Page 1


PRÄSENTIERT:


www.blickamabend.ch Donnerstag, 10. November 2011 Bern, Nr. 219

«Ich war zu jung» Clooneys erstes Mal war mit 16.

HEUTE ABEND

 PEOPLE 18

MORGEN

Prophet des Untergangs

Juli 2011 Dem Hungertod nahe Säugling Minhaj (7 Monate) mit 3,2 Kilo.

Bundesrat Schneider-Ammann sieht 40 000 Arbeitslose und eine schwere Rezession am Horizont.  SCHWEIZ 6/7

Coop startet CharmeOffensive Um das WurstCase-Szenario abzuwenden, öffnet der Detailhändler seine Metzgereien.  WIRTSCHAFT 9

Heute

Fotos: Keystone

Zurück im Leben Baby Minhaj mit 8 Kilo in den Armen von Mama Asiah.

Auferstehung D

iese Geschichte gibt allen Menschen in Somalia Hoffnung, die unter der schlimmen Hungersnot leiden, die fliehen müssen, von den Milizen bedrängt.

Und sie gibt allen Grossherzigen in den reichen westlichen Ländern Gewissheit, dass ihre Spenden tatsächlich etwas bewirken. Baby Minhai war vor einem halben Jahr dem

Tod näher als dem Leben. Unterernährt, von der verzweifelten Mutter schon aufgegeben. Dann nahmen sich die Hilfswerke der Familie an.  NEWS 4/5

Grosse Kiste

Heute Ab e n d im TV

«Bambi»-Verleihung mit Justin Bieber, Lady Gaga, Thomas Gottschalk und einigen stillen Helden.

 ARD 20.15

Anzeige

iPhone 4S: 100 Stück exklusiv für Sie reserviert! Jetzt auf goldentalents.ch.

Unterstützt von


4

NEWS

www.blickamabend.ch

3,2 Kilogramm Wog der Bub nur, als er im Sommer ins Flüchtlingslager kam.

→ ABHÖRSKANDAL

Kollegenschelte Grosse Auftritte scheitern häufig an der Technik. Die Präsidenten Sarkozy (Frankreich) und Obama (USA) schnödeten am Donnerstag vor der G20-Pressekonferenz in Cannes erstaunlich offen über ihre Amtskollegen. Das Mikrofon war aber schon eingeschaltet. Die Journalisten notierten folgenden Dialog: «Ich kann ihn nicht mehr sehen, das ist ein Lügner», sagte Sarkozy über Israels Staatschef Netanjahu. «Du magst ja genug haben von ihm, aber ich muss jeden Tag mit ihm umgehen», antwortete Obama. Und auch dem zurückgetretenen griechischen Premier flogen die Beleidigungen um die Ohren. Sarkozy: «Das mit dem Referendum ist verrückt von Papandreou. Nur weil er depressiv ist. Ihn aufzurichten bringt nichts. Er liegt schon am Boden, knockout.» Das Elysée liess verlauten, solche «Gerüchte» kommentiere man nicht. Obama hat erklärt, man arbeite freundschaftlich mit Israel zusammen. Er kann es sich mit der jüdischen Wählerschaft nicht verderben. rö

8 Kilogramm Nach drei Monaten ist heute Minhaj ein wohlgenährtes Baby.

Happy-End

für Baby Minhaj

WUNDER → Der Bub aus Somalia

stand kurz vor dem Hungertod – jetzt ist er wieder gesund. deborah.rast @ringier.ch

D

Tratschtanten Obama, Sarkozy.

er kleine Minhaj Gedi Farah gab der schlimmen Hungersnot in Ostafrika ein Gesicht. Die Bilder des sieben Monate alten Jungen, der bei seiner Ankunft Ende Juli im Flüchtlingslager im kenianischen Dadaab mehr einem Skelett als einem Baby glich, gingen um die ganze Welt.

Nur noch 3,2 Kilogramm wog der Bub aus Somalia. Mit diesem Gewicht kommen in den Industrieländern Babys auf die Welt. Die Chancen standen schlecht um Minhaj. Die Haut hing an ihm herunter, die Augen standen weit aus den Höhlen heraus. Der Bub glich mehr einem Greis als einem Baby. Er war sogar zu schwach, um zu weinen.

«Seine eigene Mutter mit diversen Nährstoffen. glaubte nicht mehr, dass Drei Monate später sieht er sich erholen würde», Minhaj so aus, wie Babys in sagt die zuständige Kran- seinem Alter eigentlich sein kenschwester Sirat Amin. sollten: Mit knuffigen PauWochenlang kämpften sebäckchen strahlt er seine die Ärzte im Mama Asiah Spital des In- Er war sogar Dagane an. ternationalen Stolze Roten Kreu- zu schwach acht Kilozes um das Le- zum Weinen. gramm wiegt ben des Baer inzwibys. Und es gelang ihnen, schen – ein normales Gedas massiv unterernährte wicht für ein Kind seines AlKind wieder aufzupäppeln. ters. Der Bub hat sogar Dafür fütterten sie den schon angefangen zu krabKleinen mit «Plumpy- beln. «Die ganze Familie ist nut». Das ist eine Art Erd- sehr glücklich», sagt Krannussbutter, angereichert kenschwester Amin. 

2.33 Uhr, Peking Nach einem Unglück in einer Kohlegrube sitzen im Südwesten Chinas 40 Bergarbeiter unter Tage fest.

Russlands ums Leben gekommen. Sie zapften das Frostschutzmittel von einem Lastwagen ab, weil sei keinen Alkohol hatten.

Menschen getötet worden. 23 Überlebende wurden aus den Trümmern von drei eingestürzten Gebäuden geborgen. Wie bei 9/11 flüchteten staubbedeckte Menschen auf die Strasse.

4.17 Uhr, Moskau Bei einem Saufgelage mit Frostschutzmittel sind sechs Arbeiter im Osten

6.05 Uhr, Van (Türkei)  Bei einem neuerlichen Erdbeben im Osten der Türkei sind mindestens sieben

7.26 Uhr, Zürich Kuoni ist in den ersten neun Monaten 2011 gut unterwegs. Der Reisekonzern

→ HEUTE DONNERSTAG

Zeiten in MEZ.

steigerte den Umsatz dank der Übernahme von Gullivers Travel Associates (GTA) und machte 45,8 Millionen Franken Gewinn (+ 48%). 8.39 Uhr, Jerusalem Das Oberste Gericht Israels hat die Verurteilung des früheren Präsidenten Mosche Katzav wegen Vergewaltigung bestätigt.


5

Donnerstag, 10. November 2011

«Die Not ist noch lange nicht vorbei» hat sich verschär. In Ostafrika hungern 13 Millionen Menschen.

V

or einigen Monaten schockierten die Bilder aus Ostafrika die Welt: Sie zeigten die Folgen der Hungersnot. Die Menschen spendeten – auch in der Schweiz. Über 27 Millionen Franken konnte die Glückskette für die Krisenregion sammeln. In letzter Zeit wurde nicht mehr viel über die humanitäre Katastrophe berichtet. Doch: ««Die Hungersnot ist nicht vorbei. Täglich sterben Kinder», sagt Hannan Sulieman (Bild), die Unicef-Regionalveranwortliche. Die UnoUnterorganisation schätzt, dass 16 8000 Kinder unter fünf Jahren so massiv unterernährt sind, dass sie innerhalb weniger Wochen sterben werden. Insgesamt hungern 13 Millionen Menschen in Ostafrika. Durch

die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Somalia und Kenia werden noch mehr Menschen zur Flucht gezwungen. Täglich überqueren etwa 1000 Personen die Grenze. Auch die Lage für die Mitarbeiter der Hilfswerke wird immer prekärer. Ihre Sicherheit vor Ort ist nicht mehr garantiert. Ihnen droht Entführung. Deshalb haben viele Hilfswerke einen Teil ihrer Mitarbeiter aus dem Krisengebiet abgezogen. Inzwischen hat es im Dürre-Gebiet zwar geregnet. Doch der Boden konnte das Wasser nicht aufnehmen. Die Brunnen sind verschmutzt, Krankheiten drohen. dra Raus aus Somalia Flucht mit Eselkarren im Oktober.

Kummer-Kissen für die Fernbeziehung

→NACHGEFRAGT Priska Spörri (47) Sprecherin Glückskette

Kilometerweit voneinander entfernt, Kontakt nur über Skype, Telefon oder Mail – der Herzschmerz für Fernliebende ist vorprogrammiert. Damit ist jetzt Schluss. Die schottische Designerin Joanna Montgomery hat ein ganz spezielles Kissen erfunden. Der «Pillow Talk» (das sprechende Kissen) überträgt die Herzschläge des anderen. Und so funkHerzschmerz Durch dieses tioniert es: Beide Partner Kissen bald nicht mehr. tragen einen Ring mit eingebautem Sensor. Legt man sich ins Bett, aktiviert er sich automatisch. Der Ring verbindet sich mit dem Kissen des Partners, es fängt an zu leuchten und überträgt die Herztöne. Das Kissen eignet sich aber nicht für jeden. Wer einen leichten Schlaf hat, sollte das Kissen nicht benutzen. Joanna Montgomery: «Wenn man nicht einschläft, fühlt man sich noch einsamer.» kgq

«Solche Bilder sind unsere Motivation» Frau Spörri, HappyEnd für Minhaj. Was denken Sie, wenn Sie solche Bilder sehen? Wenn es wirklich der gleich Junge ist, ist der Unterschied wirklich frappant. Solche Geschichten sind nicht nur für die Familie, sondern auch für die Hilfswerksmitarbeiter sehr erfreulich und motivierend. Sie arbeiten unter schwierigen und teilweise gefährlichen Bedingungen.

Heute Mittag im Newsroom:

Ist der Kleine tatsächlich wieder gesund? Körperlich ist er sicher wieder in Form. Was man aber nicht sieht ist, welche Schäden die Unterernährung in seinem Gehirn und seinen Organen verursacht hat. Deshalb ist es wichtig, dass den Kindern geholfen wird, bevor sie in einen solchen Zustand kommen. Wie genau hil die Glückskette vor Ort ? Unsere neun Schweizer Partnerhilfswerke sind nicht nur in den Flüchtlingslagern präsent, sondern versuchen auch, den Menschen in ihren Heimatdörfern zu helfen. Neben der medizinischen Versorgung und der Verteilung von Lebensmitteln und Wasser werden auch sanitäre Anlagen gebaut. dra

Ringier-Kinder am Zukunstag Normalerweise machen Ringier-Leute Zeitungen, TV oder Radio. Heute sehen Sie, was Mitarbeiter sonst noch produzieren. Über 30 Kinder stürmten anlässlich des nationalen Zukunftstages den «Blick»-Newsroom und guckten, was Papi oder Mami den ganzen Tag so machen. «Es ist lässig hier», sagt Anna (9). Braves Mädchen.

Fotos: AP, Thomas Benkö, Reuters, ZVG

KATASTROPHE → Die Situation

Neues aus Absurdistan

→ TWEET DES TAGES Hier sehen Sie den gelöschten Tweet von Ashton Kutcher @plusk über den gefeuerten Trainer Joe Paterno im US-Pädo-Fall (S. 10/11):

«How do you fire Jo Pa? #insult #noclass as a hawkeye fan i find it in poor taste.  10.12 Uhr, Arosa Marco Rima rettet das ArosaHumor-Festival. Nach dem unfallbedingten Ausfall des Duo Divertimento springt der Zuger Comedian ein. 11.20 Uhr, Basel Laut Polizei wurde heute Morgen ein Maghrebiner von drei Unbekannten zusammengeschlagen und schwer

verletzt. Laut dem Opfer flüchteten die Täter in einem Auto mit «BS»-Schild. 13.17 Uhr, Athen Heureka! Er machts. Der ehemalige Vize-Präsident der EZB, Lucas Papademos, wird nach Angaben der griechischen Nachrichtenagentur ANA neuer Ministerpräsident.

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Connyland Drama um Delfin «Shadow» (†) 2. Candy Popozuda Offenherzige Schweizerin 3. Grinch Bedeutung US-Weihnachtsschreck


6

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

«40 000 Stellen sind bedroht» TRÜBE REDE → Bundesrat Johann Schneider-

Ammann rechnet mit Rezession und Jobabbau. ren, als in der Krise der Jahre 2008 und 2009. Der olkswirtschaftsminis- Bund gehe von einer Zuter Johann Schneider- nahme der Arbeitslosigkeit Ammann blickt düster in um rund einen Prozentdie Zukunft. Wegen der punkt aus: «Das wären Frankenstärke und der Ab- 40 000 Arbeitsplätze, die kühlung der Weltkonjunk- verloren gingen.» Laut tur. «Wir gehen auf schwie- seiner Prognose werden in rige Zeiten zu», sagte er den nächsten Wochen weigestern an eitere 3000 nem KMU- «3000 Jobs Stellen abgeKongress. baut. Für die gehen schon Im besten Betroffenen Fall schlage bald verloren.» sei dies ein sich die schlechter schwierige Wirtschaftsla- Trost. Niemand fällt solche ge in einem Ein-Prozent- Entscheide leichtfertig, sagWachstum nieder, mög- te Schneider-Ammann. SVP-Nationalrat Chrislich sei aber auch eine schwere Rezession. Je- toph Mörgeli fordert den denfalls dürfte die Schweiz Bundesrat auf zu handeln den Einbruch stärker spü- und nicht zu lamentieren: karin.mueller @ringier.ch

V

«Die Leute spüren, dass wir auf schlechtere Zeiten zulaufen. Der Bundesrat muss endlich die richtigen Massnahmen treffen.» Konkret bedeute dies: Kosten senken beim Bund, das Bankkundengeheimnis bewahren, die Gebühren senken und Energiepreise nicht verteuern. Unternehmensberater Klaus J. Stöhlker ist von Schneider-Ammann enttäuscht: «Es ist unglaublich, wie er in nur einem Jahr alle seine Chancen als Bundesrat verspielt hat». Es erinnere an den frühen Sturz von Alt-Bundesrat Rudolf Friedrich, der nach knapp zwei Jahren «freiwillig» ausschied. 

Grosses Lamento Johann Schneider-Ammann.

Keinen Franken vom Staat

Zum Rauchen nach draussen Gut für die Lungen der Nichtraucher im Innern.

SCHADEN → Der Petarden-Fan von Rom könnte

seinen Job verlieren – doch IV-Rente gibt es keine.

D

rei Finger weg. fest. «Wenn ein Daumen, Mitteljunger Mensch, finger, Zeigfinger. Eine der im administHand von Johann B.* rativen Bereich arist nahezu unbrauchbeitet, drei Finger bar, seit in ihr eine Peverliert, kann er tarde explodierte. Das umgeschult oder passierte dem FCZ-Fan sein Arbeitsplatz am letzten Donnerstag umgestaltet werbeim Europa-Leagueden.» Er sei nicht Auswärtsspiel seiner Tennisspieler, Zürcher gegen Lazio wo ohne gesunRom. de Hände nichts Mittlerweile ist geht. «Jogi» wieder in der Schweiz. Und dürfte Johann muss dem FCZ die Uewohl allmählich realifa-Busse in noch sieren, was er mit sei- Johann B.*, genannt «Jogi» ner Tat ausgelöst hat. Er verlor durch eine Petarde drei Finger. unbekannter Höhe zuDenn Johann wird nie rückzahlen, seine eigewieder ein normales Le- lem. «Blick» erfuhr: Jogi nen Arztkosten wird die ben führen. steckt noch mitten in der Versicherung aufgrund Ob er seinen Job in der Probezeit. Heisst: Sein Ar- grobfahrlässigen EigenverAdministration eines Film- beitgeber könnte ihm ohne schuldens wohl höchstens verkaufs je wieder ausüben grosse Umstände kündi- zu einem Teil übernehmen. kann? Zwar beschreibt ihn gen. Und wenn die Versicherunseine Vorgesetzte als «zuWie weiter? Kriegt er gen der anderen Verletzten rückhaltenden, ruhigen, dann eine Invaliden-Ren- von Rom Regress nehzuverlässigen, sehr an- te? «Ganz sicher nicht», men und Johann zur Kasständigen und hilfsberei- hält Daniela Aloisi, Spre- se bitten, kommts für ihn ten Mitarbeiter». Doch Jo- cherin der Sozialversiche- faustdick. Mit oder ohne hann hat ein grosses Prob- rungsanstalt SVA in Zürich, Job. eps

Rauchverbot tut den Kellnern gut STUDIE → Rauchfreie Zonen

beugen Herzinfarkten vor.

