Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Ab auf die Insel

Dienstag, 10. Mai 2011 Bern, Nr. 90

Die royalen Catherine und William flittern auf den Seychellen.  PEOPLE 16

HEUTE ABEND

20° MORGEN

24°

Haben sich aus den Augen verloren Arnold Schwarzenegger und Ehefrau Maria Shriver.

Salose Schweiz bald ohne Salat Die Trockenheit treibt den Gemüsebauern den Angstschweiss auf die Stirn.

 NEWS 2/3

Bin-LadenJäger Obama hatte Plan B Wäre er nicht erschossen worden, wäre ein Heer von Anwälten bereitgestanden.  AUSLAND 7

Fotos: Keystone(3), Reuters

Ehepaar Schwarzenegger getrennt

Hasta la vista, Baby ... W

as macht man nach der Pensionierung mit seiner Ehe? Die Falle, in die so viele Paare tappen, hat auch beim Ehepaar Arnold Schwarzenegger

und Maria Shriver zugeschnappt. Der Job als Gouverneur von Kalifornien hatte alle Zeit aufgefressen, die Gattin längst ein eigenes Leben aufgebaut. Verbindend wa-

ren nur noch die vier Kinder. Nach dem Rückzug aus der Politik im Januar bleibt nur noch ein Scherbenhaufen – nach 25 Ehejahren. Wie weiter?  PEOPLE 16/17

Jetzt gilt es ernst

Heute Ab e n d im TV

Eurovision Song Contest: Erster Halbfinal mit unserer Anna Rossinelli. Live aus Düsseldorf.  SF 2 21.00


2

NEWS Ausgetrocknet Sehnsucht nach Regen.

→ NEULICH IN NORDKOREA

Tastend Schaut auf BHs.

Fotos: AP (3), Keystone, Comet Photoshopping, AFP, Leserfoto, Reuters, EPA, RDB, ZVG

Heute schaut Kim Jong Il auf Büstenhalter Der Geliebte Führer Nordkoreas zeigt sich tausendfach auf Fotos, aber er tut immer nur das Eine. Er schaut sich alles an, was sein grossartiges Land hervorbringt: Gummistiefel. Alles, was glitzert und funkelt. Manchmal auch Lebensmittel. Kim Jong Il (70) zeigt damit seinem Volk, wie es sich keine Sorgen zu machen braucht, weil es doch in Saus und Braus lebt. Sein letzter Coup ist die Besichtigung einer BH-Fabrik. Weil für die Frauen in seinem Land die einzige Sorge darin besteht, die richtige BH-Farbe nach Dusche und ausgiebigem Frühstück auszuwählen. Die Leistungsschau-Bilder des nordkoreanischen Diktators sind inzwischen so skurril, dass es gar eine eigene Website dazu gibt: http://kimjongillookingatthings.tumblr.com. Auf einem Foto läuft der Geliebte Führer durch ein Schneegestöber. Kommentar: «Schaut auf Schneeflocken.» rö

www.blickamabend.ch

Schweiz oh DÜRRE → Die Schweiz trocknet

aus. Das Wasser wird knapp, die Bauern fluchen.

mit dem Weizen und den Kartoffeln», so der Präsier Oberalpsee ob An- dent des Bauernverbandes, dermatt UR ist nur Hansjörg Walter. Er malt noch eine Staublandschaft ein Schreckensszenario, (siehe Bilder). Die Flüsse wenn die Dürre noch länger und Seen in anhält: Bauder Schweiz Zu viel Gemüse ern müssten führen so weeinen Teil ihres Viehs vernig Wasser wirds nicht wie noch nie geben. kaufen, da nicht genug im Monat Mai. Die Werte liegen bei Gras vorhanden sei. Fleisch oder unter den bisher ge- gäbe es aber in Massen. messenen Tiefstwerten Ist diese Trockenheit für die Jahreszeit. Für die ein einmaliges Problem? Bauern wird die anhalten- Nein, sagt die Forschungsde Trockenheit zum Prob- anstalt Agroscope. Sie lem. «Wir haben Probleme warnt vor einer Austrockroman.neumann @ringier.ch

D

Ernsthaft Schaut auf Maschinenteile.

Fast fröhlich Schaut auf den Webstuhl.

→ HEUTE DIENSTAG 2.34 Uhr, Havanna Die kubanische Regierung hat den privaten Handel mit Immobilien und Kraftfahrzeugen erlaubt. 3.01 Uhr, Tripolis Kampfjets haben in der Nacht die libysche Hauptstadt Tripolis bombardiert.

Offenbar haben Nato-Flugzeuge ein Lager von Muammar al-Gaddafi angegriffen. 2.53 Uhr, Chicago  Wegen eines geplanten Sprengstoffanschlags auf ein Bundesgericht im US-Bundesstaat Illinois ist der Amerikaner Michael Finton (hier

mit Burger-King-Krone) zu 28 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der 31-Jährige hatte sich des versuchten Einsatzes einer Massenvernichtungswaffe schuldig bekannt. 4.57 Uhr, Tokio Sony will das gehackte Playstation-Netzwerk Ende Mai wieder in Betrieb nehmen.

nung von Böden in immer tiefere Schichten. In den obersten 50 Zentimetern der Böden des Mittellandes fehlen rund 50 Millimeter Wasser. Nur lang anhaltender Regen kann dies kompensieren. Jürg Fuhrer von Agroscope erklärte gegenüber Blick am Abend: «Regen ist dringend nötig.» Nun würden Methoden gesucht, um mit weniger Wasser trotzdem effizient anpflanzen zu können. Bei lang anhaltender Trockenheit könnte dieses Jahr die Bewässerung der Felder aus den Flüssen von den Kantonen verboten werden. «Das gäbe massive Ernteeinbussen», sagt Hansjörg Walter. 

7.22 Uhr, Zürich Der weltgrösste Stellenvermittler Adecco hat im ersten Quartal 6,15 Mrd. Franken Umsatz gemacht (+18%). Der Gewinn stieg auf 125 Mio. Franken (+77%). 9.18 Uhr, Fukushima  In Japan sind erstmals Bewohner der Sperrzone um das havarierte Atomkraft-


3

Dienstag, 10. Mai 2011

Neues aus Absurdistan

Vorher

→NACHGEFRAGT Hansjörg Walter (60) Bauernverbandspräsident und SVP-Nationalrat

«Es wird langsam kritisch»

Nachher

Caesare miscere cappa tuso bellis. cappa tuso bellis. Oberalpsee Im Moment nur noch eine Pfütze.

ne Sa Greyerzersee Sitzt ebenfalls auf dem Trockenen.

Herr Walter, Petrus betreibt Arbeitsverweigerung, die Schweiz trocknet aus. Wie schlimm ists für die Bauern? Wir haben durch den frühen Frühling zwar mit optimalen Bedingungen säen und pflanzen können, aber jetzt fehlt der Regen tatsächlich. Die Natur ist den Bauern zwei bis drei Wochen voraus. Das heisst konkret? Nehmen Sie den Weizen. Die Ährenbildung ist sehr zurückhaltend. Oder die Zuckerrüben: Die werden dieses Jahr sehr klein. Auch für Gemüse und Kartoffeln siehts nicht gut aus. Kein Weizen? Geht uns bald das Brot aus? Nein, nein! Weizen können wir immer importieren. Im Ernst: Das Jahr ist noch nicht vorbei. Aber wir müssen wirklich mit Ertragsausfällen rechnen. Geben Sie uns Beispiele. Wo spüren wir Konsumenten die Dürre? Zum Beispiel beim Gemüse. Einen Überschuss können wir dieses Jahr sicher nicht produzieren. Das heisst: Aktionen wird es in den Läden num nicht geben.

Gondolieri streiten sich wegen des Papstes Wieso streiten sich 425 Gondolieri in Venedig, wenn der Papst kommt? Es gibt nur einen Grund: Der Heilige Vater braucht eine Gondel. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welche das sein wird. Einige kreative Gondolieri argumentieren mit Heiligen, die ihnen im Traum diesen Auftrag erteilt haben. Doch mit Wunder und Heiligen haben diese Streitereien im Grundsatz nichts zu tun. Es Entscheidung ist gefallen geht nur um das Geschäfts- Der Papst in der Gondel. interesse. Eine «gesegnete» Gondel wird für die Zukunft eine Goldgrube sein, denn viele Papst-Anhänger wollen garantiert mit dem Gefährt eine Rundfahrt machen. Schliesslich wurde aber ganz im Sinne der Tradition entschieden. Die Wahl fiel auf die Brüder Bruno und Francesco Dei Rossi. Ihr Vater Albino hatte schon 1985 den Papst Johannes Paul II. über die Stadtkanäle gerudert. adm

Heute Morgen bei der Empa

Kaffeekapseln sind rehabilitiert Umwelttechnisch sind Kaffeekapseln nicht a priori schlimm. Laut einer neuen Studie der Empa komme es für die Ökobilanz nicht auf die Verpackung, sondern auf den Kaffee selbst an. Etwa ob er nachhaltig angebaut werde. Ins Gewicht fallen der Einsatz von Maschinen wie Traktoren oder die verwendeten Dünger und Pestizide.

→ TWEET DES TAGES Jonathan Abram @abrams über den Microsoft-Skype-Deal (Seiter 9):

werk Fukushima mit staatlicher Genehmigung kurzzeitig in ihre Häuser zurückgekehrt. Sie durften ihre Habseligkeiten einsammeln. 11.03 Uhr, Zürich Tausende User der MigrosCommunity Migipedia haben entschieden: Erdbeermund und Herbstsünde heissen die zwei neuen Konfi-Sorten, die

ab September in den Regalen stehen werden. 12.32 Uhr, Bern Die SP fordert Reformen der Personenfreizügigkeit. So sollen Lohn- und Steuerdumping bekämpft und bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Zudem brauche es eine Bildungs- und Integrationsoffensive.

Ankündigung: «Skype wird umbenannt in Microsoft Windows Live Hotmail MSN Video Chat Bing» Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Anna Rossinelli Schweizer ESC-Hoffnung 2. Tamara Wolf Rücktritt des Skistars 3. Puls TV Kam gestern auf «SF1»


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

«Sein Tod ist ein grosser Schock für die Familie» SCHMERZ → Im Chalet in Gstaad

den kann.» Der Tod des legendären Playboys und Kunstsammlers wirft Fragen auf. In seinem Abschiedsbrief schreibt Gunwaren das schwedische Mo- ter Sachs, er habe «durch del Mirja Larsson und Gun- Lektüre einschlägiger Pubter Sachs verheiratet. Trost likationen erkannt», dass er erhält sie nun von ihren an Alzheimer erkrankt sei. Söhnen. Offenbar war Sachs «Sein Tod ist für die Fa- gar nicht beim Arzt, stellmilie ein grosser Schock», te sich selbst seine Diagsagt Christian Gunnar. Hin- nose. Die Symptome: ter seinen Brilwachsende Vergesslichlengläsern Sachs hatte eine Versammeln sich Angst, Kontrol- keit, schlechteTränen. le zu verlieren. rung des Ge«Gleichzeitig dächtnisses sind wir dankbar, dass mein Vater ein so und des Sprachschatzes. grossartiges Leben führen Seine Angst: der «Verlust konnte.» der geistigen Kontrolle», Und nachdenklich fügt ein «würdeloser Zustand». er an: «Wir hoffen, dass er Wohl eine schreckliche jetzt an einem Ort ist, wo Vorstellung für einen Mann, er seine Angst vor der der Mathematik studierte Vergesslichkeit überwin- und – neben halbgefrore-

hat «Blick» die trauernde Familie von Gunter Sachs (78) getroffen. Tino Büschlen und Fabienne Riklin

D

er Schweizer Unternehmer, Fotograf und Astrologie-Forscher Gunter Sachs hat am Samstag seinem Leben mit einer Pistole ein Ende gesetzt. Gefunden haben soll den 78-Jährigen sein Sohn Claus Alexander Halifax (28). Angeblich in Sachs’ Arbeitszimmer im «Vieux Chalet» in Gstaad BE. Exklusiv hat «Blick» die trauernde Witwe Mirja, die Söhne Rolf (55) und Christian Gunnar (39) besucht. Vereint im Schmerz um den Verlust des geliebten Gatten und Vaters trauern sie im Chalet. 37 Jahre

nen Eiswürfeln – schlichte Gemüter hasste. Doch litt Gunter Sachs wirklich an Alzheimer? Die Leitende Ärztin der Memory-Klinik am Zürcher Waidspital, Irene Bopp, bezweifelt das. «Die Hälfte der Patienten, die mit Gedächtnisproblemen zu uns kommen, haben keine Alzheimerdemenz», sagt Bopp. Auch ein Depressionsschub gehe oft mit Vergesslichkeit einher. Wer Sachs in jüngster Zeit erlebte, bestätigt aber: Er hatte abgebaut. John Schnell (78), Zahnarzt und Freund, sagt: «Ich habe vor wenigen Wochen mit ihm telefoniert, gemerkt, dass er Mühe beim Sprechen hat. Ich dachte, das hat mit den Depressionen zu tun, die er vor ein paar Jahren durchlitten hat.» 

In wenigen Schritten reich schreiber zum Auto – geht das wirklich? Wir probieren es aus.

D

«Werden Sie Redaktor für einen Tag» Siegerin Katrin Wintergerst mit dem Kugelschreiber.

ie Idee ist simpel, aber verlockend: Ausgehend von einem scheinbar wertlosen Gegenstand – wie etwa einem Kugelschreiber – allein durch eine Reihe von Tauschgeschäften zu einem Auto zu kommen. Und das ganz ohne Geld. Blick am Abend und Katrin Wintergerst (23) wollen es wissen: Kann man aus einem Kugelschreiber wirklich ein Auto machen? Für dieses Experiment sind jetzt Sie, liebe Leser, gefragt. Und so tauschen Sie mit: Schicken Sie Ihr Tauschangebot – sei es ein Gegenstand, eine Nebenrolle in einem Film, Tauschangebo senden an: t ein Abendessen mit tausch@ einem Prominenten blickamaben d.ch oder sonst etwas Besonderes – an tausch@ blickamabend.ch. Das blickamabend.ch

jeweils beste respektive originellste Angebot wird ausgewählt und der Leser oder die Leserin von uns kontaktiert, um den Tausch abzuwickeln. Das neue Objekt wird dann im Blick am Abend präsentiert und kann wiederum «ertauscht» werden. Das Ziel ist es, irgendwann einen der Gegenstände gegen ein Auto zu tauschen. Dieses wird dann versteigert, der Erlös kommt einer wohltätigen Organisation in Indien zugute. Die Erfolgsaussichten für das Experiment sind gut. Der arbeitslose Kanadier Kyle MacDonald machte mit einer überdimensionalen Büroklammer das Geschäft seines Lebens: Durch eine Kette von Tauschgeschäften wurde er am Ende zum Hausbesitzer. kw

→ LESER-

AKTION

Gute Ideen siegen immer Hunderte Leserinnen und Leser haben uns ihre Vorschläge geschickt, um einen Tag lang als Redaktor beim Blick am Abend arbeiten zu können. Wir haben die drei besten ausgewählt. Den Vorschlag von Katrin Wintergerst (23) sehen Sie links. Katja Imme (43) hat uns mit ihrer Idee überzeugt, der Seele der Pendler auf den Grund zu gehen. Ihre Reportage vom Bahnhof lesen Sie nächste Woche. Und Luca La Rocca (17) schliesslich möchte das Phänomen der Flashmobs erkunden. Die Namen der Sieger der Städtereisen nach New York, Berlin und Kopenhagen werden wir nächste Woche bekannt geben.

