Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Mittwoch, 14. März 2012 Basel, Nr. 52

Platz 2 für SuperFeuz Der Sieg im Gesamtweltcup rückt in Griffnähe.  SPORT 22/23

HEUTE ABEND

12° MORGEN

20°

Tod auf der Heimfahrt Der Reisecar fuhr vom Skilager zurück nach Belgien.

Polizei sucht Komplizen Der Psychiatrie-Ausbrecher tötete auf seiner Amokfahrt eine 46-jährige Velofahrerin und verletzte 7 Personen.  SCHWEIZ 6/7

Horrorcrash in Tunnel bei Siders VS

Fotos: AP, AFP, Keystone, ZVG

In diesem Car starben 22 Kinder Verzweifelt Sie warteten vor der Primarschule in Lommel (B) auf den Car.

 Belgischer Reisecar prallt um 21.15 Uhr in Nothalt-Tunnelnische.  22 Kinder und 6 Erwachsene tot, 24 verletzt.  Angehörige fliegen in die Schweiz.  CARUNGLÜCK IM WALLIS 2-5

Brasilien, Russland, aber auch Frankreich Die neue Liste der führenden Wirtschasnationen der Welt mit spannenden Verschiebungen.  WIRTSCHAFT 11

Falter im Bauch

Heute Ab e n d im TV

«Das Geheimnis der Liebe»: Dok über die Anatomie von Sympathie, Verführung und Sex.  3SAT 20.15


2

CARUNGLÜCK IM WALLIS

«Das ist ein sehr trauriger Tag

Zerstört In diesem Car verloren 28 Menschen ihr Leben.

Siders

CRASH → Die Heimreise aus dem

Wallis führte 22 Kinder und 6 Erwachsene aus Belgien in den Tod.

D

er Tod kam auf dem Heimweg vom Skilager: Gegen 21.15 Uhr gestern Abend raste ein belgischer Reisecar auf der A9 bei Siders VS gegen eine Tunnelwand. Die traurige Bilanz: 28 Menschen verlieren ihr Leben – vier Lehrer, zwei Bus-Chauffeure und 22 Kinder im Alter von rund 12 Jahren. 24 weitere Kinder werden verletzt, drei davon schwer. Die Rettungsaktion im Tunnel dauert die ganze

A9 Sitten

WALLIS

Rettungsnische prallte.» Laut dem belgischen Aussenminister Didier Reynders gehörten zwei weitere Busse zum Konvoi. Diese seien nicht in den Unfall verwickelt gewesen und hätten ihre Fahrt fortgesetzt. Das betroffene CarUnternehmen Toptours habe einen «exzellenten Ruf», sagte der belgische Staatssekretär für Verkehr,

Melchior Wathelet. Der belgische Premier Elio Di Rupo wird heute in Sion erwartet. Er sprach von einem «sehr traurigen Tag für Belgien». Der belgische Botschafter in der Schweiz, Jan Luykx, sagte heute Morgen: «Dieses Drama wird ganz Belgien erschüttern. Das Ausmass des Unfalls ist schwer fassbar.» 

6.43 Uhr, Gaza/Tel Aviv Brüchige Waffenruhe: Israels Luftwaffe beantwortete palästinensische Raketenangriffe mit neuen Luftschlägen im Gazastreifen.

die Unabhängigkeit der Nationalbank nach der Affäre Hildebrand nicht zu einem Kurswechsel. Der Nationalrat hat alle Vorstösse abgelehnt, welche die Unabhängigkeit der Nationalbank beschneiden wollten.

Rating-Agentur Fitch die Kreditwürdigkeit Griechenlands auf das Level «B–» heraufgestuft.

8.05 Uhr, Bern  Wie erwartet kommt es in der Schweiz in Bezug auf

9.13 Uhr, Athen Nach der historischen Milliarden-Umschuldung hat die

→ HEUTE MITTWOCH 0.12 Uhr, Barcelona Mit der weltweit ersten Lungenoperation an einem Fötus im Mutterleib haben spanische Ärzte dem Baby das Leben gerettet. Wie die Mediziner von zwei Kliniken in Barcelona in der Nacht auf heute mitteilten, erfolgte der Eingriff bereits 2010.

Unfallstelle Autobahntunnel

iers

michael.scharenberg @ringier.ch

Geplante Fahrtroute

n iv d'An Val

nehmen», sagt ein Polizeisprecher zu Blick am Abend. Belgien schickt ein spezialisiertes Team für OpferIdentifizierung ins Wallis. Die Opfer stammen aus Nacht. Mehr als 200 Sanitäter, Ärzte und Polizisten den Ortschaften Lommel sind im Einsatz. Die Ver- und Heverlee im flämischen letzten werden mit sieben Teil Belgiens. Sie haben geHelikoptern und Dutzen- meinsam ihre Skiferien im den Ambulanzen in vier Val d’Anniviers verbracht. Walliser SpiDie Untäler ge- Identität der fallursache ist bracht, die noch unklar: Opfer noch Schwerver«Wir wissen, letzten in die nicht geklärt. dass der Car Uniklinik Lauden Randsanne und in das Inselspital stein auf der rechten Seite touchiert hat», sagt Poin Bern. Bis zum Mittag ist die lizeisprecher Renato KalIdentität aller getöteten bermatten. «Danach hat es Kinder noch nicht geklärt. ihn rechts auf die andere «Wir müssen zur Abklä- Seite gespickt, wo er frontal rung DNA-Proben ent- in die vordere Wand einer

Zeiten in MEZ.

10.15 Uhr, Bern Am Montag stürzte Nationalrat Christoph Blocher (SVP/ZH), als er in Erlenbach in den Zug nach Bern steigen wollte. Beim Sturz holte er sich eine blutige Oberlip-


3

Mittwoch, 14. März 2012

für Belgien» Unfallort Der Reisecar prallte frontal in die Rettungsnische.

Neues aus Absurdistan Schlechte Neuigkeiten für Freunde des Prints

→NACHGEFRAGT Renato Kalbermatten Sprecher Kapo Wallis

Als Schweizer sind wir besonders anfällig auf Brüche mit Vergangenheit und Geschichte. Die Nachricht, dass umfassendes Wissen nicht mehr auf Papier angeboten wird, ist hart. Noch härter, dass es nach 244 Jahren geschieht. Die Encyclopaedia Britannica, das weltberühmte Nachschlagewerk in 32 Bänden, gibt es nur noch in digitaler Form. Das teilte der Verlag Nur noch digital Encycloan seinem Sitz in Chicago mit. Die erste Ausgabe wur- paedia Britannica (seit 1768). de 1768 in Schottland hergestellt. Das beste Jahr für den Verlag war laut Geschäftsführer Jorge Cruz 1990, als er 120 000 Ausgaben verkaufen konnte. Zum Preis von immerhin 1700 Franken. Sechs Jahre später waren es nur noch 40 000. Die digitale Revolution hat ihre Print-Kinder gefressen. rö

«Der Druck für die Retter war gross»

Wie lief der Rettungseinsatz ab? Die örtliche Situation ermöglichte eigentlich einen relativ reibungslosen Ablauf. Es wurde sehr ruhig gearbeitet. Menschlich war der Druck für die Retter aber gross, bei einem Unfall mit so vielen Betroffenen, noch dazu Kindern. Viele der Retter sind ja selber Vater oder Mutter. Es wird ein Debriefing geben, nicht nur für den technischen Ablauf des Einsatzes.

Informieren Belgiens Botschafter Luykx, Regierungsrat Jacques Melly und Polizeikommandant Christian Varone (v.l.).

pe und Schürfungen an der Nase. Nun ist das Pflaster weg – und Blocher debattierte trotz sichtbarer Wunden im Rat. Tapfer. 11.52 Uhr, San Francisco Die Frau und zwei Töchter von Clint Eastwood gehen vor die Fernsehkameras. Für den amerikanischen Kabelsender E! drehe das Trio die

Wie kann man einen solchen Rettungseinsatz überhaupt üben? Wir haben immer wieder Übungen, trainieren verschiedene Situationen. Die Realität sieht aber für die Retter anders aus, wenn Kinder vor ihren Augen sterben, wenn sie eingeklemmte, schwer verletzte Opfer nicht bergen können.

Reality-Show «Mrs. Eastwood & Co.», berichtete «Variety». 12.15 Uhr, Tokio Kurz nach dem FukushimaJahrestag hat ein schweres Erdbeben der Stärke 6,8 die Nordostküste von Japan erschüttert. Die Behörden warnten von einem Tsunami von bis zu einem Meter Höhe.

Heute Mittag im Internet:

Schiff rammt Brooklyn-Bridge Die Brooklyn-Bridge ist eines der berühmtesten Wahrzeichen New Yorks, wenn nicht der Vereinigten Staaten. Beim Kapitän eines Kranschiffes schien dies aber nicht angekommen zu sein. In der Nacht auf heute rammte er die Unterseite der Brücke. Sie hielt dem Angriff stand und musste nur drei Stunden gesperrt werden. Fotos: AP (3), Reuters (2), EQ Images, Sabine Wunderlin, Adrian Bretscher, ZVG

Abtransport 28 Insassen konnten nur noch tot geborgen werden.

Herr Kalbermatten, wann und wie haben Sie vom Drama erfahren? Ich war auf Pikett gestern Abend und erhielt etwa um 21.25 Uhr die Meldung über den Verkehrsunfall. Was ich dann vor Ort angetroffen habe, das übersteigt das Vorstellungsvermögen.

→ TWEETS ZUM CARUNGLÜCK @Lexy85: Was für ein Super-Gau im Wallis. Da kommst du als Rettungskräfte an und hast die Schlacht eigentlich schon verloren :( @christarigozzi: Gestern schreckliche Tag: Tragödie in Wallis, 28 Opfer darunter 22 Kinder!!! Amokfahrer in Basel.... Was ist los??? @eliodirupo: Mijn gedachten gaan uit naar alle slachtoffers en al hun familieleden. Dit is een heel trieste dag voor België. #Sierre @SerainaKobler: Es gibt Tage, da sollte man die News nicht gleich nach dem Aufwachen lesen. #Car #Wallis #amokbasel @asautter: Da fehlen mir die Worte Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


JETZT PROFITIEREN! ANGEBOTE GELTEN NUR VOM 13.3. BIS 19.3.2012, SOLANGE VORRAT

33% 2.300

2.20

statt 3.5

Erdbeeren Spanien, Schale à 500 g

40% 19.50

Fenchel Italien, per kg

50%

statt 32.50

4.900

Rapelli VatertagSalami am Stück Schweiz, 783 g

Alle Pepsi in Packungen à 6 x 1,5 Liter

50% 9.80.60 statt 19

M-Classic Pizza im 4er-Pack z. B. Padrone, 4 x 320 g

statt 9.8

3 für 2 49.90 statt 74.85

Alle Pampers Windeln (ohne Megapack), gilt für 3 Produkte mit identischem Preis, z. B. Baby-Dry 3, 3 x 56 Stück Gültig bis 26.3.

Bei allen Angeboten sind M-Budget, Sélection und bereits reduzierte Artikel ausgenommen.

50% 3.–

statt 6.–

M-Classic Paprika oder Nature Chips im XL-Beutel z. B. Paprika Chips, 400 g

50%

24.1.200 statt 48

Total XXL Sparpack z. B. Color, 7,5 kg

MGB www.migros.ch W

PREISKRACHER


Mittwoch, 14. März 2012

5

CARUNGLÜCK IM WALLIS

«Es ist toll! Ich vermisse euch» LAGERLEBEN → Eine der Klassen

bloggte jeden Tag aus St. Luc. Der letzte Eintrag kurz vor dem Crash. kathrin.kocher @ringier.ch

L

iebste Mama, Papa und Jakob. Es ist sehr cool. Das Essen schmeckt. Es funktioniert alles sehr gut beim Skifahren. Aber ich vermisse euch.» Eine der Klassen, die in St. Luc VS im Skilager war, bloggt unzählige Fotos, Anekdoten und persönliche Feriengrüsse nach Belgien. Es ist ein typisches Skilager: Neben dem Wintersport dürfen auch ein Fackelumzug

und lustige Abendprogramme nicht fehlen. Die Stimmung sei wie das Wetter: strahlend, schreibt eine Begleitperson. Die letzten herzzerreissenden Einträge verfassen die Kinder kurz vor der Heimreise: «Hey Mama und Papa. Heute bin ich viel Ski gefahren, auch auf roten und schwarzen Pisten. Bis Mittwoch.» Ob die Blogger zu den verunglückten Kindern gehören, ist noch unklar. 

Lustige Darbietungen am Abend, hier die Muppet-Show Die Vorstellung habe tosenden Applaus bekommen.

Tolle Stimmung Die Mädchen und Buben während des Lagers.

Was wird denn hier gebastelt? Die Kinder schauten neugierig zu.

St. Luc im Wallis Das Skilager war ein voller Erfolg. Die Kinder hatten viel zu berichten.

Familien in tiefster Trauer SCHOCK → Nach den schrecklichen Nachrichten

flogen belgische Angehörige am Mittag ins Wallis.

Fotos: AFP, Keystone (4), ZVG

H

eute hätten ihre Kinder aus dem Skilager zurückkehren sollen. Stattdessen erreicht die Angehörigen die Nachricht vom Car-Drama – und mit ihr die Ungewissheit: Wessen Kinder sind unter den Opfern? Wer sind die Verletzten? Am Morgen treffen sich Angehörige und Freunde in der Schule. Sie trauern gemeinsam und ringen um Fassung. Dann fahren die Angehörigen nach Hause, um zu packen. Um 13 Uhr werden sie mit zwei Militärflugzeugen in die Schweiz geflogen, wo sie um 14 Uhr ankommen sollten. Von dort werden sie in die Spitäler gefahren. sik

Schreckliche Nachrichten Heute hätten die Kinder aus dem Schullager im Wallis zurückkehren sollen. Stattdessen erfahren die Familien von der Tragödie.

Schweigeminute im Bundeshaus Tiefe Trauer Familien treffen in der Schule ein.

Unter Schock Angehörige trösten sich gegenseitig.

Vereinigte Bundesversammlung An der Session wurde heute mit einer Schweigeminute der Opfer des Car-Unglücks gedacht. «Unsere Gedanken gehören den Verunglückten und ihren Angehörigen», sagte Nationalratspräsident Hansjörg Walter.