W

ie gefährlich ist Passivrauchen? Martin Röösli vom Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut in Basel untersucht seit einem Jahr in einer nationalen Studie Serviceangestellte und Mitarbeiter von Bars, die in rauchfreien Betrieben tätig sind. Allesamt Nichtraucher. «Vor der Einführung rauchfreier Gastrobetriebe zeigte sich, dass das Risiko für Herzinfarkte für Mitarbeitende zunimmt», sagte

Röösli heute am Tabakpräventionskongress. Dank der Einführung rauchfreier Gastrobetriebe verbesserte sich der Gesundheitszustand massiv. Prof. Röösli: «Im Schnitt wurden unsere Probanden rund drei Jahre jünger nach der Einführung von Rauchverboten.» Eine mögliche Schädigung des Herzrhythmus durch Passivrauchen am Arbeitsplatz kann rückgängig gemacht werden. kmu


7

Donnerstag, 10. November 2011

Hoffnungsloser Waffennarr

→NACHGEFRAGT Klaus J. Stöhlker (70) Unternehmensberater

VORBESTRAFT → Anthony A. (23) bekam schon

«Er muss die Schweizer loben»

Warum genau? Als Wirtschaftsminister soll er allen Schweizern zeigen, wie wir erfolgreicher werden. Er ist aber der alte Swissmem-Arbeitgeber-Vertreter geblieben, der Arbeitnehmer-Ansprüche drückt, um die Gewinne zu verteidigen. Inwiefern wirkt sich sein Agieren jetzt auf

I

die Bundesratswahlen im Dezember aus? Es liegt nicht mehr in Schneider-Ammanns Hand, ob er gewählt wird oder nicht. Als einer, der für ihn als Bundesrat eingetreten ist, will ich meine Enttäuschung nicht verbergen – wie viele andere auch. Er ist, nach dem «Peters Principle», so hoch gestiegen, bis er seine Kompetenzgrenze überschritt. Was wäre Ihre Empfehlung an Johann Schneider-Ammann gewesen? Er muss die Schweizer loben für ihren Fleiss, die Schweizer Unternehmer loben für ihre Stärke und die Schweiz loben als Weltzentrum für Erfolg.

Fotos: Freshfocus, Ex-Press, Keystone, Ausriss «Le Matin», ZVG

Was halten Sie von den Angstmacher-Aussagen von Bundesrat Schneider-Ammann? Wir leben in der Schweiz doch nicht im Krieg. Diese «Blut, Schweiss und Tränen»-Aussage von Bundesrat SchneiderAmmann finde ich unpassend.

früh ein negatives Gutachten ausgestellt. m April 2008 schlägt Antony A. (23) zu: Zusammen mit einer Bande überfällt er den McDonald’s in Sion. Als die Täter verhaftet werden, beschlagnahmt die Polizei ein wahres Waffenarsenal (Bild rechts). Danach wird Anthony A. ein psychiatrisches Gutachten ausgestellt. Es ist niederschmetternd: «Befindet er sich in den gleichen sozialen Strukturen, wird er wieder Straftaten begehen», so das Verdikt. Das Gutachten liegt dem «Le Matin» vor und wirft wieder die Frage auf: Warum nahm die Armee Anthony trotz dieser Einschätzung nicht das Sturmgewehr weg? Der damalige Richter Yves Cottagnoud argumentiert, dass Anthony nur eine sekundäre Rolle beim Über-

Erschreckend Anthonys (l.) Bande verübte mit diesen Waffen rund 20 Delikte.

fall gespielt hätte. Er habe sich auf die Haupttäter konzentriert. Obwohl er damals noch davonkommt:

Der junge Mann kommt nie mehr auf die rechte Bahn. Anthony A. gibt damals zu Protokoll: «Wenn mein Leben mit 25 Jahren immer noch so ist, jage ich mir eine Kugel in den Kopf.» Drei Jahre später greift Anthony zur Waffe – und tötet seine Freundin Christina. num

Gratis telefonieren! Von yallo zu yallo bis Ende Jahr!*

Auch ohne Handy erhältlich!

Samsung C3300 CHF

39.90 Full Touchscreen Quad-Band 1.3-MP-Kamera MP3-Player FM-Radio

www.yallo.ch

Anzeige

½ Prepaid SIM-Karte Preis CHF

9.90 statt 19.90

Inkl. CHF 20.– Gesprächsguthaben. Angebot gültig bis 30.11.2011.

Inkl. yallo SIM-Karte mit CHF 5.– Gesprächsguthaben. Solange Vorrat, SIM-Lock 24 Monate.

SIM-Karten und Handys sind hier erhältlich:

* Bei Anmeldung vom 24.10. bis 30.11.2011 telefonieren yallo Neukunden in der Schweiz bis Ende Dezember 2011 gratis von yallo zu yallo. Bestehende Prepaid-Kunden profitieren bei einer Mindestaufladung ab CHF 30.– ebenfalls von dieser Aktion. Weitere Infos und alle Tarife unter www.yallo.ch


MGB www.migros.ch W

1 .1 1 .1 1 1 , G A T I E R NUR AM F

11.11.11 IST NICHT ALLE TAGE, DARUM GIBT’S AN DIESEM FREITAG 11% AUF ALLES. * In allen Migros-Filialen, Migros-Restaurants, melectronics, Micasa, SportXX inkl. Outdoor, Do it + Garden Migros und bei OBI. Ausgenommen sind alle Gebührensäcke und -marken, Vignetten, Depots, Servicedienstleistungen, Taxkarten, E-Loading, iTunes-Karten, SIMKarten, Smartbox, Gutscheine und Geschenkkarten. Rabatte nicht kumulierbar.


WIRTSCHAFT

Coop startet Image-Kampagne GAMMELFLEISCH → Mit einer

PR-Aktion will Coop sein angekratztes Image wiederherstellen. «Kassensturz», der aufdeckte, dass abgelaufenes, abgeach dem Fleisch-Deba- packtes Fleisch an der Frikel bei Coop geht der schetheke verkauft wurde. Detaillist in die Offensive. Dies offenbar mit System In ganzseitigen Inseraten und in sechs Kantonen. Der Fleisch-Skanlädt er ab heute für zwei «Konsumenten dal schadet Tage seine dem Image Kunden ein, erwarten des Bio-Musam Tag der of- Einsicht.» terschülers fenen Tür den Coop. Kann der Detaillist mit Coop-Metzgern über die Schulter zu schauen. Mit seiner Aktion weiteren diesem Schritt will Coop Image-Schaden abwenden? Transparenz beim Ver- «Die Konsumenten erwar- Inserat Coop lädt die Kunden ein, hinter die Theke zu schauen. kauf von Frischfleisch her- ten nun ein bescheidenes stellen. Coop betont, dass Mass an Einsicht und Selbst- für viele Metzger enorm. sollte endlich an höchster es seit August verboten sei, kritik von Coop, nicht teure Der oberste Coop-Chef Joos Stelle ohne Wenn und Fleisch aus der Selbstbedie- PR-Aktionen», sagt Krisen- Suter schob bisher seinen Aber zum Skandal stehen, nung auszupacken. Hinter- Spezialist Roland Binz. Der Vize für die Kommunikati- und zwar sehr selbstkritisch grund ist ein Bericht im Schaden sei für Coop und on vor. Binz dazu: «Coop und kompromisslos.»  thomas.ungricht @ringier.ch

N

Anzeige

9 61,7 Mio. für Farbklecks

REKORD → Ein abstrakt expressionistisches Gemälde des US-Künstlers Clyfford Still ist beim New Yorker Auktionshaus Sotheby’s für die Rekordsumme von 61,7 Millionen Dollar versteigert worden. Im Vorfeld war das Bild mit dem Titel «1949-A- No. 1» lediglich auf 25 bis 35 Millionen Dollar geschätzt worden. Ein zweites Gemälde des im Jahr 1980 verstorbenen Malers mit dem Titel «1947-Y-No. 2» wechselte für 31,4 Millionen Dollar den Besitzer, obwohl nur rund 20 Millionen Dollar erwartet worden waren. tun

Fotos: Keystone, ZVG

Donnerstag, 10. November 2011


10

«Das dritte kann ich nicht...» Kandidat Rick Perry.

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Pädophilen-Skandal erschüttert Elite-Uni PENN STATE → Er deckte den grüsligen

Co-Trainer – und wurde entlassen. Nun demonstrierten Hunderte für Joe Paterno. Meile» benachteiligten Kindern helfen. Für seine «wohlie Studenten der Penn-State- tätige» Arbeit nutzte er die Universität lieben ihn. Ges- Sportanlagen der Schule – tern Abend versammelten sich und suchte so seine Opfer. Hunderte von ihnen vor Joe Pater2002 beobachtete ein Annos Haus, hielten «Please don’t go gestellter der Penn-State-UniversiJoe»-Plakate in den Händen. Im tät, wie Sandusky einen Jungen in Anschluss kam es zu der Dusche sexuell Strassenschlachten. missbrauchte und Makelloses Er und der Präsident meldete seine BeobUni-Image wird achtung Paterno. der Uni müssen geDoch der Vorfall hen, weil sie jahrelan- geschützt. gen Missbrauch an wird vertuscht, die Minderjährigen gedeckt hatten, Polizei nie verständigt. Auch der um den Ruf der Eliteuni nicht zu 84-jährige Uni-Präsident streitet die beschmutzen. Beschuldigungen ab. Der AngestellDer ehemalige Co-Trainer der te hätte nur von einer «beunruhiFootball-Mannschaft, Jerry San- genden Beobachtung» gesprochen. dusky, soll zwischen 1994 und Der Fall erregt auch deshalb viel 2009 acht Jungs – im Alter von Aufsehen in den USA, weil das Foothöchstens 13 Jahren – sexuell ballteam der «Penn State» eines der missbraucht haben. Nach seiner erfolgreichsten des Landes ist und Pensionierung wollte der 67-Jähri- von Paterno seit mehr als 40 Jahren ge mit seinem Projekt «Die zweite geführt worden war.  nathalie.siegmann @ringier.ch

D

Das peinlichste «Oops» des Wahlkampfs BLACKOUT → Innert 53 Sekunden schaffte es der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Rick Perry, sich zum Gespött zu machen. In der Debatte auf CNBC mit den anderen Kandidaten begann er gerade schwungvoll darzulegen, welche drei Behörden er streichen würde, sollte er es ins Weisse Haus schaffen: «Ich würde das Bildungsministerium abschaffen, das Handelsministerium- und ... das dritte kann ich nicht.» Gelächter im Studio. Es wird noch schlimmer: Perry versucht Zeit zu schinden, muss aber schliesslich nervös lächelnd eingestehen: «Ich weiss es nicht. Sorry. Oops.» Nach der Sendung sagte er: «Ich war froh, hatte ich heute Stiefel an. Ich bin genau reingetreten, Mann.» Am Schluss fiel ihm die dritte Behörde, die er loswerden will, übrigens noch ein: Das Energieministerium. num

Gefallene Ikone Trainer Joe Paterno.

Kutcher stellt das Twittern ein Mit über acht Millionen Followern ist Hollywood-Star Ashton Kutcher (Bild) der meistgelesene Twitterer. Nun trat der Football-Fan aber kräftig in den Fettnapf. Via Twitter fragte er sich, wie man Joe Patano nur habe feuern können. Das sei eine Beleidigung, würdelos und habe keinen Stil. Dies löste einen Sturm der Entrüstung aus. Mittlerweile hat Kutcher den Tweet gelöscht. Er sagt: «Ich werde erst wieder twittern, wenn ich diesen Feed sauber managen kann. Ich fühle mich schrecklich.» bö

Nächtliches Spektakel Studenten, Polizei und Medienleute in Aktion.

Fahrschüler rammt Prellbock – Lok entgleist ABGESPRUNGEN →

In Hamburg stürzt ein Güterzug sieben Meter in die Tiefe.

E

ine Lokomotive hängt schräg in der Luft. Unter ihr liegen Trümmer – und ein Prellbock. In der Nacht entgleist in Hamburg ein Güterzug. Die Diesellok stürzt sieben Meter tief. Wie das «Hamburger Abendblatt» berichtet, retteten sich ein Fahrschüler und sein Ausbilder (28 und 49) mit einem Sprung aus der Lok. Ein Sprecher der Bundespolizei sagte, dass der Zug beim Rangieren einen Prellbock gerammt habe. Neben der Lok seien zwei von insgesamt acht Güterwaggons entgleist. gtq

Unglückliche Fahrstunde Zug stürzt vom Gleis.


11

Donnerstag, 10. November 2011

Plant Berlusconi seine Flucht in die Karibik? GERÜCHT →Der italienische Premier geht.

Zuvor braucht er aber noch eine Denkpause.

S

Wütender Mob Die Studenten zerstören einen Übertragungswagen.

ilvio Berlusconi traut man alles zu. Spätestens nach seinem Bunga-Bunga-Prozess war klar: hier weiss einer hoch zu pokern. Nun macht in der europäischen Diplomatie ein Gerücht die Runde: Berlusconi bereite seine Flucht Noch vor, schreibt die Premier «Financial Times Berlusconi verzögert Deutschland». seinen Damit würde er Abgang. seinem grossen Vorbild Bettino Craxi nacheifern, der sich nach seiner politischen Karriere nach Tunesien absetzte. Berlusconi habe die kleine Karibikinsel Antigua im Visier, um sich der italienischen Justiz zu entziehen. Nach

seiner Rücktrittsankündigung am Dienstag fragten sich viele: Warum nicht sofort? Dabei könnten juristische Erwägungen eine Rolle spielen. Scheidet er aus der Regierung aus, hat er keinen Einfluss mehr auf seine laufenden Prozesse. Ein paar Tage Bedenkzeit wären da für einen Fluchtplan hilfreich. Weggefährten vermuten derweil, Berlusconi wolle Premier bleiben. Die Opposition glaubt, Berlusconi wolle Zeit schinden, um in seine Partei Ruhe zu bringen und Abweichler zurückzuholen. kko

Anzeige

Liebe Frauen, sind Ihre Lippen bereit? Der Pädophile Co-Trainer Sandusky verging sich an Buben.

Erst gerettet, dann erfroren Powelliphanta augusta.