Fotos: Peter Gerber, Toini Lindroos, Adolph Press, ZVG

TAUSCHRAUSCH → Vom Kugel-


5

Dienstag, 10. Mai 2011

Künstler greift in Asyl-Debatte ein POLIT-SATIRE → Der falsche Poli-

Beging Selbstmord Gunter Sachs († 78).

tiker Alois Stocher hat einen Bruder, der nun sein Unwesen treibt.

I

m letzten Herbst sorgte Andreas Heusser (34) für gehörige Verwirrung: Als schnauztragender Geschäftsführer der Organisation zur Lösung der Ausländerfrage (Olaf) schoss er mit rassistischen Sprüchen Andreas Heusser alias Pfarrer Wilfried Stocher.

Auf dem Balkon des «Vieux Chalet» Christian Gunnar und Witwe Mirja.

gegen Ausländer. So stellte er etwa einen Container auf dem Bundesplatz auf und forderte: Alle Ausländer markieren, sammeln und ausschaffen. Nun schaltet sich Heusser alias Pfarrer Wilfried Stocher in die Flüchtlingsdebatte ein. Via Petition fordert er die Entrümpelung aller Museen, Theater und Konzertsäle, damit Flüchtlingslager entstehen – allerdings für Schweizer, die dem Massenexodus aus Libyen entfliehen müssen. Ob Heusser wie im letzten Herbst Aktionen auf dem Bundesplatz plant, ist unklar. Er war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. nm

Für nur 1 Franken den ganzen Tag telefonieren? Ganz einfach. Mit Sunrise go dayflat, der Prepaid-Flatrate. NEU

NEU

Nokia C1-01

39.–

Samsung S5230

CHF

nur

inkl. CHF 5.– Startguthaben

Erhältlich bei der Post, Mobilezone und im Sunrise center.

99.– CHF

nur

inkl. CHF 5.– Startguthaben

Erhältlich bei Fust, Melectronics und im Sunrise center.

Die Tagesgebühr von CHF 1.– bezieht sich auf Anrufe im Inland zu Sunrise Mobile sowie ins Schweizer Festnetz und auf den Zeitpunkt des ersten Anrufs bis um Mitternacht desselben Kalendertages. Alles andere wie Anrufe auf Spezialnummern wird zusätzlich verrechnet (Anrufe zu anderen Mobilanbietern 45Rp./Min.). Infos unter sunrise.ch/prepaid. 24 Monate SIM-Lock. Angebote solange Vorrat.

Anzeige


JETZT SAMMELN!

Die Migros und WWF präsentieren eine neue Version vom Spielklassiker Trivial Pursuit für Erwachsene und Kinder mit 1200 spannenden Fragen. Vom 10. Mai bis 20. Juni 2011 erhält jeder Kunde pro Fr. 20.– Einkauf in allen Migros-Filialen, Do it + Garden Migros, melectronics, SportXX inkl. Outdoor, Micasa, in den Migros-Restaurants und bei LeShop.ch ein Sachet mit 5 Quizkarten. Max. 10 Sachets pro Einkauf.* Das Quizmania-Kompaktspiel mit Spielbrett und Spielsteinen ist zur selben Zeit für Fr. 9.80 in allen Migros-Filialen erhältlich.* *Nur solange Vorrat.

WWW.QUIZMANIA.CH

MGB www.migros.ch W

TRIVIAL PURSUIT © 1981, 2010 Hasbro. All Rights Reserved.

SPIELEND LERNEN MIT 200 SPANNENDEN QUIZKARTEN.


7

AUSLAND

Dienstag, 10. Mai 2011

Obamas Plan B: Mit Anwälten gegen Osama

Ausserirdisch Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor

Zeichen für die Zukun

Fotos: AFP, Keystone

Osama Bin Laden Der Terrorist kannte kaum alle Pläne, die Obama für ihn hatte.

OPERATION →

Die USA wollten den Top-Terroristen gefangen nehmen und verhören. sidonia.kuepfer @ringier.ch

D

ie USA überliessen bei ihrem Einsatz gegen Osama Bin Laden in Pakistan nichts dem Zufall. Deshalb standen zwei Spezialistenteams in den Start-

löchern, wie die «New York Times» berichtet. Das erste Team, das zum Einsatz kam, sollte Bin Laden im Todesfall beisetzen. Ein zweites stand bereit für den Fall, dass Bin Laden lebend gefangen genommen würde. Dazu gehörten Anwälte, Verhörspezialisten und Übersetzer. Diese Crew wäre auf einem Navy-Schiff zum Einsatz gekommen und hätte den Top-Terroristen über geplante Angriffe oder andere Al-Kaida-Führer befragen sollen.

So weit kam es nicht. Die Navy Seals erschossen Bin Laden in seinem Haus in Abbottabad – das Todesteam kam zum Einsatz und setzte Bin Laden bei. Doch durch Bin Ladens Witwen könnten die USA dennoch an Informationen gelangen: Um die Witwen zu verhören, müssten die USA einen Antrag stellen, dann werde Pakistan das Thema erwägen, hiess es heute. Aber die Beziehungen zwischen den beiden Staaten sind seit dem US-Einsatz ange-

spannt. Wie «Spiegel.de» berichtet, enthüllten pakistanische Medien den Namen des mutmasslichen CIA-Chefs in Islamabad. 

Jeder will ein Navy Seal sein Schon bevor Navy Seals Bin Laden töteten, gaben sich pro Woche rund 20 Männer fälschlicherweise als Ex-Navy-Seals aus. Seither hat sich die Zahl verdoppelt, sagt Don Shipley, der die Lügner entlarvt, zu «ABC».

Die Uno ist schuld an Cholera in Haiti UNTERSUCHUNG → Uno-Soldaten

aus Nepal schleppten die Erreger ein. Bereits gibt es 5000 Tote.

N

ach dem Erdbeben im letzten Jahr suchte Haiti eine weitere Katastrophe heim: Im Oktober 2010 brach die Cholera aus. Was die Bevölkerung schon damals vermutete, ist jetzt Fakt: Die Seuche wurde durch Blauhelmsoldaten aus Nepal eingeschleppt. Dies bestätigen Untersuchungen, die im Auftrag der Uno durchgeführt wurden. Die Erreger kamen

in Umlauf, als lokale Helfer die Fäkalien aus dem UnoCamp einfach in einen Bach kippten. Dieser Bach speist einen Fluss, aus dem die Bevölkerung trinkt, in dem sie badet und ihre Kleider wäscht. Vor dem Haiti-Einsatz wurden nicht alle Soldaten mikrobiologisch auf ihre Gesundheit getestet, nach dem Check durften sie sogar zehn Tage nach Hau-

Unhygienisch Eine Latrine wird im Oktober 2010 im Fluss entleert.

se. Vermutlich haben sich viele in dieser Zeit angesteckt. Die bis heute anhaltende Cholera-Epidemie

hat insgesamt fast 5000 Todesopfer gefordert, rund 300 000 Menschen wurden infiziert. kko

Man stelle sich vor, Ausserirdische hätten die Erde zu einem Zeitpunkt besucht, als unsere Vorfahren noch in der Steinzeit lebten. Bevor die E.T.s verschwanden, deponierten sie auf der Erde eine Zeitkapsel, und die enthielt alle Informationen für die Generationen der Zukunft. Wie aber bringt man Menschen der fernen Zukunft dazu, nach etwas zu suchen, von dem sie gar nichts wissen können? Man müsste in der Vergangenheit Spuren derart dick aufgetragen haben, dass die Wissenschaft der Zukunft buchstäblich darüber stolpern muss. Genau so weit sind wir heute. Aus jahrtausendealten Quellen strömen Informationen auf uns zu, die von «fliegenden Göttern» berichten, von «Lehrmeistern vom Himmel». Doch auch auf den Kontinenten der Erde wurden unübersehbare Markierungen angebracht. So liegt das gesamte antike Griechenland unter einem geometrischen Raster. Angelegt vor mindestens 5000 Jahren. Und quer durch Europa ziehen sich schnurgerade Linien von steinzeitlichen Heiligtümern. Die Wissenschaft sollte diesen Ball aufgreifen. Denn die Infos aus der Vergangenheit sind für die Menschen der Zukunft bestimmt. Für uns. ausserirdisch @blickamabend.ch


Publireportage

Die Gründerplattform STARTUPS.CH verleiht die STARTUPS.CH AWARDS 2011 – die nationalen Preise für innovative Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer. Den drei Erstplatzierten winken Hauptpreise im Wert von je CHF 50‘000. Insgesamt werden unter allen Teilnehmern CHF 250‘000 in Bar- und Sachwerten bzw. Dienstleistungen ausgeschüttet.

Hier beginnt Ihre Zukunft: 3x50‘000 Franken gewinnen und selbständig werden! 3. ÜBER STARTUPS.CH

k? ls Faceboo a e e Id e r e Bess innen! 0 zu gew 0 '0 0 5 F H C den!

STARTUPS.CH ist das führende Beratungsunternehmen, welches Neugründer vor, während und nach der Firmengründung berät und betreut. Über die Online-Plattform STARTUPS.CH können Sie Ihre Firma in wenigen Arbeitsschritten, schnell, sicher und zuverlässig in der ganzen Schweiz gründen.

sen essplan ein in s u B t z Jet

Durch die Partnerschaft mit Firmen wie PostFinance, AXA Winterthur, Sunrise, Sage, Creditform und Aduno ermöglicht STARTUPS.CH Jungunternehmern, ihre Firma zu günstigen Preisen – im Idealfall sogar gratis – zu gründen.

Gewinner 2010: «Little Black Dress» aus Zürich Foto: Pablo Faccinetto

1. SO MACHEN SIE MIT!

2. SO LÄUFT‘S AB!

Reichen Sie bis zum 30. Juni 2011 einen vollständigen Businessplan ein. Gehört Ihre Idee zu den besten, präsentieren Sie Ihren Businessplan Mitte August vor einer Expertenjury. Sollten Sie im September als Gewinner feststehen, gründen Sie Ihre eigene Firma.

Sämtliche Informationen zur Teilnahme, dem Ablauf sowie alle relevanten Beurteilungskriterien finden Sie auf unserer Webseite: www.startups.ch/award

• BEURTEILUNG DURCH PROFIS Die besten Businesspläne werden von einer hochkarätigen Expertenjury beurteilt. Zudem werden die besten Ideen ab dem 5. September in einem öffentlichen Online-Voting von den Besuchern der Webseite.

• Drei Hauptpreise in der Höhe von CHF 50‘000

• ERFOLGSCHANCEN FÜR ALLE Sind Sie ein kreativer Molekularkoch, haben Sie ein geniales Möbelkonzept, forschen Sie nach neuen Hilfsmitteln für Ärzte oder... was ist Ihre Geschäftsidee? Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Jeder in der Schweiz kann den STARTUPS.CH AWARD 2011 gewinnen – es zählt allein die innovative und umsetzbare Idee. Packen Sie Ihre Chance, wir freuen uns auf Sie!

Seit Oktober 2005 wurden über 3‘000 Jungunternehmen erfolgreich über STARTUPS.CH gegründet. Und jetzt sind Sie dran! www.startups.ch

AXA Innovation Award sowie zahlreiche attraktive Nebenpreise – Preissumme total: CHF 250‘000. • Einsendeschluss für Businesspläne: 30. Juni 2011 (Poststempel oder Uploaddatum) • Präsentation der besten Businesspläne vor einer Fachjury im Park Hotel Winterthur im August 2011 • Preisverleihung Deutschschweiz am 16. September 2011 an der STARTUPS.CH CONVENTION 2011 in Winterthur

Bei STARTUPS.CH finden Sie zudem viele interessante und wichtige Tipps für erfolgreiche Jungunternehmer/-innen.

Im Rahmen des STARTUPS.CH AWARDS verleiht die AXA dieses Jahr zusätzlich den AXA Innovation Award. Dabei haben die innovativsten Projekte die Chance, den mit CHF 75‘000 dotierten Spezialpreis zu gewinnen. Dieser besteht aus Bargeld sowie Dienstleistungen der AXA und STARTUPS.CH.

Einmalige Chance: Startkapital für Ihre Firma gewinnen! www.startups.ch/award


9

WIRTSCHAFT

Dienstag, 10. Mai 2011

Windows schluckt Skype ÜBERNAHME → Skype brachte

Internettelefonie Microsoft bietet 7,5 Millionen Franken.

die Telefonie auf den Computer. Jetzt hat Microso zugeschlagen. CEO Steve Ballmer versucht bereits seit Jahren, vor alenn sich zwei strei- lem im Onlinebereich zu ten, freut sich der expandieren. Vor drei JahDritte. Letzte Woche noch ren wollte Microsoft für waren vor allem Face- rund 48 Milliarden Dollar book und Google im Ge- das Internetunternehmen spräch um eine Skype- Yahoo kaufen, doch der Übernahme. Nun hat aber Deal scheiterte. Am meisanscheinend Microsoft das ten Geld verdient der von Rennen gemacht. Bill Gates gegründete KonGestützt auf mehrere zern noch immer mit dem Informanten schreibt «Wall Betriebssystem Windows Street Journal Online», und den Office-Programdass der Winmen. dows-KonSkype hat Auch Facebook zern insgeüber 500 Milsamt 7,5 Mil- und Google lionen registliarden Fran- wollten Skype. rierte Nutzer, ken für das die online kosUnternehmen springen las- tenlos miteinander telefosen will. Das wäre die teu- nieren – auch per Video. erste Übernahme in der 2005 kaufte Ebay das Unter36-jährigen Geschichte von nehmen, stiess es aber 2009 mit Verlust wieder ab.  Microsoft. philipp.albrecht @ringier.ch

Fotos: ZVG

W

US-Chefs im Lohn-Glück

SALÄRE → Die Bosse amerikanischer Unternehmen kassierten letztes Jahr schwindelerregende Saläre. Die Chefs der 350 grössten Firmen verdienten im Schnitt 9,3 Millionen Dollar (8,2 Mio. Franken) – elf Prozent mehr als noch im Jahr 2009. Mit Abstand am meisten steckte der Viacom-Boss Philippe Dauman ein: 84,3 Millionen Dollar (73,9 Mio. Fr.). Dem Medienmogul gehören unter anderem MTV, Nickelodeon und Paramount Pictures. Auf Platz 2 folgt Larry Ellison, Chef der Softwarefirma Oracle, mit 68,6 Millionen Dollar (60,2 Mio. Fr.), gefolgt von Leslie Moonves (CBS) mit 53,9 Millionen Dollar (47,3 Mio. Fr). In den Top Ten sind insgesamt vier Chefs aus der eben noch kriselnden Medienbranche vertreten. Die Studie über die Managerlöhne wurde im Auftrag des «Wall Street Journal» durchgeführt. alp

Anzeige

NESTEA® ist eine eingetragene Schutzmarke der Société des Produits Nestlé S.A. © 2011 Beverage Partners Worldwide S.A. Alle Rechte vorbehalten.


