Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Hat die Glück, Mann!

Montag, 12. März 2012 St. Gallen, Nr. 50

Sexsymbol Jude Law hat eine Neue: Ruth Wilson (30).

HEUTE ABEND

 PEOPLE 16

Verzicht auf mehr Ferien, frühere Pensionierung, tiefere Preise. Die Schweiz ist die reifste Demokratie der Welt.  NEWS 2/3

Schöne Finnin findet Herzbub

Fotos: Reuters, AFP, ZVG

Nach dem AfghanistanAmoklauf

Viele Hinweise auf den gesuchten Schweizer sind eingegangen. Eine Spur ist ganz heiss.

«Tut mir sehr leid,

 SCHWEIZ 4/5

Hamid»

D

11°

Wieso sind wir so selbstlos?

Entschuldigt sich für seinen Soldaten Präsident Obama telefoniert mit Afghanistans Präsident Hamid Karzai.

er betrunkene amerikanische Soldat überfiel die Familien im Schlaf. Er erschoss in Kandahar 16 afghanische Zivilisten, darunter 9 Kinder und 3 Frau-

MORGEN

en. Die US-Regierung versucht den Schaden in Grenzen zu halten. Barack Obama griff in der Nacht auf heute in seinem Auto in Chevy Chase, Maryland, zum Telefon und

entschuldigte sich bei seinem Amtskollegen Hamid Karzai. Die Amerikaner hätten grossen Respekt für das afghanische Volk. Er selbst sei «tief betrübt».  AUSLAND 8/9

Blutspur der Killer

«The International»: Realistischer Thriller mit Clive Owen und Naomi Watts.  ZDF 22.15

Anzeige

Basel

Bern

Luzern

St. Gallen

Thun

Zürich

Jetzt auch in Basel hso.ch

Witercho mit HSO KV College

Handelsschule

Kaderschule

Marketingschule

Heute Ab e n d im TV

European Business School


2

NEWS

Die Schweizer, ein Volk von

→AMT FÜR GROSSMUT

2 Millionen für besten Freund Cassey Carrington und Matt Topham (beide 22) sind clevere junge Menschen. Sie machen das, was man jedem Lottogewinner ohne Vermögenserfahrung rät: Verprasst euer Vermögen nicht, geht es langsam an. Im Februar gewannen die zwei 67 Millionen Franken in der Lotterie. Nun haben sie sich ein Haus gekauft und alle wundern sich über ihre Bescheidenheit, vor allem die Nachbarn. Das Haus in Nottinghamshire stehe an einer vielbefahrenen Hauptstrasse und nur eine Armlänge vom Nachbarhaus entfernt. Ausserdem kostet es nur 373 000 Franken. Andererseits schenkten die Verlobten ihrem besten Freund Eddie 2 Millionen Franken, damit er die Hypothek der Eltern abzahlen und seinem Bruder unter die Arme greifen kann. Ganz England ist gerührt (oder verwundert). Nur eine freut sich nicht über die Grosszügigkeit: die Mama von Matt. Sie bekommt nämlich gar nichts. Sie hat seit sieben Jahren keinen Kontakt mehr mit ihrem Sohn. rö

Vernünigen

Schweizer Genügsamkeit Vier Wochen Ferien sind okay.

ARBEITSBIENEN → Nein zu mehr

I

n Europa blickt man heute mit einem Schmunzeln auf die Schweiz. Immer, wenns bei Abstimmungen um weniger Arbeit geht, lehnen wir ab. 36-Stunden-Woche: Abgelehnt. Frühpensionierung? Abgelehnt. Und nun der neuste Entscheid: Auch sechs Wochen Ferien

→ HEUTE MONTAG 4.15 Uhr, Jerusalem Die israelische Regierung hat sich mit den Bewohnern der ältesten und grössten illegalen jüdischen Siedlung im Westjordanland auf eine Umsiedlung geeinigt. Die Bewohner von Migron würden freiwillig in Neubauten umziehen.

Appell der bürgerlichen Parteien an ihre eigene Anhängerschaft hinter der Ablehnung der Ferien-Initiative». Entsprechend habe im Jahr wollen wir Schwei- die bürgerliche Mehrheit der Wählerschaft gegen zer nicht. Abgelehnt! Politologe Adrian Vatter die Initiative gestimmt, vom Institut für Politikwis- während die rot-grüne Minsenschaft der derheit sie unUniversität Nur die Vorlage terstützt hat. Und Klaus Bern vermutet die «inten- vom 1.-August J. Stöhlker, Berater für sive Kontra- kam durch. Kampagne Öffentlichder Wirtschaftsverbände, keitsarbeit meint: «Der bedie unsichere Wirtschafts- rufliche Erfolg löst schliesslage sowie der geschlossene lich auch Glücksmomente

aus.» Einzig der Entscheid, den 1. August zum Bundesfeiertag zu erklären, kam durch. Sowohl Professor Vatter wie Berater Stöhlker sehen eher schwarz für solche Vorlagen. Wir sind nicht nur ein Volk von fleissigen Bienen, sondern lassen uns auch gerne vom Staat mit Steuern belasten, wie etwa mit dem Ja zur Erhöhung der Mehrwertsteuer. Der Bundesrat müsste sich eigentlich ob so viel Vernunft beim Volk bedanken. 

tik im Newsroom der BlickGruppe heisst Jürg Auf der Maur (50). Der gebürtige Schwyzer ist derzeit bei der «Zentralschweiz am Sonntag» tätig und wird seine neue Stelle spätestens per 1. Oktober 2012 antreten.

einem Insassen der Strafanstalten Witzwil am Sonntag die Flucht gelungen. Der 27-jährige Franzose war wegen bandenmässigen Diebstahls zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Ferien, zur Frühpensionierung und auch zur 36-Stunden-Woche. karin.mueller @ringier.ch

Grosszügig Cassey und Matt, Multimillionäre.

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

7.39 Uhr, St. Gallen Die Helvetia-Versicherungen haben 2011 ihr Geschäftsvolumen auf 7 Mrd. Fr. ausgeweitet (+6%). Der Gewinn ging auf 289 Mio. zurück (+15%). 8.17 Uhr, Zürich  Der neue Ressortleiter Poli-

9.09 Uhr, Witzwil BE Weil ein neuer Sicherheitszaun nicht funktionierte, ist

11.19 Uhr, St. Gallen  Der Verkauf der Bank Wegelin an die Raiffeisen- Gruppe ist knapp sechs Wochen


3

Montag, 12. März 2012

Die Deutschen belächeln uns

UNREIF → Im Ausland versteht

man nicht, dass wir Schweizer freiwillig auf Ferien verzichten.

A

uf Sat.1 zur besten Sendezeit wird das Image der lustigen Schweizer wieder mal gepflegt. Bei den meisten ausländischen Medien stösst der Entscheid, die Initiative für sechs Wochen Ferien bachab zu schicken, auf Unverständnis. Auf «Spiegel.de» hiess es, «Schweizer wollen lieber mehr arbeiten». Viele Leser der österreichischen Zeitung «Die Presse» schütteln den Kopf:

«Für Geld machen die Menschen alles und verzichten sogar auf zwei Wochen Urlaub mit der Familie.» Und ein Leser doppelt nach: «In Österreich wäre die Abstimmung mit 90 Prozent Ja durchgegangen.» Der Radiosender SWR schmunzelt: «Ein Völkchen, das sich nicht mehr Ferien gönnt.» Die «Welt.de» titelt: «Die Angst der Schweizer vor mehr Urlaub.» kmu

Neues aus Absurdistan Platin-Urin zeigt kaputte Plastik-Brüste an

→NACHGEFRAGT Klaus J. Stöhlker Unternehmensberater

So manche Frau erliegt bei ihrer Oberweite dem künstlichen Schönheitsideal und legt sich für zwei Silikonkissen unters Messer. Doch die Implantate können gefährliche Risse aufweisen – die offenbar mit einem simplen Test nachgewiesen werden können. Finden sich PlatinSpuren im Urin der betroffenen Frau, sei dies ein Indiz beschädigter Implantate. Das sagt der DiplomchemiAlles heil Diese Dame muss ker Rudolf Schierl von der nicht zum Wasserlassen. Ludwig-Maximilians-Uni. Platin im Busen? Die eiserne Härte der von Chirurgen geformten Brüste weise darauf hin, könnten böse Zungen behaupten. Doch weit gefehlt: Beim Platin im Urin geht es um minimale Mengen im Nano-Bereich. Es wird bei der Herstellung von Silikon als Katalysator verwendet. Gesundheitlich habe es keine Relevanz. Ihre These versuchen die Wissenschaftler nun mit Tests zu erhärten. num

«Fleiss ist in unseren Genen verankert» Sind wir ein Volk von Masochisten, dass wir uns gegen 6 Wochen Ferien entscheiden? Es sind vor allem fleissige und gut ausgebildete Deutschschweizer, die wissen, dass man ohne Fleiss keinen Preis erhält. Dies ist tief in den Genen verankert. Und im Rest der Schweiz? Dort herrscht eher das Dolcefarniente, also das süsse Nichtstun, als Eigenschaft der Welschen und der Südländer vor.

Können wir uns nicht entspannen? Der berufliche Erfolg löst Glücksmomente aus. Wir sind im Kern ein glückliches Volk.

Auf Spiegel Online «Wer würde dazu schon Nein sagen?»

nach Vertragsunterzeichnung auch optisch sichtbar. Am Ex-Wegelin-Hauptsitz am St. Galler Bohl prangt seit heute der Schriftzug. 11.45 Uhr, Gurtnellen UR Die seit Mittwoch nach einem Erdrutsch unterbrochene Gotthard-Bahnlinie ist heute um 11.45 Uhr auch für den Personenverkehr freige-

Chancen für ähnliche Initiativen? Keine. Je mehr Deutsche zuwandern, umso fleissiger werden wir alle gemeinsam. kmu

Talk-Gäste greifen Jauch an

Fotos: Keystone (2), Screenshot: SAT 1, ARD, RDB, Ausriss Spiegel.de, Thinkstock, ZVG

Gestern auf Sat.1 So berichtete die Tagesschau.

Warum stimmte das Volk so besonnen ab? Wir sehen, wie die Franzosen langsam verarmen, die Italiener am Rande des Bankrotts leben und die Griechen diese Linie schon überschritten haben. Ausserdem kann Arbeit auch Spass machen.

Gestern Abend in der «ARD»: TV-Moderator Günther Jauch wollte mit seinen Gästen vor allem über die Wulff-Affäre sprechen. Motto: «Der tiefe Fall des Christian Wulff – wie gelingt ein Abschied in Würde?» Doch während der Diskussion pöbelten einzelne Gäste laut «Bild» auch gegen Jauch selbst, kritisierten ihn wegen seines Vermögens und einer früheren TV-Affäre. «Sie müssen auch mal selbstkritisch fragen, was Sie so im Jahr verdienen», sagte etwa Ex-SPD-Politiker Henning Scherf (l.).

→ TWEET DES TAGES Die Abstimmung weckte bei @gerryreinhardt Begehrlichkeiten:

Und morgen sammle ich Unterschriften für die Krankenkassenpreisbindung, die Benzinpreisbindung und die Zweitfrau-Initiative.

geben worden. Trotz gesperrter Autobahn am Samstag und unterbrochener Bahnlinie während mehreren Tagen klagt das Tessin nicht über grosse Einbussen.

Top 3

12.43 Uhr, Kairo Durch einen Erdrutsch bei illegalen Ausgrabungsarbeiten in Ägypten sind 10 Menschen ums Leben gekommen

Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Engadin Skimarathon 2012 War gestern 2. Lily’s Basel Asia-Küche 3. Bettybossi.ch Rezepte

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


4

Steilpass für Politphilosophin

Dr. Regula Stämpfli

Lautes Schweigen Vor einigen Wochen hatte ich das zwiespältige Vergnügen, mich mit einer schweizerischen Fachhochschulklasse über Zukunft und Politik zu unterhalten. Neben einigen jungen Männern, die sich engagiert, klug und kritisch an der Diskussion beteiligten, fanden drei junge Frauen, sie müssten mit ihren Piepsstimmen noch etwas zum Besten geben. Was ich hier von einer eingebürgerten Schweizerin (Herkunft Serbien, wie sie selber sofort erwähnte), einer stolzen «Badnerin» und einer sich regional nicht näher definierenden Rosapullifrau hören musste, überstieg jedes Mütter-VerdienstkreuzSeminar der Dreissigerjahre. Der Schrott kam diesen Mädels ebenso leicht über die Lippen, wie die falschen Fingernägel klebten. Dummheit ist das eine. Was mich indessen fassungslos machte, war die Selbstsicherheit, mit welcher die Mädels ihre IQ-unter-HundertStatements als Wahrheit verkauften. Auch der anwesende Lehrer, der sich vom weiblichen Material unter dem Hals statt über dem Hals beeindrucken liess, verteidigte die Leerinhalte der Sprechenden mit: «Lassen Sie den Frauen doch ihre Meinung!» Die Erde ist eine Scheibe? Klar doch. Ist ja auch nur eine Ansichtssache. regula.staempfli@telenet.be

www.blickamabend.ch

Gesuchter Martin ist aufgetaucht LIEBE → Gute Nachrichten für die

ne Finnin scheint es nicht zu mangeln. «Hallo Eija-Emilia, ich bin Martin!!! Lieber Gruss, Dein Michel», schreibt ne zwei Kollegen dem- zum Beispiel Michel Fink nächst wieder nach Hel- aus Basel. Anton Werth aus Visp sinki fahren würden. Vielleicht treffe er sich ja da meint: «Heisse zwar nicht mit Eija-Emilia.» Martin, aber nach Helsinki Martin selber will sich würde ich auch mal komjedoch nicht zur Liebesge- men ...» schichte äussern und unerGrundsätzlich begeiskannt bleiben. tert von Finnland und seiDie Leser von Blick am nen Bewohnerinnen ist LeAbend und «Blick.ch» wün- ser D. Staehlin. Er schreibt: schen den beiden Turtel- «Habe vor zehn Jahren tauben jeselbst eine denfalls nur Leser drückten schöne Fingeheiradas Beste. Eija-Emilia die nin «Viel Glück! tet, kann ich nur empfehSolche Ge- Daumen. len. Viel weschichten kann nur das Leben schrei- niger kompliziert als das, ben. Ein Lichtblick in unse- was man auf dem hiesigen rer teilweise traurigen und Markt so findet.» Diese Worte sollte sich trostlosen Welt», schreibt Leser Beat Wüthrich. Martin zu Herzen nehmen. Sollte Martin unerwar- Noch hat er sich nicht bei tet nicht den Reizen von Eija-Emilia gemeldet. Nach Eija-Emilia erliegen, an dem Artikel erhielt sie alKandidaten für die schö- lerdings einige Hinweise

Finnin Eija-Emilia. Ihr Schweizer Herzbube Martin ist im Anflug. sascha.schmid @ringier.ch

E

s ist eine Geschichte, die das Herz erwärmt. Die Finnin Eija-Emilia Eronen (43) sucht verzweifelt nach Martin aus der Schweiz. Am Neujahrstag trafen sich ihre Blicke in Helsinki. Doch Eija-Emilia verlor seine Telefonnummer. Erst suchte sie über Facebook nach ihrem Herzbuben. Erfolglos. Deshalb half ihr Blick am Abend am Donnerstag bei der Liebesfahndung. Die gute Nachricht vorneweg: Martin ist aufgetaucht. Eine Kollegin von ihm schreibt: «Ich habe es abklären können, und ja, es ist tatsächlich dieser Martin, den ich kenne und den ihr sucht.» Und weiter: «Er sagte, dass er und sei-

Caesare miscere «Dastuso schmöckt cappa bellis. guet!» – Freude cappa tuso bellis. im Katzenheim.

zu möglichen Martins aus der Schweiz. «Einem davon habe ich eine Nachricht geschrieben», sagt Eija-Emilia. Noch steht die Antwort aus. 

Kachelmann feiert Hochzeit HEIMLICH → Wettermoderator

führt seine Frau vor den Altar.