Fotos: AP, Reuters, dapd, ZVG

Schnecken-Drama in Neuseeland SELTENE SPEZIES → Der «Sumo-Ringer unter den Schnecken» ist tot. 800 Riesenschnecken der Art Powelliphanta augusta erfrieren in einem Kühlraum in Hokitika in Neuseeland. Der Thermostat ist ausgefallen – die Schnecken sind bei Temperaturen um den Gefrierpunkt im Kühlraum eingeschlossen. «Wir sind am Boden zerstört», so die Verantwortlichen. Bis 2007 lebten die faustgrossen Schnecken auf einer Bergkette. Umweltschützer sahen ihr Überleben gefährdet, als dort ein Kohlebergwerk geplant wurde – und sammelten sie ein. SDA/kgq

www.bepanthol.ch

Pflege. Mehr Schutz und Pflege. Jetzt in Ihrer Drogerie oder Apotheke.


Nur noch 2 Tage 11% auf 166 Stühle.

7.11. –12.11.

11% auf alle Stühle.

Abtwil, Dübendorf, Emmenbrücke, Pratteln, Schönbühl, Spreitenbach


13

BERN

Donnerstag, 10. November 2011

Stadt Bern hat Darlehen überprü ALLES O.K. → Die Stadt Bern hat dem städtischen Kleintierzüchterverein Darlehen in der Höhe von 260 000 Franken gewährt. Ob die Stadt dieses Geld jemals wieder zurückerhält, ist jedoch unklar. Der ehemalige Kassier des Vereins wird verdächtigt, das Darlehen veruntreut zu haben. Weil die Stadt zahlreichen Unternehmen und Vereinen Darlehen gewährt, hat sie nun alle Kredite überprüft. Das Ergebnis: «Es zeichnen sich keine weiteren Zahlungsausfälle ab», teilte die Stadt heute mit. Im konkreten Fall habe sie keine Anhaltspunkte, dass das Geld nicht für die vorgesehenen Vereinsanlagen in der Eymatt gebraucht worden sei. Der Vertrag laufe deshalb weiter. Sollte es zur Zahlungsunfähigkeit kommen, prüfe die Stadt juristische Schritte.

Zukunftsmusik Die BLS-Doppelstöcker ab 2013 im Einsatz.

Mehr Züge und Postautos ÖV → Ab 11. Dezember gibt es Verbesserungen für

Pendler. BLS und Postauto bauen ihr Angebot aus. sen Herausforderung.» Die Platzverhältnisse in Zügen er Kanton Bern rech- und Perrons würden immer net bis ins Jahr 2030 enger. «Man stelle sich den bei der S-Bahn mit einer Bahnhof Bern mit doppelt Zunahme der Pendlerströ- so vielen Leuten vor.» me um 77 Der KanProzent. «Der Im 15-Minutenton baut desöffentliche halb den ÖV Verkehr ist Takt ins Linlaufend aus. Opfer seines denhofspital. Mit dem Fahreigenen Erplanwechsel folgs», sagt Barbara Egger- am 11. Dezember sollen Jenzer (SP), Verkehrsdirek- das die Pendler spüren. Auf torin des Kantons Bern. Alle etlichen Linien erweitert wollen ÖV fahren, «der wei- die BLS ihr Angebot: Zwitere Ausbau wird zur gros- schen Münchenbuchsee markus.ehinger @ringier.ch

D

und Belp realisiert sie den Viertelstundentakt. Neu verkehrt auf dieser Strecke die S-Bahnlinie S31 mit Verlängerung während der Hauptverkehrszeit bis/ab Biel mit Halt in Lyss. Auch ins Oberland fahren ab Dezember mehr Züge. Ausserdem beschafft die BLS 28 neue Doppelstockzüge. «Die modernsten Doppelstöcker Europas sind ab 2013 im Einsatz», sagt Andreas Willich, Leiter Personenverkehr BLS. Neuerungen gibt es auch beim

Postautolinie 102 Neu fährt das Poschi via Lindenhofspital.

Postauto: Die Linien 102, 104, 105 und 106 fahren in Zukunft nicht mehr via Halenstrasse an den Frienisberg, sondern via Lindenhofspital, das somit im 15-Minutentakt erschlossen wird. 

Vereins-Häuschen Eymatt Die Stadt finanzierte mit.

Sushi-Koch aus Tokyo mit einer Fugu-Lizenz

Fotos: Markus Ehinger (2), Google Street View, ZVG

Sushi-Profi Hironori Takahashi in der Küche des Schweizerhofs.

EXKLUSIV → Ab morgen zaubert Hironori Takaha-

shi im Schweizerhof Sushi auf den Tisch.

H

otel Ambassador, Nooch, Sushikurier oder Markthalle. Das sind nur einige der beliebten Sushi-Anbieter in Bern. Jetzt kommt noch ein weiterer hinzu. Morgen startet im Hotel Schweizerhof der japanische Sushi-Koch Hironori Takahashi. Blick am Abend hat den zurückhaltenden Japaner heute in der Küche des Luxushotels besucht. Der 40-jährige Japaner ist erst seit dem Wochenende in der Schweiz und fühlt sich hier bereits wohl. «Mir gefällt es hervorra-

gend in Bern und das Hotel Schweizerhof ist sehr schön», sagt Takahashi. Georg Akes, Leiter Food&Beverage im Schweizerhof, ist stolz, dass er den Spitzenkoch engagieren konnte. «Ich habe in Tokyo schon mit ihm zusammengearbeitet. Seine Sushi sind die besten!» Takahashi arbeitete bisher im Park Hyatt Hotel in Tokyo. Sushi im Schweizerhof ist nicht neu: Bevor er renoviert wurde, gab es das legendäre japanische Spezialitätenrestaurant

«Yamato». Mit Takahashi erlebt Sushi nun im Schweizerhof eine Renaissance. Er ist Fachmann und hat eine der seltenen Lizenzen für das Kochen des giftigen Kugelfisches Fugu. Nur wer den Fisch richtig zubereitet, kann gewährleisten, dass das Gift richtig dosiert ist und der Fisch damit nicht tödlich ist. Im Schweizerhof steht aber nicht Fugu, sondern frische Sushi (Nigri, Maki), Sashimi, japanischer Salat und Miso-Suppe auf der Speisekarte. ehi


LeserAktion

Blick Bestellen Sie jetzt den heissen Blick-Girls Kalender Diesen exklusiven Kalender für 2012 können Sie ab sofort* auf: www.geschenkidee.ch/blickkalender bestellen.

Fr.

29.90

n d k o st e n p lu s Ve rs a 9 5 Fr. 7.

* Die Auslieferung erfolgt ab Mitte November 2011.

WAS IM BANDRAUM STÖRT, STÖRT AUCH BE IM OPEN AIR. IGS SU U Inte I ressengeme mei mein m einscha sch ft für für eine saub aubere e Umw

eltt un nd d mehr eh Leb ebe be ben ensq nsqu squ

alitä alit lii ät ätt. w www w .igsu g .ch

Eine Kam pagn e unte rstüt zt von


Dem Tod lacht er ins Gesicht

KLETTERN → Der Amerikaner

Alex Honnold (26) definiert die Grenze des Machbaren neu.

Umgerechnet auf die Schweizer Skala klettert indergeburtstage wer- Honnold – ungesichert – den an den Plastik- Wände im 9. und 10. wänden gefeiert und statt Schwierigkeitsgrad hoch. Yoga steht Training in der Für Laien formuliert heisst Kletterhalle auf dem Pro- das: Der 26-Jährige klettert gramm: Die einstige Ni- ohne Seil, was die weltbesschensportart für ein paar ten Kletterer gesichert wavermeintlich Verrückte ist gen. «Alex hat eine Generazum Breitensport gewor- tion übersprungen», sagt den und hat an Zauber ver- ein Kletterfreund zu «Natioloren. nal Geographic». Und dann kommt Alex Honnolds mentale Honnold. Der 26-Jährige Stärke fasziniert. Zwei aus Sacramento ist sympa- Stunden und neun Minuten thisch-unaufgeregt und dauerte sein schnellster gleichzeitig so unglaublich Free-Solo-Durchstieg der begabt, dass einem der 600 Meter hohen NordwestAtem stockt. Umschmei- wand des Half Dome im Yochelt von Werbeträgern und semite. Zwei Stunden und TV-Sendern, doch der Ame- neun Minuten, in denen rikaner bleibt bescheiden. sich der Ausnahme-Athlet Was macht den schlaksi- nicht den leisesten Zweifel gen Jungen so revolutio- über den Sinn des Abenteunär? Klettern in der Halle ers und sein Können erlauheisst unter anderem, Si- ben durfte. Honnold: «Es cherheitshaken in Reich- ist einfach, keine Angst zu weite zu wissen. Klettern in haben, wenn du weisst, Honnolds Lieblingsgebiet, dass du nicht stürzt». dem Yosemite-Valley (USA), Insider glauben, dass heisst: Jede SiHonnold nicht so weicherung muss termachen eigenhändig in «Es ist einfach, den Riss geund überlekeine Angst zu klemmt werben kann. In den. Und für haben ...» einem InterHonnold perview mit sönlich heisst es gar: Ohne dem US-Magazin «60 MinuGurt, Friends, Klemmkeile tes» wird der Extrem-Kletteund Seil die Wand rauf rer damit konfrontiert. Honspazieren. nold: «Ich denke nicht auf Wobei Spazieren selbst- diese Art und Weise über verständlich nicht das rich- mein Klettern nach. Vieltige Wort ist. Für seine Solo- leicht bin ich einfach zu Begehungen wählt Honnold nahe dran und vielleicht ist superschwere Routen aus. es genau darum gefährlich. Zum Beispiel «Moonlight Ich werde es nicht ewig maButtress» im Schwierig- chen. Aber ich werde nicht keitsgrad 5.12d oder «Re- aufhören, weil es gefährgular Northwest Face» lich ist, sondern weil ich et(Schwierigkeitsgrad 5.12a). was anderes tun will.»  andrea.trueb @ringier.ch

Alex Honnold Mehr als 1000 Solos gemacht.

Fotos: AFP, laif

K

«

15

HINTERGRUND

Donnerstag, 10. November 2011

Maximale mentale Stärke Alex Honnold in «Moonlight Buttress» (5.12d).

Natürlich klettere ich auch, um Frauen zu beeindrucken – aber irgendwie hats bisher nicht geklappt.

... um ehrlich zu sein, ich will mich nicht wirklich umbringen. Es wäre echt Scheisse, zu fallen ...

Süssigkeiten sind meine Sünden. Ich sage immer: Ich bin ein fetter Mann, gefangen in einem dünnen Körper.

Auf die Solo-Begehung am Half Dome bin ich am meisten stolz.

Wenn ich älter bin, werde ich Alpinist. Aber für den Moment ist Yosemite gross genug.

Ich habe sehr viel Respekt für Leute, die schwere Sachen solo onsight machen ... es könnte sein, dass ich in der Richtung noch weitergehen werde ...

»


16

 Villeneuve-Loubet, Frankreich Kommt Ihnen diese Gegend bekannt vor? Auf dem Weg von Nizza nach Cannes passiert man die geschwungenen Pyramidenhochhäuser. Leider kamen auch die Wellen vorbei. Und zerstörten den berühmten Strandabschnitt an der Côte d’Azur.

www.blickamabend.ch

 Moskau, Russland Ihre politische Überzeugung spannt sich über der Brust. Präsident Medwedew zwinkert seinen Girls zu und via Busen den Bloggern, die er in ihrem Beisein im Kreml empfängt.


17

Donnerstag, 10. November 2011

Bilder des Tages

Fotos: AFP (3), AP

 Mogadischu, Somalia In dieser ausgesprochen feindseligen und gefährlichen Gegend sind sogar die Fische bewaffnet. Aber diesen Fang mögen wir dem Fischer gönnen. Das gibt ganz viele Schwertfischsteaks für seine Familie.

 Phoenix, Arizona Milch macht müde Männer munter. Ausser den Fahrer des Milchlastwagens, der mit voller Wucht auf den Tanklastwagen auffuhr. Und damit eine Feuersbrunst auslöste.


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch EHRLICH → George Clooney über

George erklärt

seine Sex-Premiere, Freundin Stacy Keibler und über Fürze.

Clooney lüftet im Interview das Geheimnis um seinen rosser Star, einfacher ersten Sex. Mit 16 verlor er Humor. George Cloo- seine Jungfräulichkeit, ney (50) verrät im «Rolling «jung, sehr jung, zu jung». Stone», was ihn bewegt. Beim ersten Orgasmus war er noch jünger. «Das war, Zum Beispiel Darmwinde. Der Schauspieler ist als ich mit sechs oder sieFurz-Fan. Flatulenzen seien ben ein Seil hochkletterte», für ihn und seine Kumpels erinnert sich der Hollyeine der lustigsten Sachen wood-Beau. Es sei zwar rausgekommen, in der Geschichte der nichts Menschheit. «Selbst beim aber: «Ich hing am Seil Gedanken an und dachte: mein einen Furz Freundin Stacy ‹Oh Gott, das muss ich lachen», so «kann tun, was fühlt sich gut an.» Clooney. «Ich sie will». Übers Liehabe einen iFurz auf meinem Handy besleben mit Stacy Keibler und ferngesteuerte Furz- (32) will er nichts verraten. Die Beziehung mit der Exkissen.» Wrestlerin scheint gut zu laufen, denn Stacy teilt ihr Glück auf Twitter, schreibt: «Ich muss den ganzen Tag lächeln.» Ob ihn das stört? «Sie kann tun, was sie will», findet George. Er schlägt auch ernste Töne an, spricht darüber, dass er sich erst aus dem langen Schatten seines Vaters schälen musste. Nick Clooney (77) ist ein berühmter TV-Journalist. Clooney sagt, seine Eltern hätten ihn und seine Schwester ins Blitzlicht gezerrt. «Jeder kannte uns, jeder sprach über uns», «Sie kann tun, was sie will» Clooney über Keibler. erzählt er.  anna.blume @ringier.ch

seine Welt Fotos: babiradpicture, Keystone

G

«Den hatte ich mit sechs oder sieben» Clooney über seinen ersten Orgasmus.

Anzeige

Your moment, your taste. SPECIAL PRICE

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


ENDLICH

WIEDER

HAARE

Was tun, wenn sich der Haarboden sichtbar lichtet? Dr. Sascha Dunst, Leitender Arzt Plastische Chirurgie, und Alberto Sandon, Spezialist für Haarwurzeltransplantation in der Klinik Artemedic in Olten, wissen Rat.  Experten

empfehlen gegen lichtes Haar Haarwurzeltransplantationen: Sieht denn transplantiertes Haar nicht künstlich aus? Alberto Sandon: Nein, kein bisschen. Es werden ja eigene Haare verpflanzt, deren Struktur und Farbe sind also gleich. Selbst Haarneigung und Wuchsrichtung werden berücksichtigt. Transplantiert wird immer versetzt und nicht auf einer Linie. Genau wie in der Natur. Darin besteht das Können des Operateurs.  Wie

lange dauert es, bis aus der Wurzel das neue Haar wächst? Dr. Sascha Dunst: Nach der Behandlung bilden sich Krusten. Selten treten kleine Schwellungen auf, die aber schnell verschwinden. Sechs Wochen sieht es so aus, als hätte sich nichts verändert. Das Haar wächst erst unter der Oberfläche. Danach sticht es durch und wächst wie das andere Haar – ein Leben lang. Denn verpflanztes Haar ist nicht von androgenetischem Haarausfall betroffen.

zugleich schnellere Behandlung mittels FUE ermöglicht, der Entnahme einzelner Haarfollikel.  Wie hoch ist die Erfolgsquote?

