Page 1

www.blickamabend.ch Dienstag, 17. Januar 2012 St. Gallen, Nr. 11

Die Rolle, das bin ich Rooney Mara wird Lisbeth Salander nicht mehr los.  PEOPLE 19

HEUTE ABEND

-2° MORGEN

7 Tote, 29 Vermisste – seine Schuld? Francesco Schettino, der Kapitän der havarierten «Costa Concordia».

Feuer frei auf die Giraffen In Afrika gehen reiche Kinder, Frauen und Familien auf die Jagd. Sie kennen dabei keine Skrupel.  AUSLAND 8

SBB im Chaos, weil einer die Notbremse betätigte

Fotos: Photomasi, Reuters, www.limcroma.com, SRF

Er hatte im Zug verpennt. Und legte darum Zürich lahm.  SCHWEIZ 4/5

Sein Schiff sank. Er funkte:

«Tutto okay» F

otos zeigen ihn sonnengebräunt, am gestärkten Offiziershemd eine Fliege. Doch ein Held der Weltmeere ist Francesco Schettino (52) nicht. Der

Kapitän des gekenterten Kreuzfahrtschiffs «Costa Concordia» funkte nach der Kollision an die Küstenwache: «Alles okay, nur ein Stromausfall.» Dann verliess er das

Schiff. Später befahl ihm einer seiner Offiziere: «Nehmen Sie jetzt die Strickleiter am Bug, kehren Sie an Bord zurück und koordinieren Sie die Evakuierung.»  NEWS 2/3

Ihr erstes Mal

Heute Ab e n d im TV

TV-Allzweckschätzchen Mona Vetsch gibt heute ihren Einstand als «Club»Moderatorin.  SF 1 22.20


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Der Kapitän, der sein Schiff verliess FEIGLING → Retter suchen noch heute nach 29 Vermissten. Es wird eng für Kapitän Francesco Schettino.

georg.nopper @ringier.ch

F

ür den zuständigen Staatsanwalt ist klar: Kapitän Francesco Schettino (52) ist schuldig. Dem Mann drohen nun wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung bis zu 15 Jahre Knast. Wer ist der Mann, der für den Tod von bis anhin sieben Menschen zur Rechenschaft gezogen werden soll? In einem Interview mit der tschechischen Zeitschrift «Dnes Quil» prahlte Schettino Ende des vergangenen Jahres: «Dank guter Vorbereitung kann man jeder Situation Herr werden und jedes Problem lösen. Es gefällt mir, wenn etwas Unerwartetes geschieht, man vom Standard abweicht. Es ist eine Herausforderung. In jeder Erfahrung steckt etwas Schreckliches, das in Erin-

nerung bleibt.» Auch etwas Verantwortungsbewusstsein demonstrierte er: «Entsteht eine schwierige Situation, muss der Kommandant die Kontrolle behalten und dort sein, wo es brennt. Die Sicherheit der Passagiere hat allerhöchste Priorität.» Ein Held der Weltmeere? Mitnichten. Wie Schettino mit heiklen Situationen umgeht, zeigte er am Freitag auf der «Costa Concordia». Die eherne Seemannsregel, dass der Kapitän ein sinkendes Schiff als Letzter verlässt, ignorierte er – und verschwand auf einem der ersten Rettungsboote. Am nächsten Tag wurde Sohn einer neapolitanischen Familie von Seeleuten verhaftet. Staatsanwalt Francesco Verusio befürchtet, dass der Kapitän Beweise für sein Fehl-

Rettungsaktion heute Morgen Taucher operieren im Schiffsrumpf mit Sprengstoff, um zu den Vermissten vorzudringen.

verhalten vernichten oder fälschen könnte. Der verhängnisvolle Unfall

Der fatale Abstecher der «Costa Concordia» Um 19 Uhr verlässt die «Costa Concordia» den Hafen von Civitavecchia. Um 21.30 Uhr ändert Francesco Schettino die Route. Er steuert den Luxusliner nah an der Insel Giglio vorbei – viel zu nah. Das Schiff rammt einen Felsen. Offenbar wollte der Kapitän seinem Oberkellner Antonello Tivoli die Möglichkeit geben, seine Heimatinsel zu grüssen. Dessen Schwester soll auf Facebook angekündigt haben, dass das Schiff ganz nah vorbeifahren werde.

Übliche Fahrtroute

6.53 Uhr, Bern Im Flachland wurden heute

Porto Santo Stefano

Liegeplatz des Wracks Giglio Porto Giglio Unfallstelle

Route der Costa Concordia Giannutri

5 km

→ HEUTE DIENSTAG 3.19 Uhr, Seoul Mit geballter Kraft gegen Apple: Elektronikgigant Samsung will dieses Jahr 40 Milliarden Franken investieren und 26 000 neue Mitarbeiter anstellen.

ITALIEN

Tyrrhenisches Meer

Zeiten in MEZ.

die tiefsten Temperaturen dieses Winters gemessen. Am kältesten wurde es laut SF Meteo in Salen-Reutenen TG mit minus 9,5 Grad. 7.23 Uhr, Einsiedeln SZ  Martin Werlen, der Abt des Klosters Einsiedeln, hat sich am Freitag beim Badmin-

hat nicht nur damit zu tun, «Costa Concordia» streifte dass Schettino offenbar dabei einen aus dem Waszum Zeitpunkt des Crashs ser ragenden Felsen. Italieauf der Kommandobrücke nische Medien melden, war. «Wir wissen mit Si- Schettino habe wenige Micherheit, dass nuten vor der der Kapitän Man nennt das Kollision zum zum Zeitpunkt Manöver auch Chefkellner gesagt: des Unglücks auf der Brücke «Verneigung». «Komm und schau, wir und für das Schiff verantwortlich war», fahren an deinem Giglio sagte Verusio gestern vor vorbei.» Eine Inselbewohden Medien. So wie es aus- nerin, Schwester eines sieht, wollte der Kapitän Kochs auf dem Kreuzfahrtsabsichtlich mit einem schiff, wusste sogar im Vorleichtsinnigen und risiko- feld von dem Manöver, wie reichen Manöver Eindruck ein Eintrag auf Facebook schinden: Er wollte offen- zeigt. Die «Verneigung» vor bar möglichst nah an der Giglio hatte laut italieniInsel Giglio vorbeifahren. schen Medien bei der «CosIn der Schifffahrt nennt ta Concordia» offenbar Traman dies «Verneigung». Die dition. 

tonspielen schwer verletzt (wir berichteten). Wie der «Blick» heute schreibt, hat er sich ein Schädel-HirnTrauma zugezogen. 8.59 Uhr, Bern Doris Leuthard unterzeichnet Zusatzvertrag mit der Stiftung Klimarappen. Weil die Schweiz ihre Kyoto-Verpflichtung zur CO2-Redukti-

on nicht einhalten kann, soll die Stiftung zusätzliche Emissionszertifikate im Ausland kaufen. 9.29 Uhr, Zürich Die Migros lanciert unter dem Namen «Famigros» einen Familien-Club. Hier gibts Verlosungen, SparAngebote und Tipps zur Kindererziehung.


3

Dienstag, 17. Januar 2012

Neues aus Absurdistan →NACHGEFRAGT Stefan Borowski (49) Hochsee-Kapitän

«Dass so etwas überhaupt passierte!»

Der Star der Mannschaft Schettino liess sich in seiner weissen Uniform gern auf der Kommandobrücke fotografieren.

Schettinos Telefonate

Fotos: Keystone (3), Photomasi, ZVG

Francesco Schettinos Handy klingelt um 1.46 Uhr. Der Kapitän hat das verunglückte Schiff bereits verlassen und befindet sich an Land. Ein diensthabender Offizier ist am Apparat. Offizier: «Jetzt begeben Sie sich zum Bug, Sie klettern die Rettungsleiter hoch und leiten die Evakuierung! Sie müssen uns sagen, wie viele Leute da noch sind, Kinder, Frauen, Passagiere, die genauen Zahlen in jeder Kategorie! Was machen Sie? Geben Sie die Rettung auf?» Schettino: «Nein, nein, ich bin da, ich koordiniere die Rettung.» Offizier: «Es gibt bereits Tote.» Schettino: «Wie viele?» Offizier: «Das müssen doch Sie mir sagen! Was machen Sie? — Jetzt kehren Sie nach da oben zurück und sagen Sie uns, was wir machen können!» Schettino: «Wir können nicht mehr an Bord gehen, weil es zur Heckseite kippt.» Offizier: «Kommandant, haben Sie das Schiff verlassen?» Schettino: «Nein, nein, natürlich nicht!» Um fünf Uhr morgens ruft der Kapitän seine Mutter Rosa (80) an. «Keine Sorge, Mamma», sagt er, «es ist ein Unglück passiert, aber ich habe alles getan, damit die Passagiere gerettet werden.» Stunden später wird der Kapitän gtq/kko der «Costa Concordia» verhaftet.

 10.38 Uhr, Washington Die englischsprachige Wikipedia geht morgen Mittwoch für 24 Stunden offline. Gründer Jimmy Wales will so gegen ein im US-Kongress diskutiertes Gesetz gegen Online-Piraterie (SOPA) protestieren. 11.35 Uhr, Darmstadt (D) Das «Unwort des Jahres 2011» heisst «Döner-Morde».

Wie haben Sie reagiert, als Sie von dem Unglück gehört haben? Ich konnte mir zuerst einmal gar nicht vorstellen, dass so etwas passiert sein kann. Diese Schiffe haben modernste Geräte und aktuelle elektronische Seekarten mit integrierter GPSPosition an Bord. Man weiss zu jeder Zeit genau, wo man ist. Muss der Kapitän an Bord bleiben, bis alle gerettet sind? Ja. Der Kapitän trägt die Verantwortung für das Schiff und alle Menschen an Bord. Er ist für die Organisation in so einer Situation zuständig. Wenn der führende Kopf fehlt, ist das sehr schlecht. Allein die Anwesenheit des Kapitäns gibt Sicherheit und kann eine Panik verhindern. Was müsste ein Kapitän in einer solchen Situation unternehmen? Zuerst muss ein Generalalarm ausgelöst werden. Alle Passagiere begeben sich dann zu den Sammelpunkten. Gleichzeitig sollte die Küstenwache alarmiert werden. Wenn das Schiff zu sinken beginnt, wird der Alarm «Abandon Ship» ausgelöst. Dann wissen alle an Bord: Raus hier! nej

Das Schlagwort verharmlose die Mordserie an acht türkischstämmigen und einem griechischen Kleinunternehmer durch Neonazis. 12.22 Uhr, Bern Mehr Ferien führen laut Simonetta Sommaruga nicht zwingend zu Entlastung. Trotzdem ist der Bundesrat gegen 6 Wochen Ferien.

Samenspender, 14-facher Vater – und Jungfrau Jungfrau (36), männlich, sucht kinderlose Paare, die sein Sperma wollen. Trent Arsenault ist Samenspender, hat sogar eine eigene Firma. «Nicht jeder kann sich eine teure Samenspende leisten», sagt der 36-Jährige. Er biete sein Sperma gratis an. 14-facher Vater ist Arsenault schon – aber immer noch Jungfrau! In der amerikanischen Talkshow «Anderson» sagt er: «Ich Er will nur helfen Samenpräge den Begriff ‹Sexualspender Trent Arsenault. Spender›. Ich brauche 100 Prozent meiner Kraft, um neue Spermien zu produzieren.» Bei seinen «Spenden»-Aktionen filmt er sich übrigens. Arsenaults Ziel: «Ich will eine 40-jährige Jungfrau sein, aber 15-facher Vater.» Ob das klappt? Die Essensund Drogenbehörde der USA sperrt seine Samenfirma. Eine Untersuchung läuft. Ihm droht eine 100 000-DollarStrafe und ein Jahr im Gefängnis. kgq

Heute Mittag am Internet:

Die Panzer der Drogenmafia Die mexikanischen Drogenhänder nennen diese rostigen Gefährte «Monster». Sie benutzen sie, um Drogenladungen durch umkämpftes Gebiet zu transportieren. Man stellt sich ihnen besser nicht in den Weg. Mexikanische Soldaten finden die beiden Kolosse diese Woche in der Nähe der Stadt Reynosa. jes

→ TWEET DES TAGES Moritz Zumbühl @momoetomo über die SBB-Panne (Seiten 4/5):

Pendler-Glück: ausgerechnet heute Morgen verpennt. Jetzt dank #sbb perfekte Ausrede! Und 2h mehr gepennt. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Swissbau 17.-21. Januar in Basel 2. Dominique Gisin Fällt länger aus 3. Jennifer Lopez Zwillinge Scheidungskinder


4

SCHWEIZ

Verschlafener Passagier löst Pendler-Chaos aus

Befehlsausgabe

STILLSTAND → Weil er eingenickt ist, zieht er

in Schlieren die Notbremse – und haut ab. Tausende Pendler müssen darunter leiden.

von André Blattmann, Chef der Armee

«Swiss Army. Who else?»

Schreiben Sie dem Chef der Armee: befehlsausgabe@ blickamabend.ch

jessica.francis @ringier.ch

D

Kleines Kabel, grosse

ie Notbremse erfolgt nach Wirkung Dienstschluss. Der Lokführer Die kaputte Fahrleitung. wundert sich, ist er doch in einem leeren Zug unterwegs, der von der Endhaltstelle Zürich-Altstetten aus nach Wettingen AG fährt. Doch er ist machtlos. Der Zug hält in Schlieren, und die Türen gehen automatisch auf. «Dann sah der Lokführer eine Person, die quer über drei Gleise davonrannte», sagt SBB-Mediensprecher Reto Kormann. Beim nächtlichen Passagier hat es handelt es sich wahrscheinlich um einen Mann, der im Zug eingeschlafen ist. Als der Fahrgast aufwachte, war er in Schlieren und zog in Panik die «Es dauert wohl noch bis 17 Uhr, Notbremse. Er hatte keine Ahnung, bis zwischen Dietikon und Schliedass er damit ein riesiges Verkehrs- ren wieder alle vier Gleise befahrchaos angerichtet hat. Seit 8 Uhr fah- bar sind», sagt Kormann. Bis dahin ren Züge mit Verspätungen. seien sämtliche Züge westlich von Denn zufälliZürich von Verspägerweise blieb der «Der verschlafene tungen betroffen. leere Zug nach Der IC von Zürich Passagier flüchtete der Notbremse Richtung Genf traf heute mit 20 Miausgerechnet auf über drei Gleise.» nuten Verspätung einem Streckentrenner stehen, einer Schutzstrecke, in Lausanne in. Auch einige S-Bahnauf der zwei Netze mit unterschiedli- Linien sind von der Fahrleitungsstörung in Schlieren betroffen. cher Spannung zusammentreffen. Es kommt zu einem Kurzschluss, Ironie des Schicksals: Genau heudarauf bricht die Fahrleitung zu- te Morgen um 9 Uhr hält die SBB eine sammen und bleibt auf dem Nach- Medienführung durch ihre neue Bebargleis liegen. triebszentrale Ost am Zürcher Flug-

hafen (siehe Artikel unten) – viele Journalisten stecken fest. Auch Tausende Pendler kommen zu spät zur Arbeit und fühlen sich schlecht informiert. «Keine Info von der #SBB wo und wie es weiter geht», twitterte Userin @FrauFriitig. Schü-

«Momentan ist gerade viel Betrieb TIMING → Ausgerechnet während der Panne

präsentierten die SBB am Flughafen Zürich die «Betriebszentrale Ost» den Medien. Fotos: newspictures.ch (2), Keystone (2), istockphoto, Screenshot SRF

Am letzten Samstag bin ich einer von mehreren Zehntausend Zuschauern im Berner Oberland gewesen, welche an der Lauberhorn-Abfahrt mitfieberten. Ein grossartiges Erlebnis bei herrlichen Bedingungen! Gerade für mich als Langläufer ist es faszinierend, welche Leistungen die Abfahrer erbringen: Athletik, Technik, Präzision, alles auf höchstem Niveau, aber wohl auch Respekt vor der längsten Abfahrtsstrecke der Welt. Dass mit dem Emmentaler Beat Feuz ein Schweizer gewonnen hat, freute auch mich. Genauso erwähnenswert sind aber auch die Zuschauer mit ihren Schweizer Fahnen und Kuhglocken, die überall zu sehen und zu hören waren. Diese Bilder gehen um die ganze Welt und vermitteln typische schweizerische Werte wie Zuverlässigkeit und Genauigkeit. Ich bin stolz, dass die Patrouille Suisse mit ihrer spektakulären Darbietung und gegen 300 Miliz-Angehörige des GebirgsschützenBataillons 6 beim Transport von über 1000 Tonnen Material und bei der Pistenpräparation erneut entscheidend zum guten Gelingen beigetragen haben. Merci! «Swiss Army. Who else?», müsste man in Anlehnung einen bekannten Werbeslogan fragen …

www.blickamabend.ch

S

ie stehen in einem der vier modernsten Betriebszentren weltweit», sagt Lea Meyer, Mediensprecherin der SBB. Gemeint ist das Betriebszentrum Ost am Zürcher Flughafen, wo sich heute viele Journalisten zu einer offiziellen Medienführung versammelten. Der Kurzschluss machte die Anreise zum Geduldsspiel (siehe oben). Dafür gabs gleich Anschauungsmaterial. «Gerade im Störungsfall soll man schnell wichtige Massnahmen treffen können», sagte Bruno Stehrenberger, Leiter Betrieb von

SBB Infrastruktur. «Momentan ist grad viel Betrieb.» Die Steuerung der Züge erfolgte bisher aus über 100 regionalen Standorten. Ab 2016 wird der gesamte Bahnverkehr der SBB aus nur noch vier Betriebszentralen gesteuert: Das Herzstück am Zürcher Flughafen wird seit Ende 2011 betrieben. «Disposition, Operation und Kundeninformation sollen unter einem Dach zusammengeführt werden», erklärt Stehrenberger. 450 Mitarbeiter werden am Ende von hier aus die Züge lenken. nsg


5

Dienstag, 17. Januar 2012

Stress: Gebären und dann schnell heim GELD → Wegen

Neues Glück Mutter und Baby.

