Page 1

www.blickamabend.ch Donnerstag, 10. Februar 2011 Basel, Nr. 29

Weiss wie die Unschuld LiLo sass wieder vor Gericht. Diesmal wegen Diebstahls.  PEOPLE 16

WOH NT R ÄU M E

Präsentiert vo ImmoScout2 n 4  SEITE 22

HEUTE ABEND

6° MORGEN

12°

Fotos: Peter Schneider/Keystone, Jae C. Hong/AP, Yannis Behrakis/Reuters, SF

ll-Deppen Hitzfeld verteidigt seine Fussba durch alle Böden und macht die Fans sauer:

«Elfmeter schiessen ist gar nicht so einfach»

Blamage in Malta Trainer Hitzfeld muss zusehen, wie seine beiden Schlüsselspieler je einen Penalty vergeben.

A

rme Schweizer Sportfans. Sie haben nichts zu feiern. Sie sind in Trauer. Keine Medaille in Garmisch. Das Selbstvertrauen von Cuche und Kollegen ist futsch. Nach dem Abfahrtstraining von heute Morgen spra-

Er wollte helfen ...

... und sass über die Festtage unschuldig in Ha.  SCHWEIZ 4/5

chen sie von Überforderung, nicht vom Sieg. – Und gestern Abend das Debakel von Malta! Kein Goal gegen die drittschlechteste Mannschaft Europas. Die Millionario-Truppe unter Trainer Hitzfeld spielte nur 0 : 0. Frei und Inler verschos-

USA sauer über Hosni Mubarak Weil er die Krise in Ägypten auszusitzen versucht, statt mit der Opposition zu sprechen.

 AUSLAND 8/9

sen ihre beiden Penaltys. Der arme Sport-Fan fühlte sich verloren, wie einst im WM-Spiel gegen die Ukraine 2006, als gleich drei Nati-Spieler verschossen. Wann geht es endlich wieder aufwärts?  NEWS 2/3 SPORT 20/21

Sex and the City schwul «Liebe und andere Desaster»: Emily will ihren Freund Heute verkuppeln. Ab e n d im TV  SF 2 20.00


2

NEWS

→ FEIERABEND

Wir wollten Siege, aber w

Auf ein Aspirin mit Thomas Gottschalk (60), Talkmaster

Blamabel Die Nati mit Versagern Eren Derdiyok, Alex Frei und Blerim Dzemaili auf Malta.

Schauspiel Sie hätten einen gestressten Gesichtsausdruck, würden wir uns heute Abend in Halle (D) zum Interview treffen. «Am Samstag haben Sie Ihre erste ‹Wetten dass ...?›Sendung nach dem Unfall mit Samuel Koch», eröffne ich das Gespräch. Und Ihr Gesichtsausdruck wechselt von stressig auf noch gestresster. «Take That werden in der Sendung auftreten, sprechen wir lieber davon», sagen Sie wirsch. Koch darf kein Thema sein. «Sie sind wie Ihre ‹Wetten dass ...?›-Homepage. Da findet der Unfall auch mit keinem Wort statt. Sogar die Wetten der verhängnisvollen Sendung sind gelöscht.» «Ach», stöhnen Sie, «Sie sind schweizerisch pingelig. Ich aber bin Unterhalter. Ich stehe auf der Sonnenseite des Lebens.» – «Dabei spielten Sie nach dem Unfall den Erschütterten», antworte ich. «Ich wollte ja schon immer Schauspieler sein», erklären Sie. «Und das war meine beste Rolle.» Michael Perricone Mehr zum Thema: Seite 16

Gottschalk Am 4. Dezember, nach Samuels Unfall.

KRISENSTIMMUNG → Die Nati

blamiert sich, und wir haben noch keine Ski-Medaille. Was ist los? marc.ribolla @ringier.ch

V

iel Ärger, Frust und Enttäuschung. Die Schweizer Sportfans haben zurzeit überhaupt nichts zu lachen. Wie freuten wir uns gestern auf ein Schützenfest der Fussball-Nati gegen Zwerg Malta. Doch weit gefehlt. Die 0:0-Blamage hat katastrophale Dimensionen. Nicht einmal gegen den Drittletzten (!) der Europa-Rangliste, – nur noch Andorra und San Marino sind schlechter – bringt das Team von Ottmar Hitzfeld einen Sieg zustande.

→ HEUTE DONNERSTAG 00.09 Uhr, Perth Schuld am riesigen Waldbrand hat ein Polizist. Er arbeitete im Garten mit einem Winkelschleifer. Die Funken setzten Gras in Brand. 1.38 Uhr, Cape Canaveral Die ISS-Astronautin Catherine Coleman hat einem TV-

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

Sender live ein Flötenkonzert aus dem All gegeben. 2.23 Uhr, San Francisco  Hewlett-Packard stellt mit dem TouchPad einen ernstzunehmenden iPad-Konkurrenten vor. Der TabletComputer läuft mit dem WebOS-Betriebssystem.

Die Leidenschaft auf dem Platz fehlte komplett. Schlimmer geht es wohl nicht mehr. Auch bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen läuft es nicht wie geschmiert. Unlängst wurde das Swiss-Ski-Team nach den Weltcup-Spitzenplätzen noch mit Lorbeeren überhäuft. Die Erwartungen waren und sind noch immer riesig. «Wir sind die Besten» hiess es im Vorfeld euphorisch. Dann: Ernüchterung. Zweimal gilt es eine zähe Leder-Medaille von Lara Gut und Didier

Cuche zu verdauen. Und als Halbfinal-Out nicht wie geob das nicht genüge, denkt wohnt die Kohlen aus dem unsere grosse Medaillen- Feuer holen und für ein Hoffnung Carlo Janka jetzt erstes grosses Schweizer darüber nach, auf die Ab- Sport-Highlight sorgen. fahrt und die Super-Kombi Und: Nach dem Verzicht zu verzichten. Wenn das der Alinghi auf eine Teilkeine düsteren Aussich- nahme am America’s Cup ten sind. Die Euphorie ist 2013 dürfen wir nicht mal verflogen. 44 Prozent der mehr auf einen Triumph als Blick.ch-Leser denken be- Segelnation hoffen. Etwas Gureits jetzt, tes hat das akdass wir in Nur 56 Prozent tuelle Tief. Es Garmisch am Ende ohne glauben an Ski- kann nur besser werden. Medaille da- WM-Medaille. Wenn stehen. Die durchschnittlichen morgen unser Ski-Schätzbis miesen Ergebnisse der chen Lara Gut in der Superletzten zwei Wochen setzen Kombi Gold holt (Vonn sich also nahtlos fort. Selbst schwächelt, Riesch verzichder verlässliche Tennis-Gott tet auf Start), sieht die Roger Federer konnte am Schweizer Sport-Welt wieAustralian Open mit dem der golden aus. 

3.18 Uhr, Apucarana (BRA) Weil Bräute ständig zu spät zu ihrer Hochzeit kommen, führte ein Pfarrer nun 300 Dollar Bussgeld ein.

6.53 Uhr, Zürich Gewinneinbruch bei Zurich Financial Services. Die Versicherung hat 2010 3,4 Milliarden Dollar verdient (–13%).

6.49 Uhr, Islamabad Bei einem Selbstmordanschlag im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind mindestens 20 Soldaten getötet worden

8.03 Uhr, Bern Die Stimmung unter Konsumenten ist laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft von Oktober bis Januar unverändert gut geblieben.


3

Donnerstag, 10. Februar 2011

ir kriegten Hiebe Kurz

«Danke, danke, Überfall»

gefragt Wieso sind wir so schlecht?

Frank Baumann (53) Komiker und Moderator Eine Niederlage der Fussballer ist wie ein vorzeitiger Orgasmus: Man spürts kommen, kann aber nix dagegen machen. Die Skifahrer wären sicher super Fussballer.

Neues aus Absurdistan

Hildegard Fässler (60) Nationalrätin (SP SG) Unsere Nati leistet für das, was die Fussballer verdienen, ärgerlich wenig. Dass Cuche und Gut auf den 4. Platz fuhren, war Pech.

Alfred Heer (50) Nationalrat (SVP ZH) Gegen Malta hat jeder gemerkt, dass es der Nati stinkt, doch solche Spiele sollten sie ernst nehmen. Vierte Plätze an der Ski-WM sind okay.

Klaus J. Stöhlker (69) PR-Berater Die Schweizer Skifahrer sind von den Medien unter zu viel Druck gesetzt worden. Die Fussballer aber stecken in einer schweren Motivations- und Trainerkrise.

Claudio Zuccolini (40) Komiker und Moderator Über die schlechte Leistung der Schweizer Fussballer bin ich schon länger enttäuscht. Bei den Skifahrern hoffe ich auf Besserung. Die können mehr.

Die US-Polizei hat das Video einer Überwachungskamera veröffentlicht, das einen Überfall in Seattle dokumentiert, den freundlichsten Überfall aller Zeiten. Ein älterer Mann nimmt an der Kasse eines Lebensmittelgeschäfts seine Pistole aus der Jacke und sagt zum älteren Herrn hinter der Theke: «Könnten Sie mir einen Gefallen tun? Könnten Sie Ihre Kasse dort leeren und das «Entschuldigen Sie bitte» Geld da hinlegen?» Der LaFreundlicher Räuber. deninhaber lächelt: «Sind Sie sicher?» – «Ja, ich bin sicher, mein Herr, und ich darf Ihnen versichern, dass ich es wirklich sehr bedaure, dass ich das tun muss, aber ich habe Kinder.» – «Hören Sie, ich gebe Ihnen 40 Dollar, und die Sache ist erledigt.» – «Mein Herr, darauf kann ich leider nicht eingehen, ich habe Rechnungen am Hals, Kinder, Altersvorsorge». Der Ladenbesitzer händigt das Geld aus. «Danke, mein Herr. Ich schätze das ungemein, und ich versichere Ihnen, wenn ich je wieder Boden unter den Füssen habe, ich gebe alles zurück.» – «Ich bedaure Sie. Möge Gott mit Ihnen sein.» – «Danke sehr, und mit Ihnen auch.»

Heute Mittag am TV:

Riesen-Respekt vor Abfahrt HÖLLENRITT → Im ersten WM-Abfahrtstraining

fährt Cuche auf Rang 4. Er wird «durchgeschüttelt».

Fotos: Keystone (3), Reuters (2), RDB, SRF, ZVG

D

Unsere Abfahrts-Hoffnung Trainingsvierter Didier Cuche.

er Respekt vor der Kandahar-Piste in Garmisch ist bei den Ski-Cracks riesig. «Diese Abfahrt ist extrem. Die Fahrer werden total gefordert, teilweise sogar überfordert. Ich musste die ganze Zeit den Schlägen ausweichen», erklärt Didier Cuche im Zielraum. Wie im gestrigen Super-G platziert sich der Neuenburger auf Platz 4, mit grossem Rückstand auf Tagessieger Christof Innerhofer. Cuche hatte während der Fahrt mit einer PlastikFolie in der Brille zu kämp-

fen. «Nach 25 Sekunden störte mich ein Plastikteil. Das Ding flatterte in der Ski-Brille hin und her, störte meine Konzentration», sagt Cuche. Ambrosi Hoffmann, Beat Feuz und Silvan Zurbriggen landen nach dem heutigen Höllenritt mit über drei Sekunden Rückstand auf den Rängen 15, 16 und 18. Feuz: «Ich bin froh, dass ich überhaupt im Ziel stehe.» Ob Carlo Janka die Abfahrt bestreitet, ist weiter offen. Küng verzichtet wegen einer Grippe. zbi

Rücktritt nach Nacktbild Der US-Kongress-Abgeordnete Chris Lee (46) hat drei Kinder, eine Frau – und den Drang zum Flirten übers Internet. Er schickte einer Frau ein pikantes Bild von sich – sie leitete es an die Website «Gawker» weiter. Nur Stunden nach der Veröffentlichung trat Lee zurück.

→ TWEET DES TAGES Google-Manager @vicgundotra über eine mögliche Partnerschaft von Nokia und Microsoft bei den Handy-Betriebssystemen:

#feb11 «Two turkeys do not make an Eagle». – Auf Deutsch: Zwei Truthähne ergeben keinen Adler. 9.06 Uhr, Aarau/Berlin Im Zusammenhang mit einem Tötungsdelikt im Aargau sitzt der 54-jährige deutsche Lebenspartner einer 42-jährigen getöteten Frau in seinem Heimatland in Haft.

den Konzerngewinn auf 1,12 Milliarden Euro (+4%).

 10.01 Uhr, London Trotz Pannenserie bei seinen Triebwerken beim Airbus A380: Rolls Royce steigerte

12.27 Uhr, Bern Laut einer Studie des Bundes hat «Gen-Weizen» keine negative Auswirkung auf die Natur.

12.13 Uhr, Peseux NE Die Neuenburger Kapo hat ein älteres Ehepaar tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Schweiz Malta Ein Fussballdrama 2. Webcam Üetliberg Gucken, obs oben schön ist 3. Erich Z. Vater von Tim & Lorin


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Spurensuche nach der Tat Die Polizei durchkämmt am 16. Dezember 2010 das Zürcher Seefeld.

BellevueBar Hannes Britschgi, unser Mann in Bern

Wes Brot ich ess’ ...

hannes.britschgi@ringier.ch

Vater von Tim und Lorin im Spital ZURÜCK → Die Kinder dachten, ihr

Vater mache mit ihnen einen Ausflug. Jetzt sind sie wieder bei Mami.

H

appy End für die Mutter der vermissten Buben Tim (10) und Lorin (7): Sie konnte sie gestern wieder in ihre Arme schliessen. Der am Mittwochnachmittag südlich von Mailand aufgegriffene Vater und seine beiden Kinder trafen gestern in Polizeibegleitung im Kanton Zug ein. Die Kinder befinden sich wieder in der Obhut der Mutter. Marcel Schlatter, Fotos: Philippe Rossier (2), Zuger Polizei, Markus Hubacher, ZVG

... des Lied ich sing. SVP-Nationalrat Lukas Reimann will mit einer Initiative erreichen, dass die Parlamentarier im Bundeshaus ihr Brot offenlegen müssen. Volle Einkommenstransparenz in der eidgenössischen Politik. Überraschung! Ein Rechter hat ein Herz für ein linkes Anliegen. Bereits heute verpflichtet das Parlamentsgesetz die Volksvertreter, ihre Interessenbindungen publik zu machen. Wie viel Brot sie dafür kriegen, bleibt aber offen. Peter Malama, FDP-Nationalrat aus Basel, listet zum Beispiel 34 Interessenbindungen auf: 17 Vereine, 8 Institutionen, 3 Stiftungen, 3 Kommissionen, 2 AGs und 1 Genossenschaft – 4 Präsidien und je 2 Co- und Vizepräsidien. Die Einkommenstransparenz würde helfen, seine Aktivitäten zu gewichten. FDP-Ständerat Rolf Schweiger deklariert 21 Mandate: 11 AGs, 5 Stiftungen und 5 Vereine – 7 Präsidien. Das Präsidium «Verwaltungsratspräsident bei Roche Diagnostics AG» zum Beispiel tönt auf seiner Liste gewichtig, ist aber pekuniär bescheiden, knapp im 5-stelligen Bereich. Mit ein wenig Transparenz würden seine Lieder besser geschätzt. Doch Schweiger hält nicht viel von Reimanns Idee und meint selbstbewusst: Gegenüber meinen Mandatsgebern «bin ich nicht einfach Knecht». Wie tönt das in Ihren Ohren?

Sprecher der Zuger Polizei erklärte heute, der 50-jährige Vater sei nach seiner Ankunft im Kanton Zug in ein Spital gebracht worden, da er einen psychisch verwirrten Eindruck gemacht habe. Die medizinischen Untersuchungen sollen nun zeigen, ob er allenfalls in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen wird. Nach ersten Befragungen des Va-

Hey Petrus, es ist Februar Lenk BE ohne Schnee.

