Page 1

www.blickamabend.ch

England ist guter Hoffnung

Donnerstag, 13. September 2012 St. Gallen, Nr. 177

Herzogin Kate soll endlich schwanger sein.

 PEOPLE 16/17

Hinterhalt Botschafter Christopher Stevens (52) schwer verletzt vor dem amerikanischen Konsulat in Bengasi.

HEUTE ABEND

9° MORGEN

17°

Alt Bundesrat Otto Stich ist tot Der profilierte Solothurner SP-Politiker starb 85-jährig. Er sass von 1985 bis 1995 im Bundesrat.  SCHWEIZ 5

So fühlt sich das neue iPhone an Unser Reporter berichtet direkt aus London von seiner ersten Begegnung.

Fotos: Keystone (2), AFP, RDB, ZVG

US-Botschaer in Libyen getötet

 WIRTSCHAFT 7

Demütigung für die USA

D

ieses Foto provoziert die USA zutiefst. Ihr Botschafter in Libyen, Chris Stevens (52), wird getötet, als eine Panzerabwehrrakete sein Fahrzeug trifft.

Er wollte aus dem von Demonstranten belagerten Konsulat fliehen. Ein weiterer Botschaftsmitarbeiter und zwei Marines sterben. Hillary Clinton ist stinksauer. Sie verdäch-

tigt die Al Kaida, den Anschlag verübt zu haben. Zeitgleich wird in Jemen und Ägypten vor USVertretungen protestiert. Auch die Schweiz ist betroffen.  NEWS 2/3

Maîtres de l’air

Heute Ab e n d im TV

«Sky Fighters»: Terroristen entführen eine brandneue Mirage. Frankreichs Antwort auf «Top Gun».  SF 2 23.20


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Starb in Bengasi US-Botschafter Chris Stevens († 52).

→US-WAHLKAMPF

Die Macht der besten Freunde

Beeinflussen die Wahl Gute Freunde.

Hass auf USA eskaliert GEWALT → In Lybien, im Jemen

und Iran werden amerikanische Botschaen angegriffen. Von Georg Nopper und Kathrin Kocher

I

n der arabischen Welt brodelts. Im Visier stehen die amerikanischen Botschaften. Wegen eines Anti-Islam-Films kommt es zu gewalttätigen Protesten. Den schlimmsten Anschlag gab es ausgerechnet am 11. September in der libyschen Stadt Bengasi. Mit Brandbomben und Panzerfäusten stürmten An-

→ HEUTE DONNERSTAG Boni-Obergrenze bei UBS BASEL – In Zukunft soll es keine übertriebenen Boni mehr für die UBS-Manager geben. Wie die «Financial Times» schreibt, will der Verwaltungsrat ein neues Lohnsystem diskutieren. Dieses sieht eine BoniObergrenze vor. Drogenbosse verhaet MEXIKO STADT – In Mexiko sind zwei Drogenbosse festgenommen worden. Bei einem davon handelt es sich um Jorge Eduardo Cos-

tilla Sánchez, den mutmasslichen Chef des Golfkartells und damit um einen der meistgesuchten Männer des Landes. Neuwahlen in Holland  DEN HAAG – Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hat eine schnelle Regierungsbildung angekündigt. Seine Partei ging als Siegerin aus den vorgezogenen Parlamentswahlen hervor. Abgestraft wurde die PVV des Rechtspopulisten Geert Wilders.

greifer das US-Konsulat. Weder Securitypersonal noch Sicherheitsraum konnten den amerikanischen Botschafter Chris Stevens († 52) retten. Er und drei weitere Konsulatsmitarbeiter starben an schweren Rauchgasvergiftungen nach einem Angriff mit Panzergranaten. Mittlerweile wird auch die Schweiz in den Strudel der Gewalt gesogen. Vor der

Schweizer Botschaft in Te- schen Hauptstadt Sanaa erheran, die auch die Interes- stürmt und mehrere Fahrsen der USA im Iran vertritt, zeuge in Brand gesetzt haskandierten heute Morgen ben. Die Polizei habe Warn500 Demonstranten «Tod schüsse abgegeben, lokale den USA» und «Tod für Isra- Medien schrieben von el». Über 200 Polizisten Verletzten. hielten sie daIm Fall von Bengasi vor zurück, die 200 Polizisten Botschaft zu der USvor Schweizer geht Geheimstürmen. Botscha. Ausser dienst davon Kontrolle geaus, dass die riet die Situation heute auch Al Kaida die Fäden zog im Jemen. Wie ein Korres- und die Proteste bloss für pondent der Nachrichten- ihre Zwecke benutzt hat. agentur AFP berichtet, sol- Der Anschlag sei von langer len Demonstranten die US- Hand geplant gewesen. Als Botschaft in der jemeniti- Reaktion haben die USA die

Apple schliesst Ping SAN FRANCISCO – Apple gibt nach gut zwei Jahren sein erfolgloses MusikNetzwerk Ping auf. «Ping ist ab dem 30. September nicht mehr verfügbar», kündigte Apple in der Nacht auf heute an. Schlag gegen Mafia ROM – Die Polizei hat in der Lombardei eine kriminelle Vereinigung zerschlagen, die aus der Schweiz Waffen und Drogen nach Italien schmuggelte. Die Organisation hatte Verbindungen zur ’Ndrangheta.

200 Fr. Busse fürs Kiffen BERN – Der Nationalrat bleibt dabei: Kiffer müssen künftig mit einer Ordnungsbusse von 200 Franken rechnen. Der Ständerat wollte die Busse auf 100 Franken senken. Fluglärm-Streit BRÜSSEL – Niederlage für die Schweiz im Fluglärmstreit am EU-Gerichtshof: Der Generalanwalt widerlegte die Schweizer Argumente gegen die deutschen Anflug-Beschränkungen auf den Flughafen Zürich.

Fotos: Keystone (3), New York Times/Redux/laif (2), Getty Images, Reuters, ZVG

Forscher haben 61 Millionen Menschen in den USA via Facebook aufgefordert, wählen zu gehen. Ergebnis: Der Appell wirkte nur, wenn er von engen Freunden per Mausklick unterstützt wurde. Für die Wissenschaftler ein Beleg dafür, wie mächtig soziale Netzwerke seien, zitiert «Spiegel online» das Fachmagazin «Nature». Am 2. November 2010, dem Tag der letzten Kongresswahlen, bekamen sie nach dem Einloggen bei Facebook die Nachricht «Heute ist Wahltag» angezeigt. Sie konnten einen Button «Ich habe gewählt» anklicken und Informationen zu Wahllokalen in ihrer Nähe abrufen. Die Aufforderung zur Stimmabgabe war politisch neutral formuliert. Der Aufruf zeigte Wirkung: Mehr als 300 000 Menschen gaben zusätzlich ihre Stimme ab, berichtet James Fowler von der University of California in San Diego.


3

Donnerstag, 13. September 2012

Angriff Demonstranten stürmen US-Botschaft im Jemen.

Kriegsschiffe «USS Laboon» und «USS McFaul» vor die Küste Libyens geschickt. 

«Wir haben euch befreit, jetzt das!»

Neues aus Absurdistan

ters in Libyen wir hohe Wellen.

Der gelöschte Guido

WUT → Der Tod des US-Botschaf-

D

er Schock sitzt tief in den USA. «Wie konnte das geschehen? In einem Land, das wir mitgeholfen haben zu befreien. In einer Stadt, die wir vor der Zerstörung bewahrt haben.» Dies sagte Aussenministerin Hillary Clinton als Reaktion auf den Anschlag gegen die USVertretung im libyschen Bengasi, bei dem der amerikanische Botschafter getötet wurde. Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney witterte derweil eine Chance, um gegen Präsident Barack Obama zu schiessen. Doch der Schuss ging nach hinten los. Romney warf Obamas Regierung vor, sie sympathisiere mit «denen, die diese Angriffe ausführ-

ten». Die US-Botschaft in Kairo kritisierte zudem in einem Tweet einen islamfeindlichen Billigfilm und verurteilte die Bemühungen «fehlgeleiteter Individuen, die religiösen Gefühle von Muslimen zu verletzen». Für Romney war das ein «schändliches Statement von Seiten der Administration, um sich für amerikanische Werte zu entschuldigen». Jetzt distanzieren sich selbst Parteikollegen von ihm. Etwa Ex-Präsidentschaftskandidat John McCain, der die deutliche Reaktion von Hillary Clinton hervorstrich. noo

Samstagabend in Tel Aviv. Der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle gönnt sich in der Schwulenbar «Spagat» in Sommerhosen und Polo-Shirt ein Bierchen. Er kommt gerade von einem syrischen Flüchtlingslager in Jordanien, am nächsten Morgen wird er Verteidigungsminister Ehud aus Aussenminister Barak zum Thema Iran tref- Spannte Guido Westerwelle. fen. Ein Gast knipst die Szene, das Bild erscheint mit dem Titel «Deutscher Aussenminister ruht sich in Schwulenbar von Iran-Debatte aus» auf dem Onlineportal der Zeitung «Haaretz». Kurze Zeit später wird es gelöscht. Begründung: «Reiner Klatsch.»

Heute Mittag in den Bergen:

Pulver gut in der Schweiz Die Schneefallgrenze fiel letzte Nacht auf 1500 Meter. Ab etwa 1700 Metern blieb der Schnee auch liegen, sagt Reto Vögeli von MeteoNews. So erblickten zum Beispiel die Bewohner der Steinalp-Lodge (1865 m ü. M) am Sustenpass heute Morgen eine weiss gepuderte Landschaft. Doch der weisse Anblick währt kurz. Morgen wirds warm.

Auf Distanz zu Romney Ex-Präsidentschaftskandidat John McCain, hier mit dem getöteten Libyen-Botschafter (rechts).

→ TWEET DES TAGES Wütend So reagierte Aussenministerin Hillary Clinton auf den Tod ihres Botschafters.

Chuck Norris@theChuckTweets über das neue iPhone:

This tweet was sent from the iPhone 5 I’ll be buying in a few days. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Anzeige

... alle Fumoirs verboten werden?

Am 23. September

Radikales Rauchverbot?

NEIN www.vernuenftig-bleiben.ch

* Die Initiative will in allen Innenräumen, die «öffentlich zugänglich» sind, ein radikales Rauchverbot einführen. Öffentlich zugänglich sind «insbesondere Innenräume von Restaurations- und Hotelbetrieben» (Initiativtext: Art. 118c Abs. 3 lit. a).

Komitee «Nein zum radikalen Rauchverbot», Postfach 6136, 3001 Bern

Wussten Sie, dass mit der Lungenliga-Initiative…


4

Hannes Britschgi, unser Mann in Bern

Die AchtFrankenFrage Wie würden Sie acht Franken ausgeben, wenn das Ihre täglichen Einkünfte wären? Wenn Sie jeden Tag mit acht Franken über die Runde kommen müssten? Gestern diskutierte der Ständerat, ob künftig alle Asylsuchenden von der Sozialhilfe auf Nothilfe zurückgestuft werden. Kurz und summarisch gesagt: von dreizehn auf acht Franken. Die Frauen und Männer der kleinen Kammer haben der populistischen Versuchung standgehalten und Nein gesagt. Sie wollen keine Kollektivbestrafung. Aber kriminelle, renitente und abgewiesene Asylsuchende werden zur AchtFranken-Nothilfe verdonnert. Die Christdemokraten der CVP haben sich daran erinnert, dass die «Achtung der Würde der Menschen» und die «Solidarität mit den Hilfsbedürftigen» zuoberst in ihren Parteistatuen stehen. In den Worten des Fraktionschefs Urs Schwaller: «Man kann und darf nicht alles machen, nur um den Beifall aus der ausländerfeindlichen Stammtischecke zu erhalten.» Ein Vollzugsbeamter meinte übrigens zur Acht-Franken-Frage lakonisch: «Die können sich etwas zu essen kaufen oder mit dem Zug irgendwohin fahren.» Kommissionssprecherin Christine Egerszegi meinte: «So geht das nicht!», und der Rat folgte ihr. Mit kühlem Kopf im heissen Dossier. hannes.britschgi@ringier.ch

www.blickamabend.ch

Angst auf der Ibergeregg SCHÜSSE →Die Polizei kontrolliert zwei

Kriminelle. Es kommt zum Drama.

