Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Mittwoch, 23. Februar 2011 Basel, Nr. 38

BungaBungaRuby Wiens Schickeria ist entsetzt über Lugners Opernball-Wahl.  PEOPLE 16/17

HEUTE ABEND

2° MORGEN

So werden Sie heute Millionär Der Jackpot ist mit 14 Millionen Franken prall gefüllt. Zum Glück fehlt Ihnen nur eine Zahl: die 13.

 SCHWEIZ 4

Was Gaddafi wirklich sagte

Gerettet Zwei Glückliche auf den Ruinen der zerstörten Stadt.

Fotos: Reuters/Christchurch Press/John Kirk-Anderson, Dukas, AP

Kommunikationsexperte Knill interpretiert die wirre Rede des Wüstendiktators.  AUSLAND 9

Erdbeben in Neuseeland

Hurra, wir leben noch!

F

reud und Leid liegen so nahe beieinander. Diese beiden Büroangestellten konnten heute aus den Trümmern ihres Gebäudes gerettet werden. Beinahe

unversehrt. Für 75 andere gab es nach dem verheerenden Beben von gestern aber keine Rettung mehr. Hunderte Menschen trauern um ihre Freunde und Angehörigen.

Von weiteren 300 Verschütteten fehlt jedes Lebenszeichen. Die Rettungskräfte glauben nicht mehr an positive Neuigkeiten. Was für ein Horror.  NEWS 2/3

Die schon wieder

Heute Ab e n d im TV

In der Champions League spielt Inter Mailand gegen Bayern München. Wie einst im Mai.  SF 2 20.00

Anzeige

Flugpreise clever vergleichen


2

NEWS

www.blickamabend.ch

«Zerstörung von fürchte

→ WERKSCHAU

Vereint in der Trauer Kent (15) und Libby (18) verloren beim Beben ihre Mutter.

Die Statue Mit Gaddafi und Frankreichs Sarkozy.

Gold-Hand Da war sie wieder. DieDonnerhand. Gestern, als Gaddafi am TV Gift und Galle spie, schwenkte die Kamera wiederholt auf das Kunstwerk, das vor dem zerbombten Palast Bab El-Azizia in Tripolis steht. Die Donnerhand. Sie wurde gefertigt aus Eisen im Jahre 1986 und erinnert an einen Bombenangriff der US-Armee im selben Jahr. Es gibt über diesen Angriff verschiedene Versionen. Die USA unter Ronald Reagan sprachen nie von eigenen Verlusten. Libyen unter Gaddafi hingegen behauptete, dass in den Angriffswellen der USA insgesamt 20 US-Bomber den Flab-Geschützen Gaddafis zum Opfer fielen. Der russische Geheimdienst verifizierte zehn Abschüsse. Gaddafi liess die Eisenstatue in den 90ern golden bemalen und führte in der Folge Staatschefs aus Italien, Frankreich und Argentinien zur Werkschau – die liessen das artig mit sich geschehen – und gestern die ganze Welt. Die krude Skulptur bedarf keiner weiterer Erklärungen. Sie spricht für sich selbst. Sie spricht: Ich, Muammar, King Kong.

den Trümmern – auch die Mutter von Ken und Libby. fabienne.riklin @ringier.ch

A

ls in Christchurch der neue Tag anbrach, ging der Horror weiter. Noch immer sitzen Hunderte Menschen in den Trümmern in der Falle. Verschüttet und gefangen in den eingestürzten Mauern ihrer Büros, ihrer Wohnhäuser oder des Cafés. Allein unter dem Canterbury-Television-Gebäude werden noch 50 Menschen vermutet, die nach Einschätzung der Polizei das Beben aber nicht überlebt haben dürften. «Wir glauben, dass es dort keine

Fotos: AP (5), Reuters (2), EPA, Keystone, ZVG

Das Werk Eine Hand aus Eisen holt einen USJet vom Himmel.

DER TAG DANACH → 75 Menschen starben unter

Überlebenschance gab», eine nächtliche Ausgangssagte Einsatzleiter David sperre verhängt – viele beschädigte Gebäude drohen Lowry. Für die Geschwister erst jetzt einzustürzen. Kent (15) und Libby ManRegierungschef John ning (18) hat sich diese Key sprach von «Tod und traurige Wahrheit bestä- Zerstörung in fürchterlitigt. «Meine chem AusMutter ist die 75 Menschen mass». Die StadtBeste, sie verwaltung war immer tot, 300 weiter richtete an eifür mich da», vermisst. sagte Libby nem Militärunter Tränen. Trost findet stützpunkt eine Leichensie in den Armen ihres Bru- halle ein. ders und ihres Vaters. 55 Todesopfer seien 300 Menschen werden identifiziert worden, sagte noch immer vermisst. 75 Bürgermeister Bob Parker. konnten nur tot geborgen Er hofft, dass viele der Verwerden. Für Teile von missten noch lebend aufChristchurch wurde zudem tauchen. 

→ HEUTE MITTWOCH 01.24 Uhr, Sanaa Bei einem Angriff auf Demonstranten sind in der jemenitischen Hauptstadt zwei Menschen getötet und elf weitere verletzt worden. 03.50 Uhr, Mexiko In Mexiko sind nach Behördenangaben innerhalb ei-

Zeiten in MEZ.

nes halben Jahres mindestens 11 333 Einwanderer verschleppt worden. Für einen Grossteil sind Drogenkartelle verantwortlich. 7.18 Uhr, Zürich  Beim Catering-Unternehmen Gategroup hat es einen Betrugsfall gegeben:

Gletscher kalbt verfrüht Das Erdbeben hat den Abgang von 30 Millionen Tonnen Eis vom TasmanGletscher ausgelöst. Die Zunge des in den Südalpen gelegenen Gletschers, des grössten in Neuseeland, liegt etwa 250 Kilometer vom Epizentrum entfernt.

Ein Unbekannter hat die Firma innert drei Jahren um 22 Mio. Fr. erleichtert. 7.23 Uhr, Peking Erneut haben die Organisatoren in China zu Demonstrationen aufgerufen. Dies werde der Regierung zeigen, dass die Menschen Verantwortlichkeit und Transparenz erwarteten.


3

Mittwoch, 23. Februar 2011

rlichem Ausmass»

Neues aus Absurdistan

24 Stunden unterm Pult IRRTUM → Jubel über eine vermeintliche Rettung

schlug in der Nacht auf heute in Verzweiflung um.

E

ine Frau, die nach 22 Stunden gerettet worden ist, war nicht diejenige, die sich am Dienstag per Handy bei ihrer Familie und einem Fernsehsender gemeldet hatte. Alles deutete zunächst darauf hin, dass es sich um

eine Frau namens Anne Voss handelte. Die Mutter eines Kindes hatte sich gestern aus den Trümmern des Pyne Gould Guinness-Gebäudes bei einem Fernsehsender gemeldet und gesagt: «Ich bin hier schon so lange. Und es ist so

Retter bergen Anne Bodkin Von Anne Voss fehlt jede Spur.

dunkel. Und es ist schrecklich.» Von irgendwo hörte sie ihre Kollegen um Hilfe rufen. Und sie hörte Schmerzensschreie. Ein Pult unter dem sie lag hatte ihr das Leben gerettet, als die Decke einstürzte. Auf die Frage, ob sie verletzt sei, antwortete Anne: «Ich spüre, dass ich blute, der Boden ist schon ganz nass. Ich liebe euch.» Als dann die Bergung einer Frau namens Anne aus dem Gebäude vermeldet wurde, jubelte Familie Voss. Doch die Gerettete Frau hiess Anne Bodkin. Eine Namensvetterin. Von Anne Voss fehlt hingegen jede Spur, in der Nacht ging die Batterie ihres Handys aus. fr

Alles verloren Ihr Lebenstraum ist zerstört. Obwohl das jüngste Erdbeben schwächer war als jenes vom September, richtete es grösseren Schaden an. Seismologen erklären dies etwa damit, dass sich die Erde am Dienstag an der Oberfläche eher seitwärts bewegt habe statt wie beim letzten Beben rauf und runter. Dabei nähmen selbst solid gebaute Gebäude eher Schaden.

Dank an die Retter

Aktiver Geselle Ziona Chana (67) aus Indien im Kreis seiner Liebsten.

Dieser Mann hat 94 Kinder – und nicht genug Vergessen Sie die Waltons oder die Kelly Family! Ziona Chana ist 67 Jahre alt. Noch stattlicher ist aber die Anzahl seiner Kinder: 94 sind es an der Zahl. Der Inder darf sich Herr des grössten Clans der Welt nennen. Der 94-köpfige Nachwuchs ist nicht von einer Frau – nein, Ziona hat sich da immerhin 39 Frauen zugelegt. Gott habe ihn mit diesen Frauen gesegnet, sagt er. Zur M egafamilie kommen 14 Schwiegertöchter und 33 Enkelkinder hinzu. Und weils alle so schön zusammen haben, wohnen sie im gleichen Haus. Dieses umfasst über 100 Zimmer. Dazu gehört eine Schule, eine Schreinerwerkstatt, ein Schweine- und ein Hühnerstall sowie Reisplantagen und Garten. Mr. Vermehrungsnimmersatt Chana hat aber noch nicht genug: Er möchte gerne noch mehr spj Nachwuchs – und Frauen!

Heute Morgen im Internet:

Massensterben von Baby-Delfinen Im Golf von Mexiko werden jede Woche Dutzende tote Delfin-Babys angespült. Allein in den vergangenen zwei Wochen seien an den Küsten 17 tote Delfin-Babys gefunden worden. Sie kämen schon tot zur Welt. Experten vermuten, das Massensterben könnte mit der Ölkatastrophe vom letzten Jahr in Zusammenhang stehen.

Mehr als 200 Retter waren im Einsatz, um nach Verschütteten zu suchen. Diese beiden Männer bedanken sich bei ihren Helden mit stehenden Ovationen. Sie wurden unter den Trümmern eines Bürohauses begraben. Das Beben war am Dienstagmittag passiert, als in der Innenstadt von Christchurch mit 390 000 Einwohnern Hochbetrieb herrschte.

 8.40 Uhr, Manama Unter dem Druck der Protestbewegung hat Bahrains König Hamad bin Issa al-Chalifa 23 schiitische Oppositionelle begnadigt. Sie waren wegen Bildung einer illegalen Vereinigung und Terrorismus verurteilt worden. 11.55 Uhr, Bern In der Schweiz geht die Grip-

pewelle weiter zurück: Die Zahl der grippebedingten Arztbesuche hat sich in einer Woche um 35 verringert. 12.44 Uhr, Zürich Pädokriminelle sollen künftig einfacher mit einem Berufsverbot belegt werden können. Der Bundesrat hat eine Vorlage dazu in die Vernehmlassung geschickt.

→ TWEET DES TAGES Simon Walker @ONeill_With_2Ls twittert aus Christchurch:

Ich bin eben draussen gewesen und es ist nicht der Anblick, der einem schockiert – sondern der Geruch und die Totenstille #eqnz Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


4

SCHWEIZ

Nanos jetzt doch

www.blickamabend.ch LUXIBUS → Heute ist Joker-Nano-

Kampag. Mit den Dingern lässt sich jetzt neu auch prima basteln.

pädagogisch M wertvoll

Von Alexandra Bürli und Thomas Benkö

Leuchtet im Dunkeln Nano Luxibus.

Kurz

an kann die Nanos stapeln oder purzeln lassen. «Eigentlich sind die Dinger ein blödes Spielzeug, weil man nichts damit machen kann», sagt Roman Jurt, vom «FabLab» der Hochschule in Luzern. Er will dies nun ändern. In seiner Werkstatt für digitale Fabrikation bastelt er mit Kindern dekoratives Zube-

hör. «Wir erstellen Muster am Computer und schneiden die Formen dann per Laser aus Plexiglas, Holz oder Karton». So kamen ein Irokesen-Nano, ein Nano-Skifahrer oder ein Nano-Super-Kreisel heraus. Nun sollen noch weitere Kinder profitieren. «Wir laden alle ein, am Freitag und Samstag, am Tag der offenen Tür, vorbeizukommen», sagt Jurt. Zeit: 11–

gefragt Was machst du mit den Nanos? Gian Carlos (5) Im «FabLab» Luzern gebastelt Mevio zeigt seinen Nano-Skifahrer.

aus Zürich «Gian ist ein fleissiger NanoSammler. Sie sind klein und handlich. Ein gewisser Kaufdruck besteht jedoch schon», sagt seine Mutter.

Nicolas (7) aus Zürich «Ich habe bereits elf Nanos gesammelt, den Luxibus habe ich noch nicht. Ich hätte ihn aber gerne, er leuchtet so schön im Dunkeln.»

So werden Sie heute zum Lotto-Millionär GLÜCKSZAHLEN → Der Jackpot ist mit 14 Millionen

roger.benoit @ringier.ch

D

ie halbe Schweiz blickt heute Abend nach Basel. Zur 16. Lotto-Ziehung des Jahres. Es darf von 22 Millionen Franken geträumt werden. Aber aufgepasst: Bis 18 Uhr müssen Sie Ihren Zettel am Kiosk abgeben oder auf dem Internet (swisslos.ch) Ihre Zahlen tippen. Bis jetzt wurden 2011 erst zwei Sechser vorausgesagt – beide am 8. Januar. Die Zahlen, die damals je 1,2 Millionen Franken wert waren: 7, 9, 27, 30, 31, 36. Weil keiner die richtige Plus-Zahl (3) auf seinem Schein hatte, blieb der Gewinn eher bescheiden. Doch jetzt ist der Jackpot prall gefüllt. Allein für einen normalen Sechser (also ohne die richtige PlusZahl) warten 14 Millionen.

Da muss man einfach mitmachen. Viele Kioskfrauen hörten in den letzten Tagen immer wieder: «Ich habe noch nie Lotto gespielt. Können Sie mir sagen, wie das geht?» Die einfachste Variante: Verlangen Sie am Kiosk einen Quick-Tipp für den Betrag, den Sie etwa ausgeben wollen. Dann spuckt der Computer in zwei Sekunden Ihre Zahlenreihen aus. Mit oder ohne Plus-Zahl. Mit oder ohne Joker-Zahl. Diese ist auch bereits gegen eine Million Franken wert. Wer selber tippen will, sollte nicht vergessen, das 2011 vier Zahlen noch nie gezogen wurden: 15, 26, 35 und 45. Und dann wäre da noch die (Un)-Glückszahl 13. Sie tauchte dieses Jahr bereits sechsmal in der Gewinnkombination auf. Die 24

und 42 schafften es je fünfmal. Denken Sie immer daran: Am Ende siegen in jeder Lotto-Ziehung weltweit nur der Zufall und das Schicksal. Seit dem Lotto-Start im Januar 1970 wurden 548 Millionäre gekrönt. Und zweimal kamen die gleichen Zahlen. Sogar mit der gleichen Zusatzzahl. Die Chancen dazu liegen bei über 1:350 Millionen … Die historischen Daten der sieben goldenen Zahlen waren der 3. April 2004 und der 11. Juni 2008: 2, 23, 25, 29, 30, 34 (7). Hätte der erste Gewinner seine Zahlen auf einem normalen Zettel bei jeder Ziehung weitergetippt, hätte sein Einsatz in den 50 Monaten bis zum nächsten Sechser 1311 Franken betragen … Ja, wenn der Glückspilz das gewusst hätte! 