6

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Der Amokfahrer entriss der Praktikantin den Schlüssel IRRER → Jetzt ist klar, wie der

Mazedonier aus der Psychiatrie in Basel flüchten konnte. deborah.rast @ringier.ch

E

r hat ein Menschenleben auf dem Gewissen. Bei seiner Amokfahrt durch Basel tötete ein Irrer eine Frau (46) und verletzte sieben weitere Menschen. Jetzt ist klar, wie der 27-jährige Mazedonier, der in der Schweiz geboren wurde, aus der geschlossenen Abteilung der Forensisch-Psychiatrischen Klinik der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel (UPK) abhauen konnte. Als eine Pflegepraktikantin gegen 18.15 Uhr die Abteilung gerade verlassen wollte, rannte der Mann ihr

durch die noch nicht ganz geschlossene Türe nach. Er entriss ihr den Abteilungsschlüssel und warf sie zu Boden. Dann sperrte er die Tür zum Treppenhaus auf und entkam. Laut UPK löste die Praktikantin sofort den Alarm aus. Zum Zeitpunkt der Flucht sei die Abteilung mit drei zusätzlichen Pflegern normal besetzt gewesen. Der Amok-Raser wurde seit 2007 stationär behandelt. Grund dafür war eine Verurteilung wegen einfacher Körperverletzung in Zusammenhang mit einer schweren psychischen Störung. Seit

Badet gern und viel Die Schweizerin geniesst.

Nach seiner Flucht aus 2008 erfolgte die Behandlung in der geschlossenen der Psychiatrie kidnappte Abteilung der Forensisch- der Mazedonier in der Psychiatrischen Klinik. Nähe des Voltaplatzes ein Er sei damals nicht als Auto. Er prügelte den Fahgemeingefährlich einge- rer aus seinem Fahrzeug. Dann ging die Amokstuft worden, so die UPK. Der bisherige Behand- fahrt los. Er raste durch lungsverlauf sei aber den St.-Johanns-Rheinschwierig gewesen. Der weg. Machte laut einem Mazedonier habe Tätlich- Augenzeugen gezielt Jagd keiten gegenüber Mitpati- auf Leute. Überfuhr einen enten verSkater und übt. Inzwi- Er ging auch eine Velofahschen sitzt rerin. Auf der der Mann schon auf Mittleren Brüwieder in der Patienten los. cke erwischte er weitere VeUPK in einer Isolationszelle. Laut Poli- lofahrer. Er liess das Auto zei ist er sehr verwirrt. stehen und floh zu Fuss. Trotzdem soll er im Verlauf Dabei konnten ihn drei des Tages einvernommen Passanten überwältigen. werden. Zudem hat die Die traurige Bilanz der Staatsanwaltschaft eine Amokfahrt: Eine Tote (46) 15-köpfige Sonderkom- und sieben Verletzte, zwei davon schwer.  mission eingesetzt.

Flipper sagt leise Adieu ENDE → Nach dem Nationalrat will auch der Stände-

rat ein Verbot für Delfinhaltung in der Schweiz..

4200 Liter Wasser pro Tag VERBRAUCH → Täglich verbraucht jeder Schweizer somit rund 19 volle Badewannen. Dies zeigt eine Studie des WWF, die heute am Weltwasserforum in Marseille gemeinsam mit der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza) vorgestellt wurde. Gemäss offizieller Statistik liegt der Wasserverbrauch zwar «nur» bei 162 Litern Wasser täglich. Doch die WWFStudie zum Wasser-Fussabdruck beschäftigt sich auch mit dem indirekten Wasserverbrauch. Damit wird die Wassermenge bezeichnet, die für die Produktion von Konsumgütern notwendig ist. In einem Paar Jeans etwa stecken 11 000 Liter Wasser. Laut Studie werden 82 Prozent der 4200 Liter im Ausland verbraucht. Dies führt dort laut WWF zu grossen Problemen. SDA/dra

ür die Betreiber des Connylands ist es ein schwarzer Tag. Der Ständerat entschied sich heute Morgen mit 22 zu 19 Stimmen für ein Importverbot von Delfinen. Delfinen Gestern hatte sich bereits der Nationalrat für das Verbot der Delfinhaltung ausgesprochen. Eingereicht hatte den Antrag Isabelle Chevalley (GLP/VD). Die Haltung von Delfinen und Walen mache aus pädagogischer Sicht keinen Sinn und diene nur der Unterhaltung, sagte sie. Die Tiere würden in viel zu kleinen Becken gehalten. Ständerat This Jenny (SVP) zu Blick am Abend: «Wir haben uns für ein Importverbot ausgesprochen. Nun muss der Nationalrat nochmal darüber befinden.» In der nächsten Session wird der Nationalrat die sogenannte Differenzbereinigung vornehmen müssen. Faktisch kom-

me dies dem Aus für das Connyland gleich, sagte Jenny. Weil ein Importverbot bedeute, dass quasi Inzucht bei Delfinen stattfinden müsste. Die drei Delfine, die im Connyland gehalten würden, könnten damit in der Schweiz bleiben, erklärte Ständerat Peter Bi-

Kunststücke Delfine im Connyland Lipperswil TG.

eri (CVP). Erich Brandenberger, Sprecher des Connylands: «Falls die Entscheidungen in der nächsten Session nicht eine Kehrtwende erfahren, werden wir das Volk um seine Meinung fragen. Wir werden auf jeden Fall für unsere Tiere kämpfen.» kmu

Fotos: BLICK (3), Keystone (2), Reuters, Getty Images, ZVG

F


7

Mittwoch, 14. März 2012

Tatort Hier, bei der Mittleren Brücke, wütete der Irre weiter.

Polizei sucht Komplizen

Erste Hilfe Sanität und Passanten versorgen die verletzten Velofahrer bei der Mittleren Brücke.

Der Amokfahrer hatte möglicherweise einen Komplizen, der ihn zum Voltaplatz chauffierte. Laut der Polizei wurde der 27-jährige Mazedonier dabei gesehen, wie er vom Beifahrersitz eines grauen Mitsubishi Colt ausstieg. Das Auto hatte ein BL-Kennzeichen und wurde vermutlich zwischen 1997 und 1999 hergestellt. Beim Lenker soll es sich um einen Mann im Alter zwischen 25 und 27 Jahren handeln. Er trug eine Basketballmütze. Der Mann soll sich dringend beim nächsten Polizeiposten melden. dra

Bundesgericht muss ran MÜHLEBERG → Die Betreiber wollen verhindern,

dass das AKW 2013 vom Netz genommen wird.

D Mehr Rechte Auch Lesben dürfen adoptieren.

Ja zur Regenbogenfamilie HOMO-PAARE → Gleiche Adoptionsrechte für alle! Der Ständerat hat heute eine Motion angenommen, die verlangt, dass auch gleichgeschlechtliche Paare Kinder adoptieren können. «Regenbogenfamilien» seien eine gesellschaftliche Realität, so die Mehrheit im Ständerat. Das Verdikt war mit 21 zu 19 Stimmen jedoch knapp. Gegen die Motion stellten sich CVP-Politiker. Auch der Bundesrat hatte eine uneingeschränkte Öffnung der Adoption für Schwulen- und Lesbenpaare abgelehnt. Nach seinem Willen soll es Homosexuellen aber erlaubt sein, die Kinder ihrer Partner zu adoptieren. SDA

as Bundesgericht in Lausanne soll sich zur Betriebsbewilligung für das AKW Mühleberg äussern: Der bernische Energiekonzern BKW hat beschlossen, Beschwerde gegen den Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts zu führen. Laut BKW kann die vermehrte Nutzung erneuerbarer Energien besser vorangetrieben werden, wenn das AKW Mühleberg noch «einige Jahre» weiterbetrieben würde, sagte BKW-Verwaltungsratspräsident Urs Gasche heute früh. «Eine vorzeitige Ausserbetriebnahme hätte

für die Volkswirtschaft im Grossraum Bern negative wirtschaftliche Auswirkungen.» Zudem ginge ein jährlicher Ergebnisbetrag von

Noch ist nichts entschieden Das AKW Mühleberg.

etwa 50 Millionen Franken verloren. Andererseits klagt das österreichische Bundesland Vorarlberg gegen Mühleberg. Laut «NZZ.ch» wurde beim Energiedepartement ein Gesuch um Abschaltung eingereicht. Der mit der Klage betraute Berner Anwalt Rainer Weibel sagte, das Gesuch ans Departement für Umwelt, Verkehr und Kommunikation (Uvek) sei in Vorbereitung. Es gebe aus dem vergangene Woche publizierten Urteil des Bundesverwaltungsgerichts neue Erkenntnisse. kmu

Anzeige

Strandferien oder Städtetrip … immer zum besten Preis!

he 1 Woc

ca Mall&oHrotel

Flug – F 3 5 5. ab CH


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Sie zerfleischen sich weiter WAHLEN → Rick Santorum siegt in den Südstaaten.

Favorit Mitt Romney äussert peinlichen Irrtum. markus.ehinger @ringier.ch

D

er Vorwahlkampf der Republikaner für die US-Präsidentenwahlen bleibt spannend. In der Nacht auf heute hat der erzkonservative Ex-Senator Rick Santorum die Wahlen in Alabama und Mississippi für sich entscheiden können. Dafür erlitt Favorit Mitt Romney eine bittere Wahlschlappe: In Alabama lag der Multimillionär gleichauf mit Newt Gingrich an zweiter Stelle, in Mississippi kam er lediglich auf den dritten Rang. Santorum gab sich nach dem Erfolg zuversichtlich, im Kampf um die Kandidatur fürs Weisse Haus gegen den haushohen Favoriten Romney siegen zu können. «Wir werden die NominieAnzeige

rung gewinnen», rief er sei- dieses Versprechen nach nen Supportern bei einer der Niederlage in den SüdSiegesrede in Lafayette im staaten gestern prompt wieBundesstaat Louisiana zu. der zurück. Er sei zwar der AussenseiIn den nächsten Tagen ter, könne aber den Wahr- kommt es zu weiteren entscheinlichkeiten trotzen. Es scheidenden Vorwahlen. war sein neunter Vor- Sollte Santorum nächste wahlsieg, Romney kommt Woche auch im Industrieauf siebzehn. staat Illinois gewinnen könLetzterer hatte gehofft, nen, käme Romney wenigsbei der Wahl in den beiden tens symbolisch ernsthaft Staaten zu beweisen, auch in Schwierigkeiten, seine in konservatiFührung überzeugend ven Staaten Newt Gingrich gewinnen zu zu behaupten. können. Mit gibt doch noch Romney irrte nicht auf. schon gestern Santorums Sieg steigt zuauf peinliche gleich der Druck auf Weise: Am Tag von SantoGingrich, aus dem Rennen rums Doppelsieg in Misauszusteigen. «Wenn sissippi und Alabama beGingrich in Alabama und hauptete Romney, Rick Mississippi nicht gewinnt», Santorum sei «am verhatte dessen Sprecher an- zweifelten Ende seines gekündigt, «dann ist es Wahlkampfs». Er wurde aus.» Gingrich selbst nahm eines Besseren belehrt. 

Zuversichtlich «Wir werden die Nominierung gewinnen», sagte Rick Santorum.


9

Mittwoch, 14. März 2012

Fotos: Reuters

Abtreibung ist nur zum Teil legal ENTSCHEID → Wenn eine Frau vergewaltigt und danach schwanger wird, darf sie in Zukunft abtreiben. Das hat der Oberste Gerichtshof in Argentinien gestern für «grundsätzlich zulässig» erklärt. Generell sind Schwangerschaftsabbrüche illegal. Bei Vergewaltigungen entschied bislang ein Gericht in jedem einzelnen Fall über die Genehmigung. Normalerweise wurde nur Frauen mit einer geistigen Behinderung eine Abtreibung gestattet. In mehreren Fällen wurde selbst jungen Mädchen nach einer Vergewaltigung kein Schwangerschaftsabbruch genehmigt. Die katholische Kirche kritisiert das Gerichts-Urteil. «Es gibt keinen Grund, der die Auslöschung unschuldigen Lebens rechtfertigt», sagte der Präsident der argentinischen Bischofskonferenz, José María Arancedo. SDA

Polizisten als Hebamme GEBURT → Gebärende Frauen sind auf Bangkoks

verstopen Strassen dank Polizisten in guten Händen.

D

ie Polizei, dein Freund und Helfer. Dieser Spruch trifft perfekt auf die speziell ausgebildeten thailändischen Polizisten zu. Bleibt eine Frau in den Wehen auf Bangkoks verstopften Strassen stecken, eilen die Hebammen-Polizisten zu Hilfe. «Die Sondereinheit hat in den vergangenen 15 Jahren 100 Babys auf die Welt geholfen», erklärt der stellvertretende Polizeichef Manit Wongsomboon. «Einer unserer Beamten kommt auf 30 Geburten, das ist womöglich Weltrekord», sagte er im Bangkok-Spital. Heute begrüsste er dort 100 Auszubildende, die lernen, wie eine sichere Geburt im Auto möglich ist. Darunter sind erstmals zehn Frauen. «Sie fassen vielleicht etwas sanfter an», sagt Wongsomboon.

Bei einem Alarm schickt die Leitstelle die Sondereinheit der Polizei per Töffli an den Einsatzort. «Das Schwierigste ist, Schaulustige abzuhalten», sagt Phichet Wisetchote, der Polizist, der schon 30 Geburten betreut hat: «Manche Leute wollen Fotos und Videos von der Geburt machen, aber

das verletzt die Persönlichkeitsrechte der Frau.» Zum Einsatz kommen die Polizei-Hebammen, weil das Strassennetz in der Millionenmetropole Bangkok chronisch überlastet ist. Viele gebärende Frauen schaffen es deshalb nicht rechtzeitig zur Geburt in ein Spital. SDA/ehi

Üben, üben, üben Polizisten lernen von Hebammen, wie man ein Baby auf die Welt bringt.

Anzeige

1234: Lieber besser aussehen als viel bezahlen. Fielmann zeigt Ihnen die ganze Welt der Brillenmode – zum garantiert günstigsten Preis. Denn er gibt Ihnen die Geldzurück-Garantie. Sehen Sie ein bei Fielmann gekauftes Produkt noch 6 Wochen nach dem Kauf anderswo günstiger, nimmt Fielmann die Ware zurück und erstattet den Kaufpreis.

Moderne Komplettbrille

mit Einstärkengläsern, 3 Jahre Garantie.