Delikts» zur Fahndung ausgeschrieben. «Die schnelle n der Nacht durchkämmt Schussabgabe steht in didie Polizei mit Hunden rektem Zusammenhang mit und Nachtsichtgeräten die der Schwere der Tat, wegen Gegend um der der Tote zur Verhafdie Ibergeregg Versteckt sich ausgeSZ. Sie suchen der Kriminelle tung einen Unbeschrieben war», sagt Pokannten. Der im Wald? lizeisprecher sass gestern in einem gestohlenen VW Ca- Florian Grossmann. ravelle, konnte nach einer Den Anwohnern in der Polizeikontrolle fliehen. Nähe des Tatorts ist mulSein Kollege, ein mig zumute. «Wir schlies24-jähriger Moldawier, ist sen dennoch heute Nacht tot. Von der Polizei er- alle Türen doppelt ab», saschossen. Obwohl diese gen die Anwohner Thomas nur als «allerletztes Mittel» (47) und Yvonne (40) Betdie Dienstwaffe zieht, wie schart zu «Blick». «Unsere Kommandant Lorenzo Hut- Tochter Luana lassen wir ter sagt. Der Erschossene nicht aus den Augen.» Auch war wegen eines «schweren Wirtin Annemarie Kreistvon den BLICK-NewsroomReportern

I

Ruebli hofft, dass der Kriminelle schnell gefasst wird. «So alleine lleine habe ich richtig Angst.» Was bei der Kontrolle geschah, bleibt unklar. Warum der Polizist das Feuer eröffnete und ob die Männer bewaffnet waren – dazu will die Polizei heute keine Auskunft geben. 

SNB-Jordan bleibt auf Mindestkurs

Jägerpartei «Die BDP hat den höchsten Anteil an Jägern», sagt Lorenz Hess.

Politiker blasen zum Halali JAGD → Natio-

nalräte auf der Pirsch nach dem Hirsch.

V

oll im Jagdfieber postete BDP-Chef Martin Landolt kürzlich Bilder von der Glarner Hochwildjagd auf Facebook. «Zu meinen obersten Zielen gehört jeweils, beim Jassen möglichst kein Geld zu verlie-

ren. Zudem hatte ich das Glück, einen Hirsch und eine Gämse zu erlegen», sagte er zu Blick am Abend. Es gebe durchaus Parallelen zwischen Politik und der Jagd: «Respekt zeigen, Geduld haben, zum richtigen Zeitpunkt schnell entscheiden.» Parteikollege Lorenz Hess doppelt nach: «Manchmal muss man sich eher anpirschen, manchmal knallt es, manchmal erschallen die Hörner,

und manchmal bellen oder kläffen noch ein paar.» SVP-Kollegin Sylvia Flückiger betrachtet die Jagd als «Handwerk, Hege und Pflege». Sie war erst einmal auf dem Hochsitz und schoss einen Sommerbock. «Im Herbst habe ich ein paar Tage für die Treibjagd eingeplant. Ich freue mich darauf, unterwegs zu sein, und natürlich auch auf das Aserfeuer mit den Jagdkollegen.» per/kmu

SNB → Die Schweizerische Nationalbank (SNB) belässt den Leitzins bei 0 bis 0,25 Prozent. Den EuroMindestkurs von 1.20 Franken will sie mit aller Konsequenz durchsetzen. Das liess SNB-Präsident Thomas Jordan heute mitteilen. Die Währungshüter kürzten jedoch die Prognosen für das Wachstum der Schweizer Wirtschaft für 2012 um 0,5 auf rund 1 Prozent. Kurz nach der Mitteilung stieg der Euro über die Marke von 1.21 Franken. Mit Hochspannung wird nun der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed um 18.30 Uhr erwartet. uro

SNB-Präsident Thomas Jordan kürzt Prognose.

Fotos: Toini Lindroos, reportair.ch, 8989 Leserreporter, RDB, Keystone, ZVG

BellevueBar

SCHWEIZ


5

Donnerstag, 13. September 2012

Alt Bundesrat Otto Stich ist tot

HERZ → Der frühere SP-Bundesrat

starb mit 85 nach langer Krankheit.

O Abgeriegelt Hier fiel der tödliche Schuss.

Fahrtrichtung

Schuss kurz vor 6 Uhr Schwyz

Schliesst doppelt ab Die Familie Betschart.

Rickenbach Restaurant Windstock 2 km

Oberiberg

Ibergeregg

Muotathal

tto Stich gehörte dem Bundesrat von 1983 bis 1995 an. Während seiner gesamten Amtszeit leitete er das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD). Gegen Ende seiner Amtszeit traten bei Stich Herzprobleme auf. Nach einem Kollaps während einer Bundesratssitzung wurde ihm 1994 ein Herzschrittmacher eingesetzt. Im Oktober 2011 musste er noch mal am Herzen operiert werden. Kaum aus dem Spital entlassen, rauchte Stich jedoch gleich wieder Pfeife. Vom Typ her galt der SPPolitiker als eigensinnig, bisweilen störrisch und unnachgiebig. Aber er wurde von vielen geschätzt. Dies bestätigt Susanne Leutenegger Oberholzer (SP): «Er

hat die Frauen immer sehr gefördert.» Und SVP-Fraktionschef Adrian Amstutz doppelt nach: «Otto Stich war ein beharrlicher Finanzminister. Er hat sein Amt gut geführt, und er war ein guter Bundesrat.» per/vuc/kmu

Nie ohne seine Pfeife Alt Bundesrat Otto Stich (†85).

Anzeige

Für alle unter 26: Die neuen NATEL® xtra infinity-Abos. Hör nie auf dein Abo so grenzenlos zu nutzen wie deine Fantasie.

Unlimitiert Telefonieren

SMS/MMS

Surfen

In jedem Abo. Samsung Galaxy S III 16 GB

CHF

Jetzt Code scannen und Sound of infinity entdecken.

1.–*

swisscom.ch/sound-of-infinity

* Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® xtra infinity L (CHF 89.–/Mt.). Mindestvertragsdauer 24 Monate. Preis des Gerätes ohne Abo CHF 849.–. Exkl. SIM-Karte für CHF 40.–. NATEL® xtra infinity-Abos sind schweizweit gültig.


175.– statt

219.–

Beispiel: Jack Wolfskin Herren-Trekkingschuh All Terrain Texapore

158.– statt

198.–

Beispiel: Salomon Damen-Nordic-Walkingschuh XA Pro 3D Ultra 2 GTX

127.– Alle Angebote gültig vom 4.9. bis 24.9.2012, solange Vorrat.

statt

159.–

127.– statt

Beispiel: New Balance Damen-Runningschuh 780

135.– statt

Beispiel: Nike Herren-Runningschuh Free Run+ 3

169.–

103.– statt

Beispiel: Asics Herren-Runningschuh Gel-Pulse 4 Beispiel: Adidas Herren-Indoorschuh Court Stabil 10

Jetzt online bestellen:

www.sportxx.ch

159.–

51-mal SportXX in der Schweiz.

129.–


Donnerstag, 13. September 2012

Fotos: BLICK, Ausriss Handelszeitung

Viel grösser, viel schneller

IPHONE 5 → Laut Swisscom wird

LTE hier nun doch unterstützt.

Der neue schnelle Datenfunk (bis 100 Mbit/s) ist ch bin überrascht, dass allerdings zu Beginn nur in ich nicht enttäuscht den USA und Deutschland bin», fasste eine Journalis- verfügbar. ten-Kollegin ihre EindrüEntgegen ersten Vercke zusammen. Denn Bil- mutungen zieht aber auch der und Funktionen leak- die Schweiz nach. «Moten schon mentan ist Wochen vor «Grosse Handys unser LTEdem gestriNetz noch im kann ja gen AppleTeststadijeder bauen.» Event raus. um», sagt Doch als Swisscomwir das neue iPhone 5 erst- Sprecher Carsten Roetz. kommerziellen mals in die Hand nehmen «Beim durften, wars wie immer: Start, voraussichtlich im Man verliebt sich einfach Dezember, wird aber auch in das Ding. Es ist spürbar das iPhone 5 unterstützt.» leichter, spürbar dünner – Vorerst wird sich die LTEund spürbar grösser. Doch Abdeckung aber auf die mehr als einen 4-Zoll-Bild- Städte beschränken. In der Schweiz ist das schirm wollte Apple-Vize Phil Schiller seinen Kun- iPhone 5 ab dem 28. Sepden dann doch nicht gön- tember erhältlich. Als erster Shop verkündete in der nen. «Grosse Handys kann Nacht Mobilezone, dass jeder bauen», sagte er mit man es auf seiner Webseieinem Seitenhieb auf te bereits vorbestellen Samsung und Co. Apple kann. will, das man das iPhone Zurück zum Appleeinhändig per Daumen be- Event: Als ich aus der Haldienen kann. le lief, kam mir mein altes Was die Kunden be- iPhone 4S vor wie ein kommen, ist dafür LTE. klobiger Klotz.  thomas.benkoe @ringier.ch

I

Neue Nano-SIM-Karte

Er hats schon Blick am Abend-Blattmacher Benkö mit dem iPhone 5.

7

WIRTSCHAFT

Und wieder wirds kleiner. Statt einer Micro- steckt im neuen iPhone als Weltpremiere eine Nano-SIM-Karte. Die spart Platz. «Die neuen Karten sind beim Verkaufsstart verfügbar», sagt Swisscom-Sprecher Carsten Roetz.

«Ich bin keine geborene Diebin» GESTÄNDNIS → Millionen-Betrügerin

Amanda Jacobsen sagt in einem Interview, warum sie die Gefängnisstrafe verdient.

A

manda Jacobsen lebt mit ihren zwei Kindern in einem trostlosen Plattenbau nahe der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Jetzt muss die ehemalige Topmanagerin des Schweizer CateringKonzerns Gate Group ins Gefängnis. Dreieinhalb Jahre unbedingt! Dänische Richter sprachen sie des Betrugs schuldig, 22 Millionen Franken von Firmenkonten für eigene Zwecke missbraucht zu

haben. «Ich verdiene es, ins Gefängnis zu kommen», sagt Jacobsen zur «Handelszeitung», die sie nach dem Urteilsspruch an ihrem Wohnort aufsuchte. Während des Gesprächs trug die Frau einen Camouflage-Kapuzenpulli, servierte Filterkaffee und rauchte viel. Einst kleideten sie Pelzmäntel, auf schicke Autos fuhr sie ab. «Ich vermisse rein gar nichts», sagt Jacobsen. Auch wenn das Gefängnis nun auf sie warte, sei sie

jetzt freier als zu Zeiten ihres Betrugs und im Reinen mit sich selbst. Jacobsen streitet ab, bereits als Kind gestohlen zu haben: «Ich bin keine geborene Diebin.» Und weiter: «Ich bin erwachsen und relativ intelligent. Ich übernehme die Verantwortung für meine Tat.» Die 45-jährige Dänin

Anzeige

Wir Wollen Gäste bedienen, niCHt erzieHen !!!

Amanda Jacobsen Ausriss aus der «Handelszeitung».

stellte klar, dass sie allein ihre Taten aufdeckte und nicht das Management. Im Nachhinein bedauert sie:

NEIN

«Ich würde alles tun, um die Zeit zurückzudrehen.» Ihr Mann nahm sich 2011 das Leben. uro

zu radikalem Rauchverbot

Fred Tschanz und seine Betriebe sind gegen die Raucher-Initiative am 23. September


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Costa-Crew verstand die Kommandos nicht CHAOS → Der Untersuchungsbericht zum

Concordia-Drama vor Giglio liegt vor. Experten kritisieren die Costa-Reederei. Während bisher Kapitän Francesco Schettino im ie Welt wartet auf eine Zentrum der Kritik stand, Erklärung. Warum taucht im Bericht ein neuer mussten am 13. Januar bei wichtiger Name auf: Roberder Havarie der Costa Con- to Ferrarini, der Krisenkoordinator der cordia 32 MenCosta Crocieschen sterben? Erst um 22.51 Jetzt liegt der re. Schettino Uhr wurde Untersusoll ihn bechungsbericht evakuiert. reits um 21.58 vor. «VerspäUhr erstmals tungen und Unterschätzun- über das Unglück inforgen – Experten erheben miert haben, wie «La StamVorwürfe gegen Costa», pa.it» berichtet. 13 Minu«Fehler und Chaos – das ten nach der Kollision. FerSchiff wurde 50 Minuten zu rarini aber tat nichts. Auch spät verlassen», «Eine un- als Schettino ihm um 22.27 endliche Abfolge von Feh- Uhr mitteilte, dass drei Ablern» – so titeln die italieni- teile mit Wasser geflutet schen Zeitungen heute. seien, sah er noch keinen Melanie Gath und Deborah Rast

D

Der LügenKapitän Francesco Schettino.

Grund zur Eile. Als er neun Minuten später das Hafenamt informierte, sagte er: «Die Situation beruhigt sich, dennoch müssen wir überlegen, zu evakuieren ...» Erst um 22.51 Uhr ging der Befehl dazu raus. Ein weiterer Vorwurf der Experten: Das Personal war nicht geschult. «Ein Teil der Crew, Mitarbeiter denen Hauptaufgaben zugeteilt waren, kannten das Verhalten in Notsituationen nicht», zitiert

«La Stampa.it» aus dem Untersuchungsbericht. Zudem hätten einige der Mitarbeiter, darunter der Steuermann, die Befehle des Kapitäns nicht verstanden – da sie die Sprache nicht beherrschten. Wie «Ansa.it» berichtet, weist die Costa Crociere diese Vorwürfe zurück. 

