Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Dienstag, 21. August 2012 St. Gallen, Nr. 160

Auf der Suche nach Investoren ... ... fanden deutsche Berater Dirnen, Wurst und das Dolder.  SCHWEIZ 4/5

HEUTE ABEND

30° 27° MORGEN

27° 24°

Lässt Fussballfans träumen Xherdan Shaqiri, Torschütze und Passgeber im gestrigen Bayern-Spiel.

Hillary Clintons harte Hand

Fotos: Getty Images, Reuters, Thinkstock, ZVG

Obama zögerte dreimal, Terrorfürst Osama Bin Laden töten zu lassen. Da schritt die Aussenministerin ein.  AUSLAND 8/9

We ™ Shaqiri X

herdan Shaqiri (20) ist der König unserer Herzen. Voller Stolz sehen wir unseren liebsten Exportspieler bei Bayern München zuschlagen. Gestern, im

Cup-Spiel gegen Jahn Regensburg, hämmerte er einen Freistoss ins Tor und gab die letzten Pässe für zwei weitere Goals. Den Zauberzwerg, der mit seinem Oberschenkelum-

fang von 60 Zentimetern gar Brasilien-Legende Roberto Carlos übertrifft (Shaqiri: «Meine Schwester hat dieselben Waden wie ich»), muss man einfach lieben.  NEWS 2/3

Cruise weint um einen Freund Sie sprachen über «Top Gun 2», dann stürzte sich Regisseur Tony Scott von der Brücke.  PEOPLE 16/17

So macht man das

Heute Ab e n d im TV

«Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug»: Der lustigste Film der 80er-Jahre.  SF 2 23.55


2

NEWS

www.blickamabend.ch

→ KOMMENTAR von Peter Röthlisberger Chefredaktor

Der sitzt! Shaqiri nach seinem TraumFreistoss.

Unser Exportschlager Dieser unbekümmerte Kerl, diese 70 Kilo Leidenschaft, macht uns extrem viel Freude. Das Exportland Schweiz hat einen weiteren Schlager hervorgebracht: Xherdan Shaqiri. Da machten die Bayern-Fans gestern grosse Augen, als der Kraftwürfel, die «neue Attraktion der Liga», wie «Bild» schreibt, einschlug wie eine Bombe Bombe. Immer wieder suchen unsere Fussballprofis ihr Glück im Ausland. Durch Anschauung klug geworden wissen wir, dass die Anfangseuphorie bei Spieler, neuem Klub und Fans bald verglüht, der Exportschlager zur gewöhnlichen kleinen Melodie wird. Genau das macht uns so euphorisch bei Shaq-Attack: Völlig untypisch setzt er um, was wir uns in unseren kühnen Vorstellungen von ihm versprochen haben. Dieser Stern, der seine Lehre als Modeberater im Herren-Globus abbrach, als er vom FCB einen Profivertrag erhielt, verglüht nicht am Horizont. Shaqiris Integrationswille ist beispiellos. Er zeigte es bei Basel, er beweist es nun in München. Jetzt müssen wir nur aufpassen, dass er sich von uns nicht entfremdet. Im Interview nach dem Spiel tönte sein Hochdeutsch bereits ziemlich bayerisch.

König

von Mü

GALA-DEBUT → Xherdan Shaqiri

Der Schweizer wird mit Lob übers benedikt.widmer @ringier.ch

X

en Spielernatur Shaqiri (l.) beim Zock im Kreis der Familie.

Familienmensch Auch Vater, Mutter und Bruder bewundern Shaq.

→ HEUTE DIENSTAG Meles Zenawi ist tot ADDIS ABEBA – Äthiopiens Ministerpräsident Meles Zenawi (57) ist tot. Der Regierungschef war seit zwei Monaten nicht mehr öffentlich gesehen worden und soll in einem Spital in Brüssel behandelt worden sein.

herdan Shaqiri (20) schlägt in Deutschland ein wie eine Bombe. Gestern begeistert Shaqiri mit seinem neuen Klub Bayern München im deutschen Cup. Der Basler kommt nach der Pause für Superstar Franck Ribéry und drückt der Partie gegen Jahn Regensburg gleich seinen Stempel auf. In der 60. Minute steht Shaqiri gemeinsam mit Arjen Robben und Toni Kroos

beim Freistoss. Doch nicht etwa die beiden gestandenen Bayern-Stars dürfen ran. Shaqiri tritt an – und zirkelt den Ball mit dem linken Fuss über die Mauer in den Winkel. Ein Traum-Freistoss. Die Treffer zum 3:0 und 4:0 bereitet er wunderbar vor. Jetzt schwärmt auch ganz Deutschland vom 1,69 Meter grossen Xherdan. Die Schweiz liebt Shaqiri schon lange. Voller Bewunderung nennen wir ihn Zauberzwerg, Shaq-Attack oder Kraftwüfel. Geboren in Kosovo, aufgewachsen in

Vögele mit Verlust PFÄFFIKON SZ – Die Modekette Charles Vögele ist im ersten Halbjahr in den roten Zahlen geblieben. Der Verlust betrug 54 Mio. Franken. Die Firma sei aber auf Kurs. Gewinn mit Schoggi  KILCHBERG ZH – Der Scho-

koladenhersteller Lindt & Sprüngli hat im ersten Halbjahr deutlich mehr verdient. Der Betriebsgewinn stieg um 16 Prozent auf 48,7 Mio. Franken. Der Reingewinn stieg auf 36,6 Mio. Franken. Asylentscheid innert 48 h BASEL – Asylsuchende aus visumsbefreiten europäischen Ländern sollen ab so-

fort einen Asylentscheid innert 48 Stunden erhalten. Das sagte Mario Gattiker, Direktor des Bundesamtes für Migration. Das BFM reagiert damit auf die starke Zunahme von Gesuchen von Romas aus dem Balkan. WhatsApp nun sicher  BERN – Das neuste Update des beliebten Messengers


3

Dienstag, 21. August 2012

Neues aus Absurdistan Fotos: EPA, Reuters, AFP, Keystone, Sven Thomann, Philippe Rossier, ZVG

Im Zentrum BayernSpieler feiern Shaqiri.

nchen

brilliert bei Bayern. chüttet.

einfachen Verhältnissen im verbesserlichen Kritiker Baselbiet und mit 20 Jahren nicht verkneifen: «Man bereits hochbezahlter Profi sieht, dass ich nicht nur bei Bayern München und der Kleine aus der Schweiz Nationalspieler – es ist eine bin.» Es ist genau diese MiTellerwäsche-Karriere, die hierzulande ihresgleichen schung aus Demut und gesucht. sundem Selbstvertrauen, Bayern-Coach Jupp die Shaqiri auszeichnet. Mit Heynckes: «Shaqiri ist ein seiner gewinnenden Art Riesenfussballer, ein Stra- ist er sowohl bei den Medissenfussballer en als auch der alles be- Heynckes: «Er bei den Mitspielern sehr sitzt: Intuition, beliebt. RibéTechnik, Ball- ist ein Riesenry sei bereits gefühl. Auch fussballer.» Freistösse sein bester schiessen.» Lothar Matthä- Freund, liess Shaqiri unus verglich Shaqiris Spiel- längst ausrichten. freude jüngst sogar mit Seine Unbekümmertheit derjenigen von Weltfuss- ist erfrischend. Mental ist er baller Lionel Messi. enorm stark. In den wichUnd Shaqiri selbst? Der tigsten Spielen ist er stets am Basler bleibt ganz schweize- besten – immer mit Schalk, risch bescheiden: «Die Kom- immer mit einer ansteckenplimente sind schön zu hö- den Unbeschwertheit. Das ren. Aber erst mal muss ich liebt die Schweiz. Jetzt mich bei einem Top-Klub schickt sich der Kleine an, wie Bayern durchsetzen.» auch in Deutschland ein Trotzdem kann er sich einen Grosser zu werden. Shaqiri – Seitenhieb gegen seine un- der König von München. 

«WhatsApp» beseitigt endlich die Sicherheitslücke, womit Hacker in offenen W-Lans Nachrichten mitlesen konnten. Alle wollen in die USA BERN – Jährlich reisen laut Student Travel Schools rund 1000 Schweizer Austauschschüler für ein Jahr in die ganze Welt. Die beliebteste

Asiatinnen tun alles für den Schneewittchen-Look Machen Europäer alles für einen goldbraunen Teint, tun die Asiaten noch mehr, um eine vornehme Blässe zu bewahren. Die jahrhundertealte Meinung, nur arme Leute seien braun, hält sich hartnäckig. So schützen sich Asiatinnen auf dem ganzen Kontinent vor jedem Sonnenstrahl. Handschuhe bis zu den Achseln, Schirme, breite Hüte, Skimasken für den Strand sind Für die Blässe Asiatinnen Kassenschlager. Die schön- schützen sich vor der Sonne. heitsbewusste Asiatin vertraut aber vor allem auf Kosmetik und greift für die versprochene Blässe tief in die Tasche, schreibt «welt.de». Die Industrie freuts und produziert Aufhellungs-Seren, -Tonika und -Cremes, die durchaus 400 Franken und mehr kosten. Die Whitening-Linien laufen besser als AntiAging-Produkte. Viele Frauen lassen sich sogar Vitamin C spritzen, obwohl die Wirkung nicht erwiesen ist. kko

Heute auf Facebook:

Berlusconis Trip nach Moskau Das Urteil gegen die «Pussy Riot»-Mitgliederinnen ruft auch Humoristen auf den Plan. Ein unbekannter Facebook-User hat den beiden alten Buddys Wladimir Putin und Silvio Berlusconi ein paar Worte in den Mund gelegt. Um unsere Jugend zu schützen lassen wir mal die englische Originalversion stehen.

Deutsche krönen Shaqiri MEDIEN-LOB → Nach seinem starken Auftritt schwärmt die deutsche Presse von Shaq. «So tickt Bayerns Tor-Held Shapiri», schreibt die «Bild». «Focus» prophezeit: «Shaqiri wirbelt Bayerns Personalpläne durcheinander.» Und die «Sportbild» titelt: «Kampfansage von Shaqiri».

→ TWEET DES TAGES Mark Howells-Mead @mhm72 über die Tücken des Sommers:

Ausgerechnet an dem Tag, wo ich die Badehose dabei habe, komm’ ich von einer Sitzung zu spät zurück, um in die Aare zu springen!

Destination sind mit Abstand die USA, gefolgt von Kanada, Australien, Neuseeland und England. Umgekehrt kommen nur acht Schüler in die Schweiz.

Top 3

Schluss mit Stierkämpfen SAN SEBASTIÁN – In der baskischen Küstenstadt werden vorerst keine Kämpfe mehr stattfinden.

Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Abstimmungen Schweiz Die nächste am 23. Sept. 2. Wetterradar Schweiz Wissen, wo’s gewittert 3. FC Luzern Muri abserviert

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Deutsche Steuern für Zürcher Würste & Dirnen NÜRBURGRING → Vom Vorzeigeprojekt zum

Finanzskandal – der sich auch in Bordellen abspielt. Nürburgring GmbH aus dem Jahr 2009. etzt auch noch üble HuDie von den Steuerrengeschichten», titelt zahlern aus Rheinlanddie deutsche «Bild». «Am Pfalz finanzierten Reisen Abgrund der Peinlichkei- hätten sich «immer mehr ten» die «Süddeutsche Zei- zu exzessiven Aufenthaltung». Die Rede ist vom 330 ten entwickelt», zitiert die Millionen Euro schweren «Süddeutsche Zeitung» daNürburgring-Projekt, das raus. Die Finanzvermittler mit der Pleite der staatli- wie auch die Unterhändler der Nürburgchen Nürburgring ring GmbH GmbH vor Deubel bewilresidierten wenigen Ta- ligt telefonisch angeblich im gen definitiv 150 000 Euro. Dolder – für gescheitert 490 Franken ist. die Nacht. Was nun ansteht, ist die «Um die langen Wartezeijuristische Aufarbeitung ten zwischen ihren Termides Finanzdesasters. Einer nen zu überbrücken, tafelten die Herren in Sterneder Schauplätze: Zürich. Hier, im Dolder Grand restaurants, die Rechnung Hotel und im Rotlichtmili- belief sich schon mal auf eu, vergnügten sich zwei mehr als 2000 Franken», so Finanzvermittler, die ei- das Blatt. Kurios: eine gentlich Privatinvestoren Wurstlieferung per Taxi für den Freizeitpark hät- aufs Zimmer. «Einschliessten auftreiben sollen. De- lich der Fahrt kostete diese tails liefert ein «interner etwa 100 Franken.» Aktenvermerk» eines eheUnd als Gipfel des maligen Controllers der schlechten Geschmacks: peter.bruehwiler @ringier.ch

J

Lohndumping im Gartenbau

Bordellbesuche auf Staatskosten. Einer der Vermittler soll aus Schulzeiten einen Zürcher Zuhälter gekannt und mit ihm «stundenlange Fachgespräche» geführt haben. «Auch ein Prokurist der landeseigenen Nürburgring GmbH habe sich ‹der sehr guten Kontakte dieses Herrn im Zürcher Rotlichtbereich› bedient», so die «SZ». Unter anderem sollen Damenbesuche auf den Hotelzimmern organisiert worden sein. In den Finanzskandal verwickelt ist auch der 2009 zurückgetretene rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (SPD). Wie die Anklage des am 16. Oktober startenden Prozesses schildert, hat er dem aus Zürich anrufenden Finanzvermittler telefonisch «mal eben» zusätzliche 150 000 Euro bewilligt. Deubel muss sich vor Gericht wegen Untreue verantworten. 

Sommerlich Daniela Lagers Teint und Kleider passen zur Saison.

Nürburgring Das Projekt versinkt im Skandalsumpf.

Leger Christian Levrat musste Krawatte und Hemd lockern.

Glänzend Philipp Müller findet das Thema schweisstreibend.

Kragen mit Wellen Toni Brunners Hemd und Haare sind ausser Form geraten.

GEWERKSCHAFTEN → Arbeiter

E

s ist eine Angst, die viele Arbeiter plagt: Ausländer, meist aus Osteuropa, kommen zum Arbeiten in die Schweiz und sind be-

Baugewerbe Tiefe Löhne für harte Arbeit.

reit, für weniger Geld zu schuften. Das drückt die Löhne der Branche. Deshalb gelten in der Schweiz «flankierende Massnahmen», um das Lohnniveau zu schützen. Doch diese wirken offenbar nicht so gut wie sie sollten. Zumindest nicht im Gartenbau, behauptet der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB). In 11 Prozent der Betriebe fand Lohndumping statt. Der tatsächliche Wert dürfte noch höher sein, da laut SGB zu tiefe Lohn-Richtwerte verwendet wurden. Der SGB fordert Mindestlöhne. vuc

Die Sommer-Ausgabe von «10vor10» HEISS → Hoch Achim lässt keinen kalt, die Schweiz ächzt unter Temperaturen von über 36 Grad. Und auch beim Schweizer Fernsehen floss der Schweiss. «10vor10» befragte die Parteipräsidenten zum unter Beschuss geratenen Steuerabkommen mit Deutschland. Das Gesicht von FDP-Chef Philipp Müller war trotz Kurzarmhemd von der Hitze ge-

zeichnet, sein SP-Kollege Christian Levrat verschaffte sich mit aufgeknöpftem Hemd Kühlung. Auch SVP-Mann Toni Brunner wirkte abgekämpft, sogar sein Kragen schlug Wellen. Durch die Sendung führte Daniela Lager. Auch sie war sehr sommerlich unterwegs. Nicht nur, was den lachsfarbenen Blazer, sondern sia auch den Teint betraf.

