Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Donnerstag, 20. Oktober 2011 Bern, Nr. 204

«Benutze deinen Körper!» Inna Shevchenko über den neuen Feminismus.  INTERVIEW 10

net Weil verzweifelter Zoobesitzer Gehege öff

49 Tiger, Löwen, Bären Fotos: AP, Benjamin Soland, ZVG

tot W

MORGEN

500 alte Fans weg, 1000 neue dazu

Wie heisst das Mädchen? Angéla? Das Baby von Mami Bruni und Papa Sarkozy hat noch keinen Namen. Wir spekulieren.  PEOPLE 18/19

Kurzschlusshandlung Zoobesitzer Terry Thompson (62).

mer 911 hatten sich besorgte Bewohner der Kleinstadt Zanesville in Ohio (USA) gemeldet, die plötzlich Bären und Löwen in ihren Vorgärten sahen. Zoobesitzer Terry

Weil DJ Christopher S sich als SVP-Wähler outete, erlebte er ein Donnerwetter. Aber nicht für lange.  SCHWEIZ 4/5

Tiermassaker Die Polizei von Ohio machte kurzen Prozess.

as für ein schreckliches Bild! Dutzende tote Raubtiere, darunter 18 seltene Bengalische Tiger, von der Polizei erlegt. Bei der Notrufnum-

HEUTE ABEND

Thompson (62) selbst hatte sie aus ihren Käfigen befreit. Er, der die Tiere so geliebt hatte, überliess sie dem sicheren Tod. Und beging dann Selbstmord.  AUSLAND 8/9

Römer im Letzigrund

Heute Ab e n d im TV

Der FC Zürich empfängt Lazio Rom in der Gruppenphase der Europa League.

 SF 2 20.55

Anzeige

Vorführ-Handys mit 12 Monaten Garantie! Jetzt nur auf goldentalents.ch

Unterstützt von


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Aus der Redaktion Verena Lamm Kehrte vor einer Woche von Pythagorion, Samos heim.

Spiridon Petridis Griech. Staatsbürger, wohnt in der Schweiz.

«Viele haben Angst um ihre Existenz»

«

Seit 23 Jahren besuche ich die Insel Samos. Sie ist meine zweite Heimat. Als ich dieses Mal dort war, spürte ich die Angst der Einheimischen. Die Streikwelle Griechenlands hat auch die Insel erreicht: Die einzige Poststelle im Dorf, der Polizeiposten und das Zollbüro werden demnächst schliessen. Auch die Bank hat ihre endgültige Schliessung nächsten Monat angekündigt. Die Mitarbeiter, zu denen auch mein Partner gehört, müssen dann in die Hauptstadt fahren, um arbeiten zu können. Diese Situation macht den Leuten das Leben schwer – Pythagorion wird in einen Zustand wie vor 100 Jahren versetzt. Die Touristen bleiben aus, Korruption herrscht. Man hat Angst um seine Existenz, denn alle brauchen Geld, um zu überleben.»

«

Anfang Oktober war ich für eine Woche in Santorini. Es gab wenige Touristen, die Griechen waren lethargisch, und man merkte, dass die Bevölkerung nicht weiss, wie es weitergeht. Ein kleines Beispiel: Ein Angestellter der Gemeinde Thira klärte mich über seine finanzielle Situation auf. Als Staatsangestellter verdiente er 1200 Euro, Anfang Jahr musste er 300 Euro Lohnkürzung hinnehmen, diesen Herbst nochmals 300 Euro Lohneinbussen akzeptieren. Zum Vergleich: Ein Kaffee kostet 3 Euro, 1 Liter Benzin 1.80 Euro. Meine Freunde in Griechenland sind frustriert und finden es befremdlich, dass die griechische Bevölkerung als faul, gierig und undankbar dargestellt wird. Meine Familie geht auch auf die Strasse und demonstriert.»

Trügerische Idylle Griechische Ferieninsel Santorini.

→ HEUTE DONNERSTAG 06.45 Uhr, Sirte Einheiten des libyschen Übergangsrats haben nach eigenen Angaben Sirte, die letzte Stadt von Muammar al-Gaddafi, eingenommen. 07.49 Uhr, New York In nordkoreanischen Straflagern sind nach Angaben

Zeiten in MEZ.

der Uno bis zu 200 000 Menschen eingesperrt. Satellitenaufnahmen der Lager zeigten, dass diese in den letzten zehn Jahren deutlich grösser geworden seien. 09.45 Uhr, Rom  Stundenlange Gewitter ha-

Sparen,

bis der Kragen pl GENERALSTREIK → Nichts geht mehr in Griechenland. Dafür fliegen Steine und Molotow-Cocktails. georg.nopper @ringier.ch

S

chulen und zahlreiche Geschäfte bleiben geschlossen. Ebenso die Verwaltung des Landes. Der Nahverkehr steht still. Um die Mittagszeit planten die griechischen Gewerkschaften eine neue Grosskundgebung auf dem Syntagma-Platz vor dem Parlament in Athen. Sie wollten sich gegen die Sparpolitik der Regierung zur Wehr setzen. Es wurde befürchtet, dass die Protestaktionen wieder in blutigen Strassenschlachten enden könnten. Wie bereits gestern, am ersten Tag des 48-stündigen Generalstreiks.

schärfung des eingeschlagenen Kurses. Denn die Sparmassnahmen sind eine Voraussetzung für weitere Finanz-Spritzen von EU Seit dem frühen Morgen und Internationalem Wähzogen heute bereits De- rungsfonds. Heute soll eine monstranten durch die Abstimmung über EinzelStrassen der Hauptstadt. massnahmen folgen. Die PoEin Grossaufgebot von Si- litiker sehen unter anderem cherheitskräften wurde ent- Lohnkürzungen und Stelsandt, um die aufgebrach- lenstreichungen im öffentliten Menschen in Schach zu chen Dienst vor. Eine Steuhalten. Bis Redaktions- ererhöhung soll dem hochschluss lagen verschuldeten über neue Menge harrt Land zudem gewaltsame höhere EinZwischenfälle vor dem nahmen gakeine Meldun- Parlament aus. rantieren. Ob gen vor. das die ProtesWährenddessen zieht tierenden schlucken? Vor das Parlament die Spar- dem Parlamentsgebäude schraube weiter an. Unge- fand sich bereits im Verlauf achtet der Proteste gab es des Morgens eine beträchtgestern Abend in einer liche Menschenmenge ein. Grundsatzabstimmung Der Unmut der Staatsangrünes Licht für eine Ver- gestellten stinkt buchstäb-

ben in Rom für Verkehrschaos und Überschwemmungen gesorgt. In der italienischen Hauptstadt standen am Morgen mehrere Quartiere unter Wasser. 10.12 Uhr, Zürich Das Stellenangebot in der Schweiz ist trotz der weltweit unsicheren Wirtschaftslage erstaunlich

stabil geblieben. Die Zahl der ausgeschriebenen Stellen lag 15 Prozent höher als im Vorjahresquartal. 10.36 Uhr, Bangkok  Nach tagelangem verzweifeltem Kampf gegen das Hochwasser ist Bangkok doch nicht mehr vor den Fluten zu retten. Die Hauptstadt könne nicht mehr


3

Gaddafi offenbar in Sirte verhaet GEFASST → Die Flucht des

libyschen Diktators hat in seiner Heimatstadt ein Ende gefunden.

B

atzt lich zum Himmel. Denn auch die Müllmänner streiken. Und das seit mehr als zwei Wochen! In Athen haben sich so grosse Abfallberge angesammelt, dass das Gesundheitsamt schon vor Typhus und gefährlichen Darmkrankheiten warnt. Doch nicht nur der kleine Mann muss kürzertreten, auch Steuersündern soll es an den Kragen gehen. Das griechische Finanzministerium legte dem Parlament zwei Listen mit 2495 Namen von Bürgern vor, die Geld ins Ausland geschafft haben oder dem Staat grosse Summen schulden. Unter den krassesten Fällen seien 40 Menschen, die dem Staat jeweils mehr als 100 Millionen Euro vorenthielten. Ein Unternehmer schuldet dem Staat 636 Millionen Euro.

ei Redaktionsschluss heute Mittag erreichten uns erste Meldungen über eine Festnahme von Muammar Gaddafi in Sirte. Al Jazeera meldete die Verhaftung eines «grossen Fischs». «CNN» sprach vom libyschen Diktator selbst. Agenturen hatten kurz zuvor die definitive Einnahme der heftig umkämpften Stadt Sirte heute Morgen durch die Truppen des Übergangsrat gemeldet. Alle Stellungen der Gaddafi-treuen Truppen in Sirte seien erobert worden, sagte am Donnerstag Oberst Junus Al-Abdali, Kommandant der Truppen der Übergangsregierung im östlichen Teil der

Heimatstadt Gaddafis gemäss einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters. «Sirte wurde befreit. Es gibt keine Gaddafi-treuen Einheiten mehr in der Stadt.» Flüchtige Kämpfer würden verfolgt. Die Nachrichtenagentur AFP zitierte einen anderen Kommandanten, wonach noch für Donnerstag die Einnahme der Stadt erwartet wurde. «Dies ist der letzte Tag der Schlacht. In einigen Stunden werden wir verkünden, dass Sirte frei ist», sagte demnach Kommandant Hussein Abdel Salam. Gaddafi war nach seinem Sturz knapp drei Monate lang auf der Flucht. rig

In Haft? Sirte ist in den Händen des Übergangsrats.

Fotos: AFP, istockphoto.com, AP, Keystone (2), Philippe Rossier (2)

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Neues aus Absurdistan Jetzt trinken wir noch ein Gläschen Wein Heute eines. Morgen eines. Und übermorgen wieder. Alles nicht so schlimm? Doch, doch. Irgendwann und aufaddiert werden die vielen kleinen Gläschen nicht mal nur zu einem gesundheitlichen, sondern auch zu einem ästhetischen Problem. Sie verändern unser Gesicht. Sehr drastisch führt uns das heute «Daily Mail»-Redaktorin Anne Magee (42) vor Augen. Sie sandte ein Foto von sich selbst einer wissenschaftlichen Zeichnerin, die ihren Alterungsprozess simulierte – unter verschiedenen Annahmen: Anne in zehn Jahren, wenn sie von nun an täglich zwei oder mehr Gläser Wein trinkt, wenn sie von nun an täglich 20 Zigaretten raucht, wenn sie von nun an wild auf Süsses wird. Was sie an Fotos zurückerhielt, schockierte sie – und ihren Mann. «Er sah das Bild, das mich nach zehn Jahren Naschen zeigt. Sein Kommentar: ‹Ich sag nur: ‹Scheidung!›», schreibt die Journalistin. rig

Gesund gealtert Anne Magee mit 52.

Täglich zwei Glas Wein Rote Backen, runde Nase.

Täglich 20 Zigaretten Fahle Haut, viele Falten.

Viel Süsses gegessen Runde Züge und bleich.

→ TWEET DES TAGES Michael Prayon @ichglaubeshackt über Sarkozys längste Nacht

«Carla Bruni im Kreisssaal. Sarkozy verbringt die Nacht mit Merkel in Frankfurt. Die Euro-Rettung dürfte jetzt Nicks kleinstes Problem sein.» komplett geschützt werden, sagte Thailands Regierungschefin Yingluck Shinawatra. 11.08 Uhr, Bern In der Schweiz ist die Zahl der Asylgesuche im September gegenüber dem Vormonat deutlich um 18 Prozent angestiegen. Mit 2042 Anträgen wurden 313 Gesuche mehr gestellt als im August.

11.57 Uhr, Bern Die Wirkung von Warnungen auf Zigarettenpäckli lässt nach. Eine Studie zeigt, dass die abschreckenden Bilder auf den Päckli den Trend zum Rauchen nicht stoppen konnten. Gestiegen ist hingegen die Zahl der Rauchenden, die das Beratungstelefon der Krebsliga und der Tabakprävention kennen.

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Smartvote Wen soll ich wählen? 2. Griechische Göttin Nike Kreuzworträtselfrage 3. Macarena Lemos Justin Bieber-Gespielin?


4

Hannes Britschgi, unser Mann in Bern

In Schönheit sterben Die eidgenössischen Wahlen werden nicht in der Schweiz gewonnen, sondern in den Kantonen. Denn es geht weniger um gesamtschweizerische Wählerprozente als ganz konkret um Parlamentssitze. Diese erstreiten sich die Parteien auf Kantonsebene. Dort können kleine Verschiebungen eine grosse Wirkung zeigen. Einen Sitz mehr oder einen weniger. Im Kampf um Parlamentssitze sieht es für die FDP zappenduster aus, noch düsterer als beim prognostizierten Wähleranteil. In neun Kantonen drohen Sitzverluste. In nur einem winkt ein Gewinn. Auch wenn das Pech in den engen kantonalen Rennen nicht ausschliesslich an FDPFingern kleben wird, so dürften die Verluste doch 4 bis 8 Sitze ausmachen. Im schlechtesten Fall ist fast ein Viertel der Nationalratssitze der FDP in Gefahr! Wie kann ein solches Worst-Case-Szenario in der stabilen Schweizer Politlandschaft überhaupt zu einer ernsthaften Gefahr werden? Das hat sich die FDP-Führung selbst eingebrockt. Und zwar mit ihrer Losung: Wir sind keine Mittepartei, wir sind rechts der Mitte – wir sind aber auch nicht SVP. Damit es auch ja alle glauben, ist die FDP fast keine Listenverbindungen eingegangen. Das wird sich fatal auswirken. Denn in der Mitte gibt sich die CVP pragmatischer und hat sich mit breiten Wahlallianzen gut in Stellung gebracht. Für die Freisinnigen heisst das: in Schönheit sterben! hannes.britschgi@ringier.ch

www.blickamabend.ch

«Es ist Mode, gegen die SVP zu sein» POLITIK → DJ Christopher S steht

zur SVP. Es hagelte Proteste.

die sich öffentlich zu ihrer politischen Einstellung äuachdem DJ Christo- ssern, als schwierig. Maja pher S sich im Wahl- Brunner etwa sagte erst talk von Blick am Abend als zu, überlegte es sich dann SVP-Wähler geoutet hatte, anders. Renzo Blumenthal erlebte er ein Donnerwetter war erst zurückhaltend, von Fans. «Auf meiner Face- weil er fürchtete, für seine Haltung kritibook-Site kasiert zu wermen anfäng- Er bekam auch lich negative den. Ex-Miss Drohungen – Meldungen Stéphanie rein. Auch anonym. Berger liess Drohungen – ausrichten, anonym. Danach meldeten dass sie leider verhindert sich jedoch an mehreren Ta- sei. Auch Mike Müller wollgen Fans, die meine Offen- te sich nicht äussern. Chrisheit toll fanden», sagt er topher S lanciert am Freitag heute. Leute kommen in den sein neues Album. Er beClubs auf ihn zu und gratu- reut nichts: «Es ist Mode, gegen die SVP zu sein. Ich lieren zu seinem Mut. In der Tat zeigte sich die habe 500 Fans verloren Suche nach Prominenten, und 1000 gewonnen.»  karin.mueller @ringier.ch

N

Fans gratulieren Christopher S sagt, wie er wählt.

Alp-Sömmerung Der Tierschutz will nur noch Subventionen für regelmässig überwachte Schafe.

Auf der Alp sind Schafe nicht glücklich SCHAFHALTUNG → Der Schweizer Tierschutz (STS) fordert einen besseren Schutz für Schafe. Jährlich würden «Tausende von Schafen unnötigerweise und auf schmerzhafteste Weise nach Krankheiten oder Unfällen sterben», teilt der STS mit. Er kritisiert einerseits die Sömmerung auf der Alp. Dort seien die

Tiere manchmal wochenlang unbeaufsichtigt. Er fordert, dass nur noch Subventionen erhält, wer seine Schafe auf der Alp regelmässig überwacht. Andererseits sind dem STS die vielen Schweizer Hobby-Schafbetriebe ein Dorn im Auge: Es brauche mehr Kontrollen, und die Halter müssten ihr Wissen aufbessern. sik

Das Volk will nur eine Kasse GESUNDHEITSKOSTEN → Erika Ziltener von der Patientenstelle Zürich spricht Klartext: «Es muss Schluss sein mit der Verschleuderung von Prämiengeldern.» Sie feiert heute einen ersten kleinen Sieg in ihrer Rolle als Präsidentin des Trägervereins Öffentliche Krankenkasse. Am 1. Februar begann die Unterschriftensammlung für die Initiative «für eine öffentliche Krankenkasse». Jetzt ist klar: Das Volksbegehren wird definitiv zustande kommen. Nach knapp der Hälfte der Sammelfrist sind schon 100 000 Unterschriften beisammen. «Dies ist ein bedeutender Meilenstein und belegt eindrücklich die Notwendigkeit eines Systemwechsels», schreiben die Initianten. Der Scheinwettbewerb unter den Krankenkassen und die jährlichen Prämienschocks könnten ein für alle Mal beendet werden, wenn endlich eine einzige öffentliche Krankenkasse gegründet würde. kmu

Fotos: P.Fischli/Keystone, T.Buchwalder, H.Grasser/people-press.ch, ZVG, Ausriss «LeMatin»

BellevueBar

SCHWEIZ


5

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Eltern in Angst um ihre Kids PROTEST → Schüler schwimmen im Hallenbad

einer Strafanstalt. Wie sicher sind sie dort?