Anzeige

NUR JETZT:

Der Crazy Deal Nehmen Sie

2x schnelleres Internet

Nur

60.– pro Monat*

als Swisscom DSL* Download 50’000 Kbit/s, Upload 5’000 Kbit/s

und erhalten Sie gratis dazu:

GRATIS Digital TV in garantierter HD-Qualität

GRATIS

GRATIS

Telefonanschluss

WLANModem

PROMOTION T BIS VERLÄNGER 31.10.2012

Jetzt zugreifen unter 0800 66 0800 oder upc-cablecom.ch/crazydeal Mehr Leistung, mehr Freude. * Voraussetzung ist ein rückwegtauglicher Kabelanschluss von upc cablecom oder einem unserer Partnernetze. Die Kosten für diesen Anschluss (in der Regel CHF 27.40/Mt.) sind bei Mietwohnungen meistens in den Nebenkosten enthalten. Preise gültig bis 31.10.2012. Mindestvertragsdauer 12 Monate. Aktivierungsgebühr: CHF 49.–. Preis- und Programmänderungen vorbehalten. Quelle: www.swisscom.ch; Stand: 01.09.2012. Swisscom bietet auch andere Internet-Abos an.


Donnerstag, 13. September 2012

9

Die Sommer-HitS im Kino! Der Pub neue liK lieb umSling !

Touristenattraktion Das Wrack der Costa Concordia vor Giglio.

Toll!

Basler Zeitung

EinE irrwiTzig charmanTE KomödiE. tele

Ein FEuErwErK an lachErn. Blick

Ein spriTzigEs FEEl-good-moviE. aargauer Zeitung

Julie Le Breton Patrick Huard

STARBUCK Fotos: Keystone (2), ddp images (2)

Ein Film von Ken Scott

Eltern spenden Sohn Marius Lungenflügel

Vater von 533 Kindern …

und 142 wollen ihn kennenlernen

JE Tz T w irD NA cH gE LA DE N! STALLoNE STATHAm wiLLiS vAN DAmmE ScHwArzENEggEr LUNDgrEN NorriS

PREMIERE → Erstmals gelang deutschen

Ärzten eine Lebend-Lungenspende.

D

er glückliche Patient heisst Marius und ist 12 Jahre alt. Marius litt an Mukoviszidose und seine Lunge drohte komplett zu versagen. Bei dieser Stoffwechselkrankheit werden Körperflüssigkeiten so zähflüssig, dass sie kontinu-

Kann wieder lachen Marius gestern an der Pressekonferenz.

ierlich lebenswichtige Organe verkleben. Eine Transplantation wurde unumgänglich. Doch weit und breit war keine Spenderlunge zu finden. Schliesslich wagte die Familie den Schritt zur Lebendspende. Vater und Mutter wurde je ein Lungenlappen entnommen und dem Sohn transplantiert. «Die Entscheidung war für uns sofort klar», sagte Mutter Anja gestern an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). 15 Chirurgen operierten den Buben sechs Stunden lang. Fünf Monate nach der Operation geht es Marius viel besser: «Ich fahre Velo, spiele Fussball, springe auf dem Trampolin. Mir geht es sehr gut», erzählte er. kmu

THE EXPENDABLES facebook.com/ascotelite

ascot-elite.ch


10

ST. GALLEN

www.blickamabend.ch

VOLLE HÜTTE → Auf demTellenfeld in Amriswil TG

Eingeweiht Die neue Abteilung im Saxerriet.

ist alles bereit für den Cup-Knüller. Die Thurgauer haben dafür 100 000 Franken investiert. tiert! FCA-Präsident Markus Stahel ist überzeugt, ür den Cup-Match ge- dass man schwarze Zahlen gen den FC Basel am schreiben wird. Oder wie er Samstag (16.30 Uhr) hat weiter sagt: «Es lohnt sich, sich der Sportplatz Tellen- wenn man den Aufwand feld in Amriswil TG in ein nicht scheut.» richtiges Fussballstadion Die Vorfreude ist in Amverwandelt. Hinter dem riswil spürbar. Schon als Tor und an den Seitenlinien dem Unterklassigen aus sind Tribünen aufgebaut dem Thurgau (2. Liga) bei worden. Prunkstück ist eine der Cup-Auslosung der FC gedeckte TriBasel zugelost büne mit 1000 Klub-Boss: wurde, kannSitzplätzen. der Jubel «Wir erwarten te Sämtliche keine Gren5000 Tickets ein Volksfest.» zen. Die 1000 für das CupSitzplätze waHighlight sind vergriffen. ren innert einer Stunde ausVieles wurde in den letz- verkauft! Stahel will nicht ten Tagen im Tellenfeld auf von Lampenfieber sprechen, Hochglanz gebracht, es wur- sondern beschreibt die Parde fast Tag und Nacht gear- tie lieber als «ein grosses Erbeitet und geplant. WC-An- eignis für die ganze Regilagen, Medienplätze, Ver- on». Seit Tagen werden pflegungsstände: Der FC Spieler und Verantwortliche Amriswil hat insgesamt auf der Strasse und am Arrund 100 000 Franken in beitsplatz auf den Cup-Knüldie Infrastruktur inves- ler angesprochen.

Neben dem Fussballplatz ist am Samstag ein Volksfest zu erwarten, auf dem Rasen wartet eine Herkulesaufgabe. Der Klub-Boss versucht, dem Spiel entspannt entgegenzublicken. «Basel ist Favorit. Wir wollen so lange wie möglich dagegenhalten. Dann sind alle Szenarien möglich.» Von seinem Team erwartet er einen mutigen Auftritt: «Wir wollen uns nicht verstecken. Wir haben junge und hungrige Spieler, die in der Meisterschaft viel Selbstvertrauen getankt haben.» 

daniel.steiner @ringier.ch

F Mehr Platz im Gefängnis Saxerriet NEUE ZELLEN → In der Strafanstalt Saxerriet in Salez ist eine neue Geschlossene Übergangsabteilung (GÜA) mit 17 Plätzen vorgestellt worden. Damit werde eine Lücke im Vollzugsangebot geschlossen, sagte Regierungsrat Fredy Fässler. Die GÜA in der Strafanstalt Saxerriet ist für neu eingewiesene Insassen aus der Untersuchungshaft oder aus einem anderen geschlossenen System vorgesehen. dst

Cup-

in Amr

«Grosses Ereignis» FCA-Präsi Markus Stahel.

Anzeige

����

����

���� �� �����

�� ����� � ���� ��� ��� ��������

� ���� ������������ ������ �� ���������

�����

�����

����� � ����� �� �������������

��

�� �����������

���������

���� ��������

�� ��������� ���������������� �������� � �� ��� ������� ��

�� ������� �������������� �� � ���� ��� � ��������������� ���������� ��� ���� �� ���

���� � ���� ������������������ ��� �����

� ���� ��� �� ��������

����������

�����

����

���� � �� ������� �������� � � �� � � � �� �� ������ ��� �����

��

�����

����

����� ����� � ����

��� ������������� �

�������

����

�� ����� ���� ���� �� ��� ����

�������� ����� ����

����

�� �����

�������

�������� � ����� ������ �������

�����

����

�����������

� �� ����� ������� �� ���

�� �����

�� �����

��������������

���������

����

�������������������������������������������������� ��������� ��

�� �����

�� ����� �� � ����� �� ����� � � ����� � �� �� �

�����

���� �� ������� �����

������������� �� �� ��

�����


11

Donnerstag, 13. September 2012

Knüller

Wer ist HansRudolf Merz? In einer Biografie wird das Leben des Ausserrhoders beleuchtet.

iswil ausverkau

Mit «Härte, Herz und Humor»

BUCH → Biografie über den alt Bun-

desrat Merz erscheint endlich.

H Tribünen-Aufbau Das Militär hilft auf dem Sportplatz Tellenfeld in Amriswil TG mit.

Drei Weieren: Anwohner fordern Alkoholverbot

ans-Rudolf Merz habe als Bundesrat viele Hochs und Tiefs erlebt, schreibt der Journalist Philippe Reichen in seiner Biografie über den alt Bundesrat. Das 300 Seiten dicke Buch «Härte, Herz und Humor» erscheint am 21. September. Ursprünglich hätte es 2009 zum Präsidialjahr von Merz erscheinen sollen. Doch dann erlitt

der damalige Bundesrat einen Herzstillstand, das Projekt wurde verschoben. Anfang 2010 untersagte Merz die Publikation. Nach seinem Rücktritt aus der Landesregierung im Herbst 2010 änderte Merz seine Meinung und autorisierte die Biografie. Er brachte seine eigene Sicht ein, liess kritische Passagen jedoch stehen. SDA/dst

Das «Jun Garden» Zwei Räuber flüchteten hier ohne Beute.

TRINKGELAGE → Nachbarn wollen Lärmproblem

mit Verbot lösen. Bei der Stadt winkt man ab.

A

uf Drei Weieren in St. Gallen prallen wieder einmal unterschiedliche Interessen aufeinander: Das Verlangen zum Feiern auf

der einen und Sehnsucht nach nächtlicher Ruhe auf der anderen Seite. Anwohner wollen dem Trinkgelage nun nicht mehr länger zu-

Fotos: ZVG, Keystone

Gegen Alkohol Ein Plakat auf Drei Weieren.

schauen. Sie fordern härtere Massnahmen, wie beispielsweise ein Alkoholverbot. Denn Lärm und Littering seien auf Drei Weieren nach wie vor unzumutbar. «Mit steigendem Alkoholpegel steigt der Lärm. Auf dem Nachhauseweg werden dann Flaschen zerschlagen. Der Abfall bleibt liegen», sagt ein Anwohner, welcher offenbar nicht mit Namen genannt werden will, zum «Tagblatt». Bei der Stadt ist man von der Reaktion der lärmgeplagten Nachbarn nicht überrascht: «Wir haben Verständnis für die Forderung der Anwohner», sagt Urs Weishaupt, Leiter der Fachstelle Kommunikation der Stadt St. Gallen. Doch ein Konsumverbot von Alkohol im öffentlichen Raum könne er sich nicht vorstellen. Eine solch repressive Massnahme sei nur schwer umsetzbar. dst

Versuchter Raubüberfall auf China-Restaurant ZEUGEN GESUCHT → Zwei maskierte Männer versuchten am Mittwochabend in Amriswil TG, das China-Restaurant «Jun Garden» zu überfallen. Verletzt wurde niemand, wie die Thurgauer Kantonspolizei heute mitteilte. Die beiden Räuber bedrohten eine Angestellte und Gäste. Zuerst verlangten sie die Herausgabe des Bargelds aus der Kasse. Doch dann verliessen sie das «Jun Garden» unvermittelt ohne Beute. Die Polizei sucht Zeugen. Der versuchte Raubüberfall ereignete sich gegen 22 Uhr. Zu dieser Zeit sassen zwei Gäste im China-Restaurant. SDA/dst


Überzeugt auch die anspruchsvollste Jury. 5 0 x2 T i c k

ets

achen Jetzt mitm h .c ll e b f u a

CUISINE NEU Servieren Sie Menüs mit Bestnoten. Die hochwertigen Bell Cuisine-Produkte werden aus frischen Zutaten hergestellt und sind besonders schnell zubereitet. Bœuf Stroganoff

Pouletbruststreifen mit Kräutern

Kebab

Entdecken Sie das vielfältige Sortiment auf www.bell.ch


Donnerstag, 13. September 2012

13

COMIC

Sie haben die Wahl, liebe Leser! 1. Simon’s Cat 2. Lio 3. Dilbert

WECHSEL → Blick am Abend verab-

Fotos: Bulls Press

schiedet nach vier Jahren «Zits» und «Mutts» und bekommt zwei neue 4. FLASCHK O Comics. Welche, das bestimmen Sie. Wir stellen vier zur Wahl, wählen Sie am Freitag Ihre beiden Favoriten.

→ SCHRÄG Eine Heizdecke, seine Mutter, einen Fernseher (mit Fernbedienung) und einen Ohrensessel – das ist alles, was «Flaschko» braucht. Mit minimalistischem Strich inszeniert Nicolas Mahler eine Mutter-Sohn-Beziehung – lustig, tiefsinnig und superschräg.


14

 Auckland, Neuseeland Die Geburt des Nationalvogels ist ein Grossereignis. Wie bei uns die Niederkunft von Bären und Steinböcken. Da auf der Südhalbkugel Frühling ist, kommen die Kiwis derzeit am Laufmeter zur Welt. Nick ist die Nummer 5 im städtischen Zoo.

www.blickamabend.ch

London, England «Immer suspekt, wenn der Bizeps grösser ist als der Schädel.»

