Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Alle wollen Daniela

Freitag, 8. April 2011 Luzern / Zug, Nr. 70

Die Freundin des Mister Schweiz begeistert die Modelwelt.

 PEOPLE 18

HEUTE ABEND

19° MORGEN

22°

Wissen das ihre Eltern? Carmen (14), Luana (14), Lisa (15), Nevana (14) aus Affoltern a. A. vor dem Zürcher Hallenstadion.

Papst will Churer Bischof behalten Benedikt XVI. vertraut weiter auf den in seinem Bistum umstrittenen Vitus Huonder.

 SCHWEIZ 4/5

Kreisch! Kreisch! Kreiiiiiiiisch!

Teenies im

Bieber-Fieber

Japan kommt nicht zur Ruhe Ein Erdbeben der Stärke 7,4 tötete diese Nacht vier Personen und verletzte 140.

Fotos: Bruno Torricelli (4), Keystone (2), SRF, ZVG

 AUSLAND 8/9

«Wir finden Haare und Sixpack von Justin wunderschön» Melanie (13) und Ana (14) würden gerne mit ihm gehen.

W

ären sie nur von ihren Hausaufgaben so begeistert. Hunderte Teenager zwischen 13 und 16 belagern seit heute früh das Zürcher Hallen-

Was macht er hier? Severin (18) aus Zürich mag die Texte.

stadion, wo ein anderer Teenager heute Abend seinen Schweizer Auftritt haben wird: Justin Bieber (17), Popidol, Mädchentraum, Weltstar. Schön an der heutigen

«Er ist so lieb» Rubie (13) aus Bern ist «ein unglaublich grosser Fan».

Jugend: Sie zeigt Pflichtbewusstsein. Fürs Kreischen ziehen die meisten einen Jokertag ein. Schule schwänzen – das war was für ihre Eltern.  NEWS 2/3

Was macht eigentlich ...

Heute Ab e n d im TV

«Fortsetzung folgt» zeigt die Schicksale der Kinder aus der Doku-Serie «Kinderspital» von 1999.  SF 1 21.00


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Aufgelöst Wann kommt endlich Justin?

→ GUT ZU

WISSEN

Die grösste aller Kindheitslügen Bambi ist kein Reh! Bambi ist ein Hirschkalb! Seit Jahren wird den Kindern in aller Welt Unsinn erzählt. Heute Morgen auch den Radiohörern. Im Morgenratequiz «ABC DRS 3» fordert Moderatorin Mona Vetsch ein anderes Wort für Bambi, das mit «R» beginnen muss. «R» wie «Reh» liess sie gelten. Totaler Fehlschuss. Zum Service public gehört auch, dass man kein Jägerlatein erzählt. Auch Mona Vetschs arme Kinder sollen nicht mit dieser Irrlehre aufwachsen. Deshalb hier nochmals kurz die Fakten: Walt Disneys berühmte Figur ist ein kleiner Hirsch. Geboren im tiefen Wald. Relativ unbeschwerte Kindheit, bis seine Mutter (Hirschkuh) von Jägern erlegt wird. Bambis Vater (ein kapitaler Hirschstier, siehe Bild) kümmert sich um seinen Sohn Bambi. Also, ihr Städter: Das Kind eines Hirsches ist ein Hirsch, rö kein Reh.

Das lange Warten auf

Justin Bieber KREISCH → Heute Abend dürfen

die Fans ihrem Idol zujubeln – sie machen sich schon mal warm. fabian.zuercher @ringier.ch

A

usnahmezustand vor dem Hallenstadion. Stunden bevor TeenagerSuperstar Justin Bieber (17) in Zürich eintrifft, stehen bereits hunderte Fans

Jeanne (16), Vanessa (14) und Julie (14) Schülerinnen aus St. Maurice VS gehen für Bieber weite Wege. «Wir würden alles tun, um Justin im Hallenstadion endlich persönlich zu erleben.»

Hirschkalb und Hirschstier Bambi mit seinem Vater.

→ HEUTE FREITAG 06.37 Uhr, Lissabon Nachdem Portugal bei der Europäischen Union Finanzhilfe beantragt hat, diskutierten die Euro-Finanzminister über die finanzielle Stabilität im Euro-Raum. 07.04 Uhr, Herrliberg Beim Chemiekonzern Ems

Schlange für ihr Idol. Manche warten schon seit Tagen auf ihn. Wie Nadja und Michelle, die extra Ferien genommen haben. Weil Campieren vor dem Hallenstadion nicht erlaubt ist, schlafen sie vis-a-vis auf ei-

Zeiten in MEZ.

stieg der Umsatz im 1. Quartal um 8,4 Prozent auf 438 Mio. Franken. Gebremst wurde das Unternehmen vom Währungskurs und von hohen Rohstoffpreisen. 09.03 Uhr, Libyen  Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan

ner Wiese. Für die Jungs Die Teenager sind ausgevon Tokio Hotel schliefen rüstet mit Luftballons und die beiden Freundinnen Plüschherzen und wollen letztes Jahr sogar zehn Tage alle ein Stück von Justin unter einer BrüBieber. Die cke, wurden Die ersten Fahrer der dabei von eiTournem Obdachlo- Tränen fliessen Trucks wersen ausge- bereits. den beraubt. stürmt, lasDoch Tokio Hotel sind sen sich aber nichts entVergangenheit, jetzt gras- locken. Bei zwei Mädchen siert das Bieber-Fieber. fliessen erste Tränen. Liliane (16) und Tanya (16) Die Schülerinnen aus Zürich haben für ihren Liebling einen Smiley-Luballon mitgebracht – und sich natürlich in Justin-Bieber-Shirts gestürzt. «Justin ist unsere grosse Liebe. Er ist der Schönste, unser Idol, und wir lieben ihn über alles!»

hat einen Friedensfahrplan vorgeschlagen: Er verlangt Waffenruhe und einen Rückzug der Gaddafi-Truppen aus den belagerten Städten im Westen des Landes. Die Aufständischen bestehen aber darauf, dass Gaddafi das Land verlässt. Am Sonntag reist zudem eine Kommission des Uno-Menschenrechtsrates nach Libyen.

10.35 Uhr, Gambarogno TI Heute Morgen überfiel ein Mann mit blonder Perücke eine Bank. Er fesselte die Mitarbeiterin und leerte die Kasse. Das Fluchtauto wurde wenig später gefunden. Vom Täter fehlt jede Spur. 11.25 Uhr, Peking In China sind mindestens drei Kinder durch eine


3

Freitag, 8. April 2011

Fotos: Bruno Torricelli (3), Claudio Meier, Qwer, AP (2), Keystone, RDB, ZVG

Er übernachtet nicht in Zürich Die Vorhut traf schon gestern ein: Sieben Tourbusse und vier Trucks mit Bühnenmaterial kamen in Zürich an. Doch der wichtigste Car fehlte – derjenige mit Justin Bieber. Das Teenie-Idol fuhr gestern Nacht um 23 Uhr in Barcelona los, wurde heute um 14 Uhr im Hallenstadion erwartet. Das Sicherheitsaufgebot wurde verdoppelt, 80 Securities sorgen dafür, dass das Konzert möglichst ohne Zwischenfälle über die Bühne geht. Spezialwünsche hat Justin Bieber nicht viele: nur Traubenzucker und Gummibärchen sind ein Muss in der Garderobe des Kanadiers. Ansonsten ist er bescheiden, übernachtete in Berlin gar in einem 3-Sterne-Hotel. Einzige Bedingung: Ein grosser Spiegel im Zimmer, damit er seinen Tanzstil, den «Justin Jive» üben kann. Schweizer Hotels müssen aber nicht aufrüsten. Justin Bieber fährt gleich nach dem Konzert weiter nach Mailand. Und nicht nur die Schweiz ist im Bieber-Fieber. Selbst Fussballgott David Beckham twitterte gestern ein Bild mit Justin Bieber – als Pappfigur. zeb

Karton-Bieber David Beckham ist auch ein Fan.

Kurz vor Mittag geht plötzlich ohrenbetäubendes Gekreische los. Ein Reisecar fährt beim Hallenstadion vor. Doch die Hoffnung zerschlägt sich, weiterhin keine Spur von Justin Bieber. Derweil wird die Schlange vor dem Hallenstadion länger und länger, die Anspannung und Vorfreude steigen mit den Temperaturen in der warmen Nadja (22) und Michelle (18) Fans aus Zürich und St. Gallen harren schon lange aus und campieren unter Bäumen. Seit drei Tagen stehen sie mit ihrem Plakat vor dem Hallenstadion. Ihr grösster Traum: «Ein kurzer Schwatz mit Justin Bieber!»

Mittagssonne. Bevor die Stimmung heute Abend den Siedepunkt erreicht, wenn Justin Bieber um 20.35 Uhr vor 13 000 Zuschauern die Bühne betritt. 

Justin Bieber Videos, mehr Bilder und News zum Teenie-Star auf

www.blick.ch BIEBER

Grossandrang vor dem Hallenstadion Zürich Schon vor dem Mittag versammeln sich Hunderte «Beliebers» – für die Sicherheit sind die Absperrungen in Schlangenlinien aufgereiht.

Neues aus Absurdistan →NACHGEFRAGT Jubaira Bachmann (32) Chefin MTV-Schweiz

«Bieber ist definitiv ein Superstar» Jubaira Bachmann, wie gross ist Justin Bieber? Riesig, er ist definitiv ein Superstar. Und er ist einer der ganz wenigen, die das in so kurzer Zeit schafften. Was ist sein Geheimnis? Dass er so viele Leute begeistern kann und eine unglaubliche Hysterie auslöst. Obwohl seine Songs in der Schweizer Hitparade keine Spitzenplatzierungen erreichten, war das Konzert sehr schnell ausverkauft. Womit ist der BieberHype vergleichbar? Vielleicht mit den Backstreet Boys. Bei einem Einzelkünstler habe ich so einen Rummel erst bei 50 Cent erlebt, als er mit «In da Club» rauskam. Damals mussten wir das gesamte VivaGelände absperren. Wie geht es weiter mit Justin Bieber? Die Frage ist, wie er mit dem Erwachsenwerden umgeht. Will er TeenieIdol bleiben oder nicht? Aber erfahrungsgemäss gelingt das Jungs ganz gut. Justin Timberlake konnte seine Vergangenheit besser hinter sich lassen als Britney Spears.

Republikaner stimmen für Waffen auf Pausenplatz Immer wieder werden Amokläufe an Schulen begangen. Während man versucht, mögliche Dramen frühzeitig zu verhindern, hatte das republikanisch geführte Parlament Kein Problem Waffen auf in Arizona eine ganz neue dem Campus bald erlaubt? Idee. Mit 33 zu 24 Stimmen hat es entschieden, dass man Schusswaffen in der Öffentlichkeit, zum Beispiel in der Schule, auf sich tragen darf. Ein Schüler in Arizona könnte in Zukunft also neben seinem Pausenbrot auch eine Pistole in den Schulthek packen. «Wir wollen den Menschen ermöglichen, sich selbst zu schützen», sagt der Republikaner David Gowan Sr. laut «Gawker.ch». Natürlich hat er für die Erlaubnis von Waffen auf dem Campus gestimmt. Das neue Gesetz tritt allerdings mit der Unterschrift von Gouverneur Jan Brewer in Kraft. Bleibt zu hoffen, dass der bei Selbstschutz nicht kko zuerst an Waffen denkt.

Heute Mittag am TV:

Heidi darf keine Kinder haben Das schielende Opossum Heidi aus Leipzig muss vorerst auf Nachwuchs verzichten. Auch wenn es im Zoo einen möglichen Vater gäbe: Teddy. Zoos seien zwar zum Züchten da, Opossum-Babys seien aber gerade nicht in Planung, so die Zoo-Sprecherin. Heidi gönnt sich nach dem Job als Orakel bei den Oscars erstmal eine Medien-Pause.

→ TWEET DES TAGES LamoLosers @xBieberTriplets über das heutige Konzert von Justin Bieber im Zürcher Hallenstadion

Justin Bieber is my inspiration. <3 Nitritvergiftung gestorben. Es wird vermutet, dass die giftige Chemikalie in der Milch war.

die Schliessung der ersten Behörden. 800 000 Beamte könnten vorübergehend ihren Job verlieren.

 12.07 Uhr, Washington Barack Obama in der Krise. Auch letzte Nacht konnten sich Republikaner und Demokraten nicht auf einen neuen Bundeshaushalt einigen. Am Wochenende droht

12.45 Uhr, Berlin Deutschland nimmt 100 nordafrikanische Flüchtlinge auf, um die Mittelmeerinsel Malta zu entlasten. Innenminister Hans-Peter Friedrich führte humanitäre Gründe an.

