Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Dienstag, 18. Oktober 2011 Zürich, Nr. 202

BrustPiercing

HEUTE ABEND

Für ihre Rolle in «Verblendung» tat Rooney Mara alles.  PEOPLE 20/21

13° MORGEN

Wo ist SVP-Zottel? Falsche Bekennerschreiben, fiese Kochrezepte, Verdacht auf PR-Manöver. Das Schicksal des Maskottchens bleibt weiterhin im Dunkeln.  SCHWEIZ 4/5

Starkes Zeichen Kaum ausgetauscht, trägt Gilad Shalit schon wieder Uniform.

1 Israeli gegen 1027 Palästinenser

Fotos: Reuters,Keystone,Anton Geisser,ZVG

Endlich

Von Kopf bis Fuss umstylen und das Outfit gleich mitnehmen? Schlagen Sie heute zu!

frei! S

o viele Glückstränen, so viel Jubel zur selben Zeit erleben die beiden Konfliktparteien selten in dieser Region. Der israelische Soldat Gilad Schalit (25) wur-

de heute Morgen nach fünf Jahren Geiselhaft gegen 1027 palästinensische Gefangene eingetauscht. Seine Familie lag sich weinend in den Armen, die Hamas im Gaza-

Manor sucht MännerModel

 LIFESTYLE 31

streifen begrüsste die heimkehrenden Söhne euphorisch. Leider nur eine Momentaufnahme. Ein kurzer Anflug von Zuversicht im Nahen Osten.  AUSLAND 8/9

Kampf an der Spitze

Heute Ab e n d im TV

Der FC Basel will gegen Benfica den ersten Platz in der Champions-League-Gruppe verteidigen.  SF 2 20.00


2

NEWS Andy Rihs ( 68) Sonova (ex Phonak), BMC

Otto Ineichen (70) Otto’s Warenposten

www.blickamabend.ch Hansjörg Wyss (75) Synthes

Moritz Suter (68) Crossair, Hello

→ LESERBRIEF DER WOCHE

Dankbar Nach unserer gestrigen Berichterstattung über die anhaltende Not in Ostafrika erreichte uns ein rührender Leserbrief: «Sehr geehrter Herr Peter, mein Name ist Abdullahi Sheikh Abdirahman .Ich bin Schüler von Integrations-Brücken-Angebot Zug. Ich bin 21 Jahre alt und komme aus Somalia und wohne in Menzingen. Ich habe heute die Zeitung gelesen und habe ich sicher geweint. Viele Leute wissen das nicht, aber Sie haben heute alles top erklärt. Im tiefen Herz bedanke ich Ihnen, obwohl mein deutsch nicht so gut ist aber hoffe ich, dass Sie mich richtig verstanden haben. Ich bitte die Schweizer, mit Spenden zu helfen. Ich schaue täglich die Nachrichten aus Somalia, ich habe schon Menschen auf den Bildern im Fernsehen gekannt, das war schlimm. Unsere Land ist jetzt sehr schlimm, die Alshabaab Miliz macht alles kaputt. Alle Somalier sind nicht schlecht eigentlich. Wir sind gut. Wir wollen leben, wir wollen Freiheit, aber wir können nicht, wir wollen democracy, wir wollen unser Land wie es war vor 21 Jahren. Ich bin immer dankbar. Freundliche Grüsse Abdullahi Sheikh Abdirahman»

Von altem Schrot und Korn

matthias.pfander @ringier.ch

D

ie Schweizer Patrons. Mit dem Tod von Mövenpick-Gründer Ueli Prager ist ein Vertreter dieser speziellen Spezies von der Welt gegangen. Patrons gehen unternehmerische Risiken ein, haben visionäre Ideen oder mindestens ausgeprägten Geschäftssinn. Sie krampfen rund um die Uhr und lassen sich von Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen. Ueli Prager startet 1948 mit einer Gaststätte in Zürich, baut ein Restaurant- und Hotel-Imperium auf und sorgt für eine Revolution in der Schweizer Gastronomie: Er macht Delikatessen wie Beefsteak Tatar oder Lachs erschwinglich. Christoph Blocher wird zuerst Landwirt, holt die Matura nach und studiert Jura. Seinen grossen Coup macht er mit der Übernahme der Ems

LENKER → Macher

vom Format eines Ueli Prager werden immer rarer.

Gerührt über Solidarität Somalier Abdirahman.

01.26 Uhr, Wellington Rückschlag für die Bergungsteams des havarierten Frachters «Rena». Das Abpumpen des Öls musste wegen schlechten Wetters unterbrochen werden.

sche Nonne Tenzin Wangmo (20) aus Protest selbst angezündet – und erlag ihren Verletzungen. Sie forderte Religionsfreiheit in Tibet und die Rückkehr des Dalai Lama.

Löwenstrasse haben erneut ihre Arbeit niedergelegt. Sie protestieren gegen die «entwürdigenden» Bedingungen. Noch immer seien sie vor herabtropfenden Fäkalien aus den Zug-WCs nicht ausreichend geschützt.

04.24 Uhr, Peking In China hat sich die tibeti-

08.37 Uhr, Zürich  Die Arbeiter im Tiefbahnhof

10.38 Uhr, Luzern Zwei unbekannte Männer

→ HEUTE DIENSTAG

Zeiten in MEZ.

haben gestern Abend einen Maserati-Fahrer überfallen. Sie rissen ihn aus dem Auto, schlugen ihn nieder und flüchteten mitsamt dem Wagen. 11.17 Uhr, Hellikon  Ein 71-jähriger Mann ist in Hellikon AG bei einem Wendemanöver mit seinem Traktor von der Fahrbahn


3

Dienstag, 18. Oktober 2011 Willy Michel (64) Disetronic und Ypsomed

Christoph Blocher (71) EMS-Chemie

Neues aus Absurdistan Die Hai-Flüstererin

→NACHGEFRAGT

Wir sehen Cristina Zenato, wie sie einen drei Meter langen Hai vertikal auf ihrer Handfläche trägt. Was für uns nach einer verrückten, wenn nicht lebensmüden Aktion aussieht, scheint für die italienische Taucherin selbstverständlich zu sein. Sie berührt, streichelt und hält die Raubfische, als wären sie aus Plastik. Das Tier sei in ihrer Nähe so Gewagt Cristina Zenato eiruhig, dass es in eine nen Hai auf der Handfläcträgt he. Art Trance fällt, so Zenato. Die atemberaubende Aufnahme der Taucherin – den Hai zärtlich an der Schwanzflosse haltend – ist der Beweis dafür. Spricht die Italienerin die Sprache der Raubfische oder ist sie bloss eine gute Hypnotiseurin? Tatsache ist: Als Hai-Flüsterin wird Zenato ihre Kuscheltierchen für sich alleine haben. nsg

Karl Lüönd (66) Autor und Firmenbiograf

«Gesucht sind verrückte Typen»

abgekommen und einen Abhang hinuntergestürzt. Der Schweizer erlitt mittelschwere Verletzungen. Eine Ambulanz transportierte den Mann ins Spital Rheinfelden. 11.30 Uhr, Bani Walid Die Truppen des libyschen Übergangsrates haben in einem Spital in Bani Walid rund 100 Leichen entdeckt.

Was war der Schlüssel zum Erfolg von Ueli Prager? Durch Mövenpick führte er die Schweiz von einer Mangelwirtschaft in eine Genusswirtschaft. Und lange bevor McDonalds entstand, gründete er die erste Fast-Food-Kette: «Silberkugel». Was ist heute anders für Unternehmer? Es wird eine viel grössere Spezialisierung verlangt. Und man muss sich mit Haut und Haar eingeben. Sonst funktioniert es nicht. Doch die Bürokratisierung macht Start-up-Firmen das Leben enorm schwer. Gesucht sind heute richtig verrückte Typen, die bereit sind, alles zu geben für ihre Idee. kmu

Bei den Getöteten handelt es sich vermutlich um Kämpfer der Truppen des Übergangsrates. 12.02 Uhr, Urdorf Zwischen Januar und September wurden in der Schweiz 29 399 Firmen neu ins Handelsregister eingetragen. Das sind 7 Prozent mehr als in der Vorjahrsperiode.

Heute Mittag am TV:

Erschoss ein Bube van Gogh? Hat sich Vincent van Gogh (1853 – 1890) gar nicht selbst umgebracht? Die beiden Pulitzer-Preis-Gewinner Steven Naifeh und Greg Smith behaupten jetzt, dass der 16-jährige Nachbar des berühmten Malers ihn beim CowboySpielen erschossen habe. Der junge Rene Secretan konnte angeblich nicht mit seiner Waffe umgehen. kgq Fotos: Keystone (2),Sabine Wunderlin,RDB,Dukas,Kapo AG,Dukas,Ex-Press,ZVG

Chemie 1979. Er baut die va Weltmarktführer. NachFirma zum Milliarden-Kon- dem im Frühling dieses zern aus. Nach seiner Wahl Jahres ein Insiderskandal zum Bundesrat 2003 über- Sonova überschattet, gibt gibt er an seine Kinder. Rihs sein Amt als Präsident Otto Ineichen wird in des Verwaltungsrat ab. Zu einer Metzgerfamilie gross seinem Imperium gehören und gründet als Erstes eine Hotels, ein Weingut, eine Fleischwarenfirma. Der Rinderfarm oder auch die FahrradDurchbruch schmiede gelingt ihm Sie lassen sich BMC. mit den Läden Moritz «Otto’s Wa- nicht aus der Bahn werfen. renposten». Suter grün2001 überdet seine erste nimmt Sohn Mark die Fir- Fluggesellschaft mit 32 menleitung. Heute enga- Jahren. 1977 wird daraus giert sich der FDP-Natio- die Crossair, die nach den nalrat in eigenen Sozialpro- Turbulenzen rund um die Swissair 2001 in der Swiss jekten. Willy Michel gründet aufgeht. Eine Airline besitzt 1984 die Medtech-Firma Suter mit Hello heute nach Disetronic, die er 2003 er- wie vor und ist zudem Eifolgreich an Roche ver- gentümer sowie Präsident kauft. Die Abteilung für der «Basler Zeitung». Medikamenten-InjektionsHansjörg Wyss wächst systeme kauft er gleich wie- in einfachen Verhältnissen der zurück: die Geburts- auf und studiert an der ETH stunde der Firma Ypsomed. Zürich. Mit KnochenschrauDaneben ist er Hotel- und ben und Implantaten baut Restaurantbesitzer, Stifter er ein Milliarden-Imperium und Mäzen. auf. Durch den Verkauf seiAndy Rihs steigt ins Ge- ner Synthes für 21,3 Milliarschäft, als die Hörgerätefir- den Dollar an Johnson & ma seines Vaters vor der Johnson wird er zu einem Pleite steht. Heute ist Sono- der reichsten Schweizer. 

Was zeichnete Ueli Prager als Entrepreneur besonders aus? Er stammt aus der klassischen Nachkriegsgeneration. Wie zum Beispiel auch Charles Vögele, Emil Frey oder Walter Haefner. Sie alle hatten gemeinsam, dass sie bereits zu Kriegszeiten überzeugt waren, dass Hitler verlieren würde. Deshalb kaufte Emil Frey kurz vor Ende des Krieges bereits Land an der Badenerstrasse in Zürich für seine Firma.

→ TWEET DES TAGES Pascal Fouquet @PascalFouquet Präsident Piratenpartei Bern

Ich biete mich als neuer #zottel der #svp an. Zotteliges Aussehen, Ziegenbart vorhanden, Geruch Verhandlungssache. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. routenplaner.ch Ferienstau umgehen. 2. Lara Gut Ski-Prinzessin am Start. 3. Ständeratswahlen 11 Wen wähle ich nur?


SCHWEIZ

Wo ist Zottel?

FAHNDUNG → Die SVP vermisst

Befehlsausgabe

ihren Geissbock. Das Land wartet auf das Video der Entführer.

von André Blattmann, Chef der Armee

balz.rigendinger @ringier.ch

Am Herd Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt, was ich in meiner Freizeit mache. Gerne verrate ich es Ihnen: kochen! Es braucht Kopf, Hand und Herz, man kann kreativ sein, es ist abwechslungsreich und entspannend. Und das Beste ist: Ich kann selbst oder zusammen mit meiner Frau Doris etwas Feines auf den Tisch zaubern! Gerne verrate ich Ihnen auch mein Lieblingsrezept: Kalbsnuss im eigenen Saft gebraten, mit Kartoffelstock und geschmorten Frühlingszwiebeln. Olivenöl und Butter grosszügig in einen Brattopf geben, Kalbfleisch in den kalten Topf legen, Deckel drauf und auf höchster Stufe erhitzen, bis man Bratgeräusche hört; Braten wenden, mit Salbei und Rosmarin belegen, Topf schliessen und kurz auf höchster Stufe anbraten. Dann auf kleiner Hitze 90 Minuten schmoren. Die Frühlingszwiebeln halbieren, in Bratbutter mit Zucker karamellisieren, ablöschen mit Kalbsfond; dunklen Balsamico-Essig dazugeben und weichdünsten; dann die Zwiebeln herausnehmen, mit Portwein ablöschen und aufkochen. Die gekochten Kartoffeln durch ein Passevite drücken, heisse Milch und Butter unterrühren; abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss, eventuell fein gehacktem Rosmarin. Das Lieblingsdessert verrate ich Ihnen bald. Vorerst: En Guete! Schreiben Sie dem Chef der Armee: befehlsausgabe @blickamabend.ch

www.blickamabend.ch

stellt.» Der Witz war so verknorzt, dass gar die ein, Zottel ist nicht User des linken Portals Wurst. Niemandem. Indymedia.ch ihre KomDie Online-Metzgerei «zot- battanten um Löschung tel-wurst.ch», die gestern im des Beitrags baten. Halten Internet auftauchte und ge- wir uns also an die Fakten: trockneten Geissbock-Salsiz Auf Indymedia tauchte am anbot, ist ein übler Scherz. Samstag das erste und bisher Auf den ersten Blick ent- einzig wahre Bekennerschreiben auf. puppte sich Nun heisst es auch das Be- Zottel, der kennerschreidort: «Seit der Fremde nicht ben der GrünNacht auf den mag, will heim. 15. Oktober alternative 2011 befindet Bern als solchen: «Die Grünalternative sich Zottel in unserer Gehat Zottel aufgenommen walt!» Eine «Antifaschistiund an einem geheimen sche Aktion» erhob Anklage Ort im Berner Jura unter- gegen den Zwerggeissbock, gebracht. Zur Wahrung sei- den sie aus dem Stall von ner Interessen wird ihm ein SVP-Nationalrat Ernst SchibTieranwalt zur Seite ge- li gestohlen hat.

