Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Was versteckt ihr?

Freitag, 16. Dezember 2011 St. Gallen, Nr. 245

Schweizer VIP-Frauen machen ein Geheimnis um ihre Männer.  PEOPLE 21

Winterorkan und Wirbelwind

Joachim fegt durch die Schweiz Beat fegt die Gegner weg

HEUTE ABEND

5° MORGEN

Flaschenkrieg gegen die EU Die Waadtländer Winzer wollen ihr 7-dl-Mass unbedingt behalten. Trotz aller Widerstände.  SCHWEIZ 4/5

Ein dicker Brocken für die Basler Bayern München ist der nächste Gegner in der Champions League. Schon wieder.  SPORT 22/23

Vom Winde verweht Sturmwelle beim Hafen von Ouchy VD.

Fotos: Reuters, Leserfoto, ZVG

E Zum Sieg getragen Beat Feuz im Super-G von Val Gardena.

in stürmischer Tag für die Schweiz – ein Freudentag für die Schweiz! Von Westen her erreichte diese Nacht Orkan «Joachim» das Land, fällte Bäume, liess Züge entgleisen und den Strom ausfallen, peitschte die Wellen in die Höhe und machte mit seinem

unheimlichen Getöse die Herzen eng. Von Süden her erreichte uns am Mittag die frohe Botschaft, dass unser Skirennfahrer Beat Feuz (24) den Super-G von Gröden gewann. Und kein Österreicher weit und breit. Ein wichtiger Tag für die Schweiz.  NEWS 2/3  SPORT 25

Putziges Kerlchen

Heute Ab e n d im TV

«Happy Feet»: Kaiserpinguin Mumble kann steppen, aber zum Schrecken seiner Eltern nicht singen.  SF 2 20.00

Anzeige

einfach und günstig buchen


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Bei Tramelan BE Ein Dutzend Personen wurden bei diesem Zugunfall verletzt.

Thun BE Ein schwerer Container krachte auf den Audi A3.

Alle JU Die Wucht des Sturms fällte diesen Nadelbaum.

Grüsse von

Joachim

GEWALTIG → Zug entgleist, Dach

weg, Stromausfall: So stark wütet Sturm «Joachim» in der Schweiz. kathrin.kocher @ringier.ch

D

er Orkan treibt sein Unwesen. Heute kurz vor 6.30 Uhr der erste Streich: Ein Zug prallt bei Tramelan BE in einen Baum, den der Sturm gefällt hatte. Zwei Wagen entgleisen, etwa ein Dutzend Personen werden leicht verletzt, darunter der Lokführer. Der Jura wird vom Sturm «Joachim» heftig

gebeutelt, die Lage ist angespannt. Eine weitere SBB-Strecke sowie zahlreiche Strassen sind gesperrt, weil Bäume gespalten und entwurzelt auf der Fahrbahn liegen. Der Orkan reisst ganze Dächer weg, Bewohner eines Wohnhauses müssen gar evakuiert werden. Sogar das Plexiglas der Eisbahn in Pruntrut bläst «Joachim» von der Mauer. Auch im Berner Oberland sorgt der Sturm

→ HEUTE FREITAG 2.48 Uhr, Hanoi In Vietnam hat ein Ausbruch des Hand-Fuss-MundVirus 156 Menschen das Leben gekostet. 6.23 Uhr, Freienbach SZ Ein 18-Jähriger ist beim Geldbezug am Bancomat ausgeraubt worden. Ein Un-

Zeiten in MEZ.

bekannter bedrohte den Mann mit einer Waffe. Der Täter konnte mit einigen Hundert Franken flüchten. 7.31 Uhr, Paris  Ex-Top-Terrorist «Carlos» ist zum zweiten Mal zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Pariser Geschwore-

für Probleme: Zwischen hat Esther Müller Bloch Grindelwald und Wengen (52), Ärztin und Landwirist die Strecke der Jung- tin im Guldenthal SO. Vom fraubahn für den Bahnver- lauten Tosen wird sie kehr unterbrochen. schon um 4 Uhr aus den Auch vor Thun macht Federn gerissen. «Der Joachim nicht halt. Ton- Sturm ist vom Scheltennenschwere Schiffscontai- pass her über das Haus gener stehen zum Transport fegt. Ich kann nicht mehr bereit. Plötzraus, aus vor lich reisst «Es ist gruselig. Angst eine Sturmdem Sturm», sagt sie. Ihre böe einen Die Schweine quieken laut.» HochlandrinContainer vom Stapel der sind nerund wirft ihn auf einen vös, die Schweine quieken parkierten Audi A3. Das laut. Sie habe keinen Strom Auto ist Schrott. mehr und der Sturm habe Den Orkan am eigenen geschlossene Fensterläden Haus zu spüren bekommen vom Haus gerissen. «Es ist

nengericht befand den gebürtigen Venezolaner für schuldig, für vier Anschläge in Frankreich verantwortlich zu sein. 8.36 Uhr, Zürich-Kloten Die Polizei hat am Flughafen eine Spanierin (45) erwischt, die 2,5 Kilogramm Kokain in einer Unterziehweste schmuggelte. Sie war

gruselig», sagt Müller Bloch. Der Orkan erinnert an «Lothar» aus dem Jahr 1999. Weil damals grosse Waldteile zerstört wurden, bleibt der Tierpark Arth Goldau aus Sicherheitsgründen geschlossen. Auch der Basler Zoo und der Tierpark Lange Erlen bleiben wegen den Sturmwarnungen den ganzen Tag zu. Zahlreiche Bergbahnen tun es ihnen gleich. Und auch den Flughafen Zürich bringt der Sturm durcheinander: Bis heute Mittag wurden 22 Flüge annulliert. 

auf der Durchreise von Brasilien nach Mallorca. 10.16 Uhr, Toronto  Dem Blackberry-Chef Jim Balsillie (Bild von früher) ist das Lachen vergangen. Seine Firma hat im letzten Quartal einen Gewinneinbruch verzeichnet und blickt skeptisch in die Zukunft. Der Gewinn ist um 27


3

Freitag, 16. Dezember 2011

Endlich wird die Schweiz weiss Schnee – Autoverlad geschlossen.

D

er Schnee ist da: Vor allem in den Alpen und Voralpen macht er sich bemerkbar. Häuser, Strassen und Autos sind zugeschneit – in Saas-Fee VS liegt er meterhoch. Blick am Abend-Leser Yannick Schmidt freut sich: «Endlich ist der Schnee da.» Im Berner Oberland schneit es ebenfalls, nur «Joachim» zerstört den Winter. Durch

die heftigen Orkanböen musste der Autoverlad am Lötschberg und der Betrieb der Jungfraubahn zwischen Grindelwald und Wengen wegen Lawinengefahr eingestellt werden, schreibt «1815.ch». Ob die weisse Pracht bleibt? Eher nicht. Laut SFMeteo steigt die Schneefallgrenze im Wallis an und es bleibt «warm». kgq

Schnee in SaasFee Mindestens 40 Zentimeter fielen.

Der Winter ist da Ob er lange bleibt? Lawinengefahr Der Autoverlad am Lötschberg ist geschlossen.

Wenn der Parkplatz teurer als das Auto wird

→NACHGEFRAGT Felix Blumer (51) Meteorologe SF

Ein Autofahrer hat in einer Tiefgarage im Stadtzentrum von Luxemburg seinen Citroën BX vor fünf Jahren abVerstaubt Der französische gestellt und seitCitroën in Luxemburg. dem nicht wieder abgeholt. Die Rechnung für das Parkticket beläuft sich mittlerweile auf etwa 50 000 Euro. Dies rechnet ein Mitarbeiter des Parkhausbetreibers vor. Der Preis für ein Tagesticket liege bei 26,90 Euro. «Alles, was wir über das Auto wissen, ist, dass es seit fünf Jahren dort steht», erklärte er. Die Polizei soll nicht eingeschaltet werden, um das verstaubte Auto wegzuräumen. «Das Fahrzeug steht gut. Es stört uns überhaupt nicht, dass es da ist», erläuterte der Mitarbeiter. Der Besitzer könne sein Auto jederzeit abholen, wenn er die Parkgebühren bezahle. Da ein Jahresticket 3000 Euro koste, könne die Rechnung auch um 35 000 Euro reduziert werden. Schnäppchen. SDA

«Joachim ist Lothars kleiner Bruder» Joachim bläst uns den Freitag um die Ohren. Was erwartet uns heute noch? Die stärksten Spitzen dürften heute Nachmittag zu spüren sein. Dann stürmt es aus dem östlichen Mittelland mit 80– 130 km/h Richtung Westen. In Thun hatten wir bereits Orkanböen von 117 km/h und die absoluten Höchstwerte wurden auf dem Säntis mit 165 km/h gemessen.

Gestern Abend auf «Star TV»:

Was raten Sie der Bevölkerung? Seine Zeit im Freien sollte man heute auf ein Minimum beschränken. Und heute Nachmittag hat sicher niemand etwas im Wald verloren. Ist Joachim mit Lothar vergleichbar? Wenn, dann ist Joachim Lothars kleiner Bruder. Sie sind sich nur in ihrer Entstehung ähnlich, Lothar hatte viel höhere Spitzen. Gegen Abend wird sich Joachim weitgehend beruhigt haben. Und: Dürfen wir mit weissen Weihnachten rechnen? Im Mittelland schneit es nur bescheiden. In den Berggebieten sieht es aber gut aus. Dort darf man sich auf weisse Weihnachten freuen.

So entsteht Blick am Abend Diese Woche war die «Polimag»-Filmcrew von «Star TV» zu Gast im Newsroom und schaute Chefredaktor Peter Röthlisberger beim Zeitungmachen zwischen 7 und 13 Uhr über die Schultern. Gestern Abend wurde der Beitrag ausgestrahlt – er ist auch auf Youtube verfügbar. Link auf: http://blog.blickamabend.ch

Fotos: Keystone, Leserfoto, DPA, SRF, ZVG

WINTER → Sturm bringt viel

Neues aus Absurdistan

→ TWEET DES TAGES Der Fahrende @Verkehrsbremse dichtet zum CH-Sieg in Gröden:

Dä Feuz hätt Speutz! Prozent auf 667 Mio. Dollar gesunken. Darin nicht enthalten sind Abschreibungen wegen nicht verkaufter TabletPCs vom Typ PlayBook und die Kosten der weltweiten Betriebsstörung im Oktober. 11.52 Uhr, Bern Das Ziel der Alpeninitiative, dass ab dem Jahr 2018 nur noch 650 000 Lastwagen

die Schweizer Alpen queren, kann nach Ansicht des Bundesrats nicht erreicht werden weder mit den bereits getroffenen Massnahmen noch mit neuen.

Top 3

13.34 Uhr, Bern Didier Burkhalter (FDP) übernimmt 2012 das EDA. Der neue SP-Bundesrat Alain Berset wird Innenminister.

Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Meteoschweiz Joachim 2. Teleblocher Wundenlecken 3. Rechnen mit dem Weltmeister Buch

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Was für Flaschen! Welsche Winzer narren das Land

Prost Welscher Weisswein.

PROTEST → Statt den üblichen 7,5 dl wollen die

Waadtländer Winzer weiterhin nur 7 dl Wein abfüllen. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) fordert ür seinen Wein kennt hingegen, dass die SchweiGilles Cornut vor allem zer Flaschengrösse abgeein Mass: «Die 7-Deziliter- schafft werden sollte. Von Flasche soll nicht ver- Auge sei nicht zu sehen, ob schwinden», fordert der eine Flasche 7 oder 7,5 DePräsident der ziliter Wein BranchenorDie 7-dl-Flasche enthalte. Konganisation sumentinnen der Waadtlän- zählt zu ihrem und KonsuKulturerbe . menten ginder Winzer. Doch gegen in der Renau dieser Flasche geht es gel von 7,5 Dezilitern aus, jetzt an den Kragen: Die EU da diese Grösse öfter verlässt nämlich nur noch kauft werde. In der Waadt zählt die 7,5-dl-Flaschen zu. Der Bund klärt zurzeit ab, ob 7-dl-Flasche zum Kulturerdie 7-dl-Flaschen hierzu- be. Sie geht auf die Waadtlande weiterhin verkauft länder Kanne (Pot vaudois) werden dürfen oder nicht. mit einem FassungsvermöDer Schweizer Winzer- gen von 1,4 Liter zurück. verband spricht sich für die Eine halbe Kanne sind 0,7 kleineren Flaschen aus, die Liter und ein Krüglein (Piinsbesondere in der Waadt cholette) 0,35 Liter. verwendet werden. «Die «Diese kantonalen Wirtschaftsfreiheit soll Masse sind älter als das auch bei Weinen erhalten eidgenössische Mass von werden», so Cornut. Be- 1848», sagte Nicolas Schorhältnisse aller Grössen und deret, Generalsekretär der Formate gebe es auch für Vermarktungsorganisation andere Getränke. Office des vins vaudois. corinne.landolt @ringier.ch

F

Man müsse dieses Kulturerbe bewahren. Hans Georg Babits bezweifelt, dass es den Winzern in erster Linie um Tradition gehe. «Die wirtschaftliche Angst ist der Hauptgrund für ihren Widerstand», sagt der Wein-Experte (siehe Box rechts). Er sieht in der Umstellung auf die grössere Flasche vielmehr eine Chance. «Die Schweiz hat eine grosse Weinbau-Tradition. Ausser vielleicht noch in Italien ist der Genuss von Wein nirgends breiter abgestützt als in der Schweiz. Hier trinkt jeder und jede Wein. Diesen Wert müsste die Schweiz im Ausland mehr vermarkten, vor allem durch mehr Export. Und dazu braucht es halt einfach eine einheitliche Flaschengrösse.» 