Fotos: Imago, ddp, Keystone, Leserfoto (2), Lukas Bertschmann, Marcel Sauder, Philipp Schrämmli, RDB, Screenshots SRF

aus dem Ausland drücken Löhne.


5

Dienstag, 21. August 2012

Land unter nach Gewitter

Teuer Eine Wurst für 100 Franken, ein Zimmer im Dolder Grand für fast 500 Franken.

ÜBERSCHWEMMUNGEN → Nach der Rekord-Hitze

brach gestern ein Unwetter über die Schweiz herein.

Wetter extrem Blitze und Fledermaus (rechts) über dem Zürichsee, Überschwemmung im Emmental (unten).

D

ie Temperaturen kletterten gestern auf Rekordhöhe. Doch der Tag endete mit einer Abkühlung, Blitz und Donner. Bereits am späten Nachmittag zogen Gewitterwolken auf. Innert kürzester Zeit kamen lokal grosse Regenmengen zusammen. Im Berner Emmental und in Willerzell und Euthal SZ traten Bäche über die Ufer und setzten Keller und Strassen unter Wasser. Blick am Abend-Leser Fabian Kip-

Ingolf Deubel Der Ex-Finanzminister muss vor Gericht antraben.

fer aus Heimisbach BE: «Innert einer Viertelstunde wurde der kleine Bach zu einem reissenden Fluss.» Das Wasser schwappte auf Wiesen und Strassen. «Es wurden auch viele Fische an Land gespült.» In Sitten VS war die Temperatur gestern am höchsten. Am Nachmittag wurde ein Wert von 36,9 Grad gemessen. Damit ist der bisherige Rekord des Jahres geknackt. Und nicht nur der: Die 36,9 Grad sind

laut SF Meteo der höchste Wert seit dem Hitzesommer 2003. Damals wurde mit 41,5 Grad in Grono GR der absolute Rekord der Schweiz aufgezeichnet, allerdings in einer veralteten Wetterhütte. Die Hitze bleibt diese Woche vorerst erhalten. Morgen sinken die Temperaturen zwar bereits verbreitet unter 30 Grad. Doch ein grösserer Temperatursturz wird erst für Sonntag oder Montag erwartet. noo

«Ich hörte Klopfgeräusche» FILMREIF → Schon zum zweiten

Mal sind Hälinge durch die Wohnung von Pascal Suter geflohen.

E

s ist eine Blamage für die Strafvollzugsbehörde. Am Wochenende sind drei Insassen aus dem Gefängnis Waaghof ausgebrochen. Sie durchbrachen eine Wand zum Nachbarhaus und spazierten durch die Wohnung von Pascal Suter (48) ins Freie. Skandalös: Bereits im Jahr 2003 sind zwei Serben auf die gleiche Weise entkommen. «Der Ausbruch fand an der gleichen Stelle statt», sagt Klaus Mannhart, Sprecher der Kantonspolizei, zu Blick am Abend. Schon damals wohnte Pascal Suter in der Woh-

nung. Als dieser am Sonntagabend wieder ein Loch in der Küchendecke sah, traf ihn fast der Schlag. «Mir war sofort klar, was passiert war. Häftlinge aus dem benachbarten Waaghof waren hier am Werk», sagt er zur «Basler Zeitung». Vor über einer Woche hörte er Klopfgeräusche – immer zur gleichen Zeit, zwischen 18 und 19 Uhr. Seine Beobachtung hatte er der Polizei gemeldet. Mannhart bestätigt der Zeitung: «Dem Hinweis wurde nachgegangen. Trotz mehreren Kontrollgängen konnte das Gefängnisper-

Mitten im Quartier Das Gefängnis Waaghof.

sonal das Klopfen und seine Ursache nicht feststellen.» Bei der Vorbereitung zur Flucht sind die Häftlinge äusserst gerissen vorgegangen: Sie schoben den Tumbler in der Waschküche zur Seite und werkelten für den Ausbruch. Nach getaner Arbeit verdeckten sie mit dem Tumbler wieder das Loch. woz

Loch Hier plumpsten die Ausbrecher in die Freiheit.


1. RECHTEN UND LINKEN DAUMEN AUFSETZEN 2. TEXT LESEN 3. NICHT LOSLASSEN Die Nacht ist noch jung. Der Nebel so dicht, dass er mein Scheinwerferlicht verschluckt. In den drei Jahren habe ich noch nie so dichten Nebel erlebt, und ich fahre die Strecke täglich. Trotzdem presche ich jetzt mit hohem Tempo über die Strasse. Warum bin immer ich der letzte, der das Büro verlässt ? Etwa wegen der Bemerkung, die ich neulich über Monsieur Montaigne gemacht habe ? Aber bitte, er sieht ja wirklich wie ein Flusskrebs aus. Verdammt, die Sicht wird immer schlechter. Zum Glück kenne ich die Strecke wie mein e Hosenta sche. G leich hie rr ec h litschig

. Ich versuche die Kontrolle über mein

zu Auto

i gew

m n, u nne

.D us ra Tie

r St ie d h oc

as s

ei st

f e u ch tu nd u ngla ubli ch g

ro sse

am en s hild ehe ich schon das Sc

da

l. D ie R

äd er qu ie

tsc he n,

da sA uto ble ibt

n ra en ass Str

d. Ab er w

aru m

bewe

gt es sic h?

St Gott, das ist gar kein

R R

rad

a dr ü b

au fs Br em sp e

en k

r eh m ht nic

.D

lle rK ra ft

!D schild rassen

da sL

e ürft ie zu mir nach Hause führt, d

we it

se in

ret ei ch m it a

rbst knickte. Die kleine W e ten He ggab elung ,d

M om en tt

letz der es, um Ba

let zte n

dem nt me o her nM um etzte und weiche im l

ei n

L

n

in ht nic

s ra

Im

mt der Stump f ein kom es g ts

zu en B a um en .

ste he n.

e iss re h Ic e. ass r t rS de

Ja W auf i n rklic e t t i h! ,m h W u as eK n i e fü t s i s r a

Inserate bewegen. Dieses Inserat macht Werbung für Werbung in Zeitungen und Zeitschriften. Der Verband SCHWEIZER MEDIEN schreibt dazu jedes Jahr einen Wettbewerb für junge Kreative aus. Dabei siegte auch diese Arbeit – kreiert wurde sie von Gaël Tran und David Moret, Werbeagentur Euro RSCG, Genf. www.das-kann-nur-ein-inserat.ch

ein Sp ass ,m it d er Vi elf ält ig

ke it

ein es In ser

ate sz

ue xp

eri me nt ier en .


7

WIRTSCHAFT

Dienstag, 21. August 2012 Fotos: AP, Getty Images, Reuters

Apple ist 623 Mrd. $ wert Ausverkauf Peter Thiel (r.) stösst seine Aktien an Zuckerbergs Netzwerk ab.

Immerhin einer macht mit Facebook Kasse WEG → Starinvestor Peter Thiel

verkau seine Facebook-Aktien und erhält so 400 Millionen. claudia.stahel @ringier.ch

D

a hat einer mächtig abgesahnt. Laut einer Börsenmitteilung verkaufte der US-Investor Peter Thiel den grössten Teil seines Facebook-Aktienpakets. Vergangenen Donnerstag ist die erste Haltefrist für Aktien von Mitarbeitern und Grossaktionären aus-

gelaufen. Starinvestor Thiel nutzte die Gunst der Stunde: 20,06 Millionen Anteilscheine machte er zu Geld. Die Aktie des sozialen Netzwerks steht mächtig unter Druck. Beim Börsengang im Mai kostete sie 38 Dollar. Zum Teil war sie weniger als halb so viel wert. Thiel bekam für seine Pa-

piere zwischen 19,27 und vor dem Börsengang hatte 20,69 Dollar pro Stück oder Thiel seine Beteiligung an insgesamt rund 400 Millio- Facebook reduziert, als weinen. tere Investoren in das schnell Der in Deutschland ge- wachsende Unternehmen borene Thiel war ein Face- drängten. book-InvesBeim Börtor der ersten Thiel investiersengang selbst Stunde. Er hatte er gut 16,8 Milliohatte vor sechs te seinerzeit Jahren, als das 500 000 Dollar. nen Aktien im Gesamtwert Netzwerk noch ganz am Anfang stand, von 640 Millionen Dollar an500 000 Dollar in die Firma geboten. gesteckt und dafür einen AnGestern schloss Faceteil von rund zehn Prozent book bei 20,0 Dollar je Akbekommen. Bereits lange tie. 

REKORDWERT → Der Computerkonzern Apple ist – stand heute – das weltweit wertvollste Unternehmen aller Zeiten. Die Apple-Aktie stieg in der Nacht an der Wall Street in New York auf einen Kurs von 665 Dollar. Damit erhöhte sich der Börsenwert von Apple auf etwa 623 Milliarden Dollar. Das ist nominell mehr als die Höchstmarke, die Microsoft Ende 1999 aufstellte. Der US-Konzern wurde während der Boomjahre der New Economy mit 621 Milliarden Dollar bewertet. Inflationsbereinigt wäre Microsoft heute allerdings 850 Milliarden wert, IBM aus dem Jahr 1967 gar 1,3 Billionen Dollar. Der Höhenflug der Apple-Aktie wird von Erwartungen an neue Produkte befeuert. Am 12. September soll Apple das iPhone 5 und ein Mini-iPad vorstellen. cst/SDA

Apple-Konzern Wertvollste Firma aller Zeiten.

Er faltet sich in jede Lücke STADTFLITZER → Das einklappbare Elektromobil

Hiriko Fold kommt nächstes Jahr auf den Markt. Mario Draghi Sorgt sich um seine Mitarbeiter.

Der kranke Euro macht die Zentralbanker krank AM ENDE → Die Euro-Krise fordert den Mitarbeitern der Europäischen Zentralbank (EZB) alles ab. Immer mehr klagen über ein Burn-out. Laut der Zeitung «Die Welt» hat Notenbank-Chef Mario Draghi reagiert. Bis 2013 will er 40 zusätzliche Stellen schaffen. Zuvor hatte die EZBGewerkschaft Draghi zum Handeln aufgefordert und gewarnt: «Die EZB hat nicht genügend Personal, um ihre aktuellen Aufgaben zu erledigen.» Der Jubel über die neuen Stellen ist klein. Das sei ein «Tropfen auf den heicst ssen Stein», heisst es in Belegschaftskreisen.

S

trassenparkplätze werden in Grossstädten immer wie rarer. Abhilfe schaffen könnte der Zweiplätzer Hiriko Fold des spanischen Konsortiums Denokinn. «Hiri» ist baskisch und bedeutet «Stadt» oder «Grossstadt». «Ko» steht für «Auto». Der Hiriko ist gerade mal 2,5 Meter kurz.

fahren

Einmal abgestellt, schiebt er sich nach hinten und nach oben und verkürzt sich so auf nur 1,5 Meter Länge. Die Räder werden einzeln angetrieben und sind dadurch verstellbar. Sie lassen sich sogar komplett querstellen und der Fahrer kann das Auto seitlich einparkieren. Die Pläne für das Auto

wurden vor drei Jahren der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Wagen hat laut Hersteller alle Crash-Tests bestanden. Nun kurven die ersten Einheiten in der spanischen Stadt Vitoria-Gasteiz herum. Der Hiriko Fold soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Kostenpunkt: 12 500 Euro. cst

parkieren

Hiriko Fold Kurvt in VitoriaGasteiz herum.


8

Ausserirdisch Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor

Neugierde Seit einigen Wochen fährt ein funkelnagelneues Ungeheuer auf dem Mars herum. Curiosity heisst das 900 Kilo schwere Fahrzeug. Die Nasa hat einen Volltreffer gelandet. Wären da kleine grüne Männchen gewesen, die hätten nicht schlecht gestaunt, als Curiosity an drei Seilen vom Himmel heruntergelassen wurde. Aber es existieren keine kleinen grünen Männchen. Wozu also die über zwei Milliarden teure Expedition von der Erde zum Mars? Curiosity bedeutet Neugierde. Exakt darum geht es. Neugierde ist die Triebfeder jeder Wissenschaft. Der Mensch will Sicherheit und keine Unsicherheit. Will wissen und nicht ahnen. Sind wir alleine im Universum? Gibt es die Bausteine, aus denen unsere Zellen zusammengesetzt sind, auch auf anderen Planeten? Curiosity hat alle Kameras und Messgeräte an Bord, um diese Fragen zu klären. Auf unserem Nachbarplaneten ist Wasser nachgewiesen worden. Das floss einst durch Marskiesel, Marserde und Mineralien. Es enthält alle Zutaten für Leben. Ich bin sicher, Curiosity wird Leben auf dem Mars entdecken. Das verändert unser Denken. Wir sind nicht allein im Universum. Doch auf die intelligenten ETs müssen wir noch etwas warten. Die melden sich selbst, wenn die Zeit reif ist. ausserirdisch@blickamabend.ch

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Osama starb durch Hillarys harte Hand ENTHÜLLUNG → Obama soll den Angriff auf Osama

drei Mal verschoben haben. Dann griff Hillary ein. net Ex-Journalist Richard Miniter das Bild eines ewig s ist der Höhepunkt in zaudernden Mannes. Am Barack Obamas Amts- Gängelband starker Frauzeit: der 2. Mai 2011. Der en. Präsident tritt vor die KaDreimal soll Obama den meras: Al-Kaida-Boss Osa- Angriff auf Bin Laden abgema Bin Laden sagt haben. ist tot. Er- Obama am Miniter beruft schossen von sich auf einen Gängelband US-Elitesolhohen Gedaten. Oba- starker Frauen. heimdienstmas Populaler. Demnach ritätsrate geht steil nach hörte Obama zunächst oben. Beobachter wetten sklavisch auf eine Berateschon: Das ist die Wieder- rin aus alten Tagen, Valewahl! rie Jarrett. Ihr Argument Obama, der Held, der gegen den Angriff: Schon den meistgehassten Feind Obama-Vorgänger Bush juder USA erledigte. Dem ge- nior verliess sich bei weitlang, was Vorgänger Geor- reichenden Entscheidunge W. Bush nicht schaffte. gen wie dem Krieg gegen Doch ist das die Wahr- Saddam Hussein auf Geheit? Ein Buch, das jetzt, heimdienst-Infos. Und nur zwei Monate vor der blamierte sich. Präsidentschaftswahl AnAuf der anderen fang November veröffent- Seite eine noch stärkelicht wird, erzählt eine ganz re Frau: Aussenminisandere Geschichte. In terin Hillary Clinton. «Führen aus dem Hinter- Sie wusste, dass ihr grund. Der zögerliche Mann Bill als PräsiPräsident und die Bera- dent einen hohen ter, die für ihn entschei- Preis zahlte, weil er den», das heute in die Lä- den Aufstieg von Al den kommt, zeich- Kaida nicht stoppte. michael.scharenberg @ringier.ch

E

Der Helikopter gehört nicht den Euromillionären.

