Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Donnerstag, 9. Februar 2012 Zürich, Nr. 28

BikiniTipps für alle Aussehen wie Angela Martini. Wenn man nur will.

HEUTE ABEND

-7°

 PEOPLE 16

Sie putzen 5 Stunden weniger pro Woche als ihre Mütter, sagt eine Studie. Männer sind so faul wie eh und je.  SCHWEIZ 4/5

Dougan schrump den BoniTopf

«5 gegen 5» auf Eis gelegt

Fotos: SRF, ZVG

Wetten, dass ...

Der CS verhagelts ihr Jahresergebnis: nur noch 2 Mrd. Gewinn. Der Chef ist verärgert.

 WIRTSCHAFT 7

... Sven Epiney die neue Michelle wird? M

-7°

Junge Frauen sind schlampig

Talent hat noch Termine frei Moderator Sven Epiney.

anche Rochaden drängen sich geradezu auf. Zumindest aus Schweizer Sicht. Unser gewandtester Moderator Sven Epiney (40) hat ein

MORGEN

paar Lücken in der Agenda. Seine tägliche Vorabendshow «5 gegen 5» wird auf Eis gelegt. Die Zukunft ist unsicher. Unser schönster Entertainment-Export Michelle Hunzi-

ker (35) hat am Montag ihren Verzicht auf die «Wetten, dass ...?»-Assistenz erklärt. Wir finden, Epiney könnte einspringen. Kurt Felix findet das auch.  PEOPLE 16/17

Berner Bergprofis

Heute Ab e n d im TV

«Drama am Gauligletscher»: Dokfilm über die spektakuläre Rettungsaktion von 1946.

 SF 1 20.05

Anzeige

LONDON JETZT ERMÄßIGT WENN SIE BRITISH AIRWAYS FLIEGEN London City Flüge + 1 Hotelübernachtung ab CHF 299 p.P. Buchen Sie bis 13. Feb 2012 auf ba.com Conditions apply. Services operated by BA CityFlyer.

Der Flughafen London City ist nur 22 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. To Fly. To Serve.


2

NEWS

→PRÄVENTION & HEKTIK

www.blickamabend.ch

11. März 2011 Yuko in den TsunamiTrümmern.

Klägerin Nafissatou Diallo, Zimmermädchen.

Verdächtig Dominique Strauss-Kahn, Ex-IWF-Chef.

Panikknopf für jede Frau So wie wir wegen eines einzigen Halb-Terroristen die Schuhe bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen ausziehen müssen, so müssen neu wegen eines einzigen notgeilen PolitSatyrs alle Zimmermädchen in New Yorker Edelhotels einen Alarmknopf mit sich führen. Wenige Ereignisse können das Sicherheitsverhalten der ganzen Weltbevölkerung verändern. Im aktuellen Fall der gewerkschaftlich organisierten Hotelangestellten, die in Diskussionen mit der Hotel Association von New York stehen. Die neue Regelung soll ab März gelten. Lisa Linden, Sprecherin der New Yorker Hoteliers, bestreitet, dass der neue Schutz für Frauen wegen StraussKahn eingeführt werde. rö

Rückkehr an den Ort der JAPAN → Das bewegende Bild

von Yuko Sugimoto (28) wurde zur Ikone des Tsunami-Desasters. Jetzt spricht Sugimoto darüber. laila.schlaefli @ringier.ch

D

as Foto der verzweifelten Frau aus Japan ging vor einem Jahr um die Welt: Es zeigt Yuko Sugimoto (28), welche unmittelbar

7.52 Uhr, Zürich Der Zahnimplantate-Hersteller Nobel Biocare muss

mand konnte mir sagen, wo nochmal und ist dem Fotografen dankbar: «Wenn es sie waren.» Das Bild, welches der hilft, dem Rest der Welt unFotograf Tadashi Okubo ser Leid näher zu bringen, ohne ihr Einverständnis ge- ist das eine gute Sache.» macht hatte, verärgerte sie Für sie persönlich symdamals. «Es ist ein sehr bolisiert das Foto heute den trauriges AnAnfang ihres neuen, zweidenken. Ich «Der Strand ten Lebens. hatte den Eindruck, al- wirkt wie ein Doch ein Geleingelassen Friedhof.» fühl der zu sein, inSchuld bleibt: mitten des Nichts.» Fast Sie hat es geschafft, lebt! ein Jahr danach posiert sie Auch ihr Mann und ihr Sohn. an exakt demselben Ort Sogar Arbeit haben sie noch.

→NACHGEFRAGT

«Die Japaner sind sehr gut vorbereitet» gesprochen. Das Leben ist zur Normalität zurückgekehrt. Adrian Bodenmann (28) lebt seit 3 Jahren inTokio.

Wie ist die Stimmung jetzt in Tokio, ein Jahr nach Beben und Tsunami? Es wird praktisch nicht mehr über die Katastrophe

→ HEUTE DONNERSTAG 6.22 Uhr, Berlin Forscher haben in einer Studie belegt, warum Zebras Streifen haben: Bremen und andere Insekten lassen sich so weniger auf dem Fell nieder.

nach dem Tsunami in den Trümmern einer Schule ihren Sohn Raito (5) sucht. Was sie nicht wusste: Alle Schüler wurden evakuiert. «Ich hatte solche Angst, ihn zu verlieren. Ich wusste am Abend nur, dass die Kinder gerettet wurden. Aber nie-

A

Zeiten in MEZ.

für das Geschäftsjahr 2011 erneut einen Gewinnrückgang hinnehmen. Unter dem Strich verdiente er 40 Millionen Euro (–13%). 8.48 Uhr, Wellington  Die Millionenvilla des deutschen Megaupload-Gründers Kim Dotcom ist in

Gibt es noch Demonstrationen oder kritische Stimmen zur Atomkra? In meinem Umfeld eher nicht. Im Sommer wurde noch ab und zu demonstriert. Das hat sich inzwischen gelegt. Viele Japaner

interessieren sich nicht so stark für Politik. Sie überlassen das lieber den Politikern.

vermehrt auch über die Fortschritte, die bei den Arbeiten am Reaktor gemacht werden.

Wie gehen die Medien mit der Situation um? Anders als in den Schweizer Medien, wo vor allem über Pannen oder Rückschläge berichtet wurde, berichten die Medien in Japan

Hat die Katastrophe noch einen Einfluss auf Ihr Leben? Auf Erdbeben reagiere ich heute anders. Früher fand ich es fast ein wenig aufregend wenn es schüttelte.

Neuseeland beschlagnahmt worden. Dem schillernden Internet-Unternehmer werden in den USA Urheberrechtsverstösse vorgeworfen.

House verschwinden lassen, so lange noch ein Geheimnis in der Luft liege, sagt Hauptdarsteller Hugh Laurie.

9.33 Uhr, Los Angeles Die TV-Serie «Dr. House» geht in die letzte Drehsaison. Das sei zwar «schmerzhaft», aber man wolle den «rätselhaften Charakter»

10.11 Uhr, Bern  Die neuen Schweizer Banknoten lassen weiter auf sich warten. Wegen technischer Probleme in der Produktion verschiebt die Schweizeri-


3

Donnerstag, 9. Februar 2012

Neues aus Absurdistan Prinz Harry ist der fast beste Heli-Pilot Englands Ehre wem Ehre gebührt: Prinz Harry hat seine Ausbildung zum Militär-Hubschrauberpiloten mit Auszeichnung abgeschlossen. Dies teilt das britische Königshaus heute voller Stolz mit. Harry wurde nach der 18-monatigen Ausbildung mit Apache-Helikoptern zum Jahrgangsbesten bestimmt – zumindest in der Kategorie des Co-Piloten. Ob es sich bei diesem Preis um eine kreative Neuerfindung seiner Ausbildner handelt, ist der Mit- Bester Co-Pilot des British Empire Prinz Harry im Cockpit. teilung nicht zu entnehmen. Wohl aber, dass ein Co-Pilot zuvorderst, nämlich vor dem Piloten sitzt. Ein Prinz gehört schliesslich in die erste Reihe. Hier bedient Harry die Waffen der Maschine und darf sogar die Steuerung des Hubschraubers übernehmen – zumindest im Notfall. rrt

Ein Jahr danach Yuko und ihr Sohn Raito können wieder lachen.

Probleme in Fukushima halten an Strahlt noch Das beschädigte Atomkraftwerk.

«Es bedrückt mich, so viel Glück gehabt zu haben. Wer bin ich, um die Tragödie zu verkörpern? Es gibt heute noch viele Menschen, welche in Schmerz und Trauer leben müssen, ohne Haus und ohne Job», sagt sie. Nebst Schuldgefühlen begleitet sie auch Angst vor dem Meer: Den Strand von Hishonomaki sieht sie als Geisterfriedhof, den Ozean als grosses Monster. Doch: «Das Leben muss weitergehen – ohne Angst.» 

Jetzt habe ich auch bei kleineren Erdbeben jeweils ein etwas mulmiges Gefühl und mache mir Sorgen, ob es nicht auf einmal noch stärker wird. Allzu grosse Sorgen mache ich mir dennoch nicht, denn die Japaner sind sehr gut auf den Katastrophenfall vorbereitet. dra

Heute Mittag im Internet:

Hummler gibt «NZZ»-Amt ab Alle erwarteten den Schritt, jetzt hat ihn Konrad Hummler vollzogen: Der Teilhaber der Bank Wegelin sistiert sein Amt als VR-Präsident der «NZZ». «Die rechtlichen Auseinandersetzungen im Steuerstreit zwischen den USA und der Schweiz erfordern den Einsatz sämtlicher physischen und intellektuellen Kapazitäten», schreibt Hummler. Interimistisch übernimmt «Katastrophen-Franz» Steinegger.

Japan kommt noch immer nicht zur Ruhe. Zwar haben die Behörden die Reaktoren von Fukushima seit Mitte Dezember offiziell «unter Kontrolle». Doch immer wieder kommt es zu Zwischenfällen im zerstörten Kraftwerk. So ist etwa die Temperatur im Reaktor 2 seit Februar um 20 Grad angestiegen, ohne dass der Betreiber Tepco dafür eine Erklärung hat. Deshalb musste die Kühlwasserzufuhr erhöht werden. Vorige Woche gab es ein Leck bei der Wasseraufbereitungsanlage. Dabei trat eine beachtliche Menge Strahlung aus. Bloss einige Tage vor diesem Vorfall waren 8,5 Tonnen radioaktives Wasser ausgetreten. Als Grund nannte Tepco Lecks in den Wasserleitungen. In ganz Japan laufen zurzeit nur noch vier von ursprünglich 54 Reaktoren. Trotzdem hat die Anti-AKW-Bewegung für Samstag zur Demonstration aufgerufen. dra

Fotos: AFP Photo (4), AP, Keystone (2), Reuters, Ex-press, SNB, ZVG

ngst

Erinnerung Yuko steht genau am gleichen Ort wie damals.

→ TWEET DES TAGES Politberater @Mark_Balsiger über den Abflug der Hummel:

sche Nationalbank (SNB) die Ausgabe der neuen Banknotenserie um mindestens ein Jahr. Eigentlich wollte man sie Ende 2012 einführen. 11.31 Uhr, Freiburg Freiburger Unternehmen müssen auch künftig Kirchensteuern bezahlen. Das Kantonsparlament hat eine Motion abgelehnt, die das

Entrichten von Kirchensteuern für juristische Personen freiwillig machen wollte. 12.25 Uhr, Zürich Wer seine Gesundheit als sehr gut einschätzt, lebt länger. Das zeigt eine Langzeituntersuchung von Forschern der Uni Zürich. Der Effekt ist unabhängig von bereits bestehenden Krankheiten.

Wo immer sich eine Krise anbahnt, ist Franz Steinegger nicht weit. Best troubleshooter ever. #nzz #hummler Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Frag Frau Freitag Blondine gibt Antworten 2. Webcam Etzel Winterbilder gucken 3. www.famigros.ch Der M-Familienclub


4

SCHWEIZ

→NACHGEFRAGT Ueli Mäder Prof. für Soziologie, Uni Basel

«Männer hätten mehr Zeit» Herr Mäder, warum dieser Rückgang? Putzhilfen verbreiten sich. Die Wohnungen sind leichter zu pflegen. Zudem müssen die Böden nicht immer glänzen. Junge Mütter sind weniger perfektionistisch. Junge Väter auch. Und Männer generell? Männer arbeiten weniger und hätten also mehr Zeit. Aber die Hausarbeit hat noch wenig Prestige. Das ändert sich wohl bald. Mit dem Kochen haperts auch. Eventuell kochen Männer ohne aufzuräumen? Oder sie meinen, einmal kochen reiche für die ganze Woche.

www.blickamabend.ch

Wir leben in schlampig SCHMUTZ → Männer machten es

nie gern. Frauen auch nicht mehr. Die Arbeit im Haushalt bleibt liegen. Woche im Haushalt. Die neusten Zahlen weisen noch s ist mühsam, muss den- 27,6 Stunden aus. Interessant ist auch die noch erledigt werden. Kochen, Abfall entsorgen, Aufschlüsselung. Obwohl Putzen, Waschen… geht es seit einigen Jahren kochenum Haus- und de Männer in FamilienarEltern wenden Mode sind, beit, verhalten stehen sie nur die Zeit lieber wir uns sehr drei Stunden für Kinder auf. pro Woche am traditionell. Das heisst, die Herd. SozioloMänner ziehen den Job vor. ge Ueli Mäder humorvoll: Doch nun wollen auch die «Vielleicht verbuchen sie Frauen nicht mehr. Dies ein gemeinsames Essen zeigt die neue Erhebung des im Restaurant auch als eiBundesamtes für Statistik gene Leistung.» Hart wirds beim Wäsche (BfS). Während die Männer waschen und bügeln. Mänseit 1997 bis heute im ner tun es ungern, nämlich Schnitt knapp 16 Stunden 0,3 bis 0,5 Stunden pro WoHausarbeit verrichten, ma- che. Frauen investieren 2,9 chen die Frauen immer we- Stunden für saubere Kleider. niger. Sie betätigten sich Jacqueline Schön vom BfS 1997 rund 32 Stunden pro erklärt den Rückgang so: karin.mueller @ringier.ch

E

«Die erhöhte Erwerbstätigkeit der Frauen in den letzten Jahren führte dazu, dass die Zeit für den Haushalt geschrumpft ist.»