Wieder daheim Tim (10) und Lorin (7) sind wohlauf.

ters ist davon auszugehen, dass er seine beiden Söhne nicht entführen wollte. «Es deutet alles darauf hin, dass ein medizinisches Problem des Vaters der Grund für das Verschwinden der drei Personen ist», sagte Schlatter

auf «Radio 1». Den Kindern gehe es gut. Sie realisierten nicht recht, dass sie von ihrem Vater weggebracht wurden und hätten sich auf einen Ausflug mit ihm gefreut, sagte der Polizeisprecher weiter. SDA

Schnee fehlt – Umsatz auch BILANZ → Der frühe Frühling freut zwar die Sonnenanbeter – ärgert aber die Schweizer Skigebiete. Diese mussten im Januar gegenüber dem Vorwinter eine Umsatzeinbusse von 2,9 Prozent hinnehmen. Vor allem die tiefer gelegenen Gebiete kämpften mit dem fehlenden Schnee – einzelne Betriebe mussten schliessen. Die Zahl der Gäste war um 3,2 Prozent tiefer als im Januar 2010. Das geht aus einer Mitteilung des Verbandes Schweizer Seilbahnen hervor. Die regionalen Unterschiede sind markant: Im Wallis waren die Frequenzen rund 4 Prozent tiefer. Härter traf es die Freiburger Alpen (–55,6 Prozent) und das Tessin (–26,7 Prozent). 


5

Donnerstag, 10. Februar 2011

Schluderte Polizei im Seefeld-Mord? KURIOS → Ein Jurist sass 26 Tage

in U-Ha – wegen eines kaputten Küchenmessers und trotz Alibi. andrea.schmits @ringier.ch

Vier Wochen in U-Haft Vasilios Demadis wurde irrtümlich verdächtigt.

Mordopfer Die Psychoanalytikerin Ana Maria M.

A

cht Wochen sind vergangen, seit die Psychoanalytikerin Ana Maria M.* (56) in ihrer Praxis im Zürcher Seefeld ermordet wurde. Erstochen mit einem Messer. Noch immer ist der Mörder nicht geschnappt. Ob es derzeit eine Spur gibt, verrät der zuständige Staatsanwalt Matthias Stammbach nicht. Doch wie Blick am Abend weiss, hat die Polizei einen Tag nach der Tat einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann sass daraufhin fast vier Wochen lang in Untersu-

chungshaft – auch über Weihnachten und Silvester. Unschuldig. Der schreckliche Verdacht: vorsätzliche Tötung. «Dabei wollte ich nur als Zeuge der Wahrheitsfindung dienen», sagt der beschuldigte Zürcher Jurist Vasilios Demadis (41). Er wohnt im Gebäude neben M.s Praxis an der Wildbachstrasse. In der Gemeinschaftsküche findet er nach dem Mord ein etwa 15 Zentimeter langes Messer «mit blutähnlichen Spuren und einer gebrochenen Spitze». Er bringt es auf den Polizeiposten. «Ich habe gesagt: ‹Es besteht eine einprozen-

tige Chance, dass das die Wieso dauerten diese AbTatwaffe ist›», sagt Dema- klärungen so lange? «Es dis. Gekannt habe er seine galt, verschiedenste Sachen Nachbarin nicht. abzuklären», so StammTrotzdem behält ihn die bach. «Erst am 11. Januar Polizei gleich bei sich. «We- konnte Demadis abschliesgen dringenden Tatver- send als Täter ausgeschlosdachts», bestätigt Staats- sen werden. An diesem Tag anwalt Stammbach. Nach lagen die letzten Ergebnisse der Abklärung sei aber klar der Alibiüberprüfung vor. geworden: Demadis kommt Er wurde anschliessend umals Täter nicht in Frage. gehend, am gleichen Tag, Auch hat das aus der Haft Messer nichts «Blutähnliche» entlassen.» mit dem Mord Ana Maria Spuren haeten M. war zu tun. eingebürgerte «Das war am Messer. Schweizerin eine ungerechte, willkürliche Haft», mit chilenischen Wurzeln. sagt Demadis. «Die Polizei Sie lag am Abend des 15. brauchte viel zu lange, um Dezembers tot in ihrer Prasich von meiner Unschuld xis. Mit ihrem Mann, einem zu überzeugen.» Dabei Ingenieur, und ihrer 14-jähhabe er ein Alibi: Zum Tat- rigen Tochter wohnte sie in zeitpunkt hatte er einen Küsnacht.  Arzttermin. * Name der Redaktion bekannt

Anzeige

Geschenke zum Verlieben. Jetzt für Sie im Swisscom Shop.

199.–*

Mit NATEL® easy liberty uno oder NATEL® easy xtra-liberty

Geschenkt**

Style Pack im Wert von 59.– SIM-Karte im Wert von 40.– Guthaben im Wert von 10.–

* Bezug einer neuen SIM-Karte inkl. Registrierung notwendig. SIM-locked 24 Monate. ** Aktion gültig solange Vorrat.

Happy Valentine.

Sony Ericsson Xperia™ X10 mini


WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Grosses Banken-Duell – UBS schlägt CS mit 4:1 VERGLEICH → Die Zahlen der beiden Grossbanken liegen auf dem Tisch. Ein Vergleich zeigt: Die UBS hat in vielen Bereichen gegenüber ihrer Konkurrentin Credit Suisse die Nase vorn. An der Börse herrschte heute Vormittag keine Freude über die CS-Zahlen: Der Aktienkurs hat mit einem Minus von über 2,9 Prozent tief im roten

CS

Reingewinn Hier liegt die Credit Suisse deutlich hinter der UBS zurück. Sie wies mit 5,1 Milliarden rund ein Viertel weniger als 2009 aus und lag damit knapp 2 Milliarden im Hin-

Neugeldzufluss Im Geschäft mit vermögenden Kunden zeugt diese Kennzahl vom Vertrauen, das die Kunden in die Bank haben. Hier ist der CS-Chef gegenüber UBS-Grübel eindeu-

Lohntöpfe Mehr Gewinn bedeutet im Fall der UBS auch mehr Lohn. Grübels Angestellte erhielten 2010 übers Ganze gesehen etwas mehr als im Vorjahr. Während die Boni um 10

Mitarbeiter Obwohl die UBS die Zahl ihrer Mitarbeiter massiv reduziert hat, liegt sie hier immer noch um Längen vor ihrer Schweizer Konkurrentin.

Was die Börse sagt Zufrieden trotz tieferen Gewinns. CS-Chef Brady Dougan.

Banker messen sich nur zu gerne an der Börse. Hier hat Oswald Grübel eindeutig die Nase vorn. Betrachtet man die Entwicklung seiner UBS-

Bereich gestartet. Der Grund: Die Bank hat im 2010 rund ein Viertel weniger verdient als im Jahr davor. Die zweitgrösste Schweizer Bank erzielt nur 5,1 Milliarden Franken Reingewinn. 2009 hatte der Gewinn 6,7 Milliarden betragen. Darunter leiden auch die CS-Löhne. Sie fallen insgethomas.ungricht@ringier.ch samt 10 Prozent tiefer aus.

UBS

UBS

tertreffen gegenüber der Konkurrentin von der Bahnhofstrasse. Begründet wird der Unterschied mit dem konservativeren Geschäftsmodell der Credit Suisse.

CS

tig im Vorteil. Die CS erhielt im letzten Jahr 69 Milliarden Franken neues Geld, während der UBS unter dem Strich immer noch 14,3 Milliarden abflossen.

UBS

Prozent sanken, stiegen die Fixlöhne. Anders bei der CS. Dort sank die Entschädigung um 9 Prozent und der Boni-Topf wurde gar 25 Prozent kleiner.

UBS

Schweiz hat mehr PCs als Einwohner WEISSBUCH → Heute stellte der Computer-Guru Röbi Weiss sein «Weissbuch 2011» vor, eine Analyse des Computermarktes Schweiz. Erstmals knackte die Zahl der Computer (Laptops, Desktop) knapp die Acht-Millionen-Marke (+4%). Bei den Herstellern heissen die Gewinner Apple (+14%) und Acer (+9%). Einen Verlust musste HP verzeichnen (–9%), bleibt aber grösster ComputerVerkäufer der Schweiz. Erfreuliche Nachrichten auch von der Preisfront: Während man im Jahr 2003 durchschnittlich noch knapp 2000 Franken für einen Laptop zahlte, sank der Preis letztes Jahr auf rund 800 Franken. Wenig Überraschung gibts bei den Tablet-Computern: Mit einem Marktanteil von 93% liegt hier Apple, iPad sei Dank, einsam an der Spitze. Dieses Jahr rechnet Weiss mit dem Verkauf von 300000 Tablet-Computern. bö

Mit 65000 Angestellten beschäftigt sie etwa 15000 Leute mehr als die CS und sie stellte wieder vermehrt Personal ein.

UBS

Fotos: Keystone, Reuters, istockphoto

6

Aktie in den letzten 12 Monaten, hängt er Konkurrent Dougan ab. Plus 35 Prozent. Allerdings schüttet die UBS keine Dividende aus.

Unzufrieden, weil die Ziele noch nicht erreicht sind. UBS-Chef Oswald Grübel.

PC-Land 8 Millionen Computer in Betrieb.

Anzeige

Kombinieren Sie ganz einfach Flug + Hotel zu Ihrer individuellen Städtereise zu Tiefstpreisen beim schweizweit führenden Internet-Reisebüro: www.ebookers.ch

Mehr Freude beim Shoppen. Top Flug + Hotel-Angebote

Budapest Flug + Hotel*** 2 Nächte ab CHF 209.– London Flug + Hotel*** 2 Nächte ab CHF 213.– Wien Flug + Hotel**** 2 Nächte ab CHF 229.– Prag Flug + Hotel**** 2 Nächte ab CHF 238.– Barcelona Flug + Hotel**** 2 Nächte ab CHF 247.– Istanbul Flug + Hotel**** 2 Nächte ab CHF 347.– New York Flug + Hotel*** 3 Nächte ab CHF 808.– Flüge ab Zürich, Preise pro Person im Doppelzimmer, inkl. Taxen. Angebote gültig bis 31.05.11. Vorbehaltlich Verfügbarkeit.


s i t a Geimrlieferung H

011

1.2.2 vom 1.2. bis 2

Schonen Sie Ihren Rücken und Ihr Portemonnaie: Micasa schenkt Ihnen die Heimlieferung von sämtlichen Polstermöbeln, Esstischen, Stühlen, Schränken und Betten.

ren S ie s p a CH F

89.90

Produit suisse

re n Sie spa

Beispiel Bett MARLON

Geliefert CHF 899.–

CHF

104.50

Beispiel Schwebetürenschrank MODUL

Geliefert CHF 1045.–

Beispiel Ecksofa MEMPHIS

Geliefert CHF 1899.– ren S ie s p a CH F www.micasa.ch

189.90


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Auf wessen Seite stehen die USA? LAHM → Die Amerikaner kritisieren den langsamen

Reformprozess am Nil. Wie ernst ist ihnen damit? thomas.roethlisberger @ringier.ch

S

eit mittlerweile 16 Tagen fordern Tausende Menschen am Tahrir-Platz in Kairo den Rücktritt Hosni Mubaraks. Ägypten schreit nach Freiheit. Doch die Verhandlungen zwischen der Opposition und dem Regime des Präsidenten stocken. Auch Washington geht das zu langsam. Zumindest vordergründig. Die Obama-Administration stellt sich zur Zeit demonstrativ hinter die Protestbewegung am TahrirPlatz. Ägyptens Regierung sei bisher nicht einmal auf die Mindestanforderungen der Opposition eingegan-

gen, sagte Robert Gibbs erst im Amt bleiben. Nur gestern in Washington. Der mit ihm könne der ReformSprecher des Weissen Hau- prozess eingeleitet werden. ses kritisierte, dass das Re- In einem Telefonat soll er gime die Krise mit Mini-Zu- bereits kurz nach Ausbruch geständnissen auszusitzen der Proteste Obama geversuche. Jetzt drohen die droht haben, Mubarak USA, Ägypten Hilfsgelder nicht öffentlich blosszustelin Milliardenhöhe zu strei- len. Und Abdullahs Wort chen, falls die hat Gewicht Forderungen Saudi-Arabien im Oval Ofce. Saudi der Demonsstärkt Mubarak fiArabien ist tranten nicht den Rücken. der engste umgesetzt würden. Doch arabische Verwie ernst ist diese Dro- bündete der USA. hung? Kaum vorstellbar, dass Wie die «Times» heute sich Obama ernsthaft mit berichtet, setzt sich hin- den mächtigen Scheichs ter den Kulissen der sau- überwerfen will. Am Tahrirdische König Abdullah für Platz löst die Unterstützung Mubarak ein. Der ägypti- aus den USA jedenfalls keische Präsident müsse vor- ne Jubelschreie aus. 

Giffords kann wieder sprechen

Gefährliche Gesellen Torero «El Fandi» aus Spanien bei einer Show in Ecuador.

HEILUNG → Die US-Politikerin

macht schnelle Fortschritte – und verblü damit die Ärzte.

Toreros kämpfen für dem Stierkampf SPEKTAKEL → In Ecuador soll das Töten in der Arena verboten werden. Noch in diesem Jahr soll das Stimmvolk darüber in einem Referendum entscheiden. Das hat Präsident Rafael Correa kürzlich angekündigt. Jetzt haben Liebhaber der blutigen Kunst eine Kampagne gestartet. Bei Gratis-Kämpfen wie gestern in der Haupt-

stadt Quito soll Werbung für den Stierkampf und gegen das Referendum gemacht werden. Für die Kampagne, die übrigens auch gegen ein Verbot von Hahnenkämpfen kämpft, konnten Toreros aus aller Welt eingespannt werden. Ob sie mit ihrem «Sport» allerdings beim Stimmvolk rrt Ecuadors punkten, ist fraglich.

ur einen Monat nach ihrer schweren Schussverletzung ist Gabrielle Giffords wieder zurück im Leben. Vor ein paar Tagen habe die demokratische Kongressabgeordnete laut «Sueddeutsche.de» erstmals gesprochen. Seitdem spreche sie immer mehr. Ebenfalls erfreulich: Giffords hat wieder einen guten Appetit. Sie nehme pro Tag drei Mahlzeiten zu sich. Und das, «obwohl es Krankenhausessen ist», wie ihr Ehemann, Nasa-Astronaut Mark Kelly, auf Facebook schreibt. «Die Ärzte sagen, dass sie sich mit blitzartiger Geschwindigkeit erholt, gemessen an ihren Verletzungen», so Kelly weiter. In der Reha-Klinik in Houston, wo sich Giffords nun befindet, ist man sogar zuversichtlich, dass sie da-

bei sein kann, wenn ihr Mann im April mit dem Space Shuttle ins All fliegt. Die 40-jährige Giffords ist ein Opfer des Amoklaufs vom 8. Januar in Tucson, Arizona. Ihr wurde in den Kopf geschossen. Damals wusste man noch nicht, ob Giffords überleben würde und ob sie jemals wieder sprechen kann. dhs

Wurde niedergeschossen Gabrielle Giffords.

Fotos: Reuters, Keystone (2), Mathias Schmid

N


9

Donnerstag, 10. Februar 2011

Letzte Hoffnung Fähre VERTRACKT → Mit seinem Töff sitzt Mathias Schmid

in Alexandria fest – und braucht jetzt viel Geduld.

D

Geduldsprobe Die Menschen am Tahrir-Platz wollen so lange ausharren, bis Mubarak zurücktritt.

ie Odyssee von Mathias Schmid (41) geht weiter. Der Töff-Weltumrunder aus Weinfelden TG steckt noch immer in der ägyptischen Stadt Alexandria fest (Blick am Abend berichtete). Sein Problem: Er kann seine Weltumrundung wegen den Unruhen in Ägypten nicht wie geplant beenden. Seine Fähre nach Venedig konnte Alexandria bisher nicht anlaufen. Der Hafen war geschlossen. Doch es gibt Hoffnung: «Heute oder morgen soll die Fähre endlich kommen», sagt Schmid zu Blick am Abend. Das habe ihm seine Agentur vor Ort mitgeteilt. Der 41-Jährige bleibt vorsichtig: «Das hiess es jetzt schon mehr als einmal.» Ursprünglich wollte

er am 30. Januar von Alexandria mit der Fähre nach Venedig. Seit über zwei Wochen sitzt er jetzt schon in Ägypten fest. Immer wieder wurde er in den vergangenen Tagen vorübergehend festgenommen. Sein Eindruck von deraktuellen Lage jetzt: «Insgesamt scheint sich die Situation vor Ort etwas beruhigt

zu haben», findet Schmid. Doch man könne das nächste Chaos bereits kommen sehen. In Kairo sind weitere Massenproteste geplant. Schmid: «Ich hoffe, dass ich vorher hier wegkomme.» Der 41-Jährige möchte endlich wieder auf seinen Töff steigen und das letzte Stück seiner Weltreise absolvieren. gtq

Auf Weltreise Schmid war auch durch die USA unterwegs.

