Page 1

www.blickamabend.ch

Michelle bleibt im Rennen

Montag, 7. November 2011 Basel, Nr. 216

«Wetten, dass ..?» sucht noch immer Gottschalks Nachfolger.  PEOPLE 19

HEUTE ABEND

10° MORGEN

13°

Warten auf die neue Regierung

Spontanes Interview Hollywoodstar Hayden Panettiere mit Flitzer David Monaghan im nordirischen Belfast.

Papandreou macht Platz. Für einen seriösen Notenbanker und einen Holocaust-Leugner.

 NEWS 2/3

Strippen vor dem Petersdom

MTV Europe Music Awards 2011

Die Oben-ohneFeministinnen aus der Ukraine bedrängen des Papstes Priester.

Fotos: EPA, Reuters, ZVG

 AUSLAND 8/9

Stand-upComedian

J

ede Sendung hat ihr Ablaufdatum. Bei den MTV Europe Music Awards gewinnt immer Lady Gaga. Oder Katy Perry. Langweilig. Da kam Flitzer David Monag-

han, ein nordirischer Comedian aus der Gegend, gerade recht. Moderatorin Hayden Panettiere (22) bemühte sich ernsthaft, überrascht zu wirken. Für die gute Unterhaltung ist aber

weiterhin Justin Bieber zuständig. Die Frau, die ihn der Vaterschaft bezichtigte, war zuvor bei zwei anderen möglichen Vätern abgeblitzt. Wir bleiben dran.  PEOPLE 16/17

Anzeige

Mehr Feierabend mit der neuen Blick am Abend App. Jetzt downloaden auf www.blick-apps.ch

Tod im Wüstensand

Heute Ab e n d im TV

«Lone Star»: Sheriff Charlie Wade muss einen Mord aufklären. Sein eigener Vater wird  ARTE 20.15 verdächtigt.


2

NEWS

→IRRER DES WEEKENDS

Er hatte einen guten Lauf Entweder rennt man einen Marathon. Oder man zeichnet und malt. Ausser Christoph Niemann, der Zeichner des «New York Times Magazine», der macht beides. Er twitterte unterwegs, was er auf seinen Block skizzierte (siehe Bild). Das ist frustrierend. Die meisten von uns können weder lange genug rennen noch anständig zeichnen. 47 000 Läuferinnen und Läufer nahmen gestern am legendären New Yorker Marathon teil. Ein Lauf, der besonders hart ist, weils ständig rauf und runter geht. Niemann zeigte erst bei Meile 17,3 eine kleine Schwäche. Er twitterte: «Leser, wenn einer von euch eine Banane hat, soll er sie mir doch bitte an der Nordwestecke 125th Strasse und 1st Avenue übergeben. Ich bin jetzt an der 80igsten.» Sein wahres Problem war aber ein anderes, wie er zuvor geschrieben hatte: Nach 9,8 Meilen verlor er den Deckel seines pinken Stiftes. Wer ihn finde, solle ihn doch bitte zurückgeben. rö

Selbstporträt Niemann rennt beim Zeichnen.

Umgang mit Geld gewohnt Loukas Papademos war Vizepräsident der Europäischen Zentralbank.

Zweiter Kandidat Finanzminister Evangelos Venizelos

Abgang Premier Giorgios Papandreou.

Wieder ein «Papa» für die Griechen? PREMIER → Papademos oder

4.45 Uhr, Moskau Moskau meldet heute die

der Europäischen Zentralbank (EZB) ist ein Berater Papandreous und hätte diesen Sommer schon Finanzminster werden sollen. Heute verhandeln der Doch damals schnappSozialist Papandreou und te ihm der jetzige Finanzder konservative Oppositi- minister Evangelos Venionsführer Antonis Samaras zelos den Job vor der über die Zusammenstel- Nase weg. Auch jetzt ist der charismalung des neuen Kabinetts. Technokrat tische PolitiFür konstrukker Papademos grösster tive Gesprä- versus Vollche soll der blutpolitiker. Konkurrent. griechische Als griechiPräsident Karolos Papouli- scher Finanzminister kennt as als Vermittler sorgen. sich Venizelos schon gut In der Pole-Position aus im Geldsammeln. für den Chef-Posten der Doch sein politischer Übergangsregierung ist Aufstieg könnte auch seine Loukas Papademos. Der grösste Hypothek sein. Für ehemalige Vizepräsident die fragile Zweckehe zwi-

Venizelos – welcher Grieche schenkt Europa neue Hoffnung? sascha.schmid @ringier.ch

D

ie Griechen erwarten ungeduldig die Antwort auf die Frage: Wer wird uns aus diesem Schlamassel führen? Giorgios Papandreou wird es nicht sein. Der Ministerpräsident räumt das Feld und macht einer Übergangsregierung Platz. In der Nacht auf heute haben sich die verfeindeten Sozialdemokraten und Konservativen darauf geeinigt, eine gemeinsame Übergangsregierung zu bilden.

ersten Kältetoten der Saison. Bei minus zehn Grad sind zwei Menschen an Unterkühlung gestorben.

Präsident Juan Manuel Santos mit. Rettungskräfte suchten in mehr als 14 unter Geröllmassen begrabenen Häusern der Stadt Manizales weiter nach Opfern.

6.33 Uhr, Manizales  Die Zahl der Toten nach einem schweren Erdrutsch im Nordwesten Kolumbiens ist auf 29 gestiegen. Das teilte

7.46 Uhr, Bern Im Oktober hat sich die Zahl der Personen ohne Arbeit um rund 3800 erhöht. Die Arbeitslosenquote stieg

→ HEUTE MONTAG 1.23 Uhr, London Die olympische Fackel für die Spiele in London wird nächstes Jahr 12 800 Kilometer durchs Gastgeberland zurücklegen, aber nicht mehr um die Welt touren.

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

schen Sozialisten und Konservativen wäre ein Technokrat wie Papademos besser geeignet, als ein streitlustiger Vollblutpolitiker wie Venizelos. Papademos werde schon morgen das Amt übernehmen, berichtete deshalb die Tageszeitung «Ta Nea» in ihrer heutigen Ausgabe ohne Angabe von Quellen. Das neue Kabinett soll mit breiter Mehrheit im Parlament Massnahmen zur Abwendung eines Staatsbankrotts durchsetzen. Sonst bekommt Griechenland kein Geld mehr von den internationalen Geldgebern und ist schon im Dezember pleite. 

von 2,8 Prozent im September auf 2,9 Prozent, wie das Seco mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging sie aber um 17,4% zurück. 9.27 Uhr, Zürich  Wer von tieferen Prämien profitieren will, muss bis Ende Monat die Krankenkasse kündigen. ComparisExperte Jonas Grossniklaus


3

Montag, 7. November 2011

Macht für diesen Juden-Hasser? MINISTER → Auch Georgios

Karatzaferis (64) hat Chancen.

iorgos Papandreou (59) verhandelte kurz vor seinem Rücktritt mit verschiedenen Parteien über die Übergangsregierung. Eine dieser Parteien ist die rechte Laos, mit dem millionenschweren Medienunternehmer Georgios Karatzaferis (64) an der Spitze. Er hat Chancen auf einen Ministerposten – obwohl er ein erklärter Juden-Hasser ist. So sagte er nach den 9/11-Anschlägen im griechischen Parlament: «Warum wurden die Juden gewarnt, an diesem Tag nicht

Gesucht: Ein neuer Job für Papandreou

zur Arbeit ins World Trade Center zu gehen?» Und bei der Partei-Gründung 2000: «Wir sind die einzig wahren Griechen. Wir sind keine dieser Juden, Homosexuellen oder Kommunisten.» Zum israelischen Botschafter sagte Karathaferis: «Juden-Botschafter, pass auf, wo du hingehst! Lasst uns über den Holocaust reden, lasst uns über all die Märchen von Auschwitz und Dachau sprechen.» Den Ex-Premier Simitis fragte er, ob es stimme, dass seine Tochter heimlich einen Juden geheiratet habe. jes

Zurück zur Drachme?

Fotos: Action Press, Reuters (4), Keystone, RDB, ZVG

→NACHGEFRAGT Peter J. Odermatt (53) Unternehmensberater

Radikal Laos-Chef Georgios Karatzaferis.

G

Neues aus Absurdistan

Der deutsche Währungsexperte Manfred Neumann zeichnete in der «Wirtschaftswoche» das Szenario für die Wiedereinführung der Drachme auf. Das Land müsste sich während mindestens dreier Tage abschotten, die Armee müsste die Grenzen überwachen, damit niemand versucht, Euros aus dem Land zu schmuggeln. Sämtliche Flüge würden gestrichen, kein Zug dürfte über die Grenze und Banküberweisungen würden verboten. Der beste Zeitpunkt dafür laut Neumann: Weihnachten! Experten befürchten, dass die Drachme dann 60 Prozent an Wert gegenüber dem Euro verlieren könnte.

steht morgen im Chat auf «blick.ch» für Fragen zur Verfügung (12–13 Uhr). 10.25 Uhr, Rom Der italienische Innenminister Roberto Maroni hat zugegeben, dass die Mitte-rechtsRegierung im Parlament über keine Mehrheit mehr verfügt. Er rief Premier Silvio Berlusconi zum Rücktritt auf.

Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou tritt ab. Muss er sich nun vor der Arbeitslosigkeit fürchten? Einen klassischen Job wird Papandreou sicher nicht bekommen und auch nicht wollen. Sehr gut stehen seine Chancen als politischer Berater, Verwaltungsrat und als Türöffner von Unternehmen. Er kennt die Mächtigen dieser Welt, hat ihre Handy-Nummer. Das ist viel wert. Papandreou machte als Ministerpräsident eher negative Schlagzeilen. Kein Problem für die Jobsuche? Schönwetterkapitäne haben wir schon genug. Auch wenn Papandreou nicht immer erfolgreich war, dieser Mann ging durch die Höhle des Löwen, musste immer wieder vor der ganzen Welt seinen Kopf hinhalten. Das macht ihn interessant als Vortragsredner. Eigentlich könnte er sich mit seiner Rente einfach zur Ruhe setzen. Das wird er nicht tun. Solche Männer gehen ein, wenn sie nicht mehr auf der Bühne stehen. Das sieht man ja bei Christoph Blocher.

Mehr Sicherheit dank Billig-Burgern für Polizisten Für Beamte sind Gefälligkeiten tabu. Trotzdem setzt McDonald’s in Genf auf ein Spezial-Angebot für Polizisten, damit sich diese möglichst oft blicken lassen. Die Beamten kommen bei den Filialen der Fast-FoodKette in den Genuss eines 50-Prozent-Rabatts. Ein geschriebenes Gesetz ist Lockt Polizisten an das zwar nicht. Eher ein Big Mac zum halben Preis. Brauch. Wie Reto Egger, Chef von McDonald’s Genf, zur Zeitung «Tribune de Genève» sagt, werde das bereits seit «mehreren Jahren» so gemacht. «Es ist ein Weg, die Beamten zu ermutigen, in unsere Einrichtungen zu kommen, und damit eine Polizeipräsenz zu gewährleisten.» Weil es Polizisten per Gesetz verboten ist, Geschenke anzunehmen, wird der «Burger-Patrouille» jetzt ein Strich durch die Rechnung gemacht. «In Genf wird diese Praxis jetzt eingestellt», sagt Aglaë Strachwitz, Sprecherin von McDonald’s Schweiz. noo

Heute Mittag im Internet:

Otto trennt sich von Ehefrau In der «Wetten, dass ..?»-Sendung am Samstag liess sich der Blödler Otto Waalkes (63) nichts anmerken und klopfte eifrig Sprüche. Doch gestern gab seine Frau Eva Hassmann (38) die Trennung offiziell bekannt. In «aller Freundschaft». Der Komiker selber sagte zu «Bild»: «Ich habe Eva schon seit drei Monaten nicht mehr gesehen.» nsg

→ TWEET DES TAGES Djure Meinen @50hz über die Rücktrittsspekulation des Tages:

Welches Land bietet Berlusconi eigentlich Asyl an, wenn er jetzt zurücktritt? 11.53 Uhr, Zürich Eine Frau (47), die Ende Oktober von einem Tram angefahren wurde, ist am Samstag im Spital gestorben. 12.02 Uhr, Bern Wegen einer Stellwerksstörung, einer Baustelle und einem Personenunfall hatten heute viele SBB-Intercitys massive Verspätungen.