Sie wollte Obama den Vorwurf ersparen, er hätte Osama zur Strecke bringen können. Und bearbeitete den Präsidenten mit ihren Argumenten. Obama knickte ein, schickte die Navy Seals los. Ironie des Schicksals: Um ein Haar hätte der Angriff katastrophal geendet: als einer der Helis in Osama Bin Ladens Innenhof stürzte. 

Osama Bin Laden Tod durch US-Elitesoldaten.

Bettler belagern Lotto-Millionäre ALLTAG → 228 Mio. Franken zu

gewinnen hat auch Schattenseiten.

B

eklagen dürfen sie sich eigentlich nicht: Als Adrian (41) und Gillian Bayford (40) vor die Medien traten, um ihren Lottogewinn von 228 Millionen Franken abzuholen, verkündeten sie: «Wir wollen unseren Gewinn teilen!» Der Freipass für Schnorrer und Bettler. Adrian Bayford führt zusammen mit Freund Richard Hudspith einen Musikladen. Hudspith erzählt: «Wir kriegen so viel Post wie noch nie.» Die Leute würden Briefe unter der Tür durchschieben oder

gar an die Schaufensterscheibe kleben. Das Gewinnerpärchen ist derweil vor dem Rummel im Heimatdörfchen nach Schottland geflüchtet – per Easyjet. Ausgegeben haben die Bayfords von ihrem Gewinn erst ein kleines bisschen: Für den Schwager gabs ein neues Haus, für Mama Gillian einen Audi Q7. Adrian ging währenddessen auf Shoppingtour für die Kinder. Neben einer Pint Guinness gönnte Adrian sich selbst auch noch etwas: ausgerechnet ein paar Lottoscheine. num


Dienstag, 21. August 2012

9

iPhone 4S mit M-Budget. Wer wars? Clinton und Obama verfolgen Angriff auf Osama.

Inkl. 400 MB

Fotos: AP (2), Reuters, Getty Images

Japanische Journalistin erschossen

Starb auf Reportage Mika Yamamoto (45).

SYRIEN → Mika Yamamoto (45) ist schon die vierte ausländische Journalistin, die im Syrien-Krieg getötet wurde. Die Japanerin sei in Aleppo in ein Feuergefecht geraten, bestätigt das japanische Aussenministerium heute. Ein Kollege, der mit Yamamoto unterwegs war, habe die Leiche identifiziert. Die Rebellen machten die syrische Armee für den Tod verantwortlich. Weitere drei Journalisten werden noch vermisst. Derweil drohte US-Präsident Obama dem syrischen Diktator Assad mit «enormen Konsequenzen», sollten im Konflikt Chemiewaffen zum Einsatz kommen. kko

Fr. 99.–*

iPhone 4S 16 GB iOS, Apps aus App Store, 16 GB interner Speicher, 8-Megapixel-Kamera. Preis ohne Abo Fr. 699.–

* Mit M-Budget Mobile Abo Surf Advanced (Fr. 29.80/Mt. inkl. 400 MB), Vertragsdauer 24 Monate, exkl. SIM-Karte Fr. 40.–. Weitere Informationen auf www.m-budget-mobile.ch. M-Budget Mobile Produkte sind erhältlich bei:


10

ST. GALLEN

www.blickamabend.ch

Kamera ab im Walter Zoo

DOKU-SOAP → Die Direktionsfamilie des Walter

Zoos flimmert die nächsten fünf Freitagabende über den Bildschirm – sie wartet gespannt darauf. angela.mueller @ringier.ch

D

iesen Freitagabend ist es so weit: Der Walter Zoo Gossau hat einen grossen Auftritt in der Sendung SF bi de Lüt – Familiensache. «Zwischen April und Ende Juli hat uns das Kamerateam immer wieder besucht, sagt Gabi Federer (49) und Direktorin des «Abenteuerland Walter Zoo» in Gossau SG. «Die Zusammenarbeit hat gut funktioniert, es war eine spannende Zeit.» Und es war einiges los – im Walter Zoo und in der Grossfamilie Federer Greulach. «Was genau jedoch in den Sendungen kommen wird, wissen wir nicht. Wir

sind selbst gespannt.» Der Strick und arbeiten Hand in Entscheid, bei der Doku- Hand», sagt Federer. Sie hat zusammen mit Soap mitzumachen, war wohlüberlegt: «Die ganze ihrem Ex-Mann, Ernst FeFamilie mussderer, 1986 te einverstan- «Wir arbeiten den Zoo von den sein, ihren Eltern sonst wäre es alle Hand in übernommen und ihn stetig nicht gegan- Hand.» modernisiert gen.» Die Patchwork-Familie und ausgebaut. zählt acht Mitglieder: Gabi Neben der Walter-ZooFederers Ehemann, ihre drei Familie tritt in der Sendung Töchter aus erster und zwei- auch die Familie Zanollas, ter Ehe, der Ex-Mann und eine Schaustellerfamilie der seine Partnerin und die dritten Generation aus LuGrossmutter Edith Pischl. zern auf. Die dritte Familie «Jedes Familienmitglied kommt aus dem Walliser musste bereit sein, etwas Dorf Susten und betreibt den aus seiner Privatsphäre Campingplatz Bella Tola. preiszugeben.» Die Sendung «SF bi de Denn alle haben im Zoo Lüt – Familiensache» wird eine Aufgabe, sei es im Tier- an den nächsten fünf Freioder im Showbereich. «Wir tagabenden auf SF 1 ausgeziehen alle am gleichen strahlt. 

Farbenfroh Der neue Aufenthaltsraum mit Töggelikasten und Holzburg.

Das Schweizer Fernsehen bei der Arbeit Ein Teil der Walter-Zoo-Grossfamilie posiert für ein Gruppenbild. (2. v. r. Gabi Federer).

Ein Erbstreit entz WALDMENSCH → Franz Manser

sagt, warum er nicht mehr mit seinem Bruder Sepp geredet hat.

Fotos: SRF, Walter Zoo, Toini Lindroos, ZVG

Z

Bunte Räume für junge Patienten EINLADEND → Mit einem neuen Einrichtungskonzept will die Psychiatrische Privatklinik Clienia in Littenheid TG kinder- und jugendfreundlicher werden. Heute feierte die Klinik die Eröffnung der «Burg Lino». Diese soll dafür sorgen, dass die Patienten den Eintritt in eine Station positiv und angstfrei erleben, wie die Klinik mitteilt. Lebensgrosse Comiczeichnungen und neu gestaltete Lounges sollen eine kindergerechte Umgebung schaffen. Die Räume sind sehr bunt geworden. «Die Klinik hat Farbe bekannt», sagt Dieter Rung, Zentrumsleiter für Pflege und Pädagogik. agm

wischen Stacheldraht lich», sagt der pensionierte und Baumwurzeln, Bauer. Damals gehörte das Erde und Beton oberhalb Land noch den Eltern. Sepp von Brülisau AI hauste Sepp ist der älteste Sohn, er hatManser (†80), der Appente fünf Schweszeller Waldmensch. Die tern und fünf Brüder. «Sepp Kantonspolizei fand seine hat nie eine stark verweste Leiche vor einer Woche in der illegalen Behausung im Wald. Er hatte keine Baubewilligung, aber in Brülisau wusste jeder von Sepp, dem Waldmenschen, wie der «Blick» heute schreibt. Das Waldstück, auf dem Trauriger Sepp Manser Bruder lebte, gehört Franz Manser. seinem Bruder Franz (76). «Sepp hat 1962 oder 1963 mit dem Bau begonnen. Ganz plötz-


11

Dienstag, 21. August 2012

«Ich habe mich auf dem Velo ausgeruht»

«Berge sind meine Stärke» Reto Schoch (33) am Nufenen-Pass.

weite die Familie Lehre gemacht, früher arbeitete er als Knecht. Und er konnte alles flicken.» Für kurze Zeit sei er auch verheiratet gewesen. «Im Oktober 1977 zügelte Sepp ins Waldhaus, ab dann wohnte er einfach dort», sagt Franz. Ein Erbstreit entzweite die Familie. Franz bekam das Elternhaus, er riss es ab und baute ein eigenes Haus.

«Die anderen Geschwister hätten das Haus gern gehabt, auch Sepp.» Seit 1997 habe er kein Wort mehr mit Sepp gewechselt. Sepp Manser starb laut Polizei vor einigen Wochen eines natürlichen Todes. Franz: «Es tut mir leid. Ich bin traurig.» btg

Lebte im Wald Sepp Manser (†) lag lange Zeit tot im Waldhaus.

Illegale Behausung Manser hatte keine Baubewilligung.

FROHNATUR → Es ist weniger überraschend, dass Ultrabiker Reto Schoch aus Speicherschwendi AI die Tortour gewonnen hat – sondern die Art und Weise. Erstens hat er die 1011 Kilometer und 14 500 Höhenmeter am Wochenende in Rekordzeit gemeistert (34:20 h). Zweitens, so scheint es, total locker. «Erst wollte ich ja in der Nacht Pause machen», sagt Schoch heute am Telefon. «Doch dann habe ich zu Konkurrent Dani Wyss aufgeschlossen. So konnten wir uns gegenseitig motivieren – und ich habe mich auf dem Velo erholt.» In den satanisch steilen Jurahügeln zog Schoch dann davon: «Ich wusste, Berge sind meine Stärke.» Am Schluss erreichte der Appenzeller das Ziel in Schaffhausen eine halbe Stunde vor Wyss. bö


Blick Bike-Weekend in Davos. Erleben Sie ein fantastisches Bike- und Naturerlebnis auf den einzigartigen Alpine-Trails von Davos und Klosters.

Auf das alles können Sie sich freuen: • 3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Meierhof Davos, inkl. Halbpension • Welcome-Apéro • Gratis Funktionsshirt «Be Active Concept Piece» von CRAFT • Geführte Bike-Touren mit Bike-Guides • Gratis Bergbahntickets und Bike-Transport • Gratis Kleider-Wasch-Service • Waschplatz für Bikes • Gemeinsamer italienischer Abend mit grossem Buffet und italienischen Spezialitäten

Kursdatum: 29. August bis 2. September 2012

4 Tage ab nur Fr. 499.– Jetzt online buchen auf:

www.blick-sporterlebnis.ch


13

HINTERGRUND

Dienstag, 21. August 2012

Fotografiert vom Profi Blick-Girl Nicole wurde von Shane Wilkinson für die heutige «Blick»-Ausgabe ins rechte Licht gerückt.

→ GEWINNEN

Fotos: Shane Wilkison, Thomas Lüthi, BMW

Ein Töff und eine Reise nach Miami

Die Stars des Tages! TRAUM → Professionelle Fotos,

300 Franken und eine Reise nach Miami: Werden Sie Star des Tages! star @blick.ch

W

ollten Sie schon immer mal ein professionelles Fotoshooting machen? Hier ist Ihre Chance! Blick sucht keine ProfiModels, sondern natürliche Frauen, die einen Tag als Star geniessen möchten. Sind Sie zwischen 18 und 40 Jahre alt und haben ausserdem Lust auf tolle Preise? Dann lassen Sie sich das Shooting nicht entgehen und bewerben Sie sich. Das Star-des-Tages-Team wählt Sie aus und lädt Sie ins professionelle Fotostudio im

Ringier-Haus in Zürich ein. Oder haben Sie einen aussergewöhnlichen Beruf, ein spannendes Hobby? Dann kommen Fotograf und Stylistin auch gerne zu Ihnen. Nach einem kurzen Interview schiesst der Fotograf ein Vorher-Bild von Ihnen.

Dann verwandelt Sie die Visagistin in den Star des Tages. Sie frisiert Ihre Haare und wählt ein auf Sie abgestimmtes Make-up aus. Aus unserer grossen Dessousund Schuh-Auswahl legen wir ein passendes Styling für Sie fest, während der Profifotograf das richtige Fotoset herrichtet. Das Shooting dauert rund vier Stunden, während denen Sie in zwei bis drei verschiedene Dessous schlüpfen.

Die Fotoaufnahmen werden eine Mischung aus Schwarz-Weiss-Bildern und künstlerischen Farbfotos. Sie werden sehen, nach den ersten paar Posen verfliegt die Nervosität wie von selbst. Die schönsten Bilder erhalten Sie auf CD, obendrauf gibt es 300 Franken Sackgeld und schon bald können Sie sich als Star des Tages auf der Blick-Titelseite und auf Blick.ch bewundern. Und es winkt noch mehr! Als Star des Tages haben Sie die Chance, per Onlinevoting Star des Monats zu werden, 500 Franken zu gewinnen und automatisch für das Blick-Girl des Jahres nominiert zu werden.

Das Blick-Girl 2012 gewinnt eine sportliche, brandneue und elegante BMW F800 R ABS, die es in einer von drei neuen coolen Farbkombinationen auswählen kann. Dazu gibt es eine komplette und passende TöffAusrüstung von BMW: eine Bikerjacke aus Softrindleder, den neuen Helm und Profi-BikerBoots. Fahrstunden und Sicherheitstraining sind inbegriffen. Die Top-3Girls fliegen im November ausserdem nach Miami, übernachten in einem Traumhotel und werden von einem StarFotografen geshootet. Einige Final-Kandidatinnen stehen schon fest, aber es hat noch freie Plätze! Bewerben Sie sich jetzt mit Angaben zu Ihrer Person und einem aktuellen Ganzkörperfoto unter star@blick.ch oder per MMS mit Keyword STAR an die Nummer 8989 (70 Rp./MMS).


14

 Gelsenkirchen, Deutschland Jetzt hält die späte Mutterschaft auch bei den Affen Einzug. Der kleine Orang-Utan ist am Freitag geboren und klammert sich an seine Mutter Sexta, die bereits 40 Jahre alt ist. Das letzte Mal gebar sie vor 22 Jahren.

www.blickamabend.ch

Seoul, Südkorea «Los, presst euch in die Metro rein, da geht noch was!»

Hieribt e c s hrer d r Lese

Bildunterschrift von Angela Hoppmann zu diesen beiden Bewaffneten, die in einer südkoreanischen U-Bahn die Verteidigung ihres Landes üben, via www.facebook.com/blickamabend


15

Dienstag, 21. August 2012

Bilder des Tages

Fotos: Dukas, AP (2), AFP

 Adelaide, Australien «Koalition der Verstopften» nennt sich die Installation von Andrew Baines am Henley Beach. Wie viel Autobiografisches verarbeitet ein Künstler in seinem Werk? Wir wollen es nicht wissen.

