Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Montag, 20. August 2012 Bern, Nr. 159

Cosma Shiva Hagen Welchen Promi-Sohn die schöne Punk-Tochter küsst.

 PEOPLE 19

In die Schule trotz Rekordhitze ...

Monstein GR statt Benken SG Der Schüler wohnt am falschen Ort.

... weil er kein

Benkener ist

HEUTE ABEND

29° MORGEN

32°

Danke, Winter – danke, Hornissen 2012 ist kein Wespen-Flugjahr. Die Kälte und ein natürlicher Feind dezimierten die lästigen Viecher.  SCHWEIZ 5

TattooVerbot bei den Italos

Fotos: Keystone, imago, ZVG

Wer in Italiens Armee Karriere machen will, darf nicht mehr unter die Nadel.  AUSLAND 9

Die St. Galler Gemeinde macht heute hitzefrei Temperatur steigt bis morgen auf über 36 Grad 7 Menschen ertranken am Hitzewochenende

 NEWS 2/3

Wendiger Thriller

Heute Ab e n d im TV

«Out of Time»: Ein Polizeichef veruntreut Geld für seine Geliebte. Mit Denzel Washington.  ZDF 22.15

Entschuldigung Im Zuge der vorübergehenden Verhaftung von Herrn Carl Hirschmann im Jahre 2009 haben wir zahlreiche Artikel in den Publikationen der Blick-Gruppe publiziert, gegen welche Herr Hirschmann gerichtlich vorgegangen ist. In diesen Artikeln wurden teilweise unzutreffende Vorwürfe verbreitet, die sich auf Behauptungen anonymer Informanten stützten oder in der Weitergabe blosser Gerüchte bestanden. Soweit sich diese Vorwürfe als falsch erwiesen, bedauern wir dies und nehmen sie ausdrücklich zurück. Die Berichterstattung hat zudem durch ihre Intensität die Persönlichkeitsrechte von Herrn Hirschmann verletzt. Wir entschuldigen uns dafür bei Herrn Hirschmann. Für die Ringier AG, Ralph Grosse-Bley


2

Ehemaliges Saurer-Areal in Arbon Nach dem Vollbrand (kleines Bild) nur noch Schutt und Asche.

NEWS

www.blickamabend.ch

Infernalisch

heisses

Wochenende

HEISS → Grossbrände und eine

Evakuierung: Am Wochenende hatte die Feuerwehr viel zu tun. kathrin.kocher @ringier.ch

E

in beissender Rauchgestank liegt in der Luft. Verkohlte Überbleibsel, Unmengen Bauschutt und ausgebrannte Autos: Das ehemalige Saurer-Areal in Arbon TG bietet am Morgen nach dem Inferno einen traurigen Anblick. Auch heute wachen noch gegen 30 Feuerwehrleute über die Brandruine. Zwei kleine Glutnester gilt es auszumerzen, wenn nö-

tig werde nachgelöscht, ausserdem der Platz gekühlt, sagt Hans Schuhwerk, Kommandant der Arboner Feuerwehr, zu Blick am Abend. Nach 12 Stunden Kampf gelang es den Einsatzkräften in den frühen Morgenstunden, den Grossbrand zu löschen. Das verheerende Feuer brach gestern gegen 17.30 Uhr in einer der Hallen aus. Trotz des schnellen Aufgebots von Feuerwehren aus zehn Gemeinden

→ HEUTE MONTAG Raketen auf Jordanien AMMAN – Vier Raketen aus Syrien sind am Sonntagabend fälschlicherweise im Norden Jordaniens eingeschlagen. Bei dem Zwischenfall wurden nach jordanischen Angaben fünf Menschen verletzt, darunter ein kleines Mädchen.

Hippie-Idol verstorben LOS ANGELES – US-Folksänger Scott McKenzie (73) ist tot. Er schuf die HippieHymne «San Francisco (Be Sure to Wear Flowers in Your Hair)». Solidarität mit Ecuador  LONDON – Für Ecuador

mit 360 Einsatzkräften, des lingen wurde nach dem LöSBB-Löschzugs und eines schen eines WohnungsLöschhelikopters aus Alten- brands eine Leiche gefunrhein SG zerstörten die den. Identität und TodesurFlammen fünf Saurer-Hal- sache werden ermittelt. Die Ostschweizer Feulen teilweise komplett. Dabei wurden vier Feuerwehr- erwehren hatten alle Hänleute verletzt. Die Existenz de voll zu tun. Etwa zeitmehrerer Firgleich zum men wurde Eine Leiche, Saurer-Brand innert Stunbrach auch in den ausge- vernichtete Gossau SG in löscht. Laut Existenzen . der Halle eiKantonspolines Recyclingzei dürfte der Sachschaden Unternehmens ein Feuer die Millionengrenze über- aus. Der Vollbrand war gesteigen. Die Brandursache gen Abend unter Kontrolle ist noch unklar. Erst am der rund 120 Einsatzkräfte. Samstagabend war es im Alarm auch in Genf. Im Thurgau zu einer Tragö- Quartier Acacias mussten die gekommen. In Kreuz- gestern Abend rund 60

Wohnungen evakuiert werden wegen eines Feuers im Abstellraum eines Wohnblocks. Der Brand war zwar rasch gelöscht, teilte der Genfer Brand- und Sicherheitsdienst mit. Trotzdem zogen sich 14 Personen Rauchgasvergiftungen zu. Drei von ihnen mussten ins Genfer Uni-Spital gebracht werden. Ein Drama ereignete sich schliesslich in Herbetswil (SO) in der Nacht auf Samstag: In einem 80-Meter-Gebäude lagerten grosse Mengen Heu, die wie Zunder brannten. Das Feuer riss 40 der insgesamt 70 Kühe und Kälber in den Tod. 

gibts mehr Rückendeckung: Nach den linksgerichteten ALBA-Staaten um Venezuela hat jetzt ganz Südamerika – in Form des Staatenbündnisses Unasur – seine Unterstützung im Fall Julian Assange zugesichert.

teilten Punkerinnen der russischen Band Pussy Riot wollen kein Gnadengesuch bei Präsident Wladimir Putin einreichen. «Mit dieser Gnade sollen sie zum Teufel fahren», sagten sie via Anwalt.

Pussy Riot betteln nicht MOSKAU – Die drei zu zweijährigen Haftstrafen verur-

Viel genutzte Autobahn  BERN – Das Schweizer Nationalstrassennetz war 2011 so stark frequentiert wie noch


3

Montag, 20. August 2012

Schulpräsident schickt alle heim fällt die Schule am Nachmittag aus.

M

artin Thoma (42), Schulratspräsident von Benken SG, hat ein Herz für seine 300 Kindergärtler und Schüler. «Um 11.30 Uhr haben wir den Unterricht abgebrochen. Am Nachmittag fällt die Schule aus – die Kinder haben hitzefrei!» Bei weit über 30 Grad im Klassenzimmer lasse die Konzentration nach. Den Unterricht in den kühlen Wald verlegen, wollte Marti nicht. «Wir machen keine halben Sachen», sagt er. Die Kinder und Lehrer hätten grosse Freude am freien Nachmittag. «Weniger er-

freut sind wohl einige Eltern, die nicht wissen, wohin mit den Kindern. Aber bei uns auf dem Land finden wir sicher eine Lösung. Dann spielt der Sohn halt mit den Nachbarsbuben», sagt er. Mit dem Entscheid setzt sich Benken über eine Empfehlung des Kantons hinweg. Der würde es lieber sehen, wenn die Schulen ihre Kinder im Schatten hinter dem Schulhaus oder in der Badi unterrichteten. «Wir lassen den örtlichen Schulbehörden aber diese Freiheit», sagt Rolf Rimensberger (61), Leiter des Amtes für Volksschule. pbe

Zu heiss Am Nachmittag gehts ab in die Badi.

So wabert die Hitzewelle weiter Nach einem Wochenende mit strahlendem Sonnenschein, wolkenlosem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen erlebte die Schweiz eine Tropennacht. Vielerorts sank das Thermometer nicht unter die 20-GradMarke. Die Hitzewelle zum Finale des Sommers ist noch nicht vorüber: Bis morgen Abend werden weiter Temperaturen von über 30 Grad erwartet. Wird der bisherige Jahresrekord von 35,8 Grad sogar geknackt? «Dieser Wert dürfte bis Dienstagabend wahrscheinlich übertroffen werden», schreibt SF Meteo. Danach erreicht die Schweiz etwas feuchtere Luft. Bereits morgen Abend dürfte es zu ersten Hitzegewittern kommen. Grösstenteils bleibt es aber sonnig und heiss. noo

nie zuvor. Auf den Autobahnen wurden fast 26 Milliarden Kilometer zurückgelegt – 2,8 Prozent mehr als 2010. Über 40 Prozent des Motorfahrzeugverkehrs rollen auf den Nationalstrassen. Down-Syndrom-Test da ZÜRICH – Der «Praena»-Bluttest zur Erkennung des Down-Syndroms bei Unge-

Lotto-Millionär spielt schon wieder Lotto

→NACHGEFRAGT Hans Schuhwerk (56) Kommandant Feuerwehr Arbon

Vor zehn Tagen hat Adrian Bayford (41) aus Haverhill (England) den Euro-MillionsJackpot geknackt. Die stolze Summe von 190 Millionen Euro wanderte auf sein Konto. Damit waren alle seine finanziellen Sorgen aus der Welt geschafft. Doch was macht der britische RekordMillionär? Er spielt weiter! Ein Fotograf der Boulevardzeitung «Sun» hat ihn beim Verlassen eines Lotto-KiosErtappt Lotto-König Adrian kes fotografiert – mit zwei Bayford spielt schon wieder. Scheinen in der Hand! Wie immer handelt es sich um per Zufallsgenerator ausgefüllte Lottozettel. Glückszahlen hat der Glückspilz nämlich keine. Ganz England fragt sich nun: Kriegt Adrian Bayford nie genug? Mag er anderen Spielern den Hauptgewinn nicht gönnen? Oder ist der Kauf von Lotto-Scheinen einfach eine liebgewordene Angewohnheit, die Bayford auch als Millionär nicht missen will? pbe

«Der Einsatz war heavy» Wie geht es Ihnen nach dem Einsatz bei den Saurer-Hallen? Körperlich bin ich fit, auch wenn ich nur zwei, drei Stunden geschlafen habe — und das nicht besonders gut. Emotional bin ich noch aufgewühlt und in Gedanken bei den Mitarbeitern, die jetzt auf der Strasse stehen. Sie waren einer der Ersten vor Ort. Was passiert, wenn man zu einem solchen Inferno gerufen wird? Eine Halle stand bereits in Vollbrand. Doch in den ersten zehn Sekunden gilt stets: Stehe still und sammle dich. Als Erstes ordneten wir ein Mehraufgebot an. Gleichzeitig begannen wir mit den Löscharbeiten, kühlten den Brandherd und schützten umliegende Gebäude weitmöglichst. Wie überstehen die Feuerwehrmänner die krasse Hitze? Sie haben natürlich spezielle Brandschutzkleidung. Der Einsatz war aber wegen des heissen Wetters heavy. Regelmässige Pausen und viel Mineralwasser und Bouillon waren nötig. Wer nicht mehr konnte, wurde ausgewechselt. Wichtig war deshalb, genügend Personal aufzubieten.

borenen ist jetzt in der Schweiz auf dem Markt, teilte Hersteller LifeCodexx mit. US-Senator im Abseits WASHINGTON – US-Senator Todd Akin (R) redete sich ins Abseits. Er sagte, dass Frauen nach Vergewaltigungen «eher selten» schwanger werden, weil dies der «weibliche Körper verhindert».

Blick am Abend an der Tortour 2012:

In 37 Stunden um die Schweiz

Fotos: Marcel Sauder, Leserfoto 8989, Keystone (2), Alan Ewing/The Sun/Bulls, Dukas, ZVG

HITZEFREI → Für 300 Schüler

Neues aus Absurdistan

1011 km und 14 500 Höhenmeter. Das Blick am Abend-Team beendete am Samstag das härteste Nonstop-Rennen der Schweiz, die Tortour, in 37:25 Stunden (v.l. David Lüscher, Thomas Benkö, Andrea Nägeli, Cornel Züger, Armin Meier und Peter Röthlisberger.) Bitter (für uns): Solofahrer Reto Schoch meisterte die Strecke in 34:20 Stunden.

→ TWEET DES TAGES User @Biobratwurst übers sommerliche Pendlerdasein:

«...faulig verwesendes Fleisch. Dazu Hitze und beissender Gestank.» – «Erzählt er wieder von seinem Job als Tatortreiniger?» – «Nein, vom Bus.» Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Single-Hitparade 10. bis 17. August: 1. Pegasus Skyline 2. Lykke Li I Follow Rivers 3. R.I.O. Summer Jam Vollständige Charts auf «www.blick.ch» Webcode: ITunes


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Hitze beschert Rega

SCHATTENSEITE → Wasser, Berge und Strassen

M. Prix ...

forderten am Wochenende viele Todesopfer.

