Page 1

www.blickamabend.ch Donnerstag, 26. Juli 2012 St. Gallen, Nr. 143

Betrogene Ehefrau Wie sich Liberty Ross an Kristen Stewart rächt.

 PEOPLE 18/19

HEUTE ABEND

26° MORGEN

29°

Gnadentod fĂźr Stricklers Tiger? Dem Raubtierdompteur aus Subingen SO wurde gekĂźndigt. Er findet keinen neuen Park fĂźr seine Tiere.  SCHWEIZ 4/5

ÂŤAK-47 gehĂśrt aufs SchlachtfeldÂť

Ehepaar Kim Diktator Jong Un mit Gattin Ri Sol Ju im VolksvergnĂźgungspark Rungna.

Obama verbannt automatische Waffen. Sofern sie im Ausland hergestellt wurden.  AUSLAND 6/7

Fotos: AFP, www.bellazon.com, ZVG

Berner Diktator Kim Jong Un hat geheiratet

Applaus

fĂźr die Liebe

E

rstaunlich, diese PR-Offensive von Nordkorea. Statt grimmiger Gesichter aus dem Reich des BÜsen quellen die Bildagenturen ßber von pausbäcki-

gen Sßnnelis. Und dazu die schÜne Nachricht, dass Diktator Kim Jong Un, dessen Charakter von Berner Lehrern mitgeprägt wurde, die hßbsche Ri Sol Ju geheiratet hat.

Heute Ab e n d im TV

Grausames Kammerspiel

Wir erfahren nur nicht, ob es im VergnĂźgungspark Rungna geschah. Die USA sehen die Sache nĂźchtern: ÂŤUns interessiert das Schicksal der BevĂślkerung.Âť  NEWS 2/3

Mr. Brooks – Der MÜrder in dir: Dßsterer Thriller mit Kevin Costner und Demi Moore.  VOX 22.15

Anzeige

���������





:HLHUPDWWVWUDVVH %HUQ

����� ������� ������

�����������������

��

�� �����������


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Berührend Der junge Diktator, Kim Jong Un besucht den Vergnügungspark Rungna – und zeigt sich entspannt mit seiner Frau Ri Sol Ju.

Kims

Ehegenossin sorgt für Wirbel

HOCHZEIT → Von wegen «ganz de Bappe»:

Kim Jong Un macht alles anders.

lichten und zeigte sich schon gar nicht öffentlich as ist sie also: Genos- mit Frauen. Übertreiben sin Ri Sol-Ju, neue wollte es Kim Jong Un beim First Lady von Nordkorea. Auftritt mit seiner Frau aber Das enthüllte das Staats- nicht. Zärtlichkeiten gab es fernsehen gestern. Der Bu- nicht, nur einen kleinen inbi-Diktator Kim Jong Un timen Moment hielten die hat geheiratet! Kameras fest: Ri Sol-Ju Kein Wunder, war er bei schiebt sachte ihre Hand under Einweiter Kim Jong hung eines Hat er schon Uns Arm. VergnügungsDoch wer parks in Pjöng- für Nachwuchs ist die Frau? Die Nachrichjang so ver- gesorgt? tenagentur gnügt: Er kichert auf der Achterbahn, er Yonhap berichtet, Ri Sol-Ju winkt lächelnd mit einem habe einen sechsmonatigen Sonnenhut der Menge zu – Kurs an der Kim-Il-Sungwas für ein Gegensatz zu Universität absolvieren seinem Vater: Der mürri- müssen, um mit den Gesche Kim Jong Il liess sich pflogenheiten einer nordbei ähnlichen Anlässen koreanischen First Lady mit maskenhaftem Ge- vertraut zu werden. Ein sicht und Sonnenbrille ab- südkoreanischer Abgeordroman.neumann @ringier.ch

D

→ HEUTE DONNERSTAG US-Soldaten in Polen WARSCHAU – Die USA werden ab Herbst erstmals Soldaten in Polen stationieren. NSA spricht vor Hackern LAS VEGAS – Momentan treffen sich an der DefconKonferenz die Hacker der USA. Als Hauptredner tritt

Zeiten in MEZ.

Keith Alexander, Chef des US-Geheimdienstes NSA auf. Er wird über «gemeinsame Werte, gemeinsame Verantwortung» sprechen. Käse-Export floriert  BERN – Im Ausland wächst der Appetit auf Schweizer Käse – vor allem in Europa.

neter enthüllte unter Berufung auf Geheimdienstinformationen noch mehr: Ri habe 2005 als Mitglied einer Jubeltruppe bei einem Sportwettbewerb in Seoul teilgenommen. Sie sei 1989 geboren und habe eine Ausbildung als Sängerin in China absolviert. Und es gebe bereits eine kleine Tochter, geboren 2010. Die verfeindeten USA reagierten auf die Ehe knapp, aber spöttisch. «Wir waren nicht eingeladen», sagte Aussenamtssprecherin Victoria Nuland. «Wir würden Frischverheirateten immer alles Gute wünschen», sagte sie, um sogleich anzufügen: «Unsere wichtigste Sorge gilt der nordkoreanischen Bevölkerung.» 

Die vielen Ehefrauen von Papa und Grosspapa QUANTITÄT →Tritt Kim Jong Un in die Fussstapfen seines Vaters und seines Grossvaters, wird es wohl nicht bei der einen Ehefrau bleiben. Grossvater Kim Il Sung war zwei Mal verheiratet: Zuerst mit Kim Jong Suk. Zusammen hatten sie den späteren Diktator Kim Jong Il. Nach deren Tod heiratete er ein zweites Mal. Papa Kim Jong Il war sogar fünf Mal verheiratet. Zu seiner ersten Ehe mit Hong Il Chon soll ihn sein Vater gezwungen haben. Ehefrau Nummer 3, Kim Jong Suk, galt als seine offizielle Ehefrau. Die Mutter von Kim Jong Un war Ehefrau Nummer 4. Sie ist eine Tänzerin namens Ko Jong-Hui. dra

Die Schweizer Käseproduzenten exportierten im ersten Halbjahr 31 050 Tonnen, neun Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Zugelegt haben vor allem Halbhartkäse-Spezialitäten, Mozzarella und Emmentaler AOC. Balkan-Bande geschnappt BREMGARTEN AG – In einer koordinierten Aktion der

Ehefrau Nr. 2 Die hübsche Sung Hae-Rim. Ehefrau Nr. 1 Zu Hong Il Chon musste der Vater den Buben zwingen.

Aargauer, der Luzerner und der St. Galler Polizei sind in der Nacht acht mutmassliche Einbrecher festgenommen worden. Ihnen werden mehrere Einbrüche in der Schweiz zur Last gelegt. Die jungen Männer stammen alle aus dem Balkan. Gelati-Skandal in Italien  PARMA – Eine italienische


3

Donnerstag, 26. Juli 2012

Neues aus Absurdistan Schwul? In 29 US-Staaten ein Entlassungsgrund.

Diebischer Spass Der Chef lässt es sich nicht nehmen, die Achterbahn selbst zu testen.

Inspektion Kim Jong Un besichtigt den Mini-GolfKurs und auch die Angestellten.

Mit den Bürokollegen über Sex zu quatschen gleicht in vielen US-Staaten dem Marsch über ein Minenfeld. Sollte der Chef nämlich etwas über die sexuellen Neigungen seiner Angestellten erfahren, könnte das zumindest für Homosexuelle zu Entlassungen führen. «Wer in der Wirtschaftswelt schwul ist, ist immer noch weit davon entfernt, kein Thema zu sein», sagt Deena Homosexualität In der USFidas, Vize-Direktorin der Arbeitswelt weitgehend tabu. grössten Bürgerrechtsorganisation für Lesben und Schwule in den USA. Laut den Aktivisten können Firmen in 29 Bundesstaaten immer noch Angestellte feuern, weil diese homosexuell sind. Unter den 1000 grössten US-Firmen befinde sich derzeit keine einzige mit einem bekennenden homosexuellen CEO. Was natürlich nicht heisst, dass es keine schwulen Bosse oder lesbischen Konzernchefinnen gibt. noo

Heute Mittag in Nordkorea:

Von der Studentin zur First Lady

Falsche Flagge an Olympia

Diese Bildfolge zeigt Ri Sol-Ju, die frischvermählte Frau von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Links als schüchterne Studentin im Jahr 2003. In der Mitte als stolzes Mitglied einer Jubeltruppe bei einem Sportwettbewerb 2005 in Seoul. Und rechts schliesslich als souveräne First Lady im Jahr 2012.

FAUXPAS → Das nordkoreanische

Frauenfussballteam ist empört.

Ehefrau Nr. 4 Ko JongHui ist die Mutter des aktuellen Diktators Kim Song Un.

usgerechnet! Als die noch angepfiffen – NordkoSpielerinnen von rea gewinnt souverän 2:0. Nordkorea vor dem Spiel Die Organisatoren wollen gegen Kolumbien in Glas- sich nun offiziell entschulgow auf der grossen Anzei- digen. num getafel vorgestellt werden, wird die Flagge von Erzfeind Südkorea neben dem Porträt einer Spielerin gezeigt. Sofort verlassen die Frauen aus Protest das Feld und kehren in die Kabine zurück. Mit einer Stunde Erzfeinde Südkorea ist Verspätung wird das nicht Nordkorea. Spiel schliesslich doch

Firma hat Glace-Aromen verwendet, die seit drei Jahren verfallen waren. Die Carabinieri beschlagnahmten bei der Firma sechs Tonnen der abgelaufenen Aromen im Wert von 30 000 Euro. Wir trinken mehr Bier BERN – Der Bierkonsum stieg in der Schweiz laut der Alkoholverwaltung von 56,6 auf

57 Liter pro Kopf. Der Weinkonsum sank dagegen um 1,2 auf 37 Liter. Insgesamt trank jeder Schweizer 8,5 Liter reinen Alkohol. Prost! Heroin im doppelten Boden KLOTEN ZH – Ein Kanadier wollte via Nairobi 5 Kilo Heroin im doppelten Boden seiner Reisetasche in die Schweiz schmuggeln.

Fotos: Reuters (3), EPA, AP, Thinkstock, istockphoto, ZVG

Familienidylle Kim Il Sund mit Frau Kim Jong Suk und Sohn Kim Jong Il.

A

→ TWEET DES TAGES Sarah @rat_in_a_cat schreibt zum Thema Sommer Tacheles:

Ey Tussis! Tut auch mal was für die Gesellschaft! Schmeisst Eure Billigparfums weg. Die stinken bei der Hitze noch viel schlimmer als sonst. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Tim Vögele Schweizer Erbe (macht mit Paris Hilton rum) 2. Roland A. Quälte seine Freundin (gestern auf SF1) 3. Fussball Olympia 2012 Pannenshow (s. oben links)


4

BellevueBar Hannes Britschgi, unser Mann in Bern

Bei Coop schäumen Kinder Heute geht es hier um eine grundsätzliche Frage: Welches ist das politisch korrekte Handabwaschmittel für die Küche? Coop macht den ökologisch Bewussten ein etwas heimtückisches Angebot: ein Abwaschmittel unter dem Label «oecoplan». Es erfüllt alles, was Grün-Hannes erfüllt haben möchte: «Minimale Umweltbelastung ... auf Basis nachwachsender Rohstoffe ... gut biologisch abbaubar ...99 Prozent in 14 Tagen ... gewässerschonend.» Eigentlich klasse, aber das ökologisch korrekte Produkt hat einen Schönheitsfehler! Es heisst nicht nur «Pink Grapefruit» – es sieht auch so aus und riecht genau so. Die Waschmittelflasche ist damit leicht mit einer Sirupflasche zu verwechseln. Auf einen schnellen Blick signalisiert die orange Flüssigkeit Trinkfreude, macht richtiggehend Durst. Da haben die Produkte-Designer von Coop zwar ästhetisch gute Arbeit geleistet, aber im praktischen Küchenalltag kann sich der schöne Schein schnell in eine böse Überraschung verwandeln. Wer versehentlich davon trinkt, schäumt ungewollt. Das Toxikologische Informationszentrum bestätigt: Ja, es gab Fälle mit Kindern. Man habe Coop informiert. Wann also dürfen wir ein auch kinderschonendes Design erwarten? hannes.britschgi@ringier.ch

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Stricklers Löwen droht das Ende DRAMA → Sein Tierpark steht vor dem Aus. Für die

Raubkatzen gibt es keinen Platz in anderen Zoos. kathia.baltisberger @ringier.ch

V

or acht Jahren hat René Strickler (62) seinen Tierpark in Subingen SO eröffnet und zahlreichen Tieren ein neues Zuhause gegeben. Jetzt soll das Tier-Paradies schliessen. Denn im Sommer 2013 läuft der Mietvertrag für das Grundstück aus. Eine Wohnüberbauung und ein Industriepark sollen her. Das schmerzt den Tierdompteur, der schon im Zirkus Knie und im Nock auftrat. «Ich habe in den letzten Jahren viel in diesen Park investiert. Er ist eine Attraktion für die ganze Region», sagt Strickler der «AZ Solothurn».