Bald auch Fendi-Schuhe für Sie Mutmassliche Lotto-Millionärinnen auf dem St. Moritzer-See.

Fotos: Alexandra Buerli, Swiss-Image, Sabine Wunderlin, Ausriss Le Matin, ZVG

prall gefüllt. Wer jetzt nicht spielt, ist selber schuld. Heisser Tipp: Wählen Sie die 13.


5

Mittwoch, 23. Februar 2011

17 Uhr. Wer es nicht nach keting-Trick funktioniert. → VERLOSUNG Luzern schafft, kann sich Die Migros-Filialen waren auf der Webseite bei Fotos voll mit Eltern und Kindern. 30 x «Luxibus» und Videos inspirieren. Im Gegensatz zu letztem zu gewinnen Weil alle Nanos diesel- Mittwoch soll es heute keiSchaffen Sie es heute ben Masse haben, klappt ne Tumulte wegen Engpäsnicht in die Migros? Oder das Basteln natürlich auch sen geben. «Wir haben Luwohnen Sie neben dem mit dem heutigen Joker-Na- xibus vorrätig», heissts bei Denner? Wir verlosen no namens der Migros. 30 x den Joker-Nano Und schon «Luxibus». Er Wer alle Nanos «Luxibus». Bitte SMS mit wollen Geleuchtet im Stichwort «NANO» und will, zahlt Dunkeln. Ihn schäftemaPostanschrift bis morgen erhält, wer im 980 Franken. cher profitieMitternacht an ren: Erste Migros für SMS mit 920 (1.50/SMS). über 60 Franken einkauft. Luxibus-Nanos sind NANO Oder GratisInsgesamt müssen Migros- heute auf Ricardo und Adresse WAP-Teilnahan 920 Kunden für 980 Franken aufgetaucht. Preis: me: m.vpch.ch/ (1.50 Fr./ BAA52636. einkaufen, um alle Nanos bis 27 Franken.  SMS). zu erhalten. Und der Mar- http://luzern.fablab.ch

Beweisfoto Polizeiauto auf Behindertenplatz.

Zu Recht hier eingeparkt Veronica & Enea Calabrese (10 und 7) aus Dübendorf «Uns fehlen nur noch fünf Nanos, dann haben wir alle. Wir machen mit ihnen oft Wettrennen – meistens gewinnt Enea.»

Noe Gollut (8) aus Zürich «Die Nanos kann man aufeinander stapeln oder sie von der Bahn herunterrollen lassen. Meistens spiele ich damit mit meiner Schwester.»

Amelie Suter (6) aus Zürich «Ich finde die Nanos sehr lustig. Ich spiele mit ihnen oder schaue sie mir an. Für die Nanos helfe ich sogar beim Einkaufen.»

SKANDAL? → Das Foto sorgte für Aufregung: Ein Polizeiauto auf dem Behinderten-Parkplatz in Conthey VS. Bei halbleerem Parkhaus. Eine Frechheit! Oder doch nicht? Nachdem «Le Matin» das Bild zeigte, untersuchte die Polizei den Fall. Das Resultat: Der Wagen war zu Recht dort abgestellt. Nicht, weil der Beamte handicapiert gewesen wäre, sondern weil er bei der Verhaftung eines aggressiven Langfingers half. Als der Polizist sein Auto in der Eile abstellen musste, war nichts anderes frei. Die Polizei fühlt sich nun diffamiert, da der anonyme Einsender das Datum auf dem Foto manipulierte. 

Anzeige

zz Fe a J x u e tr

stival

zum n dich es. e g n i r Wir b t des Jahr Even ickets

Mon

ne T Gewin nreise und A inkl. im 4*-Hotel t 1 Nach

MACH MIT!

Sende ein SMS mit BODYGUARD an 9889 (CHF 0.40/SMS). Gratis-Teilnahme/Teilnahmebedingungen: www.michel-bodyguard.ch


MEETING POINT.

Anzeige

nEWS.

Events von Ewigi Liebi bis Skydance

Festivalumfrage: Zelte gewinnen Jetzt an der Festvialumfrage von SBB RailAway teilnehmen und eines von 50 2-erZelten gewinnen. Auf die 3 Hauptgewinner warten zusätzlich Festivalpässe inkl. Bahnfahrt z.B. fürs Gurtenfestival. www.sbb.ch/

Tickets für Konzerte, Musicals, Partys, Sport- und andere Anlässe gibt es bei den rund 200 Event-Vorverkaufsstellen an den SBB Bahnhöfen. Hier finden sich alle Veranstaltungen von Ticketcorner, Starticket, Ticketportal sowie viele weitere Events. SBB RailAway offeriert häufig ermässigte Kombi-Tickets.

festivalumfrage

Servus Österreich ab 50 Franken Kultur, Einkaufen, Gemütlichkeit und Gastfreundschaft: Das alles bietet Österreich. Die SBB ermöglicht Ausflüge ins malerische Salzburg schon ab 50 Franken. Alle Infos und Spezialkonditionen gibt es unter

www.sbb.ch/oesterreich

ZAHL DER WOCHE

8,3 Die Züge der SBB fahren sehr umweltschonend und brauchen im Schnitt bloss 8,3 Kilowattstunden Strom, um eine Person 100 Kilometer weit zu befördern. Dies entspricht umgerechnet einem Liter Benzin.

www.sbb.ch/umwelt

infORmAtiOnEn. Informationen zu den aktuellen SBB Angeboten gibt es an allen Bahnhöfen und telefonisch beim Rail Service unter 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz). Und per Mausklick www.sbb.ch

www.sbb.ch/events

Bequem im Zug zum Auto­Salon reisen – mehr Zeit zum Staunen geniessen.

Ohne Stau schneller zur Autoshow Autofans fahren mit SBB RailAway güns­ tiger an den Auto­ Salon in Genf. Besonders bequem: online buchen und Extrazug wählen. Vom 3. bis 13. März wird der Auto-Salon wieder die Massen anlocken, wenn im Genfer Palexpo-Gelände die neusten Traumautos und

umweltschonende Zukunftstechnologien präsentiert werden. Damit die Autofans nicht im Stau stehen, sondern bequem an- und heimreisen können, setzt die SBB täglich 15 Extrazüge ein. Noch schneller ist, wer sein Billett online kauft. Mit dem SBB OnlineTicket muss man nämlich nirgends Schlange stehen: weder am Bahnschalter noch beim Eingang des Auto-Salons. Denn das offizielle Eintrittsticket

für den 81. Internationalen Automobil-Salon ist bereits inbegriffen. Mit dem SBB RailAwayKombi spart man übrigens 10% auf der Bahnfahrt zum Salon – und profitiert erst noch von einem vergünstigten Eintritt.Wer online bucht, hat jetzt die Chance, beim Wettbewerb einen SBB Gutschein von 300 Franken zu gewinnen. Alle Infos, Angebote und Fahrpläne unter www.sbb.ch/autosalon

Mit SBB RailAway zur Rigi Kinderfasnacht Die Kinderfasnacht in Rigi Kaltbad ist der Plausch für die ganze Familie. SBB RailAway bietet 10% Rabatt auf die Bahnfahrt und weitere Leistungen.

biss- und Getränkestände. SBB RailAway offeriert 10% Rabatt auf die Bahnfahrt sowie die Wintertageskarte zur freien Benützung der RigiBahnen – ideal, um die Fasnacht mit einem Erlebnistag auf der Rigi zu kombinieren.

Welch ein Erlebnis für Eltern und Kinder: Fernab des lauten Getöses findet am 3. März die traditionelle Kinderfasnacht auf dem Rigi Dorfplatz statt. Auf die Familien warten verschiedene Geschicklichkeitsspiele, Gratis-Schminkservice, Guggenmusiken, Im-

SBB RailAway verlost zwei Kombi-Angebote für die Rigi. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff «Rigi» einsenden an wettbewerb@railaway.ch. Der Teilnahmeschluss ist am 26. Februar 2011.

Im März am SBB Bahnhof Die Schweizermacher – Das Musical* Bis 26.3., Maag MusicHall, Zürich Ewigi Liebi – Das Musical* Bis 27.6., WankdorfCity, Bern Dällebach Kari – das Musical* 17.3. – 10.4., Theater 11, Zürich Space Dream* Bis 22.5., City Halle, Winterthur Jamiroquai** 18.3., Hallenstadion, Zürich Chris de Burgh & Band** 4.4., Hallenstadion, Zürich Rock the Ballet* 3. – 8.5., Musical Theater, Basel Skydance** 12. – 16.5., Hallenstadion, Zürich

Kombi-tickets gewinnen

www.sbb.ch/rigi

Musical­Vergnügen

www.sbb.ch/railaway

Auf zur Kinderfasnacht nach Rigi Kaltbad.

* vergünstigtes SBB RailAwayKombi Angebot (Zug + Eintritt) erhältlich. ** vergünstigtes SBB RailAway Angebot (Zug) erhältlich.


7

WIRTSCHAFT

Mittwoch, 23. Februar 2011

SUPERFRACHTER → Eine neue

Gross ist nicht gross genug Die neuen Maersk– Schiffe werden 400 Meter lang, 73 Meter hoch und 59 Meter breit.

Generation von Riesen-Schiffen kreuzt bald auf den Weltmeeren. Maersk verspricht sich von dieser Investition Kostenan stelle sich ein einsparungen von bis zu 26 50-stöckiges Hoch- Prozent. Denn diese neugehaus vor, das 400 Meter schaffene Triple-E-Klasse lang und 59 Meter breit ist. kann fast 20 Prozent mehr Dieses Ungetüm bewegt Container laden als die bissich nun mit einer Ge- her grössten Frachter. schwindigkeit vorwärts, bei 18000 Containereinheiten der selbst Usain Bolt alt können dereinst verschifft aussehen würde. In diesen werden. Transporte zwigigantischen schen Asien Dimensionen 180 Millionen und Europa hat sich die sollen also bildänische Ree- für einen liger werden, derei Maersk Riesenfrachter. aber auch umzehn Superweltfreundlifrachter bestellt. Ab 2013 cher. Die Reederei lobt sich, kreuzen sie auf den Welt- mit dem Einkauf dieser meeren zwischen Asien und Triple-E-Klasse auf das effiEuropa. Die XXL-Frachter zienteste Frachtschiff aller sind so gross, dass sie Zeiten gesetzt zu haben. Im weltweit nur acht Häfen Vergleich zum Durchanlaufen können. Drei da- schnittswert bei Containervon in Europa: Felixstow schiffen, spart der Riese (GB), Rotterdam (NL) und rund 50 Prozent der CO2Bremerhaven (DE). Die an- Emmissionen ein. Gebaut deren liegen in China, Ma- werden die Schiffe bei Daelaysia und Ägypten. woo in Korea.  thomas.ungricht @ringier.ch

Grösser, sparsamer, billiger

M

Anzeige

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Wellnessweekend 2 Nächte für 2 Personen im 4-Sterne «Lindner Hotels & Alpentherme» Leukerbad, inklusive Dinner und Eintritt ins Saunadorf. Erhältlich unter 579 99FFrr.. www.blick.ch/deindeal statt 13

Heute ist Spartag, bis zu 10% sparen!

Geld und mehr von Wirtschafts-Experte

Werner Vontobel

Foto: Keystone

Die Steuerbefreier Post vom Boss: «Lieber Mitarbeiter, Ihren Lohn für 2010 brauchen Sie mal nicht zu versteuern. Auf Anraten unserer Steuerspezialisten haben wir die Lohnzahlungen vom Konto Arbeitnehmerreserven abgebucht und so in einen steuerfreien Vermögenstransfer verwandelt. Die Rückzahlungsreserven dürften reichen, um auch noch den Lohn für 2011 und 2012 von der Steuer zu befreien. Für die Zeit danach werden wir uns etwas anderes überlegen. Mfg Ihr Arbeitgeber.» Schön wärs. Schön ist es! Allerdings nur für Leute, die nicht selbst arbeiten, sondern ihr Geld zur Arbeit schicken können – für

die Aktionäre. Für sie kungeln Unternehmer und Steuerbehörden immer wieder neue Tricks aus, um die Dividende (den Lohn der Aktionäre) als steuerfreie Kapitalrückzahlung zu tarnen. Der neueste Trick heisst: «Agiorückzahlung.» Details können wir uns sparen. Zweck: Siehe oben. Dieser neue Steuertrick kostet uns Milliarden. Wir tauschen Strassen, Schulen und Spitäler gegen Luxusjachten und Gucci-Taschen. Noch schlimmer: Die einseitige Bevorteilung von Aktionären gegenüber Arbeitnehmern gefährdet die Glaubwürdigkeit der Demokratie. werner.vontobel@ringier.ch

Nur heute, 23. Februar: bis zu 10% Rabatt! · Flüge: GRATIS-Servicegebühren · Hotels: 10% Rabatt mit Gutschein-Code: Promo2-11 · Flug + Hotel (+ Mietwagen): CHF 25.– Rabatt mit dem Gutschein-Code: Promo25 · Mietwagen: 10% Rabatt · Badeferien: 5% Rabatt mit Gutschein-Code: Promo5 Jetzt sofort buchen und sparen auf www.ebookers.ch


Preissturz.

AUSLAND

www.blickamabend.ch

1.– CHF

statt CHF 298.– ohne Abo

Samsung S8000

«Biblischer Exodus» An der Grenze zu Ägypten feiert ein Libyer Gaddafis Ende.

