Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Dienstag, 17. Mai 2011 Luzern / Zug, Nr. 95

Arnies Fehltritt Schwarzenegger hat einen unehelichen Sohn. Seine Frau wusste von nichts.  PEOPLE 17

HEUTE ABEND

18° MORGEN

23°

Wolltens geheim halten Schwangere Carla Bruni mit potentem Staatspräsidenten.

In dieses Gefängnis will niemand Der mutmassliche Vergewaltiger Strauss-Kahn sitzt in einer Einzelzelle auf Rikers Island ein.  NEWS 2/3

Die Queen besucht Irland

Platzt vor Stolz Carlas Mutter Marisa Bruni (80).

Fotos: AFP, Reuters, Keystone (2), ZVG

Kein Geheimnisträger Nicolas’ Vater Pàl Sarkozy (82).

Grand-Mère und Grand-Père sind Plaudertaschen

Nicht willkommen: Kurz vor ihrer Ankun entschär die Armee einen Sprengsatz im Gepäcknetz eines Busses.  AUSLAND 8

«Wir freuen uns

aufs Enkeli»

S

o war das nicht gedacht. Aber wie soll man stolzen Grosseltern beim gepflegten Tischgespräch einen Maulkorb verpassen? Nicolas Sarkozy (56) hätte den Zeitpunkt der frohen Botschaft

selber bestimmen wollen. Schliesslich bringt ein Bébé fünf Prozent Zusatzstimmen im Präsidentschaftswahlkampf. Aber er kann sich nicht beklagen: Rivale Dominique Strauss-Kahn im Gefängnis,

Nachwuchs im Bauch von Gattin Carla (43). Und verglichen mit Kollege Arnold Schwarzenegger ist seine Geschichte das reinste Happy End. Bei dem war nicht nur der Zeitpunkt falsch.  PEOPLE 16/17

Schmelz! Schmacht!

Heute Ab e n d im TV

«Sweet Home Alabama». Schnulzette mit Reese Witherspoon und Patrick Dempsey.  SF 2 20.00


2

NEWS

Strauss-Kahn sitzt im

ab

18

«neuen Alcatraz» in Ha Fotos: Keystone, AP (2), Corbis, AFP (2), Philippe Rossier, Reuters, Ronny Wittenwiler, Leserfoto, ZVG

Orgasmus erlaubt Ana Catarina Bezerra (36) macht an ihrem Arbeitsplatz regelmässig eine Viertelstunde Pause. In dieser Zeit schaut sie sich Pornos an und masturbiert dazu. Das Recht dazu hat sie vor Gericht erwirkt. Was nach Vergnügen tönt, ist eine bizarre Krankheit: Bezerra leide an «Hypersexualität», berichten brasilianische Medien. Eine Erkrankung der Hirnrinde zwingt sie dazu, sich immer wieder selbst zu befriedigen – ansonsten leidet sie an Angstzuständen. «Es war sogar so schlimm, dass ich bis zu 47-mal am Tag masturbierte. Weil ich vermutete, dass das nicht normal ist, beschloss ich, mir Hilfe zu suchen», erzählt die dreifache Mutter den Medien. Ein Arzt verabreichte ihr Medikamente, welche den Trieb hemmen. Mittlerweile muss sie im Schnitt noch 18-mal pro Tag Hand anlegen. Weil dies aber schwer vereinbar mit ihrem Arbeitgeber ist, ging Bezerra vor den Richter. Dieser erlaubte Bezerra nun die Pausen während der Arbeitszeit – inklusive pornografischen Hilfsmaterials. num

Fluchtgefahr StraussKahn (r.) mit seinem Anwalt Benjamin Brafman.

Unter harten Jungs Rikers Island.

U-HAFT → Die

erste Nacht hinter Gittern. DSK in Rikers Island, New Yorks härtestem Knast. sidonia.kuepfer @ringier.ch

D

Hypersexuell Ana Catarina Bezerra.

ominique StraussKahn (62) ist tief gefallen. Noch am Wochenende logierte der Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF) in einer 3000-Dollar-Suite im Sofitel. Gestern Abend musste er mit einer 14-Quadratmeter-Zelle auf der New Yorker Gefängnisinsel Rikers Island vorliebnehmen.

→ HEUTE DIENSTAG 0.28 Uhr, Washington Das Präsidentenpaar Barack und Michelle Obama verfügt laut dem Weissen Haus über ein Vermögen von bis zu 12 Mio. Dollar. 3.33 Uhr, Kairo Susanne Thabet, die Frau von Ex-Präsident Mubarak,

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

will ihr Vermögen dem Staat vermachen. 4.26 Uhr, Paris  Die schwerste Air-FranceKatastrophe aller Zeiten trifft wohl nicht Airbus. Der Flugzeugbauer soll nach einer ersten Auswertung der Flugschreiber-Daten entlas-

Der Komplex im East River nahe des La-Guardia-FlugBerüchtigt Das Gefängnis ist «überhafens bietet Platz für rund füllt und das Essen 14 000 Männer und Frauen schrecklich». und ist aus TV-Serien berüchtigt. In einer Bucht gelegen, wird das Gefängnis auch das «neue Alcatraz» eine Einzelzelle ohne genannt. «Es ist überfüllt, Kontakt zu anderen Geund das Essen ist schreck- fangenen. Am Freitag zeigt lich. Und eines der gefähr- sich, ob es zu einer Hauptlichen Dinge ist: Promis verhandlung kommt. werden gejagt», sagt Gerald Die Verteidigung erLefcourt, ein Verteidiger, klärt, Strauss-Kahn habe dem «Telegraph». ein Alibi. Aber die Richterin Das bleibt argumenStrauss-Kahn tierte, erste Promis leben erspart: Zwar medizinilehnte Haft- in Rikers Island sche Abklärichterin Melis- gefährlich. rungen stützten die sa Jackson eine Freilassung auf Kaution ab Version des 32-jährigen Op– Fluchtgefahr! Doch als fers. Die Afrikanerin arbeiProminenter bekommt er te seit drei Jahren im Sofitel

tet sein – im Gegensatz zu den Piloten des Unglücksflugs AF 447. 7.25 Uhr, Singapur Bewohner eines Wohnkomplexes in Singapur haben ahnungslos das mit einer verwesenden Leiche verseuchte Leitungswasser im Haus getrunken. Sie hatten sich bei den Behörden be-

und habe eine Tochter (16), berichtet «Bild». Aus der Anklageschrift kamen schockierende Details über die Vorwürfe ans Licht: «Er (Strauss-Kahn) griff dem Opfer ohne Einwilligung an die Brust, versuchte, die Strumpfhose herunterzuziehen, und griff ihr in den Schritt. Sein Penis hatte gewaltsam zweimal Kontakt mit dem Mund des Opfers.» Die Anklage umfasst sechs Delikte, ihm drohen bis zu 74 Jahre Haft. 

schwert, weil das Wasser leicht gelblich und unnatürlich schaumartig gewesen sei. 8.51 Uhr, Brüssel Sbrinz oder Walliser Raclette sind künftig in der EU geschützt. Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat mit der EU das AOC-Abkommen unterzeichnet.


3

Dienstag, 17. Mai 2011

«Heisser Hase» wie ein «brüniger Schimpanse» Vergewaltigung, Stalking, Sex-Besessenheit – der aktuellste Fall der versuchten Vergewaltigung an einem Zimmermädchen im Sofitel New York ist nur die Spitze des Eisbergs. Jeden Tag kommen mehr Details zum Sex-Leben des IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn an die Öffentlichkeit. In Frankreich nennen sie ihn nur «DSK» – oder auch «lapin chaud». Denn der «heisse Hase» ist längst als unverbesserlicher Schürzenjäger bekannt. Bei einem Interview-Termin lud er die französische Journalistin Tristane Banon 2002 in eine leer stehende Wohnung ein. Dort fiel er über die damals 22-Jährige her wie «ein Schimpanse zur Brunftzeit». Weiter berichtet Banon: «Ich wehrte mich mit Fusstritten, er öffnete meinen BH und versuchte, mir die Jeans auszuziehen», sagte sie heute in verschiedenen französischen Zeitungen. Auch im Nachtleben von Paris vergnügte sich DSK gerne. So soll er 2006 im Swinger-Club «The Candles» Orgien veranstaltet haben. 2007 baggerte er Aurélie Filippetti, ehemalige Pressesprecherin der sozialistischen Fraktion, auf für sie traumatisierende Weise an. «Von da an habe ich stets vermieden, mit ihm alleine in einem Raum zu sein», sagte Filippetti dem Magazin «Courrier International». DSK ist bereits zum dritten Mal verheiratet. Trotzdem hatte er am WEF 2008 mit seiner Untergebenen Prioska Nagy ein heisses Abenteuer. «Strauss-Kahn hat seine Position ausgenutzt, um sich an mich ranzumachen», sagte Prioska Nagy damals. ehi

Hübsche Journalistin Tristane Banon war 2002 Strauss-Kahns Opfer.

Traumatisiert Aurélie Filippetti litt 2007 unter dem IWF-Chef.

«Macht ausgenutzt» Prioska Nagy hatte 2008 eine heisse Affäre mit DSK.

Nachfolger für Strauss-Kahn bereit IWF → Fehltritte der einen sind Chancen für andere. Niemand rechnet mit einer Rückkehr von Dominique Strauss-Kahn auf den Chefposten des Internationalen Währungsfonds (IWF). Das Gerangel um den attraktiven Job ist im Gange. Die wichtigsten Kandidatennamen aus Europa: Josef Ackermann, Schweizer Chef der Deutschen Bank, Peer Steinbrück, Ex-Finanzminister und Lieblingsfeind der Schweiz, die französische Finanzministerin Christine Lagarde, der britische Ex-Premier Gordon Brown. Offiziell brachte sich noch niemand in Stellung. Angesichts der Vorwürfe gegen den amtierenden IWF-Chef wäre das auch kein kluges Verhalten. rö

Neues aus Absurdistan Der lebende «Gefällt mir»-Knopf aus Israel Soziale Netzwerke sind heute ein wichtiger Bestandteil im Leben vieler Menschen. Das geht mittlerweile schon so weit, dass Kinder nach Inter«Like»-Button net-Begriffen benannt wer- Hypersoziales Netzwerk. den. So hat ein israelisches Ehepaar sein Neugeborenes «Like» genannt, nach dem «Like»-Button («Gefällt mir»-Knopf) von Facebook. Die Begründung der Eltern: Wenn schon alle Freunde den «Like»-Button bei den Babyfotos klicken, dann könne man das Mädchen gleich so nennen. Der Vater macht sich keine Sorgen um eine problematische Kindheit wegen des speziellen Namens. Er habe seine Tochter gefragt, und sie habe nicht widersprochen, so der Witzbold. Das Mädchen ist nicht das einzige Kind mit kuriosem Namen in der Familie. Die anderen beiden heissen Dvasch (Honig) und Pie (Kuchen), ganz nach dem Hobby der Eltern – dem Kochen. adm

Heute Mittag auf Blick.ch:

Viel Rauch um Cisalpino Heute Morgen um 9.20 Uhr auf der Tessiner Seite der Gotthardstrecke: Zwischen Airolo und Biasca steigt aus dem zweiten Waggon eines Eurocitys dunkler Rauch auf. Löschzüge der SBB rücken unverzüglich aus. Doch kurz darauf die Entwarnung: Das Feuer ist aussen am Waggon ausgebrochen – verletzt wird niemand. Der Grund für das Feuer ist noch unklar, teilen die SBB mit. Die 70 Passagiere werden evakuiert und nach Ambri gebracht.

Kandidat 1 Josef Ackermann, Chef Deutsche Bank.

Kandidat 2 Peer «der Kavallerist» Steinbrück, ehemaliger deutscher Finanzminister.

 9.39 Uhr, Basel Der irre Ziegelwerfer hat über Nacht ausgeharrt. Er befindet sich seit gestern Morgen auf einem Hausdach an der Bruderholzstrasse. 11.47 Uhr, Moskau Grausiger Kannibalismus-Fall in Moskau: Ein 35-Jähriger soll in der russischen Hauptstadt einen Bekannten getö-

tet und dessen Nieren als Ragout gegessen haben. 12.33 Uhr, Zürich Ausgerechnet auf Facebook machte Schweiz Tourismus Werbung für «Ferien ohne Facebook». Dem Social Network war das nicht geheuer – die Seite wurde laut «persoenlich.com» ohne Angabe von Gründen entfernt.