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 1. Matra Bonnet Djet VS 2. HC Davos 3. Marcel Jenni

Sieger der letzten 24 Stunden: Kosmonaut Gagarins Lieblingsauto Final-Gegner der Kloten Flyers Stürmer der Kloten Flyers


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Huonder: «Der Papst steht Der Alte Ex-Fernsehdirektor

Peter Schellenberg sagt, wo Gott hockt

«Es gibt viel mehr schlechte Bücher als schlechte Fernsehsendungen!» sagt der Jubilar Kurt Felix, dem hier herzlich gratuliert sei. Ganz der Alte. Verteidigte er doch schon in den 70ern kämpferisch die TV-Unterhaltung gegen das «intellektuelle Feuilleton». Und das meinte es wirklich nicht gut mit ihm. «Fernsehen ist oberflächlich, macht dumm, das Lesen kaputt.» Fernsehen generell, die Unterhaltung im Besonderen, Kurt Felix im besonders Besonderen. An ideologische «Feindschaften» innerhalb des Fernsehens kann ich mich nicht erinnern. Noch immer war man, in den Siebzigern, auf der Suche, was Fernsehen in der Gesellschaft soll, hatte unterschiedliche Auffassungen über den Nutzen und liess dazwischen auch mal die ideologische Rassel klappern. Beidseitig. Allseitig wird Kurt Felix heute gelobt. Zu Recht. Kaum erwähnt wird aber seine wohl grösste Qualität, sein Gefühl für Fernseh-Dramaturgie. Gute Ideen allein genügten ihm nicht, er wollte sie auch umsetzen und er wusste auch wie. Minutiös plante er seine Sendungen. Seine Sicherheit für Länge, Rhythmus und Präzision entsprach demjenigen des Arrangeurs einer Big-Band. Grossorchestraler Swing war und ist seine Lieblingsmusik, auch heute noch und hoffentlich noch lange. deralte@blickamabend.ch

Fotos: Keystone, Google Street View, Sabine Wunderlin, newspictures.ch

Kurt Felix’ grösste Qualität

Macht weiter: Bischof Vitus Huonder.

Google knipst Constantin ERWISCHT →Street View zeigt

den FC-Sion-Boss vor dem Polizeiposten. Was macht er bloss dort?

D

as Gesicht ist verwischt, die Nummer seines Maseratis abgedeckt, und doch ist er klar erkennbar: FC-Sion-Boss Christian Constantin (54). Der umtriebige Walliser trägt wie gewohnt Hemd, Krawatte und Anzug und räumt geschäftig Unterlagen aus seinem Auto. Parkiert hat er mitten auf dem Trottoir, direkt vor der Lausanner Polizei-Hauptwache. Was wollte Constantin dort? Eine Busse wegen Schnellfahrens begleichen? Wollte er Anzeige

erstatten? Oder wurde er gar vorgeladen? «Ich habe noch nie einen Fuss ins Lausanner Polizeigebäude gesetzt», schwört Christian Constantin gegenüber der Zeitung «Le Matin». Der Sion-Boss versucht sich zu erinnern, was er an jenem Tag in Lausanne wollte. «Vielleicht hatte ich einen Termin bei einem Anwalt.» Dass er in die StreetView-Falle getappt ist, stört ihn nicht. «Das ist mir total egal.» Doch mit einem Augenzwinkern fügt

er an: «Vielleicht müsste man Google verklagen.» Der Walliser Anwalt Sébastien Fanti, der selbst eine Klage gegen Google prüft, denkt, dass Constantin vor Gericht Chancen hätte. «Wenn das Gericht bestätigt, dass Google dem Schweizer Recht untersteht, könnte er auch erzwingen, dass sein Foto gelöscht wird. Und er hätte grosse Chancen auf Schadenersatz.» Anfang Woche hat das Bundesverwaltungsgericht Google dazu verdonnert, auf «Street View» alle noch erkennbaren Gesichter und Autokennzeichen von Hand nachzubearbeiten. Das ist offenbar nötig, wie Constantins Beispiel zeigt. ldo


5

Freitag, 8. April 2011

hinter mir» KLÄRUNG → Der Churer Bischof

kongregation, der vatikanischen Zentralbehörde für die Bischöfe. Quellet habe gegenüber ihm «sehr klar» zum Ausdruck gebracht, Grichting gilt als scharfer dass der Papst hinter ihm Kritiker der Kirchgemein- stehe. Über die Vorgänge im den und Kantonalkirchen. Bistum Chur ist Rom offenDiese hätten in der katholi- bar bestens informiert. Huschen Kirche zu viel Ein- onder schreibt, dass das Bisfluss. Erst gestern forderte tum Chur «bei den unmitder Zürcher Synodalrat – telbaren Mitarbeitern des das oberste Organ der Kan- Heiligen Vaters sehr prätonalkirche – vom Bischof sent» sei. den Rücktritt Grichtings. Ein Rücktritt, der ofUnd auch der Druck auf fenbar besprochen wurHuonder selbst nahm in de, kommt also nicht in den letzten Wochen stetig Frage: «Ich mache mir die Erwartungen zu. Zuletzt forderte «Erwartungen des Papstes zu auch der beeigen», schreibt des Papstes zu Huonder. Deskannte eigen machen» halb sei er nach Theologe Hans Küng den für ihn ihn auf, den Stuhl zu räu- nicht einfachen Ereignissen men. Küng verglich Huon- der vergangenen Wochen der mit Gaddafi; wie dem bereit, weiterzumachen. lybischen Diktator würden Und zwar so lange «es Gotauch dem Churer Bischof tes Wille ist und es die Gedie Generäle davon laufen. sundheit zulässt». Heute ist Huonder nun Seine Mitarbeitenden in die Offensive gegan- bittet der Bischof, in der Degen. In einem Brief teilt er batte um das staatskirchenmit, dass er das volle Ver- rechtliche System der Kantrauen von Papst Benedikt tonalkirchen und KirchgeXVI. geniesse. Der Pontifex meinden «zur Sachlichkeit wünsche sich von ihm «Kon- zurückzufinden». Er suche die Kooperation – und wartinuität in seinem Dienst». Huonder war Ende März ne vor nutzlosen Auseinanin den Vatikan gereist. Er dersetzungen, welche die traf Kardinal Marc Ouellet, Sendung der Kirche schmäden Präfekten der Bischofs- lere. 

Vitus Huonder tritt nicht zurück. Der Papst stärkt ihm den Rücken. philippe.pfister @ringier.ch

S

eit Monaten sägt die Basis am Stuhl von Bischof Vitus Huonder. Der 68-Jährige ist vielen Katholiken zu konservativ. Krach gab es vor allem, weil Huonder Generalvikar Martin Grichting (43) zum Weihbischof berufen wollte.

Bat ihn zu bleiben Papst Benedikt XVI.

Rettet St. Gallerin die FDP? WAHLEN → Karin Keller-Sutter

wird als Pelli-Ersatz gehandelt.

F

ulvio Pelli ist so rätselhaft wie die FDP selbst. Trotz den schweren Niederlagen bei den letzten Kantonalwahlen sieht der Avvocato aus Lugano keinen Anlass, zu handeln. «Wir ändern unsere Strategie für die nationalen Wahlen nicht», wiederholt der FDPPräsident beharrlich. Doch parteiintern wächst der Unmut über die Dauerkrise des Freisinns. Nach einer «Katastrophe im Wahlherbst», wie es heisst, solle laut mehreren FDP-Parlamentariern Karin Keller-Sutter den glücklosen Pelli beerben. Die St. Galler Sicherheitsdirektorin gilt als be-

liebt im Volk. Sie sei charismatischer und durchsetzungsfähiger als Pelli, ist aus der Fraktion zu hören. Einer, der offen für sie eintritt, ist der St. Galler Nationalrat Walter Müller. «Sie ist meine Wunschkandidatin», sagt er. «Karin könnte das falsche Image der FDP als Bankenpartei korrigieren.» Die Umgarnte selbst lässt sich nicht in die Karten blicken. Seit der verpatzten Bundesratswahl ist sie vorsichtig geworden. Ihr stellt sich seit gestern ausserdem eine andere Herausforderung: Wie sie will auch Toni Brunner (SVP) für St. Gallen in den Ständerat. rb

Erfolgsfrau Karin KellerSutter.

Türke (63) stirbt beim Fensterputzen

STURZ → Ein Mann fällt in Volketswil ZH aus

dem vierten Stock und findet den Tod.

P

Das ist doch ... Constantin vor dem Polizeiposten.

utz-Aktion mit tödlichem Ausgang gestern in Volketswil. Ein 63-jähriger Mann ist am Nachmittag rund zwölf Meter aus dem vierten Stock eines Hochhauses gefallen. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, geschah das Unglück um zirka 15.30 Uhr. Augenzeugen berichten: Der Türke war beim Putzen eines Fensters seiner Wohnung mit einem Wassereimer in der einen Hand auf den Sims geklettert. Mit der anderen Hand hielt er sich am Fenster fest.

Als er den Storenkasten säubern wollte, lehnte er sich offenbar zu weit hinaus. Er verlor das Gleichgewicht – und stürzte in die Tiefe. Der Familienvater zog sich schwere Verletzungen zu. Er starb trotz Reanimationsbemühungen durch eine Polizeipatrouille kurze Zeit später auf der Unfallstelle. Ein Verbrechen schliesst die Polizei aus. Anhand der Untersuchungen vor Ort kommt für sie kein Drittverschulden in Frage. noo

Gefährlich Der Verunfallte wollte im vierten Stock einen Storenkasten putzen. .


DAS GIBT’S NICHT ALLE TAGE!

NUR 8. FREITAG

APRIL

NUR 9. SAMSTAG

APRIL

50%

11.30 statt 22.60

3er-Set Rauchlachs assortier t, 3 x 100 g Nur gültig am 8.4.2011

50%

3.75 statt 7.50

M-Classic Tulpen Bund à 10 Stück Nur gültig am 9.4.2011

en Sie «OSTERN» Osterhits per SMS: Send st). an 8080 (gratis SMS-Dien

MGB www.migros.ch W

JETZT PROFITIEREN! ANGEBOT GILT NUR AM ANGEGEBENEN DATUM, IN HAUSHALTSÜBLICHEN MENGEN UND NUR SOLANGE VORRAT


Glückliche Mieter

Fotos: Christine Bärlocher/Ex-Press, ZVG

7

WIRTSCHAFT

Freitag, 8. April 2011

Gelassen bleiben Mieter müssen 2011 keine Mieterhöhungen fürchten.

WOHNEN → Die Erhöhung der

Leitzinsen braucht die Mieter und Eigentümer nicht zu beunruhigen. in diesem Jahr voraussichtlich nicht mehr steigen. Die chweizer Mieter kön- Credit Suisse prognostiziert nen relativ unbesorgt in in ihrer Immobilienstudie die nähere Zukunft blicken. den Mietern gar bis Anfang Ihre Mieten werden sich 2013 keine Erhöhung des 2011 nicht erhöhen – trotz Referenzzinssatzes – also Erhöhung der Leitzinsen, keine höheren Mieten. wie gestern von der EuroÄhnlich gelassen könpäischen Zentralbank nen die Hauseigentümer bleiben. Der (EZB) verkünAnstieg der det wurde. Erst 2013 Mit den Hypotheken höheren Zin- steigen die dürfte modesen im Euro- Mieten wieder. rat und für die Eigentümer Raum ist auch eine Anpassung des Leitzin- «verkraftbar» ausfallen, wie ses durch die Schweizeri- der Hauseigentümerversche Nationalbank abseh- band (HEV) schreibt. Zubar. Frühestens Mitte Juni dem haben viele Eigentükönnte es so weit sein. mer die letzten Monate Die Auswirkungen auf dazu genutzt, um die redie Mieten machen sich kordtiefen Zinsen langaber erst Monate später be- fristig anzubinden. Die bemerkbar. Dies, weil die Mie- liebtesten Laufzeiten sind ten in der Schweiz an den acht und zehn Jahre. Der Referenzzinssatz gekoppelt HEV rät bei einer Verlängesind. Dieser wird viertel- rung auf solche Produkte zu jährlich erhoben und wird setzen.  thomas.ungricht @ringier.ch

S

Madoff-Inti

GELD → Der Jahrhundertbetrüger Bernard Madoff meldet sich aus der Zelle und kündet für UBS «grosse Probleme» an. UBS wurde von Geschädigten wegen Beihilfe auf 2 Milliartun den verklagt.