Hieribt e schrer d r Lese

Tom Tölke über Moustafa Ismail (24), den Mann mit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Grössere Bizepse hat weltweit keiner, via www.facebook.com/blickamabend


15

Donnerstag, 13. September 2012

Bilder des Tages

Fotos: Keystone (2), Reuters, Guiness World Records

 Khan Younis, Gazastreifen Mutige Kerle mit fliegenden Schuhen. Die artistische Sportart Parkour wurde in Frankreich entwickelt. Die palästinensische Jugend übt ihre Geschicklichkeit auf Friedhöfen und in den Ruinen verlassener israelischer Siedlungen.

 Amritsar, Indien Der arme Affe muss Hände schütteln und vortanzen, wenn sein Meister die Trommel schlägt. Obwohl seit 1972 verboten, weil Wildtiere Eigentum der Regierung sind, werden diese armen Tiere kostümiert und vor Publikum zum Affen gemacht.


16

PEOPLE

Bei Kate wölbt sich

→ HEUTE FEIERN Dave Mustaine 

ENDLICH → Wasser statt Wein,

Megadeth-Sänger, wird 51 … Maria Furtwängler, deutsche «Tatort»Kommissarin, wird 46 … Reto von Arx, Schweizer Eishockeyspieler, wird 36 … Stella McCartney, britische Designerin, wird 41 …

Bauch unterm Kleid und Babygespräche. Kate soll schwanger sein. anna.blume @ringier.ch

D

arf man bald auf ein royales Baby anstossen? Kate (30) und William (30) heizen auf ihrer Asienreise die Gerüchte um eine Schwangerschaft der Herzogin an. Tatsächlich gibts

Bodycheck

Anzeige

Dr. Adel Abdel-Latif

Träumen.

prüft Stars auf Herz und Nieren

Michael Clarke Duncan erliegt einem Herzinfarkt

Starker Mann, schwaches Herz Michael Clarke Duncan.

mehrere Indizien. Bei einem Empfang in Singapur trinken alle Wein, William hat Bordeaux im Glas. Seine Frau trinkt ein Wasser. Noch dazu hält sie sich beim Prosit den Bauch. Und siehe da: Unterm Kleid des Designers Prabal Gurung wölbt sich doch was! Kate tätschelt ihre kleine Rundung in der Körpermitte. Diese Geste wiederholt sich während der offiziellen Reise des Paares. Auch der Schnitt der Kleider spricht für sich. Kate kaschiert ihre Körpermitte mit weiten Röcken, der Gürtel sitzt weit oben, lässt viel Platz am Bäuchlein. Kenner des Königshauses hatten Anfang des Jahres prophezeit: Sobald

ist nicht bekannt. Obwohl der Herzinfarkt Mitte Juli auftrat, verstarb der beliebte Schauspieler erst 6 Wochen später. Sein Herzmuskel wurde wahrscheinlich entscheidend geschädigt und konnte sich nicht mehr erholen, was in der Folge dazu führte, dass das Hohlorgan seine Funktion nicht mehr effizient ausführen konnte. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass ein zweites Infarktereignis mit ausgelästen Herzrhythmusstörungen letztlich zum Tod des Stars geführt haben könnte. Über die verspürte Herzinfarkts-Symptomatik des Schauspielers (Brustschmerzen, Atemnot etc.) ist nichts bekannt. Er wird eine grosse Lücke hinterlassen. adel.abdel-latif@ringier.ch Facharzt FMH für Radiologie www.premiumlocum.ch

Fotos: Getty Images (3), AP (2), Reuters, AFP (2), Dukas, Adrian Bretscher

Seine Erscheinung war imposant: über 1,90 m gross, muskelbepackt, mit dem gewissen Etwas. Michael Clarke Duncan gehörte zur A-Liga Hollywoods. Im Juli erlitt er im Alter von 54 einen akuten Herzinfarkt. Beim akuten Herzinfarkt kommt es aufgrund einer durch Verstopfung der Herzkranzgefässe verursachten Durchblutungsstörung zum Zelltod (Infarkt) der Herzmuskelzellen (Myokard). Die Verstopfung wird meist durch eine Herzkranzgefässverkalkung (Atherosklerose) resp. ein Blutgerinnsel (Thrombus) ausgelöst. Ob Clarke klassische Risikofaktoren wie Zuckerkrankheit (Diabetes), hoher Blutdruck (Hypertonie), einem Überangebot von Cholesterin oder einer durch Nikotin verursachten Gefässschädigung aufwies,

www.blickamabend.ch

die Feierlichkeiten zum 60. Thronjubiläum von Königin Elizabeth (86) vorüber sind, gehts los mit der Familienplanung. In letzter Zeit gabs Gemunkel, weil sich Kate auch optisch verändert hat, das Gesicht wirkte plötzlich voller. Ein Schönheitschirurg hatte ihr unterstellt: «Ich gehe davon aus, sie hat sich Botox spritzen lassen.» Freunde wiegelten ab, deuteten schon an, dass Kate schwanger sei. Und William wird in Asien sogar noch konkreter. Auf die Frage eines Jungen, wie viele Kinder er wolle, gesteht er laut «Daily Mail»: «Zwei wären schön.» Vielleicht ist eines ja schon unterwegs.

Huch Der Wind und ein Kind? Kate hält Rock und Bauch fest.

Verräterisch Herzogin Kate trinkt Wasser statt Wein.

Gut geschützt Immer wieder wandert ihre Hand zur Körpermitte.

Wird Heidi mit dem Bodyguard VERFLIXT →

Die Chancen stehen schlecht für Klums neues Liebesglück.

J

a, Heidi Klum (39) und Leibwächter Martin Kristen haben Gefühle füreinander. Doch ein Paar seien sie noch nicht, so Klum. «Ich weiss nicht, ob man es so nennen kann», sagte Hei-

di. Ahnt das Model etwa trennte. Auch Sängerin schon, dass die Liebe mit Anastacia (43) liess 2005 Kristen unter keinem guten Beschützer Wayne Newton Stern stehen könnte? Anzeige Anders als im Film «Der Bodyguard» ist der Wechsel vom Angestellten zum Lover in der Realität schwierig. So wie bei Prinzessin Stéphanie von Monaco (47), die sich in Bodyguard Daniel in ihr Herz. Drei Jahre nach Ducruet (47) verliebte und der Hochzeit reichte sie die nach vier Jahren wieder Scheidung ein. jut

Vorbeikommen.


17

Donnerstag, 13. September 2012

was

Couch-Potato Luca nimmt es gemütlich.

→ PEOPLE

NEWS

Til Schweiger kommt ans ZFF

Luca kann endlich rumlümmeln BEFREIT → Stress und Schein-

werferlicht sind passé. Nun hängt der Ex-Mister auf dem Sofa rum.

A

nruf beim ehemals schönsten Schweizer Luca Ruch (23), nachmittags um vier. Was macht er gerade? Luca lümmelt. «Ich liege auf dem Sofa, es ist so entspannend und gemütAnzeige

Kaufen. lich», sagt er. Seit knapp drei Wochen gehört der ehemalige Bankkaufmann zur Liga der Ex-Mister. Für ihn ein gutes Gefühl.

«Ich bin froh, den Titel nicht mehr zu haben. Druck und Stress sind weg. Ich wollte immer ein perfekter Mister sein. Skandalfrei und strahlend.» Weg ist aber nicht nur sein Titel, sondern auch Freundin Daniela Niederer (21). «Sie macht sechs Wochen Ferien in Südafrika.» Luca Ruch geniesst nebst faulenzen, Kumpels auf ein Bier zu treffen und mit dem FC Frauenfeld zu spielen. «Mit den verdienten 400 000 Franken habe ich ein Polster, das es mir erlaubt, so zu leben», sagt er entspannt. srf

ZÜRICH → Er gehört seit fast 20 Jahren zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands. Jetzt kündigt das Zurich Film Festival Til Schweiger (48) als Stargast an. Der Kino-Beau wird am 25. September in der Limmatstadt seinen neuen Film «Schutzengel» vorstellen, in dem er an der Seite seiner ältesten Tochter Luna (15) einen Soldaten spielt. Das Werk, in dem Schweiger auch als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent fungiert, kommt am 27. September in die Kinos.

Kathy Bates: Brustkrebs LOS ANGELES → Vor neun Jahren besiegte sie den Gebärmutterhalskrebs. Jetzt bekam Kathy Bates (64, «Misery») eine neue Hiobsbotschaft: Bei einer Mammographie fand der Arzt einen Tumor in ihrer Brust. Die Oscar-Gewinnerin entschied sich für eine radikale Massnahme: Sie liess sich beide Brüste entfernen. «Die Ärzte haben mir versichert, dass ich der Welt noch lange Zeit erhalten bleibe», so Bates.

Anzeige

happy?

Scheidung Anastacia und Wayne.

Bargeld in nur 4 Stunden.

Gescheitert Stéphanie und Daniel.

Persönliche Kreditberatung: Schreinerstrasse 1, St. Gallen. Telefon 071 226 36 46 Frisch verliebt Heidi und Leibwächter Martin.

Expresskredit bis max. CHF 10’000.–; effektiver Jahreszins 13.9 %; max. Laufzeit 12 Monate, Gesamtzinskosten CHF 1’390.–. Kreditvergabe ist verboten, falls sie zu Überschuldung führt (Art. 3 UWG). CREDIT-now ist eine Produktmarke der BANK-now AG, Horgen.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

«Playboy» zeigt die Lady in Nude

Popstar Chris de Burgh, lässt im Männermagazin die Hüllen fallen.

C

hris de Burgh (63) schrieb einst den Hit «Lady in Red». Seine Tochter gibt jetzt im «Playboy» die Lady in Nude. Rosanna Davison (28) entblättert sich im Oktober-Heft. Wie Mann bei der ExMiss-World und studierten Eventmanagerin landen kann? Sicher nicht mit ei-

nem Liedchen. «Ich mag es nicht, wenn Männer mir ‹Lady in Red› vorsingen», verrät sie. In ihrer Heimat Irland würde sie nur wenig Komplimente bekommen. «Dort sind die Männer etwas schüchterner.» Einer hat sich aber getraut: Rosanna ist in festen Händen. aau

Ex-Miss-World Chris de Burghs Tochter Rosanna.

Fotos: Florian Lohmann für Playboy Oktober 2012 (2), Reuters (2), Toto Marti (2), freshfocus (2), Getty Images,

DER HIT → Rosanna, Tochter von

Mitläufer Granit Xhaka.

Abgekupfert Xherdan Shaqiri machts Beckham nach.

International Der deutsche Marco Reus.

Der neue

Vokuhila Happy Mami Lima hat Tochter Sienna geboren.

Ein Töchterchen für den «Victoria’s Secret»-Engel MUTTERGLÜCK → Adriana Lima (31) ist zum zweiten Mal Mami geworden. Der «Victoria’s Secret»-Engel brachte gestern Tochter Sienna auf die Welt. Die freudige Botschaft verkündeten Lima und ihr Mann, Ex-NBAStar Marko Jaric (33), auf Twitter: «Marko und ich sind überglücklich, Sienna begrüssen zu dürfen. Und unsere jut Tochter Valentina freut sich über eine Schwester.»

Anzeige

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


19

Donnerstag, 13. September 2012

TREND → Langeweile auf dem Rasen: Seite kurz,

oben lang – die Fussballer setzen alle auf eine Frisur.

Einheitslook Goalie Diego Benaglio.

ami (27) – die Nati-Spieler gleichen sich frisurenmäsn der Welt der Profi- sig wie ein Eierkopf dem kicker hat sich ein Trend anderen. Guckt man sich in der zur Einheitsfrisur durchgesetzt: Die Seiten kurz Bundesliga um, gehts so oder abrasiert, oben lang. weiter. Mario Gomez (27) Blick am Abend hat nachge- oder Marco Reus (23) trafragt, wieso auf dem Spiel- ben mit Geltürmen an. feld alle ähnlich aussehen. Sogar Frauen machen «Alle fünf Jahre gibt mit: Teenie-Schnuckel Mies eine Trendwelle», er- ley Cyrus (19) zog vor kurzem nach und klärt Willy setzte den RaKuhn, Besit- «Alle wollen sierer an. zer der Intercoiffure Kuhn- den gleichen Und wer hats erfunSalons, der Schnitt.» den? David jahrelang das frisurtechnische Outfit der Beckham (37). «Er war mit Fussballer des FC Zürich seinem Irokesenschnitt verantwortete. «Momen- schon vor zehn Jahren tan verlangen alle Spieler der Vorreiter», findet denselben Schnitt», stellt Kuhn. «Noch heute oriener fest, «unglaublich!» tieren sich viele Spieler lifeUnd so siehts aus: Die styletechnisch an ihm.» Das Seiten sind fast kahl. Weiter hat Nachwehen – hierzuoben türmt sich ein Hah- lande und über die Landesgrenzen hinaus. «Schweinenkamm auf dem Haupt. Xherdan Shaqiri (21), zer und deutsche Fussballer Granit Xhaka (19), Diego sind eben sehr modebeBenaglio (29), Valon Behr- wusst.» anna.blume @ringier.ch

I Blonde Version Valon Behrami.