12 Monate mit Sunrise flat basic Exkl. SIM-Karte CHF 40.– – 5,0-Megapixel-Kamera – AMOLED-Full-Touchscreen

1.– CHF

statt CHF 398.– ohne Abo

Schon vor dem Vorwort w LÜGENBARON → Guttenberg war offenbar

so scharf auf den Doktortitel, dass er sich zwei Jahre zu früh damit schmückte. Samsung S8500 24 Monate mit Sunrise flat basic surf Exkl. SIM-Karte CHF 40.– – 8,1-Megapixel-Kamera – 3,3"-Full-Touchscreen

Überall dort, wo es Sunrise gibt, oder auf sunrise.ch Bei Neuabschluss mit Sunrise flat basic (CHF 25.–/Monat) und Sunrise flat basic surf (CHF 35.–/Monat). Nur solange Vorrat. Tarifdetails unter sunrise.ch

D

r. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg. In den Ohren des CSU-Politikers klang dieser Titel wohl so schön, dass er sich schon ab Mai 2007 so genannt haben soll. Obwohl er damals noch nicht einmal das Vorwort seiner Doktorarbeit verfasst hatte. Und obwohl diese erst Anfang 2009 gedruckt worden ist, was normalerweise erst zum Führen des Titels berechtige. Mit diesen Vorwürfen stellt der Berliner Chemiker und Ex-Bundeswehroffizier Markus Kühbacher Strafanzeige gegen den Verteidigungsminister, schreibt die «Berliner Zeitung». Kühbacher gibt als Motiv an, dass er selbst schon Opfer eines Plagiators geworden sei. Er wundere sich ausserdem, dass die Generäle dem Verteidigungsminister nicht

«massiv dargelegt» hätten, wie wichtig ein Ehrenwort beim Offizierkorps sei. Tatsächlich kommt Guttenberg bei seiner eigenen Truppe nicht mehr gut weg. Der oberste Verantwortliche für zwei Bundeswehr-Unis könne doch nicht glauben, dass mit der Rückgabe des Doktortitels die Sache ausgestanden sei, heisst es aus ranghohen Kreisen. Schon bei der Affäre um das Segelschiff «Gorch Fock» sei sein Krisenmanagement nicht sehr toll gewesen, sagte der Vorsitzende des Bundeswehr-Verbands zum «Spiegel». Bisher sind die Versuche des Ministers, Ruhe in den Fall zu bringen, durchwegs gescheitert: Der Verlag, der Guttenbergs Dissertation herausgibt, hat nun ent-


9

Mittwoch, 23. Februar 2011

«Überall wird geschossen» Bürgerkrieg. Gaddafis Tage scheinen gezählt. thomas.roethlisberger @ringier.ch

N

ach Gaddafis bizarrem TV-Auftritt gestern eskaliert heute die Lage in Libyen weiter. Im Internet zeugen unzählige Fotos und Videos mit zum Teil verstörendem Inhalt vom blutigen Chaos, welches das Land erfasst hat. An der Grenze zu Ägypten staut sich ein gigantischer Flüchtlingsstrom. Italiens Innenminister Franco Frattini rechnet mit Hunderttausenden Flüchtlingen. «Corriere della Sera» spricht von einem «Exodus in biblischem Ausmass». Frattini vermutet, dass die seit nunmehr zehn Tagen anhaltenden Unruhen bis zu tausend Todesopfer forderten. Jetzt versuchen ausländische Nationen ihre Landsleute auf dem Seeoder Landweg zu evakuieren. Die USA wollen heute laut «Al Jazeera» mit einem Schiff in Tripolis anlegen. Wem die Flucht aus Libyen gelingt, berichtet von

Tagen des Schreckens. «Im Nicolas Sarkozy fordert EUganzen Land gibt es Kämp- Sanktionen gegen Libyen. fe, überall wird geschos- Am Mittag teilte die EUsen» berichtet ein italieni- Kommission mit, ein Einscher Staatsbürger, der Li- satz sei gestartet worden, byen per Flugzeug verlas- um rund 10 000 EU-Bürger sen konnte. «Die Lage in aus Libyen zu holen. Tripolis ist wahnsinnig, die Während in Tripolis Strassen sind leer, und die bürgerkiegsähnliche ZuPrivattruppen Gaddafis stände herrschen, feiert schiessen auf man im Osten alles», meinte «Das ist Völker- des Landes ein dem Chabereits den Sieg über os entkomme- mord in höchsGaddafi. Der ner Libyer ter Potenz.» laut «La ReDiktator habe pubblica» am Flughafen die Kontrolle über den gevon Rom. samten Osten verloren, Das brutale Vorgehen wird aus abtrünnigen MiliGaddafis ruft jetzt auch tärkreisen berichtet. Volk die internationale Ge- und Militär würden Hand meinschaft auf den Plan. in Hand arbeiten. Die Küs«Was in Libyen geschieht, tenstädte Tobruk und ist meines Erachtens Völ- Bengasi seien schon seit kermord in höchster Po- Tagen unter Kontrolle der tenz», sagte heute Luxem- Aufständischen. burgs Aussenminister Jean Gaddafi verliert derweil Asselborn. Er verlangt, dass weiter an Rückhalt. Auch die Uno per Mandat ein- heute schlossen sich zahlgreift und den Luftraum reiche libysche Diplomaten über Libyen sperrt. Es müs- und Politiker dem Aufstand se verhindert werden, dass an. Gaddafis Tage, so twitGaddafi weiter skrupellose tern bereits viele Libyer, Söldner einfliegen lässt. sind gezählt. 

war er Doktor schieden, dass das Buch «dauerhaft aus dem Angebot gestrichen» werde, wie «Die Zeit» schreibt. Ausserdem wurde bekannt, dass der Politiker deutlich mehr Material der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages in seine Dissertation übernommen hat, als bisher bekannt. Rund 30 Seiten sollen es laut «Focus» sein, die Beamte im Sold des Parlaments unwissentlich für seine Doktorarbeit erarbeitet haben. Thema: Der «Gottesbezug» in den Verfassungen der westlichen Demokratien. Dass Guttenberg seine Universität in aller Öffentlichkeit bat, seinen Doktortitel zurückzunehmen, hat ihm wenig Sympathien eingebracht. In Bayreuth sorgen sich Studenten um den Ruf ihrer Abschlüsse. Und auf Twitter witzeln sie, dass die Uni nun eine «DoktorenKlappe» eingerichtet habe. Dort könnten ungewollte oder ungerechtfertigte Titel anonym wieder abgegeben werden. bih

«Verzweifelter Wahnsinniger» ANALYSE → Experte Marcus

Knill interpretiert Gaddafis Rede. Sein Urteil: Realitätsverlust. «Ich werde das Land nicht verlassen. Notfalls sterbe ich als Märtyrer.» Wer laut redet und überbetont, will Sicherheit ausstrahlen – und offenbart damit das Gegenteil. Gaddafis Sprachverhalten zeigt, dass er bereits aufgegeben hat. «Die Aufständischen sind zugedröhnte Jugendliche, bezahlt von den Amerikanern.» Sein Volk kennt die Wahrheit. Auch die Weltöffentlichkeit weiss dank dem Internet Bescheid. Dennoch glaubt er, die Menschen noch beeinflussen zu können – eine unglaubliche Realitätsferne. «Gemeinsam werden wir diese Ratten vertreiben.» Er ist nicht mehr bei Sinnen und der Tiervergleich sollte alle hellhörig machen. Die Welt darf nicht

zuschauen. Zudem: Mit dieser Aggressivität verrät er seine Hilflosigkeit. «Die Libyer sind mit mir. Wir werden Amerika und Asien führen. Libyen kann nicht gestoppt werden.» In seiner Welt ist das, was jetzt geschieht nicht möglich. Also klammert er Fakten aus – Tunnelblick. Das verzweifelte letzte Aufbäumen eines Wahnsinnigen.

Marcus Knill Kommunikationsexperte.

Showdown im Bundestag

Heute im Bundestag Guttenberg bleibt in der Kritik.

Fotos: Reuters, AP, ZVG

AUFSTAND → In Libyen herrscht blutiger

Stunde der Wahrheit für den Kopierminister. Heute Nachmittag muss KarlTheodor zu Guttenberg in der Fragestunde des deutschen Parlaments der Opposition Red und Antwort stehen. Anschliessend wird der Angegriffene eine Erklärung abgeben. Das Kreuzverhör wird hart für den Verteidigungsminister: Mittlerweile haben InternetDetektive festgestellt, dass auf 72 Prozent aller Seiten seiner Doktorarbeit Plagiate gefunden wurden. Für die Opposition ist klar: Guttenberg muss zurücktreten. Aus ihrer Sicht hat der Verzicht Guttenbergs auf seinen Doktortitel daran nichts geändert. SPDFraktionschef Frank-Walter Steinmeier: «Guttenberg wird nicht zu halten sein.»


10

BASEL

www.blickamabend.ch

Ausgerechnet am Tag der Versöhnung BLÖD → Die SBB entschuldigten

des Wintereinbruchs kam es zu Kupplungs- und Türstörungen. Türstörungen sind im Winter leider nie ganz ausschliessbar.» Der Frühling gibt also wollten sich heute eigentlich mit den vielen Pend- Hoffnung. Zudem stand auf lern versöhnen. Auf den dem Flyer: «Wie Sie beBahnhöfen Basel, Pratteln, stimmt festgestellt haben, Liestal und Olten verteilten fahren die Regio-S-Bahnen sie zwischen 6.30 und 8.30 inzwischen wieder mit der Uhr mehrere Tausend Flug- gewohnten Pünktlichkeit.» blätter, auf Aber noch nicht ganz denen sich die Süsses Sorry SBB für die pannenfrei, für saure wie ein weiteStörungen Pendler. rer Blick auf vergangener Wochen auf die Anzeigeder Linie S3 entschuldig- tafel – ausgerechnet heute ten. Ein Ragusa gabs – verriet: «S3 nach Laufen, obendrein. Abfahrt 8.06 Uhr, Gleis 18 Auf dem Flyer dann die benützen. Grund: TechniErklärung für die Pannen sche Störung am Fahrzwischen Olten und Basel, zeug.» Zumindest das Rawo im Januar einige Züge gusa liess die Pendler in eigar ausfielen: «Aufgrund nen süssen Tag starten. 

sich heute für Pannen der RegioZüge – und legten gleich nach. ronny.wittenwiler @ringier.ch

H

eute Mittwoch im Bahnhof SBB, Basel. Um 7.50 Uhr rollt die S1 aus dem Fricktal auf Gleis 1 ein – zehn Minuten zu spät. Ein Lokdefekt in Rheinfelden des Flugzugs nach Basel verursachte die Verzögerung. Dann das nächste Ungemach in Basel: Die Abfahrt des ICN über Laufen nach Lausanne verzögerte sich um eine Viertelstunde. «Ausgerechnet», dürften sich die Verantwortlichen der SBB gedacht haben. «Ausgerechnet jetzt!» Denn SBB-Mitarbeitende

Nicht immer pünktlich Die Regiozüge der SBB.

Anzeige

Gewinnerin vom 10. Februar: R. Moser, Herzogenbuchsee

Mitspielen und gewinnen!

Wo liegt das iPhone 4 heute? TOR ZUM GLÜCK → Hinter einem der sechs Tore ist ein iPhone 4 im Wert von 769 Franken versteckt. Raten Sie, hinter welchem Tor das begehrte Gadget liegt. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort – und nehmen damit automatisch an der Verlosung teil. Viel Glück!

1

2

3

4

5

6

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 24. Februar 2011, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


11

Mittwoch, 23. Februar 2011

Grüne wollen mehr grün

→ NEW IN TOWN

Mail an: m @blickamabagazin end.ch Sei es Ihr ne uer

Ihr Restauran Vintage-Laden, tm oder eine Sp it Trüffelwoche ezialbehand lung in Ihrem Spa: Schi uns, was Sie cken Sie haben und wissen.

ENERGIE → Die Baselbieter Grünen wollen sämtliche Energieversorger im Kanton Basel-Landschaft dazu verpflichten, bis 2030 mindestens 80 Prozent ihres verkauften Stroms aus erneuerbaren Quellen zu beziehen. Die heute formulierte Volksinitiative gibt den Unternehmen zudem die Umstellung auf vollständige Versorgung aus erneuerbaren Quellen als anzustrebendes Ziel vor. Angesichts steigender Uranpreise und fallender Kosten für erneuerbare Energien könnten letztere zwischen 2030 und 2040 zur «kostengünstigsten Stromversorgungsoption» werden, argumentieren die Grünen. Zudem schaffe der Öko-Strom Arbeitsplätze: 3000 bis 4000 neue Jobs seien allein im Baselbiet in der Branche möglich, glauSDA/rw ben die Grünen.

Schoggi wotti Die SBB verteilen Ragusa.

KONSUMT I PP S

→ Brunch auf dem Rhein Sonntag, 9.15 Uhr, Rheinhafen/Dreiländereck Lassen Sie es sich gut gehen bei einer beschaulichen Schifffahrt im Dreiländereck. Mit einem reichhaltigen Frühstücks-Buffet à discrétion. Und danach gibts ab 11:30 Uhr noch ein warmes Buffet und knackige Salate. Reservation: www.baslerpersonenschifffahrt.ch

«Ich profitiere nicht davon»

→ Basler Satire

→ Kunst

Mittwoch bis Samstag ab 20 Uhr, im Nasobem Bachmann & Bardelli präsentieren wieder den Satirezyklus «Nachschlag». Zu sehen in der Buch- und Kaffeebar «Nasobem» an der Frobenstrasse 2 in Basel, Gundeldingerquartier. Tickets im Vorverkauf. www.nasobem.ch

Würth-Lagerhalle AG, in Arlesheim Timelivearchive – so heisst die Ausstellung des Basler Künstlers Andreas Schneider, die bis 27. März am Dornwydenweg zu sehen ist. Schneiders Schaffen ist bestimmt von unermüdlicher Neugier nach neuen Ausdrucksformen.

QUATSCH → Autor Krneta dementiert, dass er sich

mit seinem Druck gegen die «BaZ» beweihräuchert.

→ Schreibwettbewerb

D

Mitmachen bis 11. März «Liebe, Lust und Leiden» – gesucht sind Jugendliche, die sich schriftlich mit diesem Gefühl auseinandersetzen. Ein Projekt des Literaturhauses und der GGG Stadtbibliothek Basel. www.stadtbibliothekbasel.ch

selbst widerspricht: «Der Vorwurf ist doch Quatsch. Meiner Tätigkeit als freischaffender Künstler nützt das nichts. Deswegen kommt doch niemand an meine Lesungen.» Mit dem Vorwurf, er sei bloss «mediengeil», hat Krneta aber gerechnet: «So etwas kommt immer als Erstes.» Dennoch machen er und seine Mitstreiter von der Aktion «Rettet Basel» weiter: Noch heute will er die Seite «medientransparenz. ch» im Netz aufschalten. Dort sammeln sie Stimmen, welche die Klage beim Presserat unterstützen. rw

→ DAS GEHT IN BASEL Mittwoch, 23. 2.

Wehrt sich Autor Krneta.

Mädchen (8) frontal von Auto erfasst SCHUTZENGEL → Bei der Tramhaltestelle Kirche in Allschwil BL kam es gestern Abend zu einem Verkehrsunfall zwischen einem achtjährigen Mädchen und einem Personenwagen. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft rannte das Mädchen auf die Strasse hinaus und wurde dort von einem in

für Jugendliche

Richtung Allschwil-Dorf fahrenden Auto frontal erfasst. Der Autofahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern. Das Mädchen verletzte sich und musste zur Überprüfung ins Spital. Gemäss den letzten Informationen hatte das Mädchen Glück und erlitt lediglich Prellungen. rw

Fotos: Ronny Wittenwiler, RDB/Heiner H. Schmitt Jr, iStockphoto, ZVG

er in Basel wohnhafte Künstler und Autor Guy Krneta will mit einer Klage beim Presserat Verleger Moritz Suter dazu zwingen, die Besitzverhältnisse der «Basler Zeitung» offenzulegen (Blick am Abend berichtete). «Krneta, verbitterter Möchtegern-Künstler, der, um aufzufallen, den verzweifelten Rundumschlag via BaZ versucht», schreibt ein Leser auf «Tagesanzeiger.ch». Sucht Krneta also bewusst das Rampenlicht, um seinen Bekanntheitsgrad als Künstler zu steigern? Er

Donnerstag, 24. 2.