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Dieter Hildebrandt Gast bei Giacobbo/Müller 2. Fanny Smith Skicross-Frau 3. petitesannonces.ch Kleinanzeigenseite


4

SCHWEIZ

Er

www.blickamabend.ch

sprengte sich dr

Fadegrad Steilpass für Politphilosophin

Dr. Regula Stämpfli

Geld küsst nicht Kürzlich stand in Karlsruhe ein schönes Paar Anfang 40. Sie verabschiedeten sich hingebungsvoll. Sie hörten nicht auf, sich zu küssen, sich zu umarmen und sich anzulächeln. Sie verzauberten mit ihrer Sinnlichkeit den ganzen Perron. Dann traf es mich wie ein Blitz. Wie lange ist es her, dass Sie Menschen gesehen haben, die sich in aller Öffentlichkeit küssen, sich zart über die Gesichter streichen, sich umarmen? Wann haben Sie sich von Ihrer Liebsten ausgiebig verabschiedet? Die Bahnhöfe meiner Kindheit waren voll von küssenden, streitenden, lachenden Menschen. Da roch es auf den Bahnhöfen nach Leben, Liebe, Freude. Heute riechen unsere Bahnhöfe nach Putzmittel. Die Menschen küssen sich nicht. Kinder sind in Luxuskarrossen verpackt; zwar noch sicht-, aber sicher nicht mehr berührbar. Gelebt, umarmt, laut gelacht, getanzt wird mehr und mehr privat. Auf öffentlichen Plätzen gibt es kaum mehr Bänke zum Schmusen. Ziemlich grau ist unsere öffentliche Welt geworden. Das zärtliche Paar in Karlsruhe machte mir klar: Echte Küsse kann man nicht kaufen oder verkaufen. Deshalb gibt es sie immer weniger. Denn Geld regiert mittlerweile alles. Und ja klar: Geld stinkt nicht nur nicht, Geld küsst eben auch nicht. regula.staempli@telenet.be

Auf Facebook Johan B., genannt Jogi, mag offenbar Yogi Drink.

Defekte Technik Nicht die Bremsen, sondern die Anzeige war kaputt.

«Wähler hinters Licht geführt» SOLO → SVP-Mann Sebastian

Frehner will Listenverbindungen künig verbieten lassen.

S

Swiss-Maschine drehte zwei Mal wieder um PANNE → Die 63 Passagiere des Swiss-Flugs LX 2154 von Zürich nach Palma de Mallorca brauchten gestern starke Nerven. Eine Anzeige im Cockpit blinkte auf: Probleme mit den Bremsen! Der Pilot entschloss sich nach einer Stunde zur Umkehr. «Wir haben auf Mallorca weder Mechaniker noch Ersatzteile», sagt Swiss-Sprecherin Myriam Ziesack zu «Blick». Techniker kontrollierten in Kloten den Airbus A320. Nach dem Okay der Mechaniker startete der Pilot. Kurz darauf piepste es wieder im Cockpit. Das System meldete erneut einen Bremsdefekt. Und der A320 nahm zum zweiten Mal Kurs auf Kloten. Wie sich herausstellte, waren aber nicht die Bremsen kaputt, sondern die Anzeige. Die Passagiere erreichten Palma schliesslich in einer Ersatzmaschine mit sechs Stunden Verspätung. pbe

VP-Nationalrat Sebastian Frehner (38) fordert ein Verbot von Listenverbindungen bei Nationalratswahlen. «Die Wähler werden hinters Licht «Parteien sollen wieder alleine geführt», sagt Frehin den Wahlkampf ziehen» ner. Bei den NatioSebastian Frehner (SVP). nalratswahlen 2011 kam es in beinahe allen Kantonen zu eine Listenverbindung mit Listenverbindungen. Die- EVP, GLP und BDP eingese führten dazu, dass auch gangen war. Das «Opfer» Vertreter von Kleinparteien Lachenmeier unterstützt gewählt wurden, die nur das Vorhaben Frehners. Sie sehr wenig Stimmen auf ist der Ansicht, dass die sich vereinen konnten. Wählerschaft an der Nase In Frehners Kanton herumgeführt wird und Basel-Stadt etwa wurde sagt zu Blick am Abend: Nationalrätin Anita La- «Als drittgrösste Partei chenmeier (Grüne) abge- hätten wir in Basel-Stadt wählt, obwohl sie 10 253 einen klaren Anspruch Stimmen holte. Ersetzt auf einen Sitz.» SVP-Mann wurde sie durch Markus Frehner sucht jetzt nach Lehmann von der CVP, der Verbündeten bei anderen lediglich 4172 Stimmen er- Parteien, damit sein Vorhielt. Dies, weil die CVP stoss eine Chance hat. kmu


5

Montag, 7. November 2011

ei Finger weg

EXPLOSIV → Er ist der FCZ-Fan, der offenbar nicht

zwischen Petarde und Fackel unterscheiden kann. benny.epstein @ringier.ch

K WG in Adlikon Hier wohnt der FCZ-Fan mitFreunden.

Leidenschaftliche Fans Für sie ist kein Weg zu weit, bei einem FCZ-Spiel dabei zu sein.

Sauberer See ärgert Fischer UMWELTSCHUTZ → Weil der

E

inen saubereren See als den Brienzersee im Berner Oberland gibts nicht. Zu sauber, finden die lokalen Berufsfischer.Der See weist die tiefste Phosphorkonzentration aller grösserer Schweizer Seen auf. Zwar ist Phosphat in grösseren Mengen schäd-

Fotos: Patrick B. Kraemer, Keystone (2), Swiss, ZVG

Brienzersee so sauber ist, gibt es jetzt viel zu wenig Speisefische.

urz vor 16 Uhr klingeln wir an der Tür einer Wohngemeinschaft in Adlikon ZH. Es ist die WG, in welcher der PetardenJoggel von Rom wohnt. Seine Freunde, alles FCZ-Fans, schauen sich am gestrigen Sonntag das Liga-Spiel gegen Xamax an. Sitzt Jogi auch vor dem Fernseher, oder ist er noch im Spital? Johan B.* verlor am vergangenen Donnerstag drei Finger, als er im Römer Olympiastadion beim Europa-LeagueSpiel des FCZ gegen Lazio Rom offenbar glaubte,

eine Fackel in der Hand zu anständig, aber bestimmt. halten. Es war eine Petarde. «Was passierte, ist ganz Sie explodiert in seiner schlimm. Wir müssen jetzt Hand und bombt ihm Dau- erst mal Gras drüber wachmen, Zeig- und Mittelfin- sen lassen.» Der Schock bei den Anger weg. Die Finger sind so schlimm zerfetzt, dass kei- gehörigen sitzt tief. Mit einer wieder angenäht wer- ner dummen Aktion hat den kann. Deshalb ist un- sich Jogi das Leben ruiklar, ob Johan die 1:3-Plei- niert. Dabei soll er die Pete des FCZ gegen Xamax zu tarde nicht einmal selbst ins Hause mitverfolgt. Angeb- Stadion geschmuggelt, sonlich soll er noch immer in dern sie nur vom Boden einem Römer Spital liegen. aufgehoben haben. Der Und als 25-Jährige wäre die zerJohan B. hat teilt die WG in fetzte Hand Adlikon, einer sich sein Leben nicht schon Gemeinde im ruiniert. Strafe genug, erwartet Jogi, Zürcher Weinland, mit zwei Kollegen. dem für den FC Zürich keiAuf dem Balkon hängt eine ne Reise zu weit ist, ein hapFCZ-Fahne. Ein Nachbar piges juristisches Nachverrät: «Seine Freunde spiel. nennen ihn Jogi.» Wegen PetardenbesitAls «Blick» bei Jogi an zes wurde er bereits zu der Wohnungstür klingelt, drei Jahren Stadionveröffnet ein Freund. Aber nur bot in Italien verurteilt. einen Spalt breit. «Lasst uns Weitere juristische Schritte bitte in Ruhe», wünscht er werden eingeleitet. 

lich für die Umwelt, weil es zu einer Überdüngung kommt. Deshalb ist es seit 1986 in Waschmitteln verboten. Gleichzeitig ist es aber auch Nährstoff für Organismen, die den Fischen als Nahrung dienen. Die Menge der Algen ist seit 1999 ungefähr gleich geblieben. Die Menge des Zooplanktons ist jedoch deutlichen Schwankungen unterworfen. Deshalb hat es im Brienzersee nur noch wenige Fische. Denn Felchen und «Brienzlige», die Haupteinnahmequelle der Berufsfischer, wachsen langsamer. Ihr Jahresfang ist dementsprechend klein – nur ein bis zwei Kilogramm pro Hektare See. Im Vergleich dazu ziehen Fischer im

Bielersee auf der gleichen Fläche jährlich 40 bis 50 Kilogramm Fisch heraus. Trotzdem will das Bernische Volkswirtschaftsdepartement nicht mehr Phosphat im Wasser belassen – etwa durch Umrüsten der Kläranlagen. Die Wirkung sei in Expertenkreisen umstritten. Zudem würden die Betriebskosten der Anlagen steigen, heisst es. dra/SDA

Herbstpreise New York ab CHF

650

Johannesburg ab CHF

985

Buenos Aires ab CHF

1‘095

An

Nicht lukrativ für Berufsfischer Der saubere Brienzersee.

ze i

ge

www.klm.ch Tarif gilt für ein Retourticket ab Zürich und Basel inklusive Taxen und TicketService-Entgelt bei Buchung auf www.klm.ch. Verkaufszeitraum bis 21. 11.11. Reisezeitraum bis 23. 06.12. Platzzahl limitiert. Änderungen vorbehalten. Reservation auf www.klm.ch, via Tel. 0848 874 444 oder in Ihrem Reisebüro.


Nur noch 5 Tage 11% auf 166 Stühle.

7.11. –12.11.

11% auf alle Stühle.

Abtwil, Dübendorf, Emmenbrücke, Pratteln, Schönbühl, Spreitenbach


Montag, 7. November 2011

Hildebrands Worte wirken

Fotos: AP, Keystone

NotenbankChef Der Franken hat heute auf Hildebrands Aussagen reagiert.

Weniger Touristen Das HotelGeschäft ist rückläufig.

Deiger Rückschlag für die Bündner Hotellerie

7

WIRTSCHAFT

ÜBERNACHTUNGEN → In der Bündner Hotellerie sind im September 8,5 Prozent weniger Übernachtungen gebucht worden als im gleichen Monat des Vorjahres. Das Wallis und das Berner Oberland registrierten zwar ebenfalls Einbussen, allerdings in deutlich geringerem Ausmass, wie die Marketingorganisation Graubünden Ferien am Montag mitteilte. Das Wallis musste einen Rückgang von 3,7 Prozent verschmerzen. Die Berner kamen mit einem Minus von 0,3 Prozent glimpflich davon. Landesweit gingen die Logiernächte um 3,9 Prozent zurück. Das Bündner Ergebnis liegt laut Graubünden Ferien im 10-Jahres-Vergleich «klar unter dem Mittelwert». map

FRANKENSTÄRKE → Reicht nur

schon die Drohung? Die Kurse von Euro und Dollar legten heute zu. der Konsumentenpreise zeigt deflationäre Tendenenn der Chef der zen. Die Preise sind laut Schweizerischen Na- Statistik im Oktober um tionalbank spricht, bewe- 0,1 Prozent gesunken. gen sich die Devisenkurse. Die heutigen Zahlen Dass das funktioniert, be- zum Arbeitsmarkt unterstriwiesen die Kurse von Euro chen die folgende Aussage und Dollar heute Vormit- Hildebrands: «Ich gehe datag. Der Euro kletterte auf von aus, dass die Schweizer deutlich über 1.23 Franken. Wirtschaft in der zweiten Der Dollar riss zum ersten Jahreshälfte im besten Fall Mal seit zweieinhalb Wo- stagniert, möglicherweise chen wieder die Marke sogar etwas schrumpft. von 90 Rappen. 2012 dürften wir im besten Die Erwartung, dass die Szenario sehr magere Nationalbank Wachstumseine neue Un- Indiz: Preise raten haben», tergrenze einsagt er. Nun führen könn- und Arbeitsist die Arte, wirkte qua- losenquote. beitslosensi Wunder. quote zum Die Ansage von National- ersten Mal seit zehn Mobank-Chef Philipp Hilde- naten wieder gestiegen, brand war denn auch un- von 2,8 auf 2,9 Prozent. missverständlich: «Falls es Um die Folgen der Frandie Wirtschaftsaussichten kenstärke auf den Arbeitsund die deflationäre Ent- markt zu mildern, sprach wicklung erfordern, stehen sich der Arbeitgeberverwir bereit, weitere Mass- band heute Vormittag für nahmen zu treffen», sagte Personalmassnahmen aus: er in einem Interview mit Bei Arbeitszeiten und Löhder «NZZ am Sonntag». nen, um einen StellenabGleich zwei Faktoren bau zu verhindern. Und sorgten heute dafür, dass Lohnzahlungen an Grenzdie Worte Hildebrands wei- gänger in Euro sollen auch ter nachhallten. Der Index kein Tabu sein.  matthias.pfander @ringier.ch

W

Ein-Kind-Politik als Gefahr

TABUBRUCH → Weil die strengen Geburtenregeln in

China den Wohlstand bedrohten, wird laut debattiert.

D

ie Regeln sind knallhart: Wer in China mehr als ein Kind auf die Welt stellt, muss harte Strafen gewärtigen. Einer der Betroffenen: Yang Zhizhu (43), Jurist und Hochschullehrer. Seinen gut bezahlten Job hat er verloren, weil er zum zweiten Mal Vater geworden ist. Die Busse von umgerechnet 33 000 Franken, die ihm der Staat aufbrummte, bedroht ihn in seiner Existenz. Zhizhu wehrte sich gegen dieses Schicksal. Er klagte gegen die Familienplanungsbehörde und gewann damit die Sympathien vieler Mitbürger. Seither wird über die EinKind-Politik debattiert wie noch nie.