A

Eine Spende für die Büsis GROSSZÜGIG → Das Geschnurre ist gross. Eine Bewohnerin des Katzenheims vom Tierschutzbund Basel schnuppert an mehreren Tausend Franken. Am Dienstagmorgen findet die Katzenheimverantwortliche Anouk Benziad im Briefkasten ein weisses Kuvert. «Für die Pflege der Bewohner in dieser Gemeinschaft – ein Ausserirdischer», steht darauf geschrieben. Darin: 25 000 Franken. Benziad kann es kaum fassen. «Wir müssen jedes Jahr Defizite ausgleichen.» Bis zu 250 Katzen nehmen sie und ihr Team im Haus an der Schillerstrasse im Gundeli pro Jahr auf. Als selbsttragende Institution ohne Subventionen ist das Katzenhaus daher auf Spenden und Gönner angewiesen. «Doch dass jemand gleich 25 000 Franken spendet, gabs bei uns noch nie.» rrt/gtq

m Wochenende in Schkopau in SachsenAnhalt: Jörg Kachelmann (53) und seine Frau Mirjam (27) treten vor den Altar der protestantischen Kirche. Damit gab er der Psychologiestudentin ein Jahr nach der standesamtlichen Hochzeit jetzt noch vor Gott das Ja-Wort. Er hatte sie noch während seines Prozesses am 9. März still und heimlich geheiratet. Dieses Jahr gabs nun das grössere Fest: Die Gäste kamen gemäss «Bild» mit Bussen ins romantische Schlosshotel Schkopau, schützten sich mit Sichtschutzwänden gegen neugierige Blicke. Zeigen wollte sich das Paar nicht:

«Keine Bilder vom Brautpaar», rief der Chauffeur einer Limousine gemäss der «Mitteldeutschen Zeitung» den draussen wartenden Fotografen zu. Kurz danach brauste er davon: Auf dem Rücksitz versteckten sich Kachelmann und seine Frau unter einer Decke. num

Jetzt auch kirchlich getraut Jörg Kachelmann.

Fotos: Keystone, ZVG

Fadegrad

SCHWEIZ


5

Montag, 12. März 2012

Ping Pong Cédric Wermuth (SP)

im Chat-Duell mit Lukas

Reimann (SVP)

Sind Volksinitiativen ein Bschiss? Reimann: Überhaupt nicht! Volksinitiativen sind das zentrale Element der direkten Demokratie. Ich war gegen die Zweitwohnungsinitiative. Aber das Volk hat entschieden. Wermuth: Doch die Umsetzung ist das Problem. Wenn das Parlament keine Lust hat, eine Verfassungsbestimmung zu beachten, wird sie nicht umgesetzt. Beispiel Mutterschaftsversicherung. 1946 eingeführt, erst 2003 durchs Volk Realität geworden. Es braucht ein Verfassungsgericht, das die Kontrolle übernimmt. R: Ein Verfassungsgericht wäre das Ende einer direkten Demokratie. Dann würden Richter entscheiden, nicht mehr das Volk. W: Die Zweitwohnungsinitiative wäre durchgekommen, die Ausschaffungsinitiative hingegen

Finnische Schönheit Eija-Emilia hat am Neujahrstag in Helsinki ihr Herz an einen Schweizer verloren.

nicht. Und das wäre auch richtig gewesen. Es gibt in der Demokratie Rechte eines jeden Einzelnen, die auch die Mehrheit nicht verändern darf. Es darf einfach nicht zur Diktatur ausarten. Das möchte ich nicht. R: Es ist sicher keine Diktatur, wenn die Mehrheit der Bevölkerung sagt, dass sie kriminelle Ausländer ausschaffen will. Wir hatten auch die Verwahrungsinitiative und die Minarettinitiative. Das wären alles Vorlagen, wo Richter hätten unterbinden können, dass sie vors Volk kommen. W: Die Mehrheit des Volks stimmte auch der Bundesverfassung zu, der Uno beizutreten. Und damit akzeptiert man ein bestimmtes Set von Grundrechten wie zum Beispiel die Religionsfreiheit. Dasselbe Volk kann

dann nicht einfach sagen, diese Grundrechte wie Religionsfreit gelten für Muslime nicht. R: Was meinst du damit? W: Demokratie heisst, es gibt Rechte, die keiner antasten darf. Die auch die Mehrheit des Volks nicht antasten kann. Sonst hätten wir eine Diktatur. R: Diktatur ist, wenn Richter am Schluss über das Volk entscheiden. Wir haben die direkte Demokratie. Das Volk ist die oberste Instanz und wird auch richtig entscheiden. 7 Millionen entscheiden besser als 7 Richter in Lausanne. W: Die Richter machen nichts anderes, als Gesetze, die das Volk verabschiedet hat, auszulegen. Die Gesetze, über die die Richter am Ende befinden, haben wir zuvor demokratisch angenommen. kmu

Dodgeball-Raser hat sein Auto wieder zurück RENNEN →Die Walliser mussten

seinen Audi R8 herausrücken.

G

estern schrieb William Colebrook (23) auf Twitter: «Die Presse machte aus Nichts eine grosse Sache. Ich habe das Auto wieder erhalten, alles ist gut.» Der Brite Colebrook war auf einer Walliser Hauptstrasse mit 182 statt den erlaubten 80 km/h geschnappt worden. Laut Polizeisprecher Renato Kalbermatten ist es ganz normal, dass der Bolide schon wieder bei seinem Besitzer ist: «Autos von Ausländern können wir nicht in der Schweiz behalten.» Colebrook musste eine Bussen-Garantie hinterlegen, um seinen schwarzen Audi R8 auszulösen. «Das können mehrere Tausend Franken sein», so Kalbermatten. Weil

Colebrook Brite ist, kann ihm die Polizei auch das Billett nicht wegnehmen. Er durfte sogar wieder heimfliegen, muss sich aber in der Schweiz vor Gericht verantworten. Der Architekturstudent Colebrook war einer der zehn Fahrer, die auf Einladung an der Dodgeball-Rallye 2012 teilnahmen. Das Rennen der Luxuskarossen startete Anfang März in London und führte über die A9 nach Verbier VS. Zu «Le Matin» sagte Jonny Dodge, Veranstalter der Rallye: «Es geht nicht ums Rasen, sondern darum, mit schönen Autos in schöner Umgebung Spass zu haben.» William Colebrook wird wohl zum nächsten Rennen nicht mehr eingeladen. 

Die Frauen haben ihn wieder Colebrook und seinen Audi (unten).


t Jetz is t gra llen! te bes

Von fair bis chic, von besser schlafen bis Fett verbrennen, von trainieren bis faulenzen – Vivai, das Wohlfühl- und Nachhaltigkeitsmagazin der Migros, inspiriert mit Ideen und Trends. Das Wohlfühl- und Nachhaltigkeitsmagazin der

März 2012/02

Selbermachen im Trend Genuss für Allergiker Wandern auf der Spa-Insel

Generationen:

In der März-Ausgabe: Das Generationen-Projekt: Wie Alt und Jung Verantwortung und Vergnügen teilen Gut verträglich: Wie man trotz Allergie genussvoll essen kann

So gehts weiter

Der Do-it-yourself-Trend: Von Schmuck bis Cupcake – alles aus eigener Herstellung

Vivai 2/12

1

Bestellen Sie Vivai jetzt kostenlos: www.migros.ch/vivai oder per Mail an bestellung.vivai@migrosmedien.ch und Tel. 0800 180 180


KNOLLE → Die

Kartoffellager sind randvoll. Und bis zur nächsten Ernte geht es nur noch wenige Wochen.

7

WIRTSCHAFT

Montag, 12. März 2012

Die Schweiz sitzt auf Kartoffelberg Zu viel davon Die Schweizer Kartoffel-Lager sind randvoll.

matthias.pfander @ringier.ch

E

ine riesige Werbeoffensive ist am Laufen: Mit TV-Spots zur besten Sendezeit wird für ein kommunes Produkt geworben: die Kartoffel. Die Gemüsebauern, hoffen auf einen Schub beim Absatz. Denn sie sitzen auf riesigen Lagerbeständen. Die Lagervorräte liegen 40 Prozent höher als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Gemäss dem Kartoffelvermarkter Swisspatat sind speziell die Lager an festkochenden Sorten sehr hoch. Festkochende Sorten dominieren die Auslagen in den Läden. Doch auch bei weichkochenden Varianten, aus denen vor allem Convenience-Produkte wie Pommes frites oder Stocki entstehen, liegen die Lagerbestände weit über Vorjahr. Die hohen Lagerbestände sind eine Folge der Rekordernte im letzten Jahr. Über 500 000 Tonnen Kartoffeln wurden gewonnen. Und dabei werden in der Schweiz gerade einmal

Ausgetickt Tiffany steht drauf, Swatch ist drin.

Swatch mit Mio.-Klage eingedeckt

340 000 Tonnen pro Jahr verspeist. Schuld an der Rekordmenge war das Wetter. Es war sehr früh warm. Vor einem Jahr waren deshalb bereits Anfang März viele Flächen ausgesät. Das hatte weitere Folgen: «Die Kar-

toffeln sind letztes Jahr zu früh und zu schnell gewachsen. Deshalb können sie weniger lang gelagert werden», sagt Ernst König, Geschäftsführer bei Swisspatat. Um den Berg abzutragen, werden die Kartoffeln jetzt tonnenwei-

Relaxt, liebe Apple-Fans HYPE → Schweizer iPad-Start bleibt der 16. März –

Online-Shopper müssen nun aber länger warten.

Fotos: Keystone, Reuters, ZVG

I

ch werde in der Nacht auf Freitag vor dem AppleStore in Zürich campieren», sagt iPad-Fan Markus Müller. Dann wird das neue iPad in der Schweiz verkauft. «Am Startdatum ändert sich nichts», sagt Andrea Brack von Apple Schweiz. In den Medien kursierten heute Gerüchte, Apple habe den Start wegen grosser Nachfrage auf Montag verschoben. Das betrifft aber nur die Online-Bestellungen. Und wieso will es Müller unbedingt als Erster? «Wegen dem Display. Fürs erste iPad flog ich übrigens extra nach New York.» bö

se zu Tierfutter verarbeitet. Und damit dieses Jahr die Mengen im Rahmen bleiben, hat man Massnahmen ergriffen. «Wir versuchen, die Planung zu verbessern, und haben die Preisbänder 2012 leicht gesenkt», heisst es bei Swisspatat. 

ZOFF → Ein knallharter Schlagabtausch. Nachdem Swatch Tiffany auf einen Schadenersatz von 3,8 Milliarden Franken verklagte, reagiert der US-Juwelier nun mit einer Gegenklage in der Höhe von 541,9 Millionen Franken. Swatch teilte heute Morgen umgehend mit, der Gegenforderung von Tiffany fehle «jegliche faktische und rechtliche Grundlage» und man bestreite die Gegenklage vollumfänglich. Der Streit der beiden Unternehmen geht auf einen Zusammenarbeitsvertrag aus dem Jahr 2007 zurück. Der Swatch-Konzern wirft dem US-Juwelier vor, die Entwicklung des Geschäfts mit Tiffany-Uhren systematisch blockiert zu haben. SDA

Wie teuer wird die Griechen-Hilfe? RETTUNG → Via Währungsfonds

hängt die Schweiz auch mit drin.

E

Heiss begehrt Das neue iPad, vorgestellt von Apple-Chef Tim Cook.

s sind unvorstellbare Summen: Auf 350 Milliarden Euro soll sich die bisherige Hilfe der EuroLänder an Griechenland belaufen. Mit eingerechnet sind dabei laut Nachrichtenagentur Bloomberg die beiden Rettungspakete sowie die Liquiditätsspritzen der Europäischen Zentralbank (EZB), um die griechischen Banken vor dem Kollaps zu bewahren. Die Massnahmen sind heute auch Thema in Brüssel, wenn die Vertreter der Euro-Gruppe zusammenkommen.

Ausstehend ist noch, in welchem Umfang sich der Internationale Währungsfonds (IWF) am zweiten Rettungspaket beteiligen wird. IWF-Chefin Christine Lagarde hat schon mal den Rahmen gesteckt. Von 28 Milliarden Euro ist bis jetzt die Rede. Bis anhin stecken via Währungsfonds rund 600 Millionen Franken aus der Schweiz in der Hilfe für Griechenland. Mit den weiteren IWF-Milliarden kämen noch bis zu 700 Millionen Franken dazu. map


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

«Wir rächen jeden einzelnen Märtyrer» BLUTBAD → Die Taliban drohen

nach dem Amoklauf eines USSoldaten im Internet mit Rache. kathrin.kocher @ringier.ch

N

ur knapp drei Wochen nach den Koranverbrennungen haben die USTruppen in Afghanistan den nächsten Skandal am Hals: Ein Soldat, laut «ABC News» ein 38-jähriger Unteroffizier, erschoss am Sonntagmorgen wahllos 16 Zivilisten in der südafghanischen Provinz Kandahar. Die Taliban reagieren auf das Massaker: Sie drohen mit Vergeltung. Sie würden «jeden einzelnen Märtyrer bei den Eindringlingen und grausamen

Mördern rächen», schreiben die radikalislamischen Aufständischen heute auf ihrer Internetseite. Noch am Sonntag rief Barack Obama seinen afghanischen Kollegen Hamid Karzai an. Er brachte seine Tochter Sasha zu einem Basketballspiel in Chevy Chase, Maryland, blieb dann aber gleich im Auto, um zu telefonieren. «Dieser Zwischenfall ist tragisch und schockierend», sagte er, entschuldigte sich beim afghanischen Volk und versprach eine rasche Untersuchung. Das afghanische Parlament

verurteilt das Massaker. cher Familienvater, wurde Das Volk verliere ange- festgenommen. Er hatte sichts des «willkürlichen bereits drei Einsätze im Vorgehens der ausländi- Irak hinter sich, dies war schen Truppen» die Ge- sein erster in Afghanistan. duld. Karzai bezeichnete Nach US-Angaben den Amoklauf als «ein un- hatte der 38-Jährige psyverzeihliches Verbre- chische Probleme. Diese Angabe lassen die Taliban chen». Unter den Opfern sind aber nicht gelten, bezeichdrei Frauen und neun nen sie als Ausrede. Und es Kinder — alle in ihren Bet- tauchen Fragen auf. Etwa ten, im die, wie der Schlaf er- «War dieses Mann die schossen, schwer beKind etwa ein berichten wachte MiliDorfbewoh- Taliban?» tärbasis verner. «Sie halassen konnben ein Kind getötet. War te, denn er war ohne Aufdieses Kind ein Taliban? trag unterwegs. Zudem Glauben Sie mir, ich habe sprechen die Dorfbewohnoch nie einen zwei Jahre ner laut der «New York alten Taliban gesehen», Times» von mehreren Anklagt eine Mutter. Der greifern. Eine unbestätigte Amokläufer, ein zweifa- Aussage. 

Da waren sie noch zuversichtlich Barack Obama und Hamid Karzai in New York (Sept 2011).

Anzeige BAA 20 präsentiert

MONTAG 26/03/2012, 20.00 HALLENSTADION ZÜRICH GLOBAL SUPPORT SPONSOR

Mittwoch, 30. Mai 2012, 15.45 Yverdon-les-Bains

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


9

Montag, 12. März 2012

Lawine löscht ganzes Dorf aus

Eines von 16 zivilen Opfern Der Amokläufer tötete sie im Bett.

Anzeige

*

Price l a i c e p S

0 4 6.

CH F

Price

a Per P

ck

*While stock lasts. Only in participating accounts.

Fotos: AP (3)

Die Katastrophe passierte schon vor über einer Woche. Doch wegen fehlender Kommunikation wird das Schicksal des Dorfs Dispai im Norden Afghanistans erst jetzt bekannt. Eine gigantische Lawine hat die abgelegene Gemeinde völlig unter sich begraben. Bisher seien 56 Todesopfer geborgen worden. Doch wird befürchtet, dass sämtliche 199 Bewohner des Dorfs in den Tod gerissen wurden. Retter müssen sich mühsam in das Gebiet vorkämpfen, denn die einzige Zufahrtsstrasse ist von den Schneemassen blockiert. Helikopter können keine Einsätze fliegen, aus Angst, dass die von den Rotorblättern erzeugten Vibrationen neue Lawinenabgänge auslösen könnten. Erst vor wenigen Tagen hatte eine Lawine Dutzende Tote gefordert. Nach den starken Schneefällen drohen im Frühling jetzt Überschwemmungen. snx

Einsatz Ein Helikopter bringt Hilfsgüter ins betroffene Gebiet.