Zudem gebe es viel mehr Singlehaushalte. Und die Paare von heute sind besser organisiert und holen sich Hilfe von aussen. Gewon-

Anzeige

Berlin. Barbados. Bodensee.

Traumreisen zu Top-Preisen!

S om m

Berlin

JANUARHOCH → Die Konsumenten sind

in besserer Stimmung – vor allem, was ihre persönliche finanzielle Lage betri. er 2012

uchen Jetzt b ren! a und sp

ive Flug s lu k in e k 2 Nächt r ü hs t üc F it m l e Hot on a b pro Pers

.– CHF 298

Ihre Vorteile auf etrips.ch: l Günstige Preise dank tiefem Euro l Nur Schweizer Qualitätsanbieter

etrips.ch ServiceCenter | Telefon 0848 808 858 Mo – Fr 08.30 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 – 12.00 Uhr

www.etrips.ch

Konsumklima bessert sich überraschend

l Grösstes Flugangebot ab der Schweiz l Clevere Suche mit Preisvergleich

Ü

berraschend hat sich das Konsumklima in der Schweiz in den vergangenen Monaten leicht erholt. Der aus der vierteljährlichen Umfrage berechnete Index zur Konsumentenstimmung erreichte im Januar ein Niveau von minus 19 Punkten, nach minus 24 Punkten im Oktober, teilt das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) heute mit. Ausschlaggebend für die leichte Aufhellung im Januar 2012 im Vergleich zum Oktober 2011 waren positivere Erwartungen zur konjunkturellen Entwicklung. Bemerkenswert: Trotz Euro-Krise, USSteuerstreit und Griechen-Pleite fiel das Urteil der befragten Schweizer Haushalte im Januar bei den Einschätzungen zur Entwicklung der persönlichen finanziellen Lage positiver aus. Die Vermutung liegt nahe, dass das etwas mit dem Jahreswechsel zu tun haben muss. Die Probleme im alten Jahr werden in gute Vorsätze fürs neue umgemünzt. Das Prinzip Hoffnung ge-

winnt vorübergehend die Oberhand. Ein Blick in die Statistik über die vergangenen Jahre bestätigt den Eindruck: «Dieser Effekt scheint leicht signifikant zu sein», bestätigt Bruno Parnisari, Leiter Ressort Konjunktur beim Seco. Es bestehe leichte Tendenz, im Januar die finanzielle Lage besser einzuschätzen. Zur Entwicklung der Arbeitslosenzahlen stagnierten die Einschätzungen hingegen und die Beurteilung der eigenen zukünftigen Sparmöglichkeiten fiel nur unwesentlich besser aus. Insgesamt verharrte das Konsumklima aber unter dem langjährigen Mittelwert. Parnisari spricht deshalb von «marginalen Verbesserungen auf einem tiefen Niveau». Die Situation bleibe fragil. Eine Ankündigung einer schlechten Nachricht im Zusammenhang mit der EU-Schuldenkrise könnte einen neuerlichen Rückgang provozieren. Dazu kann es bereits in den nächsten Tagen und Wochen kommen (siehe Wirtschaft, S. 7). uro


5

Donnerstag, 9. Februar 2012

en Zeiten BellevueBar Hannes Britschgi, unser Mann in Bern

Wenn aus Liebe Hass wird

nen hingegen haben die Kinder. Eltern widmen dem Nachwuchs im Schnitt 2 Stunden mehr als vor 15 Jahren. 

Zu faul Männer müssen oft zur Mithilfe motiviert werden.

Fotos: iStockphoto, ZVG

Eingeschläfert Miez Maz wirkte verwahrlost.

Die älteste Katze der Welt ist tot

TRAGISCH → Sie war eine aussergewöhnliche Katze mit einem aussergewöhnlichen Überlebenswillen. Stolze 33 Jahre war Miez Maz alt. Ihr langes Leben hat sie nicht zuletzt den Mitarbeitern der Vogelstation Tägerwilen TG zu verdanken. Seit Jahren kümmerten sie sich um die in einem alten Schopf lebende Katze, brachten ihr im Winter Wärmflaschen. Jetzt nahm ihr Leben ein tragisches Ende. «Letzte Woche hat ein Tierarzt aus Versehen die älteste Katze der Welt eingeschläfert», sagt Yvonne Bütehorn von Eschtruth der «Thurgauer Zeitung». Eine Grundstücksnachbarin sei davon ausgegangen, dass sich niemand um die Katze kümmere und habe sie zum Tierarzt gebracht. Miez Maz machte demnach einen ungesunden und verwahrlosten Eindruck und wurde eingeschläfert. gtq

Die SBB haben hoch und heilig versprochen, die neue Billettpflicht mit «Augenmass und gesundem Menschenverstand» anzuwenden. Denn im Fernverkehr kann man das Billett nicht mehr im Zug lösen. Wer es nicht vor Reisebeginn gekauft hat, zahlt 90 Franken Busse! Kunde König enttrohnt, der Fahrgast als Täter. Wie Liebe so schnell in Hass umschlagen kann, illustriert die Erfahrung einer Bekannten. Auf dem letzten Drücker erreichte sie mit viel Gepäck den Zug. Da realisiert sie, dass sie vergessen hat, ihre Mehrfahrtenkarte zu entwerten. Sie fragt die beiden Kondukteure vor der Tür, ob sie die Güte hätten, das nachzuholen. Fehlanzeige! Streng wird sie auf den weit entfernten orangen Blechstempler verwiesen und gleichzeitig an die 90-Franken-Busse erinnert. Wo bleibt da das «Augenmass», der «gesunde Menschenverstand»? Geschockt hetzt meine Bekannte davon und schafft es knapp zurück. Ihr Herz schlägt wild, der Atem ist knapp, die Wut aber gross und grösser. Da geschieht ein Wunder: Der andere Kondukteur entschuldigt sich und überreicht ihr einen Fünf-Franken-Gutschein fürs Getränkewägeli. Ende gut, alles gut? Nicht ganz. Ein lauwarmer Kaffee wärmt kein verletztes Herz. hannes.britschgi@ringier.ch

Warum gilt in England Linksverkehr?

Dass die Briten auf der linken Seite fahren, geht zurück auf die Ritterzeit. Das Schwert hielt man meistens in der starken rechten Hand. Mit der linken hielt man die Zügel. Wenn es zu einem Duell kam, ritt man deshalb möglichst links und wehrte den entgegenreitenden Gegner rechts ab. Ab 1835 wurde der Linksverkehr übrigens gesetzlich vorgeschrieben, im sogenannten «Highway Act».

Licht ins

Dunkel

präsentiert von

Micasa-Lampen

20 %

pen

m auf alle La

Tischleuchte ART

52.–

jetzt statt 64.90

micasa.ch Gültig vom 31.1. bis 20.2.2012. Erhältlich in allen Micasa- und Do it + Garden Migros-Filialen. Inkl. vRG, exkl. Zweckleuchten und Leuchtmittel.


© Sony 2010 CPT Holdings, Inc. All Rights Reserved.

Film verpasst? ein Problem. Mit ComeBack TV das Programm der letzten 28 Stunden sehen.

Mit ComeBack TV kannst du Sendungen bis zu 28 Stunden später ansehen. Denn wir nehmen das gesamte Programm von insgesamt 40 Sendern automatisch für dich auf. sunrise.ch/TV Diesen Herbst auf AXN HD: SPIDER-MAN 3


Donnerstag, 9. Februar 2012

7

WIRTSCHAFT

Tiefschlag für Brady Dougan CS → Verärgerter Chef: Nur zwei Milliarden Franken

Gewinn – und da ist auch noch die US-Strafjustiz. len, der Rückzug aus Geschäftsfeldern und der Abnttäuschung auf der bau von Risikopapieren. Das ganzen Linie: Für das kostete die Bank fast eine Gesamtjahr 2011 muss Milliarde Franken. Credit Suisse (CS) einen Auch die InvestmentGewinneinbruch von 62 banking-Sparte riss wie Prozent auf schon bei Kon1,95 Milliar- Investmentkurrentin UBS den Franken Resultat Banking reisst das runter: Im verkraften – nach 5,1 Milli- Resultat runter. vierten Quararden Gewinn tal fuhr diese im Jahr 2010. Zwischen letz- Sparte einen Verlust vor tem Oktober und Dezember Steuern von 1,31 Milliarden erlitt die zweitgrösste Franken ein. Im Vorjahr war Schweizer Bank sogar einen sie mit 558 Millionen FranReinverlust von überra- ken Gewinn noch profitabel schend hohen 637 Millionen gewesen. Der Blog «InsideparadeFranken. CS-Chef Brady Dougan (52): «Unser Er- platz.ch» bemerkt heute gebnis im vierten Quartal spitz: «CS-CEO Brady Douist enttäuschend.» gan ist durch und durch InGründe für die zuletzt vestmentbanker. Entspretiefroten Zahlen: Die Kosten chend geht das miserable für den Konzernumbau mit Investmentbanking-Redem Wegfall von 3500 Stel- sultat auf seine Kappe.» ulrich.rotzinger @ringier.ch

E

CS-Chef Dougan Aktionäre kriegen weniger Dividende, Banker weniger Boni.

Interne Kritiker am CS-Investmentbanking, wie Walter Berchtold, seien von Dougan persönlich abserviert worden. Status quo an der USSteuerfront: Dougan bekräftigte, dass die CS mit der USSteuerjustiz und der Schweiz gemeinsam an einer Lösung arbeite. Für eine mögliche Strafzahlung hat die Bank 295 Millionen Franken zurückgelegt. 

CS-Boni 41 % kleiner Der Topf für variable Vergütungen wird um 41 Prozent geringer gefüllt sein als im Vorjahr. Die Konzernleitung erhält 57 Prozent weniger Bonus. Die Aktionäre kriegen nur noch 75 Rappen Dividende pro Aktie (anstatt 1.30 Franken).

Anzeige

Rentenfrage ungeklärt TAUZIEHEN → Der Gesprächsmarathon in

Athen brachte Einigkeit. Ein einziger Punkt ist offen – und der ist sehr umstritten.

D

Fotos: EQ Images, AFP Photo

ie Gespräche der griechischen Regierung mit der ExpertenGruppe «Troika» sind in der Nacht auf Donnerstag zu Ende gegangen. Wunder: Zu allen Parametern des harten Sparprogramms zur Abwendung der Staatspleite sind sich die Parteien in Athen einig – bis auf ein einziges Thema. Die Kürzung der Renten in der Höhe von etwa 300 Millionen Euro; berichtet das Staatsradio. «Wir kämpfen hart um die Renten», sagt Konservativen-Chef Antonis Samaras. Für heute ist in Athen eine grosse Kundgebung angekündigt. Laut den Forderungen von EU und IWF

sollen die umstrittenen Zusatzrenten um bis zu 15 Prozent gekürzt werden. Gewerkschaften laufen Sturm. «Die Rentenkürzungen sind wirtschaftlich und sozial falsch. Darunter leiden die Leute, die das Geld brauchen», sagt Daniel Lampart, Chefökonom Schweizerischer Gewerkschaftsbund, zu Blick am Abend. Die Griechen sollten endlich die Steuern bei den Reichen und Steuerflüchtlingen eintreiben. Die «Troika» aus IWF, EU und EZB räumt den Griechen nun offenbar 15 Tage Zeit ein, um die Rentenfrage zu lösen. uro

Ein Angebot zum Einschlafen. 159.20 statt 199.–

FLEX 100 Einlegerahmen, 80×200 cm

Heute bis 18.2.

159.20

20%

statt 199.–

BE HAPPY 100 Matratze, 80×200 cm

erahmen auf alle Einleg n beim und Matratze tts. Kauf eines Be

GIOIA Bett, 160×200 cm 799.– ohne Einlegerahmen und Matratze.

Wovon leben? Armer Rentner in Griechenland.

Abtwil, Dübendorf, Emmenbrücke, Pratteln, Schönbühl, Spreitenbach


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Die Anti-Obama-Pille

USA → Die

Chefs sollen ihren Angestellten die Pille zahlen. So will es Barack Obama. Aber nicht die Katholiken. josua.niederastroth @ringier.ch

U

S-Präsident Barack Obama gerät wegen einer pikanten Bestimmung in seiner Gesundheitsreform unter Beschuss. Nach der Regelung sollen praktisch alle Arbeitgeber in den USA ihren weiblichen Angestellten verschreibungspflichtige Verhütungsmittel wie die Pille finanzieren. Nun läuft die katholische Kirche Sturm. Durch die Regelung würde eine Schwangerschaft wie eine Krankheit behandelt. Viele Gläubige sehen den Schritt zudem als Anschlag auf die religiöse Freiheit.

Fotos: AP (2), Ausriss: Bild, ZVG

Auf dem Weg zum Sonntagsgottesdienst Barack und Michelle Obama mit Töchtern Sasha und Malia (r.).

Drama mit dramatischem Ausgang Rettung von Hund Max. 1

Ohne Schuhe Gabriel K. auf dem Weg zur Uni.

Er läu täglich barfuss – auch bei minus 20 Grad ABGEHÄRTET →Der Student Gabriel K. ist hart im Nehmen. Seit über anderthalb Jahren läuft er jeden Tag zur Technischen Universität in Berlin. Und das barfuss. Auch bei diesen sibirischen Temperaturen von minus 20 Grad! Die Kälte mache ihm nichts aus, erklärt der Physik-Student. «Meine Sohlen sind wie Leder, wie die Pfote eines Tieres. Ich kriege deswegen auch keine Frostbeulen», sagt er zur «Bild». Schmerzen verspüre er nicht: «Selbst Scherben ziehe ich mir einfach aus dem Fuss.» Die Barfussgeherei ist nicht esoterisch motiviert, sondern gesundheitlich: «Seit anderthalb Jahren kaufe ich keine Schuhe mehr. Ein Freund empfahl mir Barfusslaufen gegen meine Rückenschmerzen – es half!» kgq

2

3

4

Geretteter Hund beisst zu TV-UNFALL → Ein Mastiff wird vor dem Ertrinken

gerettet. Die Story landet im Talk-TV. Und entgleist.