→ TWEET DES TAGES «Radio Zürisee»-Moderator @gerryreinhardt über Umweltschutz:

Wenn die SBB Greenpeace & Co nicht bald verbieten, einen mit ihren Unterschriftengirls am Bahnhof zu belästigen, dann fahre ich wieder Auto. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Lausanne Sport Neue Nr. 1 in der Challenge League 2. Ab in die Küche Abgesetzte «SF1»-Kochshow 3. Jovanotti Basel Trat gestern in Basel auf


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Polizei darf keine Segways fahren BÜROKRATIE → Weil Segways als

lung als Kleinmotorrad verbundenen gesetzlichen Vorgaben verunmöglichen es, den Segway dort einzusetzen, wo dies wünschenssoeben ein Grossauftrag wert wäre.» Die Berner Polizisten entgangen sei. Eigentlich sollten bald würden gerne damit die Schweizer Polizisten mit Fussgängerzonen beaufdem Elektrostab auf Rä- sichtigen und Radwege dern durch die Städte pat- kontrollieren. Weltweit rouillieren. Die Berner Kan- soll der Segway bei 1500 tonspolizei testete die Ge- Polizeikorps im Fahrzeugfährte letzten Herbst in ei- park stehen. nem Pilotversuch. Und sie FDP-Mitarbeiter Matwar durchaus thias Leitner angetan, wie «Das ist eine wird deutsie der Verkäulich, wenn es ferfirma mit- reine Schikaum die Zulasnierung.» teilte. sungs-Posse «Es ist ungeht: «Das ist bestritten, dass auf Seg- reine Schikanierung.» ways fahrende Polizisten Selbst in der jüngsten Reviauffallen und somit eine ge- sion der Fahrzeugverordwisse Präsenz markieren», nung durch den Bund wurheisst es in dem Schreiben. de «der Segway überganJedoch: «Die mit der Eintei- gen», wie Leitner sagt. 

Kleinmotorräder gelten, kann sie die Berner Polizei nicht nutzen. renato.beck @ringier.ch

D

ie FDP-Offensive zugunsten wunderlicher Fahrzeuge geht weiter. Nachdem sich Parteipräsident Fulvio Pelli für die Bewilligungsbefreiung von Rikschas eingesetzt hat, zeigt er nun ein Herz für Segways. Bislang war eine Rollerprüfung (Kategorie A1) nötig, um das Elektrofahrzeug zu nutzen. Doch Pelli will das ändern. Er hat Bundesrätin Doris Leuthard einen Brief geschrieben, nachdem er sich die Beschwerden des Importeurs angehört hatte. Dieser beklagt sich, dass ihm

Trotz Erfolg im Pilotversuch Berner Kantonspolizei verzichtet auf Segways.

Anzeige

RY R E B K 300 C A L B VE 9 CUCRHF 1.–*

* BlackBerry Curve 9300 für CHF 1.– statt CHF 448.– ohne Abo. Bei Neuabschluss mit MTV mobile next, 24 Monate, CHF 29.– Abogebühr/Mt. exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Änderungen vorbehalten. Solange Vorrat. Sunrise webmail for BlackBerry ® Option gratis über die bestimmte Vertragslaufzeit. Preis regulär: CHF 10.–/Mt.

FÜR

Gratis webmail Option für BlackBerry® im Wert von CHF 240.–*

MTV MOBILE UNLIMITIERT

SUNRISE.CH/MTV

FÜR ALLE UNTER 26

SMS, MMS

NEXT FÜR NUR

29.– SURFEN CHF IM MONAT* ZU SUNRISE

MOBILE TELEFONIEREN


5

Dienstag, 17. Mai 2011

Mobbt Boris Banga seine Nachbarn? BÄUME → In Grenchen gibts Streit.

Mittendrin der Stadtpräsident.

I

m Haldenquartier oberhalb von Grenchen SO dürfen Bäume nicht höher sein als der Dachgiebel. Dieser Regelung ist auch der Bergahorn von Grenchens Stadtpräsident Boris Banga (SP) zum Opfer gefallen. Zum Gedenken an den ehemals stattlichen Baum hat dieser nun eine Tafel an sein Haus mon-

tiert: «Möge dieser nachbarliche Wahnsinn nun ein Ende haben». Das alte Gesetz hatten Nachbarn ausgegraben, die sich am Bergahorn störten. Doch nun stören sie sich nicht mehr am Baum, sondern an der Tafel. «Wir weisen das ‹Mobbing› des Stadtpräsidenten zurück», sagen sie. fr

Zum Gedenken an einen Baum Tafel am Haus der Familie Banga.

Befehlsausgabe von André Blattmann, Chef der Armee

Die Lehre aus Nordafrika Für die Sicherheit unserer Bevölkerung zu sorgen, ist eine Kernaufgabe des Staates. Er verfügt über das Gewaltmonopol. Zu glauben, dass andere für unsere Sicherheit sorgen (am liebsten gratis), wäre naiv und fahrlässig. Wenn die Mittel fehlen, kann der Staat nicht reagieren. Das ist meine wichtigste Lehre, die ich aus den Entwicklungen in Nordafrika ziehe. Wir brauchen genügend robuste und qualitativ hochstehende Mittel zum Schutz von Land und Leuten. Dazu gehören: Infanterie mit geschützten Fahrzeugen, Panzer, Artillerie, Mittel für Luftverteidigung, Genie und Übermittlung. Denken in einzelnen Systemen ist nicht ziel-

führend. Das Gesamtsystem muss stimmen! Denn die Armee ist unsere einzige Sicherheitsreserve. Der Rahmen für die Weiterentwicklung der Armee ist eng, insbesondere der Finanzrahmen. Wir müssen also an den richtigen Stellen sparen – und auch investieren. Das haben wir während Jahren vernachlässigt. Wie viel ist uns die Sicherheit wert? Das letzte Wort hat die Politik. Deshalb freut mich, dass die Sicherheitspolitische Kommission des Ständerates diese Woche den Armeebericht 2010 berät und am Freitag über ihre Schlussfolgerungen orientiert.

Schreiben Sie dem Chef der Armee: befehlsausgabe @blickamabend.ch

Gebührenmonster SRG nimmt Petition ernst

Für Schnitzeljäger.

TIEFERE GEBÜHREN → Initianten reichten

heute in Bern 143 000 Unterschrien ein.

M

itte Januar starteten SVPNationalrätin Natalie Rickli und Francisca Brechbühler, Initiantin von Bye Bye Billag, im «SonntagsBlick» die GebührenmonsterPetition. Sie verlangt eine Halbierung der Radio- und Fernsehgebühren von 463 auf 200 Franken. Heute reichten die beiden Frauen mit der Präsidentin der Jungfreisinnigen, Brenda Mäder, das Anliegen in Bern ein – mit einer Zahl von 143 000 Unterschriften. 135000 kamen elektronisch zu Stande,

8000 per Post. Die Diskussion über die Definition des Service public und die 1,2 Milliarden, welche die SRG verschlingt, ist lanciert. Pikant: Während die privaten Medien breit berichteten, versuchten die SRG-Bosse den Vorstoss zu ignorieren, kleinzureden oder weibelten im Hintergrund gegen die Petitionäre. Doch an der heutigen Pressekonferenz war auch die SRG mit Journalisten präsent. Ab sofort gilt: Das Anliegen ist mit Sicherheit ernst zu nehmen. odm

Schnitzelwochean i 2011

28. M vom 16. bis eren wir eine Auswahl

Wahl. hnitzeln servi Zu allen Sc ilagen nach ucen und Be an feinen Sa

Fotos: Reuters, ZVG

Petition Natalie Rickli übergibt heute Morgen Unterschriften auf CD.

Schnitzelfans kommen jetzt voll auf ihre Kosten. Geniessen Sie zarte Schnitzelvariationen in bester Coop Naturafarm oder Naturaplan Qualität. Guten Appetit.

Für mein Bauchgefühl.

KW 20/11

Anzeige


AM MITTWOCH, 18. MAI, IST 2FACH SAMMELTAG. Dann gibt's pro Fr. 20.- Einkauf nicht bloss ein Sachet mit 5 Quizkarten, sondern gleich zwei. Gültig in allen Migros-Filialen, Do it + Garden Migros, melectronics, SportXX inkl. Outdoor, Micasa, in den Migros-Restaurants und bei LeShop.ch. Maximal 20 Sachets pro Einkauf und nur solange Vorrat.

WWW.QUIZMANIA.CH

MGB www.migros.ch W

TRIVIAL PURSUIT © 1981, 2010 Hasbro. All Rights Reserved.

2 STATT 1: DOPPELT SO VIELE QUIZKARTEN SAMMELN.


7

WIRTSCHAFT

Dienstag, 17. Mai 2011

Werbe-Schwindel!

Coop verbannt Glühbirne

NAHRUNG →

philipp.albrecht @ringier.ch

V

on wegen «leichte Mahlzeit für zwischendurch»: Die Milchschnitte besteht zu 60 Prozent aus Fett und Zucker. Werbelügen wie diese sind weit verbreitet. Foodwatch, eine deutsche Verbraucherorganisation, sucht nun das dreisteste aller falschen Versprechen. Auf «Abgespeist.de» können Konsumenten aus fünf Produkten auswählen, bei denen die Werbung zu weit geht. Der Gewinner erhält den wenig begehrten «Goldenen Windbeutel».

Fotos: Gettyimages, ZVG

Foodwatch sucht in einer Online-Umfrage die frechste Werbelüge.

LICHT → Eigentlich müssten bis zum Herbst nur die 60-Watt-Glühbirnen aus den Regalen verschwinden. So schreibt es das Gesetz vor. Doch der Detailhändler Coop geht einen Schritt weiter und verbannt bis dann gleich alle konventionellen Glühbirnen aus seinen Filialen. Zu kaufen gibt es dann nur noch die energieeffizienten Sparlampen. Von Gesetzes wegen wäre dieser Schritt erst im Herbst 2012 alp vorgeschrieben.

Nicht wirklich gesund Activia-Joghurt, Vitamin-Bonbons, Milchschnitte.

Unter den Nominierten sind Bonbons von Storck («Mit drei Altbekannte, die auch wertvollen Vitaminen»). in der Schweiz erhältlich Foodwatch kritisiert, sind: Das Actidass die via-Joghurt von Bonbons mit Werbung Danone («Wunden Kunden derwaffe gegen «wertvollen einen falschen GeVerdauungsbe- Vitaminen»? schwerden»), sundheitsdie Milchschnitte von Fer- nutzen vorgaukle. Gegenrero («Schmeckt leicht, be- über «Spiegel Online» verlastet nicht») und Nimm-2- teidigten sich die Herstel-

ler: Ferrero bekräftigt, «dass Ernährung und Bewegung zusammengehören». Und Storck betont, dass die künstlichen Vitamine «einen zusätzlichen Nutzen» bringen. Bis zum 16. Juni können auch Schweizer Konsumenten bestimmen, wer den «Goldenen Windbeutel» bekommt. 

Glühbirne Bei Coop geht ihr bald das Licht aus.

HIT

69.90

NEW

statt vorher 99.–

highlights

Einführungspreis

69.90

17. MAI BIS 11. JUNI 2011

statt nachher 89.90

Einführungspreis

Einführungspreis

129.–

29.90 statt nachher 39.90

statt nachher 169.–

REMINGTON MINI-HAARGLÄTTER S2880 «MY MINI» Handliches Design, 15 cm Länge, Keramikbeschichtung, umschaltbare Netzspannung (120/230–240 V), hitzebeständige Aufbewahrungstasche.

NEW

PHILIPS DREITAGEBARTSCHNEIDER QT 4022

Netzgerät, mit Massagerollen für die sanfte Epilation, inkl. Lady-ShaverAufsatz für Achsel- und Bikinizone.

Speziell für die Pflege des Dreitagebarts entwickelt, 20 Schnittstufen, 0,05–10 mm, Akku-/Netzbetrieb.

Einführungspreis

29.90 statt nachher 39.90

BABYLISS EPILIERER BEAUTYLISS G885E

REMINGTON MINI-HAARTROCKNER D0100 «MY MINI»

Kompaktes, ergonomisches Design, effizient und schnell, 2 rotierende Epilierrollen, Akku-/Netzbetrieb, 2 Geschwindigkeiten, abwaschbarer Kopf, inkl. Etui.

Platzsparend und ideal für unterwegs, umschaltbare Netzspannung (120/230– 240 V), 2 kombinierte Heiz- und Gebläsestufen, Ionenfunktion, 1000 Watt, inkl. Stylingdüse.

www.manor.ch

BRAUN EPILIERER SOFT PERFECTION 3270 BODY SYSTEM

NEW

249.–

BRAUN EPILIERER SILK-ÉPIL 7 7891 WET & DRY Anwendung in der Badewanne oder Dusche. Neu mit integrierter «Venus»Klinge für eine sanfte Epilation, 2 Aufsätze, abwaschbar.

NEW

69.90 BABYLISS LOCKENSTAB EASY CURL C20 Konische Form 13–25 mm, TitaniumKeramik-Beschichtung, variable Temperatureinstellung, inkl. Handschuh.