Anzeige

Orange Me mit Young Option Gratis-Anrufe ein Leben lang

1.– Sony Ericsson X10 Mini Pro Orange Me / 12 Monate 30 Min., 90 SMS, 1 GB

Lara Plappertantes Abo

Ohne Preisplan 399.–

Preis gilt bei Neuabschluss des angegebenen Orange Me Abos (CHF 45.– / Mt.) für 12 Mt. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Solange Vorrat. Voraussetzung für die Gewährung der Vorteile der gratis Orange Young Option ist der Abschluss oder der unveränderte Fortbestand eines Orange Me Abos für Privatkunden. Gültig für Anrufe zu Orange und aufs Schweizer Festnetz für alle unter 27 und Studenten. Mehr Infos unter orange.ch/young


Festnetz, Mobile und Internet pauschal: Preissieger Auf comparis.ch verglichen: auf

comparis

Sunrise hat das günstigste Breitband-Internet-Angebot.

NEU

60.–

CHF

im Monat

Quelle für Berechnungsgrundlagen: www.comparis.ch 06/10, Vergleich Telekommunikation/Internet-Provider & TV/Standardangebote mit 5 000 Kbit/s Downstream oder nächstschnelleres Angebot.

Ganz einfach. Mit Sunrise Free Internet. + Festnetz

+ Mobile

Internet

Infos und Anmeldung auf sunrise.ch/freeinternet, 0800 300 100 oder in Ihrem Sunrise center.

In Kombination vom Mobilabo Sunrise flat classic (Abogebühr CHF 30.–/Mt. ohne Handy, Anrufe ins Schweizer Festnetz und zu Sunrise Mobile unlimitiert inklusive) mit Sunrise click&call 5000+ (reguläre Abogebühr CHF 59.–/Mt., Anrufe ins Schweizer Festnetz abends und am Wochenende sowie Datenvolumen unlimitiert inklusive) erhalten Sie das Gesamtpaket für nur CHF 60.–/Mt. statt CHF 89.–/Mt. Tarifdetails auf sunrise.ch/freeinternet. Zuzüglich Starterkit für einmalig CHF 9.90.


Donnerstag, 10. Februar 2011

11

BASEL

«Rette sich, wer kann» CHAOS → Wegen der Verkehrsflut:

VEREITELT → Wie die Staatsanwaltschaft heute mitteilt, versuchte am Dienstagabend ein junger Mann eine Frau (42) am Gemsberg zu überfallen. Er bedrohte sein Opfer mit einem Messer und verlangte Geld. Als die Frau um Hilfe schrie, flüchtete der Täter mit dem Velo. rw

Am Centralbahnplatz fürchten Passanten um ihre Knochen.

während der Stosszeiten gleicht der Versuch unzähussgänger sehen beim liger Passanten, über die Centralbahnplatz vor Tramgeleise zu gelangen, lauter ÖV keine Sicherheit einem Spiessrutenlauf. mehr. Und seit DienstagBeim Baudepartement abend, als ein 93-Jähriger hält man am Verkehrskonunters Tram geriet und sich zept aber fest. Doch schon schwer verletzte, wird die vor einem Jahr bezeichnete Kritik an der Andreas StäVerkehrsfüh- Nach dem heli vom Verrung auf dem ein «FussverPlatz noch Unfall hagelt es kehr Region Basel» den heftiger. «Ge- wieder Kritik. meingefährBahnhofplatz lich», «eine Frechheit, wie als «heiklen Ort». Marc Kelder Verkehr durch die Men- ler vom Baudepartement schenmenge geleitet wird», meinte damals zu Blick am «unsicherster Platz von Abend: «Wir unterscheiganz Basel, Horror» – so den zwischen subjektikommentieren die «Blick»- vem SicherheitsempfinLeser die Verkehrssituation den und tatsächlicher Geam Centralbahnplatz. Meh- fahr. Ich kann mich an keirere Geleise, Busverkehr, nen gravierenden Unfall erein Veloweg: Besonders innern.»  ronny.wittenwiler @ringier.ch

Foto: Ronny Wittenwiler

F

Anzeige

Ein Schweizer Volltreffer Mit einem Besuch der ältesten Schweizer Erlebnis- und Einkaufsmesse verfehlen Sie das Ziel sicher nicht. Sie entdecken regionale und nationale Spezialitäten sowie bekannte und neue Produkte aus der ganzen Welt.

4. – 13. Februar 2011 Messe Basel | 10 bis 18 Uhr | www.muba.ch

Mit Messer angegriffen

89 F0r.Fr. statt 19

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Massage Mensch vs. ÖV Konfrontationen sind am Centralbahnhof an der Tagesordnung.

Wählen Sie zwischen einer Massage mit Öl oder mit Schokolade – die Wohltat für Ihren Körper. Kosmetische Gesichtsbehandlung inklusive. www.blick.ch/deindeal


Unzählige Lebewesen arbeiten hart für uns. Setz dich ein für ihren Arbeitsplatz. wwf.ch/biodiversität

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:

Wasser floh

Strahlenbällchen

Ruder flusskrebs

Kaulquappe

Grünalge

ung a s E r n ä h r gs . D ! u Ne ch auch für unterwe s-

Ta ge b u

Freund oder Feind?

Mit einem Blick eBalance-Abo lernen Sie den Umgang mit Süssigkeiten und wie Sie gesund und erfolgreich abnehmen können. Ein auf Sie zugeschnittenes Programm für drei Monate kostet nur Fr. 64.–. Hier geht’s zu Ihrer neuen Figur: blick.ch/ebalance

Eintagsfliegenlar ve

Bachflohkrebs


13

HINTERGRUND

Donnerstag, 10. Februar 2011

→NACHGEFRAGT

Leihmutter in Indien In einer spezilisierten Klinik tragen eine 20 und eine 28-jährige Frau Kinder aus für fremde Auftraggeber.

Felix Gutzwiller (62) FDP-Ständerat

«Liberaler Staat kann das nicht verbieten»

Das Baby aus dem

fremden Bauch MIETBAUCH → Indien verdient

Leihmutterschaften sind nicht nur in Indien, sondern auch in der Ukraine erlaubt. Obwohl in diesen Ländern die medizinische Betreuung nicht den hiesigen Standards entspricht, 20 000 Franken wird man haben diese Gesellschaften per Fremdgeburt Mutter der Schweiz etwas voraus. oder Vater. Frauen in wirt- Unfruchtbarkeit ist kein Taschaftlicher Not verdienen bu-Thema mehr. sich mit der «Für die LeihmutterLeihmutterPromis wie schaft ist die schaft ein neues Leben. Nicole Kidman Schweiz nicht Die neuen El- machen es vor. bereit», sagt Brigitte Eitern dürfen von einer Sekunde zur an- chenberger vom Verein Kinderen ebenfalls in eine neue derwunsch: «Kinderlose Rolle schlüpfen. So wie die werden noch immer diskriProminenten Sarah Jessica miniert.» Parker, Ricky Martin, Elton Der Verein könnte John und Nicole Kidman. sich eine Legalisierung

an der Unfruchtbarkeit der Schweizer. Sollen Leihmutterschaen in der Schweiz legal sein? natascha.eichholz @ringier.ch

G

lück kann man sich kaufen – in Indien. Dort sind Leihmutterschaften seit mehr als acht Jahren legal, was nicht nur die Kinderlosen glücklich macht. Das Business mit den unfruchtbaren Zahlungskräftigen ist zur Milliardenindustrie geworden. Rund 350 Kliniken und Vermittlungsagenturen bringen das Kind an die Frau und den Mann. Für

Fotos: Massimiliano Causi/Laif, RDB/SI/Dick Vredenbregt

→ SCHLAU IN

60 SEKUNDEN

Unfruchtbar sind viele. Wer dennoch ein Kind will, für den wird es teuer und kompliziert.

Fast jedes sechste Paar hat Probleme «15 Prozent der Schweizer Paare sind eine gewisse Zeit unfruchtbar. Die Hälfte nimmt eine Therapie in Anspruch. Die andere Hälfte findet sich damit ab, keine Kinder zu bekommen oder strebt eine Adoption an.» Das sagt Christian de Geyter von der Universitäts-Frauenklinik Basel. 20 Sek.

der Leihmutterschaft in der Schweiz jedoch vorstellen. «So könnten wir sicherstellen, dass keine kriminellen Organisationen am Geschäft verdienen, keine Frauen ausgebeutet werden und die medizinische Überwachung der Schwangeren gewährleistet ist», sagt Eichenberger. Für die «Schweizerische Gesellschaft für Reproduktionsmedizin» (SGRM) jedoch hat die Erlaubnis der Eizellenspende priorität. «Es ist diskriminierend, dass diese im Gegensatz zur Samenspende verboten ist», sagt Christian de Geyter vom SGRMVorstand. 

Herr Gutzwiller, sollen Leihmutterschaen in der Schweiz legal sein? Das Schweizer Fortpflanzungsmedizingesetz ist nicht mehr zeitgemäss. Bei der nächsten Gesetzesrevision sollten Leihmutterschaften erlaubt werden. Doch die Rahmenbedingungen müssen stimmen. Inwieweit? Das Gesetz muss eine Kommerzialisierung ausschliessen und nur freiwillige, einvernehmliche und unentgeltliche Leihmutterschaften zulassen. Einen finanziellen Anreiz darf es nicht geben. Ein liberaler Staat wie die Schweiz hat nicht die Legitimation, Leihmutterschaften zum Beispiel unter Geschwistern oder Freundinnen zu verbieten. Wie lange dauert es, bis das Verbot kippt? Um Leihmutterschaften zu legalisieren, müsste der Verfassungsartikel 119 geändert werden. Zum Bedauern für die Betroffenen kann dies noch Jahre dauern. nce

In Vitro

Was ist Leihmutterscha?

In der Schweiz liessen sich 2008 rund 6000 Frauen künstlich, also im Reagenzglas («in vitro»), befruchten. Das schreibt das Bundesamt für Statistik. Eine InVitro-Fertilisation kostet rund 7000 Fr. Meist sind mehrere Versuche nötig.

Bei einer Leihmutterschaft im Ausland trägt eine fremde Frau den Embryo eines Paares aus. In diesem Fall sind die genetische Mutter und die gebärende Frau nicht dieselbe Person. Alternativ kann die Leihmutter mit dem Samen des fremden Mannes inseminiert werden. In diesem Fall sind die gebärende Frau und die genetische Mutter dieselbe Person. Allerdings gibt diese das Kind später an die «soziale» Mutter, die Frau des 25 Sek. genetischen Vaters, ab.

15 Sek.


14

 Clerke Reef, Australien Findet man die Antworten nicht bei den Menschen, muss man die Erde befragen. Ein Taucher entnimmt den Korallenablagerungen eine Bohrprobe, um der extremen Wettergeschichte des Kontinents mit seinen Überschwemmungen und Stürmen auf die Spur zu kommen.

www.blickamabend.ch

 Lake Baringo, Kenia So stellt man sich eine Anfängerversion der Arche Noah vor. Dabei handelt es sich in Wahrheit um eine extrem aufwendige Zügelaktion von Rothschild-Giraffen von einem Reservat zum andern, deren Vorbereitung vier Jahre dauerte.


15

Donnerstag, 10. Februar 2011

Bilder des Tages

Fotos: Reuters (2), AFP, AP

 Rom, Italien Premier Berlusconi zeigt Zähne während einer Pressekonferenz im Palazzo Chigi. Seine Botschaft: Er sei das Beste, was Italien habe passieren können, sogar einen Zahn habe er für das Land gegeben. Man erinnert sich an den Attentäter, der ihn mit einem Marmormodell des Mailänder Doms beworfen hatte.

 Atlanta, Georgia Der berühmte Flitzer aus Spanien, Jimmy Jump, hat einen Nachfolger. Ein bosnischer Fan flüchtet im Georgia Dome vor einem State Patrol Trooper während des Freundschaftsspiels seiner Mannschaft gegen Mexiko. Bosnien-Herzegowina unterlag 0:2.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

LiLo, die Unschuld

→ HEUTE FEIERN Kool Savas 

in Weiss

Deutscher Rapper, wird 36 … Emma Roberts, US-Schauspielerin, wird 20 … Roberta Flack, US-Soulsängerin, wird 74 … Laura Dern, US-Schauspielerin, wird 44 …

Bodycheck Dr. Adel Abdel-Latif

Monica Lierhaus’ langer Weg der Genesung Die bekannte Sportmoderatorin Monica Lierhaus zeigte sich letzten Samstag erstmals nach ihrer schweren Komplikation bei einer Gehirnoperation in der Öffentlichkeit. Vor rund zwei Jahren wurde bei ihr ein sogenanntes Aneurysma im Gehirn diagnostiziert. Dabei handelt es sich um eine krankhafte Erweiterung einer Arterie. Grundsätzlich werden drei verschiedene Typen dieser gefährlichen Gefässerweiterung unterschieden. Die Hauptgefahr liegt eindeutig in einer Ruptur eines solchen blutreichen Gefässes: die Hirnblutung, respektive eine Einblutung in die umgebenden Schichten, ist dann die Folge! Genau dies geschah bei Lierhaus: während der äusserst schwierigen offenen Gehirnoperation (Kraniotomie), bei wel-

Teilweise gelähmt Monica Lierhaus.

cher versucht wurde, das erkrankte Arteriensegment mittels eines Clips abzuklemmen. Dabei riss die Arterie ungewollt und es kam zu einem massiven Blutaustritt. Statistisch gesehen sterben rund 60 bis 70 Prozent der Patienten an einer solchen Blutung, nur wenige erholen sich vollständig. Der Rest, zu welchem auch Lierhaus gehört, erleidet schwerste neurologische Ausfälle. Die Moderatorin ist seither teilweise gelähmt und musste das Sprechen neu erlernen. Das Perfide an einem Aneurysma ist die Tatsache, dass es lange symptomlos und somit unbemerkt bleibt. Erst bei einer Computer- oder Magnetresonanztomographie werden die meisten Aneurysmatas entdeckt. Degenerative Gefässwanderkrankungen, Entzündungen, Infektionen und Traumata gehören zu den hauptsächlichen Verursachern dieser Gefässmissbildung. Lierhaus zeigte jedoch, dass mit einer optimalen ärztlichen Betreuung, Willen und Ausdauer eine Rückführung in ein adäquates Leben durchaus möglich ist. adel.abdel-latif@ringier.ch Facharzt FMH für Radiologie www.radiolutions.ch

Macht auf Unschuldsengel Lindsay Lohan in der Nacht auf heute vor dem Gericht in L.A.

Fischlin abseits der Piste AUSHILFE → «Tagesschau»-Moderator Franz

Fischlin berichtet plötzlich von der Ski-WM.

N

Après-skirennen-Reporter Franz Fischlin.

ormalerweise steht er im chicen Anzug im Studio, seit Montag berichtet Franz Fischlin in Winterjacke von der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen. Sind der SF-Sportabteilung die Leute ausgegangen? SF-Sprecher Martin Reichlin wiegelt ab: «Bei Grossanlässen ist es normal, dass Nachrichtenreporter vor Ort die speziel-

len Bedürfnisse von Informationssendungen abdecken – wie letzte WM Pascale Menzi.» Fischlin sagt zu seinem Abstecher: «Es ist für mich als Reporter spannend, hier in Garmisch-Partenkirchen Geschichten abseits der Piste zu finden. Wie die Aufarbeitung der von Hitler instrumentalisierten Olympischen Spiele 1936.» zeb

Samuel Koch fühlt sich wie ein Kind ERSCHÜTTERND → Zehn Wochen nach seinem fürchterlichen Sturz bei «Wetten, dass ..?» ist Samuel Koch laut «Stern» noch immer vom Hals abwärts gelähmt. Die kleinsten Dinge des Alltags kann er nicht allein bewältigen. So putzt ihm seine Mutter die Nase und füttert ihn. Er fühle sich wie ein Kind, sagte er den Eltern. Mit ihnen hat er über den Unfall gesprochen. Noch in der Unglücksnacht sagte seine Mama: «Schenk dem Papa, dass du wieder läufst.» Samuel antwortete: «Lässt sich einrichten.» Doch das bleibt ungewiss. mfc

Samuel Koch Verunfallt mit Sprung-Stelzen.

