Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Goldene Fesseln

Dienstag, 5. Juli 2011 Luzern / Zug, Nr. 128

Charlène hat einen 5-JahresVertrag mit Albert unterschrieben. Fotos: Reuters (2), AP, Keystone, ZVG

 PEOPLE 16 Gift im Griff Potter-Darsteller Daniel Radcliffe (22).

HEUTE ABEND

26° MORGEN

26°

Clevere Verteidiger Ex-IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (62).

Flasche

Champagner

leer

offen !

Harry Potter gesteht seine Staatsanwaltscha lässt Klage Alkoholsucht. Zum Filmstart ist gegen Strauss-Kahn fallen. Zu er wieder trocken.  PEOPLE 16/17 schwache Beweislage.  AUSLAND 8 Todmüde NierenSpender Medizinprofessor fordert bessere Aufklärung über die Langzeitfolgen der Transplantationen.

 NEWS 2/3

Champion-

Schweiss

Gewinnen Sie Cancellaras Maillot jaune.  SPORT 19

Unter Verdacht «8 Frauen»: Der Hausherr ist tot. Wars Deneuve, Ardant oder Sagnier? Higheute End-Krimikomödie. Hb A e nd  ARTE 20.15 im TV


2

NEWS

www.blickamabend.ch

Nierenspende Dringend benötigt, aber riskant.

→ KNIGGE

Hilfe in Nächstenliebe

Affenforscherin Bringt Millionärskindern Benimm bei.

Niere gespendet – Fotos: Keystone, Screenhots Report Mainz, RDB, AP, ZVG

Schimpansenforscherin Jane Goodall (77) ist weltbekannt, weil sie in Tansania Affen beobachtete. Sie entdeckte, dass diese Werkzeuge benützen, um an Futter zu kommen. Ausserdem studierte sie deren Sozialleben. Das kommt nun den Millionärskindern in Singapur zugute. Die UBS hat die Schimpansenforscherin angestellt, die 18- bis 25-jährigen Söhne und Töchter ihrer besten Private-Banking-Kunden in Asien zu unterrichten. Natürlich nicht in der Anwendung von Werkzeugen. Der Nachwuchs hat die Tools im Griff, um an Facebook-Freunde zu kommen. Sie sollen lernen, was Sorge zur Umwelt und Nächstenliebe bedeutet. Wie man sich auch mit Millionen auf dem Konto der Eltern anständig und rücksichtsvoll auf Erden bewegt. Uns fällt spontan eine ganze Bande von Kids von der Zürcher Goldküste, aus Muri BE und St. Alban-Vorstadt in Basel ein, die man sofort zu Goodall in eine harte Schule schicken müsste. rö

Leben versaut!

STUDIE → Neue Untersuchungen

zeigen: Wer eine Niere spendet, hat nachher selber ein Problem. michael.scharenberg @ringier.ch

I

n der Schweiz hoffen derzeit rund 800 schwer kranke Patienten, dass ihnen endlich eine neue, gesunde Niere eingesetzt wird. Menschen, die bereit sind, eine ihrer beiden Nieren zu opfern, helfen aus Überzeugung. Auch weil sie meinen, ihre Grosszügigkeit sei medizinisch unbedenklich: Der Körper komme auch mit einer Niere aus. Doch da gibts ein grosses Fragezeichen: Werden potenzielle Spender mora-

3.38 Uhr, Peking Microsofts Suchmaschine Bind kooperiert mit dem Konkurrenten Baidu.

7 Prozent auf 80 Mio. Fr. gesteigert. Bestellungen von Mobiltelefonen betragen 10 Prozent. Allein von iPad und iPhone stammen 33 000 Bestellungen.

4.08 Uhr, Ecublens VD  Leshop.ch, der Internetladen der Migros, hat in der ersten Hälfte des laufenden Jahres seinen Umsatz um

9.11 Uhr, Tokio Nach gerade einmal einer Woche hat Japans Wiederaufbauminister Ryu Matsumoto sein Amt wieder ab-

→ HEUTE DIENSTAG 2.18 Uhr, Caracas Der gegen Krebs kämpfende Staatschef Venezuelas, Hugo Chávez, ist nach seiner Rückkehr aus Kuba von seinen Anhängern in Caracas gefeiert worden. Er inszenierte sich in Uniform auf dem Balkon des Präsidentenpalastes.

lisch unter Druck gesetzt, aber über die gesundheitlichen Risiken für sie selbst im Dunkeln gelassen? Genau das bestätigt Christine Geuer (32) gestern in der deutschen TVSendung «Report Mainz». Als sie vor vier Jahren ihrer schwer kranken Mutter eine Niere spenden sollte, war ihre spontane Reaktion: Mach ich, kein Problem! Die Frau war topfit: «Ich machte Skatemarathons von 140 Kilometern. Und wusste manchmal gar nicht, wohin mit meiner Energie.» Aus-

serdem habe der Arzt ihr digkeit. Es geht um die Nieversichert: «Sie können le- renspender. Seit Jahren befragt Thiel Personen nach ben wie zuvor.» Die Wahrheit sieht ganz einer Organspende. Und anders aus: Ihren Job als siehe da: Fast jeder ZehnFluglotsin musste sie aufge- te klagt über dieses Synben. Im Sport, klagt die jun- drom! Die Dunkelziffer ge Frau, habe sie «nur noch dürfte noch viel grösser halb so viel Energie wie frü- sein. Deswegen fordert der her». Dafür hat ihre Mutter Professor, mögliche Spenein höllisch schlechtes Ge- der müssten unbedingt beswissen. ser aufgeklärt werden. Bloss ein «Habe nur In trauriger EinDeutschland zelfall? Ganz noch halb so ist das Probund gar nicht! viel Energie.» Sagt einer, lem bereits esder es wissen muss: der re- kaliert. Nierenspenderin nommierte Basler Christine Greuer, die nach Transplantationsmediziner der Operation arbeitsunfäProfessor Gilbert Thiel. Das hig wurde, hat nun das SpiProblem heisst «Fatigue- tal verklagt: wegen NichtinSyndrom». Betroffene kla- formation über die Nebengen über chronische Mü- wirkungen. 

Zeiten in MEZ.

getreten. Grund: Er hat den Provinzfürsten vorgeworfen, sie täten zu wenig. 10.39 Uhr, Rothrist AG  Im Ausland wird immer mehr Rivella getrunken: Der Getränkekonzern steigerte letztes Jahr den Absatz jenseits der Landesgrenzen um 9,4 Prozent auf 20 Mio. Liter – in Deutschland legte


3

Dienstag, 5. Juli 2011

Neues aus Absurdistan

Fordert bessere Patientenaufklärung Basler Professor Gilbert Thiel.

→NACHGEFRAGT Dr. Franz Immer (44) Direktor Swisstransplant

«Patienten warten bis 7 Jahre!» Herr Immer, Prof.

Thiel fordert bessere Aulärung für Organspender? Er ist ein international anerkannter Experte. Seine Forderung, über die möglichen Folgen einer Organspende sorgfältig zu informieren, ist absolut berechtigt.

Empfängerin und Spenderin Mutter und Tochter Geuer.

Und wie siehts damit in der Schweiz aus? Die Beratung übernehmen unsere Transplantationsärzte. Sowohl der mögliche Spender wie auch der Empfänger werden nicht nur medizinisch, sondern auch psychologisch beraten. Stellen wir fest, dass moralisch Druck ausgeübt wurde, transplantieren wir nicht.

1150 Patienten hoffen auf Organ Wer wem in der Schweiz ein Organ spenden darf, wer ein Organ empfangen darf, ist detailliert geregelt. Swisstransplant ist als nationale Zuteilungsstelle im Auftrag des Bundes für die gesetzeskonforme Zuteilung der Organe an die Empfänger zuständig. Transplantiert werden Herz, Lungen, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm. Derzeit warten 1150 Patienten auf die Transplantation eines gesunden Organs. Die sechs Transplantationszentren in der Schweiz sind Genf, Lausanne, Basel, Bern, Zürich und St. Gallen. Schätzungsweise 1,5 Millionen Personen tragen den Spenderausweis auf sich. Swisstransplant ist vom Bund mit der Führung der Warteliste der Organempfänger betraut und erstellt die Transplantationsstatistiken. Beantragen kann man den Spenderausweis bei Swisstransplant. Weitere Informationen gibts unter «swisstransplant.org».

Rivella um 60 Prozent zu. Auch dank Werbeikone Michael Mittermeier. In der Schweiz läuft das Geschäft hingegen schleppend. 11.28 Uhr, Neuenburg Seit 2004 ist die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche etwa konstant geblieben. Bei Jugendlichen hingegen geht sie kontinuierlich zurück.

Diese Abklärung ist nicht einfach, oder? Keineswegs! Denn in der Regel kennen sich Spender und Empfänger sehr gut. Es sind Familienmitglieder oder Freunde. Oder auch Arbeitskollegen. Derzeit hoffen rund 800 Personen allein auf eine neue Niere. Bei dem Mangel an Spenderorganen warten sie bis zu sieben Jahre! Konkret: Klären Sie übers FatigueSyndrom auf? Generell ja, aber vielleicht ist den Spendern nicht immer klar, was das bedeutet. snx

Das ist der schönste Mann Englands Zugegeben: Roland Bunce (24) entspricht nicht gerade dem gängigen Schönheitsideal. Trotzdem: Er ist der Gewinner des «Make me a Model 2011»-Online-Votings. Mehr als 5000 Mitbewerber hat er locker hinter sich gelassen. Grund: In sozialen Netzwerken wurde eifrig für ihn geworben – was die anderen Mitbewerber und Zeitungen wie die «Sun» schäumen lässt: «Fetter Kerl geNatürlicher als Beckham: winnt Contest», titelt sie. Da- Roland Bunce. bei war es einigen Votern durchaus ernst. «Besser als die hochgezüchteten, von sich eingenommenen Models», schreibt einer. Und ein anderer sieht in IT-Fachmann Bunce den Otto Normalengländer: «Sieg für den gewöhnlichen Mann!» Kleiner Makel am Triumph: Das war nur das Online-Voting. Wer wirklich einen Modelvertrag kriegt, entscheidet nun eine Fachjury. Ob sie sich dem Wunsch der Masse beugt? num

Heute Mittag am TV:

Touristenboot kentert Ein Fischerboot mit 27 amerikanischen Touristen und 16 Crew-Mitgliedern gerät vor der Küste Mexikos in einen Gewittersturm. Die Wellen kippen das Boot – ein Amerikaner stirbt. Erst nach Stunden können die Rettungsdienste alarmiert werden. Acht Touristen werden noch immer vermisst.

→ TWEET DES TAGES «Sonntag»-Chef @patrik_mueller nervt sich über PR. Ausgerechnet:

Presserat on tour – heute bei #DerSonntag. Gute Sache. Und wann gibts endlich den PR-Rat, bei dem sich Journalisten beschweren können?

Dies geht aus der Statistik der Schwangerschaftsabbrüche 2010 des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor. Auch haben weniger Teenager-Mütter Kinder geboren.

Top 3

12.31 Uhr, Bern Im Jahr 2010 sind rund 8 Prozent mehr Tiere für Tierversuche verwendet worden als im Vorjahr.

Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Montreux Jazz Festival vom 1. bis 16. Juli 2. Millionenfalle SF-Quiz mit René Rindlisbacher 3. Orange Cinema Open-air-Kino

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Bub (12) hörte Wärter schreien

Augenzeuge Hinter diesen Gittern entdeckte Orian Charmillot den Wärter.

AUSBRUCH → Flucht von drei Gangstern aus dem Gefängnis von Pruntrut. Alarm schlägt ein Schüler.

E

inem Juwelen-Dieb und zwei Einbrechern gelingt am Sonntag in Pruntrut JU ein filmreifer Ausbruch aus der Untersuchungshaft. Zwei von ihnen überwältigen den einzigen anwesenden Wärter und sperren ihn in eine Zelle. Dann befreien sie den dritten Gangster. Orian Charmillot, der in der Nähe des Gefängnisses Hunde spazieren führt, hört später die Hilferufe des Wächters. Der Schüler alarmiert die Polizei. «Ich sah den Wärter im Fensterrahmen, er schrie Hilfe!», sagt der Bub zur

Gesucht Marcel C. (21), 1,73 Meter gross.

Fotos: Ausriss: Le Matin, Polizei JU, Markus Ehinger, Keystone, ZVG

georg.nopper @ringier.ch

ner nahe gelegenen Wohngegend. Es sieht ganz danach aus, als wären sie dort in ein Auto gestiegenen. Hatte sie ein Komplize mit Westschweizer Zeitung «Le einem Fluchtfahrzeug erMatin». Doch der Zwölf- wartet? Nach dem Dreifachausjährige reagiert zuerst gar nicht darauf. «Das rufen bruch ist das nicht die einzinormalerweise die Ge- ge offene Frage. Wo sind fangenen», erklärt Orian. jetzt die Gangster Michel Z. Dass die Lage ernst ist, (45), Petru B. (21) und Marwird ihm erst klar als er cel C. (21)? Haben sie hört, er solle sich getrennt, um nicht aufdie Polizei «Ich sah den zufallen? holen. Der Wärter im Schüler eilt Und warzu einem Fenster schreien.» um war zum Zeitpunkt ihNachbarn, rer Flucht nur ein Wärter ruft eine Streife. Doch als die Polizisten anwesend? Letzteres soll eintreffen, sind die Aus- nun eine Untersuchung brecher längst über alle zeigen. Berge. Auch ein Suchtrupp Gestern Abend versuchmit Hunden kann nichts te auch in Neuenburg ein ausrichten. Die Spur der verurteilter Einbrecher (33) Gangster verliert sich in ei- zu fliehen. 

Gesucht Michel Z. (45), 1,91 Meter gross.

Gesucht Petru B. (21), 1,69 Meter gross.

Asylanten ins Massenlager CHAOS → Keine Flüchtlinge in die Kantone verteilen,

fordert die FDP, sondern ab in die Truppenunterküne.

J

Eingewandert Die Tigermücke lebt im Tessin.

Die Mücke, die gerne Auto fährt

SOKO TIGERMÜCKE → Achtung

bei der Raststätte Coldrerio: Dort lauert die gefährliche Tigermücke.