Die abgebildeten Produkte sind in allen grösseren Manor Warenhäusern erhältlich. Solange Vorrat. Satz- und Druckfehler vorbehalten. 11/654409

Anzeige


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Bombe zur Begrüssung

Schinken zu dick – da gabs Schläge

ihrem Besuch in Irland bringt sich Queen Elizabeth II. in Lebensgefahr.

ABSURD → Wenns ums Essen geht, verstehen die Italiener keinen Spass. Wie weit diese Humorlosigkeit gehen kann, zeigte sich in einem Supermarkt in Livorno. Eine 50-jährige Kundin beschwerte sich an der Fleischtheke, dass der Verkäufer den Schinken in zu dicke Scheiben geschnitten habe, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Der Vater des Verkäufers sowie der Ehemann und die beiden Töchter der Kundin mischten sich ein. Der Streit mündete in eine veritable Schlägerei. Der Verkäufer, der Ehemann und die Kundin wurden mit Prellungen ins Krankenhaus gebracht, der Vater des Verkäufers erlitt einen Schwächeanfall und wurde ebenfalls eingeliefert. Wegen des Zwischenfalls rückten mehrere Polizeistreifen und drei Krankenwagen aus. sas

HASS → Mit

Die englische Königin Elizabeth II. besucht heute die unabhängige Republik Irland. Und das bringt die Emotionen vieler Iren zum Kochen. Bei den Sicherheitskräften herrscht höchste Alarmstufe. In der Nähe der irischen Hauptstadt Dublin konnte die Polizei bereits eine scharfe Bombe kontrolliert hochgehen lassen. «Kein Besuch der Königin!», ist die klare Botschaft von Sprayern auf Häuserwänden. Politische Aktivisten hatten erklärt, die Queen

Foto: Reuters

michael.scharenberg @ringier.ch

Nationalstolz Viele Iren sind gegen die Queen.

werde wegen «Kriegsver- den Aufstand blutig nieder. brechen» gesucht! Wiederholt gab es zahlreiHintergrund ist der che Tote. Die Stätten, die Kampf der kadaran erintholischen nern, sind Queen als den Iren Iren um die UnKriegsverbreheilig. Und abhängigkeit vom anglika- cherin gesucht. ausgerechnet zwei solnisch-protestantischen England von cher Plätze will die Queen 1916 bis 1922. Mehrfach in Dublin besuchen: den schlug die englische Armee «Garten der Erinnerung»

und das Fussballstadion Croke Park. Für viele Iren eine Provokation – für die Queen eine Friedensgeste. Trotzdem: 8000 Polizisten und 2000 Soldaten sollen den hohen Gast schützen, unterstützt von 120 englischen Elitesoldaten. Solche Sicherheitsmassnahmen hat Irland noch nie gesehen. 

Anzeige

Live Session

Söhne Mannheims –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– LIVE & EXKLUSIV: DIE ENERGY LIVE SESSION MIT SÖHNE MANNHEIMS. TICKETS AUF RADIO ENERGY,, ENERGY.CH UND ORANGE.CH/SOEHNEMANNHEIMS. ODER SENDE LIVE (80 RP.) .) AN 9099. –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– 19. MAI 2011 1 IM KAUFLEUTEN ZÜRICH. TÜRÖFFNUNG 19.00 H, BEGINN 20.30 H (45 MIN). «BARRIKADEN VON EDEN», DAS NEUE ALBUM, JETZT BEI ORANGE CITYDISC. ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– KAUFLEUTEN.CH


Mehr drin für Sie – jetzt auch unterwegs. Die neuen NATEL® liberty Abos. Mit den neuen NATEL® liberty Abos surfen Sie dank inbegriffener Datenpakete sorglos im Internet, haben mit den neuen Stundentarifen die volle Freiheit beim Telefonieren in sämtliche Schweizer Netze und profitieren von Inklusiv-SMS – sogar in ausländische Netze. www.swisscom.ch/liberty NATEL® liberty Surf-Abos ab 29.–/Mt.

Weitere Informationen zu Abos, Tarifen und Roaminggebühren unter www.swisscom.ch/liberty


10

www.blickamabend.ch

Günstige PC aus dem Froschkönig

PROJEKT → Die Stadt Luzern verscherbelt

300 alte PC. Profitieren sollen Kinder, Sozialhilfebezüger und Working Poor.

gaben eine Recherche im Internet voraus.» Bis es so weit ist, müssen die o einst Partys gefeiert wurden, lagern jetzt Unmengen rund 300 Computer gewartet und an Computern. Aber nicht für lan- mit aktueller Software ausgestattet ge. Denn heute startet die PC-Ak- werden. Für die Kinder hat es sogar tion, die vom Verein The Büez ein paar Games drauf. Fasler ist in Zusammenarbeit mit der Stadt froh, dass sie dafür so eine grosse Luzern durchgeführt wird. Rund Räumlichkeit zur Verfügung ha300 alte Computer, die einst der ben: «Zuerst wurden die PC im Stadt gehört haben, werden beson- Brockenhaus gelagert. Dann konnten wir zum Glück hier einziehen.» ders günstig abgegeben. Die Aktion richtet sich vor al- Früher befand sich das Partylem an Sozialhilfelokal Froschkönig in bezüger und Famili- «De Schneller diesen unterirdien mit Schulkinschen Räumlichkeiten. Danach hiess der dern, die nicht genug esch de Geld für einen PC ha- Gschwinder.» Ort vorüberben. «Aber auch Worgehend Wilking Poor und Arbeitslose sind will- helm, bis im März auch diekommen», sagt Marcel Fasler vom ser Laden dichtmachen Verein The Büez. musste – trotz Werbung mit Ziel ist Chancengleichheit: «Der der nackten Eva. Sozialhilfebezüger könPC soll einerseits den Erwachsenen dabei helfen, sich zu bewerben. nen den Billig-Compi via Denn heutzutage werden Bewer- Sozialamt bestellen. Leute, bungen praktisch nur noch mit die keine Sozialhilfe bezieComputern geschrieben», so Domi- hen, müssen sich telefonic Bärtschi, ebenfalls von The nisch bei The Büez melden Büez. Und weiter: «Andererseits (041 248 46 17). Dabei gilt: sollen auch Schulkinder profitie- «De schneller esch de ren. Denn oftmals setzen Hausauf- Gschwinder», so Fasler.  stefan.daehler @ringier.ch

W

Der Klassiker Zwei Frauen suchen Biosphären-Gold.

50 Jahre WWF Gemeinsam für unseren Planeten

Die Biosphären-Saison beginnt STARTSCHUSS → Naturfreunde und Goldsucher können sich freuen: Ab Donnerstag bietet die Ausflugswelt Biosphäre wieder öffentliche Natur-Exkursionen im Entlebuch an. Die Saison startet mit dem traditionellen Goldwaschen, gefolgt von Schwemmholz-Kunst am 25. Mai. Das Angebot umfasst insgesamt über 60 Ausflüge zu 18 verschiedenen Themen wie zum Beispiel Goldwaschen, Moor-Wanderungen, Tees mixen oder gar Jodel- oder Alphornkurse. Mehr Infos gibt es auf der Homepage www.biosphaerenakademie.ch oder unter 041 485 88 50. dhs

Fotos: Stefan Dähler (2), ZVG

Spenden Sie per SMS mit Panda (Betrag) an 488 oder wwf.ch/spenden. (Bsp. Spende 9 Fr.: Panda 9 an 488)


Dienstag, 17. Mai 2011

11

LUZERN/ZUG

Paten sollen Vandalen stoppen DEFINITIV → Der Pilotversuch

war erfolgreich: Die BahnhofsPaten bleiben in Luzern.

I

m Bahnhof Luzern sollen sogenannte Paten und Patinnen den Reisenden mit Rat und Tat zur Seite stehen, aber auch Vandalismus verhindern. Nach einem einjährigen Pilotversuch werden die Patenschaften definitiv eingeHat Paten Der Luzerner Bahnhof. führt, wie die SBB heute mitteilten. Die Rückmeldungen stehen. Sie sollen aber auch der Passanten und der im beim Fahrplanlesen, beim Bahnhof Luzern tätigen Billettkauf und beim EinMitarbeiter seien sehr po- steigen in den Zug helfen. sitiv, heisst es in der MeDie 14 Freiwilligen wurdienmitteilung. Nach der den vom Schweizerischen Auswertung des Pilotver- Roten Kreuz, der Gruppe suchs habe man sich des- SIP (Sicherheit Interventihalb entschlossen, das Prä- on Prävention der Stadt Luventionsprojekt mit den zern) und von Fachleuten örtlichen Partnern in Lu- der SBB geschult. Auf ihzern dauerhaft einzufüh- ren Patrouillengängen in ren. Zweierteams tragen sie Unter dem Motto «Hin- speziell gekennzeichnete schauen statt wegschauen» Gilets und Mützen. werden die freiwilligen PaDas Projekt ist Teil tinnen und Paten ein Auge des SBB-Präventionsproauf Müllsünder, Vandalen gramms «RailFair». Seit und Streithähne haben. Sie 2005 wurden in insgesamt suchen das Gespräch und 15 Bahnhöfen in der wollen sicherstellen, dass Schweiz Patenschaften einKonflikte gar nicht erst ent- geführt. SDA

Haben PC zu vergeben Marcel Fasler (l.) und Dominic Bärtschi von The Büez.

Inder stürmen die Zentralschweiz 648 → So viele

Inder sind gestern auf dem Titlis gestanden.

E

in Grosskonzern aus dem Subkontinent ist gerade auf Geschäftsreise in der Schweiz – mit fast 4000 Mitarbeitern. Aus logistischen Gründen musste die Riesentruppe geteilt werden. Gestern erhielt Engelberg Besuch von 648 Indern. «Leider hatten wir nicht so schönes Wetter», sagt Peter Reinle von den TitlisBahnen. Den Indern gefiels laut einem Bericht von

«Schweiz Aktuell» trotzdem. Besonders am Schnee auf dem Titlis hatten sie ihre Freude. Das gestern war erst die zweite

Tranche. In den nächsten Tagen kommen nochmals vier Gruppen mit je 600 bis 650 Leuten. Reinle: «Das ist sehr erfreulich für

uns. Aber natürlich auch eine logistische Herausforderung.» Besonders das Essen bereite viel Arbeit. Was landet denn auf dem Teller? «Inder essen vor allem indisch», sagt Reinle. Alles in allem verlief das Ganze problemlos. Auf dem Titlis hat man Erfahrung. «Wir sind es uns gewohnt, sehr viele Leute zu managen», so Reinle. Aber sechs derart grosse Gruppen von nur einem Veranstalter – das komme Riesen-Reisegruppe schon nicht alle Inder in Engelberg. Tage vor. dhs

149 F0 Frr.. statt 50

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Jungbrunnen Zweimal eine Gesichtsverjüngung mit der IPL-Blitzlichtlampe. Das Geheimrezept für ein jugendlich schönes Gesicht. Erhältlich auf www.blick.ch/deindeal


12

HINTERGRUND

www.blickamabend.ch

Foto: Getty Images

Immer das Geld! Wenn sie bescheissen, dann richtig.

Alterskriminalität: Traue keinem über 30 ASOZIAL → Alle sprechen von

sind die Delinquenten häufig finanziell abgesicherte und sozial gut integrierte Personen», fügt die Soziologin hinzu. Entgegen der Männer zwischen 49 und landläufigen Vorstellung 81 Jahren aus der Region von Alterskriminalität spielt Südbaden anonym nach ih- Ladendiebstahl dagegen keine zentrale Rolle: mit ren Straftaten befragte. 2,7 Prozent Insgesamt zeigte die Stu- Alte klauen der Befragten die der krimiliegt diese nicht, sie nologischen Straftat nur Abteilung des betrügen. auf Rang acht. Max-PlanckDen ersten Instituts, dass ältere Men- Platz nimmt Trunkenheit schen vorwiegend Be- am Steuer ein. «Nahezu jetrugs- und Vermögensde- der Vierte kreuzte an, seit likte begehen. «Ausserdem seinem 50. Geburtstag min-

Jugendkriminalität. Nur eine Soziologin prangert Senioren an.

