Page 1

www.blickamabend.ch

«Toller Fick»

Montag, 6. Juni 2011 Zürich, Nr. 108

Pattinsons anzügliche Bemerkung über Witherspoon an den MTV Awards  PEOPLE 16/17

HEUTE ABEND

20° MORGEN

25°

Warnung vor Pillen aus dem Internet

Vergewaltigung? Heute steht er vor Gericht Dominique Strauss-Kahn, Ex-IWF-Chef und Seitenspringer.

 NEWS 2/3

Laut Swissmedic sind «natürliche» Abnehm-Pillen aus Asien voller Chemie.  SCHWEIZ 4/5

So sind sie, die Männer

Kommt EHEC aus diesem Bio-Hof?

Fotos: Stefano Schroeter, AP (2), Toini Lindroos, Reuters, ZVG

Deutsche Behörden riegelten heute den «Gärtnerhof» im Dörfchen Alt-Steddorf ab.

 AUSLAND 8

Bunga-Bunga während Sex-Prozess

M

Brach Ex das Herz

Noch mehr Sexpartys Premier Silvio Berlusconi.

Esther Ast am Boden zerstört Florian Ast, der Neue von Francine Jordi.

 AUSLAND 8

 PEOPLE 19

änner sind Schweine», muss jeder denken, der die Herren der Schöpfung nur aus de Medien kennen würde: In New York steht eine lüs-

terner Franzose vor dem Richter, weil er die Finger nicht vom Zimmermädchen lassen konnte. In Rom macht ein Premier mit «Bunga Bunga» weiter, obwohl deswegen gera-

de ein Prozess läuft. Und in der Schweiz schnappt sich ein Sänger eine Jüngere. Und lässt seine NochEhefrau zerstört zurück. Das starke Geschlecht – ganz schwach.

Tschüss Mulder

Heute Ab e n d im TV

In «Californication» hat Sexmaniac David Duchovny seine Paraderolle gefunden.

 ORF 1 23.25/23.50


2

NEWS

Der Auakt zum Justizkrimi

→ WILLKOMMEN von Thomas Benkö Blattmacher

zur Anklageverlesung vor Gericht erscheinen. tigung, sexueller Missbrauch, Freiheitsberauur gerade 800 Meter bung und unsittliches Beliegen zwischen dem rühren. Erstmals kann sich Ort, wo Dominique Strauss- DSK, der Mitte Mai in New Kahn unter Hausarrest York über eine 32-jährige steht, und dem Gerichts- Hotelangestellte hergefalsaal. Trotzdem durfte der len sein soll, selber zu den ehemalige IWF-Chef und Vorwürfen äussern. mutmassliche Sextäter Beim mit Spannung heute in New York nicht zu erwarteten ProzessaufFuss vor dem Richter er- takt gibt es drei Szenarischeinen. Unter strengen en:  DSK plädiert auf «nicht Sicherheitsvorkehrungen fuhren Polischuldig» – die zisten DSK «Am Ende wird wahrscheinzur Anklagelichste VarianStrauss-Kahn te. Denn: Seiverlesung. Der 62-jähri- freigesprochen.» ne Verteidiger ge Franzose geben sich musste sogar Fussfesseln kämpferisch. «Am Ende wird er freigesprochen», tragen. Staranwalt «Arraignment» nennt verkündete sich dieser Prozessauftakt Benjamin Brafman. Folge in den USA. Richter Micha- wäre ein langwieriges Jusel Obus wird DSK heute tizdrama vor einer Jury. Nachmittag die Anklage- Die Anwälte von DSK werpunkte vorhalten. Die Vor- den dabei versuchen, das würfe: sexuelle Belästi- mutmassliche Opfer mit gung, versuchte Vergewal- allen Mitteln zu diskredimichael.spillmann @ringier.ch

N

Fotos: Richard Drew/AP, AP (2), Keystone, Reuters (2), ZVG

Ab sofort kommen Sie auch in Ihrer Stadt in den Genuss unserer Abendzeitung. Unsere Verteilboxen stehen jetzt auch in den Bahnhöfen in Aarau (4x), Olten (4x) und Laufen (2x). Werktäglich ab 16 Uhr wartet ein druckfrischer Blick am Abend auf Sie. Er informiert Sie bereits am Abend über das Geschehen des Tages. Er unterhält Sie mit farbigen People-Geschichten. Und er gibt Ihnen Service und Tipps im Lifestyle-Teil. Wir sind aber auch elektronisch für Sie da:  Unser E-Paper finden Sie täglich ab 15.30 Uhr auf unserer Internetseite www.blickamabend.ch – sowohl im Flash-Format wie auch als PDF.  Auf Facebook sind wir unter www.facebook. com/blickamabend.  Und per Twitter erreichen Sie uns unter @blickamabend.

tieren. Wie «Le Matin» vorrechnete, muss DSK in diesem Fall zwischen 2 und 4 Millionen Dollar für seine Verteidigung aufbringen. Damit kommt er allerdings im Vergleich zu anderen prominenten Angeklagten noch günstig davon (Box unten).  Sollte der Angeklagte überraschend auf «schuldig» plädieren, kommt es zu keinem Prozess. Es würde ein Urteil ohne Verhandlung geben. Dabei drohen DSK bis zu 74 Jahre Haft. Experten halten aber eine Gefängnisstrafe bis zu 15 Jahren für realistischer.  Sind die DNA-Beweise eindeutig, wegen unschlüssiger Indizien steht aber Aussage gegen Aussage, würden die Verteidiger auf einvernehmlichen Sex plädieren. In diesem Fall wäre eine aussergerichtliche Einigung immer noch möglich. 

Clinton: 8 Millionen Dollar

O.J. Simpson: 6 Millionen Dollar

Die zweite Amtszeit des US-Präsidenten Bill Clinton war vom Lewinsky-Skandal geprägt. In den 90er-Jahren hatten der Präsident und die Praktikantin Monica Lewinsky eine Affäre. Präsident Clinton leugnete dies erst, gab dann die Liaison aber zu. Der Fall mündete in einem Amtsenthebungsverfahren, wobei die Senatoren als Geschworene fungierten. Anfang 1999 wurde das Verfahren eingestellt. Clinton soll für seine Verteidigung acht Millionen hingeblättert haben.

Der ehemalige Footballspieler und Schauspieler O.J. Simpson wurde 1994 wegen des Mordes an seiner Ex-Frau Nicole und derem Bekannten angeklagt. Seine Flucht vor der Polizei auf der Autobahn wurde live im Fernsehen übertragen. Seinem Anwalt gelang es im Geschworenenprozess, die Anklage als eine Verschwörung gegen den Star darzustellen. Die Geschworenen sprachen den Angeklagten schliesslich frei.

→ HEUTE MONTAG

8.14 Uhr, Paris Beim Einsturz eines altersschwachen Hotelgebäudes

Vor Gericht Der ehemalige IWF-Chef Strauss-Kahn.

STRAUSS-KAHN → Der ehemalige IWF-Chef musste

Liebe Aarauer, Oltner & Laufener

0.37 Uhr, Washington Schub für den arabischen Frühling: Der IWF bereitet einen Hilfskredit von rund drei Milliarden Franken für Ägypten vor.

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

in Montreuil starben zwei Kinder und eine Frau. 9.24 Uhr, New York  Mehr erwartet: Mit einem Einspielergebnis von 56 Millionen Dollar verlief der Neustart der Serie «X-Men: First Class» in den US-Kinos enttäuschend.

9.28 Uhr, Bern Der Erlös der Schoggitaleraktion 2011 wird für den Schutz von Waldreservaten verwendet. Der Taler ist aus Biovollmilch und fairem Kakao. 9.15 Uhr, Bremgarten AG Kein Schutzhelm, nicht eingelöst! Ein Serbe (21) verunglückte mit einem Quad. Er erlitt Kopfverletzungen.

10.01 Uhr, Zürich Mit der Begrüssung «Guten Morgen, Schweiz» wird in den kommenden Tagen erstmalig der neue MarkenClaim «Alles für deinen Tag» von Sunrise vorgestellt. 10.34 Uhr, Zürich Die Post Auto Schweiz AG testet im Zürcher Weinland einen Bus-Anhängerzug.


3

Montag, 6. Juni 2011

→ TWEETS DES TAGES Jörg Kachelmann @J_Kachelmann entdeckte heute deutsche Paparazzi vor seinem Haus in Wollerau SZ:

Kachelmann sieht rot

K

achelfrosch strikes back. Während Jörg Kachelmann schon früher hie und da Bilder von Paparazzi via Twitter veröffentlichte, gings heute richtig los. Im Sekundentakt kamen nach

10 Uhr neue Beschimpfungen rein: «Wir setzen die Abteilung fort ‹Ekelerregende Paparazzi von Huberts, Liz’ oder Friedes Gnaden bei versuchter Persönlichkeitsrechtsverletzung.›» bö

@J_Kachelmann: Früher sprach man in den Kinderbüchern auch mal vom «lichtscheuen Gesindel» – Rumdrücken in der Unterführung.

Jackson: 5 Millionen Dollar Mehrere Monate musste sich «The King of Pop» Michael Jackson 2005 vor Gericht verantworten. Vorwurf unter anderem: sexuelle Belästigung eines Minderjährigen. Der Anwalt von Jackson sagte vor Gericht, die Kläger hätten es auf das Geld des Prominenten abgesehen. Die Familie des mutmasslichen Opfers verstrickte sich vor den Richtern in Widersprüchen. Michael Jackson wurde schliesslich in allen Punkten freigesprochen.

Anzeige

Einfach günstig.

@J_Kachelmann: Aus diesem jungen Menschen hätte sicher etwas Anständiges werden können. Making of «Nüscht filmen in der Schweiz».

Einfach ALDI.

Der Bus mit dem Namen Go4City hat einen abkoppelbaren Anhänger, ist 21,5 Meter lang und bietet Platz für bis zu 200 Personen.  10.47 Uhr, London Prinz William und Kate machen den Kensington-Palast zu ihrem Hauptstadt-Wohnsitz. Fürs Erste jedenfalls. Dort hatten William und Har-

ry nach der Scheidung ihrer Eltern mit Prinzessin Diana gelebt. 11.24 Uhr, Genf Ein Durchbruch! Forschern am Cern ist es gelungen, Antimaterie herzustellen und fast 17 Minuten lang zu speichern. Damit lässt sich die rätselhafte Substanz endlich detailliert untersuchen.

@J_Kachelmann: Zwei Tage in der Schweiz, immerhin die Autobahnvignette bezahlt und die Frisur sitzt, leidlich. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 30 Tage: 1. DSK 2. EHEC 3. Roland Garros

Dominique Strauss-Kahn Erreger Tennisspielstätte


4

SCHWEIZ

Schlankheitspillen schlagen aufs Herz QUACKSALBER → 9 von 10 Abmager-Pillen sind

Ex-Fernsehdirektor

gefährlich, werden aber weiter im Internet verkau.

sagt, wo Gott hockt

thomas.ley @ringier.ch

Der Hund, das Radio und ich

S

Peter Schellenberg

«Radio 1, störe ich?» – «Nein, ich bin mit dem Hund unterwegs. Moment, ich versteh sie nicht gut. Ein Flugzeug landet.» Ein Baum liegt quer über dem Weg. Marcello, mein Hund, liegt schwer verletzt unter dem Stamm. Ich erwähne den Vorfall am Telefon, bin erschüttert. Bitte einen Vorbeikommenden, ein Bildli zu machen: Verletzter Hund, Baum und das trauernde Ich, kniend. Presse informieren. Recherchen beginnen, wer ist schuld? Wurde da geschlampt, wer hat die letzte Baum-Kontrolle gemacht? Spaziergänger, freilaufende Hunde, Jogger, Biker und ein verwelkter Promi bevölkern die Gegend doch regelmässig. Der hatte doch schon mal einen Hund. Was, Hundeschule? Ha, ha, ha! Wir haben Zeugen! Aber niemand hats gesehen! Hundepsychologen, Verhaltensforscher und Tierschützer diskutieren die Schuldfrage im Studio. Der Mann hat auf dem Bildli einen fast zynischen Gesichtsausdruck! Ein Gutachter, wiegt den Kopf mit besorgter Miene. Ist dem nicht alles zuzutrauen. Auch dass er seinen Hund gar nicht liebte? «Ja, ich habe Kachelmann gekannt.» – «Nein, ich habe dazu keine Meinung.» Marcello hat den Baum umgangen und wartet ungeduldig. Er mag es nicht, wenn ich telefoniere. deralte@blickamabend.ch