Sogar Parteizeitungen greifen die Debatte auf. Denn die Perspektiven sind düster. Wegen der Geburtenrate werden im Jahr 2050 im Schnitt 100 Berufstätige rund 40 Rentnern gegenIst in China verboten Zwei Kinder zu haben.

überstehen. Die Bevölkerung droht zu überaltern, bevor sich der Wohlstand ausgebreitet hat. Bis jetzt zeichnet sich aber kein Einlenken der Zentralregierung ab. map


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Mit blossen Brüsten gegen Berlusconi NACH DEM AMEN → Ukrainische Bewegung sorgte

den und verhafteten sie. Immerhin schaffte es die apst Benedikt XVI. hat- Aktivistin in die Menge der te eben das Angelus- Gläubigen und Touristen Gebet beendet, als sich eine auf den Petersplatz. Als einFeministin der ukraini- zige, schreibt Spiegel Onschen Frauenbewegung Fe- line. Ihre vier Mitstreitemen den schwarzen Tüll rinnen wurden schon vorvom Leib reisst und ihre her verhaftet. Die BeweBrüste entgung prangert blösst. Sie Die Carabinieri Prostitution schwenkt ein und Sextouwarfen die Plakat mit rismus an und der Auf- Frau zu Boden. macht sich für schrift «Freidie Selbstbeheit für Frauen», daneben stimmung der Frauen stark. prangt das Logo der femi- International bekannt nistischen Bewegung. wurde Femen durch ihre Doch viel Zeit, ihre Bot- provokativen Aktionen, schaft zu verkünden, blieb bei denen ihre Mitglieder ihr nicht. Die Carabinieri halbnackt auftreten. griffen ein, warfen die blonZusammen mit Zehnde Demonstrantin zu Bo- tausenden Anhängern der kathrin.kocher @ringier.ch

P

Luftaufnahme In dieser Anlage soll der Iran Uran anreichern.

Opposition protestierten gestern noch andere FemenAktivistinnen in Rom. Sie forderten den Rücktritt von Ministerpräsident Silvio Berlusconi. «Ich schäme mich dafür, wie andere europäische Länder uns sehen. Es ist peinlich. Dieser Mann, diese Marionette, muss gehen», sagte einer der Demonstranten. Berlusconi steht angesichts der Schuldenkrise und der Streitigkeiten innerhalb der Regierung unter massivem Druck. Selbst Mitglieder seiner Partei drängten ihn letzte Woche zum Rücktritt. Der Premier denkt nicht daran. Er werde nicht zurücktreten, sagte er. 

Fotos: Reuters (3), EPA(2), AP, Keystone

auf dem Petersplatz im Vatikan für rote Ohren.

Horrorunfall in Ägypten

TRAGISCH → Ein Bus überschlägt sich. Elf Touris-

ten sterben. 27 sind verletzt – darunter vier Kinder.

D

rama in der ägyptischen Wüste. Gestern Abend überschlägt sich ein Bus auf einer Autobahn bei Hurghada, 510 Kilometer von der Hauptstadt Kairo entfernt. Beim tragischen Unglück kommen elf ungarische Touristen ums Leben. 27 weitere sind verletzt – bei elf Menschen ist der Zustand sehr kritisch. Unter den Opfern befinden sich auch vier Kinder, schreibt die ägypti-

Israels Präsident sieht Angriff als einzige Lösung ATOMWAFFEN →Der neue Iran-Bericht der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEA soll unter anderem Hinweise enthalten, dass der Iran Programme zur Uran-Anreicherung sowie zum Umbau von Flugkörpern unterhält. Während die 35 IAEA-Mitgliedstaaten den morgen oder übermorgen erscheinenden Bericht gespannt erwarten, geizt Israels Präsident Shimon Peres nicht mit Kampf-Ansagen: Ein Angriff auf die iranischen Atomanlagen sei derzeit wahrscheinlicher als eine diplomatische Lösung, zitiert ihn die Zeitung «Israel Hajom». Der Iran nennt die neuen Beweise der IAEA frei erfunden und wirft ihr vor, auf Druck der USA zu handeln. SDA/kko

Überschlagen Fuhr der Fahrer zu schnell?

sche Tageszeitung «AlMasry Al-Youm». Der Bus sollte die ungarischen Touristen von ihren Hotels am Roten Meer zum Flughafen bringen – dort kamen sie aber nie an. Wie der Unfall genau ablief, ist unklar. Laut der ägyptischen Polizei trat der Buschauffeur auf der Autobahn zu fest in die Pedale. Bei zu hoher Geschwindigkeit überschlug sich der Bus. Medien berichteten hinge-

gen, dass der Bus mit einem LKW kollidierte. Der Buschauffeur habe versucht, einem LKW auszuweichen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Bus. In Ägypten kommt es immer wieder zu tragischen Verkehrsunfällen. Über 8000 Verkehrstote gibt es pro Jahr. Grund dafür sind die schlechten Strassen und die laschen Verkehrsgesetze. kgq


9

Montag, 7. November 2011 Freiheit für Frauen Ein FemenMitglied protestiert auf dem Petersplatz.

Polizei-Auto für Quickie geklaut

Barbusig Die Feministin lüftet ihr Gewand.

NOTGEIL → US-Pärchen bediente

sich beim «Freund und Helfer».

I

Gibt nicht auf Parolen schreien bis zum Schluss.

Abgeführt Die schöne Demonstrantin.

n Florida bemüht sich ein Paar um ein Liebesnest der ganz besonderen Art. Vor einem Lebensmittelgeschäft entdecken Alexander Pratt statt Sex und Clara Pearson Gefängnis Das Paar nach der Verhaftung. einen Honda Civic, dessen Türen nicht ver- schwerem Diebstahls vor schlossen sind. Gericht verantworten müsSchnell hüpfen die zwei sen. Laut einem Bericht der Verliebten in den Wagen und brausen davon. Doch «Palm Beach Post» soll Aledie Vergnügungsreise ist xander Pratt der Polizei genur von kurzer Dauer. Denn sagt haben, er wäre sich beder Wagen ist ein Polizei- wusst gewesen, dass Clara und er ein Auto klauen, beauto. Schon nach kurzer Zeit reue die Tat jedoch nicht. werden die beiden von den Schliesslich habe er doch Beamten gefasst und ins nur einen Ort gesucht, Gefängnis gebracht. Das wo er ungestört Sex mit unternehmenslustige Pär- seiner Freundin haben chen wird sich nun wegen könne. nsg

Anzeige

Dein November wird smart: Mit deinem neuen Nokia Smartphone für CHF 1.–, mobiles Surfen inklusive. Hol dir jetzt das Nokia N9 oder das Nokia 701 und ein Sunrise flex Mobilabo mit bis zu 500 MB und 250 Freiminuten.

1.– *

CHF

mit Sunrise flex L 24 Monate Mit 250 Freiminuten in alle Schweizer Netze und 500 MB

Nokia N9

1.–

**

CHF

mit Sunrise flex S 24 Monate Mit 40 Freiminuten in alle Schweizer Netze und 150 MB

Nokia 701

sunrise.ch oder im Sunrise center * Bei Neuabschluss mit Sunrise flex L (CHF 75.–/Monat). Statt CHF 698.– ohne Abo. ** Bei Neuabschluss mit Sunrise flex S (CHF 25.–/Monat). Statt CHF 448.– ohne Abo. Exkl. (Micro-)SIM-Karte für CHF 40.–. Änderungen vorbehalten und nur solange Vorrat. Alle Infos und Tarife auf sunrise.ch


8 komplett gefüllte Panini-Alben UEFA EURO 1980 – UEFA EURO 2008 ! TM

TM

Tauchen Sie ein in die Welt der UEFA EURO 1988 ! TM

All names, logos and trophies of UEFA are the property, registered trademarks and/or logos of UEFA and are used herein with the permission of UEFA. No reproduction is allowed without the prior written approval of UEFA.

Kombipreis: 1 Album + 1 Blick Fr.

11.90

(Einzelpreis pro Album am Kiosk: Fr. 12.50)

Jeden Samstag ein neues Album!

Jetzt aktuell am Panini Album UEFA EURO 1988

TM


11

BASEL

Montag, 7. November 2011

Weniger Zwischenfälle Brennpunkt Kasernenareal.

Schlägerbanden werden abgefangen MÄSS → Nach einer Woche

Herbstmesse zieht die Polizei eine erfreulich positive Bilanz. thomas.roethlisberger @ringier.ch

N

och vor einem Jahr sorgten Schlägertrupps mit Baseballschlägern, Schlagringen, Stahlruten und Pfefferspray für Negativschlagzeilen an der Herbstmesse. «In Basel wüten Brutalos und Sex-Gangster» titelte damals etwa der «Blick».

Die Ausgabe 2011 präsentiert sich weitaus friedlicher. Bei Messe-Halbzeit musste die Polizei erst drei Personen festnehmen und vier Platzverweise aussprechen. 400 Personenkontrollen wurden bisher durchgeführt. 33 vermisste Kinder mussten zu ihren Familien zu-

rückgebracht werden. Zum lizei und die JugendanVergleich: 2010 wurden waltschaft wachsam – sei insgesamt 15 Personen fest- es in Uniform oder zivil. genommen und 20 Platz- Hotspots wie der Boxappaverweise ausgesprochen. rat sind ständig überwacht. «Wir verzeichnen deut- «Wir kennen unsere Kunlich weniger den», sagt Zwischenfälle «Die Polizei Mannhart. «Wenn als in den letzten Jahren», kennt ihre sich eine bestätigt Poli- Kundscha.» Gruppe Baselzeisprecher bieter zu eiKlaus Mannhart. Mit ein ner Prügelei mit GleichGrund für die friedliche gesinnten an der Messe Messe sei die hohe Präsenz. treffen will, wissen wir Insbesondere auf dem Bescheid und fangen sie Kasernenareal ist die Po- ab.» 

Zieht die Uni nach Birsfelden? VISION → Am nächsten Freitag findet unter dem Titel «Zukunftsfähige Infrastrukturen schaffen» das Metrobasel Forum 2011 statt. Das ETH-Studio Basel wird dabei seine «Vision 2040» vorstellen. Diese besteht unter anderem darin, die geisteswissenschaftlichen Institute der Universität Basel ins Baselbiet zu verlegen. Konkret soll im Hafen Birsfelden ein Campus für 8000 Studierende geschaffen werden, wie die «BaZ» heute berichtet. Bei den Schweizerischen Rheinhäfen sei jedoch wenig Begeisterung für das Vorhaben zu spüren. Der Hafen sei das führende Stahlzentrum der Schweiz, eine Verlegung dementsprechend mit grossen logistischen und geografischen Problemen verbunden. rrt

Uni Basel Geisteswissenschaften ins Baselbiet verlegen?

Nächtlicher Protestmarsch FRIEDLICH → Rund 200 Leute zogen am Samstag

mit Pyro und Lautsprechern durch die Innenstadt.

A Fotos: Chantelle Kley-Gomez, Keystone, Leserfoto

Novartis-Hunde Rettung oder Todesspritze?

Laborhunden droht der Tod NOVARTIS → 760 Jobs streicht der Pharma-Riese in Basel. Wie der «SonntagsBlick» gestern berichtete, sind auch Dutzende Beagles vom Kahlschlag betroffen: Weil mehrere Forschungsprojekte gestrichen werden, droht den Labor-Hunden nun die Todesspritze. Denn: Für die für Versuchszwecke hochgezüchteten Tiere lässt sich nicht so einfach ein neues Plätzchen finden. Die Versuchshunde sind den Umgang mit Menschen nicht gewohnt und in der Regel auch nicht stubenrein. Kommt hinzu, dass einige von ihnen mit Viren infiziert, oder mit veränderten Organen gezüchtet wurden. rrt

m Samstag versammelten sich gegen Mitternacht rund 200 Leute im De Wette Park beim Bahnhof SBB, um eine illegale Party («Sauvage») zu feiern und ihr Recht auf mehr Freiraum einzufordern. Laut dem Szene-Blog «D’Made im Daig» wurden weisse Masken verteilt, einzelne Teilnehmer hätten sich vermummt. Später zog die Menge mit Feuer werk, Pyros und mehreren transportablen Lautsprechern via Aeschenplatz, Bankverein und Wettsteinbrücke zum Theodorskirchplatz.

Gegen drei Uhr löste sich die Gruppe wieder auf. Die Polizei begleitete den Protestmarsch mit einem grösseren Aufgebot, hielt sich jedoch stets im

«Jusqu’ici tout va bien» Demo in der Nacht auf Sonntag.

Hintergrund. Vereinzelt wurden Personen kontrolliert. Über Sachbeschädigungen oder sonstige Straftaten liegen keine Informationen vor. rrt


www.blick-sporterlebnis.ch

Erleben Sie den 2. Blick Skitest in der Destination Davos Klosters Der Blick Skitest mit Musik und Party. Testen Sie die neusten Skis und holen Sie sich Tipps und Tricks von den Schneesportlehrern der Skischule Davos und Klosters.