Doch was passiert bei ei- ein Baugesuch vor. Doch ner Schliessung mit den 28 Strickler fand für sein ProRaubkatzen? In anderen jekt nicht genug Investoren. Zoos könne man keine 30 Millionen Franken ist Wildkatzen mehr unter- wohl zu viel für einen Thebringen. «Die sind über- menpark, wo Besucher die wilden füllt», sagt Strickler. Ih- In Zukun Tiere in grosnen würde sen Freiläuder Gnaden- gibts Industrie, fen bestauschuss dro- nicht Raubtiere. nen können. hen. «Das Grösser wäre eine Katastrophe und und schöner sollte es werwürde weltweit für Auf- den für die Tiere. Denn im Park in Subingen hat der ruhr sorgen.» Alternativen gibt es Schweizer Tierschutz die kaum. Strickler hat bis unzureichenden Platzverjetzt noch keinen neuen hältnisse kritisiert. Standort gefunden. 50 Doch so leicht gibt Gemeinden kämen in Fra- Strickler nicht auf: «Für ge. Doch der Tierbändiger meine Tiere bin ich veranterntet nur Absagen. Dabei wortlich. Ich kämpfe für lag in Dompierre FR bereits sie.» 

Ex-Profi-Ruderin

vermisst

Suchaktion Polizei sucht auch mit dem Heli.

Kurz vor Ende Der Raubtierpark in Subingen SO.

RÄTSEL → Nur das Skiff der Sport-

lerin wurde am Sihlsee angespült.

D

ie Suchaktion auf dem Sihlsee lief heute den ganzen Morgen auf Hochtouren. Mit Booten und Helikoptern suchen Polizei und Seerettung nach einer 36-jährigen Frau. «Die Vermisste ist eine Ex-Profiruderin aus dem Ausland», sagt David Mynall, Sprecher der Kantonspolizei Schwyz. Sie sei erst vor kurzem nach Gross SZ am Sihlsee gezogen. Genauere Angaben könne man noch nicht machen. Die 36-Jährige stach gestern gegen 20.30 Uhr mit ihrem Skiff, einem EinerEinzige Spur Ruderboot, in den So ein Skiff wurde angespült. Sihlsee. Als sie kurz

nach Mitternacht als vermisst gemeldet wurde, startete eine Suchaktion. Der Seerettungsdienst und die Rega suchten den Sihlsee komplett ab, doch die Ruderin blieb verschwunden. Nur ihr Skiff finden die Rettungskräfte im Bereich «Underem Birchli» am Ufer angespült. Noch ist unklar, wie es zum Vorfall kam. Die Wetterbedingungen gestern Abend waren gut. «Es gab keine Sturmwarnung», sagt Mynall zu Blick am Abend. Am Mittag wurde die Suche vorerst unterbrochen. «Die Lage muss neu beurteilt werden.» Möglicherweise würden später Taucher eingesetzt. kko

Justin Bieber bald mit Stimmbruch? KAMPAGNE → Seit einigen Tagen sorgt eine Plakataktion für Verwirrung. Die Plakate mit der Aufschrift «Was wünschst du dir?» fordern Passanten dazu auf, ihre Wünsche per App auf einer Webseite zu platzieren. Nun ist klar, wer dahintersteckt: Die Firma APG|SGA. Das Unternehmen

will jedoch noch nicht preisgeben, was mit den Wünschen geschieht. Einige Wünsche hätten sich schon von alleine erfüllt, heisst es in einer Mitteilung. Die Wünsche sind kreativ: Eine Person wünscht sich beispielsweise, dass Justin Bieber endlich den Stimmbruch bekommt. woz

Wunsch-Plakat Die Aktion läuft bis Mitte August.


5

Donnerstag, 26. Juli 2012

150 Sorten Aprikosen im Test

Weisser Löwe Strickler spielt mit Makumba.

Fotos: RDB/SI/Reichenbach, raubtierpark.ch, Tobias Winterberg, Thinkstock, Keystone, ZVG

Caesare miscere cappa tuso bellis. cappa tuso bellis.

UNNÖTIG → Aprikosen, die jetzt verkauft werden, sind meist teuer und eher sauer. Dies könnte sich bald ändern. Die Forschungsanstalt Agroscope testet derzeit über 150 Sorten Aprikosen aus dem Inund Ausland. Dabei wird geprüft, welche Sorten in unserem Klima tauglich sind. Doch wollen die Konsumenten wirklich so viel Auswahl? Laut Agroscope Ja. Der Handel begrüsse Erweiterungen des Sortiments. Oft seien die Früchte farbiger und reicher im Geschmack. kmu

Gluschtig Bald ist Aprikosenzeit.

. . . e s s ü r G e b Lie FREUDE → Überraschung heute in der Redaktion: Der SP-Jungnationalrat JeanChristophe Schwaab schickte unaufgefordert einen Kartengruss. Das freut uns. «Einen fleissigen Arbeitssommer verbringt man in einer schönen Stadt wie Bern gern», schreibt der Waadtländer. Doch leider ist das Sujet auf der Postkarte eher «gäähn». Ein Blick in die Ferne schadet nie, Herr Nationalrat! kmu

Anzeige

Rock dein Geld: das Jugendkonto mit Startgage. Das Jugendkonto mit der gelben Karte ist das beste Instrument fürs Geld. Jetzt Konto eröffnen und CHF 20.– kassieren. postfinance.ch/kontoauf Konto auf, tgage drauf! CHF 20.– Star

Mehr profitieren: die Extras für junge Kunden.


6

Nur die Preise den bleiben am Bo

Raketen-Set ROCKET FESTIVAL

16-teilig. Mit blicher Farbstern-30% Handelsü 90 Bouquets. preis 49.

Markt

76109750 36206 (59)

Set

34.90

Batterie LUCKY LIGHTS

100 Schuss mit Knistereffekten in Rot, Grün, Silber und Gold. 76109750 16697 (59)

blicher

-50% Handelsü 90 . Marktpreis 29

14.9595

www.blickamabend.ch

WAHLKAMPF → Der US-Präsident wagt

sich an ein heisses Eisen, ans Schiesseisen. nationalen Erbes» seien. «Aber ich glaube auch, dass viele Waffenbeer Waffenbesitz ist eine heili- sitzer mit mir einig wären, dass ge Kuh in den USA. Deshalb AK-47-Maschinengewehre in die spricht eigentlich niemand kritisch Hände von Soldaten gehören darüber. Schon gar nicht im Wahl- und nicht in die Hände von Verkampf. Die Politiker brechern.» Obama: wissen, dass sie mit «Sie gehören aufs Aussagen zum The- Nach BatmanSchlachtfeld des Kriema im Grunde nur Massaker ist ges, nicht in die Strasverlieren können – sen unserer Städte.» alles anders. zu gross ist die GeAuch Obamas remeinde der Schiesspublikanischer Gebegeisterten im Land, zu mächtig genspieler liess sich nach dem die Waffenlobby. Doch nach dem Massaker mit 12 Toten zu einer Blutbad des Batman-Killers James entsprechenden Aussage hinreiHolmes (24) in Aurora bei Denver ssen – und verbrannte sich prompt ist alles anders. die Finger. Mitt Romney behaupUS-Präsident Barack Obama tete, Holmes habe viele seiner sagte gestern Abend angesichts Waffen illegal erworben. Folgedes Dramas, er unterstütze Mass- rung: «Ich glaube nicht, dass wir nahmen, um Waffen von den neue Regeln brauchen.» GesetHänden von Kriminellen, flüch- zesänderungen würden Tragödien tigen Verbrechern und psy- dieser Art nicht verhindern, gibt chisch Gestörten fernzuhalten. sich der Republikaner sicher. Dumm nur: Die Ermittler saZugleich betonte er seine Anerkennung für die Tradition des Waffen- gen, Holmes habe alle Waffen sobesitzes, dass die Jagd und das wie die Munition rechtmässig erSchiessen Teil eines «geschätzten standen.  georg.nopper @ringier.ch

D

Der Albtraum aller Spinnenphobiker

INVASION → Ein Amerikaner muss seine

Bleibe mit einer Armee Gispinnen teilen.

Vulkane

QUATTRO-PACK

7610975022384 (59)

7610975039108 (59)

Zum Setpreis à 3 Stück, farblich assortiert.

Sortiment aus diversen Bouquets und Kombinationen. Mehrteilig.

tie efstpreisgaran *

Ti

D

Set

24.90

Sie erhalten 2 x die Preisdifferenz zurück, wenn Sie ein * identisches Produkt innerhalb von 30 Tagen ab Kauf in

einem anderen Baumarkt in der Schweiz günstiger finden.

Bedingungen für die doppelte Preisauszahlung: • Das Produkt ist identisch (gleiche Marke, gleiches Modell usw.).

blicher

-20% Handelsü 90 . Marktpreis 49

39.

Set

90

• Sie können eine JUMBO Quittung, die nicht älter als 30 Tage ist, vorweisen. • Unser Personal kann den Konkurrenzpreis anhand eines Inserates, Prospektes oder durch ein Telefonat überprüfen. • Der Konkurrenzartikel wurde ohne zusätzlichen Spezialrabatt gekauft.

ylan Baumann(24) aus Omaha, USA, lebt gefährlich: in seinem Appartment haben sich Hunderte von Einsiedlerspinnen eingenistet. Seit vier Monaten tummeln sich die kleinen Giftschleudern hier. «Ich versuche mit ihnen zu leben, habe aber Angst, gebissen zu werden», sagte Baumann dem Nachrichtensender «KETV». Baumann kann erst im September aus seiner Wohnung ausziehen. Um sich bis dahin vor Bissen zu schützen, ergreift er Schutzmassnahmen: Er schläft ohne Duvet, schüttelt seine Handtücher vor dem Abtrocknen und kontrolliert

seine Schuhe, bevor er hineinschlüpft. Laut Spinnenexperten attackieren die braunen Tierchen normalerweise keine Menschen. Doch sobald sie sich bedrängt fühlen, beissen sie zu. In seltenen Fällen kann eine Attacke tödlich sein. Enden wird sie aber in jedem Fall mit einem Spitalaufenthalt. Der Grund für die Spinnenplage in Baumanns Wohnung ist wahrscheinlich das ungewöhnlich warme Wetter, das die Vermehrung der Einsiedlerspinnen vorantreibt. sax

Öffnungszeiten und Anfahrtswege:

0848 11 33 11 (8 Rp./min) und www.jumbo.ch

Filialen mit

Feuerwerkverkauf am 1. August www.jumbo.ch

Spider-Man Dylan Baumann wurde bis jetzt noch nicht gebissen.


7

AUSLAND

Donnerstag, 26. Juli 2012

«AK-47 gehören aufs

Trauer Polizisten am Grab eines Batman-Opfers.

Schlachtfeld»

Mutig Trotz Wahlkampf bringt Obama die Waffenfrage aufs Tapet.

Anzeige

Letzte Tage!

STATISTIK → Die Zahlen sind erschreckend: Gegen 3000 Kinder sind in diesem Jahr in den USA der Waffengewalt zum Opfer gefallen. 2008 sind in den USA 31 593 Menschen mit einer Waffe getötet worden – 12 179 davon wurden umgebracht. 66 749 weitere wurden durch Waffen verletzt. Zum Vergleich: In Japan wurden im selben Jahr «nur» elf Personen mit einer Waffe ermordet. Seit den Terroranschlägen vom 11. September sind 334 182 Menschen in den USA durch Waffengewalt umgekommen. 14 sind von islamischen Extremisten getötet worden. Im Ausland fielen seither 17 US-Amerikaner Terroranschlägen zum Opfer. Seit 2001 hat die USA 3,3 Billionen US-Dollar in ein Anti-Terrorprogramm investiert. woz

Schuhe und Sportartikel ab 5.–

Nur noch bis Samstag, 04.08.2012 www.dosenbach.ch

Fotos: Reuters, AFP, ZVG

Kalaschnikow AK-47 Wer so ein AutomatikGewehr kaufen will, soll besser geprüft werden, findet Obama.

3000 US-Kinder wegen Waffen gestorben


Mit Stallone, Statham & Co. an die dIE Premiere in Berlin!

30.

AUGUST IM KINO

Die Haudegen sind zurück! Gewinne mit ebookers.ch und Blick am Abend eine Reise mit Begleitung an die Premiere in Berlin vom 7. August und robbe mit Sylvester Stallone, Jason Statham, Dolph Lundgren und Jean-Claude van Damme über den Roten Teppich! In diesem Preis inbegriffen sind Hin- und Rückflug Zürich-Berlin für 2 Personen, Übernachtung im Doppelzimmer im 4-Sterne-Hotel inkl. Frühstück und natürlich ein unvergesslicher Premieren-Abend!

Und so bist Du mit dabei: Sende ein SMS mit dem Keyword BERLIN an 920 (Fr. 1.50/SMS) gefolgt von Deinem vollständigen Namen, Postadresse sowie E-Mail Adresse. Per Telefon 0901 500 089 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz) oder per WAP m.vpch.ch/BAA51235 (gratis übers Handynetz). Teilnahmeschluss: Montag, 30. Juli 2012 um 24h00. Teilnahmebedingungen: Mindestalter 18 Jahre. Reisedaten sind fix und können nicht geändert werden. Barauszahlung des Preises ist nicht möglich. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


9

WIRTSCHAFT

Donnerstag, 26. Juli 2012 Besorgter Mark Zuckerberg Wie reagiert die Börse heute?

Partner Zynga Liefert «Farmville» für Facebook.

ABB kämp mit dem Dollar RESULTATE →

Syngenta und Roche machten es besser.

