Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Dienstag, 6. September 2011 Bern, Nr. 172

Das grosse Leiden Miss Schweiz Kerstin Cook über Grippe und Fieber in Brasilien.

HEUTE ABEND

20°

 PEOPLE 16

MORGEN

19°

Bundesrätin supercool? Eveline Widmer-Schlumpf nimmt es ganz allein mit den USA auf. Ihre erstaunliche Coolness in der Analyse.  NEWS 2/3

Fotos: Keystone (2), Miss Universe Organization

Jetzt kommen deutsche Sozialfälle

Franken

an der Kette B

is hierhin und nicht weiter. Die Schweizerische Nationalbank greift zu einer drastischen, historischen Massnahme: Sie legt eine Grenze für den Franken gegenüber dem Euro fest und

will diese mit allen Mitteln, notfalls mit Devisenkäufen in Milliardenhöhe, verteidigen. Der Euro soll 1.20 Franken kosten. Unmittelbar

nach der Ankündigung schoss der Euro-Kurs in die Höhe. Am Mittag lag er tatsächlich bei über 1.20 Franken. Wirtschaft und Politik reagieren reihum positiv.  WIRTSCHAFT 6/7

Anzeige

Mehr Feierabend mit der neuen Blick am Abend App. Jetzt downloaden auf www.blick-apps.ch

MigrationsExperte Heinz Brand warnt vor Ansturm auf unsere Sozialwerke.  SCHWEIZ 4

Hopp Schwiiz

Heute Ab e n d im TV

Gegen Bulgarien muss die Schweizer Fussball-Nati gewinnen. Daumen drücken!  SF 2 20.00


2

NEWS

Die Schlinge zieh

Liebe Leserinnen, liebe Leser

635 000

604 000

495 000

401 000

358 000

313 000

Leserzahlen «Blick am Abend»

2009 2010 2011 Kräftig zugelegt Wir dürfen 140 000 neue Leserinnen und Leser begrüssen.

FLUCHTGELD → Die USA fordern

bis heute Abend Bankdaten aus der Schweiz. Bern gibt sich cool.

Uncle Sam will sein Geld und ihm ist jedes Mittel recht.

2.49 Uhr, Miami Der Sturm «Katia» ist von den US-Behörden zu einem

S

eit Tagen herrscht im neuen Steuerstreit mit den USA Aufregung. Washington setzt einmal mehr auf Druck. Laut Medienberichten fordert das US-Justizministerium bis heute

Abend von der Schweiz ultimativ Informationen über die unversteuerten Vermögen von US-Bürgern in der Schweiz. Es handelt sich um eine Riesensumme: 20 bis 30 Milliarden Dollar von Zehntausenden US-Bürgern sollen auf Schweizer Bankkonti liegen, berichtet der «Tages-Anzeiger» heute. Dies habe eine Umfrage ergeben, die die Finanzmarktaufsicht Finma in den letzten Monaten unter den Banken geführt hat.

Gibt sich gelassen Finanzministerin Widmer-Schlumpf.

→ HEUTE DIENSTAG 0.02 Uhr, Bogotá Die kolumbianische Küstenwache hat im Pazifik ein Boot mit 1,1 Tonnen Kokain abgefangen. Wert: 30 Millionen Dollar.

gabriela.battaglia @ringier.ch

Fotos: Charly Schwarz, Keystone, AP, freshfocus, EPA, newspictures.ch, ZVG

Die Erfolgsgeschichte des Blick am Abend geht weiter. Innerhalb eines Jahres konnten wir gemäss Leserschaftsstatistik MACH Basic 2011-2 140 000 Leser dazugewinnen, das bedeutet eine Steigerung von 495 000 auf 635 000 Pendler, die uns täglich zur Hand nehmen. Wir danken Ihnen ganz herzlich für diese Treue und dieses Vertrauen! Den grossen Zuspruch sehen wir als Belohnung für unser tägliches Bemühen, für jedes der fünf Ballungszentren Basel, Bern, Luzern, St. Gallen und Zürich einen massgeschneiderten und attraktiven Blick am Abend anzubieten. Aber auch die anderen «Blick»-Produkte im Newsroom haben gut gearbeitet. Der «Blick» bleibt auf der Erfolgsspur. Jeden Tag lesen ihn 622 000 Schweizer. Der «SonntagsBlick» bleibt die mit Abstand meistgelesene Zeitung am Sonntag. Insgesamt erreichen die Publikationen der «Blick»-Gruppe und das Online-Portal «Blick.ch» Woche für Woche über 2,7 Millionen Personen. Mit herzlichen Grüssen Ihr Peter Röthlisberger, Chefredakteur

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

Hurrikan der Stufe drei heraufgestuft worden. 3.53 Uhr, Kairo  Im Prozess gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak hat eine Zeugenaussage für Wirbel gesorgt. Ein als Zeuge der Staatsanwaltschaft

auftretender Polizeigeneral sagte, der Polizei sei kein Befehl erteilt worden, auf Demonstranten auf dem TahrirPlatz zu schiessen. Er widersprach damit dem Vorwurf der Staatsanwälte, wonach Mubarak und sein Sicherheitschef der Polizei grünes Licht gegeben hätten, um mit tödlicher Gewalt gegen den Aufstand vorzugehen.

9.22 Uhr, Washington Die Post in den USA steht am Rande der Pleite. Schon dieses Winter droht das Aus für die Briefzustellung. 12.20 Uhr, Volken ZH  Im 300-Seelendorf Volken im Weinland hat es bei einer Schiesserei einen Toten gegeben. Eine Sprecherin der Kantonspolizei bestätigte


3

Dienstag, 6. September 2011

t sich zu

Gefragt wurde dabei nach maten. Ich denke, das ist Vermögen über 50 000 nicht eine Art, wie man mit Franken. anderen Staaten umgeht», Bern will das US-Ulti- sagte Widmer-Schlumpf. matum laut «Tages-AnzeiPR-Experte Klaus Stöhlger» bis heute Abend auf ker gibt dem TV-Auftritt seine Weise erfüllen. Mi- der Bundesrätin aber chael Ambühl, zuständiger schlechte Noten. «Sie hat Staatssekretär im Finanz- ein Verlegenheitslächeln, departement, werde den weil sie in der Defensive US-Steuerbehörden Da- ist. Widmer-Schlumpf ten über die Grössenord- strahlt Unsicherheit aus.» nung der US-Vermögen in Im neuen Steuerstreit mit der Schweiz liefern. Kun- den USA sende die Bundesdendaten sollen nicht her- rätin ein fatales Signal an ausgegeben werden. Washington. «WidmerDie Schweiz will verhin- Schlumpf ist keine starke dern, dass wie im Fall der Bundesrätin. Ihr Auftritt UBS im Februar 2009 für vor der Fernsehkamera eine Verhandzeigt, dass in lungslösung Bern nicht die Notrecht an- «Sie strahlt beste Manngewandt wer- eine falsche schaft an der den muss. Sicherheit aus.» Front ist. Wir Finanzmihaben keine Führung in nisterin Eveline Widmer-Schlumpf Bern», poltert PR-Experte versucht denn auch, sich Stöhlker. «Es ist klar, dass betont gelassen zu geben. im neuen Steuerstreit die B«Eine Herausgabe der Liga gegen die A-Liga spielt. Kundendaten bis Dienstag Der US-Botschafter in wäre Anwendung von Not- Bern sieht solche Interrecht, und wir wenden views auch. Er übermittelt hier kein Notrecht an», dann die entsprechende sagte die Bundesrätin in Einschätzung nach Wader «Tagesschau» (s. shington», vermutet Stöhlrechts). Die BDP-Politike- ker. rin sprach betont unaufgeDer Verhandlungspoker regt, wirkte auch nicht ner- mit Uncle Sam hat gerade vös. «Ich bin nicht für Ulti- erst begonnen. 

Diese Banken sind betroffen Auch die Zürcher Kantonalbank ZKB steht offenbar im Visier der US-Justiz. Mehr noch: Die Zürcher Staatsbank soll darüber informiert sein, dass die US-Justiz bereits gegen sie ermittelt. Doch davon will man bei der ZKB offiziell nichts wissen. Gegenüber «Tages-Anzeiger» sagt Sprecher Urs Ackermann: «Wir haben keine Kenntnis davon, dass in den USA eine Untersuchung gegen uns im Gang ist.» Die ZKB wird aber inzwischen in US-Medien bereits namentlich genannt, wie etwa gestern im renommierten «Wall Street Journal». Auch auf dem Zürcher Finanzplatz hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die ZKB von den Grossbanken US-Kunden übernommen hat, nachdem die UBS 2009 ins Visier der US-Behörden geraten war. rig

eine Meldung von «Radio Zürisee». Die Rettungskräfte sind vor Ort (Bild). Laut Anwohnern habe ein Familienvater auf einen Polizisten geschossen. Dieser wurde verletzt. Der Täter hat sich anschliessend selbst gerichtet. 12.49 Uhr, Bern Die Missachtung des Vortritts führt zu 35 Prozent der

Neues aus Absurdistan →NACHGEFRAGT Eveline WidmerSchlumpf (55) im Interview der «Tagesschau»

«Wir halten an unserm Weg fest» Was halten Sie von dem Ultimatum der USA? Ich bin gegen Ultimaten. Ich denke, es ist nicht die Art, wie man mit anderen Staaten umgeht. Wir haben den Amerikanern angeboten, in welcher Art und Weise wir das Problem, das sie lokalisiert haben, das wir auch anerkennen, lösen können. Wir halten daran fest, dass wir diesen Weg gehen. Liefert die Schweiz diese Kontenangaben mit Geldern über 50 000 Dollar? Das wäre Anwendung von Notrecht und wir wenden hier kein Notrecht an. Sehen Sie eine Lösung im Bezug auf die Probleme mit der USA? Wir sehen eine Lösung. Eine Lösung in unserem heutigen Recht. Die Lösung sehen wir mit dem bestehenden und neuen Doppelbesteuerungsabkommen. Wir sehen Lösungen über das Modell Abgeltungssteuer, wie wir jetzt mit Deutschland und England verhandelt haben. Es gibt Lösungen. Wir haben seit Monaten mit den Amerikanern diskutiert und wir werden diesen Weg weitergehen.

Indische Ministerin schickt leeren Jet zum Einkaufen Beliebt war die indische Ministerin Mrs Mayawati noch nie. Denn die Vertreterin von Uttar Pradesh, einem der ärmsten Staaten des Landes, gilt als selbstverliebt und paranoid. Selbstverliebt, weil sie ihre Person noch zu Lebzeiten als Statue in der Hauptstadt Lucknow und in Noida in Stein meisseln liess; paranoid, weil sie aus Angst vor Vergiftungen ihre Mahlzeiten stets von eiSelbstverliebt Die indische nem Angestellten vorkosten Ministerin lebt im Luxus. lässt. Nun wird ihr mit der neusten Wikileaks-Publikation ein weiteres negatives Attribut zuteil: verschwenderisch. Wie aus geheimen Dokumenten ihres Ministeriums zu entnehmen ist, liess Mrs Mayawati einen leeren Jet in die Millionenstadt Mumbai fliegen, um die Sandalen ihrer Lieblingsmarke zu besorgen. Mrs Mayawati weist die Vorwürfe von sich jes und beschuldigt die Kritiker der Verleumdung.

Heute Mittag auf blick.ch:

Torten-Attacke auf SVP-Freysinger SVP-Nationalrat Oskar Freysinger hat gestern in Genf eine Torte ins Gesicht gekriegt. Der Angriff geschah an einer SVP-Veranstaltung zu 9/11. «Die Person, die mir die Torte ins Gesicht warf, hätte wenigstens verhindern können, dass sie mir ihren Finger ins Auge drückt», sagte Freysinger gegenüber dem Westschweizer Radio RSR.

→ TWEET DES TAGES Der Londoner Finanz-Journalist @TheoCasey über die SNB-Aktion:

So, Philipp Hildebrand really wants to keep his job. – Philipp Hildebrand möchte also seinen Job behalten. schwer oder tödlich Verletzten im Strassenverkehr. Das bfu fordert nun mehr Mittelinseln auf Fussgängerstreifen. 13.11 Uhr, Bern 3500 Kandidaten kandidieren dieses Jahr fürs Parlament. So viele wie nie und 400 mehr als 2007. Der Frauenanteil sank auf 32 Prozent (-3 Prozentpunkte).

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Federer Monaco Der King siegte 2. Rosenrost Pilzerkrankung (Quizfrage) 3. Schmutztitel Griffiger Kurztitel (Quizfrage)


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

«... dann bleiben sie in der Schweiz und belasten unser Sozialsystem» Heinz Brand über deutsche UnterschichtZuwanderer.

Befehlsausgabe von André Blattmann, Chef der Armee

Nur Luxus?

Schreiben Sie dem Chef der Armee: befehlsausgabe @blickamabend.ch

«Jetzt kommen die Hartz-IVEmpfänger» ALARM → Die Personenfreizügig-

keit muss neu verhandelt werden, fordert der Bündner Heinz Brand. karin.mueller @ringier.ch

E

r ist Präsident der kantonalen Migrationschefs. Jetzt kandidiert er für die SVP für den Nationalrat – und nimmt kein Blatt vor den Mund. Stichwort Personenfreizügigkeit …

Diese muss dringend neu verhandelt werden. Die Schweiz verträgt dieses Mass an Zuwanderung auf die Dauer nicht. Es ist auch ein Märchen zu glauben, dass nur gut ausgebildete Arbeitnehmer und Spezialisten aus den EU-Staaten einreisen. Was ist die Wahrheit?

Sieht riesige Probleme Heinz Brand, Präsident der Vereinigung der Kantonalen Migrationsbehörden.

Sozialhilfe. Deshalb bin ich überzeugt, dass die Zuwanderung aus Deutschland auf hohem Niveau stabil bleibt.

Inzwischen rekrutieren Was bedeutete das für viele Schweiunser Land? zer Firmen ja «Wir haben ein Die Gefahr auch Lehrlinbesteht, dass grosses Vollge und Hilfsin Zukunft zugsproblem.» auch Hartzpersonal im Ausland. IV-Empfänger in der Schweiz Arbeit Was ist mit den gut ausgesuchen, ihren Job wieder bildeten Deutschen? aufgeben, dann in der Die kommen zwar, doch Schweiz bleiben und unser die Zahl der Handwerker Sozialsystem belasten. Das oder sogar Hartz-IV-Empdarf nicht sein. fänger ist höher. Das Schweizer Sozialsystem ist Weitere Knackpunkte? immer noch erheblich atWir haben in der Schweiz traktiver als die deutsche ein grosses Vollzugspro-

blem. Ausserdem müssen die Dublin-Prozesse zwingend optimiert werden. Warum?

entwickeln. Länder wie Jemen, Marokko, Algerien und Tunesien bergen grosse Migrationspotenziale.