Herzverbrecher Comedy von Les trois Suisses, 20 Uhr, Neues Tabourettli, Spalenberg 12

Funny Laundry Comedy mit Tom Deacon & Craig Hill, 20 Uhr, Kuppel, Binningerstrasse 14

Über Wachen und Schlafen Live-LiteraturEvent, 20 Uhr, Parterre, Klybeckstrasse 1b

Mädels-Abend DJ Fred Licci, 20 Uhr, Notlösung, Marie-CurieStrasse 4, Lörrach (D)

Rap History 1988 DJ Reezm & Barney Bungalow, Rap, 21 Uhr, Kaserne, Klybeckstrasse 1b

McCandless-EckrothVianna Jazz, 20.30 Uhr, The Bird’s Eye Jazz Club, Kohlenberg 20

New Music First * DJ KLF, live: Aie Ça Gicle, Indie, 21 Uhr, Hinterhof, Münchensteinerstrasse 81

Studentenfutter House, Mash Up, Hip-Hop, 22 Uhr, Singerhaus, Marktplatz 34

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

gebucht.


Thun Bern Zürich Luzern St.Gallen

european.ch

EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Die Schweizerische Höhere Fachschule für Wirtschaft. International akkreditiert. Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, NDS, BBA / B.A. FH, MBA und EMBA.

Neu mit FH-Abschluss


Sexkiller

Schlafzimmer LUST → Warum das gemeinsame

von dem nagenden Selbstzweifel, nicht richtig zu funktionieren. Andere kämpfen sich durch die Abteilungen «Sexualität» und «Partnerschaft» der Buchhandlundem Ort der Welt, mit aus- gen und wieder andere betauschbaren Personen, legen Kurse für ein Erweeben nur nicht mit dem cken der eingeschlafenen Partner. Da hilft auch nicht, sexuellen Energien, die sich einzureden, man habe häufig unter der Bezeichberuflich gerade Stress, die nung «Tantra» laufen. Kinder seien in der TrotzAber nichts will wirklich phase, oder helfen. Die die Schwie- Die Lust ist da, Tricks der gereltern hätRatgeber törnen zwar geten gesund- aber nicht auf hörig an und heitliche Pro- den Partner. auch das tanbleme. Der Saft ist raus und wird auch, trische Beckenbodentraizumindest in seiner frühe- ning weckt die heisse Enerren Form, nicht wieder- gie – aber eben nicht beim Gedanken an den Partner kommen. Hier resignieren viele oder die Partnerin. Und und nehmen die Verände- schon gar nicht im Ehebett, rung schweigend hin. Aus wo Lustgefühle geistige früherer Schlafzimmer- Anstrengung und gehörispontanität wird das ges Kopfkino benötigen. Schlafzimmervermeidungs- Es wird Zeit, zu entrümpeln. syndrom: Beide versuchen, Und ist es nicht so, dass Ihintime Situationen so gut nen ohnehin ein Zimmer wie möglich zu vermeiden. ganz für sich alleine fehlt? Natürlich immer begleitet Ihnen, aber auch Ihrem

Schlafzimmer irgendwann zwangsläufig die Liebe tötet. Und wie sie wieder kommt. Von Rainer Grunert

H

Fotos: iStockphoto, ZVG

istorisch ist das Elternschlafzimmer nicht alt, aber schon hat es sich überlebt. Heute steht es nämlich nicht mehr für eine Abgrenzung der Erwachsenen von den Kindern, sondern für Schuldgefühle. Für das Schuldgefühl in einem Bett zu liegen, von der attraktiven Arbeitskollegin oder dem tiefgründigen Yogalehrer zu träumen, sich auf die andere Seite zu drehen und einzuschlafen. Es scheint ein Naturgesetz, dass im Laufe der Zeit in Partnerschaften das Begehren abflaut. Was aber selten abflaut: Die Lust auf Sex. Auf hemmungslose, wilde, von schmutzigen Gedanken durchdrungene körperliche Liebe. Praktiziert an je-

Hatten wir mal was miteinander? Ach ja, stimmt, und wann war das schon wieder?

13

HINTERGRUND

Mittwoch, 23. Februar 2011

Partner? Also bekommt einer das Gästezimmer oder Büro, der andere das Schlafzimmer. Und endlich können Sie nach dem zu Bett gehen wieder durchatmen, vor allem können Sie durchschlafen, aber auch einschlafen, wann Sie wollen. Jetzt haben Sie, zumindest nachts, Ihre Ruhe und können wieder sich selber sein, sich ausstrecken wie und wann sie wollen. Und ja, auch masturbieren. Zum Anfang fühlt sich diese Veränderung kühl an. Dennoch ist sie eine notwendige Voraussetzung, um wieder Raum für Intimität und damit die eigenen Gefühle zu schaffen. Ein Sprichwort sagt: «Für die Liebe ist eine Trennung, was der Wind für das Feuer. Das starke facht er an, das schwache bläst er aus.» Aber was auch immer geschieht, es ist allemal besser als die nächsten vierzig Jahre ohne Sex zu leben. 

→ GUT ZU

WISSEN

Sex im Traum Der komische Kollege: Wer davon träumt, Sex mit einem Kollegen zu haben, den man bis dahin unsympathisch fand, ist zuerst einmal irritiert. Der Traum fordert aber in erster Linie auf, diesen Kollegen mal genauer zu betrachten und dabei vielleicht positive Seiten an ihm zu entdecken. Der Wald: In erster Linie symbolisieren Wälder im Traum sexuelle Unterdrückung und Verwirrung. Der dichte, dunkle Wald scheint die verborgenen sexuellen Wünsche zu verstecken, für die man sich eigentlich schämt. Nackt im Büro: Alle Kollegen arbeiten normal und sind angezogen, nur Sie betreten völlig nackt das Büro. Dieser Traum, begleitet von Angst, kann symbolisieren, dass Sie sich in Ihrer Arbeit verwundbar, nicht kompetent fühlen und vermuten, dass dies auffällt. Der Autor Rainer Grunert ist Diplom-Psychologe und Verhaltenstherapeut. Er betreibt eine CoachingPraxis in Zürich und ist Autor mehrerer Bücher (u.a. «Leiden ohne Leidenschaft», Innenwelt


14

 Bangkok, Thailand Kein Clown. Der meint das ganz ernst. Sieben seiner «Rothemd»-Kollegen sitzen im Gefängnis. Er hält eine Mahnwache ausserhalb der Gefängnismauern. Beobachtet von Polizisten. Gestern hat ein Gericht die Sieben des Terrorismus schuldig gesprochen. Neue Ausschreitungen werden befürchtet.

www.blickamabend.ch

 Madrid, Spanien Wie ein Gemälde von Velazquez. Israels Präsident Shimon Peres bestaunt die Einschusslöcher in der Decke des spanischen Parlaments, die ihm Ratspräsident José Bono erklärt. 1981 versuchten Putschisten, die junge Demokratie aus den Angeln zu heben.


15

Mittwoch, 23. Februar 2011

Bilder des Tages

Fotos: Andrea Comas/Reuters, Wolfgang Rattay/Reuters, Martial Trezzini/Keystone, Damir Sagolj/Reuters

 Tromsö, Norwegen Jedes Jahr schön. Nordlichter entstehen aus dem Zusammenspiel von energetisch aufgeladenen Teilchen der Sonne und Gasmolekülen in der Atmosphäre.

 Köln, Deutschland Giraffen fühlen sich nördlich der Schweiz besonders wohl. In den vergangenen Tagen sind gleich drei davon in Zoos zur Welt gekommen. Zwillinge und dieses Giraffen-Kalb hier: Magoma. Beschützt von Mama Koobi.


16

PEOPLE

Studieren geht über moderieren

→ HEUTE FEIERN US-Schauspieler (Easy Rider) wird 71 … Dakota Fanning, US-Kinderstar (Krieg der Welten), wird 17 … Emily Blunt, britische Schauspielerin (Wolfman), wird 28 … Reinhold Beckmann, deutscher Talker, wird 55 …

Smalltalk mit … … Daniel «Booxy» Aebi (37) von Grand Mother’s Funck

«Edita sprang kurzfristig als Sängerin bei uns ein» Dein Lebenslauf ist an manchen Stellen ziemlich skurril. Ich weiss, worauf du ansprichst. Nach dem Gymi war ich frohen Mutes und wollte Physik studieren. Nach fünf Wochen an der Uni hab ich den Lehrgang geschmissen. Zeugt nicht gerade von grossem Durchhaltevermögen. Ich habe einfach gemerkt, dass ich mich voll und ganz auf die Musik konzentrieren will. Also war ich an der Jazzschule. Zum Glück! Heute bist du Teil der Band Grand Mother’s Funck. Richtig. Bei GMF lerne ich fürs Leben. Wir sind eine riesige Band. Das führt manchmal zu leidenschaftlichen Streitereien. Und doch tut es uns am Schluss immer sehr leid, wenn wir uns zu fest auf die Füsse getreten sind. «X-Factor»-Gewinnerin Edita Abdieski war eure Sängerin. Habt ihr euch auch mit ihr gezo? Edita ist ein sehr cooles Mädchen, das stets super drauf ist. Sie sprang während unserer Frühlingstournee 2009 kurzfristig als Sängerin ein. Edita sprüht vor Energie, ist quirlig. Genau so ist sie auch backstage. Du siehst, Edita bietet keine Angriffsfläche.

Habt ihr noch Kontakt? Sie ist zurzeit sehr beschäftigt. Aber dank Facebook mailen wir ab und zu. Für das neue Album «The Proud Egyptian» steht jetzt ein internationaler Star mit euch auf der Bühne. Wir haben Akil the MC für uns gewinnen können. Ich war zufälligerweise an einem Konzert von ihm und fand ihn so geil, dass ich ihn sofort ankickte. Wie ist es, mit ihm durch die Strassen Zürichs zu spazieren? Das ist extrem lustig. Wegen seiner Rasta-Mähne fällt er auf und wird ständig angelächelt. Und diejenigen, die ihn aus seiner Zeit bei Jurassic 5 kennen, gucken skeptisch. Ich glaube, die trauen ihren Augen nicht. Aber, liebe Schweizer, er ist es wirklich. Grand Mother’s Funck feat. Akil the MC starten am 25.2. ihre Single Release-Tour in Stäfa im Rössli.

Kann laut werden Daniel «Booxy» Aebi.

Fotos: Reuters, SRF/Oscar Alessio, Bulls Press, Brauer, AP, Reflex, Keystone, Getty

Peter Fonda 

maja.zivadinovic @ringier.ch

www.blickamabend.ch

Lange Abmoderation Susanne Wille.

SCHLUSS → Susanne Wille (36)

zügelt vom TV-Studio ins Bundeshaus – und in den Hörsaal. fabian.zuercher @ringier.ch

F

ür Susanne Wille ist es fünf vor 12 als Moderatorin bei «10vor10». Bis im Frühsommer räumt die hübsche News-Lady den Posten vor der Kamera. «Mein Bauchgefühl sagte mir, zehn Jahre sind eine gute Zahl. Nur Veränderungen bringen einen weiter»,

sagt Wille zu Blick am Abend. Die neue Herausforderung findet sie als Reporterin mit Schwerpunkt Bundeshaus – und im Hörsaal. Historikerin Susanne Wille hat vor fünf Monaten ein Nachdiplomstudium in nachhaltiger Entwicklungsarbeit begonnen. Das «10vor10»-Aushängeschild gibt den «Traum-

job» als Moderatorin auf – für die nachhaltigere Karriere als politische Reporterin: «Es ist mir wichtig, nicht im Glück zu verharren. Ich habe nur ein Leben. Aber ich bleibe ja weiterhin im Newsbusiness, das lässt mich nicht los.» Und nach zehn Jahren sei die Zeit reif für den nächsten Schritt. Susanne Wille ist mit «Tagesschau»-Sprecher Franz Fischlin verheiratet, hat mit ihm zwei Kinder. Doch die Familie spielte bei

Grosses Theater vor dem altehrwürdigen Opernball SCHMARRN → Baulöwe Richard Lugner (78) lädt Berlusconis Bunga-Bunga-Girl Ruby Rubacuori (18) in seine Loge am Wiener Opernball. Ein Schmuddel-Gast beim altehrwürdigen Tanzevent? Das sorgt für Misstöne in der Alpenrepublik. Die Chefin der Veranstaltung bezeichnet das als «die grösste Peinlichkeit, die der Opernball bisher erlebt hat». Der Staatsoperndirektor ist «traurig, dass man unser Fest verderben will». Am liebsten würden die Verantwortlichen Lugner die Loge wieder wegnehmen. Aber das geht nicht, weil er sie rechtmässig gekauft hat. Lugner versteht die Aufregung um das Callgirl nicht. «Ruby ist eine wunderschöne Frau. Sie war auch keine Prostituierte, sondern bei einem Escort-Service», verteidigt er die Berlusconi-Geliebte. Es ist nicht das erste Mal, dass der Ball für ihn zum Nervenkrieg wird: Dieses Jahr musste er Last-Minute-Ersatz für Bo Derek suchen, die zu viel Geld wollte. Letztes Jahr liess ihn Lindsay Lohan einfach sitzen. Und als er Busenwunder Pamela Anderson aufs Parkett führte, warfen ihm die aau Veranstalter auch schon Geschmacklosigkeit vor.

In der Kritik Richard Lugner lädt Ruby ein.


17

Mittwoch, 23. Februar 2011

Drew Barrymore ist frisch verliebt

→ PEOPLE

NEWS

ACCESSOIRE → Will Kopelman,

Sohn des Ex-Chanel-Chefs, hat Drew Barrymores Herz erobert.

S

der Entscheidung keine die Vorfreude auf den neuRolle. «Mein Mann weiss, en Job überwiegt. Am meisdass dieser Schritt gut zu ten freut sich die brünette mir passt. Er unterstützt Beauty darauf, «nicht zu mich voll und ganz. Die Ba- wissen, wie sich mein Lelance stimmt.» ben in einem Jahr anfühlen Ihr Arbeits- «Zehn Jahre pensum von wird. Ich freue mich circa 60 Pro- sind eine gute zent reduzie- Zahl.» auf die Arbeit re sie nicht. als Reporterin Wehmut kommt bei im Bundeshaus.» Und etWille keine oder nur wenig was werde ihr in Bern beauf. «Meine engsten, wert- stimmt nicht fehlen: «Die vollsten Teamkolleginnen Kaffeemaschine im Sitund Kollegen werde ich ver- zungszimmer», meint Sumissen, ganz klar.» Doch sanne Wille lachend. 

prunghafte Drew Barrymore: Noch vor zwei Wochen schwärmte ihr «On-Off»-Freund Justin Long (32) in den höchsten Tönen von ihr und sagte: «Ich mag temperamentvolle Frauen – jemand, der weiss, wer sie ist. Drew hat das von Natur aus.» Jetzt ist das Temperament mit Drew Barrymore durchgegangen. Denn plötzlich zeigt sich die 36-Jährige mit einem neuen Mann an ihrer Seite. Wil Kopelman (33), seinerseits Kunstberater und Sohn des ehemaligen ChanelChefs Arie Kopelman. Doch ein Insider bezweifelt, dass es Will ernst ist mit der «E.T.»Schauspielerin. Gegenüber «Us Weekly» packt Wills Bekannter aus: «Er ist ein Partylöwe und Playboy.» Ex-Playmate Barrymores Liebesleben sorgte immer wieder für Schlagzeilen. Mit 24 heiratete sie den Barbesitzer Jeremy Thomas, von dem sie sich nach nur einem Monat Ehe wieder scheiden liess. 2001

ehelichte sie den Komiker Tom Green, der sich nach einem halben Jahr von ihr trennte und später auch scheiden liess. Mit Justin Long führte Drew Barrymore seit 2007 eine turbulente Beziehung, die immer wieder als gescheitert galt. Jetzt ist sie wohl endgültig am Ende. mfc

Hil Obama Manson? WASHINGTON → Der Anwalt von Charles Manson (66) will, dass Barack Obama seinen Klienten begnadigt. Laut «TMZ» hat er den US-Präsidenten schriftlich gebeten, sich für die Freilassung des Serienmörders einzusetzen. Er schrieb, Manson habe niemanden getötet. Manson sitzt hinter Gittern, weil er unter anderem Polanski-Ex Sharon Tate († 1969) umgebracht hat.

