Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Letzter kurzer Auritt

Montag, 27. August 2012 Zürich, Nr. 164

Ex-MisterFreundin Daniela gab viel von sich preis.  PEOPLE 17

HEUTE ABEND

18° MORGEN

25°

Macht den albanischen Adler Adrian Nikci von Hannover 96.

«‹Tatort› diesmal kein Käse» Glück gehabt. Die Deutschen loben den Schweizer «Tatort» – wenigstens ein bisschen.

 NEWS 2/3

Fotos: freshfocus, Philippe Rossier, SRF/Daniel Winkler, Sonntagsblick/Goran Basic

Kampf gegen «MedienSteuer» Dürfen die das?

Schweizer

Natalie Rickli und Filippo Leutenegger wollen keinen Billag-Zwang für alle Bürger.  SCHWEIZ 4/5

jubeln

auf Albanisch

N

ach Shaqiri und Xhaka sorgt jetzt Nikci in Deutschland für Furore und Tore. Auch der ehemalige FCZ-Stürmer hat seine Wurzeln im Kosovo. Und

auf die ist er stolz. Deshalb machte er gestern nach seinem ersten Bundesliga-Tor mit den Händen den Doppelkopfadler – in Anlehnung an den albanischen Wappenvogel.

Kein Einzelfall. Ob das Zeichen fürs Schweizerkreuz zu schwierig ist? Spätestens am 11. September wollen wir gegen Albanien die Armbrust sehen.  SPORT 20/21

Blochers Bruder

Heute Ab e n d im TV

In «Schawinski» spricht Gerhard Blocher über seine Polit-Ambitionen.

 SF 1 22.55


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Diesmal war «Tatort»

kein Käse

KRITIK → Es geht aufwärts mit unserem «Tatort».

In Deutschland kam «Hanglage mit Aussicht» gut an. greift.» Balsam auf die Schweizer Filmseele. er neue Fall des Luzer- Mit den bisherigen ner Kommissars Reto Luzerner Fällen war Flückiger (Stefan Gubser) die deutsche Presse hiess «Hanglage mit Aus- hart ins Gericht sicht». Und die Kritiker lie- gegangen. «Liebe ssen Nachsicht walten. Schweizer, lasst es Deutsche Medien loben die sein!», hiess es letztes gestrige Episode. «Na bit- Mal. Die Premiere war te! Diesmal war der als «peinlich» beSchweizer ‹Tatort› mal schimpft worden. Auch für die gestkein Käse», urteilt «Bild». Luzerner Kommissare Das Blatt applaudiert für rige Folge gibts Reto Flückiger (Stefan das «bessere Hochdeutsch» vereinzelt Kritik. Die Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer). und Gubsers Leistung. «Welt» stört sich an Worum gings? Um den Klischees: «Bauer Ausverkauf der Heimat. Arnold als geReiche Investoren aus dem meingefährlicher Ausland greifen nach den Alm-Öhi und schönsten Flecken der Tochter Claudia Schweiz. Objekt der Begier- als sommerde ist der Bauernhof und sprossige Heidi Ausflugslokal Wissifluh scheinen einem über den Vierwaldstädter- Heimatroman see. Ein Investor wird nach entsprungen zu der 1.-August-Feier ermor- sein.» Man würdet, der Bauer (Peter Frei- de am liebsten burghaus) bedroht etwas Bernhardiner klischeehaft Eindringlinge zu Hilfe rufen. mit der Mistgabel, gerät ins Der «Express» Visier der Ermittler. fands «öde», Nach der ArmMit dem SF-Krimi been- wünschte sich, die Sombrust nun die dete die ARD die «Tatort»- merpause hätte noch Mistgabel Rolf Sommerpau90 Minuten Arnold (Peter Freiburghaus), se. Und die «Endlich mal länger gedauTochter Claudia ert. Schweiz ist im wieder ein (Sarah Sophia Beim PubHoch. «Die Mayer), Mordguter ‹Tatort›.» likum scheint Eidgenossen opfer Benjamin Gross (Edouard die Folge aber zeigen ungeStöckli) und wohnte Lust auf Gewalt», Anklang gefunden zu haGrossrat Eugen lobt der «Spiegel». «Das ben. «Bild»-Leser finden in Mattmann (Jean-Pierre hochaktuelle Debattenthe- einer Umfrage zu 60 ProCornu). ma wird zu einem Krimi zent: «Endlich mal wieder verarbeitet, der mit Wucht ein guter Schweizer in die Kontroverse ein- ‹Tatort›.»  anna.blume @ringier.ch

D

den 1970er-Jahren.

in vielen Fällen sinkende Entschädigungen für die Netznutzung.

Günstiger Strom  BERN – Die Strompreise für Haushalte sinken im kommenden Jahr um rund ein Prozent. Unternehmen dürfen 2013 mit rund zwei Prozent tieferen Strompreisen rechnen. Die Ursache sind

Risiko-Reisen in USA ZÜRICH – Aus Angst vor der US-Justiz trauen sich viele Schweizer Treuhänder und Anwälte nicht mehr in die USA. Betroffen sind vor allem jene, die in Kantonen mit einem starken Finanz-

→ HEUTE MONTAG Erdbeben-Serie LOS ANGELES – Eine seltene Serie von dicht aufeinanderfolgenden Erdbeben hat Teile des Westens der USA erschüttert. Das Geologische Amt der USA zählte insgesamt mindestens 25 Nachbeben. Eine solche Serie gab es nicht mehr seit

Applaus für Stefan Gubser.

platz arbeiten, berichtet Radio DRS. Gault-Millau-Hotel  ZÜRICH – Das Zürcher Nobelhotel Baur au Lac ist zum Gault-Millau-Hotel des Jahres 2012 gekürt worden. Den entscheidenden 17. Punkt holte Küchenchef Laurent Eperon, teilte Gault-Millau heute mit.


3

Montag, 27. August 2012

«Mist auf der Gabel»

Neues aus Absurdistan

FEEDBACK → Auf Twitter wurde der #Tatort

heiss live-diskutiert – und fiel mehrheitlich durch. mal den Dialogcharme einer amerikanischen Verkaufssendung auf 9Live

Kulturbanause @flaschendreher über Action:

Hätte RTL den #Tatort gedreht, wäre die Seilbahn abgestürzt und der schöne Aston Martin explodiert.

Fritz Hostettler @hoss1956294 über Lerneffekte

#Tatort Schweiz wie immer spannend. Und was haben wir gelernt? Beim Gondelfahren immer schauen, dass die Türe gut verschlossen ist.

Christian Dingler @dingler_g4 über ein Gegengeschäft:

Können wir ’nen Deal machen? Wir kaufen keine Steuer-CDs mehr und die Schweiz hört auf, #Tatort zu produzieren. Daniel Jungblut @reiseheld über die Synchronisation auf ARD:

Rochen züchten nach Mass für Turnschuhe

Die Nähdrescherin @zoradebrunner über Klischees:

Rütlibank? Also Bänklibank fände ich auch nicht schlecht. #Tatort

«Ein Fisch – ein Schuh» – so lautet das Konzept des Herstellers. Die Firma Rayfish Footwear will aus Rochen LuxusTurnschuhe herstellen. Durch einen «Remix» der DNA sollen viele besondere Muster und Farben Umstritten Bunte Muster entstehen. So dank DNA-Remix. könne man Designs kreieren, «die in der Natur noch nie zuvor gesehen worden sind». Der Kunde kann auf der Homepage die gewünschte DNA-Kombination angeben. Dann züchtet die Firma den entsprechenden Rochen in «Schuhgrösse» innerhalb von sechs bis acht Monaten. Ende 2012 soll die Produktion starten. Wie der Rayfish-Homepage zu entnehmen ist, gab es nun aber einen Rückschlag: Die Zucht in Thailand wurde von Tierschützern überfallen. noo

Mehrheitlich positiv Umfrage auf «bild.de»

Giwtrah Spoonk @GiwtrahSpoonk

#Tatort Schweiz: Mist auf der Gabel.

Der #Tatort hatte dies-

Stefan Gubsers «Privatort»

INTIM → Die «Bild» lobt unseren Kommissar So enthüllt Stefan Gubser, dass Ehefrau Brigitte (50) seine schärfste Kritikerin sei. «Wenn sie nach 15 Minuten gähnt, weil sie den Mörder kennt, ist der Film schlecht – PUNKT!» Die Motivation für das Abenteuer «Tatort» ist für den erfahrenen Krimistar ganz einfach: «Es ist die Königsklasse.»

Tatort Familie Stefan Gubser mit Frau Brigitte (l.) und Tochter Stefanie.

Canyoning-Unfall BREGENZ – Eine Deutsche (29) hat sich am Samstag beim Canyoning in Vorarlberg schwer verletzt. Sie stürzte sechs Meter tief in ein Wasserloch und prallte gegen einen Felsen. Kokain in der Jacke ZÜRICH – Ein Jamaikaner (34) wollte eine mit Kokain

Heute Mittag im Internet:

Stefan Gubser ist beruflich und privat im Hoch. Zur Krönung des Glücks fehlt nur noch ein Enkel. «Opa werden wäre unglaublich schön», gesteht Stefan Gubser, dessen Tochter Stefanie aus erster Ehe bereits 31 Jahre alt ist. Aber in diesem Fall sind dem TV-Kommissar die Hände gebunden.

Familienbild mit nacktem Prinz Das neue offizielle Foto des Buckingham Palace? Auf einer im Internet kursierenden Fotomontage zeigt sich der freizügige Harry nackig im Kreis seiner blaublütigen Familie. Mehr royale Peinlichkeiten gibts auf Seite 19.

Fotos: Keystone (3), SRF/Daniel Winkler (2), A-way!, ZVG

R

und ermittelt in seinem familiären Umfeld.

eto Flückiger ist endlich in Deutschland angekommen. Für «Hanglage mit Aussicht» erntet Stefan Gubser (50) positive Kritiken. In der «Bild»-Zeitung wird der Schweizer «Tatort»Kommissar dem deutschen Publikum privat vorgestellt.

gepolsterte Jacke am Flughafen Zürich in die Schweiz schmuggeln. Dies teilte die Eidgenössische Zollverwaltung mit. 17 Menschen geköp KANDAHAR – Mitglieder der radikalislamischen Taliban haben in einem Dorf im Süden Afghanistans 17 Zivilisten enthauptet.

→ TWEET DES TAGES User @BlakePanter über den Tod des Weltraumpioniers:

Neil Armstrongs Name rückwärts ausgesprochen lautet «Gnorts, Mr. Alien!» - Das ist alles was ich sage. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Single-Hitparade 17. bis 24. August: 1. Asaf Avidan Reckoning Song 2. Lykke Li I Follow Rivers 3. Pegasus Skyline Vollständige Charts auf «www.blick.ch» Webcode: ITunes


4

SCHWEIZ

Fadegrad Steilpass für Politphilosophin

Dr. Regula Stämpfli

Mit oder ohne?

www.blickamabend.ch

«Widerstand gegen Gebühren

wächst»

Vor ein paar Tagen hatte ich eine heftige Debatte über Untertitel. Wer meint, der Röstigraben sei ein Problem, der hat noch nie mit eingefleischten Bildmenschen à la Wim Wenders diskutiert. Es herrschte auf deutscher Seite völliges Unverständnis gegen die Untertitelung von Kinofilmen. «Wer Untertitel fordert, hasst Kameramänner», war erstes Argument. «Mit Untertiteln ist der Film kein Film, sondern eigentlich ein schlecht geschriebenes, bebildertes Buch», das zweite. Mir wurde klar, weshalb Pornos die einzige Sparte darstellen, in der es im deutschen Markt keine Rolle spielt, dass sie nicht synchronisiert sind. Dabei ist es eine der grössten Bereicherungen, Text und Bild in unterschiedlicher Sprachfolge in sich aufzunehmen. Synchronisierte Filme finde ich genauso blöd wie die amerikanische Arroganz, europäische Blockbuster wie «Verblendung» von Stieg Larsson neu zu verfilmen. Vielleicht ist dies der Kern des Niedergangs der EU. Hätte Angela Merkel jemals «Alexis Sorbas» im englischen Original gehört, sie würde sich hüten, Griechenland dem Geldfaschismus zu unterwerfen. Denn auf Deutsch klingt eben auch ein Sorbas nicht grundsätzlich anders als ein Schäuble …

Natalie Rickli Medienpolitikerin und SVPNationalrätin.

regula.staempfli@telenet.be

Anzeige

Rauchfreier Ausgang sollte in der ganzen Schweiz möglich sein.

Filippo Leutenegger Medienunternehmer und FDP-Nationalrat.

amanda ammann, miss Schweiz 2007

Tod an illegaler Goa-Party DRAMA → Ein

am 23. SEPTEmBER 2012

JA zum Schutz vor Passivrauchen für alle www.rauchfrei-ja.ch

Glarner (19) stirbt im Kleinen Melchtal.

