Page 1

www.blickamabend.ch Montag, 17. Oktober 2011 Zürich, Nr. 201

«Bill, ich liebe dich» Lady Gaga machte an Clintons 65. ihrem Namen Ehre.  PEOPLE 18

HEUTE ABEND

10° MORGEN

16°

Fotos: Reuters, Keystone, S.Thomann, ZVG

Unterernährt Der zweijährige Siyad Alis im Flüchtlingslager Dadaab an der somalischkenianischen Grenze.

Hungersnot in Ostafrika

War da was? E nde Juli waren die Menschen in der Schweiz erschüttert über die riesige Hungersnot in Ostafrika, in der Grenzregion zwischen Somalia und Kenia. Von 12 Millionen vom Tode bedrohten Menschen war die Rede.

Hallo Baby Pascale Bruderers Juliana ist geboren.  SCHWEIZ 4/5

Von einer Dürre, wie es sie seit 60 Jahren nicht gab, von überfüllten Flüchtlingslagern und mordenden Milizen. Und heute? Vorbei? Problem gelöst? Überhaupt nicht! Nur aus dem Fokus der Weltöffentlichkeit verschwunden. Die Not ist

Familienglück zerstört IndyCar-Star Dan Wheldon (33) stirbt nach einem schrecklichen Unfall in Las Vegas.

 SPORT 22/23

grösser denn je. Aktuell schätzt die Uno die Zahl der Flüchtlinge bereits auf 13 Millionen. Die Menschen am Horn von Afrika sterben noch immer wie die Fliegen. Zeit, wieder daran zu denken – und zu spenden.  NEWS 2/3

Auf dem heissen Stuhl «Schawinski»: NatiTrainer Ottmar Hitzfeld über sein Heute Ziel Brasilien. Ab e n d im TV  SF 1 22.55


2

NEWS

www.blickamabend.ch

→NACHGEFRAGT Priska Spörri (47) Sprecherin Glückskette

«Sicherheitslage behindert Hilfsarbeiten» Wieso hören und lesen wir nichts mehr von der Hungersnot? Wie bei allen Katastrophen verschwinden die Nachrichten nach einiger Zeit aus der regelmässigen Berichterstattung. Wir wollen ja nicht wochenlang die immer gleichen Geschichten hören. Es müsste etwas Neues passieren. Aber eine solche Hungersnot lässt sich nicht von einem auf den anderen Tag ausräumen. Wer müsste für Trommelwirbel sorgen? Etwas überspitzt lässt sich sagen, dass ohne Medien die Katastrophe gar nicht stattfindet. Die Medien machen die ferne Not sichtbar und damit in vielen Fällen überhaupt real. Gibt es die Hungersnot überhaupt noch? Sie ist nach wie vor sehr gross. Die Vereinten Nationen schätzen, dass mehr als 13 Millionen Menschen in Ostafrika hungern, und sie haben nochmals Alarm geschlagen mit der Nachricht, dass Hunderttausende Kinder zu wenig zu essen haben und das Massensterben weitergehe. Der Bürgerkrieg in Somalia und auch die immer schlimmer werdende Sicherheitslage behindern ausserdem die Hilfsarbeiten. Was geschah bisher mit den Glückskette-Spendengeldern? Von den über 26 Millionen Franken gesammelten Spendengeldern sind bisher rund 14 Millionen Fran-

ken gesprochen worden. Die Gelder werden von unseren neun Partnerhilfswerken nach wie vor für Nothilfe eingesetzt. Unter anderem werden Lebensmittel, Kochutensilien und Wasser verteilt und die Betroffenen medizinisch versorgt. Daneben gibt es aber auch präventive Massnahmen wie die Versorgung der Nutztiere und der Bau oder die Reparatur von Brunnen und Wasserspeichern und die Unterstützung der Nomaden mit Saatgut. Erreicht die Hilfe die Hungernden denn? Das Ausmass der Katastrophe, die Grösse der Region, die betroffen ist, erschwert die Hilfe. Aber auch ein Flüchtlingslager mit 450 000 Menschen wie jenes in Kenia zu versorgen, ist eine Herkulesaufgabe. Die Sicherheitssituation im bürgerkriegsgeschüttelten Somalia war schon immer ein Problem, aber nun ist die Sicherheit der Helfer auch in den Flüchtlingslagern gefährdet, nachdem dort vergangene Woche zwei Helfer entführt worden sind. Sollen wir überhaupt noch spenden? Die Bevölkerung in der Schweiz hat sich bisher sehr grosszügig gezeigt. Die Situation hat sich aber nicht entschärft, und die Bedürfnisse sind immer noch enorm. Diese Menschen können sich nicht mehr aus eigener Kraft helfen und sind auf Unterstützung von aussen dringend angewiesen. rö

→ HEUTE MONTAG 09.56 Uhr, Rom Nach den schweren Ausschreitungen bei den AntiBanken-Protesten in Rom hat die italienische Polizei heute eine Grossrazzia in Anarchistenkreisen durchgeführt. Polizisten durchsuchten Wohnungen in mehreren Regionen.

Zeiten in MEZ.

10.52 Uhr, Paris  Frankreichs reichste Frau, Liliane Bettencourt (88), steht nun unter Vormundschaft. Ein Vormundschaftsgericht in Courbevoie bei Paris entschied heute, dass die L’Oréal-Erbin einen gesetzlichen Betreuer erhalten soll. Das Vermögen der

Alles noch viel

schlimmer! HUNGER → Nur weil niemand

kamen nochmals 6,7 Millionen Franken dazu. Also rund 800 000 Franken pro Woche. Die Projektkommission flüchten. 13 Millionen sind bewilligte vergangene Wovom Hungertod bedroht. che nochmals vier NothilfeAuch der ersehnte Regen projekte. Insgesamt sind fällt nicht. zehn bewilligt, fünf in EvaImmerhin: Viele luation. Die Glückskette fiSchweizer lässt das Un- nanziert mit den Spenden glück nicht der Schweizekalt. Die 800 000 Franrinnen und Glückskette Schweizer hat inzwi- ken Spenden demnach 19 pro Woche. Projekte in schen 26 754 380 ZusammenarFranken gesammelt. Im beit mit 12 PartnerhilfswerSommer wurden innerhalb ken, drei mehr als im Juli. eines Monats 20 Millionen Die Soforthilfe kommt Franken eingezahlt. Seither drei Ländern in der Krisen-

davon spricht, ist sie nicht vom Tisch: Afrika leidet grosse Not. peter.roethlisberger @ringier.ch

D

ie Uno machte Anfang Monat mit einem dringenden Appell auf die prekäre Lage in Ostafrika aufmerksam. Aber die Welt hat anderes auf ihrer Agenda. Dabei läuft die Hilfe in Somalia auf Hochtouren respektive so gut, wie es der Bürgerkrieg zulässt. Die Flüchtlingssituation ist nach wie vor katastrophal: Weit über 900 000 Somalier mussten aus ihrem Land

Milliardärin wird nun von ihrer Tochter Françoise Bettencourt-Meyers und deren Kinder verwaltet. 11.00 Uhr, Bratislava In der Slowakei hat heute die formelle Suche nach einer neuen Regierung begonnen. Staatspräsident Ivan Gasparovic berief die Führer der Parlamentspar-

teien ein, um Möglichkeiten einer Übergangsregierung zu sondieren. 11.24 Uhr, El Salvador Durch die anhaltenden schweren Regenfälle und Erdrutsche in Mittel- und Südamerika kamen in den vergangenen Tagen mindestens 85 Menschen ums Leben. Zehntausende von


3

Montag, 17. Oktober 2011 Die Welt muss helfen Hunger-Flüchtlinge am Horn von Afrika.

Neues aus Absurdistan

Kenia jagt somalische Entführer

Mumien-Grusel aus dem 21. Jahrhundert

KONFLIKT → Spanien bangt um das Leben der beiden entführten Helferinnen Montserrat Serra und Blanca Thiebaut, die für «Ärzte ohne Grenzen» (MSF) im Flüchtlingslager Dadaab arbeiteten. Somalische Milizen haben die beiden mutmasslich nach Somalia verschleppt. Gestern sind als Reaktion darauf kenianische Truppen in Somalia einmarschiert, um dort die militanten Al-Shabaab-Extremisten zu verfolgen. Die Soldaten seien mehr als 100 Kilometer tief in Somalia vorgedrungen, berichtete eine kenianische Zeitung. Der Einmarsch erfolgte mit Panzern und wurde von Kampfjets unterstützt. Nach der Entführung hatte MSF vorsorglich 50 ausländische Helfer aus Dadaab nahe der somalischen Grenze abgezogen. SDA

→ SPENDEN-KONTO

Hungersnot in Afrika

Menschen waren von den Unwettern betroffen. 11.59 Uhr, Köln Der Röntgensatellit Rosat kommt der Erde immer näher. Nach aktuellen Berechnungen wird Rosat zwischen Donnerstag und dem 25. Oktober in die Erdatmosphäre eintreten. Das sagt das Deutsche Zentrum für Luft- und

Auch sie sprechen über Somalia Kurz vor ihrem Abgang als Bundesrätin schüttelt Micheline Calmy-Rey in Bern nochmals berühmte Hände: UnoGeneralsekretär Ban Ki Moon nimmt an der Versammlung der Interparlamentarischen Union in Bern teil. Bis Mittwoch diskutieren 1300 Parlamentarier aus 140 Ländern über aktuelle Themen wie den Arabischen Frühling.

Glückskette wollte einen Projektverantwortlichen am 24. Oktober nach Somalia schicken. Er kann nicht, die Uno rät von nicht dringlichen Missionen ab. Aber gut zu wissen: Das Flüchtlingselend ist nicht vergessen. 

Die Glückskette nimmt Spenden auf dem Postkonto 10-15000-6 (Vermerk «Afrika») oder aufglueckskette.ch entgegen. Einzahlungsscheine liegen in jeder Poststelle auf. Helfen Sie mit, die Not zu lindern.

Heute Mittag in Bern:

Von Al-Shabaab-Milizen verschleppt Montserrat Serra und Blanca Thiebaut.

Raumfahrt (DLR). 12.07 Uhr, Tokio Die japanische Regierung bangt um den Aufschwung: Erstmals seit einem halben Jahr senkte sie den Ausblick für die drittgrösste Volkswirtschaft der Welt. Die schwächere Weltkonjunktur und die Schuldenkrise belasteten die Erholung.

Fotos: Alex Voets/Caritas Schweiz, Keystone, Reuters (2), AP, ZVG

region zugute: Kenia, Äthiopien, Somalia (inklusive Puntland und Somaliland). Die sicherheitspolitische Lage ist für die Helfer vor Ort aber sehr heikel, zwei von ihnen wurden am Donnerstag entführt (siehe Box rechts). Auch die

«Mumifizierter Alan», so heisst eine neue, makabere Reality-Show auf Channel 4. Der Dokumentarfilm zeigt, wie ein Mensch mumifiziert wird – wie zur Zeit der Ägypter. Pharao Tutanchamun war bei der Einbalsamierung das Vorbild. Aber die Show ist grausig anzusehen. Zuerst wird das Gehirn durch die Nase aus dem Kopf gezogen, dann der ganze Körper aufgeschlitzt Mumifizierung Zu eklig fürs – alles live am TV-BildFernsehen? schirm. Über 140 Tage dauerte der Prozess der Mumifizierung. Seither wurde die Mumie immer wieder untersucht. Sie ist in sehr gutem Zustand. Die Mumie ist übrigens ein echter Mensch – ein regelrechter Mumien-Fan, sagt seine Familie. Nächste Woche wollen sie mehr über ihn preisgeben. Bis jetzt ist nur bekannt, dass er unheilbar krank war. Am 24. Oktober 2011 soll die Sendung ausgestrahlt werden. kgq

→ TWEET DES TAGES Nina Stössinger @ninastoessinger über brave Demonstranten

Vor der Credit Suisse am Paradeplatz wird gerade die Strasse gewaschen (Protest mit Kreide, wie schweizerisch ;-) Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Gutzwiller Felix Ständeratskandidat FDP ZH 2. Hallwilerseelauf Da machten viele mit 3. Sonntagsblick Immer wieder interessant


4

Preisfrage Preisüberwacher

Stefan Meierhans kämp für Konsumenten

Grössere Chancen Im Vergleich zu Deutschland ist Euro Millions bei uns viel zu teuer. R.K. aus B. Für die Durchführung von Euro Millions ist in der Deutschschweiz die Swisslos zuständig. Die jüngsten Veränderungen der Wechselkurse sind bei dieser Lotterie noch nicht nachvollzogen worden. Es wird mit einem Kurs von 1.50 Franken zum Euro gerechnet. Die EuroMillions-Teilnahme in der Schweiz ist im Vergleich zum Ausland deshalb markant teurer. Allerdings gibts auch eine positive Seite: Die Gewinne, die in der Schweiz (mit Ausnahme des Jackpots) ausgeschüttet werden, sind ebenfalls mit dem höheren Kurs berechnet. Kurzum: Wir riskieren mehr, können aber auch mehr gewinnen. Dass die Wechselkurse nicht ständig angepasst werden, ist auch darauf zurückzuführen, dass es zahlreiche Dauerteilnehmer bei Euro Millions gibt. Sie nehmen gleichsam im «Abo» an mehreren aufeinanderfolgenden Ziehungen teil. Eine Umstellung der Einzelwettpreise muss deshalb auch wegen der vielen Abo-Wettenden frühzeitig geplant werden. Die Comlot – die interkantonale Aufsichtsbehörde für Lotterien und Wetten – hat mir erklärt, dass sie mit der Swisslos Kontakt aufgenommen habe: Es seien bereits Bestrebungen im Gang, das Problem zu lösen. Preisfragen? Schreiben Sie an briefkasten@pue.admin.ch.

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Ein Mädchen für Pascale Bruderer GEBURT → Juliana hatte es

eilig. Am Samstag wurde die SP-Politikerin erstmals Mutter. karin.müller @ringier.ch

K

ann dieses Glück noch übertroffen werden? SP-Nationalrätin und Ständeratskandidatin Pascale Bruderer und ihr Mann Urs Wyss wurden Eltern. Zwei Wochen früher als geplant drängte die kleine Juliana in die Welt. Mutter und Kind sind wohlauf, die frischgebackenen Eltern überglücklich. Damit ist Pascale Bruderer die zweite SP-Parlamentarierin, die kurz vor den Wahlen ihr Kind zur Welt bringt. Am 20. September 2011 gebar SP-Nationalrätin Ursula Wyss ihren Sohn Lionel Gaël Alexander. Der

Vater dieses Kindes ist Thomas Christen, SP-Generalsekretär. Wyss hat aus einer früheren Beziehung bereits einen 13-jährigen Sohn. Bruderer hatte letzten Mai in einem Interview verraten, dass sie schwanger sei. Damals kündigte sie an, dass die Schwangerschaft nichts an ihren politischen Plänen ändere. Am Sonntag erfährt das frischgebackene Mami, ob sie die Wahl in den Ständerat geschafft hat. Falls ja, will Bruderer ihre berufliche Tätigkeit als Geschäftsführerin der Krebsliga Aargau aufgeben, um mehr Zeit für ihr Kind zu haben. 