Ihr Erlebnis-Programm -

1 bzw. 2 Übernachtungen, inkl. Frühstück Frei wählbare Hotel- und zimmerkategorien 2- bzw. 3-Tages-Skipässe Ski-Gebiet Davos Klosters Umfassender Skitest auf der Parsenn Après-Ski-Party in «Gaudy’s Graströchni»

Kursdaten

Samstag 3. bis Sonntag 4. Dezember 2011

Skitest ab nur

Fr. 99.– mit Übernachtung ab Fr. 175.–

Buchen Sie jetzt online und sichern Sie sich Ihre Teilnahme:

www.blick-sporterlebnis.ch


«

HINTERGRUND

Montag, 7. November 2011

Mit Geld kann man kein Leben kaufen»

«

Entschuldigen Sie bitte mein Herr, ich tat es nicht mit Absicht.»

Auf ihrem Weg zur Guillotine (16. Okt. 1793) trat Marie Antoinette, Königin von Frankreich, dem Henker auf den Fuss.

«

ICH BIN DANN MAL WEG → Statt

einfach nur zu röcheln, sollten letzte Worte vorbereitet werden.

seine letzten Worte beizeiten auf einen Zettel schreiohlüberlegt sollen die ben und dazu die Meinung letzten Worte eines seiner Freunde einholen. Er Menschen sollte sich dasein – und ge- Besser, man mit keinesfalls schaffen dazu, erst in seiner den Verstor- verschiebt es letzten Stunbenen noch nicht zu lange. de befassen und darauf Jahre später im Glanze erstrahlen zu vertrauen, dass eine geistvollassen. Der US-Schriftsteller le Eingebung ihn just dann in Samuel Langhorne Clemens, die Lage versetzt, etwas Brilbekannt als Mark Twain, lantes von sich zu geben und schrieb dazu: «Ein Mann, der mit Grösse in die Ewigkeit etwas auf sich hält, sollte einzugehen.»  andrea.trueb @ringier.ch

W

Fotos: Getty Images, AFP, Keystone, Reuters, ZVG

Ich schmecke den Tod auf meinen Lippen. Ich fühlne etwas, das nicht vo dieser Welt ist.» g Der Komponist Wolfgan rb 1791 sta t zar Mo s eu ad Am . im Alter von 35 Jahren

«

Geht hinaus! Letzte Worte sind etwas für Verrückte, die nicht genug gesagt haben.»

Der Philosoph und Gesellschaftstheoretiker Karl Marx starb am 14. März 1883.

«

Meine Tapete und ich kämpfen ein Duell auf Leben und Tod. Einer von uns muss gehen.»

Oscar Wilde († 1900), Dramatiker, Dichter und Schriftsteller.

Reggae-Star Bob Marley sagte diese letzten Worte zu seinem Sohn Ziggy, bevor er am 11. Mai 1981 mit 36 Jahren starb.

«

13

Oh wow! Oh wow! Oh wow.»

Steve Jobs Der AppleGründer und iGott starb am 5. Oktober 2011 mit 56 Jahren an Krebs.

«

Sterben? Warum? Das ist das Letzte, was ich machen würde.»

«

Groucho Marx, Schauspieler und Entertainer, erlag 1977 einer Lungenentzündung.

Brüder! Brüder! Bitte! Dies ist ein Haus des Friedens.»

Der Schwarzenführer Malcolm X wurde während einer Rede erschossen.

«

Jetzt kann ich die wandernden Sanddünen überqueren.»

L. Frank Baum Autor des Buches «Der Zauberer von Oz» wisperte die letzte n Worte seiner Frau ins Oh r. Sie beziehen sich auf sein Buch.

«

Keine Angst, die schwimmen in der Regel rückwärts.»

«

One last drink, please.»

Passende letzte Worte für den Whiskey-Brenner Jack Daniels. Er starb am 10. Oktober 1911 an einer Blutvergiftung. Seine letzten Worte wurden 2006 in einer Werbung verwendet.

Wildtierexperte Steve Irwin wurde bei laufenden Dreharbeiten von einem Stachelrochen aufgespiesst.


14

 London, England Sieht aus wie Gaby Solís aus Desperate Houswives, ist aber Ivian Sarcos, neue Miss World, ursprünglich selbstverständlich aus Venezuela stammend.

www.blickamabend.ch

 Venedig, Italien Eine der wenigen positiven Seiten der schlimmen Überschwemmungen in Norditalien. Dieses Paar paddelt mit Kanus über den berühmten Markusplatz.


15

Montag, 7. November 2011

Bilder des Tages

Fotos: AP (3), Reuters

 Jerusalem, Israel Beten ist nicht Privatsache. An der Klagemauer sucht ein US-Biker unter Beobachtung Beistand für Soldaten im Krieg. Eine Gang aus Töfffahrern und evangelikalen Predigern inszenierte den «Run to the Wall».

 Mina, Saudi-Arabien Die jährliche Pilgerreise nach Mekka ist die grösste Menschenansammlung, die die Welt kennt: 2,5 Millionen Muslime machen sich jeweils auf den Weg. Gestern begingen sie das Ritual Jamarat, bei dem sie Steine gegen eine Säule werfen, die den Teufel verkörpert.


16

PEOPLE

HUI → Lady Gaga räumte ab. Mehr

→ HEUTE FEIERN

oder weniger grosser Star bei den MTV EMA war aber ein anderer.

Marc Rosset 

Schweizer Ex-Tennisspieler, wird 41 … David Guetta, französischer DJ, wird 44 … Otti Fischer, deutsches SchauspielSchwergewicht, wird 58 … Sharleen Spiteri, schottische Sängerin (Texas), wird 44 …

nach einem «Schauspieler, der strippt/flitzt» gemeldet er Lady Gaga (25) und durfte so der Welt zeimit dem Outfit aus- gen, was er hat. Doch der vom TV-Senstechen will, hat offenbar nur eine Wahl: das Adams- der inszenierte Flitzer war Kostüm. Die Pop-Sängerin gestern Abend in der Arena war mit vier Auszeichnun- in Belfast nicht das Einzige gen bei den MTV Europe unter der Gürtellinie. NachMusic Awards 2011 einmal dem «Knight Rider»-Legenmehr die grosse Dominato- de David Hasselhoff (59) rin. Sie gewann mit ihrem mit schwerer Zunge Lady Hit «Born this Way» in den Gaga zur Auszeichnung als Kategorien «Bester Song» «Beste weibliche Künstleund «Bestes Video» und rin» gratuliert hatte, bewurde zudem zur «besten dankte sie sich auf ihre Weiweiblichen Künstlerin» mit se: «David, du hast einen den «meisten Fans» gekürt. grossen Penis.» Im SatellitenSo konnschüsselSelena Gomez ten die Zuschauer am Kleid sorgte als Einzige Lady Gaga zuEnde fast froh sein, dass der dem für den zensiert. Schweizer Hingucker Beitrag für die MTV EMA des Abends. Bis eben ein Rotschopf den Schwanz einzog. Im auf der Bühne in Belfast sei- Vorfeld hatte der Bündner nen Mann stand. Holly- Rapper Gimma noch vollwood-Star Hayden Panet- mundig angekündigt: «Ich tiere (22) wollte gerade den gehe nackt!» Nicht nackt, aber viel Preis für den besten Song verleihen, als plötzlich der Haut zeigte Moderatorin Nackte neben ihr stand. Selena Gomez (19) in ihren «Alter, was machst du rund zehn verschiedenen hier?», so die Reaktion der Kleidchen, in denen sie sich nicht wirklich überrascht präsentierte. Und die Freunwirkenden Schauspielerin. din von Justin Bieber war «Ich flitze», lautete die an diesem Abend die einziknappe Antwort des nordi- ge, die der Zensur zum Oprischen Komikers David fer fiel. Den Zipfelstürmer Monaghan. Er hatte sich zeigte MTV, bei Selenas auf den Facebook-Aufruf «Fuck» ertönte ein «Piep».  fabian.zuercher @ringier.ch

W

Smalltalk mit … … Richard Archer (35) Sänger «Hard-Fi»

«Ich stehe auf Berge, Honig und Schinken» Herr Archer, Sie spielen heute Abend zusammen mit Ihren Jungs von «Hard-Fi» in Zürich. Ist auch eine SightseeingTour geplant? Das hoffe ich doch stark. Wir werden uns sicherlich die Stadt ansehen, aber vor allem einen Blick auf die Berge werfen. Ich stehe auf Berge. Gibt es noch mehr Dinge, die Ihr Herz höher schlagen lassen? Ja – Honig und ein leckeres Stück Schinken. Und in puncto Musik? Da zählt es nur, eine wirklich gute Platte zu machen, mit der die ganze Band zu 100 Prozent zufrieden ist. So geschehen bei Ihrer aktuellen Scheibe «Killer Sounds»? Ja. Wir haben uns für dieses Album viel Zeit genommen. Wir wollten wirklich nur mit den besten Leuten,

wie Produzent Stuart Price, zusammenarbeiten. Hat es deshalb vier Jahre gedauert, das Album zu produzieren? Dafür gab es verschiedene Gründe: eine lange Tour, ein Aufenthalt in den Staaten und eine kleine Auszeit. Wie sah die aus? Wir haben Orte bereist, von denen wir bisher nur gelesen haben. Wir waren zum Beispiel in New Orleans oder Mexiko. Entstand während dieser Auszeit auch der Titel für das Album? Könnte man so sagen. «Killer Sounds» basiert auf einer coolen Geschichte, von der ich im Internet gelesen habe. Wie bitte? Ja, der Artikel hiess «Killer Sounds» und handelte von einem Kerl aus Kolumbien, der aus Waffen Gitarren bastelt. Ich habe diese destruktive Idee in etwas Kreatives umgewandelt und mir am Ende unserer Studio-Arbeit gedacht, wieso nicht gleich das Album «Killer Sounds» nennen. Und wann haben Sie die besten Ideen für neue Songs? Immer dann, wenn ich nicht darüber nachdenke.

Weiss, was er will Sänger Rich Archer.

«Hard-Fi»-Fans können die Band heute Abend live ab 19 Uhr im «Mascotte» in Zürich erleben.

Reportage Sabrina wird von SF-Reporter befragt.

Fotos: Sabine Wunderlin, Screenshot SF, Afp, AP, ZVG

esther.juers @ringier.ch

www.blickamabend.ch

Freut sich über Kundschaft Sabrina.

Der FlitzWitz

Facebook-Flitzer David Monaghan.

«Dank SF läus wie geschmiert» SERVICE PUBLIC → Sie stöckelte nackt durch den Puff-Dok von SF – jetzt herrscht bei Liebesmädchen Sabrina (27) im Club Globe Stossverkehr. «Bei mir läufts wie geschmiert», sagt sie. «Es kommen viel mehr Männer. Nicht nur für Sex – sie wollen mit mir über den Dok reden und alles von mir wissen», freut sie sich.


17

Montag, 7. November 2011

Bieber schon der dritte «Vater»

→ VERLOSUNG

ERZEUGER → Bieber soll Papa

sein. Doch Mariah Yeater wollte das Kind erst anderen anhängen.

M

ariah Yeater (20) hat angeblich einen Sohn von Sänger Justin Bieber (17). Und tatsächlich viel Ärger am Hals. Jetzt kommt raus: Sie wollte ihr Kind zunächst zwei anderen Vätern unterjubeln. Freunden gegenüber brachte Yeater einen Lover namens Steve als Erzeuger ins Spiel. Und ihren ExFreund John Terranova (19). Der streitet die Vaterschaft aber ab, bezeichnet

Yeater in der «New York Post» als «Schlampe» und betont: «Ich weiss, dass es nicht Justin Bieber war. Sie will nur das Geld.» Yeater hat eine Vaterschaftsklage eingereicht, fordert Unterhalt von Bieber. Am 20. Dezember muss sie vor Gericht in Las Vegas erscheinen. Nicht wegen des Babys. Sondern weil sie ihren Ex geschlagen haben soll. Ihr drohen bis zu sechs Monate Haft. aau Prügelnde Bieberli-Mutter Mariah Yeater will Unterhalt von Justin Bieber. Doch der war nicht ihre erste Papa-Wahl. Ausserdem soll sie den Ex geschlagen haben und muss vor Gericht.

Zu heiss Moderatorin Selena Gomez.

Nett zueinander Lady Gaga und David Hasselhoff.

Culcha Candela kommen Wo sie hinkommen, SMS mit ist Party. ENERGY und Adresse Culcha Candela an 920 (1.50 Fr./ heizen SMS). am 25. November neben Stress, Lenny Kravitz und weiteren Acts am Energy Stars For Free im Hallenstadion Zürich ein. Blick am Abend verlost 5x 2 Tickets. So sind Sie dabei: SMS mit Betreff ENERGY und Name, Adresse und EMail an 920 (Fr. 1.50/SMS). Per WAP: m.vpch.ch/ BAA51255 (gratis übers Handynetz). Teilnahmeschluss: heute 23.59 Uhr.