S

chrecklicher Fund beim Lochkeller im Kleinen Melchtal im Kanton Obwalden: Am Sonntagmorgen um 6.30 Uhr finden Teilnehmer einer illegalen Goa-Party eine männliche Leiche in der Melchaa. Es ist ein Glarner (19), der ebenfalls an der

Party am Samstagabend gefeiert hatte. «Die Leiche trieb im oberen Teil des Baches», sagt Oberstaatsanwältin Esther Omlin. «Die Todesursache steht noch nicht fest. Ein Tötungsdelikt ist aber eher unwahrscheinlich. Wir wissen noch nicht, ob der Mann ertrunken ist, ob es etwas mit Drogen zu tun hat oder ob der Mann gestürzt ist.» In der Nacht auf Sonntag hatte es in dem Gebiet in Obwalden heftig gewittert.

Für weitere Abklärungen wird die Leiche derzeit im Institut für Rechtsmedizin in Zürich obduziert. An der illegalen GoaParty in Giswil OW nahmen rund 300 Personen aus der ganzen Schweiz teil. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Tötung gegen die Veranstalter ein. «Die Veranstalter hätten das Gelände absperren oder die Teilnehmer beaufsichtigen müssen», sagt Omlin. btg


5

Montag, 27. August 2012

BILLAG → Gebühren für alle? Die

In drei Tagen fällt der Sommer ins Wasser

«Aktion Medienfreiheit» sagt dem Systemwechsel den Kampf an. (FDP), Präsident der «Aktion Medienfreiheit», mitnichten. ie TV- und Radiogebüh- Die Zielsetzung hinter der ren seien auf 200 Fran- Mediensteuer sei klar, sagte ken zu senken, hatte die er heute an einer PressekonMedienpolitikerin Natalie ferenz in Bern: «Der Rickli letztes Jahr per Peti- Ertrag soll weiter tion gefordert. Trotz 140 000 erhöht werden, um Unterschriften: In den bei- der SRG zusätzliche den Parlamentskammern Aktivitäten zu ermöglistiess der Vorstoss auf keine chen.» Gegenliebe. Das Thema ist Ein Dorn im Auge ist somit vorerst beerdigt, denn der «Aktion Medienfrei«für eine Volksinitiative feh- heit» vor allem «die neue Inlen uns die personellen terpretation, auch die und finanziellen Ressour- Online-Aktivitäten cen», sagt die Winterthu- der SRG dem Service rer SVP-Nationalrätin und public zuzurechnen». Vizepräsidentin der «Ak- Dies würde die private Kontion Medienfreiheit». kurrenz weiter einschränken, Der Kampf der über- moniert Rickli. parteilichen Vereinigung Sie hält das Gebührensysgilt aktuell deshalb der tem für grundsätzlich falsch. geplanten Revision des Ihr schwebt ein kleinerer Bundesgesetzes über Betrag für den Service pubRadio und Fernsehen lic, der über den Bundes(RTVG). Diese sieht haushalt mit Einsparungen eine neue, geräteun- an anderen Orten finanziert wird, abhängiDenn: ge Radio- «Das System ist vor. «Die heutige und FernTechnik ersehabga- grundsätzlich be für falsch.» möglicht eine alle derartige AnHaushalte vor. «Das gebotsvielfalt, dass sich staatheutige Gebührens- liches Wirken in den meisten ystem ist in einer Zeit Bereichen erübrigt.» entstanden, da nur Wie die Reaktionen auf wenige zuerst Radio Ricklis Vorstoss letztes Jahr und später Fernsehen zeigten, ist diese Haltung in Bern nicht mehrheitsfähig. konsumierten», argumentierte der Bun- Mit den Gebühren werde die desrat für den System- Kohäsion des Landes gefördert, lautete eines der Arguwechsel. Geht es der Landesregie- mente. Zuversichtlich ist rung also lediglich um eine Rickli trotzdem. Sie glaubt Anpassung an die aktuellen nicht, dass der Bundesrat die technischen Gegebenhei- Revision so umsetzen kann. ten? Für Filippo Leutenegger «Der Widerstand wächst.» 

BRRR → Das wars dann wohl: Der Sommer 2012 geht langsam zu Ende. Heute sorgt zwar ein Zwischenhoch noch für ziemlich sonniges Wetter. Bei 22 bis 27 Grad ist der Himmel den ganzen Tag praktisch wolkenlos. Auch morgen Dienstag und am Mittwoch bleibt es meist sonnig und recht warm, allerdings mit Schauer- und Gewitterrisiko. Am Donnerstag ist der Sommer vorbei: Eine Kaltfront bringt Regen und einen Temperatursturz. btg

peter.bruehwiler @ringier.ch

D

Letzte Tage Bis Mittwoch nochmals baden.

Keine RS für Ex-Skinhead ZU GEFÄHRLICH → Der Mann ist vorbestra und

war am 1. August 2008 mit Neonazis auf dem Rütli.

Z

war habe er sich von der rechten Szene zu lösen begonnen, als er den Marschbefehl für die Rekrutenschule erhielt. Trotzdem: Das Bundesverwaltungsgericht bestätigt die Ansicht der Fachstelle für Personensicherheitsprüfung, dass der Mann für die

RS eine zu grosse Gefahr dargestellt hätte. Mindestens bis Ende 2008 war er als Skinhead im rechtsextremen Milieu aktiv. Er wurde von der Polizei angehalten, als er die 1.-August-Veranstaltung von Neonazis auf dem Rütli 2008

besuchen wollte. Gemäss Gericht dauert es fünf Jahre, um sich aus rechtsextremen Kreisen vollständig zurückzuziehen. Der junge Romand ist vorbestraft wegen Cannabis-Konsums und Fahrens in alkoholisiertem Zustand. Er distanzierte sich von der rechtsextremen Szene, als er erfuhr, dass seine Mutter aus Algerien stammt. sda/vuc

Anzeige

Faire Steuern 23. September

Komitee «Sicheres Wohnen im Alter», Postfach 8252, 3001 Bern

Fotos: Christian Lanz, Sabine Wunderlin, Keystone (4)

Hände weg von unserer Altersvorsorge!

www.sicheres-wohnen.ch

Sicheres Wohnen im Alter

Goa-Party Veranstalter in der Kritik (Archivbild).


Shirt

19.90


7

WIRTSCHAFT

Montag, 27. August 2012 Reicht bald nur noch für die kleine Wäsche Waschmittel Surf.

Mit MiniPackung gegen

Armut

GELDNOT → Der Waschmittel-

Hersteller Unilever reagiert auf die Wirtschaskrise in Spanien. claudia.stahel @ringier.ch

D

Fotos: Thinkstock (2), Unilever, AFP

ie grossen Lebensmittelkonzerne der Welt haben längst gelernt, dass man mit kleinen Portionen in Schwellen- und Entwicklungsländern mehr Kasse macht – weil diese täglich erschwinglich sind. Der britisch-niederländische Konsumgüter-Riese

Unilever, zu dem Marken wie Langnese, Knorr oder das Waschmittel Surf gehören, will diese Verkaufsstrategie nun in den von der Schuldenkrise gebeutelten Ländern anwenden. «Die Armut kehrt nach Europa zurück», sagt der Unilever-Europa-Chef Jan Zijderveld der «Financial Times Deutschland».

Saubere Sache Gewickeltes Baby.

«Wenn ein Spanier nur dienen trotzdem ordentlinoch durchschnittlich 17 ches Geld.» Unilever verkauft desEuro pro Einkauf ausgibt, dann kann ich ihm kein halb in Spanien sein WaschWaschmittel für die Hälfte mittel Surf in Packungen, seines Budgets verkaufen.» die für fünf Waschgänge Finanzireichen. In ell könnte «Waschmittel Griechenland die Rechbietet der nung für die reicht nur für Konzern Kargrossen Mul- 5 Waschgänge.» toffelpüree tis trotz kleiund Mayonnerer Portionen aufge- naise in Kleinstpackungen hen. Zijderveld: «In Indo- an, während Basisprodukte nesien verkaufen wir Ein- wie Tee oder Olivenöl unter zelpackungen Shampoo für einer griechischen Preiseinzwei bis drei Cent und ver- stiegsmarke verkauft wer-

den. In Grossbritannien hat der Konzern die Strategie ebenfalls übernommen. Auch der Schweizer Lebensmittelriese Nestlé geht in Schwellenländern mit kleineren Packungen auf Kundenfang. Der Konzern verkauft seit mehreren Jahren in Indien und Brasilien kleinere Packungen für den schmalen Geldbeutel. Die Maggi-Würze beispielsweise verkauft Nestlé in Afrika und Südostasien portionsweise als einzelne Würfel. 

Samsung-Aktien stürzen ab CRASH → Die Koreaner verlieren nach der Patent-

niederlage gegen Apple 12 Mrd. Dollar an Börsenwert.

D

Erneut Lieferengpass bei Migros-Windeleinlagen AUSFALL → Wegen eines Brandes in einer Produktionsstätte der Firma Milette kann es in den Migros-Filialen im September zu einem Engpass bei den Milette-Windeleinlagen kommen. Das schreibt heute das «Migros-Magazin». Vergangenen Herbst waren die beliebten BabyReinigungstücher bereits einmal aus den Regalen verschwunden. Migros wollte die Tüchlein durch ein Produkt eines anderen Zulieferers ersetzen. Der Detailhändler musste aber wegen Kundenreklamationen zurückkrebsen und führte das «alte» Produkt wieder ein. cst

er Verlust an der Börse wiegt schwerer als die Busse. Nach der Niederlage im Patentstreit mit Apple ist die Aktie von Samsung zum Wochenauftakt rund sieben Prozent gefallen: Der südkoreanische Technologiekonzern büsste zwölf Milliarden an Börsenwert ein. Im Gegenzug legten an der Börse in Taiwan die Aktien von Apple-Zulieferern zu. Apple hat vergangenen Freitag im Patentprozess gegen Samsung in Kalifornien (USA) einen Sieg errungen. Die Geschworenen stellten die

Verletzung diverser Patente durch zahlreiche SamsungGeräte fest und sprachen Apple Schadenersatz in der Höhe von 1,05 Milliarden Dollar zu. Samsung habe

unter anderem mit mehreren Geräten geschützte Designmuster des iPhone verletzt, stellten die Geschworenen fest. Samsung will das Urteil weiterziehen. cst/SDA Werbung Für Samsung in Seoul (Südkorea).


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

New Orleans zittert vor Hurrikan «Isaac» CHAOS → Der Tropensturm fordert Todesopfer, hält

Airlines fest und treibt den Ölpreis hoch.

D

Sturm mehrere Häuser. 17 daKatastrophe New Orleans von vollständig. nach «Katrina». In Haiti, das erst im Januar 2010 von einem schweren Erdbeben erschüttert wurde, forderte der Hurrikan mindestens sieben Tote. Zwei Menschen starben wegen des Sturms in der Dominikanischen Republik. Der Hurrikan-Alarm erschüttert auch die Ölbranche. Die Preise haben zu Wochenbeginn kräftig angezogen. Grund: Mehrere Förderanlagen im Golf von Mexiko wurden geschlossen und evakuiert, weil Wetterexperten gestern ein Anschwellen von «Isaac» auf Hurrikanstärke vorhersagten. Der Golf von Mexiko sorgt für rund 23 Prozent der US-Rohölproduktion und 7 Prozent der Gasförderung. 

Verhunzter Jesus ist ein Touri-Hit WANDMALEREI → Restauration

misslungen, Attraktion gelungen. Gedränge in der Kirche Der ÄffchenJesus ist ein ZuschauerMagnet.

D

ie ganze Welt lacht über die gut gemeinte Restauration eines JesusFreskos durch eine spanische Rentnerin in der spanischen Ortschaft Borja. Obwohl Cecilia Giménez das Kunstwerk derart schlecht überpinselte, dass Gottes Sohn nun eher einem Äffchen gleicht als einem Menschen, hat es sich inzwischen zur Touristenattraktion entwickelt. Am Wochenende strömten Hunderte Schaulustige in die Kirche im Norden Spaniens, um den vor 102 Jahren durch

den lokalen Künstler Elias García Martínez gemalten Jesus in verschandelter Version zu begutachten. Professionelle Restauratoren sollen nun versuchen, die Wandmalerei wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Doch die verhunzte Version hat bereits Kult-Status – gegen das Vorhaben regt sich Widerstand: Etwa 18 000 Menschen unterzeichneten eine entsprechende Online-Petition. Der Äffchen-Jesus hat ausserdem über 33 000 Fans auf Facebook. noo

Fotos: Reuters (2), EPA, AFP, Getty Images, ZVG

Schutz vor dem Sturm bereitgestellt. «Wir hoffen ie Angst vor «Isaac» das Beste, müssen aber ergreift die Menschen mit dem Schlimmsten an der US-Golfküste. Denn rechnen», sagt der Goudie Erinnerung an «Katri- verneur von Louisiana, na» ist noch wach. Am Bobby Jindal. Für eine Eva29. August 2005 kostete der kuierung sei man gewappHurrikan knapp 2000 Men- net. Auch die Bewohner sind bereit: schen das LeSie tanken ben und zer- Mindestens Autos und störte Zehnneun Tote tausende Generatowegen «Isaac». ren, vernaHäuser. Jetzt soll geln Fenster «Isaac» die Küste bei New und kaufen BatterienOrleans beinahe auf den und Wasservorräte. Für Tag genau sieben Jahre spä- Florida gilt der Notstand ter ebenfalls treffen. Mete- schon seit Samstag. An den orologen gehen davon Flughäfen Miami und Fort aus, dass der Tropensturm Lauderdale im Südosten bei seinem derzeitigen Floridas wurden Hunderte Zug über den Golf von von Flügen annulliert, Mexiko noch an Stärke schreibt die «Washington gewinnt. Er könnte als Post». Vor heute NachmitHurrikan der Kategorie 2 tag sei nicht mit einem noroder gar 3 am späten Diens- malen Betrieb zu rechnen. tagabend oder am MittBevor der Hurrikan geswochmorgen das Festland tern Nachmittag die USA erreichen. Louisiana, Mis- erreichte, fegte er mit sissippi und Alabama ha- 100 Stundenkilometern ben schon den Notstand über die Karibik hinweg. In ausgerufen. Damit werden der ostkubanischen HafenGelder und Mittel zum stadt Baracoa zerstörte der kathrin.kocher @ringier.ch


9

Montag, 27. August 2012

Romney im Auge des Orkans GEGENWIND → Tropensturm «Isaac» bläst die

republikanischen Wahlkampfpläne über den Haufen.