N

Polit-Komiker Mike Müller äusserte sich nicht.

Erst Ja, dann Nein Maja Brunner wollte lieber nichts mehr sagen.

ach den Herbstferien steht für die Schulkinder im Berner Seeland wieder Schwimmen auf dem Stundenplan. Ausgerechnet im Hallenbad des Massnahmen-Zentrums St. Johannsen. Die Anstalt, aus der bereits mehrere gefährliche Sex-Täter einfach abgehauen sind. Florent Racine aus Gals BE ist geschockt: «Für die Einheimischen ist es normal, dass die Kinder dort schwimmen gehen. Als wir vor fünf Jahren hierhergezogen sind, fielen wir aus allen Wolken.» Der Vater musste wie andere besorgte Eltern ein ärztliches Zeugnis einholen, um seine zwei Söhne (10 und 12) vom SchwimmUnterricht im Gefängnis zu dispensieren. «Die Schüler erzählen, dass die Häftlin-

Besorgter Vater Florent Racine im Bericht von «Le Matin» vor der Anstalt.

ge sie durch die Fenster beobachten. Ich habe Angst, dass irgendwann ein Drama passiert», sagt Racine im «Le Matin».

Gefängnis-Direktor Franz Walter winkt ab: «Das ist emotionale Übertreibung.» Auch in der Primarschule Gals versteht man die Bedenken nicht. «Die Sicherheit der Kinder ist garantiert», sagt Schulleiter Daniel Schär. «Es ist in erster Linie ein psychologisches Problem der Eltern.» btg

Anzeige

Geheimplan gegen die Schweiz!

E! N R U E I D . (Wahlsonntag) N A T Z JET bis am 23. Okt einde, h ngem möglic rt rer Woh ih in hlcouve s a g W a t e it h m n sie gszeite Öffnun

Eben noch wollten der Bundesrat und die andern Parteien automatisch EU-Gesetze übernehmen und sich fremden Richtern unterwerfen. Vor den Wahlen schweigen plötzlich alle. Sie wollen das Volk über ihre wahren Absichten hinters Licht führen und so die baldige Integration in die marode EU vertuschen. Doch nur drei Tage nach den Wahlen, am 26. Oktober 2011, trifft sich der Bundesrat zu einer «Europaklausur». Eine Anbindung der Schweiz an Europa bedeutet: ➜ ➜ ➜ ➜ ➜

zwingende Übernahme von EU-Recht fremde Richter bestimmen über uns die Kantone sind nicht mehr frei in der Bestimmung der Steuern der Schweizer Franken wird für alle Zeiten an den Euro gebunden der Schweizer Steuerzahler bezahlt für die EU-Milliarden-Schulden

Wer die Schweiz nicht an die EU verkaufen will, wählt SVP

Deshalb am 23. Oktober:

Schweizer wählen SVP! SVP Schweiz, PC 30-8828-5, www.svp.ch


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

So nahm Apple Abschied von Jobs FEIER → Das letzte Geleit für Steve: Tränen,

Menschenmeer Apple-CEO Tim Cook und Mitarbeiter würdigen Steve Jobs.

Times» Hits wie «Yellow» zum Besten. Sowohl Jones ollektives Gedenken wie auch Coldplay traten in an Apple-Gründer der Vergangenheit des ÖfSteve Jobs: Tausende Ange- teren bei Apple-Veranstalstellte des Konzerns mit tungen auf. dem berühmten Apfel-Logo Unzählige Teilnehmer versammelten sich am Mitt- liessen via Twitter die Welt woch zur firmeninternen von ihren Eindrücken wisTrauerfeier. sen. «Die Gedenkfeier für Im Haupt- Von Gefühlen quartier im Steve war überwältigte kaliforniwunderschen Cuper- Mitarbeiter. voll!», twittino spielten terte ein Anbekennende Apple-Fans gestellter aus dem Persoauf: Norah Jones per- nalbereich. «Tränen, Laformte «Forever Young» chen und ein wenig Abvon Bob Dylan. Der am schluss finden», lautete 5. Oktober verstorbene der Tweet eines anderen. Steve Jobs war ein grosser Eine Mitarbeiterin wurde Fan des Sängers. Coldplay offenbar von ihren Gefühgaben laut «New York len überwältigt, als Apple ulrich.rotzinger @ringier.ch

K

die Version des «Think Different»-Werbespots abspielte. Steve Jobs selbst spricht darin die berühmten Worte. Wer nicht nach Cupertino reisen konnte, war im Geiste mit dabei. Dafür schlossen Apple-Filialleiter weltweit für einige Stunden ihre Geschäfte. Alle Mitarbeiter sollten die Möglichkeit haben, der Übertragung der Trauerfeier zu folgen, hiess es. Für alle Fans ausserhalb des Unternehmens hatte Apple selbst nur das Foto der Festlichkeit (rechts) veröffentlicht. Darauf sind CEO Tim Cook und ein Meer von Mitarbeitern unter blauem Himmel zu sehen. 

Fotos: AP/Apple, AFP, ZVG

Lacher sowie Norah Jones und Coldplay live.

Anzeige

Für besonders milde und sanfte Reinigung nehmen Sie doch einfach auf der Toilette Platz. Tempo Feuchte Toilettentücher.

schonend mit .. naturlicher Aloe

www.tempo-toilettenpapier.ch

sanft mit der richtigen Menge an Feuchtigkeit

Vera

.. parfumfrei, pH-neutral und dermatologisch getestet

Für ein sicheres Gefühl von Sauberkeit.


7

Donnerstag, 20. Oktober 2011

EU prü ein Rating-Verbot SPEKULATION → Der EU-Binnenkommissar will die

Rating-Agenturen an die kurze Leine nehmen.

E

U-Binnenkommissar Michel Barnier geht die Rating-Agenturen hart an. Denn sie würden die Lage von am IWF- und EU-Tropf hängenden Euro-Ländern nicht immer richtig einschätzen. Deshalb fordert er die Möglichkeit eines Bewertungsverbots. Aber auch um die Spekulation zu bekämpfen. Das schreibt die

«FTD» unter Berufung auf einen ihr vorliegenden vertraulichen Vorabentwurf für eine Reform des Gesetzes zu den Rating-Agenturen. Ein Verbot könne verhindern, dass ein Rating in einem «unangebrachten Moment» kommt – mit «negativen Folgen für die Finanzstabilität des Staates und möglichen destabilisierenden Effekten

auf die Weltwirtschaft», heisst es darin. Experten spekulieren, dass neben Griechenland oder Portugal auch Italien und Spanien Hilfsgelder benötigen könnten. Einen Mini-Lichtblick gibts trotzdem: Der Finanzbedarf europäischer Banken soll unter 100 Milliarden Euro liegen, so das englische Schwesterblatt der «FTD» heute. uro

Nestlé lanciert neue Luxus-Schoggi

Norah Jones «Forever Young» als Hommage an Jobs.

MAISON CAILLER → Unter diesem Nestlé-Label gibts ab 2012 «personalisierte» PremiumSchokolade (Bild). Das hat der Nahrungsmittelriese heute in Paris bekannt gegeben. «Maison Cailler» erlaube es herauszufinden, was für ein Schoggi-Typ man wirklich ist. Um das Produkt herum werde eine Community im Internet aufgebaut. Nur über diesen Verkaufskanal im Web und in ausgewählten Boutiquen und Luxushotels ist die Super-Schoggi erhältlich. Auf der Maison-Cailler-Website kann man sogar via Webcam sehen, von welchen Kühen die erlesene Milch stammt. uro

Anzeige

Neu von Bell:

Knackig, scharf, Pepone! Kleine Wurst, grosser Geschmack: Pepone hat Biss und ist angenehm scharf. Einfach reinbeissen und geniessen …

New

Erhältlich in grösseren Coop Verkaufsstellen

bell.ch


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Das Tiermassaker von Zanesville

Erschossen Dutzende Tierkadaver vor der Farm.

ALARM → 56 Wildtiere entkamen aus dem Zoo. Der

Besitzer hatte sie befreit, die Polizei musste sie töten. tern die Strassen der Stadt. Am Ortseingang warnte ein s sind schreckliche Bil- Schild: «Vorsicht, exotider. Tote Bären, Löwen, sche Tiere!» Der Sheriff Tiger und Wölfe liegen auf forderte die Menschen auf, einer Wiese neben der Mus- ihre Häuser nicht zu verlaskingum County Animal sen. Die Schulen der Stadt Farm in Zanesville in Ohio blieben geschlossen. USA. ErschosDie Jäger sen von den Sechs Tiere hatten den Behörden. Auftrag, Der Besit- wurden lebend scharf zu zer des Pri- gefangen. schiessen. 49 vatzoos, Terry Tiere haben Thompson, hatte sie offen- sie erlegt. Sechs Tiere bar mutwillig freigelassen. konnten lebend gefangen Den 62-Jährigen fand die und in einen anderen TierPolizei tot auf dem Gelän- park gebracht werden. de. Es war Suizid. Er habe Nur das Schicksal eines Afsich selbst erschossen, er- fen blieb ungewiss. Lutz klärte der Sheriff Matt warnte, dass dieser einen tödlichen Virus in sich traLutz. Zu Dutzenden durch- gen könnte, wie «CBS streiften die Raubtiere ges- News» berichtet. Doch spämelanie.gath @ringier.ch

E

ter gab er Entwarnung: Der Affe sei sehr wahrscheinlich von einer der später getöteten Raubkatzen gefressen worden. Viele Bewohner beschwerten sich beim Bürgermeister von Zanesville, Howard Zwelling, über den Einsatz von tödlicher Gewalt. Er erklärte, die Behörden hätten versucht, die Tiere mit Betäubungsmitteln ruhigzustellen, wie CNN berichtete. Und Sheriff Lutz sagte, viele Tiere seien erschossen worden, weil die Situation für die Jäger zu gefährlich wurde. «Wir reden hier nicht über Hauskatzen oder Hunde. Das waren 150 Kilogramm schwere Bengal-Tiger.» 

Sheriff Matt Lutz leitete den Einsatz.

Anzeige

H U G H

J A C K M A N

EXKLUSIVE VORPREMIEREN Jetzt mitmachen und 2 Tickets in deiner Stadt für das neue Kinohighlight mit Hugh Jackman gewinnen! Das packende Vater-Sohn-Drama von Regisseur Shawn Levy (Night at the Museum 1+2) garantiert einen spannenden Kinoabend.

MITTWOCH 2.11.11 (Vorabend Vorstellung) ZÜRICH RealCityZH

in

DIETLIKON (ZH) RealPatheZH

BERN BASEL ZUG WIL RealBE

RealBS

RealZG

RealWL

UND SO BIST DU DABEI: Per SMS an 920 (Fr. 1.50/SMS) mit dem Keyword deiner Stadt: RealCityZH, RealPatheZH, RealBE, RealBS, RealZG oder RealWL gefolgt von deinem vollständigen Namen und deiner Adresse. Per Telefon 0901 909 025 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz)

AB 3. NOVEMBER IM KINO! www.realsteel.ch ©2011 DREAMWORKS II DISTRIBUTION CO., LLC

Per WAP m.vpch.ch/BAA51246 (übers Handynetz, chancengleich und ohne Zusatzkosten)

Teilnahmeschluss: 20. Oktober 2011 um 24 Uhr Teilnahmebedingungen: Tickets solange Vorrat. Mindestalter 14 Jahre. Keine Barauszahlung möglich. Rechtsweg ausgeschlossen.


9

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Adoboli erneut vor dem Richter

→NACHGEFRAGT Alex Rübel (56) Direktor Zoo Zürich

«Die Polizei ist verpflichtet zu schiessen»

«Vorsicht, exotische Tiere» Die Einwohner werden gewarnt.

Glauben Sie, dass der verschwundene Affe von einer Raubkatze gefressen wurde? Das ist nicht sehr wahrscheinlich, vor allem in der Situation. Unser Löwe

müsste dann eher Ruhe haben. Ausserdem bleiben meistens Spuren und Reste zurück. Und dass die Tiere untereinander aggressiv werden, ist noch unwahrscheinlicher als gegenüber dem Menschen. Ist der Zoo Zürich auf so einen Fall vorbereitet? Wir haben einen Notfallplan. Zuerst kommt der Einsatz von Narkosegewehren. Aber wir haben auch ein Gewehr. Die Personen, die im Notfall schiessen müssen, werden zwei Mal im Jahr geschult. Und je nachdem, ob Personen gefährdet sind oder nicht, ist die Entscheidungshoheit über einen Einsatz mit der Polizei abgesprochen.

Fotos: AP (2), Reuters (3), ZVG

Liess die Tiere frei PrivatzooBesitzer Terry Thompson († 62)

War das Erschiessen der Tiere wirklich nötig? Wenn die Tiere aus ihren Gehegen kommen, sind sie verängstigt. Nicht primär aggressiv, aber wenn sie unter Druck stehen, sind sie eine Gefahr. Vor allem im amerikanischen Recht, aber auch bei uns steht das Leben der Menschen über dem Leben der Tiere. Die Polizei ist verpflichtet zu schiessen. Und das Treffen mit einem Narkosegewehr ist technisch nicht so einfach.

ZOCKER → Kweku Adoboli (31) musste heute vor einem Gericht in London zur nächsten Anhörung antraben. Es ging darum, die Zuständigkeit zu klären, vor welchem Gericht Adoboli der Prozess gemacht wird. Der Fall wird gemäss «Guardian» dem Southwark Crown Court übergeben – am 22. November findet dort die nächste Anhörung statt. Er ist angeklagt, die UBS durch nicht genehmigte Wertpapiergeschäfte um 2,3 Mrd. Dollar geprellt zu haben. Er soll sich des Betrugs und der Bilanzfälschung schuldig gemacht haben. Ihm drohen mehrere Jahre Haft.

Anzeige

Vorführgeräte mit

12 Monaten Garantie! ts Kinoestictelluke + je 2sten ngen! 30 B

Zum Beispiel:

1.–*

Sony Ericsson Aino + Bluetooth WM600 Mit NATEL® liberty primo, 12 Mt.* Ohne Abo CHF 179.–

Nokia N8-00 CHF

CHF

für die er

1.–*

Mit NATEL® liberty medio, 12 Mt.* Ohne Abo CHF 279.–

Jetzt nur auf

goldentalents.ch * Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® liberty primo CHF 29.–/Mt., NATEL® liberty medio CHF 45.–/Mt. Mindestvertragsdauer 12 Monate. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–.

Unterstützt von


10

INTERVIEW

«Wir bringen

BEWEGUNG →

Inna Shevchenko (21) engagiert sich bei Femen mit Haut und Haar. roman.neumann @ringier.ch

Inna Shevchenko, Sie zeigen Ihren Körper wildfremden Leuten. Warum tun Sie das?

Wissen Sie, Feminismus existiert in der Ukraine nicht. Auch Proteste finden kaum statt. Die Leute tun es einfach nicht. Ich arbeitete damals für die Stadtverwaltung, und als ich Femen entdeckte, wusste ich: Das ist es. Ich machte bei den ersten Protesten mit. Dann hats der Arbeitgeber bemerkt.

Richtig. Sie sahen ein Foto von mir und schmissen mich hochkant raus. Also habe ich beschlossen, mein altes Leben aufzugeben.

www.blickamabend.ch

euch unseren

neuen

Feminismus» Körper, deine ganze Kraft. Sie wurden bei Ihren Protesten schon mehrmals verhaet.

Ja, schon 15-mal. Aber sie können uns nichts anhaben, da in der Ukraine kein Gesetz existiert, das Frauen verbietet, oben ohne rumzulaufen.