Fotos: EPA, Reuters (2), AFP, AP, ZDF, ZVG

prüft Stars auf Herz und Nieren


17

Donnerstag, 10. Februar 2011

FASHION → Lindsay Lohan soll eine Kette gestohlen

haben – ihr nächster grosser Auritt vor Gericht. maja.zivadinovic @ringier.ch

D

Blonde Mähne, Sonnenbrille Lindsay Lohan, Juli 2010.

Auschnitt und dunkle Mähne Lindsay Lohan, Mai 2010.

rei Mal Knast in drei Jahren. Und für Lindsay Lohan (24) ist kein Ende in Sicht. In der Nacht auf heute musste sich die Schauspielerin, die seit 2007 auf Bewährung ist, erneut vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft Lohan Diebstahl vor. Sie soll am 22. Januar im Juweliergeschäft «Kamofie & Company» in Los Angeles eine Halskette im Wert von über 2500 Franken gestohlen haben. Einer Hausdurchsuchung entkam das einstige Disney-Sternchen nur knapp: Die Behörden hatten bereits einen Durchsuchungsbefehl ausgestellt, als die Halskette wieder auftauchte. Eine Mitarbeiterin Lohans hatte das Schmuckstück auf einer Polizeiwache abgegeben. Vor Gericht plädierte LiLo auf unschuldig. Sie

habe die Kette nur probe- Richter Schwartz am tragen wollen. Ihre Aussa- Schluss persönlich an Loge unterstrich sie mit ih- han. Während des ganzen rem Outfit – einem engen Prozesses darf Lohan keiMini-Kleid der Designerin nen Kontakt mit den BesitKimberly Ovitz in Weiss. zern oder dem Personal des Die Farbe der Unschuld. Juweliergeschäfts aufnehBei Richter Keith L. men. Schwartz traf sie damit ins Wegen Alkohol- und Schwarze. Drogenproblemen gerät LoGegen eine Kaution von han immer wieder mit dem 40 000 Franken gestattete Gesetz in Konflikt. Am 24. er ihr vorüMai 2010 musste sie bergehende «Fordern sie sich wegen Freiheit. Sollihr Glück nicht Trunkenheit te sich aber weiter heraus.» am Steuer bewahrheiten, dass Loverantworhan die Halskette gestohlen ten. Vor Gericht erschien hat, wandert sie sofort und sie mit viel Ausschnitt – für mindestens drei Jahre und wenig Einsicht. Weil sie gegen die Aufins Gefängnis. «Sie sind nicht anders, lagen verstiess, wurde sie als andere Menschen. knapp zwei Monate später Schauen sie sich ruhig im wieder vorgeladen. Statt Saal um. Sie sind ein viel Bein und Ausschnitt Mensch, wie jeder andere setzte sie bei diesem Termin hier auch. Ich kann ihnen auf Casual-Chic: Jeans, nur eindringlich raten, ihr Shirt, Sonnenbrille. Den Glück nicht weiter heraus- Akzent setzte sie auf ihre zufordern», wandte sich frisch blondierte Mähne. 

→ PEOPLE

NEWS

Paartherapie für Katy Perry LOS ANGELES → Vor drei Monaten gaben sich Sängerin Katy Perry (26) und Russel Brand (35) das Jawort. Weil die beiden nun zu wenig Zeit füreinander haben, kriselt es bereits. Jetzt kämpft Perry um ihre Liebe. Eigens dafür will der US-Star einen Paartherapeuten zu Rate ziehen.

Ein Baby für Aniston LOS ANGELES → Obwohl Jennifer Aniston morgen ihren 42. Geburtstag feiert, hofft die US-Schauspielerin immer noch auf natürlichem Weg schwanger zu werden. «Ich weiss, dass es passieren wird», sagte Aniston dem «People»Magazin. Was derzeit aber noch fehle, sei der Vater des Kindes.

Anzeige

4F3KKGCIEA

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


IMMER DONNERSTAGS!

FLIRT!

Date!

Chat! 1. ANMELDUNG Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

2. NICKNAME Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen). Beispiel: NAME THOMI an 530.

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen).

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch.

Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Min).

Sie sucht Ihn

LINDA259 (20): Hallo Männer. Ich bin 20-j., 55 kg, 160 cm gross, dunkelhaarig und habe den Ruf hübsch FRIZZI (55): Bin 55-j., 154 cm gross, jünger aussehend, wohne im ZH-Ober- zu sein. ;-) Ich suche einen dominanten Mann aus dem Balkan oder land und möchte mich verlieben. anderswo. Alter egal. Stehe nur HERZ704 (49): Es isch ja mega schwer auf MACHOS! en Italo i mim Alter, wo solo isch, kei Altlastä hät und ide Region ZH wohnt, AUS6 (47): Ich, 47-j., aus der Ost-CH, aufgestellt und unternehmungslustig, zfindä. Wenns doch einä hät, denn suche einen netten, lieben Mann für ab as Natel! Bis, hoffi ich, bald! ernst gemeinte Bez. Nur ernst gemeinLILIANA1 (44): Du hast Niveau, bist te Zuschriften. liebenswert, frei und suchst auch eine LUSMEITL4 (34): Hallo zäme. Häds freiraumlassende Bez., die auf Liebe/ süessi, hübschi Luusbuebe ume? Es Leidenschaft, Geborgenheit/Humor chänd au Fasnächtler si. Gruess und Spannung/Entspannung basiert? BAILEYS5 (53): Hallo, du lieber SingleFRUHLING8 (43): Hallo. Suchst du auch Maa, gepflegt, attraktiv, sympathisch, eine ernsthafte, ehrliche Beziehung? treu, ehrlich, ab 45-j.? Suche di für Dann melde dich doch! e schöni Beziehig (kes Abentür). Freu MIMI901 (32): Junge Frau aus der Kari- mi uf es SMS. Gruessli bik, sucht Mann, 35-45-j., im Raum BINI3 (45): Welcher nette Mann möchte Zürich. Melde dich! auch nicht mehr alleine sein, so wie HEXE718 (47): Suche einen lebensich? Bist du zwischen 40 und 50 Jahre lustigen Mann, der für alles offen ist. alt? Bevorzuge CH-Männer. Treu und liebevoll muss er sein. ENGEL661 (44): Bi 44-j., 166 cm BLUES8 (40): Bin 165 cm gross, schlank, gross, dunkelblond, ha blaui Auge, bi hübsche Powerfrau. Du, kein 0815unternähmenslustig, aber au gärn deTyp, attraktiv, lieber Powermen. Region heim. Ich bi unkompliziert und eifach. BE/LU/OW/NW. Bruch mi Freiruum. Du bisch 45-48-j., schlank, treu, meinsch es ehrlich und CLEO24 (28): Bärnerin suecht öper zum kennelerne. Gärn us mire Region. hesch Kids gärn. Alles Wietere wird sich ergäh. Zwöite wär me haut weniger allei. Ha roti Haar u bruni Ouge, bi offe u spon- BIN1997680 (55): Hallo. Ich, CH-Frau, tan u mängisch chli crazy. Sueche jünger ussehend, suechä für ä festi kes Abentür. Beziehig en ehrlichä, vertrauenswürdigä CH-Ma, ca. 180 cm gross, wo mit mir KARO1 (45): Ich, 165 cm gross, 45-j., chund go tanzä, go spazierä, au gern suche auf dem Weg en Maa. Du, schöni Reisä macht, gern gaht go ässä intelligent, natur- und tierliebend? und wänns passt no vieles me. Häsch Mäld di! Muet? Dänn mäldisch dich. Bis bald! KEYLO (21): Hoi. Ich bin 21 Jahr alt,

Er sucht Sie

SNOWSTAR (42): Bisch ohni Altlaschte, SEAND (33): Suche Freundin, im Raum ZH oder Umgebung, ab 23-j. Ich, 180 cm sälbstbewusst, hesch Niveau und gross, 68 kg, blaue Augen, dunkle, weisch was de wotsch im Läbe? Sind BRUNO55 (58): Ich bin ein sympakurze Haare, lieb, treu usw. Ich seh dir die innere Wärt wichtiger und bisch thischer Mensch. Meine Partnerin soll aus wie 27-j. unkompliziert? Bisch zwüsche 35-45-j. lustig sein. Mein Foto per MMS auf und usem Kt. BL/BS/SO/AG? Mäld di! dein Handy? Sende: FACE BRUNO55 WHITE86 (24): Bin gross und sportlich, mit blauen Augen, aus dem Kt. BE und BARBARA4 (47): Hallo. Suchä än an 530 suche attraktives und nettes Girl. Partner, wo lieb, ehrlech u treu isch. KAWA764 (45): Hast du, schlanke Frau, Lg Barbara das Alleinsein satt? Schlanker CH-Mann, BASLERWI (40): Basler Gastronom, 40-j., 177 cm gross, 77 kg, sucht eine ANNA53 (57): Attraktive, selbstständige 173 cm gross, sehnt sich nach einer Baslerin, 57-j., sucht unternehmungs- natürlichen, liebevollen Partnerin. Mag schlanke, treue Frau für eine gemeinsame Zukunft. Bist du aus der Region freudigen, gebildeten Mann mit Herz die Natur, Ausflüge und Spazieren. Basel, dann melde dich! Freu mi. und Humor für seriöse Beziehung. DON1998 (32): Hübscher, schlanker Freue mich auf ein SMS. DEBI23 (23): Ich bi de Patrick, 23gi, Mann sucht genau dich. Für alles, und sueche e liebevolli Frau zwüsche was zu zweit mehr Spass macht, als ROSE3471 (28): Bin 28-j., Single und 18-25-j. alleine. Aber nicht wenn du jünger komme aus Luzern. Gruss Christiane bist wie 28-j. und älter bist als 40-j. BASEL73 (37): Bist du vor Region HYPNOSE3 (30): Dr Frühlig naht und Freue mich, wenn ich dich, schöne Basel und gehören Biken, Ski, Kino Frühlingsgfüehl erwache. Doch allei Frau, angesprochen habe. Warte zu deinen Hobbys? Dann melde dich! cha me das Chrible nid fühle. Du, Mein Foto per MMS auf dein Handy? hübsch, gross, ehrlich, ufgstellt, pflegt, auf deine Antwort(en). Sende: FACE BASEL73 an 530 WINNIE1 (53): Hallo, du liebe Singleattraktiv u chinderlieb? Zw. 30 u 36 Frau, gepflegt, attraktiv, sympathisch, LADYSG1 (23): Hey, i bi en humorvolle, Jahr alt und us Bern? Ig erwarte das, treu, ehrlich, schlank, ab 45-j. Suche wo ig säuber ou cha gäh. Bis gli! ehrlichä Mensch und chume us em TG. Bisch au vo derä Region und ä JANA327 (35): Attraktivs, liebs, hübschs dich für eine schöne Beziehung. Freu mich auf ein SMS von dir. Lg Frau, wo zwüsched 18 und 24gi isch? Mami, schlank, suecht än liebe, treue Ehrlich, treu und Sinn für Humor? und ehrliche Maa, zw. 30gi und 40gi, BAYRAKTA (25): Hallo. Bin 25-j., usem Denn meld di doch! Wür mi freuä. Kt. ZH, 183 cm gross, sehr sportlich für ä schöni Bez. Lg Mein Foto per und sueche e attraktivi Frau, zw. MMS auf dein Handy? Sende: FACE BENI5430 (25): Hoi zäme. I bin 180 cm 23-27-j., wo es grosses Verständnis gross, schlank und han bruni, churzi JANA327 an 530 hät, will ich ufgrund mim Bruef nöd Hoor. I chum us em TG und suech es TRINA1 (29): Hey zämä. Jungs, ufgstellts lang a eim Ort bliebe. Usser ZH Girl zwüsched 20 und 25-j. Mälded Mami, blondi, längi Haar, blaui Ouge, natürli. Meld dich doch! Würd mi eu doch! ;-) mollig, het ihres Härz no zverschänkä. freue. Bis spöter! COOLAG (30): Ich, 182 cm grosse, Viellich a dich? Bisch du gross, gepflegt CHREGI19 (20): Ech sueche vellecht schlanke, sportliche, brunbrennte, u humorvoll? Mäld di doch bi mir! grad dech. Wennt vo Lozärn chonsch attraktive, tattoowierte Ma suecht Freu mi uf di. ond zwösche 19-21-j. besch, mäld genau dich. E spontani, ehrlichi, liebi LEIKA (48): Sueche än liebe, tageslichtdech doch! Frau. Meld di! Bis gli. Lg tougliche, ehrliche Maa usem Kt. BE. EINHORN (35): Behandle dein Herz Bi nid grad schlank, aber ufgstellt u wie eine Krone, schenk es nicht jedem, fröhlich. Mäud di doch! Fröie mi. Lg der es liebt. Gib es nur dem zum LohMURI72 (24): Hoi zäme. Be d›Mùrielle MIAMI123 (20): Sueche en interessante, chume usem Kt. BE, ha dunkelbruni, ne, der dir sein eigenes dafür gibt! Lg CANADA87 (23): Hey Jungs. I suecha und suche en Typ, wo au e Beziehig grosse, ufgstellte, wenn möglich sportlangi Haar, bi schlank und gross. en junga, athletisch und sportlich baute FCB79 (31): Be 180 cm gross, han es wot ha. Er söt lieb, treu, glich alt wie liche Ma, usem Kt. SO/BE/AG, zum kenIch bin offe, ehrlich, lache gern und Boy, nid älter als 23gi, wo mi gern Tattoo und Piercing, be 31-j. und such ich si und Freirum chönne gä. nelerne. Bi 181 cm gross, schlank und bin kinderlieb. uf dem Weg ä Frau zums zäme luschtig kennalärna möchti und meh. Freu KALU (35): Wele Ma hät Lust, e eher ROSAROT1 (32): Ich, naturliebendi Frau, ha brunblondi Haar. Bi gspannt uf di! ha. Ich ha ä Tochter, wo 7 Johr alt isch. mich uf eu! molligi Frau usem Kt. SG kennezlerne? Also wenn Intresse hesch, chasch di BABSI79 (54): Bin eine normale Frau, sueche CH-Maa usem Kt. LU. Bisch COSMO198 (21): Hallo du. Bin 21-j. Freu mi uf di. zärtlech, lieb, treu ond häsch e normali die sich einen ehrlichen Partner melde. Freu mi uf dis SMS. Mein Foto und usem Kt. TG. Bin schlank, 173 cm EVI1 (25): Hallo. I heisse Eveline, bin Figur? De chasch du min Traumprinz si. wünscht. per MMS auf dein Handy? Sende: gross und suech viellicht genau dich. 25gi und sueche en ufgstellte SingleFACE FCB79 an 530 Meld dich! Freu mich. GLUCK83 (44): Sueche än liebe Maa GERMAINE (55): Hallo, liebe Männer, mit grossem Härz und wo mich, ä liebi Boy zwüschet 26 bis 29-j., vom Kt. SG. STEFF879 (35): Suche eine liebe, treue ca. 50-j. Möchte auf diesem Weg FRUHLING6 (26): Ich bin e ufgstellti, einen lieben Schatz kennenlernen. Bin Frou mit grossem Härz, suecht. Lg Partnerin für schöne Bez. Bis 33 Jahre luschtigi Frau. Du söttisch tierliebend si, alt. Bin 182 cm gross, 76 kg, komme eine nette Sie aus ZH. Mein Foto per NUSHY18 (19): Hey Jungs, fit? Ich, ehrnöd am Alkohol hange, treu, ehrlich und aus der Zentral-CH und bin tageslicht- CHMUNK (21): Tada, suech öpr usem MMS auf dein Handy? Sende: FACE lich, mollig, treu, kinder- und tierlieb, offe si. Bitte nur Raum Zürichsee und GERMAINE an 530 tauglich. Lg Kt. TG/SG, i mim Alter, für e Bez. Wänt vo Basel-Land, sueche LOVE 4-EVA. nur ernst gmeinti Afrage. Ich freu mich. MOND931 (45): Suche eine Frau zum au spontan bisch, meld di! Du, hübsch, treu, sportlich ussehend, NANA13 (19): Be 19ni ond chome os ehrlich und suechsch au LOVE? Bisch LUCA081 (30): Ich suche einen Mann Lozärn. Ha bruni Hoor, grüeni Auge Lieben und um für sie da zu sein. Hast MIRACLE (46): Möchte mich wieder für Bez. Er muss grösser als 180 cm, än Gentleman, nett und zwüsche 18 ond be schlank. Vellecht suech ech du ein offenes Herz und sind deine mal verliebe und zwar in eine liebe und jo genau dech? Wörd mech öber und 26 Jahr alt, uf kei Fall älter? Meld zwischen 34-40 Jahre alt und vom feminine Frau, wo mich verzaubert Gefühle echt? Dann melde dich! Bin und mein Herz berührt. e Antwort freue! di! See you later! Mutz offen für alles! Kt. BE sein.