Spardruck in den Spitälern: Keine Extrawünsche mehr für Wöchnerinnen.

S

Der Problemzug Hier in Schlieren zog ein Gast die Notbremse – die Fahrleitung krachte auf den Zug und verursachte Brandschäden.

ler nehmens lockerer: «Danke SBB, Lehrer sind zu spät!!» Für den unbekannten Zugpassagier, der das Chaos mit seiner Notbremsung ausgelöst hat, könnte der Vorfall Konsequenzen haben. «Zieht jemand ohne Notfall

hier» Betriebszentrale-Ost Die SBB gewährten heute einen Einblick.

die Notbremse, wird er gebüsst», sagt Kormann. Betrag: Bis zu 10 000 Franken. Doch weil der Mann geflohen ist, fehlt den SBB jede Spur. Mit einer Anzeige gegen unbekannt hätten sie wenig Chancen, den Mann zu finden. 

Plumpsklos werden ersetzt «Die Plumpsklos werden nun, so schnell es geht, abgeschafft», sagte gestern Abend SBB-Chef Andreas Meyer (Bild) im Talk mit Roger Schawinski auf SF 1. Im Rahmen der ordentlichen Revision werden die ungeliebten WCs aus dem Verkehr gezogen. Hintergrund dieser Änderung ist der Streik von SBB-Bauarbeitern im letzten Herbst. Sie beklagten sich über Urin und Kot, der ihnen auf der Baustelle des Durchgangsbahnhofs im HB Zürich auf die Köpfe tropften. Übrigens: Meyer bezeichnete sich bei Schawinski als «ferrophil – aber nicht ferrosexuell». unh

ich nach der Geburt mal etwas verwöhnen lassen. Davon träumen viele Schwangere. Im Spital wird das Kind abgenommen, wenn es schreit. Oder man klingelt, wenn Stillhilfe gebraucht wird. Der Service ähnelt demjenigen eines guten Hotels. Doch damit ist jetzt Schluss. «Die Fallpauschalen führen dazu, dass viele Services in die ambulante Betreuung verlegt werden», erklärt Gabriel Schär, Chefarzt Frauenklinik des Kantonsspitals Aarau. Der Aufenthalt einer Gebärenden müsse kostendeckend erbracht werden. Gabriel Schär: «Dies führt dazu, dass Luxusleistungen reduziert werden. Beispielsweise auch eine aus medizinischer Sicht unnötige Verlängerung des

Aufenthalts.» Im Schnitt blieben Gebärende vier bis fünf Tage im Spital. Laut Doris Güttinger, Geschäftsführerin des Schweizer Hebammenverbandes, könnte eine gesunde Frau samt Baby die Klinik innert 48 Stunden nach der Entbindung problemlos verlassen. Wichtig sei die garantierte medizinische Betreuung durch die Hebammen. «Die ambulante Nachbetreuung nimmt zu. Wir wissen von Spitälern, die ganz klar neue Weisungen rausgeben, Wöchnerinnen früher zu entlassen», sagt Güttinger. Der Hebammenverband baut darum zusammen mit Kantonen Hebammenzentralen auf. kmu

Anzeige

Berlin. Barbados. Bodensee.

Traumreisen zu Top-Preisen!

S om m

Berlin

er 2012

uchen Jetzt b ren! a und sp

ive Flug s lu k in e k 2 Nächt r ü hs t üc F it m l e Hot on a b pro Pers

.– CHF 298

Ihre Vorteile auf etrips.ch: l Günstige Preise dank tiefem Euro l Nur Schweizer Qualitätsanbieter

etrips.ch ServiceCenter | Telefon 0848 808 858 Mo – Fr 08.30 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 – 12.00 Uhr

www.etrips.ch

l Grösstes Flugangebot ab der Schweiz l Clevere Suche mit Preisvergleich


www.blick-sporterlebnis.ch

1. Blick Ski-Safari Davos Davos Klosters Mountains: Mit über 300 Kilometern Piste eine der grössten Schneesportregionen der Alpen. Mit der Ski-Safari erkunden Sie die Skigebiete Parsenn, Pischa, Jakobshorn und Rinerhorn.

Ihr Erlebnis-Programm: – 6 Übernachtungen in gewünschter Hotelkategorie, inkl. Halbpension – 6-Tages-Skipass – Begleitetes Skifahren mit Skilehrern der Schweizer Schneesportschule Davos – Welcome-Apéro mit Buffet und Begrüssungsgeschenk – Fondue-Hüttenabend – Plausch-Skirennen mit anschliessender After Race Party – Grosser Abschiedsabend – Promi-Überraschungsgäste – Freie Fahrt mit den Davoser Verkehrsbetrieben

1. Blick Ski-Safari Davos Sonntag bis Samstag 18. – 24.03.2012

7 Tage ab nur

Fr. 1398.–

: Verlosung kiwear S Girardelli

inkl. 6 Hotelübernachtungen, Halbpension, Skipass und Betreuung

Diese Promis freuen sich auf Sie:

Paul Accola

Melden Sie sich jetzt online an:

Nöldi Forrer

Marc Girardelli

Christian Stucki

Beat Schlatter

Roger Brügger

www.blick-sporterlebnis.ch


WIRTSCHAFT

Dienstag, 17. Januar 2012

Revolutioniert dieser Bub die Welt?

Hat eine bestechende Idee Der 14-jährige Aidan Dwyer erfand den Solarzellenbaum (kl.Bild).

ENERGIE → Aidan Dwyer (14)

könnte der Steve Jobs der SolarBranche werden. Ideen dazu hat er. Als er durch die Catskill Mountains wanderte, fiel eine Vorredner am Welt- ihm etwas auf: «Ich habe Energie-Gipfel in Abu mich gefragt, wie Bäume Dhabi waren Uno-General- das machen, dass sie so viel sekretär Ban Ki Moon, Chi- Sonne einfangen. Zuerst nas Premierminister Wen denkt man ja, die Blätter an Jiabao und der südkoreani- Bäumen sind ganz ungeordsche Regierungschef Kim net, aber das stimmt gar Hwang-sik. Und dann kam nicht», erklärt Dwyer. Er adaptierte seine Beer. Aidan Dwyer (14) aus New York. Das Wunderkind obachtung auf Solarmoduder Solarbranche eröffne- le. Diese stehen in alle Richte gestern die wichtigste tungen von einem Turm ab Konferenz der Welt der er- – wie bei einem Baum. Das neuerbaren Ergebnis ist Energien. spektakulär. Die geniale 26 000 Sein SolarIdee kam ihm Teilnehmer baum wanhörten dem beim Wandern. delt viel mehr Teenager zu: Licht in Strom «Ihr denkt vielleicht, wir als platte Panels auf dem sind jung, was können jun- Dach. Inzwischen haben ge Leute wie ich schon bie- Wissenschaftler bemerkt, ten? Aber wir haben Ide- dass sich Dwyer etwas veren», ruft er der Menge zu. rechnet hat. Doch sein Und genau so eine Idee ka- Baum erzielt immer noch tapultierte ihn auf die Büh- bessere Werte als herkömmne des Energiegipfels. liche Dachanlagen.  thomas.ungricht @ringier.ch

S

Anzeige

Feuergefahr: Minis müssen in die Garage

RÜCKRUF → Eine defekte Wasserpumpe

könnte Flammen verursachen.

B

MW muss weltweit 235 000 Minis zurückrufen. Es ist die grösste Rückrufaktion in der Geschichte des Unternehmens. In der Schweiz sind 5700 Minis der Typen John Cooper Works und Mini Cooper S der Baujahre 2006 bis 2011 betroffen. Grund für den Rückruf ist eine Wasserpumpe. Weil diese ausfallen könnte, besteht die Möglichkeit, dass sich andere Bauteile überhitzen und es dadurch zu einem Brand kommen

könnte. Laut BMW Schweiz werden die Halter der betroffenen Fahrzeuge informiert. Sie können die Wasserpumpe bei einer BMW- oder Mini-Garage kostenlos austauschen lassen. Verletzungen oder Unfälle durch das technische Problem seien dem Konzern nicht bekannt. Was der Rückruf den Autobauer kostet, blieb offen. Es ist die vierte Rückrufaktion von BMW in den letzten zwei Jahren. tun

DIE FERIENINITIATIVE GEFÄHRDET ARBEITSPLÄTZE « 6 Wochen Ferien können wir uns nicht leisten.

Unsere KMU leiden schon heute unter dem starken Franken und den hohen Arbeitskosten. Wird die Ferieninitiative angenommen, müssen unsere KMU über 6 Milliarden Franken mehr berappen. Das liegt in der Krise nicht drin.

Fotos: Kris Krug, AFP, ZVG

Die Ferieninitiative ist ein Eigengoal! »

Rückruf 5700 Schweizer Minis müssen nachgebessert werden.

7

www.ferieninitiative-nein.ch


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Wie die Republikaner sich heute Nacht selbst erledigten KRITIK → Der

heute bei einer Debatte in Myrtle Beach im US-Bundesstaat South Carolina, Romney müsse seine Steuerunterlagen offenlegen. Sollte er Kandidat werden, werde er das «wahrscheinlich im April tun», sagte Romney daraufhin mit Bezug auf den Fristtag für die Steuern in den USA. Festlegen wollte er markus.ehinger sich aber nicht. @ringier.ch Neben Perry hatten auch er republikanische US- der republikanische MitbePräsidentschaftsbewerber Newt Gingrich sowie werber Mitt Romney ist we- US-Präsident Barack Obama gen seiner früden aussichtsheren gereichen KanRomney will didaten zu schäftlichen dem Schritt Tätigkeit bei Forderung im der Invest- April erfüllen. aufgefordert. mentfirma Seine Rivalen werfen Bain Capital in die Kritik geraten. ihm vor, sich als Chef von Mitbewerber Rick Perry Bain Capital an Firmen beforderte in der Nacht auf reichert zu haben.

Republikaner Mitt Romney ist unter Beschuss. Die Konkurrenz will seine Steuererklärung sehen.

D

Diese seien «mit enormen Schulden» zurückgelassen worden und wenige Jahre später bankrott gegangen, sagte Gingrich: «Das ist eine Sache, die er beantworten muss.» Romney argumentiert hingegen, zehntausende Jobs geschaffen zu haben. Romney hatte die ersten beiden Vorwahlen der Republikaner in Iowa und New Hampshire gewonnen und gilt als aussichtsreichster Bewerber für die Präsidentschaftskandidatur der Partei. Am Samstag findet in South Carolina die nächste Vorwahl statt. So oder so: Vom parteiinternen Hickhack der Republikaner profitiert genau einer: Der Demokrat und jetzige US-Präsident Barack Obama.

Anders als seine Konkurrenten hat sich Romney immerhin bezüglich seiner Kenntnisse der Weltpolitik bisher keine Patzer geleistet. Einige Beispiele: Rick Perry würde als US-Präsident die Armee nach Mexiko entsenden im Kampf gegen den Drogenkrieg. Michele Bachmann behauptete, die Al Kaida habe schon sechsmal in pakistanische Atomkraftwerke einbrechen wollen. Sie ist nun aus dem Rennen.

Herman Cain will verhindern, dass China in den Besitz der Atombombe kommt. Über den US-Verbündeten Usbekistan sagte er: «Wer ist der Präsident von Usbeki-bekibeki-beki-stan-stan? Ich sage Ihnen, ich weiss es nicht. Wissen Sie es?» Auch er ist ausgeschieden. Rick Santorum will radikal gegen Iran vorgehen. Als Präsident werde er die Atomanlagen bombardieren lassen, sofern sie nicht für Inspektoren geöffnet würden. 

1x Giraffe schiessen: 15 000 Franken KRANK → Familien bringen von

der Grosswild-Jagd als Trophäe Giraffenköpfe mit nach Hause. Ex-Präsident Mubarak droht die Todesstrafe (Archiv).

Kranker Mubarak vor Gericht ÄGYPTEN → Im Prozess gegen den ehemaligen ägyptischen Staatschef Hosni Mubarak haben heute die Plädoyers der Verteidigung begonnen. Bilder des Staatsfernsehens zeigten, wie der 83-jährige Mubarak auf einer Trage in den Gerichtssaal gebracht wurde. Seine Anwälte haben nun fünf Tage Zeit, ihre Argumente vorzutragen. Die Anklage wirft Mubarak neben Korruption und Amtsmissbrauch vor, für den Tod von Hunderten Demonstranten im vergangenen Frühjahr verantwortlich zu sein. Die Staatsanwaltschaft forderte die Todesstrafe. SDA

M

ama, Papa, die drei Söhne und sogar das kleine, blonde Mädchen. Stolz posieren die Jagd-Touristen neben ihrer Beute – einer Giraffe. Diese sind neben Elefanten bei den westlichen Grosswildjägern der-

zeit hoch im Kurs. In Südafrika, Namibia und Zimbabwe können die bis zu sechs Meter hohen Tiere legal gejagt werden. Kostenpunkt: Bis zu 15 000 Franken für ein Männchen,

die in der Regel grösser werden. «Die grosse Mehrheit der Jäger kommt aus Nordamerika, Deutschland, Russland und Skandinavien», sagt Giraffen-Experte Julian Fennessey gegenüber «The Sun». Einigen genüge ein Foto mit der erlegten Giraffe als Trophäe. «Doch viele lassen den Kopf

Auch auf der Abschussliste Zebra und Löwe.

