Page 1

www.blickamabend.ch

Schweizer Rekord im FleischExport

Dienstag, 4. Dezember 2012 Zürich, Nr. 235

Deutsche essen unsere Sauereien.  SCHWEIZ 4/5

Dünne Eltern, dünnes Kind Und umgekehrt. Nicht alle Babys erleben das Glück der schlanken Eltern.

HEUTE ABEND

2° MORGEN

Ein Torso für die Wissenscha Körperspenden werden immer beliebter. Auch, um an den Bestattungskosten zu sparen.

 NEWS 2/3

«Last Christmas» von Wham! nervt Ein Drittel der «Playboy»-Leser fordert ein Abspiel-Verbot für die Schnulze.  AUSLAND 9

Fotos: plainpicture.com, Keystone, ZVG

Good News für Kate und William

Kein dickes

Königskind

A

ktuell wird sich die schwangere Kate nicht rasend für diese Neuigkeit interessieren. Ihr ist vor allem schlecht. Die Wissenschaft gibt

dem Hormon Beta-HCG die Schuld, das in der Plazenta gebildet wird. Die Wissenschaft weiss aber auch seit kurzem, dass die Eltern dafür verantwortlich sind, ob ihr Kind

dereinst übergewichtig sein wird. Alles hängt vom Body-Mass-Index von Mama und Papa ab. Da bringen Kate und William beste Voraussetzungen mit.  PEOPLE 16-19

1,4 Mio. kennen ihn

Auch au f blick.tv

«Beste Freunde»: Dok über Philippe Pozzo di Borgo, Vorbild für «Intouchables».

 ZDF 22.15

Anzeige

Blick TV – Ihr TV-Programm, immer und überall! Mit gratis Replay-Funktion für Web, iPhone und iPad. Ohne Abo-Gebühren! Jetzt gratis registrieren auf www.blick.tv


2

NEWS

GELD → Aus Kostengründen liegt

für viele Deutsche die Beerdigung nicht drin. Ausweg: Körperspende. sind immer weniger bereit, viel Geld für eine Bestatin neuer Trend wegen tung auszugeben, weil die der Wirtschaftskrise: Bestattung als ritueller Akt Deutsche achten auf eine immer weniger wichtig ist. möglichst preiswerte Be- Auch das Grab, um des Tostattung und entscheiden ten zu gedenken, werde zusich für eine Körperspen- nehmend überflüssig. Darde. Das heisst, sie stellen ih- um werde weniger Geld ren Leichnam für anatomi- ausgegeben. Lieber hintersche Studienzwecke zur lässt man den Angehörigen mehr Geld. Verfügung. Durch den Run auf die Die Urnen der KörperKörperspende spender werden später In Uni-Leichen- kann die Universität einige anonym bestattet. Für kellern Leichen anviele Körper- herrscht Stau. derweitig verwenden. spender ist der Preis das entscheidende So wie ein Neuzugang Argument, sich den Studis im Leichenkeller der Unihinzugeben. Dies berichtet versität Halle. Der Tote das deutsche Nachrichten- wird für ein neues Gemagazin «Exakt». schäftsfeld konserviert: «Eine Urnenbeiset- Die Uni kann jetzt Opezung mit Friedhofsge- rations-Kurse für praktibühren kostet heute lo- zierende Ärzte anbiecker 5000 Euro. Wirt- ten. Mediziner trainieschaftlich gesehen könnten ren an den Leichen neue dieses Geld meine Kinder OP-Techniken – zum bekommen», erklärte die Nutzen der lebenden Körperspenderin Ingrid Patienten.  Martin im TV. Die hohe Bereitschaft zur Körperspende hat die Verhältnisse in Deutschland verändert. Es herrscht ein Überangebot. An eini- GUTE TAT → gen Universitäten, wie zum Beispiel in Jena, herrscht bereits ein Aufnahmestopp. Anderswo muss man offenbar bezahlen: in Hannover 1200 Euro, Leipzig nimmt 1000 Euro und in Halle kostet der Platz im Leichenkeller des anatomischen Instituts 750 Euro. Zustände, von denen man in der Schweiz nur träumen kann (siehe Box). Soziologin Nicole Sachmerda-Schulz erforschte die plötzliche Beliebtheit an Körperspenden in Deutschland: «Die Leute karin.mueller @ringier.ch

E

www.blickamabend.ch

Körperspende als letzter Wille

Forschung an Toten Eine Spezialistin begutachtet einen Mann.

Schweizer spenden sich aus

300 Personen stellen bei uns ihren Körper zu Ausbildungszwecken zur Verfügung.

→ WAS SONST NOCH LIEF Impfen wird billiger BERN – Wer sich gegen Masern, Mumps und Röteln impfen lässt und nicht zu alt ist, muss ab 1. Januar nur noch den Selbstbehalt bezahlen. Die Impfung wird ab dann nicht mehr auf die Jahresfranchise angerechnet, wie das BAG mitteilt.

Drohne abgeschossen TEHERAN – Die iranischen Revolutionsgarden haben verkündet, eine US-Aufklärungsdrohne «erbeutet» zu haben. Juncker tritt ab BERN – Jean-Claude Juncker (57) kündigte an, er

Übungsorgan Student untersucht ein Herz.

I

m Gegensatz zu Deutschland sind die Beweggründe für eine Körperspende in der Schweiz anders gelagert. Prof. Oliver Ullrich vom Institut für Anatomie in Zürich zu Blick am Abend: «Oft hört man den Wunsch, nach dem Tode noch etwas Gutes tun zu wollen. Oder es sind teilweise Menschen, die irgendwann im Leben eine sehr gute, heilende oder gar lebensrettende medizinische Behandlung erfahren haben.» Sie würden mit ihrer Spende «etwas an Dankbarkeit zu-

rückgeben» wollen. Aktive Werbung für Körperspenden wird in der Schweiz keine betrieben. Wichtig sei, so Prof. Ullrich, dass die Spende «ein sehr bewusster Akt» ist, der aus freiem Willen und Überzeugung geleistet wird. Das Anatomische Institut der Uni Zürich nimmt etwa 70 Spender pro Jahr auf. Im Gegensatz zu Deutschland herrscht in der Schweiz noch kein Überangebot. Prof. Ullrich: «Wir verzeichnen zwar in den letzten Jahren einen kleinen Anstieg der Spenden, füh-

werde Anfang 2013 abtreten. Der luxemburgische Ministerpräsident hatte die Eurogruppe mehr als acht Jahre lang geleitet.

Zu wenig Konkurrenz BERN – Die Eidgenössiche Kommunikationskommission (Comcom) sieht die geplatzte Hochzeit von Orange und Sunrise als verpasste Chance an. Bei einer Fusion würde der Wettbewerb für Branchenprimus Swisscom wieder härter als jetzt, erklärte Comcom-Präsident Marc Furrer.

Rentner-Trio als Betrüger INNSBRUCK – Sie sind 78, 73 und 72 Jahre alt. Die Tiroler Behörde werfen ihnen Anlagebetrug in Höhe von zehn Millionen Euro vor.


3

Dienstag, 4. Dezember 2012

Neues aus Absurdistan →NACHGEFRAGT Prof. Oliver Ullrich Institut für Anatomie, Zürich

Fotos: Getty Images (2), AP, Eckehard Schulz, AFP, Facebook, Keystone

«Wir tragen die Kosten»

Dankbarkeit ren dies aber eher auf die Veränderung der Altersstruktur zurück.» Der Anteil Frauen ist etwas höher als der Anteil Männer. Die Spender für die Anatomie in Zürich stammen hauptsächlich aus den Kantonen Zürich und dem Tessin. Im Präparationskurs lernen die Medizinstudierenden dann die anatomischen Details der Körperregionen und Organe kennen. Darüber hinaus finden anatomische Operationskurse für angehende Fachärzte statt. Ist die Arbeit an den Leichen im Prä-

parationskurs beendet, werden sie zum Friedhof überführt und kremiert. Eine Erdbestattung ist wegen der Konservierungsmittel nicht möglich. Am Ende des Studienjahres werden Studenten, Lernende und Angehörige zu einer ökumenischen Gedenkfeier eingeladen. «Die Körperspende ist das Geschenk eines Menschen an seine Mitmenschen. Dieses Vermächtnis hat daher einen zutiefst humanen Aspekt», schreibt die Uni Bern im Infoflyer.π kmu

 Unterstützung für Demo KAIRO – Die Machtkampf in Ägypten weitet sich aus: Acht Zeitungen stellten aus Protest ihr Erscheinen ein. Schülerin als Feuerteufel ZÜRICH – Nach einer Brandserie in den Stadtkreisen 3 und 4 wurde eine 15-Jährige verhaftet . Die Schülerin hat ein Geständnis abgelegt.

Herr Prof. Ullrich, wie wichtig sind Körperspenden für die Universität Zürich? Körperspenden sind von unschätzbarem Wert für die Ausbildung unserer angehenden Ärzte in der Schweiz. Weshalb? Dank der Körperspenden können Generationen angehender Ärzte den Aufbau des menschlichen Körpers im kleinsten Detail kennenlernen. Ein Wissen, auf das unsere Ärzte jeden Tag bei ihrer Arbeit angewiesen sind. Was genau geschieht im Todesfall eines Körperspenders? Die Anatomie wird über den Todesfall informiert und leitet alle weiteren Schritte ein. Die endgültige Entscheidung, ob der Leichnam übernommen wird, liegt bei uns. Eine Verpflichtung zur Übernahme des Körpers besteht nicht. Was geschieht mit der Körperspende nach der Verwendung? Die sterblichen Überreste werden kremiert. Die Bestattung im Ehrengrab der Anatomie auf dem Friedhof Nordheim übernimmt die Stadt Zürich. Es entstehen also keine zusätzlichen Kosten.

Rektor bestra PrügelSchüler mit harter Hand Nachdem zwei Schüler einer Highschool in Mesa (USA) handgreiflich wurden, greift der Rektor zu einer unüblichen Bestrafung. Er zwingt die beiden Streithähne, eine Stunde lang Händchen zu halten – vor dem Rest der Schule. Charles Crockett (14) und sein Kontrahent Julio werden zum Gespött ihrer Homophober Albtraum Die Mitschüler. Und sie ler- Schüler am Pranger. nen ihre Lektion, wie Crockett zugibt: «Sie lachten mich aus und ich konnte nichts dagegen tun.» Die unübliche Bestrafung erntet aber auch Kritik von einigen Schülern. Dass Händchenhalten unter Männern als Strafe angesehen werde, sende ein falsches Signal an homosexuelle Schüler. Auch die Schulbehörde ist mit dem Rektor nicht zufrieden: Sie kündigt an, solche Bestrafungen nicht zu tolerieren. num

Im Internet gefunden:

Seit 68 Jahren am Mikrofon Sie macht sogar schon länger Radio als Roger Schawinski: Maruja Venegas ging 1944 mit ihrer Kindersendung in Peru erstmals über den Äther – und tut es 68 Jahre später immer noch. Einmal wöchentlich geht die mittlerweile 97-Jährige mit ihrem «Radio Club Infantil» auf Sendung. Ans Aufhören denke sie noch lange nicht.