Es muss möglich werden, Was müsste man tun? Wirtschaftsflüchtlinge so Die Dauer der Verfahren rasch wie möglich wieder müsste massiv verkürzt zurückzuschaffen. Die Ver- und der Vollzug in die afrifahrensdauer ist nach wie kanischen Staaten rasch vor viel zu lange. Weiter verbessert werden, da die fehlt immer Einwandenoch ein um- «Nordafrikaner rung von Afsetzbares befühlen sich hier rikanern Konzept zur reits heute nicht wohl.» Bewältigung recht gross von grösseist. ren Flüchtlingsströmen. Nennen Sie Zahlen? Was schlagen Sie vor? Seit Anfang Jahr sind über 2200 Eritreer, mehr als Vordringlich sind rasche Verhandlungen mit Italien. 1600 Tunesier, über 360 Algerier und rund 300 SoVon dort kommen derzeit malier eingereist. Diese am meisten Menschen. Rund 50 Prozent sind Dub- Menschen fühlen sich bei uns gar nicht wohl. Deslin-Fälle. Und 80 Prozent halb sollte man insbesondavon müssten nach Italidere den Erstgenannten en zurückgeschafft wernur vorübergehenden Aufden. Doch die italienische enthalt gewähren. Regierung stellt sich quer. Sind Rückführungen nach Italien wieder möglich?

Ja, Rückführungen sind im Gang. Per Ende September können wieder Plätze gebucht werden. Wo sehen Sie weitere Herausforderungen?

Dass wir kein Konzept zur Bewältigung grösserer Zugänge von Asylsuchenden haben. Nordafrika könnte sich für die Schweiz noch zu einem grossen Problem

Das Bundesamt für Migration sucht einen neuen Chef. Sie?

Diese Herausforderung würde mich sehr reizen. Ich konzentriere mich derzeit jedoch voll auf meine Kandidatur als Nationalrat im Herbst. Ich behalte mir aber alles offen. Es kann ja sein, dass ich nicht gewählt werde. Ich gehe davon aus, dass diese Stelle nicht so rasch besetzt wird. 

Fotos: Keystone, Peter Gerber, Paolo Foschini, RDB, ZVG

Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats hat sich vor kurzem für eine Armee mit 100 000 Soldaten entschieden. Sie ist damit wie der Ständerat der Meinung, dass der Entscheid des Gesamtbundesrates für 80 000 Mann zu korrigieren sei. Jetzt ist der Nationalrat an der Reihe: Am 14. September ist der Armeebericht des Bundesrates traktandiert. Viel zu reden gibt auch die Beschaffung neuer Kampfjets. Bundesrat und Parlament sind sich einig, dass ein Verzicht auf den Teilersatz der F-5 Tiger keine Option ist; punkto Finanzierung gehen die Meinungen aber auseinander. Vergessen wir dabei nicht, dass die Armee ein Gesamtsystem ist: Infanterie, Panzer und Artillerie, Luftwaffe, Logistik und Führungsunterstützung funktionieren nur zusammen – wird nur in einen Teilbereich investiert, nützt das nichts. Ich freue mich, dass engagiert um Sicherheit diskutiert wird. Schlagzeilen wie «Milliardengeschenk für Maurer» oder «Luxus-Armee» verfehlen aber das Ziel. Wenn die Armee ein weiteres Mal mindestens halbiert werden soll (!), ist das wahrlich kein Geschenk für den Verteidigungsminister. Denn Sicherheit ist kein Luxus! Das wurde kürzlich zum Beispiel in Genf bestätigt. Was im Kleinen stimmt, ist auch im Grossen wahr. Diskutieren Sie mit!


5

Dienstag, 6. September 2011

«Er hatte fünf Jahre lang keinen Sex» KEUSCH → Verbrecher Mark K.

sitzt wieder im Knast. Freundin Nadja vermisst die Zweisamkeit.

M Ärger mit dem Wolf

BLUTRÜNSTIG → Mehrere Wölfe machen im Wallis offenbar die Schafherden unsicher. Alleine letzte Woche fielen den Wölfen mindestens acht Tiere zum Opfer. Viele Schäfer ziehen ihre Herden vorzeitig von der Alp ab. Gemäss dem aktuellen Wolfskonzept darf ein Wolf abgeschossen werden, wenn er innert eines Monats 25 Schafe reisst. Im Goms sind bereits 63 Schafe gerissen und 52 verletzt worden. Im «Walliser Boten» fordert Schäfer Gottfried Imboden deshalb: «Der Gommer Wolf muss sofort erlegt werden.» noo

it Tränen in den Augen kuschelt sich Nadja M.* (33) an den Schlafsack, den sie sich mit Ausbrecher Mark K.* (35) teilte. «Ich werde diesen Schlafsack nicht waschen. Er riecht immer noch nach Mark. Was darin geschah, war pure Magie», sagt die Abo-Verkäuferin aus Burgdorf BE. Dort stellten die zwei am Mittwoch auf dem Campingplatz Waldegg ihr Zelt auf. Tags zuvor war Schwerverbrecher Mark K. aus der geschlossenen Abteilung der Psychiatrischen Uni-Klinik in Basel geflohen. «Wir kamen praktisch nie aus dem Zelt. Wir liebten uns unzählige Male, ich kann mich nicht mehr erinnern, wie oft. Die Luftmatratze unter uns verlor ständig Luft. Ich hatte des-

halb überall blaue Flecken, doch ich spürte keinen Schmerz», sagt Nadja. Andere Camper sprechen die Liebestollen auf

die «Lärm-Emissionen» an – aber: «Mark hatte seit fünf Jahren keinen Sex mehr. Weil er im Gefängnis sass», so Nadja. «Wir vergassen alles um uns herum, hatten nicht einmal Hunger. Wir lebten nur von Liebe.» An der Emme schwören sie sich mit Ring und

dem Spruch «Bedingungslos und unwiderruflich in dich verliebt» ewige Treue. Am Samstag musste Nadja ihren Mark ziehen lassen. «Als er sich stellte, brach ich zusammen. Ich habe seither nur noch geweint.» msp

Liebeszelt Hier verbrachten Nadja und Mark drei magische Nächte.

Kuschelt sich an Marks Schlafsack Nadja M. will den Schlafsack nie mehr waschen.

Anzeige

Nur geschenkt ist schöner: Dein neues iPhone ab CHF 1.–. Hol dir jetzt das Apple iPhone 4 oder das Apple iPhone 3GS zusammen mit einem der neuen Sunrise Mobilabos.

1.– *

CHF

mit Sunrise flex M 12 Monate Mit 100 Freiminuten in alle Schweizer Netze und 300 MB

3G

**

99.– CHF

sunflat mit Sunrise sunfl at 5 12 Monate Unlimitiert telefonieren und surfen

S

sunrise.ch oder im Sunrise center * Bei Neuabschluss mit Sunrise flex M (CHF 50.–/Monat) für 12 Monate. Statt CHF 548.– ohne Abo. ** Bei Neuabschluss mit Sunrise sunflat 5 (CHF 125.–/Monat) für 12 Monate. Statt CHF 798.– ohne Abo. Exkl. Micro SIM-Karte für CHF 40.–. Änderungen vorbehalten und nur solange Vorrat. Alle Infos und Tarife unter sunrise.ch


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Hildebrands Schla Geld und mehr von Wirtschafts-Experte Werner Vontobel

Warum so spät – und warum nicht noch mehr? Geht doch. Ein 10-Zeilen Communiqué hat genügt, um den Schweizerkurs des Euro innert Minuten von 1.10 auf 1.20 hochzutreiben. Was hat man vorher nicht alles gelesen? Die Nationalbank könne «das Meer nicht alleine austrinken», warnte etwa der ehemalige SNB-Vize Niklaus Blattner. Jetzt wissen wir es besser. Die SNB musste ihre Mitteilung noch nicht einmal auf ein Löschblatt drucken, um den Ozean der Spekulation trocken zu legen.

Da stellt sich die Frage, warum SNB-Chef Hildebrand nicht schon viel früher eingegriffen, und warum er die Untergrenze nicht gleich auf 1.30 festgelegt hat – den Kurs, den die Schweizer Wirtschaft seiner Meinung nach braucht, um bestehen zu können. Immerhin hat Hildebrand angedeutet, dass mehr kommen kann, und dass er zu diesem Zweck bereit ist, nicht nur Communiqués sondern auch milliardenweise Schweizer Franken zu drucken. Nur Mut. werner.vontobel@ringier.ch

SNB → Jetzt verteidigt die SNB

den Kurs von 1.20 Fr. bis aufs Letzte. Der Franken stürzt endlich ab. dem Mindestkurs von 1.20. Die Nationalbank wird den ationalbankpräsident Mindestkurs mit aller KonPhilipp Hildebrand ist sequenz durchsetzen und es gelungen, den überteu- ist bereit, unbeschränkt erten Franken innert Kürze Devisen zu kaufen.» massiv zu schwächen. KeiGleichzeitig hält die Nane Stunde nachdem die tionalbank fest, dass der SNB vor 10 Uhr zum Euro Franken auch bei einem Eueinen Mindestro-Kurs von 1.20 noch kurs von 1.20 Der SMI Franken festhoch bewergelegt hatte, stieg um tet sei. Sollschoss der 200 Punkte. ten sich die Euro gegenWirtschaftsüber dem Franken schlag- aussichten weiter abschwäartig fast zehn Prozent in chen und die deflationären die Höhe und notierte bei Risiken es erfordern, «wird über 1.21 Franken. die SNB weitere MassnahDie SNB verteidigt ab men ergreifen», so die Anheute den Franken auf Teu- kündigung. fel komm raus: «Die NatioAuf die lang erhoffte Innalbank toleriert am Devi- tervention hat auch der senmarkt ab sofort keinen Schweizer Aktienmarkt mit Euro-Franken-Kurs unter einem Kurssprung reagiert. claudia.gnehm @ringier.ch

N

Der Leitindex SMI (Swiss Market Index) kletterte innert Kürze um fast 200 Punkte. Gegenüber dem Vortag betrug das Plus fast fünf Prozent. Die SNB habe mit der Festlegung eines Mindestziels für den EuroKurs bei 1.20 Franken einen mutigen Entscheid getroffen, der wohl viele Spekulanten überrascht habe, erklärte ein Händler. Sowohl Wirtschaftsverbände als auch die Gewerkschaften zeigen sich extrem erleichtert über den Schritt der Nationalbank, obwohl ihre Kursziel-Forderungen sehr unterschiedlich waren. Economiesuisse-Chefökonom Rudolf Minsch begrüsste die Intervention – Verbandspräsident Gerold Bührer hatte zuvor 1.15 Fr. gefordert. «Angesichts der riesigen Herausforderungen für die Schweizer Wirt-

Anzeige

Mantel

59.-

Parka

79.-

Cardigan Mädchen 92–128

19.-

Cardigan mit Kapuze 92–128

19.-

www.cunda.ch


7

Dienstag, 6. September 2011

g gegen den starken Franken «Das bringt Sicherheit»

Kein Euro unter 1.20 Fr. SNB-Chef Hildebrand.

Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann: «Ich bin ausserordentlich froh, dass die SNB den Schritt gemacht hat», sagte der FDP-Bundesrat in einer ersten Reaktion im

Lokalsender «Radio 24». Der Schritt bringe eine Entlastung und Sicherheit. Der psychologische Effekt sei nicht zu unterschätzen.

«Etappenziel erreicht»

Fotos: Toini Lindroos, Peter Gerber, Gaetan Bally, Keystone

schaft und des drohenden Arbeitsplatzabbaus war diese Massnahme dringend notwendig. Die Untergrenze von 1.20 Franken ist zweckmässig und lässt sich auch mit vernünftigem Aufwand verteidigen.» Das notwendige Interventionsvolumen könnte laut Minsch relativ klein sein. Im idealen Fall sei ein tiefer Milliardenbetrag notwendig. Entscheidend sei die Glaubwürdigkeit der Notenbank, dieses Kursziel durchzusetzen. Die Wirtschaft steht geschlossen hinter dem Entscheid. 

Für die vom Franken gebeutelte Swissmem ist der Kurs von 1.20 ein erstes Etappenziel auf dem Weg zu einer weiteren Schwächung des Schweizer Frankens. CEO Peter Dietrich

ruft nun alle politischen Akteure auf, die Reihen hinter der SNB zu schliessen und das Vorgehen der SNB vorbehaltlos zu unterstützen.

«Kompetenz bewiesen» Der Chefökonom des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB), Daniel Lampart: «Die SNB hat grosse Handlungsfähigkeit und Kompetenz bewiesen.» Spekulanten hätten keine Chance mehr, wenn sie ge-

gen die SNB wetten. Der SGB fordert allerdings nach wie vor eine Untergrenze von 1.40 Fr., weil das notwendig sei, um die Arbeitsplätze zu erhalten.

Anzeige

Sara findets fett Orange Young. Das gestört geniale Abo für alle bis 27

Orange Young imitiert* SPRECHEN Unl Unlimitiert SMS 1 GB SURFEN

Samsung Gala xy S II

99.–

25.–

/Monat

Zeig uns, was du fett findest. Paperboy App runterladen, Inserat fotografieren, mitmachen und gewinnen facebook.com/OrangeCH

Geschenkt

orange.ch/young

Angebot gilt bei Neuabschluss eines Orange Me Abos 0 Min./0 SMS/1 GB (CHF 25.–/Mt.) für 24 Mt. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Mobiltelefon ohne Preisplan CHF 799.–. Solange Vorrat. Gratis-Option Orange Young erhältlich für alle bis 27. * Unlimitierte Anrufe ins Schweizer Orange- und Festnetz inbegriffen. CHF 0.40/Min. in alle anderen Schweizer Netze. Unlimitierte Produktleistungen werden zur normalen Nutzung angeboten gemäss den Produktinformationen 1) und AGBs. Gilt nicht für PrePay Kunden und Nutzer spezieller Business-Angebote. Weitere Informationen unter orange.ch/recommend

100.− für die Empfehlung eines Neukunden1)


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Minuten nach dem Terrorakt Im Lehrerzimmer der Primarschule, die er am 11. September 2001 besuchte, erhält Bush erste Lageunterrichtungen per Telefon.

LIBYEN → Der untergetauchte Diktator Gaddafi ist

möglicherweise nach Niger geflohen.

M

uammar al-Gaddafi könnte sich nach Niger abgesetzt haben. Dort

Wie entkam er nur all den Kontrollposten? Gaddafis Konvoi schaffte es in den Niger.

ist nach Angaben des nigrischen Militärs ein grosser Konvoi aus Militär- und zi-

vilen Fahrzeugen aus Libyen eingetroffen. Der Konvoi sei gestern durch Agadez

im Norden des Landes gefahren, hiess es. Es gebe «anhaltende Gerüchte», dass sich Diktator Muammar al-Gaddafi oder einer seiner Söhne in einem der Fahrzeuge aufhalten könnte, sagte ein Militär. Laut Informationen der Agentur Reuters könnte der Konvoi Teil eines geheimen Deals sein, den Frankreich zwischen Gaddafi und der neuen libyschen Regierung eingefädelt hat. Der Konvoi mit etwa 250 Fahrzeugen sei mit nigrischer Eskorte unterwegs gewesen und werde möglicherweise dazu genutzt, Gaddafi heimlich nach Burkina Faso zu bringen. Der Nachbarstaat hat ihm Asyl angeboten. Nach Angaben des Militärs habe der Konvoi Kurs auf die nigrische Hauptstadt Niamey genommen. Augenzeugen berichteten, in einem der Fahrzeuge habe auch ein ranghoher Vertreter der Tuareg gesessen, eines Nomadenvolkes, das während der Herrschaft Gaddafis hinter dem Macht-

haber stand. Bereits zuvor hatten sich mehrere Gaddafi-Vertraute nach Angaben der Tuareg in die ehemalige französische Kolonie abgesetzt, darunter Sicherheitschef Mansur Daw. Sie seien von einem früheren Tuareg-Rebellenführer begleitet worden. Unter den Gaddafi-Vertrauten seien aber «weder Gaddafis Söhne noch nahe Verwandte», sagte ein Tuareg-Vertreter. Den Flucht-Vermutungen gegenüber steht die Behauptung eines GaddafiSprechers von gestern Abend. Er sagte zu «Arrai», Gaddafi befände sich noch in Libyen, sei wohlauf und bester Laune. In die Verhandlungen um die belagerte GaddafiHochburg Bani Walid scheint unterdessen Bewegung zu kommen. Nach Angaben von Al Jazeera haben Rebellen und Gaddafi-Anhänger eine Übereinkunft erzielt. Demnach sollen die Rebellen heute kampflos in die Stadt einfahren dürfen, sobald der Deal besiegelt ist. kra

Fotos: Getty Images, Keystone/AP (2), Reuters

Libyscher Konvoi scha es über die Grenze


9

Dienstag, 6. September 2011

«Die erste Reaktion war Wut» USA → Ex-Präsident George W.