10

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Wohnsilo nur für Milliardäre SAUTEUER → Eine Wohnung im

Londoner Luxus-Komplex kostet bis zu 200 Millionen Franken. Parks in London. Auch die Ausstattung der Apparteer keine Einladung ments birgt das Beste vom hat, kommt nicht Besten. 15 verschiedene mal in die Lobby. Der One Marmorsorten und edles Hyde Park ist Londons ex- Eichenholz zieren die Wohklusivste Wohnadresse. nungen. Ausserdem befinPanzerglas, Panikräume, det sich im Komplex ein Iris-Erkennungssystem in Kino, ein Golfsimulator, ein den Aufzügen – die Sicher- Spa mit Fitnessstudio, wie heitsvorkehrungen glei- «Welt.de» schreibt. Direkt chen der einer Botschaft. nebenan liegt das FünfsterEin zweistöckiges Pent- nehotel «Mandarin Orienhouse kostet knapp 200 tal», das die Bewohner des Millionen Franken. In den One Hyde Parks auch stets 86 Luxus-Appartements re- kulinarisch verwöhnt. Bis heute sind 68 der sidiert nur die Oberklasse: arabische Scheichs, russi- 86 Appartements verkauft, nur sche Oligardrei Wohchen und eu- Golfsimulator, ropäische nungen wurKino, Spa und Wirtschaftsden als ErstFitnessstudio. sitz gemelmilliardäre. Was den det. Der Mak1,66 Milliarden Franken ler Miles Wood kennt den teuren One Hyde Park so Grund: «Viele unserer Kuneinmalig macht, ist sein den fliegen in der Welt herStandort. Der Luxus-Kom- um, verbringen den Winter plex liegt direkt am Süd- im Chalet und den Sommer ende des berühmtesten auf der Jacht.»  melanie.kaegi @ringier.ch

W

Costa Concordia Überlebende könnten kassieren.

68 von 86 Wohungen sind bereits verkauft Der One Hyde Park in London.

Filettino bietet Rom die Stirn UNBEIRRBAR → Auf dem Weg in die Freiheit: Eine

A

Anwälte wittern Geschä LUKRATIV → US-Anwälte sind berühmt für ihre astronomischen Schadensersatzforderungen. Kein Wunder, wollen sie ihre Dienste auch den Überlebenden der Costa-Concordia-Katastrophe anbieten. Die Reederei hat ihren Gästen bisher 14 000 Euro angeboten. Lächerlich im Vergleich zu dem, was US-Anwalt John Arthur Eaves rausholen will: bis zu 1 Million Dollar! Dabei würde Eaves kräftig mitverdienen, sein Honorar liegt bei 40 Prozent der Schadensersatzsumme. Eaves sucht seine Klienten unter den rund 500 deutschen Gästen, die ersten hätten schon ihr Interesse angemeldet, berichtet «Welt.de». snx

ussergewöhnliches spielte sich am Samstag in Filettino ab, der kleinen italienischen Gemeinde mit 500 Einwohnern, 150 Kilometer von Rom. Es ging um die feierliche Amtseinsetzung der neuen Würdenträger. Die eigenen Minister und ihre Stellvertreter wurden eingeschworen, berichtet «Le Matin». Ein würdevoller Anlass: Als Symbol ihres Amts bekamen die Minister einen goldenen Ring verliehen. Dann wurde die extra komponierte Nationalhymne abgespielt. Die neuen Würdenträger lauschten FRANKREICH

andächtig, eine Hand aufs Herz gepresst. Seit Monaten macht Filettino Schlagzeilen. Hintergrund: Der damals noch amtierende Ministerpräsident Silvio Berlusconi hatte letzten Sommer angekündigt, alle Gemeinden mit TSCHECHIEN

SLOVAKEI

UNGARN

SCHWEIZ

weniger als 1000 Einwohnern müssten zusammengelegt werden. Begründung: Der Staat müsse sparen. Doch aus Filettino tönte es: niemals! Die Filettiner hatten ganz anderes im Sinn: nämlich sich aus dem italienischen Staat zu verabschieden und sich als selbständiges Fürstentum zu etablieren. Wie die samstägliche Zeremonie zeigt, ist Filettino unbeirrbar auf Kurs. Völlig offen ist, wie die italienische Regierung darauf reagiert. Dieses Jahr will Italien sein 150-JahrJubiläum feiern. snx RUMÄNIE

SLOWENIEN

Milano

ITALIEN Filettino

BULGAR

ROM Neapel Caligari

Fotos: Keystone, Infografik Blick, ZVG

kleine italienische Gemeinde hat genug vom Staat.


Montag, 12. März 2012

11

ST. GALLEN

Fotos: Angela Müller, SRF, Kapo SG

Klare Wünsche an die Politiker Occupy St. Gallen.

Occupy

vor dem Pfalzkeller-Tor WAHLEN → Die kleine Bewegung

Occupy St. Gallen nutzte den Wahlsonntag für einen Auritt.

aus erster Hand über die neusten Wahlresultate zu echs Männer in auffäl- informieren. lig orangen StrassenDer richtige Ort, um die kleidern standen gestern Forderungen von Occupy Nachmittag mit Plakaten St. Gallen unter die Politivor dem Tor ker zu brindes Versamm- «Politiker erin- gen. «Wir wollungsraums len sie daran Pfalzkeller in nern, weshalb erinnern, man sie wählt.» weshalb das St. Gallen. Hier ginVolk sie wählt gen die Regierungs- und die und was man von ihnen meisten Kantonsratskandi- erwartet», sagt Occupydaten ein und aus, um sich Mitglied Oliver Daume. Die angela.müller @ringier.ch

S

Heftiger Stoss Kaputtes Auto, ruinierter Kandelaber.

SVP und SP treten nochmals an

Martin Klöti scha es in der 1. Runde REGIERUNGSRAT → Martin Klöti gehörte gestern zu den strahlenden Siegern. Er hat den frei werdenden FDP-Regierungsratssitz verteidigt und gewann die Wahl in der ersten Runde mit 72 250 Stimmen. Auch FDP-Regierungsrat Willi Haag wurde problemlos bestätigt. Ein Wermutstropfen allerdings bleibt der FDP – sie hat einen Sitz im Kantonsrat verloren. Auch alle bisherigen Regierungsräte wurden gestern bestätigt: Martin Gehrer, CVP, Beni Würth, CVP, Stefan Kölliker, SVP, und Heidi Hanselmann, SP. Am 29. April kommt es zur Wahl um den 7. Sitz. (siehe Kasten.) agm

Um den letzten freien Sitz in der Regierung kommt es am 29. April zur Stichwahl zwischen SP und SVP. SPKandidat Fredy Fässler hat es nur knapp nicht zur Wahl als Regierungsrat gereicht, 3000 Stimmen fehlten. «Das Resultat ist so gut, ich werde selbstverständlich nochmals antreten», sagte er gestern im Pfalzkeller. Auch SVP-Kandidat Michael Götte, der 5000 Stimmen hinter Fässler lag, wird gemäss Parteileitung erneut antreten.

100 Forderungen reichen von «Hilfe für Obdachlose» und «Mehr für die Familien» bis zu «Atomausstieg jetzt». «Wir haben die Wünsche in den letzten Monaten bei Standaktionen gesammelt», sagt Daume. Im Pfalzkeller, wo sich

die sechs Männer zwischendurch aufwärmten, wurden sie jedoch kaum wahrgenommen. Hier bewegte der hohe Sitzverlust der bürgerlichen Parteien SVP (–6) und CVP (–4) und der Sieg von SP (+4) und der Grünliberalen (+4). 

Wahlsieg für die FDP Martin Klöti schafft die Wahl.

Triumph trotz Handicap ENTFLAMMT → Die Thurgauer Drums2Streets

haben den Finaleinzug in «DGST» gescha.

W

Auto rammt Kandelaber ZUSAMMENSTOSS → Ein Autofahrer hat am Sonntagabend in Walzenhausen AR die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist damit gegen einen Kandelaber des Elektrizitätswerks gekracht. Er und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Am Auto entstand laut Angaben der Kantonspolizei Appenzell Ausserhoden Totalschaden. Wegen des Verdachts auf Angetrunkenheit wurde bei dem Fahrer eine Blutprobe angeordnet und danach der Führerausweis eingezogen. SDA

asser, Feuer, Rhythmus und Tempo, mit diesen Elementen überzeugten Drums2Streets in der Halbfinalsendung von «Die grössten Schweizer Talente» (DGST) am Samstag in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen. Das Publikum war begeistert, und mühelos schafften sie die Qualifikation fürs Final. «Der Abend war wie ein Rausch – alles hat geklappt», sagt Drums2Streets-Sprecher Angelo Razzino. Dabei ging im Vorfeld einiges schief: Drummer Nico Ernst hatte sich am

Wochenende zuvor das Schlüsselbein beim Skifahren gebrochen. «Wir mussten den Auftritt neu überarbeiten, aber wir sind Tambouren, uns haut so schnell

nichts um.» Diese Woche stehen noch einige harte Trainings an und heute sind sie live auf SF 1 in der Sendung «myZambo» ab 16.30 Uhr zu sehen. agm

Grosser Jubel Die Thurgauer Tambouren Drums2Streets.


DAS KALENDER-GIRL-CASTING mit

Clifford Lilley

WIR WOLLEN DICH ALS MODEL FÜR DEN 105-KALENDER! ES ERWARTET DICH EIN PROFESSIONELLES FOTOSHOOTING MIT CLIFFORD LILLEY, MAKE-UP UND HAIR-STYLING MIT «HAIR TO GO» BY VALENTINO! JETZT AUF 105 FACEBOOK DEIN BILD UPLOADEN UND VOTEN LASSEN. WWW.FACEBOOK.COM/RADIO105SWISS

WETTBEWERBSREGELN, GRATISTEILNAHME UND INFOS AUF 105.CH RADIO 105 EMPFÄNGST DU ÜBERALL AUF DAB+ UND IM KABELNETZ: Z.B. BS 103.9, BE 105.6, LU 101.7, SG 105.3, ZH 105.1 UND UKW 93.0FM


13

WISSEN

Montag, 12. März 2012

→ GUT ZU

WISSEN

Rennen oder gehen?

Nasses Open Air Sind Abgase schuld?

Immer wieder nen als Keime für Regentropfen. Die Folge: Samstag und Sonntag fällt Regen. Andernorts (USA und auch in China wurde Wo- Spanien) sorgen Abgase für chenendwetter festgestellt. den exakt gegenteiligen Für die meisten Länder Effekt – nämlich für wenisteht eine gründliche Ana- ger Regen. So verdunkelt und kühlt der feine Staub lyse allerdings noch aus. Gut dokumentiert ist zwar die Luft, sodass die das Wetter in Deutschland. Wochenenden auch in dieDominique Bäumer und sen Ländern weniger schön Bernhard Vogel vom For- sind. Die Wassertröpfchen, schungszentrum Karlsruhe die sich um die feinen Parwerteten Wetterdaten tikel in Wolken sammeln, von 1991 bis 2005 aus. Sie sind aber zu klein, um als Regen auf die stellten fest: Samstag und In Grönland Erde zu falSonntag reg- regnets auch len: Es ist benete es in wölkt, ohne dass es regDeutschland am Weekend. mehr. Ihr Vernet. dacht fiel auf Autos und Es gibt auch ArguIndustrie, die unter der Wo- mente gegen die Abgasche mehr Abgase erzeugen Theorie. Zum Beispiel regund damit Verursacher des net es auch über dem Nordmiesen Wochenendwetters atlantik in Island und Grönsein könnten. Messungen land am Wochenende mehr, gaben den beiden recht: Bis obwohl dort kaum Abgase zum Wochenende haben schweben dürften. Dass der vermehrte Resich über Deutschland ein Viertel mehr Partikel in der gen am Wochenende mit Luft angesammelt. Die Ab- den Abgasen zusammengasteilchen blockieren hängt, sei schwer nachzudas Sonnenlicht und die- weisen, sagt denn auch

WETTER → Endlich frei – und

dann regnet es. Annäherung an ein ärgerliches Phänomen. andrea.trueb @ringier.ch

D

as Wochenende ist da, die Laune blendend – und das Wetter mies. Geologen haben herausgefunden: Die gefühlte Ungerechtigkeit entspricht wissenschaftlichen Tatsachen. So haben Forscher um Patrick Laux vom Karlsruher Institut für Technologie gemessen, dass es in ganz Europa am Samstag und Sonntag kühler ist als Mitte der Woche. Im Durchschnitt fällt die Abkühlung mit einem Viertel Grad zwar klein aus – aber manchmal eben auch deutlich stärker. Zudem blockieren Abgaspartikel am Wochenende verstärkt das Sonnenlicht. Sie können – vor allem nahe den Städten – das Wochenende trüben. Auch in anderen Ländern stellten Forscher Wochenendeffekte fest. So kühlen sich die USA an den beiden Tagen ab und

Fotos: Keystone, Thinkstock

sonntags

Harrie-Jan Hendricks Franssen von der ETH Zürich. Der Forscher hat am Computer die Wetterdaten der letzten Jahrzehnte Dutzende Male durcheinanderwirbeln lassen. Dabei stellte sich heraus: 15 Jahre mit schlechtem Wochenendwetter können sich auch per Zufall einstellen. Damit geriet die Theorie Bäumer/Vogel ins Wanken, welche den Trend zu verregneten Wochenenden mit Abgasen erklärten. Die Forscher selber sind nach wie vor von ihrer These überzeugt. Ihr Ergebnis werde von zwölf Messstationen in Deutschland gestützt, die übereinstimmend den Wochenendrhythmus gezeigt hätten. Abschliessende Erklärungen des Phänomens stehen aus. Aber vielleicht spornt bereits am nächsten Wochenende eine verregnete Grillwurst einen Wissenschaftler zu neuen Forschungen an.  «Nach zwei Tagen Regen folgt Montag – und andere rätselhafte Phänomene des Planeten Erde» von Axel Bojanowski, Spiegel Buchverlag.

Zwei Menschen steigen bei Regen aus dem Bus. Der eine rennt bis zu seiner Haustüre, der andere geht langsam. Wer wird nässer? Klar ist: Beide durcheilen dasselbe Raumvolumen auf ihrem Weg zum Haus. Angenommen, es regnet gleichmässig, fangen auch beide gleich viele Regentropfen ein – dies gilt aber nur für den Bereich unterhalb des Scheitels. Oberhalb zeigt sich ein Unterschied: Die Zahl der Tropfen, die direkt auf den Kopf fallen, ist proportional zur Zeit, die man dem Regen ausgesetzt ist: Der Rennende bekommt also weniger Tropfen auf den Kopf. Aber: Rennen führt dazu, dass der eingefangene Regenanteil in kürzester Zeit von der Kleidung aufgenommen wird, was eine grössere scheinbare Durchnässung zur Folge hat. Dies, weil für das Trocknen durch Verdunstung weniger Zeit bleibt. Das Fazit: Bei leichtem Regen mit kleinen Tropfen von oben ist Gehen sinnvoller. Kommt der Regen aber waagrecht von vorne, ist Rennen besser. Das Volumen der eingefangenen Regentropfen ergibt sich dann aus der relativen Geschwindigkeit von Regen und Fussgänger, multipliziert mit der für den Weg benötigten Zeit. Glücklicherweise treffen wir diesen komplexen Entscheid normalerweise vollkommen unbewusst und stellen dabei die Wahrscheinlichkeit, ob der Regen stärker oder schwächer wird, die Strecke und die eigene Rennkapazität blitzschnell in Rechnung. Quelle: Mick O’Hare, «New Scientist»


14

www.blickamabend.ch

Hieribt e c s hrer d r Lese  Birmingham, Grossbritannien Fehlt nur noch die Tasse Tee für den netten britischen Herrn an der weltgrössten Hundemesse Crufts. Mit seinem Saluki auf dem Schoss wartet er auf die Entscheidung der Richter.

Villepinte, Frankreich «L’étoile c’est moi.»