→ TWEET DES TAGES Professor @_Snape_ bringt aus aktuellem Anlass den Klassiker:

Dear William & Kate: If William is 100% royal and Princess Kate is 0% royal, will that make your son a half-blood prince? #royalbaby

Gesicht verrät Treue SIDNEY – Frauen können bei einem Mann am Gesicht ablesen, ob er eher treu ist oder nicht. Das ergab ein Experiment australischer Forscher.

Top 3

VCS und Nespresso einig ROMONT FR – Nur 300 statt 415 Parkplätze. Der VCS gibt seine Opposition gegen einen Fabrik-Neubau nun auf.

Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Webcam Sion Schnee im Wallis 2. Unihockey WM Momentan in der Schweiz 3. Samichlaus Kommt Übermorgen

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Deutsche essen unsere REKORD → Die Zollverwaltung

meldet rekordverdächtige Exporte von Fleisch ins Ausland.

Befehlsausgabe

mässig betrugen die Fleischexporte im 2011 ierli, Leberli, Öhrli, rund 85 Millionen Franken. Schwartenmagen – Das sind 61,7 Millionen 2011 exportierte die Franken mehr als noch im Schweiz 26 585 Tonnen Jahr 2000. Fleisch. Im Jahr 2000 waEin Grund für diese ren es erst rund 2500 Ton- massive Zunahme ist laut nen. EZV das Agrarabkommen Die Zunahme ent- zwischen der Schweiz und spricht einem durchschnitt- der EU, welches am 1. Juni lichen jährlichen Wachs- 2002 in Kraft trat. Die Deuttum von satschen scheinen unsere ten 27 Pro- Franzosen zent. Dies Innereien bemeldet die lieben Bündsonders zu Eidg. Zollver- nerfleisch. mögen. waltung Alleine (EZV). 2011 flossen drei Viertel Ein Grossteil der Expor- der gesamten Exportmenge te betrifft Innereien. Die nach Deutschland (20 491 guten Stücke essen Tonnen). Seit 2000 nahSchweizer lieber selber. men diese um 20 055 TonDie EZV spricht von «ge- nen zu (plus 42 Prozent pro niessbaren Schlachtne- Jahr), was vier Fünftel des benerzeugnissen». Wert- Wachstums der gesamten karin.mueller @ringier.ch

von André Blattmann, Chef der Armee

N

CHzertifiziert

Schreiben Sie dem Chef der Armee: befehlsausgabe @blickamabend.ch

Fleisch Die Schweizer schneiden sich die besten Stücke ab..

Auf Schnee und Sturm folgt Bahn- und Strassenchaos WETTER → In den Bergen fiel über Nacht haufen-

weise Neuschnee. Das Wallis ist tief eingeschneit.

G

Gekippt Lenkerin in Schnottwil SO blieb unverletzt ...

Fotos: Heike Grasser/Ex-Press, Keystone (6)

Die ETH Zürich ist top – und die SBB und die Armee sind es auch. Gerne erkläre ich Ihnen, warum: Es gibt diverse weltweit erhobene Hitparaden der Universitäten, in denen unsere Eidgenössische Technische Hochschule Zürich in der Spitzengruppe rangiert. An der ETH ist auch – und das freut mich natürlich besonders – die Milak, die Militärakademie. Die Milak führt im Rahmen der höheren Kaderausbildung der Armee auch die Eignungstests – Assessments genannt – für Berufsoffiziere und -unteroffiziere durch. Die Milak macht das so gut, dass ihr jetzt das sogenannte SQS-Qualitätszertifikat verliehen wurde. Mein Dank gilt dem verantwortlichen wissenschaftlichen Leiter der Milak, Dr. Hubert Annen, und seinem Team. Neben der Milak haben bisher erst sechs Unternehmen oder Organisationen diese Auszeichnung erhalten, darunter die SBB – weltweit bekannt für Präzision und Pünktlichkeit. Unsere Berufsmilitärs gehen also aus hervorragenden Assessments hervor. Direkt davon profitieren auch unsere Milizsoldaten und -kader, denen das Knowhow der Profis zugute kommt. Auch deshalb stimmt es: Die Armee ist die beste praktische Führungsschule der Schweiz! ETHZ, SBB und Armee: zertifiziert schweizerisch.

schweizerischen Fleischexporte ausmachte. Interessant auch, dass auf Platz zwei die Elfenbeinküste rangiert. Dorthin werden jährlich rund 2100 Tonnen Schweizer Fleisch exportiert. Auch die Afrikaner bevorzugen die geniessbaren Innereien. Über 1500 Tonnen Fleisch wurden in gefrorener Form von der Schweiz nach Abidjan geflogen. Auch die Franzosen lieben unser Fleisch. Sie machen jedoch ihrem Ruf als «Gourmands» alle Ehre. 1819 Tonnen bzw. sieben Prozent aller Schweizer Fleischausfuhren gehen über die französische Grenze. Bevorzugt wird dabei Bündnerfleisch. Während die Deutschen im Schnitt Fr. 2.40 pro Kilo bezahlen, sind es an der Elfenbeinküste noch 40 Rappen. Je nach Zusammensetzung der Lieferung. 

Auf dem Dach Auto in Fulenbach SO.

emäss Angaben von SF Meteo gab es alleine im Lötschental 61 Zentimeter Neuschnee. Auch in der Innerschweiz und in Graubünden leistete Frau Holle ganze Arbeit. Zudem zogen heftige Winterstürme durch die Berge. Auf dem Säntis erreichte die stärkste Böe einen Wert von 138 km/h. Im ganzen Alpenraum herrscht erhebliche Lawinengefahr. Zwischen Fiesch VS und Oberwald VS stellte die Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) während Stunden den Betrieb ein. Die Strecke zwischen Andermatt UR und Tschamutt GR über den Oberalppass bleibt wegen der Schneemassen und Lawinengefahr vorerst gesperrt. Im Schweizer Strassenverkehr kam es seit gestern Abend zu zahlreichen Unfällen. Knapp 90 alleine im Kanton Bern. rrt

Gewinnerin Irena Brezná.

Acht Preise für Literatur vergeben

AUSZEICHNUNG →Heute wurden erstmals die eidgenössischen Literaturpreise vergeben. Acht Autoren kamen in den Genuss der mit 25 000 Franken dotierten Auszeichnung. Gewonnen haben die Werke von Irena Brezná, Arno Camenisch, Thilo Krause, Matthias Zschokke, Marius Daniel Popescu, Catherine Safonoff, Frédéric Wandelère und Massimo Daviddi. Vier der Autoren schreiben auf Deutsch: Die gebürtige Slowakin Irena Brezná (62), der Bündner Arno Camenisch (34), Thilo Krause (35), der ursprünglich aus Deutschland stammt, und Matthias Zschokke (58), der in Bern geboren wurde. dra


5

Dienstag, 4. Dezember 2012

Sauereien

Ein GA für 10 000 Franken? VERKEHR → Der Bund schmiedet Pläne für ein neu-

es Finanzierungssystem von Schiene und Strasse.

S

owohl im öffentlichen wie auch im privaten Verkehr tragen die Schweizer heute nicht die vollen Kosten. Was nicht gedeckt ist, trägt die öffentliche Hand. Das könnte sich bald ändern. «Mobilität ist heute in der Tendenz zu billig», sagt Christian Laesser vom Forschungszentrum für Tourismus und Verkehr an der Uni St. Gallen heute im «Tages-Anzeiger». Um etwa die von Zugfahrern verursachten Kosten zu berechnen, bräuchte es laut Laesser ausgeklügelte Preispläne, bei denen jeder gefahrene Kilometer, wie auch das Zeitfenster und die jeweiligen Regionen und Strecken, berücksichtigt werden. Das Schlagwort zum neuen Finanzierungssystem: Mobility-Pricing. Wie die «NZZ am Sonntag» berichtete, hegt der Bund per

Teuer Der Bund will beim Verkehr das Verursacherprinzip einführen.

Herbst 2015 entsprechende Pläne. Mengenrabatte für Vielfahrer wären nicht mehr möglich. Würde dies also das Aus fürs GA bedeuten? «Ein GA wäre in einem solchen System weiterhin möglich», sagt Laesser. «Sein Preis würde jedoch deutlich steigen.» Ein GA der 1. Klasse würde gegen 10 000 Franken kosten – fast das Doppelte des heutigen Preises.

Die «Langfristvision» Mobility-Pricing schwebt dem Bund auch im Bereich des Strassenverkehrs vor. So soll neu eine Grundgebühr pro Kilometer erhoben werden – und im Gegenzug die Autobahnvignette und teils auch die Benzinsteuer wegfallen. Die Grundgebühr liesse sich dann je nach Strassenabschnitt, Tageszeit oder Schadstoffausstoss abstufen, um den Verkehr besser lenken zu können. noo

Volkswahl abgeschmettert DEBATTE → Der Nationalrat will den Bundesrat wei-

terhin selbst wählen und lehnt die SVP-Initiative ab.

M

onsterdebatte heute im Nationalrat: Fünf Stunden lang beschäftigte sich die Grosse Kammer mit der Volksinitiative der SVP für die Volkswahl des Bundesrates. Die Rechtspartei will damit die «Demokratie stärken» und «hinterhältige Intrigen» bei Bundesrats-

wahlen stoppen, wie der Zürcher Nationalrat Hans Fehr erklärte. In den anderen Parteien stiess die SVP auf wenig Gegenliebe. Einige linke Parlamentarier unterstützen zwar die Volkswahl. Allerdings möchten diese neun statt sieben

Bundesratsmitglieder und eine transparente Finanzierung des Wahlkampfs. Zu ihnen gehört zum Beispiel der Grüne Balthasar Glättli. Am Ende sagte der Nationalrat Nein zu allen Formen der Volkswahl. Die SVP-Initiative scheiterte mit 128 zu 43 Stimmen. vuc

Unsere sieben Bundesräte Die Bundesversammlung soll wählen.

Millionen zu gewinnen!

Anzeige

Volvo V40 (1 x)

Fr. 1000.– (100 x) Alle Angaben ohne Gewähr

4. Dezember: Tagespreise

Im Millionenlos 2012 regnet es jeden Tag viele Hammerpreise. Darunter 14-mal eine Million bar auf die Hand und 26 Traumautos. Falls auch Sie mitrubbeln möchten: Das Los gibts bis 12. 1.2013 für 100 Franken an allen offiziellen Verkaufsstellen (u. a. Kioske, Poststellen und Tankstellen) zu kaufen. Oder per Telefon 0848 846 018 respektive www.millionenlos.ch

 Etwas stachlig, dafür jede Menge Geld wert. Wenn Sie heute den Kaktus auf Ihrem Anzeige Los finden, sind Sie um 100 000 Franken reicher! Ausserdem warten ein sportHolen Sie sich jetzt auf der licher Volvo V40 und Post Ihr Millionenlos. 100 x 1000 Franken auf Sie!

Symbole sind heute viel Geld oder ein Traumauto wert.

Foto: Geri Born

Fr. 100’000.– (1 x)

KALENDERSPIEL → Diese

Werden Sie Millionär.

postshop.ch


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Wirft der UBS Rassismus vor Ronald Greenidge (l.) war der Vorgesetzte von Kweku Adoboli (r.).

WirtschasLexikon Von Daniel Kalt

UBS-Chefökonom Schweiz

Referenzzinssatz für Mieten

Daniel Kalt erklärt wöchentlich Wirtschaftsbegriffe exklusiv im Blick am Abend.