Ist er am Ort seiner Bestimmung angekommen? Der Koch des Jahres Franz Wiget in Steinen SZ ist bekannt für die Verwertung von allem Guten, was ihm in die Hände fällt.

N

Angeklagt wird Zottel wegen «Feindschaft zum Proletariat», wegen «bescheuerten Maskottchentums» und so weiter. SVP-Parteipräsident Toni Brunner hat inzwischen 1000 Franken Belohnung für Hinweise auf Zottel (10) ausgesetzt, Tierfreunde beklagen die Instrumentalisierung des Geissbocks auf beiden Seiten, und Zottel, der Fremde nicht so mag, hat sicher Heimweh. 

Versteckt er sich im Zelt? Camp der «Occupy Paradeplatz»-Bewegung auf dem Zürcher Lindenhof.

Nur 3.15 Euro pro Stunde HUNGERLOHN → Der Gewerkschasbund warnte

vor Billiglohn-Auswüchsen wegen der Euro-Krise. Nicht erlaubt Kinderpistolen, die wie echte Waffen ausschauen.

Kein Räuber und Poli in Schwyz VERBOTEN → Vier Kinder im Alter zwischen 10 und 13 Jahren spielen in Seewen (SZ) Räuber und Poli. Sie schiessen mit echt ausschauenden Spielzeugpistolen aufeinander. Bis die richtige Polizei auftauchte und ihnen die Waffen wegnahm. «Der Polizist hat ihnen auf verständliche Art erklärt, dass diese Kinderspielzeugwaffen gefährlich sind, und weshalb man nicht damit spielen darf», sagt ein Vater zur «Luzerner Zeitung». Tatsächlich: Echt ausschauende Kinderwaffen sind verboten, ausser sie sind durchsichtig, wenn deren Mechanik also einsehbar ist. ehi

D

ie Euro-Krise dürfe nicht auf dem Buckel der Arbeitnehmer stattfinden. Darum forderte der Vorkämpfer der Nation, SPNationalrat Paul Rechsteiner, eine rasche Erhöhung des Mindestkurses von Fr. 1.40. Sonst müssten Angestellte um ihre Stellen bangen. Anfang September hat die Nationalbank zwar eine Untergrenze von

Bizarre Entwicklung Handwerker arbeiten für 3.15 Euro in der Schweiz.

1.20 Franken gegenüber dem Euro festgelegt. «Das genügt aber nicht. Um die Wirtschaftslage zu entspannen, muss der Kurs auf 1.40 hoch», sagte Rechsteiner in seiner Funktion als Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB). Auswüchse der Euro-Krise: Auf Schweizer Baustellen arbeiten immer mehr ausländische Hand-

werker zu 3 Euro die Stunde. So entdeckt von der Gewerkschaft Unia im Waadtland. Portugiesische Bauarbeiter wurden zu 3.15 Euro die Stunde verpflichtet. Und auf einer städtischen Baustelle in Bern wurden laut Unia-Sprecher Nico Lutz rund 40 bosnische Arbeiter entdeckt, die laut eigenen Angaben für 10 Euro pro Stunde schuften. kmu Fotos: Keystone (3), Reuters, Sven Thomann, Ex-Press, Getty Images, ZVG

4


5

Dienstag, 18. Oktober 2011

Grast er im Berner Jura? Alternative Berner behaupteten, sie hätten den Geissbock in den Jura gebracht.

Alles nur ein PR-Coup der SVP In Toni Brunners Toggenburger «Haus der Freiheit» droht Zottel zwar auch der Schmortopf. Als Maskottchen ist der Geissbock der SVP aber zu wichtig.

Politkarriere für Roger Federer?

STÄNDERAT → Rund 600 Personen wissen offenbar noch nicht, wie sie ihre Wahlzettel ausfüllen sollen. Deshalb geben Sie Tennis-As Roger Federer auf Facebook ihre Stimme. Die Site «Roger Federer für den Kanton Schwyz in den Ständerat» wurde von einem ratlosen Jungwähler ins Leben gerufen. «Setzt dem AltersheimParlament ein Ende. Wählt keine offiziellen Kandidaten. Schreibt Roger Federer, Wollerau, Tennisspieler auf den Wahlzettel», ruft Dominik B. auf. Junge, dynamische Leute seien gefragt. kmu

Anzeige

5,9% – nur Verwandte leihen günstiger Geld. Aber wir machen Ihnen kein schlechtes Gewissen. Unser Online-Privatkredit für konkurrenzlose 5,9% ist schweizweit einmalig günstig. Sie erhalten ihn ganz einfach via Online-Kreditantrag auf www.migrosbank.ch/ privatkredit. Mehr Informationen auch unter der Privatkredit-Hotline 0900 845 400 (CHF 1.50/Min., Festnetztarif). Ein Kredit über 10 000 Franken mit effektivem Jahreszins von 5,9% ergibt für 12 Monate eine monatl. Rate von 859.50 Franken und Gesamtzinskosten von 314 Franken. Hinweis laut Gesetz: Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).


Nach einem Unfall am Arbeitsplatz leidet auch Ihr bester Freund.

Stoppen Sie bei Gefahr die Arbeit. Auch Ihren Freunden zuliebe. Keine Arbeit ist so wichtig, dass man daf端r sein Leben riskiert. Beachten Sie deshalb die lebenswichtigen Regeln der Suva zur Unfallverh端tung. Denn alle haben das Recht, nach der Arbeit gesund nach Hause zu kommen. www.suva.ch


7

WIRTSCHAFT

Dienstag, 18. Oktober 2011

Kritik an der Spekulation mit Nahrung

Steinbrücks Nachfolger? Schulz will Vermögen aus der Schweiz abziehen.

«Der hässliche Deutsche» Steinbrück-Titel vom 17. März 2009

Wieder attackiert ein hässlicher Deutscher GELD HER → Martin Schulz (SPD)

will Geld von uns. Weil die EU jeden Euro für die Griechen braucht. matej.mikusik @ringier.ch

Fotos: Reuters, iStockphoto

M

artin Schulz sitzt für Deutschland im EUParlament. Er gehört den Sozialdemokraten an, ist ihr Fraktionschef im EU-Parlament. Und Schulz will Geld, das auf Schweizer Konten liegt. Genauer gesagt, griechisches Schwarzgeld, etwa 200 Milliarden Euro allein seit März 2010. Hatten wir das so ähnlich nicht schon mal? Ja, genau. Der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück, ein Parteikollege von Schulz,

drohte «mit der Peitsche» und wollte «die Kavallerie ausreiten lassen», um «die Indianer in Angst und Schrecken zu versetzen». Im Visier hatte er im Frühjahr 2009 Schwarzgeld aus der Schweiz – das der Deutschen. Nun, Schulz bedient sich rhetorisch nicht der ganz grossen Keule. Er sagt: «Die Schweiz könnte Griechenlands Krise mildern.» In Wahrheit aber meint er: Eine Abgeltungssteuer mit einem Satz von rund 25 Prozent. Das wären 50 Milliarden

Euro, die dann via EU an die man sich als Schweizer SteuGriechen weitergeleitet wür- erzahler schon 2009 nach den. Wenn denn wirklich Steinbrücks Rhetorik-Kurs 200 Milliarden an Schwarz- gewünscht hätte. Wie die Geschichte gegeld aus Griechenland in der Schweiz liegen würden. zeigt hat, haben Steinbrücks Bundespräsidentin Mi- Drohgebärden gewirkt. cheline Calmy-Rey ist skep- Deutschland gehört nebst tisch in Bezug Grossbritanauf die Zahl 200 Milliarden nien zu den von 200 Milersten beiden liarden. Mit Griechengeld Ländern, die der Lockerheit in der Schweiz? ein Steuerabin ihrem letzkommen mit ten Amtsjahr sagte sie letzte der Schweiz abgeschlossen Woche vor dem aussenpoli- haben. Weitere EU-Staaten tischen Ausschuss des EU- wollen nachziehen, sofern Parlaments: «Es wird über- die EU-Kommission die Verschätzt, was alles auf träge gutheisst. Und Schulz Schweizer Banken oder in liess noch verlauten, er habe Tresoren liegen soll.» den Eindruck, dass die In der Aussage schwingt Schweiz zu einem Abkomjene Gelassenheit mit, die men bereit sei. 

SPEKULATION → Die Konsumentenschutzorganisation Foodwatch hat genug: Mit ihrem Report «Die Hungermacher» stellt sie Nahrungsmittelspekulanten an den Pranger. Ein gewisses Mass solcher Deals sei zwar nützlich, schreibt Foodwatch. Doch mittlerweile würden allein bei Weizenkontrakten 80 Prozent zu reinen Spekulationszwecken abgeschlossen. Dabei verdienen immer die Banken mit, indem sie Gebühren einstreichen. Foodwatch hat nun dem Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann einen offenen Brief geschrieben. Die Forderung: Die Bank solle aus diesen Geschäften aussteigen. Und unter dem Motto «Hände weg vom Acker, Mann!» (www.haendeweg-vom-acker-mann.de) hat sie eine E-Mail-Aktion gestartet. map

Ähren in Ehren Hände weg vom Acker, Mann.

Anzeige

bis

Verschönere deinen Körper mit den neuesten Beauty-Trends.

70% Rabatt

deindeal.ch /beauty


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Soldat Gilad Schalit ist frei – und wohlauf AUSTAUSCH → Seine Freiheit war Israel 1027

inhaierte Palästinenser wert. Ist es ein Happy End? sidonia.kuepfer @ringier.ch

E

r trägt eine schwarze Baseball-Kappe und ein graues Polo-Shirt. Bodyguards umgeben ihn, aber: Gilad Schalit (25) ist endlich frei. Das ägyptische Fernsehen veröffentlichte heute Morgen das erste Bild des israelischen Soldaten, der über fünf Jahre lang der Gefangene der Hamas war. Um 8.14 Uhr kam die erlösende Bestätigung der israelischen Behörden: Gilad Schalit ist in Ägypten angekommen – er ist in Freiheit. Und: «Er lebt, und es geht ihm gut.» Kurz darauf betritt Gilad wieder israelischen Boden.

Ägypten hatte entscheiden- Austauschpunkte. Die übriden Anteil am spektakulä- gen 550 sollen in zwei Moren Deal: Israel lässt 1027 naten frei kommen. Palästipalästinensische Gefange- nenser gehen auf die Strasne frei, dafür kommt Gilad sen, um die Gefangenen jufrei. In der Nacht machte belnd zu empfangen. der Oberste Gerichtshof 1941 Tage lang war im Eilverfahren den Weg Schalit der Gefangene der radikal-islafür den Tausch frei. Gilad Schalit mischen, paEr wies die lästinensilebt, und es schen Hamas. Einsprachen Sie entführte gegen die geht ihm gut. Freilassung den Panzerder Palästinenser ab. soldaten im Juni 2006 am Heute Morgen fuhr die Rande des Gazastreifens. Hamas Schalit an die Gren- Zwei seiner Kollegen starze zu Ägypten und übergab ben beim Angriff. ihn den dortigen Behörden Noch heute kann Giund dem Roten Kreuz. Is- lad seine Familie wieder rael fuhr im Gegenzug 477 umarmen. Sie erwartet ihn palästinensische Häftlinge auf dem Militärflughafen in Bussen an verschiedene Tel Nof. 

Tag der Emotion Gilad Schalit telefoniert unmittelbar nach seiner Freilassung mit seinen Eltern.

Anzeige

Geheimplan gegen die Schweiz!

E! N R U E I D . (Wahlsonntag) N A T Z JET bis am 23. Okt einde, h ngem möglic rt rer Woh ih in hlcouve s a g W a t e it h m n sie gszeite Öffnun

Eben noch wollten der Bundesrat und die andern Parteien automatisch EU-Gesetze übernehmen und sich fremden Richtern unterwerfen. Vor den Wahlen schweigen plötzlich alle. Sie wollen das Volk über ihre wahren Absichten hinters Licht führen und so die baldige Integration in die marode EU vertuschen. Doch nur drei Tage nach den Wahlen, am 26. Oktober 2011, trifft sich der Bundesrat zu einer «Europaklausur». Eine Anbindung der Schweiz an Europa bedeutet: ➜ ➜ ➜ ➜ ➜

zwingende Übernahme von EU-Recht fremde Richter bestimmen über uns die Kantone sind nicht mehr frei in der Bestimmung der Steuern der Schweizer Franken wird für alle Zeiten an den Euro gebunden der Schweizer Steuerzahler bezahlt für die EU-Milliarden-Schulden

Wer die Schweiz nicht an die EU verkaufen will, wählt SVP

Deshalb am 23. Oktober:

Schweizer wählen SVP! SVP Schweiz, PC 30-8828-5, www.svp.ch


9

Dienstag, 18. Oktober 2011 Konvoi der Palästinenser In den Bussen sitzen Befreite.

«Ich hoffe, es gibt Frieden» TV → Gilad

Schalit hat mit einer Reporterin über seine Geiselzeit gesprochen.

Freude in Israel Schalits Unterstützer am heutigen Morgen, den sie so sehr herbeisehnten.

Fotos: Keystone (3), Reuters

N

Wem schmeichelt der Deal? Gilad Schalit kommt gegen 1027 palästinensische Häftlinge frei, darunter über 400 Personen mit terroristischem Hintergrund. Auf den ersten Blick ein sehr guter Deal für die Palästinenser und die Hamas. Doch der Deal heisst auch: 1 Palästinenser = 1/1027 Israeli. Oder, wie es die «New York Times» letzte Woche in einer Karikatur darstellte: «Ich habe mal kurz nachgerechnet», sagt ein freigelassener Palästinenser zum anderen. «Ich bin bloss 70 Gramm eines israelischen Soldaten wert.»

ur wenige Minuten nach seiner Freilassung hat der israelische Soldat Gilad Schalit (25) sein erstes Interview gegeben. Er sieht blass aus, spricht langsam und ringt nach Worten. «Ich habe mich sehr nach meiner Familie und meinen Freunden gesehnt in den vergangenen Jahren», sagt er einer Reporterin des ägyptischen Radios. Er habe seinen Alltag vermisst. Seit einer Woche wisse er von seiner Freilassung. Die Jahre hätten ihn viel Kraft gekostet.

Endlich ein Wiedersehen Die Familie von Gilad Schalit freut sich auf den verlorenen Sohn.