Alyssa Milano schwanger Flatterhaft: Drew Barrymore hat einen Neuen.

LOS ANGELES → Alyssa Milano (38) erwartet ihr erstes Kind. Das hat der «Charmed»-Star per Twitter bestätigt. «Ja, es stimmt, und ich könnte nicht glücklicher sein», jubelt die Schauspielerin und bedankt sich bei Freunden und Fans «für all die guten Wünsche». Vater des Babys ist ihr zweiter Ehemann Dave Bugliari (32), mit dem sie seit August 2009 verheiratet ist.

Biestig Lindsay Lohan (24) liess Lugner hängen.

Peinlich Ruby Rubacuori ist unerwünscht.

Zu teuer Filmstar Bo Derek (54) wollte viel Geld.

Tanzmaus Pam Anderson (43) war 2003 in Wien.


19

PEOPLE

Mittwoch, 23. Februar 2011

«Nur alte Männer, die reden» STAR → Colin Firth (50) begeistert als stotternder

König in «The King’s Speech». Eine Audienz. lukas.ruettimann @ringier.ch

Sie mussten lange um den Erfolg kämpfen. Glauben Sie an Schicksal?

Na ja, das Leben ist voller Überraschungen. Sie werden mich bald wieder in sehr enttäuschenden Filmen sehen, das garantiere ich Ihnen. (lacht) Die Queen soll Ihnen einen Brief geschrieben haben, nachdem sie den Film gesehen hat.

Keinen Brief. Darauf müssen wir noch warten.

Foto: AP

Aber sie hat gesagt, dass sie den Film mag. Schmeichelt Ihnen das?

Schmeicheln nicht unbedingt. Aber ich bin heilfroh, dass sie ihn mag. Ich war sehr besorgt, wie die noch lebenden Personen mit den

Filmfiguren klarkommen würden. Wir wollten niemanden verletzen. Es war mir auch wichtig, dass sich Menschen, die stottern, nicht lächerlich gemacht fühlen.

mussten den Weg über Humor und Gefühl suchen. Wie haben Sie das Stottern hingekriegt?

Man muss es sich vorstellen, wie wenn man versucht, Es war generell schwierig, unter Wasser zu sprechen. diesen Film zu produzie- Wir mussten das Leiden so schmerzren. Heute denken alle, «Bin heilfroh, haft machen, dieser Film dass es die wäre für den dass die Queen Leute beErfolg desi- den Film mag.» rührt. gnt gewesen: Aber Ein König mit einer Behin- nicht so sehr, dass derung, die Oscars warten keiner mehr den schon. Aber vom kommer- Film sehen will. ziellen Standpunkt hatten Ein schmaler wir grosse Sorgen: Im Film Grat. gibts keinen Sex, keine Action, nur ältere Männer, Sind Sie bereit für die teilweise 10 Minuten in den Oscar? einer Szene reden. Wer soll Ich bin für nichts bereit, sich das ansehen? Wir ausser für meinen Kaffee.  Eine schwierige Rolle?

Oscar-Favorit Colin Firth.

Anzeige

Donnerstag bis Samstag zum explosiven Preis ültig Aktion ist g Filialen in allen 132 pro Stück

5.99 r

rua

eb 6. F 2 is

ltig

m vo

b 24.

Frühlingsschale

Im bunten 18 cm-Keramikübertopf. Höhe: ca. 20 – 30 cm. pro Packung

3.99 GeflügelHackbraten pro 100 g

-.89 Kochspeck

Ca. 1 kg In der Kühlung CHF 8.90/kg

600 g In der Kühlung

pro Stück

-.99 Schoggih i brötli 90 g

Gültig solange Vorrat. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Alle Preise sind in der Währung CHF angegeben. Satz- und Druckfehler vorbehalten. ©2011 ALDI SUISSE AG


20

SPORT

Simi und Dario als Retter der Ehre?

→ SPORT

NEWS

Wawrinka mit Start-Sieg TENNIS → Stanislas Wawrinka hat beim Sandplatzturnier in Acapulco (Mex) die Startrunde gegen Pablo Andujar (E/ ATP 76) mit 7:6, 3:6 und 6:0 überstanden. Heute Abend trifft der Schweizer auf den Italiener Fognini.

Dario Cologna könnten die Nordischen erstmals seit nen. 45 Jahren mehr WM-Medaillen holen als die Alpinen. marc.ribolla @ringier.ch

A

n der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen mussten sich die Schweizer mit nur einer Silbermedaille von Didier Cuche zufriedengeben. Der Frust bei den Athleten und Fans sass tief, die Erwartungen waren viel höher. Ab morgen haben nun die nordischen Cracks die Chance, die Ehre der Wintersportnation Schweiz zu retten. Im norwegischen Oslo, dem Mekka des nordischen Skisports, ist am Holmenkollen alles bereit für die Weltmeisterschaften. Die Last des Erfolgs lastet im Schweizer Team aber ausschliesslich auf den Schultern des Duos Simon Ammann (29) und Dario Cologna (24). Die beiden Topsportler sind die Einzigen mit Medaillenchancen – doch dafür gleich in mehreren Disziplinen. Gut möglich also, dass die Olympiasieger Cologna/ Ammann am Ende der WM zusammen mehr Edelmetall geholt haben als das ganze Alpin-Team und ihnen so die Show für einmal stehlen. Das gabs zuletzt vor 45 Jahren. 1966 kehrten die Skifahrer aus Chile mit leeren Händen heim. Die Nordischen gewannen jedoch

SKI APLIN → Die Schwedin Anja Pärson legte heute im ersten Training zur WeltcupAbfahrt in Are auf heimischem Boden die Bestzeit vor. Dominique Gisin folgt als beste Schweizerin auf Rang 7.

Aline Bonjour sagt Adieu SKI ALPIN → Weiterer Rücktritt bei den Schweizer Slalom-Girls. Die 26-jährige Waadtländerin Aline Bonjour – 2009 Zehnte an der WM – kann sich nicht mehr motivieren und vermisst die Unterstützung aus ihrem Umfeld.

Ecclestone will kein Geld FORMEL 1 → Boss Bernie Ecclestone erlässt den Veranstaltern des Bahrain-GP nach der Absage doch die AusrichterGebühr von 40 Millionen Dollar.

EISHOCKEY NLA

19.45 19.45 19.45 19.45

Larry Huras Der SCB-Coach steht vor heissen Playoff-Derbys.

Weitere Daten: 1. März, 3. März, 5. März, 8. März, 10. März, 12. März

50 179:103 113

2. Kloten

50 170:111 112

3. Bern

50 160:117 97

4. Zug

50 176:143 94

5. Genf

50 129:128 74

6. SCL Tigers 50 149:154 74 7. ZSC Lions 50 132:156 69 8. Fribourg

50 157:154 64

9. Biel

50 135:173 56

10. Lugano

50 130:159 55

11. Lakers

50 138:184 48

12. Ambri

50 99:172 44

Fotos: EQ Images (3), EPA, Toto marti, Anton J, Geisser

Schluss-Rangliste 1. Davos

Skisprung-Hoffnung Simon Ammann.

WM IN OSLO → Dank Simon Ammann und

Pärson vorne – Gisin Siebte

Playoff-Viertelfinals, Best of 7 Samstag, 26. Februar Davos – Fribourg Kloten – ZSC Lions Bern – SCL Tigers Zug – Genf

www.blickamabend.ch

in Oslo (!) dank dem Kom- seine ganz grosse Disziplin binierer Alois Kälin immer- muss der Bündner bis zum hin Bronze. Für den nordi- Schlusstag warten, wenn schen Skisport wäre es ein der Marathon über 50 Kilobemerkenswertes Ergebnis, meter ansteht. Simon Amwenn sie erfolgreicher ab- mann kann diesen Samstag schneiden. Allein der Un- auf der Normalschanze terschied bei den Budgets eine Marke hinterlassen. von Swiss-Ski verdeut- Eine Woche später ist er licht dies. Die Alpinen ver- heiss auf die Grossschanze. fügen mit 10,7 Millionen Diese liegt ihm. Der TogFranken über mehr als drei- genburger siegte beim letzmal so viel Geld wie die Ski- ten Springen auf ihr. Wie bei der Alpin-WM springer und Langläufer (3,3 Millioschüttet die FIS übrigens nen). Als Erster Dreimal erstmals auch mehr Geld für zuschlagen Preisgeld an die Athleten könnte All- die Alpinen. aus. Eine rounder Dario Cologna Goldmedailschon morgen Nachmittag le im Skispringen bringt im Sprint. Dort zählt er 28 000 Franken ein. In der zwar nicht zu den Topfavo- Loipe kassiert der Sieger riten, mit etwas Glück liegt dagegen nur 16 000 Franaber eine Medaille drin. Für ken. 

Holmenkollen Die WM-Schanze in Oslo.

WM-Programm der Schweizer Dario Cologna: Donnerstag, 24. Februar Sonntag, 27. Februar Dienstag, 1. März Freitag, 4. März Sonntag, 6. März

15.00 Uhr 12.00 Uhr 13.00 Uhr 12.45 Uhr 13.00 Uhr

Sprint 30 km Verfolgung 15 km klassisch 4x 10 km Staffel 50 Kilometer

Simon Ammann: Samstag, 26. Februar Sonntag, 27. Februar Donnerstag, 3. März Samstag, 5. März

15.00 Uhr 15.00 Uhr 17.00 Uhr 15.30 Uhr

Normalschanze Team Normalsch. Grossschanze Team Grossschanze

Langlauf-Hoffnung Dario Cologna.

Huras: «Wenn Langnauer kommen, fliesst das Bier» EISHOCKEY → In den Playoff-Viertelfinals kommt es mit den Duellen SCB – SCL Tigers und Kloten Flyers – ZSC Lions gleich zu zwei heissen Derbys. SCB-Trainer Larry Huras sieht die wirtschaftlichen Vorteile gegen die Playoff-Jungfrauen aus Langnau: «Gegen die Tigers verkaufen wir mehr Bier und brauchen weniger Benzin.» Der dreifache Meistermacher warnt aber, dass Langnau eine Mannschaft sei, die mit vielen Emotionen und grosser Energie spiele. Huras: «Sie haben den Vorteil, dass sie weniger Druck haben als wir.» Einen bitteren Abend erlebte gestern in der letzten Quali-Runde Stacy Roest. Seit September 2010 führte der Lakers-Ausländer die Topskorer-Wertung souverän an. Doch mit seinen drei Punkten gestern gegen die Tigers schoss sich Zugs Glen Metropolit noch an die Spitze (15 Tore/38 Assists). rib


21

Mittwoch, 23. Februar 2011

«Bayern hat Angst vor uns» CL → Inter-Trainer Leonardo spuckt vor dem

heutigen Knüller gegen München grosse Töne.

W

as für ein Achtelfinal-Kracher in der Champions League. Mit Bayern München und Inter Mailand treffen die letztjährigen Finalisten bereits in der ersten K.O.-Runde aufeinander (ab 20.45 Uhr im blick.ch-Liveticker). Inter holte sich im letzten Mai den Titel dank eines 2:0-Finalsiegs. Beide Tore erzielte der heute verletzt fehlende Milito. Klar, dass die Protagonisten schon mal das verbale Messer wetzen. Bayern-Captain Lahm (27): «Wir können das verlorene Finale zwar nicht rückgängig machen, aber es wäre sicher eine besondere Genugtuung, wenn wir ins Viertelfinale einziehen.» Da hat der neue InterTrainer Leonardo (41) etwas dagegen. Für den Bra-

silianer steht der Sieger schon fest: «Bayern hat doch Angst vor uns. Wir kommen weiter.» Bayerns Mittelfeldmotor Bastian Schweinsteiger (26) antwortet schelmisch auf diese Provokation: «Angst vor Inter? Nein, es sind keine

schrecklichen Gesichter bei Inter dabei. Da hat die AC Mailand einiges mehr zu bieten.» Im zweiten Duell des Abends gibt es einen weiteren Leckerbissen für die Fans: ManU trifft auswärts auf Marseille. raf Dirigent Inter-Coach Leonardo ist siegessicher.

Eisige Kälte: FCB-Stars zittern schon im Jet

Jassen als Zeitvertreib Valentin Stocker im Flugzeug.

FUSSBALL → Die EL-Frost-Expedition nach Moskau hat heute für den FC Basel begonnen. Schon im Flugzeug hatten die FCB-Stars Bammel vor der eisigen Kälte – aktuell minus 17 Grad – die dort herrscht. Valentin Stocker sagte: «Ich habe solche Temperaturen höchstens in den Skiferien gehabt – auf dem kleinen Matterhorn. Aber da hatte ich mehr Kleider an.» Und Chipperfield meinte: «Ich habe solche Kälte noch nie erlebt.» Morgen spielt der FCB um 21.05 Uhr gegen Spartak (Hinspiel 2:3). Das YBSpiel in St. Petersburg ist wegen der Kälte bereits auf 19.00 Uhr vorverschoben worden. ho

Anzeige

p set Spor tllteiWettquoten

p2 p X Tip ipp 1 Tip Quote T .60 2 .90 g 1.95 2 lpaarun en (S) .95 ch 1 n ü Nr. Spie M .70 Bayern 2.80 2 Milano – Utd.(S) r e st e 51 Inter nch ille – Ma p.Marse 54 Olym

Aktue

Der FC Bayern zu Gast beim Angstgegner Inter! Heute auf die Champions League wetten! An jeder LottoVerkaufsstelle oder auf sporttip.ch


Mehr Sport.

spinas | gemperle

Mit den Blick Sport-Apps bist du immer auf der Siegerstrasse! Ob SuperLeague, Eishockey, Tennis oder Ski, die Blick Sport-Apps bieten dir Resultate, Tabellen, Spielpl채ne, Teams, Steckbriefe deiner Stars, Toralarm und vieles mehr. Jetzt downloaden auf www.blick-apps.ch

W채hlen Sie ausgezeichneten Fisch:

wwf.ch/msc


Mittwoch, 23. Februar 2011

→ FORSCHER FORSCHT

23

32°

Ob uns eine Suppe schmeckt oder nicht, hängt nicht nur von Zutaten ab. Die Temperatur von Speisen beeinflusst unsere Geschmackswahrnehmung. Zwischen 22° und 32° C nehmen wir Geschmäcker am besten wahr. Süss und bitter schmecken wir dagegen bei 0° C nur noch schwach.