139.–

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Internet Radiostation «Digitec» verkauft das weisse «Revo Domino» Internet-Radio mit iPodund iPhone-Dockstation für 139 statt 299 Franken! Bestellen unter «digitec.ch»

Live Session

Milow

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– LIVE & EXKLUSIV: DIE UNPLUGGED ENERGY LIVE SESSION MIT MILOW. TICKETS AUF RADIO ENERGY, Y, ENERGY.CH UND ORANGE.CH/LIVEEVENTS. ODER SENDE LIVE (80 RP.) AN 9099. –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– 18. APRIL 2011 IM LIQUID BERN. TÜRÖFFNUNG 19.00 H, BEGINN 20.30 H (45 MIN). «NORTH AND SOUTH», DAS NEUE ALBUM, JETZT BEI ORANGE CITYDISC.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

STÄRKE 7,4 → Das heigste Beben

seit dem 11. März stürzt Japan noch tiefer in die Atom-Krise.

unterbrochen, auch das Telefonnetz versagte. In der eit dem verheerenden ganzen Region waren rund Erdstoss vom 11. März 3 Millionen Haushalte wähbebte die Erde in Japan im- rend Stunden ohne Strom. mer wieder, über tausend Selbst in Tokio, 330 KilomeMal. Doch nie war ein Nach- ter vom Epizentrum entbeben dabei so stark, wie in fernt, war der mächtige der Nacht auf heute. Wie- Stoss zu spüren. der gab es Tote. Erneut Nach ersten Angaben wurde ein AKW beschä- kamen 4 Menschen ums digt. Leben. Mindestens 140 Das Beben erschütterte wurden verletzt. Eine die Katastrophenregion im 63-jährige Frau starb, als Nordosten des Landes mit ihr Beatmungsgerät nach der Stärke 7,4. Das Epizen- einem Stromausfall abtrum lag gemäss der US- schaltete. Sorgen bereitet Erdbebenwarden arg gete USGS in ei- Vier Tote und beutelten Janer Tiefe von panern dann 40 Kilometern mindestens Stunden nach in der Präfek- 140 Verletzte. dem schweren Nachbetur Miyagi. Zunächst wurde auch eine ben diese Nachricht: Im Tsunami-Warnung ausge- AKW Onagawa setzte wegeben, die jedoch bald wie- gen eines Stromausfalls der aufgehoben wurde. in zwei Reaktoren die Die Stadt Sendai, die Kühlung kurzzeitig aus. bereits am 11. März verZwar wurde das AKW wüstet worden war, liegt nach dem Megabeben vom nur 66 Kilometer vom Epi- 11. März ausgeschaltet, zentrum entfernt. Jetzt fiel doch die Brennelemente beim Nachbeben die Gas- müssen weiter gekühlt werversorgung der Stadt aus, den. Mittlerweile werde es Bahnverbindungen wurden extern mit Strom versorgt, thomas.roethlisberger @ringier.ch

S

liess die Betreiberfirma Tohoku Electric mitteilen. Weit beunruhigender ist aber die Tatsache, dass beim Nachbeben in allen drei Reaktoren des AKW Kühlwasser überschwappte. Teilweise sei das radioaktiv verstrahlte Wasser durch Lecks in der Anlage nach aussen gelangt, wie die Nachrichtenagentur «Kyodo» berichtete. Laut der Betreiberfirma sei die Strahlung des ausgetretenen Wassers jedoch weit unter den Grenzwerten. Im AKW Fukushima, das nur 100 Kilometer südlich von Onagawa liegt, verliessen die Arbeiter nach der Tsunami-Warnung fluchtartig das Gelände. Beim Nachbeben seien jedoch keine neuen Schäden entstanden. Auch die Radioaktivität auf der Anlage sei nicht gestiegen, wie Tepco, der Betreiber des schwer beschädigten AKW mitteilte. Die Arbeiter sind mittlerweile zurückgekehrt und versuchen weiterhin den Super-GAU, die vollständige Kernschmelze, zu verhindern: Die Reaktoren 1, 2 und 3 müssen von aussen gekühlt werden. In den Reaktor 1 wird zudem Stickstoff gepumpt. 

Fotos: AP (2), AFP, Dukas, Keystone

Auch Onagawa ist jetzt ein Kata

Atomkraftwerk Onagawa Durch ein Leck läuft radioaktives Wasser aus.

Verdacht auf Kumpanei: Merkel muss auspacken

GERICHTS-ENTSCHEID → Sie muss die Gästeliste

der Geburtstags-Party für Joe Ackermann offenlegen.

D

Sind sie sich zu nah? Joe Ackermann, Angela Merkel.

ie Frage bewegt die Opposition noch immer: Wer sass im Jahr 2008 alles am Geburtstagstisch des DeutscheBank-Chefs Josef Ackermann im Kanzleramt? Ein Geheimnis, das die damalige Gastgeberin, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), nun lüften muss. Bislang hielt Merkel die Gästeliste unter Verschluss. Das Berliner Verwaltungsgericht entschied jetzt, dass das Kanzleramt diese offenlegen muss. Im Raum steht der Vorwurf der Kungelei, also Vetternwirtschaft. Das Gericht prüft nun, was an

diesem Verdacht wirklich dran ist. Die Opposition will durch die Klage Details über Planung und Kosten des Abendessens erfahren. Es war am 22. April 2008, als Merkel rund 30 Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft ins Kanzleramt lud, um Ackermanns 60. Geburtstag zu feiern. Bald stand die Aktion in der Kritik – als «AckermannSchulfreunde-Essen», so «Spiegel Online» heute. Merkel beteuerte, das Essen sei keine Geburtstagsfeier gewesen. Oppositionelle hingegen vermuteten gar, Ackermann selbst habe die

Gästeliste zusammenstellen dürfen. Nicht offenlegen muss Merkel ihren Terminkalender. Das Berliner Verwaltungsgericht entschied, dass dieser tabu bleibe. Sonst wäre es beispielsweise möglich, ein Bewegungsprofil der Kanzlerin zu erstellen, was ihre Gefährdung erhöhe. Grundsätzlich wollte die Opposition mittels Terminkalender prüfen, ob es vor oder nach dem ominösen Abendessen verstärkt zu Kontakten mit Unternehmern kam, die Merkels Einladung ins Kanzleramt folgten. rw


9

Freitag, 8. April 2011

strophen-AKW

Die Middletons als Medienopfer

ZU GRELL → Kates Mami ist nicht

gemacht fürs Rampenlicht.

A

66 Kilometer vom Epizentrum entfernt Verkehrschaos in der Stadt Sendai, nachdem die Stromversorgung komplett zusammenbrach.

Neues Beben – neue Zerstörung In der Stadt Ishinomaki, Präfektur Miyagi. Anzeige

ls hätte sie nicht gewusst, worauf sie sich einlässt: Familie Middleton motzt über die englische Fotopresse. Und das schon bevor sich Kate ihren Traumprinzen William als Gatten schnappt. Allen voran Mama Carole und Kates Schwester Pippa sind genervt. Sie haben sich nun bei der Kommission für Pressebeschwerden (PCC) über Bilder echauffiert, die sie beim Einkaufen im Londoner Stadtteil Chelsea zeigen. Zuvor hätten Paparazzi, mit Töffli und Fotoapparat ausgestattet, die beiden

Im Fokus Michael und Carole, Eltern von Kate Middleton.

Frauen durch die Stadt verfolgt. Die PCC bestätigte die Beschwerde, und dass Journalisten angehalten werden, auf Paparazzi-Bilder zu verzichten. Laut eines Berichts der BBC plant der Königspalast zudem, hart gegen Fotografen vorzugehen, die William und Kate verfolgen. Seit dem Tod von Prinzessin Diana, die kurz vor ihrem Autounfall vor Paparazzi flüchtete, ist die Beziehung zwischen Fotografen und dem Königshaus weniger harmonisch als jene zwischen William und Kate. rw


spinas | gemperle

4 Mal den Geburtstag im Labor verbracht. 2 SchulauffĂźhrungen der Tochter verpasst. 1 neue Therapie gegen Krebs bei Kindern entwickelt.

Mit Ihrer Spende fĂśrdern wir engagierte Forscherinnen und Forscher. Damit immer mehr Menschen von Krebs geheilt werden. PK 30-3090-1


11

LUZERN / ZUG

Freitag, 8. April 2011 Unter Verdacht Kantonsrats-Kandidat Urs Wollenmann.

VORHER

NACHHER

Der Guttenberg von Luzern? LEBENSLAUF → Urs Wollenmann

von der SVP soll sich mit fremden Federn geschmückt haben.

L

ic.rer. pol. – LizenziatsAbschluss der Volkswirtschaft. Diesen akademischen Titel hatte Urs Wollenmann (47) laut der Homepage seiner eigenen Textagentur erworben. Bis der Betrug von Karl-Theodor zu Guttenberg aufflog. Danach verschwand plötzlich auch der Lizenziats-Abschluss von Wollenmanns Homepage. Laut «Tages-Anzeiger» soll Wollenmann, der im

Luzerner Grossen Stadtrat sitzt und für den Kantonsrat kandidiert, in Basel studiert haben. Nur: An der Uni Basel hat man noch nichts von ihm gehört. Im Archiv fand das Basler Studiensekretariat in den entsprechenden Karteien keinen Eintrag unter dem Namen Urs Wollenmann. Eine weitere mögliche Parallele zu Guttenberg: Dieser gab an, als freier Journalist für «Die Welt»

→ DAS GEHT IN LUZERN

TOP Nicht

verpasse n

gearbeitet zu haben, ob- 1. Oktober 2010 hatte Wolwohl er dort nur Praktikant lenmann in St. Petersburg war. Auf der Homepage von nur eine auf ein Jahr beWollenmann heisst es, er fristete Stelle. In diesem sei Inland-Redaktor beim Artikel sagt Wollenmann «Badener Tagblatt» sowie auch, dass er danach in St. ChefredakPetersburg keinen neuen tor bei der An der Uni Job gefunden «St. Petersist er ein habe – nicht burgischen gerade das tyZeitung» ge- Unbekannter. wesen. pische SchickNur: Der dienstälteste sal eines Chefredaktors. Badener Journalist, der Was meint Wollenschon 30 Jahre dort arbei- mann, der auch Sekretär tet, kann sich gemäss «Ta- der Stadtluzerner SVP ist, ges-Anzeiger» nicht an Wol- dazu? Vorerst mal gar lenmann erinnern. Und nichts. Gegenüber Blick am laut einem Artikel der «Neu- Abend gab er heute keinen en Luzerner Zeitung» vom Kommentar ab. dhs

→ Spring Break

Party 2011

Samstag, 21 Uhr, Open End Halle, Baar Mit Christopher S. und MC Jamayl besucht ein Topgespann die diesjährige Spring Break Party. Kid Sleazy und DJ Mad Man runden das Line-up ab.

→ Premiere:

Fotos: Philippe Rossier, ZVG

West Side Story

→ Erasedtapes – Label Launch

Freitag, 21 Uhr, Treibhaus, Spelteriniweg 4 Das Label «erasedtapes» hat sich zum Ziel gesetzt, Konzerte von aufkommenden Bands aus dem IndieBereich zu organisieren. Der Startschuss fällt heute mit der Rockband Title Tracks (Bild) aus Washington.

Sa, 20 Uhr, Luzerner Theater, Theaterstr. 2 Die berühmte BroadwayProduktion von Leonard Bernstein und Arthur Laurents gastiert bis Mitte Juni im Luzerner Theater.

Freitag, 8. 4.

Urteil gegen Erstfelder Puesitzer PROLOG → Ein erstes Urteil gegen den «Taverne»Wirt Ignaz W. ist gefällt. Wegen Körperverletzung sowie Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte hat er vorerst mal sieben Monate bedingt gekriegt. Der Grund: Im Oktober 2006 verletzte er in seiner Bar in Erstfeld einen Gast mit einem Baseballschläger am Kopf. Zudem soll er auch seine Frau Nataliya bedroht und genötigt haben. In diesem Anklagepunkt wurde Ignaz W. mangels Beweisen freigesprochen. Doch der nächste Prozess folgt: Ignaz W. wird verdächtigt, im November 2010 einen Auftragskiller angeheuert zu haben, um seine Frau umzubringen. Das Vorhaben scheiterte nur knapp und der Fall kam in die Medien. Ignaz W. sitzt deswegen seit einigen Monaten in Untersuchungshaft. SDA

Dreck am Stecken Barbetreiber Ignaz W.

Samstag, 9. 4.