«LiDa Daidaihua» Ungesund, verboten – und trotzdem ein Renner.

ie verstopfen die Mailbox und sollen den Hunger bremsen: Inserate für «natürliche» oder «effiziente» oder «traditionelle» Pillen zum Abnehmen. Ihre Wirkstoffe sind zwar verboten. Aber der Handel mit den Schlankheitsmitteln floriert trotzdem. Nicht über die Theke, dafür übers Internet. Das Schweizer Heilmittelinstitut Swissmedic untersuchte jetzt 122 Schlankheitsmittel, die 2010 illegal in die Schweiz eingeführt und von der Eidgenössischen Zollverwaltung beschlagnahmt worden waren. Das berichtet heute die «NZZ». Ergebnis der Analy-

sen: 90 Prozent dieser Pil- Ebenso riskant – und trotzlen enthielten gesundheits- dem verbreitet – ist der gefährdende Wirkstoffe. Wirkstoff Rimonabant. Zum Beispiel die SubsDer Schlankheitswahn tanz Sibutramin: Sie wirkt lässt alle Warnungen verauf das Zentralnerven- puffen. Der Verkauf solsystem und stellt das Hun- cher Mittel hat sich im gergefühl schlicht ab. Ne- letzten Jahr praktisch verbenwirkung: Sie schlägt doppelt. Besondere Renner aufs Herz, sind Pillen wie verursacht Konsumenten «LiDa Daidaihohen Bluthua», die auf druck – und ignorieren alle traditionellsie macht Warnungen. chinesische süchtig. Medizin maNach einigen Todesfäl- chen – in Wahrheit aber vor len wurde Sibutramin dar- allem in Indien und Europa um in fast allen westlichen hergestellt werden. Ländern vom Markt geUm die Abmager-Pillen nommen. Doch in mehre- zu stoppen, will die Schweiz ren beschlagnahmten Prä- nun die «Medicrime-Konvenparaten fand Swissmedic tion» des Europarats untersogar dreimal mehr davon, schreiben. Als eine der ersten als einst zugelassen war. Nationen überhaupt. 

«Sepp ist kein Psycho» SCHOCK → Blatters Ex gab englischem Journalisten

ein Interview. Dann gabs eine böse Überraschung.

D

Zu wenig Heu Kühe müssen auf die Schlachtbank.

Kein Futter – Notschlachtungen DÜRRE → «Wir haben nur 30 bis 50 Prozent so viel Heu im Mai gemäht als sonst», sagt ein Waadtländer Bauer zu «24 Heures». Die seit Jahresanfang anhaltende Dürre sorgt für bedrohlichen Futtermangel in der Vieh- und Milchwirtschaft. Bereits haben erste Bauern in der besonders betroffenen Westschweiz damit begonnen, Tiere notzuschlachten oder das Vieh mit Getreide statt Gras zu füttern. Andere greifen schon auf die Winterreserven zurück. Bei Futterlieferanten sind wegen der mageren Ernten die Preise bis auf das Doppelte angestiegen. rrt

ie Ex-Frau von FifaBoss Sepp Blatter (75) war total geschockt, als sie gestern die britische Sonntagszeitung «News of the World» las. In grossen Buchstaben stand da: «My hellish marriage to psycho Sepp» – «meine höllische Heirat mit Psycho-Sepp». Über zwei Seiten hinweg war ein Interview mit Graziella Blatter (48, 2002 bis 2004 mit Sepp Blatter verheiratet) publiziert, in

dem sie über ihren Ex-Mann vom Leder zog: Er sei so schlüpfrig wie ein Delfin, habe eine «Dr. Jekyll and Mr. Hyde»-Persönlichkeit und sei ein unbarmherziger Geschäftsmann. Tatsächlich seien letzte Woche, als Sepp Blatter in Zürich erneut zum Fifa-Präsidenten gewählt wurde, gleich mehrere englische Reporter bei ihr zu Hause aufgetaucht, so Graziella Blatter zu «Blick». Nur ei-

nem einzigen aber habe sie Auskunft erteilt. «Ich habe doch nur gut über Sepp gesprochen», sagt die Ex-Delfintrainerin. Sie habe noch immer sehr viele positive Gefühle für ihn. Sie will nun juristische Schritte einleiten. Denn eines ist für Graziella Blatter bis heute klar: «Mein Ex-Mann ist sicher kein Psycho, sondern ein faszinierender und liebenswerter Mensch.» hgo

Psycho Sepp So titelte die «News of the World».

Fotos: iStockphoto, RDB, Ausriss News of the World, Manuel Geisser/RDB, ZVG

Der Alte

www.blickamabend.ch


5

Montag, 6. Juni 2011

→NACHGEFRAGT Roman Schmid (56) Inhaber Bellevue-Apotheke Zürich

«Es gibt nur eins: Ernährung ändern!» Herr Schmid, es werden immer mehr Schlankheitsmittel illegal eingeführt. Dabei wirken die doch gar nicht, oder? Sie «wirken» eben schon: Stoffe wie Sibutramin beeinflussen das zentrale Nervensystem und zügeln den Appetit. Warum sind sie dann verboten? Weil sie auf den Herzkreislauf schlagen und Bluthochdruck verursachen. In den USA kam es offenbar gar zu Todesfällen. Zudem machen sie abhängig. Darum nahm man sie überall vom Markt. Lange störten die Nebenwirkungen aber keinen. Das stimmt. Reductil, das

ja auch Sibutramin enthält, war frei erhältlich. Bekomme ich bei Ihnen denn keine seriöse Abnehmepille? Nur Xenical. Es drosselt nicht den Appetit, sondern hemmt die Fettaufnahme. Es ist aber nur auf Rezept erhältlich. Seit neuem gibt es noch Alli. Das enthält denselben Wirkstoff wie Xenical, aber nur 60 statt 120 Milligramm. Darum ist es rezeptfrei erhältlich. Gibt es nichts Natürliches, Pflanzliches? Seriöserweise: nein. Sowieso ist auch Xenical nur eine Unterstützung. Letztlich gibt es nur eins: Zum Abnehmen muss man seine Ernährung ändern.

Sommer-Hit: 55 Länder für 5 Rappen! Auch ohne Handy erhältlich

yallo SIM-Karte

Samsung S5230 CHF

www.yallo.ch

Anzeige

99.– Touchscreen Radio und MP3-Player 3.2 MP-Kamera Inkl. yallo SIM-Karte mit CHF 5.– Gesprächsguthaben. Maximalpreis, solange Vorrat, SIM-Lock 24 Monate.

CHF

9.90 statt 19.90

Inkl. CHF 20.– Gesprächsguthaben. Angebot gültig bis 26.06.2011.

Diese und weitere Angebote gibt’s bei folgenden yallo Partnern:

center

Promotionspreis von CHF 0.05/Min. für Anrufe aus der Schweiz ins Festnetz von 55 Ländern, gültig bis 30.09.2011 für alle yallo Neukunden bei Anmeldung bis 31.08.2011. Tarife nach der Promotion ab CHF 0.15/Min., Anrufe ins Mobilnetz ab CHF 0.25/Min., jeweils abhängig von der Ländergruppe. Bestehende Prepaid Kunden profitieren von der Promotion durch einmalige Aufladung eines Betrages von mindestens CHF 30.–. yallo verrechnet keine Verbindungsaufbaugebühren. Alle Detailinfos und Tarife unter www.yallo.ch.


DAS GIBT’S NICHT ALLE TAGE!

NUR 6.

30%

5.10

MONTAG

statt 7.30

Zweifel Chips Big Pack XXL Nature und Paprika 380 g

JUNI

NUR 7.

50%

DIENSTAG

JUNI

NUR 8. MITTWOCH

JUNI

Die Migros-Grillplausch-App mit vielen nützlichen Funktionen! Gratis Download für iPhone TM und Android TM unter: www.migros.ch/grillplausch

99.50 statt 199.–

Gasgrill Sunny 2B

Erhältlich in grösseren Migros-Filialen

50%

5.70 statt 11.40

Grill mi Schützenwurst gefüllt Schweiz, 2 x 2 Stück, 500 g

MGB www.migros.ch W

JETZT PROFITIEREN! ANGEBOT GILT NUR AM ANGEGEBENEN DATUM, IN HAUSHALTSÜBLICHEN MENGEN UND NUR SOLANGE VORRAT


Dämpfer für Hotellerie

Höhere Kosten Gejammer wegen Kerosin und CO2.

Airline-Gewinne wegen Öl im Sturzflug KEROSIN → Fluggesellschaen

jammern über explodierende Kosten. Wird fliegen jetzt teurer? matthias.pfander @ringier.ch

D

ie Airlines heulen auf. Der anhaltend hohe Erdölpreis vermiest ihnen das Geschäft. Der AirlineDachverband IATA warnt: Die Gewinne werden im Vergleich mit den letzten Erwartungen nur halb so hoch ausfallen. Im März erwartete IATA noch einen Gewinn

7

WIRTSCHAFT

Montag, 6. Juni 2011

von 8,6 Milliarden Dollar – jetzt sollen es nur noch 4 Milliarden sein. Neben dem Ölpreis gelten auch das Erdbeben und der Tsunami in Japan sowie die Unruhen in Nordafrika und Nahost als Gründe. Klar, muss das auch die Passagiere beschäftigen: Denn unter diesen Umständen drohen höhere Ticketpreise.

Rekordmarke 1 Dollar heute für 0.8328 Franken.

Bei Swiss hält man sich aber ihren CO2-Ausstoss mit Zernoch zurück: «Bis jetzt ist tifikaten kompensieren. Die keine Entscheidung gefal- Lufthansa, zu der auch die len, den Treibstoffzuschlag Swiss gehört, rechnet mit zu erhöhen», heisst es auf zusätzlichen Kosten von Anfrage. umgerechnet 180 bis über Am Hori400 Milliozont zieht je- Treibstoffzölle nen Franken. doch ein SzeSwiss stösst nario auf, das blieben bis jetzt sich daran, die Tickets zu- unangetastet. dass die Lösung nicht sätzlich verteuern könnte. Ab nächstem weltweit gelten soll und desJahr will die EU verschärfte halb WettbewerbsverzerKlimaschutzauflagen für die rung droht: «Swiss lehnt Airlines einführen. Die Flug- deshalb diese regionale Lögesellschaften müssen dann sung ab.» 

TOURISMUS → Schweizer Hoteliers haben in der vergangenen Wintersaison 15,8 Millionen Logiernächte verbucht. Dies entspricht einem Rückgang von 0,7 Prozent gegenüber der letzten Saison, wie das Bundesamt für Statistik heute mitteilte. 7,1 Millionen Übernachtungen entfielen dabei auf Schweizer und 8,8 Millionen auf ausländische Gäste. Während bei den Schweizern eine Zunahme um 1,2 Prozent verzeichnet wurde, gab es bei den ausländischen Gästen einen Rückgang von 2,2 Prozent zu verkraften. SDA

29766F5 Frr.. statt

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Ab nach Wien Geniessen Sie zu zweit zwei Nächte im DesignHotel The Levante Parliament mitten in der romantischen Wiener Altstadt. Erhältlich unter www.blick.ch/deindeal

Dank iCloud besser vernetzt WOLKIG → Heute Abend stellt Apple Neuheiten vor

– mit iCloud wird das iPhone vom PC unabhängiger.

H

Fotos: Keystone, RDB, ZVG

Dollar brennt weiter ab SORGEN UM USA → Der Dollar hat gegenüber dem Franken einen neuen, historischen Tiefststand erreicht: Er ist heute Morgen nahe an die Marke von 83 Rappen gefallen. Zeitweise war 1 Dollar für 0.8328 Franken zu haben. Auch gegenüber dem Euro verlor die US-Währung an Boden. Der Grund für das Tief: Die Nachwirkungen der schlechten Zahlen zum Arbeitsmarkt in den USA von letzter Woche. Mit Spannung blickt man heute auf die Entwicklung der Börse in New York. Das Stottern des US-Wirtschaftsmotors hat an der Wall Street zwar bis jetzt noch keine Panik ausgelöst, aber die Sorgen verstärkt. map

eute, Punkt 19 Uhr, ist es soweit: Steve Jobs tritt im Moscone Center in San Francisco vor seine Anhänger. Im Gepäck hat der Apple-Chef ein ganzes Bündel an Neuheiten. Eine der Wichtigsten ist iCloud – Apples Antwort auf das boomende Thema CloudComputing. Oder anders gesagt: Ein MobileMe, das endlich funktioniert. User sollen nicht nur ihre Kontakt- oder Kalenderdaten mitnehmen können, sondern auch via Internet Zugriff auf ihre Musikfiles haben. Dazu hat

Apple mit den meisten Musiklables Verträge abschlossen. Laut «CultOfMac» ist der zentrale Speicherort für iCloud Time-Capsule, Apples Speicherbox. bö

Apple-Konferenz Blick.ch berichtet ab 19 Uhr live von der WWDC.

www.blick.ch ICLOUD

Dank iCloud alle Daten dabei Steve Jobs mit weissem iPhone.