Dölf Ogi rechnet mit Christoph Blocher ab NACHWEHEN → Der Zürcher solle

I Ewige Konkurrenten Alt SVP-Bundesräte Adolf Ogi (l.) und Christoph Blocher.

m Interview mit dem «Tages-Anzeiger» sagt Dölf Ogi: «Nach den Resultaten bei den Nationalratswahlen, nach dem miserablen Resultat bei den Ständeratswahlen und der ganzen ‹BaZ›-Geschichte sollte er einen guten Weg finden, um sich geordnet und schrittweise zurückzuziehen.» Die Partei habe die Quittung für die letzten vier Jahre erhalten. Es habe 2007 mit der Abwahl Christoph Blochers begonnen, der Wahl von Frau WidmerSchlumpf und dem Raus-

wurf der Bündner SVP. Die Zickzack-Politik der SVP sei teilweise nicht verstanden worden: «Das war gepaart mit einem aggressiven und besserwisserischen Stil. Dazu kommen die Personalpolitik und die Wahlstrategie der letzten Tage. Das alles führte dazu, dass sich alle gegen die SVP verbündeten.» Ogi anerkennt zwar Blochers «grosse Verdienste» und ein enormes Sensorium für Themen, warnt aber: «Ein verletztes Tier ist noch kämpferischer.» 

Fotos: Imago, Keystone, Gerhard Haderer/Stern/Picture Press, RDB, ZVG

zurücktreten, wünscht der Berner.


5

Freitag, 16. Dezember 2011

→NACHGEFRAGT Hans Georg Babits (52) Diplomierter Wein-Experte

«Es geht ums Geld»

Viele Menschen schlittern jetzt in grosse seelische Not HILFE → In der Vorweihnachtszeit häufen sich die

Fallzahlen bei den psychiatrische Notfallzentren. Die Nerven liegen blank Weihnachtszeit ist Krisenzeit.

Warum halten die Waadtländer Winzer an der 7-dl-Flasche fest? Es geht ihnen wohl in erster Linie ums Geld. An einer kleineren Flasche verdienen sie mehr. Statt 14 können sie 15 Flaschen verkaufen und sich so etwas Feriengeld verdienen. Und die Konsumenten werden getäuscht, weil sie nicht prüfen, ob in einer Flasche 7 oder 7,5 Deziliter drin sind. Gehts nicht um Tradition? Ich kann verstehen, dass man Traditionen wahren will, aber dann wäre dies andernorts sinnvoller. Zum Beispiel bei der Qualität. Statt immer mehr den internationalen Geschmack treffen zu wollen, sollten die Winzer an heimischen Weinsorten festhalten. Und die Waadtländer Flaschenform bringt man sicher auch in der 7,5-dl-Grösse hin. Eine Vereinheitlichung gab es ja schon anderswo: Stellen Sie sich vor, wie kompliziert es wäre, wenn man in Deutschland links, in der Schweiz rechts und in Österreich in der Mitte Auto fährt.

D

ie psychiatrischen Kriseninterventionszentren (KIZ) sind proppenvoll. «In Bern haben wir eine starke Zunahme der Fälle. 20 Prozent mehr als 2010.» Diese alarmierende Information stammt von Prof. Thomas J. Müller, Leiter des KIZ Bern. Ähnliche Meldungen kommen aus Basel, Zürich und Winterthur. Es kommen Menschen, die vor einem möglichen Arbeitsplatzverlust stehen, sehr viele Leute mit ernsthaften Partnerschaftskonflikten oder junge Migrantinnen nach einem Suizidversuch. «Es

kann aber auch eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern sein, die dekompensiert», so Prof. Müller aus Bern. Ihnen allen ist gemein, dass sie mit zu viel Druck nicht mehr klarkommen und ihre Lebensqualität beeinträchtigt wird. Die KIZ sind eine Art Notfallstation der psychiatrischen Kliniken. In Basel ist es die Kriseninterventionsstation (KIS). «Man bleibt bis zu vier Tage und kriegt in dieser Zeit eine psychologische, psychiatrische und sozialarbeiterische Intensivbetreu-

Bestätigt Tendenz Prof. Anita Riecher-Rössler.

ung», sagt Prof. Anita Riecher-Rössler, Leiterin der psychiatrischen Universitäts-Poliklinik. Für viele Hilfesuchende sei es sehr wichtig, in einer seelischen Krise schnell und unkompliziert umfassende Hilfe zu finden. Interessanterweise sinkt die Zahl der Notfälle über die Festtage, weil viele Menschen dann in der Familie eingebunden sind. kmu

1014 Gesuche fürs Millionenpaket KREDIT → Das Geld aus dem

Millionenpaket wird jetzt verteilt.

Ü Philipp Schwander

Jürg Stahl

Adrian Amstutz

Wer wird neuer Fraktionschef der SVP? AMBITIONEN → Ende Jahr tritt Caspar Baader als Fraktionspräsident der SVP zurück. Gehandelt werden Pirmin Schwander, Jürg Stahl und Adrian Amstutz. Die Besetzung dieser Führungsfunktion zeigt, welche Strategie die SVP künftig verfolgt. Obwohl Parteichef Toni Brunner immer sagt, ein Zwist innerhalb der Partei sei von Medien dahergeschrieben, begeh-

ren die Kritiker in den eigenen Reihen vermehrt auf. Pirmin Schwander repräsentiert den gemässigten Block und wäre sicherlich ein valabler Kandidat. Breit abgestützt ist Adrian Amstutz. Er wird zuweilen als Hardliner der SVP beschrieben, sich selbst sieht er jedoch nicht so. Jürg Stahl gilt als stiller Schaffer und stellte sich national wenig ins Rampenlicht. kmu

ber 1000 Projekte und Firmen wollen vom Innovationsprogramm des Bundes gegen den starken Franken profitieren. Weil die Kommission für Technologie und Innovation (KTI) in den vergangenen zwei Monaten von Gesuchen überschwemmt wurde, konnte sie über die Hälfte der Anfragen gar nicht erst behandeln. Das Sonderprogramm des Bundes sei in der Wirtschaft auf ein «enormes Echo» gestossen, teilte die

KTI heute mit. In den vergangenen zwei Monaten seien insgesamt 1014 Gesuche für über 562 Millionen Franken eingetroffen. Für die Innovationsvorhaben der Firmen, die vom Elektrohybridmotor für Kommunalfahrzeuge bis zum Solarziegelstein reichen, konnte die KTI jedoch nur 100 Millionen Franken einsetzen. Bis jetzt wurden bereits 99 Millionen Franken vergeben, bis Ende Jahr soll auch die letzte Million noch gesprochen werden. SDA


Machen Sie es wie Carlos Leal:

Surfen Sie bis zu 5x schneller * als mit Swisscom DSL

Carlos Leal Schauspieler und Musiker

Kombinieren und profitieren! Bis zu 5x schneller surfen mit bis zu 100’000 Kbit/s bei upc cablecom statt nur 20’000 Kbit/s mit dem schnellsten Swisscom DSL* Gratis ins Festnetz von 34 Ländern telefonieren z. B. Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, USA…

99.–

*

statt 150.–/Mt.

Digital TV in HD-Qualität mit 180 Sendern inkl. 20 HD-Sendern und Aufnahmefunktion Gratis WLAN Modem bei einer Bestellung bis 31.12.2011.

Jetzt bestellen unter upc-cablecom.ch oder 0800 66 0800 Mehr Leistung, mehr Freude. * Quelle: www.swisscom.ch; Stand: 30.11.2011. Swisscom bietet auch andere Internet-Abos an. Voraussetzung ist ein rückwegtauglicher Kabelanschluss von upc cablecom oder einem unserer Partnernetze. Die Kosten für diesen Anschluss (in der Regel CHF 25.05/Mt. plus obligatorische Urheberrechtsgebühr von CHF 2.25/Mt.) sind bei Mietwohnungen meistens in den Nebenkosten enthalten. Angebot mit HD Mediabox Recorder zzgl. CHF –.80/Mt. obligatorische Urheberrechtsgebühr. Preise gültig bis 31.12.2011. Mindestvertragsdauer 12 Monate. Aktivierungsgebühr: CHF 49.–; Preis pro Papierrechnung: CHF 1.50. Programmänderungen vorbehalten.


Freitag, 16. Dezember 2011

7

WIRTSCHAFT

Düstere Weihnachten für Euro KRISE → Zum Jahresende gibts

Bad News für Europa. Ganz anders sieht es in den USA aus.

tion rutscht in eine Rezession. Laut der franem krisengeschüttel- zösischen Statistikbeten Europa bleibt auch hörde Insee ist die Wirtkurz vor den Festtagen schaftsleistung im viernichts erspart. Statt ver- ten Quartal um 0,2 Prosöhnlicher Hoffnungs- zent geschrumpft. schimmer dominieren pes-  Weniger Vertrauen simistische Prophezeiun- in Banken. Die Ratinggen die Berichterstattung agentur Fitch hat zahlreiche europäische und zur Wirtschaftslage.  Lagards Niedergangs- US-amerikanische Banprognose. Die Chefin des ken herabgestuft, darInternationalen Währungs- unter auch die Credit fonds (IWF), Suisse. Die Christine Das Rating der KreditwürLagarde, digkeit der bezeichnete CS fällt von CS sank um letzte Nacht AA- auf A. zwei Punkte in Washingvon AA- auf A. ton die Aussichten für die  Zu viele Franken. Die Weltkonjunktur als «ziem- «Welt» glaubt, dass die Nalich düster». tionalbank zu viel Geld gein druckt hat, um den starken  Minuswachstum Frankreich. La Grande Na- Franken abzuwerten. Die

Entspannt Barack Obama darf sich über gute Aussichten freuen.

philipp.albrecht @ringier.ch

Fotos: AP

D

Sorgt sich um Europa IWF-Chefin Christine Lagarde.

Zeitung warnt: «Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt ist zwischen den Alpentälern eine Geldblase entstanden, die jederzeit platzen kann – mit gravierenden Folgen für die Schweiz.»

Good News gibts dafür aus den Vereinigten Staaten. Nach einer dreitägigen Börsentalfahrt wegen schlechter Nachrichten aus Europa gehts nun wieder aufwärts: Seit Mai 2008

stellten nicht mehr so wenige US-Amerikaner einen Antrag auf Arbeitslosenhilfe wie letzte Woche. Auch die Konjunkturdaten stimmen optimistisch. Die Börsen reagierten positiv. 

Anzeige

Sonntagsverkauf am 18.Dezember von 12-17 Uhr, in Abtwil.


50% Rabatt

Für Entdecker: Freie Fahrt mit dem Glacier-Express auf der Strecke Zermatt - St. Moritz für CHF 74.- statt 149.Von Zermatt nach St. Moritz im langsamsten Schnellzug der Welt: Erlebe die malerische Fahrt, geniesse eine Tagesreise durch unberührte Berglandschaften, mondäne Kurorte, tiefe Schluchten, liebliche Täler, 91 Tunnels und über 291 imposante Brücken.

deindeal.ch/blick2

50% Rabatt

Action & Adrenalin: Porsche GT3 fahren auf dem Hockenheimring für CHF 348.- statt 1055.Dauer des Events ca. 4 Stunden, Einführungstraining (Brems- und Slalomtraining), Erklärungsfahrt über die Rennstrecke. Highlight: 2 x 5 Runden im Porsche 911 GT3 mit 415 PS selber Fahren mit Zwischenbriefing. Final 2 High-Speed-Runden als Co-Pilot

deindeal.ch/blick2


9

WIRTSCHAFT

Freitag, 16. Dezember 2011

Demo für die Menschenrechte Occupy-Aktivisten in der Zürcher Börse.

Apple bringt Songs in die Wolke

Lebenszeichen von Occupy

Fotos: Getty Images, ZVG

iTUNES MATCH → Neuer Dienst

ANTWORT → Die Bewegung sei

«quicklebendig», sagen die Aktivisten. philipp.albrecht @ringier.ch

A

m Dienstag fragten wir, wohin die OccupyAktivisten verschwunden sind. Auf Anfragen reagierte damals niemand. Nun meldet sich der Schweizer Ableger der Bewegung mit einem Schreiben zu Wort: «Seit der Räumung

des Lindenhofs organisiert sich die Bewegung vor allem dezentral in der ganzen Schweiz mit Schwerpunkt Zürich.» Darum sei Occupy nicht mehr fassbar. Am Zürcher Stauffacher, wo sich der letzte öffentliche Occupy-Standort befand, sei ein Info-Stand im Aufbau. Ausserdem kon-

zentriere man sich auf «gezielte Aktionen im öffentlichen Raum». Als drittes Standbein setzt die «quicklebendige» Bewegung auf Bildung. Am 22. Dezember findet im Cabaret Voltaire ein Workshop mit der Politologin und Blick am Abend-Kolumnistin Regula Stämpfli statt. 

kostet 35 Franken pro Jahr.

E

inen Monat nach den USA startet «iTunes Match» heute in der Schweiz. Er macht das iPhone und andere iOSGeräte komplett unabhängig vom Computer, da nun die persönliche Musiksammlung im Netz gespeichert werden kann. User müssen dabei im Gegensatz zu ähnlichen

Diensten nicht die ganze Sammlung hochladen. Die Match-Software greift bei einem Abgleich automatisch auf die Millionen Titel zurück, die zum Angebot von Apples iTunesShop gehören. Es gibt ein Limit von 25 000 Songs für Tracks, die nicht von iTunes gekauft wurden. Während der Dienst in den USA 25 Dollar pro Jahr kostet (= 23.50 Fr.), sinds bei uns 35 Franken. Achtung: Aufgrund des Ansturms sind die Apple-Musik-Server momentan total überlastet. bö iCloud Alle Songs überall.