M

ax, der 3-jährige Mastiff, wäre in einem Wasserreservoir in Denver, USA, fast ertrunken, nachdem er auf dünnem Eis einbrach. 1 Ein Retter holte

ihn in einer dramatischen Aktion an Land. 2 In der Sendung «9News» von «KUSA» erzählt sein Herrchen bald darauf vom Drama. 3 Moderatorin Kyle

Dyer streichelt den Hund dabei ohne Unterlass. 4 Da schnappt Max zu. Er beisst Dyer mitten ins Gesicht. Die Moderatorin wird nun psychologisch betreut. rig


9

Donnerstag, 9. Februar 2012

Zwar gilt die Regelung ten der Republikaner ausnicht für Kirchen, wohl fallen, schreibt «Welt Onaber für die von Religions- line». So sagte der republikagemeinschaften betriebene Einrichtungen wie Spi- nische Präsidentschaftsbetäler oder Schulen. werber Mitt Romney: «Wir Senator John Thune müssen einen Präsidenten warf Obama vor, auf der haben, der willens ist, das von der Verfassung ge- erste Recht in Amerika, schützten Glaubensfrei- das Recht je nach unserem heit «herumzutram- Gewissen Gott anzubeten, peln». Seine Kollegin Kel- zu schützen.» Jay Carney, der Sprely Ayotte sprach von einem «beispiellosen cher des Angriff auf die Thema könnte Weissen ReligionsfreiHauses, Wahlkampf heit». Auch wies die Kridie einfluss- beeinflussen. tik unterdessen zureichen republikanischen Senatoren rück. Die Kirchen seien Mitch McConnell, Marco schliesslich von der ReRubio und Roy Blunt gelung ausgeschlossen. schlossen sich dem Protest Die Richtlinien wurden an. vom Unabhängigen MediDas Thema könnte zinischen Institut empfohauch den Präsidentschafts- len. wahlkampf beeinflussen. Laut einer Umfrage des 2008 stimmten 54 Prozent Guttmacher Instituts greider Katholiken für Obama. fen ohnehin 68 Prozent der Gerade in den sogenann- katholischen Frauen zu ten «Swingstates» – also Verhütungsmitteln wie Staaten mit wechselnden Sterilisation (32 Prozent), politischen Mehrheiten – Pille (31 Prozent) oder Spikönnte der Unmut zuguns- rale (5 Prozent).  Anzeige

Assad macht Jagd auf Ärzte GRAUSAM → Wer verwundete Gegner des Regimes

behandelt, riskiert in Syrien Folter und Gefängnis.

D

as Blutbad in Syrien geht unvermindert weiter. Baschar al-Assad lässt seine Schergen selbst in Spitälern wüten. Mit aller Gewalt und Brutalität will der verhasste Diktator den Widerstand brechen. Wie die Organisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) berichtet, suchen seine Sicherheitskräfte in Spitälern nach Gegnern des Regimes. «Verwundete wer-

den verfolgt», sagt MSFChef Marie-Pierre Allié, «behandelnde Ärzte riskieren, verhaftet und gefoltert zu werden». Mittlerweile getrauen sich viele gar nicht mehr in die Krankenhäuser. Ärzte behandeln daher in mobilen Einrichtungen. «Die Sicherheitskräfte durchsuchen Häuser nach Medikamenten und medizinischem Material», berichtet ein Arzt. Brutal Assad lässt selbst Verwundete verfolgen.

Schon der Besitz von Verbandsmaterial wird als Verbrechen geahndet. Die zentrale Blutbank des Landes verweigert derweil, frisches Blut zu liefern. Homs, die Hochburg der Opposition, ist seit fünf Tagen unter Dauerbeschuss. «Hier herrscht Panik», berichtet Paul Wood von der BBC, einer der letzten ausländischen Reporter vor Ort. «Die Menschen sind völlig verängstigt.» Mittlerweile getraue sich niemand mehr auf die Strasse, zu gross sei die Gefahr, von Mörsern oder Scharfschützen getroffen zu werden. Laut «Al Arabija» sind alleine heute Morgen wieder 31 Menschen im Bombenhagel ums Leben gekommen. Am Vortag starben gemäss unbestätigten Berichten 93 Bewohner der gebeutelten Stadt. rrt


10

ZÜRICH

www.blickamabend.ch

GC-Spieler lassen Familien au Angst nicht ans Derby GEWALT → FCZ-Ultras sitzen am

Sonntag auf der Haupttribüne – das GC-Lager macht sich Sorgen. max.kern @ringier.ch

D

as Lächeln des GCTrainers ist gequält. «Nein», antwortet Ciri Sforza (41) heute im «Blick», «von meiner Familie geht niemand ans Derby. Viel zu gefährlich. Ich finde es eine Provokation, dass Fans aus der FCZ-Südkurve Tickets für die Haupttribüne bekommen haben.» Seine Kinder, Gianluca (16) und Luana (13), dürfen nicht ins Stadion. Die Vorgeschichte im Kurzraffer. Das Derby vom Sonntag ist das erste Aufei-

nandertreffen zwischen dem FCZ und GC seit der «Schande von Zürich». Am 2. Oktober 2011 warf ein FCZ-Anhänger eine brennende Petarde in die GCFankurve. Schiri Sascha Kever brach den Match ab. GC gewann Forfait. Beide Klubs wurden mit je 50 000 Franken Busse und der Schliessung der beiden Fan-Kurven im nächsten Derby bestraft. Und nun gab FCZ-Boss Ancillo Canepa den Saisonkarten-Inhabern aus der Südkurve die Möglichkeit, für einen Aufpreis von 30

App-sei-Dank Skifahrer wird gerettet.

Franken ein Ticket für die 2010 mit Gattin Deby und Haupttribüne zu kaufen. den Kindern Deliya (5) und Wie verhält sich am Yoan (2 ½) auf der LetziSpieltag GC-Vizepräsident grund-Haupttribüne DauerAlain Sutter (44)? «Ich gast ist, kommt am Sonntag selbst habe keine Angst, alleine: «Meine Familie nehich werde auf me ich an Risider Tribüne «Für meine ko-Spiele nie sitzen.» Seimit.» ne Frau Mela- Familie ist das Und Stamm-Capnie und sein zu gefährlich.» Sohn Taya tain Boris seien in den Skiferien. Smiljanic (35), der im Let«Aber die Situation ist glas- zigrund normalerweise von klar. Der FC Zürich trägt Gattin Rahel sowie den Kinmit der Regierung, der Po- dern Chiara (9) und Mauro lizei und der Swiss Football (6) angefeuert wird, kommt League die volle Verant- am Sonntag, wenn überwortung. Sie alle sind der haupt, alleine. Er sagt: Meinung, der eingeschlage- «Das Ganze ist nicht clever.» Auf den Plätzen, auf ne Weg sei der richtige.» Auch GC-Team-Leader denen sonst die GC-FamiliRicci Cabanas (33), der seit en sitzen, nehmen am Sonnseiner Verletzung im August tag wohl andere Platz. 

Darf nicht an Risiko-Spiele Ricci Cabanas’ Tochter Deliya geht nicht ans Derby.

Zu gefährlich Auch Ciri Sforzas Tochter Luana muss zuhause bleiben.

Zürcher Start-up macht Rega-App Konkurrenz NOTFALL → Gerettet werden, auch wenn man unter einer Lawine begraben ist oder beim Wandern einen Herzstillstand erleidet – und das ohne selbst Alarm auszulösen. Alles, was man dafür braucht, ist ein Smartphone, auch wenn es keine Mobilfunkverbindung hat. Das verspricht das Ende Januar gegründete Zürcher Start-up-Unternehmen Uepaa. «Die Technologie verbindet Smartphones

Anzeige

Bringen Sie Ihr Leben ins Rollen. www.autoscout24.ch Die Nr. 1 auf dem Schweizer Automarkt.

untereinander so lange, bis eines von ihnen eine Mobilfunkverbindung hat», erklärt CEO Mathias Haussmann. Das unterscheide Uepaa von der Rega-App. Für den Dienst brauche es nur eine GratisApp, welche diese Technik freischalte. «Die Technik erkennt von alleine, ob sich jemand überschlägt oder sich nicht mehr bewegt.» Anfang 2013 soll Uepaa zur Verfügung stehen. as


11

Donnerstag, 9. Februar 2012

s

Normalerweise kommt die Familie mit Am Sonntag bleibt Boris Smiljanics Frau Rahel mit Chiara und Mauro daheim.

Asylunterkun im Wohnquartier KREIS 6 → Aus Platznot finden

70 Asylanten in der Zivilschutzanlage Rösliwiese Unterschlupf.

I

Fotos: freshfocus, AZ/Michel Sutter, Keystone, Google Streetview, ZVG

Zürcher Bloggerin stürmt Google-Charts

Beantwortet Fragen Kafi Freitag.

INSTANT-ERFOLG → «Frag Frau Freitag» war heute der Top-Suchbegriff bei unseren Google-Charts (siehe Seite 3). Hä? Auch wir haben noch nie davon gehört – und fragten bei Frau Freitag nach, was sie denn sei. «Ich habe mir den Blog auf letzte Weihnachten geschenkt», sagt Kafi Freitag. Auf «fragfraufreitag.ch» beantwortet sie seither täglich Leserfragen. Etwa die von Mirco (39): «Frau Freitag, was halten Frauen eigentlich von emanzipierten Männern?» Kafi Freitag versucht dann «unterhaltsam aber fundiert» Antwort zu geben. Mit Erfolg, wie man sieht. Zum erstan GoogleChartplatz hat aber auch ihr Auftritt im TV geholfen. Im «Kulturplatz» auf «SF1» sprach sie gestern zum Thema stricken – ihrer zweiten Leidenschaft. bö

n der Zivilschutzanlage Rösliwiese in Zürich Unterstrass werden ab Mitte Monat rund 70 Asylanten untergebracht. Das teilt heute die Stadt Zürich mit. Die Anlage an der Turnerstrasse werde «kurzfristig für einige Wochen» zu diesem Zweck genutzt, da aktuell nicht genügend Wohnraum zur Erfüllung des Aufnahmekontingents vorhanden sei. Gemäss der kantonalen Vorgabe zur Aufnahme von Asylsuchenden ist die Stadt verpflichtet, 1860 Personen unterzubringen. Um die Sicherheit der Bewohner und der Umgebung zu gewährleisten, ist eine 24-Stunden-Betreuung vor Ort. «Für uns ist das wirklich eine Notlösung, da die Asylsuchenden in der Zivilschutzanlage weder waschen noch individuell kochen können»,

sagt Thomas Kunz, der Direktor der Asyl Organisation Zürich (AOZ). Zudem biete die Zivilschutzanlage für die Bewohner auch sehr wenig Intimsphäre. «In einem Raum leben dann rund 40 Personen in Etagenbetten. Deshalb bringen wir dort keine Familien mit Kindern unter, sondern hauptsächlich Männer.» Die Zivilschutzanlage diente bereits im vergangenen April nach einem Brand in einer Asylunterkunft in Zürich Altstetten notfallmässig als Asylantenheim für 74 Personen. Von den Anwohnern habe es damals keine Reklamationen gegeben. Doch nicht alle Anwohner sind mit der Zwischenlösung zufrieden: «Endlich wieder Stimmung im Quartier», meint ein Nachbar sarkastisch zu Blick am Abend. as

Notunterkunft Zivilschutzanlage Rösliwiese (Foto Google).

Anzeige

ives Exkluesbot! Ang en Sie bis

r Reser vie 2012. 2 0 . 4 .

1

Viel NYC für wenig CHF. Jetzt Flug und Hotel schon ab CHF 757.– individuell kombinieren. Top Flug + Hotel Angebote

New York Flug + 3 Nächte im Wolcott Hotel*** ab CHF 757.– New York Flug + 3 Nächte im The Empire Hotel**** ab CHF 859.– ebookers.ch – Flug + Hotel Angebote: Tägliche Direktflüge ab Zürich nach New York mit American Airlines. Preise pro Person im Doppelzimmer, inkl. Taxen. Angebote gültig bis 14.02.2012, Reisezeitraum bis 15.06.2012. Vorbehaltlich Verfügbarkeit.


studio54

Schenken Sie Blumen, die nicht verblühen.

Am 14. Februar ist Valentinstag. Zu jedem Valentins-Abo erhalten Sie eine Coop-Geschenkkarte im Wert von Fr. 30.–.

Ja, ich bestelle ein Valentins-Geschenk-Abo und erhalte eine Coop-Geschenkkarte im Wert von Fr. 30.–.

♡ ♡ ♡ ♡

26 x

Schweizer Illustrierte

Fr. 101.–

Halbjahres-Abo

26 x

GlücksPost

Fr. 88.–

Halbjahres-Abo

25 x

Tele

Fr. 89.–

Halbjahres-Abo

20 x

Style

Fr. 72.–

2-Jahres-Abo

TEZ12 0104 0001 XX

Rechnungsadresse:

♡ ♡ ♡

10 x

Bolero + 3 x Bolero Men

Fr. 75.–

Jahres-Abo

76 x

Blick

Fr. 90.50

Vierteljahres-Abo

26 x

SonntagsBlick

Fr. 82.–

Halbjahres-Abo

Gilt nur für Neuabonnenten in der Schweiz bis 14. 2.12 (Preise inkl. MwSt. und Versandkostenanteil).

Zutreffendes Herz bitte ankreuzen.

Geschenkadresse:

Name

Name

Vorname

Vorname

Strasse / Nr.

Strasse / Nr.

PLZ/Ort

PLZ/Ort

Telefon

Telefon

E-Mail 60005064

Bestellcoupon an Ringier AG, Leserservice, Postfach, 4801 Zofingen senden oder faxen an 062 746 35 71 oder online bestellen unter www. online-kiosk.ch


Donnerstag, 9. Februar 2012

13

HINTERGRUND

Die drei

Könige

Aus der Coca-Cola-Werbung Nur der Mond ist noch nicht erobert.

MEGA-MARKEN → Der

grösste Anbieter, die meisten Kunden und die teuerste Marke: Coca-Cola, McDonald’s und Starbucks beherrschen die Welt. → COCA-COLA

→ STARBUCKS

Fotos: The Coca-Cola Company (2), iStockphoto, Keystone, Thinkstock (2), ZVG

Sie ist dafür Das Reklameplakat von 1946 wurde mehrfach ausgezeichnet.

 Die Coca-Cola Company beschäftigt 139 600 Angestellte weltweit.  Coca-Cola ist schon seit 125 Jahren im Geschäft.  Würde man sämtliche seit 1886 produzierte Coca-Cola in die kleine, klassische Glasflasche füllen und aufeinanderstapeln, würde der Stapel über 2000 Mal zum Mond und zurück reichen.  Das Sortiment der Firma umfasst 3500 verschiedene Getränke und wird in mehr als 200 Ländern verkauft.  Der Name Coca-Cola war im Jahr 2011 stolze 71,86 Milliarden US-Dollar wert und ist damit die wertvollste Marke der Welt.  Weltweit werden pro Sekunde rund 20 000 Getränke der Coca-Cola Company konsumiert.