8 EHEC → Nach

den spanischen Gurken stehen jetzt niedersächsische Sprossen unter Verdacht.

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Kommt der Erreger aus diesem Kübel?

sidonia.kuepfer @ringier.ch

N

eue, heisse Spur auf der Suche nach der Quelle der EHEC-Epidemie: Sie führt zu den Sprossen des «Gärtnerhof Bienenbüttel», rund 75 km südlich von Hamburg. Gestern wurde der Bio-Hof geschlossen. Noch steht der Laborbeweis aus, die Ergebnisse sollen im Lauf des Tages bekannt werden: «Die Indizienlage ist jedoch so eindeutig, dass das Ministerium empfiehlt, derzeit auf den Verzehr von Sprossen zu verzichten», sagte der niedersächsische Landwirtschaftsminister Gert Lindemann. Unter Verdacht stehen 18 Sprossenmischungen, darunter Brocolisprossen, Mungobohnenkeimlinge oder Radieschensprossen. Wuchs auf diesem Hof der Keim, der 22 Menschen das Leben kostete? Der Geschäftsführer des

Geschlossen Der Bio-Hof in Niedersachsen ist jetzt Sperrzone.

Im Verdacht Nach der Gurke jetzt die Sprossen.

Hofs kann sich keinen Reim auf die Vorwürfe machen. Er erklärt in der «Neuen Osnabrücker Zeitung», die Salatsprossen würden nicht gedüngt. Eine Mitarbeiterin des Hofs erkrankte selbst an EHEC: «Das ist für

Sieger Coelho Will hart sparen. Wer jubelt dann?

uns die plausibelste Erkrankungsursache», sagte Lindemann. Unter Verdacht stehen auch die SprossenZwischenhändler. Sprossen sind als Seuchengefahr bekannt. 2010 gab es in Deutschland Warnungen wegen der hohen

Keimzahl. Anders als die Zeit: Spanien, das böse zuerst verdächtigten Gur- Land. Und jetzt haben wir es hier vor der ken aus dem Tür.» fernen Spani- Deutschland en liegt der Für die Schweiz gibt Bio-Hof mit- warnte 2010 es laut Bunten im nord- vor Sprossen. deutschen desamt für GeEHEC-Gebiet. Ein Nachbar sundheit keine neuen Zahdes Hofs sagt zu «Bild.de»: len. Bis Freitag gab es drei «Man dachte die ganze EHEC-Erkrankungen. 

Berlusconi lädt zum «Bunga Bunga»-Revival

VORWÜRFE → Medien berichten: Die Sexpartys

gehen weiter – in einer neuen Villa von Berlusconi.

Portugals Sozis: Rote Karte LISSABON → Finanzkrise! Portugal steht das Wasser bis zum Hals. Wie Irland und Griechenland. Im Mai haben EU und IWF ein Hilfspaket über umgerechnet rund 100 Milliarden Franken beschlossen. Bedingung: Sparen, sparen, sparen. Den Portugiesen war klar: So kanns nicht weitergehen. Deswegen schickten sie die sozialistische Regierung zum Teufel. Jetzt solls der liberale Sozialdemokrat Pedro Passos Coelho richten. Schon im Wahlkampf hatte er klargemacht, mit welch radikalen Methoden er sparen will. Kostprobe: Arbeitslose sollen gezwungen werden, gemeinnützige Arbeiten zu verrichten. Gratis! Das soll der leeren Staatskasse zugutekommen. Die Arbeitslosenrate ist auf Rekordhöhe, 12,5 Prozent! snx

ie Vorwürfe scheinen noch nicht erdrückend genug. Silvio Berlusconi kann es einfach nicht lassen. Er lade auch während des laufenden Sex-Prozesses zu den berühmt-berüchtigten «Bunga Bunga»-Partys, berichtet der «Telegraph». Der italienische Regierungschef habe nur den Austragungsort verlegt. So feiere er jetzt ein paar Kilometer von seiner Villa in Arcore bei Mailand entfernt – in der Villa Gernetto. Mitgeschnittene Telefonate zwischen Flavio Briatore und diversen Freunden sollen die Details geliefert haben. Inhalte aus den Gesprächen des früheren Be-

netton- und Renault-Teamchefs wurden der italienischen Zeitung «Il Fatto Quotidiano» zugespielt. Demnach entstünden aus den Aufnahmen zwar keine

neuen Straftaten, aber sie bestätigten die bisherigen Vorwürfe. Der Anwalt von Berlusconi sagte: «Der Bericht ist völlig unbegründet.» gtq

Unerschütterlich Silvio Berlusconi.

Fotos: AP, Reuters, EPA, ZVG

D


Mehr Action. Mehr Romantik. Mehr Drama. Mehr Komödie.

Mehr Emotionen für mehr als 500000 Kunden.


Thun Bern Z端rich Luzern St.Gallen

hso.ch

Witercho mit HSO KV College Handelsschule Kaderschule Marketingschule Kommunikationsschule European Business School


11

ZÜRICH

Montag, 6. Juni 2011 Parkplätze Sind es weniger oder gleich viele?

Autofan Mauro Tuena (SVP) fordert mehr Parkplätze.

Parkplätze: Wer rechnet richtig? ARITHMETIK → In der Zürcher

City gibt es je nach Zählart 3716 oder 3030 Parkplätze. sascha.schmid @ringier.ch

I

n der Stadt Zürich gibt es seit 1990 den sogenannten historischen Parkplatzkompromiss. Er besagt, dass die Zahl öffentlich zugänglicher Parkplätze in der Zürcher City auf dem Stand von 1990 bleiben soll. Doch was klar tönt, lässt viel Interpretationsspiel-

raum. So behaupten die SVP und die IG Pelikan, die vor allem aus Geschäftsleuten der Innenstadt besteht, dass die Stadt Parkplätze aufgehoben hat, ohne Ersatz zu schaffen. So zählt die IG in der Stadt 3030, die Stadt 3716 Parkplätze. Um Licht in die Sache zu bringen, wurde die Geschäftsprüfungskommission eingesetzt, die gestern

das Resultat präsentierte. als kundenorientierte ParkEs ist ein zwiespältiges. plätze zählen, da sie meist Die Mehrheit der GPK von Mietern benutzt werfindet, dass die Stadt rich- den, die dem Gewerbe keitig gezählt hat. Eine Min- nen Umsatz bringen. «Desderheit rechnet aber wie halb werden diese Parkdie IG Pelikan. plätze in der Bilanz zu viel Im Mittelgezählt und punkt stehen Ziel: So viele müssen umdie sogenanngehend erten Frei- Parkplätze wie stellt werden», sagt hausparkkar- im Jahr 1990. ten. Sie beSVP-Fraktirechtigen zum Parkieren in onschef Mauro Tuena. Der Bericht kommt als einem bestimmten Parkhaus, sie garantieren aber Nächstes in den Gemeindekeinen bestimmten Platz. rat, wo die Zahlenakrobatik Diese dürfe man nicht wohl weitergehen wird. 

Ersatzdies Titgel bei ist ein Blindgtext Baustellen In Zürich ist es gängige Praxis, dass Parkplätze, die durch Baustellen besetzt sind, bis zum Ende der Bauzeit blockiert sind. Nur während der Bauphase des Parkhauses Opéra wurden 83 von 165 Parkplätze ersetzt. Geht es nach der GPK, soll aus der Ausnahme die Regel werden. Sie ist gleicher Meinung wie die IG Pelikan und fordert, dass durch Baustellen blockierte Parkplätze in der Nähe kompensiert werden.

Mörderische Tage in Zürich BLUTIG → Krimi-Autoren treffen sich in Zürich und

lesen im Tram und auf der Polizeiwache.

S

Fotos: Keystone, RDB, ZVG

chweizer Mordsfantasien heisst die erste Lesung, die morgen in Zürich die Mordstage einläutet. Bis Samstag dreht sich in neun Veranstaltungen alles

Peter Zeindler Er liest im Tram.

um Krimis. Teil der Mordstage ist in diesem Jahr auch das Treffen der «International Association of Crime Writers». Wie die Polizisten in ih-

ren Ländern ticken, besprechen zum Beispiel am Freitag in der Polizeiwache der Stadt Zürich Autoren aus den USA, Grossbritannien und der Schweiz. Ein weiteres Highlight sind die Lesungen am Samstag im Krimitram. «Jeder liest Krimis, und sie werden immer besser. Das Genre ist den Kinderschuhen entwachsen. Es geht nicht mehr nur um Mord- und Totschlag, sondern auch um politische und soziale Missstände», sagt Veranstalterin Jutta Motz. sas

Wintersperre Heizpilz-Saison neu vom 1. März bis 31. Oktober.

Heizpilze nur im Sommer KOMPROMISS → Die Zürcher Raucher müssen im Winter in der Kälte frieren. Denn die Wirte dürfen dann keine Heizpilze aufstellen. Das hat der Zürcher Kantonsrat heute beschlossen. Er zeigt sich aber kompromissbereit: Vom 1. März bis 31. Oktober, sprich an kühlen Frühlingsund Herbstabenden, sollen die umstrittenen Heizgeräte vor Restaurants zulässig sein. Der Antrag der Ratslinken, die Heizpilze ganz zu verbieten, scheiterte mit 90 zu 75 Stimmen. Weiter hat der Kantonsrat entschieden, dass keine neuen Elektroheizungen installiert werden. Ausser sie ersetzen eine alte elektrische Heizung. SDA


12

HINTERGRUND

www.blickamabend.ch Rambazamba zieht in der Schweiz nicht Après-Ski am Piz Seteur (Italien).

Fotos: ullstein, www.bilder.gr

Friedliche Natur statt

lautes Halligalli ANTIZYKLISCH → Ja, wir haben Sommer, aber

Tourismusforscher wissen nun, warum Bergün Filisur als Wintersportdestination mehr zieht als Laax. roland.gamp @ringier.ch

G

rüne Ferien im Schnee? Zurzeit ein äusserst erfolgreiches Konzept. Skitouristen in der Schweiz setzen heute häufig auf nachhaltige und naturverbundene Ferien. Die sogenannten Lohas (Lifestyle of Health and Sustainability), Verfechter einer umweltbewussten Lebenseinstellung, sorgen für volle Kassen in Familienund Wellnessregionen: Valposchiavo GR (+9,7%), Bergün Filisur GR (+28,8%) oder St. Moritz GR (+2,2%) verzeichneten im März 2011 mehr Logiernächte als im Vergleichsmonat 2010. Im Wallis verbuchte Goms (+0,9 %) eine positive Winterbilanz. Gerfried Fleckl weist auf das riesige Marktpotenzial

der Lohas hin: «Es handelt che Urlauber zugeschnitsich um einen Megatrend, ten, schneiden deutlich der mindestens zehn Jahre schlechter ab als im Vorjahr. andauert», sagt der Touris- Neben einem neuen Lifemusforscher von der Fach- style – Natur pur statt Hallihochschule Salzburg zu galli und Hüttengaudi – haBlick am Abend. Wintersport- ben diese Orte auch mit der orte sollten diese Zielgrup- Bergmüdigkeit der Jupe dringend gendlichen zu kämpfen: berücksichtigen, um kon- Naturverbun«Teenager bekurrenzfähig dene sorgen für treiben wenizu bleiben. volle Kassen. ger SchneeAuch Laurent sport als früVanat, Verfasher», so Chrisser des internationalen tian Lässer, TourismusBergtourismusreports 2011, experte an der Universität sieht die «Regionen mit St. Gallen. «Viele Schulen grünem Urlaubsangebot bieten kein Skilager mehr im Vorteil gegenüber an, dazu haben Teenager Party- und Après-Ski- heute nebst Schneesport viele Möglichkeiten, ihre Destinationen». Dass diese tatsächlich zu Freizeit zu gestalten», so kämpfen haben, zeigen die Lässer weiter. Ausserdem Logiernächte: Laax (–7,5%) gäbe es heute mehr Jugendoder Nendaz (–19,9%), bei- liche mit Migrationshinterde besonders auf jugendli- grund, «da ist Schneesport

Zieht mehr Gäste an Ruhiger Wintertourismus in Filisur GR.

nicht so verankert wie in unserer Kultur». Für die roten Zahlen (Graubünden –6,1 %, Wallis –4,6 % Logiernächte im Vergleich zum letzten Winter) sind laut Gaudenz Thoma nicht nur die Teenager verantwortlich: «Schuld waren sicher auch die Wetterkapriolen, bei solch warmen Temperaturen war die Lust auf Schneesport bei vielen schon im März vergangen», so der CEO von Graubünden Tourismus. Sein Walliser Amtskollege Urs Zenhäusern sieht das Problem noch an einem anderen Ort: «Gerade die Gebiete mit internationalen Gästen hatten stark unter dem schwachen Dollar und

Euro zu leiden.» So schnell die Probleme gefunden sind, so schwierig sind sie zu lösen: «Den Wechselkurs können wir leider nicht beeinflussen», so Thoma. Wird man nun voll auf die Lohas setzen, um aus der Misere zu kommen? Mitnichten. Eher will man die sportmüden Teenager wieder an die Après-Ski-Bars locken. Im Planungsdossier 2011 von Wallis Tourismus heisst es: «Die Jugend soll animiert werden, wieder vermehrt Schneesport zu betreiben.» Und auch Gaudenz Thoma ist überzeugt: «Der Schneesport bei den Jugendlichen hat ein Revival nötig.» 