S

ie sitzen alkoholisiert hinterm Steuer, begehen Vermögens- oder Betrugsdelikte, mogeln bei der Steuererklärung, betrügen ihre Versicherung, fahren schwarz und stehlen. «Kriminelles Verhalten ist auch unter älteren Menschen keine Seltenheit», fasst die Soziologin Franziska Kunz das Ergebnis ihrer Studie zusammen, bei der sie 2000 Frauen und

→ GUT ZU WISSEN

Entreissdiebstahl eines Greisen Das Bundesamt für Statistik (BFS) weist sämtliche polizeilich registrierte Beschuldigten einer Straftat in einer jährlichen Statistik aus. Diese zeigt deutlich auf, dass die meisten Straftaten in der Schweiz von jungen Menschen begangen werden – doch findet man viele Straftaten in allen Alterskategorien vor. So etwa bei «öffentlicher Gewalt»: Deren wurden im letzten Jahr 781 Menschen im Alter von 20 bis 30 Jahren beschuldigt, aber auch 924 Personen der 40- bis

destens einmal betrunken Auto gefahren zu sein.» «Was die Gesamtkriminalität betrifft, ist das Mann-Frau-Verhältnis mit 60:40 jedoch deutlich ausgeglichener als dies von jüngeren Personen bekannt ist. Dort beträgt der Proporz etwa 80 Prozent Männer zu 20 Prozent Frauen», erklärt Kunz. «Lediglich die Delikte Sachbeschädigung, Laden- und anderer Diebstahl und Sozialbetrug stellen Abweichungen von dieser Regel dar», so die Forscherin. «Hier sind beide Geschlechter

entweder gleich stark vertreten oder Frauen sogar geringfügig höher.» Mit ihren Ergebnissen bringt die Freiburger Soziologin eine neue Perspektive in die Kriminalitätsforschung, denn über Seniorenkriminalität ist noch wenig bekannt. «Bislang konzentrierten sich Studien eher auf Jugendkriminalität.» Doch aufgrund der demografischen Entwicklung sei damit zu rechnen, dass auch das Kriminalitätsaufkommen zunehmend vom Verhalten älterer Menschen geprägt werde. 

Beschuldigte gemäss Strafgesetzbuch 2010 50-Jährigen. Unter den 60- bis 70-Jährigen wurden 2010 197 Personen beschuldigt, und selbst eine Frau über 90 wurde noch wegen öffentlicher Gewalt registriert. Die Zahlen des BFS widerspiegeln aber ansonsten die Ergebnisse von Kunz: Die ältesten unserer Gesellschaft begehen fast ausschliesslich Vermögensdelikte: Von den 307 Beschuldigten der über 90-Jährigen fielen 238 in diese Kategorie. Hinzu kamen 42 Urkundenfälscher und sechs Fälle von einfacher Körperverletzung. Und ein über 90-Jähriger wurde gar des Entges reissdiebstahls beschuldigt.

Anzahl beschuldigte Personen

25000 20000 15000

20829 18546 15631 12864

10000

6770

5000 0

Alter 10–20

20–30

30–40

40–50

50–60

2942

1216

60–70

70–80

307 90+


20%

AUF

ALLE

JETZT PROFITIEREN! ANGEBOTE GELTEN NUR VOM 17.5. BIS 23.5.2011 ODER SOLANGE VORRAT

Ohne M-Budget und Sélection.

MGB www.migros.ch W

TIEFKÜHLPRODUKTE.


14

 Dallas, Texas Schauspieler John Travolta schwenkt seinen Cowboyhut zur Begrüssung des ersten Qantas-Direktflugs von Sydney nach Dallas. Seine Uniform ist kein Klamauk. Er kann Grossraumflugzeuge pilotieren.

www.blickamabend.ch

 Norfolk, Virginia Matrose Demontay Blue sieht zum ersten Mal seine kleine Tochter. Er war lange unterwegs. Erst in Pakistan, um den Flutopfern zu helfen, dann im Mittelmeer, um Gaddafi zu bekämpfen.


15

Dienstag, 17. Mai 2011

Bilder des Tages

Fotos: AP (3), EPA

 Memphis, Tennessee Fällt Obamas Blackberry aufs Rollfeld, wie hier im Bild, kann das den Weltenlauf verändern. Man stelle sich vor, Putins Kurzwahlnummer wird dadurch aktiviert und der versteht das Geschimpfe Obamas über sein Missgeschick falsch. Schon Geringeres hat Riesenkrisen ausgelöst. Da würde jeder Bodyguard rennen.

 Cannes, Frankreich Wie sieht der denn aus! Das einstige Sexsymbol Brad Pitt zeigt sich am Filmfestival als Vorstadt-Gigolo mit Secondo-Bärtchen und BMW-X6Gelfrisur. Eine Neuorientierung? Ausweitung der Kampfzone, nachdem einmal mehr über die lesbischen Eskapaden von Gattin Angelina berichtet wurde?


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Werden Eltern Carla Bruni und Nicolas Sarkozy.

→ HEUTE

Josh Homme, 

US-Musiker (Queens of the Stone Age), wird 38 … Trent Reznor, US-Musiker (Nine Inch Nails), wird 46 … Máxima, Frau von Kronprinz Willem-Alexander der Niederlande, wird 40 … Cosma Shiva Hagen, deutsche Schauspielerin, wird 30 …

Fotos: Keystone (4), Reuters, Gettyimages

FEIERN

Brunis Babynews Gesprächig Präsidenten-Papa Pàl Sarkozy.

ausgeplaudert

Anzeige

Zu zweit verreisen und nur einmal zahlen: mit der Duo Tageskarte. Die Duo-Tageskarte. der Post! Exklusiv bei . 2. Mai 2011 Bestellbar bis 2 1. Mai 2011. Einlösbar bis 3

66.– 99.– 2. Klasse

1. Klasse

– Das Angebot gilt für 2 Personen – Bedingung: Mindestens 1 Person besitzt ein gültiges Halbtax-Abo – Gültig auf allen GA-Bereichsstrecken

Auch erhältlich unter:

– Gültig Mo–Fr ab 9 Uhr und Sa/So ohne zeitliche Beschränkung – Bestellbar in über 1800 Poststellen oder unter postshop.ch


17

Dienstag, 17. Mai 2011

VERPLAPPERT → Carlas Mutter und Nicolas’ Vater

verraten, was offiziell noch niemand wissen sollte. christina.morf @ringier.ch

E

s sollte ihr süsses Geheimnis bleiben. Doch jetzt hat ausgerechnet die Mutter von Frankreichs Präsidentengattin Carla Bruni (43) verraten, dass im Hause Bruni-Sarkozy Nachwuchs erwartet wird. «Wir werden bald ein weiteres Enkelkind bekom-

Plaudertasche Carla Brunis Mutter Marisa Bruni Tedeschi.

men», sagte Marisa Bruni- festspielen in Cannes aus Tedeschi (80) am Rande «persönlichen Gründen» des Besuchs eines Weingu- absagte, heizte die Spekutes in Turin. Hatte der Wein lationen weiter an. Carla die Zunge der Mama gelo- Bruni spielte in Woody Alckert? Oder war es die lens Komödie «Mitternacht Vorfreude, die Marisa in Paris». Dem Kultregisnicht länger schweigen seur wurde die Ehre zuteil, mit dem Streifen das Filmliess? Fest steht: Marisa Bru- festival zu eröffnen. Carla ni-Tedeschi Bruni hätte hat eine Bom- «Ein Mädchen sich sicher be platzen lasgerne an der Seite von Alsen. Denn und so schön Carla Bruni wie Carla.» len gezeigt. selbst hüllte Gleichzeitig sich bisher in beharrliches muss die Frau von Nicolas Schweigen, wenn sie auf Sarkozy (56) auch ihr Prieine Schwangerschaft an- vatleben schützen. Wie Bruni auf die Entgesprochen wurde. Vor kurzem sagte die Première hüllung reagierte, ist unbeDame zu «Le Parisien»: «Ich kannt. Ein anderer hat habe gewissermassen den aber reagiert: Sarkozys Mund verschlossen, weil Vater Pàl (82) erzählte «Bild»: «Ich freue mich ich etwas schützen will.» Trotz ihres Schwei- auf mein Enkelkind.» Und: gens nährte Carla Bruni «Die beiden wollen das Gemit dieser Aussage die schlecht nicht wissen, aber Gerüchte. Dass das einsti- ich bin mir sicher, es wird ge Topmodel wenig später ein Mädchen und so schön ihre Teilnahme an den Film- wie Carla.»

Schwarzeneggers unehelicher Sohn UNTREU → Jetzt ist der wahre

Grund für die Trennung bekannt.

A

rnold Schwarzenegger und seine Frau Maria Shriver haben sich laut einem Bericht der USZeitung «Los Angeles Times» getrennt, nachdem er ihr gestanden hatte, dass er ein gemeinsames Kind mit einer Hausangestellten hat. Das Kind soll bereits über zehn Jahre alt sein. Das Paar verkündete am 9. Mai nach 25 Ehejahren in einer gemeinsamen Erklärung die Trennung. Shriver war bereits zuvor aus dem Haus der Familie ausgezogen, nachdem Schwarzenegger die Vaterschaft eingeräumt hatte. Nach dem Ende seiner Amtszeit als Gouverneur von Kalifornien habe er seiner Frau von dem Kind erzählt, teilte Schwarzeneg-

ger der Zeitung in einer schriftlichen Erklärung mit. «Es gibt keine Entschuldigung und ich übernehme die volle Verantwortung für all den Schmerz, den ich verursacht habe. Ich habe mich bei Maria, meinen Kindern und meiner Familie entschuldigt. Es tut mir aufrichtig leid», schrieb er. SDA

Anzeige

Kinder

T-Shirts

reine Baumwolle 92 – 128

7.-

je

Kleid

29.Hemd

reine Baumwolle

19.-

www.cunda.ch

Kind mit Angestellter Arnold Schwarzenegger.


SPINAS CIVIL VOICES

«Wenn Sie bedrückt sind, hilft Ylang-Ylang-Öl*.» Tipp von Anni T., taubblind

Wir Blinden helfen gerne, wenn wir können. Bitte helfen Sie uns auch.

www.szb.ch Spenden: PC-90-1170-7

* Ylang-Ylang entkrampft und beruhigt. Besänftigt Aggressionen und stärkt das Selbstvertrauen.


20 → SPORT

NEWS

SPORT

www.blickamabend.ch

Lausanne Silvio (14 der 61 Waadtländer Tore).

→NACHGEFRAGT Marco Schällibaum (49) Bei Lugano vor zehn Tagen als Leader-Coach entlassen.

«Resultate sind krass»

Poker um Muri Yakin

Holt Favre Djuric und Rodriguez? FUSSBALL → Ex-FCZCoach Lucien Favre hat für die neue Saison zwei Zürcher Spieler im Visier. Neben Dusan Djuric soll auch Ricardo Rodriguez auf seiner Wunschliste stehen. Für den Verbleib in der ersten Bundesliga muss Favre mit Gladbach die Barrage gegen Bochum überstehen.

Die verrückteste Liga Europas → WER SCHI ESST SEIN EN CLUB ZUM AUFS TIEG?

Servette Eudis (15 der 70 Genfer Tore).

Vaduz Merenda (11 der 57 Liechtensteiner Tore).

SPANNUNG PUR → Die Challenge

dominik.steinmann @ringier.ch

Strafanzeige gegen F1Star Sutil FORMEL 1 → Lotus-Renault-Mitbesitzer Eric Lux klagt Force-India-Pilot Adrian Sutil wegen Körperverletzung an. Die beiden waren nach dem GP China im April in einem Shanghaier Nachtclub in einen Streit verwickelt. Dabei wurde Lux am Hals verletzt. rib

D

er FC Lausanne-Sport hat sich dank des gestrigen 3:1-Sieges im spektakulären Spitzenkampf gegen Lugano an die Spitze der Challenge League gehievt. Das Team von Ex-Nati-Spieler Martin Rueda hat zwei Runden vor Schluss einen Punkt Vorsprung auf die Tessiner und deren zwei auf Vaduz. Mit einem Sieg gegen die Liechtensteiner im Heimspiel am kommenden Samstag hätten die Waadtländer zumindest den Barrage-Platz zwei praktisch auf sicher. Und auch der di-

Lugano Senger (16 der 53 Tessiner Tore).

auch Vaduz (nur 6 Punkte aus den letzten 7 Spielen) und das viertplatzierte Servette (7 Spiele, 18 Punkte) zeigen völlig entgegengerekte Aufstieg ist für die setzte Formkurven. AuffälWaadtländer dank fünf Sie- lig sind auch die extrem gen in Serie plötzlich zum hohen und teilweise überGreifen nah. Und dies, ob- raschenden Resultate der wohl die Blau-Weissen vor letzten sechs Runden. Ein paar Beispiele: In fünf Runden 14 Punkte hinter Lugano lagen (sie- der 27. Runde verlor Aufhe Tabellenvergleich). Den stiegsaspirant Lugano zu Luganesi, die schon wie der Hause gegen Servette gleich sichere Aufsteiger aussa- mit 0:6. Es war das erste hen, droht hingegen nach Spiel nach der Entlassung fünf Pleiten von Marco und zwei Bar- Lugano verliert Schällibaum rage-Desasals Trainer. Biel gewann tern in den plötzlich fünf letzten beiden Spiele in Folge. gegen Kriens Jahren in Folmit 7:0 (!), ge wieder der Verbleib im Lausanne schlachtete KanUnterhaus. tonsrivale Stade Nyonnais Wie sind diese Schwan- mit 5:0 ab. Obwohl Kankungen zu erklären? Denn tonsfreund wohl eher zu-

League ist in der Schlussphase an Dramatik nicht zu überbieten.