Sandon: Bei gesunden Patienten ist eine professionelle Transplantation fast immer erfolgreich – im Gegensatz zu medikamentösen Behandlungen. Diese können Haare zwar erhalten oder Haarausfall bedingt stoppen. Kahlstellen lassen sich aber nur durch eine Transplantation beheben. Wichtig: Vor dem Eingriff klären wir medizinisch ab, ob nicht eine Krankheit den Haarausfall bewirkt.

PROMOTION

MEDIZINISCHE HAARWURZELTRANSPLANTATION: SO GEHTS Ausgangslage: Lichtes Haar, Teilglatze, Geheimratsecken, diffuser Haarausfall bei Frauen, Narben, Verbrennungen. Behandlung: Durch eine Transplantation werden die Haare umverteilt. Der hintere Nackenbereich ist vom genetischen Haarausfall nicht betroffen, dort wird Haut mit Haaren entnommen. Dabei werden erst einzelne Haarwurzeln (FUE-Methode) oder ein feiner Hautabschnitt (FUT-Methode) herausgestanzt. Die entnommenen Haare werden nach Einer-, Zweier- oder Dreierwurzeln sortiert und gezählt. Daraufhin wird die Kopfhaut für die Transplantation vorbereitet. Dazu macht der Chirurg an den gewünschten Stellen mikroskopisch kleine Schnittchen, in welche die entnommenen Haarwurzeln eingepflanzt werden. OP-Dauer mit der neuen «Hair-Matic»-Technik: zwei bis drei Stunden. Dank Lokalanästhesie verspürt der Patient keine Schmerzen. Genesungszeit: Nach zwei bis sechs Tagen gehen allfällige Schwellungen zurück und nach zehn Tagen fallen die Krusten ab. Zwei bis drei Wochen später fällt ein Teil der transplantierten Haare aus, derweil beginnt die Haarwurzel, das neue Haar herzustellen. Danach können, sofern gewünscht, weitere Behandlungen erfolgen. Kosten: Ab 3500 Franken.

 Muss man dafür eine Auszeit nehmen?

Dr. Dunst: Manche stören sich an den Krusten, die nach rund zehn Tagen abfallen. Sonst ist man in dieser Zeit voll einsatzfähig.  Wie muss man sein neues Haar behandeln?

Sandon: Nach fünf bis sechs Wochen ist es so strapazierfähig wie das Resthaar. Färben, Bleichen, Glätten, Dauerwelle – alles unbedenklich.  Welche Methode verwenden Sie?

Fotos: iStockphoto (1), ZVG (2)

Dr. Dunst: Im individuellen Beratungsgespräch besprechen wir erst mit unseren Kunden, welche Methode sich für sie am besten eignet. Neu kommt in der Klinik Artemedic die «Hair-Matic»Technik zum Einsatz: ein schweizweit einzigartiges Gerät, das eine schonendere, präzisere und

EXPERTEN KLÄREN AUF Alberto Sandon

Dr. med. Sascha Dunst

Sie leiden auch an Haarausfall? Alberto Sandon, Spezialist für Haarwurzeltransplantation, und Dr. med. Sascha Dunst, Leiter Plastische Chirurgie, informieren in einem Vortrag

über moderne Methoden, wie Sie zu neuen, eigenen und echten Haaren kommen. Wann: Dienstag, 15. November 2011, 19 Uhr Wo: Klinik Artemedic, Olten Anmeldung und weitere Informationen: Tel. 062 286 62 70, www.artemedic.ch/haare


20

PEOPLE

Diese Engel sind eine Sünde wert HIMMLISCH →

www.blickamabend.ch Fabienne Louves Neue Brust, alter Freund.

Fotos: Sabine Wunderlin, Keystone (2), WENN.com

Himmlisch Adam Levine und seine Anne.

Die «Victoria’s Secret»-Stars bei derArbeit.

B

ei diesen Himmelswesen kann Mann schon mal Nervenflattern kriegen. «Victoria’s Secret» schickte gestern seine Wäsche-Engel auf den Laufsteg. Maroon-5-Frontman Adam Levine (32) war eigentlich zum Singen da. Danach knabberte er aber an Model-Freundin Anne Vyalitsyna (25). Die Russin war mit hochkarätigen Kolleginnen wie Candice Swanepoel (23) und Alessandra Ambrosio (30) eingeschwebt. Schmuckstück der 12 Millionen teuren Show: Miranda Kerr (28). Sie trug einen BH für 2,5 Millionen. aau

Wertvoll Kerr im Diamanten-BH.

Korrekte Vergrösserung

Farbenfroh Candice Swanepoel.

FEIN GEMACHT → Fabienne Louves (25) gewährte bei den «Vögele Fashion Days» Einblick in ihr neues Décolleté. 14 000 Franken liess sie sich die OP kosten. «Eine Formkorrektur», hatte die Sängerin bisher betont. Doch gestern sprach Louves gegenüber «20 Minuten» plötzlich von einer «Vergrösserung». Neue Infos – alter Freund: Ex-Mister-Kandidat Rafael Beutl (26). Der führte auf dem Laufsteg die Kollektion von Til Schweiger (47) vor. Was Fabienne trägt, ist ihm im Grunde egal. «Ich sehe es am liebsten, wenn sie nichts anhat.» Und wie findet er die Oberweite seiner Liebsten? «Perfekt.» aau

Anzeige

Orange Me. Nimm dir, was du brauchst Das Abo für Maximalisten SPRECHEN

iert Unlimit SMS , n e sprech B surfen G 1 und

r NEU nu /Mt.

100.–

SMS SURFEN Unbegrenzte Freiheit mit unlimitierten Anrufen und SMS auf alle Netze ins In- und Ausland* und 1 GB Datenvolumen.

facebook.com/OrangeCH

orange.ch/orangeme

Angebot gilt bei Neuabschluss eines Orange Me Abos (CHF 100.–/Mt.) für 12 oder 24 Mt. Exkl. SIM-Karte CHF 40.−. * Zonen 1 und 2. Angebot ohne Bezug eines neuen Mobiltelefons. Unlimitierte Produktleistungen werden zur normalen Nutzung angeboten gemäss den Orange Me Produktinformationen und AGB.

g ba r Unschla für g günsti er Vielnutz


60% Rabatt

Buche jetzt deinen nächsten City-Trip bei E-Bookers für CHF 59.- statt 150.-

deindeal.ch/blick1

51% Rabatt

Besuche die faszinierende Ausstellung Körperwelten. 2 Tickets für CHF 29.- statt 60.-

deindeal .ch/blick2


22

SPORT Ein Bub eroberte ihr Herz Lindsey Vonn.

→ SPORT

NEWS

www.blickamabend.ch SCHULBALL → Lindsey Vonn (27)

hat ihr Debüt hinter sich – mit einem 16-Jährigen. Sie schwärmt.

und dann wollten beinahe alle Teenies in meinem Auto ls Parker McDo- zum Schulball mitfahren.» nald (16) nervös, aber Der Wagen war voll mit freundlich um ein Date für Leuten, «doch er hat es gut den Schulball bat, musste überstanden», sagt Vonn. Lindsey Vonn einfach zusaIn einem hochgeschlosgen (Blick am Abend berich- senen, schwarzen Abendtete). «Ich konnte seinem kleid schwang die verheiraGesicht nicht widerstehen», tete Lindsey das Tanzbein. Es war ihr ersgestand der blonde Ski- «Er hatte einige ter Schulball Star, als sie zu überhaupt. «Während Besuch in gute Moves ihrer ehemali- auf Lager.» meiner Schulgen Schule in zeit hatte ich Vail (USA) war. Gemein- nie die Chance, an einen sam mit ihrem jungen Be- Ball zu gehen», offenbarte gleiter berichtete die Vonn, die früh alles auf die 27-Jährige in «The Karte Spitzensport setzte. Early Show» auf dem Ihr Milchbubi-Partner beTV-Sender CBS über eindruckte sie auf dem Parden Freitagabend kett: «Er hatte einige gute und den Ball in ih- Moves auf Lager.» Sie kommt rem Heimatort. Ski- aus dem Schwärmen fast star Vonn: «Parker nicht mehr heraus. «Parker lud mich zu einem war solch ein Gentleman. Kumpel nach Hau- Es war eine lustige Nacht.» se ein.» Dort warte- Die beiden tanzten im te er – zusammen mit schummrigen Licht zu «Soeinigen Freunden – meone like you» von Adele. auf die Ankunft des Diesen Abend wird Parker nie vergessen.  grossen Stars. «Wir machten Fo- Schauen Sie sich jetzt tos fürs Familienalbum das Tanz-Video auf Blick.ch an! yannick.peng @ringier.ch

A

Mehmedi zu Nürnberg? FUSSBALL → FCZ-Offensivstar und Nati-Spieler Admir Mehmedi (20, Bild) ist offenbar bei Bundesligist und Klose-Verein Nürnberg ein Thema. Club-Trainer Dieter Hecking sagt heute im «Blick»: «Mehmedi ist ein sehr guter, sehr interessanter Spieler, aber auch nicht ganz billig.» In Deutschland gibt es auch Gerüchte, dass Augsburg sich um Nikci bemühe.

FORMEL 1 → Nico Rosberg (26) bleibt den Silberpfeilen treu. Der Deutsche hat den Vertrag bei Mercedes bis über das Ende der Saison 2013 hinaus verlängert. Rosberg sitzt wie Michael Schumacher seit 2010 im Silberpfeil. Er fuhr in seiner Karriere bisher 106 Rennen, wartet aber nach wie vor auf einen Sieg. Der Sohn des früheren Weltmeisters Keke Rosberg ist mit dem Entscheid, bei Mercedes zu bleiben, auf gutem Weg, ein zweiter «Nick Heidfeld» zu werden. Dieser hat in 183 Rennen nie gesiegt.

Fotos: Lukas Gorys, Toto Marti (2), Reuters, Facebook/U.S. Ski Team, ZVG

Rosberg bleibt Silberpfeil

So tanzte der

Teenie mit Vonn

Beim Tanzen Lindsey Vonn und Parker McDonald.

Zwei Lose zu gewinnen! Preise im Wert von über 42 Mio. Fr. zu vergeben Im Millionenlos 2011 werden in diesem Jahr täglich mehrere Superpreise vergeben: darunter 26 Traumautos und 14 Mal eine Million Franken Bargeld – ein neuer Rekord. Das Millionenlos gibts bis 14.1.2012 für 100 Franken an

Kiosken, Poststellen, Tankstellen und anderen offiziellen Verkaufsstellen zu kaufen. Oder per Telefon

So spielen Sie um die 2 Millionenlose Glücksfee Per Telefon: Wählen Sie die Telefonnummer Christa 0901 908 135 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Rigozzi. Per SMS: Senden Sie das Kennwort MILLION mit Ihrer Adresse an die Zielwahlnummer 920 (Fr. 1.50/SMS). Per WAP: Spielen Sie kostenlos und chancengleich mit. http://m.vpch.ch/BAA51239 (übers Handynetz). Teilnahmeschluss: 10. November 2011, 24 Uhr. Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind an der Verlosung nicht teilnahmeberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

über 0848 846 018. Oder im Internet auf www.blick.ch sowie www.millionenlos.ch.

Anzeige

Foto: Geri Born

MILLIONENLOS →

Hier beginnt Ihr Glück! Holen Sie sich jetzt auf der Post Ihr Millionenlos.


23

Donnerstag, 10. November 2011

«Wir haben ein Problem mit unseren Fahrern»

SAUBER → Absturz auf Platz 8 – miese Boxenstopps

kosteten die Schweizer in diesem Jahr viele Punkte.

B

is jetzt gehörten die Boxenstopps von Sauber zur stärksten Waffe des Formel-1-Teams. 2011 stürzten die einst stolzen Hinwiler aber vom Podest – auf den 8. Platz. Es sind eben nicht nur die 10 verschlampten Punkte von Melbourne (illegaler Heckflügel) oder der fehlende Anblas-Diffusor, die das Schweizer Team dieses Jahr einbremsten. Nein, es sind vor allem auch die Reifenwechsel, die Punkte kosteten. Sauber-Teammanager Beat Zehnder gestern in Abu Dhabi, wo am Sonntag der nächste GP stattfindet, zu Blick am Abend: «Wir haben 2011 auch ein Problem mit unseren Fahrern. Zu 80 Prozent stoppen sie an den Boxen nicht am richtigen

Ort. Das kostet wertvolle Zeit.» Was ging beim GP Indien vor elf Tagen schief? Zehnder: «Da hielt Pérez gleich um drei Meter zu spät an. Da gingen über drei Sekunden verloren, weil das ganze Team mit dem Material nach vorne musste. Die FIA-Statistik

nach 1013 Boxenstopps (25 davon Durchfahrtsstrafen oder Stop-and-Go-Penaltys) ist genau. Red Bull und Mercedes liegen gemeinsam vorne. Vor McLaren, Force India, Ferrari, Renault, Williams und Sauber (gleichauf mit Toro Rosso und Lotus). ben

Autsch Ottmar Hitzfeld wurde vom Ball getroffen.

Aua! Hitzfeld am Po getroffen

Sauber-Cracks Teammanager Beat Zehnder (l.) mit Pilot Kamui Kobayashi.

FUSSBALL → Ungemütlicher Moment für Nati-Coach Ottmar Hitzfeld gestern im Training. Er wurde von einem Schuss von Blerim Dzemaili am Allerwertesten getroffen. Dzemaili entschuldigte sich sofort, sagte später: «Ich wollte im Spiel die Seite wechseln, da ist es passiert.» Schmerzt die Pobacke? Hitzfeld lacht: «Nein.» Wie erlebte er die Szene? «Ich habs geahnt. Du musst als Trainer immer hellwach sein, weisst nie, was die Spieler vorhaben.» Ihr Vorhaben ist klar. Sie wollen sich beim morgigen Testspiel in Amsterdam gegen Vizeweltmeister Holland (20.30 Uhr) von ihrer besten Seite zeigen. mk

Anzeige

Was alle suchen, finden Sie bei uns:

iPhone 4S. 100 Stück exklusiv für Sie reserviert!

Jetzt auf

goldentalents.ch

Unterstützt von


a Pinkie P

lme

ft Fi y Ra ps

Bubi

B r au

e

W

R il d

y os

Anaboli Kari

WELCHES MONSTER BEKOMMT AUSGANG? Mitbestimmen und St채dtereise gewinnen: moonliner.ch Eine dieser Schreckgestalten macht bald das Nachtleben unsicher. W채hle, welche. Und fliege nach Hamburg.

WiR HOLEN diCH dA RAUS.


25

Donnerstag, 10. November 2011

→ KATER DES TAGES Das lustige Kuscheltier «Ronronos – Der Kater» sieht etwas zusammengeflickt aus. Das macht ihn aber noch herziger. Und wenn er mal dreckig wird: Ab in die Waschmaschine.

Lif

www.cmx-switzerland.com für 59.90 Fr.

Pantoffel-

Helden

Ballerinas waren gestern, heute tragen wir Slippers. seraina.hunziker @ringier.ch

W

as einst höchstens noch Hugh Hefner oder der Papst tragen durften, ist salon-, ähm, strassenfähig geworden: Der Pantoffel. Sah man den umgemodelten Hausschuh im Sommer schon an einzelnen

2

Männerfüssen, gehört der Schuh diesen Herbst den Mädels. Ob klassisch in Samt oder in knalligen Farben, mit wilden Mustern, Stickereien oder Kordeln versehen – die Slippers (engl. Schlappen) sind echte Hingucker. Da die Finken ihrer eigentlichen

Umgebung, dem Zuhause, entrissen wurden, entsteht ein spannender Stilbruch. Die Slippers passen übrigens auch im Herbst – mit einem hübschen Paar Socken. 