Glückliche Eltern Pascale Bruderer und ihr Mann Urs Wyss (Archivbild).

«Ich riss den Mann mit, den ich liebte» DRAMA →Jetzt spricht Erhard

Loretans Freundin über dessen Tod.

Z

um ersten Mal redet Xenia Minder (34) über das Bergdrama vom 28. April 2011. In der Westschweizer Zeitung «Le Temps» schildert sie, wie sie von Schuldgefühlen und Gewissensbissen geplagt werde. «Ich habe beim 200-MeterSturz den Mann mitgerissen, den ich liebte», erzählt Minder. Dieser Mann war Erhard Loretan (†52) – ein echter Bergsteig-Profi. Er war der erste Schweizer, der alle Achttausender ohne zusätzlichen Sauerstoff bezwang. Daher war

sein Tod für viele ein Rätsel. «Er hatte immer Respekt vor den Gipfeln», erzählt sie. «Nie hat jemand in Erwägung gezogen, dass ich für den Tod von Erhard verantwortlich sein könnte», sagt Minder. Beim Absturz steht sie auf eine kleine Eisfläche. «Mein linker Fuss rutschte weg.» Sie stürzt in die Tiefe, reisst Loretan mit. «Ich erinnere mich an die Überschläge, wie sich das Seil ausrollte. Ich spürte die Steine und das Eis, betete, dass ich nicht zu viel leiden

Gipfelkreuze umgesägt Patrick Bussard (Bild rechts), ein Bergführer aus dem Greyerzerland, wurde 2010 von der Freiburger Polizei verhaftet. Grund: Bussard hatte die Kreuze auf den Gipfeln der Berge Vanil-Noir und Merlas mit einer Säge umgelegt. Seine

Begründung: «Die Natur gehört keiner Religion.» Jetzt wurden zwei der drei Anklagen wegen Beschädigung fremden Eigentums fallen gelassen. Ihm droht aber noch das Verfahren wegen Verletzung der Glaubensfreiheit. nsg

muss, bevor ich sterbe.» Aber sie überlebt. Loretan hingegen kann nur noch tot geborgen werden. «Es war frustrierend, die Rolle der überlebenden Heldin einzunehmen. Vielmehr bin ich die zerstreute Alpinistin, deren Unaufmerksamkeit das Drama ausgelöst hat», bekennt Minder. Am 21. Oktober zeigt TSR 1 einen DokFilm über das Leben Erhard Loretans. spl

Legende Der berühmteste Schweizer Bergsteiger Loretan im Eisfall.


5

Montag, 17. Oktober 2011

Gesundheitswesen krankt KRITIK → Das Schweizer Gesundheitssystem ist

Fotos: Keystone (3), RDB/mauritius images, Charly Rappo/arkive.ch

erkältet. So die Analyse von WHO und OECD.

Dringend gesucht Pflegepersonal und Hausärzte.

I

m internationalen Vergleich hat die Schweiz zwar eines der teuersten Gesundheitssysteme. Doch stimmt das Preis-LeistungsVerhältnis nicht immer. Zudem muss dringend Personal rekrutiert werden, um die wachsende Zahl von chronisch Kranken betreuen zu können. Zu diesem Schluss kommen heute Fachleute der Orga-

nisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihrer Analyse des schweizerischen Gesundheitssystems. Was die Kostenspirale betriff t, rangiert die Schweiz weltweit auf Platz 7. Angeführt wird die Liste von den USA, gefolgt von Holland und Frankreich.

Ein wesentlicher Kostenfaktor ist die grosse Anzahl Krankenhäuser. In der Vergangenheit funktionierte dieses System gut. Der zunehmenden Zahl von chronisch Kranken, die weniger intensiv, dafür aber regelmässig versorgt werden müssen, wird es allerdings längerfristig nicht gerecht werden. Es brauche mehr Hausärzte. kmu

Anzeige

Hells Angels vor Bundesstrafgericht Bundesstrafge

Dies istg ein Kernsatz ein blinder Satz.

Angeklagt Hells AngelsPräsident Blondin mit Partnerin heute in Bellinzona.

PROZESS → Schwere Jungs vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona: Gegen drei Hells Angels sowie ihren Ex-Präsidenten Serge Blondin hat heute der Prozess begonnen. Ihnen werden Drogendelikte, versuchte Erpressung und versuchte Entführung sowie Vorbereitungen zu einem Raub vorgeworfen. Am Prozess waren neben den Angeschuldigten auch rund zehn Mitglieder der Hells Angels anwesend. Verteidigt wird der Ex-Präsident von Milieu-Anwalt Valentin Landmann. Alle mussten sich beim Eingang des Gerichtsgebäudes einer strengen Kontrolle unterziehen. Der Prozess ist auf zwei Tage angesetzt und wird von den Richtern in Dreierbesetzung verhandelt. Die Urteilsverkündung ist für den 10. November geplant. SDA

Es macht mich glücklich, dass ich jeden Tag Arbeit habe. Fernanda, Pflückerin, Brasilien

Denn jeder Schluck tut Gutes.


6

WIRTSCHAFT

KULT → Das

nächste iPhone soll das letzte Gerät mit der Handschri von Steve Jobs sein.

www.blickamabend.ch

Hinterliess Jobs

noch etwas Grosses?

matthias.pfander @ringier.ch

K

aum ist das neueste iPhone vorgestellt, machen Mutmassungen über die nächste Generation die Runde. Verknüpft mit der Hoffnung, der verstorbene Apple-Chef Steve Jobs habe vor seinem Tod noch einen letzten grossen Wurf hinterlassen. Ist es nur Ausdruck der Enttäuschung, dass am 4. Oktober mit dem iPhone 4S keine grosse Überraschung vorgestellt wurde? Oder ist mehr dran? Tatsächlich stellt sich die Frage, womit Jobs sich in seinen letzten Wochen bei Apple beschäftigt hatte. Der legendäre AppleChef habe am nächsten iPhone 5 gearbeitet, berichtet das Nachrichtenportal «Cnet» mit Verweis auf den Technik-Analysten Ashok Kumar. Das kommende Gerät sei dünner als das iPhone 4S und biete einen grösseren Bildschirm. Ansonsten entsprächen die Abmessungen jenen des iPhone 4S.

Abschied mit vielen Promis Bei einer abgeschirmten Trauerfeier nahmen Prominente am Sonntag Abschied vom verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs. Unter den Gästen in der Kirche der Elite-Uni Stanford waren bekannte Figuren wie Google-Chef Larry Page, MicrosoftGründer Bill Gates und Oracle-Lenker Larry Ellison. Auch Ex-Präsident Bill Clinton und U2-Frontmann Bono waren dabei.

iGod ist tot Woran arbeitete der Apple-Chef vor seinem Ableben?

Von einem kompletten Redesign ist die Rede. Voraussichtlicher Erscheinungstermin: die Apple Developers Conference im Sommer 2012. Es sei das letzte Produkt gewesen, an dem Jobs von den ersten Entwürfen bis zum definitiven Design beteiligt gewesen sei.

Stimmt die Information, dürfte das iPhone 5 zum Kultgerät werden: das Vermächtnis von Steve Jobs. Noch nichts von Jobs’ Tod weiss seine leibliche Mutter, Joanne Simpson. Sie hatte Baby Steve nach der Geburt zur Adoption freigegeben. Weil sie sich überfordert fühlte.

Um sie kennenlernen zu können, liess Jobs sie später von einem Privatdetektiv aufspüren. Die 79-Jährige lebt heute in einem Pflegeheim bei Los Angeles. Sie leidet an Demenz. Sie sei zu krank, um ihr die Nachricht zuzumuten, und würde sie auch nicht verstehen, heisst es. 

Jobs-Trauerfeier Hier nahmen sie Abschied.

Ackermann dealt um Euro VERZICHT → Vom Chef der Deutschen Bank hängt

ab, wie viel Schulden den Griechen erlassen werden.

J Fotos: EPA, Keystone, Reuters

Josef Ackermann Wie teuer wird Griechenland?

osef Ackermann ist derzeit eine zentrale Figur beim Retten von Euro und Griechenland. Der Schweizer Chef der Deutschen Bank soll laut einem Bericht der deutschen Zeitung «Bild» am Verhandeln sein, in welchem Umfang Griechenland die Schulden erlassen werden sollen.

Ackermann verhandelt in seiner Funktion als Vorsitzender des Internationalen Bankenverbandes. Die Rede ist von einem Verzicht von 50 Prozent – das käme einer Pleite gleich. Ackermann war bereits involviert, als das zweite Rettungspaket für Griechenland geschnürt wurde. Teil

davon war ebenfalls ein solcher Schuldenschnitt. Damals einigte man sich auf 21 Prozent. Anders gerechnet: Bis 2020 wollten die Banken 135 Milliarden Euro abschreiben. Ackermann sagte damals: «Das trifft uns hart.» Jetzt soll es sogar mehr als doppelt so hart werden. map

Anzeige

Die FDP redet Klartext: Wer Grünliberal wählt, wählt auch die erzkonservative EDU und die wirtschaftsfeindliche SP – dank Listenverbindungen. Wählen Sie statt tutti-frutti besser das liberale Original* – die FDP. * Studien und Rankings unter: www.dasliberaleoriginal.ch


www.css.ch

P U B L I R E P O R TA G E

CSS ausgezeichnet Die Schweiz hat entschieden: Die CSS Versicherung ist die landesweit vertrauenswürdigste Krankenversicherung. In diesem Jahr trägt das 112-jährige Unternehmen bereits zum zweiten Mal den Titel «Most Trusted Brand». Diese Auszeichnung – verliehen durch die Zeitschrift «Reader’s Digest» – ist eine besondere Ehre. Denn es ist ein Gütesiegel, das von der wohl wichtigsten Jury, den Konsumentinnen und Konsumenten, verliehen wird. Menschen also, die nur jenen Marken treu bleiben, die sie immer wieder aufs Neue in ihrem Vertrauen bestätigen.

Im Durchschnitt ist jeder pro Jahr 8 Tage krank. Wir interessieren uns nicht für den Durchschnitt, wir interessieren uns für Sie. Ganz persönlich.

CSS mit vorteilhaften Prämien

Kassenwechsel einfach gemacht

Die CSS Versicherung bietet dank ihren Marken CSS, INTRAS und Arcosana vorteilhafte Prämien für die Krankenversicherung. Wertvolle Dienstleistungen sowie das neue Versicherungsmodell «Callmed» ergänzen das breite Angebot.

Hat Sie die Offerte der CSS Versicherung überzeugt? Planen Sie einen Kassenwechsel zur CSS, zu INTRAS oder Arcosana, scheuen aber den administrativen Aufwand? Die Verkaufsberaterinnen und Verkaufsberater der CSS Versicherung erledigen für Neukunden gerne die notwendigen Formalitäten – speditiv und zuverlässig. Nächstmöglicher Kündigungstermin für die Grundversicherung ist der 31. Dezember 2011. Dazu muss das Kündigungsschreiben als eingeschriebener Brief bis zum 30. November resp. bis zum letzten Arbeitstag im November bei der bisherigen Krankenkasse eingetroffen sein. www.css.ch/agentur

Der Prämienrechner zählt zu den beliebtesten Internet-Dienstleistungen der CSS Versicherung. Aus gutem Grund: Hier können sich Interessierte innert weniger Sekunden von den attraktiven Prämien der CSS Versicherung überzeugen. Der Krankenversicherer mit 112-jähriger Tradition bewährt sich auch im kommenden Jahr mit Versicherungsbeiträgen, die in jedes Budget passen. Ob klassische Grundversicherung, Hausarzt- oder HMO-Modell: Für eine Beratung stehen – ganz persönlich – kompetente Verkaufsberatende in

Dabei verpflichten sich Versicherte, im Krankheitsfall erst den ärztlichen Rat am Telefon einzuholen. Bei einem allfällig notwendigen Arztbesuch besteht dagegen freie Arztwahl. Mit dieser modernen Versicherungsform lassen sich zweifach Kosten sparen – im Gesundheitswesen und im eigenen Haushalt. Der Prämienrabatt beträgt denn auch je nach Region zwischen 10 und 14 Prozent Neu und modern: «Callmed» Mit «Callmed» hält die CSS Versiche- gegenüber der ordentlichen Grundrung (CSS und Arcosana) seit diesem versicherung. Herbst eine weitere Alternative zur ordentlichen Grundversicherung bereit. www.css.ch

schweizweit über 120 Agenturen bereit. Die Grund- und Zusatzversicherungen der CSS sind individuell kombinierbar, und Versicherte können zudem auf wertvolle Dienstleistungen zählen: eine Serviceline mit komfortablen Öffnungszeiten, medizinische Beratung am Telefon, Unterstützung im Krankheitsfall.

Ihr Sparpotenzial in 12 Monaten beim Wechsel zur Arcosana AG (Unternehmen der CSS Gruppe): Prämienersparnis gegenüber Visana

CHF

1028.40

Prämienersparnis gegenüber Helsana

CHF

736.80

Prämienersparnis gegenüber KPT

CHF

601.20

Prämienersparnis gegenüber Wincare

CHF

499.20

Prämienersparnis gegenüber Sanitas

CHF

387.60

Prämien 2012, Kanton ZH (Zone 1), telemedizinisches Modell der Grundversicherung ohne Unfalldeckung, Franchise CHF 1500, Erwachsene ab 26. Monatsprämie Arcosana AG (Unternehmen der CSS Gruppe): CHF 271.40.

Sinnvolle Hausmittel Der Herbst zieht ein, und mit ihm das Risiko, sich aus Unachtsamkeit zu erkälten. Ein Gang zum Arzt oder zum Apotheker aber ist nicht immer nötig. Unsere Grosseltern kannten Hausmittel, die heute eine Renaissance erleben. So hilft zum Beispiel eine aufgeschnittene Zwiebel gegen Schnupfen. Das komplette CSS-Lexikon ärztlich geprüfter Hausmittel sowie ein GesundheitsABC finden sich im Internet. www.css.ch /hausmittel www.css.ch /abc


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Betrugsvorwurf an Nobelpreisträgerin georg.nopper @ringier.ch

D

ie Opposition in Liberia hat der Regierung von Präsidentin Ellen JohnsonSirleaf «massive Wahlfälschungen» vorgeworfen. Angesichts der politischen Spannungen wuchs die Angst vor einem neuen Gewaltausbruch im Land. Die liberianische Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf (72) hat vor zehn Tagen den Friedensnobelpreis erhalten. Damals kritisierten Beobachter das Nobelpreiskomitee, dass die Preisverleihung als Eingriff ins liberianische Staatsgeschehen verstanden werden könne, denn in Liberia finden der-

schungen vor. Tubman und Prince Johnson wollten sich zunächst gar von der Stichwahl zurückziehen. Gestern lenkten sie aber ein. «Wir zeit Wahlen statt – und werden an der zweiten RunJohnson-Sirleaf hat gegen de teilnehmen», sagte der schwere Vorwürfe zu kämp- Wahlkampfleiter von Prince fen. Zwar liegt sie gemäss Johnson. «Wir werden aber den bisherigen Auszählun- keine weiteren Fälschungen gen in Führung. Aber es akzeptieren.» Auch der wird eine Stichwahl not- zweitplatzierte Kandidat, wendig sein. Tubman, erklärte seinen Laut der Wahl- Opposition kommission Rückzug vom Rückzug. entfallen auf wollte Wahlen Aus Angst die bisherige boykottieren. Präsidentin vor Gewalt44,6 Prozent der Stimmen. ausbrüchen angesichts der Ihr grösster Konkurrent, Spannungen tätigten in der Winston Tubman, kommt Hauptstadt Monrovia viele auf 31,4, der frühere Kriegs- Bewohner Hamsterkäufe. herr Prince Johnson auf Die Regierung schloss die Grenzübergänge zu den 11,2 Prozent. Angesichts dieser Zah- Nachbarstaaten Elfenlen wirft die Opposition beinküste, Guinea und SierJohnson-Sirleaf Wahlfäl- ra Leone. 