BLS aktuell

Nr. 11/2011

OaSee – das Lounge-Schiff. Geniessen Sie «cool Drinks» und «fine food» in stilvollem Ambiente.

GuRTEnfESTiVAL 14.–17. JuLi 2011 Zum 28. Mal wird auf dem Berner Hausberg gefeiert und gerockt. Mit der einmaligen Atmosphäre, internationalen Topacts, aufstrebenden Newcomern und viel Schweizer Musik wird das Gurtenfestival wieder tausende von Musikfans begeistern. Zu den Headlinern gehören Arctic Monkeys, Jamiroquai, Kasabian, Brandon Flowers. Aber auch im Elektrobereich kann sich das Programm mit Shows von Underworld, 2manydjs oder Pendulum sehen lassen. Weitere Infos finden Sie unter www.bls.ch/events

«Come In & Chill Out» ist das Motto, unter dem das Lounge-Schiff MS «Stockhorn» in den Sommermonaten jeden Mittwochund jeden Donnerstagabend in See sticht. Die Rundfahrt lädt ein zum Entspannen, Staunen und Energietanken, fernab vom Alltag. Das Schiffcatering von SV (Schweiz) serviert Ihnen «Cool Drinks» und «Fine Food» in diesem stilvollen Ambiente. Das Angebot an Grilladen und Salaten ist vielfältig und schmeckt herrlich; und der dazu passende Wein darf natürlich auch nicht fehlen.

Lunch-Schiff Das Lounge-Schiff läuft jeden Mittwoch und jeden Donnerstag vom 18. Mai bis 8. September 2011 aus. Fahrplan Thun ab 19.00 Uhr, Thun an 21.30 Uhr Schiff offen bis 22.30 Uhr Preise Fahrpreis (inkl. Willkommensdrink) Preis für Foodangebot

CHF 30.00 CHF 39.00

Stimmungsvoll lunchen auf dem MS «Stockhorn». Haben Sie in der Mittagszeit mal Lust, einen Kurzausflug auf den See zu machen, um für eineinhalb Stunden dem Alltag zu entfliehen? An Bord des Lounge-Schiffs MS «Stockhorn» wird Ihnen ein sommerlicher Fitnessteller mit frisch zubereiteten Grilladen serviert. Fahrplan Jeden Mittwoch vom 1. Juni bis 31. August 2011 Thun ab 12 Uhr, Thun an 13.30 Uhr

Platzreservation SV (Schweiz) AG, Tel. 033 334 52 34

Platzreservation SV (Schweiz) AG, Tel. 033 334 52 34

Weitere Infos finden Sie unter www.bls.ch/schiff oder Tel. 058 327 48 11

Weitere Infos finden Sie unter www.bls.ch/schiff oder Tel. 058 327 48 11

Das sind ja schöne Aussichten. Der BLS-Bus bringt Sie rasch und bequem zum Ausgangspunkt ihrer nächsten Wanderung im Emmental.

TAG DER SchWEizER SchifffAhRT Aktionspreis Am Sonntag, 15. Mai 2011, feiern die Schweizer Schifffahrtsgesellschaften zusammen den offiziellen Saisonstart. Zur Feier dieses Tages bietet Ihnen die Schifffahrt Berner Oberland eine Schifffahrt auf dem Thuner- und dem Brienzersee zum Aktionspreis. Beim Kauf einer Tageskarte bezahlen Sie: CHF 29.00 in der 2. Klasse (anstatt CHF 64.00) CHF 39.00 in der 1. Klasse (anstatt CHF 98.00) Weitere Infos finden Sie unter www.bls.ch/schiff oder Tel. 058 327 48 11

VERAnSTALTunGSKALEnDER Erleben Sie das Emmentaler Wanderparadies mit Aussicht weit über die Hügel des Napfberglands hautnah. Täglich erreichen Sie mit dem BLS-Bus Affoltern i.E. und Lueg. Vom 1. Mai bis 30. Oktober 2011 bringen Sie unsere Busse jeden Sonntag zusätzlich zur Lüderenalp, zur Mettlenalp und zum Chuderhüsi. Ob auf der Lüderenalp, auf dem Chuderhüsi mit dem Aussichtsturm oder von der Mettlenalp zum Napf – die Fernsicht von

den Alpen bis zum Jura ist unvergleichlich. Am Ziel angekommen, können Sie sich an der Natur sattsehen. Oder sich satt essen. In zahlreichen Bergwirtschaften erleben Sie wahre Emmentaler Gastfreundschaft. Stärken Sie sich vor oder nach der Wanderung mit gluschtigen Spezialitäten.

Mai 2011 bis Juni 5.–15.5. 14.5. 13.–15.5.

Weitere Infos finden Sie in unserem Flyer «Wandertipps Emmental 2011» erhältlich in allen BLS Reisezentren, unter Tel. 058 327 60 30 oder www.bls.ch/bus

nächSTE AuSGABE ERSchEinT Am

Musical «Ewigi Liebi» GAIA Kammermusikfestival Grand-Prix von Bern Kantonales Schwingfest

Bern Thun Bern Luzern

Den vollständigen Veranstaltungskalender finden Sie unter www.bls.ch/events

Dienstag, 24. Mai 2011 Freitag, 27. Mai 2011

«Blick am Abend» «20 Minuten»


11

BERN

Dienstag, 10. Mai 2011

75-jähriger Quad-Fahrer gestorben COURTELARY → Am späten Montagvormittag war ein 75-jähriger Mann mit einem Quad auf einem unbefestigten Weg zwischen dem Mont Crosin und dem Mont Tramelan unterwegs. Aus bisher noch ungeklärten Gründen verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und verunfallte. Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes aus der Region feststellen. Zur Abklärung wurden Ermittlungen eingeleitet. pp

«Gwundernase» Die Schafe sind schon an die Menschen gewöhnt.

Schafe müssen Platz machen RASEN → Die geplante Spielwiese

beim Lorrainebad müssen sich Schafe und Menschen teilen. peter.pflugshaupt @ringier.ch

A

uf der «Schafweide» neben dem Lorraine soll eine Spielwiese mit Grillplätzen entstehen. So der Plan der Stadtgärtnerei, der gestern als Vorprojekt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Auch die Schafe bleiben, sie werden auf der Böschung im hinteren Teil grasen.

Die Würste brutzeln dann erst ab Sommer 2013, so lange dauern Baubewilligungsverfahren und Umsetzung. Das Gesuch soll im August eingereicht werden. Der «Verein für ein lebendiges Lorrainequartier» (VLL) ist grundsätzlich einverstanden mit dem Vorprojekt. «Aber die geplanten Mergelplätze sind eigentlich fast zu viel», sagt Ro-

59 F0r.Fr. statt 12

mano Manazza vom VLL. Romano Manazza beru«Wir wären auch schon mit higt: «Jetzt warten wir erst einer einfacheren Lösung mal ab. Die Wiese ist mit zufrieden.» Auto oder ÖV nicht erreichEs melden sich aber bar, der Fussmarsch ist auch kritische Stimmen. weit. Ich glaube nicht, dass Die Angst vor einem zwei- es ein zweites Eichholz gibt.» Noch ten «Eichholz» mit Spielwiese soll nicht gelöst ist Saufgelagen die Finanzieund nächtli- kein zweites rung. «Die chen Ruhestö- Eichholz sein. Kosten für Unrungen ist terhalt und nicht ganz unbegründet. Reinigung sind noch nicht Vor allem der Leist vom budgetiert», sagt Stadtgärtner Christoph Schärer. Eine Henkerbrünnli-Quartier auf der anderen Seite der Arbeitsgruppe soll jetzt LöAare macht sich Sorgen. sungen suchen. 

Cape Münsterplatz An diesem Turm hätte selbst die Nasa Freude.

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Kinesiologie Verabschieden Sie sich von Ihren Beschwerden und bringen Sie Körper, Geist und Seele auf natürliche und nachhaltige Weise zurück ins Gleichgewicht. Erhältlich auf www.blick.ch/deindeal

Wasserfallen will in den Ständerat COUP → Die FDP zaubert einen

Top-Kandidaten aus dem Hut. Fotos: Peter Pflugshaupt (2), ZVG

A

Setzt Bern jetzt auf die Raumfahrt? RAKETE → Das Münster ist derzeit bis zum Spitz eingepackt. Für Leserfotograf David Worni ist klar: Das sieht aus wie eine Rakete. «Bern rüstet zur Raumfahrt auf», schreibt er auf Facebook. Leider nur ein Wunsch. Seit mehr als 100 Jahren ist

am Helm des Berner Münsters nichts mehr gemacht worden. Die Arbeiten an der Turmspitze dauern noch bis 2014. Danach soll das Münster während 20 Jahren ohne Gerüst bleiben. Darauf haben Berner und Touristen lange gewartet. bö

n der ausserordentlichen Delegiertenversammlung vom 8. Juni soll Christian Wasserfallen offiziell nominiert werden. Dies schlägt der Geschäftsleitungs-Ausschuss den Parteimitgliedern vor. Parteipräsident Peter Flück ist überzeugt, mit Wasserfallen einen aussichtsreichen Kandidaten zu stellen: «Er steht im Zentrum dieses Kantons und ist

auch in der Wirtschaft verwurzelt, insbesondere bei den KMU. Er hat durchaus intakte Chancen, gewählt zu werden.» Für Wasserfallen wäre eine Wahl der nächste Schritt auf seiner steilen Karriereleiter. Der erst 29-jährige Berner ist Maschinenbauingenieur und sitzt seit 2007 für die FDP im Nationalrat. Vorher politisierte er während vier Jahren im Berner Stadtrat. pp


12

 Nanning, China Das verletzte Affenbaby im LonghushanNaturreservat labt sich an der Brust seiner Mutter. Die leckt dessen Wunde und versorgt sie. Echte Mutterliebe eben!

www.blickamabend.ch

 Bratislava, Slowakei Das ging ins Auge: Eigentlich wollte der Schiedsrichter doch einen Streit schlichten – aber in diesem Fall hat er wohl gleich einen neuen provoziert.


13

Dienstag, 10. Mai 2011

Bilder des Tages

Fotos: Reuters (2), AP, Dukas

 Cap d’Antibes, Frankreich Für einmal schickt Karl Lagerfeld keine Models auf den Catwalk – stattdessen zeigt er selbst die Haute Couture, auch wenn diese Kollektion schon etwas abgetragen ist.

 Militärbasis Fort Hood, Texas Rückkehr ins Zivilleben: Der Soldat Gregory Giaimo und seine Frau fallen sich in die Arme. Nur die Uniform erinnert an sein anderes Leben in Afghanistan, das Militär. Aber das scheint fürs Erste vergessen.


14

HINTERGRUND

www.blickamabend.ch

Heimkehrer Satiriker Andreas Thiel hat Island kennengelernt – und vermisst jetzt das frische Gemüse.

INTERVIEW → Er zog weg, um

anzukommen. Er landete in Island. Jetzt kommt er wieder heim. Interview und Fotos: Joachim Schmidt

Herr Thiel, nach zwei Jahren auf Island wollen Sie schon wieder weg. Was stört Sie an Island?

An Island stört uns gar nichts. Bettina meinte bloss, man könnte auch mal da hingehen, wo es warm ist, wo es Bäume hat und wo Gemüse wächst. Wir sind Vegetarier, deshalb fiel unsere Wahl auf Indien. Indien? Ist man da als Schweizer Kabarettist nicht völlig ab der Szene?

Es gibt zwei Szenen, die staatlich subventionierte und die Fernsehszene. Ich bin bei keiner dabei. Darum ist es egal, wo ich wohne. Wie sind die Isländer wirklich?

Die Isländer sind wie reife Kokosnüsse. Sie haben eine dunkle, dicke, harte, haarige Schale, und drin ist Zuckermilch. Die Isländer schiessen Eisbären und jagen Wale!

Als Vegetarier finde ich das Töten von Walen genauso abscheulich wie das Abschlachten anderer Tiere. Es ist ja nicht so, dass ich keiner Mücke etwas zuleide

tun könnte. Aber einen Wal zu essen, ist für mich genau so unsinnig, wie eine Kuh zu verspeisen. Sie schweifen ab.

Die Isländer sind nicht so verkopft naturnah wie wir in der Schweiz, wo jeder Student Mitglied beim WWF ist, selbst aber kaum aus der Uni rauskommt. Sie haben einfach viel Natur um sich herum und sind dadurch von Natur aus naturverbundener. Kümmern Sie das politische Chaos und die Wirtschaskrise?

Das alles tangiert mich zum Glück nicht. Obwohl es interessant ist zu beobachten, was sich so tut. Ich finde es zum Beispiel fantastisch, dass die Isländer das Icesave-Abkommen zweimal an der Urne bachabgeschickt haben. Ich bewundere die Isländer für ihre Starrköpfigkeit. Sehen Sie hier eine Gemeinsamkeit zwischen den Schweizern und den Isländern? Nein zu den Grossen, nein zur EU?

Im Prinzip ja, wobei die Isländer klarer in ihrer Haltung sind. Natürlich, auch

Fotos: Joachim Schmidt

«Sonst müsste ich mich noch integrieren» die isländische Regierung will in die EU. Jede Regierung will mehr Bürokratie. Aber die isländischen Stimmbürger wollen nicht. Island, mit seinen grössenwahnsinnigen Bankern, den verzweifelten Politikern und dem fröhlich opportunistischen Präsidenten muss doch für einen Berufssatiriker wie Sie ein Traumland sein.

Ich amüsiere mich hier nur als Zuschauer. Hat es Sie nie gereizt, in Island auf der Bühne zu stehen?

kampfs hat er sich als Anarchist gegeben, hat verkündet, der Staat kontrolliere zu viel und stelle zu viele Regeln auf. Und kaum ist er an die Macht gekommen, hat er noch mehr Regeln aufgestellt. Und wenn sich

Jón Gnarr das Stadtwappen auf den Unterarm tätowieren lässt, und dies seine einzig sichtbare Amtshandlung ist, dann ist das grotesk. Hinzu kommt, dass sich die Tätowierung entzündete und er ins Spital eingeliefert werden musste.