CHF

4750

CHF

5750

Sonnenbrille in Ihrer Stärke

Metall oder Kunststoff, Einstärkengläser, 3 Jahre Garantie.

aller Jetzt kostenlos Contactlinsen en grossen Marken Probe trag ! Brille: Fielmann. Internationale Brillenmode in Riesenauswahl zum garantiert günstigsten Preis. Mehr als 600x in Europa. 29x in der Schweiz. Auch in Ihrer Nähe: 2x in Basel: Marktplatz 16/Ecke Gerbergasse, Tel.: 061/266 16 20, Stücki Shopping, Tel.: 061/633 20 50. Mehr unter www.fielmann.com


DAS GIBT’S NICHT ALLE TAGE.

R NU DONNERSTAG

15. MÄRZ

40% Gesamte Baby-/ Kinder-Bekleidung l, ohne Schmuck, Gürte M-Budget und bereits reduzierte Artikel

AUS DER

TV-

WERBUNG

MGB www.migros.ch W

JETZT PROFITIEREN! ANGEBOT GILT NUR AM 15.3.2012, IN HAUSHALTSÜBLICHEN MENGEN, NUR SOLANGE VORRAT


11

WIRTSCHAFT

Mittwoch, 14. März 2012

Der grosse Lädeli-Graben ZÜNDSTOFF →

Junge hätten gerne längere Öffnungszeiten beim Einkaufen. Den Alten ist das völlig egal.

Geld und mehr von Wirtschafts-Experte

Werner Vontobel

Faktor Zeit

matthias.pfander @ringier.ch

B

Foto: Keystone

eim Thema Ladenöffnungszeiten zieht sich ein tiefer Graben durch die Gesellschaft. 42 Prozent der Vertreter der Generation bis und mit 25 sprechen sich für längere Ladenöffnungszeiten aus. Mit anderen Worten: Unter den Jungen steht fast jeder Zweite dem Thema aufgeschlossen gegenüber. Das hat eine Umfrage des Internet-Vergleichsdienstes Comparis ergeben. Befragt wurden 1400 Personen. Der Wunsch nach flexibleren Öffnungszeiten nimmt mit zunehmendem Alter steil ab. Bei den Rentnern spricht sich gerade noch jeder siebzehnte Befragte für längere Öffnungszeiten aus. Bei Comparis spricht man von einem klaren «Generationenkonflikt», der hier zum Aus-

Öffnungszeiten Junge Leute möchten länger einkaufen.

druck komme: «Je jünger, desto flexibler und unregelmässiger möchte man die Geschäfte nutzen können», sagt Comparis-Sprecher Felix Schneuwly, «schliesslich wird von den Jungen auch grosse Flexibilität in ihrem Arbeitsleben gefordert; die älteren Personen dürften an ein regelmässigeres Leben gewöhnt sein». Dass die kommende Generation diesem Thema of-

fen gegenübersteht, wird Neben den altersmässiden Detailhandel freuen. gen Differenzen zeigen Regelmässig machen sich sich aber auch regional Exponenten der Branche grosse Unterschiede. In für lockerere Kantonen mit «klassischen» ÖffnungszeiDas Verhalten Öffnungszeiten stark. Zuletzt Manor- freut den ten – also werktags bis Chef Bertrand Detailhandel. Jungo, der 18.30 oder 19 schweizweit Öffnungszei- Uhr und samstags bis 16, 17 ten bis 20 Uhr und offene oder maximal 18 Uhr – ist Läden an vier Sonntagen der Wunsch nach mehr pro Jahr forderte. Flexibilität grösser. 

Apple: Klage wegen Ärger über Siri

Die neue Hackordnung

HILFLOS → Verschaukelt Apple mit dem neuen Sprachassistenten Siri seine Kunden? Für den Nutzer, der Apple deswegen jetzt in den USA vor Gericht zieht, ist der Fall klar. Er findet, dass die Werbung für diese neue Funktion beim iPhone 4S «irreführend und betrügerisch» sei. In Werbespots hilft Siri beim Festlegen von Verabredungen, Restaurantbestellungen, beim Gitarrespielen – ja sogar beim Krawattenbinden. Da werde etwas versprochen, was Siri gar nicht halte, so der Vorwurf. Vielleicht ändert sich das ja bald: Denn laut Apple ist Siri immer noch im «Beta»-Stadium, also noch nicht ausgereift. map

I

UMBRUCH → Die Wirtschasmacht verschiebt

sich stetig in Richtung der Schwellenländer. nnerhalb von fünf Jahren ist Brasilien vom 10. Platz auf Rang sechs der grössten Wirtschaftsnationen vorgerückt. Damit sind die Südamerikaner an westlichen Wirtschaftsmächten wie Grossbritannien und Italien vorbeigezogen. Die Finanzkrise der letzten Jahre scheint die Aufholjagd der Schwellenländer beschleunigt zu haben. Und die Wachstumsraten sorgen dafür, dass die Verschiebungen anhalten. Laut Prognosen sollen 2016 Russland und Indien bereits Italien hinter sich gelassen haben. Und Brasilien wird einen weiteren Platz vorgerückt sein. Vor Frankreich. map

2007

2012

1

USA

1

USA

2

Japan

2

China

3

China

3

Japan

4

Deutschland

4

Deutschland

5

Grossbritannien

5

Frankreich

6

Frankreich

6

Brasilien

7

Italien

7

Grossbritannien

8

Spanien

8

Italien

9

Kanada

9

Russland

10

Brasilien

10

Indien

Aufstieg der Schwellenländer Brasilien hat als Wirtschaftsmacht vier Ränge gutgemacht und soll bis 2016 vor Frankreich stehen.

Zeit ist Geld, sagt der Volksmund, doch für die professionellen Ökonomen spielt Zeit keine Rolle. Es sollte aber, denn Konsum verschlingt zwar viel Zeit, aber relativ wenig Geld. Beispiele: Ein Rennrad kostet 2000 Franken und hält mindestens 6 Jahre zu 80 Fahr- und 3 Putzstunden. Macht 4 Franken pro Stunde Fahrvergnügen. Ein Nachtessen zu Hause kostet 8 Franken plus 10 Minuten für den Einkauf, 20 Minuten für die Zubereitung und 30 Minuten, um es zu essen – macht 8 Franken pro Stunde. Während 7 Stunden Schlaf laufen 21 Franken Miete an – drei Franken pro Stunde. Ein Krimi aus der Bibliothek kostet fast nichts und beschäftigt uns stundenlang. Vier Stunden Spaziergang wetzen einen Sohlenbelag im Wert von 60 Rappen ab. Ein Job bringt 45 Franken pro Stunde, frisst aber samt Fahrweg 9 von unseren täglich 24 potenziellen Konsumstunden. Je höher der Lohn, desto mehr Zeit brauchen wir, um ihn auf den Putz zu hauen. Wer Lohn und Zeit optimal nutzen will, muss weniger arbeiten. Tatsächlich nimmt die Arbeitszeit pro Kopf laufend ab. Unsere Ökonomen predigen aber immer noch Vollbeschäftigung mit mindestens 40 Wochenstunden. Sie vergessen den Faktor Zeit – und schaffen damit Arbeitslosigkeit. werner.vontobel@ringier.ch


12

BASEL

Kein Tabak oder Alk für Teenies

www.blickamabend.ch

Schiff ahoi Die «Helena» ist für den historischen Trip gerüstet.

TESTKÄUFE → Basels Kioske und

Läden halten sich vermehrt an die Verkaufsverbote für Jugendliche.

Z

wischen Juni 2011 und Januar 2012 wurden in Basel-Stadt bereits zum dritten Mal Testkäufe durchgeführt, wie das Gesundheitsdepartement heute mitteilte. Dabei sei die illegitime Abgabe von Tabakwaren oder Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahren geprüft

worden. Bei 99 TabakTestkäufen haben 29 Betriebe Zigaretten an Jugendliche verkauft. Bei 99 versuchten Käufen wurde den jugendlichen Testkäufern 29-mal Alkohol abgegeben. Das Ergebnis bestätige den Trend der Vorjahre, da die Anzahl Verstösse abermals abnahm. rrt

Weniger Verstösse Kioske und Läden halten sich ans Verkaufsverbot.

Nur die Polizei sah’s positiv TRISTESSE → Es sollte ein grosses Fussballfest auf dem Barfi werden, doch am Ende wurde es ein schwarzer Abend mit einer bitteren 7:0-Klatsche und dem tragischen Ereignis auf der Mittleren Brücke, das alles überschattete. Das Public Viewing zog Tausende Besucher an, dennoch war die Polizei wenig gefordert. «Während des Spiels kam es kurz zu einer Prügelei, zudem musste die Sanität kurzzeitig sechs Personen behandeln», sagt PolizeiSprecher Klaus Mannhart. Frust-Aktionen oder Randale nach dem Spiel habe es keine gegeben. Ärgerlich sei der riesige Abfallberg gewesen, welchen die Zuschauer zurückliessen. Der Barfi war mit Büchsen und Flaschen übersät. «Unter dem Strich ziehen wir eine positive Bilanz – abgesehen vom Resultat.» Doch der Fussball war gestern Nebensache. rrt

Trauriges Spektakel Tausende Fans litten auf dem Barfi mit dem arg gebeutelten FCB.

Eisenschiff «Hele segelt bis nach Ba


13

Mittwoch, 14. März 2012

HISTORISCH → Erstmals seit 100 Jahren segelt im

Sommer ein Schiff von Rotterdam bis nach Basel. thomas.roethlisberger @ringier.ch

na» sel

Fotos: Keystone, Zoo Basel, Google Street View, ZVG

A

m 21. Juni wird die «Helena» in Rotterdam die Anker lichten. Ihr Ziel: der höchste befahrbare Punkt des Rheins in Basel. Sie wird damit das erste Segelschiff seit rund 100 Jahren sein, welches den Rhein gänzlich hochfährt. «Dieses Schiff ist ein schwimmendes Museum aus Eisen», sagt Gerben Nab, Kapitän der Reederei Oosterschelde aus Rotterdam, welche auf historische Schiffe spezialisiert ist. 1875 für die Rheinschifffahrt erbaut, segelte die «Helena» bis 1911 auf den grossen Strömen Europas. Auf vielen Umwegen, zwischenzeitlich versenkt, dann bis zur Unkenntlichkeit umgebaut und unter anderem Namen als Schubschiff eingesetzt, landete sie schliesslich in der Obhut einer holländischen Stiftung, welche die Restauration der «Helena» in Angriff nahm. Kein leich-

tes Unterfangen, da über oft wie möglich mit Windderart alte Rheinschiffe kraft angetrieben werden. kaum Informationen erhal- Bei Brücken muss allerten sind. dings jeweils der Mast So mussten Archive runtergenommen werden, nach alten Fotos durchstö- dann kommt der Bordmobert und in Museen nach tor zum Einsatz. «Früher ähnlichen Schiffstypen ge- zogen Pferde oder auch forscht werden. Als wich- Menschen die Schiffe vom tigste Quelle diente Land aus», berichtet Nab. schliesslich ein altes GeAuf besonders heiklen Abschnitten mälde, das im Abfall jener werden zuWerft gefun- Am 28. Juni dem Navigaden wurde, legt «Helena» tionspiloten, welche die die sich mit in Basel an. den lokalen «Helena» einst baute. Verhältnissen Seit 2003 ist sie nun das auskennen, dem Kapitän älteste fahrende eiserne zur Seite stehen. «Je nach Schiff der Niederlande und Strömungen und Wind als einziges Segelschiff für rechnen wir mit sechs bis die Rheinfahrt zugelassen. sieben Tagen für den «Mit dem Trip nach Basel Trip.» Voraussichtlich am 28. wollen wir den Menschen ein Stück Schifffahrtsge- Juni legt die «Helena» dann schichte des Rheins nä- in Basel beim Dreiländerherbringen», sagt Nab. eck an. Hier soll sie wäh«Lange vor der EU waren es rend rund einer Woche für schliesslich die Rheinschif- die Bevölkerung zugängfer, welche die Länder Eu- lich sein. Auch kleinere Taropas verbanden.» Auf ih- ges-Trips sind geplant, für rer Fahrt nach Basel soll die welche man sich anmelden «Helena» darum auch so kann. 

Magnolien für die Pauluskirche GEPFLANZT → Die charakteristischen Magnolien vor der Pauluskirche (Bild) waren rund 100 Jahre alt, als sie im Februar entfernt werden mussten. Aufgrund ihres hohen Alters waren sie zu anfällig für Krankheiten geworden. Heute nun hat die Stadtgärtnerei die fehlenden Magnolien durch zwei neue, rund 15 Jahre alte Tulpenmagnolien ersetzt. Damit die beiden Neuankömmlinge auch bereits in diesem Frühling blühen, wurde dabei die ausgelaugte Erde durch frische ersetzt. rrt

Tödlicher Unfall auf der A2 CRASH → Am frühen Morgen ist bei Pratteln ein

Töfffahrer bei einer Kollision ums Leben gekommen.

D Hier geschah das Unglück A2 bei Pratteln.

er Mann starb noch auf der Unfallstelle.Unfallursache und die Identität des Opfers waren bis heute Mittag noch nicht klar. Laut Mitteilung der Polizei Basel-Landschaft waren in den Unfall der Motor-

radfahrer und ein Personenwagen involviert. Sie stiessen offenbar gegen 6.20 Uhr zwischen der Einfahrt Pratteln und der Raststätte in Fahrtrichtung Bern/Luzern zusammen. Die A2 musste

für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden, was zu Staus im morgendlichen Berufsverkehr führte. Rückstaus gab es auch an den Grenzübergängen zu Deutschland und Frankreich. SDA

Anzeige

Zwillingen im Zolli geht es prächtig

Putzmunter Der Löwenäffchennachwuchs im Zolli.

NACHWUCHS → Wie der Zolli heute mitteilt, sind die beiden Löwenäffchen-Zwillinge, die im Februar zur Welt kamen, putzmunter. Die Eltern Castor (17) und Lilian (5) haben sich zu einem gestandenen Zuchtpaar gemausert. Letztes Jahr sorgten die beiden mit der ersten Zolli-Löwenäffchengeburt nach zwanzig Jahren für Schlagzeilen. rrt

061 226 20 00 Neu

Über

z6 rplat Ar t s e s s ü s e ar f in/D

a m B fés Huguen den

Ca

Mo. – Sa. 7:00 bis 20:00 Dr. Dr. U. Thomas Dr. J. Schultheiss Dr. C. Mall Dr. Dr. G. Wittwer Dr. A. Schmitt


14

 Krugloye, Weissrussland Und seid ihr nicht willig, so brauchen wir Pappe. Kameraden der Verkehrspolizisten aus Fleisch und Blut versuchen, die Autofahrer zu vernünftigem Verhalten anzuhalten.

www.blickamabend.ch

 Moskau, Russland Der kleine Lars hat noch nie ein Polarlicht gesehen. Seine Mutter wahrscheinlich auch nicht. Dafür kommt sicher bald Wladimir Putin vorbei, um zu ringen.