Er sucht Ihn

Sie sucht Sie

FOTO DOWNLOADEN Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

SPEED DATING So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


Donnerstag, 10. Februar 2011

Düstere

19

PEOPLE

Aussichten HAUTSACHE → Halle Berry stellt

im Sorgerechtsstreit um Töchterchen Nahla (2) die Rassenfrage.

aus gemischtrassigen Beziehungen als Menschen zweihre Mutter war weiss, ihr ter Klasse zu diskriminieVater schwarz. Ihr Teint ren. Ausserdem meint Halle ist so dunkel wie derjenige Berry: «Ich möchte den eines Skilehrers. Doch für Schwarzen versichern, dass Halle Berry (44) ist klar: Sie ich sie nicht im Stich gelasist eine stolze schwarze sen habe, weil ich ein Kind Frau. Dasselbe soll für ihre mit einem Mann ausserhalb Tochter Nahla gelten, deren meiner Rasse habe.» Vater Gabriel Aubry (34) Hintergrund der Raswiederum sendebatte ist, weiss ist. Mit «Schwarze dass Aubry ihm liegt sie gesagt haben nicht im Stich im Streit um soll, er halte das Sorge- gelassen.» sein Töchterrecht für Nahchen für eine la. Berrys Begründung: Weisse. Bei diesem tiefen «Ich glaube an die Ein- Niveau im Sorgerechtsstreit Tropfen-Theorie.» Die zwischen Berry und ihrem wurde aufgestellt, um in Ex sieht man schwarz für den US-Südstaaten Kinder das Mädchen.  fabian.zuercher @ringier.ch

Foto: Dukas

I

Farbenunfroh Halle Berry, Nahla und Gabriel Aubry.

Anzeige

GE Money Bank Kredit-Entscheid in 30 Minuten.

nger! nicht lä

7 807h 0 8 0 0 08 ybank.c Sie Wa r t e n

gemon

GE imagination at work

e

Berechnungsbeispiel: Kredit CHF 10 000.–. Ein effektiver Jahreszins zwischen 9,95 % und 14,5 % ergibt Gesamtkosten für 12 Monate zwischen CHF 523.– und CHF 753.–. Kreditgeberin ist die GE Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.


20 → SPORT

NEWS

NHL: Weber skort dreimal EISHOCKEY → In der NHL haben sich Boston und Montreal ein denkwürdiges Duell geliefert. Die verrückte Partie endete mit 14 Toren und 187 Strafminuten. Die Bruins gewannen mit 8:6. Yannick Weber, der Schweizer Verteidiger der Canadiens, konnte sich nur bedingt darüber freuen, dass er erstmals in einem NHL-Spiel drei Skorerpunkte verbuchte (ein Tor, zwei Assists).

Ein Auleber für Kubica FORMEL 1 → Nach den drei Testtagen in Valencia rollt seit heute die Formel 1 für vier Tage in Jerez. Der Valencia-TestSieger Robert Kubica ist nicht mehr dabei. Am letzten Sonntag verunglückte er bei einer ItaloRallye schwer. Doch der Pole ist nicht vergessen. Bei seinem Lotus Renault GP-Team steht auf der Motorhaube ganz gross auf polnisch: «Szybkiego powrotu do zdrowia, Robert!» Also: Gute Besserung Robert! Auch alle andern Teams haben irgendwo auf ihren Autos diesen Kleber angebracht. Schnellster Fahrer war Ferrari-Star Massa.

SPORT

www.blickamabend.ch

Wenn schon Penaltys

zu schwierig sind UNGEWÖHNLICH → Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld

nimmt die Penalty-Versager Frei und Inler in Schutz. micha.zbinden @ringier.ch

A

lex Frei (31) und Gökhan Inler (26) verschossen beim blamablen 0:0-Remis im Test auf Malta je einen Penalty auf klägliche Weise. Die Schweizer Fans vor den TV-Geräten und auch SF-Kommentator Sascha Ruefer litten mit: «Der Ball verhungert, bis er zur Torlinie kommt», sagte Ruefer und meinte damit Inlers Penalty in der 57. Minute. Fast im Zeitlupen-Tempo holperte der Ball Richtung Tor. Kein Problem für Maltas unbekannten Torwart Justin Haber. Dabei hätte Inler nach dem viel zu locker geschossenen und verschossenen Elfer von Alex Frei in der 2. Minute gewarnt sein sollen. So schiesst man keinen Penalty in der Nati! Ausgerechnet die beiden Führungsspieler der Nati gaben mit ihren kläglich geschossenen Penaltys ein schlechtes Vorbild für die uninspirierte und unengagierte Truppe von Ottmar Hitzfeld (62) ab. Die

Konsequenz: «Blick»-Note 1 dem Spiel vor der SF-Kamefür Udinese-Star Inler («un- ra: «Wenn Alex wieder brauchbar»), Note 2 für Ba- kann, schiesst er – oder sel-Torjäger Frei («sehr ich. Man muss sich nur schwach»). trauen, dann kommt das Die Frage stellt sich: Ist wieder.» Doch Frei, der Penalty schiessen für unse- beste Nati-Torschütze aller re Nati schlicht zu schwie- Zeiten, winkt schon mal ab: rig? Der Trainer griff nach «Ich werde ganz sicher keidem Spiel zu schon fast ver- nen mehr schiessen in der zweifelten und ungewöhn- Nationalmannschaft.» Er lichen Erklärungen. Hitz- hätte auch nur noch höchsfeld: «Einen Elfmeter zu tens zweimal Gelegenheit schiessen ist gar nicht so gehabt dazu. Nach den einfach.» Spielen gegen Bulgarien Haben wir richtig ge- und England tritt Frei ja hört? Einen Elfmeter ver- freiwillig zurück. schiessen kann zwar tatAuch Bulgarien blasächlich jedem Profi einmal mierte sich gestern bis auf passieren. Aber ist es des- die Knochen. Gegen Estwegen schon schwierig, ei- land kam die Mannschaft nen zu schiesvon Trainer sen? Wenn für Alex Frei Lothar Matthäus nicht die Nati-Stars das schon schiesst keine über ein maschwierig ist, Elfmeter mehr. geres 2:2-Unwie schwierig entschieden ist für sie der Rest des hinaus. Kurios: Auch die Spiels? Bulgaren bekamen in dieWer schiesst denn nun sem Spiel – wie auch die Eseinen allfälligen Penalty ge- ten – zwei Elfmeter zugegen Bulgarien, unseren sprochen. Im Gegensatz zu nächsten Gegner in der EM- unseren Penalty-Versagern Qualifikation am 26. März nahmen alle die Geschenke in Sofia? Inler sagt nach aus elf Metern an. 

Partenkirchner hassen die Ga WM-ORT → Die Garmischer seien

Am Boden Carlo Janka gestern nach der Abfahrt.

Kein Druck auf Carlo Janka SKI ALPIN → Die Entscheidung, ob der angeschlagene Carlo Janka an der Ski-WM in der Abfahrt an den Start geht, ist noch nicht gefallen. Der Bündner bestritt heute jedenfalls das erste Training und sicherte sich somit mindestens die Starterlaubnis. Der 23. Platz mit rund vier Sekunden Rückstand ist nicht weiter schlimm, Janka war noch nie ein Trainingsweltmeister. Gerüchte, dass Jankas Sponsor Ochsner ihn dränge, an den Start zu gehen, dementiert Ochsner heute. Man stehe tausendprozentig hinter Carlo und unterstütze ihn voll. Die Gesundheit des Athleten sei das Wichtigste. rib

allesamt Zigeuner, heisst es.

D

ie Ski-WM findet offiziell in GarmischPartenkirchen statt. Doch die beiden Ortsteile in Bayern mit insgesamt 26 000 Einwohnern sind sich eigentlich nicht wohl gesinnt. Sie mussten sich in den 1930er-Jahren auf Druck der Nazis zusammenschliessen. Das wirkt mit Vorurteilen bis in die heutige Zeit nach. Sauer macht die Partenkirchner vor allem, dass fast immer nur von Garmisch gesprochen wird. Die beiden Orte führen übrigens auch je eine eigene Feuer-

wehr, Blaskapellen und andere Vereine doppelt. Wie verwurzelt der Zwist ist, erklärte heute der Leiter des Tourismusbüros, Anton Weinberger, bei «DRS3». «Die Partenkirchner sagen über die Garmischer, die stammten alle vom fahrenden Volk ab, seien also Zigeuner.» Nicht weniger zimperlich tönt es aber auch aus dem anderen Ort. Garmisch mäkelt über die Partenkirchner, dass diese ‹fusskranke Römer› seien, die es nicht mehr über den Brenner geschafft hätten. rib


21

Donnerstag, 10. Februar 2011

→ PRESSESCHAU

«Penaltys setzten dem Gestolper die Krone auf» «Blick»: Pest-Spiel! Eine blutige Blamage. Hat diese Nati die Seuche?

Fehlschüsse Zuerst scheitert Alex Frei (l.), dann Gökhan Inler.

«Tages-Anzeiger»: Peinlich. Das Beste für die Schweizer war, dass sie zumindest nicht verloren. «Berner Zeitung»: Schweizer Rückschritt auf Malta. Die Nationalmannschaft hat einmal mehr enttäuscht. «Le Matin»: Schweizer Team startet wieder bei Null. Die Schwäche des Spiels beunruhigt. «Neue Luzerner Zeitung»: Blamage gegen die Nummer 163. Auftakt ins 2011 ist gründlich missglückt.

«Basler Zeitung»: Ein Dauerknorz zum Wegschauen. Die verschossenen Penaltys setzten dem 90-minütigen Gestolper die Krone auf. «Aargauer Zeitung»: Schweizer Penaltydeppen. «Neue Zürcher Zeitung»: Viel verloren. Sechs Wochen vor EM-Quali gegen Bulgarien gibt die Schweiz ein diffuses Bild ab. «Tribune de Genève»: Die Schweiz macht eine trübe Miene. Der Grund des Problems: kein Spiel. «Zürichsee-Zeitung»: Peinlicher Auftritt. Zum sechsten Mal in den letzten elf Spielen ohne Tor.

Verlor 0:0 Ottmar Hitzfeld mit einem seiner Versager: Gökhan Inler.

rmischer

Fotos: Toto Marti, AP, Keystone, EQ-Images

Sogar Cayman-Inseln sind besser Was für ein Grottenkick beim Pest-Spiel gegen Malta. Es hagelte schlechte Noten für unsere Nati-Kicker; bloss Diego Benaglio rettete uns mit einer guten Leistung das 0:0 gegen den 163. der Fifa-Weltrangliste. Mit dem 163. Rang lässt der südeuropäische Inselstaat zumindest noch 44 Nationalteams hinter sich. Darunter auch zwei europäische Mannschaften, namentlich Andorra (Platz 202) und San Marino (Platz 203). Muss Hitzfeld die nächsten Testspiele gegen diese Fussball-Zwerge ansetzen, damit unsere Kicker das nötige Selbstvertrauen tanken können? Auf jeden Fall haben wir nach der Malta-Pleite neue Angstgegner, denn weltweit stehen etwa die Niederländischen Antillen (Platz 150), Neukaledonien (Platz 155) und die Cayman-Inseln (Platz 156) mit knapp 50 000 Einwohnern noch einige Ränge vor den Maltesern.

Genf macht Ronaldo sauer «KARTOFFELACKER» → Portugals Superstar lästert

nach Pleite gegen Argentinien über Genfer Rasen.

D

Friedliche WMMaskottchen Ga und Pa.

as Milliardenduell zwischen Argentinien und Portugal in Genf hielt gestern, was es versprach. Mit Lionel Messi (Arg) und Cristiano Ronaldo (Por) trafen zwei der besten Fussballer aufeinander. Beide erzielten zwar je ein Tor, am Ende siegte Argentinien aber 2:1. Nach dem Schlusspfiff zeigte sich Superstar Ronaldo besonders vom Genfer Rasen enttäuscht: «Der Rasen war ganz schlecht, eine Schande. Ein solches Spiel darf nicht auf einem Kartoffelacker stattfinden.» ma

Lästermaul Cristiano Ronaldo (r.) im Duell mit Argentiniens Ever Banega.


WOHNTRÄUME ImmoScout24 plus Blick am Abend für zusätzlich 40 Franken

Zu verkaufen

Zu verkaufen

4 1/2 Zi‘Bungalow

5 1/2 Zi-Bungalow

Mumpf Ort: Grösse: 117 m² Preis: Fr. 665‘000.- inkl. 750 m² Land

Sisseln Ort: Grösse: 140 m² Preis: Fr. 875‘000.- inkl. 730m² Land

Rufen Sie uns an: 031 744 17 40

www.immoscout24.ch Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

Zu vermieten per 01.04.2011 Basel

Gemütliche, renovierte 3-Zi. Whg. Preis: CHF 1730.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 78 m² Telefon: 061 382 76 44 ImmoScout24-Code: 2068258

ASS Generalunternehmung AG www.ass-ass.ch Tel. 062 865 11 26 ImmoScout24-Code: 1892293

Rechtlich verbunden: Mieter und Vermieter (IS24) Der Mietvertrag ist das Herzstück der Beziehung «Mieter – Vermieter». Auf diesem Stück Papier werden die Rechte und Pflichten beider Parteien festgehalten. Was muss der Vertrag alles enthalten? Ein Mietvertrag muss nicht schriftlich formuliert werden. In den meisten Fällen wird dies jedoch so gehandhabt. Lesen Sie den Mietvertrag sorgfältig durch, bevor Sie ihn unterschreiben. Mit Ihrer Unterschrift unterstellen Sie sich den Bestimmungen des Mietrechts, denn der Mietvertrag ist ein Rechtsgeschäft. Kurz zusammengefasst: Während der Vermieter sich verpflichtet, dem Mieter die vermietete Sache zu überlassen, ist der Mieter dazu verpflichtet, dem Vermieter Mietzins für diese Sache zu zahlen. Das Mietrecht ist Teil des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und schreibt alle Punkte vor, die zwingend in einen Mietvertrag gehören. Alles weitere, was sich im Rahmen dieser Vorgaben bewegt, kann zwischen den Parteien frei vereinbart werden. Neben dem Mietrecht deckt auch die Verordnung über die Miete und Pacht von Wohn- und Geschäftsräumen (VMWG) weitere Punkte, die das Mieten und Vermieten betreffen, rechtlich ab.

ASS Generalunternehmung AG www.ass-ass.ch Tel. 062 865 11 26 ImmoScout24-Code: 1964209

Mietzins und Nebenkosten: Wird nichts anderes vereinbart, dann bezahlt der Mieter monatlich den abgemachten Mietzins. Dieser wird im Mietvertrag festgehalten; wie auch dessen Zusammensetzung (Nettomietzins, Nebenkosten). Werden im Mietvertrag die Nebenkosten nicht ausgeführt, kann davon ausgegangen werden, dass sie im Mietzins inbegriffen sind. Mietzinsdepot: Das Mietzinsdepot muss nur dann erbracht werden, wenn es im Mietvertrag ausdrücklich erwähnt wird.