«Meine Erfahrung war sehr prägend», sagt der heute 25-Jährige. Ende August hatte er in Gefangenschaft seinen Geburtstag gefeiert. Die Eltern Noam und Aviva schrieben ihm einen Brief. «Wir wissen, dass jeder Tag, den du durchlebst, unglaubliche Leiden für dich bedeutet. Wir vergessen dich nicht.»

Entsprechend gross war die Freude von Schalits Vater Noam nach der Freilassung. Heute sagte er gegenüber israelischen Medien, dies sei der glücklichste Tag seines Lebens. Schalit will Frieden: «Ich hoffe, dass es Frieden gibt zwischen Israelis und Palästinensern. Ich möchte beiden Seiten meine Hilfe zusagen.» jes

Anzeige

Hängeleuchte ADRIO Inkl. 3 x 7,5 W, LED, Metall verchromt, Breite 99 cm, Abhängung max. 150 cm

vorher 379.– jetzt

Stehleuchte NEW YORK Exkl. E27, max. 100 W, Metall, Höhe max. 190 cm Mehrfach verstellbar

136.–

inkl. vRG

A

% 0 2

Hängeleuchte SASH Exkl. E27, max. 40 W, Metall verchromt, schwarz, Textilkabel, Ø 39,5 cm

vorher 99.90 jetzt

79.90

inkl. vRG

n e p m a f alle L

au

vorher 169.– jetzt

304.–

inkl. vRG

Tischleuchte ART Exkl. E14/max. 40 W, Metall, Höhe 25 cm

vorher 64.90

jetzt

www.micasa.ch

Rabatt gilt vom 11.10. bis 31.10.2011 auf alle Lampen. Erhältlich in allen Micasa-Filialen.

51.90

inkl. vRG


10

AUSLAND

Mann

www.blickamabend.ch

Krokodilschwemme bei Bangkok

ohne Hüspeck PHOTOSHOP-PANNE → Es ist eine Attraktion wie früher auf dem Jahrmarkt: Der Schöne ohne Torso. Adam Levine, Sänger und Gitarrist der Popband Maroon 5, posiert in der aktuellen «Vogue Russland» (kl. Bild). Levine hat sich vor allem als Lover von prominenten Frauen einen Namen gemacht. Zu seinen Bekanntschaften gehörten Natalie Portman, Britney Spears, Paris Hilton, Kirsten Dunst, Lindsay Lohan und Jessica Simpson. Nun ist er mit dem russischen Model Anna Vyalitsyna zusammnen. Beide liessen sich für die «Vogue» fotografieren. Dann packte der Eifer einen dieser russischen Grafiker. Schnipp, Schnapp, Photoshop und plötzlich hatten beide schön auf einer Seite Platz. rig

ANGST → Die Flut, welche Thailand seit Tagen heimsucht, hat auch die Krokodilfarmen überschwemmt. Etwa hundert der gefährlichen Tiere wurden so auf einer Welle in die Freiheit getragen. Die Jagdaufseher haben alle Hände voll zu tun, die entkommenen Tiere einzufangen. Wer ein Exemplar meldet, erhält 30 Franken Belohnung. Die Regierung hat eine Hotline eingerichtet. rö

Fotos: Reuters, ZVG

Sexy, aber amputiert Anna Vyalitsyna, Adam Levine.

Wieder eingefangen Entflohenes Krokodil.

Anzeige

Ausserirdisch gut: Dein neues Samsung Galaxy ab CHF 1.– Hol dir jetzt das Samsung Galaxy S Plus oder das Samsung Galaxy S II zusammen mit einem der neuen Sunrise Mobilabos.

49.–

*

CHF

mit Sunrise flex S 12 Monate

Mit 40 Freiminuten in alle Schweizer Netze und 150 MB

Samsung Galaxy S Plus

1.–

**

CHF

mit Sunrise sunflat 1 24 Monate Unbeschwert telefonieren und 500 MB

Samsung Galaxy S II

sunrise.ch oder im Sunrise center * Bei Neuabschluss mit Sunrise flex S (CHF 25.–/Monat). Statt CHF 498.– ohne Abo. ** Bei Neuabschluss mit Sunrise sunflat 1 (CHF 40.–/Monat). Statt CHF 648.– ohne Abo. Exkl. SIM-Karte für CHF 40.–. Änderungen vorbehalten und nur solange Vorrat. Alle Infos und Tarife auf sunrise.ch


promoti

s

HP Crazy Weeks

Nur vom 17. – 31. oKToBEr 2011

Intel® Core™ i5-2520M Prozessor Leistungsfähig mit AMD Radeon Grafikkarte Hochauflösender Bildschirm mit stromsparender LED-Hintergrundbeleuchtung Immer online mit dem integrierten WWAN HSPA+ Breitbandmodul

KosTENlosE docKiNg sTaTioN BEim Kauf dEs HP ProBooKs 6560B

CHF

1299.–

inkl. MwSt. & vRG Artikelnummer: LG658EA-B

HP ProBooK 6560b

+

HP docking station 90W

Intel® Core™ i5-2520M Prozessor LED 15.6"

HD+

2.6 KG

diese und weitere vorteilhafte angebote:

http://business.brack.ch, business@brack.ch oder Tel. 062 889 60 06 Brack Electronics ag | Hintermättlistrasse 3 | 5506 Mägenwil ©2011 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Angebot gültig vom 17.–31.10.2011 oder solange Vorrat. Bei den oben aufgeführten Preisen, handelt es sich um Richtpreise/Strassenpreise von HP (inkl. MwSt./inkl. vRG). Kostenlose HP Docking Station (VB041AA) nur in Verbindung mit dem Kauf des HP Probook 6560b (LG658EA-B). Spezielle Projektpreise auf Anfrage. Allfällige Änderungen vorbehalten. Intel, das Intel Logo, Intel Inside, Intel Core, und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. Weitere Informationen über das Rating für Intel Prozessoren erhalten Sie unter www.intel.de/ranking.

im Wert von CHF 279.–


12

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Bucht vor Nuku Hiva Hier ankerte der deutsche Segler, von hier startete er zum verhängnisvollen Landgang.

Mord

im Paradies

GRUSLIG → Nach dem Tod des

Deutschen Stefan R. enstehen wilde Kannibalismus-Theorien. roman.neumann @ringier.ch

U

ffff . . . nach über zwei Monaten offline bin ich hier komplett überfordert. Habe aber die Tage mit Internet genutzt, um ein paar Bilderchen aus der Südsee online zu stellen.» Es ist das letzte Lebenszeichen von Stefan R.* (40). Der deutsche Segler, der zusammen mit seiner Freundin Heike D. (37) die Südsee-Insel Nuku Hiva erkundet, bricht wenige Stunden nach dieser letzten Botschaft zu einem Trip mit dem einheimischen Jäger Arihano «Henri» Haiti

(31) ins Innere der Insel auf. Was zwischen den beiden Männern passiert, ist unklar. Fakt ist: Wenig später kehrt Arihano Haiti alleine zurück, sagt Heike D., ihrem Freund sei etwas passiert, er sei verletzt. Plötzlich bedroht er die Deutsche, belästigt sie sexuell und fesselt sie an einen Baum. Dann verschwindet der Mann und wird seither gesucht. Heike kann sich befreien. Die Polizei findet wenig später eine Feuerstelle mit Kleidungsstücken, menschlichen Knochen und Zähnen. Nur noch wenig Zwei-

fel bestehen, dass es sich woher diese Gerüchte kombei den Überresten um men, das ist Wahnsinn!» Stefan R. handeln muss. Der einzige Beweis sei der Das sagt auch Staatsanwalt menschliche Körper in der José Thorel: Die zahnärzt- Feuerstelle – nichts sprelichen Befunde sowie die che für Kannibalismus. Zu gefunden Kleidung deute- «Spiegel online» sagt eine ten klar darauf hin. Freundin des Paares: «Es Gewissheit wird ein DNA- könnte sich auch um einen Abgleich in Paris geben. Ritualmord handeln.» Wenig später erscheinen Oder wollte Arihano Haiweltweit in der Presse die ti die Leiche im Feuer beseitigen? ersten Artikel über den mutDie stellverEs gibt keinen masslichen tretende BürMord – inklu- Hinweis auf germeistesive eines Kannibalismus. rin, Déborah Kimitete, schauerlichen Kannizeigt sich balismus-Verdachts. Hat ebenfalls schockiert über Arihano Haiti den Deut- die Kannibalismus-Theoschen ermordet, zerstü- rie: «Das ist alles ein grosckelt und verspeist? Staats- ses Missverständnis.» Von anwalt José Thorel ist der Weltpresse derart entsetzt: «Ich weiss nicht, angeklagt zu werden, emp-

finde sie als belastend. Unverständnis und Wut beherrschten derzeit die Gemüter der Bewohner von Nuku Hiva. Nun fürchtet die InselRegion um ihren guten Ruf. «Dieser Fall könnte eine katastrophale Wirkung auf den Tourismus haben», heisst es auf «Tahiti-Infos». Heike D. ist noch immer auf der Insel Nuku Hiva. «Ihr geht es sehr schlecht», sagt die Mutter von Stefan R. 20 Polizisten sind derzeit überall auf der Suche nach Arihano Haiti. Der passionierte Ruderer und Jäger wird sich wegen sexueller Nötigung, Freiheitsberaubung und Totschlags verantworten müssen. 

Anzeige

Die FDP redet Klartext: Wer Grünliberal wählt, wählt auch die erzkonservative EDU und die wirtschaftsfeindliche SP – dank Listenverbindungen. Wählen Sie statt tutti-frutti besser das liberale Original* – die FDP. * Studien und Rankings unter: www.dasliberaleoriginal.ch

Fotos: ZVG

Stefan R., Heike D. Jäger Arihano (kleines Bild) hat ihn getötet, sie attackiert.


WENN NICHT JETZT, WANN DANN? DIE NISSAN CITY CARS: BIS ZUM 30.9.2011 SCHON AB FR. 10 799.– EINSTEIGEN! ZUSÄTZLICH FR. 2000.– SCHWEIZER-FRANKEN-VORTEIL PLUS* AUF AUSGEWÄHLTE LAGERFAHRZEUGE SICHERN.

PIXO VISIA 1.0 l, 68 PS (50 kW)

MICRA VISIA

1.2 l, 80 PS (59 kW)

FR. 12 990.– KATALOGPREIS FR. 15 690.– – FR. 1191.– NISSAN BONUS* – FR. 1041.– – FR. 1000.– SCHWEIZER-FRANKEN- – FR. 1000.– VORTEIL*

NOTE VISIA 1.4 l, 88 PS (65 kW)

KATALOGPREIS FR. 20 530.– NISSAN BONUS* – FR. 1952.– SCHWEIZER-FRANKEN- – FR. 1000.– VORTEIL*

KATALOGPREIS NISSAN BONUS* SCHWEIZER-FRANKENVORTEIL*

AB FR. 10 799.– NETTOPREIS AB FR. 13 649.– NETTOPREIS AB FR. 17 578.– NETTOPREIS

Sparen Sie nicht nur beim Kauf, sondern auch beim Tanken: mit den effizienten City Cars von NISSAN. MICRA, NOTE und PIXO überzeugen mit niedrigen Anschaffungskosten, agiler Beschleunigung und geringem Verbrauch. Jetzt einsteigen lohnt sich besonders. Denn dank NISSAN Bonus* und Schweizer-Franken-Vorteil* sind die Preise auf einem absoluten Tiefstand. Die NISSAN City Cars – genau richtig für alle, die besonders kostengünstig mobil sein wollen.

Mehr Informationen bei Ihrem NISSAN Händler oder auf www.nissan.ch *NISSAN Bonus nur gültig für Privatkunden im Aktionszeitraum 11.8.–30.9.2011 und Immatrikulation bis 31.12.2011. Schweizer-Franken-Vorteil PLUS je nach Modell auf ausgewählte Lagerfahrzeuge für alle Kaufverträge zwischen dem 11.8. und 30.9.2011 sowie bei Immatrikulation bis 30.9.2011. Für Fahrzeuge ausserhalb des Lagerbestands gilt der Schweizer-Franken-Vorteil je nach Modell.


14

ZÜRICH

www.blickamabend.ch

FCB–FCZ wird kein Geisterspiel

Unerwünscht Die Ausschreitungen beim Spiel gegen GC.

FUSSBALL → Das Spiel zwischen FCZ und FCB wird

deborah.rast @ringier.ch

D

as letzte Heimspiel des FC Zürich endete in einem Desaster: Das Derby gegen die Grashoppers vom 2. Oktober musste vorzeitig abgebrochen werden – wegen Ausschreitungen am Spielfeldrand. GC-Fans provozierten die FCZ-Anhänger. Daraufhin stürmten diese die gegnerische Tribüne und warfen Pyros in die Menge. Nach diesem Eklat wurde gemutmasst, ob der Match am Sonntag gegen den FC Basel zu einem Geisterspiel werden würde. «Wir werden definitiv vor Publikum spielen. Den Entscheid der Swiss Football League erwarten wir

frühestens Ende Monat», mit einer schönen Kulisse. sagt der FCZ-Sprecher Gio- Noch sind gut die Hälfte der 3000 Tickets im Favanni Marti. Beim FCZ hat man aus miliensektor zu haben», dem Desaster gegen GC sagt Marti. Der Match gegen den Konsequenzen gezogen. Zum einen sollen bauliche FCB wird als HochrisikoMassnahmen verhindern, spiel eingestuft. In der Verdass die Fans die Sekto- gangenheit kam es teilweiren wechse zu massiseln. Zum an- Die Häle der ven Ausschreideren will der tungen, wenn Klub am Familientickets die beiden Sonntag be- ist verkau . Klubs gegen einander ansonders viele Familien in den Letzigrund traten. Bei der Stadtpolilocken. Statt 20 Franken zei ist man auf das Spiel können Familien sich den vorbereitet. Gibt sich aber Match für 15 Franken pro eher wortkarg: «Aus taktiPerson anschauen. Der Fa- schen Gründen wollen wir miliensektor wurde erwei- zu unserem Einsatzdispositert. «Der Verkauf der Bil- tiv keine genauen Angaben lette ist gut angelaufen. Wir machen», sagt Sprecher Mirechnen für den Sonntag chael Wirz. 

Fotos: foto-net, EQ Images, Keystone (2)

am Sonntag definitiv vor vollen Rängen gespielt.