D

as Bundesamt für Umwelt (Bafu) ist sich des Problems bewusst und schaffte die Arbeitsgruppe Tigermücke. Sie sagt der Mücke den Kampf an. Die aus den Tropen stammende Mückenart hat sich im Tessin eingenistet. Bafu-Fachleute erarbeiteten ein spezielles Konzept, damit der Überträger des Dengue-Fiebers nicht in die Deutschschweiz einge-

schleust wird. Die Tigermücke hält sich laut Info des Bafu vorwiegend in Grenznähe auf. Speziell bei der Raststätte Coldrerio halten die Mücken-Experten ein Auge auf die Entwicklung der Larven. Da sich dort viele Touristen und LKW-Fahrer einen Halt gönnen, könnten die Tigermücken als blinde Passagiere per Auto eingeschleppt werden. mli

ustizministerin Simonetta Sommaruga will die Asylverfahren beschleunigen. Nun kommt Hilfe von FDP-Nationalrat Philipp Müller. Er glaubt, einen einfachen Weg gefunden zu haben, wie das Problem möglichst rasch behoben werden kann. «Die Beschleunigung der Asylverfahren und ein verbesserter Vollzug wäre möglich, ohne eine einzige Gesetzesänderung», sagt der Aargauer Nationalrat. Die Kantone würden dadurch entlastet. Und wie soll das gehen? Ganz einfach: «Bei Ankunft der Asylbewerber verteilen wir sie

Will die Kantone entlasten Philipp Müller.

nicht mehr auf die Kantone. Sondern wir bringen sie direkt in Bundeszentren unter», so Müller. Er habe rund 7000 Plätze in Dutzenden von Truppenunterkünften lokalisiert, die per sofort zur Verfügung stehen. «Straffällige, randalierende und von der Polizei aufgegriffene

Asylsuchende, die sich bereits in einem Kanton aufhalten, werden umgehend in Bundeszentren zurückversetzt. Deren Verfahren sind sofort an die Hand zu nehmen und abzuschliessen.» Der Vorschlag ist nicht neu. Die Bestrebungen der Justizministerin gehen in dieselbe Richtung. Müller glaubt jedoch, sein Konzept benötige keine Anpassung der Gesetzesvorlage. SVP-Generalsekretär Martin Baltisser begrüsst die Stossrichtung: «Bevor eine solche Struktur umgesetzt werden kann, müssen nun dringend die Asylverfahren beschleunigt und die Grenzen konsequenter gesichert werden.» mli


5

Dienstag, 5. Juli 2011

«Wir hoffen auf gutes Ende» ANGST → Daniela und David wurden in Pakistan ent-

führt. Jetzt spricht Danielas Familie über das Drama.

N

och immer gibt es kein Lebenszeichen von Daniela W.* (28) und ihrem Freund David O.* (31). Auf ihrer dreimonatigen Reise nach Indien sind die beiden Emmentaler auf der Rückfahrt in Pakistan in einem Hotel überfallen und gekidnappt worden. «Wir hoffen sehr, dass alles ein gutes Ende nimmt», sagt Danielas Schwester (18) heute im «Blick». Wahrscheinlich ist, dass die Entführer ein Lösegeld erpressen wollen. Darüber mögen Danielas Eltern nicht sprechen. «Wir haben grosse Angst um unsere Tochter und ihren Freund», sagt Danielas Vater (56). «Deshalb möchten wir nicht irgendwelche Aussagen machen, die den beiden schaden könnten. Wir vertrauen der Polizeiarbeit.» Das Aussendepartement warnt vor Rei-

sen nach Pakistan. Sind die beiden ausgebildeten Polizisten ein zu grosses Risiko eingegangen? Danielas Vater widerspricht: «Sie haben die Reise nicht leichtfertig angetreten. Und sie sind sicher nicht extra in ein gefährliches Gebiet gereist.» Während der Reise hat sich die Tochter täglich zwei Mal telefonisch gemeldet – jetzt gibt es kein Lebenszeichen mehr.

«Sie ist alles für uns. Wir können nichts tun als zu hoffen, dass Daniela und ihr Freund lebend heimkehren», sagt Danielas Mutter (54) unter Tränen. Vor dem Haus hat die Familie Sonnenblumen und ein Foto der beiden Verschleppten aufgestellt – als Symbol der Hoffnung. Danielas Vater: «Mehr können wir im Moment nicht tun.» dnp/ehi * Namen der Redaktion bekannt

Entführt Bahn-Polizist David O.

Verschleppt Ex-Polizistin Daniela W.

Für Feines aus Italien.

Italienwochen vom 4. bis 16. Juli

2011

«Bubi spiele, Bubi gsund» Papagallo und Gollo wecken das Kind in den TöffFans um Gölä (links).

Gölä auf Trudi Gersters Spuren MÄRCHEN → Nach Reisen zum Nordpol, durch Asien und Australien zieht es Papagallo und Gollo im vierten Hörbuch für Kinder durch die USA. Auf der Harley Davidson kurven Gölä und sein Papagei Papagallo auf der Route 66 und erleben zahlreiche Abenteuer. Gölä entpuppt sich auf der soeben erschienenen CD als hervorragender Geschichtenerzähler. «Märchen erzählen fägt sehr», sagt Gölä zu Blick am Abend am heutigen Auftakt seiner Promo-Tour durch die halbe Schweiz. Ist er die neue Trudi Gerster der Nation? «Mit der legendären Märchen-Tante Trudi Gerster verglichen zu werden, ist eine Ehre für mich. Ich verstehe Gerster schon, dass sie das ein Leben lang gemacht hat. Ich schlüpfe gerne in eine andere Rolle und unterhalte Kinder.» Auf die Promo-Tour haben sich die mit lustigen Kostümen verkleideten Männer schon lange gefreut. «Bubi spiele, Bubi gsund», sagt Gölä dazu. Beim Mundart-Hörbuch spielt Florian Ast den Kojoten Ugly. Bronco und Berner Stadtrat Jimy Hofer gibt den Töff-Verkäufer und TJ Gyger den etwas nervigen Papageien Papagallo. «Er ist halt ein richtiger Schnorri», sagt Gölä. ehi

Die Coop Restaurants feiern die italienische Küche. Erleben Sie mediterrane Esskultur mit kalten Suppen, Antipasti-Platten und Bruschette. Mit Pasta oder Lasagne von Barilla und typischen italienischen Klassikern wie Poulet-Piccata oder Schweinssaltimbocca. Und mit südlichen Sünden wie Latte-macchiato-Mousse oder Pannacotta. Mmh, che buono!

Für mein Bauchgefühl.

KW 27/11

Anzeige


AM MIT T WOCH

,

6. JULI

GESCHENKT:

EIN WASSERBA LL F Ü R J E D E N EIN K AUF A B 6 0 F R A N K EN . NUR SOL A NGE VORR AT.


7

WIRTSCHAFT

Dienstag, 5. Juli 2011

Amtlicher Abzocker URTEIL →

Verlierer Ex-OC-OerlikonChef Thomas Limberger.

Thomas Minder darf Thomas Limberger offiziell als Abzocker betiteln. thomas.ungricht @ringier.ch

s ist eine Niederlage auf der ganzen Linie. Thomas Limberger blitzte mit seiner Klage gegen Thomas Minder ab – und das in allen Punkten. Der frühere OC-Oerlikon-Chef klagte letztes Jahr gegen Minder, weil dieser ihn mehrfach als «Abzocker» bezeichnete. Limberger hatte vor Gericht geltend gemacht, dass Minders Verunglimpfungen Morddrohungen eingegangen seien. Nun hat das Bezirksgericht Höfe in Wollerau SZ Thomas Minder in allen Punkten freigesprochen, wie «Bilanz.ch» heute berichtet. Hauptstreitpunkt war der in Minders Augen viel zu hohe Lohn, den Limberger 2006 bei OC Oerlikon bezog. Er erhielt ein Optionenpaket im Gegenwert von

Fotos: Ex-Press, EQ Images, ZVG

E

Sieger Trybol-Chef Thomas Minder.

26 Millionen Franken. Un- se Summe erscheine für ter öffentlichem Druck den aussenstehenden Betauschte er die Optionen in trachter im Vergleich als Aktien um. Es blieben ihm «überrissen». dennoch 7,7 Als Verlierer muss ThoMillionen Franken. «Ich Limberger mas Limberwill kein Ab- muss Minder ger die Gezocker sein», 1500 Fr. zahlen. richtskosten sagte er davon 4566 mals zu Franken be«Blick». Seine Ansicht woll- zahlen, obendrauf kommt te er sich amtlich bestätigen noch eine Prozessentschälassen. Das Gericht kommt digung an Thomas Minder allerdings zum Schluss, die- über 1500 Franken.

Die letzten Monate waren für Limberger zäh. Nach nur zwei Jahren musste er Ende November beim Industriekonzern Von Roll die Koffer packen. Bei seinem Antritt wollte er sich am Aktienkurs messen lassen. Dieser halbierte sich während seiner Amtszeit. Sein Abgang wird deshalb mit einer Intervention des Mehrheitsaktionärs Baron August von Finck in Verbindung gebracht. 

Zuckerberg ist Star bei Google Plus SPIONAGE → FacebookGründer Mark Zuckerberg hat die meisten Freunde bei Google Plus – dem hippen «Facebook-Klon» von Google. Laut der Seite «Socialstatistics.com» hat Zuckerberg 29 543 Follower. Damit schlägt er die Google-Gründer Larry Page (19 878) und Sergey Brin (15 646) um Längen. Zuckerberg hat vor ein paar Tagen bestätigt, dass sein Profil echt sei. «Wieso sind die Leute so überrascht, dass ich ein GoogleKonto habe?», fragte er. Denn er will wissen, was die Konkurrenz macht – und hat schon eingegriffen. Facebook blockte ein Browser-Plug-in, mit dem man Facebook-Freunde zu Google zügeln konnte. bö

Guckt mit Google-Profil von Mark Zuckerberg.

Anzeige

NEIN zu überteuerten Büchern! Jungfreisinnige, FDP und die JSVP haben heute 70 344 Unterschriften für das Referendum gegen die Buchpreisbindung eingereicht. Nicht die Verlage, sondern die einzelnen Buchhändler sollen die Preise für Bücher festlegen. Kämpfen Sie mit uns gegen diese Politik zu Lasten der Konsumenten und setzen Sie diesem neuen Kapitel staatlichen Preiszwangs ein Ende!

www.buchpreisbindung-nein.ch

Wir sagen NEIN zur Buchpreisbindung, denn… … sie verteuert die Buchpreise, Konsumentinnen und Konsumenten werden geschröpft, Profiteure sind ausländische Grossverlage … sie bedroht innovative Buchhandlungen und fördert den Einkaufstourismus im Ausland … angesichts des grenzüberschreitenden Internethandels können Fixpreise nicht durchgesetzt werden. Verlierer sind Schweizer Onlinehändler.

Referendumskomitee «Nein zu überteuerten Büchern», 8050 Zürich PC 85-155941-6, IBAN CH 24 09000 00085 15594 16


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

William schlägt seine Kate SIEG → William

Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor

Fremde

Unter dem Wüstensand von Sakkara in Ägypten liegen kilometerlange Tunnels, vor Jahrtausenden aus dem Fels geschlagen. Rechts und links der Tunnels sind Nischen, darin gewaltige Sarkophage. Am 5. September 1852 stand der französische Archäologe August Mariette als Erster vor den 100 Tonnen schweren Granitblöcken und hoffte, in den Sarkophagen die Mumien von heiligen ApisStieren zu entdecken. Stattdessen fand er zerhackte Knochen von Tieren, bedeckt mit einer stinkigen Masse aus Asphalt. Die Ägypter mumifizierten jede Lebensform. Menschen wie Affen, Krokodile und sogar Fische. Die Ägypter glaubten an die Wiedergeburt. Die war aber nur möglich, wenn der alte Körper erhalten blieb. Dazu passen die zerhackten Knochen unter der Wüste gar nicht. Vor Jahrtausenden schrieben Historiker, einst hätten Götter Mischwesen erschaffen. Der Apis-Stier gehörte genauso dazu wie der Sphinx oder der Zentaur in Griechenland. Mischwesen? Was soll das? Im Universum wimmelt es von heisseren oder kühleren Planeten als die Erde. Dort sind anders angepasste Lebensformen nötig. Wurden deshalb Experimente mit Mischwesen durchgeführt? Die zerschlagenen Knochen sind das Gegenteil der Wiedergeburt. Waren es Gefängnisse für Monster, die auf der Erde nichts zu suchen hatten? ausserirdisch @blickamabend.ch

kämp in Kanada gegen Kate, landet auf dem Wasser und auf dem 1. Platz.

S

Fotos: Reuters (3), AP

Ausserirdisch

lich.» William bewies einen guten Riecher. Sein Team hängte Kates Mannschaft locker ab. Der Vorsprung betrug eine halbe Bootslänge. Als Preis nahm William Schampus entgegen, witzelte: «Es gibt kein galantes Benehmen im Sport.» anna.blume Herzogin Kate nahms @ringier.ch sportlich und ihrem Mann ie sind sonst ein tolles nicht übel. Schon Minuten Team. In Kanada aber nach der Zielüberquerung traten Kate (29) und Willi- gingen die Frischvermählam (29) nun als Konkurren- ten wieder auf Kuschelkurs, ten gegeneinander an. Der William nahm seine Frau Prinz paddelte im Dra- zärtlich in den Arm. chenboot mit Dass er viel Gefühl seiner Frau «Im Sport gibts hat, bewies um die Wetkein galantes der Queente. Enkel auch Schon vor Benehmen.» dem Start bei einer Perheizte William die Wett- formance als Pilot. Er musskampfstimmung an. Auf die te vor der Prinz-Edward-InFrage, wer am Ende die sel einen Heli der kanadiNase vorn haben würde, schen Streitkräfte auf dem antwortet er laut «People» Wasser notlanden. Die Lansiegessicher: «Wir natür- dung mit der sechs Tonnen

schweren Maschine sei «sehr sanft» gewesen, lobt die «Globe and Mail». William und Kate sind bis 8. Juli in Kanada – und kommen auf ihrem ersten Auslandstrip gut an. Ein-

mal gabs kurz Buhrufe von einer kleinen Demonstrantengruppe. Gestern bejubelten aber 20 000 Schaulustige das Paar. William erfreut: «Es ist ein besonderer Moment für uns.» 