Inhalt des Mietvertrags Jeder Mietvertrag enthält entsprechend fixe Angaben, die nicht abgeändert werden können, und individuelle Elemente, die den jeweiligen Vertragsparteien entsprechend angegeben werden müssen: Mietparteien: Es muss festgehalten werden, wer Vermieter und wer Mieter ist. Mietsache: Das, was der Vermieter dem Mieter zum Gebrauch überlässt, muss festgehalten werden. Mietdauer: Mietverträge werden entweder auf bestimmte oder unbestimmte Zeit abgeschlossen.

Weitere Informationen zu Themen rund ums Wohnen finden Sie unter: www.immoscout24.ch/ratgeber

Nachmieter gesucht? Bereits ab 5 Franken pro Tag erreichen Sie über 80 000 Immo-Suchende.

serat n I t z Jet eben! aufg / t24.ch u mosco en m i . w w r w inserie


WÜRDEN SIE MIR NOCH DIE DAUMEN DRÜCKEN, WENN ICH HIV-POSITIV WÄRE? GEGEN AIDS. FÜR DIE BETROFFENEN.

Didier Cuche unterstützt Menschen mit HIV. Helfen Sie mit: PC-Konto 30-10900-5, www.aids.ch


Vanilla macht Sie zum Smart-Shopper. Laden Sie jetzt im App-Store Vanilla auf Ihr Smartphone und registrieren Sie sich als Vanilla-User. Schon finden Sie täglich exklusive Angebote auf Ihrem Handy. Die GPS-Navigation zeigt Ihnen wo und weist den Weg. Mehr Infos zur virtuellen Shopping-Mall unter www.vanilla.ch

222.– DSC-W380

Luzern Basel Biel Conthey Dietikon Grancia Granges-Paccot Marin Rapperswil-Jona Renens St. Gallen Visp Zollikofen

Art. 744 844

14.1 Megapixel, Display 2.7", Zoom optisch: 5x, Weitwinkel: 24mm, Memory Stick / SD Steckplatz DSC- W380 black: Art. 713 554

Vanilla Mobile Payment ab sofort in jeder STEG Filiale - www.stegcomputer.ch Preise, technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Angebote gelten nur solange Vorrat.

Kostenlos registrieren: Sende SMS mit Nachricht VANILLA und eMail-Adresse an 959 (–.20/SMS).

Vanilla gratis im App-Store.

Anzeige

Gewinnerin vom 12. Januar: M. Gerber, Wittenbach

Mitspielen und gewinnen!

Wo liegt das iPhone 4 versteckt? TOR ZUM GLÜCK → Hinter einem der sechs Tore ist ein iPhone 4 im Wert von 769 Franken versteckt. Raten Sie, hinter welchem Tor das begehrte Gadget liegt. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort – und nehmen damit automatisch an der Verlosung teil. Viel Glück!

1

2

3

4

5

6

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 11. Februar 2011, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


25

Donnerstag, 10. Februar 2011

→ FORSCHER FORSCHT

Life → Glatte Haare

Die Schauspielerin bändigt ihr lockiges Haar mit einer glättenden Grundierung, wie etwa diese von Kérastase. Sie schützt den Star vor dem heissen Streckeisen und ist beim Coiffure erhältlich.

158

Soviele Strophen hat die griechische Nationalhymne. Sie stammt von Dionysios Solomos, der den Text 1823 auf seiner Geburtsinsel Zakynthos verfasste. Bei offiziellen Anlässen singt man zum Glück der Griechen aber nur die ersten beiden Strophen.

Der Stil von

Vanessa Paradis

Die zarte Schöne kehrt nach drei Jahren Pause mit einer Liebeskomödie auf die Leinwand zurück.

lara.weitzel @ringier.ch

V

→ Tweed-Jacke

Nicht alle können sich eine Chanel-Jacke leisten wie die Lagerfeld-Muse Vanessa Paradis. Bei New Yorker gibts den Fake – auch sehr hübsch und vor allem: erschwinglich!

→ Zarte Bluse

Fotos: WireImage, ZVG

Die weisse Bluse kennt viele Formen. Ob mit grossen Maschen wie bei Vanessa, oder mit fliessendem Kragen wie jene von Mango. Sie ist und bleibt ein zeitloses Stück.

anessa Paradis ist Sängerin, Schauspielerin, Model, Partnerin von Johnny Depp und Mutter seiner beiden Kinder. Gibt es etwas, dass sie sich noch wünschen kann? Ihren Durchbruch erlebte die Französin als 14-Jährige mit dem Hit «Joe le Taxi». Im pinken Sweatshirt und mit frechem Hüftschwung piepste sie sich damals in die Herzen der ganzen Welt. Mit 18 Jahren modelte Vanessa zum ersten Mal für Chanel. Ein Jahr später lernte sie

Lenny Kravitz kennen. Die beiden wurde ein Paar und sie produzierten ihr erstes englisches Album und einen weiteren Hit zusammen: «Be my Baby». Seit 1998 ist Vanessa Paradis mit Johnny Depp liiert. Die Familie lebt in Los Angeles, Paris, in der Karibik und in Südfrankreich – fernab vom Promirummel. 2010 hatte Vanessa Lust auf ein kleines LeinwandComeback. In der französischen Liebeskomödie «L’arnacoeur» verzaubert uns die wohl berühmteste Zahnlücke der Welt endlich wieder. 

→ Peep Toes

In ihrem Gemüsegarten trägt Vanessa gerne Gummistiefel. Nicht aber auf dem roten Teppich. Da sind sexy Peeptoes angesagt, wie die von Buffalo.

→ Leder- Jupe

Auf den Leder-Geschmack hat sie wohl ihr Ex, Rocker Lenny Kravitz, gebracht. Der hoch geschnittene Rock aus Leder ist sexy und verleiht dem Outfit eine freche Note. Bei net-a-porter.com.


26

REISEN

www.blickamabend.ch

Amsterdam – aber mal VALENTINSTAG →Entdecken Sie

Unverhüllte Einblicke Bei einer Schifffahrt entdeckt man das Amsterdamer Leben.

Amsterdam zu zweit: romantisch, verträumt und entschleunigt. kathrin.kalman @ringier.ch

W

ünscht man sich ein romantisches Wochenende mit dem Partner, denkt man nicht unbedingt zuerst an Amsterdam. Dabei gibt es kaum einen entspannteren und vielseitigeren Ort als die ehemalige Handelsstadt. Ankommen: Amsterdam bietet eine Fülle an malerischen Hotels. Beispielsweise das «Toren» entlang der Keizersgracht. Wie fast überall in Holland wird man hier familiär und herzlich empfangen. Die perfekte Ausgangslage für ein harmonisches Wochenende – genau wie der Jacuzzi mitten im Zimmer. Bucht man ein romantisches Arrangement stehen Champagner und Erdbeeren schon bereit. Die gemütliche Atmosphäre, die Hotel-Bar und das angrenzende SterneRestaurant laden zum Verweilen ein. Dabei will Amsterdam doch entdeckt werden. Entschleunigen: Stress ist Gift für jede Beziehung, deshalb macht man es am besten wie die Holländer und nimmt als erstes das Tempo raus. Die Lust ist das Prinzip, der Reiseführer bleibt am besten zuhause. Hier lässt man sich treiben, auf einem der Canal Cruiser

oder bei einer privaten Bootstour durch die Grachten, die sich wie Lebensadern durch die ganze Stadt ziehen. Vom Wasser aus lässt sich Amsterdam ohne Hektik und Lärm entdecken. Die Fenster ohne Vorhänge gewähren Einblick in die alten Herrschaftshäuser und regen zum Träumen an. Entdecken: An Wochenenden lohnt es sich, eine Liege im berühmten «Supperclub» zu reservieren. Nicht etwa zum Schlafen, sondern zum Schlemmen legen sich die Gäste auf die weissen Betten – das abendliche Pendant zum Frühstück im Bett. Cooler Sound und spannende Visuals runden die Atmosphäre ab. Wer dann noch Lust zum Feiern hat, bleibt einfach zur anschliessenden Party da. Ausklingen: Am Ende des Tages schlendert man zu zweit durch die Stadt, die mit vielen Klischees behaftet ist: Tulpen, Holzpantoffeln – und die berühmtesten aller Amsterdamer: Die sagenumwobenen Coffeeshops rund um das Rotlichtviertel mitten in der Altstadt. Aber keine Angst, auch hier geht alles gelassen seinen Gang. Geniessen und weiter treiben lassen. Die Stadt ist besser als all ihre Klischees.

→ REISETIPPS

Hinkommen Fliegen Ab Zürich mit Swiss oder KLM nach Amsterdam ab 230 CHF. Der Flughafen liegt nur 10 km vom Zentrum. www.swiss.ch

Ihre Reiseleiterin Redaktorin Kathrin Kalman.

Essen Christophe Wer nicht gern wie im Supperclub im liegen isst, sondern eine gediegene Atmosphäre mit Sterneküche bevorzugt, dem sei das Restaurant Christophe an der Leliegracht empfohlen. www.restaurantchristophe.nl

Schlafen The Toren Charmantes Designhotel mit ausserordentlich freundlichem Service und Toplage an der Keizersgracht. www.thetoren.nl

Shopping The Otherist Ein kleines aber feines Kabinett der Kuriositäten, ausserhalb der grossen Einkaufsmeile. Hier

m Boot Springen Sie auf Wer nicht mit eine fahren will, nimmt das Fahrrad.

findet man Schmuckstücke und wertvolle Seltsamkeiten. www.otherist.com

Museen Sehenswert und weltberühmt: Das van Gogh Museum, das Anne Frank Huis und das grosse Rijksmuseum. www.amsterdam.info/de/museen

The Supperclub Inlokal und Club mit überraschendem Essen und Entertainment.


27

Donnerstag, 10. Februar 2011

l langsam

→ REISEN FÜR VERLIEBTE

Très romantique PARIS → Direkt bei der Oper befindet sich das moderne 4-Sterne-Hotel Edouard 7. Verliebte geniessen eine romantische Limousinen-Fahrt, Kuchen, Blumen, Champagner auf das Zimmer und schlendern 12.2.–14.2.2011, www.olotels.com entlang der Seine.

Dolce vita VENEDIG → Im ehemaligen Palast am Markusplatz befinden sich heute edle Zimmer und Suiten. Das Hotel ist mit der Gondel erreichbar. Am Valentinstag gibts eine Aktion mit Sekt, SchokoladenErdbeeren, ein ValentinstagMenü und eine Gondelfahrt. 12.2.–14.2.2011, www.logitravel.com

Wie bei Sissi WIEN → Das Hotel Kaiserhof ist ein Ort der Traditionen. Passend startet der Tag mit Sektfrühstück, weiter gehts mit Sightseeing oder einem Besuch in der Hotelsauna. Abends schauen sich Verliebte die Staatsoper und die 12.2.–14.2.2011, www.trivago.de Wiener Hofburg an.

Toren Hotel Bar Selten hat man die Gelegenheit, den Tag schöner ausklingen zu lassen.

terdamer The Otherist Einer der vielen Ams es. nlich wöh erge Auss für Shops

Fotos: istockphoto, Roland Kniel (5), ZVG

→ SCHÖNE SCHWEIZ

Spektakuläre Show Zum achten Mal treffen sich Olympiasieger und Weltmeister an der Eisgala in Davos. Am Freitag, 11. Februar, präsentiert die Gala die Premiere von «World’s Best». In der Vaillant Arena treten unter anderem auf: Stéphane Lambiel, Sarah Meier und als Special Guest das Comedy-Duo Oropax. www.myswitzerland.com/news

Anzeige

«Mit JANZZ habe ich endlich die perfekte Lösung für meine Karriere und meine Familie gefunden.» Claudia Petermann-Klaus, Eventmanagerin und Mutter

JANZZ ist die erste intelligente Web-3.0-Plattform, auf der sich alles Können dieser Welt findet, für den geschäftlichen wie für den privaten Bereich. JANZZ bringt die perfekt passenden Menschen, Unternehmen und Jobs zusammen. Sicher und anonym, sprachübergreifend und in Echtzeit. Für Babysitter, Verwaltungsrätinnen, Programmierer und alle anderen. Sparen Sie CHF 30.– auf alle Abonnemente und registrieren Sie sich jetzt mit Code «BaA2011» bis Ende Februar auf www.janzz.com


WWW.JOBSCOUT24.CH Ein Tipp aus unserem Job Ratgeber:

Assessment Center – Vorbereitung ist alles Grosse Firmen setzen zur Personalauswahl oft Assessment Center ein. Postkorbübungen, Rollenspiele und Gruppendiskussionen entscheiden darüber, ob Sie den Job bekommen. Viele Unternehmen führen zur Auswahl der perfekten Kandidaten Assessment Center (AC) durch. Das Verfahren ist für Unternehmen meist sehr kostenintensiv: Reisespesen der Bewerber, Beobachter des Unternehmens und Psychologen müssen finanziert werden. Die Postkorbübung und das Rollenspiel sind zwei klassische Bestandteile eines ACs. Mit der Postkorbübung wird getestet, wie Sie Aufgaben unter Druck priorisieren und gegebenenfalls auch delegieren. Unter Zeitdruck geht es darum, den Posteingang durchzusehen und Entscheidungen zu treffen: Was ist wirklich wichtig und muss sofort erledigt werden? Was kann warten? Was kann delegiert werden? Mit diesem Test prüft das Unternehmen Ihr allgemeines Organisationsvermögen. Vergeben Sie in Ihrem Poststapel unterschiedliche Prioritäten. Dies geht am einfachsten, wenn Sie die verschiedenen Tasks vorgängig mit Buchstaben A bis C (A= wichtig, C=nicht wichtig) markieren. Delegieren Sie anschliessend die Aufgaben.

Beim Rollenspiel wird Ihnen eine mögliche Situation aus dem beruflichen Alltag geschildert. Hierbei handelt es sich um eine Art «Einer gegen den anderen». Zum Beispiel sollen Sie die Rolle eines Einkäufers von Wärmepumpen übernehmen. Käufer und Verkäufer müssen dabei einen Kompromiss finden. Beeindrucken können Sie hier mit Eloquenz, Diplomatie und vor allem aber auch mit Entscheidungskraft. Um das AC erfolgreich zu überstehen, reicht es jedoch nicht, nur bei den gestellten Aufgaben zu brillieren. Denn zwischen den Tests findet häufig ein gemeinsames Mittagessen statt. Wer hier meint, kurz entspannen zu können, macht einen Fehler. Denn die Augen der Psychologen verfolgen weiter ganz aufmerksam Ihr Tun. Zudem wird man bei der Gelegenheit natürlich auch einen Blick auf Ihre Tischmanieren werfen. Vor allen Dingen aber sollten sie auf Folgendes nicht reinfallen: Wenn die Beobachter oder Psychologen plötzlich anfangen, über besonders komische Kandidaten zu lästern. Steigen Sie möglichst nicht mit ein. Versuchen Sie lieber selbst, anspruchsvollen Smalltalk zu führen.

Mehr Tipps rund um Job und Bewerbung unter: www.jobscout24.ch

ANiFiT AG

Alcon Pharmaceuticals Ltd.

planova human capital ag

Detailhandel / Grosshandel

Chemie / Pharma

Personalberatung

33 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

1 Stelle / auf jobscout24.ch bewerben

195 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

Dipl. Ing. Fust AG

Pfister

SV (Schweiz) AG

Detailhandel / Grosshandel

Detailhandel / Grosshandel

Gastgewerbe / Hotellerie

36 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

23 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

38 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

www.jobscout24.ch

Wenn Sie Ihr Job in die Ecke drängt.