Familienhobby Posieren neben der toten Giraffe.

oder Stücke der Haut präparieren, damit sie das als Souvenir mit nach Hause nehmen können.» Seit 1988 ist die Anzahl der Giraffen um fast die Hälfte zurückgegangen: Von 140 000 auf weniger als 80 000. In gewissen Ländern gelten sie als ausgestorben. dra


9

Dienstag, 17. Januar 2012 Unter Druck Mitt Romney in der Nacht auf heute an der Debatte in Myrtle Beach.

Braucht Geld König Abdullah.

Saudis wollen teureres Benzin

ERDÖL → Wegen des Arabischen

Frühlings streben Saudis einen Preis von 100 Dollar pro Fass an.

M

Nonstop-Zugfahrt wegen Baby-Alarm

UNGEWÖHNLICHE GEBURT → Was für ein Start ins Leben! In einem Zug mitten in New York hat eine 31-jährige Frau ein Kind zur Welt gebracht. Kurz nachdem sie am Montagvormittag um 9.49 Uhr mit ihrem Mann in einen Zug Richtung Manhattan gestiegen war, spürte sie die ersten Wehen. Sofort alarmierte das Paar den Lokführer. Dieser reagierte schnell: Er beschloss, bei keiner weiteren Haltestelle auf dem Weg ins Zentrum New Yorks anzuhalten, sondern direkt und schnellstmöglich bis zur Endstation durchzufahren, sagte ein Sprecher der Verkehrsbehörden. Als der Zug dort einige Minuten später um 10.06 Uhr einfuhr,

lag das Baby bereits in den Armen des gestressten, aber überglücklichen Vaters. Auf dem Perron warteten bereits Sanitäter auf das Paar und das Neugeborene. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wurde das Baby sofort in eine Decke eingewickelt. Diese Geschichte werden Eltern und später auch das Kind ihren Enkeln sicher noch gerne erzählen. Mutter und Kind seien schliesslich in ein Spital gebracht worden. Beide hätten die Strapazen der Geburt trotz der widrigen Umstände gut überstanden, sagte der Sprecher. SDA/ehi

it geschätzten 260 Milliarden Barrels besitzt Saudi-Arabien weltweit die grössten Ölreserven. Das Land im nahen Osten ist ein führendes Mitglied der Opec und hat deshalb einen grossen Einfluss auf den Ölpreis. Jetzt plant das Land, diesen massiv zu erhöhen. «Unser Wunsch und unsere Hoffnung ist es, den Ölpreis bei 100 Dollar pro Barrel stabilisieren zu können», sagt Ölminister Ali Naimi gegenüber CNN. Bis Anfang letzten Jahres war Naimi noch der Meinung, dass ein Preis zwischen 70 und 80 Dollar pro Fass anzustreben sei. Offiziell soll der höhere Barrel-Preis extreme Preisschwankungen nach oben vermeiden. Diese haben

einen lähmenden Effekt auf die Weltwirtschaft. Inoffiziell braucht das Land wohl einfach mehr Geld. Laut «Wall Street Journal» hat Saudi-Arabien, eine der letzten absoluten Monarchien der Welt, seit dem Arabischen Frühling grosse Summen in seine Sozialwerke investiert – um den gesellschaftlichen Frieden zu wahren. Im Interview beruhigt Naimi aber auch. Falls es wegen der Spannungen mit Iran zu einer Angebotsverknappung kommen sollte, könnte Saudi-Arabien seine tägliche Ölproduktion praktisch per sofort erhöhen. Derzeit kommen täglich zwischen 9 und 10 Millionen Barrel aus dem Land. «Wir könnten binnen weniger Tage auf 11,4 bis 11,8 Millionen gelangen», so Naimi. dra

Fotos: Keystone (3), Reuters (3), www.limcroma.com (3)

Anzeige

NEVER ADAPT.

Der neue Jeep Compass 2012. ®

Wahlweise als 2,2-l-Diesel oder 2,4-l-Benziner bereits ab CHF 33 950.–1 erhältlich. Details und Angebote bei Ihrem Jeep®-Partner oder auf jeep.ch. Einige erreichen ihre Ziele, andere übertreffen sie.

JETZT CHF 5500.– DOLLAR-BONUS SICHERN. 1

Compass 2,2-l-CRD Sport DPF man. 4 × 4, 163 PS/120 kW, Energieeffizienz-Kategorie: D, Verbrauch gesamt: 6,6 l /100 km, CO2-Emission gesamt:172 g/km, Durchschnitt aller Neuwagenmarken und -modelle in der Schweiz: 159 g/km. Listenpreis: CHF 39 450.–, minus CHF 5500.– Dollar-Bonus, Barzahlungspreis (Nettopreis): CHF 33 950.–. Preisänderungen vorbehalten. Angebot gültig auf Erstzulassungen bis auf Widerruf. Jeep® ist eine eingetragene Marke der Chrysler Group LLC.

jeep.ch


www.phoenix-visuals.ch

Ganz bequem online abonnieren! Jetzt ! en anklick

Grosse und exklusive Auswahl Attraktive Preise und tolle Pr채mien Verschiedene Abo-Laufzeiten Laufend neue Verlosungen und Leserangebote Ferienumleitung, Lieferunterbruch und Adress채nderung online eingeben


Dienstag, 17. Januar 2012

11

ST. GALLEN Zuoberst angekommen Das Gebäude der Fachhochschule beim Bahnhof in St. Gallen.

Fachhochschule schlägt Rathaus um

zehn Meter

REKORD → 65 Meter hoch und

damit das zweithöchste Gebäude der Stadt: Die Fachhochschule. neue Büroturm zählt 18 Stockwerke und bietet ach rund einem Jahr Raum für 1700 Studierenund acht Monaten de und 250 Mitarbeitende. Mit 65 Metern ist das Bauzeit steht der Turm beim Bahnhof in St. Gallen. Gebäude zudem rund zehn «Der Neubau des Fachhoch- Meter höher als das Ratschulzenthaus. Damit rums ist eines Nur das ist die Fachder grössten Kantonsspital hochschule und bedeuneu das ist höher. tendsten zweithöchsHochbauprote Gebäude jekte in der Geschichte des der Stadt. Höher ist nur Kantons St. Gallen», sagen noch das Haus 04 des Kandie Verantwortlichen. Der tonsspital St. Gallen mit 73 daniel.steiner @ringier.ch

Missen-Papi will in den Kantonsrat WAHLEN → Richard Ammann (53) aus Abtwil SG bringt Glamour in den St. Galler Wahlkampf. Der Vater der ehemaligen Miss Schweiz Amanda Ammann tritt auf der BDP-Liste für den Kantonsrat an. Nicht auszudenken, welchen Publikumsaufmarsch der Abtwiler Sekundarlehrer auslösen würde, wenn er seine Tochter als Wahlhelferin gewinnen könnte. Bekannte Namen auch auf der CVP-Liste. Ein Stadtrat soll eine Stadträtin ersetzen: Nach dem Rücktritt von Barbara Eberhard kandidiert Nino Cozzio für das Kantonsparlament. Der 54jährige Cozzio steht unter anderem der Stadtpolizei vor. Und auch der Stadtbaumeister Erol Doguoglu und der Tourismusdirektor Boris Tschirky wollen für die CVP in den Kantonsrat. dst/SDA

N

Immer noch schön Das St. Galler Rathaus.

Metern. Für den Neubau der Fachhochschule sind rund 24 000 Kubikmeter Beton verwendet worden. «Das ist etwa die Menge an Beton, die man für den Bau von 100 kleineren bis mittelgrossen Einfamilienhäu-

sern braucht», sagte Alfred Müller von der Bauunternehmung Stutz AG kürzlich in einem Interview. Der Neubau kostet rund 124 Millionen Franken und soll bis Ende 2012 fertiggestellt werden. 

Ex-Miss Amanda Ammann Ihr Papi steigt in die Politik ein.

Spanische Künstlerin gestaltet Open-Air-Sujet BUNT → Das St. Galler Festival

präsentiert heute mit dem Vorverkaufsstart sein neues Sujet.

B

unt, verspielt und mit vielen auf die Musik bezogene Details. So sieht das neue Sujet des Open Air

Fotos: Daniel Steiner (2), Joseph Khakshouri, ZVG

Farbenfroh Die spanische Künstlerin Pepa Prieto bei der Arbeit.

Verspielt Das neue Sujet des Open Airs.

St. Gallen aus, welches heute zum ersten Mal präsentiert wurde. «Das Werk der spanischen Künstlerin Pepa Prieto passt perfekt zum Open Air St. Gallen», schreiben die Veranstalter dazu in einer Medienmitteilung. Mit Pepa Prieto hat man sich eine Vollblutkünstlerin ins Boot geholt, die so vielfältig ist, wie ihre Kunden. Ihre farbenfrohen und fröhlichen Kampagnen zierten schon Notizbücher von Moleskine, Shirts von Element oder gar ein Flugzeug von MTV Networks! Mit der Lancierung des neuen Sujets startet heute gleichzeitig auch der Vorverkauf des Festivals. Das

36. Open Air St. Gallen geht vom 28. Juni bis 1. Juli dieses Jahrs im Sittertobel über die Bühne. Heute hat der Vorverkauf für «Nachtschwärmer» begonnen, wie die Organisatoren mitteilten. «Nachtschwärmer» erhalten für 183 Franken bereits am Donnerstagabend Einlass auf das Festivalgelände. Eine gute Nachricht haben die Organisatoren für Fussball-Fans: Das zweite Halbfinale der Europameisterschaft, das am 28. Juni ausgetragen wird, wird auf den Screens der Sitterbühne übertragen. Einer der Headliner des Festivals sind die Toten Hosen. dst


viduell i d n i … ken! entdec

Fremde Länder & trendige Metropolen

Flüge zu Tagespreisen!* New York

ab

Berlin

ab

Bangkok

ab

CHF 655.– CHF 145.– CHF 885.–

…über 100’000 Hotels weltweit! Mailand

.ch s p i r t e f … au ch u a e i S buchen TUI, Hotelplan,

.m n von Badeferie s, FTI, 1-2-FLY u.v Tour zfahrten. u e r Helvetic K 0 0 er 23’0 sowie üb

1 Nacht

ab

Salzburg 1 Nacht

ab

Paris

ab

1 Nacht

CHF 35.– CHF 42.– CHF 35.–

Citytrip mit Flug & Hotel Hamburg 2 Nächte ab London

3 Nächte ab

Dubai

4 Nächte ab

CHF 315.– CHF 360.– CHF 670.–

*Flugpreise Stand 12.01.12 inkl. Taxen. Alle o.g. Preise gelten pro Person und vorbehaltlich Verfügbarkeit.

etrips.ch ServiceCenter | Telefon 0848 808 858 Mo – Fr 08.30 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 – 12.00 Uhr

www.etrips.ch


www.blick-sporterlebnis.ch

1. Blick Freeride Camp Mürren Erleben Sie die Winter-Wunder-Welt der Skiregion Mürren-Schilthorn. Unter den Offpiste-Freaks ist Mürren längst mehr als nur ein Geheimtipp!

Ihr Erlebnis-Programm: – 3 Übernachtungen im Doppelzimmer in gewünschter Hotelkategorie, inkl. Frühstück – Welcome-Apéro / Begrüssung – Schulung «richtiges Verhalten» und Lawinensituation – 3-Tages-Skipass inklusive – 2 Tage begleitete Freeride-Touren mit einheimischen Bergführern – 1 Tag individuelles Freeriding – Hüttenabend mit geselligem Fondueplausch

Datum: Donnerstag bis Sonntag 26. – 29.01.2012 Donnerstag bis Sonntag 1 5. – 18.03.2012

4 Tage ab nur

Fr. 599.– inkl. 3 Hotelübernachtungen und Frühstück

Melden Sie sich jetzt online an:

www.blick-sporterlebnis.ch


14

 Madurai, Indien Es scheint, als hätten die findigen Inder den Spaniern den Stierkampf abgekupfert, um sich einmal im Jahr fröhlich mit dem Tier zu messen. Der Brauch mit dem hüpfenden Stier ist aber urindisch: Teil des Erntedankfests Pongal.

www.blickamabend.ch

 London Wenn ein Mensch so federleicht erscheint, steckt immer Schweiss und Fleiss dahinter. Die Frau, die es uns heute vorführt, ist die Österreicherin Nicole Ruprecht. Qualifikation für Olympia 2012.


15

Dienstag, 17. Januar 2012

Bilder des Tages

Fotos: Keystone (2), AFP, Reuters

 Gottage Grove, Oregon, USA Jason Dilbeck setzte gestern seine Sonnenbrille auf, nahm seinen Hund und ging schlitteln. Entweder ist er ein sehr guter Schlittler oder ein sehr schlechter. Wir wissen nur, dass er seinen Spass hatte.

 San Bartolomé de Pinares, Spanien Seltsamer Dorfbrauch: Mit Pferden durchs Feuer springen, dann Wurst essen und ganz viel Alkohol trinken. Man mag sich wundern, woher das kommt. Die Antwort ist geradezu ernüchternd: Einst herrschte eine Tierepidemie. Die Dorfbewohner wollten ihre Pferde auf diese Art desinfizieren.


Winterträume im Schnee

Jetzt schlagen Im grossen Sternstunden-Wettbewerb von Wallis Toursimus werden für vier BLICK-Leser Winterträume wahr: Wir präsentieren die vier Gewinner und ihre Herzenswünsche.

Wallis Tourismus rief in einem grossen Online-Wettbewerb zum Träumen auf: «Schreiben Sie uns, welche Sternstunde Sie im Wallis erleben möchten – wir erfüllen die vier originellsten Winterträume.» Sensationell: Rund 1000 Ideen gingen bei Wallis Tourismus ein. Eine Jury und OnlineVoter haben mittlerweile die vier Gewinner auserkoren. Auf das Quartett warten im Wallis aufregende Sternstunden im tiefverschneiten Winter-Wunderland. Denn nirgendwo sonst gibt es solch kristallklare Nächte, die schneesichersten Pisten und eine Traum-Kulisse zwischen 47 Viertausendern. Welche Sternstunden die vier Wallis-Schneestürmer zum Sieg brachten, erfahren Sie auf dieser Seite. Die Gewinner der zehn Weekends, die ebenfalls im grossen Sternstunden-Wettbewerb verlost wurden, werden direkt informiert. Auch ihnen herzliche Gratulation!

Dominic Ehrbar (13) aus Davos GR

Mit den grossen Stars auf der Piste Als Davoser finde ich zwar Schnee und Winter direkt vor der Tür. Doch einmal mit den ganz Grossen in Verbier durch den Pulverschnee kurven – dieser Traum ist noch unerfüllt. Für einen jungen Freerider wie mich wäre es das Grösste, wenn mir ein Star seine Tricks beibringen würde. Abends möchte ich dann gerne einem Walliser Sterne-Koch bei der Arbeit zuschauen und bei ihm mit meiner Familie essen. Ich will nämlich Hotelier werden.» Das hat die Jury überzeugt: Ein junger Bündner träumt vom Walliser-Winter – ein kleiner Adelsschlag, den es zu honorieren gilt.


P U B L I R E P O R TAG E

Sternstunden

Ungetrübter Abfahrtsspass im Wallis: Nirgendwo sonst in der Schweiz gibt es so viele Sonnentage.

Trix Müller (38) aus Langenthal BE

Roger Hagmann (49) aus Buchs SG

Leticia Schlup (29) aus Grenchen SO

Schneeschuhwandern Sternstunden im

bei Vollmond

Observatorium

Liebeserklärung im Schnee

Für mich ist das Wallis wie ein zweites Zuhause. Als altes Wanderhuhn habe ich dort im Sommer schon viele Wege und Berge erkundet. Seit Jahren träume ich aber von einer Schneeschuhwanderung im Lichte des Vollmondes. Die Weite, Stille, die einmalige Schneelandschaft – das ist Wellness für die Seele. Diese Atmosphäre muss atemberaubend sein. Und danach ein feines Raclette oder Fondue essen. Mmmmh...»

