Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Ist Bar die bessere Heidi?

Donnerstag, 5. Juli 2012 Basel, Nr. 128

Die beiden schönen Model-Mütter im Check.

WOH NT R ÄU M E

Präsentiert vo ImmoScout2 n 4  SEITE 13

HEUTE ABEND

22°

 PEOPLE 16/17 MORGEN

23°

Fotos: Werner Schaerer/freshfocus, AFP, Alamy, ZVG

Trainiert Kloten nie mehr Felix Hollenstein (47) war 28 Jahre lang ein Kloten Flyer.

Nach seiner Entsorgung sagt Galionsfigur Fige Hollenstein:

«Es tut E

rstmals seit seiner Entlassung bei den Kloten Flyers spricht Eishockey-Legende Fige Hollenstein (47) über den schlimmsten Moment seines beruflichen Lebens. 28 Jahre lang war Kloten Hollenstein und Hollenstein

Tunesier auf den Pass Asylbewerber sollen auf dem Oberalp unterkommen.  SCHWEIZ 4/5

so weh»

Kloten. Eine Identifikationsfigur für junge Spieler und die Fans. Die neuen Besitzer des traditionsreichen Hockeyklubs planen die Zukunft ohne ihren berühmtesten Arbeitnehmer. Statt eines Vertrages als Headcoach der ersten Mann-

Endlich! Breite Sitze für Dicke Airbus gibt den Fülligen mehr Platz in ihren Fliegern. Da atmen auch die Dünnen auf.

 WIRTSCHAFT 7

schaft erhielt er am vergangenen Freitag den blauen Brief. Mit Blick am Abend sprach er exklusiv über seine Gefühle. Fussballtrainer Hanspeter Latour gibt Tipps, wie man mit einem solchen Tiefschlag fertig wird.  NEWS 2/3

Ermitteln wie einst Kottan «Indien»: Tragikomischer Roadmovie mit Wiener Schmäh.

 ORF 1 21.50

Heute Ab e n d im TV


2

NEWS

www.blickamabend.ch

«Ich muss die Entlassung zuerst verarbeiten» FRUST → Nach 28 Jahren muss Felix Hollenstein die

Kloten Flyers verlassen. Jetzt spricht er erstmals. Spieler den Klub während der finanziell unsicheren inanziell haben die Klo- Lage nicht verlassen. ten Flyers dank dem Ein harter Schlag für Millionen-Engagement von Hollenstein. Mit sechs TaPhilippe Gaydoul und Tho- gen Abstand äussert sich der mas Matter in letzter Minu- Zürcher erstmals öffentlich te die Kurve gekriegt. Nun zu seiner Entlassung. Wie lassen die neuen Kloten- geht es ihm? In Hollensteins Bosse keinen Stein auf dem Aussagen spürt man seine anderen. Allen voran der Gemütslage. «Ich bin sehr neue CEO Wolfgang Schick- enttäuscht. Es tat weh, so li. Der ehemagehen zu lige Valora- «Ich werde nicht müssen», Manager – sagt er zu Blick morgen etwas Übername am Abend. Sein Vertrag «Pitbull» – anfangen.» setzte letzten bei den Flyers Freitag Klotens Kultfigur Fe- wäre noch zwei Jahre bis lix Hollenstein (47) vor die 2014 gelaufen. Türe. Nach 28 Jahren als Hollenstein lässt sich Spieler (4 Meistertitel) rechtlich von Anwalt Valenund zuletzt Assistenztrai- tin Landmann vertreten. ner wurde Fige per sofort Dieser meint: «Es ist überrafreigestellt. schend gewesen, dass sich Dies, nachdem die Eisho- die Leitung des Vereins eine ckey-Legende sich mit viel Zukunft ohne Felix HollenHerzblut für die Rettung der stein wünscht. Mein ManKloten Flyers eingesetzt hat. dant will aber nur das Beste Nicht zuletzt dank ihm, ha- für den Verein und die ben einige der wichtigen Mannschaft, für die er sich marc.ribolla @ringier.ch

F

jetzt 28 Jahre eingesetzt hat. Wir sind überzeugt, dass wir mit dem Klub einen einvernehmlichen Ausstieg finden. Es gibt keinen Krach.» Wie sieht Hollenstein seine Zukunft ohne die Flyers? «Ich werde sicher nicht heute oder morgen wieder etwas Neues anfangen. Ich muss die Entlassung jetzt zuerst verarbeiten. Das braucht einfach seine Zeit», sagt der langjährige Captain. CEO Schickli sagte im «Blick» zur Angelegenheit: «Auch in anderen Teams werden die Assistenten entlassen, wenn der Cheftrainer gehen muss. Es wird sich zeigen, ob unser Entscheid richtig war.» 

Mehrfach Meister Hollenstein feiert mit Wäger (r.) den Titel von 1994.

Harte Monate für den Traditio

Mussten leiden Fans der Kloten Flyers.

KAMPF UM DIE RETTUNG → Seit

den, muss Fige gehen. Viele Fans sind sauer und wollen ihre Saisonkarte nicht mehr erneuern. Angefangen hat der Wirbel im Dezember 2011, als die Flyers-Führung um Präsident Jürg Bircher im «Blick» verkündete, dass

rund 5 Millionen Franken fehlen. Im Februar wird dann TV-Mann Adrian Fetscherin als neuer Mehrheitsaktionär vorgestellt, der ab Mai die AG übernehmen und den abtretenden Bircher ersetzen soll. Doch im April überlegt es sich Fetscherin anders, nachdem er sich über den wahren Zustand der AG informiert hat. Er springt ab. Die Krise spitzt sich zu. Der

Nähe zu den Passagieren gestartet. Unter «facebook. com/sbb.cff.ffs.ch» ist die Firma erreichbar. Unter «facebook.com/ceo.sbb» kann man Fragen an SBB-Chef Andreas Meyer (Bild) richten.

im Fluglärmstreit mit Deutschland «schwerwiegende Folgen für den Kanton». Eine Beurteilung könne jedoch erst nach der schweizinternen Lastenverteilung erfolgen.

10.04 Uhr, Zürich Nach Ansicht des Zürcher Regierungsrates hat der ausgehandelte Kompromiss

12.26 Uhr, Sent GR  Ein Holländer (38) ist gestern in Graubünden mit dem Mountainbike 110 Meter in

Februar kommen die Kloten Flyers nicht mehr zur Ruhe.

D

er Eklat um die Freistellung von Urgestein Felix Hollenstein (47) ist ein weiterer Meilenstein in der jüngsten Negativ-Geschichte des Traditionsklubs. Anstatt wie allgemein erwartet zum Cheftrainer befördert zu wer-

→ HEUTE DONNERSTAG 2.14 Uhr, Tokio Erstmals seit der Katastrophe in Fukushima vor gut 15 Monaten produziert Japan wieder Atomstrom. Heute Morgen ging ein Reaktor im westjapanischen Ohi wieder ans Netz, wie der Betreiber Kansai Electric mitteilte.

Zeiten in MEZ.

7.30 Uhr, Oberwesel Ein Tankschiff mit 1300 Tonnen Schwefelsäure an Bord ist in der Nacht im Rhein bei Oberwesel in RheinlandPfalz auf Grund gelaufen. 8.02 Uhr, Bern  Die SBB haben eine Facebook-Offensive für mehr


3

Donnerstag, 5. Juli 2012

→NACHGEFRAGT Hanspeter Latour (65) Fussballtrainer und TV-Experte

«Man muss den Rückhalt seiner Familie spüren» Eine Entlassung ist hart. Wie gingen Sie damit um, wenn es Sie jeweils traf? Das freut einen natürlich nie. Aber ich muss sagen, dass man als Trainer damit rechnen muss, in jeder Sportart. Ich habe einen Job stets mit folgender Devise angetreten: Wenn mir jemand das Vertrauen im Verein schenkt, habe ich immer versucht, das Beste herauszuholen. War das Vertrauen nicht mehr da, habe ich es akzeptiert – ohne Groll oder Wut. Klar tut einem das Herz weh, wenn man so viele Jahre im selben Klub tätig war. Im Sport herrschen in dieser Beziehung ähnliche Verhältnisse wie in der Wirtscha. Richtig. Wer als Chef die Verantwortung trägt, zahlt und befiehlt. Das ist ihr gutes Recht. Auch wenn jemand grosse Verdienste um einen Verein hat. Ob der Entlassungs-Entscheid richtig ist, stellt sich immer erst im Nachhinein heraus. Hatten Sie nie Probleme, sich nach einem Rauswurf zu motivieren? Ich bin nie in ein mentales Loch gefallen, gottlob. Ich habe auch nie gesagt, dass ich das zuerst verarbeiten muss. Wichtig ist, dass man offensiv agiert und nicht den Kopf hängen lässt.

«Es gibt keinen Krach» Hollenstein (r.) mit Anders Eldebrink, Cheftrainer der abgelaufenen Saison.

Konkurs der Flyers droht. Eine Task Force unter ExPräsident Bossert kämpft wochenlang gemeinsam mit privaten Investoren um die Rettung. Die Spieler kommen mit Lohnverzichten entgegen. Fans starten Aktionen. Am 6. Juni dann der Coup: Verbandsboss Philippe Gaydoul steigt mit Bankier Thomas Matter ein. Kloten ist gerettet, der Konkurs abgewendet. rib

Fotos: Keystone (3), Sam Furlong/SWNS.com, SBB CFF FFS, ZVG

ns-Klub

Wie haben Sie das zustande gebracht? Das persönliche Umfeld spielt dabei eine grosse Rolle. Man muss trotz einer Entlassung den Rückhalt seiner Familie und den Freunden spüren. Das war bei mir zum Glück immer der Fall. Schwierig wird es, wenn von jener Seite auch Druck aufgebaut wird. Dann stimmt die Balance im beruflichen und privaten Leben nicht mehr. Ist eine Entlassung auch die Chance für einen Neuanfang? Absolut. Wenn jemand so lange im Business tätig ist, hat er sich gewiss zu einer starken Persönlichkeit entwickelt. Das kann man als Chance nutzen für eine Veränderung, vielleicht auch für einen Branchenwechsel. rib

die Val d’Uina-Schlucht gestürzt. Der aus dem Fels gehauene Weg (Bild) im Seitental des Unterengadins ist bei Bikern beliebt. Auf der gefährlichen Strecke herrscht eigentlich Schiebepflicht. 13.05 Uhr, Le Crêt FR Beim Brand eines Bauernhofs sind 30 Kälber ums Leben gekommen.

Neues aus Absurdistan Demo der Mothersuckers In Bristol gingen Hunderte von Frauen mit ihren Babys auf die Strasse. Ihr Ziel: Das Park-Café. Dort war Kelly Schaecher, Organisatorin der Demonstration, mit ihrem fünfmonatigen Baby zu Gast gewesen. Als das Kleine Hunger bekam, stillte sie es «diskret», wie sie selbst sagt. Offenbar nicht diskret genug für das Personal. Jemand sagte, sie solle nie wieder mit ihren ausgepackten Brüsten ins Café kommen. «Der Vorfall machte mich wütend und traurig», sagt Schaecher. Ihrer Wut liess sie in Online-Foren freien Lauf und bekam mehr als 300 Reaktionen von anderen empörten Müttern, schreibt BBC. Der Chef des Cafés nannte sein Lokal «stillfreundlich», die Mütter-Horde Kelly Schaecher Stillende Mutter organisiert Demo. kam trotzdem und stürmte den Laden. sas

→ TWEET DES TAGES User @guenterhack philosophiert immer noch übers Higgs-Boson:

Ich hätt gern ein CERN für VWL, in dem sich die besten Köpfe eine Wirtschaftsordnung ausdenken, die uns nicht kaputt macht. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Anzeige


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Asylbewerber mitten i SAISONIERS →

100 Asylbewerber sollen ab Herbst auf den Oberalp. Müssen sie nun Skifahren lernen?

BellevueBar Hannes Britschgi, unser Mann in Bern

Minder will Hosen zunähen

hannes.britschgi@ringier.ch

D

Fotos: Keystone (2), EPA, ZVG

Was gegen den Himmel stinkt ist sein Geschäft und seine Mission. Mit Mundgeruch macht er Kasse. Mit Abzockersalären Stimmung. Unternehmer und Ständerat Thomas Minder schreibt Schweizer Polit- und Wirtschaftsgeschichte. Mit seiner Abzockerinitiative zwingt er Bundesbern, der Gier der Manager Schranken zu setzen. Bleibt nur noch die Frage: Wie und wann? Gestern hat der Bundesrat beschlossen, über Minders Initiative nicht im Herbst, sondern erst im März 2013 abstimmen zu lassen. «Allein dieser Entscheid bringt mir 50 000 Stimmen mehr» meint Minder am Telefon grimmig. Allerdings muss er sich die Frage gefallen lassen, ob er mit dem Festhalten an seiner Initiative nicht ein zu verbissener Missionar ist. Mit dem Rückzug wäre sofort der Gegenvorschlag zum Zuge gekommen. Jetzt aber dauert es weiter. Gewinnt der Held der Kleinaktionäre im März die Volksabstimmung, dann geht das Seilziehen in Bundesbern erneut los. Nicht mehr jahrelang, denn innert Jahresfrist müsste der Bundesrat vorübergehend die Umsetzung regeln. Warum, Herr Minder, sind Sie nicht auf den Kompromiss eingestiegen? «Beim Geld muss man alle vier Hosensäcke zunähen.» Kommt jetzt die Fünf-Sack-Hose?

christian.bischoff @ringier.ch

Asylunterkunft Die Barracken auf dem Oberalppass.