Anzeige

Orange Me PrePay. Nimm dir deinen Bonus Bei jedem Aufladen ein Bonus nach Wahl Unlimitiert zu Orange

SPRECHEN

20/Tag

SMS

Unlimitiert

SURFEN

Beim Aufladen ab CHF 10.− gilt der gewählte Bonus für eine Woche, ab CHF 20.− für zwei Wochen und ab CHF 30.− sogar für vier Wochen.

facebook.com/OrangeCH

orange.ch/orangeme

Angebot gültig bei Neuabschluss von Orange Me PrePay, inkl. SIM-Karte ( CHF 10.–). SIM-Lock während der ersten 24 Monate. Solange Vorrat. Unlimitierte Produktleistungen werden zur normalen Nutzung angeboten gemäss den Orange Me Produktinformationen und AGB.

79.–

S am s u n

Gala x y

5

g


10

AUSLAND

TERROR → Gewalt radikaler

Juden eskaliert. Zweite Moschee innert zwei Tagen abgefackelt. zu verhindern. Sie blockierten die Fahrbahn nahe des üdische Siedler haben Siedlungsaussenpostens gestern im Westjordan- Ramat Gilad und bewarfen land eine Moschee ange- palästinensische Autos mit zündet. Schon am Mitt- Steinen. Der ehemalige israeliwoch wurde in Jerusalem ein muslimisches Gottes- sche Verteidigungsminister haus in Brand gesteckt. Sie und Brigadegeneral Benjaverbrannten Gebetsteppi- min Ben-Eliezer reagierte che und schrieben das heb- im Radio auf die Unruhen. Er nannte die räische Wort Täter «Terrofür «Krieg» an Palästinenser die Mauer. In risten» und hätten das Jerusalem forderte sogar konnte man nicht überlebt. den Einsatz von SchussSchriftzüge wie: «Mohammed ist ein waffen gegen die RadikaSchwein» oder «Ein guter len. Hätten Palästinenser Araber ist ein toter Araber» eine Kaserne gestürmt und lesen. den Kommandanten mit Nicht einmal vor den ei- Steinen beworfen, hätten genen Leuten machten sie sie die Tat wohl kaum überhalt: Rund 50 Radikale lebt, wetterte er auf Senstürmten eine Kaserne dung. Pikant: Kein Einziger der eigenen Armee und attackierten Soldaten mit der Randalierer wurde verhaftet. Die Soldaten Steinen. Die Angriffe wurden und die Polizei verscheuchvon rechtsgerichteten, ten sie lediglich. meist jungen Siedlern Ministerpräsident Benjamin Netanjahu lehnte es durchgeführt. Sie geschahen nur we- hingegen ab, die Täter als nige Stunden, nachdem Terroristen zu bezeichnen. das israelische Militär Es handle sich eher um Aneine illegale Siedlung ge- archisten. Allerdings kündigte er räumt hatte. Zuvor versuchten rund eine Reihe von Massnah300 Radikale, die Räumung men an.  josua.niederastroth @ringier.ch

J

www.blickamabend.ch

Jüdische Siedler

ausser Kontr

Russisches Schiff in Seenot LECK → In der Antarktis droht die «Sparta» zu sinken.

Die «Sparta» Seenot in der Antarktis.

Wegen dichtem Eis ist vorerst keine Hilfe in Sicht. üdöstlich von Neuseeland hat ein russisches Schiff Leck geschlagen und droht zu sinken. Die Crew des 55 Meter langen FischTrawlers «Sparta» hat SOS gefunkt, wie die neuseeländische Rettungszentrale RCCNZ heute mitteilt. Mittlerweile haben sich zwei Fischereischiffe für die

Rettung auf den Weg zur «Sparta» gemacht. Das Problem: Wegen schweren Eisgangs würden sie mindestens vier bis fünf Tage brauchen, um zum Trawler zu gelangen. 32 Besatzungsmitglieder sollen das Schiff verlassen und sich auf dem Eis in Sicherheit gebracht haben.

Andere pumpen an Bord das eindringende Wasser ab. «Die Crew muss wohl ziemlich lange warten, bis Hilfe kommt», sagt RCCNZ-Sprecher Ramon Davis. Allerdings seien Schutzanzüge und weiteres Material an Bord. So können die Männer überleben. SDA/nsg

Fotos: Reuters, EPA (2), AP (2)

S

Anzeige

CLICK & WIN

Caesare miscere Besuche vom 19. bis 25. Dezember 2011 täglich die Homepage von Starclick Entertainment AG cappa tuso bellis. www.starclick.ch und gewinne tolle Preise! Jeden Tag wird ein Buchstabe in einem Event versteckt, cappa tuso bellis.

wer diese alle sammelt hat am 25. Dezember das Lösungswort zusammen. Das Lösungswort mit deinem Namen, Adresse, Telefon-Nr., Geburtsdatum & E-Mail Adresse an: win@starclick.ch Wettbewerbsbedingungen: Mitmachen dürfen Personen ab 16 Jahre mit Wohnsitz in der Schweiz. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Ringier Gruppe.


11

Freitag, 16. Dezember 2011

Fukushima offenbar unter Kontrolle

olle

AKW → Die

Regierung redet die Katastrophe schön, warnen Experten.

N

eun Monate sind seit der nuklearen Katastrophe im AKW Fukushima Daiichi vergangen. Laut dem japanischen Ministerpräsidenten Yoshihiko Noda können die Menschen jetzt aufatmen: Die Reak-

toren in der havarierten Anlage befänden sich «im Zustand der Kaltabschaltung, sodass das Unglück nun unter Kontrolle ist.» Die Kaltabschaltung ist der wichtigste Prozess bei der Bewältigung einer Atomkatastrophe. Die Temperaturen im Inneren der Reaktoren liegen nun konstant unter 100 Grad. Das Radioaktive Material sei so unter Kontrolle, erzählt Noda weiter. Experten und Umweltschützer halten nichts von Strahlt angeblich nur der frohen Botnoch ein bisschen schaft. «Hier von Das AKW Fukushima.

62,8 Zentimeter misst die kleinste Frau der Welt

Anschlag Palästinenser inspizieren die Schäden in der betroffenen Moschee von Ramallah.

Anzeige

REKORD → Sie misst nur 62,8 Zentimeter und feiert heute ihren 18. Geburtstag: Jyoti Amge gilt als kleinste Frau der Welt. Jetzt kommt sie ins Guinness-Buch der Rekorde. Angestellte des RekordBuches reisten extra nach Nagpur in Indien, um die Kleinwüchsige offiziell zu messen – ein schönes Geburtstagsgeschenk. «Es ist mein Traum, als ‹die kleinste Frau der Welt› bekannt zu sein. Ab heute bin ich eine Frau und muss nicht mehr länger warten», erzählt sie dem britischen Boulevardblatt «The Sun». Zum Geburtstag schenken Verwandte ihr einen Kuchen – er ist gleich gross wie Amge. kgq

Kaltabschaltung zu sprechen, grenzt an eine bewusste Lüge», erklärt der Atomexperte Reinhard Uhrig auf «Spiegel Online». Die geschmolzenen Brennelemente hätten sich durch den Boden der Reaktorendruckbehälter durchgebrannt und liegen nun auf dem Boden der Umhüllung. Diese Klumpen seien immer noch rund 3000 Grad heiss. Will die japanische Regierung die Katastrophe schönreden? Laut der Betreiberfirma Tepco dauert es noch Jahre, bis man das Innere der Reaktoren untersuchen kann. Die Stilllegung Fukushimas gehe sogar noch 30 Jahre, so Japans Atombehörde Nisa. kgq

Mini Amge (18) ist kleiner als ihr 5-jähriger Neffe.


13

ST. GALLEN

Freitag, 16. Dezember 2011

WM-Held nackt an der Tankstelle PARTY → Snowboarder Iouri

Podladtchikov tankt nackt in Bad Ragaz – und begeistert Gaffer. Von Adrian Schulthess und Daniel Steiner

N

ur mit einer Uhr und einem Hut bekleidet zahlt der Snowboarder Iouri Podladtchikov (23) an der Ruedi Rüssel Tankstelle in Bad Ragaz SG. «Das Foto stammt vom Wochenende», sagt der Halfpipe-Vizeweltmeister Podladtchikov zu «Blick». «Mein bester Freund Ruben hat es geschossen. Er spielt im Electro-Duo Mannequine und hatte in Laax einen Auftritt. Ich begleitete ihn. Die Party hat halt schon auf der Fahrt dorthin begonnen. Es war ziemlich wild im Auto.» Der Freund stellte das Foto ins Internet. Wo es prompt von einer «Blick»Leserin entdeckt wurde. Podladtchikov weiss nur

noch, dass das Foto irgendwo zwischen Wollerau SZ und Laax GR geschossen wurde. «Ich weiss gar nicht mehr, wo genau das war. Ganz nüchtern war ich jedenfalls nicht mehr. Aber ich sass ja auch nicht am Steuer!» Fürs Nackttanken hat Podladtchikov aber eine einleuchtende Erklärung: «Ich habe einen Audi Q5 bekommen. Mit einem riesigen Panoramadach. Das habe ich aufgemacht und schaute oben raus, wie im Film. Dann zog ich meinen Pulli aus. Die anderen im Auto haben mitgemacht, und ich wollte sie übertrumpfen.» Beim Auftanken in Bad Ragaz hat es dann offenbar nicht mehr fürs Anziehen gereicht. «Die anderen Autofahrer hatten ihren

→ DAS GEHT IN ST. GALLEN

TOP Nicht

verpasse n

Gas- mit Bremspedal verwechselt

So bezahlt ein Snowboard-Star Tank-Flitzer Iouri Podladtchikov.

Spass.» Und auch der Tankwart in Bad Ragaz hat nichts gegen das Nackt-Tanken. «Ich habe kein Problem damit. Das muss jeder selber wissen. Als wir noch jung waren, haben wir solche Sachen doch auch gemacht!» 

→ Ikonika (GB) Samstag, 22 Uhr, Palace, Zwinglistrasse 3 Die britische DJane und Produzentin Ikonika ist einer der wenigen weiblichen Mitmischer der englischen Bassmusik-Szene. Im Palace präsentiert sie morgen ihren Mix aus Dubstep, G-Funk und Afro.

Fotos: Leserfotos (2), Kapo TG, ZVG

→ Lametta → Stahlberger

Samstag, 21.15 Uhr, Grabenhalle, Unterer Graben 17 Sie sind so etwas wie die Supergroup der Ostschweiz – oder die Punker des Mundart-Rock. Groovige Bassläufe, verträumte Gitarren und verspielte Tastenläufe treffen auf pointierte Texte voller Humor.

Sa, 21.30 Uhr, Krempel, Wiedenstr. 48, Buchs An der diesjährigen Weihnachts-Sause im Krempel steht das New York SkaJazz Ensemble (USA) auf der Bühne. Grooviger Ska mit einer Prise Reggae.

Anzeige

FÜR ALLE SONNTAGS-SHOPPINGER. AM 18. DEZEMBER 2011 VON 12 –17 UHR GEÖFFNET. 12–17

Viel Spass im Auto Auch die Mädels machen mit.

Freitag, 16.12.

SENIOR → Ein 79-jähriger Autofahrer ist gestern in Märwil TG bei einem kuriosen Selbstunfall am Kopf verletzt worden. Er wollte mit seinem roten Pontiac eigentlich nur in die Garage fahren. Bei der Einfahrt musste er den Wagen etwas zurücksetzen. Dabei drückte er aus Versehen aufs Gas- statt aufs Bremspedal. Der Wagen fuhr rückwärts auf den Vorplatz und danach rund 70 Meter ein abschüssiges Wiesenbord hinab! Er kam schliesslich in einem Bachbett zum Stillstand (Bild). Der Senior musste ins Spital gebracht werden. dst/SDA Samstag, 17.12.

Live-Elektronik DJ Klangforscher, Electro, 21 Uhr, Tankstell-Bar, Teufenerstrasse 75

Get Wasted Live: The Sexinvaders (D), DJ Pa-Tee, Electro, 21 Uhr, Kugl, Güterbahnhofstr. 4

The Game – Girlz’ Night Out DJ Hispanic Joe, Madnazz, 22 Uhr, Mash Up, Elephant Club, Hintere Poststrasse 2

Das durchgeknallte Weihnachtsprogramm Show von und mit Tomazobi, 21 Uhr, Eisenwerk, Industriestrasse 23

True Face DJs Cruz, Fadeout, R’n’B, Open Format, 23 Uhr, Trischli Club, Brühlgasse 15

Got it 4 Cheap DJs Darkfader, Stino, Chronic Fingaz, Hip-Hop, 22 Uhr, Restaurant Hintere Post, Hintere Poststr. 18

Dustin Zahn (USA) * DJs Squep, live: Junksound, Techno, Progressive, 23 Uhr, Raumstation, Lerchentahlstrasse 296

Chilli DJs Acee, Spinwell, A.S. One, Black Music, 22 Uhr, Backstage, Bahnhofstr. 10

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

gebucht.


LeserAktion

Blick Bestellen Sie jetzt den heissen Blick-Girls Kalender Diesen exklusiven Kalender fĂźr 2012 kĂśnnen Sie ab sofort auf: www.geschenkidee.ch/blickkalender bestellen.

Fr.

29.90

n d k o st e n p lu s Ve rs a 9 5 7. . Fr


15

HINTERGRUND

Freitag, 16. Dezember 2011 Isolation Resistente Keime zwingen die Spitäler zu immer drastischeren Sicherheitsmassnahmen.