D

er republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat einen neuen, gewichtigen Gegner: den Tropensturm «Isaac». Er könnte am Mittwochmorgen, genau am Jahrestag von Hurrikan «Katrina», auf New Orleans treffen. Das ist auch der Tag, an dem Romney seine bisher wichtigste Rede halten will – am Wahlparteitag in Tampa, Florida. Ein PR-Drama für Mitt Romney. Darf er mit Fähnchen, viel Jubel und Luftballonen für seine Wahl werben, wenn in New Orleans Menschenleben in Gefahr sind? Und falls er es doch tut: Wird überhaupt noch jemand da sein, um

Windgeschwindigkeiten von 100 km/h «Isaac» wütet in der Golfregion.

Parteitag Der Anlass steht in Konkurrenz mit «Isaac».

darüber zu berichten? Einzelne Medien wie CNN planen schon die Verlegung ihrer Reporter von Tampa nach Louisiana. Ausserdem könnten prominente Redner wie der Gouverneur von Louisiana,

Bobby Jindal, ihren Auftritt in Florida absagen. Tampa selbst soll vom Orkan nur gestreift werden. Trotzdem gab es bereits gestern Überschwemmungen, Flüge wurden gestrichen und der Notstand ausgerufen. dra

Anti-Obama-Film ist in den USA ein Kassenschlager ÜBERRASCHUNG → Schlechtes Omen für die Präsidentschaftswahl im November. Der Dokumentarfilm «2016: Obama’s America» ist am vergangenen Wochenende in den US-Kinos angelaufen und ein Überraschungserfolg. Er spielte bereits 6,2 Mio. Dollar ein und erreichte damit Platz 8 in den Kinocharts. Der Film ist eine harsche konservative Kritik an der Politik Barack Obamas. In der Dokumentation wird ein Bild davon entworfen, wie die USA in vier Jahren aussehen könnten, wenn Obama weiter an der Macht bleibt. SDA

Grizzlybär-Bilder kosten Wanderer das Leben DUMM → Der Amerikaner Richard White ging letzten Freitag allein in Alaska auf Wanderung. Er sieht einen Grizzlybären in der Ferne. Statt sich langsam zurückzuziehen, geht er auf ihn zu und schiesst Fotos. Die bezahlt er mit seinem Leben: Der Bär greift an und tötet ihn. Ein Ranger des Denali-Nationalparks findet seine Leiche. Daneben seine Kamera. «Er hat den Bären acht Minuten lang aus nächster Nähe fotografiert, obwohl er vor seiner Wanderung angewiesen wurde, sich keinem Bären zu nähern», sagte der Parkwächter zur Zeitung «Alaska Dispatch». Der Bär wurde nach der Attacke aufgespürt und von einem Helikopter aus erschossen. In seinem Bissiges Sujet Magen fand Der Bär griff an man Über(Symbolbild). reste von White. sax

AmateurAufnahmen Absturz eines Helikopters der syrischen Armee.

Rebellen schiessen Heli ab SYRIEN → In Damaskus wird wieder heig gekämp.

W

ie Rebellen der Freien Syrischen Armee (FSA) mitteilen, habe der Kampfhelikopter vor dem Abschuss den

Stadtteil Dschobar beschossen. Dort sei es zu heftigen Gefechten zwischen Aufständischen und Truppen von Präsident Baschar al-Assad gekommen. Im Staats-TV wurde lediglich vom «Absturz» eines Helis unweit einer Moschee berichtet. Die-

ser wurde auf zahlreichen Amateur-Videoaufnahmen festgehalten. Die Kämpfe in Damaskus flammten wieder auf, nachdem in einem Vorort ein Massengrab mit über 320 Leichen entdeckt worden war. Es soll sich um Opfer von Assads Truppen handeln. rrt


10

www.blickamabend.ch

Parkplatzpuff FRUST → Obwohl zig Parkplätze frei waren,

wurden Zoobesucher von «überforderten Verkehrskadetten» abgewiesen. andrea.schmits @ringier.ch

W

er mit dem Auto zum Zoo fährt, braucht starke Nerven. Der Grund: Meistens hat es zwar freie Parkplätze direkt vor dem Eingang – doch diese sind für die Zoo-Besucher gesperrt. «Erst staute sich der Verkehr die Zürichberg- und die Krähbühlstrasse entlang bis zum Zoo», sagt ein Blick am Abend-Leser, der gestern Mittag mit seinen Kindern in den Zoo wollte. Doch der grösste Frust sollte noch folgen. «Beim ZooParkplatz angekommen, liess uns der überforderte Verkehrskadett nicht rein, obwohl noch zig Parkplätze frei waren. Alle Besucher waren sauer.» Statt die Autos auf den Parkplatz in der Nähe des Haupteingangs zu lassen, leitete der Verkehrskadett den Verkehr zum weiter entfernten Parkplatz der Eisbahn Dolder um. Von dort fährt ein Zoo-Bus die Besucher zum Haupteingang. Wieso ist ein Zoo-Besuch so kompliziert? Zoo-Direktor Alex Rübel kennt das Parkplatzproblem und erklärt: «Diese Situation verärgert unsere Besucher und ist auch für uns völlig unbefriedigend. Das Problem ist, dass uns die Stadt die

Auflage gegeben hat, dass wir 30 bis 50 Parkplätze für die umliegenden Restaurants frei halten müssen.» Auf diese Auflage würde man gerne verzichten. «Aber wir sitzen am kürzeren Hebel», sagt Rübel.

Fotos: Keystone (2), ZVG

Anspruchsvoll 111 Kilometer an einem Tag.

Beliebter Run um den Zürichsee ANMELDEFRIST → «20 Startplätze sind noch frei», sagt «The Wayve»Organisator Peter Wirz. Bis zum kommenden Sonntag können sich Marathon-Läufer noch für den Lauf um den Zürichsee anmelden. «The Wayve» findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. Die Strecke ist 111 Kilometer lang und führt von Zürich-Tiefenbrunnen über den Pfannenstiel nach Rapperswil, Lachen, Schindellegi und Thalwil. «Die Ersten werden nach etwa 8 Stunden im Ziel sein», sagt Wirz. 282 Startplätze sind schon vergeben. «Es haben sich auch erstaunlich viele Frauen angemeldet.» as


Montag, 27. August 2012

11

ZÜRICH

beim Züri-Zoo

Selbständig Schüler beim Kochen.

Dazu kommt, dass die Parkplätze Immerhin ist der Zoo-Bus für die beim Zoo und beim Dolder seit Ap- Besucher gratis. «Wir versuchen, es ril an Sonn- und Feiertagen zur unseren Gästen möglichst angeHochtarifzone gehönehm zu machen», ren. Das bedeutet: «Müssen Plätze sagt Rübel. Zwei Stunden parkie«Doch dieser ren kostet fünf Fran- für Restaurants Dienst kostet uns mehrere Hundertken – das ist umso freihalten.» frustrierender, wenn tausend Franken im man danach noch den Zoo-Bus bis Jahr. Natürlich schlägt das auch zum Haupteingang nehmen muss. auf den Eintrittspreis.» 

Husi-Kurse definitiv früher LAGER → Statt erst mit 17 Jahren lernen

Schüler künig schon mit 13 kochen.

D

«Parkplatz voll», sagte der Verkehrskadett Die Realität beim Zoo sah gestern anders aus.

ie beliebten dreiwöchigen Husi-Kurse an den Zürcher Gymnasien finden künftig bereits im ersten oder zweiten Jahr des Untergymnasiums statt. Der Kantonsrat hat heute Vormittag die entsprechende Änderung des Mittelschulgesetzes mit 116 zu 44 Stimmen genehmigt. Mit dem Entscheid verjüngt sich die Husi-Klientel deutlich. Während die Kurse heute vornehmlich von 17-Jährigen besucht werden, sind es in Zukunft bereits 13- oder 14-Jährige, die während dreier Wochen unter anderem in die Geheimnisse des

Kochens, Nähens und Waschens eingeführt werden. Gegen die Vorlage votierten in erster Linie die Grünliberalen, dazu kamen einzelne Kantonsräte aus verschiedenen Fraktionen. Die Kurse bereiteten die Jugendlichen auf das selbständige Erwachsenenleben vor, sagte Denise Wahlen (Grünliberale, Zürich). Das Interesse der 13-Jährigen an diesen Fragen sei noch vergleichsweise klein. Für die Lehrer dürfte die neue Regelung das Lager vereinfachen, weil jüngere Schüler im Lager besser im Griff zu halten sind. SDA/as

Anzeige

Grösste Schweizer Kürbisausstellung «Olympia», 2. Sept. – 4. Nov. 2012

Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit dem ÖV.

Eröffnu ngstag : 2. Sep Erlebn te isbaue rnhof Ju mber 2012, 11 – 18 cker F Uhr armar Kürbis t, Seeg -O räben 1. Preis:A lympiade mit tollen P usflug fü reisen ÖpfelG r 10 Pe r arte vo n Jucker sonen in den (ZVV-Ta Farmar geskarte t, ink ) im We Live-M rt von C l. Anreise usik vo n Wilhe HF 400 Kürbis .lm Toll -Kulina rik vom Kürbis Feinsten schnitz en für G Eintrit ross un t frei! In d Klein formati onen: ju ckerfarm art.ch


P U B L I R E P O R TAG E

ie LernenwSinger den «Scahhres» des J dessen beim Aböennlich pers en! kenn

Wählen Sie den

Schwinger des Jahres

1. Nacht des Schwingsports An der ersten grossen Schwinger-Gala der Schweiz können auch Sie mitwirken: Und dem Lieblingssportler den goldenen Kranz aufsetzen. Die Hauptkategorie aber liegt in den Händen der BLICK-Leser: Sie können nämlich in einem Publikums-Voting mitbestimmen, wer Schwinger des Jahres 2012 wird. Die Stimmen der BLICK-Leser machen 50 Prozent der Wertung aus – die andere Hälfte gehört der Jury. Geben Sie also Ihrem Favoriten bis 31. August Ihre Stimme – und setzen Sie diesem den goldenen Kranz auf. Wie Sie Ihren Schwing-Helden ins Rennen schicken, erfahren Sie auf dieser Seite. Zur Wahl stehen folgende fünf Böse: Daniel Bösch, Nöldi Forrer, Adi Laimbacher, Matthias Sempach und Christian Stucki. Mit Glück gewinnen Sie sogar ein privates Abendessen mit dem «Schwinger des Jahres».

Smoking statt Sägemehl: Am Freitag, 14. September 2012, kurz nach dem letzten Kranzfest der Saison und dem Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag, werden Schweizer Schwinger erstmals an einer grossen Gala gefeiert und mit Awards ausgezeichnet. «Die Zeit ist reif, dass auch die Besten des Schwingsportsjährlichineinemwürdigen Rahmen geehrt werden», sagt Initiant und Organisator Roger M. Fuchs. «Der goldene Kranz» – die 1. Nacht des Schwingsports – findet im Hotel Riverside in Glattfelden-Zweidlen ZH statt. Eine Fachjury zeichnet den Migros Nachwuchsschwinger und den Newcomer des Jahres aus. Ebenso werden an der Gala ein Award für ein Lebenswerk sowie ein Sonderpreis verliehen.

Kennziffer 1

Nöldi Forrer (34)

SO WIRD GEFEIERT «Der goldene Kranz», die 1. Nacht des Schwingsports, findet am 14. September im Hotel Riverside in Glattfelden-Zweidlen ZH statt. Der Anlass ist geladenen Gästen vorbehalten: u. a. den besten Schwingern des Landes, Verbandsfunktionären und Gästen der Eventpartner. Die Gala wird von Matthias Hüppi moderiert. Mehr Infos: www.dergoldenekranz.ch EVENTPARTNER

Kennziffer 3

Der Schwingerkönig 2001 gewann 2012 vier Kranzfeste: Stoos, das Bündner-Glarner, Zürcher und Thurgauer Kantonale. Eine Superleistung, musste er doch die Krankheit und den Tod seiner geliebten Mutter verkraften.

Fotos: Werner Schaerer, Beni Soland (2), Sven Thomann (2), Toto Marti

Dani Bösch (24)

Diverse «Experten» bezeichneten den St. Galler nach dem UnspunnenSchwinget-Sieg des Vorjahrs als Eintagsfliege. Die Realität sieht anders aus: Der Fussstich-Spezialist bejubelte in dieser Saison drei Kranzfestsiege.