Stefan Meierhans

Donnerstag im Kanton Wallis, als der zweijährige Yoan in Sommerwochenen- im Pool seiner Eltern erde wie im Bilderbuch. trank. Sein Bruder Yanis Nur nicht für die Retter, (7) ist immer noch in kritiMediziner und Polizisten. schem Zustand im Spital. Fast in der ganzen Schweiz «Das Wasser hat unseren wars über dreissig Grad Kleinen magisch angezoheiss. Die gen», sagte der Vater Menschen zo- «Es war ein François Q. gen in die Berim ge oder Badis, sehr intensives (50) ins Freie. Lei- Wochenende.» «Blick». der oft mit faEin Cantalen Folgen. yoning-Abenteuer in Avers Sieben Personen sind GR forderte ebenfalls ein in der Schweiz seit letz- Todesopfer: Eine 20-jährige tem Donnerstag beim Ba- Zürcherin blieb im Averser den ums Leben gekom- Rhein zwischen Steinen men. Fünf davon sind in hängen. Trotz SchwimmSeen und Flüssen gestor- weste wurde sie unter Wasben. Am Donnerstag wurde ser gedrückt. Sie kämpfte ein 78-jähriger Mann tot gegen den reissenden Fluss, bei Lutry VD im Genfersee ihr Begleiter versuchte vergefunden, am gleichen Tag zweifelt, ihr zu helfen. starb ein Tibeter im Rhein. Doch in ihrem ÜberleAm Freitag ertrank ein Pole benskampf überanim Thunersee, und ein strengte sie sich. Sie konn80-Jähriger verlor in der te nur noch tot geborgen Aare sein Leben. Ebenfalls werden. Das schöne Wetter beam Samstag verschwand auf dem Genfersee scherte den Rettungsflugplötzlich ein 37-jähriger wachten Einsätze rund um die Uhr. Die Air Zermatt Genfer. Ein besonders tragi- flog übers Wochenende 23 scher Fall ereignete sich am Einsätze. Zeitweise standen nadine.wozny @ringier.ch

kämp für Konsumenten

E

... in der Badi

briefkasten@pue.admin.ch

Jetzt klaut er Kleider für den Ramadan

WIEDER ERWISCHT → Yosri H., Asylbewerber aus

Fotos: Leserfoto 8989, Peter Gerber (2), air-zermatt.ch, mauritius images, Paolo Foschini, spiegel

Sommer, Sonne, in die Badi gehen – genau! Wie will man auch sonst diese Temperaturen aushalten. Die Jahreszeit gibt Anlass, einen Blick auf die Freibäder zu werfen. Als Erstes ein grosses Lob: In meinem Wohnort, der Stadt Bern, sind fast alle öffentlichen Freibäder für Jung und Alt kostenlos. So können sich Familien, Kinder, Erwachsene jeden Alters unabhängig von ihrem Budget im kühlen Nass erholen. Bravo! Ein super Service public, den auch einige andere Freibäder des Landes anbieten. Es ist natürlich klar, dass nicht jede Gemeinde oder Stadt ihren Einwohnern und Besuchern ein solches Geschenk machen kann. Bei 5 Wochen Ferien und zum Teil hohen Temperaturen leisten die Badis einen wichtigen Beitrag zur gesunden und sinnvollen Freizeitgestaltung in der Natur. Deshalb meine ich, dass Freibäder keinen Gewinn anstreben sollen, sondern Kostendeckung das Ziel sein muss. Meine Recherchen ergaben, dass die Badis mehrheitlich moderate Eintrittspreise verlangen. Auch bieten fast alle budgetfreundliche SaisonAbos oder MehrfachEintrittskarten an. Wenn das Wetter so mitspielt wie zurzeit, so komme ich zum Schluss, dass wir in unseren Badis ein grosses Vergnügen zum eher kleinen Preis geboten bekommen.

bis zu drei Helikopter im Einsatz, berichtet «1815. ch». So rückte die Air Zermatt beispielsweise wegen eines Töffunfalls gestern Nachmittag auf dem Furkapass aus. Zwei Töfffahrer kollidierten frontal miteinander, woraufhin ein Motorrad Feuer fing. Ein Fahrer verstarb noch auf der Unfallstelle, der zweite im Spital. Auch die Einsatzkräfte der Rega haben ein strenges Wochenende hinter sich. Insgesamt zählte die Rega in den letzten zwei Tagen 150 Einsätze. «Es war ein sehr intensives Wochenende. Jedoch hatten wir erwartet, dass es wegen des schönen Wetters viel zu tun gibt», sagt Ariane Güngerich, Mediensprecherin der Rega, zu Blick am Abend. Bereits letztes Wochenende hatte die Rega alle Hände voll zu tun. Schon damals Im Dauereinsatz Helikopter musste sie 130-mal der Air Zermatt. ausrücken. 

Tunesien, wollte sich neu einkleiden.

B

Aufgeflogen Yosri H. muss vor Gericht.

ei seinem neusten Diebstahlversuch wurde der tunesische Asylbewerber Yosri H. aus Rekingen AG nun auf frischer Tat ertappt. Im Manor Winterthur ZH versuchte er letzten Mittwoch um 19.30 Uhr Markenkleider im Wert von rund 270 Franken an den Sicherheitsschranken vorbeizuschmuggeln. Fast genau einen Monat zuvor hatte er einem Feuerwehrmann bei einem Einsatz das Portemonnaie gestohlen. Einen Tag später habe er einem Mann in Freiburg das iPhone stibitzt, so der Vorwurf der Aargauer Behörden. Dreisterweise hatte H.

für die «Aargauer Zeitung» als Vorzeigeflüchtling «auf der Suche nach einem besseren Leben» posiert. Sein Diebstahlversuch in Winterthur hatte eine Verhaftung zur Folge. Der Langfinger begründete die Tat damit, dass er für den Bayram (Fest am Ende des Ramadans) nichts anzuziehen gehabt hatte. Es ist der einzige Diebstahl, den er bis jetzt zugegeben hat. Yosri H. drohen nun 7½ Jahre Haft. Die Anklage reicht von illegaler Einreise über mehrfachen Diebstahl und Missachtung der Eingrenzung. H. war am 15. Juni ohne gültige Papiere von Italien in


5

Montag, 20. August 2012

150 Einsätze

Widmer-Schlumpf als Cover-Girl STREIT → Für den «Spiegel» ist

das Steuerabkommen am Ende.

G

Crash Zwei Töfffahrer sterben auf dem Furkapass.

Pooldrama Hier ertrank der kleine Yoan (†2).

Tiefste Trauer François Q. mit dem Bild seines Yoan.

escheitert!» Zu diesem unmissverständlichen Schluss kommt der «Spiegel» auf der Frontseite seiner aktuellen Ausgabe, was das Steuerabkommen zwischen der Schweiz und Deutschland betrifft. Prominent ins Bild gerückt: unsere Bundespräsidentin und Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf. Von ihr und ihrer Verhandlungsdelegation habe sich Deutschland «gnadenlos über den Tisch ziehen lassen», zitiert das Magazin den Vorsitzenden der deutschen Steuer-Gewerkschaft, Thomas Eigenthaler. Fachleute des nordrhein-westfälischen Finanzministeriums liefern dazu die entsprechenden Zahlen: Wer vor 10 Jahren 1,2 Millionen Euro unversteuertes Schwarzgeld in die Schweiz geschafft habe und hier dank Zins und Zinseszins inzwischen über 1,6 Millionen Euro verfüge, könne diesen Betrag dank Steuerabkommen mit 340 000 Euro weisswaschen. «Wäre das Einkommen ordnungsgemäss in

«Spiegel»-Cover WidmerSchlumpf auf der Titelseite.

Deutschland deklariert und versteuert worden, lägen die Abzüge bei 770 000 Euro, also mehr als doppelt so hoch.» Das Cover mit der Finanzministerin ist übrigens nur an den Schweizer Kiosken erhältlich. In Deutschland selber setzt der «Spiegel» auf eine Geschichte über Introvertierte. Die Schlagzeile: «Triumph der Unauffälligen». Noch vor ein paar Jahren hätte diese auch auf den Schweizer Bankplatz gemünzt werden können. Tempi passati. per

Hornissen und Kälte leben hoch! WESPEN → Letztes Jahr grassierte

eine regelrechte Plage. Heute muss man die Biester schon fast suchen.

D

iesen Sommer kann man in Ruhe grillieren oder auf dem Balkon einen Apéro geniessen. Fleisch und Getränke bleiben im Gegensatz zum letzten Jahr weitgehend unbehelligt – nur selten gesellt sich eine Wespe ungebeten hinzu. «Dieses Jahr ist extrem wespenarm», sagt Thomas Hänsch zu Blick am Abend. Der Feuerwehrmann ist Wespenexperte bei der Feuerwehr Oetwil am See und rief die Internetseite

www.wespenschutz.ch ins Leben. Johannes Jenny, Geschäftsführer von Pro Natura Aargau, bestätigt: «Dass es wenige Wespen hat, war nach dem kalten Winter zu erwarten.» Da es im letzten Jahr ausserdem sehr viele Wespen gab, hätten sich auch deren natürliche Feinde – vor allem Hornissen – vermehrt. «Diese haben die Wespen zum Fressen gern und daher deren Bestand dezimiert», sagt Jenny. Feuerwehrmann

Hänsch kennt einen weiteren Grund: «Bei Wespen überwintert nur die Königin. Wenn es danach wieder wärmer wird, sucht sich diese einen Nistplatz.» Zuerst sei sie dabei ganz auf sich allein gestellt. «Ausgerechnet in dieser Phase wurde es in diesem Jahr wieder kalt. Dabei sind viele Königinnen gestorben», sagt Hänsch. noo

Nervige Viecher Wespen mögen keine kalten Winter.


digitec.ch 6 von 41 125 Artikeln Filialen in Basel, Dietikon, Kriens, Lausanne, Winterthur, Wohlen und Zürich Gratis Lieferung in die ganze Schweiz – Online Shop: www.digitec.ch – digitec@digitec.ch

Bestseller

Bestseller

15.6”

649.– statt 709.– Canon EOS 600D

18-55mm IS II Kit

Unser Bestseller: Hervorragende DSLR für ambitionierte Einsteiger. • 18 MPixel CMOS-Sensor • Dreh- und schwenkbares 3”-Display • Full HD-Videos • Blende f/3.5 – 5.6 • ISO 100 -12 800 • Verschlusszeiten 1/4000 – 30s • DIGIC-4-Prozessor • 9-PunktAutofokus • 3.7 Bilder/s • RAW- und JPEG-Simultanaufzeichnung • 570g Artikel 208683

Nur solange Vorrat: 10% Rabatt auf eine grosse Auswahl an HP Toner!

499.– Lenovo ThinkPad Edge 15 Bundle Praktisches Bundle mit Port Monza Rucksack und Logitech B110 Optical Maus! • 15.6”-Display, 1366x768 Pixel • Intel Core i3-380M, 2.5GHz • 4GB DDR3-Arbeitsspeicher

• 3.5”-Retina-Display • 8 MPixel-Kamera • 16GB Speicher • iOS 5 • 115 × 59 × 9mm, 140g Artikel Schwarz 225742, auch erhältlich in Weiss und als 32GB- und 64GB-Version Preise mit Neuabo*

24 Monate

Orange Me unlim. Min., unlim. SMS, 1GB, mit Option Young

25.–/Mt.

• 500GB HDD • Intel HD Graphics • 4x USB (1x geteilt mit eSATA), VGA, HDMI • Windows 7 Professional • 38x25x2.5cm, 2.5kg Artikel 246599

Bestseller

Neuheit

48.– statt 59.– Huawei WLAN Repeater

79.– statt 119.– OCZ SSD Petrol 4, 128GB

WS320

Mit diesem kleinen und flexiblen Steckdosen-Adapter erhöhen Sie die Reichweite Ihres WLAN-Netzes. Profitieren Sie jetzt und sparen Sie Druckkosten! Alle Angebote finden Sie unter www.digitec.ch/HP_Toner

49.– mit Abo, 644.– ohne Abo Apple iPhone 4S, 16GB

• Kompatibel mit WLAN 802.11b/g/n • Bis zu 150MBit/s • WEP/WPA/WPA2-Verschlüsselung • WPS Setup Artikel 228681

Alle Preise in CHF inkl. MwSt. Statt-Preise sind Konkurrenzpreise vom 17.08.2012. *Exkl. SIM-Karte (CHF 40.–)

Günstige Gelegenheit auf SSDs umzusteigen! • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: 360/180MB/s • 2.5", SATA-3 • Random 4K Read/Write: 32K/14.5K IOPS • TRIM Support • 3 Jahre Garantie Artikel 246197

49.–


7

WIRTSCHAFT

Montag, 20. August 2012

Bitter für Bienen & Honigliebhaber PREISERHÖHUNG → Grund ist

die schlechte Honigernte in der Schweiz und in Osteuropa. nenforschung in Bern, gegenüber «SonntagsBlick». onig wird knapp dieses «Viele Imker gingen leer Jahr. Das spüren nun aus.» Trotzdem müssen die auch die Konsumenten. Neu Konsumenten nicht auf kosten beim Schweizer Detailhändler Varroa-Milbe Honig verzichten. MoMigros 500 setzt den nika Weibel, Gramm Schweizer Ho- Bienen zu. Migros-Sprenig 14.50 ancherin: «Bis statt 13.50 Franken. Ende Jahr haben wir sicher Die Hälfte aller Schwei- noch welchen im Regal.» zer Bienenvölker hat das Es steigen auch die Winterhalbjahr nicht Preise für Akazienhonig. überlebt. Hauptursache Hier kostet das halbe Kilo für das Bienensterben ist neu 8.00 anstatt 7.60 Frandie Varroa-Milbe. Hinzu ken. In Ungarn, woher Migkommt, dass während der ros den Grossteil des AkaziTrachtzeit der Bienen von enhonigs bezieht, hat eine April bis Juni, also just in je- lange andauernde Kältewelner Zeit, in der die Bienen le viele Akazien erfrieren Nektar sammeln, die Witte- lassen. Auch hier fanden die rung ungünstig war. Kälte Bienen während der Trachtund Regen hinderten die zeit zu wenige Blüten. Bienen am Flug. Konkurrent Coop könnIn einem Durchschnitts- te in zwei Monaten gezwunjahr produzieren Bienen in gen sein, die Preise beim der Schweiz 3000 Tonnen Schweizer Honig zu erhöHonig. «2012 werden wir hen, so Sprecher Urs Meier. kaum die Hälfte erreichen», «Beim Akazienhonig ist sagt Peter Gallmann, Direk- eine Preiserhöhung jedoch tor des Zentrums für Bie- kein Thema.»  claudia.stahel @ringier.ch

H

Den Tieren gehts schlecht Imker mit seinem Bienenvolk.

