Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Freitag, 18. November 2011 St. Gallen, Nr. 225

Scharfe TennisBräute Die Top-TenSpieler sind erfolgreich, im Sport und bei den Frauen.  SPORT 22/23

Ziel aus den Augen verloren Schauspieler- und Ehepaar Ashton Kutcher und Demi Moore.

HEUTE ABEND

6° MORGEN

Asylanten machen Ferien Erstaunlicherweise in den Ländern, aus denen sie in die Schweiz geflüchtet sind. Der Bund reagiert.  NEWS 2/3

Achtung Kinder, gebt gut acht Hatte diese Ehe je eine Chance?

Fotos: Getty Images, Reuters, ZVG

Moore – Kutcher

(49) (33)

= Scheidung

E

in schwarzer Tag für Romantiker. Ein düsterer Tag für alle, die an die Liebe glauben, unabhängig vom Geschlecht, vom sozialen Stand, von

der Anzahl Runzeln im Gesicht. Lange orientierten sich ältere Frauen mit jüngeren Männern am Rollenmodell Moore/Kutcher. Aus und vorbei. Die beiden Hollywood-

Schauspieler lassen sich nach sechs Jahren scheiden. Nach einem kurzen, nicht allzu brutalen TwitterGewitter. Die Umfrage zur Altersdiskussion:  PEOPLE 18/19

Dauernd Fernsehschauen und wenig Schlaf macht euch dick. Sagt eine EUStudie.  AUSLAND 8

FantasieMärchen

Heute Ab e n d im TV

«Charlie und die Schokoladenfabrik»: Johnny Depp in seiner süssesten Rolle.

 SF 2 20.00

Anzeige

einfach und günstig buchen


2

NEWS

www.blickamabend.ch

→ IRRTUM DER WOCHE

Fussballer sind nicht dumm Menschen, die gerne in einfachen Bildern denken, glauben: Fussballer haben nichts im Kopf ausser Überdruck, um Kopfbällen Paroli bieten zu können; ständig Überdruck, um das Angebot der Groupies befriedigen zu können; immer einen Goldschmied zur Hand, um sich neue Diamantstecker anfertigen zu lassen; den Coiffeur dabei für den Augenbrauentrimm, den Automech für einen neuen Spoiler. Und als einziges Buch die Gebrauchsanweisung der Spielkonsole. Das stimmt alles gar nicht! Das Prominenten-«Wer wird Millionär» von gestern Abend gewann der Goalie der deutschen Nationalmannschaft, Manuel Neuer (25). Er war so schlau, sich 500 000 Euro zu erspielen. Erst bei der Millionenfrage kniff er. Zuvor beantwortete er knifflige Fragen wie diese hier richtig: Hat der Depp keine EC-Karte zur Hand, zahlt ...? A: Neil Diamond B: Johnny Cash C: Billy Idol rö D: Pete Doherty

Schlauer Goalie Manuel Neuer (25)

Asylanten betrügen Schweiz

ERTAPPT → Sie machen Ferien in ihrer

dem Land, das sie angeblich verfolgt.

karin.mueller @ringier.ch

S

eit rund einem Jahr dürfen vorläufig Aufgenommene ohne Angaben von Gründen ins Ausland reisen. Aktuell leben 23 483 Personen hier. 2500 baten um eine Reisebewilligung. Einige von ihnen nutzten die Reisebewilligung aber nicht nur für Ausflüge, sagt Michael Glauser vom Bundesamt für Migration (BfM) zu Radio DRS: «Man hat Missbräuche festgestellt.» Hunderte der Betroffenen sind offenbar in ihr Heimatland zurückgereist – genau dorthin, von wo sie nach eigenen Angaben geflüchtet sind. Das stehe im Widerspruch zu ihrem Status in der Schweiz und zur Tatsache, dass vorläufig Aufgenommene zu Beginn oft Sozialhilfegelder bezögen, sagt Glauser.

→ HEUTE FREITAG 2.21 Uhr, Sydney Bei einem Brand in einem Pflegeheim sind im australischen Sydney nach Angaben der Feuerwehr mindestens drei ältere Menschen ums Leben gekommen. Dutzende Menschen seien verletzt worden, 14 davon schwer.

Zeiten in MEZ.

4.47 Uhr, New York Bei Protesten von «Occupy Wall Street» ist es zu heftigen Ausschreitungen gekommen. Über 245 Aktivisten wurden verhaftet. 6.23 Uhr, London  Ein neues Buch namens «Stuck Up!» sorgt momen-

Es geht laut Radio-Recherchen vor allem um Menschen aus dem Irak, der Türkei und den Balkanstaaten. Um derartige Reisen zu unterbinden, reagiert der Bund umgehend. Die Reiseverordnung wird entsprechend geändert.

Neu soll das Reisen für vorläufig Aufgenommene nur noch in Ausnahmefällen und nach einer genauen Überprüfung der Gründe bewilligt werden. Unzumutbar, findet Beat Meiner, Generalsekretär der Flüchtlingshilfe: «Es

ist diskriminierend und eine unzulässige Einschränkung, dass diese Liberalisierung aufgehoben wird. 95 Prozent der vorläufig aufgenommenen Personen bleiben sehr lange in der Schweiz und müssen reisen können, um bei-

In diese Länder reisen sie... Slowenien Kroatien

Türkei

Irak

Bosnien- Serbien Herzegowina Montenegro

Ende Oktober befanden sich laut einer Statistik des Bundesamtes für Migration 1476 Personen aus der Türkei im Asylprozess. 665 Personen wurden vorläufig aufgenommen. 781 Personen befanden sich noch im Verfahren, ob sie Asyl bekommen oder nicht.

Kosovo

Ende Oktober befanden sich 2674 Personen aus dem Irak im Asylprozess in der Schweiz. Davon wurde ein Grossteil vorläufig aufgenommen – nämlich 2088 Personen. Bei 576 Personen war der Entscheid, ob sie Asyl in der Schweiz erhalten, noch hängig.

Ende Oktober befanden sich rund 6200 Personen aus dem ehemaligen Jugoslawien und aus Albanien im Asylprozess in der Schweiz. 4372 Personen wurden vorläufig aufgenommen. Mehr als die Hälfte der Asylbewerber stammt aus Serbien.

tan für Aufsehen. Es zeigt Röntgenaufnahmen von Dingen an Orten, wo sie eigentlich nicht sein sollten. Wie zum Beispiel die Disney-Figur Buzz Lightyear auf dem Bild (links).

nähergekommen. Die Motorola-Aktionäre stimmten dem Deal mit überwältigender Mehrheit zu.

7.28 Uhr, Libertyville USA Google ist der Übernahme des Handyherstellers Motorola Mobility ein Stück

9.28 Uhr, Brüssel Wenig überraschend bestärkt die EU-Kommission Deutschland darin, das Steuerabkomemn mit der Schweiz nachzuverhandeln.


3

Freitag, 18. November 2011

→NACHGEFRAGT

Neues aus Absurdistan

Joachim Gross Chef Information, Bundesamt für Migration (BfM)

die Heimat – spielsweise zurückgelassene Familienangehörige zu besuchen.» Gegenüber Blick am Abend erklärt Joachim Gross, Chef Information des BfM: «Bei vorläufig aufgenommenen Personen handelt es sich nicht um Asylbewerber, sondern meist um Ausländer, deren Asylgesuch rechtskräftig abgewiesen wurde und bei welchen der Vollzug der Wegweisung objektiv gesehen nicht möglich, nicht zumutbar oder unzulässig ist.» (siehe Nachgefragt). Unzumutbar sei ein Vollzug, wenn humanitäre Gründe, wie z.B. politische Unruhen, schwere Krankheit oder Notlagen im Herkunftsland bestehen, unzulässig, wenn völkerrechtliche Gründe vorliegen. Dem Missbrauch wird jetzt ein Ende gesetzt. 

«Es muss nicht eine Lüge vorangegangen sein» Warum dürfen Asylbewerber, die den Status vorübergehend aufgenommen tragen, überhaupt reisen? Bei vorläufig aufgenommenen Personen handelt es sich nicht um Asylbewerber, sondern meist um Ausländer, deren Asylgesuch rechtskräftig abgewiesen wurde und bei welchen der Vollzug der Wegweisung objektiv gesehen nicht möglich, nicht zumutbar oder unzulässig ist. Was bedeutet unzumutbar? Unzumutbar ist der Vollzug, wenn humanitäre Gründe, wie z.B. politische Unruhen, schwere Krankheit oder Notlagen im Herkunftsland bestehen, unzulässig, wenn völkerrechtliche Gründe einen Vollzug verbieten. Wie viele Asylbewerber mit diesem Status «vorübergehend» gibt es in der Schweiz? Per September 2011 halten sich 23 483 vorläufig aufgenommene Personen in der Schweiz auf. 2500 Fälle wurden aufgedeckt. Doch nur 100 Personen wurde der Status aberkannt? Bei den 2500 Fällen handelt es sich nicht um Missbrauchsfälle. Im Jahr 2010 konnten rund 2500 vorläufig Aufgenommene gemäss der geltenden gesetzlichen Grundlage rei-

Politiker machen sich ein Bild von Dirnen Mitglieder des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages nehmen die schriftliche Einladung zur Besichtigung eines Berliner Bordells an. Sie wollen mit den Prostituierten des Edelpuffs «Agentur Liberty» sprechen. Rechtsexperte Sebastian Edathy (SPD) sagte zu «Bild.de»: «Es ist alles andere als anrüchig, wenn Berufsprostituierte gegenüber Parlamentariern ihre MeiIm Puff «Alles andere nung äussern wollen.» Der als anrüchig.» Verband Erotik Gewerbe Deutschland hatte den Rechtsausschuss des Bundestages «zur Besichtigung einer Prostitutionsstätte» eingeladen. Die Abgeordneten sollen «sich selbst ein Bild» von den Arbeitsbedingungen vor Ort machen. Die Idee stösst auf offene Ohren – auch bei Rechtsexperte Manuel Höferlin (FDP): «Selbstverständlich sind wir als Politiker verpflichtet, uns ein Bild vor Ort zu machen. Ich wäre bei Bedarf dabei.» pp

sen. Die 100 Personen, welchen der Status aberkannt wurde, stehen nicht nur im Zusammenhang mit den Reisen der vorläufig Aufgenommenen. Bedeutet es, dass diese Personen bei den ersten Interviews lügen? Bei Verdacht von Missbrauch im Zusammenhang mit einer Reise muss nicht zwingend eine Lüge beim Interview vorangegangen sein. Nicht alle Gründe sprechen gegen eine kurze Reise in den Heimatstaat. Missbräuche können beispielsweise aufgrund von einer langen Reisedauer, bei Sozialhilfeabhängigkeit oder speziellen Reisegründen erfolgen. Welche Massnahmen werden nun ergriffen? Zurzeit wird die Verordnung über die Ausstellung von Reisedokumenten für ausländische Personen (RDV) revidiert. Für die Erteilung von Reisedokumenten an vorläufig aufgenommene Personen sollen strengere Kriterien gelten und Reisedokumente nur dann ausgestellt werden, wenn dringende, nachvollziehbare Reisegründe geltend gemacht werden können.

Heute Morgen auf «spiegel.de»:

«Klatschen Sie nicht, hören Sie zu!» Nach zig Jahren mit Silvio Berlusconi als Regierungschef gab der neue Ministerpräsident Mario Monti gestern Abend im Parlament den Tarif mit klaren Worten durch.

Fotos: Keystone, RDB/Philippe Rossier, dpa, AP, Reuters, ZVG

In der Heimat verfolgt? Ausreisende am Flughafen Zürich.

→ TWEET DES TAGES Diese Geschichte unserer Kollegen der @zeitonline finden wir nur schon nach dem Lesen des Titels lustig:

Warum Siri «Wetten, dass..?» moderieren sollte. http://j.mp/sadzir  10.53 Uhr, Oslo Die norwegische Polizei hat erstmals wesentliche Verhörprotokolle des Attentäters Anders Behring Breivik veröffentlicht. Wäre demnach Ministerpräsident Jens Stoltenberg durch die Bombe in Oslo gestorben, hätte Breivik auf das Massaker auf der Insel Utøya verzichtet. Hier tötete er 69 Menschen.

12.25 Uhr, Glarus Ein seit Samstag vermisster Gleitschirmpilot (57) aus Bad Ragaz ist nun in den Bergen tot aufgefunden worden. 13.01 Uhr, Flipperswil TG Die Thurgauer Staatsanwaltschaft prüft eine Wiederaufnahme der am 11. Nov. eingestellten Klage von Ocean Care gegen das Connyland.

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Aliaa Magda Elmahdi Ägyptische Nacktbloggerin 2. Nacktwandern Ist jetzt verboten 3. Appenzell Ex-Nacktwander-Eldorado


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

In der Schweiz wird geboren wie nie BABYBOOM → Die Zunahme der Zuwanderer

wirkt sich auch auf die Geburtenrate aus. karin.mueller @ringier.ch

K

indersegen ohne Ende? In den letzten acht Wochen wird geboren wie schon lange nicht mehr. Im Spital Zollikerberg ZH war die Gebärabteilung im August und September so voll, dass etliche Frauen an andere Kliniken weitergewiesen werden mussten. «Aber alle Frauen haben in Sicherheit geboren», betont Eduard Vlajkovic, Chefarzt der Frauenklinik am Spital Zollikerberg. Im Oktober wurden 164 Kinder geboren. Im Vorjahr waren es 130. Laut Vlajkovic haben alle öffentlichen Spitäler auf dem Platz Zürich stei-

gende Geburtszahlen. War- verzeichnet ebenfalls einen um? Anstieg. «Wir hatten bis «Die wirtschaftliche Mi- jetzt total 2321 Geburten. gration spielt sicher eine Das sind 90 mehr als im Rolle. Da viele ausländi- Vorjahr», sagt USZ-Spreschen Arbeitnehmerin- cherin Barbara Beccaro. Mehr Geburten gibt es nen, die in die Schweiz kommen, im gebärfähi- auch im Kantonsspital Aargen Alter au (KSA). sind,» sagt «2010 hatten Wirtschaliche wir total 1266 Vlajkovic. Im Geburten. Jetzt Migration als Schnitt gab sind wir bei Grund. 1207,» erklärt es rund 15 Monya Todebis 20 Prozent mehr Geburten in den sco, Chefärztin Geburtshilletzten zwei Monaten. So fe. Zum Teil kam es innert auch im Kantonsspital drei Tagen zu 22 GeburSt. Gallen. In der Frauenkli- ten im KSA. Normal sind nik wurden im September drei bis vier. Auch Im Berner Insel124 Kinder geboren. 2010 waren es 96. Die Frauenkli- spital steigt die Geburtennik des Zürcher Unispitals rate seit Jahren. 