Kennziffer 2

Adi Laimbacher (32)

Der Schwyzer feiert das Comeback des Jahres: Vier Wochen nach einer Verletzung gewann er das Innerschweizerische Teilverbandsfest. Eine Woche später setzte er mit wuchtigem Kurzzug beim Rigi-Schwinget nach.

Kennziffer 4 Matthias Sempach (26)

Der Alchenstorfer weist 2012 eine königliche Bilanz auf. Sempach schwang als Einziger bei fünf Kranzfesten obenaus (NOS, Waadtländer, Berner, Berner Oberländer, Weissenstein) und legte 23 Eidgenossen auf den Rücken.

Kennziffer 5 Christian Stucki (27)

Der sichtlich erschlankte Riese war heuer stärker denn je. Beeindruckend: sein Auftritt auf dem Brünig, wo er alle sechs Gänge gewann. Und im Schlussgang beim Oberaargauischen bodigte er gar Matthias Sempach.

SO MACHEN SIE MIT IM BLICK-VOTING – UND GEWINNEN! Falls Ihr Favorit «Schwinger des Jahres» wird, lernen Sie ihn mit etwas Glück persönlich kennen: Unter allen Voting-Teilnehmern verlosen wir drei Nachtessen (samt Begleitperson) mit dem «Schwinger des Jahres». So wählen Sie: SMS: Senden Sie eine SMS mit dem Vermerk DGK und der Kennziffer Ihres Lieblings an 530 (1.50 Fr./SMS) gefolgt von Ihrem vollstän-

digen Namen und Adresse. Beispiel: DGK 1 Hans Muster Musterstrasse 1 8000 Zürich Telefon: Wählen Sie 0901 560 074 (1.50 Fr./ Anruf ab Festnetz) Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BLI12326 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: Freitag, 31. August, 24 Uhr MEDIENPARTNER


HINTERGRUND

Montag, 27. August 2012

13

Fotos: Leland Dobbé, ZVG

Glamourös Heidi Glum, Jessica Payge Dae, Honey Davenport, Chanelier Period und Vivienne Pinay (im Uhrzeigersinn).

Halb Mann,

ganz Diva DRAG QUEENS → Männer

verwandeln sich in Frauen – aus Spass, für Geld oder als Statement. andrea.trueb @ringier.ch

D

ie eine Hälfte des Gesichts kommt bärtigkantig, die andere prächtig geschminkt daher. In seiner Serie «Half-Drag» vereint Leland Bobbé die zwei Gesichter von New Yorker Drag Queens auf einem Foto. Der Betrachter bekommt das Vor- und Nachher auf einen Blick präsentiert – und gewinnt einen Eindruck von der Wandlungsfähigkeit dieser Männer. Über zwanzig Halbe-halbe-Porträts hat Bob-

bé schon gemacht. Weitere Aufnahmen sind geplant. Auch Achim Steffen aus Bern ist zwischendurch mit langen Wimpern, auf High Heels und im Kleid unterwegs. Dann heisst er allerdings nicht Achim Steffen, sondern Clausette La Trine und sitzt nicht im Büro, sondern steht auf der Bühne oder amüsiert sich im Ausgang. Warum die Lust auf Verwandlung? «Clausette kommt überall rein, Clausette wird backstage gebeten, Clausette hat immer

viel Spass im Ausgang, lernt ger «Homie» mit Schlabberspannende Leute kennen hosen und Baseballcap auf und erlebt manchmal die sie zugekommen sei. La TriAbsurdität unserer Welt am ne: «Der kleine Hip-Hopeigenen Leib», sagt Ma- Gangster fing an, mein dame La Trine dazu: «Bei- Kostüm zu betatschen. spielsweise wenn ein besof- Ich hatte schon Angst, er wolle mir etfenes Jüngelwas tun, da chen aus dem «Clausette hat Staunen nicht meinte er mehr raus- Spass und lernt einfach: kommt und Leute kennen.» ‹Mein Gott, ist das ein geradewegs in eine Wand läuft – dann schöner, zarter Stoff. Darf hat es sich gelohnt.» ich den ein bisschen streiÜberhaupt gebe es cheln?› Solche Momente viele lustige Erlebnisse. sind unbezahlbar.» Ungutes habe er als sie Das Tollste sei ihr vor der Berner Reitschule passiert. noch nie erlebt – abgesehen Sie sei in einem Rokoko- von Sprüchen oder einem Kostüm unterwegs gewe- Nachpfeifen: «Bern ist resen und habe sich kaum be- lativ sicher, und für etwas wegen können, als ein jun- gibt es ja auch Taxis. Mei-

ne Plateaustiefel eignen sich sowieso nicht für lange Strecken.» Von Bobbés Porträts gefällt La Trine das von Jessica Payge Dae am besten. 

Clausette La Trine «Ich bin jünger als Madonna und älter als Britney Spears.»


14

 Tokio, Japan Das Sexleben der Japaner wirkte für Westler schon immer etwas speziell. Der neuste Gag: Im Robot Restaurant in Tokios Rotlichtviertel Kabukicho bewegen Stripperinnen fast vier Meter grosse Plastikfrauen per Joystick.

www.blickamabend.ch

 London, Grossbritannien «Mut und Glaube» hiess das Thema der Predigt in der St. Paul’s Cathedral. Da passt eine Demonstration des englischen RollstuhlBasketball-Teams im Rahmen der Paralympics perfekt.


15

Montag, 27. August 2012

Bilder des Tages

Hieribt e c s hrer d r Lese

Fotos: Reuters, AP, Dukas, Keystone

 Wallis, Schweiz Untrügliches Zeichen für das Ende des Sommers: Die Schäfer treiben ihre Tiere auf der Alp Inneres Aletschji zusammen und führen sie runter nach Belalp (obwohl es auf dem Bild gerade «embrüf» geht).

London, Grossbritannien «Irgendwie falle ich mit meinem ‹Kostüm› hier überhaupt nicht auf.»

Bildunterschrift von Tom Tölke über eine Polizistin, die sich von der Freude am Notting-Hill-Karneval anstecken lässt (via Facebook).


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

«Mami schaut vom

→ HEUTE FEIERN Daniel Küblböck 

DSDS-Star, wird 27 … Tom Ford, US-Designer, wird 51 … Marianne Sägebrecht, deutsche Schauspielerin, wird 67 … Sarah Wiener, deutsche TV-Köchin, wird 51 …

Herzig Der kleine Sandro Cavegn mit Mami Eucharia.

Smalltalk mit … … Niall Horan (18) Sänger One Direction

«Bieber ist ein ganz normaler Guy» Als Sie geboren wurden, kamen Boybands gerade auf, jetzt sind Sie selbst ein Boygroup-Star. Haben Sie Vorbilder bei den «alten Hasen»? Die Backstreet Boys und New Kids on the Block. Zu denen blicken wir schon ein bisschen auf, sie waren einfach die Besten. Ich war bei beiden auch schon an Konzerten in London. Einige nennen euch «Bandversion von Justin Bieber». Wie das? Ich weiss auch nicht, woher das kommt. Wahrscheinlich weil wir alle ein ähnliches Alter haben wie er, quasi eine ganze Gruppe «Biebers» sind. Wie stehen Sie zum Teenie-Star? Ich war schon immer ein grosser Fan. Er hat einige tolle Songs, ist ein super Performer. Ich lernte ihn auch mal persönlich kennen. Ich finde, er ist ein ganz normaler, cooler Guy. Ihr erlebt derzeit ebenfalls einen Hype. Ja. Und es ist

manchmal krass, wenn wir aus dem Fenster schauen, und dann stehen da 6000 Leute auf der Strasse und kreischen. Wir haben sehr treue Fans, und an unseren Konzerten ist es immer sehr laut. Die Fans sind alle absolut crazy. Manchmal ist es aber auch hart, wenn man sich auf der Strasse nicht frei bewegen kann.

TRAGISCH → Der neue Mister

Schweiz Sandro Cavegn über den Freitod seiner Mutter Eucharia.

Wünschen Sie sich manchmal Ihr altes Leben zurück? Nein, das nicht. Ich geniesse es, auf der Bühne zu stehen und zu singen. Das war schon immer mein Traum. Ich kann mich echt nicht beklagen. Was haben Sie vor der Teilnahme bei «X Factor» und dem Durchbruch gemacht? Das ist schnell erzählt. Ich stand auf, ging zur Schule, spielte Fussball, guckte TV. So wie die anderen Jungs bei One Direction auch. Wir stammen alle aus kleinen Dörfern in England. Da war nix los.

Kommt vom Dorf Niall Horan.

Ihr seid auf Tour. Kommt ihr in die Schweiz? Ich hoffe es. Es soll toll sein bei euch, hab ich gehört. One Direction: «Up All Night» (Sony), im Handel.

dana.gablinger @ringier.ch

A

m Samstag wurde Sandro Cavegn (27) zum schönsten Mann der Schweiz gewählt. Der frischgebackene Mister widmet seinen Titel einer speziellen Person: seiner Mutter Eucharia († 46). «Sie beging vor drei Jahren Selbstmord, hatte

Fotos: Blick am Abend, Philippe Rossier, usgang.ch, Keystone, Getty

tom.wyss @ringier.ch

schwere Depressionen», sagt Cavegn zu Blick am Abend. Er spricht offen über ihre Krankheit. «Ich möchte die Krankheit enttabuisieren.» Zu seinem Mami habe er ein sehr inniges Verhältnis gehabt. «Sie hat mich immer wieder dazu angespornt, an der MisterSchweiz-Wahl teilzunehmen.»

Kriegte Küsse Fabian Süess herzte diese Frau.

Verliebt Fabian Süess ist mit Manuela glücklich.

Den Sieg ihres Sohnes e erlebt Eucharia nicht mehr mit. Der schönste Schweizer ist sicher: «Meine Mutter wäre sehr stolz auf mich. Sie schaut mir vom Himmel aus zu.» Sandro Cavegn wird immer wieder von seinen Gefühlen eingeholt: «Es gibt Momente, da bin ich für mich allein, und da weine ich. Dann, wenn meine Emotionen hochkommen. Ich bin auch sehr sensibel und kann Gefühle zulassen.» Der neue Mister erinnert sich: «Als

Die süsseste Liebe der Mister-Wahl ERWISCHT → Mister-Kandidat Fabian Süess (22) hat verraten, dass seine Freundin 44 Jahre alt ist. Gezeigt hat er seine Liebste, Sportlehrerin Manuela, bisher noch nicht. An der Afterparty der Mister-Wahl küsste er dann zärtlich die Lippen dieser Frau. Es kann sich eigentlich nur um die dreifache Mutter gab Manuela handeln.


17

Montag, 27. August 2012

Himmel zu»

Die lange Nacht der kurzen Röcke

→ PEOPLE

NEWS

HINGUCKER → Zwei Frauen in

knappen Kleidern stahlen den Mistern beinahe die Show.

A

Sieg Sandro Cavegn ist der neue Mister.

ich meine Mutter verloren hat, ist tipptopp für mich. Er habe, bin ich von einem hat sich den Schnauz Moment auf den anderen rasiert, das will was heissen!» erwachsen geworden.» Nun gibt es eine neue Sandro hat momentan Frau in der Familie. Ca- keine Liebste, er ist Single. Das soll sich vegns Vater ist seit drei ändern: «In zehn Jahren Wochen zum «Mama wäre bin ich verersten Mal seit sicher sehr dem Tod seiheiratet, habe ner Frau wie- stolz auf mich.» Kinder und der liiert. Rita einen Labraheisst die Frau an seiner dor.» Sandro wünscht sich Seite. Sandro freut sich für «eine bodenständige Frau ihn. «Dass mein Vater seit mit traditionellen Werdrei Wochen eine Freundin ten.» 

uf der Bühne standen am Samstag Sandro Cavegn (27) und elf andere schöne Männer im Mittelpunkt. Abseits der Scheinwerfer zogen allerdings zwei schöne Frauen alle Blicke auf sich – und das nicht zu knapp. Ex-Miss-Schweiz Kerstin Cook (23) machte im sehr kurzen Glitzer-Tütü von Star-Designerin Sherri Hill von sich reden. «Ich wollte etwas, das ein bisschen auffällt», ällt» so Cook zu Blick am Abend. Abend Aufpassen, dass nichts passiert, musste sie allerdings mehr als bloss ein bisschen. «Immer, wenn ich mich bücke, hoffe ich, dass mir niemand unter den Rock schaut», so Cook. Auch bei Daniela Niederer (21) drohte

Spanner-Alarm. Die Freundin des abgetretenen Mister Schweiz Luca Ruch (22) wagte sich im ultrakurzen trägerlosen Kleidchen unter die Leute. Die schöne Psychologie-Studentin (Masse 87-62-90) musste sogar die schützende Hand zu Hilfe nehmen, um nicht ganz tief blicken zu lassen. Gäbe es einen Titel «Miss-Mister-Wahl 2012», Kerstin Cook und Daniela Niederer hätten ihn beide gewonnen. wyo

Pattinson und Perrys Busen LOS ANGELES → Candlelight-Dinner zweier frisch Getrennter: Katy Perry (27) und Robert Pattinson (26) wurden beim romantischen Znacht gesichtet. Doch statt der Sängerin Trost zu spenden, hatte Pattinson nur Augen für Perrys Brüste. «Sie trug ein enges, glitzriges Top, und Rob starrte den ganzen Abend lang in ihren Ausschnitt», so ein Insider. «Er versuchte es zwar zu verhindern, aber sein Blick wanderte immer wieder dorthin.»