Fotos: AFP, AP (3)

WAHLEN → Ellen Johnson-Sirleaf liegt in Liberia vorne. All ihre Gegner aber wittern Wahlbetrug,

Friedensnobelpreisträgerin im ruppigen Wahlkampf Ellen Johnson-Sirleaf besucht ein Wahlkampfbüro, das ihre Gegner in Brand gesteckt hatten.

Anzeige

30%

* S E L L A f Au

MEN SgENOM .2011. Au 0 ltI.1 u 9 M 2 , IS b hMuck c S *gültIg E t D O DS. NIch ArE , M WErbEW uhE uND gIftcAr IErbAr. ul ch NEN kuM pAckS, S EN AktIO r E D N A MIt

MID N O S A SE

E L A S

% 0 3

E L L A f u A .2011 bIS 29.10 *gültIg DESch ArE , MO W E r b E W uhE uND g ch NEN pAckS, S rEN AktIO D N MIt A E


9

Montag, 17. Oktober 2011

Strauss-Kahns nächster Skandal

100-jähriger Inder rennt Marathon

PIKANT → Der Ex-IWF-Chef soll

REKORD → Fauja Singh (100) hat gestern am Marathon von Toronto (Ka) teilgenommen und sich einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde gesichert. Der 100-Jährige überquerte die Ziellinie verständlicherweise nach mehr als acht Stunden als Letzter, räumte dennoch einen Weltrekord ab: Der Inder ist der älteste Läufer, der jemals einen vollen Marathon absolviert hat. «Er ist überglücklich», erklärte sein Coach Harmander Singh. «Er hat sich einen lebenslangen Wunsch erfüllt.»

Kunde eines Bordell-Rings sein.

E

r war Chef des IWF und galt als aussichtsreicher Kandidat der französischen Sozialisten für die Präsidentschaftswahl 2012 – bis ihn ein Zimmermädchen der versuchten Vergewaltigung beschuldigte. Nun wird Erneut beschuldigt Strauss-Kahn mit eiDominique Strauss-Kahn. nem weiteren Skandal in Verbindung gebracht. Fahnder haben wurden bereits verhaftet. in der nordfranzösischen Nach Angaben von ZeuStadt Lille einen Zuhälter- gen soll auch StraussRing ausgehoben, der Frau- Kahn an Sex-Partys teilen über die belgische Gren- genommen haben, die ze nach Frankreich beför- von dem Edelbordelldert. In diversen Luxus-Ho- Ring organisiert wurden. tels sollen die Prostituier- Ausserdem hätte er die ten ihre Dienste anbieten – Dienste von belgischen Prounter anderem im Vier- stituierten in den USA in Sterne-Hotel Carlton. Der Anspruch genommen. Besitzer des Hotels, sein Di- Strauss-Kahn weist diese rektor und der PR-Chef Vorwürfe zurück. nsg

kgq/ SDA

Anzeige

Ausserirdisch gut: Dein neues Samsung Galaxy ab CHF 1.– Hol dir jetzt das Samsung Galaxy S Plus oder das Samsung Galaxy S II zusammen mit einem der neuen Sunrise Mobilabos.

49.–

*

CHF

mit Sunrise flex S 12 Monate

Mit 40 Freiminuten in alle Schweizer Netze und 150 MB

Samsung Galaxy S Plus

1.–

**

CHF

mit Sunrise sunflat 1 24 Monate Unbeschwert telefonieren und 500 MB

Samsung Galaxy S II

sunrise.ch oder im Sunrise center * Bei Neuabschluss mit Sunrise flex S (CHF 25.–/Monat). Statt CHF 498.– ohne Abo. ** Bei Neuabschluss mit Sunrise sunflat 1 (CHF 40.–/Monat). Statt CHF 648.– ohne Abo. Exkl. SIM-Karte für CHF 40.–. Änderungen vorbehalten und nur solange Vorrat. Alle Infos und Tarife auf sunrise.ch


10

1

Den SVP-Politiker kannten alle Befragten.

ZÜRICH

3

2

Er vertrat bisher die FDP im Stöckli.

Auch die Grünliberale vertrat Zürich bisher.

www.blickamabend.ch

5

4

Will den Ständeratssitz für die CVP erobern.

6

Nur eine Person erkannte die EVP-Kandidatin.

Immerhin fünf Leute erkannten den Grünen.

WAHLEN → Blick am Abend wollte wissen,

wie gut die Zürcher ihre Politiker kennen. Von Nathalie Siegmann und Melanie Kägi

B

lick am Abend war auf den Strassen von Zürich unterwegs und befragte 23 Personen zu den Ständerats-Kandidaten. Sie mussten die neun Politiker auf Fotos erkennen. Die Umfrage wurde schnell zum Ratespiel. Viele Leute suchten jedoch schon vorher das WeiAnzeige

te – aus Angst, sich zu blamieren. Auffallend war, dass sich vor allem ältere Menschen mit der Politik auseinanderzusetzen scheinen. Jüngere zeigten weniger Interesse, was die Ständeratswahlen anbelangt. Aber trotzdem: Christoph Blocher (SVP) kennt jeder! Doch die Meinungen zu dem Ständerats-

Kandidaten könnten nicht unter- derats-Kandidat antritt, wollte schiedlicher sein. Die einen sehen niemand glauben. «Ist das nicht ihn als starken Mann im Ständerat, ein Schauspieler?», war die häuandere schätzen ihn als Populisten figste Reaktion auf sein Wahlund mit seinen 70 Jahren einfach kampf-Foto. Passant Werner zu alt für eine Kandidatur ein. Schneider (64) nahm sofort beDie beiden bisherigen Stände- geistert an der Umfrage teil und räte Verena Diener (GLP) und Fe- punktete mit seinem Politik-Wislix Gutzwiller (FDP) kannte we- sen – die meisten Kandidaten wanigstens die Hälfte ren ihm bekannt. der Befragten. Bal- Alle erkannten Schneider wird auf thasar Glättli (Grüjeden Fall wählen gehen. «Ich kombiniere ne), Urs Hany (CVP), Christoph Hans-Jacob Heitz Blocher. die SVP mit den Freisinnigen», sagt (parteilos), Maja Ingold (EVP) und Thomas Harde- Schneider zu Blick am Abend. gger (SP) sind den Leuten nur zum Aber die Top-Umfrage-TeilnehTeil bekannt. Glättli kannten im- merin war Charlotte Sabaletti-Gehmerhin noch fünf von 23 Perso- rig. Sie erkannte sieben der neun nen. Bei Hany, Heitz und Harde- Ständerats-Kandidaten. «Ich wähgger waren es gerade mal zwei, le Verena Diener. Sie ist eine gute, und Ingold konnte nur eine Per- willensstarke Frau. Aber Blocher son korrekt identifizieren. Und braucht es definitiv nicht im Ständass Jakub Walczak (PSS) als Stän- derat», sagt Sabaletti-Gehrig.  Anzeige

Papa sprayt mit Kids GRAFFITI → Eine spezielle sonntägliche Beschäftigung hat sich ein Vater (37) für seine beiden Söhne (6 und 8) ausgesucht. Die Polizei erhielt gegegen 13.30 Uhr eine Meldung, dass ein Mann mit zwei Kindern unter der Hardbrücke am Sprayen sei. Als die Beamten anrückten, trafen sie dort den Mann mit seinen Söhnen. Sie hatten Baumaschinen besprayt. Der Mann gab laut Stadtpolizei sofort zu, die Sprayereien mit seinen Kindern begangen zu haben. dra

Ich empfehle

Christoph Blocher in den

Ständerat Philipp Schoch Snowboarder, Olympiasieger

«Christoph Blocher ist eine Persönlichkeit mit Ecken und Kanten, der beharrlich sein Ziel verfolgen kann. So wird man Olympiasieger oder ein guter Ständerat für den Kanton Zürich!» Überparteiliches Komitee Christoph Blocher in den Ständerat, Nüschelerstrasse 35, 8001 Zürich, www.blocher.ch

Fotos: Monika Flückiger (3), Saskja Rosset, Goran Basic, RDB, Keystone, ZVG

Zürcher kennen ihre Ständerats-Kandidaten kaum


11

Montag, 17. Oktober 2011

7

9

8

Occupy Paradeplatz zieht an den Lindenhof PROTEST → Die rund 40 Aktivisten haben

den Paradeplatz heute Morgen geräumt. Zwei Befragte erkannten den SP-Kandidaten.

Tritt für die Partei Solidarische Schweiz (PSS) an.

Kandidiert ohne Partei im Rücken.

U

m halb sieben heute früh forderte die Zürcher Stadtpolizei die Besetzer auf, den Paradeplatz zu räumen. Diese kamen der Aufforderung nach und zogen weiter in Richtung Lindenhof. Der Protest soll die ganze Woche über andauern, wie Laurent Moeri von der Bewegung sagte. Bis zu rund 1000 Personen hatten am Samstag den Paradeplatz in einer friedlichen Aktion besetzt. Rund 40 Aktivisten harrten in den Nächten auf Sonntag und Montag vor den Hauptsitzen von UBS und CS aus. SDA

Die Zelte auf dem Paradeplatz wurden um 6.30 Uhr abgebrochen.

KTFM.CH

Anzeige

HERBST-AKTION

Hätten Sie es gewusst?

Umfrage Die Blick am AbendReporterin befragt Werner Schneider (64).

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9.

Christoph Blocher Felix Gutzwiller Verena Diener Urs Hany Maja Ingold Balthasar Glättli Urs Hardegger Jakub Walczak Hans-Jacob Heitz

Drogen am Flughafen SCHMUGGEL → Am Zürcher Flughafen

wurde massiv weniger Kokain entdeckt.

I

m dritten Quartal 2011 haben der Zoll und die Kantonspolizei Zürich am Flughafen 15 Kilogramm Drogen und Tausende Thai-Pillen sichergestellt. Bei den insgesamt elf Aufgriffen wurden neun Männer und zwei Frauen aus neun verschiedenen Ländern verhaftet. Beschlagnahmt wurden zehn Kilogramm Kokain, fünf Kilogramm Heroin und 6059 Thai-Pillen, wie die Zollstelle Zürich-Flughafen

heute mitteilte. Fünfmal versuchten die Täter, Kokain in verschluckten Präservativen in die Schweiz zu schmuggeln. Als weitere Verstecke dienten eine Zigarrenbox, die Seitenwände eines Koffers oder am Oberschenkel aufgeklebte Pakete. In der Vergleichsperiode des Vorjahres hatten die Fahnder bei 19 Aufgriffen 27 Kilogramm Kokain und vier Kilogramm Heroin entdeckt. SDA

ktober 2011 Gilt bis 31. O

Jahresabo Züri-Area * von Silhouette für nur CHF 699.–

www.silhouette.ch *Andere Tarife bei Silhouette Bellevue und Kloten. Angebot unterliegt weiteren Geschäftsbedingungen.

Altstetten - Forum - Nordbrücke -The Docks - Kloten - Bellevue*

Anzeige

nd abe Info 1.2011 9.1 0 Uhr 5 18.3 rasse 4 e r s t Zü r i c h g a L 4 80 0

Ohne Berufsmaturität an die Fachhochschule: Das Juventus-Zulassungsstudium Auch ohne Berufsmaturität ist die Aufnahme in einen der Studiengänge mit dem Ziel «Bachelor of Science» möglich. Der Weg führt über ein 9-monatiges Zulassungsstudium, dessen erfolgreicher Abschluss die Tür zur Hochschule für Technik Zürich (HSZ-T) öffnet. www.juventus.ch Ein Bildungsangebot der Juventus Gruppe


13

HINTERGRUND

Montag, 17. Oktober 2011 Nackt vor dem Reichstag Demo am Samstag in Berlin.

→NACHGEFRAGT Mark Herkenrath (39) Privatdozent für Soziologie an der Universität Zürich und Experte für soziale Bewegungen

«Längst fällig» Wie erleben Sie die Occupy-Bewegung? Ich verfolge die Protestbewegung aktiv und halte sie für sehr wichtig. Es ist bemerkenswert, wie lange es dauerte, bis die Bewegung entstand. Die Bevölkerung schien lange Zeit wie gelähmt angesichts der überraschend heftigen Finanzund Wirtschaftskrise.

Was sie mit den Demos wollen steckt hinter dem weltweiten Protest gegen Banken und Politik? tionen wie Attac unterstützten die Demonstrationen. ine Handvoll StudenSeit wann wird protesten machten den An- tiert? Am 17. September fang – inzwischen protes- 2011 kamen in New York tieren Menschen auf der erstmals Demonstranten ganzen Welt gegen gierige unter dem Motto «Occupy Banker und gewissenlose Wall Street» zusammen. Spekulanten. In mehr als Das kanadische Magazin 900 Städten in 82 Ländern «Adbusters» hatte zur Degingen am Samstag De- monstration aufgerufen. monstranten unter dem Als Vorbild gilt die BesetMotto «Occupy Wall Street» zung des Tahrir-Platzes in (OWS) auf die Strasse. Kairo durch demokratische Selbst in Singapur war erst- Regimekritiker. mals zum Protest aufgeruWoher kommt der fen worden. Name «Occupy Wall Wer steckt Street»? hinter der Das Motto Ein Zeichen heisst auf weltweiten Protestwelle? gegen die Gier Deutsch übersetzt: Eine offizielle der Banken. «Besetzt die Zentrale für die Demonstrationen gibt Wall Street». in der New es nicht. Vielmehr stellen Yorker Wall Street sitzt die Einzelpersonen einen Auf- wichtigste Börse der Welt, ruf auf Facebook, Twitter Sinnbild der globalen Fioder andere Seiten, der nanzwirtschaft. dann zigtausendfach weiWas wollen die Deterverbreitet wird. Globali- monstranten? Mit bunten sierungskritische Organisa- Kostümen und originellen andrea.trueb @ringier.ch

E

Analyse Alt-68er Daniel Cohn-Bendit, Publizist Henryk M. Broder.