Ha! Ich habe zurzeit keinen Freund. Er darf keine Probleme damit haben, wenn ich mich ausziehe. Starke Frauen brauchen starke Männer.

Voller Einsatz für die Frauen Inna Shevchenko bei einer Demo in Kiew.

Haben Sie keine Angst?

Wir wollen über die Probleme in der Ukraine sprechen. Natürlich wollen wir auch von der Schweiz lernen. Wir wollen in Europa auch unsere Ideen des neuen Feminismus verbreiten. Und was ist dieser neue Feminismus?

Es ist der neue radikale Weg für Frauen: Benutze alles, was du hast! Benutze deinen Geist, deinen

Nein, die haben eher Angst vor uns. Ein paar Mal haben sie zwar physische Gewalt gebraucht, einige drohen uns. Das ist nicht angenehm. Weiss Ihre Familie von Ihrem Engagement?

Natürlich! Am Anfang hatte vor allem meine Mutter Probleme damit. Mittlerweile redet sie wieder mit mir. Wie kommen die Männer damit klar?

Nutzt sich das Mittel der Entblössung nicht irgendwann ab?

Nein. Als wir Frauen von Femen begannen, uns auszuziehen, redeten alle nur über unsere Brüste, über unseren Körper. Wenn uns die Leute heute sehen, reden sie darüber, gegen was wir protestieren. Wir verschaffen uns heute also beinahe mehr Gehör als früher. Und hey, wir sind junge Mädchen, die Reaktionen bleiben nie aus. 

Foto: Keystone

Jetzt kommen Sie in die Schweiz. Was wollen Sie hier erreichen?

ANGEBOTE NUR SOLANGE VORRAT!

Anzeige

10 % AUF DAS GESAMTE SORTIMENT AKTION NICHT KUMULIERBAR MIT ANDEREN RABATTEN / BONS.

Jubiläumsangebote z. B. für Damen: Bluse Marc O’Polo 98.– statt 139.–. Für Herren: Anzüge 399.– statt 598.–; Jeans Diesel 129.– statt 189.–.


Mein Sunrise: Alle Freunde. Alle Netze. Alles inklusive. Sunrise ex: Die neuen Mobilabos mit bis zu 250 Freiminuten in alle Schweizer Netze.

Mobiles Surfen inklusive sunrise.ch/ex


12

BERN

www.blickamabend.ch

Rega-Heli landet auf Fussballplatz

Neuer Landeplatz Der Rega-Heli fliegt auf den Sportplatz Bodenweid (kleines Bild). Von dort gelangen die Patienten mit der Ambulanz via Freiburgstrasse, Schlossstrasse, Effingerstrasse und Brunnmattstrasse ins Inselspital.

UMBAU → Das Inselspital renoviert seinen Heli-Lanmarkus.ehinger @ringier.ch

Z

wischen dem Sportplatz Bodenweid und dem Inselspital hören die Anwohner während eines Monats vermehrt Sirenen von Ambulanzen. Grund: Weil der Heli-Landeplatz beim Inselspital vom 24. Oktober bis zum 30. November renoviert wird, können Rettungshelikopter in dieser Zeit nicht direkt beim Spital landen. Sie müssen auf die Bodenweid in Bümpliz ausweichen – der Fussballplatz wird so zum Heli-Landeplatz. Dort werden die Patienten in Ambulanzfahrzeuge der Sanitätspolizei Bern umgeladen und durch die Rega-Crew bis ins Inselspital begleitet. «Pro Tag gibt Anzeige

es im Schnitt zwei bis drei Der Heli-Landeplatz auf der Heli-Landungen», sagt Kurt Bodenweid hat keinen EinWeibel, Betriebsprojektlei- fluss auf den Spielbetrieb ter im Inselspital. des SC Bümpliz 78. «Wir haProfessor Heinz Zim- ben mehrere Felder. Wähmermann, Direktor des Uni- rend eines Matches kann versitären Notfallzentrums, der Heli auf einem andebetont, dass bei der Patien- ren Platz landen», sagt SCtensicherheit Bümpliz-Präkeine Abstri- «Kein Einfluss sident Steche gemacht phan Bauwerden. «Der auf den mann zu Blick am Abend. Transport er- Spielbetrieb.» folgt unter Dank der gleich guter Überwachung Renovation können in Zuwie im Rega-Heli und dauert kunft grössere und schweetwa fünf Minuten.» Vorteil rere Helis beim Inselspital für die Ambulanz-Fahrzeu- starten und landen. Sie ge: Die Ampeln zwischen brauchen beim Abheben dem provisorischen Lande- weniger Schub und sind soplatz und dem Inselspital mit leiser. Die 11-jährige auf der Freiburg-, Schlosss- Stahlkonstruktion wird daund Effingerstrasse können für verstärkt und der Rostauf Grün gestellt werden. schutz erneuert. 

Fotos: Markus Ehinger, Google Maps, ZVG

deplatz. Deshalb landen die Helis jetzt in Bümpliz.


13

Donnerstag, 20. Oktober 2011

1000 neue Plätze für Velos BAHNHOF → Bei der «Welle» plant der Gemeinderat

eine Velostation und eine öffentliche WC-Anlage.

R

und um den Bahnhof Bern herrscht ein VeloChaos. Nur mit Glück finden Velofahrer einen Platz, wo sie ihren Drahtesel abstellen können. Schon bald soll das Problem entschärft werden. Im Rahmen des Projekts «Umnutzung Schanzenpost», das die Post bis Mitte 2015 umsetzen will, soll beim

Bahnhof im Bereich der «Welle» eine neue Velostation entstehen. Sie bietet Platz für über 1000 Velos. Die Baukosten für die Velostation und einen VeloLift zur «Welle» belaufen sich auf zwei Millionen Franken. Weil Bund und Kanton das Projekt mitfinanzieren, bleibt für die Stadt ein Betrag in der Höhe

von 552 000 Franken. Der Stadtrat muss den Kredit noch genehmigen. Dank des Umbaus der Schanzenpost entsteht bis Mitte 2015 bei der «Welle» ausserdem eine neue öffentliche WC-Anlage, wie die Stadt heute mitteilte. Die gebührenpflichtige Anlage wird durch die Post finanziert. ehi

Süsse Belohnung für Abfall-Entsorger LITTERING → Heute erhielten Thuner, die ihren Ghüder korrekt in einen Kübel warfen, ein Bonbon-Schächteli. «Wir wollen nicht nur bestrafen, sondern auch belohnen», sagt Roman Gimmel, Vorsteher der Direktion Bau und Liegenschaften. Bereits im August sorgte Thun mit der «LitteringSäule» für Aufsehen. Der Abfall eines Wochenendes wurde in einem transparenten vier Meter hohen Turm gesammelt. ehi

Dankeschön Wer den Ghüder korrekt entsorgte, erhielt heute Täfeli.

Anzeige

Gratis nst SMS-Die Sie Senden ER CH MA KRA 0 an 808

WOCHENEND KRACHER

JETZT PROFITIEREN, SOLANGE VORRAT: FREITAG, 21.10. UND SAMSTAG, 22.10.2011

50%

40%

8.–

1sta.4 0 tt 2.4

Hackfleisch gemischt per kg

Valflora Halbrahm UHT Brik 500 ml

statt 16.–

Persönlich informiert: Die aktuellen Angebote per Newsletter oder gratis SMS-Dienst! Senden Sie MA KRACHER an 8080. Details unter www.migros-aare.ch/wochenendkracher Genossenschaft Migros Aare

0


OKTOBERFEST 17. – 22. OktOber 2011

UnTERhalTUng: DJ Pädu Mo. 17.10. – Do. 20.10.11 jeweils 17.00 – 19.00 Uhr Ringo´s Fr. 21.10., 17.00 – 19.00 Uhr sowie Sa. 22.10., 10.00 – 17.00 Bayrische Gerichte werden individuell im Coop Restaurant im Angebot

Mitspielen und gewinnen! Heute versteckt:

Der Herbst steht vor der Tür. Das Bosch Herbst-Set mit dem Laubbläser ALB 18 LI, dem ISIO Set und dem CISO bereitet Ihren Garten auf die kalte Jahreszeit vor. Mehr unter: www.bosch.ch

Gewinnerin vom 5. Oktober: K. Hunziker, Zürich

Ein Herbst-Set von Bosch im Wert von 523 Franken! TOR ZUM GLÜCK → Hinter einem der sechs Tore ist der ausgeschriebene Preis versteckt. Raten Sie, hinter welcher Nummer der begehrte Preis liegt. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort und nehmen damit automatisch an der Verlosung teil. Viel Glück!

3

4

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

1

2

5

6

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 21. Oktober 2011, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


15

HINTERGRUND

Donnerstag, 20. Oktober 2011 Polarlicht-Aufnahme von Dionys Moser Da kann auch ein Regenbogen nur schwer mithalten.

Besser als jedes

Feuerwerk POLARLICHT →Alle elf Jahre

sphäre auf Luftmoleküle. ten manchmal mit virtuoDurch den heftigen Zusam- sen Formen und Farben den menprall werden die Luft- ganzen Himmel. Nur rund moleküle zum Leuchten alle elf Jahre ist ein Aktivigebracht. Der Einfluss des tätsmaximum zu erwarten Erdmagnetismus bewirkt – bald ist es wieder soweit. eine Ablenkung dieser ElekDer bisher stärkste Austronenströme um die Pole bruch der letzten Jahre mit der Erde. einem sogenannten KVor sechs Bei uns zeigt Jahren habe Wert von 7,5 (Skala von 1 er sein aller- sich Polarlicht erstes Polar- eher rot. bis 9) erfolgte licht gesehen am 26. Sep– schmal wie ein Bleistift, tember dieses Jahres. unten am Horizont – und Für den Betrachter hat sich unbändig darüber ge- der Lichtzauber sein Maxifreut, erzählt Moser. Inzwi- mum an Virtuosität und schen seien die Polarer- Stärke bereits erreicht – scheinungen immer gewal- «noch besser könnten die tiger geworden und bedeck- Bedingungen für Polarlicht-

erreicht der Himmelszauber sein Maximum – bald ist es soweit. andrea trueb @ringier.ch

W

er einmal ein Polarlicht erlebt hat, vergisst es sein Leben lang nicht mehr» sagt Dionys Moser. Der 50-jährige reist seit sechs Jahren mit Gästen nach Tromsö in Nord-Norwegen (www.fotoreisen. ch) und ist von den Naturerscheinungen fasziniert. «Zehn Mal spektakulärer als das beste Feuerwerk», versucht Moser die Leuchterscheinungen zu beschrei-

→ SCHLAU IN

Foto: Dionys Moser/fotoreisen.ch

60 SEKUNDEN

Im Mittelalter sah man die Polarlichter überhaupt nicht gern.

ben: «Es läuft einem kalt den Rücken hinunter vor Ehrfurcht, es ist schlicht purer Wahnsinn!» Das Polarlicht ist eine Leuchterscheinung, die in den äusseren Schichten der Erdatmosphäre auftritt. Die meisten Polarlichter entstehen zwischen 90 und 150 Kilometer über dem Erdboden. Elektrisch geladene Teilchen (Elektronen und Protonen) im Sonnenwind prallen in den oberen Schichten der Erdatmo-

Tanz der Geister Die frühsten Berichte über Polarlichter sind 2000 Jahre alt. Kulturen im Norden Amerikas, Europas und Asiens sahen in ihnen Aktivitäten von Göttern und Geistern, sowohl in Form von Kämpfen oder Tänzen aber auch als Mitteilungen an Menschen. Im Mittelalter galten in Europa Polarlichter als Vorboten kommenden Unheils. 20 Sek.

beobachtungen fast nicht werden», meint Moser. Das tatsächliche Maximum kann jedoch erst nach Absinken der Aktivitätskurve bestimmt werden. Momentan macht eine leichte zeitliche Verschiebung der ElfJahres-Periode das Phänomen für Moser nur noch spannender. «Mit etwas Glück können die Polarlichter in nächster Zeit sogar in der Schweiz beobachtet werden», sagt Moser. Während die Lichter am nördlichen Polarkreis überwiegend grün sind, würde sich bei uns ein Abendrot-ähnliches, rotes Leuchten zeigen. 

Nord und Süd

Überwiegend grün

Polarlichter kommen in den nördlichen und südlichen Polargebieten vor. Das Nordlicht wird «Aurora Borealis» genannt. Der griechische Name bedeutet «Morgendämmerung des Nordens.» Das südliche Polarlicht heisst «Aurora Australis».

Polarlichter können verschiedene Farben haben – der vorherrschende Farbton ist grün. Grünes Licht entsteht durch Sauerstoffatome, die in 100 km Höhe angeregt werden, rotes Licht von Sauerstoffatomen in etwa 200 km Höhe. Angeregte Stickstoffatome senden violettes bis blaues Licht aus. Zur Anregung von Stickstoffatomen sind jedoch sehr hohe Energien notwendig und so lassen sich diese Farben nur bei starken Sonnenwinden beobachten. 25 Sek.

15 Sek.


16

 Kapstadt, Südafrika Erst räumte der Pavian das Auto aus, dann attackierte er den Fahrer, um ihm die Taschen zu leeren. Gegen diese frechen Viecher setzen die Behörden nun Affen-Umerzieher ein, die ihnen das schlechte Benehmen austreiben sollen.

www.blickamabend.ch

 Tel Aviv, Israel Cellulite ist halt doch nicht nur ein Frauenproblem. Und wie auf die Piloten in den Cockpits der Breitling-Staffel mit ihren sieben L-39-Albatros-Jets wirkt auch bei diesem Beobachter die Schwerkraft.


17

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Bilder des Tages

Fotos: Reuters (2), AP (2)

 Granada, Spanien Haben Schulden ohne Ende, aber mit Lebensmitteln herumsauen, das geht dann! Erstsemestrige Medizinstudenten werden mit Eiern, Mehl, Ketchup und Mayonnaise attackiert. Offenbar ein alter Brauch.

 Hampton, Virginia Barack Obama meint es ernst mit Sparen. Hat Gehilfen und Bodyguards entlassen und kauft nun seine Kürbisse selbst ein. Nur der Fotograf war dabei, als er bei Wood’s Orchard shoppen ging.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN Snoop Dogg, 

US-Rapper, wird 40 … Stefan Raab, deutscher Moderator, wird 45 … Candice Swanepoel, südafrikanisches Dessous-Model, wird 23 … Dannii Minogue, australische Sängerin und Schauspielerin, wird 40 …

Bodycheck Dr. Adel Abdel-Latif

prüft Stars auf Herz und Nieren

Leidet Demi Moore an Magersucht? Die neusten Bilder der US-Schauspielerin und (Noch-)Ehefrau von Ashton Kutcher, Demi Moore, sind besorgniserregend. Der US-Star wirkt nach dem Ehebruchskandal abgemagert. Der Verdacht einer Essstörung vom Typ Magersucht (Anorexia Nervosa) wird bereits laut thematisiert. Betroffene fühlen sich trotz deutlichem Untergewicht permanent zu dick und entsprechend unattraktiv, ekeln sich teilweise vor sich selbst. Die ersten Symptome dieser unbehandelt lebensgefährlichen Erkrankung sind die selbst herbeigeführte Gewichtsabnahme primär durch Nahrungsverweigerung. Nicht selten wird der Gewichtsverlust noch zusätzlich durch den Miss-

Anzeige

brauch von Hilfsmitteln wie Abführtabletten und «Fettverbrennern» beschleunigt. Gerade in Hollywood ist der Missbrauch von teilweise gefährlichen Medikamenten wie Clenbuterol bei vielen Models und Schauspielerinnen an der Tagesordnung. Herzrhythmusstörungen, niedriger Blutdruck, Störungen des Elektrolythaushaltes, Abnahme der Geschlechtshormone oder gar eine Entkalkung der Knochen (Osteoporose) verbunden mit Brüchen bei bereits geringen Belastungen sind einige der erheblichen Erkrankungsfolgen von fortgeschrittener Magersucht. Auch die psychischen Langzeitfolgeschäden mit nicht selten auftretender Selbstmordgefährdung sind erheblich. adel.abdel-latif@ringier.ch Facharzt FMH für Radiologie www.premiumlocum.com

Krank? Demi Moore.

Wie heisst d RÄTSEL → Sarkozy hat eine Neue.