Life

Das kleine Weisse 1

3 Klassiker Das Muscle Shirt alleine ist ja ziemlich sexy – aber unter dem Hemd gehört es gut versteckt.

2

Ob gegen Kälte oder um die Brusthaare zu verbergen: Es gibt gute Gründe, um zum Unterhemd zu greifen. Doch was sagt die Stilpolizei? änner habens schwer. Das weiss nicht nur Herbert Grönemeyer, sondern jeder Kerl, der zur Arbeit ein Hemd tragen muss. Ihm stellt sich jeden Morgen die Frage: Frieren und aufs Unterleibchen verzichten – oder lieber ein stilistisches Risiko eingehen und ein Shirt unter dem Hemd tragen? Modefachmann Hassan Nassif (27) vom italienischen Anzugsspezialisten Ermenegildo Zegna weiss Rat: «Unterleibchen sind nicht generell verboten, sie dürfen einfach auf keinen Fall sichtbar sein.» Folgende Tipps gibt er den Trägern von weissen oder

hellblauen Hemden: Material: Am besten kauft man sich für den Winter einige Hemdenmodelle aus dickerem Stoff. So zeichnen sich unschöne Ränder nicht ab. Vorausgesetzt, das Unterleibchen ist aus sehr dünnem Material. Vor allem die Nähte müssen möglichst flach sein, damit sie nicht auftragen. Kragen: Bei der Wahl des Hemdes sollte darauf geachtet werden, dass der Kragen eng genug ist, damit der Rand des Unterleibchens nicht zum Vorschein kommt. Sobald es wieder wärmer wird und die Stoffe dünner sind, muss das Unterhemd ganz wegbleiben. 

ISA Für die Tradition. Schweizer Qualität seit 150 Jahren. 100 Prozent Baumwolle. 19.60 bei Manor.

Maddison Für den Winter. Dickeres Material, eignet sich gut als Wärmespender. 16.50 Fr. bei Manor.

Hanro Für den Komfort. Edelvariante aus feiner Baumwolle mit leichtem Glanz. 52.90 Fr. bei Globus.

Jockey. Für alle Fälle. Unser Favorit aus feiner Baumwolle und dezentem Bördchen. 29.90 bei Globus.

Naturaline Für die Umwelt. Feinripp-Shirt aus 100 Prozent Bio-Baumwolle. 14.90 Fr. bei Coop.

Calida Für den Durchblick. Wirkt durch die feinen Streifen unauffällig. 29.90 Fr. bei Manor.

melinda.por @ringier.ch

M

Fotos: Ruedi Flück, ZVG

1

2 3

4

5

4 5

6

6


24

KINO

www.blickamabend.ch

Ungleiches Duo Jeff «Dude» Bridges (links), Hailee Steinfeld.

Mädchen mit Eiern

REVIVAL → «True Grit» ist ein echter Western für

echte Männer. Also für solche, die nie weinen. lukas.ruettimann @ringier.ch

E

xakt eine Woche ist es her, dass ich mich an dieser Stelle mit «The King’s Speech» als Sissy geoutet habe. Folge: Spott, Häme, Dezimierung der Freunde. Um so glücklicher bin ich, heute einen Männerfilm vorstellen zu können. «True Grit» – auf Deutsch: «mächtig Mumm» – ist ein waschechter Western. Mit Männern, die erst schiessen, dann fragen. Die nur mit Whiskey im Blut funktionieren. Und sich niemals stören lassen, wenn sie ihr Geschäft verrichten. Und wer könnte das alles besser als der «Dude»?

Ja, Jeff Bridges lässt seinen vielen grandiosen Leistungen hier eine weitere folgen. Als zynischer Marshall lässt der Dude sogar den Duke, John Wayne, alt aussehen. So solls sein. Blöd nur, dass der eigentliche Star von «True Grit» ein Mädchen ist – das nicht nur mehr Eier als alle Typen zusammen hat, sondern mit seinem Schicksal auch so richtig ans Herz geht. Muss man gesehen haben. Dass ich am Ende von «True Grit» schon wieder geweint hätte, ist übrigens nichts anders als ein ganz gemeines Gerücht.

ER SAGT

Bewertung:



SI E SAGT

Im Kino Redaktorin Barbara Lienhard, Lukas Ruettimann.

barbara.lienhard @ringier.ch

B

is vor einigen Jahren erkannte man das urban-kultivierte Volk an ihren Freitag-Taschen. Die sind mittlerweile sogar auf dem Land out. Dennoch folgen die Grossstadt-Ironiker noch immer einem Codex. Die uneingeschränkte Verehrung der Coen-Brüder gehört dazu: Coen-Filme sind niemals schlecht, man hat sie höchstens nicht verstanden. Also oute ich meine Agglo-Herkunft und finde, «True Grit» vor allem eines: langweilig. Mein Kollege nebenan würde das wahr-

scheinlich auf mein fehlendes Y-Chromosom zurückführen. Falsch. Andere «echte Kerle»-Filme der Coen finde ich super: Die Schneefräsen-Szene von «Fargo» ist unübertroffen und der «Dude» belegt einen Spitzenplatz auf meiner Coolheitsliste. Überhaupt ist Jeff Bridges in jeder Rolle toll, da ist «True Grit» keine Ausnahme. Auch das 14-jährige Mädchen Mattie und der Texas Ranger sind starke Einzelfiguren, doch die Geschichte dieses Westerns lahmt den Schauspielern hinterher wie ein alter Gaul. Bewertung:



Kurz

gefragt

Wie hat Ihnen der Film gefallen?

So fanden die Kinobesucher den Film «The King’s Speech»

Simon (17) Schüler aus Zürich Es war wirklich ein sehr guter Film, der auch die Emotionen ansprach. Der ganze Aufbau bis zur schlussendlichen Rede ist super gelungen und unglaublich spannend.

Manuela (52) Selbständige aus Herrliberg ZH Der Film war von der ersten Minute bis zur Schlusseinstellung unglaublich interessant und toll. Colin Firth brilliert in seiner Rolle als Stotterer.

Brigitte (17) Schülerin aus Zürich Ein fantastischer Film mit perfekten Besetzungen. Ich hoffe ganz fest, dass Colin Firth den Oscar gewinnt, er hätte ihn sich wirklich verdient.

Doris (59) Musiklehrerin aus Binz ZH «The King’s Speech» ist sehr eindrücklich. Die Freundschaft der beiden Männer musste richtig erkämpft werden. Das hat mich beeindruckt.


25

Mittwoch, 23. Februar 2011

Die neuen Bella & Edward kommen

→ SHORTCUTS

TEENIE-HIT → Wem «Twilight» zu

zögerlich war, sollte es unbedingt mit «I am Number 4» versuchen.

J

«True Grit» Abstract: Der Vater von Mattie Ross wird vom Schurken Tom Chaney wegen einer Nichtigkeit erschossen. Getrieben von Trauer und Wut sucht die 14-Jährige einen Mann, der den Mörder zur Rechenschaft ziehen kann. Sie findet ihn in Reuben «Rooster» Cogburn, einem zynischen, versoffenen, alten Marshall, der erst schiesst und dann fragt. Dank ihrer Hartnäckigkeit kann sie Rooster für den Job gewinnen; und als sich mit Texas Ranger LaBoeuf noch ein weiterer Jäger zu ihnen gesellt, macht sich das ungleiche Trio auf, um für Gerechtigkeit zu sorgen.

ohn (Alex Pettyfer) ist kein gewöhnlicher Teenager: Sein Heimatplanet wurde zerstört, er konnte auf der Erde in Sicherheit gebracht werden. Seitdem ist er auf der Flucht, zieht von Stadt zu Stadt. Als er sich in einem kleinen Kaff in Sarah verliebt, will er nicht mehr wegrennen. Doch seine Feinde haben ihn aufgespürt. Drei sind tot, wird er Nummer vier? Zugegeben: Einen Preis für Originalität wird «I am Number 4» (CHStart: 17. 3.) kaum gewinnen. «Superman», «Twilight» und andere lassen deutlich grüssen. Doch der Film hat alles, was ein Teenie-Hit haben muss: Frische Gesichter, tolle Effekte – und eine romantische Liebesgeschichte, die auf Fortsetzung hofft. In den USA gelten Alex Pettyfer und

→ VERLOSUNG

Fan-Premiere in Berlin! Gewinnen SMS mit Sie N04 2x 2 Tiund Adresse ckets für an 920 die Fan(1.50 Fr./ PremiereSMS) mit den Stars von «I am No. 4» am 11. März in Berlin! Im Preis enthalten: Flug, Hotelübernachtungen, Tickets für Premiere und den Fan-Event.

Neues aus dem Hause Sandler: Schönheitschirurg Danny (Adam Sandler) trägt einen Ehering, obwohl er nicht verheiratet ist. Er will mit möglichst vielen Frauen ausgehen, ohne Erwartungen zu wecken. Als er seiner Traumfrau begegnet, muss er so tun, als ob er sich von seiner Frau scheiden lassen will. – US-Klamauk ab Stange, dem auch der Auftritt von Jennifer Aniston nicht viel helfen kann. Bewertung: 

So nehmen Sie teil: per SMS mit Keyword NO4 an 920 (Fr. 1.50/ SMS) per Telefon 0901 560 074 (Fr. 1.50/Anruf v. Festnetz) per WAP m.vpch.ch/BAA52634 (über das Handynetz). Teilnahmeschluss ist der 3. 3. 24 Uhr.

Dianna Agron jedenfalls bereits als neue Edward und Bella. Wer das Fan-Treffen in Berlin gewinnt, wird sich davon selbst ein Bild machen können!

«Drive Angry» Bei Nic Cage gehts auf und ab: Neben Schrott («Knowing») glänzte er zuletzt auch mit Geniestreichen («Bad Lieutenant»). «Drive Angry» liegt dazwischen. Als Vater auf Rachefeldzug trifft er einen Kerl, der direkt der Hölle entstiegen scheint. – Das Werk der «Bloody Valentine»Macher setzt auf coole 3D-Effekte und Spass der derben Sorte. Zarte Gemüter sollten die Finger davon lassen! Bewertung: 

Länge: 110 min. Land: USA

Magische Hände Dianna Agron und Alex Pettyfer (r.).

Fotos: ZVG

Besetzung: Jeff Bridges, Hailee Steinfeld, Matt Damon, Barry Pepper, Josh Brolin, Ed Corbin. Regie: Ethan und Joel Coen.

«Just go with it»

Kino Charts

Nora (14) Schülerin aus Zürich Ich fand den Streifen toll! Besonders lustig fand ich die Szene, in der sie Atemübungen machen. Manchmal war er aber auch traurig, z. B. als der Hauptdarsteller von Erinnerungen erzählte.

1 2 3 4 5

«The King’s Speech» Gefeiertes britisches Historiendrama von Tom Hooper. Mit Colin Firth, Geoffrey Rush und Helena Bonham Carter. «Kokowääh» Deutsche Patchworkfamilienkomödie von und mit Til Schweiger. Mit Emma Tiger Schweiger, Samuel Finzi und Jasmin Gerat. «Gulliver’s Travels» Amerikanische FantasyKomödie in 3D von Rob Letterman. Mit Jack Black, Emily Blunt, Billy Connolly und Jason Segel. «Black Swan» Amerikanischer Psychothriller von Darren Aronofsky. Mit Natalie Portman, Mila Kunis, Vincent Cassell und Barbara Hershey. «No Strings Attached» Amerikanische Beziehungskomödie von Ivan Reitman. Mit Ashton Kutcher, Natalie Portman, Kevin Kline und Lake Bell.

«La dernière Fugue» Alle wollen nur das Beste für Anatole (Jacques Godin, Bild). Von Parkinson gezeichnet, ist er auf Hilfe seines Umfelds angewiesen. Doch für die Familie wird der Grossvater zum Auslöser unerwünschter Emotionen. Niemand merkt, dass es der Wunsch des alten Mannes ist, in Würde zu sterben. – Mutiges Familiendrama der Schweizerin Léa Pol, das zum Nachdenken anregt. Bewertung: 


→ SF 2

→ ARD

16.05 Der Bergdoktor O 16.55 Lena O 17.40 Telesguard O 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell O 19.25 Börse O 19.30 Tagesschau O

16.15 Kinderprogramme 17.35 Hannah Montana 17.55 MyZambo 18.05 Best Friends 18.35 Die Simpsons O U 19.05 Mein cooler Onkel Charlie O U 19.30 Tagesschau

16.10 Verrückt nach Meer 17.00 Tagesschau O 17.15 Brisant O 18.00 Verbotene Liebe 18.25 Marienhof 18.50 Das Duell 19.45 Wissen vor 8 O 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Traders O 20.50 Rundschau O U.a.: Wie der libysche Diktator Gaddafi um die Macht ringt 21.40 Lotto 21.50 10 vor 10 / Meteo O 22.20 Reporter: Strebel und seine Bluthunde 22.55 Kulturplatz U.a.: Belgien trotzt seiner Krise mit Humor und Kreativität 23.45 Tagesschau Nacht 0.00 Das Messer im Kopf

20.00 Fussball O Uefa Champions League. Achtelfinal. Hinspiel. Inter Mailand – Bayern München. Live aus Mailand 23.05 (22.50) CSI: Miami O U Ein Team muss sich beweisen 23.55 (23.45) FringeO U Bernstein 31422 0.45 Delirious – Promi-Fieber Komödie (USA 2006) Mit Steve Buscemi, Michael Pitt, Alison Lohman. Regie: Tom DiCillo

20.00 Tagesschau O 20.15 Der verlorene Sohn O TV-Drama (D 2008) Mit Katja Flint 21.45 Hart aber fair O Der Fall des Superstars – wer glaubt noch den Politikern? 23.00 Tagesthemen / Wetter 23.30 Wie Kinder wieder lachen lernen Hilfe nach dem Trauma 0.15 Nachtmagazin 0.35 Monster’s Ball O D Drama (USA 2001)

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.15 Lena O 17.00 Heute – Wetter O 17.15 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute O 18.00 Soko Wismar 18.50 Lotto 19.00 Heute O 19.20 Wetter O 19.25 Küstenwache

16.20 Malcolm mittendrin 17.05 Die Simpsons O D 17.50 ZiB Flash 17.55 Hand aufs Herz 18.25 Anna und die Liebe 18.55 Scrubs 19.20 Mein cooler Onkel Charlie O 19.45 Chili

17.00 ZiB O 17.05 Heute in Österreich O 17.40 Winterzeit O 18.30 Konkret O 18.48 Lotto 19.00 Bundesland heute 19.30 ZiB O 19.49 Wetter O 19.55 Sport

20.15 Aktenzeichen XY ... ungelöst O U.a.: Neue Betrugsmasche – Serien-Räuber gibt sich als Revisor aus 21.45 Heute-Journal O 22.15 Abenteuer Wissen Sauberer Strom aus den Bergen 22.45 Auslandsjournal Plastische Chirurgie erfährt einen Aufschwung in China 23.15 Markus Lanz 0.20 Heute Nacht 0.35 Blutige Schätze