Fotos: AFP (2), Farmville.com, Keystone

D

Zynga verschreckt Facebook-Anleger OMEN → Stürzt Facebook heute

total ab? Letzte Nacht enttäuschte bereits Partner Zynga. ulrich.rotzinger @ringier.ch

D

ie Börse hat die Geduld mit Zynga, dem Spiele-Lieferant von Facebook, verloren: Im nachbörslichen US-Handel fielen dessen Aktien gestern um 40 Prozent auf 3.12 Dollar. Dabei wurde Zynga beim Börsengang im Dezember noch als künftiger Börsenstar gefeiert. Damals kostete die Aktie zehn Dollar. Grund für den Absturz: Der für das Game «Farmvil-

le» bekannte Anbieter kappte seine Jahresprognose nach einem unerwartet schwachen Geschäftsquartal. Mehrere Quartale hintereinander liefen bereits Verluste auf. Von April bis Juni verlor der Spieleentwickler fast 23 Millionen Dollar. Neue Games kommen später heraus als geplant und bestehende Games verlieren Spieler. Das Umfeld auf Facebook sei «herausfordernder» geworden, erklärte Zynga. Facebook hängt am

Softwareentwickler: Grün- Mai 2012 hatte Zuck die der Mark Zuckerberg ver- Aktie noch zu 38 Dollar undankt Zynga 15 Prozent sei- ters Volk gebracht. nes Firmenumsatzes. Ist Zynga ein böses Zwischen den beiden Omen für Facebooks QuarUnternehmen besteht eine talszahlen? Die Anspanfast symbiotische Verbin- nung heute Donnerstag dung: Über das soziale vor dem ersten ZahlenNetzwerk kommen die rapport Facebooks als meisten Spieler zu Zynga. börsennotiertes UnterSo brach gestern nachbörs- nehmen ist gross. Analyslich auch Faceten erwarten book an der Zynga-Aktie Erlöse von 1,14 Milliarden DolBörse ein. Die Aktien fielen stürzt 40 lar. Kann Zuck den Analysten fast 10 Prozent Prozent ab. auf gut 27 Dolgerecht werlar. Damit liegen die Face- den? Ein Abschwung des book-Titel nur noch knapp Wachstums steht im Raum. über dem Allzeittief von Zuletzt kursierten Gerüch25.52 Dollar. Zur Erinne- te, dass Facebook die junrung: Beim Börsengang im gen Nutzer weglaufen.  Anzeige

Ein Hoch auf die Lego-Steine

JUBILÄUM → Am 10. August 1932 gingen die bunten Steine in Produktion. 80 Jahre nach der Firmengründung soll jeder Mensch auf der Welt im Schnitt 80 Lego-Steine besitzen. Noch ein paar Staunfakten: 16-mal könnte man die 2011 produzierten Steine aneinandergereiht um die Erde legen. 340 Mio. Minifiguren werden 2012 wohl hergestellt. Der höchste Lego-Turm der Welt misst 31,9 Meter. Er steht in Korea. Nach Umsatz ist das dänische UnternehLego = «spiel gut» men mittlerweile drittÜbersetzt aus dem grösster SpielzeugherDänischen. steller weltweit. uro

rei Schweizer Börsenriesen geben heute Einblick in den Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2012. Dabei haben der Pharmakonzern Roche und der Agrarchemieriese Syngenta die Markterwartungen übertroffen. Der Elektrotechnikkonzern ABB hat diese nur teilweise erfüllt.  Roche: Operativ legten die Basler zu. Der Betriebsgewinn stieg 5 Prozent auf 8,64 Mrd. Franken. Der Umsatz wuchs 3 Prozent auf 22,42 Mrd. Franken.  Syngenta: Der Umsatz stieg 7 Prozent auf 8,27 Mrd. Dollar. Der Reingewinn legte 5 Prozent auf 1,5 Mrd. Dollar zu.  ABB: Der starke Dollar und ein «ungünstiger Geschäftsmix» belasteten das Ergebnis im zweiten Quartal. Der Gewinn ging 27 Prozent zurück und beträgt 656 Mio. Dollar. uro

An der Börse legt ABB zu Trotz durchwachsener Zahlen.


10

ST. GALLEN

www.blickamabend.ch

In Waldstatt AR geblitzt Peter Sturzenegger am Steuer seines Toyotas.

Dieses Blitzfoto kostet 8219 Franken STUR → Auch das Bundesgericht

nimmt einem St. Galler nicht ab, dass das Radarfoto gefälscht sein soll. daniel.steiner @ringier.ch

P

eter Sturzenegger (62) aus St. Gallen ist laut Blitzfoto am 22. August 2008 mit seinem Toyota zu schnell durch Waldstatt AR gefahren. Für die 12 Stun-

denkilometer zu viel auf dem Tacho erhielt er eine Busse von 250 Franken. Doch Sturzenegger bezahlte die Busse nicht. Er ist bis heute felsenfest davon überzeugt, dass das Datum auf dem Radarfoto von der

Ausserrhoder Polizei mani- 250 Franken hatten sich bis puliert wurde. «Ich bin an dahin Untersuchungs-, Exdiesem Tag gar nicht durch pertise- und Gerichtskosten Waldstatt geangehäuft: 5419.95 fahren!» «Als kleiner Franken! Was danach folgte, Mann glaubt Das Bunist ein Mara- dir niemand.» desgericht thon durch hat die Bedie Gerichtssäle. Das Ober- schwerde des Mannes nun gericht und das Kantonsge- ebenfalls abgewiesen und richt glaubten ihm nicht. die Busse bestätigt. Eine Neben dem Bussgeld von Anklage wegen Urkunden-

fälschung und Falschaussage gegen die Ausserrhoder Polizei wurde ebenfalls abgelehnt. Damit kamen für Sturzenegger nochmals 2800 Franken dazu. Der St. Galler hat die Rechnung nun beglichen: 8219.95 Franken! Sturzenegger ist zornig auf die Justiz: «Auch wenn du im Recht bist, als kleiner Mann glaubt dir niemand.» 

Appenzell knackt Rekord GESCHAFFT → Die Bank auf dem Kronberg misst

über 653 Meter – und ist damit die längste der Welt.

Überschwemmt Die Wildhauser Thur trat über die Ufer.

Unterwasser unter Wasser REGENFÄLLE → Am späteren Mittwochnachmittag ist im Toggenburg ein kurzes, aber heftiges Gewitter niedergegangen. Die Feuerwehr stand im Dauereinsatz. Mehrere Strassen wurden überflutet, wie die Kantonspolizei St. Gallen heute mitteilte. In Unterwasser kam es zu örtlichen Überschwemmungen. Aus mehreren Gebäuden musste die Feuerwehr Wasser abpumpen. SDA/dst

ppenzeller Käse baut auf dem Kronberg mit Hilfe seiner Facebook-Fans die längste Bank der Welt. Innerhalb weniger Tage haben die für den Weltrekord nötigen 2000 Fans mitgemacht, was die fleissigen Handwerker gehörig ins Schwitzen brachte. Morgen wird der historische Nagel eingeschlagen sein und die Bank ist dann mit über 653 Metern die längste der Welt! Zur Feier des Weltrekords wird mit Streichmusik, Jodlerchörli und Talerschwingen angestossen, wie es in einer Me-

dienmitteilung heisst. Aufgrund der vielen Anfragen wird auch nach dem Weltrekord noch weitergebaut. Doch wer jetzt noch teilnehmen will, muss sich be-

eilen. Denn nach spätestens einem Kilometer Länge ist Schluss. Für eine längere Bank fehlt auf dem Kronberg schlicht der Platz, heisst es weiter. dst Über 653 Meter lang Weltrekord auf dem Kronberg.

Fotos: ZVG

A


Begrafika / ProjektForum AG

Montag, 30. Juli 2012, 14.00 bis 22.00 Uhr

OPENAIR AUF DEM BUNDESPLATZ Das Gratiskonzert für eine Schweiz mit Herz und Zukunft

ab 14.00: SPIELBUS BERN 17.00 Gianni

Spano & the RockMinds BE

SWAY 89 ANNA ROSSINELLI JESSE RITCH

18.00

20.15

BS

BE

PEGASUS

21.00

Frauenkooperativen stärken Dorfgemeinschaft Green Cross Schweiz engagiert sich für eine unbelastete Zukunft. Green Cross leistet mit dem Programm Sozialmedizin Hilfe zur Selbsthilfe für Kinder und Jugendliche sowie Mütter und ihre Kleinkinder in kontaminierten Regionen. In ländlichen durch die Tschernobyl-Katastrophe radioaktiv verseuchten Gebieten bestehen kaum marktwirtschaftliche Aktivitäten und die Bevölkerung ist verarmt. Dort spielen Frauenkooperativen eine wichtige Rolle und stärken die Eigenständigkeit der Frauen und die Dorfgemeinschaft.

ZH

19.00

Green Cross Schweiz

BE

Stiftung Cerebral Für eine barrierefrei Zukunft Die Stiftung Cerebral engagiert sich für barrierefreie Kultur, Freizeit und Lebensqualität.

Stand mit frischen Früchten

Medienpartner Veranstalter

Organisator

Trägerschaft

Cateringpartner

Verein Openairauf dem Bundesplatz

www.openair-auf-dem-bundesplatz.ch

Genossenschaften –

die Kraft der Gemeinschaften im Fokus der Bundesfeier auf dem Bundesplatz


Das Gratiskonzert für eine Schweiz mit Herz und Zukunft – Partner 2012: Montag, 30. Juli 2012, 14.00 bis 22.00 Uhr

OPENAIR AUF DEM BUNDESPLATZ Openair auf dem Bundesplatz: Veranstalter ist der Verein Openair auf dem Bundesplatz mit den Parteien SP und CVP in der Trägerschaft. Jahrespartner sind die Stiftung Green CrossSchweizunddieStiftungCerebral. Sponsoren sind: ice tropez Schweiz, Heineken, die ZFV Gastrogruppe, die Genossenschaft Hallerladen Bern und das Radio Capital FM. Das Openair versteht sich als Auftakt zum Nationalfeiertag und setzt mit aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen einen Impuls zur Diskussion der Werte in der Schweiz. Der Eintritt ist frei – ein 1. August-Geschenk der Organisatoren an die Schweizer Bevölkerung.

Green Cross Schweiz – Für eine unbelastete Zukunft Stiftung Cerebral – Für eine barrierefrei Zukunft

Für das UNO-Jahr der Genossenschaften

Mitglieder von Genossenschaften bestimmen mit, wie ihre Gelder eingesetzt werden. Auch Banken oder andere grosse Unternehmen können als Genossenschaften funktionieren. Wir würden wohl nicht in einer so tiefen Krise stecken, wenn dem mehr so wäre.

14.00

Spielbus

16.45

Eröffnung Openair

17.00

Gianni Spano & the RockMinds

18.00

Sway 89

19.00

Anna Rossinelli

20.15

Jesse Ritch

21.00

Pegasus

Auch in der Politik wird es in Zukunft wichtiger, dass generell mehr Mitsprache der Bevölkerung in Finanz- und Wirtschaftsfragen möglich wird – sonst werden Unruhen den Regierenden das Leben schwer machen. In armen Ländern sind es in erster Linie die Frauen, die sich genossenschaftlich zusammentun, um ein besseres Leben für alle zu erreichen. Die Stiftung Green Cross Schweiz zeigt am Openair auf, wie Mütter in radioaktiv verseuchten Zonen von Tschernobyl sich genossenschaftlich organisieren, um ihren Kindern eine möglichst unbelastete Nahrung zu ermöglichen. Roland Wiederkehr, alt Nationalrat und Präsident Verein Openair auf dem Bundesplatz

Höhepunkte:

Ursula Wyss

Pegasus

Christophe Darbellay

Anna Rossinelli

« Das Openair auf dem Bundesplatz hat zum Zweck, Solidarität, Menschlichkeit und Frieden zu fördern. Mit dem Bekenntnis zu Genossenschaften kommt das Openair dem Gedanken voll und ganz nach. » Ursula Wyss, Nationalrätin SP Bern

« Musik spricht die ganze Bevölkerung an – jüngere und ältere. Menschen mit einem offenen Herzen freuen sich über Musik, Tanz und Spiel. Die CVP Schweiz unterstützt das Openair, weil es Menschen verbindet. » Nationalrat und Präsident CVP Schweiz

Sidney Weill

« Das Herz im Schweizer Kreuz soll uns, wie ein „Knopf im Taschentuch“, an unsere Aufgaben und Verantwortungen erinnern, da wir das Glück haben in einem friedlichen Land auf dieser Welt zu leben. Wir freuen uns, dass soviele Menschen dieses schöne Festival jeweils geniessen können, gleich ob reich oder arm! » Sidney Weill, Initiant & Organisator

Jesse Ritch

IMPRESSUM: 7. Openair auf dem Bundesplatz Vorstand: alt NR Roland Wiederkehr (Präsidium) und Willi Herrmann (Vize, Kassier) Verein Openair auf dem Bundesplatz, Spitalgasse 24, Postfach 518, 3000 Bern 7 Umsetzung: Open Hearts GmbH Projektmanagement: ProjektForum AG

Der Hallerladen in Bern: seit über 30 Jahren genossenschaftlich organisiert – präsent am Openair mit frischen Früchten & Gemüsen!

gesund & gut, echt bio, regional und saisonal: der Hallerladen in Bern.

Gutschein 10% auf Früchte & Gemüse Gültig bis Ende August 2012.