Heute mit 36’889 Jobs

www.jobscout24.ch


29

MUSIK

Donnerstag, 10. Februar 2011

Kuschelbären im Anzug

→ MUSIK-

NEWS

PURER POP → Myron legt ihr

drittes Album vor. Ein Schritt nach vorn, wie das Duo meint. Kindheit erhalten. Das brauchts, um Songs zu schreiben.

ronny.nenniger @ringier.ch

W

enn Pop auf Rock trifft und dabei keiner Fliege was zuleide tut, «Never Regret» dann dürften die ist eine traditioRON N Y’S Jungs von Myron nelle Pop-Perle C HOIC E! nicht weit sein. und geht zwiRadio EnergyDie Basler schen Gaga und Musikchef Manu Gut und Co. fast ein bissRonny Nenniger. Chris Haffner chen unter. mischten vor drei Wir wollten uns Jahren mit Radiosongs nicht verbiegen, sondie Hitparade auf. «On Air» dern sind unserem Stil treu thronte in den oberen Rän- geblieben. Trotzdem haben gen der LP-Charts und wir uns weiterentwickelt. brachte der Schweiz endlich zurück, was mit Plüschs Inwiefern? Auszeit 2006 verloren ge- Wir haben unsere neuen gangen schien – Popmusik Songs zum ersten Mal selmit Kuschelbärfaktor. Wir ber produziert. trafen Frontsänger Manu Auf dem Cover der ScheiGut zum Gespräch. be trägt ihr schwarze AnEiner der Take-That-Hits züge. Ein neues Image? heisst «Never Forget», Wir wollten weder die Blues eure neue Scheibe «Ne- Brothers mimen, noch eiver Regret». Ein Zufall? nem gewissen Trend entAbsolut. Unser Titel ist ein sprechen. Die Anzüge steautobiografisches State- hen für etwas Zeitloses, gement. Ich stehe an einem nauso wie unsere Songs. Punkt, wo ich zurückblicken kann, aber nichts be- Manu, Sie singen auch für den House-DJ Remareuen muss. dy und reisen deshalb rund um den Globus. Das klingt sehr Geht das alles? erwachsen. Im Musikbusiness altert Beide Projekte sind sehr man rasant und merkt, dass wichtig. Da Musik mein Leman in der Erwachsenen- ben ist, bringe ich die Prowelt angekommen ist. Den- jekte gut aneinander vornoch habe ich mir ein Stück bei. 

Plapperteller

Debütsingle DEPECHE MODE → Am 20. Februar 1981 erschien die erste Single «Dreaming Of Me» der Band aus Essex. Zum 30. Jubiläum rufen DM-Fans weltweit auf, die Single zu kaufen. Ziel: Das Stück soll wieder in die Charts.

www.dreamingofme.eu

«Die Anzüge stehen für etwas Zeitloses» Manuel Gut (l.) über das neue Image seiner Band Myron.

«event.» statt «more» Sie kennen Myron nicht? Musik für: Verliebte, Träumer, Kuschelrock-Sammler Klingt wie: Ronan Keating, Backstreet Boys, Westlife Top-Hits: One Step Closer, Say You Want Me, Wonderful To Me

Heute mit Muriel & Isa von der Rockgruppe Delilahs

«Black Eyed Peas schmerzen nur»

Fotos: ZVG

Musik im Ohr Isa (l.) und Muriel von den Delilahs.

Mein liebstes Kinderlied Muriel: «Oh du goldigs Sünneli» – ein Klassiker. Dazu höre ich Musik Isa: Beim Zugfahren. Nichts entspannt so sehr wie mein iPod im Ohr. Dazu höre ich keine Musik Muriel: Beim Lesen kann ich mich schwer auf Musik konzentrieren. Das geht gar nicht Isa: «The Time» von den Black Eyed Peas. Eine Coverversion, die schmerzt! Momentan angesagt Muriel: «Bigger Than Us» von The White Lies. Ein echt tolles Stück. Mein Aufsteller Isa: «Fly A Plane Into Me» von Bonaparte. Der coolste Schweizer Act zurzeit. Meine Jugendsünde Muriel: Ich hatte ein Kassettli der Kelly-Family. Dafür schäme ich mich.

Myron, «Never Regret»

RELAUNCH → Das Freizeitmagazin von Ticketcorner heisst ab sofort «event.» und ist ab März offizielle Beilage der «Schweizer Illustrierte». Mit exklusiven Hintergrundberichten, Backstagereportagen und Eventtipps richtet sich das Magazin an alle, die ihre Freizeit aktiv gestalten und gerne Konzerte besuchen.

→ FÜNF SONGS FÜR DIE…

... Grammy-Party

1 2 3 4 5

Eminem & Rihanna – Love The Way You Lie Kein Duett hat in letzter Zeit so eingeschlagen wie dieses. B.o.B. – Nothin’ On You Kein Wunder, war die Nummer ein Volltreffer – Bruno Mars schrieb den Song. Jay-Z & Alicia Keys – Empire State Of Mind Seit Sinatra gab es keine schönere Liebeserklärung mehr. Cee Lo Green – Fuck You Soulige Popnummer, die runtergeht wie Öl! Selten war Fluchen so eingängig. Beyoncé & Lady Gaga – Telephone Das Gipfeltreffen der Popdiven lässt das Tanzparkett wabern.


30

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1611 Franken

Wochenpreis: 9 × ein Poacher Pack von DAKINE im Wert von je 179 Franken! Der funktionale und technisch durchdachte Poacher Pack von Dakine ist die ideale Lösung für längere Skiund Snowboard-Touren. Der Rucksack verfügt über ein Gesamtvolumen von 45 Litern. Skis und Snowboard können dank speziellen Halterungssystemen praktisch auf den Rucksack geschnallt werden. www.dakine.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 11. Februar 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 8. Februar: GROTTE Die Gewinner der Kw 5 werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010002453

1

So gehts:

→ KAKURO leicht

2 Die Nummer bei 2 4 0 2 2 1 1

jeder Spalte od. Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

35

3

1

2

4

3

2

0

2

3 5 2 8

3 6

9 1 4

7

9 8

4 8

5 3

Conceptis Puzzles

9

3

6

2

1 7

25

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

3 32 6

16 6

15

6 3 4

6

3

12 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × 2 Tageskarten für die Sportbahnen Stoos SZ im Wert von je 100 Franken!

Stoos… nicht nur für Skifahrer, Winterwanderer, Schneeschuhläufer, Schlittler und Airboarder, sondern auch für alle anderen! www.stoos.ch

07010002517

→ SUDOKU mittel

5 8

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 11. Februar 2011, 15.00 Uhr

06010000634

10

So gehts:

12

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

3

4

6

Gesamtwert: 1000 Franken

7

3 3

9

1

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

14

14

5 2

17

1 6

7 6

3 2

6

7

1

8

2

5

4

3

5

1

9

8

2 7

Conceptis Puzzles

1 9

4 6

5 7 06010013513


Donnerstag, 10. Februar 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

31

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Ihr Kräftepegel ist momentan besonders hoch, powern Sie sich beim Sport ordentlich aus. Je mehr Schweiss fliesst, desto besser! Flop: Diplomatie ist heute nicht Ihre Stärke, Sie treten zu fordernd auf. Seien Sie etwas taktvoller.

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Dank Merkur sind Sie geistig sehr fit und auch bei Kleinigkeiten voll konzentriert. Dadurch ist Ihre Fehlerquote gleich null. Flop: Planen Sie den heutigen Tag nicht vollständig durch. Lassen Sie etwas Raum für Ruhephasen und spontane Einfälle.

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Ein kleiner Wettstreit am Arbeitsplatz spornt Ihren Ehrgeiz an. Am Ende kommt für alle Beteiligten etwas Interessantes heraus. Flop: Wenn Sie etwas falsch finden, äussern Sie ruhig Ihre Kritik. Achten Sie aber auf Ihre Formulierung.

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Mit Ihrem selbstsicheren Auftreten nehmen Sie jeden Gesprächspartner schnell für sich ein und bringen Ihr Anliegen durch. Flop: Ihr hohes Energieniveau macht Sie etwas kribbelig. Sport ist ein gutes Mittel um Ihre Unruhe auszugleichen.

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Dank Venus sind Sie zurzeit selbstbewusst und charmant. Damit setzen Sie Ihre Wünsche durch, ohne dass jemand sauer auf Sie ist. Flop: Ihre Phantasie ist heute gut ausgeprägt. Aber lassen Sie sie keine Purzelbäume schlagen, bleiben Sie realistisch.

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Ihre Auffassungsgabe ist heute sehr hoch – gute Gelegenheit, etwas Neues zu lernen. Routineaufgaben erledigen Sie fast nebenbei. Flop: Sie haben gute Ideen, wie Sie Ihren Beziehungsalltag aufpeppen könnten. Sie müssen sie aber auch umsetzen!

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Schaffen Sie Gelegenheit für Nähe: Stellen Sie heute Abend mal Ihr Handy aus, und ziehen Sie sich mit Ihrem Schatz auf das Schmusesofa zurück. Flop: Dass Sie einen Kompromiss suchen ist lobenswert, aber alles hat Grenzen.

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Bei Verliebten festigt sich die Beziehung, ohne an Romantik zu verlieren. Singles kommen beim Flirten toll rüber – Ihre Sinnlichkeit wirkt sehr anziehend! Flop: Heute geht es im Job alles andere als ruhig und gemächlich zu.

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Ein günstiger Tag, um sich mal wieder mit Freunden zu treffen. Es gibt interessante Neuigkeiten – und Sie haben ja auch einiges zu erzählen! Flop: Heute wollen Sie mehr, als sich tatsächlich realisieren lässt. Legen Sie ruhig einen Einfall auf Eis.

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Sie haben demnächst ein Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten? Treten Sie ihm mit einem klaren Konzept entgegen, das macht Eindruck. Flop: Wenn etwas nicht so richtig klappen will, versuchen Sie es nicht mit der Brechstange.

STIER 21.4. – 20.5. Top: Liebesplanet Venus meint es momentan sehr gut mit Ihnen. Sie besitzen einen Zauber, der nicht nur bei Ihrem Partner gut ankommt. Flop: Körperlich stehen Sie zurzeit etwas unter Strom. Die Anforderungen im Job fordern ihren Tribut.

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Der Mond im Zeichen Stier tut Ihnen gut, denn er macht Sie optimistisch und schwungvoll. So gehen Ihnen alle Arbeiten leicht von der Hand. Flop: Sie formulieren Ihre Gedanken klar, trotzdem können Missverständnisse auftreten.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Ein Patient wacht aus der Narkose auf und stellt fest, dass nicht nur der Blinddarm, sondern auch die Mandeln fehlen. Der Chefarzt meint: «Die Operation wurde für Studenten per TV übertragen. Mit dem Blinddarm erntete ich so viel Applaus, dass ich noch eine Zugabe geben musste.» Marie kommt nach Hause und wird von ihrer Mutter gefragt: «Na Marie, weisst du wogegen dich der Schularzt heute geimpft hat?» Marie: «Ja, gegen meinen Willen!»


Thun

Bern

Z端rich

Luzern

St.Gallen

hso.ch

Witercho mit HSO KV College Handelsschule Kaderschule Marketingschule Kommunikationsschule European Business School


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16.05 Serien 17.40 Telesguard O 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell O 19.25 Börse O 19.30 Tagesschau O 19.55 Meteo O

16.15 Kinderprogramme 17.35 Hannah Montana 17.55 MyZambo 18.05 Dance Academy 18.35 Die Simpsons O U 19.05 Mein cooler Onkel Charlie O U 19.30 Tagesschau

16.00 Tagesschau O 16.10 Verrückt nach Meer 17.00 Tagesschau O 17.15 Brisant O 18.00 Serien 18.50 Das Duell 19.45 Wissen vor 8 O 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Netz Natur O Ehre sei den Tieren! 21.00 Einstein O U.a.: Hobby-Archäologen gefährden Schweizer Kulturgüter 21.50 10 vor 10 / Meteo O 22.20 Aeschbacher Kernig 23.20 NZZ-Format O Von der Kuh zum Schuh 23.55 Tagesschau Nacht 0.15 (0.20) Vier Minuten O Drama (D 2006) Mit Monika Bleibtreu

20.00 Liebe und andere Desaster O U Liebeskomödie (USA 2006) Mit Brittany Murphy 21.40 Kaum bist du fort 22.20 Alpine Ski-WM Garmisch aktuell. Das WM Magazin 22.50 Box Office 23.25 (23.20) Californication O U. Das Tribunal der Frauen 0.00 MusicLAB Mit Favez 0.25 (0.30) Sting – Symphonicity

20.00 Tagesschau O 20.15 Star Quiz mit Kai Pflaume 22.15 Panorama Wikileaks – Todesschützen frei, Enthüller in Haft 22.45 Tagesthemen / Wetter 23.15 Harald Schmidt 0.00 Nachtmagazin 0.20 Verraten! Drama (USA 1954) Mit Clark Gable, Lana Turner 2.05 Tagesschau 2.10 Die Anwälte O Dämmerung 2.55 Sturm der Liebe

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute 16.15 Lena O 17.00 Heute O 17.15 Biathlon O. 10 km Sprint Herren. Live aus Fort Kent 19.00 Heute O 19.20 Wetter O 19.25 Notruf Hafenkante. Freiwild

16.10 Serien 17.20 ZiB Flash 17.25 Biathlon. Herren Sprint. Live aus Fort Kent 19.00 Alpine Ski-WM O. Studio. Live 19.20 Mein cooler Onkel Charlie O 19.45 Chili

16.00 Die Barbara-Karlich-Show O 17.00 ZiB O 17.05 Heute O 17.40 Winterzeit O 18.30 Konkret O 18.51 Infos und Tipps 19.00 Bundesland heute 19.30 ZiB O / Wetter O / Sport

20.15 Der Bergdoktor O 21.00 ZDF.Reporter Wie Stalker ihre Opfer belästigen / Polnische Pflegekräfte 21.45 Heute-Journal O 22.15 Maybrit Illner Gäste: Kristina Schröder, Maria Furtwängler, Kathrin Henneberger u.a. 23.15 Markus Lanz 0.20 Heute Nacht 0.35 Berlinale 2011 – Die Eröffnung Gala aus Berlin

20.00 ZiB 20 20.07 Wetter 20.15 Dr. House O Krebs oder nicht? 21.05 CSI: Miami O Benzin im Blut 21.45 ZiB Flash 21.55 Die Arge Talkshow O Weg mit den Beamten! 22.45 Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann O 23.35 Little Britain in the USA 0.00 ZiB 24 0.20 Silent Cooking

20.05 Seitenblicke 20.15 Der Bergdoktor O Wunschvorstellungen 21.05 (21.04) Der Bergdoktor O Verdachtsmomente 22.00 ZiB 2 22.30 €co O U.a.: Arbeitsmarkt – Druck aus Osteuropa 23.00 Ein Fall für zwei O 23.55 Heisser Verdacht – Das Finale (1/2) Kriminalfilm (GB 2007) Mit Helen Mirren (Forts.: morgen, 0.05)

→ Sat 1

→ RTL

→ Pro 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 17.30 Das Magazin 18.00 Hand aufs Herz 18.30 Anna und die Liebe 19.00 Wir verlieben dich! 19.30 K 11

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00 Besser Essen – leben leicht gemacht 17.00 Taff. U.a.: Treuetest 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons 18.40 Die Simpsons 19.10 Galileo. U.a.: Weg des Reises

20.00 Nachrichten 20.15 Daddy ohne Plan D Komödie (USA 2007) Mit Dwayne «The Rock» Johnson, Roselyn Sanchez, Bebe Neuwirth 22.35 Kerner U.a.: Viermal am Tag Fleisch essen – Kann man mit der Massai-Diät wirklich abnehmen? 0.05 Forbidden-TV 2.10 Zwei bei Kallwass (W) 3.10 Richterin Barbara Salesch (W)

20.15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Die schwarze Madonna 21.15 Countdown – Die Jagd beginnt Wo die Liebe hinfällt 22.15 CSI: Den Tätern auf der Spur Kaltblütig 23.10 CSI: Den Tätern auf der Spur Tod eines Clowns 0.00 Nachtjournal / Wetter 0.30 CSI: Den Tätern auf der Spur (W)

20.00 Swiss Made Myron 20.15 Die Model-WG 22.20 Red! Stars, Lifestyle & More Georgia May Jagger 23.20 TV Total Gäste: Kai Magnus Sting, Max Mutzke 0.15 Talk Talk Talk – Die Late Show 1.05 Talk Talk Talk 2.00 Night-Loft 3.00 Spätnachrichten 3.05 Red! Stars, Lifestyle & More (W)

→ 3+ 16.00 Immer wieder Jim (W) 16.30 Scrubs (W) 17.00 Scrubs 17.25 Immer wieder Jim 17.50 CSI: New York. Mitten ins Herz / Spiel ohne Grenzen 19.25 Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits. Der Grabwächter 20.15 Bones – Die Knochenjägerin. Hennen, Hahn und Hinterlist / Ein Zwerg, reich und tot, war einmal in Not / Ein Toter auf den Gleisen / Die Schwangere in der Bucht 23.50 Bones (W) 2.50 CSI: New York (W)