Bush spricht über die Zeit nach dem Terror vom 11. September. US-Präsidenten, der gerade das Unfassbare gehört hat. ie Aufnahmen aus der Ein Mitarbeiter flüstert Grundschule in Flori- George W. Bush ins Ohr, da zeigen das Gesicht eines dass ein Flugzeug ins New Yorker World Trade Center gerast sei. 15 Minuten später kommt die Nachricht vom zweiten Flieger. «Meine erste Reaktion war Wut», erinnert sich Bush nun in einem Interview mit dem National Geographic Channel. «Wer zum Teufel könnte Amerika so etwas antun?» In dem Interview, das am 10. Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 ausgestrahlt wird, spricht Erster Schock der Ex-Präsident emotioBush, auf Schulbenal über die Zeit nach der such, wird vor den Schülern informiert. Attacke, die fast 3000 Menschen das Leben gebritta.krauss @ringier.ch

D

World Trade Center Bei den Anschlägen vom 11. September 2001 starben fast 3000 Menschen.

kostet hat. Er erzählt von seiner Frustration darüber, aus Sicherheitsgründen stundenlang durch Amerika geflogen worden zu sein, während am Boden Tausende starben. «Am machtlosesten fühlte ich mich, als ich Menschen im Fernsehen in ihren Tod springen sah und ich nichts dagegen tun konnte», sagt Bush. Kurz darauf habe er die schwere Entscheidung treffen müssen, alle Passagier-

flugzeuge abzuschiessen, zu hören, dass sie in Lissadie auf Landeaufforderun- bon gelandet war. In diesem Moment, so gen nicht reagierten. Denn: «Wir wussten nicht, ob sagt Bush, habe er sich entnoch andere Flugzeuge gegen aller Einwände dazu gekidnappt worden wa- entschieden, zurück nach ren.» Als später die Mel- Washington zu fliegen. In dung des abgestürzten Flie- einer Ansprache wollte er gers in Pennsylvania kam, sein Volk beruhigen – und fühlte Bush sich verant- zwar «nicht aus einem Bunwortlich. «Ich ker in Nebrasdachte, das «Wer könnte ka» heraus. Flugzeug sei Zurück im wegen meines Amerika so Weissen Haus, sah er Befehls abge- etwas antun?» stürzt.» Späseine Frau ter dann erfuhr er: Es war Laura wieder, umarmte nicht seine Schuld. sie wortlos. Schlafen konn«Ich habe meine Ent- te Bush in der Nacht nicht. scheidungen so gut getrof- «Ich habe an die Bilder gefen, wie es im Nebel des dacht», sagt er. «Daran, was Krieges eben ging», sagt ich würde tun müssen.» Bush. «Ich war entschlos- Drei Tage später besuchte sen herauszufinden, wer er den Unglücksort in New das getan hat, und sie zu York. «Es war ein schrecklikriegen.» Schweren Her- ches Bild», erinnert sich der zens gab er eine aus Madrid Ex-Präsident. «Aber die Terkommende Passagierma- roristen haben nie gewonschine zum Abschuss frei – nen. (...) Sie hätten Amerinur um fünf Minuten später ka nie besiegen können.» 

Anzeige

Ein Auto bringt Sie von hier nach dort. Der Privatkredit für 5,9% bringt Sie zum Auto. Wir möchten, dass Sie vom besten Angebot profitieren. Unser Online-Privatkredit mit konkurrenzlos tiefem Zins für 5,9% ist eine attraktive Alternative zum Autoleasing. Aber sehen und vergleichen Sie gleich selbst auf www.migrosbank.ch/leasingvergleich. Allgemeine Informationen unter der Privatkredit-Hotline 0900 845 400 (CHF 1.50/Min., Festnetztarif). Ein Kredit über 10 000 Franken mit effektivem Jahreszins von 5,9% ergibt für 12 Monate eine monatl. Rate von 859.50 Franken und Gesamtzinskosten von 314 Franken. Hinweis laut Gesetz: Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).


10

BERN

Regierung fordert vier Augen für Mühleberg AKW → Unabhängige Experten sollen die

Arbeiten am AKW Mühleberg überprüfen.

A

m 30. Juni hat die BKW das AKW Mühleberg vom Netz genommen. Neue Studien hatten ergeben, dass bei Extremhochwasserereignissen der Aare Probleme nicht ausgeschlossen werden können. Um diese Mängel zu beseitigen, hat die BKW im August beim Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) ein Gesuch eingereicht, welches genehmigt wurde. Auch weitere, angekündigte Massnahmen muss das Ensi bewilligen, kontrollieren und abnehmen. Der Regierungsrat hat das Ensi aufgefordert, die laufenden und ge-

planten Arbeiten am AKW Mühleberg zusätzlich durch unabhängige, eventuell ausländische Experten überprüfen zu lassen. Nur das «Vier-Augen-Prinzip» könne das Vertrauen der Bevölkerung in die verbesserte Sicherheit des Werks herstellen, sagte die Regierung heute Morgen. Das sei bei vielen Bauund Ingenieursarbeiten üblich. Die Berner Regierung fordert das Ensi nun auf, den Vorschlag umzusetzen, und bittet Bundesrätin Doris Leuthard als Departementsvorsteherin diesbezüglich um Unterstützung. pp

www.blickamabend.ch

Das Wund von Bern

geschah in Oslo KARMA → Dalai Lamas

Lieblingssänger, der 48-jährige Tibeter Loten aus Bern, rettete beim Drama in Oslo das Leben seines Freundes.

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Teilkörpermassage Entscheiden Sie sich zwischen einer Sport-, Wellness- oder medizinischen Massage und gönnen Sie sich eine Auszeit vom stressigen Alltag! Erhältlich unter www.blick.ch/deindeal

W

44.–

statt 90.–

Anzeige

YOUR PERSONAL WAY TO FLY

NUR ZU HAUSE BLEIBEN IST GÜNSTIGER. Alle 14 Destinationen ab CHF 79.–*

flyskywork.com skywork.com * Preisangabe one way, inkl. Steuern und Gebühren. Limitierte Platzanzahl.

gekehrt ist. «Hätte ich mich vorher gemeldet, Norbu wäre nicht under, Märchen, Schick- da gewesen, und ich hätte die sal oder Karma – die Reise nach Oslo gar nicht geschönste Geschichte des Som- macht», erzählt Loten. Ein weitemers 2011 kann man nennen, res Zeichen des Schicksals. wie man will. Sie verabreden sich für den Loten, der bekannte tibeti- nächsten Tag. Es ist der 22. Juli, sche Sänger und Aktivist, lebt Lotens Geburtstag und der Tag seit 22 Jahren in Bern und hat des Bomben-Dramas in Oslo. schon mehrmals für den Dalai Norbu arbeitet als Informatiker Lama gesungen. Diesen Som- im Finanzministerium der normer spielte der zweifache Vater wegischen Hauptstadt. Und obam alternativen Musikfestival wohl eben aus den Ferien zu«Voice of Peace» auf der schwe- rückgekehrt, darf Norbu sich den dischen Insel Gotland. Dort lernt Tag frei nehmen und Lotens Wieer eine Sängerin kennen und gibt genfest feiern. Das sollte ihm das mit ihr spontan ein weiteres Kon- Leben retten. zert an einem anderen Festival Am Nachmittag erreicht Loten auf Gotland. Im Gespräch erfährt ein Anruf aus Bern. «Die Mutter Loten, dass sie aus Oslo stammt. meiner Kinder fragte mich, ob ich Dort lebt auch Norbu, ein Ju- am Leben sei und ob es mir gut gendfreund von Loten. Die bei- gehe. Sie hat am Fernsehen die den haben sich zum letzten Mal Schreckensbilder von Oslo gesevor 15 Jahren in Dharamsale in hen. Wir waren zu diesem ZeitNordindien getrofpunkt zu Hause und fen, wo sie zusam- 9 Bürokollegen haben gar nichts men als tibetische mitbekommen.» Unglaublich: Flüchtlinge auf- Norbus kamen wuchsen. «Mir war ums Leben. Die Bombe explosofort klar, dass ich diert genau in dem Norbu besuchen muss. Ich spür- Verwaltungsgebäude, wo Norbu te es auf eine ganz seltsame Wei- seinen Arbeitsplatz hat. Neun seise, das war wohl Karma.» Loten ner Kollegen kommen beim Bomwar noch nie in Oslo. «Ich woll- ben-Horror ums Leben. «Zwei te meinen alten Freund schon Tage lang war Norbu in einem immer einmal besuchen. Aber Schockzustand», erzählt Loten. in diesem Jahr war es nicht ge- «Erst am dritten Tag konnte er beplant.» greifen, was geschehen war.» Der Loten kann also am nächsten Überraschungsbesuch aus Bern Tag, es ist der 20. Juli, mit der hat ihm das Leben gerettet. Sängerin nach Oslo fahren. Am Norbu hat von jetzt an zwei 21. Juli meldet er sich dann tele- Mal pro Jahr Geburtstag. Künftig fonisch bei seinem Freund, der feiert er zusammen mit Loten eben erst aus den Ferien zurück- auch am 22. Juli.  Von Peter Pflugshaupt und Ibrahim Mostafa

d Gr un. Nr


11

Dienstag, 6. September 2011

Aufwärtstrend für die Berner Bergbahnen

er

WACHSTUM → Trotz Finanzkrise schreiben

die Berner Oberland-Bahnen bessere Zahlen als im Vorjahr. Dank der Asiaten.

D

ie Berner Oberland-Bahnen (BOB) haben im ersten Halbjahr 2011 besser gewirtschaftet als im Vorjahr. Zwar resultiert noch immer ein Halbjahresverlust von fast einer Million Franken, dieser ist aber deutlich geringer als 2010. Angezogen hat vor allem das Geschäft mit Gruppenreisen aus asiatischen Ländern, wie die Bahnverantwortlichen heute Morgen mitteilten. Der Ertrag stieg um mehr als 12 Prozent auf 15,1 Millionen Franken. Insgesamt resultierte im ersten Halbjahr 2011 trotzdem noch ein Verlust von 0,9 Millionen Franken. Das Unternehmen schneidet aber besser ab als im ersten Halbjahr 2010, in dem der Verlust um 17,3 Prozent höher war. Ohne einschneidende, unvorhergesehene Ereignisse sollten die Bahnen nach Angaben ihrer Verantwortlichen bis

Erinnerung Loten (mit Torhüterpulli) und Norbu (links daneben) spielten als Jugendliche zusammen Fussball. Das Bild wurde 1979 in Indien aufgenommen.

Ende Jahr sogar ein ausgeglichenes Ergebnis ausweisen. Die Berner Oberland-Bahnen erschliessen ab Interlaken die Lütschinentäler von Grindelwald und Lauterbrunnen. Zum Unternehmen gehört auch die Bergbahn auf die Schynige Platte. SDA/pp

Blumige Aussichten BOB fahren bessere Zahlen ein.

Anzeige

Berner Original Loten auf dem Bundesplatz.

Fotos: ZVG

Marianne Barthelmy-Kaufmann, dipl. Pflegefachfrau HF und Schweizerin des Jahres

Dank ihrer Ausbildung konnte Marianne Barthelmy-Kaufmann in Haiti zahllose Menschen nach dem verheerenden Erdbeben pflegen. Dafür wurde sie Schweizerin des Jahres. An unseren Informationsveranstaltungen erfahren Sie mehr über einen Beruf mit Perspektiven: www.bzpflege.ch


Jetzt zugreifen! vorher 249.–, jetzt

124.50 Antivibrationssystem

vorher 449.–, jetzt

224.50

zentrale Schnitthöhenverstellung 5-fach 3,2–7,0 cm

EINHELL Benzin-Kettensäge BG-PC 3735 Motorleistung 1,2 kW/1,6 PS, Motor 2-Takt 37,2 cm3, Schwertlänge 35 cm, Geschwindigkeit 19 m/s, 5,7 kg, automatische Kettenbremse und -schmierung, Auto-Choke und elektronische Zündung für leichteres Starten, ergonomisch geformte Handgriffe. 6307.305

vorher 59.–, jetzt

39.–

DO IT + GARDEN MIGROS Benzin-Rasenmäher BHR 46 Mit Radantrieb, Motor OHV 135 m3, Motorleistung 2,75 kW/3,75 PS, für Flächen bis 1100 m2, Schnittbreite 46 cm, 60-l-Grasfangsack, 35,5 kg. 6307.238

20.– vorher 129.–, jetzt

64.50

BO BOSCH Ak Akku-Bohrschrauber PSR 12 12 V, Bohrdurchmesser: Stahl 10 mm, Ho Holz 20 mm, 26 Nm. Verbrauchte Ak Akkus müssen an die Verkaufsstelle zu zurückgebracht werden. Ink Inkl. vRG*, 6160.730

vorher 349.–, jetzt

174.50 vorher 19.80, jetzt

9.90

Calluna Twins Blütenfarben-Mix f ben Mix im 23-cm-Topf. Geeignet für Moorbeete und grosse Pflanzgefässe. Bevorzugt halbschattige bis sonnige nnige Standorte. Stan Solange Vorrat, 2823.666

*vRG: vorgezogene Recycling-Gebühr, alle Preise in Schweizer Franken.

Filialverzeichnis und Newsletter-Anmeldung unter:

www.doit-garden-migros.ch Aktionen vom 6.9. bis 12.9.11, wo nicht anders erwähnt.

DO IT + GARDEN MIGROS Raumentfeuchter DGM 8 650 W, Entfeuchterleistung 8 l/24 h, Tankkapazität: 2 l. Inkl. vRG*, 6142.115

WC-Sitz New Aspire WC-Sitz aus Duroplast, mit Absenkautomatik Slow-Motion, zum Reinigen abnehmbar dank einfacher Technik, Schnellbefestigung. 6756.559


Dienstag, 6. September 2011 Stellt sich zur Wahl Aline Trede vor dem Bundeshaus.