Jetzt einkaufen in der Genossen : rn Be in ft ha sc

Länggassstrasse Bern

30,

Mo-Do: 7.30 - 19.00 Fr: 7.30 - 20.00 Sa: 8.00 - 16.00 Länggasstrasse 30, Bern 031 302 01 24


Das Gratiskonzert für eine Schweiz mit Herz und Zukunft – Partner 2012: Montag, 30. Juli 2012, 14.00 bis 22.00 Uhr

OPENAIR AUF DEM BUNDESPLATZ

Green Cross Schweiz – Für eine unbelastete Zukunft Stiftung Cerebral – Für eine barrierefrei Zukunft

Rio+20: Jugendliche berichten über ihre Grüne Zukunft. An der UNO-Konferenz von Rio+20 im Juni 2012 nahm Green Cross im Rahmen des Jugendaustauschprogramms für eine Grüne Zukunft mit einer Gruppe junger Erwachsenen aus den USA, Brasilien und Ghana teil. Die Mehrheit dieser Jugendlichen sind mit den Folgen unterschiedlicher Umweltkatastrophen wie Wassermangel, Klimawandel oder Chemiealtlasten (Pestizide, Chemiewaffen) konfrontiert. Die Jugendlichen tauschten ihre persönlichen Erfahrungen über Umweltkatastrophen aus und informierten einander über Lösungen wie das Green School-Projekt für taube Kinder in den USA. Am Rio+20-Gipfel stellten sie Forderungen für eine Grüne Zukunft an Organisationen und Politiker. Jetzt sind diese jungen Leute zurück in ihren Heimatländern und engagieren sich

dort mit verschiedenen Projekten für eine saubere Umwelt und nachhaltige Entwicklung. Der Green-Cross-Jugendaustausch ermöglicht den Teilnehmern nicht nur neue Ideen zu Umweltschutzthemen zu entwickeln, sondern auch Freunde aus anderen Ländern zu gewinnen und einander gegenseitig Zuversicht und Hoffnung zu vermitteln. Vom 21. Juli bis 2. August 2012 wird der Jugendaustausch Rio+20 in der Schweiz weiter geführt, woran 50 junge Leute aus der Ukraine, Russland und Japan teilnehmen.

Am Openair auf dem Bundesplatz wenden sich Jugendliche mit Botschaften für eine Grüne Zukunft vom Rio+20-Gipfel direkt ans Publikum.

www.greencross.ch

Stiftung Cerebral

Barrierefreie Kultur Die Stiftung Cerebral setzt sich dafür ein, dass öffentliche Orte und Anlässe frei zugänglich sind. Mit dieser Motivation unterstützt die Stiftung Cerebral das Openair auf dem Bundesplatz und ermöglicht u.a. diese Angebote: - Erhöhte Bühne - spezielles Staff-Team - rollstuhlgängige Infrastruktur - Gebärdendolmetscherin

Die Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind unterstützt landesweit cerebral gelähmte Menschen und ihre Angehörigen – mit Leistungen in den Bereichen Beratung, Pflege und Alltagshilfe und in Arbeitsgebieten, die von der öffentlichen Hand oder von Versicherungen nicht oder kaum abgedeckt werden. Die Stiftung Cerebral besteht aus einem ehrenamtlichen Stiftungsrat und der Geschäftsstelle in Bern mit elf erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, geleitet von Michael Harr. Finanziert werden die Aktivitäten der Stiftung hauptsächlich durch Spenden, Erbschaften und Legate von Privatpersonen und Unternehmen; die Stif-

tung ist von der ZEWO (Fachstelle für gemeinnützige, Spenden sammelnde Organisationen) als wohltätige Organisation anerkannt und zertifiziert. Wichtigstes Informationsinstrument der Stiftung über Arbeit, Schwerpunkte und Leistungen ist der Jahresbericht, online abrufbar auf der Website der Stiftung. www.cerebral.ch

Jugendliche fordern am Rio+20-Gipfel eine Grüne Zukunft: Helfen Sie uns jetzt beim Heizungsbau im Kindergarten Pakul / Ukraine!

Mit 30 000 Franken kann Green Cross die dringend notwendige Heizung im Kindergarten in Pakul / Ukraine bauen.

SMSSpende RIO “Betrag” an 488

Kinder sind die Zukunft und haben das Recht, in einer sauberen und gesunden Umwelt aufzuwachsen. SMS-Spende: RIO „BETRAG“ AN 488 (Beispiel für CHF 20.-: RIO 20 an 488)

Mit Ihrer Spende nehmen Sie an der Verlosung einer Reise ins Tschernobylgebiet teil. Ab CHF 100.- PC-Konto 80-576-7 Vermerk RIO verwenden.


Das Gratiskonzert für eine Schweiz mit Herz – Partner 2012: Montag, 30. Juli 2012, 14.00 bis 22.00 Uhr

OPENAIR AUF DEM BUNDESPLATZ

Dank der Stiftung Cerebral können auch Menschen im Rollstuhl das Openair auf dem Bundesplatz geniessen. Die Stiftung Cerebral unterstützt Betroffene und ihre Familien in der ganzen Schweiz. Helfen auch Sie! Helfen verbindet

OPENAIR SPONSOR 2012 :

Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind Erlachstrasse 14, Postfach 8262, 3001 Bern, Telefon 031 308 15 15, PC 80-48-4, www.cerebral.ch


15

HINTERGRUND

Glück lernen bei den Dänen Alles total hyggelig Entspannte Dänen im Kopenhagener Nyhaven.

Foto: Getty Images

Donnerstag, 26. Juli 2012

→ GUT ZU WISSEN

Kleiner Ländervergleich Siegerland Dänemark zeigt, dass es nicht aufs Einkommen ankommt. Die Löhne bewerten die Dänen im Verhältnis zur Kaufkraft als eher mittelmässig. Dennoch geben sie bei der Lebenszufriedenheit eine volle 10. Portugal hingegen scheint trotz viel mehr Sonne depressiver in der Haltung zu sein. Die Türkei bildet zusammen mit Mexico das Schlusslicht der OECD-Lifebalance-Erhebung. Grundsätzlich wird dort alles negativer bewertet. Die Schweiz bewegt sich mit ihren Bewertungen auf Platz 12. Im Verhältnis zu ganz glücklichen Ländern hingegen scheinen die Schweizer sich mehr unter Druck zu setzen.

Dänemark Wohnen Einkommen Arbeit Gesellschaft Bildung Umwelt Ehrenamtliche Arbeit Gesundheit Zufriedenheit Sicherheit Work-Life-Balance* *geschätzt

0

5

10

5

10

5

10

5

10

Portugal Wohnen Einkommen Arbeit Gesellschaft Bildung Umwelt Ehrenamtliche Arbeit Gesundheit Zufriedenheit

GLÜCK → Der «Better Life Index» der OECD ver-

gleicht 36 Länder. Platz 1: Dänemark. Schweiz: Platz 12. karin.mueller @ringier.ch

W

ie steht es um unsere Lebenszufriedenheit? Ausländern fällt oft auf, dass Schweizer einen hohen Lebensstandard geniessen und dennoch eher nörgelig drauf sind. Der «Better Life Index» der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erfasst elf Faktoren, die unsere Lebensqualität beeinflussen. Dazu gehören beispielsweise die Wohnsituation, das Einkommen, die Sicherheit oder auch die Arbeitssituation. 36 Länder werden verglichen. Die Schweiz rangiert aktuell auf Platz 12. Markiert man Gemeinschaftsgefühl, Zufriedenheit und Sicherheit als besonders wichtig, rutscht die Schweiz auf Rang neun. Während bei Frauen ihr

soziales Netzwerk und eine Leben im Allgemeinen sind, hohe Sicherheit zur Zufrie- geben Schweizer im Schnitt denheit beitragen, sind zwar eine 7,5 an. Doch fühMänner vor allem gut drauf, len sie sich grundsätzlich wenns im Job stimmt. gehetzter und gestresster Däneals die glückmark steht Ein Schweizer lichen Menauf Platz 1. In schen von Däder OECD- arbeitet 1640 nemark. Analyse wer- Stunden im Jahr. Im Länden als Gründervergleich de aufgeführt, dass 96 Pro- zeigt sich, dass vermehrte zent aller Dänen sagten, sie Anerkennung der eigenen könnten im Notfall auf Leistung die ArbeitszufrieFreunde zurückgreifen. Das denheit steigert. Ebenso starke Zusammengehörig- wichtig sind Spass an der keitsgefühl vermittelt mehr Arbeit sowie die Sicherheit Lebenszufriedenheit. des Arbeitsplatzes und Und sie haben begrif- der Umgang mit Kollegen fen, dass man mit Geld kein und Mitarbeitern. Diese Glück kaufen kann. Sie ar- Faktoren sind wichtiger als beiten im Schnitt 1559 Entlöhnung oder Stress. Stunden im Jahr. 37 StunDas Kultwort der Dänen den pro Woche. Und sie lautet «hyggelig», was sohaben sechs Wochen Fe- viel bedeutet wie gemütrien. Schweizer leisten im lich, angenehm, entDurchschnitt 1640 Arbeits- spannt, lässig. Schweizer stunden jährlich. sollten also einfach etwas Auf die Frage, wie zu- hyggeliger werden, etwas frieden die Leute mit ihrem dänischer. 

Sicherheit Work-Life-Balance* *geschätzt

0

Schweiz Wohnen Einkommen Arbeit Gesellschaft Bildung Umwelt Ehrenamtliche Arbeit Gesundheit Zufriedenheit Sicherheit Work-Life-Balance* *geschätzt

0

Türkei Wohnen Einkommen Arbeit Gesellschaft Bildung Umwelt Ehrenamtliche Arbeit Gesundheit Zufriedenheit Sicherheit Work-Life-Balance* *geschätzt

0


16

 Goias, Brasilien Ein einheimisches Amazonaskind taucht im São-Miguel-Fluss. Es besucht mit seinen Eltern das jährliche Treffen der indigenen Völker, die ihre traditionelle Lebensweise erhalten wollen.

www.blickamabend.ch

 Dubuque, Iowa Der Texaner Bob Steele spricht seinen Bären gut zu, damit sie später in der grossen Show unter seiner Anleitung Kunststücke vollführen. Geniessen wir seinen unversehrten Anblick. Man weiss ja nie.


17

Donnerstag, 26. Juli 2012

Bilder des Tages

Hieribt e schrer d r Lese

Fotos: AP, Reuters (2), AFP

 Berlin, Deutschland Auch deshalb ist Dauerregen im Sommer fies. Sein Leben lang trainiert dieser Berliner Türsteher seine Muskeln, lässt sich einen brüllenden Affen auf den Rücken stechen und bekommt nur ein paar mickrige Vorzeigetage am Wannsee.

Glasgow, Schottland «Die zweifache Torschützin Alex Morgan musste wegen einer dramatischen Halsverrenkung die Olympischen Spiele frühzeitig verlassen.»

Bildunterschrift von Manuel Rabl zu diesen beiden US-Fussballerinnen, die sich über den Sieg gegen Frankreich freuen, via www.facebook.com/blickamabend


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN Mick Jagger 

Rolling Stone, wird 69 … Kate Beckinsale, britische Schauspielerin («Underworld»), wird 39 … Taylor Momsen, US-Sängerin, wird 19 … Sandra Bullock, US-Oscar-Preisträgerin, wird 48 …

Smalltalk mit … … Robert Francis (24) Sänger

«Schöne Frauen langweilen mich» Robert Francis, was bereuen Sie in Ihrem Leben? Ich bin mit zirka 19 Jahren betrunken Auto gefahren und habe einen schlimmen Unfall gebaut. Mein Auto wäre fast eine Klippe hinabgestürzt. Meine damalige Freundin sass auf dem Beifahrersitz. Wie durch ein Wunder haben wir beide überlebt. Ich werde nie mehr trinken und fahren – noch heute lässt mich dieser Unfall nicht los. Sie sehen fantastisch aus. Die Frauen müssen bei Ihnen Schlange stehen. Ja, ich hatte wirklich niemals Probleme, Girls abzukriegen. Aber leider habe ich mich meist in vollkommen lächerlich schöne Frauen verliebt. Ich war geblendet von ihrem atemberaubenden Aussehen und habe nach einer Zeit bemerkt, dass sie mich intellektuell unterfordern. Darum bin ich jetzt auch schon seit einiger Zeit Single – schöne Frauen langweilen mich. Wie kann eine Frau Sie erobern? Indem sie mich

Rupert statt Robert Stewart tut jetzt alles leid.

beispielsweise mit einem Poesie-Buch überrascht, das ich nicht kenne. Und sie muss auch etwas verrückt sein. Was soll der Hund auf Ihrem CD-Cover? Das ist Poncho. Er hat mich zu einigen Liedern inspiriert. Darum gehört er auch auf das Cover. Sie touren derzeit durch Europa, wo bleibt Poncho in der Zeit? Ich zahle meine Mutter, damit sie auf ihn aufpasst. Er hat viel Temperament und ist unberechenbar – aber meine Mutter ist sich diese Charakterzüge schon von mir gewohnt. Sie treten in die Fussstapfen Ihrer Eltern. Beide sind auch Musiker. Ja, mein Vater ist Konzertpianist. Er hat mich als Baby auf seinen Schoss gelegt und stundenlang Piano gespielt. Ich glaube, dass diese Zeit mich für immer geprägt hat. Ich habe die Musik sozusagen als Baby aufgesogen und sie hat mich nie mehr losgelassen.

Romantiker Robert Francis.

Robert Francis «Strangers in the First Place» ist im Handel erhältlich.

Demi hat einen Tröster NEU → Vorbei die Zeiten als unglücklicher Single.

Demi Moore hat wieder Schmetterlinge im Bauch.

V

orbei der Liebeskummer wegen Ashton Kutcher (34). Demi Moore (49) ist wieder happy. Grund: «Off the Map»Schauspieler Martin Henderson (37). Doch eines behält der Hollywood-Star bei, sein Beuteschema. Jung, knackig und erfolgreich muss der Mann an Moores Seite sein, so wie Henderson. Wie das US-Magazin «Life&Style» berichtet, sollen Moore und Henderson bereits die ersten Liebesferien zusammen verbracht haben. Sie reisten aufs Land, nach Connecticut. Dort wurden die Verliebten beim Picknicken gesichtet. «Demi hatte extrem gute Laune. Sie hat getanzt und war in Flirt-Stimmung», so ein Augenzeuge. «Sie fühlen sich wohl in der Gegenwart des anderen. Sie lachen viel zusammen und necken sich.» Wer war gleich nochmal Ashton Kutcher? jut

Romanze Moores Neuer ist nur 12 Jahre jünger.