Plakaten – aber auch mit blutig-brutalen Krawallen – wollen die Aktivisten ein Zeichen setzen gegen die Gier der Banken und deren Vertreter, gegen das als allmächtig wahrgenommene Finanzsystem und die Tatenlosigkeit der Politik. Der Hintergrund der Demos ist von Land zu Land unterschiedlich. In den USA haben viele Menschen durch riskante Bankgeschäfte ihr Haus und alles Ersparte verloren. In Deutschland wird gegen Steuer-Milliarden zur EuroRettung protestiert, die auch den Banken zugute kommt. In Spanien, Portugal und Italien treibt die drohende Armut durch Sparprogramme die Menschen auf die Strasse. Die Wut über Boni-Exzesse und

die Angst vor Wohlstandseinbussen liegen dem Zürcher Ableger der OWS-Bewegung zugrunde. Wird die «Occupy Wall Street» die neue Jugendbewegung nach den «68ern»? «Lassen Sie den Menschen ihre Revolution, ohne sie gleich in eine Schublade stecken zu wollen», sagt Alt-68er und EUGrünen-Fraktionschef Daniel Cohn-Bendit in der Zeitung «Bild» dazu. Publizist Henryk M. Broder wagt eine Einordnung: «Das wird kein neues 68! Diese Demos sind die Fortsetzung von Gorleben und Stuttgart 21, Von Castor-Protest und Ostermarsch. Die Basis der neuen Bewegung sind die Veteranen der vorausgegangenen Aufstände.» 

Fotos: Axel Schmidt/dapd, ZVG

OCCUPY-BEWEGUNG → Was

Wieso halten Sie die Proteste für wichtig? Die Bevölkerung ruft den Staat dazu auf, seine Verantwortung zu übernehmen. Die Interessen des Finanzsektors wurden zu lange über die Bedürfnisse der Gesamtwirtschaft und der Bevölkerung gestellt. Das will die Protestbewegung nun ändern. Die Finanzwirtschaft soll in die Pflicht genommen werden. Was trauen Sie der Bewegung zu? Nehmen Sie die EU als Beispiel, dort haben Bewegungen und Nichtregierungsorganisationen erreicht, dass jetzt ernsthaft über eine Finanztransaktionssteuer diskutiert wird. Die aktuelle Protestbewegung wird weitere Vorschläge bringen, was zur Eindämmung der Finanzspekulationen nötig ist. In der Schweiz wird dank der Bewegung mindestens das Thema Finanztransaktionssteuer an Schwung gewinnen. Engagieren Sie sich persönlich? Ich stehe in engem Kontakt mit Bewegungen auf der ganzen Welt. Die Finanzkrise hat auch in den ärmeren Ländern enorme Verheerungen angerichtet. Eine solche Krise darf nicht ein zweites Mal entstehen. Das ist mir auch ein grosses persönliches Anliegen.


14

 Ayutthaya, Thailand Der Verkehrskreisel bot sich, da etwas über dem Strassenniveau, als letzte Zuflucht an. Leider hat die Flut nun aber auch diese rettende Insel erreicht. Jetzt hilft nur noch Hoffen, Bangen, Warten.

www.blickamabend.ch

 Los Angeles, Kalifornien Manchmal nimmt ein Bild das Ende einer Handlung zweier Menschen vorweg. Kendall Holt wird während seines Boxmatches im Weltergewicht von Gegner Danny Garcia hart getroffen. Holt wird den Kampf in der 12. Runde verlieren.


15

Montag, 17. Oktober 2011

Bilder des Tages

Fotos: Dukas, AP (2), AFP

 Cornwall, England Das Erdhörnchen heisst Kellog, weil es so gerne Cornflakes isst. Es wohnt im Wildpark, seit es, von einer Katze halb totgebissen, dort abgegeben wurde. Jeden Morgen bettelt es nun am Tisch und denkt nicht daran, sich wieder in die Freiheit zu begeben.

 London, England Fast hätten wir ihn vergessen. Aber Wikileaks-Gründer Julian Assange gibt es ja auch noch. Die «Occupy»-Demo gibt ihm Gelegenheit zu verhindern, dass er und seine Anliegen vergessen werden angesichts des blitzschnellen Wechsels von Themen auf der der Weltagenda.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

MexikanerSchreck Steven Seagal.

→ HEUTE FEIERN Ziggy Marley 

jamaikanischer Musiker, wird 43 … Wyclef Jean, haitianischer Musiker, wird 39 … Eminem, US-Hip-Hopper, wird 39 … Tarkan, türkischer Musiker, wird 38 …

16 x 2 Tickets für Motörhead!

SMS mit LEMMY und Adresse an 920 (1.50 Fr./ SMS)

«We are Motörhead, and we play Rock ’n’ Roll!» So eröffnet der legendäre Frontmann Lemmy Kilmister jedes Motörhead-Konzert. Auch diesen Freitag, 21. Oktober, im Hallenstadion Zürich. Blick am Abend verlost 16 x 2 Tickets für das Spektakel. So sind Sie dabei: SMS mit Betreff LEMMY und Name und Adresse an 920 (Fr. 1.50/ SMS). Telefonisch: 0901 908 137 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Oder per WAP: m.vpch.ch/BAA51247 (gratis übers Handynetz). Teilnahmeschluss: heute um Mitternacht.

Steven Seagal

Fotos: hgm-press, Keystone, M.Helbig/dpa, S.Geiser, ZVG

→ VERLOSUNG

macht ernst

Alle lieben Tanja La Croix WAHL → Die sexy House-Lady

gewinnt am Swiss Nightlife Award.

O

Deaf Forever Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister.

bwohl durch ein Engagement im Ausland verhindert, war Tanja La Croix der grosse Star am Swiss Nightlife Award. Die schöne Ostschweizer DJane gewann in der von Blick am Abend präsentierten Spezialkategorie den «DJ Publikumspreis». Und war danach natürlich in Party-

Stimmung. «Ich freue mich wahnsinnig über den Award. Das gibt mir viel Kraft und Mut, meinen Weg weiterzugehen, da die Schweizer Musikfans meine Arbeit und mich zu schätzen scheinen. Ein schönes Geschenk, danke vielmals an all meine Fans», so Tanja La Croix. zeb

Schön gut DJane Tanja La Croix.

Anzeige

Jesus spricht:

Ich bin nicht für die Selbstgerechten gekommen, sondern für die Verirrten, damit sie umkehren. Die Bibel: Lukas 5,32

Agentur C®


17

Montag, 17. Oktober 2011

ALARMSTUFE ROT → Illegale

→ PEOPLE

Immigranten aufgepasst: ActionStar Steven Seagal wird Hilfssheriff.

NEWS

ist unklar. Der Lohn eines Hilfssheriffs beträgt normao schnell wie er schlägt lerweise 15 Dollar. Ein grösseres Interesse keiner zu: Steven Seagal (59) hat seine an finanziellen AngelegenKampfkraft in Dutzenden heiten offenbarte nach der Prügel-Streifen unter Be- Zeit im Showbiz Ex-Guns weis gestellt. Doch jetzt N’Roses-Bassist Duff McKagan. Er macht der Action-Haudestudierte «Er hat eine gen ernst. Der Wirtschaft «Hard to kill»- echte Passion und hatte eine Star lässt sich für sein Land.» «Playboy»-Koals Hilfsshelumne, mit riff in Hudspeth County, Te- der er «Licht ins Dunkel der xas anstellen. Seagal wird Machenschaften an der an der amerikanisch-me- Wall Street» bringen wollte. xikanischen Grenze für Überraschender ist der JobRecht und Ordnung sor- Wechsel von «Blur»-Bassist gen. «Steven macht dies Alex James. Er wurde vom nicht aus Publizitäts-Grün- Rockstar zum Käser. Auch Käse ist die Karriden», sagt Sheriff Alvin West. «Er hat eine echte ere nach der Karriere von Passion für sein Land und Lee aus der Girl-Group «Tic will helfen.» Heisst: Illega- Tac Toe». Sie verkauft nun len Einwanderern aus Me- Tickets im Kölner Zoo. Und Marc Dietrich (Peter, Sue & xiko gehts an den Kragen. Ob und wieviel Geld der Marc) putzte für kurze Zeit Aikido-Kampfcrack erhält, Strassen in Bern.  fabian.zuercher @ringier.ch

S

Duff McKagan Vom Guns N’Roses-Star zum Finanzguru.

Lee Nach Tic Tac Toe an der Kölner Zoo-Kasse.

Alex James Vom Blur-Bassist zum Käse-Farmer.

Marc Dietrich Der Peter, Sue & Marc-Star putzte Strassen.

Gisele darf weiter werben BRASILIA → Wäschespots mit Gisele Bündchen (31) werden nicht verboten. Das brasilianische Frauenministerium wollte die «sexistischen» Werbefilme aus dem TV verbannen. Der Antrag wurde nun abgelehnt.

Mr. Spock ist schwul NEW YORK → Zachary Quinto (34) hat sich geoutet. Der «Star Trek»Star bezeichnet sich im «New York Magazine» als «schwulen Mann».

Anzeige

H U G H

J A C K M A N

EXKLUSIVE VORPREMIEREN Jetzt mitmachen und 2 Tickets in deiner Stadt für das neue Kinohighlight mit Hugh Jackman gewinnen! Das packende Vater-Sohn-Drama von Regisseur Shawn Levy (Night at the Museum 1+2) garantiert einen spannenden Kinoabend.

MITTWOCH 2.11.11 (Vorabend Vorstellung) ZÜRICH RealCityZH

in

DIETLIKON (ZH) RealPatheZH

BERN BASEL ZUG WIL RealBE

RealBS

RealZG

RealWL

UND SO BIST DU DABEI: Per SMS an 920 (Fr. 1.50/SMS) mit dem Keyword deiner Stadt: RealCityZH, RealPatheZH, RealBE, RealBS, RealZG oder RealWL gefolgt von deinem vollständigen Namen und deiner Adresse. Per Telefon 0901 909 025 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz)

AB 3. NOVEMBER IM KINO! www.realsteel.ch ©2011 DREAMWORKS II DISTRIBUTION CO., LLC

Per WAP m.vpch.ch/BAA51246 (übers Handynetz, chancengleich und ohne Zusatzkosten)

Teilnahmeschluss: 20. Oktober 2011 um 24 Uhr Teilnahmebedingungen: Tickets solange Vorrat. Mindestalter 14 Jahre. Keine Barauszahlung möglich. Rechtsweg ausgeschlossen.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Winslet & Clooney zeigen ihre Lover

Offenherzig Lady Gaga brachte ein Ständchen.

OFFIZIELL → George Clooney

und Kate Winslet kuscheln erstmals öffentlich mit ihren Liebsten.

J

a, wir sind frisch verliebt, und es darf jeder sehen! Am Wochenende überraschten gleich zwei Promi-Paare mit einem Liebes-Outing. Den Anfang machten Hollywood-Star George Clooney (50) und seine Wrestler-Freundin Stacy Keibler (32) beim Filmfestival in New York. Liessen sich die Turteltauben vor einem Monat beim Festival in Toronto nur mit Sicherheitsabstand voneinander ablichten, zeigten George und die Blondine jetzt der ganzen Welt, wie lieb sie sich haben. Schmachtende Blicke, zärtliche Berührungen und ein sehr luftiges Kleid inklusive.

Gaga versaut Clintons Feier TRUBEL → Bill Clinton steht am

65. kurz vorm Herzinfarkt: Denn Gaga flucht, Usher reisst die Hose. Gaga sang für den Ex-Präsidenten «Bill Romance» statt er Gaga (25) zum «Bad Romance», flirtete ihn Geburtstag einlädt, dabei an: «Ich liebe dich muss sich auf was gefasst und deine heisse Frau.» Der Politstar geriet fast machen. Die Sängerin hat Bill Clinton den 65. versüsst aus dem Konzept, sagte und versaut. Die Sängerin später: «Ich dachte, mein zeigte dem Gott, ich krieJubilar den «Bill, ich liebe ge Lady Gaga Mittelfinger. und zur Feier Die Geste war dich und deine einen Herzgarniert mit heisse Frau.» infarkt.» den Worten: Für Ge«Wenn mir vor vielen Jah- sprächsstoff sorgte auch Usren jemand gesagt hätte, her (32), dem während der dass ich das heute Nacht wilden Tanzerformance die vor dir mache, hätte ich das Hose aufplatzte. nicht geglaubt und gesagt: Ashton Kutcher (33) ‹Fuck you.›» kam ohne Demi Moore (48)

Einen weniger glamourösen Ort für ihre Beziehungs-Bestätigung suchten sich Schauspielerin Kate Winslet (36) und Neu-Freund Ned Rocknroll (33) aus. Die Frischverliebten zeigten sich gestern am Flughafen von San Francisco zum ersten Mal als Pärchen. Kennengelernt haben sich Kate und Marketing-Mann Ned (bürgerlich Abel Smith) übrigens während des Karibik-Urlaubs in der Villa von Neds Onkel Sir Richard Branson (61). Pikant: Damals war Ned noch ein verheirateter Mann. Im September 2009 gab er Eliza Pearson das Jawort. Die Scheidung sei nun jedoch so gut wie durch, so der «Telegraph». jut

anna.blume @ringier.ch

W

und mit gequältem Lachen. Bill Clinton hatte dafür ein Dauergrinsen im Gesicht. Er durfte mit vielen Superstars feiern und sammelte nebenbei Geld. Die Einnahmen aus dem Konzert fliessen in seine Stiftung, die Aids und Armut bekämpft. Alles Gute! 

Offiziell am Flughafen Kate & PR-Chef Ned.

Outing bei Filmfestspielen Turteltauben George & Stacy.

Anzeige

bis

Verwöhne deinen Gaumen in den angesagtesten Restaurants.

65% Rabatt

deindeal.ch /gastro

Fotos: Dukas (2), Keystone (2)

Happy Birthday Bill Clinton scharte Superstars um sich.


www.blick-sporterlebnis.ch

32. SonntagsBlick Langlaufplausch Davos Profitieren Sie vom ausgezeichneten Coaching der Langlauf-Profis und geniessen Sie fünf gesellige Tage unter Gleichgesinnten. Die Erlebnis-Tage in Davos garantieren Ihnen durch individuelle Kurse für Einsteiger, Fortgeschrittene und Elite-Läufer einen perfekten Einstieg in die diesjährige Wintersaison.

Diese Leistungen sind im Kurs inbegriffen: -

Begrüssungsapéro 4 Übernachtungen in einem Mittelklassehotel, inkl. Halbpension Langlauf-Coaching durch professionelle Schweizer Langlauf-Profis Abgestufte Kurse vom Einsteiger bis zum Elite-Läufer Gratis Testmaterial und individueller Wachskurs Begrüssungs- und Abschiedsgeschenk Kostenlose Benützung des Hallen- und Erlebnisbades Eau-là-là Freie Fahrt mit dem Davoser Verkehrsbetrieb sowie der Rhätischen Bahn, 2. Klasse zwischen Klosters Dorf und Filisur

Kursdaten:

Jetzt anmelden! 5 Tage ab Fr. 499.–

1. Kurs: Sa. 26. November bis Mi. 30. November 2011 2.Kurs: Mi. 30. November bis So. 04. Dezember 2011

Melden Sie sich jetzt online an und sichern Sie sich Ihre Teilnahme:

www.blick-sporterlebnis.ch


21

SPORT

Montag, 17. Oktober 2011

WELTRANGLISTE → Tennis-Gott

Roger Federer rutscht erstmals seit acht Jahren vom Podest. Von Christian Bürge und Dominik Steinmann

Letzter Einsatz Roger im Davis Cup gegen Australien.