Wird teurer Schweizer Honig.

Europas grösste Faulen Faulenzer VERGLEICH → Deutsche sind mit 40 Freitagen im

Fotos: Getty Images (2), Migros, AFP, Reuters

Jahr Europameister. Wir bekommen nur 36,5 Tage.

L

Mega Brands Lego-kompatible Klötzchen.

Die Konkurrenz darf an Lego anbauen ABGEBLITZT → Der Lego-Baustein kann für seine Form auch in der Schweiz keinen Markenschutz beanspruchen. Das hat das Bundesgericht entschieden und somit der kanadischen Konkurrenzfirma Mega Brands recht gegeben. Die dänische Lego-Herstellerin hatte den Baustein in der Schweiz vor Jahren als dreidimensionale Marke eintragen lassen. Dagegen wehrte sich Mega Brands, welche Lego-kompatible Klötzchen herstellt. SDA

aut der «Frankfurter Allgemeinen» sind die Deutschen FerienEuropameister. Bei einem tariflich vereinbarten Urlaubsanspruch von 30 Tagen sowie zehn gesetzlichen Feiertagen hätten Arbeitnehmer in Deutschland 40 freie Tage im Jahr.

Da können wir Schweizer nicht mithalten: Gemäss Bundesamt für Statistik haben Angestellte durchschnittlich 5 Wochen Ferien pro Jahr. Hinzu kommen 11,5 gesetzlich anerkannten Feiertage. Das macht für uns unter dem Strich gerade Mal 36,5 freie Tage.

Unter den 15 «alten» EULändern weisen Griechenland und Luxemburg mit jeweils 33 freien Tagen am wenigsten auf. Deutlich darunter liegen aber noch «neue» Mitgliedstaaten wie Ungarn und Rumänien (jeweils 27 Tage) sowie Estland (28 Tage) und Polen (29 Tage). cst

Süsses Nichtstun In Deutschland hat man dafür am meisten Zeit.


AUSLAND

Feuer frei!

www.blickamabend.ch

MARS-MISSION → Roboter

«Curiosity» hat auf dem Roten Planeten zum ersten Mal seine Laser-Kanone ausprobiert. vanessa.sadecky@ringier.ch

«Coronation» Dieser Stein war «Curiositys» Ziel.

Schiesst scharf «Curiosity» mit dem Laserstrahl.

Per First Class in die Slums UMSTRITTEN → Ein deutscher Bischof besuchte in

Indien arme Kinder – und flog erster Klasse hin.

D

arf ein Kirchenmann für rund 7000 Euro nach Indien fliegen, um sich dort gegen Kinderarbeit zu engagieren? Diese Frage sorgt in Deutschland für Diskussionen. Denn genau dies hat der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst getan. Hochwürden reiste

nach Bangalore und Umgebung, um Kindern zu helfen, die in Steinbrüchen arbeiten müssen. Laut «Spiegel» begnügte sich der Geistliche aber nicht etwa mit der Anreise in der Holzklasse. First Class musste es sein, denn der Bischof wollte während des neunstündigen Flugs

D

a sind sich die Wissenschaftler der Nasa einig: Das Coolste am MarsRover «Curiosity» ist seine Laserkanone. Und jetzt endlich durften sie losballern. Das erste Ziel der sogenannten ChemCam war ein drei Meter weit entfernter Felsbrocken, dem die Nasa den Namen «Coronation» (zu deutsch: Krönung) verpasste. Innerhalb von zehn Sekunden feuerte der Mars-Rover 30 Laserimpulse mit einer Dauer von jeweils fünf milliardstel Sekunden ab. Mit jedem Schuss wurde eine Energiemenge von mehr als einer Million Watt pro Quadratmillimeter freigesetzt. Durch die Hitze der Schüsse verwandelt sich das Gestein im Einschussloch in leuchtendes Plasma. Das freigesetzte Licht analysiert «Curiosity» mit einem Teleskop und sendet die Informationen darüber an die Erde. Die Nasa-Wissenschaftler entschlüsseln dann, um welche Gesteinsart es sich handelt. So wollen sie herausfinden, ob es auf dem Mars Spuren von vergangenem Leben gibt. Das Ergebnis der SteinAnalyse

Reist luxuriös Bischof Franz-Peter Tebartzvan Elst.

gerne schlafen. Das sei nur in der ersten Klasse möglich gewesen, da die Sitze dort zu Liegen umfunktioniert werden können. Immerhin, der Steuerzahler musste nicht für die bischöfliche Extravaganz aufkommen: Tebartz-van Elst habe das Upgrade mit seinen Meilen bezahlt, heisst es. dra

Fotos: Dukas, Reuters, Alex Kraus/laif, AFP (3)

8

Anzeige

Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben. Die Bibel: Römer 15,13

Agentur C®


9

Montag, 20. August 2012

sei von sehr guter Qualität, sagt die Nasa. «Überraschenderweise sind die Daten sogar besser als bei Tests auf der Erde», sagte Sylvestre Maurice, einer der zuständigen Nasa-Forscher. Der faustgrosse Stein sei ursprünglich nur für Lasertests ohne Auswertung beschossen worden, teilte die Nasa mit. Angesichts der umfangreichen Ergebnisse könnten Wissenschaftler diese aber nun näher auswerten. In den nächsten Wochen folgen weitere Tests, die zum Beispiel die Fahrtüchtigkeit von «Curiosity» überprüfen. Das Marsgefährt hat seinen Landeplatz bis jetzt noch nicht verlassen. Sein erstes grosses Ziel ist ein rund 400 Meter entferntes Gebiet namens Gleneg. Hier soll die erste offizielle Bohraktion stattfinden, weil die Wissenschaftler dort drei verschiedene Gesteinsarten vermuten. «Curiosity» landete vor rund zwei Wochen auf dem Roten Planeten. Das Wägelchen ist der komplexeste und teuerste Mars-Rover der Weltraumgeschichte. Seine Mission soll zwei Jahre dauern. Sein ehrgeizigstes Ziel ist die Erkundung des 5000 Meter hohen Mount Sharp. 

Tattoo-Verbot für Italiens Soldaten WEISUNG → Wer in Italien dient,

darf nicht mehr unter die Nadel.

So nicht Soldaten mit Tattoos.

D

ie italienische Armee rückt Tattoo-Trägern im Dienst auf die Pelle. Eine neue Weisung des Verteidigungsministeriums verbietet den Soldaten Tätowierungen an sichtbaren Stellen. Im Speziellen werden in diesem Dokument Tattoos mit «obszönen, rassistischen oder diskriminierenden Motiven» verboten. Oder solche, die dem Ruf Italiens im Ausland schaden könnten. Laut «Le Matin» bedeutet dies: keine Hakenkreuze, keine Jesus- oder sonstigen religiösen Motive sowie keine Totenköpfe. Denn diese werden als Symbol des Faschis-

11-jährige Behinderte wegen KoranVerbrennung verhaet BLASPHEMIE → In Pakistan hat die Polizei ein elfjähriges Mädchen verhaftet, das am Down-Syndrom leidet. Der Vorwurf: Blasphemie. Zeugen wollen beobachtet haben, wie das christliche Mädchen vor seinem Haus Seiten des Korans verbrannte. Diese brachten die Elfjährige dann

mus angesehen. Gewissen Soldaten gefällt das nicht. «Diese Vorschrift verletzt unsere individuelle Freiheit», sagt einer. Ein ehemaliger Marinesoldat sieht es differenzierter: «Man muss sich bewusst sein, was für eine verheerende Wirkung nur schon ein kleines Kreuz auf dem Oberarm eines Soldaten haben kann, wenn dieser etwa in Afghanistan im Einsatz ist.» Das ist offenbar auch einer der Gründe für die Weisung. Italiens Armee ist vermehrt im Ausland im Einsatz, insbesondere in muslimischen Staaten. Diese könnten sich durch Kruzifixe oder halbnackte Frauen auf den Körpern der Soldaten in ihrem religiösen Empfinden verletzt fühlen. dra

Drastisch Bei Schändung des Korans droht lebenslange Haft.

zur Polizei. Laut einem Sprecher ist unklar, ob das Mädchen den Koran bewusst verbrannt hat. Beim Verhör habe es wegen seiner Behinderung die Fragen nicht beantworten können. In Pakistan kann bei Schändung des Korans lebenslange Haft verhängt werden. dra Anzeige

Todesstrafe für Chinas Jackie URTEIL → Die «rote Prinzessin» Gu Kailei, Ehefrau des

früheren Polit-Stars Bo Xilai, hat einen Briten vergiet.

S

Schuldig Giftmörderin Gu Kailei.

ie ist die Tochter eines berühmten Generals und die Ehefrau des ehemaligen chinesischen Spitzenfunktionärs Bo Xilai. Gu Kailei (53) galt als «rote Prinzessin» und als «Chinas Jackie Kennedy». Im Mord-Prozess half ihr der illustre Hintergrund nichts: Gu wurde von einem Gericht in Hefei wegen Mordes zu einer bedingten Todesstrafe verurteilt. Diese könnte allerdings nach Angaben des Anwalts der Opferfamilie in lebenslange Haft umgewandelt werden. Gu Kailei hat den Giftmord an dem britischen Geschäftsmann Neil Hey-

wood (41) im Gefängnis gestanden, sagt die Staatsanwaltschaft. Ein als Komplize mitbeschuldigter Hausangestellter wurde zu neun Jahren Gefängnis verurteilt. Auch er legte ein Geständnis ab. Gu soll mit Hilfe ihres Freundes Heywood versucht haben, Geld ins Ausland zu schaffen. Als der Plan aufzufliegen drohte, habe sie den Briten vergiftet – um die Karriere ihres Mannes Bo Xilai zu retten. Es gab auch Gerüchte über eine Liebes-Affäre zwischen Gu und Heywood. Nach dem Bekanntwerden der Affäre verlor Bo Xilai sämtliche politischen Ämter, darunter den Sitz im mächtigen Politbüro. SDA/dra

Nur eine einheitliche Lösung für die ganze Schweiz macht Sinn. Evi allemann, Nationalrätin SP

am 23. SEPTEmBER 2012

JA zum Schutz vor Passivrauchen für alle www.rauchfrei-ja.ch


10 Tram Bern West Linien 6, 7, 8 und 17 sind beliebt.

BERN

www.blickamabend.ch

«Der Lohndruck ist enorm hoch» DEFIZIT → Der Kanton hat weniger Geld, auch weil

immer mehr Berner weniger verdienen.

Tram Bern West ist gut auf Kurs BILANZ → Das erste Betriebsjahr des Tram Bern West ist ganz nach den Wünschen von Bernmobil verlaufen. So sind 2011 acht Prozent mehr Fahrgäste im Tram von Brünnen, Bümpliz oder Bethlehem in die Stadt gefahren als ein Jahr zuvor noch im Bus. Laut eigenen Umfragen seien ihre Kunden sehr zufrieden, vermeldet Bernmobil. Der Trambetrieb sei störungsfrei und flüssig gelaufen. ct

roger.baur @ringier.ch

D

er Rauch hat sich verzogen auf dem politischen Schlachtfeld rund um das 400-Millionen-Loch im Kanton Bern. Und nun kommen die erschreckenden Gründe ans Licht. Denn es sind nicht primär die Unternehmen, sondern die Privaten, die weniger Steuern bezahlen. «Bei den erwarteten Mindereinnahmen entfallen drei Viertel auf natürliche Personen», sagt Finanzdirektorin Beatrice Simon (BDP). «Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich auf die Löhne ausgewirkt, und das spüren wir jetzt.»

Und das, obwohl alles so Mitarbeiter müssen dann gut begann: Zwischen 2004 gleich viel in kürzerer Zeit und 2010 stieg der Durch- und zu weniger Lohn leisschnittslohn ten.» Das im Espace wirkt sich zunehmend Mittelland so- Viele leisten gar leicht stär- mehr für auch in einem ker als etwa in weniger Lohn. anderen BeZürich. «Doch reich im Kanton Bern aus: heute ist der Lohndruck teils enorm bei den Ergänzungsleistunhoch», sagt Corinne Schä- gen, wo etwa die Zahl der rer von der Gewerkschaft Pensionierten zunimmt, die Unia. mit ihrer Rente nicht mehr Das gelte etwa in priva- über die Runden kommen. ten Heimen, «wo qualifiEin Grund dafür liege in ziertes Personal immer der demografischen Enthäufiger durch billigeres wicklung, sagt Finanzdiersetzt wird». Aber auch rektorin Simon. «Aber auch im Detailhandel werde ge- hier scheint sich die Wirtdrückt. «Hier werden vor schaftslage nun spürbar allem Pensen reduziert. Die auszuwirken.» 

UMZUG → Eigentlich ist der YB-Fanshop ja nur von der einen Gebäudeseite des Stadions an die andere gezogen. Trotzdem ein grosser Schritt: Denn seit heute Morgen ist der Laden Teil des Wankdorf-Centers und steht erst noch neben dem Haupteingang. «Wir erhoffen uns mehr Frequenzen und sind durch die neuen Öffnungszeiten länger für unsere Kunden da», sagt Dominic Eichenberger. Besonders das moderne Erscheinungsbild mache ihn stolz. Denn die runde Kassentheke präsentiert sich im Fussball-Lederdesign und ein übergrosses YB-Trikot dient als Vorhang der Garderobe. Diese Woche gibts viele Aktionen sowie in der YB-Viertelstunde von 13 bis 13.15 Uhr limitierte Produkte – zum Beispiel einen signierten Retroball. ct

Neuer YB-Fanshop – inklusive Leder-Theke

Gelb-schwarz Filialleiterin Annette Frick mit Dominic Eichenberger, Leiter Marketingkommunikation. Anzeige

Bern 9. – 22. August Allmend

Vorverkauf: www.knie.ch und

letzte tAge!