Anzeige

HB− ZÜRICH G R SALZBU AB CHF

47.– *

Jetzt Billette online kaufen: sbb.ch/ticketshop

*Zürich HB–Salzburg, einfache Fahrt in der 2. Klasse im gewählten Zug inklusive Sitzplatzreservierung. Preis gültig für Online-Kauf. Vorverkaufsfrist ab 90 Tage bis 3 Tage vor Abreise. Kein Umtausch, keine Erstattung. Kontingentiertes Angebot, erhältlich, solange Vorrat, nur unter sbb.ch/ticketshop.

Nach Salzburg für ein paar Nockerln.


15

Dienstag, 18. Oktober 2011

Räuber im Aargau unterwegs

Mehr Familien FCZ-Fans schauen sich ein Spiel an.

DIEBISCH → Im Osten des Kantons Aargau sind zurzeit Diebe unterwegs. Sie begingen gestern mehrere Einbrüche in den Bezirken Baden und Muri. In Turgi wurden zwei Wohnungen ausgeräumt. Die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken. Auch in Wettingen schlugen die Räuber zu. In Auw stellte ein Hausbesitzer fest, dass Unbekannte übers Wochenende in sein Haus eingestiegen waren. In Rütihof, einem kleinen Dorf in der Nähe von Boden, überraschte ein Mann die Täter gestern Abend auf frischer Tat. Sie konnten durch den Garten entkommen. Es handelte sich dabei um zwei jüngere Männer. Die Kantonspolizei Aargau überprüft nun, ob all diese Einbrüche von den gleichen Tätern begangen wurden. dra

Kommen sie am Samstag wieder?

BEWEGUNG → «Occupy Parade-

platz» geht in die zweite Runde.

G

egen 1000 Menschen demonstrierten am vergangenen Samstag auf dem Paradeplatz unter dem Motto: «Rettet Menschen, nicht Banken!» Etwa 40 Aktivisten harrten bis gestern Morgen auf dem Platz aus. Inzwischen haben sie ihre Zelte auf dem Lindenhof in der Altstadt aufgeschlagen. Auch diesen Samstag soll ab 10 Uhr wieder auf dem

Platz im Finanzzentrum Zürichs protestiert werden. Dies hat die Vollversammlung von «Occupy Paradeplatz» gestern Abend beschlossen. «Ob dieses Mal eine Bewilligung eingeholt wird, wird heute Abend entschieden», sagt Juso-Präsident David Roth. Die Aktivisten im Lindenhof werden wohl bis Samstag dort bleiben. dra

Anzeige

Abstimmung über Sexboxen STRICHPLATZ →

Das Referendum gegen die Sexboxen wird eingereicht.

Ich empfehle

Christoph Blocher in den

Ständerat

D

er neue Strichplatz in Altstetten kommt höchstwahrscheinlich vors Volk. Die städtische SVP wird am Donnerstag das Referendum gegen die Sexboxen einreichen. «Wir haben innerhalb von 30 Tagen die für das Referendum benötigten 2000 Unterschriften gesammelt», sagte SVPGeneralsekretär Bruno Sidler gegenüber dem «Tages-Anzeiger». Er wollte allerdings nicht sagen, wie viele Menschen genau das Referendum unterschrieben haben. Die Unter-

Köbi Kuhn ehem. Coach Schweizer FussballNationalmannschaft

Auch in Zürich? Das Volk wird über die Box entscheiden.

schriften stammten aber nicht nur aus Altstetten, sondern aus allen Stadtkreisen. Noch muss die Stadtkanzlei das Zustandekommen des Referendums offiziell bestätigen. Wann genau über die Sexboxen abgestimmt wird, ist noch offen.

Eigentlich soll der neue Strichplatz im Industriequartier von Altstetten im nächsten Frühling eröffnet werden. Dort sollen zehn Verrichtungsboxen nach deutschem Vorbild aufgestellt werden. Gleichzeitig wird der Strassenstrich am Sihlquai aufgehoben. dra

«Weil Christoph Blocher ein grosses Kämpferherz hat und sich engagiert für das Wohl unseres Landes einsetzt.» Überparteiliches Komitee Christoph Blocher in den Ständerat, Nüschelerstrasse 35, 8001 Zürich, www.blocher.ch

Anzeige

Für angehende Wirtschaftskapitäne: Handels-Akademie Erfahren Sie mehr über unsere berufsbegleitenden Weiterbildungsgänge der Handelsschule: Bürofach-/Handelsdiplom VSH mit ECDL-Zertifikat, Handelsdiplom VSH intensiv, Informatik-Anwender/-in ECDL. Jetzt in der Handels-Akademie des KLZ direkt beim Hauptbahnhof Zürich. www.klz.ch oder 044 446 45 45 Ein Bildungsangebot der Juventus Gruppe


Inselwelten Tauchen Sie mit uns ab.

ReiseBlick am 19.10. im Blick. Lesen Sie’s im neuen ReiseBlick • Für Shoppingfreaks: London in Winterlaune • Für Kulturfreunde: Kappadokien – das Herz der Türkei • Für Individualisten: Armeniens Kultur – und Radio Eriwan • Für Naturgeniesser: Antarktis – Kreuzfahrt zum Kontinent der Pinguine • Für Arabien-Fans: In Beirut meldet sich der Jetset zurück • Für Gewinnertypen: Ferien in Südtirol und ein Wochenende am Zürichsee!

Der Blick der Schweiz.


Dienstag, 18. Oktober 2011

HINTERGRUND

17

Weltuntergang steht ins Haus MAYA-KALENDER → Die 39 Blätter aus Feigen-

baumrinde lösen eine Flut von Gerüchten aus.

F

Fotos: Monheim/Rainer Kiedrowski, Sächsische Landesbibliothek

ür Wissenschaftler ein den, ob bald die letzte StunRätsel, für Weltunter- de der Menschheit schlägt. gangs-Anhänger ein gros- In Foren wird vor dem Aufser Tag: Am 21. Dezember schlagen eines Kometen an 2012 geht der Kalender der diesem Tag gewarnt. Tipps mittelamerikanischen Ma- kursieren, wie man sich in ya-Indianer zu Ende – und Sicherheit bringen kann. damit die ganze Welt, wie Damit sich jeder selbst ein manch einer vermutet. Ein- Bild machen kann, haben ziger Beleg: Eine 800-jähri- Experten den Codex neu dige Handschrift gitalisiert. der Maya. DieJetzt sind ses Buch befin- «Wir planen die 39 Blätdet sich in der eine Survivalter aus FeiDresdner genbaumParty.» Staatsund rinde, die Universitätsbizusammen bliothek und ist eines der 3,5 Meter lang sind, im Inwertvollsten im Bestand. ternet abrufbar. Das Interesse am sogeDer Codex stammt aus nannten Codex Dresdensis der Mitte des 13. Jahrhunist gross: «Wir bekommen derts und befindet sich seit Anrufe aus Amerika, Me- 1739 im Besitz Sachsens. xiko, von überall her», Erst im 19. Jahrhundert sagt Bibliotheksdirektor wurde der Codex als MayaThomas Bürger. Darunter Handschrift erkannt. Das seien Wissenschaftler, Pri- Buch der einstigen Hochvatleute – und Freaks. «Die kultur besteht aus aneinanFlut der Gerüchte, die im dergereihten Blättern, auf Netz kursiert, ist gewaltig.» denen Hieroglyphen, Bilder So kann auf Internetseiten und Symbole aufgetragen darüber abgestimmt wer- sind. Maya-Priester notier-

ten ihr Wissen über Krankheiten, Erntezeiten, religiöse Handlungen, Opfer und Astronomie. Der Kalenderteil konnte Ende des 19. Jahrhunderts vom Dresdner Bibliothekar Ernst Wilhelm Förstemann entschlüsselt werden. Der Original-Kalender darf nicht berührt oder bewegt werden. Er befindet sich in einem temperierten Glaskasten in der Staatsbibliothek und kann dort bestaunt werden. Der Maya-Kalender inspirierte auch HollywoodRegisseur Roland Emmerich zu seinem Kinofilm «2012». Darin inszeniert er mit einstürzenden Wolkenkratzern und riesigen Flutwellen das Ende der Menschheit am 21. Dezember 2012. Doch Bibliotheksdirektor Bürger sieht dem Datum gelassen entgegen und gibt sich optimistisch: «Wir werden für diesen Tag eine Survival-Party organisieren.» SDA

Einstige Hochkultur Chichen Itza, Tempel der Krieger


18

 Upham, New Mexico Ein Marketing-Genie, dieser Sir Richard Branson. Zur Einweihung des neuen Hangars seines Weltraumbahnhofs Virgin Galactic seilt er sich vom Dach ab und trinkt Champagner, statt die Flasche an der Fassade zu zerschlagen. Ein weiser Mann.

www.blickamabend.ch

 Falklandinseln, England Mit dieser Postur müssten wir auch nie um Aufmerksamkeit bitten. Zuhören oder verspeist werden heisst die Wahl, die die Königspinguine treffen müssen. Der wahre König der Saint Andrews Bay ist der See-Elefant.


19

Dienstag, 18. Oktober 2011

Bilder des Tages

Fotos: AP (2), Dukas, Reuters

 Sirte, Libyen Die ersten Opfer des Krieges sind immer die Kinder. Zwei Gaddafi-Gegner rennen um ihr Leben und das der beiden Kinder aus Bangladesch, die sie aus der belagerten Stadt retten wollen. Sie fürchten sich vor Heckenschützen des Regimes.

 Montevideo, Uruguay Den kleinen Delphin – von allen verlassen, die Nabelschnur noch dran – fanden Tierschützer am Strand. Sie brachten das Tier der Umweltorganisation «SOS Rescate Fauna Marina». Deren Chef Richard Tesore zieht den Säuger nun mit der Flasche auf.


20

PEOPLE

Gesoffen, gestochen, gesiegt

→ HEUTE FEIERN Frauenarzt 

deutscher Rapper, wird 33… Chuck Berry, US-Musiker, wird 85… Sophie Wepper, deutsche Schauspielerin, wird 30… Jean-Claude Van Damme, belgischer Action-Star, wird 51…

→ PEOPLE NEWS

LaBeouf: Drei in einer Nacht VANCOUVER → Eine Partynacht, drei Schlägereien – «Transformers»-Star Shia LaBeouf (25) liess es auf der kanadischen PartyMeile Granville Street ordentlich krachen.

Fotos: ZVG

Hoffs Freundin Promi-Jägerin? LOS ANGELES → David Hasselhoffs (59) Freundin Hayley Roberts (31) steht auf Promi-Freunde. Vor acht Jahren war sie mit Enrique Iglesias (36) zusammen.

Tat alles für die Rolle Rooney Mara.

Anzeige

Neu von Bell:

Knackig, scharf, Pepone! Kleine Wurst, grosser Geschmack: Pepone hat Biss und ist angenehm scharf. Einfach reinbeissen und geniessen …

New

Erhältlich in grösseren Coop Verkaufsstellen

www.blickamabend.ch

bell.ch


21

Dienstag, 18. Oktober 2011 Heftig Rooney Mara mit Daniel Craig und Piercing.

TORTUR → Rooney Mara hat für «Verblendung»

Qualen erlitten, aber Scarlett Johansson besiegt. anna.blume @ringier.ch

E

s hätte ihr eine Warnung sein müssen. Rooney Mara (26) bekam schon vor dem Casting die erste Order. Regisseur David Fincher (49, «Fight Club») riet ihr: «Betrinke dich am Abend vorher.» Gesagt, getan, gelitten. «Ich habe die ganze Nacht gekotzt», erinnert sich die Schauspielerin. Aber es hat sich gelohnt: Sie bekam die Hauptrolle in der Verfilmung von Stieg Larssons

War zu sexy Scarlett Johansson hatte das Nachsehen.

Bestseller «Verblendung». Stattdessen bekam Mara Ihr Probe-Auftritt als lei- den Zuschlag, stand mit Cochenblasses Cyberpunk- Star Daniel Craig (43) vor Girl Lisbeth Salander war der Kamera. Doch der Dreh überzeugend. Rooney Mara hatte es in sich. Für die Rolle musste war beim Casting fix und fertig – also das, was den sie sich optisch veränFilmbossen vorschwebte. dern. Nippelpiercing inAllen voran Regisseur klusive. Kleiner Pieks, grosDavid Fincher. Der hatte die se Wirkung. Es habe ihr geholfen, sich in Hoffnung fast aufgegeben, Regisseur fand die Rolle einwie er jetzt in zufinden, sagt «Vogue» ge- Johansson zu sie. «Ich musssteht: «Ich sexy für Rolle. te mir die Haare abhatte so viele Schauspielerinnen ange- schneiden und dunkler färschaut und dachte, dass die ben, die Seiten abrasieren, Frau, die ich suche, nicht die Augenbrauen bleichen. existiert.» Und dann die Piercings! Bis zum Schluss im Ren- Alle an einem Tag.» Sie nen war Scarlett Johansson habe sich am Ende kaum (26). Warum sie letztlich wiedererkannt. gegen Rooney das NachseErst Sauftour, dann Torhen hatte? Ihr Sexappeal tur. Immerhin weiss Roohätte die Zuschauer abge- ney Mara, wofür sie sich lenkt, findet Fincher. «Das das angetan hat. Sie hat Ding mit Scarlett ist, dass sich die Rolle ihres Lebens du nicht abwarten kannst, geangelt und nebenbei eibis sie ihre Kleider aus- nen Weltstar aus dem Feld geschlagen.  zieht.»

Keiner will Jackos Filzhüte STAUBFÄNGER → Das Pariser Auktionshaus Drouot ist auf zwei Filzhüten von Michael Jackson in klassischem Fedora-Zuschnitt sitzen geblieben. Ein schwarzer Filzhut mit golden eingeprägtem Namen des Stars, den Michael Jackson am 13. September 1992 im Hippodrome von Vincennes getragen hatte, war auf mindestens 7000 Euro veranschlagt worden. Das Höchstgebot lag bei 6500 Euro. SDA

Anzeige

WETTBEWERB Mitmachen und Traumferien im Wert von CHF 10’000.– gewinnen.

Wählen Sie Ihre persönlichen Traumferien Inselferien Familienferien Abenteuerferien

18. bis 29. Oktober bei Coop

Vorname Name Adresse PLZ, Ort Telefon

*nur Lipton heisser Tee.

Gewünschte Reise ankreuzen. Talon vom 18. – 29. Oktober 2011 in die Wettbewerbsurne in Ihrer Coop Filiale einwerfen. Die Gewinnerbenachrichtigung erfolgt schriftlich. Rechtsweg, Barauszahlung und Korrespondenz über den Wettbewerb sind ausgeschlossen.