Fotos: freshfocus, Reuters, Keystone

Darum stürzt Federer nicht noch

weiter ab Saurer Lewis Nicole Scherzinger soll einen anderen haben.

R

oger Federer figuriert in der heute publizierten ATP-Rangliste erstmals seit Juni 2003 wieder auf Rang 4. Wird King Roger – er erholt sich zurzeit von kleineren Verletzungen – nun durchgereicht? Nein! Blick am Abend nennt fünf Gründe, warum der 30-jährige Baselbieter in nächster Zeit nicht weiter abrutscht.

2. Die Pause. Federer hat sich nach der DavisCup-Partie vor einem Monat gegen Australien eine Auszeit gegönnt. Er wird nach den Ferien topfit zurückkehren und bis in die Haarspitzen motiviert beim Heimturnier in Basel ab dem 31. Oktober antreten.

3. Der Fokus. Der Fall auf Rang 4 kümmert Federer wenig. Er weiss aber, wie wichtig es für ihn ist, diesen nicht einzubüssen. 1. Der Verfolger. David Als Fünfter in der Setzliste Ferrer (ATP 5, würde er 4710 Punkte) Rang 5 wäre für nämlich an grossen Turliegt noch weit hinter King Roger nieren bereits schmerzha. Federer im Viertelfi(7780) zunal auf Djokorück. Es ist fast unmöglich, vic oder Nadal treffen. dass Ferrer diesen Rück4. Olympia. Im Palmastand bei den nun anstehenden Hallen-Turnieren rès des 16-fachen Grand(Basel/Valencia, Paris-Ber- Slam-Siegers fehlt noch cy, Masters) aufholt. olympisches Edelmetall im Roger spielt indoor im Einzel. London 2012 ist ExGegensatz zu Ferrer stark. tra-Motivation für Roger. In der ersten Hälfte 2012 hat er zudem wenig zu ver5. Die Zwillinge. Rogers teidigen. Wenn Roger eini- und Mirkas Töchter Myla germassen sein Tennis Rose und Charlene Riva spielt, reichen ihm sogar werden am 23. Juli 2014 die Punkte, die er an den fünf Jahre alt. Es ist wahrGrand Slams holt. Dort war scheinlicher, dass Papi RoFederer auch 2011 stark ger bis dann zurücktritt, als (Final in Paris, Halbfinal US dass er aus den Top 4 fällt. Open und Australien, Vier- Denn: Die Zwillinge halten ihn auf Trab.  telfinal in Wimbledon).

«Ich kann nicht verlieren» HSV → Thorsten Fink hielt heute seine erste Rede in

Hamburg. Und der Ex-Basler gibt den Tarif durch.

Ü

Hörner für Lewis von Nicole FORMEL AUS → Zum Feiern war McLaren-Star Lewis Hamilton (26) im Fernen Osten gar nicht zumute. Trotz Pole und Podestplatz (Zweiter hinter Vettel). Schon nach der Quali machte Hamilton ein trauriges Gesicht. Lewis meinte zwar: «Ich bin happy.» Aber offenbar hat sich der Brite von seiner Freundin Nicole Scherzinger (31) getrennt! Grund: Die sexy Sängerin der Pussycat Dolls soll einen anderen Mann haben. Viele heisse Aktionen brachten Lewis 2011 bei der FIA und im Fahrerlager keine neuen Freunde ein. Und den Kampf um sein Pussycat hat der Gehörnte nun offenbar auch verloren. R.B./wst

ber 70 mögliche Trainerkandidaten hatte HSV-Sportchef Frank Arnesen (55) auf dem Zettel. Das Rennen gemacht hat bekanntlich der Ex-Basler Thorsten Fink (43). Mit seinem neuen Assi Patrick Rahmen (41), Basels U21Coach folgt ihm nach Hamburg, sah sich Fink gestern am TV den 2:1-Auswärtssieg in Freiburg an. Sein Fazit per SMS an «Blick»: «Nicht gut gespielt, aber gewonnen. Wichtig in dieser Phase.» Heute um 10 Uhr sprach Fink zu den HSVProfis, dann wurde er vor-

gestellt. Fink: «Ich glaube, dass ich beim HSV langfristig arbeiten kann. Und das Letzte, was ich habe in meinem Leben, ist Angst.»

Thorsten Fink Debütiert am Samstag gegen Wolfsburg.

Er könne aber ganz schlecht verlieren. Jetzt steht laut Arnesen ein «Crash-Kurs im Händeschütteln» auf dem Programm. zbi


22

SPORT

www.blickamabend.ch

Der IndyCar-Wahnsinn fordert ein Todesopfer

Schlimme Bilder Dan Wheldons Bolide hebt beim Crash ab.

TRAGISCH → IndyCar-Fahrer Dan Wheldon († 33)

stirbt nach einem Horror-Crash in Las Vegas.

E

s hätte das grandiose Saisonfinale werden sollen. Aber das IndyCarRennen in der Nacht auf heute in Las Vegas – bei dem auch die Schweizerin Simona de Silvestro mitfährt – wird von einem schrecklichen Unfall überschattet. Es passiert in der 13. Runde: In der zweiten Kurve kommt es zu einer Massenkarambolage. Der Bolide von Dan Wheldon hebt nach Kontakt mit einem anderen Auto ab, fliegt durch die Luft, wird mit voller Wucht in die Wand geschleudert und geht in Flammen auf. Rasch wird klar, dass es schlecht um

Wheldon steht. Das Rennen mit Gastpiloten besser verwird abgebrochen, ein Heli- marktet werden. Bei einem kopter fliegt den schwer ver- Sieg hätte er einen Jackpot letzten Rennfahrer ins Uni- von 5 Millionen Dollar geversitätsspital von Las Ve- knackt. Die Gastfahrer müsgas. Wenige Stunden später sen jedoch von ganz hinten gibt IndyCar-Chef Randy starten. Und dies wurde Bernard unter Tränen be- Wheldon zum Verhängnis. kannt, dass Er hatte mit der Brite ums Opfer wollte dem Jackpot Leben gekomvor Augen men sei. «Die Sicherheit bereits zwölf IndyCar-Serie verbessern. Rennwagen überholt, als muss leider bekannt geben, dass Dan er in den Crash hineindonWheldon von uns gegangen nerte. Wheldon sollte als ist», so Bernard. Testfahrer für die neuen InIm Mai 2011 noch ge- dyCar-Rennwagen mithelwann Wheldon zum zwei- fen, die Sicherheit zu verten Mal Indy 500. Tragisch: bessern. Er hinterlässt eine Wheldon war diesmal nur Familie mit zwei Kindern. als Gastfahrer dabei. Das Der Schock sitzt tief. De Rennen in Las Vegas sollte Silvestros Team HVM Racing

Mitspielen und gewinnen! Heute versteckt:

Gewinnen Sie einen exklusiven Gutschein für den Online Möbelshop von Beliani®! Ob Gartenmöbel, Sofas, Betten, Whirlpools oder Sitzkissen – bei Beliani® finden Sie, was Sie brauchen! www.beliani.ch

Familienglück zerstört Wheldon mit Frau und Kindern.

lässt verlauten: «Es hätte ein Freudentag werden sollen. Jetzt verlassen wir die Rennstrecke mit schweren Herzen. RIP Dan.» Wheldon fuhr seit 2002 IndyCar, bestritt 133 Rennen, gewann davon 16 und sogar einen IndyCar-Titel. Es ist der erste tödliche Unfall seit Paul Dana im Jahre 2006. 

Fotos: Keystone (3), menzipics

wladimir.steimer @ringier.ch

Gewinnerin vom 28. September: S. Wyss, Riggisberg

Ein Möbelgutschein von Beliani® im Wert von 500 Franken! TOR ZUM GLÜCK → Hinter einem der sechs Tore ist der ausgeschriebene Preis versteckt. Raten Sie, hinter welcher Nummer der begehrte Preis liegt. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort und nehmen damit automatisch an der Verlosung teil. Viel Glück!

3

4

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

1

2

5

6

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 18. Oktober 2011, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


23

Montag, 17. Oktober 2011

Vor dem Unfall Wheldon (unten) und die Schweizerin De Silvestro.

Transport Mit dem Heli wird Wheldon noch ins Spital geflogen. Anzeige

Inselwelten Tauchen Sie mit uns ab.

ReiseBlick am 19.10. im Blick. Lesen Sie’s im neuen ReiseBlick • Für Shoppingfreaks: London in Winterlaune • Für Kulturfreunde: Kappadokien – das Herz der Türkei • Für Individualisten: Armeniens Kultur – und Radio Eriwan • Für Naturgeniesser: Antarktis – Kreuzfahrt zum Kontinent der Pinguine • Für Arabien-Fans: In Beirut meldet sich der Jetset zurück • Für Gewinnertypen: Ferien in Südtirol und ein Wochenende am Zürichsee!

Der Blick der Schweiz.


Live Session

Melanie C

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– LIVE & EXKLUSIV: DIE ENERGY LIVE SESSION MIT MELANIE C. TICKETS AUF RADIO ENERGY,

ENERGY.CH UND ORANGE.CH/MELANIEC. ODER SENDE LIVE (80 RP.) AN 9099. ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– 28. OKTOBER 2011 IM BIERHÜBELI BERN. TÜRÖFFNUNG 19.00 H, BEGINN 20.30 H (45 MIN). «THE SEA», DAS NEUE ALBUM, JETZT BEI ORANGE CITYDISC. ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


25

Montag, 17. Oktober 2011

→ BUCH DES TAGES

Life

Der Stil

Grasbüschel werden zu Pom Poms, eine Hamburger-Verpackung zum Bikini einer Asphalt-Schönheit. In ihrem Buch deckt Illustratorin Sandrine Estrade Boulet die versteckte Kunst des Alltags auf. Hoffmann und Campe Verlag, im Buchhandel für 21.50 Fr.

von Emily Emily Blunt stotterte als Kind. Dank des Sprachfehlers ist sie heute Schauspielerin – und auf Erfolgskurs. seraina.hunziker @ringier.ch

B

erühmt wurde sie als bissige Assistentin von Meryl Streep in «Der Teufel trägt Prada». Streep höchstpersönlich lobte Emily Blunt als beste junge Schauspielerin. Emily Olivia Leah Blunt wird 1983 in London geboren. Als kleines Mädchen hat sie einen Sprachfehler: Emily stottert. Vor Publikum zu sprechen ist eine Qual. Ein Lehrer überredet sie, ihre Schwäche im Theaterunterricht zu bekämpfen. Die heute 28-Jährige überwindet ihr Stottern und entdeckt

→ Blutrot

«Rote Lippen sollst du küssen, denn zum Küssen sind sie da!» Lippenstift «Golden Hat» von Lancôme für 44 Fr.

→ Knallpink Emilys pinke Seidenbluse ist sehr knallig. Wer es dezenter mag, greift zu Bordeauxrot. Bluse von New Yorker, 24.90 Fr.

ihre Leidenschaft für die Schauspielerei. Noch während ihrer Schulzeit wird sie von einem Agenten entdeckt. Nach dem Schauspielstudium stehen ihr die Türen Hollywoods offen. Meryl Streep, Anne Hathaway, Benicio del Toro und Matt Damon sind nur einige ihrer berühmten Filmpartner. Vor vier Jahren war Emily Blunt das Model der Max Mara Werbekampagne. Heute ist sie Botschafterin und das neue Gesicht des Duftes Opium von Yves Saint Laurent – und auf Erfolgskurs. Emily, die Schauspielerin, die es von der Stotterin zum HollywoodStar schaffte. 

→ Schwarz

Ob die winzigen Täschchen nun praktisch sind oder nicht – eine Clutch rundet jedes Outfit ab. Schwarze, schlichte Clutch von Mango für 99.90 Fr.

→ Tiefschwarz

Fotos: WENN.com, Inge Jurt, ZVG

→ Goldbraun

Der Jupe von Emily vereint gleich zwei Herbsttrends: Schlangen-Print und MetallicOptik. Es geht auch mit einem einfacheren Rock. Lederjupe von www.asos.com für ca. 120 Fr.

Ein dunkles Paar Pumps gehört in den Schrank jeder Frau. Mit den klassischen, schönen Tretern liegt man nie daneben, sie passen zu jedem Outfit. Pumps von Geox für 199 Fr.


26

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Alleskönne

Kinderzim

Hell Rainbow Hängeleuchte von Micasa, für 9.90 Fr.

Süss Annette Frank Zierkissen von Bobo l’escargot, für 117 Fr.

Stauraum Körbe unter dem Bett sind praktisch und bringen Farbe ins Zimmer. Garten-Paradies Torva Trädgard Bettwäsche bei Ikea, für 29.95 Fr.

Herzig Spieluhr und Stofftier in einem. rasselfisch.de, für 51 Fr. Farbig Stuhl, erhältlich in sieben Farben, von vertbaudet.ch für 49 Fr.

Hingucker Silk Kommode in Rosa von Fly, für 149 Fr.

Weltgewandt Kartonboxen von nostalgieimkinderzimmer.ch für 41 Fr.

Ruhepause Planetkids, Einzelbett ohne Auflagen, bei Pfister für 345 Fr.

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN

Tierisch wohl mit Hund im Heim

Angeknabberte Kabel, schmutzige Sofakissen, zerkaute Schuhe – an diese Dinge denkt so manch einer, wenn er Wohnen und Hund im gleichen Satz hört. Kann man trotz Hund elegant und stilvoll wohnen? «Selbstverständlich!», meint Hundeliebhaberin und Autorin Manuela von Perfall und beweist es gleich in ihrem neuen Buch «Wohnen mit Hund» (Callwey). Mit Fotografin Anja Hölper besuchte die Autorin das Zuhause von 18 Persönlichkeiten und bekennenden Hundeliebhabern aus Deutschland. Fazit: Wohngemeinschaften von Menschen und Hunden könnten individueller nicht sein. Ob kuschelig (l.), elegant in Weiss (M.) oder mit viel Holz (r.): Auch mit Hund muss Mensch auf nichts verzichten.


27

Montag, 17. Oktober 2011

MULTITALENT → Spielen, malen, lernen: Kinder-

r

zimmer müssen vielen Ansprüchen genügen. kathrin.steinegger @ringier.ch

mer

W

o Kinder wohnen, geht es wild zu und her. Kindermöbel müssen einiges aushalten – wie auch die Eltern. Da ein Spielzeugauto, dort Malstifte und dazwischen liegen Legos. Kinder wollen Platz zum Spielen, Eltern wollen aufgeräumte Zimmer. Dieser Interessens-

konflikt ist schnell gelöst: Das Zauberwort heisst Stauraum. In Kisten oder Schubladen ist Spielzeug schnell verschwunden. Wände, Möbel und Textilien: Am liebsten hätten Kinder ihr Zimmer kunterbunt, so wie bei Pippi Langstrumpf. Sie sollten mitreden dürfen, auch wenns einrichtungstechnisch den Eltern nicht immer gefällt. Stauraum Spielzeugkörbe von nostalgieimkinderzimmer.de, für 90 Fr.

Wichtig ist, dass Arbeitsbereich und Spielecke klar getrennt sind. So oder so: Die Vorlieben ändern sich in jungen Jahren schnell. Mit fünf ist Rosa die Lieblingsfarbe, zwei Jahre später Rot. Am besten setzt man mit farbigen Wänden und Textilien Akzente. Diese können auch schnell übermalt oder ausgetauscht werden. 