Anzeige

Your moment, your taste. SPECIAL PRICE

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


Fritz und Fr채nzi, Elternsein. der Stiftung in az ag M das Abo oder Probeheft: nzi.ch 080 0 814 813 oder fritzundfr채

Mehr Ski.

Die Ski-Alpin-App von Blick macht mehr aus deinem iPhone: Live-Ticker, alle relevanten Weltcup-News und vieles mehr. Jetzt downloaden und testen. Alle Apps auf einen Blick: www.blick-apps.ch


19

PEOPLE

Montag, 7. November 2011

Hoffnung

Munter Michelle Hunziker am letzten Samstag bei «Wetten, dass ..?». Bei den «Bild»-Lesern liegt sie für die Gottschalk-Nachfolge auf Platz 5.

für Michelle DUO → Das ZDF will zwei Mode-

Erfahren Würde Jauch «Ja» sagen?

ratoren für «Wetten, dass ..?» und will Michelle Hunziker halten. ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut kündigt in lle zieren sich. Und das der «FAZ» eine Doppelist die Chance für Mi- spitze an: Künftig führen chelle Hunziker (34). Sie zwei Moderatoren durch bleibt im Rennen um einen die Sendung. Job bei «Wetten, dass ..?». Wie «Bild» berichtet, Am Samstag gab will das ZDF Michelle HunTopfavorit Hape Kerke- ziker unbedingt halten. Eiling (46) dem ZDF einen nen neuen Vertrag hat sie Korb. Der Enzwar noch nicht. Dafür tertainer will Vor nächster jede Menge nicht in Thomas Gott- Sendung fällt mögliche schalks (61) kein Entscheid. Gspänli. SteFussstapfen fan Raab (45), treten. Der moderiert am Günther Jauch (55) und 3. Dezember seine letzte Barbara Schöneberger (37) Sendung. Im ersten Halb- heissen die Favoriten der jahr 2012 soll die Show wei- «Bild»-Leser. Muss sich nur noch jemand trauen.  tergehen. Nur, mit wem? anna.blume @ringier.ch

A

Fotos: babirad, EPA, Keystone, RDB

Allroundtalent Barbara Schöneberger.

Favorisiert ProSieben-Star Stefan Raab.

Gratis telefonieren! Von yallo zu yallo bis Ende Jahr!*

www.yallo.ch

Anzeige

Auch ohne Handy erhältlich!

Hit! Nokia 1800 CHF

www.yallo.ch

9.90 Dualband Farbdisplay FM-Radio

½ Prepaid SIM-Karte Preis CHF

9.90 statt 19.90

Inkl. CHF 20.– Gesprächsguthaben. Angebot gültig bis 30.11.2011.

Inkl. yallo SIM-Karte mit CHF 5.– Gesprächsguthaben. Solange Vorrat, SIM-Lock 24 Monate. Ohne Abo.

SIM-Karten und Handys sind hier erhältlich:

center

* Bei Anmeldung vom 24.10. bis 30.11.2011 telefonieren yallo Neukunden in der Schweiz bis Ende Dezember 2011 gratis von yallo zu yallo. Bestehende Prepaid-Kunden profitieren bei einer Mindestaufladung ab CHF 30.– ebenfalls von dieser Aktion. Weitere Infos und alle Tarife unter www.yallo.ch


20 NEWS

Beckham im MLS-Final FUSSBALL → Die LA Galaxy mit den Stars David Beckham und Robbie Keane steht im Final in der Major League Soccer. Die Kalifornier schlagen im Halbfinal Real Salt Lake mit 3:1 und treffen am 20. November auf Houston Dynamo.

Wick drei Wochen out EISHOCKEY → KlotenStürmer Roman Wick wird wegen seiner am Freitag in Zug erlittenen Oberschenkel-Prellung mindestens drei Wochen ausfallen. Der starke Bluterguss musste am Sonntag operativ entfernt werden.

Schnyder: Nie mehr Tennis! TENNIS → Neues von Patty Schnyder (32). Ihre Biografie «The White Mile» soll im März 2012 im Verlag Edition Winterwork erscheinen. Jetzt will Schnyder ein Studium als Tier-Osteopathin machen. Mit Tennis habe sie abgeschlossen: «Tennis wird nie wieder eine Rolle spielen. Dafür sage ich jeden Tag Danke.»

www.blickamabend.ch

Xamax-Boss Bulat Tschagajew sagt «Fuck you» MOGELEI? → Der Präsident soll den Konkurs mit

einer fragwürdigen Bankgarantie abgewendet haben. Handy das Spielgeschehen. Vor dem Spiel staucht Satus sollte der Befreiungs- jew die Journalisten von schlag sein: Eine Ga- TSR und «Le Matin Dimanrantie der Bank of America, che» zusammen: «Tschagadass der Xamax-Boss dort jew möchte euch etwas mit35 Millionen Dollar auf ei- teilen: Fuck you!» Nun droht dem Tschetnem Konto hat. Recherchen von TSR und «Le Matin Di- schenen neuer Ärger. Der manche» entlarven das Genfer Anwalt Vincent Dokument als Fälschung. Solari reicht gemäss der «Das Dokument ist ein Zeitung «Le Temps» heuWitz», sagt ein Bankenex- te Strafanzeige gegen perte. Von der Datumszei- Tschagajew ein. «Wegen le über die Orthografie versuchten Betrugs und gebis zur Unfälschten Beterschrift weismitteln», Geprellter und den geso Solari. Im Spieler-Agent fälschten Auftrag seiklagt erneut. Stempel: nes MandanDas Papier ten, dem Spiestrotzt nur so vor Fehlern! leragenten Ralph IsenegRecherchen vor Ort erga- ger, hatte er bereits den ben, dass es das Büro, in Konkurs beantragt, weil Xadem die Garantie angeblich max diesem für den Transausgestellt wurde, gar nicht fer von Freddy Mveng zu mehr gibt. Laut Bank of YB noch 400 000 Franken America existiert auch kein schulde. Richter Bastien Sandoz Angestellter mit dem Namen des Unterzeichners. verlangte Einsicht in die Xamax-Boss Tschaga- Buchhaltung. Er gab sich jew zeigt sich beim Spiel ge- mit Tschagajews Bank-Dogen den FCZ nicht, verpasst kument zufrieden und lehnden überzeugenden 3:1- te das Konkurs-Gesuch am Sieg seines Teams. Dafür ist letzten Mittwoch ab. Nun sein Handlanger, Vize-Prä- schwebt das Damoklessident Islam Satujew, da. Er Schwert wieder über dem rapportiert dem Chef via zweifachen Schweizer Von Martin Arn und Dominik Steinmann

E

Meister (1987/88). Zweifel am Bankpapier haben offenbar auch Xamax-Anwalt François Canonica ergriffen. «Falls das Dokument gefälscht ist, zwingen mich meine Berufsregeln dazu, mich von meinem Klienten zu trenen», sagt Canonica im «Le Matin». Die Frage bleibt: Wie viel Geld hat Tschagajew wirklich? Sicher ist: Die nächste Fussball-Runde steigt wegen der Nati-Pause erst in zwei Wochen. 

Sauer auf Medien Tschagajew wittert ein Komplott.

SO GEHT ES WEITER 16. Runde Samstag, 19. November Basel – YB 17.45 Uhr Thun – Servette 17.45 Uhr Sonntag, 20. November Luzern – GC 16 Uhr Sion – Xamax 16 Uhr Zürich – Lausanne 16 Uhr Rangliste 1. Basel

15 35:16 31

2. Luzern

15 22:11 28

3. Sion

15 22:15 26

4. YB

15 24:14 25

5. Xamax

15 18:18 22

6. Servette

15 23:24 21

7. Thun

15 17:19 19

8. Zürich

14 20:21 14

9. GC

14 13:32 13

10. Lausanne 15 12:36

8

Fotos: Benjamin Soland, Kathi Bettels, Reuters, Keystone, EQ Images, ZVG

→ SPORT

SPORT

Lemms Langeweile nach der Hirn-Operation REHA → Kloten-Star Romano Lemm erholt sich

von seiner Tumor-Operation. Noch pfei es im Ohr.

Z

Schlittschuhe mit im Gepäck Romano Lemm erholt sich in Leukerbad VS.

ehn Tage nachdem ihm ein gutartiger HirnNerventumor operativ entfernt wurde, sagt KlotenStar Romano Lemm (27) im «Blick»: «Ich fühle mich von Tag zu Tag besser.» Das Pfeifen im linken Ohr habe sich aber noch etwas verstärkt und die Wunde schmerze noch ein bisschen, so der Flyers-Stürmer.

Zurzeit erholt sich Lemm im Walliser Kurort Leukerbad von der Operation. «Ich hatte schon Physiotherapie und machte Balanceübungen. Es ging in den ersten Tagen darum, dass sich der Körper erholen und ich den Schock verdauen kann.» Am Montag werden bei Lemm die Fäden im Kopf entfernt. Mindestens bis dahin muss er versuchen,

sich zu unterhalten. «Ich bin alleine, schaue TV und surfe im Internet. Es ist mir langweilig! Hier ist nicht gerade der Bär los. Zudem bin ich mit Abstand der Jüngste. Ich hoffe, ich kann bald aufs Eis!» Dafür hat sich Lemm in Leukerbad bereits ausgerüstet: «Klar habe ich auch die Schlittschuhe mitgenommen.» nv


21

Montag, 7. November 2011

→ VERLOSUNG

30x 2 Tickets für «SmackDown» Endlich wieder Wrestling in der Schweiz! Gewinnen Sie 30x 2 Tickets für den «WWE– SmackDown»-Event vom 10. November im Zürcher Hallenstadion. So machen Sie mit: per Telefon (0901 591 983) oder SMS mit dem Keyword «WWE» sowie Ihrer Adresse an die Zielnummer 920 (Fr. 1.50/SMS oder Anruf ab Festnetz). Gratis-Teilnahme per WAP: SMS mit m.vpch.ch/ WWE BAA51257. und Adresse Teilnahmean 920 schluss: (1.50 Fr./ heute 23.59 SMS). Uhr.

Wertlos? Die Bankgarantie soll gefälscht sein.

Federer will Paris-Fluch besiegen

Tränen von gestern Heute ist Federer bereits in Paris.

Hegt Zweifel Xamax-Anwalt Canonica (r.).

TENNIS → Gestern noch liess Roger Federer nach dem fünften Triumph in Basel seinen Gefühlen freien Lauf. Heute jettet «King Roger» bereits zum ATPTurnier nach Paris-Bercy. Dort ist er noch sieglos. «Ich schaue mal, wie der Platz sich anfühlt. Dann habe ich verschiedene Meetings und hoffe, dass ich nicht schon am Dienstag spielen muss.» Spielt er am Mittwoch, kann es sich Federer getrost noch etwas in der Players Lounge in Paris gemütlich machen. Dort sass nämlich bereits Stan Wawrinka und stellte ein Bild der Lounge auf sein Facebook-Profil (kleines Bild). cb

Tritt wieder auf Kläger Isenegger reicht Anzeige ein.

Zwei Lose zu gewinnen! Preise im Wert von über 42 Mio. Fr. zu vergeben Im Millionenlos 2011 werden in diesem Jahr täglich mehrere Superpreise vergeben: darunter 26 Traumautos und 14 Mal eine Million Franken Bargeld – ein neuer Rekord. Das Millionenlos gibts bis 14.1.2012 für 100 Franken an

Kiosken, Poststellen, Tankstellen und anderen offiziellen Verkaufsstellen zu kaufen. Oder per Telefon

So spielen Sie um die 2 Millionenlose Glücksfee Per Telefon: Wählen Sie die Telefonnummer Christa 0901 908 135 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Rigozzi. Per SMS: Senden Sie das Kennwort MILLION mit Ihrer Adresse an die Zielwahlnummer 920 (Fr. 1.50/SMS). Per WAP: Spielen Sie kostenlos und chancengleich mit. http://m.vpch.ch/BAA51239 (übers Handynetz). Teilnahmeschluss: 7. November 2011, 24 Uhr. Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind an der Verlosung nicht teilnahmeberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

über 0848 846 018. Oder im Internet auf www.blick.ch sowie www.millionenlos.ch.

Anzeige

Foto: Geri Born

MILLIONENLOS →

Hier beginnt Ihr Glück! Holen Sie sich jetzt auf der Post Ihr Millionenlos.


DIE SPEKTAKULÄRE ARENA-SHOW!

Hauptsponsor

PRESENTED BY WATER LANE PRODUCTIONS IN ASSOCIATION WITH GOOD NEWS PRODUCTIONS

Akrobatik, Stunts, Illusionen und Spezialeffekte in einer sensationellen Show!

9.–12. Februar 2012 | Hallenstadion Zürich www.batmanlive.ch

BATMAN and all related characters and elements are trademarks of and © DC Comics.

(s11)

light Das Show-Highass..?» aus «Wetten, d


23

Montag, 7. November 2011

→ FLASCHE DES TAGES Mit der Kälte kommt die Teezeit! Die Thermosflasche im Blumenprint ist aus Edelstahl und wurde von Celia Birtwell designt. Sieht schön aus und hält jedes Getränk stundenlang warm.