«Ich stehe zu viel auf der Bühne.»

Nein. Ich bin hierher gekommen, um eben nicht auf der Bühne zu stehen. Ich stehe grundsätzlich zu viel auf der Bühne. Verfolgen Sie die Kabarettszene in Island?

Wenig. Ich habe knapp mitbekommen, dass Jón Gnarr, der Bürgermeister von Reykjavik, ein bekannter Komiker ist. Sind Sie zufrieden mit Ihrem Bürgermeister?

Als Bürgermeister ist er genau so schlecht wie seine Vorgänger. Er hat bewiesen, dass Macht korrumpiert. Während des Wahl-

Das war das erste Mal, dass ich ihn lustig fand.

Was vermissen Sie?

Das frische Gemüse. Aber wenn ich in der Schweiz bin, fehlen mir die freien Parkplätze. Womit wir wieder bei der Naturnähe der Isländer

sind, die alles zupflastern.

Ja, die Isländer bauen überall Strassen. Aber dank der Vulkane wächst die Insel schneller, als die Isländer asphaltieren können. Apropos Parkplätze. Mir fiel auf, dass Sie und ich die Einzigen sind, die ihre Autos vor dem Haus rückwärts parkiert haben.

Stimmt. Der Schweizer denkt halt voraus. Er denkt schon wieder ans Wegfahren. Der Isländer parkiert sein Auto schräg über zwei Parkplätze, gerade so, wie er angefahren gekommen ist. Die Isländer denken manchmal sehr kurzfristig. Langfristig kannst du mit ihnen nichts planen. Aber Sie verlassen Island nicht deswegen?

Ich habe genug gesehen. Sonst müsste ich mich hier noch integrieren.  Interviewer Joachim Schmidt gewann den Blick am Abend-Wettbewerb «Grosse Sehnsucht schreiben». Der Bündner lebt in Island.

→ANDREAS THIEL (40) Kabarettist, zensierter Satiriker, Kolumnist und Weltenbummler aus Bern. Der ehemalige Bauzeichner setzt sein Bühnenschaffen, auch wenn er nun von Island nach Indien weiterwandert, trotzdem fort. Er tourt zurzeit mit seinem Programm «Politsatire 3» durch die Schweiz und Deutschland.


15

PEOPLE

Dienstag, 10. Mai 2011

→ HEUTE FEIERN

Lady in Red So tritt Anna heute auf.

Bono Vox 

Sänger der irischen Rockband U2, bürgerlich Paul Hewson, wird 51 … Linda Evangelista, kanadisches Supermodel, wird 46 … Jim Abrahams, US-Regisseur («Top Secret», «Die nackte Kanone»), wird 67 … Roland Kaiser, deutscher Schlagersänger, wird 59 …

Smalltalk mit … … Marteria (27) Rapper

«Ein Mann soll einen Fussballklub lieben» Sind Sie in das Leben verliebt? Absolut ja. Das Leben ist vielseitig und superschön. Es gibt Momente, da lache ich eine halbe Stunde am Stück. Und das sehr laut. Sie sind schön, witzig und können schauspielern. Klingt nach einem Traummann. Sie schmeicheln mir. Nun, es gibt Dinge, die durchaus positiv an mir sind. Mein Äusseres aber ist mir egal, vor dem Spiegel stehe ich fast nie. Sie dürfen aber ruhig auch wissen, dass ich sehr ungeduldig bin. Das hat schon manche zur Weissglut gebracht. Trotzdem stehen viele Frauen auf Sie. Hätten die eine Chance, bei Ihnen zu landen? Ich bin Single. Mit der Mutter meines vierjährigen Sohns bin ich nicht mehr zusammen. Derzeit könnte ich einer Beziehung aber nicht gerecht werden. Ich bin sehr oft unterwegs. Wie sieht es mit OneNight-Stands aus? Schnelle Nummern sind eigentlich nicht so mein Ding. Aber das Leben ist voller Überraschungen,

Grimassen vor dem grossen Auritt

und ich würde lügen, würde ich sagen, dass ich noch nie einen hatte. Was muss ein Mann vor 30 gemacht haben? Ein Kind zeugen, einen Baum pflanzen und ein Haus bauen natürlich. Ach was, ich scherze. Er soll sich für einen Fussballverein entscheiden und diesen lieben. Sie treten am 13. Mai in Zürich und am 14. Mai in Basel auf. Kennen Sie die Schweiz? Ich kenne Bligg. Auch wenn ich seine Texte nicht ganz verstehe: Er ist ein geiler Musiker. Man kennt ihn sogar in Deutschland. Marteria bei «MTV Leave an Impression». 13. Mai, Hard One, Zürich. 14. Mai, Kaserne, Basel.

Fotos: Adrian Bretscher (4), Keystone, ZVG

maja.zivadinovic @ringier.ch

Gestern grau Anna Rossinelli im Club.

War auch da Stefanie Heinzmann.

COUNTDOWN → Um 21 Uhr gilts ernst für Anna

Rossinelli im Eurovision-Halbfinal. Gestern feierte sie nochmals mit Stefanie Heinzmann – und Lena. maja.zivadinovic @ringier.ch

G

Positiv Marteria.

Zunge raus! Lena und Anna (2. v. r.).

estern Abend um 23.20 Uhr stand Anna Rossinelli (24) im Club Rudas Studio in Düsseldorf zum letzten Mal vor ihrem grossen Auftritt heute Abend auf der Bühne. «Es war so geil», schwärmte die Schweizer Hoffnung gegenüber Blick am Abend. Obwohl sie ihre Stimme schonen und früh schlafen gehen sollte, genehmigte sie sich nach der Performance

einen Drink an der Bar. sche Anna ganz viel Glück», «Dieser Gin Tonic ist jetzt sagte sie. einfach nötig», meinte sie Neben der Walliserin und erklärte: «Ich bin total war mit ESC-Gewinnerin auf Adrenalin.» Lena (19) noch ein andeAnna hatres Raab-Gete allen Grund «Eine wächs vor zur Freude. Ort. Die DeutZu ihrer gros- charmante sche posierte mit den andesen Überra- junge Dame.» schung ren Teilnehmischte sich Stefanie mern und Anna für ein Heinzmann (22) unter die Erinnerungsfoto. Stefan geladenen Gäste. Die Sän- Raabs Urteil über Anna : gerin war privat in Düssel- «Eine charmante junge dorf unterwegs. «Ich wün- Dame!» 


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Herr und Frau Schwarzen

sind getre

Vier Kinder Um Katherine, Patrick, Christina und Christopher (v. l.) wollen sich Arnie (neben der verstorbenen Schwiegermama Eunice) und Maria gemeinsam kümmern.

Hochzeit Im Jahr 1986 auf Cape Cod.

Anzeige Warm-Up-Konzert in der Stadthalle

Donnerstag, 16. Juni 2011

THIRTY SECONDS TO MARS + MORNING PARADE Mittwoch, 22. Juni 2011

JAMES blunt + SUNRISE AVENUE + ADRian STERN

Donnerstag, 23. Juni 2011

ANASTACIA + SPECIAL GUEST + YOKKO

Zwei Wochen flittern!

BYE → Und weg sind sie: Kate und William

sind in die Flitterwochen aufgebrochen.

E

twas mehr als eine Woche nach der Traumhochzeit sind Prinz William und seine Frau Kate in die Flitterwochen abgereist. Das liess der Palast verlauten, gab aber keine weiteren Details bekannt. Ziel sollen die Seychellen sein, spekuliert zumindest «The Sun». Neben den Seychellen gab es Gerüchte über viele weitere Ziele für die erste Reise von William und Kate als Ehepaar. Darunter waren Privatinseln in der Karibik, Jordanien

oder Kenia, wo der Prinz seiner Herzensdame den Heiratsantrag gemacht hatte. Nach den Hochzeitsfeierlichkeiten hatten der Herzog und die Herzogin von Cambridge das erste Wochenende in ihrem Haus auf der Insel Anglesey verbracht, bevor William seinen Dienst als Rettungspilot wieder antrat. Der Palast erklärte, der Prinz habe nun zwei Wochen frei. Schöne Ferien! SDA

Freitag, 24. Juni 2011

BOB DYLAN + SPECIAL GUEST

Samstag, 25.Juni 2011

zirkusplatz

+ THE CULT + BLACK COUNTRY COMMUNION + Tempesta

16. – 25. JUNI 2011 www.summersound.ch VORVERKAUF: www.ticketcorner.com, Tel. 0900 800 800 (CHF 1.19/Min., Festnetztarif) SBB, Die Schweizerische Post, Manor und Coop City. INFOS: www.summersound.ch, Tel. 0900 220 220 (CHF 1.19/Min., Festnetztarif)

Im Honeymoon Kate und William.

Fotos: Reuters (2), Keystone (2), ZVG

ZZ Top


17

Dienstag, 10. Mai 2011

SCHOCK → 25 Jahre Ehe, vier Kinder – jetzt trennen

sich Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver. anna.blume @ringier.ch

A

egger

nnt Vorbei Kuss für den neu eingesetzten Gouverneur im Jahr 2007.

rnie allein zu Hause. Der Terminator sitzt plötzlich ohne Frau da. Nach 25 Ehe-Jahren gehen Arnold Schwarzenegger (63) und Maria Shriver (55) getrennte Wege. Die Mutter seiner vier Kinder ist schon vor Wochen aus dem gemeinsamen Haus in Brentwood ausgezogen. In der «Los Angeles Times» macht das Paar das Liebes-Aus am Montagabend öffentlich: «Nach langem Nachdenken, Diskussionen und Gebeten haben wir diese Entscheidung gemeinsam getroffen», lassen sie die Bombe platzen. Es sei eine Zeit des grossen persönlichen und beruflichen Wandels, betonen sie. Arnie muss sein Leben seit Anfang Jahr neu ordnen. Im Januar war er als Gouverneur des US-Staates Kalifornien zurück getre-

ten. Und mit der Pension hat die «Los Angeles Times» tauchten Probleme auf. Ei- festgestellt. Und wie gehts weiter? nem Freund vertraute er an, wie sehr ihm das beruf- Das Wort «Scheidung» liche Vakuum zu schaffen fällt nicht. Noch nicht. Das machte. Auch für Maria einstige Vorzeige-Pärchen Shriver war die Situation formuliert es so: «Momengewöhnungsbedürftig, sie tan leben wir getrennt, gab im März in einem You- während wir an der ZuTube-Video zu: «Es ist eine kunft unserer Beziehung Belastung, arbeiten.» nicht zu wis- Shriver ist vor Man wolle ersen, was man örtern, wie man den als Nächstes Wochen tut.» Was da- ausgezogen. «nächsten mals auffiel: Schritt» unSie trug ihren Ehering ternehme. Doch allein schon wenicht mehr. Am 26. April 1986 hat- gen der vier Kinder wollen te der Ex-Bodybuilder die sich Schwarzenegger und Kennedy-Nichte vor den Al- Shriver zusammen raufen. tar geführt. Acht Jahre zu- Katherine Eunice (22), vor hatte der Österreicher Christina Maria Aurelia die damalige Fernsehrepor- (20), Patrick Arnold (18) terin bei einem Tennistur- und Christopher Sargent nier kennengelernt. Dieses (14) sollen nicht unter der Jahr feierten sie Silber- Trennung der Eltern leiden. hochzeit. Doch da wackelte «Wir werden sie zusammen das Liebes-Fundament be- erziehen. Sie sind das Licht reits. «Es schien, als ob sie und der Mittelpunkt unsegetrennte Leben führten», rer beiden Leben.» 

Anzeige

URES UND WARNER BROS. PICT CH NACH BERLIN BLICK BRINGEN DIEM IERE VON AN DIE EUROPAPR

HANGOVER 2 DEIN PREMIEREN-PACKAGE FÜR 2 PERSONEN

· VIP-Premierentickets · Flug nach Berlin und zurück · 1 Hotelübernachtung inkl. Frühstück (Doppelzimmer)

· Transfer Flughafen-Hotel-Flughafen · Reiseversicherung · Hinreise am 25. Mai 2011, Rückreise am 26. Mai 2011

SO BIST DU DABEI

Sende ein SMS mit dem Keyword HANGOVER gefolgt von deinem vollständigen Namen und Adresse an 530 (Fr. 1.50/SMS) oder per Telefon 0901 560 009 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz) oder chancengleich und ohne Zusatzkosten per WAP m.vpch.ch/BLI96144 (gratis übers Handynetz). Teilnahmeschluss: Donnerstag, 12. Mai 2011 · 24 Uhr. Teilnahmebedingungen: Teilnahme ab 18 Jahren. Der/die GewinnerIn wird ausgelost und schrif�lich benachrichtigt. Keine Barauszahlung der Preise. Der Preis ist nicht übertragbar und nicht erstattungsfähig. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeitende von Ringier und der Partner sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Die Reise findet vom 25. bis 26. Mai 2011 statt. Die Gewinner müssen über gültige Einreisedokumente verfügen (ID, Pass, Visa). ©2011 Warner Bros. Ent. All rights reserved.

→ VERLOSUNG

Tickets für Marteria Am 13. Mai SMS mit tritt der MARTER deutsche MARTERIAZH IAB Rapper und AdresseS im Rahan 920 men von (1.50 Fr./ «MTV SMS) Leave an Impression» im Zürcher Club Hard One auf, am 14. Mai spielt Marteria in der Basler Kaserne. Blick am Abend verlost für beide Anlässe 50 x 2 Tickets. So sind Sie dabei: SMS mit Betreff MARTERIAZH oder MARTERIABS und Adresse an 920 (1.50 Fr./ SMS). Per WAP: m.vpch. ch/BAA52652 (gratis übers Handynetz). Teilnahmeschluss: 11. Mai um 12 Uhr.


18

SPORT

→ SPORT

www.blickamabend.ch

Schweigeminute heute am Start Weylandts Kollegen vom Leopard-Trek-Team.

NEWS

Oklahoma gleicht aus BASKETBALL → Die Oklahoma City Thunder mit dem Schweizer Thabo Sefolosha haben in den NBA-Playoffs in der Viertelfinalserie gegen die Memphis Grizzlies erneut ausgeglichen. Im vierten Duell gewann Oklahoma auswärts 133:123 – nach der dritten Verlängerung. Sefolosha kam auf vier Punkte. Miami steht dank eines 98:90-Erfolgs gegen Boston einen Sieg vor dem Halbfinal-Einzug.