Meine Sternstunde im Wallis? Nach einem wunderbaren Nachtessen unter dem atemberaubenden Sternenzelt des Walliser Nachthimmels sich im Observatorium auf dem Gornergrat von den Weiten des Kosmos verzaubern lassen. Und das am besten bis in die frühen Morgenstunden. Damit ich erleben kann, wie sich der Sternenhimmel in einen einzigartigen Sonnenaufgang über dem Matterhorn verwandelt.»

Ich möchte meinem Mann eine etwas andere Liebeserklärung machen: in einem grossen Herzen aus brennenden Fackeln, inmitten des tiefverschneiten Lötschentals, umgeben von der Kulisse der imposanten Viertausender. In der Mitte dieses Herzens soll unser grosser Moment stattfinden. Das wäre für mich eine unvergessliche Sternstunde. Und hoffentlich ebenfalls für meine einzig wahre, grosse Liebe.»

Das hat die Jury überzeugt: Die Magie der Nacht wirkt im Walliser Winter wirklich ganz besonders. Darin werden Sternstunden buchstäblich erlebbar.

Das hat die Jury überzeugt: Ferien in den Walliser Bergen eröffnen einem neue Horizonte – auf dem Gornergrat wird sogar das Universum greifbar. Unvergesslich!

Online-Gewinnerin: Leticia Schlup hat im OnlineVoting die meisten Stimmen erreicht (21 Prozent) und wurde so Publikumssiegerin.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN Georges Bregy 

Schweizer FussballLegende, wird 54 … Kid Rock, US-Musiker, wird 41 … Kelly Kelly, US-Wrestlerin, wird 25 … Kai Hansen, deutscher Hardrocker (Helloween), wird 49 …

Smalltalk mit … … Mona Vetsch (36) «Club»-Moderatorin

cinzia.venafro @ringier.ch

Mona Vetsch, heute Abend moderieren Sie ihren ersten «Club». Vor welcher Situation haben Sie Bammel? Davor, dass jemand sagt: «läck mir», ich gehe. Da wüsste ich wirklich nicht, wie ich reagieren soll. Können Sie im Club von Ihrer Rolle als ZweifachMami profitieren? Es wäre vermessen zu sagen, erwachsene Leute durch ein Gespräch zu führen habe etwas zu tun mit der Erziehung eines Zweijährigen und eines Babys. Aber ich kann von meinem Wesen profitieren: Ich bin nicht harmoniesüchtig. In welchen Situationen zeigt sich das? Ich bin nicht nachtragend und scheue mich auch nicht, meine Meinung zu äussern. Aber im «Club» geht es ja darum, dass dies die Gäste tun. Eine Diskussion ist erfolgreich, wenn sich die Teilnehmenden am Schluss die Hand schütteln. Das Thema Ihrer ersten Sendung ist «Aufwachsen mit psychisch kranken Eltern». Ich star-

te mit einem Tabu. Nachdem ich mit einem Kinderpsychiater gesprochen hatte und der mir gesagt hat, dass da seit 20 Jahren niemand hinschaut, wusste ich, dass dies die Thematik meiner ersten Sendung wird. So sehe ich den Job des Clubs: Themen abseits der Schlagwörter Macht, Geld oder Prominenz auf die Agenda bringen. Sie haben beim SF als 17-Jährige mit blauen Haaren bei «Oops» angefangen. Wie viel von dieser Mona steckt noch in Ihnen? Man vergesse nicht die roten und violetten Haare! Damals habe ich maximal bis zum selben Abend geplant. Auch heute bin ich nicht diejenige, die alles genau vorbereitet und plant. Woher nehmen Sie die Energie? So belastend, wie viele denken, ist mein Job nicht. Eine Mutter, die drei Kinder grosszieht und daneben einen Bauernhof schmeisst, wie zum Beispiel meine Mutter, hat ein mindestens so anstrengendes Leben. Der «Club» läuft heute Abend um 22.20 Uhr auf SF1.

Bauerntochter Mona Vetsch.

Fotos: AP, AFP (3), RDB (2), ZVG

«Ich bin überhaupt nicht harmoniesüchtig»

Beleidigt Elton John und Gatte David Furnish.

Die Superz ZOFF → Madonna, Elton John

und dessen Mann liefern sich einen offenen Schlagabtausch. anna.blume @ringier.ch

F

euer frei. Elton John (64) schoss schon vor der Verleihung der Golden Globes Giftpfeile in Richtung Madonna (53) ab. Beide Sänger waren in der Sparte «Bester Originalsong» nominiert. Elton gab sich siegessicher. «Sie hat nicht die kleinste Chance»,

kommentierte er auf dem roten Teppich. Madonna konterte: «Hat er ein Kleid an? Möge der beste Mann gewinnen.» Am Ende hatte Madonna die Nase vorn, räumte den Preis für ihren Song «Masterpiece» aus dem Film «W.E.» ab. Elton John sass mit versteinerter Miene im Publikum.

Auch sein Mann David Furnish (49) war ein schlechter Verlierer, liess auf Facebook ein Donnergrollen los. «Madonna. Bester Song?? Fuck off!!», wetterte er. «Das zeigt doch, dass diese Awards keine Bedeutung haben.» Er bezeichnete die Dankesrede der Sängerin als «peinlich» und «selbstverliebt». Darin hatte Madonna erwähnt, dass sie den Song «wie durch ein Wunder» zustande gebracht hatte – und zwar, nachdem sie

Beyoncé bei der Geburt gebleicht? HELLES KÖPFCHEN → Beyoncé (30) braucht dieser Tage ein dickes Fell. Die Sängerin erntet Kritik. Unter anderem wegen der Promo-Bilder zum Album «4». Neue Werbemotive, neuer Teint: Beyoncé liegt im Monokini auf einer Leopardendecke. Blond, heiss – und hellhäutig. 2008 brach ein Sturm der Entrüstung los, weil L’Oréal Beyoncés dunkles Antlitz per PC gebleicht hatte. Schwarze Frauen warfen ihr vor, nicht zu ihren Wurzeln zu stehen. Zum neuen Teint hat die frischgebackene Mama laut «Daily Mail» keinen Kommentar. Wohl aber zu den Vorwürfen, sie habe durch übertriebene Sicherheitsmassnahmen andere Eltern im Lenox Hill Spital daran gehindert, ihre Babys zu sehen. Beyoncé wehrt sich: «Die Security war streng, aber zum Wohl unserer Tochter Blue Ivy.» Vieles aau sei übertrieben worden.

Verändert Beyoncé Knowles aufgehellt.


19

Dienstag, 17. Januar 2012 Beleidigend Madonna kann auch austeilen.

Frisst die Rolle Rooney Mara auf?

→ PEOPLE

NEWS

VERWANDLUNG → Schmerz und

Schweiss: Wie Lisbeth Salander Rooney Mara verändert hat.

V

icken den ganzen Film als Regis- siert, beweist doch, wie verseurin gemanagt hatte. zweifelt sie ist.» Der Globe-Gewinnerin Was Furnish noch stört? Madonna war auf Lady weht ein rauer Wind ins GeGaga (25) losgegangen. Im sicht. Aber sie haut so Interview mit schnell nichts «Newsweek» um. «Elton ist «Ich hoffe, bezeichnete berühmt dasie deren Elton spricht für, dass er «Born this noch mit mir.» sauer auf Way» als Abmich ist. Ich klatsch ihres Lieds «Express fühle mich nicht schlecht», Yourself». Genauer: «Ich so Madonna zu BBC. «Er dachte: Was für eine schö- wird sicher wieder mal gene Art, meinen Song nach- winnen. Ich hoffe, er spricht zusingen.» Furnish findet: in den nächsten Jahren «Wie Madonna Gaga kriti- noch mit mir.» 

om Liebchen mit blonder Mähne zum autistischen Punk – ein harter Weg, der Spuren hinterlässt. Rooney Mara (26) ist ihn gegangen: In der US-Verfilmung von Stieg Larssons «Verblendung», in dem sie die Hackerin Lisbeth Salander spielt. Dass sich da Berufs- und Privatleben nach Feierabend nicht einfach trennen lassen, ist klar. Aber die Rolle scheint Mara tiefgreifend verändert zu haben: «Ich war Willens, alles zu riskieren. Eines Tages habe ich zum Regis-

seur gesagt: ‹Lisbeth ist keine Wunde. Sie ist eine Narbe!›» Die Rolle hat sie physisch sichtlich mitgenommen. Mit hartem Training, Piercings und Punkstyling. «Ich habe mich selbst nicht mehr erkannt. Ich bin mit Haut und Haar zu Lisbeth geworden», sagt sie «SonntagsBlick». Um so blass auszusehen, mied Mara das Sonnenlicht. Von einer Verschmelzung mit ihrer Rolle will sie aber nichts wissen: «Ich bin nicht Lisbeth Salander. Ich spiele sie nur. Das allerdings mit Leib und Seele.» rlk

Rooney Mara Vor und nach ihrer Verwandlung in Lisbeth Salander. Bleibt ihr Look jetzt so düster?

Doda beleidigt die Bibel WARSCHAU → Vor drei Jahren verkündete die polnische Sängerin Dorota Rabczewska (27), sie würde nichts von der Bibel halten. «Es ist schwierig, an etwas zu glauben, das jemand geschrieben hat, der betrunken war und Kräuter geraucht hat», so Doda. Auf diese Aussage, folgt nun die Busse. Ein Gericht in Warschau verdonnerte Doda zu einer Geldstrafe von 1300 Franken.

Der Gärtner ist verlobt LOS ANGELES → Happy hoch zehn, statt verzweifelt – «Desperate Housewives»-Darsteller Jesse Metcalfe (33) hat seiner langjährigen Freundin Cara Santana einen Heiratsantrag gemacht, schreibt die USZeitschrift «Us Weekly». «Die beiden sind seit fünf Jahren ein Paar und wohnen seit drei Jahren zusammen. Alles ist perfekt», heisst es.

Kauderwelsch im Dschungelcamp SERVUS → Ailton und Brigitte

Nielsen radebrechen, Moderatorin Sonja Zietlow macht Raven zum Ösi.

Vincent Raven Schweizer aus Südtirol.

M

an muss nicht immer alles verstehen. Im Fall des Brasilianers Ailton und der Dänin Brigitte Nielsen war das vorauszusehen. Aber dass sich auch Moderatorin Sonja Zietlow in der Sprache vertut, kommt doch eher überraschend Sie verlegt den Schweizer Zauberer Vincent Raven dialekttechnisch kurzerhand in ein anderes Land. In breitestem Österreicher Akzent versucht sie, den Berner nachzuäffen, in jedem Satz fällt das Wort «freilich». Nur ist dem Rabenvater der Schnabel gar

nicht so gewachsen. Vincent Raven ist zwar ursprünglich Südtiroler, spricht aber mittlerweile astreines Berndeutsch – und tut sich schwer mit dem Hochdeutschen, wie Sätze wie dieser beweisen: «Also mein physischer Körper macht jetzt hier eine Scheisse.» Dass der Mentalist Probleme mit seinem physischen Körper hat, liegt übrigens am Nikotin-Entzug. Vincent Raven musste seinen Zigarettenkonsum von 80 auf 5 Stück täglich reduzieren. zeb


20

SPORT

Djokovic zaubert und Vögele fliegt

www.blickamabend.ch

Gunst der Stunde Tina Maze will vom Wirbel profitieren.

MELBOURNE → Titelverteidiger

Djokovic gibt gleich den Tarif durch.

D

er Weltranglisten-Erste Novak Djokovic (24) lässt in seinem Erstrundenspiel gegen den Italiener Paolo Lorenzi (ATP 109) nichts anbrennen und zieht nach 92 Minuten und einem 6:2, 6:0, 6:0-Sieg in die zweite Runde ein. «Ich bin sehr zufrieden denn es war brutal heiss», zeigte sich der Serbe nach dem Quickie zufrieden.

Vorreiter Ski-Star Innerhofer wirbt schon für Unterhosen.

Im dritten Satz kommt der «Djoker» sogar noch zum Zaubern, als er einen Tweener, einen Schlag zwischen den Beinen hindurch, zeigt. In der zweiten Runde kriegt er es mit dem Kolumbianer Santiago Giraldo (ATP 56) zu tun. Deutlich mehr zu kämpfen hatte Vorjahresfinalist Andy Murray. Der Schotte brauchte für seinen 4:6, 6:3, 6:4, 6:4-Sieg gegen US-Talent Ryan Harrison (19) über drei Stunden. Keine Probleme hatten hingegen Ferrer, Monfils und Roddick, die in jeweils drei Sätzen siegten, während Mitfavorit Jo-Wilfried Tsonga (F) gegen Istomin einen Satz abgeben musste. Bereits zu Ende ist das Abenteuer Australian Open für die einzige Schweizerin im Hauptfeld. Die Aargauerin Stefanie Vögele (21) verspielte gegen die angeschlagene Deutsche Sabine Lisicki (WTA 15) im dritten Satz eine 4:2-Führung. Auch Australiens Hoffnung Sam Stosur (WTA 5) scheitert bereits in der Startrunde. sh

Protest So wehrte sich Maze gegen das Höschen-Verbot.

Jetzt will Tina Maze

Dessous-Model werden

FCB-Stocker wieder verletzt PECHVOGEL → Valentin Stocker

fällt mindestens vier Wochen aus.

Australian Open, 1. Runde:

Gnadenlos Djokovic fertigt seinen Gegner ab.

F

CB-Flügel Valentin Stocker (22) zog sich im Test gegen Feyenoord Rotterdam (3:3) eine Zerrung im rechten Oberschenkel zu. Dies ergaben medizinische Untersuchungen. Er

Zum Schreien Stocker erneut out.

Ferrer – Machado 6:1, 6:4, 6:2. Tsonga – Istomin 6:4, 3:6, 6:2, 7:5. Monfils – Matosevic 7:6, 6:3, 6:3. Roddick – Haase 6:3, 6:4, 6:1

fehlt Basel vier bis sechs Wochen und damit auch zum Rückrunden-Start. Erst im Dezember hatte Stocker nach seinem Kreuzbandriss im April sein LigaComeback gegeben. sh

Anzeige BAA 03 präsentiert

POWERED BY

REBA MCENTIRE LONESTAR RICKY SKAGGS ASLEEP AT THE WHEEL GEORGE HAMILTON IV (MODERATION)

Freitag, 2. März 2012, 19.00 Hallenstadion Zürich

LETZTE

TOURNEE EUROPA MIT DEN

RN

MITGLIEDE

ORIGINAL

Montag, 5 5. März 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich

Dienstag, 6. März 2012, 20.00 Volkshaus Zürich

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


21

Dienstag, 17. Januar 2012

SKI-ZOFF → Nach dem Streit um

ihre Unterwäsche hat Ski-Hase Tina Maze (28) Lust auf mehr.

die Unterhose auf dem Kopf – der italienische Unterwäaum ein Thema hat die sche-Hersteller Tezenis ist Ski-Welt während der sein Helmsponsor. Möchte letzten Tage so sehr be- er, dass man jetzt auch Tina schäftigt wie Tina Mazes engagiert? Innerhofer: Höschen. Ihr Name fiel so «Nein, ich will Tezenis oft im Zusammenhang mit nicht mit Tina teilen.» Unterwäsche, dass sich eine Trotzdem ist die Idee nicht vom Tisch. Frage aufdrängt: Wird Die Slowenin Den gansie jetzt Deszen Höschenmodelt bereits Zoff nimmt sous-Model? Die Chancen für Armani. Tina Maze mit stehen gut. viel Humor. Seit November modelt Auf ihre sportlichen Leisdie schöne Slowenin näm- tungen hatte er keinen Einlich für Armani. Wie Cristi- fluss. Nach einem 4. Platz in ano Ronaldo wirbt sie für der Abfahrt fuhr sie am die Sportlinie EA7. «Es ist Sonntag im Super-G aufs so aufregend», schrieb Podest (Rang 3). Maze nach dem ArmaniNach dem Protest von Angebot auf ihrem Inter- «Swiss Ski» teilte der Skinet-Blog. Gut möglich verband FIS mit, dass man also, dass sie bald für Ar- Mazes Rennunterwäsche mani-Unterwäsche Wer- zwar nicht verbietet, vom bung macht. Tina lachend: Gebrauch aber abrät. Über«Vielleicht wäre jetzt tat- rascht hat Maze, dass aussächlich der richtige Zeit- gerechnet die Schweizer punkt. Wir werden sehen.» den Protest gegen sie einWM-Star Christof In- legten, da sie öfter mit nerhofer (Ita) hat es schon Fabienne Suter und Co. mal vorgemacht. Er trägt trainierte.  Von Sébastian Lavoyer und Marcel W. Perren

K

Fotos: Keystone, AP, RDB, ZVG

Vonn: «Das ist ganz schön traurig» TRIP → «Wenn die Gondeln Trauer tragen» lautet der Titel eines Spielfilms aus dem Jahr 1973. Nach ihrem Sieg im Super-G am Sonntag in Cortina machte auch Ski-Star Lindsey Vonn (27) zusammen mit ihrer Schwester Laura (20) einen Abstecher nach Venedig. Erstmals ohne ihren Ex-Mann Thomas. «Das ist ganz schön traurig und richtig hart», sagt Lindsey. Pizza, Glace und Shopping trösten die Ski-Queen über die Trends/lvs nung hinweg.