Kate will ein zweites Kind

Kurz und bündig Niederer (l.) und Cook an der Wahl.

LOS ANGELES → Das Topmodel Kate Moss (38) will endgültig Schluss machen mit ihrem ausschweifenden Lebensstil. Kate will noch einmal Mutter werden, wünscht sich neben Tochter Lila Grace (9) ein weiteres Kind. «Sie hat in ihrem Kreis kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie sehr gern ein Baby mit Jamie hätte», so ein Freund. Kate Moss ist seit einem Jahr mit The-KillsRocker Jamie Hince (43) verheiratet.

Anzeige

Der tiefe Grund für unsere Zuversicht liegt in Gottes Liebe zu uns: Wir lieben, weil er uns zuerst geliebt hat. Die Bibel: 1. Johannes 4,19

Agentur C®


Blick Genuss-Wandern in Silvaplana. Erleben Sie goldene Herbsttage in der beeindruckenden Landschaft des Engadins. Wandern Sie durch den Nationalpark und geniessen Sie lokale Wein und Wild Spezialitäten.

Auf das alles können Sie sich freuen: • 5 oder 7 Übernachtungen in der ausgewählten Hotelkategorie, inkl. Halbpension • Begrüssungsapéro • Willkommensgeschenk • Alle Bergbahnfahrten inklusive • 5 verschiedene Wanderungen mit professionellen Wander-Führern • Diverse Lunchpakete • Besuch eines Weingutes • Verschiedene Weindegustationen und Apéros • Wildbeobachtungen im Schweizer Nationalpark • Gemeinsames Wildessen in der Jagdhütte des Hotel Bellavista • Verschiedene Vorträge über Wild und Wein • Option auf zwei Verlängerungsnächte

Kursdaten: 23. September – 28. September 2012

6 Tage ab nur Fr. 999.– Jetzt online buchen auf:

www.blick-sporterlebnis.ch


PECH → Prinz Harry ist nach

seinem Strip wieder Single. Und es könnte noch schlimmer kommen.

Harry

Gekränkt Cressida will Harry nicht mehr.

strippt

kommen. Gerüchten zufolge sollen die Bilder vom as zu viel ist, ist zu Strip-Billard im Encore viel! Nachdem Har- Wynn Resort Hotel noch ry (27) in Las Vegas seinen harmlos gewesen sein. «Da kleinen Prinzen präsentier- ist ein viel grösseres Ding te und dabei abgelichtet gelaufen», so ein Augenwurde, ist er nach den Klei- zeuge. Dies könnte demdern nun auch die Freundin nächst auch eine der hüblos. schen Begleitungen des Cressida Prinzen beBonas (23) «Da ist noch ein zeugen. Anfühle sich geblich befindurch Harrys viel grösseres det sich die Verhalten ge- Ding gelaufen.» nicht namentdemütigt, so lich genannte die «Daily Mail». «Er hat Dame derzeit in Verhandseine Chance verspielt», lungen mit US-Sendern soll die Blondine beim An- über ein Exklusiv-Interblick der Fotos gesagt ha- view. Ihr soll rund eine Milben. Während sich der Prinz lion Dollar geboten worden die Blösse gab, soll Cressida sein, so der «Mirror». Das Ansehen des Prindie gemeinsame Zukunft geplant haben. Daraus wird zen leidet jedoch nicht: nun nichts. Cressida will lie- Laut «Sunday Times» saber die Ex statt die Frau an gen 75 Prozent der Briten, Harrys Seite sein. dass sie weiterhin einen Doch es könnte noch guten Eindruck von Harry Nacktbilder mit Nachspiel Prinz Harry ist wieder solo. schlimmer für den Prinzen hätten.  esther.juers @ringier.ch

die Freundin weg

W

Fotos: Bullspress, Reuters

19

PEOPLE

Montag, 27. August 2012

Mitspielen und gewinnen! Heute versteckt:

Gewinner vom 21. August: M. Pires, Bern / J. Barata, Kaiseraugst / F. Schwarz, St. Gallen / S. Mathis, Stans / C. Muff, Nesselnbach

5 × ein smart cabrio Weekend im Wert von je 120 Franken!

TOR ZUM GLÜCK → 1, 2, 3, 4, 5 oder 6? Raten Sie, welches heute das Glückstor ist. Haben Sie aufs richtige Türchen Freitag, 12 Uhr, bis Montag, 9 Uhr, getippt, erfahren Sie das sofort inkl. 300 km. Mietbedingungen geund nehmen damit automatisch mäss www.smartvermietung.ch. Willkommen im smart Center in Zü- an der Verlosung der Preise teil. rich, Bern, Zug, Luzern und Ebikon. Viel Glück! www.smartcenter.ch

3

4

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

1

2

5

6

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 28. August 2012, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


20

SPORT

www.blickamabend.ch

Schweizer Stars zeigen uns den Adler

Albanischer Jubel Pajtim Kasami 2010.

SECONDOS → Am 11. September tri die Schweiz in

der WM-Qualifikation auf Albanien. Jubeln Xhaka und Co. wie gestern Adrian Nikci dann «fremd»? Nikci ist übrigens nicht der erste Kicker mit Schweizer n der Brust von vielen Pass, der «fremd« jubelt. Nati-Spielern wohnen Pajtim Kasami (20) machte zwei Seelen. Welch ein es vor. Im Dezember 2010 Traum-Einstand für Ex- feierte auch der U17-WeltFCZ-Stürmer Adrian Nikci meister noch im PalermoDress auf Alin der Bundesliga. Drei Nikci feiert banisch. «Das Minuten nach war ein Gruss seiner Ein- 1. Bundesligain die HeiTor mit Adler. wechslung mat», erklärerzielt der te Olympia22-Jährige mit der ersten Teilnehmer Kasami. Seine Ballberührung das 2:2 für Familie stammt aus Struga, Hannover gegen Schalke. einer mazedonischen Stadt Nikci ist überglücklich mit mehrheitlich albaniund setzt sogleich zum schen Einwohnern. Jubel an. Die Daumen inMüssen sich die Schweieinander verhakt, mit zer Fans Sorgen machen, den Händen wedelnd, dass einige unserer Natirennt er über den Platz. Spieler am 11. September Nikci packt den Adler-Jubel gegen Albanien in der WMstatt die Armbrust aus! Quali nur mit halbem HerDabei trug der im bosni- zen dabei sind? Denn auch schen Sarajewo geborene wenn Kasami und Nikci Stürmer, der auch die koso- nicht im Aufgebot für das varische Staatsbürger- Slowenien-Spiel (7. Sepschaft hat, 15 Mal das Tri- tember) sind: Mit Shaqiri, kot der Schweizer U21-Na- Xhaka und Behrami haben ti (3 Tore). Spielt er in der auch A-Nati-Spieler WurBundesliga regelmässig, zeln im Kosovo oder Mazedürfte er schon bald zum donien (Mehmedi). Bayerns Xherdan ShaThema für Nati-Coach Ottqiri gibt seiner Heimat-Vermar Hitzfeld werden.

dominik.steinmann @ringier.ch

I

Faires Duell? Marc Marquez gegen Tom Lüthi.

bundenheit so Ausdruck, dass er sich gleich drei Flaggen auf die Innenseite der Schuhe einsticken liess. Das Schweizer Kreuz sowie die Kosovo- und Albanien-Flagge. Der 20-Jährige ist in Gjilan (im heutigen Kosovo) geboren und in frühester Kindheit nach Augst BL umgezogen. «50 Prozent meines Herzens gehören dem Kosovo», sagte Shaqiri einst. Dieses Heimatgefühl trägt er auch auf seinen Tretern zur Schau. Granit Xhaka sang beim Einstand in Gladbach die albanische Hymne, sagt aber: «Ich fühle mich zu 80 Prozent als Schweizer und zu 20 Prozent als Kosovare. Ich bin Schweizer, aber meine Wurzeln sind ein Teil von mir und werden es auch immer bleiben. Da habe ich überhaupt kein Problem damit.» Was passiert, wenn der Kosovo eine eigene Nationalauswahl stellen darf? Im Herbst fällt der Entscheid. Shaqiri und Co. könnten abwandern. 

Hat Lüthi-Rivale den Töff manipuliert? HAARSCHARF → Es war ein Duell auf Messers Schneide: WM-Leader Marc Marquez (19) besiegt den Schweizer Tom Lüthi (26) beim GP von Tschechien ganz knapp. Ging alles mit rechten Dingen zu? «Es war unglaublich», wundert sich Lüthi. «Ich kam aus dem Windschatten einfach nicht vorbei.» Dass er das nicht schaffte, ist rätselhaft, weil Lüthi und Marquez die genau gleiche Maschine fahren. Jetzt machen im Zirkus böse Gerüchte die Runde. Das Team des Spaniers Marquez soll einen Weg gefunden haben, die Drehzahl der Moto2-Motoren (16 000 Umdrehungen pro Minute) zu erhöhen – Lüthi hätte keine Chance. Es wäre ein Betrug der übelsten Sorte. sme


21

Montag, 27. August 2012

Stumm wie Granit Die albanische Hymne kann Xhaka aber.

Nur die Liebe zählt Ecclestone (1,58 Meter) und Flosi (1,78 Meter).

Bernie Ecclestone sagt in Gstaad «Ja» F1-BOSS → Bernie Ecclestone hat

Erstes Bundesliga-Tor am Sonntag Auch Adrian Nikci macht den Adler.

Fotos: Getty, freshfocus, Blicksport, AP, ZVG, Kathi Bettels, Keystone

zum dritten Mal geheiratet. In seinem Schweizer Ferienhaus.

Multikulti Auf Shaqiris Schuh sind drei Flaggen eingestickt.

N

achdem Bernie Ecclestone, der Formel-1Boss und Multimilliardär, nach seiner letzten Scheidung noch gesagt hatte: «Ich bleibe bis ans Ende meiner Tage Single!», hat er sich nun umentschieden und der Brasilianerin Fabiana Flosi (35) heimlich das Ja-Wort gegeben. Laut «Daily Mail» ging die Hochzeit in Bernies Ferienhaus in Gstaad BE über die Bühne. Die beiden lernten sich am GP von Brasilien in São Paulo kennen

und sind seit drei Jahren ein Paar. Erst im April hatte Ecclestone mit einem 126 000 Euro teuren Verlobungsring um Fabianas Hand angehalten. Ecclestones Töchter aus zweiter Ehe blieben der Trauung fern – aus Loyalität zur Mutter. Doch abwesende Töchter, ein Grössenunterschied von 20 cm und eine Altersdifferenz von 46 Jahren sind für den Formel-1-Boss kein Hindernis, die Liebe zu Fabiana war stärker. ivr

Magnin tritt per sofort zurück ADIEU → Der ehemalige Nati-Star

Ludovic Magnin (33) hat genug. Er wird beim FCZ Junioren-Assi.

L

Von der Bank auf die Bank Ludovic Magnin.

udo hört früher auf als geplant. «Eigentlich wollte ich erst nach Abschluss der Saison 2012/13 als Aktivspieler zurücktreten», erklärt der 62-fache Nationalspieler. Er habe festgestellt, dass «15 Jahre Profifussball in körperlicher Hinsicht ihre Spuren hinterlassen haben». Zuletzt hatte FCZ-Coach Fringer den als Spassvogel bekannten Romand in die U21 verbannt. Der 33-Jäh-

rige blickt auf eine tolle Karriere zurück: Als zweiter Schweizer nach Sforza schaffte er das Kunststück, mit zwei Teams deutscher Meister zu werden (Bremen 2004, Stuttgart 2007). Beim FCZ will sich Magnin noch den Traum vom Abschiedsspiel im Cup gegen seinen Stammverein Echallens erfüllen. Ludo bleibt den Stadtzürchern als Assistenztrainer im Nachwuchs erhalten. ds

Gewinner Vierter Titel in Folge in Strengelbach.

Die «Blick»-Seriensieger TITELSAMMLER → Zum vierten Mal in Folge gewinnt das «Blick»-Fussballteam das Promi-Turnier in der Hitze von Strengelbach AG. Wie Spanien an der Weltmeisterschaft 2010 verlieren die sieben Ringier-Journalisten zwar die Auftaktpartie, steigern sich jedoch von Spiel zu Spiel. Im Final hat Gegner Radio Energy keine Chance – 4:0 siegen die Kicker aus der Redaktionsstube. Was bleibt: Siebenmal Muskelkater, siebenmal Sonnenbrand und schönere Erinnerungen an hart erkämpfte Siege. wid


www.phoenix-visuals.ch

Ganz bequem online abonnieren! Jetzt ! en anklick

Grosse und exklusive Auswahl Attraktive Preise und tolle Pr채mien Verschiedene Abo-Laufzeiten Laufend neue Verlosungen und Leserangebote Ferienumleitung, Lieferunterbruch und Adress채nderung online eingeben


23

Montag, 27. August 2012

→BÜRSTE DES TAGES

Life

Mit dieser stylish eingekleideten Abwaschbürste kommt DiscoFeeling in der Küche auf. Der zurechtgemachte Afro beseitigt auch den hartnäckigsten Schmutz im Handumdrehen.