Aber der Name fehlt noch. Wir hätten ein paar Vorschläge. anna.blume @ringier.ch

D

ie Grande Nation hat einen neuen Liebling. Carla Bruni (43) und Nicolas Sarkozy (56) sind gestern Eltern eines Mädchens geworden. Leider hat ihr Liebling keinen Namen. Zumindest keinen offiziellen. Gerüchten zufolge heisst die Kleine Dahlia. Das behauptet «The Telegraph». Eine kleine Blume für Bruni. Süss – aber ob das stimmt? Ein Vetrauter

der Familie verrät Blick am Abend: «Es ist ein italienischer Name, jedoch in der französischen Version.» Genaues weiss man nicht. Möglichkeiten gäbe es viele. Ganz oben in den Top Ten: Angéla. Denn mit Namensvetterin Angela Merkel (57) verbringt der französische Staatschef mehr Zeit als mit seiner Frau. Während Carla in den Wehen lag, düste Sarko nach Frank-

Canalis und Clooney: Passt doch! CAFFÈ SOLO → George Clooney (50) wirbt für Kaffee, seine Ex-Flamme Elisabetta Canalis (33) seit neuem für die perfekte Nascherei dazu. «Ich habe alles probiert», sagt Elisabetta im Werbespot für Gebäckkugeln der Marke Giotto. «Kaffee mit Paolo, Kaffee mit Francesco, Kaffee mit Giaccomo. Aber wirklich perfekt ist Kaffee nur mit Giotto», haucht die rassige Italienerin und nimmt verführerisch eine Kugel in den Mund. Der Film wurde bereits im Mai gedreht. Da waren der Schauspieler und die Moderatorin noch ein Paar. Und Elisabettas perfekte Ergänzung zum Espresso war mfc wohl nicht Giotto, sondern George.

furt. Dort beriet er sich mit der deutschen Kanzlerin in Sachen Euro-Rettung. Sarkozy traf erst gegen 23 Uhr und damit zu spät in der Klinik La Muette ein. Oder wie wäre es mit Paris? Eine Hommage an die Hauptstadt und an das Anzeige

gleichnamige HollywoodStarlet Hilton (30).

Süsser Genuss Elisabetta Canalis bewirbt Gebäck.


19

Donnerstag, 20. Oktober 2011 Blitzbesuch Sarkozy gestern vor dem Spital. Er blieb gerade mal eine halbe Stunde.

In Handschellen und Schminke

Voilà! Bruni vor der Geburt.

→ PEOPLE

NEWS

KEINE GNADE → Lindsay Lohan

drohen 18 Monate Gefängnis.

S

ie lernt einfach nicht aus ihren Fehlern. Gestern musste Lindsay Lohan (25) mal wieder bei Richterin Stephanie Sautner vor Gericht erscheinen. Grund: Die Schauspielerin hat zum x-ten Mal ihre Bewährungsauflagen nicht erfüllt. Anstatt klein beizugeben, nahm es Lindsay gelassen. Sie tauchte mit goldener Glitzerhandtasche, dazu passenden High Heels und weissem Flatterkleid

auf. Ernster sah Lindsays Besuch allerdings Richterin Sautner. Bevor sie Lohan mit Handschellen aus dem Gericht abführen liess, verdonnerte sie diese zu einer Kaution von 90 000 Franken und Sozialstunden im Leichenschauhaus. Ihren Job als Putzfrau im Leichenschauhaus muss sie heute antreten. Gummihandschuhe und Putzmob werden von der Institution gestellt. Kaugummi und Kameras sind verboten. jut

Taubmann mit Makatsch FRANKFURT → Der Zürcher Schauspieler Anatole Taubman (41) steht mit Heike Makatsch (40) vor der Kamera. In Frankfurt wird der ARD-Thriller «Sechzehneichen» gedreht, er soll im Herbst 2012 ins TV kommen.

Anzeige

KardashianEhe kaputt?

ie Kleine? Ganz in weiss, bizarr geschminkt Lindsay im Gericht.

Fotos: Reuters (2), AP, Breuel Bild, Dukas, S.Bucher, ZVG

Vielleicht ist auch Domi- sie die Tochter Emma. Letznique in der engeren tes Jahr laut Hitliste der beWahl. Aus Dankbarkeit, liebteste Frauen-Babyname dass Erzfeind Dominique in Frankreich. Bleibt noch Nicolette. Strauss-Kahn (62) sich Quasi Nicolas durch seinen Schmuddelin Klein und Der stolze Skandal fürs weiblich – das Rennen ums Papa ist «sehr würde dem glücklich». Präsidentenstolzen Vater amt disqualisicher schmeifizierte. cheln. Der ist ausser sich Letzte Woche rief Radio vor Freude. Zwar hüllen RTL2 falschen Alarm aus, sich die frischgebackenen behauptete: Es ist ein Junge Eltern in Schweigen. Aber namens Vadim. Nix da. Va- Sarkozys Verteidigungsmidima wäre trotzdem eine nister Gérard Longuet verMöglichkeit, wenn auch ge- rät auf «i-TELE», das Ereignis habe grossen Einfluss wöhnungsbedürftig. Wenn Carla und Nicolas auf Sarkozy. Genauer: «Er dem Trend folgen, taufen ist sehr glücklich.» 

Ali Lohan erfolgreich Besser als für Skandalnudel Lindsay Lohan läuft es gerade für Schwester Ali (17). Sie ergatterte ihr erstes grosses Cover-Shooting für die November-Ausgabe des amerikanischen Modemagazins «Fault».

LOS ANGELES → Nach zwei Monaten Ehe stehen Reality-Soap-Star Kim Kardashian (30) und Kris Humphries (26) laut «Star» vor einem Scherbenhaufen. Kardashian soll schon einen Scheidungsanwalt aufgesucht haben. Eine Freundin: «Kris hat sie benutzt, um seinen Ruhm zu steigern, und ihr Herz gebrochen.»

Westlife lösen sich auf DUBLIN → Nach 14 Jahren ist Schluss. Die irischen Band Westlife gibt auf. «Wir gehen getrennte Wege und freuen uns auf neue Projekte», so die vier Jungs auf ihrer Webseite. Es gebe keinerlei «böses Blut».

Anzeige

Bruce Willis voller Zorn AFFÄRE → Demi Moores Ex steht

Der 10-MillionenCountdown: Kredit mit 10% Online-Rabatt.

mit Ashton Kutcher auf Kriegsfuss.

J

etzt kommt es richtig dick für Ashton Kutcher (33). Neben Noch-Ehefrau Demi Moore (48) ist nun auch Bruce Willis (56) auf hundertachtzig wegen Kutchers Fremdgeh-Skandal. «Als Bruce davon erfahren hat, ist er ausgeflippt. Er will Ashton die Meinung sagen. Bruce Willis und Demi trennten sich im Jahr

2000. Aber der Filmstar betrachtet seine Ex noch immer als Teil der Familie. Das «Now»-Magazin weiss von einem Freund: «Er hat Ashton vertraut, dass er seine Familie nicht verletzen wird. Wenn Bruce und Kutcher aufeinandertreffen, dann wird das keine schöne Angelegenheit werden.» jut

Jetzt oder nie: Nur auf www.credit-now.ch/million Rechenbeispiel: CHF 10’000.–, 12 Mte., eff. Jahreszins 8.9% – 12.5% (Online-Rabatt bereits berücksichtigt), Gesamtkosten CHF 469.40 – CHF 652.40. Gilt nur für CREDIT-now Classic. Kreditvergabe ist verboten, falls sie zu Überschuldung führt (Art. 3 UWG). BANK-now AG, Horgen.

Ashton Kutcher Bruce Willis ist wütend auf ihn.


I H T E H T L E E T S L REA

thé Westside in a P im 11 0 2 . 10 1. ck. Am Freitag, 2 e Tickets gewinnen. Oder se rü u z t is s re h a J siv d es Das Kinoereignis f 101,7 MHz hören und täglich exklu au Jetzt Energy Bern


ManchMal bekoMMt Man eine zweite chance.

VON DEN PRODUZENTEN VON

+ ( > 5

6 -

; / ,

+ , ( +

ES IST NICHT MENSCHLICH...NOCH NICHT

h U G h

J a c k M a n

AB 17.NOVEMBER TheThing.ch

WWW.WHISTLEBLOWER-FILM.CH

www.RealSteel.ch

Echter Stahl, daraus schienen auch die Muskeln von Charlie Kenton (Hugh Jackman) zu bestehen. Lange Zeit stand er schon fast an der Spitze der weltweiten Boxchampions. Doch das ist lange her, denn in der Zukunft, in die uns Real Steel entführt, kämpfen nicht mehr Männer im Ring gegeneinander, sondern ausgeklügelte Kampfroboter. Charlie Kenton hingegen ist auf dem Abstellgleis gelandet.

Die Forscherin Kate Lloyd bekommt die Chance ihres Lebens und darf sich einem norwegischen Forscherteam anschliessen, welches am Südpol ein im ewigen Eis eingeschlossenes Alien-Wesen entdeckt. Dies scheint schon vor einer Ewigkeit ums Leben gekommen zu sein. Die wahre Gefahr schläft aber nur und wird durch ein simples Experiment geweckt.

Eine junge amerikanische Polizistin arbeitet als UN-Friedenswächterin im Nachkriegs-Bosnien. Als sie einem Frauenhändlerring auf die Spur kommt und zu helfen versucht, bringt sie sich in eine heikle und gefährliche Situation. Ein unglaublich starkes ThrillerDrama, basierend auf realen Ereignissen.

R E W O L B E L T S I H W E H T ING

ab 16 Jahren. s s la in E r. h U 0 :4 1:00 Uhr und 23 nergy.ch 2 e f m u u a n n e e it rt e ta k s h c e li m g 19:30 Uhr, die Fil vie Night und weitere Gewinnmö m u t e n ff ö r e y o F Energy Mo r n Bern. Das u z s fo In . .) p R 0 099 (8 ende MOVIE an 9


22 → SPORT

NEWS

SPORT

www.blickamabend.ch

Sex vor dem Rennen – die die Männer nicht SKI-AUFTAKT → Für die österreichischen Männer

brechen harte Monate an: Im Teamhotel dürfen ihre Frauen und Freundinnen nicht übernachten. WM-Kampf von Holyfield verschoben BOXEN → Der WMKampf im Schwergewicht zwischen WBA-Champion Alexander Powetkin (32, Rus) und Evander Holyfield (49, USA, Bild) findet nicht wie geplant am 17. Dezember im Zürcher Hallenstadion statt. Grund: Das Finale des Super Six Turniers, eine Art Champions League im Supermittelgewicht, wird vom Oktober ausgerechnet auf den 17. Dezember verschoben. Promoter Sauerland, der beide Anlässe vermarktet, gibt dem Super Six Finale den Vorrang. Der WM-Kampf in Zürich wird wohl zwischen Januar und März 2012 über die Bühne gehen.

marc.ribolla @ringier.ch

S

ex vor dem Wettkampf – ja oder nein? Der österreichische Ski-MännerCheftrainer Mathias Berthold gehört offenbar zu den Hardlinern in dieser Frage. Er duldet im kommenden Ski-Winter – die Saison beginnt am Samstag in Sölden – in den Teamhotels keine Frauen und Freundinnen seiner Ski-Stars. Im Gegensatz zu Österreichs FrauenCheftrainer Herbert Mandl. Er ist da viel entspannter: «Wir hatten bisher keine Probleme, meine Mädels sind erwachsene Menschen, die wissen, wie sie sich zu verhalten haben.» Die Frauen dürfen also bei den Ösis, die Männer hingegen nicht. In der «Kleinen Zeitung» rechtfertigt

Berthold das Verbot: «Es den Rennen vergnügen. Alle lenkt manche zu viel ab. Es ausser einem – Benjamin gibt andere, die stört es, Raich! Denn seine Freundin wenn die Frau eines Läu- ist Marlies Schild (30), die fers im Teamhotel näch- 29-fache österreichische tigt. Und manch einer kon- Slalomweltcupsiegerin. Sie zentriert sich zu viel auf sei- darf ihren Liebsten im ÖSVFrauen-Teamhotel empfanne Familie.» Die betroffenen Stars gen. Im Gegensatz zu den nehmen das Männern gilt Sex-Verbot Benni Raich ist das Verbot bei den Ski-Ladys mehr oder webekanntlich niger gelassen der Einzige, hin. Slalom- der darf. nicht – eine fahrer ManUngerechtigfred Pranger meint bei- keit. Am Wochenende wird spielsweise: «Was bleibt Raich seine Marlies aber mir anderes übrig? Ich nicht im Hotel besuchen hoffe, ich finde immer in können: Schild steht nicht der Nähe ein Zimmer für im Aufgebot des ÖSV. Raich meine Frau.» dagegen hat seine TeilnahDie männlichen Ösi- me bestätigt. Der 33-JähriStars müssen sich also gute ge gibt nach seinem Alternativen überlegen, wo Kreuzbandriss bei der WM sie sich mit ihren Partnerin- im Februar sein Comenen kommenden Winter an back. 

Werden nicht getrennt Das Ösi-Skipaar Benni Raich und Marlies Schild.

Hat Ibra keinen Geschmack? HAARIG → Milan-Star Ibrahimovic trägt einen

Pferdeschwanz. Präsi Berlusconi mag diesen nicht.

Darf fahren Lara Gut (20).

Lara Gut startet in Sölden SKI ALPIN → Der Kleiderzoff zwischen unserem SkiStern Lara Gut (20) und Swiss Ski wird vertagt. Mit anderen Worten: Lara kann beim Saisonauftakt in Sölden am Samstag an den Start gehen. Und der hat es in sich, gilt doch der Riesen in Sölden als einer der schwierigsten der ganzen Saison. Hintergrund des Kleiderstreits zwischen Lara und dem Verband: Die Tessinerin möchte öfter ihre persönlichen Sponsoren zur Schau tragen als erlaubt. Der Verband drohte mit einer Sperre. Ihr Privat-Team kostet Lara rund eine halbe Million Franken pro Jahr. Den grössten Teil davon muss sie selbst berappen. zbi/lvs

eit diesem Sommer hat Zlatan Ibrahimovic (30) seine Haare nicht mehr geschnitten, galoppiert mit einem ungepflegten Pferdeschwanz über den Rasen. Eifert Ibra etwa dem mythischen Samson nach? Die Sagengestalt schöpfte aus seiner Mähne übernatürliche Kräfte. Beim 2:0-Sieg gegen Bate Borissow traf der Klasse-Stürmer in der Champions League für Milan jedenfalls zum 1:0. Die «Gazzetta dello Sport» titelt heute: «Magischer Ibra.» Und «Ibrakadabra» selbst meint: «Sehe ich aus wie jemand, der Bauchweh hat? Mir gehts blendend.» Die Wechselgerüchte um ihn seien frei erfunden. Ob das Klubboss Silvio Berlusconi milde stimmt? Der Ministerpräsident – er liess sich selbst

Haare einpflanzen – foderte seinen Star unlängst in einem längeren Gespräch dazu auf, den Zopf abzu-

schneiden. Gut, ist Silvios Tochter Barbara mit MilanStürmer Pato liiert. Der trägt die Haare kurz. ds

Magische Frisur? Ibrahimovic (hinten) polarisiert.

Fotos: EQ Images (3), Keystone, AP

S


Donnerstag, 20. Oktober 2011

Frauen dürfen,

Wenn es einfach Wäre, könnten es Männer ja auch ;-)

VOLLER wITZIGER, schLAGfERTIGER & IRONIschER dIALOGE. 20min

sarah jessica parker

Abschlusstraining Senad Lulic gestern im Letzi.

Senad Lulic warnt vor einem starken FCZ EUROPA LEAGUE → Mit Lazio Rom tri

Ex-YB- und -GC-Star Lulic heute auf den FCZ.

I

m Sommer wechselte Senad Lulic (25) von YB zu Lazio Rom. Heute Abend läuft der bosnische Nati-Spieler mit Schweizer Pass erstmals wieder in der Schweiz auf. Im Zürcher Letzigrund gehts in der Europa League gegen den FCZ (21.05 Uhr, Live-Ticker auf blick. ch). Beide Teams haben nach zwei

Spielen erst einen Punkt. Es gilt also: verlieren verboten, wenn man im Kampf um die SechzehntelfinalQuali dabei bleiben will. Senad Lulic warnt trotz Krise vor den Zürchern: «Der FCZ hat eine starke Mannschaft. Er steckt in einer schwierigen Phase, wie es sie im Fussball geben kann.» rib/weg

I dON'T KNOw hOw shE dOEs IT dER GANZ NORMALE wAhNsINN

JETZT IM KINO ascot-elite.ch

facebook.com/ascotelite


HOLIDAY ON ICE 1. - 4.12.2011, BASEL

G TELLUN R AUSS MIT DE RZENSSACHE“ E „EINE H

DIETER THOMAS KUHN & BAND 27. & 28.10.2011, BASEL & ZÜRICH

KÖRPERWELTEN BIS 2.1.2012, BASEL

BARCLAY JAMES HARVEST

26. & 27.10.2011, ZÜRICH & PRATTELN

CHARLES VÖGELE FASHION DAYS 9. - 12.11.2011, ZÜRICH

MAMMA MIA!

