Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Donnerstag, 12. Januar 2012 Luzern / Zug, Nr. 8

Brangelina im Oval Office Das Traumpaar des Films sucht den Weg in die Politik.  PEOPLE 16/17

WOH NT R ÄU M E

Präsentiert vo ImmoScout2 n 4  SEITE 24

HEUTE ABEND

-1° MORGEN

Marines pinkeln auf tote Taliban Ein verstörendes Dokument ist im Internet aufgetaucht – und bringt die US-Armee in Erklärungsnot.  NEWS 2/3

Nestlé sucht den Umsatz mit den Haustieren

Fotos: Getty Images, Reuters, babiradpicture, ZVG

Diätfood für dicke Hunde und Katzen sind ein riesiger Markt.  WIRTSCHAFT 7

Fünf Awards für Siegerin Katy Perry

So ein Pech!

P

op ist schwer. Die grosse Siegerin der «People’s Choice Awards» in der Nacht auf heute in Los Angeles war die grosse Abwesende. Katy Perry sah sich au-

sserstande, ihre fünf Trophäen abzuholen. Die Hitparadenstürmerin nagt noch immer am Grounding ihrer Ehe mit dem Schönling Russell Brand. Probleme hat sie auch mit

ihrem Vater, Pastor Perry, der durch antisemitische Tiraden von sich reden macht. Die ewigfröhliche Kaugummi-Göre Perry muss sich neu erfinden.  PEOPLE 16/17

Staunen über Leo

Heute Ab e n d im TV

Das Geheimnis der Leoparde ist ihre verblüffende Tarnung. Dokfilm mit tollen Tieraufnahmen.  SF 1 20.05


2

NEWS

www.blickamabend.ch

→ O-TON

Thomas Borer über Hildebrand Ex-Botschafter Thomas Borer schrieb heute in der «NZZ» unter dem Titel «Die Konkordanz fördert Durchschnittliche» über Ex-Nationalbanker Philipp Hildebrand. Ein Auszug: «Der Fall Hildebrand zeigt, wie unser Land sich schwertut mit charismatischen Persönlichkeiten, die über den gut schweizerischen Durchschnitt hinauswachsen. (...) Ich masse mir kein Urteil an, wer im Recht und wer im Unrecht war. (...) Der Schweizer Schriftsteller und Nobelpreisträger von 1919 für Literatur, Carl Spitteler, hat treffend festgehalten: «Wenn Schweizer die Alpen erschaffen hätten, wären diese weniger hoch.» (..) Es ist gefährlich, als Politiker brillant zu sein und sogar internationales Ansehen zu geniessen. Viele «Neidgenossen» leiden still im Schatten – und warten nur auf den ersten Fehler. (..) Intelligenter und in unser aller Wohl wäre es aber, die raren internationalen Talente gedeihen und sich entwickeln zu lassen, ihnen Fehler zu verzeihen und sie zu fördern und zu coachen.» bö

Würdelos Das Video zeigt vier Soldaten, die auf tote Taliban-Männer urinieren.

«Na, gefällt dir das, Kum LEICHENSCHÄNDUNG → Ein

Skandal-Video soll US-Marines zeigen, die auf Leichen urinieren. sidonia.kuepfer @ringier.ch

D

«Es ist gefährlich, brillant zu sein» Thomas Borer.

ie Leichen der drei Taliban-Männer sind blutverschmiert. Vier USMarines stehen um sie herum, grölen in die Kamera und urinieren auf die toten Männer. Das US-Militär konnte die Echtheit des Videos bislang nicht bestätigen, leitete aber eine Untersuchung ein. «Na, gefällt dir das, Kumpel?», johlt einer.

→ HEUTE DONNERSTAG 2.24 Uhr, Havanna Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad ist in Kuba, der dritten Station seiner Lateinamerikareise, eingetroffen. In einer Rede an der Uni kritisierte er erneut scharf «Arroganz und die Hegemoniegelüste» der USA und der westlichen Welt.

Zeiten in MEZ.

5.31 Uhr, Tokio Erneut hat ein Erdbeben der Stärke 5,8 die japanische Katastrophenregion im Nordosten des Landes erschüttert. Schäden wurden bislang nicht bekannt. 6.53 Uhr, Budapest  «Gulasch-Guttenberg» in

Und: «Hast du alles aufgenommen?» Ein anderer antwortet: «Yeah.» Das sei wie eine «goldene Dusche». Pentagon-Sprecher John Kirby sagte in einer ersten Reaktion: «Mir drehte sich der Magen um.» Unabhängig von den Umständen oder wer auf dem Video zu sehen sei. «Das ist ungeheuerliches, abstossendes Benehmen und inakzeptabel für jeden, der eine Uniform trägt», so Kirby weiter.

Das Video dauert 39 Sekun- Der frühere US-Marineden. Ein User namens «sem- Korps-Pilot Jay Stout sagte perfiLoneVoice» stellte das zu «Al Dschasira»: «MariVideo ins Netz – wer dahin- nes töten, um zu gewintersteht, ist noch unklar. nen, und manchmal töten Die Videolegende gibt an, sie viele und das ist gut, es handle sich bei den Män- das ist in Ordnung, das ist nern um MitKrieg.» Aber glieder eines Inakzeptabel im Fall eines Sniper-Teams Sieges seien aus Camp Le- für jeden, der sie geschult, jeune im Bun- Uniform trägt. Mitgefühl und desstaat Respekt zu North Carolina. zeigen. Dieser Zwischenfall Die «Washington Post» zeige nichts von beidem. schreibt, Mitglieder dieses In Afghanistan sind Teams seien im letzten Jahr rund 90 000 US-Soldaten nach Afghanistan entsandt stationiert, darunter 20 000 worden und im September Marines. Bis 2014 möchte zurückgekehrt. die USA alle abziehen. 

Ungarn: Staatspräsident Pal Schmitt ist unter Plagiatsverdacht geraten: Er soll seine 1992 eingereichte Doktorarbeit zum Thema Olympische Spiele in der Neuzeit aus einem Werk des bulgarischen Sportwissenschaftlers Nikolaj Georgijew abgeschrieben haben. Schmitt ist Gefolgsmann von Ministerpräsident Viktor Orban.

8.23 Uhr, Zürich Die Migros führt neu vier Original Rescue(r) Bachblüten-Produkte im Sortiment, die bisher in Drogerien und Apotheken erhältlich waren – nur billiger. 9.55 Uhr, Detroit  Ford ruft weltweit mehr als eine halbe Million Fahrzeuge zurück. Bei den Autos


3

Donnerstag, 12. Januar 2012

Taliban reagieren Neues aus vorerst ruhig Absurdistan KATAR → Video ist keine Gefahr

Kim Jong Il ist nun in aller Öffentlichkeit tot

für die Friedensbemühungen.

D

as Auftauchen des Videos platzt mitten in eine Phase der zaghaften Annäherung zwischen den USA und den Taliban. In Katar sollen bald Friedensgespräche beginnen. Unerwartet gelassen äusserte sich Taliban-Sprecher Sahibullah Mudschahed per Telefonat von einem unbekannten Ort aus gegenüber «Spiegel.de»: «Die Amerikaner haben in unserem Land schon sehr viel schlimmere Verbrechen als das auf dem Video begangen.» Die Ta-

liban würden dies als «kleinere Angelegenheit» betrachten. Solche Dinge könnten während schwerer Kämpfe vorkommen. Nicht so zuversichtlich äusserte sich Arsala Rahmani, der Chefunterhändler des afghanischen Präsidenten Karzai: «So etwas hat einen sehr sehr schlechten Einfluss auf die Friedensbemühungen.» Das helfe den Taliban dabei, junge Menschen zu rekrutieren. In früheren Fällen kam es jeweils zu blutigen Racheakten. sik

So schnell werden die Nordkoreaner ihren geliebten und verstorbenen Führer Kim Jong Il nicht los. Sein einbalsamierter Leichnam wird nämlich im Kumsusam-Palast in Pjöngjang Ausgestellt Der Ex-Diktator im Glassarg. aufgebahrt – Seite an Seite mit seinem Vater Kim Il Sung. Ausserdem errichtet die herrschende Arbeiterpartei eine Bronzestatue, Porträts mit dem lächelnden Kim Jong Il und «Türme zu seiner Unsterblichkeit». Sogar der Geburtstag des Machthabers, der 16. Februar, wird laut dem Politbüro zum «Tag des strahlenden Sterns» gekürt. Die Nordkoreaner sind Meister in der Kunst des Personenkults. Das Einbalsamieren ist dabei eine kommunistische Spezialität. Seit 1924 liegt zum Beispiel Lenin in Moskau aufgebahrt, in Peking harrt Mao, sein Bruder im Geiste, im Mausoleum der Dinge, die da kommen mögen. nsg

Bald am TV:

Mike Müller wird Kommissar

pel?»

Mike Müller spielt einen kauzig-schrägen Ermittler. Demnächst wird eine Pilotfolge der Serie, die wöchentlich im Hauptabendprogramm auf SF 1 ausgestrahlt werden soll, in Aarau und Umgebung gedreht. Der TV-Satiriker spielt im Krimi einen vom Leben enttäuschten Ex-Polizisten, der zusammen mit Isabella Schmid Ganoven jagt.

«Kleinere Angelegenheit» Taliban wollen Annäherung mit USA nicht gefährden.

Von «Abu Ghraib» zum «Kill Team»

Die Fotos aus dem berüchtigten irakischen Gefängnis «Abu Ghraib» gingen 2004 um die Welt. Sie zeigen, wie US-Soldaten Gefangene sexuell erniedrigen, foltern, sie an Elektrokabel anschliessen. Eines der berühmtesten Bilder ist das von Lynndie England, die einen nackten Gefangenen an der Leine hält (oben). Im letzten November

verurteilte ein Militärgericht in Washington Calvin Gibbs zu lebenslanger Haft. Er war der Rädelsführer des zwölfköpfigen «Kill Teams», das in Afghanistan aus Mordlust Zivilisten tötete. Der «Spiegel» hatte Bilder veröffentlicht, auf denen Soldaten Leichen wie Trophäen präsentieren. Gibbs war 2010 für drei Morde verantwortlich.

Fotos: Keystone (3), Reuters, RDB, ZVG

«Kill Team» In Afghanistan töteten Soldaten Zivilisten – aus Spass.

«Abu Ghraib» Lynndie England demütigt die Gefangenen.

→ TWEET DES TAGES Userin Meh @Helen_G_W über die Story des Tages:

Bin ich die einzige, die von der US-Marines-Piss-Story verwirrt ist? Taliban töten, voll ok. Taliban töten und auf sie pinkeln, nicht ok...

könnten technische Defekte auftreten. Die meisten der Fahrzeuge seien in den USA zugelassen. Betroffen sind die Typen Escape, Freestar und Mercury Monterey.

Bülach ZH durchführen. Da der Stadtrat den IZRS als extreme religiös-politische Gruppierung einstuft, tritt er vom bereits abgeschlossenen Mietvertrag zurück.

Top 3

10.23 Uhr, Bülach ZH Der Islamische Zentralrat Schweiz kann eine Ende Februar geplante Veranstaltung nicht in der Stadthalle von

12.02 Uhr, New York Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi sieht Burma «am Rande des Durchbruchs» zur Demokratie.

Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Katherine Yáñez Mexikanische Entführerin 2. Kassensturz Betr. Media Markt 3. www.bettybossi.ch Kochen, Essen & Co.

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Kashya Hildebrand gibt d INTERVIEW → «Die Leute verdrehten die Sache in

BellevueBar Hannes Britschgi, unser Mann in Bern

Das LügenPrinzip Lügen haben kurze Beine. Quatsch! Das Lügen-Prinzip ist sehr erfolgreich und hat eine angenehm bequeme Seite. Christoph Blocher geht auf messbar kurzen Beinen durchs Leben und hat es mit ihnen bisher weit gebracht. Seit er im Zusammenhang mit der «Basler Zeitung», als Lügner geoutet wurde und als solcher auch in diesen Tagen in der Affäre Hildebrand, ist er – ganz Blocher – in die Offensive gegangen und hat die Lüge als politisches Prinzip erklärt. Von seiner Mission überzeugt, kämpft er in seinen Augen eh für die gute Sache, da sei halt die Lüge manchmal unumgänglich. Das kennen wir doch: Der Zweck heiligt die Mittel. Das Lügen-Prinzip ist auch Philipp Hildebrand zu pass gekommen. Seinen Rücktritt begründete er mit dem Argument, er könne nicht zweifelsfrei beweisen, dass nicht er, sondern seine Frau den «heiklen» 400 000-FrankenDollar-Kauf getätigt habe. Sein Ehrenwort stehe gegen die anderen Behauptungen. Er könne also die Frage «Wer lügt?» nicht auflösen. Die unaufgelöste Lüge als willkommener Ausweg! Damit waren alle Fragen zu eigenen Devisengeschäften und Aktienkäufen aus der Welt. Die Hauptpeinlichkeit wird mit der Nebenpeinlichkeit aus der Welt geschafft. hannes.britschgi@ringier.ch

eine Art Insiderskandal», wehrt sie sich für ihren Mann. mernkonto an, c) macht man den Deal nicht dreieinährend ihr Mann in halb Wochen vor dem Zinsder Schweiz den entscheid, dafür ist der Rücktritt gab, ging Galeris- Markt viel zu volatil. Und tin Kashya Hildebrand an d), wenn man sowas tut, einer Kunstmesse in Singa- kauft man die betreffende pur ihren Geschäften nach. Währung, also Euro.» Gestern zeigGemeint te sie im Belastende ist, dass sie Schweizer 15. August Fakten blendete am Fernsehen eigentlich Reue: «Ich sie völlig aus. Euro hätte kaufen müsentschuldige mich aus tiefstem Her- sen und nicht den Dollar, zen bei der Schweizer Be- um von einer späteren Festvölkerung, bei den Politi- legung des Mindestkurses kern, und vor allem ent- zu profitieren. «Eine erschuldige ich mich bei mei- staunliche Aussage für nem Mann.» eine Devisenhändlerin Dem Vorwurf, heikle mit 16 Jahren BerufserGeschäfte getätigt zu ha- fahrung», schreibt «cash. ben, tritt Kashya wie eine ch» heute. Denn für jeden Löwin entgegen. «Wer so Kenner war klar, dass sich etwas tun möchte geht a) der Franken am 6. Septemsicher nicht zur internen ber auch gegen andere Kontrollstelle. Man legt Währungen als den Euro sich b) ein anonymes Num- abwerten würde. karin.mueller @ringier.ch

W

Kashya blendete im Interview zwei wesentliche Punkte, die zum Rücktritt ihres Gatten führten, aus. So das belastende E-Mail der Bank Sarasin an Philipp Hildebrand vom 16. August. Inzwischen ist auch klar, warum Philipp Hildebrand 2009 nur knapp 100 000 Franken versteuerte: Er hat sein Haus in Zürich renoviert. Dies bestätigte Hildebrands Steuerberaterin Ruth Honegger der «Aargauer Zeitung». 