Grosse Trauer

Tamara Wolf gibt Rücktritt

Freundin AnneSophie erwartet im September ein Kind.

nach Todes-Drama

SKI ALPIN → Die in ihrer Karriere vom Verletzungspech (12 Operationen) verfolgte Tamara Wolf (25) hat den Rücktritt erklärt. Das beste Weltcup-Resultat ist ein 8. Abfahrtsrang 2007.

Unfall Ärzte und Helfer bei Weylandt.

Maradona zu Xamax?

Abschied 2006 aus Basel Pascal Zuberbühler (r.) und Christian Gross.

Fotos: Imago Sportfotodienst, AFP, Keystone (2), Freshfocus

FUSSBALL → Wildes Gerücht: Für die argentinische Fussball-Legende Diego Maradona (50) könnte – gemäss «Le Matin» – von den neuen tschetschenischen superreichen Xamax-Bossen ein Posten als Botschafter des Klubs oder sogar das Traineramt vorgesehen sein.

Axpo Super League 33. Runde Dienstag, 10. Mai YB – GC Sion – Luzern

Sporttip-Quoten Tipp 1 Tipp X Tipp 2 1.50 3.00 4.00 1.70 2.90 3.10

TC 19.45 TC 19.45

Mittwoch, 11. Mai Bellinzona – St. Gallen TC 19.45 Xamax – Thun TC 19.45 Zürich – Basel SF2 20.15

2.00 2.00 2.20

2.80 2.80 2.80

2.60 2.60 2.40

8

5

65:39

65

Rangliste 1. Zürich

32

19

2. Basel

32

19

8

5

66:41

65

3. YB

32

13

10

9

56:44

49

4. Sion

32

14

7

11

43:31

49

5. Luzern

32

12

9

11

56:46

45

6. Thun

32

9

16

7

40:35

43

7. GC

32

8

10

14

38:49

34

8. Xamax

32

8

6

18

41:60

30

9. Bellinzona

32

6

10

16

37:68

28

32

7

6

19

29:58

27

10. St. Gallen

Jetzt wetten, mitfiebern und gewinnen am Kiosk oder auf www.sporttip.ch

Holt Gross Zubi bald zu YB? TRAINER → Pascal Zuberbühler und Christian

Gross könnten in Bern wieder aufeinandertreffen.

M

it dem Heimspiel gegen GC beginnt für YB heute Abend die NachPetkovic-Ära, bevor ab Sommer dann Christian Gross (56) die Berner übernimmt. Gut möglich, dass der neue YB-Trainer und sein ehemaliger Teamleader Pascal Zuberbühler

(40) in Bern wieder zusammenfinden. Sie arbeiteten in ihrer Karriere schon elf Jahre gemeinsam bei GC und Basel, holten zusammen fünf Meistertitel und drei Cupsiege. Aus GC-Zeiten kennt Zubi auch den heutigen YBCEO Ilja Kaenzig gut. Der

Vertrag des Ex-Nati-Goalies als Torhütertrainer beim englischen Premier-LeagueKlub Fulham läuft aus, ein Angebot als Teilzeit-Coach der philippinischen Nati liegt vor. Zuberbühler sagt: «Mein Berater spricht mit verschiedenen Schweizer Klubs.» mk


19

Dienstag, 10. Mai 2011

SCHMERZ → Nach seinem Todessturz gedenkt der

Gewinnen Sie Original-Stiefel von Tom Lüthi!

Giro-Tross heute des verstorbenen Wouter Weylandt. gehen. Wir wollen unsere schildert in einem E-Mail Trauer mit der Radsport- an Velonews.com den HorWelt teilen», sagte Team- ror. «Wouter wurde abgeManager Brian Nygaard hängt und versuchte, wieheute. Die aktuelle Etappe der zurückzukommen. Er wird im Bummeltempo blickte zurück. Dabei absolviert und neutrali- schlug er mit dem Pedal siert. Am Ende wird das oder dem Lenker gegen Leopard-Team geschlossen eine kleine Mauer und über die Ziellinie rollen, wurde auf die andere SeiSiegerehrungen gibt es kei- te geschleudert. Es muss furchtbar gene. So lief es wesen sein», auch beim To- Weylandts des-Stutz von erzählt CarCasartelli bei Freundin ist doso. Weyder Tour de schwanger. landt knallte France 1995. mit rund Einen schweren Gang Tempo 70 auf den Asphalt hatte heute Morgen Wey- und war sofort tot. Wie Niuewsblad.be belandts Vater vor sich, als er im Spital die Leiche seines richtet, hatte Wouter WeySohnes identifizieren muss- landt grosse Bedenken te. Die Staatsanwaltschaft beim Giro. Er schickte seihat zudem Ermittlungen nem Manager noch am aufgenommen. Vorabend der Todes-EtapZeugen des Sturzes gibt pe ein SMS. «Der Kurs ist zu es nur wenige, einer davon gefährlich, es wird unglaubist Manuel Cardoso. Der lich nervös gefahren! Das portugiesische Profi aus bereitet mir Sorgen», dem Radioshack-Team schrieb Weylandt. 

marc.ribolla @ringier.ch

M

it einer Schweigeminute am Start der vierten Etappe des Giro d’Italia in Genova Quarto dei Mille hat heute Mittag der Radtross des Belgiers Wouter Weylandt gedacht. Der 26-Jährige stürzte gestern in einer Passabfahrt zu Tode und hinterlässt seine Verlobte Anne-Sophie, die im September ein Baby erwartet. Der Radsport ist nach dem Drama um Weylandt geschockt. Unzählige Rennfahrer, darunter auch sein Leopard-Trek-Teamkollege Fabian Cancellara (der nicht am Giro teilnimmt), haben via Twitter oder Facebook ihre Trauer kundgetan. In der Nacht hat das luxemburgische Team gemeinsam beschlossen, den Giro fortzusetzen. «Aus Respekt für die Familie Weylandt werden wir an den Start

In welcher Kategorie wurde Tom Lüthi 2005 Motorrad-Weltmeister? A: 125 ccm B: 250 ccm C: MotoGP

SMS mit SPORT A, B oder C und Adress Auf den Gewinner wartet ein Paar Orian die 920 e (1.50 Fr./ ginal-Töff-Stiefel von Tom Lüthi. PersönSMS). lich von ihm bei den GP getragen und unterschrieben. Und so gewinnen Sie: Schicken Sie ein SMS mit dem Keyword SPORT und der Antwort (z. B. SPORT A) sowie Ihrer Adresse an die Nummer 920 (1.50 Fr./SMS). Alle Einnahmen gehen an die Sporthilfe. Teilnahmeschluss ist Sonntag, 15. Mai, 24 Uhr. Teilnahme auch mobil per WAP auf wapteilnahme-online.vpch.ch/BAA52613

Der Preis Töff-Stiefel von Tom Lüthi.

Anzeige

1. bis 4. September 2011

Werde Delegierte/r deines Kantons bei One Young World! One Young World (OYW) ist ein jährliches Forum für interkulturellen Dialog und globales Leadership, das seine Premiere im Februar 2010 in London hatte und im Herbst 2011 in Zürich stattfinden wird. An dieser Veranstaltung werden rund 1500 junge Delegierte zwi-

Wer kann mitmachen?

u Gesucht sind 26 One Young World Delegierte, welche die Schweiz vom 1. bis 4. September 2011 anlässlich des OYW Kongresses in Zürich offiziell vertreten. u Ein Kandidat oder eine Kandidatin pro Kanton. Bewerben können sich junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren, welche eine positive Einwirkung auf die Welt haben könnten.

Was kostet die Teilnahme?

u Die ausgewählten Delegierten werden vollumfänglich gesponsort (Hotel, Reise, Verpflegung).

schen 18 und 25 Jahren aus allen Nationen die Herausforderungen einer globalisierten Welt diskutieren und gemeinsam Lösungsansätze erarbeiten. Ihnen zur Seite stehen weltbekannte Persönlichkeiten wie Muhammad Yunus, Bob Geldorf, Fatima Bhutto, Prinz

Welches sind die Kriterien?

u Du wohnst in der Schweiz u Du bist ein Team-Player u Du weisst Verantwortung zu übernehmen und zeigst Führungspotential u Du beschäftigst dich mit globalen Themen und ihrer Rolle u Du verfügst über gute EnglischKenntnisse u Du kannst komplexe Konzepte schnell erfassen und erbringst wertvolle Lösungen u Du hast ausgewiesene Erfahrung mit ehrenamtlicher Arbeit und sozialem Engagement und kannst diese auch belegen

Haakon von Norwegen und viele andere. Für die Schweiz und insbesondere auch für Zürich ist dieser Anlass von grosser Wichtigkeit, unterstreicht er doch die humanitäre Tradition unseres Landes. (www.oneyoungworld.com)

Wie werden die Delegierten ausgewählt?

Die Selektion erfolgt durch das OYW Swiss Advisory Board mit prominenten Mitgliedern aus Wirtschaft, Politik und Kultur.

Wie bewirbst du dich?

Dein Dossier muss umfassen: 4 Bewerbung in Englisch mit Angabe des Kantons, den du vertreten willst 4 Porträt-Foto 4 Beschreibung deines Lebens in 400 Worten 4 Kurzbeschreibung des globalen Themas, welches dich am meisten interessiert 4 Motivationsschreiben in max. 400 Worten 4 Leistungsnachweis deines sozialen oder gesellschaftlichen Engagements

Schicke deine Bewerbung an: www.oyw.ch

Einsendeschluss ist der 10. Juni 2011.


21

Dienstag, 10. Mai 2011

→ FORSCHER FORSCHT

Life

17

Laut einer Befragung von 5000 Männern und Frauen aus 30 Ländern weint eine durchschnittliche Frau einmal pro Woche. Männer dagegen weinen im Schnitt nur 17-mal pro Jahr – das ist aber nicht angeboren. Bis zum 13. Lebensjahr weinen Mädchen und Jungen statistisch gleich häufig.

Die Welt von

Anna

Anna dello Russo ist Modechefin der «Vogue Japan», Stilikone, Bloggerin – und die Lady Gaga der Fashionwelt.

Job Seit 2006 ist dello Russo freiarbeitende Modechefin und KreativBeraterin der japanischen «Vogue». Zuvor arbeitete sie 18 Jahre für das italienische Schwesterblatt und «Vogue L’Uomo».

lara.weitzel @ringier.ch

F

Freund und Fan Der Fotograf und Blogger Tommy Ton widmete dello Russo eine eigene Ausstellung: «When Tommy Met Anna» umfasst rund 80 Bilder, die die extravaganten Outfits der Modeikone sowie ihr enges Verhältnis zu dem Streetstyle-Fotografen dokumentieren.

Fotos: Getty, ZVG

Blog Sie ist der Star der Internet-Szene. Über keine Frau wird mehr gebloggt als über Anna. Grund dafür sind ihre legendären Designer-Looks. Ihr eigener Blog ist mittlerweile ein Must-Klick für alle Modebegeisterten. Alles, was sie postet, kennzeichnet sie mit ihrem Markenzeichen «J’ADR». www.annadellorusso.com

Stadt Die Italienerin lebt und arbeitet seit 25 Jahren in Mailand. Sie hat einen Bachelor in italienischer Literatur und Kunstgeschichte. Ihren Master machte sie an der Domus Design und Fashion Academy.

Ikone Anna dello Russos Outfits sind extrem, ausgefallen und schrill. Ihr Stil beeindruckt nicht nur die Blogger, auch die Designer liegen ihr zu Füssen. Sie lief schon für Emanuel Ungaro und Lavin über den Laufsteg.

Mode Dello Russo ist modebesessen. Sie besitzt über 4000 Paar DesignerSchuhe, zieht kein ein Outfit zweimal an, sammelt aber alles. Sie hat so viele Kleider, dass trotz zwei Wohnungen für Küche und ihren Mann gar kein Platz mehr ist.

ür drei Wochen Modeschauen benötigt Anna dello Russo 100 verschiedene Outfits. Kein Wunder, hat die exaltierte Italienerin in Mailand gleich zwei Appartements – eines davon nur für ihre Kleider. Kurz nach ihrem Master an der Domus Design und Fashion Academy startete sie ihre Karriere bei der italienischen «Vogue». Seit 2006 ist die 48-Jährige freischaffend. Unter anderem als Modechefin für die «Vogue Japan». Unter dem Motto: «I don’t want to be cool, I want to be fashion» bloggt sie und wird von 100 000 Fans gelesen. «Es ist mein Job zu wissen, was fotogen ist und was nicht, und deshalb mache ich jetzt Fotostrecken mit mir selbst.» Das freut nicht nur die Blogger, uns auch! 


22

DIGITAL

www.blickamabend.ch

Neue Hüllen

braucht das Land IPAD 2 → Seit Ende März ist das iPad 2 in den Läden,

inzwischen haben die Anbieter dazu passende Hüllen nachgelegt – für jeden Geschmack ist etwas dabei. christian.weishaupt @ringier.ch

D

as neue iPad verkauft sich wie warme Weggli, da wollen auch die Hüllen-Anbieter ein Stück vom Kuchen abschneiden. Und der Fantasie der Macher scheinen kaum Grenzen gesetzt: Auch exquisite und ausgefallene Materialien kommen zum Einsatz. Ob Schlangenleder, Plastik, Alu oder Holz – Sie finden bestimmt die passende Hülle. Einige passen auch zum «alten» iPad. Smart: Auch Hüllen mit integrierter Tastatur sind zu haben. Die hier vorgestellte Zaggmate (Mitte) stammt sogar aus der Schweiz von Logitech. Einige der Hüllen sind hierzulande aber nicht erhältlich, man muss sie in den USA oder Grossbritannien bestellen. Dies hat zwar den Nachteil erhöhter Versandkosten aber den Vorteil, dass nicht jeder Zweite damit herumläuft – Exklusivität hat nun mal ihren Preis. 

→ GEFRAGT

Street Skin Die bunten Hardcandy-Hüllen sind in der Schweiz kaum zu finden. Glücklicherweise versendet sie der Anbieter auch aus den USA. Hülle samt Versand schlagen mit rund 80 Dollar zu Buche. www.hardcandycases.com

iWood Je nach Holzart kostet diese Hülle zwischen 70 bis 84 Dollar, plus 17 Dollar für den Versand aus Holland. Zur Auswahl stehen Dutzende Holzarten. www.miniot.com

Marjia Für 207 Pfund, was gut 300 Franken entspricht, kann man sich diese Schlangenledertasche aus London ordern. Die Versandkosten gehen aufs Haus Capulet. capuletlondon.com

Der digitale Steckbrief von Mike Müller

So viele Freunde habe ich auf Facebook: Keine, bin ich jetzt einsam? Meine Lieblingsseite im Internet, weil: Die Wetter-Seite Metradar.ch, damit ich abschätzen kann, ob das Fahrrad heute eine gute Idee ist. Oder wenn ich eine Ausrede fürs Joggen brauche. Hier kaufe ich online ein: Books.ch Betwittern lasse ich mich von: Jardinduvin, Souslik, Alaineicher Monsieur Fischer, Phalsch, Sibylle Berg und einigen mehr.