Einstein wieder widerlegt ÜBERLICHT → Auch im zweiten Experiment der

Cern-Forscher waren Neutrinos schneller als Licht.

Bucher Cityfant 6000 Reinigt künftig die Strassen Moskaus.

Zürcher Firma krallt sich Grossaurag aus Moskau STRASSENWISCHEN → Der Industriekonzern Bucher hat sich in Russland einen Grossauftrag gesichert. Das Unternehmen erhielt von der Stadt Moskau den Zuschlag für die Lieferung von 645 Kehrfahrzeugen sowie 230 Streuer für den Winterdienst im Gesamtwert von 51 Millionen Euro. 400 der Kehrfahrzeuge sind sogenannte Kompaktkehrfahrzeuge, bei den restlichen 245 handelt es sich um Grosskehrfahrzeuge. Die Fahrzeuge sollen bis Ende Mai ausgeliefert werden, wie Bucher heute mitteilte. Der Auftrag werde in den Werken der KommunalfahrzeugeSparte bis Mitte 2012 für eine hohe Auslastung sorgen. SDA

ach heftiger Kritik am Abruzzen 20 Neutrinos geTestergebnis ist ein er- ortet werden, wie die an neuter Versuch mit den Opera beteiligten Forscher winzigen Elementarteil- heute verkündeten. Die Neutrinos wurden chen Neutrinos zwischen der Schweiz und Italien in einem 54 Kubikmeter durchgeführt worden. Das grossen Tank entdeckt, Ergebnis ist wieder das glei- der tief im Berg steht – um che: Die Neutrinos flogen kosmische Strahlung abzuschneller als das Licht. schirmen. Der Tank ist mit Vor eineinhalb Mona- 101 Tonnen einer Galliumten sah sich der Generaldi- trichlorid-Salzsäure gefüllt. rektor des europäischen Eintreffende Neutrinos Teilchenforschungszentverursachen in dieser absorums Cern bei Genf, Rolf Heuer, gezwungen, die laute Kritik am Experiment Opera zurückzuweisen. «Wir sind korrekt vorgegangen», sagte Heuer Anfang Oktober. Nun gab es wieder einen Test, bei welchem ein neuer Protonenstrahl zum Einsatz kam. Von den im Cern auf eine 730 Kilometer lange Reise geschickten Teilchen konnten Liegt tief in den Abruzzen Neutrino-Detektor. in Gran Sasso in den zentralitalienischen

luten Dunkelheit winzige Lichtblitze, die von Fotosensoren registriert wersen. Die bisherigen Ergebnisse verblüffen die Fachwelt. Die Lichtgeschwindigkeit gilt nach Albert Einstein (1879–1955) als die oberste Geschwindigkeitsgrenze im Universum und war zuvor in keinem Experiment durchbrochen worden. SDA/bö

Fotos: iStockphoto, Peter Gerber, ZVG

N


5

Freitag, 18. November 2011

Kosovare gesteht seine Tat TAT → Das Geständnis: «Ich habe

den Schwinger aufgeschlitzt. Ich dachte, er bedrohe meinen Bruder.»

E

s war das spektakulärste Verbrechen des Sommers. Vor einer Beiz in Interlaken schlitzt ein Kosovare dem Schwinger Kari Zingrich die Kehle auf. Drei Monate später gesteht er die Tat. Rasim R.* (31) sitzt im Gefängnis in Thun. Jetzt gibt er zu, dass er am 15. August Kari Zingrich (45) im Restaurant Waldrand die Kehle aufgeschlitzt hat. «Mein Mandant hat ein Geständnis abgelegt. Er konnte sich im Gefängnis dazu durchringen, endlich reinen Tisch zu machen und alles zuzugeben», sagt Pflichtverteidiger Krishna Müller. «Es ist zwar ein Notwehr-Exzess und die Tat unentschuldbar. Aber nach dem heutigen Stand

Willkommen in der Schweiz Das Land erlebt einen Babyboom.

Zehn Zentimeter So lang war die Wunde an Schwinger Kari Zingrichs Hals. Oben: Täter Rasim R.

der Ermittlungen ist klar, dass es sich nicht mehr um eine sinnlose Bluttat handelt», erklärt Müller. Das Verfahren gegen Rasim R. läuft unter «ver-

suchte vorsätzliche Tötung». Ihm droht eine Freiheitsstrafe von mindestens fünf Jahren. «Durch den Alkoholkonsum und die Notwehrhilfe könnte die Strafe weit niedriger ausfallen», sagt Müller. ins/pp * Name der Redaktion bekannt

Gratis telefonieren! Von yallo zu yallo bis Ende Jahr!*

www.yallo.ch

Anzeige

Auch ohne Handy erhältlich!

Hit! Nokia 1800 CHF

www.yallo.ch

9.90 Dualband Farbdisplay FM-Radio

½ Prepaid SIM-Karte Preis CHF

9.90 statt 19.90

Inkl. CHF 20.– Gesprächsguthaben. Angebot gültig bis 30.11.2011.

Inkl. yallo SIM-Karte mit CHF 5.– Gesprächsguthaben. Solange Vorrat, SIM-Lock 24 Monate. Ohne Abo.

SIM-Karten und Handys sind hier erhältlich:

center

* Bei Anmeldung vom 24.10. bis 30.11.2011 telefonieren yallo Neukunden in der Schweiz bis Ende Dezember 2011 gratis von yallo zu yallo. Bestehende Prepaid-Kunden profitieren bei einer Mindestaufladung ab CHF 30.– ebenfalls von dieser Aktion. Weitere Infos und alle Tarife unter www.yallo.ch


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Der Wegweiser zu den Shopping-Paradiesen RATING → Forscher

haben ermittelt: London ist Europas Shopping-Paradies Nummer eins. philipp.albrecht @ringier.ch

W

er Europas Städte bereist, will vor allem shoppen. Zumindest in Fernost legt man Wert auf diese Tatsache. «82 Prozent aller chinesischen Touristen setzen das Einkaufen auf ihrer Prioritäten-Liste bei einer Reise ganz nach oben», sagt Eric Noyal, Frankreich-Chef von Global Blue. Der global tätige Finanzdienstleister mit Sitz in Nyon VD hat darum eine Studie in Auftrag gegeben, die Europas Städte nach Shopping-Faktoren untersuchen soll. Entstanden ist ein Ranking von 33 Metropolen.

Zuoberst auf der Liste steht Lon- king nicht berücksichtigt. Stattdon vor Barcelona und Madrid. dessen untersuchten die ForAuf den Plätzen vier bis sechs fol- scher als einzige Schweizer Stadt gen Paris, Rom und Berlin. Genf. Es landete auf dem letzten Die Städte wurden nach insge- Platz. Ermittelt wurde das Ranking samt 38 Kriterien beurteilt. Am wichtigsten waren natürlich An- von der Economist Intelligence zahl und Erreichbarkeit der Ge- Unit, einem wissenschaftlichen Inschäfte. Weiter wurde untersucht, stitut der Economist Group, zu der wie viele der grossen auch das britische Marken vertreten Genf liegt auf Wirtschaftsmagazin sind, wie hoch die gehört. Den Auftrag dem letzten durchschnittlichen erteilt hat der FiPreise sind, wie lange Platz. nanzdienstleister die Geschäfte geöffGlobal Blue, der sich net bleiben und ob das Personal auf die Rückerstattung der Mehrtendenziell mehrere Sprachen wertsteuern spezialisiert hat. spricht. Das Maxium von 80,6 von mögDaneben untersuchten die For- lichen 100 Punkten hat London vor scher aber auch das Klima der allem durch seine Vielfalt erreicht. Shopping-Städte, das Angebot an Jedes Shopping-Quartier habe Hotels, Restaurants und kulturel- einen gänzlich anderen Charaklen Veranstaltungen oder die ter. Zudem biete die Stadt den TouTransportmöglichkeiten – lauter risten eine exzellente Auswahl an Kriterien, die eigentlich für Zürich kulturellen Attraktionen, wenn sprechen würden. Doch die gröss- diese «eine Shopping-Pause einte Schweizer Stadt wurde im Ran- legen». 

London

Grösste Vielfalt Die britische Metropole variiert am meisten: Platz 1.

Anzeige

Die 24-Stunden-Gesundheitsberatung, ohne Nebenwirkungen fürs Portemonnaie. Profitieren Sie rund um die Uhr von einer kostenlosen telemedizinischen Gesundheitsberatung. Bestimmen Sie mit einer ärztlichen Ansprechperson Ihren optimalen Behandlungspfad und sparen Sie mindestens 17% auf Ihre Grundversicherungsprämie. Mit dem alternativen Versicherungsmodell BeneFit PLUS (Telemedizin). Hier erfahren Sie mehr: 043 340 90 21 oder über unsere Website. ieren auf Jetzt inform /sparen a-gruppe.ch www.helsan


7

Freitag, 18. November 2011

Istanbul

Paris

Börse belohnt Neustart UBS → Die Grossbank will künig weniger

Risiken eingehen. Der Aktienkurs steigt.

G

Grösste Feilsch-Möglichkeit Die türkische Hauptstadt eignet sich am besten zum Preisdrücken.

Grösste Auswahl an Läden Die französische Hauptstadt überzeugte bei der Quantität: Platz 4.

estern gab der neue UBS-Chef Sergio Ermotti in New York die neue Ausrichtung der Grossbank bekannt. Heute schaute die Finanzwelt gespannt auf den Aktienkurs der UBS. Bis zum Mittag stieg dieser auf 10.55 Franken pro Wertpapier. Das sind rund 0,6 Prozent mehr als am Vortag. Der Anstieg hätte allerdings auch höher ausfallen können. Aber die Analysten bewerteten die Resultate vom Investorentag als nicht überraschend. Hier die wichtigsten Entscheide: Vermögensverwaltung  Die wird wieder klar in den Mittelpunkt gestellt. Sie hat gegenüber allem anderen Vorrang.  Das Investmentbanking wird massiv verkleinert. Risikogewichtigte Aktien in der Bilanz der Investmentbank werden auf 155 Milliarden Franken nahezu halbiert. Bis 2016 sinkt dort der Personalbestand von 18 000 auf 16 000.  Die Eigenkapitalquote, also der Anteil des Eigenkapitals an der

Kurzfristig erfolgreich UBS-Chef Sergio Ermotti.

Bilanzsumme, soll bis 2013 den Wert von 13 Prozent erreichen. Um danach auf die vom Bund vorgeschriebenen 19 Prozent zu kommen, wird der Einsatz von Pflichtwandelanleihen, sogenannte Cocos, geprüft.  Künftig soll auf dem Eigenkapital eine Rendite von 12 bis 17 Prozent erwirtschaftet werden. Ermottis Vorgänger Oswald Grübel strebte noch 15 bis 20 Prozent an. alp

Anzeige

Noch ein Mega-Aurag 36 MILLIARDEN → Der US-Flugzeug-

Fotos: Keystone/MaxPPP, Keystone/UBS/Mella Photography, Reuters,

ZVG

Hersteller Boeing hat eine Glückssträhne.

Liebe Frauen, sind Ihre Lippen bereit?

Obama war dabei Unterzeichnung der Absichtserklärung in Bali.

N

achdem Boeing erst vor wenigen Tagen einen Auftrag über bis zu 26 Milliarden Dollar ergattern konnte, darf der Airbus-Rivale nun sogar auf eine Bestellung über bis zu knapp 36 Milliarden Dollar hoffen. Das wäre neuer Rekord. Die indonesische Fluggesellschaft Lion Air ist einen Vorvertrag über 230 der neuen Mittelstreckenjets vom Typ 737 Max eingegangen und erwägt, 150 weitere Maschinen abzunehmen.

«Die 737 Max ist die Zukunft von Lion Air», sagte Gründer und Firmenchef Rusdi Kirana in Bali. Die Linie betreibt momentan 178 Maschinen des Vorgängertyps. Der Bekanntgabe des Megageschäfts wohnte auch US-Präsident Barack Obama bei, der zu einem Gipfeltreffen mit asiatischen Staats- und Regierungschefs angereist war. Er hatte den bevorstehenden Deal in groben Zügen schon bei seiner Ankunft in Indonesien ausgeplaudert. SDA

www.bepanthol.ch

Pflege. Mehr Schutz und Pflege. Jetzt in Ihrer Drogerie oder Apotheke.


8

AUSLAND

Wenig Schlaf + viel TV=

www.blickamabend.ch ERNÄHRUNG → Eine Studie mit

16 000 Kindern zeigt die Gründe für Übergewicht bei Kindern auf.

dicke Kinder K

inder aufgepasst! Je nimiert werden, mit Schwermehr Zeit ihr vor dem punkt auf Snacks wie Obst TV oder PC verbringt, desto und Gemüse. «Als Durstlödicker werdet ihr. Das ergab scher sollten Wasser und jetzt ein EU-Forschungs-Pro- zuckerfreie Getränke ersjekt namens Idefics, das sich te Wahl sein», sagt Wolfmit der Erforschung von gang Ahrens, Koordinator Übergewicht bei Kindern im bei Idefics. Auch zu wenig Schlaf Alter zwischen zwei und neun Jahren wirkt sich negativ aus: beschäftigt. Wer TV guckt, Was FernSchlafen Kinsehen und isst o fettere der weniger Computernut- Speisen. als neun Stunzung betrifft, den pro Nacht, fanden die Forscher einen sind sie doppelt so anfällig engen Zusammenhang mit für Übergewicht als Kinder Übergewicht. Unklar mit elf Stunden. Die Schlafblieb, ob dies nur an der dauer ist unabhängig von geringen Bewegung oder der Jahreszeit, vom Bilauch an der Art der Nah- dungsstand der Eltern und rungsaufnahme liegt: Kin- anderen Lebensstilfaktoren, der mit höherem TV-Kon- oder von bestehendem sum assen fett- und zu- Übergewicht. ckerreichere Speisen. Bei der von der EU geDas Rezept, um aus die- förderten Studie haben die sem Teufelskreis rauszu- Forscher Daten von über kommen, wäre einfach: Das 16 000 Kindern in Europa Essen vor dem TV sollte mi- ausgewertet SDA

Pizza und Frites sind Gemüse Die US-Regierung darf Junk-Food nicht aus den Schulmahlzeiten verbannen. Weil es auf der Pizza Tomatensauce hat und Pommes frites aus Kartoffeln sind gelten beide Speisen weiterhin offiziell als Gemüse. Die Regierung wollte diesen Status aberkennen, ist aber am Widerstand des «Nationalen Tiefkühlpizza-Instituts» und des «Nationalen Kartoffel-Rats» gescheitert. SDA

Figurkiller Süsses vor dem TV.

Wegen Betrugs angeklagt John Mattera.