15

Mittwoch, 14. März 2012

Bilder des Tages

Hieribt e schrer d r Lese

Fotos: AFP, Reuters (2), AP

 Weltraum, über der Antarktis Der holländische Astronaut André Kuipers in der ISS drückte im richtigen Moment auf den Auslöser. So sieht also das wunderbare Polarlicht von oben aus.

Austin, Texas «Sie denkt: Hmm, Qualitäts-Check bestanden. Hoffentlich ist auch sein Gesangstalent in Ordnung ...»Bildunterschrift von Glenn Stark zum Foto der Times-SquareBerühmtheit Naked Cowboy, via www.facebook.com/blickamabend


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Nur der Start war gut Anna Rossinelli scheiterte mit fliegenden Fahnen.

→ HEUTE FEIERN Quincy Jones 

US-Musikproduzent, wird 79 … Albert II., Fürst von Monaco, wird 54 … Claude Longchamp, Schweizer PolitikWissenschaler, wird 55 … Billy Crystal, US-Komiker, wird 65 …

Das war nix Die «Lovebugs» gingen unter.

Smalltalk mit … … Skor (28) Rapper «Temple of Speed»

Nullnummer ESC-Teilnehmer Piero Esteriore.

«Die Langstrasse ist mein Wohnzimmer» Skor, mit den Rappern EKR, Tinguely Dä Chnächt und Sterneis kritisieren Sie in Ihrem neusten Track das Schweizer Fernsehen. «Wenn man die grossen SF-Kameras sieht, verschwinden alle Schlampen und Kakerlaken», heisst es da im Refrain. Das ist unsere Langstrassenhymne: Das Lied ist ein Seitenhieb an die Dokumentation von Eva Wannenmacher letzten Sommer. Sie war teilweise echt lächerlich. Inwiefern? Ich finde die ganze Idee sehr komisch. Das SF hat versucht, das schlimme deutsche Verblödungsfernsehen zu adaptieren. Sie wollten die Schlampen und Kakerlaken der Langstrasse filmen, um die Sensationsgeilheit der Leute zu befriedigen. Dumm gelaufen, dieser Plan ging in die Hose! Denn diese Gesichter der Langstrasse, die man zeigen wollte, verschwinden, wenn sie Kameras sehen. Sie arbeiten als Türsteher an der Langstrasse. Was bedeutet Ihnen denn die Sündenmeile der Schweiz? Die Langstrasse ist mein Wohnzimmer und meine Inspiration. Ohne sie wäre ich nicht in Zürich. Ich lebe und arbeite jetzt seit zehn Jahren da und bemerke

leider auch eine Art Yuppiesierung. Wir brauchen kein zehntes Szenekaffee und keine SecondhandShops, die schwedische Mode verkaufen. Sie verkaufen dafür Ihre Alben aus dem Rucksack. Ich kündige jeweils auf Facebook an, wenn ich wieder mit neuen CDs im Rucksack unterwegs bin. So verkaufe ich locker 50 Alben pro Abend.

Immer auf die

Davon alleine lässt es sich aber nicht leben, oder? Nein, aber meine Türsteherjobs und die Live-Auftritte bringen etwas zusammen. Aber ehrlich: Ich lebe wie ein 16-Jähriger, sehr, sehr bescheiden. Wenn ich im Monat auf 2000 Franken komme, war es ein guter Monat.

armen Basler! AUTSCH → Kriegen die Basler auf internationalem

Parkett auf die Mütze, tut es jeweils besonders weh. anna.blume @ringier.ch

«Temple of Speed» Volume II ist im Handel erhältlich. Ab heute 16 Uhr zeigt Blick.ch die Clip-Premiere der «Temple of Speed»-LangstrassenHymne.

Mit Rucksack unterwegs Skor.

E

Fotos: Keystone (2), AP (2), Yves Baumann

cinzia.venafro @ringier.ch

s war nur für die einen ein Vergnügen. Basel ist von den Bayern «nach allen Regeln der Kunst verprügelt worden», wie FCBCaptain Marco Streller (30) nach der 7:0 Niederlage feststellt. Eine Watschn, die weh tut. Doch die Basler können Niederlagen zum Glück wegstecken. Sie haben viel Erfahrung. Schon so mancher Star aus der Stadt am Rhein und Umgebung wollte hoch hinaus, fiel aber umso tiefer. Piero Esteriore (34) sorgte 2004 beim Eurovision Song Contest in Istanbul mit «Piero

Esteriore & The Musicstars» der FCB-Kicker dürfte unfür den Schweizer Satz des gefähr deckungsgleich sein. Jahres – «Switzerland: Zero Und es tut noch mehr Points». weh, weil es vorher doch Fünf Jahre so gut ausspäter wurden sah. Die Stadt auch die «Lo- Anna kennt vebugs» abge- das «Scheissim Dreilänstraft. dereck ist eigefühl». Dann kam gentlich mitAnna Rossitendrin von nelli (24). Das «Basler Lä- Europa, wird am Ende dann ckerli» lieferte im Halbfinal aber trotzdem jeweils brueine grandiose Vorstellung. tal rausgekickt. Endlich stand die Schweiz Zum Glück beweisen wieder im ESC-Final. Umso die Basler Nehmerqualitägrösser war die Ernüchte- ten, stehen immer wieder rung. Die Sängerin landete auf. Und immerhin dürfen auf dem letzten Platz. Sie sie bei den Grossen mitspie«weinte bittere Tränen», len, während andere mit sprach von einem «Scheiss- grossen Augen bloss zugefühl». Die Gemütslage schauen. 


Blazer

39.90


18

PEOPLE Original Heidi Klum war sieben Jahre Seals Frau.

→ PEOPLE

LOS ANGELES → Die ehemalige «Desperate Housewives»-Darstellerin Nicolette Sheridan (48) wollte vor Gericht beweisen, dass Produzent Marc Cherry (48) sie geschlagen hat. Dies misslang. Der Richter entschied, dass es nicht genügend Beweise dafür gibt, dass Cherry die Hand gegen sie erhoben hat.

Ehe-Aus bei Jennie Garth LOS ANGELES → Nach elf Jahren Ehe und drei gemeinsamen Kindern haben sich «90210»-Star Jennie Garth (39) und «Twilight»-Darsteller Peter Facinelli (38) voneinander getrennt. Gerüchten zufolge soll Facinelli während der Dreharbeiten zu «Breaking Dawn» in Vancouver eine Affäre mit einer Kanadierin gehabt haben.

Kopie Delta Goodrem ist viel jünger als Heidi.

Fotos: Reuters (2), AP (3), Fotomontage: Blick am Abend, ZVG

NEWS

Klatsche für Sheridan

Seals Neue sieht ja aus wie die Alte TROSTPFLASTER? → Sänger Seal

soll sich in Australien vergnügen – mit einem Heidi-Klum-Klon. katharina.rilling @ringier.ch

B

londe Haare, endlose Beine, niedliches Gesicht – aber es ist nicht Heidi Klum (38). Deren NochEhemann Seal (49) soll sich laut «Bild» mit einem HeidiLook-alike trösten. Angeblich ist er Delta Goodrem (27) näher gekommen.

Die australische Sängerin und der Soul-Star stehen in Australien gemeinsam für die Casting-Show «The Voice» vor der Kamera. Pikant: Goodrem sieht zwar genauso aus wie Seals Ex – ist jedoch elf Jahre jünger. Möglich ist, dass sich die Liebesgerüchte nur als PR-Gag für die Show ent-

Courtney kämp gegen Kermit ÄRGER → Cobains Witwe bezichtigt

die Muppets der Vergewaltigung. Schimpft Courtney Love fährt Kermit über den Mund.

www.blickamabend.ch

C

ourtney Love (47) ist der Meinung, dass die Muppets das Andenken ihres verstorbenen Mannes Kurt Cobain († 27) «vergewaltigt» haben. Der Grund: Im Film der Puppen wird das Lied «Smells like Teen Spirit» von Nirvana nachgespielt – ohne Courtneys Erlaubnis. Dabei habe sie die alleinige Befugnis über die Songs. Aber das scheint so auch nicht ganz zu stimmen: Love hat wohl die Verbreitungsrechte an die Firma «Primary Wave Music» verkauft. Und der Film soll das Okay von den ehemaligen Bandkollegen Cobains, Dave Grohl und Krist Novoselic, erhalten haben. Riecht nach Ärger. rlk

Liebe am Arbeitsplatz? Seal steht mit Delta für «The Voice» vor der Kamera.

puppen. Oder will er so sei- Einen Monat nach dem ne Klum eifersüchtig ma- Ehe-Aus von Heidi und Seal chen? Wer weiss, vielleicht verabschiedete sie sich ist Seal auch wirklich ver- Ende Februar von Popstar liebt. Vor kurzem twitterte Nick Jonas (19). Goodrem würde perfekt er etwa: «Ich habe hier die in Seals Beuschönste Zeit meines Le- Goodrem passt teschema bens ...» passen. Er Immerhin genau in Seals bleibt seinem haben der Beuteschema. Typ Frau treu: SchmusesänAuch Model ger und die hübsche Good- Tatjana Patitz (45), die vor rem einiges gemeinsam. Heidis Zeiten mit dem SänAuch die Blondine hat eine ger liiert war, passt in die Trennung zu verarbeiten. Reihe seiner Blondinen. 

Auf der Suche Bohlen castet jetzt auch Kids.

Der liebe Onkel Dieter! VERJÜNGT → «Deutschland sucht den Superstar» gibts in Zukunft nicht nur mehr für die grossen, sondern auch für die kleinen Casting-Stars. Bei RTL können sich ab sofort Kinder zwischen 4 und 14 Jahren für das neue «DSDS Kids»-Format bewerben. «Dass wir jetzt ‹DSDS Kids› machen, ist der Hammer», freut sich Chef-Juror Dieter Bohlen (57). Dem Mini-Gewinner winkt ein AusbildungsStipendium und ein attraktives Preisgeld. Die Sprüche müsste Bohlen nicht mal gross anpassen: «Deine Stimme erinnert mich an eine volle Windel – Kacke, Kacke, Kacke», kommt bei kleinen Kindern sicher auch gut an. jut


Bore doluptat. Te mod erit nulla am qui ex essenibh ercipit loreet, quat, vel dolutpatie conullutpat luptat ipis ex do lortionsed delit dolum vel eriliquat, con eu feu feuis ding endrer si. Quat adiamcon. www.sbb.ch/loremipsum

* Z.B. Zürich HB/Winterthur/St. Gallen/Bern/Liestal–München Hbf, einfache Fahrt in der 2. Klasse, Billett gültig im gewählten Zug, Preis gültig für Online-Kauf. Vorverkauf ab 90 Tage bis 3 Tage vor Abreise . Kein Umtausch, keine Erstattung. Kontingentiertes Angebot erhältlich solange Vorrat unter sbb.ch/ticketshop, am bedienten Bahnschalter (zuzüglich allfälliger Schaltergebühren) oder beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz).

Günstiger kommen Sie nicht mehr weg. sbb.ch/ticketshop


S om m

er 2012

uc Jetzt b

München. Mallorca. Malediven. Traumreisen zum besten Preis!

hen!

wahl – te Aus G r ös s Preise b es te

Stadt mit Flair: München Zentrales 3-Sterne-Hotel, 1 Nacht p.P. ab

CHF 35.–

Kurz mal weg: Mallorca 3-Sterne-Hotel, Doppelzimmer/HP 4 Nächte, Flug ab Zürich p.P. ab

s.ch Auf etrip auch ie finden S00 Flug- und

CHF 475.–

Paradiesisch: Malediven

’0 über 200 ote weltweit zu b e g n über Hotela en sowie is re p s e Tag ten. reuzfahr 23’000 K

5-Sterne-Traumhotel, Doppelzimmer/Frühst. 1 Woche, Flug ab Zürich p.P. ab

CHF 1895.–

Alle Preise vorbehaltlich Verfügbarkeit.

etrips.ch ServiceCenter | Telefon 0848 808 858 Mo – Fr 08.30 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 – 12.00 Uhr

www.etrips.ch


Donnerstag, 24. Mai 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich Aktuelles Album «Watch The Throne» im Handel erhältlich.

www.goodnews.ch

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Freddy Burger Management präsentiert eine Produktion von Stage Entertainment

ab November 2012 www.musical.ch Presenting Sponsor

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Sponsoren

Partner

Medienpartner


22

SPORT

→ SPORT

www.blickamabend.ch

80 Punkte Beat Feuz schreit im Ziel seine Freude über Platz 2 heraus.

NEWS

TENNIS → Roger Federer steht in Indian Wells in den Achtelfinals. Gegen Milos Raonic kämpfte er sich nach Satzrückstand zurück und siegte mit 6:7 (4:7), 6:2, 6:4. In den Achtelfinals trifft King Roger in der Nacht auf Donnerstag auf den Brasilianer Thomaz Bellucci (ATP 50). Federer klagte vor dem Spiel gegen Raonic über etwas erhöhte Temperatur. Seine ganze Familie wird derzeit von einer Grippe geplagt.

NHL-Bärtschi tri wieder EISHOCKEY → Drittes Spiel, zweites Tor! Was für ein NHL-Einstand für den Langenthaler Sven Bärtschi. Beim 3:2-OvertimeSieg seiner Calgary Flames gegen San Jose trifft der erst 19-Jährige zum 1:1-Ausgleich. «Der Torerfolg vor eigenem Publikum fühlt sich extrem aufwühlend und einfach überwältigend gut an», freut sich Bärtschi. Mark Streit und Nino Niederreiter hingegen verlieren mit den New York Islanders gegen die Washington Capitals mit 4:5 nach Penaltyschiessen.

Fotos: Reuters, Keystone (2), AP, EQ Images,

Federer mit Fehlstart

Einfach

genial,

dieser Feuz KUGELBLITZ → Feuz liegt jetzt 135

Punkte vor Hirscher. Und Cuche patzt in seiner letzten Abfahrt. wladimir.steimer @ringier.ch

S

uperfahrt von Beat Feuz (25) beim Saisonfinale in Schladming. Der Kugelblitz wird Zweiter hinter Sieger Aksel Lund Svindal und krallt sich 80 fette Punkte für den Gesamt-Weltcup. Drei Rennen vor Schluss führt Feuz jetzt mit 135 Zählern vor dem Ösi-Techniker Marcel Hirscher.