13

WAHLKAMPF 2011

Eine Prise Humor fürs Bundeshaus HOFFNUNGSTRÄGERIN → Blick am Abend stellt in

loser Serie die hoffnungsvollsten Jungpolitiker vor. Heute Aline Trede, den Shootingstar der Grünen. mehr. Sie war Mitbegründerin der Jungen Grünen, lancierte die Stopp-Offroader-Initiative mit, kandidierte bereits 2007 für den Nationalrat, wurde 2009 ins Berner Stadtparlament

die Wahl liegt drin, sollten die Grünen einen vierten Sitz hinzugewinnen. as Bastien Girod 2007 in Zürich, ist jetzt Auch in ihrem Beruf enAline Trede in Bern: der gagiert sich die studierte Shootingstar der Jungen Umweltwissenschaftlerin politisch – als KampagnenGrünen, der in den Natioleiterin beim VCS für die nalrat drängt. Um ihr Ziel zu Volksinitiative «Für den öferreichen, führt die 28-Jährige einen lustvollen Wahlfentlichen Verkehr». Das kampf. Das zeigt schon ihr passt zu ihren politischen Flyer mit einer Trede im ReSchwerpunkten: «Am meistrostil als energiegeladene ten interessiert mich die Energie- und Arbeiterin. Das Sujet stammt aus dem Zweiten Weltkrieg, Verkehrspolitik, g n u pr als in den USA seit neuerem beauf dem S r e k i t i l o p g viele Frauen schäftige ich n u J zur Arbeit in mich aber auch stark mit «Politik muss die Waffenfabdem Thema Grundrechte.» auch Spass riken gerufen wurden. «Die Selbst in ihrer Freizeit domimachen.» Frauen übernehmen den niert die Politik: Ihr Freund Laden, wenn die Jungs ist Politjournalist. Zudem Aline Trede nicht mehr können.» singt sie in der StadtratsStatt des Original-Slo- gewählt und ist derzeit Vi- band «Fraktionszwang», wo gans «We can do it» heissts zepräsidentin der Mutter- Politiker von links bis rechts bei ihr «Junge Frauen, partei. Dieses Jahr lancier- mittun. «Ich bin für die Aniwählt grün». Es ist die jun- te sie mit SVP-Nationalrat mation zuständig.» Einzig ge Klientel, die sie mobili- Lukas Reimann eine Volks- am Mittwochabend bleibt sieren will. «Mein Flyer initiative für mehr Transpa- die Politik aussen vor – dann muss an jedem WG-Kühl- renz bei den Einkünften der trainiert sie eine Leichtathschrank hängen und auch eidgenössischen Parlamen- letikgruppe mit Sechs- bis die Unpolitischen abho- tarier. «Ich habe keine Be- Achtjährigen. «Das ist ein len.» Trede ist längst kein rührungsängste», sagt sie super Ausgleich. Ansonsten politisches Greenhorn über den SVP-Hardliner. kommt der Sport derzeit Trotz ihres breiten En- viel zu kurz.» Retrogagements musste Trede Was würde sich mit eiFlyer für ihren Platz auf der grü- ner Nationalrätin Trede änTrede als Rosie The nen Nationalratsliste kämp- dern? «Dann gründe ich Riveter, fen. «Ich musste mich in- eine Bundeshaus-Band!», eine tern gut verkaufen und be- sagt sie lachend.  Ikone der tonen, wie gut es der Liste 2. Weltkriegstut, wenn ich mit drauf Spider Propaganbin.» Ihr selbstbewusster da in Gucken Sie sich Auftritt kam an. Nun ist sie den USA. Tredes politisches Profil online an. auf dem vierten Listenplatz www.blick.ch und darf mit einem guten WAHLEN 2011 Ergebnis rechnen. Sogar ruedi.studer @ringier.ch

W

Fotos: Philippe Rossier, Keystone

Der politische Gegner: «Sie ist süsses Gi» Aline Trede kenne ich seit Jahren als junge, intelligente, freundliche, immer lächelnde Mitstreiterin, die aktiv bei der Band «Fraktionszwang» mitmacht. Gerade dieses sympathische Erscheinungsbild ist aber wie süsses Gift, denn sie engagiert sich Tag für Tag für ein Verbot von Geländewagen,

für autofreie Sonntage, für einen EU-Beitritt, und sie hat die knapp verlorene Abstimmung über tiefere Autosteuern im Kanton Bern auf undemokratische Weise gerichtlich angefochten. Fazit: aussen grün, innen rot.

Gruss Thomas Fuchs

Nationalrat und Grossrat (SVP)


14

 Black Hills, South Dakota, USA Die US-Präsidenten haben den Mount Rushmore. Jetzt bekommen auch die Indianer ihr Monument. Es zeigt Sioux-Häuptling «Crazy Horse», der die Armee von General Custer am Little Bighorn schlug.

www.blickamabend.ch

 Tehachapi, Kalifornien, USA Böses Flugzeug, gutes Flugzeug: Eine abgestürzte Cessna löste einen Waldbrand aus. Mehrere Häuser brannten nieder. Nun versucht die Feuerwehr, mit einer umgebauten DC-10-Passagiermaschine zu löschen.


15

Dienstag, 6. September 2011

Bilder des Tages

Fotos: Reuters (2), AFP, AP

 Bunawan, Süd-Philippinen Dieses Salzwasserkrokodil hat mehrere Dorfbewohner attackiert. Nun freuen sich alle, dass das Monster gefangen ist. Mit 6,4 Meter Länge und 600 Kilogramm Lebendgewicht ist es das grösste jemals gefangene Krokodil des Landes.

 Nittedal, Norwegen Läuferin Nummer 14 hat den Elchtest nicht bestanden. Beim Berglauf, 30 Kilometer nördlich von Oslo, wurde sie von dieser Elch-Kuh angegriffen und leicht verletzt. Nun wollen Jäger das Tier zur Strecke bringen.


16

PEOPLE

Kerstin

→ HEUTE FEIERN Foxy Brown, 

SCHNIEF → Im

US-Rapperin, wird 32 … Nina Persson, schwedische Sängerin (The Cardigans), wird 37… Baschi, Schweizer Sänger, wird 25 … Endo Anaconda, Schweizer Musiker (Stiller Has), wird 56 …

Miss-Universe-Camp liegen die Schönen gleich reihenweise flach. fabian.zuercher @ringier.ch

… James Gruntz (23) Sänger

«Ich wäre fast von der Schule geflogen» James Gruntz, seit Freitag ist Ihr Album «Until We Get There» draussen. Wie fühlen Sie sich? Toll! Ich habe alle Songs bei mir im Schlafzimmer aufgenommen, selbst getextet und komponiert. Nun touren Sie damit durch die Clubs. Ja, aber ich musste mich sehr daran gewöhnen, auf der Bühne und somit im Mittelpunkt zu stehen. Ich konnte jahrelang nicht vor Leuten singen. Einmal spielte ich einem Freund eine Aufnahme vor. Doch er glaubte mir nicht, dass ich es bin. Da musste er vor die Türe, damit ich es beweisen konnte. Ich hasste es, vor Leuten zu singen. Und jetzt? Ich benötige die Auftritte, damit ich von der Musik leben kann. Ich bin halt sehr introvertiert und drum froh um meine Band. Sie gibt mir die nötige Sicherheit.

wäre fast von der Schule geflogen. Denn ich habe keine Ahnung von Musiktheorie. Bis heute weiss ich nicht, in welcher Tonart meine Songs sind. Das war sehr schwierig für mich – im Unterricht zu sitzen und zu merken, dass ich mit Abstand der Schlechteste bin. Schule und Musik gehören einfach nicht zusammen! Warum haben Sie denn Musik studiert? Ich ging damals einfach mal vorsingen. Dachte doch nie, dass die mich nehmen. Heute würde ich wohl eher Jura studieren und dann Musikanwalt werden. Denn da herrscht echt Nachholbedarf!

K Fotos: Reuters (7), AP, AFP, babiradpicture, ZVG

Smalltalk mit …

cinzia.venafro @ringier.ch

www.blickamabend.ch

opfweh, Fieber und Halsschmerzen: Vor der Miss-Universe-Wahl herrscht für mehr als die Hälfte der 89 Mädchen strikte Bettruhe. Im Camp grassiert der Grippevirus – obwohl im brasilianischen São Paulo eigentlich angenehme Temperaturen um die dreissig Grad herrschen. «Aber wir sind so gut wie nie draussen», meint Miss Schweiz Kerstin Cook (22) zu Blick am Abend. «Entweder haben wir Proben im Hotel oder fahren mit dem Bus zu Terminen.» Und genau darin sieht die Luzernerin die

Topfit Kerstin Cook.

Was Missen alles tun müssen SHOWTIME → Seit

bald zwei Wochen tummeln sich die schönsten Frauen der Welt an der MissUniverse-Wahl in São Paulo. Ein Rückblick.

Inwiefern? Wahnsinnig viele Musiker haben keine Ahnung von ihren Rechten. Die Verträge, die wir vorgesetzt bekommen, sind der Horror. Und wenn du dich nicht wehrst, wirst du über den Tisch gezogen. Darum habe ich mich gegen ein grosses Label entschieden und nehme die Songs in meinem Schlafzimmer auf. So behalte ich die Kontrolle und alle Rechte.

Sie haben gerade den Bachelor an der Jazz-Schule in Zürich gemacht. Den Abschluss hätten Sie aber fast vermasIntrovertiert James selt. Gruntz. Ja, ich

James Gruntz, «Until We Get There» ist im Handel erhältlich.

Andere Rhythmen Miss Schweden Ronnia Fornstedt staunt.

Krönchenträger Kerstin Cook und Samba-König Momo.


17

Dienstag, 6. September 2011

Connor nennt ihr unter Kranken Sarah Baby «Delphine Malou» Ursache der Krankheitswelle bei nessraum, aber durch die ständige den Kandidatinnen. «Wahrschein- Bewegung esse sie auch mehr. lich sind die Klimaanlagen und der «Wahrscheinlich liegts am Stress», Wechsel von der Sonne in die Ge- meint sie schulterzuckend. bäude schuld. Die Räume sind so Jedenfalls ist sie für den Kampf stark runtergekühlt, dass man gar ums Krönchen der schönsten Frau nie weiss, was man denn anziehen der Welt bestens gerüstet. Und diesoll.» ser wird mit harten Kerstin Cook Viele nehmen Bandagen geführt. Dabei muss Kerstin selbst liegt nicht im zu, Kerstin Bett. «Ich bin gesund Cook auch mal einund munter.» Und nimmt ab. stecken: Beim Besuch mit Fruchtsäften will einer Fashion-Schule sie genügend Vitamine zu sich neh- kriegte sie von einer Konkurrentin, die sich für den Fotografen in Szemen, damit dies auch so bleibt. Denn im Moment ist die ne setzte, einen Schlag ins Gesicht. schönste Schweizerin topfit. Vor «Sie hat sich danach bei mir entdem Abflug nach Brasilien speckte schuldigt, das Thema ist erledigt.» sie drei Kilo ab, um die Jury bei der Aber trotz Stress und KonkurMiss-Universe-Wahl zu beeindru- renzkampf. Kerstin nimmt bleicken. Und sie verliert in São Paulo bende Erinnerungen aus Brasiliweiter an Gewicht. «Ich kann es mir en mit nach Hause: «Besonders auch nicht erklären. Die meisten der Besuch bei den in Armut leMädchen hier nehmen zu.» Sie benden Kindern war sehr berühschwimme viel und trainiere im Fit- rend.» 

Tränchen Miss France Laury Thilleman gerührt bei den Strassenkindern.

AUSGEFLIPPT → Sarah Connor beweist

Originalität – auf Kosten ihrer Tochter.

W

as die Hollywood-Stars können, können wir auch – das haben sich wohl auch «XFactor»-Jurorin Sarah Connor (31) und ihr Freund und Manager Florian Fischer (36) bei der Namenswahl ihrer ersten gemeinsamen Tochter gedacht. Der Connor-Spross hört ab sofort nämlich auf einen verrückten Namen: Delphine Malou. «In der Nacht vom 3. auf den 4. September um 1.20 Uhr hat unser wunderschönes, rosiges Baby Delphine Malou das Licht der Welt erblickt», verriet die stolze Mami Einzelheiten Sarah auf ihrer FacebookConnor Steht auf Seite. «Delphine ausgefallene strotzt vor Gesundheit Namen. und ist ein wahres

Sonntagskind. Mama und Papa sind ebenfalls wohlauf, und auch ihre beiden grossen Geschwister haben sie bereits voller Stolz bewundert.» Connor bewies bereits bei der Namenswahl ihrer ersten zwei Kinder – Sohn (Tyler, 7) und Tochter (Summer Antonia Soraya, 5) – Kreativität. Den Zeitpunkt für die Geburt ihrer Tochter wählte Connor ebenfalls geschickt aus. «Der Termin liegt in der Pause zwischen Dreharbeiten und Live-Shows. Tatsächlich Zufall, aber gutes Timing würde ich sagen», so Sarah. jut

Anzeige

Samba-Lektion Miss Serbien Anja Saranovic.

Spielen, chatten und sofort gewinnen jetzt auf www.bingo.ch

Immer wieder posieren Griechenland, Belgien, Guam und Japan im Bikini.

Cowgirls Optimistische Kandidatinnen.

Ein grosses Herz Miss Schweiz umschwärmt von Kids.

o er Jackp Höchst ’603.35 CHF 45

t


BAA/SBL 36/37

präsentiert

Sonntag, 2. Oktober 2011, 16.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 3. Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 3. Oktober 2011, 20.00 Kaufleuten Zürich

Dienstag, 11. Oktober 2011, 20.00 Volkshaus Zürich

Freitag, 21. Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Donnerstag, 10. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 14. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Donnerstag, 17. November 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Mittwoch, 23. November 2011, 20.00 Volkshaus Zürich

Montag, 3. Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Samstag, 19. November 2011, 20.00 Kongresshaus Zürich

SOME KIND OF TROUBLE TOUR

Dienstag, 11. Oktober 2011, 20.00 St. Jakobshalle Basel Montag, 31. Oktober 2011, 20.00 Geneva Arena

Änderungen im Line-up möglich.

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


Dienstag, 6. September 2011

19

PEOPLE

Winehouse mit Ex -Gatte Blake Fielder-Civil Sie gab mehr aus, als sie verdiente.

GESCHRUMPFT → Winehouse

gab in drei Jahren zehn Millionen aus. Ihr Erbe ist ernüchternd. schrumpfte in den letzten drei Jahren um fast 10 Millkohol, Partys und fal- lionen. Denn durch den sche Freunde – Amy Kampf mit Drogen und AlWinehouse († 27) lebte vor kohol wurde es still um sie. ihrem Tod am 27. Juli 2011 Erfolgreiche Tourneen und auf grossem Fuss. Konnte neue Platten? Fehlanzeige! sie auch. Schliesslich ver- Auch der Versuch 2009, ihdiente die Sängerin nicht ren Eltern Mitch (60) und nur mit ihren zwei Firmen Janis (56) die Konto-Vollmacht zu ge(Cherry Westben, während field & CW Amy hat nur sie zum EntTouring) Millionen, son- zwei Millionen zug nach dern auch hinterlassen. St. Lucia flog, durch den war erfolglos. Verkauf ihrer Alben. Vor alEin möglicher Grund lem die Platte «Back To für Amys geringen KontoBlack» (über drei Millionen stand: Ex-Ehemann Blake Mal verkauft) bescherte Fielder-Civil (29) soll sich Winehouse vor fünf Jahren die Knuddeleien von der ein dickes Konto. 2008 Sängerin bezahlt lassen schätzte die UK-Zeitung haben – 190 Franken für «The Sun» ihr Vermögen einen Kuss. «Er wollte Geld auf 12 Millionen Franken. von ihr für Zärtlichkeiten Nun folgt die Ernüchte- haben», so ein Freund zur rung! Zuletzt besass Amy «Sun». Amys Rache: Sie er«nur» noch 2,5 Millionen wähnte Blake nicht in ihFranken. Ihr Vermögen rem Testament.  esther.juers @ringier.ch

A

Foto: AFP

Er wollte Geld für jeden Kuss Anzeige

RED HOT CHILI PEPPERS

ENERGY CD-TIPP

ALLE SONGS VOM NEUEN ALBUM «I‘M WITH YOU» AUF ENERGY BERN, ENERGY ZÜRICH UND ENERGY.CH CD OUT NOW


Das kostenlose Kleinanzeigenportal. Holz-Vitrine

Interessiert?