1

3 4

Kermit Grasgrüne Treter – wie Fröschli. Von Topshop für ca. 72 Fr.

1

Pumuckel Die würden dem Kobold gefallen. Bei www.asos.com für ca. 43 Fr.

2

5

Michael Jackson Hommage an den King of Pop. Bei www.topshop.com für ca. 72 Fr.

3

Fotos: Getty Images, ZVG

Auf Samtpfoten unterwegs It-Girl und Model Poppy Delevigne.

Frank Sinatra Charakter hatte nicht nur seine Stimme. Von Zara für 79.90 Fr.

4

6

Hugh Hefner Wer träumt nicht vom Leben in Samtpantoffeln? Bei En Soie, 460 Fr.

5

6

Catwoman Sexy, verspielt und trendy: Leoprint ist Kult. Von Get U bei Bernie’s für 198 Fr.


26

REISEN

www.blickamabend.ch

Samba, Sonne und viel BRASILIEN → Der Nordosten des

Landes bietet viele Highlights – fernab des Massen-Tourismus. roland.grueter @ringier.ch

B

rasilien? Da denken viele an Kriminalität, Prostitution und Armut. All das gibts im aufstrebenden Staat Südamerikas zwar auch und zwar nicht zu knapp – im Vorfeld der Fussball-WM (2014) und Olympia (2016) bemüht sich aber die Regierung redlich, Missstände und das damit verbundene NegativImage zu korrigieren. Das fängt selbst im Armenhaus Brasiliens an zu greifen: im Bundesstaat Ceará. Im Nordosten des Landes lassen sich viele Klischees durch neue Einsichten ersetzen: Mehr Meer ist besser. Die Dünenlandschaften, Lagunen und Strände des Ceará sind unendlich lang und unendlich schön. Viele davon sind unter der Woche sogar menschenleer. Einzig ein paar mutige (Kite)Surfer und heimische Fischer trifft man dort an. Letztere fahren abends in ihren Nussschalen ins Meer hinaus – und kehren frühmorgens wieder heim. Um das zu machen, was Brasilianer am liebsten tun: stundenlang mit andern tratschen und lachen. Englisch macht sprachlos. Wer sich in Brasilien abseits des Tourismus-Stromes bewegt, lernt schnell:

kein Portugiesisch, keine Konversation. Kaum einer spricht im Ceará Fremdsprachen. Doch die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen und ein paar Handzeichen bringen Urlauber immer ans Ziel. Manchmal dauerts bloss etwas länger. Das Glück stammt aus Jericoacoara. Inmitten von Wanderdünen liegt ein kleiner Ort an der Atlantikküste, der an Eivissa (IbizaStadt) der 60er-Jahre erinnert. Unberührte Natur und traumhafte Sonnenuntergänge lassen die Hormone wallen. Überall wird geturtelt und getäubelt – SoloReisende werden in diesem Liebes-Nest, in dem viele Aussteiger leben, auf eine harte Probe gestellt. Seufz! Natur scha die schönsten Wunder. Wer dem Strandleben den Rücken kehren will: In dieser Ecke Brasiliens präsentiert sich die Natur auch sonst von der schönsten Seite. Dazu zählen: Die Felshöhlen von Ubajara, der Nationalpark Sete Cidades mit seinen Gesteinsformationen oder das riesige Parnaiba-Delta, wo sich Kaimane, Affen und Warane beim Sonnenbaden beobachten lassen. Vor der Heimreise steht die wichtigste Erkenntnis der Brasilien-Ferien. Ich kehre zurück, garantiert! 

→ REISETIPPS

Hinkommen Günstig fliegen TAM fliegt täglich von Paris nach Fortaleza, der Hauptstadt des Ceará. Ab 1200 Franken. www.tam.com.br

Reisen Sicherer fahren Im Ceará verkehren zahlreiche private Busse: luxuriös, pünktlich und zu günstigen Preisen.

Ihr Reiseleiter Roland Grüter, Leiter Publishing Service.

Essen Exotisch schmausen Grilladen, Fisch und frische Früchte! Das kulinarische Angebot im Ceará ist gross. Unbedingt probieren: Macaxeira (Maniok-Pommes), Carne de Sol, Graviola- und andere Säfte.

Übernachten Authentisch schlafen In Pousadas lernen Sie Land und Leute am besten kennen. Die Betriebe werden nämlich oft von Einheimischen geführt, die west-

Romantisch Die Sonne versinkt in Jeri mit spektakulären Farben im Atlantik.

liche Qualität zu günstigen Preisen bieten. Die Gäste werden meist in Bungalows untergebracht. Tui Flex Travel und andere Reiseanbieter führen Pousawww.tui.ch das im Programm.

Attraktionen

Selber entdecken Michael, ein Schweizer PousadaBesitzer aus Taiba, begleitet Gäste durch die Naturschönheiten der Gegend: ein super Guide! Infos: www.arcomundial.com., Zimmerpreise ab 96 Franken.

Abenteuerlich Die schönsten Ecken des Ceará gilt es in Offroadern zu erobern.


27

Donnerstag, 10. November 2011

Strand

→ REISENEWS

Erlebnis Sprachreise LERNEN → Hindi lernen im pulsierenden Delhi? Französisch büffeln am Strand von Tahiti? Oder doch lieber Englisch pauken unter Palmen in Miami Beach? Sprachaufenthalte sind nebst den Pluspunkten im Lebenslauf auch eine Bereicherung fürs Leben. www.globostudy.ch

Beach Boys Viele Brasilianer leben noch immer vom Fischfang, so auch im kleinen Dörfchen Taiba.

Winterferien in den USA ERLEBEN → Die Wintersaison in den Colorado Rocky Mountains ist eröffnet! Resorts in Beaver Creek, Vail, Breckenridge und Keystone in Colorado sowie in Heavenly und Northstar in Kalifornien sorgen mit unverwechselbarem Charakter und Charme für Skiferien auf einem anderen Kontinent. www.snowusa.com

Wohlfühloase

Fotos: ZVG, Vail Resorts/Liam Doran

RELAXEN → Nach Umbau präsentiert sich das Thermi spa in Bad Schinznach neu. Der grosse Wellness-Bereich sowie zahlreiche Kosmetikund Massageanwendungen laden zum Entspannen ein. www.bad-schinznach.ch

→ SCHÖNE SCHWEIZ

Hexenwelt Das Hexenmuseum in Auenstein steckt voller Überraschungen. Von Kaffeesatzlesen, Hellsehen, magischen Kräutern bis Talismanen – tauchen Sie ein in die spannende Welt der Magie. www.myswitzerland.ch/news

Anzeige

Musicalkombis. Klänge zu himmlischen Preisen Ticino. Erlebnisreiche Ausflüge ins Tessin oacoara den SonnenBevölkert Touristen feiern in Jeric ahen Düne. ortsn der auf – m einsa untergang gem

Gruppen. Gemeinsam verreisen verbindet Wettbewerb. Wählen Sie Ihr Lieblings-Angebot und gewinnen Sie den Ausflug inkl. Bahnfahrt für 2 Personen. Teilnahme am 10. November 2011 unter www.sbb.ch/wochenendtipp.

Gastlich In Pousadas, wie dem Arco. Mundial, kommt man Brasilien nahe

Spektakulär Die Steinformationen des Nationalparks Sete Cidades.

RailAway-Freizeittipps für dieses Wochenende.


WWW.JOBSCOUT24.CH – über 40’000 Jobs online Ein Tipp aus unserem Job Ratgeber:

Welche Krawatte kommt im Büro am besten an? Die Omnimedia AG mit Sitz in Flamatt ist die Vermarktungsagentur der Scout24 Schweiz AG. Wir verkaufen zielgruppengenaue Online-Werbeprodukte auf den führenden Internetmarktplätzen der Schweiz. Zur Verstärkung unseres Verkaufsteams suchen wir per sofort, engagierte

Regional Manager Sie bearbeiten eigenverantwortlich das Ihnen zugeteilte Verkaufsgebiet und bestimmen als erfahrener Direktverkaufsprofi Ihr Salär selbst. Ein Fixanteil, Spesen und Firmenfahrzeug sind selbstverständlich. Interessiert? Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Foto an job@omnimedia.ch. Weitere Informationen finden Sie unter omnimedia.ch (Regional Manager)

Mit Krawatten kann man Mut und Stilgefühl beweisen. Aber auch ganz schön daneben liegen. Fällt Ihre Wahl auf eine einfarbige Krawatte, beweisen Sie damit zwar nicht viel Kreativität, aber Sie machen damit (fast) nichts falsch. Mit der gestreiften Krawatte beweisen Sie schon ein bisschen mehr Mut. Streifen auf der Krawatte sind angesagt und gehören seit 150 Jahren zu den Klassikern. Mehr als die Hälfte aller verkauften Krawatten sind gestreift. Bei Mustern auf der Krawatte sollten Sie Stilgefühl beweisen. Sie sollten sich für dezente Muster entscheiden, ansonsten laufen Sie Gefahr, dass die Augen Ihrer Gesprächspartner ständig von Ihrem Gesicht zu Ihrer Krawatte wandern. Mit einem Motiv auf Ihrer Krawatte erregen Sie zwar Aufmerksamkeit – leider jedoch meist in negativer Hinsicht. Mit Donald Duck & Co. sammeln Sie höchstens (Aus-) Lacher und mitleidige Blicke.

Omnimedia AG Barbara Deutsch, Human Resources Telefon 031 744 12 14

Mehr Tipps rund um Job und Bewerbung unter:

www.jobscout24.ch

Gesucht Vertreter für „ von Tür zu Tür“ ganze Schweiz Zur Führung des Gastrobereichs der Forum Sumiswald, AG für Sport, Seminare und Events, in 3454 Sumiswald mit Hallenbad, Sauna, Sporthalle, Kletterdome, Seminar-, Konferenzräume, Gastronomie und Unterkünfte, suchen wir eine kreative, dynamische, kommunikationsstarke Persönlichkeit als

Bereichsleiter/in Gastronomie Ihre Aufgabe: In Ihrer Funktion leiten Sie die Gastronomie und sind verantwortlich für die Gewinnung neuer und die Pflege bestehender Kunden. Sie führen und motivieren ein Team mit rund 12 Mitarbeitenden und behalten auch in den stürmischen Tagen den Überblick. Diverse operative sowie strategische Tätigkeiten in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung runden Ihr Aufgabengebiet ab. Ihr Profil: Sie sind ein/e versierte/r Gastronom/in, eine unternehmerisch denkende und gefestigte Persönlichkeit, sind stark an der Front, in der Küche, in der Organisation und Administration. In dieser anspruchsvollen Kaderfunktion stellen Sie Ihre Fähigkeiten täglich unter Beweis und führen das Restaurant mit viel Engagement und Begeisterung. Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: Frau Cornelia Schnell, Forum Sumiswald AG, Burghof 104, 3454 Sumiswald

Aussendienstmitarbeiter Wir bieten: • 100% Leistungseinkommen! (Selbständiges Arbeiten). Je mehr Sie verkaufen desto mehr verdienen Sie auch Prozentual • Die Produkte sind seit 10 Jahren erfolgreich auf dem Schweizer Markt! • Sie brauchen weder ein Warenlager noch müssen Sie die Produkte ausliefern! • Sie müssen beim Kunden nicht einkassieren! • Die Tätigkeit ist in der ganzen Schweiz und Liechtenstein möglich, Sie dürfen auch unsere italienischen und französischen Freunde als Kunden gewinnen • Firmenfahrzeug ab ca.110 Bestellungen im Monat • Später besteht auch die Möglichkeit zum Aufbau und führen eines Teams • 100% Kundenschutz! • 2 Millionen Hunde und Katzen hier in der Schweiz die auf Sie warten! • Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an unten stehende Adresse: Herr Christian Haueter, 078 829 29 11, info@tierischfein.ch Tierischfein.ch, Hültschern 3, 6204 Sempach-Stadt

Unterwegs zur neuen Stelle dank der App von JobScout24! • • • •

Einfach und bequem neue Jobs finden Mit i-fit mehr über die eigenen Stärken und Schwächen herausfinden Schneller Zugriff auf die Merkliste und vieles mehr...

Jetzt kostenlos downloaden


29

MUSIK

Donnerstag, 10. November 2011

Mit Pauken & Trompeten

→ MUSIK-

NEWS

UNGEWÖHNLICH → Für sein

neustes Projekt spannte Bligg mit einer Brass Band zusammen. ronny.nenniger @ringier.ch

B

Das bezweifle ich. «Brass aber herzlich» ist die bisher teuerste Produktion…

ligg ist und schrieb ein Stück Schweizer Geschichte. Seine Mischung aus Sprechgesang und …für die Sie eiRON N Y’S Pop verführte das gens in die USA S C HOIC E! helvetische Ohr reisten, um mit Radio Energyund verbuchte der YoungMusikchef die letzten Jahre blood Brass Ronny Nenniger. einen Erfolg nach Band aus Wisdem andern. Das Alconsin zu musiziebum «0816» ging rund ren. Weshalb eine 140 000-mal über den Brassband und kein Ladentisch, der Nachfolger Symphonie-Orchester? «Bart aber herzlich» ver- Wir haben zwei Songs mit kaufte sich genauso gut wie einem Streichorchester gedie darauf folgenden Kon- testet. Ich verwarf die Idee zert-Tickets. Genug ge- aber wieder, weil sie mir arbeitet. Eigentlich könnte nicht innovativ genug sich der 35-jährige Zürcher schien. Eine Brass Band eine längere Auszeit gön- passt weitaus besser zu Hipnen. Bligg aber schiebt mit Hop. «Brass aber herzlich» seinen neusten Longplayer Sie befinden sich seit rund nach. zwei Jahren im Spotlicht. Bligg, auf Ihrer neusten CD finden sich die «Bart aber herzlich»-Hits in neuem Gewand. Was gab den Ausschlag für die Idee mit der Brass Band?

Das CD-Package mit Neuinterpretationen, den ursprünglichen Songs und einer DVD ist ein Dankeschön an meine Fans. Ein Dankeschön, dass Ihnen schön Geld in die Kasse spült.

DEBÜT → David Lynch wechselt die Seiten. Der Hollywoodregisseur («Blue Velvet») veröffentlicht in diesen Tagen seine erste CD «Crazy Clown Time». Wie erwartet, liefert Lynch ein obskures Klanggebilde aus düsteren Melodien ab. Dabei trifft Rock auf TripHop.

Neues Album

Gelungen Bligg verblüfft mit dem neuen Album einmal mehr.

Gibt es irgendwas, was die Öffentlichkeit von Ihnen noch nicht weiss?

Es gibt sehr vieles, was die Leute noch nicht wissen. Ich bin ein Familienmensch. Mein Privatleben ist mir heilig. Ich würde mich nie mit meinem Kind ablichten lassen. Gibt es Kinder, von denen wir nichts wissen?

Vielleicht gibt es da draussen Kinder, von denen ich noch nichts weiss. 

Plapperteller Fotos: Adrian Bretscher/Universal Music, Pablo Delfos/Nation Music, ZVG

Hollywood

VORFREUDE → Guns N’ Roses drohen mit einem neuen Album. Wie Bassist Tommy Stinson kürzlich einer US-Zeitung bekannt gab, stünden die Rocker vor erneuten Studioaufnahmen. Zurzeit befinden sich Axl Rose und seine Jungs inmitten ihrer US-Tour.