Ex-Chef von Adoboli verklagt UBS HAPPIG → Die Schweizer Bank

soll Adobolis Chef aus rassistischen Motiven entlassen haben. philipp.albrecht @ringier.ch

R

onald Greenidge war als Manager im europäischen Handelsgeschäft der UBS einer von Kweku Adobolis Vorgesetzten. Die Bank entliess ihn nach der Bekanntgabe von Adobolis 2,3-MilliardenVerlust im September 2011. Der Grund: Greenidge habe seine Aufsichtspflicht grob missachtet.

Die Entlassung sei ein rassistischer Akt gewesen, behauptet der in England geborene Sohn karibischer Eltern und reichte im Juni eine Klage in London ein. «Bloomberg» machte den Fall nun publik. Der Nachrichtenagentur liegt die Anklageschrift vor. Darin erhebt Greenidge den Vorwurf, die UBS habe ihn wegen seiner Hautfarbe schlechter be-

handelt als seine weissen Sherrard. Als er vor GeKollegen. richt aussagte, sei er um Greenidge arbeitete ein Haar ohnmächtig gewähren zwei Jahrzehnten worden. Genauso wie die für die UBS und verdiente UBS warf Sherrard ihm vor, zuletzt jährlich umge- die Aufsichtspflicht missrechnet 430 000 Fran- achtet zu haben. ken. Die Händler nannten Doch Greenidge bekräfihn «Mace tigt seine Unschuld, da er Windu», nach Die Händler einem Chadie Aufsicht rakter aus nannten ihn über Adoboli Star Wars, der «Mace Windu». nur bis April im Film vom 2011 inneSchauspieler Samuel L. hatte. Die grossen Verluste seien erst danach eingefahJackson verkörpert wird. Er sei eine Vaterfigur für ren worden. die ETF-Händler gewesen, Die UBS äussert sich sagt Adoboli-Anwalt Charles nicht zum Fall. 

Mit Maschine gegen Nespresso STREIT → Ethical-Coffee-Chef

Jean-Paul Gaillard kündigt eine eigene Kaffee-Maschine an.

Darauf sind die Chinesen scharf Saurer-Textilmaschine.

Chinesen kaufen Saurer

MASCHINEN → Die Investorengruppe Jingsheng erwirbt von OC Oerlikon für 650 Mio. Fr. die Textilmaschinensparte. Es handelt sich dabei um das einstige Schweizer Traditionsunternehmen Saurer, das seit 2007 eine OerlikonTochter ist. Vor 159 Jahren in St. Gallen gegründet, wuchs es zum grössten Textilmaschinenhersteller der Welt heran. Während Jahrzehnten produzierte Saurer in Arbon TG auch Lastwagen, Busse, Flugmotoren und Militärfahrzeuge. 1983 wurde das letzte zivile Gefährt hergestellt. Die Chinesen hauchen Saurer nun neues Leben ein – auch wenn keine LKW mehr produziert werden. alp

D

er Ex-Nespresso-Chef Jean-Paul Gaillard hat sich dem Kampf gegen seinen früheren Arbeitgeber verschrieben. Mit seinem Unternehmen Ethical Coffee produziert er seit zwei Jahren Nespresso-kompatible Kaffeekapseln. Und jetzt kündigt er auch noch die Produktion einer eigenen Maschine an. «Es ist ein offenes System», sagte Gaillard zu «Bloomberg». Die Maschine laufe mit allen Nespresso-

Klonen, koste rund 180 Franken und soll im Februar auf den Markt kommen. Seit 2010 fechten Nespresso und Ethical Coffee vor Gericht einen Patentstreit aus. alp NestléSchreck Jean-Paul Gaillard.

Fotos: Reuters, EPA, AFP, ZVG

Gestern hat das Bundesamt für Wohnungswesen (BWO) mitgeteilt, dass der Referenzzinssatz für Wohnungsmieten unverändert auf dem Rekordtief von 2,25 Prozent bleibt. Weil sich auf dem Wohnungsmarkt die Mieten nicht frei nach Angebot und Nachfrage bilden können, sondern der Staat die Festlegung der Mieten eng reguliert, spielt der Referenzzinssatz eine äusserst wichtige Rolle. Er wurde 2008 schweizweit eingeführt und hat damals den in den Kantonen geltenden Zinssatz für variable Hypotheken abgelöst. Seit 2008 berechnet und publiziert das BWO alle drei Monate den durchschnittlichen Hypothekarzinssatz verschiedener Banken. Steigt dieser Referenzzins, dürfen Vermieter die Mieten anheben. Sinkt er, können Mieter beim Vermieter schriftlich eine Mietzinsreduktion verlangen. Bei der Einführung 2008 lag der Referenzzinssatz noch bei 3,5 Prozent und ist seither kontinuierlich auf 2,25 gesunken. Mieter, die konsequent die ihnen zustehende Mietzinsreduktion eingefordert haben, konnten – abgesehen von anderen Gründen wie höhere Unterhaltskosten oder Veränderungen der ortsüblichen Verhältnisse, welche Vermieter geltend machen können – den Mietzins so um immerhin 14 Prozent senken.


Hör nie auf Musik auf dem schnellsten Weg zu streamen. Das erste 4G/LTE-Netz der Schweiz ist da. Ultraschnell surfen mit dem NATEL® infinity XL-Abo und den Smartphones der 4. Generation. Jetzt bei Swisscom und unter swisscom.ch/4G*

<wm>10CAsNsjY0MDQw1TUwsDAwNAMA2gHxnA8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMoQ4CQQwFv6ib19d2t0clOXdBEHwNQfP_Cg5HMuMmcxwVAz-v--2x30uhCAESOitWDs6sJAd8lRJGKC9Ic59m868XhWUAfTbyBdZLaEJto28bopXnpJF0xHg_Xx_y60QZgwAAAA==</wm>

HTC One XL

CHF

ideal für MusikStreaming.

1.–**

mit NATEL® infinity XL

* 4G/LTE ist in folgenden Orten verfügbar: Basel, Bern, Biel, Crans-Montana, Davos, Fribourg, Genf, Grindelwald, Gstaad, Interlaken, Lausanne, Leukerbad, Locarno, Lugano, Luzern, Pontresina, Saas-Fee, Sion, St. Gallen, St. Moritz, Thun, Wengen, Winterthur, Zermatt, Zug, Zürich. Das Netz wird fortlaufend ausgebaut. ** Gilt bei Gerätekauf und gleichzeitigem Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® infinity XL (CHF 169.–/Mt.). Mindestvertragsdauer 24 Monate. Preis des Gerätes ohne Abo: CHF 849.–. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Die infinity-Angebote gelten schweizweit.


Mit der

Weihnachts-

beleuchtung dieses Jahr ein klein bisschen

übertrieben?

’s Machen Sie t: wieder gu en

Sie Ihr n e r e i s n e Komp ss auf o t s s u A 2 CO org

. e t a m i l c my

Mit der Schweizer Stiftung myclimate können Sie jede Form von CO2-Ausstoss kompensieren: zum Beispiel die 7,1 Tonnen, die ein Vierpersonenhaushalt jährlich durch Strom und Ölheizung verursacht. Noch besser ist natürlich, wenn man den CO2-Ausstoss reduziert oder sogar komplett vermeidet. Welche Möglichkeiten auch immer für Sie in Betracht kommen, mit myclimate können Sie Ihren Teil zum Klimaschutz beitragen. Auch wenn Sie es zu Hause einmal ein wenig heller mögen. www.myclimate.org


9

AUSLAND

Dienstag, 4. Dezember 2012

Antjes letzter Sex SÜCHTIG → Die

Frau wird als Nymphomanin bekannt. Jetzt ist sie tot.

Steinbrück des Tages Noch fünf Tage bis zur

Kandidatenkür

A

ntje C. ist krankhaft sexsüchtig, gabelt in Münchner Restaurants immer wieder Männer auf. Ihr letzter Lover ist Heizungsmonteur Christian K. Er trifft Antje C. in einer Bar. Gemeinsam trinken sie Wodka und Wein. Dann gehts in ihrer Wohnung zur Sache. Nach Mitternacht schläft Christian K. ein – und erwacht am Sie war die Morgen neben der Nymphomanin regungslosen Frau. von München. Geschockt versucht der Mann, die Christian K. kannte die 47-Jährige zu reanimieren. Vorgeschichte seiner SexZu spät: Die Frau ist bereits Partnerin, hatte sich vortot. Der Notarzt stellt eine sorglich mit Kondomen einunnatürliche Todesursache gedeckt: Antje C. war als fest, ohne Fremdverschul- «Nymphomanin von den. Eine Obduktion wird München» bekannt. Erstangeordnet. mals geriet sie im April in

Die starken Frauen dahinter

Antje C. (†47) Wein und Wodka in der letzten Nacht.

die Schlagzeilen: Sie hielt einen Mann in ihrer Wohnung stundenlang gefangen, nötigte ihn immer wieder zum Sex. Danach kam sie in die Psychiatrie. Nach ihrer Entlassung bescherte sie einem Afrikaner

(31) ein ähnliches Erlebnis: Sie zwang ihn stundenlang zu Sex, bis dieser zur Polizei flüchtete. Ihre Mutter sagt zu «Bild»: «Meine Tochter Antje war krank, manisch depressiv.» num

O du fröhlicher Mann!

Fotos: Ausriss: Bild.de, AFP, ZVG

UMFRAGE → «Last Christmas» von Wham! gehört im Radio verboten! Das finden zumindest ein Drittel der 1500 Männer, die das Magazin «Playboy» zum Thema Weihnachten befragte. Auch «Driving Home for Christmas» von Chris Rea geht den Befragten auf die Nerven. Und was würden Männer an Weihnachten am liebsten tun? Immerhin 27 Prozent gefallen die Feiertage so, wie sie sind. Jeder vierte würde den Christbaum hin-

gegen lieber gegen Palmen eintauschen und in die Karibik entfliehen. Vor allem Männer zwischen 31 und 45 Jahren. Auf die Firmenweihnachtsfeier würden 17 Prozent gerne verzichten und der Kirchgang nervt 13 Prozent. 12 Prozent halten die Geschenke für unnötig. Ganze 3 Prozent der Befragten möchten am Heiligabend statt Geschenke lieber etwas anderes auspacken: Sie wollen mit Freunden ins Bordell. pkd

Ist Peitschen-Peer zu Hause ein Höseler? Fest steht: Er wagte es nicht zu fragen, ob seine Kanzlerkandidatur für die Angehörigen eine Belastung wäre. Den Familienrat hat seine Tochter einberufen. Fest steht weiter: Die Bekanntgabe der Kandidatur kam für seine Frau aus heiterem Himmel. Während einer Schulstunde steckte eine Sekretärin der Lehrerin einen Zettel zu, sie möge dringend Peer anrufen. Wer ist Gertrud Steinbrück (63)? Mutter von drei erwachsenen Kindern. Ein Frau mit Prinzipien: Kurze Distanzen fährt sie immer mit dem Velo, das Haus wird nicht über 18 Grad geheizt. Und den Begriff «Landesmutter» lehnt die Biologin ab. Sie sei keine Beigabe eines Politikers, betonte sie in der «Welt am Sonntag». Kennengelernt haben sich die beiden 1973 – in einer Skihütte. uhg

Anzeige

<wm>10CAsNsjY0MDA20zWzMDcyMwEAzcqw2A8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMsQ4DIQxDvwgUmySkZazY0A2n21lOnfv_U6FbBw_2e_IYzbL88urH1c8GkeLJo9K1WY1Mj4ZHZKUtSKWATxgqFOCfnyAlTGRuZ5VEnbCEBco0xAT3w9pg4vlzv78MSWaDgAAAAA==</wm>

« Meine Uni Wann ich will, wo ich will ! »

www.fernuni.ch Eidg. anerkannt gemäss Art. 11 UFG

Studium oder Sport ? Warum wählen ?