Fotos: Reuters (2), AP, Life & Style, ZVG

cinzia.venafro @ringier.ch


19

Donnerstag, 26. Juli 2012

«Schneewittchen gar nicht schön oder rein...» RACHE → Breitseite gegen Kristen

rem Leben aufs Spiel gesetzt: «Rob, den Menschen, den ich über alles liebe und am meisten schätze.» Und weiter: «Ich liebe ihn, ich Account. Am Tag zuvor liebe ihn, mir tut es so waren die Bilder aufge- leid». Auch der Filmemacher taucht, die Kristen Stewart nicht in den Armen streut sich Asche aufs ihres Freunds Robert Pat- Haupt: «Ich bin völlig betinson (26), sondern eng stürzt wegen des Schmerumschlungen mit Rupert zes, den ich meiner Familie Sanders zeigen. Die Sache zugefügt habe». Und mit Pathos: «Meiwar eindeune wunderbatig. «Ich liebe ihn, Seitenre Frau und springerin meine himmich liebe ihn, Stewart tut lischen Kinnun alles mir tut es leid.» der sind alles, was ich habe schrecklich leid: «Ich bedaure zutiefst, auf dieser Welt. Ich liebe dass ich denen, die mir na- sie von ganzem Herzen. hestehen, wehgetan habe», Und ich bete, dass wir das so die sonst so wortkarge gemeinsam überstehen.» Schauspielerin. Mit dem Wie es in Zukunft mit dem flüchtigen Abenteuer habe Ehepaar und deren beiden sie «das Wichtigste» in ih- kleinen Kindern weiterge-

Stewart: Die betrogene Ehefrau postet ein Schneeflittchen. katharina.rilling @ringier.ch

J

ämmerlich, Bier trinHeul doch! Ross kend, einsam. So postet postet ein armes Schneewittchen.. die tief verletzte Liberty

Alles aus? Rupert Sanders und Ehefrau Liberty Ross.

Anzeige

Ross (33) die Zeichentrickfigur aus Disneys Filmklassiker Schneewittchen. Ihr Mann, «Snow White and the Huntsman»-Regisseur Rupert Sanders (41), hatte sie mit seinem Star Kristen Stewart (22) betrogen. Dazu schreibt die gehörnte Gattin: «Letzten Endes gar nicht so schön oder so rein». Eine Breitseite gegen die Hollywood-Beauty. Auf ihrem Twitterprofil schrieb das britische Model noch ein geschocktes «Wow», dann löschte Liberty den

hen soll, ist jedoch unklar. Ross‘ Kommentar, ein Zitat Marilyn Monroes, lässt eigentlich nur einen Schluss zu: «Manchmal müssen gute Dinge einfach vorbeigehen, damit Bessere folgen können». Ob Pattinson seiner Freundin verzeihen kann, steht in den Sternen. Der traurige Vampir hüllt sich in Schweigen. Die Krise des einstigen «Twilight»-Traumpaares fällt in die Zeit der Promotion für «Breaking Dawn, Teil 2». Die Auftritte auf dem roten Teppich werden für die beiden öffentlichkeitsscheuen Superstars noch schwerer. Auch die Fans leiden: «Warum? Warum sollte man Pattinson betrügen?!», klagt ein Fan. Kristen Stewart weiss den Grund auch nicht mehr. 


20 Schweizer Held Fabian Cancellara soll für Gold und Bronze gut sein.

SPORT

www.blickamabend.ch OLYMPIA →

Sind wir wirklich

sooo schlecht? Hamsterer Den Chinesen werden 85 Medaillen prognostiziert.

Objekte der Begierde Die Olympiamedaillen.

Die Schweiz holt in London nur vier Medaillen, sagen die Wissenschaler. marc.ribolla @ringier.ch

D

ie Schweizer OlympiaDelegation nimmt die Spiele in London ab morgen mit hohen Medaillenzielen in Angriff. Zwischen fünf- und siebenmal Edelmetall wird erwartet. Eine ambitionierte Zielsetzung für die 102 Schweizer, die realistisch ist, wenn die meisten Trümpfe in

Goldig Die USA (hier das BasketballTeam) sollen 36-mal Gold holen.

Griechin rausgeschmissen EKLAT → Die Dreispringerin Vuola Papachristou (23)

darf wegen rassistischer Tweets nicht antreten.

Schweizer Missionschef Gian Gilli staunt über evakuiertes Haus.

Olympisches Dorf Athleten rauchen zu viel.

Zigaretten-Alarm im olympischen Dorf RAUCH → US-Goalie Hope Solo sprach über das wilde Leben im olympischen Dorf: «Ich sah Athleten, die trieben es im Freien! Du willst einfach alles: Party, Erfolg und Sex.» Jetzt kommt raus, dass sich einige Athleten schon vor Olympia-Beginn wenig vorbildlich verhalten. Als Gian Gilli (54), der Chef der Schweizer Delegation, von «Blick» nach dem bisher kuriosesten Moment an Olympia gefragt wurde, berichtete er von einem Rauch-Alarm bei den Athleten. Gilli: «Am Dienstag wurde ein Haus im Athleten-Dorf evakuiert. Ein Rauchmelder hatte Alarm geschlagen.» Am Mittwochmorgen sei dann prompt die Reaktion des IOC gekommen: «Im olympischen Dorf solle gefälligst weniger geraucht werden!» zbi

uf einen Bericht, dass in Griechenland Moskitos das gefürchtete WestNil-Virus verbreiten würden, twitterte die griechische Dreispringerin Vuola Papachristou einen schäbigen AfrikanerWitz: «Mit so vielen Afrikanern in Griechenland haben die Moskitos immerhin hausgemachtes Essen.» «Solche Aussagen sind völlig entgegen den olympischen Werten und Idealen», so das griechische Olympia-Komittee. «Deshalb wird Papachristou suspendiert.» Die Blondine versucht ihren ramponierten Ruf zu retten. Auf Facebook veröffentlichte sie eine Entschuldigung: «Es tut mir so leid. Ich schäme mich und möchte mich für diesen geschmacklosen Witz bei allen Freunden und Athleten, die ich möglicherweise beleidigt habe, entschuldigen.» Freilich etwas spät, diese Entschuldigung. wst

Dreispringerin Die Griechin darf nicht in London teilnehmen.

Bereut rassistischen Tweet Vuola Papachristou.

Fotos: Benjamin Soland, Toto Marti, EPA, Reuters, AP (2), EQ Images, ZVG

A


21

Donnerstag, 26. Juli 2012

ihren Wettkämpfen stechen Elementen. Sie wird jekönnen. weils rund zwei Jahre vor Nüchterner sieht es die Olympischen Spielen berenommierte holländische gonnen und monatlich Firma Infostrada, die sich aktualisiert. Immer mit auf Sportstatistiken spezia- der Hauptfrage: «Wie würlisiert hat. Die Holländer sa- de der Medaillenspiegel gen der aussehen, Schweiz in wenn heute die OlympiLondon mick- WM-Medaille schen Spiele rige vier Me- zählt mehr als daillen vorwären?» aus. Zum Weltcup-Platz. Nun ist die Handkuss solletzte Prognolen einzig Fabian Cancella- se vor dem Olympiaauftakt ra (Gold im Zeitfahren, erschienen. Mit den vier Bronze im Strassenrennen), Medaillen nimmt die Roger Federer (Tennis, Ein- Schweiz den 38. Platz im zel) und Nino Schurter Medaillenspiegel ein. Am meisten Edelmetall (Mountainbike) kommen. Unsere Goldhoffnung werden laut Prognose die Nicola Spirig (Triathlon) Chinesen einheimsen. muss laut den Wissen- Gleich 85 Medaillen gehen schaftlern mit Leder heim- ins Reich der Mitte. Die reisen, was einer Riesen- meisten Goldmedaillen erenttäuschung gleichkäme. halten die USA zugesproUnd den Schweizer Degen- chen (36). Kommt es so fechtern Fabian Kauter raus, wäre es genau umgewird nur ein vierter Platz kehrt wie in der Realität zugetraut, Max Heinzer ein von Peking 2008. Damals achter Rang. gewannen die USA die Sind wir wirklich so meisten Medaillen (110) schlecht? Die Prognose und China am meisten Gold gründet auf verschiedenen (51). 

Vorsicht vor jungen Panthern GABUN-KICKER → Heute tri die Olympia-Nati in

Newcastle auf einen unbekannten, bissigen Gegner.

S

ie nennen sich die jungen Panther und sind Afrikas stärkstes U23-Team: die Olympia-Mannschaft Gabuns. Die Afrikaner sind für die Schweiz heute (18.15 Uhr, SF2 live) ein unbekannter Gegner. Noch nie duellierten sich die beiden Teams. Doch wie stark sind die Olympia-Neulinge? Gernot Rohr kennt die Mannschaft. Der Ex-YBCoach betreute bis Frühling 2012 Gabuns A-Nati. Er ist

Freut sich auf die Partie Roger Federer.

beeindruckt von der Seriosität der Spieler: «Sie stellen ihr Ego nicht über das Kollektiv. Sie sind gut geschult, weil sie in ihren Klubs schon früh Verantwortung tragen.» Überrascung im Schweizer Team. In der Innenverteidigung wird anstelle von Affolter (Bremen) Neo-Basler Schär spielen. ivr Aufstellung der Schweiz: Benaglio; Morganella, Schär, Klose, Rodriguez; Frei, Buff, Hochstrasser, Zuber; Mehmedi, Emeghara.

Gabuns Star Pierre-Emerick Aubameyang.

Leichtes Spiel für Roger TENNIS → Roger Federer (30, ATP 1) trifft am olympischen Turnier auf den Kolumbianer Alejandro Falla. Der 28-jährige Südamerikaner ist die Nummer 51 der Weltrangliste. Ein Horror-Los erwischte Stan Wawrinka. Der Schweizer muss in der ersten Runde gleich gegen Lokalmatador Andy Murray (GB, Nr. 3) ran. Im Doppel treffen die Schweizer Titelverteidiger Federer/Wawrinka in der ersten Runde auf die Japaner Nishikori/Soeda. Das Olympia-Turnier beginnt am Samstag in Wimbledon. rib

Anzeige

Holen Sie sich den Riesen-Jackpot. Überall, wo es Lotto gibt. www.euromillions.ch


WOHNTRÄUME ST. GALLEN Zu vermieten per 01.09.2012 Busswil TG

Zu vermieten ab sofort Eschenbach SG

In Gutshaus helle sehr sonnige 4 1/2 Zi Wohnung

Grosszügige 4,5 Zimmer, 127 m2

Info Telefon 031 744 17 40 oder info@immoscout24.ch

Preis: CHF 1280.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 125 m²

Preis: CHF 1850.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 4.5 Zimmer

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2505383

ImmoScout24-Code: 2504646

Zu verkaufen per 01.10.2013 Marbach SG

Zu vermieten auf Anfrage Rorschacherberg

Zu vermieten ab sofort St. Gallen

Attraktive 4.5 Zi.-Eigentumswohnung in Marbach

WG-Bewohnerin für Attika Wohnung gesucht!

Neu renovierte 2.5 Zimmer Wohnung

Preis: CHF 580000.Grösse: 127 m²

Preis: CHF 1500.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 130 m²

Preis: CHF 1490.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 70 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2504276

ImmoScout24-Code: 2505381

ImmoScout24-Code: 2504658

Bei uns erfüllen sich Ihre Wohnträume Immobilien Treuhand AG

Gaiserwaldstr. 6 9015 St.Gallen 071 313 44 25

Zu vermieten per 01.11.2012

Zu vermieten per 01.11.2012

Natürlich leben in Amriswil

Jugendstilwohnung

Langelenstrasse 10, Herisau Ort: Grösse: 3 ½ Zimmer-Wohnung 1. OG Preis: CHF 1‘560.-/Mt. (inkl. NK.)

Weidwiesenweg, Amriswil Ort: Grösse: 4 ½ Zimmer-Wohnung EG links Preis: CHF 1‘810.-/Mt. (inkl. NK.)

Lindenstrasse 81, St. Gallen Ort: Grösse: 4 Zimmer-Wohnung 3. OG Preis: CHF 1‘480.-/Mt. (inkl. NK.)

GOLDINGER Immobilien Treuhand Tel. +41 71 313 44 04

GOLDINGER Immobilien Treuhand Tel. +41 71 313 44 21

GOLDINGER Immobilien Treuhand Tel. +41 71 313 44 06

ImmoScout24-Code: 2383904

ImmoScout24-Code: 2474719

ImmoScout24-Code: 2490844

Zu vermieten per 01.09.2012

EIGENTUM erwerben

Ideale Familienwohnung

Kreuzlingen Ort: Grösse: 4 ½ Zimmer-Wohnung Preis: CHF 290’000.-

Altwinkelnstr. 19, St. Gallen Ort: Grösse: 4 ½ Zimmer-Wohnung 2. OG Preis: CHF 1’960.-/Mt. (inkl. NK.)

ImmoScout24-Code: 2504626

Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

Ihr neues Zuhause!