Bei urbanoutfitters.com für ca. 12 Fr.

Die Welt von

Freja

Sie ist das Gesicht der aktuellen ZaraImage-Kampagne. Doch Freja Beha Erichsen wäre lieber ein Rockstar. Musikalisch Die zweite Leidenschaft des Models: Schlagzeug spielen.

Fotos: Imaxtree, zvg, Getty, Andreas Houmann/Roskilde, thinkstock

Heimat Freja stammt aus dem dänischen Roskilde, bekannt für sein Musik-Festival.

Muse Alexander Wang hat den «Freja Lace-up Stiletto» nach der Dänin benannt.

Rockig Ihre Musikstars sind die Rolling Stones und Led Zeppelin. Queen of cool High Heels trägt Freja nur als Model, privat mag sie Boots.

Sportlich Bevor sie in New York lebte, ging Freja am liebsten biken.

elt, dass die neue Liebe? Man munk das amerikanische ja Flamme von Fre se ist. Model Arizona Mu

denise.moura @ringier.ch

G

ib mir ein Tanktop und ein paar Jeans, und ich bin zufrieden.» Freja ist ein Rock-Girl. Wer sie in ihrem Freizeit-Look sieht, kann sich nur schwer vorstellen, mit welcher Selbstverständlichkeit das Model auf dem Laufsteg auch Haute Couture von Chanel trägt. Im Alter von zwölf ist Freja schon 175 Zentimeter gross, extrem dünn und klettert lieber mit ihrem Bruder auf Bäume, als mit Mädchen und Puppen zu spielen. Diese jungenhafte und rebellische Art brachte der Dänin den Übernamen «Queen of cool» ein und ist heute ihr Markenzeichen. Sie liebt Frauen und Tattoos. 16 Stück hat Freja, darunter auch eines am Hals, mit ihrem Lebensmotto «Float» – eine Mahnung, sich durchs Leben treiben zu lassen. Designer lassen sich von der 24-Jährigen gerne inspirieren. Alexander Wang hat einen Schuh nach ihr benannt, Chloe eine Clutch. Ziemlich cool. Auch wenn Freja lieber Rockstar geworden wäre.


24

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Holz & Weiss wieder heiss!

REVIVAL → Möbeln geht

es wie der Mode. Sie unterliegen Trends, die kommen, gehen – und wieder kommen. Wie der Materialmix aus weissem Kunststoff und Holz.

Eine Legende unter Möbeln Der Rocking Armchair aus den 50ern von Charles Eames.

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommen und entspannen, das möchten die meisten. Erholung und Regeneration, das ist auch das Thema des wunderschön inszenierten Buches «Elegant und zeitlos Wohnen» der erfolgreichen Bandreihe, die im Callway Verlag erschienen ist. Kooperiert wurde mit dem belgischen Haus Beta Plus. Der Bildband, der dabei entstanden ist, zeigt Ideen und Einrichtungsmöglichkeiten, sodass der Alltag schnell vergessen geht. Von minimalistisch bis opulent: Jeder entspannt auf seine Weise.

Wellness für zu Hause – Entspannung total

Südsee Strand und Meer sind Bildmotive ,die sogleich in Ferienstimmung versetzen. Der Alltag muss ja nicht auch noch in der Stube Einzug halten.

1

1

Praktisch Das Beistelltischchen aus Rattan bietet nicht nur viel Abstellfläche, sondern kann auch für das Hochlagern der Beine dienen.

2

Wohlfühlen Das Kerzenlicht verströmt im kalt anmutenden Ambiente Wärme. Jetzt fehlt nur noch die Decke, um es sich auf dem Sofa so richtig gemütlich zu machen.

3

6 5

3 2

4


25

Montag, 27. August 2012

→ WOHN-NEWS julia.fischhaber @ringier.ch

S

chaut man sich die aktuellen Kataloge der Möbelhäuser an, fällt auf: Weiss und Holz wird auffällig oft gemixt. Trifft Naturholz auf weissen Stoff, wirkt die Kombination sehr nordisch. Mit Kunststoff erinnert sie an die Entwürfe von Charles Eames. Für einen Wettbewerb zum Thema «preiswertes Möbeldesign» experimentierte der amerikanische Designer und Architekt Ende der 40er-Jahre erstmals mit Fiberglas. Denn das Material war günstig und entsprach den Anforderungen des Wettbewerbs. 1950 war der legendäre Eames Plastikarmchair geboren (als Schaukelstuhlversion auf dem Bild links). Noch heute hat sein Entwurf nichts von seiner Genialität eingebüsst. Da Fiberglas aber schlecht altert, wurde es in den 90ern durch Polyamid ersetzt. Nach all den Vintageund Retroströmungen der letzten Jahre erstaunt es wenig, dass auch dieses Kapitel Wohndesign jetzt wieder aufgeschlagen wird. Ein dankbarer Trend, denn Holz und Weiss lassen sich sehr gut mit anderen Möbeln und verschiedenen Stilrichtungen mixen. Und obendrein ist Kunststoff ein sehr pflegeleichtes Material. 

Praktisch Die Platte des Couchtisches «Trey» lässt sich zum Putzen abnehmen. Interio, 299 Fr.

Gemütlich Die Kombination Weiss und Holz funktioniert auch mit Stoff. Ikea, 249 Fr.

Hamamtuch für daheim

Auffällig Bücherregal mit Massivholzbeinen, das sich auch als Raumteiler eignet.

AUTHENTISCH → Die Pestemals von Turquoise Istanbul werden aus 100% zertifizierter, türkischer Bio-Baumwolle und Seide an traditionellen Webstühlen gefertigt.

jelmoli-shop.ch, 580 Fr.

Bei turquoise-istanbul.com, 98 Fr.

Vintage für den Boden

Mix Design zu fairem Preis bietet das dänische Label Hay. «About a chair» liefert den Beweis.

BOHO → Aus Alt mach Neu: Diese alten Perserteppiche wurden zuerst gebleicht, danach neu eingefärbt – und schon ist jedes Modell ein Unikat.

magazin.com, ca. 270 Fr.

Bei Möbel Factory in Zürich für 350 Fr, pro Quadratmeter.

Standhaft Drei Beine und ein Stofflampenschirm für ein helles Zuhause. «Ena», bei Lumimart für 649 Fr.

Schlicht Und 226 cm lang: Ovaler Esstisch «Elipso» mit Beinen aus Eichenholz.

→ GUT ZU

WISSEN

HochglanzPutzfibel

Micasa, 1299 Fr.

Retro Das Metallbett lässt die gute alte Zeit aufleben. Für Romantiker und solche, die es werden möchten.

4

Weich Die Kombination von Weiss und Blau erinnert an Matrosen. Mit den vielen Kissen kann man nur noch vom rauschenden Meer träumen.

5

Landlust Holz in Kombination mit der weissen Farbe wirkt frisch, jedoch nie klinisch. Ausserdem sorgen die Holzbalken im Raum für Struktur und den ländlichen Touch.

6

Heimatgefühl beim Milchtrinken In Schweizer Filmen wie «Verdingbub» spielen Krüge als Requisiten eine wichtige Rolle – sie erinnern an eine vergangene Zeit und sorgen für ein authentisches Bild der Schweiz in den 50er-Jahren. Oben auf den Biedermeier-Schränken stehen die Krüge, meist aus Keramik, in Reih und Glied. Lange Zeit waren sie von der Bildfläche verschwunden, doch jetzt will man die alte Heimat zurück. Erinnert Sie dieses Stück an die frische Tasse Milch bei Gross-

mami oder an Mutters selbstgemachten Eistee? Wie wärs mit dem Stück Nostalgie in der Trendfarbe Mint? Dann senden Sie uns ein E-Mail an: magazin@blickamabend.ch.

Fotos: Patrice Hauser/hemis.fr/laif, Callwey, Inge Jurt, ZVG

Plätzchen gesucht

Ein weisser HochglanzEsstisch ist praktisch, da Flüssigkeiten wie Wasser oder Wein ihm nichts anhaben können. Vorsicht geboten ist aber bei scharfen Reinigungsmitteln. Die können der Oberfläche ihren Glanz rauben. Hartnäckige Flecken stattdessen mit Glasreiniger putzen. Für neuen Glanz sorgen Mikrofasertücher. Ganz einfach ein paar Tropfen Voll- oder Kondensmilch darauf träufeln, Möbel leicht damit einreiben, trocknen, nachpolieren – fertig!


26

DVD / GAMES

www.blickamabend.ch

Plötzlich ist alles möglich Dane DeeHan (vorne) als Andrew.

→ SHORT-

CUTS

Total spannend «Die Tribute von Panem», eine Mischung aus «Running Man» und «Twilight», basiert auf dem Roman von Suzanne Collins. In der Zukunft, im ehemaligen Nordamerika, muss die junge Katniss (Jennifer Lawrence) in einem Überlebensspiel gegen ihren «Die Tribute Schwarm Panem» kämpfen. Ge- von Studio Canal lungene Science Fiction. Bewertung: 

Superman

ausser Kontrolle AUSSERIRDISCH → Drei Teenager verfügen

«Chronicle» Fox Home.

plötzlich über Superkräe. Das kommt nicht gut.

W

ie würden Sie reagieren, wenn Sie plötzlich übernatürliche Kräfte hätten? Würden Sie diese zu Geld machen? Oder hätten Sie Skrupel, der Welt von Ihrem Geheimnis zu erzählen? Würden Sie Ihr Leben verbessern oder gar ganz umkrempeln? Mit diesen Fragen sehen sich drei stinknormale Teenager in «Chronicle» konfrontiert. Von einem Moment auf den nächsten

→ TOP 3 GAMES

1

ändert sich das Leben der Jugendlichen komplett. Ein vom Himmel herunterrasendes Objekt schlägt in einem Wald ein grosses Loch in die Erde. Die drei Kumpel entdecken es und steigen hinunter. Kurz nach dem Kontakt mit dem ausserirdischen Artefakt ist nichts mehr so wie vorher. Die Teenager verfügen plötzlich über telekinetische Kräfte und fliegen sich schon bald in bester Superman-Manier um die Ohren.

schon vor Jahren einen gewissen Erfolg an den Kinokassen verbucht. Tatsächlich aber besticht das Spielfilmdebüt des Regie-Shootingstars Josh Trank durch eine unkonventionelle Umsetzung: «Iron Man» meets «Paranormal Activity». Handkameras, authentische Darsteller und realitätsnahe Dialoge machen das Sci-Fi-Abenteuer glaubwürdig. Ganz nach dem Motto: weniger ist mehr. Bewertung: 



Harte Gegner, fixe Gefechte und evakuierte Robos

Das wohl härteste Rollenspiel der letzten Jahre findet nun auch seinen Weg auf den PC. In der «Prepare to Die»-Edition von «Dark Souls» muss der Spieler in einer von Monstern, Skeletten und anderen garstigen Gestalten bewohnten Welt Dark Souls überleben. Dabei ist der – Prepare to Die für Tod der ständige BegleiPC, ab ter des Spielers. Nichts 16 Jahren, für schwache Nerven. 69 Fr.

ronny.nenninger@ringier.ch

Natürlich bieten die übermenschlichen Eigenschaften bald einen Steilpass für viele Streiche. Weil der ewige Aussenseiter Andrew (Dane DeeHan) sein Leben lang nur unterdrückt wurde, belässt er es aber nicht bloss bei harmlosen Albernheiten. Das Drama nimmt seinen Lauf. Zugegeben, die Geschichte von «Chronicle» lässt auf den ersten Moment keinen sonderlich grossen Wurf erahnen. Sicher hätte dieser Plot auch

Zac Efron («High School Musical») ist ein Garant für Romantik. Auch sein neuster Streich «The Lucky One» ist schmalzig. Efron mimt einen Marinesoldaten, der im Irak das Bild einer jungen Frau findet. Nach seiner Rückkehr sucht er die Unbekannte auf. Die beiden kommen «The Lucky One» Warner sich näher. Home Video Gähn. Bewertung:

2

Wenns um Online-Shooter geht, führt kein Weg an «Counter-Strike» vorbei. Mit «Global Offensive» erscheint das Spiel nun erstmals auch für PS3 und Xbox 360. Geblieben sind die Besonderheiten der Reihe. So dauern die acCS – Global tionreichen Gefechte oft Offensive für PC, PS3 weniger als eine Minute, und Xbox bevor wieder die nächs360, ab 18, te Runde startet. ca. 17 Fr.

3

In «Transformers – Untergang von Cybertron» steht der Planet der Transformers kurz vor der Zerstörung. So bleibt den Auto-Robotern nichts anderes übrig, als Cybertron zu verlassen. Im Game hat jeder Transformer seine eigeTransfornen Fähigkeiten, wobei mers – UvC für PC, PS3 man während der Kamund X360, pagne zwischen ihnen ab 12, ab hin und her wechselt. 65 Fr.