Feuz jubelt im Ziel, schreit seine Freude hinaus: «Genial! Zweiter Platz, einfach genial. Als ich die 2 aufleuchten sah, wusste ich: Das war eine sehr gute Fahrt. Der Verlust des Abfahrts-Weltcups tut etwas weh, aber ich habe eine solch gute Saison gehabt, und wer weiss, wofür diese 80 Punkte noch gut sind. Diese Kugeln sind schon et-

was im Hinterkopf. Aber Ein grober Schnitzer macht am Start müssen die raus Didier Cuche (37) einen aus dem Kopf.» Strich durch die Rechnung. Mit der Kugel für den Der Neuenburger stürzt Abfahrts-Weltcup wird es beinahe, liegt bereits im allerdings Schnee, kann nichts. Klaus sich aber miKröll heisst Cuche: «Ich rakulös retten der beste Ab- hoffe, Beat Feuz und bringt seine letzte fahrer 2012. packt das!» Der ÖsterreiAbfahrt doch cher zeigt auf noch sicher seiner Heimstrecke, der ins Ziel. Die über 2,5 SePlanai, eine Sicherheits- kunden Rückstand und fahrt, bringt auf Platz 7 Platz 17 tun dem «Speeaber die nötigen Punkte ins dier» deshalb nicht mehr Trockene. weh. Cuche kann mit einem

Anzeige BAA 21 präsentiert

Samstag, 24. März 2012, 20.00 Volkshaus Zürich

Dienstag, 3. April 2012, 20.00 Komplex 457 Zürich

Mittwoch, 4. April 2012, 20.00 Kaufleuten Zürich

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


23

Mittwoch, 14. März 2012

Vonn bald im 2000er-Klub TOP → 92 Punkte fehlen US-Überfliegerin Lindsey

Vonn noch, um Hermann Maiers Rekord zu brechen.

N

icht einmal der Frühlingsschnee kann Lindsey Vonn stoppen. Beim Welcupfinale in Schladming feiert die 27-Jährige ihren fünften Abfahrts-Sieg der Saison – den zwölften insgesamt. Obwohl die Piste bis zu ihrem Start schon sehr gelitten hat und die Unterlage weich und sulzig ist, nimmt sie der Zweitklassierten Marion Rolland aus Frankreich 0,92 Sekunden ab. Richtig heiss wird es nun in Vonns persönlichem Kampf um einen ewigen Rekord. Der Siegerin im Gesamtweltcup fehlen nur noch 92 Punkte auf die magische Grenze von 2000 Punkten. Diese Marke wurde bisher erst einmal

erreicht – von Hermann Maier zur Jahrtausendwende. Die Schweizerinnen müssen derweil einstecken. Lara Gut (17.) etwa verliert bis ins Ziel 2,79 Sekunden

Dernière Didier Cuche fuhr zum letzten Mal eine Weltcup-Abfahrt.

Lächeln auf dem Gesicht den Abfahrts-Weltcup an Kollege Kröll abgeben. Kurz nach dem Rennen ist er natürlich enttäuscht: «Tja, ich hab mir das auch anders erhofft. Ich habe heute die Wellen schlecht geschluckt, bin aber froh, dass ich überhaupt runtergekommen bin. Wenn du 20 Jahre immer an den Start gehst, spürt man keine Nervosität mehr. Es war kein guter Tag für mich. Ich möchte Klaus gratulieren. Aber vor allem Beat Feuz.

Nicht zu stoppen Vonn gewinnt auch in Schladming.

Fischer hat Rücktritt selber angeboten Ich hoffe, dass er den Gesamt-Weltcup packt.» Cuche verdrückt nach seiner letzten Abfahrt keine Träne: «Die Lust und der Wille anzugreifen waren immer noch da. Es ist also keine Riesenenttäuschung. Ich habe ja schon vier Kugeln.» Eine gute Fahrt auf der heute etwas härteren Planai-Piste zeigte auch Didier Défago. Der Romand rast auf Platz 4. Carlo Janka, mit der Nummer 1 gestartet, wird Zwölfter. 

FCZ-Canepa «Habe Fischer den Rücken lange gestärkt.»

FUSSBALL → FCZ-Präsident Ancillo Canepa rechtfertigte an einer Medienkonferenz heute Morgen die Entlassung von Urs Fischer. «Wir hatten letzte Woche beim FCZ im Verwaltungsrat einen Strategie-Workshop. Dabei wurde die Zukunft des Vereins beurteilt. Es stellte sich heraus, dass wir die neue Kaderanpassung mit einem anderen Trainer vorantreiben wollen», erklärte Canepa. «Wir haben mehr Mut und mehr Offensive erwartet. Wir wollen dem Heimpublikum etwas bieten.» Wie Blick am Abend erfuhr, bot Fischer Canepa nach dem Pyro-Derby im Oktober seinen Rücktritt an. Doch Canepa verzichtete. Gerüchten zufolge soll sich Ex-YB-Trainer Petkovic mit dem FCZ schon einig sein. Auch Rolf Fringer bleibt ein Thema. zbi

Anzeige

Einer für alle, die gerne sparen. Carefree Slipeinlagen agen

• Flexiform • Cotton extract fresh, luftdurchlässig 2 x 58 Stück

18spar%en

6.45

*Konkurrenzvergleich

auf Vonns Bestzeit. Und das, obwohl sie Top-Material unter den Füssen hat. Beste Schweizerin ist damit Nadja Kamer, die immerhin auf den 8. Platz fährt. sme

statt 7.90

Aktionen gültig in den Filialen vom 13. bis 19. März 2012. Solange Vorrat. www.denner.ch

Carefree Slipeinlagen Aloe Vera, 2 x 58 Stück

6.45

statt 8.70*

25spar%en


24

SPORT

www.blickamabend.ch

Nur TrikotTausch hat geklappt PEINLICH → Nur beim Leibchen-

Tausch gaben die Basler nach dem 0:7 in München eine gute Figur ab. Champions League gründlich vergangen. Mario Goöllig fertig stand FCB- mez, sein direkter GegenÖsi Aleksandar spieler, schoss gleich vier Dragovic (21) nach dem (!) der sieben Tore. Vor der Schlusspiff auf dem Rasen Partie spuckte Dragovic der Münchner Allianz Are- grosse Töne in Richtung des na. Die Witze von David Bayern-Stürmers. «Dass er nicht gerade Alaba (19), seinem Lands- Gomez gab der grösste Kicker ist, mann in wissen wir Diensten von Dragovic die alle», sagte Bayern Mün- Antwort. chen, fand der Dragovic. FCB-Verteidiger nach Spiel- Gestern wurde er eines Besschluss gar nicht lustig. Das seren belehrt. Zum Trost Lachen war Dragovic nach überreichte ihm Kumpel dem Achtelfinal in der Alaba sein Bayern-Trikot.

Gute Kumpels Streller tauscht das Leibchen mit Gomez.

micha.zbinden @ringier.ch

V

Das Shirt von Matchwinner Gomez sicherte sich – wie schon vor der Partie angekündigt – Marco Streller. Die beiden sind gute Kumpels und kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Stuttgart. «Strelli» freut sich: «Gomez ist nach Messi der beste Stürmer in ganz Europa.» 

Trost Alaba umarmt Dragovic. Die beiden Österreicher überreichten sich das Trikot.

Goalietrikot Frei wollte vor dem Spiel das Neuer-Shirt. Sein Wunsch war Befehl.

Anzeige

Bern

Luzern

St. Gallen

Thun

Zürich

Ein Zauberfloh kommt geflogen FUSSBALL → Lionel Messis (24) Teamkollegen vom FC Barcelona staunten nicht schlecht, als sich der Zauberfloh im Training spasseshalber ins Tor stellte. Der weltbeste Fussballer gab auch als Torhüter eine gute Figur ab. Technisch perfekt segelte der kleine Argentinier (1,69 Meter) durch die Luft und parierte die Bälle der Barça-Stars. Verteidiger Carles Puyol veröffentlichte jetzt auf seinem Twitter-Account den Hechtsprung seines Teamkollegen. Puyol staunt über die Sprungkraft Messis und kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: «So etwas habe ich noch nicht gesehen. Auch als Torhüter ist Messi gut, dieses Phänomen. Unglaublich», schrieb Puyol. Falls sich Barcelona-Keeper Victor Valdés irgendwann eine Rote Karte einfangen oder sich verletzen sollte, und die Spanier nicht mehr wechseln können, dann kann es nur eine Lösung geben: Fussballgott Messi muss wohl oder übel höchstpersönlich ins Tor stehen. Zur grossen Freude von Fans und Mitspielern. zbi

Jetzt auch in Basel

Witercho mit HSO KV College Handelsschule Kaderschule Marketingschule European Business School hso.ch

Sprungkraft Messi macht auch als Torhüter eine gute Figur.

Fotos: Keystone, AFP, Kathi Bettels, ZVG

Basel


Das kostenlose Kleinanzeigenportal. Schlafsack

Interessiert?

Region: 3095 Spiegel b. Bern (BE), Preis (CHF): 50.Länge von Schulter bis Füsse ca. 96cm, kann auf 68cm verkleinert werden, unbenutzt. Inseratenummer: 1886958

Einfach in der «erweiterten erweiterten Suche» auf www.anibis.ch die Inseratennummer eingeben und Sie gelangen direkt zu den Detailinformationen Ihres Wunschobjekts.

Salontisch aus Teak massiv

Basler Trommel

Region: 2565 Jens (BE), Preis (CHF):190.-

Region: 4054 Basel (BS), Preis (CHF): 350.-

Salon-Tisch aus Teakholz, Breite 90cm, Länge 120cm, Höhe 49 cm. In taddellosem Zustand und neuwertig. Inseratenummer: 1917795

Gut erhaltene Basler Trommel, Messing, Original Powerfell, Marke Schlebach. Inseratenummer: 1990846

Home-Trainer Velo

Eishockey Ausrüstung

Region: 3506 Grosshöchstetten (BE), Preis (CHF): 69.-

Region: 4062 Rickenbach (BL), Preis (CHF): 250.-

Wegen Platz-Beschaffung abzugeben, ca. 2 Jahre alt, stabil, Zustand gut. Barpreis. Inseratenummer: 1996400

Ausrüstung ist verstellbar und in einem guten Zustand, Marke Jova, Preis ist verhandelbar. Inseratenummer: 103920

Eishockey-WM Helsinki

Vorzelt

Region: 3400 Burgdorf (BE), Preis (CHF): 320.-

Region: 4663 Aarburg (AG), Preis (CHF): 1’800.-

4 Tickets Schweiz gegen Kasachstan. 05.05.2012, 15.00 Uhr, Hartwall Arena, Helsinki. Tribüne: 120, Reihe: 15, Sitz: 101-104. Einzelverkauf möglich. Inseratenummer: 2000974

Vorzelt DWT Paradies 240, Laufmasse 851-880 cm, Vorzelt wurde nur eine Saison gebraucht. Inseratenummer: 2002589

Zurück

JETZT NOCH EINFACHER UND SCHNELLER INSERIEREN MIT DER iAPP. Aktuell mit 279’222 Inseraten

17:53

41%

Fotos

Weiter


Blick Studio Ihr Treffpunkt am Auto-Salon.

Präsentiert von:

Stand 0030 8.– 18. März 2012, Auto-Salon Genf


27

Mittwoch, 14. März 2012

→ STADTPLAN DES TAGES

Life

Der Stil

Das Falten von normalen Stadtplänen kann einen ganz schön herausfordern. Die «Crumpled City Map» aber lässt sich einfach zusammenknüllen. Sie ist aus Stoff und erhältlich für 31 Städte. Palomarweb.com für 14.50 Fr.

von Florrie Ungerecht aber wahr: So hübsch wie sie ist, so talentiert ist die britische Singer-Songwriterin Florrie auch als Musikerin. → Verführerisch

→ Kuschlig

Einen sexy Kussmund bekommt man mit dem Lipgloss der Linie «Larger Than Life» von NARS. So hängt bestimmt jeder an Ihren Lippen! Erhältlich bei Osswald in Zürich für 47 Franken.

Der Bolero aus Kunstpelz hält in den noch kühlen Frühlingsnächten warm. Von Zoro für 180 Franken.

→ Klassisch

Passend zu den Lippen benutzt Florrie roten Nagellack. Von Alessandro (Classic Red), erhältlich bei Manor für 19.90 Franken.

Fotos: Getty Images, Paul Seewer, ZVG

→ Modisch

Mit diesen bequemen Hosen im Pyjama-Look liegt Florrie voll im Trend. Von Tucker über Net-a-porter.com für 360 Franken.

→ Elegant

Florrie steht auf Bubi-Kragen und hasst es, wenn eine Bluse zerknittert ist. Von Sister Jane auf Topshop.com für 70 Franken.

Stilvoll Florrie vor einer Woche an der Modeschau von Miu Miu.

→ Süss

Mit dem Täschchen in Pastell-Rosa rundet Florrie ihren Look ab. Von H&M für 24.90 Franken, ab Ende März erhältlich.

desiree.petek @ringier.ch

W

ie alle coolen Musikerinnen braucht auch Florrie keinen Nachnamen. Wers trotzdem wissen möchte: Die 23-jährigen Britin heisst richtig Florence Arnold. Bereits mit sieben spielte sie Schlagzeug. Kommentare wie «Für ein Mädchen bist du eine ganz gute Drummerin!» hasst sie noch heute – verständlicherweise. Lang genug ist sie schon im Geschäft! Mit 17 schmiss sie die Schule und widmete sich ganz der Musik. Mit 20 arbeitete sie mit bekannten Musikern wie Pet Shop Boys oder Kylie Minogue. Doch Florrie ist nicht bloss Drummerin. Seit 2010 zieht sie als Singer-Songwriterin ihr eigenes Ding durch, hat zwei Alben herausgebracht. Ihre ElectroPop-Songs kann jeder auf ihrer Website gratis herunterladen. Sie möchte, dass alle Zugang zur ihrer Musik haben. Immer wieder sorgt das Multitalent mit ihrem Look für Aufregung: Sie modelt, war vor zwei Jahren das Gesicht zum Parfüm «Nina L’Elixier» von Nina Ricci. Kürzlich stand sie für das spanische Modelabel Hoss Intropia vor der Kamera. Zu beiden Kampagnen lieferte sie auch die Musik. Und sagt dazu: «Ich bin bestimmt kein Model, und auch nicht interessiert daran, eines zu sein!» 