Das Dümmste, das im Internet über mich zu lesen war: Dass ich zu viele verschiedene Rollen spiele – It’s my job, stupid! Dieses Telefon besitze ich: iPhone. Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl, weil: «Mike Müllers Handy» ist in der Kurzwahl meines Festnetztelefons. Geht schneller als die Wohnung aufräumen. So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat: 87.30 Fr.

Auf diesem elektronischen Gegenstand sind meine Geheimnisse gespeichert: In mehreren Wolken. Meine grössten digitalen Spuren hinterlasse ich mit, weil: Keine Ahnung, wahrscheinlich wenn ich die Sonnenstoren ausfahre und der Google-Satellit knippst gerade. Dieses elektronische Objekt müsste noch erfunden werde: Ein USBAnschluss ins Stammhirn, damit ich keinen Text mehr auswendig lernen muss.

Neo Pouch Diese Hülle von Artwizz hat praktischerweise ein kleines Zusatzfach für Kopfhöhrer oder Ähnliches. Zu haben ist sie für ca. 43 Fr., zum Beispiel bei www.felbo.ch

Zaggmate Diese Hülle kann als Tastur benutzt werden. Von voogitech für Zagg entwickelt. Für lediglich 113 Dolar samt Versand wechselt sie den Besitzer. www.zagg.com


23

Dienstag, 10. Mai 2011

Android bietet iPad die Stirn TABLETS → Acers Iconia Tab ist

Sieht einfach gut aus Zudem schützen iPad-Hüllen (im Bild eine von Capulet) das Gerät.

eines der ersten Android-3.0-Tablets. Und es weiss zu überzeugen.

E

Fotos: ZVG, SRF

Enhancer Wer sein iPad liebt, schützt auch seine Hinterseite. Diese Hülle erfüllt genau diesen Zweck. Zu haben für 49 Franken bei nextway.ch

→ DIGI-NEWS

ins ist klar: So schick wie das iPad 2 sieht das Iconia Tab nicht aus. Ausserdem ist es mit 13,3 Millimeter deutlich dicker und wiegt gut 150 Gramm mehr. Klingt nicht nach viel, macht sich aber bemerkbar, wenn man das Gerät in Händen hält. Damit ist aber bereits Schluss mit den Reklamationen. Denn abgesehen davon weiss das Acer Iconia Tab auf der ganzen Linie zu überzeugen. Dies verdankt es nicht zuletzt Googles Betriebssystem Android 3.0 Honeycomb. Und einer starken Hardware, die dessen Potenzial auch voll ausschöpfen kann: Acer verbaut Nvidias Tegra-Chipsatz mit integrierter Grafik und Dual Core

CPU. Damit laufen alle Apps flüssig, surfen macht Spass und trotzdem hält das Tablet bei Dauerbelastung rund 8 Stunden durch. Daneben punktet das Gerät mit USBSchnittstelle und MicroSD-Kartenslot, womit sich der Speicher nochmals um 32 GB erweitern lässt. Dem iPad 2 ebenfalls überlegen sind die zwei Kameras auf Rück- und Vorderseite. Die hintere macht Fotos mit 5 Megapixeln, verfügt über Autofokus und sogar über einen Blitz. Das getestete Gerät mit 32 GB Speicher und WLAN, aber ohne UMTS (noch in Vorbereitung) ist ab 600 Franken zu haben. Das ist rund 50 Franken günstiger als ein gleich ausgestattetes iPad 2. whc Acer Iconia Tab Überzeugt dank Honeycomb.

Youtube wird Videothek HOLLYWOOD → Google ist eine Partnerschaft mit Sony, Universal und Warner Brothers eingegangen. Auf Youtube gibts Filme wie «Little Fockers» zu mieten. Leider funktionierts aus rechtlichen Gründen in der Schweiz nicht.

Roboter spielt «Angry Birds» HILFE → Verbringen Sie zu viel Zeit mit dem Handyspiel «Angry Birds»? Endlich gibts Hilfe. Die finnische Firma Optofidelity hat einem Roboter beigebracht, mit Vögeln auf Schweine zu schiessen.

Laden beim Plaudern HANDY → Koreanische Ingenieure wollen einen Weg gefunden haben, mit dem sich Sprache oder andere Geräusche in elektrische Energie umwandeln lassen.

→ SPARTIPP Fotos: XX

SMS zum Pauschalpreis

Sven erklärts Mike Müller Ab 12. Mai in «Elternabend» im Theater Neumarkt Zürich zu sehen.

Warum Symbian-Handys (laut Nokia) doch noch eine Zukun haben Lieber Sven, ich hatte lange ein Handy von Nokia mit dem Symbian-Betriebssystem. Jetzt ist es kaputt. Soll ich ein neues kaufen? Ich bin unsicher, weil ich gehört habe, dass Nokia künig nur Lukas M., Basel noch auf Windows setzt ? Lieber Lukas, jetzt wo alle nur noch von Apple- und Google-Betriebessystemen reden finde ich es richtig herzig, dass du mir eine Frage zu Symbian stellst. Diese Software war ja das erste gute Smartphone-Betriebssystem überhaupt. Aber damals war

ich noch so klein, dass ich noch Sven (15) beantwortet nichts mit Handys Leserfragen: sven@ blickamabend.ch anfangen konnte. Also, zu deiner Frage: Du hast recht. Ab nächstem Jahr setzt Nokia auf «Windows Phone» von Microsoft – aber nur bei ihren teuersten Smartphones. Nokia hat mir vor ein paar Tagen erzählt, dass sie sicher noch bis 2012 Geräte mit Symbian herausbringen. Ebenso Updates. Falls du also Symbian magst, kannst du den Versuch nochmals wagen.

Für SMS-Freaks, die mehrere hundert SMS im Monat verschicken, bieten Sunrise und Orange interessante SMS-Pakete an. Orange verlangt für die entsprechende Option mit 3000 SMS 15 Franken im Monat. Sunrise ist mit 19 Franken für 1000 SMS etwas teurer. Swisscom bietet nichts Vergleichbares. Noch günstiger sind Apps wie What’s App, diese kosten – bis auf die Datengebühren – gar nichts. Allerdings benötigen dann Sender wie Empfänger diese App. Telekom-Experte Ralf Beyeler von Comparis gibt Rat.


→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

15:55 Lena 16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:15 5 gegen 5 18:40 glanz & gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Zamborium 16:55 Die Zauberer vom Waverly Place 17:20 Zambooster 17:30 Hannah Montana 17:55 myZambo 18:05 Best Friends 18:35 Mein cooler Onkel Charlie 19:05 Die Simpsons

17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 17:54 Eurovision Song Contest – Die Top 10 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Die Show für Deutschland 19:45 Wissen vor 8 19:55 Börse

20:05 Kommissar Stolberg Drei Frauen 21:05 Kassensturz Video-on-Demand im Test/ Empörung über Ikea u.a. 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Club Nach Osama bin Laden – wird die Welt jetzt sicherer? 23:45 Tagesschau Nacht 00:05 Die schwarze Dahlie E (USA 2006) Thriller mit Josh Hartnett, Hilary Swank 02:00 Kassensturz (W)

20:00 Swiss Comedy 20:25 Anna Rossinelli – Ihr Weg nach Düsseldorf 21:00 Eurovision Song Contest – Halbfinale 1 Live aus Düsseldorf 23:05 Sportaktuell Mit Lukas Studer 23:30 Loft – Tödliche Affären E (BE 2008) Thriller mit Koen De Bouw, Filip Peeters, Matthias Schoenaerts 01:35 Funny Games U.S. (W) E (USA/F/GB 2007) Thriller mit Naomi Watts, Tim Roth

20:00 Tagesschau B 20:15 Um Himmels Willen B Super-Duper 21:05 In aller Freundschaft B Entlarvt und entzaubert 21:50 Plusminus Internetbetrug/Ärztealltag/ US-Schuldenkrise u.a. 22:15 Tagesthemen 22:45 Menschen bei Maischberger B Immer Ärger mit der Versicherung 00:00 Nachtmagazin 00:20 Elisa

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko Köln 19:00 heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops

16:45 How I Met Your Mother 17:05 Die Simpsons 17:50 ZIB Flash 17:55 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Barbara Karlich 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Frühlingszeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:30 ZIB 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Kieling – Expeditionen zu den Letzten ihrer Art 21:00 Frontal 21 21:45 Heute-Journal 22:15 Schlaflos in Deutschland Wenn Menschen nicht mehr zur Ruhe kommen 22:45 Markus Lanz Der Tod von Osama bin Laden 00:00 heute nacht 00:15 Neu im Kino «Geliebtes Leben» 00:20 One Way – Eine fatale Entscheidung (W) C (D 2007) Drama

20:00 ZIB 20 20:15 Soko Kitzbühel B Süchtig 21:00 Eurovision Song Contest – Halbfinale 1 Vorstellung der Songs 22:45 Eurovision Song Contest – Die Entscheidung 23:05 Contra: Der Talk 00:00 ZIB 24 00:20 Vampires: The Turning (USA 2005) Horror mit Colin Egglesfield, Patrick Bauchau, Stephanie Chao 01:35 Spielberg presents Taken

20:05 Seitenblicke 20:15 Universum B Der Marsch der Zebras 21:05 Report B 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 kreuz und quer B Ich bin 50 Schafe wert 23:25 kreuz und quer B Buddha bevorzugt! – Porträt einer österreichischen Nonne 00:00 Es bleibt in der Familie C B (USA 2002) Drama mit Kirk Douglas, Michael Douglas

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt ermitteln 17:30 Das Sat.1-Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Betrugsfälle 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:05 Ghost Whisperer – Unvergessene Liebe 16:00 red! Eurovision Spezial 17:00 taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons 18:40 Die Simpsons 19:10 Galileo

20:00 Nachrichten 20:15 Entscheidung in den Wolken (D 2008) Action mit Max Tidof, Valerie Niehaus 22:15 Akte 20.11 Reparatur bei Laptops & Co./ Mariniertes Grillgut u.a. 23:15 Akte Spezial 20.11 Autofallen! So fahren Sie sicher! 00:10 24 Stunden Mit dem Bier-Truck nach Mallorca 01:05 Akte 20.11 (W)

20:15 CSI: Miami Ein Team muss sich beweisen 21:15 Dr. House Arena der Genies 22:15 Psych Bollywood Love – Töte und denke nur an morgen 23:10 Law & Order Was Frauen wollen 00:00 Nachtjournal Mit Christof Lang 00:30 Dr. House (W) 01:25 Psych (W) 02:15 Familien im Brennpunkt (W) 03:05 Nachtjournal

20:15 Eurovision total Live aus der Düsseldorfer Arena, Moderation: Matthias Opdenhövel 21:00 Eurovision Song Contest – Halbfinale 1 Live aus Düsseldorf 23:00 Eurovision total Live aus der Düsseldorfer Arena, Moderation: Matthias Opdenhövel 00:00 Mit Lena auf Tour – Ein Tag in Frankfurt 00:30 Eurovision Song Contest – Halbfinale 1 (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Das ist Buga! 18:45 Landesschau 19:45 aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Tatort: Der Lippenstiftmörder (D 2006) TVKrimi 21:45 aktuell 22:00 Fahr mal hin 22:30 Die Geschichte vom Brandner Kaspar (D 2008) Komödie mit Michael Bully Herbig, Lisa Maria Potthoff 00:05 Nachtcafé

16:35 Die Katzenkrallentheorie (F 2009) Kurzfilm von Fred Gobin 16:40 Der Reichtum im Reisfeld 17:35 X:enius 18:05 Mit Schirm, Charme und Melone 18:55 Oscars 19:00 Journal 19:30 Landträume 20:15 Die Emanzipation des Rocks 21:10 Bock auf Rock 21:35 Debatte – Rock oder Hose? 22:05 Twin Peaks – Der letzte Abend/Der Riese sei mit Dir 00:20 Der Rauch der Träume 01:20 Global

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:45 La Réunion – Naturwunder im Indischen Ozean 16:30 Auf FotoSafari in Ägypten, Äthiopien und Südafrika 17:00 Unterwegs im Süden Afrikas 18:30 nano 19:00 heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Dresden 21:45 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit 22:00 ZIB 2 22:25 Die Lust der Frauen 23:25 Erotik unter Verschluss 00:40 10 vor 10 01:10 Der Elternmord von Wohlen

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Daniela Katzenberger 21:15 Auswanderer sucht Frau 22:15 Goodbye Deutschland! 23:15 Hurengeschichten – Der Traum vom schnellen Geld 00:10 nachrichten

16:00 How I Met Your Mother – Der Veranda-Test/Old King Clancy/Die Murtaugh-Liste u.a. 18:30 CSI: NY – Freier Fall 19:20 CSI: Las Vegas – Nächster Akt 20:15 Navy CIS – Der letzte Schuss/Die Mumie/Neptuns Zeichen u.a. 23:50 Navy CIS (W) 02:50 CSI: NY (W)

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

TOP

Nicht verpassen

→ Eurovision Song Contest – Semifinale

16:00 What's up, Dad? 16:25 What's up, Dad? 16:50 news 17:00 Two and a Half Men 17:55 Abenteuer Leben – täglich Wissen 18:45 Neu für Null – Schöner Wohnen ohne Geld 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 The Biggest Loser – Abspecken im Doppelpack 22:00 K1 Magazin 23:05 K1 Reportage 00:05 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 01:21 late news

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

© 2011

1

21:00 Uhr auf SF 2, ORF 1, Pro 7 Nachdem in den letzten vier Jahren für die Schweiz immer im Halbfinal Endstation war, soll es nun Anna Rossinelli richten und endlich wieder Punkte holen. Mit «In Love For A While» geht die Singer-Songwriterin aus Basel beim ersten Halbfinal in Düsseldorf als Achte an den Start.

→ Die Emanzipation

des Rocks

20:15 Uhr auf arte Über Jahrzehnte mussten sich Frauen das Recht auf Hosen erkämpfen. Der Rock war Symbol sexueller Unterdrückung. Doch heute steht er auf einmal für eine neue Weiblichkeit.– Die Doku untersucht die Rolle der beiden Kleidungsstücke.

→ Titel hh:mm Uhr auf SENDER

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

TV AB 16 UHR

c 1999 v1.1 eps

24


25

BÜCHER

Dienstag, 10. Mai 2011

Knigge kannste knicken ETIKETTE → Drei unerhört gute

Ratgeber und zwei Anleitungen für schlechtes Benehmen.

terbringt. Müssen wir wirklich immer und überall durch einen perfekten Auftritt glänzen? Oder sind es nicht doch unsere Schwächen und der Mut zum Anderssein, die bei anderen Eindruck hinterlassen? Das Buch sucht nach Antworten und analysiert dabei Promis wie Dieter Bohlen. Es ermutigt dazu, nicht immer perfekt sein zu müssen.