Klage wird fallen gelassen WENDE → Die

Staatsanwälte streichen laut «NY Post» die Segel: Zu wenig Beweise gegen Strauss-Kahn.

J

etzt kann Dominique Strauss-Kahn (62) feiern: Wie die «New York Post» von einem Top-Ermittler erfahren haben will, plant die Staatsanwaltschaft, die Anklage gegen ihn wegen versuchter Vergewaltigung eines Zimmermädchens fallen zu lassen. «Ihre Glaubwürdigkeit ist jetzt so beschädigt, dass wir mit ihr keinen Fall aufrechterhalten können», sagte der Informant im Hinblick auf das angebliche Opfer. «Man kann nichts glauben, was aus ihrem Mund kommt – was eine Schande ist, weil wir so wohl nie erfahren werden, was in diesem Hotelzimmer passiert ist.» Wie unlängst bekannt wurde,

hatte das Zimmermädchen aus Guinea (32) mehrfach gelogen – sowohl, was den angeblichen Tathergang betrifft als auch ihren Asylantrag. Ausserdem heisst es, dass sie gelegentlich als Prostituierte gearbeitet hat. Noch im Mai hatte die Staatsanwaltschaft die Geschichte des Zimmermädchens als «100-Prozent stichfest» bezeichnet. Strauss-Kahns Verteidiger wollte sich zu dem Gerücht nicht äussern. Jetzt droht dem ExIWF-Chef aber von anderer Seite Ärger: Weil ihn die französische Journalistin Tristane Banon (32) wegen versuchter Vergewaltigung im Jahr 2003 anzeigt, will der Banker wegen Verleumdung zurückklagen. Das erklärten seine Anwälte gestern. Die Vorwürfe seien «erfunden», liess StraussKahn verkünden. Wie ein «brünftiger Schimpanse» sei der ehemalige Chef des Weltwährungsfonds bei den Vorarbeiten zu ihrem ersten Buch über sie hergefallen, erzähl-

Siegesgewiss DSK ist in den USA wohl fein raus.

te die Französin 2007 in einer Fernsehsendung. Damals wurde der Name Strauss-Kahns unkenntlich gemacht. Der frühere Finanzminister habe bei dem Vorfall ihren BH aufgemacht und versucht, ihr die Jeans auszuziehen.

Das Wort Vergewaltigung, das sie – gegen ihn ringend – ausgestossen habe, habe ihn «nicht sonderlich» abgeschreckt. Die Autorin hatte damals auf Anraten ihrer Mutter, einer Parteifreundin Strauss-Kahns, auf eine Anzeige verzichtet. kra


9

Dienstag, 5. Juli 2011 Rudern royal William und Kate als Konkurrenten.

Grenze dicht – Wut gross KRITIK → Seit heute wird an Dänemarks Grenzen

wieder kontrolliert. Vor allem Deutschland tobt.

D

Geglückt Der Prinz landet sanft auf dem Wasser.

er Grenzstreit eskaliert: Weil Dänemark trotz Schengen-Abkommen seit heute wieder an den Grenzen kontrolliert, ruft ein deutscher Minister zum Boykott des Landes auf. «Wenn Dänemark zur Urlaubszeit wieder Grenzkontrollen einführt, kann ich nur dazu raten, auf der Stelle umzudrehen und lieber in Österreich oder Polen Urlaub zu machen», sagte Jörg-Uwe Hahn, Europaminister des Bundeslandes Hessen, zu «Bild». So könne man der Regierung zeigen, was man von ihrer Politik hielte. Was Bürger und Politiker erzürnt: Zöllner sollen mit Stichproben nach Drogen und Waffen suchen. Es drohen also Staus. An den Übergängen zu Deutschland und Schweden werden 50 zusätzliche

Anzeige

Unser Sunrise: Die Jungs zu Hause neidisch machen. Mit Sunrise go dayflat zu Pauschaltarifen den ganzen Tag mobil telefonieren und SMS/MMS senden.

sunrise.ch/prepaid

Zollkontrollen Droht jetzt ein Verkehrschaos?

Beamte im Einsatz sein. Später sollen neue Zollgebäude und elektronische Überwachungsanlagen dazukommen. Schuld an dem Grenzstreit sind dänische Rechtspopulisten. Sie hatten die Kontrollen im Mai durchgesetzt. Die EU kriti-

sierte die Pläne. Denn sie sieht darin eine Gefährdung der Reisefreiheit in der EU. Nun hoffen viele auf einen dänischen Regierungswechsel im November. Siegen die Sozialdemokraten, sind die Kontrollen schnell wieder weg. kra


Für Sie im Swisscom Shop

Noch mehr Spielvergnügen – 20 Games geschenkt. www.swisscom.ch/onlineshop

Nokia X7

1.–* > 20 Games aus dem Ovi Store* > 10,2 cm Bildschirmdiagonale > 8-GB-Micro-SD-Speicherkarte > 8-Megapixel-Kamera

* Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® liberty largo CHF 75.–/Monat. Mindestvertragsdauer 24 Monate. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Ohne Abonnement CHF 699.–. Games nur bis 31. Juli 2011 als Download im Ovi Store. Exkl. Datentransferkosten beim Download via Handy.


11

LUZERN/ZUG

Dienstag, 5. Juli 2011

Ruder-Elite gastiert in Luzern

Samstags ist

früher Schluss Feiern nur noch bis 0.30 Uhr Party-People im Opera.

PARTYBREMSE → Der Kanton

grei durch: Die Samstagnacht wird im Opera um einiges kürzer. stefan.daehler @ringier.ch

S

ieg für die lärmgeplagten Anwohner, Dämpfer für Partygänger: Der Nachtclub Opera muss ab 1. Oktober in der Samstagnacht schon um 0.30 Uhr schliessen. Die Gewerbepolizei hat dem Club die Bewilligung für die regelmässige Verlängerung bis

5 Uhr entzogen. Immerhin: An den übrigen Tagen bleiben die Öffnungszeiten unverändert. Denn der Stadtrat forderte, dass das Opera jeden Tag um 0.30 Uhr schliessen muss. Urs Renggli von der Gewerbepolizei: «Das wäre unverhältnismässig gewesen.» Die Betreiber des Ope-

ra hätten viele Massnah- so? Renggli: «Dort hat es men ergriffen, um die Ord- diverse Besserungen gegenung, Sicherheit und Ruhe ben.» Sprich: neuer Betreizu gewährleisten. Aber das ber, bauliche Massnahmen reichte nicht aus. «Rund oder die Anstellung von Sium das Opera ist es im- cherheitsleuten. Das Opera mer noch viel zu laut – vor habe sich in dieser Hinsicht allem in der zwar auch beSamstagmüht. Aber: Der Erfolg nacht.» «Beim Strichwird zum Während punkt ist es das Opera frü- Bumerang. weniger laut, her schliessen weil dort wemuss, darf der Knascht bzw. niger Leute hingehen.» Strichpunkt nach wie vor Das Opera ist also Opfer des länger Party machen. Wie- eigenen Erfolgs. 

WELTCUP → Am Freitag wird Luzern zum RuderMekka. Denn vom 8. bis 10. Juli findet auf dem Rotsee das Weltcup-Finale statt. 901 Ruderer in 359 Booten aus 50 Nationen haben sich für die Rennen auf dem Rotsee eingeschrieben – so viele wie noch nie an einem Weltcup-Rennen in dieser Saison. «Dieses fantastische Meldeergebnis freut uns sehr», sagt OK-Präsident Urs Hunkeler. Luzern ist für viele Ruderer der letzte echte Formtest: In sieben Wochen fangen die Weltmeisterschaften in Bled (Slowenien) an. dhs

Auf dem Rotsee RuderWeltcup im letzten Jahr.

Emmen will Industriezone beleben UMBAU → Auf dem Areal der

49 F0r.Fr.

Monosuisse ist Grosses geplant.

statt 10

Fotos: tilllate.com, Stefan Dähler, ZVG

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Velo-Gutschein Von der Veloglocke bis zum kompletten Fahrrad: Erfüllen Sie bei MessmerVelo sich Ihren VeloWunsch und ab auf die Strasse! Erhältlich unter www.blick.ch/deindeal

Spannen zusammen Josef Schmidli (l.) und Werner Häller.

E

mmenbronx wird schick und urban. Rund um den Seetalplatz sind bereits mehrere Projekte geplant. Nun zieht die Monosuisse AG nach. Der Garnproduzent besitzt gleich neben dem Kino Maxx eine Fläche von 84 000 Quadratmetern. 64 000 davon sollen in den nächsten 20 Jahren umgebaut werden. Derzeit stehen auf dem Areal lauter alte Industriebauten, die nur teilwei-

Anzeige

LUZERN ALLMEND

22. JULI – 7. AUGUST VORVERKAUF: TICKETCORNER, TEL. 0900 800 800 (CHF 1.19/MIN., FESTNETZTARIF); WWW.KNIE.CH UND AN DER ZIRKUSKASSE

HAUPTPARTNER:

se nutzbar sind. Werner Häller, Monosuisse-Geschäftsführer: «Wir haben nun vier Architekturbüros beauftragt, ein Konzept für das Areal zu erstellen.» Beim Projekt ist auch die Gemeinde Emmen dabei: «Wir wollen, dass hier ein belebtes und urbanes Quartier entsteht – mit Raum für Arbeit, Kunstateliers, Parks und Wohnungen», so der Emmer Baudirektor Josef Schmidli. dhs


Mehr News.

Die News-App von Blick macht mehr aus deinem iPhone: klare InformationsgraďŹ ken, personalisierbare Startseite, Panorama-Bilder und den täglichen Blick im PDF-Format. Alle Apps auf einen Blick: www.blick-apps.ch


13

WISSEN

Dienstag, 5. Juli 2011

Jeder will ein SuperStar sein

→NACHGEFRAGT

SELBSTVERLIEBT → In unserer

Hans Ulrich Gresch (60) Diplompsychologe, Nürnburg

Gesellscha gibt es zunehmend mehr Narzissten. Warum?

der siebte Student in den USA erhöhte Narzissmususicstar», «Germany’s werte, ist es inzwischen next Topmodel» oder schon jeder vierte. «Supertalent» sind Shows, Oftmals fängt das schon die jedem die Möglichkeit bei der Erziehung an. Viele bieten, ein Star zu werden. Eltern haben heute nur noch Sich in Szene setzen, sich ein bis zwei Kinder, und ihre präsentieren, das wird vie- Ansprüche an diese sind len Menschen immer wich- entsprechend hoch. Ertiger. Auch soziale Plattfor- wachsene geben den Kinmen wie Facebook eignen dern früh das Gefühl, die sich bestens dafür. Eine Welt würde sich um sie drewahre «Ich-Inflation» ist hen. Zusätzlich verstärkt ausgebrochen. Hans-Wer- der Konsum von Medien mit ner Bierhoff, Professor für narzisstischen Promis das Sozialpsychologie an der Bedürfnis, im Mittelpunkt Universität Bochum (D), hat stehen zu wollen. Und welüber diese «Ich-Inflation» cher Narzisst will das nicht. ein Buch verDabei ignofasst. Er ist Narzissten rieren sie die zum Schluss Bedürfnisse ignorieren die gekommen, und Gefühle dass die Be- Gefühle anderer. anderer. Zusätzlich sind völkerung immer narzisstischere Züge sie kompetitiv veranlagt, alannimmt. Gemäss Bierhoff les ist für sie ein ständiger war der Schönheitskult Wettbewerb. noch nie so stark verbreiAuch in Beziehungen tet wie heute. Zusätzlich gibt es oft Komplikationen. will jeder brillant und über- Zwar gehen Narzissten durchschnittlich sein, doch ernsthafte Beziehungen da tut sich das Problem auf. ein, beschränken sich daDenn die Mehrheit der Men- bei aber meist darauf, dieschen ist immer noch durch- se spielerisch zu sehen. schnittlich. Es tut sich eine Ausserdem schreckt sie IntiKluft zwischen Vorstellung mität ab, weil dabei das und Realität auf. wahre «Ich» zum Vorschein Eine Studie besagt, dass kommen könnte. Und plötzder Narzissmus in der Bevöl- lich könnte sich zeigen, dass kerung seit 1980 stark ge- nicht alles so toll ist, wie sie wachsen ist. Zeigte 1985 je- es gerne hätten. 

«Narzissten sind nicht kritikfähig»

adrian.mangold @ringier.ch

M

→ SCHLAU IN

60 SEKUNDEN

Narzissmus kommt überall vor. Doch sind Narzissten wirklich so schrecklich?

Facebook verrät Selbstliebe Nachdem Facebook-Nutzer Angaben zu ihrer Person gemacht haben, konnten Freiwillige über deren Profile urteilen und eine Einschätzung zu deren Persönlichkeit abgeben. Das Resultat: Narzissten geben sich eitel – und Beobachter empfanden deren Profile auch narzisstisch. 20 Sek.

Herr Gresch, Sie befassen sich mit Narzissmus. Wie erkennt man Narzissten? Sie haben eine überzogene Meinung von sich selbst, was aus einem schwachen Selbstwertgefühl entsteht. Der Narzisst verlangt von den Mitmenschen, seine Meinung zu akzeptieren. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist: Narzissten sind nicht kritikfähig.

Wer ist die Schönste von allen? Die drei Finalistinnen der diesjährigen «Germany’s Next Topmodel»-Staffel am Finale in Köln.

Narzissten sind attraktiv Die Universität in Washington (USA) fand einen Zusammenhang zwischen Charaktereigenschaften und der Attraktivität einer Person: narzisstische Personen wurden im Versuch stets attraktiver beurteilt. 15 Sek.