Force-India-Pilot Adrian Sutil (D).

Wer steigt auf? Lausanne hat jetzt alles in der Hand. Aber Lugano hätte es auch verdient.

Fotos: Freshfocus, EQ Images (2), Keystone (3), Reuters, Peter Eggimann

FUSSBALL → Der Transfer von Thun-Trainer Murat Yakin im Sommer zum FC Luzern ist laut Blick.ch nur noch Formsache. Die beiden Präsidenten Stierli (FCL) und Stähli (Thun) pokern noch um die Ablösesumme. Verhandlungsbasis: 200 000 Franken.

Welcher Aufsteiger wäre gut für die Super League? Alle aus dem führenden Quartett ausser Vaduz. Aber nicht, weil sie nicht Schweizer sind, sondern weil die Liechtensteiner keine Zuschauer bringen. Finden Sie die hohen und teilweise erstaunlichen Resultate nicht verdächtig? Ich weiss nicht genau, was Sie damit meinen. Sie sind schon krass. Aber das passiert im Sport, wenn Nerven im Spiel sind. Letztlich sind es Spekulationen und Gerüchte. Ich kann nur versichern, dass ich meinen Job als Trainer immer sauber erledigt habe.

trifft. Denn Nyon siegte zuvor sensationell bei Lugano und in Vaduz; die LändleKicker wiederum gingen zuletzt gegen Wohlen 0:5 unter. Stimmt hier etwas nicht? Wir erinnern uns: Die ungewöhnliche 0:9Pleite von Nyon in der letzten Saison in Thun warf Fragen auf.  Wer soll aufsteigen? Jetzt abstimmen auf www.blick.ch!

CHALLENGE LEAGUE Stand 17. Mai – 28. Runde 1. Lausanne 28 61:28

59

2. Lugano

28 53:33 58

3. Vaduz

28 57:39 57

4. Servette

28 70:27 56

Stand 18. April – 23. Runde 1. Lugano

23 49:17 58

2. Vaduz

23 53:29 52

3. Servette

23 51:23 44

4. Lausanne 23 44:25 44


21

Dienstag, 17. Mai 2011

R- Gewinnen Sie OriginalA ST UIZ Trikot des FC St. Gallen Q aus Basel-Knüller! Wann wurde St. Gallen letztmals Schweizer Meister? A: 2000 B: 1985 C: 2009

SMS mit SPORT A, B oder C und Adress an die 920 e (1.50 Fr./ SMS).

Auf den Gewinner des Star-Quiz wartet ein Original-Trikot eines FC-St.-Gallen-Spielers. Das Trikot wird nächsten Sonntag im vielbeachteten Heimspiel-Hit gegen den Meisterfavoriten Basel getragen und anschliessend an das Match in der AFG Arena unterschrieben. Und so gewinnen Sie das einmalige Stück: Schicken Sie ein SMS mit dem Keyword SPORT und der Antwort (z. B. SPORT A) sowie Ihrer Adresse an die Zielnummer 920 (1.50 Fr./SMS). Grünes Trikot Die St. Galler Michael Lang (l.) und Philipp Muntwiler.

Alle Einnahmen gehen an die Schweizer Sporthilfe. Teilnahmeschluss ist nächster Sonntag, 22. Mai, 24 Uhr.

Teilnahme auch mobil per WAP auf wapteilnahme-online.vpch.ch/BAA52613

Lötscher war bei der Unfallfahrerin zu Hause IM KOMA → Was geschah wirklich in der

tragischen Samstagnacht? Nati-Spieler Kevin Lötscher kannte die Lenkerin wohl.

D

präsentiert

ie gute Nachricht vorweg: Ke- schütternd ist aber: Das Gerücht, vin Lötscher konnte gestern dass Kevin Lötscher die Unfallfahper Helikopter von Sitten ins Ber- rerin gekannt haben könnte, erhärner Inselspital verlegt werden. Dort tet sich. Angeblich verbrachten der kümmern sich Spezialisten um den Eishockeyprofi und drei weitere schwer am Kopf Verletzten, der männliche Jugendliche die Zeit vor Samstagnacht von einer alkoholi- dem tragischen Unfall zusammen sierten Lenkerin angefahren wor- in Sierre im Haus der 19-jährigen den war. Sie müssen entschei- Unfallverursacherin. Die Frage, wohin die Grupden, wann die Aufwachpe in diesen frühen Morgenphase aus dem künstlichen Koma eingeleitet stunden um 4.30 Uhr noch hin gewollt haben könnte, werden kann. Detaillierte Inforbleibt noch unbeantwortet. mationen über den GeOffenbar aber verzichtesundheitszustand des te Lötscher sowie einer 23-Jährigen, zur Schweder Kollegen darauf, zur re der beim Horrorunfall betrunkenen Walliserin erlittenen Verletzungen (1,56 Promille) ins Auto oder gar Prognosen des zu steigen. Wäre es so Heilungsverlaufs sind gewesen – diese Verbis jetzt nicht zu ernunft hätte der fahren. Auch sein Nationalspieler Klub, der SC dann unfairerBern, teilt nicht weise teuer mehr mit. Was bezahlt. Laut bedeutet, dass Walliser KantonspoLötscher zwar stabil ist, aber noch lizei sind immer im künstErmittlunKämpft um sein Leben Hockeyspieler Kevin lichen Koma gen noch Lötscher. gehalten im Gang. wird. Ernv

Bligg Gentleman Sting Symphonicity Special Guest

Fr

8.7.

Sa

9.7.

Seine grössten Hits mit Orchester und Band, unter der Leitung von Sarah Hicks.

So 10.7.

Santana Zucchero The Straits Joe Cocker / Gianna Nannini Roxette Cesare Cremonini Amy Winehouse Special Guest Bryan Adams Alain Clark Jack Johnson The Wailers Special Guest

Mo 11.7. Di 12.7.

Special Guest

Do 14.7.

With

Fr 15.7.

Special Guest

Sa 16.7.

Special Guest

So 17.7.

Piazza Grande Locarno 20.30 Uhr

www.moonandstars.ch HAUPTPARTNER PARTNER

MEDIENPARTNER

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

www.goodnews.ch


Das kostenlose Kleinanzeigenportal. Auto-Kindersitz

Interessiert?

Region: 8810 Horgen (ZH), Preis (CHF): 150.– Römer KING Quickfix, Gewicht 9 – 18kg, Alter 9 Mon. – 4 Jahre, wenig gebraucht, Original Anleitung. Inseratennummer: 354362

Einfach in der «erweiterten erweiterten Suche Suche» » auf www.anibis.ch die Inseratennummer eingeben und Sie gelangen direkt zu den Detailinformationen Ihres Wunschobjekts.

NEUES Alt-Saxophon Selmer

Apple iPad 2 WI-FI 3G

Region: 6002 Luzern (LU), Preis (CHF): 2’100.–

Region: 8080 Zürich (ZH), Preis (CHF): 650.–

Nagelneues original Alt-Saxophon der Marke Selmer, Mod. Super Aktion III, inkl. Koffer und Mundstück. Inseratennummer: 500063

Verkaufe neues Apple iPad 2 WI-FI 3G, 64 GB in Originalverpackung mit Zubehör. Inseratennummer: 498110

Flying Cruiser F kl. Seegeljacht von BWC

Griechische Schildkröten THB

Region: 8280 Kreuzlingen (TG), Preis (CHF): 14’900.–

Region: 5612 Villmergen (AG), Preis (CHF): –

Sehr schönes Schiff (nur 4 Jahre alt), 5.4 m x 2.05 m, Gewicht 600 kg, problemlos und sicher zu segeln, je zwei Kojen für Erwachsene und Kinder. Inseratennummer: 110246

Die Schildkrötenweibchen sind ca. 30 - 40 Jahre alt und legen jedes Jahr Eier. Preis pro Tier: CHF 900.–. Inseratennummer: 515330

Crosstrainer mit Computer

Lego Piratenschiff 7075

Region: 9014 St.Gallen (SG), Preis (CHF): 450.–

Region: 8121 Benglen (ZH), Preis (CHF): 80.–

Cross-Trainer, sehr wenig benutzt daher in sehr gutem Zustand, mit Comp. zur Anzeige von Leistung, Zeit, Speed, Strecke, Kalorienverbrauch und Pulsfrequenz. Inseratennummer: 496070

Zu verkaufen: schönes Piratenschiff (7075) in sehr gutem Zustand, mit Bauanleitung. Geeignet für Kinder ab 4 Jahren, Neupreis CHF 119.–. Inseratennummer: 351053

HÜNDCHEN ODER HUNDE-SITTERIN? NUR EIN PAAR KLICKS WEG.

Aktuell mit 243’837 Inseraten


23

Dienstag, 17. Mai 2011

→ FORSCHER FORSCHT

Life → Lippensti

Auf Schmuck verzichtet die New Yorkerin meist. Der Stilikone liebstes Accessoire: rote Lippen. Diese verleihen jedem Outfit den gewissen Glamour-Faktor. «Perfect Red» von L’Oreal, für 20.90 Franken.

1 618 997 Gemäss der Tierverkehrsdatenbank TVD leben in der Schweiz derzeit 1 618 997 Rinder (Stand März 2011). Schweine gibt es fast ebenso viele (1,55 Millionen); Schafe dagegen nur rund 432 000.

Der Stil von

Chloë

Feminin, mit einem Hauch Rock-Glam. Chloë Sevigny setzt auf die richtige Mischung.

→ Puder

Um im kleinen Weissen nicht zu blass und farblos zu wirken, setzt Chloë auf einen gut gebräunten Teint. Sonnenpuder verleiht die nötige Frische. «Poudre Ensoleillante» von Clarins, für 49 Franken.

alice.massen @ringier.ch

I → Lederjacke

Die könnte auch bei Chloë Sevigny im Schrank hängen. Nicht nur zum Spitzenkleid, sondern auch zu Jeans und T-Shirt ein Must-have für echte Rock-Girls. Bei topshop.com, für ca. 80 Franken.

→ Tasche

Es muss nicht immer die Teure von Chanel sein. Erschwinglich, stilvoll und passend: Umhängetasche mit Fransen. Von H&M, für 14.90 Franken.

Fotos: Gettyimages, ZVG

→ Boots

Der gekonnte Stilbruch ist ihr Markenzeichen. Chloë liebt das Spiel mit verschiedenen Modestilen. Zum mädchenhaften Spitzentraum in Weiss kombiniert sie schwarze Plateau-Boots. Bei jelmolishop.ch, für 249 Franken.

→ SpitzenKleid

Die Schauspielerin zeigt, wie es geht, damit die Spitzen nicht bieder und langweilig wirken. Lieber schwarze Accessoires statt zu viel romantische Verspieltheit. Kookaï, für 199 Franken.

n Sachen Fashion macht ihr keiner was vor. Was Kate Moss für London, ist die 36-jährige Schauspielerin Chloë Sevigny für New York: stilprägend. Seit ihrem Filmdebüt im Kultfilm «Kids» gilt die Amerikanerin als Stilikone. Zu Recht. Wer wie sie kombiniert, hat das Mode-Gen. Ob Bikerboots zum Blümchenkleid oder bunte Socken zu High Heels – ausgefallen und extravagant muss es sein. Als Liebhaberin von Vintage-Mode mischt sie Alt und Neu, Günstiges und Teures und kreiert so ihren individuellen Look. Für das Modehaus Opening Ceremony entwirft sie eine eigene Kollektion. Bei all dem Moderummel rücken ihre Schauspielerfolge fast in den Hintergrund. Die Oscar-Nominierung für «Boys Don’t Cry» oder der Golden Globe für ihre Rolle in der US-Serie «Big Love» liegen schon etwas zurück. «Ich bekomme mehr Aufmerksamkeit für die Mode als für die Schauspielerei», Schauspielerei klagt sie selbst. Sorry, aber auch wir müssen heute ihren wahrhaft «Spitzen»-Look feiern. 