Fotos: ZVG

ronny.nenniger @ringier.ch

Völlig überzuckert


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

27

TV AB 16 UHR

Montag, 27. August 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.15 Weniger ist mehr 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau 19.55 Meteo

16.25 Emergency Room – Die Notaufnahme 17.15 My Name Is Earl. Keiner hat sich hier im Griff u. a. 18.05 Doctor’s Diary 19.00 Focus «Blind Date» 19.30 Technikwelten

16.10 Elefant, Tiger & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Grossstadtrevier 19.45 Wissen vor 8 – Zukunft 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 1 gegen 100 Quizshow mit Susanne Kunz 21.05 Puls So gefährlich sind Stromsparleuchten wirklich u. a. 21.50 10 vor 10 22.15 Meteo 22.20 Eco 22.55 Schawinski 23.30 Tagesschau Nacht 23.45 Borgen – Gefährliche Seilschaften D 0.50 Mogadischu Drama (F/D 2008) mit Thomas Kretschmann

20.00 Desperate Housewives D Verschwinde aus meinem Leben 20.50 Desperate Housewives D Das Kinderzimmer 21.40 Dr. House (W) D 22.25 Sportlounge 23.15 Two and a Half Men D Wohin mit Wanda? 23.40 Desperate Housewives (W) 1.05 Dr. House (W) D 1.50 Two and a Half Men D Wohin mit Wanda? 2.10 Technikwelten (W) 2.30 US Open, 1. Runde

20.00 Tagesschau 20.15 Wüstenblume C Drama (A/D 2009) von Sherry Horman mit Liya Kebede, Sally Hawkins 22.15 Tagesthemen 22.43 Wetter 22.45 Im Land der Piraten 23.30 Intim mit dem Feind 0.15 Nachtmagazin 0.35 Tatort: Hanglage mit Aussicht Krimi (CH 2012) mit Stefan Gubser, Delia Mayer, Matthias Fankhauser

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute – in Europa 16.15 Die Pyramide 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko 5113 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Wiso

16.20 ZiB Flash 16.25 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Sommerzeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Nachtschicht – Wir sind die Polizei Krimi (D 2009) mit Barbara Auer, Armin Rohde, Cosma Shiva Hagen 21.45 Heute-Journal/ Wetter 22.15 Der Manchurian Kandidat Thriller (USA 2004) von Jonathan Demme mit Denzel Washington, Meryl Streep, Liev Schreiber 0.15 Heute Nacht 0.30 Was wenn der Tod uns scheidet? Drama (D 2007)

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 CSI: NY B Bittere Pillen 21.05 Desperate Housewives B Verschwinde aus meinem Leben 21.45 ZiB Flash 21.55 Desperate Housewives B Das Kinderzimmer 22.40 The Closer B Alles bleibt anders 23.25 Nurse Jackie B 23.55 ZiB 24 0.15 Desperate Housewives (W) Selbstverteidigung

20.05 Seitenblicke 20.15 Liebesg’schichten und Heiratssachen B 21.05 Sommergespräche B Im Gespräch mit FPÖBundesparteiobmann Heinz Christian Strache 22.00 ZiB 2 22.30 Kulturmontag B Mit «Reiseckers Reisen» 0.00 City of Men Drama (BR 2007) von Paulo Morelli mit Douglas Silva, Darlan Cunha 1.35 Kulturmontag (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 17.30 Schicksale 18.00 Nachbar gegen Nachbar 18.30 K11 19.30 Push – Das Magazin

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Die Schulermittler 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00 How I Met Your Mother. Klapsgiving 2 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Barneys Hubschrauber-Flugstunde/Kill den Alligator und dann 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Selbst ist die Braut Komödie (USA 2009) von Anne Fletcher mit Sandra Bullock, Ryan Reynolds, Mary Steenburgen 22.15 Planetopia 23.00 Focus TV-Reportage 23.30 Selbst ist die Braut (W) Komödie (USA 2009) von Anne Fletcher mit Sandra Bullock, Ryan Reynolds, Mary Steenburgen 1.40 Edel & Starck (W) Alleinsein ist schön

20.15 Star Race Abenteuershow mit Jenny Elvers-Elbertzhagen, Mirja Du Mont, Sarah Engels, Pietro Lombardi, Nino De Angelo, Jimi Blue Ochsenknecht 22.45 Extra – Das Magazin Mit Birgit Schrowange 23.30 Future Trend Reportage 0.00 Nachtjournal 0.27 Wetter 0.35 10 vor 11 1.00 Extra – Das Magazin (W) 1.45 Star Race (W)

20.15 Die Simpsons Homer Impossible 20.45 Die Simpsons Teddy-Power 21.15 EUReKA – Die geheime Stadt Die Zeitverschiebung 22.15 Switch reloaded 22.45 Ahnungslos Das Comedyquiz mit Joko und Klaas 23.20 TV total Gäste: Max Herre, Diana Amft 0.20 Switch reloaded (W) 1.50 Ahnungslos (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16.45 News 16.55 Two and a Half Men. Schwul ist cool/Schweinchen Glück 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 16 Blocks. Action (D/USA 2006) mit Bruce Willis, Mos Def 22.25 Universal Soldier. Action (USA 1999) mit Jean-Claude Van Damme 0.15 Missing in Action 2 – Die Rückkehr. Action (USA 1988) mit Chuck Norris, Soon-Teck Oh, Cosie Costa

16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Die Schätze der Kelten 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 Annas Erbe. Romanze (D 2011) mit Jutta Speidel 21.45 Aktuell 22.00 Sag die Wahrheit 22.30 Meister des Alltags 23.00 Wie geht’s eigentlich Rosemarie Fendel? 23.30 Scoop – Der Knüller. Komödie (GB/USA 2006) mit Woody Allen 1.00 Betrifft

16.45 Potosí – Der stumpfe Glanz des Silbers 17.35 Afrikas Rift Valley – Der Grosse Graben (1/3) (W) 18.20 Alte Schachteln 18.25 Die schönsten Küsten Frankreichs (6/10) 19.10 Journal 19.30 Geheimnis der Feenkreise 20.15 Der Mann aus dem Westen. Western (USA 1958) mit Gary Cooper 21.50 Mein Kampf – George Tabori. Komödie (A/D 2009) mit Tom Schilling 23.35 Koyamaru 1.00 Kleider und Leute (W)

Nicht verpassen

20.15 Uhr auf ARD Der Fotograf Terry Donaldson wird in einem Fastfood-Restaurant auf die junge Somalierin Waris Dirie (Liya Kebede) aufmerksam. Monate später schreitet die grazile Schönheit über internationale Laufstege: doch niemand ahnt etwas von ihrem erschütterndem Schicksal. – Bewegender Biografie-Film.

→ Mein Bruder, der Islamist 20.15 Uhr auf 3sat Der Dokumentarfilmer Robb Leech erfuhr aus der Zeitung, dass sein Stiefbruder Rich zum Islam konvertierte und mit den Jihad-Fundamentalisten sympathisiert. Daraufhin begab er sich auf die Suche nach den Motiven seines Bruders.

→ Der Manchurian Kandidat 22.15 Uhr auf ZDF Der Golfkriegsveteran Bennett Marco (Denzel Washington) kommt zur Überzeugung, dass einer seiner ehemaligen Soldaten durch Gehirnwäsche zum «Sleeper» wurde und auf das Kommando für ein Attentat wartet. – Gelungenes Remake.

Impressum

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 17.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20.00 Prominent! 20.15 CSI: NY. Bittere Pillen/Blutsauger 22.15 Burn Notice. Enge Feinde 23.05 Life. Alleingang 0.00 Nachrichten 0.20 CSI: NY (W)

16.00 Meine wilden Töchter (W) 16.50 Meine wilden Töchter 17.40 How I Met Your Mother 20.15 Navy CIS. Geheimniskrämer/Der falsche Zeuge 22.05 Navy CIS. Der Traum vom Ruhm 23.00 CSI – Las Vegas. Die zwei Mrs. Grissoms 23.55 Navy CIS (W) 2.10 CSI – Las Vegas (W)

C Dolby D Zweikanalton

TOP

→ Wüstenblume

16.15 Sieger, Sagen, Sonnentempel 17.15 Sieben Stätten der muslimischen Welt 18.10 Der Prophet und die Frauen 18.50 Unter dem Schleier – Liebe, Lust und Sünde im Islam 19.30 Wohin treibt der Islam? 20.15 Mein Bruder, der Islamist 21.15 Die 3sat-Debatte 22.15 Hüllen 23.30 Der gute Mensch vom Napf 23.50 10 vor 10 0.20 Pixelmacher 0.50 Seitenblicke – Revue 1.20 Slowenien Magazin 1.45 Peter Gabriel: New Blood

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Fabian Zürcher Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Vakant Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: salesservices@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Leiter Digital Media: Martin Fessler Leiter Publishing Service: Roland Grüter Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


28

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Gesamtwert:

1500 Franken 2 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von je 750 Franken! Das familiär geführte Verwöhnhotel liegt am sonnigsten Platz von Pertisau mit Panoramablick auf Rofan und Karwendel. In einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies Achensee, sorgt Familie Rieser für perfekten Urlaub mit Herzlichkeit, Verwöhnküche und wunderbaren, neuen 1000 m2 Spa und Wellness. www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Gutschein von weekend4two im Wert von 100 Franken! Kurzurlaube für Verliebte und Freunde.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 28. August 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 23. August: ATELIER Gewinner der Kw 33 (Electrolux Standgefrierschrank SG 214 N): J. Spühler, Engwilen

→ BRÜCKEN

3

1

3

3 2 2

3 5

2

1

4 6

3

3

leicht

3

3

4

6

3 4 2

3 1 2 6

1 3

1

2

4 3

Conceptis Puzzles

3

2

3 2 4 2

11010000433

mittel

3

3

3

2

3

2

4

3 3

2 3 3

1 2

2 4 4

2 3 2 2

Conceptis Puzzles

2

3

2

3

3 3

3 3 3

3

1 1

2 11010000459

→ BIMARU

So gehts:

Conceptis Puzzles

So gehts:

08010009139

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

2

Beispiel:

1

1

3

1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

1 3 2 6 3 1

3

3 3

0

1

1 3

4

0

3

4

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

2

3

6 5 8

3

1 4

2

11010001946

5 3 9

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

4 9 8 6

8 2

1 3

5 6 3 2

Conceptis Puzzles

9 6 2

0

3

1

1

1

1

7

mittel

8 7

schwierig

8

6

4

9 8 7

5 06010015099

5 1 4

6

2

9

7 9 2

5

6

8 4

6

7

4

2

5 8 3

Conceptis Puzzles

06010002620


Illustration: Alain Scherer

Montag, 27. August 2012

29

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Wo Sie gehen und stehen, treffen Sie neue, spannende Menschen und werden mit vielen anregenden Inputs beschenkt. Flop: Tanzen Sie nicht auf zu vielen Hochzeiten, sonst geht die Essenz der einzelnen Kontakte verloren.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Heute fahren Sie gerne auf Ihrem eigenen Dampfer, denn Sie machen gerade Sendepause. In dieser Zeit formieren sich Ihre Gedanken zu einem neuen Projekt. Flop: Überhöhte Erwartungen an Ihr Umfeld führen zu Frustrationen auf beiden Seiten.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Gut für sich selber zu sorgen, hat oberste Priorität! Indem Sie sich zuerst um Ihre eigenen Bedürfnisse kümmern, sorgen Sie einem Stimmungstief vor. Flop: Allerlei Störungen bringen Sie aus dem Gleichgewicht.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Die Lust ist gross, den Alltagstrott zu durchbrechen. Ihre Präferenzen: Unterhaltung, Spass und Abenteuer. Flop: Verlieren Sie trotz allem nicht jegliches Mass! Denn sonst bezahlen Sie irgendwann die Rechnung für Ihren Übermut.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Das Bedürfnis, sich in den vertrauten Familienkreis zurückzuziehen, ist gross. Das verspricht Ruhe und macht Sie glücklich. Flop: Haken Sie nach, wenn Sie sich in Frage gestellt fühlen. So können Sie Missverständnisse bereits im Keim ersticken.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Wie wichtig Zuwendung und Geborgenheit doch sind! Das erleben Sie auf eindrückliche Weise. Man bringt Ihnen von beidem viel entgegen. Flop: Es geht Ihnen zu hektisch zu und her. Ziehen Sie sich etwas aus dem Alltagstrubel zurück.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Ungewohnt locker stellen Sie sich auf Veränderungen in der Beziehung ein. Und nicht nur das, Sie fühlen sich sogar richtig wohl mit der Abwechslung. Flop: Eine Lösung erzielen Sie nur, wenn Sie für Klarheit sorgen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Der Mond durchwandert Ihr Sternzeichen und trifft da auf Pluto. Ein ungewohnt leidenschaftliches Erlebnis bringt Ihre Gefühle heftig in Wallung. Flop: Mit Argusaugen kontrollieren Sie die anderen. Damit machen Sie sich nicht unbedingt Freunde.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Mit vergeblichen Liebesmühen ist Schluss. Mit Hilfe von Uranus tun sich plötzlich neue Chancen auf, die in eine erfrischend andere Richtung weisen. Flop: Lassen Sie Ihre Laune nicht an Ihren Liebsten aus. Arbeiten lenkt ab.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Für einmal sitzen Sie im Zuschauerraum und überlassen die Bühne jemand anderem. Die für Sie ungewohnte Perspektive gefällt Ihnen erstaunlich gut. Flop: Irgendwie führen Ihre Gedanken gerade ein Eigenleben.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Räumen Sie genügend Zeit ein für sinnliche Zweisamkeit. Ihre Verführungskünste verfehlen die Wirkung nicht! Flop: Beobachten Sie sich einmal selber. Es werden Ihnen überholte Verhaltensmuster auffallen, die nicht mehr dienlich sind.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Mond und Pluto stehen Ihnen als Dreamteam zur Verfügung. Eine laue Sommerbrise weht durch die Beziehungskiste und sorgt für sinnliche Anregungen. Flop: Tief verborgenen Gefühlen können Sie im Moment nicht ausweichen.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Auf einer Hauptversammlung, in der die Unternehmensergebnisse des abgelaufenen Jahres diskutiert werden: «Werte Aktionäre! Sie müssen sich jetzt entscheiden, was ich Ihnen präsentieren soll. Die Bilanz oder die Wahrheit?» Eine Schwarzhaarige blickt in den Spiegel: «Die schaut aus wie jemand, den ich kenne!» Ihre schwarzhaarige Freundin nimmt den Spiegel selbst in die Hand und sagt: «Natürlich, du Dummkopf! Das bin ich!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Sarah sucht ...

