire Diaries (W) Geisterwelt

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Zum Anbeissen – Neue Imbiss-Ideen mit Omas Rezepten 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 Der Duft von Holunder. Romanze (D 2010) mit Melika Foroutan 21.45 Aktuell 22.00 Sag die Wahrheit 22.30 Wer zeigt's wem? 23.00 2+Leif 23.30 Me Too – Wer will schon normal sein? Drama (ES 2009) 1.05 Betrifft

14.40 Intime Fremde (W). Drama (F 2003) mit Sandrine Bonnaire 16.25 Die Sammlung (W) 16.45 Kinder der Glücklichen 17.30 Was Du nicht siehst (36/40) 17.55 X:enius (W) 18.25 Frankreich – wild und schön (6/10) (W) 19.10 Journal 19.30 Drei Farben Grün (1/3) 20.15 Geliebte Clara. Drama (D 2008) 22.00 Rosemaries Baby. Horror (USA 1968) von Roman Polanski mit Mia Farrow 0.10 Metropolis (W) 1.05 Die Erben

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16.30 Frühlingserwachen in der Eifel (W) 17.00 Frühlingsreise ins Elsass (W) 17.45 Der Himmel über Pommern (W) 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Jürgen Becker – Der dritte Bildungsweg (W) 21.00 Philipp Weber: Futter – streng verdaulich 21.30 Bauerfeind (W) 22.00 ZiB 2 22.25 Vis-à-vis: Gertrud Höhler 23.25 Vom Blitz getroffen (W) 0.15 Putins Milliardenshow (W) 0.40 10 vor 10

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20.00 Prominent! 20.15 CSI: NY. Im Fadenkreuz 21.10 Criminal Intent. Teufelspakt 22.10 Leverage 23.00 Boston Legal 23.50 Nachrichten 0.10 Criminal Intent (W)

16.00 Meine wilden Töchter (W) 16.50 Meine wilden Töchter. Mit Herz dabei u. a. 17.40 How I Met Your Mother. Architekt der Vernichtung u. a. 20.15 Navy CIS. Was wäre wenn u. a. 23.00 CSI – Las Vegas. Verdecktes Spiel 23.55 Navy CIS (W) 2.15 CSI – Las Vegas (W)

© 2012

20.15 Uhr auf ZDF Franziska ist erfolgreiche Direktionsassistentin eines Pharmakonzerns. Ihr manisches Erfolgsstreben dient dazu, vor sich selbst zu fliehen. Denn Franziska wurde mit 16 Jahren von ihrem Vater gezwungen, ihren neugeborenen Sohn zur Adoption freizugeben. – TV-Drama mit Veronica Ferres und Kostja Ullmann.

→ Die Millionen-Falle 20.05 Uhr auf SF 1 Neue Folgen der Quizshow mit René Rindlisbacher: Clevere Paare kämpfen mit Wissen und Taktik um eine Million Schweizer Franken. Um ins Finale zu gelangen, müssen sie acht Fragen beantworten und dabei jedes Mal all ihr Geld setzen.

→ Rosemaries Baby 22.00 Uhr auf Arte Als Rosemarie (Mia Farrow) und Guy sich eine neue Wohnung suchen, scheint die Bleibe neben dem älteren Ehepaar Minnie und Roman genau richtig. Doch langsam erscheint Rosemarie vieles fremd und sehr seltsam. – Horrorklassiker von Roman Polanski.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

Seitenblicke Die Millionenshow B Thema B ZiB 2 Kulturmontag Gäste: Angelika Hager, Gabriel Barylli 23.45 Babel B C Drama (USA 2006) von Alejandro González Inárritu mit Brad Pitt, Cate Blanchett, Mohammed Akhzam 1.55 Kulturmontag (W) 3.10 Soko Kitzbühel (W) B Tödliche Hände

→ KABEL 1

C Dolby D Zweikanalton

→ TV-TIPPS DES ABENDS

→ Mein eigen Fleisch und Blut

13.05 Unsere kleine Farm 14.05 Ghost Whisperer 15.50 Cold Case 16.45 News 16.55 Two and a Half Men 17.50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 Over the Top. Action (USA 1987) mit Sylvester Stallone 22.05 Black Hawk Down. Krieg (USA 2001) mit Josh Hartnett, Ewan McGregor 0.30 Over the Top (W). Action (USA 1987) mit Sylvester Stallone