Fotos: dapd, ZVG

Kann man etwas gegen den wachsenden Narzissmus tun? Die Menschen sind gierig nach Aufmerksamkeit. Besonders in unserer Marketinggesellschaft ist es sehr schwierig, etwas dagegen zu unternehmen. Das einzige was helfen kann, ist ein starker Charakter. Für unsere Leser: Wie merkt man, ob man selbst ein Narzisst ist? Das merkt man nicht, denn selbst Kritik von Freunden kommt nicht an. Das Einzige was helfen könnte ist Kritik annehmen und an sich selbst arbeiten.

Beliebte Narzissten An einer Studie an der Universität Leipzig (D) musste sich jeder Teilnehmer zunächst den anderen vorstellen, im Anschluss daran wurde er von der Gruppe beurteilt. Dabei fand man heraus: Narzissten bekamen die höchsten Punktzahlen. Ihr selbstbewusstes Auftreten wurde von anderen Teilnehmern als sympathisch beurteilt. Doch nur beim ersten Aufeinandertreffen schinden Narzissten Eindruck. Deren Beliebtheit nimmt nach 25 Sek. einer bestimmten Zeit ab.


14

 Taipeh, Taiwan Küssen müssen in der Masse hat keine Klasse. 268 Paare haben sich an dieser militärischen Massenhochzeit trauen lassen. Wären wir Kollegen des Soldaten in der Mitte, würden wir spotten: «Schon jetzt klar, wer die Hosen anhat.»

www.blickamabend.ch

 Tavarnelle, Toskana Gut, wurde Beatrix der Niederlande Königin und nicht Fotografin. Hinter der Säule wird das nämlich gar nichts. Zum Glück war auch noch ein Agentur-Profi dabei. So wissen wir nun, wie es die propere Familie von ThronfolgerWillem-Alexander mit seiner Maxima und den Prinzessinnenkindern Alexia, Catharina-Amalia und Ariane in den Ferien so hat.


15

Dienstag, 5. Juli 2011

Bilder des Tages

Fotos: AP (2), Reuters, AFP

 Budapest, Ungarn Am 10. Mai hat die sibirische Tigerin Niva drei Kätzchen geboren. Da heisst es aufpassen und auch mal einen der kleinen Rabauken wieder einsammeln, wenn er sich zu weit weg wagt.

 New York, USA Fresssäcke stellt man sich anders vor, mehr Pirelli, weniger PS. Takeru Kobayashi verschlang 69 Hot Dogs in zehn Minuten. Und freute sich darüber. Seine Konkurrenz versuchte sich gleichzeitig in Coney Island. Weil Kobayashi keinen Vertrag mit der Major League Eating unterschreiben wollte, wurde er vom dortigen Wettbewerb ausgeschlossen.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

«M

→ HEUTE FEIERN Eva Green, 

Ex-Bond-Girl aus Frankreich, wird 31 … Amélie Mauresmo, französische Ex-Tennisspielerin, wird 32 … Alex Zülle, ehemaliger Radprofi, wird 43 … Paul Smith, britischer Modedesigner, wird 65 …

war ich Alkoh Harry Potter Im letzten Film startet Radcliffe wieder durch.

Smalltalk mit … … Tommy Vetterli (44) Metalrocker bei Coroner

«Wir haben nichts anbrennen lassen» Herr Vetterli, Sie haben Ihre Metalband Coroner vor 16 Jahren aufgelöst. Warum kehren Sie jetzt auf die Bühne zurück? Noch vor einem Jahr schlossen wir eine Wiedervereinigung aus. Aber durch Facebook und Youtube haben wir bemerkt, wie viele Fans wir immer noch haben. Das hat uns umgehauen. Die Leute haben unsere alten Songs gepostet und uns als beste Metalband aller Zeiten gefeiert. Da konnten wir nicht mehr Nein sagen. Gibt es in der Schweiz denn eine so grosse Metalszene? Ja, auf jeden Fall. Aber gleichzeitig ist Metal hier tot, weil wir totgeschwiegen werden. Sind wir mal ehrlich: Für die meisten ist unsere Musik reiner Krach. Dabei merken die Leute nicht, wie schwierig und virtuos es ist, richtig guten Metal zu spielen. Nervt es, dass man Ihren Erfolg nicht so wahrnimmt? Bei den letzten Swiss Music Awards musste ich echt lachen: Da wurden Bands, die viel-

leicht mal ein paar Konzerte in Süddeutschland gespielt haben, gleich als international erfolgreich gefeiert. Dabei haben wir über 500 000 Musikträger verkauft. Sind Sie denn wirklich so böse und wild, wie Sie wirken? Wir haben auf den früheren US-Tourneen nichts anbrennen lassen: Da passte das Klischee Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll. Einmal ist unser Tourbus abgefackelt. Heute sind wir vernünftiger, aber noch lange keine Spiesser. Ich bin jetzt verheiratet, da ist Sex auf Tournee kein Thema mehr. Obwohl: Ich nehme meine Frau wohl einfach mit. Sie sind ja auch Musikproduzent und haben ein Album mit Nella Martinetti aufgenommen. Diese Kombination stelle ich mir lustig vor. Das war es. Ich hatte lange Haare, und man weiss ja, dass die Nella auf Jüngere mit wallendem Haar steht. Aber damit das klar ist: Sie war sicher nicht mein Typ. Nicht, dass da doofe Gerüchte entstehen. Am 31. Juli 2011 spielen Coroner im La Cueva Rock ’n’ Roll Circus in Thun.

Tommy Vetterli kehrt mit Coroner zurück auf die Bühne.

Charlènes Ja-Wort erkau? UNFASSBAR → Laut neusten Gerüchten soll Albert

die Hochzeit per Vertrag «erzwungen» haben.

D

ie Hochzeit in Monaco ist vorbei. Die Gerüchteküche kocht weiter. Laut neusten Meldungen schritt Charlène (33) nicht ganz freiwillig zum Altar. Albert (53) soll sie per Vertrag «verpflichtet» haben. «Journal du Dimanche» schreibt, dass der Fürst seiner Braut das Schriftstück vorgelegt habe, nachdem Wittstock (33) sich heim-

lich in ihre Heimat Südafrika hatte absetzen wollen. In der «Sunday Times» ist sogar die Rede davon, dass Geld im Spiel sei. Noch weiter geht die spanische «El Mundo» und berichtet von einer «Schweigeklausel». Charlène habe sich zu «fünf Ehejahren» verpflichtet. Wolle sie vorher Ehe arrangiert? raus, flösse kein Geld, und Fürst Albert mit seiner Charlène. der Titel wäre futsch. aau

→ VERLOSUNG

10x 2 Tickets für Bligg am «Moon and Stars» Seien Sie dabei, wenn Rapper Bligg am Freitag Locarno rockt. Blick am Abend verlost 10x 2 Tickets für das Konzert am 8. Juli am «Moon and Stars»-Festival. So sind Sie dabei: SMS mit Betreff BLIGG und Name und Adresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). SMS mit Telefonisch: 0901 908 114 (Fr. 1.50/ BLIGG und Adresse Anruf ab Festnetz). Oder per WAP: m. vpch.ch/BAA51241 (gratis übers Hanan 920 (1.50 Fr./ dynetz). Teilnahmeschluss ist SMS) heute um Mitternacht.

Fotos: AP (2), Manuel Geisser / RDB, Reuters, ZVG

cinzia.venafro @ringier.ch


17

Dienstag, 5. Juli 2011

it 18

oliker»

Daniel Radcliffe Erfolg machte ihn zum Alkoholiker.

BEICHTE → «Harry Potter» Daniel Radcliffe wurde

über Nacht zum Weltstar und dann zum Trinker. Während der Dreharbeiten zum sechsten Teil it zehn Jahren war er der Zauberlehrling-Saga schon ein gefeierter «Harry Potter und der HalbStar mit Millionen Fans und blutprinz» wurde die prall gefülltem Bankkonto. Sucht so gross, dass er sie Mit 18 Jahren griff Harry- kaum noch unter Kontrolle Potter-Darsteller Daniel hatte. Im August letzten JahRadcliffe (22) regelmässig zur Flasche. «Ich wurde ab- res zog Radcliffe jedoch die Reissleine, hängig vom Alkohol, um «Ich wurde schwor dem Alkohol ab. Spass zu haSeitdem hat ben», gesteht abhängig er keinen Radcliffe jetzt vom Alkohol.» im Interview Tropfen mehr mit dem Männer-Magazin getrunken. «Ich war je«GQ». Die Alkoholbeichte mand, der viel feierte und kommt fast zeitgleich mit ein paar Drinks trank, aber dem Start des letzten Potter- das funktioniert nicht. Abenteuers (ab 13. Juli). Jetzt bleibe ich lieber zu Doch wie konnte aus ei- Hause und unterhalte nem gefeierten Kinderstar mich mit jemandem, der ein Alkoholiker werden? mich zum Lachen bringt», «Es gab ein paar Jahre, in so Radcliffe über sein jetzidenen ich fasziniert von der ges Leben. Idee war, den Lebensstil Dieser Jemand ist einer berühmten Person Freundin Olive Uniacke führen, der gar nicht zu (19), Stieftochter des Harzu führen mir gepasst hat», erklärt ry-Potter-Produzenten David Heyman (49). «Mir geRadcliffe die Misere. esther.jürs @ringier.ch

M

fällt es, dass ich eine Beziehung habe, in der ich mich wohl fühle und nicht die ganze Zeit durch den Wind bin», schwärmt der Leinwandheld. Seine Fans dürfen sich deswegen auch auf einen gut aufgelegten Potter im letzten Streifen der Saga freuen. 

Potters letztes Zauber-Duell Am 13. Juli 2011 kommt der achte Potter-Film namens «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2» in die Schweizer Kinos – und es wird noch einmal spannend. Im letzten Streifen der Zauberlehrling-Saga wird ein regelrechter Krieg zwischen Harry Potter und Lord Voldemort ausbrechen. Für Harry und seine Freunde Hermine und Ron stand noch nie so viel auf dem Spiel wie jetzt. Denn: Niemand ist mehr sicher.

→ PEOPLE

NEWS

Leemanns Sohn ist da ZÜRICH → Die Schweizer Moderatorin Sheril Leemann (27, «Joya rennt») ist erstmals Mama geworden. «Wir sind überglücklich. Lenny Matthew ist gesund, allen geht es gut», freut sie sich im «Blick». Der Vater des Kleinen, Chris Hanselmann, war bei der Geburt dabei.

Hilton hat einen Neuen LOS ANGELES → Paris Hilton (30) hat sich beim Küssen erwischen lassen. Die Hotelerbin, seit zwei Wochen von Ex Cy Waits (33) getrennt, ist nun mit «Hangover»-Regisseur Todd Phillips (40) intim. Mama Katy Hilton (52) ist unzufrieden: «Sie ist von einer Beziehung in die nächste gegangen. Sie sollte eine Zeit solo sein.»

Anzeige

Welcome to Miami Es muss am Klima liegen. Diese Luftfeuchtigkeit und diese Temperaturen machen jeden ein wenig verrückt. Wo Farmer früher Ananas anpflanzten, steht heute die lateinamerikanischste Stadt nördlich von Mexiko, und diese ist so bezaubernd. Für diesen Zauber sorgen die sauberen Linien entlang der Fassaden der Art Déco Häuser in Miami Beach. Dann die unglaublich attraktiven Menschen mit ihren sonnengebräunten Körpern am Hafen von Fort Lauderdale. Oder die Skyline, deren Anblick einem besonders bei Sonnenuntergang den Atem verschlägt. In Miami ist alles möglich. Auf den Dachterrassen von

Penthäusern werden Poolpartys gefeiert. In exklusiven Strandclubs hat man die Wahl zwischen Wellnessprogramm und Champagnerfrühstück. DJs aus der ganzen Welt werden nach Miami eingeflogen, um dem Partyvolk mit ihren Sets einzuheizen. Und ganze Inseln werden von weltberühmten Schauspielern bewohnt. Die Luft in Miami fühlt sich an wie Seide, und der Strand riecht nach Bräunungscrème und exzentrischem Charme. Willkommen in Miami.

Mitmachen auf winston.ch* oder per SMS: «Miami17» an 679**.

* Zugang für Raucher über 18 Jahre. ** SMS kostenfrei; weitere Teilnahmebedingungen auf winston.ch. Promotionsdauer: 30.5. – 25.9.2011.

JOIN THE TRUE EXPERIENCE Win the ultimate trip to Miami!

Rauchen ist tödlich. Fumer tue. Il fumo uccide.


18 → SPORT

NEWS

SPORT UnterwäscheModels FCB-Kovac mit seiner Klara.

Blonde Liebe YBs Alexander Farnerud mit Daniela.

Das ist das Xamax-Logo FUSSBALL → Blick am Abend zeigt exklusiv das neue Xamax-Logo, welches in Kürze präsentiert werden soll. Mit dem Ornament unter dem römischen Siegeskranz ist der Einfluss der tschetschenischen Investoren unübersehbar. Sie setzen sich damit ein Denkmal. Neu wird künftig auch die Innenverteidigung: Xamax soll sich mit David Navarro (31, Valencia) und Vincent Bikana (19, U21-Captain von Kamerun) einig sein.

www.blickamabend.ch

Basels

Ex-Miss-Schweiz Whitney Toyloy liebt Lausanne-Katz.

schärfster Transfer

Simi muss 2 Kilo zunehmen BMI → Ab nächster Saison müssen Skispringer

I

Hürdenläufer Lisa Urech und Andreas Kundert.