28

KINO

www.blickamabend.ch

Mann mit Mut Mark Wahlberg (l.) in «Contraband».

Mit Dreck unter den Nä SOLID → «Contraband» ist endlich mal wieder ein

guter Thriller – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

lukas.ruettiman @ringier.ch

N

achdem ich zuletzt etwas härter ins Gericht gegangen bin, häuften sich Mails mit der Frage, ob mein iPod wieder «reducto totalo» gemacht habe – oder ob ich dem Mainstream-Kino abzuschwören und stattdessen, so ein Leser, «Kunst- also Scheissfilme» abzufeiern gedenke. Wär ja noch schöner. Allerdings hat mich die Lieblosigkeit gewisser Produktionen zuletzt schon etwas verstimmt. Dabei wär ich so leicht zufriedenzustellen. Etwa mit «Contraband»: Beileibe kein Meisterwerk, aber ein gut gemachter,

solider Actionfilm. Nicht mehr – aber auch nicht weniger. Wahlberg ist und bleibt eine gute Wahl für den Underdog. Und wenn sein Sixpack Zischen statt Kreischen verursacht, erst recht: «Contraband» ist ein hemdsärmelige Thriller mit dem Herz am rechten Fleck. Die Story vom letzten Coup, der wie immer in die Hose geht, ist nicht originell, hat aber im Gegensatz etwa zu «Safe House» viel Menschlichkeit, atmet einen coolen Working-Class-Geist. Von wegen Kunstfilme – der Streifen hat Dreck unter den Nägeln. And I like it.

ER SAGT

Bewertung:



SI E SAGT

Im Kino: Redaktoren Lukas Rüttimann, Ana Maria Haldimann.

ana.maria.haldimann @ringier.ch

T

he Italian Job» mit Charlize Theron oder «Departed» mit Leonardo diCaprio das waren herausragende Filme. Bei beiden war Mark Wahlberg dabei. Deswegen sind die Erwartungen für «Contraband» hoch. Aber alles läuft nach Plan. Der Puls geht während den 109 Minuten höchstens zwei Mal etwas schneller, das wars dann schon. Wäre da nicht Giovanni Ribisi, bekannt als kleiner verschrobener Bruder von Phoebe in der TV-Serie «Friends» oder als liebenswerter Psycho aus

dem Film «The Gift». Ribisi spielt den Gangster Tim Briggs und jagt mir mit seiner unberechnenden Art Angst ein. Er ist es, der «Contraband» die nötige Portion Spannung gibt. Wahlberg hat in diesem Film leider kaum Ecken und Kanten. Er ist der Held, der seine Familie beschützt und per Zufall ein super teures Gemälde mitschmuggelt. Fehlt nur noch, dass er beim Clou daran denkt, seiner Frau Kate das Lieblingsshampoo nach Hause zu bringen. Alles in allem ein Film, den man auch zu Hause auf dem Sofa geniessen kann. Bewertung:



Kurz

gefragt Wie hat Ihnen «Haywire» gefallen?

«Eine Frau gegen drei Männer. Wow! Das kann sich sehen lassen»

Glenn (26) Kolumnist aus Zürich Eine Frau gegen drei Männer: Wow! Das kann sich sehen lassen. Ein gut choreografiertes, brutales Gewaltballett mit einem grossartigen weiblichen Actionstar.

Markus (43) Eiskunstlauflehrer aus Schindellegi SZ Mir gefällt der Film, er war besser als die schlechte Kritik erwarten liess. Die Geschichte ist zwar ein bisschen wild, aber die Schauspieler sind super.

Nathan (28) Künstler aus Zürich Die Story fand ich nicht so spannend. Man sah einfach eine Frau als Actionheldin, was unterhaltsam war, mehr aber auch nicht. Der Plot erinnert mich sehr an «The Bourne Identity».

René (26) Informatiker aus Ebikon LU Ich habe mehr vom Film erwartet. Er ist wirklich nur mässig spannend, und auch die gute Leistung der Schauspieler kann das nicht wettmachen. Ich würde ihn kein zweites Mal schauen.


29

Mittwoch, 14. März 2012

«Mutter zu sein ist extrem sexy»

→ SHORTCUTS

INTERVIEW → Reese Witherspoon

über ihre neue Rolle auf der Leinwand – und daneben. Frau Witherspoon, nach «Water for Elephants» sind Sie in «This Means War» wieder das Objekt der Begierde.

geln «Contraband» Story: Ex-Schmuggler Chris führt ein anständiges Leben mit seiner Frau Kate. Als sein Schwager einen Job vermasselt, sieht sich Chris gezwungen, seine illegalen Geschäfte erneut aufzunehmen. Da er noch immer eine Koryphäe in der Branche ist, ist ein Team schnell zusammengestellt. Die Reise geht nach Panama, von wo aus sie Millionen Dollar Falschgeld ins Land schmuggeln sollen. Doch als der Plan misslingt, landen Kate und seine Söhne auf der schwarzen Liste fieser Drogenbosse. Für Chris beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Ich mache das nur für die Frauen, Mann! Das ist es doch, was jede Frau im Kino sehen will: zwei heisse Typen, die sich um sie prügeln. (lacht) Kennen Sie das denn selbst aus Ihrem Leben?

Schön wärs. Aber ganz ehrlich – nein. Für wen würden Sie zwischen Ihren Filmpartnern Chris Pine und Tom Hardy entscheiden?

Gute Frage, bei der ich leider den Joker ziehen muss. Ich bin glücklich verheiratet. Im Film zeigen Sie sich so sexy wie noch nie.

McG so richtig pushen musste. Ich laufe ja dauernd in ziemlich engen Sachen rum – oder in fast keinen Sachen. Die Rolle dieser körperlichen, sehr selbstbewussten, sexy Person war Neuland für mich.

«The Exotic Marigold Hotel» Sieben Engländer (darunter Bill Nighy, Tom Wilkinson, Judi Dench) landen im Best Exotic Marigold Hotel, das seine besten Zeiten hinter sich hat. Doch das Hotel, welches von einem jungen Inder zu altem Ruhm geführt werden soll, versprüht einen Charme, der sich auf die Gruppe der gesetzten Indien-Reisenden überträgt. – Charmante Alters-Komödie: ein Seniorenhit mit Pepp! Bewertung: 

Viele Mütter haben Probleme, sich nach der Geburt wieder richtig sexy zu fühlen. Wie ist das bei Ihnen?

Seit ich Mutter bin, fühle ich mich sehr viel wohler in meiner Haut. Und ich denke, genau das ist sexy. Fähig zu sein, Leben zu schenken, ein Kind zu gebären, die Aufgaben zu meistern, die eine Mutterschaft mit sich bringt – all das hat mein Selbstvertrauen enorm gesteigert. Mutter sein ist meiner Meinung nach also sogar extrem sexy.

Oh ja. Es gab Momente, in denen mich Regisseur

rtl

Mama mit SexAppeal Reese Witherspoon (34) in «This Means War».

«Poupoupidou» Der Selbstmord einer lokalen Schönheit lockt einen Schriftsteller an, der unter Schreibblockade leidet und Detektiv spielen will. Doch bald ist er in einem Netz aus Lügen und Kleinstadtpolitik gefangen. Denn die Tote war seit einem Rückfall unter Hypnose davon überzeugt, Marilyn Monroe zu sein. – Unterhaltsamer französischer Thriller, der inhaltlich wie formal nach Hollywood schielt. Bewertung: 

Länge: 109 Min. Land: USA, Frankreich, Grossbritannien Besetzung: Mark Wahlberg, Ben Foster, Kate Beckinsale, Lukas Haas Regie: Baltasar Kormákur

Kino Charts Zuschauer diese Woche: 34 848. Total: 624 115

«This Means War» Romantische Action mit Reese Witherspoon, Chris Pine und Tom Hardy. Zuschauer diese Woche: 15 601. Total: 40 443

«John Carter» Bombastische Science Fiction aus dem Hause Disney mit Taylor Kitsch.

«A Torinói ló»

Zuschauer diese Woche: 14 104. Total: 14 104

1889 wird Friedrich Nietzsche in Turin Zeuge, wie ein Pferd ausgepeitscht wird. Regisseur Béla Tarr erzählt die fiktive Geschichte dieses Pferdes. Dessen Leben ist hart, denn es ist alt und krank und kann keine Arbeiten mehr erledigen. Es will nur noch in Ruhe sterben. – Anspruchsvoller Kunstfilm mit tollen Bildern und viel Ambiente. Allerdings nur für ein Minderheitenpublikum interessant. Bewertung: 

«The Iron Lady» Filmisches Porträt über die erste Premierministerin von Grossbritannien. Zuschauer diese Woche: 11 458. Total: 33 400

«Journey 2: The Mysterious Island (in 3D)» 3D-Familienfilm mit Dwayne «The Rock» Johnson. Zuschauer diese Woche: 7333. Total: 16 250

Fotos: AP, ZVG

Adi (27) Projektmitarbeiter aus Bern Für mich hat der Film zu viel Action, dabei geht die Tiefe verloren, nicht so wie bei anderen Sonderbergh Filmen. Auch fand ich die Nebendarsteller überzeugender als die Hauptfigur.

1 2 3 4 5

«Ziemlich beste Freunde» Klammheimlich zum Spitzenreiter – Überraschungshit aus Frankreich.


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.10 Meteo 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau 19.55 Meteo

16.15 Gilmore Girls D 17.00 The Guardian D. Heimkehr 17.45 Chuck D. Chuck gegen das Falschgeld 18.30 Pawn Stars 19.00 Box Office 19.30 Technikwelten

16.10 Leopard, Seebär & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 17.50 Verbotene Liebe 18.30 Heiter bis tödlich. Die Suche nach Nichts 19.20 Gottschalk Live 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Traders Quizshow 20.50 Classe Politique Im Gespräch mit der Bundespräsidentin 21.40 Zahlenlotto 21.50 10 vor 10 22.20 Kulturplatz Retrospektive des Kunstpioniers Edward Kienholz 22.55 Facebook-Sünden 23.55 Tagesschau Nacht 0.10 Dino Saluzzi und Anja Lechner B 1.05 Traders (W)

20.00 Fussball: UEFA Champions League Magazin 20.30 Fussball: UEFA Champions League Achtelfinal-Rückspiel FC Chelsea – SSC Napoli 23.15 Two and a Half Men D Die reine Unbeschmutztheit 23.45 Unbreakable – Unzerbrechlich D Fantasy (USA 2000) mit Bruce Willis, Samuel L. Jackson, Robin Wright 1.25 Two and a Half Men (W) D

20.00 Tagesschau 20.15 Der Liebeswunsch Drama (D/ZA 2004) mit Tobias Moretti, Jessica Schwarz 21.45 Plusminus Brandschutz in Krankenhäusern / Schmuggel u.a. 22.15 Tagesthemen / Wetter 22.45 Anne Will Bundespräsident Gauck – bekommen wir endlich den Richtigen? 0.00 Nachtmagazin 0.20 Rosenstrasse (W) C Drama (D/NL 2003)

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.10 Die Rettungsflieger (W) 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.00 Soko Wismar 18.50 Lotto 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Küstenwache

16.45 Die Simpsons 17.35 How I Met Your Mother 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.25 Anna und die Liebe 18.50 Scrubs 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

15.10 Sturm der Liebe 16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Frühlingszeit 18.30 Konkret 18.48 Lotto 19.00 Heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Aktenzeichen XY... ungelöst Falsche Postboten überfallen Hausfrau u.a. 21.45 Heute-Journal 22.15 Auslandsjournal Nachtschicht für Mutter und Kind – Finnlands 24-Stunden-Kitas u.a. 22.45 Mister Karstadt Der rätselhafte Nicolas Berggruen 23.30 Markus Lanz Talk-Show 0.45 Heute Nacht

20.00 ZiB 20 / Wetter 20.15 Fussball: UEFA Champions League 20.35 Fussball: UEFA Champions League Achtelfinal-Rückspiel FC Chelsea – SSC Napoli 21.15 ZiB Flash 22.35 Fussball UEFA Champions League Analyse / Highlights 23.45 Fussball Arena 0.00 ZiB 24 0.20 Smokin' Aces B C Action (USA 2006)

20.05 Seitenblicke 20.15 Rosamunde Pilcher: Flügel der Liebe B Romanze (D 2010) 21.50 Autofocus 22.00 ZiB 2 22.30 Weltjournal B Japan – jung, gebildet, arbeitslos 23.00 Club 2 Papa-Monat für Alle: Chancengleichheit oder Zwangsbeglückung? 0.15 Der Wilde B Drama (USA 1953)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

15.00 Richterin Barbara Salesch 16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 17.30 Pures Leben 18.00 Schicksale 18.30 Lenssen. Feed 19.00 K 11

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15.10 Scrubs 15.35 How I Met Your Mother. Traum und Wirklichkeit u.a. 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Die Gefahr, erwischt zu werden u.a. 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Auch Engel wollen nur das eine Fantasy (D 2002) mit Esther Schweins, Thomas Heinze 22.15 24 Stunden Alex im Wunderland – Unterwegs mit dem Ramschkönig 23.15 Die Harald Schmidt Show Gast: Wotan Wilke Möhring 0.15 Undisputed 2 Action (USA 2006) von Isaac Florentine mit Michael Jai White, Scott Adkins

20.15 Let's Dance Tanz-Show mit Patrick Lindner, Marc Terenzi, Stefanie Hertel u.a. 22.30 Stern TV Angeblich Kinder verschwunden – Sind Babyklappen sinnvoll? 0.00 Nachtjournal 0.27 Wetter 0.30 Undercover Boss (W) Firma: Malteser Hilfsdienst 1.25 Let's Dance (W) 3.25 Nachtjournal (W) 3.55 Mitten im Leben! (W)

20.15 Desperate Housewives Mehr Sein als Schein 21.15 New Girl Jess und Julia 21.45 How I Met Your Mother Tick Tick Tick... / Zur richtigen Zeit am richtigen Ort / Hilfe wider Willen 23.15 TV total Gäste: Jürgen Milski, Fischotter Nemo & Dr. Gettmann u.a. 0.10 Tramitz and Friends 1.10 How I Met Your Mother (W) 2.30 New Girl (W)