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

DVD / GAMES

Montag, 23. April 2012

Grossartige

→ SHORT-

CUTS

Inszenierung

GAMES → Die Zeichentrick-Profis der Ghibli-Studios

werkeln am ersten Videospiel. Wir habens gespielt. martin.steiner @ringier.ch

M

it «Prinzessin Mononoke» schafften sie den Durchbruch, mit «Chihiros Reise ins Zauberland» räumten sie den Oscar ab. Wenns um japanischen Zeichentrickfilm geht, kommt man kaum an den GhibliStudios vorbei, deren Gründer früher auch für die «Heidi»-Serie verantwortlich waren. Mit «Ni no kuni – Wrath of the White Witch» haben sie nun in Japan zusammen mit Game-Ent-

→ TOP 3 GAMES

1

wickler Level 5 ihr erstes Videospiel herausgebracht. Europäer müssen sich noch bis anfangs 2013 gedulden. Wir hatten aber die Gelegenheit, bei einer Präsentation in Las Vegas das Game anzuspielen. Filmreif die Geschichte: Bei einem Unfall kann die Mutter des Jungen Oliver ihm das Leben retten, bevor sie selber ertrinkt. Unter Olivers Tränen erwacht sein Plüschtier zum Leben – und entführt den Protagonisten in eine andere Welt.

Fotos: ZVG

ver und seine zwei Begleiter können noch einen Helfer herbeirufen. So muss man in den Gefechten bis zu sechs Charaktere kontrollieren. Zum Glück lässt sich das Spiel aber jederzeit pausieren, um den Helden neue Befehle zu geben. Die lange Wartezeit begründen die Entwickler mit der aufwendigen Synchronisation. Schade, denn das Gesehene wirkt wie ein interaktiver Trickfilm und macht riesige Lust auf mehr.  Ni no kuni – Wrath of the White Witch, für PS3, ab 1. Quartal 2013, 89 Franken.

Hexer erobert die Konsole Das Rollenspiel «The Witcher 2» sorgte bereits auf dem PC für Furore. Nun erscheint das Game auch für die Xbox 360. Der Hexer Geralt von Riva muss in der Fantasy-Welt den Mord am König aufklären. Die neue Version enthält weitere Szenen, die den Schluss besser erklä- The Witcher 2, für Xbox ren. Weiter 360, ab überzeugt die 18 Jahren, 79 Franken enorme Handlungsfreiheit.

Herzige Girls im Infight Von der ZeichentrickOptik darf man sich nicht täuschen lassen. Denn die Girls des DownloadTitels «Skullgirls» haben es faustdick hinter den Ohren. Im Fightspiel treten bis zu drei von ihnen als Team an. Zwar bietet das Game nur acht Charaktere. Dafür besitzt jedes Skullgirls als Download Girl einen für PS3 und komplett an- X360, ab deren Kampf- 18, ca. 20 Fr. stil mit neuer Steuerung.

Ein Countdown, ein schäbiger Cop und Familienkino

30 Minuten oder wenigerbrachte Ben Stiller dazu, als Produzent zu agieren. Die Hauptrolle überliess er Jessie Eisenberg. Dieser mimt den gelangweilten Pizzaboten Nick. Als zwei trottelige Kriminelle den Kurier zwingen, «30 Minueine Bank auszurauten oder weniger» Sony ben, steht Nicks Leben Home Enterkopf. Lustig. tainment Bewertung:

ronny.nenniger@ringier.ch

Dort erhält er die Gelegenheit, seine Mutter von den Toten zurückzuholen. Das Rollenspiel überzeugt zunächst mit einer gewaltigen Inszenierung: Die Figuren wirken tatsächlich wie aus einem Zeichentrickfilm entsprungen. Brillant auch die atmosphärischen Lichteffekte. So ist bei einer Szene in einer nächtlichen Stadt die Umgebung in warmes gelbes Licht gehüllt. Im Spiel selbst fallen die komplexen Kämpfe auf. Oli-

In einer andern Welt Der junge Oliver kann seine Mutter aus dem Reich der Toten zurückholen.