10

ZÜRICH

www.blickamabend.ch

Handyempfang im Tunnel bleibt unterirdisch

TUNNEL → Der Empfang in den

Fernverkehrszügen wird besser. Jedoch nicht in der S-Bahn. andrea.schmits @ringier.ch

E

s ist nervtötend: Fährt man mit dem Zug in die innerstädtischen Tunnel zwischen Stadelhofen und HB oder Hardbrücke und Oerlikon, reisst das Handysignal meist ab. Dies in Zeiten, wo bereits das LTE-Handynetz (4G) läuft.

Die Swisscom verweist auf die SBB: «Grundsätzlich sind die beschriebenen Strecken sehr gut erschlossen», sagt Swisscom-Sprecherin Annina Merk. Allerdings nicht mit UMTS (3G) – sondern mit dem normalen Netz (2G). «Bei der Mobilfunkversorgung innerhalb der Züge

besteht die Herausforde- gen» geben wird. «In den rung, dass die Mobilfunk- Fernverkehrszügen bauen zellen jeweils stark ausge- wir Repeater ein, um das lastet sind. Ein wesentli- Handysignal zu verstärcher Faktor sind zudem ken», sagt SBB-Sprecher die Zugwagen selbst, die Reto Schärli. «Dazu muss so gebaut sind, dass sie die Verschalung im Innern wie faradayder Züge auseinandergesche Käfige Repeater sind nommen werwirken und das Mobil- für die S-Bahn den. Das ist zu teuer. enorm auffunksignal wendig und absorbieren.» Die SBB versprechen, teuer.» Ende 2014 sollen dass es «in der nächsten alle Fernverkehrszüge umZeit spürbare Verbesserun- gebaut sein.

Schnell auflegen Wenn die S-Bahn in den Tunnel einfährt, ist der Empfang weg.

Eine Umrüstung der S-Bahnen im ZVV-Netz müsste der Kanton Zürich bestellen und bezahlen. Jedoch: «Es sind zurzeit keine konkreten Massnahmen geplant», sagt ZVVSprecher Thomas Kellenberger zu Blick am Abend. «Die betroffenen Abschnitte sind ja sehr kurz. In einer Minute ist man durch die Tunnel hindurch. In diesem Kontext muss man auch die Kosten berücksichtigen.» 

Hier geht ein Gauner online DUMM GELAUFEN → Die Webcam von Urs Alder

überträgt einen Einbruch in Oerlikon live ins Netz.

Zürcher bauen RiesenOzeanium im Zolli

SEACLIFF → Der Basler Zoo plant den Bau eines riesigen Ozeaniums, welches das grösste in Mitteleuropa werden soll. Bauen werden es Zürcher. Wie heute bekannt wurde, hat das Projekt «Seacliff» von Boltshauser Architekten aus Zürich den Wettbewerb gewonnen. Das Gebäude soll Tausenden Tieren eine Heimat bieten, darunter Rochen, Haien, Pinguinen, Korallenriffen, aber auch einheimischen Fischen. Für den Zolli ist es das grösste Projekt der Geschichte. 80 Millionen Franken soll es kosten und voraussichtlich 2019 fertig sein. ps/as

A

m Samstagabend hat Urs Stephan Alder (51) in seinem Büro in Oerlikon seine alte Webcam installiert. «Ich wollte nur schauen, ob sie noch funktioniert», sagt der Inhaber einer Informatikfirma zu «Blick». Er schliesst sein Büro ab und geht nach Hause. Die Kamera läuft. Nur fünfeinhalb Stunden später erwischt sie einen Einbrecher in flagranti. «Ich konnte es nicht glauben, als ich am Sonntagmorgen die Fotos der Kamera sah», sagt Alder. «Ein Einbrecher spaziert seelenruhig durch

mein Büro! Eine unglaubliche Frechheit!» Auf den Bildern gut zu sehen: Der Gauner kommt um 23.30 Uhr durch die Tür. Er schaut sich um,

dann merkt er, dass er gefilmt wird. «Als ich sein verdutztes Gesicht sah, musste ich lachen», sagt Alder. Die Stapo fahndet nach dem Täter. Gestohlen wurde bei Alder ein iPad. pbe

Gefilmt Der Einbrecher. Oben: Informatiker Alder mit Webcam.

Fotos: Keystone, istockphoto, Toini Lindroos, Zoo Basel

Begehbarer Tunnel Visualisierung.


Einer für alle, die auch im 2013 mobil sind. Pro Fr. 100.– Einkaufswert* erhalten Sie eine Autobahn-Vignette 2013 für nur Fr. 35.– (Normalverkaufspreis Fr. 40.–).

35.–

statt 40.–

* ausgenommen Spirituosen, Bordeaux Primeurs 2010, Tabakwaren, Gebührensäcke/-marken, Vignetten, Gutscheine, Bons und Mobile Voucher. Solange Vorrat.


12

HINTERGRUND

www.blickamabend.ch

Wunderbare kleine Welt MIKRO → So bunt wirds, wenn

1

Wissenschaler ihre Forschungsobjekte gross rausbringen. andrea.trueb @ringier.ch

U

nter dem Licht-Mikroskop betrachtet wird das Auge einer Fruchtfliege zum geheimnisvollen Ufo und die Blut-Hirn-Schranke eines Zebrafisch-Embryos zur weihnachtlichen Lichterkette. Aus kleinen Mücken werden haarige Monster und sogar einer

harmlosen Hausspinne möchte man – 30-fach vergrössert – lieber nicht begegnen. Nikon zeichnet jedes Jahr die besten Mikrofotografien der Welt aus. Wir haben eine Auswahl für Sie zusammengestellt. Was zeigen die bis zu 1500-fach vergrösserten Bilder? Die richtigen Antworten finden Sie unten. 

3

Fotos: Harold Taylor, Geir Drange, Dr. Somayeh Naghiloo, Dorit Hockman, Dr. W. Ryan Williamson, Haris Antonopoulous, Dr. David Maitland

2

4

7

Ameise der Gattung Myrmica mit Larve 5x, Geir Drange, Asker, Norwegen.

1

Netzhaut einer Fruchtfliege 1500x, W. Ryan Williamson, Howard Hughes Medical Institute, USA

2

Frühes Entwicklungsstadium einer Knoblauchpflanze 1x, Somayeh Naghiloo, Uni vonTabriz, Iran.

3

6

Embryos der roten Samtfledermaus 1x, Dorit Hockman, University of Cambridge, UK.

4

Gemeine Stechmücke 10x, David Maitland, Feltwell, UK.

5

5

Hausspinne 30x, Harold Tyler, Kensworth, Dunstable, UK.

6

Seifenblasen 10x, Haris Antonpoulos, Athen, Griechenland.

7


galaxus.ch

a digitec company

Das Online-Warenhaus

219.– statt 319.– Lego Tower Bridge

55.– Bodum Chambord-Set

59.– statt 82.– Victorinox SwissChamp

HAUSHALT

Schneidbretter

DO IT + GARTEN SPORT

Kinderlaufräder

SPIELWAREN BABY

Teleskope Lego

Greiflinge

Gläser

Sitzsäcke

Bohrer

Dremel

Sportuhren

Schlitten

Plüschtiere

Töggelikästen

Babyphones

Spieldecken

Preise in CHF, inkl. MwSt. Statt-Preise sind Konkurrenzpreise vom 03.12.2012.


14

 Strasse von Gibraltar, Europa/Afrika Hunderte Emigranten wagen die Überfahrt in aufblasbaren Gummibooten. Er hat Schwein gehabt, die spanische Küstenwache konnte ihn bergen. Bei den Kamikazeaktionen kommen Dutzende ums Leben.

www.blickamabend.ch

Hieribt e schrer d r Lese

Las Vegas, Nevada «Schau, selbst das Sofa steht auf mich.»

Alicia Gundelach über Miss Slovak Republic Lubica Stepanova, die für den Miss-Universe-Fotografen Fidel Berisha posiert, via www.facebook.com/ blickamabend


15

Dienstag, 4. Dezember 2012

Bilder des Tages

Fotos: Dominik Baumann, AFP (2), AP

 Hauptbahnhof, Zürich Wie der dicke Engel von Niki de Saint Phalle schwebte unser Fotograf in sechs Metern Höhe knapp unter der Decke der grossen Halle und fotografierte den Christkindlimarkt einmal rundherum.

 Union City, New Jersey Die Feuerwehrleute hätten keinen Einsatz gebraucht, um in Übung zu bleiben. Hurrikan Sandy hatte sie wochenlang beschäftigt. Der Rauch dieses brennenden Mehrfamilienhauses war kilometerweit zu sehen.


16

PEOPLE

→ HEUTE FEIERN

www.blickamabend.ch

Ernst Prinz William verlässt das Spital.

Tyra Banks 

US-Model, wird 39 … Maite Kelly, irische Sängerin («The Kelly Family»), wird 33 … Jay-Z, US-Rapper und Musikproduzent, wird 43 … Marisa Tomei, US-Schauspielerin («The Wrestler»), wird 48 …

Smalltalk mit … «Kates psychischer Druck war nicht grösser» benedikt.lachenmeier @ringier.ch

Ganz England hat auf Kates Schwangerscha geho. War das Paar durch die öffentliche Erwartung einer besonders hohen Belastung ausgesetzt? Klar war die Aufmerksamkeit bei Kate und William höher als bei «normalen» Paaren. Aber nur, weil Millionen darauf warteten, war der psychische Druck nicht grösser. Unter Umständen ist es genauso schlimm, wenn eine Mutter aus dem Luzerner Hinterland bei ihrem Kind massiv aufs Kinderkriegen pocht. Nun freut sich das Land auf ein Baby. Doch Kate geht es nicht gut, sie liegt im Spital. Was sind mögliche Strategien für das Paar, mit dem Druck umzugehen? Es ist ihnen zu raten, nicht alles zu lesen, was über sie geschrieben wird. Letztlich müssen beide ihren eigenen Weg finden, wie sie mit der Situation klarkommen. Glücklicherweise können sie auch auf eine funktionierende Maschinerie im Hintergrund zählen. In zehn bis 15 Prozent aller

Schwangerschaen verliert die Frau das Kind: Wie soll ein Paar mit dieser Situation umgehen? Verschiedene Szenarien sind möglich. Zum Beziehungsproblem könnte es werden, wenn die Frau sehr traurig ist, der Mann ihre Gefühle aber nicht nachvollziehen kann. Im Gegenzug kann ein solcher Verlust etwas sehr Verbindendes haben, die Beziehung intensivieren. Wie wirkt sich die Schwangerscha auf das Sexualleben eines Paars aus? Das kann man nicht allgemein beantworten. Es gibt Männer und Frauen, die während der Schwangerschaft besonders viel Lust auf Sex haben. Anderen löscht es ab, weil sie Stress haben oder der Hormonhaushalt durcheinander gerät. Es gibt beides. Beziehungsexpertin Caroline Fux.