Fürstlicher Lohn fürs Ja zum Baby

DRAMA →

Die fünf Deutschen, die im Wallis starben, sparten sich den Bergführer – kein Einzelfall.

NOT → Das Vaduzer Fürstenhaus

bezahlt Schweizerinnen, die nicht abtreiben bis 3000 Fr. pro Monat.

I

n Buchs SG betreibt die «Sophie von Liechtenstein-Stiftung für Frau und Kind» eine Beratungsstelle für Schwangere. Erbprinzessin Sophie ist die Frau des Thronfolgers von Liechtenstein, Alois. Die Fürstenfamilie ist bekannt für ihre ultrakonservative Einstellung und kämpft gegen Abtreibungen und die Fristenlösung. Wie die

Kinderlieb Erbprinz Alois und Sophie von Liechtenstein.

«Rundschau» in ihrer Sendung gestern zeigte, bietet «schwanger.li» Schweizerinnen jede denkbare Hilfestellung, um eine Frau, die eigentlich abtreiben will, davor zu bewahren. Geschäftsführer Christoph Jochum zu Blick am Abend: «Es soll nicht an schlechten Rahmenbedingungen scheitern, dass sich eine Frau für das Kind entscheiden kann. Unser Angebot richtet sich auch an Frauen im St. Galler Rheintal, weil viele Liechtensteinerinnen dort zum Gynäkologen gehen.» Jochum bestätigte, dass das Fürstenhaus in Notfällen 2000 bis 3000 Franken monatliche Unterstützung bezahlt, wenn eine Frau das Kind zur Welt bringt. Der Zeitrahmen der finanziellen Unterstützung ist übrigens nicht begrenzt. kmu

ie Bergbeiz Piz Calmot auf dem Oberalppass (2044 m ü. M.) könnte bald neue Nachbarn bekommen. Die Gemeinde Andermatt unterstütze den Bund in seinem Plan, in der Armeeunterkunft 100 Asylbewerber unterzubringen, berichtet Radio DRS. Die Barracken sollen laut dem Bericht ab Herbst einmalig und für höchstens sechs Monate zum Asylheim umfunktioniert werden. Der Andermatter Gemeindepräsident Roger Nager wollte die Pläne gegenüber Blick am Abend

«Deutsche wollen günstig auf den Berg» Bergführer Pierre Mathey

«Sie hatten Pickel, Steigeisen, alles» D

ie Gruppe, die am Dienstag am Lagginhorn bei Saas Grund VS in den Tod stürzte, war eigentlich gut ausgerüstet: «Sie hatten Pickel dabei, Steigeisen, Karabiner, alles Nötige», sagt der Küchenchef der Weissmieshütte, Norbert Burgener, zu «Blick». Doch etwas hatte die Seilschaft nicht dabei: einen einheimischen Bergführer. Dazu sagt Pierre Mathey, Vizepräsident des Schweizer Bergführerver-

bands: «Wir machen schon länger die Beobachtung, dass gerade deutsche Bergsteiger versuchen, möglichst günstig davonzukommen. Dann ist halt der Bergführer einer der ersten Posten, die man einspart. Auch wenn es nur ein paar Hundert Franken kostet.» Mathey hat schon viele Gruppen aufs Lagginhorn geführt. Sie waren stets angeseilt. Die deutsche Gruppe war das nicht. ads/sas


5

Donnerstag, 5. Juli 2012

m Skigebiet nicht kommentieren. Zuerst dann nichts zu tun auf dem müsse die Dorfbevölkerung Pass. genauer informiert werden. Christian Meier vom Eine heikle Sache: Zwar «Piz Calmot» bezeichnet liegt die Anlage fernab der den Plan als «zweischneiSiedlungen. Dafür mitten diges Schwert». Er sei im Skigebiet Gotthard zwar skeptisch, wolle aber Oberalp Arena. Dass die mit den Behörden sicher im Asylbewerber ausgerech- Gespräch bleiben. «Natürnet während der Winter- lich muss die Sicherheit meines Besaison den und Pass bevöl- «Was sollen die triebs kern könnten, meiner Gäste hier oben bloss gewährleistet wirft Fragen sein.» Für ihn auf: «Was sol- machen?» len die hier sei schwer oben den ganzen Tag ma- vorstellbar, dass die Asylbechen?», sagt Regula Ca- werber tatsächlich in der vegn, die das Restaurant Wintersaison im Skigebiet «Alpsu» nebenan führt. einquartiert würden. «Und wenns stürmt, kann «Die Anlage muss erst es ziemlich ungemütlich noch instand gestellt werwerden.» Im Winter ist den. Ein Einzug im Herbst das Gebiet zudem nur ist ein sportliches Ziel.» Er per Bahn erreichbar. sei informiert worden, dass Doch immer wieder kommt die Asylbewerber während es vor, dass diese wegen ihres Aufenthalts den ganLawinengefahr nicht fährt. zen Tag auf dem Pass bleiAusser Schneemänner bau- ben und in der Anlage been und Skifahren gibts schäftigt würden. 

Interessiert Bundesräte WidmerSchlumpf, Berset und Burkhalter im Giacometti-Museum in Stampa GR

Ueli Maurer hoch zu Ross?

Bundesratsreisli AUF ACHSE → Nach Monaten des Regierens nun das Bad in der Menge: Mit dem zweitägigen BundesratsReisli durch Graubünden hat für die Landesregierung heute die sitzungsfreie Sommerzeit begonnen. Auf dem Programm: Zwei «Begegnungen mit der Bevölkerung», heute in Schuls und morgen in Schiers. Also doch eher harte Arbeit statt Erholung? «Überhaupt nicht», sagt Sprecher André Simonazzi. Für ihn und die Bundesräte seien diese Begegnungen fast die schönsten Momente des Jahres. «Wenn man sonst täglich in Dossiers steckt, tut es gut, die Bindung zur Bevölkerung zu spüren.» Etwas Arbeit hat Simonazzi trotzdem: Er dokumentiert das traditionelle Bundesrats-Reisli erstmals per Twitter. per

Nicht jedes Staatsoberhaupt inszeniert seine Ferien wie Wladimir Putin mit nacktem Oberkörper hoch zu Ross. Zum Beispiel unsere Bundesräte: Sie widmen die sitzungsfreie Zeit primär beruflichen Reisen oder dem Aktenstudium, wie eine Umfrage ergab. Eine dreiwöchige Auszeit gönnt sich Ueli Maurer in Norwegen, wo sein Sohn einen Bauernhof führt – ideale Voraussetzungen eigentlich für einen gewagten Pferde-Ausritt.

Anzeige

2 1

1.– CHF

Gratis

für

für kurze Zeit

Hol dir jetzt das neue HTC Ones mit dem Sunrise flex Inklusivpaket, bei dem neu auch SMS schon mit drin sind. Und du bekommst ein zweites Smartphone gratis dazu.

HTC One S

z.B. HTC SensationTM XL

2-für-1-Aktion gültig bei Neuabschluss eines Sunrise flat 2, 4, 6 oder 7 oder eines Sunrise flex 100 oder 250 Mobilabos mit Handy (ab CHF 55.–/Monat) für 24 Monate Aktion gültig bei Neuabschluss eines Sunrise 2, 4, 6 oder 7 oderSmartphones Sunrise flex 100 oder 250 Mobilabaos für 24 Monate bis zumHTC 21.06.2012. CHFflex 648.– ohne Exkl. Microbis zum 21.07.2012. Nur im Sunrise centerflat oder auf sunrise.ch. von verschiedenen Herstellern zur Auswahl. OneS mitStatt Sunrise 100 (CHFAbo. 55.–/Monat) SIM-Karte für CHF 40.–. Gratis-Smartphones von Exkl. verschiedenen Herstellern zur Auswahl. Änderungen vorbehalten, solange Vorrat. Alle Infos undTarife Tarifeauf unter sunrise.ch für 24 Monate statt CHF 648.– ohne Abo. Micro-SIM-Karte für CHF 40.–. Änderungen vorbehalten, nurnur solange Vorrat. Alle Infos und sunrise.ch


VIEL WOLLEN

AB

FR. 12 999.–*

WENIG ZAHLEN

NISSAN EVALIA • ab Fr. 24 999.–* • mit Lager- und CHF-Bonus Fr. 2900.– • 4.4%-Leasing-Angebot

NISSAN MICRA • ab Fr. 12 999.–* • mit Lager- und CHF-Bonus Fr. 2600.– • 4.4%-Leasing-Angebot

NISSAN NOTE

WÜNSCHE WERDEN WIRKLICHKEIT.

• ab Fr. 16 899.–* • mit Lager- und CHF-Bonus Fr. 2200.– • 4.4%-Leasing-Angebot

Nissan. Innovation that excites.

JETZT PROBE FAHREN.

www.nissan.ch

*Berechnungsbeispiele: NISSAN MICRA VISIA, 1.2 l, 80 PS (59 kW), Katalogpreis Fr. 15 690.–, abzgl. NISSAN Bonus Fr. 1091.–, abzgl. CHF-Vorteil Fr. 1600.–, Nettopreis Fr. 12 999.–, Restwert Fr. 7688.–, Anzahlung Fr. 2415.–, 48 monatliche Leasingraten zu Fr. 99.–. NISSAN NOTE VISIA, 1.4 l, 88 PS (65 kW), Katalogpreis Fr. 20 530.–, abzgl. NISSAN Bonus Fr. 1931.–, abzgl. CHF-Vorteil Fr. 1700.–, Nettopreis Fr. 16 899.–, Restwert Fr. 8623.–, Anzahlung Fr. 3444.–, 48 monatliche Leasingraten zu Fr. 149.–. NISSAN EVALIA PREMIUM, 1.6 l 16V, 110 PS (81 kW), Katalogpreis Fr. 28 290.–, abzgl. NISSAN Bonus Fr. 891.–, abzgl. CHF-Vorteil Fr. 2400.–, Nettopreis Fr. 24 999.–, Restwert Fr. 12 447.–, Anzahlung Fr. 4995.–, 48 monatliche Leasingraten zu Fr. 229.–. Leasingkonditionen: Kilometerleistung/Jahr 10 000 km, Restschuldversicherung inklusive, 4.49% effektiver Jahreszins. Eine Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Kundin oder des Kunden führt. Bei allen teilnehmenden NISSAN Händlern. Gültig nur für Privatkunden bis 31.07.2012. Lagerbonus gilt nur für ausgewählte Fahrzeuge. Gesamtverbrauch: NISSAN MICRA VISIA, 1.2 l, 80 PS (59 kW), 5.0 l/100 km; CO2Emissionen: 115.0 g/km; Energieeffizienz-Kategorie: B. NISSAN NOTE VISIA, 1.4 l, 5.9 l/100 km; CO2-Emissionen: 139 g/km; Energieeffizienz-Kategorie: C. NISSAN EVALIA PREMIUM, 1.6 l, 7.3 l/100 km; CO2-Emissionen: 169.0 g/km; Energieeffizienz-Kategorie: E. Durchschnittswert CO2-Emissionen der Personenwagen in der Schweiz: 159 g/km.


Donnerstag, 5. Juli 2012

7

WIRTSCHAFT

Breitere Sitze für Fettleibige Echtes Problem Übergewichtiger Passagier.

ÜBERGEWICHT → Für füllige Menschen plant

Airbus breitere Sitze und fette Gewinne für Airlines. Hintergrund dieser Pläne ist die starke Zunahme von er Flugzeugbauer Air- Reklamationen bei Airlines. bus plant für überge- Immer mehr Passagiere wichtige Passagiere breite- würden sich über fettleibige re Sitze. Der Sitz zum Gang Personen beschweren, die hin soll um 5 cm verbreitert ihnen zu nahe kommen. werden, während die ande- Das zunehmende Gewicht ren Sitze in der Reihe ent- der Passagiere sei «ziemsprechend schrumpfen. lich dramatisch», sagt NiFür den neuen Sitz müs- colas Tschechne bei Airbus. sen die Passagiere auch ent- «Die Körperfülle der Passagiere hat sich sprechend blechen. Airlines können zu einem zentWährend die ralen Problem beiden ande- damit mehr entwickelt, ren in der Rei- Geld verdienen. dem wir uns stellen müshe günstiger fliegen, muss für den breite- sen», so Tschechne. ren Sitz ein Zuschlag beVerschiedene amerikazahlt werden. nische Airlines verlangen Airbus schätzt, dass von besonders korpulenten eine Airline dadurch über Passagieren, für einen zweieinen Zeitraum von 15 Jah- ten Sitz zu bezahlen. So ren pro Flugzeug rund 3 auch die englische Virgin Mio. Franken mehr verdie- Atlantic oder easyJet. Wer nen kann. sich weigert, wird nicht mitthomas.ungricht @ringier.ch

D

genommen. Billigflieger Ryan Air ging gar noch weiter. Sie verordneten ihren Flugbegleiterinnen eine Diät. «Wir halten unsere Angestellten dazu an, ihr Gewicht zu reduzieren», sagte ein Sprecher im April. Die japanische All Nippon Airways empfahl ihren Passagieren vor wenigen Jahren, vor dem Start eine Toilette zu besuchen. «Bei Swiss treten relativ selten Probleme mit stark übergewichtigen Passagieren auf, die mehr als einen Sitzplatz in Anspruch nehmen», sagt Mediensprecherin Myriam Ziesack. Übergewichtige würden nicht zum Kauf eines zweiten Sitzes verpflichtet, allerdings käme es immer wieder vor, dass sie von sich aus einen zweiten buchen würden. 