Lisa und die Liebes-Hürde TRAUMPAAR → Lisa Urech «hürdelte» am Wochenende in La Chaux-de-Fonds in neue Dimensionen. Den 20-jährigen Schweizer Rekord über 100 Meter von Julie Baumann pulverisierte die 21-jährige Langnauerin gleich um 14 Hundertstel. Ihren Höhenflug hat die schöne Lisa wohl auch der Liebe zu verdanken – diese verleiht ihr derzeit Flügel! Erster Gratulant nach dem Rekord war Freund Andreas Kundert (27), der schnellste Schweizer Hürdenläufer. Mit ihm hat sie die Liebeshürde erfolgreich übersprungen. Und auch Kundert ist im Hoch: Am Sonntag erfüllte auch der St. Galler die WM-Limite. zbi

n seinem Alter kämpfen viele Männer gegen das Übergewicht. Doch bei Simon Ammann ist es umgekehrt. Der 30-jährige Toggenburger muss auf die alten Karrieretage nämlich 1,5 bis 2 Kilo zunehmen. Grund: Der internationale Skiverband FIS schreibt für nächste Saison einen Body Mass Index (BMI) von mindestens 21 vor. Ammann darf dabei mit Schuhen und im Skianzug auf die Waage stehen. «Ich habe eigentlich nichts dagegen, aber es ist schon etwas hart für uns Springer, denn der BMI wurde schon letztes Jahr angehoben», erklärt der vierfache Olympiasieger und amtierende Sportler des Jahres in «Le Matin». Die FIS will mit dieser Massnahme magersüchtigen Skispringern den Garaus machen. Simi trägts mit Fassung: «Ich esse weniger Salat und mehr

Fleisch.» Die Ernährung alleine garantiert aber nicht genug Masse. Deshalb schindet sich Simi täglich im Kraftraum. Kurios ist die Tatsache, dass Ammann jeweils zum Saisonende an Gewicht verliert und dann zum Saisonauftakt zu leicht ist. Letztes Jahr musste Simi des-

Gewichtheben Simon Ammann schuftet.

halb zur Strafe mit kürzeren Skis springen (die maximale Skilänge beträgt bei Normalgewicht 146 % der Körpergrösse der Athleten). Ammann will diesen Nachteil heuer verhindern: «Ein Zentimeter sieht vielleicht nicht nach viel aus. Aber auf der Schanze spürst du diesen Unterschied.» ds

Fotos: Christian Pfander, Sven Thomann / RDB (2), Patrick B. Kraemer, Keystone, ZVG

schwerer sein. Simon Ammann ist noch zu leicht.


19

Dienstag, 5. Juli 2011

GLAMOUR → Schon vor seinem ersten Spiel für den

FC Basel bereichert Verteidiger Radoslav Kovac (31) die Liga! So sexy war die Super League noch nie. heiko.ostendorp @ringier.ch

D

iese Bilder machen Lust auf mehr! Wir sehen Basels schärfsten Neuzugang aller Zeiten. Kovac posiert mit nacktem Oberkörper, zeigt seine Muskeln, seine Tattoos – und seine sexy Frau Klara. Das ehemalige Topmodel räkelt sich mit ihrem Schatz vor dem Fotografen. Die Schnappschüsse sind einige Jahre alt, aber immer noch ein Hingucker. Auch wenn Kovac nicht so gerne darüber reden will. «Meine Frau war nun mal Model, und diese Bilder existieren halt. Aber eigentlich möchte ich nicht mehr viel dazu sagen, sondern lieber über Fussball sprechen. Wir sind ja nicht die Beckhams», sagt er. In Tschechien und England war Klara aber stets in den Medien. Sie zierte ein

Playboy-Cover, wurde Saison setzte West-Ham2003 Zweite bei der Wahl Coach Avram Grant aber zur Miss Tschechien. Jetzt nicht mehr auf Kovac, er wird sie mit ihren beiden kam nur noch auf 18 Spiele. Söhnen bald zu ihrem «Als das Angebot aus Basel kam, habe ich meinem «Kova» nach Basel ziehen. Obwohl er erst vor gut Berater sofort gesagt: einer Woche zum FCB kam, Mach das fix.» Jetzt greift wirkt es so, als sei Kovac Kovac beim FCB an – und schon Monate dabei. Der hat einen Preis auf sicher: Innenverteidiger flachst mit Er und seine Klara sind Marco Streller, klopft Alex das neue Glamour-Paar Frei auf den Rücken, staucht der Super League. Aber im Training Jacques Zoua auch andere Super-Leaguezusammen. Kicker haben «Er ist schon «Wir sind ja hübsche Fraujetzt eine Been an ihrer reicherung», nicht die Seite. Wie sagt der neue Beckhams.» etwa LausanCaptain Strelnes Verteidiler. ger Guillaume Katz. Er ist Kovac hat in seiner Kar- mit Ex-Miss-Schweiz Whitriere schon einiges gesehen. ney Toyloy zusammen. Oder Er spielte bei Sparta Prag, YBs Mittelfeldstar AlexanSpartak Moskau, Sigma Ol- der Farnerud, welcher mit mütz, in London bei West der schönen Daniela liiert Ham und für Tschechien ist.  an der WM 2006 und der Die Top Ten der Spielerfrauen gibt es EM 2008. In der letzten unter «Blick.ch/sport» zu sehen.

© 2011 adidas AG. adidas, the 3-Bars logo and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group.

Anzeige

adipower predator®

facebook.com/adidasfootball

Der neue adipower predator® – jetzt erhältlich in deiner Ochsner Sport Filiale.

R- Gewinnen Sie A ST UIZ Cancellaras Q Maillot Jaune Wie o trug Cancellara das Maillot Jaune an der Tour de France? A: 21 Mal B: 2 Mal C: 55 Mal

SMS mit SPORT A, B oder C und Adress an die 920 e (Fr. 1.50/ SMS)

Rad-Fans aufgepasst! Ergattern Sie sich das originale, signierte Gelbe Trikot der Tour de France 2009, in welchem Fabian Cancellara das Einzelzeitfahren in Monaco gewinnen konnte. Cancellara ist der Schweizer, der das Leadertrikot der Frankreich-Rundfahrt am häufigsten getragen hat. Doch wie oft trug er das Maillot Jaune? Das müssen Sie beantworten! Und so gewinnen Sie: Schicken Sie die richtige Antwort mit dem Keyword SPORT und dem entsprechenden Lösungsbuchstaben (z.B. SPORT A) sowie Ihrer Adresse per SMS an die Zielnummer 920 (Fr. 1.50/SMS). Alle Einnahmen gehen zugunsten des Nachwuchses an die Schweizer Sporthilfe. Teilnahmeschluss: Sonntag, 10. Juli um 24 Uhr. Teilnahme mobil per WAP: http://wapteilnahme-online.vpch. ch/BAA52613

Schlagen Sie zu! Dieses Trikot trug Cancellara 2009.


Das kostenlose Kleinanzeigenportal. Digitaler Sat-Receiver Technisat

Interessiert?

Region: 9214 Kradolf (TG), Preis (CHF): 150.– Technisat DIGIT HD8-S, 2 CI-Steckplätze, zahlreiche multimediale Schnittstellen, vielseitiger Kartenleser, Ethernet-Schnittstelle, 2 SCART-Anschlüsse, 1-jährig. Inseratenummer: 701714

Einfach in der «erweiterten erweiterten Suche Suche» » auf www.anibis.ch die Inseratennummer eingeben und Sie gelangen direkt zu den Detailinformationen Ihres Wunschobjekts.

Motorboot Sessa 650 TIM

Turmix Espressomaschine TX520

Region: 9320 Arbon (TG), Preis (CHF): 39’000.–

Region: 8630 Rüti (ZH), Preis (CHF): 120.–

Baujahr 2006, Topzustand, werftgepflegt, neue Vorpersenning und Fahrverdeck, 6 Personen, 100 PS-Yamaha-Aussenborder, ca. 40 Stunden. Inseratenummer: 703047

Mit Drop-Stop, beleuchtete Wahlschalter, kein Siebwechsel für 1 oder 2 Portionen, beheizte Tassenablage, mit Dampfdüse, mit Originalverpackung, wie neu. Inseratenummer: 695814

Kleinkind-Kleider-Paket

Surfbrett Mistral

Region: 6423 Seewen (SZ), Preis (CHF): 20.–

Region: 6438 Ibach (SZ), Preis (CHF): 200.–

Jeanshose, grünes Shirt, weisses Shirt, kompletter oranger Anzug mit Kapuze und Hose, alle Kleider in Grösse 68, sauber und ohne Flecken. Inseratenummer: 58725

Wenig gebrauchtes Surfbrett der Marke Mistral Competition, Verdränger mit komplettem Zubehör (Segel und Rigg). Gut geeignet für Standup paddeling. Inseratenummer: 639004

Gartentisch mit 4 Stühlen

Mini-Videoleuchte für Camcorder

Region: 6362 Stansstad (NW), Preis (CHF): 250.–

Region: 5332 Rekingen(AG), Preis (CHF): 15.–

Leichtmetalltisch mit Glasplatte, L x B 152 x 96, 4 Leichtmetallstühle, stapelbar, 4 Sitzkissen. Inseratenummer: 652821

Mini-Videoleuchte Unomat 6V DC 2000, Silver Edition mit schwarzer Front, mit integriertem Akku, ultra kompakt und sehr leicht, inkl. Netzteil, NP (CHF): 180.–. Inseratenummer: 615822

Verschmuste Kater

Antike Wiege

Region: 8408 Winterthur (ZH), Preis (CHF): –

Region: 6005 Luzern (LU), Preis (CHF): 320.–

Aus gesundheitlichen Gründen geben wir unsere 2 Kater ab, 7 Jahre alt, kastriert, sehr zutraulich. Inseratenummer: 702041

Mit massiven Kupfereinlagen, als Blumenwiege verwendbar. Muss abgeholt werden. Inseratenummer: 649583

Lego-Playstation-Game Indiana Jones

Keyboard PA2XPRO KORG

Region: 8121 Benglen (ZH), Preis (CHF): 38.–

Region: 8272 Ermatingen (TG), Preis (CHF): 1’550.–

Originalverpackt und ungeöffnet, Deutsch, kann jederzeit besichtigt werden. Inseratenummer: 545575

In bestem Zustand, mit Restgarantie, mit Originalverpackung, 76 Tasten, integrierter MP3-Player, inkl. Bedienungsanleitung und Musikantstick. Inseratenummer: 697594

Salontisch Region: 9500 Wil (SG), Preis (CHF): 20.– Massiver Salontisch mit Metallgestell und Glasplatte, leichte Kratzspuren, L x B x H: 121 x 61 x 42 cm. Inseratenummer: 677100

Volière mit Wellensittichen Region: 9014 St. Gallen (SG), Preis (CHF): 450.– Grosse Volière, 90 cm breit, 175 cm hoch, neuwertig, 2 Wellensittiche, 9 Monate, NP (CHF): 750.–. Inseratenummer: 641652

Aktuell mit 229’212 Inseraten

HÜNDCHEN ODER HUNDE-SITTERIN? NUR EIN PAAR KLICKS WEG.


21

Dienstag, 5. Juli 2011

→ FORSCHER FORSCHT

Life → Sonnenbrille

Egal ob es regnet oder die Sonne scheint: Eine Sonnenbrille im typischen Ray-BanStil mit dunklen Gläser ist ein unverzichtbares Accessoire des Rocker-Looks.

97

Prozent der UV-Einstrahlung absorbiert eine Sonnenbrille der Klasse S4, ideal für Ferien am Wasser oder im Schnee. Um sich nachts hinters Steuer zu setzen, muss man jedoch eine Brille der Klasse S0 aufsetzen, die mindestens 80 Prozent Licht durchlässt. Aber wer braucht nachts schon eine Sonnenbrille?

Der Stil von Kate

Bei H&M für 7.90 Fr.

→ Armschmuck

→ Tasche

Klein, praktisch und stylisch: Anstatt einer Riesentasche reicht auch eine Umhängetasche, die Platz fürs Nötigste hat. Bei www.mytheresa.com, von Chloé für 228 Fr.

Nicht nur die Jacke, auch der Armschmuck soll rockig sein. Egal ob Leder oder Kunstleder.

Armreif von Manor für 25.90 Fr., Armband von H&M für 7.90 Fr.

→ T-Shirt

Ob Delfin, Totenkopf oder Tiger, Hauptsache Fantasy–Shirts werden mit rockigen Accessoires kombiniert. Bei H&M für 19.90 Fr.

Fotos: Getty Images, Inge Jurt, ZVG

→ Jeans

Schwarze Jeans machen nicht nur optisch schlanker, sie passen zu jedem Look. Deshalb ein MustHave für jeden Kleiderschrank.

Bei www.stylebob.com, von Adriano Goldschmied für 279 Fr.

→ High Heels

Schwarz, hoher Absatz, Schnürung und Nieten: Wenn schon High Heels, dann im Punk-Style. Bei Buffalo für 299.90 Fr.

Style-Director der amerikanischen «Elle», Model und Ikone für Fashionbloggerinnen: Kate Lanphear.

nathalie.bravaccini @ringier.ch

A

ufgewachsen in einer konservativen irischkatholischen Familie, Tochter zweier Richter, Schwester einer Anwältin. Kate Lanphear tanzt aus der Reihe, hat ihren eigenen Stil. Unter Modekennern und Stylebloggern hat sich die Amerikanerin schon lange einen Namen gemacht. Für viele Fashionistas ist sie die Stilikone schlechthin. Ihre Karriere startete Kate in Sydney bei der «Vogue». In die Gänge kam sie aber erst nach ihrer Rückkehr in die USA. Seit Kate 2008 als Style-Director bei der amerikanischen «Elle» anfing, reisst sich die Modewelt um sie. Ein bisschen HeavyMetal, Leder, Nieten und am besten alles in Schwarz. So beschreibt Kate ihren Stil. Absolutes Must-Have und Lieblingsstück: schwarze, skinny Jeans. Ihr Kleiderschrank ist gefüllt mit Rock ’n’ RollT-Shirts, Ketten, Jeans und natürlich – Kates Markenzeichen – mit schwarzen Lederjacken. Kommt Farbe ins Outfit, dann zum Beispiel anhand von Shirts im Indianer-Look. Dazu eine schwarze Sonnenbrille, und immer mit dabei: Stift und Block. Ganz Stylequeen eben. 