Region: 8400 Winterthur (ZH), Preis (CHF): 1’500.Elegante Büchervitrine, gekauft bei Möbel Pfister, sehr guter Zustand, Masse 172 x 48 x 215 cm. Inseratenummer: 762912

Einfach in der «erweiterten erweiterten Suche Suche» » auf www.anibis.ch die Inseratennummer eingeben und Sie gelangen direkt zu den Detailinformationen Ihres Wunschobjekts.

Kaffetassen aus Porzellan

Pferdebesitzer aufgepasst!!

Region: 8400 Winterthur (ZH), Preis (CHF): n.V.

Region: 8800 Thalwil (ZH), Preis (CHF): 750.-

Porzellan-Kaffeetassen Royal Albert October, zwei Kaffeetassen, zwei mittelgrosse Teller. Inseratenummer: 762965

Schnäppchen für Pferdebesitzer: Decken, Bandagen, Halfter, Gamaschen, Putzzeug, u.v.m., sehr guter Zustand, NP (CHF): ca. 4’000.-, nur Abholung. Inseratenummer: 925975

GIANT Damenmountainbike

Winterräder 14’’ für Ford-Modelle

Region: 8618 Oetwil am See (ZH), Preis (CHF): 750.-

Region: 9214 Kradolf (TG), Preis (CHF): 100.-

GIANT-Mountainbike, silber, 21’’, NP (CHF): 1’560.-, plus Zubehör wie Gepäckträger, Stahlschloss, Reflektoren, u.v.m. Inseratenummer: 927028

4 Alufelgen mit neuwertigen Winterpneus, Lochkreis 4x108, Pneu 185 55 R 14, z.B. für Ford Fiesta/KA. Inseratenummer: 917349

Reinrassige Berner Sennenwelpen

MQP Damen-Lederhose Gr. 44

Region: 6247 Schötz (LU), Preis (CHF): 900.-

Region: 9502 Braunau (TG), Preis (CHF): 199.-

Schön gezeichnete Welpen, reinrassig aber ohne Stammbaum, entwurmt, geimpft, gechipt. Inseratenummer: 926903

Lederhosen, seitlich ganzes Bein geschnürt, Beininnenlänge 75 cm, wenig getragen, NP (CHF): 429.-. Inseratenummer: 67756

PLAYSTATION ODER DIE GAMES DAZU? NUR EIN PAAR KLICKS WEG.

Aktuell mit 219’037 Inseraten


21

SPORT

Dienstag, 6. September 2011

Fotos: Toto Marti, freshfocus

Nati-Youngsters Granit Xhaka (18), Xherdan Shaqiri (19) und Admir Mehmedi (20, v.l.).

U21-Offensive

soll es heute richten EM-QUALI → Gegen Bulgarien

wir später auf Schützenhilfe aus England angewiesen sind. Für einen Sieg brauchts marc.ribolla @ringier.ch Tore, und die soll heute ine Woche hat Nati- eine U21-Offensive bewerkCoach Ottmar Hitzfeld stelligen. Hitzfeld setzt hin(62) seine Spieler auf das ter der einzigen Spitze Eren immens wichtige EM-Qua- Derdiyok (auch er ist erst li-Spiel gegen Bulgarien 23) auf die U21-Stars Xher(20.30 Uhr, dan Shaqiri (19), Granit SF zwei, live) Die Nati ist im Xhaka (18) vorbereiten Schnitt nur und Admir können. Nun müssen die 24,2 Jahre alt. Mehmedi (20). Eine unCracks bereit sein. Ausreden gibts keine. glaublich junge MannNur ein Sieg hält uns noch schaft. Im Schnitt wird die im EM-Rennen gegen Start-Elf heute nur 24,2 Montenegro, ohne dass Jahre alt sein. So jung war

muss die Nati unbedingt gewinnen. EM-QUALI – GRUPPE G Dienstag, 6. September Schweiz – Bulgarien 20.30 England – Wales 20.45 Freitag, 7. Oktober Wales – Schweiz Montenegro – England

20.45 21.00

Dienstag, 11. Oktober Schweiz – Montenegro Bulgarien – Wales

20.05 20.05

Rangliste 1. England

6 14:3 14

2. Montenegro

6

5:3 11

3. Schweiz

5

7:7

5

4. Bulgarien

6

2:9

5

5. Wales

5

3:9

3

E

die Schweizer Nati in Aufstellungen: einem Ernstkampf Schweiz – Bulgarien überhaupt noch nie. Einzig im Testmatch Benaglio gegen Uruguay am 3. März 2010 Lichtsteiner Djourou Senderos Ziegler lief noch ein Dzemaili Inler knapp jüngeres Shaqiri Xhaka Mehmedi Team auf (24,09 Jahre). Hitzfeld ist Derdiyok überzeugt, dass seiGenkov ne Youngsters ein starkes Spiel ablieM. Petrov Popov Gadschev fern werden. «Man Georgiev S. Petrov muss irgendwann auch etwas riskieren, sonst gewinnt Zanev Ivanov Bodurov Milanov man nichts», sagt er. Die Zeit dafür Michailov ist reif. 

Bulgaren ohne EM-Chance – «Loddar» im Visier GEGNER → Bei Bulgarien ist abseits des Rasens viel

los. Trainer Matthäus lässt sich nicht unterkriegen.

D

ie 0:3-Schlappe gegen England hat alle EMTräume der Bulgaren endgültig platzen lassen. Dennoch soll Coach Lothar Matthäus (50) die Osteuropäer auch in die WM-Quali 2014 führen. Obwohl der deutsche Rekord-Nati-Spieler (150 Länderspiele) besonders von den Medien eins aufs Dach bekommt. «Loddar» fühlt sich oft falsch verstanden. An der

gestrigen Medienkonferenz in Basel vor dem Spiel gegen die Schweiz sagte Matthäus: «Die bulgarische Presse schreibt Sachen, die nie gesagt wurden.» Vielleicht hängen die kommunikativen Schwierigkeiten mit seinen EnglischKenntnissen zusammen. Die sind zwar grammatikalisch im Vergleich mit Matthäus’ Spielerzeit («I hope we have a little bit lucky»)

heute um Längen besser, doch mit der Aussprache scheint Matthäus noch immer auf Kriegsfuss zu stehen. Über die Nati weiss Lothar gut Bescheid. «I follow Swiss football. My son is living here in Switzerland and he give me all the informations», sagte er zu den bulgarischen Journalisten. Ob das denen als Siegesrezept aber genügt? rib

Im St. JakobPark Lothar Matthäus gestern in Basel.


22

SPORT

www.blickamabend.ch

→ SPORT

NEWS

Einmal mehr Federers Return zwischen den Beinen hindurch.

Neues Team für Cancellara RAD → Zwei der weltbesten Rennställe verschmelzen zu einem: Leopard-Trek, das Team von Fabian Cancellara und den Schleck-Brüdern, und das US-Team RadioShack (Klöden, Horner) schliessen sich auf die nächste Saison zusammen. Neuer Teamchef soll Johan Bruyneel sein.

Roger US OPEN → Im

Achtelfinal macht Federer mit Monaco beim 6:1, 6:2, 6:0 kurzen Prozess.

TENNIS → Die topgesetzte Dänin Caroline Wozniacki hat im USOpen-Achtelfinal Swetlana Kusnezowa (Russland) mit 6:7, 7:5, 6:1 geschlagen. Erstmals seit 1987 haben zudem mit Andrea Petkovic und Angelique Kerber wieder zwei deutsche Spielerinnen die Viertelfinals in New York erreicht.

Fotos: AP (2), freshfocus

Wozniacki in Viertelfinals

Chancenlos gegen Federer Der Argentinier Juan Monaco verliert in drei Sätzen.

Anzeige

Bis Können und Leidenschaft zum Erfolg führen. Und für Ihre Begeisterung sorgen. Bis Ausdauer und Disziplin Spitzenleistungen ermöglichen. Bis sich Anerkennung in Begeisterung verwandelt. Erleben Sie sportliche Höhepunkte wie das Leichtathletik-Meeting Weltklasse Zürich, das wir seit über 30 Jahren als Partner unterstützen. Bis Sie von der Nachhaltigkeit unseres Engagements überzeugt sind, dürfen Sie sich auf eines verlassen:

8. September 2011

Wir werden nicht ruhen www.ubs.com/sponsoring

© UBS 2011. Alle Rechte vorbehalten.


23

Dienstag, 6. September 2011

gibt nur 3 Games ab Von Marcel Hauck aus New York

E

s war schon 23.42 Uhr in New York, als Roger Federer und Juan Monaco (ATP 36) für ihr Achtelfinalmatch an den US Open endlich auf den Platz konnten. Vier lange Matches vor ihnen hatten einen langen Abend beschert. Zehn Minuten später schlug Federer zum ersten Mal auf – und liess eine gewaltige Gala folgen. Der Argentinier wurde nach allen Regeln der Kunst ausgespielt. Als Monaco sein erstes Game gewann, wars bereits Dienstag, 6. September. Und es stand 5:0. 15 000 Fans im Stadion waren begeistert von Federers Auftritt. Hochkonzentriert gelang dem 30-jährigen Baselbieter praktisch alles. Einmal sogar vier Asse in einem perfekten Aufschlagspiel. Doch Regenwolken am dunklen New

Yorker Himmel drohten nisspieler sind es uns gedem Spiel einen Strich wohnt, zu jeder Tages- und durch die Rechnung zu ma- Nachtzeit im Einsatz zu stechen. hen.» Federer beeilte sich desRoger hatte übrigens halb noch mehr, drückte Glück, dass sein Match aufs Tempo. Nach gerade nicht abgebrochen werden mal 82 Minuten hatte er musste. Rund eine halbe den Sieg im Trockenen. Der Stunde nach Spielende beViertelfinal – sein 30. an gann es tatsächlich zu regeinem Grand Slam in Fol- nen. Dank dem schnellen ge – am Mittwoch wird mit Sieg kam er dem Nass aber Sicherheit deutlich schwie- zuvor und erhält nun einen riger. ganzen Tag Gegner ist Im Viertelfinal Ruhezeit. Ebenfalls der Franzose spielt Roger Jo-Wilfried im ViertelfiTsonga (ATP gegen Tsonga. nal steht No11), der ihn vak Djokovic. zuletzt in Wimbledon und Die Nummer eins besiegMontreal zweimal in Serie te Alexander Dolgopolow geschlagen hatte. 7:6, 6:4, 6:2 – sein 61. Sieg «Heute fühlte ich mich im 63. Spiel in diesem Jahr. grossartig», sagte Federer Wieder trainiert hat nach nach dem Spiel wenig über- seinem Kollaps wegen raschend. Die Wartezeit sei Krämpfen Rafael Nadal. gar nicht so lang gewesen. Heute Abend trifft der Spa«Ich wusste ja von An- nier im Achtelfinal auf den fang an, dass es spät wer- überraschenden Luxemden würde. Und wir Ten- burger Gilles Muller. 

R- Gewinnen Sie A ST UIZ Original-Trikot Q von Schurter! Welche Medaille holte Nino Schurter an Olympia 2008 im Cross Country? A: Gold B: Silber C: Bronze

SMS mit SPORT A, B oder C und Adress an die 920 e Bei der Mountainbike-WM in Champé(1.50 Fr./ ry im Wallis glänzte Nino Schurter mit SMS). zwei Silbermedaillen in der Staffel und im Einzelrennen. Für den 25-jährigen Bündner ein weiterer toller Erfolg nach dem WM-Titel 2009 in Canberra. Im Starquiz gibt es heute eines der OriginalWM-Trikots von Schurter zu gewinnen, von ihm unterschrieben. Und so machen Sie mit: Schicken Sie die richtige Antwort mit dem Keyword SPORT und dem Lösungsbuchstaben (z. B. SPORT C) soZweimal WM-Silber wie Ihre Adresse per Mountainbiker Nino SMS an die ZielnumSchurter. mer 920 (1.50 Fr./ SMS). Alle Einnahmen des Starquiz gehen zugunsten des Nachwuchses an die Schweizer Sporthilfe. Teilnahmeschluss: Sonntag, 11. September, 24 Uhr. WAP: http://wapteilnahme-online.vpch.ch/BAA52613

Anzeige

WERT FR.

Mindesteinkauf: Fr. 15.– Gültig: vom 30.8 bis 12.9.2011

5.–

RABATT

Alle L’Oréal Men Expert Produkte

GET THE ENERGY ENERGY!!

EXKLUSIVER RABATT – EXPLOSIVER WETTBEWERB Spiele und gewinne einen Tag voller Action. LOrealParisMenCH

Einlösbar in allen grösseren MigrosFilialen in der Schweiz. Beim Erreichen eines Mehrfachen des Mindesteinkaufs können mehrere dieser Rabattcoupons an Zahlung gegeben werden. Nicht mit anderen Coupons kumulierbar.


Müssen wir uns verkleiden, damit wir uns näher kommen? Kommen Sie näher.

spinas | gemperle

Fabian Bischoff ist seit seiner frühen Kindheit schwer behindert. Manchmal fühlt er sich deswegen ausgeschlossen und nicht akzeptiert. Als Bär verkleidet erlebte er, wie es sich anfühlt, von allen beachtet zu werden. Kommen Sie näher. Mehr zum Kostüm-Experiment und zu behinderten Menschen erfahren Sie auf proinfirmis.ch

Wählen Sie ausgezeichneten Fisch:

wwf.ch/msc


25

Dienstag, 6. September 2011

→ SCHLAPPEN DES TAGES

Life

Für klare Verhältnisse sorgen diese witzigen Schlappen, die auch mit diversen anderen Sprüchen erhältlich sind. Der richtige Spruch bringt den Beschenkten garantiert zum Schmunzeln. Für 19.90 Fr. bei www.geschenkidee.ch

Wiederauau Der Sommer ist vorbei. Was bleibt, sind Erinnerungen, strapazierte Haare und trockene Haut. Ein Pflegeprogramm von Kopf bis Fuss. lea.baumgartner @ringier.ch

U

V-Strahlen, Salz und Chlor setzen unserem Körper enorm zu. Nach ausgiebigem Sonnenbaden im Sommer brauchen

Körper Pflegendes Peeling von Nuxe, 200 ml für 26 Franken, erhältlich z. B. bei Globus.

Lippen Luxuriöser Balsam von Louis Widmer, 15 ml für 13 Franken, erhältlich in Apotheken.