Schatten

über dem grossen Glück «Sie werden wundervolle Eltern» HERZIG → Kate und William im

Babyglück. Die Welt freut sich mit.

D

ie Glückwünsche kommen von höchster Stelle: «Ich bin hocherfreut über die Neuigkeiten. Sie werden wundervolle Eltern», twitterte Englands Premierminister David Cameron nach Bekanntwerden der Baby-News. Auch US-Präsident Barack Obama gratulierte William und Kate: «Wir drücken dem Prinzen und der Herzogin unsere Glückwünsche zu der höchst willkommenen Nachricht aus», so sein Sprecher etwas steif. Virgin-Gründer Richard Branson zeigte sich da enthusiastischer: «Freut euch auf den glücklichsten Tag eures Lebens», schrieb er dem royalen Paar. Reality-Star Kim Kardashian meinte nur: «Oooooh, so herzig! Oooooh, so süss.» Arnold Schwarzeneggers Ex Maria Shriver zeigte Mitgefühl mit der leiden-

den Kate: «Sie hat Hyperemesis. Hatte ich bei meinem letzten Kind. Gar nicht lustig.» Williams Arbeitgeber, die Royal Air Force, ist glücklich, dass der Prinz an der Ehe-Front seinen Mann gestanden hat: «Wir sind entzückt über die Nachricht und wünschen den beiden das Beste für die Zukunft.» zeb

Herzliche Glückwünsche Kate und William.

Liebesnuss und bizarre Wetten VERRÜCKT → Die Nachricht vom königlichen Baby treibt kuriose Blüten. Vor allem in den britischen Wettbüros. Wer viel Geld einsacken will, setzt darauf, dass Kate Zwillinge bekommt oder einen Rotschopf. Auch auf Gewicht, Taufpaten, Wochentag und Uhrzeit der Geburt kann gewettet werden. Und auf Namen: Hoch im Kurs stehen James, Edward, Charles, Mary und Elizabeth. Diana gilt als unwahrscheinlich. Auf Twitter formierten sich in Windeseile Accounts wie @IAmRoyalBaby oder @royalfoetus. Jubel auch auf den Seychellen: Dort ist man sicher, zum Baby beigetragen zu haben. Bei Kates und Williams Besuch hatte ihnen der Aussenminister eine Liebesnuss überreicht. Die «Coco de Mer» gilt als Symbol der Fruchtbarkeit. Dass die Reise über ein Jahr zurückliegt, tut der Freude keinen Abbruch. Wer weiss schon, wann das Paar von der Nuss genascht hat. aau

Fotos: Getty Images (2), AFP (2), Nik Hunger

… Caroline Fux (31) Blick am Abend-Sexberaterin


17

Dienstag, 4. Dezember 2012

PEIN → William stehen die Sorgen

ist das Hormon Beta-HCG, das in der Plazenta gebildet wird, zum Erhalt der Schwangerschaft beiträgt – aber eben dafür sorgt, dass Dort liegt seine Frau. der Frau speiübel wird. In Kates Fall war es so Schwanger, aber im Elend. Stunden hat William an schlimm, dass sie am WoKates Bett ausgeharrt. Die chenende bei ihren Eltern Herzogin hängt am Tropf, in Bucklebury Zuflucht kriegt so Flüssigkeit und suchte. Seit zehn Tagen Nährstoffe zugeführt. soll sie Probleme gehabt Gestern kurz nach 16 haben, Nahrung bei sich Uhr liess der zu behalten. Hof die frohe Kate suchte Ihre Mutter Babykunde Carole (57) riet ihr platzen. Zu- Zuflucht bei sammen mit ihren Eltern. schliesslich, der weniger sich ins Spital guten Nachricht: Kate leide zu begeben. William veran Morgenübelkeit. Die Hy- liess seine Kaserne in peremesis gravidarum hat Wales, flog zu Kate, fuhr sie nichts mit dem gewöhnli- ins Krankenhaus. chen Unwohlsein gemein, Die Leiden der jungen das bis zu 85 Prozent aller Herzogin machten dem werdenden Mütter kennen. Paar einen Strich durch die Die Betroffenen müssen Rechnung. Eigentlich wollsich mehr als fünfmal am ten sie die frohe Nachricht Tag übergeben, zum Teil noch für sich behalten. sogar bis zu 30-mal. Sie Denn Kate ist laut Palast «in drohen zu dehydrieren, ha- einem sehr frühen Stadiben Kopfweh, Herzrasen, um» der Schwangerschaft. können weder essen noch Noch nicht mal in der trinken. Auslöser der Pein zwölften Woche. «Sie ha-

ins Gesicht geschrieben, er wachte Stunden an Kates Spitalbett. anna.blume @ringier.ch

E

r trägt einen grauen Pulli, helle Hosen und hat eine ernste Miene aufgesetzt. William (30) wirkt besorgt, als er das King Edward VII Spital verlässt.

Ahnungslos Elizabeth II. wurde erst gestern eingeweiht.

Anzeige

Y O UR

P R E S IC E TO A CTIV S A CHO

* Price per Pack / While stock lasts.

TE

ben es nur öffentlich gemacht, weil Kate länger im Spital bleiben muss», zitiert die «Daily Mail» einen Freund. Das wäre nicht unentdeckt geblieben, zwang das Paar in die Offensive. Selbst Queen Elizabeth II. (86) wurde nicht viel früher informiert. Genauer: Nur eine Stunde, bevor die Weltöffentlichkeit vom Nachwuchs erfuhr. Sie sei «entzückt», liess sie ausrichten. Für die Königin ist es der dritte Urenkel. Für das Land die künftige Nummer drei auf dem Thron. Erst im Oktober gabs eine Änderung des Thronfolgerechts. Bis dahin standen männliche Kinder immer vor ihren Schwestern, selbst wenn sie jünger waren. Jetzt gilt: Egal, welches Geschlecht, William und Kates Kind darf die Krone tragen. Doch erstmal wartet William auf Entwarnung und hofft, dass Kate schnell zu Kräften kommt. Sie hat alle Termine für die nächste Zeit abgesagt. 


DAS PERFEKTE

TSWEIHNACHK! GESCHEN

6. – 10. FEBRUAR 2013 HAUPTSPONSOR

HA LLENSTA DION ZÜRI CH

W W W. D I N O S A U R I E R - L E B E N . C H

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Walking With Dinosaurs is a trademark of the British Broadcasting Corporation and is used under licence. WWD logo © BBC 2011

L E B E N S G R O S S E D I N O S A U R I E R I N E I N E R S P E K TA K U L Ä R E N S H O W !


19

PEOPLE

Dienstag, 4. Dezember 2012 Speck muss weg Gelingt nur bei schlanken Eltern.

Schlank Foto: F1online

auf den Thron

FETTLEIBIGKEIT → Pech, wer von

den falschen Eltern gezeugt wurde. Kates Baby gehört nicht dazu. peter.roethlisberger @ringier.ch

K

ate und William im Glück. Nicht einfach, weil sie ein Kind bekommen, sie bekommen auch noch ein schlankes Kind, das von der Welt für seine Attraktivität bewundert, von Britannien verehrt werden wird. Die Prognose stützt sich auf die neusten

Forschungsergebnisse von Anita Morandi, die im Pasteur-Institut von Lille (F) untersucht hat, warum einige Babys ihren Speck verlieren und andere nicht. Das Forscherteam hat die bekannten Dickmachfaktoren in einer mathematischen Formel zusammengefasst, wie «Spiegel online» schreibt. Mit ihrer

Hilfe sollen Ärzte in Zu- Mutter. Ausserdem hätten kunft herausfinden kön- die Forscher 39 Genvariannen, ob ein Neugeborenes ten in ihre Analyse mit einsich zu einem übergewich- bezogen, die mit Übergetigen Kind entwickelt. wicht in Verbindung geMorandi und ihr Team bracht würden. Daraufhin überprüften trugen Risikofaktoren zu- Body-Mass-Insie ihre Ansammen, die nahmen an das Gewicht dex der Eltern 4000 Menbeeinflussen: entscheidet. schen, die von der Bodyder zwölften Mass-Index (BMI) der El- Schwangerschaftswoche tern, das Geburtsgewicht bis zum 16. Lebensjahr bedes Kindes, die Anzahl Mit- obachtet wurden. Das Erglieder im Haushalt und gebnis der Riesenstudie: das Rauchverhalten der Der BMI der Eltern erwies

sich als absolut bester Hinweis auf ein späteres Übergewicht. Aus den genetischen Daten konnten die Forscher dagegen kaum etwas schliessen. Offensichtlich seien die bisher bekannten Risikogene noch nicht aussagekräftig genug. Für England sind das Good News: Sowohl Mama Kate wie Papa William sind von schlanker Statur, manche würden sagen, Mama sei sogar zu schlank. Und Raucherin ist sie auch nicht. 

Anzeige

JETZT PROBIEREN: CODE SCANNEN UND EIN GRATISPÄCKCHEN ERHALTEN* NUR FÜR ERWACHSENE

KLICK FÜR MEHR GESCHMACK

* SOLANGE VORRAT (LÄNGSTENS BIS 31.12.2012)

KENT iSWITCH RICH TASTE

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


20

SPORT

www.blickamabend.ch

Tatort Der Fussballplatz des Vereins Buitenboys .

Fotos: Keystone (2), Reuters, EQ Images, AP, Sven Thomann, ZVG

Das Opfer Richard Nieuwenhuizen (†41).

Linienrichter vor Augen des Sohnes

totgetreten DRAMA → Drei Teenager prügeln

nach dem Match einen Schiri (41) tot. Holland steht unter Schock. marc.ribolla @ringier.ch

D

er 41-jährige Richard Nieuwenhuizen stand am Sonntagmittag bei einem Spiel seines Sohnes ehrenamtlich als Linienrichter im Einsatz. Nach dem Schlusspfiff der B-Junioren-Partie Buitenboys gegen Nieuw-Sloten nahm das Drama in Holland seinen Lauf. «Nach dem Ende gaben fast alle Spieler dem Ref die Hand und dankten für

die Leitung. Nur drei Spieler des Gegners gingen zu unserem Linienrichter, zogen ihn zu Boden und traten auf Kopf und Hals ein», sagt Buitenboys-Präsident Marcel Oost im «Telegraaf». Die Polizei erklärt: «Nieuwenhuizen flüchtete zuerst, doch die Buben liefen hinterher und misshandelten ihn weiter.» Die drei Angreifer – im Alter von gerade einmal 15 und 16 Jahren – wurden später von der Polizei

Seine Leidenschaft Nieuwenhuizen amtete ehrenamtlich als Linienrichter.

in der Stadt Almere festge- sagte ‹Hey Marcel, alles nommen. gut?› Er sprach ein weStunden nach der Atta- nig verwirrt, aber ich cke erlitt der Linienrichter dachte, er erholt sich wieeinen Zusammenbruch der», sagt Präsident Oost und musste ins Spital ein- im «Telegraaf». geliefert werden. Dort verIn Holland ist die Öffentlichkeit starb Nieuschockiert wenhuizen Die Täter sind nach der Geam Montagwalttat. abend an den erst 15 und 16 Sportminisschweren Jahre alt. Hirnverletterin Edith zungen. Er Schippers im hinterlässt eine Frau und Radio: «Das hat nichts mit drei Kinder. Sport zu tun und kann un«Wir sind alle am Bo- ter gar keinen Umständen zerstört. Am Sonntag- den toleriert werden.» abend war er noch zu- Auch der holländische gänglich im Spital. Er er- Fussball-Verband reagiert. kannte mich sogar und «Das ist entsetzlich für

das Opfer und entsetzlich für den Fussball in den Niederlanden». Selbst Fifa-Boss Sepp Blatter hat heute in einem Brief an Verbandspräsident van Praag sein tiefes Beileid ausgedrückt. Das gegnerische Team von Nieuw-Sloten hat ebenfalls reagiert. Auf der KlubWebsite entschuldigt sich der Verein für die Tat und drückt das Beileid aus. Die Mannschaft wird per sofort aus dem Spielbetrieb genommen und die drei Täter lebenslänglich suspendiert. 