20.00 ZiB 20 / Wetter 20.15 Fussball O Uefa Champions League. Achtelfinal. Hinspiel. Inter Mailand – Bayern München. Live aus Mailand dazw. 21.15 ZiB Flash 22.45 Fussball O Uefa Champions League. Achtelfinal. Highlights 23.15 Cold Case 0.00 ZiB 24 0.20 (0.19) Hautnah O D Drama (USA 2004) Mit Julia Roberts, Jude Law

20.05 Seitenblicke 20.15 (20.14) Donna Leon: Wie durch ein dunkles Glas O TV-Krimi (D 2009) Mit Uwe Kockisch, Julia Jäger, Heikko Deutschmann 21.50 Lebens(t)räume 22.00 ZiB 2 22.30 Weltjournal O U.a.: Libyen – Vier Jahrzehnte Blutherrschaft 23.00 Club 2 0.20 Fast wie in alten Zeiten D Komödie (USA 1980) Mit Goldie Hawn

→ Sat 1

→ RTL

→ Pro 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 17.30 Das Magazin 18.00 Hand aufs Herz 18.30 Anna und die Liebe 19.00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00 We are Family! Samenspender gesucht 17.00 Taff. U.a.: Jung und verschuldet 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons 19.10 Galileo. U.a.: Weg der Kokosmilch

20.00 Nachrichten 20.15 Heute heiratet mein Ex Komödie (D 2006) Mit Suzan Anbeh, Tim Bergmann, Janek Rieke 22.15 24 Stunden Erwischt! Im Netz der Fahnder 23.10 24 Stunden Seitensprung, na und!? Die Lust am Fremdgehen 23.25 ErmittlungsAkte – Spurensuche mit Ulrich Meyer 0.25 Forbidden-TV

20.15 Die 10 skurrilsten DSDS-Castings 21.15 Einspruch! Die Show der Rechtsirrtümer 22.15 Stern-TV U.a.: Halbmarathon mit MS – Manuel Geiger kämpft gegen ein Leben im Rollstuhl 0.00 Nachtjournal / Wetter 0.30 Extra – Das Magazin (W) 1.40 Die 10 skurrilsten DSDS-Castings (W) 2.30 CSI: Miami D (W) 3.20 Nachtjournal (W) 3.50 Das Strafgericht

20.15 Desperate Housewives D Dankbarkeit 21.20 How I Met Your Mother Ballast-Stoff / Die Weisheit des Universums 22.15 How I Met Your Mother Kennen wir uns? / Der beste Burger in New York 23.10 TV Total Gäste u.a.: Mark Benecke, Anke Engelke, Lena 0.10 How I Met Your Mother (W) 1.55 Night-Loft

→ 3+

→ Vox

→ Arte

16.00 Die Chaosfamilie. Bettgeflüster 16.55 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, kaufen, wohnen 19.00 Das perfekte Dinner. Irena / Kapstadt 20.00 Prominent! 20.15 Law & Order: Special Victims Unit. Entfremdet 21.10 Lie to Me D. Stolperfalle 22.10 Crossing Jordan. Pakt mit dem Bösen 23.05 Crossing Jordan. Tod in Uniform 0.05 Law & Order: Special Victims Unit (W) 0.55 Nachrichten 1.20 Lie to Me D (W)

19.00 Journal 19.30 Mit dem Zug durch ... Costa Rica. Mehr als ein Viertel des Landes ist als Nationalpark ausgewiesen, beliebt ist «Tica» deshalb als Reiseziel für Ökotouristen aus aller Welt. 20.15 1885: Der Sturm auf Afrika. Ein Kontinent wird geteilt 21.40 Die Sünden meines Vaters 23.05 XXY. Drama (RA/F/E 2007). Mit Inés Efron, Ricardo Darín 0.30 Aus Liebe zu Sandeep 1.25 Global 1.55 Mit offenen Karten (W)

16.00 King of Queens (W) 16.30 Scrubs (W) 16.55 Scrubs 17.20 King of Queens. Späte Schule für Doug 17.45 CSI: New York. Die Vögel 18.35 CSI: New York. Bauernopfer 19.25 Ghost Whisperer. Blutsverwandt 20.15 Criminal Minds. Der Weg der Rose 21.10 Criminal Minds. Familientradition 22.00 Criminal Minds. Das dritte Leben 22.55 Criminal Minds. Fernschüsse 23.50 Criminal Minds (W) 0.35 Criminal Minds (W)

→ Kabel 1 16.25 What’s Up, Dad? 16.50 News 17.00 Two and a Half Men. Der Jingle-Mufti / Nieren wachsen schneller nach 17.55 Abenteuer Leben 19.00 Die Super-Heimwerker 19.30 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 Die Wutprobe. Komödie (USA 2003). Mit Jack Nicholson, Adam Sandler 22.25 Shining. Horrorfilm (GB 1979). Mit Jack Nicholson. Regie: Stanley Kubrick 0.45 Die Wutprobe (W). Komödie (USA 2003)

→ 3sat

→ SWR

16.15 Versunkene Metropolen O (1– 3/3) 18.30 Nano 19.00 Heute O 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau O 20.15 Netz Natur. Die klugen Raben 21.05 Der Berg heilt. Über die Anfänge des Wellness-Tourismus 22.00 ZiB 2 22.25 Kunstfehler O. TV-Drama (D 2005). Mit Sophie von Kessel, Günther Maria Halmer 23.50 Immer mit Herzblut O. Ärzte – niemals Feierabend 0.35 (21.50) 10 vor 10 1.05 Achtung Drillinge! O

17.05 (16.05) Kaffee oder Tee? 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Kochkunst mit Vincent Klink 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell O 20.00 Tagesschau O 20.15 Betrifft. Hilfe, was essen wir? 21.00 (20.59) Lebenslust in Tel Aviv 21.45 Aktuell 22.00 (21.59) Schlaglicht. Die Körpermaler – wenn Haut zur Kunst wird 22.30 Neues vom König aus Burladingen 23.00 Die Zwillinge. Drama (NL 2002) 1.10 (1.40) Leben live. Kommando Spezialkräfte

→ TV�TIPPS DES ABENDS

TOP

Nicht verpassen

→ Uefa Champions League: Inter Mailand – Bayern München 20.00 Uhr auf SF 2 In Mailand trifft im AchtelfinalHinspiel Bayern München auf den Titelverteidiger Inter Mailand. Die Partie kommentiert Dani Kern, das Spiel analysiert Rainer Maria Salzgeber zusammen mit Gilbert Gress und Raphael Wicky.

→ Netz Natur 20.15 Uhr auf 3sat Früher frassen sie von den Leichen am Galgen oder auf dem Schlachtfeld, heute fressen sie die Felder der Bauern leer. Der Ruf der Rabenvögel könnte kaum schlechter sein. Der Film zeigt, dass dieser Ruf zu Unrecht besteht. Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

→ SF 1

www.blickamabend.ch

→ Die Wutprobe 20.15 Uhr auf Kabel 1 Eigentlich ist Dave ein netter und umgänglicher Zeitgenosse. Seit man ihn jedoch wegen Stiftung von Aufruhr zur Teilnahme an einem Anti-Aggressionsprogramm verurteilt hat, ist es vorbei mit der Ruhe ... – Komödie mit Jack Nicholson und Adam Sandler.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 495 000 (MACH 2010-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Stv. Chefredaktor: Michael Perricone Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Jürg Lehmann Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Roland Grüter Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tony Merlotti Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Lesermarkt: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

TV AB 16 UHR

c 1999 v1.1 eps

26


27

AUTO

Mittwoch, 23. Februar 2011

Was lange währt, ... FÜR DIE FAMILIE → Mercedes

kombiniert den sparsamen Diesel mit dem Allradantrieb 4Matic.

L

ange mussten Mercedes-Freunde darauf verzichten – und sich bei der Konkurrenz nach Alternativen umsehen. Denn ein Mittelklassemodell, das Allrad-Antrieb mit einem sparsamen Vierzylindermotor kombiniert, fehlte bislang im Stuttgarter Wagenpark. Doch nun hat das Warten ein Ende. Und zwar ein gutes: mit dem Mercedes C 250 CDI 4Matic. Die Fahrt mit dem überfälligen Mercedes-Mix

macht Freude. Je nach Bedarf zeigt er sich mal sportiv, mal gemütlich. Zuverlässig ist er in beiden Gangarten: Mit straffer Lenkung und Mercedes-typisch gut abgestimmtem Fahrwerk gibt er sich nicht zuletzt auch auf rutschigem Untergrund keine Blösse – dank 4Matic-Antrieb. Da kann man bei den etwas rauhen Motorgeräuschen schon mal beide Ohren zudrücken – und über vernachlässigte De-

Schnittig Die AMG-Optik steht dem T-Modell gut, besonders in Weiss.

tails wie das Handschuhfach hinwegsehen, in dem leider nicht mal die Bedienungsanleitung ausreichend Platz findet. 204 PS und 500 Nm leistet der 2,1-Liter-Turbodiesel. Dieser beschleunigt das mit 1735 Kilo nicht sonderlich leichte T-Modell in 7,2 Sekunden auf 100 km/h. Das klingt nach gesundem Durst? Weit gefehlt. Genau hier kommt die ausgefeilte Blue Efficieny-Technologie ins Spiel. Der Hersteller verspricht 6,6 Liter auf 100 Kilometer – 7,7 Liter waren es bei uns im Test. Aber auch das ist noch immer sehr akzeptabel.

So wie das hochwertige Interieur hat auch die C-Klasse mit 4X4 ihren Preis. 61 900 Franken sind der Grundpreis für die KombiVersion. Das ist beachtlich, auch wenn sie beim Ladevolumen mit klassenüblichen 1500 Litern lockt und sich damit als perfekten Familienfreund empfiehlt – und vor allem als deren Ferienbegleiter. Rahel Ueding

Facts

zum C 250 CDI 4Matic Motor: 2,1 Liter, 4-Zylinder Turbodiesel Leistung: 204 PS 0 bis 100 km/h: 7,2 s Spitze: 235 km/h Verbrauch: 6,6 l/100 km CO2-Ausstoss: 173 g/km Energieeffizienz: B Preis: ab 61 900 Franken

Seitenblick Mit TCS-Experte

Peter Grübler durch den Strassendschungel

Schutz vor Blitz im Cabrio In Autos mit festem Dach ist man vor Blitzschlag gut geschützt. Wie sieht es damit in Cabrios aus? P. Müller, per Mail

Bei Cabrios mit Stoffverdeck besteht das Verdeckgestänge aus Stahl oder Aluminium. Das Gestänge bildet einen Schutzkäfig, wie wir ihn von geschlossenen Karosserien kennen. Fachleute sprechen von einem Faraday’schen Käfig. Der Blitz würde gefahrlos über Karosserie und Räder abgeleitet. Übrigens: Untersuchungen haben gezeigt, dass geschlossene Cabrios bei Blitzschlag so sicher sind wie Limousinen. Allerdings sollte man innen das Verdeckgestänge aus Sicherheitsgründen nicht anfassen, wenn es blitzt. Fragen? Schreiben Sie an: auto@blick.ch

→ ZWEIRAD

Fotos: ZVG

Smartes Velo-Vergnügen Erst hat Smart seinen Kleinstwagen elektrisiert, danach liess die DaimlerTochter ihre Gedanken über emissionsfreie Elektromobilität weiter spinnen. Das Ergebnis: u. a. ein Smart ebike Pedelec (Pedal ElecGibt es erst als Studie. tric Cycle). Das Elektro-Velo «ebike» sieht futuristisch aus und kommt ohne herkömmliche Gangschaltung aus. Ausserdem verfügt es über Zahnriemenantrieb, Energierückgewinnung sowie eine Wegfahrsperre. Der E-Motor unterstützt die Strampelei des Fahrers bis maximal 25 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit hängt damit von der Fitness des Lenkers ab.

Traumfahrzeug

Von Gölä (42), Schweizer Mundart-Rocker

«Mein VW Amarok, der geile Allrounder» Mein Traumauto? Da muss ich nicht lange überlegen: Der VW Amarok, den ich fahre. Er ist ein schicker Pickup und somit einfach ein geiles und praktisches Auto mit Allradantrieb und ausreichend Zugkraft. Was will man mehr? Wichtig ist mir bei einem Auto nämlich die Power und Zuverlässigkeit. Schliesslich muss er den Anhänger mit meinem Bagger und somit mindestens 3,5 Tonnen ziehen. Und 4x4 ist bei uns im Berner Oberland sowieso wichtig. Der Amarok ist für mich aber auch ein Haus auf vier Rädern: So habe ich stets ein Dach über dem Kopf und im Winter auch eine Heizung.

I ha di gärn Gölä vor seinem «Haus auf vier Rädern.»


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1550 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Bürostuhl «HÅG Capisco Fame» von Me-First.ch im Wert von 1550 Franken! Der Sattelstuhl Capisco von HÅG fördert gesundes, dynamisches Sitzen und beugt so Rückenbeschwerden vor. Ideal auch in Kombination mit Sitz-Stehtischen. Weitere Informationen zu diesem besonderen Stuhl finden Sie online unter: www.me-first.ch/capisco-testen

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 24. Februar 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 21. Februar: KOLONNE Gewinnerin der Kw 7 (ein Bett «Lille» von Beliani®): Margrith Schaffer, Winterthur ZH

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010002462

5

So gehts:

→ KAKURO leicht

1 Die Zahl bei jeder 1 0 1 0 4 4 3

Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

16

0

2

1

3

1

3

0

3

1 4 2 7 6 7 7 8 4 9

2

5

16 20

9 3

5 6 8

Conceptis Puzzles

1 6

16

16 14

24

17

24

6

So gehts: Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

19 12 4

12

15

8

Conceptis Puzzles

07010002526

→ SUDOKU mittel

Wochenpreis: 4 × ein Silképil 7 Dual von Braun im Wert von je 256 Franken!

Ein neues, samtweiches Hautgefühl in nur einem Zug – mit dem weltweit ersten Dual Epilierer von Braun. www.braun.com

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 24. Februar 2011, 15.00 Uhr

06010000643

24

34 17

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

4

26

30

Gesamtwert: 1024 Franken

9 3

22

17

3

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

35

22

1 4

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

6 3 1 8 2

2 2

4

5 7

8

2

4

9

7 1

6

Conceptis Puzzles

3

7

1 6 7 1 4 06010013522


Mittwoch, 23. Februar 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Kopf und Herz harmonieren bei Ihnen jetzt gut miteinander. So wissen Sie genau, was Sie wollen, und plagen sich nicht mit Zweifeln herum. Flop: Von alleine nimmt man nicht ab! Also: Nichts Süsses, nichts Fettes und viel Bewegung!

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Ihre charmante und positive Ausstrahlung fasziniert Ihr Umfeld. Singles können in Ruhe auswählen. Liierte werden von Ihrem Schatz verwöhnt. Flop: Kein Tag für spontane Handlungen, sondern klar durchdachte Entscheidungen.

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Sie stehen beruflich an einem neuen Anfang? Gehen Sie unbekümmert Ihren Weg. Sie lernen schnell und nehmen alles Neue ohne Probleme auf. Flop: Auch wenn Sie so einige Schnäppchen locken – setzen Sie beim Shoppen mehr auf Qualität.

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Ihr Herzblatt verwöhnt Sie mit kleinen Aufmerksamkeiten und netten Komplimenten. Geniessen Sie es! Flop: Sie fühlen sich tagsüber müde, schlafen aber nachts trotzdem schlecht? Ein Spaziergang könnte helfen!