Haare Aufbauendes Haar-Öl mit Mango von Klorane, 125 ml für 15.80 Franken, erhältlich in Apotheken.

Füsse Belebende Creme von Clarins, 125 ml für 40 Franken, erhältlich z. B. bei Manor.

Gesicht Nährende Feuchtigkeitsmaske von Payot, 50 ml für 41 Franken, erhältlich z. B. bei Jelmoli.

Körper Anti-Age-Pflege von Dr. Kitzinger, 200 ml für 79.90 Franken, erhältlich bei Marionnaud.

1

Fotos: Getty Images, ZVG

Haut und Haar jetzt eine Extraportion Feuchtigkeit. Zurück in der Stadt bei kühleren Temperaturen und tiefer Luftfeuchtigkeit, sieht man die Schäden erst im vollen Ausmass.

2 3

Damit die Haut alle wichtigen Wirkstoffe aufnehmen kann, ist ein Peeling davor ein absolutes Muss. So werden Hautschüppchen entfernt, die Haut wird streichelzart, und die Wirkstoffe können besser aufgenommen werden. Zudem wird der gesamte Stoffwechsel angeregt, und die Blutzirkulation erhält einen Kick. Spröde Lippen rubbelt man bes-

4 5

6

2 1

ser mit einer feuchten Zahnbürste ab, bevor man die reichhaltige Pomade aufträgt. Die Haare wiederum erlangen durch diverse ölhaltige Pflegeprodukte ihren vollen Glanz, und allfällige Haarschäden durch Meerwasser, Sonnenstrahlen & Co. werden im Nu repariert. Auch die Füsse benötigen eine Abreibung: In

3

Flip-Flops gehen oder über heissen, rauen Sand laufen fördert die Bildung von Hornhaut. Ein pflegendes Fussbad und das anschliessende Auftragen von Balsam machen die Füsse wieder geschmeidig. Wir zeigen Ihnen sechs Produkte für einen Beauty-Tag zu Hause. Das hilft auch gegen aufkommenden HerbstBlues. 

6

4 5


26

DIGITAL

www.blickamabend.ch

Heisser Gadget-Her IFA → 3D-TVs ohne Brille, Tablet-

Handys und Tier-Roboter – in Berlin gibts viel Neues zu sehen.

ler Intel die neue Kategorie der Ultrabooks geschaffen. er September hat nicht So darf sich Notebook nennur temperaturmässig ne, was weniger als 20 Milheiss angefangen: An der limeter dünn ist. Zudem Internationalen Funkaus- muss es ohne optisches stellung (IFA) in Berlin Laufwerk, dafür aber mit eigibt es ein Feuerwerk an ner Solid-State- statt HardNeuheiten aus der Welt disk als Hauptspeicher ausder Unterhaltungselek- gestattet sein. Erste Modeltronik. Blick am Abend zeigt le kommen von Asus, LenoIhnen hier die wichtigsten vo, Acer und Toshiba. elektronischen SehenswürBei den Fernsehern ist digkeiten aus Berlin. das 3D-Thema nach wie vor topaktuell. Was viele wolTablets bei allen Herstel- len – nämlich dreidimensilern onales TV ohne Brille Die Besucher der weltweit schauen – wird ab Ende grössten Elektronik-Messe Jahr nun endlich Realität. werden von einer Tablet- Toshiba zeigte ein erstes Schwemme überrollt. Die marktreifes Modell, welAnzahl neuer Tablets ist ches allerdings mit einem überwältigend. Sehr viele stolzen Preis von knapp Firmen wollen ein Stück Zehntausend Franken nicht von dem haunbedingt in ben, was am 3D-Fernsehen jedes WeihAnfang ein nachts-Budget passt. reiner Apple- wird revolutioKuchen war. niert. Samsung, Smart-TV Acer, Medion, Toshiba, Sony Nach den Smartphones, die und viele andere präsentie- heute auch schon Modelle ren neue Geräte. Mittler- mit brillenlosen 3D-Bildweile gibt es für jeden Ge- schirmen im Angebot haschmack ein Tablet in der ben, heisst das Zauberwort passenden Grösse. für eine vernetzte FernsehZukunft neu Smart-TV. DieNeue Ultrabooks und 3D- se schlauen, Internet-tauglichen Glotzen sollen zum Fernseher Um den schwindenden Skypen, Surfen und probMarkt der Note- und Net- lemlosen Übertragen von books wieder in Gang zu Smartphone- und Tabletbringen, hat Chip-Herstel- Inhalten dienen.  stefan.gubler @ringier.ch

D

→ STECKBRIEF

Wie ein übergrosser iPad Kinderfernseher von Hannspree mit Touchscreen an der IFA.

3D-Fernseher ohne Brille

«Gubi spile, Gubi xund» Unser Autor an der IFA.

Toshiba präsentiert mit dem T10 den weltweit ersten grossformatigen Fernseher für 3D ohne Brille. Spezielle Miniaturlinsen, die auf der Front des Displays angebracht sind, senden die jeweilige Perspektive zum linken und zum rechten Auge. Auf diese Weise erhält das Gehirn die für den 3D-Effekt notwendigen zwei Bildeindrücke. Mit Quad-Full-HD-Auf- lösung (3840 x 2160 Pixel) ermöglicht der Smart-TV zudem die Wiedergabe von 2D-Inhalten in der vierfachen Full-HD-Auflösung.

«Ich habe nicht mal ein eigenes Facebook-Profil»

So viele Freunde habe ich auf Facebook: Ich hab kein FacebookProfil ausser einer Fanpage meiner Firma Absinthe Films. Dort haben wir ungefähr 15 200 Freunde. Meine Lieblingsseite im Internet, weil: Am häufigsten lese ich diverse Newsseiten. Auf www.wetterzentrale. de checke ich regelmässig die Wettervorhersagen für geplante Drehorte. Hier kaufe ich online ein: Auf www.bhphotovideo.com Betwittern lasse ich mich von: Niemandem.

Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl, weil: Mein Team, meine Kumpels und natürlich meine Freundin.

Das ist der meistgespielte Song auf meinem MP3: Wahrscheinlich etwas von den Rolling Stones oder ein Party Mix von DJ Scene.

So hoch war meine letzte Handyrechnung: Stolze 930.90 Franken.

Auf diesem Gadget ist meine Musik gespeichert: Auf dem iPhone 4.

Auf diesem elektronischen Gadget sind meine Geheimnisse gespeichert: In einer im Safe eingelagerten Harddisk.

In dieser Alltagssituation brauche ich meinen MP3 am meisten: Im Büro.

Von diesem Gadget träume ich, weil: Vom EQP2 Excursion. Das erste elektrische Mini-Flugzeug für den kleinen Ausflug nach Feierabend.

Diese Spielkonsole steht bei mir daheim: Eine Xbox 360. Privat habe ich sie noch nie gebraucht, sondern nur für die Entwicklung des Snowboard-Video-Games «Stoked» benötigt.

Feiert heute Premiere in Zürich Patrick Armbrusts Snowboardfilm «Twelve».


27

Dienstag, 6. September 2011

bst

Dock für Android Die ersten Docking-Stationen für Android-Handys stammen von Philips. Das Modell Fidelio AS 851 verfügt über einen Micro-USB-Stecker, der sich seitlich verschieben, nach vorne kippen, um 180° drehen und in der Höhe verstellen lässt. So kann man die meisten Android-Geräte auch in der Hülle andocken und gleichzeitig laden. Der Sound wird vom Handy via Bluetooth übertragen. Die Steuerung geschieht am ein-

fachsten via Philips MyRemote App. Neben dem grossen Lautsprecher-Dock gibts auch den kleineren Radiowecker AS 111 fürs Nachttischlein.

Tablet – einer für alles

Therapeutische Roboter

Smartphone oder Tablet? Das Samsung Galaxy Note mit 5,3 Zoll HD Super AMOLED Bildschirm wagt den Spagat und kann darum auch als Mobiltelefon genutzt werden. Mit dem hochauflösenden Display können PowerPointPräsentationen, Webseiten und E-Books mit geringem Scroll-Aufwand oder Zoomen gelesen werden. Praktisch: Dank dem integrierten digitalen S Pen lassen sich Zeichnungen und Notizen machen. Für viel ArbeitsSpeed sorgen der 1,4 GHz DualCore Prozessor und LTEKonnektivität.

Nach Tamagotchi, Furby und Aibo kommt Paro. Der Zuwendungsroboter wurde zu therapeutischen Zwecken entwickelt und wird bereits in japanischen Altersheimen und Spitälern eingesetzt. Das 4200 Euro teure Kuscheltier ist mit Berührungs-, Licht-, Akustik-, Temperatur- und Lagesensoren ausgerüstet. Paro hat einen echten Tagesrhythmus und zeigt morgens, tagsüber und nachts verschiedene Verhaltensweisen. Weil sich das Sattelrobbenbaby fast wie echt verhält, erhielt es von Guinness World Records die Auszeichnung als bester therapeutischer Roboter.

Fotos: ZVG

In hohen Hacken gehen wie eine Lady lockern, Trockenübungen im Laufen – und dann ab in die Höhe. Die erste Übung fällt mir definitiv am leichtesten. Ich schlüpfe in die Pumps und laufe in ihnen den langen Teppich rauf und runter. Mein Coach gibt mir Tipps zur richtigen Haltung und dazu, worauf ich beim Gehen achten muss. Langsam komme ich voran, dann wird der Schwierigkeitsgrad durch Treppensteigen erhöht. Auch hier weicht meine Mentorin nicht von meiner Seite. Die 90 Minuten gehen schnell vorbei. Mein Fazit: Ich weiss nun, wie man sich als Dame gekonnt auf Hacken in Szene setzt – Frau Stocker sei Dank! Bei www.geschenkidee.ch (Preis in Gruppen günstiger)

Wieso «google. ch» nicht gleich «.de» ist Hallo Sven, auch mit 60+ bin ich informatikmässig im Schuss, dabei helfen mir deine Kolumne sowie die Kummerbox vom «Tagi». Nun meine Frage: Google kann man länderspezifisch wählen, z. B. google.ch, google.de, google.uk usw. – was hat das für Auswirkungen auf das Suchergebnis?

Sali Paul, zuerst einmal danke. Ich fühle mich geehrt, dass ich dir in deinem Leben helfen kann. Nun zu deiner Frage: Ja, es hat Auswirkungen auf die Suchergebnisse. Wenn du z.B. bei «google. de» suchst, kommen mehr deutsche, bei «.nl» mehr holländische Suchresultate. Aber nicht ausschliesslich. Tipp: Du kannst bei «Erweiterte Suche» auch unter «google. ch» andere Länder eingeben. Du kannst sogar einzelne Städte als Suchstandort eintippen (in der Resultatespalte links).

Das 3D Headmounted Display HMZ-T1 von Sony sieht aus wie aus einem Science-Fiction-Film. Statt gewöhnlicher Brillengläser verfügt das futuristische Teil über zwei briefmarkengrosse OLED-Bildschirme mit einer Auflösung von jeweils 2,8 Millionen Pixeln. Damit hat der Betrachter das Gefühl, auf eine riesige Kinoleinwand von knapp 20 Metern Diagonale zu schauen. Auch die Ohren kommen dank vier verschiedener Surround-Programme nicht zu kurz. Ein tolles Gadget für 3D-Blu-rayFans und Gamer.

Ich und High Heels – ein Paar mit Tücken. Ich trage sie nicht oft, und sie mögen mich nicht besonders. Als bekennende Turnschuhträgerin greife ich selten zu den hohen Hacken. Entsprechend war mir bange, als ich mich als Testerin für den Stilettokurs meldete. Doch meine Neugier siegte. Also treffe ich mich mit meinem Coach Sylvia Stocker, Stiletto-Profi und Choreografin. Und da stehen sie: High Heels, Pumps und Stilettos mit mindestens 8 cm hohem Absatz – meine armen Füsse! Zuerst stellt mir Sylvia Stocker ein paar Fragen zu meiner Erfahrung mit hohen Absätzen und erklärt mir den Ablauf meines Coachings. Aufwärmen und Muskeln

Sven erklärts

Paul Rutar-Caduff, Affoltern am Albis

3D-Brille und Kopörer

→ DER TESTER

Sven (16) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

Geschafft! Praktikantin und Sneaker-Liebhaberin Amelia Herzog hat die Welt der Stilettos erobert.

190.–


→ LUCKY NUMBERS

39 000 Franken zu gewinnen!

→ BIS Z

U M 16. O K T O BER ZU GEWIN N E N:

Der Sommer geht zu Ende – aber der Spiel-Spass fängt erst richtig 2 x 50 000 an! Es ist das Spiel mit den «Lucky Numbers», den Zahlen, die 5 x 10 000 Franken Franken Ihnen Glück und Geld bringen sollen. Holen Sie sich Ihre «Lucky 10 x 5 0 0 0 Frank Numbers» – per Telefon, SMS, WAP oder Internet. BLICK, Sonn20 x 2 000 Frank en tagsBlick, Blick am Abend und Blick.ch veröffentlichen täglich 30 x 1 000 Frankeen bis am 16. Oktober neue Glücksnummern mit den entsprechenn 40 x 500 Franken den Gewinnbeträgen – zwischen 100 und 50 000 Franken. Ist 1 00 x eine Ihrer Nummern, die Sie erhalten haben, dabei, haben Sie 100 Franken den entsprechenden Betrag gewonnen! Wichtig: Jede Ihrer «Lucky Numbers» ist für alle 50 Spieltage gültig! Das heisst: Jede «Lucky Number» hat die gleiche Gewinnchance, egal ob Sie eine Nummer am ersten oder letzten Spieltag ziehen! Sie finden ALLE nicht abgerufenen Gewinn-Beträge mit den dazugehörigen Nummern täglich in Ihrer Zeitung.

→ SO BEZIEHEN SIE IHRE LUCKY NUMBERS: SMS: Senden Sie NUMBERS mit Name und Adresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). Beispiel: NUMBERS Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie 0901 591 950 (Fr. 1.50/Anruf und Anrufversuch vom Festnetz) Erhöhen WAP: Chancengleich und ohne Zusatzkosten S ie Ihre Gewinnhttp://m.vpch.ch/BAA51249 (gratis übers Handynetz) chancen, ind Internet: www.blick.ch/luckynumbers em Sie Sie können so viele Lucky Numbers holen, wie Sie wollen. Jede Nummer hat die gleiche Gewinnchance. Jede Nummer wird nur einmal vergeben.

weitere Luck y Numbers ho len!

Hier können Sie Ihre Nummer eintragen. Erhöhen Sie Ihre Gewinnchancen indem Sie weitere Lucky Numbers holen.

Bewahren Sie Ihre Lucky Numbers auf, sie sind während der gesamten Spieldauer gültig. Wenn keine Ihrer Nummern heute gewinnt, heisst das gar nichts. Vielleicht ist sie schon morgen ein Gewinn!

2000 Franken gewonnen! Rosmarie Fischer (64) aus Uster ZH freut sich über 2000 Franken. Sie macht mehrmals pro Woche beim BLICK-Spiel mit – jetzt brachte ihr die Lucky Number 311 614 Glück. «Ein paar Hunderter schenke ich meinem Mann.»