22 →NACHGEFRAGT

Peter Waser (55) Microsoft Country Manager

«Wir haben einen Plan B» Herr Waser, haben Sie Bammel? Ich bin selbst gespannt. So konsequent durchtesten und experimentieren konnten wir mit Home Office noch nie. Machen auch Sie zu Hause ein Büro auf? Klar. Ich bin sowieso schon viel unterwegs, etwa bei der Bundesverwaltung in Bern. Dort hat man mit angeboten, dass ich in den Büros meine E-Mails erledigen kann. Wie kamen Sie eigentlich auf die Idee? Man kann sich mit 400 Leuten nicht so einfach anderswo einmieten. Beim Kaffee haben wir darum gesagt, wir bleiben zu Hause. Was passiert, wenn das Experiment schief geht? Wir haben in Zürich-Wollishofen ein paar Büros für den Notfall. Unser Plan B. Dort halten wir auch ein paar grosse Meetings ab. Experimentieren ist ja Okay. Aber dafür ist uns das Geschäft zu wichtig. bö

→ GEFRAGT

DIGITAL

www.blickamabend.ch

Microso macht den Laden dicht

Kann zu Hause bleiben Microsoft-Mitarbeiterin Vanessa.

EXPERIMENT → Weil der Hauptsitz umgebaut wird,

ziehen 400 Angestellte für 2 Monate ins Home Office. von zu Hause aus arbeiten ist, über zwei Monate zu sollen. Dieses Jahr fand er Hause zu arbeiten. Aber es ist sich als Firma spannend, uf die Gefahr hin, mich am 19. Mai statt. jetzt grad unbeliebt zu Der Arbeitspsychologe es auszuprobieren.» Ganz ohne soziale Konmachen, muss ich ganz Achim Elfering sagte dazu schnell über Minergie- in der «Aargauer Zeitung» takte geht es dann auch häuser lästern: Ich friere im provokativ: «Wer zu Hause nicht. «Klar telefonieren Home Office!» So twitterte arbeitet, ist weg vom Fens- wir und sehen uns via Webkürzlich Microsoft PR-Frau ter.» Barbara Josef kontert: cam», sagt Josef. «Ein Team Barbara Josef. Sie sollte «Heutzutage glänzt man hat sich aber schon einen durch Leis- Wohnwagen für Teamsitsich dran getung, nicht zungen gemietet. Andere wöhnen. Es «Teamsitzung wird hart. durch Anwe- machen regelmässig zum Vom 15. Juli im gemieteten senheit.» Feierabendbier ab». bis Ende An- Wohnwagen.» «Kleiner Trost für BarTrotzdem fang Oktober wolle sie bara Josef: Bleiben die akschliesst Microsoft seinen nichts schönreden: «Es ist tuellen Hitze-TemperatuSchweizer Hauptsitz in kein Plausch. Auch wir ren, friert sie auch im Wallisellen. Rund 400 Leu- glauben nicht dass es ideal Minergiehaus nicht. bö te sollen von zuhause arbeiten. «Wir hätten die Leute während des Umbaus im Baulärm weiterarbeiten lassen können. Aber wir wagen das Experiment», sagt Barbara Josef. «Home Office ist für uns keine Marketingfloskel, sondern eine Philosophie.» Schliesslich propagiert Microsoft seit Jahren den Home Ofice Day, an dem die Angestellten einen Tag lang mit Internet-Technik Wird bis Oktober umgebaut Microsoft-Sitz in Wallisellen ZH. thomas.benkö @ringier.ch

A

Der digitale Steckbrief von Lea Lu

So viele Freunde habe ich auf Facebook 565 auf meiner privaten Seite und 2363 auf meiner Künstlerseite. Hier kaufe ich online ein iTunes Store. www.swiss.com, www.mariawesterlind.com, www.carhartt.com. Das Dümmste, das im Internet über mich zu lesen war «Lea Lu lullt Lieder» – schon fast wieder ein Lacher! Auf diesem elektronischen Gerät sind meine Geheimnisse gespeichert Auf meinem iPhone, dem Mac Book Pro und meiner Digitalkamera Canon IXUS 220.

Diese Personen habe ich in meiner Kurzwahl Meinen Booker und meinen Manager – mit ihnen kommuniziere ich am meisten elektronisch. Ansonsten bin ich nicht so der Telefoniermensch.

Auf diesem Gerät ist meine Musik gespeichert Alle Songideen habe ich auf meinem iPhone und meinem Mac Book Pro abgespeichert. Zusätzlich auch auf den Computern meines Produzenten mit mehrfachem Back-up.

So hoch war meine Telefonrechnung letzten Monat 190 Franken – für meine Verhältnisse viel zu hoch.

Das ist der meistgespielte Song auf meinem MP3 «Zapping» von BOY.

Von diesem Gadget träume ich: Einem Gerät, das Träume aufzeichnet. Obwohl ich sie am Morgen nach dem Aufwachen gleich aufschreibe, gehen wichtige Details meist verloren.

Meinen MP3 brauche ich am meisten Im Zug. Mein MP3 kann Zu jeder Zugfahrt den perfekten Soundtrack liefern und daraus ein ganz neues Ereignis machen.

Schreibt Soul mit Herz Die Schweizer Sängerin und Songwriterin Lea Lu (26).


23

Dienstag, 5. Juli 2011

Beim Aufstarten Motorengeräusch BOLIDE → Asus bringt den VX7

Sven (15) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

im Rennwagen-Design heraus. Ein Game-Notebook für grosse Kinder.

E

r röhrt beim Aufstarten wie ein Rennwagen, sieht aus wie ein Lamborghini und schafft von 0 auf 100 Gigabyte in 2,9 Sekunden: Der Asus Lamborghini VX7 Laptop ist eine Maschine für angefressene Autofans. Er kommt im aufwendigen Design daher. Die Rückseite ist der Heckansicht des Lamborghini Gallardo sowie des Murciélago LP640 nachempfunden. Eine Lamborghini-Maus und die extrem aufwendige Verpackung – ein kleiner, schwarzer Holzkoffer – sollen das Luxusfeeling unterstreichen. Technisch ist der Gamerechner auf der Höhe: Er hat beinahe dasselbe Innenleben wie das Asus-Serienmodell G53SW: Intel Core i7 CPU, Nvidia GTX 460M Grafikkarte und

Sven erklärts

Full HD 1 Monitor. Aber der Lamborghini verfügt mit über 16 GB Ram und mit zweimal 750 GB Harddrive über doppelt so viel Power und Platz wie der G53SW. Hinzu kommt, dass der neue USB 3.0-Standard bis zu zehnmal schneller ist als USB 2.0 und sich somit ideal für die Übertragung von HD-Inhalten und Dateien eignet. Die Leistung ist aber sicher nicht der Grund, sich dieses Teil zu kaufen. Nur überzeugte Autofans werden rund 3000 Franken für das Rennwagenfeeling beim Gamen ausgeben. ela

Was der Punkt vor dem @ bei Twitter soll Lieber Sven, ich bin jetzt auch bei Twitter. Ich weiss, dass man hier das @-Zeichen vor dem Namen schreiben muss, wenn man jemandem eine Nachricht senden will. In letzter Zeit habe ich festgestellt, dass o ein Punkt vor dem @ ist. Etwa «.@hans» – was bedeutet das? Oliver S. (per Mail)

Fotos: ZVG

Finden Sie den Unterschied Lamborghini als Auto und als Laptop.

→ DER TESTER

Hei Oliver. Du bist ja ganz modern. Du siehst es richtig. Wenn du ein @ vor dem Usernamen schreibst sieht das der Empfänger als öffentliche Nachricht an ihn. Das Problem allerdings ist, dass wenn dein Tweet mit @ beginnt, ihn nur die gemeinsamen Follower sehen. Wenn dir also irgend ein Fan followt – ohne dass du ihm – followst, sieht er diesen @-Tweet nicht. AUSSER: Du schreibst irgendwelchen Text vor dem @. Mittlerweile hat es sich eingebürgert, dass man einen einfachen Punkt setzt.

Nur klebrige Lollis statt luiger Zuckerwatte

Ich liebe Zuckerwatte. Jede Chilbi wurde daher seit Kindheit sehnsüchtig erwartet. Heute gibts das süsse Glück praktischer Weise do it yourself für den Heimgebrauch. Das Besondere an unserem Modell «Hard Candy» ist, dass es nicht nur mit Zucker, sondern auch jeder Art Bonbon funktionieren soll. Fantasie und Vorfreude treiben mich und meinen 8-jährigen Sohn sofort in die nächste Süsswarenabteilung. Wieder zu Hause, ignorieren wir die fehlende Anleitung, schliesslich hat man ja oft genug zugeschaut. Mit Spannung erwarten wir das Ergebnis. Die beiden Zeltli fliegen uns erstmal um die Ohren, als das Gerät zu rotieren anfängt.

Schnell wieder aus und die Colafröschli in kleine Stücke zerteilt. Auf die Finger sollte man dann besonders aufpassen. Das Innere der Maschine erhitzt sich so sehr, dass der Zucker schmelzen kann. Also vorsichtig mit dem Stäbchen die Zuckerfäden auffangen. Dauert ein bisschen, macht Spass, aber die ersehnte Wolke bleibt aus. Vielmehr entsteht eine Art kompakter Lolli, der viel süsser scheint, als normale Zuckerwatte. Die probieren wir schliesslich auch noch aus. Zwei Messlöffel Haushaltzucker – und siehe da, das Wölkchen wird etwas grösser und luftiger als mit Bonbons. Bei www.geschenkidee.ch für 79 Fr.

Chilbi–Feeling Noah – der Sohn von Bildredaktorin Kathrin Kalman – beim Herstellen von Zuckerwatte.


Mitspielen und gewinnen! Heute versteckt:

Hochwertige Sonnenbrillen von Polaroid Eyewear. Blendfreie Sicht dank polarisierenden Gläsern und 100% UV400-Schutz. BEST UNDER THE SUN SINCE 1937. www.polaroideyewear.ch

Gewinner vom 28. Juni: J. Haas, Sins

Ein Gutschein von POLAROID Eyewear im Wert von 500 Franken! TOR ZUM GLÜCK → Hinter einem der sechs Tore ist der ausgeschriebene Preis versteckt. Raten Sie, hinter welcher Nummer der begehrte Preis liegt. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort und nehmen damit automatisch an der Verlosung teil. Viel Glück!

3

4

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

1

2

5

6

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 6. Juli 2011, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.

Der Jäger K

ommissar Wacker stand auf der malerischen Blumenwiese und genoss die frische Bergluft. Vor ihm lag – umringt von Gänseblümchen – ein toter Jäger. Nur 100 Meter weiter wurde ein toter Gamsbock gefunden. Sofort erkannte der erfahrene Kommissar, dass der Jäger wohl schon länger tot sein musste, aber er fand an der Leiche keine Wunde. Nichts deutete auf einen Mord oder einen Selbstmord hin. Wacker liess seinen Blick über die felsigen Gipfel schweifen und hatte plötzlich eine Eingebung: «Jetzt ist mir klar, wie der Jäger starb», dachte er, «durch »

Das kann nur ein Inserat. Interaktivität ist nur einer der vielen Vorzüge von Inseraten, beworben von Manuel Rohrer und Patrick Ryffel von der Werbeagentur Contexta. Eine Aktion der Schweizer Presse in Zusammenarbeit mit dem Kreativnachwuchs der Schweizer Werbeagenturen. www.schweizermedien.ch


25

BÜCHER

Dienstag, 5. Juli 2011 Szene aus «Der Pate II» Robert De Niro in Höchstform.

Pino Persico – Das Kochbuch 256 Seiten, Edition Rolf Heyne, 56.90 Fr.

Ice Man Philip Carlo, 512 Seiten, Piper, 15.90 Fr.

Mafia hoch drei

101 Gangsterfilme Steven Jay Schneider; 416 Seiten. Edition Olms, 16.80 Fr.

ITALIEN → «Der Pate» war erst

der Anfang: Drei Angebote, die Sie nicht ablehnen können. rueya.tastan @ringier.ch

Kochbuch

Das Buch des deutschen Promiwirts mit kalabrischen Wurzeln ist mehr als nur eine Ansammlung von Rezepten: Es ist Biografie, Bildband und Kochbuch in einem. Dabei bedient sich der Lebenspartner von Estefania Küster – die Ex von Dieter Bohlen – einer kulinarischen Mischung

aus italienischer, deutscher und mallorquinischer Küche. Mallorquinisch? Giuseppe «Pino» Persico ist der Besitzer des Restaurants «Campino» auf Mallorca und zählt mehrere Berühmtheiten, darunter der König von Spanien, zu seinen Gästen. Mit der Biografie und ihren hervorragenden Bildern im Stil von «Der Pate» hebt sich das Buch von anderen Kochbüchern ab und

Bestseller

bei Amazon

Fotos: Keystone, ZVG

Wohntrend Shabby Chic

1 2 3 4 5

und Taten eiskalt kalkulierte. Das Buch basiert auf insgesamt 240 Stunden Interviews, die Philip Carlo – «New York Times»-Autor und Experte für MafiaverPorträt brechen – mit Kuklinski im Bekenntnisse eines Mafia- «Trenton State»-Gefängnis Killers. Richard «The Ice geführt hat. Das Buch ist Man» Kuklinski führte ein fesselnd wie ein Roman Doppelund brutal leben als lie- Die wahre wie ein Krimi benswürdi– nur handelt es sich ger Famili- Geschichte dabei um envater und eines Killers. eine wahre als grausamster Auftragsmörder Lebensgeschichte eines der USA. Seinen Spitzna- Schwerverbrechers, der men «Ice Man» bekam er, sein erstes Opfer schon mit weil er seine Verbrechen 13 tötete. stimmt den Leser auf die mediterranen Rezepte ein. Tipp: Unbedingt das Lammkarree mit Tomaten-Oliven-Kruste ausprobieren!

Das Buch ist gespickt mit den wichtigsten Informationen über Dreh und Inhalt der 101 besten Gangsterfilme aller Zeiten, die man unbedingt gesehen haben sollte. Mit hübschen Bildern und mit viel Wissenswertem dürfte das Buch bald zum Inventar jedes Filmliebhabers zählen. Als kleiner Vorgeschmack: Wussten Sie, dass Marlon Brando für seine Rolle in «Der Pate» den Oscar für den besten Hauptdarsteller erhielt, sich aber weigerte, ihn anzunehmen? Nein? Dann lesen Sie das Buch. 