Bildunterschrift von Claw D’Hoe CandyNutz zum wahlkämpfenden Polit-Entertainer Nicolas Sarkozy und seinen fanatischen Anhängern, via www.facebook.com/blickamabend


15

Montag, 12. März 2012

Bilder des Tages

Fotos: AFP (3), Reuters

 Mari, Pakistan So sieht die Zukunft von St. Moritz aus, wenn die Temperaturen im Dezember und Januar weiterhin so hoch sein werden, dass der See nicht recht zufriert. Skijöring mit Ochs auf Sand ist zum Glück nicht weniger spektakulär.

 Pjöngjang, Nordkorea Der neue starke Führer Kim Jong Un kanns nicht nur mit jungem Gemüse. Auch reifere Soldatenfrauen zaubern ihm ein Lächeln auf sein Gesicht. Das Dynastie-Motto «Looking at things» muss nun dringend angepasst werden. Man merkt ihm seine Berner Jahre einfach an.


16

PEOPLE

→ HEUTE FEIERN

www.blickamabend.ch

Happy Jude Law ist frisch verliebt in Ruth Wilson.

Pete Doherty 

britischer Rocker, wird 33 … Steve Harris, Iron-MaidenMastermind, wird 56 … Liza Minelli, USEntertainerin, wird 66 … Paul Kuhn, deutscher Bandleader, wird 84 …

Soundtrack meines Lebens … Webba (31) Rapper

Dieses Lied kann ich immer hören: «Runnin» von The Pharcyde, produziert von J Dilla. Der Song ist auf dem Album «Labcabincalifornia», welches für immer in meinen persönlichen Top 10 verankert sein wird. Dieser Song geht gar nicht: «Wenn der Mond in mein Ghetto kracht» von Massiv. Das Ding ist dermassen hohl, dass man darauf trommeln könnte, wenn man ein Fell darüber spannt. Mein erstes Lieblingslied: «Bad» von Michael Jackson. Der Song sowie das gleichnamige Album waren damals der absolute Kracher. Zu diesem Lied habe ich das erste Mal geküsst: Kein Plan, ich war mit Küssen beschäftigt. Das höre ich bei Liebeskummer: «Best of You» von den Foo Fighters. Das kratzt einem richtig die Seele aus. Einfach wunderbar. Am liebsten tanze ich zu … Musik.

Dieses Lied lief bei uns auf den Klassen-Feten rauf und runter: Unter anderem «The Look» von Roxette. Aber auch viele andere schlimme Songs aus den späten 80ern und frühen 90ern. Auf diesen Song bin ich besonders stolz: Zurzeit «Aasträngend». Das Ding ist für mich komplett. Aber das kann sich immer wieder ändern. Diesen Track hätte ich gerne selbst geschrieben: «Live and Let Die» von Paul McCartney oder «Learn to Fly» von den Foo Fighters. Das läu auf meiner Hochzeit: Was für eine Hochzeit?!? Ok, wenn, dann etwas von Sepultura oder Slayer. Oder vielleicht auch «No, No, No» von Destiny’s Child. «Uswärts» Das aktuelle Album von Webba.

Spotify Die Playlist von Webba und weiteren Musikern auf

www.blick.ch BLICKSOUNDS

Für sie ist Jude Feuer und Flamme VERLIEBT → Nach brünett und blond versuchts

Jude Law nun mit einer rothaarigen Freundin. esther.juers @ringier.ch

H

ollywood-Star Jude Law (39) hat wieder Herzchen in den Augen. Grund dafür: Kollegin Ruth Wilson (30). In die hat sich der «Sherlock Holmes»Darsteller bis über beide Ohren verliebt, weiss die englische «Daily Mail». Kennengelernt haben sich Jude und Ruth im vergangenen Jahr, als sie

Prinzessin gesucht! BÜHNE FREI → Vom 9. bis 18. August 2013 findet am Pfäffikersee das Festival La Perla mit der VerdiOper Aida statt. Die Stars sind u.a. Noëmi Nadelmann und Paolo Battaglia. Jetzt brauchts einen Star für den TV-Spot, der 600mal ausgestrahlt wird. Gesucht wird eine sportliche Frau zwischen 18 und 35 für die Dreharbeiten vom 7. bis 10. April in der Türkei. Bewerbungen mit Foto an info@festival-la-perla.ch.

in London für das Stück ger voneinander lassen, «Anna Christie» zusammen küssten sich ständig.» Erst vor einem Jahr auf der Bühne standen. Im trennte sich Londoner Law «Groucho «Sie berührten Jude von Sienna Club», im Miller (30), Stadtteil Soho und küssten mit der er wurden die sich ständig.» Turteltauben jahrelang nun beim Küseine On-Offsen beobachtet. «Sie schie- Beziehung führte. Nun nen total verliebt», so ein scheint Rotschopf Ruth das Augenzeuge. «Jude und Feuer der Liebe bei Jude Ruth konnten nicht die Fin- entflammt zu haben. 

Ägyptische Schönheit Sophia Loren als Aida (1954).

Fotos: Getty Images, AFP, Reuters, ZVG

«Am liebsten tanze ich zu Musik»


Nichts verpassen Welcher Film hat noch gleich den Oscar abgeräumt? Dank Blick TV können Sie sämtliche Fersehsendungen der vergangenen 31 Tage nochmals ansehen.

Blick TV – Fernsehgenuss auf 70 Kanälen Montag, 12. März 2012 1

Übersichtlich

Wann, was, wo: Die aktuell laufenden Sendungen im Überblick. So wissen Sie immer, wo Sie sich zuschalten können.

JETZT REGISTRIER

E N!

Mit einem Klic k sind Sie dabei! Einfach auf www.blick.tv registrieren und sofort TV gen Oder via www iessen! .blick.ch unter dem Bu tton «Live-TV».

1

4

4

Praktisch

Das TV-Programm auf einen Blick. Ohne Klicken und Suchen. Dafür vollständig personalisierbar.

2

Vielfältig

70 Sender in sechs Sprachen. Alle in bester Qualität und ohne lange Buffering-Zeiten.

Genial

Damit Sie nicht selber suchen müssen: Unsere TV-Tipps liefern Ihnen alle Highlights des Tages.

5

5

Top

Das gibts sonst nirgends. Gratis Aufnahmefunktion – fortlaufend für 31 Tage.

3 Foto: iStockphoto

3

2

Blick TV

Einfach fernsehen ... SENSATIONELL → Fernsehen, wo immer Sie wollen. Mit Blick TV wird auf

Ihrem Computer ganz grosses Kino gespielt. Unkompliziert und kostenlos. alice.massen @ringier.ch

D

ie digitale Offensive der Blick-Gruppe geht in die nächste Runde. Nach der erfolg-

reichen Lancierung der BlickAusgabe auf dem iPad und unserem brandneuen Online-Auftritt folgt nun der dritte Streich: Ab sofort können Sie bei uns online

unter www.blick.tv Fernsehen schauen – und das unkompliziert und vor allem absolut kostenlos. Das Beste daran: Dafür brauchen Sie nurmehr eine In-

ternetverbindung. Denn bei Blick TV ist eine einfache, unkomplizierte Handhabung oberstes Gebot. bitte umblättern


Montag, 12. März 2012

TV Guide: Individuell Stellen Sie Ihr urpersönliches Fernsehprogramm zusammen: Markieren Sie Ihre Lieblingssender oder eine Serie, die Sie auf keinen Fall verpassen möchten. Per Mail erinnern wir Sie daran.

Das alles kann Bei Blick TV heisst die Devise: keine Verträge, keine versteckten Abomodelle, keine spezifischen Programminstallationen. Bei uns zählt einzig der TV-Genuss. Und davon gibts bei uns jede Menge. Unser Senderangebot umfasst derzeit 70 Sender in sechs Sprachen. Ein breites Spektrum deutschsprachiger, englischer, französischer, italienischer, spanischer und portugiesischer Programmen stehen für Sie parat. Selbstredend in höchster Bildqualität. Doch damit noch lange nicht genug: Blick TV liefert Ihnen frei Haus noch mehr Service. Wollen

Sie beispielsweise wissen, welche Sendungen aktuell über den Bildschirm laufen und wie viele Minuten Ihrer Lieblingsserie bereits verstrichen sind? Unter dem Menü-Punkt «Jetzt auf Blick TV»

finden Sie sämtliche Antworten zum laufenden Programm. Und wer sich schon einmal das nächste Fussballspiel vormerken möchte, kein Problem. Der Blick-TVProgrammguide hilft ohne lan-

ges Klicken und Suchen. Für jeden Sender kann man 14 Tage in die Zukunft schauen – jetzt wissen Sie immer, was wann wo läuft. Echte TV-Liebhaber können ihren Guide sogar personalisieren.

WEB TV: DIE GRATIS-ANGEBOTE IM VERGLEICH Suche nach

Schauspieler Film/Titel Sendung Sender Datum

BlickTV Wilmaa Zattoo Teleboy

   

       

   

   

TV Programm

Aufnahme

*   

mit Abo: Fr. 8.80* mit Abo: Fr. 6.60** mit Abo: Fr. 7.50***

für die nächsten 14 Tage laufend bis 31 Tage


Blick TV – Fernsehgenuss auf 70 Kanälen Schnellcheck: Praktisch

Live-Bild: Top Qualität 70 Sender in sechs verschiedenen Sprachen (deutsch, französisch, italienisch, englisch, spanisch und portugiesisch). Ohne lange BufferingZeiten dafür in absoluter TopQualität. Aktuelle Übersicht über alle parallel laufenden Programme inklusive.

Wie lange läuft eine Sendung bereits, was kommt als Nächstes? Unsere praktische Übersichtstabelle zeigt alle wichtigen Informationen zu den laufenden Programmen auf einen Blick. Damit spart man sich sogar das Zapping.

H IGH L IGH T Alles zur Gratis-Aufnah funktion findmeSie auf der nä en ch sten Seite! -

→ INSIDE Chris Öhlund, Digital Media

TV Tipps: Die Besten

chris.oehlund@ringier.ch

Die spannendsten Serien, die besten Blockbuster, die heissesten SportEvents. Wir wählen für Sie jeden Tag die Highlights des Tages. Damit Sie garantiert keinen TV-Hit verpassen.

Es bewegt sich was Multimedial in die Zukunft: Unser Wunsch nach medialem Konsum wächst, unabhängig von Ort, Zeit und Medium. Dieser Entwicklung möchten wir Rechnung tragen. Blick TV soll Ihnen die Möglichkeit geben, TV-Sendungen auch dann zu sehen, wenn Sie sich nicht in Reichweite eines Fernsehers befinden. Denn die Relevanz des bewegten Bildes nimmt zu. Die Nachfrage nach Video und TV steigt.

Immer und überall: Blick TV bringt den Fernseher auch ins Schlafzimmer.

Aber braucht es einen weiteren Anbieter auf dem Schweizer Markt? Wir sind der Meinung: Ja. Ein kostenloses und Abonnementfreies Angebot gepaart mit exklusiven Inhalten hat durchaus seine Daseinsberechtigung. Insbesondere durch die Verknüpfung von Live-Events mit redaktioneller Begleitung.

Einfach Lieblingssender markieren und nur noch sehen, was wirklich interessiert. Falls Sie dann doch mal nicht wissen, welche Sendung es sein soll: Die Blick-TV-Tipps helfen Ihnen gern. Alle Top-Mo-

Bildqualität

HQ – hohe Bildqualität

   

vies, Serien und Dokumentationen des Tages gibts hier auf einen Blick. Und wie so oft, das Beste zum Schluss: Die Replay-Funktion (Aufnahmefunktion) ist ein ech-

* Wilmaa: TV-Programm: Einzig für Premiumkunden; fortlaufende Aufnahmefunktion: Ebenfalls nur für Premiumkunden (Abo: 8.80 Fr./Monat). ** Zattoo: Fortlaufende Aufnahmefunktion nur mit Abo. Darin inbegriffen: Werbefreiheit und Nutzung auf mobilen Endgeräten. *** Teleboy: Fortlaufende Aufnahmefunktion nur mit Abo und lediglich für 30 Sender. Darin inbegriffen: Speicher von 20 Stunden sowie Downloadfunktion.

tes Wunderwerk, welches Ihnen das TV-Leben enorm erleichtert. Dank der Replay-Funktion werden die Sendungen aller Programme fortlaufend über 31 Tage für Sie gespeichert, und zwar kostenlos! Das ist einmalig – ein Angebot, das Sie sonst nirgends finden. Damit Sie garantiert nichts mehr verpassen. Ob Nachrichten, neuster Klatsch und Tratsch oder dieses einmalige Tor, das in die Fussballgeschichte eingeht. Da bleibt nur noch eins: Besuchen Sie uns auf www.blick.tv und überzeugen Sie sich selbst. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Entdecken!

Foto: iStockphoto/Luca di Filippo

Blick TV

Und haben Sie etwas verpasst, bietet Blick TV eine kostenlose 31-Tage-ReplayFunktion. Selbstredend werden wir unser Angebot kontinuierlich erweitern und freuen uns, Ihnen auch künftig einzigartige Inhalte, wie etwa den derzeit exklusiven Blick-Kanal für den Autosalon Genf, präsentieren zu dürfen. Registrieren Sie sich gleich heute, um in den Genuss spannender Sendungen zu kommen.


Montag, 12. März 2012

Blick TV – Fernsehgenuss auf 70 Kanälen → FRAGEN

«Gleiche Bildqualität wie im TV» Bietet mir Blick TV die gleiche Bildqualität wie mein Fernseher? Ja. Wenn Sie über eine gute Internetverbindung verfügen, unterscheidet sich die Qualität nicht vom normalen Fernsehsignal. Wie schnell muss meine Internetverbindung sein? Das Live-Bild benötigt eine Bandbreite von 1200 Kilobit pro Sekunde. Gibt es bei Blick TV Buffering-Zeiten? Buffering-Zeiten? Da wir die neuste Streamingtechnologie einsetzen, ist das Buff ering (ZwiBuffering schenspeicher) auf ein Minimum reduziert.

Nichts mehr

verpassen! REPLAY → Dank unserer gratis

Aufnahmefunktion von Blick TV entgeht Ihnen nichts mehr.

Dank ReplayFunktion können Sie noch einmal in die Oscar-Nacht eintauchen.

S

ie wollten unbedingt sehen, wer die berühmten Goldmänner mit nach Hause nimmt, und sind doch mitten in der Nacht vor dem Fernseher eingeschlafen? Kein Problem. Dafür gibt es bei Blick TV die – Replay-Funktion (Aufnahmefunktion). Bei uns, im Gegensatz zu anderen Gratisangeboten, fortlaufend ab dem ersten Tag. So können Sie keine Sendung mehr verpassen. Alle Sendungen auf allen verfügbaren Kanälen werden für Sie ganze 31 Tage automatisch gespeichert – und das vollkommen kostenlos. Lästige Programmierungen und Aufnahmeeingaben gehören der Vergangenheit an. Und falls Ihnen der Titel des Films nicht mehr einfällt – das Beste an der Blick-TV-Replay-Funktion: Sie können auch nach dem Schauspieler, Sender oder Datum suchen. Mehr Service geht nicht.

Muss ich für Blick TV BillagGebühren bezahlen? Laut Gesetz muss man alle Geräte, die technisch in der Lage sind, Programme zu empfangen, anmelden – also auch Computer mit Internetzugang. Infos hierzu finden Sie unter www.billag.ch. Ist es nötig, ein Programm zu installieren, um Blick TV nutzen zu können? Nein. Sie können Blick TV ganz normal über Ihren Browser unter www.blick. tv nutzen, ohne eine zusätzliche Software zu installieren. Muss ich mich zwingend registrieren lassen? Ja, aus rechtlichen Gründen ist eine einmalige Registrierung notwendig.

Wichtig: Die Replay-Funktion beginnt direkt mit der Registrierung auf Blick TV und ist fortlaufend. Das heisst als Beispiel: Am 8. Tag nach der Registrierung kann man auf die Sendungen der letzten 7 Tage zurückgreifen. Ab dem 31. Tag auf das vollumfängliche Angebot.

Seit Ende Januar erscheint unsere Blick-Website im neuen Look. Der Wechsel hat bei den Leserinnen und Lesern ein enorm positives Echo ausgelöst. Tenor: «Elegant, schnell, super gemacht.» Was

besonders geschätzt wird: Die Website ist attraktiver inszeniert, klarer strukturiert, das digitale Lesen dank neuem Schriftbild angenehmer, die Bilder grosszügiger. Weitere Highlights: das Vi-

deo-Center sowie die Service-Themen TV und Wetter. Neue Massstäbe setzt auch das Sport-Center: Vorschauen, Live-Ticker und Hintergrundinfos sind mit neuen Elementen aufbereitet. Und dank

prominent platziertem NewsTicker verpassen die Leser nichts. Blick.ch ist mit über 500 Millionen Klicks das grösste NewsPortal der Schweiz.