→ MIT DIESEN

LUCKY NUMBERS GEWINNEN SIE:

065784 10 000 Franken 6 5 24 2 1 10 000 Franken 703 51 6 5 000 Franken 370717 5 000 Franken 553807 2 000 Franken 914485 2 000 Franken 1 000 Franken 235183 5 61 2 6 2 1 000 Franken 704689 500 Franken 183131 500 Franken 4 57 1 2 4 500 Franken 7 2 97 7 7 500 Franken 660590 500 Franken 925545 100 Franken 132686 100 Franken 943010 100 Franken 609582 100 Franken 060147 100 Franken

Weitere Gewinner: 500 Franken (Lucky Number 962061) - René Bannwart, Ennetbürgen NW Teilnahmebedingungen Jeder Teilnehmer kann maximal 500 Lucky Numbers pro Kalendermonat beziehen. Es gibt insgesamt 1 Million Lucky Numbers. 207 davon sind Gewinner. Sie teilen sich in folgende Frankenbeträge auf: 2 x 50 000.–, 5 x 10 000.–, 10 x 5000.–, 20 x 2000.–, 30 x 1000.–, 40 x 500.– und 100 x 100.– . Die Gesamtgewinnsumme beträgt 300 000 Franken. Sind alle Lucky Numbers vor Spielende (16. Oktober) vergeben, endet das Spiel. Sind am 16. Oktober nicht alle Gewinne ausgespielt, verfallen sie. Die Gewinner werden direkt kontaktiert. Jede Nummer wird nur einmal vergeben. Mit der Teilnahme erklären Sie sich dazu bereit, bei einem Gewinn mit Foto, Name und Wohnort publiziert zu werden. Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Dieses Spiel wird im Blick, SonntagsBlick, Blick am Abend und Blick.ch ausgeschrieben.


29

BÜCHER

Dienstag, 6. September 2011

Und Gott sei mit Euch

Gott bewahre John Niven 400 Seiten Heyne 30.90 Fr.

Die Hand Gottes und andere Tangos Eduardo Sacheri 191 Seiten Berlin Verlag 14.90 Fr.

Mit Humor singt sichs selbst am Kreuz leichter «Always look on the bright side of life», heisst es im Film «Life of Brian».

Gott, oh Gott ... Til Mette 96 Seiten Lappan Verlag 16.90 Fr.

HIMMLISCH → Drei Bücher für

alle weissen und schwarzen Schafe aller Glaubensrichtungen. rueya.tastan @ringier.ch

Roman in kiffender Jesus und der liebe Gott, der «Schwuchteln» liebt. Gott kehrt aus seinen einwöchigen Fischerferien zurück und muss mit Schrecken feststellen, dass während seiner Abwesenheit von knapp 450 Erdenjahren die Welt den Bach runtergegangen ist: schreckliche

E

Umweltsünden, grässliche Kriege, moralischer Verfall, kirchliche Hassprediger, skrupellose Kommerzialisierung – die Menschen sind auf dem besten Weg, sich selbst zu zerstören. Nun schickt der liebe Gott seinen mit Hendrix gitarrespielenden Sohn Jesus los, um der Menschheit seine Botschaft zu überbringen: Seid lieb! Trotz gewöhnungsbedürftiger

Bestseller

bei Amazon

Fotos: RDB, ZVG

Bücher über Wein

1 2 3 4 5

als Verlierer auf dem Platz stehen lassen. Der Argentinier Eduardo Sacheri erzählt seine Fussballgeschichten Argentiniens so, wie MaradoFussballge- Jesus spielt na gespielt schichten hat: grossarGitarre und tig und geEs geschah am 22. Juni sagt: Seid lieb! führt von der 1986: Der Hand Gottes beste Fussballer aller Zeiten – nur ohne Regelverstösse. erzielte im WM-Viertelfinal Fussballfans werden dieses in Mexiko ein Tor, das in die Buch lieben. Geschichte einging. Es sind Diego Armando Comics Maradona und die Hand Ein bisschen Blasphemie Gottes, die den Sieg davon- schadet nie. Ob Christen, tragen und die Engländer Muslime, Juden oder AtheVulgärsprache trifft der Roman mit seiner herrlichen Gesellschaftskritik den Nerv der Zeit und ist damit absolut lesenswert.

Warum es Weltliteratur ist Beim Häuten der Zwiebel

Der Wein von Ludwig Jakob Jochen Hamatschek/Gerd Scholten, Ulmer (Eugen), gebunden, erschienen im Jahr 1997 Architektur & Wein: Ausgezeichnete Weinbauten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol Andreas Gottlieb Hempel, Callwey, 2010 Mikrobiologie des Weines Helmut Hans Dittrich/Manfred Grossmann, Ulmer (Eugen), gebunden, erschienen 2011 Wein und Krieg: Bordeaux, Champagner und die Schlacht um Frankreichs grössten Reichtum Don Kladstrup/ Petie Kladstrup, Klett-Cotta, gebunden, erschienen 2004 Kulturgut Rebe und Wein Helmut König/Heinz Decker, Spektrum Akademischer Verlag, gebunden, erscheint am 24. November 2011

isten – dem «Stern»-Cartoonisten Til Mette scheint, sehr zu unserer Freude, nichts heilig zu sein. Auf 96 Seiten wird der Leserschaft eine Sammlung seiner besten lakonisch-komischen Cartoons rund um das Thema «Religion» präsentiert. So antwortet beispielsweise ein Engel auf Gottes «Ich bin allgegenwärtig!» mit: «Das ist nicht mehr genug, Sie müssen auf Facebook sein». Über Til Mettes herrlich fiese Cartoons würde sogar Papst Benedikt XVI., Spitzname «Ratze», schmunzeln. 

Günter Grass Der deutsche Schriftsteller (*1927 ) erhielt vor 12 Jahren den Nobelpreis für Literatur.

Von Günter Grass

Günter Grass erlangte bereits durch seinen ersten Roman «Die Blechtrommel» (1959) grosse Bekanntheit. 2006 aber schien sein Ruf als «das deutsche Schriftstellergewissen» gar nicht mehr so verdient wie immer dargestellt. Seine persönlichen Erinnerungen in der Autobiografie «Beim Häuten der Zwiebel» sorgten nämlich für mächtig Aufruhr und Empörung. Der Grund: Grass erzählt darin von seiner Zeit in der Waffen-SS. Ein Kapitel im Leben des Schriftstellers, das bis anhin weitgehend unbekannt war. Die Bevölkerung reagierte entsprechend streng und forderte, Grass den Nobelpreis für Literatur, den er 1999 erhalten hatte, abzuerkennen. Mittlerweile redet kaum noch jemand von seiner Vergangenheit. Auch den Nobelpreis durfte er behalten. Beim Häuten der Zwiebel, dtv, 480 Seiten, 14.90 Franken.


30

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1498 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Rattan Gartenmöbelset, ITALY, von Beliani® im Wert von 1498 Franken*! * UVP: 2990 Franken Das Set besteht aus einem Tisch (160 cm) und 6 Stühlen inkl. Sitzkissen und Glasplatte. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 7. September 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 2. September: KASTANIE Die Gewinner der Kw 35 (Hotelübernachtungen) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003296

2 1 1 1 3 5 2 2 0

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

4

0

4

2

1

0

3

0

1

6 4

2

7 9 8

9 3

5

9 8 9

6

2 5 9

2

6 7

Conceptis Puzzles

3 2 1

13

4

26

3

24 26

16 28

3 12

17

24 16 28 9

8 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 3 × einen Beautytag im Thermalbad Zurzach im Wert von je 355 Franken!

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

6

06010013656

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

23

7007710

→ SUDOKU schwierig

2 7

Bad Zurzach steht für Gesundheit, Entspannung sowie Wellness und bietet Genuss für alle Sinne. www.thermalbad.ch

5

So gehts:

7

8

Gesamtwert: 1065 Franken

1

13 16

5

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

26

20

3 4

10

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 7. September 2011, 15.00 Uhr

1

4 6 9 6 2 9

7 8

9 8 3

9 3 1 7 4 2 8 3

Conceptis Puzzles

6

1 5

06010000777


Dienstag, 6. September 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

31

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Wenden Sie sich mit einem Thema, dass Sie bewegt an Ihre Familie. Hier finden Sie viel Verständnis und erhalten ein paar wertvolle Tipps. Flop: Nur schwache Reaktionen auf Ihre Flirtsignale? Lassen Sie nicht locker – Hartnäckigkeit zahlt sich meist aus.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Uranus steht für Sie günstig und macht Lust auf Veränderungen! Krempeln Sie ruhig mal einiges bei Ihnen um! Flop: Wenn Sie einem Freund wirklich helfen wollen, dann hören Sie ihm gut zu und halten Sie sich mit Ratschlägen zurück.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Ein günstiger Tag, um Veränderungen in Ihrem Zuhause vorzunehmen. Wie können Sie es sich noch schöner und gemütlicher gestalten? Flop: Das Bauen von Luftschlössern ist zurzeit aber gefährlich, halten Sie sich lieber an das, was Sie haben!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Dank Merkur ist Ihr Kopf klar und aufnahmebereit – günstig, falls Sie etwas lernen müssen. Neues Wissen nehmen Sie mühelos auf. Flop: Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Fitnessvorsätze einhalten – Ihr Energieniveau schwächelt.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Sie verstehen es, Zeit und Kraft überaus vernünftig einzuteilen. So schaffen Sie viel, ohne sich dabei zu überfordern. Flop: Etwas mehr Offenheit von Ihrer Seite wäre gut. Dann weiss Ihr Gegenüber gleich, woran er ist, und muss nicht lange rätseln.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Mond und Venus versüssen Ihnen heute das Liebesleben. Singles starten einen spannenden Flirt, Liierte werden von Ihrem Schatz verwöhnt. Flop: Halten Sie ein waches Auge auf Ihre Finanzen. Wie wäre es mit einem Termin beim Steuerberater?

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: In Verhandlungen sind Sie klasse. Sie treten selbstbewusst auf, argumentieren schlüssig und können so einige Vorteile für sich erzielen. Flop: Treffen Sie sich nicht mit jemandem aus Pflichtgefühl heraus. Wenn Sie eigentlich gerade keine Lust haben.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Beruflich können Sie sich jetzt viel vornehmen. Die Chefetage ist Ihnen wohl gesonnen, und auch Glücksplanet Jupiter steht Ihnen zur Seite. Flop: Machen Sie Ihrem Partner keine Vorschriften! Umgekehrt hätten Sie es auch nicht gern.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Der Abend gestaltet sich für alle spannend. Singles haben viel versprechende Flirtchancen, Paare jede Menge Spass miteinander. Flop: Im Job ist voller Einsatz gefordert, das bedeutet aber nicht, dass Sie Ihre Ellbogen ausfahren sollen!

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Sie haben zurzeit genau die richtige Mischung aus Herz und Verstand und können sich gut in andere hineinversetzen. Logisch, dass man Ihren Rat sucht. Flop: Sie müssen eine kleine Niederlage einstecken? Bleiben Sie trotzdem weiter am Ball!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Ihre innere Ausgewogenheit setzt gute körperliche Kräfte frei. Insofern dürfen Sie sich heute einiges zutrauen. Flop: Sie werden in Sachen Finanzen gern um Rat gefragt. Übernehmen Sie aber deswegen nicht die Verantwortung für andere.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Jupiter und Mars blicken freundlich, da fällt es Ihnen leicht, Ihre Tagesziele zu erreichen. Ausserdem sorgt der Mond für gute Laune. Flop: Sie brauchen heute Gespräche mit viel Tiefgang, damit Sie Ihr Gegenüber auch richtig einschätzen können.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Neugierig fragt Paul seinen Kollegen: «Mike, hast du eigentlich schon Ferienpläne?» – «Nein, wozu auch?», antwortet Mike. «Meine Frau bestimmt, wohin wir fahren. Mein Chef bestimmt, wann wir fahren. Und meine Bank, wie lange wir fahren.» Zwei Hennen gehen durch den Supermarkt und entdecken die Eier-Abteilung. «So was», empört sich die eine, «zehn Eier für zwei Franken achtzig. Und dafür ruinieren wir uns die ganze Figur!»


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

33

TV AB 16 UHR

Dienstag, 6. September 2011

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 MyZambo 18:05 Best Friends 18:35 Die Simpsons 19:35 Two and a Half Men

16:00 Tagesschau 16:10 Panda, Gorilla & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter 19:55 Börse

20:05 Der Alte Schleichendes Gift 21:05 Kassensturz Geprellte Anleger/Wanderschuhe im Test/Wattierte BH für Kinder/Marken und Billiglinien im Vergleich 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Club Thema: «9/11», Gast: Kurt R. Spillmann u.a. 23:50 Tagesschau Nacht 00:10 Nachtwach Telefontalk: «Unter Schock»

20:00 Fussball: EM-Qualifikation Schweiz–Bulgarien, live aus Basel mit Alain Sutter, Moderation: Matthias Hüppi 22:55 Baseketball – Die Sportskanonen E (USA 1998) Komödie von David Zucker mit Trey Parker, Matt Stone, Dian Bachar 00:40 Batman E (USA/GB 1989) Fantasy von Tim Burton mit Michael Keaton, Jack Nicholson, Kim Basinger

20:00 Tagesschau B 20:15 Das Glück dieser Erde B Lernprozesse (12/13) 21:00 In aller Freundschaft B Eine zweite Chance 21:45 Report München B 22:15 Tagesthemen 22:43 Das Wetter 22:45 Menschen bei Maischberger B Gäste: Anja Kohl u.a. 00:00 Nachtmagazin 00:20 Mogambo (USA 1953) Abenteuer mit Clark Gable, Ava Gardner

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute 16:15 Herzflimmern 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute Heute 18:05 Soko Köln 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops

16:50 Die Simpsons 17:35 How I Met Your Mother 17:55 ZIB Flash 18:00 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Fussball-Länderspiel C Polen–Deutschland, Übertragung aus der Pge Arena in Danzig/Polen 23:40 Poldi, Klose und der Schalker Kreisel 11 Dinge über Deutsche, Polen und den Fussball 00:10 Heute Nacht 00:25 Neu im Kino «Le Havre» von Aki Kaurismäki 00:30 Flug 93 C (W) (USA 2006) Drama mit J.J. Johnson, Polly Adams

20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 Fussball: EM-Qualifikation Österreich–Türkei Countdown, Spiel und Analyse (dazw. ZIB Flash) 23:15 Contra | Der Talk Korruption, Affären, Millionenskandale – wo bleibt der Zorn der Jungen? 00:05 ZIB 24 00:25 Running Scared (USA 2005) Action von Wayne Kramer mit Paul Walker, Cameron Bright

20:05 Seitenblicke 20:15 Die Tänzerin – Lebe Deinen Traum B (A/D 2011) Romanze mit Julie Engelbrecht 21:50 Reisezeit – Kurztrip Irland 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Kreuz und Quer B Warum Gotteskrieger töten u.a. 23:55 Kalender Girls C B (GB 2003) Komödie mit Julie Walters, Helen Mirren 01:35 Seitenblicke

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16:00 Das Model und der Freak – Falling in Love 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – Das unheimliche Mord-Transplantat/Allgemeine Ausgangssperre 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Flaschendrehen (D 2011) Romanze mit Janine Reinhard, Kai Schumann, Florian Fitz, Josephine Schmidt 22:20 Ich suche dich 22:50 Menu Surprise 23:20 24 Stunden Auf den Hund gekommen – wenn Hunde heiraten 00:15 Forbidden TV Erotik-Clips 01:10 Akte 20.11 02:05 Richter Alexander Hold