 Islamabad, Pakistan Ein afghanischer Flüchtlingsbub posiert mit einem Plastikgewehr in einem Slum am Rande der Grossstadt. Was richtete der Krieg in seiner Seele an? Wir befürchten das Schlimmste.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Rätsel um T «Top Gun»-M

→ HEUTE FEIERN Hayden Panettiere  US-Schauspielerin und Klitschko-Ex, wird 23 … Usain Bolt, Sprinter aus Jamaika, wird 26 … Kim Cattrall, britische Schauspielerin («Police Academy»), wird 56 … Oliver Geissen, deutscher TV-Moderator, wird 43 …

«Top Gun» Scott mit Tom Cruise und Kelly McGillis.

Smalltalk mit … … Max Herre (39) Musiker

«Mein Sohn findet mich gerade ziemlich uncool» Max Herre, Sie machen wieder Rap. Kann man mit Hip-Hop erwachsen werden? Das weiss man noch nicht, weil es uns niemand vorgemacht hat. Wir haben uns an 70-jährige Rocker oder Jazzer gewöhnt, aber einen rappenden Rentner gibt es noch nicht. Wollen Sie denn einer werden? Ich will keineswegs das Gefühl konservieren, das ich mit 20 verspürt habe. Das machen die Rolling Stones oder Madonna. Aber ich habe mit 20 schon Lieder geschrieben – wie zum Bespiel «Anna» – die ich auch noch als alter Mann spielen kann. Mein neues Album macht den endgültigen Schritt raus aus der Hip-Hop-Jugendkultur. Es geht um Lyrik und Melodien, denn Hip-Hop ist nicht nur ClubSound. Wieso gibt es auf «Hallo Welt» keinen Song von Ihnen mit Ihrer Frau Joy Denalane? Den muss es ja nicht auf jeder Platte geben. Aber sie singt auf dem B-Teil eines Liedes, ganz versteckt. Und sie ist in vielen Chören zu hören.

Sie und Joy galten seit dem Liebeslied «Mit dir» als das deutsche HipHop-Traumpaar. Ihr habt euch bei diesem Lied kennen- und liebengelernt. Dann kam es zur Trennung – und jetzt sind Sie wieder zusammen. Ja, und damit haben wir viel von der Vorstellung entzaubert, die die Leute von unserer Beziehung hatten. Aber da wir uns über ein Lied lieben gelernt haben, hat die Öffentlichkeit einen Bezug zu uns. Sie hat ihre eigenen Gefühle in uns reininterpretiert. Sie haben drei Kinder. Was sagen die zum rappenden Papa? Mein Sohn ist 12 und findet mich gerade meist uncool – und ich ihn teilweise auch. Er hat angefangen zu rappen. Das finde ich toll, aber auch seltsam. Ich weiss nicht, ob ich mir wünsche, dass er diesen Weg geht. Er müsste stets dem Vergleich mit mir und Joy standhalten, und das kann schwierig sein.

Will keine Madonna sein Max Herre.

Max Herre, «Hallo Welt» ist ab Freitag, 24. August im Handel.

Familie Tony Scott mit Ehefrau Donna und den Zwillingsbuben.

Ehe-Aus bei Connors Mami MANN WEG → Mit 50 be-

kam Sarah Connors Mutter Soraya noch Zwillinge. Jetzt ist ihre Ehe am Ende.

S

ie überraschte 2008 alle: Die Mutter von Sarah Connor (32), Soraya (54), bekam mit 50 nochmal Zwillinge. «Das ist die Krönung unseres gemeinsamen Glücks», sagte ihr Mann Jürgen Tacke (51) damals. Der Schönheitschirurg und das Ex-Model hatten vor sieben Jahren geheiratet. Als die Zwillinge Lex und Mick zur Welt kamen, war Soraya bereits sechsfache Mutter – und Grossmutter. Jetzt liegt ihr Glück in Scherben. Soraya ist laut «Bild» von ihrem Mann verlassen worden. «Wir haben uns mit der Zeit irgendwie auseinandergelebt»,, sagt Tacke. Die Zwillinge bleiben bei der Mutter. Auch Tochter Sarah hat bereits eine Ehe hinter sich: Die Sängerin liess sich 2009 vom Vater ihrer ersten zwei Kinder, Marc Terenzi (34), scheiden. Die kleine Schwester Anna-Maria (30) ist ebenfalls geschieden, 2010 trennte sie sich von Fussballer Mesut Özil (23). Nun ist sie mit Rapper Bushido (34) verheiratet. vfc

Mutter & Tochter Soraya mit Sarah Connor.

Fotos: AFP (3), Reuters, AP, Schneider-Press/G.Chlebarov, ZVG

cinzia.venafro @ringier.ch


17

Dienstag, 21. August 2012

od des achers

WIESO? → Am Freitag besprach Tony Scott Pläne

mit Tom Cruise. Am Sonntag brachte er sich um. anna.blume @ringier.ch

W

as trieb Tony Scott (†68) in den Tod? Das Motiv für seinen Selbstmord bleibt mysteriös. Ges-

Leichenfund Taucher ziehen den Filmmacher im Hafen von Los Angeles aus dem Wasser.

Unglücksort Er sprang von der «Vincent Thomas»-Brücke.

tern hatte ein enger Freund aus 56 Metern Höhe auf «ABC» verraten, dass Scott dem Wasser auf. an einem Gehirntumor erVier Stunden später finkrankt sei. Und dass er des- den Taucher die Leiche. In halb von der Brücke in den seinem Auto hatte er einen Hafen von Los Angeles ge- Zettel mit Kontaktpersonen sprungen war. Doch jetzt hinterlassen. In seinem dementiert seine Witwe Büro einen Abschiedsbrief. Donna: «Er hatte keinen Scott hinterlässt seine dritTumor oder sonstige me- te Frau Donna und die Zwildizinischen linge Max und Probleme.» Frank (12) – Tom Cruise Familie sowie eine und Freunde weint um einen grosse Lücke in Hollysind fassungs- lieben Freund. los. Scott hatwood. Kollegen stehen unter te sich nichts anmerken lassen, am Freitag traf er sich Schock. Allen voran Tom laut «Hollywood Reporter» Cruise. «Tony war ein liesogar noch mit Tom Cruise ber Freund und ich werde (50), um über die geplante ihn wirklich vermissen», Fortsetzung von «Top Gun» so der «Top Gun»-Kollege. zu reden. Zwei Tage später Justin Timberlake (31) ist «traurig». Scotts Filme hätstürzte er sich in die Tiefe. Am Sonntagmittag fährt ten seine Jugend bereier zur «Vincent Thomas»- chert. Bridge, eine 460 Meter lanSusan Sarandon (65) ge Hängebrücke über dem weint um einen «wunderHafen von Los Angeles. Er vollen Filmemacher und klettert über den Zaun, lustigen Menschen», und springt. Laut Augenzeugen Elijah Wood (31) sagt: «ohne zu zögern». Er prallt «Ruhe in Frieden.» 

Mitspielen und gewinnen! Heute versteckt:

Sicher im Internet: Die Software bietet zuverlässigen Schutz vor Viren, Würmern, Trojanern, Spyware, Hackern und anderen Formen von Malware.www.norman.ch

→ PEOPLE

NEWS

Hilary Swank wieder Single LOS ANGELES → Schauspielerin Hilary Swank (38) hat sich von ihrem Lebensgefährten getrennt. Die Oscargewinnerin war fünf Jahre mit Hollywoodagent John Campisi (43) zusammen. Jetzt verrät ihr Sprecher gegenüber «People», das Paar gehe schon seit Mai getrennte Wege.

Rosie hatte Herzinfarkt LOS ANGELES → Rosie O’Donnell hat einen Herzinfarkt erlitten, wie sie auf ihrem Blog «Rosie. com» schreibt. «Ich hatte Schmerzen in der Brust, beide Arme taten weh, alles fühlte sich gequetscht an», schildert sie die Symptome. Ihre Sprecherin: «Sie ist jetzt zu Hause, ruht sich aus. Rosie hatte sehr, sehr viel Glück.»

Gewinnerin vom 14. August: B. Robas, Heiligenschwendi

5 × eine Norman Sicherheitslösung im Wert von je 105 Franken! TOR ZUM GLÜCK → 1, 2, 3, 4, 5 oder 6? Raten Sie, welches heute das Glückstor ist. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort und nehmen damit automatisch an der Verlosung der Preise teil. Viel Glück!

3

4

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

1

2

5

6

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 22. August 2012, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


19

PEOPLE

Dienstag, 21. August 2012

FAZIT → Mister Schweiz Luca

Zieht Bilanz Luca Ruch legt sein Amt nieder.

Ruch über die Wahl auf 3+ und die Tops und Flops im Amtsjahr. In seinem Amtsjahr sei er auch ein paar Mal an seiin Jahr lang war Luca ne Grenzen gegangen. Er Ruch (23) der schöns- erinnert sich: «Kurz nach te Schweizer. Jetzt naht die meiner Wahl durfte ich fallWachablösung. «Ich fühle schirmspringen. Das ist grosse Vorfreude. Im Mis- eine krasse Herausfordeter-Jahr versuchte ich im- rung, vor allem, wenn man mer perfekt zu sein. Nach wie ich Höhenangst hat. Ich der Wahl wird dieser Druck sprang in die Tiefe und abfallen», weiss noch, wie mir der zieht er für Einmal blieb Blick am Atem im Hals steckenAbend Bilanz. ihm fast der Die Wahl Atem weg. blieb», gesteht wird neu auf Luca. dem Privatsender 3+ überDie Glücks- und Schretragen, nicht mehr auf SF. ckensmomente haben sich Luca erachtet das als gute gelohnt: 400 000 Franken Lösung, denn die Mister- hat er in seinem Amtsjahr Schweiz-Organisation verdient. An sein Vorbild habe dadurch mehr Spon- Renzo Blumenthal (36) soring-Möglichkeiten. kommt Ruch nicht heran. Der Nachteil: «Einzig der Der Mister Schweiz von Glamour-Faktor ist weg. 2005 verdiente 420 000 Der SF-Sendeplatz war Franken. «Renzo ist auf eben schon imposanter.» dem Boden geblieben und Imposant waren für ihn hat das Business am besten auch seine 17 Monate als begriffen. Er ist der NachMister. Der Thurgauer er- haltigste aller Mister, das lebte viele Highlights. Aber beeindruckt mich sehr», auch einen Flop, als er in ei- schwärmt Luca. Nach der Amtsüberganer Bar als Tänzer zur Verfügung stehen musste. be will er als Erstes Fussball «Tanzen ist das Schlimmste spielen. Wo sich Luca in für mich! Ich habe vorher zehn Jahren sieht? «Da sogar einen Disco-Fox-Kurs habe ich einen guten Job besucht, um mich nicht zu und bin erfolgreich», lacht blamieren.» Viel gebracht er. «Und im Idealfall besithabe es aber nicht, schmun- ze ich bis dahin ein Haus zelt der schöne Frauenfel- in der Schweiz und eines in Südafrika.»  der. dana.gablinger @ringier.ch

E

Fotos: Paolo Foschini, Thinkstock, Lovecat Magazine

«Der Glamour

ist weg» Räkel-Profi Pam Anderson im «Lovecat Magazine».

Die Kampunde der Queen BISS → Prinzessin Beatrice bangt um ihren Terrier

Max. Die Corgis der Queen bissen ihm ein Ohr ab.

D

Gelernt ist gelernt PAMWATCH → Sie kanns nicht lassen: Pamela Anderson (45) lässt fürs «Lovecat Magazine» alle Hüllen fallen, räkelt sich wie Gott sie schuf auf dem Sofa. Obwohl die «Baywatch»-Nixe sich von ihrem Nackedei-Image eigentlich freischwimmen wollte. Sie hatte vor kurzem betont, dass sie sich nicht mehr ausziehen werde. Jetzt der Rückfall. Professionell wie eh und je lag sie für Sante D’Orazio, einem der besten Aktfotografen, vor der Kamera. Gelernt ist eben gelernt. Einen neuen Mann will die Single-Lady damit nicht anlocken. Sie sagt: «Ich habe zur vfc Zeit allen Männern abgeschworen.»

ie Hunde der königlichen Familie sind sich offenbar spinnefeind. Denn die Corgis von Königin Elizabeth II. (86) hätten jetzt fast den Vierbeiner ihrer Enkelin Beatrice (24) zerfleischt. Laut «Daily Mail» ging ein royaler Hundesitter mit den sechs Corgis und Beatrices Norfolk Terrier im Park von Schloss Balmoral spazieren. Ein Augenzeuge: «Plötzlich gabs Gebelle und Chaos,

die Corgis schnappten sich Max.» Das Ganze sei eine «blutige Angelegenheit» gewesen. Sie bissen ihm ein Ohr ab, Max musste zum Arzt, ist

«schwer verletzt». Die Königin bedaure den Vorfall. Beatrice war zum Zeitpunkt des Kampfes nicht auf dem Schloss. Die Prinzessin hat erst vor wenigen Tagen ihren Hund Millie verloren. Er starb aber eines natürlichen Todes. aau

Angriffslustig Die Corgis von Elizabeth II.


20

SPORT

www.blickamabend.ch

«Es tut mir leid für das

→ SPORT

NEWS

ENTLASSUNG → Wie der Rauswurf von Yakin bei

Luzern ablief. Geht er nun zu Bruder Haki ins Tessin? Schönberg und Sportchef Hermann diskutieren über urat Yakin hat es als Yakin und haben seinen ersten Super-League- Nachfolger Ryszard KomorTrainer in dieser Saison er- nicki bereits kontaktiert. wischt. Der schwache Sai- Der Pole will aber zwölf sonstart mit nur drei Punk- Stunden Bedenkzeit. ten aus sechs Spielen wurde Auch Ex-Boss Walter dem 37-Jährigen zum Ver- Stierli stösst zur hängnis. Nach seinem Raus- Runde und FCL-Mäwurf sagt Yakin im «Blick»: zen Bernhard Alps«Es tut mir leid fürs Team. taeg wird kontaktiert. Was bleibt, sind die guten Die beiden senken ebenErinnerunfalls den Daugen. Der zwei- In Bellinzona men über Yakin. Sein Aus te Platz und könnte er mit ist besiegelt. der Cupfinal.» Das Fall- Hakan arbeiten. An Angebeil über boten für eiMuri saust in der Nacht nen neuen Job dürfte es Yaauf Montag nach der Plei- kin nicht mangeln. Durchte gegen GC (0:2) nieder. aus möglich, dass es ihn nun FCL-Präsi Hauser, CEO sogar ins Tessin zu Bruder Von Marc Ribolla und Michel Wettstein

M

TENNIS → Die Nummer sechs der Welt und Cincinnati-Finalistin, Angelique Kerber (24, Bild), hat ihren Start beim WTA-Turnier in Dallas kurzfristig abgesagt. Eine Woche vor dem Start des US Open plagen die Deutsche Schmerzen in der linken Schulter. Wieder zurück ist Landsfrau Andrea Petkovic. 116 Tage nach ihrem doppelten Bänderriss bezwang sie in New Haven die Ungarin Timea Babos in 3 Sätzen.