Wieder single Lindsey Vonn.

Worte wie Fäuste

«Rumble in the Jungle» 1974: Ali knockt Foreman in Kinshasa aus.

HAPPY BIRTHDAY → Muhammad Ali, der grösste

Boxer der Geschichte, wird 70. Seine besten Sprüche. «Diese Medaille bedeutete mir nichts. Nichts. Ich kam zurück, und ich war einfach nur ein weiterer Schwarzer.» Ali über die Rückkehr von den Olympischen Spielen 1960 in Rom, wo er Gold im HalbschwerGewicht gewann.

«Ich bin der Grösste.» Diese Worte für die Ewigkeit brüllte Ali im Februar 1964 mit weit aufgerissenem Mund. Zuvor hatte er – noch unter dem Namen Cassius Clay – Sonny Liston als Weltmeister entthront. Es war Alis erster WM-Kampf.

«Lieber Gefängnisbrot als in Vietnam und tot.» 1967 verweigerte Ali den Wehrdienst. Den WM-Titel aberkannt, durfte er über drei Jahre nicht mehr boxen.

«Schweb wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!» Diese Kampfansage pflegte Ali zusammen mit seinem Betreuer Drew Bundini Brown vor den Fights zu rufen.

«Ich bin so schnell, dass ich, als ich gestern Nacht im Hotelzimmer den Lichtschalter umlegte, im Bett lag, bevor das Licht aus war.» Ali war wegen seiner Schnelligkeit gefürchtet.

«Ich habe Foreman beim Schattenboxen gesehen, und der Schatten hat gewonnen.» 1974 besiegte Ali den zuvor ungeschlagenen George Foreman im «Rumble in the Jungle».

«Cassius Clay ist der Name eines Sklaven. Ich weigere mich, mich wie ein Sklave zu nennen. Mein Name ist nun Muhammad Ali.» 1964 trat er der Nation of Islam bei, wurde ein Black Muslim und nannte sich fortan Muhammad Ali.

«Wer nur davon träumt, mich zu schlagen, sollte aufwachen und sich dafür entschuldigen.» Eine der wenigen Niederlagen bezog Ali gegen Joe Frazier 1971.

«Ich weiss nicht immer, wovon ich rede. Aber ich weiss, dass ich recht habe.» Alis Selbstbewusstsein und Wortgewalt waren grenzenlos. Verbal war er den Gegnern hoch überlegen.


Schweizer Tourneetheater

12 0 2 r u to n o s w o h s n te s e b die KroKus-säNGEr

Marc Storace

Lenk

27.01. – 11.02.12

Zürich

20.03. – 19.04.12

interLaken

08.09. – 19.09.12

30.10. – 10.11.12

25.09. – 06.10.12

17.11. – 03.12.12

Lugano

winterthur

26.04. – 28.04.12

LangenthaL

Lachen sZ

bieL

LenZerheide

13.10. – 23.10.12

03.03. – 13.03.12

05.05. – 12.05.12

13.06. – 24.06.12 06.07. – 14.07.12

0 800 800 tickets: www.daszelt.ch oder 090

Nationale Partner

horgen

baseL

19.05. – 02.06.12

Lausanne

23.02. – 25.02.12

chriSta rigozzi

aarau

LuZern bern

10.12.12 – 05.01.13

(CHF 1.19/Min., Festnetztarif)

Nationale Medienpartner

Vorverkauf


23

Dienstag, 17. Januar 2012

→ SACKMESSER DES TAGES

Life

Das farbenfrohe Sackmesser sieht schön aus, und es besticht durch seine inneren Werte: Schere, Nagelfeile, Zahnstocher: Ein schönes Überlebenskit für den Grossstadtdschungel. Von Victorinox für 19 Franken.

Jung und berühmt Die Schwestern Tallulah (17), Scout (20) und Rumer (23) beim Debütantinnenball im November 2011 in Paris.

Nackig Für das Internet-Magazin «StyleLikeU» posiert Scout im Dezember 2011 auf einem Motorrad – ohne Höschen. Skandalös!

Fotos: Dukas (2), Getty Images, ZVG

Gemein Gibt man Rumers Namen bei Google ein, schlägt die Suchmaschine Wörter wie hässlich und Kinn vor.

Wild Im zarten Alter von 15 Jahren wurde Tallulah von einem Fotografen mit Zigarette erwischt, letztes Jahr von einem Polizisten mit Alkohol.

Die Welt der

Willis Sisters Aus glücklichen Tagen Demi Moore und Bruce Willis trennten sich 2000.

Sie haben berühmte Eltern, schöne Namen und machen ... was eigentlich? Wir haben Rumer Glenn, Scout LaRue und Tallulah Belle unter die Lupe genommen.

kathrin.steinegger @ringier.ch

D

ie drei Töchter von Demi Moore und Bruce Willis gehören zum Adel Hollywoods. Die älteste, Rumer, schauspielert sich durch Teenie-Horrorfilme und Serien wie «90210». Daneben engagiert sie sich als Model – und muss dafür viel Kritik einstecken. Rumer sei weder ein Modeltyp noch stilsicher, so die Presse und diverse Blogs.

Die eben erblondete Scout studiert an der Brown Universität. Auch sie modelt nebenbei, vorzugsweise leicht bekleidet. Die jüngste, Tallulah, interessiert sich mehr für Fashion als für nackte Tatsachen. Mit 15 absolvierte sie ein ModePraktikum bei der Zeitschrift «Harper’s Bazaar». Vitamin B sei Dank. Wir lernen: Mit Eltern wie Bruce und Demi ist man gut beschäftigt. 


PROMOTION

FÜR DEN SCHARFEN BLICK Weg mit der Brille! Die anerkannten Vedis Augenlaser Zentren verlosen drei Laser-Sehkorrekturen im Wert von jeweils bis zu 7000 Franken.

Das gibts zu gewinnen: Falls auch Sie von einem Leben ohne Brille oder Linsen träumen, haben wir für Sie eine gute Nachricht. Schon bald können Sie wieder mit scharfem Blick Sport treiben, in den Ausgang oder auf Reisen gehen. Denn die Vedis Augenlaser Zentren, der Schweizer Marktführer auf dem Gebiet der medizinischen Laser-Sehkorrekturen, verlosen in einem grossen Wettbewerb drei Augenlaserkorrekturen im Wert von jeweils bis zu 7000 Franken. Im Paket eingeschlossen sind alle Vorabklärungen, eine massgeschneiderte Lösung, die optimale Laser-Methode sowie die Nachbetreuung. Aber nicht nur die drei Gewinner können profitieren, sondern alle, die am Wettbewerb teilnehmen. Denn falls Sie sich nach dem kostenlosen Kurzcheck für eine Laserkorrektur bei Vedis entscheiden, wird Ihnen zusätzlich die medizinische Voruntersuchung im Wert von 420 Franken geschenkt. Melden Sie sich deshalb gleich an auf www.vedis.ch/augenlaser. Mehr Infos zum Wettbewerb finden Sie auf dieser Seite.

r e s a 3 L turen KorWreertkvon bis zu

. r F 0 7z0u g0ewinnen!

im

Das ist Ihr Profi-Partner: Die Vedis Augenlaser Zentren sind in fünf Schweizer Städten vertreten: in Bern, Olten, Winterthur, Zürich und Zug. Sie gehören mit jährlich Tausenden von Operationen im Bereich der Augenchirurgie zu den führenden Institutionen des Landes. Selbstredend kommen in den Vedis Augenlaser Zentren nur moderne und hochpräzise

r genlase is.ch/au d e .v w ww

Adieu Brille: Nach der Laser-Sehkorrektur gehört das lästige Nasenfahrrad der Vergangenheit an.


«SICHERHEIT IST DAS WICHTIGSTE»

Wettbewerb

Prof. Dr. med. Matthias Böhnke, Chefarzt der Vedis Augenlaser Zentren, über Chancen und Risiken einer Augenlaser-Operation.

So gewinnen Sie die LaserKorrektur!

Die Vedis Augenlaser Zentren schenken Ihnen Klarsicht für das neue Jahr: Im grossen Leser-Wettbewerb gewinnen Sie mit etwas Glück eine der drei Laser-Korrekturen im Wert von jeweils bis zu 7000 Franken. Folgende Schritte trennen Sie vom Scharfblick:

Prof. Dr. med. Matthias Böhnke, Chefarzt der Vedis Augenlaser Zentren

1. Anmelden: Füllen Sie auf

www.vedis.ch/augenlaser das vorgegebene Formular aus (Angaben werden vertraulich behandelt). Beschreiben Sie kurz und möglichst humorvoll, weshalb Sie von einem Leben ohne Sehhilfe träumen. Jeder Teilnehmer wird nach der Anmeldung zu einem unverbindlichen und kostenlosen Kurzcheck in eines der VedisZentren gebeten – und danach allenfalls zur Voruntersuchung. Falls Sie sich über Ihre Sehschwäche und moderne Korrekturmethoden informieren wollen: Auf www.vedis.ch finden Sie dazu alle Angaben.

Auf die Länge: Wie erfolgreich ist eine Augenlaser-Operation tatsächlich? Prof. Dr. med. Matthias Böhnke: In den Anfangsjahren der Laser-Behandlungen bestand noch Skepsis, ob die erreichte Korrektur langfristig stabil und belastbar ist. Daher wurden etwa bei Piloten Augenlaser-Korrekturen nur zögerlich akzeptiert. Inzwischen befürworten sogar die US-Navy Augenlaser-Behandlungen bei ihren Kampfjet-Piloten und die NASA bei ihren Astronauten. Welche Arten von Fehlsichtigkeiten können operativ behoben werden? Grundsätzlich ist eine operative Sehkorrektur bei fast jeder Fehlsichtigkeit und bei Patienten jeden Alters möglich. Vor einem Eingriff klären wir jeweils genau ab, welcher Sehfehler besteht und welche Bedürfnisse respektive Erwartungen ein Patient mitbringt. Danach entscheiden wir uns gemeinsam für eine Methode, die das Ziel am besten erreicht. Der ideale Augenlaser-Patient ist übrigens 25 bis 45 Jahre alt und hat einen Sehfehler bis maximal acht Dioptrien bei Kurzsichtigkeit und vier Dioptrien bei Weitsichtigkeit. Seit geraumer Zeit setzt man Augenlaser-Korrekturen aber auch für Patienten über 45 Jahren immer häufiger ein.

2. Gewinnen: Drei Teilnehmer werden von der Vedis-Jury ausgewählt – diese gewinnen ein Sehkorrektur-Paket im Wert von jeweils bis zu 7000 Franken. Alle anderen Teilnehmer erhalten den unverbindlichen Kurzcheck sowie, falls Sie sich für eine Sehkorrektur entscheiden, die Voruntersuchung im Wert von 420 Franken kostenlos. Ihr Profi-Partner:

Vedis Holding AG, Louis-Giroud-Strasse 20, 4600 Olten.

Technologien zum Einsatz – umfassende Beratung, grösstmögliche Sicherheit der Interessenten und massgeschneiderte Lösungen sind Basis der Vedis-Philosophie. Das bringt eine Korrektur: Eine operative Sehkorrektur ist schmerzfrei und das da-

durch erreichte Resultat langfristig stabil und belastbar. Selbst die Nasa und US-Navy befürworten mittlerweile AugenlaserBehandlungen (siehe Interview). Machen Sie also mit im grossen Augenlaser-Wettbewerb – damit Sie schon bald mit scharfem Blick durchs Leben gehen.

Fotos: Getty Images, iStockphoto, ZVG

Standorte: Bern, Olten, Winterthur, Zürich und Zug.

Trotzdem sind viele Interessenten skeptisch: Würden Sie denn selbst eine AugenlaserKorrektur vornehmen lassen? Natürlich. Die refraktive Chirurgie ist längst fester Bestandteil der Sehversorgung von Patienten geworden. Und viele Mitarbeiter unserer Gruppe, aber auch Freunde und Familienangehörige haben sich die Augen lasern lassen und sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Natürlich setzen auch Augenchirurgen, falls nötig, ebenfalls zunehmend auf die Vorteile entsprechender Methoden. Gerade in unserem Beruf ist ein scharfer Blick wichtig.


26

DIGITAL

www.blickamabend.ch

CES: Vom Hyp FLUCH → Ob

Gamekonsole oder Minidisc: Vielen Gadgets brachte die Elektronikmesse kein Glück.

Bieber und der Roboter Beides stiess an der CES 2012 auf grosses Interesse. Doch das verheisst noch keinen zukünftigen Erfolg.

mirko.hofmann @ringier.ch

D

ie diesjährige CES ist Vergangenheit. Doch was bleibt von der weltgrössten Elektronik-Messe? Sie scheint an Relevanz zu verlieren, grosse Firmen wie Google, Apple, Facebook oder ab nächstem Jahr auch Microsoft bleiben der CES fern. Und Erfolg in Las Vegas bedeutet noch lange nicht Erfolg auf dem Markt. Ein Beispiel: Das Betriebssystem Windows Vista von Microsoft. 2007 wurde es mit dem «Best of CES 2007»-Preis

→ CES-TOPS

Digital Versatile Disc (DVD) An der CES 1996 gehypt und bis heute ein grosser Erfolg.

→ STECKBRIEF

«Ich telefoniere mit dem alten Knochen Nokia E51!»

So viele Freunde habe ich auf Facebook: 651 private Freunde, 581 auf meiner Fanbook-Seite – und als ominöser Phillip Herforth 482! Meine Lieblingsseite im Internet: Dreimal am Tag spiegelonline.de. Hier kaufe ich online ein: Amazon ich – Zalando meine Frau! Das Dümmste, das im Internet über mich zu lesen war: Darauf warte ich schon seit Jahren.

Mit diesem Gadget telefoniere ich: Mit dem alten Knochen Nokia E51.

Von diesem Gadget träume ich: Einem eigenen iPod!

So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat: 115 Franken. Ist das viel?

Auf diesem Gadget ist meine Musik gespeichert: Auf meinem kleinen Mac Pro.

Auf diesem elektronischen Gadget sind meine Geheimnisse gespeichert: Auf meinem kleinen Mac Pro in ungeordneten Ordnern.

Diese Spielekonsole steht bei mir daheim: Die gefährliche Playmobil Drachenburg und das berüchtigte Piratenschiff ... Gespielt wird zu dritt mit meinen Jungs Moriz und Luis.