 Starbucks ist der weltweit grösste Kaffeeanbieter mit einem Angebot von 30 Kaffeemischungen in 17 000 Filialen in 55 Ländern.  Jede Woche besuchen 11 Millionen Kunden ein Restaurant der Kaffee-Kette.  Seit rund zehn Jahren gibt es Starbucks auch in der Schweiz. Die erste Filiale eröffnete 2001 am Zürcher Central.  In Europa tut sich Starbucks vergleichsweise schwer. Das weltweite Wachstum betrug 2011 (ohne Neueröffnungen) 9 Prozent – europaweit waren es nur 2 Prozent.  Das Starbucks-Logo wurde über die Jahre geändert von «barbusig» (1971) über «immerhin noch nackter Bauchnabel» (1987) bis sittlich korrekt (1992).

Sittlich, sittlicher am sittlichsten Von barbusig bis korrekt. Colafälle Sämtliche bisher produzierte Coca-Cola würde die Niagarafälle 83 Stunden lang speisen.

 Die jüngste Anpassung wurde 2011 vorgenommen: Der Schriftzug «Starbucks Coffee» fehlt neu, die Sirene allein bildet das Firmenlogo. Kunden und Experten reagierten negativ. Starbucks-Chef Howard Schulz verteidigt den Schritt. Er wolle künftig unter dem Starbucks-Logo auch Sachen ohne Kaffee anbieten können.

→ MCDONALD’S

Ronald McDonald Er heisst in Japan Donald McDonald.

 Alle vier Stunden eröffnet McDonald’s irgendwo auf dieser Welt ein Restaurant.  Allein in den USA gibts mehr als 14 000 McDonald’s.  McDonald’s bedient täglich über 46 Millionen Menschen.  Die Antarktis ist der letzte McDonald’sfreie Kontinent.  2011 eröffnete McDonald’s in China rekordmässige 200 Filialen – damit sind es total mehr als 1400. In diesem Jahr will McDonald’s seine Investitionen nochmals um 40 Prozent steigern.  Indien ist das einzige Land, in welchem McDonald’s kein Fleisch verkauft.  Ronald McDonald heisst in Japan Donald McDonald – damit den Japanern die Aussprache leichter fällt. In Singapur ist die Werbefigur der Fast-FoodKette bekannt als Uncle McDonald.  Der meistbesuchte McDonald’s steht auf dem Puschkinplatz in Moskau mit 40 000 Kunden täglich.  In den Philippinen Hit McDonald’s verstehen Spaghetti auf kaufte schon mehr als 100 Mio. Hamburger. der Speisekarte und in Hongkong Reisburger.


14

 Horice, Tschechien Eiskünstler schiessen wie Pilze aus dem Boden. Was machen die alle im Sommer? Das Mädchen verleiht der baren Kunst etwas Sinnvolles.

www.blickamabend.ch

 Santiago, Chile Das ging jetzt aber zu weit: Der U-BahnPilot bremste während einer Testfahrt nicht rechtzeitig, sein Züglein durchschlug ein Gebäude und kam schliesslich auf dem Parkplatz zum Stillstand. Wo es sicher nicht hingehört.


15

Donnerstag, 9. Februar 2012

Bilder des Tages

rLeseentar Ankara, Türkei «Mahmut Tanal (l.) erhält den Pokal als bestm kom angezogener türkischer Parlamentarier. Der zweitplatzierte Muhittin Aksak (r.) erhält als Trostpreis die Krawatte des Siegers. Die Preisverleihung wird wie jedes Jahr von einem traditionellen türkischen Tanzritual begleitet.» Bildunterschrift von Marcel Bernet über das Gerangel zwischen Opposition und Regierungspartei AKP (r.), via www.facebook.com/blickamabend

Fotos: Reuters (2), AP, Dukas,

 Calonge, Spanien Die Natur ist grausam. Der arme Gecko gerät in die Fänge der Gottesanbeterin, die ihn mit grossem Appetit schält und verspeist.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Moderiert alles Sven Epiney.

→ HEUTE FEIERN Zhang Ziyi 

Chinesische Schauspielerin («Die Geisha»), wird 33 … Amber Valletta, US-Model, wird 38 … David Gallagher («Kuck mal wer da jetzt spricht»), wird 27 … Magdalena Neuner, deutsche Biathletin, wird 25 …

Smalltalk mit … … Taio Cruz (28) Sänger

«Ich hatte noch gar nie einen Hangover» Taio Cruz, mit dem Song «Hangover» rocken Sie weltweit die Bühnen. Wie o haben Sie Ihren ganz persönlichen Hangover erlebt? Ganz ehrlich? Noch nie. Wie bitte? Ich trinke keinen Alkohol. Ich mag den Geschmack nicht. Ich stehe mehr auf Sprite und Säfte. Sind Sie ein Langweiler? Das kann man so nicht sagen, aber ich gebe zu, dass ich lieber Playstation spiele, als Party zu machen. Wann haben Sie die besten Ideen für Songs? Ich bin am kreativsten, wenn mir langweilig ist und ich viel Raum habe. Einen speziellen Ort gibt es hingegen nicht, ich kann überall schreiben.

ich hatte nicht gerade viele Freunde. Ich war schon immer eher der schüchterne, ruhige Typ. Ich habe auch kein Problem damit, tagelang allein zu sein. Was machen Sie die ganze Zeit? Beauty-Programm? Ich bin ein eitler Mensch und mag die schönen Dinge auch an mir. Haben Sie deshalb auch keine Tattoos? Mein Kopf ist zu kreativ dafür. Ich würde irgendwann anfangen, mich zu langweilen, weil ich immer dieselben Bilder auf meiner Haut sehen würde. Gibts denn wenigsten einen Tick? Ich sammle Zimmerkarten von jedem Hotel, in dem ich schlafe. Mittlerweile habe ich Tausende.

Fühlen Sie sich auf der Bühne überhaupt wohl? Der erste Tag in der Schule war schlimmer für mich, als das erste Mal auf der Bühne zu stehen. Warum? Es hat mir mehr Angst gemacht. Meine Schulzeit war okay,

Erfolgreich Sänger Taio Cruz.

Und wann war Ihnen das letzte Mal etwas peinlich? Vor einem Jahr, als ich von der Bühne gestürzt bin. Glücklicherweise hat es niemand mit dem Handy aufgenommen und online gestellt. Taio Cruz’ Album «TY.O» im Handel.

Sven muss

Fotos: Stephan Bösch/Ex-Press, Keystone (2), AFP (2), Reuters (2), Sabine Wunderlin, ZVG

esther.juers @ringier.ch

WETTE GILT →

Rettet Sven Epiney «Wetten, dass..?» quasi im Vorbeigehen?

E

r ist so vielseitig wie ein Schweizer Sackmesser. Ob Kochsendung, Quiz-Show, Casting-Plausch oder gro-

Martini zeitlos sexy ZWEITEILER → Als Bademoden-Model ist Angela Martini Expertin, was Bikinis betrifft. Jetzt sind erste Bilder ihrer demnächst erscheinenden Kollektion aufgetaucht. «Egal ob in Miami, St. Tropez oder Zürich, meine Bikinis soll man überall tragen können», so die in New York lebende Zürcherin. Die besten Bikini-Figur-Tipps von Angela? «Regelmässig essen, schwarze Schokolade, Seilspringen und vor dem Spiegel nicht zu hart mit sich ins Gericht gehen, sondern sich Komplimente machen.» zeb

Erstes Foto So kommt die Kampagne daher.

Making of Angela Martini im Modell «Timeless».

Animalisch Leo-Look.


17

Donnerstag, 9. Februar 2012

Voller Einsatz Sven Epiney.

Adieu Thomas Gottschalk und Michelle haben beide aufgehört.

bei «Wetten, dass..?» ran als untauglich qualifiziert rin oder des Moderators oder zieren sich. Und Wor- spielt keine Rolle. Es zählt kaholic Sven Epiney hätte einzig Qualität», heisst es diesen Sommer zufällig so- beim Sender. Michelle Hungar Zeit: Das Quiz «5 gegen ziker hat eben Eindruck ge5» wird zumindest auf Eis macht. gelegt, das grosse Finale Dass Sven Epiney die von «Die Qualität für grössten «Wetten, «Natürlich Schweizer Tadass..?» hätte, lente» steigt könnte es Sven steht für die am 17. März. Epiney.» Schweizer TVZeit für Ikone Kurt Fedie ZDF-Verantwortlichen, lix (70) ausser Frage: «Naden Blick über die Landes- türlich könnte er das. Aber grenzen zu richten. Und die nicht im Alleingang. Ich bin haben damit auch kein Pro- immer noch der Meinung, blem: «Die Nationalität dass Gottschalk nur mit eider künftigen Moderato- nem Dreier-Team aus den

NEWS

Blue Ivy wird patentiert

Optimistisch Kurt Felix hält viel von Epiney.

sse Gala – SF-Allzweckwaffe Sven Epiney (40) hat schon alles souverän und gekonnt wegmoderiert. Der Berner hat durchaus das Zeug, selbst zum Exportschlager zu werden. Die Gelegenheit ist günstig, denn in Deutschland ist die Not gross, gerade beim schlingernden ZDF-Unterhaltungsdampfer «Wetten, dass..?». Thomas Gottschalk hat die Show verlassen, Michelle Hunziker ist ihm diese Woche gefolgt. Die bisher genannten Nachfolge-Kandidaten werden entweder

→ PEOPLE

beteiligten Ländern ersetzt werden könnte. Und so würde Sven eine Schweizer-Wette mitbringen und diese gegen die anderen ausspielen. Dies verlangt nach einem überarbeiteten, spannenden Konzept.» Ob sich Sven Epiney selbst zutraut, in die Fussstapfen Gottschalks zu treten? Wegen eines Dreh-Marathons für die verbleibenden «5 gegen 5»-Folgen war der TV-Star heute nicht erreichbar. Epiney ist ein vielbeschäftigter Mann. Aber eben, bald hätte er mehr Zeit. zeb

NEW YORK → Genug ist genug. Nachdem diverse Firmen auf Kosten von Beyoncé Knowles (30) und Ehemann Jay-Zs (42) Tochter Blue Ivy Carter Geld machen wollten, haben die Hollywood-Stars jetzt den Namen ihres Nachwuchses rechtlich schützen lassen. Am 26. Januar reichten Beyoncé und Jay-Z ihren Antrag auf das Patent ein.

734 BeautyOperationen LOS ANGELES → Eine Schönheits-OP geht immer noch, findet Joan Rivers (78). Satte 734-mal soll sich die Entertainerin bereits unter das Messer gelegt haben. «Mein Körper ist mein Tempel und der braucht Renovierungen», so Rivers. Mittlerweile vergleicht die Blondine ihre Operationen sogar mit dem täglichen Kaffee holen. «Du machst einfach weiter damit. Denn jede zehnte Behandlung ist umsonst für mich.»

James Bond wird zum Biertrinker GEKÜHLT → Da bleibt einem die Olive

im Hals stecken: James Bond wirbt jetzt zum ersten Mal für Bier.

G

Sein Bier Bond wird bodenständig.

eschüttelt, nicht gerührt». So trinkt Agent James Bond seinen Wodka Martini – was mit einem Heineken nicht gut ausgehen dürfte. Genau das muss der Geheimagent jetzt aber trinken: Bier. Daniel Craig wird ab September als 007 in über 170 Ländern in einer Werbekampagne für Heineken zu sehen sein. Obwohl es das erste Mal ist, dass ein Bond-Darsteller in einer Heineken-Werbung

mitspielt, sind der Bierhersteller und James Bond schon seit 15 Jahren partnerschaftlich verbunden. Bei der letzten Ausgabe «Ein Quantum Trost» kam schon bereits eine Bierflasche vor, aber es war nicht Daniel Craig, der sie in die Hand nahm, sondern seine Kollegin Olga Kurylenko. Nun rettet Bond in seinem 50-Jahr-Jubiläum zum 23. Mal die Welt, «Skyfall» kommt im November in die Kinos. Da er alle 24,3 Minuten Alkohol trinkt, darf es doch wohl auch mal ein kühles Blondes sein. rlk


www.phoenix-visuals.ch

Ganz bequem online abonnieren! Jetzt ! en anklick

Grosse und exklusive Auswahl Attraktive Preise und tolle Pr채mien Verschiedene Abo-Laufzeiten Laufend neue Verlosungen und Leserangebote Ferienumleitung, Lieferunterbruch und Adress채nderung online eingeben


19

PEOPLE

Donnerstag, 9. Februar 2012

Xenias Puff mit Escort-Bschiss

Original Sexy Xenia Tchoumitcheva.

BETRUG → Xenia Tchoumitcheva wurde Opfer einer

New Yorker Escort-Agentur, die Modelbilder klaut. thomas.wyss @ringier.ch

Fotos: ZVG

F

ür 1000 Dollar die Stunde wird Xenia

Fälschung «Julie» aus Venedig auf «Fantasy Allures».

Tchoumitcheva (22) von «Whatthefake» listet weiteder New Yorker Escort- re Models auf, deren Bilder Agentur «Fantasy Allures» von «Fantasy Allures» pubals Neuzugang «Julie» an- liziert worden sind. Darungepriesen, berichtet «20 ter die Kolumbianerin JesMinuten». Sie sei als «vene- sica Cediel und die Norwezianischer Export so spru- gerin Monica Hansen. delnd wie Prosecco». Xenia, die derzeit tatXenia als sächlich in Escort-Girl? Xenia ist nicht New York weilt, will «Das ist lädas einzige cherlich», jetzt rechtlich sagt die Ex- Model-Opfer. gegen die Agentur vorVize-Miss zu Blick am Abend Abend. «Das ist ein gehen. «So kriege ich wohl Stalker, der mich hardcore- mehr, als ich jemals als mässig hassen muss. Er Escort verdienen würde», will mein Image in New sagt sie. York zerstören», sagt sie Unmoralische Angegenervt. Und Tchoumit- bote hat Xenia aber schon cheva scheint nicht das erhalten und abgelehnt, einzige Opfer der Agentur etwa von einem indischen zu sein. Der Blog Milliardär. 