GC-Abrashi hat Glück FUSSBALL → GC-Spieler Amir Abrashi (22) ist nach seinem Pech beim Torjubel in Luzern (Blick am Abend berichtete) weniger schlimm verletzt als befürchtet. Abrashi erlitt eine starke Verstauchung des linken Sprunggelenks und dürfte nur gegen Thun am Samstag fraglich sein.

Fotos: Keystone (3), swiss-image.ch/Lucia Degonda, Twitter, AP (2), Sven Thomann

Kerber fällt verletzt aus

Muri wieder mit seinem Bruder als Spieler arbeiten. So wie schon in der Vorrunde der letzten Saison bei Luzern erfolgreich. 

Komornicki tickt anders Der neue FCL-Trainer Ryszard Komornicki ist ein akribischer Arbeiter, der seinen Job als Fussball-Trainer liebt. Zuletzt rettete er den FC Wohlen vor dem Abstieg aus der Challenge League. Der 53-jährige Pole kann – anders als sein Vorgänger Murat Yakin – mit dem Scheinwerferlicht und dem Glamour aber nicht viel anfangen. «Koko» ist ein leidenschaftlicher, temperamentvoller Mann an der Linie. Gleichzeitig aber auch bescheiden und sensibel.

Schon heute Morgen um 10 Uhr leitete er das erste Mal das Training in Luzern. Vor elf Jahren war er bereits einmal beim FCL und wurde nach nur einem Monat und einem Punkt aus fünf Spielen gefeuert. «Ich bin nicht abergläubisch, jetzt ist eine andere Zeit. Als ich 50 geworden bin, habe ich mir gesagt, jetzt will ich den Fussball nur noch geniessen», sagt Komornicki in der «Neuen Luzerner Zeitung».

Der Rücken von Carlo Janka hält

Beschwerdefrei Carlo Janka in Argentinien.

Hakan (35) zieht. Challenge-League-Klub Bellinzona sucht nach der Entlassung von Ponte seit letzter Woche einen Coach. Dort könnte

SKI ALPIN → Erste echte Bewährunsprobe für Carlo Janka (25). Und die Trainings im argentinischen Ushuaia zeigen: Der Rücken hält. Gestern absolvierte der «Iceman» auf der komplett vereisten, steilen Riesen-Piste sechs intensive Trainingsläufe und verspürte danach keine Beschwerden. Die von Osi Inglin getroffene Massnahme scheint erfolgreich zu sein. Der Männer-Chef verpflichtete den österreichischen Fitness-Papst Peter Meliessnig, der Jankas letztes Jahr stark entzündete Rückenmuskulatur auf Vordermann bringen soll. Neben Janka gehts auch mit Beat Feuz aufwärts. Er kann fünf Monate nach seiner Knie-OP noch nicht das volle Programm abspulen, legte aber einen schnellen Riesen-Lauf in den Schnee. mwp

In Luzern unerwünscht Trainer Murat Yakin (37).

Für Gladbach und Ba

Wollen mit Gladbach in die CL Trainer Lucien Favre und Granit Xhaka.


21

Dienstag, 21. August 2012

Team»

Berner Alpen Wengen und das Jungfraupanorama.

Im Helikopter Usain Bolt bereit zum Abflug.

Ankunft in Lausanne Der Supersprinter betritt Schweizer Boden.

Bolt fliegt auf die Schweiz SCHWÄRMEREI → Jamaikas Sprint-Star Usain Bolt

ist von der Schönheit unserer Berge begeistert.

D

ie Schweiz begrüsst kurz nach Olympia die grössten LeichtathletikStars der Welt. Am Donnerstag bei der Athletissima in Lausanne und nächste Woche bei Weltklasse Zürich (30. August) im Letzigrund. Bereits gestern ist Über-Sprinter Usain Bolt (wird heute 26) in Lausanne angekommen. Der sechsfache Olympiasieger und Weltrekordhalter (100 Meter/200 Meter) aus Jamaika hob am Nachmittag mit dem Helikopter zu einem Rundflug

über die Alpen ab. Ein Erlebnis für Bolt, das er mit der ganzen Welt teilen wollte und so beste Werbung für unser Land machte. Auf Twitter veröffentlichte er Fotos vom Panorama mit verschneiten Gipfeln, Gletschern und Bergseen. «Ein Bild sagt mehr als eine Million Worte», schrieb Bolt dazu. Wie beeindruckt der Sunnyboy aus der Karibik ist, machte er kurz darauf publik. «Die Alpen machen mich sprachlos», schrieb Bolt und ergänzte in einem wei-

sel geht es um richtig viel Kohle

Von Bergen wechselt zu Palermo

REKORDSUMME → Die Uefa schüttet 600 Millionen

Franken in die Honigtöpfe der Champions League.

E

s steht heute viel auf dem Spiel für den FC Basel. In den ChampionsLeague-Playoffs empfängt der FCB das rumänische Cluj zum Hinspiel (20.45 Uhr, live SF2). Die Teilnahme an der Champions League bringt viel mehr als nur das Prestige. Denn die Königsklasse ist lukrativ wie nie. 600 Millionen Franken schüttet die Uefa in diesem Jahr total aus – Rekord! Im Vergleich winken in der Europa League Peanuts. 250 Millionen Franken werden verteilt. Wer also an die Honigtöpfe ran will,

der muss sich in den Playoffs durchsetzen. «Der finanzielle Unterschied zwischen den Wettbewerben ist gross», bestätigt FCB-Boss Bernhard Heusler. «Im Gegensatz zur Europa League würde die Champions League so viel Geld bringen, dass mit diesen nicht budgetierten Einnahmen über das Jahr hinaus gewirtschaftet werden könnte.» Wahnsinn: Allein die Antrittsgage für das Playoff-Duell bringt 2,5 Millionen Franken. Und wer sich zwischen Basel und Cluj durchsetzt, darf sich auf

weit mehr freuen. Letzte Saison heimste der FCB über 20 Millionen ein. Neben Basel kämpfen heute Abend weitere Schweizer, um beim Tanz der Grossen mitzumischen. Das Gladbacher Duo Lucien Favre und Granit Xhaka empfängt mit der Borussia Admir Mehmedis Dynamo Kiew. Xhaka im «Blick»: «Ich habe mit Admir gesprochen. Grosse Geheimnisse hat er mir nicht verraten. Die Champions League ist unser Ziel. Die Chancen stehen 50 zu 50.» ho/sme

teren Tweet: «Jungs, wenn ihr in der Schweiz seid, ist dies ein Muss.» Und Bolt veräppelt auch die jamaikanische 100-Meter-Olympiasiegerin Shelly-Ann FraserPryce, die den Trip verpasste. «Komm früher und nächstes Mal erwischst du vielleicht die Tour», twitterte Bolt. Am Donnerstag wird er in Lausanne nur über die 200 Meter antreten und das Feld im 100-Meter-Lauf seinen Landsmännern Yohan Blake und Warren Weir überlassen. rib

Stieg mit Cesena ab Steve von Bergen (29).

FUSSBALL → Nati-Verteidiger Steve von Bergen verlässt den FC Genoa, ohne für diesen Klub einen Ernstkampf bestritten zu haben. Der 29-Jährige geht kurz vor Saisonstart in der Serie A zu Palermo. Von Bergen hat bereits die letzten zwei Jahre in Italien gespielt. Vergangene Saison konnte auch er nicht verhindern, dass Cesena sangund klanglos aus der Serie A abstieg. rib/si


Date!

FLIRT!

IMMER DIENSTAGS! 1. ANMELDUNG

2. NICKNAME

Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

Sie sucht Ihn SCHLUEFI (32): Ich heisse Manuela, bin 165 cm gross, schlank, ha bruni Haar und Auge und sueche än nette Herr, wo mers chan luschtig ha. Dä Rescht ergit sich. Wänn du zwüschet 30 und 42-j. bisch und im Kt. ZH wohnsch, dänn würs mich freue, dich kännezlerne.

Beispiel: NAME THOMI an 530. ARCIDIA (35): Hallo zämä. I wünsche mir en ehrliche, direkte, romantische, unternähmigsluschtige u liebe Partner vo BE/FR/AG/SO. Mäud di! Kiss

Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen). Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

TUKTUK (56): I möcht en liebe Ma kennelerne, wo nid 0815 isch und weiss, was er will und wie mer e Frau behandlet. Bin gspanne uf dini Antwort. Bitte Alter ageh! Merci!

MIMI911 (57): Hallo. I bi 57-j., 170 cm BABA182 (50): Welcher grosse Mann, gross, 75 kg und wohne in Basel. Bin ab 190 cm, hat Lust mich, w., 182 cm ehrlich, häuslich und möchte nicht mehr alleine leben. Das Umherschauen gross, 50-j., an das Stadtfest in Baden zu begleiten? Bis bald! in Dancings und Restaurants bringt nichts Gutes. Fallst du auch so denkst, MANUELA2 (29): Bisch en Bärner oder melde dich! Grüsse Winterthurer, Tierfründ, ufgstellt und EISVOGEL1 (27): Möchte endlich für vieles zha? Ich ha gern Huskys, Wölf meinen Seelenverwandten finden und ALEXA2391 (25): Sueche für e ernsti und Bäre, bi aber es Schmusebüsi uf dann glücklich sein. Alter ca. bis 40-j. Bez. en liebe Maa, bis max. 36 Jahr Katersuechi. Gruess Mein Foto per alt. Bi liecht mollig und us em Kt. SZ. SUNSHINE10 (28): Sunshine-Girl, MMS auf dein Handy? Sende: FACE Freu mich! 28-j., lebensfroh, unternehmungsMANUELA2 an 530 lustig, CH, sucht sympathischen Boy, DANI9579 (39): Hallo. I bin bald 40-j. SANDRA960 (24): Ich bin 160 cm 30-40-j. Du solltest gerne in der und sueche en Mensch, wo Natur und Natur, sportlich, offen, natürlich und Tier gärn hät. Chann au en Landwirt si. gross, 68 kg, NR, humorvoll, unkompliziert, eher ruhig, reise gerne, bin auch gerne an Partys sein. Region Bitte meld di! vielseitig interessiert, spontan, ehrlich, Zentralschweiz. LARA997 (39): Hoi. Ich sueche en mache gerne Sport und wohne in SANDRA301 (32): Hallo. Suche jemanehrliche und sympathische Ma zum Basel. den für eine Beziehung aus dem Raum Gernha. Du sötsch i mim Alter si und MARGO1 (53): Hallo. Bisch du än BE. Du solltest zwischen 35-40-j. und us dä Region Züri cho. Freu mi. humorvolle, charmante und attraktive zwischen 175-190 cm gross sein. BIN1997758 (23): Ich bin 23 Jahr alt, Maa, wo au weiss, wie mär diä schöne ROSE3469 (36): Wo isch min Traumkomme vom Kt. TG, bin treu, ehrlich Sache im Läbe gnüsst? Ja, dänn freu prinz vom Kt. ZH, ab 28gi, süess, sexy romantisch, offen und spontan. Ich ich mich, blond, bruni Auge, 160 cm und lieb? reise au sehr gern. Hoffe, du bisch gross, 67 kg und vo Züri, uf äs SMS au debi. Mein Foto per MMS auf dein WINTER692 (57): Bin 170 cm gross, vo dir. Bis bald! Handy? Sende: FACE BIN1997758 mittelschlank, habe blaue Augen, die CASSANDR1 (26): Ich bin aufgestellt, an 530 Haare mittellang und braun, arbeite humorvoll, sehr gepflegt und weiblich bei der Post, bin geschieden und liebe ANDREA907 (41): Ich, solo, zierlich, und intelligent. das Leben. sportlich, kultiviert, NR, 160 cm gross, LARA391 (39): Suche dich für einen suche deutschen Mann, der Spass an GIRL94 (18): Bi ä ufgstellti Bärnerä u netten SMS-Austausch. Du, nicht kleiKultur und Sport hat, auch NR ist, ab bi uf dr Suechi nach ämnä grossä, 180 cm gross, bis 47-j. und ungebun- ner als 180 cm, 30 bis 40-j., sportlich tierliäbä Typ us dr Region Bärn. Mäud und humorvoll? Ich, 170 cm gross, den. Raum Basel. Freue mich! di doch! Würd mi fröiä. :-) 60 kg, dunkelblond, grünblaue Augen ENGEL68921 (50): Gesucht: Mann mit MAUS19921 (26): Hoi zäme. Be d’Nina und aus Zürich. vom Aargau und sueche of dem Weg Herz. Ab 50-j. und 175 cm gross. HERZ704 (50): Häsch au gnueg vom neui Lüt oder e Beziehig. Ich ben MOMO24 (50): Kleine, runde, reife Single-Läbä? Suechsch ä Bez. mit schlank, han bruni Auge und bruni, Waage-Frau sucht dich, Mann, gerne allnä Höhä und Tüfä? Bisch i mim kurzi Haar. mit etwas mehr, zum Smslen und Alter, us dä Region Ost-CH, modern, MOLLY2411 (37): Bin vom Kt. ZH, ha später vielleicht mehr. offä und ehrlich? Tja, denn meld di! blaui Auge, bruni Haar, bin 170 cm IM2 (58): Bisch über 180 cm gross, ENGELI881 (23): Ich bi vo BE, 24-j. gross und mollig. Bisch du bodestännid zu schlank, ab 50-j., vom AG und und sueche mol uf dem Weg d’Liebi dig, treu, ehrlich und en CH Maa? suechsch e Beziehig? Freu mi uf es fürs Lebe mit ere schöne Zuekunft. Dänn mäld dich! LG SMS. Was no muesch wüsse, ich lieb d’Natur WEET (59): Ich suche einen jüngeren, u Tier u bi mollig. Meld di! Bis gli! LISA27815 (53): Liebe die Natur, Bewegung, Garten, wandern, Velofahren, herzlichen und tollen Mann zum NICKI214 (39): Hi. Ich bin 39-j., aus Kennenlernen. Bist du geduldig und Kleintheater, tanzen und lesen. Suche dem Rheintal und suche dich für eine aufmerksam? Dann bitte mit Alter zuverlässigen, etwas sportlichen Er schöne Beziehung. Bist du zwischen mit Tiefgang und Humor, NR, bis 56-j., antworten! 40 und 46-j., grosse Statur, hast ein SARAH2235 (54): Ich wünsche mit Raum Winti. grosses Herz und bist auch aus dem einen Partner. Rheintal? Dann meld dich! Annina HAEGSLI (22): I ben 22gi, us em SOMMER67 (44): Grüezi. CH Frau, Aargau und sueche mis Gägestück. I CAT71297 (22): Humorvolle, unternehsälber ben net die Schlänkst, aber mis 44-j., sehnt sich nach einem liebevolmungslustige Sie sucht einen gut auslen, zärtlichen und natürlichen Mann Härz esch am rächte Fläck. Dis äu? sehenden, gebildeten, jungen Mann für eine schöne Partnerschaft. Freue Besch du zwösche 23gi und 29gi? für eine ernsthafte Bez. Du solltest mich auf ein Echo. Freu mi of bald. mobil und zwischen 20-28-j. sein.

FOTO DOWNLOADEN Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN

Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen).

SPEED DATING So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

Chat!