Welchen Weg soll die Schweiz gehen?

Ihre Meinung entscheidet mit. Mit der Teilnahme an Marktforschungsumfragen verschaffen Sie Ihrer Meinung Gehör. Und beeinflussen, wie Politik, Produkte oder Dienstleistungen gestaltet werden sollen. Mehr Infos unter: www.schweizermarktforschung.ch

SCHWEIZER MARKTFORSCHUNG Kein Verkauf – Wissenschaftlich – Anonym

Eine Kampagne des Verbands Schweizer Markt- und Sozialforschung

Anzeige


21

Dienstag, 4. Dezember 2012

Augenbrauen-Zoff um Gattuso EITLE KICKER → Milan-Star El Shaarawy hat die

Augenbrauen schön. Das passt Gattuso gar nicht.

S

tephan El Shaarawy (20) ist der Shootingstar des europäischen Fussballs. Von den Milan-Fans wird er geliebt, der Rest nervt sich über seine zur Schau getragene Eitelkeit. Vor allem Sion-Star Gennaro Gattuso ging mit dem Jungstar bei

Milan einst hart ins Gericht. El Shaarawy: «Gattuso hasste meine Augenbrauen. Als er zum ersten Mal bemerkte, dass ich sie gezupft hatte, wurde er wütend.» Auch Janine Urech, Leiterin Lifestyle der «Blick»-

Metrosexuelle Art Milan-Star El Shaarawy.

Gruppe, ekelt sich: «Seine gezupften Augenbrauen sind unmännlich und unnötig. Vielen Damen scheint dies egal zu sein. El Shaarawy jubelt: «Ich habe gemerkt, wie ich bei den Frauen jetzt viel erotischer rüberkomme.» wid

R- Gewinnen Sie die A ST UIZ Start-Nummer Q von Höfl-Riesch! In welcher Ski-Disziplin ist Maria Höfl-Riesch Olympiasiegerin und Weltmeisterin? A: Slalom B: Abfahrt C: Super-G

SMS mit SPORT A B oder C und, Adresse an die 920 (1.50 Fr./ SMS).

Aufs Podest hat es Maria Höfl-Riesch am Sonntag beim Super-G in Lake Louise nicht geschafft (Platz 5). Dennoch stellt der deutsche Skistar seine original Startnummer 18 aus jenem Rennen fürs Starquiz zur Verfügung – natürlich mit ihrer Unterschrift. So kommen Sie an den Preis: Schicken Sie die Antwort mit dem Keyword SPORT und der Lösung (z. B. SPORT A) mit Ihrer Adresse per SMS an 920 (1.50 Fr./ SMS). Die Einnahmen spenden wir Ende Jahr für einen guten Zweck. Teilnahme bis Sonntag, 9. Dezember, 24 Uhr. Teilnahme gratis und chancengleich per WAP: http://m.vpch.ch/ BAA52613 (gratis übers Handynetz). Gewinner GC-Trikot: Franz Schaller, Luzern

Haariger Typ Sions Gennaro Gattuso.

Mit Unterschrift Marias Startnummer in Lake Louise.

Auch Ösis in der Mini-Krise

Dreimal auf Podest – aber kein Sieg Gesamtweltcup-Sieger Marcel Hirscher (A).

TROST → Nach sieben Weltcup-Rennen stehen

unsere Rivalen bei den Männern noch ohne Sieg da.

D

ie Schweizer Ski-Nati steht so schlecht da wie noch nie, nur Platz acht im Nationenklassement der Herren. Von Erfolgen keine Spur. Die Weltcup-Punktebilanz von 217:1233 im Vergleich zu Leader Österreich spricht Bände. Doch auch bei den Schweizer Erzrivalen ist noch nicht alles Gold, was

glänzt. Der WM-Winter ist auch für sie nicht optimal gestartet. Denn nach sieben Rennen haben die Ösis noch keinen Sieg auf dem Konto und sind erstmals seit vier Jahren ohne Triumph aus Nordamerika heimgereist. ÖSV-Cheftrainer Mathias Berthold verrät im ORF, wie sein Team wieder ge-

winnen will. «Wir werden bei den nächsten Rennen couragierter zur Sache gehen müssen», sagt Berthold. Weltcupgesamtsieger Marcel Hirscher gibt den Kampf gegen Überflieger Ted Ligety (USA) nicht auf. «Auch wenn es ein Jahr dauern sollte, bis ich das aufgeholt habe. Eines Tages werde ich Ligety schlagen.» rib

Anzeige

AB AUF DIE PISTE ES GEHT LOS JETZT BIST DU GEFORDERT Die Ski Challenge ist zurück: Messe dein Können diese Ski-Saison auf folgenden Strecken: ● ●

Gröden ● Bormio ● Wengen Kitzbühel ● Schladming

Spiel ab heute verfügbar! Gratis-Download und Web-Version unter

www.skichallenge.ch

Veranstalter

Entwickler

Medienpartner


Wer, Was, Wo?

www.online-kiosk.ch

Bestellen Sie jetzt Ihr Lieblingsabo: g端nstiger, bequemer, schneller und immer mit Vorteil.


23

Dienstag, 4. Dezember 2012

→ ADVENTS-REZEPT

Life Der bemützte Mann Ashton Kutcher (34) kombiniert den Anzug mit einer Wollmütze. Mehr über Kutcher auf der letzten Seite.

Gebrannte Mandeln 200 g Zucker mit 100 g Wasser aufkochen. Zucker auflösen und 200 g geschälte Mandeln beigeben. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren karamellisieren (Achtung: Nicht degustieren – Verbrennungsgefahr!). Sobald die Mandeln einen feinen Glanz bekommen, sie auf ein Backpapier geben und mit einer Kochprofi Micha Schärer Gabel voneinander trennen. Auskühlen Stellt an diesem Platz bis zu lassen, mit Puderzucker bestäuben Weihnachten jeden Tag ein Miniund in Säcklein abgefüllt verschenken. Rezept für die Adventszeit vor.

Oben ohne oder mit?

Während Frauen sich die Mütze nur draussen aufsetzen, trägt Mann das Wollding immer und überall. Schuld an diesem Trend sind Stars wie Ashton Kutcher. Ein Go oder No-Go?

Pro «Die Männer sehen jünger aus»

Lifestyle Praktikantin Christina Denzler

Ich liebe den Winter. Unter anderem weil wegen der Kälte Mann wieder Mütze trägt. Dank Vorbildern wie Ashton Kutcher kommt das Wollaccessoire jetzt auch im Ausgang auf den Kopf. Was in Laax GR oder Grindelwald BE schon lange normal ist, setzt sich jetzt auch in der Stadt durch. Die Herren tragen Mützen zu allem und überall. Freude herrscht. Denn die Kopfbedeckung gibt nicht nur warm, sondern sieht auch heiss aus. Schaut euch Ashton an! Die Wollmütze lässt ihn gleich fünf Jahre jünger aussehen. Besonders praktisch ist die Mütze für Raucher. In Clubs ohne Fumoir ist sie ein wärmender Begleiter, wenn man zum Rauchen vor die Tür muss. Ausserdem eignen sich die Strickmützen wunderbar als Geschenk. Da kann das Grosi endlich wieder zur Stricknadel greifen mit dem Wissen, dass ihr Geschenk auch getragen wird.

Kontra

Fotos: Dukas, Inge Jurt

«Da kau man die Katze im Sack!»

Lifestyle Praktikantin Linda von Euw

Sehr seltsam finde ich Männer, die ihre Wollmütze in geschlossenen Räumen partout nicht ablegen wollen. Irgendwann schwitzt doch auch der kühlste Kopf. Dann wirds unhygienisch. Und wenn sie einmal im Fumoir gewesen sind, haftet der Kopfbedeckung der Rauchgeruch bis ins Schlafzimmer an. Und überhaupt: Wer möchte schon die Katze im Sack kaufen? Vielleicht sieht er mit Mütze jung und attraktiv aus. Aber woher soll ich denn wissen, ob sich der Mützentyp zu Hause nicht plötzlich als alter Sack mit Halbglatze entpuppt? Da ist es mir lieber, wenn ich auf den ersten Blick sehe, mit wem ich es – zumindest haartechnisch – zu tun habe. Fazit: In der kalten Jahreszeit ist es natürlich okay, auf der Strasse eine Mütze zu tragen. Drinnen aber bitte den Kopf freimachen. Dann gibts am Morgen danach auch keine bösen Überraschungen.


24

DIGITAL

www.blickamabend.ch

Farbige Sprüche im FETT → Boldomatic verbindet

Sprücheklopfer – und lässt sie in der Facebook-Timeline auffallen. ben als Hintergrund wählbar. Als Schrift haben die oldomatic ist unser ers- Macher «Suisse» gewählt. tes Baby», erzählt Ra- «Einerseits ist diese Schriftphael Krastev stolz. Er hat art momentan sehr angedie App zusammen mit sagt, und andererseits wolzwei Arbeitskollegen der len wir bewusst unseren Designagentur Nerves im Schweizer Wurzeln treu Zürcher Seefeld entwickelt. bleiben», so Krastev. Das Bei Boldomatic handelt untermauert auch Dan es sich um ein eigenes sozi- Krusi, Geschäftsführer von ales Netzwerk, das Sprü- Nerves: «Wir drücken der cheklopfer aus der ganzen virtuellen Welt unseren Welt verbindet. Das Ganze Stempel auf. Berlin und funktioniert ähnlich wie Kalifornien interessieren Twitter, mit einem ent- uns dabei nicht.» scheidenden Unterschied: Doch was Krusi, Krastev Die Statements werden in und ihre Kollegen interesfarbigen Quadraten plat- siert, sind auch andere soziert und erhalten so ein ziale Netzwerke. So lassen spezielles Design. «Wir sich die Sprüche als Bilder sprechen damit vor allem direkt vom Smartphone auf text- und designaffine Men- Facebook und Co. hochlaschen an», erklärt Krastev den. Und der Status fällt so und fügt an: «Und das natürlich in jedem Feed scheint vor auf. Das wiederum bietet allem in Hol- Eine Art beispielsweiland anzuInstagram für kommen. se kleinen Dort haben Texte. Geschäften wir auffällig die Möglichviele Nutzer.» Dennoch keit, dank der Gratis-App sind die meisten Sprüche aufzufallen und etwa Aktibisher in Englisch verfasst. onen zu platzieren. Momentan gibt es die Die Idee zu Boldomatic kam den Entwicklern auf Boldomatic-App – wie daeiner Zugfahrt. Ziel war es, zumals Instagram – nur eine Art Instagram für Text für iPhone-User. «Die sind zu erstellen. Dabei sollte meistens Design-affiner.» aber dieser Kurztext cool Eine Android-Version sei und auffallend dargestellt aber in Planung – habe werden. Deshalb sind meh- aber, laut den Machern, rere, meist leuchtende Far- «keine Priorität».  mirko.hofmann @ringier.ch

B

→ STECKBRIEF

Freundin ist schuld an hoher Handyrechnung

Heute mit Knackeboul: Der Berner ist als Rapper unterwegs und moderiert «KnackAttack» auf dem TV-SenderJoiz. So viele Freunde habe ich auf Facebook: 5000 auf der privaten und knapp 5500 auf der Fanseite. Meine Lieblingsseite im Internet: joiz.ch, weil man dort alles kann — vor allem meine Sendung «KnackAttack» gucken. Betwittern lasse ich mich von: Cédric Wermuth, Marteria und Reeto von Gunten.