Harald Schmidt über Hildebrand «Händer scho wieder än nüe Bankpräsident?», witzelte Harald Schmidt gestern in seiner Late-Night-Show. «Das kommt davon, wenn die eigene Frau überhaupt Geld hat. Das war nicht immer so, liebe Schweizer. Aber ihr müsst ja auch jeden modernen Quatsch mitmachen», sagte er in Anspielung auf die späte Einführung des Schweizer Frauenstimmrechts. uro

19 Mal schlug er Toch EHRENMORD → Vater Scheragha R.

massakrierte seine Tochter Swera, weil sie eine Schweizerin sein wollte.

N

Giftdeponie GreenpeaceAktivisten in Ollon VD. (2000)

Stirbt der Aktivist aus? STREIT → Greenpeace Schweiz sei undemokratisch und einseitig auf Marketing ausgerichtet: Diese Vorwürfe erhebt ein Teil der Basis in einem Brief an die Geschäftsleitung, wie die Zeitung «WOZ» schreibt. Vernachlässigt werde hingegen die Freiwilligenarbeit der Aktivisten. Geld sammeln statt sich an Bahngleise ketten oder auf Kühltürme klettern. Die Schweiz sei eben international das drittwichtigste Spenderland für Greenpeace, verteidigt sich die Geschäftsleitung. Das heisse aber nicht, dass keine Aktionen mehr stattfinden würden. bih

eunzehn Mal lässt der Pakistani Scheragha R. (53) aus Zürich die Axt mit der zehn Zentimeter langen, roten Schneidefläche auf den Kopf seiner wehrlosen Tochter niedersausen. Ein Ehrenmord – denn der strenggläubige Moslem kann nicht akzeptieren, dass seine Tochter eine Schweizerin sein will. Den ersten Mordversuch unternimmt er am 20. April 2010. Grund: Sweras Lehrerin teilt Scheragha R. mit, seine Tochter lasse in der Schule nach. Zudem vermutet er, an diesem Tag «den Geruch von Marihuana an seiner Tochter bemerkt zu haben». Scheragha R. sperrt Swera ins Badezimmer ein, will sie mit einem Föhn in der Badewanne töten. Sie kann mit nassen Kleidern durchs Badezimmerfenster fliehen. An diesem Abend

entkommt die 16-Jährige dem Mordanschlag ihres Vaters nur knapp und flieht zu ihrem Freund Luis F. (19). Drei Wochen später hat Swera nicht so viel Glück. Nachdem sie wegen des Diebstahls eines Zigarettenpäcklis von der Polizei mitgenommen wird, alarmieren diese ihre Eltern – gegen ihren ausdrücklichen Wunsch. Obwohl die Schule wegen Schlägen des Vaters vor vier Jahren eine Gefährdungsmeldung machte. Obwohl Swera und ihre Geschwister bereits einen Beistand haben. Obwohl Swera gegenüber den Behörden und der Polizei mehrmals deutlich sagte: «Ich habe Angst vor meinem Vater. Er schlägt mich.» Vater und Mutter holen die Tochter von der Wache ab, nehmen sie nach Hause


5

Donnerstag, 12. Januar 2012

ie Löwin

→NACHGEFRAGT Klaus Heer Paartherapeut, Autor

Fotos: Toini Lindroos, David Adair/Ex-Press, RDB, Paolo Foschini, ZVG

«Macht spielt in jeder Beziehung eine Rolle»

Stets hinter ihrem Mann Kashya Hildebrand und Gatte Philipp am Abend des 5. Januar.

Herr Heer, wie belastend ist diese Öffentlichkeit, wie sie Herr und Frau Hildebrand in den letzten Tagen erlebten, für ein bekanntes Paar? Wir «gewöhnlichen» Paare können uns kaum vorstellen, wie es ist, derart auf der öffentlichen Bühne zu stehen. Einerseits stellt das einen Kick für die Beziehung dar. Sicher wird dem Paar der Gesprächsstoff niemals ausgehen und das Stresshormon Adrenalin auch nicht. Aber? Ein exponiertes Paar kann auch überfordert sein: Mann und Frau müssen ja unverbrüchlich solidarisch sein miteinander. Glauben Sie, dass das öffentliche Hickhack die Hildebrands eher zusammenschweisst? Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass grosse Belastungen viele Beziehungen gefährden. Ich glaube, als Paar unterschätzt man die Sprengkraft von Schicksalsschlägen, schweren Frustrationen

und Nöten. Das ist erstaunlich, weil man sich beim Start der Beziehung nichts anderes vorstellen kann, als dass man «in guten und schlechten Tagen» zusammenhält. Welche Erfahrung haben Sie mit solchen Powercouples? Powercouples haben einen besonders stark ausgeprägten Riecher für Macht. Darum heissen sie «Powercouples». Macht spielt in jeder Ehe eine grosse Rolle, auch und besonders in jenen, die sich dessen nicht einmal bewusst sind. Nun muss man im beruflichen Umfeld mit Macht anders umgehen als im Inneren einer Ehe. Was heisst das? Heute, im 21. Jahrhundert, lassen es sich nur noch wenige Frauen bieten, wenn ihr Mann in den privaten vier Wänden kein Gespür hat für Gleichgewicht. Ein wichtiger Aspekt ist der grassierende Mangel am eigentlichen Rohstoff der Liebe: Zeit! Man kann unmöglich im Beruf und privat immer sein Bestes geben. kmu.

ter Swera das Beil auf den Kopf Asylzentrum in Bettwil abgelehnt Scheragha R. in Handschellen Kurz zuvor hat er seine Tochter getötet.

Swera (16) wollte Schweizerin sein Dafür starb sie.

an die Rütihofstrasse 69 in Zürich-Höngg. Doch Swera will jetzt endgültig ausziehen, sucht ihre Sachen zusammen, packt. Trotz mehrfachem Bitten des Vaters lässt sie sich nicht umstimmen. Der Pakistani schickt seine Frau und die anderen Kinder weg. Knapp zwei Stunden später massakriert Scheragha R. daheim seine Tochter – auf brutalste Weise. So haben sich laut An-

klageschrift Sweras letzte Stunden abgespielt: «Als Swera in den Keller ging, beschloss Scheragha R., seine Tochter zu töten, wenn sie ausziehe. So holte er das Beil und schlug mit voller

Wucht gegen Sweras Kopf. Sie fiel auf den Boden und der Beschuldigte schlug weiter auf sie ein.» Scheragha ist geständig und gibt die schreckliche Tat zu. ans/dam

AUFATMEN → Kein Asylzentrum

dank fehlender Baubewilligung.

D

ie Bewohner des 560-Seelen-Dörfchens Bettwil AG gingen auf die Barrikaden. 80 bis 100 Asylsuchende sollten in eine Militäranlage im Ort einziehen. Doch die befristete Nutzung der Anlage braucht eine Baubewilligung. Zu diesem Schluss kommt ein Rechtsgutachten des Kantons. «Das ist sehr gut für uns», sagte Gemeindeam-

mann Wolfgang Schibler (SVP). Er könne sich nur schwer vorstellen, dass sich das Bundesamt für Migration (BFM) über das Rechtsgutachten hinwegsetze. «Es ist ein weiteres Gutachten, das in die Beratungen der Arbeitsgruppe einfliessen wird», sagt Michael Glauser vom BFM zu Blick am Abend. Sie werde eine Empfehlung abgeben. Wie es weitergehe, sei noch unklar. gtq

Mahnfeuer in Bettwil Bewohner protestierten gegen die Aufnahme von 140 Asylanten.


20% Gültig vom 10.1. bis 30.1.2012 oder solange Vorrat.

20% jetzt

583.20 vorher 729.–

Head

Auf die gesa mte Ski-/Snowbo ardbekleidung für Erwachsene *

z. B. All-MountainSkiset Icon TT 500 Inkl. Bindung PR 11. 4937.525

20% 20%

jetzt

271.20

jetzt

375.20

vorher 339.–

vorher 469.–

EVF

z. B. HerrenSnowjacke

Nidecker

Grössen S – XXL. 4761.846

z. B. Snowboardset Score Inkl. Bindung. 4945.278

20% Auf alle Ski und Snowboards

jetzt

135.20 vorher 169.–

Giro

z. B. Schneesporthelm Nine.10 4947.706

* Gilt nicht auf bereits reduzierte Artikel.

www.sportxx.ch

Auf alle Sch neesporthelme und Protektoren


7

WIRTSCHAFT

Donnerstag, 12. Januar 2012

Dick und faul Nestlé geht den Haustieren an den Speck.

Ehrliche Logos MARKEN → Sie sind momentan der Renner im Netz, die «Honest Logos» des schwedischen Grafikers Viktor Herz. Er nahm die Schriftzeichen bekannter Firmen und kombinierte sie mit der Wirklichkeit. bö

Diät

Nokia Von Apple abgehängt.

für die Katz

Myspace Prä-Facebook.

ÜBERGEWICHT → Nestlé lanciert Online-Programm

zur Gewichtsreduzierung für Haustier und Besitzer. ulrich.rotzinger @ringier.ch

mittelriesen Nestlé. Extrem arfield gehts an den hoch, nämlich 25 Prozent, Speck: Fast jedes fünfte schätzt man den Anteil aller Schweizer Haustiere ist übergewichtiger Hunde. zu dick. Vor allem aber in «Weil auch zwei Drittel der Amerikaner den USA ist «mehr als die Das Geschä adipös sind, wir Hälfte aller mit Bio-Futter ist lancieren Haustiere nun ein neues hochprofitabel. Diätproübergewichtig», sagt Lisa gramm für Talamini aus der Forschung Hund und Halter», hiess es von Jenny Craig, ein auf Ge- diese Woche. Zunächst nur sundheitsprodukte speziali- in den USA können sich siertes Tochterunternehmen Haustierbesitzer online am des Schweizer Nahrungs- Projekt «Pet Slim Down» be-

G

teiligen. Sie erhalten: ein personalisiertes Fitness-Programm für sich und den Vierbeiner plus Diätfutter-Proben. Klar: Nestlé will so den Umsatz der Futtermarke Purina in die Höhe bolzen – Biound Diätmenüs für Tiere gelten als hochprofitabel. 

Starbucks Donut dazu.

Adipöser Hund in TV-Spot So wirbt Nestlé für Diätfutter.

Walt Disney Kitschige Filme.

Dickes Herrchen = dicker Hund Wie der Mensch, so der Hund: «Ist der Besitzer übergewichtig, kann man darauf wetten, dass es auch der Hund ist», heisst es in einer US-Studie der Berater von DogOnFitness. Die Ursachen für die Fettleibigkeit: Eine Kombination aus falscher Ernährung und Bewegungsmangel. Playboy Für Brüste zahlen.

Petronas Towers Während Bau begann Finanzkrise in asiatischen Tiger-Staaten.

Empire State Building, New York Eröffnet während der grossen Depression 1931.

Fotos: outnow.ch, ZVG

Turm zu Babel Babylonischer Crash in der Bibel.

HochhausBoom zeigt Crash an STUDIE → Barclays-Banker warnen: Wo Gebäude immer höher in den Himmel schiessen, ist der Finanzcrash nicht weit. In ihrer Analyse verweist die Bank auf Hochhausbauten der letzten 140 Jahre, denen Unheil an den Börsen folgte. Beispiel: Die Petronas Towers in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur. Noch vor Bauende stürzten die asiatischen «Tigerstaaten» 1997 in eine tiefe Finanzkrise. Heute erleben vor allem China und Indien einen Wolkenkratzer-Boom. Vor über einem Jahrzehnt lancierte Barclays den zugrunde liegenden SkyscraperIndex als Spielerei. uro

Harley Davidson Töffli-Buben.

Absolut Vodka Komasaufen.

Camel Gibt Lungenkrebs.


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

In Athen betteln die Kinder der ARMUT → Den Griechen geht es so schlecht, dass

sie sich ihre Kinder nicht mehr leisten können.

D

ie Griechen spüren die Krise immer drastischer. Inzwischen ist die Situation vieler Eltern so prekär, dass sich einige entscheiden, ihre Kinder auszusetzen. Vor dem Athener Kinderhilfswerk «Ark of the World» wurden in den letzten Monaten vier Kinder ausgesetzt, darunter ein Neugeborenes. Die Mutter von Natasha (2) gab das Kind beim Zentrum ab – und rannte davon. Sie kam nie wieder. Ein anderes Mädchen, die vierjährige Anna, hatte laut «Daily Mail» einen Zettel in der Hand. Auf diesem stand: «Ich kann Anna heute leider nicht abholen, weil ich es mir nicht mehr leisten kann, für sie zu sorgen. Bitte kümmert euch gut um

sie. Es tut mir leid.» Ähnlich Leider sind solch tragische war es bei Anastasia (8). Schicksale keine EinzelfälIhre Mutter Maria verlor ih- le. Bruder Antonios Papaniren Job. Ein Jahr lang such- kolaou, der Gründer von te sie verzweifelt nach einer «Ark of the World», sagte neuen Stelle. Dafür musste gegenüber dem «Mirror»: sie ihre Tochter teilweise «Im letzten Jahr wendeten stundenlang alleine zu sich Hunderte Eltern an uns Hause lassen. Die kleine Fa- und wollten ihre Kinder milie überlebte nur dank hier lassen. Sie kennen uns Essensspenden der lokalen und vertrauen uns.» Kirche. Eine anInzwi«Eltern wollten dere Seite der schen hat die Armut zeigt sich in den Mutter zwar uns die Kinder wieder Arbeit abgeben.» Apotheken. Für die Griein einem Café. Mit den rund 23 Franken, chen ist es wahnsinnig die sie täglich verdient, schwer, gewisse Medikakann sie aber nicht für ihre mente wie etwa Aspirin Tochter aufkommen. «Jede zu bekommen – falls sie es Nacht weine ich mich al- sich überhaupt noch leisten leine in den Schlaf. Aber können. Denn die Regiewas soll ich machen? Es rung setzt die Preise so tief schmerzt, aber ich hatte an, dass die Firmen ihre keine andere Wahl», sagt Medikamente lieber im nahen Ausland verkaufen.  Maria.