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch. Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Minute ab Festnetz).

Er sucht Sie HEUBY (34): Quirlige und ufgstellte Naturbueb suecht e Frau, 25-45-j., wo de Ma im Hus fählt. Zägg du wirsch es mit Garantie nid bereuä.

AURI1 (29): Hallo. Bin 171 cm gross, treu, ehrlich und sueche e Partnerin fürs Lebe, wo herzlich und ufgstellt isch.

CHAP2 (33): Ich bi än ehrlichä, ufgstelltä Ma, 33-j. Bisch au uf dä Suechi nach erä festä Beziehig, zämä dur dick und ORION (59): Welche Frau will wieder einmal Schmetterlinge spüren? Ich bin dünn gah? Dänn mäld di! Freu mi. LG 59-j. und 182 cm gross. Raum TG/SH/ NIKON1 (26): Ciao du. Wenn au nümme allei möchtisch lache, NichtraucheWinti. Habe das Alleinesein satt. Du auch? Bis bald! rin und nid grösser als 170 cm gross bisch, meld di doch! Ich, 26-j., 174 cm JULI83 (29): Ich sueche keis Supermodel mit 90-60-90, sondern eini, wo gross, blaui Auge, us SG, hans satt allei zsi. gern au es paar Kurve ha dörf und i Feierlaune isch. Alter zwüschet 20 und ROY81 (31): Weli Frau hät au gnueg 28 Jahr. Region ZH. vo dem oberflächliche Getue vor hütige Ziit? Sueche e intensivi und OPPTY (50): Bist du natürlich, sporternsthaftigkeit Bez. lich und fühlst gerne die Natur? Das Beste aus dem Moment machen und BIG861 (46): Bin sympathisch, nett und geniessen? Dann teile es mit mir. sueche im Raum Aargau e Dame, ab Raum LU/ZG. 55 bis 65-j., für interessanti Gespröch. Grüessli BLAUEAUG (35): Suche Sie, ab 20-j., lieb und treu. Ich bin 35-j., 178 cm DAVE20297 (40): Wo ist die aufgestellgross, 68 kg, habe blaue Augen und te Frau, die sich nach Liebe, Treue und kurze, schwarze Haare. Raum SG/ZH. Zärtlichkeit sehnt? 40-j., hübscher Luzerner Single wartet auf ein Zeichen LEUMEL (50): Bi än Ma und sueche ä Frau, wo Luscht am Läbe hät und nöd von dir. Hab Mut und melde dich! 08/15 isch. Du dörfsch auch älter si FLYER128 (34): Bi sportlich und sueals ich. LG che drum au e sportlichi Frau zwüsche 25-38-j. Wetsch di au wieder emal OBIWAN (48): Bin 48ig, 186 cm gross, verliebe? Dänn schrieb mir doch bitte! humorvoll und romantisch. Freu mi scho. Kiss NATURA (35): Ich, 35-j., 178 cm gross, 84 kg, Kt. AG, liebs eifache Läbe, d’Natur und ich reise gern. Bisch du ufstellt, lustig, spontan, romantisch und MANI7537 (48): Ich, 48 Jahre alt, vo normaler, sportlicher Figur, denn 183 cm gross, 80 kg, blaue Augen schrieb mer doch! GLG und von ZH, suche Partner, wo ehrlich LUST10 (28): Us welem Kanton chöme und treu ist und gern was unternimmt. die schönste Fraue? Be gspannt. Würde mich freuen, von dir zu hören. Grüessli ICH76 (36): Suche attraktiven, hübMIKE25902 (40): Hübscher, aufgeschen Mann fürs Leben, 30 bis 45-j., stellter, 40-j. Luzerner Single sucht Zentralschweiz. aufgestellte Frau, die mit mir Hand in

Er sucht Ihn

Hand durchs Leben gehen möchte. Zusammen lachen, weinen und geniessen? Mein Foto per MMS auf dein Handy? Sende: FACE MIKE25902 an 530 AN2X (46): Du bist ein wenig sportlich (Mountainbike, joggen, usw.), schlank, bis 170 cm gross, häuslich und kommst von der Region Zofingen/Olten/Aarau? Bis bald!

PAOLO85 (40): Ich sensibler, zuverlässiger, gebildeter Mann, suche ebensolchen für eine ernste Beziehung.

Sie sucht Sie STELLA1 (28): Ciao. Ich wür sehr gern e süessi Italienerin kennelerne für Kollegschaft oder au meh, da ich mis glernte Italienisch chli chan witer phalte. :-) A dopo?!

MASTER245 (28): Gugus. Wohnä im TG und suäch eigentlich ä liäbenswerti FILOU240 (48): I, 48-j., sueche e humorvolli und läbensluschtigi Partnerin. Bi Frau. Ich mach ab und zuä au ächli Blödsinn, aber stah voll im Läbä. Mäld gärn in dr Natur, chli e Träumerin ha dr Glaube ad Liebi nid verlore. Und du? dich!

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


23

Dienstag, 21. August 2012

→ DENKZETTEL DES TAGES

Life Schlagersängerin & Stil-Ikone Françoise Hardy hat mit ihrer Stimme die Herzen einer ganzen Generation erobert.

Im Büro sind die gelben Post-it nicht mehr wegzudenken. Wer sich während Telefongesprächen langweilt, dem sei diese TetrisVersion empfohlen. Damit kann gespielt und gekritzelt werden. enjoymedia.ch für 14.95

Die Welt von

Françoise

Die französische Ikone der 60er-Jahre kommt wieder in Mode. Françoise Hardy ziert die T-Shirts des Pariser Modelabels Maje. claudia.mueller @ringier.ch

A

Das Shirt Nach Brigitte Bardot bringt Maje eine weitere 60er-Ikone auf die Shirts seiner Capsule Collection. Erhältlich ab September.

Fotos: Getty Images, Thinkstock, ullstein bild, ZVG

Markenzeichen Die Bikerjacke gehörte zu Françoise wie ihre Gitarre. Vielleicht können wir nicht singen wie sie – aber so aussehen?

Ausstrahlung JeanLuc Godard gab Hardy eine Rolle in seinem Film «Masculin, féminin». Im Fokus: Die Jugend, Paris und die 60er-Jahre.

Vorbild Der Hosenanzug kam dank der schönen Französin in Mode.

Beste Freundin Sie liebt ihre Gitarre, leidet aber unter Lampenfieber. Ab Ende der Sechziger meidet sie die Bühne. Auch heute noch musiziert sie hauptsächlich im Studio.

uf der Suche nach der grossen Liebe – das sind «tous les garçons et les filles». So heisst auch das Chanson von Françoise Hardy, mit dem sie 1962 über Nacht zum Star wurde. Die französische Schlagersängerin war 22 Jahre alt und reihte sich mit ihrer Musik in die Yéyé-Bewegung ein. Sie widerspiegelte das Lebensgefühl der französischen Jugend – jung, frisch und emanzipiert. So trug Françoise Hardy meist Jeans und Lederjacke und betrat die Bühne ungeschminkt. Mit dem Couturier André Courrèges propagierte sie die Hose für die Frau. Und zum ersten Mal werden in Frankreich mehr Pantalons als Jupes produziert. Der Schweizer Regisseur Jean-Luc Godard engagierte sie für einen seiner Filme. Françoise ist eben «très jolie». Auch auf einem T-Shirt sieht die 60erJahre-Ikone umwerfend aus. 


24

DIGITAL

www.blickamabend.ch

TV-Geräte An der IFA in zwei Wochen werden die neusten Trends erstmals gezeigt.

Erster käuflicher OLED-TV Der vier Millimeter dünne LG 55EM9600 dürfte 10 000 Franken kosten.

Noch dünner, noch schärfer

TV TOTAL → OLED, Smart-TV und

eine noch höhere Auflösung – das sind die künigen TV-Trends. Von Stephan Gubler

D

as Fernseh-Geschäft ist wie die Formel 1: Wer einmal ins Hintertreffen gerät, hats schwer, den Leader wieder einzuholen bzw. zu überholen. Bei den TVs darf Samsung die Führungsposition für sich beanspruchen. Das bleibt auch

→ STECKBRIEF

bei der neusten Generation von Fernsehgeräten gleich. Das neue TV-Zauberwort heisst OLED. Nach Plasma- und LCD-Bildschirmen kommt mit organischen, lichtemittierenden Dioden nun die neuste Technologie auf den Markt. OLED-Fernseher sind schon

in ausgeschaltetem Zustand schön anzusehen. Die Geräte sind trotz Bildschirmdiagonalen von 55 Zoll und mehr weniger dick als ein Smartphone. Die Technologie bietet zudem eine noch nie da gewesene Bildqualität. Die Farben sind kräftiger und die Kontrastwerte zehnmal höher als bei einem LCD-TV. OLED braucht keine Hintergrundbeleuchtung, während LCD, also Flüssig-

Lichtgestalt Philips setzt bei der DesignLine auf Stil und die Ambilight-Rückwandbeleuchtung. Ab 1699 Franken.

kristall-Bildschirme, von Zum einen gibt es noch imhinten oder seitlich mit mer nicht genügend InhalLED-Lämpchen beleuchtet te, zum anderen stören sich werden müssen. die Leute daran, Brillen traUnd wie gen zu müssteht es um OLED-Geräte sen. Darum arbeiten die die 3D-Technik? In den sind dünner als Hersteller an letzten Jah- Smartphones. brillenlosem 3D. Die akturen war dreidimensionales Fernsehen ellen Geräte sind aber noch in aller Munde. Der Markt zu teuer und bieten eine beentwickelt sich aber har- schränkte Bildqualität sozig, obwohl bereits zig wie sehr eingeschränkte Geräte 3D-tauglich sind. Sichtwinkel.

«In Fanblogs gibts viel Mist über mich zu lesen»

Heute mit FCZ-Spieler Marco «Schönbi» Schönbächler (22) So viele Freunde habe ich auf Facebook: 505 Freunde – und ich kenne alle persönlich. Meine Lieblingsseite im Internet: Youtube, ich schaue mir einfach gerne Musikvideos und witzige Clips an. Hier kaufe ich online ein: Nike.com und Zalando. Ich bevorzuge aber das Einkaufen in realen Läden, weil man da das Material besser sieht und man auch probieren kann, ob es passt.

Das Dümmste, was im Internet über mich zu lesen war: Ich bin mir ziemlich sicher, dass auf Fanblogs viel Mist über mich zu lesen ist. Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl: Meine Freundin und meine Familie. So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat: Etwa 250 Franken. Das aber nur, weil ich noch im Ausland in den Ferien war. Auf diesem Gadget sind meine Geheimnisse gespeichert:

Das verrate ich nicht – sind ja nicht umsonst Geheimnisse. Das ist der meistgespielte Song auf meinem MP3: «300 Soldiers» von Rick Ross. In dieser Alltagssituation brauche ich meinen MP3 am meisten: Eigentlich nur vor den Fussballspielen. Diese Spielekonsole steht bei mir daheim: Playstation 3. Das ist mein meistbenutztes Spiel: Fussball natürlich, «FIFA 12».

Trendy Schönbis Markenzeichen ist seine Frisur.


25

Dienstag, 21. August 2012

Als Vorlage diente ein Gummiball

Riesige 75 Zoll 189 cm Bilddiagonale bietet der Samsung UE75ES9080. Er kostet 8999 Franken.

JUBILÄUM → Die robusteste Uhr

wird 30. Wer hat sie erfunden?

Fotos: LG, Samsung, Philips, Sony, freshfocus, Nocut News, Baldomero Fernandez

B

Einstiger Trendsetter Der Sony XEL-1 war 2008 der erste OLEDTV. Der 11-Zoll-Mini hatte ein 3 mm dünnes Display und kostete 5000 Franken.

Nachdem praktisch alle unsere Handys smart sind, werden jetzt auch die Fernseher zu multimedialen Alleskönnern – dank Smart-TV: Surfen im Internet, Video on demand, Facebook, Skypen und die neusten Youtube-Videos schauen. Ist der Fernseher einmal mit dem heimischen Netzwerk verbunden, lassen sich mit FirmwareUpdates auch gleich neue TV-Funktionen hinzufügen

→ DER TESTER

und Fehler beheben. Inhalte von Handys und Tablets können ebenfalls drahtlos auf dem TV wiedergegeben werden. Auch bei der Auflösung tut sich etwas. Kaum haben wir HD-TV-Geräte und genügend passende Inhalte, steht mit 4K schon die nächste Steigerung in den Startlöchern. Diese bietet mit 4096x2160 Bildpunkten eine viermal höhere Auflösung als Full-HD. 

evor die Casio G-Shock kam, waren Digitaluhren dünn, filigran und gingen beim ersten Sturz auf den Boden kaputt. Kikuo Ibe und sein Team machten sich Anfang der 80er-Jahre in Japan daran, dies zu ändern. Im Frühling 1983 hatten sie ihr Ziel erreicht und präsentierten eine Uhr, die Stürze aus zehn Meter Höhe und Tauchgänge bis 100 Meter Wassertiefe überlebt – und deren Batterie zehn Jahre hält. Ibe tüftelte aber nicht nur im Labor. «Ein kleines Mädchen, welches im Park mit einem Gummiball spielte, inspirierte mich für den endgültigen Entwurf,» sagt der Japaner. «Als ich mit einem Truck über die Uhr fuhr und diese danach immer noch funktionierte, war ich selber erstaunt, wie robust diese Konstruktion

ist.» Neben dem Militär wurde auch die Nasa bald auf die G-Shocks aufmerksam und zertifizierte diese für Weltraumflüge. Heute ist die fast unzerstörbare Uhr gefragter denn je. Gerade wegen ihres klobigen Designs wird sie auch gerne von Trendsportlern, Rap-Stars und Topmodels getragen. Kein Grund aber für Hersteller Casio, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Die neusten Modelle sind voller Hightech. Die sekundengenaue Zeit wird via Funk von Atomuhren übermittelt, und den Strom beziehen sie über Solarzellen. gub

Vater aller G-Shocks Kikuo Ibe entwickelte 1983 die Casio-Digitaluhr (links). Das neuste Modell ist die GW-A1000 (rechts).

Sven (16) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

Sven erklärts Wie man Youtube auf den TV bringt Lieber Sven, ich möchte ein paar Videos von Youtube auf DVD brennen, damit ich sie bequem am TV über den DVD-Player sehen kann. Ich hätte die Videos natürlich gerne in der vollen BildschirmGrösse. Geht das überhaupt und wenn ja, wie? Ich bin aber eine absolute Niete, kannst du es einfach erklären? Ich habe übrigens einen Mac. Sibylle Barth Dornach

Sali Sibylle. Also wenn du von Dir selber sagst, dass du nicht so der Computercrack bist, würde ich die Finger davon lassen. Klar könntest du das Programm «Clone2Go – Free YouTube Downloader for Mac» (findest du via Google) runterladen, das Youtube-Video sichern und via iDVD auf DVD brennen. Doch wieso dieser Umweg? Kauf dir doch das AppleTV-Gerätchen (109 Fr.). Mit diesem kannst du direkt YoutubeFilme auf den TV laden.