→ SWR

→ ARTE

16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Kochkunst mit Vincent Klink 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 Betrifft 21.00 Weitweitweg – Im Dschungel von West Papua 21.45 Aktuell 22.00 Schlaglicht 22.30 Rosi und ihre Kinder 23.00 Yorkshire Killer 1974. Drama (GB 2009) mit Andrew Garfield, Eddie Marsan, David Morrissey 0.40 Leben live

14.40 Kick It Like Beckham (W). Komödie (GB 2002) mit Keira Knightley 16.30 Ich bin's Helmut. Kurzfilm (D 2009) 16.45 Curry 17.30 Was Du nicht siehst 17.55 X:enius (W) 18.25 Seen auf dem Dach der Welt (W) 19.10 Journal 19.30 Sonne, Siesta und Saudade 20.15 Der Boxer. Drama (IE 1997) mit Daniel Day-Lewis 22.05 Simone de Beauvoir 23.00 Die Hand Fatimas 0.40 28 Minuten 1.10 Gefährliche Seilschaften (W)

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

14.45 Fahrten ins Ungewisse (W) 17.00 Florida Keys – Das bedrohte Paradies (W) 17.45 Mare TV – Das Magazin der Meere (W) 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Das Geheimnis der Liebe (W) 21.00 Oh Boy – Wenn reifere Frauen junge Männer lieben (W) 22.00 ZiB 2 22.25 Vier Töchter. Drama (D 2006) mit Dagmar Manzel 23.40 Eco 0.10 10 vor 10 0.40 Kampf der Dinosaurier (W)

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 Rizzoli & Isles. Wundmale 21.15 The Closer. Geldwäsche 22.10 Crossing Jordan. Der Sündenfall u.a. 0.05 Rizzoli & Isles (W) 1.10 Nachrichten

16.50 Meine wilden Töchter. Echte Männer warten nicht u.a. 17.40 How I Met Your Mother (W) 18.55 How I Met Your Mother. Der Rachefeldzug 20.15 Criminal Minds. Spiegelbild der Sehnsucht u.a. 22.00 Hawaii Five-0. Auf der Flucht u.a. 23.45 Criminal Minds (W) 1.15 Hawaii Five-0 (W)

C Dolby

TOP

Nicht verpassen

© 2012

20.15 Uhr auf Arte Der ehemalige IRA-Kämpfer und Profiboxer Danny Flynn versucht nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis, sich der Politik fern zu halten und an der Seite seiner früheren Geliebten ein neues Dasein aufzubauen. Doch das erweist sich in dem vom Bürgerkrieg zerrütteten Belfast als gefährliches Unterfangen.

→ Let's Dance 20.15 Uhr auf RTL In elf Live-Shows stellen sich Bekanntheiten zusammen mit Profi-Tänzern den kritischen Augen der Jury und des Publikums. Ihren Hüftschwung präsentieren unter anderen Stefanie Hertel und Marc Terenzi. Moderiert wird die Show von Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich.

→ Wild Things 22.30 Uhr auf Kabel 1 Der nette Studienberater (Matt Dillon) wird von Schülerinnen (Neve Campbell, Denise Richards) der Vergewaltigung bezichtigt. Der Prozess platzt, die ganze Geschichte fliegt als Inszenierung auf. Und dann beginnt der Film erst richtig mit Verwirrspielchen...

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

D Zweikanalton

→ TV-TIPPS DES ABENDS

→ Der Boxer

16.15 Two and a Half Men (W) 16.45 News 16.55 Two and a Half Men 17.50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 Casanova. Drama (USA 2005) mit Heath Ledger, Sienna Miller, Jeremy Irons 22.30 Wild Things. Thriller (USA 1998) mit Matt Dillon, Kevin Bacon, Neve Campbell 0.20 Wild Things 2. Thriller (USA 2004) mit Susan Ward, Leila Arcieri

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

30


31

AUTO

Mittwoch, 14. März 2012

Erstklassiger Neustart GESTRAFFT → Die zweite

Generation des erfolgreichen BMW 1er hat kein Bäuchlein mehr. rahel.ueding @ringier.ch

T

rotz des markanten «Hängebauchs» an den Flanken des ersten 1er BMW war er ein Verkaufsschlager. Nach dem Facelift kommt der Kompakte nun dank gestraffter Schwellerlinie deutlich sportlicher daher. Zudem lockt er mit luxuriösem Oberklassefeeling und überzeugender Fahrdynamik. Er ist der einzige Hecktriebler in seiner Klasse und bietet Werd

e Sie Testen r und fa

dadurch grossen Fahrspass. Die Kombination aus straffem Fahrwerk, präziser Lenkung und butterweich schaltendem 8-Gang-Getriebe macht vor allem dynamisches Kurvenfahren zur Freude. Für die nötige Kraft im BMW 120d sorgt der ZweiLiter-Diesel mit 184 PS und einem Drehmoment von 380 Nm ab 1750/min. Mit einer Überraschung wartet das Interieur auf. Es hüllt sich beim Öffnen der Türen in sphärisch-blaues oder -oranges Licht – zumindest

gegen Aufpreis. Und hier liegt auch der einzige Kritikpunkt des Wagens. Denn so solide die Serienausstattung, so hochpreisig sind die Extras. Beispiele gefällig? Navigation: 2750 Franken, Rückfahrkamera: 580 Franken, M-Sportfahrwerk: 470 Franken, 8-GangAutomatik: 3200 Franken. Beim Basispreis von 43 600 Franken können solche Zusatzinvestitionen durchaus Kopfschmerzen verursachen. Entspannt fühlt man sich hingegen, wenn man in den bequemen, hellen Lederpolstern (2650 Franken) Platz genommen hat. Die BMW-typischen schönen Anzeigen sowie

hren Sie v o 23. bis 26 .3. diesen m 1er. Anme BMW ldu Namen, A ng: Bis 16.3. mit lter, Ad und einem resse, Tel. Bil rahel.ued d an: in @ringier. g ch

die klare Aufteilung und gute Erreichbarkeit der Knöpfe und Schalter lassen wenige Wünsche offen. Höchstens etwas mehr Platz auf der Rückbank wäre wünschenswert. Sie ist beim 4,32 Meter langen Fünftürer eher eng geraten. 

Facts

zum BMW 120d Motor: 2,0-Liter, 4-Zylinder Diesel, 184 PS, 8-Gang-Automatik CO2-Ausstoss: 122 g/km 0 bis 100 km/h: 7,3 s Spitze: 228 km/h Verbrauch: 4,6 l/100 km Preis: ab 43 600 Franken

Gelungener Mix Aussen kompakt, innen luxuriös.

→ ZWEIRAD

Fotos: Lorenz Keller, ZVG

Sicher in den TöffFrühling Die ersten Sonnenstrahlen wecken bei vielen Motorradfahrern die Lust, loszufahren und den Wind im Gesicht zu spüren. Um eingerostete Knochen und winterschlaftrunkenes Reaktionsvermö- Sicherheit geht vor Fahrtrainings zum Saisonstart. gen nach der Zwangspause wieder geschmeidig für kurvige Passstrassen zu machen, bietet der TCS ab März Fahrsicherheitstrainings an. Diese werden im ersten halben Jahr vom Fonds für Verkehrssicherheit mit 200 Franken subventioniert! Mehr Infos für sicheren Zweirad-Spass im Frühling gibts unter www.tcs.ch.

Ratgeber Verkehr Peter Förtsch, TCS-Experte

Mit Inlineskates auf die Strasse? Darf ich mit Inlineskates auf öffentlichen Strassen fahren, wenn kein speziell markierter Fahrradweg existiert? M. Burkart, per Mail

Inlineskates gehören zu den fahrzeugähnlichen Geräten und zählen rechtlich nicht (wie z. B. Fahrräder) zu den Fahrzeugen. Für sie gelten die Regeln für Fussgänger. Das heisst, Sie dürfen Inlineskates als Verkehrsmittel benutzen, müssen aber die für Fussgänger reservierten Bereiche wie z. B. Trottoirs brauchen. Auf Radwegen ist die Fahrtrichtung einzuhalten. Wenn Verkehrsflächen für Fussgänger (Trottoirs, Unterführungen etc.) fehlen, haben Sie sich am Strassenrand, bei Gefahren hintereinander, zu bewegen. Fragen? Schreiben Sie an: auto@blick.ch

Der Autotester «Tolles Design, aber wenig Platz» Kurzum: Die Handschrift, die Gucci dem sportlichen Fiat 500 in einem tollen Design verpasst hat, ist unverkennbar. Ich hätte aber etwas mehr Luxus statt Kunststoff erwartet. Absolut top: Die rassige 6-Gang-Schaltung und die gute Wendigkeit machen den Fiat zum perfekten Stadtauto. Totaler Flop: Grossgewachsene werden wohl Mühe haben auf der Rückbank. Auch der Kofferraum ist nicht sehr geräumig. Fun: 

Flirtfaktor: 

Im Fiat 500 Andreas Leemann (29) aus Kloten ZH.

Design: 


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1500 Franken

Wochenpreis: 2 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von je 750 Franken! Das familiär geführte Verwöhnhotel liegt am sonnigsten Platz von Pertisau mit Panoramablick auf Rofan und Karwendel. In einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies Achensee, sorgt Familie Rieser für perfekten Urlaub mit Herzlichkeit, Verwöhnküche und wunderbaren, neuen 1000 m2 Spa und Wellness. Weitere Infos unter: www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 15. März 2012, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 12. März: HUEGEL Die Gewinner der Kw 10 («Beauty Highlights»-Set von ARTDECO) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007927

1 1 2 0 6 2 4 1 1

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

→ KAKURO leicht 28

0

1

6

0

1

3

3

2

3

9 2

2

5

2 8 1 3

2

6

4 9

4 4

9

1

Conceptis Puzzles

3 7 2

6

1 6

4

27

3 9

16

21 17 23 17

3

3

19 9

3 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 7 × ein smart cabrio Weekend, offeriert vom smart Center Zürich, im Wert von je 150 Franken!

Ein Weekend umfasst: Freitag, 12 Uhr, bis Montag, 9 Uhr, inkl. 300 km und Tankfüllung. Mietbedingungen gemäss www.smartvermietung.ch. www.smartcenter.ch

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 15. März 2012, 15.00 Uhr

4

6

Teilnehmen

06010014187

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

29

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

8

So gehts:

20

4

Gesamtwert: 1050 Franken

3

11

33 17

1

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

19

17

2 3

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

7006041

→ SUDOKU schwierig

8 5 7 2

6

1

3

8 6

8 3

2 7

9 7 4 5

2 7

Conceptis Puzzles

5 9

8

9 3 4 5 06010002508


Mittwoch, 14. März 2012

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sie wirken heute unheimlich anziehend. Beim Flirten stehen Ihnen Tür und Tor offen! Paare geniessen aufregende Erotik. Flop: Ein günstiger Tag, um sich von falschen Verhaltensweisen zu verabschieden. Der abnehmende Mond hilft dabei.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Mond und Venus sorgen für romantische Stunden zu zweit. Je mehr Sie sich Ihrem Partner gegenüber öffnen, desto mehr erfahren Sie auch über ihn. Flop: Bringen Sie angefangenen Arbeiten erst zu Ende, auch wenn Sie schon etwas Neues reizt.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Ein guter Tag um günstige Ferienangebote aufzuspüren. Ob im Reisebüro oder im Internet – Sie finden das Richtige! Flop: Setzen Sie sich nicht so unter Druck. Sie müssen weder einen Marathon noch einen Schönheitswettbewerb gewinnen.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Uranus und Sonne sorgen jetzt dafür, dass Ihre Babypläne in Erfüllung gehen können. Keinen Kinderwunsch? Dann gut aufpassen! Flop: Aus einer harmlosen Diskussion könnte schnell mehr werden. Versuchen Sie, objektiv zu bleiben.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Venus meint es gut mit Ihnen! Sie versetzt Paare in Kuschellaune und versorgt Singles mit interessanten Bekanntschaften. Flop: Wenig Energie? Versuchen Sie nicht, mit Kaffee dagegen anzugehen. Gehen Sie lieber mal wieder früh ins Bett.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Drängeln Sie sich im Job ruhig mehr in den Vordergrund. Ihre Leistungen können sich sehen lassen, Ihr Engagement wird gebraucht. Flop: Ein Problem löst sich leider nicht von allein. Werfen Sie heute doch zumindest mal einen Blick darauf.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Sonne und Neptun in den Fischen sorgen bei Ihnen für einen Kreativitätsschub. Nutzen Sie ihn beruflich und privat! Flop: Sie könnten heute eine Extraportion Streicheleinheiten gebrauchen. Senden Sie Ihrem Schatz deutliche Signale!

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Durch den VenusEinfluss könnte Ihnen eine neue Liebe über den Weg laufen. Halten Sie auch beim Einkaufen die Augen offen! Flop: Sie haben mit vielem recht, aber zeigen Sie das nicht zu sehr. Das beeindruckt vielleicht, macht aber nicht beliebt.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Ein Tag für zartes Herzklopfen! Die Chancen stehen gut, dass Sie sich verlieben oder Ihr Partner Sie überrascht. Flop: Selbst wenn sich plötzlich eine interessante Perspektive auftut, sollten Sie nichts überstürzen. Schlafen Sie darüber!

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Sie spüren einen neuen Trend, bevor andere ihn erkennen. Damit sind Sie Ihren Mitstreitern im Job einen kleinen, aber wichtigen Schritt voraus. Flop: Seien Sie lieber zurückhaltend mit Kritik. Sie könnten ein Echo hören, das Ihnen nicht gefällt.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Ist Ihnen klar, dass Ihnen Gefühle entgegengebracht werden, die locker einen Gletscher zum Schmelzen bringen könnten? Flop: Der feurige Löwemond lässt Sie impulsiv reagieren. Werden Sie nicht zum Hitzkopf, das kommt im Job nicht gut an.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Zurzeit sind Sie besonders leistungsfähig und zuversichtlich. Eine gute Gelegenheit, über neue Herausforderungen nachzudenken. Flop: Mars wirbelt zurzeit Ihr Privatleben ganz schön durcheinander. Nehmen Sie mal eine kleine Auszeit.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS In einer lauschigen Sommernacht seufzt sie: «Hör mal, Schatz, die Grillen.» Er: «Ich rieche nichts!» Ein Mann kommt frühmorgens betrunken nach Hause. Er torkelt ins Schlafzimmer, registriert die wütenden Blicke seiner Frau, dreht sich um, kommt mit einem Stuhl zurück, stellt ihn vors Bett und setzt sich. «Was machst du da?», zischt sie ihn an. Darauf er: «Ich dachte, wenn das Theater anfängt, möchte ich gerne in der ersten Reihe sitzen!»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Corinne sucht ...