Vorreiter David Beckham setzte den Trend.

Doch es geht nicht nur ums Aussehen. Kuhn weiss: «Sie trainieren zweimal am Tag und wollen nach dem Duschen innert kürzester Zeit wieder topgestylt sein.» Das ginge mit dieser Frisur. Trocken rubbeln, Gel rein, fertig. Noch einfacher wars vor fünf Jahren: Da herrschte Kahlschlag auf dem Kopf. Zinédine Zidane (40) setzte mit seiner Glatze einen Trend. «Seit seinem Rücktritt ist die klassische Glatze weniger gefragt», beobachtet Kuhn. Vorher gabs Rudi Völler (52) samt Vokuhila. Jetzt Olahiku (oben lang, hinten kurz). Gut für Kuhn. Denn das lässt seine Kassen klingeln. Die modebewussten Kicker traben alle zwei Wochen an: «Träger dieses Schnitts kommen regelmässig, um die Frisur auszubessern oder sich eine Tönung zu verpassen.» Kostenpunkt: ab 75 Franken.

Anzeige

Clever kombiniert: Hol dir dein Sunrise TV Set inklusive Internet und Festnetz in Kombination mit einem Mobilabo und erhalte das Basispaket «Teleclub Cinema» im Wert von CHF 39.90/Monat geschenkt.

Nur für kurze Zeit

© The Muppets Studio, LLC. All rights reserved. The Muppets: Im Oktober auf Teleclub Cinema.

Jetzt bei Sunrise TV: Teleclub Teleclub zwei Jahre geschenkt.

sunrise.ch/TV Angebot gültig bis 31.12.2012 für maximal 24 Monate für Kunden mit Sunrise TV Set start/comfort und einem Sunrise Mobilabo ab CHF 30.–/Mt. Das Angebot beinhaltet Teleclub Cinema im Wert von CHF 39.90/Mt. Für Kunden mit Sunrise TV Set comfort und Sunrise flat 6/7 inklusive aller Teleclub SD-Zusatzpakete im Gesamtwert von CHF 69.60/Mt. Nicht kumulierbar mit dem Sunrise Vorteil von CHF 25.–/CHF 50.–. Alle Infos und Tarife auf sunrise.ch


20

SPORT

→ SPORT

www.blickamabend.ch

Rastete aus Norwegens Nati-Goalie Rune Jarstein.

NEWS

Justine Henin wird Mutter

Roger startet gegen Nr. 159 TENNIS → Im DavisCup-Abstiegsplayoff gegen Holland in Amsterdam beginnt morgen (11.00 Uhr, SF zwei live) Roger Federer als Erstes gegen Thiemo de Bakker (ATP 159). Anschliessend trifft Stanislas Wawrinka (ATP 17) auf die holländische Nummer eins, Robin Haase (ATP 50).

Fotos: image sportfotodienst, Keystone (2), Reuters, Facebook,

TENNIS → Die Belgierin Justine Henin (30) erwartet nächsten März ihr erstes Kind. Die ehemalige Nummer 1 der Welt kündigt das freudige Ereignis auf Facebook an. «Benoît und ich haben eine schöne Neuigkeit zu verkünden. Bald werden wir drei sein. Wir sind überglücklich.» 2011 trat Henin verletzungsbedingt zurück. Sie gewann 43 WTA-Titel, sieben Grand Slams und wurde 2004 Olympiasiegerin.

Norwegen-Goalie

drohte mit Prügel

Trainert in Genf Sébastien Fournier.

Röthlin läu bis 2014 weiter ENTSCHEID → Der 37-jährige Marathon-Star geht als

Titelverteidiger an der Heim-EM in Zürich an den Start.

E

Fournier neu bei Servette

FUSSBALL → Krisenklub Servette Genf hat nach der NatiPause doch noch den Nachfolger für den geschassten Trainer João Alves gefunden. Der ehemalige Natispieler Sébastien Fournier (40 Länderspiele) übernimmt am Genfersee, wie «lematin.ch» berichtet. Keine einfache Aufgabe, denn die Genfer liegen nach acht Runden mit zwei Punkten am Tabellenende. Fournier trat erst vor zehn Tagen (!) bei Sion zurück, nachdem er seine Spieler in der Garderobe als «Hurensöhne» betitelt hatte. ds

inen Monat Zeit hat sich Viktor Röthlin nach dem 11. Platz beim Olympia-Marathon gelassen, um über seine Zukunft nachzudenken. Heute Mittag um 13.30 Uhr hat der 37-jährige Obwaldner seine Entscheidung präsentiert. Röthlin setzt die erfolgreiche Karriere fort und hat als Fernziel den Marathon an der Heim-EM in Zürich als Titelverteidiger. Die EM findet im August 2014 im Letzigrund statt. Nach dem EM-Titel von 2010, WM-Bronze 2007 und EM-Silber 2006 könnte der Marathon in Zürich zu

einem weiteren Höhepunkt werden. Einfach hat sich Röthlin die Entscheidung nicht gemacht. «Je näher der Rücktritt kommt, desto schwieriger ist es. Es gibt verschiedene richtige Zeitpunkte. Aus wirtschaftlicher oder gesundheitlicher Sicht. Für mich war entscheidend, dass ich den emotional besten Zeitpunkt für meinen Rücktritt finde», sagt er. «Ich will mir in zwei Jahren beim Blick auf das Podest nicht die Frage stellen, wo ich wohl gestanden hätte. Diese Antwort

will ich mir selber geben», begründet der Schweizer. Der Weg nach Zürich wird mit Schmerzen verbunden sein. Bis dann wird er als Vorbereitung drei bis vier Marathons laufen. Kein Schleck für den Körper eines 37-Jährigen. Zudem muss auch seine Familie mit Gattin Renate und Tochter Luna (7 Monate) etwas zurückstecken. Vik sagt aber: «Ich will gewisse Kompromisse zugunsten der Familie eingehen, indem beispielsweise meine bewährten Kenia-Trainingsaufenthalte etwas kürzer ausfallen». rib/cs


21

Donnerstag, 13. September 2012

EKLAT IN NORWEGEN → Beim

Vonn reisst sich den Hintern auf

nächsten WM-Quali-Gegner der Schweiz liegen die Nerven blank. Zu seinem Ausraster vor laufender Kamera meint er ank einem geschenk- schlicht: «Ich hatte das Geten Penalty in der 93. fühl, der Inhalt des InterMinute gewann das Team views sei falsch.» An die Szene mit dem von Coach Egil Olsen die WM-Quali-Partie gegen Slo- Fotografen erinnert sich der wenien doch noch mit 2:1. Keeper von Viking StavanEin wichtiger Sieg nach der ger so: «Ich wollte nicht foPleite gegen Island im ers- tografiert werden. Das habe ten Spiel. Der Jubel war bei ich klar zu verstehen gegeeinem Skandinavier aber ben. Wenn ich dann dennoch fotografiert werde, nur von kurzer Dauer. Norwegens Torwart dann provoziert mich Rune Jarstein verlor im TV- das.» Die Entschuldigung Interview die Fassung. Auf wird den norwegischen die Frage, ob der Gegentref- Verband wohl abhalten, Jarfer seine Schuld sei, brach stein zu büssen. «Es ist wichder 27-Jährige das Ge- tig, dass er sein Fehlspräch überraschend ab, verhalten eingesehen hat», schmetterte wutent- sagt Generalsekretär Kjetil brannt einen Kopfhörer Siem. Der nächste Gegner in zu Boden und verschwand in die Garderobe. Fakt ist: der Qualifikation für die Beim 0:1 wehrte Jarstein ei- WM 2014 ist die Schweiz nen Freistoss ungenügend (12. Oktober). «Wenn sie in ab, der AbBern verlieren, wird es stauber lande«Ich wollte nicht schwierig für te im Tor. Auch am fotografiert sie mit dem nächsten MorGruppensieg. gen hatte sich werden.» DementspreJarstein imchend wermer noch nicht beruhigt. den sie auftreten», erwartet Als ihn ein Fotograf gestern Nati-Trainer Hitzfeld einen beim Verlassen des norwe- angriffigen Gegner. Wie gischen Teamhotels ablich- aggressiv Norweger sein tete, drohte er diesem Prü- können, hat Rune Jarstein gel an, wie die Agentur AP eindrücklich unter Beweis berichtet. Mittlerweile hat gestellt.  sich Jarstein für sein Verhal- Sehen Sie Jarsteins Wutanfall jetzt ten öffentlich entschuldigt. im Video auf Blick.ch yannick.peng @ringier.ch

D

SKI ALPIN → Seit einigen Tagen trainieren die USGirls im chilenischen Portillo die SpeedDisziplinen – bei besten Bedingungen. Superstar Lindsey Vonn (27) gibt dabei vollen Einsatz und muss nun ein wenig leiden. Auf Facebook postet sie ein Bild und schreibt: «Ich habe eine Torstange mitgenommen im Super-G-Training heute, und das hat ein groses Loch in meinem Rennanzug gemacht. Das wird einen blauen Fleck hinterlassen!» Da wird ihr der Hintern noch ein wenig wehtun beim Sitzen. Bis zum Saisonstart mit dem Riesen in Sölden am 27. Oktober sollte dies aber kein Problem mehr sein. rib

Loch im Anzug Lindsey Vonn.

Anzeige

BOURNE WAR NIE DER EINZIGE

JEREMY

RENNER

RACHEL

WEISZ

EDWARD

NORTON

THE BOURNE LEGACY Marathon-Star Viktor Röthlin (37).

JETZT IM KINO fb.com/UniversalPicturesSwitzerland

BourneLegacy.ch

© 2012 UNIVERSAL STUDIOS


Werbeverbote tun allen weh Ohne freie Kommunikation keine freie Marktwirtschaft. Ohne freie Marktwirtschaft keine Demokratie. Erfahren Sie mehr 端ber den individuellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen der Werbung auf www.sw-ps.ch


23

Donnerstag, 13. September 2012

→ FUSSMATTE DES TAGES

Life

Die Fussmatte in der Optik eines New Yorker Gullydeckels bringt Grossstadt-Feeling vor die Haustür. Mit seinem Durchmesser von 60 cm bietet er für dreckige Schuhe den richtigen Platz. Bei geschenkidee.ch 44.90 Franken

Die Welt von

Jeremy

Er hat Talent und Ausdauer bewiesen, jetzt ist Jeremy Renners grosser Moment gekommen. cristina.sieber @ringier.ch

Geschäftig Nebenbei ist Jeremy im Immobiliengeschäft tätig.

E

Vielseitig Jeremy jobbte in Hollywood als Make-up-Artist.

Fotos: Getty Images, Thinkstock, ZVG

Strahlend Der attraktive Schauspieler an der «The Avengers»Premiere.

Sexy Auch die Modewelt wurde auf Jeremy aufmerksam. Er hat schon rund 10 Covers geziert.

Talentiert Schon 2 Mal war Jeremy für einen Oscar nominiert. Eine riesengrosse Ehre für den Schauspieler.

Musikalisch Der begeisterte Musiker hatte früher seine eigene Band, die «Sons of Ben».

r hat in unzähligen Filmen und Serien mitgespielt und ist trotzdem nie aufgefallen. Jetzt ist Jeremy Renner als Actionheld in «Bourne Legacy» durchgestartet. Wer ist dieser smarte Amerikaner, der erst mit 44 die ganz grossen Rollen abbekommt? Am College riss er die ersten Grimassen und fühlte sich wohl dabei. Bald darauf ging er nach Hollywood und sprach für unzählige Rollen vor. Um sich über Wasser zu halten, arbeitete er nebenbei als Make-up-Artist. 1995 debütierte er mit «Senior Trip». 24 Spielfilme und zwei Oscar-Nominationen später (als bester Hauptdarsteller in «The Hurt Locker» und als bester Nebendarsteller in «The Town») ist der Daniel-Craig-Verschnitt in aller Munde. Wir sind uns sicher, Jeremy Renner wird jetzt definitiv nicht mehr untergehen. 

Fies lm Video zu Pinks Mega-Hit «Trouble» spielte er den bösen Cowboy.