801

*


© 2011 McDonald’s Corporation

Gültig in jedem McDonald’s® Restaurant in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein am 19. Oktober 2011. Pro Person und Einkauf max. 3 Hamburger.


23

PEOPLE

Dienstag, 18. Oktober 2011

FLITZER → Gimma wird die

SkandalRapper Gimma tritt in der Kategorie «Best European Act» an.

Schweiz bei den MTV Europe Music Awards vertreten. Nackt. Grund haben. «I gohn nackt, das isch as Wort», er Aussenseiter räumt versprach der Bündner auf ab: Rapper Gimma Facebook all jenen, die für (31) hat das Voting für den ihn stimmen würden. «Best Swiss Act» für sich Ob Versprechen oder entschieden und wird am Drohung – es ist damit zu 6. November in Belfast bei rechnen, dass Gimma Ernst den MTV Europe Music macht. Denn bereits früher Awards 2011 für die ist der Skandal-Rapper öfSchweiz an ters nackt aufden Start ge- Gimma hat es getreten, sodass zuminhen. Er hat sich damit ge- auf Lady Gaga dest den Fans gen die nam- abgesehen. in der ersten haften KonReihe der kleikurrenten Baschi (25), Ad- ne Gimma kein Unbekannrian Stern (36), TinkaBel- ter ist. Nun soll ein Milliole (29) und Myron durch- nenpublikum Gimmas gesetzt. «Gimma hat eine nackte Tatsachen begutmegastarke Community achten können. Und auf hinter sich, die sein letztes eine hat er es an diesem Werk sehr gespürt hat. Das Abend besonders abgesehat sich im Voting ausge- hen: die 6-fach nominierte zeichnet», erklärt MTV- Pop-Diva Lady Gaga (25). Schweiz-Chefin Jubaira «Mein Auftritt wird in die Bachmann (33). Geschichte eingehen. Als Die hohe Stimmenzahl der Moment, wo Lady Gaga könnte noch einen anderen blöd geschaut hat.»  tino.bueschlen @ringier.ch

D

Fotos: timage.ch

Eine

Bündner wurst für Belfast Anzeige

BAA 12 präsentiert

THE ABC & D OF

BOOGIE WOOGIE FEATURING

AXEL ZWINGENBERGER (P) BEN WATERS (P) CHARLIE WATTS (DR) DAVE GREEN (B)

Freitag, 21. Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 31. Oktober 2011, 20.00 Kaufleuten Zürich

Donnerstag, 10. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

n alors en da

SUPPORT ACT:

se!

fiN

Montag, 14. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Donnerstag, 17. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Donnerstag, 17. November 2011, 20.00 Kaufleuten Zürich

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


ZSC LIONS – KLOTEN FLYERS HEUTE 19.45 UHR LIVE UND EXKLUSIV

© Keystone

EN I NeN W E G o T rs Z P J ET HOLLYWOOD für 2 UEFA nen HEN

E w 2 WO C as FINAL ets für d E U w 2 Tick G A E L S CH AMPIO

… UND 2500 WEITERE EXKLUSIVE LIVE-SPORTEREIGNISSE PRO JAHR. FÜR ALLE, DIE ES LEID SIND, IMMER DAS BESTE ZU VERPASSEN! Teleclub ist Eishockey pur – mit über 450 Live-Übertragungen pro Saison. Denn nur auf Teleclub sehen Sie alle Qualifikations- und Playoff-Spiele der NLA, die gesamten Playouts, die Ligaqualifikation sowie ausgewählte Spiele der NLB und der DEL. Aber ebenso Fussball total mit Spielen der Axpo Super League und den Highlights der europäischen Top-Ligen, Golf, Motorsport und vieles mehr!

JETZT ABONNIEREN UND 2 MONATE ALLE KANÄLE GRATIS GENIESSEN: 044 947 87 87 oder www.teleclub.ch

N

c w w w.tele

DER

lub.ch/ve

rlosung


25

SPORT

Dienstag, 18. Oktober 2011 Trauernde Fans Am Eingang zum Indianapolis Motor Speedway.

Fotos: Keystone (2), S.Thomann, ZVG

Liebe Vor dem Unfall liessen sich Dan und Susie Wheldon noch tätowieren.

IndyCar-Opfer lehnte

Sauber-Angebot ab DRAMA → Der verunglückte Pilot

Dan Wheldon († 33) entschied sich einst gegen das Schweizer F1-Team. marc.ribolla @ringier.ch

D

er tragische Tod von IndyCar-Series-Champion Dan Wheldon (Blick am Abend berichtete) am Sonntag in Las Vegas hat die Motorsportszene erschüttert. Vor sechs Jahren wäre Dan Wheldon beinahe beim damaligen BMW-Sau-

ber-Team in der Formel 1 gelandet. Der Vertrag als Testfahrer und Fahrer für die Freitagstrainings lag unterschriftsbereit vor. Wheldon lehnte aber den Job bei Sauber ab und blieb der IndyCar-Serie treu. Der Sieg bei Indy500 dieses Jahr war sein letzter von 16 Siegen.

Der 33-jährige Brite hinterlässt seine Frau Susie und die Söhne Sebastian (2 Jahre) und Oliver (7 Monate). Wenige Stunden vor dem Crash verstärkten Dan und Susie ihren Bund fürs Leben noch, wie verschiedene Medien berichten. Das Paar liess sich im Palms Hotel in Las Vegas die Initialen des Partners am Handgelenk tätowieren. Mit dabei in ihrer Gruppe war auch Skateboarder Mark Waters. Gemäss sei-

Horror-Crash Der Bolide von Dan Wheldon beim Massencrash in Las Vegas.

nen Aussagen war Wheldon viel gefährlicher als das, beunruhigt wegen der was ich tue ...» Knapp 15 Stunden später starb WhelSchmerzen beim Stechen. Waters fragte den Indy- don auf der Rennstrecke Car-Champion: «Wenn du von Las Vegas beim Masein Auto mit sencrash mit 320 km/h fah- Wheldon wäre 15 Autos. Ursache ren kannst, wie kannst du 2005 fast bei für den Tod da Angst vor Sauber gelandet. des zweifaeinem Tattoo chen Inhaben?» dy500-Siegers sind die Rennfahrer Wheldon schweren Kopfverletzunantwortete: «Wenn ich gen, wie die Gerichtsmedisehe, was Skateboarder ziner heute nach der Autopalles machen, dann ist das sie mitteilten. 

Bruder Jan (16) fährt Lara schon um die Ohren SKI → Am Samstag gilts für Skistern Lara Gut in Söl-

den ernst. Bruder Jan treibt sie zu Höchstleistungen.

A

n die harte Vorbereitung hat Ski-Liebling Lara Gut (20) beste Erinnerungen. Mit ein Grund ist Bruder Jan (16). «Es ist cool, mit ihm zu trainieren. Er hat sich weiterentwickelt, körperlich ist er schon gleich stark wie ich», schwärmt die Schwester. Auch im technischen Bereich hat das Jungtalent Fortschritte gemacht. Lara: «Jan versteht mittlerweile mehr vom Material. Er sieht, wenn ich Fehler mache, und weist mich darauf hin.» In ihrem Privatteam ist der Bruder zu einer der wichtigsten Ansprech-

personen avanciert. Gemeinsam haben sie Mitte Juli in Leukerbad VS mit Werner Günthör, Kugelstoss-Ass Valerie Adams und Schwing-Bösewicht Matthias Sempach an der Kondition gefeilt. Dementsprechend fit beginnt Lara nächsten Samstag mit dem Riesenslalom in Sölden die neue Saison. Erst vor drei Tagen willigte sie in die Kleidervorschriften von Swiss Ski ein. Bei privaten Anlässen möchte Lara jedoch ihren persönlichen KlamottenSponsor präsentieren. Das

missfällt dem Verband. Die zweifache Weltcup-Siegerin will diese Saison in allen fünf Disziplinen Vollgas geben. Derweil legt das Schätzchen der Nation ihrem Bruder Jan nahe, den Fokus auf den Riesen und den Tanz durch den Stangenwald zu legen. «Im Slalom ist er sogar schon schneller als ich», verrät Lara. «Ich will aber nicht, dass er in Kitzbühel fährt», sagt sie. Dazu sei er noch zu leicht und zu klein. «Wenn er mit 20 eine Maschine wie Didier Cuche ist, dann kann er machen, was er will.» lvs/yap

Lara und Jan Schwester und Bruder im Gespräch.


26

SPORT

Achtung, FCB, hier wa

→ SPORT

NEWS

CHAMPIONS LEAGUE → Der FCB

tri heute auf Benfica Lissabon, den grössten Fussballklub der Welt. dominik.steinmann @ringier.ch

A

ls der FCB in die Gruppe C gelost wurde, freuten sich die Fans vor allem auf die Duelle gegen Manchester United. Nach dem sensationellen 3:3 im Old Trafford stehen nun aber die entscheidenden Partien gegen den portugiesischen Rekordmeister (32 Titel) an (20.45 Uhr im Live-Ticker auf «blick.ch»). Die Statistik zeigt: Benfica ist nicht irgendein Klub. Die Lusitaner sind mit rund 220 000 Mitgliedern der grösste Sportverein der Welt. Auch in der Schweiz gibt es viele Fans. Das veranlasste Präsident Luis Filipe Vieira dazu, am Tag vor dem Spiel die neue Casa do Benfica in Lenz-

Abidal bleibt bei Barcelona FUSSBALL → Der französische Nati-Spieler Eric Abidal (32, Bild) wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Barcelona verlängern. Die Vertragsdauer ist noch unklar. «Wir werden uns aber einigen», sagt Abidal. Im März war bei ihm ein Lebertumor entfernt worden. Nur wenige Wochen später stand er wieder auf dem Platz und gewann mit Barça die Champions League.

Anzeige

Fotos: Keystone (2), Toto Marti, ZVG

Ducks weiter erfolgreich EISHOCKEY → Die Anaheim Ducks bleiben in der NHL auf Erfolgskurs. Sie kamen beim 3:2 auswärts gegen San Jose zum vierten Sieg im fünften Spiel. Verteidiger Luca Sbisa erhielt 14 Minuten Eiszeit. Torhüter Jonas Hiller pausierte.

www.blickamabend.ch

Streller ist besser als Messi Unglaublich, aber wahr: Nach zwei Runden ist weder Cristiano Ronaldo noch Lionel Messi der Topskorer der Champions League. An der Spitze liegt Basels Marco Streller – ohne ein Tor erzielt zu haben. Streller liegt mit vier Assists alleine vorne. Dann folgen sechs Spieler mit drei Punkten, darunter Messi, Villa und Giggs.

burg AG höchstpersönlich einzuweihen. Vieira sagte im Klubhaus feierlich: «Es geht hier um eine Begegnung mit Menschen, die Portugal verlassen mussten, aber immer noch stolz sind auf unser Land.» Doch wie stark sind die pions League) gabs neun Sommer Südländer auf dem Rasen? Siege und fünf Remis. Das Steinhöfer Dragovic Abraham Park Beeindruckend ist nicht nur Team von Coach Jorge Jesus die historische Bilanz der verfügt über eine Mischung Cabral Xhaka «Adler» auf internationalem aus Altstars wie Saviola und F. Frei Shaqiri Parkett (7-mal im Final des Aimar und Jungen wie Witsel und NoliMeistercups, A. Frei Streller to. 2 Titel mit Benfica hat dem grossen ServetteCardozo über 200 000 Eusebio Trainer Joao Aimar Mitglieder. 1961/62). Alves, ein PorGaitan BrunoCesar Auch die aktutugiese, erellen Resultate lassen sich wartet einen heissen Tanz. Javi Witsel sehen. Benfica ist nämlich In der «A Bola» sagt er: «Ich in dieser Saison noch un- freue mich auf die Partie. Emerson Luisao Garay Maxi geschlagen. In 14 Ernst- Es wird viele Tore geben. Artur kämpfen (Liga, Cup, Cham- Für Benfica wirds eng.» 

Inler freut sich auf das Spitzen-Duell mit den Bayern FUSSBALL → Nebst dem Spiel des FCB interessiert heute in der Champions League aus Schweizer Sicht auch der Match Napoli – Bayern München (20.45 Uhr). Bei den Italienern ist unser Nati-Captain Gökhan Inler heiss auf das Duell um die Spitze in der Gruppe A. Während Inler von Beginn an spielen wird, wartet auf Blerim Dzemaili nach

seiner überstandenen Fussverletzung vorerst der Platz auf der Ersatzbank. Die Ex-FCZ-Stars können sich für das Aus ihres Ex-Klubs in den CL-Playoffs gegen Bayern revanchieren. Die Stimmung in Süditalien ist geladen. Zwei Bayern-Fans wurden gestern Abend in Napoli von mehreren Personen mit Messern attackiert und verletzt.


27

Dienstag, 18. Oktober 2011

rtet ein Riese Gigant und Zwerg Benficas Skorer Cardozo und Aimar.

R- FARE-Trikot A ST UIZ von YB zu Q gewinnen Die FARE-Action-Week gibt es seit 2001. Wie viele Länder beteiligen sich mittlerweile daran? A: 37 B: 10 C: 3 Die kommende Super-League-Runde steht unter dem Patronat von FARE (Football Against Racism In Europe). Gemeinsam mit der Swiss Football League und der Uefa setzen die Vereine ein Zeichen gegen Gewalt und Rassismus in den Schweizer SMS Fussballstadien. YB, Basel und Servetmit SPORT A, B oder C te laufen am Wochenende in einem und Adress eigens für die Aktion angefertigten an die 920 e Trikot auf. Das Shirt von YB-Verteidi(1.50 Fr./ ger Alain Nef können Sie gewinnen. SMS). So machen Sie mit: Schicken Sie die richtige Antwort mit dem Keyword SPORT und dem Lösungsbuchstaben (z. B. SPORT A) sowie Ihrer Adresse per SMS an die Zielnummer 920 (Fr. 1.50/SMS). Die Einnahmen gehen an die Sporthilfe. Teilnahmeschluss ist Sonntag, 23. Oktober, 24 Uhr. Ganz in Schwarz Teilnahme per WAP: http://wapteilnahme-online.vpch.ch/BAA52613

So spielt YB gegen die Hoppers.