Meine grössten digitalen Footprints hinterlasse ich mit: Facebook, Youtube und meiner Homepage.

Das ist mein meistbenutztes Spiel: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging – das hält nebst dem Texteauswendiglernen ultrafit.

Schauspieler Philipp Langenegger spielt in «Anna und die Liebe» mit.


27

Dienstag, 17. Januar 2012

e zum Misserfolg Minidisc 1991 vorgestellt und als revolutionär angekündigt. Nach wenigen Jahren kam aber bereits das Aus.

→ CES-FLOPS

Sven (16) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

Sven erklärts

Creativ Zen Als iPod-Killer angekündigt, aber nur wenige kauften den MP3-Player.

Windows Vista 2007 an der CES ausgezeichnet, in der Praxis ein Betriebssystem, das niemand wollte.

ausgezeichnet. In der Praxis stiess der Windows XPNachfolger aber auf wenig Gegenliebe bei Nutzern. «Es ist immer eine Frage des Zeitpunkts, ob ein Gadget, eine Innovation vom CES-Hype auch in der Praxis zum Erfolg wird», sagt Jennifer Valen-

Wo man die Anzahl Zeichen in Word findet

Virtual Boy Diese Gamekonsole würde die Spielindustrie ab 1995 grundlegend verändern. Aber das tat sie nicht.

Laserdisc Diese Technik war 1974 der Zeit voraus. Doch der hohe Preis brach ihr das Genick.

tino-DeVries, Tech-Expertin beim «Wall Street Journal». Manches wird an der CES nämlich zu einem Zeitpunkt vorgestellt, wo die Technik noch nicht genügend entwickelt ist, um sich im Alltag der Konsumenten durchzusetzen. Das beste Beispiel ist die Laserdisc.

Sie scheiterte vor allem, weil sie bei der Präsentation 1974 zu teuer war, und die Videoaufnahme nie möglich wurde. In Fachkreisen wird sogar von einem Fluch gesprochen, mit dem die CES in ihrer 45-jährigen Geschichte ihre grössten

Lieber Sven, ich nutze Microso Word nur sporadisch und bin darum nicht so der Crack. Frage: Wo findet man in der 2007er-Version den Menüpunkt, wo man die Anzahl Zeichen sieht?

Hype-Produkte belegt. Dagegen sprechen einige Produkte, die in Las Vegas präsentiert wurden und – zum Teil bis heute – beachtliche Erfolge feiern. So haben Tetris, der Heimcomputer Commodore 64 oder die DVD unseren Technik-Alltag nachhaltig geprägt. 

Rolf W., Zürich

Commodore 64 Vor 30 Jahren feierte der C64 seinen Einstand und verkaufte sich ganze 30 Mio. Mal.

→ DER TESTER

Tetris Der ganz grosse Spielklassiker war Ende der 80erJahre dank dem Gameboy auf dem Höhepunkt.

In diesem Jahr fand die Consumer Electronics Show zum 44. Mal statt. Es war ein Jahr der Rekorde. 3100 Aussteller lockten 153 000 Besucher an die CES, die über 20 000 neue Produkte bestaunten. Der grösste Trend waren dieses Jahr die sogenannten Ultrabooks, enorm dünne Laptops. Auch im Tablet-Bereich gab es viele Neuheiten. Ob sich dieser Trend zu den Misserfolgen oder den Erfolgen einreiht, wird man erst in ein paar Monaten oder Jahren sehen. Dann nämlich, wenn die Endverbraucher mit ihrem Kauf darüber entscheiden. In der Vergangenheit schafften es unter anderem auch die Nintendo-Spielkonsole oder der Camcorder des CES zum Markterfolg.

Fotos: Keystone, RDB, ZVG

Nicht alles ist schlecht

Lieber Rolf, du bist nicht der einzige, der mit der (neuen) Menüstruktur von Word Probleme hat. Das Programm hat sooo viele Funktionen, dass man die wichtigsten und einfachsten oft nicht sieht. Hier ist’s aber einfach: Statt oben im Menü kannst du unten in der Leiste gucken. Dort steht links der Mitte immer, wieviel Wörter dein Text beinhaltet. Wenn du dort mit der Maus draufdrückst (linke Taste) zeigt dir Word die gewünschte Zeichenzahl an – sogar mit und ohne Leerzeichen. Obendrein gibts die Anzahl Seiten, Absätze, und Zeilen. Ist doch ganz einfach, oder?

Wecker – vom grössten Feind zum besten Freund?

Ich bin bekennender Morgenmuffel. Am Morgen hüte man sich vor mir, sonst droht ein Donnerwetter. Mein Wecker beispielsweise bekam das schon öfters zu spüren. Zum Glück verspricht der Schlafphasenwecker von Axbo Abhilfe. Jeder Mensch durchläuft im Schlaf mehrere Schlafphasen. Reisst einen der Wecker aus dem Tiefschlaf, fühlt man sich unausgeschlafen. Wird man jedoch in einer leichten Schlafphase geweckt, fällt einem der Start in den Tag bedeutend einfacher. So weit, so klar. Ein Spezialwecker als Rettung für alle Morgenmuffel? Das tönt schon fast zu gut. So streife ich mir das mit einem Sensor versehene Armbändeli über, stelle das ver-

meintliche Wunderding auf 7 Uhr und mache mich ans Schlafen. Geweckt wurde ich um 6.47 – putzmunter! Und das ist passiert: Der Sensor zeichnet meine Bewegungen auf. Der Wecker errechnet daraufhin die jeweilige Schlafphase und kann mich optimal, in einem Zeitfenster von dreissig Minuten, wecken. Das Resultat ist erstaunlich. Ich fühle mich fit und munter und kann schon gar nicht mehr sein ohne Schlafphasenwecker! Blöd ist nur, dass man gleich aufstehen sollte, wenn der Weckton ertönt. Liegen bleiben liegt nicht drin, sonst war alles für die Katz. Bei geschenkidee.ch für 279 Fr.

Gute Nacht! Lifestyle-Praktikantin Seraina mit dem Axbo-Schlafphasenwecker.


Basel

Bern

Luzern

St. Gallen

Thun

Zürich

Jetzt auch in Basel

Witercho mit HSO KV College Handelsschule Kaderschule Marketingschule European Business School hso.ch

ter

■ ■

Fotografieren 8989 wählen bis zu

■ Augen auf, Handy zücken und Geld verdienen! Passiert etwas Ausserordentliches vor Ihren Augen? Dann fotografieren Sie sofort und senden Sie das Bild exklusiv per MMS (Fr. 0.70/MMS) oder per E-Mail an 8989@blick.ch. Für jedes publizierte Bild oder Video erhalten Sie von 25 bis zu 3000 Franken Leserreporter-Prämie. Mehr Infos im BLICK oder auf www.blick.ch/leserreporter.

Fr. 3000.– verdienen!


29

BÜCHER

Dienstag, 17. Januar 2012

Im Ring Boxlegende Muhammad Ali 1965 bei seinem Sieg über Sonny Liston.

The Mercedes-Benz 300SL Book René Staud, 304 Seiten, teNeues Verlag, 132 Fr. Das einzig wahre Handbuch für Agenten Keith Melton, Robert Wallace, 256 Seiten, Heyne, 24.50 Fr.

Hommage

an Ali

ALI → Heute wird der grösste

Boxer aller Zeiten 70. Zur Feier drei Bücher für starke Männer. rüya.tastan @ringier.ch

Für Autoliebhaber Der Bildband des legendären Rennwagens. Der Mercedes-Benz 300 SL gehört zur Crème de la Crème der Sportwagen. Das Coupé mit den charakteristischen Flügeltüren vermochte Be-

rühmtheiten wie Frank Sinatra oder Alfred Hitchcock zu begeistern. Mit aufwendig inszenierten Fotos und Detailaufnahmen hat der Automobilfotograf René Staud Erstaunliches geliefert. Eine gelungene Ode an die kurvenreiche Sportwagenikone.

Bestseller

bei Amazon

Fotos: Keystone, ZVG

Brazilian Jiu-Jitsu

1 2 3 4 5

Brazilian Jiu-Jitsu: Techniken, Training, Wettkampf Marc Walder, Pietsch Taschenbuch, erschienen 6. November 2008 Kioto Jiu Jitsu System: Die Bibel des Brazilian Jiu Jitsu Francisco Mansur, Sportimex Broschiert, erschienen 9. Juni 2008 Brazilian Jiu-Jitsu Renzo Gracie und John Danaher Weinmann Broschiert, erschienen 20. Oktober 2007 Die Familie Gracie: Und die Revolution im Jiu-Jitsu Marcelo Alonso, Sportimex Broschiert, erschienen 9. Juni 2008 Grappling – Effektive Bodentechniken Christian Braun Meyer & Meyer Verlag Broschiert, erschienen 27. März 2008

Männer lieben die Gefahr William Gurstelle, 288 Seiten, Goldmann Verlag, 13.50 Fr.

Für Agenten Von Zauberei und Spionage. 2007 tauchten die als verschollen geglaubten CIAHandbücher «Tricks der Spionage» aus der Zeit des Kalten Krieges wieder auf. Verfasst wurde das Handbuch vom grossen amerikanischen Magier und CIATrickexperten John Mulholland. Darin enthüllt er Tricks, wie man unauffällig eine Pille in einen Drink mischt, Nachrichten durch

Ingenieur und Autor William Gurstelle hatte genug von seinem trostlosen Arbeitsleben. Er nahm sein Hobby – die Konstruktion das unterschiedliche Bin- von Wurfgeschossen – wieden der Schnürsenkel über- der auf und schrieb einen mittelt oder eine Rakete in Bestseller. Nun ist eine neue einer Zahnpastatube ver- Fibel erschienen, die das steckt. Das Herz jedes Buch ist ein Gefährlich Gefahrensüchtigen höeinzigartiges leben, Anleitung Zeitdokuher schlagen ment, das ge- inklusive. lässt. Gurstelniale Tricks le offenbart zum Nachahmen bietet. die Kunst des gefährlichen Lebens. Messer werfen, AbFür Nervenkitzel sinth trinken, SchwarzpulEntweder man meidet das ver herstellen – die AnleiRisiko, oder man sucht es. tungen gibts dazu. 

Warum es Weltliteratur ist «Der Pate»

Mario Puzo US-amerikanischer Schriftsteller (1920–1999).

Von Mario Puzo

«Der Pate», Originaltitel «The Godfather», kam 1969 in die Bestsellerlisten. Seither verkaufte es sich weltweit über 21 Millionen Mal. Es erzählt die Geschichte vom jungen Sizilianer Vito Andolini, der nach dem Mord seines Vaters nach New York auswandert und dort zum mächtigen Mafia-Paten aufsteigt. Der Autor Mario Puzo brachte den Leser in die Situation der zwiespältigen Moral, in dem er einerseits die kriminellen Machenschaften der Mafia vor Augen führte und andererseits die Familie als «die Guten» darstellte. Francis Ford Coppolas Verfilmung des Romans steigerte die Popularität der Bücher, der Kult um die MafiaFamilien hält bis heute noch an. Die Mafia versuchte damals, den Film zu verhindern, indem sie dem Produzenten drohten. Der Pate Rororo, 512 Seiten, 12.50 Franken


Date!

FLIRT!

IMMER DIENSTAGS! 1. ANMELDUNG

2. NICKNAME

Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

Sie sucht Ihn STREGA36 (38): Temperamentvolle Tessiner Lady sucht attraktiven und gebildeten Partner. TRIX75 (49): Möchtest du, attraktiver, zärtlicher Mann, 47-55-j., mit Niveau, das neue Jahr auch mit einer neuen Liebe starten, so freut sich eine ebensolche, charmante, schlanke Sie, 49-j., auf dein SMS. Kt. ZH. Bis bald!

Beispiel: NAME THOMI an 530. CLOIDI87 (24): Hallo. Ig bi usem Kt. BE, bi 24gi, ca. 165 cm gross, ca. 98 kg u sueche en liebe Ma, wos ärnscht meint, ehrlich u treu isch u ou öpis fürd Zuekunft suecht. Würd mi uf dis SMS freue. FRANZI88 (26): I bin äs alleierziehends Mami und probier mal uf dem Wäg min Traummaa zfinde. I bin vo ZH, 168 cm gross, ha bruni Haar, bruni Auge und bin chli mollig. Wänn du ehrlich, treu, ufgstellt, kinderlieb und no däzue än südländische Typ bisch, dänn mäld di! Freu mi.

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN

Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen).

Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen). Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

MUSTANG137 (46): Noch immer nicht ganz gezähmter Mustang sucht den Pferdeflüsterer. Ich bin 46-j., schlank, attraktiv, 170 cm gross und PowerMami von zwei super Kids. Ich liebe Tiere, die Natur, Sport und vorallem grosse Herzen und Verstand. Bist du aus dem Raum ZH, so benutze dein Handy. Bis gleich! Grüsschen

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch. Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Minute ab Festnetz).

Er sucht Sie CHILI90 (39): Hallo. Bin än 39-j. Maa, sportlich, jungblibä und han äs Töchterli. Suächä ä ufgstellti, sportlichi Frau, bis 36-j., zum Kennelernä. LOWE19932 (50): Bin aus SO, 55gi, Natur- und Tierfreund und würd mi uf es Echo freuä.