Anzeige

Porsche schlüp ganz unter das VW-Dach VOLLGAS → Schneller als geplant wird

Ihre Ferien mit etrips.ch…

… zum besten Preis!

Porsche von Volkswagen übernommen.

V

olkswagen (VW) und Porsche schliessen sich schneller zusammen als erwartet. VW übernehme das Automobilgeschäft von Porsche voraussichtlich bereits auf den 1. August und schaffe damit den angestrebten integrierten Konzern, teilten die beiden deutschen Autobauer mit. Porsche erhalte dafür eine Gegenleistung in Höhe von 5,35 Milliarden Franken plus einer Stammaktie von VW. Die Vollkonsolidierung des Porsche-Autogeschäfts werde einen positiven Einfluss auf das

Konzernergebnis von VW haben. Die beiden Firmen haben eine gemeinsame Geschichte: Der erste Volkswagen wurde 1938 von Ferdinand Porsche gebaut. SDA Gemeinsam vorwärts Porsche und VW.

he 1 Woc

ca Mall&oHrotel

Flug F 375.– a b CH

h: Nur bei etripsB.cadeferien

bei • Preisvergleich z l ab der Schwei • Riesenauswah ie nk Reisegarant • Sicherheit da nbewertungen • 500‘000 Kunde

Fotos: Toni Bader/AUTO BILD, ZVG

Griechen-Geld fliesst zurück ABZUG GESTOPPT → Erstmals seit langem bringen die Griechen wieder Geld zur Bank. Es seien rund fünf Milliarden Euro auf Konten griechischer Bürger «zurückgekehrt», sagte der Vorstand einer der grössten griechischen Privatbanken der Nachrichtenagentur dpa.Vor den Wahlen wurden Bankenkreisen zufolge täglich zwischen 100 bis 500 Millionen

Euro von den Banken abgezogen. Allein in den letzten beiden Wochen vor dem Urnengang waren mindestens vier Milliarden Euro abgehoben worden. Damals sprachen Banker davon, dass das Land finanziell ausblute. Nach Angaben der Notenbank sind seit Ausbruch der Krise im Dezember 2009 rund 80 Mrd. Euro von den Banken abgezogen worden. tun

Schweizer Qualitätsanbieter im direkten Vergleich:

etrips.ch ServiceCenter | Telefon 0848 808 858 Mo – Fr 08.30 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 – 12.00 Uhr

www.etrips.ch


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Geisel-Massaker war geplant KARLSRUHE →

Doch jede Hilfe kommt zu spät: Der Schlüsseldienstarbeiter versucht, dem Täter seine Waffe zu entreissen. Doch der Versuch scheitert, der Geiselnehmer tötet ihn mit mehreren Schüssen. Dann ermordet der 53-Jährige die beiden festgebundenen Opfer – beide mit Kopfschüssen. vanessa.sadecky Seine Freundin (55), @ringier.ch die sich während des Draach dem Geiseldrama mas auch in der Wohnung bei einer Zwangsräu- aufhält, findet die Polizei mung in Karlsruhe mit fünf später tot im Schlafzimmer. Todesopfern werden am Sie starb durch einen aufgeTag danach neue grausame setzten Schuss auf die Details der Tat bekannt. Brust. Warum auch sie sterGestern um 8 Uhr ste- ben musste, ist nicht gehen der neue Wohnungsei- klärt. Bevor die Polizei die gentümer, der Gerichtsvollzieher, ein Schlüssel- Wohnung stürmt, richtet dienstmitarbeiter und ein sich der Täter selber mit Sozialarbeiter vor der Tür einem Kopfschuss aus des Arbeitslosen. Dieser seiner Schrotflinte. Vormacht auf, beher hatte er ofdroht die Män- «Es war eine fenbar noch ner mit einem versucht, die regelrechte Wohnung anGewehr und drängt sie in Hinrichtung.» zuzünden. Die die Wohnung. Ermittler fanDann zwingt er den den in einem Zimmer einen Schlüsseldienstmitarbei- verkohlten Teppich. ter, seine Begleiter mit «Es war eine regelrechStricken zu fesseln, die er te Hinrichtung», sagt der vorbereitet hatte. Nur den Oberstaatsanwalt an der Sozialarbeiter lässt er lau- Pressekonferenz. Dass der fen, dieser kann die Polizei 53-Jährige seine Bluttat um 8.55 Uhr alarmieren. plante, liegt für den zustän-

Ende des Dramas Eine Leiche wird abtransportiert.

Die Geiselnahme mit fünf Toten war offenbar eine eiskalte Abrechnung des Täters.

N

digen Landeschef der Polizeigewerkschaft auf der Hand: «Der Täter hatte sich in seiner Wohnung mit einer Vielzahl an Waffen verschanzt, für die er keine Bewilligung besass », sagte er

zu «WeltOnline». Der Arbeitslose bunkerte in seiner Wohnung ein Gewehr, zwei Pistolen, eine Schrotflinte, eine Handgranate und reichlich Munition.

Ein Polizei-Spezialkommando stürmte die Wohnung drei Stunden nach Beginn des Dramas. Leider half nichts mehr: Sie konnten nur noch die fünf Leichen bergen. 

Adoptionsstopp in Russland

Lebensretter wird gefeuert

ihrer Heimat aufwachsen und nicht im Ausland. So will es Putin.

D

I

nsgesamt 3000 russische Waisenkinder wurden 2011 von Ausländern adoptiert. «In vielen Regionen Russlands gibt es lange Wartelisten für die Adoption von Säuglingen. Ausländische Vermittlungsagenturen kommen hingegen schneller zum Zug», schreibt die Zeitung «Russland heute». Die Folge: Den adoptionswilligen Russen blieben die behinderte Waisen. Diesem Missstand wirkt der russische Präsident Wladimir Putin nun entge-

gen. Per Erlass müssen internationale Adoptionen reduziert werden. Viele Kinderheime wurden geschlossen und 90 Prozent der Waisenkinder in Pflegefamilien untergebracht. kmu

Putins Befehl «Kinder bleiben hier.»

weil er an der falschen Stelle ein Leben rettete. as gibt es nur in den USA: Daniel Lopez (21), ein Rettungsschwimmer aus Miami, wurde am Montag gefeuert, weil er einen Schwimmer reanimiert hat. Die Begründung seines Arbeitgebers? Daniel habe den Mann ausserhalb seiner Arbeitszone gerettet und somit seinen Arbeitsplatz unerlaubterweise verlassen. Jetzt wurden auch noch sechs seiner Kollegen gefeuert, weil sie Solidarität zeigten,, indem sie erklärten, dass sie in Daniels Situation gleich gehandelt hätten. Daniel sichtete den Ertrinkenden am Montag in

einer Zone ohne Bademeister. Er rannte los, vorbei an einem Grenzschild. Der Rettungsschwimmer sprang ins Wasser und zog den Mann an Land. «Er war ganz blau, ich war sehr besorgt.» Er und eine zufällig anwesende

Falsche Zone Tomas Lopez (21) musste gehen.

Krankenschwester reanimierten den Schwimmer, bis die Ambulanz eintraf. «Ich finde es lächerlich, dass ein Schild entscheiden soll, wer leben und wer sterben muss», sagte Daniel dem Nachrichtensender «CBS». sax

Fotos: AP (2), AFP, Screenshot NBC

ERLASS → Waisenkinder sollen in

ABSURD → Ein US-Bademeister wurde entlassen,


10

BASEL

www.blickamabend.ch

«Den Landhof aus dem Dornrösc PROJEKT →

Der Rankhof heute Die Tribüne ist baufällig. Die Rampen nebenan sind völlig zugewachsen.

Die historische Heimstätte des FCB bekommt ein völlig neues Gesicht – eines ohne Tribüne. thomas.roethlisberger @ringier.ch

I

Tribüne kommt weg Projektleiter Urs Leugger.

n einem Wettbewerb Landhof muss aus seinem wird ab kommenden Dornröschenschlaf geweckt Herbst die Zukunft des Sta- werden», sagte Leugger. dions Rankhof bestimmt. Die Bevölkerung soll das in Dies hat der Regierungsrat Vergessenheit geratene heute bekannt gegeben. Areal neu entdecken. Bis 1967 war der LandHans-Peter Wessels, hof die HeimVorsteher des Baudepartestätte des Bis 1967 die ments und FCB. Erst mit Heimstädte des dem Umbau Projektleiter des Joggeli Urs Leugger FC Basel. trennte sich von der Stadtgärtnerei stellten heute der Verein von der GrünfläMorgen die Zielvorgaben che im Kleinbasel – die alte des Wettbewerbs vor. «Der Tribüne von 1951 ist mittAnzeige

1954 FCB – GC vor städtischer Kulisse im Rankhof.

lerweile baufällig, die Stehrampen um das Spielfeld sind völlig zugewachsen. Nun soll das Areal komplett neugestaltet werden. Die Vorgaben an die Architekten wurde dabei bewusst gering gehalten. Klar ist: Es wird kein Fussballfeld in Normgrösse mehr geben. Auch die Tribüne kommt weg. Die Rampen dürfen abgerissen werden. «Allerdings muss die Geschichte des Ortes in den Projekten

berücksichtigt werden», so Egger. Denkbar wäre etwa, dass der alte Totomat als Hommage an die FCB-Zeiten erhalten bleibe. Für die Projektierung der Umgestaltung, die Fortführung des Gemeinschaftsgartens auf dem Areal sowie Sofortmassnahmen hat die Regierung einen Kredit von 880 000 Franken bewilligt. Bis Mitte 2014 soll ein Sieger-Projekt gefunden werden. Der Umbau beginnt 2015. 


11

Donnerstag, 5. Juli 2012

henschlaf wecken»

«Riesenehre für den FC Basel» STOLZ → Die Marke FCB gehört

zu denTop 50 der Fussball-Welt.

D

er FCB lädt kurz vor Saisonstart traditionell zum DonatorenLunch. 200 Gönner trafen sich gestern zum gemeinsamen Mittagessen in der VIP-Lounge des Joggeli. Präsident Bernhard Heusler hatte nur Gutes zu verkünden. So belege der FCB beispielsweise in einer weltweiten «Brand analysis», bei welcher der Markenwert von Fussballvereinen untersucht wird, Rang 27. «In einer Rangliste, die von Manchester United und Bayern München angeführt wird – beide haben übrigens im St. JakobPark verloren», scherzte Heusler, «ist es für den

FCB eine Riesenehre, so weit vorne zu stehen.» Immerhin seien Vereine wie Werder Bremen oder Valencia schlechter eingestuft. «Es ist das erste Mal, dass ein Schweizer Club in dieser Top-50Liste auftaucht; das macht uns stolz.» Am Nachmittag bestritt der FCB dann sein Testspiel gegen den FC Aarau auf dem Rankhof – und gewann 2:1, wie es sich für einen Top-50-Verein gehört. In der Partie kam erstmals auch Fabian Schär zum Einsatz. Der Transfer des 21-jährigen Verteidigers vom FC Wil nach Basel wurde erst wenige Stunden vor dem Match kommuniziert. rrt

Die Wettstein-Striggede bleibt bis August hängen URBAN-KNITTING → Pünktlich zur Art Basel haben tüchtige Urban Knitters vom Verein «basel farbArtigverstriggt» die Geländer der Wettsteinbrücke bunt zugestrickt (im Blick am Abend). Das über 360 Meter lange Kunstwerk wird rege besucht. Damit es nicht zerfällt, wird es von den Initianten des Projekts ständig ausgebessert. Auch Vandalen scheinen sich für die Striggede nicht zu interessieren. Darum hat die Allmendverwaltung nun entschieden, dass der Stoff bis Mitte August hängen bleiben darf, wie die «BZ» heute berichtet. Und danach? «Die Strickereien werden weiterhin in Zusammenhang mit Basel verwendet», verrät Kathrin Stalder, die das Projekt vor einem Jahr ins Leben gerufen hat. rrt

Bleibt Urban-Knitting an der Wettsteinbrücke.

Biomediziner erhält Preis AUSZEICHNUNG → Der Wissenschaspreis der

Stadt Basel für das Jahr 2012 geht an Primo Schär.

Fotos: Thomas Röthlisberger, ZVG

D

Geehrt Primo Schär, Molekulargenetiker der Uni Basel.

ie Basler Regierung ehrt den am Departement für Biomedizin der Universität Basel tätigen Molekulargenetiker für seine «herausragenden Arbeiten in der Krebsforschung». Primo Schär habe wichtige Beiträge zum Verständnis der Stabilität der Erbinformation in normalen und Tumorgeweben ge-

leistet, teilte die Basler Regierung heute mit. Der 45-Jährige publiziere ausnahmslos in hochrangigen Zeitschriften und sei für die Uni ein Hoffnungsträger und Vorbild für junge Wissenschaftler. Neben seiner Forschungs- und Publikationsarbeit zeichnet sich Schär zudem durch ein hohes Engagement in der medizin-

wissenschaftlichen Gemeinschaft aus. Von den Medizinstudierenden wurde Molekulargenetiker Schär sogar zum Lehrer des Jahres gewählt. Der Wissenschaftspreis ist mit 20000 Franken dotiert und wird jedes Jahr im Turnus an Forschende der sieben Fakultäten der Universität Basel vergeben. rrt


12

HINTERGRUND

www.blickamabend.ch Sexsucht Bordellbesuch über Mittag.