So hoch war meine Handyrechnung im letzten Monat: Hoch — meine Freundin ist in Indien.

Das ist der meistgespielte Song auf meinem MP3: Im Moment «Lindisfarne» von James Blake.

Das Dümmste, was im Internet über mich zu lesen war: Nehmt den Knackeboul mal seine Gudrun weg.

Das ist mein meist benutztes Spiel: AngryBirds auf dem iPhone.

Meine grössten digitalen Footprints hinterlasse ich mit: Facebook, Twitter, Instagram — weil das zu meinem Beruf gehört. Hier kaufe ich online ein: iTunes und urbanpeople.com.

In dieser Alltagssituation brauche ich meinen MP3 am meisten: Beim Autofahren und Texten. Auf diesem elektronischen Gadget sind meine Geheimnisse gespeichert : Auf meinem MacBook — ich sollte mal wieder einen Backup machen.

Knackig Knackeboul.


25

Dienstag, 4. Dezember 2012

Quadrat Sie stecken hinter Boldomatic Steffen Schietinger, Dan Krusi und Raphael Krastev (v.l.) kommunizieren in der Schrift «Suisse».

Wii U – Spielen ohne Fernseher DISPLAY → Mit der Wii U und

dem «Gamepad» setzt Nintendo auf eine innovative Bedienung.

W

er sich die neue Wii U frisch aus dem Laden holt, muss sich zunächst gedulden. Die Spielkonsole lädt gleich mal rund eine Stunde ein Update. Und nur mit diesem schaltet man die verschiedenen Internetfunktionen der Konsole frei. Auch Menus sind nichts für eilige Gamer. Es dauert locker 15 Sekunden, bis eine Anwendung startet. Das eindeutige Highlight ist dieses Mal nicht die Konsole, sondern der Controller. Das «Gamepad» besitzt neben den normalen Bedienelementen einen 6,2 Zoll grossen Monitor. Trotz einer Auflösung von nur 854 auf 480 Pixeln liefert das Display genügend scharfe Bilder, damit zum Beispiel auch Untertitel problemlos lesbar sind. Clever: Ist der Fernseher nicht verfügbar, kann man die meisten Spiele auch nur auf dem Controller spielen.

«Super Mario Bros. U» oder «Assassin’s Creed 3» lassen sich so auf einem portablen Gerät zocken. Allerdings muss dazu der Controller in der Reichweite des Hauptgeräts sein – der Radius beträgt etwa sechs Meter. Technisch scheint die Wii U etwa gleich gut wie die bereits älteren PS3 oder Xbox 360 zu sein. Klempner Mario sieht zum Beispiel so toll aus wie noch nie. Bei «Assassin’s Creed 3» ist der sichtbare Bereich der Umgebung hingegen massiv kleiner als auf den anderen Geräten. Nintendo setzt wie bei der Wii auf technische Bescheidenheit. Fazit: Für Wii-Besitzer, die auch in Zukunft die aktuellen «Mario»- oder «Zelda»-Games spielen wollen, lohnt sich der Kauf der Wii-U-Konsole. Zumal man auf der neuen Plattform auch die alten WiiSpiele problemlos weiter zocken kann. mst Preis ab 379 Franken

Sven (17) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

Sven erklärts Profilbild auf Facebook geht doch. Äxgüsi! In der App lange mit dem Finger drauleiben wäre die Lösung gewesen... Liebe Leser – ihr seid die Besten. Letzte Woche erklärte ich hier die Leserfrage, wie man in der Facebook-App auf dem iPhone ein Foto zum Profilbild macht – und behauptete fälschlicherweise , es ginge nicht. Geht aber doch, wie mich einige Leser darauf aufmerksam gemacht haben. Der Trick: Nicht im Menü schauen – sondern mit dem Finger lange aufs Bild drücken (drei Sekunden oder so). Dann erscheint ein «geheimes» Zusatzmenü. Dort auf «Als Profilbild verwenden» drücken. Und voilà: Das neue Profilbild ist da. Jetzt gehe ich mich ein wenig schämen...

Monitor mit Touchscreen Nintendo nennt das Wunderding darum «Gamepad»

Fotos: ZVG

→ DER TESTER

Hypoxi – Velofahren in der Vakuumkammer

Ohne Anstrengung abnehmen und erst noch die Cellulite wegbrennen? Hypoxi solls wahr machen. Was mir zunächst kein Begriff war, wird mir bis ins Detail erklärt. Zusammengefasst: Hypoxi ist ein gezieltes Figurtraining für den Bauch-Beine-PoBereich, das aus Österreich kommt. Dank einer Vakuumkammer, die das Velo umschliesst, wird durch Unter- und Überdruck eine Durchblutungserhöhung bei den Problemzonen ermöglicht – behauptet jedenfalls der Hersteller. An diesen Stellen soll so Fett verbrannt und die Haut gestrafft werden. 30 Minuten durfte ich in einem einfachen Gang fahren. Die leichte Bewegung soll den

Stoffwechsel in Schwung bringen. Fazit: War überhaupt nicht anstrengend, und geschwitzt habe ich auch nicht. Was sich anfänglich sehr verlockend anhörte – Abnehmen ohne Schweiss – erwies sich für mich als unbefriedigend. Ich möchte mich körperlich betätigen, aber nicht nur der Kilos wegen. Abends soll mein Körper müde sein vom Strampeln, sodass ich problemlos einschlafen kann. Für Sportmuffel ist dieses Training sicherlich eine gute Fettverbrennungsmethode. Wer aber gerne spürt, dass er etwas gemacht hat, wird hier kaum glücklich vom Velosattel steigen. www.activebodycenter.ch

ab 40.– Zu gemütlich LifestylePraktikantin Denise Moura strampelt im Hypoxi.


26

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Gesamtwert: 1350 Franken

Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

3 × ein Electrolux-Besenakkusauger UltraPower ZB5012 im Wert von je 450 Franken! Der stärkste Besenakkusauger mit 25.2 V Lithium Power bietet eine einzigartige Kombination von kraftvoller Saugleistung und einer Laufzeit bis zu 60 Minuten. Die integrierte Klinge, BRUSHROLLCLEAN TECHNOLOGY, schneidet die Haare und Fasern auf Knopfdruck klein und saugt sie vollständig ein. www.electrolux.ch

Tagespreis: Ein Gutschein von weekend4two im Wert von 100 Franken! Kurzurlaube für Verliebte und Freunde.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 5. Dezember 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 30. November: GEBISS Gewinner der Kw 48 (2 Nächte im Ferienverein-Hotel): David Koch, Zürich und Rita Hasler, Zürich

→ BRÜCKEN

3

5

2

3

3

7

2

4

1

3

1 2 2 3

4 2 3 1 3

leicht

2 7 3 3

Conceptis Puzzles

5 3 2 3 2

3 2 2 2

3 3 2 1

3 6 3 11010001904

mittel

2

3 3 3 2

2

1

1 1

3 4

1 2

5 3 5 4 2

3 2 1 3 3

Conceptis Puzzles

3 2 4

2 3 3

2 2

3

→ BIMARU

So gehts:

Conceptis Puzzles

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

1

Beispiel:

0

1

3

1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2 1 11010002680

2

3 2 3 0

1

2

3

3

3 5 1

4

1

2

4

6

1 4

3

2

11010001946

8

5 3

7 1

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

1

3

3 3

2

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

3 3

So gehts:

08010011310

6

7 6 9 5

9

Conceptis Puzzles

1

6

1

4

3

8 9

0

3

mittel

schwierig

4

8 1

1

8 2

4

06010016370

9 5

3

6

7 4

6

9 5

7

2 1 3 8

3

1

4

5

Conceptis Puzzles

7 1

6

8

5 9

06010002691


Illustration: Alain Scherer

Dienstag, 4. Dezember 2012

27

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Gut, dass Sie nichts zu verbergen haben. Wenn es zu persönlich wird, setzen Sie Ihr Pokerface auf. Es ist Ihr Recht, Ihr Image zu verteidigen. Flop: Ein positives Feedback am Arbeitsplatz erleichtert Sie. Es scheint, als seien Sie mit sich selber etwas zu kritisch.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Die Sterne lassen die Pfeile der Liebe schwirren. Manch ein Überraschungstreffer ist möglich! Auf jeden Fall geht es aufregend zu und her. Flop: Es ist ratsam und weise, sich zu gewissen Aussagen nicht zu äussern. Indem Sie schweigen, beweisen Sie Grösse.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Schicken Sie einen Weihnachtswunsch auf die Reise. Bald wird vielleicht ein Wintermärchen wahr und Sie sind darin die Prinzessin oder der Prinz. Flop: Wenn die Besinnlichkeit leidet unter all dem Shoppingstress, treten Sie am besten auf die Bremse.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Wenn Sie Single sind, spricht nichts dagegen, zu neuen Ufern aufzubrechen. Vor allem nicht, wenn ein schönes Augenpaar mit den Wimpern klimpert. Flop: Das Giesskannenprinzip schwächt Ihre Finanzen. Geben Sie Ihr Geld für wichtige Dinge aus.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Kein Grund zur Beunruhigung, wenn Sie mit Ihrer Meinung alleine dastehen. Man wird bald auf Ihren Kurs einschwenken. Flop: Ihrem Spürsinn entgeht nichts, und niemand kann Ihnen etwas vorschwindeln. Seien Sie aber nicht nachtragend.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Der winterlichen Dunkelheit setzen Sie ein Meer von Kerzen entgegen und machen aus Ihrem Zuhause eine Oase. So erwärmen Sie Herzen. Flop: Ihre sensible Seite brauchen Sie nicht zu verbergen. Sie haben genug Kraft, sich abzugrenzen und so zu schützen.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Irgendetwas haben Sie richtig gemacht. Man vertraut Ihnen geheime Informationen an. Das motiviert Sie, Ihr Bestes zu geben. Flop: Widersprüchliche Gefühle lassen sich am besten auf Papier bändigen und klären. Schreiben Sie auf, was Sie bedrückt.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: In Ihrem Fachbereich sind Sie Meister. Bescheiden hängen Sie das aber nicht an die grosse Glocke. Ihre Leistung wird dennoch anerkannt. Flop: Eigentlich würden Sie gerne zügig vorwärtsgehen. Doch zuvor gibt es noch Versäumnisse nachzuarbeiten.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Da bewegt sich etwas! Uranus in Ihrem Sternzeichen tobt sich aus. Schnallen Sie sich an, die Fahrt ins Ungewisse könnte rasant werden. Flop: Wundern Sie sich nicht, wenn man Sie missversteht oder gar nicht hört. Sie düsen durch Ihr eigenes Universum.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Der Schmusekater in Ihnen erwacht und will gekrault werden. Sie brauchen kein grosses Kino. Lieber mögen Sie auf dem Sofa herumlümmeln und kuscheln. Flop: Wenn die Ruhe für ein Gespräch gefehlt hat, können Sie dies nun entspannt nachholen.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Auf eine Ankündigung reagieren Sie gelassen. Dramatische Gesten können Sie nicht beeindrucken. Sie halten sich an Fakten. Flop: Bewegung an der Luft tut nicht nur dem Körper gut. Es durchlüftet auch den Kopf und bläst trübe Gedanken fort.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Nehmen Sie all Ihren Mut zusammen und gehen Sie auf einen Menschen zu, den Sie besonders mögen. Es lohnt sich. Flop: In der Routine stecken zu bleiben, verdirbt Ihnen den Spass am Arbeiten. Sorgen Sie aktiv für Abwechslung.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Nach drei Jahren im Ausland kommt ein Schotte in seine Heimat zurück. Am Flughafen sucht er erfolglos nach seinen Brüdern. Plötzlich sprechen ihn zwei Männer mit langem Bart an: «Erkennst du uns denn nicht mehr? Wir sinds, deine Brüder!» – «Wieso habt ihr denn so lange Bärte?» – «Du hast doch damals den Rasierer mitgenommen!» «Willst du einen dreckigen Witz hören?» – «Ja!» – «Na gut! Ein weisses Pferd rutschte aus und fiel in den Dreck.»