24

DIGITAL

www.blickamabend.ch

Invasion der Cyborgs – CYBORGS → Sie kommen nicht

aus dem All. Sie sind mitten unter uns – und es werden immer mehr. US-Militär daran, telepathische Kommunikation m «Cyborg Handbook» unter Soldaten zu ermöglivon N. Katherin Hayles chen (siehe Box). stand schon vor rund 15 Von welchen ErrunJahren: «Ungefähr 10 Pro- genschaften aus Medizin zent der aktuellen Bevölke- und Militär auch Normalrung der USA sind vermut- sterbliche profitieren werlich im technischen Sinn den, bleibt Spekulation. Cyborgs.» Per Definition ein Einige interessante SpieleMischwesen aus Mensch reien gibt es jedoch bereits. Darunter etwa das Neuround Maschine. Eine Vorstellung, wel- headset von Emotiv (siehe che die Fantasie beflügelt, Bild rechts), mit dem sich denkt man bei Cyborgs mittels Gedanken Objekte – etwa an die Borg aus dem z. B in einem Computer-Spiel Star-Trek-Universum. Doch – manipulieren lassen. Hayles spricht von den Ob es je Implantate zum «Cyborgs» unter uns: «Pimpen» gesunder MenMenschen mit Herz- schen geben wird, ist aber schrittmachern, komple- zweifelhaft. Nicht zuletzt, xen Prothesen oder Im- weil sie einen chirurgischen plantaten im Gehör. Eingriff nötig machen und Tatsächlich dürfte der damit ein Risiko bergen. An Anteil der Cyborgs deutlich der University of Pennsylhöher als 10 Prozent sein vania forscht man nun darund wird in Zukunft noch an, sich die Geräte direkt wachsen. So wurde erst vor auf die Haut tätowieren zu lassen. kurzem ein implantierbaNoch sind res Mini-Tele- Geräte, die LEDs und skop zur Be- unter die Halbleiter ethandlung von Haut gehen. was zu gross, Altersblindaber wenn heit zugelassen (siehe Arti- die Miniaturisierung weiter kel rechts). so schnell voranschreitet, Einen Schritt weiter wird es irgendwann möggeht das Militär, vor allem lich sein, über den LEDin den USA. Ziel dieser For- Screen auf der Haut den TV schung ist, die Soldaten oder andere Geräte zu steudurch Technologie am Kör- ern oder sich direkt auf dem per leistungsfähiger zu ma- Unterarm einen Film anzuchen. Derzeit forscht das sehen.  christian.weishaupt @ringier.ch

I

→ GEFRAGT

Emotiv Mit Gedanken lassen sich Geräte steuern.

LED-Tattoo Noch sind die dafür nötigen Chips nicht klein genug.

Der digitale Steckbrief von Zoe Scarlett

So viele Freunde habe ich auf Facebook 391 – ich nehme nur Personen als Freunde an, die ich persönlich kenne. Meine Lieblingsseite im Internet www.zoescarlett.com. Mit einem Tool habe ich die Möglichkeit, regelmässig zu kontrollieren, wie viele Personen täglich/wöchentlich meine Internetseite besuchen. Und das ist sehr spannend. Hier kaufe ich online ein www.rockabilly-clothing.de, da gibt es immer die schönsten Pin-up/RetroKleider, -Schuhe und vieles mehr.

Unbedingt einmal reinschauen! Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl Meine beste Freundin, weil ich sie als Erstes anrufe, wenn ich eine freie Minute habe. So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat Viel zu hoch! Auf diesem elektronischen Gadget sind meine Geheimnisse gespeichert Geheimnisse sind nur in meinem Herzen verankert.

Von diesem elektrischen Gerät träume ich Ich träume von viel schöneren Sachen! Ich träume von den nächsten Ferien, neuen Shows, Ballkleidern, Schuhen ... Da gibt es so viel, wovon man träumen kann. Das ist der meistgespielte Song auf meinem MP3 Ich besitze weder einen CD- noch MP3-Player. Diese Spielekonsole steht bei mir Mein Haushalt ist spielekonsolenfrei, dafür habe ich ein grosses Bücherregal.

Pin-up-Model Seit Mai 2011 unterrichtet Zoe Scarlett Burlesque, «The Art of Tease».


25

Dienstag, 17. Mai 2011

oder: Pimp you up!

Sven (15) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

Sven erklärts Winzling So klein ist das «Augen-Teleskop».

Augen-Teleskop Geht unter die Netzhaut.

Die Kamera im Augapfel IMPLANTATE → Künstliche Augen, Innenohren

oder Gliedmassen: In der Medizin ist vieles möglich.

E

rst Mitte des vergangenen Jahres hat die USZulassungsbehörde FDA das sogenannte «Implantable Miniature Telescope» zur Behandlung von Altersblindheit zugelassen. Das Mini-Teleskop wird unter die Netzhaut transplantiert und lenkt das einfallende Licht auf die verbleibenden gesun-

den Nervenzellen um. Bisher wird das Gerätchen nur eingesetzt, um Krankheiten zu heilen. Man kann sich aber ähnliche Anwendungen vorstellen, um zum Beispiel ein gesundes Auge zu «verbessern». Gleiches gilt für das sogenannte Cochlea-Implantat, eine Hörprothese für Gehörlose, deren Hörnerv

noch funktioniert. Bei diesem System wird das Mikrofon an der Kopfhaut angebracht. Implantiert wird eine Spule, die über Elektroden den Hörnerv des Ohres anregt. Auch hier wären grundsätzlich Anwendungen denkbar, mit denen man ein gesundes Ohr aufmotzen könnte. whc

Borg Mensch oder Maschine?

→ DER TESTER

Fotos: Keystone, Toini Lindroos, ZVG

Pentagon forscht an Telepathie für Soldaten Ganz vorn bei den Forschungen zum «Pimpen» von Menschen sind die USA mit ihrem gigantischen Militär-Etat. Dabei geht es nicht darum, Krankeiheiten oder Behinderungen zu beheben, sondern die Soldaten durch modernste Technologie leistungsfähiger zu machen. 2003 wurde bekannt, dass die DARPA, eine Forschungseinrichtung des Pentagons, unter anderem an Hirn-Maschine-Schnittstellen forscht. Damit könnten Soldaten mit Chips im Kopf Panzer oder Hubschrauber steuern – je nach Situation könnte auch der Soldat

selbst über den Chip gesteuert werden. Und 2010 investierte die DARPA zudem vier Millionen Dollar in das Projekt «Silent Talk». Mit anderen Worten: Das US-Militär will telepathische Super-Soldaten. Die Basis: Das Hirn generiert spezifische «Wort-Signale» bevor ein Impuls an die Sprachwerkzeuge gesendet wird. Die Idee: Diese Signale über einen Elektroenzephalographen EEG aufzufangen, zu analysieren, in elektrische Signale umzuwandeln und via Funk an ein anderes «Gehirn» zu senden.

Was KameraApps wirklich bringen Lieber Sven, ich bin mit der Fotoqualität meines iPhones eigentlich recht zufrieden. Lohnt es sich wirklich, Kamera-Apps wie Instagram herunterzuladen? Sabine Werren, Köniz BE

Sali, Sabine, JA! Mit Apps kannst du die Funktionen deiner iPhone-Kamera lässig erweitern. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Apps: Solche, die deine Fotos verbessern, und solche, die einfach zum Herumspielen sind. Zur ersten Kategorie gehört «Camera+» (Kamera Plus). Hier holt die «Clarity»-Funktion das Letzte aus deinen Bildern raus. Zur zweiten Kategorie gehören eben «Instagram» und «Hipstamatic». Hier kannst du Fotos vor allem verfremden, indem du zig Retro-Filter darüberlegen kannst – und dann die Fotos mit einem Klick auf Facebook oder Twitter lädst. Auch lässig sind «Tilt Shift»-Apps für gefakte Miniaturaufnahmen.

Das flachste, leichteste & beste Android-Handy

Eigentlich wären die Voraussetzungen fantastisch: Das Samsung Galaxy S II ist dünner, breiter und flacher ist als das iPhone 4. Auch beim grossen 4,3-ZollAmoled-Touchscreen und dem schnellen 1,2-GHz-Dual-Core-Chip hat es die Nase vorn. Der Wow-Effekt kommt sogar schon vor dem Einschalten. Das Galaxy fühlt sich in der Hand schwerelos an – obwohl es rein rechnerisch mit 114 Gramm nur 23 Gramm leichter ist als das iPhone 4. Und auch beim Betriebssystem Android gibts nicht viel zu meckern. Seit im Jahr 2008 das erste Handy mit dem Google-Betriebssystem herauskam, hat es einen Riesensprung vorwärts gemacht. Vor allem liebe

ich, dass ich Android-Handys weder fürs Setup noch für Updates mit dem Computer verbinden muss. Alles drahtlos. Das Abrufen von Geschäfts- und Privatmails klappt reibungslos. Zudem ist die Vernetzung mit Facebook- und Twitter-Account tiefer integriert. Die Gretchenfrage ist nur: Wechsle ich jetzt vom iPhone 4 aufs Galaxy S II? Nein. Ich habe es versucht. Aber wer vom Apfelbaum der Erkenntnis gekostet hat, ist schwer zu bekehren. Vor allem bei den Apps ist man bei Apple immer noch besser bedient, sowohl bei der Auswahl als auch bei der Qualität. Und ich liebe die HDR-Funktion der iPhone-Kamera. Samsung Galaxy S II, 647 Franken bei Digitec (ohne Abo).

Schwer zu bekehren Blick am AbendBlattmacher Thomas Benkö mit Galaxy S II.


→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:00 Lena 16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 glanz & gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau

16:15 Garfield 16:45 Zamborium 16:55 Die Zauberer vom Waverly Place 17:20 Zambooster 17:30Hannah Montana 17:55myZambo 18:05 Best Friends 18:35 Mein cooler Onkel Charlie 19:05 Simpsons

16:00 Tagesschau 16:10 Nashorn, Zebra & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 Kommissar Stolberg Zwischen den Welten 21:05 Kassensturz Solarstrom/Werbeterror u.a. 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Club Angst vor Alzheimer? – Gunter Sachs‘ Tod wirft Fragen auf 23:45 Tagesschau Nacht 00:10 Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia E (USA 1990) Drama mit Robert De Niro, Joe Pesci

20:00 Sweet Home Alabama – Liebe auf Umwegen E (USA 2002) Komödie mit Reese Witherspoon, Josh Lucas, Patrick Dempsey 21:55 Ijon Tichy: Raumpilot Der futurologische Kongress 22:20 sportaktuell 22:45 Demolition Man E (USA 1993) Action mit Sylvester Stallone, Wesley Snipes, Nigel Hawthorne 00:45 Sex Traffic E (1/2) (W) (GB/CAN 2004) Drama mit Wendy Crewson, John Simm

20:00 Tagesschau B 20:15 Um Himmels Willen B Kuckucks-Ei 21:05 In aller Freundschaft B Gratwanderung 21:50 Plusminus B Hohe Tagesgeld-Zinsen/ Behördenskandal u.a. 22:15 Tagesthemen 22:45 Menschen bei Maischberger B «Geld in Gefahr: Erst Eurobetrug, jetzt Inflation?» 00:00 Nachtmagazin 00:20 Elisa

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko Köln 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops

16:20 Malcolm mittendrin 16:45 How I Met Your Mother 17:05 Simpsons 17:50 ZIB Flash 17:55 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Barbara Karlich 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Frühlingszeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Bundesland Heute 19:30 ZIB 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Princess Charming Maxima wird 40 21:00 Frontal 21 Dreiste Täuscher, lasche Prüfer – Doktortitel leicht gemacht 21:45 Heute-Journal 22:12 Wetter 22:15 Schwanger – und jetzt? Ein Kind verändert alles 22:45 Markus Lanz 00:00 Heute Nacht 00:15 Neu im Kino «Der Biber» von Jodie Foster 00:20 Tödliche Affären C (W) (BE 2008) Drama

20:00 ZIB 20 20:15 Buschpiloten küsst man nicht B (D/AT 2011) Abenteuer mit Max von Thun, Alexandra Neldel 21:50 ZIB Flash 22:00 Single mit Kind sucht B 22:45 Direkt – Das Magazin Kuckuckskinder 23:25 Contra: Der Talk Schwul ist cool – aber bitte nur am Life Ball? 00:10 ZIB 24 00:30 Fussball Arena 1. Liga 34.Runde

20:05 Seitenblicke 20:15 Universum B Pelikane – Nomaden Australiens 21:05 Report B 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Kreuz und Quer B Oh mein Papa – Neues von den Vätern 23:05 Kreuz und Quer – Diskussion B Vom Sinn der Treue 00:00 Ich bin die Andere B (D 2005) Drama mit Katja Riemann, August Diehl

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Das Sat.1-Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Betrugsfälle 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:05 Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits 16:00 Das Model und der Freak – Falling in Love 17:00 taff 18:00 Newstime 18:10 Simpsons 19:10 Galileo

20:00 Nachrichten 20:15 Buschpiloten küsst man nicht B (D/AT 2011) Abenteuer mit Max von Thun, Alexandra Neldel 22:15 Akte 20.11 Gutschein-Abzocke auf Verpackungen/Vorsicht, spinnende Wasserzähler/ Jagd auf die Automafia u.a. 23:15 Akte Spezial 20.11 Geldfallen! Was Sie bei ECKarte & Co. beachten müssen! 00:10 Forbidden TV 01:05 Akte 20.11 (W)