Mehr Emotionen für alle. Mit Swisscom TV. Über 500 000 Zuschauer sind bereits die eigenen Programmdirektoren und bestimmen selber, was im TV läuft. Auf Knopfdruck wählen sie aus über 1000 TopFilmen und 160 Sendern, schalten auf Live Pause, wann sie wollen, und verpassen so garantiert keine Sekunde. Nehmen auch Sie das Fernsehprogramm selber in die Hand und wechseln Sie jetzt zu Swisscom TV. www.swisscom.ch/tv


14

 Colleville-sur-Mer, Frankreich Schildkröten oder Soldatenhelme? Beides! Anlässlich des 67. Jahrestags der Landung der alliierten Truppen an der Omaha-Beach in der Normandie stellte der französischer Künstler Rachid Khimoune (58) 1000 Skulpturen aus.

www.blickamabend.ch

 Brooklawn, USA Oft gestartet, oft gelandet, einmal gewassert und jetzt gefahren: Der Airbus A320 vom Hudson River kommt ins Museum. Pilot «Sully» Sullenberger hatte den Jet im Januar 2009 sicher aufs Wasser gesetzt. Alle 155 Personen überlebten.


15

Montag, 6. Juni 2011

Bilder des Tages

Fotos: AP (3), Reuters

 Santiago, Chile Für uns schaurig schön, für die Betroffenen sehr unangenehm. 800 Kilometer südlich der Hauptstadt ist der Vulkan Puyehue erwacht. Es regnet Asche. Entladungsblitze zucken. 3500 Personen mussten evakuiert werden.

 Rio de Janeiro, Brasilien Er nennt sich «Zombie Boy» – mit gutem Grund! Der Kanadier Rick Genest (25), eines der skurrilsten Männermodels der Welt, hat sich ein komplettes Skelett auf den Körper tatöwieren lassen. Inklusive Totenschädel! Der «Zombie» hatte einen Auftritt an der Fashion Week in Rio de Janeiro.


16

PEOPLE

→ HEUTE FEIERN

www.blickamabend.ch Stürmisch «Twilight»-Star Robert Pattinson.

Björn Borg, 

schwedischer Ex-Tennisspieler, wird 55 … Fritzi Haberlandt, deutsche Schauspielerin, wird 36 … Carl Ashley Raphael Barât, britischer Musiker (The Libertines), wird 33 … D-Bo, deutscher Rapper, wird 33 …

Bart und Busen Ashton Kutcher und Nicki Minaj.

Liebesbrief an…

… Tranquillo Barnetta(26) (26) Fussballer

Lieber Tranquillo

Statt dir diese Zeilen zu schreiben, sollte ich mich als Queen mit XL-Ausschnitt vor dich hinstellen, tief Luft holen und singen. So als gäbe es kein Morgen. «You are the chaaaampion, my friend, you’ll keep on fighting till the end.» Es war letzten Samstag, 17.45 Uhr in meinem Wohnzimmer. Das Ritual: Glotze, Kippe, Herzklopfen und ich. Dann betrittst du das Spielfeld. In der EM-Qualifikation spieltest du mit der Schweizer Nati gegen die grossen Engländer. Ort der Austragung: Wembley-Stadion in London. Mein Gefühl? Leicht panisch bis zur 32. Minute. Dann triffst du zum ersten Mal. Dein Freistoss landet direkt im Tor. Ich kreische, meine Nachbarn auch. Bevor ich mich einkriegen kann, setzt du noch einen drauf. In der 35. Minute mutierst du zum Doppeltorschützen und katapultierst mich in den Fussballer-Fanhimmel. In diesem Moment traue ich dir alles zu, bin sicher, dass die Titanic nicht untergegangen wäre, hättest du sie gesteuert. Dann die Misere: Djourou (Trottel!) haut Wilshere (Weichei!) um. Penalty für England. Benaglio hält nicht (Tamminamal!). In der 52. Minute erzielen die Engländer das zweite Tor. Aus der Traum! Die Partie endet 2:2. Die verdienten drei Punkte verschwinden ins Nirwana. Aber dank dir, dem Nationalhelden, dem neuen Wilhelm Tell, holt die Nati dennoch einen Punkt. Ach Barnetta, so «tranquilo» wie du war schon lange keiner mehr. Geschweige denn der abgetretene Captain Alex Frei. Dieser sass bestimmt im stillen Chämmerli vor dem Fernseher und hat sich seine paar verbliebenen Haare vom Kopf gerauft. Olé!

Fummel-Alarm und Vampir-Sieg

GRAPSCHER → Justin Timberlake

legte an den MTV Movie Awards Hand an. «Twilight» räumte ab. christina.morf @ringier.ch

J

ustin Timberlake (30) und Mila Kunis (27) präsentierten an den MTV Movie Awards die Kategorie «bester Schauspieler». Doch das geriet in den Hintergrund. Die beiden nahmen sich ihre Rolle im Film

«Freunde mit gewissen Vorzügen» nämlich etwas zu sehr zu Herzen: Timberlake griff seiner Kollegin an die Brüste. Kunis zögerte nicht lange und griff ebenso beherzt in Timberlakes Schritt. Den beiden wurde monatelang eine Affäre nachgesagt. Sie soll sogar

Schuld am Liebes-Aus zwischen Timberlake und Jessica Biel (29) gewesen sein. Machen das zwei, die behaupten, nur Freunde zu sein? Ja, findet Timberlake: «Obwohl wir im Film ‹Freunde mit gewissen Vorzügen› sind, wir waren nie zusammen.» Also doch alles nur gespielt. Nicht im Drehbuch stand, dass Timberlake bei der Vergabe der Trophäe für den besten Schauspieler

Deine Maja Z. Grosses Donnerwetter bei «Ge ZITTERN → Heidi Klum hat entschieden: Jana,

Amelie und Rebecca kämpfen um den Thron.

H

Doppeltorschütze und Nationalheld Tranquillo Barnetta.

albfinale. Fünf Mädchen, ein Traum. Doch bei «Germany’s Next Topmodel» kamen gestern nur drei weiter. Heidi Klum (37) beschimpft Amelie (16), weil sie beim Covershooting für «Cosmopolitan» versagte. Mitten im Donnerwetter gibts ein Gewitter, das Bild fällt aus (siehe Box). Sieben Minuten später flimmern die Topmodels wieder über den Schirm. Und es ist klar, welche drei es ins Finale geschafft ha-

ben. Amelie ist dabei. Ausserdem sicherte sich Rebecca (19) das Ticket für die Endausscheidung am Donnerstag. Begründung: Weil ihre Augen so schön blitzen und sie «nicht so eingefroren ist». Die Dritte im Bunde: Blondine Jana (20). «Du sprudelst vor Glück, hast eines der schönsten Lächeln», so Heidi. Nichts mehr zu lachen gibts für Anna Lena (19) und Aleksandra (21). Sie scheiterten kurz vor dem Ziel. aau

Blackout bei Entscheidung Sonntagabend 22.20 Uhr. Heidi Klum machts spannend, will gerade verkünden, ob Amelie weiterkommt. «Du hattest beim Shooting einen Blackout», rügt sie. Dann hat auch ProSieben einen Blackout. Nichts geht mehr. Gewitter-Mattscheibe – und das mitten in der Entscheidung. Die Schweiz wird im Dunkeln gelassen. Bis 22.27 Uhr.


17

Montag, 6. Juni 2011

Knutscherei Pattinson und Taylor Lautner.

→ PEOPLE

Timberlake und Kunis haben einander im Griff.

NEWS

Ein Bub für Fabien Rohrer BERN → «Genial, wir bekommen einen Buben», freut sich Snowboard-Ass Fabien Rohrer (35) zusammen mit Freundin Gaby Vögeli (38) über die Baby-News. Im Oktober soll das Kind zur Welt kommen. Und Rohrer hat schon einen KarrierePlan für den Stammhalter ausgetüftelt. «Ein MiniSnowboard steht schon für ihn bereit. Er soll der nächste Champ in unserer Familie werden», schwärmt der dreifache Weltmeister im «Blick».

witzelte: «Ich habe das für zeichnung «bester Film». eine schamlose Anspie- Der «beste Filmkuss» lung auf meinen Penis ge- ging ebenfalls an «Twihalten.» Doch der Preis light». Zwischen Stewart ging nicht an ihn, sondern und Pattinson ist aber nicht alles gespielt. an «Twilight»Sie sind auch Star Robert Rob Pattinson fern der LeinPattinson (25). Die Ka- küsste spontan wände unzertegorie «beste Taylor Lautner. trennlich. Dennoch Schauspielerin» gewann Kristen Ste- wollte Pattinson sein Könwart (20). Die beiden freu- nen unter Beweis stellen. Er ten sich mit Taylor Lautner knutschte spontan mit Tay(19) auch über die Aus- lor Lautner.

Reeses anzügliche Anspielung Robert Pattinson (35) lobte seine Kollegin Reese Witherspoon (Bild, 35) für deren Schauspielqualitäten. «Es war spitze, mit dir in ‹Wasser für Elefanten› zu spielen – du warst ein toller Fick», so Robert zu Reese, die den «Generationen-Award» erhalten hatte. Reese scherzte mit: «Rob, du hast in deinem ersten Film mal meinen Sohn gespielt, erinnerst du dich? Du bist damit der beste Motherfucker in Hollywood.»

ermany’s Next Topmodel»

Jana Die Blonde hat schon viele wichtige Jobs ergattert.

Rebecca Die Jury lobt ihre Fröhlichkeit und ihren Sexappeal.

Amelie Mit 16 Jahren ist sie das Küken unter den Mädchen.

Fotos: Reuters (4), AP (5), Keystone, Pro Sieben (3), Peter Gerber

Blake Lively Erster Auftritt seit Nacktfotoskandal.

Adele sagt Konzerte ab LONDON → Die britische Chartstürmerin Adele (23) kämpft mit einer schlimmen Kehlkopfentzündung. Doppelt bitter: Die Sängerin muss ihre Stimme schonen und sagte deshalb die komplette Nordamerika-Tour ab. «Ich bin total frustriert. Ich kann nichts tun, ausser dem Rat meines Arztes folgen. Es tut mir leid», so Adele auf ihrer Homepage.

Becks will seinen David tätowieren LOS ANGELES → 30 Tattoos zieren David Beckhams Body. Wenn es nach dem Kicker geht, kommt bald eines dazu – an einer ganz besonderen Stelle. In der Talkshow von Craig Ferguson (49) meinte David (35) auf die Frage, ob er ein Tattoo auf seinem besten Stück hat, «bisher noch nicht». Er überlege noch. Denn Ehefrau Victoria (37) sei wenig begeistert. «Jedes Mal, wenn ich mir ein Tattoo stechen lasse, schüttelt sie den Kopf», verrät David. jut

Das geht unter die Haut Beckham hat schon 30 Tattoos.


19

PEOPLE

Montag, 6. Juni 2011

Glücklich Francine Jordi und Florian Ast.

Traurig Esther Ast setzt das Liebes-Aus zu.