Zwanghae

Foto: Ullstein

Lust

SEXSUCHT → Rolf B. schlief mit

Die Sexsucht diktiert Rolfs Leben. Seit seinem zwölften Lebensjahr denkt er rund um die Uhr an Sex und befriedigt sich mehrmals täglich selbst – notfalls Ist Sexsucht eine Krank- auf dem WC. Immer wieder heit? Werner Huwiler leitet senkt der Grafiker sein eine Therapiegruppe für Haupt, wenn er über seine Sexsüchtige beim Manne- zwanghaften Triebe spricht. büro Zürich: «In den meis- «Meine Eltern waren lieb. ten Fällen Aber aufgenicht. Das Rolf denkt bei klärt wurde Ziel der Theich nie. Alles, allen Frauen was mich inrapie ist teressierte, nicht etwa nur an Sex. war tabu. Ich Abstinenz wie bei Alkoholsüchtigen. konnte nie über Sexualität Es geht darum, die Sexuali- reden.» Mit vierzehn habe tät besser zu kontrollieren er zum ersten Mal mit eiund mehr geniessen zu kön- nem Mädchen geschlafen. Doch Rolf kriegt nie genug. nen.» Rolf weiss nicht genau, Freunde beobachtet er wie viele Frauen er hatte. heimlich beim Sex, Porno«Irgendwann hörte ich auf hefte schaut er sich an, wie zu zählen», sagt er zu Blick andere ihre Briefmarkenalam Abend. «Ich schätze, es ben. Später surfte er stunwaren 600.» Er hatte drei denlang durch die PornosiBeziehungen. Und seine tes im Internet. Ehe hielt nur zwei Jahre. Der gutaussehende Der durchtrainierte Sport- Mann denkt bei allen Frauler wird unruhig. «Ich lieb- en nur an Sex. Zieht sie mit te all meine Frauen. Aber seinen Blicken aus, stellt treu sein konnte ich nie – sich vor, wie sie im Bett sind. ich dachte von morgens bis Immer wieder baggert er sie abends an Sex.» Das kille an. Egal, wo er sich aufhält. jede Beziehung. Im Supermarkt, im

600 Frauen. Er ist sexsüchtig. Wie Tiger Woods und Michael Douglas. frank.hubrath @ringier.ch

V

or wenigen Wochen sah ein normaler Mittag bei Rolf B. noch so aus: Er hetzt mit geröteten Wangen aus einem diskreten Zürcher Massagesalon. Es ist kurz nach Zwölf. 50 Franken kostete ihn die 15minütige Entspannungsmassage – Low-BudgetSex über Mittag. Rolf (49)* ist sexsüchtig. Und Sexsucht ist teuer. Das Konto des Aargauers ist jeden Monat überzogen. Er steckt knietief in den Schulden, kann seine Rechnungen kaum noch bezahlen. Rolf prahlt nicht mit seiner Libido. Es ist ihm unangenehm, dass er ständig Prostituierte aufgesucht hat. Er konnte nicht anders. Und er schämt sich. Bei Sexsucht geht es nicht um Lustbefriedigung. Ein Tag ohne Orgasmus kann bei Sexsüchtigen für Entzugserscheinungen wie bei Alkoholkranken sorgen.

Schwimmbad, im Tram. Und das über 30 Jahre lang. «Ich erhielt einige Verweise und stand sogar kurz vor der Entlassung», sagt er leise. Seinem Chef in der Werbeagentur hat er sich jetzt anvertraut. Nach dem x-ten Lohnvorschuss will dieser von ihm wissen, was los ist. Er bietet seine Hilfe an. Rolf fasst Vertrauen, packt aus. Sein Vorgesetzter rät ihm, einen Psychotherapeuten aufzusuchen und sich einer Selbsthilfegruppe anzuschliessen. Dort trifft man Rolf seit einem halben Jahr regelmässig an. Geheilt ist er noch nicht. Aber er

befindet sich auf einem guten Weg. Seit ein paar Wochen ist Rolf verliebt. Zum ersten Mal seit drei Jahren.«Diesmal mache ich alles richtig», erzählt er im Überschwang der Gefühle. Mit seiner neuen Partnerin hat er noch nicht über seine Sexsucht gesprochen. «Ich will ihr alles anvertrauen.» Nur den richtigen Zeitpunkt habe er noch nicht gefunden. «Es ergab sich noch nicht. Aber ich bin ihr bis heute treu geblieben», sagt er. Er schaut auf die Uhr. Er hat es eilig. Um 19.30 Uhr trifft sich seine Selbsthilfegruppe. *Name geändert

→ GUT ZU WISSEN

Woran erkennt man Sexsucht? Beim Verlust der Freiheit spricht man von Sucht. Das ist bei der Sexsucht genauso wie bei Kauf- oder Esssucht. Die Sexsucht ist durch einen Kontrollverlust charakterisiert. Man will sein Verhalten ändern, spürt aber, dass es misslingt. Sind es bei Männern oft Bordellbesuche oder Pornographie-Konsum, geht es bei Frauen häufig um Parallel-Beziehungen zu mehreren Partnern. Ein klares Suchtmerkmal ist die Dosissteigerung: Man braucht den Kick häufiger, die Erlebnisse werden extremer. Zur Sucht gehören die Schuld- und Schamgefühle danach. Man tut etwas, was man moralisch verurteilt, ist aber erneut schwach geworden.


WOHNTRÄUME BASEL Zu vermieten nach Vereinbarung Basel

Zu vermieten per 01.09.2012 Basel

3-Zimmerwohnung im Hochparterre

2½-ZimmerGarten-Wohnung

Info Telefon 031 744 17 40 oder info@immoscout24.ch

Preis: CHF 1’495.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 70 m²

Preis: CHF 1’350.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 60 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 1651590

ImmoScout24-Code: 2068803

Zu vermieten per 01.06.2006 Basel

Zu vermieten per 01.07.2012 Basel

Zu vermieten auf Anfrage Basel

zu vermietengrosse 3-Zimmerwohnung

1-Z’Wohnung

Luxuriöse 4½-Zimmer-Wohnung

Preis: CHF 1’505.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 82 m²

Preis: CHF 780.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 1 Zimmer

Preis: CHF 3’900.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 144 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 684346

ImmoScout24-Code: 2010373

ImmoScout24-Code: 2456685

Ich koste 45 Franken

www.immoscout24.ch Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

Zu vermieten per 01.07.2012 Basel

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu verkaufen auf Anfrage Basel

Zu vermieten per 01.09.2012 Basel

ruhige 2-Zimmerwohnung

hübsche 2½ Zi-Whng im Voltaquartier

Mehrfamilienhaus in ruhiger Stadtlage in Kleinbasel

Maisonette Loftwohnung in Hinterhausliegenschaft

Preis: CHF 1’035.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 55 m²

Preis: CHF 1’180.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 60 m²

Preis: CHF 2’400’000.Grösse: auf Anfrage

Preis: CHF 2’760.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 100 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2463240

ImmoScout24-Code: 2465861

ImmoScout24-Code: 2466240

ImmoScout24-Code: 2472370

Zu vermieten per 01.10.2012 Basel

Zu verkaufen nach Vereinbarung Basel

Zu vermieten nach Vereinbarung Basel

Zu vermieten per 01.08.2012 Basel

3-Zimmer Dachwohnung

Repräsentative und stilvolle 5.5-Zi-Wohnung

2 Zimmer-Wohnung (nähe Wiesenplatz)

3 Zimmer Albauwohnung

Preis: CHF 1’470.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 70 m²

Preis: auf Anfrage Grösse: 135.3 m²

Preis: CHF 992.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 40.6 m²

Preis: CHF 1’580.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 86 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2472853

ImmoScout24-Code: 2473587

ImmoScout24-Code: 2473646

ImmoScout24-Code: 2478751

Zu vermieten per 01.09.2012 Basel

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu vermieten ab sofort Basel

Zu vermieten ab sofort Basel

Altstadtwohnung am Rhein

Jugendstiloase in Sackgasse

Wohnen im St. Johann

2 neu renovierte Wohnungen im St. Johannsquartier

Preis: CHF 2’500.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 87 m²

Preis: CHF 2’270.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 107 m²

Preis: CHF 2’250.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 118 m²

Preis: CHF 1’650.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 54 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2478826

ImmoScout24-Code: 2483870

ImmoScout24-Code: 2479888

ImmoScout24-Code: 2479123

Zu vermieten per 01.08.2012 Münchenstein

Zu verkaufen nach Vereinbarung Reinach BL

Zu verkaufen nach Vereinbarung Riehen

Zu verkaufen nach Vereinbarung Riehen

Helle Wohnung mit 3.5 Zimmer und Aussicht

5½ Z´Reihen-EFH im Reinach

Attraktive MaisonetteDachwohnung, Riehen

Herrschaftliche 11-Zimmer-Villa

Preis: CHF 1’410.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 70 m²

Preis: CHF 1’170’000.Grösse: 150 m²

Preis: CHF 490’000.Grösse: 80 m²

Preis: auf Anfrage Grösse: 312 m²

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

Mehr Informationen unter: www.immoscout24.ch

ImmoScout24-Code: 2472142

ImmoScout24-Code: 2483823

ImmoScout24-Code: 2420098

ImmoScout24-Code: 2467629

www.immoscout24.ch/ neubauprojekte

Attraktive Erstvermietungen und neue Kaufobjekte in Ihrer Region


14

 Tripolis, Libyen Spezialtruppen üben eine Zirkusnummer, um den Wählern zu signalisieren: Wir sind bereit für den 7. Juli. Dann wählt das Land zum ersten Mal seit dem Tod Gaddafis.

www.blickamabend.ch

Wimbledon, London «New Balls, please.»

Hieribt e schrer d r Lese

Bildunterschrift von Angelina Di Cerbo zum Prinzen, der die Graf küsst, während die Herzogin das Spiel schaut, via www.facebook.com/blickamabend


15

Donnerstag, 5. Juli 2012

Bilder des Tages

Fotos: Reuters (2), AP (2)

 U-Bahn, Berlin Der Catwalk im Untergrund. Ein Model führt eine Kreation vor, aus Anlass der Berlin Fashion Week. Sie hat Glück. Die Zuschauer sind ihr gewogen, da aus der Branche und sehr interessiert.

 Rouen, Frankreich Zehn Sekunden Berühmtheit für diesen Tour-de-FranceFahrer! Er hat den Peloton verlassen, um nach einer kleinen Ehrenrunde um den Brunnen wieder zu seinen Kollegen aufzuschliessen. Gut in Szene gesetzt.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN Alex Zülle 

Schweizer Velo-Legende, wird 44 … RZA, Wu-Tang-ClanRapper, wird 43 … Eva Green, französisches Bond-Girl, wird 32 … Huey Lewis, US-Musiker («The Power of Love»), wird 62 … Kopf an Kopf Heidi Klum tritt gegen Bar Refaeli an.

Jennifer Aniston will doch nicht

NEIN → Die Schauspielerin lehnt

den Heiratsantrag von Justin Theroux ab. Weil der nicht will. ein, sie will nicht. Zumindest nicht so. Jennifer Aniston (43) hat den Antrag von Justin Theroux (40) abgeschmettert – denn sie hat sich das alles anders vorgestellt. Justin fiel in Rom vor Aniston auf die Knie. Aber er bekam kein gerührtes

Noch kein Ehepaar Jennifer Aniston und Justin Theroux.

«Ja, ich will.» Ein Bekannter zu «OK!»: «Justin schockte sie mit dem Antrag. Sie sagte ihm, dass sie ihn liebt und ihn heiraten will, aber sie könnte nicht Ja sagen. Sie möchte, dass sich alles richtig anfühlt und nicht gehetzt. Sie wüsste, dass er noch nicht bereit sei, aber sie würde auf ihn warten.» Die Schauspielerin denkt, dass er sie nur gefragt hatte, weil er sich unterDruck fühle. Sie will mit ihm zwar das Leben teilen, wirft ihm aber Bindungsprobleme vor. So stritt sich das Paar, das seit 15 Monaten zusammen ist, auf dem Eiffelturm. Da erwartete Aniston einen Antrag und war enttäuscht, als dieser nicht kam. Auf diese Hochzeit wartet man wohl noch eine Weile. sia

«Es geht schon, danke» TAPFER → Katie Holmes bricht ihr Schweigen, sagt,

alles sei okay. Tom Cruise ist «geschockt».

S

ie macht weiter, als ob nichts gewesen wäre. Katie Holmes (33) hat am Wochenende die Scheidung von Tom Cruise (50) eingereicht. Doch statt sich zu verkriechen, ergreift sie

die Flucht nach vorn. Die tapfere Katie setzt ein Lächeln auf – und unterstreicht das jetzt auch mit Worten. «Es geht schon, danke!», beteuert sie der «New

Distanz Katie Holmes spricht nicht mit Tom Cruise.