20:15 CSI: Miami Agonie 21:15 Dr. House Gefahr von gestern? 22:15 Royal Pains – Auch Reiche sind nur Menschen (USA 2009) Drama mit Mark Feuerstein, Jill Flint 23:30 Law & Order Steuern zahlen die anderen 00:10 Nachtjournal 00:40 Dr. House (W) 01:30 Royal Pains – Auch Reiche sind nur Menschen (W) (USA 2009) Drama

20:15 Simpsons Richte Deinen Nächsten/ Beste Freunde 21:10 Two and a Half Men Spezial Ausstrahlung der per OnlineVoting ausgewählten fünf beliebtesten Folgen 23:35 TV total Mit Stefan Raab, Gäste: Senna, Lutz van der Horst, Annike Krahn und Alexandra Popp (Frauen-Fussballerinnen) 00:30 Two and a Half Men Spezial (W) 02:40 Spätnachrichten

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Grünzeug 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Tatort: Tod einer Heuschrecke (D 2008) TV-Krimi 21:45 aktuell 22:00 Fahr mal hin... Alles im Fluss in Ludwigshafen 22:30 Kirschblüten – Hanami (D 2008) Drama von Doris Dörrie mit Elmar Wepper, Hannelore Elsner 00:35 Nachtcafé

14:45 Sierra Charriba (W) (USA 1965) Western mit Charlton Heston, Senta Berger, Mario Adorf 16:55 Die Gärten von New York 17:40 X:enius 18:05 Mit Schirm, Charme und Melone 19:00 Journal 19:30 Die Vogesen 20:15 Und ewig sterben die Wälder 21:10 Tebarans Testament 22:05 Twin Peaks – Koma/Der Mann hinter Glas/Lauras geheimes Tagebuch 00:25 Cut Up 01:10 Global

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:45 Bären, Wein und wilde Berge 17:15 Stockholm 17:45 Nordirland 18:30 Nano Spezial: Was kostet der Netzausbau? 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Wie sehr liebst Du mich? (IT 2005) Komödie mit Monica Bellucci 21:45 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit 22:00 ZIB 2 22:25 Von Schuld, Schweigen und Sühne 23:10 Hafners Paradies 00:25 Inseln des kalten Windes – Die Falklands

15:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Daniela Katzenberger 21:15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 23:20 Stern TVReportage 00:20 Nachrichten 00:40 CSI: NY 01:30 Law & Order

16:00 How I Met Your Mother – Zum Affen gemacht/Heimvorteil/Wie man sich bettet u.a. 18:30 CSI: NY – Ausserirdisch! 19:20 CSI: Las Vegas – Jung, schön und tot 20:15 Navy CIS – Kinderspiel/Sabotage/Schatten der Angst/ Der Held von Iwo Jima 23:50 Navy CIS (W) 02:50 CSI: NY (W)

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

TOP

Nicht verpassen

→ Wie sehr liebst Du mich?

16:00 What's up, Dad? 16:50 News 17:00 Two and a Half Men 17:55 Abenteuer Leben – täglich Wissen 18:45 Neu für Null – Schöner Wohnen ohne Geld 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 The Biggest Loser – Abspecken im Doppelpack 22:05 K1 Magazin 23:05 K1 Reportage 23:55 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 01:09 Late News 01:10 Nightquiz

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

© 2011

Der sc Campa te sich kaufen (Monic stellt u Flasch tet 100 reicht. Daniel Herzfe

20:15 Uhr auf 3 Sat Der schüchterne Büroangestellte Francois gewinnt im Lotto und kauft sich eine Dame des horizontalen Gewerbes (Monica Bellucci), die er bei sich daheim einziehen lässt. Überraschenderweise steigt damit sein Selbstvertrauen und er findet ein Stück zu sich selbst. – Romantische Komödie mit schwarzer Note.

Roman Frankr ker, Fra

→ Und ewig sterben

die Wälder

20:15 Uhr auf arte Der Wald stirbt. Davon waren vor 30 Jahren fast alle Deutschen überzeugt, von der Grünen-Politikerin Petra Kelly bis zum damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl. Auch Filmemacher Michael Miersch glaubte seinerzeit an die Fehlprognosen.

→ Good Fellas –

Drei Jahrzehnte in der Mafia

00:10 Uhr auf SF 1 Henry Hill übernahm früh Botengänge für die Mafia und genoss deren Schutz. Doch nach seiner Verhaftung wird er zum Risiko. Um dem Tod zu entgehen, wird er zum Zeugen der Anklage. – Scorseses ungeschönte Antwort auf «Der Pate».

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

TV AB 16 UHR

c 1999 v1.1 eps

26


27

BÜCHER

Dienstag, 17. Mai 2011

Aus den Augen, aus dem Sinn

All die verschwundenen Dinge Lukas Hartmann, 89 Seiten, Diogenes, 22.90 Fr.

SPURLOS → Längst Vergessenes

und Verschwundenes: Bücher, die Lust aufs Erinnern machen. rüya.tastan @ringier.ch

Das Kinderbuch Manchmal muss man alles verlieren, um das Wichtigste zu finden. Dem kleinen Karl aus «All die verschwundenen Dinge» macht seine Vergesslichkeit zu schaffen. Zuerst verliert er Spielsachen, nun die Handpuppe Kaspar. Aus Trauer wird er so vergesslich, dass er eines Tages mit nur einem Schuh nach Hause kommt. Seine Eltern finden eine Lösung, um Karl zu helfen: Sie schenken ihm den lang ersehnten Hund. Mit ihm macht sich Karl auf die Suche nach all den verschwundenen Dingen.

Dinge, die verschwinden Jenny Erpenbeck, 94 Seiten, btb, 13.90 Fr.

betrauert sie das Abhandenkommen, manchmal nimmt sie es mit Erleichterung zur Kenntnis. Die Nostalgie des Buches verleitet zur Reflexion über die Kostbarkeit des Unauffälligen.

Das Lexikon der verschwundenen Dinge Wieprecht, Volker, Robert Skuppin, 286 Seiten, rororo, 15.90 Fr.

Das Archiv Und plötzlich sind sie nicht mehr da. Lieb gewonnene Objekte verschwinden klammheimlich, verschluckt vom Schlund der Modernität. Die beiden deutschen Radiomoderatoren Volker Wieprecht und Robert Skuppin fassen sie in einer Hommage zusammen: «Das Lexikon der verDie Erinnerungen In «Dinge, die verschwin- schwundenen Dinge». Darden» widmet in sinnieren die renomsie über Vermierte Auto- Hommage an gessenes wie rin Jenny Er- Dinge, die die Compenbeck den pact-Kasverschwinden. sette oder Unauffälligüber keiten des Alltags ihre Aufmerksam- Grossmutters Stützwäkeit: Sperrmüll, Höflichkeit sche, die ihre Beulen oder Friedhofsbesuche. Mal im Zaum hielten. 

Bestseller

bei Amazon

Fotos: IStockphoto, ZVG

Bücher über Frisuren

1 2 3 4 5

Hair Style: Die Beautygeheimnisse von Hollywoods Starfriseur Robert Vetica, Riva Verlag Taschenbuch, erschienen am 15. Februar 2010 Girlstyle: Coole Frisuren 7 Maria Neumann Dorling Kindersley Broschiert, erschienen am 14. April 2009 Frisuren. Haarpflege, Schnitte, Zöpfe flechten Jacki Wadeson, Alistair Hughes Bechtermünz Verlag Gebunden, erschienen im Juni 1999 Das Buch der 250 Top-Frisuren Geert Zebothsen Ullstein Gebunden, erschienen im Jahr 1997 Gestalten für Friseure Brigitte Baumgartner Bildungsverlag EINS Taschenbuch, erschienen am 10. März 2009

Alte Schule Statt MP3-Player gabs Kassettenrekorder.

Warum es Weltliteratur ist «1984»

Von George Orwell

O

rwells Zukunftsvision einer von Bildschirmen überwachten Welt – noch bevor das Fernsehen zum Massenmedium wurde – wirkte zu Beginn des Atomzeitalters höchst erschreckend. Die Verdrehung des Erscheinungsjahres 1948 zum Titel «1984» sollte eine Anspielung auf eine damals noch ferne Zukunft sein. Orwell stand dem Stalinismus äusserst kritisch gegenüber: Der «Grosse Bruder» ist in seiner Beschreibung Stalin nachempfunden. Die Bedeutung des Romans mit seinem weltberühmten Spruch «Big Brother is watching you» liegt nicht nur darin, dass er vor dem Missbrauch staatlicher Macht warnt oder als Inspiration für die Reality-Spielshow «Big Brother» galt, er zeigt auch, wie Sprache und Geschichte manipuliert werden und wie die George Orwell Psychologie der Angst und Machtausübung Britischer Schriftsteller funktioniert. (1903–1950). Ullstein Verlag, 280 Seiten, 17.90 Franken.


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1698 Franken

Wochenpreis: 1 × eine XXL Lounge von Beliani® im Wert von 1698 Franken*! Gewinnen Sie eine * UVP: 4990 Franken 20-teilige Gartenlounge aus hochwertigem Rattan von Beliani®! Die Sitzgruppe ist wetterbeständig und passt in jeden Garten. Im Gewinn inbegriffen sind ausserdem 2 Teetische und Sitzkissen. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 18. Mai 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 13. Mai: ARTIST Die Gewinner der Kw 19 (3 Verwöhntage im Tenedo Hotel) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003219

0 3 3 3 0 2 2 1 1

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

11

0

3

0

4

1

3

2

1

6 2

7

5

4 8

4 8

6

7

1

3

20 17

1

17

9

Conceptis Puzzles

3

9

7

22 19

3 11

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

11 23 17

10

25

9 15

4 Conceptis Puzzles

Inkl. Halbpension und unbeschränktem Eintritt ins Solbad. Crans-Montana, Wengen, Arosa, Sils-Maria. Infos: www.ferienverein.ch

7008433

→ SUDOKU mittel

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz)

3 4 6 2 3 7

2 6 7 5 9 1

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

Teilnahmeschluss: 18. Mai 2011, 15.00 Uhr 06010000700

So gehts:

23

20 29

Wochenpreis: 2 × 2 Nächte für 2 Pers. in einem Schweizer Ferienverein-Hotel im Wert von je ca. 500 Franken!

4

17

9

Gesamtwert: 1000 Franken

5

7 2

9

12 10

3

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

18

17

5 3

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

6 8 5 3 6 7

9

5 7 8 1 2 4

Conceptis Puzzles

06010013579


Dienstag, 17. Mai 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Die heutige Mondstellung begünstigt Ihre privaten Zukunftspläne. Sie wissen was Sie wollen und sind sich mit Ihrem Herzblatt einig. Flop: Sie fühlen sich selbstbewusst und allem gewachsen. Das ist wunderbar, aber hüten Sie sich vor Höhenflügen!

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Sie sind sehr aufgeschlossen und können gut auf andere zugehen. Ihre freundliche Art bewirkt, dass man Ihnen nichts abschlagen kann. Flop: Wenn es mal wieder in der Gerüchteküche brodelt, sollten sich lieber heraushalten.

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Ihre Finanzsterne stehen momentan günstig. Gönnen Sie sich einen ausgedehnten Einkaufsbummel. Flop: Gar nicht nötig, so kritisch mit sich selbst zu sein. Glauben Sie mehr an sich und Ihre Leistungen. Sie sind gut!

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Nehmen Sie sich Zeit für Gespräche mit anderen. Sie sind heute ein sehr guter Zuhörer und haben viel Verständnis. Flop: Sie leisten gute Arbeit, aber nicht alles läuft nach Plan. Schnell abhaken und weitermachen, sonst verlieren Sie an Schwung.

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Sie sind sehr kreativ und energiegeladen. Jede Arbeit geht Ihnen locker von der Hand. Das bleibt auch Ihrem Chef nicht verborgen. Flop: Der Vollmond macht Sie allerdings auch etwas unvernünftig. Geben Sie nicht gleich jeder Stimmung nach.

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Viel Nähe brauchen Sie heute nicht, lieber würden Sie etwas gemeinsam mit Freunden unternehmen. Flop: Der Vollmond macht konzentriertes und diszipliniertes Arbeiten nicht gerade einfach. Verschieben Sie komplizierte Aufgaben.

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Ihre Beziehungen gestalten sich recht unkompliziert. Sie haben ein gutes Gespür für die Bedürfnisse Ihrer Mitmenschen. Flop: Sie dürfen jetzt im Job ruhig einen Gang runterschalten. Es läuft auch gut, wenn Sie mal nicht Vollgas geben.

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Alle Liebesangelegenheiten entwickeln sich gut! Heute könnte sich eine neue, spannende Beziehung anbahnen oder eine bestehende vertiefen. Flop: Sie sollten etwas selbstbewusster auftreten, wenn Sie Ihre Ziele schnell erreichen wollen.