Operation Sie kennen Bligg nicht? Musik für: Die breite Masse im Alter von 6

bis 60.

Klingt wie: Eine schweizerdeutsche Variante von Stress. Top-Hits: Rosalie, Musigg i dä Schwiiz, Legändä & Heldä

Bewertung:



Heute mit Alain Clark, Sänger, Musiker

«Bob Dylan hil bei Liebeskummer» Mein Evergreen Sam Cookes «A Change Is Gonna Come» drückt die Gefühle einer gebeutelten, aber hoffnungsvollen Generation aus. Dieser Song ist ein Abschaltfaktor Der neue Song, den ich gestern Abend geschrieben habe. Zu diesen Klängen habe ich Sex «Lay It Down» von Al Green ist smooth und regt das Hüftwackeln an. Was braucht man mehr? Bei Liebeskummer hil Zart, aber männlich – Bob Dylans «Don’t Think Twice It’s All Right». Dazu tanze ich Michael Jacksons «Don’t Stop Til You Get Enough» funktioniert noch immer. Dieses Album gebe ich nicht mehr her «What’s Going On» von Marvin Gaye. Jeder Song der Scheibe ist so süss wie Schweizer Schokolade.

Neustes Album «Brass aber herzlich», Universal Music.

BESORGT → Schock für alle Adele-Fans. Nachdem die Engländerin wegen Stimmproblemen diverse Konzerte in den USA und in England absagen musste, unterzog sie sich jetzt einem mikrochirurgischen Eingriff. Der Sängerin drohte der Verlust ihrer Stimme.

→ FÜNF SONGS GEGEN …

... Fasnachtsbeginn

1 2 3 4 5

Opus – Live Is Life Ein Verbrechen, das jede Guggenmusik begeht. Gottlieb Wendehals – Polonäse Blankenese Diesen Blödelsong versteht man nur alkoholisiert. James Brown – I Feel Good Funk, Pauken & Trompeten – eine schreckliche Kombi. Klaus & Klaus – An der Nordseeküste Im kollektiven Rausch einigermassen erträglich. Bellini – Samba De Janeiro Treibt jeden Brasilianer in die Flucht.


30

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1560 Franken

Wochenpreis: 4 × ein Wokpfannen-Set von Electrolux im Wert von je 390 Franken! Die Wokpfanne funktioniert in jeder Küche – egal ob Sie auf einer Herdplatte oder einem Glaskeramikkochfeld, mit Induktion oder mit Gas kochen. www.electrolux.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 11. November 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 8. November: DOKTOR Gewinnerin der Kw 44 (ein Lederbett LYON von Beliani®): J. Gysin, Ittigen

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007343

2 2 2 0 2 1 3 3 1

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

4 4

0

3

3

2

1

0

4

1

2

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

3 5

1

8

2 5 3 9 5 6 7 8 7 9

Conceptis Puzzles

4

21

7

14

1

8

4

16

24

So gehts: Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

7

18 19 11

3 12

14

16 22 28 4

3

9

22

7

6 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × ein BINGO! Online-Spielguthaben von Swisslos im Wert von je 100 Franken!

7000607

→ SUDOKU schwierig

7 6

Probieren Sie’s aus. www.bingo.ch

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 11. November 2011, 15.00 Uhr

06010014103

10

20

15 20

Gesamtwert: 1000 Franken

4

8 9 7 6 3 4 5 2 8

→ KAKURO leicht

6 1 3

4 2

5

4 9

8

3

7 6

1 8

3 4

Conceptis Puzzles

2 4

1

5 4 9 3 06010001024


Donnerstag, 10. November 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

31

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Die effektivste Art, sich durchzusetzen, geht über die richtigen Argumente. Und die hat Ihr helles Köpfchen ja blitzschnell parat. Flop: Sie sind etwas kribbelig. Lassen Sie es deswegen nicht zu Kabbeleien mit Ihrem Schatz kommen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Heute wird Individualität bei Ihnen grossgeschrieben. Sie möchten sich nicht anpassen und müssen es auch nicht! Leben Sie Ihre Spontaneität so richtig aus! Flop: Merkur steht schwierig und behindert Ihre Kommunikation.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Sie sind am erfolgreichsten, wenn Sie Ihre Arbeiten auf Ihre Art und Weise erledigen können. Lassen Sie sich von niemandem dreinreden. Flop: Wenn es im Job hektisch ist, brauchen Sie abends besonders viel liebevolle Zuwendung.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Merkur in Ihrem Zeichen hilft Ihnen, Ihre Ideen durchzusetzen. So haben Sie bei allen Gesprächen die richtigen Argumente. Flop: Ihr kleines Leistungstief braucht Sie nicht zu beunruhigen. Lassen Sie sich ruhig mal hängen.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Um Sie herum ist es recht lebendig, und Sie sind der ruhende Pol. Das macht Sie zu einem noch besseren Ratgeber. Flop: Überwinden Sie heute mal Ihre Bescheidenheit. Gehen Sie mit Ihren guten, innovativen Ideen gleich zum Chef!

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Sie arbeiten sehr gründlich, Ihr Blick für die Kleinigkeiten ist klasse. Aber auch an Weitblick und grösseren Visionen mangelt es Ihnen nicht. Flop: Etwas mehr Sport bitte! Sie wissen doch noch, wie gut es Ihnen tut, oder?

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Der Mond steht in Ihrem Partnerschaftshaus. Das macht Sie sehr offen für neue Begegnungen – oder die Avancen Ihres Schatzes. Flop: Ärgern Sie sich nicht über Dinge, die Sie doch nicht ändern können. Schonen Sie lieber Ihre Nerven.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Treffen Sie sich doch mal wieder mit Freunden. Zu Hause werden Sie zwar vermisst, aber Ihr Schatz hat Verständnis und vielleicht sogar selber etwas vor. Flop: Zwischendurch erschöpft? Probieren Sie mal Powernapping!

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Jupiter gibt grünes Licht für alle Neuanschaffungen. Sie haben einen guten Überblick über Ihre Finanzen. Flop: Erwarten Sie nicht ständig Höchstleistungen von sich, geben Sie sich heute mal mit kleinen Fortschritten zufrieden.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Sie sprudeln nur so über vor neuen Ideen und finden schnell die richtige Lösung für ein Problem. Flop: Verziehen Sie sich bei Unstimmigkeiten in Ihrer Partnerschaft nicht in die Schmollecke. Sprechen Sie gleich darüber.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie sind zurzeit recht naturverbunden. Verbringen Sie heute möglichst viel Zeit an der frischen Luft. Flop: Ihre Motivation für den Job sinkt. Halten Sie noch etwas durch – auch wenn Sie gedanklich schon im Wochenende sind.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Der heutige Vollmond sorgt bei Ihnen für Selbstvertrauen und Stärke. Sie erledigen alle Ihre Angelegenheiten mit Freude und Leichtigkeit. Flop: Finanziell sollten Sie in dieser Woche lieber sparen als spendieren.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS «Skandalös, wie sich die Jugend heute kleidet! Ist das da drüben nun ein Bub oder ein Mädchen?» – «Ein Mädchen.» – «Sind Sie sich da sicher?» – «Ja, das bin ich, denn das ist meine Tochter.» – «Oh, Entschuldigung. Ich wusste nicht, dass Sie der Vater sind.» – «Ich bin die Mutter!» Der Chef zu seiner neuen Sekretärin: «Komisch, Fräulein Sonja, sie heissen Gross und sind klein.» Meint die Sekretärin: «Na und? Sie heissen Weber und sind ein Spinner.»


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

33

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 10. November 2011

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 myZambo 18:05 Best Friends 18:35 Simpsons 19:30 Rules of Engagement

16:10 Elefant, Tiger & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Heiter bis tödlich – Henker & Richter 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 Hyperaktive Kinder Modeerscheinung oder Warnsignal? 21:00 Einstein «Einstein» im Schlachthof 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Aeschbacher Freischwimmer 23:25 NZZ Format 00:00 Tagesschau Nacht 00:15 Looking for Eric – Doppelpass mit Cantona (GB 2009) Komödie von Ken Loach mit Steve Evets

20:00 Keine weiteren Fragen E (GB/USA 2006) Komödie mit James McAvoy, Rebecca Hall, Alice Eve 21:45 Little Britain in America 22:20 Sportaktuell 22:45 Box Office 23:20 United States of Tara – Taras Welten E Reiseandenken 23:50 MusicLAB Act der Woche: Nadja Stoller 00:20 Bligg: Bart aber herzlich Blick hinter die Kulissen/ Heitere Open Air 2011

20:00 Tagesschau B 20:15 Bambi 2011 B Live-Übertragung aus den Rhein-Main-Hallen Wiesbaden 22:45 Tagesthemen 23:13 Wetter 23:15 Beckmann Die Jahrhundertfrauen 00:30 Nachtmagazin 00:50 Brüder (FI/D 2009) Komödie mit Mehmet Kurtulus, Mart Müürisepp, Tim Seyfi 02:25 Tagesschau

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern 17:00 Heute – Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko Stuttgart 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Notruf Hafenkante

16:45 Die Simpsons 17:30 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:50 Scrubs 19:15 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Barbara Karlich 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:30 ZIB 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Harry Potter und die Kammer des Schreckens (USA 2002) Fantasy mit Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson 22:40 Heute-Journal Mit Marietta Slomka 23:07 Wetter 23:10 Markus Lanz Talk-Show 00:25 Heute Nacht Mit Ina Bergmann 00:40 Harry Potter und die Kammer des Schreckens (W) (USA 2002) Fantasy

20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 Dr. House B Masters letzte Versuchung 21:05 The Mentalist B Erdbeeren mit Sahne 21:45 ZIB Flash 21:55 Hirn mit Ei B 22:45 Willkommen Österreich Mit Stermann & Grissemann 23:35 Ams – Mutris Welt 00:00 ZIB 24 00:20 Hotel (AT 2004) Drama mit Birgit Minichmayr, Franziska Weisz

20:05 Seitenblicke 20:15 Die Rosenheim-Cops B Tod eines Lüftlmalers 21:05 Menschen & Mächte B Kriegsgefangenschaft – Verschleppt und ausgebeutet (1/4) 22:00 ZIB 2 22:30 Eco B 23:00 Ein Fall für zwei B Eifersucht 23:55 Das Böse hat ein Gesicht (USA 1996) Thriller mit Sean Young, William R. Moses 01:25 Kommissar Rex B

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Alexander Hold 17:00 Menu Surprise 17:30 Niedrig & Kuhnt 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:50 Switch reloaded 16:20 Stromberg 17:00 Taff 18:00 Funky Kitchen Club 18:10 Die Simpsons – Der eingebildete Dachdecker u.a. 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Navy CIS: L.A. Freund oder Feind 21:15 Navy CIS: L.A. Der Meisterdieb 22:15 Kerner Tornado-Jagd in Amerika/ Wie hörende Kinder mit tauben Eltern leben u.a. 23:45 Navy CIS: L.A. (W) Freund oder Feind 00:40 Forbidden TV Erotik-Clips 01:30 Alexander Hold (W) Gerichtsshow

20:15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Viva Colonia 21:15 Bones – Die Knochenjägerin Verdreht bis auf die Knochen 22:15 CSI: Den Tätern auf der Spur C Verschwendeter Mut/ Kreuzigung 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 Wetter 00:30 White Collar (W) Auslegungen des Rechts

20:15 Hinter Kaifeck (D 2009) Thriller mit Benno Führmann, Alexandra Maria Lara, Henry Stange 22:00 Das Geheimnis des Geistermädchens 23:15 TV total Gäste: Mundstuhl, Dr. Dr. Gert Mittring 00:10 Comedystreet 00:40 Comedystreet 01:10 Quatsch Comedy Club Mit Thomas Hermanns 02:15 Talk, Talk, Talk Die Late-Show

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Tatjanas Tiervermittlung 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Zur Sache BadenWürttemberg! 21:00 Marktcheck 21:45 Aktuell 22:00 Odysso – Das will ich wissen! 22:30 Liebe an der Macht – Hannelore und Helmut Kohl 23:15 Nachtkultur 23:45 Literatur im Foyer 00:15 Bernsteinland

15:35 Schattenkampf – Europas Résistance gegen die Nazis 16:30 Die Sammlung 16:40 360° – Geo Reportage 17:35 X:enius 18:05 Chile – Durchs wilde Patagonien 19:00 Journal 19:30 Hawaii – Inside Paradise 20:15 San Fernando Cowboy (USA 2005) Drama mit Edward Norton, Evan Rachel Wood 22:00 Bomb It 22:55 Tracks 23:50 24/7 – The Passion of Life (D 2006) Drama mit Marina Anna Eich, Mira Gittner

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:45 Zug der Träume 16:30 Ins wilde Herz Afrikas 17:15 Namibia 18:00 Ländermagazin 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Vom Pionier zum Millionär: Henry John Heinz 21:00 Scobel – Tabu Homosexualität 22:00 ZIB 2 22:25 Cookie's Fortune – Aufruhr in Holly Springs (USA 1999) Komödie von Robert Altman mit Glenn Close, Julianne Moore, Liv Tyler 00:20 10 vor 10

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Die Bourne Verschwörung (USA 2004) Thriller mit Matt Damon, Franka Potente, Brian Cox 22:15 Rambo II – Der Auftrag (USA 1985) Action mit Sylvester Stallone

16:00 Meine wilden Töchter – Ein Wort mit «J»/Frau im Kasten u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Im Pärchen-Koma u.a. 20:15 Bauer, ledig, sucht... 22:00 Adieu Heimat – Schweizer wandern aus 23:20 Bauer, ledig, sucht... (W) 00:50 Criminal Intent – Gottlos u.a.

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Die Bourne Verschwörung

15:50 What's up, Dad? 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Der Prinz aus Zamunda (USA 1988) Komödie mit Eddie Murphy, Arsenio Hall, Shari Headley 22:35 Wasabi – Ein Bulle in Japan (F/JP 2001) Action mit Jean Reno, Ryoko Hirosue, Michel Muller 00:15 Der Prinz aus Zamunda (W) (USA 1988) Komödie

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2011

20:15 Uhr auf Vox Zwei Jahre nach den Ereignissen in «Die Bourne Identität» lebt der ehemalige CIA-Killer Bourne (Matt Damon) mit seiner Freundin Marie (Franka Potente) zurückgezogen in Indien. Mit der Ruhe ist es vorbei, als ein Killer auf Bourne angesetzt wird und er beschuldigt wird, einen CIA-Agenten ermordet zu haben.

→ Bambi 2011 20:15 Uhr auf ARD Bereits zum 63. Mal wird dieses Jahr der Medienpreis «Bambi» verliehen, der jeweils mit grossen Stars und eigenwilligen Kategorien glänzt. In Wiesbaden werden unter anderen Justin Bieber, Lady Gaga, Gwyneth Paltrow, Bushido und Thomas Gottschalk geehrt.

→ Looking for Eric –

Doppelpass mit Cantona

00:15 Uhr auf SF 1 Es läuft nicht wirklich rund für Eric – weder im Job noch privat. Unterstützung findet er aber bei seinem grössten Idol Eric Cantona, legendärer Stürmer von ManU, der eines Abends leibhaftig in seinem Schlafzimmer steht.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


COMMUNITY

Die Singles des Tages Désirée sucht ...