MAUSI202 (24): Salü. Gez do z’Luzern au no en ehrliche Ma, wo öpis Ernsts TIGER125 (31): Hoi. Bisch e sälbstsuecht? Met chli Mukis, wo Spass ver- bewussti, ehrlichi Frau, bis ca. 35-j.? ARCADIA1 (35): Hai. Wett mi neu verDenn würd i di gärn kennelerne. Bi stoht und treu isch? Meld di bi mir! liebe. Wünsche mir en Partner, wo 31ig, 185 cm gross, us em Kt. BL und Kiss :-) ruhig, spontan, romantisch, hilfsbereit u ha gfühlvolli Händ. Bis bald! MAUSI75 (36): Hallo.Gits echt uf dem MOLLY80 (31): Hallo zäme. Gits no ufgsteut isch u mi so nimmt, wie ig bi. MAX5017 (21): Hallo zäme. Ig, osom Kt. Planet no Manne, wo anere ernsthafte Manne, wos ärntsch meine mit era Bi 35gi, vo Bern, ha dunkli Haar u bruni FR, sueche ä Interessierti os Friebourg Beziehig interessiert sind? Ja? Du bist feschte Bez.? Bi langsam am verOuge. Bye, bye! oder Bern för zom schriebe oder meh. zwischen 36 und 48-j.? Dann melde zweifle. Auso bewieses mir, dass du LG Mein Foto per MMS auf dein Handy? NATHI24 (20): Bin 20-j., etwas mollig, dich bei mir! Raum GR/SG/GL. Freue anders bisch. Kt. FR/BE. Sende: FACE MAX5017 an 530 sehr tierliebend und schüchtern. Freue mich. LG NICKY64 (48): Ben 48gi ond wör mi mich auf Antwort. CYCAS (55): Hallo zäme. Ein humorvolENGELI841 (27): 27-j., wohne in Luzern, freue en nätte, attraktive Ma, ab 185 cm ler und treuer Schweizer Mann sucht MUSLI219 (38): Hallo, du da draussen. bin aber in den Bergen aufgewachsen. gross ond 30-45-j., kennezlerne för sein Gegenstück für Freundschaft, I möcht mi ernsthaft verlieben und ä Liebe den Winter zum Boarden und im Usgang, zspröchle, Spaziergäng, eifach Ausgang, feines Essen und evtl. BezieZukunft mit dir ufbouä. Findäni mis Sommer das Meer. :-) Suche einen net- ohni Stress. Du fühlsch di agsproche, hung. Du, ab 45 Jahren, sympathisch, Glück im nöiä Jahr? I bi us dr Region ten, sportlichen und humorvollen Mann, denn mäld di! offen? Gerne mollige Frauen. AuslänBurgdorf. Bisch ou vo da? zwischen 25-35-j., zum Kennenlernen. ZAFIRA (40): I möcht gfunde werde derinnen willkommen. Danke! Freue mich. OEME (41): Neues Jahr, neues Liebesvomene gebildete, erfolgrieche, inteHOFFNIG3 (50): Wo bist du, w., ehrlich, glück! Suche genau dich. Wenn du ENGEL6890 (44): Es einsams, alleierressante, sportliche Mann mit positiver aufgestellt, jünger oder älter als ich? romantisch und treu bist, dann rann ziehends Mami, 44-j., ortsgebunden, Usstrahlig, Herz und Verstand. Ich, m., 50 Jahre jung, gross, schlank, ans Handy und mir schreiben! Bin aus Kt. BE, wett sech nomau richtig verCRISPY (27): Nochdäm ich immer lange Haare, romantisch, einfühlsam der Region ZH und etwas mollig. Freue liebe u gliebt werde. nonig gfundä ha, wani suech, probier und grosser Hundefreund. Mag Kids mich über viele SMS. Bis bald! AURIN (32): Hi. :-) 32-jährigs, naturichs nomol. Ich bi 27i, 156 cm gross, und die Natur. Region Oberaargau. MANUELA2 (29): Winterthurer Huskyund musikliebends, herzigs, aber ca. 90 kg und sueche en liebe Ma, wo NOLIMIT (36): Die Liebe ist wie eine dame suecht Wintiwolf oder Bärner eifachs Fraueli usem AG, suecht en Rose: Für einige Zeit blüht sie schön, Bär zwüschet 28 und 35-j. Bisch gern süessä Maa, evtl. mit lange Hoor (blond uf Molligi stoht und gärn smslät. Bitte keine verheirateten. doch irgendwann verwelkt sie. Aber untärwegs und begeisterigsfähig? bevorzugt), locker und ehrlich, wenns Wetsch meh vo mir erfahre, dänn bis passt zwecks Bez. :-) Du besch mind. RABIA (44): Wünsche mir einen lieben, findest du die richtige, trockne sie und sie hält ewig. LG bald! Mein Foto per MMS auf dein intelligenten, humorvollen, grossen 175 cm gross, CH, Raucher, tierlieb Handy? Sende: FACE MANUELA2 ZH-Mann. Mag langes Haar, Glatze, und en lostige Typ, de schrieb doch BRANSSON (40): I bi 40-j., 190 cm an 530 Tattoos (muss aber nicht sein). Lust emol! :-) gross, chumä us dr Region Bärn und auf Herzensnähe? sueche ä Frou, wo i mi cha druf verGABY (42): Gets das ächt en Ma, wo ENGELI881 (23): Ich bi 23-j., du zwüloh u wo i cha vertrouä. mich ond mini Tier gärn het ond velsche 23 u 33-j. Ich vo BE, du au, oder TICTACTU (55): Es wär schön, sich lecht no es Heimetli het ond wet zäme Region. Ich bi mollig, epis dagege? wieder neu zverliebe. Aber wo bisch? TOUAREG (28): Hallo. Wenn du, s’Läbe gnüsse? Nei, de meld di! Freu mich. Such en Ma für e neui Beziehig. Warte 20-30-j., s’Alleisi au satt häsch, denn gern uf es netts SMS mit Alter. Freu mi meld di doch! I bi ehrlich, treu und TRAUM686 (45): Wenn ein Herz sich ROSE3469 (35): Bin 35gi vo ZH und druf. Grüessli humorvoll. Wenn du da au bisch, meld öffnet, es euch die Liebe schenkt und sueche die grossi Liebi. Wetsch dich di! Bitte nur ernst gmeinti Antwortä. im hellen Licht erstrahlt, dann nimm au verliebe? MODI2 (50): Neues Jahr, neue Liebe? an das Geschenk. JASMINE41 (47): Mein Wunschpartner Junggebliebener, ca. 50-j., sympathi- HIRTE1 (49): Hoi Mollis! Bin 49-j. und scher, offener, sportlicher und nicht suche eine tierliebende Frau, die mit MEGI82 (55): Ein Lächeln ist ein Licht sollte ehrlich, romantisch und ein aus den Fugen geratener Mann gemir das Leben leben will. Alles weitere im Fenster der Seele, ein Zeichen offener Mann sein. sucht. Kt. ZH und Umgebung. kannst du mich fragen. Jetzt ist Kudafür, dass das Herz zu Hause ist. BEOLA (58): Gesucht in der Region schelzeit. Kt. TG. Freu mi. LG MANU97943 (48): Temperamentvolle Bern: Lebenspartner, ab 59 Jahre alt, TEDDY814 (26): Hallo zämme. Möcht MORGART (36): Hallo. Ich suche eine Braunhaarige sucht ehrlichen Mann für mich und meine zwei Hunde. Ohne mi wieder neu verliebe. Du settisch zwüsche 25 und 30 Jahr alt si und us nette, liebe Sie für Freizeit oder mehr. zum Gernhaben. Freue mich auf Vorurteile! Freue mich auf dein SMS. de Umgäbig Zug/Luzern cho. Freu mi Ich bin m., 36-j. und aus LU. dich. LG OPTIMIST3 (46): Hey. Ha noni ufgäh. HARISSEN (49): Hübscher Mann, 49-j., ROSMARIN (34): Feminin, humorvoll, Ha viel tolli Manne gseh, aber het haut uf dini Antwort. gerne draussen und auf Reisen. nid klick gmacht. Du sötsch i mim Alter LUNA3 (37): Hoi zäme. Be usem Kt. SO braucht den Kick. Suche dich für das und sueche öper Liebs zum kennelebenswerte, geniessbare Leben, das Liebe kochen und guten Wein sowie si und vom Kt. BE cho. Bi Muetter. lärne. Mäld di! Wör mi freue. Spass macht. Zentralschweiz. LG anregende Gespräche. Bitte mit Alter. LG

FOTO DOWNLOADEN Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

SPEED DATING So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

Chat!

KUSCHELK (38): Hallo zämme. Bi en gschiedene, junge Maa us de Region Solothurn. Ha en Sohn, bi 171 cm gross, mängisch chli dureknallt, aber sehr gsellig. Interessiert? Uf was wartisch denn no? MARC2050 (20): Hoi zäme. Bin ehrlich, nett, treu, sportlich, schlank, 185 cm gross, 80 kg, humorvoll, unkompliziert usw. Bisch du nett, treu, humorvoll, sympathisch usw. Denn meld di! Freu mi über dis SMS. :-) Bis gli! ;-) CHUMME (43): Ich heisse Alex, bin 43ig und freue mich, jemanden kennenzulernen. VIF (43): Ig, 43gi, 167 cm gross, 60 kg, sueche äs liebs 68gerli mit öpe de gliche Abmässige wie ig ha. Bisch o allei? Kt. BE. TARZAN (27): Hoi. I sueche ä ufgsteuti Frou vom Land, us dr Region Ämmitau/Äntlibuech, 23-30-jährig. Bis später! LG LEO7046 (27): Hallo zusammen. Ich suche eine naturverbundene und tierliebe Frau vom Lande zum Verlieben. Zw. 22-30-j. Kt. BE. :-) Schreib doch zurück!

Er sucht Ihn HOFFNUNG9 (43): Hi. Ich wünsche mir einen ehrlichen, treuen Mann, um eine gemeinsame Zukunft aufzubauen. Ich, m., 43-j., naturliebend und kein Szenengänger. Melde dich! THOMI689 (31): Hallo zusammen. Ich bin 31 Jahre alt, komme aus dem Kt. ZH, bin 178 cm gross und 85 kg schwer. Ich bin bi und suche einen Freund, 19-31-j., für Freundschaft oder Beziehung. Bis bald!

Sie sucht Sie NASCHI (32): Sälü. Bi vo Bern u suechä ä liebi, zärtlichi u romantischi Frou, wo ou nüme wot allei si. Mäud di doch! Antwort isch garantiert. :-) MINIMUS1 (40): Ich bin nicht schlank, aber treu und lieb. Mag Humor und suche eine ebensolche Frau. Kt. SO wäre schön. Keine Bis oder Männer. NEW*W* (33): Bin w., schlank, treu, humorvoll, ufgschlosse und sueche e schlanki/mittelschlanki Sie für e schöni, harmonischi Beziehig. LG

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

31

TV AB 16 UHR

Dienstag, 17. Januar 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:00 Lüthi und Blanc 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 myZambo 18:05 Hannah Montana 18:35 Die Simpsons 19:30 Rules of Engagement

16:00 Tagesschau 16:10 Das Waisenhaus für wilde Tiere 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 HandballEuropameisterschaft: Mazedonien – Deutschland, live aus Nis

20:05 Der Staatsanwalt Amtsmissbrauch 21:05 Kassensturz Streit um Mietzinssenkung/ Kinderzulagen unterschlagen 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Club Mama hört Stimmen, Papa trinkt – Aufwachsen mit psychisch kranken Eltern 23:45 Tagesschau Nacht 00:00 Nachtwach «Ich kann nicht ohne...» 01:05 Kassensturz (W)

20:00 Big Mamas Haus 2 (USA 2006) Komödie mit Martin Lawrence, Nia Long, Kat Dennings 21:40 Box Office «The Girl with the Dragon Tatoo», «Ursula – Leben in Anderswo» u.a. 22:20 Sportaktuell 22:45 You Kill Me E (USA 2007) Komödie mit Ben Kingsley, Téa Leoni, Luke Wilson 00:20 Big Mamas Haus 2 (W) (USA 2006) Komödie

20:00 Tagesschau B 20:15 Um Himmels Willen B Lebenslüge 21:00 In aller Freundschaft B Unangenehme Wahrheiten 21:45 Fakt Mitleids-Masche u.a. 22:15 Tagesthemen 22:45 Menschen bei Maischberger B Nur die Liebe zählt! 00:00 Nachtmagazin 00:20 Mosquito Coast (W) (USA 1986) Drama mit Harrison Ford, Helen Mirren

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:10 Die Rettungsflieger 17:00 Heute 17:10 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 SOKO Köln 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops

16:50 Die Simpsons 17:35 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:30 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Winterzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 ZIB 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Auf der Jagd nach verlorenen Schätzen 21:00 Frontal 21 Fehlende Kontrollen für Medizinprodukte u.a. 21:45 Heute-Journal 22:15 Neustart: Befreit von aller Schuld 22:45 Markus Lanz An Bord der «Costa Concordia» 00:00 Heute Nacht 00:15 Neu im Kino «Once Upon a Time in Anatolia»

20:00 ZIB 20 20:15 Schnell ermittelt B Roswitha Thaler 21:05 Vier Frauen und ein Todesfall B Baumsterben 21:50 ZIB Flash 22:00 Der letzte Bulle B 22:50 Direkt – Das Magazin 23:30 MA 2412 B Fasching 23:55 ZIB 24 00:15 Weiblich, ledig, jung sucht 2 (USA 2005) Thriller

20:05 Seitenblicke 20:15 Universum C B Unbekanntes China – Land der Legenden 21:05 Report B 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Kreuz und Quer B Wiedergeboren 23:15 Kreuz und Quer B Wunder 00:10 Das Comeback C B (USA 2004) Drama mit Russell Crowe, Renée Zellweger, Paul Giamatti

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Die Holiday-Checker 18:00 Das Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Plan G 19:30 Ich suche Dich

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Betrugsfälle 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:40 How I Met Your Mother – Der Rachefeldzug/Der Magier/Der ideale Drink 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – Die SpringfieldBürgerwehr u.a. 19:05 Galileo

20:00 Nachrichten 20:15 Wolff – Kampf im Revier (D 2011) Krimi mit Stephan Luca, Jürgen Heinrich, Nadeshda Brennicke 22:20 Akte 20.12 Fett weg mit reichlich Fett – Wie Sie mit Butter und Pommes abnehmen/ Undercover bei StrassenGangs u.a. 23:15 Die Harald Schmidt Show Gäste: The BossHoss 00:15 Forbidden TV 01:15 Akte 20.12. (W)

20:15 CSI: Miami Spurenleger 22:10 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Mit Brigitte Nielsen, Ailton, Micaela Schäfer, Jazzy, Radost Bokel u.a. 00:00 Nachtjournal Moderation: Christof Lang 00:27 Wetter 00:30 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! (W) 02:15 CSI: Miami (W) 03:45 Nachtjournal Moderation: Christof Lang

20:15 Die Simpsons Die Farbe Grau/Dicker Mann und kleiner Junge 21:10 Two and a Half Men Herpes Junior/ Der Kirchenbesuch 22:00 Stromberg Jonas 22:40 Switch reloaded 23:05 TV total Gast: Nachwuchsmodel Antonia Wesseloh 00:00 Two and a Half Men (W) 00:55 Stromberg (W) 01:25 Switch reloaded (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Grünzeug 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Tatort: Oskar (D 2002) Krimi 21:45 Aktuell 22:00 Fahr mal hin... Winter in den Vogesen 22:30 Die Dienstagsfrauen (D 2011) Komödie mit Ulrike Kriener, Inka Friedrich, Saskia Vester 00:00 Nachtcafé 01:30 Winter in den Vogesen (W)

16:45 Gibraltar 17:30 Nächster Halt – Beirut 17:55 X:enius 18:25 Indiens wilde Schönheit 19:10 Journal 19:30 Belle France 20:15 Der DominoEffekt – Kippt der Euro? 21:50 Yourope 22:10 Gesprächsrunde/Symposium 22:40 Die mächtigste Bombe der Welt 23:35 1$ für 1 Leben 01:00 Mit offenen Karten – Konflikte 2030 01:15 28 Minuten 01:50 Die blaue Grenze (D 2005) Drama mit Dominique Horwitz, Hanna Schygulla

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:30 Die schönsten Reiseziele Asiens 16:15 Penang 17:00 Das Herz von Borneo 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Wer liebt, hat Recht (D 2002) Drama mit Iris Berben, Robert Atzorn 21:45 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit 22:00 ZIB 2 22:25 Gespendetes Leben 22:55 Gib mir dein Herz – Organmanager zwischen Leben und Tod 23:25 Im Augenblick des Todes 00:15 10 vor 10

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Daniela Katzenberger 21:15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 23:20 Die Küchenchefs 00:15 Nachrichten 00:35 CSI: NY 01:25 Close to Home

16:25 Meine wilden Töchter – Voll erwischt/Pudding umsonst u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort/Hilfe wider Willen u.a. 20:15 Navy CIS – Meine Freundin, ihr Vater und ich u.a. 21:55 Hawaii Five-0 22:45 Navy CIS 23:35 Navy CIS (W) 02:00 Hawaii Five-O (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ You Kill Me

15:50 Two and a Half Men 16:15 Two and a Half Men 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:20 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Die Torten-Tuner – Wir backen das! 21:15 Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf! 22:20 Abenteuer Leben 00:10 Doku 01:13 Late News 01:15 Abenteuer Auto 02:25 The Shields – Kinderporno u.a.

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2012

22:45 Uhr auf SF 2 Der Mafia-Auftragskiller Frank (Ben Kingsley) verdient in aller Gelassenheit mit Töten sein Geld. Wäre da nicht sein Alkoholproblem, das ihn einige Aufträge verpatzen lässt. Ohne viel Federlesens wird er von seiner Familie in eine Therapie der anonymen Alkoholiker verfrachtet, wo er Laurel (Téa Leoni) kennenlernt.

→ Der Domino-Effekt –

Kippt der Euro?

20:15 Uhr auf Arte Was wird aus dem Euro und der Europäischen Union? Ein Ende der Währungskrise scheint nicht in Sicht. Wird der Euro, der einst als Bindeglied zwischen den Staaten dienen sollte, jetzt zur Spaltung Europas beitragen?