Forderung So berichtete Blick am Abend gestern.

Nachts in Athen Ein Bub bettelt verloren um Geld und friert.

Tod durch Tsunami-Wracks treiben bis Kanada Erbrechen SCHROTT → Gewaltiger Teppich

von Trümmerteilen des JapanTsunamis treibt vor der US-Küste.

D

WC-Training Englischkenntnisse braucht es dafür nicht.

So benutzt man ein WC KLO-STUNDE → Dieses Toiletten-Poster soll ausländischen Studenten in Australien das korrekte Verhalten am stillen Örtchen vermitteln. Eine Universität in Sydney hat die Plakate mit expliziten Diagrammen in ihren WCs angebracht. Damit reagiert sie auf die Reklamationen des Putzpersonals, Studenten aus dem Ausland würden die Toiletten oft nicht konform benutzen. Was kommt als nächstes? Erst kürzlich sprach eine australische Politikerin von einer nötigen Hygiene-Anleitung für Ausländer. kko

ie Katastrophe von Japan ist zehn Monate her und hat seine Spuren nicht nur im Land selbst hinterlassen. Jetzt treibt ein gewaltiger Teppich von Wrackteilen vor den Küsten der USA und Kanadas. Das Trümmerfeld ist laut «CNN» so gross wie der US-Bundesstaat Kalifornien, also rund zehnmal grösser als die Schweiz. Die Teile des treibenden Teppichs

hätten eindeutig Japan zugeordnet werden können. So seien Bojen angeschwemmt worden, die an einer japanischen Austernfarm befestigt gewesen waren. Die Überreste haben also einen Weg von etwa 7500 Kilometern zurückgelegt. Radioaktives Material dürfte nicht dabei sein, andere gefährliche Stoffe und sehr grosse Teile machen aber Probleme. SDA Küstendorf nach dem Tsunami Trümmerteile treiben jetzt durch die Weltmeere.

löst Mord ab

ERSTICKEN → Diese Neuigkeit wird alle Amerikaner beruhigen, die zu viele Krimis schauen und Angst haben, ermordet zu werden. Zum ersten Mal seit fast 50 Jahren taucht Mord nicht mehr in den Top 15 der Todesursachen in den Vereinigten Staaten auf. Den 15. Platz streitig gemacht hat eine weniger kriminelle, aber nicht minder grausame Todesursache: Tod durch das Schlucken des eigenen Erbrochenen. Dies passiert laut der «Washington Post» vor allem bei den über 75-Jährigen. Wenn Nahrung oder Erbrochenes in die Luftröhre gelangt, kann dies zum Erstickungstod führen. Die Top-Killer sind laut der US-Liste nach wie vor Herzerkrankungen und Krebs. Auf dem Vormarsch ist unter anderem der durch Alzheimer bedingte Tod auf dem 8. Platz. Mit rund sechs Todesfällen auf 1000 Babys sank die Säuglingssterberate auf das tiefste Niveau der Geschichte. kko

Fotos: Dukas, AP, AFP Photo, ZVG

deborah.rast @ringier.ch


9

Donnerstag, 12. Januar 2012

Krise

Druck auf Christian Wulff nimmt zu RÜCKTRITT → Inzwischen kritisieren

auch immer mehr Stimmen aus der eigenen Partei den Bundespräsidenten.

I

n der Kredit- und Medienaffäre wächst der Druck auf den deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff. Es werden bereits erste Rücktrittsforderungen aus der eigenen Partei laut. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann sagte gegenüber dem «ZDF», die Diskussion werde so schnell nicht enden und die Dinge würden auch nicht in einem Jahr

vergessen sein. «Und deshalb wäre das ein Schrecken ohne Ende, und ein Ende mit Schrecken wäre besser.» Der Grund für diese Kritik: Wulffs Anwalt weigert sich «aus Rechtsgründen», sämtliche Medienanfragen und die Antworten zu publizieren. Der Bundespräsident hatte dies in

Christian Wulff gerät immer mehr unter Druck.

Möglicher Nachfolger 1 Thomas de Maizière.

Möglicher Nachfolger 2 Frank-Walter Steinmeier.

einem Interview angekündigt. Inzwischen dreht sich bereits das Kandidaten-Karussell um einen möglichen Nachfolger von Wulff. Als neue Bundespräsidenten werden der aktuelle Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU), der Ex-Stasi-Beauftragte Joachim Gauck und SPDFraktionschef FrankWalter Steinmeier genannt. Mit der Affäre um den CDU-Mann ist übrigens auch ein neues Verb aufgetaucht: «wulffen». Es steht laut dem Sprecher des Vereins Deutsche Sprache, Holger Klatte, zum einen für das Vollreden eines Anrufbeantworters. «Die zweite Variante bedeutet, dass man nicht direkt die Wahrheit sagt, aber auch nicht direkt als Lügner dastehen will», erläuterte der Experte. dra/SDA

21

Anzeige

für

1 gekauft + 1 geschenkt.

1.– CHF

Gratis im Wert von CHF 498.–

Sunrise sunflat 1 24 Monate

+ Samsung Galaxy S II

Smartphone Wochen: Nur bis Ende Januar im Sunrise center.

z. B. Sony Ericsson Xperia™ arc

Statt CHF 598.– ohne Abo (Samsung Galaxy S II). Exkl. SIM-Karte für CHF 40.–. Aktion gültig bei Neuabschluss eines Sunrise sunflat oder Sunrise flex M oder L Mobilabos für 24 Monate bis zum 31.01.2012. Gratis-Smartphones von verschiedenen Herstellern zur Auswahl. Änderungen vorbehalten, nur solange Vorrat. Alle Infos und Tarife auf sunrise.ch

Monte-Rosa-Massiv


10

LUZERN/ZUG

www.blickamabend.ch

Sawiris wird LuxusWohnungen nicht los KRISE → Der starke Franken hat

Folgen: 70 Wohnungen im «The Chedi» sind noch nicht verkau. stefan.daehler @ringier.ch

D

as Projekt von Samih Sawiris in Andermatt ist ins Stocken geraten. In einem Interview mit der «Handelszeitung» sagt er: «Bei den Ausländern bremst der starke Franken die Nachfrage. Und bei den Schweizern verunsichern die Verzögerungen bei der Verbindung der Skigebiete von Andermatt und Sedrun.» Geplant war, dass 2011 Immobilien im Wert von 120 Millionen Franken verkauft werden. Dieses Ziel sei laut Sawiris «kaum» erreicht worden. Im Luxusho-

tel «The Chedi» sind erst 50 von 120 Wohnungen verkauft. Deshalb prüfe man eine alternative Finanzierung: «Die restlichen Appartements könnten in einen Fonds eingebracht werden. Wir würden sofort Cash bekommen.» So könnte «The Chedi» termingerecht im Dezember 2013 eröffnen. Und wenn das Gebäude fertig gebaut ist, sei es einfacher, Käufer zu finden. Sawiris’ Firma Orascom steht aber nicht nur in Andermatt unter Druck. In Ägypten, wo Orascom den grössten Teil des Umsatzes macht, scheint die politi-

sche Lage angespannt. «Die schwedische Investor Immobilienverkäufe sind Skistar sei nach wie deshalb stark zurückgegan- vor «voll dabei». gen», so Sawiris. Er rechnet Wie sieht es bei damit, dass Orascom im der Gemeinde aus? Geschäftsjahr 2011 rote «Wir beobachten die Zahlen schreibt und denkt Entwicklung aufdaran, selber Geld in Oras- merksam, sind aber com zu investieren. nicht beunruhigt», Die Zukunft des Pro- sagt Gemeindepräsident jekts in Andermatt sei Roger Nager. Dass das aber nicht Projekt gefährdet. Die Gemeinde langsamer voranZumal der Ausbau des ist nicht kommt, sei beunruhigt. nicht nur Skigebiets nun auf guschlecht. tem Wege sei, sagt Sawiris. «Ein moderates Wachs«Die Kantone Uri und Grau- tum ist für die Gemeinbünden sowie die Bergbah- de einfacher zu bewältinen Andermatt und Sedrun gen.» Und man sei nach sind sich einig, dass die Ver- wie vor bereit, je nach bindung der Skigebiete Entwicklungsstand des kommen muss.» Es müssten Projekts, Investitionen zu nur noch Details geklärt tätigen – etwa in die Waswerden. Und auch der serversorgung. 

Bandwurm grei Fische an PARASIT → Im Alpnacher Becken breitet sich der

Hechtbandwurm aus. Nun soll man Hechte angeln.

L

izenz zum Töten: Fischer sollen ab sofort jeden Hecht fangen und töten, der ihnen im Alpnacher Becken vor die Angel kommt. Die Fischereikommission Vierwaldstättersee hat die Schonbestimmungen für Hechte aufgehoben. Der Grund: Im Alpnacher Becken sind besonders viele Hechte vom

Afrika besucht das Gersag

SPEKTAKEL → Afrika, wie es sich Europäer vorstellen – das bietet die Show «Mother Africa». Seinen Charakter erhält sie durch die Mischung aus traditionell afrikanischen Performances mit Zirkus- und Showelementen. Dazu gibts Live-Musik. Insgesamt beteiligen sich mehr als 40 Darsteller an der zweistündigen Show. Sie alle stammen aus Afrika. «Mother Africa» geht nun zum fünften Mal auf Tournee und präsentiert ein Best-Of mit Highlights der vergangenen Jahre und einigen neuen Nummern. Am 26. Januar kann man die Artisten, Tänzer und Musiker auch im Gersag in Emmenbrücke bestaunen. Infos: www.circus-mother-africa.com. dhs

Auf ihn wird Jagd gemacht Hecht.

Bandwurm befallen. Das schadet auch den Felchen, die den Wurm durch den Kot der Hechte aufnehmen. Für den Menschen sei der Parasit zwar ungefährlich. Doch die befallenen Felchen sind wegen der erkennbaren Gewebeveränderungen nicht mehr verkaufbar, schreibt die «Ob-

walden und Nidwalden Zeitung». Auch in anderen Becken des Vierwaldstättersees treibt der Hechtbandwurm sein Unwesen. Derart stark betroffen ist bis jetzt aber nur das Alpnacher Becken. Darum gelten die Massnahmen gegen den Hecht nicht für den ganzen Vierwaldstättersee. dhs

Fotos: Remo Inderbitzin, ASA, Reinhard Hölzl, ZVG

Akrobatisch Artisten in der Show «Mother Africa».


11

Donnerstag, 12. Januar 2012

Asylheim kommt jetzt definitiv LÖSUNG → Die Beschwerden

gegen das Asylheim im Waldheim in Zug wurden zurückgezogen.

J Verkauf harzt Einblicke ins «The Chedi», dem Prestigebau von Investor Samih Sawiris.

etzt steht es fest: Das ehemalige Altersheim Waldheim wird zur Unterkunft für Asylsuchende – und zwar schon bald. Wie der Zuger Regierungsrat und die Stadt Zug heute mitteilen, wird das Asylheim in den nächsten Tagen in Betrieb genommen. Möglich ist das, weil die zwei Nachbarn ihre Verwaltungsbeschwerde «nach intensiven Diskussionen» zurückgezogen haben, wie der Regierungsrat schreibt. Dabei wurde vereinbart, dass die Unterkunft maximal 60 Plätze bietet und bis 31. Dezember 2013 befristet ist. Zudem dürfen im Waldheim keine Personen wohnen, deren Asylgesuch

bereits rechtskräftig abgelehnt worden ist. Auch für die Sicherheit soll gesorgt sein: Es gibt rund um die Uhr eine Eingangs- und Personenkontrolle. Sicherheitspatrouillen kontrollieren das Gelände der Unterkunft, vor allem abends und nachts. Nachbarn können über eine Hotline ihre Fragen und Reklamationen anbringen. Und es wird eine Begleitgruppe mit allen Beteiligten gegründet, welche die Situation beobachtet. Ab 2014 soll dann eine neue Asylunterkunft auf dem Areal der Xaver Keiser Zimmerei AG in Zug zur Verfügung stehen. Diese muss erst noch gebaut werden. dhs

Anzeige

Metropolen mit dem CityNightLine entdecken. 2 Tage/3 Nächte* inklusive Bahnfahrt und Hotel.

210im F H C te ab Näch on 2 e * Dav NightLin y Cit

Berlin 2 Tage/3 Nächte ab CHF 255 Verl.-Nacht CHF 105

Maritim proArte

BBBB

HP J BER MARPRO 0106 A2

Freuen Sie sich auf einen aussergewöhnlichen Aufenthalt im First-Class-Hotel im Herzen Berlins. Zentral gelegen, nahe vom Reichstag, Brandenburger Tor, Potsdamer Platz und der Museumsinsel.

Prag 2 Tage/3 Nächte ab CHF 210 Verl.-Nacht CHF 60

Park Inn Hotel

BBBB

HP J PRG PARINN 0149 A2

In der Neustadt des wunderschönen Prag gelegen. Das Gebäude wurde 1907 im Art-Deco-Stil erbaut und nach dem Park-Inn-Designkonzept zum modernen Hotel umgebaut.

Reisedaten

Zuschläge pro Person/Weg:

Inbegriffen

• Liegewagen CHF 50 (6er), CHF 70 (4er) • Schlafwagen Economy CHF 90 (4er), CHF 110 (Double), CHF 220 (Single) • Schlafwagen Deluxe, inkl. Dusche/WC, CHF 140 (Double), CHF 250 (Single)

3. Januar – 31. März 2012 (letzte Rückreise) • Hin- und Rückfahrt mit CityNightLine ab Einsteigebahnhof (Zürich, Baden, Basel) • Reservation im Ruhesessel • 1 Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück • Keine weiteren Vergünstigungen möglich (Halbtax, GA)

Nicht inbegriffen

• Anschlussbillett Wohnort–CNL Einsteigebahnhof • Oblig. Reiseausfall-Garantie • Evtl. Bearbeitungsgebühren Ihrer Buchungsstelle

Bei Umbuchung oder Annullation 100% Spesen. Limitierte Plätze. Buchbar in jedem SBB-Reisebüro, in jeder Hotelplan Filiale oder Tel. 0848 82 11 11. Es gelten die Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen der MTCH AG.