«... einen spontanen Mann, der gerne Bier trinkt» Alter: 19 Jahre Wohnort: Fiesch VS Grösse: 1,66 m Beruf: HGA Lehrling Sternzeichen: Skorpion

www.blickamabend.ch

Du w, blond, gross, ha di hüt fast überfahre mitem Velo, ide Grandpassage in Zug ;-). Ha di süess gfunde! Meld di bi mer 0796707293, Böru Hey Bro<3, danke dass ich dich als Bro han! Du hilfsch mer immer und drum wot i mol Danke segä:). Du bisch am 03.11.11 15ni wordä und das isch mis Gschenkli:). Ly sister

Liebe Achi! I möcht dir ganz fest Dankä säge. Bìsh ä uh tolle Mönsh und ä super Unihoc-Trainer. Gretä dis Chäferli...

Mein Club: Alpenrock. Migrowägeli -Henggers, es isch so gail gsi mit eu :). Lieb eu so krass <3. Leck mir sind so gail! Eures Manderinli

Ich trinke: Bier. Meine Hobbys: Tennis, Ausgang und die Natur. Ich verliebe mich, wenn: Er zu mir passt. Das würde ich an mir ändern: Meine Sturheit. So verführe ich: Mit meinen Blicken.

R I.P Aharan. Du blibsch für immer i üsne Herze. I gloube i rede für ganz Ittige, wenn i sege, dass mir di vermisse!

Hey min Tiger! Es tuet mer so Leid was alles passiert isch! Du bisch alles für mich, bitte verzeih mir! I miss u <3 S

Törnt ab: Männer, die nur angeben. Wenn ich traurig bin: Versuche ich, das Beste daraus zu machen. Ich kann nicht: Nachgeben. Kontakt: 1011_desiree@bsingle.ch

Pascal sucht ...

«... eine Frau mit schönen Augen» Alter: 22 Jahre Wohnort: Baden AG Grösse: 1,90 m Beruf: Fleischfachverkäufer Sternzeichen: Krebs

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hey min Spatz, ich sägs dir uf dem Weg, dass mir hoffentlich mol glaubsch... Ich betrüg dich nid min Engel, du bisch mir sehr wichtig. Ich lieb dich Bebi... Din Fusibär

i, bim Mi Hornusser-Bär reme Lottospiele hets vo h sc bi t hü , kt un Jahr gf ttodu definitiv mi Lo , din di be lie I r! se Säch l Pumucke

SUSU egau was isch gsi, du bisch u blibsch Mini NR.1. Wasi mit dir aus erläbt ha isch unbeschribläch, i gloubä ganz fest a üs !!! SUSIS 4 - ever !!!

i lieb di Irena min Schatzibole, ch mis bis Du . 3<3 <3< s über alle ni di, oh eh me ein und alles. Nie :-* ora on Ele ac sha n Ly din

Schatz mini Welt dreiht sich ohni dich nöd, lah mi bitte ned im Stich! I love you<3

Du hübsche Ma mit de risige Kopfhörer- hesch mer de Atem graubt, im Bus Richtig Wettige, am 8.11 ca 16.50 Uhr. Wür der gern namal i di schöne Auge luege!Ew@gmx.ch Du mit Cap und Täsche, bisch am 7.11 am 6.10 Uhr, uf em Weg nach Zug bi mir im Abteil gsi! Üsi Blick hend sich troffe! Wür di gärn kennelerne szugabteil@gmail.com

Baby, danke dass es dich git. Ich gnüss jedi Sekunde mit dir und will dich nie me verlüre! TI AMO AMORE MIO <3 C*

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Meinen ersten Kuss: Bekam ich mit 17 am Zürcher Hauptbahnhof. Meine Hobbys: Schwimmen und Shoppen. Ich verliebe mich, wenn: Alles passt. Ist sexy: Ein Minirock und Stiefel. Törnt an: Schöne Augen und ein Lächeln. Wenn ich traurig bin: Dann bin ich nachdenklich. Für meine Liebste würde ich: Fast alles machen.

Zaubern will gelernt sein! Darum ist Häschen Zuckerwatte auch schon fleissig am Üben.

Das will ich mal erlebt haben: Eine Weltreise.

Ein Bild von Christian Arnold aus Aarberg.

Kontakt: 1011_pascal@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).

Fotos: ZVG, René Kälin

34


35

Donnerstag, 10. November 2011

Streetspy

von Laura Anahi

Männer & Mützen

1

Bis zu 80% der Körperwärme gibt der Mensch über den Kopf ab – kurzes oder gar schwindendes Haar hält diesen «Verlust» erst recht nicht auf. Doch das Verhältnis zwischen Männer und Mütze ist nicht einfach. Welche passt, damit sich Mann nicht jugendlich, altmodisch oder gar doof fühlt? Bis heute kann man je nach Stil der Kopfbedeckung den Beruf erkennen. So wundert es nicht, dass alle drei Herren etwas mit Sport am Hut haben. Die Strickmütze hält die Ohren warm, ist praktisch, einfach zu kombinieren und steht fast jedem Mann. In einem Punkt sind sich nämlich alle einig: Knallrote, eiskalte Ohren sind einfach nur stillos.

2

1

3

Inti, Reitlehrer aus Zürich

2

Adrian, Golflehrer aus Zürich

3

Nicola, Snowboardprofi aus Kanada

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Ich, verknallt Ich legte das Telefon aufs ZugTischchen, konzentrierte mich wiedermal auf das wahrhaftige Leben. Da sass dieser Typ mit Wuschelfrisur, Dreitagebart, Wollmantel. Vielleicht 35. Vielleicht Sozialarbeiter. Vielleicht aber auch Grafiker. Er las ein Buch. Den Titel konnte ich nicht entziffern. Dafür, und das liess mich verzückt aufseufzen, entdeckte ich etwas anderes in seinem Schoss: Den Ausleihzettel einer Bibliothek! Ich liebe Männer, die ihre Bücher in der Bibliothek holen. Da bin ich verklärt. Wer Bücher in der Bibliothek holt, ist erstens belesen (und das scheint mir bei Männern in meinem Alter die Ausnahme zu sein), zweitens sparsam (was mir sympathischer ist als Kerle, die mit ihrem Geld gönnerhaft um sich schmeissen), drittens gesellschaftstauglich (sie sind sich nicht zu schade, mit Kindern, Müttern und Rentnern an der Ausleih-Theke anzustehen) und viertens Single! Schliesslich gehen sie ja in erster Linie in die Bibliothek, um zwischen Houellebecq und Hürlimann durch das Regal zu linsen. Ich war bereits hochgradig verknallt, als er auf dem Perron eine Frau auf den Mund küsste. Bei Gelegenheit sollte ich wohl auch Punkt 1, 2 und 3 überdenken. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Auf was oder wen sind Sie besonders stolz?

Lea (18) Schülerin aus Wolausen ZH Besonders stolz bin ich auf meine Freundinnen. Sie sind alle zielstrebig und haben für ihr Alter viel erreicht. Dazu sind sie alle so lieb zu mir, ich schätze das sehr.

Sandro (22) Student aus Oberhasli ZH Auf meine teure Gitarre, die ich mir selbst geleistet habe. Sie begleitet mich sowohl durch gute als auch schlechte Lebenssituationen. Spiele ich auf ihr, macht mich das immer wieder munter.

Laura (14) Schülerin aus Männedorf ZH Meine wunderbare Familie, die mich so liebt, wie ich bin. Das gute Familienverhältnis, welches wir untereinander haben, erfüllt mich mit Freude und Stolz.

Katja (17) Bäckerin aus Forch ZH Meine Urgrossmutter, denn sie blieb ihr Leben lang positiv. Mit ihren 96 Jahren ist sie noch immer eine aufgestellte Frau, welche fürsorglich und gut zu all ihren Liebsten ist.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 11.11.11 Die verrücktesten Geschichten zum Schnaps-Datum.  Millionenlos Mitspielen und schon jetzt jubeln.

www.blickamabend.ch Samstag

Das Wetter

Yangzom Brauen

MORGEN

10° Sonntag

Das Schweizer Multi-Talent erobert Amerika und hat die grosse Liebe gefunden.

8° Bern Temperatur:

Exklusiv

Regenrisiko: Sonne:

Montag

8° 0% 2h

Heute vor einem Jahr:

bewölkt, 9°

Er spart, wo er kann Glogger mailt …

G O OD

NEWS !

Weg damit! Obama sind Papierstapel ein Dorn im Auge.

ÖKO → Barack

Obama trimmt seine Beamten auf Büro ohne Papier.

D

icke Schlitten, Super Size Verpackungen und schlecht isolierte Häuser. Die Amerikaner sind nicht gerade für ihre Sparsamkeit

bekannt. Doch jetzt macht US-Präsident Barack Obama vor, wie man gegen eine Schuldenkrise ankämpft. Er fordert die Beamten in Washington etwa auf, weniger Papier zu verwenden. Dokumente sollen künftig elektronisch verschickt werden. Geschäftsreisen müssen wenn möglich durch Video- und Telefonkonferenzen ersetzt werden. Und geht

es nach Obama, bekommen Mitarbeiter nur dann Handys und Laptops, wenn sie wirklich ausser Haus arbeiten. Wie viel Geld diese Massnahme einsparen soll, beziffert das Weisse Haus nicht. Die USA stehen derzeit mit 14,9 Billionen Dollar in der Kreide. Ob das Ende des Papierkriegs die USA aus dem Schuldensumpf zieht, bleibt dahingestellt. kko

Florian Ast, Francine Jordi Danke. Für die satirische Steilvorlage zu eurer CD «Lago Maggiore». Ich zitiere nur: «Liebe Medienschaffende. Lange ist es her, die Zeit scheint für die beiden um ihren Hit ‹Träne› stillzustehen. Im positiven Sinne! ... Der Song verbindet, ist wie das stille Wasser des Lago Maggiore. Auf natürliche Weise entstanden, bildet schier ein geschlossenes Ökosystem, das für eine lange Zeit, wie der ‹Langensee›, bestimmt sein soll. Wien, 2001: An einem verregneten Tag, an der Augentrostgasse 6, schreibt Florian Ast unbewusst seinen grössten Hit. Alles fing an mit ‹I han e Träne i mine Ouge› … War es Heimweh, nach einem Jahr Arbeit in Wien am 5. Studio-Album ‹Bilderbuch›?» Helmut-Maria Glogger

Anzeige

CHF

3990

CHF

3990

CHF

3490

CHF

19 90

S-WELT O R G I M R AUS DE L E K I T R CHENKA S E G E KULTIG

.ch s r a t s www.m

DER ONLINESHOP FÜR MIGROS-FANS

Foto: Reuters

… dem Duo Flordi Florian Ast und Francine Jordi Von: glh@ringier.ch An: rolf@dasoffice.ch Betreff: Sagenhafter Stuss


PUBLIREPORTAGE PUBLIREPORTAGE

ENERGY STARS FOR FREE

1

DAS KOLOSSALE

KONZERTEVENT NAHT! AM 25. NOVEMBER FINDET WIEDER DAS ENERGY STARS FOR FREE STATT. DIE VORFREUDE IST AUCH BEI DEN STARS RIESIG.

«ICH LIEBE DIESEN ANLASS. EIN GROSSARTIGES PUBLIKUM.» Anastacia, weiblicher Headliner 2008..

«13 000 FANS! DER GEDANKE DARAN MACHT MICH NERVÖS.» Marlon Roudette, er ist dieses Jahr mit dabei.

«AUSSERORDENTLICH: EIN WICHTIGES EVENT IM JAHRESKALENDER.» James Blunt, er war 2010 selber Star For Free.

«DARAUF FREUE ICH MICH RIESIG: EIN MEGA, MEGA, MEGA-EVENT!» Bligg, er spielte schon oft sc im Hallenstadion. Hallenstadion

«DIE CHAMPIONS LEAGUE DER KONZERTEVENTS.» Baschi, hi, seit sieben Jahren fast immer dabei.

«IN DIESER NACHT FLIESST IM ZÜRCHER HALLENSTADION EINE GANZ SPEZIELLE ENERGIE.» Alain Sutter, Schweizer Sc Fussballlegende.

SO SPIELT DIE MUSIK: • Wann: Freitag, 25. November 2011 • Wo: Hallenstadion Zürich • TV-Liveübertragung: Freitag, 25. November, 20.15 Uhr, auf ProSieben • Alle Infos unter: ENERGY.CH/STARS-FOR-FREE/INFO

HIER KOMMST DU AN DIE TICKETS: • On Air: Energy Bern auf 101,7 MHz; und Energy Zürich h auf 100,9 MHz • Online: auf energy.ch • Facebook: facebook.com/energyzuerich und facebook.com/energybern • SMS: «STARS» an 9099 (80 Rappen pro SMS) • Energy Card: alle Infos unter energy.ch/card • Sponsoren & Partner: Infos unter ENERGY.CH/STARS-FOR-FREE/WIN


PUBLIREPORTAGE PUBLIREPORTAGE

ENERGY STARS FOR FREE

HITMUSIC IM MU CHARTSTÜRMER DAS LINE-UP DES DIESJÄHRIGEN ENERGY STARS FOR FREE BRINGT TOP-ACTS AUS ALLER WELT ZU DIR INS HALLENSTADION. CULCHA CANDELA sind die poppige Antwort auf Seeed und ein Garant für super Party-Sound. Man braucht der sechsköpfigen Combo bloss eine Bühne und ein paar Instrumente hinzustellen – und ab geht die Post. Die Texte der Berliner sind zwar nicht immer jugendfrei, überzeugen aber mit Pfiff. MUSIK FÜR: Machos, Multikultis und Tanzfreudige. Tanzfreudige TOP-HITS: Monsta, Hamma, Hungry Eyes. GUT ZU WISSEN: Die Band feiert heuCulcha Caner ihr 10-jähriges Jubiläum. Culc dela bedeutet in etwa «heisse Kultur». Wer die Combo je live spielen hört, versteht die Namenswahl. Die Truppe verHip-Hop. mischt Reggae, Dancehall und Hip BROOKE FRASER schrieb ihre ersten Songs als 12-Jährige. Die Neuseeländerin singt und produziert ihre Musik selber. Brookes grösster Hit: Something In The Water. Dieser Ohrwurm bohrte sich in den letzten Monaten tief in die Gehörgänge der Radiohörer. MUSIK FÜR: Traumtänzer, musikinteressierte Hausfrauen und Romantiker. TOP-HITS: Something In The Water, Betty. GUT ZU WISSEN: Auch Brookes Vater ist in Neuseeland ein Star. Bernie Fraser, ein ehemaliges Mitglied der Rugby-Nationalmannschaft, bescherte den Kiwis schon zahlreiche Grosserfolge. SNOW PATROL ist mit «Chasing Cars» eine Meisterleistung der Musikgeschichte gelungen: In der TV-Serie «Grey’s Anatomy» eroberte die Ballade Millionen von Herzen. Die Jungs sind auch sonst Hit-Maker: Sie verhalfen auch Leona Lewis zu Weltruhm. Die Coverversion von «Run» katapultierte die Engländerin in die Single-Charts. MUSIK FÜR: Melancholiker, schwermütige Teenies und waschechte Rockfans. TOP-HITS: Chasing Cars, Run, Called Out In The Dark. GUT ZU WISSEN: Die fünf Jungs um Frontmann Gary Lightbody stammen aus Schottland und Nordirland. Bevor sie bekannt wurden, nannten sie sich Polarbear. Auf diesen Namen mussten sie jedoch aus rechtlichen Gründen verzichten.