Jullus Rock in April Festival 2011 Part II Acid King (USA), Carlton Melton (USA), 21 Uhr, Sedel, Sedelstrasse

Filme für die Erde Festival 2011 Zwei Erstaufführungen in 6 Städten, 19.30 Uhr, Seedamm Plaza, Pfäffikon (SZ)

Sound of Tomorrow DJs Vy Aeed, Error Broadcast, Steff, Dubstep, Electro, 22 Uhr, Gewerbehalle, Baselstrasse 46

Elektrik Mashup DJs The Galac Tix, Tigr Tigr Tigr, Noli’C, 22 Uhr, Treibhaus, Spelteriniweg 4

Peter Kruder (A) & Rainer Trüby (D) Techno, House, 23 Uhr, Südpol, Arsenalstrasse 28

Disko Partizani DJ Traktorkestar, Baboushka Sound, Balkan Beats, 22 Uhr, Bar 59, Industriestrasse 5

Kalabrese DJ-Set DJ Kalabrese, Techno, 23.30 Uhr, Strichpunkt, Löwengraben 18

Revolucha Junglizm * DJs Darko Stepic, Mr. Free-X, Jungle Raiders, 23 Uhr, Südpol, Arsenalstrasse 28

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

gebucht.


12

HINTERGRUND

www.blickamabend.ch

Fotos: ZVG

Soldaten der Union Sie waren den Südstaatlern zahlenmässig überlegen, taktisch aber kämpften sie schlechter.

Der blutige Krieg um Einheit und Sklaverei CIVIL WAR → Vor 150 Jahren

führten die USA den blutigsten Krieg ihrer Geschichte – es ging um Sklaverei und Wirtscha. gerhard.schriebl @ringier.ch

E

s begann auf einer kleinen künstlichen Insel in South Carolina: Am 12. April 1861 feuerten Soldaten der Konföderierten Schüsse auf Fort Sumter der Union ab. Es waren die Startschüsse zum Amerikanischen Bürgerkrieg – dem Sezessionskrieg. Der Krieg bahnte sich bereits Monate zuvor an. Als im Norden immer mehr Staaten die Sklaverei verboten und der Republikaner Abraham Lincoln zum Präsidenten gewählt wurde (damals waren die Demokraten die Konservativen),

→ SCHLAU IN

60 SEKUNDEN

Jim Crow blieb noch lange in den Köpfen der USA – Lincoln allerdings auch.

Kampf um Sklaverei Die Südstaaten, die Sklaven erlaubten, sind hier rot dargestellt, blau die Union.

kam es zur Sezession: Mehrere Staaten des Südens traten nacheinander aus gesellschaftlicher Graden Vereinigten Staaten ben. Im Gegensatz zum in(der Union) aus. Im Februar 1861 gründeten diese dustrialisierten Norden exschliesslich einen eigenen portierten die Südstaaten Staat: Die Konföderierten hauptsächlich Baumwolle, Staaten von die sie mit HilAmerika. fe von SklaDer Süden hatte ven anbauten. Lincoln wollte diese 3,5 Millionen Der Norden Abspaltung produzierte Sklaven. nicht hinneh90 Prozent aller Industriemen. Die Konföderierten wollten keines- güter und von den 22 Millifalls auf die Sklaverei und onen Einwohnern waren damit auf ihr Wirtschafts- 1960 «nur» 400 000 Sklamodell verzichten. Zwi- ven. Der Süden war indes schen Nord und Süd klaff- die Agrarmacht, die mit 9 te ein wirtschaftlicher und Millionen weniger als halb

Rassismus blieb Der Sieg der Union war nicht das Ende des Rassismus in den USA – nach der Sklaverei folgten vor allem in den Südstaaten die Rassentrennungsgesetze, die als JimCrow-Gesetze bezeichnet werden. Das Ende der gesetzlich geregelten Diskriminierung endet erst mit der Bürgerrechtsbewegung der 1950er- und 60er-Jahre. 20 Sek.

so viele Einwohner hatte, wovon aber 3,5 Millionen Sklaven waren. Das wirtschaftliche Ungleichgewicht spiegelte sich auch im Krieg wider: Die Union unter Lincoln rückte mit insgesamt 2,1 Millionen Soldaten und besseren Waffen gegen die halb so grosse Konföderierten-Armee im Süden vor. Trotzdem waren die Konföderierten anfangs aufgrund besserer Taktik erfolgreicher als die «Yankees». Zudem wurde der Krieg im Homeland der Südstaaten ausgetragen. Im Verlauf des vier Jahre dauernden Kriegs verbesserten sich die Taktik und die Waffen der Union jedoch deutlich. Mit der Kapitulation des Konföderierten-Generals Lee endete am 9. April 1865 der Sezessionskrieg – er forderte 620 000 Menschenleben. 

→ GUT ZU

WISSEN

Bundesrat bei Unionstruppe Im Sezessionskrieg kämpften auf der Seite der Nordstaaten rund 6000 Schweizer. Der bekannteste war der spätere Bundesrat Emil Frey (Bild), der sich freiwillig der Unionsarmee anschloss. 1865 kehrte er als Kriegsheld in die Schweiz zurück und begann eine Karriere in der Politik; wurde Regierungsrat und Nationalrat. 1890 wurde Frey in den Bundesrat gewählt.

Lincolns Erbe

Der erste moderne Krieg

Nur fünf Tage nach der Kapitulation feuerte ein fanatischer Südstaatler tödliche Schüsse auf Präsident Lincoln ab. Die Regierung setzte Lincolns Kurs jedoch fort und führte den zentral regierten Staat ein, der die USA zur Weltmacht machte.

Der Amerikanische Bürgerkrieg wird oft als der erste moderne Krieg der Geschichte bezeichnet. Insbesondere die Nordstaaten entwickelten damals Waffen und Strategien, die sich als wegweisend für die Kriegsführung des 20. Jahrhunderts erweisen sollten. Sie erfanden Magazin- und Maschinengewehre sowie Belagerungs- und Eisenbahngeschütze. An die Stelle von Kavallerie-Attacken und Bajonettangriffen traten vermehrt 25 Sek. Schützengraben-Kämpfe.

15 Sek.


Weckt Frühjahrsgefühle! Alle Angebote gültig vom 5.4. bis 18.4.2011, solange Vorrat.

jetzt

Einführungspreis

69.90 nachher

89.90

30%

vorher

99.90 Uvex Erwachsenenhelm Cobra

Rollerblade Kids-Inlineskates Spitfire X1 Grössenverstellbar.

Einführungspreis

499.– nachher

35%

139.–

749.– jetzt

30%

109.– vorher

30% Crosswave Erwachsenenfahrrad Streetracer 28" Alurahmen, V-Bremsen, Schaltung: Shimano Alivio/Acera 24 Gänge.

30%

329.–

199.–

nachher

479.–

299.–

30% Outdoor-Trampolin Ø 3 m, inkl. Sicherheitsnetz und Leiter.

49-mal SportXX in der Schweiz.

Micro Scooter Flex

Einführungspreis

Einführungspreis

nachher

159.–

www.sportxx.ch

Crosswave, Kinderfahrrad S400 24" Alurahmen, V-Bremsen, Schaltung: Shimano Tourney 24 Gänge, Zoom Federgabel.


14

 Berlin Angela Merkel ist noch immer erfrischend unprätentiös. Lädt Israels Benjamin Netanjahu auf das Dach des Kanzleramts, um ihn an der Sonne für seine Siedlungspolitik zu grillieren. Die Atmosphäre des Dachgesprächs beschrieben die beiden im nachhinein diplomatisch als «intensiv».

www.blickamabend.ch

 Santiago de Chile, Chile Es findet sich, was zusammengehört. Der chilenische Fussballspieler Juan Eduardo Eluchans versucht, einen dahergelaufenen Hund zu überreden, den Rasen wieder zu verlassen. Der aber sieht darin eher ein Freundschaftsangebot eines ähnlich behaarten Andersrassigen.


15

Freitag, 8. April 2011

Bilder des Tages

Fotos: AP (2), Dukas, AFP

 Paris Für Karl Lagerfeld mags die Erfüllung eines Lebenstraums sein: Eine Welt voll lauter er, da würde keiner mehr seine Kreise stören. Für alle andern ists beängstigend: Lispelnde Klone, die mit Lederhandschuhen schwule Cola-Flaschen entwerfen. Reicht doch einer.

 London Ein bolivianisches Eichhörnchenäffchen untersucht seine Sonnenbrille. Die «Meet the Monkey»-Ausstellung im Londoner Zoo war für die dortige Primatenkolonie ein schöner Erfolg. Die Äffchen konnten von den Menschen, die zum Meeting kamen, Dutzende Sonnenbrillen schnappen.


e

ea

l ät

B

ze

k

Werbung k e ei n n ei

rk

e

k

e

e ein

ung kein

Arbeitsp

cht Ve

äu

fe

keine Um

sä t

z

Werbung hat die Kraft, Arbeitsplätze in allen Branchen zu schaffen und ist ein wichtiger Teil des Wirtschaftskreislaufs. Erfahren Sie mehr über den individuellen und gesellschaftlichen Nutzen der Werbung auf bsw.ch/werbung


I

NEWS

Neu!端r WP7 !

Jetzt a

uch f

Entdecke die interaktiven Nachrichten: Die neue Blick News-App liefert dir das Aktuellste aus der ganzen Welt. Jetzt downloaden auf www.blick-apps.ch


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Verführerisch Daniela Niederer aus Weinfelden TG.

→ HEUTE FEIERN Vivienne Westwood 

Britische Mode-Designerin, wird 70 … Izzy Stradlin, US-Musiker (Ex-Guns N’Roses), wird 49 … Robin Wright Penn, US-Schauspielerin, wird 45 … Patricia Arquette, US-Schauspielerin, wird 43 …

Sitzt am Nordpol fest Prinz Harry.

MIST → Prinz Harry (26) darf in drei Wochen Williams Trauzeuge sein. Jetzt gibts ein Problem: Er sitzt in der Arktis fest, wie ein Palastsprecher bestätigt. Harry begleitete Soldaten auf deren Weg zum Nordpol. Gestern sollte er zurückreisen, doch die Start- und Landebahn ist kaputt. Der Abflug könne sich um 48 Stunden verschieben, heisst es. aau

Fotos: Cinetext, Thomas Buchwalder, Reuters, ZVG

Harry hängt im Eis fest

«Luca ist müde, er hat viel Spass»

Anzeige

Get the full Open Air Experience! That’s Music: Winston bringt dich und deine Freunde an die Highlights des Open Air Sommers: Greenfield, Touch the Air, Heitere, Country & Trucker Festival, Gampel, Val Lumnezia. Einfach auf winston.ch* einloggen und mit ein bisschen Glück zwei Open Air Tickets oder einen coolen Sofortpreis gewinnen. Teilnahmecodes in jeder Packung.** Viel Glück!

Open Täglich ets inkl. Air Tick r age Tou Backst . n inne zu gew .ch * o winst n

* Zugang für Raucher über 18 Jahre. ** Kein Kaufzwang: deinen kostenlosen Teilnahmecode kannst du auch bei Winston, Postfach, 6252 Dagmersellen anfordern. Promotionsdauer: 4.4. – 29.5.2011

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


19

Freitag, 8. April 2011

TRAUMPAAR → Daniela, die schöne Freundin des

schönsten Schweizers, hatte eine turbulente Woche. andré.haefliger @ringier.ch

L

etzten Samstag ist Luca Ruch (21) zum neuen Mister Schweiz gekürt worden. Wie spannend war denn die erste Woche für seine Freundin Daniela Niederer (20)? «Ich habe meinen Schatz immerhin zwei Mal gesehen», bilanziert die hübsche Ost-

Oft unterwegs Luca Ruch als Mister Schweiz. Anzeige

schweizerin schmunzelnd. Südafrika geboren wurde, Als Psychologie-Studentin nach der Wahl? «Ich hatte in Konstanz und als Model sehr viele! Vor allem auf Fasei sie schon immer viel un- cebook. Sogar aus Südafriterwegs gewesen, er habe ka meldeten sich meine als Mittelfeldspieler im Freundinnen und Freunde. 2.-Liga-Fussballteam des Sie flippen fast aus vor FreuFC Frauenfeld auch «sein de, was da in der Schweiz Ding» gemacht. «Da hat passiert.» Daniela ist auch sich also nicht viel geän- stolz darauf, dass es «keine dert», so Daeinzige» neniela. «Es tut ihm gut, gative ReakUnd hat tion gegeben sich Luca ver- zu erzählen, hat. ändert? «Ganz was er erlebt.» Die Wahl ihres Freunund gar nicht», sagt die 1,72 Meter des Luca zum Mister grosse Frau mit den Traum- Schweiz katapultierte auch massen 87-62-90. «Es tut Daniela in die Öffentlichihm gut, wenn er mir erzäh- keit. An der Uni sind geralen kann, was er alles so er- de Semesterferien, sie lebt im Amt – und ich höre hat Zeit zum Modeln. Und ihm gerne zu.» Daniela gibt es läuft wie geschmiert! zu, dass ihr Luca im Mo- Aufgrund der Wahl kam ment «sehr müde» sei: «Er schon eine Anfrage für eibraucht viel Schlaf, kam bis nen Musikvideo-Dreh. Nimmt Daniela nun eijetzt aber nie mehr als auf vier, fünf Stunden. Trotz- gentlich an der Miss dem hat er viel Spass.» Schweiz-Wahl 2011 teil? Und wie waren die Re- «Ich bin ganz intensiv am aktionen für Daniela, die in Überlegen.» 