SALE Die Angebote gelten vom 10.1. bis 23.1.2012 oder solange Vorrat.

Motionflow XR 400 Hz

25%

auf alle Home Cinema-Set

Sie sparen

200.– 0. Jetzt

1499.–

6 11

cm

/L

ED

Wireless

Vorher 1699.–

25%

LED-Fernseher KDL-46HX720

Jetzt

DVB-T/C/S (HD) CI+ Tuner, integr. Transmitter, Bravia Internet Video, USB-Recordingfunktion, Skype ready, DLNA, integr. WLAN, 4 x HDMI, 2 x USB / 7702.712

599.– Vorher 799.–

25%

auf alle Docki ngstations

25% Jetzt

96.–

z. B. Home-Cinema-Set HT-D5530 1000 W, 3D, iPod/iPhone-Anschluss, USB-Host, DLNA, Wiedergabe: CD, MP3/WMA, DVD, JPEG, DivX, Blu-ray / 7722.140

Vorher 129 129.–

Wecken mit Alarm, Radio, iPhone

z. B. iPod Dockingstation ICF-DS 15 FM-Radio mit Weckfunktion, Fernbedienung, iPhone 4 kompatibel, ohne iPod / 7735.454

Diese und viele andere Produkte finden Sie in melectronics- und grösseren Migros-Filialen.

MGB

Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.


13

HINTERGRUND

Fotos: istockphoto.com, worldmapper.org

Donnerstag, 12. Januar 2012

Die Malariakarte Malaria Afrika ist aufgebläht, Amerika dünn wie ein Strich und auch Europa existiert nicht. Die Krankheit ist heilbar und kann verhindert werden – doch für den Kontinent Afrika gilt das bis heute nicht. Rund 90 Prozent der Todesfälle betreffen Afrika.

Das Original

Vielsagende Karten unserer Welt

Basis Das erste Bild zeigt die Welt, wie man sie kennt. Je nach Fokus und Fragestellung wachsen bzw. schrumpfen auf den andern Karten die Länder.

Spielzeug-Importe

Spielzeug-Exporte

Spielzeug-Import Das meiste Spielzeug (pro Kopf) wird von den USA und Grossbritannien gekauft, erwartungsgemäss wenige in Afrika und Südamerika.

Spielzeug-Export Der weitaus grösste Teil der Puppen, Plüschtiere und Plastikautos stammt aus Asien.

WORLDMAPPER → Verzerrte Weltkarten

zeichnen ein klares Bild von Trends und Missständen. andrea.trueb @ringier.ch

D

as Prinzip ist einfach: Erdteile, die von einer Entwicklung, Krankheit oder Krise stärker betroffen sind, wachsen auf den Landkarten; Regionen, die kaum oder überhaupt nicht betroffen sind, schrumpfen. Das Resultat sind verzerrte Landkarten, die auf einen Blick zeigen, was ihre Nutzer interessiert.

Dünn wie Striche kommen unter dem Stichwort «Spielzeugimport» Südamerika und Afrika daher. Zu einem riesigen Klumpen aufgebläht, erscheint der Mittlere Osten beim Thema Kriegstote oder Nordamerika mit Fokus auf Grossverdiener. Auch wenn etwa die ungerechte weltweite Verteilung von Lasten und Nutzen den meisten Menschen

bekannt ist, machen die zu Bildern verarbeiteten Zahlen Eindruck. Hunderte von Karten bieten die Macher (unterworldmapper.org) bereits an. Verantwortlich für das Projekt ist ein interdisziplinäres Team um die beiden Professoren Danny Dorling (GB) und Mark Newman (USA). Stets kommen neue Karten hinzu, bestehende werden angepasst. 

Nukleare Kräfte Nukleare Kräfte Es ist ein langer Weg bis zu der einst von US-Präsident Barack Obama skizzierten Atomwaffen-freien Welt. Die einstigen Blockmächte USA und Russland bedecken quasi die Erdoberfläche, auch hier sind Afrika und Südamerika kaum existent.


14

 Chicago, USA Es gibt Tausende besserer Bilder vom mächtigsten Mann der Welt. Um den Kollegen zu beweisen, dass man nah bei Obama gestanden hat, reicht dies allerdings nicht. Dafür brauchts ein eigenes Bild.

www.blickamabend.ch

 San Juan, Philippinen Wütende Anwohner protestieren gegen die Obrigkeit. Ihre Häuser wurden plattgewalzt, um Platz fürs Rathaus zu schaffen. Es bleibt die Wut.


15

Donnerstag, 12. Januar 2012

Bilder des Tages

Fotos: AFP Photo, AP (3)

 Alaska, USA Hier eilt ein Eisbrecher der US Coast Guard dem russischen Tanker «Renda» zu Hilfe. Wegen eines Sturms hat sich seine Reise zum Städtchen Nome verzögert. Nun wurde die «Renda» vom Packeis kalt erwischt.

 Allahabad, Indien Klappriges Velo, heilige Kühe und ein religiös gekleidetes Hindukind. Stellt man sich als Westler Indien nur so vor, oder ist es Wirklichkeit?


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN

Caesare miscere cappa tuso bellis. cappa tuso bellis.

Rob Zombie 

US-Rockstar, wird 46 … Pixie Lott, britische Sängerin, wird 21 … Zack de la Rocha, USMusiker (Rage Against The Machine), wird 42 … Ottmar Hitzfeld, Schweizer Nati-Trainer, wird 62 …

Düstere Miene Katy Perry. Alles im Griff «American Pie»-Paar Alyson Hannigan und Jason Biggs. Speziell Elisha Cuthbert im goldenen Harnisch.

Bodycheck Dr. Adel Abdel-Latif

prüft Stars auf Herz und Nieren

Endo Anaconda wurde Nierentumor entfernt

Bei Katy Perry

Magnetresonanztomographie weiter abgeklärt. In der Mehrzahl der Fälle kann anhand klassischer bildgebender Zeichen eindeutig zwischen einem Krebsgeschwür und einem gutartigen Tumor unterschieden werden. Es gibt jedoch gewisse Zeichen, die sowohl bei Krebsgeschwüren als auch bei gutartigen Tumoren vorkommen können. Anhand gewisser Kriterien muss jedoch, um sich auf der sicheren Seite zu bewegen, gleich wie bei einem potenziell bösartigen Krebsgeschwulst vorgegangen werden. Der Tumor wird operativ entfernt. Bei Endo Anaconda entpuppte sich die Geschwulst als gutartig, der Sänger muss sich nicht weiteren Therapien unterziehen.

läu alles schief Kerstin turtelt im Big Apple HAPPY → Kerstin Cook ist im

Liebeshoch – auch ohne Heirat.

V

Schöne Kulisse Kerstin Cook und Silvan Büchli in New York.

adel.abdel-latif@ringier.ch Facharzt FMH für Radiologie www.telerad-doc.com

Gesund Endo Anaconda.

erträumt und romantisch ist Kerstin Cook (22) ins neue Jahr gerutscht: Die Ex-Miss machte zehn Tage Liebesferien in New York mit ihrem Schatz Silvan Büchli (21). «Es war wunderschön in der festlich dekorierten Metropole», schwärmt die Miss Schweiz 2010. Und ergänzt: «Auch wenn es etwas kalt und windig war, haben wir es in vol-

→ VERLOSUNG Fotos: Keystone (5), AFP (2), Getty Images, Reuters, ZVG

Stiller-Has-Bandleader Endo Anaconda wurde im Dezember ein gutartiger Nierentumor operativ entfernt. Im Gegensatz zu bösartigen Krebsgeschwulsten bilden die beschriebenen gutartigen Nierentumore keinerlei Ableger (Metastasen). Meistens werden Nierentumore im Rahmen einer Ultraschalluntersuchung entdeckt. Bei Endo Anaconda wurde der Tumor wohl bei der Abklärung einer vorangegangenen Nierenkolik entdeckt. Aus meiner langjährigen Erfahrung als Radiologe habe ich bei Routine-Ultraschalluntersuchungen bösartige Nierentumore mit bis zu einer Ausdehnung von über 10 cm (!) entdeckt, ohne dass der Patient auch nur die geringsten Symptome verspürte. Daraufhin werden die Geschwulste mittels Computer- oder

10x 2 Tickets für Elisabeth – das Musical Der Musical-Welterfolg gastiert vom 18. Januar bis 5. Februar 2012 im Musical Theater Basel, letzte Tickets gibts an der Abendkasse. Blick am Abend verlost 10x 2 Tickets für die Vorstellung vom 27. Januar. Die herzergreifende Darstellung des Lebens der schönen Kaiserin Sissi ist ein Klassiker, der sich zum erfolgreichsten deutschsprachigen Musical entwickelt hat. So können Sie gewinnen: SMS mit Betreff ELISABETH und Namen, Adresse und E-Mail-Adresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). Telefonisch: 0901 591 949 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Oder per WAP: m.vpch. ch/BAA51266 (gratis übers Handynetz). Teilnahmeschluss: Freitag, 13. Januar, um Mitternacht.

len Zügen genossen.» Die schöne Luzernerin ist auch beruflich im Hoch: Kerstin ist neue Botschafterin von Burger-King und ziert das Titelblatt von «Swiss Wedding». Nach fünf Jahren Beziehung will sie selber aber noch nicht unter die Haube kommen, sagt: «Silvan und ich lassen uns Zeit. Wir sind auch so sehr glücklich.» ahf SMS mit ELISABETH und Adresse an 920 (1.50 Fr./ SMS)


17

Donnerstag, 12. Januar 2012

PECH → Ehe-Aus, schlechtes Timing und Stress mit

den Eltern. Bei Katy Perry kommt alles zusammen. esther.juers @ringier.ch

I Verletzt Morgan Freeman mit Handschuh.

Strategisch Jennifer Lawrence’ Kleid verdeckt das Nötigste.

hre 14-monatige Ehe liegt in Trümmern, die strenggläubigen Eltern sind enttäuscht und öffentliche Auftritte müssen abgesagt werden. Seit der Trennung vom fremdgehenden Komiker Russell Brand (36) scheint Katy Perry (27) das Glück verlassen zu haben.

Gewinner Neil Patrick Harris von «How I met your Mother».

Die «I kissed a Girl»-Sän- fentliche Auftritt nach dem gerin hat zurzeit nicht Beziehungs-Ende vor eieinmal Lust und Energie, nem Monat gewesen. ihre Triumphe auszukosDoch an Katys düsterer ten. Bei den gestern verlie- Gemütslage hat nicht nur henen «People’s Choice ihr neuer Single-Status Awards» standen ihr für Schuld. Jetzt macht ihr einmal nicht wie üblich ihre auch noch Papa Keith HudKonkurrentinnen Lady son (63) Ärger. Der Pastor hat in seiner Gaga (25) oder Rihanna (23) vor der Predigt über Sonne. Papa lästerte in Juden geläsKaty Perry tert, berichtet die englische selbst war mit seiner Predigt «Sun». In eifünf Awards über Juden. ner Kirche in die grosse Abräumerin. Nur war von Westlake, Ohio, soll Keith Katy an diesem Abend gesagt haben: «Wisst ihr, weit und breit keine Spur wie man Juden eifersüchzu sehen. tig macht? Hab’ ein bissFür ihr Fernbleiben ent- chen Geld.» Hudson sprach schuldigte sich Katy kurz von Strassen in Los Angevor der Show auf ihrer Twit- les, in denen es nach Reichter-Seite: «Leider werde ich tum rieche. «Da sind all die es zu den ‹People’s Choice Juden. Hallelujah. Amen.» Die Familie kann man Awards› nicht schaffen. Ich danke euch trotzdem, dass sich bekanntlich nicht ausihr für mich gestimmt habt. suchen. Den sexsüchtigen Drückt mir die Daumen.» Ehemann, der nicht in die Für die Noch-Ehefrau von bunte Kaugummi-Welt Brand wäre es der erste öf- passt, hingegen schon. 

→ PEOPLE

NEWS

Bobbele muss blechen ZUG → Niederlage für Boris Becker (44). Der ExTennisprofi hatte mehr als zwei Jahre nach seiner Hochzeit in St. Moritz eine Rechnung mit Pfarrer Brent Fisher offen. Der hat nun vor dem Zuger Kantonsgericht gewonnen. Teilweise. 2100 Franken waren vereinbart, Fisher forderte später 9600 Franken – wegen des «erheblichen Zusatzaufwands» der TVHeirat. Becker muss nun 3400 Franken zahlen. Warum nicht mehr? Der Pfarrer habe Becker nicht informiert, dass die Kosten aus dem Ruder liefen.

Anzeige

Sinéad fleht um Hilfe

SOS → Sängerin Sinéad

O’Connor gesteht einen Suizid-Versuch.

S

Gefährdet Sinéad O’Connor leidet am Leben.

ie hat ihre Twitter-Anhänger in Alarmbereitschaft versetzt. Sinéad O’Connor (45) schreibt am gestern Mittwoch: «Ich bin in ernsthafter Gefahr.» Sie benötige möglichst schnell psychologische Hilfe. «Ich fühle mich wirklich nicht gut. Ich bin krank und muss heute unbedingt Medikamente bekommen», erklärt die vierfache Mutter. Wer einen Psychiater in ihrer Nähe kenne, solle sich bitte melden. Sinéad betont, das Ganze sei «dringend», sie wisse

keinen anderen Rat. «Es ist so, dass Irland Mist ist, wenn man Hilfe sucht.» Der «Sun» hat die Musikerin ausserdem gestanden: «Ich habe eine Überdosis genommen.» Demnach hatte Sinéad letzten Donnerstag in Los Angeles versucht, sich das Leben zu nehmen. Sie wurde gerettet, sagt: «Gott will mich wohl noch hier haben. Ich verstehe nur nicht, warum.» O’Connors Leben gleicht derzeit einer Achterbahnfahrt. Sie machte zuletzt mit Hochzeit, Trennung und Wiedervereinigung Schlagzeilen. Und das alles innerhalb eines Monats. Das Hin und Her – offenbar zu viel für die Irin. aau

Mallorca. Malta. Malediven.

Traumreisen zu Top-Preisen!