→ NEUE MITTEL

GESUCHT

Retten uns Stinkfrösche? Bringen chinesische Stinkfrösche die Rettung? Laut einer Studie könnten neuartige Antibiotika von Froscharten stammen, die zu den übelriechendsten Kreaturen der Erde gehören. Die Forscher von der chinesischen Academy of Science in Yunnan haben auf der Haut von neun Stink-Frosch-Arten über 700 Substanzen identifiziert, die sich für die Entwicklung neuer Antibiotika eignen könnten. Doch die Forschungsarbeiten stehen noch am Anfang.

neue Brut ANTIBIOTIKA → Hat das

gibt resistenten Bakterien einen Überlebensvorteil.» Ein Verbot in der Viehhaltung von bestimmten Antibiotika, die für die BehandTendenz steigend. «Ich bin lung von Menschen besonbesorgt über die Entwick- ders wichtig sind, bezeichlung der Situation», sagt net Mühlemann als sinnProfessorin Kathrin Mühle- voll. EU-Gesundheitskommann dazu: «Die Resistenzen nehmen vor allem bei missar John Dalli prangerte sogenannten unlängst an, gram-negatidass sogar geven Bakterien Mindestens 80 sunde Tiere zu und wir Tote pro Jahr in vorsorglich können immit Medikamer häufiger der Schweiz. menten «vollPatienten mit gepumpt» Infektionen nicht mehr op- werden. Entsprechende timal behandeln.» Vorschriften sollen drinDie Co-Leiterin des Ins- gend verschärft werden. tituts für InfektionskrankAuch wenn immer wieheiten der Universität Bern der Meldungen über neue sieht in der Schweiz einen Wirkstoffe Hoffnungen weklaren Handlungsbedarf, cken, steht die Rettung laut Antibiotika noch korrekter Mühlemann noch nicht moreinzusetzen. Darunter ver- gen ins Haus: «Es gibt westeht die Fachfrau: Nur nig bis keine neuen Antidie geeignetsten und biotika in der Pipeline.» schmalsten Antibiotika Neue Ansätze zur Bakterienwählen, sie richtig dosie- bekämpfung seien sicher nören und in der richtigen tig und interessant: «Bis sie Dauer abgeben. Insgesamt beim Menschen angewendet hält Mühlemann fest: «Je- werden können, dauert es der Einsatz von Antibiotika aber immer Jahre.»

Wundermittel ausgedient? Immer mehr Keime sind resistent. andrea.trueb @ringier.ch

D

ie Erfindung des Penicillins (eines der ersten verwendeten Antibiotika) war ein Meilenstein der Medizin. Während eine Blutvergiftung oder Lungenentzündung vorher nicht selten den Tod bedeutete, gab es nun ein Medikament, das Bakterien abtötete. Unzählige Menschenleben wurden gerettet. Inzwischen stösst das Wundermittel an seine Grenzen. Der Grund: Zu bedenkenlos, zu oft und zu breit wurden Antibiotika eingesetzt. Die Folge: Immer mehr Menschen sterben an Infektionen, weil Antibiotika nicht mehr wirken. EU-weit sterben laut jüngsten Erhebungen 25 000 Menschen jährlich an resistenten Bakterien. In der Schweiz geht man von mindestens 80 Todesfällen pro Jahr aus.

Derweil haben die Schweizer Spitäler auf die Zunahme von multi-resistenten Bakterien reagiert und Massnahmen getroffen. Für das Berner Inselspital zum Beispiel gilt: Betroffene Patienten werden umgehend isoliert und Kontaktpatienten vorsorglich auf ein Trägertum untersucht. Weil die Raten in vielen Ländern höher sind als in der Schweiz, werden auch Patienten, die vom Ausland ins Inselspital verlegt werden, vorsorglich gescreent. Schliesslich setzt das Spital auf eine kontinuierliche Überwachung und Verbesserung der Händehygiene beim Personal, damit auch bei unbekannten Trägern möglichst keine Übertragung möglich ist. Und was können Privatpersonen tun? «Nehmen Sie Antibiotika nur ein, wenn es wirklich nötig ist und in der Dosierung, wie sie vom Arzt verschrieben wurde», rät Mühlemann: «Und beachten Sie die normale Hygiene.» 

Fotos: Keystone, ZVG

Gefährliche

Über Erbgut entwaffnen Eine amerikanischschwedische Forschungs-Kooperation hat ein Verfahren entwickelt, bei dem resistente Bakterien über ihr Erbgut entwaffnet werden. Die Resultate sind so vielversprechend, dass demnächst erste klinische Tests an Menschen durchgeführt werden. Die Forscher haben festgestellt, dass viele Bakterien eine Art «Spritze» herstellen, mit der sie ihr krank machendes Gift in die Wirtszelle befördern. Bei dem neuen Verfahren werden die Bakterien nicht getötet. Vielmehr wird verhindert, dass diese solche «Spritzen» herstellen können.

Algen gegen Spitalkeime Eine seltene Rotalgen-Art könnte helfen, Malaria und Krankenhauskeime zu bekämpfen: Sie enthält gleich mehrere Stoffe, die den Erregern den Garaus machen. Das hat ein US-Forscherteam entdeckt. Noch muss aber viel getestet werden – zum Beispiel, ob die Verbindungen für Mensch und Tier ungiftig sind. ant


16

 Barcelona, Spanien Die arme Frau. Demonstriert mit Engagement für den Vegetarismus, friert sich aber fast zu Tode. Sie meint es offensichtlich sehr ernst. Und ist froh, ist der Kampagnenort der Aktivistengruppe «AnimaNaturalis» nicht Moskau oder das Jungfraujoch.

www.blickamabend.ch

 San Sebastian, Spanien Vom Westen kommt der grosse Sturm, der uns in der Schweiz beschäftigt. Acht Meter hohe Atlantikwellen brachen sich letzte Nacht an der Strandpromenade.


17

Freitag, 16. Dezember 2011

Bilder des Tages

Fotos: AFP, AP, EPA, Reuters

 Manila, Philippinen Die Krokodile haben völlig recht. Wir sind auch dafür, dass die Comicfigur Santa Claus gefressen wird, wir uns wieder an unserem Samichlaus erfreuen können. Die Filipinos begehen Weihnachten extensiv wie kein anderes Volk. Sie beginnen schon im September mit der Feier.

 Moskau, Russland Höhenflug des russischen Eishockeyspielers Igor Makarow im Spiel gegen Finnland am Channel One Cup. Zum Glück tragen die Spieler auch Rückenpanzer.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Klums Tochter k

→ HEUTE FEIERN Bärbel Schäfer, 

deutsche TV-Moderatorin, wird 48 … Flo Rida, US-Rapper, wird 32 … Paul van Dyk, deutscher DJ und Musiker, wird 40 … Benjamin Bratt, US-Schauspieler («Miss Undercover»), wird 48 ...

ENDLICH → Flavio Briatore bricht sein Schweigen

und spricht über sein Kind mit Heidi Klum. blem. Es ist alles in Ordnung zwischen uns. Ich hre Liebe hielt acht Mo- bin glücklich, dass Leni nate, dann kündigte sich mit Seal und Heidi eine Nachwuchs an – der Mann wunderbare Familie sagte «Ciao» und das Model hat», so der Italiener. Eine war wieder Single. Das ist Antwort auf die Frage, wadie Beziehungs-Kurzfas- rum er die damals schwansung von Ex-Formel-1-Ma- gere Heidi sitzen liess, nager Flavio Briatore (61) bleibt er jedoch schuldig. und Heidi Klum (38). So Nur so viel: «Das ist eine schnell Amor 2003 seinen Sache zwischen Heidi und Liebes-Pfeil verschoss, so mir und nichts für die Öfschnell zogen auch die Ge- fentlichkeit. Wie gesagt, witterwolken auf. wir haben keine Probleme mehr, alles ist Nach viegut.» len Jahren «Alles ist des SchweiDeshalb wieder gut gens, spricht hätten sich Flavio Briato- zwischen uns» Briatore, Ehefrau Elisabetre nun erstmals in der «Bild» über sei- ta (30), Klum und Gatte ne Zeit mit Heidi und Toch- Seal (48) auch kürzlich im ter Leni (7), die er noch nie «Billionaire»-Club auf Sargesehen hat. «Wenn sie dinien getroffen. «Wir hamich eines Tages treffen ben über alles gesprowill, dann ist das kein Pro- chen. Es war eine sehr esther.juers @ringier.ch

I

Hinternansicht Schauspielerin Vergara.

freundliche und relaxte Atmosphäre.» Leni ist nun offiziell die Tochter von Seal. «Sie adoptiert zu haben, macht sie nicht weniger oder mehr zu meiner Tochter, als sie es eh schon war», sagt Seal laut «Bunte». Er und Heidi haben drei leibliche Kinder: Henry (6), Johan (5) und Lou (2).

Kurzes Glück Flavio Briatore und Klum im Jahr 2003.

Sohn hasst Allen FUNKSTILLE → Ronan Farrow

rechnet mit Papa Woody Allen ab.

W

Die ist doch nicht ganz dicht HINGUCKER → Sofia Vergara (39) hetzt zum Einkaufen und hat in der Eile zwei Fehler beim Anziehen gemacht. Erstens: Der Poncho reicht nicht über den Po. Zweitens: Die Leggins sind nicht blickdicht. Sehr zur Freude der Paparazzi, die freien Blick auf die schöne aau Kehrseite der Schauspielerin haben.

oody Allen (76) hat 1997 seine Adoptivtochter geheiratet. Das verzeiht ihm Sohn Ronan Farrow (23) nicht. Er findet laut «Life»-Magazin: «Er ist mit meiner Schwester verheiratet, hat eine grosse Sünde begangen.» Ronan brach den Kontakt ab. aau

Sünde Ronan Farrow will von Woody Allen nichts mehr wissen. «Er heiratete meine Schwester. Ich bin sein Sohn und Schwager.»

Anzeige

e k n e h c s e G f ü r j e d e n ck G e s c hma Mentalist – Staffel 3 DVD

Auch auf citydisc.ch

Hangover 2 DVD, Blu-ray

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 DVD, Blu-ray

Vampires Diary – Staffel 2 DVD, Blu-ray


19

Freitag, 16. Dezember 2011

ennt Papa nicht

Bodycheck Dr. Adel Abdel-Latif

prüft Stars auf Herz und Nieren

Klum im Mai 2004 Tochter Leni hat ihren leiblichen Papa bisher nie getroffen.

WEG → Es wird ungemütlich. Courtney Love (47) steht bald auf der Strasse. Ihre Vermieterin ist laut «TMZ» «schockiert», weil die Sängerin die Bleibe ruiniert und die Miete nicht bezahlt aau hat. Sie klagt, will eine Zwangsräumung.

Haus zerstört Courtney Love hat Ärger.

Fotos: AP, Keystone, RDB, ZVG

Courtney Love muss raus aus dem Haus

Nick Noltes EcstasySucht und deren Folgen Mit zerzaustem Haar und völlig verwirrt wurde Hollywoodstar Nick Nolte 2002 von der Polizei aufgegriffen. Erstmals spricht der Schauspieler darüber, was er bei seiner Zickzackfahrt in Los Angeles intus hatte. Es war kein Alkohol, sondern Ecstasy. Die Droge, die hauptsächlich in Tablettenform hergestellt und verkauft wird, enthält synthetische Amphetamine. Diese führen zu einer euphorisierenden und stimulierenden Wirkung auf das Zentralnervensystem. Zu den Hauptwirkungen gehört zudem eine deutliche Verminderung des Hunger-, Durst-, und Schmerzempfindens. Ausserdem kann die Körpertemperatur gefährlich hoch – bis auf 42 Grad – ansteigen. Ein Koma mit Todesfolge ist nicht selten. Ausserdem kann die fehlende Flüssigkeitsaufnahme diese Gefahr noch verstärken. Die psychische Abhängigkeit ist bei Ecstasy sehr hoch, was

auch Nick Nolte bestätigt. Nach dem Absetzen der Droge verfiel der Star in depressive Zustände, war antriebslos und liess einige Filmprojekte sausen. Zu den Langzeitschäden gehören Zellstörungen von Nervenzellen. Nolte beschreibt auch, dass er unterdessen grosse Mühe im Auswendiglernen von Texten hat. Zuammenfassend lässt sich festhalten, dass Ecstasy als gefährliche und ernstzunehmende Droge eingestuft werden muss und nicht als «Partydroge» verharmlost werden darf. adel.abdel-latif@ringier.ch Facharzt FMH für Radiologie www.premiumlocum.com

War süchtig nach Ecstasy Nick Nolte.

FORMELDREI

Anzeige

H LS HO L''S DI DRR JE J TZ TZTT BE BEI: I: I: Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


BAA 16

Der Openair Sommer 2012

Dienstag, 3. Juli 2012, 19.00 Stade de Suisse Bern

Montag, 9. Juli 2012, 19.00 Stadion Letzigrund Z端rich

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

NEU IN ST.GALLEN AUF 105 DAB+ (DIGITALRADIO) 105.CH


Freitag, 16. Dezember 2011

21

PEOPLE

Zeigt her eure Männer!