26

REISEN

www.blickamabend.ch

Im wilden Norden von WILD → Die Lofoten im Norden

Norwegens sind bezaubernd schön. Aber nichts für Weicheier. michael.spillmann @ringier.ch

K

alter Wind empfängt uns, als wir aus dem kleinen Flugzeug steigen und an diesem winzig kleinen Flughafen unser Mietauto packen. Wir sind von Bodø nach Svolvær auf den Lofoten geflogen – und das mit den weltbesten Piloten. Doch dazu später mehr. Es ist nicht nur der Wind, der uns umhaut, sondern vor allem dieser erste Eindruck der Inseln im Norden Norwegens. Die Natur: Wir fahren durch Landschaften, die so gewaltig wie wunderschön sind. Es ist grün und felsig, Wasserfälle sprudeln, Blumen schmücken die Wiesen. Und die kleinen Holzhäuschen wirken wie gemalte Farbtupfer. Das Meer teilweise wild, die Fjorde dann wieder südseeblau. Wanderungen führen über Stock und Stein, über kleine Hügel am Meer, an einsamen Buchten und grossen Schafherden vorbei. Die Geschichte: Die Reise führt uns erst nach Reine, im Süden der Insel. Nieselregen ist unser treuer Begleiter. Also besuchen wir Museen in Å und Nusfjord. Denn die Lofoten haben einige ihrer Dörfer, einst florierende Fischerorte, in ein Ausstellungsdorf umgewandelt. Von der Geschich-

te des Stockfischs, dem luftgetrockneten Kabeljau, bis hin zum Alltag der Fischersfrauen. Was man schon ahnte, weiss man spätestens jetzt: Das raue Leben auf den Lofoten ist nichts für Weicheier! Das Fischen: «Man kann hier nicht Ferien machen, ohne zu fischen», sagt uns eine Norwegerin. Wir schnappen uns die Ausrüstung, stellen uns an eine einsame Klippe. Ja, das darf man hier. Und einsame Plätze hat es genug. Mit genügend Petri Heil macht man sich seinen Znacht irgendwo in der freien Natur mit herrlichem Blick aufs Meer. Die Fischerhütten: Weniger einsam ist es in Kabelvåg, zurück in Richtung Svolvær. Wieder wohnen wir in einer der unzähligen renovierten Fischerhütten. Unser «Rorbu» liegt direkt über dem Wasser. Die seltenen Sonnenstrahlen können wir auch noch um Mitternacht auf der Terrasse geniessen. Denn im Sommer wird es nie richtig dunkel. Bei der Rückreise ist der Wind so stark, dass wir wegen des Flugs nachfragen. «Das ist ja noch gar nichts», heisst es. «Und sowieso: Es sind die besten Piloten der Welt, die diese Strecke fliegen.» 

→ REISETIPPS

Hinkommen Flugzeug oder Fähre Mit dem Flugzeug nach Oslo, von dort nach Bodø oder Narvik. Täglich gibt es Flüge auf die Lofoten. Oder Passagierboote. Wer mit dem Auto kommt, nimmt die Fähre vom Festland.

Sport Paradies für Kajak-Fans Die Lofoten sind gut zu Fuss oder mit dem Velo zu erkunden.

Ihr Reiseleiter Reporter Michael Spillmann

Wanderweg- und Velowegnetz lassen aber noch zu wünschen übrig. Bekannt sind die Inseln für die herrlichen Kajaktouren auf den Fjorden. Für Kletterer geht es teilweise bis auf 1000 Meter auf die schroffen Gipfel, von Meereshöhe aus.

Essen

Stockfisch ist Pflicht Wer keinen Fisch mag, wirds auf den Lofoten schwer haben. Ein Muss: Stockfisch mit Speck, Kartoffelstock und Rüeblipüree. In den kleinen Fischerdörfchen auf

Fjord von Abgelegen Eine Schifffahrt über den Reine aus führt in die Idylle.

der Insel gibt es allerdings wenige Restaurants. Aber die sind dafür exzellent. Sonst einfach die Angel auswerfen.

Trinken Nach dem Essen ein Aquavit Alkohol ist teuer – wie alles andere auch. Wein und Schnaps gibts nur im staatlichen Vinmonopolet in grösseren Orten, auf den Lofoten in Svolvær. Norweger sind grosse Biertrinker. Nach dem Essen am besten einen Aquavit.

Stockfisch Ein häufiges Bild: Kabe ljau hängt vor den Fischerhütten zum Trocknen .


27

Donnerstag, 13. September 2012

Europa

Heiratsantrag im Park Postcard from New York Designerin Nina Egli erzählt jede Woche eine kleine Geschichte aus der grossen Stadt.

Wenn der Druck zu gross und das Tempo zu schnell wird, dann gibt es zum Glück die grünen Retter der Stadt – die grossen, ruhigen Parks. Mein liebster heisst Fort Greene und liegt in Brooklyn. Wenn wie heute ein leichter Nebel über dem Hügel liegt und die goldene Sonne des Indian Summers alles in ein melancholisches Licht taucht, fühlt man sich manchmal wie in einer Filmkulisse. Ich spaziere an Tennisplätzen und Menschen in verschiedensten Yogapositionen vorbei und setze mich schliesslich an meinen Stammplatz auf der obersten Stufe der breiten Treppe. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Sonnuntergang und die Skyline, während Sportenthusiasten die Treppe rauf- und runterjoggen. Als Erinnerung an 9/11 kann man jetzt im September auch die zwei eindrücklichen Lichtpfeiler, die vom World Trade Center in den Himmel projiziert werden, sehen. Während ich meinen Gedanken nachhänge, sinkt plötzlich drei Meter hinter mir ein junger Mann mit einem Diamantring in der Hand vor seiner Freundin auf die Knie. Sie fängt sofort zu weinen an und ruft: «Of course!» Die beiden Jogger und ich, die zufällig Zeugen des Antrags wurden, wussten nicht recht, ob wir klatschen oder lieber diskret sein sollten. Ach New York, zu jeder Zeit filmreif.

427 Einwohner Das Fischerdorf Henningsvær auf den Lofoten ist ein Touristenmagnet.

Mein FerienSchnappschuss

Kabeljau Ein richtiger Profi zieht richtigen Fisch an Land!

auch einen

dem Ort Land in Sicht Der Leuchtturm vor Kabelvåg im Norden der Inseln.

Wolliger Freund Die Schafe auf den Lofoten lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen.

Fotos: AFP, Thinkstock, ZVG

Lofoten-Lamm Wer mal einen Tag verzichten will, für den gibts Lamm. auf Fisch

Tuk-Tuk in Südindien Dass nicht überall Ferrari drinsteckt, wo Ferrari draufsteht, kennen wir auch aus der Schweiz. Dass aus dem berühmten Pferd aber einfach zwei Löwen werden, ist dann doch sehr indisch. Ein Bild von Cristina Kunz aus Zürich

Schicken Sie Ihren Ferien-Schnappschuss hochaufgelöst zusammen mit einem kurzen Text an: magazin@ blickamabend.ch


28

MUSIK

www.blickamabend.ch → CD

NEWS

Etwas eingeschlafen

GÄHN → Fast möchte man meinen, die US-Alternative-Rocker von Dinosaur Jr. hätten gar keine Lust gehabt, ein neues Album zu machen. Und genau so klingt das «I Bet on Sky» auch – ziemlich okay. Mehr aber nicht.

Immer noch sauer HARSCH → Auf

ihrem neusten Album schiessen Skunk Anansie gegen korrupte Politiker. ronny.nenniger @ringier.ch

F

ür viele gelten Skunk Anansie als typisches One-Hit-Wonder. Schuld daran ist «Hedonism», eine bittersüsse Ballade aus dem Jahr 1997. Noch heute läuft der Song weltweit im Radio. Kenner wissen jedoch, dass hinter der englischen Rockband um Frontfrau Skin weit mehr steckt als Herzerweichendes für die Masse. Paradebeispiel dafür ist das fünfte Studio-

album «Black Traffic», das ab morgen im Laden steht.

nun Leute, die sich für unsere Musik auch interessieren. Das ist bei vielen RON N Y’S Labels nicht selbstC HOIC E! verständlich.

Oberflächlichkeit der Menschen. Wir geben den Politikern unsere Stimme, damit sie für uns einstehen. Stattdessen verfolgen sie ihre eigenen Ziele.

Skin, seit der neunjährigen Blick am Abend Auszeit sind Musikexperte Obwohl die Tex- Ihr Welthit «Hedonism» zwei Alben verRonny Nenniger. te ziemlich heftig war milder. Ein Fluch? gangen. Sind Sie sind. Sie singen von Nein, es gibt viele Bands, nun wieder eine Familie? aufgeschnittene Keh- die sich solch einen Welthit wünschten. Wir haben ihn Mehr denn je. Wir haben len und Blut. gemerkt, dass wir die ge- Die erste Single «I Believed und sind stolz darauf.  meinsame Chemie brau- in You» handelt von der chen, um zu funktionieren. Deshalb gab es auch eine Sie kennen Skunk Reunion.

Anansie nicht?

«Black Traffic» ist die erste Scheibe, die Sie auf Ihrem neu gegründeten Label veröffentlichen. Weshalb ein eigenes Label? Mit einem eigenen Label holen wir alles unter ein Dach. Und wir beschäftigen

Plapperteller

«BlackTraffic»/ earMUSIC

Musik für: Rebellen, düstere Gemüter, Headbanger Klingt wie: Placebo, Muse, Smashing Pumpkins Top-Hits: Hedonism, Charlie Big Potatoe, Twisted Bewertung:



Heute mit Bernhard Russi, Ex-Skistar

«Ich habe Mutters Lieblingsplatte geschmolzen» Mein Evergreen «Angie» von den Rolling Stones. Mein liebstes Kinderlied «O mein Papa». Das musste mir meine Cousine immer auf dem Piano vorspielen! Meine musikalische Jugendsünde ... Ich habe die Lieblings-Single-Platte meiner Mutter («Junge, komm bald wieder» von Freddy Quinn) geschmolzen und auf die Ski-Lauffläche gebügelt. Das hat Ärger gebracht! Bei diesem Song werde ich sentimental: «I’m so Lonesome, I Could Cry» (Philipp Fankhauser). Da schalte ich den Radio ab Beim Klettern, Joggen oder Radfahren in der Natur. Da ist bei mir jedes Fremdgeräusch tabu!

Fotos: Samuel Trümpy, ZVG

Skunk Anansie Starten neu mit eigenem Label.

Bewertung:



Zurück in alter Form

ERDIG → Neun Jahre nach ihrem letzten Studioalbum melden sich die bekannten Vollbärte zurück. Das Altherren-Trio ZZ Top liefert mit «La Futura» ein lupenreines Blues-RockAlbum erster Güte ab. Es dominieren gewohnt dreckige Gitarren und witzige Texte.

Bewertung:



Nicht schon wieder

LAU → David Guetta erfindet sich auch auf seinem Re-Release «Nothing but the Beat 2.0» nicht neu. Guetta bleibt seinem Strickmuster treu und brilliert auch diesmal nicht mit Kreativität. Bewertung:



→ FÜNF SONGS GEGEN …

… Temperatursturz

1 2 3 4 5

Klangkarussel – «Sonnentanz» Noch einmal Sonne, bitte. Stimmiger Electro, der wärmt. Lana Del Rey – «Summer Sadness» Samtweiche Brise Pop in Nostalgie getränkt. Smooth. Asaf Avidan – «One Day» Holt den Sommer zurück. Kopfnicker, ob man will oder nicht. D’Banj – «Oliver Twist» Heisse Club-Nummer. Bringt die Tanzfläche zum Kochen. Rudimental – «Feel the Love» Hitze, Meer, Sand, Wellen und der passende Drum ’n’ Bass.


ANNETT LOUISAN

08.02. HERISAU | 10.02. SOLOTHURN

F VERKAU IM VOR 9.2012 AB 14.0

OLLY MURS

MERCEDES-BENZ FASHION DAYS 07.11. - 10.11.2012, ZÜRICH

09.04.2013, ZÜRICH

ROMEO UND JULIA ON ICE

WE WILL ROCK YOU

11.01. BERN | 12.01. ZUG

11.12.2012 - 24.03.2013, BASEL

DAVID GARRETT

TATTOO IM ZELT - SCHOTTISCHE MUSIKPARADE

ER ALS BISSIG OR! JE ZUV

WALKING WITH DINOSAURS 06.02. - 10.02.2013. ZÜRICH

12.11.2012, BASEL

04.10. - 10.12.2012, DIVERSE ORTE

TOP EVENTS AUF EINEN BLICK Verpassen Sie keinen Event mehr!

Neu können Sie Tickets jederzeit und überall über die Ticketcorner App buchen. www.ticketcorner.ch/mobile


Blick Golf Safari in Flims. Spielen Sie auf drei der schönsten Golf-Plätze der Schweiz und geniessen Sie das herrliche Bergpanorama der Surselva.