Zu verkaufen nach Vereinbarung

GOLDINGER Immobilien Treuhand Tel. +41 71 677 50 02

www.immoscout24.ch

Zu vermieten nach Vereinbarung

GOLDINGER Immobilien Treuhand Tel. +41 71 313 44 04 ImmoScout24-Code: 2475352

www.immoscout24.ch

Umzugsfirma in Ihrer Nähe gesucht? Jetzt unter www.immoscout24.ch/umzug-easy kostenlose Offerten anfordern

goldinger.ch

goldinger.ch

Ich koste 30 Franken

Zu verkaufen nach Vereinbarung

+++Ihr neues ZUHAUSE+++

Häuser und Wohnungen

Immobilien Treuhand AG

Gaiserwaldstr. 6 9015 St.Gallen 071 313 44 25

Sulgen Ort: Grösse: 3 ½ Zimmer-Wohnung Preis: CHF 310’000.-

GOLDINGER Immobilien Treuhand Tel. +41 71 677 50 02 ImmoScout24-Code: 2503806


Donnerstag, 26. Juli 2012

→ ARMPOCKET DES TAGES

Life

23

Jogger wissen: Mit Musik machts einfach mehr Spass. iPod oder Smartphone können dank der Armpocket von Adidas bequem und straff am Arm befestigt werden. Einfach, aber nützlich. Im Athleticum für 25 Fr.

Sport zum Abheben SPEZIELL → Ab morgen kämpfen die Athleten

um olympische Medaillen. Wir stellen drei neuere Sportarten vor, bei denen Spektakel und Spass an erster Stelle stehen. mirko.hofmann@ringier.ch

Parkour

Hindernisse auf dem kürzesten Weg mit Saltos, Rollen und Sprüngen überwinden – das ist Parkour. Vor allem urbanes Gefilde eignet sich bestens als Übungsgelände. Aber die Parkour-Sportler entdecken auch die Natur. Etwa das Verzasca-tal TI ist eine beliebte Kulisse für diesen Funsport.

Fotos: Getty Images, ZVG

Slam Ball Diese Sportart funktioniert ähnlich wie Basketball, ist aber spektakulärer. Grund: Unter den Körben befinden sich mehrere Trampoline, dank denen Sprünge zu regelrechten Flugeinlagen werden. Slam Ball wird vor allem in den USA gespielt, in Europa ist der Sport praktisch unbekannt. Durch die Serie «King of Queens» erhielt das Spiel einen grossen Popularitätsschub.

Kronum

Dieser spektakuläre Spielsport ist eine Mischung aus Handball, Fussball, Basketball und Rugby. Es gibt vier Tore mit fünf Ringen über der Latte. Je nachdem auf welche Art (Fuss oder Hand), von wo und in welches Ziel (Ringe oder Tor) man trifft, gibt es unterschiedlich viele Punkte.


24

REISEN

www.blickamabend.ch

Auf Kreuzfahrt mit de LUXUS → Einfach entspannt

durchs Mittelmeer schippern. Auf einem schmucken 5-Sterne-Schiff. karin.mueller @ringier.ch

H

afen Istanbul. Einchecken auf der «Silver Spirit»: «Good afternoon Mrs Muller, my name is Nashi and I’m your personal Butler.» Und das bedeutet, dass Nashi mich die folgenden Tage wie ein Schatten begleitet, und er tut auch Dinge, an die keiner im Traum denkt. Beispielsweise meinen Reisekoffer zu desinfizieren. Das Schiff Ich residiere auf einem eher kleineren Luxusschiff zusammen mit 490 Passagieren und geniesse die Reise in Richtung Athen. Ambiance: Stilvoll, aber entspannt. Wetter: Sonnenschein, 33 Grad, mit leichter Brise. Meine Suite mit Veranda umfasst rund 35 m2, inklusive Ankleide. Für die tägliche Erfrischung im Badezimmer offeriert der indische Butler Nashi Kosmetik-Produkte von Bulgari oder Ferragamo. Ich wähle die eher holzige Note der Ferragamo-Linie. Der Service Rund 350 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Gäste den Alltag komplett vergessen. Auf Deck 9 – dem Pooldeck – geniesst man Sonne, Wasser, Whirlpool und tolle Getränke von der Bar. Übrigens: Alle Getränke, auch Wein und Champag-

ner, sind inklusive. Nur die Kosmetikbehandlungen muss man bezahlen. Das Kreuzfahrtschiff schippert gemächlich von der Türkei in Richtung Griechenland, während ich meinen Rücken durch eine Thai-Massage lockern lasse. Wieder auf dem Liegestuhl, kommt ein Kellner: «Sie hatten doch gestern einen gespritzten Weissen. Soll ich Ihnen ein Glas bringen?» Sehr aufmerksam. Ich verzichte und bestelle stattdessen «Icewater». Die Vorurteile: Leute auf Kreuzfahrten sind eher greis. Falsch. Auf meiner Reise lag das Durchschnittsalter bei 40. Zweites Vorurteil: Auf einem Schiff kann man sich höchstens zu Tode essen. Sonst nix. Komplett falsch: In der Tat werden die Gäste in fünf Restaurants verwöhnt. Frühstück gibts immer im «La Terrazza» am Heck der Silver Spirit. Für wundervolle Gaumenfreuden sorgt der japanische Koch im «Seishin». Doch zurück zur mangelnden Bewegung: Täglich im Angebot sind Tanzkurse, Pilates, Walking oder Ausflüge an Land. Und auch das dritte Vorurteil – Kreuzfahrten seien sehr teuer – erweist sich als Quatsch: 8 Tage alles inklusive auf der luxuriösen Silver Spirit gibts ab 2900 Franken pro Person. 

→ REISETIPPS

Für Einsteiger Mini-Kreuzfahrt buchen Wer unsicher ist, bucht am besten eine Mittelmeertour. Die dauert nur 8 Tage. Und besser kleine Schiffe wählen mit 500 bis 600 Gästen an Bord.

Dresscode Das Kleine Schwarze Im Tagesprogramm erfährt der Gast, ob er sich abends eher leger oder im Kleinen Schwarzen

Ihre Reiseleiterin Karin Müller und ihr Butler Nashi.

kleiden soll. Männer fahren gut mit einem dunklen Anzug. Sonst: Badesachen nicht vergessen und bequeme Schuhe für Ausflüge an Land.

Buchen

Ausflüge

MCCM Master Cruises www.mccm.ch

Jeden Tag ein neuer Hafen Istanbul, Kusadasi (Türkei), Rhodos, Kreta, Santorini, Mykonos, Piräus. Täglich werden geführte Ausflüge angeboten. Oder man erkundet auf eigene Tour. Gäste finden das Tagesprogramm jeweils in ihrer Suite. www.silversea.com

l Rhodos. Landausflug Das Städtchen der Inse Erkunden. Mit oder ohne Guide lohnt sich das

Kuoni Reisebüros www.kuoni.ch

Delphi Reisen AG, Horgen ZH www.delphitravel.ch Reisebüro Mittelthurgau www.mittelthurgau.ch CruiseTour, Zürich www.cruisetour.ch

Gaumenfreude Thunfisch japanisch. Französische Kochkunst gibts im Relais&Château Resto.


25

Donnerstag, 26. Juli 2012

m Butler

Postcard from New York Designerin Nina Egli Erzählt jede Woche eine kleine Geschichte aus der grossen Stadt. Pooldeck Mit der «Silver Spirit» übers Mittelmeer.

Nach Ferien in der Schweiz bin ich wieder zurück in meiner Lieblingsstadt. Hier ist Sommer, alle trinken Kokosnusswasser, im Central Park werden Konzerte gespielt (gestern das Duo «Beachhouse») und ich würde meine noch un-pedikürten Zehen vor Scham am liebsten einrollen. Denn New Yorkerinnen nehmen das Thema Beauty sehr ernst und den Aufwand, den sie dafür betreiben ist viel grösser, als ich es von der Schweiz kenne. Die Haare werden o nicht selber, sondern vom Coiffeur geföhnt, Maniküre & Pediküre sind Pflicht. Eine Behandlung ist so günstig, dass man sie sich auch regelmässig leisten kann. Anstatt auf einen Apéro, treffen sich Freundinnen auf eine «Mani-Pedi». Will sich eine gestresste New Yorkerin eine kurze Pause gönnen, lässt sie sich «die Füsse machen». Mein Mani-Pedi-Brainwash ist noch nicht soweit, dass ich jede Woche in den Salon renne, aber wenn es die Zeit erlaubt, gehe auch ich nach einem langen Arbeitstag zur Belohnung in den «Ruby Nails Salon». Der Raum hat die besten Zeiten hinter sich, aber die «Mani-Pedi» für 28 Dollar ist unschlagbar. Die «Nail Technicians» kommen aus Nicaragua und sind toll. Nach meiner letzten Show an der New York Fashion Week bin ich auf einem ihrer plastiküberzogenen Sessel während der Fussmassage Ruby Nails, 238 Dekalb Avenue, Brooklyn, NY eingeschlafen.

Mein FerienSchnappschuss Wir

wollen Ihr

Abendprogramm Sehr amerikanisch und sehr professionell sind die Musicals.

Foto!

Schicken Sie un Ihr schönstes s oder lustigste s Ferienbild.

Pooldeck: Mittagsbuffet Leichte Küche am Gerichte. Salate, gebratener Fisch und asiatische

Alles klar? Diesen Schildersalat fand ich letzten Herbst in London, als die Stadt mitten in den Bauarbeiten für die Olympischen Spiele steckte.

ll in der Silver Spirit Nicht zu gross und stilvo rtschiff. Atmosphäre war das edle Kreuzfah

Kulisse Dinner im «La Terrazza» vor den Toren von Istanbul. Um 21 Uhr legt das Schiff ab.

Fotos: Karin Mueller, ZVG

Ein Bild von Adrian Betschen Schicken Sie Ihren Ferien-Schnappschuss hochaufgelöst zusammen mit einem kurzen Text an: magazin@ blickamabend.ch


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.45 Guetnachtgschichtli 18.00 Tagesschau/Meteo 18.15 5 gegen 5 (W) 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau/Meteo

16.00 Gilmore Girls. Kaufrausch u. a. 17.35 My Name Is Earl. Lasst uns froh und verlogen sein 18.00 London live: Fussball Gruppenspiel Männer, Gabun – Schweiz

17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Heiter bis tödlich – Alles Klara. Der allerletzte Zeuge 19.45 Wissen vor 8 19.48 Wetter 19.50 Gesichter Olympias 19.55 Börse

20.05 Donnschtig-Jass Moderation: Rainer Maria Salzgeber. Gäste: Gölä, The Duchettes, Carina Walker 21.15 Schlagersommer 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Cover Me Rap triff t Evergreen 23.10 NZZ Format (W) 23.45 Tagesschau Nacht 23.55 Romance & Cigarettes B Drama (USA 2005) mit Susan Sarandon, Kate Winslet, Steve Buscemi 1.30 Donnschtig-Jass (W)

20.15 Dance! Jeder Traum beginnt mit dem ersten Schritt D Drama (USA 2006) mit Antonio Banderas, Rob Brown, Dante Basco 22.20 Sportaktuell 22.45 Classic Cars 23.10 Das Zeichen des Mörders Krimi (SE 2005) mit Julia Dufvenius, Andreas Wilson 0.40 Dailey & Vincent Country Night Gstaad 2011 1.40 Trace Adkins Country Night Gstaad 2011

20.00 Tagesschau 20.15 Die lustigsten TV-Shows der Deutschen Gäste: Götz Alsmann, Jürgen von der Lippe, Hella von Sinnen, Gaby Köster u. a. 21.45 Panorama Nazi-Mord/Aufrüstung ohne Debatte u. a. 22.15 Tagesthemen/ Wetter 22.45 Beckmann Go for Gold – Deutschlands Olympia-Helden 0.00 Nachtmagazin

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko Stuttgart. Unter Verdacht 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Notruf Hafenkante. Loverboy

16.45 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 Fussball: Uefa Europa League, Qualifikation Rückspiel: Josko Ried – Shakhtyor Soligorsk

17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Sommerzeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Heute 19.22 Money Maker 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Was Frauen wollen Komödie (USA 2000) von Nancy Meyers mit Mel Gibson, Helen Hunt, Bette Midler, Marisa Tomei 22.15 Heute-Journal/ Wetter 22.45 Mission Gold Millionengeschäfte auf dem Rücken der Pferde 23.15 Markus Lanz Choreograf D! Soost u. a. 0.30 Heute Nacht 0.45 Magnum Alte Waffenbrüder/ Die Rache der Mau-Mau

21.00 Fussball: Uefa Europa League Qualifikation 2. Runde Rückspiel Admira Wacker Mödling – Žalgiris Vilnius 23.00 Fussball: Uefa Europa League Qualifikation Die Analyse 23.20 Olympische Sommerspiele 2012, London C (W) Der Countdown 0.05 ZiB 24 0.25 Das Siegel Krimi (A 1997) mit Simon Schwarz, Vasiliki Roussi

20.05 Seitenblicke 20.15 Die Rosenheim-Cops B Eine Mordsrechnung 21.05 Universum B Im Bann der Berge 21.50 Lebens(t)räume 22.00 ZiB 2 22.30 €co B Libysche Geschäfte u. a. 23.00 Ein Fall für zwei B 23.55 Mike Hammer – Entführung in Hollywood Krimi (USA 1986) 1.25 Medicopter 117 – Jedes Leben zählt B

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

17.00 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln. Letzte Runde/Liebe unter Feinden 18.00 Pures Leben – Mitten in Deutschland 18.30 K11 – Kommissare im Einsatz 19.30 Push