20:15 CSI: Miami C Vor der Mauer auf der Lauer 21:15 CSI: Miami C Im Schatten von Tim Speedle 22:15 Royal Pains Zwei in einer Kuba-Krise (2) 23:10 Law & Order C Nachteilig für alle 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 Das Wetter 00:30 CSI: Miami C (W) 01:25 CSI: Miami C (W) 02:15 Royal Pains (W)

20:15 Die Simpsons Auf diese Lisa können sie bauen/Die Antwort 21:15 Two and a Half Men Eine Flasche Wein und ein Presslufthammer/ Alan Cousteau 22:15 The Big Bang Theory 31 Liebhaber, aufgerundet/ Der sicherste Ort der Welt 23:10 TV Total Gäste: Jürgen von der Lippe u.a. 00:10 Two and a Half Men (W) 01:05 The Big Bang Theory (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Grünzeug 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Tatort: Der Schrei (D 2010) Krimi mit Ulrike Folkerts 21:45 Aktuell 22:00 Fahr mal hin 22:30 Das Glück ist eine Katze (D ‘10) Romanze mit Eva Mattes 00:00 Wo das Glück zuhause ist – in Oberschwaben 00:30 Neues Leben in alten Mauern – Worms am Rhein

16:10 Das Paradies ertragen – Mallorca 17:00 Simon Templar 17:45 X:enius – Die Zukunft der Kartoffel 18:15 Leben über den Wolken 19:00 Arte Journal 19:30 Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener in Österreich 20:14 Schwerpunkt 9/11 20:15 Freiheit oder Sicherheit 21:30 Die Angst vor den Anderen 22:05 The Killing 23:00 The Killing 00:00 Durch die Nacht mit ... Gael García Bernal und JR 00:55 Global

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:15 Die Teeroute 17:00 Im Luxuszug durch Afrika 17:45 Im Luxuszug durch Afrika 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Und wir sind nicht die Einzigen 21:40 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit – Koutammakou/Togo, Land der Batammariba 22:00 ZIB 2 22:25 Mafia, Parasit 23:15 Mein Leben: Roberto Saviano 00:00 10 vor 10 00:30 Zuletzt befreit mich doch der Tod

15:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 X Factor 22:15 Cover my Song 23:15 Die Küchenchefs – Campingplatz Himmelpfort 00:15 Nachrichten 00:35 CSI:NY – Schnitzeljagd 01:25 Close to Home

16:00Meine wilden Töchter – Immer auf die Kleinen u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Drei Tage Schnee u.a. 20:15 Bones – Die Knochenjägerin – Der Mann aus dem Gefängnis u.a. 21:55 Body Of Proof – Die helfende Hand 22:50 Bones – Die Knochenjägerin 00:30 Bones – Die Knochenjägerin (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Flaschendrehen

15:50 What's up, Dad? – Jay hängt durch u.a. 16:45 News 16:55 Two and a Half Men – Etwas Salziges mit Biss u.a. 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Stellungswechsel: Job bekannt, fremdes Land – Thailand vs. Deutschland 21:15 Achtung Messies! Deutschland räumt auf 22:15 K1 Magazin 23:15 K1 Reportage 00:15 K1 Doku 01:17 Late News

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2011

20:15 Uhr auf Sat 1 Die Innenarchitektin Gretchen Fingerhut (Janine Reinhard) ist eine lebenslustige Powerfrau mit klaren Prinzipien: Bei ihr steht die Karriere und der nächste Grossauftrag ganz oben auf der Prioritätenliste. Konkurenz belebt das Geschäft, sagt man. Aber was passiert, wenn der Gegenspieler zum Objekt der Begierde wird?

→ Fussball EM�Qualifikation 20:00 Uhr auf SF 2 Die Schweiz muss gegen Bulgarien ran, im alles entscheidenden Spiel um den Barrageplatz bei der Gruppenqualifikation im Basler St. Jakob-Stadion. Coach Otmar Hitzfeld bleibt gelassen, obwohl die Nati drei Punkte machen muss.

→ Das Glück ist eine Katze 22:30 Uhr auf SWR 1 Schmusekurs sieht anders aus: In der liebenswerten und temporeichen Komödie gehen Frido Schulz (Robert Atzorn) und Rosa Schätzlein (Eva Mattes) im biestigen Nachbarschaftsstreit aufeinander los – und alles wegen einer Katze.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Alessandra sucht ...

«... einen Südländer»

www.blickamabend.ch

Schwarze Rose=Tiger K.H.M.o4. o9.51, Deine Augen: unergründbar, 175,79,43, Gesundheit viel Liebe+Glück zum sixty Geburry sendet Dir v. Herzen Edi..?? Christian min Spatz, ich lieb dich über alles. Du bisch mis ein und alles <3 Egal was di andere seget mir sind für enand gschaffe <3 Din Daniel love you <3

Alter: 19 Jahre Wohnort: Luzern Grösse: 1,55 m Beruf: Coiffeuse Sternzeichen: Widder Meinen ersten Kuss: Bekam ich im Kindergarten.

Badi Oberhofen 3.9. Mountainbikegruppe, DU schwarze Hose, blaues Shirt. ICH auf tüechli. Sms: 0795024535

Mein Getränk: Sex on the Beach. Mein Sound: House und R’n’B. Meine Hobbys: Gitarre spielen und Shoppen. Verzeihen kann ich: Nie, bei keinem.

Ist sexy: Italiener. Das will ich mal erlebt haben : Eine Reise nach Australien. Kontakt: 0609_alessandra@bsingle.ch

Vittorio sucht ...

«... eine Frau mit schönen Augen» Alter: 23 Jahre Wohnort: Emmenbrücke LU Grösse: 1,68 m Beruf: Security Meinen ersten Kuss: Bekam ich in der Schule.

Ich liebe meinen Schatz überalles. Du bist die beste Frau auf dieser Welt! Lass meine Hand niiee mehr los, Schatz: wiu ii liiebe dii zuu fesht. Din Pingeli 4.6.11 <3

Ovomaltiine-biibör-lady. Isch es super We mit vil Schlagrahm xi!_XX_gl_ XX_gl --> maagsch du n bibbör? Kaktüsslii.

Du m. mit Spanieflagge, bisch bim Fuessballmatch geg Chile hinder mir, 4te Reihe gsi. Bisch mega süess: spanien_chile@ hotmail.ch

An die schöni jungi Frau im Amariso im Kesselhus z WintI. Bi dier warti immer gern ufs Ässe ;)

Für meinen Liebsten würde ich: Ziemlich alles machen.

I love you all

Schatzchäschtli ...

han Liebi Leonora, ich cht mit der de schöns verd Tag ka, danke dass rst de stasch dass ich an Jom bin und öppis mite on Sim n di sias han Ly

Rest Torre Baden, 1. Sept. Stichwort: alkoholfreies Bier. Würde gerne mit dir anstossen und weiterdiskutieren. Melde dich doch bei retep07@gmx.ch

wan Deba du sexy Ding, sit nee, i O is? nd Blo uf schtäst du Drabi Lie ss miss you! Dini gro ss Kis gon!

Hallo Cuf, ohni dich kei mich. Vergiss nett blibsch und bisch in MEINEM HERZEN.

Schatz sit äm Open Air SG 2011 bisch ä mega wichtigi Person wordä. Will di nöd verlürä, au wenn im Moment sehr viel los isch: zämmä schaffer mo da. Liäb di Schatz Du häsch am SO 4.9. S3 20:33 ab Züri HB eim en Chaugummi spendiert und mich aglachet :-) Wür dr gärn än Kaffi spendierä. Lust? smile2008@gmx.ch

Hooooi Müsli, dank dr, dassd mi i dene kalte Nächt warm haltisch. Hoff dertraisch es de Wintr dur. Liebe dich übraues! Dini MüsliMaus

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Getränk: Wasser. Mein Hobby: Kickboxen. Ich verliebe mich: Genau dann, wenn ich es wirklich will. Das würde ich an mir ändern: Eigentlich nichts. Verzeihen kann ich: Nie. Für meine Liebste würde ich: Einfach alles machen. Wenn ich traurig bin: Dann gehe ich trainieren. Kontakt: 0609_vittorio@bsingle.ch

Shahin klaut schon mal die Zigaretten ihres Frauchens aus der Tasche. Das Anzünden derselben lässt sie dann doch lieber sein. Ein Bild von Jennifer Hefti aus Wohlen AG. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


35

Dienstag, 6. September 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Praktisch oder unmöglich?

1

Rock über Hose – eine völlig merkwürdige Kombination oder einfach nur praktisch? Dieses Outfit wirft einige Fragen auf. Muss es denn über der Hose wirklich noch ein Rock sein? Oder können sich die Trägerinnen einfach nicht entscheiden, was sie anziehen möchten? Manche bevorzugen Hosen oder Leggins unter dem Rock, um mehr Beinfreiheit zu haben. Ausserdem ist es so möglich, bei plötzlicher Hitze eine Schicht auszuziehen. Wobei man in diesem Fall auch einfach den Wetterbericht vorher lesen könnte ...

2

1

Nicole, Pflegefachfrau aus Bern

3

Katharina, Lehrerin aus Bern

2

Alessia, Modestudentin aus dem Appenzell

4

Daniela, Pflegefachfrau aus Zürich

4

3

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Die Zürcher Langstrasse als Kleinstaat Viele halten sie irrtümlich für eine wüste Reeperbahn. Aber damit wird jetzt von Reporterin Eva Wannenmacher gründlich aufgeräumt: Die Langstrasse (jeweils freitags, SF 1) ist ein idyllischer Kleinstaat. Seidenkönig Andi Stutz ist der Landesfürst, der, wenn er nicht gerade in St. Petersburg Palastwände auslegt, auf täglichem Rundgang jovial sein Reich besichtigt. Zwar stirbt auch hier gelegentlich ein Greis, wird aber auf dem Totenbett von einer Polizistin zugedeckt. Sie ist so mitfühlend, dass man geradezu Lust bekommt, sich einmal von ihr verhaften zu lassen. Die Apotheke von Frau Kellervon Brunn könnte von Gottfried Keller in einer «Zürcher Novelle» beschrieben sein. In der Schule lernen dunkelhäutige Kinder vom Hauswart Zaubertrickli. Das älteste Gewerbe wird in einem Ambiente ausgeübt, als leistete Frau Rokoko ihre Dienste Herrn Biedermeier. Und jeden Moment erwartet man, dass Ruedi Walter, mit der Melodie «De Heiri hät es Chalb verchauft» auf den Stimmbändern, in die Langstrasse einbiegt. Jässodu! juerg.ramspeck@ringier.ch

Roche hat «Schossgebete» selber geschrieben RICHTIGSTELLUNG → Kein Ghostwriter am Werk.

Fotos: René Kälin, ZVG

Selbst ist die Frau Autorin Charlotte Roche.

Fair n beiess

I

n der Ausgabe vom Montag, 22. August 2011, Zürich, Nr. 161, haben wir auf Seite 32 unter der Überschrift «Glogger mailt ... Charlotte Roche Bumsfalleristin» über Charlotte Roches Buch «Schossgebete», erschienen beim Piper Verlag, verbreitet: «Es gab einmal einen

guten Verlag. Der hiess Piper (...). In einem Verlag gleichen Namens erschien Ihr Bestseller «Schossgebete» (...). Frau Roche: Haben Sie das Buch selbst geschrieben? Ich wage als gewiefter Ghostwriter die Vermutung: Nein! Es ist so unterirdisch obszön. Da sassen mehr als zwei ge-

wiefte Ghostwriter dran. Sie sind einfach die Marketing-Masche.» Wir stellen hiermit richtig, dass das Buch «Schossgebete» aus dem Piper Verlag von Charlotte Roche selber geschrieben wurde. Ein Ghostwriter hat an diesem Buch nicht mitgewirkt. 


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Böse Frauen

Das Wetter MORGEN

Siegen oder fliegen!

Freundinnen quälen Mann aus Rache.

 Franken-Krise Was taugt die SNB�Intervention?

Donnerstag

21° Freitag

23°

Alles über das Nati-Spiel der Spiele gegen Bulgarien.

Bern Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

19° 70% 2h

Wassertemperaturen Aare Thunersee Murtensee

18° 19° 21°

27°

Toscas Trauer zu Ende LIEBE → Erstmals

nach dem Tod ihres Sohns Knut küsst die Mama wieder.

Glogger mailt … … Kurt Schär Lebensverlängerer

G O OD

NEWS !

Verliebt Knuts Mama Tosca (24) und Troll (24).

Von: glh@ringier.ch An: kurt.schaer@flyer.com Betreff: Velofahrer Lieber Kurt Schär Sie sind – wenn ich mal salopp sagen darf – der letzte Verfechter der sogenannten «Herrenradler». Also Typen wie ich, die gerne schweisslos in die Pedale treten. Sie verkaufen E-Bikes im Emmental. Nun lese ich von dänischen Medizinern: Wer langsam radelt, stirbt schneller. Und das gleich fünf Jahre früher. Ab sofort rase ich durch die Stadt. Wer sich mir in den Weg stellt – Pech gehabt! Okay. Dank der elektrischen Trethilfe bin ich eh schnell. Selbst beim Anstieg hoch nach Uitikon Waldegg ZH überhole ich dank eingebautem Rückenwind jeden Rennradler. Also denke ich mal: So schnell, wie ich bin – da liegen doch drei Jahre mehr drin. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Tagesaktuelle Wechselkurse – jetzt buchen Prag, Flug & Hotel 3 London, Flug & Hotel 3 Madrid, Flug & Hotel 3 Stockholm, Flug & Hotel 3

2 Nächte 2 Nächte 2 Nächte 2 Nächte

ab CHF

245.– ab CHF 295.– ab CHF 295.– ab CHF 410.–

Preisbeispiele verstehen sich als tagesaktuelle Richtpreise, die sich stetig verändern. Flüge mit Swiss International Air Lines ab/bis Zürich, inklusive Taxen. Preise pro Person im Doppelzimmer. Angebot buchbar bis 15.09.11, vorbehalten Verfügbarkeit.

Täglich die besten Preise!

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.

Foto: Lothar Mueller

D

ie Eisbären-Mama von Knut († 4) ist über den Tod ihres berühmten Schützlings hinweg. Frisch verliebt knutscht Tosca (24) erstmals wieder mit einem Eisbären-Mann. Troll (24) ist aus dem Tierpark ins Eisbärengehege verlegt worden und soll dem Berliner Zoo nun Nachwuchs bringen. «Sie war etwas frech zu ihm, hat dann aber gemerkt, dass Troll etwas frecher sein kann. Einfach deshalb, weil er grösser und kräftiger ist als sie», sagt Bärenkurator Heiner Klös der «Berliner Zeitung» zur ersten Begegnung der Eisbären. Nach zwei bis drei Wochen bekommt der Eisbären-Mann noch mehr weibliche Gesellschaft: Nancy und Katjuscha kommen auch in den Berliner Zoo und sollen die Eisbären-Familie vergrössern. Toscas Sohn Knut ist im März gestorben. Leblos trieb der Weltstar im Becken des Eisbärgeheges. Rund 500 Besucher filmten ihn. jes


06.09.2011_BE