Anzeige

ER MACHTS NUR, WENN SIE ES IHM BESORGT

UND DU? WWW.ER-MACHTS.CH


Das kostenlose Kleinanzeigenportal. Salonglastisch

Interessiert?

Region: 8032 Zürich (ZH), Preis (CHF): 130.– Stabil, robust, aus dickem Glas, sehr schöne silberne Tischbeine, leichte Kratzspuren, in sehr gutem Zustand. Inseratenummer: 1040897

Einfach in der «erweiterten erweiterten Suche Suche» » auf www.anibis.ch die Inseratennummer eingeben und Sie gelangen direkt zu den Detailinformationen Ihres Wunschobjekts.

B-Tuba

Süsse Mops-Welpen

Region: 8045 Zürich (ZH), Preis (CHF): 6’850.–

Region: 8505 Dettighofen b. Oberhofen (TG), Preis (CHF): 400.–

Top B-Tuba, Modell New York, Md. 3094, 4 Ventile Komo, versilbert, inkl. Softbag. Instrument ist in einem Spitzenzustand und zu einem fairen Preis. Inseratenummer: 1106675

9 Wochen alte Welpen suchen liebevolles Zuhause, gechipt, geimpft, mit EU-Pass. Inseratenummer: 1101990

HP Drucker

Puzzle Eiffelturm

Region: 8570 Weinfelden (TG), Preis (CHF): 15.–

Region: 6052 Hergiswil (LU), Preis (CHF): 5.–

HP 2570, drucken, kopieren, scannen, Farbe schwarz, ohne Kabel und Software, exkl. Versand. Inseratenummer: 1105887

1000 Teile, einmal zusammengesetzt und sorgfältig verpackt, alle Teile sauber, zzgl. Versandkosten. Inseratenummer: 805054

Playmobil Seerettung

Anstecknadeln Real Madrid

Region: 9500 Wil (SG), Preis (CHF): 7.–

Region: 6052 Hergiswil (NW), Preis (CHF): 7.50

Bestehend aus: Schlauchboot mit Ruder und Motor, Rettungszubehör, sehr guter Zustand, zzgl. Versandkosten. Inseratenummer: 1103074

Original aus den 70er Jahren, direkt vom Club, Sammlerstück, Preis pro Stück, 4 Stück vorhanden. Inseratenummer: 54680

TEILEN SIE SEINE ERSTEN ABENTEUER MIT DER

APP.

11:21

Sammeln und teilen Sie mit der anibaby App, dem digitalen Album, alle Fotos, Videos und News Ihres Kindes. Von der Geburt bis zum ersten Fahrrad begleitet anibis.ch alle Etappen Ihrer Kleinen. Neben zahlreichen Anzeigen mit Babysachen finden Sie diese einzigartige App als Gratis-Download jetzt auf anibis.ch

41%

Digitale Baby News

by

Aktuell mit 239’869 Inseraten


29

Dienstag, 18. Oktober 2011

→ PUPPEN DES TAGES

Life

Kuschelzeit! Die trendigen Kusspuppen Romeo und Julia gibt es bereits seit den 50er-Jahren. Ein Magnet im Kopf sorgt dafür, dass sich die beiden drolligen Figuren anziehen. www.einzigart.ch für 15 Franken

Bleib, Vogel, bleib! Gefiedert Vögel geben diesen Herbst den Ton an.

Mit dem Herbst ist das Vogelgezwitscher verstummt. Die Vogelscharen sind Richtung Süden gezogen. Höchste Zeit, sich und dem Zuhause Flügel zu verleihen.

corina.marquard @ringier.ch

V

Fotos: Getty Images, ZVG

on den weltweit mehr als 10 000 verschiedenen Vogelarten sind bis anhin 414 in der Schweiz gesichtet worden. Viele von ihnen ziehen da-

Erhellend Die mit Vögeln verzierte Lampe erhellt das Kinderzimmer. Bei Micasa für 59.90 Franken.

1

von, sobald die Tage kürzer und kälter werden. Grund zur Traurigkeit? Nein! Die Zeit, in der wir dem fröhlichen Gesang der Spatzen, Rotkehlchen und Nachtigallen lauschen können, kommt bestimmt wieder. Bis es so weit ist, versüssen

wir uns die grauen Tage mit bunten Vögeln. Von schrägen Eulen über flinke Finken bis zu drolligen Drosseln – die gefiederten Tiere lachen uns von Kleidung, Schmuck und Wohnartikeln an und suchen Nestwärme. 

1 4

Geheimnisvoll Im Vintage-Stil präsentiert sich die Schatzkiste und ist perfekt zum Aufbewahren der liebsten Dinge. www.urbanoutfitters.com für ca 23. Franken.

2

2 3

Dienlich Am hölzernen Deko-Knauf lassen sich Jacken, Tücher und andere Gegenstände aufhängen. Bei Ars Longa für 5.90 Franken.

3

Glänzend Die schmucken Ohrringe im angesagten Eulendesign setzen jedes Gesicht in Szene. Von Claires für 7.90 Franken.

4

Flauschig Einheimische wie exotische Vögel zieren den wunderschönen Schal. Erhältlich bei Globus für 115 Franken.

5

5

Kunterbunt Das schmucke Eulenkissen peppt das Zimmer auf. Ars Longa für 29.80 Fr.

6

Fröhlich Dank der hübsch verzierten Tasse schmeckt der Kaffee morgens noch besser. Von Manor für 12 Franken.

7

6

7


30

DIGITAL

www.blickamabend.ch

Im Tal der Erfinder gibt KALIFORNIEN → Computer-Genies und Informatik-

Pioniere haben im Silicon Valley ihre Heimat. mirko.hofmann @ringier.ch

S

teve Jobs war weltberühmt. Doch kennen Sie William B. Shockley oder Gery Kildall? Wie Jobs waren sie Pioniere, Preisträger und Ikonen der Computerindustrie und ihre Heimat war eine Gegend, die einmalig und faszinierend ist wie die Personen selbst: Silicon Valley. Der Ort, wo heute Milliardenunternehmen wie Google, Apple, Yahoo oder

Facebook ihre Sitze haben, viele Firmen, die Halbleiter hat eine bewegte Geschich- und Computer herstellen, te. Die Gründung des In- in der Gegend südöstlich dustrial Park der Universi- von San Francisco ihren tät Stanford markiert die Hauptsitz haben. Valley (Tal) steht für Geburtsstundas Santa de des heuti- Das Tal hat gen Silicon Clara Valley. Valley. Zwei eine bewegte Viele JahGeschichte. re, vor allem Studenten in den 70ergründeten darauf die erste High-Tech- und 80er-Jahren, wurde Firma der Welt: Hewlett- das Tal fälschlicherweise Packard. Silicone Valley («SilikonDer Namensteil Silicon Tal») genannt, insbesonde(Silizium) rührt daher, dass re von Journalisten. 

William B. Shockley * 13. Februar 1910; † 12. August 1989. Shockley gilt zusammen mit Frederick Terman als «Vater des Silicon Valley». Sie bauten auf dem Gebiet der Universität Stanford eine Talentschmiede im Hightech-Bereich auf. Shockley war Physiker und erhielt 1956 den Nobelpreis in Physik für die Untersuchungen über Halbleiter und die Entdeckung des Transistoreffekts.

William Hewlett * 20. Mai 1913; † 12. Januar 2001 Hewlett studierte an der Universität Stanford und am MIT in Boston. 1939 gründete er gemeinsam mit seinem Kollegen David Packard in dessen Garage eine Firma. Startkapital waren $ 538. Heute ist Hewlett-Packard (HP) einer der grössten Hersteller von Taschenrechnern, PCs und Druckern.

Gery Kildall

Jack Kilby

* 19. Mai 1942; † 11. Juli 1994. Kildall war der Entwickler des frühen Betriebssystems CP/M und Gründer der Firma Digital Research. Er stand in den 70er- und 80er-Jahren im Wettstreit mit Pionieren wie Bill Gates und Steve Jobs. Obwohl behauptet wird, dass die Konkurrenten Kildalls Erfindungen kopierten, erreichte er nie die Bekanntheit von Gates oder Jobs.

* 8. November 1923; † 20. Juni 2005 Kilby wird als «Vater des Microchips» bezeichnet. Da er 1958 bei Texas Instrument keine Sommerferien bekam, war er der Einzige im Labor. Dies nutzte er für neue Erfindungen im Bereich Halbleiter und Schaltkreise aus. 2000 erhielt er den Physik-Nobelpreis für den Beitrag zur Entwicklung des Integrierten Schaltkreises.

→ STECKBRIEF

«Ich habe kein Facebook-Profil»

So viele Freunde habe ich auf Facebook: Ich habe kein eigenes Profil, nur meine Band ist bei Facebook.

mich zu lesen war: Dass ich ein Verhältnis mit dem Sänger Seal hätte.

Meine Lieblingsseite im Internet: www.youtube.com: Ich schaue mir die vielen Musikvideos wie auch die lustigen Filmausschnitte immer wieder gerne an.

Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl, weil: Meinen Freund natürlich.

Hier kaufe ich online ein: www.sheetmusicdirect.com. Betwittern lasse ich mich von: Niemanden. Das Dümmste, was im Internet über

So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat: Um die 180 Franken. Auf diesem elektronischen Gadget sind meine Geheimnisse gespeichert: Ich habe meine Geheimnisse alle im Kopf.

Meine grössten digitalen Footprints hinterlasse ich mit: Meiner Band via Facebook und YouTube und unter www.tinkabelle.com. Das ist der meistgespielte Song auf meinem MP3: Das Lied «Cold As Stone» von Lady Antebellum. In dieser Alltagssituation brauche ich meinen MP3 am meisten: Im Zug oder im Auto. Diese Spielkonsole steht bei mir daheim: Keine. Ich besass einmal einen Nintendo und spielte darauf am liebsten «Super Mario».

Unterwegs Sängerin TinkaBelle ist momentan auf Schweizer Tour.


31

Dienstag, 18. Oktober 2011

s viele Jobs

Sven (16) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

Sven erklärts Fotografieren trotz SperrBildschirm Lieber Sven, nachdem ich in eurer Zeitung gelesene habe, wie toll iOS5 fürs iPhone ist, habe ich mir das neue Betriebssystem installiert. Alles läu. Aber: Früher hiess es, man kann trotz gesperrtem Bildschirm fotografieren. Doch ich sehe das Kamera-Icon nicht? Stefan Keller, Basel

Silicon Valley Hier steht das Erlernen des Millionärsdaseins auf dem Lehrplan der High School.

* 26. März 1929; † 15. Oktober 2008 Turney erlebte einen klassischen Aufstieg vom Techniker zum Leiter Marketing und Sales bei Motorola. 1969 gründete er mit Advanced Micro Devices (AMD) eine eigene Firma. Diese war Mitte der 70er-Jahre der weltweit führende Hersteller von RAM (Speicher). Er erhielt den EFFIE-Preis für effiziente Markenkommunikation.

Fotos: Corbis (2), ZVG

Edwin James Turney

Lieber Stefan. Richtig: Das ist eine der lange erwarteten Funktionen. Denn bisher hat man das iPhone erst entsperren müssen, um zu Fotografieren. Und in diesen paar Sekunden ist das, was man fotografieren wollte, meist schon vorbei gegangen. Also, es ist ganz einfach. Fast zu einfach. Zück dein iPhone und doppelklicke auf dem Home-Button. Und schon erscheint auf dem gesperrten Bildschirm das Kamera-Icon. Ein Klick mehr und die Kamera läuft. Mit diesem Tipp verpasst du sicher kein Ereignis mehr.

→ MÄNNERMODEL FÜR SHOOTING GESUCHT

Komplettes Outfit zu gewinnen Männer aufgepasst! Lust, sich von Kopf bis Fuss umstylen zu lassen und ein Manor-Outfit von Yes or No zu gewinnen? Dann schnappen Sie sich heute, Dienstag, den Blick am Abend und kommen damit zwischen 18.15 und 18.30 Uhr zur Manor-Filiale an der Zürcher Bahnhofstrasse. Treffpunkt ist die Yes-or-NoAbteilung im Untergeschoss. Voraussetzung: Sie sind männlich, zwischen 15 und 30 Jahre alt (unter 18-Jährige nur mit Einverständnis-

erklärung der Erziehungsberechtigten) und haben Freude an einem Vorher-Nachher-Shooting. Der Gewinner wird tags darauf im neuen Outfit von einem Profi fotografiert und von einer Hair- und Make-upArtistin frisiert. Die Bilder werden später im Blick am Abend publiziert. So gehts: Im Manor wählt eine Jury fünf Männer aus. Per Los wird dann ein Gewinner erkoren. Dieser wird auf der Suche nach seinem neuen Outfit von Stylistinnen professionell beraten.

Neuer Look Heute gewinnen und ein Outfit auswählen.


BAA 41

präsentiert

GOOD NEWS PRÄSENTIERT

THE ABC & D OF

Sonntag, 30. Oktober 2011, 19.30 Geneva Arena Montag, 31. Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

BOOGIE WOOGIE FEATURING

AXEL ZWINGENBERGER (P) BEN WATERS (P) CHARLIE WATTS (DR) DAVE GREEN (B)

SUPPORT ACT: THE VIBES Freitag, 21. Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 14. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 31. Oktober 2011, 20.00 Kaufleuten Zürich

Donnerstag, 17. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

! e s n a d n e s alor

Änderungen im Line-up möglich.

Donnerstag, 10. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Mittwoch, 23. November 2011, 20.00 Volkshaus Zürich

Donnerstag, 17. November 2011, 20.00 Kaufleuten Zürich

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


33

BÜCHER

Dienstag, 18. Oktober 2011

Die Augenblicke des Herrn Faustini Wolfgang Hermann 136 Seiten Haymon 25.90 Fr. «Das ist keine Pfeife» Das Werk des belgischen Künstlers Magritte entstand um 1927.