2

Bad Lieutenant erscheint auf Blu-ray. Eine Freude! Denn Abel Ferraras bitterböse Charakterstudie ist ungewöhnlich. Harvey Keitel («Holy Smoke») kämpft sich als wettsüchtiger Cop durch NYs Unterwelt. In der Hoffnung auf «Bad Erlösung übernimmt er Lieutenant» Studio den Mordfall an einer Canal Nonne. Grossartig. Bewertung:

3

Mein Freund der Delfin ist zuckersüsses Kino, dennoch herzerwärmend. Das Drama basiert auf wahren Gegebenheiten und erzählt die Story des Buben Sawyer. Er findet am Strand einen Delfin mit einer lädierten Schwanz«Mein flosse. Als diese ampuFreund der Delfin» tiert werden muss, setzt Warner sich Sawyer für ihn ein. Home Bewertung: Video


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1497 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Rattan Gartenmöbelset, Model VENETO, von Beliani® im Wert von 1497 Franken*! Das Set besteht aus einem 2er-Sofa, zwei Sesseln und einem Teetisch, inkl. Sitzkissen, Glasplatte und Regenschutzhülle. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch * UVP: 2689 Franken

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 24. April 2012, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 19. April: KABINE Die Gewinner der Kw 15 (eine Nacht im Claridge Hotel Zurich) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007953

6 0 2 0 1 4 2 2 1

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

2 3

2

2

0

1

1

1

5

1

4

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

2

8

2

5 9 4 3 8 3 7 4 9 1 6 9 2 4 7 4 2 9 7 3 5 2 1 8 Conceptis Puzzles

→ KAKURO leicht 9

19

16

3

8

15

30 18

06010015013

So gehts:

25 31

19

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

16

24 19 21 17

6

8

15

16 16

4

25

12

8 Conceptis Puzzles

Gesamtwert: 1100 Franken

6

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Wochenpreis: 10 × ein 3D Control Trimmer E863E von BaByliss im Wert von je 110 Franken! Trimmer 3D-Schliff, Bart von drei Tagen unter Kontrolle, neues Schwenkkopf-Design, höchste Präzision (0,2 mm) und optimaler Komfort. www.babyliss.ch

07010002817

→ SUDOKU schwierig

5

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 24. April 2012, 15.00 Uhr

3

1 4

2

6 9 8

4 8

2

9

8 7

1

8 2

Conceptis Puzzles

4 9 8 6

7

7 1 9 06010002534


Montag, 23. April 2012

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Das Gefühl von Zugehörigkeit ist Ihnen heute wichtig. Verbringen Sie einen Teil des Tages mit Freunden oder im Familienkreis. Flop: Ihr Gefühlsleben ist etwas durcheinander. Heute sollten Sie lieber keine Zukunftspläne schmieden.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Ihr Blick ist auf die schönen Dinge im Leben gerichtet. Das tut Ihrer Seele gut und zaubert Ihnen ständig ein Lächeln auf die Lippen. Flop: Begeistern Sie sich nicht zu stark für eine neue Idee. Sie könnten enttäuscht sein, wenn sie nicht funktioniert.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Sie profitieren heute gut von anderen. Vielleicht werden Sie beruflich gefördert oder finanziell unterstützt. Flop: Sie müssen niemandem beweisen, was alles in Ihnen steckt. Viel entscheidender ist, dass Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie sind diskutierfreudig und redegewandt. Aus jeder Debatte gehen Sie als Sieger hervor. Flop: Etwas Tempo ist bei Ihrem Arbeitsvolumen gut. Ist es aber zu hoch, machen Sie schlapp, bevor Sie die Ziellinie erreichen.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Ihr finanzieller Instinkt ist klasse. Sie wissen genau, wofür es sich lohnt, Geld auszugeben, und wann Sie sich zurückhalten sollten. Flop: Sie sind etwas scharfzüngig. Womöglich treffen Sie Ihre Gesprächspartner an empfindlichen Stellen.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Sie haben für die neue Arbeitswoche hohe Ziele im Visier. Setzen Sie klare Prioritäten und gehen Sie strukturiert vor, dann erreichen Sie sie locker! Flop: Lassen Sie sich nicht zu etwas überreden, was Sie nicht möchten. Bleiben Sie sich treu!