Der Pilot steckte im WC fest TERRORALARM → Bei einem US-Flug kam es nach

einer WC-Panne zu tumultartigen Szenen.

Grosser Facebook-Betrug ERWISCHT → Den amerikanischen Behörden ging eine Betrügerbande unter der Führung des Investmentbankers John Mattera ins Netz. Mit falschen FacebookAktien haben sie innerhalb von 15 Monaten 12 Millionen Dollar ergaunert. Mit einer falschen Investment-Firma gab man den Opfern vor, Wertpapiere der Online-Plattform zu besitzen. Der heiss ersehnte Börsengang von Facebook lockte zahlreiche Investoren an. Ihnen wurde vorgegaukelt, man könne die Papiere zum Börsenstart gewinnbringend verkaufen. Die Betrüger besassen keine einzige Aktie. Mattera verprasste seinen Anteil. alp

nd alles nur, weil der Pilot mal musste. Beim Flug der Chatauqua Airlines von North Carolina nach New York hat sich die Toiletten-Tür verklemmt. Ausgerechnet als der Pilot drin sass. Er trommelte gegen die Tür, um Hilfe zu bekommen. Ein Passagier eilte zum Cockpit, um das Missgeschick dem Co-Piloten mitzuteilen. Der Co-Pilot war aber so irritiert, dass er den Fluggast wegen seines «starken ausländischen Akzents» als Terroristen einstufte.

«Der Pilot ist weg. Eine Person versucht, ins Cockpit zu gelangen», funkte er dem Tower. «Ich werde ihn nicht reinlassen.» Der Fluglotse empfahl, eine Notlandung

Alarm Der Pilot sass fest.

vorzubereiten. Die Luftwaffe wurde verständigt. Bevor jedoch Jets aufstiegen, gelang es dem Piloten, die WCTür einzutreten – und die Lage zu beruhigen. SDA

Fotos: Getty Images, ZVG

U


Günstig telefonieren und daheim ins Netz.

ab

59.80 /Monat Geschenkt: Fr. 100.– Gutschein *

+ Internetzugang mit Festnetz- oder Mobiltelefonie. Surfen Sie jetzt mit M-Budget DSL im Internet mit bis zu 5 Mbit/s! Kombinieren Sie dies mit einem Festnetz- oder Handyangebot schon ab Fr. 59.80 im Monat und sparen Sie die monatlichen Kosten für den Festnetzanschluss. DSL ist auch ohne Kombiangebot für Fr. 54.80/Monat erhältlich. Keine Mindestvertragsdauer für DSL und Festnetztelefonie. * Registrieren Sie sich vor dem 31. Dezember 2011 und wir schenken Ihnen die Aktivierungskosten von Fr. 79.– sowie den WiFi-Router von Fr. 49.–. Zudem erhalten Sie einen Einkaufsgutschein im Wert von Fr. 100.– für die Verkaufsstelle, in welcher das DSL abgeschlossen wurde. Der melectronics Einkaufsgutschein wird Ihnen dabei direkt nach Hause geschickt.

MGB

M-Budget Mobile Produkte sind erhältlich bei


67% Rabatt

Rennfeeling pur: Formel Renault fahren auf dem Hockenheimring für CHF 548.- statt 1678.20 Runden Formel König, 8 Runden mit Formel Renault, 3 Runden Co-Pilot im Formel Renault Doppelsitzer & Erinnerungspokal.

deindeal.ch/blick1

52% Rabatt

Für Gourmets: Dinner mit weissen Alba Trüffeln (mind. je 10g) für Zwei: 159.- statt 330.-

deindeal.ch/blick2


11

AUSLAND

Freitag, 18. November 2011

Kalter Krieg in Südasien Angriffig Barack Obama

vs. Fotos: AP, Keystone

Gemeinsames Manöver USA und Japan Anfang Monat im Pazifik.

Reagiert säuerlich Chinas Premier Wen Jiabao.

DROHGEBÄRDEN → Obama will

sein Stück vom Asienkuchen. China gefällt das nicht – und warnt. matej.mikusik @ringier.ch

O

bama provoziert das grosse China. Mit Truppenverschiebung und einer diplomatischen Charme-Offensive in der Asien-Pazifik-Region. Die Absichten des USPräsidenten sind durchschaubar: Den EinflussbeAnzeige

reich von China einschränken, sich einen Zugang zu den Rohstoff-Vorräten im südchinesischen Meer sichern und Länder wie Vietnam oder Burma wieder enger an die USA binden. Es ist nicht von ungefähr, dass Hillary Clinton bald Burma, reich an Gas und anderen Rohstoffen,

besuchen soll. Das Land hat man habe den Besuch mit bisher vor allem mit China der birmanischen FriedensGeschäfte gemacht. Die De- nobelpreisträgerin Aung vise: Öl und Zugang zum San Suu Kyi abgesprochen. Meer im Osten gegen AutoChina gefällt das Vorbahnen und preschen der RüstungsgüUSA gar nicht, Militärisches ter aus China. sieht sogar seine VorWegen der Patt zwischen China und USA. machtstelMilitärjunta war Handel lung gefährmit Burma jahrelang ein det. Sei es die Charme-OfTabu für die USA. Doch fensive in Burma oder die jetzt sagt Obama: «Wir ha- Truppenaufstockung im ben wichtige Reformschrit- australischen Darwin te in Burma gesehen.» Und (mehr Marines, mehr

Kriegsschiffe, mehr Kampfjets) – Premier Wen Jiabao sagte deutlich: In Südasien dürften «fremde Staaten» keinen Einfluss nehmen. Think Tanks und Südasien-Experten vermuten nun, dass es in der PazifikRegion zu einer Patt-Situation zwischen China und den USA kommen könnte, geprägt durch militärisches Aufrüsten. Die Rede ist vom «Kalten Krieg» um die Vormachtstellung im Pazifik. 


spinas | gemperle

W채hlen Sie ausgezeichneten Fisch:

wwf.ch/msc


13

ST. GALLEN

Freitag, 18. November 2011

Mord – die Polizei sucht diesen Mann Tatverdächtigt Die Thurgauer Polizei fahndet mit diesen Fotos nach dem Kurden Nurullah Dogan (33).

DNA-SPUR → Die Fahndung

nach dem Kurden Nurullah Dogan (33) läu auf Hochtouren. daniel.steiner @ringier.ch

D

ie Thurgauer Kantonspolizei hat nach eigenen Angaben mehrere Hinweise auf den mutmasslichen Mörder Nurullah Dogan erhalten. Der Kurde steht im dringenden Tatverdacht, vor rund einem Jahr im Weiler Löwenhaus bei Kümmertshausen TG den 53-jährigen Peter Gubler umgebracht zu haben. Die Thurgauer Kantonspolizei

hat die Fahndung intensiviert und gestern Abend ein Foto veröffentlicht. Ein Abgleich einer gesicherten DNA-Spur mit der DNA-Analysedatei brachte die Ermittler auf die Spur des 33-Jährigen. Jetzt läuft die Fahndung auf Hochtouren. «Wir haben mehrere Anrufe erhalten und gehen nun den Hinweisen nach», sagt Kapo-Sprecher Andy Theler. Der Aufenthaltsort des 33-Jährigen ist

→ DAS GEHT IN ST. GALLEN

TOP Nicht

verpasse n

unbekannt. «Es ist denkbar, Die mittellangen schwardass er sich immer noch in zen Haare trägt er offen der Schweiz aufhält», sagt oder im Nacken zusammenTheler. Auffälliges Merk- gebunden. mal des Gesuchten: Wegen Nach Aussagen von Auseiner körperlichen Behin- kunftspersonen stand der getötete Peter derung hat Nurullah Do- «Wir haben Gubler in Kongan leichte takt mit Pererste Hinweise sonen aus türmotorische erhalten.» kisch-kurdiProbleme beim Einsatz schen Kreider rechten Hand. sen. Offenbar ist es einige Die Polizei bittet die Be- Tage vor der Tat zu Streitigvölkerung um Hinweise. keiten zwischen Gubler und Sie hat eine Belohnung von diesen Personen gekom5000 Franken ausgesetzt. men. Auch die TatortspuNurullah Dogan hat Jahr- ren weisen darauf hin, dass gang 1978. Er ist 175 cm weitere Personen am Delikt gross, von schlanker Statur. beteiligt waren. 

→ 5. Secondo

Theatertournee Freitag, 20 Uhr, Palace, Zwinglistrasse 3 Die Gewinner des diesjährigen Secondo-Theaterfestivals schicken ihre Produktionen auf Reise. Heute macht die Tournee Halt im St. Galler Palace.

Fotos: Kapo TG, newspictures.ch, ZVG

→ Colorized → Ultra Music Weekend

Fr–Sa, 22 Uhr, Elephant Club, Hintere Poststrasse 2 Zum Einstand des neuen Party-Labels «Ultra Music Weekend» holt der Elephant Club Boy George (Bild) in die Stadt. Der ehemalige Sänger der 80s-Kultband Culture Club gilt weltweit als gefragter DJ.

Samstag, 23 Uhr, Trischli Club, Brühlgasse 15 Wenns draussen grau wird, lockt das Trischli zum kunterbunten Treiben. Die DJs Ray Douglas, Saver und Cut Notch laden zum Tanz mit House und R’n’B.

Freitag, 18.11. Spirit of Music * Live: Redwood, Neckless, ChickPeace, Rock, 20 Uhr, Grabenhalle, Unterer Graben 17 Paul Rechsteiner Kulturfest Lesung mit Pedro Lenz, live: Stahlberger, BitTuner, ab 20 Uhr, Gare de Lion, Silostrasse 10, Wil Mono & Nikitaman (D) Support: Slonesta & Buschwerk Bounce, Reggae, Dancehall, 21 Uhr, Kugl, Güterbahnhofstrasse 4 Hearts of Music DJs Link, Skoob, 22 Uhr, Backstage, Bahnhofstr. 10

War es wieder der Feuerteufel? GROSSBRAND → In der letzten Nacht ist in Elgg eine Reithalle ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 100 000 Franken, wie die Polizei heute mitteilt. Ob das Feuer gelegt wurde, sei Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Die Feuerwehr rückte mit rund 90 Personen aus. Sie wurde kurz nach 3 Uhr von Anwohnern alarmiert. Menschen und Tiere wurden glücklicherweise nicht verletzt. In Elgg geht ein Feuerteufel um: Im Frühjahr legte jemand innert weniger Wochen fünf Brände. Ende September brannte es in einer unbewohnten Villa, Ende Oktober ging eine Waldhütte in Flammen auf. Die Polizei vermutet in allen Fällen Brandstiftung. dst Reithalle in Flammen Schon wieder hat es gebrannt in Elgg.

Samstag, 19.11. Winterwecker Party Live: Ugly Duckling (USA), Hip-Hop, 20 Uhr, Krempel, Wiedenstrasse 48, Buchs The Masterplan Live: Team Me (NOR), Indie, 21 Uhr, Gare de Lion, Silostrasse 10, Wil Soul Gallen Spezial Live: The Fonxionaires feat. Brandy Butler, Helsinki Soulstew DJs, Soul, 22 Uhr, Palace, Zwinglistrasse 3 Detroit Express * DJs Jesco Schuck (D), Styro 2000, Techno, 22 Uhr, Raumstation, Lerchentahlstrasse 286

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

gebucht.


St. Gallen r e b m e v o N . 1 2

ontour on tour

im Hotel Einstein

Paul Rechsteiner (SP)

Michael Hüppi (CVP)

Toni Brunner (SVP)

Werschaffts in den denStänderat? Ständerat? Hannes Britschgi diskutiert mit den Kandidaten für den zweiten St. Galler Ständerats-Sitz. Wer hat die besseren Argumente So für den 27. November? Türöffnung: 19.00 Uhr Gesprächsrunde: 19.30 – 20.30 Uhr Ausklang mit kleinem Imbiss und Getränken. Eintritt frei.

sind Siie dabe

Hotel Einstein, Berneggstrasse 2 9000 St. Gallen. www.einstein.ch Parkplätze vorhanden (Einstein Parking) Teilnehmerzahl beschränkt


15

HINTERGRUND

Freitag, 18. November 2011 Nicht vorschnell ausschliessen Wie Steve Carrell im Film «Jungfrau (40), männlich, sucht ...» sind viele attraktive Kerle nur auf den ersten Blick etwas schräg.

→ GUT ZU

WISSEN

Bald zu zweit – so klappts

Auch der Single wählt Er wählt «diesen nicht» und «jenen nicht» und «den schon gar nicht». Der Single wählt sein Alleinsein.

Single? Selber schuld PARTNERSUCHE →«Ich finde

den Richtigen einfach nicht», gilt nicht mehr als Ausrede. andrea.trueb @ringier.ch

Fotos: ZVG

N

iemand wird gezwungen, allein zu sein», sagt Michael Mary. Der Paartherapeut ist davon überzeugt, dass Singles ihr Single-Dasein selber herbeiführen. Ausreden wie «die Guten sind einfach vergeben» oder «Ich bin dem Richtigen einfach noch nicht begegnet» lässt der 58-Jährige nicht gelten. Mit seiner These provoziert Mary. Wer will an seinem Unglück schon selber schuld sein? Gleichzeitig hat seine Praxis immer mehr Zulauf von Alleinstehenden, die verstehen wollen, warum es mit der Liebe «irgendwie einfach nicht klappt». Wie Dauer-Singles Beziehungen unbewusst verhindern, zeigt der Paartherapeut in seinem Buch «Wo bist du und wenn nicht,

wieso?» auf. Beziehungskiller sind demnach Erwartungen, die früh und in aggressiver Form an den potenziellen Partner herangetragen werden. Dreiviertel der Singles in seinen Beratungen gingen zu offensiv vor, sagt Mary. So sollen Partner den Single entlasten, Sicherheit geben, fröhlich machen, auf Händen tragen und so weiter und so fort – und das alles möglichst plötzlich. So verschieden die Forderungen auch sind, sie zeigen allesamt, dass sich der Single hauptsächlich mit sich selber befasst und damit, seine Erwartungen durchzusetzen. Kein Wunder, bleibt so ein Single allein. Die Lösung liegt auf der Hand – und geht trotzdem gerne vergessen. Wer eine Beziehung will, muss sich auf den künftigen Partner einlassen. Mary: «Wem es

gelingt, sich auf eine ziello- der eigenen Sicht der Dinse Weise auf sein Gegen- ge, dass man dem Partner über zu beziehen, der findet gegenüber Deutungshoheit auch einen Partner. Viel- beansprucht. Von den darleicht gelingt das nicht aus entstehenden Verwickbeim ersten Versuch und lungen kann jeder Paarbevielleicht auch nicht beim rater ein Lied singen.» Der zweiten. Aber ganz sicher Ausweg: Man braucht das Verhalten des Gegenübers auf Dauer.» Dass es mit dem poten- nicht zu verstehen, aber ziellen Partner von Anfang man muss anerkennen, an passen dass die eigene Wahrnehmuss, sei ein Es muss nicht Mythos, benicht alles von Anfang mung tont Mary: die einzig «Dies ergibt an passen. richtige ist. sich in der ReNicht selgel erst mit der Zeit.» Wer ten würden Beziehungen sich dem Gegenüber an- aufgrund von Deutungen passt oder das lange er- vorschnell abgebrochen, sehnte «Passen» auf andere sagt Mary. Er habe in seiWeise erzwingt, scheitert. nen Beratungen einigen Ein weiterer Stolper- merkwürdigen Menstein sind Deutungen. Das schen gegenübergesesFatale daran: Wir halten sen. Doch diese hätten nur unsere Interpretation einer auf den ersten Blick merkSituation oder eines Verhal- würdig gewirkt. Mary: «Sotens für unfehlbar: «Wenn bald ich mich interessierte sie mich gerne hätte, würde und nachfragte, tauchten sie mich nicht warten las- unerwartet Informationen sen» oder «Wenn er raucht auf und veränderten meiam Frühstückstisch, will er ne Wahrnehmung und mich loshaben.» Mary: damit auch meine Gefüh«Man ist so überzeugt von le.» 