Der Anti-Knigge «Tischlein leck mich» gibt erstaunlich geniale Tipps für schlechtes Benehmen in allen Lebenslagen. Der Ratgeber sprüht vor derber Ironie und macht Lust, sich auch danach zu richten: Laut Autorin ist das Kaugummikauen in der Oper absolut legitim, solange man es im Rhythmus der Musik tut. Dazu gewährt die Autorin einen Einblick Der Ratgeber über die wahre Bedeutung «Classy» ist eine Anleitung von Facebook-Status. «Tina für Frauen, die sich wie Muster Stresssss!!!», bedeu- echte Ladys benehmen woltet demnach len. Die Stil-Bisoviel wie: Schlechtes bel erklärt, wie «Tina Muster Ladys verreiBenehmen entfernt gerasen, eine Party schmeissen de die Tags von macht Spass. oder nach der Fotos, auf denen man ihr Doppelkinn Liebe suchen. Sich beim sieht.» Unterhaltsam und Sex filmen zu lassen, online herrlich frech. zu lästern oder sich auf der Firmenfeier zu betrinken, Der Hinterfragende ist laut Autor Derek BlasDieses Buch zeigt die Kul- berg nicht zu empfehlen, turgeschichte des schlech- wenn man stylish sein will; ten Benehmens. Die Auto- stattdessen gibt er Anleirin Rebecca Niazi-Shahabi tungen, wie man auf dem ist Expertin für Themen wie roten Teppich gekonnt poSmall Talk und Charisma. siert. Die Anleitungen sorIn ihrem Buch geht sie der gen für richtig viel Spass, Frage nach, ob uns perfek- solange man sich nicht an tes Verhalten im Leben wei- sie hält.

Bestseller

bei Amazon

«Italienisch kochen»

1 2 3 4 5

Die echte italienische Küche Sabine Sälzer, Reinhardt Hess Gräfe und Unzer Verlag GmbH Gebundene Ausgabe, erschienen im Jahr 2007 Italienisch kochen von A–Z Dr. Oetker Dr. Oetker Verlag Gebundene Ausgabe, erschienen im April 2009 Genial italienisch Jamie Oliver Dorling Kindersley Verlag Gebundene Ausgabe, erschienen im Januar 2006 Die mediterrane Küche frisch geniessen Marina Filippelli Umschau Buchverlag Broschiert, erschienen im Januar 2007 Italienisch kochen (Teubner Edition) Carlo Bernasconi und Christian Teubner Gräfe und Unzer Verlag Gebundene Ausgabe, erschienen im Jahr 2007

Tischlein leck mich Nina Puri, 240 Seiten, Droemer, 25.90 Fr. Nett ist die kleine Schwester von Scheisse Rebecca NiaziShahabi, 288 Seiten, Piper Verlag, 14.50 Fr.

Classy Derek Blasberg, 241 Seiten, Goldmann Verlag, 27.90 Fr.

Fotos: Gettyimages, Keystone, ZVG

rüya.tastan @ringier.ch

Knigge, du kannst mich mal Ab und zu ist das Brechen von Regeln Pflicht.

Warum es Weltliteratur ist Die Leiden des jungen Werthers

Von Johann Wolfgang von Goethe

Der Roman, mit dem Goethe 1774 über Nacht berühmt wurde, erzählt die tragische Geschichte des jungen Werthers, der mit einem Übermass an Empfindsamkeit geschlagen ist: Seine unglückliche Liebe und die emotionale Aussichtslosigkeit treiben ihn in den Selbstmord. Mit seinem Liebes-Drama traf Gothe genau den Nerv der Zeit: Die Epoche des Sturm und Drang sehnte sich nach den grossen Gefühlen. Goethe wurde wie ein Popstar verehrt. Werther-Fans trugen wie er einen blauen Frack und eine gelbe Weste; es gab auch ein Parfüm namens «Eau de Werther», und sogar Nachahmer-Selbstmorde soll es gegeben haben. Obwohl Goethe sich davon distanzierte, wurde sein Roman von Seiten der Kirche heftig kritisiert. Er war auch Mitauslöser der Debatte um «die Lesesucht», einem Streit um angeblich gefährliche und schlechte Literatur. In einigen Ländern wurde der Roman auf die Schwarze Liste Wurde wie ein gesetzt, der Vertrieb mit Bussgeld bestraft. Popstar verehrt Johann Wolfgang von Goethe (28. 8. 1749–22. 3. 1832).

Diogenes, 144 Seiten, 13.90 Franken.


26

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: CHF 999.99

Wochenpreis: 3 × 3 Verwöhntage für eine Person im 3�Sterne Tenedo Swiss Quality Hotel in Bad Zurzach im Wert von je CHF 333.33! Nehmen Sie sich 33 Minuten Zeit zum rätseln und gewinnen Sie 3 Verwöhntage für eine Person im 3-SterneHotel im Wert von CHF 333.33. Mehr Informationen zum Thermalquellen Resort unter: www.thermalquelle.ch. Nur ca. 33 Minuten von Zürich entfernt. www.SwissQualityHotels.com

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 11. Mai 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 6. Mai: SCHLIPS Gewinner der Kw 18 (1 Nacht im Hotel Ascot): Simon Dietrich, Thun, Gaby Schmid, Lavin

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003214

2 3 1 0 0 4 0 6 1

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

3 1

2

2

1

2

2

4

1

3

2

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

3 4 9 6

4 7 5

7 8

4 6 5 5

3 1 9

4 8

16

2 4 6

24

11

4

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

16 30

13

19 7 9 22

6

11

7 9

6

13

12

24 Conceptis Puzzles

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 11. Mai 2011, 15.00 Uhr

So gehts:

5 18

Der ideale Trainingspartner für Laufsportler. Informationen: www.garmin.ch

06010000695

11 11

Wochenpreis: 3 × eine GPSPulsuhr Forerunner 210 von Garmin im Wert von je 369 Franken!

9

11

10

Gesamtwert: 1107 Franken

2 9 7

Conceptis Puzzles

13

7008428

→ SUDOKU mittel

1 8 6 9 2 7 6 2 5 8

2 9

6 3

1 6

8 7

Conceptis Puzzles

9 5 4 5 3 2 1 6 9 2

06010013574


Dienstag, 10. Mai 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

27

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Mit Mars und Venus an Ihrer Seite sollten Sie flirten, was das Zeug hält. Der richtige Funke kann ganz plötzlich überspringen. Flop: Sie strotzen vor Widerstandskraft. Allerdings sind Sie auch etwas unausgeglichen und schnell gereizt.

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Zurzeit bringen Sie die Dinge gezielt auf den Punkt und bekommen bei Ihrem Gegenüber auch kleinste Zwischentöne mit. Flop: Bevor Sie eine wichtige Entscheidung treffen, sollten Sie unbedingt den Rat eines guten Freundes einholen.

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Planen Sie Ihre nächsten Schritte in allen Einzelheiten gut durch, bevor Sie sich an die praktische Umsetzung machen. Flop: Schwierigkeiten in der Beziehung? Für jedes Problem gibt es Lösungen. Wenn Sie zu zweit danach suchen, finden Sie sie schneller.

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Sie gehen Ihre Aufgaben mit spielerischer Leichtigkeit an, trotzdem sind Sie sehr konzentriert bei der Sache. Flop: Sie sind ja momentan ein richtiger kleiner Tausendsassa. Selbstvertrauen ist gut, Selbstüberschätzung aber nicht.

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Arbeiten, die Sie in letzter Zeit gerne aufgeschoben haben, gehen Ihnen heute leicht von der Hand. Das sollten Sie ausnutzen! Flop: Sie können momentan recht gut mit Geld umgehen. Finanzieller Übermut ist heute aber nicht angebracht.

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Ihr Auftritt ist souverän, Ihr Einfühlungsvermögen hoch. So können Sie auf angenehme Art durchsetzen, was Ihnen am Herzen liegt. Flop: Geben Sie Ihrem Körper, was er braucht. Und lassen Sie das weg, von dem Sie wissen, dass er es nicht will.

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Wenn Sie ein neues Projekt beginnen, informieren Sie sich vorher bis ins Kleinste. Da kann selbst Ihr Chef noch etwas von Ihnen lernen. Flop: Bringen Sie eventuelle Unzufriedenheit nicht durch Nörgeln zum Ausdruck. Das verschlimmert die Lage.

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Sie sind offen für neue Techniken und Arbeitsweisen. Klasse – das sorgt für Abwechslung. Flop: So ganz rund läuft es heute in Ihrer Partnerschaft leider nicht. Offene und ehrliche Kommunikation hilft am besten!

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Paare haben viel Spass bei gemeinsamen Aktivitäten. Das schweisst sie zusammen. Singles machen eine nette Eroberung. Flop: Sie müssen sich nicht immer durchsetzen und durchbeissen. Legen Sie ruhig mal die Waffen eine Weile aus der Hand.

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Sie sind auf allen Ebenen gut in Form und suchen Herausforderungen. Je grösser die Schwierigkeit, desto mehr Spass haben Sie sogar. Flop: Überlegen Sie sich gut, was Sie sagen oder versprechen – Ihr Partner nimmt heute Ihre Worte sehr ernst.

STIER 21.4. – 20.5. Top: Selbständiges Arbeiten liegt Ihnen zurzeit mehr, als sich mit anderen abzustimmen. Flop: Nutzen Sie diesen Tag, um Unausgesprochenes auf den Tisch zu bringen. Das erspart Missverständnisse und Spannungen.

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Sie kommen im Job erstklassig rüber. Ihre gute Mischung aus genauem Arbeiten und freundlichem Auftritt beeindruckt. Flop: Privat sind Sie etwas blockiert und haben Mühe, Ihre Gefühle auszudrücken. Macht nichts, Ihr Schatz hat Sie trotzdem lieb.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ DE S A B E N DS Die Indianer fragen ihren Häuptling, wie der Winter wird. Er sagt: «Sehr lang und kalt! Sammelt Holz!» Sie sammeln Holz, doch der Winter wird ganz mild. Im nächsten Jahr fragen die Indianer wieder ihren Häuptling. «Sehr lang und sehr kalt. Sammelt Holz!» Die Indianer sammeln Holz, doch der Winter wird wieder mild. Im dritten Jahr haben sie die Nase voll von den falschen Vorhersagen. «Wir gehen jetzt zum weissen Mann. Der hat Meteorologen.» – «Weisser Mann, wie wird der nächste Winter?» Er antwortet: «Sehr lang und sehr kalt!» Skeptisch fragen die Indianer, woher er das wisse. Er antwortet: «Ganz einfach: Die Indianer sammeln seit zwei Jahren Holz wie die Bekloppten!»


28

HAPPY MOMENT

The Coke side of life

Presented by Coca-Cola

GUTES TUN UND GEWINNEN

Dominik Bachofen

Schick ein SMS von deinen Happy Moments mit I love Coke und nimm an der CocaVerlosung teil! Jede Story Cola lindert Not mit einer Spende von Coca-Cola ans Schweizerische Rote Kreuz. Hauptpreis: Reise für zwei Personen zu Coca-Cola nach Atlanta, USA (siehe Teilnahmebedingungen unten). mein happy moment ist ... es gibt wieder vanille cola im coop :D :D das beste getränk ! Lesley Murezzan, Arbon

Jedes Mal, wenn ich Coca- Cola trinke, bin ich voll gut drauf und hab die heftigsten Lachkrämpfe!!! :-D Hanna Zoll, Luzern

Coca-Cola ist das einzige Getränk, das man weltweit ohne Übersetzung bestellen kann, uneingeschränkt durch eine Hotelkategorie oder Restaurations-Typ! Kein Produkt hat diese universelle Reputation und wird von einem so breitgefächerten Publikum aus allen Himmelsrichtungen so geschätzt. Im Namen des Carlton Hotel St. Moritz gratuliere ich als General Manager von Herzen zum 125/75. und zu diesem sprudelnden Erfolgsrezept! Wir danken Ihnen Coca-Cola für die hervorragende Partnerschaft mit dem Carlton Hotel St. Moritz, im speziellen auch während des Gourmetfestivals! Hoch lebe der Mythos!»

Eren Derdiyok

New n in Towa

/ ann oke.ch www.c

yp iversar

lace

ol Coca-Crsary e Annivlace P weg 5 r Bleicherich Zü

In den ferien in italien bestellte ein junge an der bar eine cola für mich. Wir kamen ins gespräch & unterhielten uns prächtig. Jetzt sind wir glücklich zusammen Laura Gindrat, Uster Bei jeder Geburt meiner 3 Söhne habe ich danach direkt ein Cola Light getrunken und diesen Moment herrlich genossen!!! Stefan Erni, Ebikon

Das dritte Wort meiner 2,5-jährigen Tochter nach Mami und Papi war «Papi Tola ha»! Ralf Zellweger, Stein

Als Diabetiker hat man öfters mal eine Unterzuckerung (Tief). Coca-Cola ist da genial (!), bei jedem «Tief» ein Schluck Cola und es geht mir wieder gut! Martin Michel, Baar

Mein Hund hat sich geoutet. Sie trinkt viel lieber Coca-Cola als Ice-Tea!!! Hat ein ganzes Glas getrunken und den Ice-Tea stehen lassen. Sabina Spissu, Birmenstorf

eine flasche, ein schrif tzug über so viele jahre, bestes marketing Ruedi Glauser, Güttingen

Schick uns deinen Happy Moment mit maximal 160 Zeichen pro SMS. Sende das Keyword HAPPY und dein Happy Moment, deinen Namen und Adresse an die 920 (CHF 0.70/SMS) oder chancengleich per WAP ohne Zusatzkosten: m.vpch.ch/BAA52619 (übers Handynetz) oder: www.blick.ch/happy-moment (Teilnahmeschluss: 16. 05. 2011, 24 Uhr).

MEMORY OF THE DAY 6. Coca-Cola in der Schweiz

Ich lernte in der SFV Coca-Cola Junior League, was Teamund Fairplay bedeutet, konnte Wettkampferfahrungen sammeln und somit die Basis für meine weitere Karriere zum Profifussballer legen. Heute spielen 254 Mannschaften mit rund 5000 Jugendlichen aus der ganzen Schweiz jährlich über 5500 Spiele. Coca-Cola leistet mit ihrer Partnerschaft einen grossen Beitrag zur Nachwuchsförderung des Schweizer Fussballs. Dafür bin ich dankbar und wünsche zum 125-Jahr-Jubiläum viele weitere gelungene Partnerschaften.»