Fotos: Toini Lindroos, RDB, ZVG

Schweigsam Tony Rominger hat sich noch nicht geäussert.

Jetzt redet

Florian Asts Ex BITTER → Florian Ast ist glücklich

mit Francine Jordi. «Mein Herz ist zerbrochen», sagt seine Ex Esther. anna.blume @ringier.ch

I

hre Ehe liegt in Trümmern, ihre Welt in Scherben. Esther Ast (33), Ehefrau von Florian Ast (35), spricht erstmals über das Liebes-Aus und den Schock darüber, dass ihr Mann sie

für Sängerin Francine Jordi (33) verlassen hat. «Mein Herz ist zerbrochen», sagt sie zur «Schweizer Illustrierten». Es brauche Zeit, Geduld und Kraft, um über solche Schicksalsschläge hinwegzukommen.

Anfang letzter Woche outeten sich Ast und Jordi im «Blick». «Florian hat mich über die Angelegenheit informiert, bevor sie an die Öffentlichkeit gelangt ist», so Esther. Ihr Noch-Ehemann gibt zu: «Für unsere Ex-Partner, vor allem für Esther, ist das sehr hart.» Es ist ihm wichtig zu sagen, dass sie eine schöne Zeit gehabt hätten, die er nicht missen wolle.

Man müsse sich jetzt Zeit lassen, den Schmerz zu verarbeiten. Francine Jordi betont, dass «ich meine Beziehung zu Tony abschloss, bevor ich eine neue anfing». Jordi hatte Radstar Tony Rominger (49) 2009 geheiratet. Er möchte sich nicht zum Beziehungsbruch äussern. Sie sagt: «Wir haben nach wie vor Kontakt, es gibt ja viel zu klären. Wir versu-

chen beide, fair zu bleiben.» Ast und Jordi räumen ein, dass die Partner durch das Liebes-Outing «überfahren» wurden. Es wäre einfacher gewesen, sie hätten sich nicht verliebt. «Aber das Leben ist nicht einfach», so Francine, «für mich ist es der richtige Weg». Über eine Scheidung würden sie nachdenken – über eine Hochzeit nicht. 

Anzeige

L& M zum Freundschaftspreis Dazu L & M Päckli-Codes sammeln und auf www.h-o-f.ch viele Preise gewinnen *

available in selected shops

* Kein Kaufzwang. Kostenlose Teilnahme, Teilnahmebedingungen und rechtliche Bestimmungen auf www.h-o-f.ch

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


20

SPORT Herausgefordert Beni Huggel muss sich beim FCB gegen Xhaka durchsetzen.

→ SPORT

NEWS

Challandes neu bei Thun

BASKETBALL → Nach der Heimniederlage letzten Donnerstag schaffte Miami Heat im dritten Spiel der NBA-Finalserie das Gegenbreak. Bei den Dallas Mavericks setzten sich die Heat 88:86 durch und liegen in der Bestof-7-Serie mit 2:1 vorn. Dwyane Wade skorte für Miami 29 Punkte.

Fotos: Keystone, Blicksport, EPA, Getty Images, ZVG

FUSSBALL → Bernard Challandes (59) hat schon wieder einen neuen Verein. Acht Tage nach dem Rauswurf bei Xamax übernimmt der Neuenburger Trainer neu den FC Thun als Nachfolger von Murat Yakin (zu Luzern). Es ist sein vierter Super-League-Klub innert 14 Monate (Zürich, Sion, Xamax, Thun).

Miami scha das Re-Break

www.blickamabend.ch

Zittert Huggel jetzt «wie Espenlaub» vor Xhaka?

Rogers Nummer-1-Chance kommt beim US Open MARSCHROUTE → Federer muss Wimbledon und

die US Open gewinnen, um wieder Nr. 1 zu werden.

B

Heiss auf Siege Roger Federer (ATP 3).

ereits nach den Australian Open hatte Roger Federer prophezeit: «Warten wir mal ab, wie es nach Wimbledon aussieht!» Der Basler hat die Rückeroberung der Nummer 1 nicht aufgegeben. Schliesslich fehlt nur eine Woche bis zum Rekord von Pete Sampras (286 Wochen). Nach den starken Leistungen in Roland-Garros darf er sich wieder Hoffnungen machen. Trotz seiner Finalpleite gegen Nadal holt Roger mächtig Punkte auf, weil er 2010 im Viertelfinal ausschied. In Wimbledon (ab 20. Juni) kann es Federer allerdings noch nicht schaffen. Aber mit seinem siebten Triumph die Basis schaffen. Danach braucht er einen Super-Sommer in Nordamerika mit den US Open als Krönung. Angenommen, Nadal und Djokovic beginnen nicht plötzlich zu schwächeln, muss der Schweizer in Kanada (in diesem Jahr Montréal) und

Cincinnati wohl seine Vorjahresresultate wiederholen. Ein Sieg und ein Final. Und danach bei den US Open zuschlagen. Verlieren auch Nadal und Djokovic mal vor einem Halbfinal,

hätte auch Federer etwas Spielraum. Entscheidend werden die Grand Slams in Wimbledon und im Big Apple. Da gibts viele Punkte. mh Heutige Weltrangliste: 1. Nadal (E), 12070 Pkt.; 2. Djokovic (Srb), 12025 Pkt.; 3. Federer (CH) 9230 Pkt.

Martina Hingis gewinnt in Paris

Siegerinnen Martina Hingis (l.) und Lindsay Davenport.

Auch wenn Roger Federer gegen Rafael Nadal nicht gewinnen konnte, reist trotzdem eine Schweizerin mit einem Sieg aus Paris ab. Im Legenden-Doppel-Turnier gewann Martina Hingis (30) zusammen mit Lindsay Davenport (USA, 35). Im Final schlugen sie am Sonntag im ungleichen Duell das deutlich ältere Duo Martina Navratilova (54)/Jana Novotna (42) mit 6:1 und 6:2.


21

Montag, 6. Juni 2011

NATI → Granit Xhaka (18) trump in seinem ersten

Länderspiel gross auf. Mit dieser Leistung im Wembley setzt er bei Basel Huggel unter Druck. micha.zbinden @ringier.ch

G

ranit Xhaka rechtfertigt das Vertrauen von Nati-Coach Ottmar Hitzfeld voll und ganz. In seinem ersten Länderspiel bringt der 18-jährige MittelfeldAkteur gegen England (2:2) Ruhe ins Spiel, verteilt die Bälle wie ein Routinier. Der Lohn: Die rotzfrechen Schweizer «Junioren» mit einem Durchschnittsalter von 24,6 Jahren holen sich im Wembley vor 84 459 Fans einen verdienten Punkt. Tolle Aussichten im Hinblick auf die WM 2014 in Brasilien. Granit Xhaka verkörpert den Neuanfang der Nati wie kein anderer. Märchenhaft: Vor einem Jahr spielte der U17Weltmeister mit den FCBJunioren noch beim Fifa Youth Cup. Und beim FC Basel macht er in seiner

ersten Super-League-Sai- gute Spiele reichen nicht. son 20 Spiele, kämpft mit In der Schweiz wird man den erfahrenen Hochka- viel zu schnell hochgejurätern Huggel (33) und belt.» Sorgen um seinen Yapi (29) um einen Platz im Stammplatz macht sich Mittelfeld. Gut möglich, Huggel keine. «Ich zittere dass Basel-Trainer Thorsten wie Espenlaub …», sagte Fink in Zukunft noch mehr er ironisch. Doch nach auf sein Edeljuwel setzen Xhakas Auftritt im Wembwird. Die Frage stellt sich: ley muss sich Huggel wohl Ist Xhaka gut genug für warm anziehen. Als «Blick. die Nati, aber zu schlecht ch» den Nati-Debütanten für den FC Basel? bei der Rückkehr aus LonWährend der verlet- don auf Huggels Seitenhieb zungsbedingten Abwesen- anspricht, sagt Xhaka: «Ich heit von Hugverstehe gel hat Xhaka Xhaka: Keine mich gut mit bereits mit Beni.» Aber Rücksicht auf auf grosse ausgezeichneten Leistun- grosse Namen. Namen gen auf sich nimmt der aufmerksam gemacht. Shootingstar keine Rück«Er kann ein grosser sicht. Müssen Huggel oder Spieler werden», anerkann- Yapi auf die Bank, wenn er te Huggel im «Blick» vor weiterhin so stark spielt? zwei Monaten. Doch dann Xhaka spitzbübisch: «Ja, giftelte er in Richtung Xha- dann ist das so.»  ka. «Eine Schwalbe macht Das Video mit Granit Xhaka über sein noch keinen Sommer. Zehn Länderspieldebüt gibts auf «Blick.ch».

Fahrer und Boss Maverick Viñales und Paris Hilton.

Paris liebt süssen Viñales MOTORRAD → Paris Hilton liess es sich nicht nehmen, bei ihrem Rennteam «Blusens by Paris Hilton» beim GP Katalonien in Barcelona persönlich anwesend zu sein. «Ich bin so aufgeregt. Ich bin zum ersten Mal an einem MotoGP-Rennen», gestand die Teambesitzerin. Während ihre Fahrer auf der Strecke Gas gaben, tat die Hotel-Erbin dies über Twitter. «MotoGP macht so viel Spass. Ich liebe es», schrieb sie. Und: «Ich bin so stolz auf meinen Fahrer Maverick Viñales. Ich liebe ihn! Er ist so ein Süsser!» Und die Blondine hat allen Grund, stolz zu sein. In Le Mans feierte der erst 16-jährige Rookie seinen ersten GP-Sieg, in Barcelona eroberte er den zweiten Platz. Dank ihres erfolgreichen Schützlings ist Paris dem MotoGP-Virus endgültig erlegen. «Ich liebe Motorräder und habe mir zwei davon nach Hause schicken lassen.» sme

Anzeige

Mehr Sport.

Mit den Blick Sport-Apps bist du immer auf der Siegerstrasse! Ob Fussball, Eishockey, Tennis oder Ski, die Blick Sport-Apps bieten dir Resultate, Tabellen, Spielpläne, Teams, Steckbriefe deiner Stars, Toralarm und vieles mehr. Jetzt downloaden auf www.blick-apps.ch


�. CHECK IN

auf ���.ch die Traumdestination auf der Weltkarte auswählen

�. BOARDING PASS

��� hören und den Boarding Pass sichern

�. TAKE OFF

Jede Woche Traumferien im Wert von CHF ������* gewinnen

WWW.���.CH

*ALLE WETTBEWERBSREGELN AUF ���.CH, LAUFZEIT ��� HOLIDAYS ��.��. � ��.��.���� RADIO ��� EMPFÄNGST DU IM KABELNETZ IN DER GANZEN DEUTSCHSCHWEIZ: Z.B. BS ���.�, BE ���.�, LU ���.�, SG ���.�, ZH ���.� ODER AUF UKW ��.� FM


23

Montag, 6. Juni 2011

→ FORSCHER FORSCHT

50

Vor der Erfindung des Kunstdüngers war Guano, Dünger aus Vogelkot, ein begehrter Rohstoff für die Landwirtschaft. Die USA erliessen 1856 den «Guano Island Act». Das Gesetz erklärte Inseln, auf denen grosse Mengen Vogelkot lagerten, automatisch zum Staatsgebiet. 50 Inseln gingen so an die USA über.

Life

Der Stil von

Joy Denalane Die deutsche Soul-Queen ist mit einem Album zurück – und zeigt sich persönlicher denn je.

→ Blazer

Die Kombi gelb/schwarz sieht schnell nach Biene Maja aus. Bei Joy aber findet nicht nur Willy das Outfit sexy, ihrem dunklen Teint sei Dank. Blazer bei Mango, für 149 Franken.

lara.weitzel @ringier.ch

F

→ Lack

→ Clutch

Fotos: Alive/Schlanert, ZVG

Das kleine Täschli für den Abend sieht in Gold besonders chic aus. Von Longchamp, auf www.longchamp.com, für ca. 260 Franken.

→ Hose

Joy mag Hip-Hop. Auch beim Styling greift sie deshalb gerne mal zur bequemen Baggypants. Bei H&M, für 29.90 Franken.

Brauntöne wie «Suzi Loves Cowboys» aus der Texas Collection von OPI unterstützen Joys natürlichen Look. Für 24 Fr., bei Coiffeuren und Nagelstudios.

→ High Heels

Passen perfekt zum Blazer: gelb-goldige High Heels von Kurt Geiger auf kurtgeiger.com, für ca. 130 Franken.