York Daily News». Die Reporter hatten sei beim Einkaufen von Grilladen für den Nationalfeiertag über ihren Gemütszustand ausgequetscht. Den 4. Juli verbrachte Katie mit Tochter Suri (6) in New York. Tom Cruise war weit weg, in Kalifornien. Dem Schauspieler gehts laut einem Bekannten gar nicht gut. Er sei «geschockt und verwirrt». Auch seinen 50. Geburtstag am Dienstag habe er in «düsterer» Stimmung verbracht. «Er ist sehr, sehr traurig», so der Freund zu «People». Cruise hatte seine Ex angefleht, mit ihm zu feiern. Vergebens. Katie weigert sich, mit ihm zu sprechen. Was ihm bleibt, sind tägliche Telefonate mit Suri. «Man kann über Tom sagen, was man will, aber er liebt seine Tochter. Wenn er sie nicht mehr sehen dürfte, wäre das sehr hart für ihn», so der Freund. aau

Fotos: Getty Images, Dukas, AFP, Sven Thomann

N


17

Donnerstag, 5. Juli 2012

Bar schlägt Heidi mit 5:3 HART → Bar Refaeli

macht Heidi Klum TVKonkurrenz. Welche Beauty wird die Nase vorn haben? anna.blume @ringier.ch

E

Ihre US-Show «Project Runway» seit siebeneinhalb. Refaeli hatte lediglich ein paar kleinere Auftritte im TV. Punkt für Heidi.

 Cash: Heidi Klum hat in ihrer Karriere weit über 100 Millionen verdient, Kurvenwunder Refaeli «magere» 20 Millionen. Punkt für Heidi.

 Stimme: Man weiss zwar nicht, wie sich Bar Refaelis Stimme anhört, aber so schrill wie Heidis kann sie nicht sein. Punkt für Bar.

 Erfolgsgarantie: Heidi liefen zuletzt die Zuschauer davon. Nur 3,36 Millionen sahen das Staffelfinale, der schlechteste Wert, seit es «GNTM» gibt. Bar ist unverbraucht. Punkt für Bar.

s wird eng für Heidi Klum (39).  Männer: Heidi Klums erste Ehe Bar Refaeli (27) könnte ihr ab hielt fünf Jahre, Coiffeur Ric Pipino nächstem Jahr das Lesah zudem aus wie D’Artagnan von den ben schwer machen. ProSieben schickt sie Bar setzt sich drei Musketieren. Mit mit «Million Dollar mitunter in Seal klappte es auch Shooting Star» gegen nicht. Bar Refaeli war Heidis «Germany’s Next die Nesseln. ebenfalls mal wenige Topmodel» ins Rennen. Monate verheiratet. Die Topmodels im Vergleich: Danach angelte sie sich mit Leonardo DiCaprio einen der schönsten Karrierestart: Heidi Klum gewann Männer Hollywoods. Das ist zwar mit 19 Jahren einen Schönheitswett- passé, gibt trotzdem einen Punkt für bewerb. Bar Refaeli fing viel früher Bar. an, tauchte bereits als Baby in Werbe Sexappeal: Bar ist laut «Maxim» anzeigen auf. Punkt für Bar. die «Heisseste Frau der Welt». Heidi TV-Erfahrung: Heidi Klum ist ein taucht in den Top 100 gar nicht auf. alter Fernseh-Hase. «Germany’s Next Ausserdem hat Bar 12 Jahre AltersTopmodel» gibts seit sechs Jahren. vorteil. Punkt für Bar. Anzeige

 Diplomatie: Bar setzt sich oft in die Nesseln, beleidigte zuletzt Cristiano Ronaldos Frisur, bezeichnete Ägypten als primitiven Ort. Heidi hütet ihre Zunge besser. Punkt für sie. Sieg nach Punkten für Bar. Heidi ist in Alarmbereitschaft und «ein bisschen sauer auf ProSieben». Wobei das Konzept von Bars Show anders ist: Es geht um die Suche nach dem perfekten Foto. Zehn Kandidatinnen treten an, kassieren pro Sieg 100 000 Dollar, maximal gibts eine Million. Auch kleine Frauen (1.61 m) dürfen mitmachen. Welche Moderatorin 2013 gross rauskommt entscheidet das Publikum. 

→ PEOPLE

NEWS

Sepultura sucht Vorband LYSS →Die Thrash-Legenden Sepultura spielen am nächsten Dienstag im Kufa Lyss. Nun wird eine Band gesucht, die vor dem Konzert einheizt. Die Bands sollen einen Videoclip auf facebook.com/kufalyss posten. Eine Jury entscheidet über den passenden Gewinner und verkündet diesen am Sonntag auf eben dieser Kufa-Fanseite.

Claire Danes ist schwanger LOS ANGELES → Schauspielerin Claire Danes (33) erwartet mit ihrem Mann Hugh Dancy ihr erstes Kind. Auf die Produktion der Serie «Homeland», bei der Danes die Hauptrolle spielt, soll die Schwangerschaft keinen Einfluss haben.


18

SPORT

Dinner mit Djokovic?

→ SPORT

NEWS

Nein, danke

Fotos: AFP, EPA, Contour, Keystone, AP

Corinthians holen die Copa FUSSBALL → Brasiliens Meister Corinthians holte erstmals in der Klubgeschichte die Copa Libertadores. Das Team aus São Paulo gewann das Final-Rückspiel gegen die Boca Juniors daheim 2:0 (Hinspiel 1:1). Emerson (Bild) erzielte vor 40 000 Zuschauern beide Treffer (54./72.) zum historischen Titelgewinn. Die Boca Juniors verpassten es, zum 7. Mal den Titel im südamerikanischen Pendant zur europäischen Champions League zu gewinnen.

www.blickamabend.ch

Tennis-Rivalen Federer und Djokovic.

«Ich bin wirklich sehr einsam» SEELEN-STRIP → Lindsey Vonn legt ein erschreckendes

Geständnis ab. Die Ski-Queen klagt über das Alleinsein.

A

uf der Piste ist die 27-jährige Lindsey Vonn die Schneekönigin. Vierfache Gesamtweltcupsiegerin, Olympiasiegerin, zweifache Weltmeisterin. Ihren Traumbody stellt die Amerikanerin in Hochglanzmagazinen sexy zur Schau. Ihr Lächeln bringt Män-

Wer leistet ihr Gesellschaft? Lindsey ist oft alleine.

ner zum Schmelzen. Doch hinter dem Lächeln steckt eine traurige Wahrheit. Im österreichischen Magazin «News» legt Lindsey Vonn ein Geständnis ab: «Ich bin wirklich sehr einsam. Ich trainiere alleine, ich wohne alleine. Nach meinem achtstündigen Training habe ich keine Lust mehr, Leute zu treffen. Dann schaue ich im Hotel alleine TV-Serien.» Seelenstriptease der erfolgreichsten Skifahrerin der Gegenwart. Die privaten Probleme quälen sie. Mit ihrem

Da war sie noch glücklich Lindsey mit Ex-Mann Thomas Vonn.

Vater und Ex-Coach hat sie keinen Kontakt mehr. Ihr Ehemann Thomas verursachte ein Chaos in ihren Finanzen. 1,7 Millionen Dollar musste sie nachzahlen. «Das war wirklich ein Schock für mich, weil ich nichts von den Finanzdingen gewusst hatte», sagt sie. Sie habe den falschen Leuten vertraut. Jetzt nimmt sie alles selber in die Hand. Im letzten November verkündete sie die Trennung vom Ehemann. Lindsey: «Ich werde mich scheiden lassen. Den Namen Vonn behalte ich.» Einen neuen Freund gibts entgegen allen Gerüchten nicht. «Es ist schwer, jemanden kennenzulernen. Den einen gefällt nicht, dass ich viel Geld verdiene, den anderen nicht, dass ich viel in den Medien bin. Es ist schwieriger, als ich gedacht habe», sagt sie. Dabei ist Vonn gar nicht so anspruchsvoll: «Ich bin ein einfacher Mensch. Ich brauche ein Auto, etwas zu essen – und High Heels, die brauche ich schon!» sin


19

Donnerstag, 5. Juli 2012

WIMBLEDON → Roger Federer respektiert seinen

Halbfinalgegner Novak Djokovic. Mehr aber nicht. und dem dritten Topspieler Nadal – distanziert kühl. An er Traumhalbfinal zwi- der Medienkonferenz nach schen Roger Federer seinem Viertelfinalsieg über (30) und Novak Djokovic Juschni wurde Federer ge(25) ist in Wimbledon per- fragt, wie er sein Verhältnis fekt. Morgen Nachmittag zu Djokovic einschätzen werden sich die beiden Ten- würde. Besonders im Hinnisstars zum 27. Mal duel- blick auf die Episode 2006 lieren. Auf Rasen wird es im Daviscup, wo er Djokovic eine Premiere sein. Im Di- kritisierte. Federer spielt das Ganrektvergleich steht es zurzeit noch ze herunter 14:12 für Fe- Die letzten drei und sagt: «Ich derer. Im Duärgerte mich ell geht es Duelle gewann da, dass er auch um die Djokovic. grundlos geNummer 1. gen meinen Schlägt Roger Djokovic und Freund Wawrinka den Phyholt er anschliessend seinen sio rief. Wir redeten siebten Titel in Wimbledon, anschliessend darüber. Seitwird er wieder die Nummer her sind die Dinge klar zwieins der Welt. Sollte Djoko- schen uns. Ich habe ihn vic das Halbfinale gewin- immer respektiert. Bin ich nen, würde sein Vor- mit ihm schon Abendessprung auf Federer und sen gegangen? Nein. Aber ich arbeitete gut mit DjokoNadal ansteigen. Die langjährige Bezie- vic im Spielerrat zusamhung zwischen dem Schwei- men. Ich habe keine Problezer und dem Serben ist – an- me mit ihm und ich hoffe, ders als zwischen Federer ihr glaubt mir.»  marc.ribolla @ringier.ch

D

Das sind die letzten Sieger 2012: Paris, Halbfinal Djokovic 6:4, 7:5, 6:3 2012: Rom, Halbfinal Djokovic 6:2, 7:6 2011: US Open, Halbfinal Djokovic 6:7, 4:6, 6:3, 6:2, 7:5 2011: Paris, Halbfinal Federer 7:6, 6:3, 3:6, 7:6 2011: Indian Wells, Halbfinal Djokovic 6:3, 3:6, 6:2 2011: Dubai, Final Djokovic 6:3, 6:3 2011: Australian Open, Halbfinal Djokovic 7:6, 7:5, 6:4 2010: London ATP Finals, Halbfinal Federer 6:1, 6:4 2010: Basel, Final Federer 6:4, 3:6, 6:1 2010: Schanghai, Halbfinal Federer 7:5, 6:4 2010: US Open, Halbfinal Djokovic 5:7, 6:1, 5:7, 6:2, 7:5

Viel Trubel Cancellara mit TdF-Boss Preudhomme.

Tour-Stress für Cancellara RAD → Das gelbe Trikot an der Tour de France bringt Fabian Cancellara Freuden und Glück. Aber: Als Tour-Leader ist er auch gefragt. Von den Fans, von den Medien, den Sponsoren. Er muss täglich zur Dopingkontrolle und verliert deswegen am Abend eine Stunde Erholungszeit. «Jeder Tag ist anders, jeder Tag ist speziell», sagt Cancellara (31). Die Farbe Gelb wird mit Optimismus, Lebensfreude und Freundlichkeit assoziiert. In vielen seiner Gegner weckt das leuchtende Gelb aber Neid und Eifersucht. Heute versucht er auf der Flachetappe nach Saint-Quentin das Maillot jaune zu verteidigen. hph

Anzeige BAA 41 präsentiert

Dienstag, 11. September 2012, 20.00 Kaufleuten Zürich Mittwoch, 12. September 2012, 20.00 Les Docks Lausanne

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 20.00 Hallenstadion Zürich

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


JETZT ERHÄLTLICH!

«Sie sind gekommen um zu bleiben. Sie stehen einfach da.»

DAS NEUE ALBUM:

(The Rimini Flashdown Part II)

JOHNNY

AMY MACDONALD Life In A Beautiful Light SWISS EDITION MIT 2 BONUS TR ACKS

Das neue wunderbare Album inkl. Slow It Down & Pride

JETZT IM HANDEL!

AB 6. JULI ERHÄLTLICH!

Jetzt erhältlich! Auch als Deluxe Version erhältlich


21

Donnerstag, 5. Juli 2012

→ GRILLHOLZ DES TAGES Dieses Räucherholz von Jack Daniel’s wird aus alten WhiskeyFässern hergestellt und verleiht ihren Steaks einen unverwechselbaren Geschmack. Genau das Richtige für ein gelungenes BBQ.

Life

Bei www.geschenkidee.ch für 24.90 Fr.

Die Welt von

Guillaume In «Les Infidèles» zeigt Guillaume Canet einmal mehr, dass er nicht nur hinter die Kameras gehört. julia.fischhaber @ringier.ch

E

Sportlich Als Sohn eines Pferdezüchters wollte er ursprünglich Jockey werden.