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Jetzt ist es Zeit, im Job die Initiative zu ergreifen. Widmen Sie sich Ihrer Aufgabe mit aller Kraft, Sie haben die richtigen Ideen und die Power. Flop: Sie sind für Freunde ein guter Zuhörer und Seelentröster. Und bei wem können Sie sich anlehnen?

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Viel Harmonie in Ihrer Partnerschaft – dafür sorgen nicht nur die günstigen Planetenkonstellationen, sondern vor allem Ihre Wärme und Herzlichkeit. Flop: Suchen Sie sich schnell eine neue geistige Herausforderungen – Langeweile droht!

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Es ist Zeit, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu beschreiten. Was immer Sie anfangen, es wird Ihnen gelingen. Flop: Auch Ihr Durchsetzungsvermögen ist hoch. Achten Sie darauf, dass Sie nicht den falschen Leuten auf die Füsse treten!

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Sie haben zurzeit eine erfolgreiche Schaffensphase: Viel Power, genügend Disziplin und immer zur rechten Zeit die richtige Idee! Flop: Verlassen Sie sich nicht zu sehr auf Ihre Kollegen. Wichtiges sollten Sie selber erledigen.

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Individualität wird bei Ihnen jetzt ganz grossgeschrieben. Sie möchten sich deutlich von anderen abheben. Dem steht nichts im Wege! Flop: Sie haben zu viele Pläne auf einmal und verzetteln sich damit. Erledigen Sie lieber eins nach dem anderen.

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Selbst die grössten Anstrengungen können Sie nicht schwächen, denn Sie strotzen vor Energie und Willenskraft. Flop: Seien Sie in finanziellen Angelegenheiten nicht zu gutgläubig, sondern prüfen Sie alle Bedingungen ganz sorgfältig.

STIER 21.4. – 20.5. Top: Heute spüren Sie schnell, wie Ihr Partner oder jemand anders drauf ist und was Sie für ihn tun könnten. Flop: Sie träumen von Freizeitabenteuern, sitzen aber nur vor dem Fernseher. Raffen Sie sich auf, und unternehmen Sie etwas!

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Ein super Tag zum Flirten, Sie haben Chancen ohne Ende. Und was daraus wird, bestimmen Sie selbst. Paare geniessen aufregende Zweisamkeit. Flop: Mit der Umsetzung von guten Ideen sollten Sie sich Zeit lassen.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Welche Sprache spricht man in der Sauna? – Natürlich Schwitzerdeutsch. «Hast du schon gehört, dass in Paris jeden Tag ein Mann überfahren wird?» – «Donnerwetter – wie hält denn der das aus?» Unterhalten sich zwei Kerzen. Fragt die eine: «Was hast du heute noch vor?» Antwortet die andere: «Ich glaube, ich gehe heute aus.» Treffen sich zwei Päpste.


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Anji sucht ...

«Mein Mann muss gross, schlank und männlich sein» Alter: 20 Jahre Wohnort: Dietikon ZH Grösse: 1,70 m Sternzeichen: Zwilling Das will ich mal erlebt haben: Malediven und Karibik.

Mein Lieblingsgetränk: Roter Wodka mit Cola. Meine Hobbys: Musik, Ausgang, Kino und Kochen. Ich verliebe mich, wenn: Ich von einem Mann fasziniert bin.

Hei V.M. Hab dich nur angenrufen um zu sagen, dass ich dich nie vergessen werde. Liebe dich immer noch. Für immer. Leb wohl HeY Clood..Happy B-day! Wünsch der vo ganzem Herzä viel Glück, Gsundheit & wiiterhin viel Erfolg! Für dich wünsch ich mir hüt sogar,dass Bayern gwünnt! ;-) Cheerio! KzLL

Los uf di. U was nit si ka, ka nit si. Süsht liebt si, ebä si di me als i, da ka au nie si. Dis Namnam, Manoman. I love you.

Mi Schatz, Chelam. Es tued mir so weh dich eso zgseh. Wird immer fuer di do si. Ich lieb di! Hesch mi so glücklich gmacht.

Hey min Schnuggl! I wüsst echt nüm wasi ohni di mache wür! Bisch eifach genial. Lieb di über alles, dis Möpsli

Meine Macke: Ich bin temperamentvoll. Ist sexy: Ein knackiger Hintern. Mein Lieblingssound: Dancehall. Kontakt: 2302_anji@bsingle.ch

Dino sucht ...

«Schlaue und unkomplizierte Frauen mag ich am liebsten» Alter: 20 Jahre Wohnort: Männedorf ZH Grösse: 1,83 m Sternzeichen: Waage Mein Lieblingsclub: Abart, Zürich.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Ha di gse und äs het boom gmacht! Wie es Schiff im Näbel ohni Liecht i dör Nacht, so füehl ig mi we du ned da bisch. Sabe K.

Mein Lieblingsclub: Kanzlei, Zürich.

www.blickamabend.ch

Amurixu mio, ha dir nume wöue sege u zeige wi sehr i di liebe u wi wichtig du mir bisch, dass mir beidi üs hei gfunde betrachti as e unbeschrieblichs u wertvous Gschenk.

gli. Ich Mis liebe Schnäg zu Tag liebe dich vo Tag meh nie di ll wi d un meh das et rd we verliere! Wir sch Bi o! ht sc re du e zäm !Ti amo mis Ein und Alles

Schatz! Ja, wer bini ächt, ja wer meini ächt. Bisch so süess gsi, ja logisch bischs immer no. Dass es wieder mo gseit isch. Es fladdärät immer me, Klinä.

ichtig. Laura du bisch mer zw bisch die du s, alle er üb Lieb dich Mänsete gu en einzig wo us mir . hät t ach ch gm An mi Leopard! Sisch so schön neb dir ufzwache, damits das no öfters git, bhalti di eifach. din Tigr

Lieber Moj Mush! Du bist so ein guter Mann. Zum glück hast du mich so schnell gefunden. Ich bin sehr glücklich mit dir! Küsse dich Malinka Hallo Alessia du Gschiirifrau mit dir im Usgang isch eifach sHärtischte. Mümmer gad am beste wieder mal wiederhole. Oxaner for Life du weisch!

Schatz, pack scho mal dRollschue i. I lieb di, will Rueh usstrahlsch u trotzdäm nie stahblibsch. Dänk dra, vorwärts u gradus. PB

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Ich kann nicht: Schmatzen beim Essen. Mein Lieblingssound: Rock, Indie und Electro. Mein Hobby: Schlagzeug spielen. Törnt an: Frauen in Lederjacken. Törnt ab: Socken im Bett. Das will ich mal erlebt haben: Einen Auftritt mit den Bloody Beetroots (Musikgruppe). Ein Star, der mich beeindruckt: Miles Davis (JazzMusiker). Kontakt: 2303_dino@bsingle.ch

Mit Henne Emma kann man vielleicht nicht kuscheln, dafür ist sie liebenswert, gemütsvoll und immerzu geschäftig unterwegs. Ein Bild von Marianne Steiner aus Schenkon SG. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Mittwoch, 23. Februar 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Jute statt Plastik

1

Bis vor ein paar Jahren waren die Stofftaschen Aushängeschild der ökologischen «Jute statt Plastik»-Bewegung – und ziemlich unstylisch. Doch dann würde öko cool und damit auch die Säcke viel hübscher. Ihr englischer Name «Tote» bedeutet dasselbe wie «to carry», also tragen und verstauen kann man in der praktischen Stofftasche alles Mögliche bis zur Grösse eines Heftlis. Kaufen muss man die Tasche praktisch nie – Läden oder Labels geben sie beim Einkauf mit, setzen sie als Promotionstool ein oder man erhält Stofftaschen an Fashion Shows wie bei «Tsumori Chisato» in Paris oder bei «Starstyling» in Berlin. Beim Reisen eignen sich die Bags übrigens auch gut, um Schuhe darin zu verstauen.

2

3

1

Julia, Redakteurin aus München

3

Pat, Student aus Zürich

2

Judith, Serviceleiterin aus Zürich

4

Gioia, Kunsthändlerin aus Zürich

4

Männerblick Lucas lästert über Frauen – immer männlich, immer frech

Neues Semester, neues Glück «LOS, abe, Hopphopp!!» Die Aufforderung meiner Kollegin, mich meinem Prüfungsbescheid zu stellen, ist unmissverständlich. Super Timing, denke ich! Didier Cuche ist gerade im Begriff, sich zu einer Goldmedaille zu fahren und im Briefkasten liegt meine Zukunft. Nun ja, am Schluss sind alle glücklich: Didier lässt seinen Ski Salto springen und ich juble laut vor meinem Briefkasten. Nun hat also das neue Semester auch für mich begonnen, mit einer Dozentin, die mich an einen EasyJet-Flug erinnert («On the back of the book, you can find a CD») oder einer gefühlten Tonne Bücher, die ich mal aus dem Briefkasten holen müsste. Geblieben sind die Kommilitonen, die sich nicht zu schade sind, nach einem Wurst-Käse-SalatDebakel noch an den HB zu kommen und den restlichen «Partypoopers» den Alkohol vorbeizubringen, um sich dann wieder vom Acker zu machen. Auch entsprechende Marias (Definition für unbekannte Schönheiten in den Vorlesungen) wurden bereits gesichtet und abgecheckt. Hallelujah, Studilife! lucas.tschan@ringier.ch

Fotos: ZVG, Rene Kälin

→ CITYKISS

Der grosse Flirttest: Mein Lunch mit «docbrown»

Spass am Flirt Blick am AbendPraktikantin Ramona (22).

NEUGIERIG →Wie werde ich zum Muskelpaket in nur zwei Monaten? Das erfährt man bei einem interessanten Mittagessen mit «docbrown». Der Mitarbeiter der Skyguide ist mein drittes Date und hat viel zu erzählen – ich amüsiere mich prächtig. Es entstehen fast keine peinlichen Pausen, und falls doch, dann beabsichtigt, denn über herkömmliche Flirtklischees machen wir uns beide lustig. «Was sind deine Hobbys?» ist so ein Klassiker. Schon komme ich ins Schwitzen und versuche, möglichst gute Freizeitaktivitäten

aufzuzählen, was mir mehr oder weniger gelingt. Wir schauen beide gerne TV und haben somit genügend Gesprächsstoff für das restliche Date. Ein richtiger Filmfreak, dieser «docbrown», wie sein Username auch preisgibt – das Pseudonym stammt aus dem Film «Zurück in die Zukunft». Die Zeit vergeht wie im Flug und wie ein echter Gentleman begleitet er mich zurück zur Arbeit. Dank der Flirtapp «citykiss» kenne ich nun eine interessante Person mehr. Ob meine Dates noch lustiger werden, können Sie am Donnerstag hier lesen. 


Morgen im

Das Wetter

Freitag

MORGEN

Fr. 2.– am Kiosk

HauptGewinn

 Gaddafi Wie der Irre gegen sein Volk kämp�.

Samstag

Ruth, das BLICKGirl des Jahres, fährt jetzt den schicken MazdaRoadster MX�5.

 Inter-Bayern Alles über die CL�Revanche.

9° Basel Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Sonntag

6° 90% 0�2 h

Heute vor einem Jahr:

Regen, 14°

Heidi unter Stars GLAMOUR → Ein

Heidi kommt gross raus Sie kuschelt mit den Stars.

Opossum schielt sich bis nach Hollywood – zur Oscar-Verleihung.

A

→ DAS LETZTE

Kritiker Rush Limbaugh.

… Saif al-Gaddafi Sohn eines Irren Da es kein Mail mehr in Libyen gibt, kann man nur noch faxen

Von: 044 259 66 65 Fax: (+218)0214778766 Betreff: Wir Hilflosen

G O OD

NEWS !

Der hat es gerade nötig! Wir alte Europäer sind es nicht gewohnt, auf die Frau zu spielen. Amerikanische Politiker haben weniger Berührungsängste. Der rechte Radio-Einpeitscher Rush Limbaugh machte sich über die Figur der First Lady lustig. Der Grosskritiker ist für zwei Dinge berühmt: Seine rechtsradikalen Tiraden und sein sehr bescheidenes Aussehen. Er trägt Glatze und Bierbauch. Sein Äusseres hinderte ihn jedoch nicht, Michelle Obama vor einem Millionen-Publikum vorzuwerfen, sie «halte sich auch nicht gerade an ihre eigenen Diät-Ratschläge». Typisch Mann. Als Hobby-Psychologe sagt man: Klassischer Fall von Spiegelung der eigenen Probleme auf einen anderen Menschen (den man nicht mag). Plus typischer männlicher Mangel an Reflexionsfähigkeit, was die eigene Aussenwirkung betrifft. Immerhin: Im vergangenen August hatte er Michelle deren Ferien in Spanien gönnen mögen, «nach so vielen Jahren Sklaverei». rö Opfer Michelle Obama.

Werter Sohn Gaddafi Sie sind nicht arm. Sie sind gerissen, clever. Wie Ihr Vater, der Irre von Tripolis, den meine Kollegen immer noch als «Revolutionsführer» feiern. Was wir gemeines Volk längst wussten: Da sitzt ein Wahnsinniger, der sein Volk abschlachten lässt. Und unsere Politiker? Die rufen zur Ruhe, drohen. Womit? Etwa den Gaddafi-Clan von heute auf Morgen finanziell zu enteignen? Nein. Obama schweigt, empfängt lieber Modedesigner. Europa ist hilflos wie eh und je. Weil wieder das grosse Geld dahintersteckt. Und sich ein paar Anwälte wichtig machen. Ronald Reagan hat Gaddafi die Leviten gelesen – mit Gewalt. Er gab den Befehl, Tripolis und Benghasi zu bombardieren: Bei der Operation beschossen US-Jets 1986 die libysche Hauptstadt, töteten eine Adoptivtochter Gaddafis. Und wir kriechen zu Kreuze. Und tun was? Gar nichts! Helmut-Maria Glogger

Fotos: AP (2), Reuters, ZVG

us dem Zoo-Gehege direkt auf den roten Teppich. Eine steile Karriere, die das schielende Opossum Heidi hinlegt. Während ihre Fans im Leipziger Zoo noch sehnsüchtig auf ihren ersten Live-Auftritt warten, betritt das Opossum die ganz grosse Bühne. Denn Heidi ist zu Gast auf der Oscar-Verleihung in Los Angeles und hat die Ehre, mit den ganz grossen Filmstars zu kuscheln. Die Ratte kommt als Plüschtier in die Geschenktüte der Nominierten, wie «Bild» berichtet. 62 PlüschHeidis seien bereits in den USA gelandet. Und am Sonntag ist es dann auch schon so weit. Heidi wird Stars wie Nicole Kidman, Natalie Portman oder Colin Firth in die Augen schauen und auch ihre Herzen erobern. Dank ihrer flauschigen PlüschVertreter hat Heidi noch etwas Zeit, sich auf ihren ersten wirklichen Live-Auftritt vorzubereiten. Am 1. Juli soll es dann so weit sein. Dann wird sie sich zeigen – die weisse, schielende Ratte. gtq

Glogger faxt …


23.02.2011_BS