11

Montag, 20. August 2012 Weniger Geld für die Arbeit Problemsektor Gesundheit

Zu viert gegen Mietwucher WAHLEN → Das Stadtberner Regierungsbündnis

will wieder mehr Wohnungen – diesmal kleinere.

W

wie bislang. «Es stellt sich die Frage, ob die Wohnungen wirklich immer grösser werden müssen», so Tschäppät. «Oder könnten sie nicht auch wieder etwas kleiner und dafür günstiger werden?» Um hier die steigenden Mieten in den Griff

Fotos: Keystone, ZVG, Céline Trachsel

enn Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) ein Argument für seine Wiederwahl anführt, dann ist es eine Zahl: 7000. Um so viele Menschen ist die Stadt Bern in den letzten fünf Jahren gewachsen. «Wir können heute ernten, was wir jahrelang gesät haben», sagte er heute bei der Vorstellung des Wahlprogramms. Und das setzt auf noch mehr Wohnungen. Bern soll auch weiter wachsen. Das sei nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch sinnvoll, sagt Franziska Teuscher (Grüne). «In der Stadt zu leben, ist sinnvoller, als vom Land in die Stadt zu pendeln.» Bern ist nicht gebaut, das war die durchgängige Botschaft des regierenden Rot-Grün-Mitte-Bündnis. Aber nicht unbedingt so

zu bekommen, wolle man häufiger mit gemeinnützigen Wohnungsbauern zusammenarbeiten. Neue Siedlungen sollen also nicht nur von gewinnorientierten Investoren, sondern etwa auch von Genossenschaften realisiert werden. rba

Kämpfen mit Würfel Tschäppät (SP), Teuscher (Grüne), Wyss (SP) und Espinoza (GFL, v.l.)

erdmannpeisker

Anzeige

Schreibe uns jetzt auf energy.ch, warum dich dein Job besonders durstig macht. Mit ein wenig Glück kommen die offiziellen Durstlöscher mit viel gratis Rivella direkt zu dir und deinen Arbeitskollegen!

Mach mit!


Jeden Mittwoch und Donnerstag bis 13.9.2012 (ausgenommen 1.8.) Thun ab 19.10 Uhr, Thun an 21.25 Uhr, Schiff offen bis 22.25 Uhr Geniessen Sie «Cool Drinks» und «Fine Food» in stilvollem Ambiente. Das Lounge Schiff MS «Stockhorn» lädt ein zum Entspannen, Staunen und Energietanken fernab vom Alltag. «Come In & Chill Out.». Platzreservation: Telefon +41 (0)33 334 52 34. www.bls.ch/oasee


HINTERGRUND

13

Fotos: Andrea Trueb, Silvia Ruefenacht

Montag, 20. August 2012

→NACHGEFRAGT Stefan Schellenberg Tierarzt, Tierklinik AWE, Oberentfelden AG

«Ein neues Zuhause suchen» Warum machen Katzen ins Haus? Urinieren an unangebrachten Orten kann durch ein medizinisches Problem wie etwa eine Harnwegserkrankung oder Erkrankungen, die zu vermehrtem Trinken führen, verursacht werden. Weitere Gründe können Markierverhalten oder ein Verhaltensproblem sein. Katzen markieren übrigens aus Angst, Aggression oder um ihr Territorium abzustecken.

Dahli Eine (fast) perfekte Katze.

Mein Stubentiger

ist nicht stubenrein HAUSTIERE → Meine Katze ist

süss, lieb und anhänglich. Und macht täglich ins Haus. andrea.trueb @ringier.ch

M

eine Katze heisst Dahli, sie ist zwei Jahre alt, wahnsinnig anhänglich – und ich schlage sie demnächst tot. Selbstverständlich tue ich das nicht. Aber ich gebe zu: Ich denke daran. Der Grund: Meine Katze macht ins Haus. Das tönt vielleicht undramatisch – riecht aber absolut fatal. Nicht zuletzt im Zusammenhang mit unbehandelten Holz- und Steinböden. Sie markiert alle Ecken und Kanten (ja, auch Weibchen markie-

ren!) und macht Koffer, Rucksäcke, Schultaschen, Bastkörbe, Sofas, Stühle, Teppiche – und so weiter und so fort – unbrauchbar. Duftspendern und zig Bodenschrubbaktionen zum Trotz riecht es in Stube, Küche und Keller inzwischen wie in einem Löwenkäfig. Kurz: Die Lage ist katastrophal. Das Schlimmste daran: Ich habe die meisten Tricks schon ausprobiert. Statt nur einer Katzenkiste habe ich inzwischen drei – auf allen Stockwerken. Das brave Büsi benutzt alle drei Kat-

zenklos rege – und markiert ge Plätzchen zurecht, verausserorts munter weiter. teilte Katzenminze in die Übrigens: Das Tier kann Katzenklos und versprühte selbstverständlich jederzeit Pheromon-Spray (steigert raus. das Wohlbefinden) auf die Ein Nierenleiden liegt besonders beliebten Bisibei Dahli leider auch nicht Stellen. Aber alles ohne Ervor. Leider, weil ein solches folg. behoben werden könnte. Heute Morgen (nasser Die Untersuchung beim Fleck neben dem Sofa) Spezialisten war übrigens habe ich darüber nachgedacht, ob es nicht ganz billig. nicht besser Die Stube riecht Eine Horwäre, unser schon wie ein monspritze Bisi-Büsi einsollte sich po- Löwenkäfig. fach abzugesitiv auf die ben (wer etwaige psychische Labili- nimmt eine solche Katze) tät unserer Katze auswir- oder einzuschläfern (eine ken. Tatsächlich: Dahli so liebe, herzige, anhänglimarkierte in der Folge che Katze?). Ich bin dankbar für Ratwesentlich selbstbewusster. Ich wechselte mehrfach schläge. Oder einen guten das Futter, machte kuschli- Platz! 

Was hil? Nachdem medizinische Probleme als Ursache ausgeschlossen worden sind, kann man versuchen, mit medikamentöser Therapie und Verhaltenstherapie das Problem in den Griff zu bekommen. Wie gross ist die Chance auf Besserung? Bei medizinischen Problemen ist die Chance auf Besserung gross. Bei Verhaltensproblemen haben wir gute Erfahrungen gemacht mit einer Kombination aus medikamentöser Therapie und Verhaltenstherapie. Generell verlaufen rund 50 Prozent der Fälle erfolgreich und bei etwa 40 Prozent tritt immerhin Besserung ein. Bei 10 Prozent erreichen wir trotz einer Kombination der Therapien keinen Erfolg. Und wenn nichts hil? Einschläfern? Auch eine junge Katze? Bevor ich eine junge Katze wegen Unsauberkeit einschläfern würde, würde ich versuchen, sie an einem anderen Ort zu platzieren. ant


14

www.blickamabend.ch

Hieribt e schrer d r Lese  Yvre-L’Eveque, Frankreich Pech für das britische Team. Im hohen Bogen fliegen die beiden Sportlerinnen an den Voltigier-Weltmeisterschaften aus dem Sattel. Gold holte das Schweizer Team.

Pjöngjang, Nordkorea «Momentaufnahme nach der Landung von Curiosity.»

Bildunterschrift von Dino Airbender zu diesen nordkoreanischen Soldaten, die sich spontan über die Ankunft ihres geliebten Führers Kim Jong Un freuen, via www.facebook.com/blickamabend


15

Montag, 20. August 2012

Bilder des Tages

Fotos: Reuters (2), Dukas, AFP

 Srinagar, Indien Dorfbewohner feiern mit einem Albino-Buben das Eid-al-Fitr-Fest zum Ende des Ramadan. Albinos sind besonders lichtempfindlich und anfällig auf Sonnenbrand. Vielleicht weint der Bub deshalb.

 London, England Entwarnung! Kein Akt eines Verzweifelten, sondern der Stunt eines Robbie-Williams-Doppelgängers. Der Popstar dreht zurzeit ein Musikvideo im Osten Londons.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Tägliches Quiz Patrick Hässig im SF-Studio.

→ HEUTE FEIERN Bernhard Russi 

Schweizer Skilegende, wird 64 … Demi Lovato, US-Schauspielerin («Camp Rock»), wird 20 … Fred Durst, US-Sänger (Limp Bizkit), wird 42 … Amy Adams, US-Schauspielerin («Julie & Julia»), wird 38 …

Elite Model Look Blick am Abend stellt die zwölf Finalistinnen des Elite Model Look Switzerland 2012 vor.

Heute haut Trommler Hässig

auf die Pauke «Top Gun»-Macher ist tot SELBSTMORD → Filmregisseur Tony Scott hat

sich aus 60 Metern Höhe in den Tod gestürzt.

Manuela Frey (15) aus Brugg AG, Grösse 182 Zentimeter Manuelas grösster Wunsch ist es, Topmodel zu werden. Deshalb ist es für sie wichtig, im Final des Elite Model Looks möglichst weit nach vorne zu kommen. Mit ihren langen Beinen rechnet sie sich gute Chancen aus. Dies ist ihre erste Modelerfahrung, hoffentlich aber nicht die letzte. Denn ihr Ziel ist es, in 10 Jahren so viel erreicht zu haben wie ihr Vorbild Heidi Klum. Um mithalten zu können, hält Manuela sich mit Fussball, Fitness und Joggen fit. Auch künstle-

risch betätigt sie sich gerne und malt in ihrer Freizeit. Falls es mit dem Modeln nicht klappen sollte, hat die 15-Jährige einen Plan B. Da sie Kinder über alles liebt, könnte sich die Aargauerin auch vorstellen, Lehrerin zu werden. Genau wie im Modelbusiness ist auch in diesem Beruf Zuverlässigkeit ein Muss. Eine tolle Austrahlung macht für Manuela Schönheit erst vollkommen. Deshalb ist für sie Michelle Hunziker die schönste Frau der Welt.

Ab dem 20. August stimmen Sie online ab, welches Model Ihnen am besten gefällt. Die Gewinnerin des Votings bekommt einen der fünf Modelverträge, die während der Finalshow am 23. August vergeben werden.

r feierte mit «Top Gun» und «Tage des Donners» Erfolge. Jetzt hat sich Regisseur Tony Scott (†68) mit einem Sprung von einer Brücke in Los Angeles das Leben genommen. Die Polizei hat die Leiche am Sonntag aus dem Wasser geborgen. Der Bruder von «Blade Runner»-Macher Ridley Scott hinterliess einen Abschiedsbrief. aau

Kassenschlager Scott schuf «Top Gun» und «Beverly Hills Cop II».

Tragisch Augenzeugen beobachteten Scotts Todessprung.

Fotos: SRF/Oscar Alessio, Goran Basic, IMAGO, RDB/SI/Kurt Reichenbach, Getty Images, SI Style

E


17

Montag, 20. August 2012

PREMIERE → Ein neues Gesicht am TV: Patrick

Hässig moderiert heute erstmals «Weniger ist mehr». tom.wyss @ringier.ch

E

r ist das neue Aushängeschild des Schweizer Fernsehens: Patrick Hässig (33) geht heute zum ersten Mal mit «Weniger ist mehr» (18.15 Uhr, SF 1), der Nachfolge-Show von Sven Epineys «5gegen5», auf Sendung. Das Konzept: Drei Zweierteams müssen mit

Mitbewohner Tobi, eine von zwei Katzen im Hause Hässig.

ihrem Allgemeinwissen die trotz der Haustiere Zeit für Antworten rausfinden, die sein grösstes Hobby: «Das von 100 Schweizern am Trommeln! Ich unterrichwenigsten auf eine Frage te Trommelschüler an der genannt wurden. «Ich freue Jugendmusik Zürich 11. mich sehr. Das Vorabend- Die Arbeit mit den jungen Quiz ist beim SF eine Insti- Leuten macht mir Freude tution», so Hässig zu Blick und sorgt für den Ausgleich am Abend. Eine Challenge zum Job.» Auch beim Sport ist die Show auch für ihn: (Badminton, zweimal pro Seine KarrieWoche Fitre verlief bis- «Der Hässig ness) und als Zuschauer in her abseits des Bild- kann hässig der Eishalle schirms, der werden.» trifft man den TV-Neuling Zürcher arbeitete bei Radiosendern an. «Ich bin ein grosser wie DRS 3, Energy Zürich, Hockeyfan.» Sunshine oder Radio 24. Sein grösster Wunsch? Sein Rückhalt beim «Ein kleines FerienhäusSprung ins Rampenlicht: chen in den Bergen, das Freund Mikael (29), mit würde mir gefallen.» Und dem er seit über sieben bitte möglichst bald, denn: Jahren zusammen ist. Mit «Ich bin ein ungeduldiger ihm wohnt Hässig in Zü- Mensch. Das ist meine rich-Seebach – inklusive grösste Macke», sagt er dreier tierischer Mitbewoh- und fügt lachend hinzu: ner. «Zwei Katzen und «Und wenn etwas nicht so eine Schildkröte bilden läuft, wie es sollte, kann der meinen kleinen Pri- Hässig schon mal hässig vatzoo.» Doch er findet werden!» 

Anzeige

Foto Robert Boesch, Archiv Mammut

Blick Klettersteig-Camp St. Antönien. Erleben Sie imposante Klettersteig-Abenteuer und geniessen Sie ein unvergessliches Naturerlebnis.

Auf das alles können Sie sich freuen: • 3 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie, inkl. Halbpension • Welcome-Apéro • 2 Lunchpakete während den Klettersteig-Touren • Klettersteig-Touren mit Profi-Bergführern • Gratis-Transfer von der Unterkunft zu den Klettersteigen • Ausstattung mit der notwendigen KlettersteigAusrüstung von Caprez Sport • Gemeinsamer Hüttenabend • Tipps und Tricks von Nina Caprez

Kursdatum: 27. bis 30. September 2012* * Teilnahme von Bernhard Russi

4 Tage ab nur Fr. 449.– Bernhard Russi

Jetzt online buchen auf:

www.blick-sporterlebnis.ch

→ PEOPLE

NEWS

Herztests bei Prinz Philip ABERDEEN → Prinz Philip (91) liegt seit Mittwoch im Spital. Ursprünglich wegen einer Blasenentzündung. Jetzt schreibt der «Daily Star», dass sich der Ehemann der Queen auch Herztests unterziehen muss. Das Ganze sei eine «Vorsichtsmassnahme», weil die Ärzte besorgt seien. Sie verordneten ihm Bettruhe.