Fotos: AFP (3), Thinkstock, ZVG

Ehe Mit der Schauspielerin Marion Cotillard ist er seit 2007 liiert. Zuvor war er fünf Jahre mit Diane Kruger verheiratet.

Lässig Viel Aufsehen mit seinen Filmen. Sein Privatleben schirmt er gut ab.

Dicke Freunde Mit Leonardo DiCaprio stand Guillaume für «The Beach» vor der Kamera.

Erfolg 2007 gewann er mit «Kein Sterbenswort» als Jüngster der Geschichte den César für die beste Regie.

ine Karriere als Jockey stand Guillaume Canet bevor. Doch dann fiel er als 18-Jähriger vom Pferd und zog sich eine üble Verletzung zu. Zum Glück, möchte man heute meinen. Denn danach besuchte der Franzose die Pariser Schauspielschule Cours Florent. Und ab da ging es schnell: Erst führte er Regie am Theater, 1996 drehte er den ersten Film. Der grosse Durchbruch kam vor fünf Jahren, als er den César für die beste Regie gewann. Parallel arbeitet er als Schauspieler. Am Set zu «Liebe mich, wenn du dich traust» lernte er Marion Cotillard kennen, ihr gemeinsamer Sohn kam im Mai 2011 auf die Welt. Uns zeigt der 39-Jährige ab heute in «Les Infidèles» sein schauspielerisches Talent. 

Kunst Guillaume hat eine Vorliebe für Kunst. «Der Denker» von Rodin ist sein Lieblingswerk.


22

REISEN

www.blickamabend.ch

Mehr als Tequila und MEXICO → Wo es die besten

Heugümper-Snacks gibt und wer die Puppen aus dem Wasser holte. desiree.petek @ringier.ch

N

achdem ich 18 Monate in Mexiko gelebt habe, kann ich jedem, der nun nur an Drogenkriege denkt, versichern: Das Land ist kulturell und landschaftlich so vielfältig wie gross – und weitaus weniger gefährlich, als man denkt. Ich habe mich vor allem auch in das ausgezeichnete Essen verliebt. Meine Tipps rund um die Stadt Cuernavaca. Cuernavaca: 77 km südlich der Hauptstadt liegt die «Stadt des ewigen Frühlings» – berühmt für ihr mildes Klima. Im Zentrum befindet sich der belebte Zócalo, rundherum gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, etwa der Park und Kulturzentrum «Jardin Borda», in dem man die Hektik der Stadt vergessen kann. Rund um die Stadt gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten: die eindrucksvollen Höhlen von Cacahuamilpa, die Pyramide von Xochicalco oder den noch aktiven Vulkan Popocatépetl. Tepoztlán: Der «magische Ort» liegt direkt neben Cuernavaca. Es ist ein kleines, charmantes Dorf, dessen Pyramide scharenweise Menschen anzieht. Sportlich sollte man allerdings sein, denn um sie zu sehen muss man einen etwa 45

minütigen Aufstieg in Kauf nehmen. Auf dem Markt im Zentrum findet man lokales und preiswertes Essen. Im Februar findet jeweils der legendäre Karneval statt. Mexico City: In der Hauptstadt findet man jede Menge Kultur im Centro Histórico, ein reges Nachtleben in Condesa oder avantgardistische Cafés im Künstlerviertel Coyoacán. Auf dem Zócalo spiegelt sich das vielfältige Leben Mexikos. Gegenüber der Kathedrale befindet sich das Regierungsgebäude, dazwischen trifft man von Schamanen über Musiker bis zu Azteken verkleidete Tänzer und Flanierende. Xochimilco: In den von Blumenplantagen gesäumten Kanälen in Mexico City können Boote samt Steuermann gemietet werden. Für wilde Feiern oder entspanntes Gondeln. Dabei zieht man auch an der etwas unheimlichen «Isla de Muñecas», der Puppeninsel, vorbei: Alte fleckige Puppen zieren die Insel. Die Legende besagt, dass dort ein Mädchen ertrunken ist und dessen Geist dem dort lebenden Blumenzüchter erschienen ist. Darauf fischte dieser Puppen aus dem Wasser und hängte sie auf der ganzen Insel auf, damit ihn der Geist in Ruhe liesse – mit Erfolg. 

→ REISETIPPS

Hinkommen Schnell und einfach Vom Flughafen Benito Juárez in Mexico City fahren in regelmässigen Abständen Busse nach www.pullman.mx Cuernavaca.

Schlafen Zentral Das familiäre Hotel Ilebal liegt im Zentrum Cuernavacas, mit einem gemütlichen Garten und www.hotelilebal.com.mx Pool.

Ihre Reiseleiterin Lifestyle-Praktikantin Désirée Petek

Essen Exotische Delikatessen Rund um den Zócalo gibt es unzählige kleine Restaurants, die mexikanische Spezialitäten servieren. Sehr zu empfehlen sind Tamales, ein gefüllter Maisteig, Pozole, eine Art Suppe oder alle Gerichte mit Mole, einer würzigen Sauce. Dazu «Aguas de sabor», eine Art Limonade.

Ausflüge Abkühlung Etwas südlich von Cuernavaca

Ruinenstätte Mystisch Pyramide «Luna» in der City. Teotihuacán, nördlich von Mexiko

findet man den wunderschönen Naturpark «Las Estacas», wo man schwimmen gehen kann oder einfach die Natur www.lasestacas.com geniessen.

Trinken & Musik Caliente Die Bar «Los Arcos», direkt neben dem Zócalo wird jeden Dienstag zum Treffpunkt von Studenten. Zu Live-Salsamusik wird getanzt und typisch mexikanisches Bier mit Limette und Salz getrunken.

En Guete Heuschrecken gibts z.B. in Tepoztlán. Unesco erklärte die mexikanische Küche zum Weltkulturerbe.


23

Donnerstag, 5. Juli 2012

Tacos

Postcard from New York Designerin Nina Egli Erzählt jede Woche eine kleine Geschichte aus der grossen Stadt.

Natürlich wird man auch in New York ab und zu von Heimweh gepackt. In solchen Momenten sehnt man sich vielleicht einfach nach einem Apfel, der so schmeckt, wie man ihn von zu Hause kennt. Da hilft ein Besuch bei «Marlow & Daughters». Ein Lokal nach «Old World»-Vorbild, das es in Europa so zwar gar nie gegeben hat – aber wen kümmert das schon? Denn hier gibts eben besagte Äpfel, Gemüse und vor allem auch tolle Würste. Sie sind die Spezialität des «Marlow & Daughters». Als Vegetarierin interessiere ich mich mehr für die fantastische Gemüseauswahl. Vieles wird in Brooklyn geerntet – in einem der Rooftop Gardens der Gegend. Und Mary, die dort arbeitet, kennt zu jeder Karotte und Wurzel die Hintergrundgeschichte. Das «Marlow & Daughters» hat auch noch einen grossen Bruder: «Marlow & Sons», ein Restaurant, das 2004 in Willamsburg eröffnet wurde und sofort zum Klassiker wurde. Dort kann man bei Sonnenuntergang mit Blick auf die Skyline Manhattans das beste hausgemachte Rhabarberglace der Welt geniessen.

Farbenfroh In Xochimilco gemütlich auf den farbigen «Trajineras» durch die Kanäle gondeln – auf Wunsch mit Live-Musik von Mariachis.

Adressen: Marlow and Daughters: marlowanddaughters.com/ 95 Broadway, Brooklyn «Marlow & Sons»: Clemarlowandsons.com / 81 Broadway, Brooklyn

Mein FerienSchnappschuss

Palast des Palacio de Cortes Der ehemalige heute ein Eroberers von Mexiko beherbergt Museum für die Geschichte.

cas ist eine

Barock Die Kathedrale Cuernava der ältesten des Landes.

El Zapoteco Von der aztekischen Minipyramide in Tepóztlan sieht man bis nach Cuernavaca.

Fotos: Désirée Petek, ZVG

Kulturen-Clash Der Zócalo, eigentlich «Plaza de la Constitución», in Mexico City.

Knuffig Diesem kleinen Kater sind wir nahe der Shoppingstrasse Istiklal Caddesi auf unserer Städtereise in Istanbul begegnet. In seinem Tontopf hat er gleich unser Herz erobert. Ein Bild von Jasmin Fischer aus Zürich Schicken Sie Ihren Ferien-Schnappschuss hochaufgelöst zusammen mit einem kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch


25

MUSIK

Donnerstag, 5. Juli 2012

Rita auf Riris Spuren

→ MUSIK-

NEWS

STAR → Rita Ora verrät, weshalb

sie beim Treffen mit Jay-Z nicht nervös war und Zugfahren toll ist. war aber überhaupt nicht vorbereitet. Dann stand er ierzulande halplötzlich vor mir ten sich die Begeisterungsstürme für und ich schüttelte Rita Ora noch in ihm die Hand. HätGrenzen. Doch diete ich gewusst, RON N Y’S ser Zustand wird dass ich gleich C HOIC E! Jay-Z treffe, sich wohl bald Blick am Abend ändern. Kritiker wäre ich wahnMusikexperte vergleichen die sinnig nervös geRonny Nenniger. wesen. 21-jährige Engländerin mit kosovarischen Wurzeln bereits Dieses Treffen hat mit Rihanna und prophe- Ihr Leben verändert. Sie zeien ihr Grosses. Nicht zu- sind mittlerweile ein letzt weil Jay-Z sie unter Popstar. seine Fittiche genommen Ich reise viel mehr als früher und musste lernen, was hat. Disziplin bedeutet. Sonst Rita, die Presse feiert Sie bin ich immer noch dieselschon als die neue Rihan- be geblieben. Ich gehe gerna. Stehen Sie deshalb ne aus dem Haus … nicht unter massivem Druck? … was in Ihrer Heimat Im Gegenteil. Der Vergleich sicher nicht machbar ist. ist riesig. Ich sehe es als In England kennt Sie Kompliment. Ich mag Ri- jedermann. hanna sehr. Stimmt, ich werde dauernd angehalten. Allerdings fuhr Hatten Sie bereits Gele- ich kürzlich mit der Eisengenheit, sie zu treffen? bahn. Das ging gut. Natürlich, wir laufen uns oft über den Weg. Schliess- Bis jetzt kennen wir ein lich sind wir beim selben paar Ihrer Hits («How we Label unter Vertrag. do (party)», «R.I.P.») – wann kommt das Album Sie sprechen das Label raus? von Jay-Z an. Stimmt es, Ich arbeite jetzt seit drei dass das erste Treffen Jahren an «Ora». Mein Demit dem Rap-Mogul eine büt erscheint im Septemspontane Sache war? ber. Ich will es einfach Ich wurde ihm vorgestellt, perfekt haben.  ronny. nenniger @ringier.ch

H

Plapperteller

Falsch SELBSTMORD → Schock für die Fans von Gotye! Wie CNN kürzlich berichtete, habe sich der belgisch-australische Singer-Songwriter in den Kopf geschossen. Das Management des «Somebody That I Used To Know»-Sängers beruhigte daraufhin: Gotye sei am Leben und es gehe ihm gut.

Neu

Konkurrenz Newcomerin Rita Ora.

Sie kennen Rita Ora nicht? Musik für: Partymacher, tanzwütige Teens, Kopfnicker Klingt wie: ... die neue Version von Riri Top-Hits: R.I.P., Hot Right Now Bewertung:



Heute mit Mike Candys, DJ, Produzent

«Mozart macht mich sprachlos»

Fotos: AP, Jorma Müller, ZVG

ACTIONFILM → Ein Jahr nach Veröffentlichung des 29. Studioalbums melden sich Status Quo zurück. Die englischen Altrocker planen einen Actionfilm. Der Streifen soll in JamesBond-Manier daherkommen. Zudem enthalte das Werk zwölf Klassiker von Rossi & Co.

Wenn Electro, dann… entweder richtig kaputt, mit viel Groove – oder am besten mit beidem. Diese Scheibe gebe ich nie mehr her Mein Mash-Up von Miami Sound Machine vs. Wolfgang Gartner «Dr. Latin Beat». Musik, die mich sprachlos macht Klavierkonzerte von Mozart. Einfach nicht mehr auszuhalten Taio Cruz’ «Hangover» hatten wir lange genug im Ohr. Diesen Song hätte ich gerne selber produziert «One» der Swedish House Mafia läutete eine neue Sound-Ära ein. Grossartig! So klingt wahre Tanzmusik Die Mischung aus Emotionen und Beats muss stimmen. Der Groove sollte unbewusst zum Tanzen animieren.

Duend

Ihr Album «Ora» (Sony Music) erscheint im September.

SÜSSER DUFT → Auch Taylor Swift bekommt ihren eigenen Duft. «Wonderstruck Enchanted» riecht nach Wildbeeren und Blütenblättern. Laut Swift diente die pure Liebe als Inspirationsquelle.

→ 5 SONGS FÜR DEN...

...Tag des Kusses

1 2 3 4 5

Sixpence None The Richer – Kiss Me Pop-Rock für Kuschelbären. Ganz süss. Red Hot Chili Peppers – Suck My Kiss Energetisch. Die Chilis bitten zum Kopfnicken. Faith Hill – This Kiss CountrySülze der einfachen Sorte. Klebrig. Prince – Kiss Klassiker, der die Strassen leer fegt. Unübertroffen. Dess’re – Kissing You Vertontes Leiden – eine Ballade, die trieft.