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Ein harmonisches Klima in Ihrem Umfeld ist Ihnen sehr wichtig. Mit Ihrer freundlichen Art tragen Sie viel dazu bei. Flop: Arbeiten Sie alles ab, was von letzter Woche über geblieben ist. Dann haben Sie morgen Zeit für die Dinge, die Spass machen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Sie sind besonders grosszügig gestimmt. Das betrifft aber nicht nur materielle Dinge, Sie stehen anderen auch mit Rat und Tat zur Seite. Flop: Im Job fällt es Ihnen schwer, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Oft schweifen Ihre Gedanken ab.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Es besteht kaum die Gefahr, dass Sie übersehen werden. Sie strahlen so viel Esprit und Charme aus, dass Ihr Umfeld sogar unruhig wird! Flop: Wenn Sie Ihrem Chef Ihre Wünsche unterbreiten, bleiben Sie im Rahmen. Das erhöht Ihre Chancen.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Sie gehen ein neues Projekt im Job recht zuversichtlich an. Richtig so – diese optimistische Haltung trägt viel zum Gelingen bei. Flop: Schiessen Sie nicht gleich zurück, wenn Sie sich angegriffen fühlen. Ihr Gegenüber hat es vielleicht nicht so gemeint.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie sind ausgeglichen und friedlich. In diesem Zustand gelingt es Ihnen gut, einen alten Streitpunkt mit Ihrem Schatz zu klären und aus dem Weg zu räumen. Flop: Lassen Sie sich nicht von verlockenden Angeboten verführen.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Seien Sie nicht so vorsichtig und setzen Sie sich für diese Woche doch mal ein etwas höheres Ziel. Sie schaffen das! Flop: Sie haben sich über Ihren Partner geärgert? Hüllen Sie sich nicht in Schweigen, sondern suchen Sie gleich das Gespräch.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Der Deutschlehrer fragt Lars: «Was ist das für ein Fall, wenn du sagst: Das Lernen macht mir Freude?» Lars überlegt nicht lange: «Ein seltener, Herr Lehrer.» Anna geht mit ihrer Oma spazieren. Liegt eine 100-FrankenNoten am Boden. Fragt Anna: «Darf ich die aufheben?» – «Nein, was auf dem Boden liegt, darf man nicht aufheben.» Rutscht die Oma aus und sagt zu Anna: «Hilf mir bitte hoch.» Anna: «Nein, was auf dem Boden liegt, darf ich nicht aufheben!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Leah sucht ...

«... einen süssen und lieben Gentleman» Alter: 18 Jahre Wohnort: Ostermundigen BE Grösse: 1,64 m Beruf: Fachfrau Betreuung Kinder Sternzeichen: Stier

Mein Drink: Wodka. Mein Club: Wankdorf Bern. Meine Hobbys: Fussball und Singen. Verzeihen kann ich: Fast alles, ausser betrügen.

Hey du junge Unbekannte, am Fritig Abig i de S5 in Wetzike usgstige. Hesch mer s’Lebe gretted :D Schrib mer doch! :) never4-everakiss@hotmail.com Du (w) mit Musig, hesch nachem Garrett Konzert im Tram e Sitzplatz gha. Ig mit Schal und Lederjacke ar Bahnhofstrass. 30 Sekunde zweni spontan. ;-) davidtram@gmx.ch

Ist sexy: Männer mit Bart. Meinen ersten Kuss: Hatte ich bei mir zu Hause. Ich verliebe mich, wenn: Er toll ist. Kontakt: 2304_leah@bsingle.ch

Pedro sucht ...

«... eine sexy Traumfrau, die offen ist» Alter: 19 Jahre Wohnort: Zollikofen BE Grösse: 1,81 m Beruf: Bankangestellter Sternzeichen: Krebs Meine Hobbys: Fussball und Briefmarken sammeln. Mein Sound: Latino. Man verführt mich: Mit Charme. Ist sexy: Ein schöner Hintern und gepflegte Fingernägel. Törnt ab: Mundgeruch. Meinen ersten Kuss bekam ich: Im Kindergarten. Verzeihen kann ich: Nie. Das will ich mal erlebt haben: Eine Weltreise. Ein Star, der mich beeindruckt: Schauspieler Vin Diesel. Kontakt: 2304_pedro@bsingle.ch

Tatjana, han mich leider wieder nöd getraut zum mit dir z’tanze, chunsch de Samschtig wieder is Alpe? Mini Nummere hesch ja. Hesch sexy usgseh i dim Chleid =)

Mis Schatzi, sit mir üs begegnet sind, het mis Lebe wieder e Sinn becho. Freu mi uf d’Zuekunft mit dir. Din angel <3

Ich danke dir (w), dass mich an Bahnhof Thalwil chauffiert häsch! :) Gseht me sich wiedrmal? beschuetzerderschwertleite@gmail.com

Tarik Baby, du bisch eifach de Allerbest! Love you more than words can say :-*<3 25.03.2012 *-*

Meine Macke: Ich bin eine Perfektionistin.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Wünsche mim allerliebschte Härzchäferli e nit allzu stressigi Strohwitwerwuche! Take it easy! Ha di fescht gärn! S’Müeti