Foto: Dukas/Ian West

Neue Blick-Website erfolgreich gestartet


21

PEOPLE

Montag, 12. März 2012 Nachfolger Lanz bringt das ZDFFlaggschiff auf Kurs.

→ PEOPLE

NEWS

Vorgänger Gottschalk hinterlässt grosse Fussstapfen.

Spot an

für «Glühbirne» Lanz ERBE → So will Markus Lanz

«Wetten, dass ..?» renovieren und aus Gottschalks Schatten treten. anna.blume @ringier.ch

M

arkus Lanz (42) machts. Der Südtiroler wird «Wetten, dass ..?»Moderator und Thomas Gottschalks Nachfolger. «Es ist eine Mischung aus Vorfreude und sehr, sehr grossem Respekt», so Lanz im «heute journal» (ZDF). Was er sich vorgenommen hat?

Lanz will eine «entspannte Atmosphäre» schaffen. Ihm schwebt vor, dass sich «George Clooney mit Mutter Beimer unterhält». Am 6. Oktober fällt der Startschuss. Bis dahin müsse «das Haus renoviert werden, ohne die, die darin leben, grossartig zu verschrecken». Massnahmen: Es gibt keine Co-Moderato-

Fotos: babiradpicture, Reuters, Dukas, AP, ZVG

Halle Berry ist verlobt

rin, dafür ein Kinder- würmchen enden. «Ich «Wetten, dass ..?» und eine hoffe, dass ich irgendWintersendung aus einem wann so als 60-Watt-GlühSkigebiet. birne durchgehe.» In einem Punkt werde Bammel, sich auf Deutschlands er sich von berühmtester Eine Sendung Gottschalk Fernsehcouch unterscheidie Finger zu mit Kindern, den: in Saeine im Schnee. chen Gardeverbrennen, robe. Lanz hat er schon ein bisschen. Immerhin scherzt: «Thomas hat mir habe sein Vorgänger uner- bis heute nicht die Adresse reichbare Massstäbe ge- seiner Schneiderin gegeben setzt. Thomas Gottschalk – ich bin mir aber auch (61) sei Flutlicht gewesen, nicht sicher, ob ich sie uner wolle nicht als Glüh- bedingt haben möchte.» 

HOLLYWOOD → Seit Januar wird gewerweisst, nun ist es offiziell: Die Schauspieler Halle Berry (45) und Oliver Martinez (46) haben sich verlobt. «Ja, natürlich ist es wahr», sorgte der Franzose bei einem Promotermin für sein neues Restaurant für Klarheit. Bei dem Smaragdring an Halles Finger handelt es sich tatsächlich um einen Verlobungsring. Die beiden hatten sich 2010 bei den Dreharbeiten zu «Dark Tide» kennengelernt.

Whitneys Geist spricht HOLLYWOOD → Gestern wurde Bobbi Kristinas (19) erstes Interview nach dem Tod ihrer Mutter ausgestrahlt. Darin offenbarte sie Oprah Winfrey, dass sie Whitneys Geist sprechen höre: Sie solle «immer weitergehen. Und mit ihr sprechen». Auch höre sie: «Ich bin bei dir, Baby.» Sie werde nun vom Geist ihrer Mutter unterstützt.

Harry, der Hochstapler

Arnies Sohn im Spital

MASKERADE → Pimp den Prinzen! Harry (27) hat sich in Brasilien eine Spur wichtiger gemacht, als er ist. Beim Wettlauf in Rio de Janeiro schnappte er sich eine Maske, lief als William (29) weiter. Der steht in der Thronfolge über ihm, wird mal König. Harry hatte die Lacher auf seiner Seite. Er verriet, dass Humor in der vornehmen Familie liegt. Der Oberkracher? Die Queen (85) selbst. «Königin Elizabeth ist sehr lustig», lobt der Enkel sie im «Telegraph». Und: Er wünschte, er könne sagen, «dass ich witziger bin als sie». aau

verletzte sich auf der Skipiste.

SCHOCK → Patrick Schwarzenegger Pechvogel Patrick nach seinem Ski-Unfall. Sein Hintern (kl. Bild) musste genäht werden.

William? Harry? Der Prinz erlaubt sich einen Scherz.

A

temmaske im Gesicht, der Körper auf einer Trage festgeschnallt – Patrick (18), der Sohn von Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger (64) und Mariah Shriver (56), verletzte sich am Wochenende auf einer Skipiste in Sun Valley, Idaho, so stark, dass er ins Spital eingeliefert wurde. Kaum war der Schock überstanden, twitterte Patrick Bilder vom Unfall und gab Entwarnung: «Hatte heute einen kleinen Unfall. Habe ein paar blaue Flecken und musste am Rücken und Hintern genäht werden.» jut


22

SPORT

www.blickamabend.ch

Bereit für Gipfeltreffen Streller greift im Flugzeug herzhaft zu.

→ SPORT

NEWS

NHL → Nur gerade zwei Einsätze hat Sven Bärtschi (19) bei den Calgary Flames gebraucht, um sich für weitere Spiele in der besten Eishockey-Liga der Welt zu empfehlen. Im Stil eines abgebrühten Routiniers verwertet der junge Langenthaler in der 42. Minute, als er mit dem Rücken zum Tor steht, den Rebound zum 2:0. Die Flames können den Vorsprung nach Bärtschis erster Duftmarke in der NHL allerdings nicht halten.

Anja Pärson macht Schluss SKI → Die schwedische Skifahrerin Anja Pärson (30) wird ihre Karriere nach den letzten Weltcup-Rennen in dieser Woche in Schladming (Ö) beenden. «Meine Karriere war fantastisch. Ich habe mehr erreicht, als ich mir jemals erträumte hatte», so Pärson nach der «schwierigsten Entscheidung meines Lebens» . Mit 13 WM-Medaillen liegt sie in der ewigen Bestenliste auf Platz zwei, zwei hinter der Deutschen Christl Cranz.

Fotos: Kathi Bettels (3), Reuters (2), freshfocus, AP

Bärtschi mit erstem Treffer

FCB: Heute Gipfeli, morgen die Brez’n SPIEL DES JAHRES → Der FCB ist

in München gelandet. Gefeiert wurde bereits im Flugzeug. Von Heiko Ostendorp und Wladimir Steimer

P

unkt 9.00 Uhr besammelten sich die Basler Stars heute Vormittag am Euro Airport in Basel-Mulhouse. Um 10.44 Uhr hob die Hello-Maschine in Richtung München ab, um 11.36 Uhr ist sie gelandet. Mit dem Flug FHE 1983 beginnt die Basler «Mission Sensation».

Obwohl das Spiel noch nicht gespielt ist, wurde schon im Flugzeug gefeiert. Der Grund: Verteidiger Genseric Kusunga wird heute 24 Jahre alt, die Flight Attendants in FCBTrikots verteilten Kuchen und Gipfeli an Streller, Shaqiri und Co. Morgen nach dem Spiel soll es dann genüsslich bayrische Brez’n geben.

Schon vor Abflug zeigen sich die Basler Stars von ihrer lockeren Seite. Es wird gescherzt und geflachst. Goalie Yann Sommer, der Held beim 1:0Sieg im Hinspiel, sagt zu Blick am Abend: «Wir haben nichts zu verlieren. Wir wollen die Sensation schaffen.» Am Abend steht in der Allianz-Arena in München das Abschlusstraining auf dem Programm. Und mit welcher Taktik will der Schweizer Meister morgen gegen die Bayern antreten?

«Wir werden unsere Strategie in Bezug auf das Hinspiel nicht ändern. Wir wollen weiter Freude vermitteln», so Alex Frei (32). Der Basler Knipser will den Bayern in die Suppe spucken. Dabei wäre er beinahe selbst bei den Münchnern gelandet. Wie «Blick» heute enthüllte, hätten die Bayern 2009 den damaligen Dortmund-Star fast verpflichtet. Doch der entschied sich für den FC Basel. «Darüber bin ich sehr froh», so Frei rückblickend. Alle FCB-Fans wohl auch. Basel-

Federer trotz Sturz eine Runde weiter Alles Roger Federer in Indian Wells.

SCHRECKSEKUNDE → Es passiert im Samstagstraining mit dem Franzosen Richard Gasquet (ATP 16) in Indian Wells. Roger Federer stürzt unglücklich auf sein Handgelenk, was ihm Schmerzen bereitet. Dennoch entscheidet sich die Weltnummer 3 nach dem Freilos in der ersten Runde dazu, gegen die amerikanische Nachwuchshoffnung Denis Kudla (ATP 185) anzutreten. In der Nacht auf heute sind die Schmerzen im Handgelenk offenbar wieder abgeklungen. Denn der 30-jährige Baselbieter lässt Kudla keine Chance und siegt in nur 57 Minuten 6:4, 6:1. In der 3. Runde wartet nun der erste echte Test. Federer trifft erstmals auf den kanadischen Aufschlagspezialisten Milos Raonic (21). Die Nummer 27 des Turniers beendet sein Match gegen Carlos Berlocq in typischer Weise – mit zwei Assen. Federers Sturz war übrigens nicht der einzige Vorfall. Sechs Akteure erkrankten an einem Magen-Darm-Virus, darunter auch Gaël Monfils (Fr/14), der zu seinem Startspiel nicht antreten konnte. wst/hau


23

Montag, 12. März 2012

Zoff bei GC: Intrigiert Vogel gegen Trainer Ciri Sforza? TROJANER → Nach der 0:2-Pleite gegen den FCB ist

Dreiwetter-Taft Bei Shaqiri (l.) und Alex Frei sitzt die Frisur in Basel und auch in München.

beim Rekordmeister Feuer unter dem Dach. Grund: Johann Vogel soll Trainer Sforza attackiert haben.

B Grosse Töne FCB-Ösi Dragovic freut sich auf Gomez.

ei der Pressekonferenz nach dem Basel-Spiel fehlen dem angesäuerten Ciri Sforza (42) die Worte. Auf die Frage von Blick am Abend, ob man ihm eine Frage stellen könne, sagt der GC-Trainer: «Nein, danke.» Jetzt soll offenbar auch noch sein früherer IntimFeind in der Schweizer Nati, Johann Vogel (34), Stimmung gegen ihn machen. Der zurzeit angeschlagene Spieler soll sich bei einem einflussreichen GC-Verwaltungsrat negativ über sei-

nen Trainer Sforza geäussert haben. Vogel, ein trojanisches Pferd? Laut der griechischen Sage wurde der Trojanische Krieg im 12. Jahrhundert v. Chr. durch eine Kriegslist entschieden. Die Griechen schoben ein hölzernes Pferd in die Stadt Troja. Daraus entstiegen des Nachts Krieger, die ihren Landsleuten die Stadttore von innen öffneten. Heute ist der Trojaner ein gefährliches Computer virus. Sforza, von Blick am Abend über die Vorwürfe in-

formiert, sagt: «Ich hab soeben mit Johann darüber geredet. Er bestreitet nicht, mit dem Verwaltungsrat gesprochen zu haben. Aber er habe sich nicht negativ über mich geäussert.» Wer sagt die Wahrheit? GC-Vizepräsident Alain Sutter: «Ich kann dazu keine Stellung nehmen, da ich nicht dabei war.» mk/mwe

Video Das Schweigen von Ciriaco Sforza nach der FCB-Pleite.

www.blick.ch SFORZA

Loch im Bein Bayern-Bomber Mario Gomez (26) ist angeschlagen, wird aber mit von der Partie sein.

Ösi Aleksandar Dragovic weder vor Gomez noch vor (21), der es morgen oft mit Ribéry.» dem etwas angeschlagenen Die Bayern strotzen Bayern-Bomber Mario Go- nach dem 7:1-Heimsieg gemez (26) zu tun haben wird, gen Hoffenheim und der spuckt grosse Rückkehr von Bastian Töne: «Gomez «Mario Gomez Schweinsteiweiss, wo der Ball hinfällt. ist nicht der ger wieder vor Aber er macht grösste Kicker.» Selbstvertraunicht immer en. Die schöne Tore, viele sind Ab- Münchner Fans hoffen stauber. Dass er nicht ge- bloss, dass die Mannschaft rade der grösste Kicker von Jupp Heynckes beim ist, wissen wir alle. Trotz- «Torgasmus» («Bild»-Zeidem ist er brandgefähr- tung) nicht alles Pulver lich. Aber Angst haben wir schon verschossen hat. 

Hinterhältig? Johann Vogel (l.) soll Sforza attackiert haben.

Anzeige

Lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen, und vergesst dabei nicht, Gott zu danken. Die Bibel: Kolosser 4,2

Agentur C®


25

Montag, 12. März 2012

→ KAMERA DES TAGES

Life

Mit der kultigen Lomo Diana Kamera erscheint die Welt noch bunter. Die Bilder überzeugen mit gesättigten Farbtönen und durch überraschende Unschärfen und Kontraste. geschenkidee.ch für 134 Fr.

Die Welt von Bastian Begabt Bastians Vater war Eishockey-Profi und vererbte seinem Sohn das Talent. Doch er entscheidet sich für die Musik.

Erfolgreich Letzte Woche gewann Bastian Baker den Swiss Music Award in der Kategorie Best Breaking Act National.

In der Romandie liegen dem Sänger die Frauen zu Füssen. Auf der anderen Seite des Röstigrabens ist Baker weniger berühmt. Das muss sich ändern. corina.marquard @ringier.ch

T

Intelligent Nach dem Sportgymi fing der Romand an, Französisch und Geschichte zu studieren.

Fotos: tilllate.com, Getty Images (2), Thinkstock (3), ZVG

Musikalisch Mit sieben nimmt sich der Lausanner die klassische Gitarre vor.

Altmodisch Jede Woche kauft sich der Musiker eine neue CD.

ellerwäscherkarrieren sind bekannt. Bastian Baker aber machte eine Sofa-Karriere. In der Wohnung einer Freundin gibt der Lausanner ein Geburtstagskonzert. Zu den Gästen gehört auch ein Musikproduzent. Er ist vom jungen Musiker auf dem Sofa so begeistert, dass er ihn gleich unter Vertrag nimmt. Bastians erste Single «Lucky» schafft es auf Anhieb in die Hitparade. Das Debütalbum «Tomorrow May Not Be Better» erreicht Gold. Seine Songs schreibt und textet der 20-Jährige selber. Und noch eine gute Nachricht: Er ist Single. 

Teamfähig Der R.E.M.-Gitarrist Ken Stringfellow ist auf seinem ersten Album zu hören.


26

WOHNEN

Ab ins FreiLu-Zimmer

www.blickamabend.ch

OUTDOOR → Diesen Sommer wird’s gemütlich in

unserem Garten. Das prognostiziert uns der Profi von Pfister Möbel und die Gartenmesse Giardina. desiree.petek @ringier.ch

W

ir können es kaum erwarten, dem Winter den Rücken zu kehren. Was wir aber jetzt schon organisieren können, sind die passenden Gartenmöbel. Carlos Friedrich, Marketing- und Kommunikationsleiter bei Pfister Möbel, verrät, die Trends für die kommende Saison. «Der Gartensitzplatz wird auch

diesen Sommer zum Wohn- und wasserdurchlässigen zimmer im Freien». Stoffen», so Friedrich. Möglich macht es wetDekoriert wird das terfestes, komfortables Wohnzimmer unter den Sternen mit Mobiliar wie Loungesessel Der Garten verschiedeund breite nen bunten Liegen. Da- wird zum Accessoires. bei sind Mö- Rückzugsort. Dabei lassen bel aus Ratsich alle mögtan weiterhin beliebt, aber lichen Farben kombinie«der Trend geht weg vom ren. Noch mehr Ideen gibts Plastik, hin zu Materialien an der Giardina (siehe Box wie Holz, robustem Metall oben rechts). 

Bunt Die hübschen Blumentöpfe und Hängekörbe von Rice lassen sich wunderbar kombinieren. Das-tropenhaus.de für je 9.50 und 19 Fr.