DEIN SKILIFT FERNSEHEN. GRATIS IM APP-STORE ODER AUF TELEBOY.CH

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 2030 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Aqua Dynamic-Wasserbett im Wert von 2030 Franken! Aqua Dynamic Schweizer Qualitäts-Wasserbetten, die Nummer 1 seit 1982, zeichnen sich aus durch ideales Bettklima sowie unübertroffene Körperanpassung ohne Druckstellen. Es ist erwiesen, dass man sich in diesen Komfort-Wasserbetten bis zu ⅔ weniger dreht und wendet und somit morgens erholter aufsteht. www.wasserbett.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 18. Januar 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 13. Januar: ENKELIN Gewinner der Kw 2 (ein Sofa COPENHAGEN von Beliani®): Y. Monneron, Niederwangen

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007386

3 1 3 2 0 1 3 0 4

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

→ KAKURO leicht 4

1

1

1

0

3

1

4

1

7

2

2 3 6 7

6

5

1

5

4

9

7

2 6

9

3

3

Conceptis Puzzles

1

20 9

13

6

1 2 5

8

6 9 15

17 11

15

8 15

12

14

4

16 7

8 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 2 × 2 Nächte für 2 Pers. in einer Junior Suite im Swiss Quality Art Deco Hotel Elite**** in Biel im Wert von je 500 Franken!

7006000

→ SUDOKU schwierig

5

4 3 6

8

www.SwissQualityHotels.com

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

Teilnehmen

4

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 18. Januar 2012, 15.00 Uhr

06010014146

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

26 15

Gesamtwert: 1000 Franken

7

So gehts:

20 13

3

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

25

20

3 5

16

8 7 3

5

6 1

9

6 9 5

2

5 1 9 8

Conceptis Puzzles

4

5 7

9 4

06010001067


Dienstag, 17. Januar 2012

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Für Singles bieten sich heute tolle Gelegenheiten, ausgiebig zu flirten oder einen interessanten Kontakt zu vertiefen. Flop: Vorsicht im Job – Sie könnten sich leicht überschätzen und sich auf eine Situation einlassen, der Sie nicht gewachsen sind.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Auch wenn es im Job mal stressig wird: Sie behalten immer die Übersicht. Dabei sind Sie auch noch gut gelaunt. Flop: Lassen Sie sich nicht zu einer Entscheidung drängen. Nehmen Sie sich die Zeit, alle Vor- und Nachteile gründlich abzuwägen.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Uranus in Ihrem Partnerschaftshaus bringt immer mal wieder Überraschungen. Gut so – nutzen Sie jede Möglichkeit, aus Ihrem Alltagstrott auszubrechen. Flop: Halten Sie sich mit voreiliger Kritik unbedingt zurück!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Haben Sie Ihr Sportprogramm in letzter Zeit ein wenig schleifen lassen? Heute ist der optimale Zeitpunkt, um den Faden wieder aufzugreifen. Flop: Missverständnisse sind heute leider an der Tagesordnung.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Sie haben Lust auf Luxus – warum denn nicht? Leisten Sie sich mal wieder etwas richtig Exquisites, das haben Sie sich verdient! Flop: Nehmen Sie sich, trotz aller äusseren Verpflichtungen, auch etwas Zeit für sich.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Durch den SkorpionMond kann Ihr Liebesleben heute recht intensiv werden. Ihre Gefühle gehen tief, und Sie möchten mit Ihrem Schatz verschmelzen. Flop: Auch wenn manches schief läuft – meckern bringt nur schlechte Stimmung.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Der Mond in Ihrem Zeichen beflügelt nicht nur Ihren Geist, sondern versetzt Sie auch noch in allerbeste Stimmung. Flop: Halten Sie Ordnung auf Ihrem Schreibtisch. Ihre Zeit ist zu kostbar, um sie mit Suchen zu verbringen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Sie haben im Job zurzeit ein gutes Fingerspitzengefühl. Sie wissen genau, wen Sie mit Samthandschuhen anfassen müssen und wem Sie etwas abfordern können. Flop: Kümmern Sie sich heute mal ganz besonders gut um Ihren Partner.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Auch wenn bei finanziellen Anlagen normalerweise fachmännische Beratung sinnvoll ist – Sie können sich ganz auf Ihr Bauchgefühl verlassen! Flop: Packen Sie nicht zu viele Dinge an. Sie verausgaben sich dabei und bringen nichts richtig zu Ende.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Geniessen Sie heute ruhig mal wieder die süssen Seiten des Lebens, durch den abnehmenden Mond wiegen Kaloriensünden nicht so schwer. Flop: Mit einem streng festgelegten Tagesablauf kommen Sie heute nicht weit.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sechs Planeten stehen günstig. Damit haben Sie die besten himmlischen Voraussetzungen, um Ihre Vorsätze für 2012 auch wirklich umzusetzen. Flop: Wenn Sie etwas am Arbeitsplatz ärgert, machen Sie sich gleich an Ort und Stelle Luft.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Sie sind heute ganz in Ihrer Mitte und strahlen eine anziehende innere Ruhe aus. Als Single werden Sie umschwärmt, Liierte werden von ihrem Schatz verwöhnt. Flop: Zuviel auf der Waage? Starten Sie jetzt bloss keine Hungerkur.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Ein Mann kommt von der Beerdigung seiner Schwiegermutter nach Hause. Vor der Haustür fällt ihm ein Ziegelstein auf den Kopf, er reibt sich die Stelle und ruft fragend zum Himmel: «Was, schon oben?» Ein Adler stürzt vom Himmel und verschlingt eine Feldmaus am Stück. Die krabbelt bis zum Ende durch und fragt den Adler verängstigt: «Wie hoch fliegen wir denn?» Der Adler: «Ungefähr 1000 Meter.» Feldmaus: «So hoch? Mach bloss keinen Scheiss ...»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Rebekka sucht ...

«... einen schlagfertigen und wortgewandten Mann» Alter: 19 Jahre Wohnort: Oberweningen ZH Grösse: 1,75 m Beruf: AutomobilMechatronikerin Sternzeichen: Stier

Meinen ersten Kuss: Bekam ich im «Chindsgi». Verzeihen kann ich: Immer. So verführt man mich: Mit schönen Augen.

Mir hend Höhene und Tüfene erlebt... Und genau us dem Grund nenn ich das wahri Fründshaft! Ich lieb dich wie e Schwöshter Tshini<3, dini Nida. Du bisch z’beshte Mami wome sich nume Wünsche chan. Und i, dini jüngsti Tochter, han d’Ehr di als Mami z’ha. I han di so fescht lieb Mami... Din chline Shutzengel<3.

An den Unbekannten, der am Sa meine Handtasche beim Letzipark fand und abgegeben hat: herzlichen Dank!!!

Mis liebs Schnägli. Wet mich be dir entshuldige für mis Verhalte. Ich lieb di über alles & wet di ned verlüre =(. Sherifina & Sherifina Junior !

Han di (m) am Sunntig Morge im N4 gse. Ihr 3 sind ufem Stoss go boarde. Hend Blickkontakt gha. n4-bus@gmx.ch

Törnt an: Grosse Männer mit einer V-Figur und Tattoos.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Du (w) blond us Thalwil, bisch am Samschtig im Nelson gsi. Würd di gern wiedersehen. Meld dich: thalwil@gmx.ch

Ich verliebe mich, wenn: Es passt.

www.blickamabend.ch

2010 Schatz, sitem 29.3. guete simer es Paar mit te!! und schlechte Zii i FaBaud simer e chlin i uf m eu Fr :). e m ze milie pyrt. sh a du te 3, üse Chli<

Min Schads, danke dass du immer für mich da bisch! Mängisch hemer zwar Strit, aber naja. Ich wot nume sege, dass ich dich nie vergesse wird...

erschöne Ah de Typ mit de wund r, SG, rto ise Sp ros Mig Auge, ide ret. be zau am 6i. Hesch mi ver <3 er? wid tig Fri t Nöchs

Hallo Victoria mein Schatz, i ha di mega lieb, du bisch di Bescht, dis Mami.

Törnt ab: Milchbubis. Wenn ich traurig bin: Treffe ich mich mit Kolleginnen. Meine Macke: Ehrlichkeit. Kontakt: 1701_rebekka@bsingle.ch

Daniel sucht ...

«... eine Frau, bei der die Ausstrahlung stimmt» Alter: 28 Jahre Wohnort: Hombrechtikon ZH Grösse: 1,68 m Beruf: Landmaschinenmechaniker Sternzeichen: Schütze

Hei mis Müsli, ich weiss, ich mach viel Fehler... Aber mir bechöme das wieder in Griff, mini Schön!! Ich lieb di doch über alles mi Schatz!!<3 Mögg

Hey Keisi <3 min Schaz, jezt simmer scho sit 6.5 Jahr zemme! Hoffentlich blibemer no ganz lang zemme :). Du bisch de beschdi Kuschelbär <3, Kuss Juka. Maja min Engel <3, wenn ich es zweits mal ufd Welt cho würd, würd ich wieder dich liebe! Ich han kei Sekunde mit dir bereut mini Prinzessin <3 <3 E ;).

Du (m), hast dein Portemonnaie (schwarz und farbige Einnäher) in der S26 verloren. Habs dem Zugchauffeur abgegeben...

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Sound: Pop, Rock. Meine Hobbys: Klettern, Radball, Ski fahren, Theater spielen. Ich verliebe mich: Bei einem Lächeln. Man verführt mich: Mit einer tollen Ausstrahlung. Ich verführe: Mit roten Rosen bei einem Candle Light Dinner. Törnt ab: Ungepflegte Zähne. Törnt an: Schöne Augen und gepflegte Hände. Kontakt: 1701_daniel@bsingle.ch

Meerschweinchen Pete und seine Lieblingsbeschäftigung: Fressen. Wer so herzig beim Futtern aussieht, darf ruhig richtig zugreifen. Ein Bild von Sabrina Toscan Utzenstorf BE. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@ringier.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


35

Dienstag, 17. Januar 2012

Streetspy

von Laura Anahi

Grossvaters Strickjacke aufgetragen

1

In den Fünfzigern war der Cardigan die Freizeitvariante zum Sakko. Grossvater trug die Strickjacke schon damals übers Hemd und zu Bundfaltenhose. Bis heute bleibt das warme Teil sein Favorit, damit sitzt er in seinem Lieblingssessel, vertieft in die neuste Lektüre. Er ist aber längst nicht mehr der Einzige, dem das Kleidungsstück steht. Auch junge Männer integrieren die etwas elegantere Variante des Hoodies in ihre Garderobe. Trotz Revival, der Cardigan sieht über dem Hemd und zur Chinohose noch immer am besten aus.

2

1

2

Jürg Ramspeck schaut genau hin

«And the Swiss Award goes to ...» Für den «Swiss Award» ist es zweifellos ein sicherer Wert, dass wir, wenn auch mit schwindender Hoffnung, auf die Zahlen starren, die der Automat ausspuckt. Wer opferte nicht für die Aussicht, kampflos eine Million Franken einzuheimsen, einen Samstagabend? Zumal zwischen den fünf Höhepunkten, in denen uns das Schicksal wenigstens streift, zur Entspannung eine reiche Auslese vertrauter Gesichter geboten wird – fast eine Rekapitulation des Personals, mit dem wir gerade ein Jahr am Bildschirm zugebracht haben. Ja, und dazwischen macht die kleine Schweiz auch noch Leute gross, indem sie diese wie Oscar-Preisträger aus dem Kuvert zieht. Zuerst die Sparten-Sieger, ehe es zur finalen telefonischen Volksabstimmung kommt. Und einer dann «Schweizer des Jahres» wird, der womöglich an diesem Tag noch lieber das Lauberhorn-Rennen gewonnen hätte. Und MarieThérèse, mit der letzten Million gesegnet, stellvertretend für uns Leerausgegangenen die Freudentränen weint.

3

Antonio, Polymechaniker aus Zürich

TV-Kritik

Ying-Fung-Lau, Medizinstudent aus Hongkong

3

Mile, Banker aus Spanien

juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Haben Sie ein besonderes Talent? Manuela (20) Floristin aus Hedingen (ZH) Wenn ich mir etwas in den Kopf setze, dann erreiche ich es fast immer. Ich schaffe es auch dann, wenn nicht immer alle an mich glauben – denn zielstrebig bin ich ein für allemal ...

Hacer (26) IT-Fachfrau aus Zürich Ich liebe türkischen Volkstanz und tanze nun schon seit fünf Jahren. Leider musste ich vorübergehend damit aufhören, da ich geheiratet habe und dadurch in die Schweiz gezogen bin.

Felix (33) PR-Berater aus Berlin Ich kann sehr gut rudern. Das war schon immer ein Kindheitstraum von mir und jetzt hab ich ihn mir verwirklicht. Ich gehe oft auf der Spree oder auch auf dem Wannsee rudern.

Frank (24) Steinbildhauer aus Bautzen (D) Seit ich denken kann, zeichne ich Karikaturen. Ich habe sicher schon um die hundert Bilder gezeichnet. Diese verschenke ich meistens meinen Freunden.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Es regnet Geld Säuli schlachten und abkassieren.  Dschungelcamp Riesenärger für Vincent Raven.

Abt Martin Wie es dem Vorsteher des Klosters Einsiedeln wirklich geht.

Das Wetter MORGEN

Donnerstag

5° Freitag

1° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

0° 1% 6h

Schneehöhen Flumserberg 100/140 Pizol 160/190 Wildhaus 40/160

Das Hirn passt sich an TROST → Uni Zürich

mit neuer Therapie bei Lähmung nach einem Schlaganfall.

Ausfall eines Arms Der andere macht es genausogut.

Glogger mailt …

G O OD

NEWS !

… Julian Rachlin Star-Geiger verschenkt Karten

H

Anzeige

Von: glh@ringier.ch An: paul.padrutt@padruttpr.ch Betreff: Abholen und Hören

Foto: Getty Images

ilfe, der rechte Arm ist gebrochen, ist im Gips. Was ist jetzt mit Schreiben oder iPhone-Bedienen? Wer Rechtshänder ist, ist aufgeschmissen (für Linkshänder gilt entsprechend das Gleiche). Eine Studie der Uni Zürich macht Hoffnung. Denn kaum ist der rechte Arm stillgelegt, springen diejenigen Hirnzellen an, die für die Steuerung des linken Arms zuständig sind, hat Professor Lutz Jäncke festgestellt. Schon nach 16 Tagen ist die entsprechende Hirnsubstanz messbar gewachsen. Der Patient merkt das an seiner besseren Feinmotorik. Diese Befunde sind für neue Therapien bei Schlaganfall wichtig. Dieser kann zur Lähmung eines Arms führen. Wird jetzt bewusst der gesunde Arm ruhiggestellt, stimuliert das den lahmgelegten zu verstärkter Aktivität. Und das führt zu beschleunigter Erholung der beschädigten Hirnareale. snx

Lieber Julian Rachlin So klein ist die Welt! Vor kurzem sassen wir bei Udo Jürgens, assen in der Kronenhalle, verplauderten die Nacht. Sie, der weltberühmte Geiger, Udo der Mann am Klavier. Sie, der Solist, erzogen von Pinchas Zukerman, Lorin Maazel, den Wiener Philharmonikern, Riccardo Muti, James Levine und André Previn. Heute spielen Sie ab 19.30 Uhr in der Tonhalle Zürich. Die «Romantische» von Anton Bruckner, das Konzert e-Moll op. 64 von Felix Mendelssohn Bartholdy. Nett wie Sie sind, schenkten Sie mir zehn Karten. Gratis. Liebe Leser, bis 18.45 Uhr in der Tonhalle abholen. Stichwort «Glogger». Und einen Weltklasse-Geiger geniessen. Helmut-Maria Glogger


17.01.2012_SG  

Rooney Mara wird Lisbeth Salander nicht mehr los. PEOPLE 19 www.blickamabend.ch Feuer frei auf die Giraffen MORGEN 0° AUSLAND 8 In Afrika g...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you