Single zu sein ist kein Makel und nicht automatisch ein Nachteil. Ganz im Gegenteil: Es können sich auch erhebliche Vorteile mit diesem Zustand verbinden. Der andere ist selten so, wie er auf den ersten Blick zu sein scheint. Darum: Nicht vorschnell urteilen. Hören Sie auf, eine Beziehung zu suchen, sondern lassen Sie sich unverkrampft auf Begegnungen ein, die Spass machen. Vergessen Sie «den Richtigen», er existiert nicht. Der künftige Partner ist nicht deshalb richtig, weil er ein All-inclusive-Paket darstellt, sondern weil er sich auf Sie einlässt – und umgekehrt. Finden Sie Ihre wunden Punkte. Werden diese berührt, reagiert man automatisch und oft sehr heftig. Vor allem reagiert man so, als hätte der andere um die empfindliche Stelle wissen müssen. Stellen Sie sich nicht unter Kompromissund Harmoniezwang. Zeigen Sie sich, damit Sie als Sie selbst geliebt werden können. Bleiben Sie neugierig, auch wenn Sie glauben, den Partner längst zu kennen. Es geht darum, als Single schon der Mensch zu sein, als den man sich am Ziel seiner Träume sieht.


16

 Jalandhar, Indien Noch eine Sportart, die wir nicht kennen: Kabaddi ist schon in einer schweren Krise, bevor es bei uns bekannt wurde. Das Spiel ist in Nordindien sehr populär, beinhaltet Anrempeln und Niederstrecken. An den laufenden Weltmeisterschaften sind bisher 34 Fälle von Doping bekannt geworden. Im Bild: Turkmenistan (l.) gegen England.

www.blickamabend.ch

 Palembang, Sumatra Fussball regiert zwar die Welt, aber im Fernen Osten spielen Millionen Ballsportarten, die wir nicht mal kennen. Zum Beispiel Sepak Takraw, wie hier an den Southeast Asian Games. Es spielt Thailand (l.) gegen Malaysia.


17

Freitag, 18. November 2011

Bilder des Tages

Fotos: AFP, AP, Reuters

 Ya’an, China Der Panda isst neben dem Rüebli ein Rüebli. Der Rotschopf ist Englands Aussenminister Jeremy Browne. Er wird den Panda für zehn Jahre mit nach Hause nehmen. Den ersten seit 1974. Deshalb strahlt Browne so.

 La Jolla, Kalifornien Das ist jetzt eben Kunst! Der südkoreanische Künstler Do Hu Suh hat ein original Rhode-Island-Haus entworfen, das auf das Dach der University of California, San Diego, gehievt wird. Das Kunstwerk heisst «Fallen Star» und ist im Frühling bezugsbereit.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Demi Moore lässt sich von Kutcher scheiden LIEBESAUS → Hollywoods Vorzeige-Ehepaar mit

den 16 Jahren Altersunterschied ist nicht mehr. christina.morf @ringier.ch

S

ie kämpften bis zuletzt um ihre Ehe – vergeblich. Demi Moore (49) hat gestern die Trennung von Ehemann Ashton Kutcher (33) bekanntgegeben. «Mit viel Traurigkeit und schweren Herzens habe ich mich entschlossen, meine sechsjährige Ehe mit Ashton zu beenden. Als Frau, Mutter und Ehefrau sind gewisse Werte und Versprechen heilig für mich.» Versprechen, die ihr Mann nicht eingehalten hatte. Ende September – in der Nacht vor dem sechsten Hochzeits-Tag – soll Ashton mit Sara Leal (22) im Bett gelandet sein. «Er war gut. Es war weder komisch noch

pervers», plauderte die Stu- habe ihn 2009 mit seinem dentin munter in «UsWeek- Freund Ben Hollingsworth ly» aus und ergänzte, der (27) betrogen. Heute spielt das keine Schauspieler hätte kein Rolle mehr. Auch Kutcher Kondom benutzt. Während sich Demi von hat einen Schlussstrich Auftritt zu Auftritt magerer gezogen. Er twitterte: «Ich präsentierte, gab sich der werde die Zeit mit Demi im«Two and a Half Men»-Star mer in Ehren halten. Eine reumütig. Bei einem Lager- Ehe ist eine schwierige Safeuer im Wald che. Und von Santa «Ich werde die manchmal Barbara wollscheitert sie halt.» Für ten die beiden Zeit mit Demi Demi Moore mithilfe von immer ehren» zum dritten Kabbalah-Sitzungen ihre Ehe retten. Es Mal. Sie war zuvor mit Bruhalf nichts. ce Willis (56) und mit dem War die Beziehung Musiker Freddy Moore (57) von Anfang an zum Schei- verheiratet. Der Streit um die 290 tern verurteilt? Nach Bekanntwerden von Kutchers Millionen Dollar Vermögen Affäre gabs Gerüchte, Demi hat begonnen. 

Szenen einer Twitter-Ehe März 2009: Er postet ein Bild von ihr im Slip und kommentiert: «Psst, nicht meiner Frau erzählen.» Dezember 2009: Sie veröffentlicht ein Bild von sich. Auf ihrem Brust-Ansatz steht: «Bettzeit». März 2010: Sie: «Du bist der Beste, der Süsseste und ich bin verrückt nach dir.» September 2011: Sie: «Kannst Du fühlen, dass der Herzschmerz eines anderen nach Begehren verlangt?» Sie: «Ich versuche, das verloren gegangene Licht wiederzufinden» Sie: «Ich durchschaue dich.» 11. November 2011: Er: «Ich versuche, ein guter Mensch zu sein.»

Ausgeliebt Demi Moore und Ashton Kutcher.

«Er war gut» Sara Leal über Kutcher.

© Disney/Pixar

Anzeige

Jetzt auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray

Im Handel erhältlich auf DVD

www.disney.ch


Freitag, 18. November 2011

19

Kurz

gefragt 16 Jahre Altersunterschied – geht das? Von Nathalie Siegmann und Melanie Kägi

Fotos: Reuters, AFP, Dukas, ZVG

Affäre mit Moore Ben Bollingsworth.

Anzeige

DE

TE MI

LI

*

ON

I DIT

0 4 . 6

CH F

Price

a Per P

ck

*While stock lasts. Only in participating accounts.

Connie Keller (46) Managerin aus Dübendorf Wenn sich zwei lieben, ist der Altersunterschied nicht relevant. Auch wenn der Mann viel jünger ist als die Frau, spielt das keine Rolle.

Luis Perandones (27) Agent aus Zürich Es kann wunderbar funktionieren. Doch wenn man älter ist, können gesundheitlich Beschwerden die Beziehung negativ beeinflussen.

Marco Bieri (51) Disponent aus Würenlos 16 Jahre Altersunterschied sind das absolute Maximum. Eine Beziehung funktioniert besser, wenn man etwa gleich alt ist.

Edina Ameti (16) Schülerin aus Pfäffikon SZ Die Liebe kennt keinen Altersunterschied. Aber wenn der Mann 60 und die Frau 20 ist, hat sie es bestimmt nur auf das Geld abgesehen.

Stephan Meyer (20) Student aus Winterthur Je älter die Personen sind, desto weniger macht der Altersunterschied aus. Wenn er 80 und sie 60 ist, ist das okay, 40 und 20 weniger.


www.blick-sporterlebnis.ch

1. Blick Schneeschuh Camp St. Antönien Foto: Robert Boesch (Archiv Mammut)

Beim Schneeschuhlaufen macht die Alltagshektik Pause. Tauchen Sie im Prättigau in die grosse Ruhe im tiefen Schnee ein und verbringen Sie erlebnisreiche Tage mit Gleichgesinnten. Ihr Erlebnis-Programm: -

3 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie, inkl. Halbpension Führung mit Profi-Bergführern der Mammut Alpine School Willkommensapéro Briefing aktuelle Lawinensituation Ausstattung der Teilnehmer mit der notwendigen Ausrüstung Einführung in die Sicherheitsausrüstung Genussvolle und sichere Schneeschuh-Touren rund um St. Antönien Lunchpakete Gemeinsamer Hüttenabend

Camp-Daten

Donnerstag bis Samstag Donnerstag bis Samstag

08.12. - 1 1. 12.201 1 1 2.01. - 15. 01.2012

Jetzt anmelden!

4 Tage ab nur

Fr.

639.–

Inkl. 3 Übernachtungen und Halbpension

Melden Sie sich jetzt online an und sichern Sie sich Ihre Teilnahme:

www.blick-sporterlebnis.ch


Freitag, 18. November 2011

21

PEOPLE

Soundtrack meines Lebens … Adrian Stern (36) Musiker

«Samantha Fox habe ich nur wegen der Musik gekau» Immer hören kann ich «Free Falling» von Tom Petty. Dieser Song schafft es perfekt, dieses Gefühl von Freiheit und alles ist möglich, wenn ich nur will, zu erzeugen. Er gibt Hoffnung und macht glücklich. Dieser Song geht gar nicht «Mutti, bitte tu mir das nicht an.» Ein Anti-Abtreibungsschlager im Stil von «Teddybär», vermutlich aus den 70ern. Mein erstes Lieblingslied «We are the World.» Ich hab es geliebt, die verschiedenen Stimmen zu erkennen und nachzusingen. Zu diesem Lied habe ich das erste Mal geküsst Ich weiss noch, dass wir zusammen Lucky Luke gelesen haben, aber an die Musik mag ich mich leider nicht mehr erinnern. Bei diesem Lied weine ich «I can’t make you love me» von Bonnie Raitt. Diese Situation, die letzten Stunden einer unmöglichen Liebe, ist so perfekt beschrieben, dass es mir immer wieder einfährt.

Am liebsten tanze ich zu Rock. Alle Songs vom Guns N Roses-Album «Appetite for Destruction» sind perfekt. Oder AC/DCs «Back in Black». Diese Single in meiner Sammlung ist mir peinlich Samantha Fox, «Touch me», habe ich nur wegen der Musik gekauft :-).

e m l i F Top

0 9 . 9 ab 1

Dies istg ein Kernsatz ein blinder Satz.

Dieses Lied lief bei uns auf den Klassen-Feten rauf und runter «Born in the USA» von Bruce Springsteen. Alle sind im Kreis gestanden, haben wie Fussballer die Köpfe zusammengesteckt und lauthals «Boooorn in the USA» geschrieen, im Jugendtreff Dättwil. Besonders stolz bin ich auf «Amerika.» Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn an Konzerten der ganze Saal mitsingt. Gern selbst komponiert hätte ich «Feel» und «Angels» von Robbie Williams.

Ocean’s Trilogie Blu-ray

Bad Teacher DVD / Blu-ray

The Tree of Life DVD / Blu-ray

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 DVD / Blu-ray

Transformers 3 DVD / Blu-ray

The Big Bang Theory – Staffel 3 DVD

Rio DVD / Blu-ray

Kung Fu Panda 2 DVD / Blu-ray

Unknown Identity DVD / Blu-ray

Das läu auf meiner Hochzeit «Mr. Jones» von den Counting Crows. «The Luckiest» Adrian Stern.

Das höre ich bei Liebeskummer John Mayer funktioniert sehr gut.

Dieser Song soll auf meiner Beerdigung gespielt werden «The Luckiest» von Ben Folds. Im Moment bin ich sehr glücklich und dankbar und habe das Gefühl, dass ich «The Luckiest» bin.

Spotify Adrian Sterns Playlist und Millionen andere Songs.

www.blick.ch BLICKSOUNDS

→ VERLOSUNG

Fotos: Alexander Gnaedinger, ZVG

Energy Stars For Free Tickets! Zugabe beim Musik-MegaEvent Energy Stars For Free am 25. November im Hallenstadion Zürich. Shooting-Star Tim Bendzko verstärkt das Line-up (Lenny Kravitz, Snow Patrol, Stress). Blick am Abend verlost 5x 2 Tickets. So sind Sie dabei: SMS mit Betreff ENERGY und Name, Adresse und E-Mailadresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). Telefonisch: 0901 908 137 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Per WAP: m.vpch.ch/BAA51258 (gratis übers Handynetz). Teilnahmeschluss: 19. 11., 24 Uhr.

SMS mit ENERGY und Adresse an 920 (1.50 Fr./ SMS).

Auch auf citydisc.ch


22

SPORT

www.blickamabend.ch

→ SPORT

Streit tri gegen Ex-Klub EISHOCKEY → Captain Mark Streit (Bild) erzielte beim 4:3-Heimsieg seiner New York Islanders gegen Ex-Klub Montreal Canadiens das Tor zum 3:0. Historisch: Bei der Partie standen gleich vier Schweizer im Einsatz, so viele wie noch nie in einer NHL-Begegnung. Neben Streit gehörte Nino Niederreiter zur Formation der Islanders, die kanadischen Gäste traten mit den Verteidigern Rafael Diaz und Yannick Weber an.

Fotos: simon@red-photographic.com, Reuters (4), Keystone, AP, RDB/Walter L. Keller

NEWS

1304 Tage war sie verletzt SKI ALPIN → Freudentag für Skifahrerin Pascale Berthod. Die 24-jährige Schweizerin, Schwester von Marc Berthod, gab nach 1304 Tagen Verletzungspause ihr Comeback. In Vail (USA) bestritt sie gestern einen Fis-Riesenslalom und wurde 12. Ihr letztes Rennen bestritt sie am 11. April 2008. Dann folgte ein Leidensweg mit Rückenproblemen und Knieverletzungen. Schmerzfrei ist Berthod jetzt ein halbes Jahr. «Ich musste mir Blut ins Knie spritzen lassen.»