Praktisch Red Croco, 3er-Set von Kare, für 119 Fr.

Seetauglich Anette Frank Teppich von Bobo l’escargot, für 595 Fr.

→ WOHN-NEWS

Heisser Ofen STYLISCH → Anna, das Heizgerät von Stadler Form, lässt die Temperatur im Zimmer steigen. Nicht nur ihr Äusseres kann sich sehen lassen, natürlich ist das kleine Heizwunder auch sicher. Es kann nicht überhitzen und stellt automatisch ab. Neben Gelb gibt es Anna auch in klassischem Schwarz oder Weiss zu kaufen. Schnellheizerin Anna, erhältlich in ausgewählten Warenhäusern für 99 Franken.

Überflieger Piccolo, energiesparende Hängeleuchte von Micasa, für 129 Fr. Schlafplatz Kritter Bettgestell mit Lattenrost, bei Ikea für 114.90 Fr.

Originell i-Wood Wandtafel von rasselfisch.de für ca. 43 Fr.

Natürlich

Fotos: Flora Press, ZVG

Abgefahren Duvetbezug aus Baumwolle, vertbaudet.ch, 75 Fr.

Bequem Fussball Sitzsack, bei Pfister für 195 Fr.

SAVOIR VIVRE → Das süsse Nichtstun lässt sich noch besser umsetzen mit den richtigen Accessoires fürs Wohnzimmer. Das ist auch die Devise von Chic Cham. Die von Indien inspirierten Tagesdecken, Teppiche und Vorhänge laden zum Entspannen ein. Bevorzugt werden natürliche Materialien verwendet. Kibi Tagesdecke, violett, erhältlich bei chiccham.com für 163 Fr.

→ MÄNNERMODEL FÜR SHOOTING GESUCHT

Komplettes Outfit zu gewinnen Männer aufgepasst! Lust, sich von Kopf bis Fuss umstylen zu lassen und ein Manor-Outfit von Yes or No zu gewinnen? Dann schnappen Sie sich morgen Dienstag den Blick am Abend und kommen damit zwischen 18.15 und 18.30 Uhr zur Manor-Filiale an der Zürcher Bahnhofstrasse. Treffpunkt ist die Yes or No Abteilung im Untergeschoss. Voraussetzung: Sie sind männlich, zwischen 15 und 30 Jahre alt (unter 18-Jährige nur mit Einverständnis-

erklärung der Erziehungsberechtigten) und haben Freude an einem Vorher-Nachher-Shooting. Der Gewinner wird tags darauf im neuen Outfit von einem Profi fotografiert und von einer Hair- und Make-upArtistin frisiert. Die Bilder werden später im Blick am Abend publiziert. So gehts: Im Manor wählt eine Jury fünf Männer aus. Per Los wird dann ein Gewinner erkoren. Dieser wird auf der Suche nach seinem neuen Outfit von Stylistinnen professionell beraten.

Neuer Look Morgen gewinnen und ein Outfit auswählen.


Date!

FLIRT!

Chat! 1. ANMELDUNG

2. NICKNAME

Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

Sie sucht Ihn JENNY6872 (35): Hallo. Mal luegä was es so umä hät a hübschä Jungs, wo nöd numes Einte im Chopf händ. SPIDI (32): I be e tierliebi, hüslichi Frau, echli dureknallt, spontan, schlank und sueche en Ma, wo das mit mir teile cha.

Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen). Beispiel: NAME THOMI an 530.

ESTHER7 (32): Gesucht: nette Männer zum E-Mail und SMS schreiben oder ab und zu etwas unternehmen. Nur Mut, melde dich! Habe jetzt schon Freude, dich kennenzulernen. KIRA606 (43): Hey. Attraktiv, schlank, dunkli, langi Haar, moderner Typ Frau u temperamentvoll. :-) Spricht dich das a? Du, au attraktiv u ehrlich? Meld dich bitte! :-) LG

CAT67W1 (44): Hoi. Ich bi 44-j. und MOLLY2411 (37): Es wär so schön verglauba no dra, dass es Liebi zwüsched liebt zsii. Ha blaui Auge, bruni Haar, bi zwei Menscha git. Denksch du au 170 cm gross und mollig. Bisch du zw. aso und bisch kindar- und tiarliab? 35-40gi, treu, ehrlich, bodäständig? Dä meld di doch bitte bi mir. Bi usam Dänn mäld di! Merci! Bündnarland. Bitte numa ehrlichSUSI1135 (46): Sportlich, humorvoll, gmeinti Antworte. Danke! LG :o) unabhängig. Wünsche mir eine schöne THUN1980 (53): Einsams, tröis, molligs Zeit mit einem Mann, der Klasse hat. Froueli, 53-j., möcht sech wieder mau JEEP4 (50): Sueche uf däm Wäg än so richtig verliebe. Sueche es liebs tolle Ma, evtl. mit Chind, ab ca. 45-j., Männli für die zwöiti Hälfti vom Läbe. um eifach mau zäme seriös zschriebe. PERLE324 (47): Bin eine lebenslustige Region BEO/BE. Frau aus NW und auf der Suche nach STREGA36 (38): Temperamentvolle einem lieben Mann, für schöne, gemeinTessinerin sucht charmanter Mann mit same Stunden. Freu mich auf ein Charisma. SMS von dir. DEMI1 (55): Wo isch de Maa, wo aus BERNERIN1 (28): Hallo. AlleinerzieAlleisi nümme mag. Bi ehrlich und hendes Mami aus dem Raum BE/SO sueche en liebe Schatz. Meld di! sucht ehrlichen, kinderlieben und SCHLUNPF (50): Hallo. Bin aus dem humorvollen Mann. Wallis und suche einen ehrlichen ENGEL1080 (36): Bist du treu, lieb, ehrlich und gut aussehend? Bin 163 cm Menschen, mit dem man über alles reden kann. Würde mich auf ein gross, 58 kg, habe braune Augen, SMS freuen. kurze, blonde Haare und suche was LOWIN7 (56): Wo bist du? Ehrlicher fürs Leben. Mann, zw. 55-59-j., Region Zurzach, FLAMME (39): Hallo. Bist du lieb, treu, Baden, Brugg, Aarau? Suche dich für humorvoll und verschmust? Suche Freizeit, Ausgang und vielleicht später dich für Bez. mehr. LG SMILEYMA (33): Hallo. Ich bin Linda, SOFA73 (42): Bist du leidenschaftlich 153 cm gross, 47 kg und suche einen und doch zärtlich und verschmust? Mann, zwischen 30-35-j., romantisch, Suchst du eine Beziehung mit Zukunft? lustig, ehrlich, attraktiv, sportlich, symBrauchst du aber trotzdem auch deinen pathisch, kinderlieb und der eine Freiraum? Bist du ab Jahrgang 70? längere Beziehung sucht. Hast du eine kräftige Statur und magst LOWENLAD (23): Hey Boys! Ich sueche weibliche Rundungen? Dann freue ich en ehrliche, treue und ufgstellte Maa, mich auf ein SMS von dir. :-) bis 38gi, zum Ross stähle und meh. URSINA3 (50): Ich wünsche mir einen Trau di! I bisse ned. ;-) fürsorglichen Lebenspartner mit dem CHARLY31 (27): Ich, 27-j., Kt. SO, suche ich über alles reden kann und mit dem dich, fantasievoller Mann, 27-35-j., aus ich in einem herzlichen Für- und Mitmeiner Region oder aus dem Aargau. einander glücklich sein kann. AG/SO/ Nichts muss, vieles kann! Melde BL/BE. dich! LG BUTZLI (55): Hoi du. Bi 175 cm gross TRAUM686 (44): Gibt es in der heutiund schlank. Bisch du mind. 185 cm gen Zeit noch einen einfühlsamen, gross, ungefähr i mim Alter, us em liebevollen Mann, mit dem man in die Rum Züri/Winterthur und häschs AlleiZukunft schauen kann? Mag kommen si satt? Möchtisch e ehrlichi, schöni was mag, Liebe, Ehrlichkeit, Vertrauen Beziehig ufbaue, wo jede no Platz het zum schnufe, denn schrieb! für jeden Tag.

FOTO DOWNLOADEN Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen). Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

MOCHTE612 (49): Treuer Mann mit viel Liebe im Herzen, Hundefreund u Jassfan gesucht. Ich, 49-j., 169 cm gross, aus ZH, freue mich auf dich.

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch. Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Minute ab Festnetz).

Er sucht Sie

BIN1997705 (42): Hallo. I bi 42-j., 190 cm gross, breit baut, treu, ehrlich und offen. Bisch du zwische 33 bis HATCHET (44): Hallo. Ich bin der Peter. Habe eine athletische Figur, bin 180 cm 44-j.? De mäud di! Mein Foto per MMS auf dein Handy? Sende: FACE LANDWEIB (40): Halli, hallo. Wet mi gross, lebenslustig, vielseitig interesBIN1997705 an 530 gärn inen liebe u tröie Maa verliebe, siert, verschmust, hoffnungslos romanDRUMER (26): Sali. Bin 26gi, chume zur spätere Familiegründig. Hesch du tisch und koche gern. vo Winterthur und sueche uf däm Wäg alles was brucht? Bi gross u schlank. ALFA3492 (50): Suche eine Frau für eifach paar netti Frauä., womer mal Rum BE. Bis gli! eine Beziehung. Bis bald! LG öpis chan undernä, ohni Zwang. Nüt MELBA (46): Wo bist du? Bin alleinerMASI30 (32): Hallo. Ich heisse Marcel muss, alläs cha. :-) Bisch du zwüschät ziehend, 1 Sohn, und suche dich im und be vo Zug. Sueche e liebi Frau 18-35gi, dänn mäld dich doch! Wür Alter von 40-50 Jahren. Würde mich für e Bez. Be 32-j., schlank, muskumich freuä vo dir zghörä. LG über ein Echo freuen. Also bis bald! lös, attraktiv, 167 cm gross, ha bruni, TOM68 (43): 43 Jahre alter, aufgestellchurzi Haar und grüenblaui Auge. Be LANDBLUM (33): Hallo. Ich sueche uf ter Chaot sucht seine Prinzessin, um dem Wäg en liebe, treue, romantische humorvoll, sympathisch und ha sehr sie auf den Händen zu tragen. en guete Charakter. Liebe Gruess Maa. Am liebschte en Landwirt, 31WOWENGEL (29): Einsames, treues, Mein Foto per MMS auf dein Handy? 35-j., usem Kt. LU. Freu mi uf dich. ehrliches, humorvolles Herz sucht eine Sende: FACE MASI30 an 530 BLACKGIR12 (28): Hallo. Gibt es da Frau, 20-32-j., mit einem ebenso grosM189 (28): Sali. Ig bi 189 cm gross, draussen einen lieben, netten, ehrsem Herzchen für feste Beziehung. sportlich, treu, ehrlich, offe für Neus, lichen, aufgestellten Mann, der sich Region AG/SO/BE/LU. Ich würde mich zuverlässig, flexibel, Nichtraucher, gerne, so wie ich, verlieben möchte? riesig und herzvoll über dein SMS mobil und wot mi frisch verliebe. ;-) Wenn du nicht älter als 38-j. bist und freuen. Bis bald! Bitte mälde! aus der Region SO/AG/BE kommst, SILVIO89 (40): Hallo. Suche eine symwürde ich mich auf ein SMS freuen. URS74 (37): Hallo. Sueche dich zum pathische Frau. Vielen Dank! :-) :-) Bis bald! Flirtä, Spass ha und Saunabesuche NOLIMIT (35): Wir alle sind Engel mit LUCA081 (31): Ich bin Mami von einem und so weiter. Meld di, went me einem Flügel und suchen die andere wotsch wüssä! Küssli MAERTU (45): 3½-jährigen Sohn und suche einen passende Hälfte, damit man gemeinSuche Sie, 29-43-j., vom Kt. ZH, Mann zwischen 35-40-j., grösser als sam fortfliegen kann. Wo ist denn für eine schöne gemeinsame und 180 cm, Raum Kt. BE/SO. meine andere Hälfte? :-) LG feste Bez. LOCKENKO (37): Ich, treu, ehrlich, herzQUATTRO1 (29): Wo sind die Frauen, KRABSLI (37): Hallo. Möchte gerne lich, natürlich, roter Lockenkopf, helle die lange, hübsche Beine haben? Ich einen Schatz, lieb, natürlich, härzig. Haut, blaue Augen, schlank, 170 cm Rum Basel oder ir Nöchi. Ich bi zschüch, stehe auf solche. Ja, dann schreib gross, Nichtraucherin. Du, aus der Ostmir eine SMS! Grüsschen härzigi Fraue azspräche. LG :-) Mein schweiz, treu, ehrlich, herzlich, mind. 175 cm gross, mind. 37ig, schlank, sport- Foto per MMS auf dein Handy? Sende: FACE KRABSLI an 530 lich, magst die Berge, die Natur, Ski fahren und wandern, bist kein Bar- und MICHI19907 (28): Hallo. Ich heisse THOMSI (39): Hallo. Ich bi en lebensfroPartygänger, dann könnten wir uns Michael und sueche e jungi Frau, he Typ, romantisch, treu, ehrlich und evtl. gut verstehen. 25-30-j., vo Züri. Meld di doch! sueche en Maa, Alter bis 45-j., Region NY33 (20): Sueche en interessante Ma, PURPLE (43): Hello Hübsches u UnbeOW/NW/LU. Bis bald! Thomsi über 187 cm gross, 20-25-j., Nichtkannts. I möcht gern es ufgstellts, symSCOLO (23): Hallo. Suche gleichaltrigen raucher, gsprächig und wenn möglich pathischs, schlanks W. für in Usgang Boy für Spass und eine Beziehung. au Student. Meld di und find use, öb u Fründschaft entfüehre. Bisch es Bin 23-j., mollig und von der Region i au dire Vorstellig entspriche. Neugierigs, wie ich? LG us ZH. ;-) Burgdorf. LG SCOLO SANIJA (36): Ehrlicher, treuer, attrakTOM306439 (27): Hoi zäme. I sueche tiver Mann mit Niveau, bis 41 Jahre äs bodeständigs Meitschi, zwüsche 22 alt, für eine Beziehung mit Zukunft bis 28-jährig, für ne Beziehig. Us äm gewünscht. Kannst du mir diesen Kt. BE oder Umgäbig. Freue mi ufene KA29 (29): Suche geduldige, schlanke Wunsch erfüllen? Antwort. LG und bodenständige Frau aus dem Kt. MAUSI861 (25): Sueche en liebe, hüb- LIESTAL7 (38): 38-j. Koch sucht in der BE zum Flirten und mehr. Bin sportlich sche Maa, bis 35i, vo Umgebig Kt. SZ, Region Basel eine Freundin, wo auch und tierlieb. Du bist offen, kreativ und für e ernsti Beziehig. Bi liecht mollig. im Gastgewerbe tätig ist. Velo, Ski, Kino, über 36-j.? Freu mi! etc. Bin NR. Bitte melden! Mein Foto CHLOE1 (49): Die Tage werden kürzer, per MMS auf dein Handy? Sende: SUNSHINE10 (18): Bin 18i, Brünett, die Nächte länger und kälter. Feminine FACE LIESTAL7 an 530 mit grüene Auge, ehrlich, treu und offe Sie sucht sympathische, niveauvolle

Er sucht Ihn

Sie sucht Sie

für Neus. Bisch du au ehrlich, treu und zum Pferde stähle zha? Denn meld dich! :-) Liebi Grüess

SPEED DATING So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

ORNI (35): Mann, 180 cm gross, sportlich, blaue Augen. Und du, eine spezielle Frau? Schreib mir mal! Gruss

Frau, ab 38-j., gerne auch für längere Beziehung. Keine Männer bitte! Raum Ost-CH.