«... Mr. Perfect, der mit Witz und Charme überzeugt» Alter: 23 Jahre Wohnort: Bern Grösse: 1,63 m Beruf: Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit Sternzeichen: Steinbock

Mein schlimmstes Date: Mit einem Typen, der die ganze Zeit nur von sich redete. Meine Macke: High Heels! Ich liebe sie alle!

A de Typ, wo am Snowjam z’Davos mini brennende Hoor glöscht het: Danke vielmol, du hesch mini Frisur vor ere grössere Katastrophe bewahrt! ;) Sali Luzia. Ich finds mega schad, das zwüsche uns alles verbi isch. Ich lieb dich immer no sehr und wünsch mir, dass d’wieder zu mir zrugg kunnsch. Din Bote-Engel.

Törnt ab: 0815-Anmache und Männer, die glauben, Deo sei nur zum Anschauen da. Ich kann nicht: Ohne meine beste Freundin. Kontakt: 1403_corinne@single.ch

Willmer sucht ...

«... eine Frau, die gern Bier trinkt» Alter: 29 Jahre Wohnort: Volketswil ZH Grösse: 1,79 m Beruf: Personal Financial Services Sternzeichen: Krebs

De Ale möcht ich ah dere Stell gern für ihri Liebi, ihres Verständnis, ihri Chraft und ihre Humor danke! Dass du die Bescht bisch, weisch ja scho lang! <3 D.

Berat, dis Album isch de hammer worde! :) Mier alli sind ganz, ganz stolz uf oise LieblingsDJ! <3

Hoi Zlatka. Wir kennen uns seit 10 Jahren und ich habe immer noch keinen Kuss von dir bekommen. Bitte, warte immer noch! Ljubin te

Liebs Jasli. Du bisch so e Lässigi! Mit dir go umblödle isch sitter erste Klass ein Muss! Kuss <3

Ist sexy: Mein trainierter Bauch.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hey Schatz. Danke för alles, machsch mi sehr glöcklech. Die Zit mit dir isch eifach hammer. Wot dich nie verlüre. <3 Lg, Besi.

Mein bester Anmachspruch: «Als Gott dich schuf, wollte er sicher angeben!»

www.blickamabend.ch

ester Jede Mi (und vorg fit se Mo) ca 18:00 im Ba sos Cr em uf il tsw Volke ntakt trainer. De Blickko ni uu br gi lan , (w r di mit ernd. Haar) isch bezaub

Ei «Baby No. 1». Du bisch am Samstig mit mir z’Zollikofe a de Prüefig gsi. ;) Cha nid bis Summer warte und hoffe. Mäud di bitte! sa1003@hotmail.ch

so lieb. Liebi Yoyo, ich ha dich r oder Jah 10 sit s un Mir kenne BF’s. :) meh und sind immer no ... Miki nie h dic lier ver ich , ff Ich ho

Spatz. <3 Ich freu mi mega uf Paris! :) Wird genial: Eiffelturm by night! Hdml!

Hey Mr.X! Ich hab schaurig Freude an den Rockabilly-Platten! Finds immer noch unglaublich, dass du sie mir geschenkt hast! Merci vielmals! Tinka Hey Nela du schöne von Bethlehem! Ha di nur churz weue grüesse und dir ganz viu Glück für dini bevorstehendi LAP wünsche! Ich küss dich Engel! :-*

Lina Selina, danke für alles! S’git keini bessere Paddys uf dere Welt! :) Lieb euch unäntlich fescht! Bi immer für euch do! Euri Carla :-*

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Sound: Ballermann, Partysound. Mein Drink: Amaretto Cranberry. Mein Club: Mausefalle, Zürich. Das würde ich an mir ändern: Meine Sportbesessenheit. Ich kann nicht: Ohne Partys sein – ich bin für jeden Spass zu haben! Mein schlimmstes Date: Mit mir gibt es nur gute Dates. Meinen ersten Kuss: Hatte ich in Lenzerheide. Kontakt: 1403_willmer@bsingle.ch

Mr. T ist nicht etwa ein Mitglied der Occupy-Wall-Street-Bewegung, sondern einfach Fan seiner Hängematte. Ein Bild von Ramona und François Noby aus Adligenswil LU. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


35

Mittwoch, 14. März 2012

Die Berner Bridget Jones KOLUMNE → Ab heute schreibt

eine Altbekannte wöchentlich über ihr Leben als Single.

T Nicole M. Bürki Schreiberin aus Leidenschaft.

reuen Blick am AbendLesern ist der Name Nicole M. Bürki in bester Erinnerung. Im Herbst 2010 schrieb die Berner Bibliothekarin rekordmäs-

sige 51-mal am Stück für unsere Leserkolumne. Die Leserschaft, die abends abstimmen konnte, ob sie am nächsten Tag mehr von der Kolumnistin lesen wolle,

wählte Nicole einmal sogar mit 97 Prozent weiter. Nun hat die 26-Jährige einen fixen Platz im Blick am Abend. Immer mittwochs erzählt sie im «Singleblick» von Freuden und Leiden des Singledaseins. «Auf der Suche nach Mister Right passieren viele absurde und erzählenswerte

Geschichten», sagt Nicole, die von ihren Freundinnen auch Bridget Jones genannt wird. «Ich hoffe, dass sich unsere Gemeinsamkeiten nicht nur auf die Peinlichkeiten beschränken, sondern dass Mister Darcy auch mal in meinem Wohnzimmer steht.» Wir werden es erfahren.

Fragen Sie Franca Die Soziologin hil in allen Lebenslagen

Singleblick

«Die Kollegen im Grossraumbüro nerven. Was tun?»

Fotos: ZVG, René Kälin

Seit sechs Monaten arbeite ich (30) im Grossraumbüro. Leider kann ich mich immer noch sehr schlecht auf meine Arbeit konzentrieren. Zwei Kollegen telefonieren in einer unüberhörbaren Lautstärke und eine Kollegin schwatzt ständig. Ich reagiere o genervt auf die Kollegen im Grossraumbüro. Was kann ich dagegen tun? Silvia

Wer in einem Grossraumbüro arbeitet ist weniger produktiv, das hat auch die letzte Studie des Seco, Staatssekretariat für Wirtschaft, ergeben. Zudem sei der Lärm das grösste Konfliktpotenzial in einem Grossraumbüro. Darum ist deine Reaktion, liebe Silvia, nicht überraschend und auch nicht abnormal. Insofern bestätigst du die Resultate der Forscher, die vor drei Jahren 1230 Personen in 125 Betrieben befragten. Ein wirksames Mittel zur Konzentrationssteigerung wäre eine gute Integration in das Arbeitsteam. Lerne die lautstarken Telefonisten und die schwatzfreudige Kollegin näher und besser kennen. Schliesslich hat Lärm immer eine persönliche Note und ist tatsächlich auch eine Einstellungssache. Sobald du die Kollegen besser kennst, wirst du sie auch nicht mehr nur lärmig und nervig empfinden. Suche Gelegenheiten, mit ihnen ein Bierchen zu trinken, bring Gipfeli zum Kaffee mit oder

backe ihnen als freundschaftliche Geste einen Kuchen. Ein persönliches Wort, eine gute zwischenmenschliche Beziehung und Herzlichkeit werden dich von deinen Aggressionen befreien. An den «Lärm» wirst du dich als normales Bürogeräusch gewöhnen. Und falls dir ab und zu ein Kollege doch zu laut ist, dann frage ihn unter vier Augen, ob er leiser telefonieren könnte. Die schwatzhafte Kollegin kannst du um Redepausen bitten. Eine elegante Lösung sind Kopfhörer: sanfte Musik als Klangteppich übertönt alle Geräusche. Zudem werden deine Kollegen bald merken, dass du mit Kopfhörer nicht gestört werden willst. Meine Freundin ist sehr eifersüchtig. Sie verlangt von mir, dass wir immer alles zusammen machen. Ich plane mit meinen Kollegen an Pfingsten eine Töfftour – seither überhäu sie mich nur noch mit Vorwürfen. Sie hängt wie eine Klette an mir. Dabei hätte sie das doch gar nicht nötig! Soll ich den Kollegen absagen? Martin

Nein, bloss nicht. Sobald die Freiheit des Partners stark eingeschränkt ist, ist auch die Liebe in Gefahr. Deine Freundin hat besonders grosse Ängste, dich zu verlieren. Und sie glaubt noch an das symbiotische Partnerschafts-

Nicole auf der Suche nach Mister Right

Wer will denn schon heiraten? modell, in dem der Partner der alleinige Mittelpunkt des Lebens ist. Dieses Modell hatte vor 40 Jahren seine Berechtigung, aber heute funktioniert das so nicht mehr. Darum solltest du auch mit deinen Töff-Kollegen unterwegs sein können, ohne dass sich die Nähe zwischen dir und deiner Freundin verändert. Nähe ist ein intensives Gefühl zwischen zwei Menschen, die Unterschiedliches erleben und sich trotzdem vertrauen. Sich lieben bedeutet, dass man den Partner in seiner Einzigartigkeit erkennt, versteht, schätzt und ihm auch den nötigen Freiraum gibt. Deine eifersüchtige Freundin hat vermutlich noch nie über Nähe und Distanz in der Liebe nachgedacht. Als Soziologin empfehle ich dir das Buch, das ich selber gerne gelesen habe: «Freiraum für die Liebe – Nähe und Abstand in der Partnerschaft» von Wolfgang Krüger, Kreuz Verlag, 21.90 Fr. Lies doch mit deiner Freundin zusammen das Buch und findet gemeinsam heraus, wie euch eure NäheDistanz-Balance gelingen könnte. Schicken Sie Ihre Fragen per E-Mail an: franca.siegfried@ringier.ch oder per Post: Franca Siegfried, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich

Als Single sagt man vor jeder Hochzeit, dass man am liebsten nicht gehen würde, dass einem das Brautkleid egal ist und dass man den ganzen Kitsch eh nicht braucht. Und sowieso: Heiraten? Nie im Leben! Lieber das Singleleben geniessen. Blablabla! Ich habe diese Worte schon so oft geäussert, dass ich mir schon fast selber glaube. Jedes eierschalenfarbene Couvert ignoriere ich tagelang nonchalant, um es irgendwann unkontrolliert aufzureissen und mich über das Zahnpastalächeln zweier Bekannter zu ärgern …, äh freuen. Sodann finde ich mich in Tagträumen von Prinzessinnenkleidern, Lilien und Moët wieder und muss meine ganze Willenskraft aufbieten, um ein «Am 9.? Da hab ich schon was vor!» über die Lippen zu bringen. Natürlich werde ich am 9. total overdressed am Singletisch sitzen, mich zu oft am Moët bedienen und jeden anständigen Typen aufdringlich anlächeln. Das nächste Mal gehe ich nicht mehr! Den ganzen Kitsch braucht sowieso niemand – und das Hochzeitskleid; ach, das ist mir gar nicht aufgefallen …


Morgen im

Das Car-Drama

www.blickamabend.ch Freitag

Das Wetter MORGEN

Fr. 2.– am Kiosk

21° Samstag

Der Schock Die Opfer Die Die Hintergründe Die Trauer Die Die Folgen 4 Sonderseiten

19° Basel Temperatur: empe Regenrisiko: Sonne:

Sonntag

20° 0% 12 h

Schneehöhen Feldberg 40/120 Les Genevez 10/20 Sörenberg 90/250

14°

Schmuckstück Dieser Rolls Royce ist 7,5 Millionen Franken teuer.

Glogger mailt … … Familie Konietzka Nachruf und Aufruf

Rolls Royce Swiss Made GOLDIG → Eine Zuger Firma baut

eine unzerstörbare Luxus-Karosse. o bauen die Schweizer einen Rolls Royce: Aus bestem Leder, mit Gold überzogen und kugelsicher. Zum Panzerwagen aufgemotzt hat ihn die Zuger Firma Eurocash AG für einen reichen Manager aus dem Orient. Der geschätzte Wert des 4,5 Tonnen schweren Luxus-Wagens liegt bei 7,5 Millionen Franken, schreibt «Le Matin». Rund 1,5 Jahre dauerte es, bis der Rolls Royce fertig war. Dafür ist die Luxus-

Karosse jetzt mit Gold veredelt und könnte einem Krieg standhalten. Der Hersteller garantiert nämlich, dass das Auto bis zu 570 Schüsse einer Kalaschnikow und mehrere Granatenanschläge aushält. Aber wahrscheinlich will der Besitzer wohl eher nicht, dass sein goldiges Schmuckstück in solch einen Kugelhagel gerät. Eurocash AG hat bereits einen neuen, ähnlichen Auftrag, diesmal mit einem Bentley. kgq

G O OD

NEWS !

Fotos: ZVG

S

Luxus Auch im Innern des Rolls Royce.

Von: glh@ringier.ch An: toeppi@bvb-freunde.de Betreff: Ein Bier, dann Exit Werte Familie Konietzka Ich bewundere den Freitod von Timo. Hätte ich auch den Mut? Meinem Leben bewusst ein Ende zu setzen? Auch wenn ich an Gallenkrebs leiden würde? Brächte ich mein Nein zum Leben dazu, Ja zum Tod zu sagen? Und vielleicht der Hoffnung zu entsagen, vielleicht doch noch geheilt zu werden? Oder habe ich mein Leben gelebt? Mit allen Höhen und Tiefen, Frauen, Freunden, Reisen, Arbeit? Oder überlasse ich mich dem Schicksal, dass der Tod schon kommt, wann er kommen soll? Ich weiss es nicht! Ich bewundere Timo für seinen Mut, sein Leben nicht nur selbst gelebt, sondern auch selbst beendet zu haben. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Die weiteren Aussichten: Sonnig und trocken Kreta, Flug & Hotel 4 Ägypten, Flug & Hotel e Gran Canaria, Flug & Hotel 3 Fuerteventura, Flug & Hotel 4

7 Nächte, Frühstück 7 Nächte, Halbpension 7 Nächte, Halbpension 7 Nächte, Halbpension

Flüge ab Zürich, Preise pro Person im Doppelzimmer, inkl. Taxen. Angebote limitiert – sofort zugreifen!

Täglich die besten Preise!

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.

ab CHF

486.– ab CHF 493.– ab CHF 540.– ab CHF 693.–


14.03.2012_BS