Warum es Weltliteratur ist Die 120 Tage von Sodom

Shabby Chic: Materialien, Grundtechniken, Ideen für Möbel und Accessoires Patrizia Morgenthaler, Frech Verlag gebunden, erschienen 2010 Chic! Shabby Chic: Der Einrichtungskult Rachel Ashwell, Christian Verlag, gebunden, erschienen 2010 Das grosse Werkbuch Shabby Chic: Alle Techniken, Stilkunde, Inspirationen Patrizia Morgenthaler, Frech Verlag, gebunden, erscheint im August 2011 Trendiges Wohnen zwischen Vintage Style und Shabby Chic Mark Bailey, Deutsche Verlags-Anstalt, gebunden, erschienen 2009 Edel & Trödel: Alt und Neu harmonisch kombinieren Alexandra Campbell, Christian Verlag, gebunden, erschienen 2011

Sachbuch

Marquis de Sade Französischer Schriftsteller (1740–1814).

Von Marquis de Sade

Vier reiche Libertins (ausschweifend lebende Wüstlinge, fernab jeglicher Moral und sexueller Normen), die ihre brutalen Perversionen, ihre unerhörten Ausschweifungen und ihre verbrecherische Zügellosigkeit ausleben. Die Geschichte, die de Sade während seiner Haft in der Bastille auf einer schmalen Papierrolle niederschrieb, verstösst gegen Anstand, Moral und Gesetz. Ausführlich beschreibt er Sexualpraktiken, die heute noch nach ihm «sadistisch» genannt werden. Der italienische Regisseur Pier Paolo Pasolini verfilmte das Werk und schuf damit einen der umstrittensten Filme aller Zeiten, der wegen seiner Darstellung von Vergewaltigung, Folter und Mord in vielen Ländern verboten wurde. Anaconda Verlag, 479 Seiten, 14.90 Fr.


26

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 1521 Franken

Wochenpreis: 9 × einen Girls Overunder von Dakine im Wert von je 169 Franken! Der Overunder Rollkoffer von Dakine ist ideal für Kurztrips oder Business-Reisen. Der Trolley ist aufklappbar und hat zwei, mit Netzen getrennte Gepäckfächer. Auf der Oberseite sind zwei Taschen angebracht, welche zusätzlichen Stauraum bieten. Cleveres Plus des Overunders: Der obere Teil kann mittels Reissverschluss erweitert werden und vergrössert somit sein Volumen von 49 Litern auf 64 Liter. www.dakine.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 6. Juli 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 1. Juli: FORELLE Gewinner der Kw 26 (Rattan Gartenmöbelset von Beliani): H. Nosal, Zollikon

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003252

1 7 3 1 1 0 1 3 3

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

1

4

1

2

2

1

2

0

1

4 5 9 6 1 4 2 8 5 2 3 8 6 5 7 3 4 7 9 6 3 2 8 7 3 Conceptis Puzzles

06010013612

So gehts:

24

23 24

18

9

16

17

24 24

4

21

8 11 16

11 11

14

9

16 16 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 2 × 2 Nächte im Superior-DZ im Hotel Schweizerhof Basel im Wert von je 534 Franken! BASEL PUR: Übernachten Sie zu zweit im gediegenen ***Superior Hotel, inkl. Museumspass, Freigetränk, Frühstück & vielen Zusatzleistungen. www.schweizerhof-basel.ch

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 6. Juli 2011, 15.00 Uhr

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

31

Gesamtwert: 1068 Franken

4

14

23

5

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

7

11

0 2

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

7008216

→ SUDOKU schwierig

1 3 9 1 5 9

4

2

3 8

9

8

5

6

7

4 2

Conceptis Puzzles

8 1 7 6 7

3 8 06010000733


Dienstag, 5. Juli 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

27

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Bei Ihren Vorgesetzten haben Sie einen grossen Stein im Brett. Man vertraut Ihrer Kompetenz und Ihrem sicheren Urteilsvermögen. Flop: Ziehen Sie sich heute mal etwas zurück. In der Stille finden Sie genau die richtigen Antworten auf Ihre Fragen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Mars meint es gut mit Ihnen: Was immer Sie im Job oder in der Liebe anpacken, es wird erfolgreich. Also: Ergreifen Sie die Initiative! Flop: Allerdings fühlen Sie sich etwas unter Strom und kommen schlecht zur Ruhe. Nehmen Sie ein entspannendes Bad.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Achten Sie darauf, dass Sie in einem Gespräch mit Vorgesetzten Ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen. Flop: Gehen Sie bei Geldanlagen lieber kein Risiko ein. Ein heisser Tipp könnte sich nämlich als Flop erweisen!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sind Sie finanziell gerade einigermassen flüssig? Dann denken Sie daran, etwas für die Ferien auf die Seite zu legen. Flop: Der Mond in der Jungfrau fordert Sie auf, mehr über sich selbst nachzudenken. Wo stehen Sie, was sind Ihre Ziele?

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Ihr Liebesbarometer steht auf Hoch. Sie könnten sich stundenlang mit Ihrem Schatz austauschen. Flop: Ihre Nerven sind etwas angegriffen. Schränken Sie Ihren Kaffeekonsum ein, steigen Sie zwischendurch mal auf Tee um.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Mit Merkur in Ihrem Finanzhaus treffen Sie die richtigen Entscheidungen. Bei Verkäufen zum Beispiel, machen Sie einen guten Gewinn! Flop: Ihre Abwehr schwächelt. Über eine ausgewogene Ernährung bekommen Sie das aber schnell in den Griff.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Merkur in Ihrem Berufshaus hilft Ihnen jetzt, Ihre Ziele klar zu erkennen. Planen Sie heute schon mal konkret die einzelnen Schritte. Flop: Veränderungsversuche am Partner sind schwierig. Versuchen Sie seine Eigenheiten mit Humor zu betrachten.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Sie haben zurzeit ein grosses Einfühlungsvermögen. So finden Sie auch in einer heiklen Situation einen guten Kompromiss. Flop: Überfordern Sie sich im Job nicht, Ihre Leistungsfähigkeit ist zurzeit etwas begrenzt. Nehmen Sie es heute gelassen.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Suchen Sie sich im Job neue Herausforderungen. Dank einer günstigen Marsstellung sind Sie noch wochenlang zu Höchstleistungen fähig. Flop: Sie lassen sich leicht provozieren und sind auch selbst etwas angriffslustig.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Sie haben gute Argumente und Ihr Auftritt ist selbstbewusst. So können Sie problemlos Ihr Anliegen durchsetzen. Flop: Ihr Freiheitsbedürfnis verstärkt sich. Unternehmen Sie ruhig mal wieder etwas ohne Partner – Ihre Freunde freuen sich!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Dank Jupiter verfügen Sie zurzeit über eine Menge Humor. Lachen Sie viel – es ist die beste Medizin. Flop: Jemand macht Ihnen einen Strich durch die Rechnung. Aber keine Sorge, nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Liebesplanet Venus steht günstig: Singles können aufregende Bekanntschaften schliessen, Paare mehr Schwung in ihre Beziehung bringen. Flop: Wenn schwierige Situationen auftauchen sollten – Ruhe bewahren und überlegt handeln.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Ein Känguruh hüpft durch den Wald. Immer wieder muss es sich am Bauch kratzen. Plötzlich hat es genug. Es zieht sein Baby am Schlafittchen aus dem Beutel und sagt: «Wie oft soll ich dir noch sagen, du sollst in deinem Zimmer keinen Zwieback essen!» Der Deutschlehrer trägt vor: «Ich gehe, du gehst, er geht, wir gehen, ihr geht, sie gehen. Jonas, kannst du mir sagen, was das bedeutet?» Antwortet Jonas: «Tja, ich würde sagen, alle sind weg!»


Nur heisse Luft? Schützen Sie unser Klima!

Das Engagement dieser Zeitung ermöglichte dieses Inserat.

www.myclimate.org – Spendenkonto: PC 87-500648-6

rungsD a s E r n ä h egs . ! u e N buch auch für unterw Ta ge

Schleck oder oh Schreck? Mit einem Blick eBalance-Abo lernen Sie den Umgang mit Süssigkeiten und wie Sie gesund und erfolgreich abnehmen können. Ein auf Sie zugeschnittenes Programm für drei Monate kostet nur Fr. 64.–. Hier geht’s zu Ihrer neuen Figur: blick.ch/ebalance


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

29

TV AB 16 UHR

Dienstag, 5. Juli 2011

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:20 Die Liebe ihres Lebens (D 2006) Romanze 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00Schweiz aktuell im Wald 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15Garfield 16:45Pippi Langstrumpf 17:15 Johnny Test 17:30 Mortified 17:55 Zambo underwägs 18:05 Zack & Cody an Bord 18:35 Die Simpsons 19:30 Mein cooler Onkel Charlie

16:10 Nashorn, Zebra & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter 19:55 Börse im Ersten

20:05 Ein Fall für zwei Die letzte Chance 21:05 Als die Schweiz den Atem anhielt Der Erdrutsch von Gondo 1/7 21:50 10vor10 22:20 Club Jean-Louis B. – Warum gibt es Freigang für Gewaltverbrecher? 23:40 Tagesschau Nacht 23:55 Das Leben der Anderen (D 2006) Drama mit Ulrich Mühe, Martina Gedeck 02:05 Als die Schweiz den Atem anhielt (W)

20:00 Couchgeflüster (USA 2005) Komödie mit Uma Thurman, Meryl Streep, Bryan Greenberg 21:45 Kaum bist du fort B 22:20 Sportaktuell Moderation: Sascha Ruefer 22:40 Rocky Balboa E (USA 2006) Drama mit Sylvester Stallone, Burt Young, Antonio Tarver 00:20 Choke – Der Simulant E (W) (USA 2008) Spielfilm mit Kathryn Alexander, Kate Blumberg, Teodorina Bello

20:00 Tagesschau B 20:15 Das Glück dieser Erde B Gestüt in Gefahr 21:05 In aller Freundschaft B Bedrohliche Träume 21:50 Plusminus Sparpaket radikal – Wenn die Deutschen wie die Griechen sparen müssten u.a. 22:15 Tagesthemen 22:45 Zurück in Bismuna B 00:15 Nachtmagazin 00:35 Der rosarote Panther wird gejagt (W) (GB/USA 1982) Krimi

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute 16:05 Tour de France 17:45 ZDF Fussbal-WM extra Berichte zur deutschen Nationalmannschaft 18:00 ZDF Fussball-WM, Vorrunde Gruppe B live, England–Japan

16:45 How I Met Your Mother 17:05 Die Simpsons 17:55 ZIB Flash 18:00 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute 17:40 Sommerzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00Heute 19:22Money Maker 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 ZDF Fussball-WM extra Countdown 20:35 ZDF Fussball-WM live Frankreich–Deutschland Übertragung aus Mönchengladbach 22:45 ZDF Fussball-WM extra Highlights und Analysen 23:15 Abenteuer Forschung Strahlende Aussichten: Die Kraft des Atoms 23:45 Markus Lanz Sommerzeit – Bikinizeit?! 01:00 Heute Nacht 01:15 Neu im Kino

20:00 ZIB 20 20:15 Soko Kitzbühel B Sunset 21:05 Schnell ermittelt B Sonja Horvath 21:50 ZIB Flash 21:55 Der letzte Bulle B Nachtschicht 22:40 Direkt – Das Magazin 23:20 Contra: Der Talk 00:05 ZIB 24 00:25 Old School – Wir lassen absolut nichts anbrennen B (USA 2003) Komödie mit Luke Wilson, Will Ferrell

20:05 Seitenblicke 20:15 Universum B Krokodile – das wahre Leben der Urzeitechsen 21:05 Report B 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Kreuz und Quer B Faulsein! 23:05 Kreuz und Quer – Diskussion B Stress lass nach! 00:00 Sieben Jahre in Tibet B (USA 1997) Abenteuer mit Brad Pitt, David Thelis

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Sat.1-Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Schmidt & Schmitt 19:30 K 11 –Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – Die Anfänger 16:00 Das Model und der Freak 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons 19:10 Galileo – Mein Leben als ... Orthorethikerin u.a.

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Ein Hund, zwei Koffer und die ganz grosse Liebe (D 2005) Romanze von Oliver Dommenget mit Wolke Hegenbarth, André Röhner, Elena Uhlig 22:15 Akte 20.11 Reporter kämpfen für Sie! 23:15 24 Stunden – Porno hat Pause Frau Schmitt macht Urlaub 00:05 Forbidden TV Erotik-Clips 01:00 Akte 20.11 (W)

20:15 CSI: Miami C Miami in Gefahr 21:15 CSI: Miami C Wahrheiten gibt es viele 22:15 Royal Pains Flimmernde Herzen 23:10 Law & Order C Ich bin mein Irrtum 00:00 RTL Nachtjournal Inkl. Highlights der FIFA Frauen-WM mit Indira Weis 00:27 Wetter 00:30 CSI: Miami C (W) 01:25 CSI: Miami C (W) 02:15 Royal Pains (W)

20:15 Die Simpsons Es lebe die Seekuh! 20:40 Die Simpsons Angst essen Seele auf 21:10 Two and a Half Men Knall und Fall/Schuld und Sühne 22:05 The Big Bang Theory Das Mittelerde-Paradigma 22:30 The Big Bang Theory Das Vorspeisen-Dilemma 23:00 Old Ass Bastards 23:25 Broken Comedy 23:55 Two and a Half Men (W) 00:50 The Big Bang Theory (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Das ist Buga! 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Tatort: Kunstfehler (D 2006) TV-Krimi mit Boris Aljinovic, Dominic Raacke 21:45 Aktuell 22:00 Fahr mal hin 22:30 Lotti auf der Flucht (D 2004) Komödie mit Elisabeth Lanz 00:00 Nachtcafé 01:30 Nachtkultur

16:20 Digame – Sag mir 16:45 Bei den Mönchen von Majuli 17:35 X:enius 18:05 360° – Geo Reportage 19:00 Arte Journal 19:30 Kanalreisen 20:15 Schwerpunkt – Summer of Girls: 8 Frauen (F 2001) Krimi mit Catherine Deneuve, Isabelle Hupert 22:00 Cheerleaders – Ein amerikanischer Mythos 22:50 Girls, Girls, Girls 23:50 New Pop Festival 2010 – Girl Power 00:45 Durch die Nacht mit ... Rafi Pitts und Marwan Hamed

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:15 Unterwegs zum Nordkap Winterreise durch Skandinavien 17:00 Polaris – Seele des Nordens – Sonnenwende/Winterlicht 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Hotel New Hampshire (GB 1984) Drama von Tony Richardson mit Jodie Foster, Beau Bridges, Rob Lowe 22:00 ZIB 2 22:25 Kulturzeit extra: «Kritik» 00:35 10 vor 10 01:05 Europas Urwälder: Unberührtes Lappland

15:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Daniela Katzenberger – natürlich blond 21:15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 23:20 Die Küchenchefs 00:25 Nachrichten 00:45 CSI:NY 01:35 The Closer

16:00 Scrubs – Mein Date aus der Röhre/Meine zweite Chance u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Die Dreitageregel/Zur richtigen Zeit am richtigen Ort u.a. 20:15 Navy CIS – Stimmen/Die schöne Tochter/Der blinde Fotografu.a. 23:50 Navy CIS (W) 02:50 Ice Road Truckers

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ 8 Frauen

16:20 What‘s up, Dad? 16:50 News 17:00 Two and a Half Men – Der Frauendieb 17:25 Two and a Half Men – Potpourri und Pfefferspray 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 18:45 Die Super-Heimwerker 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Die strengsten Eltern der Welt 22:15 K1 Magazin 23:20 K1 Reportage 00:20 Top Gear 01:22 Late News 01:25 Abenteuer Auto

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2011

20:15 Uhr auf Arte Eine französische Familie findet sich in einer verschneiten Villa im Frankreich der 50er Jahre zusammen, um das Weihnachtsfest zu verbringen. Eine Tragödie ereignet sich: Der Hausherr wird ermordet in seinem Bett aufgefunden. Jede der acht Frauen, die sich im Haus aufhält, steht unter Verdacht.