Gegen die Strömung surfen

Hohe Wellen ohne Motorboot? Ist in unserem Binnenland leider nicht drin. Oder doch? In Ellikon am Rhein ZH gibt es jetzt eine Surf- oder Wakeboard-Alternative für Wassersportfans. Suregeisterte haben im Zürcher Weinland den Verein Bungee Beaver gegründet, und ich darf das Fluss-Surfen testen. Dafür wurde eigens ein Gummiseil entwickelt, das auf der einen Seite des Flusses an einem Baum, auf der gegenüberliegenden an einem Haltegrill befestigt wird. Jetzt liegt es an mir: Ich halte das Brett unter meine Füsse, das Seil in der Hand und lasse mich mit der Strömung treiben. Bald ist das Seil so stark gespannt, dass ich aus dem Wasser

gezogen werde und mit bis zu 60 km/h den Fluss hochsurfe. Doch bis ich die Theorie umsetzen kann, brauche ich fünf Anläufe. Zunächst kämpfe ich damit, meine Füsse auf dem Brett zu halten. Die Profis helfen mir, indem sie das Brett stabilisieren. Dank ihnen stehe ich beim vierten Versuch auf und surfe mit einem Affenzahn auf dem Fluss. Überrascht von der Geschwindigkeit, klatsche ich kurz darauf wieder ins Nasse. Erst beim fünften Anlauf klappt es dann so richtig. Bungee Beaver bietet einen fünfstündigen Surf-Einsteigerkurs (100 Fr.), ein Sicherheitstraining für Fortgeschrittene (40 Fr.) und private SurfAbende an. www.bungeebeaver.ch

Fünf Anläufe Dann surft Layouter Joel Ott auf dem Rhein.


26

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Wert: 1497 Franken

1 × ein Rattan Gartenmöbelset, Modell VENETO, von Beliani® im Wert von 1497 Franken*!

* UVP: 2689 Franken

Das Set besteht aus einem 2-er Sofa, zwei Sesseln und einem Teetisch, inkl. Sitzkissen, Glasplatte und Regenschutzhülle. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken! Nicht übertragbar, 1 Jahr gültig, keine Barauszahlung.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 22. August 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 17. August: RABATTE Gewinner der Kw 33 (Electrolux Standgefrierschrank SG 214 N): J. Spühler, Engwilen

→ BRÜCKEN

3

3

6

5

3 4 2

1 3 3

2 3

2 4 4 2

2 1 1 2

leicht

1 2 3 3

2

3

Conceptis Puzzles

5

2

4

3

3

1

3 4

4 1

2

2 11010000429

mittel

3

2

2

3 5 2

3

2 3

2 1

3

3 3 4

2

3

1

3

3

3

3

2

1 4

Conceptis Puzzles

3

2

4 2 3

3 2 3

2 6 3 3

11010000455

→ BIMARU

So gehts:

Conceptis Puzzles

So gehts:

08010009135

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

1

Beispiel:

5

1

3

1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

1 1 0 3 2 3

3

3 3

2

1

2 3

4 4

0

2

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

2

33 3 6 7 4

2

11010001946

1 3 4 3 1 5 9

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

4 7 5

8 1 6 Conceptis Puzzles

2

2

1

0

4

0

6

mittel

5 9 8 3

9 8 5

schwierig

7 8 1

7 2 3 6

06010015095

2 8

5 4

4

1

1

2

3

6

4

2

7

9 7

Conceptis Puzzles

2 4

4

3 9

06010002616


Illustration: Alain Scherer

Dienstag, 21. August 2012

27

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Mond und Jupiter tauchen Ihr Sternzeichen in freundliches Licht. Sie schenken dem Leben ein strahlendes Lächeln, und das Leben lächelt zurück. Flop: Nutzen Sie den komischen Rückenwind und gehen Sie in die Offensive.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Das süsse Leben lockt. Sie lieben unkompliziertes Anbändeln. Am Abend liegt vielleicht auch noch mehr drin. Flop: Auch wenn Abwechslung jetzt das Wichtigste ist für Sie, planen Sie trotzdem immer mal wieder Zwischenlandungen ein!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Der Mond in Ihrem Sternzeichen spannt mit Jupiter zusammen! Jetzt müssen Sie nur noch Ihren Augenaufschlag einsetzen, und die Welt gehört Ihnen. Flop: Zu viele Worte verwischen den Inhalt. Weniger ist viel mehr.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Ein mit Weitblick funktionierender Verstand ist Ihr stärkstes Werkzeug. Beruflich haben Sie Siebenmeilenstiefel an den Füssen. Flop: Dass andere Ihre Ideen als eigene Vorschläge anbringen, geht nicht! Stellen Sie die Dinge klar!

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Eine Person schafft es, Sie mit einem originellen Vorschlag aus dem Schneckenhaus zu locken und zu motivieren. Ein Geschenk des Himmels! Flop: Bevor Sie einen Schritt weiter gehen, sollten Sie die Gefühlsfäden entwirren.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Jetzt können Sie wirkungsvoll an Ihrer Karriere basteln. Venus hilft Ihnen, für sich die Werbetrommel zu rühren. Präsentieren Sie stolz Ihre Vorzüge! Flop: Angeber können Ihnen nicht viel vormachen.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Denken Sie nicht nach und zwinkern Sie vertrauensvoll zurück, wenn Ihnen die Liebesgöttin Venus schöne Augen macht. Flop: Herzklopfen lässt sich nicht verdrängen. Schenken Sie Ihren Gefühlen Aufmerksamkeit.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Kommt Ihnen das Hindernis, vor dem Sie stehen, bekannt vor? Greifen Sie auf Ihren Erfahrungsschatz zurück. Flop: Die Konsequenzen vergangener Ereignisse werden jetzt sichtbar. Aber wie heisst es so schön: Aus Fehlern lernt man.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Die Karriere macht Pause. Dafür steht Ihr Privatleben unter günstigen Sternen. Sie spüren, worauf es im Leben ankommt. Flop: Schuften Sie nicht blind drauflos, sondern gehen Sie mit Verstand vor. Damit vermeiden Sie kräfteraubende Leerläufe.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Die Sonne in Ihrem Sternzeichen kreuzt die Wege der intensiven Lilith. Das weckt Ihre schöpferischen Löwenkräfte. Sie verwirklichen eine grosse Idee. Flop: Es ist nicht Ihre Aufgaben, die Suppe auszulöffeln, die andere sich eingebrockt haben!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Ein Wort ist ein Wort, Sie halten, was Sie versprochen haben. Dieses Beharrungsvermögen zahlt sich aus. Sie ernten Vertrauen auf höchster Ebene. Flop: Halten Sie inne, bevor Sie auf einen Angriff in gewohnter Manier reagieren.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Alleine oder zu zweit: Geben Sie sich Ihrem Bedürfnis nach Wohlbefinden hin. Richten Sie sich nach dem Lustprinzip. Flop: Ihre körperliche Konstitution verlangt Ihre Aufmerksamkeit. Erschöpfungsanzeichen sollten Sie unbedingt ernst nehmen.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Katrin: «Toni sagt, dass ich das hübscheste Mädchen bin, das er je gesehen hat!» Christian: «Und du willst dein Leben wirklich mit einem Mann verbringen, der bereits vor der Hochzeit lügt?» Wie fängt man einen Elefanten? Zunächst gräbst du ein riesiges Loch. Dann legst du Bretter darüber und überdeckst diese mit Ästen. Danach streust du Erdnüsse rund um das Loch. Wenn er beginnt, die Erdnüsse zu fressen, verpasst du ihm einen Tritt in den Hintern.


→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau/Meteo 18.15 Weniger ist mehr 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau/Meteo

15.40 Grey’s Anatomy 16.30 Emergency Room 17.15 My Name Is Earl. Ich lass das mit dem Laster u. a. 18.05 Top Gear 19.00 SommerChallenge 19.35 Technikwelten

17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Heiter bis tödlich – Nordisch herb. Der Rest ist Schweigen 19.45 Wissen vor 8 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Der Staatsanwalt Spiel des Todes 21.05 Kassensturz Abofallen: Deutsches Callcenter legt Schweizer rein/Hygienemängel bei Cervelats u. a. 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Club Vom eigenen Kind verlassen 23.45 Tagesschau Nacht 0.05 Nachtwach Ich bin ein Scheidungskind 1.05 Kassensturz (W) 1.40 Club (W)

20.00 Olympia Highlights 20.30 Fussball: Uefa Champions League FC Basel – Universitatea Cluj, live aus Basel. Kommentator: Dani Wyler 22.55 Come Fly with Me D 23.35 Two and a Half Men D Ein pedantischer, selbstgefälliger Musterknabe 23.55 Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug D Komödie (USA 1980) 1.20 Two and a Half Men (W)

20.00 Tagesschau 20.15 Der Dicke Unter Verdacht 21.00 In aller Freundschaft Noch mal mit Gefühl 21.45 Report Mainz Abschiebung auf Bestellung u. a. 22.15 Tagesthemen/ Wetter 22.45 Menschen bei Maischberger Der Millionär hat's schwer: Reiche zur Kasse bitte! 0.00 Nachtmagazin 0.20 Taras Welten C

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko Köln 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Uefa Champions League Magazin 19.35 Die Rosenheim-Cops

16.20 ZiB Flash 16.25 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Sommerzeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Heute 19.22 Money Maker 19.30 ZiB/Wetter/Sport

20.25 Fussball: Uefa Champions League C Borussia Mönchengladbach – Dynamo Kiew. Kommentator: Béla Réthy. Moderator: Oliver Welke. Experte: Oliver Kahn 23.00 Markus Lanz Gäste: Marcel Reif, Betty Heidler, Jonas Reckermann, Julius Brink 0.15 Heute Nacht 0.30 Neu im Kino «Nachtlärm» von Christoph Schaub

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 Soko Kitzbühel B Viererbande 21.05 Soko Donau B Wettlauf mit dem Tod 21.50 ZiB Flash 22.00 Frauen wollen mehr B 23.35 Single B 0.00 ZiB 24 0.20 Claudia – Das Mädchen von Kasse 1 Komödie (D 2009) mit Sophie Schütt, Ralf Bauer 1.50 Die Tudors – Mätresse des Königs B

20.05 Seitenblicke 20.15 Universum B Der Südpazifik – Ein Meer von Vulkanen 21.05 Die Royals B Ihre dunklen Geschäfte 21.50 Reisezeit – Kurztrip Irland 22.00 ZiB 2 22.25 Euromillionen 22.30 Kreuz und quer B 0.00 Singin' in the Rain B Drama (USA 1952) von Gene Kelly, Stanley Donen mit Gene Kelly

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 17.30 Schicksale – und plötzlich ist alles anders 18.00 Die Holiday-Checker 18.30 K11 19.30 Push

17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv – Das Magazin 18.30 Exclusiv – Das Star-Magazin 18.45 Aktuell – Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15.35 How I Met Your Mother. Die Dreitageregel u. a. 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Die Kurzzeit-Berühmtheit/Schon mal an Kinder gedacht? 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Bei manchen Männern hilft nur Voodoo Komödie (D 2010) mit Felicitas Woll, Simone Thomalla, Florentine Lahme 22.20 Akte 20.12 23.20 24 Stunden Haifischbecken Mietmarkt 0.25 Forbidden TV Erotik-Clips 0.55 Akte 20.12 2.05 Richter Alexander Hold (W) 2.50 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln (W)

20.15 CSI: Miami Eine Stadt sieht rot 21.15 The Glades Die dunkle Seite der Leidenschaft 22.15 Psych Zwei verrückte Paare 23.10 Monk C Mr. Monk als Geschworener 0.00 Nachtjournal/ Wetter 0.30 CSI: Miami (W) Eine Stadt sieht rot 1.20 The Glades (W) Die dunkle Seite der Leidenschaft

20.15 Die Simpsons Die wilden 90er 20.40 Die Simpsons Die Liebe in Springfield 21.10 Two and a Half Men Nutten, Nutten, Nutten/ Die Mumie schlägt zurück 22.10 The Big Bang Theory Der falsche richtige Freund/Die animalische Amy/Der peinliche Kuss/ Die Bushose 0.00 Two and a Half Men (W) 2.25 Switch reloaded (W) 3.10 Spätnachrichten

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16.45 News 16.55 Two and a Half Men. Superman und Dornröschen u. a. 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 Blue Bloods – Crime Scene New York. Ehrenmänner/ Blond und weiss 22.10 Blue Bloods – Crime Scene New York. Tote Teenager 23.05 Extrem ... mit allen Mitteln. Thriller (USA 1996) 1.25 Nicht schuldig. Thriller (USA 1996)

16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.12 Wetter 18.15 Grünzeug 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 19.58 Wetter 20.00 Tagesschau 20.15 Tatort: Schatten. Krimi (D 2002) mit Sabine Postel, Oliver Mommsen 21.45 Aktuell 21.58 Wetter 22.00 Fahr mal hin 22.30 Frischer Wind. Drama (D 2011) 0.00 Nachtcafé 1.30 Frischer Wind. Drama (D 2009)

16.20 X:enius (W) 16.45 Die Sammlung 16.55 Afrikanische Schönheiten 17.35 Mit dem Zug durch ... (W) 18.20 Alte Schachteln 18.25 Die schönsten Küsten Frankreichs (2/10) 19.10 Journal 19.30 Afrikas Rift Valley – Der Grosse Graben (2/3) 20.15 Tschernobyl – Die Natur kehrt zurück 21.45 Vom Propeller zur Düse 22.40 Mit offenen Karten 22.55 Zukunftsvisionen 0.10 Was Du nicht siehst (37/40)

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20.00 Prominent! 20.15 Glööckler, Glanz und Gloria 21.15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 23.20 Wohnen nach Wunsch – Das Haus 1.25 Nachrichten

16.00 Meine wilden Töchter (W) 16.50 Meine wilden Töchter 17.40 How I Met Your Mother (W) 18.55 How I Met Your Mother 20.15 Navy CIS. Vater und Sohn 21.10 Hawaii Five-0. Das Spiel mit dem Tod u. a. 23.00 Navy CIS 23.55 Navy CIS (W) 1.25 Hawaii Five-0 (W)

C Dolby D Zweikanalton

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

TOP

Nicht verpassen

→ Uefa Champions League FC Basel – Universitatea Cluj 20.30 Uhr auf SF 2 In den Playoffs zur Champions League trifft der FC Basel auf den rumänischen Meister Universitatea Cluj. 2010 konnte der FCB die Rumänen schon zweimal bezwingen. Auf SF 2 kommentiert Dani Wyler das Spiel.

→ Tschernobyl – Die Natur kehrt zurück 20.15 Uhr auf Arte In Tschernobyl erholen sich Flora und Fauna wieder. Die Dokumentation begleitet Forscher, die die ökologischen Veränderungen in der «Todeszone» untersuchen. – Sensible Doku über verstrahlte Natur.

→ Extrem ... mit allen Mitteln 23.05 Uhr auf Kabel 1 Der New Yorker Arzt Dr. Guy Luthan (Hugh Grant), spürt auf eigene Faust den Hintergründen des Todes eines Obdachlosen nach und kommt dabei dem Neurologen Myrick (Gene Hackman) auf die Spur. – Thriller über die Moral der Medizin.