S om m

er 2012

uchen Jetzt b ren! a und sp

a c r o l l a M

g sive Flu lu k in e ck 1 Woch Frühstü it m l e t Ho on a b pro Pers

.– CHF 515

Ihre Vorteile auf etrips.ch: l Günstige Preise dank tiefem Euro l Nur Schweizer Qualitätsanbieter

etrips.ch ServiceCenter | Telefon 0848 808 858 Mo – Fr 08.30 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 – 12.00 Uhr

www.etrips.ch

l Grösstes Flugangebot ab der Schweiz l Clevere Suche mit Preisvergleich


www.blick-sporterlebnis.ch

1. Blick Ski-Safari Davos Davos Klosters Mountains: Mit über 300 Kilometern Piste eine der grössten Schneesportregionen der Alpen. Mit der Ski-Safari erkunden Sie die Skigebiete Parsenn, Pischa, Jakobshorn und Rinerhorn.

Ihr Erlebnis-Programm: – 6 Übernachtungen in gewünschter Hotelkategorie, inkl. Halbpension – 6-Tages-Skipass – Begleitetes Skifahren mit Skilehrern der Schweizer Schneesportschule Davos – Welcome-Apéro mit Buffet und Begrüssungsgeschenk – Fondue-Hüttenabend – Plausch-Skirennen mit anschliessender After Race Party – Grosser Abschiedsabend – Promi-Überraschungsgäste – Freie Fahrt mit den Davoser Verkehrsbetrieben

1. Blick Ski-Safari Davos Sonntag bis Samstag 18. – 24.03.2012

7 Tage ab nur

Fr. 1398.–

: Verlosung kiwear S Girardelli

inkl. 6 Hotelübernachtungen, Halbpension, Skipass und Betreuung

Diese Promis freuen sich auf Sie:

Paul Accola

Melden Sie sich jetzt online an:

Nöldi Forrer

Marc Girardelli

Christian Stucki

Beat Schlatter

Roger Brügger

www.blick-sporterlebnis.ch


19

PEOPLE

Donnerstag, 12. Januar 2012

Angelina Jolie Schwarz im Weissen Haus.

Brad Pitt Mit Brille und langer Mähne.

Brangelina in

Obamas Büro STIPPVISITE → Warum Angelina

Jolie ein ernstes Wörtchen mit Präsident Obama zu reden hatte. katharina.rilling @ringier.ch

D

er Präsident der Vereinigten Staaten mag mächtig sein – aber auch dem Weissen Haus kann ab und an etwas Starpower nicht schaden. Am Mittwoch hat Barack Obama (50) die beiden Hollywoodgrössen Brad Pitt (48) und Angelina Jolie (36) im Oval

Office empfangen. Doch wieso hat sich der vielbeschäftigte Obama «Brangelina» ins Haus geholt? Der Präsident habe von Jolie mehr über ihre Arbeit zur Verhinderung von Gräueltaten und sexueller Gewalt gegen Frauen erfahren wollen, meldet das Weisse Haus. Das schwierige Thema war wohl schnell

erzählt: Das Treffen soll nur weiter verstärkt. Der Film wenige Minuten gedauert erzählt eine traurige Liehaben. besgeschichte zwischen Gut, dass das Power- Opfer und Peiniger wähPaar ohnehin gerade in der rend des bosnisch-serbiStadt war: Joschen Bürgerlies Regiede- «Da gibts Dinge, kriegs. Pitt büt von «In ähnelte bei über die ich the Land of dem Treffen selbst einem Blood and Ho- enttäuscht bin.» ney» hatte am KriegsveteraDienstag im Washingtoner nen: Er kam mit dem GehHolocaust-Museum Premi- stock, den er wegen einer ere gefeiert. Ihr Erstling kürzlich erlittenen Skiverdeutet darauf hin, dass An- letzung verwendet. gelina Jolie ihr politisches Jolie äusserte sich öfEngagement in Zukunft ter schon kritisch über Ob-

ama, bezeichnete ihn sogar als «Blendwerk». Sie blieb vor dem Treffen allerdings diplomatisch und erklärte «The Daily Caller»: «Ich denke, da sind viele, viele Dinge, die sich wundervoll entwickelt haben, aber da gibt es auch Dinge, über die ich enttäuscht bin.» Uno-Sonderbotschafterin Jolie dürfte sich über die Aufmerksamkeit für ihre Anliegen trotzdem gefreut haben. Gerüchten zufolge will sie diese Ende Monat auch am WEF in Davos vertreten. 

Wenn der Vater mit dem Sohne Superstar HOPPLA → Leonardo DiCaprio

und sein Papa George. Der Apfel fiel ziemlich weit vom Stamm.

Fotos: Keystone (2), Dukas

D

Papa hat die Haare schön George und Leonardo DiCaprio.

rittklassiger Coiffeur, Versicherungsvertreter, Zuhälter? Was könnte George DiCaprio (68) bloss für einen Beruf haben? Die Lösung lautet: Händler von Underground-Comics. Der Vater von Hollywood-Beau Leonardo DiCaprio (37) sieht mit seiner wehenden Mähne ziemlich wild aus beim Gang mit seinem Sprössling durch die Strassen von Los Angeles.

Aber auch das Leben von Leos altem Herrn war ziemlich wild. Zu den Gästen im Hause DiCaprio gehörte etwa «Simpsons»-Erfinder Matt Groening, «Fritz the Cat»Macher Robert Crumb und LSD-Papst Timothy Leary. Sohn Leo macht Blockbuster, nicht Arthouse. Dafür hat er von seinem Vater George die Vorliebe für Kinnbärtchen geerbt. zeb


20 → SPORT

NEWS

Kröll fürchtet die Schweizer

SPORT

www.blickamabend.ch

Wird FreestyleQueen je wieder so fliegen?

SKI → Alles bereit für die Schlacht an der Jungfrau am Samstag. In der Lauberhorn-Abfahrt will der Österreicher Klaus Kröll (31, Bild) wieder hoch hinaus. Der Vorjahressieger warnt aber vor den Schweizern: «Mit Cuche, Feuz, Défago und Küng hat die Schweiz gleich vier Abfahrer, die gewinnen können. Vor allem der Feuz ist zurzeit auf jeder Abfahrt schnell.»

Nylander geht zu den Flyers EISHOCKEY → Der Schwede Michael Nylander (39) verstärkt ab sofort und bis Saisonende die Kloten Flyers. Sein Vertrag beim ZSC wurde nicht mehr verlängert.

Vonn ganz vorn SKI → Lindsey Vonn greift nach ihrer Grippe wieder an. Im 1. Training für die Abfahrt am Samstag in Cortina d’Ampezzo fährt sie Bestzeit. Fränzi Aufdenblatten wird 15., Fabienne Suter 16.

Wie in Öl gemalt Blerim Dzemaili (an der Säule) im Napoli-Kalender.

Seit 2010 ein Ehepaar Sarah Burke und Rory Bushfield.

DRAMA → Eine Sportart bangt um ihren grossen

Star. Sarah Burke (29) liegt nach einem Sturz auf den Kopf im Koma. Ihr Ehemann glaubt an das Wunder. dominik.steinmann @ringier.ch

B

ei den X-Games Ende Januar, dem wichtigsten Extremsport-Event, hätte Freestyle-Queen Sarah Burke ihren fünften Titel holen sollen. Die 29-jährige

Kanadierin, die in Freestyle-Kreisen «Godmother» (Patin) genannt wird, galt auch heuer als Favoritin auf den Sieg in der Halfpipe. Doch statt um Medaillen kämpft die Strahlefrau jetzt ums Überleben. Am

Dienstag stürzte Burke im Training auf den Kopf, zog sich schwere Verletzungen zu. Nun liegt sie im Koma. Am Spitalbett in Salt Lake City wachen ihre Familie und ihr Ehemann, der Freeskier Rory Bushfield.

Nach dem tragischen Unfall twitterte der Kanadier unter Angabe seiner Telefonnummer verzweifelt: «Falls jemand in Vancouver gewillt ist, mich und Sarahs Mutter mit einem Privatjet nach Salt Lake zu fliegen, soll er mich anrufen.» «Ihr Zustand ist kritisch, die Symptome sind dramatisch und katastrophal», so der kanadische

Wo guckt Signore Dzemaili denn hin? KALENDER → Der italienische Traditionsverein SSC Napoli wartet für das Jahr 2012 mit einem ganz speziellen Kalender auf. Für ihren Sponsor, ein grosses KreuzfahrtUnternehmen, haben sich auch die Schweizer Nati-Stars Blerim Dzemaili (25) und Gökhan Inler (27) ins Kostüm geworfen. Die Kalenderblätter zeigen die NapoliKicker mal in völlig anderen Posen. Angezogen wie neapolitanische Händler aus dem 18. Jahrhundert liessen sich Cavani, Lavezzi und Co. ablichten. Auch Dzemaili sitzt als feiner Kaufmann auf dem Bild, das wie ein Öl-Gemälde aussieht. Aber wo guckt der edle Herr denn hin? Heute Abend stehen die Napoli-Stars übrigens als Fussballer im Einsatz. Gegen Steve von Bergens Cesena gehts um den Einzug in den italienischen Cup-Viertelfinal. wst


21

Donnerstag, 12. Januar 2012

«Jetzt fahre ich ohne Höschen» SKISTREIT → Die Unterwäsche von Tina Maze (28)

wird vorerst nicht verboten. Sie nimmts mit Humor.

D Riskant Burke gelang als erster Frau eine Dreifach-Drehung.

er Protest von SwissSki-Coach Mauro Pini, der Innenanzug des slowenischen Skistars Tina Maze halte die Vorgaben der Luftdurchlässigkeit nicht ein, wurde vorläufig nicht gutgeheissen. FIS-Renndirektor Atle Skaardal spricht nun aber eine Warnung aus. Der Norweger rät den Teams zur Prüfung ihrer Unterwäsche. Sollte diese Plastikteile enthalten, könne es zu Verboten kommen.

Tina Maze kann sich einen Seitenhieb in Richtung Swiss Ski nicht verkneifen. Die schöne Slowenin lacht: «Meine Unterwäsche ist wahrscheinlich zu sexy für die Schweizer!» Ist nun das Verhältnis zum Schweizer Team zerrüttet? Maze: «Ich habe zuerst gedacht, dass die Österreicher Protest eingelegt hätten. Als ich dann erfuhr, dass es die Schweizer waren,

war das schon komisch. Aber wütend bin ich deswegen nicht.» Der Wirbel um ihre Unterwäsche lässt Maze natürlich nicht kalt. «Ich habe schon so viele Witze über diese Sache gehört. Ein Kollege meinte: ‹Jetzt dürft ihr nicht mal unten anhaben, was ihr wollt.›» Maze hat einen heissen Plan ausgeheckt: «Jetzt fahre ich halt ohne Unterwäsche. Es ist eh warm genug.» In Cortina d’Ampezzo steht am Samstag die Abfahrt an. lvs

Nichts mehr darunter Tina Maze lässt ihr Höschen zu Hause.

Verbandssprecher Peter style 2014 in Sotschi erstJudge. Via Facebook beten mals olympisch ist. Burke die Fans um Sarahs Ge- und Bushfield sind seit der sundheit. Heirat im SepBushfield tember 2010 Burke stürzte hofft: «Sarah das Traumist sehr, im Training paar der Szesehr stark. auf den Kopf. ne, die BlonSie wird es dine sehr poschaffen.» Eine ganze pulär. 2006 wählte das USSportart bangt. Die Serien- Magazin FHM die modelnsiegerin war massgeblich de Sportlerin in die Top 100 daran beteiligt, dass Free- der «Sexiest Women». 

Frei und Petric: Versöhnung in Südspanien

Fotos: Keystone, EQ Images, Sven Thomann, ZVG

Arm in Arm Wie einst beim BVB haben sich Frei und Petric wieder lieb.

HANDSCHLAG → Im Trainingslager unter der anda-

lusischen Sonne zeigen sich FCB-Star Alex Frei (32) und HSV-Stürmer Mladen Petric (31) versöhnlich.

I

n Andalusien geben sich die Stars die Klinke in die Hand. Nicht nur die Basler Champions-League-Helden und Thorsten Fink mit seinem HSV bereiten sich an der spanischen Küste auf die Rückrunde vor. Fast unbemerkt kam es dort zu einer bemerkenswerten Szene. Alex Frei und Mladen Petric – einst zusammen bei Borussia Dortmund – begrüssten

sich per Handschlag, tauschten einige Worte aus. Die beiden galten nicht immer als beste Freunde. Doch unter der spanischen Sonne sind alte Geschichten offenbar weit, weit weg. Auf der Anlage des Marbella Football Center tummeln sich derweil grosse Namen des europäischen Fussballs. Zeitgleich mit dem FCB trainiert der Bel-

gier Erik Gerets die Nationalmannschaft von Marokko. Und zwei Plätze weiter lässt Holland-Legende Ronald Koeman seine Truppe schwitzen. Feyenoord Rotterdam ist am Samstag auch Testspielgegner des Schweizer Meisters. Am Mittwoch schaute beispielsweise Ruud van Nistelrooy mit seinem Sohn Liam beim Kick seines Ex-Klubs HSV vorbei. Heiko Ostendorp, Marbella


P Y-AP O B N* PER ALTE 20.T PA H I F R H M C T IN E JETZ UND CHE N S E T L -GU TEL NER BES R O ETC TICK

MICHEL TELÓ

URSUS & NADESCHKIN 22.3.-5.4.2012, DIV. ORTE

6.3.2012, ZÜRICH

ST. MORITZ POLO WORLD CUP 28. & 29.1.2012, ST. MORITZ

MOTHER AFRICA - CIRCUS DER SINNE

20.1. BERN | 21.1. BIEL | 22.1. ZÜRICH | 25.1. GOSSAU | 26.1. EMMENBRÜCKE | 27.1. OBERWINTERTHUR | 28.1. BASEL | 29.1. CHUR

ON MORRIS . JAMES MIT U.A D ZÜRI WEST UN

STARS OF SOUNDS AARBERG 1.6. - 2.6.2012, AARBERG

A AMERIK US SÜD WEIZ A G L O F SCH NZER DER TA TMALS IN DER ERS

SOUNDS NORDIC SOUNDS GOOD 22.1.2012, ZÜRICH

BALÉ DE RUA

28.2.-18.3.2012, ZÜRICH

TOP EVENTS AUF EINEN BLICK Bestellen Sie die Tickets gleich online mit Ihrem Smartphone! Einfach die kostenlose App «Paperboy» von kooaba herunterladen, das Inserat mit dem Handy fotografieren und ganz bequem Tickets online bestellen! *Pro Bestellung/Käufer wird ein Gutschein ausgestellt und per E-Mail versandt. Ausschliesslich gültig für Bestellungen bis zum 13.01.2012 über die Paperboy-App.