Anzeige

Ein scharfer Blick für eine scharfe Sicht zu einem sehr scharfen Preis! FOCUS ZONE bietet Ihnen eine qualitativ hochwertige AugenlaserBehandlung mit den neusten Techniken. Besuchen Sie uns in unserer Klinik in Zürich und überzeugen Sie sich selbst bei einer KOSTENLOSEN und UNVERBINDLICHEN Voruntersuchung. Profitieren Sie jetzt!

Professionelle

Augenlaser-Behandlung Jetzt nur

CHF 2’475.-*

statt CHF 4’125.Tel.: 0800 88 00 44 gebührenfrei!

Bahnhofplatz 2, 8001 Zürich inden Sie uns auf acebook!

www.focuszone.ch/blick

*Preis pro Auge und gültig bis 29. Februar 2012

Alles ist schöner ohne Brille...


20

SPORT

www.blickamabend.ch

Heynckes heiss auf Shaq-Dribblings

→ SPORT

NEWS

FIX → Bayern München hat heute Vormittag

den Transfer von Xherdan Shaqiri (20) bestätigt. Der Zauberzwerg unterschreibt für vier Jahre. Doping – Jan Ullrich verliert TdS 2006 RAD → Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat heute Jan Ullrich (38) schuldig gesprochen, im Rahmen der Affäre «Fuentes» gegen die AntiDoping-Regeln verstossen zu haben. Das Gericht annullierte sämtliche Ergebnisse Ullrichs seit dem 1. Mai 2005 bis zu seinem Karriereende 2007 – also auch den TdS-Sieg 2006 und Platz drei an der TdF 2005.

Fotos: Kathi Bettels, Reuters (2), ARC/Jean-Bernard Sieber, Lukas Gorys, AP, ZVG

micha.zbinden @ringier.ch

J

etzt ist der Shaqiri-Deal offiziell. Der Zauberzwerg wird – wie vom «Blick» exklusiv angekündigt – im Sommer von Schweizermeister Basel zu den Bayern wechseln. Der deutsche Rekordmeister informierte Punkt 9 Uhr höchst professionell auf der offiziellen Website. Dort schwärmt Bayern-Trainer Jupp Heynckes (66) bereits vom Schweizer Nationalspieler. «Xherdan wird mit seiner Spielintelligenz und seinen Dribblings unsere Mannschaft in den kommenden Saisons verstärken.»

Heynckes habe Shaqiri üblich. Blick am schon seit längerer Zeit be- Abend weiss aber: obachtet. «Ich bin über- Die Bayern werden zeugt, dass er für den FC für «Shaq» zwischen Bayern ein wichtiger Spie- 14 und 16 Millionen ler werden kann.» Franken nach Basel Bayern-Sportchef Chris- überweisen. Es ist tian Nerlinger greift zu Su- die zweithöchste perlativen: Sum«Wir freuen Der FCB ist me, die uns sehr, dass je für einen wir mit Xher- stolz auf den dan Shaqiri Shaq-Transfer. Schweieines der umzer Fussworbensten Talente des baller ausgegeben wureuropäischen Fussballs ver- de. Der FC Basel freut sich pflichten konnten.» in einer Mitteilung darüShaqiri erhält wie er- ber, «ein weiteres Talent wartet einen Vertrag über so gefördert zu haben, vier Jahre. Über die Höhe dass eine derartige sportder Ablösesumme gibt es liche Entwicklung Realikeine Angaben. Branchen- tät wurde». 

Vettel startet Mission Titel F1-TESTS → Der Weltmeister

debütierte heute Morgen in Jerez.

N

ach zwei Tagen mit Webber im Red Bull, drehte heute erstmals Sebastian Vettel die ersten Runden bei den F1-Tests in Jerez. Der Doppelweltmeis-

ter will dieses Jahr den TitelHattrick realisieren. Zum Debüt kamen auch seine Konkurrenten Fernando Alonso (Ferrari) und Le-

wis Hamilton (McLaren). Beim Sauber-Team sass Sergio Pérez im fast neuen Boliden, bei dem das ganze Heck ausgewechselt wurde. Bei Halbzeit um 13.00 Uhr lag Mercedes-Pilot Rosberg vorne. rib

Schneefräse Auf der Pontaise in Lausanne.

Basel kommt – jetzt noch schnell den Rasen mähen Sebastian Vettel Erste Tests heute im Red Bull.

FUSSBALL → Für das Super-League-Spiel Lausanne–FCB am Samstag siehts düster aus. Auf der Pontaise – ohne Rasenheizung – liegt Schnee, der Rasen gefroren. Olivier Pitter, Stadion-Verantwortlicher, sagt, unter diesen Umständen werde gegen Basel kaum gespielt. Der Kick-Off wurde schon mal von 17.45 Uhr auf 15.30 vorgezogen. aku

Anzeige

Mittwoch 2. Mai 2012, 20.00 Volkshaus Zürich www.goodnews.ch


21

Donnerstag, 9. Februar 2012

→ VERLOSUNG

Sein erstes Bayern-Trikot

Bald ein Team Bayern-Trainer Heynckes (l.) und Neuzugang Shaqiri.

Im Internet Die User feiern den Shaq-Transfer.

Blick am Abend verlost schon jetzt das erste Bayern-Trikot von Xherdan Shaqiri – mit Originalunterschrift. In einer Nacht- und Nebelaktion haben wir für unsere Leser ein Original-Shirt mit der Rückennummer 17 anfertigen lassen. Offen ist, ob Shaq in München die gleiche Nummer tragen wird wie beim FCB.

Bei Bayern ist Shaqiri schon ein Facebook-Star FUSSBALL → Der Wechsel von Xherdan Shaqiri zu Bayern München wirft auch auf Facebook hohe Wellen. Auf der offiziellen Shaqiri-Fan-Page (über 90 000 «Gefällt mir»-Klicks) werden fast im Minutentakt Glückwünsche gepostet. In Deutschland sorgt der Zauberzwerg für mächtigen Facebook-Wirbel. Unter seinem Namen lassen sich mehrere Gruppen finden. «Willkommen Xherdan Shaqiri» oder «Xherdan Shaqiri (FC Bayern München)» verfügen bereits über mehrere Tausend «Likes». Die Fans des Rekordmeisters können seine Ankunft kaum erwarten. Übrigens: Auch Galatasaray-Fans hatten im Januar etliche Facebook-Gruppen mit Shaqiri gegründet und ihn in einer Montage im Trikot gezeigt – vergeblich. «Shaq» entschied sich gegen einen Wechsel in die Türkei. rae

Teilnahme im Web Hier gehts zum Wettbewerb auf der Facebook-Seite.

facebook.com/blickfussball

Anzeige

Cuche bleibt hart: «Geld Geschenkideen für war nie die Motivation» den Valentinstag. RÜCKTRITT → Die

1,2 Millionen Franken können Didier Cuche nicht überzeugen.

D

er Rücktritt von Didier Cuche (37). Immer noch ist für viele kaum vorstellbar, dass der erfolgreichste Abfahrer der letzten Jahre am Saisonende aufhören will. Für manchen so schwer zu akzeptieren, dass sich der Chef von Didiers Ski-Firma sogar zu einem unmoralischen Angebot hinreissen lässt. 1,2 Millionen Franken würde sich der schwedische Milliardär und HeadCEO Johan Eliasch eine einzige weitere Saison des «Speediers» kosten lassen. (Blick am Abend berichtete). Der Neuenburger bleibt aber trotz Millionen-Offerte standhaft. Cuche: «Das Gerücht habe ich auch gehört. Es ehrt mich,

wenns so ist.» Besteht also doch Hoffnung, dass er weitermacht? Nein. «Geld war noch nie meine Motivation», sagt er. Doch ganz will sich Cuche seinem langjährigen Ausrüster natürlich nicht verschliessen. «Ich bin mir sicher, dass ich auch nach meiner Karriere etwas für Head tun kann.» Als Marken-Botschafter wäre der fünffache Kitzbühel-Sieger, Super-G-Weltmeister von 2009 und Schweizer des Jahres ideal. Am Samstag startet Cuche in Sotschi zur ersten Weltcupabfahrt im Olympiaort 2014. Das heutige Training musste allerdings nach 36 Fahrern wegen Nebels abgebrochen werden. Cuche lag zu jenem Zeitpunkt als bester Schweizer auf Platz 12 –1,9 Sekunden hinter Hannes Reichelt (A). og/rib Auf Abschiedstournee Didier Cuche unterwegs in Sotschi.

Liebe mit Bi Hotel Renaisss im sance Zürich

Herz Teigwaren

299.–

che Romantisse ! Erlebnis

Kulinarische und 1 Nacht Delikatessen in einer Junio Suite. r

Love Box

14.90 Liebe geht durch den Magen ! Jetzt auf Geschenkidee.ch

Übernachtu Loveroom ng im

375.–

99.90 statt 129.90 7 verschiedene erotische und romantische Geschenkideen.

Roma Erlebnntische isse ! Ein 4-Gang Menü und mit ausfahrbarem Whi eine Suite rlpool.

arer Personalisierbänger Schlüsselanh

34.90 Geschenk für Das passende besbeweis ! den täglichen Lie

Glovers

36.– Sie und Ihn, Ein Handschuh für in Herzform plus ein Handschuh für beide.


KORN

19.3.2012, ZÜRICH

KIM WILDE

CYCLOPE

2.7. - 15.9.2012, BIEL/NIDAU

6.3.2012, ZÜRICH

IONS CHAMP S E R E H W ALENT MEET T

ASKING ALEXANDRIA

BNP PARIBAS ZURICH OPEN 2012

11.2.2012, ZÜRICH

20.3. - 24.3.2012, ZÜRICH

SISSI - DAS MUSICAL

MARTIN RÜTTER 2012

RAMM M PROG 2012 E D T I M ÖRNI SEEGFR

SCHLATTER & FREY

15.2. - 26.2.2012, ZÜRICH

21.4.2012, ZÜRICH

7.3. - 8.3.2012, ZÜRICH & ST. GALLEN

TOP EVENTS AUF EINEN BLICK Verpassen Sie keinen Event mehr!

Neu können Sie Tickets jederzeit und überall über die Ticketcorner App buchen. www.ticketcorner.ch/mobile


23

Donnerstag, 9. Februar 2012

→ RINGE DES TAGES

Life

Obore mincin ex exer Das schmucke «Herzli»summolor conse Trio in Rot, am, Weiss und dolobore feugiam Schwarz siehtetumsan an jedemhenim ver sumsan lam alit loreratisisi Frauen fingerulput bezaubernd aus. Die blam velit Ringe venis exeraessisi tem ing ercilis goldenen kann man nach Lustexund Laune molortie facipsum ing enim endiam, sum ip ea entweder einzeln oder im Dreierpack tragen. con velit ad tat. Utfürlorem duisisim amcons Von urbanoutfitters.com 14.50 Franken.

Stilsicher Die hübsche Schauspielerin zeigt sich auf dem roten Teppich stets gut gekleidet.

Die Welt von

Chloë

Sie ist jung, talentiert und schaut einer grossen Hollywoodkarriere entgegen. Chloë Moretz (14) ist der Star von Morgen.

Untersagt Im Hause Moretz sind Fluchwörter und obszöne Gesten jeder Art absolut verboten. So darf sie nicht einmal das Wort «Ass» in den Mund nehmen.

Siegerin Anfang dieses Jahres gewinnt sie den «People’s Choice Award» in der Kategorie «Movie Star Under 25».

East Coast - West Coast In New York geboren, lebt sie heute in der Filmstadt Los Angeles (Bild).

corina.marquard @ringier.ch

B

ereits im zarten Alter von sieben Jahren beginnt Chloë zu schauspielern. Sie ergattert sich Auftritte in «Desperate Housewifes», «The Guardian» und «Big Mamma’s House 2». Ihre erste grosse Rolle ist die des Hit-Girls in der Superheldensatire «KickAss». Drei Monate lang trainiert Chloë mit Jackie Chan’s Crew, bis sie die meisten Stunts selbst auf die Reihe bringt. Nun ist sie wieder auf der Leinwand: Das Hollywoodsternchen spielt im Film «Hugo Cabret» die junge Isabelle. Obwohl die 14-Jährige mittlerweile ein Profi auf dem roten Teppich ist, ist sie im echten Leben ein ganz normaler Teenager. Sie mag Britney Spears’ Musik, schwört auf Lipgloss und muss um 22 Uhr abends das Licht löschen. 

Fotos: AFP (2), Getty Images (2), ZVG

Herzig In der Serie «Meine Freunde Tigger und Puuh» leiht sie der Figur Darby (links ) ihre Stimme.

Ihre grösste Konkurrentin Nachdem Chloë den Disney-Film «Bolt» fertig eingesprochen hatte, wurde sie durch Miley Cyrus ersetzt.


WOHNTRÄUME ZÜRICH Zu vermieten per 20.03.2012 Bubikon

Zu vermieten per 01.04.2012 Dietikon

4.5-Zimmer Wohnung

2-Zimmer Wohnung

Info Telefon 031 744 17 40 oder info@immoscout24.ch

Preis: CHF 2560.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 140 m²

Preis: CHF 1220.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 60 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2358140

ImmoScout24-Code: 2364718

Zu vermieten ab sofort Daenikon

Zu verkaufen per 17.12.2012 Winterthur

Zu vermieten per 13.04.2012 Winterthur

Wunderschöne 4.5-Zi-Whg. im Naherholungsgebiet

Traumhaftes 5.5-Zimmer Wohnhaus

ältere 3-Zi-Wohnung in schönem Quartier

Preis: CHF 2600.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 145 m²

Preis: CHF 980000.Grösse: 112 m²

Preis: CHF 1485.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 70 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2356617

ImmoScout24-Code: 2365169

ImmoScout24-Code: 2361495

Ich koste 150 Franken

Möchten Sie Ihr Eigenheim zum Bestmöglichen Preis So schnell wie möglich verkaufen?