2/3

ULTIPACK

LENNY KRAVITZ gehört zu den wirklich Grossen im Geschäft – und hat alles erreicht, was ein Musiker überhaupt erreichen kann. Die Charterfolge des New Yorkers lesen sich wie die Liste seiner Auszeichnungen. Ob Grammys, MTV oder Brit Awards – Lenny hat sie alle. MUSIK FÜR: Hippies, Rebellen und Nostalgiker. TOP-HITS: It Ain’t Over Til It’s Over, Fly Away, Again. GUT ZU WISSEN: Lenny macht nicht nur Musik, er dreht auch Filme. Zurzeit arbeitet er am Sci-Fi-Abenteuer «Hunger Games». Ausserdem ist Lenny auch ein erfolgreicher Innenarchitekt, er richtet Häuser für Promis und Reiche ein.

ED SHEERAN gelang, was andere vergebens versuchen – mit Gitarre und eigenen Songs brachte der Engländer Tausende Herzen zum Schmelzen. «The A-Team» ist eine melodische Meisterleistung und markiert den Durchbruch des Singer-Songwriters. MUSIK FÜR: Kuschelbären, feinfühlige Seelen und Verliebte. TOP-HITS: The A-Team, You Need Me, I Don’t Need You. GUT ZU WISSEN: Vor einem Jahr reiste Ed Sheeran mit kleinem Gepäck und ohne Plan nach Los Angeles. Er beteiligte sich an einer Poetry Night – der Kick in eine rosige Zukunft. Schauspieler und Sänger Jamie Foxx entdeckte den Briten und öffnete ihm verschlossene Türen.

Anzeige

0 4 1 N O V 2 E N N I GEW R Ü F S T E K C TI ! T R E Z N O K DAS Jetzt STIMOROL Fan werden & gewinnen auf

www.facebook.com/stimorol.ch


PUBLIREPORTAGE PUBLIREPORTAGE

ENERGY STARS FOR FREE

4

PEGASUS sind in der Gegenwart angekommen. Nachdem die vier Bieler lange nach Schweizer Beatles klangen, beschreiten sie nun neue Wege. Auf dem neuen Longplayer «Human.Technology» experimentiert die Combo mit elek«Human tronischen Klängen. MUSIK FÜR: Mitsummer, Träumer und Radiohörer. TOP-HITS: Rise Up, Technology, Easy. GUT ZU WISSEN: Noah Veraguth & Co. setzen voll auf Musik. Die Band existiert seit zehn Jahren. Bisherige Highlights: Drummer Stefan jammte mit Lenny Kravitz, Pegasus trat zudem als Vorband von Coldplay in Bern auf.

LAURA PAUSINI nennt man in einem Atemzug mit Eros Ramazzotti, Zucchero chero oder Tiziano Ferro. Sie gehört zur A-Klasse der italienischen Pop-Exporte und hat bisher weltweit über 40 Millionen Tonträger verkauft. MUSIK FÜR: Italien-Fans, Träumer und Pizzabäcker. TOPHITS: La solitudine, Strani amori, La mia banda suona il rock. GUT ZU WISSEN: Die italienische Popsängerin stand bereits 2008 auf der EnergyBühne im Hallenstadion. Beim damaligen Soundcheck brachte Laura kurzerhand die gesamte Mannschaft ins Trudeln: weil sie lieber Porzellan kaufen mochte als zu proben.

STRESS hat sich zum Liebling der Schweizer Presse gemausert. Dabei geht oft vergessen, dass er ein begnadeter Musiker ist. Viele Erfolge und Hits zeugen davon. MUSIK FÜR: Kopfnicker, tanzwütige Teens und Partygänger. TOP-HITS: Libéré, On’a qu’une terre, Elle. GUT ZU WISSEN: Stress spielt bereits zum fünften Mal am Energy Stars For Free gross auf. Seine aktuelle Single «Elle» ist eine Kooperation mit Pegasus-Sänger Noah. Ob die beiden im Hallenstadion ihren Hit live performen? Wir werden sehen.

SUNRISE AVENUE stehen für melodiösen Rockpop, der europaweit gespielt wird. In Deutschland und der Schweiz überzeugen die Finnen besonders. Mit «Out Of Style» veröffentlichten die Kuschelrocker 2011 ihr drittes Studioalbum. MUSIK FÜR: Liebeskranke Mädchen, Emos und Schwiegermütter. TOP-HITS: Fairytale Gone Bad, Hollywood Hills, Forever Yours. GUT ZU WISSEN: Bereits vor fünf Jahren waren Sunrise Avenue auf der Bühne des Energy Stars For Free. Frontmann Samu Haber, Frauenschwarm der Band, verriet uns damals sein Geheimrezept für eine gute Show: «Eine Flasche Magnesiumwasser, 30 Liegestützen und ein bisschen Jogging.»

MARLON ROUDETTE ist dem breiten Publikum noch noc nicht sehr bekannt, sein Hit jedoch schon: schon «New Age«. Auch die Vergangenheit Roudettes dürften manche kennen. Der 28-jährige Brite war nämlich Mastermind des Duos Mattafix. MUSIK FÜR: Offene Ohren, Sonnenkinder und relaxte Gemüter. TOP-HITS: New Age, Big City Life, To & Fro. GUT ZU WISSEN: Marlon liebt die Sonne. Er verbrachte seine Kindheit in der Kariverbrac bik, bevor er sich in London niederliess. Seine Stiefmutter, Neneh Cherry, ist kein unbeschriebenes Blatt in der Musikgeschichte. Sie landete mit «Manchild» einen Welthit.


Die AXA engagiert sich beim Energy Stars For Free/

et s J e t z t Ti ck n gewinne

unter ook.com/ www.faceb AXACH

Wir engagieren uns auch für Sie – Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner in allen Versicherungsund Vorsorgefragen.

AXA.ch

STARS FOR LESS... 8GB (bis 1'750 Songs / 10'000 Fotos) Zwei eingebaute Kameras - HD Video's Retina Display mit Auflösung 960x640 FaceTime - Videokonferenz mit Freunden

NEW!

8 GB

Mini Speaker mit unglaublichem Sound FM-Radioempfang

8GB Speicher Wiedergabeformate: MPEG-4, WMV/VC1, JPEG, MP3, WMA,WAV, AAC, GIF etc Display: 2.8" Touchscreen

8 GB, Touchscre e n und Android

Mini-Spe ake r für sämtliche laye r MP3-/MP4-P

ab

209.–

59.90

MP3-Player - touch 8GB Black Art. 876320 / White 885718

Mini-Lautsprechersystem Rave FM-Radio Art. 883530 (ohne MP3-Player)

32GB Black Art. 876322.– 319.–, 32GB White Art. 885719.– 319.–, 64GB Black Art. 876323.– 429.–, 64GB White Art. 885720.– 429.– APPLE Apps Cards 30 Art. 749032 30.–, APPLE Apps Cards 50 Art. 749033 50.–

99.90

199.– 8 GB MP3-Player 2.8 8GB Touch Art. 877013

Gültig bis 25.12.2011 oder solange Vorrat.

Für mehr Vorteile.

www.supercard.ch

Kundenservice: 0844 80 70 70

www.interdiscount.ch


Sonntagsverkauf, 27. November von 10 bis 18h

www.glatt.ch

90 Spezialgesch채fte . 2 Warenh채user . 4 Fachm채rkte . 14 Restaurants . 4500 Gratisparkpl채tze Montag bis Samstag von 9 bis 20 Uhr

Glatt


PUBLIREPORTAGE PUBLIREPORTAGE

VIOLA ÜBER

JONTSCH SEIN LIEBLINGSSONG? Boyz II Men – «End Of The Road». IN EINER BEZIEHUNG SEIT? Erst seit ein paar Monaten. SEIN LIEBSTES REISEZIEL? Ganz klar: Er liebt Kanada. SEINE GRÖSSE? Grösse? Er ist kleiner! SEIN ERSTER KUSS? Ein Geheimnis, darüber sprechen wir nicht ! GRÖSSTES TALENT? Jontsch ist das Grösste. SEINE SCHWÄCHE? Zugegeben, das bin ich. SEIN RITUAL VOR DER SHOW? Er muss mich beruhigen. Anzeige

ENERGY STARS FOR FREE

7

JONTSCH ÜBER VIOLA IHR LIEBLINGSSONG? Tamy – «High On Your Love». IN EINER BEZIEHUNG SEIT? Sie steckt im verflixten 7. Jahr. IHR LIEBSTES REISEZIEL? Malediven und ihre Strände. IHRE GRÖSSE? Da muss ich raten: 1,20 Meter? IHR ERSTER KUSS? Och, sie hat bestimmt früh angefangen: etwa mit sieben! GRÖSSTES TALENT? Violas Stärke ist ihr Multitalent. IHRE SCHWÄCHE? Sie leidet unter Lampenfieber. IHR RITUAL VOR DER SHOW? Ihr Lampenfieber zu beruhigen.


ENERGY STARS FOR FREE

PUBLIREPORTAGE PUBLIREPORTAGE

8

COOLES STYLING, KATJA! S

chlabber-Look oder Anzug? Sneakers oder High Heels? Punk-Chic oder Jodelidu-Tracht? Energy-Moderatorin Katja Widemann sagt dir, wie du am Energy Stars For Free selber Glamour versprühst. Und falls die Sehnsucht danach grösser ist als deine Fantasie: Katja hat sich zum Thema allerlei einfallen lassen. Egal, ob du die Auftritte mit einem Glas Prosecco auf den Sitzplätzen geniessen oder ob du vor der Bühne mitkreischen willst: Lass dich davon inspirieren!

1

Energy-Moderatorin Katja Widemann

Hair & Make-up by Face Design (www.facedesign.ch)

2

4

3

5

«SPEEDY BOARDING» DER ORANGE BUS BRINGT DICH DEN GROSSEN STARS NÄHER.

M

1

HIP-HOP: Trendy-Look für weibliche Stress-Fans.

2

NO-GO: Sorry, das Dirndl muss zu Hause bleiben.

3

CHIC: Für das BackstageDate mit Snow Patrol.

4

LACK & LEDER: Darin rockst du Lenny Kravitz.

5

GROUPIE: Da wirds Jontsch garantiert warm ums Herz.

it einem «Orange Speedy Boarding Ticket» kannst du am 25. November das Hallenstadion vor allen anderen Fans betreten – und deine Stars hautnah erleben. Was du für ein solches Ticket tun musst? Im Orange Bus dein musikalisches Können oder ein anderes Talent unter Beweis stellen! Am Samstag, 12. November, hast du dazu wieder Gelegenheit: auf dem Kalanderplatz in der Zürcher SihlCity. Melde dich gleich an, um eine Startnummer im Orange Bus zu erhalten: auf WWW.ORANGE.CH/ESFF. Wie man sich für ein «Orange Speedy Boarding Ticket» bewirbt, zeigten Fans vergangenen Samstag auf dem Berner Waisenhausplatz. Dort spielte die Bieler Band Pegasus live zwei Songs ihres neuen Albums – vor 150 Zuschauern. Am Energy Stars For Free werden es 13 000 sein.

SIMUS BERN

A

m 25. November heisst es auch für viele Berner: ab ins Zürcher Hallenstadion ans Energy Stars For Free! Energy-Bern-MorgenMorgenmann Simon Moser bringt viele Erinnerungen aus der Metropole mit. Seine Favoriten im Überblick. «Im Yamat ut Weihnacht i gibts u.a. prima sgeschenke .»

nste ie schö asser d arzili.» W e n h M o s «Auch r Stadt: da e Badi d

«Meine Hündin Leila liebt Spaziergänge an der Aare – ich auch.»

f: im Liquid, «Hier lege ich au em Club.» est agt ges an rns Be

«Der Lieblin gs Sohn Noe lie spielplatz von gt im Breite nrain.»


Sag’s mit Deinen Augen.

DAILIES® Ein-Tages-Kontaktlinsen. Frag’ Deinen Optiker.

www.wearlenses.ch


Ultra Anti-Bibeli + Anti-Spuren


PUBLIREPORTAGE PUBLIREPORTAGE

ENERGY STARS FOR FREE

11

HIP & VIP

UNVERGESSLICH, DIESE SHOW: WELCHE PROMIS SICH DAVON SCHON BEGEISTERN LIESSEN. Jürg & Raquel Marquard

Murat Yakin

Baschi & Katy Winter

Linda Fäh Anzeige

Melanie Winiger

Tim Wielandt & Gattin Nina

Marc Sway & Bligg

Alain & Melanie Sutter

Jennifer Ann Gerber

Roman Camenzind & Röbi Koller

Ariella Kaeslin

Andrea Jansen


ENERGY STARS FOR FREE

PUBLIREPORTAGE PUBLIREPORTAGE

12

RÄTSEL ZUM GLÜCK 3

L

öse unser Kreuzworträtsel rund ums Energy Stars For Free und sei am 25. November live mit dabei! Kaum zu glauben: Mit etwas Glück gewinnst du nicht nur Tickets, sondern auch exklusive Backstage-Pässe für dich und deine Begleitung! Dafür musst du einzig die Buchstaben der farbig markierten Kästchen aneinanderreihen und uns das Lösungswort zuschicken: unter ENERGY.CH/STARS-FOR-FREE. Good Luck!

10 4

4 9

12

9

13

7

8

2

6 13

1

VE I S LU GEK X A E T S K BAC SSE ZU N PÄ INNE GEW

7 11

2

5 11

12

1

3

WAS SUCHT SEXY FABIENNE IN JONTSCHS DUSCHE?

W

as machen all die Schweizer Promis in der Wohnung von Jontsch? Und vor allem: Wie kommt MusicStar Fabienne Louves in seine Dusche? Das und vieles mehr erfährst du in der ersten Countdown-Sendung zum Energy Stars For Free: am Montag, 14. November, um 20 Uhr, auf ProSieben Schweiz mit Energy-Moderatorin Viola Tami.

1. Das Energy Stars For Free findet dieses Jahr zum … Mal statt. 2. Das erste Energy Stars For Free wurde im Palais … abgehalten. 3. Jeweils … Zuschauer sind am Mega-Event mit dabei. 4. … Pausini ist ebenfalls mit dabei. 5. Ursprünglich stammt … aus Estland. 6. Die Jungs von Snow … kommen aus Nordirland und Schottland. 7. Tickets für das Energy Stars For Free können nur ... werden. 8. Ed ... – so heisst der britische Newcomer des Jahres. 9. «There‘s Something In The …» singt Brooke Fraser. 10. … Kravitz sieht sich selber als stinknormalen Typen. 11. ... ist Moderator des Energy Stars For Free. 12. Viola ... findet in Jontschs Wohnung zahlreiche Promis. 13. Alle «Energy Stars For Free»Sendungen werden auf ... Schweiz ausgestrahlt.

5

8 10

DIE FRAGEN

6

COUNTDOWN-SENDUNGEN: • 14. November, 20 Uhr. • 21. November, 20 Uhr. • Wiederholungen: Mittwoch, 16. November, und Mittwoch, 23. November, 18 Uhr. LIVE-ÜBERTRAGUNG DES KONZERTS: • Freitag, 25. November, 20.15 Uhr. BEST-OF-SENDUNG: • Sonntag, 25. Dezember, nachmittags.

10.11.2011_BE  

PRÄSENTIERT: Um das Wurst- Case-Szenario abzuwenden, öffnet der Detail- händler seine Metzgereien. Um das Wurst- Case-Szenario abzuwenden, öff...