Acht Finalisten Ferrer, Murray, Tsonga, Federer, Djokovic, Fish, Berdych und Nadal vor der Battersea Power Station in London.

Tennis-Stars und ihre

heissen Flammen

Heissblütige Spanier Rafael Nadal mit Freundin Maria Francisca Perello.

Anzeige

GE Money Bank Sie Warten

Auch Ihr Kredit-Entscheid in 30 Minuten.

nger! nicht lä

07 807 08e0m0on8eybank.ch g

GE imagination at work

Berechnungsbeispiel: Kredit CHF 10000.–. Ein effektiver Jahreszins zwischen 9,95% und 14,5% ergibt Gesamtkosten für 12 Monate zwischen CHF 523.– und CHF 753.–. Kreditgeberin ist die GE Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.

Tschechisch Tomas Berdych mit Freundin Ester Satorova.


23

Freitag, 18. November 2011

WORLD TOUR FINALS → Die chic gekleideten Top-

Tennisspieler waren die Stars bei der offiziellen Gala. marc.ribolla @ringier.ch

M

urray, Federer, Nadal und Co. für einmal nicht in Shirt und kurzen Hosen, sondern chic in Schale mit Krawatte. Bei der offiziellen Gala-Veranstaltung im Rahmen der ATP World Tour Finals in London zeigten sich die acht besten Tennis-Asse des Jahres gestern Abend von ihrer privaten Seite. Vor der Gala posierten sie draussen für das obligate Gruppenbild mit Pokal vor der Battersea Power Station. 2010 fand die Aufnahme übrigens mit dem Houses of Parliament und dem Big Ben im Hintergrund statt. Die meisten Stars erschienen bei der Gala nicht allein, sie kamen in Begleitung ihrer Freun-

dinnen oder Ehefrauen. Im ATP und die Spieler zusamZentrum des Abends stand mengekommen sind, um eine Wohltätigkeitsauktion die Wohltätigkeitsveranzugunsten eines Londoner staltung zu unterstützen.» Spitals. Zu ersteigern gabs Roger weiter: «Ich bin unter anderem eine private glücklich, hier zu sein und Trainingslektion mit Djoko- stolz, mich zum zehnten vic, ein Dinner für 10 Perso- Mal in Folge für die Finals qualifiziert nen mit Starkoch Tom Ai- Wohltätigkeits- zu haben. kens oder ein Wir haben Afternoon-Tee Auktion spielte eine grossarmit Model 550 000 Fr. ein. tige Gruppe Kate Moss. Die von Spielern Versteigerung spielte um- dieses Jahr hier.» In der Tat: Ab Sonntag gerechnet rund 550 000 geht es dann auf dem TenFranken ein. Turnier-Titelverteidiger nis-Court los. Im ersten Roger Federer sprach zu Gruppenspiel am Nachmitden Gästen: Auch die Gala tag trifft Roger Federer auf begeisterte den Schweizer: Jo-Wilfried Tsonga. In der «Es ist fantastisch, diese Federer-Gruppe sind zuAuftaktparty zu haben. dem Nadal und Fish. In der Es ist etwas Neues und für anderen Final-Gruppe sind eine grossartige Sache. Djokovic, Murray, Ferrer Schön zu sehen, dass die und Berdych. 

→ AUS DEM FAMILIENALBUM

1988 Boris Becker (l.) besiegt im Masters-Halbfinal Jakob Hlasek.

«Kuba» Hlasek am Masters Als erster Schweizer Tennisprofi qualifizierte sich Jakob «Kuba» Hlasek für das Jahres-Endturnier der besten acht Spieler. Der damals 24-Jährige nahm 1988 am Masters in New York teil. Mit Erfolg: Hla-

sek gewann alle seine drei Gruppenspiele ge-

gen Ivan Lendl, Andre Agassi und Tim Mayotte. Im Halbfinal traf er auf Boris Becker. In einem dramatischen Spiel verlor Hlasek mit 6:7 und 6:7 zweimal im TieBreak. Becker gewann dann den Final gegen Lendl in 5 Sätzen. rib

Bulat, der Sans-Papier

Serbisches Glück Novak Djokovic mit Freundin Jelena Ristic.

US-Pärchen Mardy Fish mit Ehefrau Stacey Gardner.

FUSSBALL → Xamax-Boss Bulat Tschagajew ist in der Schweiz. Dürfte er aber nicht sein. Denn: Tschagajew besitzt nur ein Geschäftsvisum, das alle sechs Monate erneuert werden muss. Laut «Le Matin» ist es jetzt abgelaufen, Tschagajew ist nun ein SansPapier. «Es stimmt nicht, dass er flüchten will. Das ist eine Verleumdung», sagt sein Anwalt, Jacques Barillon. Am 24. November ist es so Sein Visum ist weit: Dann muss Tschaabgelaufen Bulat Tschagajew. gajew vor den Staatsanwalt – Vorwurf der Urkundenfälschung. ma

Anzeige

Heute: Der Tipp für Autofahrer – der richtige Winter-Check für Ihr Fahrzeug Leser fragen – Experten antworten

Bettina Marty, Au: Letzten Winter bin ich auf einer eisigen Strasse ins Rutschen geraten und dabei nur knapp einem Unfall entgangen. Nun fahre ich langsamer. Was kann ich sonst noch tun, um Unfälle zu vermeiden?

Bettina Zahnd Unfallforscherin, AXA Winterthur

Liebe Frau Marty Die Fahrweise den Strassenverhältnissen anzupassen ist entscheidend – also lieber mehr Zeit einplanen. Da sich der Bremsweg auf Schnee verlängert, wird der Sicherheitsabstand noch wichtiger. Weichen Sie nicht auf Schleichwege aus, denn Neben- und Wohnstrassen werden spät oder manchmal gar nicht geräumt. Auf schneefreien Strassen ist ebenfalls

Vorsicht geboten: Schnell bilden sich neue, schlecht sichtbare Eisschichten. Autofahrer reagieren auch oft genervt auf Schneeräumfahrzeuge. Diese sorgen aber für Sicherheit und sollten nicht überholt werden – man könnte dabei ins Schleudern geraten. Und noch ein Tipp, was das Anfahren auf Schnee betrifft: Drehen die Reifen durch, hilft meist das Anfahren im zweiten Gang.

Publireportage Expertenkolumne Nr. 11

Fragen an Expertin Die AXA Winterthur setzt sich seit über 30 Jahren für die Sicherheit im Strassenverkehr ein. Von August bis November hat die Unfallforscherin Bettina Zahnd an dieser Stelle Leserfragen zum Thema Unfallverhütung beantwortet. Wenn auch Sie eine Frage zum Thema Prävention haben, können Sie diese auf Facebook www.facebook.com/AXACH stellen. Bettina Zahnd antwortet Ihnen persönlich.


24

SPORT

www.blickamabend.ch FORFAIT-PLEITEN? → Die sechs

Neuzugänge sind per sofort gesperrt – Sion droht Kollaps.

Sion-Präsident Christian Constantin.

ab jetzt? Oder ab dem Zeitpunkt der Verweigerung der as für den FC Sion Spielberechtigung für die verheerende Urteil er- sechs Neuzuzüge? In diesem reichte Klub-Anwalt Ale- Fall würde Sion nämlich alle xandre Zen-Ruffinen kurz Spiele forfait verlieren, in vor 9 Uhr. «Das ist nicht welchen einer der sechs gut. Das ist gar nicht gut», spielte. Die Walliser wären so seine erste Aussage. dann mit 10 Punkten TabelDenn das Urteil des Walliser lenletzte. Ihnen würden 16 KantonsgePunkte abgezogen. Und richts ist das Sion würden Entscheidendas zwei Mal de im Fall 16 Punkte von Sion geSion. Es gibt abgezogen. schlagene Lausanne hätder Swiss Football League und der Fifa te sechs Punkte mehr. recht, welche gegen die proFür Liga-Präsident visorischen Massnahmen Thomas Grimm ist klar: des Bezirksgerichts Martig- «Das Kantonsgericht hat ny rekurriert hatten. Diese die superprovisorische provisorischen Massnah- Verfügung vom 3. August men, dank denen die sechs aufgehoben. Damit waren neuen Spieler ihre Spielbe- die Spieler schon ab da nicht rechtigung erwirkt hatten, spielberechtigt. Wäre es anwerden aufgehoben. ders, hätte das Gericht dies Als Begründung gibt das in seinem Urteilsdispositiv Gericht an, dass die Verwei- explizit erwähnt.» Wie gehts gerung der Qualifikation der nun weiter? Der Fall liegt Spieler durch die Swiss Foot- nun bei der Disziplinarkomball League keine gravieren- mission. Sie soll bis Ende de Verletzung der Persön- nächster Woche über die lichkeitsrechte darstelle. Proteste urteilen. AllerDas bedeutet: Feindouno, dings kann Sion gegen die Gabri, Mutsch, Ketkeo- zu erwartenden Forfaitphomphone, Glarner und Entscheide rekurrieren. Goncalves sind ab sofort Es wird also noch Monate gesperrt! Die grosse Frage, dauern, bis die Tabelle enddie nun bleibt: Gilt das Urteil gültig ist.  alain.kunz @ringier.ch

D

CC kassiert Schlappe vor Gericht

England «splattert» vor Wut

Axpo Super League 16. Runde

RASSISMUS → Fifa-Präsident Sepp Blatter (75) steht

Sonntag, 20. November Luzern – GC TC 16.00 Sion – Xamax TC 16.00 Zürich – Lausanne TC 16.00

1.40 1.50 1.20

3.20 3.10 3.90

4.50 3.80 6.50

Rangliste 1. Basel

15

9

4

2

35:16

31

2. Luzern

15

8

4

3

22:11

28

3. Sion

15

8

2

5

22:15

26

4. YB

15

7

4

4

24:14

25

5. Xamax

15

6

4

5

18:18

22

6. Servette

15

6

3

6

23:24

21

7. Thun

15

5

4

6

17:19

19

8. Zürich

14

4

2

8

20:21

14

9. GC

14

4

1

9

13:32

13

15

2

2

11

12:36

8

10. Lausanne

Jetzt wetten, mitfiebern und gewinnen am Kiosk oder auf www.sporttip.ch

im Abseits. Ganz England tobt.

O

ne Sepp too far» – Sepp Blatter sei einen Step (Schritt) zu weit gegangen. «Willkommen auf dem Mars, Blatter» titeln die englischen Zeitungen. Auf der Insel brennt der Baum! Das Online-Game «Splatter the Blatter» – mit Bällen auf Blatter-Köpfe schiessen – ist ein Renner. Denn: Wegen seiner Äusserungen über Rassismus auf Fussballplätzen («Das existiert nicht und kann mit einem Handshake gelöst werden») steht der Walliser mal wieder im Abseits. «Trete zurück, Sepp», heissts überall. Sogar Premierminister David Cameron nennt Blatters Worte «entsetzlich». Alle

gegen Sepp. Auch David Beckham (36) meldet sich: «Diese Kommentare sind ungeheuerlich!» Ist ganz England noch immer wütend, weil die WM 2022 in Katar und nicht bei ihnen stattfindet? wst

Im englischen Kreuzfeuer Fifa-Präsi Sepp Blatter.

Fotos: Keystone, Manuel Geisser, ZVG

Samstag, 19. November Basel – YB SF2 17.45 Thun – Servette TC 17.45

Sporttip-Quoten Tipp 1 Tipp X Tipp 2 1.55 3.10 3.60 2.00 2.90 2.50


Freitag, 18. November 2011

25

→ SPARDOSE DES TAGES Mühe mit Sparen? Mit der RetroSpardose «I’m Saving up for a rich Husband» hat man ein Ziel vor Augen. Falls es mit dem Ehemann nicht klappt, kann man sein Geld auch in Ferien investieren.

Life

Von klangundkleid.ch, für 19 Franken.

Ein Stück Schweiz

Die Schweizer Traditionsmarke Bally feiert 160 Jahre. Grund, einen Blick zurückzuwerfen. nen Neil Armstrong 1969 «den grossen Schritt für die Menschheit» machte. Mittlerweile ist die Marke im Besitz einer Luxusgruppe aus Wien. Die Produktionsstätte in Schönenwerd wurde im Februar 2000 geschlossen und in ein Museum verwandelt. Die Vergangenheit lebt in den Schuhen weiter, Edelweissmotive und Absätze wie Eispickel prägen die aktuelle Kollektion. Das Jubiläum feiert Bally mit einer Ausstellung: Seit gestern läuft sie im Flagship Store in Zürich «Bally Is Super», eine Zusammenarbeit mit der Zürcher Kunsti. 

kathrin.steinegger @ringier.ch

E

igentlich wollte der Solothurner Franz Carl Bally 1850 seiner Frau Cecilie nur ein paar schicke Schuhe aus Paris mitbringen. Doch er kannte die genaue Grösse nicht – und brachte gleich ein ganzes Dutzend nach Hause. Beim Anblick der vielen Schuhe kam die Idee: Eine eigene Schuhfabrik. 1851 begann die Produktion in Schönenwerd SO. Bereits 50 Jahre später vertrieb Bally 2 Millionen Schuhe jährlich.

Fotos: ZVG

Fifties Chic Schuhe für die elegante Dame von Welt. Das Plakat von 1956 gestaltete Franz Breitschmid.

Berufung Hugo Laubi machte 1924 für Bally eine Reihe von Plakaten mit dem Slogan «Für jeden Beruf Qualitätsschuhe».

1

1

2

Chefdesigner Michael Herz und Graeme Fidler sind seit einem Jahr für die Kollektionen verantwortlich.

Die schlichten Treter eroberten die Welt und schafften es sogar auf den Mond: Bally lieferte die Gummisohle für die Boots, mit de-

3

4

Wintersport Bally produzierte in den 30ern auch Skiund Bergsteigerschuhe. In solchen erklimmt Sir Edmund Hillary 1953 den Mount Everest.

2

Eiskunst 1962 entwarf Willy Kobelt das Plakat. Curlingschuhe gibts auch heute noch bei Bally.

3

Angebetet In den 70ern musste sich der teure Schweizer Schuh gegen asiatische Billigimporte behaupten.

4

1932

1954

1961

2011


Wallis im Winterschnee

Sternstunden z Der Winter im Wallis garantiert seit jeher Sternstunden, jetzt aber ganz besonders. Im grossen Sternstunden-Wettbewerb werden die Winterträume von vier Glücklichen erfüllt und zehn Weekends verlost.

Eine Sternstunde? Da kommt mir der traumhafte Blick auf die Viertausender von der Lauchernalp in den Sinn – überhaupt Winterwanderungen im Lötschental. Der Weg durch die Winterwälder nach Wiler ist herrlich – egal, ob zu Fuss oder mit dem Schlitten. Und an der Bergstation der Gletscherbahn startet der höchste Winterwanderweg Europas auf über 3000 Meter. Den kenne ich noch nicht, will das aber bald ändern.»