GUTSCHEIN Wir schenken Ihnen eine Marktwertberechnung im Wert von CHF 350.00.

www.immoscout24.ch Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

Zu verkaufen per 01.10.2012

Zu verkaufen auf Anfrage

Zu verkaufen

4-5 Zi. Whg mit Bergsicht

7.5 Zi. Dach-Mais.-Whg

Luxus 9.5 Zi. D-EFH

Grüt Ort: Grösse: 115 m² Preis: CHF 795’000.00

Hinwil Ort: Grösse: 144 m² Preis: CHF 650’000.00

Pfäffikon ZH Ort: Grösse: 210 m² Preis: CHF 1’300’000.00

ERA Eigenheim ZO GmbH Andreas Schatzmann, 079 409 60 36

ERA Eigenheim ZO GmbH Andreas Schatzmann, 079 409 60 36

ImmoScout24-Code: 2320158

ImmoScout24-Code: 2315645

Kostenlos und unverbindlich Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr ERA Eigenheim ZO Team

ERA Eigenheim ZO Poststrasse 6, 8610 Uster Tel. 044 940 96 66 www.eigenheim-zo.ch

ERA Eigenheim ZO GmbH Luigi Lupo, 079 423 39 31 ImmoScout24-Code: 2317893 Zu verkaufen / Einzug im Sommer 2012

Zu verkaufen / Bezug im Sommer 2012

Zu verkaufen nach Vereinbarung

See- und Bergsicht

Altersgerechtes Wohnen

Eine Familien-Oase

5712 Beinwil am See Ort: Grösse: 4.5-Zimmerwohnung im EG Preis: CHF 860’000.-

8315 Lindau Ort: Grösse: 2.5-Zimmerwohnung im 1. OG Preis: CHF 425’000.-

8174 Stadel bei Niederglatt Ort: Grösse: 5.5-Dach-Maisonettewohnung Preis: CHF 650’000.-

Die Liegenschafter AG Wilfried Patzer, Tel. 044 805 93 21

Die Liegenschafter AG Wilfried Patzer, Tel. 044 805 93 21

Wo Leben ins Wohnen kommt

www.liegenschafter.ch

Die Liegenschafter AG Wilfried Patzer, Tel. 044 805 93 21

Erstvermietung in Untersiggenthal: Hier blüht das Leben. www.zumrosengarten.ch

41/2-Zimmer Attika (Fläche inkl. Terrasse 200 m2) 31/2-Zimmer Etagenwohnung ab 1’690.– Ab sofort

Musterwohnungsbesichtigung (Zufahrt via Schöneggstrasse / Lochmattstrasse) Samstags von 11.00 – 13.00 Uhr oder nach Vereinbarung Natel: Tel. 079 445 12 90 oder 079 300 50 70


WOHNTRÄUME ZÜRICH Livit – Engagement für Ihre Immobilie Für und mit Immobilien zu arbeiten, ist eine anspruchsvolle, vielseitige und faszinierende Aufgabe. Wir lösen sie mit Freundlichkeit, Loyalität, Kompetenz und Leidenschaft.

www.immoscout24.ch Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

www.livit.ch oder Gratisnummer 0800 360 000

8953 Dietikon Zu vermieten per 01.03.2012

8953 Dietikon Zu vermieten per 01.03.2012

8953 Dietikon Zu vermieten auf Anfrage

8625 Gossau (ZH) Zu vermieten per sofort

Sonnige Terrasse

Erstbezug nach Sanierung

Modern wohnen im TRIO!

Ruhige Wohnlage im Grünen

Grösse: 3.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 2200.-/Mt. (inkl. NK.)

Grösse: 4.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 2090.-/Mt. (inkl. NK.)

Grösse: 2.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 2033.-/Mt. (inkl. NK.)

Grösse: 5.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 2092.-/Mt. (inkl. NK.)

Madeleine Lüchinger Tel. 058 360 32 38

Madeleine Lüchinger Tel. 058 360 32 38

Madeleine Lüchinger Tel. 058 360 32 38

Sibylle Duppenthaler Tel. 058 360 33 65

ImmoScout24-Code: 2124645

ImmoScout24-Code: 2319981

ImmoScout24-Code: 2222095

ImmoScout24-Code: 2204297

8704 Herrliberg Zu vermieten per 01.03.2012

8700 Küsnacht Zu vermieten per sofort

8964 Rudolfstetten Zu vermieten nach Vereinbarung

8200 schaFFhaUsEn Zu vermieten nach Vereinbarung

Dachwohnung mit Charme

Am Waldrand und Rumensee

Familienfreundlich

Ruhige Altstadtwohnung

Grösse: 4.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 2533.-/Mt. (inkl. NK.)

Grösse: 3.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 2390.-/Mt. (inkl. NK.)

Grösse: 4.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 1672.-/Mt. (inkl. NK.)

Grösse: 4.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 2210.-/Mt. (inkl. NK.)

Matthias Brauchli Tel. 058 360 32 17

Matthias Brauchli Tel. 058 360 32 17

Madeleine Lüchinger Tel. 058 360 32 38

Sibylle Duppenthaler Tel. 058 360 33 65

ImmoScout24-Code: 2014934

ImmoScout24-Code: 2236840

ImmoScout24-Code: 2128372

ImmoScout24-Code: 1928905

8820 WädensWil Zu vermieten nach Vereinbarung

8045 Zürich Zu vermieten per 01.03.2012

8047 Zürich Zu vermieten auf Anfrage

Traumwohnung mit Seesicht

Wohnparadies für Familien

JAMES - Wohnen mit Service

Bewirtschaftung

Grösse: 5.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 4100.-/Mt. (inkl. NK.)

Grösse: 5.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 4210.-/Mt. (inkl. NK.)

Grösse: 4.5-Zimmerwohnung Preis: CHF 3990.-/Mt. (inkl. NK.)

Vermietungsmanagement Strategieberatungen Schätzungen/Expertisen Handel Baumanagement

Aline Zorrilla Tel. 058 360 36 05

Aline Zorrilla Tel. 058 360 36 05

Aline Zorrilla Tel. 058 360 36 05

ImmoScout24-Code: 2298057

ImmoScout24-Code: 2217269

ImmoScout24-Code: 2256312

Real Estate Management


26

REISEN

www.blickamabend.ch

Buurämeitli Down Un FARMSTAY →

Zwischen Kühen und Kängurus: Australien jenseits von Luxus und Pauschaltourismus. kathi.bettels @ringier.ch

D

ie Reise entlang der Ostküste Australiens führt von einem Strand zum nächsten. Städte mit Shopping-Meilen, Bars, schicken Restaurants von Sydney bis Cairns. Will man auf diesem Weg etwas anderes erleben, muss man ins Landesinnere. Oder in ein Kaff in Queensland mit dem Namen Baralaba und 290 Einwohnern. Die einzige Farm, gut 1000 Hektar gross, wurde zum «Myella Farmstay» umgebaut. Seit zehn Jahren beherbergt Familie Eather abenteuerlustige Touristen, die mal völlig abschalten wollen und bereit sind, mit anzupacken. Die Idee hatte Tochter Lyn, die sich heute um die Gäste kümmert. Vater Peter führte früher die Rinderzucht, Mama Olive kocht und ist die gute Seele des Betriebs. Kühe: Während unserer drei Tage auf der Farm können wir aus verschiedenen Aktivitäten wählen. Wir versuchen uns als Melker. Tochter Lyn erklärt uns mit

es im Natürliche Power Ein Windrad, wie ist. ländlichen Australien oft zu finden

zwei, drei Handgriffen, wie man die Kuh zum «Milchen» bringt. Sie füllt in kürzester Zeit zwei Eimer, wir bekommen zu zweit nicht mal einen halben voll. Kängurus: Auf den Wiesen rund um die Farm hoppeln zahlreiche Kängurus. Das zutrauliche Baby Snuffy, das mit dem Fläschchen aufgezogen wird, erobert unser Herz im Sturm. Pferde: Wenn man noch nie auf einem Gaul sass, hat man schon Probleme beim Aufsatteln. Doch wer erstmal mit «Lancelot», dem liebenswürdigen Hengst befreundet ist, erlebt einen gigantischen NachmittagsAusritt durch die endlose Weite Australiens. Bike: Nach einer kurzen Einführung cruisen wir mit einer Yamaha 100cc vorbei an verschiedensten Tieren in den Sonnenuntergang. Wer braucht da noch einen Strand? 

→ REISETIPPS

Hinkommen Von Zürich aus fliegt z.B. Singapore Airlines mit dem A380 verschiedene australische Städte an (via Singapore). Flug ab 1299 Franken. Baralaba liegt in Queensland, rund 700 Kilometer von Brisbane entfernt. Die Anreise kann entweder privat oder durch den täglichen ShuttleService durch Tochter Lyn von Rockhampton erfolgen. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht.

Ihre Reiseleiterin

seinen Platz. Antiquität Auf der Farm hat allesPeter. Auch der rostige Truck von Vater

Fotoredaktorin Kathi Bettels in Baralaba.

Schlafen Wer ein warmes Bett, ein grosses Zimmer oder Luxus erwartet, ist hier fehl am Platz. Etagenbetten in einem kleinen Raum ohne Heizung, dafür aber gepflegt, gemütlich und sauber.

Essen Mit viel Liebe bereitet die gute Seele Mama Olive das Znacht vor. Einfach, aber köstlich. Am Lagerfeuer speisen wir selbst-

gemachte Hacktätschli mit Gemüse aus dem eigenen Garten, dazu gibt es selbstgebrautes Bier und spannende Gutenacht-Geschichten von Vater Peter.

Kosten Rund 360 Franken kostet der Spass für drei Tage und zwei Nächte. Man kann auch einen Tagesausflug machen. Es gab auch schon Gäste, die für mehrere Monate geblieben sind.

www.myella.com

Melken Bis ich ein paar Tropfen Milch im Kessel hatte, war der Kuh die Lust vergangen.


27

Donnerstag, 9. Februar 2012

der

→ REISENEWS

Kulinarisch unterwegs FEIN → Bei Gourmet- und Kochreisen werden nicht nur Sehenswürdigkeiten besichtigt, sondern man lernt auch, lokale Spezialitäten selber zuzubereiten. Im Angebot sind verschiedene Destinationen, ein Highlight ist die zweiwöchige China-Reise. www.touriqum.ch

Stylish reisen PRAKTISCH → Victorinoxs neue Hartschalenkoffer der «Spectra Collection» sind robuste und praktische Reisebegleiter, die in vier Farben und Grössen erhältlich sind. Der Code für das Gepäckschloss kann online registriert und abgerufen werden. www.victorinox.com, ab 369 Fr.

Gut informiert ENTDECKEN → Der Reiseführer «Ein perfektes Wochenende in Mailand» (Süddeutsche Zeitung Edition) von Smart Travelling informiert, was man über die pulsierende Stadt wissen muss: Von Hotels über Sehenswürdigkeiten bis hin zu trendigen Bars. Erhältlich im Fachhandel für 14.90 Fr.

→ SCHÖNE SCHWEIZ

Hornschlittenrennen Am 11. und 12. Februar 2012 findet in Braunwald im Kanton Glarus zum 26. Mal das traditionelle Hornschlittenrennen statt. Samstags schlitteln alle zum Plausch, sonntags misst man sich in den Kategorien Flitzer-, Buuräund Sujet-Schlittä. Für die Abendunterhaltung ist gesorgt. myswitzerland.com/news

Wildes Outback Wo sich Känguru und Greifvogel gute Nacht sagen.

Mein FerienSchnappschuss

n Under – Weite Weide Hoch zu Ross in Dow nis. nicht nur für Pferdenarren ein Erleb

Ich darf Känguru-Baby Ein tolles Erlebnis: n. der kleinen Snuffy die Flasche gebe

Tierliebe Peter züchtete früher Rinder. Einige seiner Lieblinge sind ihm noch geblieben.

Fotos: Kathi Bettels, ZVG

Feuerstelle Das Herzstück der Farm. Hier treffen sich alle zu den Essenszeiten.

Prominent «Yes I can» einmal Präsident Obamas Sekretärin sein. Entstanden ist das Bild im berühmten Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London. Ein Bild von Marianne Loosli aus Thun BE Schicken Sie Ihren Ferien-Schnappschuss hochaufgelöst, zusammen mit einem kurzen Text, an: magazin@blickamabend.ch


Werden Sie Blick-Girl des Tages! ●

Sie werden zum Star gestylt

Sie geniessen ein professionelles Fotoshooting mit einem Promi-Fotografen

Sie erhalten Fr. 300.– Model-Honorar und eine CD mit allen Bildern

Sie haben die Chance, Blick-Girl des Monats oder des Jahres zu werden und tolle Preise zu gewinnen

Jetzt bewerben u n d St a r a u f Seite 1 werden!

Bitte senden Sie ein Ganzkörperfoto mit Angaben zu Ihrer Person (Name, Alter, Wohnort, Beruf) an star@blick.ch oder ein MMS mit dem Keyword STAR an die Nummer 8989 (70Rp./MMS).


29

MUSIK

Donnerstag, 9. Februar 2012

«Alle liebten den Song»

→ MUSIK-

NEWS

ÜBERFLIEGER → Eine ordentliche Portion Herzschmerz, eine Freundin

und Pech in der Liebe brachten Christina Perri den Grosserfolg. ronny.nenniger @ringier.ch

L

ady Gaga brachte uns die 80er zurück, Christina Perri die 90er. Die zuckersüsse Ballade «Jar of Hearts» der US-Sängerin ist ein musikalischer Floh im Ohr. Ein winziger Song, der gross und grösser wird und zeigt: Musik ist zeitlos. Perris RON N Y’S Pianosong und C HOIC E! viele weitere ihrer Radio EnergyMelodien trotzen Musikchef Ronny der Euro-DanceNenniger. Welle und sämtlichen Neo-Trends erfolgreich. Im Interview verrät die 26-Jährige, wie sie mit ihrem Pop derart schnell in den Charts landete. Talentiert Eine Freundin Christina, Ihr Erfolgsweg verlief ungewöhnlich … Meine beste Freundin kennt die Choreografin einer erfolgreichen TV-Tanzsendung. Diese war auf der Suche nach neuen Songs. Also reichte meine Freundin hinter meinem Rücken mein Demotape weiter. Ich war wütend. Sie waren wütend, weil man Ihnen zum Erfolg verhalf? In erster Linie ging es mir um meinen eigenen Song. Das Demo war schlecht. Dann aber sagte ich mir: «Moment, diese Aktion hat vielleicht was Gutes.»

Neue Single REUNION → The Darkness sind zurück. Nach der Bandauflösung 2006 vereinten sich die UK-Rocker letztes Jahr in Originalbesetzung wieder. Mit «Nothing’s Gonna Stop Us» bieten Justin Hawkins & Co. einen Vorboten des kommenden Albums als Gratisdownload auf ihrer Website.

Angeklagt

von Christina Perri reichte ihr Demo-Tape weiter.