→ PEOPLE

NEWS

«MusicStar»Kät: Crash BRIENZ → Heute früh wollte Katharina Michel (22) Radio Energy Zürich besuchen. Die Gewinnerin der vierten Staffel von «MusicStar» kam aber nicht ans Ziel. In der Nähe von Brienz baute «Kät» einen Auffahrunfall. Eine Weiterfahrt war mit dem beschädigten Auto unmöglich. Glück im Unglück: Die gelernte Coiffeuse blieb unverletzt.

Amy fühlt sich «hundeelend» LONDON → Amy Winehouse (27) gehts schlecht. Die Sängerin ist wegen einer Lebensmittelvergiftung in einer Klinik. «Sie hat nicht erzählt, was sie gegessen hat, aber zu ihren Eltern sagte sie, sie fühle sich hundeelend», erzählte ein Bekannter in der Zeitung «The Sun».


20

SPORT

www.blickamabend.ch

Die Leiden des Meisterkübels

ARMER POKAL → Der Meisterpokal ist froh, dass

Gehts ihm morgen wieder an den Kragen? Der Schweizermeister-Pokal.

2006 Lugano stemmt den Kübel. Da ist er noch ganz.

2007 Bei Reto von Arx (Davos) ist er bereits ramponiert.

wladimir.steimer @ringier.ch

D

ie Geschichte des Meisterkübels ist die eines Opfers. Denn unter Eishockey-Profis ist es Tradition, nach einem Titel den Pokal «Mit Inbrunst zu missbrauchen», wie «Blick»-Eishockey-Chef Dino Kessler (Meister mit Zug 1998) sagt. Aber warum? Das weiss keiner so genau. Klar ist aber, dass die Spieler während der langen Saison kämpfen, checken, fluchen, schiessen und ihr ganzes Herzblut hergeben, nur um die Nähe dieses Meisterkübels zu spüren. Ist es dann endlich so weit, drückt sich die Freude – gepaart mit jugendlichem Leichtsinn und reichlich Alkohol – in oft unbändiger

Angesprayt Andy Näser (Lugano) will andere Farben.

Weise aus. «Uups, jetzt bin dahingekommen sei. Auch ich gerade auf den Pokal ge- in Lugano machte der Pott treten», sagt manch ein Ho- so einiges mit. Beim Titel ckey-Meister unschuldig, 2006 wurde der damals wenn er den Kübel malträ- blaue «Schirmständer» tiert hat. Auch HCD-Trainer mit den Vereinsfarben anArno Del Curto (54) gibt gesprayt. Und als der EVZ zu, dass der Pokal gerne 98 den Titel holte, war der mal fallen gelassen wird. Kübel auch plötzlich verAber nicht nur Tritte schwunden. Vier Tage späoder Stürze ter kam aus: muss das Es ist Tradition, Ein Spieler hatte ihn im arme Ding erleiden. Ein den Pokal zu Zimmer einer Klotener Spie- missbrauchen. Dame in der ler warf ihn in Meisternacht den Meisterjahren der 90er vergessen. Willi Vöglin, einmal im Suff in die Lim- Leiter Spielbetrieb der Namat. Die Seepolizei tauchte tional League, weiss, wie lange danach – ohne Erfolg. übel mit dem Meisterkübel Bis Ex-Klotener Bruno Erni umgegangen wird. Immer anrief und meldete, der wieder muss er ihn flicken. Chübel stehe bei ihm in der Auch morgen? Gewinnt Garage. Er wisse aber beim Davos, gehts dem Pokal wiebesten Willen nicht, wie der der an den Kragen. 

Anzeige

NEK

Busta Rhymes

Freddy Sahin-Scholl

Jan & Yannyna Top-Akrobatik

Salsa

Hip Hop

Nina Corti

Symphonisches Orchester Zürich

30% Celtic Stars

die GrössTe Musik und Tanzshow der welT 6.7. mai 2011 arena Genf | 12.14. mai 2011 hallensTadion zürich 0900 800 800 cHF 1.19/min., FesTneTzTariF TickeTs: Manor | TickeTcorner Tel. www.skydance.info

rabatt für kids 6-16 J., d stud./azubis un r fü iV ahV/ sa 15h show n JeTzT profitiere r te un fo www.skydance.in

Fotos: EQ Images, Toto Marti, Keystone, Lukas Gorys, ZVG

der Eishockey-Champion noch nicht feststeht. Aber schon morgen droht dem Kübel wieder Prügel.


21

Freitag, 8. April 2011

B-Junior aus Baar wird mit Salto-Penalty weltberühmt Im Kiesbett Formel-1-Neuling D’Ambrosio bleibt unbeschadet.

Horrorstart bei GP Malaysia – Red Bull nicht zu stoppen F1-TRAINING → McLaren kann als einziges Team

mit Red Bull mithalten. Am Morgen gabs böse Crashs.

W

ist schneller als der Australier in seinem Red Bull. Aber Jenson Button im McLaren kommt schon gefährlich nahe. Er verliert nur 0,005 Sekunden auf Webbers Bestzeit (1:36,876). Und auch Sebastian Vettel mischt wieder ganz vorne mit, nachdem er am Morgen keine schnelle Runde fuhr. Der aktuelle Weltmeister folgt auf dem vierten Rang. Pechvogel des Tages ist der Schweizer Sébastien Buemi (22). Auf seinen schnellen Runden mit den

as für ein Schock nach den ersten 90 Minuten bei leicht bewölktem Himmel. Red-Bull-Pilot Mark Webber (5. Rang) schlägt mit seinem «neuen» Roten Bullen (alle wichtigen Teile wurden ersetzt) auf der Strecke in Sepang zurück – und wie. Mit 1:37,651 ist er gleich um 1,6 Sekunden schneller als Hamilton im McLaren und um 2,1 schneller als Schumacher im Mercedes! Webber ist auch im zweiten freien Training nicht zu bremsen. Keiner

superweichen Reifen muss er vier Mal aufgrund der Gelben Flagge den Fuss vom Gas nehmen – wegen Crashs von Maldonado und Liuzzi. Technik-Direktor Ascanelli zu Blick am Abend: «Buemi ist der ärmste Hund des freien Trainings.» Der Waadtländer wird 16. Die beiden Sauber-Piloten können sich im Vergleich zum Morgen leicht verbessern. Kamui Kobayashi wird 14. (am Morgen 14.), Sergio Pérez landet auf dem 15. Platz (18.). Roger Benoit, Kuala Lumpur

SENSATIONELL → 0:4 liegen die A-Junioren des FC Baar im Cup-Achtelfinal gegen die Lokalrivalen vom Team Sempachersee zurück. Noch zwei Minuten sind zu spielen, als der Schiri auf den Penaltypunkt zeigt. Dann das Unglaubliche: Die Nummer 35 der Baarer Kunstschütze schnappt sich den Ball und Baarers B-Junior läuft an. Joonas Jokinen (15) Joonas Jokinen. aber schiesst nicht einfach nur, er ist derart in Schwung, dass er den Schuss in einer Bewegung mit einem Rückwärtssalto abschliesst – und auch noch trifft! So was gibts sonst nur im Trickfilm zu sehen. Sein Vater hat die unfassbare Szene auf Video aufgenommen. Jetzt ist der Baarer Junior auf bestem Wege, eine Youtube-Sensation zu werden. Knapp 900 000 Leute klickten den Salto-Penalty auf dem Videoportal seit gestern an. Der Trainer der Baarer A-Junioren, Bruno Kobler, verrät: «Wir haben das mit Joonas im Training geübt. Aber jedesmal ging der Ball wegen der starken Rücklage übers Tor.» Nicht so im Spiel. Und eigentlich ist Jokinen noch B-Junior, hilft an diesem Abend erstmals seinen älteren Kumpels bei einem Ernstkampf aus. Mit dem Rücken zur Wand sagt ihm der Trainer kurz vor Schluss: «Was solls Joonas, versuchs doch einfach mal!» Und prompt haut der 15-jährige Finne den Ball per Salto-Schuss in die Maschen. «Das war ein Riesenhit. Eigentlich ist er ja ein extrem ruhiger, scheuer Bub», sagt Trainer Kobler. «Aber auf dem Fussballplatz kann er halt seine Emotionen ausleben.» Und wie. Dank dem Wundertor ist er über Nacht berühmt geworden. Auf der ganzen Welt wird der «Hals-über-Kopf»-Elfer bereits gefeiert. Sogar auch im Mutterland des Fussballs, in England. Die Zeitung «Daily Mail» frohlockt: «Eigentlich möchte man die Arroganz von Joonas Jokinen verabSalto-Penalty scheuen. Aber je öfter man Joonas Jokinens unglaublicher das Video seines Penaltys Elfmeter im Video. sieht, desto mehr realisiert www.blick.ch man, dass man einfach nur SALTO applaudieren muss.» wst Anzeige

Axpo Super League 27. Runde

→ AUS DEM FAMILIENALBUM

Samstag, 9. April Bellinzona – Thun Luzern – Sion

TC 17.45 TC 17.45

Sporttip-Quoten Tipp 1 Tipp X Tipp 2 2.30 2.90 2.20 1.95 2.90 2.60

Sonntag, 10. April St. Gallen – Xamax YB – Basel Zürich – GC

TC 16.00 TC 16.00 TC 16.00

1.80 2.35 1.35

2.90 2.90 3.50

2.90 2.15 4.50

Unser Privatkredit für nur 5,9%. Die Schweiz auf einem neuen Rekordtief.

Rangliste 1. Basel

26

17

5

4

55:30

56

2. Zürich

26

14

7

5

54:36

49

1977 De Vlaemincks (r.) beim 4. Sieg.

3. YB

26

12

8

6

46:35

44

4. Luzern

26

11

8

7

50:37

41

5. Sion

26

11

6

9

35:24

39

6. Thun

26

6

14

6

34:32

32

«Monsieur Paris–Roubaix»

7. Bellinzona

26

6

8

12

32:55

26

8. GC

26

5

9

12

29:41

24

9. Xamax

26

6

4

16

33:49

22

26

6

3

17

22:51

21

10. St. Gallen

Jetzt wetten, mitfiebern und gewinnen am Kiosk oder auf www.sporttip.ch

Fabian Cancellara will am Sonntag zum 3. Mal den Klassiker Paris–Roubaix gewinnen. Als bisher Einziger hat es der Belgier Roger de Vlaeminck (63) 4-mal geschafft (1972, 74, 75, 77) und wurde dafür «Monsieur Paris–Roubaix» genannt.

Unser Online-Privatkredit für konkurrenzlose 5,9% ist schweizweit einmalig günstig. Sie erhalten ihn ganz einfach via Online-Kreditantrag auf www.migrosbank.ch/privatkredit. Mehr Informationen auch unter der Privatkredit-Hotline 0900 845 400 (CHF 1.50/Min., Festnetztarif). Ein Kredit über 10000 Franken mit effektivem Jahreszins von 5,9 % ergibt für 12 Monate eine monatl. Rate von 859.50 Franken und Gesamtzinskosten von 314 Franken. Hinweis laut Gesetz: Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).


LUZERN – SION SAMSTAG 17.45 UHR LIVE UND EXKLUSIV

© Keystone

INNEN W E G T Z T E J für d a s DIE AXPO SUPER LEAGUE LIVE AUF TELECLUB Zudem zeigt Teleclub alle Spiele der italienischen Serie A, der deutschen Bundesliga und der UEFA Champions League sowie die Highlights der ersten englischen, französischen, spanischen und portugiesischen Fussballliga. JETZT ALLE KANÄLE 2 MONATE GRATIS! Bei Anmeldung bis 30. April 2011

044 947 87 87

www.teleclub.ch

2 x 2 Tickets IONS LEAGUE FINALE P UEFA CHAM l. Flu g u n d H otel. k in n o d in Lo n an b.c h /s u perf lu c le e w w w.t


23

Freitag, 8. April 2011

→ FORSCHER FORSCHT

262

Greg Graffin, der Sänger der Punkband «Bad Religion», hat 2006 ein Buch mit dem Titel «Ist der Glaube an Gott gut, schlecht oder irrelevant» veröffentlicht. Das fragen sich viele: Weltweit gibt es rund 262 Millionen Atheisten und eine Milliarde Agnostiker, welche Gottes Existenz für ungeklärt halten.