ünf Jahre sind seit Joy Denalanes letztem Soloalbum vergangen. Das Folgewerk heisst «Maureen» – benannt nach ihrem zweiten Vornamen. «Es spiegelt mein zweites Ich, meine andere Seite», sagt die Musikerin. Die Texte sind gefühlvoll, stark – und deutsch, was für Soul eher untypisch ist. Gerade deshalb klingen Joys Songs derart charismatisch und freundlich. Während ihrer Auszeit kehrte die 37-jährige Berlinerin dem Musikbusiness den Rücken. Sie schrieb sich an der Universität in Berlin ein, studierte dort ein Semester lang Literaturwissenschaften. Im Hauptberuf ist sie aber Mami. Mit Ex-ExMann Max Herre, Sänger von Freundeskreis, hat sie zwei Söhne. Das Paar trennte sich 2007, nun ist es wieder zusammen. Viel Stoff für Love- und andere Songs. 


24

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Grenzenlos Innen- und Aussenräume gehen zusehends ineinander über – entsprechend gilt es, diese bewusst und gleich einzurichten.

DOPPELTE FREUDE → Moderne

Gartenmöbel und -accessoires überzeugen im In- und Outdoor. amelia.herzog @ringier.ch

E

in weisser Plastiktisch, klobige Stühle mit Sitzkissen mit bunten Papageien drauf. Vor ein paar Jahren störten sich nur wenige an solchem Gartenmobiliar. Damals hiess das Motto auf Balkonia: Je einfacher, desto besser.

Im aktuellen modernen Leben aber spielt der grüne Wohnbereich eine zusehends wichtigere, ja sogar tragende Rolle: Gärten, Balkons oder die Wiese hinterm Haus werden zur zweiten Wohnstube. Entsprechend wichtig ist es für Urbanisten, die FrischluftZonen so einzurichten wie

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Eine Altbauwohnung, ein schicker Loft oder doch lieber ein ausgebautes Dachgeschoss? So möchten viele wohnen. Wir auch! Das Autoren-Duo Sabine Wesemann und Ulrich Timm führen uns in ihrem Bildband «City Life» durch unzählige Stadtwohnungen. Deren Einrichtungen sind elegant, repräsentativ, puristisch oder einfach nur witzig. Und die darin aufgezeigten Stile so facettenreich wie das Stadtleben selbst. Wir begegnen Architekten, Künstlern, Designern, Gastronomen oder Kaufleuten. Einer liebt hochwertige Antiquitäten, ein anderer bevorzugt Fundstücke vom Flohmarkt. «City Life» (DVA, 208 Seiten, um 58.90 Fr.) liefert viele Ideen, wie sich die vier Wände urban inszenieren lassen.

ihr Zuhause: mit gleichem Schick und gleichem Komfort. Designer und Möbelhäuser anerkannten das – und präsentieren moderne, modische Gartenmöbel, die drinnen und draussen überzeugen. Die Vorteile des Zwitter-Mobiliars: Braucht man sie nicht mehr im Freien, nimmt man sie einfach mit rein. «Weshalb sollte man das machen?», werden sich nun manche Leser fragen.

Wir fragen zurück: Wieso nung könnten sie im Entrée sollten wir genau das nicht zur Sitzbank, im Schlafgemachen? Form und Nutz- mach zum Kleiderständer wert der neuen Möbel je- oder zur zusätzlichen Sitzdenfalls forgelegenheit dern uns ge- Der Garten wird im Wohnzimradezu dazu mer werden. wie die Stube auf. Nicht nur möbliert. Sofas, grosse EinBastkörbe richtungsstüoder Futons sind in jedem cke finden im Warmen ein Garten ein Muss. Ob beim Plätzchen, auch Accessoires «Sünnele» oder Ver- wie Lichter, Kissen, etc. passchlingen eines Buches – sen gut ins Interieur. Horbequem müssen sie in je- ten im Sommer Hängeamdem Fall sein. In der Woh- peln Blumen, fassen diese

Fotos: Getty Images,heiner-ort.com, Eckard Wentorf, Paul Seewer, ZVG

Drinnen wie draussen

So nehmen wir das Stadtleben mit nach Hause


25

Montag, 6. Juni 2011

→ WOHN-NEWS

1

2

4

3

5

Windfest LICHT → Der Sommer kann kommen! Das Windlicht von Hokohoko ist nicht nur hübsch anzusehen, es verbreitet auch eine angenehme Stimmung – gerade richtig, um sich in seinem Schein zu entspannen. Was auch gut ist: Die Kreation schützt das Kerzenlicht vor dem Wind. www.shop.hokohoko.com

Schiff ahoi

im Winter im Badezimmer Duschmittel und anderen Kleinkram – oder können in der Küche mit Kräutern bepflanzt werden. Sie sehen: Für fast alle Gartenmöbel und -Accessoires gibts innerhalb der vier Wände eine prima Verwendung. Wichtig: Dass man seiner Kreativität keine Grenzen setzt und die Gartengäste den Stil der Inneneinrichtung treffen. Wir präsentieren auf dieser Seite ein paar Beispiele. 

7

6

TCHIBO → Gute Nachricht, nicht nur für unsere deutschen Freunde in der Schweiz: Morgen präsentiert Tchibo rund 30 Accessoires zum Thema «maritimes Wohnen». Schönes und Nutzvolles im Nautik-Look – fast so schön wie Ferien.

→ GUT ZU Voll im Eimer Hängeampeln von ikea.ch, für 4.95 Franken.

1

2

Bitte anlehnen Holzsessel von fly.ch, für 499 Fr.

3

Neue Rolle Futon von fly.ch, für 49 Franken.

Auf Draht sein Fruchtschale von micasa.ch, ab 22.90 Franken.

4

5

Ablegen Bistrotisch von Conforama, für 39.90 Fr.

Laufen im Quadrat Teppich aus Kunststoff bei einrichten-design.de, für ca. 90 bis 70 Franken.

6

Gummi geben Leuchten von ikea.ch, für 6.95 Franken (3 Stück).

7

Plätzchen gesucht Aufgepasst, ein Äffchen kommt! Auf dem Flohmi finden sich immer wieder allerliebste Fundstücke. Dazu gehört auch diese alte Fahrrad-Hupe mit Affenkopf. Von wegen Kinderkram! Wir sehen sie als lustiges Accessoire fürs Velo oder als Deko in der Stube (leider funktioniert die Hupe nicht mehr). Wer weiss, vielleicht hat damit vor 50 Jahren ein kleiner Junge gespielt und wurde von ihr zum ersten Rendez-vous begleitet. Sie sehen: Die Hupe beflügelt die Phantasie. Wir können

uns für den stummen Zeitzeugen sogar einen eigenen Hupton ausdenken. Falls Ihnen danach ist: Wir schenken Ihnen das Äffchen. Bewerben Sie sich dafür mit einem Mail: magazin@blickamabend.ch.

WISSEN

Topadresse für Design Sie wollen Ihr Wohnzimmer ins Grüne zügeln und mit Topdesign bestücken? Dann sollten Sie erst die Website architonic.com besuchen. Die Verantwortlichen dieser Plattform haben die schönsten und neusten Kreationen der wichtigsten Designer und Architekten zusammengetragen. In der Übersicht sind auch Klassiker zu finden. Übrigens: Das OnlineNachschlagewerk präsentiert nicht nur Produkte für den Garten, sondern auch solche für fast alle Lebensräume. Das erleichtert die Suche immens, macht diese aber nicht billiger: Die aufgelisteten Werke sind meistens sauteuer. www.architonic.com


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:00Lena 16:50Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 glanz & gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15 Garfield 16:45 Zamborium 16:55 Die Zauberer vom Waverly Place 17:20 Zambooster 17:30 Hannah Montana 17:55 myZambo 18:05 Best Friends 18:35 Heidi wird erwachsen 19:05 Glee

16:00 Tagesschau 16:10 Nashorn, Zebra & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Grossstadtrevier 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 1 gegen 100 21:05 Puls Abgelaufene Medikamente/ Zahnfüllungen u.a. 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Eco Steuerzahler retten einmal mehr die Banken u.a. 22:55 Tanzsklaven Knabenprostitution in Afghanistan 23:50 Tagesschau Nacht 00:05 Nachtwach Mein Leben als...

20:00 Grey's Anatomy E Vergebung 20:45 Private Practice E Genug geredet 21:30 Royal Pains E Auch Reiche sind nur Menschen (1/13) 22:25 Sportlounge Geschichten und Hintergründe, Moderation: Paddy Kälin 23:00 Dear Wendy E (F/D 2005) Drama mit Jamie Bell, Bill Pullman 00:45 Glee E (W)

20:00 Tagesschau B 20:15 Erlebnis Erde B Mythos Amazonas (2/2) 21:00 Kleider machen Deutsche Von den 68ern zum Mauerfall 21:45 Report Mainz EHEC in Lebensmitteln u.a. 22:15 Tagesthemen 22:43 Wetter 22:45 Beckmann Deutschlands Energiewende – alles im grünen Bereich? 00:00 Nachtmagazin 00:20 Studio Richling

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute 16:15 Herzflimmern 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:00 Soko 5113 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 WISO

16:20 Malcolm mittendrin 16:45 How I Met Your Mother 17:05 Simpsons 17:50 ZIB Flash 17:55 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Sommerzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 ZIB 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Erlkönig (D 2007) Krimi mit Silke Bodenbender, Felix Eitner 21:45 Heute-Journal Mit Claus Kleber 22:12 Wetter 22:15 The Core – Der innere Kern C (USA 2003) Sci-Fi mit Aaron Eckhart, Hilary Swank 00:15 Heute Nacht 00:30 Montag kommen die Fenster (D 2007) Drama mit Amber Bongard, Isabelle Menke

20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 CSI: NY B Blutsauger 21:00 Grey's Anatomy B Vergebung 21:45 ZIB Flash 21:50 Private Practice B Genug geredet 22:40 The Closer B Brandgefährlich 23:25 Californication B Wiedersehen mit Trixie/ Der Heiratsantrag 00:20 ZIB 24

20:05 20:15 21:10 22:00 22:30

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Das Sat.1Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Menu Surprise 19:30K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Betrugsfälle 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

14:55 Germany‘s next Topmodel – by Heidi Klum – Wer schafft es in das grosse Live-Finale 17:00 taff 18:00 Faces TV 18:40 Simpsons – Nach Hause telefonieren 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Der letzte Bulle Liebe in Not 21:15 Danni Lowinski Falsche Wahl 22:15 Planetopia Grösser, breiter, tiefer: Der Hamburger Hafen stösst an seine Grenzen 23:00 Spiegel TV – Reportage 23:30 Eins gegen Eins 00:15 Forbidden TV Erotik-Clips 01:05 The Defenders Sport ist Mord

20:15 Wer wird Millionär? 21:15 Vermisst Auf der Suche nach den Eltern 22:15 Extra – Das Magazin EHEC Chaos in Deutschland/ «Papi kommt nicht wieder» – wie Kinder gefallener Afghanistan-Soldaten leiden 23:15 30 Minuten Deutschland Mit 320 km/h in den Tod – Speedfreaks 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 Wetter 00:30 10 vor 11 00:55 Vermisst (W)

20:15 Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster Matts Geheimnis 21:15 EUReKA – Die geheime Stadt Akte Ex 22:10 Human Target Weihnachtszirkus 23:05 TV total Gäste: Gangsta-Rapper Bushido, Tennisspielerin Andrea Petkovic 00:05 Switch reloaded 00:30 Faces TV 00:45 Switch reloaded (W)

TOP

Nicht verpassen

→ ARTE 16:35 Erwachsen werden 16:50 Gipfel der Genüsse 17:35 X:enius 18:05 Mit Schirm, Charme und Melone 18:55 Prana 19:00 Arte Journal 19:30 Die grössten Naturschauspiele der Erde 20:15 Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (USA 1988) Drama von Philip Kaufman 23:00 Die Welt des Anish Kapoor 23:55 Die Kunst des Frédéric Chopin 00:50 Fräulein Bemerkenswert & ihre Karriere 01:20 Global

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:10 Hulik und die Biber 17:00 Die Legende vom Hasen und der Sonne 17:45 Das Jahr des Igels 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Satire Gipfel 21:00 Alfons und Gäste 21:30 hitec: Kraftwerk im Wolkenkratzer 22:00 ZIB 2 22:25 Für immer krank 23:10 Kreuz & Quer: Depression – Die Krankheit der Zeit? 23:55 In Treatment – Der Therapeut II 00:20 10 vor 10 00:50 Loomit der Sprayer

15:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 CSI:NY – Blutsauger 21:15 Criminal Intent – Vermisst 22:10 Life – Eiskalt 23:05 Boston Legal – Vom Winde verweht 23:55 Nachrichten 00:15 Criminal Intent (W)

16:00 Scrubs – 16:50 How I Met Your Mother – Möbius Designs/Die Dreitageregel u.a. 19:20 CSI: Las Vegas 20:15 Navy CIS – Geheimpoker u.a. 22:00Hawaii Five-0 – Strichmännchen 22:55 Criminal Minds – Spiegelzwillinge u.a. 00:35 Hawaii Five-0 (W) 01:20 Criminal Minds (W)

© 2011

→ Royal Pains 21:30 Uhr auf SF 2 Das Leben des erfolgreichen New Yorker Arztes Hank Lawson gerät völlig aus der Bahn, als er zuerst seinen Job und dann seine Freundin verliert. Zur Ablenkung schleppt ihn sein Bruder auf eine heisse Sommerparty. – Staffelstart der erfolgreichen US-Serie mit Mark Feuerstein. Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

→ SWR 16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Pumpen für die Welt 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Urlaub mit kleinen Folgen (D 2010) Romanze mit Muriel Baumeister 21:45 Aktuell 22:00 Sag die Wahrheit 22:30 Wer zeigt‘s wem? 23:00 Hallervorden – Die besten Sketche 23:45 Leergut (CZ 2007) Komödie mit Zdenek Sverák 01:25 Report Mainz

20:15 Uhr auf Arte 1968: Drei Menschen, die während des Prager Frühlings ins Exil nach Genf getrieben werden, geraten in ein Spannungsfeld zwischen Gefühl und Sexualität.– Intelligente und einfühlsame Verfilmung von Philip Kaufman nach dem bewegenden Liebesroman des tschechischen Autors Milan Kundera.

→ Der letzte König

von Schottland

00:00 Uhr auf ORF 2 Forest Whitakers grossartige Verkörperung des ugandischen Diktators Idi Amin Dada wurde zu Recht mit einem Oscar prämiert. Der Brite Kevin Macdonald schrieb mit «One Day in September» bereits einmal Oscar-Geschichte.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

Seitenblicke Die Millionenshow B Thema B ZIB 2 Kulturmontag mit art.genossen 23:30 Wenn der Vater mit dem Sohne 00:00 Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht B (GB 2006) Drama mit Forest Whitaker, James McAvoy 02:00 Kulturmontag (W) mit art.genossen

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

16:20 What's up, Dad? 16:50 News 17:00 Two and a Half Men – Meine Nichte sitzt im Knast u.a. 17:55 Abenteuer Leben – täglich Wissen 18:45 Neu für Null – Schöner Wohnen ohne Geld 19:15 Achtung Kontrolle! 20:15 Jackie Chan‘s Der Mythos (HK 2005) Action mit Jackie Chan 22:20 Black Dog (USA 1998) Thriller mit Patrick Swayze, Randy Travis 00:05 Jackie Chan‘s Der Mythos (W)(HK 2005) Action

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

DVD / GAMES

Montag, 6. Juni 2011 72 Stunden Russell Crowe überzeugt in seiner Rolle – und lässt einen die Schwächen des Films etwas vergessen.

→ SHORT-

CUTS

Schwarzer Schwan Ehrgeizige Ballerinas, dunkle Gedanken und ein Tränenmeer: Regisseur Darren Aronofsky («The Wrestler») schuf mit «Black Swan» den Kinohit des vergangenen Jahres. Besonders Natalie Portman erntete in ihrer Rolle als Black Swan j Balletteuse Fox Home Lobeshymnen. Ein Super-Mix aus Tanzmelodram und Psychothriller. Bewertung: 

Kampf mit Hundeblick 72 Stunden – The Next Three Days Impuls Home Entertainment

VERZWEIFELT → In «72 Stunden» zieht ein

Vater alle Register, um seine Familie zu retten.

R

ussell Crowe gilt zwar als Raufbold. Er zettelt schliesslich oft genug Schlägereien an. Trotzdem ist der Gigant Hollywoods aber vor allem für eines bekannt – für seinen Hundeblick. Dieser hat ihm schon manchen Erfolg als gefallener Held beschert. Beispiele gefällig? Im Thriller «Insider» mimt der Australier einen Chemiker, der sich unschöne Gefechte mit der Tabakindustrie liefert. Die Rolle in «Gladiator» brachte Crowe sogar

→ TOP 3 GAMES

1

einen Oscar ein und rührte Millionen zu Tränen. In «A Beautiful Mind» erleidet der bullige Australier eine schizophrene Psychose, die ihn an den Rand der Verzweiflung bringt. Russell Crowe spielt tatsächlich am besten, wenn man ihm alles wegnimmt. Wenn kaum mehr Aussicht auf Hoffnung besteht. «72 Stunden» ist deshalb für ihn der perfekte Filmstoff. Crowe mimt darin den Lehrer und Familienvater John Brennan, dessen

Fotos: ZVG

Elah») lässt die Original-Geschichte unbelassen und erzählt einen Thriller, der unterhält, aber trotzdem ein paar Schwächen offenbart. Russell Crowe überspielt jedoch die Holprigkeiten des Films überzeugend, macht diese mitunter sogar vergessen. Die Rolle des unfreiwilligen Actionhelden mit Hundeblick ist ihm tatsächlich auf den Leib geschneidert. Ronny Nenniger Bewertung:



Romain Duris mimt in «L’arnacœur» Charmeur Alex, der sich gegen Geld in die Herzen der Frauen schleicht. Diese sollen sich so von lästigen Liebhabern trennen. Alex neuester Auftrag erL’arnacœur weist sich Frenetic jedoch als Films schwierig. Juliette (Vanessa Paradis) ist total verliebt, steht kurz vor ihrer Hochzeit. Romantisch und witzig. Bewertung: 

Marsianer, ein Ritter und zwei Söldner

Ausserirdisch Der Shooter «Red Faction – Armageddon» spielt wieder auf dem Mars. Gewaltige Unwetter zwingen die Weltraumsiedler dazu, sich in den Untergrund zurückzuziehen. Held Darius bekommt es dort mit einer Red Faction uralten Marsianer– Armageddon für PC, Rasse zu tun, die er mit PS3, X360, verschiedenen Schussab 18 J. und waffen bekämpft. 69 Fr.

ronny.nenninger@ringier.ch

heile Welt urplötzlich auseinanderbricht. Gattin Lara (Elizabeth Banks) wird wegen Mordverdachts festgenommen. Das Urteil: lebenslang. Alle Berufungsversuche scheitern. Um seine suizidgefährdete Frau im Knast zu retten, sieht John nur einen Weg: Er plant eine halsbrecherische Flucht. «72 Stunden» ist die Neuauflage des französischen Vorgängers «Pour Elle» (2008). Regisseur Paul Haggis («Im Tal von

Feuriger Liebhaber

2

Verbessert «White Knight Chronicles», eines der wenigen Rollenspiele für PS3, erhält einen Nachfolger. Nachgebessert wurde vorab das Kampfsystem. Nun lassen sich Attacken durch eigene Angriffe kontern. Zudem spielt die White Positionierung der FiguKnight Chronicles ren eine wichtige Rolle. 2 für PS3, Den kompletten ersten ab 16 J. Teil gibts mit dazu. und 95 Fr.

3

Teamwork «Hunted – Die Schmiede der Finsternis» ist für Team-Player gedacht. Das Action-Spiel schickt zwei Söldner in Umgebungen, die von Monstern besetzt sind. Elfin E’lara zückt gegen sie vorab Pfeil und Bogen. Caddoc macht Hunted – seine Gegner lieber mit Schmiede der der Axt oder der Keule Finsterns, platt. Zwei total unterab 18 J., schiedliche Spieltypen. ab 65 Fr.


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1596 Franken

Wochenpreis: 2 × ein Rattan Gartenmöbelset VINCENZA von Beliani® im Wert von je 798 Franken*! * UVP: 1590 Franken Das Set besteht aus einem Bartisch (86x86x105cm) und 4 Barhockern (39x39x72cm) inkl. Sitzkissen und Glasplatte. Die Versandkosten von 99 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 7. Juni 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 1. Juni: SPRINT Die Gewinner der Kw 22 (2 Nächte im Verwöhnhotel Kristall) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003232

1 4 2 2 1 1 6 0 1

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

2 2

3

1

4

1

2

2

1

4

0

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

1 2 6 5

5

8

7

1 1 3

7

8 6

2

4

6 3

2 5

Conceptis Puzzles

5

9

4

15

3

7

12 22

3

9

5 7 4 8

19

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

11

20 11 14 20

8

5

11

13 3

14

11

9

3 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 2 × 2 Nächte für 2 Pers. in einem Schweizer Ferienverein-Hotel im Wert von je ca. 500 Franken!

Inkl. Halbpension und unbeschränktem Eintritt ins Solbad. Crans-Montana, Wengen, Arosa, Sils-Maria. Infos: www.ferienverein.ch

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 7. Juni 2011, 15.00 Uhr

06010013592

So gehts:

12 23

Gesamtwert: 1000 Franken

2 6

23

7008446

→ SUDOKU schwierig

1 7 4 6

3 2 6 1 8

9

5 4

2

4

9 1

9 1 8

Conceptis Puzzles

3 2 6 7

06010000713


Montag, 6. Juni 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Eine günstige Woche, um sich für einen anderen Job zu bewerben. Bereiten Sie schon mal alles Nötige vor. Flop: Sind noch Entschuldigungen oder Eingeständnisse offen? Auch wenn es am Anfang schwerfällt, die Planeten stehen günstig!

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Der Mond im Löwen heizt allgemein die Leidenschaft an. Besonders bei Ihnen intensivieren sich die Gefühle – das kann ein spannender Abend werden. Flop: Ihr Geist ist sprunghaft, es fällt Ihnen schwer, sich lange auf eine Sache zu konzentrieren.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Sie sind freundlich, stellen sich auf andere ein und treffen den richtigen Ton. Bei Kollegen und Vorgesetzten haben Sie einen dicken Stein im Brett. Flop: Denken Sie auch an sich, besonders an Ihren Körper! Gönnen Sie ihm heute etwas Extrapflege.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie verfügen über eine geschärfte Wahrnehmung, Ihnen entgeht nichts. Von Ihrem Gegenüber bekommen Sie alles mit. Flop: Machen Sie sich nicht so viele Gedanken um die Dinge, die noch nicht eingetreten sind. Bleiben Sie in der Gegenwart!

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Der Mond im aktiven Zeichen Löwe macht Ihnen den Start in die Woche leicht. Nutzen Sie den heutigen Tag für herausfordernde Aufgaben! Flop: Ihr Gefühl für finanzielle Angelegenheiten ist leider etwas getrübt. Achten Sie darauf was Sie einkaufen.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Jetzt kann sich leicht ein netter Flirt im Bekanntenkreis ergeben. Wenn Sie noch zu haben sind – nicht zögern! Flop: Sie dürfen im Job schon etwas selbstbewusster auftreten und müssen sich nicht zu sehr anpassen. Zeigen Sie mehr Profil!

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Ein günstiger Tag für Zukunftsplanung. Ob Karriereschritte oder Urlaubsreise – Sie haben sowohl Weitblick als auch eine gute Portion Realismus. Flop: Der Mond im feurigen Löwen macht Sie etwas nervös. Es kann Ihnen gar nicht schnell genug gehen.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Jupiter, Mars und Venus sorgen für viel Schwung und Lebensfreude. Damit sollte Ihnen in diesen Tagen vieles gelingen. Flop: Ein Kollege tanzt Ihnen auf der Nase herum? Lassen Sie sich nicht alles gefallen, setzen Sie sich rechtzeitig zur Wehr.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Ein günstiger Zeitpunkt für ein klärendes Gespräch mit jemandem, der Ihnen wichtig ist. Diskrepanzen lassen sich leicht aus der Welt schaffen. Flop: Hetzen Sie heute nicht so durch den Tag, es könnten Ihnen sonst nette Kleinigkeiten entgehen!