Life

www.urbanoutfitters.com für 28 Franken

Die Welt von

Steve

Heute ist Steve McQueens Todestag. Coolness war sein Markenzeichen. Eine Hommage an den Star. corina.marquard @ringier.ch

Playboy Bei der Einen blieb es nicht! Steve mit seiner ersten Frau Neile Adams.

E

gal, was er machte – er legte immer ein atemberaubendes Tempo vor. Egal, wo und wie er auftrat – er zog die Menschen in seinen Bann. In 26 Jahren spielte er in 30 Filmen. Der grosse Durchbruch gelang McQueen 1960 mit dem Western «Die glorreichen Sieben». Doubeln liess er sich auch in den waghalsigsten Verfolgungsjagden nicht, privat fuhr er leidenschaftlich gerne Motorrad. Auch die Frauen liebte er leidenschaftlich. Dem Womanizer wurden viele Affären nachgesagt, drei Mal war er verheiratet. Am 7. November 1980 starb der erst 50-jährige Draufgänger nach einer Operation in Mexico. Zu früh. Der Nachwelt bleibt sein Stil. 

Trendy Vom Modell «PO 714 SM» von Persol besass der Akteur eine ganze Sammlung.

The Great Escape Steve McQueen in der Rolle, mit der er sich vielen ins Gedächtnis brannte.

Fotos: Getty Images, picture-alliance, ZVG

King of Cool Der Womanizer spielte meist riskante Rollen.

Must have Für alle, die Steve McQueen im Rücken tragen wollen. Von Kahoona für 329 Franken.

Legende Steves aufregendes Leben in Wörtern und Bildern. Orell Füssli, für 54 Franken.

Männlich Grenzenlos war seine Leidenschaft für Motorradund Autosport.


24

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Teure Klassiker für d COPY CAT →

Am Anfang gemieden Chaise Longue LC 4 von Le Corbusier.

Heute sind sie Kult und haben hohen Marktwert. Doch die Designerstücke waren nicht immer so gefragt.

Ray und Charles Eames haben sich etwas gedacht, als sie 1953 diese Garderobe entwarfen: Die farbigen Kugeln sollten Kinder dazu ermuntern, ihre Mäntel immer aufzuhängen.

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Viele Sachen, zu wenig Platz. Wer kennt dieses Problem nicht? Vor allem in Städten leben viele Menschen in kleineren Wohnungen als gewollt. Und so stellt sich die Frage: Wie soll man alle seine Siebensachen in einer Wohnung unterbringen, ohne im Chaos zu versinken? Die besten Tipps und Tricks dazu verrät Designer Terence Conran in «Kleine Räume, das Wichtigste» (DVA). Seine Ideen sind praktisch und leicht umzusetzen: Barhocker beispielsweise brauchen weniger Platz als Stühle und schonen das Portemonnaie. Nischen lassen sich schnell in Arbeitsplätze umfunktionieren. Und eine weitere Anregung: Statt jedem Raum eine Funktion zuzuordnen, sollten einzelne Bereiche flexibel gestaltet werden. Perfekt für alle Stadtmenschen.

Clever einrichten und viel Platz sparen


25

Montag, 7. November 2011

ie Masse B

egeisterung zeigt sich anders: Als der Schweizer Architekt Le Corbusier 1929 die Chaise Lounge LC 4 entwarf, wurde diese von der Bevölkerung kaum beachtet, geschweige denn gekauft. Auch der Egg Chair war ursprünglich für eine Hotellobby in Kopenhagen gedacht und nicht für Wohnzimmer der Trendsetter. Und Marcel Breuers Stuhl sollte nie Kultobjekt werden: Er war 1928 für die einfachen Leute entwickelt worden. Doch die schlichte Form war der Masse zu modern, die Serienproduktion zu teuer. 1963 grub der italienische Hersteller Cassina die Entwürfe der Corbusier Lie-

→ WOHN-NEWS

ge wieder aus und sicherte sich die Lizenzrechte. Aus der Liege für den Arbeiter wurde ein Luxusobjekt. Die Originale sind auf Auktionen bis zu 54 000 Franken wert. Zahlbarer sind lizenzierte Re-Editionen. Günstiger wirds, wenn man sich in Möbelhäusern genau umschaut: Dort findet man ähnliche Stücke. 

Aufgebaut

→ ORIGINAL Egg Chair «Special Edition» bei Globus für 7999 Franken.

SCHNELL → Für alle, die nicht mit Werkzeug umzugehen wissen, kommt jetzt die Lösung. Die Regale «way basics» muss man nicht zusammenschrauben. Dank starken Klebebändern kann man die Papierplatten einfach aufeinanderdrücken.

Der Däne Arne Jacobsen entwickelte 1958 den Egg Chair für das SAS Royal Hotel in Kopenhagen. Dort wird er auch heute noch genutzt.

→ ORIGINAL

→ DOUBLE

→ ORIGINAL

Ph Zapfen Lampe Bei ambientedirect. com, 48 cm für ca. 8260 Franken.

Knappa Hängeleuchte Bei Ikea für 29.95 Franken.

Stuhl Cesca Bei Topdeq für 879 Franken.

Erhältlich bei clever-shop.ch, verschiedene Grössen, ab 31.50 Fr.

Neueröffnung BUMMELN → Im kürzlich eröffneten Showroom in Zürich Wollishofen präsentiert der italienische Möbelhersteller Boffi seine neueste Kollektion. Das Sortiment umfasst Küchen, Bäder, Schranksysteme und Leuchten. Das Boffi-Team befindet sich vor Ort und hilft bei der Verwirklichung individueller Wünsche – von der Skizze bis zur Endmontage.

Poul Henningsen entwarf die Leuchte 1958, mittlerweile wird sie wegen ihrer Form auch «Artischocke» genannt.

Obwohl in den 20er Jahren entwickelt, scheint diese Liege aus unserer Zeit zu sein. Le Corbusier wollte ein einfaches, aber funktionales Möbelstück entwerfen.

→ ORIGINAL Le Corbusier LC 4 Bei Teo Jakob für 3733 Franken.

→ ORIGINAL

→ DOUBLE

Hang it all Zu bestellen in den Vitra-Filialen für 326 Franken.

Classica Stul Bei Pfister für 89 Franken.

→ DOUBLE

→ DOUBLE

Coat Kleiderhaken Bei Fly für 9.90 Franken.

Heaven Liege Bei Interio für 799 Franken.

→ GUT ZU

WISSEN

Als Inspirationsquelle für den 1928 entwickelten Freischwinger soll dem ungarischen Architekten Marcel Breuer eine Velolenker gedient haben.

Klassiker im Kleinformat

Plätzchen gesucht Shake it, Baby! Cocktails leicht gemacht: Der Barshaker aus Glas sorgt dafür, dass der Mix und die Zutaten stimmen. In knallig roter Farbe zeigt er an, wie viel Whisky, Gin, Lemonsaft oder Rahm es für den Drink braucht. Dabei gibts für jeden etwas: Martini für Bond-Fans (geschüttelt, nicht gerührt), Manhatten für Sex and the City-Liebhaberinnen, Grasshopper für jene, die auf Minze (oder Zürcher Fussball) stehen. Ebenso alle Details für den beliebten Whisky Sour und unbekanntere Cocktails wie Alexander oder Gibson. Interessiert? Schreiben Sie ein Mail an magazin@blickamabend.ch. Viel Glück!

Fotos Solvi Dos Santos/hemis/laif, Paul Seewer, ZVG

kathrin.steinegger @ringier.ch

→ DOUBLE Onda Sessel Bei Interio für 999 Franken.

Designerschuhe, -kleider und -möbel – wenn Erwachsene solche Stücke haben, warum nicht auch ihre Kinder? Die Möbelbranche hat den Trend erkannt und bietet viele Kultmöbel im Mini Format an. Beliebte Stücke sind der Egg Chair oder der Panton Stuhl (oben). Sie sind robust und cool. Die Frage, ob Kinder Minidesigner-Möbel von Kaufhausstücken unterscheiden können, stellen wir nicht.


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15 Cosmo und Wanda 16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 myZambo 18:05 Best Friends 18:35 Der Lehrer 19:05 Gossip Girl

16:00 Tagesschau 16:10 Elefant, Tiger & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 – Zukunft 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 1 gegen 100 21:05 Puls Blutspende bei der Geburt/ Magersucht u.a. 21:50 10 vor 10 22:20 Eco Euro-Krise: 1000 Milliarden sind zu wenig 22:55 Schawinski Gast: Paul Rechsteiner 23:30 Tagesschau Nacht 23:45 Mad Men E Jung und immer jünger 00:40 John Adams B Join or Die

20:00 Mercy E Trauriger Abschied 20:50 Dr. House E Masters letzte Versuchung 21:40 Castle E Akte X 22:25 Sportlounge Geschichten und Hintergründe 23:05 CSI: Miami E Dein letzter Auftritt! 23:55 Mercy (W) E 00:50 Dr. House (W) E 01:30 Castle (W) E 02:10 Prision Break

20:00 Tagesschau B 20:15 Eisbären hautnah B Erlebnis Erde 21:00 Hart aber fair B Die Angst-Diagnose – was kann Krebs heilen? 22:15 Tagesthemen 22:45 Satire Gipfel C 23:30 Skandal! Affäre! Enthüllung! 00:15 Nachtmagazin 00:35 Dittsche – Das wirklich wahre Leben B 01:05 Als das Licht ausging... (W) (USA 1967) Komödie

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern – Liebe zum Leben 17:00 Heute – Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko 5113 19:00 Heute 19:25 Wiso

16:45 Simpsons 17:30 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:50 Scrubs 19:15 Mein cooler Onkel Charlie 19:35 Top Spot Voting 19:45 Chili

16:00 Barbara Karlich 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:30 ZIB 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Unter anderen Umständen Mord im Watt 21:45 Heute-Journal Mit Marietta Slomka 22:12 Wetter 22:15 Fletchers Visionen C (USA 1997) Action von Richard Donner mit Mel Gibson, Julia Roberts, Patrick Stewart 00:20 Heute Nacht Mit Ina Bergmann 00:35 Von Kindern 01:55 Heute

20:00 ZIB 20 20:15 CSI: NY B Im Fadenkreuz 21:05 Doctor's Diary – Männer sind die beste Medizin B Danke Marc! Der ging ins Herz 21:50 ZIB Flash 22:00 The Closer B Auf offener Strasse/ Todesmutig 23:30 Mercy B Der stille Bill 00:10 ZIB 24 00:30 Life B

20:05 Seitenblicke 20:15 Die Millionenshow B 21:10 Thema B Tod im Kinderspital u.a. 22:00 ZIB 2 22:30 Kulturmontag 23:00 les.art Judith Schalansky, Navid Kermani u.a. 00:00 Populärmusik aus Vittula (FI 2007) Komödie mit Max Enderfors, Andreas Af Enehielm, Niklas Ulfvarson 01:40 Kulturmontag (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Menu Surprise 19:30 K11 – Kommissare ermitteln

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Rtl Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:05 Taxi 4 (F 2007) Action mit JeanChristophe Bouvet, Frédéric Diefenthal 17:00 Taff 18:00 Faces TV 18:10 Die Simpsons – Die böse Hexe des Westens u.a. 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Verwünscht (USA 2007) Komödie von Kevin Lima mit Amy Adams, Susan Sarandon 22:15 Planetopia Unverhoffter Geldsegen – Wie arbeiten Erbenermittler? 23:00 Focus TV-Reportage Das große Fressen – Wenn Essen zur Sucht wird 23:30 Eins gegen Eins 00:15 Forbidden TV 01:15 Criminal Minds: Team Red

20:15 Wer wird Millionär? Moderation: Günther Jauch 21:15 Bauer sucht Frau 22:15 Extra – Das Magazin Elektro-Zigaretten im Test/ Bauern-Nacktfotos u.a. 23:30 30 Minuten Deutschland 00:00 RTL Nachtjournal Moderation: Ilka Essmüller 00:27 Wetter 00:30 10 vor 11 00:55 Extra – Das Magazin (W) Elektro-Zigaretten im Test/ Bauern-Nacktfotos u.a. 02:05 Familien im Brennpunkt

20:15 V – Die Besucher Teufel in Blau/ Muttertag 22:05 Supernatural Sam, durchgeknallt 23:00 TV total Comedy-Talk mit Stefan Raab, Gäste: Tony Christie, Gregor Mönter, Florian Meimberg 00:00 Switch reloaded (W) 02:35 Spätnachrichten 02:40 TV total (W) 03:25 U 20 – Deutschland, Deine Teenies

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Der rettende Strohhalm 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Die Hüttenwirtin (AT 2010) Liebesfilm mit Christina Plate, Jan Sosniok 21:45 Aktuell 22:00 Hannes und der Bürgermeister 22:30 Gags am laufenden Band 23:00 2+Leif 23:30 Bombón (ES 2004) Drama mit Juan Villegas 01:05 Betrifft

16:25 Chronik des wilden Afrikas 16:45 360° – Geo Reportage 17:40 X:enius 18:10 Potosi – Der stumpfe Glanz des Silbers 19:00 Journal 19:30 Hawaii – Inside Paradise 20:15 Lone Star (USA 1996) Drama mit Stephen Mendillo, Stephen J. Lang, Chris Cooper 22:25 Jirí Kylián: Vermächtnis eines Choreo-graphen 23:20 Der Maler Otto Dix 00:10 Eine Welt ohne Frauen 01:05 Global 01:35 Die Besatzer

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:00 Der Kaiser und der Sultan 17:00 Auf der Transsib 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Volker Pispers und Gäste 21:00 Olaf TV 21:30 Hitec: Keine Stille, nirgends 22:00 ZIB 2 22:25 Kreuz & Quer: Das Priesterkind 22:55 Vorwärts in die Vergangenheit 23:45 In Treatment – Der Therapeut II 00:15 10 vor 10 00:40 Seitenblicke – Revue 01:10 Slowenien Magazin

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 CSI: NY 21:15 Criminal Intent 22:10 Leverage 23:00 Boston Legal 23:55 Vox Nachrichten 00:15 Criminal Intent (W) 01:10 Leverage 01:35 Guano Apes

16:00 Meine wilden Töchter – Champagner ans Bett/Die schärfste Schwester u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Letzter Versuch/Die Kette des Anbrüllens u.a. 20:15 Navy CIS – Operation Frankenstein u.a. 22:05 Criminal Minds – In die Wälder u.a. 00:50 Criminal Minds (W)

© 2011

20:15 Uhr auf Arte Provinzsheriff Deeds (Chris Cooper) findet ein Skelett. Der Tote ist Sheriff Wades. Viele Indizien deuten darauf hin, dass Deeds verstorbener Vater Wade vor 40 Jahren getötet hat. Deeds forscht nach, ob sein Vater tatsächlich ein Mörder war – Gewaltige Bildsprache und ein oscarprämiertes Drehbuch.