26.10.2011 - 15.01.2012, ZÜRICH

SCHWANENSEE ON ICE 7. & 14.1.2012, BERN & ZUG

THE A, B ,C & D OF BOOGIE WOOGIE

ATTS ARLIE W MIT CH G STONES) (ROLLIN

31.10.2011, ZÜRICH

TOP EVENTS AUF EINEN BLICK Verpassen Sie keinen Event mehr!

Neu können Sie Tickets jederzeit und überall über die Ticketcorner App buchen. www.ticketcorner.ch/mobile


25

Donnerstag, 20. Oktober 2011

→IPHONE-HALTER DES TAGES

Life

Mit dem iPhone-Halter Boris sieht Ihr Mobiltelefon nicht nur unterwegs gut aus, sondern auch auf dem Schreibtisch. Ob Boris ein Bergsteiger oder Feurwehrmann ist, kann sich jeder selbst ausmalen. Erhältlich bei geschenkidee.ch für 19.90 Fr.

Die Welt von Boy Klassiker Die Beatles waren die erste Lieblingsband der Bassistin Sonja Glass.

Schweizerisch Valeskas Lieblingsgericht sind Chässpätzli.

Erste Platte Valeskas erstes selbstgekauftes Album waren die Bravo Hits ’96.

Taktgefühl Thomas Hedlund von der Band Phoenix spielt bei vier Stücken Schlagzeug.

Fotos: Getty Images (2), Keystone, Jupiterimgages, ZVG

Mit oder ohne Schnauz stark Das Duo Boy besteht aus Valeska Steiner (l.) und Sonja Glass.

Ausbildung Sonja studierte an der renommierten Hochschule Arnheim Musik.

Nebenjob Valeska hat vor ihrer Karriere als Sängerin gekellnert, um sich ihre Leidenschaft zu finanzieren.

Träumerische Songs, ausverkaue Konzerte: Das Duo Boy steht kurz vor dem grossen Durchbruch. Grosser Fan Herbert Grönemeyer ist begeistert von Boy und nahm die beiden unter Vertrag.

deniz.sartekin @ringier.ch

B

oy, das sind zwei Girls mit viel musikalischem Talent, spritzigem Humor und einer natürlichen Schönheit. Valeska Steiner (25), die Sängerin aus Zürich, und die Bassistin Sonja Glass (34) aus Hamburg spannen zusammen. Kennengelernt haben sie sich vor sechs Jahren in einem Pop-Kurs in Hamburg. Dort konnten junge Talente Kontakte knüpfen – und das klappte hervorragend. Es folgten Valeskas Umzug nach Hamburg, viele Konzerte und das erst neulich erschienene DebütAlbum «Mutual Friends». Die Songs sind einfach, handeln von Sehnsucht und Neubeginn. Heute spielt das Duo mit Band in der Alten Börse in Zürich. 


26

REISEN

www.blickamabend.ch

Wo die stolzen Winzer BURGUND → Allein die Dorfna-

men verzücken Weinfreaks. Exklusiver Ausflug über die Grenze. barbara.lienhard @ringier.ch

D

ie berühmteste Weinstrasse der Welt liegt vor uns. Die «Route des Grands Crus» zieht sich durch die sanft abfallenden Rebberge. Mit dem Velo fahren wir von Dorf zu Dorf, deren Namen sich zuhinterst auf den Weinkarten der Spitzenrestaurants wiederfinden, dort, wo es wirklich teuer wird. Die Dörfer heissen Gevrey-Chambertin, Vosne Romanée, Nuit Saint-Georges, Chambolle-Musigny. Die weltberühmten Rebberge sind kleinteilig parzelliert. Viele Familien besitzen wenige Rebstöcke. Aber je nach Lage sind diese Gold wert. Während im Bordelais, dem vielleicht noch berühmteren Weinbaugebiet Frankreichs, die Besitzer der Châteaux viele Hektare grosse Gebiete bewirtschaften, die Weinproduktion industrielle Ausmasse annimmt, bleibt im Burgund vieles klein und fein. Wir radeln durch die millionenteuren Rebberge, vorbei am wuchtigen Zisterzienserkloster Château Clos de Vougeot, das auf jeder Postkarte abgebildet ist. Durch malerische Dörfer und über Dorfplätze, auf denen kaum jemand anzutreffen ist bis auf Weintouristen aus ganz Europa, die sich ehrfürchtig über ihre Strassenkarten beugen.

Wir entdecken das Burgund vom Château André Ziltener aus, einem Schlosshotel im Zentrum des 300-Einwohner-Dorfes ChambolleMusigny. Der Basler Weinhändler André Ziltener hatte das alte, zerfallene Kloster 1991 gekauft und drei Jahre lang umgebaut. Im Caveau lädt Kellermeisterin Anne-Marie Ballois mehrsprachig zum Wein-Test. Und erzählt ein paar aufschlussreiche Anekdoten. Dass die Russen nicht häufig vorbeischauen, weil es ihnen im Burgund zu beschaulich, zu wenig bling-bling sei, dass die Japaner nicht mehr kämen, weil sie kein Geld mehr hätten nach Tsunami und Wirtschaftskrise. Dass dafür immer mehr Chinesen kämen, die das grosse Geld mitbringen. Sie erzählt auch von einem chinesischen Multimilliardär, der Grands-Crus-Weine kaufen wollte. Die Winzerin lehnte jedoch ab mit der Begründung, sie sei müde und hätte sich am Vortag schon mit Amerikanern herumschlagen müssen – und den fassungslosen Chinesen einfach stehen liess. Vielleicht stimmt die Geschichte, vielleicht ist sie nur gut erfunden. Wir beneiden die Franzosen sowieso. Um ihre Geschichten, aber noch viel mehr um das Burgund. 

→ REISETIPPS

Hinkommen Katzensprung Die Heimat der berühmten Burgunderkönige liegt nur dreieinhalb Autostunden von Bern und Zürich, gar nur zweieinhalb Stunden von Basel entfernt. Über Mulhouse gehts nach Nordwesten, wie immer, wenn man die Schweiz in diese Richtung verlässt, kilometerweit durch unbewohnte, grüne Landschaften.

Château Clos de Vougeot Was auf den 50 Hektaren rund um das Zisterzienserkloster wächst, macht Weinliebhaber glücklich.

Ihre Reiseleiterin Barbara Lienhard, stv. Leiterin Lifestyle.

Schlafen Schlosshotel Château André Ziltener in Chambolle-Musigny. Der Preis pro Zimmer und Nacht liegt zwischen 250 und 420 Euro. Romantisches und charmantes, von März bis Dezember geöffnetes Viersternehotel. Velos, Weinmuseum und Degustation. www.chateau-ziltener.com

Essen Riesige Weinkarte Weil das Château Ziltener kein

eigenes Restaurant betreibt, empfiehlt sich ein kleiner Spaziergang durch das Dorf zum Le Millisime an der Rue Traversiere (Telefon 03 80 62 80 37). Der Weinschrank ist gewaltig, ein Abbild der Region. Auch die teuren Weine werden nicht dekantiert. Burgunder Spezialitäten, etwa eine Suppe aus Wein, pochierten Eiern, Speck und Silberzwiebeln. Ansonsten wird alles serviert, was Tiere an Äusserem und Innerem hergeben. Frittierte Taubenbeine etwa. Vegetarier werden hier nicht glücklich.

Feudal Die einstige Zisterzienserabtei baute André Ziltener in ein romantisches Schlosshotel um.

International Das Château Ziltener ist auch eine Weinhandlung.


27

Donnerstag, 20. Oktober 2011

wohnen

→ REISENEWS

Für Vielflieger SCHWEIZ → Das neue Magazin «Bussines Traveltip» richtet sich an Geschäftsreisende und Vielflieger. Es ist in die drei Themenbereiche «Reisen», «Organisieren» und «Geniessen» gegliedert und erscheint Abo unter www.businesstraveltip.ch vier Mal jährlich.

Für Hedonisten WELTWEIT → Freunde des guten Stils, wollen auch auf Reisen nicht darauf verzichten. Unter dem Label «Designhotels» finden sich auf der ganzen Welt Unterkünfte, die diesen hohen Ansprüchen genügen. Neu dazu gekommen ist beispielsweise das Gramercy Park Hotel in NY. www.designhotels.com

Für Bike-Freaks AUSTRALIEN → Melbourne in Down Under lockt mit 1200 Kilometer Radwegen, einem öffentlichen Fahrrad-Mietsystem und einem Angebot www.milawatours.com.au, www.snowyrivercycling.com.au an geführten Touren.

→ SCHÖNE SCHWEIZ

Fotos: AFP, ZVG

Falconeria Locarno Die Falknerei in Locarno entführt Sie in die spannende Welt der Greifvögel. Mit Adlern, Falken und Geiern in akrobatischen Flugmanövern wird die antike Jagdkunst ein Erlebnis für die Familie. www.myswitzerland.ch

Anzeige

Gruppen. Gemeinsam verreisen verbindet Messekombis. Für bauernschlaue Sparer

lagern BurgunderWertvoll Im Keller des Châteaus Jahren. ert hund en letzt Raritäten aus den

Ticino. Erlebnisreiche Ausflüge ins Tessin Wettbewerb. Wählen Sie Ihr Lieblings-Angebot und gewinnen Sie den Ausflug inkl. Bahnfahrt für 2 Personen. Teilnahme am 20. Oktober 2011 unter www.sbb.ch/wochenendtipp.

Stolz Die Wein-Route wird auch «Die nnt. Champs-Elysées des Genusses» gena

Himmlisch Zehn stilvoll renovierte Zimmer bietet das Château Ziltener.

RailAway-Freizeittipps für dieses Wochenende.


WOHNTRÄUME BERN

13 000 Häuser 27 000 Wohnungen 1 Webseite

www.immoscout24.ch


WOHNTRÄUME BERN Zu vermieten per 16.12.2011 Bern

Zu vermieten ab sofort Bern

3 Zimmer-Wohnung im Monbijou

3 Zimmer-Wohnung

Info Telefon 031 744 17 40 oder info@immoscout24.ch

Preis: CHF 1’720.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 80 m²

Preis: CHF 1’350.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 60 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2278844

ImmoScout24-Code: 2278862

Zu vermieten per 01.12.2011 Bern

Zu verkaufen nach Vereinbarung Liebefeld

Zu verkaufen nach Vereinbarung Prêles

4 Zimmer-Wohnung

hübsches 4½ Zimmer-Reihenhaus

5 Zimmer-Einfamilienhaus

Preis: CHF 1’640.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 4 Zimmer

Preis: CHF 575’000.Grösse: 100 m²

Preis: auf Anfrage Grösse: 280 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2279009

ImmoScout24-Code: 2278762

ImmoScout24-Code: 2278729

Ich koste 60 Franken

www.immoscout24.ch Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

Zu verkaufen

Zu verkaufen nach Vereinbarung

Zu vermieten per 01.11.2011

Zu verkaufen per 01.01.2012

3½- und 4½-Zi-Wohnungen

5½-Zimmer-Reihenhaus

Moderne, helle Wohnung

Grosses Einfamilienhaus

Heimberg Ort: Grösse: BGF bis 134 m² Preis: Ab CHF 495’000.-

Busswil bei Büren Ort: Grösse: 130 m² Preis: CHF 440000.-

Thun Ort: Grösse: 3 1/2-Zimmerwohnung Preis: CHF 1890.-/Mt. (inkl. NK.)

Lützelflüh-Goldbach Ort: Grösse: 182 m² Preis: CHF 850000.-

CASA Immobilien AG www.casa-immo.ch, 033 222 66 55

Fehr Immobilien Tobias Fehr, Tel. 032 323 00 28

ImmoScout24-Code: 2242117

SCHUTZ Immo. + Treuhand AG Tel. 033 225 20 73

ImmoScout24-Code: 2221775

Krieg Immobilien Tel. 033 - 345 36 63

ImmoScout24-Code: 2233392

ImmoScout24-Code: 2267006

Zu vermieten ab sofort

Zu vermieten auf Anfrage

Geniessen Sie im Sonnenpark die

Dachterrassenfeeling

Grosse, sonnige Terrasse!

sonnige und ruhige Lage

Biel, Ecke Flora-/Zentralstr. Ort: Grösse: 3.5 und 4.5 Zi. (Neubau) Preis: ab CHF 1715.-/Mt. (inkl. NK.)

Kleeweg, Jegenstorf Ort: Grösse: 4.5 Zimmer, 102 m² Preis: CHF 1995.-/Mt. (inkl. NK.)

Riedmattstrasse, Solothurn Ort: Grösse: 3 Zimmer, 67 m² Preis: CHF 1120.-/Mt. (inkl. NK.)

Ihr Immoprofi für: • die Bewirtschaftung Ihrer Immobilie • den Verkauf Ihrer Immobilie aberimo AG, Bern Tel. +41 (0)31 3 888 555 ImmoScout24-Code: 2145447

aberimo AG, Bern Tel. +41 (0)31 3 888 555

aberimo AG, Bern Tel. +41 (0)32 622 26 77

ImmoScout24-Code: 2223573

ImmoScout24-Code: 2269599

Eigentumswohnungen in Allmendingen!

Moderne Wohnlichkeit – WOHNPARK beim Schloss Allmendingen / Bern. Zentrumsnah und öVerschlossen (auch mit dem Velo kaum 15 Minuten von Bern entfernt), idyllisch, herrliche Aussicht und sehr ruhige Lage. Es entstehen 3 Mehrfamilienvillen mit 21 Wohnungen (3½ , 4½, 5½ und 6½ Zimmer).

Für qualitätsbewusste Paare und Familien: Hervor­ ragende Architektur, gehobener umweltbewusster Baustandard (Minergie), individueller Ausbau nach Ihren Wünschen, Einstellhallenplätze.

Informationen / Verkauf:

Preise von CHF 705 000 bis CHF 1 545 000

Grenzweg 1, 3097 Liebefeld-Bern www.wohnpark-allmendingen.ch www.moessinger.ch / 031 972 21 22

Spatenstich: Ende 2011


www.blick-sporterlebnis.ch

11. SonntagsBlick Carvingplausch in Silvaplana Sport, Spass und Geselligkeit. Geniessen Sie unvergessliche Tage im Oberengadin mit zahlreichen und schwungvollen Abfahrten. Ein perfekter Start in die Wintersaison!

Diese Leistungen sind im Preis inbegriffen: -

3 Hotelübernachtungen, inklusive Halbpension 3-Tages-Skipass der Bergbahnen Engadin St. Moritz Carving-Unterricht durch Snowsports Corvatsch Silvaplana Begrüssungsapéro und Willkommensgeschenk Gratis Materialtest- und infos von Stöckli, Salomon und Atomic Tipps und Tricks von den Ski-Stars Technischer Support durch den Skiservice Corvatsch Fondueplausch in der Mittelstation Corvatsch mit Nachtabfahrt Gratisbenützung der öffentlichen Verkehrsmittel im ganzen Oberengadin

Kursdaten

1 . Kurs Mittwoch bis Samstag 2 . Kurs Sonntag bis Mittwoch 3 . Kurs Mittwoch bis Samstag 4. Kurs Sonntag bis Mittwoch 5 . Kurs Mittwoch bis Samstag

30.1 1. 04.12. 07.12. 1 1 .12. 14.12.