VERSTECKIS → Andrea Jansen hält ihren

Kindsvater bedeckt. Wie Patrizia Laeri und Cécile Bähler. Warum so geheimnisvoll? Patrizia Laeri hat seit November einen Sohn. Liefert aber keinen Vater oderatorin Andrea Jansen dazu. Einziger Kommentar: «Wir (31) präsentierte diese Wo- sind alle sehr glücklich.» che ihre Baby-News. Wie sie zum Auch Ex-Miss-Schweiz Linda Kind kam? Geheim. Der SF-Star Fäh (24) macht mit beim Versteckis verrät nur so viel: Er stammt aus der Schweizer Promi-Frauen. MittBern, heisst Raphael. lerweile weiss man, dass ihr Schatz MarMit der Verdunke- Fäh will ihr lungs-Taktik liegt co Dätwyler heisst. Jansen voll im Trend. «Privatleben Doch erst wollte sie ihn ganz für sich alAuch Patrizia Laeri schützen». (34) und Cécile Bähleine haben, erklärte: ler (30) strahlen privat – machen «Wir wollen unser Privatleben aber ein Geheimnis um Mr. X. nicht an die grosse Glocke hänEx-Wetterfee Cécile Bähler gen.» Warum so schüchtern? Zeigt platzte dieses Jahr mit Hochzeitsund Nachwuchs-Neuheiten heraus. her eure Männer! Das gilt auch für Schon seit November 2010 schwebt die notorischen Roter-Teppich-Alsie mit dem grossen Unbekannten leingänger. Sängerin Paloma Würth auf Wolke sieben. Bis heute weiss (32) liebt Chris. Ex-Miss Fiona Hefman nicht, wer für das Hoch bei ti (31) liebt Christian Wolfensberder früheren Meteo-Frau verant- ger. TinkaBelle (30) liebt ihren wortlich ist. Sie sagt nur: «Dazu Andi. Gemeinsame Auftritte lieben möchte ich nicht mehr verraten.» sie hingegen nicht.  anna.blume @ringier.ch

M

Bedeckt Ex-Wetterfee Cécile Bähler heiratete Mr. X.

Anzeige

Fotos: RDB

Glücklich, aber ... Patrizia Laeri schweigt sich aus.

Im Trend Ex-Miss Linda Fäh wollte nicht sagen, wen sie liebt.

Diskret Andrea Jansen, schwanger von unbekannt.

JETZT IM KINO MissionImpossible4.ch


22

www.blickamabend.ch Wiedersehen Schon 2010 spielten Lahm (l.) und Streller gegeneinander.

Hammerlos für

wieder Bay → AUS DEM FAMILIENALBUM

1970 Russi fährt auf der Saslong zum Weltmeistertitel und zum 1. Weltcupsieg.

www.jasonderulo.com Aktuelles Album «Future History» im Handel erhältlich.

In association with

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Russis Traumfahrt in Gröden Die Abfahrt von Val Gardena (I) auf der Saslong ist einer der Top-Klassiker im Ski-Weltcup-Kalender. Morgen rasen die Cracks wieder über die Kamelbuckel (12.15 Uhr, SF zwei, live). Letztes Jahr gewann Silvan Zurbriggen. Die Piste in Val Gardena wurde aber auch zur Geburtsstunde der Karriere von Bernhard Russi (63). Als 21-Jähriger gewann

der Urner 1970 dort WM-Gold vor Cordin (A) und Milne (AUS). Weil das Rennen damals für den Weltcup zählte, wars auch gleichbedeutend mit dem ersten Weltcupsieg. Zwei Jahre später doppelte Russi nach und gewann erneut in Val Gardena. Insgesamt triumphierte der Olympiasieger von 1972 zehnmal im Weltcup.

Fotos: RDB/Sven Thomann, RDB/Sigi Kuhn, freshfocus (2),

Montag 19. März 2012, 20.00 X-TRA Zürich


23

SPORT

Freitag, 16. Dezember 2011

LOSPECH → In den Achtelfinals der Champions

→ SPORT

League kommt es zum Duell der beiden FCB. Von Marc Ribolla und Dominik Steinmann

D

Basel –

ern

ass es ein grosser Brocken werden würde, war fast sicher. Nur mit etwas Losglück hätte dem FC Basel der vermeintlich leichtere Gegner Apoel Nikosia geblüht. Doch Paul Breitner (60) bescherte dem Schweizer Meister in den Achtelfinals der Champions League das grosse Bayern München (deutscher Rekordmeister mit 22 Titeln). Der Welt- und Europameister zog heute die Kugeln bei der Auslosung in Nyon VD und konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen, als er die 4. Paarung bekannt gab. Der ehemalige Bayern-Star zu Blick am Abend: «Basel war mein absoluter Wunschgegner.» Ein Hammerlos für die Basler und ein Wiedersehen. Erst letztes Jahr spielten Shaqiri, Frei und Co. in

NEWS

der Gruppenphase der te Februar und Mitte März Champions League gegen über den Rasen. Der FC Badie Bayern. Damals gab es sel spielt im Hinspiel zueine 0:3- und eine 1:2-Nie- erst daheim im St. Jakobderlage. Park und muss dann nach München reiDer FCB sen. ist klarer AusAuch den senseiter. Ein Derdiyok misst Coup wie ge- sich mit Barças anderen Schweizern gen Manches- Star Messi. ter United hat Breitner wäre eine wenig Glück noch grössere Sensation. gebracht. Derdiyok/BarDie Bayern sind heuer in netta und Leverkusen mesder CL besonders motiviert. sen sich mit Messis BarceloAm 19. Mai 2012 steigt in na. Dzemaili/Inler müssen ihrer Allianz-Arena der mit Napoli bei Chelsea ran Champions League Final. und Djourou (Arsenal) beDie Achtelfinal-Duelle kommt es mit der AC Milan der beiden FCB gehen Mit- zu tun. 

Streit weiter im Elend EISHOCKEY → Captain Mark Streit (Bild) kassierte mit den New York Islanders in der NHL die vierte Niederlage in Serie. Zu Hause unterlagen die «Isles» den Dallas Stars 2:3. Für Roman Josi läuft es derzeit dagegen mit Nashville optimal. Die Predators errangen beim 4:3 gegen die Detroit Red Wings bereits den vierten Sieg in Folge. Yannick Weber verlor mit Montreal gegen Philadelphia knapp mit 3:4. Webers Teamkollege Rafael Diaz kam krankheitshalber nicht zum Einsatz.

Achtelfinals – Champions League FC Basel – Bayern München Bayer Leverkusen – FC Barcelona AC Milan – Arsenal London SSC Napoli – Chelsea London Olympique Marseille – Inter Mailand Olympique Lyon – Apoel Nikosia ZSKA Moskau – Real Madrid Zenit St. Petersburg – Benfica

Anzeige

r. Heim te am Gas tteam 1 Bayer Leverkusen Nürnberg 2 SC Frei burg Dortmund 3 VfL Wol fsburg VfB Stut tgar 4 Olymp. t Marseille FC Lorient 5 Olymp. Lyon 18.– FC 6 Gir. Bo Ev ianX 2 1 X 2 15.– rdea12.ux– 1 1 X 2 2 1 X 2FC So 7 Pa9.–ris SG X 2 1 ch1 au 1 X 2 x1 XX 2 1 X 2 1 X 2 6.– 1 X 2 1 X 2 2 X 2 ✗ 1 ✗ 1 X 2 3.– 2 2 1 X 2 X ✗ X X 1 1 OS 1 2 8 2 2 X C Li2 lle X ✗ 1 ✗ X 2 1 X 2 2 1ve X 2 1 1 X Ju 1 X 2 2 1 X ✗ 1 ✗ nt 2 2 X X X us 1 X 1 1 ✗X 2 1 X ✗2 1 X ✗2 ✗92 1 X ✗2 1 ✗X 2 1 2 1 X 2 1 XNo2 1 2 1 X 2 1 X 2 Tipps X ✗ va Pronostics 2 1 ✗ 1 X 1 Xra Ca 2 X 2 1 AC 1 X se 1 ✗ 1 X 2 lc 1 X 2 2 1 X 2 Ce✗ Pronostici 1 X 2 2 1 X ✗ 1 X 2io na X 2 ✗ X 2 1 X 2 3 1 X✗ X 2 X 2 1 1 X 2 1 ✗ X 2 1 ✗ 1 In X 2 ✗ 10 ter1 M 1 ✗ X 2 1 1 La 1 X 2 ✗XX 22zio 1 X 2 X 2ila1no 1 X 2 1 X 2 4 ✗ 2 X 2 ✗ 1 ✗ 1 XRo 1 X 2 1 X 2 m ✗ 2 X 2 a 1 ✗ 1 ✗ 1 X 2 2 1 X 2 X 2 X 1 X 2 X 1 1 5 ✗ 1 2 2 2 ✗ X in 1 X 11 1 X 2 1Ud 2 ✗ es X 2 ✗ X C X 2 X 2 1 e 1 ✗ SS 1 2 1 ✗ 1 Ca 2 2 X 2 X X 1 lc Na X 1 1 io XX 2 6 ✗ 1 po 2 X 2 ✗ 1 ✗ 1 X 2 2 1 X ✗ li X 2 X 2 1 1 X ✗ 1 X 2 AS X 2 1 ✗ X 2 X 2 1 ✗ 1 X 2 7 1 ✗ 2 12 2 1m 1 X ✗ 1 X Ro Qu 2 a2 11 X 2 1 X 2 2 ns 2 1 Xee 2 1 X ✗ ✗11 XX P.22 Ra 2 1 X X 2 ✗ 1 Xng 8 1 X ✗ 2 1 X X 2 1 ✗ 2 X 1 X 1 2 1 2 X 2 ✗ 131 X 2 As✗1 toX 1 ✗X 2 1 X 2 1 X 2 ManX ch X 2 1 ✗ 2 9 1 ✗ 2 1 X 2 ✗ r11UtXX d. 2 1 X ✗2 1 X 2 1 X 2 1 X 22 11esXX te ✗ 2 1 ✗X 2 1 ✗X n2 Vi 1 X 2 lla 2 1 X 2 ✗ 10 ✗ 1 X ✗ 1 rp 2 2 1 X ✗ 2 ve X Li 1 X ✗ 1 2 1 X : oo 2 2 0 X R X X 1 l FC 0 : 0 01 1 ✗1 X 2 1 X ✗2 1 ✗M2 an 11 ✗ 1 X 2 2 es 0 : 0 ch X 0 1 : 2 : 0 1 1 X ✗1 X 2 1 ✗X 2 ✗1 X ✗ ✗0 :te0 r Ci 12 ✗ 1 : 1 ty 0 : 0 se1 :na : 1 1 2 : 2 1 X 2 1 l12FC ✗ 0 : 0 0 : 0 ✗0 : 0 1 : 1 01 :: 01 1 : Ar 13 ✗ 2 : 2 : 2 : 3 2 : 2 CHF

CHF

CHF

CHF

CHF

Resultat R Résultat Risultato

0

: 0 : 1 : 2 3 : 3 4+ : 4+

1

2

:

0

✗::

0

1

1

2

2

3 : 3 4+ : 4+

✗ :✗ 1

1

: 2 : 3 4+ : 4+

2

3

1

:

✗:: 2

3

: 1 : 2 : 3 4+ : 4+

1

1

2

2

3

3

✗ :

4+ 4+

2

:

✗::

2

3 3 4+ 4+

2

:

2

3 : 3 4+ : 4+

2

:

2

3 : 3 4+ : 4+

3 : 3 4 4+ : 4+

3 : 3 4+ : 4+

3 : 3 4+ : 4+

3 4+ : 4+

Tippen Sie die 13 Fussballspiele (1 für Heimsieg, X für Unentschieden, 2 für Gastsieg) und knacken Sie mit dem richtigen Resultat-Tipp den grossen Jackpot. An Ihrer LottoVerkaufsstelle oder im Internet www.totogoal.ch

(1) 12.200

8

CHF

fabrik AG

1’150’000

Totoprogra mm vom 17./18 .12.2011 N

BL Block

Im Jackpot

Jetzt d un tippen ssen o den gr pot Jack n! e knack


© Salvador Dalí, Gala-Salvador Dalí Foundation / 2011, ProLitteris Zurich

IN FOLLOW US:

WWW.FACEBOOK.COM/FONDATIONBEYELER

02.10.2011 — 29.01.2012

PARIS

WWW.TWITTER.COM/FOND_BEYELER


25

SPORT

Freitag, 16. Dezember 2011

VAL GARDENA → Beat Feuz holt

Feuz riesig – Sieg im Super-G

für das Schweizer Team die Kohlen aus dem Feuer.

M

it einer Traumfahrt gewinnt Beat Feuz den Super-G in Val Gardena. Der 24-jährige Emmentaler verweist Miller (USA) mit 0,30 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wird der Norweger Jansrud. Feuz beweist einmal mehr seine grossartige Form. Beim letzten Super-G in Beaver Creek fuhr er als Dritter erstmals aufs Podest. Im Gesamt-

weltcup belegt er hinter Svindal Platz zwei. Wegen des starken Windes konnte heute nicht vom ursprünglich geplanten Start losgefahren werden. Dieser wurde etwas nach unten verlegt. Den anderen Schweizern lief es nicht optimal. Als Nächstbester klassiert sich Didier Défago auf Platz elf. Morgen findet in Val Gardena die Abfahrt statt (12.15 Uhr, SF zwei, live). Mit seiner heutigen Topfahrt hat sich Feuz zum Top-Favoriten erklärt. rib

Didier Défago, neuer Bundesrat?

Sackstark Beat Feuz in Val Gardena.

Ist das nicht Didier Défago, der als Bundesrat gewählt wurde? Könnten zumindest die Sport-Fans denken. Denn: Ski-Star Défago und Alain Berset sehen sich zum Doppelgänger Bundesrat Alain Berset (l.) und Ski-Star Didier Défago. Verwechseln ähnlich.

Anzeige

Fotos: RDB/Sven Thomann, AFP, EQ Images, ZVG

Platz 2 Fränzi Mägert-Kohli.

AB AUF DIE PISTE

MACH DICH BEREIT ZUM START DIE STRECKE IN GRÖDEN ERWARTET DICH

Snowboarder sind bereits gut im Schuss PODESTPLÄTZE → Simon Schoch wird

Dritter, Fränzi Mägert-Kohli sogar Zweite.