Schwänzen bei «Twilight» LONDON → Kristen Stewart (21) und Robert Pattinson (26) werden nicht an den letzten «Twilight»Conventions teilnehmen. Das Ex-Traumpaar lässt die vier Treffen rund um die Vampir-Saga sausen. Der Veranstalter sagt, andere Schauspieler würden kommen. Die Fans sind trotzdem sauer.


HOL’

E U

E N

DIR APP

VON

deals@kkiosk ist da – die App mit den super Deals

Außerdem zeigt Dir die App wichtige und inter-

und Coupons immer direkt in Deiner Umgebung.

essante Plätze in Deinem Umfeld. Wo gibt’s

Jetzt als Version 1.1. für’s iPhone und für alle

die nächste Bank, wo ist das nächste Cafe und

Android-Smartphones (ab Android Version 2.3).

wann hat eigentlich der Supermarkt gleich um

Kostenlos App runterladen, schnell schauen, wo iPhone App Store

DIE

die Ecke geöffnet? deals@kkiosk weiß Bescheid.

gerade welcher Coupon angeboten wird, hin-

deals@kkiosk – die App so einfach und

gehen, einlösen und profitieren. So einfach geht

lohnend wie ein Besuch im Kiosk.

Android Market

das mit deals@kkiosk. Einfach den QR-Code mit einem QR-Code-Reader auf dem Smartphone scannen und Du landest direkt im iPhone App Store oder Android Market.

1 von 3 erkrankt im Laufe des Lebens an Krebs. Darum braucht es die Krebsliga. Mehr denn je. www.krebsliga.ch Spenden PK 30-4843-9


19

PEOPLE

Montag, 20. August 2012

SONG → Alleinherrscher Florian

Asts Pläne Das Militär soll eine Band werden.

Ast? Der Mundartrocker rechnet in «Bundesrat» mit der Regierung ab. Berner Original Jimy Hofer (55) mit. Der alt Stadtrat ist froh, rivat zügelt Florian Ast (37) mit seiner aktuel- dass sich Ast im wirklichen len Freundin Sol Romero Leben um Musik und nicht (28) in ein um Politik neues Haus. Florian Ast: «Es kümmert, Beruflich will «Es gibt sehr viele scherzt: er ins Bundeswürde sicher haus einzie- Neider hier.» zu einem Chahen. Darum os führen, gehts in seinem Song wenn Flöru Bundesrat «Bundesrat», der heute Pre- wäre.» Florian Ast ist sich bemiere feiert. Das Lied ist eine ironi- wusst, dass er für den Job sche Abrechnung mit der nicht qualifiziert wäre. So Regierung. «Wenn ich Bun- singt er: «Schon am ersten desrat sein könnte, würde Tag gäbs die erste Klage.» Der Sänger lobt gegenich die anderen sechs zum Teufel jagen und hät- über Blick am Abend: «Wir te die Hütte ganz für haben eines der besten mich», startet er. Politsysteme auf dieser Was Ast als Alleinherr- Welt. Jeder kann dieses scher anstellen würde? Alle Land mitgestalten.» Nur eiIdioten auf den Mond nes gefällt ihm an der schiessen. Aus dem Militär Schweiz nicht: «Schade fineine Hobbyband machen de ich, dass es viele Neider und neben jeder Kirche ein gibt, das habe ich in letzter Bordell einrichten, damit Zeit stark gespürt.»  sich keiner mehr an kleinen Clip-Premiere Buben vergreift. Reinhören und Im Video, das mit 60 ansehen: Florian Asts «Bundesrat». Statisten auf dem Bundeswww.blick.ch platz in Bern gedreht wurBUNDESRAT de, wirkt auch Rocker und lea.spirig @ringier.ch

Fotos: Peter Gerber, WENN, Getty Images, Ausriss: BILD-Zeitung

P

Flöru wagt sich

auf die Äste

Noah Becker knutscht die Nächste AKTIV → Das Schweizer Model Laura Zurbriggen ist passé. Der Sohn

von Boris Becker dockt jetzt bei Nina Hagens Tochter Cosma Shiva an.

K

Kahlschlag Harrison Ford mit neuer «Frisur».

Fords Haare sind fort BLANK → Was für eine Veränderung! Harrison Ford (70) hat die Haare ab. «Indiana Jones» trägt neu eine Glatze. Fiel Fords Silbermähne einer Rolle zum Opfer oder betreibt der Schauspieler auf Dauer Kahlschlag? Diese Erklärung blieb er schuldig. aau

ein Kind von Traurigkeit: Noah Becker (18) turtelte im Juli mit Laura Zurbriggen (18). Jetzt küsst er eine andere: Schauspielerin Cosma Shiva Hagen, Tochter von Punkröhre Nina Hagen – 13 Jahre älter als der Becker-Sohn. Alles ganz unverbindlich. Noah zu «Bild»: «Ich bin glücklicher Single.» Er habe nur gefeiert. Mal wieder. aau

Angebandelt Noah und Cosma Shiva Hagen. Ausgeturtelt Noah Becker und Laura Zurbriggen.


20

SPORT

www.blickamabend.ch Sauer auf Yakin Die FCL-Fans.

Machtkampf in Luzern

FCL-Sportchef Heinz Hermann.

FCL-Trainer Murat Yakin.

Die GC-Verletzung und andere Jubel-Tubel PEINLICH → Beim GC-Torjubel gegen Luzern verletzt Toko seinen

Kollegen Abrashi. Dumm gelaufen für GC. Aber es geht noch dümmer. C-Crack Amir Abrashi erzielt in der 78. Minute das 2:0 gegen Luzern und setzt damit den Schlusspunkt der Partie. Von hinten fällt ihm jubelnd Kollege Toko um den Hals. Doch Toko stürzt und fliegt mit seinem ganzen Gewicht auf Abrashis Knöchel. Der Torschütze wird auf der Bahre rausgetragen.

Muss GC, jetzt Vierter in der Super League, das Jubeln wieder lernen? Trainer Uli Forte: «Ja, letzte Saison war dies ja nicht oft der Fall.» Bitter: Abrashi taucht nach dem Spiel mit einbandagiertem Fuss auf. Noch ist nicht klar, ob sich der Mittelfeldspieler am Knöchel oder an den Bändern verletzt hat.

Einen Trost gibt es immerhin für die Hoppers. Ein Blick über die Landesgrenzen hinaus zeigt: Es geht durchaus auch noch dümmer. Thierry Henry stach sich 2010 mit einer Eckfahne beinahe das Auge aus. Und Robin van Persie brach sich 2007 nach einem Luftsprung sogar den Mittelfussknochen.

Den Vogel schiesst jedoch Fabian Espindola von Real Salt Lake City ab. Der Argentinier feierte einen Treffer mit einer akrobatischen Turneinlage, verletzte sich am Knöchel und musste ausgewechselt werden. Dumm nur, dass Espindola im Abseits stand und der Treffer somit gar nicht gezählt hätte. mk/ma/sme

Ins Auge Thierry Henry wurde eine Eckfahne zum Verhängnis.

Bruchlandung Van Persie opferte seinen Mittelfussknochen.

Jubel-Pech Toko fällt Abrashi auf den Knöchel (o.). Der Hopper muss verletzt raus. Unnötig Espindola jubelte sich kaputt, das Tor zählte nicht.

Fotos: freshfocus, Reuters (5), Toto Marti, Keystone (2)

G


21

Montag, 20. August 2012

PFIFFE → Der FC Luzern steckt tief in der Krise. Jetzt

kommt es am Vierwaldstättersee zum Machtkampf. Halbzeit Kritik an Yakin geübt. «Im Mittelfeld fehlt eiuri raus!», rufen die ner, der die Bälle gescheit frustrierten FCL-Fans verteilt. Ich hoffe, der Trainer nach der Pleite gegen GC. korrigiert das in der Pause.» Erst drei Punkte aus sechs Yakin gegen Hermann Spielen – in Luzern ist es – in Luzern ist ein Machtspätestens seit gestern vor- kampf entbrannt. bei mit der Harmonie. Rückblick: Trainer MuYakin mit Schweissper- rat Yakin war in der verganlen auf der Stirn: «Ich habe genen Saison der Alleindie Buhrufe gehört. Diese herrscher in Luzern. Einen Reaktion der Fans ist ver- Sportchef gab es nicht. Mit ständlich, wenn man auf taktisch cleverem Fussball die Tabelle schaut.» führte der Basler die Dann schiesst der unter Innerschweizer auf Rang 2 Druck geratene FCL-Trainer und in die Europa League. Giftpfeile in Richtung SportEx-Präsident Walter chef Heinz Hermann: «Wir Stierli installierte im Frühling 2012 den konnten die RekordinterAbgänge von Hermann übt nationalen Ferreira und in der Pause Kukeli nicht Heinz Herkompensieren. Kritik an Yakin. mann (118 Rangelov ist Länderspiele) noch nicht die Verstärkung, als Sportchef. Die Autoridie wir uns erhofft hatten. tät von Yakin wurde einIm zentralen Mittelfeld fehlt geschränkt, Hermann ist in letzter Instanz für die eine Persönlichkeit.» Sportchef Hermann sei- Transfers zuständig. Seitnerseits hatte bereits in der her ist es unruhig in der Von Benedikt Widmer und Martin Arn

M

Leuchtenstadt. Am Freitag hatte der «Blick» enthüllt, dass einige FCL-Spieler in der Garderobe über Heinz Hermann lachen, weil dieser Mühe hat, sich die Namen seiner Profis zu merken. Hinter vorgehaltener Hand wird an der Autorität von Hermann gezweifelt. Yakin kritisiert die Abgänge von Ferreira und Kukeli, obwohl er es war, der die Transfers forciert hatte. Es war Yakin, der das Mittelfeld um Philipp Muntwiler neu formieren wollte. Nicht Hermann. Wer sich gegenseitig solche Vorwürfe macht, steckt knietief in der Krise. Nach dem GC-Spiel zieht sich Hermann mit Präsident Hauser und CEO Schönberg in die Loge zum ersten Krisengipfel zurück. Wer muss zuerst gehen – der sanfte Hermann oder der smarte Yakin? 

Riesenpech für Danica Patrick.

Schuh stoppt schöne Danica KURIOS → Die schnelle US-Amerikanerin Danica Patrick wird jäh eingebremst. Beim Nascar-Rennen in Montreal liegt die 30-Jährige in Führung, ehe das Unfassbare geschieht. Danica fährt über einen Schuh, der von einem Fan auf die Strecke geworfen wurde. Der Sneaker ist zu viel für ihren Boliden: Die Hinterachse nimmt Schaden. Die Nascar-Queen fällt bis auf den 26. Rang zurück. sme

Anzeige

Der neue Reise Blick ist da! Alles, was Sie für Ihre nächste Ferienplanung brauchen.

Gratis! Der neue Reise Blick ab 25. August einmal pro Monat im Blick.

Der Blick der Schweiz.


22

SPORT

www.blickamabend.ch

Li Na holt die hässlichste Trophäe

Souveräner Auftritt Roger Federer siegt in Cincinnati.

TENNIS → Die Chinesin Li Na setzte sich im Final von Cincinnati gegen Angelique Kerber (D) in drei Sätzen durch. Die 30-jährige Asiatin gewann das WTAPremier-Turnier mit 1:6, 6:3 und 6:1. Eine Woche vor Beginn der US Open holte sich Li Na damit ihren sechsten WTA-Titel. Es ist ihr erster Turniersieg seit Roland Garros 2011. Als Belohnung durfte sie die Trophäe in die Höhe stemmen, die in der Tennis-Szene als hässlichster Pokal verspottet wird. Während praktisch alle anderen Turniere auf Kristall-Trophäen oder Silber-Schalen setzen, gibt es in Cincinnati eine Porzellan-Vase. Die passt wenigstens zur chinesischen Siegerin. rib

«Der Druck wird ganz anders sein» NUMMER 1 → Nach dem Finalsieg

über Djokovic bereitet sich Federer nun auf die US Open vor. marc.ribolla @ringier.ch

R

oger Federer (31) zerzaust Novak Djokovic (25) im Final des ATP-1000Turniers von Cincinnati in zwei Sätzen, verpasst dem Serben im ersten Satz sogar ein 6:0. Der Service war während des ganzen Turniers ein Trumpf von Federer. Nie wurde er ge-

breakt. «Das war die Reaktion, die ich von mir sehen wollte», sagt die im Olympia-Final gegen Murray unterlegene Nummer eins der Welt. Nun bereitet sich Federer auf die US Open vor, die nächsten Montag beginnen. «Es wird eine komplett andere Atmosphäre in New York werden. Der Druck

wird ganz anders sein», aber selten verrückte Dinge blickt er jetzt in die Zukunft. vor den Grand Slams. Ich Obwohl er schon fast all sei- fühle, dass die Arbeit getan ne Ziele für dieses Jahr er- ist und mache nun eher reicht hat (Olympia-Medail- mehr mentale Vorbereile, Wimbledon-Sieg und Er- tung», sagt er. Bezüglich der oberung der Weltrangliste Nummer Federer bleibt hat der Baseleins), strebt bieter keinen Federer in auch nach den Druck. Er hat New York sei- US Open die 1. seinen Vornen 18. Grandsprung auf Djokovic auf 895 PunkSlam-Titel an. «Es ist wichtig für mich, te ausgebaut. Er bleibt unmich anzutreiben und mir geachtet seines Resultates die bestmögliche Vorberei- sicher auch nach den US tung zu geben. Ich mache Open an der Spitze. 

Porzellan-Vase Li Na siegt in Cincinnati im Final.