Praktisch Einerseits Sichtschutz, andererseits Stauplatz. Wandpaneel von Ikea für 69.85 Fr.

Lounge Diese Liege lädt ein, sich zu räkeln und zu strecken oder in einem Buch zu schmökern. Von Fly für 699 Fr.

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Das Wohnzimmer ist der Mittelpunkt der Wohnung. Dort sitzt man gemütlich mit Freunden zusammen, sieht fern oder fläzt sich auf das Sofa und entspannt. Deshalb widmet Bonnie Schwartz ihr Buch «Wohnfühlen – Inspiration, Styling, Dekoration» (Christophorus) ganz diesem Raum. Illustriert mit Fotos von Alan Williams, gibt sie kreative Ideen. Die einzelnen Kapitel erläutern jeweils einen spezifischen Aspekt hinsichtlich der Gestaltung, um so darauf die passende Kombination von Möbeln, Farbe, Licht und Accessoires zu finden. Da die stilvollen Anregungen leicht umsetzbar sind, bekommt man sofort Lust, das Zimmer in seine persönliche Traumlandschaft zu verwandeln.

Kuschlig Entspannen mal anders, mit dem Hängesessel und dem passenden Hocker (auch separat erhältlich) von Interio. Sessel 529 Fr., Hocker 99.90 Fr.

Frischer Wind fürs heimische Wohnzimmer


27

Montag, 12. März 2012

Giardina 2012 – Leben im Garten

→ WOHN-NEWS

Vom 14.–18. März findet in den Hallen der Messe Zürich in Oerlikon zum 13. Mal die grösste Ausstellung der Schweizer Gartenbranche statt. In sieben Hallen präsentieren die Aussteller ihre Neuheiten. Wer sich von den über dreissig verschiedenen Gartenlandschaften inspirieren lässt und die Ideen gleich umsetzen möchte, kann Pflanzen, Accessoires und Gartenmöbel auf dem Giardina Market (Hallen 5, 6, 7) kaufen. Tageskarte für Erwachsene kostet 35 Fr., giardina.ch

Mut zur Farbe BELEUCHTET → Die Teelichter bringen mit ihren bunten Mustern Schwung in die Wohnung und rücken romantische Stunden zu zweit ins rechte Licht.

Schick Ein kleiner Tisch mit grosser Wirkung. Den eleganten Beistelltisch gibt es bei Pfister für 299 Franken.

Erhältlich bei Globus für 6.90 Fr.

Rückzugsort So lässt es sich im Garten entspannen.

Office Time

Leuchte Für romantische Stimmung auf dem Balkon oder im Garten sorgt die Laterne von Ikea für 6.95 Franken.

FLEXIBEL → Den ganzen Tag am Computer sitzen kann anstrengend und ganz schön unbequem sein. Der «123 level» bietet Abhilfe. Mittels Knopfdruck lässt er sich mühelos in der Höhe verstellen und passt sich so individuellen Anforderungen an. Erhältlich bei Embru ab 2110 Fr.

→ GUT ZU

WISSEN

Abschalten und sich stilvoll hängen lassen kann man in der bunten Hängematte von Interio für 49.95 Franken.

Ein Haus für Vögel

Plätzchen gesucht Herr des Bücher-Dschungels Dieses Äffchen tummelt sich am liebsten im Büchergestell. Zwischen Dschungelbuch und Comicbänden mit Coco, dem neugierigen Affen, fühlt sich der hölzerne Artgenosse wohl. Natürlich stützt er auch andere Bücher. Und ja, man kann das Äffchen auch auf einen Sekretär oder ein Beistell-Tischchen stellen. So könnte man beispielsweise während eines langweiligen Telefongesprächs mit den beweglichen Armen und Beinen des Primaten spielen. Aber Finger weg von seiner Frisur! Die Haare, die ihm noch bleiben, sollten nicht noch mehr strapaziert werden. Wer dieses süsse Äffchen gerne bei sich zu Hause aufstellen möchte, schreibt einfach ein Mail an: magazin@blickamabend.ch

Fotos: Jahrezeiten Verlag, Bjorn Dahlgren, ZVG

Piepmatz Damit Amsel, Drossel, Fink und Star sich im Garten auch wohl fühlen. Von Butlers für 6 Franken.

Knallig Der handliche Holzkohle-Grill macht sich nicht nur auf dem Balkon gut, sondern lässt sich auch mit an den See nehmen. Von Bodum für 79.90 Franken.

Wer einen Nistkasten für Vögel im Garten anbringen möchte, sollte Folgendes beachten: Die Nisthilfe am besten an einen zwei bis drei Meter hohen Ast hängen, der tagsüber Schatten hat. Das Einflugloch von der Wetterseite wegdrehen, also Richtung Osten oder Südosten, damit es den Vögelchen nicht in die Hütte windet. Damit sie dennoch Luft haben und sich keine Feuchtigkeit bildet, bohrt man am besten zwei kleine Löcher in den Boden. Einmal pro Jahr ist Hausputz angesagt, am besten im Herbst oder Winter.


Date!

FLIRT!

IMMER DIENSTAGS! 1. ANMELDUNG

2. NICKNAME

Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

Sie sucht Ihn JASMIN15 (21): Hoi zäme. Bin 21, 172 cm gross, schlank, sympathisch, ehrlich, treu, NR und usem Thurgau. Ich sueche en ehrliche, treue, liebe, schlanke Maa für e ernschti Beziehig. Wenn mögli Nichtraucher. LG DANDY (47): Ben uf dem Wäg, en ehrliche, treue Maa z‘fende. Ben mollig aber rächt aktiv. Bes bald. ANISHA (42): Hast du auch Frühlingsgefühle? Dann freue ich mich auf dein SMS. Bin 42, aus dem Kanton ZH und von Beruf Krankenschwester. Bin hoffnungslos romantisch und sehr humorvoll, etwas mollig, mag Velofahren und alles, was Spass macht. Freue mich auf viele SMS. LG Anisha ZUKUNFT (28): Hallo. Be 28gi, vom AG. Ha s‘allei si satt, wot mi endlich weder verliebe. Mi Maa fürs Läbe finde met Zukunft. Wotsch da au? Bisch vom AG oder Umgebig? Zwösche 29 bis 39gi? De meld di doch. Bitte nur seriösi SMS. MARLEN2 (45): Fröhliche Lady, 45, warmherzig. Mit mir kann man(n) Pferde stehlen. Suche einen Gesprächspartner via SMS und Telefon und ab und zu zum treffen. Freu mich auf dich! EVI31 (54): Hallo. Singlefrau sucht Bekanntschaft um gemeinsam die Freizeit zu verbringen. Bitte dein Alter angeben. Bis dann. MOLLI (45): Mein Herz sucht einen lieben Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht und weiss, was er will, der auf mollige steht. Bis bald. ARKTIS (44): Wünsche mir einen lieben, ehrlichen Mann in der 40ern, der nicht raucht, um mit ihm durchs Leben zu gehen. Auch ehrliche Polizisten dürfen sich melden. ANFANG3 (51): Biel. Du, kultiviert, mit Niveau, Humor, bodenständig, bereit für eine feste Beziehung. Aus meiner Gegend, ab 45-56. Melde dich und vielleicht... Antwort nur mit Ort und Altersangabe! VIOLETTA1 (54): Ich, 160 cm gross, schlank, in der Nähe von Biel, suche dich, gross, schlank, muskulös und humorvoll für eine feste Beziehung. Bitte nur ernst gemeinte Absichten. Bis bald! REGI504 (50): Ich suche einen lieben Mann, der mich nimmt, wie ich bin.

Beispiel: NAME THOMI an 530.

Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen). Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch. Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Minute ab Festnetz).

Er sucht Sie

STARS (50): Suech mini Nadle im Heu- LILIE (30): Suche Partner fürs Leben, hufe. Du, ab ca. 45-j., eher schlank, NR? mit oder ohne Kids. Habe selber zwei Nur für e echti und ehrlichi Beziehig mit Jungs. Bist du intelligent, attraktiv, MASI30 (32): Hallo :-) Be 32, schlank, Härz. Bin sehr mollig und us em AG. kongruent, ehrlich, reflektiert, selbstattraktiv, gepflegt, intelligent, usgliche, ständig, hast gute Werte, bist trotzdem LISA88 (50): Powerfrau wünscht sich lieb, sehr sympathisch, sehr humorvoll, nicht 0815 und nicht älter als 37, ebensolchen Partner mit Gelächter, selbstbewusst, verständnisvoll, ehrlich, freue ich mich von dir zu lesen. Freiheit, Sonne, Wein, Dynamik, vernünftig und treu. Sueche ebesolchi Bewegung und Musik! Frau für en schöni Beziehig. Be vo ZART121 (52): Charmante, kleine Zug. Mein Foto per MMS auf dein CLEA3 (41): Ich bin 178 cm gross, mol- Frau, 159 cm gross, 63 kg, aus Handy? Sende: FACE MASI30 an 530 lig, NR, Kt. ZH. Du bist ein humorvoller, Zürich, mit Herz und Verstand, freut sich auf eine zärtliche, stressfreie bodenständiger und zärtlicher Typ? ITALIANO52 (29): Es süesses Girl ome Freundschaft mit einem klugen und Wenns passt, freue ich mich auf dein wo gärn en süesse Italo wet kennegebildeten Mann. Zeichen. lerne, für Fröndschaft und au chli zom zäme zärtlech si? Hesches gärn, dis BUDGET69 (42): Bist du mein Schmu- TJERN201 (42): Hallo. Suche einen lieben Mann, der eine feste Beziehung läbe z‘gniesse? Mäld di :-) sekater, der wirklich Single ist? Der weiss, was er will, aber trotzdem seizu schätzen weiss. Ich bin gerne FLYER127 (45): Geborgenheit durch nen Freiraum braucht, so wie ich draussen, sowohl in der Höhe als auch Zweisamkeit, Raum ZH. Ich bin 193 cm auch? Für den Ehrlichkeit, Treue und am Meer, habe es gerne lustig und 105 kg, lernfähig, intelligent, hilfsbeRespekt gegenüber einer Frau keine gemütlich. reit, wenig sportlich. Wir beide sind Fremdwörter sind? Dann freue ich bereit für eine nahe Partnerschaft, WAERMER (59): Juhu, es wird Frühlig! mich auf ein SMS von dir. treu, liebevoll, häuslich, sympathisch, Jetzt fehlt nur no en liebe Schatz zum interessant, unkompliziert. Du bist ZWILLING (50): Ich, Zwillingfrau, 50-j., zeme d’Wärmi und d’Liebi zgnüsse. nicht Ortsgebunden, offen. Liebi 163 cm gross, 60 kg, Kt. SZ, suche Meld di doch mit Alter, wend e tolli Grüessli und bis bald. Mein Foto per aus meiner Nähe oder Umgebung das Frau für e Beziehig suchsch. MMS auf dein Handy? Sende: FACE fehlende Gegenüber. LG SCHNUGGI (35): Hey du, genau dich FLYER127 an 530 MOLLY261 (26): Hallo. De Früehlig isch meine ich! Hast du Lust mir zu schreiRITTER69 (43): Edler Recke, 43ig, da! Jetzt wirds au Ziit für e neui Liebi. ben, oder mich kennenzulernen. Alter 170 cm, 70 kg, sucht eine holde Molligi, süessi Spanierin suecht... Du, egal! Dann antworte mir! Warte auf schlanke Braut, die auch dem Mittelali mim Alter, süess und us de Region dein SMS! ter und der Freikörperkultur verfallen ist. SG? Denn meld di! ALUSRU96 (41): Ich, warmherzige, tiefPAULBIZH (52): Weli Frau ab 45-j., LADY80 (31): Hoi zämme. Suche gründige, unkomplizierte und romantiwünscht sich en Dauerkontakt, Region attraktiven, gut aussehenden, kindersche Sie, möchte ebensolchen gross Winti? Bin 182 cm, 74 kg. Freu mi, lieben und finanziell stabilen Mann. gewachsenen Mann, ab 180 cm, Paul. Mein Foto per MMS auf dein HanBin eine junge, aufgestellte Frau, die kennenlernen. Was meinst du? dy? Sende: FACE PAULBIZH an 530 weiss, was sie will. Mein Moto: Lieber LUCA081 (31): Ich suche einen Mann, TIGER125 (31): Hoi. Bi e sälbstbewussheute als morgen! der zwischen 35-40 Jahre alt ist. te, verständnisvolle und diräkte Maa. DAPHNE (34): Hoi mitenand. I wünsche Raum BE/SO. Wäre schön, wenn du 31-j., 185 cm gross, schlank und vom mir en attraktive Partner mit Hirn, Härz Kinder hast. BL. Bisch bis bis ca. 36-j., und usem und Humor, ab 171 cm gross und usem MAUSI75 (36): Hallo. Gits echt uf dem BS/BL? Denn mäld di. LG Kt. ZH und Umgäbig. Bis gli! I freu mi. Planet no Manne, wo anere ernsthafte MARKUS9911 (23): Heisse Markus SCHMUSEN2 (42): Schmusekatze Beziehig interessiert sind? Ja? Du bist und bin 23ig, naturverbunden. Suche sucht Schmusekater, der weiss, was zwischen 36 und 48-j.? Dann melde gleichgesinnte. Mein Foto per MMS er will. Bist du ab 42-j. und suchst dich bei mir! Raum GR/SG/GL. Freue auf dein Handy? Sende: FACE MARauch was mit Zukunft, dann freue ich mich. LG KUS9911 an 530 mich auf ein SMS von dir. Region AG/BS/BL. FSM67 (44): Hallo. Bi 44-j., us Bärn POKER81 (30): Hallo. I sueche e Frau wo und has Alleisi satt. Du setsch ca. 47 unkompliziert esch! Du sötsch ned älter JULIA362 (21): Hallo zusammen. Bin bis 50-j. u tierliebend si. si als ich. Du sötsch unternähmigsfreueine lebensfrohe Frau, aufgestellt und dig si. I be 30-j., chome usem Aargau, tierliebend. Also, treffe ich deinen STREGA36 (38): Temperamentvolle ha chorzi bruni Haar, graublaui Auge Geschmack, dann meld dich doch! Tessiner Lady sucht attraktiven und ond be chräftig baue! Freu mi of di. gebildeten Partner. LOWIN6 (55): Natürliche, offene Frau sucht tierliebenden, möglichst langhaarigen, treuen Mann, der gerne Heavy Metal hört. Region Solothurn.

FABSI1 (18): Hey zäme! Ich bi mal gspannt, wie viel Manne, 19-23-j., sich meldet. :-) Bi us em Kt. SZ, 168 cm gross und ha gern gueti Underhaltig. Bis bald! Grüessli

FOTO DOWNLOADEN Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN

Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen).

FRANZI88 (26): I bin äs alleierziehends Mami und probier mal uf dem Wäg min Traummaa zfinde. I bin vo ZH, 168 cm gross, ha bruni Haar, bruni Auge und bin chli mollig. Wänn du ehrlich, treu, ufgstellt, kinderlieb und no däzue än südländische Typ bisch, dänn mäld di! Freu mi.

SPEED DATING So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

Chat!

BERN21X6 (32): Bi vo Bern, 187 cm gross, sportlech, bruni Haar u Ouge. Du, zwüsche 25 u 42-j., sportlech und ou offe für Neus? LG Stefan

CHARME (39): Wo esch die sensibli, schlanki oder dünni, jüngeri Frau, wo sich in en läbhafte, sportlich-schlanke, gebildete und zärtliche Vollziitpartner und Teilziitpapi vomene 2-j., megasüesse Bueb möcht verliebe? Raum ZH. DIDDEL (39): Sali. Ich, CH-Maa, NR, ledig und wet nüme länger allei si. Han grüeni Äugli, bin tagesliechttauglich, sensibel und im Sternzeiche Jungfrau. Freu mi. PEDRO1003 (29): Hallo. Bin 29 Jahre alt, aus dem Zürcher Oberland und suche meine Traumfrau. Du solltest Freude an Tieren und der Landwirtschaft haben. Freue mich. DUBAI69 (40): Sehr attraktiver sowie nicht alltäglicher Mann mit Stil und Niveau, sucht die nicht 0815-Lady, um was nicht Alltägliches zusammen aufzubauen. Mein Foto per MMS auf dein Handy? Sende: FACE DUBAI69 an 530 REMO19781 (34): I bi en Italoschwizer, also Secondo, aber komplett i de Schwiz ufgwachse. I sueche e ufgstellti Lebenskünstlerin, wo mit mir Ross stehle cha. Wer nimts mit mir, emne Temperamentbündel, uf? Bitte, min Schnügel, antworte! Kiss MARKUS9910 (55): Gesucht: mollige, reife Frau. Magst du Tiere und Natur, dann bist du die Richtige für mich.