Und dann? Dann passierte, was in Hollywood selten passiert. Zahlreiche Macher der TVShow fanden den Song riesig. Er wurde gespielt. Mein Leben änderte sich – im Nu erklomm ich die Charts. Sie kündigten Ihren Job. Ja, ich war Kellnerin. Die Stelle gab ich auf und reiste nach New York. Mittlerweile sind Sie so bekannt, dass Sie dem neuen «Twilight»-Film einen Song beisteuern duren.

Plapperteller

Ich bin ein «Twilight»-Fan. Als ich angefragt wurde, war ich aus dem Häuschen. Also schrieb ich Bella und Edward eine Ballade auf den Leib, die passt.

Was heisst das? «A Thousand Years» handelt von der wahren, ewigen Liebe. Kein Thema für mich – ich habe kein Glück in der Liebe. 

Sie kennen Christina Perri nicht? Musik für: Radiohörer, Popfans, Liebeskäfer. Klingt wie: Sara Bareilles, Colbie Caillat, Kelly Clarkson. Top-Hits: Jar of Hearts, A Thousand Years

Bewertung: 

Heute mit Taio Cruz Sänger, Produzent.

Fotos: ZVG

«Klingt komisch, aber ich höre Bublé» Diese Scheibe gebe ich nicht mehr her Es gibt zu viele grossartige Scheiben. «Bad» von Michael Jackson gehört aber sicher zu den Evergreens. Diese Art von Musik treibt mich auf die Palme Alles ohne Melodie. Erst gerade runtergeladen Das neue Album von Ed Sheeran. Der Typ schreibt tolle Songs. Diesen Song hätte ich gerne geschrieben Den Soundtrack von «Indiana Jones». Zum Tanzen brauche ich Alles, was die DJs auflegen. Egal, ob Lady Gaga, LMFAO, die Black Eyed Peas oder Pitbull. Auf meinem iPod läu momentan Michael Bublé. Ich weiss, das klingt komisch. Aber um runterzukommen brauche ich ruhige Musik.

Christina Perri «Lovestrong» (Warner Music)

IDEENKLAU → Eminem droht eine Klage von neun Millionen Dollar. Offenbar soll er einem Obdachlosen die Idee zu einem TV-Spot beim letztjährigen Super-Bowl gestohlen haben. Der Mittellose habe dem Rüpelrapper seinen Einfall per Handy mitgeteilt.

Team-Work STUDIO → Seit ein paar Tagen befinden sich Rufus Wainwright und Erfolgsproduzent Mark Ronson im Studio für Wainwrights neues Album. Die Scheibe des kanadischen SingerSongwriters soll im Mai erscheinen und tanzbarer sein als die letzte.

→ FÜNF SONGS GEGEN …

… die bittere Kälte

1 2 3 4 5

Donna Summer – Hot Stuff Klassiker, der ganze Gletscher zum Schmelzen bringt. Bob Marley – Sun Is Shining Mehr Wärme geht nicht. Bobby at his best. N.E.R.D. & Nelly Furtado – Hot-NFun Kein Hit, dafür ein Kopfnicker par excellence. Jay-Z & Foxy Brown – Sunshine Allein das Sample von Kraftwerk macht Lust auf Sonne. Nelly – Hot In Here Musik an, Kleider weg. Diese Perle lässt schwitzen.


Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

c 1999 v1.1 eps c 1999 v1.1 eps

Fotos: XX

31

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 9. Februar 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:10 Lüthi und Blanc 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15 Cosmo und Wanda 16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Oscars Oasis 17:20 Hannah Montana 18:05 Best Friends 18:35 Die Simpsons 19:30 Two and a Half Men

16:10 Das Waisenhaus für wilde Tiere 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 17:50 Verbotene Liebe 18:30 Heiter bis tödlich 19:20 Gottschalk Live 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 Drama am Gauligletscher 21:00 Einstein Moderation: Tobias Müller 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Aeschbacher Erfrischend erfinderisch 23:25 NZZ Format Alte Lokomotiven u.a. 00:00 Tagesschau Nacht 00:15 Cherish B (USA 2002) Thriller mit Brad Hunt, Robin Tunney, Liz Phair

20:00 Barfuss (D 2005) Romanze mit Til Schweiger, Johanna Wokalek, Nadja Tiller 21:55 Aufhellungen im Laufe des Tages (CH 2001) Kurzfilm 22:20 Sportaktuell 22:45 Box Office Martin Scorseses «Hugo» 23:20 United States of Tara E Das Familienporträt 23:50 MusicLab Webba 00:20 Hanery Amman

20:00 Tagesschau B 20:15 Unser Star für Baku ESC-Vorentscheid 2012, Jury: Thomas D, Alina Süggeler, Stefan Raab 22:15 Kontraste Methadon in Kinderhänden – Wer schützt die Kinder drogensüchtiger Eltern? u.a. 22:45 Tagesthemen 23:15 Beckmann 00:30 Nachtmagazin 00:50 Bodyguard C B (USA 1992) Drama mit Kevin Costner, Whitney Houston

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – In Europa 16:10 Die Rettungsflieger 17:00 Heute 17:10 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 SOKO Stuttgart 19:00 Heute 19:25 Notruf Hafenkante

16:50 Die Simpsons 17:35 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:30 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Winterzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:55 Sport

20:15 Die Bergretter Mit dem Rücken zur Wand 21:45 Heute-Journal 22:12 Wetter 22:15 Maybrit Illner Wie leben mit Alzheimer? 23:15 Markus Lanz Gast: Marina Weisband 00:30 Heute Nacht Mit Ina Bergmann 00:45 Berlinale 2012 – Die Eröffnung Die Höhepunkte der Gala aus dem Berlinale-Palast, Moderation: Anke Engelke

20:00 ZIB 20 20:15 The Mentalist B Der letzte Beweis/ Ruhe in Frieden 21:45 ZIB Flash 21:55 Dorfers Donnerstalk B Die letzte Chance – Director's Cut 22:55 Willkommen Österreich Mit Stermann & Grissemann 23:45 Wir Staatskünstler 00:10 ZIB 24 00:30 Vienna B (D/A 2000) Komödie mit Roman Knizka, Axel Milberg

20:05 Seitenblicke 20:15 Der Bergdoktor B Die wahre Liebe 21:05 Universum B Nur ein Grad mehr 22:00 ZIB 2 22:30 €co B Zinsen-Radar u.a. 23:00 Ein Fall für zwei B Böses Erwachen 23:55 Töte oder stirb (USA 1995) Thriller mit Corbin Bernsen 01:25 SOKO Kitzbühel B (W) Die Wilden

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Schicksale – und plötzlich ist alles anders 18:30 K11 – Kommissare im Einsatz – Tödliche Sexparties/Vermisst u.a.

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Betrugsfälle 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16:05 How I Met Your Mother – Glück und Glas 17:00 Taff 18:00 Funky Kitchen Club 18:10 Die Simpsons – Die bösen Nachbarn/ Eine Klasse für sich 19:05 Galileo

20:00 Nachrichten 20:15 Criminal Minds Jäger in der Dunkelheit/ Der Reaper 22:15 Criminal Minds Der Weg der Rose 23:15 Harald Schmidt Gäste: Christiane Paul 00:15 Forbidden TV Erotik-Clips 01:10 Criminal Minds (W) 02:35 Richterin Barbara Salesch Das Strafgericht 03:25 Zwei bei Kallwass

20:15 Die Draufgänger (D 2012) Action mit Jörg Schüttauf, Tobias Licht, Anna von Berg 21:15 Countdown – Die Jagd beginnt Die Illegalen 22:15 CSI: Den Tätern auf der Spur Happys Ende/ Verschwörung der Reptilien 00:00 Nachtjournal 00:27 Wetter 00:30 Die Draufgänger (W) (D 2012) Action

20:15 20 Jahre Quatsch Comedy Club Mit Thomas Hermanns, Gäste: Michael Mittermeier, Dieter Nuhr, Atze Schröder, Bülent Ceylan, Cindy aus Marzahn, Rüdiger Hoffmann, Olaf Schubert, Oliver Poche u.a. 23:30 TV total Gäste: Annette Frier, USFBKandidaten, Thomas D und Alina Süggeler 00:25 Quatsch Comedy Club – Classics

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Startklar – Das Automagazin 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Zur Sache BadenWürttemberg! 21:00 Marktcheck 21:45 Aktuell 22:00 Odysso – Das will ich wissen! 22:30 Meine Kindheit – im Karneval 23:15 Nachtkultur 23:45 Literatur im Foyer 00:15 Der Rebell – Neonazi, Terrorist, Aussteiger

16:15 Geschichten aus der Pfandleihe 16:25 In den Hügeln der Negev 17:20 Nächster Halt – Rio de Janeiro 17:45 X:enius 18:15 Faszinierende Wildnis 19:00 Spezialsendung Festival 19:10 Journal 19:30 Faszinierende Wildnis 20:15 Gefährliche Seilschaften – Wahlkampf/Zähl bis 90 22:10 Nanotechnologie – Nachhaltigkeit 23:05 Jungs und Mädels 00:05 28 Minuten 00:35 Im finsteren Walde (F 2010) Fantasy mit Illian Calaber

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:30 Leben auf dem Fluss 17:15 Leben auf dem Fluss 18:00 Abschied vom ewigen Eis 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Berlinale 2012 – Die Eröffnung 21:00 Metropolis (D 1926) Sci-Fi von Fritz Lang mit Brigitte Helm, Gustav Fröhlich, Heinrich George 23:25 Die Reise nach Metropolis 00:10 BerlinaleStudio 00:40 10 vor 10 01:10 Rundschau 01:55 Bordellbesuche

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20:00 Prominent! 20:15 Jurassic Park 3 (USA 2001) Action mit Sam Neill 22:05 Resident Evil (D 2002) Horror mit Milla Jovovich, Michelle Rodriguez 00:00 Nachrichten

16:00 Meine wilden Töchter – Wie war das eigentlich?/Der falsche Look u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Das Montagsspiel/Erste Male u.a. 20:15 Bones – Die Knochenjägerin – Der Teufel steckt im Detail/Weniger als die Summe aller Teile u.a. 00:25 Bones – Die Knochenjägerin (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Barfuss

16:15 Two and a Half Men 16:45 News 16:55 Two and a Half Men – 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Loaded Weapon 1 (USA 1993) Komödie mit Emilio Estevez, Samuel L. Jackson, Jon Lovitz 21:50 Hawaii Crime Story (USA 2004) Thriller mit Owen Wilson, Morgan Freeman 23:35 Loaded Weapon 1 (USA 1993) Komödie (W) 01:08 Late News

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2012

20:00 Uhr auf SF 2 In seiner zweiten Regiearbeit spielt Til Schweiger charmant einen notorischen Tagedieb. Zwischen diesem und einer von ihrer schweren Kindheit traumatisierten jungen Frau entwickelt sich eine wunderbar schräge Romanze, die mit verschrobenem Humor und Sinn für Romantik glänzt.

→ Gefährliche

Seilscha�en

20:15 Uhr auf Arte Die dänische Serie war in ihrer Heimat ein gigantischer Erfolg: Das PolitDrama erzählt vom Ringen um Macht am dänischen Regierungssitz Borgen, im Zentrum steht die Jungpolitikerin, die es bis zur Ministerpräsidentin schafft.

DEIN SKILIFT FERNSEHEN. GRATIS IM APP-STORE ODER AUF TELEBOY.CH

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1611 Franken

Wochenpreis: 9 × eine Kaffeemaschine Genio von NESCAFÉ Dolce Gusto im Wert von je 179 Franken! Geniessen Sie jederzeit nach Lust und Laune eine Vielfalt an warmen und kalten Getränken. www.dolce-gusto.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 10. Februar 2012, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 7. Februar: SPRINT Gewinner der Kw 5 (2 Nächte im Hotel Kristall): B. Künzler, Luzern / M. Kunz, Wetzikon

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007903

1 0 1 2 1 2 3 6 1

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

3 5

0

4

2

2

2

1

2

1

1

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

9 4

8 3

1 8 4 3 6 5

7

5

5

7

2

4

1

6

Conceptis Puzzles

→ KAKURO leicht 12

16

9 8 2 7

6 7

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

14 22 4

16

3

18 30

26

14 13 16

20 17

14

22

14

24

20 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 6 × ein Pflege-Set Pure Minerals von ARTDECO im Wert von je 167 Franken! Die neue Pure Minerals Pflegelinie Moisture Plus verleiht Ihnen ein einzigartiges Hautgefühl. www.dekora.ch

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 10. Februar 2012, 15.00 Uhr 06010014163

So gehts:

11

8

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

9 8

24

12

Gesamtwert: 1002 Franken

4 2

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

16

7006017

→ SUDOKU schwierig

9 2 1 9 3 5 2 8

4

6 5 7

3 4

2 1

Conceptis Puzzles

6 3 9 7 5 4 1 6

06010001084


Donnerstag, 9. Februar 2012

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Viel Harmonie in den wichtigsten Lebensbereichen: Mit Ihren Kollegen verstehen Sie sich gut, und auch zu Hause läuft alles bestens. Flop: Mit Nachdenken allein kommen Sie bei einer Entscheidung nicht weiter. Lassen Sie Ihr Bauchgefühl mitreden!

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Sie sollten Ihren Schatz nicht zu lange über Ihre Gefühle im Unklaren lassen. Heute ist ein guter Tag, um Klartext zu reden. Flop: Mond und Mars schiessen quer – kein günstiger Tag, um spontane Einfälle umzusetzen. Handeln Sie überlegt!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Es gelingt Ihnen wunderbar, Spass und Pflicht zu verbinden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und alle Sympathien sind Ihnen sicher. Flop: Bleiben Sie standhaft, wenn Sie etwas nicht möchten. Lassen Sie sich nicht überreden.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: In der Liebe geht jetzt die Post ab! Bewährte Beziehungen erhalten neues Feuer, Singles können heute beim Flirten einen Volltreffer landen. Flop: Verbeissen Sie sich nicht in eine bestimmte Idee. Sie werden dadurch unflexibel.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Ein günstiger Zeitpunkt für ein klärendes Gespräch mit jemandem, der Ihnen wichtig ist. Diskrepanzen lassen sich leicht aus der Welt schaffen. Flop: Sie sind im Job nicht ganz bei der Sache. Lassen Sie komplizierte Dinge liegen.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Neue Aufgaben kommen auf Sie zu. Dadurch kommen Sie aus Ihrer Alltagsroutine heraus und können etwas Neues lernen. Flop: Finanzielle Unabhängigkeit ist Ihnen wichtig. Deshalb sollten Sie Ihre Rücklagen nur antasten, wenn es unbedingt nötig ist.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Sie sind zurzeit ja ein wahres Kraftpaket. Positive Einflüsse von Pluto, Mars und Jupiter sorgen dauerhaft für eine bemerkenswerte Vitalität. Flop: In Ihrer Gefühlswelt kann es heute drunter und drüber gehen. Machen Sie sich nichts daraus!