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell – Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.30 How I Met Your Mother. Wie Lily Weihnachten gestohlen hat 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Das magische Kindermädchen/ Homer und New York 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Criminal Minds Allesfresser 21.15 Criminal Minds Unsere kleine Stadt 22.10 Criminal Minds Alter Ego 23.15 Harry's Law Die Mühlen der Justiz 0.05 Forbidden TV Erotik-Clips 1.00 Criminal Minds (W) Unsere kleine Stadt/ Alter Ego 2.30 Harry's Law (W)

20.15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Das zweite Leben 21.15 CSI: Den Tätern auf der Spur Mordermittlung 2.0/ Pathologen-Blues 23.10 White Collar Es ist alles Gold, was glänzt 0.00 Nachtjournal/ Wetter 0.30 CSI: Den Tätern auf der Spur (W) Mordermittlung 2.0/ Pathologen-Blues 2.15 White Collar (W)

20.15 Popstars Workshop auf Ibiza. Jury: Detlef D! Soost, Lucy Diakovska, Ross Antony, Senna Guemmour 22.30 We love Lloret Hausparty in der Finca Fiesta 23.35 We love Lloret 0.35 Popstars (W) 2.30 We love Lloret (W) 3.15 We love Lloret (W) 4.00 Spätnachrichten 4.05 Talk Talk Talk Mit Sonya Kraus

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 SWR Baden-Württemberg extra 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 Zur Sache Baden-Württemberg! 21.00 Marktcheck 21.45 Aktuell 22.00 Die HerzDocs 22.30 Legenden 23.15 Ausflug mit Kuttner 23.45 Tatort: Passion. Krimi (A 2000) 1.15 Landschaftsgeschichten

13.25 Unsere Ozeane (4/4) (W) 14.10 Kinder heute (13/26) (W) 14.30 The War (5+6/14) (W) 16.15 X:enius (W) 16.45 Abenteuer Linienbus (4/4) 17.30 Simon Templar 18.20 Die grossen Seebäder (4/10) (W) 19.10 Journal 19.30 Die grossen Seebäder (9/10) 20.15 Die Kennedys (1/8) 20.55 Die Kennedys (2/8) 21.40 Die Kennedys (3/8) 22.25 Kampf gegen das Inferno 23.20 Alt und fern 0.10 Was Du nicht siehst (19/40)

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

14.40 Im Bann der grünen Götter 16.10 Die Rache der Schöpfung 17.40 Die Rache der Schöpfung 18.30 Bauer testet 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit kompakt 19.30 Museums-Check mit Markus Brock 20.00 Tagesschau 20.15 Wissen aktuell: Intelligenzbestien 22.25 This is England – Ende einer Kindheit. Drama (GB 2006) mit Thomas Turgoose, Stephen Graham, Jo Hartley 0.05 10 vor 10

18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 American Pie – Jetzt wird geheiratet C. Komödie (USA 2003) mit Jason Biggs, Thomas Ian Nicholas 22.15 Mr. Brooks – Der Mörder in dir. Thriller (USA 2007) 0.30 Nachrichten

17.40 How I Met Your Mother (W) 18.55 How I Met Your Mother. Zuckerbrot und Peitsche u. a. 20.15 Bauer, ledig, sucht ... 21.55 Undercover Boss 23.15 Bones – Die Knochenjägerin. Duell zum Gesang der Unglücksvögel u. a. 0.55 Bones – Die Knochenjägerin (W)

© 2012

20.15 Uhr auf ZDF Werbeagent Nick (Mel Gibson) hat ein Problem: Sein Charme bei Frauen reicht nicht für eine Beförderung. Doch nachdem er auf der Suche nach passenden Slogans mit BH und Heisswachs im Selbsttest experimentiert, hört er plötzlich die Gedanken aller Frauen. – Amüsante Komödie mit Mel Gibson als Frauenversteher.

→ London live: Fussball Gruppenspiel Männer 18.00 Uhr auf SF 2 Die Schweizer Fussballer haben ihren ersten Auftritt im St. James' Park in Newcastle, wo sie auf Gabun treffen. Auf SF 2 kommentiert Dani Wyler die Begegnung, im Studio moderiert Lukas Studer (Bild).

→ This is England – Ende einer Kindheit 22.25 Uhr auf 3 sat Shaun (Thomas Turgoose) ist Halbwaise und ein Aussenseiter. Als eine Gruppe Skinheads ihn unter ihre Fittiche nimmt, hat er zum ersten Mal im Leben das Gefühl, seinen Platz gefunden zu haben.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby D Zweikanalton

→ TV-TIPPS DES ABENDS

→ Was Frauen wollen

11.55 Unsere kleine Farm 12.55 Ein Engel auf Erden 13.55 Charmed – Zauberhafte Hexen 14.50 Ghost Whisperer 15.45 Cold Case 16.45 News 16.55 Two and a Half Men 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 Summer Games 22.15 Abenteuer Leben 0.10 Heli-Loggers: Holzcowboys am Limit 1.08 Late News 1.10 Summer Games (W)

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

MUSIK

Donnerstag, 26. Juli 2012

Oranges Wunderwerk FRISCH → Mit seinem Debüt

E

«Bigger» für Justin Bieber und «I Miss You» für Beyoncé.

rst kürzlich machte Frank Ocean öffentlich, dass er Die verschiedenen schwul ist. Ein RauKooperationen nen ging durch die Oft hört man RON N Y’S Hip-Hop-ComFranks Stimme C HOIC E! munity. Denn in in Songs, die Blick am Abend der Welt der raunicht aus seiner Musikexperte Feder stammen. en Beats und Ronny Nenniger. bösen Gangster Das bekannteste hatte Schwulsein bis Feature: «No anhin nichts zu suchen. Church In The Wild» In den Schlagzeilen ging zusammen mit den Rapdie Veröffentlichung von Schwergewichten Jay-Z «Channel Orange» fast ver- und Kanye West auf dem gessen. Schade, denn das Album «Watch The ThroDebüt ist eine Wucht, die ne». das Genre neu definiert. Der Zuspruch Die Passion Für sein Coming Out ernteAls Teenager nahm Ocean te er in Hip-Hop-Kreisen unzählige Nebenjobs an, Hohn und Spott. Zahlreiche um den Traum einer Musi- Künstler standen jedoch kerkarriere zu verwirkli- hinter ihm. Beyoncé etwa chen. Kurz vor dem Durch- sprach ihm in einem offebruch hatte er über 13 nen Brief Mut zu. Jobs, da ihm stets gekündigt wurde. Der Grund: Das Album Der Sänger verbrachte bis «Channel Orange» ist ein in die frühen Morgenstun- facettenreiches Meisterden im Studio und erschien werk, das R’n’B gekonnt mit deshalb jeweils zu spät zur Pop, Soul, Funk und Electro Arbeit. vermischt. Auf der komplexen Perle finden sich klassische, aber auch neue KlänDer Songwriter Die ersten Erfolge feierte ge. Ocean singt poetische der heute 24-Jährige mit und melancholische GeSongs, die er für andere schichten aus dem Leben Künstler schrieb. So steuer- und macht klar: Selten hatte er etwa Brandy «1st & te R’n’B in letzter Zeit eine Love» bei oder kreierte derartige Tiefe. 

Plapperteller

Altbekannt COVER → Boy George ist zurück. Durch das Remake von Lana Del Reys «Video Games» macht der Sänger auf sein neues Album aufmerksam. Dieses veröffentlicht er demnächst auf seiner Website BoyGeorge.com. Die Scheibe enthalte ausschliesslich Coversongs.

Dunkel GESTÄNDNIS → Offenbar plagten Bruce Springsteen früher Depressionen. Dies verkündete der Rocker jüngst in einem Interview mit dem Magazin der «New Yorker». In den 80er-Jahren war es derart schlimm, dass der Boss sogar an Selbstmord dachte.

Neu Sie kennen Frank Ocean nicht? Musik für: Nachdenker, heissblütige Liebhaber, Tanzwütige Klingt wie: Usher, D’Angelo, Marvin Gaye Top-Hits: Novacane, Pyramids, No Church In The Wild Bewertung: 

Heute mit Marco Büchel Ski-Legende

«Grönemeyer berührt mich»

Fotos: ZVG

NEWS

In erster Linie ein fantastischer Künstler – und schwul Frank Ocean.

«Channel Orange» definiert Frank Ocean den R’n’B neu. ronny.nenniger @ringier.ch

→ MUSIK-

Mein erstes Kinderlied Die Titelmelodie vom Sandmännchen. Zu diesem Song kuschle ich Bei «Can’t Make You Love Me» von George Michael avanciere ich zum Romantiker. Peinlich, ich weiss. Momentan rotiert auf meinem iPod «Shadow Days» von John Mayer. Dieser Song berührt mich Grönemeyers «Der Weg» – die Hymne über seine verstorbene Frau geht unter die Haut. So klingt die Schweiz Nach Zürich West und Patent Ochsner natürlich. Bei diesen Klängen werde ich sentimental Alles von Bryon Friedman. Seine Musik erinnert mich an die schöne Zeit im Ski-Zirkus.

«Channel Orange» von Frank Ocean ab jetzt im Handel.

SUCHE → Nachdem bekannt wurde, dass Steven Tyler und Jennifer Lopez die Jury der TV-Show «American Idol» verlassen, braucht es Ersatz. Mit Mariah Carey konnten die Macher jetzt den ersten Neuzugang verpflichten. Im Gespräch ist auch die Soul-Göttin Aretha Franklin.

→ FÜNF SONGS FÜR …

… den 1. August

1 2 3 4 5

Mani Matter – Hemmige Ganz schön ehrlich. Grosser Mundartsong für die Ewigkeit. Polo Hofer – Alperose Pop meets Schlager. Überzuckerter CH-Hit. Grauzone – Eisbär «Ich möchte ein Eisbär sein.» 1981 gabs noch keine Klimaerwärmung. Gotthard – Heaven Leise, süss und seit Steve Lees Tod auch irgendwie traurig. Peter, Sue & Marc – Io senza te Unsäglicher Herzschmerz, bei dem das Eis im Glas schmilzt.


28

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Gesamtwert:

1500 Franken 3 × ein Gutschein für den Online Möbelshop von Beliani® im Wert von je 500 Franken! Ob Gartenmöbel aus Holz oder Rattan, Sofas, Betten, Whirlpools, Esstische oder Sitzkissen – bei Beliani® finden Sie alles, was Sie für Ihre Wohnung oder Ihren Garten brauchen. Der Gutschein ist ausschliesslich für Produkte, welche per Internet bestellt werden, einlösbar. Er ist nicht kumulierbar und 12 Monate gültig. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken! Nicht übertragbar, 1 Jahr gültig, keine Barauszahlung.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 27. Juli 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 24. Juli: LOTION Gewinner der Kw 29 (1 Nacht im Hotel Ascot): B. Madreiter, Zürich / E. Eichenberger, Birrwil

→ BRÜCKEN

2

4

5

8

3 3 3

1 4 2

2 2 2

1 2 3 1

2 2 2 3 4

leicht

3

3

3

3

Conceptis Puzzles

2 6

3

3 3

3

3

2 2

4 1

3

mittel

2 3 4 2 3

2 3 1 3 2

3 2 4 1 4

2 3 5 4

5 2

2 1 2 3

Conceptis Puzzles

2 1 2

1

2 1

2

2

3

3

2

11010001988

So gehts:

08010009118

1

Beispiel:

1

1 1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

0 1 2 5

1

2

73 6

3

2

5 2 3

4

2

2

4

11010001946

1 8 6

8 1

9

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

2

3

3 3

1

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

3

4

Conceptis Puzzles

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

3 11010000412

→ BIMARU

So gehts:

6 5

3 5

6 7

2 4

Conceptis Puzzles

0

4

3

0

3

3

mittel

4

schwierig

2 8

4 8 2 7

5 9 8

0

6 7

06010015078

9

9 8

3 2 7 6

5 2 7

3 1 6 3 6 7

Conceptis Puzzles

8 5 4 8

1

06010002599


Illustration: Alain Scherer

Donnerstag, 26. Juli 2012

29

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sie verstehen es, sich mit einem originellen Einfall in Szene zu setzen. Sie haben auch einen handfesten Plan für die Umsetzung. Flop: Lockerheit könnte Ihnen als Oberflächlichkeit ausgelegt werden. Beweisen Sie das Gegenteil!