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Mit Ihrer dynamischen Art und Ihrem positiven Denken befinden Sie sich auf der Überholspur. Flop: Geniessen Sie Ihre Erfolge, aber werden Sie nicht übermütig. Gehen Sie mit Augenmass vor, und bleiben Sie auf dem Teppich!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Mit Jupiter in Ihrem Zeichen hält noch mehr Fröhlichkeit bei Ihnen Einzug. Zwischendurch können Sie richtig albern sein. Flop: Auch wenn Sie sich momentan körperlich wohl fühlen – rutschen Sie nicht gleich wieder in Ernährungssünden ab.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Venus steht noch einige Tage günstig. Singles sollten heute die Augen schön offen halten. Eine Begegnung mit einem interessanten Menschen steht an. Flop: Es macht wenig Sinn, einen Plan weiter zu verfolgen, der anscheinend nicht gut funktioniert.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ DE S A B E N DS Samstagabend. Eine Frau läuft wie besessen die Strasse runter – ein Mann folgt ihr dicht auf den Fersen. Die Passanten bleiben stehen und staunen. Ein Mann fasst sich ein Herz und läuft der Frau hinterher: «Sagen Sie, werden Sie von dem Mann allenfalls bedroht? Soll ich die Polizei holen?» – «Nein danke», antwortet die Frau atemlos. «Das ist bloss mein Mann. Wir rennen nach dem Kino immer nach Hause: Wer verliert, muss das Geschirr abwaschen.»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Nicole sucht ...

«Witz und Spontanität – das gefällt mir» Alter: 21 Jahre Wohnort: Steinhausen ZG Grösse: 1,67 m Beruf: Fachfrau Hauswirtschaft Sternzeichen: Skorpion

Ich kann nicht: Ohne mein Handy. Mein Lieblingssound: Rock und Metal. Ich verliebe mich, wenn: Ich am wenigsten damit rechne.

Min Schatz. Bisch die allerbeschti Kollegin, wo me sich cha vorstelle. Danke für Alles! Du weisch, dass ich immer für di do bin. Lieb di. Dini Anita (: <3 Hoi Unbekannti! Merci fürs Grüessli am Fritig für alli, wo no nie si drinne gsi – füehl mi geehrt. Ha Fröid gha, danke. Darf me dir nöchercho? Liebe Gruess, Beat

Ist sexy: Ein Irokesenschnitt. Meine Macke: Bin keine Sekunde lang normal. Kontakt: 0606_nicole@bsingle.ch

Albi sucht ...

«Eine Frau, die Victoria Beckham ähnelt» Alter: 35 Wohnort: Neuhausen SH Grösse: 1,78 m Beruf: Sanitärinstellateur Sternzeichen: Krebs Das will ich mal erlebt haben: Eine Weltreise.

Schatz, mir sind jetzt sit 1 Monat nüme zäme, und ich vermiss di eifach so fest. Ich cha wirklich ned ohni dich läbe. Ich lieb di über Alles! Amote Flavio. Dini Bebe

Luca (Bernie) Chèr Bernie. J’ai voulu te dire que je t’aime beaucoup. Tu es l’amour de ma vie! Une fille de ton école <3

Schatz, ich möcht dir sege, dass i di über alles liebe. Du bisch sid 12 Johr mini gross Liebi. I danke dir für Alles. En dicke Kuss, din Spatz

Sali Dani. Danke, das an Geburtstag vom Rene cho bisch. Es isch en schöne Abig gsi. Liebi Grüess, Janine und Rene

Wenn ich traurig bin: Gehe ich in den Ausgang.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Hey Chräbsli, weiss, es isch nid eifach zur Zyt.Aber wenn mir zäme dra schaffe, überstöh mir die Krise. Love You, din Chräbs

Das will ich mal erlebt haben: Surfen und Bungee Jumping.

www.blickamabend.ch

. Ich Mini liebsti Natalie du wünsche dir, dass nne schon heute die So inen de r te spürst, die hin wird! en eh fg au en rg So A. Immer hinter dir,

Ivan Schatz, sit ich di kenneglernt han, bisch scho Alles für mich xi! Ich liebe dich über alles! Ich wet nüme ohni di – min beste Fuessballspieler. J.

meh als Hey Müsi. Ich lieb dich uf euses ch mi i Fro ri. alles Ande die ch Bis 8. Einjährige am 10. är! elb sch Ku Din Best. Zemer, es tut mir so leid! Ich will mit der üses 6-Jährige fire! Ich lieb di über Alles, min Held! Kuss, dini Frau

Babsi und Peter «Spinnebei»: ihr fehlet mir so! Es ist die Scham, die mich schweigen lässt, verzeiht mir bitte! Ja, immer noch. Irgendwann komm ich zur Vernunft. Andy Dass ich Mal ans Schatzchäschtli schreibe, hätt ich nie gedacht: Stadelhofen, Sonne und du, barfuss auf Gleis 1, mit geklauter Zigarette ! Danke für das Lächeln. Meld dich!

Urosh! Hallihallo Peter. Ich liebe di, so wied bisch, genau eso bisch nämläch perfekt! I Love You, Darling! With Love, Monalisa!

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

So verführe ich: Mit einem romantischen Spaziergang oder Essen am Strand. Meine Hobbys: Fitness, Rollerbladen und Velo fahren. Mein Lieblingsclub: Floor-Club in Kloten. Ist sexy: Ein Minirock mit Leggins und High Heels. Für meine Liebsten würde ich: Alles tun. Mein erster Kuss: Hatte ich am Strand. Kontakt: 0606_albi@blickamabend. ch

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Milele (4 Monate) liebt es, allen und allem hinterherzujagen. Aber das macht hundemüde – also ab auf Frauchens Sofa. Ein Bild von Jeanny K. aus Zürich. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Montag, 6. Juni 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

So luig leicht wie der Sommer

1

Unten Jute, oben Leinen oder Baumwolle: Espadrilles sind herrlich leicht, tragen einen maritimen Touch in unser Leben und passen zu Hosen und Kleidern. Darüber hinaus gibt es sie in fast allen Farben und mit vielen Mustern. Gut, ist der Sommerschuh gerade wieder total angesagt – und zwar bei Frauen und Männern gleichermassen. Populär wurden die Espadrilles erstmals in den 1940er-Jahren. US-Schauspielerin Lauren Bacall trug sie im Kinoklassiker Key Largo. In der Folge feierten sie an den Füssen von Don Johnson und damit in der Kultserie der Achtzigerjahre ein Revival in Miami Vice. Nun stehen sie neuerlich im gleissenden Sonnenlicht – uns freuts.

2

1

Emanuele, Schüler aus Zürich

3

Verena, Lehrerin aus Bern

2

Joel, Schüler aus Wollerau SZ

4

Basil, Schauspieler aus Zürich

3

4

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Durchsage ans Blondli «Bitte», flehte mein Kollege eindringlich, «bitte schreibs so, dass er nicht auffliegt! Man darf ihn auf keinen Fall erkennen. Sonst verliert der noch seinen Job!» Ok, versprochen. Keine entlarvenden Details. Wir befinden uns in einer Schweizer Grossstadt mit vielen öffentlichen Verkehrsmitteln. In so einem (mit einer Nummer, die hier nicht genannt werden soll) arbeitet ein Berufschauffeur (der hier nicht näher beschrieben werden soll), der meinem Kollegen mit seiner jovialen Art ans Herz gewachsen ist. Zum Beispiel neulich, als sich das rappelvolle Gefährt einer der meistfrequentierten Haltestellen der Grossstadt näherte und besagter Chauffeur mit diebischer Freude per Lautsprecher verlauten liess: «Wänn jetzt niemer truckt, fahri wiiter, höhö!», oder einige Tage zuvor, als an der Haltestelle das Trittbrett nicht freigegeben wurde: «Gliebts Blondli», sagte er da in breitem xxxDialekt ins Mikrofon, «gliebts Blondli, chönnscht bitte en Schritt zrugggah!» Es sind diese Momente, die meinen Kollegen gerne zur Arbeit fahren lassen. Die wollen wir ihm keinesfalls nehmen. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

Fotos: ZVG, René Kälin

DES TAGES

Wenn Sie einen einzigen Wunsch frei hätten: Was sehnen Sie sich herbei?

Lorenzo (27) Grafiker aus Arbon TG Ein hübsches Haus mit Garten, direkt am Bodensee. Dann hätten meine künftigen Kinder mehr Platz, und ich wäre rundum zufrieden. Kind und Kegel könnten dann kommen.

Marisa (25) Künstlerin aus Deutschland Ich wünschte mich in ein Pariser Café: in eines, wo ich die Seine bestaunen könnte. Die Stadt ist ein Mekka für Künstler, und ich würde gerne die Künstlerszene sehen und davon profitieren.

Martin (21) Student aus Basel Ich würde die Uhr auf den 14. Juni vorstellen. Dann sind meine Examen vorbei, und ich kann endlich den Sommer geniessen: umso mehr, wenn ich die Examen bestanden hätte.

Fabiana (22) Medizinische Praxisassistentin aus Basel Momentan bin ich wunschlos glücklich, gegen einen Tag am Strand hätte ich jedoch nichts einzuwenden. Ein Liegestuhl, ein Cocktail – das wäre mein Zückerli.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Strauss-Kahn So wehrt er sich vor Gericht.

www.blickamabend.ch Mittwoch

Das Wetter

Mutiger Rentner

MORGEN

18° Donnerstag

Wie Hans L. (88) ganz alleine eine GewinnspielBande stoppte. Exklusiv

18° Zürich Temperatur:

 Tony Rominger Was ihm nach dem Liebes-Aus bleibt.

Regenrisiko: Sonne:

Freitag

25° 50% 6�8 h

Wasser: Zürichsee: Greifensee: Unterer Letten:

19° 19° 19°

20°

Frauen, an die Urne! JUBILÄUM → Heute

vor 40 Jahren, duren Frauen erstmals abstimmen.

G O OD

1971 Frauen in Zürich stimmen ab.

NEWS !

Glogger mailt … … Roger Federer Sieger in der Niederlage

D

ie Themen der Abstimmungen am 6. Juni 1971 waren unspektakulär: Ökologie und Bundesfinanzen. Dennoch war der Urnengang vor vierzig Jahren revolutionär: Erstmals durften die Frauen mittun. Die Männer hatten ihnen vier Monate zuvor endlich das Stimm- und Wahlrecht auf Bundesebene eingeräumt. Die Frauen halfen sogleich mit, den Umweltschutz in der Verfassung zu verankern. Das ist typisch: «Sie tickten ein bisschen linker und grüner als die Männer,» erklärt das Politologe Claude Longchamp heute auf Radio DRS. In elf Abstimmungen gaben Frauen seither den Ausschlag – so setzten sie 1985 gegen männlichen Widerstand das neue Ehe- und Erbrecht durch. Heute sind alle vier Bundesrätinnen bei der Jubiläumsfeier dabei – von einer Frauenmehrheit in der Regierung hätten Feministinnen vor 40 Jahren wohl noch kaum zu träumen gewagt. hhs

Fotos: RDB

Von: glh@ringier.ch An: info@rogerfederer.com Betreff: French Open Lieber Roger Federer Und ich kann sagen: Ich war dabei. Zumindest via Fernseher. Bei einem Tennismatch, das in meine Annalen eingeht: Ihr Fight gestern gegen Rafael Nadal bei den French Open. Selbst Tennisspieler, erlebte ich Unglaubliches: Ballwechsel für die Geschichte; Returns, geschlagen in magischen Momenten; Rallyes, bei denen andere schlicht im Sauerstoffzelt gelandet wären. Es war ein Spiel der anderen Dimension. Vollführt von zwei Ausnahmetalenten, zwei fast schon intergallaktischen Handwerkern. Auch wenn Sie nie mehr ein grosses Turnier gewinnen sollten – Sie haben sich gestern in die Unsterblichkeit gespielt. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Mietwagen weltweit – All Inclusive!

Click to book!

Miami Palma de Mallorca Edinburgh Sizilien

7 Tage 7 Tage 7 Tage 7 Tage

Täglich die besten Preise!

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.

ab ab ab ab

CHF CHF CHF CHF

223.– 273.– 280.– 343.–

All Inclusive: 1 Zusatzfahrer inkl., Vollkaskoversicherung, Haftpflichtversicherung (ohne Selbstbehalt), unbegrenzte Kilometer und Diebstahlschutz. Preise pro Mietwagen, Basis 7 Tage, Economy Fahrzeug. Angebot buchbar bis 30.06.11, vorbehalten Verfügbarkeit.

weltweit individuell reisen

06.06.2011_ZH  

www.blickamabend.ch Laut Swissmedic sind «natürliche» Abnehm-Pillen aus Asien voller Chemie. SCHWEIZ 4/5 25° AUSLAND 8 AUSLAND 8 NEWS 2/...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you