Sina (45), Sängerin aus Gampel VS

Wallis Tourismus macht Ihre Träume wahr: Sie sagen, was Sie im Walliser Schnee besonders glücklich machen würde – und mit Fortunas Hilfe wird Ihr Wunsch bald schon Wirklichkeit. Denn die vier überraschendsten Sternstunden-Ideen werden erfüllt – und unter allen Teilnehmenden werden zusätzlich zehn Winterweekends im Wallis verlost. Falls Sie Inspiration brauchen: Auf www.wallis.ch finden Sie das vielfältige Sport- und Freizeitangebot des aktuellen

Wallis – unendlich viel Schnee und Genuss auf höchstem Um Sterne sehen zu können, muss das Wetter stimmen. Nirgendwo sonst in der Schweiz gibt es so viele Sonnentage und damit auch kristallklare Winternächte wie im Wallis. Und mehr noch: Das Wallis ist eine der schneesichersten Regionen des gesamten

Alpenraums. Die meisten Skigebiete liegen inmitten von 47 Viertausendern, ihre ausgeprägte Höhenlage garantiert ungetrübtes Schneevergnügen, egal, ob fürs Skifahren oder Snowboarden, fürs Freeriding oder Schneewandern, fürs Langlaufen oder Schnee-

mann bauen. Modernste, leistungsfähige Bahnen verbinden die weltbekannten Orte oder die kleineren, aber gemütlich familiären Bergdörfer mit den schönsten Gipfeln der Bergwelt. Gepflegte Loipen locken zum Skaten, gesicherte Wege zum Wandern


P U B L I R E P O R TAG E

u gewinnen Machen Sie mit!

Der gro sse St Wettbe ernstundenwer www.w allis.ch/ b auf sternstu nden

Einer meiner Glücksorte im Wallis ist die Aletscharena. Dort fand ich ideale Bedingungen, um mein Talent zu entwickeln. Der Skiweltcup war damals noch ein Traum. Eine Sternstunde, als er in Erfüllung ging!»

Daniel Albrecht (28), Skirennfahrer aus Fiesch VS

Wallis-Winters informativ und übersichtlich aufgelistet. So machen Sie mit: Beschreiben Sie auf www.wallis.ch/sternstunden in ein paar Sätzen Ihren Sternstunden-Wunsch: Eventuell

träumen Sie von einer romantischen Übernachtung zu zweit in einem tiefverschneiten Iglu, von einem nächtlichen Ritt mit einem Pistenfahrzeug, einem Aufstieg mit Schneeschuhen zu einem charmanten Bergrestaurant mit VIP-Service oder von fröhlichen Tagen mit der Familie in einem sonnengegerbten Chalet. Je kreativer und einzigartiger Ihre Idee ist, umso grösser ist die Chance, dass sie Realität wird. Einzige Bedingung: Ihre Sternstunden-Idee muss realisierbar sein. Als Belohnung werden Sie mit allem Drumunddran ins Wallis eingeladen. Bereits im Januar 2012 dürfen vier Glückliche ihre Stern-

stunden einlösen. Und unter allen Einsendungen werden zusätzlich die zehn WinterWeekends im Wallis verlost. Teilnahmeschluss ist der 16. Dezember 2011. So entscheiden Sie mit: Eine Jury wählt die drei originellsten und überraschendsten Sternstunden nach Teilnahmeschluss aus. Wer den vierten Sternstundenpreis gewinnt, entscheiden aber alleine Sie! Ab 17. Dezember können Sie im grossen Online-Voting auf www.wallis.ch/sternstunden bestimmen, für welchen Glücklichen die vierte Sternstunde schlägt. Zur Wahl werden 10 vorselektionierte Ideen stehen. Viel Spass und Glück!

Niveau! oder Schlitteln. Weitere Höhepunkte sind die Thermalbäder mit einem Angebot, für das es sich allein schon lohnt, ins Wallis zu reisen. So viel Bewegung macht natürlich gesunden Appetit. Gut zu wissen: Mehr als 50 mit Punkten und Ster-

nen ausgezeichnete Restaurants und unzählige urchige Pistenbeizli verwöhnen die Gäste mit einem grossen kulinarischen Reichtum. Die Walliser Weine setzen diesem zusätzlich die Krone auf. Mehr Infos zum Angebot finden Sie auf www.wallis.ch.


28

REISEN

www.blickamabend.ch

Kalte Tage, heisse Hote

WINTER → Bald kommt der

Schnee. Die Vorfreude auf die Skiferien wächst. Blick am Abend stellt sechs neue Hotels in der Schweiz und Österreich vor. Ob gemütlich oder modern, ob rustikal oder trendy – für jeden ist etwas dabei. Redaktion: Corina Marquard

Sonne und Schnee Das beste in den Skiferien gibts gratis.

Frutt Lodge & Spa In Melchsee Frutt in Obwalden eröffnet am 15. Dezember 2011 das Frutt Lodge & Spa. Es bietet 58 Zimmer und drei Suiten, Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Preisklassen. Entspannen können Skihasen im 900 Quadratmeter grossen Spa, in welchem alles da ist, was ein müder Körper nach einem Tag in der Natur braucht: Von Schwimmbecken bis Sauna über Dampfbad enthält es auch ein vielfältiges Angebot an Massagen und Treatments. Zwei Restaurants und die Lounge-Bar sorgen für kulinarische Erlebnisse und verfügen über eine grosse Auswahl an Weinen. Das kinderfreundliche 4-Sterne-Hotel vermittelt durch natürliche Materialien Gemütlichkeit. Den Kafi Luz nach dem Skifahren kann man auf der grossen Terrasse vor dem Hotel mit Sicht auf die Berge geniessen. DZ in Wintersaison für 304 Franken mit Frühstück; www.fruttlodge.ch

Morosani Fiyone Chic, trendy und luxuriös ist das Morosani Fiftyone, welches im Dezember mitten im Zentrum von Davos (GR) sein Opening feiert. Das «room only»Hotel wurde speziell für trendbewusste Globetrotter konzipiert, die unkomplizierte Ferien mögen und ihre Mahlzeiten gerne auswärts einnehmen. Das Designhotel verbindet Luxus, Leichtigkeit und Modernität zu erschwinglichen Preisen. Die Zimmer des 4-Sterne-Hotels sind hochwertig ausgestattet und überraschen mit technischen Highlights. Fast alle Zimmer haben einen Balkon, einige bieten eine herrliche Aussicht auf das bekannte und beliebte Jakobshorn. Doch aufgepasst: Das Fiftyone kann ausschliesslich online gebucht werden. DZ für 250 Franken, ohne Mahlzeiten; www.morosani.ch

Nira Alpina

Fünf Kilometer vom Skiort St.Moritz entfernt liegt die kleine Ortschaft Surlej. Inmitten der Berglandschaft thront das 4-Sterne-Hotel Nira Alpina. Das exklusive Haus ist ein «Ski-In Ski-Out»- Hotel, denn es besitzt einen privaten Eingang zur Corvatsch-Bergbahn. Von hier aus sind Skifahrer und Snowboarder in 15 Minuten auf 3300 Meter Höhe. Unter den siebzig Zimmern gibt es vierzehn mit Verbindungstüren, welche sich ideal für Familien mit Kindern eignen, sowie zehn geräumige Junior-Suiten. Von internationaler Küche über Engadiner Spezialitäten – eine vielfältige Auswahl an Restaurants verspicht Gaumenschmaus. Nach einem Tag im Schnee verwöhnt man Körper und Geist im hoteleigenen Wellnessbereich, welcher mit grossräumiger Saunalandschaft, Whirlpool, modernem Dampfbad- und Fitnessbereich und einer Vielfalt an Behandlungen zum Entspannen einlädt. DZ für 455 Franken, inklusive Frühstück, www.niraalpina.ch


29

Freitag, 18. November 2011

ls

Fotos: swiss-image.ch/Christian Perret, ZVG

Backstage Hotel Das BackstageHotel im Herzen von Zermatt ist seit April in Betrieb und wurde vom Inhaber und Künstler Heinz Julen designt. Besonders speziell sind die sechs Cube-Los, in welchen man in luiger Höhe träumen kann. Das 4-Sterne Boutique-Hotel trumpft mit einer 600 Quadratmeter grossen Themenwellness-Landschaft mit In- und Outdoor-Bereich, der sich den 7 Tagen der Schöpfungsgeschichte widmet. Das Backstage-Hotel ist mit dem Kulturzentrum «Vernissage» verbunden. Darin befinden sich auch eine Bar, ein Kino, eine Konzertbühne und die Kunstgallerie von Heinz Julen. Nach dem Tag auf den Brettern kann man sich im hauseigenen «Café Du Théâtre» wieder aufwärmen, welches feine Leckerheiten serviert. DZ in Mittelsaison von 270 bis 350 Franken, Hochsaison 500 bis 580 Franken, Frühstück inklusive; www.backstagehotel.ch

→ REISENEWS

Alles fliesst IDYLLE → Lust auf eine Kreuzfahrt in den Advent? Mit den Schiffen der MS Excellence Royal und MS Excellence Queen entdeckt man in wenigen Tagen mehrere Städte wie Colmar, Salzburg, München und Strassburg und ihre Weihnachtsmärkte dazu. www.mittelthurgau.ch

Aussergewöhnlich INDIVIDUELL → Auf der Suche nach extraordinären Unterkünften? Ob übernachten im Safarizelt in Botswana, abschalten in einer alten Eisenbahn in Kanada oder entspannen auf einem Hausboot in Thailand – Abenteurer kommen in diesen speziellen Hotels bestimmt auf ihre Kosten. www.travelhouse.ch

Eltern-Kind-Reisen SPASS → Reisen mit Kindern leicht gemacht! Mit 118 Reisezielen in siebzehn Ländern ist für jede Familie das passende Angebot dabei. Im Mittelpunkt stehen gemeinsame, intensive Naturerlebnisse. www.vamos-reisen.de

→ SCHÖNE SCHWEIZ

Flora & Fauna Von Schmetterlingen über Regenbogentucane bis Fledermäuse – in den Tropenhäusern des Papiliorama in Kerzers FR erleben Sie die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen hautnah. www.myswitzerland.com/news

Anzeige

The Mooser

Kunst & Museen. Faszinierende Kunst und Museen entdecken In St. Anton am Arlberg in Österreich eröffnet am 2. Dezember das «The Mooser» seine Türen. Die direkte Lage an der Galzig-Talabfahrt ermöglicht es, die Skis direkt vor dem Haus an- und abzuschnallen. Das «Ski-In Ski-Out»-Hotel bietet siebzehn modern eingerichtete Zimmer und Suiten, welche mit Tiroler Charme überzeugen. Im grosszügigen Spa-Bereich des 4-Sterne-Hotels lässt es sich dank Saunas und Dampfbad vom Sport erholen. DZ ab 200 Franken pro Person, mit Frühstück; www.themooser.at

Explorer Hotel Montafon Trendig, sportlich und modern präsentiert sich das Explorer Hotel Montafon in Gaschurn, Österreich. Das Design-Budgethotel wurde umweltbewusst gebaut. Es öffnet am 16. Dezember. Das 3-Sterne-Haus stösst 95 Prozent weniger CO2 aus als herkömmliche Gebäude gleicher Grösse. Im trendigen Wellnessbereich kann man mit Sauna und Dampfbad den Tag ausklingen lassen, die restliche Energie im Fitnessraum verpuffen oder sich an der flippigen Hotelbar einen Drink gönnen. Da freut sich das Portemonnaie! DZ ab 110 Franken, inklusive Frühstück;www.explorer-hotel.com

Erholung pur. Die bekanntesten Thermalbäder und Wellness-Oasen Zoobesuch. Die Welt der Tiere erleben

Wettbewerb. Wählen Sie Ihr Lieblings-Angebot und gewinnen Sie den Ausflug inkl. Bahnfahrt für 2 Personen. Teilnahme am 18. November 2011 unter www.sbb.ch/wochenendtipp.

RailAway-Freizeittipps für dieses Wochenende.


LeserAktion

Blick Bestellen Sie jetzt den heissen Blick-Girls Kalender Diesen exklusiven Kalender für 2012 können Sie ab sofort auf: www.geschenkidee.ch/blickkalender bestellen.

Fr.

29.90

n d k o st e n p lu s Ve rs a 9 5 Fr. 7.

Wie lassen sich Krisenherde löschen? Wo lebenswichtige Ressourcen knapp sind, entsteht Streit. Schon heute ist Wasser in vielen Ländern ein rares Gut. Wegen des Klimawandels wird sich die Situation in den nächsten Jahrzehnten noch verschärfen. Damit Konflikte vermieden werden, ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass alle Menschen Zugang zu dem lebenswichtigsten Gut haben. Sie können dazu beitragen. Spenden Sie

SPINAS CIVIL VOICES

30 Franken mit einem SMS: Wasser 30 an 227.


31

ESSEN

Freitag, 18. November 2011

Spektakulär Das Fleisch wird über dem ChemineeFeuer grilliert.

Essen mit Charme

LUZERN Heimelige Atmosphäre Blick ins Grottino 13/13.

ST. GALLEN

Restaurant Atrium Schützengasse 8

Für Verliebte oder einfach nur für das erste Date: Einem romantischen Abend bei diesem Italienier im Stadtzentrum steht nichts im Weg.

Willkommen in der guten Stube LIEBEVOLL → Das Restaurant Grottino 13/13 punktet

mit einem warmen und gemütlichen Ambiente. stefan.daehler @ringier.ch

D

ie Industriestrasse zieht sich nicht durch die schönste Gegend von Luzern. Doch das Grottino 13/13 ist sicher eines der schönsten Restaurants der Stadt. Das beginnt schon im Garten, wo Kerzen und ein gemütliches Feuer die Besucher empfangen. Drinnen wird das Konzept weitergeführt: Das Restaurant ist mit viel Holz rustikal eingerichtet. Vor allem Kerzen und ein Cheminée-Feuer erhellen den Raum. Elektronische Lichtquellen werden gedimmt – grelle Lampen gibts im

Während des Besuchs, Grottino 13/13 nicht. Genauso wenig wie eine Kar- der wegen der gemütlichen te. Am Abend wird jeweils Atmosphäre auch etwas ein fixes 4-Gang-Menü länger dauern kann, fällt stets die Liebe zum Detail serviert. Bei unserem Besuch auf. Das Wasser beispielsgibts als Hauptgang ein weise wird von der charRindsentrecôte mit ge- manten Bedienung nicht stampften Kartoffeln und einfach in einen Behälter Gemüse – gefüllt, sondas Fleisch dern auch mit wird über Auffallend frischem Pfefdem Chemi- ist die Liebe ferminz und née-Feuer Zitronen vergrilliert. Der zum Detail. sehen. Zwar kulinarische nur eine KleiHöhepunkt ist für uns aber nigkeit, sieht aber gleich das Dessert. Warmer Pflau- viel schöner aus. Bei aller Begeisterung menkompott kombiniert mit Vanilleglace – das per- sind die Preise doch ziemlich hoch. Das Menü kostet fekte Ende.