Erwischt es auch Shaqiri? DFB-POKAL → Gleich sechs Bundesliga-Klubs fliegen

E

Historisch John McEnroe (l.) spielt mit Björn Borg.

Borg und McEnroe vereint TENNIS → John McEnroe (53) und Björn Borg (56) prägten mit ihrer Rivalität das Tennis jahrelang. Nun haben die beiden Altstars erstmals in der Geschichte nicht gegen-, sondern miteinander gespielt. In Knokke (B) traten sie als Doppel auf der ATP Champions Tour an. «Es macht immer Spass, gegen ihn zu spielen. Aber mit ihm noch mehr. Wir waren grosse Rivalen und sind jetzt grosse Freunde», sagt McEnroe. Sie besiegten Wilander (47)/Leconte (49). rib

ine solch blamable Vorstellung der Klubs aus der Bundesliga gab es zuletzt vor 25 Jahren. Hoffenheim, Bremen, Hamburg, Fürth, Nürnberg und Frankfurt verloren dieses Wochenende in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen unterklassige Vereine – das ist ein Drittel der Buli-Klubs. Als letzter der 18 TopVereine tritt heute noch Bayern München an. Das Team von Jupp Heynckes muss zu Jahn Regensburg aus der zweiten Bundesliga (20.30 Uhr, ARD, live). Damit geht auch das Abenteu-

er Bayern für Neuzugang Xherdan erdan Shaqiri (20) richtig los. Eine Sensation wäre das Letzte, was die Bayern zum Saisonauftakt brauchen könnten. Der Basler dürfte zu Beginn nur auf der Bank sitzen, nachdem er im Abschlusstraining in der BElf spielte. Immerhin ist ein Joker-Einsatz vorgesehen. An den Stars Müller, Robben und Ribéry kommt Shaq (noch) nicht vorbei. Bei der Einkleidung in den Bayern-Anzug machte Shaqiri aber schon mal eine Top-Figur. rib/ho

Mit Schlips Xherdan Shaqiri im Bayern-Anzug.

Fotos: Reuters, foto-net, AP, Facebook

in Runde eins raus. Heute spielen noch die Bayern.


23

Montag, 20. August 2012

→ ÜBERZUG DES TAGES Da man in den USA nicht mit einer Alkoholflasche in der Hand rumlaufen darf, gibts diese coolen gestrickten Überzüge mit verschiedenen Motiven. Verschönern auch bei uns fast jede Flasche. Bei freakerusa.com, ca. 7.80 Fr.

Life Schönes Pischi So legt er die Zeitung sofort weg.

Schöner relaxen 2 3

1

4 Lässig Dsquared macht für Jungs die coolsten Jogging Pants – übrigens auch im Alltag sehr stylish.

Fotos: Getty Images, ZVG

1

Bei Gaito für Fr. 298.–.

Knabbern Salziges Popcorn gehört beim Relaxen einfach dazu. Bei

2

Migros für Fr. 2.90.

5 3

Betont Dieser Sweater bringt Girls ins Schwit-

4

Print Ein Must-Have für Typen mit Stil. Eleven Pa-

zen. Bei Mango für Fr. 19.95.

ris Shirt, bei Kantine Shop, Fr. 69.90.

Klassiker Karierte Boxershorts dürfen nicht fehlen. Bei H&M für Fr. 14.95.

5

2

SOFASTYLE →

Im Büro achten 3 wir auf ein gepflegtes Ausse4 hen; kaum sind 1 wir zu Hause, ziehen wir uns Wohlfühlkla5 6 motten über – zum Leidwesen unserer Partner. Da wird der Passt zu allem Höchste Zeit, 1 Verspielt 4 Basic härteste Typ schwach. und sieht trotzdem toll aus. Bei Mango für Fr. 9.95. den Schlabber- Bei H&M für Fr. 19.90. Soul-Musik von Keine kalten pulli gegen ein 2 Musik 5 Kuschlig Lianne La Havas. Bei Füsse mehr! Bei Topshop Ex Libris für Fr. 21.90. für ca. Fr. 5.50. schönes Shirt Rosa Shorts so süss wie Auch wenn der 3 Zuckerwatte. Bei 6 Fein Freund schon süss einzutauschen. julia.fischhaber@ringier.ch

Forever21.com für ca. Fr. 10.–.

genug ist. Bei Coop für Fr. 2.70.


24

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Wiedergeburt

als Möbel

RECYCLING → Ein Bett aus alten

Weinkisten, eine Waschmaschinentrommel, die zum Nachttisch wird und Bücher, die für einmal ein Regal halten. Mit Fantasie und Kreativität entstehen aus Ausgedientem neue, tolle Möbel. julia.fischhaber@ringier.ch

Bücher sind zum Lesen da, klar. Aber sie brauchen auch enorm viel Platz. Was, wenn Sie schon alle gelesen haben oder gar nicht erst lesen wollen? Misten Sie Ihr Bücherregal doch mal aus und schaffen Sie damit gleich doppelt so viel Stauraum. Ganz einfach Bücher stapeln und ein Brett darüber legen. Wer sicher ist, dass er die Bücher nicht mehr lesen will, klebt sie am besten mit Heissleim zusammen.

Wow-Effekt Was sich aus Brettern und Kisten alles zimmern lässt.

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Ganz nach dem Motto «My Home is my Castle» richten die Engländer auch ihr Zuhause ein. Stilbrüche und einen Mix aus alten und neuen Objekten können auf den ersten Blick planlos wirken. Gewusst wie, sehen die Interieurs aber unverkrampft stilvoll aus. Robert O’Byrne lädt uns im Buch «Romantische Interieurs» ein, einen Blick hinter die Kulissen atemberaubender Herrenhäuser, Familiensitze und Landschlösser zu werfen, die verschiedenen englischen Grafschaften gehören. Die Einrichtung widerspiegelt die grossartigen Geschichten der jeweiligen Häuser.

Romantische Träume – Landhausidylle – «Ve Ahoi Das aus bemalten Kacheln bestehende Bild verleiht der Küche einen kleinen Farbtupfer und war in alten Häusern weit verbreitet.

1

1 4

Jetzt wird gekocht Die antike Küchenzeile verfügt über viel Stauraum und eine grosse Ablagefläche. Nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch praktisch!

2

Bitte setzen Anscheinend soll früher in jeder englischen Küche ein Sessel gestanden haben. Warum eigentlich nicht? Praktisch wäre es. Denn Wartezeiten gibt es beim Kochen ja immer.

3

6 2 3

5


25

Montag, 20. August 2012

Kiste wird zum Regal

Mobiler Nachttisch Bei dieser Waschmaschinentrommel landet die Wäsche eher drauf als drin, denn mit einigen Handgriffen dient sie als modernes Nachttischchen. Dazu schraubt man einfach vier Rollen vom Baumarkt an die eine Seite der Trommel und lässt ein Holzbrett mit demselben Radius zu einer kreisrunden Tischplatte ausschneiden. Gebrauchte Waschmaschinentrommeln findet man z. B. auf ebay.ch für unter zehn Franken.

Der «Shabby Chic» ist die Gegenbewegung zum durchgestylten Einrichtungsstil. Dazu passend kann man einer alten Weinkiste zu einem neuen Leben verhelfen. Nehmen Sie zwei Trennwände heraus und streichen Sie die vorderen Kanten und das Innenleben der Kiste an. Um einen Schrein-Effekt zu erzielen, ein Stück Sperrholz zuschneiden lassen und ebenfalls streichen. Heiligenbilder finden sich leicht auf dem Flohmi.

Ein Regal aus alten Schinken

Der «Klippen Klappen Desk» links ist ein Designstück (gregorkorolewicz.de, Preis auf Anfrage) das sich ohne grosses handwerkliches Geschick nachbauen lässt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein grosser, aufklappbarer Nähkasten aus Holz (gibts im Internet) und Tischbeine aus dem Baumarkt. Diese montieren und ein Loch durch die unterste Holzplatte bohren, damit das Laptop-Kabel durchgeht.

Schlafstätte Dieses Bett lädt schon optisch zum Träumen ein. Am besten gleich hinlegen und gedanklich in eine andere Welt abtauchen.

5

Romantik Der mit Blumenmustern versehene Vorhang würde nirgends besser aussehen als in diesem Raum. Dieses Zimmer ist ein absoluter Mädchentraum.

6

BUNT → «Bring neues Leben in dein Zuhause» ist der Leitspruch des neuen Ikea-Katalogs. Allen voran erfüllt diese bunt gemusterte Bettwäsche dieses Versprechen. Es gibts sie in verschiedenen Varianten zu kaufen. Für je 24.95 Franken bei Ikea.

Beim Anblick dieser schönen Leiter wird jeder Wetterfrosch noch grüner vor Neid. Und dem immer weissen Badezimmer darf man ruhig mal ein wenig Farbe verpassen. Dafür brauchen Sie nur eine alte Leiter, Schleifpapier und drei bis vier Farben Ihrer Wahl. Schleifen Sie die Leiter erst leicht an und lackieren Sie das Ganze nach Lust und Laune. Schon haben Sie einen stylischen Tuchständer! Für die Faulen: Die Modelle im Bild gibts für Fr. 64.90 bei Interio.

The Touch of Africa STYLISH → Der bunte Wandschmuck im afrikanischen Stil bringt Leben in Ihre vier Räume. Bei der Herstellung wurden ausschliesslich Naturmaterialien verwendet. Bei www.style-heaven.com. Für ca. 430 Franken.

→ GUT ZU

WISSEN

«Shabby Chic» do it yourself

Plätzchen gesucht Die Grössten gaaaaanz klein Elefanten sind die grössten noch lebenden Landtiere auf unserem Planeten. Wir stellen sie Ihnen in einer ungewohnt kleinen Version vor: Diese drei Mini-Elefäntli aus Holz könnten schon bald bei Ihnen zu Hause stehen. Ob im Wohnzimmer, im Büro oder auf dem Nachttisch – diese Figürchen sorgen in Ihrer Wohnung definitiv für den Jö-Effekt. Exotisch sind die Kleinen noch dazu. Kein Wunder also, fragt der Besuch, ob Sie in Indien, Thailand oder

auf Bali waren. Wenn Sie interessiert sind oder jemanden kennen, der ein Plätzchen für diese Elefäntchen hat, dann schreiben Sie uns ein Mail an: magazin@blickamabend.ch

Fotos: Linnea Press, Gerstenberg Verlag, ZVG

Warmes Licht Die antike Lampe passt perfekt ins romantische Blümchenzimmer. Solch ein Exemplar findet man bei uns nur noch auf dem Flohmarkt.

4

Kuschlig

Praktische Leiter fürs Badezimmer

Ein Tisch zum Klappen

ry British»!

→ WOHN-NEWS

Geben Sie für den Shabby-Look nicht viel Geld aus, sondern suchen Sie im Brocki nach alten Schätzen zum Verwandeln. Dazu brauchen Sie zwei verschiedene Farben – die dunklere für die Grundierung, die hellere für darüber. Unser Tipp: Aubergine unter Weiss. Schleifen Sie zuerst das Möbel gründlich ab und bemalen Sie es. Sind beide Schichten trocken, schleifen Sie Ecken und Kanten an. So kommt die Grundierung zum Vorschein und verleiht dem Möbel eine alte Optik.


26

DVD / GAMES

www.blickamabend.ch Biblisch Die Reiter der Apokalypse dienen als Vorbild.

→ SHORT-

CUTS

Undercover in Asien Im Action-Titel «Sleeping Dogs» erhält der aus San Francisco stammende Polizei-Detective Wie Shen die Aufgabe, in Hongkong die Verbrecher zu jagen. Dazu muss er sich undercover unter die Kriminellen mischen. Neben Schiessereien stehen auch Sleeping das Wetten für PC, auf Hahnen- Dogs PS3, Xbox 360, kämpfe oder ab 18 Jahren, Karaoke sin- ab 49 Franken gen auf dem Programm.

Spiel mit dem Tod

SCARRY → Noch nie war der Sensenmann so

Darksiders 2 Ab 16 Jahren, für 69 Franken

unterhaltsam wie im Game «Darksiders 2».

G

emäss der letzten Offenbarung in der Bibel treten kurz vor dem Weltuntergang die vier Reiter der Apokalypse auf den Plan. Im ersten «Darksiders» war es der Reiter «Krieg», der aufgrund einer Intrige die letzten Tage zu früh einleitete. In «Darksiders 2» übernimmt der Spieler nun die Rolle seines «Berufskollegen» Tod, der ebenfalls aufklären will,

→ TOP 3 DVD S

1

wie es zum Weltuntergang kommen konnte. Trotz der biblischen Ursprungsidee spielt das neue Game in einer abwechslungsreichen Fantasy-Welt. So ist Tods erste Aufgabe, den Baum des Lebens von einem Fluch zu befreien. Dabei bereist er hoch zu Ross riesige grüne Ebenen. Oder er nimmt es in einem von Lava durchfluteten Höhlensystem mit verschiedenen Gegnern auf. Dabei stehen ihm unterschiedliche Waffen wie Sensen oder

ronny.nenninger@ringier.ch

2» etwa den doppelten Umfang. Die actionreichen Kämpfe bestechen mit vielen möglichen Manövern. Zudem motivieren immer neue Waffen und Rüstungen zum Weiterspielen. Und auch die in gelungenem Design inszenierte Geschichte kann mit vielen Wendungen und witzigen Charakteren perfekt unterhalten. Einzig die zum Teil unglückliche Kameraführung und unerwartet einsetzende Ladepausen können mit der Zeit nerven.