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


29

DVD / GAMES

Montag, 17. Oktober 2011

Sandkasten für Helden

Szene aus Skyrim Drachen sind gefährliche Gegner.

GAMES → Am 11. 11. erscheint das Rollenspiel «Sky-

Skyrim ab 11. 11., für PC, PS3, X360, ab 18 J., ab 65 Fr.

rim». Wir konnten die ersten drei Stunden anspielen. martin.steiner @ringier.ch

D

as Rollenspiel «The Elder Scrolls 5 – Skyrim» versetzt den Spieler in eine riesige Fantasy-Welt, in der er tun und lassen kann, was er will. Dabei kann der Held der 25 Stunden dauernden Hauptgeschichte folgen. Oder für vier verschiedene Gilden Missionen lösen, 150 Höhlen erkunden und sich über die Hintergrundgeschichte informieren. Dazu sind 300 Bücher im Spiel zu finden.

→ TOP 3 GAMES

1

Bei einer Präsentation in Hamburg konnten wir das Spiel während knapp drei Stunden anspielen. Auch in dieser kurzen Zeit erlebten wir schon einiges: Im ersten Dorf halfen wir dem Schmied beim Herstellen von Waffen und Rüstungen. Danach beschafften wir einem Wirt ein geklautes, klauenförmiges, goldenes Artefakt wieder. Dabei kamen wir einem dunklen Kult auf die Schliche, die das Artefakt als Schlüssel für ihren Al-

Fotos: ZVG

für jede ausgeführte Handlung steigert man automatisch seine Fähigkeiten in einem der 18 Talente. «Skyrim» wirkt nicht nur mit seiner gewaltigen Grafik wie aus einem Guss: Hinter jeder Ecke gibt es scheinbar etwas Überraschendes zu entdecken und erleben. Wer ein Flair für Fantasy-Welten im Stil von Herr der Ringe – inklusive gefährlicher Drachen – hat, kommt im November an dem epischen Rollenspiel nicht vorbei. 

CUTS

Fahren wie ein Profiracer Mit 500 Autos, fünf neuen Strecken und unzähligen Rennveranstaltungen bietet «Forza Motorsport 4» Inhalt für Monate. Unter den Rundkursen ist auch eine Strecke im Berner Oberland zu finden, die aber kein reales Vorbild besitzt. Neu dürfen auch die Forza Motorsport 4 Jungs der für Xbox 360, BBC-Sendung ab 3 Jahren, Top Gear ihre 65 Franken Kommentare abgeben.

Fliegen wie ein Actionstar Das Flieger-Game «Ace Combat – Assault Horizon» hat heisse Fluggefechte mit Kampfjets zu bieten. Die Einsatzgebiete wie die Emiraten-Metropole Dubai wurden anhand von SatellitenBildern nachgebildet. Die Einsätze – auch mit Heli– Assault koptern – sind AC Horizon für um einiges PS3, X360 actionlastiger ab 16 Jahren, als in den bis- 79 Franken herigen Ausgaben.

3-mal Kampf: gegen Aliens, Attentäter & Box-Gegner

«World Invasion: Battle Los Angeles» Auch der Nachzügler von «Independence Day» erfindet das Rad nicht neu. Die Story des angehenden Army-Pensionärs, welcher der Alien-Invasion trotzt, ist schwach. Der Blockbuster punk«World tet vor allem mit starken Invasion: Battle Los Effekten und opulenter Angeles» Action. Mehr nicht. Sony Bewertung: 

ronny.nenniger@ringier.ch

tarraum benutzten. Beim Kampf gegen Skelette und eine Riesenspinne leistete unser Zweihand-Hammer gute Dienste. Falls man an einer Sehenswürdigkeit vorbeiläuft, wird diese auf dem Kompass eingeblendet. So deckten wir uns bei einem Honigwein-Hersteller mit Alkohol ein. Oder kauften beim Pferdehändler unseren ersten reitbaren Untersatz. Egal, ob man handelt, kämpft oder einem Handwerk nachgeht,

→ SHORT-

2

«Source Code» Jake Gyllenhaal wird hart auf die Probe gestellt. Der Hollywoodbeau mimt einen Soldaten, der für ein Experiment den Körper wechselt. Als einfacher Pendler soll er eine Zug-Katastrophe mehrfach erleben, «Source um so einen Attentäter Code» Impuls zu stellen. Spannende Sci-Fi-Action. Bewertung: 

3

«The Fighter» Der auf einer wahren Geschichte basierende Boxerfilm ist ein Volltreffer. David O. Russels Drama begeistert Publikum und Kritiker. Im Fokus stehen zwei Halbbrüder, die sich trotz Drogen und Kriminalität «The an die Spitze boxen. ChaFighter» Ascot Elite rakterkino mit grossartigen Schauspielern. Bewertung: 


30

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1500 Franken

Wochenpreis: 15 × ein iPhone 4 Backcover Farbwechsel, inkl. Montage und 3 Schutzfolien, von Modfreak.ch im Wert von je 100 Franken! Wählen Sie aus über zehn beeindruckenden Farben. Modfreak.ch bietet eine ganze Reihe von exklusivem iPhone-, iPad-, und Konsolenzubehör. Auch Reparaturen sind möglich. Modfreak.ch freut sich auf Ihren Besuch! www.modfreak.ch

Tagespreis: 1 Piccolo Kaffeemaschine von NESCAFÉ Dolce Gusto im Wert von 129 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 18. Oktober 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 13. Oktober: STAERKE Gewinner der Kw 40 (Gartenmöbelset von Beliani®): K. Berisha, Thun

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007325

5 1 1 5 0 2 1 4 0

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

1 2

3

2

1

0

4

2

2

1

3

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

8

9

3 9

2 6

2 4 9 5

6 4 5

6 3

4 2 8

Conceptis Puzzles

1 7 5 3

→ KAKURO leicht 11

10

8

7

6

19 26 7 20

18

17

30 4

27

17

13

9 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × ein BINGO! Online-Spielguthaben von Swisslos im Wert von je 100 Franken!

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 18. Oktober 2011, 15.00 Uhr

06010013685

16

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

5

7007739

→ SUDOKU schwierig

1 8 7 7 2 9

Teilnehmen

1

23

So gehts:

21

Probieren Sie’s aus. www.bingo.ch

4

21

7 27

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

7

9 15

9

Gesamtwert: 1000 Franken

5

15

2 6

7 3 5 6

9 1

9 8 3 4 2 5 1 4

Conceptis Puzzles

5 8

06010001006


Montag, 17. Oktober 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

31

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Ihr Know-how überzeugt. Kein Wunder, dass man Ihnen neue Aufgaben mit mehr Verantwortung anbietet. Greifen Sie zu! Flop: Tauchen Sie ruhig mal tiefer in Ihre Gefühlswelt ein, und lassen Sie Ihre Empfindungen zu Wort kommen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Es fällt Ihnen leicht, Wissen an andere weiterzugeben. Sie können gut erklären und formulieren. Flop: Auch wenn Sie nicht wissen, was Sie zuerst tun sollen – verschaffen Sie sich zwischendurch etwas Bewegung an der frischen Luft.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Sie starten voller Tatendrang in die neue Woche. Nutzen Sie Ihren Schwung auch, um Liegengebliebenes aufzuarbeiten! Flop: Achten Sie im Job auf klare und deutliche Kommunikation. Sagen Sie lieber etwas zweimal.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie können heute gut auf andere Menschen zugehen und verstehen es, sich durch Ihre umgängliche Art beliebt zu machen. Flop: Stress sind heute Gift für Sie. Versuchen Sie, solche Quellen rechtzeitig zu erkennen und auszuschalten.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Sie sind heute besonders sensibel. Ihre Wahrnehmung für das, was unausgesprochen in der Luft liegt oder zwischen den Zeilen steht, ist geschärft. Flop: Treffen Sie sich nicht mit Leuten, die Ihnen nicht liegen!

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Sie sind allem Neuen gegenüber sehr aufgeschlossen. So fällt es Ihnen nicht schwer, eine Veränderung im Job zu akzeptieren. Flop: Bereiten Sie sich auf ein wichtiges Gespräch gut vor! Dann sind Sie thematisch fit und innerlich ruhiger.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Merkur macht Sie sehr kommunikativ. Dabei sind Sie weniger an oberflächlichem Smalltalk interessiert, sondern suchen einen tiefer gehenden Austausch. Flop: Versuchen Sie nicht, alles zu kontrollieren, lassen Sie die Dinge einfach laufen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Es gelingt Ihnen gut, Ihre Gefühle in Worte zu fassen. Die positiven geben Ihrem Partner Bestätigung, die weniger positiven bringen Klärung. Flop: Planen Sie langfristig. Es geht nicht um schnelle, sondern dauerhafte Erfolge.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Sie haben so viel Energie, dass Sie alle Pflichten im Schnelltempo erledigen und hinterher im Fitnessstudio noch Höchstleistungen erbringen können. Flop: Halten Sie sich bei Ihren Karriereschritten an alle Spielregeln.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: In Verhandlungen sind Sie spitze. Die Worte kommen Ihnen locker von den Lippen, und Sie haben für jeden ein nettes Lächeln bereit. Flop: Der Tag dürfte gern ein paar Stunden mehr haben, damit Sie allen Anforderungen gerecht werden.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Krempeln Sie schon mal die Ärmel hoch – es kommt viel Arbeit auf Sie zu. Da Sie zurzeit recht ehrgeizig sind, kommt Ihnen das sicher entgegen. Flop: Jemand fordert Sie heraus, und Sie müssen sich entscheiden: kämpfen oder ausweichen?

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Mit Ihrer tollen Mischung aus Ehrgeiz, Effektivität und Charme ziehen Sie im Job an allen anderen locker vorbei. Flop: Im Privatleben sind Sie allerdings leicht zu beeinflussen. Umgeben Sie sich mit Menschen, die das nicht ausnutzen.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Der kleine Leon zum Vater: «Du, Papa, was sind das für Beeren dort am Waldrand?» – «Das sind Blaubeeren, mein Sohn.» – «Aber die sind ja rot?», erwidert Leon. «Ja, mein Sohn, weil sie noch grün sind!» «Was, du hast schon wieder ein neues Auto? Wie kannst du dir das denn leisten?», fragt Oliver seinen Freund. «Ich habe meine Trompete dafür in Zahlung gegeben.» – «Und das hat der Autohändler akzeptiert?» – «Klar, schliesslich wohnt er direkt unter mir!»


BAA 41

präsentiert

GOOD NEWS PRÄSENTIERT

THE ABC & D OF

Sonntag, 30. Oktober 2011, 19.30 Geneva Arena Montag, 31. Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

BOOGIE WOOGIE FEATURING

AXEL ZWINGENBERGER (P) BEN WATERS (P) CHARLIE WATTS (DR) DAVE GREEN (B)

SUPPORT ACT: THE VIBES Freitag, 21. Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 14. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 31. Oktober 2011, 20.00 Kaufleuten Zürich

Donnerstag, 17. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

! e s n a d n e s alor

Änderungen im Line-up möglich.

Donnerstag, 10. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Mittwoch, 23. November 2011, 20.00 Volkshaus Zürich

Donnerstag, 17. November 2011, 20.00 Kaufleuten Zürich

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

33

TV AB 16 UHR

Montag, 17. Oktober 2011

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:30 Cosmo und Wanda 16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 myZambo 18:05 Best Friends 18:40 Der Lehrer 19:10 Gossip Girl

16:00 Tagesschau 16:10 Panda, Gorilla & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 – Werkstatt 19:55 Börse im Ersten

20:05 1 gegen 100 Quizshow mit Susanne Kunz 21:05 Puls Gegen die Glatze gibt’s keine Wundermittel 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Eco 22:55 Schawinski Zu Gast: Ottmar Hitzfeld 23:30 Tagesschau Nacht 23:45 Mad Men E Hitzewelle 00:40 Das Zeichen des Engels (F 2008) Thriller

20:00 Desperate Housewives Trügerische Sicherheit 20:45 Dr. House E Schutzlos 21:40 Castle E Fast Berühmt 22:25 Sportlounge Mit Paddy Kälin 23:05 CSI: Miami E Finsternis 23:55 Fringe – Grenzfälle des FBI E 6:02 Uhr 00:50 Prison Break E Freier Wille gegen Wahrheit

20:00 Tagesschau B 20:15 Wildes Deutschland B Erlebnis Erde – Die Berchtesgadener Alpen 21:00 Hart aber fair B Im Sterben Leben schenken 22:15 Tagesthemen 22:45 Sekunden vor einem neuen Krieg B Oktober 1961 23:30 Entweder Broder – Die Deutschland-Safari! 00:00 Nachtmagazin 00:20 Studio Richling Mit Mathias Richling

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern – Die Klinik am See 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko 5113 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 WISO

16:25 Malcolm mittendrin 16:50 Die Simpsons 17:35 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 ZIB 19:55 Sport

20:15 Borgia C (ES 2006) Drama von Oliver Hirschbiegel mit John Doman, Isolda Dychauk (1/6) 21:55 Heute-Journal 22:25 Die Stunde des Jägers C (USA 2003) Action mit Tommy Lee Jones, Benicio Del Toro, William Friedkin, Connie Nielsen 23:45 Heute Nacht 00:00 Login 2 Life Wenn die virtuelle Welt zur Heimat wird 01:25 Heute

20:00 ZIB 20 20:15 CSI: NY B Blutgericht 21:05 Desperate Housewives Trügerische Sicherheit 21:45 ZIB Flash 21:55 The Closer B Feuerteufel 22:40 The Closer B Fahrerflucht 23:25 Mercy B Einfach nur leben 00:05 ZIB 24 00:25 Life B Der halbierte Mann

20:05 Seitenblicke 20:15 Die Millionenshow B Quizshow 21:10 Thema B 22:00 ZIB 2 22:30 Kulturmontag mit art.genossen Islands Künstler und die Sagas 00:00 Handbuch der Liebe (I 2005) Komödie mit Carlo Verdone, Silvio Muccino, Jasmine Trinca 01:50 Kulturmontag mit art.genossen (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 18:00 Das Sat.1Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Menu Surprise 19:30 K11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:15 Fantastic Four – Rise of the Silver Surfer (USA 2007) FantasyAction mit Ioan Gruffudd, Jessica Alba 17:00 Taff 18:00 Faces TV 18:40 Die Simpsons 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 The Mentalist Lippenstift und Gift 21:15 The Mentalist Schwarz wie die Nacht 22:15 Planetopia Mit Markus Appelmann 23:00 Focus TV – Reportage 23:30 Eins gegen Eins 00:15 Forbidden TV 01:15 Criminal Minds: Team Red Die dunkle Seite 01:55 Missing – verzweifelt gesucht