→ Mad Men 23:45 Uhr auf SF 1 Bei Sterling Cooper ist viel los. Die Sekretärinnen freuen sich über den ersten Kopierer, Duck Phillips versucht, die Agentur zu verjüngen, alle fragen sich, wo Peggy die letzten paar Wochen war und warum sie auf einmal wieder so schlank ist – Start der 2. Staffel der Erfolgsserie.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ Lone Star

15:50 What's up, Dad? 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:25 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Jede Sekunde zählt (USA 2006) Action mit Kevin Costner, Ashton Kutcher 22:55 Supernova (USA 2000) Sci-Fi mit James Spader, Angela Bassett, Robert Forster 00:40 Jede Sekunde zählt (W) (USA 2006) Action mit Kevin Costner

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

DVD / GAMES

Montag, 7. November 2011 Selten war er so gut Brad Pitt als Familienvater mit Ehefrau, gespielt von Jessica Chastain.

→ SHORT-

CUTS

Schön traurig Ihr grosses Talent bewies Nicole Kidman («Australia») in letzter Zeit nur selten. «Rabbit Hole» entpuppt sich folglich als Steilvorlage. Kidman spielt eine desillusionierte Ehefrau, deren Sohn unerwartet stirbt. Eine Tragödie, die sie und ihren Gatten auf eine harte Probe stellt. Dieses Drama «Rabbit berührt und Hole» geht echt tief. Impuls Home EntertainBewertung: ment

Gott und Naturgewalten



Schön frech

SCHWERMÜTIG → In «The Tree Of Life» spielt Brad

The Tree of Life DVD, ab 12 Jahren, ca. 19.45 Franken

Pitt einen strengen Patriarchen – und um sein Leben. ronny.nenniger @ringier.ch

B

ereits in Cannes entzweite Regisseur Terrence Malick («The New World») die Weltpresse. «The Tree Of Life» schien vielen Kritikern nicht zu passen. Begeisterungsstürme blieben mehrheitlich aus. Das verwirrende Drama sei unförmige Langeweile in Filmform, so der Tenor. Buhrufe an der Premiere mischten sich unter den Applaus. Anders dagegen die US-Fachpresse, die

→ TOP 3 GAMES

1

das neuste Werk des menschenscheuen Regisseurs als Kunst lobte. Tatsächlich ist Malicks Wurf ungewöhnlich und entbehrt so mancher Hollywood-Logik. Eine Geschichte ist zwar vorhanden, wird aber schachtelförmig erzählt und verwischt Gegenwart mit Vergangenheit. Der rote Faden fehlt. Im Zentrum des Plots steht Architekt Jack (Sean Penn), der sich trotz seines Erfolgs verloren fühlt. Er wuchs als ältester von drei

Fotos: ZVG

tisch ruhiges, aber dennoch tiefes Drama. Die eigentliche Geschichte verwebt er mit rauschartigen Naturbildern und orchestraler Klassik. Fragen nach dem Sinn des Lebens, der Schöpfung, dem Glauben, der Gnade oder der Vergebung kommen auf. Ein zentraler Punkt dieser Mystik bildet Brad Pitt. Als strenger Patriarch schöpft er aus dem Vollen und spielt, als ob es um sein Leben ginge. Selten war Pitt derart gut. Bewertung:





Ein blauer Igel, ein Top-Agent und viele Anime-Prügler

Sonic, der blaue Igel, feiert dieses Jahr seinen 20. Geburtstag als Sega-Maskottchen. Deshalb haben sich die Entwickler für «Sonic Generations» etwas Spezielles ausgedacht. So lässt sich das Game mit der Urversion oder einer aktuelSonic Gelen Ausgabe des Igels nerations für 3DS, PC spielen. Zudem sind alle PS3, X360, Levels von älteren ab 7 J., ab Spielen inspiriert. 39 Franken.

martin.steiner@ringier.ch

Söhnen im Mittleren Westen der USA auf. Sein Vater (Brad Pitt) führte die Kinder mit strenger Hand, die engelsgleiche Mutter (Jessica Chastain) bildete den fast zu ruhigen Gegenpol. Nach schicksalshaften Kindheitsjahren will es Jack noch als Erwachsener nicht gelingen, über seine Kindheit und die damit verbundenen Schicksalsschläge hinwegzukommen. «The Tree Of Life» ist eine Symphonie. Terrence Malick gelingt ein gespens-

Schlimmer geht nimmer. In «Bad Teacher» zeigt sich Cameron Diaz («Knight & Day»), wie wir sie noch nie sahen – fluchend, trinkend und obszön. Cameron mimt eine vulgäre Lehrerin, die sich einen reichen Aushilfslehrer (Justin Timberlake) angeln will. Treffsichere Pointen in einer schwachen Hand«Bad Teacher» lung. Sony Pictures Bewertung:

2

Bei «Goldeneye 007 – Reloaded» handelt es sich um ein Remake des letztjährigen Wii-Spiels, das wiederum auf einem alten N64-Game basierte. Als James Bond gilt es, die bösen Buben aller Welt möglichst unentdeckt zur Strecke zu Goldeneye bringen. 007 ist übri007 – Reloaded für gens dem neuen PS3, X360, Bond-Darsteller Daniel ab 16 J., Craig nachempfunden. 79 Franken.

3

In einem Voting konnten die Fans den Namen des neuen «Dragon Ball Z»-Spiels bestimmen. Dieses heisst nun «Ultimate Tenkaichi» und bietet die weiträumigen Prügeleien, wie man sie bereits aus dem Vorgänger «Burst Limit» DBZ – Ultikennt. Neu können mate Tenkaichi für Spieler aus diversen PS3, X360, Haarstilen und Outfits ab 12 J., ihre Helden erschaffen. 75 Franken.


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1560 Franken

Wochenpreis: 4 × ein Wokpfannen-Set von Electrolux im Wert von je 390 Franken! Die Wokpfanne funktioniert in jeder Küche – egal ob Sie auf einer Herdplatte oder einem Glaskeramikkochfeld, mit Induktion oder mit Gas kochen. www.electrolux.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 8. November 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 3. November: TUMULT Die Gewinner der Kw 43 (Übernachtung im Hotel Ascot) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007340

1 1 4 3 1 2 2 1 3

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

2 3

2

2

0

1

0

4

3

1

4

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

3 7

8 1

4 5 1 5 9 6

7

6 4 9

3 7

9 5

Conceptis Puzzles

→ KAKURO leicht 17

3

9 1 8 2

8 2

23

6

7

4

24 12

11

13 8 10 4

3

13

9

7

7

22 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × ein BINGO! Online-Spielguthaben von Swisslos im Wert von je 100 Franken!

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 8. November 2011, 15.00 Uhr

9

7000604

→ SUDOKU schwierig

2 3

Probieren Sie’s aus. www.bingo.ch

Teilnehmen

06010014100

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

19 19

11

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

1 3

So gehts:

28

11

4

Gesamtwert: 1000 Franken

1 7

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

6 2 9

4 5 3

8

5 8

3 9

5 8 7 9

Conceptis Puzzles

5

4

7 6 8

2 1

06010001021


Montag, 7. November 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Gespräche können heute sehr persönlich werden, denn Sie sind bereit, sich auf Ihre Gesprächspartner einzulassen. Flop: Sie sind schnell begeisterungsfähig, aber brauchen etwas Disziplin, um alle Aufgaben vollständig zu Ende zu bringen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Sie möchten Weihnachten mal woanders verbringen? Dann stöbern Sie doch heute im Internet oder in Prospekten – Sie könnten interessante Angebote finden! Flop: Etwas Bewegung als Ausgleich zu Ihren geistigen Aktivitäten ist wichtig.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Energisch und tatkräftig treten Sie der neuen Woche entgegen. Mit Ihrem Auftritt können Sie heute alles erreichen. Flop: Lassen Sie sich im Job nicht so sehr von den Kollegen ablenken. Konzentriertes Arbeiten erspart Ihnen Zeit.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie sind offen und anderen Ansichten gegenüber durchaus tolerant. Das kommt sowohl im Job als auch im Privatleben gut an! Flop: Immer schön langsam! Das Glück läuft Ihnen hinterher, aber bei Ihrem Tempo hat es Mühe, Sie zu erreichen.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Ihre Batterien sind voll aufgeladen, Sie starten frisch in die neue Arbeitswoche. Eine positive Jupiterstellung beflügelt Sie auch stimmungsmässig. Flop: Ihr Alltag langweilt Sie? Etwas Mut und Kreativität können da helfen.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Sie haben zurzeit Adleraugen und übersehen nicht die kleinste Kleinigkeit. Eine günstige Phase für alle Aufgaben, die Genauigkeit erfordern. Flop: Ihre Schwachstelle ist momentan das Durchsetzen von eigenen Interessen.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Als Single sollten Sie heute die Augen offen halten, eine verwandte Seele kreuzt Ihren Weg. Flop: Stürzen Sie sich nicht gleich kopfüber in Ihre neue Aufgabe! Etwas Planung kann Ihnen einige Umwege ersparen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Alles, was Sie angehen, verspricht erfolgreich zu werden. Sie haben einen klaren Kopf und eine gute Intuition. Flop: Sie reagieren recht sensibel auf Kritik. Ziehen Sie sich aber nicht zurück, wenn Sie sich eigentlich wehren sollten.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Dank Merkur haben Sie jetzt ein gutes Gespür für den besten Zeitpunkt. Sie bringen Ihre Themen genau im richtigen Moment zur Sprache. Flop: Auch wenn Sie zu den Machern gehören, können Sie auch mal anderen etwas überlassen.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Noch ist Powerplanet Mars bei Ihnen. Nutzen Sie seine Energiezufuhr, um noch schnell alle anstrengenden Arbeiten zu erledigen. Flop: Sie spüren, dass es jemand nicht ganz ehrlich mit Ihnen meint. Seien Sie also auf der Hut!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie verfügen über gesunden Menschenverstand, aber auch Spontaneität. So schätzen Sie jede Situation richtig ein und reagieren blitzschnell. Flop: Vermeiden Sie Streit über die Finanzen. Besprechen Sie rechtzeitig mit Ihrem Partner.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Es fällt Ihnen jetzt sehr leicht, andere für Ihre Vorschläge zu gewinnen. Ihre Argumente sind stichhaltig und dazu noch nett verpackt. Flop: Manchmal stehen Sie sich mit Ihren zu hohen Ansprüchen selbst im Weg. Locker bleiben!

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Vier Wochen nach der Hochzeit ruft Sabine weinend ihre Mutter an: «Mama, wir hatten unseren ersten Streit.» Die Mutter meint: «Nicht schlimm, mein Schatz, das kommt auch in der besten Ehe vor.» Darauf die Tochter: «Ja, aber ich weiss nicht wohin mit der Leiche ...» Leise flüstert eine Frau ihrer Freundin ins Ohr: «Ich muss jetzt höllisch aufpassen, dass ich kein Kind kriege.» Freundin: «Wieso? Dein Mann ist doch sterilisiert?» Frau: «Eben!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Vivienne sucht ...

«... einen Mann mit hellen Augen und dunklen Haaren» Alter: 18 Jahre Wohnort: Zürich Grösse: 1,70 m Beruf: Kauffrau Sternzeichen: Jungfrau Meinen ersten Kuss: Bekam ich auf einer Kreuzfahrt.

Für meinen Liebsten würde ich: Fast alles machen.