B

eim Weltcuprennen in Telluride (USA) glänzen die Schweizer Snowboarder mit Spitzenplätzen. Im Parallel-Riesenslalom der Männer fährt Simon Schoch (33) auf Rang drei, und bei den Frauen zog Fränzi Mägert-Kohli erst im Final den Kürzeren. «Mir liegt das Gelände, ich fühle mich hier su-

perwohl», sagt Mägert-Kohli, die in Telluride 2009 und 2010 gewann. Die 29-Jährige verteidigt mit Platz zwei die Führung im Gesamtweltcup, nachdem sie das Auftaktrennen im Oktober in Holland gewinnen konnte. Heute Abend starten die Boardercrosser. rib

Das dritte Rennen der Saison ist gestartet. Die erste Abfahrtsstrecke ist bereit für deine Fahrt. Gratis-Download und Web-Version des Spiels unter www.skichallenge.ch

Ein Angebot von

Medienpartner


www.blick-sporterlebnis.ch

Mit Blick ans Stöckli Abfahrtstraining Das Parsenn Derby Davos mit seinem vier Kilometer Husarenritt bedingt einer guten Vorbereitung. Rüsten Sie sich mit Paul Accola und dem Stöckli Team optimal für diese Herausforderung!

Ihr Erlebnis-Programm: – 5 Tage und 4 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie, inkl. Frühstück – 4-Tages-Skipass für Davos Klosters Mountains – Abfahrtstraining mit Stöckli – Exklusive Betreuung durch Paul Accola und das Stöckli-Team – Kurventechnik- und Sprungschulungs-Training – Video-Analyse – Test-Downhill-Ski von Stöckli – Teilnahme am offiziellen Derby-Training mit den Spezialisten – Speed Contest auf der Bolgen – Derbyparty im Bolgen Plaza

5 Tage ab nur

Fr. 579.– inkl. 4 Hotelübernachtungen und Frühstück

Stöckli Abfahrtstraining: Mittwoch bis Sonntag 7. – 11.03.2012

Melden Sie sich jetzt online an:

Paul Accola

www.blick-sporterlebnis.ch


27

Freitag, 16. Dezember 2011

→WÄRMEKISSEN DES TAGES Ein Traum von einer Katze: Sie faucht, beisst und kratzt nicht. Doch sie heizt das Bett. Wärmen Sie das zahme Stubentier in der Mikrowelle auf und kuscheln Sie mit ihm im Bett. Erhältlich bei discovery-24.ch für 44.90 Fr.

Life

Ein Stück vom Glück

Es muss nicht immer Tiffany sein. Fünf Geschenkideen für Frauen, die wissen, was sie wollen.

Oh Darling! Mit dem richtigen Geschenk punkten.

barbara.lienhhard@ringier.ch

Kette Das Schweizer Label Ikou Tschüss ist für seine umhäkelten Seidenfoulards berühmt. Doch die beiden Schweizerinnen umgarnen längst auch Schlüsselbänder, Agendahüllen und Schmuck wie diese Halskette.

1

Für 86 Franken im Laden in Zürich oder über ikoutschuss.com.

Notizbuch Nichts ist wertvoller als Erinnerungen. Doch das Gedäch tnis ist ein unzuverlässiger Was man beim Reisen Geselle. alles erlebt, schreibt man deshal b am besten nieder. Stilecht in einem Notizbuch, das an einen Reisepass erinnert. Für 10 Fran

2

ken im Buchhandel ode r unter: teneues.com

Second Hand Guide Das Buch ins Glück für alle Vintage-Fans. Auch ausserhalb von Zürich! Denn die vierte Auflage des Secondhand-Führers enthält zusätzlich Adressen und Tipps aus dem Kanton Appenzell. In vier verschiedenen Stoffeinbänden erhältlich.

3

Fotos: Getty Images, ZVG

Im Buchhandel oder unter: nichtneu.ch. für 23.80 Fr.

Handy-Hülle Dieses Bild ausschneiden und daraus einen Gutschein basteln. Denn dieser coole iPhone-Schutz mit Ikat-Muster schaffts wahrscheinlich nicht mehr rechtzeitig von den USA in die Schweiz. Doch darauf warten wir gerne.

4

society6.com für ca. 30 Franken

Fotografie Wer hätte nicht gern ein echtes Stück Kunst an der Wand? Die FotoEditionen von Lumas erfüllen diesen Traum auch für mittlere Budgets. Das Bild «Zehn» des deutschen Künstlers Gero Gries gibt es weltweit 100-mal.

5

80 x 120 cm, für 960 Franken, bei lumas.ch


28

MODE/BEAUTY

www.blickamabend.ch

Ein ganzer Zoo im MODESAFARI → Ob Mähne, Federn oder Frack –

wir nehmen das Tierreich als Vorbild und geben Styling-Tipps für wilde Mädchen. seraina.hunziker@ringier.ch

Fotos: Getty Images, www.isselee.com, ZVG

er Wolf kommt im Schafspelz daher und der Rabe schmückt sich mit falschen Federn. Was die Tiere können, das können wir schon lange. Wer von Natur aus keine Löwenmähne hat, greift zum Mantel mit Pelzkragen. Der ist übrigens gerade der letzte Schrei, pardon, Brüll. Der Pinguin-Look ist businesstauglich. Schwarz

-weiss ist edel und statt Frack trägt die Pinguindame Blazer. Keine Ohrenflecken, sondern ein gelbes Halstuch peppen das Outfit auf. Colour Blocking? Da kann der Papagei nur lachen! Wir kombinieren die verschiedensten Farben wild durcheinander und der bunten Federn bedienen wir uns auch gerne.

Trotz der Gefahr, dass uns der Wolf fressen könnte, kuscheln wir uns in Lammfell. Ein warmer Look für den Alltag. Wer noch ein Silvester-Outfit sucht, der nehme sich den Goldfisch als Vorbild. Goldige Pailletten glitzern mit seinen Schuppen um die Wette. Glänzender Auftritt garantiert! 

Dschungel Wer nicht in die Tropen fahren kann, stylt sie halt nach.

Löwe

Mantel von Manor für 159 Fr. Hose bei topshop.com für ca. 60 Fr. Halskette von Mango für 29.90 Fr. Wedges von Ash bei zalando.ch für 334.95 Fr.

Pinguin

Blazer von H&M für 49.90 Fr. Hose von Mango für 79.90 Fr. Schal von Zara für 35.90 Fr. Ankle Boots von Geox für 220 Fr. Fotos: XX

D


29

Freitag, 16. Dezember 2011

Schrank

→ BEAUTYNEWS

Kleine Überraschungen KLEIN & FEIN → Die «GlamBox» gibt es seit Dienstag nun auch in der Schweiz. Darin enthalten sind jeden Monat 4 bis 5 neue Kosmetiksamples zum Ausprobieren. So spart man sich teure Fehlkäufe. Abo erhältlich unter myglambox.ch, 17 Fr. pro Monat (inkl. Versandkosten).

Der riecht nach Schmollmund PARFUM → Das niederländische Model Daphne Groeneveld verkörpert die Essenz der jungen Frau und den neuen Duft «Sheer Beauty» von Calvin Klein. Dieser ist sehr feminin und jugendlich. Der Blumenduft ist spritzig & sexy. 100 ml für 137 Fr., ab Ende Januar in Parfümerien.

Papagei

Lamm

Goldfisch

Für Girlie-Girls VERSPIELT → Die Pariser Marke «Lollipops» legt viel Wert auf Details. Die Produkteverpackungen sind stets ausgefallen und sehr verspielt. Beim Aufklappen der «Eye Shadow Palette 3D» kommt eine Stadtszenerie zum Vorschein. Bei Marionnaud für 24.90 Fr.

Zeig mal her

169.50

Gefüttert Daunen sind altbewährt und halten warm.

Fotos: XX

Top bei topshop.com für ca. 35 Fr. Hose bei stylebop.com für ca. 120 Fr. Ohrringe von Friis&Companys für ca. 30 Fr. Pumps bei asos.com für ca. 80 Fr.

Filiz (42) hat eingekau … Gilet von SLY bei zalando.ch für 719 Fr. Jeans von Tally Weijl für 69.90 Fr. Handschuhe bei topshop.com für ca. 25 Fr. Schnürboots von Friis&Company für ca. 80 Fr.

Bluse von Burberry London bei mytheresa.com für ca. 360 Fr. Jupe von Zara für 79.90 Fr. Portemonnaie von Mango für 49.90 Fr. Ballerinas von Zara für 99.90 Fr.

… einen Daunenmantel. Ein neuer Wintermantel war dringend nötig. Vor allem sollte er lang sein. Im Benetton habe ich diesen Mantel gefunden. Ich gehe fast nur einkaufen, wenn Ausverkauf ist – und auch dieser Daunenmantel war von 339 Franken heruntergesetzt. Mir gefällt vor allem die helle Farbe. Im Winter tragen die Leute fast nur Schwarz. Ich mag es aber viel lieber heller.


30

UNTERHALTUNG

Illustration: Alain Scherer

Das 24 Stunden Horoskop

www.blickamabend.ch

Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sie strahlen viel Freundlichkeit und Entgegenkommen aus. Völlig klar, dass sich jeder in Ihrer Umgebung zu Ihnen hingezogen fühlt. Flop: Wenn Sie nicht sicher sind, was Sie wollen, lassen Sie sich zu nichts überreden.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Mit Ihren kreativen Einfällen bringen Sie frischen Wind in den etwas eingefahrenen Arbeitsalltag. Lassen Sie dabei Ihrer Fantasie freien Lauf. Flop: Auch wenn Sie sonst sehr gesellig sind, Party und Ausgehen ist heute nichts für Sie.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Der ideale Tag für Gespräche. Ob Sie Ihrem Chef etwas mitteilen oder Ihrem Schatz etwas erklären wollen – Sie finden die richtigen Worte. Flop: Liebesgöttin Venus hält sich zurück. Jetzt ist etwas Aktivität Ihrerseits gefordert.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Ihre Ausstrahlung ist klasse! Ihr Schatz ist drauf und dran, sich neu in Sie zu verlieben. Schütze-Singles stehen überall hoch im Kurs. Flop: Schieben Sie die Lösung eines Problems nicht weiter auf. Es verschwindet nicht von allein.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Wie wäre es mit etwas Zukunftsplanung? Ob Karriereschritte oder Urlaubsreise – Sie verfügen sowohl über Weitblick als auch eine gute Portion Realismus. Flop: Körperliche Fitness und gute Kondition kommen nicht von allein.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Heute sollten Sie mal etwas Besonderes unternehmen. Es darf gern etwas völlig Verrücktes sein. Viel Spass! Flop: Sie neigen zu Nervosität. Vielleicht machen Sie sich zu viele Gedanken? Versuchen Sie, sich geistig mehr zu entspannen.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Es fällt Ihnen leicht, ein Problem von verschiedenen Perspektiven aus zu betrachten. So finden Sie schnell einen Kompromiss. Flop: Die Woche hat Sie etwas geschlaucht. Gehen Sie abends nur Ihrer Lieblingsbeschäftigung nach.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Heute können Sie kräftemässig aus dem Vollen schöpfen und alles aufarbeiten, was in der Woche liegen geblieben ist. Flop: Wer oder was hält Sie zurück, das Leben in vollen Zügen zu geniessen? Doch niemand, ausser Sie selbst, oder?

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Ein Tag für prickelnde Zweisamkeit. Paare sollten viel Zeit zusammen verbringen, Singles haben viel Spass beim Flirten. Flop: Selbstvertrauen ist etwas Wunderbares. Im Job könnten Sie allerdings dazu neigen, Ihre Möglichkeiten zu überschätzen.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Ein günstiger Tag für gesellige Unternehmungen. Ergreifen Sie die Initiative und organisieren Sie einen Glühweinabend. Flop: Der Mond in der Jungfrau fordert Ihnen etwas Geduld ab. Gar nicht so einfach für den lebhaften Löwen.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Die heutige Planetenstellung macht Sie gelassen und verleiht Ihnen viel Stabilität. So schnell bringt Sie nichts aus der Ruhe. Flop: Keine Lust auf Smalltalk? Macht nichts, auch bei einem tiefsinnigen Gespräch kann der Funke überspringen.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Ihr Liebesleben nimmt nach kleiner Ruhephase nun wieder richtig Fahrt auf. Bei Paaren wird die Erotik heute ganz gross geschrieben. Flop: Mars bringt zwar viel Energie, oft aber auch eine Neigung zu Entzündungen. Ziehen Sie sich warm an!

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Sagt eine Frau im Bett zu ihrem Mann: «Schatz, sag mir doch mal wieder was Schmutziges!» Antwortet der Mann leise: «Küche, Bad, Wohnzimmer!» Familie Neumann leistet sich nach langem ein Mittagessen im Restaurant. Nachdem sie einige Häppchen gegessen haben, meint Frau Neumann erbost: «Ein scheusslicher Frass!» – «Ich bin ganz deiner Meinung», pflichtet ihr Mann bei, «da hätten wir gleich zu Hause essen können!»


31

ESSEN

Freitag, 16. Dezember 2011

Speisen im Shoppingcenter BASEL

Restaurant Block House Hochbergerstr. 70

Im Restaurant im «Stücki»-Center sind die zarten Block-HouseSteaks aus dem eigenen Metzgerei-Meisterbetrieb zu empfehlen.

ZÜRICH

BERN Preis und Leistung stimmen Im Rosso gibts fürs Geld viel auf den Teller.