Auf das alles können Sie sich freuen: • 4 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel signinahotel, inkl. Frühstück • Welcome-Apéro • Tägliche Dinner in verschiedenen Restaurants • Greenfees und Transfer zu den 18-Loch Golfplätzen in Brigels, Sagogn und Domat-Ems • Gratis-Eintritt ins «signinawellness» • Gratis-Parkplatz • Gratis-Bergbahntickets

Kursdatum: 3. Oktober bis 7. Oktober 2012

5 Tage ab nur Fr. 999.– Jetzt online buchen auf:

www.blick-sporterlebnis.ch


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

31

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 13. September 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau/Meteo 18.15 Weniger ist mehr 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau/Meteo

16.15 Emergency Room – Die Notaufnahme 17.10 My Name Is Earl 18.00 Top Gear 19.00 Wild@7 – Schnell zu mehr Geld 19.30 Factory Made – So wird's gebaut

17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Heiter bis tödlich – Henker & Richter. Hol's der Geier 19.45 Wissen vor 8 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Beatocellos Schirm Über Beat Richner 21.00 Einstein Schweizer Weizen macht schlechtes Brot u. a. 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Aeschbacher Purlimunter 23.20 NZZ Format Belichtete Schweiz (2/4): Was Fotografien über ein Land erzählen 0.00 Tagesschau Nacht 0.15 Banksy – Exit Through the Gift Shop D

20.00 Ghost – Nachricht von Sam D Drama (USA 1990) von Jerry Zucker mit Patrick Swayze, Demi Moore, Tony Goldwyn 22.20 Sportaktuell 22.45 Sommer-Challenge Nina Caprez und Cédric Lachat, Höhlenforscher 23.20 Sky Fighters Abenteuer (F 2005) mit Benoît Magimel, Clovis Cornillac, Alice Taglioni 1.00 MusicLab

20.00 Tagesschau 20.15 Das fantastische Quiz des Menschen Gäste: Stefanie Hertel, Guido Cantz, Marc Bator u. a. 21.45 Exclusiv im Ersten: Vier Wochen Asyl Ein Selbstversuch mit Rückkehrrecht 22.15 Tagesthemen/Wetter 22.45 Beckmann Der Fall Wulff – Rufmord und Verleumdung im Internet 0.00 Nachtmagazin

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute – in Europa 16.15 Die Pyramide 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko Stuttgart 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Notruf Hafenkante

16.20 ZiB Flash 16.25 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Sommerzeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Schleuderprogramm Drama (D 2012) von Katinka Feistl mit Annette Frier, Pasquale Aleardi 21.45 Heute-Journal/ Wetter 22.15 Maybrit Illner Nach Urteil über den Euro-Rettungsschirm 23.15 Markus Lanz 0.30 Heute Nacht 0.45 Magnum Mein Freund Marcus/ Zwei auf einen Schlag 2.15 Schleuderprogramm (W) Drama (D 2012)

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 Das Vermächtnis des geheimen Buches B C Abenteuer (USA 2007) von Jon Turteltaub mit Nicolas Cage, Justin Bartha, Diane Kruger 22.10 ZiB Flash 22.17 Das Vermächtnis der Tempelritter B C Abenteuer (USA 2007) 0.15 ZiB 24 0.35 Pepperminta Drama (A/CH 2009) von Pipilotti Rist

20.05 Seitenblicke 20.15 Die Rosenheim-Cops B Der letzte Einsatz 21.05 Universum B Abenteurer der Lüfte 22.00 ZiB 2 B 22.30 €co B ÖBB-Privatisierung/ Die Vorzugsschulen u. a. 23.00 Ein Fall für zwei B Die Sünden der Väter 23.55 Hart aber herzlich: Tod einer Freundin Krimi (USA 1994) 1.25 Seitenblicke (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Menu Surprise 17.30 Schicksale 18.00 Nachbar gegen Nachbar 18.30 K11. Die junge Witwe/Wand an Wand mit einem Mörder 19.30 Push

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Die Schulermittler 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell – Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00 How I Met Your Mother. Die nackte Wahrheit u. a. 17.00 Taff 18.00 Funky Kitchen Club 18.10 Die Simpsons. Abraham und Zelda/Drei uralte Geschichten 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Criminal Minds Die andere Seite 21.15 Criminal Minds Sturmjäger 22.15 Mike & Molly Der erste Kuss/ Mike ist nicht bereit 23.15 Harry's Law Wer solche Freunde hat 0.05 Forbidden TV Erotik-Clips 1.00 Criminal Minds (W) 1.40 Mike & Molly (W) Der erste Kuss

20.15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Ohne Gewissen 21.15 Person of Interest Reese & Finch/ Eine Tote wird gejagt 23.10 White Collar Elefantenjagd 0.00 Nachtjournal/ Wetter 0.30 Person of Interest (W) Reese & Finch/ Eine Tote wird gejagt 2.15 White Collar (W) 3.00 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei (W)

20.15 Popstars Mit Lucy Diakovska, Senna Guemmour, Ross Antony, Detlef D! Soost 22.30 Red! Stars, Lifestyle & More Wie lebt es sich als New Yorker Society Girl? u. a. 23.30 TV total Gäste: Ich Kann Fliegen, August Diehl, Alexander Fehling 0.35 Popstars (W) 2.25 Red! Stars, Lifestyle & More (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

15.50 Cold Case. Am Rand der Gesellschaft 16.45 Two and a Half Men. Knall und Fall u. a. 17.40 News 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 Stellungswechsel: Job bekannt, fremdes Land 22.15 K1 Magazin 23.20 Abenteuer Leben (W) 1.14 Late News 1.15 Heli-Loggers: Holzcowboys am Limit 2.05 Stellungswechsel: Job bekannt, fremdes Land (W)

17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.12 Wetter 18.15 Merkels Bester – Wolfgang Schäuble wird 70 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell/Wetter 20.00 Tagesschau 20.15 Zur Sache BadenWürttemberg! 21.00 Marktcheck 21.45 Aktuell/Wetter 22.00 Odysso – Das will ich wissen! 22.30 Die Kelten im Südwesten 23.15 Nachtkultur 23.45 Besser lesen 0.15 Im Kaukasus – Samuchas letzter Sommer

16.25 X:enius (W) 16.55 Ich bin's Helmut (W). Kurzfilm (D 2009) 17.05 Ein Moped auf Reisen (9/25) 17.35 Heimathafen (4/10) 18.20 Silex and The City 18.25 Die Alpen von oben (4/15) (W) 19.10 Journal 19.30 Die Alpen von oben (9/15) 20.15 Die Tudors (1-3/10) 22.55 Land unter 23.50 Meine Seele hat kein Geschlecht 0.50 28 Minuten 1.30 Goyas Geister (W). Drama (ES/ USA 2006) mit Javier Bardem

Nicht verpassen

20.15 Uhr auf Vox Yuri Orlov (Nicolas Cage) jettet rund um den Globus und verscherbelt kalt lächelnd Waffen an den Meistbietenden. Sein Bruder Vitali (Jared Leto) ist hingegen zu weich für die üblen Spielchen, was ihm schliesslich zum Verhängnis wird. – Bitterer Antikriegsstreifen um die Moral von Waffenhändlern.

→ Beatocellos Schirm 20.05 Uhr auf SF 1 Unterwegs in Kambodscha mit Beat Richner, dem «Schweizer des Jahres» von 2000: Der Dokumentarfilm zeigt, was der Kinderarzt und Cellist dort in 20 Jahren aufgebaut hat und würdigt Richners selbstloses humanitäres Engagement.

→ Pepperminta 0.35 Uhr auf ORF 1 Das Fabelwesen Pepperminta probt den Aufstand. Sie versetzt mit einer kleinen Truppe Gleichgesinnter die Menschheit in einen Farbrausch und will diese damit von ihren Zwängen befreien. – Visuell reich erzähltes Drama von Pipilotti Rist.

Impressum

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

17.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20.00 Prominent! 20.15 Lord of War. Thriller (USA 2005) mit Nicolas Cage, Ethan Hawke, Jared Leto 22.30 Anwälte der Toten 0.25 Nachrichten 0.45 Lord of War (W). Thriller (USA 2005)

18.55 How I Met Your Mother. Klapsgiving 2 – Die Rache der Ohrfeige/Das Fenster u. a. 20.15 Bauer, ledig, sucht ... 21.55 Undercover Boss 23.15 Bones – Die Knochenjägerin. Der Möchtegernsänger im Gras/Mit einem Schmerzen im Herzen 0.55 Bones – Die Knochenjägerin (W)

C Dolby D Zweikanalton

TOP

→ Lord of War

15.35 Auf und davon 17.00 Auf und davon 18.30 Nano spezial: ILA 2012 – Öko-Wahnsinn am Himmel 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Ekelhafte Untermieter: Ungeziefer 21.00 Scobel: Ekel und Horror 22.00 ZiB 2 22.25 Geh und lebe. Drama (BR/ F 2005) mit Yaël Abecassis, Roschdy Zem, Moshe Agazai 0.45 10 vor 10 1.15 Rundschau 2.00 Wienacht im Frühling 2.20 Hessenreporter

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 633 000 (MACH Basic 2012-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Fabian Zürcher Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Vakant Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 88, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: salesservices@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Leiter Digital Media: Martin Fessler Leiter Publishing Service: Roland Grüter Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


32

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wert: 2030 Franken

Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

1 × ein Aqua DynamicWasserbett im Wert von 2030 Franken!

Aqua Dynamic Schweizer QualitätsWasserbetten, die Nummer 1 seit 1982, zeichnen sich aus durch ideales Bettklima sowie unübertroffene Körperanpassung ohne Druckstellen. Es ist erwiesen, dass man sich in diesen KomfortWasserbetten bis zu ⅔ weniger dreht und wendet und somit morgens erholter aufsteht. www.wasserbett.ch

Tagespreis: Ein Gutschein von weekend4two im Wert von 100 Franken! Kurzurlaube für Verliebte und Freunde.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 14. September 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 11. September: KUEMMEL Die Gewinner der Kw 36 (SKIN YOGA bioLAB Ecocert-Set) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BRÜCKEN

2

6

2

5

5

5

5

1

1

4 3

2

3 1 3

leicht

3

3

2 2

3

3 2

1 Conceptis Puzzles

1 3 3 3

4

2 3 3 1 11010000446

mittel

3 2 3 3 2

3

3

3

5 2

2 2

1 3

2

4

2 7 5

Conceptis Puzzles

1 3

3

2

1

4

2

2

3

1

2

→ BIMARU

So gehts:

Conceptis Puzzles

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

4

Beispiel:

1

1

3

1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

11010000472

2

0 1 2 4

1

2

3

3

73

9 6

4

2

2 2 4

4

1

4

4

11010001946

6 2

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

3

3

3 3

1

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

4 3

So gehts:

08010009152

1 7 4

6 3 8 7

9 5 3

Conceptis Puzzles

2 5

1

2

1

3

1

2

1

mittel

4

8

schwierig

8

4 2 1

1

2

5 2

3 06010016312

4

3 4 9 1 5 4

6 2 9 5 6 Conceptis Puzzles

8 6 3 3 4

6

7

06010002633


Illustration: Alain Scherer

Donnerstag, 13. September 2012

33

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Loben Sie sich einmal selbst. Sie haben nämlich allen Grund, stolz auf sich zu sein. Jupiter und Saturn helfen Ihnen gerne beim Pluspunkte zählen. Flop: Man soll die Feste feiern, wie sie fallen – und zwar ohne Reue.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Ränkespiele am Arbeitsplatz können Sie nicht beeindrucken. Sie haben keine Scheu, heisse Themen anzusprechen. Geschickt finden Sie die richtigen Worte. Flop: Sie tragen viel Verantwortung, vielleicht sogar etwas zu viel.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Ziehen Sie Ihr berufliches Pensum zügig durch und schinden Sie einen frühen Feierabend heraus. Flop: Jemand flirtet mit Ihnen, das schmeichelt. Sehen Sie sich das Angebot trotzdem genau an, bevor Sie Ihr Herz verschenken.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Es muss Ihnen nicht unangenehm sein, im Mittelpunkt zu stehen. Sie sind aufgrund Ihres Fachwissens sehr gefragt. Flop: Schalten Sie Ihren Radar aus, wenn das, was im zwischenmenschlichen Bereich gefunkt wird, Ihnen die Stimmung verdirbt.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Erzählen Sie Ihrem Schatz von Ihren Wünschen und Träumen. Das lässt die vertraute Liebe zu neuem Leben erwachen. Flop: Menschen, die abstrakter funktionieren als Sie, wollen Sie dazu drängen, etwas rational zu erklären. Bleiben Sie sich treu!

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Am Arbeitsplatz dürften einige Weichen gestellt werden und dies zu Ihrem Vorteil. Uranus, Pluto und Mars motivieren Sie, neue Aufgaben zu übernehmen. Flop: Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen, was anderen gerade in den Kram passt!