23

Donnerstag, 12. Januar 2012

→RAHMEN DES TAGES Wenn Sie Ihre Erinnerungen an die letzten Ferien nicht nur mit einem Bild festhalten können, bietet dieser Bilderrahmen genügend Platz für zwölf unterschiedliche Fotos.

Life

Erhältlich bei discover-24.ch für 69.90 Fr.

Von Frust zu Lust Eher erfreulich als hysterisch «Hysteria», ein Film über die Geschichte des Vibrators.

Der Vibrator wandert von der Arztpraxis ins Schlafzimmer. Wir stellen die beliebtesten vor. deniz.sartekin @ringier.ch

Fotos: ZVG

S

chon der Psychoanalytiker Freud meinte, ein natürliches Geschlechtsleben sei der Garant für seelische Gesundheit. Im 19. Jahrhundert war man sich dieser Erkenntnis noch nicht bewusst. Frauen, deren sexuelle Bedürfnisse erst gar nicht zur Debatte standen, galten als frustriert und hysterisch. Dagegen wurden sie behandelt. Nicht im Schlafzimmer, sondern in der Praxis. Nun zeigt der Film «Hysteria» (ab heute im Kino), wie der Vibrator zur Heilung hysterischer Anfälle entwickelt wurde. Dass Frauen dabei einen Orgasmus erleben, hat Mann damals gar nicht erwartet.

Doch längst ist klar, dass auch Frau zum Höhepunkt kommt. «Jedoch sind manche Männer noch immer überzeugt, nur der vaginale Orgasmus sei der echte», sagt Alexandra Haas, Geschäftsführerin des Sextoys-Shops «Special Moments». Tatsache sei: «Manche Frauen erleben ihren ersten, intensiven Orgasmus mithilfe eines Vibrators.» Wer einen Vibrator ausprobiert, steht vor einer grossen Auswahl. «Man sollte aus dem Bauch heraus entscheiden», meint Sarina Nauer, Geschäftsführerin von «Clitcare.ch». Ihr Tipp: «Grösser ist nicht immer besser.» 

4

1

5 3

Der Ferngesteuerte Vibrations-Ei: Die Frau trägts, der Mann steuert.

3

2 Der Bestseller Die Rippen bieten intensive Stimulation. «Tiger», erhältlich bei

1

Specialmoments.ch für 109 Fr.

Der Klassiker Darf beim Sex drinbleiben und stimuliert Frau und Mann.

2

«We Vibe 3», erhältlich bei Clitcare.ch für 199 Fr.

«Lyla», bei Specialmoments.ch, 125 Fr.

Die Gesunde Die Liebeskugeln stärken die Beckenmuskulatur. «Ami», das Set

4

erhältlich bei Clitcare.ch für 65 Fr.

Der Designer Ein Designerstück vom Schweizer Yves Béhar. «From2», erhältlich bei

5

Specialmomets.ch für 210 Fr.


WOHNTRÄUME LUZERN UND ZUG Zu vermieten per 01.01.2012

sonnige 4 Zimmer- WHG

So. 15.01 von an der M 11:00-14:00 Uhr yrtenst in Menzik rasse 1 en

Honau Ort: Grösse: 110 m² Preis: CHF 2080.-/Mt. (inkl. NK.)

www.immoscout24.ch Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

St. Wendelin AG Matthias Werder, Tel. 041 790 24 18 ImmoScout24-Code: 2283930 Preiswerte

Zu verkaufen helle

An erstklassiger Lage

3½ und 4½-Zi.-Wohnungen

4 ½-Zi.-Eigentumswohnung

6-Zimmer-Einfamilienhaus

Büron Ort: Grösse: 99 m² Preis: auf Anfrage

Hildisrieden Ort: Grösse: 91 m² Preis: Auf Anfrage

Sursee Ort: Grösse: 165 m² Preis: Auf Anfrage

6210 Sursee Telefon 041 818 77 77 6130 Willisau Telefon 041 818 75 75 6003 Luzern Telefon 041 818 78 78 6260 Reiden Telefon 041 818 76 76

www.truvag.ch

Truvag Treuhand AG Michael Schärli, Tel. 041 818 77 77 ImmoScout24-Code: 2335915

Truvag Treuhand AG Michael Erni, Tel. 041 818 77 77 ImmoScout24-Code: 2019934

Truvag Treuhand AG Rolf Gisler, Tel. 041 818 77 77 ImmoScout24-Code: 2108824

Gesamtsanierung Riedmatt 2/4, Zug Moderne Architektur setzt frischen Akzent: Wohnkomfort am Berührungspunkt von Stadt und Natur. www.riedmatt-zug.ch T 041 768 18 00 welcome@zg.regimo.ch

Letzte Wohneinheiten zu vermieten! Bezug ab April 2012: – 4.5-Zimmerwohnungen ab CHF 2’470.00 Bruttomietzins – 5.5-Zimmerwohnungen ab CHF 2’920.00 Bruttomietzins

www.immoscout24.ch/ neubauprojekte

Attraktive Erstvermietungen und neue Kaufobjekte in Ihrer Region


Basel

Bern

Luzern

St. Gallen

Thun

Z端rich

EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Die praxisorientierte Wirtschaftsschule mit globalem Netzwerk. International akkreditiert. Dipl. Betriebswirtschafter / -in HF, Dipl. Betriebswirtschafter / -in NDS HF, Dipl. Marketing- und Verkaufsleiter / -in NDS HF, Bachelor of Arts (FH), MBA und EMBA. european.ch


26

REISEN

www.blickamabend.ch

Zwischen Tradition & FESSELND → Südkorea hat eine

Vielfalt an Attraktionen zu bieten. Allen voran die Metropole Seoul. lilian.spörri @ringier.ch

D

ie Schuhe werden ausgezogen, aus der Küche dampft es, sie verströmt einen köstlichen Geruch. Flink deckt die Mitarbeiterin den Tisch – am Boden, versteht sich. Hier wird eines der typischen Gerichte Südkoreas serviert. Geumsang (Gingseng-Hühnersuppe), Kimchi (in Salz eingelegter, gegärter Chinakohl) sowie Bibimpap in allen Variationen (Reis mit Gemüse und Fleisch). Mit rund 10 Millionen Einwohnern ist Seoul nicht nur Hauptstadt, sondern auch wirtschaftliches, kulturelles und politisches Zentrum. Und ein Shoppingparadies. Neben traditionellen Märkten bietet sie Luxus-Einkaufsmeilen und westliche Modeketten. Doch auch die kulturellen Spuren sind sichtbar: alte Paläste, die Stadttore Dongdaemun und Namdaemun. Wer dem Trubel der Stadt entfliehen möchte, kann eine Übernachtung in einem Tempel buchen. Hier passt man sich der einfachen Lebensweise der Mönche an, isst vegetarisch, meditiert und schläft auf einfachen Fussmatten. Eine Weiterreise nach Panmunjon, in die entmili-

tarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea, bietet sich an. Seit dem Waffenstillstand – und gerade jetzt nach dem Tod Kim Jong Ils – wird das Grenzgebiet von den Truppen beider Länder streng beobachtet.

Lächeln für die Lehrerin Der Gyeongbok-Palast in Seoul ist auch Ziel vieler Schulklassen.

Wer etwas von der Landschaft Südkoreas sehen will, sollte mit dem Hochgeschwindigkeitszug KTX (Korea Train Express) Richtung Süden fahren. Der Zug fährt mit über 300 Stundenkilometern in die Stadt Gyeongju, welche zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Noch weiter im Süden erreicht man die Stadt Busan, die bekannt ist für ihren riesigen Fischmarkt. Wer jetzt so richtig Appetit bekommen hat, sollte eines der zahlreichen Fischrestaurants besuchen. Nicht zu vergessen, dass man etwas abseits gar ein erfrischendes Bad im Meer wagen kann. Zu Unrecht leidet Südkorea unter dem schlechten Ruf Nordkoreas, wo mit strenger diktatorischer Gewalt regiert wird. In Südkorea trifft man nicht nur auf stets höfliche Menschen. Man staunt über Naturschönheiten, buddhistische Herrlichkeit, den Puls einer Millionenstadt oder hinreissende Traditionen. 

Ihre Reiseleiterin Journalistin Lilian Spörri.

→ REISETIPPS

Infos

Einreise

Hinkommen

Sich beraten lassen Wichtige Infos und Buchung bei der Koreanischen Zentrale für Tourismus (KTO).

Aufenthaltsdauer Schweizer Staatsbürger mit Pass, der mindestens 6 Monate über Ausreisedatum gültig ist; Maximalaufenthaltsdauer ohne Visum: 90 Tage.

Mit dem Flugzeug Direktflug mit Korean Air von Zürich nach Seoul. www.koreanair.com

Buchen Tipps einholen Buchen über Tourasia, ein Spezialist für Reisen nach Asien. www.tourasia.ch

www.visitkorea.or.kr

Schlafen In Seoul Das Hotel Lotte ist eines der besten Hotels Asiens. Dazu gehört der Lotte Department Store, ein Kaufhaus mit einer grossen Auswahl an Luxusprodukten. www.lottehotel.com

Imposant Die Skyline von Seoul.

Beste Reisezeit Klima & Wetter Herbst und Frühling; gemässigtes Klima vergleichbar mit europäischem Wetter. Winter in Südkorea sind kalt und trocken, Sommer sehr warm und feucht.

Sonnenuntergang mal anders Schwanenähnliche Pedalofahrten in Gyeongju.


27

Donnerstag, 12. Januar 2012

Tempo

→ REISENEWS

Kreuzfahrt-Aktion SPAREN → Bis zum 17. 1. profitieren Frühbucher von 25% Ermässigung auf MSC-Kreuzfahrten. Das Angebot gilt für Fahrten von Frühling bis Herbst, welche vom Mittelmeer und Nordeuropa aus starten. Vergünstigung auch auf Yacht Club Suiten! www.kuoni.ch

Luiges Dinner SCHLEMMEN → Auf der Helikopter-Plattform des Swissôtel The Stamford in Singapur geniesst dieses Jahr ein Pärchen ein exklusives 12-GangDinner auf 226 Metern. Das Angebot mit Übernachtung und vielen Specials ist für ca. 7300 Franken zu buchen. reservations@equinoxcomplex.com

Frühbucher bezahlen die Häle PROFITIEREN → Wer bis zum 31. Januar seine Ferien frühzeitig bei Ebookers bucht, hat 50% Ermässigung auf 100 000 Hotels aller Sterneklassen rund um den Globus. Ob Orlando, Cancun, Phuket oder Barcelona – alle Angebote sind im Januar um die Hälfte billiger. www.ebookers.ch

→ SCHÖNE SCHWEIZ

World Snow Festival Vom 16. bis 21. Januar findet der SchneeskulpturenWettbewerb im Gletscherdorf Grindelwald statt. Auf der Natureisbahn im Dorfzentrum erschaffen Künstlerteams faszinierende Skulpturen zu einem Thema. Weitere Kunstwerke werden in den Skigebieten rund um Grindelwald gebaut. www.myswitzerland.com/news

Mein FerienSchnappschuss Fischlarven Auch das kommt auf den Tisch.

en In der Schlendern durch die engen Gass Geschäften. Hafenstadt Busan wimmelt es von

Windsurfakrobatik Auch in Ägypten gibt es windfreie Tage. Das haben zwei ägyptische Windsurfer in Hurghada für einige akrobatische Einlagen genutzt.

oberste Ritual Morgens um 5 Uhr lädt deronie ein. Mönch des Klosters zur Teezerem

Was macht der Nachbar? Südkoreaner schauen über die Grenze nach Nordkorea.

Fotos: Lilian Spörri, ZVG

Bild von Heinrich Zihlmann, Jona SG

Schicken Sie Ihren Ferien-Schnappschuss hochaufgelöst zusammen mit einem kurzen Text an: magazin@ blickamabend.ch


Mehr Ski.

Die Ski-Alpin-App von Blick macht mehr aus deinem iPhone: Live-Ticker, alle relevanten Weltcup-News und vieles mehr. Jetzt downloaden und testen. Alle Apps auf einen Blick: www.blick-apps.ch


29

MUSIK

Donnerstag, 12. Januar 2012

«Wir haben krasse Fans»

→ MUSIK-

NEWS

DÜSTER → Michael Sele ist der

Schweizer Star der Gothic-Szene.

I

m Ausland spielt die Schweizer Band The Beauty of Gemina an grossen internationalen Festivals. Sie ziert Titelseiten von internationalen Musikmagazinen, hat einen Plattenvertrag mit einem renommierten US-Label und stürmt derzeit die deutschen Alternative Charts. Zeit für ein Interview mit dem Kopf der Band. Michael Sele, Sie zelebrieren mit The Beauty of Gemina das Düstere. Sind Sie ein trauriger Mensch?

Ein melancholischer. Melancholie ist eine schöne Stimmung, die ich mit meinem Herz verbinde. Ich bin ein Herbst-, kein Sommermensch. Traurigkeit ist etwas anderes. Wie haben Sie denn zur Gothic-Musik gefunden?

Sie hat mich gefunden. Ich liebe sphärische Musik mit Pathos. Schon als Kind war ich etwa von Bach fasziniert. Und kürzlich habe ich die Wagner-Oper Parzival gesehen, atemberaubend. Klassik ist wundervoll. In der Gothic-Szene sind Sie ein Star. Wie ist das?

Man muss schon sehen, wir haben verrückte Fans, die weit gehen. Im Internet bin ich eine öffentliche Person,

und es gibt Leute, die in meine Texte Dinge interpretieren, die ich so nicht meinte. Ein alter Song heisst «Suicide Landscape». Sie reden da von Selbstmord.

Rihanna als Actress

In diesem Lied thematisiere ich die hohe Suizidrate der Schweiz. Vielleicht auch aufgrund dieses Liedes haben sich Fans an mich gewandt und mir geschrieben, dass sie sich das Leben nehmen möchten oder dass sie der Tod fasziniert.

LOS ANGELES → Im Science-Fiction-Film «Battleship» gibt Superstar Rihanna (23) ihr Debüt als Schauspielerin. Neben HollywoodGrössen wie Liam Neeson und Alexander Skarsgård spielt Riri eine Waffenspezialistin.

Wie ist das für Sie?

Damit umzugehen, ist sehr schwierig. Einerseits will ich den Respekt vor den Fans wahren. Aber ich muss mich auch davon abgrenzen. Vor allem seitdem ich Vater bin, versuche ich, die Welt von The Beauty of Gemina vom privaten Leben zu trennen. Die Welt hat aber klar Einfluss auf Ihre Texte. Im neuen Album sprechen Sie von einer «dunklen Revolution».