Restaurant Bel Etage

Restaurant Grottino 13/13

Leonhardsgraben 47

Industriestrasse 7 6005 Luzern Tel. 041 610 13 13

Das Gourmet-Restaurant Bel Etage im 1. Stock des Kunsthotels Teufelhof besitzt intimen Saloncharakter und lädt ein zum Sich-verwöhnen-lassen.

Vorspeisen: Gemischter Salat oder Zwiebelsuppe; Penne mit Tomatensauce und Basilikum. Hauptgang: Rindsentrecôte mit gestampften Kartoffeln und Gemüse. Dessert: Pflaumenkompott mit Vanilleglace; ganzes Menü für je 58 Fr. Trinken: 4 dl Barbera d’Alba für 32 Fr.; 1 l Valser für 9.50 Fr. Wir haben bezahlt: 157.50 Fr. Essen: Ambiente: Service: Gäste:

ZÜRICH

Restaurant Lumière Widdergasse 5

Schönes Licht, herzige Einrichtung und charmante Bedienung machen beim Genuss von Entrecôte Café de Paris immer gute Laune.

      

58 Franken. Auch die Getränke sind nicht günstig. Doch weils im Grottino 13/13 so schön ist, lohnt sich ein Besuch trotzdem. Übrigens empfiehlt es sich, zu reservieren. Das Restaurant ist, nicht nur für Pärchen, längst mehr als ein Geheimtipp. 

BERN

Restaurant Blauer Engel Seidenweg 9b

Herzig eingerichtetes Restaurant mit Quartierbeiz-Flair. Für einen romantischen Abend in der Länggasse gerade richtig.

Zwei Lose zu gewinnen! MILLIONENLOS →

Preise im Wert von über 42 Mio. Fr. zu vergeben Im Millionenlos 2011 werden in diesem Jahr täglich mehrere Superpreise vergeben: darunter 26 Traumautos und 14 Mal eine Million Franken Bargeld – ein neuer Rekord. Das Millionenlos gibts bis 14.1.2012 für 100 Franken an

Kiosken, Poststellen, Tankstellen und anderen offiziellen Verkaufsstellen zu kaufen. Oder per Telefon

So spielen Sie um die 2 Millionenlose Glücksfee Per Telefon: Wählen Sie die Telefonnummer Christa 0901 908 135 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Rigozzi. Per SMS: Senden Sie das Kennwort MILLION mit Ihrer Adresse an die Zielwahlnummer 920 (Fr. 1.50/SMS). Per WAP: Spielen Sie kostenlos und chancengleich mit. http://m.vpch.ch/BAA51239 (übers Handynetz). Teilnahmeschluss: 18. November 2011, 24 Uhr. Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind an der Verlosung nicht teilnahmeberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

über 0848 846 018. Oder im Internet auf www.blick.ch sowie www.millionenlos.ch.

Anzeige

Foto: Geri Born

Fotos: Flurin Bertschinger/Ex-Press, ZVG

BASEL

Neue Runde, neue Millionen! Holen Sie sich jetzt auf der Post Ihr Millionenlos.


34

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1500 Franken

Wochenpreis: 2 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von je 750 Franken! Das familiär geführte Verwöhnhotel liegt am sonnigsten Platz von Pertisau mit Panoramablick auf Rofan und Karwendel. In einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies Achensee, sorgt Familie Rieser für perfekten Urlaub mit Herzlichkeit, Verwöhnküche und wunderbaren, neuen 1000 m2 Spa & Wellness. Weitere Infos unter: www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: 2 × 1 Gutschein von perlenbar.ch im Wert von je 50 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 20. November 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 16. November: HUEHNER Die Gewinner der Kw 45 (Wokpfannen-Set von Electrolux) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007349

2 0 1 1 6 0 3 4 1

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

2 1

2

2

1

4

1

1

4

0

4

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

2

7 5 9

9 5 8 4 9 3 6 1

Conceptis Puzzles

→ KAKURO leicht 29

14

7

4

06010014109

7

So gehts:

29

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

33 18 17 10

4

7 13

7

15 19 15 16

7

3

20

4

30

6 Conceptis Puzzles

Gesamtwert: 900 Franken

4 6 8 7 1 6 9 3 5 2 3 4

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Wochenpreis: 6 × ein Gutschein von PONS im Wert von je 150 Franken!

7000613

→ SUDOKU schwierig

7

PONS – Mit Sprachen die Welt erleben. www.klett.ch/pons Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 21. November 2011, 15.00 Uhr

9 8 2

9 3 2 7 7 6 3 8

6

1 6 5 8 1 5 7

7 4

Conceptis Puzzles

9 3

6

06010001030


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

35

TV AB 16 UHR

Freitag, 18. November 2011

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz Aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 MyZambo 18:05 Best Friends 18:35 Die Simpsons 19:30 Rules of Engagement

16:00 Tagesschau 16:10 Elefant, Tiger & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Drei bei Kai 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter 19:55 Börse

20:05 SF bi de Lüt Landfrauenküche 21:00 Panamericana Von Alaska nach Feuerland mit Reto Brennwald 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Arena Moderation Sonja Hasler 23:45 Tagesschau Nacht 00:05 Aguirre, der Zorn Gottes (D 1972) Abenteuer von Werner Herzog mit Klaus Kinski, Alejandro Repulles, Helena Rojo

20:00 Charlie und die Schokoladenfabrik E (USA 2005) Fantasy mit Johnny Depp 22:00 Creature Comforts America B Beim Tierarzt 22:20 Sportaktuell 22:45 The Wrestler – Ruhm, Liebe, Schmerz (USA 2008) Drama mit Mickey Rourke 00:45 Charlie und die Schokoladenfabrik E (W) (USA 2005) Fantasy

20:00 Tagesschau B 20:15 Für immer daheim B (D 2011) Drama mit Uschi Glas, Horst Sachtleben 21:45 Polizeiruf 110: Endspiel (D 2009) Krimi mit Michaela May, Edgar Selge 23:15 Tagesthemen 23:30 Schwarz auf Weiss B Eine Reise durch Deutschland 00:55 Nachtmagazin 01:15 Der König von St. Pauli B (D 1998) Drama mit Heinz Hoenig, Hilmar Thate

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute 16:15 Herzflimmern – Liebe zum Leben 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute Heute 18:00 Soko Kitzbühel 19:00 Heute 19:25 Forsthaus Falkenau

16:45 Die Simpsons 17:30 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:50 Scrubs 19:15 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:55 Sport

20:15 Der Kriminalist Der Beschützer 21:15 Soko Leipzig Der Fall Gojko Mitic 22:00 Heute-Journal 22:27 Wetter 22:30 Heute-Show Nachrichtensatire mit Oliver Welke 23:00 Aspekte Präsentiert von Frank Schätzing 23:30 Lanz kocht La deutsche Vita 00:35 Heute Nacht

20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 C B (USA 2006) Abenteuer mit Johnny Depp, Keira Knightly, Orlanda Bloom 22:30 ZIB Flash 22:40 Was gibt es Neues? Mit Oliver Baier 23:25 Kratky Gast: Gregor Seberg 00:00 ZIB 24 00:20 Fussball Arena 1. Liga 19. Runde

20:05 Seitenblicke 20:15 Ein Fall für zwei B Tod im Weinberg 21:20 Ein Fall für Resetarits B 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Top Spot – Die Orf Werbegala 22:45 Inspector Barnaby – Leben und Morden in Midsomer B (GB 2008) Krimi 00:20 Die Neue – Eine Frau mit Kaliber B Jagdfieber

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz 19:30 Ich suche dich

17:05 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Spendenmarathon – Das Finale 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:50 Switch reloaded 16:25 Stromberg 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – Corrida de Torro 18:40 Die Simpsons – Frauentausch 19:10 Galileo – Seifenblasen

20:00 Sat.1 Nachrichten + Schweiz Wetter 20:15 Mein Mann kann Moderation: Britt Hagedorn, Promi-Special mit Wilson Gonzales Ochsenknecht und Bonnie Strange, Roberto Blanco und Luzandra Strassbourg 22:45 Darüber lacht die Welt Mit Hape Kerkeling 23:50 Die Dreisten Drei – Die Comedy WG 01:50 Mensch Markus Sketch-Comedy

20:15 Wer wird Millionär? Moderation: Günther Jauch 21:15 Der RTL Comedy Grand Prix Moderation: Daniel Hartwich, Jury: Cindy aus Marzahn, Kaya Yanar und Dr. Eckart von Hirschhausen 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 Das Wetter 00:30 Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden Comedyshow, Gäste: Atze Schröder, Helge Schneider, Paul Panzer u.a.

20:00 Faces TV 20:15 xXx 2 – The next Level (USA 2005) Action mit Vin Diesel, Samuel L. Jackson, Ice Cube, Willem Dafoe 22:20 Extreme Rage (USA 2003) Action von F. Gary Gray mit Vin Diesel, Larenz Tate, Timothy Olyphant 00:30 Hard Corps (USA 2007) Action von Sheldon Lettich mit JeanClaude Van Damme, Vivica A. Fox, Razaaq Adoti

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:15 What's up, Dad? – Wohnmobil für Dumme 16:45 News 16:55 Two and a Half Men – Ich kann im Dunkeln pinkeln/Fragen Sie Ihren Bruder 17:50 Abenteuer Leben 19:15 Achtung Kontrolle! 20:15 Castle – Knockout 21:15 Criminal Minds – Der Tag der Toten 22:15 Criminal Minds – Das Chamäleon 23:15 Cold Case – Das Hockey-Wunder 00:20 Without a Trace – Das perfekte System 01:15 Castle – Knockout (W)

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Mensch Leute 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 19:58 Wetter 20:00 Tagesschau 20:15 Hin@weg – Mit Karen Markwardt im Soonwald 21:45 Aktuell 22:00 Nachtcafé – Organspende 23:30 Spätschicht – Die SWR Comedy Bühne 00:15 SWR 3 Late Night 00:45 SWR 3 Late Night – Extra 01:30 DasDing TV

16:25 Segelbootsymphonie 16:50 360° – Geo Reportage – Neuseelands Lauf der Extreme 17:45 X:enius – Toiletten – Meilenstein der Geschichte 18:15 Im Herzen der Sahara 19:00 Arte Journal 19:30 Fledermäuse 20:15 Im Angesicht des Verbrechens – Was kostet Berlin (8/10), Zwangsprostitution (9/10), Alles hat seine Zeit (10/10) 22:40 Die Sprechstunde 00:10 Kurzschluss – Das Magazin – Schwerpunkt Nahost 01:05 Global

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:45 Die Magd von Heiligenblut (A 1956) Drama mit Alice Graf 17:15 Kunst & Krempel 17:45 ZDF-History 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Pleite – und jetzt? 21:00 Auslandsjournal extra 21:30 Makro: Han Bao – Chinatown Hamburg 22:00 ZIB 2 22:25 Kama Sutra (IN 1995) Drama von Mira Nair mit Sarita Choudhury, Naveen Andrews, Ramon Tikaram 00:15 Das erste Mal 00:30 Extra 3

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 CSI: Miami 21:15 CSI – Den Tätern auf der Spur 22:10 Law & Order: Special Victims Unit 23:05 Law & Order: Special Victims Unit 23:55 Nachrichten 00:15 CSI: Miami

16:00 Meine wilden Töchter – Wahre Grösse/Total moralisch u.s. 17:40 How I Met Your Mother – Klapsgiving Schweiss, Tränen und Heidi u.a. 20:15 The Mentalist – Bomben/Todesengel/Grüsse von Red John 23:00 White Collar – Laissez-faire 00:50 The Mentalist (W)

A S/W B Untertitel

C Dolby E Zweikanalton

© 2011

→ TV�TIPPS DES ABENDS

TOP

Nicht verpassen

→ Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 20:15 Uhr auf ORF 1 Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) will seinen Blutschwur auf ewige Knechtschaft auf dem Fliegenden Holländer rückgängig machen – Piraten, Menschenfresser, Zombies, Riesenkraken: Was wie ein B-Movie klingt ist ein wahrer Blockbuster.

→ Panamericana 21:00 Uhr auf SF 1 Zwei Kontinente – zehn Länder – 20'000 Kilometer: In der DOK-Serie «Panamericana» nimmt Reto Brennwald das Fernsehpublikum mit auf die legendäre Traumstrasse des amerikanischen Kontinents – vom eisigen Alaska durch den heissen Dschungel Mittelamerikas.

→ Aguirre, der Zorn Gottes 00:05 Uhr auf SF 1 Im Auftrag der spanisichen Krone soll Lope de Aguirre (Klaus Kinski) El Dorado erobern – Die erste gemeinsame Arbeit von Werner Herzog und Klaus Kinski: Ein vielschichtiger, faszinierender Abenteuerfilm über Macht, Imperialismus und Irrsinn.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


PRÄSENTIERT:


Freitag, 18. November 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

37

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sie verfügen über viel Tatendrang und Begeisterungsfähigkeit. Damit können Sie so einiges auf die Beine stellen. Flop: Heute tut Ihnen alles gut, was die Gelenke lockert und die Muskeln dehnt. Tanzen Sie, machen Sie Yoga oder Stretching.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Im Job dürfen Sie sich gern anspruchvolle Aufgaben zutrauen. Die aktuelle Mondstellung macht Sie sehr kreativ und stark bei Problemlösungen. Flop: Heute neigen Sie zu überschwänglichen Gefühlen. Versprechen Sie lieber nichts!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Die Arbeitswoche könnte nicht schöner ausklingen – in letzter Minute verbuchen Sie noch einen kleinen, aber wichtigen Erfolg. Flop: Ihre Mitmenschen verändern zu wollen, ist ein ziemlich hoffnungsloses Unterfangen.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie sind in Diskussionen besonders stark und können Ihre Argumente klar und mit Nachdruck vertreten. Flop: Nutzen Sie Ihre Kreativität nicht nur im Job, sondern auch, um etwas Abwechslung in Ihren Beziehungsalltag zu bringen!

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Mars steht jetzt in Ihrem Partnerschaftshaus, da kann es in Ihrem Liebesleben recht intensiv werden. Im positiven Sinne natürlich! Flop: Auch wenn Sie sich kraftvoll fühlen, Ihr Powerpegel liegt nur im mittleren Bereich.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Ein positiver MarsEinfluss weckt bei Ihnen Tatendrang und Abenteuerlust. Das sollten Sie unbedingt ausleben! Flop: Auch wenn Sie es nur gut meinen – mischen Sie sich nicht ungefragt in die Angelegenheiten von anderen ein!