Einkaufen, satt SHOPPING → Nach dem Shopping-Marathon knurrt

der Magen. Abhilfe scha das Ristorante Rosso. markus.ehinger @ringier.ch

S

chweinsschnitzel paniert mit Tomatenspaghetti und Spiegelei. Diese nicht alltägliche Kombination lassen wir uns in einem der grössten Einkaufzentrum der Region Bern, im Shoppyland Schönbühl, schmecken. Doch das Menü müssen wir uns zuerst hart verdienen. Zuvor dröhnt «Jingle Bells», «Last Christmas» von Wham und Mariah Careys «All I Want For Christmas Is You» aus den Lautsprechern des Shoppingtempels. Es ist unüberhörbar und gemessen an den vielen geschmückten

Christbäumen und leucht- gen knurrt. Beladen mit enden Lämpchen auch un- Einkaufstaschen finden wir übersehbar: Weihnachten einen Platz im Ristorante steht bevor. Unzählige Lä- Rosso. Uns gefällt, dass der den locken die Kunden mit Gast in die Küche blicken ihrer Weihnachtsdekorati- kann. Uns gefällt auch die on. Die Leute freundliche Bedienung. stehen sich Der Gast Und schliessauf den Füssieht direkt sen herum, lich lässt auch dann und in die Küche. das Essen keiwann kommt ne Wünsche auch mal ein Ellbogen zum offen. TomatencremesupEinsatz. So viel zum Thema pe, Salat, Pasta mit Currybesinnliche Adventszeit. Poulet und eben die speVielleicht sollte aber auch zielle Schnitzel-Spaghettiich endlich einmal lernen, Kreation, die auch für zwei die Geschenke nicht im- Personen genügen würde, mer im letzten Moment schmecken uns. Auf ein Dessert verzichzu kaufen. Der Shoppingmarathon ten wir, schlendern aber hinterlässt Spuren, der Ma- zum Glatz-Beck in der

Fotos: Flurin Bertschinger/Ex-Press, ZVG

→ FOOD NEWS Himmlisch. Besonders in der Adventszeit sind sie oft anzutreffen: Hübsche Dinge, deren Teilerlös gespendet wird. So auch die Schutzengeli der Confiserie Bachmann. Die süssen Boten sind aus leichter Truffes-Schokolade. 10% des Erlöses gehen an die Bachmann-Stiftung. 16 Stück für 28.80 Fr., schutzengeli.ch

Ristorante Rosso

Shoppyland 3322 Schönbühl Tel. 031 859 26 16

Vorspeisen: Tomatencremesuppe, 7.50 Fr.; grüner Salat, 6.50 Fr. Hauptgang: Penne Curry Poulet, 19.50 Fr.; ShoppySchweinsschnitzel paniert mit Tomatenspaghetti und Spiegelei, 19.50 Fr. Dessert: Weihnachtsmandelbärli, 2.10 Fr. Wir haben bezahlt inkl. Getränke: 69.30 Fr. Essen: Ambiente: Service: Gäste:

      

Shoppingmall und kaufen uns ein Mandelbärli. Den Kaffee machen wir uns zu Hause selbst und schmücken dazu den Weihnachtsbaum. Oh du fröhliche..! 

Köstlich. Die beiden Autorinnen Marianne Frener und Patrizia Furrer warten mit einem neuen, interessanten Kochbuch auf. «Fette Beute» heisst es und enthält kreative Rezepte für jeden Geschmack: Apfelturm mit Ziegenkäse und Zitronenvinaigrette, Clubsandwich oder Schokoladenkuchen «As we love it». And we love the book. Fette Beute, DK-Edition, 44.90 Fr.

Restaurant Rösterei Kalanderplatz 6

Die Möbel von Heinz Julen, ein gemütlichstylisches Ambiente und Schweizer Küche – eine Oase im Sihlcity, wenn auch nicht günstig.

ST. GALLEN

Restaurant Marktplatz

Zürcherstrasse 462 Der Kraftort in der Shopping Arena: Das «Marktplätzli» mit gemütlicher Atmosphäre und gutbürgerlicher Schweizer Küche.

LUZERN

Restaurant Da Giovanni

Pilatusmarkt Kriens Hier kann man sich bei Pasta und anderen italienischen Spezialitäten für den bevorstehenden Grosseinkauf stärken – oder sich davon erholen.

Jazzig. Ein spezieller Name für ein einzigartiges Filet: das «Jazz Filet» der Balik Räucherei im Toggenburg ist das einzige Gravlax Rückenfilet weltweit. Namensgeber des exquisiten Stücks Lachs ist MontreuxJazz-Festival-Gründer Claude Nobs. 100 g ab 39 Fr., balik.ch


TV AB 16 UHR → SF 2

→ ARD

16:50 Der Bergdoktor 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 myZambo 18:05 Best Friends 18:35 Die Simpsons 19:30 Rules of Engagement

16:00 Tagesschau 16:10 Elefant, Tiger & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Drei bei Kai 19:45 Wissen vor 8 – Werkstatt 19:55 Börse

20:05 SF bi de Lüt Landfrauenküche 21:00 Panamericana Von Alaska nach Feuerland 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Arena Gäste: Urs Altermatt, Roger Köppel, Roger Schawinski u.a. 23:45 Tagesschau Nacht 00:05 Ein himmlischer Sünder (USA 1943) Komödie mit Gene Tierney, Don Ameche, Charles Coburn 01:55 SF bi de Lüt (W)

20:00 Happy Feet E (AUS/USA 2006) Trickfilm mit den Stimmen von Nicole Kidman, Elijah Wood 21:50 Stacked E Der Todeskuss 22:20 Sportaktuell Champions League – Auslosung der Achtelfinals u.a. 22:45 Das fünfte Element (F 1997) Sci-Fi von Luc Besson mit Bruce Willis, Milla Jovovich 00:50 Jeder Rappen zählt! Spendenaktion

20:00 Tagesschau B 20:15 Der Winzerkrieg C B (A/D 2011) Komödie mit Uschi Glas, Alina Fritsch, August Schmölzer 21:45 Schimanski: Schicht im Schacht B (D 2008) Krimi mit Götz George, Julian Weigend 23:15 Tagesthemen 23:30 Hilfe, meine Tochter heiratet B (D 2005) Komödie mit Jaecki Schwarz, Ulrich Pleitgen 01:00 Nachtmagazin

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:15 Herzflimmern – Liebe zum Leben 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko Kitzbühel 19:00 Heute 19:25 Forsthaus Falkenau

16:20 Malcolm mittendrin 16:45 Die Simpsons 17:30 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:50 Scrubs 19:15 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Winterzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:55 Sport

20:15 Ein Fall für zwei – Koala im Schnee (D 2011) Krimi mit Claus Theo Gärtner, Paul Frielinghaus 21:15 Soko Leipzig Feuerteufel 22:00 Heute-Journal 22:30 Heute-Show – Der Jahresrückblick Nachrichtensatire 23:15 Aspekte Occupy Internet u.a. 23:45 Lanz kocht Weihnachtsmenü 00:50 Heute nacht

20:00 ZIB 20 20:15 Österreich wählt – den grössten TV-Moment des Jahres Moderation: Andi Knoll 22:00 ZIB Flash 22:10 Was gibt es Neues? 23:00 Kratky 23:35 MA 2412 B Mit Alfred Dorfer, Roland Düringer, Monica Weinzettl 00:00 ZIB 24 00:20 Crazy Race III – Sie knacken jedes Schloss (D 2005) Komödie

20:05 Seitenblicke 20:15 Der Winzerkrieg C B (A/D 2011) Komödie mit Uschi Glas, Alina Fritsch 21:50 Aufgetischt vor 10 Schloss Stetteldorf am Wagram 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Inspector Barnaby – Ein missratener Sohn B (GB 2008) Krimi 00:05 Die Neue – Eine Frau mit Kaliber B Auge um Auge

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Schicksale 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K11 – Kommissare im Einsatz 19:30 Ich suche dich

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – Die Anfänger 16:00 Switch reloaded 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – Auf der Jagd nach dem Juwel von Springfield u.a. 19:05Galileo – Parfumflakons

20:00 Nachrichten und Wetter 20:15 The Voice of Germany Castingshow, Jury: Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und The BossHoss 22:30 Boxen: WM-Kampf im Kickboxen Live aus dem Münchner Circus Krone: Christine Theiss – Martina Müllerová 23:20 Boxen: WM-Kampf Florian Pavic – Yahya Gülay 00:00 Boxen: Highlights 00:30 The Voice of Germany (W) 02:30 Mensch Markus

20:15 Wer wird Millionär? Moderation: Günther Jauch 21:15 Die ultimative Chart Show Die erfolgreichsten «Greatest Hits»-Alben aller Zeiten! Moderation: Oliver Geissen, Gäste: Helene Fischer, David Garrett, Marco Schreyl 00:00 Nachtjournal 00:27 Wetter 00:30 Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden Comedyshow, Gäste: Atze Schröder, Kaya Yanar, Sascha Grammel

20:15 Collateral (USA 2004) Action von Michael Mann mit Tom Cruise, Jamie Foxx, Jada Pinkett 22:30 The Eye (USA 2002) Drama von David Moreau, Xavier Palud mit Jessica Alba, Parker Posey, Alessandro Nivola 00:10 Collateral (W) (USA 2004) Action 02:15 Blockbuster TV Making of: Sherlock Holmes – Spiel im Schatten

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Mensch Leute 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 19:58 Baden-Württemberg Wetter 20:00 Tagesschau 20:15 Herzenssache – Der grosse Abend 22:00 Aktuell 22:13 Baden-Württemberg Wetter 22:15 Nachtcafé 23:45 Spätschicht – Die SWR Comedy-Bühne 00:30 SWR3 Late Night 01:00 SWR3 Late Night – Extra

16:50 360° – Geo Reportage 17:35 X:enius 18:00 Afghanistan – Mit Cricket aus der Krise 19:00 Arte Journal 19:30 Europas hoher Norden 20:15 Unter Verdacht – Persönliche Sicherheiten 21:45 Das automatische Gehirn – Die Macht des Unbewussten (2/2) 22:30 Nackte Männer, nackte Wahrheiten 23:50 Kurzschluss 00:45 Global 01:10 Die Sendung mit der Katze 01:25 D'Artagnans Tochter (F 1994) Abenteuer (W)

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:50 Der Csárdáskönig (D 1958) Romanze mit Gerhard Riedmann 17:30 Pferde – der Schatz der Mongolen 17:45 Die Deutschen 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Die Schönen des Ostens 21:00 Auslandsjournal extra 21:30 Die Kunstfälscher 22:00 ZIB 2 22:25 Cleaner – Sein Geschäft ist der Tod (USA 2007) Krimi mit Samuel L. Jackson, Ed Harris, Eva Mendes 23:50 Extra 3 00:20 10 vor 10

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20:00 Prominent! 20:15 CSI: Miami 21:15 CSI – Den Tätern auf der Spur 22:10 Law & Order: Special Victims Unit – Irrtum u.a. 23:55 Nachrichten 00:15 CSI: Miami (W)

16:00 Meine wilden Töchter – Echte Männer warten nicht u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Sinneswandel u.a. 20:15 The Mentalist – Besser Allein u.a. 23:00 White Collar – Auslegungen des Rechts 00:00 The Mentalist – Schmerzensschreie u.a. 00:50 The Mentalist (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Collateral

16:15 Two and a Half Men 16:45 News 16:55 Two and a Half Men – Ein gewisses Ziehen/Selbsterniedrigung ist ein visuelles Medium 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Criminal Minds – Rivalen/Bilder im Kopf/Halbmondnacht 23:15 Cold Case – Metamorphose 00:15 Without a Trace – Spurlos verschwunden – Neuanfang 01:10 Criminal Minds (W)

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2011

20:15 Uhr auf Pro 7 Wie viel ist ein Menschenleben wert? In Los Angeles wird ein Taxifahrer (Jamie Foxx) eine Nacht lang zum Privatchauffeur eines Auftragskillers (Tom Cruise) und hat fünf Morde lang Zeit, sich aus der Affäre zu ziehen. Michael Manns Thriller ist ebenso ein Plädoyer für das Überleben wie eine Hommage an L.A.

→ Das automatische

Gehirn

21:45 Uhr auf Arte Über 90 Prozent unserer Handlungen erledigt das Gehirn quasi ohne uns. Doch wie und in welchen Situationen funktioniert unser «innerer Autopilot»? Der Dok zeigt unterhaltsame Experimente und überraschende Tatsachen.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ SF 1

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

32


33

RÄTSEL

Freitag, 16. Dezember 2011

→ KREUZWORTRÄTSEL

Wert: 1598 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Sofa STOCKHOLM von Beliani® im Wert von 1598 Franken*! Das schlichte Design und die klaren Formen machen diese Polstergruppe aus Leder zu einem Höhepunkt in jeder Wohnlandschaft. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch * UVP: 3990 Franken

Tagespreis: Ein Heli Pro DLX 16L von DAKINE im Wert von 119 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 18. Dezember 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 14. Dezember: BRAUER Die Gewinner der Kw 49 (eine Nacht im Hotel Ascot****) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007370

2 3 2 0 4 0 4 2 2

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

→ KAKURO leicht 19

0

2

3

0

2

3

2

4

9

16

26

8 9

4 1

5

5 2 6

8 1 2 6 3

3

2

7 6 9 5

9 5 4 Conceptis Puzzles

4

24

16 29 16

8 Conceptis Puzzles

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 19. Dezember 2011, 15.00 Uhr 06010014130

24

13

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

2

7 23 14

Mit 68 dB(A) ist er so leise, dass man nebst staubsaugen telefonieren oder Musik hören kann. Inkl. Hartbodendüse «Silent». www.electrolux.ch

7

16

6 16

7000634

→ SUDOKU schwierig

6 3

Wochenpreis: 2 × ein Electrolux-Staubsauger UltraSilencer ZUS3970P im Wert von je 469 Franken!