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Gelassenheit ist heute Ihre grosse Stärke. Sie gehen besonnen vor und lassen sich nicht aus Ihrem Konzept bringen. Flop: Sie schlemmen gern – nicht ganz ungefährlich. Bewegen Sie sich mehr, damit geben Sie den Pfunden erst gar keine Chance.

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Sie sind redegewandt kommen mit Ihrer liebenswürdigen Art sehr gut an. Sehr günstig für Diskussionen oder Verhandlungen. Flop: Toll, das Sie sich in Ihrem Beruf so einsetzen. Vernachlässigen Sie aber nicht Ihre Lieben zu Hause.

STIER 21.4. – 20.5. Top: Sie sind gut in Form und strotzen geradezu vor Gesundheit. Viel frische Luft, Bewegung halten Ihr Immunsystem fit. Flop: Kümmern Sie sich heute mal hauptsächlich um Ihren Partner. Etwas Extra-Aufmerksamkeit kann er gerade gut gebrauchen.

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Ob im Job, zu Hause, im Bekanntenkreis oder auf der Piste – Sie wickeln mit Ihrem Charme wirklich jeden um den kleinen Finger. Flop: Sie haben Schwierigkeiten, Ihre Diät oder Ihr Sportprogramm einzuhalten? Suchen Sie sich doch Verbündete!

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Gehen zwei Zahnstocher durch den Wald. Auf einmal läuft ein Igel vorbei. Meint der eine Zahnstocher: «Du Arsch, hättest mir ruhig sagen können, dass hier Busse fahren!» Ein Obdachloser steht wegen eines Diebstahls vor Gericht. Auf die Frage des Richters, was er von Beruf sei, antwortet er: «Arbeitgeber, Herr Rat!» Darauf donnert es zurück: «Ha, wem werden Sie schon Arbeit geben!» Treuherzig entgegnet der Obdachlose: «Ihnen zum Beispiel!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Jessica sucht ...

«Ich möchte einen lustigen und nicht zu netten Mann» Alter: 18 Jahre Wohnort: Baar ZG Grösse: 1,60 m Beruf: Kaufmännische Angestellte Sternzeichen: Stier

Mein Hobby: Tanzen. Bester Anmachspruch: Hey, Praline, brauchst du eine Füllung? So verführt man mich: Mit Schokolade.

Hoi Cedi du bisch mini Sunne, ohni dich isch mis Läbe nur no dunkel. Ha mich voll i dich verliebt! Bitte mäld dich! Vermiss di so! Dicke Kuss, Sandra. Geliebter Markipediajäger. Der kleine blaue Genusstempel in deiner Nähe beherbergt dein nächstes Reiseziel. Viel Spass beim Schnitzeln - deine Beute ;-)

Meine Macke: Ich kann keine Gefühle zeigen. Ist sexy: Braune Augen. Törnt ab: Eingebildete Menschen. Kontakt: 1705_jessica@bsingle.ch

Hasan sucht ...

«Ich stehe total auf Eva Mendes» Alter: 21 Jahre Wohnort: Oftringen AG Grösse: 1,70 m Beruf: Logistiker Sternzeichen: Steinbock Ein Star, der mich beeindruckt: Cristiano Ronaldo.

Shadds, ich weiss, zwüsched eus isch es gad chlii kompliziert aber ich weiss: alles wird guet. Ich wott dir nur sege, ich bin immer für dich da, egal was isch. Ich lieb dich.

Shnüüügel, Du bish s`Besti wo mir hät chöne passiere. Du bisch alles für mich und ich lieb nur dich für immer diis Pudelii<333

Marco schads, i einere Wuche simmer scho 2 1/2 Jahr zäme. Ich lieb dich über alles Baby. Wott di nie verlüre. Ti amo. La tua Piccola <3

Mis süesse Brummberi du weisch ich bin sarahsüchtig. Han dir eifach mal welle dankä säge für Alles. Dis Piggy.

So verführe ich: Mit meinem Lachen.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Sit am 20.02.2011 simmer zäme, Strubbeli und ich lieb dich immer no, wie nach em erste Kuss, Gruss din Stinker.

Mein Lieblingsgetränk: Gummibärli (Roter Wodka mit Red Bull).

www.blickamabend.ch

mau uf Schnukk, wod dir ci er M ; däm wäg säge da i m r fü er m im dassd chdi bisch! Gueti u schlä st er be zite aber für imm 3 u< yo ve friends! Lo

Hei Schnatz. Scho bald semmer es Johr ghürote. Ech ben öberglöcklech, dech a minere siite dörfe zha. Din Mr. Pömperliz.

vielmal Gorda zemra jem, danke wo i, gel En s ise chl s mi du bisch de laht. de Tüfel i mir verschwin Te don Dona shum.

Heey min Schnuu, ich lieb dich über alles und danke Baby für din romantische Atrag. Kuss Emii.

Tabi han der nur welle sage, wie fescht ich dich lieb , du hash mich zu dem Mensch gmacht woni jedz bin! Danke für alles. Din Tabibär. Lieb dich für immer. Hey mini Lea Booboo. Ha dir nur wölle säge dass i di über alles liebe, obwohl du mir de KofferrumDeckel uf de Kopf ghaue häsch. ;) Din Schatz.

Luigi-Toni, au wenn dur din Bruef vill underwägs bisch, hemmers glich gschafft, öise Traum z läbe. Danke för das! Love, din Schwan.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Lieblingsklub: Real Madrid. Mein Lieblingsgetränk: Evian. Mein Lieblingssound: Hip-Hop und R’n’B. Meine Hobbys: Fussball und Fitness. So verführe ich: Mit meiner romantischen Ader. Wenn ich traurig bin: Weine ich. Meinen ersten Kuss: Erlebte ich bei einem Sonnenuntergang. Kontakt: 1705_hasan@bsingle.ch

Von wegen Ruhe im Hasenstall nach Ostern! Die Hoppler müssen jetzt viel Rüebli essen, damit sie im nächsten Jahr wieder fit sind für den grossen Tag. Ein Bild von Marcel Stadelmann aus Köniz BE. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Dienstag, 17. Mai 2011

Streetspy spy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Derbe Boots für zarte Mädchen

1

Cowboyboots sind schon lange nicht mehr nur für Marlboro-Typen mit Jeans und Fransenjacke. Das Schuhwerk ist praktisch, robust und wetterfest. Zum Beispiel für Open Airs sind Cowboyboots sehr zu empfehlen. Vermehrt sieht man die eher männlichen und groben Schuhe auch bei Mädchen, die sie am liebsten mit Kleidchen tragen. Die Kombination mit zartem Stoff ist ein cooler Bruch, der am besten im Frühling und Herbst funktioniert, da man dazu unbedingt nackte Beine tragen sollte. Vorsicht bei Vintage-Stiefeln – der Schuh passt sich seiner Trägerin an! Wenn er lange von jemand anderem getragen wird, kann es möglicherweise zu einer unbequemen Angelegenheit werden.

2

3

1

Olena, Designerin aus Zürich

3

Annika, Werbefrau aus Zürich

2

Anuk, Künstlerin aus Basel

4

Katja, Assistentin aus Zürich

4

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Wie die Maus vor der Schlange Als abonnierte Verlierernation sehen wir alt aus, obwohl auch wir inzwischen gelernt haben, statt «Eurovision» ganz cool «Jurowischen» zu sagen. Das Ereignis zieht uns aber Jahr für Jahr wie die berühmte Maus vor die Schlange, und auch die Maus schiesst ja fleissig ihre Räppler ins Telefon-Voting ein, ehe sie verschlungen wird. Ich will mich denn wohlweislich nicht über die Ungerechtigkeit aufhalten, die bleiern auf unserer Teilnahme am Eurovision Song Contest lastet. Ich möchte lediglich auf ein Ärgernis hinweisen, das mir diesen Anlass im Sinne einer Konzertveranstaltung rein objektiv vergällt. Es ist der unerträgliche Lärm, mit dem der Sender die Pausen überbrückt. Statt uns die Möglichkeit einzuräumen, das eben gehörte Lied in uns nachklingen und wertend verdauen zu lassen, legt er sofort wieder einen Tonträger ein, als fürchte er, ohne dröhnende Musik seien wir vor dem Bildschirm nicht festzuhalten. So wird aus 25 Gesängen statt eines Stelldicheins ambitionierter Ohrwürmer ein einziger Bandwurm. juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

In welchem Film hätten Sie gerne mitgespielt?

Ryo (21) Student aus Tokio Ich hätte sehr gern in «Hangover» mitgespielt. Einfach coole Typen. Ist bestimmt lustig, in so einem Film mitzuspielen.

Valentina (16) Schülerin aus Zürich In «Titanic». Ein Grund ist sicher der hübsche Leonardo DiCaprio. Dann die tollen Kleider! Und eine wahnsinnig spannende Geschichte natürlich.

Alexander (16) Schüler aus Zürich Ich hätte gerne mit Nicole Kidman in «Der goldene Kompass» mitgespielt. Sie ist eine tolle Schauspielerin. Es wäre auch ein super Sprungbrett für meine Karriere .

Patrik (37) Verpackungsfachmann aus Arth SZ Der neue «Wilhelm Tell»Film wäre etwas für mich. Ein toller Schweizer Streifen über unsere Geschichte und unser Land.


Morgen im

Das Wetter MORGEN

Fr. 2.– am Kiosk

Donnerstag

23° Freitag

 Strauss-Kahn Sein hartes Leben im US-Knast.  Geld-Regen BLICK-Leser kassieren täglich Tausender!

Drama beim Aussteigen

Bub auf Quartierstrasse überfahren. Der Schock der Eltern.

23° Samstag

Luzern/Zug Temperatur:

23° Regenrisiko: 30% Sonne: 9�11 h

Heute vor einem Jahr:

bewölkt, 15°

24°

H A P PY

E ND !

Rabenmutter Kerry Camobell spritzte ihrer Tochter Britney (8) Botox.

Glogger mailt … … Dominique Strauss-Kahn Banker & Knastbruder

Kindheit ohne Botox ENDLICH → Die Mutter, die ihrer Tochter

Botox spritzte, verliert das Sorgerecht.

D

er Fall von Kerry Campbell sorgte weltweit für Aufsehen. Auch wir berichteten über die ehrgeizige Mutter aus Kalifornien, die ihrer 8-jährigen Tochter Britney das Nervengift Botox spritzte. Mutter

Kerry erzählte dem TV-Sender ABC, sie tue dies vor Schönheitswettbewerben, um gegen Falten bei der Tochter vorzugehen. Die Achtjährige sagte vor laufender Kamera, dass die Spritzen wehtun wür-

Fotos: ZVG

Von: glh@ringier.ch An: media@imf.org Betreff: Pfui Teufel, Politik

den, aber den Schmerz nehme sie gerne in Kauf. Das sei in der Szene so üblich. Entsetzte Zuschauer alarmierten nach dem Bericht die Behörden – und die reagierten schnell. Das Sozialamt in San Francisco suchte die Familie auf und nahm das Mädchen in seine Obhut. Die Rabenmutter hat das Sorgerecht verloren. SDA/abm

Lieber Herr Strauss-Kahn Das Foto, das Sie, den mächtigsten Banker der Welt, in Handschellen zeigt, ist entwürdigend. Gestern noch regierten Sie über 900 Milliarden, heute sitzen Sie auf Rikers Island in einer Einzelzelle. Wegen Versuch einer schweren Vergewaltigung. Ihnen drohen nun 25 Jahre Haft. Mindestens. Was mir bei dieser Geschichte aber besonders auffällt: So ein Mann fliegt Linie – Air France! Das sollte man mal einem unserer Starbanker zumuten! Mit Swiss statt Privatjet! Und – schon kämpfen Nachfolger um die Macht beim IWF. Und wenn alles ein Komplott ist? Politik bleibt eines der schmutzigsten Gewerbe der Welt. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

So günstig in die Ferien! Südtürkei

Südtürkei

Balik *** Doppelzimmer, Halbpension 23.5., 27.6.2011 ab Zürich 1 Woche pro Person EUR 229.–

Süral Garden **** Doppelzimmer, All Inclusive 23.5., 27.6.2011 ab Zürich 1 Woche pro Person EUR 348.–

CHF

296,-

lkurs: Wechse = 1 EUR 9 CHF 1.2

CHF

Kos

Hurghada

Koala **+ Doppelzimmer, Frühstück 25./28./29./30.6.2011 ab Zürich 1 Woche pro Person EUR 386.– CHF

1001 Nacht **** Doppelzimmer, All Inclusive 23./26./30.6., 3./10.7.2011 ab Zürich 1 Woche pro Person EUR 464.– CHF

exkl. allfälliger Treibstoffzuschlag

498,-

449,Jetzt buchen!

599,-

In Ihrem Reisebüro, Tel. 0848 848 444 oder unter www.1-2-FLY.ch


17.05.2011_LU