Life

Die Welt von

«Sex» So hiess ihr Label, unter dem sie 1974 Erotikwäsche und S&MArtikel entwarf.

Vivienne Die Queen of Punk wird heute 70 Jahre alt. Wir feiern die Designerin mit der Feuermähne.

Malcolm McLaren, damaliger Manager der Punkband Sex Pistols (Bild: Cover der Single «God Save The Queen») war ihr Gatte und Mitgründer der ersten Boutique.

melinda.por @ringier.ch

P

ompöse Kleider, schockierendes Make-Up und viel Gold. So schickte Vivienne Westwood auch dieses Jahr ihre Models über den Laufteg. Die Designerin mags üppig und ist bekannt für ihren verschwenderischen Einsatz von Stoff. Nur bei Pelz lässt sie ihr Massband lie-

gen: Seit 2007 verzichtet sie in ihren Kreationen darauf. Nicht ihr einziges Statement: Sie setzt sich für die Schliessung von Guantanamo ein und kämpft gegen Atom U-Boote. Man muss sie einfach mögen, die schrille Queen of Punk. Wer sonst schafft es noch, Naomi Campell in 25 cm hohen High Hells zum stolpern zu bringen?

Andreas Kronthaler Seit 19 Jahren der Mann an ihrer Seite. 25 Jahre Altersunterschied? Kein Problem für Vivienne.

James Dean «Too Fast To Live, Too Young To Die» war der Name ihrer zweiten Boutique, in Erinnerung an den frühen Tod des Schauspielers.

Fotos: Cinetext, Dukas, WireImage, RDB, ZVG

Burgtheater In Wien lernte sie als Gastprofessorin nicht nur ihren jetzigen Mann kennen, sondern arbeitete auch als Kostümbildnerin am weltberühmten Theater. Vivienne Westwood Seit 44 Jahren mischt sie die Modeszene gehörig auf.

Pompöse Kleider Die Designerin sorgt mit ihrer Herbst/ Winter-Kollektion 2011 für GlamourMomente und Furrore.


24

MODE/BEAUTY

www.blickamabend.ch

So rüsten Sie m

UPDATE → Sie müssen Ihre Lieblinge vom letzten Jahr

nicht aus dem Schrank verbannen. Gut kombiniert Schritt halten Sie auch diesen Sommer modisch Schritt.

Nude & Leder

alice.massen @ringier.ch

B

eige und Nude haben uns durch den Winter begleitet und bleiben uns auch in der warmen Jahreszeit treu. Hermes machts vor, kombiniert zum schlichten Nude-Look Accessoires in braun. So wird der dezente Look besonders elegant – und einfach zum Nachstylen. Das vorhandene zarte Spitzen-Shirt mit einer neuen Chino in Beige kombinieren. So wirkt der Trend feminin und cool zugleich. Mit einer Wildlederjacke und passenden Stilettos wird das klassische Outfit für den Alltag komplett.

1 2

3

Shirt Seidentop von Kahoona in Zürich für 69 Fr.

Hose Chino in Beige von H&M für 49.90 Fr.

Jacke aus Wildleder, in Camel. Bei Kahoona für 629 Fr.

Schuhe Pumps von H&M für 49.90 Fr.

1

3

2

4

Die orange Jeans vom letzten Sommer Ausgangspunkt für die bunte Kombination.

1

4

Shirt in Zitronengelb, von Zara für 59.90 Fr.

Hose in Orange von H&M für 29.90 Fr.

Jacke Blazer in Dunkelblau. Bei Zara für 129 Fr.

Schuhe Smaragdgrüne Plateaus von H&M für 29.90 Fr.

1

2

3

2

4

Das Spitzenshirt ist schon vorhanden Kombiniert ergibt es diesen Lederlook.

Colour-Blocking

U

ngewohnte Farbkombinationen, wie sie Raf Simons für Jil Sander zeigte, sind der Mega-Trend des Sommers. Auch Ihr Outfit darf nun knallig bunt sein. Mit der Kombination von zwei bis drei Kontrastfarben und etwas Mut ziehen Sie garantiert alle Blicke auf sich. Der Farbmix sollte jedoch für sich alleine stehen, bedruckte Shirts oder zweifarbige Teile sind hier absolutes No-Go. So gehts: Holen Sie die orange Jeans vom letzten Jahr aus dem Schrank. Blauer Blazer und gelbes Shirt dazu und schon setzen Sie ein Mode-Statement. Grüne Sandalen geben dem Outfit den letzten Schliff.

3 4


25

Freitag, 8. April 2011

modisch auf Denim

C

avalli zeigt uns dieses Jahr: die Jeans muss nicht immer ein Einzelgänger sein. Verschiedene Jeansstoffe und Blautöne machen den Denim-Look interessant und lässig. Das Jeanshemd erlebte letzten Sommer sein ModeRevival und fand den Weg zurück in unseren Kleiderschrank. Jetzt kombinieren wir es mit einer dunkleren Jeans und einer noch dunkleren Jacke aus Denim – die Mischung machts. Mit Mokassins wird dem JeansOverkill entgegengewirkt und dem Outfit das gewisse Etwas verliehen.

Shirt Jeanshemd von Levis für 99.90 Franken.

1

Jacke von Levis für 179.90 Franken.

2

Hose Jeanshose von Kahoona in Zürich für 159 Franken.

3

→ BEAUTYENEWS

Gesichtshaut täglich besser schützen LIPPEN, AUGEN & OHREN → Bei der Gartenarbeit oder einfach über Mittag auf der Restaurant-Terrasse: Der photostabile Breitband-Sonnenfilter von Clinique soll vor UV-Strahlen schützen. Das im «Targeted Protection Stick SPF 35» von Clinique enthaltene Vitamin E schützt vor freien Radikalen, Jojoba pflegt intensiv. Kann im ganzen Gesicht angewendet werden. Für 30 Franken im Fachhandel.

Last Minute gegen Dellen PO & CO → Die Tage fürs erste Sonnenbad sind schon da. Wer also seine CelluliteDellen noch in letzter Minute bearbeiten möchte, legt am besten mit «Aquadestock» von Vichy los. Das 2-in-1-Produkt soll Wassereinlagerungen und Cellulite gleichzeitig bekämpfen. 200 ml für 45 Franken in Apotheken erhältlich.

Zeig mal her

Schuhe Mokassins von Kahoona für 109 Franken.

4

1

2

Jeanshemd als Basis Für diesen lässigen Denim-Look.

14.90

3

Fotos: Dukas (2), Getty Images, ZVG

Für drunter Andrea hat ein Geschenk gefunden.

4

Andrea (24) hat eingekau … … Boxershorts. Diese Shorts sind mir im H & M gleich ins Aug gestochen. Ich war mit meiner Freundin in der Stadt und habe für einen Kumpel ein Geburtstagsgeschenk gesucht. Diese Unterhose passt zu ihm, sie trägt das Symbol der Rolling Stones und er mag die Musik.


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:00 Lena 16:50 Herzflimmern 17:35 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 glanz & gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15 Jonny Test 16:55Die Zauberer vom Waverly Place 17:20 Zambooster 17:30 HannahMontana17:55myZambo 18:05 Best Friends 18:30 Mein cooler Onkel Charlie 18:55 Kunstturn-EM der Frauen

16:05 Kunstturn-EM 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Das Duell im Ersten19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter 19:55 Börse im Ersten

20:05 SF bi de Lüt Über Stock und Stein – Making of (4. Staffel) 21:00 Fortsetzung folgt Kinderspital – Kleine Menschen, grosse Schicksale 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Arena Kampf der Mitte 23:45 Tagesschau Nacht 00:05 Chicago E (USA 2002) Drama mit Renée Zellweger 01:50 SF bi de Lüt (W)

21:05 Robinson Crusoe E (USA 1996) Abenteuer von Rod Hardy mit Pierce Brosnan 22:30 sportaktuell Eishockey Länderspiel in Fribourg: Schweiz–Russland 22:55 James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag E (USA 2002) Thriller von Lee Tamahori mit Pierce Brosnan, Halle Berry 01:15 Robinson Crusoe E (W) (USA 1996) Abenteuer

20:00 Tagesschau B 20:15 Die Trödelqueen – Gelegenheit macht Liebe B Doku mit Mariele Millowitsch 21:45 Tatort: Brandmal B (W) (D 2008) Krimi 23:15 Tagesthemen 23:30 Patchwork B (W) (D/A 2008) Komödie 01:00 Nachtmagazin 01:20 Jagd auf den verlorenen Schatz (W) (USA 2003) Abenteuer mit Stephen Baldwin

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

15:05 Topfgeldjäger 16:00 heute 16:15 Herzflimmern 17:00 heute 17:15 hallo deutschland 17:45 Leute heute 18:00 SOKO Wien 19:00 heute 19:20 Wetter 19:25 Der Landarzt

16:20 Malcolm mittendrin 16:45 How I Met Your Mother 17:05 Die Simpsons 17:50 ZIB Flash 17:55 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20MeincoolerOnkelCharlie19:45Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:05 Heute in Österreich 17:40 Frühlingszeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Der Alte Tödliche Ermittlung 21:15 Flemming Im Krieg und in der Liebe 22:00 heute-journal 22:15 Der Deutsche Filmpreis 2011 Die grosse Gala mit Barbara Schöneberger aus Berlin 00:15 aspekte Der gezähmte Zyniker – Michel Houllebecqs neuer Roman, u.a. 00:45 heute nacht 01:00 Law & Order Paris

20:00 20:07 20:15 21:55 22:05

ZIB 20 Wetter Dancing Stars C B ZIB Flash Dancing Stars C B Die Entscheidung 22:30 Die Lottosieger B Wer wird Zweiter? 22:55 Was gibt es Neues? 23:35 Novotny und Maroudi B Elternabend 00:00 ZIB 24 00:20 Euromillionen 00:25 Fussball 1. Liga 27. Runde

20:05 Seitenblicke 20:15 Der Alte B Tödliche Ermittlung 21:20 Am Schauplatz B Stammgast hinter Gittern 22:00 ZIB 2 22:30 Inspector Barnaby – Sport ist Mord (GBR 1998) Krimi 00:10 Euromillionen 00:15 Tatort: Kleine Herzen B (D 2007) Krimi von Philippos Tsitos 01:40 Seitenblicke (W) 01:50 Wege zum Glück

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Das SAT.1-Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:30 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Betrugsfälle 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:40 Scrubs – Die Anfänger 16:05 Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits 17:00 taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons 18:40 Die Simpsons 19:10 Galileo

20:00 SAT.1 Nachrichten 20:15 Die perfekte Minute Kollegen-Paare die SnackTürme bauen und BodenFrisbee spielen 22:20 Pastewka Comedy-Serie mit Bastian Pastewka 22:50 Ladykracher Sketch-Comedy mit Anke Engelke 23:50 Weibsbilder 00:20 Forbidden TV 01:10 Die Dreisten Drei Die Comedy-WG

20:15 Wer wird Millionär? Moderation: Günther Jauch 21:15 Die ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Song-Girls aller Zeiten! Moderation: Oliver Geissen, Talk-Gäste: Annett Louisan, Tom Beck, Jan Sosniok 00:00 RTL Nachtjournal Moderation: Ilka Essmüller 00:27 RTL Nachtjournal – Das Wetter 00:30 Let's Dance (W) 02:25 Stern TV (W)

20:15 Die Welle (D 2008) Drama von Dennis Gansel mit Jürgen Vogel, Max Riemelt 22:10 Der grosse Toleranz-Test 23:05 Die Vergessenen (USA 2004) Thriller von Joseph Ruben mit Julianne Moore, Dominic West 00:50 Shadow of Fear (USA 2004) Thriller von Rich Cowan mit Matthew Davis, James Spader 02:20 Blockbuster TV – making of Paul – Ein Alien auf der Flucht

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 SWR aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 SWR Landesschau 18:12 Wetter 18:15 Mensch Leute 18:45 SWR Landesschau 19:45 SWR aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Musikalische Reise 21:45 SWR Landesschau 21:58 Wetter 22:00 Nachtcafé 23:30 Spätschicht – Die Comedy Bühne 00:15 SWR3latenight 00:45 SWR3latenight – Extra