Mein Sound: House, R’n’B und Deutscher Rap.

www.blickamabend.ch

sch die Oy lienert ! Du bi schti schönschti, nette rfekpe e di h ac und eif de Welt tischti Person uf nie verund das dörfsch <3 . M o Lé gesse! <3

Ciao Viti, du bisch für mich en extrem wichtige Mänsch, will dich nie meh verlüre! Di perfäckti Frau! Han di extrem gern! De Heinz mit Z ;-)

ich liebe Hey Babe us Gräniche, dich n lah I . cht fes z dich gan alles für nüme los.. <3 Du besch <3 .12 .04 06 mich!

En Gruess ad St. Gallerin, wo in Dübi wohnt, hend eus ah de Neon troffe im Hive. Hesch mer gfalle.

Fritig 8i S12 nach winti du (m) blond,schwarzi Brülle und FreitagBag bisch mir gegenüber gsässe. Mir händ eus doch scho mal im CottonCorner gseh? Suan23@gmx.ch Ech (w), blaue Blazer, Shorts, han met der (m) am Samstig im Casi tanzt! :) Leider han ech dech ned nach de Nmmere gfrogt. :( Schrieb mer doch: usgang1@hotmail.com

Hey mis chline Dummbätzli! :) I bin soo froh, dass i di han und bi wahnsinnig glücklich mit dir. Lieb di vo ganzem Herze! <3 :*

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages Angst vor Mäusen? Aber bestimmt nicht vor unserem Schnügel Mo, der mit seinen Kulleraugen jedes Herz schmelzen lässt. Ein Bild von Simona Keller aus Baden AG. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/ blickamabend.


31

Montag, 23. April 2012

Streetspy spy

von Laura Anahi & Rita Peter

Perfekt eingesteckt

1

Lange als altmodisch angesehen, ist das «Poschettli» heute wieder ein Ausdruck von Individualität. Früher wurde das Tuch in der Brusttasche auf Krawatte und Blazer abgestimmt, nun ist alles erlaubt, was dem Träger gefällt. Mutige Männer mischen Streifen mit Punkten. Oder setzen wie Daniel mit blau-weiss karierter Pochette und rotem Blazer Akzente. Wichtig ist, die frechen Tüechli richtig in Szene zu setzen. Leinen oder Baumwolltücher wirken zum Drei- oder Viereck gefaltet schick, Seide sieht gepufft toll aus. Doch aufgepasst: Der Rand schaut höchstens drei Zentimeter aus der Tasche.

2

1

3

Stefan, Account-Manager aus Zürich

2

Pietari, IT-Spezialist aus Finnland

3

Daniel, Restaurationsfachmann aus Zürich

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Allzeit bereit In Allwetterjacken und soliden Wanderschuhen bestiegen die beiden die Bahn auf den Üetliberg, den Hausberg Zürichs. Sie: Gross, um die 30. Er: Klein, etwa 11. Während sie sich setzten, bot sie ihm Schokolade an und er ihr im Gegenzug die Hälfte seines Wegglis. «Kompass debii?», fragte sie ihn. Er schüttelte den Kopf. Den Kompass nicht. Dafür sonst alles, was es brauche, sagte er, und öffnete zum Beweis seinen Rucksack. Zwei Wanderkarten, eine Thermoskanne Tee, zwei Äpfel, Thermounterwäsche («falls es einen Temperatureinbruch geben sollte») und zum Schluss eine farbige Blechdose. Was das sei, wollte sie wissen. Er schaute wichtig. «Falls etwas passiert!» Weleda-Arnikasalbe, Beruhigungstropfen, VitaMerfen, blutstillende Gaze, Pflaster, Zeckenzange, diverse Nothilfemedikamente, Arnika-Kügelchen, Wallwurzsalbe. («Schmerzstillend und entzündungshemmend nach Unfall und Sportverletzungen.») Die haben sich bestimmt ein happiges Tagesziel vorgenommen, dachte ich mir. «Wie lang hämmer öppe für de Wäg, wod plant häsch», fragte sie ihn etwas später. Er: «Scho öppe 30 Minute!» katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Wie sieht ein erstes Date mit Ihnen aus? Andjela (17) Lehrling aus Dietikon ZH Pedalofahren auf dem See. Das ist romantisch und man hat Zeit und Gelegenheit, miteinander zu reden, um sich richtig kennenzulernen. Danach würden wir gemeinsam essen gehen.