Impressum

16.50 Traumhafte nordische Wasserstrassen 17.30 Norwegische Fjordabenteuer 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Das Trio. Komödie (D 1998) mit Götz George 21.50 Begnadet für das Schöne – Österreichs UNESCO-Weltkulturerbe 22.00 ZiB 2 22.25 Eine ungehorsame Frau. Drama (D 1997) 23.50 37 Grad: Mein Dorf gegen mich! 0.20 10 vor 10 0.50 Das Trio. Komödie (D 1998)

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Fabian Zürcher Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Vakant Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: salesservices@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Leiter Digital Media: Martin Fessler Leiter Publishing Service: Roland Grüter Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

TV AB 16 UHR

c 1999 v1.1 eps

28


29

YOUNG COMMUNITY

Dienstag, 21. August 2012

ir Ja, w n liebnes u Pascal (25) & Jeannine (28) aus Suhr AG. Seit dem 15. 4. 11 verliebt. Fabienne (18) aus Reigoldswil BL & Andreas (19) aus Erschwil SO.

Daniela (27) & Markus (30) aus Bern.

Flirten mit der Freundin des Freundes – geht das?

Tabea (21) aus Thun BE & Christian (22) aus Niedermuhlern BE lieben sich seit bald 6 Monaten.

Tatyana (23) & Samuel (29) haben sich am 3. 8. 12 das Ja-Wort gegeben.

Life is like a box of chocolates, you never know what you get.

MACH MIT!

ach Sarah Rainer (22), Bül

Devinitiv ein absolutes No-Go! Geht gar nicht! Romy Meile

Flirten sollte man immer können. Ist doch das Schönste auf der Welt! Aber vielleicht nicht gleich mit der Freundin des besten Freundes. Pascal Eilber

Kommt darauf an, wie man einen Flirt definiert. Ein paar tiefe Blicke austauschen kann man schon. Da ist doch nichts dabei. Kevin Volmer

Wenn alle damit einverstanden sind? Warum Selim Rainer nicht?

Oje, am besten im Keller einsperren. :) 1. Wäre das kein bester Kollege 2. Sicher die falsche Frau, wenn sie darauf eingeht. Patrick Schaffner

Fotos: istockphoto.com, ZVG

Wenn das Paar sich auf eine offene Beziehung geeinigt hat, ist das wohl kein Problem. Ausserdem ist Flirt ein relativ vager Begriff. Ist ein verstohlener Blick schon zuviel? Und was ist mit einer Umarmung? Sandra Meier

Nächste Woche fragen wir: Wie weiss man, ob es ein Sommerflirt oder die grosse Liebe ist? Antworten an young@blickamabend.ch oder poste sie auf Facebook.com/blickamabend.

«Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.» Vanessa Stalder (17), Emmen LU

«You’ve got to take risks, if you want to find love.» Arlind Berisha (18), Basel

ZH

«Oft erkennt man, wie dumm man war, aber nie, wie dumm man ist. » Rah el Sutter (25), St. Gallen

«Glück ist, wenn die Realität schöner ist als jeder Traum.» Nadine Rickli (19), Wilen bei Wollerau SZ

iken, «Ich glaube nur an Statist habe.» die ich selbst gefälscht Winston Churchill f BE Béatrice Röthlisberger

gen Heute, das Mor «Wir leben im t gekommen, und ist noch nich rn ist vorbei!» das Geste Engelburg SG Miradije (15),

Sende uns de ine Schickt uns eu n Spruch! er Pärli-Foto! Sag uns deine Meinung! Dein Beitrag an young@blick amabend.ch Immer mit Na men, Alter, Wohnor t.

(50), Jegenstor

«Liebe ist wie ein Lied, das kein Ende findet.» Helmut Brand (50 ), Basel

Bennys Wallpaper Die Schwarzmalerin

Benjamin Rüegg Der Mann, dessen Bildschirmhintergründe jeden zum Lachen bringen. Mehr auf facebook.com/ bennyswallpaper

Nicht nachmachen, liebe Kinder. Auch wenn die Zähne strahlen.


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Alessandra sucht ...

«... einen Mann, dem ich vertrauen kann» Alter: 22 Jahre Wohnort: Chur Grösse: 1,64 m Beruf: Studentin Sternzeichen: Stier Ein Star, der mich beeindruckt: Channing Tatum

Törnt ab: Lange Haare und Haare auf dem Rücken. Törnt an: Sixpack. Wenn ich traurig bin: Brauche ich jemanden zum Zuhören.

Lieber Raumplaner aus Biel, bist du am 20.8.12 via Burgdorf & Olten gut nach Hause gekommen? Wiedersehen? zug.nach.biel@gmail.com Hey min Schatz ich weiss es fallt dir schwär mir verzeihe aber ich liebe dich und ich vermisse dini liebi. Bitte gib eus e Chance ich halts nüme us ohni dich. In liebi din Marc

Das würde ich an mir ändern: Meine Unpünktlichkeit. Kontakt: 2108_alessandra@bsingle.ch

Dario sucht ...

«... eine sympathische und natürliche Frau» Alter: 25 Jahre Wohnort: Winkel ZH Grösse: 1,80 m Beruf: Bäcker-Konditor Sternzeichen: Steinbock Mein Club: Härterei. Mein Sound: Hip-Hop, R&B. Mein Getränk: Caipirinha. Ich verliebe mich, wenn: Alles stimmt. Verzeihen kann ich: Niemals. Für meine Liebste würde ich: Etwas Feines kochen. Wenn ich traurig bin: Verabrede ich mich mit Freunden. Meine Hobbys: Kochen, Reisen. Kontakt: 2108_dario@bsingle.ch

BE, SA. Tram 9 Haltestelle Wander 11h, gleichzeitig eingestiegen, beim Aussteigen ein schönes Wochenende gewünscht. Wiedersehen? spezial_ edition@gmx.ch

Wett dir eifach mau Danke säge für alles was du für mich machsch. Du bisch so wichtig. Unbezaubar mis Bluetsbrüederli

D Baby danke vielmal für die schöne Ziite mit dir! Machsch mich zum glücklichste Mensch uf Erde. Ich lieb dich über alles!! 05.06.2011

Schätzu i hoffe fescht, dasmer d wohnig überchöme! Freu mi, mit dir id Zuekunft z luege :) lieb dich :-o

Verzeihen kann ich: Vieles, aber nicht alles.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Dani du bischt dä bescht Bassischt wos git! Jedes Mal wän du d’Saite aschlasch stiget öisi Herzä i din Rhythmus i!!! :D

Meine Macke: Nicht multitaskingfähig.

www.blickamabend.ch

erci das Hei mini chlini m jede i m di git und das er be Le m Tag zu h eiwecksch! Du bisc tz wos ha Sc st be dr h fac ! nio re Se s git! Di gros

Sabrine Jutzi vom Bachsermärt gsehn dich oft, aber trau mich ned dich ah z spreche. Also versuech ich s so. Hoffe du meldisch dich: 076 608 25 36

vergessen Es ist schwer etwas zu nken de Tag en jed n woran ma h so muss <3 A... Vermisse dic sehr :’(

Hey Süessi Pi! Too sick guat so. Fühl di mäd. Uaerä herzig so mit dir ;) du heisses Chick! besote :**

Danke für die nette Tischgesellschaft letzten Dienstag im Tramdepot, herzliche Einladung zum Espresso Doppio! Die Koordinaten dürften bekannt sein.... 25. 4.12 hani dich s’erscht Mal gsee und eusi liebesgschicht isch gshriebe worde. Babe ich lieb dich über nalles ich wett nüm ohni dich si <3 gib eus na e Chance.

Amice mie, ich lieb eu eifach über alles! Y & J die aller beste Fründinne uf dere Welt, und ihr wüsset, forever alone :-D ich lieb eu! A

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages Gibi hat in ihrem Häuschen ganz tolle Versteckmöglichkeiten. Trotzdem beobachtet sie lieber von draussen, was die Menschen so alles anstellen. Ein Bild von Katharina Wettstein aus Fislisbach AG. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


31

Dienstag, 21. August 2012

Streetspy

von Laura Anahi & Rita Peter

Von der Hülle zum Accessoire

1

Leder, Strick oder lieber wasserfester Stoff? Smartphone-Hüllen gibt es in unzähligen Variationen. Nicht nur die Vielfalt an Materialien ist unendlich, auch dem Design sind keine Grenzen gesetzt. Aufgekommen sind die ersten Schutzhüllen für Handys in den 90er-Jahren. Allerdings war die Funktion damals vorrangig, so herrschte das Business-Model im klassischen schwarzen Leder vor. Heute soll auch die Hülle für unser Kommunikationsmittel Nummer eins individuell sein. Sowohl Irenes als auch Bettinas Modell sind farblich auf das Outfit abgestimmt. Zufall oder gewollt passend? Die funktionale Hülle ist längst zum Accessoire mutiert.

2

1

3

Bettina, Masseurin aus Zürich

2

Irene , Verkäuferin aus Davos

3

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Mit Gedächtnislücken punkten SF überarbeitet das Vorabend-Programm – mit «Weniger ist mehr» (anstelle von «5 gegen 5») ging es gestern los. Mit einem Quiz, in dem es darauf ankommt, die Schwachstellen im Wissen und Gedächtnis des Durchschnittsschweizers aufzudecken. Dazu werden täglich sechs Kandidaten, paarweise, benötigt, von denen zwei Paare, also vier Menschen, relativ schnell weggeräumt, quasi in Sekunden auf dem Bildschirm ausradiert sind. Das heisst z. B. Lugano–Zürich retour für einige Minuten, in denen wenigstens zu erfahren ist, was das Paar für Hobbys hat. Dann aber treten die zwei Verbliebenen für 10 000 Franken an, die Marion und Pascal aus St. Gallen tatsächlich gewinnen. Sie ahnen einfach, was ihre Landsleute so alles nicht im Kopf haben. Und Patrick Hässig, der das souverän a tempo abwickelt, wird inskünftig nicht nur haufenweise Leute durch die Quiz-Mühle drehen, sondern ab und zu auch spendabel sein. Ein Tipp: Wer emsig TV guckt, hat Vorteile.

Nadia, Designerin aus St. Gallen

juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Was würden Sie nie wieder tun? Joel (19) Student aus Zürich Ich würde nie wieder an einen FCZ-Match gehen, weil mir die Leute nicht passen und weil ich ein grosser GC-Fan bin.

Diana (17) Studentin aus Zürich Nach Afrika würde ich nie wieder. Weil ich die Armut auf diesem Kontinent sehr schlimm finde und ich das nicht mit ansehen kann.

Francesca (16) Schülerin aus Urdorf ZH Ich würde nie wieder Schlaghosen tragen. Ich finde sie einfach schrecklich. Das letzte Mal hatte ich sie in der Primarschule an.

Erich (66) Rentner aus Schöffisdorf ZH Das Einzige, was ich nie wieder machen würde, sind Socken in offenen Sandalen tragen.


Morgen im 32 Fr. 2.– am Kiosk

 Pool-Drama Trauriger Abschied vom toten Yoan (2).  Gripen-Kauf Bericht ist da, das Theater geht weiter.

www.blickamabend.ch Donnerstag

Sarah-Jane

Liebes-

Das Wetter MORGEN

25° Freitag

Aus

Ihr Unterhosen-Bauer hat sich vom Acker gemacht. So leidet der Volksmusik-Star.

25° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

24° 75% 6h

Wassertemperaturen Bodensee Drei Weiern Walensee

24° 25° 22°

20°

Sie ist wieder die Erste ENDLICH → Ex-

US-Ministerin Condoleezza Rice schlei die Männerbastion Golf in Augusta.

G O OD

NEWS !

… Willi Winkler Autor & Hippie-Biograf

→ DAS LETZTE

Pionierin Condoleezza Rice darf in Augusta spielen.

Demenzrisiko ist bei Dicken höher

Alzheimerrisiko Dicksein ist nicht gut für den Geist.

Einer neuen Studie zufolge sind Fettleibige anfälliger für Hirnerkrankungen als Normalgewichtige. So steige zum Beispiel ihr Demenzrisiko. Die Studie des französischen Forschungsinstituts Inserm dauerte zehn Jahre und wurde mit 6401 Fettleibigen und Normalgewichtigen durchgeführt. Die Forscher massen die Gedächtnisleistung der Probanden. Die Leistung der Übergewichtigen sank dabei viel schneller. Dass Übergewicht die kognitive Leistungsfähigkeit beeinflussen kann, haben Forscher schon lange vermutet. Bisher schoben sie diesen Effekt aber auf Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes. Andere Forscher nahmen an, dass Fettleibigkeit für Menschen ohne Herz-Kreislauf-Probleme gar nicht schädlich ist. Die letzte These sei mit der neuen Studie widerlegt: «Es gibt keine gesunde Fettleibigkeit», sagt der Leiter der Uniklinik Kiel, Günther Deuschel zu «focus.de».

Lieber Willi Winkler Ja. Sie schrieben den besten Nachruf auf den soeben verstorbenen Hippie-Sänger Scott McKenzie. Der machte Kalifornien mit seiner Flower-Power-Hymne «If you’re going to San Francisco» zum Zentrum des Glaubens an eine bessere Welt. In der wir Liebe statt Krieg machen sollten. In der Kleider vom Flohmarkt genügten und in der unsere «Leistungsgesellschaft durch hemmungsloses ‹In-den-Tag-hineinTräumen› veralbert» wurde. Es waren die späten 60er-Jahre des letzten Jahrhunderts: Der Sänger John Philipps von der Frohsinnskapelle The Mamas & The Papas schrieb 1967 den Kultsong für seinen Freund McKenzie als Jingle für das Monterey-Pop-Festival – es war der «Summer of Love», als Janis Joplin auf der Bühne Whisky soff, Jefferson Airplane, Grateful Dead den Lebenstakt vorgaben. Und den liberalen Boden für San Francisco als Welthauptstadt der Schwulen vorbereiteten. Es war der Traum vom Leben der Liebe – mit Blumen im Haar. Helmut-Maria Glogger

Fotos: AFP, istockphoto.com

Von: glh@ringier.ch An: willi.winkler@sueddeutsche.de Betr.: Liebe

S

ie war die erste afroamerikanische US-Aussenministerin und ist die erste und jüngste Verwaltungsdirektorin der renommierten Stanford University. Jetzt wurde Condoleezza Rice (57) zusammen mit der Bankerin Darla Moore die Mitgliedschaft im Augusta National Golf Club gewährt. Rice ist damit eine von zwei Frauen, die ab sofort auf der Anlage den Schläger schwingen dürfen. Der Golfclub in Georgia hat seit seinem 80-jährigen Bestehen keine weiblichen Mitglieder toleriert. Erst 1990 wurden Afroamerikaner zugelassen. Stanford-Dozentin Rice ist für ihre Sportlichkeit bekannt. Neben Golf spielt sie auch Tennis. sax

Glogger mailt …


21.08.2012_SG