16:25 Der Geister-Tanz 17:30 X:enius 17:55 Was tun? 18:10 Mit Schirm, Charme und Melone 19:00 ARTE Journal 19:30 Die Letzten ihrer Art 20:15 8 Uhr 28 (D 2010) Drama von Christian Alvart, mit Nadeshda Brennicke, Mehdi Nebbou, Mark Waschke 21:45 Mit der Sonne um die Welt 22:40 A Very British Gangster 00:15 KurzSchluss – Das Magazin 01:10 Global 02:00 Serie in Schwarz – Die Königen der Pfeifen

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

17:15 Kunst & Krempel 17:45 ZDFHistory 18:10 Hochtour zum Piz Palü 18:30 nano 19:00 heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Risiko Atomkraft 21:00 auslandsjournal extra 21:30 makro: Im Würgegriff der Drogenmafia 22:00 ZIB 2 22:25 Wilde Herzen (F 1994) Drama von André Téchiné mit Gaël Morel 00:15 extra 3 00:45 10 vor 10 01:15 3satfestival Tonträger 2010: Ohrbooten

16:05 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20:00 Prominent! 20:15 CSI:NY 21:15 The Closer 22:10 Law & Order: Special Victims Unit 23:00 Law & Order: Special Victims Unit 23:50 vox nachrichten 00:10 CSI:NY

16:00 How I Met Your Mother 16:50 How I Met Your Mother 17:40 CSI – New York 18:30 CSI – New York 19:20 Ghost Whisperer 20:15 The Mentalist 21:10 The Mentalist 22:00 The Mentalist 22:50 The Mentalist 23:45 The Mentalist 00:30 The Mentalist 01:15 The Mentalist

© 2011

20:15 Uhr auf Pro 7 Die Pflichtlektüre als Kinofilm wurde vom Kalifornien der 1960iger Jahre ins Deutschland der Gegenwart verlegt. Jürgen Vogel spielt den charismatischen Lehrer, dessen Experiment «Staatsformen – Autokratie» ausser Kontrolle gerät. Verfilmung von Morton Rhue's Jugendbuchklassiker.

→ Chicago 00:05 Uhr auf SF 1 Mit einer explosiven Mischung aus Tanzszenen, die in der Fantasie von 1920 angesiedelt sind, vereint «Chicago» hochkarätige Stars, schwelgerisches Dekor und eine dramatische Geschichte, in der zwei glamouröse Mörderinnen vor der Todesstrafe stehen.

→ Mit der Sonne um die Welt 21:45 Uhr auf Arte Die Schweizer Bertrand Piccard und André Borschberg haben Solar Impulse konzipiert, ein Flugkörper mit 12'000 Solarzellen und einer Spannweite von 80m. Die Energie reicht für 24 Stunden, die Weltumrundung rückt in greifbare Nähe.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Roland Grüter Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ Die Welle

15:55 What›s up, Dad? 16:25 What's up, Dad? 16:50 Kabel eins news 17:00 Two and a Half Men 17:30 Two and a Half Men 17:55 Abenteuer Leben 19:00 Die Super 19:30 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Castle 21:15 Good Wife – VIP Behandlung 22:15 Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen 00:15 Without a Trace 01:10 Castle 01:58 kabel eins late news 02:00 Nell (USA 1994) Drama von Michael Apted

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


Freitag, 8. April 2011

27

ESSEN

Ay Caramba – die Küche Mexikos!

ST. GALLEN

Schnell und lecker Mexikanisches Essen für Unkomplizierte.

SIESTA → Natürlich bietet der

Mexikaner allerlei Tortillas an. Aber Margarita gibts erst nach Sonnenuntergang. Ay Carajo!

LUZERN

Crazy Cactus Baselstrasse 24, 6003 Luzern

Der Crazy Cactus eignet sich vor allem für gesellige Abende. Hier ist es laut, aber man darf auch selber laut sein, nicht nur wegen der Live-Bands.

eine Spezialität des Hauses. Und damit liegt man nie aum die Türe aufge- falsch. Wie so üblich werstossen, fühlt man sich den Huhn und Gemüse in gleich wie auf einem mexi- der heissen Eisenpfanne kanischen serviert, und Dorfplatz. Es man kann ist laut und Die Küche ist sich die Toreng und si- schnell, günstig tillas selbst cher nicht jemit den Zutaten und drei dermanns Sa- und gut. verschiedeche. Doch wer auf schnelles und preis- nen Saucen füllen und drewertes Essen steht, der wird hen. Schafft man zwar fast sich im US-Mex in St. Gal- nicht ohne Geschmier an len auf Anhieb wohlfüh- den Händen, schmeckt aber len. lecker. Nachos, Tortillas und Auch bei der EnchilaFajitas – das Restaurant da mit Rindfleisch passt verköstigt die Gäste mit alles. Hier werden die allen Klassikern, die die Maistortillas bereits gemexikanische Küche zu füllt und gerollt auf den bieten hat. Doch die Aus- Tisch serviert. Dazu gibt es wahl macht an keinen Lan- einen frischen Salat. desgrenzen halt. Auch ein Das junge Abstecher in die benach- Service-Persobarten USA wird angebo- nal erkundigt Restaurant ten: Spareribs, Burger und sich höflich, ob US-Mex Chicken. wir satt geworBohl 4 Wir bleiben jedoch bei den sind. Wird 9000 St. Gallen mexikanisch. Einsteigen man problemTel. 071 228 88 11 wollen wir mit einer frisch- los. Mexiko-FeHauptgang: Juanita’s gemixten Margarita. «Gibt rien kann das Rockeeta Fajita, 21 Fr., es nicht am Mittag», sagt US-Mex auf keiEnchilada mit Rindfleisch, uns die Bedienung. Warum nen Fall erset22 Fr. nicht? «Haben wir nur zen. Trotzdem Getränke: 2 Corona, 13 Fr. abends.» Kein Problem, gilt für die Küche Wir haben bezahlt: dann gönnen wir uns eben hier: Schnell, 56 Fr. ein Corona, das meistver- preiswert, gut. Essen:  kaufte Bier Mexikos. Das nächste Ambiente:  So mexikanisch wie Mal kommen wir Service:  möglich soll es auch beim abends. Dann   Gäste:   Essen weitergehen. Die bitte mit MargaJuanita’s Rockeeta Fajita ist rita.  daniel.steiner @ringier.ch

K

→ PIMP IT UP

Fotos: Miriam Künzli/Ex-Press, ZVG

Viva Mexico in allen Städten

BERN

El Mexicano Spitalgasse 26, 3011 Bern

Nachos, Fajitas oder Tacos – und wer Geburtstag hat, bekommt sogar einen Drink und ein Ständchen der hauseigenen mexikanischen Musikanten.

BASEL

Tapadera

Innere Margarethenstrasse 28, 4051 Basel Zeitgenössische mexikanische Küche in modernem Ambiente. Das hat das Restaurant Tapadera zu bieten. Auch als Catering für zu Hause.

ZÜRICH

Tres Kilos

Dufourstrasse 175, 8008 Zürich Seit mehr als zwanzig Jahren bietet das Restaurant im Seefeld authentische Küche und viel südländische Lebensfreude mit dazu.

Birchermüesli ganz gesund

 Haferflocken und Rosinen mit Kondensmilch, Nature-Joghurt und Magerquark mischen bis die Masse sähmig wird.  Frische Beeren, feingeschnittene Bananen und geraffelte Äpfel unter die Masse heben.  Je nach Geschmack können natürlich auch Nüsse beigemischt werden.  Fertig ist das gesunde Birchermüesli. Wie pimpen Sie Fertigprodukte auf? Schreiben Sie an: magazin@blickamabend.ch

Micha Schärer Kombiniert fein und gesund.


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 2000 Franken

Wochenpreis: 2 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von je 1000 Franken! Am sonnigsten Platz von Pertisau, in einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies rund um den Achensee und mit herrlichem Blick auf Rofan- und Karwendelgebirge liegt dieses familiär geführte Verwöhnhotel. Im Preis inkl. sind Frühstück, Znüni, ein 5-Gang-Dinner und ein Romeo & Julia-Privat Spa Package. Infos unter: www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 10. April 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 6. April: TRAUBE Gewinner der Kw 13 (LONG BEACH Lounge-Set von Teakland.ch): Hanspeter Bigler, Thun BE

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010002494

1 2 2 2 1 1 2 1 3

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

24 16

0

3

0

7

0

1

4

1

5 1 2

6

3

9

8

1 6 8 3 4 5 4 Conceptis Puzzles

3

7

21

24 20

4

3

12

24 11

17 14

28

16 4

6 Conceptis Puzzles

7008408

→ SUDOKU mittel

1

Wochenpreis: 7 × ein Bike-Rucksack «AMP 18L» von DAKINE im Wert von je 139 Franken! www.dakine.ch

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 11. April 2011, 15.00 Uhr 06010000675

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

8

4 5

2 8

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

6 9

So gehts:

17

17

17 32

Gesamtwert: 973 Franken

6 2 6 8 7 9 2

23

17

1

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

16

23

5 3

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

6 7

1

6 3 9

5 1 9

5 2 4 3

Conceptis Puzzles

3 1

9 6

4

4 9

06010013554


Freitag, 8. April 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Ein günstiger Tag, um sich um finanzielle Angelegenheiten zu kümmern. Vielleicht möchten Sie Geld anlegen oder die Bank wechseln? Flop: Sie brauchen geistigen Input! Sehen Sie sich ein modernes Theaterstück an.

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Sie sind zurzeit der optimale Teamworker. Ihr Verhalten ist fair, rücksichtsvoll und diplomatisch. Flop: Sie sind heute sehr begeisterungsfähig. Wunderbar – aber achten Sie darauf, dass Sie keine zu grossen Versprechungen machen.

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Sie haben Ihre Finanzen bestens im Griff. Als typische Waage halten Sie die perfekte Balance zwischen Grosszügigkeit und Vernunft. Flop: Sie haben zwischendurch etwas Kopfschmerzen? Werfen Sie nicht gleich eine Tablette ein.

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Wundern Sie sich nicht, wenn Sie sich Hals über Kopf verlieben oder wenn Ihre Beziehung aufblüht. Flop: Sie sind etwas angespannt und unruhig. Powern Sie sich beim Sport aus, sonst stecken Sie Ihren Schatz noch damit an.

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Mit der Venus in Ihrem Zeichen sollten Sie flirten, was das Zeug hält. Der richtige Funke kann jederzeit überspringen. Flop: Es fehlt Ihnen an privaten Zielen? Schauen Sie sich nach einem interessanten Hobby um.

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Planen Sie doch schon mal etwas Schönes für das Wochenende. Ein wenig Kultur, etwas Sport oder einen kleinen Ausflug? Flop: Knatsch zu Hause? Sprechen Sie darüber, um den Beziehungsfrieden wiederherzustellen.

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Sie sind aufgeschlossen und haben grosse Lust, unter die Leute zu gehen. Kein Wunder, Kontaktplanet Venus steht für Sie günstig! Flop: Treffen Sie keine Entscheidung, wenn Sie in schlechter Stimmung sind.

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Machen Sie doch heute einen Einkaufsbummel. Sie sind recht fleissig gewesen und haben sich ein bisschen Abwechslung und Luxus verdient. Flop: Sie müssen nicht immer stark sein und unantastbar wirken.

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Klasse, Sie sind bestens mit Ihren Bedürfnissen vertraut und wissen genau, was Sie tun müssen, damit es Ihnen so richtig gut geht. Flop: Achten Sie darauf, dass Sie nicht den falschen Leuten auf die Füsse treten!

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Amor hat die Löwen im Visier. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie sich Hals über Kopf verlieben oder wenn Ihre Beziehung aufblüht. Flop: Ihre Impulsivität macht anderen den Umgang mit Ihnen nicht immer leicht.

STIER 21.4. – 20.5. Top: Ein positiver Venuseinfluss beflügelt Sie und lässt Ihre Lebenslust und positive Ausstrahlung in die Höhe schnellen. Flop: Sie dürfen gern etwas risikofreudiger sein. Der grosse Wurf gelingt Ihnen nur, wenn Sie nicht kleckern, sondern klotzen!

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Pluto und Mars sorgen jetzt dafür, dass Ihre Babypläne leicht in Erfüllung gehen können. Flop: Geben Sie nichts auf Gerüchte, das belastet Sie nur. Ausserdem brauchen Sie Ihre Aufmerksamkeit für andere Dinge.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Die Frau kommt vom Frauenarzt. Da fragt der Ehemann: «Und was hat der Doktor gesagt?» Sie: «Ich hätte einen Busen wie eine 20-Jährige!» Er: «Und was hat er zum Arsch gesagt?» Sie: «Hmmm...von dir haben wir nicht gesprochen!» Was ist der Unterschied zwischen einem Telefon und einem Politiker? Das Telefon kann man aufhängen, wenn man sich verwählt hat.