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

27

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 5. Juli 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

18.00 Tagesschau/Meteo 18.15 5 gegen 5 (W) 18.40 Glanz & Gloria 18.59 Tagesschau-Schlagzeilen 19.00 Schweiz aktuell – Die Wasserratten 19.25 Börse 19.30 Tagesschau/Meteo

13.35 Rosamunde Pilcher – Möwen im Wind. Drama (D/A 1999) 15.10 Rad: Tour de France 17.45 Chuck. Chuck gegen den Killer 18.30 Pawn Stars 19.00 Wild@7 19.30 Technikwelten

17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Heiter bis tödlich – Alles Klara. Mord nach Stundenplan 19.45 Wissen vor 8 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Donnschtig-Jass Roman Kilchsperger stellt diese Woche im Ortsporträt Marbach vor. 21.15 Schlagersommer Mit Roland Eberhart 21.50 10 vor 10 22.15 Meteo 22.20 Cover Me Rap trifft Evergreen 23.10 NZZ Format 23.45 Tagesschau Nacht 0.00 Todeszeit: 14 Uhr 37 D Drama (AU 2006) von Murali K. Thalluri

20.00 Die Jagd zum magischen Berg D Sci-Fi (USA 2009) von Andy Fickman mit Dwayne Johnson, Anna Sophia Robb 21.35 Yuri Sci-Fi (CH 2010) 21.45 Box Office Extra (W) 22.20 Sportaktuell 22.45 Das Reisen im Blut (W) 23.10 Zurück in die Zukunft D Komödie (USA 1985) mit Michael J. Fox 1.00 Chris de Burgh

20.00 Tagesschau 20.15 36. Zirkusfestival Monte Carlo Das Internationale Zirkusfestival 21.45 Panorama Billig-Urlaub für Beamte u. a. 22.15 Tagesthemen/ Wetter 22.45 Über uns das All Drama (D 2011) mit Sandra Hüller, Georg Friedrich 0.10 Nachtmagazin 0.30 Berlin – Eine Stadt sucht den Mörder Krimi (D 2003)

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.10 Die Rettungsflieger. Was lange gärt ... 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko Stuttgart. Lösegeld 19.00 Heute/Wetter 19.25 Notruf Hafenkante. Wehrlos

18.00 How I Met Your Mother. Blitzgiving/Die Meerjungfrauen-Theorie 18.50 The Big Bang Theory. Das Gorilla-Projekt 19.15 Mein cooler Onkel Charlie. Die Standuhr 19.45 Chili

17.40 Sommerzeit B 18.30 Konkret: Das Servicemagazin B 18.51 Infos und Tipps 19.00 Bundesland heute 19.22 Money Maker 19.30 Zeit im Bild B 19.49 Wetter B 19.55 Sport B

20.15 Molly & Mops C Komödie (A 2010) mit Monika Reithofer, Atischeh Hannah Braun 21.45 Heute-Journal/ Wetter 22.15 Maybrit Illner Polit-Talk 23.15 Markus Lanz Talk-Show 0.30 Heute Nacht 0.45 Magnum Der doppelte Higgins/ Bikinis und blaue Bohnen 2.20 Molly & Mops (W) C Komödie (A 2010)

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 Aufschneider B Komödie (A 2010) von David Schalko mit Josef Hader, Oliver Baier, Ursula Strauss 21.40 ZiB Flash 21.50 Indien B Komödie (A 1993) 23.20 My Name Is Earl B 0.05 ZiB 24 0.25 64. Internationale Österreich Rundfahrt 2012 1.00 Aufschneider (W) B Komödie (A 2010)

20.05 Seitenblicke 20.15 Die Rosenheim-Cops B Zu Tode geprobt 21.05 Universum B Almsommer 22.00 ZIB 2 22.30 €co B 23.00 Ein Fall für zwei B Auf Sand gebaut 23.55 Jesse Stone - Knallhart B Krimi (D 2009) von Robert Harmon mit Tom Selleck, Saul Rubinek, Viola Davis 1.20 Medicopter 117 Jedes Leben zählt B

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

17.30 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln. Wie bei Hempels unterm Sofa 18.00 Pures Leben – Mitten in Deutschland 18.30 Ab durch die Mitte – Das schnellste Quiz der Welt 19.15 Push

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell – Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.30 How I Met Your Mother. Positiv denken 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Wer ist Mona Simpson?/Tingeltangel-Bobs Rache 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Criminal Minds Der Goldene Schnitt 21.10 Criminal Minds Liebling der Frauen/ Waffenbrüder 23.05 Harry’s Law Der Schuh des Gesetzes 23.10 Dark Blue Action (USA 2002) von Ron Shelton mit Kurt Russell, Ving Rhames 0.05 Forbidden TV Erotik-Clips 2.15 Harry's Law (W)

20.15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Turbo und Tacho 21.15 CSI: Den Tätern auf der Spur Ich und Wir 22.15 CSI: Den Tätern auf der Spur Motel zum Mord 23.10 White Collar Agent mit Spitzbube 0.10 Nachtjournal/ Wetter 0.40 CSI: Den Tätern auf der Spur (W) Ich und Wir

20.15 Popstars Popstars sucht 2012 eine gemischte Popband 22.30 We love Lloret Der Partysommer unseres Lebens 23.30 Das Model und der Freak 0.30 Popstars (W) 2.30 We love Lloret (W) Der Partysommer unseres Lebens 3.15 Das Model und der Freak (W) 4.00 Spätnachrichten 4.05 Talk Talk Talk

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.12 Wetter 18.15 Tatjanas Tiervermittlung 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell/ Wetter 20.00 Tagesschau 20.15 Zur Sache Baden-Würtemberg! 21.00 Marktcheck 21.45 Aktuell/Wetter 22.00 Odysso – Das will ich wissen! 22.30 Kaffeeküch' und Schlagende Wetter 23.15 Nachtkultur 23.45 Literatur im Foyer 0.15 Sitz! – Hundetraining im Frauenknast

16.10 X:enius (W) 16.35 Die Seilbahn (W). Kurzfilm (CH 2008) 16.36 Asiens Länder, Asiens Lieder (2/3) 17.25 Simon Templar 18.25 Irlands Küsten (4/5) (W) 19.10 Journal 19.30 Fluss ohne Grenzen 20.15 Miss Austen Regrets. Drama (GB 2008) 21.40 Das Böse – Warum Menschen Menschen töten 22.35 Himalaya – Im Dorf der Frauen 23.55 Was Du nicht siehst (4/40) 0.15 Die Seilbahn (W). Kurzfilm (CH 2008)

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15.15 Highway für Ozeanriesen 15.30 Die Yunnan-Bahn 17.00 Bangladesh – Tigerjagd im Garten Eden 17.45 Bangladesh – Das Piratennest am Traumstrand 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Musik – Feuerwerk im Gehirn 21.00 Scobel – NeuroForum Frankfurt 2012: Musik und Gehirn 22.00 ZiB 2 22.25 Water – Der Fluss des Lebens. Drama (CA/IN 2005) 0.15 10 vor 10

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 Speed. Action (USA 1994) mit Keanu Reeves, Dennis Hopper, Sandra Bullock 22.30 Brennpunkt L. A. – Lethal Weapon II. Action (USA 1989) 0.40 Nachrichten

19.45 How I Met Your Mother. Wer den Penny ehrt 20.15 Bones – Die Knochenjägerin. Die Tote mit dem Taschengeld/ Das Erbe des Totengräbers/Die Monotonie in der Polygamie/Der Mut und die Wut 23.55 Bones – Die Knochenjägerin (W). Die Tote mit dem Taschengeld/Das Erbe des Totengräbers

C Dolby D Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ Last Samurai

14.55 Ghost Whisperer. Vergebung 15.50 Cold Case. Barbara 16.45 News 16.55 Two and a Half Men. Wer kriegt die Verrückte? 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Achtung Kontrolle! Airport 20.15 Last Samurai. Action (USA 2003) mit Tom Cruise, Ken Watanabe, Billy Connolly 23.15 Eine Frage der Ehre (W). Thriller (USA 1992) 2.00 Last Samurai (W). Action (USA 2003)

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

20.15 Uhr auf Kabel1 Der Amerikaner Captain Algren (Tom Cruise) hüllt sich in einen Kimono und kämpft für die Sache der Samurai. Mit grosser Umsicht erlernt er die Tradition des Schwertkampfes und dabei wird er von seinen Sünden reingewaschen. – Rasanter Actionfilm mit wunderschönen Landschaften.

→ Cover Me 22.20 Uhr auf SF1 In der Schweizer Variante der sympathischen Vox-Musikshow «Cover My Song» führt Joiz-Moderator, Rapper und Beatboxer Knackeboul andere Schweizer Rapper mit Schlagerstars und Mundartmusikern zusammen. – Ein musikalischen Spagat zwischen Welten.

→ Indien 21.50 Uhr auf ORF1 Der Beamte und Widerling Heinzi Bösel bekommt als neuen Kollegen, ausgerechnet den yuppiehaften Streber Kurt Fellner. Doch während die beiden Wirtshäuser und Hotelbetriebe inspizieren, entsteht eine wunderbare Freundschaft.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


28

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Gesamtwert:

1674 Franken 6 × eine trendige Multifunktionsuhr von Visetti im Wert von je 279 Franken! Visetti Damenuhren sind eine Symbiose von Armschmuck und Zeit und passend für modebewusste Damen. deluxeBIJOUX, das Fachgeschäft mit der grössten Auswahl an trendigem Schmuck in Zürich Altstetten, Rapperswil/SG oder unter: www.deluxebijoux.com

Tagespreis: Ein Gutschein von weekend4two im Wert von 100 Franken! Kurzurlaube für Verliebte und Freunde.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 6. Juli 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 3. Juli: ABREISE Die Gewinner der Kw 26 (SKIN YOGA bioLAB Ecocert-Set) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BRÜCKEN

2 6 3 3

3 1 3

4

1 4

2

1

5

5 2

5

3 1

leicht

2

2

3

4

3 1 2 6 2

2 5 2 2 3

Conceptis Puzzles

3 3 3 4 2 11010001723

mittel

3

3

4

3

2

4

3

3

3

1

2 1

3 3 3

3

2

3 3 2 3 3

Conceptis Puzzles

3 3 3 2

3 3 2 1 3

2 1 2 1

3 2 3 3 2

11010001973

→ BIMARU

So gehts:

Conceptis Puzzles

So gehts:

08010009103

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. www.raetsel.ch/bruecken

2

Beispiel:

1

1

3

1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

1 1 2 5 1 4

3

3 3

2

1

1 2

4 4

4

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

2

3

33

2

11010001946

1

4

0

5

6 2 7 9 4 1

9 1 2 7 9 3 4

5 7 3 6 4 8 2

Conceptis Puzzles

3

2

1

1

2

mittel

3 5 5 3 8

7

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

06010015063

schwierig

7 8 1 2 3 6 1

5 6 2

9 7 1 Conceptis Puzzles

1 7 9 5 5 3 2

06010002584


Illustration: Alain Scherer

Donnerstag, 5. Juli 2012

29

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Gönnen Sie sich und Ihrem Schatz einen Abend zu zweit. Singles sollten ausgehen und mit Witz Liebespunkte sammeln. Flop: Die Kneipentour mit Ihren Kumpels muss warten. Ihre Beziehung braucht dringend etwas mehr Aufmerksamkeit.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Es packt Sie das Fernweh. Ihre Lieblingslektüre: Reiseführer. Es lässt sich ein wahres Schnäppchen finden. Flop: Um eine Antwort verlegen zu sein, ist keine Schande. Nehmen Sie es als Aufforderung, eine Wissenslücke zu stopfen.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: So leicht geben Sie sich nicht geschlagen. Sie haben sich etwas in den Kopf gesetzt, und das ziehen Sie auch durch. Flop: Läuft da etwas hinter Ihrem Rücken? Überprüfen Sie, ob Ihr ungutes Gefühl stimmt oder Sie einfach etwas überreagieren.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Merkur und Uranus stehen harmonisch zu Ihrem Sternzeichen und versorgen Sie mit Schwung und Zuversicht. Eine Idee beflügelt Sie. Flop: Checken Sie vor dem Höhenflug nochmals die Flugroute, nicht dass es zu einer Bruchlandung kommt!