Was sehen Sie? TRÄUME → Drei Bücher über

die fantastischen Werke der Surrealisten und deren Bewegung. rüya.tastan @ringier.ch

Roman In der Welt des Neurotikers scheint nichts mehr selbstverständlich zu sein. Der sympathische Protagonist ist zwischen seinen beiden Persönlichkeiten hin- und hergerissen: Keine seiner Handlungen kann er ausführen, ohne sich dabei selbst zu beobachten. Um dieses Problem zu bekämpfen, begibt er sich in eine

«Reparatur». Die folgenden Therapiesitzungen gewähren dem Leser ungewöhnlich kreative und metaphysische Einblicke in Herrn Faustinis Gedankenwelt und seine surreale Weltanschauung. Ein heiterer Roman, der zugleich ein philosophisches Kunstwerk ist. Sachbuch «Ceci n’est pas une pipe» – das ist keine Pfeife. Aber was dann? Seit dem Film

Bestseller

bei Amazon

Fotos: ZVG

Bücher über Fussball

1 2 3 4 5

Hopp Schwiiz! Fussball in der Schweiz oder die Kunst der ehrenvollen Niederlage Wolfgang Bortlik, Kiepenheuer & Witsch broschiert, erschienen 2008 Fussball EM Österreich / Schweiz 2008: Berichte – Analysen – Kommentare «Kicker Sportmagazin» und Sven Simon, Copress gebunden, erschienen 2008 EM 2008 – Die besten Bilder und Geschichten der Fussball-EM in Österreich und der Schweiz Schulze/ Kelnberger/ Hummel und Schäflein, Süddeutsche Zeitung, gebunden, 2008 Fussballweltmeisterscha 1954 Schweiz. Das Wunder von Bern Jessen/ Stahl/ Eggers, gebunden, erschienen 2003 Fussball unser Eduard Augustin und Christian Zaschke Goldmann gebunden, 2010

«Die Thomas Crown Affä- in kurzen Beiträgen alle re» kennen viele Kinogän- wichtigen Stichworte, Theger die Werke des belgi- men und Motive zum Werk schen Surrealisten René Magrittes erläutert. So Magritte. Nur wenige aber weiss nach der Lektüre jekönnen seine Bilder mit den der Leser: Es ist tatsächlich stetig wiederkeine Pfeife, kehrenden sondern nur Dalí oder Miró Motiven wie deren Abbild. zählen zu den dem Mann mit der Melo- Surrealisten. ne und dem Bildband Apfelgesicht deuten. Das Ein Buch über die übersinnsoll sich nun mit diesem lich wahrnehmbare Kunst. Lexikon ändern. Über 200 Der Surrealismus entstand Meisterwerke aus allen um 1920 als GegenbeweSchaffensperioden des gung zur Sinnlosigkeit des Künstlers sind alphabe- Ersten Weltkrieges. Ziel des tisch geordnet. Nach dem Surrealismus (was so viel Prinzip eines Lexikons sind wie «Über dem Realismus»

Magritte von A bis Z Albertina Wien 288 Seiten Belser Verlag 56.90 Fr.

Surrealismus in Paris Philippe Büttner, Fondation Beyeler 290 Seiten Hatje Cantz Verlag 75 Fr.

bedeutet), ist es, die festgefahrene menschliche Logik abzuschalten und das Unterbewusstsein in einem künstlerischen Schaffensprozess zum Ausdruck zu bringen. Entstanden sind fantastische und traumhafte Gemälde und Skulpturen von Künstlern wie dem Belgier Rene Magritte, dem Spanier Salvador Dalí oder der Schweizer Künstlerin Meret Oppenheim. Der Bildband zeigt eine Gegenbewegung, die noch heute aktuell ist. Ein Buch, das nicht nur für Kunstliebhaber lesenswert ist. 

Warum es Weltliteratur ist Der abenteuerliche Simplicissimus Von Hans Jakob von Grimmelshausen

Hans Jakob von Grimmelshausen Deutscher Schriftsteller (1622–1676).

«Simplicissimus» erschien um 1668 und ist vermutlich der erste «deutsche» Roman. Anders als «Don Quijote», mit dem man dieses Werk vergleichen könnte, ist der abenteuerliche Simplicissimus ein vergleichsweise unentdeckt gebliebenes Juwel in der Kategorie Schelmenromane. Von Grimmelshausen erzählt die teilweise autobiografische Geschichte eines Bauernjungen, der in die Wirren des Dreissigjährigen Krieges (1618–1648) gerät. Es gibt Anhaltspunkte, dass der Autor selbst noch als Kind von hessischen Truppen verschleppt und zum Soldatendienst gezwungen wurde. Sein Protagonist ist zwar nicht in der Lage, die extreme Brutalität des Krieges zu begreifen. Doch beschreibt er alles, was er sieht, mit mitreissendem, frechem Witz. Der abenteuerliche Simplicissimus, 624 Seiten, Albatros, 16.90 Fr.


34

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1500 Franken

Wochenpreis: 15 × ein iPhone 4 Backcover Farbwechsel, inkl. Montage und 3 Schutzfolien, von Modfreak.ch im Wert von je 100 Franken! Wählen Sie aus über zehn beeindruckenden Farben. Modfreak.ch bietet eine ganze Reihe von exklusivem iPhone-, iPad-, und Konsolenzubehör. Auch Reparaturen sind möglich. Modfreak.ch freut sich auf Ihren Besuch! www.modfreak.ch

Tagespreis: 1 Piccolo Kaffeemaschine von NESCAFÉ Dolce Gusto im Wert von 129 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 19. Oktober 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 14. Oktober: AZOREN Die Gewinner der Kw 41 (Pflege-Set Pure Mineral von ARTDECO) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007326

1 2 2 1 1 1 2 3 4

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

3 1

3

1

1

0

4

0

4

0

6

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

9 6 1

3 6 7 4

4 5

6 1 5

1 4 5 1

6 2

Conceptis Puzzles

1 9 2

→ KAKURO leicht 17

22

17

6

16

17

30 19

5 6 9

8

24 7

24 23

16

17

16

16 5

9

25

8

13 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × ein BINGO! Online-Spielguthaben von Swisslos im Wert von je 100 Franken!

7007740

→ SUDOKU schwierig

5 1 6 4

2 3

Probieren Sie’s aus. www.bingo.ch

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los! SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 19. Oktober 2011, 15.00 Uhr

06010013686

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

23 25

Teilnehmen

3

So gehts:

24 35

Gesamtwert: 1000 Franken

7

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

2 6 7

9

6 2 1

7 5

Conceptis Puzzles

1 8 4

9 6 1

6 7 3 4

06010001007


UNTERHALTUNG

Illustration: Alain Scherer

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Durch Ihren hohen Ehrgeiz und tatkräftiges Engagement sammeln Sie bei Kollegen und Vorgesetzten Pluspunkte. Flop: Sie sind heute aber auch etwas empfindlich. Kritik können Sie nicht gut vertragen und neigen dann zu Überreaktionen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Trotz Herbststimmung – Ihr Liebesleben steht in voller Blüte. Singles geniessen die Freiheit und lockere Flirts. Paare erleben viel Harmonie. Flop: Ideen sprudeln aus Ihnen heraus. Das nützt Ihnen aber nicht viel, wenn Sie keine davon umsetzen.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Dank günstiger Einflüsse verfügen Sie jetzt über die richtige Mischung aus Kreativität und Energie. Sie können viel erreichen. Flop: Sie sind harmoniebedürftig. Machen Sie deswegen aber nicht zu viele Zugeständnisse, spüren Sie Ihre Grenzen.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Interessante Neuigkeiten in der Liebe: Entweder entdecken Sie eine neue Seite am Partner, oder Sie lernen jemanden kennen. Flop: Sie sollten Ihr Temperament etwas zügeln. Sonst könnten Sie von einem Fettnäpfchen in das nächste treten.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Mit klaren Formulierungen und mitreissenden Enthusiasmus haben Sie kein Mühe, andere von Ihren Ideen zu überzeugen. Flop: Achten Sie darauf, dass Sie in Ihrer Freizeit nicht in Zeit- und Terminstress geraten. Lieber mal etwas absagen!

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Ihre Stärken heute sind Feinfühligkeit und Redegewandtheit. Sie finden stets die richtigen Worte und können gut auf andere Menschen eingehen. Flop: Etwas Bewegung muss sein! Joggen oder Walken kosten nichts. Höchstens Überwindung.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Jupiter sorgt bei den Singles für interessante Begegnungen. In bestehenden Beziehungen gibt es neue Impulse. Flop: Verzichten Sie heute auf Ihre typische Genauigkeit. Durch den Mars im lebhaften Löwen muss es jetzt überall schnell gehen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Im Job werden Sie mit ganz unterschiedlichen Aufgaben konfrontiert. Eine gute Gelegenheit, um Ihre Flexibilität unter Beweis zu stellen. Flop: Pflegen Sie Ihre Freundschaften gut! Nachrichten per Computer und Handy reichen dafür nicht aus.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Sie handeln heute gefühlvoll und manchmal mit einer kindlichen Verspieltheit. Das macht Sie sehr sympathisch! Flop: Beziehungsfrust? Für jedes Problem gibt es eine Lösung, und wenn Sie zu zweit danach suchen, finden Sie sie schneller.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Haben Sie keine Scheu vor komplizierten Zusammenhängen oder neuen Aufgaben. Ihre Aufnahmefähigkeit ist hoch und schnell. Flop: Teilen Sie sich alle Verpflichtungen und Aufgaben gut ein, damit noch genug Zeit für Zweisamkeit bleibt.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Der Mond im Krebs wirkt sich für Sie günstig aus. Er schenkt Ihnen interessante Ideen und beflügelt Sie im Job zu Höchstleistungen. Flop: Einen Kompromiss einzugehen fällt Ihnen heute leicht. Lassen Sie sich aber nicht über den Tisch ziehen.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Sie brillieren mit guten Ideen. Nutzen Sie diese Phase, und überzeugen Sie Ihre Vorgesetzten von Ihren Zielen. Flop: Vermeiden Sie Extreme. Ein gleichmässiger Rhythmus, zum Beispiel beim Essen und Schlafen, macht Sie ausgeglichener.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Zwei Katzen sitzen an der Bar. Eine der beiden bestellt sich einen Martini. Da fragt die andere: «Sag mal, warum trinkst du eigentlich Martini und nicht Milch, wie alle anderen Katzen auch?» – «Ich habe gehört, wenn man Martini trinkt, hat man am nächsten Morgen einen Kater.» Vanessa und Rachel treffen sich auf der Strasse. «Mensch, du siehst ja richtig erholt aus. Warst du etwa in den Ferien?», fragt Rachel. Vanessa: «Ich nicht, aber dafür mein Chef.»


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

37

TV AB 16 UHR

Dienstag, 18. Oktober 2011

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 myZambo 18:05 Best Friends 18:35 Die Simpsons 19:30 Rules of Engagement

16:00 Tagesschau 16:10 Panda, Gorilla & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 – Werkstatt 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 Kommissar Stolberg Die letzte Vorstellung 21:05 Kassensturz Der grosse EtikettenSchwindel u.a. 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Literaturclub – mit Iris Radisch Gast: Dieter Meier 23:45 Tagesschau Nacht 00:05 Nachtwach Telefon-Talk zum Thema «Ich werde nicht alt» 01:05 Kassensturz (W)

20:00 UEFA Champions League FC Basel–Benfica Lissabon, Kommentar: Dani Kern 23:35 Mr. Woodcock – Beinhart abgeturnt E (USA 2007) Komödie mit Billy Bob Thornton, Seann William Scott, Susan Sarandon 01:05 Bowfingers grosse Nummer E (USA 1999) Komödie mit Steve Martin, Eddie Murphy, Heather Graham 02:40 Prison Break Allein unter Feinden

20:00 Tagesschau B 20:15 Die Stein B Neue Wege 21:00 In aller Freundschaft B 21:45 Farbe bekennen Der Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann 22:00 Report München B Piratenpartei auf Schlingerkurs u.a. 22:30 Tagesthemen 23:00 Menschen bei Maischberger B Eurokalypse now? 00:15 Nachtmagazin

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern 17:00 Heute – Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko Köln 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops

16:45 Die Simpsons 17:30 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:50 Scrubs 19:15 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Barbara Karlich 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:30 ZIB 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Supertiere (W) 21:00 Frontal 21 Bankenrettung – Warum jetzt schon wieder? u.a. 21:45 Heute-Journal 22:15 Neues aus der Anstalt 23:00 Abenteuer Forschung Heimliche Herrscher – Angriff aus dem Mikrokosmos 23:30 Markus Lanz Gäste: Elke Sommer, Piet Klocke, Nelson Müller u.a. 00:45 Heute Nacht 01:00 Neu im Kino «Contagion»

20:00 ZIB 20 20:15 Soko Donau B Endstation 21:05 Schnell ermittelt B Tamara Morgenstern 21:50 ZIB Flash 22:00 Der letzte Bulle B Alle Wege führen zum Du 22:50 Direkt – Das Magazin Wellness Hotel Check u.a. 23:25 UEFA Champions League Highlights 00:00 ZIB 24 00:20 UEFA Champions League Highlights

20:05 Seitenblicke 20:15 Stöckl live Gesunde Geheimnisse 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Kreuz und Quer B Der Fall Borgia 23:15 Kreuz und Quer B Yes we can – Der Glaube des Präsident Obama 23:45 Nicht alle waren Mörder B (D 2006) Drama mit Nadja Uhl, Hannelore Elsner 01:20 Kommissar Rex B Der erste Preis

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – Die Anfänger 16:00 Das Model und der Freak – Falling in Love 17:00 Taff 18:00 Faces TV 18:10 Die Simpsons – Lehrerin des Jahres u.a. 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Am Ende die Hoffnung (D 2011) Drama mit Yvonne Catterfeld, Rosemarie Fendel, Max von Pufendorf 22:40 Homerun Abenteuer-Show 23:15 Die Harald Schmidt Show Zu Gast: Leander Haußmann, Seasick Steve 00:15 Forbidden TV Erotik-Clips 01:15 Akte 20.11 Magazin 01:40 Richter Alexander Hold (W)

20:15 CSI: Miami Dein letzter Auftritt! 21:15 Dr. House Schlag auf Schlag 22:15 White Collar Kate oder Peter? 23:10 Monk C Mr. Monk gegen den Nudisten 00:00 Nachtjournal Moderation: Ilka Essmüller 00:27 Wetter 00:30 CSI: Miami (W) 01:15 Dr. House (W) 02:10 Monk (W)

20:15 Die Simpsons Im Zeichen des Schwertes 20:45 Die Simpsons Donnerstags bei Abe 21:15 Two and a Half Men Wolkenstürmer am Stiel 21:40 Two and a Half Men Stark und durchsetzungsfähig 22:10 Die TV Total Pokerstars.de-Nacht 01:00 Two and a Half Men (W) Wolkenstürmer am Stiel 01:55 talk, talk, talk 02:30 Spätnachrichten

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 SWR in Aktion 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Tatort: Rabenherz (D 2009) TV-Krimi 21:45 Aktuell 22:00 Fahr mal hin... Das obere Donautal 22:30 Die Copiloten (D 2007) Romanze mit Udo Wachtveitl, Miroslav Nemec, Nicole Regina Beutler 00:00 Nachtcafé