20:15 Wer wird Millionär? Quizshow mit Günther Jauch 21:15 Bauer sucht Frau 22:30 Extra – Das RTL Magazin 23:15 Future Trend Reportage Entscheidung auf dem Catwalk 00:00 RTL Nachtjournal Mit Ilka Essmüller 00:27 Wetter 00:30 10 vor 11 00:55 Extra – Das RTL Magazin (W)

20:15 V – Die Besucher Enthüllung/Unheilige Allianz 22:05 Supernatural Die Kinder sind unsere Zukunft 23:00 TV total Gäste: Sido & Bushido, Thomas D. 00:00 Switch Reloaded Comedy-Show mit Bernhard Hoëcker, Peter Kessler, Petra Nadolny 00:30 Switch Reloaded (W) 00:01 V – Die Besucher (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Durchgestartet – Drei Deutsch-Türkinnen auf Erfolgskurs 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Herzlichen Glückwunsch (D 2005) Komödie mit Gudrun Landgrebe 21:45 Aktuell 22:00 Hannes und der Bürgermeister 22:30 Gags am laufenden Band 23:00 2+Leif 23:30 Absurdistan (D 2008) Komödie 00:55 Betrifft

16:45 360° – Geo Reportage 17:40 X:enius 18:05 Geheimnisvolle Völker 19:00 Arte Journal 19:30 Mit dem Zug durch ... Südindien 20:15 Schwerpunkt: Könige der Strasse 20:16 Convoy (USA 1978) Action mit Kris Kristofferson, Ali MacGraw 22:00 Der Fall Céline 22:55 Handwerker des Klangs – Les Percussions de Strasbourg 23:50 Montparnasse 00:50 Global 01:20 Marcel ReichRanicki: Mein Leben

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:45 An den Hängen des Ätna 16:30 Pompeji 17:30 Die Welt der Vulkane 18:15 Total phänomenal: Vulkane 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Catching cancer 21:10 Hitec: Gene im Stresstest 22:00 ZIB 2 22:25 Berg und Geist: Werner Bärtschi 22:55 Ketten im Kopf 23:45 In Treatment – Der Therapeut II 00:10 10 vor 10 00:40 Eine Bergliebe 01:25 Seitenblicke – Revue

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 CSI: NY – Blutgericht 21:15 Criminal Intent – Wo ist Emma? 22:05 Life – Blutzoll 23:00 Boston Legal – Nichts geht mehr 23:50 Nachrichten 00:10 Criminal Intent (W)

16:00 Meine wilden Töchter – Den Falschen küssen/Herzbube mit zwei Damen u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Hilfe wider willen/Der Absprung u.a. 20:15 Navy CIS – Spiel der Masken/Hinterhalt 22:05 Criminal Minds – Hölle privat/Flammen der Rache u.a. 00:50 Criminal Minds (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Die Stunde des Jägers

16:15 What's up, Dad? – Mädchen oder Junge? 16:45 News 16:55 Two and a Half Men – Eine Leiche zur Hochzeit u.a. 17:50 Abenteuer Leben 19:15 Achtung Kontrolle! 20:15 Ghostbusters II (USA 1989) Komödie mit Bill Murray, Dan Aykroyd, Sigourney Weaver 22:30 Alarmstufe: Rot 2 (USA 1995) Action mit Steven Seagal, Eric Bogosian, Everett McGill 00:15 Ghostbusters II (USA 1989) Komödie (W) 02:14 Late News

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2011

22:25 Uhr auf ZDF L. T. Bonham (Tommy Lee Jones) wurde zur perfekten Killermaschine ausgebildet. Als er einen Killer (Benicio Del Toro) aufspüren soll, entpuppt der sich als ein Profi der Tarnung und des Tötens, den Bonham einst als Elite-Soldaten ausgebiltdet hat. Das Duell zwischen Lehrer und Schüler wird zum ultimativen Katz- und Mausspiel.

→ Ketten im Kopf 22:55 Uhr auf 3 Sat Irina steckte während zweier Jahre im Teufelskreis der Zwangsprostitution und musste in unzähligen Cabarets in der ganzen Schweiz ihren Körper verkaufen, um ihre Schulden abzuarbeiten. Wusste sie nicht, was auf sie zukommt? Welche Gründe gab es?

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Vanessa sucht ...

«... einen romantischen und humorvollen Mann» Alter: 19 Jahre Wohnort: Breitenbach SO Grösse: 1,68 m Beruf: Fachfrau Gesundheit Sternzeichen: Jungfrau

Das würde ich an mir ändern: Dass ich weniger wählerisch bin. Ich verliebe mich, wenn: Es funkt. So verführt man mich: Mit Humor und Ehrlichkeit.

Hallo meine Prinzessin. Ich habe dich so sehr verletzt und möchte dir jeden Tag einmal auf diesem Weg sagen: Es tut mir leid! Dein Fuudi Puupsiii <3!! Danke, dass immer für mich da bisch!! Bin so happy, e besti Fründin wie dich z’ ha!! Du & ich gäg de rest vor Wält =))!! Bisch die Best, din Hippy ;)!!

Törnt ab: Arroganz und Lügen. Wenn ich traurig bin: Fühle ich mich einsam. Das will ich mal erlebt haben: Eine Reise nach San Francisco. Kontakt: 1710_vanessa@bsingle.ch

René sucht ...

«... eine selbstbewusste Traumfrau» Alter: 29 Jahre Wohnort: Uster ZH Grösse: 1,78 m Beruf: Geschäftsführer Sternzeichen: Fische Meinen ersten Kuss: Bekam ich mit sieben von meiner besten Freundin.

Ich liebe dich sit sich eusi Lippe s’erstmal berührt hend. Cigi, du hesch mis Herz und mini Seel. Ich han dir welle danke für eusi Zit. Dini Lynn Chingaling

Hei Froue, möcht mi nomau für di ungloubleche Ferie letzt Wuche bedanke :). Hed eifach aues chönne :), ACTM 4-ever

Hey Beni üsä Barschnügu, du hesch ä genialä Job gmacht. Merci viu mau, bisch üsä Heud! D’Belohnig wartet! Grüessli Wg Winti

Minä Koala-Säätzöli=) weni mi scho ni cha beamä, schaffts vilech wenigstens d’Sms is Chästli;) I liebe di, mi Maa<3 *

Ist sexy: Grosse Männer.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Ich wünschti mir, du würdisch eus e Chance ge. Du chasch nix verlüre... Mit mir chasch nur gwünne. Think about... JJ

Meine Macke: Ich bin chaotisch.

www.blickamabend.ch

ck, Diana mis Goldstü so bisch mer eifach nie für wichtig, würd die . eh rg he irgend öbis es, all d un ein is m h Bisc li. ss ku st, fe so lieb dich

Hey Ana V., i wirde di mega vermisse i däm Monet, unerträglech. I hoffe du wirsch üs ä Chance gäh u öpis la entwickle.Un besote. Marco

, du Liebi Miguelita, ich hoff d mir un he zei ver r chasch mi uscho. chönd wieder mitenand <: G. li ess Grü i lieb Ganz

Salü mis Müesli, am 22. Okt sinds 13 Jahr. I lieb di über alles, din DOGGY US WINTI

Mir 2 (w) Düüme dusse im Kanton Schwyz, du (m) huere geile Typ im Auto häsh ois mitgno. Mir sind hin und weg!! Meld dich: 0789535012, Kuss Tanoshii & Nikita Hei Berti, du bisch di aller aller Best(:. Bald isches wieder sowit und mir chönd in Flumserberg go Boarde(:. Du hesch so heissi Auge, liebe Gruess Analis

Wow, ein riesen Lob an die Berater/ innen am Sbb Schalter in Zofingen. Jedem Kunden wird ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert!

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Ich verliebe mich: Wenn eine Frau weiss, was sie will. Verzeihen kann ich: Einen Fehler. So verführt man mich: Mit schönen Augen. So verführe ich: Mit einem Lächeln. Ist sexy: Selbstbewusstsein. Törnt ab: Eingebildete Frauen. Meine Macke: Mein Beschützerinstinkt. Kontakt: 1710_rene@bsingle.ch

Der kleine Welpe Donaz hat seine Mama Rehana furchtbar lieb. Und die geniesst die Streicheleinheiten ihres Kleinen. Ein Bild von Rheda Dorfes aus Uetendorf BE. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


35

Montag, 17. Oktober 2011

Streetspy

von Laura Anahi

Masche um Masche

1

Übergangszeit heisst Schichtenlook: Am Morgen braucht es eine Jacke; kommt die Sonne, reicht ein Shirt – genau wie diese drei Damen ihn tragen. Ein weisses T-Shirt ist zeitlos elegant, die Kombination mit Beige oder Ecru schmeichelt jedem Gesicht. Kleider, Pullis oder Jacken aus Wolle, Seide oder Garn zeigen die Designer seit zwei Saisons auf dem Laufsteg. Das Naturmaterial hat längst auch die Strasse erobert. Ob gehäkelt oder gestrickt – die Jäckchen geben nicht nur warm, sondern sehen auch gut aus.

3 2

1

Rahel, Schülerin aus Zug

2

Biljana, Promoterin aus Weinfelden TG

3

Bruna, Schülerin aus Luzern

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Oben oder unten? Der Satz stand gestern in der «NZZ am Sonntag»: «Oben sitzen die Gesprächigen und Extrovertierten, unten die Arbeitsamen und Stillen.» Eine Doppelstock-Zug-Typologie. Ich dachte einen Augenblick lang nach. Über diese Einteilung und darüber, ob sie auch auf mich zutrifft. Zugegeben, ich gehöre grundsätzlich zu den Oben-Fahrern. Wobei der Entscheidung, mich in einem Intercity-Zug oben hinzusetzen, immer der gleiche Gedankengang vorausgeht: 1. Boah, müde. Sitzen! 2. Jetzt bloss nicht noch die Treppe hoch müssen. 3. Ich setz mich heute glaub mal unten hin. 4. Obwohl: Unten sitzen doch eh nur Rentner, Langweilerinnen und SchweigeabteilNachtraurer. 5. Mit denen will ich nichts zu tun haben. 6. Dann halt doch die Treppe hochsteigen. (Um dann oben bei der Lounge über ausgestreckte Jugendliche-Beine zu klettern, die Handygespräche von 34 Mitpendlern zu belauschen, ein Gemisch aus Red Bull, Bier und Dürüm einzuatmen.) Müsste ich den Satz formulieren, würde er wohl anders heissen: «Unten sitzen die, die einen oberen Stock nicht nötig haben, weil sie sich selbst genügen.» katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Wären Sie gerne woanders geboren?

Sabrina (15) Schülerin aus Kloten ZH In Italien. Mein Vater ist Italiener. Die Menschen dort haben einfach Freude am Leben und sind glücklich. Sie sind zufrieden mit den kleinen Dingen. Und es ist wärmer als in der Schweiz.

Aglaya (24) Marktforscherin aus Gran Canaria (E) Ich bin in Spanien geboren und liebe mein Land. Das Wetter ist besser als hier, in Spanien ist es jetzt 30 Grad warm. In der Schweiz gefällt es mir aber sonst sehr gut.

Orlando (23) Serviceassistent aus Zürich In der Schweiz führe ich ein gutes Leben. Das Land ist schön, es ist sicher, die Leute leben in Wohlstand und sind zudem freundlich. Mir macht auch die kalte Jahreszeit nichts aus.

Corina (15) Angehende Drogistin aus Feldmeilen ZH Ich könnte mir nicht vorstellen, woanders geboren zu sein. Ich fühle mich in der Schweiz zu Hause. Die Landschaft gefällt mir gut, es ist nicht alles überbaut.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Charlie Watts

Mit BLICK gratis zum Stones-Drummer.

 X-Faktor-Jungs Zu Besuch in der Kölner Band-Villa.

www.blickamabend.ch Mittwoch

Das Wetter MORGEN

Jason zu Tode geschüttelt

Donnerstag

Jason wurde nur 57 Tage alt. Jetzt steht sein Mami vor Gericht.

Zürich Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Mister Schweiz als Stadtführer

Anzeige

16° 5% 4h

Heute vor einem Jahr:

bedeckt, 7°

atupri.ch

Prognose:

Günstig!

Prämie selbst berechnen und

coole Preise gewinnen. Jetzt auf

Infos oder Offerten auch unter 0844 822 122

feld eine Führung bucht, tri auch auf Luca Ruch. Zum Anfassen Sexy und doch ein Traum aller Schwiegermütter.

atupri-win.ch

Glogger mailt … … Katarina Pijetlovic Tennis-Kritikerin

Von: glh@ringier.ch An: pijetlovic@hotmail.com Betreff: Manipulation bei Auslosungen?

G O OD

NEWS ! Fotos: Adrian Bretscher, ZVG

st er nicht süss? Mister Schweiz Luca Ruch(20) verzaubert derzeit als Tourismusguide die Gäste in Frauenfeld. Dabei erzählt er einiges über seine Erfahrungen als Prominenter und über seine Kindheit in Frauenfeld. Ein Mister zum Anfassen halt. Bisher gilt Luca als richtiger «Mister Nice Guy», als netter Junge von nebenan. Kein Wunder, bestand die erste Gruppe aus Teilnehmerinnen älteren Semesters. Doch seinen Charme lässt er immer spielen. Natürlich hofft der schönste Schweizer bei den nächsten Gruppen auch auf junge Menschen. «Am Ende nehmen wir zusammen noch kurz einen Kaffee. «Und ich beantworte auch Fragen unter vier Augen», schmunzelt er. Luca hautnah gibts nochmal am Samstag, 22. Oktober, und am Freitag, 28. Oktober. Preis: 10 Franken. Info und Anmeldung: tourismus@ regiofrauenfeld.ch. kmu

Freitag

Anzeige

TRAUMMANN → Wer im Tourismusbüro Frauen-

I

Katarina Pijetlovic Sie sind Juristin, lehren Sportrecht an den Universitäten Tallinn und Helsinki. Und haben jetzt die Tennisstars Roger Federer und Rafael Nadal im Visier – besser: Mutmassliche Manipulationen bei der Auslosung! So soll es zwischen 2008 und 2011 gewesen sein: Die Nr. 1 der Welt wird stets an die Spitze des Spielerfeldes gesetzt, die Nr. 2 ans Ende. Das Los entscheidet, ob die Nr. 3 oder die Nr. 4 in der oberen Hälfte

spielt. Bei 12 Grand Slams wurden stets Djokovic und Federer zusammengelost, und Nadal gegen Murray. Warum? Weil Federer gegen Djokovic bessere Chancen hatte – wie Nadal gegen Murray. So kam es zu den Traumfinals Nadal gegen Federer. «Das ist, als würde man zwölfmal eine Münze werfen, und jedes Mal landet sie mit der Zahl nach oben.» Ist es wahr? Regiert auch hier nur noch das Geld? Helmut-Maria Glogger


17.10.2011_ZH  

Auf dem heissen Stuhl Familien- glück zerstört Pascale Brude- rers Juliana ist geboren. www.blickamabend.ch MORGEN 16° IndyCar-Star Dan Whel...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you