Er sucht Ihn HINGU (24): Hey Schnügel. Ich ben 24 ond suech en Maa zum kuschle ond för anders ;-) Besch du en heisse Typ wo eine suecht, dänn mäld dech! Schmatz TURM (44): Inner-CH Mann, 44-j., 180 cm gross, 100 kg, bärig, sucht Mann, bis 46-j., gerne Bauer oder Handwerker, für Freizeit und mehr. MARC191001 (23): Hi. Bin dä Marc, 23gi und us em Kt. Züri. Mäld di doch mal bi mir!

Sie sucht Sie HABE2124 (29): Sueche e Frau zwüsche 25 und 35, für e Beziehig. Ich bin 29 und 169 cm.

LUANA1 (40): Es wird Frühling und FREDY6 (45): Suche eine humorvolle, ich möchte mich endlich wieder neu schlanke Frau, die auch eine ehrliche und treue Beziehung, mit einem eben- verlieben. Vielleicht in dich? Melde dich! Würde mich freuen. Gruss solchen schlanken ZH-Mann, sucht.

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


29

DVD / GAMES

Montag, 12. März 2012

Beklemmend Szene aus «Paranormal Activity 3».

→ SHORT-

CUTS

Mondsüchtig «Apollo 18» ist ein fiktives Schauermärchen. In Realität flog die USA nur 17 Apollo-Flüge ins All. Der mit Schockelementen gespickte Sci-Fi-Thriller fokussiert auf drei Astronauten auf geheimer Mission. Auf dem Mond müssen sie feststellen, dass sie nicht alleine sind. Mässiger Horror à la «Apollo 18» «Blair Witch Ascot Elite EntertainProject». Bewertung: ment Group

Wenig Blut,

viel Horror



SCHAURIG → Knarrende Dielen, flackerndes Licht:

«Paranormal Activity 3» Paramount Home Entertainment

«Paranormal Activity3» schockiert gekonnt subtil. ronny.nenniger @ringier.ch

D

ie Zeit der Zombies ist vorbei. Zerfledderte Untote haben ebenso ausgedient wie herausgerissene Innereien und spritzendes Blut. Spannung ist der neue Horror. Flackerndes Licht, eine halboffene Tür oder ein schaukelnder Kronleuchter – der Nervenkitzel ist perfekt. Willkommen in der Welt von «Paranormal Activity». Getreu dem Motto «Weniger ist mehr» setzt auch der

→ TOP 3 GAMES

1

dritte Teil der Horror-Serie auf simple Schockmomente. Und diese werden von einer amateurhaften Handkamera festgehalten, was dem Ganzen eine schaurig realistische Komponente gibt. Der neuste Teil der Horror-Reihe spielt in den 80ern. Im Haus der Geschwister Katie und Kristi spuckt es. Um den mysteriösen Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, platziert der Lebenspartner von Katies und Kristis Mut-

Fotos: ZVG

Teil. «Paranormal Activity 3» hingegen punktet wieder auf der ganzen Linie. Die Macher schaffen eine beklemmende Atmosphäre, bauen die Spannung Stück für Stück auf, um jeweils mit zielsicheren Pointen zu schocken. Der Zuschauer fühlt mit den liebenswürdigen Opfern mit, tappt dabei stets im Dunklen und wird überrascht, wenn er es nicht erwartet. Genau so muss Horror sein! Bewertung:

Nach dem Vorbild der «Oceans»-Filmreihe zimmerte Brett Ratner («Rush Hour») eine Hollywoodkomödie. Als ein stinkreicher Mieter den Concierge Josh Kovacs (Ben Stiller) und seine Angestellten über den Tisch zieht, hat es Kovacs auf die Millionen des Bonzen abgesehen. «Tower Witziger Feel- Heist» good-Movie. Universal Pictures Bewertung:





Schleichen, prügeln und Autos in die Lu jagen

Agent Naked Snake ist während der 60erJahre in Russland unterwegs. Dort soll er einem Wissenschaftler zum Überlaufen verhelfen. Der Schleich-Shooter «Metal Gear Solid – Snake Eater» gehört zu den besten Spielen der «MGS»-Reihe. Metal Gear Im Remake auf dem 3DS Solid – Snake Eadarf man jetzt durch die ter 3D, für in 3D animierte Tundra 3DS, ab 18, kriechen. 55 Franken.

martin.steiner@ringier.ch

ter in den eigenen vier Wänden verschiedene Kameras. Die Aufnahmen enthalten Schockierendes. Bald häufen sich die beängstigenden Vorfälle. «Paranormal Activity» von Oren Peli löste in den USA 2009 einen TeenieKult aus. Der mit einem Budget von gerade mal 15 000 Dollar produzierte Schocker erklomm die BoxOffice-Charts und verwies grosse Hollywoodfilme auf die hinteren Plätze. Es folgte ein schwacher zweiter

Geldsüchtig

2

Sowohl «Tekken» wie auch «Street Fighter» gehören zu den populärsten Kampfspielen. In «Street Fighter X Tekken» stehen nun 40 Figuren der beiden GameUniversen bereit, um sich in wilde Prügeleien zu begeben. Der Spieler Street wählt jeweils zwei Fighter X Tekken, Figuren aus, die er im für PS3, Kampf taktisch einX360, ab 12, und auswechselt. 75 Franken.

3

Im neuen «Twisted Metal» treten bis zu 16 Spieler in heissen Fahrzeugkämpfen gegeneinander an. Neben rund 15 Autos und Lastwagen stehen auch ein Helikopter und ein Motorrad zur Auswahl. Typisch für die Serie sind die speziellen Twisted Waffen. So nimmt ein Metal, für PS3, ab 18, Krankenwagen die 55 Franken. Gegner mit Patientenbahren unter Beschuss.


Unzählige Lebewesen arbeiten hart für uns. Setz dich ein für ihren Arbeitsplatz. wwf.ch/biodiversität

präsentiert

Morgrten

Sta uf Vorverka 8 Uhr

Do 5.7.

Ligabue

Fr

Status Quo

6.7.

With

Special Guest With

Special Guest

Sa 7.7.

Gotthard

Mi 11.7.

Lenny Kravitz

Do 12.7.

Elton John & Band

Fr 13.7.

Herbert Grönemeyer

Sa 14.7.

Laura Pausini

So 15.7.

Unheilig

Special Guest

Lovebugs Special Guest

Trombone Shorty

With

Special Guest spinas | gemperle

With

Special Guest

Piazza Grande Locarno 20.30 Uhr

www.moonandstars.ch

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:

VIP-Package erhältlich bei Ticketcorner. HAUPTPARTNER PARTNER

Wasser floh

Grünalge

Ruder fusskrebs

Kaulquappe

MEDIENPARTNER

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Hüpferling

www.goodnews.ch

Bachflohkrebs

Eintagsfliegenlar ve

Strahlenbällchen


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

31

TV AB 16 UHR

Montag, 12. März 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau 19.55 Meteo

16.05 Gilmore Girls 16.50 The Guardian D. Alle lieben Bunny Buddy 17.40 Chuck D. Chuck gegen die Salami 18.30 Pawn Stars 19.00 Focus 19.30 Technikwelten

16.10 Leopard, Seebär & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 17.50 Verbotene Liebe 18.30 Grossstadtrevier. Knochenbrecher 19.20 Gottschalk Live 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 1 gegen 100 21.05 Puls Hüftprothesen – Segen mit beschränkter Haltbarkeit 21.50 10 vor 10 / Meteo 22.20 Eco Zukunftsmarkt Indien 22.55 Schawinski 23.30 Tagesschau Nacht 23.45 Mad Men D Im Nebel 0.40 Briefe aus Iwo Jima D Drama (USA 2006) von Clint Eastwood mit Ken Watanabe, Tsuyoshi Ihara

20.00 Desperate Housewives Mehr Sein als Schein 20.45 Royal Pains D Unter den Wolken 21.35 Dr. House D Der Multi Millionen Dollar Mann 22.25 Sportlounge 23.15 Two and a Half Men D Der kleine Furzmeister 23.40 Desperate Housewives (W) Mehr Sein als Schein 0.25 Royal Pains D (W) Unter den Wolken 1.10 Dr. House D (W)

20.00 Tagesschau 20.15 Die grossen Wanderungen 21.00 Hart aber fair Energiewende auf unsere Kosten 22.15 Tagesthemen 22.45 Die Welt auf Pump 23.30 Der Geheimdiplomat Egon Bahr 0.15 Nachtmagazin 0.35 Dittsche 1.05 Die Wolke (W) C Drama (D 2006) mit Paula Kalenberg, Franz Dinda

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.10 Die Rettungsflieger (W) 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.00 Soko 5113. Pentagon (1) 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Wiso

16.45 Die Simpsons 17.35 How I Met Your Mother 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.25 Anna und die Liebe 18.50 Scrubs 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Frühlingszeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Unter anderen Umständen – Spiel mit dem Feuer Krimi (D 2011) mit Natalia Wörner, Ralph Herforth, Martin Brambach 21.45 H eute-Journal 22.12 Wetter 22.15 The International C Action (USA 2009) von Tom Tykwer mit Clive Owen, Armin Mueller-Stahl, Naomi Watts 0.05 Heute Nacht 0.20 Ausfahrt Eden 1.40 Luther (W) C

20.00 ZiB 20 / Wetter 20.15 CSI: Miami B Dieser Augenblick am Ende 21.05 Desperate Housewives B Mehr Sein als Schein 21.45 ZiB Flash 21.55 The Closer B Gefallener Engel 22.40 The Closer B Mord frei Haus 23.25 Dexter B Models, Morde, Missverständnisse 0.15 ZiB 24 0.35 Supernatural

20.05 20.15 21.10 22.00 22.30 23.00

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 17.30 Pures Leben 18.00 Schicksale 18.30 Lenssen 19.00 Menu Surprise 19.30 Die Holiday-Checker

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.03 Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15.35 How I Met Your Mother. Kakerlake liebt Maus / Das Duell u.a. 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Die neuesten Kindernachrichten u.a. 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Der letzte Bulle Es lebe der Sport 21.15 Danni Lowinski Karoshi 22.15 Planetopia Wissensmagazin 23.00 Spiegel TV – Reportage 23.30 Eins gegen Eins 0.15 Forbidden TV 1.15 Danni Lowinski (W) 2.00 Deadline – Jede Sekunde zählt Spielkamerad 2.45 Niedrig und Kuhnt (W)

20.15 Wer wird Millionär? Quizshow 21.15 Undercover Boss Malteser Hilfsdienst 22.15 Extra – Das Magazin Rechtschreibung ist «uncool» / Hai-Attacke u.a. 23.30 30 Minuten Deutschland 0.00 Nachtjournal 0.27 Wetter 0.30 10 vor 11 0.55 Extra – Das Magazin (W) 2.10 Familien im Brennpunkt (W) 3.05 Nachtjournal (W) 3.40 Mitten im Leben! (W)

20.15 Terra Nova Orientierungslos 21.10 The Day of the Triffids (2) Sci-Fi (GB 2009) mit Joely Richardson, Dougray Scott, Eddie Izzard 23.00 TV total Gäste: Froonck, Eisbrecher 0.00 Switch reloaded (W) 0.55 Terra Nova (W) Orientierungslos 1.45 The Day of the Triffids (2) (W) Sci-Fi (GB 2009) mit Joely Richardson, Dougray Scott, Eddie Izzard

Seitenblicke Die Millionenshow Thema ZiB 2 Kulturmontag Les.Art Gäste: Christian Seiler, André Heller, Raoul Schrott 0.00 Der Kameramörder Thriller (AT 2010) von Robert A. Pejo mit Merab Ninidze, Dorka Gryllius 1.35 Kulturmontag (W) 2.05 Les.Art (W) 3.05 Musikalisch Kulinarisch

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Sterngucker – Von Heidelberg ins Weltall 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 Die geerbte Familie. Komödie (D 2011). Mit Denise Zich, Hendrik Duryn 21.45 Aktuell 22.00 Sag die Wahrheit 22.30 Wer zeigt's wem? 23.00 2+Leif 23.30 Kinder des Tsunami 0.45 Betrifft: Stadt – Land – Flucht

16.25 En casa – Zu Hause 16.45 Senf 17.30 Was Du nicht siehst 17.55 X:enius 18.25 Seen auf dem Dach der Welt 19.10 Journal 19.30 Sonne, Siesta und Saudade 20.15 Sonnensucher. Drama (D 1958) von Konrad Wolf mit Manja Behrens, Ulrike Germer, Günther Simon 22.05 Schlacht um Algier. Krieg (I 1966) 0.05 Bambule. Drama (D 2010) 1.35 Metropolis 2.25 28 Minuten 3.00 Glamour für alle

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15.00 Nashörner 15.45 Krieg der Löwen 16.30 Kaza – ein Megapark für Elefanten 18.00 Grzimeks Vermächtnis 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Satire Gipfel 21.00 Kabarett.com 21.30 Die GlasBlasSing Quintett Show 22.00 ZiB 2 22.25 Vis-à-vis: Martin Schulz 23.25 Dealer vor der Haustür 23.50 Thomas Ruben 0.15 10 vor 10 0.45 Pixelmacher

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 CSI: NY. Ihr letzter Chat 21.15 Criminal Intent. Eisige Liebe 22.15 Leverage. Fremde Federn 23.05 Boston Legal C 23.55 Nachrichten 0.15 Criminal Intent (W)

16.50 Meine wilden Töchter. Küssen üben! / Der geklaute Hund 17.40 How I Met Your Mother. Die Meerjungfrauen-Theorie u.a. 20.15 Navy CIS. Grüne Zone / Mann ohne Gesicht 22.00 CSI – Las Vegas. Vom Suchen und Finden der Leichen u.a. 23.45 Navy CIS (W) 1.15 CSI – Las Vegas (W)

C Dolby

D Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Terminator

16.45 News 16.55 Two and a Half Men. Ich kann im Dunkeln pinkeln u.a. 17.50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19.00 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20.15 Terminator. Action (USA 1984). Von James Cameron mit Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton 22.25 Predator. Action (USA 1987). Mit Arnold Schwarzenegger, Carl Weathers, Elpidia Carrillo 0.15 Terminator (W). Action (USA 1984)

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

20.15 Uhr auf Kabel 1 Nach einem Nuklearkrieg wird die Erde von Cyborgs beherrscht. Gegen sie führen die überlebenden Menschen einen wenig aussichtsreichen Kampf. Die Cyborgs haben einen teuflischen Plan: T-800 (Arnold Schwarzenegger) wird ins Jahr 1984 geschickt um die Mutter des Anführers zu töten, damit dieser nie geboren wird.

→ Die grossen Wanderungen 20.15 Uhr auf ARD Auf der ganzen Welt nehmen Millionen von Tieren riesige Strapazen auf sich, um ihr eigenes Leben und den Fortbestand ihrer Art zu sichern. Der dreiteilige Dok zeigt an den kommenden Montagen die beeindruckensten Wanderungen.

→ The International 22.15 Uhr auf ZDF Der Interpol-Agent Louis Salinger (Clive Owen) nimmt es in David-gegenGoliath-Manier mit einem allmächtigen und dubiosen Bankenkonzern auf. Der spannende Thriller von Tom Tykwer mit Starbesetzung spielt in Berlin, New York, Mailand und Istanbul.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1500 Franken

Wochenpreis: 2 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von je 750 Franken! Das familiär geführte Verwöhnhotel liegt am sonnigsten Platz von Pertisau mit Panoramablick auf Rofan und Karwendel. In einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies Achensee, sorgt Familie Rieser für perfekten Urlaub mit Herzlichkeit, Verwöhnküche und wunderbaren, neuen 1000 m2 Spa und Wellness. Weitere Infos unter: www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 13. März 2012, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 8. März: FAEHRTE Gewinnerin der Kw 9 (ein Aqua Dynamic-Wasserbett): C. Leemann, Winterthur

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007925

2 3 2 1 4 1 1 1 4

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

→ KAKURO leicht 12

0

2

0

4

0

2

1

5

2 6

2

7 4 8

4 9

1 3

5 4 8 6

6 5

4

Conceptis Puzzles

8 9

26

7

11

3 2

4

8 11 26

17 22

5

14 15

12

4

7

8 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 7 × ein smart cabrio Weekend, offeriert vom smart Center Zürich, im Wert von je 150 Franken!