Ich hatte mir überlegt, für welche Werte meine Szene und meine Band überhaupt stehen. Wir wollen nicht im Gleichschritt leben, zelebrieren die Individualität. Wenn sich diese Werte durch die momentanen Bewegungen wie Occupy wieder mehr etablieren, würde mich das sehr freuen. 

Plapperteller

Downloads toppen CDs

Fotos: ZVG

cinzia.venafro @ringier.ch

Melancholie als Lebensgefühl Michael Sele von The Beauty of Gemina.

Sie kennen The Beauty of Gemina nicht?

Bringt Britney neues Album?

Musik für: Grufties, Grübler und

Geniesser.

Klingt wie: The Cure, Placebo, Sisters of Mercy, Muse, White Lies Live: Am 10. März im Xtra Zürich.

Bewertung: 

Heute mit Roman Camenzind Produzent, Musiker

«Abba ist noch immer etwas vom Besten» Diese Scheibe gebe ich nicht mehr her Die erste Pressung meiner ersten Platte – das Debüt von SubZonic aus dem Jahr 1997. Erst gerade runtergeladen Das Album «Chaos A.D.» von Sepultura auf iTunes. Diesen Song hätte ich gerne produziert So ziemlich alles von Abba. Nach wie vor etwas vom Besten, was Popmusik im Bezug auf Produktion und Arrangement zu bieten hat. Dieses Jahr freue ich mich auf Viele neue Schweizer Alben. 2011 war ein sensationelles Jahr für die Schweizer Musik. 2012 wird noch besser. Musik, die ich zu o gehört habe All die DavidGuetta-Kopien, die noch kommen werden.

LOS ANGELES → Aus einer aktuellen Meldung zu den Verkaufszahlen der US-amerikanischen Musikindustrie geht hervor, dass im vergangenen Jahr erstmals mehr Songs über die Download-Portale als auf CD verkauft wurden. Und auch generell wurde 2011 mehr Musik verkauft als in den Jahren zuvor.

Das neue Album «Iscariot Blues» ist ab morgen, 13.1. im Handel.

LOS ANGELES → Ein bisher unveröffentlichtes Demo von Britney Spears («Look Who’s Talking») soll – so hoffen Fans – ein neues Album ankündigen.

→ FÜNF SONGS FÜR …

… die Skipiste

1 2 3 4 5

Marvin Gaye – Ain’t No Mountain High Enough Von oben bis unten nichts als der Herzschlag der Liebe. Marietta – Fire and Ice Erfahrene Semester denken bei jedem Sprung mit Rückenkratzer an diesen Song. Hansi Hinterseer – Ski-Twist Der ehemalige Skistar hat sich auf Skihäschen-Jagen verlegt. Soundtrack zu «The Spy Who Loved Me» Für Verfolgungsjagden im Pulverschnee exakt das Richtige. Eerklang – Cutting Ice to Snow Solche Titel schaffen nur Nordländer – kalt, klar und zart wie Eiskristalle.


LeserAktion

Blick Bestellen Sie jetzt zum Aktionspreis: den heissen Blick-Girls Kalender! Diesen exklusiven Kalender fĂźr 2012 kĂśnnen Sie ab sofort auf: www.geschenkidee.ch/blickkalender bestellen.

Jetzt nur noch

Fr.

14.90

osten plus Versandk Fr. 7.95


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

31

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 12. Januar 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

15:45 Lüthi und Blanc 16:50 Der Bergdoktor 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 myZambo 18:05 Hannah Montana 18:35 Die Simpsons 19:30 Rules of Engagement

16:10 Das Waisenhaus für wilde Tiere 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Heiter bis tödlich 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 Unsichtbarer Leopard 21:00 Einstein Moderation: Nicole Ulrich 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Aeschbacher Herzwärts 23:20 NZZ Format Der künstliche Mensch 23:55 Tagesschau Nacht 00:10 Wir leben nicht mehr hier B (USA 2004) Drama mit Mark Ruffalo, Laura Dern, Peter Krause

20:00 27 Dresses (USA 2008) Romanze mit Katherine Heigl 21:55 Eine Geschichte mit Hummer 22:20 Sportaktuell Ski Alpin/Handball u.a. 22:55 Box Office «Hysteria/Ursula u.a.» 23:30 Taras Welten E Hinter Gittern 23:55 MusicLab The Bianca Story 00:25 Philipp Fankhauser Rock & Blues Cruise 2011

20:00 Tagesschau B 20:15 Kennen Sie Ihren Liebhaber? C B (D 2012) Krimi mit Christine Neubauer 21:45 Monitor B Berichte zur Zeit 22:15 Tagesthemen 22:45 Beckmann Gäste: Thies Matzen und Kicki Ericson 00:00 Nachtmagazin 00:20 Revolverhelden von Wyoming (W) (USA 1962) Western

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:10 Die Rettungsflieger 17:00 Heute 17:10 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 SOKO Stuttgart 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Notruf Hafenkante

16:50 Die Simpsons 17:35 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:30 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Winterzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:55 Sport

20:15 Die Bergretter Goldrausch 21:45 Heute-Journal Mit Marietta Slomka 22:12 Wetter 22:15 Maybrit Illner Polit-Talk 23:15 Markus Lanz Talk-Show 00:30 Heute Nacht Mit Ina Bergmann 00:45 Jesse Stone – Totgeschwiegen C (USA 2006) Thriller mit Tom Selleck, Matt Barr

20:00 ZIB 20 20:15 The Mentalist B Der Menschenfreund/ Kein einziges Wort 21:45 ZIB Flash 21:55 Blockstars – Sido macht Band 22:45 Willkommen Österreich Spezial: «Guten Morgen!» Die besten Clips mit Stermann & Grissemann 23:35 Wir Staatskünstler 00:00 ZIB 24 00:20 Fallen B (A 2006) Drama

20:05 Seitenblicke 20:15 Der Bergdoktor B Nur ein kleiner Schritt 21:05 Universum B Das Gold des Himalaya 22:00 ZIB 2 22:30 Eco B 23:00 Ein Fall für zwei B Kalte Abreise 23:55 Jesse Stone – Totgeschwiegen B (USA 2006) Thriller mit Tom Selleck, Matt Barr 01:20 SOKO Kitzbühel B (W) Tod bei Tisch

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Schicksale 18:00 Das Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K11 – Entmietung brutal/Vom Erdboden verschluckt

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Betrugsfälle 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16:05 How I Met Your Mother – Positiv denken/Schlechte Nachrichten 17:00 Taff 18:00 Funky Kitchen Club 18:10 Die Simpsons – Krusty, der TV-Star u.a. 19:05 Galileo

20:00 Nachrichten 20:15 Die perfekte Minute Spielshow 21:15 Zeugen gesucht Mit Julia Leischik 22:15 Akte Thema: Wissen was zu tun ist Achtung Killerkeime – So bleiben Sie gesund! 23:15 Die Harald Schmidt Show Gast: Katty Salié 00:15 Forbidden TV Erotik-Clips 01:10 Akte Thema: Wissen was zu tun ist (W)

20:15 Die Draufgänger (D 2012) Action mit Jörg Schüttauf, Tobias Licht, Anna von Berg 21:15 Countdown – Die Jagd beginnt Rache 22:15 CSI: Den Tätern auf der Spur Korrekturen/ Rückkehr mit Vorwarnung 00:00 Nachtjournal 00:27 Wetter 00:30 Die Draufgänger (W) (D 2012) Action

20:15 Unser Star für Baku Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2012, Jurypräsident: Thomas D, Moderation: Sandra Riess und Steven Gätjen 22:45 TV total Comedy-Show mit Stefan Raab, Gäste: Alina Süggeler und Thomas D. 23:45 Comedystreet Mit Simon Gosejohann 01:10 Quatsch Comedy Club Gäste: Dieter Nuhr, Alf Poier und Vera Deckers

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Meine, deine, unsere Kinder 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Zur Sache Baden-Württemberg! 21:00 Marktcheck 21:45 Aktuell 22:00 Odysso – Das will ich wissen! 22:30 Duelle 23:15 MuseumsCheck mit Markus Brock 23:45 Literatur im Foyer 00:15 Auf der Suche nach dem Gedächtnis

16:40 Bauen und Leben mit Lehm 17:30 Nächster Halt – Rom 17:55 X:enius – Alzheimer – Was hilft gegen das Vergessen? 18:25 Am anderen Ende der Welt 19:10 Journal 19:30 Indiens wilde Schönheit – Der Himalaya 20:15 Die Tudors – Ein Sohn für den König 21:50 Diagnose im Mutterleib – Was leistet die Pränatalmedizin? 22:45 Jungs und Mädels 23:40 28 Minuten 00:05 Der grosse Kater (D 2009) Drama

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:30 Indien – Zwischen Hunger und Überfluss/Zwischen Reichtum und Ruin 18:00 Ländermagazin 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Cobra – übernehmen Sie 21:00 Scobel – Wie aus dem Alptraum Stärke wird 22:00 ZIB 2 22:25 Eine Karte der Klänge von Tokio (SP 2009) Drama von Isabel Coixet mit Rinko Kikuchi, Sergi López, Min Tanaka 00:10 10 vor 10 00:35 Rundschau 01:20 Eco

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Pearl Harbor (USA 2001) Kriegsfilm mit Ben Affleck, Josh Hartnett 23:25 U-571 (USA 2000) Kriegsfilm mit Matthew McConaughey, Harvey Keitel 01:30 Nachrichten

16:00 Meine wilden Töchter – Das Ende vom Braten u.a 17:40 How I Met Your Mother – Weicheier/Im Exil/ Sex mit der Ex/Drei Tage Schnee u.a. 20:15 Bones – Die Knochenjägerin – Wissenschaft, die Leichen schafft/ Requiem für eine Requisite u.a. 00:25 Bones – Die Knochenjägerin (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ 27 Dresses

16:20 Two and a Half Men 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – ActionTest im Winter-Freizeitpark 19:15 Achtung Kontrolle! 20:15 Der Kindergarten Daddy (USA 2003) Komödie mit Eddie Murphy, Anjelica Huston 22:10 Joyride – Spritztour (USA 2001) Thriller mit Steve Zahn, Paul Walker 23:55 Poltergeist (USA 1982) Horror mit Craig T. Nelson, Jobeth Williams 02:01 Late News

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2012

20:00 Uhr auf SF 2 Die Screwball-Kömodie um Janes Suche nach Mr. Right hat ihre grossen Vorbilder in «Bridget Jones's Diary» und «The Wedding Planner». Katherine Heigl und James Marsden geben ein sympathisches Pärchen ab, welches mit viel Humor die mädchenhafte Märchenwelt angenehm vorhersehbar karikiert.

→ Unser Star

für Baku

20:15 Uhr auf Pro 7 Wer tritt für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2012 in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku an? Der ESC-Vorentscheid mit Thomas D als Jury-Präsident wird von Sandra Riess und Steven Gätjen moderiert.

DEIN SKILIFT FERNSEHEN. GRATIS IM APP-STORE ODER AUF TELEBOY.CH

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1598 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Sofa COPENHAGEN von Beliani® im Wert von 1598 Franken*! Das schlichte Design und die klaren Formen machen diese Polstergruppe aus Leder zu einem Höhepunkt in jeder Wohnlandschaft. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch * UVP: 3990 Franken

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten BENTOUR SWISS im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 13. Januar 2012, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 10. Januar: NATTER Die Gewinner der Kw 1 (Pflege-Set Pure Minerals von ARTDECO) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007383

3 1 4 0 2 1 4 1 0

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

→ KAKURO leicht 19

2

2

3

2

3

1

2

3

2 5 3 9 9 2 4 7 5

1

1 5

1

4

8 4

6 8 2 9 Conceptis Puzzles

8

12 17

4

18

8

7 3 5 9

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

16

9 21

21 30 17

11 24

16

6 18 16

3

30

3 24

4 Conceptis Puzzles

Gesamtwert: 1110 Franken

1

So gehts:

32 5

1

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

7

9

4 1

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Wochenpreis: 2 × ein Series 7 795cc von Braun im Wert von je 555 Franken!

Ausgestattet mit Hightech-Details sorgt der Braun Series 7 bei anspruchsvollen Männern für einen gepflegten Look. www.braun.com

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz)

7000647

→ SUDOKU schwierig

9 1 8 4 2

3

1

8 7 7 8

8

6 5 9 6

5

Teilnahmeschluss: 13. Januar 2012, 15.00 Uhr 06010014143

Conceptis Puzzles

3

3 4 9 1 2

06010001064


Donnerstag, 12. Januar 2012

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Aus einer Diskussion gehen Sie ganz leicht als Gewinner hervor, wenn Sie sich nicht provozieren lassen, sondern schön cool bleiben. Flop: Energieplanet Mars steht für Sie schwierig. Überschätzen Sie nicht Ihre Kräfte!

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Veränderungen kommen auf Sie zu. Ihre Vielseitigkeit und Wendigkeit helfen Ihnen, sich schnell auf Neues einzustellen. Flop: Ihr Umfeld macht es Ihnen nicht gerade leicht, Ihre Wünsche durchzusetzen. Ein paar Kompromisse sind unumgänglich.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Sie gehen ganz entspannt an Ihre Aufgaben heran und sind auch noch im Handumdrehen fertig. Da schaut mancher Kollege neidvoll. Flop: Sie sehnen sich nach Streicheleinheiten von Ihrem Herzblatt? Nicht lange darauf warten, selber damit anfangen!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Liebesplanet Venus steht günstig. Sie verstehen sich jetzt bestens mit Ihrem Herzblatt. Flop: Im Job kommt Gegenwind auf. Weichen Sie nicht aus, stellen Sie sich ihm! Dadurch trainieren Sie Ihre Durchsetzungsmuskeln.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Die Arbeit mit den Kollegen klappt gut. Sie inspirieren sich gegenseitig und spornen sich zu Spitzenleistungen an. Flop: Unstimmigkeiten zwischen Ihnen und Ihrem Schatz? Nicht gleich schmollen, dann ist die Sache schnell wieder vergessen.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Gehen Sie auch herausfordernde Aufgaben zuversichtlich an. Sie verfügen über viel Einfallsreichtum und Kompetenz. Flop: Umgeben Sie sich heute mit Menschen, die so ticken wie Sie. Gegensätze sind zwar spannend, aber auch anstrengend.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Mond und Venus stehen günstig, das erhöht Ihre Chancen beim anderen Geschlecht enorm. Flop: Ihr Energieniveau steigt, dadurch neigen Sie aber auch etwas zu Unruhe. Legen Sie kleine Entspannungspausen ein.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Sie haben viel Schaffenskraft und können jetzt lange geplante Vorhaben in die Tat umsetzen. Flop: Machen Sie ein Problem nicht mit sich allein aus. Wenn Sie zurzeit ohne Partner sind – vertrauen Sie sich einem Freund an.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Alles, was Sie noch an Altlasten vom letzten Jahr im Gepäck haben, lässt sich heute relativ zügig erledigen. Flop: Ihre Toleranz wird auf die Probe gestellt. Lassen Sie sich nicht provozieren, sondern bewahren Sie einen kühlen Kopf.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Merkur beflügelt Sie mit guten Ideen für Ihren Job. So macht die Arbeit richtig Spass, und Sie sammeln Pluspunkte in der Chefetage. Flop: Ihr Abwehrsystem schwächelt. Deshalb brauchen Sie sich aber nicht gleich in Watte zu packen.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Am Arbeitsplatz gelingt Ihnen momentan so ziemlich alles. Sie treffen die richtigen Entscheidungen und setzen Ihre Stärken gekonnt ein. Flop: Sie brauchen geistige Anregung. Sehen Sie sich ein modernes Theaterstück an!