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Sie sind sehr feinfühlig. Nutzen Sie das zu Ihren Gunsten. Sie spüren genau, wo sich ein persönliches Engagement lohnt. Flop: Legen Sie nicht alle Karten auf den Tisch, erzählen Sie nicht zu viel Persönliches. Sie würden es sonst später bereuen.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Ihre innere Balance geht vor. Veranstalten Sie ein Picknick, hören Sie Ihren Lieblingssong in der Endlosschlaufe oder kaufen Sie sich Blumen. Flop: Fühlen Sie sich schon wieder übergangen? Sagen Sie stop und stehen Sie für sich ein.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Überlegen Sie sich schon mal, wo Sie in näherer Zukunft beruflich die Weichen neu stellen könnten. Dann wären Sie startklar. Flop: Ein paar Privilegien schränken Sie inzwischen mehr ein, als dass Sie Ihnen nützen. Verzichten Sie darauf, das befreit.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Eine heikle Mission meistern Sie mit Bravour. Sie bringen das Kunststück fertig, den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht zu werden. Flop: Ärger sollten Sie nicht herunterschlucken, sonst liegt er Ihnen danach auf dem Magen. Klären Sie die Sache.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Streiten ist gesund. Solange es dabei um einen fairen Meinungsabgleich geht, gibt es nichts einzuwenden. Danach ist die Luft rein. Flop: Mit dem Zaunpfahl brauchen Sie nicht zu winken. Man versteht Ihre Botschaft auch so.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Als Ratgeber sind Sie gefragt. Mit Merkur in Ihrem Sternzeichen im Sextil zu Uranus meistern Sie alles mit viel Kreativität und Humor. Flop: Warum so wankelmütig? Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und vertrauen Sie auf sich.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Hängen Sie das «Bitte nicht stören»-Schild an die Tür. Sie möchten heute in Ihrem Tempo arbeiten können. Flop: Stiere sind Wiederkäuer. Nehmen Sie sich unbedingt die nötige Zeit, all das Erlebte der letzten Tage in Ruhe zu verdauen.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Wenn Sie es im Kopf haben, dann wird es auch bald Realität werden. Fixieren Sie Ihr Wunschziel und planen Sie die Umsetzung rückwärts denkend. Flop: Nehmen Sie sich nicht zu viel vor, sonst erreichen Sie Ihr Ziel nicht und sind frustriert.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Eine Frau steht in der Küche und kocht. Ihr Mann sitzt im Wohnzimmer und liest gerade die Zeitung. Die Frau fragt ihren Mann: «Was soll ich denn heute backen?» Der Mann erwidert: «Am besten deine Koffer.» Eine Fliege geht mit ihrer Tochter auf einer Glatze spazieren. Plötzlich sagt die Fliegenmama zu ihrer Tochter: «Wie doch die Zeit schnell vergeht! Als ich in deinem Alter war, gab es hier nur einen ganz schmalen Trampelpfad!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Sabrina sucht ...

«... einen charmanten Mann mit Sixpack» Alter: 24 Jahre Wohnort: Grenchen SO Grösse: 1,68 m Beruf: Pflegehelferin Sternzeichen: Fische Mein Getränk: Tequila.

Mein Hobby: Shoppen. Mein Club: Opera in Luzern. Das will ich mal erlebt haben: Eine Kreuzfahrt. Ich verführe: Mit meinem Zungenpiercing.

Du (m) stigsch in Horge us !:-) gaanz churzi Haar (fasht Glatze) ;-) & meischtens gsemmer eus im 18:38 Zug. Meld dich :) ausgelacht@hotmail.com Liebs Schatzi Milena Brunke, ich wünschu dier moru en güäte Flug und gniess dini 3 Wuche Ferie z’Canada.. Di hesch verdient ;-) Ha di ganz fescht gäru <3 Bisous Elena

Für meinen Liebsten würde ich: Sterben. Mein bester Anmachspruch: «Bist du nicht der von gestern?» Kontakt: 0507_sabrina@bsingle.ch

Peter sucht ...

«... eine grosse Frau, die spontan ist» Alter: 24 Jahre Wohnort: Unterägeri ZG Grösse: 1,93 m Beruf: Treuhänder Sternzeichen: Schütze Ein Star, der mich beeindruckt: Schauspielerin Cameron Diaz.

Coop Bellevue, gestern Abend um 19.50h. Lieben Dank für die 3 Stutz die du mir gegeben hast! Würde mich gerne mit einem Kafi bei dir bedanken :) bellevuecoop@gmx.ch

Olum du bisch eifach die Best. Danke viel mal dass du immer für mich da bisch. Ohne dich kein mich! Love you <3

Brüederhärzli sind so stolz uf dich! Matura gschafft & morn Numerus Clausus, du schaffsch das! Chent kein besse Brüeder ha.

Klass 1d vom Riedli z Buchsi, i möcht öich aune für di 3 unvergessleche Jahr danke, i ha euch aui mega gern :D old bangtown

Wenn ich traurig bin: Höre ich Musik.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Mis Beery, du bisch für mi diä gröschti u beschti Frou uf dere Wäut! I liäbe di über aues! Liäbi cha aues schaffe!! Di Morri

Mein Sound: Reggaeton, House und Electro.

www.blickamabend.ch

am H. Durch de Blick üs gfunAbend hend mir red de... Hoffe mit verlü ch di n Ha r... üs nöd wide se! los ch gs rz He is fest A. , Alles liebi

Liebe Oli, mir gratuliered dir ganz herzlich zu dinere bestandene LAP ! Mir sind stolz uf dich ! Liebed dich! Papi, Mami Nati

weiss Nati Schwösterherz ich mit mir ch eifa mr im heschs ned e. zei ver r abr hoffe chash me ääs Ch din you Love

Ivana und Ines han öich am RhCP Konzärt kennä glert... Het mi mega gfröit! LG

Liebe Merita, wir gratulieren Dir ganz herzlich zur bestandenen LAP. Wir sind sehr stolz auf Dich :D LG Claudia, Anton, Arlinda, Amina und Anesa Danke min Schatz für die mega süessi Überraschig gester Morge. Ich lieb dich doch genau so fest und gib dich nie meh her. Kuss din Engel <3

Ey Schatz, jetzt simmer scho über 2 Jahr zäme und ich lieb dich immer no so fest wie am 1te Tag! Wet dich nie verlüre din Marc

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Getränk: Whiskey Cola. Mein Sound: R’n’B und Hip-Hop. Ich verliebe mich: Wenn sowohl der Charakter als auch das Aussehen stimmen. Meinen ersten Kuss bekam ich: Mit 16 auf der Rückbank des Autos eines Kollegen. Ich verführe: Mit Charme und Humor.

Schnügel Timmy mag auch nicht mehr länger aufs Wochenende warten. Bald ist es so weit. Ein Bild von Dennis Burker aus Zürich.

Kontakt: 0507_peter@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


31

Donnerstag, 5. Juli 2012

Streetspy 1

von Laura Anahi & Rita Peter

Heissgeliebte Haut Es muss nicht echtes Schlangenleder sein, Lederaccessoires oder Kleidungsstücke mit Reptildruck sind genauso schön. Besonders toll sind Snakeprints in leuchtenden Farben wie Türkis, Knallgelb oder Pink. Wer auf dem Flohmarkt auf einen echten Schlangenledergürtel trifft, der wird das edle Accessoire zu schätzen wissen und es mit Ledermilch pflegen. So wird es nicht spröde. Am besten beschränkt man sich pro Outfit auf ein einzelnes Reptilteil. Alles andere ist für schlüpfrige Party-Evas oder die nächste Fasnacht.

2

1

Natascha, Taschendesignerin aus Zürich

2

Michaela, Art Director aus Hamburg

3

Tatjana, Designerin aus Zürich

3

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Elendes Geklaube «Shit», schoss mir heute Morgen durch den Kopf, «ich muss ja noch etwas erleben!» Ich war gerade einigermassen gestresst unterwegs zum Perron, als mich meine Pflicht als Pendlerkolumnistin einholte. Denn die Gleichung, die meinen Alltag bestimmt, ist simpel: Kein Zugerlebnis, kein Schreibstoff. Das setzt an Tagen wie heute unter Druck. Denn eigentlich war meine Zugfahrt für ganz anderes einkalkuliert: Ich wollte mir unbedingt diese eine Radiosendung anhören. Deshalb hatte ich mir am Bahnhof eben noch neue Kopfhörer gekauft (einer der milchigweissen Böppel meiner sackteuren In-Ear-Kopfhörer war wiedermal verloren gegangen). Doch aus meinen Podcast-Plänen wurde nichts: Ich brachte die vermaledeite, verschweisste Plastikverpackung der Kopfhörer nicht auf. Weder mit Fingerspitzengeklaube (könnt ihr mitfühlen?) noch mit den Fingernägeln (einer eingerissen, einer geknickt) noch mit den Zähnen (nicht grad feminin, aber es musste sein!). Bilanz nach 30 Minuten Zugfahrt: Kein Podcast. Und mit meinen Mitpendlern habe ich auch nichts erlebt. Dafür sie mit mir. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Wären Sie gerne berühmt? Jeanette (47) Konstruktionsingenieurin aus Rümlang ZH Nein, auf keinen Fall! Meine Privatsphäre ist mir viel zu wichtig. Ausserdem verlieren Leute, die in der Öffentlichkeit stehen, oft ihren Realitätssinn.

Mathieu (16) Schüler aus Stallikon ZH Ja, ich wäre sehr gerne berühmt. Da ich viel Aufmerksamkeit geniessen und viel Geld verdienen würde, würde ich den Verlust meiner Privatsphäre in Kauf nehmen.

Liridon (18) Kaufm. Angestellter aus Wohlen AG Es hat sicher seine Vor- und Nachteile, berühmt zu sein. Aber ich möchte lieber nicht ständig der Kritik der Öffentlichkeit ausgesetzt sein und mein Privatleben aufgeben.

Lexi (16) Schülerin aus Boston Nein. Dann wäre ich in meiner Freiheit zu sehr eingeschränkt und würde ständig unter Beobachtung der Öffentlichkeit stehen. Ich stehe nicht besonders gerne im Mittelpunkt.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Ran ans Geld Täglich räumen Leser Cash ab.  Sabine Dahinden

Die TV-Frau über Wasser und Liebe.

www.blickamabend.ch Samstag

Das Wetter MORGEN

25°

Drama am Inn

Sonntag

Virgilo (64) fällt beim ForellenFischen in den Fluss und wird 15 Kilometer mitgerissen.

25° Basel Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Montag

23° 90% 4h

Wassertemperaturen Rhein Doubs Aare

20° 16° 18°

25°

Die Scherbe ist fertig REKORD → London

feiert den 310 Meter hohen «Shard», Europas höchsten Turm.

Attraktion «The Shard» ziert die Londoner Skyline.

G O OD

NEWS !

Glogger mailt …

D

ie britische Hauptstadt London hat ein neues Wahrzeichen: Der Wolkenkratzer «The Shard» (Glasscherbe) ist nach über drei Jahren Bauzeit endlich fertig und wird heute feierlich eingeweiht. Mit seinen 310 Metern ist die Scherbe nun das höchste Gebäude in Europa. Der Wolkenkratzer besteht hauptsächlich aus Glas und Stahl. Laut dem Architekten Renzo Piano soll somit der Herzschlag der Stadt widerspiegelt werden: Das Glasgebäude soll Jahreszeiten und Wetter in unterschiedlichen Farbnuancen reflektieren. Die «Glasscherbe» kostete 1,8 Milliarden Euro (rund 2,1 Mia. Franken). Eine Aussichtsplattform bietet den Besuchern eine 360-Grad-Aussicht über London. Auf den 95 Stockwerken befinden sich verschiedene Wohnungen, Hotelzimmer und Restaurants. Jedoch ist «The Shard» nicht mehr lange Rekordhalter: Bis 2016 entsteht in Paris ein neues Gebäude von 320 Metern Höhe. woz

→ DAS LETZTE

… Beat Berger TV-Tierfreund

Fotos: Keystone

Von: glh@ringier.ch An: beat.berger @azmedien.ch Betreff: Tiere sind die besseren Menschen

Südkorea will wieder Wale jagen

Schlimm Japanische Walfänger bringen Minkwale ein.

Schock für Tierschützer: Südkorea will den Walfang wieder aufnehmen. Als Grund gibt das Land «wissenschaftliche Zwecke» an. Doch die Argumentation ist fadenscheinig. «Die Population der Minkwale vor der Küste Südkoreas hat sich erholt», sagt Joon-Suk Kang, Leiter der südkoreanischen Delegation vor der internationalen Walfangkommission (IWC). Die Meeressäuger würden nun ein Problem für die Fischer darstellen, da die Wale die Fischbestände vernichten. Er habe nun die Hoffnung, dass die Walfangkommission die Waljagd wieder erlaube. Die Nachricht sorgte bei Walschutzorganisationen für Entsetzen. Sie fordern, dass Südkorea den Plan aufgibt. «Damit zeigt Korea ganz unverfroren, dass es mit diesen Plänen dem Beispiel Japans folgen will», sagt Sandra Altherr, Biologin von Pro Wildlife. Unter dem Deckmantel der Wissenschaft jagt Japan schon seit Jahren Wale. SDA/woz

Lieber Beat Berger Tja, so ist das im heutigen Brutal-Kapitalismus. Da hat einer wie Sie, der «tierisch» beliebte Tele M1-Tierfreund Beat Berger, weissen Hautkrebs – und wird gefeuert. Von jetzt auf sofort. Dabei lächelt der Moderator uns noch mit Hund vom Tele M1Online-Auftritt an. Seltsam, dass sich während der tierisch schmerzhaften Chemotherapie kein Chef von Tele M1 gemeldet hat. Ist eben so. Der grosse CH-Privatsender bleibt wenigstens seiner Werbung treu: «Tele M1 zeigt täglich Emotionen: Gewinner und Verlierer, Lachende und Weinende, Verärgerte und Triumphierende.» Ich weiss, heute ist allein der Kranke schuld, krank zu sein! Manager & Millionäre werden nicht krank! Tja, ob die da nicht die Rechnung ohne das Leben machen? Schliesslich ist jeder Mensch sterblich. Oder irre ich mich da? Helmut-Maria Glogger


05.07.2012_BS