«... einen attraktiven, liebevollen Mann» Alter: 18 Jahre Wohnort: Winterthur ZH Grösse: 1,68 m Beruf: Schülerin Sternzeichen: Fisch Mein Hobby: Snowboarden.

Das würde ich an mir ändern: Meinen Beziehungsstatus. So verführt man mich: Mit schönen Küssen.

Am Tag denk ich ah dich Schatz & wenn ich go schlafe gang träum ich vu dir.. sit gest isches verbi mit eus. Ich vermisse dich unendlich R. Dini I. Heii Schatzeli <3 Es tuet mir unvorstellbar leid. I han en riese Fehler gmacht. I bereus so sehr. Vermisse di unendlich. Lieb di für immer. Din Mariachäfer <3

Mein Getränk: Sex on the Beach.

Schads das wo ich gmacht han dut mer so leid. Ich hoffe das mers beidii vergässe chönd. Du weisch wet dich ned verlühre. Lieb dich soh dis Shnugshnug

Stars, die mich beeindrucken: Mac Miller, Carrie MacLemore. Kontakt: 2708_sarah@bsingle.ch

Jannis sucht ...

«... eine spontane Partymaus» Alter: 18 Jahre Wohnort: Märstetten TG Grösse: 1,80 m Beruf: Metallbauer Sternzeichen: Schütze Ich verliebe mich, wenn: Es passt.

Du (w) blond am 26.8 Walder Chilbi, mit de Eltere im Party Zelt, hesch immer übere gluegt. Vergiss die nöme

Sahra vo Bern. Am Samstig Abig im Kapitel. Ha Dir gseit chum us Züri. Würd Dich soo gern ilade zum esse! 076 344 6996

An das liebste Grosi Gritli, die heute ihren 81. Geburtstag feiert, möchte sich die Familie Akhtar für alles bedanken!

Mein Club: X-tra ZH.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Babe-Schatz mer sii scho 5 Monät zemme, du bisch wünderschöni Frou! Ig hoffe, mer bliibet lang zemme. :) Dis Babeegirl :*

Mein schlimmstes Date: Fussball schauen mit einem extrem hässlichen Mann.

www.blickamabend.ch

ca. 16ni, Hey ech ha dech schtig blondine am Sam gseh! en rb Ho im ) (25.8 lo) Ve f (o Hesch mech ch bitde eld M t. hle läc ag x.ch te: heyhallodu@gm

Michèle us «Bauer, ledig, sucht»: ich (m, 22, ZH) find dich über TV mega cool! Würd dich gern kennelerne lachgsicht@gmx.ch

Letzi mit Du blondi Fotografin im der h isc era am d’K , de Nr. 776 h doch... guet gstande, meld dic fotoletzi@gmx.ch

Jenny mini Best uf Erde! Du zeigsh mer immr wiedr was wahri Fründschaft bedütet! Lieb dich! ivi Kiwi :)

Dörflifest Caipi-Bar: Du karierte Bluse, Jeans, schw. Haar. Ich weisses Shirt + blaue Jacke. Habs verpasst dich anzusprechen. 2. Chance? bcm.zrh@gmail.com Vanesa, heii mini schöni Frau. Sit am 27.04.12 isch jede Tag, en schö ne Tag und dass nur wege dir. Ich freu mich riesig ufd Verlobig. Ich liebe dich Vanesa, din Mike.

Mike du bisch s’Beste was mir hed chönne passiere. Liebe dich über alles min Engel. Bin so glücklich mit dir! Mike and Nessa 4-ever

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

So verführt man mich: Mit einem romantischen Dinner. Für meine Liebste würde ich: Fast alles tun. Ist sexy: Heisse Dessous. Törnt ab: Mollige Frauen. Wenn ich traurig bin: Höre ich Musik. Mein Getränk: Martini geschüttelt. Mein Sound: R&B, House, Rap. Kontakt: 2708_jannis@bsingle.ch

Man könnte fast meinen, das Brünneli wurde extra für Kater Nova angefertigt. Vielleicht ist das der Grund, weshalb er es sich so gerne dort bequem macht. Ein Bild von Rolf Egger aus Luzern. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


31

Montag, 27. August 2012

Streetspy

von Laura Anahi & Rita Peter

Vorne kurz, hinten lang

1

Das Relikt aus den 80er-Jahren ist wieder da. Und die Geister scheiden sich immer noch daran: Man liebt ihn oder man hasst ihn, diesen Rock mit der asymmetrischen Form. Dabei könnte er der Frauenliebling schlechthin sein, weil er sowohl kleinen als auch grossen Frauen schmeichelt. Idas edle Variante in Schwarz ist für den Abend ideal. Wer hingegen den Rock wie Jenny mit einem andersfarbigen Trägertop kombiniert, hat einen unkomplizierten Style für den Alltag.

2

1

3

Ida, Studentin aus Winterthur ZH

2

Dominique, Studentin aus Basel

3

Jenny, Gestaltungsschülerin aus Flawil SG

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Der RubikTrick mit einer Hand Sowas hab ich noch nie gesehen - die Frau gegenüber offenbar auch nicht. Wir sassen in Emmenbrücke im Bus. Und während alle anderen aus dem Fenster oder in ihre iPhones und Gratiszeitungen starrten, waren wir gebannt vom jungen Typen schräg gegenüber. In einem Affenzahn löste er – rätschrätschrätsch – den Rubik Würfel. Mit EINER Hand! Die Frau gewann die Fassung zuerst zurück: «Gitts dadefür Wettbewerb?», fragte sie und lachte verblüfft. Es gibt! Im November nehme er an einem Wettkampf teil. «Schweizweit...?» – «Weltweit, in Frankreich!» - «Gibt es verschiedene Disziplinen?» - «Ja. Beidhändig, einhändig, mit den Füssen, blind, mit möglichst wenig Zügen.» Sie schüttelte fassungslos den Kopf. Ich befragte Google. Da fand ich weitere Disziplinen, die auf inoffiziellen Listen zu finden sind: Auf dem Fahrrad, der Achterbahn, beim Tauchen, im Handstand. Ich dachte an mein 80er-JahreGeknorze zurück und konnte nur staunen. Toitoitoi, flinker Rubik-Pendler! Ob es auch im blinden Handstand mit nur einem Fuss geht? katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Ist die KarriereFrau eine Rabenmutter? Jeanette (32) KV-Angestellte aus Kreuzlingen TG Nein, gar nicht! In meinen Augen ist eine ausgeglichene Frau auch eine bessere Mutter. Und sie schafft durch die Kinderbetreuung auch neue Arbeitsplätze.

Moritz (20) KV-Angestellter aus Zürich Im 21. Jahrhundert sollte Gleichberechtigung herrschen. Es sollte deshalb möglich sein, Karriere und Muttersein unter einen Hut zu bringen.

Anna (21) Studentin aus Tschechien Es kommt ganz darauf an, wie die Frau ihre Prioritäten setzt. Aber ich denke, sie kann sehr gut beides bewältigen, wenn sie es auch wirklich versucht.

Stefan (18) Detailfachmann im Autogewerbe aus Brüttisellen ZH Wenn die Kinder gut versorgt sind, also entweder bei einer guten Nanny oder bei Verwandten, wird eine Karriere-Frau nie zur Rabenmutter.


Morgen im

www.blickamabend.ch Mittwoch

hichte Die rührendste BLICK-Girl-Gesc

 Comeback mit 65 Jahren

Peter Freiburghaus (Duo Fischbach) spielte im «Tatort» den vermeintlichen Mörder.

Der Vater von Jasmin ist todkrank

MORGEN

Donnerstag

21° Zürich Temperatur:

«Er hat Krebs im Endstadium!»

Regenrisiko: Sonne:

Zu alt zum Schaden

Freitag

25° 10% 8h

Wassertemperaturen Zürichsee Limmat Katzensee

15°

G O OD

Glogger mailt …

Alt-Cheerleader Madonna bei einem ihrer Konzerte.

… Lance Armstrong Velo-Held & Meute-Opfer

E

nglands Werbeaufsicht macht es offiziell: Madonna ist zu alt, um einen schädlichen Einfluss auf Teenager zu haben. Die ASA schmetterte die Reklamation ab, dass ein Alkohol-Spot für Smirnoff – in dem ein Madonna-Auftritt zu sehen ist – Minderjährige zum Trinken animiert. Die Aufsicht begründete ihren Entscheid damit, dass Madonnas Fangemeinde sich in den 80er-Jahren formiert habe. Ihre Anhänger seien also alt genug für Alkohol. In einer Stellungnahme erklärt Smirnoff sogar, dass Madonna absichtlich wegen ihres Alters als Werbeträgerin ausgewählt wurde. Ein Schlag in das glatt gebügelte Antlitz der dem Jugendwahn verfallenen 54-Jährigen. Zuletzt sichtete man sie am Meer mit Toyboy Brahim Zaibat (24) – in einem Ganzkörperbadeanzug, weil sie den faltenfördernden Einfluss der Sonne fürchtet. sax

→ DAS LETZTE

24° 24° 24°

NEWS !

HARMLOS → Die

Queen of Pop kann Teenies nicht zum Trinken animieren.

26°

Von: glh@ringier.ch An: press@livestrong.org Betr: Hexenjagd

Zielgruppe Ü40 Madonna auf dem Smirnoff-Werbeplakat.

Die Braut, die immer abhaut

Notorische Ja-Sagerin Shahanaz mit einem Ex-Mann.

Sie hinterlässt reihenweise gebrochene Herzen und leere Taschen. Die 33-jährige Shahanaz aus dem indischen Kerala hat in den letzten Jahren über einem Dutzend Männern das Jawort gegeben. Doch die Liebe ist flatterhaft, Shahanaz machte kurz nach der Hochzeit immer schnell die Fliege. Und mit der Braut war dann bei den Männern jeweils auch das Geld weg. Über 50 Hochzeitsopfer soll es geben, mittlerweile haben sich 15 bei der Polizei gemeldet. Mit ihrem ersten Ehemann Siddique – die Trauung fand vor elf Jahren statt – hat Shahanaz ein Kind, weitere Betrogene sind ein Autoverkäufer und ein Fussballspieler. Die «Runaway Bride» ist auf der Flucht, ihre Masche war immer dieselbe: Kurz nach der Hochzeit zog Shahanaz in ein Hostel, um sich angeblich auf ihren Zivildienst vorzubereiten. Wofür sie natürlich Geld brauchte. Liebe macht nicht nur blind, sondern manchmal auch pleite.

Lance Armstrong Ihr Stiefvater prügelte Sie. Ihre Velokarriere starteten Sie 13-jährig als Triathlet. Sie gewannen 1991 als Amateur den USamerikanischen Meistertitel; 1993 wurden Sie jüngster Profi-Strassenweltmeister. 1996 erkrankten Sie an Hodenkrebs, hatten Lymphknotenmetastasen im Bauch, in der Lunge, im Gehirn. Zwei Operationen, vier Zyklen Chemotherapie halfen, den Krebs zu überwinden. Später gewannen Sie sieben Mal die Tour de France. Dann wurden Sie von Ihren USKollegen Floyd Landis und Tyler Hamilton des Dopings beschuldigt. Bis heute aber gibt es keinen einzigen Beweis, dass Sie gedopt waren! Und doch brach in den USA eine Hexenjagd gegen Sie aus. Solche Jagden liebt das bigotte, skandalgeile Amerika. Mal wurden Liberale, Schwarze, Schwule, Abtreibungsärzte gejagt. Jetzt haben Sie null Bock mehr zu kämpfen. Verständlich. Obwohl Sie einer der meistgetesteten Fahrer waren. Gegen Fanatiker ist jeder hilflos. Auch Sie! Helmut-Maria Glogger

Fotos: Getty Images, ZVG

Fr. 2.– am Kiosk

Das Wetter


27.08.2012_ZH