Jetzt anmelden! 4 Tage ab Fr. 629.–

- 03.12.2011 - 07.12.2011 - 10.12.2011 - 14.12.2011 - 1 7.12.2011

Spezialkurs 6

Silvaplana-Cup: Sa. - Mi. 1 7.12. - 21.12.2011

Profitieren Sie von professionellem Coaching durch:

Conny Kissling

Daniel Mahrer

Melden Sie sich jetzt online an und sichern Sie sich Ihre Teilnahme:

www.blick-sporterlebnis.ch


31

MUSIK

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Wie im Wohnzimmer die dritte Runde. Was macht Die Seat Music die Konzerte aus? Session Dass mehrere ermöglicht Stars an eiRON N Y’S S nem Abend ein KonzertC HOIC E! auftreten. Ra dio Energyerlebnis. Musikchef Zudem sitzt Ronny ronny.nenninger das Publikum Nenniger. @ringier.ch kreisförmig um ine Menge Zuschaudie Bühne rum. er und mittendrin viel Dies schafft eine sehr intiSoul und Pop. Das Wander- me Atmosphäre – wie zukonzert Seat Music Session hause im Wohnzimmer. ermöglicht Musikfans, was die meisten noch nicht ken- Das Konzept erinnert an nen: Musiker und Sänger die bekannte MTV-Serie spielen auf einer Bühne «Unplugged». mitten im Publikum. Im In- Ja, MTV hat uns sicher interview verrät der musika- spiriert. Ziel ist es auch, lische Leiter Phil Dankner, dass an den Konzertabenwer dieses Jahr dabei sein den gejammt wird. Die Gigs wird, und blickt zurück. sollen den Charakter einer Session haPhil, die Seat Music ben. Session geht in

SPEZIELL →

E

Das heisst? Vieles passiert spontan. Die Musiker haben die Möglichkeit, in andere Rollen zu schlüpfen. Wer ist dieses Jahr mit von der Partie? Der holländische Soulstar Alain Clark, Saint Lu aus Österreich, der deutsche Singer-Songwriter Johannes Oerding, die US-RetroSoul-Dame Avery Sunshine und Myron aus Basel. Es scheint, als setze die Seat Music Session in erster Linie auf Newcomer Wir hatten schon immer ein goldiges Händchen. Als Seven zum ers-

→ MUSIK-

NEWS

ten Mal auf unserer Bühne stand, war er ein unbekannter Soulsänger aus dem Aargau. Letztes Jahr hatten wir James Gruntz, Caroline Chevin und Steff la Cheffe. Nicht viel später waren die Künstler in aller Munde. Ihr bisheriges Highlight? Steve Lees Auftritt. Damals waren Gotthard im Zenit ihres Erfolges. 

Seat Music Session Während zehn Tagen gastiert die Seat Music Session in Zug, Zürich, Bern-Belp, Basel, St. Gallen, Luzern, Aarau und Genf. Los gehts am 25. 10. in der Chollerhalle in Zug. Infos und Tickets unter: www.seatmusicsession.ch

Echt rar BOB DYLAN → Es gibt sie also doch, die bisher unveröffentlichten Songs von Bob Dylan. Für Sony Music Grund genug, eine neue Compilation zu veröffentlichen. Darauf finden sich 17 selten gehörte Songs des Grossmeisters. Die Scheibe trägt den Titel «Pure».

Geheimnis BEATLES → George Harrison hat die Beatles im Januar 1969 verlassen. Warum, wissen nur die wenigsten. Die Doku «Living In The Material World » von Star-Regisseur Martin Scorsese gibt nun Aufschluss über Harrisons letzten Tag bei den Beatles.

Brandneu COLDPLAY → Ab morgen Freitag steht das neue Coldplay-Album «Mylo Xyloto» in den Läden. Auf das fünfte Studioalbum freuen sich die Fans riesig. Seit der letzten Scheibe sind drei Jahre vergangen. Das Highlight dürfte vor allem das Rihanna-Duett «Princess Of China» sein.

Phil Dankner Auf dem Cover seines Albums «Glamuröös» von 2010.

Plapperteller

Heute mit Tatana DJane und Produzentin

Fotos: Keystone, Christian Lanz, ZVG

«Bob Marleys Songs sind zeitlos» Mein Evergreen «Maybe Tomorrow» von den Stereophonics. Dieser Song ist wunderschön. Dazu habe ich Sex Zu «All I Need» von Air. Auch die restlichen Songs von «Moon Safari» sind überaus sexy. Dieser Song geht gar nicht Ein BallermannSong mit der Textpassage «Komm hol das Lasso raus». Steht stellvertretend für viele Songs, die man nur unter Alkoholeinfluss erträgt. Bei Liebeskummer hil «Sing» von Travis. Zaubert mir auch in schlechten Zeiten ein Lächeln ins Gesicht. Dieses Album könnte ich ständig hören Bob Marleys «Legend». Die zeitlosen Songs begleiten mich seit Teenager-Zeiten.

→ FÜNF SONGS FÜR …

… die Wahlen

1 2 3 4 5

Coldplay – Politic Schwerer Pop-Rock, der melancholisch stimmt. Sens Unik – À gauche à droite Carlos Leal rappt von links bis rechts. Die Mitte lässt er aus. U2 – Sunday Bloody Sunday Tag der Entscheidung. Ein Song mit Geschichte. Solange – I Decided Beyoncés Schwester macht Pop in Motown-Manier. The Hoosiers – Choices «… stop giving me choices» – eine klare Ansage.


8 komplett gefüllte Panini-Alben UEFA EURO 1980 – UEFA EURO 2008 ! TM

TM

Tauchen Sie ein in die Welt der UEFA EURO 1980 ! TM

All names, logos and trophies of UEFA are the property, registered trademarks and/or logos of UEFA and are used herein with the permission of UEFA. No reproduction is allowed without the prior written approval of UEFA.

Kombipreis: 1 Album + 1 Blick Fr.

11.90

(Einzelpreis pro Album am Kiosk: Fr. 12.50)

Jeden Samstag ein neues Album!

Jetzt aktuell am Panini Album UEFA EURO 1980

TM


WWW.JOBSCOUT24.CH – über 40’000 Jobs online

Gutschein

Die Omnimedia AG mit Sitz in Flamatt ist die Vermarktungsagentur der Scout24 Schweiz AG. Wir verkaufen zielgruppengenaue Online-Werbeprodukte auf den führenden Internetmarktplätzen der Schweiz. Zur Verstärkung unseres Verkaufsteams suchen wir per sofort, engagierte

Regional Manager

JobScout24 plus Blick am Abend – buchen Sie das Powerkombi!

Sie bearbeiten eigenverantwortlich das Ihnen zugeteilte Verkaufsgebiet und bestimmen als erfahrener Direktverkaufsprofi Ihr Salär selbst. Ein Fixanteil, Spesen und Firmenfahrzeug sind selbstverständlich.

Nur für kurze Zeit – 30% Rabatt mit Code BP19-5115-CBJ0-YII8

Interessiert? Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Foto an job@omnimedia.ch. Weitere Informationen finden Sie unter omnimedia.ch (Regional Manager)

Gültig bis am 30.11.2011

Omnimedia AG Barbara Deutsch, Human Resources Telefon 031 744 12 14

www.jobscout24.ch | Telefon: 031 744 21 51 Wir sind ein modern eingerichteter Garagenbetrieb und seit über 65 Jahren der offizielle Opel Händler in der Region Burgdorf und Umgebung. Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen motivierten

Automechaniker oder Automobilmechatroniker Sie sind verantwortlich für Reparatur- und Servicearbeiten an Personenwagen, Diagnosen und Wartungsarbeiten, das Beheben von elektronischen Störungen und den Einbau von Autozubehör aller Art. Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufslehre als Automechaniker oder Automobilmechatroniker, gewährleisten qualitativ hochwertige Arbeit und haben bereits einige Jahre Berufserfahrung (vorzugsweise mit Opel). Ausserdem besitzen Sie den Führerausweis Kat. B, beherrschen die deutsche Sprache in Wort und Schrift und sind motiviert, in einem jungen dynamischen Team zu arbeiten und sich stetig weiterbilden zu lassen. Bitte senden Sie Ihr vollständiges Dossier per Post an untenstehende Adresse. Wir freuen uns auf Sie!

Herr Thomas Witschi, 034/420 20 40, info@garagewitschi.ch Garage Witschi AG, Heimiswilstrasse 55, 3400 Burgdorf

Kleiner, lebhafter Handelsbetrieb in Baar/Sihlbrugg sucht per sofort eine

kaufmännische Mitarbeiterin zur Unterstützung unseres Verkaufteams. Sind Sie auf der Suche nach einer interessanten Tätigkeit in der Sie unseren Verkauf aktiv im Telefon-Kontakt mit Kunden und im administrativen Bereich unterstützen? Können Sie sich auch in französischer und/oder italienischer Sprache ausdrücken? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Zu Ihren Aufgaben gehören:- Administrative Aufgaben des Verkaufs- Telefonische Abklärungen und Recherchen- Allgemeine Korrespondenz- Korrespondenz für Neuakquisitionen vorbereiten Sie bringen mit:- Abgeschlossene Lehre als kaufmännische Angestellte- Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift- PC-Kenntnisse- Sie sind mind. 21 Jahre alt- Sie arbeiten gerne in einem kleinen Team- Freude am telefonischen Kunden-Kontakt- Exakte Arbeitsweise- Nichtraucher erwünscht Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto an: claudia.keiser@sprich.ch. Schriftlich eingereichte Bewerbungen werden nicht zurückgesandt. Frau Claudia Keiser, 041 768 10 90, claudia.keiser@sprich.ch Sprich AG Gitterroste, Blegistrasse 11B, 6340 Baar

Promoter gesucht!

Gesucht Vertreter für „ von Tür zu Tür“ ganze Schweiz

Aussendienstmitarbeiter Wir bieten: • 100% Leistungseinkommen! (Selbständiges Arbeiten). Je mehr Sie verkaufen desto mehr verdienen Sie auch Prozentual • Die Produkte sind seit 10 Jahren erfolgreich auf dem Schweizer Markt! • Sie brauchen weder ein Warenlager noch müssen Sie die Produkte ausliefern! • Sie müssen beim Kunden nicht einkassieren! • Die Tätigkeit ist in der ganzen Schweiz und Liechtenstein möglich, Sie dürfen auch unsere italienischen und französischen Freunde als Kunden gewinnen • Firmenfahrzeug ab ca.110 Bestellungen im Monat • Später besteht auch die Möglichkeit zum Aufbau und führen eines Teams • 100% Kundenschutz! • 2 Millionen Hunde und Katzen hier in der Schweiz die auf Sie warten! • Als Nebenberufliche Tätigkeit erlaubt

Splashline Schweiz ist eine Event- und Vermarktungsagentur. SummerSplash ist mit jährlich 15’000 Teilnehmern die grösste Event Maturareise in Österreich. Das wollen wir unseren Schweizer- Mittelschulabsolventen nicht vorenthalten und deshalb bringen wir 2012 „DIE MATURAREISE“ auch in die Schweiz! Dazu suchen wir hochmotivierte, kommunikationsstarke und aufgestellte Persönlichkeiten, die SummerSplash pro-aktiv verkaufen und allenfalls sogar in der Eventorganisation mitwirken wollen • • • •

Du bist 18 - 25 Jahre jung Du hast deine Matura bereits abgeschlossen Du sprichst fliessend Hoch- und Schweizerdeutsch Du bist eine aufgeschlossene Persönlichkeit und kannst problemlos auf deine Mitmenschen zugehen • Kommunizieren gehört sicherlich zu Deinen Stärken

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an unten stehende Adresse:

Interessiert? Dann melde Dich!

Herr Christian Haueter, 078 829 29 11, info@tierischfein.ch Tierischfein.ch, Hültschern 3, 6204 Sempach-Stadt

Aline Dittli 044/258’40’80, aline.dittli@mediakanzlei.ch, Paradiesstrasse 2, 8802 Kilchberg


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 MyZambo 18:05 Best Friends 18:35 Die Simpsons 19:30 Rules of Engagement

16:10 Panda, Gorilla & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Das Duell im Ersten 19:45 Wissen vor 8 – Werkstatt 19:50 Das Wetter 19:55 Börse

20:05 Uhrenparadies Schweiz Kathrin Winzenried auf Zeitreise im Jura 21:00 Einstein 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Aeschbacher Meilenstein 23:25 NZZ Format Das Fernsehmagazin der Neuen Zürcher Zeitung 00:00 Tagesschau Nacht 00:20 Faul im Staate Dänemark (DK 2007) Komödie von Anders Rønnow-Klarlund

20:00 Sporterlebt Sportliche Sommerserie 20:55 Fussball: UEFA Europa League, 3. Spieltag FC Zürich–Lazio Rom, Moderation: Bernard Thurnheer 23:20 Box Office 23:55 United States of Tara – Taras Welten E Familiengeheimnisse Transition 00:30 Musiclab Musicnight mit Patrick Bishop

20:00 Tagesschau B 20:15 Das unglaubliche Quiz der Tiere Moderation: Frank Elstner 21:45 Panorama 22:15 Tagesthemen 22:43 Das Wetter 22:45 Beckmann 00:00 Nachtmagazin 00:20 Rosenstolz – Wir sind Wir Die Erfolgsgeschichte eines Pop-Duos 01:20 Topas B (W) (USA 1969) Thriller von Alfred Hitchcock

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:15 Herzflimmern – Die Klinik am See 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute Heute 18:00 Soko Stuttgart 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Notruf Hafenkante

16:45 Die Simpsons 17:30 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:50 Scrubs 19:15 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:55 Sport

20:15 Borgia C (ES 2006) Historienserie mit John Doman, Isolda Dychauk (2/6) 21:55 Heute-Journal 22:22 Wetter 22:25 Maybrit Illner Gast: Jürgen Trittin u.a. 23:25 Markus Lanz Gäste: Claudia Roth, Ben Becker, H.P. Baxxter u.a. 00:40 Heute Nacht 00:55 Mord und Margaritas C (USA 2005) Komödie mit Pierce Brosnan, Greg Kinnear

20:00 ZIB 20 20:15 Dr. House B Schutzlos 21:05 The Mentalist B 21:45 ZIB Flash 21:55 Hirn mit Ei B Oberg'scheit mit Walek und Brandl 22:45 Willkommen Österreich Mit Stermann & Grissemann 23:35 Ams – Mutris Welt Mit Gregor Seberg 00:00 ZIB 24 00:20 C(r)ook B (D 2003) Komödie

20:05 Seitenblicke 20:15 Die Rosenheim-Cops B Kuhgebrüll als Alibi 21:05 Universum B Grand Canyon 22:00 ZIB 2 22:30 Eco B 23:00 Ein Fall für zwei B Feiglinge töten nicht 23:55 Drei Engel für Charlie – Das Geheimnis im Sumpf (USA 1976) Action mit Farrah Fawcett, Kate Jackson, Jaclyn Smith 01:00 Kommissar Rex B

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Menu Surprise 17:30 Niedrig und Kuhnt 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – die Anfänger 16:00 Das Model und der Freak – Falling in Love 17:00 Taff 18:00 Funky Kitchen Club 18:40 Die Simpsons 19:10 Galileo – Young History: 70er Jahre

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Navy CIS: L.A. Zwei Kugeln 21:15 Hawaii Five-0 Der Hauch des Todes 22:15 Kerner Der erste Kardio-Warnhund der Welt/Alptraum Kannibalismus/Reich werden in drei Tagen u.a. 23:45 Navy CIS: L.A. (W) 00:45 Forbidden TV Erotik-Clips 01:35 Richter Alexander Hold Gerichtsshow

20:15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Familienangelegenheiten 21:15 Bones – Die Knochenjägerin Tod, komm vorbei und tanz mit mir 22:15 CSI: Den Tätern auf der Spur Pesthauch des Todes/ Mord nach Modell 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 Das Wetter 00:30 White Collar (W) Kate oder Peter?

20:15 Galileo Big Pictures: Weltreise 2011 Unsere Welt in 50 Bildern 23:00 TV total Mit Stefan Raab, Gast: Götz Alsmann & Band, Duran Kabakyer & «Der Gerät» u.a. 00:00 Quatsch Comedy Club Mit Dieter Nuhr, Martina Brandl u.a. 00:35 Quatsch Comedy Club Mit Atze Schröder, Benny Kaltenbach u.a. 01:10 Talk Talk Talk – Die Late Show

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 SWR in Aktion 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Zur Sache Baden-Württemberg! 21:00 Marktcheck 21:45 Aktuell 22:00 Odysso – Das will ich wissen! 22:30 Deutschland, deine Künstler 23:15 Nachtkultur 23:45 Literatur im Foyer 00:15 Generation Hiphop, mit Fanta 4/Fettes Brot u.a.