Anna (18) Lehrling aus Horgen ZH Mein letztes erstes Date war an der Chilbi in Horgen. Er hat mich dorthin eingeladen. Schliesslich hat er mich mit einer Rose, die er am Schiessstand für mich gewonnen hat, erobert.

Vito (17) Schüler aus Zürich Ich würde sie in ein Restaurant ausführen. Bei gutem Essen und Trinken haben wir dann die Gelegenheit, uns bei langen Gesprächen näherzukommen und richtig kennenzulernen.

Chris (16) Schüler aus Urdorf ZH Ich bin eher der ruhige Typ. Deswegen würde ich sie ins Kino einladen – den Film wählt natürlich sie aus. Dort hat man auch die Chance, sich zu unterhalten, um sich so besser kennenzulernen.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

www.blickamabend.ch Mittwoch

Das Wetter

Banken

MORGEN

fürchten

16° Donnerstag

Hollande

 Gratis zu Gaga Die Lady gibt in Zürich ein Zusatzkonzert. Und BLICK verschenkt die ersten Tickets!

22°

Lässt er als Präsident die Kavallerie ausreiten?

Zürich Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Sie nennen ihn

Freitag

11° 95% 3h

Heute vor einem Jahr:

sonnig, 22°

25°

Ganz in Weiss Den Namen verdankt der Albino-Orca seiner weissen Flosse.

Eisberg

G O OD

Glogger

NEWS ! mailt …

… Ariana Friedrich Stalker-Opfer

SENSATION → Russische Forscher sichten

eine Rarität: den komplett weissen Orca.

I

m Nordpazifik haben Wissenschaftler nach eigenen Angaben weltweit erstmals einen komplett weissen erwachsenen Killerwal gesichtet. Vermutlich handle es sich um einen Albino, berichtete die österreichische Artenschutz-Agentur Shifting Values über die Entdeckung des Far East Russia Orca Projects (Ferop). Das Team der Universitäten Moskau und Sankt Peters-

burg hatte den weissen Orca- oder Killerwal-Bullen vor den russischen Kommandeurinseln gesichtet. Wegen seiner hoch aufragenden weissen Rückenflosse tauften sie ihn Eisberg. Der Killerwal lebt in einer Gruppe mit zwölf weiteren Orcas. Eisbergs Familie sei eine von 61 identifizierten Sozialverbänden in der Region, erläuterte die Agentur.

Der Orca Normale Exemplare sind schwarz-weiss gezeichnet.

Die meisten davon seien ortstreue Familien, die sich von Fisch ernährten. SDA

Liebe Ariana Friedrich Sie sind eine hauchdünne, bildhübsche Hochspringerin. Ein Stalker schickte Ihnen ein Pervers-Mail plus Foto seines Genitals. Und Sie reagierten! Sie stellten den Namen plus Adresse des Widerlings auf Facebook! Schon schreien Datenschützer! Ausgerechnet die! Unsere Bank- und Flug-Daten sind denen wurscht! Die kann man ja weitergeben. Automatisch! Wenn sich eine Dame gegen einen Perversling wehrt, ist das Datenmissbrauch! Seltsam: Setzt der Bundesrat Bürgerrechte ausser Kraft, interessiert es niemand! Wehrt sich ein Bürger, ist es sofort «rechtlich problematisch». Und wieder verwechseln wir Opfer mit Täter! Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Städtereisen zu Hammerpreisen! Barcelona, Flug & Hotel 3 Wien, Flug & Hotel 3 Hamburg, Flug & Hotel 3 Amsterdam, Flug & Hotel 3

2 Nächte 2 Nächte 2 Nächte 2 Nächte

ab CHF

360.– ab CHF 370.– ab CHF 415.– ab CHF 475.–

Preisbeispiele verstehen sich als tagesaktuelle Richtpreise, die sich stetig verändern. Flug inklusive Taxen. Preise pro Person im Doppelzimmer. Angebot buchbar bis 15.06.12, vorbehalten Verfügbarkeit – Änderungen jederzeit vorbehalten.

Täglich die besten Preise!

www.tui.ch oder in jedem TUI ReiseCenter.

Fotos: AFP, Keystone

Von: glh@ringier.ch An: guenter.eisinger@lgef.de Betreff: Datenschutz

23.04.2012_ZH  

Black Hawk Down Hawk Down Die Tessinerin posiert in einem spanischen Männerhee. Ein Stamm im Amazonas zählt noch ganze 350 Angehörige. Doch...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you