16:10 Klapperschlangen 16:45 360° – Geo Reportage 17:40 X:enius – Waldbrand – Wie entsteht er und was können wir tun? 18:05 Geheimnisvolle Völker – Die Wolani in WestPapua 19:00 Journal 19:30 Mit dem Zug durch... Korsika 20:15 Eine Frage der Gene 21:30 Debatte 22:00 Breaking Bad – Grünes Licht/ Mas 23:35 Cut Up 00:25 Arte Lounge Remix 01:25 Global 01:55 Der Mensch ist, was er isst

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

18:30 Nano spezial: Krebs ist nicht gleich Krebs 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Ein starker Abgang (D 2007) Komödie mit Bruno Ganz, Monica Bleibtreu, Harald Schrott 21:45 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit 22:00 ZIB 2 22:25 Eine von 8 23:55 Das Mädchen mit den neun Perücken 00:25 10 vor 10 00:55 Ein starker Abgang (W) (D 2007) Komödie 02:25 Louis Pasteur (USA 1937) Drama

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 X Factor 23:00 Die Küchenchefs 00:00 Nachrichten 00:20 CSI: NY – Blutgericht 01:15 Close to Home – Schüsse vor Gericht 02:00 Medical Detectives

16:00 Meine wilden Töchter – Den Falschen küssen u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Doppelgänger u.a. 20:15 Navy CIS – Kollateralschaden u.a. 22:05 Hawaii Five-0 – Wo Rauch ist 23:00 Navy CIS – Der Maulwurf 00:00 Navy CIS (W) 02:30 Hawaii Five-0 (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Ein starker Abgang

15:50 What's up, Dad? – Wo ich bin, ist die Party/Das ist Jazz! 16:45 News 16:55 Two and a Half Men – Die Mutterfigur/Das Wunschkind 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Die strengsten Eltern der Welt 22:10 K1 Magazin 23:15 K1 Reportage 00:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 01:29 Late News 01:30 Abenteuer Auto

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2011

20:15 Uhr auf 3 Sat Die Zeiten in denen der Schriftsteller Kilian erfolgreich war, gehören der Vergangenheit an. Zudem hat sein ungesunder Lebensstil ihm ein Magenleiden verschafft. Als sein Verlag ihn auf Lesereise schickt, kriegt er die Ernährungsberaterin Vera beigeordnet – Wie geschrieben für Bruno Ganz und Monica Bleibtreu.

→ UEFA Champions

League Basel–Lissabon

20:00 Uhr auf SF 2 Nach dem sensationellen 3:3 gegen ManU gehen die Basler mit neuem Trainer Heiko Vogel selbstbewusst in das Duell um die Tabellenführung in der Gruppe C. Auf SF 2 kommentiert Dani Kern die Begegnung.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


38

COMMUNITY

Die Singles des Tages Nicole sucht ...

«... einen grossen, sportlichen und intelligenten Mann» Alter: 20 Jahre Wohnort: Basel Grösse: 1,60 m Beruf: Versicherungsangestellte Sternzeichen: Steinbock Mein Sound: Hip-Hop. Mein Hobby: Tanzen. Ein Star, der mich beeindruckt: Tom Cruise. Meinen ersten Kuss: Bekam ich im Kindergarten hinter einem Baum.

Sanja vo zh mini Süess, bisch e hammer Frau. Nix gaht ohni di. Bisch mir brutal wichtig, ich bin deins, du meins. Nix chan eus trenne, te dua shum. Din Emra Hey du wo mir gschriebe häsch, dass i dir am 3.10 am HB in Zug gwunke han: Dini Email gaht nöd, aber will unbedingt Kontakt mit dir... Nim doch mini Nr : 078 697 34 28.

Törnt an: Eine Massage. Wenn ich traurig bin: Dann trinke ich. Das will ich mal erlebt haben: Sex im Flugzeug. Kontakt: 1810_nicole@bsingle.ch

Daniel sucht ...

«... eine bodenständige Frau, die kleiner ist als ich» Alter: 22 Jahre Wohnort: Uri Grösse: 1,71 m Beruf: Maurer Sternzeichen: Skorpion Mein Club: Mad Wallstreet.

Jawwad Jaan, wöu du jede Tag Schatzchästli lisisch um z’gseh ob dir «sie» gschriebe het, schriebi dir damit nit enttüscht bisch. Hoffentläch hesch fröid. mos =D

Mis Fröschli<3, am 3.2.11 hesch du mir dis Herz gschenkt... Schönste Gschenk wos git...Ti amo, dis kline Pony...

Suech das Girl mit dä wissä Chappä vom Pro Juventute-Stand z’Uznach. Bisch e herzigi und liäbi, meld di doch 079 929 14 28

Sehe dich jeden Morgen an der bbz Wohlen. Du hast rote Haare. Dachte sag hallo...079 528 98 17

Mein schlimmstes Date: Das war mit jemandem, der nur von sich sprach.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Liebi Ursula, danke für di 11 wunderschöne Jahr mit dir! I hoffe, di no lang chöne z’verwöhne! I Liebi Ewald

Mein Drink: Martini.

www.blickamabend.ch

usem I sueche de Fabian h Kt. St. Gallen, er isc . er Schriner & Jugileit rbe Hend eus am Okto ken) 0. (1.1 ä ch ün z’M fest x.ch gm t@ ok :-) neglehrt.

He Florim min Schaaz... Mir si scho en Monet zeme und ich verlieb mich jede Tag meh i dich... Evah with you...Teduuah dib engel<3 p.

Ha der Hei min Schnüggu...<33 ch öbede i s das e, säg nor welle lüver t we ralles liebe ond nie =) hel Ra adz Sch Din re...<3

Hei mi Liebschte. Danke, dass du mir und üsne Mädels immer so fein Znacht chochsch! Mutz dini 3 Froue!

An Busfahrer vo de Linie 63, mit de schwarze Wullechappe; mit dier würi sogar en Kafi go trinke, obwohl ich kei Kafi trink. Mäld dich: engruessanernscht@gmail.com Du (m), bruni Auge, jung, bisch am 13.10.11 um di halbi feufi vo Walliselle id S8 Richtig Winterthur gstige. Meld dich doch under wallisellens8@hotmail.com :)

Tania min Engel, meh als 1 Jahr ish ez vergange und i bi immer no glücklich mit dir... Ich hoff es blibt für immer so...17.7<3

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Sound: Rock. Meine Hobbys: Motorrad, Turmspringen, Extremsportarten Meinen ersten Kuss: Bekam ich in der 4. Klasse beim Flaschendrehen. So verführt man mich: Mit Ausstrahlung und Action. So verführe ich: Mit Spontanität. Ist sexy: Natürlichkeit und Lebensfreude. Törnt ab: Unsportliche Frauen und Raucherinnen. Kontakt: 1810_daniel@bsingle.ch

Da hat sich aber Kater Herr Schmitt ein bequemes Plätzchen ausgesucht. Mal sehen, wie er wieder rauskommt . . . Ein Bild von Barbara Weber aus Güttingen.

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


39

Dienstag, 18. Oktober 2011

Streetspy

von Laura Anahi

Kraus ist Kult

1

Von der Black-Power-Bewegung und der HippieGeneration verbreitet, ist der Afro-Look noch heute ein Statement: Er ist Ausdruck für Geschichte und Selbstbewusstsein. Entgegen dem Schönheitsideal der geraden, glatten Haare, trugen die Afroamerikaner Ende der 60er-Jahre ihre wilde und ungebändigte Mähne stolz zur Schau. Jimi Hendrix, Aretha Franklin, Oprah Winfrey sind nur einige berühmte Namen, auch das Musical Hair huldigte den krausen Kopf. So wie früher Afroamerikaner ihr Haar mit Bürste, Föhn und Glättungsmittel geradestreckten, greifen heute weisse Afro-Träger zu Papilloten, Dauerwelle und Haarspray für den wilden Lockenlook.

3 2

1

Fortunato, Student aus Sizilien

2

Katharina, Fotografin aus Zürich

3

Chantal mit Ganesh, Haar- und Make-up-Artist aus Zürich

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Das SF und seine nervöse Erfindung Drei Familien liegen im Wettstreit um eine Reise in die USA, und das nennt sich «Check-in»: SF wagte wieder einmal einen «grossen Samstagabend» eigener Erfindung. Die Idee ist durchaus unterhaltungstauglich, aber man braucht die Reaktionsfähigkeit einer Stubenfliege, um in der Wahrnehmung mit dem hektischen Programmablauf Schritt zu halten. Kaum ist ein Gesicht in der Kamera, rast diese auf ihr nächstes Objekt zu, Einblendungen verschwinden vom Schirm, ehe man ihren Inhalt erfasst. Als ob die Leute, die für eine solche «Kiste» zuständig sind, nicht daran glaubten, dass sich der Zuschauer für ihr Thema wirklich interessiert – schon gar nicht für die Kandidaten-Teams, die man zu attraktiverer Verwertung mit Promi-Paten aufmotzt. Und als ob man jede Sekunde fürchtet, vor dem Bildschirm einen Quotenbringer zu verlieren. Statt sich für die Menschen, die es zur Erfüllung seiner Sendepflicht benötigt, Zeit zu nehmen, jagt es sie durch den Zeitraffer. Wenn auch mit Sven Epiney als unerschütterlichem Turm im Getümmel. juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

Fotos: ZVG, René Kälin

DES TAGES

Wer sollte beim Kennenlernen den ersten Schritt machen: Mann oder Frau?

Michèle (16) Detailhandelsfachfrau aus Brugg AG Bei mir kommt es besser an, wenn Männer mich ansprechen und nicht umgekehrt. Das zeigt, dass sie selbstbewusst sind. Ich finde es auch romantischer so.

Mathew (30) Architekt aus Newcastle AU Warum müssen sich immer die Männer trauen? Ich bin zu faul, um den ersten Schritt zu machen. Trotzdem hatte ich nie Probleme, jemanden kennenzulernen, denn ich bin ein guter Fang.

Gerti (26) Studentin aus München D Das kann man nicht generalisieren. Je nach Situation sollte Mann oder Frau die Initiative ergreifen. Ich denke, Männer machen häufiger den ersten Schritt. Frauen sind aber erfolgreicher.

Jerome (15) Schüler aus Weisslingen ZH Ich finde es komisch, wenn Frauen den ersten Schritt wagen. Der Mann sollte auf die Frau zugehen. Das ist halt einfach so. Es ist traditioneller, der Mann sollte Mut beweisen.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Freilassung So freute sich der israelische Soldat.  FC Basel So lief der Match gegen Benfica!

www.blickamabend.ch Donnerstag

Das Wetter MORGEN

Halbes Ohr weg!

Freitag

Gipser Steven W. (21) erzählt, wie er mit seinem Cabrio 40 Meter durch die Lu flog.

8° Zürich Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Foto: Ralph Donghi

Samstag

6° 98% 0h

Heute vor einem Jahr:

bedeckt, 7°

Anzeige

Dewey Bozella Der 52-Jährige im Kampf gegen Hopkins (rechts).

H A P PY

atupri.ch

E ND !

Prognose:

Günstig!

Prämie selbst berechnen und

coole Preise gewinnen. Jetzt auf

Infos oder Offerten auch unter 0844 822 122

atupri-win.ch

Glogger mailt … … Konrad Hummler Bänkler & Strippenzieher

ERGREIFEND → Bozella sass 26

Jahre unschuldig im Gefängnis. Und boxte. Jetzt ist er frei. Und boxt.

D

ewey Bozella sass die Hälfte seines Lebens im Gefängnis. Für einen Mord, den er nie begangen hat. Das Boxen gab ihm dabei stets Disziplin und Kraft. «Ich lag in meiner Zelle und habe von einem Profikampf geträumt», sagt Bozella.

Diese Wochenende wurde sein Wunsch erfüllt. Der 52-Jährige durfte im Vorkampf für den Titelmatch zwischen den USProfiboxern Bernard Hopkins und Chad Dawson in den Boxring treten. Dabei hätte er nur eine Nebenrol-

le gespielt. Doch der kräftige Hobby-Boxer schlug seinen Gegner, den 22 Jahre jüngeren Larry Hopkins, in vier Runden nach Punkten – und wurde als Hauptfigur des Abends gefeiert. «Nun weiss ich, wie es ist, im Ring zu stehen», sagt Bozella. Doch als wahrer Sieger gilt er nicht nur im Boxen – sondern in seinem langen Kampf für seine Freilassung. nsg

Foto: AP

Der Kampf

Von: glh@ringier.ch An: wegelin@wegelin.ch Betreff: Make Love, Not Money Anti-Banken-Protestler Love, Not Money». Nicht Ja, ich gestehe: Ich habe der schlechteste Slogan. viel Sympathie für die Ja, wir müssen uns weh«Occupy Wallstreet»-Beren! Gegen die Gierbande, wegung. Die jetzt auch in die Demokratien wie Wildder Schweiz angekommen schweine zum Abschuss ist. Dem Raubtier-Kapitavor sich her jagt. Schluss lismus müssen Zähne gemit dem Irrsinn, als ob zogen werden, auch wenn unser aller Seelenheil an die Anti-Gier-Demos noch Wettbuden hängen würde. zahnlos sind. Gier-ManaDie uns Kleinsparer um ger gehören hinter Gitter. Franken und Rappen beBoni-Banker an den Pranscheissen. Weil wir eh nix ger, wie gekaufte Politiker. sagen. Nix zu sagen haBasta. Geld und Banken ben. Bis jetzt. haben keine Seele. «Make Helmut-Maria Glogger

Anzeige

USA on Sale – jetzt zu tagesaktuellen Preisen buchen! Las Vegas, Flug & Hotel 3 Orlando, Flug & Hotel 3 Miami, Flug & Hotel 3 Los Angeles, Flug & Hotel 3

3 Nächte 3 Nächte 3 Nächte 3 Nächte

ab CHF

920.– ab CHF 995.– ab CHF 1075.– ab CHF 1085.–

Preisbeispiele verstehen sich als tagesaktuelle Richtpreise, die sich stetig verändern. Flüge mit Air Canada ab/bis Zürich, inklusive Taxen. Preise pro Person im Doppelzimmer. Angebot buchbar bis 30.10.11, vorbehalten Verfügbarkeit - Änderungen jederzeit vorbehalten.

Täglich die besten Preise!

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.


18.10.2011_ZH