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Powerplanet Mars steht jetzt für Sie günstig und versetzt Sie in Aufbruchstimmung. Geben Sie allen Impulsen für Veränderungen nach! Flop: Sie fühlen sich verletzt? Sich in die Schmollecke zu verziehen wäre die falsche Strategie.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Ein Kuschelabend mit gutem Wein und anregenden Gesprächen – das wäre heute der kosmische Vorschlag. Flop: Sie müssen gar nicht so viel kämpfen, wie Sie glauben. Lassen Sie die Dinge mal laufen, manches regelt sich von allein.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Machen Sie aus diesem Freitag etwas Besonderes – entführen Sie Ihren Schatz doch mal! Flop: Ein günstiger Tag, um die eigene Lebensweise unter die Lupe zu nehmen und sich von schädlichen Angewohnheiten zu trennen.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Die Gefühlsplaneten Venus und Mond stimmen Sie romantisch und leidenschaftlich. Reservieren Sie viel Zeit für Zweisamkeit! Flop: Brechen Sie ruhig mal mit alten Gewohnheiten, sonst stellen sich die gewünschten Veränderungen nicht ein.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Abstimmungen mit Ihrem Herzblatt fallen Ihnen heute nicht schwer – Sie haben so ziemlich genau die gleichen Interessen und Wünsche. Flop: Der Mond im feurigen Löwen macht Sie tagsüber unruhig und nervös. Halten Sie öfter mal inne.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Sie hören gut auf Ihren Körper und wissen genau, was Sie sich zumuten dürfen und wann Sie mal eine langsamere Gangart einschlagen sollten. Flop: Heute sind kleine Umwege nötig, um Ihre Ziele zu erreichen.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Ein Mann geht in eine Bar und setzt sich an die Theke. Fragt der Kellner: «Warum denn so traurig?» Sagt der Mann: «Meine Frau hat gesagt, sie will einen Monat lang nicht mit mir reden.» Sagt der Kellner: «Das ist doch nicht so schlimm. Diese Zeit geht auch vorbei.» Antwortet der Mann: «Ja, heute!» Der Vater fragt Tim: «Wo ist dein Zeugnis?» Tim antwortet fröhlich: «Das habe ich Stefan geliehen. Der will seinem Vater einen Schrecken einjagen.»


38

COMMUNITY

Die Singles des Tages Lidia sucht ...

«... einen Traummann, der ehrlich ist» Alter: 19Jahre Wohnort: Kriens LU Grösse: 1,59 m Sternzeichen: Widder Ein Star, der mich beeindruckt: Beyoncé. Mein Sound: Hip-Hop. Mein Club: Das Loft. Ich verliebe mich, wenn: Ein Mann perfekt ist. Für meinen Liebsten würde ich: Treu sein. Ist sexy: Wenn ein Mann tanzen kann.

Raclette, danke für de Schatzchästliitrag. Jetzt chunsch au du eine über! Danke das es dich git, das für mich da bisch, eifach für alles! Love, din Brösmel Mis gliebte Prinzässli! Ich dänke ständig a dich und ich hoffe, dass du dini Liebi zu mir wieder entdecke chasch! Ich liebe dich wiä am 1. Tag! Din Prinz

Das will ich mal erlebt haben: Ich will so viel erleben ... Kontakt: 2111_lidia@bsingle.ch

Stefan sucht ...

«... eine wunderschöne Traumfrau» Alter: 18 Jahre Wohnort: Meilen ZH Grösse: 1,70 m Beruf: Detailhandelsfachmann Sternzeichen: Schütze

Schatzi, es isch eifach zu viel passiert, ich hoffe, dass alles wieder guet chunt. Du bisch mini ersti, grossi Liebi. I hoffe mir überstönd das! Ich lieb dich, di Schatz

Liebi Denise, ich wünsche dir trotz dinere Kranket alles Gueti! Es chunt guet! I denke viel a dich. Gruess Kotti!

Hey Michelle, mis heisse Schneeflöckli ((:. Bisch die best Kollegin... 11 odr 10 Jahr unzertrennlich :b. Hob di lieb... Lg, dis bürzli Big A ((:

Viele herzliche Dank a d’Frau wom mirs Panadol gschenkt hett! Si hend mer de Tag grettet :)

Törnt ab: Schlechte Küsser.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hey Mo!:-) Hoff dir gohts guet!? Ps: ich han mi würkli in dich verliebt. Und zwar richtig, richtig fescht.

Mein Drink: Whisky-Cola.

www.blickamabend.ch

ha Lucia die Zyt woni so h dörfe verbringe isc ri se un ff ho Ich i. toll gs nie Fründschaft gaht ch, di b lie z ad Sp . zänd erg sb Lie us lo glg Ange

ISA, du bisch die bescht, liäbst, schönst, härzigst, sinnlichst, treust, lustigst, erotist, coolst, sexiest und kuscheligsti Frau of derä Welt! Din Muli

gnase :-), Hey min Häuptling Lan n tägliche mi ch ha di gärn und bis dich git! es das , nke Da er! Ufstell ... Stu i Dini kichernd

Mergim min Schatz, ich lieb dich. Du bedütisch mir mega viel zemer. Ghörsch nur mir!! Te dua, Mili <3 :-*

Du bisch gester alls Singel im Blick gsi Nadja, würd dich gärn kennälehrä. Mäld dich doch mol würd mi freuä, 0792697576 lg Patrick

Mis Seepferdli! Es Füür, wo scho so lang & fescht brännt, gaht nöd gschnäll uus! Es brüchti nume en Huch vo dir! Möcht di so gern gseh! D. Dis Gspänli

Ich moechte dir, liebe Yvonne, mal ganz herzlich danken für das was du alles machst! Du bist unser Buero-Engel! Jko

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

-Schnügel des Tages

Ein Star, der mich beeindruckt: Angelina Jolie. Mein Club: Das Jill. Mein Drink: «Süesse Shot». Mein Hobby: Fussball. So verführt man mich: Mit Tanzen. Ist sexy: Miniröcke und Hotpants. Törnt ab: Zicken. Das will ich mal erlebt haben: In Las Vegas in den Ausgang. Ich kann nicht: Ohne Fussball sein. Kontakt: 1811_stefan@bsingle.ch

Unsere Leserin hat dieses Igelbaby im Wald angetroffen. So einen herzigen Schnügel haben wir selten gesehen. Ein Bild von Nerizia Grob aus Baar. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


39

Freitag, 18. November 2011

Beauty-Streetlook

von mygloss.ch

«Das Beste für die Haare ist Olivenöl» Augen Im Alltag schminkt Corina ihre Augen mit dem Pulse Perfection Vibrating Mascara von Maybelline.

→ GENERATION-CLASH

«Herr Ramspeck, ich leide an Erlebtitis» Elder Statesman Jürg Ramspeck rmj@ringier.ch

Liebe Joëlle, letzte Woche war ich etwas bestürzt, von dir zu vernehmen, dass du mit Unbehagen, ja «Panik» auf deinen 23. Geburtstag zusteuerst. Natürlich versuchte ich, dich zu beschwichtigen – aber ich weiss nicht, ob mir das gelungen ist. Inzwischen hat dieser 23. Geburtstag stattgefunden, und mich interessiert, wie er verlaufen ist. Äusserlich und innerlich. Vor allem innerlich: Meinst du auch nach dem Schock, ein Jahr älter geworden zu sein, schon vor dem Richter zu stehen? Hast du dich vom Vorrecht, jung und zukunsoffen zu sein, verabschiedet?

Lippen Der Konturenstift ist von Versace, die Lippenpflege «caregloss & shine» von Labello.

Young Küken Joëlle Weil we6@ringier.ch

Nagellack Hält, was er verspricht: der Nagellack von Opi Classics «Manicurist of Seville».

Haare Corina pflegt ihr langes Haar mit Shampoo, Conditioner und Haaröl von Oro Fludio.

Corina (28) putzt sich auch für die Arbeit gern heraus. «Es ist wichtig, in den Spiegel zu schauen, bevor man das Haus verlässt», sagt die Aussendienstmitarbeiterin. Gepflegte Hände sind ein Muss, findet sie. Am liebsten hätte Corina eine Maschine, die saubere, gepflegte und lackierte Nägel

innert fünf Minuten zaubert. Schreien ihre Haare nach Feuchtigkeit, kauft sich die Zürcherin ein gutes Olivenöl, gibt es in die Haare und packt diese für eine Stunde in Alufolie. «Danach muss man die Haare gründlich waschen. Aber es wirkt. Und ist günstiger als jedes Haaröl einer bekannten Marke.»

Lieber Herr Ramspeck Ich leide wohl an einer Generationskrankheit: Erlebtitis. Beeinflusst durch TV-Soaps und wissend, dass es so viel zu erleben gibt, verspüre ich den Drang, alles einmal versuchen zu müssen. Jeder Tag sollte ein Highlight sein. Jede Erzählung meiner Wochenenden sollte mit den Worten beginnen: «Du glaubst nicht, was mir passiert ist!». Ich sollte ein Leben am Limit führen, Sachen erleben, die ich meinen Kindern verschweigen werde. Erlebtitis ist ein Druckmittel, an einem Freitagabend trotz Müdigkeit noch auszugehen. Eine ganze Liste habe ich noch abzuarbeiten, bis ich 30 bin. Ich sollte es schaffen, in New York zu leben und ein Leben à la Carry Bradshaw zu führen. Klar: Das ist naiv, dumm. Meine Mutter sagt stets, ich könne nicht den Fünfer und das Weggli haben. Aber genau das möchte ich. Gäbe es dieses Gesamtpaket nicht, gäbe es dafür schliesslich auch keinen Ausdruck. Mein Geburtstag war klasse. Ich feierte mit Freunden in meiner ersten eigenen Wohnung. Manchmal vergesse ich, dankbar zu sein. So viel Liebe habe ich an diesem Tag erfahren. Es war kein Abend am Limit. Aber es war ein wundervoller. Die Zukunft werde ich auf mich zukommen lassen müssen. Sie haben mich mässig beruhigt. Doch einer Ihrer Sätze schreibe ich mir hinter die Ohren: «Was die Zukunft für dich bereithält, kannst du nicht wissen, aber was du erreichen willst, erreichst du, wenn du das Nächstliegende mit Einsatz und Optimismus angehst. Und dafür ist das Leben lang genug.»

→ DIE FRAGE

Fotos: ZVG, René Kälin

DES TAGES

Weihnachtsmarkt und Glühwein: Sind Sie schon in Weihnachtsstimmung?

Rached (36) Koch aus Köln D Meist komme ich erst zwei Wochen davor in Weihnachtsstimmung, wenn ich Geschenke einkaufe. Ich freue mich auf diese schöne Zeit. Leider muss ich an Heiligabend arbeiten.

Sonia (16) Lehrling aus Zürich ZH Ja, denn ich liebe die Adventszeit. Nur der Schnee fehlt! Für mich ist die Vorfreude auf Weihnachten gross, da es das einzige Fest ist, bei welchem die ganze Familie zusammenkommt.

Otmar (38) Bühnentechniker aus Altstetten ZH Nein, und werde auch nicht in Weihnachtsstimmung kommen. Meine Familie hat vor Jahren aufgehört, Weihnachten zu feiern. Das stimmt für mich so.

Stefan (18) Koch aus Zürich ZH Bei mir kommt die Stimmung ab anfangs Dezember auf. Ich mache mir jedoch bereits Gedanken, was ich meiner Freundin schenken soll. Jetzt muss es nur noch schneien.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Gratis zu ManU BLICK verschenkt Tix für FCB-Hammer!

 Geld-Regen Knacken Sie den BLICK-Tresor!

Wahre Liebe Wenn Francine Jordi und Florian Ast sich auf der Bühne anhimmeln, ist alles echt! Exklusiv-Bilder

Das Wetter MORGEN

Sonntag

6° Montag

5° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Dienstag

7° 5% 6h

Heute vor einem Jahr:

bedeckt, 4°

Schleichweg zum Match LISTIG → So kam

der Ire Connor Cunningham ohne Ticket ins Stadion.

… Christine Neubauer Rosenkriegerin

H A P PY

Von: glh@ringier.ch An: fanpost@christineneubauerfanpage.de Betreff: Scheidung

E ND !

Mit Ballsack und Trainerjacke des Gegners Cunningham schmuggelte sich in die erste Reihe und jubelte beim Sieg von Irland über Estland (grosses Bild).

Fotos: Getty Images, Screenshot Youtube

O

hne Ticket steht Connor Cunningham am letzten Freitag in Tallin vor dem Stadion. Auch der Schwarzmarkt für das Spiel zwischen Estland und Irland gibt nichts her. Da erspäht er einen Ballsack und eine estnische Trainerjacke. Er zieht die Jacke an und läuft mit dem Ballsack frech ins Stadion. «Da ich nicht wusste, was ich sonst tun sollte, habe ich mich einfach auf die Bank gesetzt», sagt er zur Zeitung «Mirror». Sein Sitznachbar: Estland-Trainer Tarmo Rüütli. «Nach zehn, fünfzehn Minuten wurde ein Uefa-Offizieller aufmerksam auf mich. Er kam zu mir rüber und sagte mir, dass ich weggehen soll.» Die Tarnung ist aufgeflogen. Dennoch darf Cunningham weiter im Stadion bleiben. Nach dem Schlusspfiff schnappt er sich sogar erneut den Ballsack und feiert auf dem Rasen mit den irischen Spielern. pp

Glogger mailt …

Christine Neubauer Sie sind das pummelige Herzilein der deutschen Herz-Schmerz-TVFilme: immer eine BH-Grösse zu klein, Kulleraugen und ach-binich-doch-eine-Liebe. Natürlich auch bei der Scheidung von Ihrem Mann, einem Sportreporter. Keine schmutzige Wäsche sollte gewaschen werden. Streit ums Geld? Doch nicht bei uns! Und siehe da – mal wieder schummeln uns die Promis bis zum Erbrechen an! Logisch stimmt da nix! Um Geld wird gefeilscht. Anwälte ausgetauscht. Rosenkrieg total! Und mit ihrem neuen Lover turtelten Sie gerade durch Chile. Merke: Wann immer Promis uns was über sich erzählen – das Gegenteil ist meistens wahr! Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Revolutionär! Interaktivität im Grossformat: Die neue Blick News-App fürs iPad wird Dich begeistern. Mit Sport-Live-Center, Infografiken und Breaking News. Alles in bestechender Grafik und leicht bedienbar. Jetzt testen: www.blick-apps.ch


18.11.2011_SG