Dass Coca-Cola seit 75 Jahren in der Schweiz sprudelt, ist dem Pioniergeist des AutomobilImporteurs Max Stooss (Bild) zu verdanken. Er war allem Neuen gegenüber aufgeschlossen, besonders der Welt des Sports und des Automobils. Die Neuheit Coca-Cola aus Amerika wird nach dem Zweiten Weltkrieg aber nicht vorbehaltlos akzeptiert. Die kritische Haltung

gegenüber einem American Way of Life ist besonders ausgeprägt. Jetzt bewährt sich der alte Coca-Cola Grundsatz, wonach Produkt und Organisation überall lokalen Charakter haben sollten. Um dies zu unterstreichen, werden anfangs ausschliesslich Schweizer Bürger beschäftigt. Und auch die Werbung passt sich lokalen Besonderheiten an.


29

PUBLIREPORTAGE

Dienstag, 10. Mai 2011

Cokespy

Kolumne Nadir Paulovic

1

Supply Chain Director Coca-Cola HBC Schweiz AG

Kurz – PET

Coca-Cola feiert Geburtstag – und zwar gleich doppelt. Seit 125 Jahren wird die Original-Cola in über 200 Ländern rund um den Erdball, seit 75 Jahren in der Schweiz, getrunken – überall mit demselben erfrischenden Geschmack und in derselben Qualität. Zum Doppel-Jubiläum lässt Coca-Cola im Anniversary Place im Herzen von Zürich die Vergangenheit aufleben. Vom 5. bis 14. Mai 2011 können Fans auf zwei Etagen in die Welt von Coca-Cola eintauchen. Hier steht die typische Flasche mit dem eleganten Hüftschwung im Mittelpunkt. Im Coke-Cinema gibts Klassiker und TV-Spots zu sehen, die in der Schweiz noch nie gezeigt wurden. Im Pemberton Pharmacy Bistro lässt sich genüsslich jedes Cola geniessen und kostenlos im Wii-Lan surfen. Dazu schenkt Coca-Cola jedem Gast eine Original Hutchinson-Glasflasche.

2

3

Flavio Calligaris (39), Geschäftsführer Coca-Cola Schweiz GmbH, und Hans Frischknecht (62), Coca-Cola-Club-Präsident Schweiz.

1

Fotos: Bruno Torricelli, ZVG

SCHON GEWUSST?

Erstaunliche Zahlen über Coca-Cola

Beim feierlichen Blick zurück auf 75 Jahre Erfolgsgeschichte von Coca-Cola in der Schweiz sehen wir heute: Auch in Sachen Verpackung haben wir vieles richtig gemacht. Mit einer nachhaltigen Wirtschaftsweise sind wir ständig bemüht, die Kreisläufe der von uns verwendeten Materialien PET, Glas und Aluminium zu schliessen. Das spart wertvolle Primärrohstoffe und schont Wald und Klima.

2

Lichtkünstler Gerry Hofstetter (49).

3

Eva Nidecker (31), Moderatorin des Abends.

Apropos PET: Wussten Sie, dass im Jahr 1995 die Schweiz als erstes Land weltweit Polyethylenterephthalat – also PET – zur Herstellung von Getränkeflaschen einführte? Als Gründungsmitglied der Initiative PET-Recycling Schweiz engagiert sich Coca-Cola HBC Schweiz AG für eine stetige Erhöhung der Recyclingquote. Mit Erfolg! Denn innerhalb der letzten zwanzig Jahre konnte diese auf 81 Prozent gesteigert werden. In Sachen nachhaltiger, innovativer und zukunftsfähiger Verpackung haben wir das letzte Kapitel noch nicht geschrieben. Es bleibt spannend!

1100

Die Coca-Cola Zahl:

Rund 1100 Mitarbeitende sind für Coca-Cola in der Schweiz tätig, an

drei Standorten. Weltweit arbeiten für Coca-Cola derzeit 700 000 Men-

schen. Heute, 75 Jahre später, gibt es eine breite Vielfalt von Berufen, darunter eine Vielzahl zur Ausbildung junger Menschen im technischen, kaufmännischen und logistischen Bereich. Coca-Cola sucht Leute mit Talent und Engagement. Denn es gibt viele Gründe, für die beliebteste Marke der Welt zu arbeiten.


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Pamela sucht ...

«Ich stehe auf Südländer mit Ausstrahlung» Alter: 19 Jahre Wohnort: Winterthur ZH Grösse: 1,69 m Beruf: Coiffeuse Sternzeichen: Schütze Das will ich mal erlebt haben: Amerika bereisen.

Mein Lieblingssound: Reggaeton. Verzeihen kann ich: Wenn man es ernst meint. So verführe ich: Mit meinem Charme.

Min aller liebschte Schatz! Ich lieb dich so sehr! Du bisch eifach sWichtigschte für mich! Danke für die schöni Ziit mit dir! Kuss dis Mausi E und S Dave min Schatz, du bisch mis Lebe und ich wott, dass oisi Beziehig für immer und ewig hebt! Ich liebe dich so fescht und vo ganzem Herze! Für immer dini Rami

Törnt ab: Männer mit blonden Haaren. Wenn ich traurig bin: Rufe ich meine beste Freundin an. Kontakt: 1005_pamela@bsingle.ch

Berkay sucht ...

«Meine Traumfrau ist zierlich und hat schöne Augen» Alter: 18 Jahre Wohnort: Ehrendingen AG Grösse: 1,75 m Beruf: Rapper/Fotograf Sternzeichen: Stier

Lisa Mausi du weisch du bisch die Allerbesti. Haha mit dir bini, egal was isch, immer am lache! Heschs grösste Herz uf de Welt! Wott dich nie verlüre Schmausi! Kuss

Hey Leute ihr sind eifach die Geilste. Eifach am letschte Samstig MallorcaWiederholig gsie. Die Beste.

Coop Center 11, Samstag Abend. Lieber Unbekannter, hab aus Versehen deine Äpfel eingepackt. War keine Absicht und tut mir echt Leid!

Snowflake ich vermiss dich unändlich! Wot dich gad id Arme neh. Love you so much. Din Lou

Ist sexy: Volle Lippen und Männer, die tanzen können.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hey Bubu, sit em 22.11.07 simmer jetz zämä, mir hei viel erläbt. Will dass es zwüsche eus immr so blibt! Lieb di, dis Bubule

Ein Star, der mich beeindruckt: Beyoncé.

www.blickamabend.ch

sBeste Hey Schatz. Bisch isch! t ier wo mer je pass lich ub gla un ch di b Ich lie uf lz sto so fest!! Ich bin a dich und ich glaub A. tz ha Sc dich! Din

Hallo mieni liebi Sheva, hüt vor eim jahr hämmer üses erschte Date gha, es söll sErschte vo vielne si! Te quiero mucho, dien Chris

der alles Monalina. Ich wünsch immer Bin e! 18t zum alles Gueti de Weg il ste für dich da! Egal we h dic b Lie h. au isc

10.5.09, Baby hüt sinds zwei Jahr! Danke für alles, du machsch mi so glücklich! Ich lieb dich über alles.

Hey liebi Lüt vom Adonia Teens Chor 4-1, Ha scho «Nachlagerdepressionä». Isch eifach e hammer Wuche gsi mit oi! Ha eu all is Herz gschlosse! Be blessed He Bebhiii ich lieb dich so unbeschrieblich fesch. Danke für alles, duu bisch efach so traumhaft toll. Ich bruch dich so mini Traumfrau 24.11.2010

Väni G. du bisch zbestä Zwilingsschwösterli wos git, aber mängisch isch haut scho chli stressig. Trozdäm liebi di. Dis D.B.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Lieblingsgetränk: Nestea Peach. Ich kann nicht: Ohne mein Handy. Meine Hobbys: Fussball, mit Freunden ausgehen, Musik machen. Ich verliebe mich, wenn: Eine Frau schöne Augen hat. Törnt an: Sauberkeit. Törnt ab: Zu viel Schminke. Mein Lieblingsclub: Nachtschicht, Dietikon ZH. Mein Lieblingssound: Hip-Hop , R’n’B, Rap. Kontakt: 1005_berkay@bsingle.ch

Für einmal zeigen wir an dieser Stelle einen Schnügel, der nicht von einem Leser eingesandt wurde. Aber wir wollten Ihnen diese Gips-Mietze aus dem Internet nicht vorenthalten. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Dienstag, 10. Mai 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Einmal mehr: Merci Coco!

1

Coco Chanel fand schon in den 20er-Jahren, dass es total unbequem sei, die Handtasche immer in der Hand tragen zu müssen, wie es damals üblich war. An den Militärtaschen der Soldaten bemerkte sie praktische Riemen, die sie auch an ihre Modelle nähte. Unterdessen ist die Chanel 2.55, die sie schliesslich 1955 auf den Markt brachte, ein Klassiker. Der charakteristische Ketten-Riemen ist von einem Lederband durchzogen. Ein echtes Chanel-Stück hat seinen Preis, zum Glück gibt es ähnliche Modelle, die erschwinglich, aber keine Kopien sind. Und die Frauen lieben sie und tragen die schmucke Kette zur Abwechslung Mal über der Schulter statt um den Hals.

2

3

1

Isabelle, Model aus London

3

Gabrielle, Designerin aus Kapstadt (ZA)

2

Andrea, Studentin aus Baden AG

4

Yi, Designerin aus Taiwan

4

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Hilfe, die Tiersendung stirbt aus! Auf die Rote Liste gefährdeter Arten gehört längstens auch der Tierfilm im Fernsehen, mit dem Löwen, Elefanten und Nashorn. Zu Zeiten eines Bernhard Grzimek und Heinz Sielmann noch reichlich vorkommend, sind die Mitbewohner unserer Erde im Heimkino so selten geworden wie der Feldhase auf mittelländischer Wildbahn. Um Tiere kümmern sich Sender nur, wenn sie Pflegefälle sind (Zivilisations-Aussteiger rettet Gorilla-Waise), als Hausbewohner verunglücken (Veterinär schient Hundepfote) oder ausgefallene Hobbys darstellen (beruflich unausgefüllter Prokurist füttert in der Badewanne seinen Leguan). Am Tier selbst, seiner Lebensweise in freier Natur ist das Interesse abhandengekommen. Wunder der Evolution wie die Kreuzspinne werden bestenfalls als Zwischenmahlzeit gewürdigt. Zum Glück haben wir Super RTL. So wissen wir wenigstens über die Fortpflanzungstechnik des Eoraptor lunensis, den Nackenschild des Triceratops und das geschätzte Gesamtgewicht des Brachiosaurus (28 Tonnen) Bescheid. juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Welche Hausarbeit mögen Sie am wenigsten?

Lea (18) Schülerin aus Zürich Staubsaugen. Wenn man eine grosse Wohnung hat, dauert es sehr lang. Ausserdem ist es recht anstrengend, in alle Ecken zu kommen.

Jan (44) Teamleiter aus Wetzikon ZH Besonders ungern mach ich die Wäsche. Ständig muss man rauf und runter in die Waschküche. Zum Glück habe ich einen Tumbler, der das Trocknen übernimmt.

Aileen (17) Schülerin aus Zumikon ZH Bügeln! Es ist so mühsam, richtig zu falten, und man muss sehr ordentlich arbeiten. Was für eine Zeitverschwendung!

Charlotte (18) Schülerin aus Küsnacht ZH Das Bad zu putzen, ist sehr aufwendig. Man braucht verschiedene Putzmittel und hat mindestens immer eine Stunde, wenn es ordentlich sein soll.


Morgen im

www.blickamabend.ch Donnerstag

Wo der Playboy wirklich beerdigt wird.

Foto: AP

Top

Fr. 2.– am Kiosk

 Franken-Glück Wo uns die harte Währung nützt.  Sachs-Drama

Das Wetter

oder Flop?

MORGEN

19° Freitag

22°

So ging es unserer ESC-Hoffnung Anna in Düsseldorf.

Bern Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

24° 50% 5�7 h

Heute vor einem Jahr:

Regen, 18°

18°

Ein zweiter Billy Elliot TALENTIERT → Ein

G O OD

11-jähriger Junge bringt ganz England zum Staunen.

NEWS !

… Lena Meyer-Landrut Eurovisions-Alp- und Albtraum

J

Von: glh@ringier.ch An: info.bacs@brainpool.de Betreff: Overkill Liebe Lena Meyer-Landrut Gestern Abend im TV: Der arme Frank Elstner müht sich mit Ihnen ab. Mit Ihnen, als lustlose Wachsfigur. Dann grient Metzgersohn Stefan Raab. Ich schalte aus. Schlafe, wache auf, zappe – und wer steht nachts um 1 Uhr immer noch auf einer Bühne? Lena Meyer-Landrut. Im AltbierParadies Düsseldorf will das Mädchen, das weder singen, tanzen, noch Englisch kann, erneut den Eurovision Song Contest gewinnen. Mit einem Song der Kategorie «Lenaismus», Tonfetzen à la Dada, Aha, Lala, Lena. Der Overkill auf vollen Touren. Wenns nix wird: Die längste Theke der Welt wartet. Helmut-Maria Glogger

Talentierter Autist James Hobley will vor der Queen tanzen.

Anzeige

Nordamerika vom Spezialisten!

Click to book!

Boston, Flug & Hotel 3 Orlando, Flug & Hotel 3 Montréal, Flug & Hotel 3 Toronto, Flug & Hotel 3

Täglich die besten Preise!

3 Nächte ab 3 Nächte ab 3 Nächte ab 3 Nächte ab

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.

CHF CHF CHF CHF

955.– 965.– 990.– 1035.–

Preisbeispiele verstehen sich als tagesaktuelle Richtpreise, die sich stetig verändern. Flüge mit Air Canada ab/bis Zürich, inklusive Taxen. Preise pro Person im Doppelzimmer. Angebot buchbar bis 20.05.11, vorbehalten Verfügbarkeit.

weltweit individuell reisen

Fotos: ZVG

eder kennt Billy Elliot. In England gesellt sich jetzt ein zweiter Name dazu: James Hobley. Ein 11-jähriger Junge, der ein grosser Tänzer werden will und bei «Britain’s Got Talent» teilnimmt. Doch das ist nicht alles – James ist Autist. Und vor rund drei Jahren fing er mit Tanzstunden an, da hatte er noch Gehhilfen und Spezialschuhe. Mittlerweile braucht er diese nicht mehr und lässt die Jury und das Publikum bei der Talentshow nur noch staunen. «Ich liebe das Gefühl zu tanzen, dabei fühle ich mich so frei, dass ich das Gefühl habe, alles zu erreichen. Tanzen ist mein Leben», sagte Hobley gegenüber «itv News». Grosse Pläne hat der Tänzer für die Zukunft: «Ich will später einmal ein Balletttänzer im königlichen Ballett sein.» Da kann man nur gespannt die Daumen drücken und auf einen Sieg hoffen. adm

Glogger mailt …


10.05.2011_BE