15:40 Durchschaut? Das Rätsel der Gesichter 16:45 360° – Geo Reportage 17:35 X:enius 18:05 Geheimnisvolle Völker 19:00 Arte Journal 19:30 Mit dem Zug durch ... Chile 20:15 Carlos (F/D 2010) Drama von Olivier Assayas mit Édgar Ramírez, Eriq Ebouaney (1/3) 21:55 Carlos (F/D 2010) Drama (2/3) 23:40 Tracks 00:35 Global 01:05 Snowman's Land (D 2010) Thriller mit Jürgen Rißmann, Thomas Wodianka

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:30 Inseln der Hoffnung – Die Kapverden 17:15 Vancouver Island – Wilde Schönheit im Pazifik 18:00 Ländermagazin 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Rund um den Polarkreis 21:00 Scobel – Neues über Krebs 22:00 ZIB 2 22:25 Meeresfrüchte (F 2004) Romanze mit Gilbert Melki, Valeria Brunitedeschi, Jean–Marc Barr 23:55 10 vor 10 00:25 Rundschau 01:10 Eco

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 The Day After Tomorrow (USA 2004) Sci-Fi mit Dennis Quaid, Jake Gyllenhaal 22:30 Snakes on a Plane (USA 2006) Thriller mit Samuel L. Jackson 00:20 Nachrichten

16:00 Meine wilden Töchter – Voll erwischt! u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Der Sporttaucher u.a. 20:15 Bauer, ledig, sucht... 22:00 Adieu Heimat – Schweizer wandern aus 00:30 Bauer, ledig, sucht... 01:45 Borat (USA '06) Komödie von Larry Charles mit Sacha Baron Cohen

© 2011

20:55 Uhr auf SF 2 Bislang läuft es nicht besonders gut für den FC Zürich in der Europa-League, und nun wartet mit Lazio Rom ein hochkarätiger Gegner auf ihn – Für die Römer gilt genauso wie für das Team von Urs Fischer: Sie müssen heute unbedingt punkten. Anpfiff im Letzigrund ist um 21:05 Uhr. Kommentar: Bernard Thurnheer.

→ Carlos 20:15 Uhr auf Arte TV-Dreiteiler, der als fünfstündiger Film beim Festival von Cannes für Furore sorgte. Die französische Produktion erzählt von Ilich Ramírez Sánchez, der als «Carlos , der Schakal» zum meistgesuchten Terroristen der Welt wurde. Den dritten Teil zeigt Arte morgen um 20:15 Uhr.

→ Borat 01:45 Uhr auf 3 + Der kasachische Reporter Borat (Sacha Baron Cohen) wird von seinem Präsidenten in die «US und A» geschickt, zur «Kulturellen Lernung von Amerika um Benefiz für glorreiche Nation Kasachstan ...» – Ein irrwitziges «Mockumentary» mit dem Prädikat: lustig3.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ UEFA Europa League, 3. Spieltag

16:15 What's up, Dad? – Süss ist der Sieg u.a. 16:45 News 16:55 Two and a Half Men – Knall und Fall/Schuld und Sühne 17:50 Abenteuer Leben – Gaumenschmaus oder Gaumengraus 18:50 UEFA Europa League, AEK Larnaca–FC Schalke 04 20:45 UEFA Europa League, Hannover 96–FC Kopenhagen 23:30 Spider-Man 2 (USA 2004) Action von Sam Raimi mit Tobey Maguire, Alfred Molina, Kirsten Dunst 02:06 Late News

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

34


35

RÄTSEL

Donnerstag, 20. Oktober 2011

→ KREUZWORTRÄTSEL

Gesamtwert: 1500 Franken

Wochenpreis: 15 × ein iPhone 4 Backcover Farbwechsel, inkl. Montage und 3 Schutzfolien, von Modfreak.ch im Wert von je 100 Franken! Wählen Sie aus über zehn beeindruckenden Farben. Modfreak.ch bietet eine ganze Reihe von exklusivem iPhone-, iPad-, und Konsolenzubehör. Auch Reparaturen sind möglich. Modfreak.ch freut sich auf Ihren Besuch! www.modfreak.ch

Tagespreis: 1 Piccolo Kaffeemaschine von NESCAFÉ Dolce Gusto im Wert von 129 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 21. Oktober 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 18. Oktober: LEITUNG Die Gewinner der Kw 41 (Pflege-Set von ARTDECO) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007328

1 2 2 0 8 1 0 4 1

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

1 2

1

3

1

3

1

1

5

1

2

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

2 7 1

3 4 9

9 1 3 6

5

4 3 9

→ KAKURO leicht 11

17

1

7 2 6

Conceptis Puzzles

24 6

20

16 11

12

14 12 9 16

17

13

24

7

16

22 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × ein BINGO! Online-Spielguthaben von Swisslos im Wert von je 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 21. Oktober 2011, 15.00 Uhr

06010013688

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

22

10

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

3 5 2

So gehts:

24

16

Probieren Sie’s aus. www.bingo.ch

5

17

13 24

Gesamtwert: 1000 Franken

4 8 9

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

9

7007742

→ SUDOKU schwierig

3 5 4 2

5

9

8

8

3

3

1

2 7 4

5

9 7

7

4

6

Conceptis Puzzles

2

1

9 3 7

06010001009


IMMER DONNERSTAGS!

FLIRT!

Date!

Chat! 1. ANMELDUNG

2. NICKNAME

Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

Sie sucht Ihn

Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen). Beispiel: NAME THOMI an 530.

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen). Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch. Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Minute ab Festnetz).

Er sucht Sie

WOLKE (44): Wolke, 44-j., möchte nicht alleine durch den Herbst ziehn. Suche dich, bis 48-j. Bist du NaturHAEXLI (52): Ich bin 169 cm gross LIESTAL7 (38): Suche in der Region verbunden, humorvoll u ehrlich, dann Basel eine Bez. Kommst du auch vom CRISPY (26): Ich bi 26i und mit ca. und habe kurze, blonde Haare. Du 90 kg bi 156 cm so richtig mollig. Wenn melde dich! bist gross, ab 178 cm, Alter zwischen Gastgewerbe, bist NR, magst Ski, Velo, du uf Molligi stohsch, und würkli nu 52-55-j. und magst auch Tiere? Kino, etc.? Dann melde dich! Danke! SMILEYMA (33): Hallo. Ich bin Linda, dänn, würdi mich uf e Antwort freue. Dann melde dich mit Profil. BE und Mein Foto per MMS auf dein Handy? 153 cm gross, 47 kg und suche einen Oberaargau. Sende: FACE LIESTAL7 an 530 Mann, zwischen 30-35-j., romanZUZURU (56): Ich suche en liebe und tisch, lustig, ehrlich, attraktiv, sportlich, FERTIG (46): Nur mit der Katze FLAMME (42): Bist du speziel, kein ehrliche Lebenspartner, wo sich au sympathisch, kinderlieb und der eine 0815-Typ, aufgestellt und ein guter neu verliebe wet. Wennd das liesisch, schmusen ist blöd. Erlöst du mich aus längere Beziehung sucht. Gesprächspartner? Region BS/SO/BE. bitte e Antwort mit Alter zum zeme meiner Einsamkeit? Suche und biete: JENNY6872 (35): Hallo. Mal luegä was offen, ehrlich, treu. Bis 50-j., Umland CAT67W1 (44): Hallo. Da ich trotz erneu- SMS schriebe. Merci! Basel. LG tam Pech witarhin as Guata im Mensch ANFANG3 (50): Du, in etwa meinem Al- es so umä hät a hübschä Jungs, wo glauba und ad Liebi zwüschad zwei nöd numes Einte im Chopf händ. DUBAI69 (40): Sehr attraktiver sowie ter, mit Verstand, Herz und mit beiden Menscha, würs mi freua, en ebaso nicht alltäglicher Mann mit Stil und Beinen im Leben stehend, wünschst LOWENLAD (23): Hey Boys! Ich suedenkanda Partnar für a Bez. zfinda, Niveau, sucht die nicht alltägliche Madir eine ebensolche Partnerin? Dann che en ehrliche, treue und ufgstellte wo kindar- und tiarliab isch. Bitte nagerlady, um was nicht Alltägliches freue ich mich auf dein SMS mit Alter Maa, bis 38gi, zum Ross stähle und würkli numma ernst gmeinti SMS. zusammen aufzubauen. Mein Foto per und Ortsangabe. Kt. BE. meh. Trau di! I bisse ned. ;-) Danke! LG :o) MMS auf dein Handy? Sende: FACE MOLLY2411 (37): Bin vom Kt. ZH, ha CHARLY31 (27): Ich, 27-j., Kt. SO, suche DUBAI69 an 530 SUE799 (51): SUE, 51-j., suecht en bruni Haar, blaui Auge, bin 170 cm dich, fantasievoller Mann, 27-35-j., aus humorvolle Ma für in Usgang zum go PURPLE (43): Hello Hübsches u Unbegross und mollig. Wett mi verliebe. Du, meiner Region oder aus dem Aargau. tanze usw. Wenns passt o meh. kannts. I möcht gern es ufgstellts, symgross, bodäständig, treu, ehrlich und i Nichts muss, vieles kann! Melde pathischs, schlanks W. für in Usgang mim Alter? Dänn mäld di! LG MONEY84 (46): Bin eine aufgestellte, dich! LG u Fründschaft entfüehre. Bisch es leicht mollige, 46-jährige Frau mit KNACKIG2 (43): Bisch interessant, TRAUM686 (44): Gibt es in der heutiNeugierigs, wie ich? LG us ZH. ;-) einem 2-jährigem Sohn und Hund. solo, zwüsche 35-45-j. und us BS/ gen Zeit noch einen einfühlsamen, Wir suchen einen coolen, humorvolDRUMER (26): Sali. Bin 26gi, chume BL? Suechsch öpper zum Kuschle liebevollen Mann, mit dem man in die len, kinder- und tierliebenden Mann. vo Winterthur und sueche uf däm Wäg usw. für die Johreszyt? Dänn mäld di! Zukunft schauen kann? Mag komBist du der Vierte im Bunde bei uns? eifach paar netti Frauä., womer mal Achtung: 0815-Antworte wärded nit men was mag, Liebe, Ehrlichkeit, Wenn du kein Wanderer und kein öpis chan undernä, ohni Zwang. Nüt beantwortet. Vertrauen für jeden Tag. Extremsportler bist, 30-55 Jahre alt muss, alläs cha. :-) Bisch du zwüschät MELBA (46): Wo bist du? Bin alleinerund von SO/BE/AG kommst, dann 18-35gi, dänn mäld dich doch! Wür ESTHER7 (32): Gesucht: nette Männer ziehend, 1 Sohn, und suche dich im melde dich! Wir freuen uns. ;-) mich freuä vo dir zghörä. LG zum E-Mail und SMS schreiben oder Alter von 40-50 Jahren. Würde mich MOLLY22 (21): Sali zäme. Ich bin e ab und zu etwas unternehmen. Nur BIN1997705 (42): Hoi. Ich bi 42-j., über ein Echo freuen. Also bis bald! stattlichi Frau. De Partner a minere Site Mut, melde dich! Habe jetzt schon 190 cm gross, breit baut, treu, ehrlich söt mollig, treu, ehrlich, humorvoll, di- LANDBLUM (33): Hallo. Ich sueche uf Freude, dich kennenzulernen. und en ifühlsame Ma. I sueche uf däm dem Wäg en liebe, treue, romantische rekt und tierliebend si und Astand ha. Wäg e liebi, treui und ehrlichi Frau. Du BERNSTEI (50): Träume machen alles Maa. Am liebschte en Landwirt, 31ZH Umgebig. Mir gahts um di innere bisch zwische 35-44-j. und chunsch möglich. Hoffnung macht alles mach35-j., usem Kt. LU. Freu mi uf dich. Wert und ned ums Ussehe. LG vo SO/BE, de mäud di! Mein Foto per bar und die Freundschaft macht alles LUCA081 (31): Ich bin Mami von einem PINGU91 (26): Hi. Ich bin 26-j. und schöner. W., NR, 182 cm, 50 kg. Freue MMS auf dein Handy? Sende: FACE 3½-jährigen Sohn und suche einen BIN1997705 an 530 greife hiermit meinem Glück unter die mich auf ein Feedback. Mann zwischen 35-40-j., grösser als Arme. :-) Wünsche mir einen humorWOWENGEL (29): Einsames, treues, SCHLUNPF (50): Hallo. Bin aus dem 180 cm, Raum Kt. BE/SO. vollen und treuen Mann. LG ehrliches, humorvolles Herz sucht eine NY33 (20): Sueche en interessante Ma, Wallis und suche einen ehrlichen Men- Frau, 20-32-j., mit einem ebenso grosDREAM3 (46): Netter, grosser Mann schen, mit dem man über alles reden über 187 cm gross, 20-25-j., Nichtsem Herzchen für feste Beziehung. gesucht, mit Charme und Niveau, für kann. Würde mich auf ein raucher, gsprächig und wenn möglich Region AG/SO/BE/LU. Ich würde mich Ausgang und Freizeit. Biete was ich SMS freuen. au Student. Meld di und find use, öb riesig und herzvoll über dein SMS suche. Raum AG/SO/ZH/BE. i au dire Vorstellig entspriche. LANDWEIB (40): Halli, hallo. Wet mi freuen. Bis bald! ZAFIRA (40): Sportlich, humorvoll, gute gärn inen liebe u tröie Maa verliebe, MOCHTE612 (49): Treuer Mann mit CHRIS79203 (50): Raum BE/SO. Ich, Gespräche? Genau dich suche ich. zur spätere Familiegründig. Hesch du viel Liebe im Herzen, Hundefreund u 177 cm gross, 90 kg, suche eine Frau. Melde dich! Region Bern. alles was brucht? Bi gross u schlank. Jassfan gesucht. Ich, 49-j., 169 cm TOM306439 (27): Hoi. Ich sueche ä SANIJA (36): Ehrlicher, treuer, attrakRum BE. Bis gli! gross, aus ZH, freue mich auf dich. eifachi Frou, zwüsche 22-30-j. und us tiver Mann mit Niveau, bis 41 Jahre MAUSI861 (25): Sueche en liebe, hüb- STREGA36 (38): Temperamentvolle der Region Ämmitau/Äntlibuech für alt, für eine Beziehung mit Zukunft sche Maa, bis 35i, vo Umgebig Kt. SZ, Tessinerin sucht charmanter Mann mit e Beziehig. LG gewünscht. Kannst du mir diesen Charisma. für e ernsti Beziehig. Bi liecht mollig. Wunsch erfüllen? DAMIRU (40): Sueche e molligi Frau, Freu mi! ENGEL1080 (36): Bist du treu, lieb, wo Luscht het uszbräche, schmuse, KIRA606 (43): Hey. Attraktiv, schlank, dunkli, langi Haar, moderner Typ Frau SPIDI (32): I be e tierliebi, hüslichi Frau, ehrlich und gut aussehend? Bin 163 cm knuddle, massiere, ändlos küsse und gross, 58 kg, habe braune Augen, echli dureknallt, spontan, schlank u temperamentvoll. :-) Spricht dich eifach numme schön ha zäme. Mein kurze, blonde Haare und suche was das a? Du, au attraktiv u ehrlich? Meld und sueche en Ma, wo das mit mir Foto per MMS auf dein Handy? Sende: teile cha. dich bitte! :-) LG fürs Leben. FACE DAMIRU an 530 DEMI1 (55): Wo isch de Maa, wo aus Alleisi nümme mag. Bi ehrlich und sueche en liebe Schatz. Meld di!

FOTO DOWNLOADEN Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

SPEED DATING So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

LORENZ (18): Hallo. Ich bin 18 Jahre alt und suche eine blonde, schlanke Frau. Ich bin schlank und 179 cm gross. PETER6934 (42): Hallo unbekannter Engel. Suche dich, ab 40 Jahren, für eine schöne Beziehung. Bin 184 cm gross, locker und spontan. Herzlicher Gruss Peter GOELU (29): Würd gärn ä älteri Frou kennälernä für ä ehrlichi, treui Beziehung mit Vertrouä, Wärmi, Geborgäheit, Liebe und zum über alles redä. Wohnä im Kt. BE u bi nid ufs Eintä us. Ha viel Guäts. Mein Foto per MMS auf dein Handy? Sende: FACE GOELU an 530 MAERTU (45): Suche Sie, 29-43-j., vom Kt. ZH, für eine schöne, gemeinsame und feste Bez. NOLIMIT (35): Wir alle sind Engel mit einem Flügel und suchen die andere passende Hälfte, damit man gemeinsam fortfliegen kann. Wo ist denn meine andere Hälfte? :-) LG KRABSLI (37): Hallo. Möchte gerne einen Schatz, lieb, natürlich, härzig. Rum Basel oder ir Nöchi. Ich bi zschüch, härzigi Fraue azspräche. LG :-) Mein Foto per MMS auf dein Handy? Sende: FACE KRABSLI an 530 MICHI19907 (28): Hallo. Ich heisse Michael und sueche e jungi Frau, 25-30-j., vo Züri. Meld di doch!