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Ihre Nerven sind angespannt, aber stark wie Drahtseile. Dem energiegeladenen Tag sind Sie also bestens gewachsen. Flop: Die Grosswetterlage ist gerade etwas durchzogen. Sie verlieren sich gerne in Disputen und provozieren so unnötig Stress.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Ein ereignisreicher Tag wartet auf Sie. Ihre Verhaltensstrategie: Wer den Stürmen biegsam wie ein Schilfrohr im Wind begegnet, kann nicht brechen! Flop: Es fällt Ihnen nicht leicht, auch mal Hilfe in Anspruch zu nehmen.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Auf zur Schnäppchenjagd! Sie haben ein glückliches Händchen und den richtigen Riecher. Flop: Wollen Sie sich wirklich schon wieder die Hörner einrennen? Geben Sie nach, es wäre gesünder für alle Beteiligten!

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Venus und Uranus aktivieren das Bedürfnis nach Abwechslung. Schauen Sie zur Inspiration in fremde Lebensfenster. Flop: Hören Sie auf, beleidigte Leberwurst zu spielen! Sie wissen ja selbst nicht mehr, was eigentlich die Ursache war.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie zeigen sich von Ihrer zähen, leistungsstarken Seite. Pluto stellt Ihnen Energie zur Verfügung. So erreichen Sie viel, ohne sich zu überfordern. Flop: Hände in den Schoss legen und tatenlos abwarten funktioniert nicht.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Erbsen zählen bringt Sie nicht weiter. Viel lieber beschäftigen Sie sich damit, die Rosinen aus dem Kuchen zu klauben. Flop: Suchen Sie eine gesündere Alternative, Ihre grauen Hirnzellen zu füttern. Im Gedankenkarussell wird Ihnen schwindlig.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld anlegen. «Wie viel wollen Sie denn einzahlen?», fragt der Bankier. Flüstert der Mann: «Drei Millionen.» «Sie müssen nicht flüstern», sagte der Bankier, «in der Schweiz ist Armut keine Schande.» «Haben Sie gesehen, wie der Täter Ihre Schwiegermutter überfiel und ermordete?» «Ja, das habe ich.» «Und warum haben Sie nicht geholfen?» «Das wollte ich erst, aber dann sah ich, dass er auch alleine zurechtkommt.»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Bianca sucht ...

«... einen aufgestellten Mann, der tätowiert ist» Alter: 19 Jahre Wohnort: Biel-Benken BL Grösse: 1,70 m Beruf: Fachangestellte Gesundheit Sternzeichen: Steinbock

Ich verliebe mich, wenn: Es stimmt. Ist sexy: Ein heisser Body. Törnt ab: Männer, die betrunken sind. Das will ich mal erlebt haben: Fallschirmspringen.

Flavia Schätzli i liebe di so fest wie no nie öper vor der. Hoffe mer bliebe ewig zäme. Denn di vergangene 8 Mönet send eimalig gsi. Din Schnöiz Du (m) mitem schwarze Hund Neo, bisch vor ca. drü Wuche im Zug (12:17 ZH richtig SG) und ich bin in Wil usgstige! Meld di doch mol ;-) sara.bruehwiler@bluewin.ch

Ich kann nicht: Ohne meinen Sohn leben. Kontakt: 1309_bianca@bsingle.ch

Andreas sucht ...

«... eine ehrliche Frau, die nicht allzu gross ist» Alter: 22 Jahre Wohnort: Nunningen SO Grösse: 1,72 m Beruf: Kaufmännischer Angestellter Sternzeichen: Löwe

Schwöschterherzli, ich wünsch dir super 3 Mönet in NYC. Chans chum erwarte, dich, Sabi, Yvyy, Vic & Giuli go bsueche cho. Wird eu schrecklich vermisse! Love you! <3 Julia

Magda, my Baby. Bin so froh, das mer ois kenneglernt händ. Froi mich uf de Samstig mit dir. With love Wilhelmine :)

Hey Dani gli hesch Gebori, ech has ned vergesse! Du besch de bescht Hairstyler ever! Be stolz of dech ond dis Gschäft. Hdg Sara

Aline du bisch di besti Schwöster au wemmer vill stritet bisch mini besseri Helfti & ich bin immer für dich da ! Kuss Ludmilla

Wenn ich traurig bin: Mache ich mit meinen Freunden ab.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Du (m) sind in Muri am 12.9 fast zemegstosse und du mer nacher uf de Fuss gstande. Meld dich. suesses_laechle@ hotmail.com

Mein Sound: Electro, House.

www.blickamabend.ch

sch Moni Schatz du bi ich rm die Einzig Frau fü aset Baby ! Scho 6mön eh m kim und es wird no verCH DI B LIE or am o ch ! <3 dammt fescht askim

Bist das Schönste + Beste was mir je passiert ist. Baby werd das so im Herzen behalten, egal wie’s ohne dich weitergeht. L 4 e! Michi

18 jährige Ein lieben Gruss an die in Küstdie B SB r de u blonde Fra s trinwa l ma t nach arbeitet! Lus 6 011 39 64 07 ? en geh ken zu

Mihna Nina! Danke für alles. Ich liebe dich, du bisch mis <3! Ewig dein, ewig mein, ewig uns! D <3 J

Min Bubu ich wed das du weisch, das ich dich über alles liebe nur du für immer meins! 8.9.11 der 1.10.11 egal beides sind Datum wo fest i mis Herz brennt sind mit dim Name! Du (m), letsch Sa. im Hübeli ar Hitparadeparty «hesch die fädere vom Winnetou?» «nee vom Indiana Jones» ;-) mäud di doch, biiitteee ;-) t.r.o.p.f@gmx.ch

Fabienne Frischknecht du bisch die schönschti Frau wonni je im Extrazug gseh ha. Du bisch eifach super. <3 Liebi Grüess John

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Ein Star, der dich beeindruckt: Roger Federer. Mein Club: A2 BS. Mein Sound: Rock, Pop. Hobbys: Guggenmusik, Fitness, Wandern. Für meinen Liebsten würde ich: Alles tun. Törnt an: Frauen, die schlagfertig sind. Wenn ich traurig bin: Gehe ich in die Natur. Das will ich mal erlebt haben: Auf einer einsamen Insel sein. Kontakt: 1309_andreas@bsingle.ch

Von wegen Mission Impossible: Die Schildkröte Nino kämpft sich durch das hohe Gras, auch wenn es anstrengend aussieht. Ein Bild von Jürg Rohrbach aus Mülchi SO. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


35

Donnerstag, 13. September 2012

Streetspy spy

von Laura Anahi & Rita Peter

Der Klassiker

1

Wie das kleine Schwarze von Audrey Hepburn gehört auch der Blazer zu den Klassikern, die immer wieder ein Revival erleben. Auch dieses Jahr dürfen wir uns an ihm erfreuen. Diese Jacke gehört längst nicht mehr nur zum Business-Outfit von Karrierefrauen oder Bankangestellten und macht seiner vielseitigen Nutzung alle Ehre. Kombiniert mit Stoffhose oder Bleistiftrock, bekommt man ein super Arbeitsensemble. Mit Jeans oder Shorts wird das Outfit gleich viel legerer, und sogar zu einem Kleid wird die Abendgarderobe abgerundet. So oder so lässt sich mit dem multifunktionalen Kleidungsstück eine modische Zusammensetzung zaubern. Martina, Lindsey und Barbara machen es vor.

2

1

3

Martina, Sportartikelverkäuferin aus Niederbipp BE

2

Lindsey, Analystin aus Kanada

3

Barbara, Stellvertreterin Kaffeehaus-Burgdorf aus Bern

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Zum Glück für mich zu spät Es war die Schnapsidee einer Gelangweilten, gestern um 11.16 Uhr: «Wenn ich in den nächsten 5 Minuten meinen 1000. Follower bekomme, stehe ich auf und rufe laut durchs Abteil: Ich bin Katja Walder!», tippte ich in mein iPhone. Noch 5 waren es, die mir fehlten. «Ok», antwortete @loginorg, «weil du sooo verzweifelt nach digitaler Anerkennung schreist. Hier unser RT!» Während ich klarstellte, dass der Schrei nach digitaler Anerkennung kleiner sei als die Freude an runden Zahlen, vermeldete mir Twitter zwei neue Follower. Noch 2 Minuten. Einige Retweets und ein weiterer neuer Follower kamen dazu. Und eine kritische Stimme von @miriamkalunder: «Dann gucken dich alle an und denken ‹hä? Wer? welcher Cervelatpromi? Woher kenn ich die?›» Ich wollte zurückschreiben, dass ich nicht mal das Zeug zum Minipic habe, als ich aussteigen musste. 998. Und dankte still dem Blick am Abend, der mit seinem viel zu späten Retweet bewirkte, dass ich die 1000er-Marke nicht nur weit ausserhalb der 5 Minuten knackte, sondern auch ausserhalb des Zuges. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Sind Tattoos in, out oder einfach zeitlos? Jessica (19) Kosmetikerin aus Bettwil AG Ich denke, es gab mal eine Zeit, in der Tattoos in waren. Jetzt sind sie eher zeitlos geworden.

Alexander (22) Gärtner aus dem Aargau Tattoos waren früher nur für Seemänner oder Häftlinge normal. Heute macht es fast jeder. Da die Gesellschaft immer offener wird, werden auch Tattoos irgendwann zeitlos sein.

Francesca (20) Studentin aus Zürich Für mich sind Tattoos definitiv zeitlos. Ich habe mir eben eins machen lassen und finde diese Körperkunst toll. Ich denke, sie sind heute mehr im Trend als noch vor 20 Jahren.

Silvio (24) Student aus Baden AG Im Moment sind sie mehr angesagt als noch vor ein paar Jahren. Tattoos werden ein immer grösserer Bestandteil von unserem Leben. Irgendwann wird jeder eins haben.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Muslim-Randale Schweizer Botscha� das nächste Ziel?  Liebes-Aus Conradin Cathomen ist wieder Single.

Das Wetter MORGEN

Streit um

Samstag

17°

Betruf

Sonntag

In Gersau ist die Hölle los, weil die Bauern einander den Betruf nicht gönnen.

20° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko:

Die Hintergründe.

Sonne:

Montag

17° 0% 11 h

Heute vor einem Jahr:

sonnig, 22°

20°

Lang leben die Kinder! UNICEF → Seit 1990

G O OD

NEWS !

geht weltweit die Zahl der Kindstoten deutlich zurück.

Glogger mailt … … Bundesrat Frauen an die Macht

D

Von: glh@ringier.ch An: info@admin.ch Betreff: Schweigen der Männer

Glücklich Seine Lebenschancen sind deutlich gestiegen.

Fotos: Reuters

ie Kleinsten sind das verletzlichste Glied in unserer Gesellschaft. Sie sind angewiesen auf Zuneigung und Schutz von Erwachsenen. Darum sind die neusten Zahlen zur Kindersterblichkeit besonders erfreulich. Laut dem Uno-Kinderhilfswerk Unicef gab es in den letzten zwei Jahrzehnten weltweit 41 Prozent weniger Kindstote. Horrende zwölf Millionen Todesfälle bei Kindern unter fünf Jahren gab es im Jahr 1990. Bis 2011 sank dieser Wert massiv: 6,9 Millionen Kindstote waren es noch letztes Jahr. Unterernährung ist für ein Drittel dieser Todesfälle verantwortlich. Trotz der guten Nachrichten: Täglich sterben noch immer 19 000 Kinder. Und das, obwohl es laut Unicef-Generaldirektor Anthony Lake in den meisten Fällen bezahlbare und bewährte Mittel gäbe, um das zu verhindern. whk

Lieber Bundesrat Sind die Herren Burkhalter, Berset noch in Ferien? Der andere auch? Müller-Lüdenscheid, SchneiderWohlfahrt? Google weiss: Er heisst Schneider-Ammann. Und Sommaruga? Begleitet sie ihren Mann Lukas Hartmann auf Lesetournee? Es gibt wahrnehmbar nur zwei Bundesräte: Allrounderin Eveline Widmer-Schlumpf und Doris Leuthard, die im Galopp d’Europe Burkhalter zum EDABuchhalter, Schneider-Ammann zum «Mann ohne Eigenschaften» degradiert. Wer Zweifel hatte, dass dieses Jahrhundert den Frauen gehört, sieht hier die ideale Bühne für den Geschlechterk(r)ampf. Oder haben wir einfach enorm schwache Bundesräte? Helmut-Maria Glogger

Anzeige

aM 23. SEPTEMBER 2012 www.rauchfrei-ja.ch

Eine einheitliche und faire Lösung. Patrick Minder, Präsident Jungfreisinnige Kanton Bern

JA zum Schutz vor Passivrauchen für alle

13.09.2012_SG  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you