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Glanz und Glamour sind Sie nicht abgeneigt. Aber zurzeit ist Ihnen Sein wichtiger als Schein. Venus in Verbindung zu Saturn ändert Ihre Wertvorstellungen. Flop: Zügeln Sie Ihre flatterhafte Zwillinge-Art ein wenig, sonst landen Sie hart!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Besinnen Sie sich auf Ihre Stärken und setzen Sie Ihre Talente ein. Falls es sich dabei um eine neue Flirttechnik handelt, umso besser! Flop: Schaffen Sie einen entspannenden Ausgleich zu Ihren Leistungen. Gute Arbeit muss belohnt werden.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Getragen von einem positiven Vertrauen in Ihren eingeschlagenen Weg, erkennen Sie den höheren Plan dahinter. Flop: Es ist nicht gerade der ideale Tag für konzentrierte Kopfarbeit. Kreatives Schaffen wird Sie hingegen beflügeln.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Starten Sie heute am besten an einem ruhigen Ort in den Tag. Das bringt Sie innerlich ins rechte Lot. Danach sind Sie für alles bereit. Flop: Wenn andere ein SOS aussenden, schicken Sie sofort Mitgefühl zurück. Geben Sie aber nicht alles von sich.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Es packt Sie die Lust auf Veränderung. Genussvoll leben Sie Ihren Kreativitätsschub aus und erschaffen wahre Gemütsoasen. Flop: Holen Sie das Schreckensgespenst ans Licht. Sie werden sehen, es gibt gar keinen Grund, sich zu sorgen.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Der Mond ist in Ihr Sternzeichen eingetreten. Ihr Skorpion-Herz erlebt jetzt den unwiderstehlichen Zauber der Liebe. Flop: Irgendwie haben Sie das Gefühl, mit den Wänden zu reden. Vielleicht drücken Sie sich einfach nur etwas unklar aus.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Für einen Herzenseinsatz erhalten Sie kosmische Unterstützung. Sie folgen Ihren Gefühlen. Flop: Gefühle gehen ungewohnt tief unter die Haut. Pluto in Ihrem Sternzeichen steht in intensivem Kontakt mit dem Mond.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Niemand kann Sie aufhalten. Was Sie sich in den Kopf gesetzt haben, wollen Sie sofort in die Tat umsetzen! Flop: Stürmen Sie aber nicht gleich wegen jeder Bagatelle mit gesenkten Hörnern los. Sonst nimmt Sie später niemand mehr ernst.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Jemand anders spielt die Hauptrolle im Spiel der Verführung und geht auf Löwenjagd. Im Netz zu zappeln gefällt Ihnen. Flop: Ohne Pardon verteidigen Sie Ihre Ansichten. Ziehen Sie die Krallen wieder ein, es greift Sie nämlich gar niemand an.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Indem Sie im emotionalen Bereich Ihre sichere Komfortzone verlassen, kommen Sie einen grossen Schritt weiter. Vertrauen Sie sich jemandem an. Flop: Sich wie eine graue Maus zu verhalten, passt gar nicht zu Ihnen. Zeigen Sie sich!

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Für einmal ist Schluss mit Enthaltsamkeit. Ihre sonst bescheidene Art verschwindet zu Gunsten von Genuss. Feiern Sie! Flop: Die Sterne wirbeln Ihre Alltagsroutine durcheinander. Halten Sie nicht daran fest, sondern gehen Sie mit!

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Frank: «Wirst du heute mit uns Fussball spielen?» Adi: «Hmm ... Ich muss davor noch Hausaufgaben machen, mein Zimmer aufräumen und Klavier üben ... Aber ... In 5 Minuten bin ich bei euch!» Der kleine Martin kommt von der Schule nach Hause und fragt seinen Vater: «Kannst du mir erklären, was ein Vakuum ist? In der Schule hab ich das nicht verstanden!» Der Vater antwortet: «Mir fällts grad nicht ein, aber ich weiss, ich habs im Kopf!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages

www.blickamabend.ch

Schatz.Ab nächscht Wuche heissts 9 Mt Militär hinger üs! Mir schaffe di 3 Wuche getrennt ono! Vermisse di fest! Liebe di übr aues. 22.08.2011

Marå sucht ...

«... einen grossen und treuen Mann»

Schatz es tuet mer unentlich leid was passiert isch. Ich gib mis beschte, das alles guet chunt. Zämä simmer starch! Ich lieb dich vo ganzem Herze <3 N.

Alter: 18 Jahre Wohnort: Solothurn Grösse: 1,61 m Beruf: Pferdefachfrau Sternzeichen: Wassermann

Liebe Senka ich wünsche dir von ganzem Herzen alles Gute zu deinem Geburtstag und, dass du dein Glück findest. Lela

Mein Club: X-Tra in Zürich. Mein Getränk: Tequila. Meine Hobbys: Reiten und Tanzen. Man verführt mich: Mit einem guten Body und schönen Augen. Mein schlimmstes Date: Es war ein Blind Date.

Ha di am Do. 18.7 im Lollipop z Basel. Hend eus aglächlet, han es viollets Shirt akha, Meld di doch: lollipopbasel@ gmx.ch

Giulio es dued mer mega leid was ich abzoge han. Du bedütisch mer würklich mega viel und wet dich au nöd wege dem verlüre.<3

Schatz ich dank dir für alles. Du bisch mis Lebe und bi so froh dich zha. Ich lieb dich über alles. <3 S&L für immer <3

Ist sexy: Männer, die tanzen können. Wenn ich traurig bin: Höre ich Musik und tanze. Meine Macke: Ich bin eine Zicke. Kontakt: 2607_mara@bsingle.ch

Simon sucht ...

«... eine humorvolle und offene Frau»

Liebe gefunden? Wir suchen Ex-Singles, die dank dieser Ru sich br verliebt haben. ik Per Mail an: magazin@ blickamabend. ch

Alter: 22 Jahre Wohnort: Schwarzenburg BE Grösse: 1,85 m Beruf: Fachmann Betriebsunterhalt

I love you all

Schatzchäschtli ...

Schatz am 25.5.11 hesh mi zur glücklechschte Frou uf Erde gmachd! I danke dir für jede Moment womer zeme verbracht heij. Liebe di über aues Müslä ! Dini Victoria <3

han Hoi mis Bärätäzli rn froi dich zum frässä gä milFa i lin ch i ois uf mich ois s wa äs liä und uf all s BrätZuäkunft bringt di tsch un M ä ck chügeli! Di

An die hübsche, hell gekleidete Asiatin! Unsere asiatischen Blicke haben sich am Mittwoch um 17:00 am HB getroffen! asian-eyes@gmx.ch

gel MeObwohl ich min Schnü de Mond uf nt chö h isc reth mäng ga gern. me h schüsse, han ich dic st Ern atz Din Sch

Du hast mir gestern im National zugewinkt. Blond, rotes Top, weisse Hose. Melde dich bitte 078 8505752

Heii waui! Äs isch nid immer liecht gsi, abr i weiss; es het sich glohnt! Cause you have shown me, how much it means to believe in love..! Dis Waueli! <3 Du warst gestern nach dem Fussballspiel FCSG-BVB auf der Zürcherstrasse unterwegs; weisse Hose, blaues Jacket. Melde dich bitte unter fcsg-bvb@bluewin.ch

Alice my sunshine, ja genau dich meini! Hoff häsh jez freud :) so schön dases dich git. Bish eifach die best!! My bestie <3 Love u Nunu

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Sternzeichen: Wassermann Mein Getränk: Bier. Mein Sound: Schweizer Hip-Hop und Electro. Mein Hobby: Fussball. Wenn ich traurig bin: Behalte ich es für mich. Für meine Liebste würde ich: Vieles machen. Meine Macke: Ich bin sehr pingelig. Törnt ab: Langweilerinnen. Ich kann nicht: Früh aufstehen. Kontakt: 2607_simon@bsingle.ch

Nino, Keks, Nike und Mabello ziehen sich an der Meersäuli-Bar ein Rüebli nach dem anderen rein. Ein Bild von Natascha Wiedmer aus Egliswil AG. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


31

Donnerstag, 26. Juli 2012

Streetspy spy

von Laura Anahi & Rita Peter

Zweifarbiger Zeitgenosse

1

Zum Einkaufen, für die Schule, auf Shoppingtour oder in die Badi: Der Shopper hat die ideale Grösse für alle Aktivitäten. Was das Accessoire der Saison aber besonders beliebt macht, ist seine Zweifarbigkeit. Im Zuge des grossen Colour-Blocking-Trends vom letzten Jahr kombinierte Celine als erstes Label zwei Farben in dieser Art. Diesen Sommer gibts den Look nun auch zu erschwinglichen Preisen. Die Kombi von Cognacbraun und Schwarz (Lotta) passt noch bis in den Herbst hinein. Cognac und Weiss (Monika) macht den Shopper auch zur Beach-Tasche und in Nude und Neon-Pink sieht er einfach immer und überall blendend aus.

2

1

3

Lotta, Maturandin aus St. Gallen

2

Monika, Model aus Landquart GR

3

Halima, Hausfrau aus Marokko

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Scheren-Hit «Jä lueg jetzt emal daa, wer da isch!» Die Freude war unüberhörbar. Auf beiden Seiten. «Hoooooi, Grooosi!» Die junge Frau, die grad zugestiegen war, umarmte die kleine alte Frau herzlich. «Du, Tabea, was ich dich scho lang han welle fröge», leitete das Grosi jetzt Folgendes ein: Sie, das Grosi, habe doch vom Militär mal so eine tolle Schere für Verbandsstoff gehabt. Die schneide einfach wunderbar. Zum Nähen sei sie perfekt. Diese Schere hätten sie ihr aber am Zoll abgenommen («Ou neeeeeei!»), ganz blöd sei das gelaufen. In einem Etui habe sie sie gehabt, mit einem Bleistift und einem Chugi. Sie sei ja nicht teuer gewesen, auf dem Flohmarkt gekauft für fünf Franken, aber es reue sie schon schuurig. Sie brauche unbedingt wieder so eine Schere. Und jetzt habe sie sich gedacht: «Hä, d’Tabea, die isch doch als Praxishälferin a de Quälle.» Ob das vielleicht möglich sei, dass sie ihr so eine ähnliche Schere bestellen könnte. Vorne so stumpf, weisch. Das wäre der Hit. Und natürlich, sagte sie, würde sie ihr die Schere dann zahlen. Und natürlich, dachte ich mir, wäre Tabea dann das beste Enkelkind auf Erden. Und das Grosi das glücklichste S-Bahn-Grosi der Schweiz. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

Fotos: ZVG, René Kälin

DES TAGES

Sind für Sie Notlügen erlaubt oder finden Sie, dass lügen gar nicht geht?

Adrian (29) KV-Angestellter aus Zürich Für mich geht lügen nicht und auch Notlügen sind Lügen. Damit missbraucht man das Vertrauen. Ich würde höchstens lügen, um jemanden zu beschützen.

Hana (21) Studentin aus Prag, CZ Das kommt doch auf die Situation an. Wenn das Leben von der Lüge abhängt, ist es erlaubt zu lügen. Sonst nicht. Denn hinter einer Lüge steckt meist schlechte Absicht.

Lais (20) Studentin aus Affoltern, ZH Notlügen sind schon erlaubt. Manchmal ist die Wahrheit einfach zu hart, um sie hinzunehmen. Man möchte ja niemanden dadurch verletzen.

Amir (23) Student aus dem Iran Wenn man ein Unglück verhindern kann, sind kleine Lügen erlaubt. Jedoch muss man aufpassen, denn wer einmal lügt, der lügt immer wieder.


Morgen im

Christina Surer

segelt mit BLICK

Fr. 2.– am Kiosk

Sie spricht über Kinder, Liebe, und Sex.

 Seite-1-Girl

Petra aus Waldkirch fährt Lastwagen.

 Feriendrama

Das Wetter MORGEN

26° 23° Sonntag

20° 23° St. Gallen Luzern/Zug Temperatur: Regenrisiko:

Schweizerin beim Wandern verdurstet?

Samstag

Sonne:

Montag

29° 32° 10% 15% 13 h

Wassertemperaturen Bodensee Vierwaldstättersee 21° 21° Sempachersee Drei Weiern k.23° A. Zugersee Walensee 19° 21°

20° 18°

Ihre App rettet Leben GENIE → Brittany

(17) erfand eine Diagnose-Hilfe für Ärzte – eine App.

G O OD

Glogger mailt …

NEWS !

… Cornelia Kugler Telefonistin

D

Von: glh@ringier.ch An: cornelia.kugler@ringier.ch Betreff: Danke! Strahlende Siegerin Brittany Wenger gewann mit ihrer Brustkrebs-Diagnose-App (Symbolbild).

Fotos: RDB, ZVG

as Teenie-Mädchen Brittany Wenger ist Siegerin des diesjährigen Wissenschafts-Wettbewerbs von Google. Das amerikanische Superhirn hat eine Computersoftware inklusive App programmiert, die Brustkrebs diagnostizieren kann. «Cloud4Cancer» funktioniert wie eine Art künstliches Hirn: Es vergleicht Datensätze von mit Krebs befallenen Gewebeproben und kann so Ärzten bei der Früherkennung helfen. In 99 Prozent der Fälle traf die Diagnose ihres Programms zu. Brittany gewinnt ein CollegeStipendium im Wert von 50 000 Dollar, ein Praktikum ihrer Wahl bei einem Sponsor des Wettbewerbs, eine Reise zu den Galapagosinseln und einen Pokal aus weissen Legosteinen. Nach der Highschool will die Teenagerin zuerst Computerwissenschaften und später Medizin studieren, um Onkologin zu werden. sax

Liebe Frau Kugler Stellvertretend für alle Telefonistinnen – ein kleiner Dank an Sie. Wer hält die Stellung? Wenn die Bosse in den Ferien sind? Ihr! Wer weiss alles von einer Firma? Ihr! Wem verdanken wir, dass wir ein gutes Image haben? Euch. Okay – es gibt auch Schreckschrauben. Denen du ständig deinen Namen buchstabieren musst oder die ihre eigenen Mitarbeiter nicht kennen. Telefonistinnen sind die unterbezahltesten Geheimnisträgerinnen. Okay – sie müssen berufsbedingt schwindeln, reden gerne von Meeting, Verwaltungsrat, Übersee, China. Nie sitzt ein Chef auf dem WC, nie bei einer Geliebten – nie übernimmt er telefonisch Verantwortung. Sie schon. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

8.

Augus H E ItE ZOFIN

AtZ R E-PL

gEN

mAgIc

Donnerstag, 9. August 2012 Heitere-Platz Zofingen

.cH -NIgHt

UB40 NeNa sweet PateNt OchsNer PartNer

t 2012

Die Amigos Santiano Seer Sigrid & Marina Oesch’s die Dritten Schürzenjäger Die jungen Zillertaler Chue Lee u.v.m.

26.07.2012_SG  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you