→ Kabel 1 16.25 What’s Up, Dad? 16.50 News 17.00 Two and a Half Men. Sushi und Ketchup / Mein schönstes Wochenenderlebnis 17.55 Abenteuer Leben – täglich Wissen 18.50 Die SuperHeimwerker. Örtchen des Grauens 19.20 Achtung Kontrolle! U.a.: Unterwegs mit einem Justizwachtmeister 20.15 Navy CIS. Der Terrorist / Unsichtbar 22.10 Numb3rs. Tödliche Post / Trügerische Erinnerung 0.05 Navy CIS (W) 1.00 Navy CIS (W)

33

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 10. Februar 2011

→ Vox

→ Arte

16.00 Law & Order 16.55 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, kaufen, wohnen 19.00 Das perfekte Dinner. Angelika aus Mallorca 20.00 Prominent! 20.15 Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs. Fantasyfilm (NZ/USA 2003). Mit Elijah Wood, Sean Astin, Ian McKellen 23.50 Unleashed – Entfesselt D. Actionfilm (F/GB/USA 2005). Mit Jet Li, Morgan Freeman, Kerry Condon 1.35 Nachrichten

19.00 Journal 19.30 Ungarn. Wildnis zwischen Donau und Theiss 20.15 Swimming Pool D. Psychthriller (F/ GB 03). Mit Charlotte Rampling, Ludivine Sagnier. Regie: François Ozon 21.55 Kult um den Busen 22.45 Tracks 23.40 Lawinen über Tolzbad. Komödie (CDN 1992). Mit Kyle McCulloch, Gosia Dobrowolska, Brent Neale 1.15 Global 1.45 Es war einer von uns O (W). TV-Drama (D 2010). Mit Adam Bousdoukos

→ 3sat

→ SWR

16.00 Nicht der Süden (3–4/4) (W) 17.30 Oman – Tierparadies im Süden Arabiens (1/2) (Forts.: Do, 17.02) 18.00 Ländermagazin 18.30 Nano 19.00 Heute O 19.20 Berlinale 2011 – Die Eröffnung. Gala. Live 21.00 Isabella Rossellini 22.00 ... und der Himmel steht still. Drama (D/GB 1993). Mit Isabella Rossellini 23.50 Berlinale-Studio. Eröffnung der 61. Internationalen Filmfestspiele 0.20 (21.50) 10 vor 10 0.50 Rundschau

16.05 Kaffee oder Tee? 17.00 Aktuell 17.05 (16.05) Kaffee oder Tee? 18.00 Aktuell 18.15 Im Grünen 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell O 20.00 Tagesschau O 20.15 Zur Sache BadenWürttemberg! 21.00 Marktcheck O. U.a.: Abkassiert bei Partnersuche 21.45 Aktuell 22.00 Odysso! Der überinformierte Patient 22.30 Die grossen Kriminalfälle (4/4) 23.15 Nachtkultur 23.45 Literatur im Foyer 0.15 Anklage Mord

→ TV�TIPPS DES ABENDS

TOP

Nicht verpassen

→ Liebe und andere Desaster 20.00 Uhr auf SF 2 Die quirlige Jacks, Modeassistentin bei der britischen Vogue, mischt die Beziehungen ihrer Freunde auf. Dabei vergisst sie ihre eigenen Gefühle und gerät selbst in Liebesnöte. – Romantische Komödie mit Brittany Murphy und Matthew Rhys.

→ Netz Natur 20.05 Uhr auf SF 1 Ehre und Dank den Tieren – dies war die ursprüngliche Haltung der Indianer Nordamerikas und ihrer Verwandten in den nördlichen Polargebieten. «Netz Natur» begibt sich auf eine Spurensuche zu den Ursprüngen des Menschen, welche die Industriegesellschaft zu einem respektvolleren Umgang mit der Natur führen könnten.

→ Der Herr der Ringe III 20.15 Uhr auf Vox Der Hobbit Frodo kämpft sich ins Herz von Mordor vor, während seine Gefährten sich in Gondor der riesigen Armee Saurons stellen. – Regisseur Peter Jackson arbeitet zurzeit am erneut nach J.R.R. Tolkien inszenierten Prequel «The Hobbit».

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 495 000 (MACH 2010-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Stv. Chefredaktor: Michael Perricone Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Jürg Lehmann Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Roland Grüter Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tony Merlotti Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Lesermarkt: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Abelina sucht ...

«Ich stehe auf grosse und humorvolle Party-Typen» Alter: 18 Jahre Wohnort: Effretikon ZH Grösse: 1,70 m Beruf: Kleinkinderzieherin Sternzeichen: Krebs

www.blickamabend.ch

Schatzchäschtli ...

Wir haben ein Herz für Ihre Hoi Würmli, ha nur wele säge, Liebe: Eine Doppelseite dass ich dich über alles liebe 11und février Schatzchäschtli am ich vermisse dich ganz er wied dich fest. Ich freue mich Valentinstag. zgse. Grosse Wurm Ihre Texte Anzeige ab Freitag WETTBEWERB an: 920

VALENTINSTAG

Hallo Kati Lips! Ich dank dir tusig mal für die unglaublich wunderschön i Ziit mit dir. Bisch die Besti uf Ärde mi Star. Mag dich so unändlich fest. Te amo - Lipo

Sende deine schönste Liebeserklärung mit CACHAREL und deinem Text per SMS an 363 (20rp./sms)

Meine Lieblingsclubs: Alte Börse und Härterei, Zürich.

... UND GEWINNE

Mein Lieblingsgetränk: Schwarzer Wodka mit Red Bull.

1. Preis : Amor Amor 100 ml + deine Liebeserklärung in Rot am 14. Februar veröffentlicht

11 février

Meine Hobbys: Tanzen, Ausgang und Thai-Boxen.

2. – 10. Preis : Amor Amor Parfum 50 ml

Meine Macke: Ich bin verrückt.

lieb di über alles Hey my Chella Mamoi, Han di eifach da. da. Wott di nie verlüre r wife Anahas. you m Fro n. ger verdammt

WETTBEWERB Hey mis Gäbeli, sisch eifach grossVALENTINSTAG artig dis Messerli zsii. Mit de

Ist sexy: Muskeln und Knackpo. Das will ich mal erlebt haben: Eine Reise nach Australien.

Akunft vom Löffeli im Mai wird euses Set komplett sii!

Sende deine schönste Liebeserklärung o Hell mit CACHAREL und deinem Text Ich gratuliere Miis perchtr SMS, an 363 (20rp./sms)

Ich kann nicht: Ohne meine Freunde und meinen iPod leben. Kontakt: 1002_abelina@bsingle.ch

Francesco sucht ...

«Meine Traumfrau ist gross und schlank» Alter: 19 Jahre Wohnort: Gundetswil ZH Grösse: 1,77 m Beruf: Logistiker Sternzeichen: Steinbock Mein erster Kuss: Am 12.9.02 in Italien.

mim Sohn und Mooschtr, minere Schwiech . Weis user Maa... UND GEWINNE gertochter zur ? 21täAmor a dem no 1. Preis : Amor 100 ml + Geburt sti, wo Dä Dun deine Liebeserklärung in Rot am vo ihrere zweite Tochter 14.eifac Februar veröffentlicht h nie mär Alisha. Ich han Ja säg isst.: Amor 2. –verg 10. Preis Amor Parfum 50 ml die zwei süesau, scho wieder sischte Enkelen Dunsti meh. chind. Bin mega 14 Hey février Schatz, i lieb stolz Nani scho di eifach länger.

Hoi min Spatz. Danke, dass es dich git. www.facebook.com/amoramor Ich lieb di ganz fescht Manu. Din Fabrizio Hey mini lil’ Sis, itz xesch mal wie spannend zSchatzchästli cha si! Aues Guete zu dim 18tä! Lieb di, bisch di besti Schwoscht, wos uf de Welt git! Anzeige

www.facebook.com/amoramor

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Text gewinner

Der Schnügel des Tages

Mein Lieblingsclub: Glow, St.Gallen. Mein Lieblingsgetränk: Jack Daniels mit Cola.

14 février

SCHöNER vALENTINSTAG MIT

Mein Lieblingssound: House. Mein Hobby: Fussball. So verführt man mich: Mit einem Lächeln.

Text gewinner

Meine Macke: Ich bin sehr eifersüchtig. Das würde ich an mir ändern: Nichts. Kontakt: 1002_francesco@ bsingle.ch

Schnügel mal anders: Die beiden jungen Bartagamen Spiky und Smoky hängen sehr aneinander. Ein Bild von Seraina Zarda aus Mettmenstetten Zürich. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@ blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/ blickamabend (erscheint freitags). SCHöNER

vALENTINSTAG MIT


35

Donnerstag, 10. Februar 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Wild, Wild West!

1

An der Berlinale feiert heute der Western «True Grit» von den Coen-Brüdern Premiere. Auch modisch sind Cowboys auf dem Vormarsch, denn Fransen erinnern immer an den Wilden Westen, vor allem, wenn sie in Brauntönen erscheinen. Das sieht dann so cheasy aus, dass es schon wieder cool ist. Gucci und Prada haben Fransen aber auf ein anderes Level gehoben. In Schwarz und an Kleidern oder Taschen sehen sie total chic aus und verleihen der Trägerin Coolness. Allerdings sollten sie aus echtem Leder sein. Sonst wirken sie schnell billig.

Maurizio, Student und Blogger aus Moers Deutschland

1

2

2

3

Anja, Fashion Director aus Moskau

3

Dite, Studentin aus Paris

4

Laura, Studentin aus Zürich

4

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Unnötige Bekannten Es sind Wortfetzen, die ich manchmal aufschnappe, zwischen zischender S-Bahn-Tür und erspähtem Sitzplatz. Oft verpasse ich Anfang und Schluss – aber dennoch ahne ich genau, wo dieses Gespräch herkommt und wie es weitergeht. «…aber fändsch dänn du sone Klassezämekunft guet?», fragte da zum Beispiel eine skeptische Stimme in meinem Rücken. «Ich fänd das superlässig», antwortete eine andere. «Aber», sagte nun die Stimme 1 in überzeugtem Ton, «ich wett die gar nöd alli wieder xeh. Die, woni wett xeh, die xehni au suscht wieder. Und die andere intressiered mi nöd.» Gutes Argument, dachte ich. Aber im Facebook-Zeitalter auch ein vielgehörtes. Und ein überholtes. Was sagt nun Stimme 2, fragte ich mich, während ich mir aus dem Recycling-Zeitungsbehälter eine zerknitterte Zeitung schnappte und einmal mehr hoffte, niemand benutze diesen Behälter als AbfallEimer. Was sagt sie nun? Die Antwort aller Antworten – die Antwort einer Neugierigen: «Ich finds ebe genau spannend, öppis über die z’erfahre, woni suscht nie im Läbe jemals wieder würd träffe!» katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Was ist der schönste Ort der Schweiz? Mergim (17) Schüler aus Zürich Zu Hause in Zürich-Seebach ist es immer noch am schönsten, weil ich dort gut entspannen kann und meine Ruhe habe.

Besnik (17) Logistiker aus Zürich Ich verbringe meine Zeit am liebsten an der Endstation Seebacherplatz in Zürich. Das ist der Treffpunkt, wo alle meine Freunde zusammenkommen.

Andrea (16) Schülerin aus Regensdorf ZH Immer wenn ich nach Zürich komme, gehe ich zum Lindenhof. Es ist ein gemütlicher Platz mit wunderbarer Aussicht auf die Altstadt.

Tatiana (17) Schülerin aus Zürich Mir gefällts am besten bei meinem Freund in Bäretswil, Zürich. Wir verbringen viel Zeit auf dem Schulhausplatz.


Morgen im

 Bargeld-Regen BLICK-Leser können 30 000 Fr. kassieren!

 Super-Schweizer Parteien geben sich patriotisch wie nie.

Samstag

MORGEN

Tinkabelle

12° Sonntag

Der schönste Schweizer Shootingstar über Männer, Musik und Megastars. Exklusiv

Foto: Philippe Rossier

Fr. 2.– am Kiosk

Das Wetter

Mit Skipiste Die in Kopenhagen geplante Müllverbrennungs-Anlage.

11° Basel Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Montag

12° 50% 5�7 h

Heute vor einem Jahr:

Schnee, –2°

10°

G O OD

NEWS !

Glogger mailt … … Mona Lisa Stumm & Geheimnisvoll

Ein Krawerk fürs Auge ÖKO → Skifahren und

Rauchringe – der Abfall machts möglich.

N

ormalerweise sind Abfallverbrennungs-Anlagen kein besonders schöner Anblick. Doch dieses in Kopenhagen geplante Kraftwerk ist anders. Das Projekt gibt nicht nur archi-

→ DAS LETZTE

tektonisch etwas her, sondern fällt auch durch ausgefallene Ideen auf: Vom Dach des Kraftwerks führen Skipisten von insgesamt 1500 Metern Länge hinunter – das grösste Skigebiet Dänemarks. Das ist aber noch nicht alles: Statt den Rauch wie gewohnt auszustossen, wird das Kraftwerk dank einer speziellen Technik Rauchringe bla-

sen. Diese sind auch in der Nacht sichtbar – dann werden sie von einem Laser beleuchtet. Die Rauchringe sollen aber nicht bloss schön aussehen, sondern auch auf die Abfallproblematik hinweisen. Das Projekt ist das Resultat eines Architektur-Wettbewerbs. Wenn alles nach Plan läuft, geht das Kraftwerk im Jahr 2016 in Betrieb. dhs

Mittelalterliches Wissen bei den Russen

Ptolemäus Er glaubte auch, dass die Erde im Zentrum steht.

Eine Umfrage des russischen Meinungsforschungs-Instituts «Wziom» bringt unerfreuliche Tatsachen ans Licht. Ganze 32 Prozent der Russen glauben, dass sich die Sonne um die Erde dreht und nicht umgekehrt. Laut der Umfrage hat also fast ein Drittel der russischen Bevölkerung denselben astronomischen Wissensstand wie die Menschen im Mittelalter – und das 500 Jahre nach Kopernikus. Doch auch die Personen, die dies wussten, konnten mit ihrem Wissen über die Erde nicht brillieren: Weitere 20 Prozent der Befragten sind nämlich der Meinung, dass die Erde nur einen Monat braucht, um die Sonne zu umrunden. In Wahrheit braucht die Erde dafür ein Jahr. Zudem gaben laut «Dnews.de» 29 Prozent an, dass Menschen und Dinosaurier gemeinsam auf der Erde gelebt haben. Für die Umfrage hat «Wziom» Ende Januar 1600 Menschen in 46 verschiedenen russischen Regionen befragt. dhs

Liebe Mona Lisa Danke. Dass es Sie gibt. Sie sagen nichts, Sie schreiben mir keine Hass-Mails. Sie hängen friedlich lächelnd hinter Vierfach-Sicherheitsglas. Auf Pappelholz, 76,8 cm mal 53 cm gross. Im Louvre, 1. Stock, dem Pfeil nach, in Paris. Vor dem roten Absperrungsseil Japaner – und ich. Um mit eigenen Augen zu erkunden: Ist die Mona Lisa eine Frau? Oder ist sie eine männliche Mona? Wie für den italienischen Kulturpolitiker Silvano Vincenti. Der sieht in Leonardo da Vincis Mona Lisa das Porträt des Geliebten des Meisters. Genauer: Mona Lisa ist der schöne Jüngling Gian Giacomo Caprotti, genannt Salai, der Meisterschüler und Geliebte Leonardos. So sehen emanzipierte Schwule in Leonardo einen ihrer Vorkämpfer. Gay-Parade im Louvre? Der wehrt sich sofort. Und verweist auf einen Zettel, dass Mona Lisa ganz klar eine Lisa del Gioconda war. Mir selbst ist das Geschlecht völlig egal. Es ist einfach ein herrliches Bild. In das man sich reinträumen kann, was man will. Helmut-Maria Glogger

Fotos: RexFeatures/Dukas, Keystone

Von: glh@ringier.ch An: info@louvre.fr. Betreff: Mann oder Frau?

10.02.2011_BS  

www.blickamabend.ch Sex and the City schwul ... und sass über die Festtage unschuldig in Haa. SCHWEIZ 4/5 durch alle Böden und macht die Fa...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you