→ Als die Schweiz

den Atem anhielt

21:05 Uhr auf SF 1 Zum Auftakt geht es um den Erdrutsch von Gondo im Jahr 2000: gewaltige Unwetter zerstörten ein Drittel des Walliser Dorfes, 13 Menschen starben. Der Dok zeichnet das traurige Ereignis nach undEinwohner erzählen über ihre neue Normalität im Dorf.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Sara sucht ...

«Er muss blaue Augen haben und grösser sein als ich» Alter: 18 Jahre Wohnort: Wangen SZ Grösse: 1,70 m Beruf: Kauffrau Sternzeichen: Jungfrau Mein Club: Bandits. Mein Getränk: Ice Tea. Meine Hobbys: Tanzen. Meine Macke: Ich bin ungeduldig. Törnt an: Ein tolles Sixpack. Törnt ab: Wenn er Mundgeruch hat.

Mein Schatz wir schaffen das! Bis jetzt haben wir alles geschafft. Ich liebe dich, du bist mein Traummann und ich gebe dich nicht mehr her! Yvonne Für die Person wo mis Lebe isch: Genau für di bruchts hie es Merci! I ha viu fausch gmacht, aber glich bisch a mire Site blibe u luegsch zu mir! I liebe di.

Das will ich mal erlebt haben: Eine Weltreise. Ich kann nicht: Nachgeben. Kontakt: 0507_sara@bsingle.ch

Jan sucht ...

«Sie sollte mich mit viel Humor zum Lachen bringen» Alter: 19 Jahre Wohnort: Dietikon ZH Grösse: 1,89 m Beruf: Polymechaniker Sternzeichen: Hengst Mein Club: Alte Börse.

4.7. Du mit Grosi, ich mit Frau, fuhren gemeinsam von Aarau nach Waldshut. Du intressierst dich für Bunker. 0798536055 Meldet Euch doch. Hj+Silv

Mis Rotköpfli, lieb di sit dem Tag a dem mir üs kennenglernt hend. Du bisch eifach einzigartig! Din Tingeltangelbob <3

Liebs Bonelibei (Tanja). Mir gratuliered dir ganz herzlich zum 20. Geburi und wünsched dir alles gueti. Glg. Omi, Meli, Kim, u. Mami

Paola, Schatz. Lieb dich mega. Vergiss mi denn nid, wenn in Spanie bisch. Te quiero muchissimo. Mikii <3

Wenn ich traurig bin: Höre ich Musik.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Du Schönheit Montag morgen im 2er bis Letzigrund: Ich muss dich wiedersehen! Melde dich: dreitagebart@gmx. ch

Mein Sound: House.

www.blickamabend.ch

e für Hey mini Fs. Dank Zit die wunderschöni sch Bi ;-). ed sz Nc r. mit di chet he je er s Best wom S amo.P. T.A e! ier ss pa ne re mio. Din Löli <3

Ich bitte die Person, wo mir am Turnfescht mis Freitag-Portemonnaire klaut hät sofort bi mir z’melde. Dä Name stoht uf de ID wo du au häsch!

u glückHey Nici, bi mega froh gfunge. eu rst Leh ä du ch lech hes ch nts Mu Ly Bi geng für di da. Mam

Gestr indr s12 16.48 ZH-Winti bish z Stettbach usgstiege. Woaw hesh mi ganz nervös gmacht. =) Di Unbekannt

Du (m) chli, grossi bruni Auge, emene bezaubernde Lächle und irgendöpis wo mi eifach umhaut. Gse di jede Tag. Han mi i di verliebt, aber weiss ned wie säge! Hi Shaatz. Genau höt set em 05.07.09 semer 2 Johr zeme. Ich han der nor wele danke sege för alles. Besch de Best & de Schönst Maa uf dere Welt! Lieb di öber alles

Coco loco, ich han de grösst Fehler gmacht. Ich hoffe, dass mir chasch verzeihe! Ich lieb dich meh als alles andere! Te dua shpirti jem

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Sound: Minimal/ Private Fiction. Meine Hobbys: Kraftsport. Ist sexy: Grosse Frauen. Törnt an: Ein sexy Hintern verpackt in Leggins. Törnt ab: Betrunkene Frauen. So verführe ich: Indem ich dich am Hals küsse. Ich verliebe mich, wenn: Die Frau das gewisse Etwas hat. Meine Macke: Ich stehe auf Lippenbeissen. Kontakt: 0507_jan@bsingle.ch

Aufgepasst, hier kommt Zappa, der neue Star der Skaterszene! Ein rasanter Ride mit Fahrtwind im Fell ist für ihn das Grösste. Ein Bild von Eveline Bögli aus Nänikon ZH Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Dienstag, 5. Juli 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Tradition tri Moderne

1

In Japan ist der Kimono ein traditionelles Kleidungsstück. Meistens tragen ihn die Frauen zu speziellen Anlässen oder beim Besuch eines Tempels. Aber auch Männer tragen Kimonos, etwa zu Hochzeiten oder bei Teezeremonien. Das offene Kleidungsstück in T-Form hat weite Ärmel, ist oft aus Seide und wird von links nach rechts um den Körper gelegt. Dazu trägt man den Obi, einen Gürtel, der am Rücken befestigt wird, und spezielle Schuhe mit Socken, bei denen die Zehen getrennt sind. Mit der Trageweise nehmen wir es hier bei uns nicht ganz so streng – Kimonos werden gerne mit moderner Kleidung kombiniert, und so entsteht ein individuelles Outfit, das mit Farbenfrohheit überrascht!

2

3

1

Carmen, Sängerin aus Zürich

3

Marisa, Design Consultant aus Zürich

2

Satsuki, Studentin aus Tokio

4

Masami, Zauberin aus Tokio

4

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Tatort Wald & Biotope für Borkenkäfer Wie der Gemeindepräsident von Niederhelfenschwil SG berichtete, sind Holzfachleute skeptisch, ob «Die Hüttenbauer» in drei Wochen ihr Blockhaus zustande bringen. Obwohl ohne jegliche Erfahrung im Holzbau, teile ich ihre Skepsis nicht. Mir scheint, es ist ausgemacht, dass der forestrische Bungalow in der von «Schweiz aktuell» anberaumten Zeit anstandslos fertig wird. Dies dank der mir eigenen Zuversicht sowie dank der Motorsäge von Förster Hitsch Rohner, die schon in der ersten Sendung, also gestern, im Höllentempo das Areal rodete. Die Stämme fielen Zimmermann Michael Koller fast im Minutentakt in die Kraftarme. Grosse Hoffnung macht mir auch Liza Andrea Kuster, die dem Team als freischaffende Abenteurerin beigesellt ist und ein Aussehen hat, das unter Beobachtung handwerklich tätige Männer ohne Frage befeuert. Und Öko-Fachfrau Deborah Marcandella wird gewiss darum besorgt sein, dass auch für den Borkenkäfer auf dem Tatort noch etwas Biotop zur Verfügung bleibt. juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Wer ist die wichtigste Person in Ihrem Leben?

Radia (17) Kauffrau aus Zürich Meine Mama ist die Beste! Sie ist mein grosses Vorbild, und sie kocht immer sehr fein. Man hat nur ein Mami, drum ist es schön, wenn man sich so gut versteht.

Fluri (18) Landschasgärtner aus Frutigen BE Wenn ich ein Problem habe, kann ich immer zu meinen Eltern und zu meiner Freundin gehen. Sie haben ein offenes Ohr für mich und sind für mich da.

Sara (16) Schülerin aus Wetzikon ZH Ich bin ein Einzelkind und habe darum ein sehr enges Verhältnis zu meiner Mutter. Sie unterstützt mich in allem, was ich mache und steht immer hinter mir.

Ilyes (15) Schüler aus Seebach ZH Für mein Mami würde ich alles tun! Sie selbst ist immer für mich und meine sieben Geschwister da, was ich sehr schätze. Sie ist der wichtigste Mensch in meinem Leben.


Fr. 2.– am Kiosk

 Entführte Was taugt die Polizei in Pakistan?  Pöbel-Tunesier Wie die FDP sie loswerden will!

www.blickamabend.ch Donnerstag

Das Wetter

Francine & Flöru

MORGEN

Warum sie jetzt im Hotel leben!

Freitag

24°

Exklusiv-Bilder

Frau fängt Kind aus dem 10. Stock HELDIN → Die kleine Niu (2) fällt aus dem Fenster

eines Hochhauses. Sie hat einen Schutzengel.

W

u Juping (32) liegt im Spital von Fuyang (China), der Arm ist gebrochen und eingegipst – doch sie lächelt. Sie hat der zweijährigen Niu das Leben gerettet. Und das ging so: Die Kleine wacht am Samstag nach ihrem Mittagsschlaf auf und sucht ihre Grossmutter. Dabei klettert sie aufs Fensterbrett – im zehnten Stock! Wu Juping bemerkt das Kind, rennt über die Strasse unter das Fenster und kann gerade noch den Sturz des Kindes abmildern. Damit rettet sie dem Mädchen das Leben. Nius Zustand ist allerdings kritisch: Sie hat Verletzungen an Kopf und Nacken und schwere innere Blutungen erlitten. Seit ihrer Tat wird Wu Juping als Heldin gefeiert. Tausende haben ihr bereits Genesungswünsche geschickt. Der Direktor des Spitals sagt, sie habe mit ihrer Rettungstat ihr Leben aufs Spiel gesetzt. «Sie hätte sterben oder gelähmt bleiben können, wenn das Kind auf ihren Kopf oder Rücken gefallen wäre.» num

→ DAS LETZTE

25°

Luzern/Zug Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

26° 60% 10 h

Wassertemperaturen Vierwaldstättersee 20° Sempachersee 23° Zugersee 21°

26°

Anzeige LEUKERBAD.CH

foto auf

Poste dein verrücktestes Bade

facebook.com/leukerbadfan

Eintritte und gewinne mit 9 Freunden Rigozzi. in die Badeparty mit Christa

A L B I N E N – I N D E N – VA R E N

G O OD

Überlebte Sturz Niu krabbelte aus dem Fenster im 10. Stock.

NEWS !

Vom Land gefeiert Wu Juping im Spital von Fuyang.

Glogger mailt … … David Duchovny Weltstar mit Sexsucht

Von: glh@ringier.ch An: careersla@icmtalent. com Betreff: Lustseuche

Im Rollkoffer Richtung Freiheit

Schlangenmensch Juan Tijerina wollte so entkommen.

Juan Ramirez Tijerina sitzt wegen illegalen Waffenbesitzes im Gefängnis von Chetumal (Mexiko). 20 Jahre muss er für seine Vergehen absitzen. Trost spendet ihm seine Frau Maria del Mar Arjona (19), die ihn hinter Gittern besucht. Nach vier Jahren hat Tijerina aber genug vom Gefängnisalltag. Beim letzten Besuch seiner Frau setzten die beiden einen verwegenen Plan um. Juan faltet sich in Embryo-Haltung zusammen, quetscht sich in einen Rollkoffer. Mit diesem versucht seine Frau, seelenruhig aus dem Knast zu spazieren. Soweit der Plan. Ihre Nervosität wird der 19-Jährigen aber zum Verhängnis. Die Wachleute werden auf sie und ihren ungewöhnlich sperrigen Rollkoffer aufmerksam und finden den gelenkigen Tijerina im Koffer. Er wird wieder zurück in seine Zelle verfrachtet. Besuch wird der Mann nun eine Zeitlang nicht erhalten: Seine Frau Maria sitzt nun ebenfalls im Knast. num

Liebe Sucht-Erfinder Erinnern Sie sich noch an das Waldsterben? An den Rinderwahn? BSE? Das Fröschesterben? Die Vogelgrippe? Die Pharmariese Roche dank seines famosen Tamiflu 2,6 Milliarden in die Kasse schwemmte? Oder an die sofort nachgeschobene, brillant erfundene Schweinegrippe? Genau! Brillante Erfindungen brillanter Marketingexperten. Soeben haben wir EHEC überstanden, schon droht eine neue Seuche: die Sexsucht! Ein wahnsinniges Krankheitsbild. Das – bisher! – nur bei Hollywood-Stars ausbricht: Michael Douglas, Tiger Woods und der kleinwüchsige David Duchovny. Idealer Quatsch fürs Sommerloch. Ob dagegen vielleicht Tamiflu doch noch zum späten Einsatz kommt? Helmut-Maria Glogger

Fotos: Dukas, AP, ZVG

Morgen im


05.07.2011_LU