Tierische Krieger, altes Kino & überlegene Aliens

«Gefährten» Das Kriegsdrama von Steven Spielberg punktet mit der Inszenierung. Das Werk der Regie-Legende berührt. Dennoch bleibt einiges auf der Strecke. Der Story eines Kriegspferdes, das seinem jungen Besitzer entris«War Horsen wurde, fehlt es an se – Gefährten» / Ecken und Kanten. DaDisney für gibts viel Kitsch. Home



Hämmer zur Verfügung. Oder er ruft sich als Helfer einen Krähenschwarm herbei. Einen grossen Teil des Spiels machen aber auch verschiedene Rätsel aus. Da gilt es beispielsweise, mit einem Greifhaken Abgründe zu überwinden oder Klone herbeizurufen und auf Plattformen zu platzieren. Die Aufgaben sind zwar knifflig, mit etwas Überlegen aber gut zu lösen. Gegenüber dem Vorgänger besitzt «Darksiders

Im neuen Mario-Spiel für den 3DS geht es nicht mehr nur darum, geschickt durch Abschnitte zu hüpfen. Stattdessen erlebt unser Lieblingsklempner einen wahren Goldrausch. So kann er goldene Bälle abfeuern, die Gegner und in der New Super Umgebung Mario Bros 2 stehende Blö- für 3DS, ab 3 Jahren, cke in eine 59 Franken riesige Anzahl Münzen verwandeln.

2

«Hugo» Martin Scorseses Hommage an alte Filmemacher und deren Klassiker könnte charmanter nicht sein. Im Zentrum steht ein Waisenjunge, der in einem Pariser Bahnhof der 30er-Jahre lebt und dem Geheimnis ei«Hugo» / nes antiken Roboters Ascot Elite Entertainauf die Spur kommt. ment Group Wunderbar für Cineasten. 

3

«Battleship» ist eine Mischung aus «Pearl Harbor» und «Armageddon». Eine ausserirdische Kriegsarmada bedroht die Erde. Als eine internationale Militärflotte die Aliens auf hoher See entdeckt, ist es bereits zu spät. «BattleEine erbitterte ship»/Universal Schlacht nimmt ihren Home Lauf. Actionreich.



Fotos: ZVG

martin.steiner @ringier.ch

Mario im Goldrausch


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

27

TV AB 16 UHR

Montag, 20. August 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16.55 myZambo 17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.15 Weniger ist mehr 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau

16.25 Emergency Room 17.15 My Name Is Earl 18.05 Doctor’s Diary – Männer sind die beste Medizin 19.00 Focus «Blind Date» 19.30 Technikwelten (W)

16.10 Elefant, Tiger & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Grossstadtrevier 19.45 Wissen vor 8 – Zukunft 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 1 gegen 100 Mit Susanne Kunz 21.05 Puls Legasthenie/Tapen u. a. 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Eco Frankenstärke u. a. 22.55 Borgen – Gefährliche Seilschaften D Wahlkampf um das Amt des Premierministers von Dänemark 0.00 Tagesschau Nacht 0.10 Zwölf Winter Krimi (D 2009)

20.00 Private Practice D Eingesperrt 20.50 Private Practice D Treibgut/Einhornbaby 22.25 Sportlounge 23.15 Two and a Half Men D Ponys und Einhörner 23.40 Private Practice D (W) Eingesperrt/Treibgut 1.05 Private Practice D (W) Einhornbaby 1.50 Two and a Half Men D (W) Ponys und Einhörner 2.10 Technikwelten (W) 2.30 Focus «Blind Date»

20.00 Tagesschau 20.15 DFB-Pokal SSV Jahn Regensburg – FC Bayern München, live aus Regensburg 23.15 Kindheit unter Drogen – Annas Weg ins Leben 0.00 1945 – Als die Franzosen Deutschland besetzten 0.45 Nachtmagazin 1.05 Tatort: Herrenabend Krimi (D 2009) mit Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Christine Urspruch 2.38 Tagesschau

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute – in Europa 16.10 Die Rettungsflieger. Jagdsaison 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko 5113 19.00 Heute/Wetter 19.25 Wiso

16.20 ZiB Flash 16.25 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Sommerzeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Heute 19.22 Money Maker 19.30 ZiB 19.55 Sport

20.15 Mein Mann, seine Geliebte und ich Drama (D 2009) mit Mariele Millowitsch, Natalia Wörner, Harald Krassnitzer 21.45 Heute-Journal/Wetter 22.15 Out of Time – Sein Gegner ist die Zeit C Thriller (USA 2003) mit Denzel Washington, Eva Mendes, Sanaa Lathan 23.55 Heute Nacht 0.10 The Prisoner – Der Gefangene Schachmatt

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 CSI: NY B Partykiller 21.00 Desperate Housewives Wer erinnert sich an Paul? 21.45 ZiB Flash 21.55 Desperate Housewives Partytime 22.40 The Closer B Hartes Pflaster 23.25 Nurse Jackie B Schicksalspfeile 23.55 ZiB 24 0.15 Desperate Housewives Sünde

20.05 Seitenblicke 20.15 Liebesg'schichten und Heiratssachen B 21.05 Sommergespräche B Gast: Grünen-Chefin Dr. Eva Glawischnig 22.00 ZiB 2 22.30 Kulturmontag B Mit Reiseckers Reisen 0.00 Dave Chappelle's Block Party 1.40 Kulturmontag (W) B 3.10 Der Bockerer III – Die Brücke von Andau B Kriegsfilm (A 2000)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 17.30 Schicksale – und plötzlich ist alles anders 18.00 Nachbar gegen Nachbar 18.30 K11 – Kommissare im Einsatz 19.30 Push

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00How I Met Your Mother. Die Murtaugh-Liste 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Ich weiss, was du getudeltan hast/Duell bei Sonnenaufgang 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Plötzlich fett! Komödie (D) von Holger Haase mit Sebastian Ströbel, Diana Amft, Julian Weigend 22.15 Planetopia Wissensmagazin 23.00 Focus TV-Reportage 23.30 Plötzlich fett! (W) Komödie (D) von Holger Haase mit Sebastian Ströbel, Diana Amft 1.30 Edel & Starck Kann denn Liebe Sünde sein

20.15 Einsatz in 4 Wänden – Spezial Das Zwergenhaus 21.15 Einsatz in 4 Wänden – Spezial Das spannende Wiedersehen 22.15 Extra – Das Magazin 23.30 Future Trend Reportage Als wär es ein Teil von mir – Wie Hightech-Prothesen der Natur ganz nahe kommen 0.00 Nachtjournal/Wetter 0.35 10 vor 11 1.00 Extra – Das Magazin (W)

20.15 Fringe – Grenzfälle des FBI Getrennte Welten 21.15 Fringe – Grenzfälle des FBI Schöne neue Welt 23.20 Supernatural Monsterfilm/Gelbfieber 1.10 Fringe – Grenzfälle des FBI (W) Getrennte Welten 2.00 Fringe – Grenzfälle des FBI (W) Schöne neue Welt 3.30 Spätnachrichten

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16.45 News 16.55 Two and a Half Men. Entweihnacht/Alan ist anders 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 Spiel auf Zeit. Thriller (USA 1998) mit Nicolas Cage, Gary Sinise, John Heard 22.00 Alarmstufe: Rot 2. Action (USA 1995) 23.45 Spiel auf Zeit (W). Thriller (USA 1998) 1.26 Late News 1.30 Alarmstufe: Rot 2 (W). Action (USA 1995)

16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Die Spielplatzerfinder 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 Heimkehr mit Hindernissen. Romanze (D/A 2912) 21.45 Aktuell 22.00 Sag die Wahrheit 22.30 Meister des Alltags 23.00 Wie geht’s eigentlich Rezzo Schlauch? 23.30 Kleine Wölfe 0.00 Die schwarze Dahlie C. Drama (D/USA 2006)

16.20 X:enius (W) 16.50 Dunkle Schönheit Eritrea 17.35 Mit dem Zug durchs ... (W) 18.15 Tempo: Mambo 18.20 Alte Schachteln 18.25 Die schönsten Küsten Frankreichs (1/10) 19.10 Journal 19.30 Afrikas Rift Valley – Der Grosse Graben (1/3) 20.15 Sein oder Nichtsein. Komödie (USA 1942) mit Carole Lombard 21.50 Europa. Drama (DK/F 1991) 23.40 Die Robinsons von Mantsinsaari 0.35 Was Du nicht siehst (36/40)

Nicht verpassen

20.15 Uhr auf Arte Eine Warschauer Theatergruppe taucht im August 1939 aus Angst vor Verfolgung in den Untergrund ab. Mit Gestapo-Kostümen verkleidet, spielen sie zwischen Sein und Nichtsein um ihr Leben. – Antifaschistische Groteske von Ernst Lubitsch um Sein und Schein von Theater und Realität.

→ Berg und Geist: HR Giger 22.25 Uhr auf 3sat Seit «Alien» ist die phantastische Kunst des Schweizers weltweit bekannt. Bei einem Besuch in Gigers Museum in Gruyères, tauchen die Reporter in «biomechanische» Traumlandschaften ein und erzählen von dessen Visionen und kreativer Energie.

→ Dave Chappelle's Block Party 0.00 Uhr auf ORF 2 Die Dokumentation erzählt die Geschichte eines erfolgreichen Musikfestes von StarComedian Dave Chappelle, der an einer Strassenkreuzung in Brooklyn ein gigantisches Konzert in der Tradition der Block Parties der 1970er-Jahre plante.

Impressum

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20.00 Prominent! 20.15 CSI: NY. Partykiller/Schön tot 22.15 Burn Notice. Durch die Blume 23.05 Life C. Die tote Braut 0.00 Nachrichten 0.20 CSI: NY (W)

16.50 Meine wilden Töchter 17.40 How I Met Your Mother 19.20 How I Met Your Mother. Swarley/Atlantic City 20.15 Navy CIS. Superhelden/ Agent zur See/Ein ehrenwerter Mann 23.00 CSI – Las Vegas. Nächte der Burlesque 23.55 Navy CIS (W) 1.25 Navy CIS (W)

C Dolby D Zweikanalton

TOP

→ Sein oder Nichtsein

16.00 Unterwasser-Welten 16.30 Wunderwelt Wiese 17.15 Wunderwelt Moor 18.00 England – Im Königreich der Gärtner 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Die ScheibenwischerJahre 21.00 Puschel-TV 21.30 Stuttgarter Kabarettfestival 2012 22.00 ZiB 2 22.25 Berg und Geist: HR Giger 22.55 Tod an der Sihl 23.40 Die Geisterschule 0.05 10 vor 10 0.35 Pixelmacher 1.05 Seitenblicke – Revue

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Fabian Zürcher Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Vakant Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: salesservices@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Leiter Digital Media: Martin Fessler Leiter Publishing Service: Roland Grüter Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


28

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Wert: 1497 Franken

1 × ein Rattan Gartenmöbelset, Modell VENETO, von Beliani® im Wert von 1497 Franken*!

* UVP: 2689 Franken

Das Set besteht aus einem 2-er Sofa, zwei Sesseln und einem Teetisch, inkl. Sitzkissen, Glasplatte und Regenschutzhülle. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken! Nicht übertragbar, 1 Jahr gültig, keine Barauszahlung.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 21. August 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 16. August: GROESSE Die Gewinner der Kw 32 (Gutschein von Fielmann) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BRÜCKEN

3 4

1

3 3

3

2

3

3 2

2

3

4

2 3

2

3

leicht

3 2 1

2 4

2

4

1

6 3

3

Conceptis Puzzles

2

1

2

3 4 6 3 11010000428

mittel

3

2

2 3 3

4 2 3

3 2

1

1 2

4 2

2

3 4 4

2

3

2

Conceptis Puzzles

1 1

1

2

3

3

3 1

2 2 11010000454

→ BIMARU

So gehts:

Conceptis Puzzles

So gehts:

08010009134

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

1

Beispiel:

0

1

3

1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

5 2 1 1 0 3

3

3 3

2

1

5 2

4

1

1

4

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

2

33

3

6

8 9 5 1

2

4

11010001946

2 4

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

3 1

6

2 5

Conceptis Puzzles

1

1

4

1

4

2

mittel

8 7 5

5 9

3

1 4

6

06010015094

schwierig

2 7 6 8

9 3

3 1 1 4

5 8

8 4

7 3

2 6

Conceptis Puzzles

5 9

9 6 4 1

06010002615


Illustration: Alain Scherer

Montag, 20. August 2012

29

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: In der Partnerschaft kehrt Harmonie ein. Alte Unstimmigkeiten können endlich ad acta gelegt werden. Flop: An Ideen mangelt es Ihnen nicht. Allerdings lässt sich deren Umsetzung nicht von heute auf morgen bewerkstelligen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Halten Sie die Augen offen und einen Platz im Herz frei. Denn sie könnte ganz plötzlich vor Ihnen stehen, die Liebe. Flop: Für einmal zählen nicht schöne Worte, sondern konkrete Taten. Mit liebevollen Gesten verzücken Sie Ihren Schatz.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Indem Sie von realistischen Erwartungen ausgehen, wird dies ein genialer Tag. Die Sterne haben eine Überraschungen für Sie parat. Flop: Wenn in der Liebe etwas gibt, was nicht mehr stimmt, sollten Sie es konsequent verändern.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Was Sie jetzt brauchen, sind gute Gespräche im Kreis gleichgesinnter Menschen. Das nährt Ihren Geist und aktiviert Ihre Glückshormone. Flop: Sind Sie in der Liebe noch auf dem richtigen Kurs? Korrigieren Sie allenfalls die Richtung.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Gemeinsam lässt es sich am besten das Leben geniessen. Mit viel Fantasie bescheren Sie Ihren Freunden liebevoll einen unvergesslichen Sommerabend. Flop: Nehmen Sie Kritik nicht persönlich, sondern ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Bei Ihnen laufen die Fäden zusammen. Selbst in der Hektik verlieren Sie nicht den Boden unter den Füssen. Flop: Wenn es Ihnen widerstrebt, sollten Sie sich nicht zur Anpassung zwingen. Nehmen Sie Ihre eigenen Bedürfnisse ernst.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Mit dem nötigen Feingefühl helfen Sie jemandem in Ihrem Umfeld, ein Problem in der Tiefe zu erkennen. Flop: Für einmal dürfen Sie ganz stur auf Ihrer Vorgehensweise beharren. Denn diese bringt Sie auf direktem Weg an Ihr Ziel.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Eine offene Aussprache kann alte Verletzungen heilen. Sie erkennen die Dinge, wie sie wirklich sind – und was Sie sehen, gefällt Ihnen sogar sehr. Flop: Wackelige Projekte sollten Sie unter den aktuellen Konstellationen lieber gleich beenden.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Den hohen Gefühlswellengang beruhigen Sie mit einer Runde Sport. Das beruhigt Kopf und Bauch. Danach sind Sie bereit, die Friedenspfeife zu rauchen. Flop: Auf Machtkämpfe sollten Sie sich nicht einlassen. Gehen Sie Ihren eigenen Weg.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Mit den richtigen Worten und guter Laune sorgen Sie für einen harmonischen Tagesverlauf. Und dies obwohl Ihr Schatz ein wenig neben den Stiefeln steht. Flop: Achtung, sie sind wieder unterwegs, die spitzen Zungen.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Unumwunden machen Sie auf faule Kompromisse aufmerksam. Auch wenn das zuerst nicht allen schmeckt, gelingt es Ihnen, eine Konfliktsituation zu lösen. Flop: Benennen Sie, was Ihnen auf dem Magen liegt.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Indem Sie einen Fauxpas eingestehen, gehen Sie Ihrem Mitarbeiterteam mit leuchtendem Beispiel voran. So stellen Sie mühelos Gleichberechtigung her. Flop: Perfektionismus ist manchmal sehr anstrengend. Setzen Sie Ihre Messlatte tiefer.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Er: «Du bist schuld daran, dass ich meinen Ehering verloren habe!» Sie antwortet daraufhin gekränkt: «Du hast deinen Ehering verloren und jetzt gibst du auch noch mir die Schuld daran?» Er: «Sicher! Wie oft habe ich dir schon gesagt, dass meine Jackentasche ein Loch hat!» Tom sagt zu seiner Schwiegermutter: «Ich will dein Essen wirklich nicht kritisieren! Ich stelle nur fest, dass du den einzigen Hund hast, der beim Essen nicht bettelt!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Catia sucht ...

«... einen sportlichen und sympathischen Latino» Alter: 25 Jahre Wohnort: Chur Grösse: 1,60 m Beruf: Pflegefachfrau Sternzeichen: Widder Ein Star, der mich beeindruckt: Alicia Keys.

Verzeihen kann ich: Vieles, da ich es selbst auch machen würde. Das würde ich an mir ändern: Nichts. So verführt man mich: Finde es heraus!

Tatort Bad Unterer Letten, Sonntag 17:00: Du rennst mit grünem Haar wegen mir gegen Schild. Kann ichs wiedergutmachen? klauswinkt@gmail.com Schatz ich lieb dich über alles es tuet mer so leid dasi so scheisse baut han. Bitte verzeih mir bitte mini klini russischi verwönti Prinzessin. Lieb dich so fest Mäuschen

Meine Hobbys: Tanzen. Mein Club: Vanilla im Tessin. Mein Getränk: Wodka. Kontakt: 2008_catia@bsingle.ch

Adrian sucht ...

«... eine Frau, die sportlich und humorvoll ist» Alter: 20 Jahre Wohnort: Eglisau ZH Grösse: 1,62 m Beruf: Elektroinstallateur Sternzeichen: Krebs Mein Getränk: Sex on the Beach.

Nati, Moj andJele:) Mir chenned uns gli 14 Jahr:* du gisch mir jede Tag mis lache*-*` die Zyte mit dir sind eifach wunderschön. Ih liebe di mis Schwöschterherzli <3!

Celine Schatz <3 i wet mi nume fr di schöni Ziit mit diir bedanke und dir säge das ig di fest liebä.. Din Mike <3

SO 07:58 ROLLTREPPE HB: Früehufsteherin, Schnellpackerin -OPEN AIR BIEL! ;) Drink? airborne7588@ gmail.com

Marija Srce, du bisch s’Beste! Ich dank dir für alles! Nie me ohni dich eifach e wahri Kolegin bisch! Volim te srce. Jana

Mein Sound: R&B und Latino.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hey min Schatz! Du bisch s’Beschte wo mir jemals passiert isch. Chan es Läbe ohni dich nüm vorstelle. Ti amo.

Ich verliebe mich, wenn: Er speziell ist.

www.blickamabend.ch

p bruDu (w) violettes To Rotni Hose häsch in g am kreuz dä Schriftzu ht mol Avec anetue! Vilic luscht uf es Glace? ail.ch freeroom@hotm

Emre mi chleine Goldängel:) Ich dank für alles was du je für mich gmacht hesch bfli<3 du bisch eifach dr bescht Bubu:* du hesch en Goldcharakter!

sind mega Liebi N. Aebersold Sie zu einem sie e cht mö schön.. Ich <3 Dein Date einladen:)! I luv ya RIKI M.

Benschi ond Mäci er send die Beste mer liebed üch sooo!!! Lg Anuschka & Sharon <3

Ich suech öbber wo am Fr im Orange Cinema Züri isch go Hugo luege und vermuetlich Deborah heisst. Ich bin näbed dir gsässe. Mäld di bitte: hugo_oc@gmx.ch. Du (m) guetussehend! Mit Briue u Cap, heschmr am royal während Marsimoto Konzärt Fiutrpapier u Füür gä, ha di ner leidr nüm xeh. Merci! ;)

Aarau Züri hb: intensiv. Augekontakt du, uf 1te Site rasierti Haar und am Ohr miteme Chetteli verbundeni Piercing. j_j90@ gmx.ch

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Sound: House, Electro. Mein Hobby: Turnverein. Verzeihen kann ich: Wenn die Entschuldigung ehrlich gemeint ist. Das will ich mal erlebt haben: Eine Weltreise. Meine Macke: Ich bin ungeduldig. Ist sexy: Eine tolle Figur. Für meine Liebste würde ich: Alles tun. Kontakt: 2008_adrian@bsingle.ch

Die Hunde Bandi und Joy können die Pfoten nicht voneinander lassen. Und beide scheinen diese Position bequem zu finden. Ein Bild von Gaby Bosse aus Ittingen TG. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


31

Montag, 20. August 2012

Streetspy spy

von Laura Anahi & Rita Peter

So lässt man sich gerne an die Kette legen

1

Seit das Modehaus Chanel mit dem It-Bag «2.55» Frauen auf der ganzen Welt zum Ausflippen brachte, sind an unzähligen Handtaschen Ketten-Henkel dran. Diese sind so robust, dass sie Entreissdiebstählen locker standhalten und sehen auch noch toll aus – ein interessanter Mix aus hart und elegant. Natacha trägt eine Chanel-Tasche mit Ketten-Henkeln. Ihr Modell wirkt elegant und trotzdem lässig. Sabrina hat sich für eine rockigere Variante entschieden. Und Rea? In ihrem schlichten Umhängetäschchen haben gerade mal Handy und Portemonnaie Platz.

2

1

3

Natacha, Schülerin aus Küsnacht ZH

2

Rea, Geschäftsführerin aus Zürich

3

Sabrina, Assistentin aus Bern

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Der tote Hund im FernsehKarton – Teil 2 «Du glaubst ja die ältesten Märchen!» Diese Zeilen erhielt ich von Blick am AbendLeserin Merill, nachdem ich berichtet hatte, wie mir berichtet wurde, dass eine Frau im Zug berichtet hatte, dass ihr berichtet worden war, dass Diebe einen TV-Karton von einem Autodach geklaut hätten, in dem ein toter Hund gelegen habe. «Katja! Der tote Hund im TV-Karton ist ein Klassiker unter den Urban Legends», schrieb mir auch ein Freund per SMS. «Aber das weisst du bestimmt!» Nein, wusste ich nicht! Ich kenne diverse urbane Legenden, – wie jene von der Ostschweizerin, die in Ekstase ihren Liebhaber anspornt, er könne es «tschedere laa» bis zum «Hamster in der Mikrowelle» – aber den Hund im TV-Karton bisher nicht. Ich gutgläubiges Ding hätte auf der Echtheit der Geschichte beharrt, hätte die scharfsinnige Merill nicht den schlagenden Beweis geliefert: «Wie du möglicherweise mitbekommen hast, sind TVs heute flach und die dazugehörenden Schachteln auch! Wie soll da ein Sennenhund drin Platz haben?» 1:0 für Merill. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Haben Sie heute schon etwas Nettes für jemand anderes gemacht?

Tamara (15) Schülerin aus Neuenhof AG Heute habe ich für meine Mutter die Küche aufgeräumt. Das mache ich nicht regelmässig, und deshalb hat sie sich sehr darüber gefreut.

Marco (24) Sanitär aus Mettmenhasli ZH Für den Polterabend des Kollegen habe ich heute frei genommen. Auch bei der Organisation habe ich mitgeholfen, damit der Abend unvergesslich wird.

Salim (18) Polymechaniker aus Fällanden ZH Ich habe heute meiner besten Freundin zugehört und war für sie da. Ich war gerade in den Ferien und habe da den Austausch mit ihr vermisst.

Franziska (16) Schülerin aus Neuenhof AG Bis jetzt habe ich noch nichts Nettes für jemand anderes gemacht. Aber normalerweise bereite ich anderen sehr gerne eine Freude. Zum Beispiel, indem ich zu Hause mithelfe.


Fr. 2.– am Kiosk

 VW Amarok BLICK verlost einen der Super-Wagen.

Albtraum Arbon

www.blickamabend.ch Mittwoch

Das Wetter MORGEN

27°

Der Tag danach. Die Zerstörung. Die Verzweiflung. Die Hoffung.

Donnerstag

28° Bern Temperatur:

 Luzern im Elend Wer verliert zuerst richtig die Nerven?

Regenrisiko: Sonne:

Er steht seine Frau UNISEX → Bei Heidis

Freitag

32° 15% 10 h

Wassertemperaturen Aare Thunersee Murtensee

NEWS !

Glogger mailt … … Christoph Mörgeli ewig-muffer Nörgeli

R

→ DAS LETZTE

29°

G O OD

«Germany’s Next Topmodel» mischt nun ein Mann mit.

ubi will zu Klum. Wenn die Model-Mama nächstes Frühjahr wieder «Germany’s Next Topmodel» sucht, möchte der Berliner auch vor der Jury über den Laufsteg stöckeln. «Meine Familie weiss nicht, dass ich mich ab und zu als Mädchen verkleide», sagte der 21-Jährige beim Casting. «Aber ab jetzt will ich mich nicht mehr verstecken.» Rubis grösster Traum: «Ein Hochzeitskleid zu tragen, so wie Andrej Pejic, der eigentlich auch ein Mann ist, bei einer Show von Jean Paul Gaultier.» Noch steht nicht fest, ob Heidi Klum zum männlichen Möchtegernmodel «Ja, ich will dich in meiner Sendung» sagt. Aber zumindest eine Hürde hat Rubi schon übersprungen. Mit seinen 1,78 Metern erfüllt der Mann die auf die nächste Staffel hin neu eingeführte Mindestgrösse von 1,76 m. Und mit seinem Gewicht von 65 Kilo dürfte er neben den dürren Mädchen in der TV-Sendung aber deutlich ausser Konkurrenz laufen. zeb

23° 23° 25°

Von: glh@ringier.ch An: christoph.moergeli@ weltwoche.ch Betr.: Muff

Modelpackung? Rubi will es bei «Germany’s Next Topmodel» schaffen.

70 Millionen haben null Bock auf Sex

Tote Hose Ein Prozent der Menschheit ist asexuell.

Neuste Forschungsergebnisse zeigen, dass ein Prozent der Weltbevölkerung asexuell lebt. Professor Anthony Bogaert von der Brock Universität in Kanada hat das Sexualverhalten von 18 000 Menschen untersucht. Sein Fazit: Asexualität ist ein weit verbreitetes Phänomen, eine Art «vierte sexuelle Orientierung». «Es gibt Millionen von Menschen, die keinerlei sexuelle Anziehung empfinden», sagt er. Der Wissenschaftler glaubt, dass sich die Asexuellen in unserer «sehr sexualisierten Kultur» ausgeschlossen fühlen und entsprechend leiden. Früher habe man sich nicht getraut, zu seiner Asexualität zu stehen. «Zum Glück ist die Gesellschaft liberaler geworden», sagt Professor Bogaert. Denn auch asexuelle Menschen hätten ein Bedürfnis nach emotionaler Nähe. «Einige entscheiden sich sogar für Kinder, wollen aber keinen Sex haben. Da hilft nur noch die künstliche Befruchtung», sagt er. pbe

Lieber muffer Mörgeli Wer nach – natürlich – zu teuren und – natürlich – zu kurzen Ferien in die Schweiz zurückkehrt, wird flugs von einer Grundstimmung erfasst, die Schriftsteller Hugo Loetscher treffend als «muff» bezeichnet hat. Halt! Hier meinen wir nicht «Muff» als Handwärmer oder «Muff», wenn was mieft – nein: Es geht um das «muff sein» – die Stimmung: Der Deutschschweizer ist per se im Grunde stets und vorsätzlich missgünstig, angesäuert, wegen Nichtigkeiten verärgert und ad hoc beleidigt. Unverständlich ist muffen Schweizern, dass gelacht, gefeixt, gesungen wird – oder, dass Kollegen fröhlich aus den Ferien kommen, während die anderen doch «muff» den ganzen Sommer den ganzen Kram erledigten. Muff befetzt man den muffen politischen Gegner, muff ist man grundsätzlich über den Bundesrat. Muff kennt keine Liebe, nur Schadenfreude: Auch wenn selbst der muffste Muffler nach muffem Leben ein weniger muffes Jenseits erhofft. Helmut-Maria Glogger

Fotos: Wolf Lux, istockphoto.com

Morgen im


20.08.2012_BE