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Sandra sucht ...

«Das Gesamtpaket muss stimmen» Alter: 22 Jahre Wohnort: Hofstetten SO Grösse: 1,72 m Beruf: Studentin Sternzeichen: Stier Das will ich mal erlebt haben: Einen Roadtrip durch Australien.

Mein Lieblingssound: Pop, R’n’B, Charts und Hip- Hop. Meine Hobbys: Tanzen und Reisen.

My Knuddelbär, i bi so unglaublich glücklich mit dir, so glückich bi i no nie gsi. Du bisch mi Ein und Alles. I lieb di. Kuss di Goldmuus Hy Marco, leider hemmer eus nach em zweite Treffe nach de dä Fasnacht Urdorf 2010 us de Auge verlore. Du hesch damals nöchi Albisriederplatz gwohnt. D

Für meinen Liebsten würde ich: Sogar einmal kochen. Törnt an: Grosse und gut duftende Männer. Kontakt: 0804_sandra@bsingle.ch

Marco sucht ...

«Ich mag dunkelhaarige und liebe Frauen» Alter: 22 Jahre Wohnort: Rorbas ZH Grösse: 1,84 m Beruf: Maurer Sternzeichen: Fische Mein schlimmstes Date: Als ich bei einem One Night Stand gestört wurde.

Mi Schatz, am Sunnti machsch du mi sit 6 Monet zur glücklechschtä Frou! Du machsch mi komplett, i liebe di unbeschriblech! Dini Prinzässin

Alles Gute zum Geburtstag. Ich wünsch dir, dass du glücklich bist. Ich bin froh, dass es dich gibt. Hab dich lieb. Jessi

Hey mini Kontaktlinse. Ohni dich chani nüme. Bin hüt scho 2 mal dStege abegfloge. Ich chan dWelt nüme erkenne. Dini Naselöcher

Wenn die Türe ned gsi wär, hätte mir de Zug vo Züri uf Olte verpasst. Met dim sympathische Lache hesch mi agsteckt.

So verführt man mich: Mit einem romantischen Abend.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Schmusi, die Bratwurst wo du mir vor 10 Mönet zum probiere geh hesch, het mis Lebe veränderet. Ich lieb dich. Molchi

Mein Lieblingsgetränk: Smirnoff Ice.

www.blickamabend.ch

Hey mein Augendi sit 3 schmaus. Ich han e xe! m nü he uc W i ganz dich. ni oh m Ich chan nü les. Al d un Ein is m h Bisc ge an sp hn Dini big Za

Mjuriäl, freu mi scho mega uf eusi jährlich Usfahrt mit em Pedalo! Und uf dVelotour wo mär bald wärdet mache. Love you, dini Battina

simmer Tareq min schatz..bald h dassi fro so Bin 2jahre zämme.. chöni ers nd wu d für nke ,da di han .. mt mt ziit! Te amuh

Studi Fusi, Nudi, Meli ihr sind mer mega as Herz gwachse, wet eu nie meh verlüüre. Kussy Mel

Schatz vor 2 Johr sind mir zäme cho und ich lieb di immer meh. Dies Lache und dini Nöchi liebi über alles. Freu mi riesig uf dMalediveferie! *09.04.09* Hey min Pingu! Hüt isch din Tag! Häppy Börsdey! Fröie mich riesig uf das Weekend mit dir u allne andere wo derbii sind! Nie meh ohni di! Dis Müüsli

Hey Schatz mir hends nid so guet kha aber das hemer hinder eus. Love you, du bisch die Bescht, Stefanie B. Küssli R. Din lover

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

-Schnügel des Tages

Ein Star, der mich beeindruckt: Charlie Sheen. Mein Lieblingssound: House und Latin. Meine Hobbys: Fitness, Kampfsport und Kochen. Meine Macke: Ich geniesse mein Leben in vollen Zügen. Ist sexy: Eine Frau, die weiss, was sie will. Mein Lieblingsclub: AlpenRock House, Zürich.

Hündin Saphira kuschelt gerne. Wenn Frauchen Simona gerade nicht will, schnappt sie sich eben ihre Giraffe. Die hat immer ein Lächeln für sie übrig.

Mein Lieblingsgetränk: Wodka mit Red Bull.

Ein Bild von Simona von Arx.

Kontakt: 0804_marco@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Freitag, 8. April 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Putzfrauen-Chic

Hilfe! Wir Jungen sterben aus!

1

Young Küken Joëlle Weil

Der letzte Schrei sind Tücher, die auf dem Knopf geknotet werden. Man sieht sie in Form von grossen Maschen, Knöpfen, Turbanen oder Ähnlichem. Etwas weniger spektakulär sind schmale Tücher, die viel mehr um den Kopf gewickelt als geknotet werden. In mancher Ausführung erinnern sie vielleicht an den Putzfrauen-Stil. Wenn man es jedoch richtig macht – am besten in Kombination mit einer hübschen Frisur – können sie ein absoluter Hingucker sein. Amy Winehouse zum Beispiel hat den Dreh raus.

we6@ringier.ch

Wir sterben aus! Natürlich nicht im wahrsten Sinne des Wortes. Aber wir Jungen verschwinden. Um 20 Prozent nahm unsere Präsenz in der Schweiz im Verlaufe des 21. Jahrhunderts ab. Jetzt gibt es fast gleich viele Meines- wie Ihresgleichen. Freut mich ja für Sie, dass Sie lange gesund bleiben und Ihr Leben so reich ist, dass Sie es bis 100 auskosten wollen. Aber was bedeutet diese Entwicklung für uns Junge? Verlieren unsere Bedürfnisse an Relevanz, wenn Sie die Mehrheit ausmachen? Macht es Sie nicht traurig, mit anzusehen, wie wir schwinden? Elder Statesman Jürg Ramspeck

3

2

1

→ GENERATION-CLASH

Aviva, Trust-Managerin aus Zürich

2

Megan, Fashiondesignerin aus Nottingham (GB)

rmj@ringier.ch

3

Natasha, Sekretärin aus Basel

Als Kind hatte ich zwei unverheiratete Grosstanten, beide über 50, uralt. Sie hatten graue Haare, trugen bodenlang Tiefschwarzes, in ihren Wohnungen stapelten sich ungelesene Zeitungen. Es roch nach Äpfeln und Vergangenheit. Die Schweiz «vergreiste» schon damals. Eine Grossmutter, die mit ihren Enkelinnen und Enkeln zum Skilaufen ausrückt, lag ausserhalb jeder Vorstellbarkeit. Du wirst in 30 Jahren die 50 überschreiten, aussehen wie unter 40 und bar jeder Ähnlichkeit mit meinen Grosstanten sein. Und noch einmal zehn Jahre später wirst du, wie die «Allianz Suisse» soeben ausgerechnet hat, jenem Drittel der Bevölkerung angehören, das auf die AHV und die Rente zusteuert und mit Glück auch noch auf einer dritten Säule zu ruhen hofft. Gewiss, ein ökonomisches Problem kommt auf dich und die kommenden Generationen zu. Aber du bist auch mit 65 auf dem Fahrrad noch lange kein unmögliches Bild. Niemand schreibt dir vor, wann du damit aufzuhören hast, jung zu sein. Was ist das für eine Gesellschaft, die das Geschenk einer steigenden Lebenserwartung bejammert? Über eine Herausforderung stöhnt, die anzupacken den Lohn in sich trägt? Davon, dass die Jugend aus unserer Wahrnehmung verschwindet, kann keine Rede sein. Deine Jahrgänge werden es locker zuwege bringen, zwischen dem Ende der Pubertät und der Einlieferung ins Seniorenheim unkatalogisiert als Erwachsene zu leben. Die Strassen voller attraktiver Mütter in Hochform und Minirock. Und an alterslosen Papis in Turnschuhen kein Mangel.

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, Rene Kälin

Was muss noch erfunden werden? Soraya (26) Verkäuferin aus Winterthur Ich wünsche mir einen Gute-Laune-Automaten. Man müsste sich einfach reinstellen und der Frust würde verfliegen. Dann wären alle Menschen schlagartig fröhlich – wie schön!

Guido (31) Servicetechniker aus Wollerau SZ Eine Maschine, die Menschen beamen kann – also von A nach B in wenigen Sekunden. Endlich ohne Stau und ÖV leben und jede Menge Zeit sparen.

Steve (15) Schüler aus Zürich Es müsste eine Tablette geben, die einen am Morgen ganz schnell fit macht. Ich brauche immer viel zu lange, um richtig wach zu werden und in den Tag zu starten.

Jeannette (39) Tramführerin aus Otelfingen ZH Eine Brille mit kleinen Scheibenwischern wie am Auto. Wenn es regnet ist es wirklich mühsam. Man muss ständig putzen, um den Durchblick zu behalten.


Morgen im 32 Fr. 2.– am Kiosk

 Daniel Vasella Der Novartis-Lenker im grossen Interview.  Röbi Koller Der SF�Quotenkönig über seine Pläne und seine «Happy Days».

www.blickamabend.ch Sonntag

Das Wetter MORGEN

20°

BieberFieber Wie die Fans kreischten, wie der Star sang und wer alles da war.

Montag

22° Dienstag

Luzern/Zug Temperatur: Foto: Reuters

22° Regenrisiko: 0% Sonne: 11�13 h

Heute vor einem Jahr:

bewölkt, 16°

21°

Ein Herz für Charlie RABAUKE → Charlie

Glogger mailt …

Sheen ist bei den Hoteliers unbeliebt. Trump hat Erbarmen. r ist da. Skandal-Schauspieler Charlie Sheen hat gestern ins «Trump International Hotel» in New York eingecheckt. Mit dabei: 15 Begleiter und seine zwei Göttinnen. Vier Nächte wird er im Luxushotel von Donald Trump bleiben, während er mit seiner EinMann-Show «Torpedo of Truth» in New York und Connecticut auftritt. Sheen hatte ziemliche Mühe, überhaupt ein Hotel für sich und sein Gefolge zu finden. Nachdem er letzten Oktober ein Hotelzimmer im «Big Apple» total demoliert hatte, schien niemand mehr den «coolen Onkel Charlie» als Gast haben zu wollen. Nur Milliardär Donald Trump zeigt sich von den Eskapaden Sheens wenig beeindruckt und gewährt ihm Obdach. Die 850 $ teuren Zimmer sollte der SerienStar dieses Mal besser in Ruhe lassen, sonst muss er nächstes Mal im «Central Park» campieren. kko

In Trumps Plaza zu Gast Sheen gestern in New York.

H A P PY

E ND !

Gibt Sheen ein Zimmer Milliardär Donald Trump.

Fotos: Dukas, AP

E

… Anne Wieser Chaoten-Dompteurin Von: glh@ringier.ch An: hermesbaby@hispeed.ch Betreff: Milena Moser(t)

Liebe Basler Ihr tut immer so kulturell, grünintelektuell, frauenbewegt. Heute und morgen könnt ihr über euch lachen. Wo? Im Theater Fauteuil, ab 20 Uhr. Premiere «Die Unvollendeten». Mit (ja, genau der!) Bestseller-Autorin Milena Moser und Musikerin Sybille Aeberli. Die beiden sollen die 1.August-SF-Sendung konzipieren. Als wärs eine Idee von SRGRoger de Weck. Mit den Themen: Frauenstimmrecht, Bundesrätinnen, Weltreligionen, Krieg & Frieden, Abwasch, Kinder, Sex, Orgasmus, Menopause, Panzerunterhosen, Schönheitswahn – Männer bitte nur lachen. Ironie, Witz, Charme & Chuzpe im Doppelpack. Frauen! Vereinigt euch. Im Fauteuil. Satire at it’s best. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Städtereisen zu Hammerpreisen!

Click to book!

London, Flug & Hotel 3 Barcelona, Flug & Hotel 3 Berlin, Flug & Hotel 3 Wien, Flug & Hotel 3

Täglich die besten Preise!

2 Nächte ab 2 Nächte ab 2 Nächte ab 2 Nächte ab

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.

CHF CHF CHF CHF

272.– 277.– 282.– 297.–

Flüge mit Swiss International Air Lines ab/bis Zürich, inklusive Taxen. Preisbeispiele pro Person im Doppelzimmer. Angebot gültig bis 30.06.11, vorbehalten Verfügbarkeit.

weltweit individuell reisen


08.04.2011_LU