4

5

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

13 19

Gesamtwert: 938 Franken

1

So gehts:

16

8 24

1

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

17

3

1 3

17

7 4

9

4

1 7 3 8 5 1 8 5 9

1 4 5 9 2 5 4 8 Conceptis Puzzles

2

1 3

06010001051


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Jessica sucht ...

«... einen Mann, der ein bisschen romantisch ist» Alter: 18 Jahre Wohnort: Guntershausen TG Grösse: 1,72 m Beruf: Detailhandelsfachfrau Sternzeichen: Waage

Ich verliebe mich, wenn: Der Typ geheimnisvoll ist. Verzeihen kann ich: Bei einem Hundeblick. Meine Macke: Meine Eifersucht.

Iz sis scho 11 Mönet u baud äs Jahr. Gniesse jedi Sekunde mit dir! I würds vermisse wenn i di nüm ah mire Sitte hätt... Bis hüt Abä. In Liebi David <3. David, du bisch gester im «Blick am Abend» bi de Frage des Tages drinne gsi. Du bisch echt en Herzige :). Meld dich doch _XX_gl_XX_gl mynah@ st-ragnachar.ch

Törnt an: Volle Lippen und ein sexy Blick. Wenn ich traurig bin: Dann gehe ich feiern. Das will ich mal erleben: Sex im Flugzeug. Kontakt: 1612_jessica@bsingle.ch

Lars sucht ...

«... eine blonde Frau oder eine Asiatin» Alter: 18 Jahre Wohnort: Winterthur Grösse: 1,94 m Beruf: Kaufmann Sternzeichen: Steinbock Mein Club: Bolero, Winterthur.

Du (w), bisch am 12.12, ca. 19uhr z’Örlike, im 80er Bus, Richtig Bahnhof ghocket. Hesch mer zuegwunke ... Meld dich doch bitte. oerlike-bus@ hotmail.com

An mini Fluffigi, zu eusem Tag han ich dir welle sage, dass du s’Wichtigste bisch und ich so glücklich mit dir bin<3.

Michi, min blonde Engel, du bisch so genial. Danke für alles <3. Du weisch spötischtens jetzt... I LOVE YOU!! Dini Livia <3.

Paula, jetzt wo du 40 Jahre alt bist, strahlt deine Schönheit noch viel heller. In Liebe dein Duri.

Ist sexy: Schwarze Haare und dunkle Augen.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Schnuggihäsli, du weisch: für dich bringi au en Metalldrache zum Fürspucke:). Mit Liebi, dis Rägebögli! Team jacob 4ever!!

Meine Hobbys: Ausgang, Shoppen und Klavier.

www.blickamabend.ch

em Min Engel, nach all ahd chasch mer das nö ch di h uc br Ich tue... weiss doch, hilf mer ich Ich lieb :-(. r tte wi e m m nü . nur dich... Dini A*

Weltbeschtä Michu :). 23.8.2011: du machsch mich zum glücklischtä Meidli uf der Welt :). Danke für alles. Ich liäbe dich über alles, di Schaatz <3.

<3, bald Ou Roman mis Shatzeli i bi imd un e simer 7 Monät zäm SS KU di. in t lieb ver so na mer DINI TUSSI <3.

Steffi <3, du bisch eifach super. Du hesch mir eifach dr Chopf verdreit <3. Sevi

Hey mini Mala, bisch eifach s’Beste wo mir het chönne passiere! Gnüsse jede Moment mit dir und will dich nie me her geh! Te amo tanto mi amor, din Mali. Du (m), schwarzi churzi Haar, bisc h am letschte Donnstig 8.12,. im Bus vo Mämzinge bis Steihuse Zugerland gfahre. Bisch de einzig T-shirt Träger xi ;). Mäld di 0774775109.

Christian S., mi aues geliebte Spatz. I danke dir für das wunderschöne Jahr, wo i u «üsi» Sophie hei a dire Site dörfe si! Sonja.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

-Schnügel des Tages

Mein Drink: Gin Tonic. Mein Hobby: Shoppen. So verführe ich: Mit meinem Parfum. Törnt ab: Wenn eine Frau stinkt. Törnt an: Gucci und Louis Vuitton. Wenn ich traurig bin, dann: Werde ich wieder glücklich. Ein Star, der mich beeindruckt: Schauspieler Ed Westwick. Kontakt: 1612_lars@bsingle.ch

Hündin Shana geniesst den Auslauf. Ein Bild von Alyssa König. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@ringier.ch. FacebookSchnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/ blickamabend (erscheint freitags).


35

Freitag, 16. Dezember 2011

Beauty-Streetlook

von mygloss.ch

«Ich halte nichts von ‹All in One›Produkten» Haare Als Coiffeur kennt Chaschi die richtigen Produkte für seine Frisur. Er benutzt den Haarspray von Osis, «Session Extreme Hold».

→ GENERATION-CLASH

Warum stellt mich der Coiffeur ins Fenster? Elder Statesman Jürg Ramspeck rmj@ringier.ch

Liebe Joëlle, in meinem Revier, in dem sich auf engstem Raum acht Coiffeursalons befinden, hat nun auch der letzte sein Interieur öffentlicher Einsichtnahme zur Verfügung gestellt. Überall können jetzt Damen und Herren bei Shampoonierung, Schnitt und Gestaltung der Frisur durchs Schaufenster beobachtet werden. Ist der zeitgemässe Kunde in Figaros Kunstwerkstatt ein Exhibitionist? Mir geht das gegen den Strich. Verfüge ich über ein antiquiertes Schamgefühl, von dem der moderne Mensch in seiner Begeisterung von sich selbst glücklich befreit ist?

Haut Chaschi reinigt sein Gesicht mit dem «Clearing Skin Wash» von Dermalogica.

Young Küken Joëlle Weil we6@ringier.ch

Rasur und Parfum Auch bei der Gesichtsbehaarung arbeitet er professionell. Chaschi rasiert sich nur nass und mit dem Messer. Sein aktueller Lieblingsduft: Ralph Lauren Big Pony Nr. 4.

Chaschi hat einen simplen Beauty-Geheimtipp: «Sei einfach du selbst», rät er allen Männern. Er verlässt das Haus nicht, ohne sich zu parfümieren und möchte nicht auf Haarspray verzichten. Ohne diesen fühlt er sich nackt. Der Hairstylist aus Zürich wünscht sich einen kabellosen Föhn.

Wohl auch wegen seines Berufes würde er etwas nie machen: «Niemals würde ich den Kopf kahl rasieren.» Seinen Bart selbstverständlich schon, und zwar mit dem Messer. Fragt man den Profi, welches Produkt nicht hält, was es verspricht, ist seine Antwort klar: «Alle ‹All in One›-Produkte.

Lieber Herr Ramspeck, wenn es im Leben eine Wahrheit gibt, dann die, dass jeder Mensch mit nassem Haar hundert Attraktivitätspunkte verliert. Eigentlich will man so nicht gesehen werden. Aber man will sehen. Es ist weniger Exhibitionismus als Voyeurismus. Wobei es doch irgendwie beides ist. Aber lassen Sie mich erklären: Wir wollen alles sehen. Alles beobachten. Nichts verpassen. Ein Coiffeurbesuch (man muss heute ja Hairstylist sagen) dauert im Durchschnitt eine Stunde. Eine Stunde, Herr Ramspeck! Das ist eine Ewigkeit! Ein neues iPad könnte in dieser Zeit erscheinen, Lenny Kravitz könnte vorbeigehen, man könnte zwei Bekannte beim Knutschen erwischen. Wir wollen uns die Welt nicht entgehen lassen. Und das schon gar keine Stunde. Eine Stunde! Der andere Aspekt ist der, den Sie bereits angesprochen haben: Exhibitionismus. Wir wollen – nein wir müssen – zeigen. Was wir nicht zeigen, ist nie passiert. Wir liefern der Welt den Beweis, dass wir beim Hairstylisten waren. Und dann, wenn eine Passantin etwas neidisch ins Fenster guckt und ich als Kundin dies wahrnehme, dann kann ich geniessen. Ich hab was, das sie nicht hat. Dieses Gefühl steigert unser Wohlbefinden. Wir müssen beobachten und gleichzeitig Beobachter sein. Wir wollen eben alles. Und das zu einem hohen Preis. Denn: Würde Lenny Kravitz tatsächlich eines Tages an mir während eines Friseurbesuchs vorbeigehen, würde er mich – mit einem Würgen im Hals – ansehen und sich umdrehen.

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Was war Ihr schlimmstes Erlebnis 2011? Melanie (24) KV-Angestellte aus Seengen AG Etwas wirklich Schlimmes ist mir nicht passiert. Ich bin jedoch von einer Weltreise zurückgekommen und musste dann zu Hause wieder Fuss fassen. Das war am Anfang etwas schwierig.

Fabrice (17) Schüler aus Küsnacht ZH Als ich schmerzhaft erfahren musste, dass mein bester Freund notfallmässig ins Spital gebracht wurde. Das Schlimmste dabei war die ganze Warterei. Denn ich durfte nicht sofort zu ihm.

Julia (17) Schülerin aus Zürich Meine beste Freundin ging nach Spanien, um dort einen Sprachaufenthalt zu machen. Sie fehlte mir sehr. Die Zeit ohne sie war für mich sehr schwierig. Gott sei Dank ist sie aber wieder hier.

David (20) Student aus Zürich Ich habe mich an diversen Unis für einen Erasmus-Platz angemeldet. Ohne Erfolg. Die ganzen Absagen waren recht unschön. Letztendlich hat es aber in Zürich an der ZHdK geklappt.


Morgen im 36

www.blickamabend.ch Sonntag

Das Wetter

Noch nie war es so einfach, Millionär zu werden. BLICK verschenkt morgen 100 Lose zum Glück!

Fr. 2.– am Kiosk

MORGEN

-1° Montag

-2°

BLICK verschenkt 100 Millionenlose

St. Gallen Temperatur: Schneefall: Sonne:

Dienstag

0° 90% 0h

Schneehöhen Flumserberg Pizol Wildhaus

50/60 50/90 5/20

-1°

Büsi im Bus ABENTEURER → Kater Dodger

weiss, wie er sich die Zeit vertreiben kann: Er fährt Bus.

Wieder zu Hause Der Kater geniesst die Rundfahrten.

immer in dem Bus mitfährt.» Ein Sprecher der Busfirma First meint, es mache ihnen nichts aus, einen vierbeinigen Fahrgast an Bord zu haben. Da Dodger mit seinen 15 Jahren schon älter sei, offerieren sie ihm die Fahrten gratis. nsg

… Yoram Malka Frosch-Forscher

Von: glh@ringier.ch An: u.lishka@npa.org.il Betreff: Das Wunder: Hula lebt!

G O OD

NEWS !

Tägliches Ritual Dodger an der Haltestelle.

Fotos: ZVG

W

er behauptet, das Leben einer Katze sei langweilig, kennt Dodger nicht. Als regelmässiger Fahrgast trifft man den rotbraunen Kater öfters im Bus an. Die Briten mögen den Vierbeiner – und er mag die vorgewärmten Sitze, um sein Mittagsschläfchen zu halten. Dodgers Besitzerin Fee Jeanes weiss über die täglichen Ausfahrten ihres Katers Bescheid. «Wir wohnen direkt bei der Bushaltestelle. Manchmal sitzt er auf der Strasse und wartet, bis der Bus kommt», sagt Jeanes. Letzte Woche habe ihre Freundin Dodger im Bus nach Charmouth, Südengland, gesehen. Das Dorf liegt 16 Kilometer von dem Zuhause des Katers entfernt. «Ich war schockiert, als mir der Busfahrer sagte, dass Dodger

Glogger mailt …

Lieber Yoram Malka Es war höchste Zeit, dass Israel mit positiven Schlagzeilen die Welt erfreut! Sie haben eine wissenschaftliche Sensation entdeckt: Gleich drei «Hula Painted Frogs», der längst als ausgestorben geltende «Discoglossus nigriventer» – auf Deutsch «Palästinensischer Scheibenzüngler» (!). Dessen Aussterben wurde seit Jahrzehnten beklagt. Plötzlich hüpft er im Hula-Naturpark im Norden Israels gleich im Dreierpack durch die Gegend! Auch der lange untergetauchte Seeadler brütet erstmals wieder seit einem halben Jahrhundert im Hula-Tal. Wie sang schon Katja Ebstein: «Wunder gibt es immer wieder.» Man muss nur daran glauben! Helmut-Maria Glogger

Die Millionen sind los KALENDERSPIEL → Diese

Im Millionenlos 2011 werden täglich mehrere Superpreise vergeben, insgesamt 26 Traumautos Mercedes B 160 und 14-mal eine Million Franken Bargeld. Falls Sie (1x) auch Ihrem Glück auf die Sprünge helfen wollen: Das Millionenlos gibts bis 14.1.2012 für 100 Franken an Kiosken, Poststellen, Tankstellen und anderen offiziellen Verkaufsstellen zu kaufen. Oder per Tel. Fr. 1000.– (100x) 0848 846 018 respektive www.millionenlos.ch. Angaben ohne Gewähr

16. Dezember: die Tagespreise Foto: Geri Born

Fr. 100’000.– (1x )

drei Symbole sind viel Geld oder ein Traumauto wert!

Falls Sie ein neues Auto brauchen: Im Millionenlos steht heute ein Anzeige Mercedes B-Klasse im Wert von 40 565 Franken abholbeNeue Chance reit. Infos zum auf Millionen! Spielverlauf Holen Sie sich jetzt auf der finden Sie auf Post Ihr Millionenlos. www.blick.ch.


16.12.2011_SG