7006039

→ SUDOKU schwierig

3 6

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz)

9 5 4 8 2 8

Teilnehmen

Teilnahmeschluss: 13. März 2012, 15.00 Uhr

3

12

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

06010014185

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

21 13

Ein Weekend umfasst: Freitag, 12 Uhr, bis Montag, 9 Uhr, inkl. 300 km und Tankfüllung. Mietbedingungen gemäss www.smartvermietung.ch. www.smartcenter.ch

5

So gehts:

14 12

Gesamtwert: 1050 Franken

7

20 6

2

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

10

24

1 4

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

7 4

4 7

3

2 6

5 6 1

3 9

Conceptis Puzzles

3 6

2 1 06010002506


Montag, 12. März 2012

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Merkur und Mond schenken Ihnen Ideenreichtum und Formulierungsgeschick. Ein toller Tag für Gespräche. Flop: Checken Sie mal wieder Ihre Kontoauszüge. Oder sind Sie über alle Aus- und Eingänge auf dem Laufenden?

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Sie sind zurzeit sehr sensibel und allen nicht erklärbaren Dingen gegenüber aufgeschlossen. Eine gute Zeit für spirituelle Erfahrungen. Flop: Auch wenn es in der Beziehung gut läuft – Komplimente oder kleine Aufmerksamkeiten können nie schaden!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Die heutige Mondstellung signalisiert einen guten Geschäftsabschluss oder günstige Möglichkeiten, Geld anzulegen. Flop: Folgen Sie lieber Ihren inneren Bedürfnissen und Wünschen, als sich nach den Interessen anderer zu richten.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: In Ihrer Partnerschaft läuft alles gut. Geniessen Sie es, und mit etwas Fantasie können Sie noch für ein paar Highlights sorgen! Flop: Veränderungen sind gut, aber wenn Sie jedem Trend folgen, wird das auf Dauer teuer und anstrengend.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Positive Einflüsse von mehreren Planeten stärken Ihre seelische und körperliche Verfassung. Sie sind allem gewachsen. Flop: Bereiten Sie sich aber auf ein wichtiges Gespräch im Job sorgfältig vor, legen Sie sich Ihre Argumente gut zurecht.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Wenn Sie keine Lust auf Sport haben – zwingen Sie sich zu nichts. Die Sterne geben grünes Licht für entspanntes Relaxen. Flop: Versuchen Sie, ob Sie regelmässige Kosten etwas senken können. Dann bleibt mehr Spielraum für spontane Ausgaben.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Der Mond steht in Ihrem Zeichen, da wird Romantik grossgeschrieben. Zeigen Sie heute Ihre Empfindungen offen! Flop: Machen Sie sich einen klaren Plan für die Woche. Dann verringert sich die Gefahr, sich in Nebensächlichkeiten zu verlieren.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Setzen Sie sich ruhig anspruchsvolle Ziele für die neue Woche. Sie haben günstige kosmische Einflüsse, die Sie unterstützen! Flop: Seien Sie offen für die Ratschläge eines guten Freundes. Derjenige kennt Sie schliesslich schon eine Weile!

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Langfristige Ziele unterstützen Sie im Arbeitsalltag. Machen Sie sich ein klares Bild davon, wo Sie hinwollen. Flop: Es ist nicht nötig, sich anderen gegenüber ständig zu beweisen. Sie sind gut, das wissen Sie – und andere wissen es auch!

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Sie gehen positiv auf Ihre Mitmenschen zu, und das Echo ist toll. Für Singles ergeben sich tolle Flirtmöglichkeiten! Flop: Die Arbeit macht Ihnen zwar Spass, erzeugt aber auch Druck, denn Sie möchten alles genau richtig machen.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie können heute im Job zwar keine bahnbrechenden Erfolge feiern, kommen Ihren Zielen aber Schritt für Schritt näher. Flop: Vertreten Sie Ihren Standpunkt deutlich, aber ereifern Sie sich dabei nicht. So sind Sie am überzeugendsten!

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Sie möchten jemanden Eindruck machen? Dann ist heute der richtige Tag dafür. Ob im Job oder privat – Sie imponieren! Flop: Stellen Sie alle negativen Gedanken ab. Sie haben genügend Gründe, optimistisch in die Zukunft zu blicken!

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Der Kellner fragt den Gast: «Haben Sie Barsch bestellt?» Darauf antwortet der Gast: «Nein, eher nett und freundlich!» Der kleine Dominik findet vor dem Elternhaus eine Hunderternote und steckt sie ein. Ein Passant, der das Ganze beobachtet hat, spricht ihn an: «Den musst du im Fundbüro abgeben.» «Nein, der gehört meiner Mutter», entgegnet der Junge. «Woher weisst du das?» – «Papi sagt immer, dass Mami das Geld aus dem Fenster wirft.»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Samantha sucht ...

«... einen dunkelhaarigen Mann mit hellen Augen» Alter: 19 Jahre Wohnort: Winterthur ZH Grösse: 1,65 m Beruf: KV-Angestellte Sternzeichen: Steinbock Meine Hobbys: Singen, Tanzen und Thaiboxen.

Ich verliebe mich: In sexy Männer. Mein schlimmstes Date: Er hatte einen Böögg in der Nase! Verzeihen kann ich: Nie.

Mausi wünsch dir ganz gueti Besserig! Das chunt scho wider guet mit dim Chnü. Kopf hoch min chline Quiitsch. :-) Kussi, dini Nina. Hoi mis Kuschelbärli ! Hüt vor genau 1 Jahr hend mir eusi Liebesgschicht agfange schriebe. Wott der für die wunderschöni Ziit mit dir danke! Amo-te, dis Müüsli. <3

Man verführt mich: Wenn man gut küssen kann. Meinen ersten Kuss: Hatte ich mit zehn Jahren. Kontakt: 1203_samantha@bsingle.ch

Pascal sucht ...

«... eine spontane, humorvolle und sportliche Frau» Alter: 29 Jahre Wohnort: Zürich Grösse: 1,76 m Beruf: Garagist Sternzeichen: Skorpion Mein Sound: Elektro.

Tibits So. 11.3. Du (w), blonde, lange Haare, unvergessliches Lächeln! Unsere Blicke kann ich (m, schwarzer Schal) nicht vergessen! Kaffee? blick. im.tibits@ gmail.com

Fabi bin so froh, dass mers wieder so guet hend! Mis beschte Zeukli! Niemer chan eus meh tränne! <3

Hei du, Huen. Han dr efach mal welle sege, dassd e mega Cooli bisch. Wird dich u vermisse! Vill Spass bim Bunjeejumping, din Spasti. <3

Merci a dä Typ, wo mi am Fritig ide S1 Fribourg-Bern so lieb aglächlet het. Hesch mer de Tag versüesst! :-)

Das würde ich an mir ändern: Meine Augenfarbe.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Liäbi 7a. Dir sid diä Beschte! Bi so glücklech, so viu gueti, netti u luschtegi Lüüt ds kenne! :) Love you all! <3

Mein bester Anmachspruch: «Hesch mer Füür?»

www.blickamabend.ch

, bisch Noelle min Schatz Au ! bi mini gross Lie Ameriwenn ech grad in mer im er m ka bin, halte weld ba n Bi . nd na zune . <3 en ev St n di der bi dir,

Ich hoffe, ich schaffes in BaA für mini gross Liebi. 4 Jahr hemmers scho gschafft, s’dörf nöd ende! Ich kämpfe Cuki, hoffe du au. Volim te srce, Moje.

er alles. Schatz. Ich lieb dich üb han, h dic ich s das h, Bi so fro önst Frau. Schatz :). Besch die sch Te dua, Bukuroshe. <3 15

Hey Chef, ha dr nume welle sege: Be so froh, dass i di ha derfe kenne lerne. Besch dr Best! Dis Prinzässli. ;)

Flughafe Bern. ;) Hend ois im Zug xse und nachher in Bern nomal. Häsch es mega herzigs Lächle und muen di wieder xse! ;) Meld dich doch: chiaraaa@hotmail.ch Fritig i de Härterei. Du (m) mitme graue Pulli und schöne Auge. :-) Bin leider z’schüch gsi, dich azspreche. Starbucks-Kafi? :-) summertime_o9@hotmail.com

CZ aus ZH. Tschech. Invasion HochYbrig, Samstag 10.3., 2 crazy women + boy. Wein o. Pizza nächstes Mal??? acazia@gmx.ch

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Hobby: Rennsport. Ich verliebe mich, wenn: Es passt. Das würde ich an mir ändern: Dass ich nicht immer so grosszügig bin. Man verführt mich: Wenn man die Offensive ergreift. Ich verführe: Mit unerwarteten Aktionen. Ist sexy: High Heels. Törnt ab: Oma-Unterhosen. Törnt an: Kurze, enge Kleider. Kontakt: 1203_pascal@bsingle.ch

Neugierig schaut Schnügel Boots in die Kamera. Was wird wohl diese Woche Interessantes mit sich bringen? Ein Bild von Sarah Scheller aus Thalwil ZH Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


35

Montag, 12. März 2012

Streetspy

von Laura Anahi & Rita Peter

Drahtesel mit Charme

1

Auf der Suche nach einem neuen Velo versuchen viele ihr Glück an einer Velobörse, regelmässig organisiert von «Pro Velo». Diese Börsen sind mittlerweile nicht nur für Schnäppchenjäger ein Pflichttermin in der Agenda, sondern erfreuen sich auch bei Vintage-Fans grosser Beliebtheit. Die gebrauchten Modelle sind technisch zwar nicht immer auf dem neusten Stand, aber überzeugen mit individuellem Charme. Wer seinem Göppel das gewisse Extra verleihen möchte, packt ein Körbchen hinten auf den Träger oder vorne aufs Lenkrad, so wie Patrizia und Katharina. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist auch sehr praktisch, um Tasche oder Einkäufe zu verstauen.

2

1

3

Katharina, Retail-ExpansionManager aus Zürich

2

Patrizia, Personalberaterin aus Zürich

3

Nele, Kellnerin aus Basel

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Moosgrünes Codewort Schon wieder eine Frau mit moosgrüner «Lafuma»-Stofftasche. Lafuma-was? Für Insiderinnen ist diese Tasche ein entlarvendes Codewort. «Sie auch», denke ich also, und mustere mein Gegenüber von oben bis unten. Wo wurde sie wohl schwach? Beim Model mit den Rastas? Bei den lässigen Schnitten von Soft Grey? Wählt sie wohl auch jedes Mal die Farbe Taupe, obwohl sie sich eigentlich vorgenommen hat, künftig buntere Sachen zu tragen? («Isch ja schliesslich Früehlig …»). Lässt sie sich auch jedes Mal von der Illusion hinreissen, die Kleider sässen an ihr genauso perfekt wie am Model (das aber mindestens 15 Kilo leichter ist) und ist dann enttäuscht? Die Lafuma-Tasche, liebe Unwissende, gab es mal als GratisGeschenk bei einer Bestellung beim Modeversandhaus La Redoute. Sie ist das Codewort unter uns Kleiderbestellerinnen. Sie verbindet. Wie viele Kleider, Hosen und Oberteile stapeln sich wohl im Schrank meines Gegenübers, die sie behalten hat, obwohl sie kneifen und mindestens eine Nummer zu klein sind? («Das Kilo, das schaffi scho no … dänn sitzt das dänn perfäkt!») katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Wie gehen Sie mit Kritik um? Samantha (21) Studentin aus Wildeck AG Zuerst fühle ich mich schon ein bisschen angegriffen, aber dann denke ich darüber nach und nehme sie mir zu Herzen. Man braucht Kritik, um im Leben weiterzukommen.

Cornelia (21) Studentin aus Zürich Ich versuche, sie ernst zu nehmen und meine Schlüsse daraus zu ziehen, wenn es denn für mich stimmt und Sinn macht. Meine Persönlichkeit werde ich aber nicht von Grund auf ändern.

Simon (31) Musiker aus Windisch AG Bevor ich auf die Kritik reagiere, höre ich aufmerksam zu und versuche zu verstehen, wie sie gemeint ist. Um uns weiterzuentwickeln, brauchen wir aber auf jeden Fall Kritik.

Reto (41) Pfleger aus Zürich Ich schlafe zunächst eine Nacht darüber und versuche dann, die Kritik mit den Augen des anderen zu sehen. Vor allem aber versuche ich, sie nicht persönlich zu nehmen.


Morgen im

www.blickamabend.ch Mittwoch

Das Wetter MORGEN

Fr. 2.– am Kiosk

13° Donnerstag

 Reich werden Täglich Cash im Osterspiel.  600. BLICK-Girl Darum will ich Jungfrau bleiben.

Der Vollmond-Killer Wie die nackte Leiche zur Turnhalle kam und wovor sich die Langenthaler fürchten.

15° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Freitag

11° 1% 10 h

Schneehöhen Flumserberg 160/220 Pizol 160/205 Wildhaus 80/190

17°

Kohl macht scharf GRÜNGEMÜSE →

Rüebli sind nicht G O OD das beste Mittel NEWS ! für den Durchblick.

Glogger mailt … … Kai Diekmann «Bild»-Chefredaktor

R

Von: glh@ringier.ch An: kai.diekmann@bild.de Betreff: Seite-1-Girl

Sie glaubt, Rüebli helfen Dabei sind Grünkohl, Spinat und Broccoli noch besser für die Augen.

Fotos: istockphoto.com

üebli seien gut für die Augen, das hat jedes Kind schon zu hören bekommen. Neu kann man den Mittagstisch um zusätzliches Gemüse erweitern. Forscher in Jena (D) haben herausgefunden, dass Grünkohl, Spinat und Broccoli nämlich noch besser für die Augen sind. Wie «Welt Online» berichtet, verdankt das Grünzeug seine positiven Eigenschaften den Stoffen Lutein und Zeaxanthin. Sie stärken die Makula – jene Stelle auf der Netzhaut, auf der wir am schärfsten sehen. Rüebli-Liebhaber müssen aber nicht traurig sein: Lutein und Zeaxanthin sind Abkömmlinge von Beta-Carotin. Und hier noch eine gute Nachricht für Vielesser. Der Ernährungsforscher Uwe Knop empfiehlt in seinem neuen Buch: Um sein Gewicht zu kontrollieren, soll man immer dann essen, wenn man Hunger hat, und nicht dann, wenn die Uhr es vorgibt. tpg

Lieber Kai Diekmann Sie haben als Chefredaktor der «Bild»-Zeitung das Girl von Seite 1 abgeschafft! Brav, anbiedernd, politisch korrekt, also heuchlerisch! Wen stört eine Halbnackte auf Seite 1? Mit pfiffigen Texten – die einst Ihre heutige Ehefrau Katja Kessler schrieb. Seit die es in Ihr Bett und als Beraterin in die Chefredaktion geschafft hat, hatte das Girl keine Edelfeder mehr. «Blick» macht es da besser. Auch wir warfen mal das Seite-3-Girl aus dem Blatt. Und führten es wieder ein! Mit der Idee, täglich eine Schweizer Schönheit zu zeigen. Als hübschen Aufsteller, der all die anderen Horrornachrichten erträglich macht. Und das ist gut so! Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Multikulturelles Kanada! Vancouver, Flug & Hotel 3 Toronto, Flug & Hotel 3 Montréal, Flug & Hotel 3 Calgary, Flug & Hotel 3

3 Nächte 3 Nächte 3 Nächte 3 Nächte

ab CHF

1050.– ab CHF 1210.– ab CHF 1210.– ab CHF 1290.–

Preisbeispiele verstehen sich als tagesaktuelle Richtpreise, die sich stetig verändern. Flug inklusive Taxen. Preise pro Person im Doppelzimmer. Angebot buchbar bis 31.05.12, vorbehalten Verfügbarkeit - Änderungen jederzeit vorbehalten.

Täglich die besten Preise!

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.


12.03.2012_SG