Schatzi, wet mech för alles bedanke, wo du machsch för mech. Sorry, dass i so iversöchtig be, besch halt e sexy Ma! Te dua shum Höbsche, Fö:)! Dani?;-) *sabbersabber* diini Unterhaltig vo Zh bis Pfäffike ish super gsiii ;-)))). Meld dich doch *sabberp...* ausgelacht@hotmail.com

Ist sexy: Männer in Uniform. Das will ich mal erlebt haben: Im Dirndl ans Oktoberfest in München. Kontakt: 0711_vivienne@bsingle.ch

Adrian sucht ...

«... eine offene und selbstbewusste Frau» Alter: 21 Jahre Wohnort: Thun BE Grösse: 1,78 m Beruf: Informatiker Sternzeichen: Jungfrau Mein Drink: Gin-Lemon.

7 Monat, e Ziit voller Emotione, Liebi und Liedeschaft! Mi Schatz, mi ein und alles, ich lieb dich!!! Soll uns nüt uf Ärde trenne! :-) uf immer Dein! <3

Mami<3, du bisch diä Bescht! Danke dir für alles, dörfsch nie vergesse, würd alles für dich mache! Han dich ganz fest lieb:*

Ich möchte mal alle grüssen, die kein Schmusebär und kein Schnuggibutzi haben ... Auch das Singleleben kann schön sein!

Maria, du bisch eifach die Beschd, ich wüsst ned was ich ohni dich würd mache! Merci<3. Allerbesti<3

Törnt an: Männer, die gut küssen können und ein gutes Parfüm tragen.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hey Possus! Hüt Abig wird andersch aki! Mir freued eus mega! S’Motto: ’Cause we’re out of style yeah :)

Meine Hobbys: Skifahren, Snowboarden, Fussball, Tanzen und Freunde treffen.

www.blickamabend.ch

h Delä<3, bisch eifac :D! gu! riesä versaute En es Danke diir für au y Darling! You are m :) da er m im Bi :)! STAR y m Je <3 Love you!

Schnäägli bisch s’Bescht wo mer passiert isch :-). Danke für jede Moment woni mit dir verbringe cha. Lieb dich über alles. <3

mlich Ich vermiss dich so unhei Ich ...!! pls k bac me fest !! Co !!! bruuch dich J! Amoote!! <33 11 .20 28.04 Larissa mis Honigbärli bisch die Best! I Love You <3. Kuss dis Zuckermüsli ;-P

Bernbieter Roxette-Fan(m), der hinter uns stand und mit seinen 5 Kollegen/-innen lauthals mitsang, bitte melde Dich - you’ve got the look;-) 0765331843 Ich bin so was vo stolz uf dich und möchti eifach, dass du weisch wie fest ich dich liebe! Du bisch mir so wichtig mini Lotusblüete;) Danke für alles!

Sorry f. Pause; war & bin krank, geht obsi m. Geduld. Du fehlst mir sehr, denke immerzu an dich, liäb nur DICH!!

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Sound: Disco Mix. Meine Hobbys: Joggen, Schwimmen, Fitness. Ein Star, der mich beeindruckt: Will Smith. Ich verliebe mich, wenn: Es passt. Verzeihen kann ich: Wenn eine Entschuldigung ehrlich gemeint ist. So verführe ich: Mit dem gewissen Etwas. Törnt ab: Billige Frauen. Das will ich mal erlebt haben: Eine Reise nach Amerika. Kontakt: 0711_adrian@bsingle.ch

Der kleine Lowell durchbohrt jeden mit seinem Blick. Ob er wohl wusste, wofür seine Halterin das Foto schoss? Ein Bild von Melanie Reimer aus Baden. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. FacebookSchnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/ blickamabend (erscheint freitags).


31

Montag, 7. November 2011

Streetspy

von Laura Anahi

Über schmal oder breit

1

Kein Schrank ohne Streifen: Ob als Shirt, Kleid, Pulli, Schal oder Leggins, ob klassisch im Marine-Stil oder bunt gemixt, ob schmal, regelmässig oder breit – die Streifen sind seit etwa zwei Jahren omnipräsent. Karl Lagerfeld lancierte den Trend mit seiner Cruise Collection im Jahr 2010, als er Kleider im Matrosenlook entwarf. Mittlerweilen haben die Punkte aufgeholt, vor allem dank der aktuellen Kollektion von Marc Jacobs. Auf der Strasse hingegen haben die Streifen noch immer die Nase vorne.

3 2

1

Marisa, 3D-Designerin aus Nidwalden

2

Doris, Vekäuferin aus Winterthur

3

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Wie bitte? Ach nichts. Wie gerne wäre ich dabei gewesen, neulich, an einer Bushaltestelle dieses Landes, wo sich Folgendes ereignet hat: Da sitzt ein kleiner blonder Junge mit roten Pausbacken auf dem Bänkli und hört mit schlechten Ohrstöpseln ganz laute Musik. Dazu wippt er mit dem Kopf und lässt die Beine im Takt baumeln. Er ist völlig in seine Welt versunken, während er auf den Bus wartet, der ihn nach dem Judotraining nach Hause bringen soll. Während er so wartet, setzt sich ein alter Mann neben ihn. Graue Haare, beige Hose, beige Jacke. Wie alte Männer halt so angezogen sind. Dieser Mann also setzt sich neben den Jungen und sagt etwas zu ihm. Der Junge wiederum versteht das Gesagte nicht, weil er gerade sehr laut «Hollywood Hills» von Sunrise Avenue hört. Der Junge ist aber gut erzogen, nimmt deshalb flugs die Stöpsel aus den Ohren, setzt sein gewinnendes Lächeln auf und fragt höflich: «Wie bitte?» – «Nichts», sagt nun der Alte. «Ich will nur immer die Jungen dazu bringen, die Kopfhörer abzusetzen.»

Erika, Kunststudentin aus Australien

katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Was würden Sie mit einer Million Franken anstellen?

Pascale (23) Studentin aus Richterswil ZH Ich würde mir ein «Around the world»-Ticket kaufen und einmal um die Welt reisen. Und ich würde schauen, dass ich ein bisschen weniger arbeiten müsste.

Thomy (16) KV-Lehrling aus Uetikon am See ZH Als Erstes würde ich mir alles kaufen, was ich mir schon immer gewünscht habe. Mein grösster Traum ist ein Porsche Cayenne mit Louis-Vuitton-Leder.

Ruth (50) Hausfrau aus Küsnacht ZH Mit einer Million Franken würde ich meinem Mann und meine Tochter nach Australien in die Ferien einladen. Den Rest des Geldes würde ich allenfalls in ein neues Haus investieren.

Isabella (14) Schülerin aus Küsnacht ZH Einen Teil würde ich an Menschen spenden, die es nötig haben. Das restliche Geld würde ich für später auf die Seite legen, damit ich mir eine Reise um die Welt leisten kann.


Morgen im Fr. 2.â&#x20AC;&#x201C; am Kiosk

ď ľ Bligg in den USA BLICK war exklusiv dabei. Die Bilder!

Ran an den Tresor!

Das Wetter

Mittwoch

MORGEN

13°

Beim neuen Hammerspiel von BLICK kĂśnnen Sie morgen 20 000 Franken gewinnen!

ď ľ Tapfere Eltern Sie spenden Organe ihres totgerasten Buben.

Donnerstag

12° Basel Temperatur:

10

Regenrisiko: Sonne:

Zog in den Krieg Matthew VanDyke bekämpfte Gaddafi und sass in Libyen ein halbes Jahr im Gefängnis.

Freitag

13° 5% 1h

Heute vor einem Jahr:

trßb und nass, 11°

12°

H A P PY

E ND ! Glogger mailt â&#x20AC;Ś â&#x20AC;Ś Rudolf Matter Unsichtbarer SRF-Direktor

Rebell Matthew EIN ZIEL â&#x2020;&#x2019; Jetzt, wo

Gaddafi tot ist, kann Matthew VanDyke (32) heimkehren.

E

r ist der wohl ungewĂśhnlichste Rebell Libyens. Jetzt ist er gesund nach Hause zurĂźckgekehrt â&#x20AC;&#x201C; nach Baltimore/USA. Matthew VanDyke (32) hatte am Samstag erstmals wieder heimischen Boden un-

ter den Fßssen. In einer Hand die neue libysche Flagge, die andere macht das Victory-Zeichen. Wie es dazu kam: Im Februar fliegt der freie Journalist nach Libyen. Er wolle einen Dokumentarfilm ßber diese spannende Phase drehen, sagt er seiner Familie. In Wahrheit zieht er in den Krieg. Man sagt seiner Mutter oder seiner Freundin nicht, dass man in einem Krieg kämpfen wird, begrßndet er gegenßber der Washington Post seine

Ausrede. Doch nur sechs Tage nach seiner Ankunft in Libyen fällt er Gaddafi-Treuen in die Hände. Sechs Monate lang sitzt er im berĂźchtigten ÂŤAbu SalimÂť-Gefängnis. Seiner Familie wird mitgeteilt, er komme wohl nicht mehr heim. Im August wendet sich sein Schicksal: Die Gefängniswärter fliehen, Matthew kommt frei â&#x20AC;&#x201C; und kämpft bis Gaddafi am Ende ist. FĂźr ihn ist klar: ÂŤGaddafi ist weg, deshalb bin ich wieder daheim.Âť sik

Foto: AP

Von: glh@ringier.ch An: rudolf.matter@srf.ch Betreff: Schawinski vor! Lieber Rudolf Matter Mal ehrlich! Bleiben Sie bis 22.55 Uhr auf? Um auf SF die einzige Sendung zu sehen, die Ihnen in Ihrer bisherigen Amtszeit als SRF-Direktor eingefallen ist? Die Biss-Beiss-Talk-Show Schawinski, heute gegen SP-Schnauz Paul Rechsteiner. Gute Gäste hat er ja, Nachhaken ist Schawis Markenzeichen. Nur: Fßr uns Arbeitnehmer ist 22.55 Uhr einfach zu spät. Da fordert der Federnball unsere volle Aufmerksamkeit. Und wer mag schon vom Bett aus Roger & Paul sehen? Den Kulturplatz haben Sie (als einzige Grosstat) um 30 Minuten vorverlegt. Nebenbei: Was machen Sie eigentlich? Wo stecken Sie? Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Heute: Der Tipp fĂźr Autofahrer â&#x20AC;&#x201C; der richtige Winter-Check fĂźr Ihr Fahrzeug Leser fragen â&#x20AC;&#x201C; Experten antworten

Markus BĂźhler, Regensberg: Ich fahre im Dezember mit einigen Freunden in die Skiferien. Die Winterreifen habe ich bereits Anfang Oktober an meinem Auto montiert. Gibt es sonst noch etwas, das ich beachten muss?

Bettina Zahnd Unfallforscherin, AXA Winterthur

/LHEHU +HUU % KOHU 'HQNHQ 6LH DXFK DQ 6FKQHHNHWWHQ ,Q GHQ %HUJHQ NRPPW PDQ RKQH VLH RIWPDOV QLFKW PHKU ZHLWHU :LFKWLJ LVW ]XGHP GDV ULFKWLJH 9HUVWDXHQ GHV *HSlFNV GHQQ ORVH *HJHQVWlQGH N|QQHQ EHL HLQHU 9ROO EUHPVXQJ ]X JHIlKUOLFKHQ *HVFKRVVHQ ZHUGHQ 'HQ .RIIHUUDXP VROOWHQ 6LH P|JOLFKVW O FNHQORV HLQUlXPHQ ² VFKZHUH .RIIHU XQWHQ XQG P|JOLFKVW QDKH DQ GLH

/HKQH GHU 5Â FNVLW]H YHUVWDXHQ OHLFKWH *HJHQVWlQGH ]XREHUVW XQG IHVWELQGHQ ]XP %HLVSLHO PLW =XUUJXUWHQ 6SHUULJH 6NLHU XQG 6QRZERDUGV VLQG RSWLPDO LQ HLQHU 'DFKER[ RGHU DXI GHQ 6NLWUlJHUQ YHUVWDXW 8QG QRFK HLQ 7LSS IÂ U HLQH VLFKHUH )DKUW =LHKHQ 6LH GLFNH :LQWHUMD FNHQ YRU GHU $EIDKUW DXV GHQQ GHU 6LFKHUKHLWVJXUW NDQQ VRQVW VHLQH 6FKXW] IXQNWLRQ QLFKW YROO HQWIDOWHQ

Publireportage Expertenkolumne Nr. 12

Fragen an Expertin Die AXA Winterthur setzt sich seit ßber 30 Jahren fßr die Sicherheit im Strassenverkehr ein. Von August bis November hat die Unfallforscherin Bettina Zahnd an dieser Stelle Leserfragen zum Thema Unfallverhßtung beantwortet. Wenn auch Sie eine Frage zum Thema Prävention haben, kÜnnen Sie diese auf Facebook www.facebook.com/AXACH stellen. Bettina Zahnd antwortet Ihnen persÜnlich.


07.11.2011_BS  

«Wetten, dass ..?» sucht noch immer Gottschalks Nachfolger. «Wetten, dass ..?» sucht noch immer Gottschalks Nachfolger. Warten auf die neue...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you