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Abnehmender Mond – ein idealer Zeitpunkt, um den überflüssigen Pfunden zu Leibe zu rücken. Flop: Saturn fordert Ordnung am Arbeitsplatz. Räumen Sie Ihren Schreibtisch auf und werfen Sie weg, was nicht mehr wichtig ist.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Ihr Partner gibt Ihnen Halt, fordert Sie aber auch immer wieder heraus. Dadurch ist Ihre Beziehung stabil und auch sehr lebendig. Flop: Manches läuft heute nicht wie geplant. Suchen Sie nicht nach Schuldigen, sondern bleiben Sie flexibel.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Der Mond gibt Ihnen in allen Geldangelegenheiten die richtigen Impulse. Vertrauen Sie also auf Ihr Gefühl. Flop: Sie sollten heute nichts übertreiben. Wenn Sie unnötig Geld ausgeben oder ein Glas zu viel trinken – morgen bereuen Sie es!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Die Sonne in Ihrem Berufshaus macht zielorientiertes Handeln leicht. Dazu gibt Ihnen der Mond heute auch noch viel Fingerspitzengefühl. Flop: Geniessen Sie Ihre guten Erfolge, aber brüsten Sie sich nicht damit.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Sie strahlen so viel Zuversicht und Stärke aus, dass man Ihnen nichts abschlagen kann. Flop: Ein paar Extra-Vitamine wären gut. Aber möglichst nicht in Pillenform, sondern lieber durch frisch gepresste Fruchtsäfte.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Rafael: «Ich war gestern gar nicht betrunken!» Reto: «Und ob, du hast deine Freundin gefragt, ob sie Single sei!» Rafael: «Echt? – Das ist ja lustig. Und was hat sie geantwortet?» Reto: «Jetzt schon!» Der Patient betritt die Arztpraxis. Doktor: «Sie sehen viel schlechter aus als vor einer Woche! Was ist denn passiert? Sie sollten doch nur fünf Zigaretten pro Tag rauchen!» Patient: «Das habe ich doch gemacht. Allerdings habe ich früher gar nicht geraucht!»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Rhea sucht ...

«... einen Mann mit dunklen Haaren und blauen Augen» Alter: 18 Jahre Wohnort: Affoltern a. A. ZH Grösse: 1,70 m Beruf: KV-Angestellte Sternzeichen: Jungfrau Meine Hobbys: Snowboarden und Stricken.

Mein schlimmstes Date: Er hat mich versetzt! Verzeihen kann ich: Wenn ich verliebt bin. Meine Macke: Ich bin sehr chaotisch.

Hey mini süess Schwöstermuus. Freu mich uh mega, dass mir zäme id Ferie flüged. Hoffe, mir heged e unvergässlich tolli Wuche zäme. Hduml, Sandra Cheryl und Sara, ihr sind die Allerbesten! Ich weiss, ich zeig eu viel z’wenig, wieviel ihr mir bedüted. Darum schrib ichs jetzt i d’Zitig. :) Liäb eu für immer und danke für alles!

Törnt ab: Mundgeruch. Wenn ich traurig bin: Dann telefoniere ich. Ich kann nicht: Lernen. Kontakt: 0902_rhea@bsingle.ch

Beni sucht ...

«... eine schlanke Frau mit gutem Charakter» Alter: 19 Jahre Wohnort: Winterthur ZH Grösse: 1,76 m Beruf: Elektroinstallateur Sternzeichen: Steinbock Mein Club: Aquabasilea in Pratteln BL.

Es herzlichs Dankeschön ah de jungi, attraktivi Maa, wo mir am Samschtig ide Härterei sis Vodka-Redbull gschenkt het. S’git halt doch na Gentlemans! ;)

Dä 1.1.2012 hät mis Lebe veränderet! Du gisch mir so viel Kraft Schadz, nur noh dich bruchi! Ilysm, D&J <3

Giacomo caro. Du machsch mis Lebe liechter, wes grad schwerer wird! Was ich a dir liebe isch, wie ich mi mit dir füehle. La tua Miss :-*

Liebste. <3 I wet dir uf däm Wäg säge, dassi mi ungloublech uf mini Zuekunft mit dir fröie. :) I liebe di, dini Meli.

Ist sexy: Selbstbewusste Männer.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Ich dachte lange hin und her, welcher Spruch jetzt passend wär... Da fiel mir ein, du sollst einfach glücklich sein. Beijo

Mein bester Anmachspruch: Als Frau braucht man doch keinen.

www.blickamabend.ch

danke Mizzi mini Perle, schafder för alles! Mer ech nn we e, m zä s fed da Du :) n! be A ide US und mer! weisch: SiCa för em <3 . ho Amo muc

Hei mi Frächdachs. <3 Im Moment isch nit grad alles so liecht, aber wir schaffe alles – sogar d Wäut vieregigg! Liebe di so sehr mi süessa Schnüffu.

.) dein Du hast vorgestern (7.2 im RE uch tsb haf lsc sel neues Ge gessen: Bern (19:07) – Olten ver wasdenn@gmx.net

Hej Sarah, ich ha dich gsee und gwüsst, dass du die Richtig für mich bisch! <3 Ti amo.

Du (w) blond mit Chappe, AdidasSporttäsche bisch geschter Abig ca. 18.30 bim Unispital usem 6er usgstige. Wür di gern wieder gseh! 079 764 51 92 Heei Shaads. I ha mi nur mal welle bedanke für alles, was mer zemme erlebd hend und für die schön Ziit. I will di nie verliere. Ich lieb dich! 29.08.2011 <3

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Danke für die wundervoll Zit mit dir. Will di nie verlüre. Dini Angela <3

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Meine Hobbys: Turmspringen und Fussball. Ich verliebe mich, wenn: Sie die Richtige ist. Meinen ersten Kuss: Bekam ich in der ersten Klasse auf einer Wiese. Man verführt mich: Mit einem schönen Blick. Wenn ich traurig bin: Höre ich Musik. Verzeihen kann ich: Vieles. Das will ich mal erlebt haben: Eine Weltreise. Kontakt: 0902_beni@bsingle.ch

Knut auf einer Wiese am Spielen – momentan kann er aber nur vom Sommer träumen. Ein Bild von Thomas Nordmann aus Jena D. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


35

Donnerstag, 9. Februar 2012

Streetspy

von Laura Anahi

Styling mit Würze

1

Senf macht sich diesen Winter nicht nur in der Küche gut, sondern auch im Kleiderschrank. Gewürzfarben wie Senfgelb, Zimt, Paprika oder Chili erinnern an orientalische, ferne Ländern und bringen Farbe und Wärme in den kalten Winteralltag. Sie lassen sich hervorragend untereinander oder – wenn man es eleganter mag – auch mit Schwarz oder Dunkelblau kombinieren. Senfgelb steht vor allem dunkelhaarigen Frauen. Mit passendem Make-up oder als Accessoire passt die Farbe auch zu hellen Typen. Zahlreiche Designer setzten auf diese trendigen Farbkombinationen, so auch das Schweizer Modeunternehmen Akris oder Victoria Beckham.

2

1

3

Oriana, Mami aus Zürich

2

Viviane, Gymnasiastin aus Stäfa ZH

3

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Magischer Moment Ein grauer Tag. Kalt. Nass. Alle muffig. Oder müde. Es riecht nach nassem Hund im Bus. Ein Junge spielt mit seinem iPhone rum. Ein rotziges Teeniemädchen fotografiert heimlich den scheusslichen roten Mantel, den das kleine Pudeli der violettgefärbten älteren Frau im Abteil schräg gegenüber trägt. Eine Blondierte mit Haaransatz blättert gelangweilt im Pendlerblatt und gibt die Hoffnung wohl definitiv auf, irgendwann mal im «Schatzchäschtli» erwähnt zu werden. Der Secondo starrt leer aus em Fenster und kämpft dagegen an, dass ihm die Augen zufallen. Eine klassische Feierabend-Szenerie im Bus 165 nach Rüschlikon, ZH. Eine Fahrt wie tausende zuvor, könnte man meinen. Alltagstrott, könnte man glauben. Austauschbar und dröge. Würde es da auf Höhe der Stadtgrenze, als der Bus an der Station Halt macht, nicht plötzlich knacken im Lautsprecher: «Liebe Fahrgäste», sagt der BusFahrer, und holt damit alle aus ihrer Lethargie: «Also wenn sie campen wollen, dann können sie hier raus!»

Angelika, Kunsthistorikerin aus Zürich

katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Würden Sie in einer Reality-Show mitmachen?

Rebekka (17) Kaufmännische Angestellte aus Baden AG In einer kompletten Sendung eher nicht. Aber nur einen Tag lang schon, um mich mal in eine andere Welt hineinzuversetzen und etwas Neues zu erleben.

Pascal (27) Chauffeur aus Wohlen AG Wieso nicht? Je nach Show könnte ich mir das schon vorstellen. Zum Beispiel etwas im Stil von «Simple Life» mit Paris Hilton. Aber Big Brother wäre für mich ein absolutes No Go.

Sara (18) Grafikerin aus Zürich Nein, so etwas würde ich nie machen! Die Leute in solchen Shows werden immer lächerlich gemacht. Zuschauen finde ich aber aus genau diesem Grund unterhaltsam.

Felix (16) Gymischüler aus Wülflingen ZH Nein, ich würde mich sicher nicht im Fernsehen so blossstellen lassen. In Talentshows würde ich aber schon mitmachen – wenn ich denn ein besonderes Talent hätte.


Morgen im

 Cash-Regen Jeden Tag kassieren BLICK-Leser Bargeld.  Wetterfee Wie Sandra Boner zur Zwiebel wird.

DIÄT → Ein

kalorienreiches Stück Kuchen zum Zmorge lässt langfristig die Pfunde purzeln.

JustizSkandal

MORGEN

-7° Sonntag

Seit vier Jahren ist ein extrem gefährlicher Sex-Gangster auf der Flucht. Die Berner Behörden kümmerts kaum.

-5° Zürich Temperatur: Schneerisiko: Sonne:

Montag

-7° 25% 3h

Schneehöhen Braunwald 160/240 Flumserberg 140/190 Hoch-Ybrig 60/180

→ HIN UND HER

-5°

Schoggi macht dünn N EW

Glogger S ! mailt …

G O OD

… Angelina Jolie Regisseurin

A

bnehmen und trotzdem jeden Morgen ein feines Stück Schokoladenkuchen essen – ein Traum für viele Menschen, die ihre Fettpölsterchen loswerden, aber nicht auf Süsses verzichten wollen. Jetzt geht dieser Traum in Erfüllung. An der Universität in Tel Aviv haben Forscher die Dessert-Diät an rund 193 Menschen getestet. 96 Personen haben jeden Morgen ein Stück Schokoladenkuchen gegessen. Die andere Hälfte nahm ein kalorienarmes Frühstück zu sich. Das Ergebnis ist verblüffend: Nach 32 Wochen haben die Schoggi-Esser durchschnittlich 18 Kilo mehr abgenommen. Professorin Daniela Jakubowicz begründet in der englischen Zeitung «Daily

Samstag

Von: glh@ringier.ch An: info@berlinale.de Betreff: Balkan-Film

Zugreifen! Diese Frau nimmt gerade ab.

Mirror» das Phänomen: «Wenn man ein Stück Schokoladenkuchen am Morgen verzehrt, hat man später

keine Gelüste mehr auf Süsses.» Der frühe Zuckerschub verhindert Heisshungerattacken durch

den Tag. «Ausserdem glaubt der Körper nicht, man betrüge ihn mit fettfreiem Essen.» kgq

Liebe Angelina Jolie Sie stellen heute in Berlin Ihr Regiedebüt vor. Ihr Film spielt im Bosnienkrieg in den 90er-Jahren, erzählt die Liebesgeschichte einer jungen muslimischen Bosnierin zu einem Serben. Und was müssen Sie sich anhören? «Amerikanischer Mist», «Propagandafilm», «Witz», «Rassismus». Warum? Weil Sie es wagten, einen Film über serbische Greueltaten zu drehen – und keinen über Hitler, dessen Frauen und Hunde. Logisch, dass Ihr Film nicht in Deutschland anläuft! Helmut-Maria Glogger

«Ich pendle erst seit kurzem wieder» LESER → Philip Buchgraber (25)

nimmt den Zug, weil er mit dem Auto länger unterwegs wäre.

«

Seit kurzem nehme ich wieder jeden Tag den Zug zur Arbeit. Ich fahre dabei 22 Minuten von meinem Wohnort Lenzburg AG nach Zürich. Der Grund für meine Pendlerei ist ein neuer Job. Ich bin jetzt Er-

zieher in einem Waldkindergarten, ein spezieller Kindergarten, der sich wortwörtlich im Wald befindet. Leider gibt es so einen noch nicht in Lenzburg. Das Pendeln stört mich momentan noch nicht. Ich kann mir die Zeit im Zug gut vertreiben. Meistens

lese ich Bücher oder den Blick am Abend. Ausserdem lernt man immer wieder spannende und interessante Menschen kennen. Ich komme mit ihnen ins Gespräch – manchmal stosse ich auch mit einem Bier an. So komme ich immer wieder in Kontakt mit anderen Menschen, das gefällt mir. Ich könnte zwar mit dem Auto gehen, finde es aber nicht sinnvoll. Denn

ich hätte ja länger als mit dem Zug. Und das Auto kostet auch mehr. Wenn alles so klappt, wie ich will, dann werde ich noch vier bis fünf Jahre in diesem Waldkindergarten arbeiten. Natürlich würde ich gerne nach Zürich ziehen, aber dafür muss ich noch etwas mehr verdienen. Die Mieten in Zürich muss man sich erst einmal leisten können.

»

Notiert von Melanie Kägi.

Fotos: Getty Images, ZVG

Fr. 2.– am Kiosk

Das Wetter


09.02.2012_ZH