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Heute kommen Ihre Zuverlässigkeit und Ihr Organisationstalent zum Einsatz. Jemand in Ihrem Umfeld braucht nämlich Ihre Hilfe. Flop: Lassen Sie sich nicht hetzen! Erledigen Sie alles in Ihrem persönlichen Rhythmus.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Marie kommt nach Hause und wird von ihrer Mutter gefragt: «Na, Marie, weisst du, wogegen dich der Schularzt heute geimpft hat?» Marie: «Allerdings – gegen meinen Willen!» «Mein Gott, dauert das», ruft ein Golfer seinem Partner zu, der ewig am Abschlag rumprobiert. «Meine Frau sitzt oben im Clubhaus. Ich muss einen perfekten Schlag hinkriegen», erklärt der Partner. «Quatsch», meint der Erste, «von hier aus triffst du sie sowieso nicht!»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Daniela sucht ...

«... einen Mann, der weiss, was er will» Alter: 20 Jahre Wohnort: Weiach ZH Grösse: 1,70 m Beruf: Büroangestellte Sternzeichen: Waage Mein Drink: Grüner Wodka mit Redbull.

Verzeihen kann ich: Wenn ich diese Person liebe. Ich verliebe mich, wenn: Er ein sympathisches Lächeln hat.

8.01.12 Ich lieb min Engel us Bülach über alles...<3 Bitte Schatz, denk nöd ah geschter, hüt isch hüt.... Ich lieb dich über alles. Bubuu, ich han der gseit ich schriebs!! Du weisch, i lieb dich und de Winnie P<ooh passt besser zu dir als de ander. Haha, Bubu Zubu wot dich nöt verlüre, dini FööLii;-)

Sit fast 5 Mönet verzauberisch du mich vo Tag zu Tag ... Danke, dass ich dich han... Ich lieb dich so fest. Dis Häsli.

A üsi hübschi Service-Tochter vo Schlosspintli. Hoffe, du chunsch wider, denn mit dir isches nie längwillig... Du bisch üses Engeli...

Schatz, wie lang han ich um dich kämpft? Aber jetzt han ich dich ! 25.12.11 für immer<3. Und da hesch din Bewis ;).

Törnt ab: Eine grosse Klappe.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hey Sandy! Alles Gueti zum Geburtstag Süessi! ;-) Lass dich lah fiire! Bis bald im Starbucks, din GrappucinoGuy :-P.

Meine Hobbys: Leichtathletik, Geräteturnen, Fussball und Autos.

www.blickamabend.ch

-Bus, Di 10.1. LU, Maihof yca 17.30h. Du, Am -like. Winehouse-Look-a uns en nd WOW! Wir sta ? chatee ff Ka r. be nü ge ge noir@hotmail.ch

Noemi, du hesch es nid immer eifach mit mer :-). Umso meh lieb ig di, as du sone chline Trottu wi mi ushautisch :-). Danke für aues, bisch aues für mi.

KilomeHey Tiger. Ich weiss 117 ch mer gas du r abe t... wii tert sind Di f. op Ch m eifach nümm use . Spatz

Baby, mir sind scho so lang zämme und lieb dich vo Tag zu Tag meh, 1.5 Johr, di Kazma <3.

Ist sexy: Schöne Augen. Wenn ich traurig bin: Fange ich an zu lachen. Meine Macke: Trinke ein bisschen zu gerne Alkohol. Kontakt: 1201_daniela@bsingle.ch

Benjamin sucht ...

«... eine verständnisvolle und bodenständige Frau» Alter: 19 Jahre Wohnort: Riedikon ZH Grösse: 1,85 m Beruf: Lastwagenmechaniker Sternzeichen: Steinbock

Frau M. Biasi, gasch mir nüm usem Chopf. Wür gern no es Date mit dir ha, bevor du für 2 Jahr furt gasch. Meld di 079 253 69 84. Bin vorgester dini Wohnig go bessichtige. Lg

Ich (w) blond, habe dich (m) beiger Mantel, Tram 3 od. 14, im Oktober 2011, Stauffacher Richtung HB gesehen. Du wolltest mich kennenlernen. gesehen@gmail.com Shadseli :), du bisch de ALLERBESHT. I bin so froh dich zha. Jetz t sind scho 9 Mönet vergange und mir gahts no glich wie am Afang <3. P.S I LOVE YOU;) <3.

Schatz es tut mir so leid was ich gmacht han. Ich würd ALLES mache zums rûckgängig mache!!! Bitte verzeih mir... I lieb di doch.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Getränk: Saurer Most. Mein bester Anmachspruch: «Wenn ich dich sehe, schmelze ich wie ein Schneeflöcklein in der Sonne». Man verführt mich: Mit netten Worten und verführerischen Blicken. Ist sexy: Charme und süsse Blicke. Törnt an: Frauen in eleganter Kleidung. Das will ich mal erlebt haben: Heiraten und Kinder haben.

Kater Merlin weiss, was zu tun ist gegen den Winterblues: Man schläft ihn einfach weg. Das Sofa sieht auf jeden Fall sehr bequem aus.

Kontakt: 1201_benjamin@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@ringier.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.

Ein Bild von Christine von Arx aus Utzenstorf BE.


35

Donnerstag, 12. Januar 2012

Streetspy

von Laura Anahi

Caps mit Botscha

1

Nicht nur durch den Facebookstatus kann man seiner Umwelt mitteilen, was einem wichtig ist. Mit der Wahl der Baseball-Kappe geht das auch. Das SupermanZeichen könnte beispielsweise den Helden in uns betonen wollen. Und tragen vielleicht Käppi mit dem Buchstabensalat vor allem sehr kommunikative Menschen? Ursprünglich war die Mütze als Kopfbedeckung von Baseball-Spielern gedacht – was der Miami-Heat-Fan wiederum mit seinem roten Cap ausdrückt. Hingucker sind alle drei Modelle. Hauptsache, die Dächlikappe ist schön bunt.

2

1

3

Chris, Dekorationsgestalter aus Zürich

2

Hoi Hou Lei, Austauschstudent aus Hong Kong

3

Francesco, auf Jobsuche und aus Zürich

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Der Gutschein «Meineder, das isch s’Richtig für de Jeremy», fragte der alte Mann mit den zerzausten Augenbrauen und kramte eine Metalldose aus der Tasche. «Was isch dänn das», fragte sein junger Begleiter erstaunt. «Schuehwichsi?» Er lachte. «Nei, sicher nöd Schuehwichsi», sagte der Alte leicht beleidigt und öffnete zitternd die Dose. Zum Vorschein kam ein Kassenbon und eine Kundenkarte auf einem weissen Polster. «Weisch, das isch vo somene Chleiderlade», sagte er. Nun kicherte das Mädchen, das zufälligerweise mit den beiden im Abteil sass. «Ja känned Sie de Lade», fragte der Alte freudig. Nein, sie kannte ihn nicht. Schien aber ob den beiden Männern gut unterhalten. Der Junge nahm dem Alten die Blechdose aus der Hand und studierte deren Inhalt. «Aber Bappi, de Kassezädel da, de muesch sicher nöd mitschänke! Weisch, de Betrag isch uf dere Charte.» – «Aha», sagte nun der Alte. «Das isch jetzt aber piindlich.» – «Aber isch ja nonig zspaht», sagte sein Sohn. «Doch», sagte der Alte nun zerknirscht, «ich han em Jeremy ebe scho mal s’gliiche gschänkt. Uf Wiehnachte. Mit em Kassebon drin.» katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Wie gehen Sie mit Lernstress um?

Katharina (15) Schülerin aus Affoltern am Albis (ZH) Damit ich mich nicht verrückt mache, lege ich viele Pausen ein. Meist esse ich auch eine Kleinigkeit dazwischen. Das hilft mir, mich zu beruhigen.

Valentin (15) Lehrling aus Zürich Da ich meistens eine Woche Zeit habe bis zu den Prüfungen, habe ich keinen Stress. Wenn ich trotzdem knapp dran bin mit Lernen, dann lasse ich mich nicht stressen.

Jan (16) Schüler aus Hausen (AG) In solchen Situationen ist Planen sehr wichtig. Daher teile ich mir den Lernstoff gut auf. Ich setze dabei Prioritäten. Prüfungsstoff ziehe ich dann natürlich meinen Hausaufgaben vor.

Jacqueline (21) Auszubildende Lehrerin aus Zürich Leider schiebe ich immer alles bis zur letzten Minute hinaus. Daraus resultieren lange Lern-Nachtschichten. Um wach zu bleiben, trinke ich meistens einen Kaffee.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

www.blickamabend.ch Samstag

Das Wetter MORGEN

AsylChaos

2° Sonntag

Chiasso leidet  Tausender-Regen unter überaus Säuli schlachten aggressiven und reich werden! Tunesiern.  Esther Gemsch Reportage Der «Lüthi & Blanc»- Die Star sieht alt aus!

1° Luzern/Zug Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Montag

4° 95% 1h

Schneehöhen Engelberg Titlis 35/395 0/120 Klewenalp Melchsee-Frutt 230/230

Grosser Tag des Zorns Ende Hosni Mubaraks. Jetzt wird er zum Nationalfeiertag.

V

or einem Jahr begann die Revolution in Ägypten. Am 25. Januar gingen Tausende Menschen auf die Strasse und protestierten gegen Diktator Husni Mubarak. Dieser «Tag des Zorns» wird jetzt zum neuen Nationalfeiertag Ägyptens. Er soll den Beginn der neuen Ära symbolisieren, erklärt der Vorsitzende des Mili-

tärrats und neuer Machthaber Ägyptens, Mohammed Hussein Tantawi. Ebenfalls soll man an diesem Tag der 800 Verstorbenen während des Machtwechsels gedenken. Tantawi ist nicht der erste Herrscher Ägyptens, der einen neuen Nationalfeiertag einführt. Am 23. Juli 1952 stürzte die Bewegung der «Frei-

G O OD

NEWS !

en Offiziere» König Faruk. Dieser Tag wurde kurz darauf zum neuen Nationalfeiertag. Am 6. Oktober 1973 gab es wieder einen Wechsel. Unter dem ersten offiziellen Präsidenten Ägyptens, Mohammed Nagib, wurde das gesamte Sinaigebiet zurückerobert. kgq

In Kairo begann alles Die ersten Proteste gegen Hosni Mubarak (kl. Bild) am 25. Januar 2011.

→ DAS LETZTE

Kampf den Smartphone-Nullen Es ist nicht das grösste, aber ein nerviges Problem der Moderne: Telefonnummern, die auf Webseiten oder in E-Mails mit einer Null in Klammern formatiert sind. Zum Beispiel: +41 (0)44 765 43 21. Das Problem: Smartphones und VoIP-Programme wandeln Telefonnummern automatisch in Links um, die man anklicken kann, um

Vom Handy nicht anwählbar Telefonnummer mit (0) drin.

eine Nummer direkt zu wählen. Eine Nummer mit Null in Klammern wird aber als +410447654321 interpretiert – was nicht funktioniert. Nun hat sich Peter Hogenkamp der Sache angenommen – und ihr eine eigene Webseite gewidmet. «Die Null sollte früher Leuten, die noch nie ein Auslandsgespräch geführt hatten, sagen: ‹bitte wählen, wenn innerhalb des Landes›», sagt der Social-MediaGuru der Schweiz und Leiter Digitale Medien «NZZ». Diese Leute gebe es nun nicht mehr. Darum: Null weglassen. Wir pflichten aus tiefem Herzen http://kleinerhinweis.com/keine-null/ bei. bö

Glogger mailt … … Roger Schawinski TV-Talker mit Adrenalin

Von: glh@ringier.ch An: roger.schawinski@radio1.ch Betreff: Anstand Roger Schawinski Ich bin ein Freund des komprimierten Talks. Statt minutenlangem Gelaber – ein Zusammenschnitt Ihres SF-MontagTalks auf 2.31 Minuten auf Youtube: Das bringt Ihre Argumente auf den Tisch, gegen Ihren Intimfeind, «Weltwoche»-Chef Roger Köppel. Und so hörte ich: «Du (Köppel) hattest ja nie die Chance, in einer richtigen Familie aufzuwachsen ... Was ist da passiert mit dir ... du warst zwei Wochen Skifahren ... seid dahergekommen wie die alte Fasnacht ... Sicherungen total durchgebrannt ... Wer ist denn der Roger Köppel ... als Wanderprediger durch alle deutschen Talkshows gegangen ... du hast dich strafbar gemacht ... schlichtweg gelogen ... in den Ferien, Winterschlaf, eingeschneit ... gelogen von A bis Z ... destabilisiert von Leuten wie dir ... sind in einer Bananenrepublik ... du müsstest den Chefredaktor entlassen, wenn du es nicht selber wärst ... du weisst nicht, was Anstand ist ... Okay, das ist der Schluss von dieser Sendung.» Noch Fragen offen? Oder sprachlos? Helmut-Maria Glogger

Fotos: EPA, Reuters, Getty Images

SYMBOLISCH → Der 25. Januar 2011 war der Anfang vom


12.01.2012_LU