Er sucht Ihn SCOLO (23): Hallo. Suche gleichaltrigen Boy für Spass und eine Beziehung. Bin 23-j., mollig und von der Region Burgdorf. LG SCOLO MANU97949 (27): Hallo. Suche liebenswürdigen, ehrlichen, zuverlässigen, treuen und etwa gleichaltrigen Typen aus der Region Bern für eine ernsthafte Beziehung. Reise gerne, bin musikalisch, ordnungsliebend und schlank. Freue mich auf eine Antwort!

Sie sucht Sie DOROMI (46): Hey, wo ist die tolle Frau, die mit mir auf der gleichen Welle schweben will? MY (48): Hey. Ich, w., lesbisch, sueche mini Traumfrau. Du, hübsch, evtl. schlank, viellicht Nöchi Ostschwiz? Cool, denn meld di! Freu mi, o wenns ned passt. LG

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


Donnerstag, 20. Oktober 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

37

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: In Verhandlungen sind Sie heute klasse. Sie können sich in Ihr Gegenüber hineindenken, behalten aber immer Ihre Interessen im Auge! Flop: Der Herbstblues hat Sie erfasst? Gönnen Sie sich etwas Ruhe, Sie müssen ja nicht immer aktiv sein.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Mars sorgt für Power, Saturn für Ausdauer. Damit lassen sich leicht berufliche oder sportliche Höchstleistungen erbringen. Flop: Schwierigkeiten, eine Entscheidung zu treffen? Machen Sie sich klar, worauf es im Leben wirklich ankommt.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Sie sind so dynamisch, dass Sie alle beruflichen und häuslichen Aufgaben locker bewältigen und noch Power für Ihre Hobbies haben. Flop: Klare Vorstellungen sind gut, Sie sollten sich aber nicht festfahren. Bleiben Sie flexibel und offen.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Der heutige Tag ist besonders gut geeignet, um eine alte Freundschaft aufzufrischen oder sich auf eine neue einzulassen. Flop: Geben Sie nicht vorschnell auf, wenn ein Hindernis auftaucht. Probleme sind dazu da, um bewältigt zu werden.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Venus und Pluto wecken Ihre leidenschaftliche Seite. Es sollte Ihnen nicht schwerfallen, Ihren Schatz raffiniert zu verführen. Flop: Seien Sie im Umgang mit Geld nicht zu arglos. Sie könnten abgezockt werden – zum Beispiel im Internet.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Jupiter und Venus gönnen Ihnen Vergnügen und Abwechslung. Schaufeln Sie sich von lästigen Verpflichtungen frei. Flop: Gehen Sie einer Auseinandersetzung im Job nicht aus dem Weg, aber bleiben Sie sachlich und konstruktiv.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Der Mond im Krebs begünstigt Gespräche im Familienkreis oder mit Freunden. Planen Sie genügend Zeit für eine Plauderstunde ein. Flop: Ihr Gerechtigkeitssinn ist sehr ausgeprägt. Wer Sie nicht fair behandelt, muss mit einer Reaktion rechnen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Der Tag ist ideal für ein klärendes Gespräch. Alle Unstimmigkeiten sind leicht aus der Welt zu schaffen. Flop: Auch wenn viel Arbeit ansteht – achten Sie darauf, dass Sie sich nicht überlasten. Sie dürfen auch mal etwas liegen lassen.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Dank eines positiven Mondeinflusses klappt im Job alles bestens. Gehen Sie auch mal die Dinge an, die Sie schon länger vor sich herschieben. Flop: Jetzt sollten Sie Ihr Abwehrsystem gut unterstützen. Nehmen Sie viele Vitamine zu sich.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Mars schenkt Ihnen Überzeugungskraft und Durchsetzungsfähigkeit. Damit können Sie Ideen leicht durchbringen. Flop: Finger weg von Wetten oder Glücksspiel! Das hierfür eingesetzte Geld können Sie ziemlich sicher abschreiben.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Am Arbeitsplatz geht es heute gesellig zu. Ihre Aufgaben erledigen Sie fast nebenbei, aber trotzdem genau und gewissenhaft. Flop: Treffen Sie wichtige Entscheidungen nicht im Alleingang. Lassen Sie Ihren Partner daran teilhaben.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Heute fällt es Ihnen leicht, sich von alten Gewohnheiten oder Verhaltensmustern zu befreien. Nutzen Sie den Tag, und lassen Sie Überholtes los. Flop: Sie haben etwas bei Ihrem Partner gutzumachen? Verwöhnen Sie ihn mit etwas Kulinarischem!

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Kommt ein Mann ins Lokal und ruft: «Schnell einen Doppelten, ehe der Krach losgeht!» Er kippt den Doppelten hinunter und sagt: «Noch einen, ehe der Krach losgeht!» Nach dem fünfte Glas fragt der Wirt den Gast: «Was für einen Krach meinen Sie eigentlich?» – «Ich kann nicht bezahlen.» Die Lehrerin fragt die kleine Louise: «Wenn ich sage ‹Ich bin krank›, was ist das dann für eine Zeit?» Fröhlich antwortet Louise: «Ist doch klar, Frau Lehrerin. Eine sehr schöne Zeit!»


38

COMMUNITY

Die Singles des Tages Stefanie sucht ...

«... einen Mann, der weiss, wie ich ticke» Alter: 22 Jahre Wohnort: Zwingen BL Grösse: 1,76 m Beruf: Kaufmännische Sachbearbeiterin Sternzeichen: Jungfrau Meine Hobbys: Alles, was Spass macht. Ein Star, der mich beeindruckt: Steve Lee. Meine Macke: Ich kann sehr starrköpfig sein. Verzeihen kann ich: Wenn man aus dem Fehler gelernt hat.

Klass C2b Mariahilf, er sind die Beste und de Herr Foffa natürlich au. Darci,Michi,Liri,Dajana, Ahmed es isch immer lustig met eu i de Schuel. Lg Debi N. Du (w) am 13.10 Eurocity 153, hesch vo Olte - Venezia reserviert gha. Hesch z’SC Bern Saisonabo vergässä abzgä. Bisch us Langenthal .Melddi reisefreek@gmx.ch

Törnt ab: Ungepflegte, nicht bodenständige Männer. Ich kann nicht: Ohne meine Katzen. Kontakt: 2010_stefanie@bsingle.ch

Remo sucht ...

«... eine Traumfrau mit einem guten Charakter» Alter: 19 Jahre Wohnort: Reinach BL Grösse: 1,80 m Beruf: Polymechaniker Mein Club: Opera Luzern Mein Getränk: Mojito. Meine Hobbys: Ausgang, mit Kollegen rumhängen. Ich kann nicht: Lange böse sein. Meine Macke: Ich bin schüchtern. Das würde ich an mir ändern: Nichts.

Beni min Schatz, mer sind scho ueber 2 Jahr zaeme und i bin immer nah soo gluecklich wie am 1. Tag. Liebe dich eifach ueberalles. 17. 08. 09<3. Dini Susi

Weine nicht, weil es vorbei ist, lache weil es eine schöne Zeit war! Thank you für alles! Shad ish es verbi. Mahal parin kita shadz!

Du (W), am 10.11.11 um 16:34 im IC Bern - Thun. Hei Blickkontakt gha. :) O Bi z’Thun usgstige, du nid :/... bernthun@hotmail.de

Sia .. (: du bish jede Tag min erste und letzte Gedanke, bitte überlegs dir nomal wege eus. Hdml Joel

Ist sexy: Männer in Uniform.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Schnüggubügu. Landeier on Tour esch gli wieder agseid=). Fröi mi jetzt scho. Bussi, dis Honigchüechli

Mein Getränk: Red Bull.

www.blickamabend.ch

cheln An das süsseste Lä mrte am 7.9 im Schlage arzpel. Hattest schw . Dieweisse Kleider an dort? er ed wi ag eit Fr sen .com ail gm ig@ daniel.spir

Weisch Claudi-Bärli, liäbe & vergässe isch tusigmal schwieriger als hassä & vergässe! Aber hassä chani sowiso nöd, drum muasi di eifach umso me liebe!

nu mal Hei Jane, wet dir eifach ech bsu ital Sp di für e merci säg Briefli. Bis am Fritig und das liebe bald dr Stei, <3li Tarzan Mihi Bracoo, du bisch de best Brüeder wo mer sich nur chan wünsche. Ljubi te tvoja seka M.!! <3<3

Allerliebschts Härzchäferli, möcht dir wieder mol sage,dass du die liebscht, gröscht, bescht und töllscht Tochter bisch, eifach spitze! Ha di fescht gärn! Müeti Du (m) am morge am halbi 7 im Zug noch Sursee, es Abteil vor mir. Du hesch graui Schue agha und ich en wisse Schal. Würd di gern wieder gseh...meld.dech@hotmail.com

Sanja vo zh, du bisch mini absoluti Traumfrau. Bisch e mega Frau, nie me ohni dich, mis Psycholein. Volim te te dua, kiß din Emra.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages Hasenbaby «Flöckli» erkundet die Welt und schaut ein bisschen scheu in die Kamera. Doch der Schein trügt – der Kleine ist ganz schön aktiv.

So verführt man mich: Mit Schokolade.

Ein Bild von Natascha Staub aus Ebmatingen ZH.

Wenn ich traurig bin: Gebe ich mir Mühe, um das schnell zu ändern.

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. FacebookSchnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).

Das will ich mal erlebt haben: Einen Fallschirmsprung in Utah. Kontakt: 2010_remo@bsingle.ch


39

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Streetspy 1

von Laura Anahi

Pocahontas in the City Mit dem Siebzigerjahre-Revival sind auch die Fransen zurück – an Stiefeln, Ankle-Boots, Kleidern oder Taschen. Der Fransen-Bag ist eine kleine, feine Hommage an die tapfere Indianerin in uns. Doch anders als vor dreissig Jahren sind die Taschen heute schlichter, ohne Perlen, ohne Steine, ohne Schnickschnack. Um nicht wie eine vom Pferd gefallene und aus der Prärie verbannte Pocahontas aufzufallen, sollte die Tasche schlicht kombiniert werden – keine Federnohrringe, kein Reiterlook. Dafür Taschen aus farbigem Wildleder.

Camile, Kaufmännische Angestellte aus Luzern

1

Sara, Psychologiestudentin aus Berg am Irchel ZH

2 3

2

Vanessa, Werberin aus Barcelona

3

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Aussteigen in Fahrtrichtung Folgenden Monolog eines deutschen Mitpendlers (ca. 30) nahm ich kürzlich mit meinem iPhone auf. Er sagte: «‹Ausstieg in Fahrtrichtung links› – so eine doofe Aussage! Ist doch nicht nötig, dieses ‹in Fahrtrichtung› so zu betonen. Wo denn sonst? Soll man das in Gegenfahrtrichtung angeben? So blöd ist doch keiner. Obwohl: Sind die Leute eben doch. Nach der Ansage des Zugführers vor dem HB blieb eine Frau mal demonstrativ auf der anderen Seite stehen als alle anderen und sagte zu ihrem Mann: ‹Er hat gesagt links und ich stehe jetzt links, also habe ich recht.› Erst als sich die Türe auf der anderen Seite öffnete, knickte sie ein. Und meinte dann plötzlich: ‹Aha, in Fahrtrichtung!›. Wir lernen daraus, dass man den Leuten tatsächlich alles sagen muss und es auch dann nichts nützt. Aber eigentlich ist es doch echt schade, dass man jetzt auch das noch allen sagt, wo es doch früher so lustig war zu erraten, auf welcher Seite das Perron ist oder man sich als Wissender und erfahrener Pendler profilieren konnte, indem man rechtzeitig und selbstsicher auf die richtige Seite stand. Ist doch wahr.» katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Wer hätte eine Ohrfeige verdient? Hannah (22) Studentin aus Baden AG All diejenigen, die am Wochenende nicht wählen gehen. In der Schweiz hat man die Möglichkeit, seine Stimme abzugeben. Diese Chance sollte wahrgenommen werden.

Angelika (17) Gymnasiastin aus Zürich Ein Freund, der fremdgeht. Dies ist derart verletzend und demütigend. Vor allem ist es ein Treuebruch, der sich auch auf spätere Beziehungen auswirkt. Man kann sich nicht mehr öffnen.

Ediz (26) Kundenberater aus Zürich Gaddafi. Als Staatsoberhaupt von Libyen hat er seine Macht ausgenutzt, das finde ich schlimm. Er ist egoistisch, hat so viel Geld und hilft nicht. Ich denke, er ist ein schlechter Mensch.

Tyler (21) Student aus Minnesota (USA) Ich würde nie jemanden schlagen. Aber wenn ich sehe, dass ein Mann bei einer Frau Gewalt anwendet, dann würde ich es in Erwägung ziehen.


Morgen im

www.blickamabend.ch Samstag

Das Wetter MORGEN

Fr. 2.– am Kiosk

8° Sonntag

 Kletter-Drama Wie Jessica (13) in Adelboden starb.  FCZ – Lazio Alles über den EL-Kracher.

BLICK-Girl des Jahres

Bern Zürich Temperatur:

Stimmen Sie bis morgen, 17 Uhr, mit ab und gewinnen Sie 10 000 Franken!

GreenpeaceFlaggschiff

Regenrisiko: Sonne:

Montag

8° 1% 6 6h

Heute vor einem Jahr:

freundlich, Wolken, 9° 10°

Anzeige atupri.ch

Prognose:

Günstig! Rainbow Warrior I 1985 gesprengt vom französischen Geheimdienst.

Infos oder Offerten auch unter 0844 822 122

NEWS !

KÄMPFER → Das neue Greenpeace-Flaggschiff wurde 1985 vom französischen Geheimdienst im Hafen von Auckland in Neuseeland mit zwei Bomben versenkt. Frankreich führte damals umstrittene Atomtests auf dem MururoaAtoll in der Südsee durch. Greenpeace war auf dem Weg dorthin, um gegen die Tests zu protestieren. gba

Fotos: Keystone (2)

«Rainbow Warrior III» ist in See gestochen. ersten Mission vor der USKüste auf. Der knapp 29 Millionen Franken teure Neubau ersetzt die «Rainbow Warrior II», die 22 Jahre lang im Einsatz war. Schlagzeilen machte das erste Kampagnenschiff der Öko-Organisation, die «Rainbow Warrior I». Es

coole Preise gewinnen.

atupri-win.ch

Glogger mailt … Von: glh@ringier.ch An: pier.soldati@ec.europa.eu Betreff: EU-Skandal

as hochmoderne, 58 Meter lange Segelschiff wurde in der Weser bei Bremerhaven ins Wasser gelassen. Heute soll es in Hamburg eintreffen. Am 28. Oktober ist ein Stopp im Heimathafen Amsterdam geplant. Dann bricht das neue Greenpeace-Flaggschiff zu seiner

Prämie selbst berechnen und

Jetzt auf

G O OD

D

10°

Herman Van Rompuy! Sie sind EU-Ratspräsident – und hauen das Geld raus, als hätte der EU-Geldtopf keinen Rand! Erst ein Wahnsinns-Neubau, jetzt das: Fast jeder vierte EUBeamte verdient mehr als 10 000 Euro – im Monat! Von den 46 714 EU-Beamten sind 11 119 in den sechs höchsten Gehaltsstufen tätig. Dort beträgt das niedrigste Grundgehalt 9125 Euro/Monat brutto. Dazu kommen steuerfreie Aus-

Herman Van Rompuy EU-Präsident

landszulagen von 16 %. Allein 79 Beamte sind als Generaldirektoren in der höchsten Besoldungsstufe (AD 16) eingruppiert, verdienen mit Auslandszulage über 21 300 Euro. Und die Gehälter der EU-Beamten steigen jährlich automatisch – Wahnsinn! Langsam dämmert mir, warum so viele Schweizer sich als EUTurbos aufspielen! In Bern gibts einfach nicht so dicke Gehälter plus Zulagen! Helmut-Maria Glogger

Anzeige

67% Rabatt

Stil und Klasse mit 3 Masshemden von Sartoriani handgeschneidert in London für CHF 249.- statt 747.-

deindeal.ch /thema


20.10.2011_BE