TV AB 16 UHR → SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau/Meteo 18.15 Myriam und die Meisterbäcker 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau/Meteo

16.20 Emergency Room. Warme Gedanken 17.15 Chuck. Chuck gegen den Killer 18.05 Gigantisch 18.50 Helden des Internets 19.00 Top Shots 19.30 Factory Made

16.00 Tagesschau 16.10 Nashorn, Zebra & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Heiter bis tödlich 19.45 Wissen vor 8 – Zukunft 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Ein Fall für zwei Abgezockt 21.05 Kassensturz Diebstahl aus dem Briefkasten/DAB»plus»Radios im Test u. a. 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Club Shopping rund um die Uhr? 23.45 Tagesschau Nacht 0.05 Nachtwach Liebes Tagebuch ... 1.05 Kassensturz (W) 1.35 Club (W)

20.00 Fussball: Uefa Champions League, 6. Spieltag Paris St. Germain – FC Porto, live aus Paris. Moderator: Rainer M. Salzgeber. Kommentator: Dani Kern. Experte: Gürkan Sermeter 23.15 Sportaktuell 23.40 Harold & Kumar 2 – Flucht aus Guantanamo D Komödie (USA 2008) mit John Cho, Kal Penn, Paula Garcés, David Krumholtz 1.30 Factory Made – So wird’s gebaut (W)

20.00 Tagesschau 20.15 Mord mit Aussicht Der Schandbaum 21.00 In aller Freundschaft Beim zweiten Anlauf 21.45 Report Mainz 22.15 Tagesthemen/ Wetter 22.45 Menschen bei Maischberger 0.00 Nachtmagazin 0.20 Dittsche – Das wirklich wahre Leben 0.50 Kick it – Zwei wie Feuer und Wasser C Komödie (MEX/USA 2008)

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute – in Europa 16.10 Die Rettungsflieger 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko Köln 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Die Rosenheim-Cops

16.20 ZiB Flash 16.25 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute Österreich 17.30 Heute leben 18.30 Heute konkret 18.51 Heute infos & tipps 19.00 Heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs Mythos Alpenfestung 21.00 Frontal 21 Steigende Ticket-Preise bei der Deutschen Bahn u. a. 21.45 Heute-Journal 22.15 Ziemlich beste Freunde Was im Leben wirklich zählt 22.45 Pelzig hält sich Gäste: Fritz Kuhn, Roger Willemsen, Mojib Latif 23.45 Markus Lanz Reinhold Messner 0.50 Heute Nacht

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 Soko Kitzbühel B Herzflimmern 21.05 Schnell ermittelt B Angelika Schnell 21.50 ZiB Flash 22.00 Willkommen Österreich B Mit Stermann & Grissemann 22.50 Wir Staatskünstler 23.20 Sendung ohne Namen Fortschritt 23.50 Gute Nacht Donnerstag B Wir sind Kaiser 0.15 ZiB 24

20.05 Seitenblicke 20.15 Universum B Balu, der Bär aus dem Dschungelbuch 21.05 Report B 22.00 ZiB 2 22.25 Euromillionen 22.30 Kreuz und quer B Die Papstmacher 23.25 Kreuz und quer B Die Anfänger 0.00 Die Herbstzeitlosen B Komödie (CH 2006) von Bettina Oberli mit Stephanie Glaser, Heidi Maria Glössner

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Familien-Fälle 17.00 Pures Leben – Mitten in Deutschland 17.30 Schicksale. Entflammt und ausgebrannt 18.00 Nachbar gegen Nachbar 18.30 K11. Die Prophezeihung u. a.

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Die Schulermittler 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell – Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00 How I Met Your Mother. Arrivederci, Fiero/Der Abschlepp-Wagen 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Homer ist ein toller Hippie/ Die grosse Betrügerin 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Tore der Welt (2/4) Drama (CDN/D 2012) von Michael Caton-Jones mit Cynthia Nixon, Ben Chaplin 22.30 Homerun 23.00 Menu Surprise Mit Beat Caduff 23.30 Akte 20.12 Leckeres Advents-Schlemmen für wenig Geld u. a. 0.25 Forbidden TV Erotikclips 1.20 Schwer verliebt Mit Britt Hagedorn

20.15 CSI: Miami Der Fluch der guten Tat 21.15 Dr. House Letzter Akt: Reichenbachfall 22.15 Monk Mr. Monks Freude endet am Schreibtisch/Monk fährt nach Mexiko 0.00 Nachtjournal/ Wetter 0.30 CSI: Miami Stutenbisse 1.25 Dr. House Plötzlich Familie!/ Henry und die Frauen 3.05 Dr. House

20.15 Two and a Half Men Der kleine Furzmeister 20.45 Two and a Half Men Brustfrust 21.15 2 Broke Girls Der blinde Fleck 21.45 The Big Bang Theory Schrödingers Katze/ Milch mit Valium/ Sex mit der Erzfeindin 23.15 TV total Gäste: Anna Palm, Johann König 0.15 Two and a Half Men (W) Der kleine Furzmeister

→ KABEL 1

→ VOX

→ ARTE

16.45 News 16.55 Navy CIS. Falsche Baustelle 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Abenteuer Leben Spezial 19.30 Achtung Kontrolle – Die Topstories der Ordnungshüter 20.15 Hellboy. Action (USA 2004) mit Ron Perlman, John Hurt, Selma Blair 22.35 Sons of Anarchy. Hölle/Die bessere Hälfte 0.30 Southland. Schläge ins Wasser 1.20 Sons of Anarchy (W). Hölle/ Die bessere Hälfte 2.52 Late News

16.00 4 Hochzeiten und eine Traumreise 17.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner – Das Weihnachtsmenü 20.00 Prominent! 20.15 Desaströös bis pompöös – der modische Jahresrückblick des Herrn Glööckler 23.20 Die Küchenchefs (W) 0.10 Nachrichten 0.35 Desaströös bis pompöös – der modische Jahresrückblick des Herrn Glööckler (W) 3.15 Medical Detectives – Geheimnisse der Gerichtsmedizin

16.25 X:enius (W) 16.50 As Time Goes By (W) 17.00 Nächster Halt – Peking (2/5) 17.25 Junge Honigsammler im Jemen 18.20 Silex and the City 18.25 Naturparadiese in Lateinamerika (2/5) (W) 19.10 Journal 19.30 Die Küsten der Ostsee (2/5) 20.15 Frankreich und die deutsche Besatzungszeit (1+2/2) 22.10 Ungarn – Demokratie oder Diktatur? 23.05 Losers and Winners 0.40 Yourope (W) 1.05 28 Minuten

Nicht verpassen

20.15 Uhr auf Kabel 1 Am Ende des Zweiten Weltkriegs versuchen SS-Okkultisten, ein Tor zur Hölle zu öffnen. Durch dieses kommt der Dämon Hellboy (Ron Perlman) auf die Erde und wird von der amerikanischen Regierung in den Dienst des Guten gestellt. – Fantasievolle Action von Guillermo del Toro.

→ Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs 20.15 Uhr auf ZDF Gegen Kriegsende planten die Nazis, sich in eine Festung in den Alpen zurückzuziehen und den Krieg von dort aus weiterzuführen. Der Dokumentarfilm untersucht, wie realistisch dieses Szenario wirklich war.

→ Kick it – Zwei wie Feuer und Wasser 0.50 Uhr auf ARD Die beiden Brüder Tato (Gael García Bernal) und Beto (Diego Luna) wollen als Fussballer Karriere machen: Einer als Stürmer, der andere als Torwart. Schliesslich stehen sich Beide auf dem Platz gegenüber. – Fussball-Satire.

Impressum

→ 3SAT

→ 3+

→ 4+

16.35 Meine wilden Töchter 17.05 Hot In Cleveland 17.35 How I Met Your Mother (W) 18.55 How I Met Your Mother. Die Ziege u. a. 20.15 Der Bachelor 23.20 Navy CIS. Der Oshimaida-Code/Schlimme Tage 0.55 Navy CIS (W). Der OshimaidaCode/Schlimme Tage

16.30 CSI – New York (W) 17.15 CSI – Las Vegas (W) 18.00 CSI – New York 19.30 CSI – Las Vegas 20.15 Die Gebrüder Weihnachtsmann. Komödie (USA 2007) mit Vince Vaughn 22.10 Scary Movie 2. Komödie (USA 2001) mit Anna Faris 23.35 CSI – New York (W) 1.00 Sofortpartner

C Dolby D Zweikanalton

TOP

→ Hellboy

16.15 Bahia – Das Herz Brasiliens 17.00 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit 17.15 Reise ins Paradies 17.45 Vom Winde verweht – Zu Fuss durch die Sahara Brasiliens 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Vom Ende der Liebe. Drama (D 2011) mit Anja Kling, Bernhard Schir, Lilli Meinhardt 21.45 Close up 22.00 ZiB 2 22.25 Drogenkrieg in Rio 23.10 Alphaville 0.05 37 Grad: Mein Job ist Sex

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

c 1999 v1.1 eps

→ SF 1

www.blickamabend.ch

© 2012

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 633 000 (MACH Basic 2012-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Urs Helbling Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Jürg Auf der Maur Leitung Wirtschaft: Vakant Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 88, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: salesservices@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Verkauf Print: Jano Berni Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Leiter Digital Media: Martin Fessler Leiter Publishing Service: Roland Grüter Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: AIO Group AG, Betty Bossi AG, cash zweiplus ag, Energy Schweiz Holding AG, Energy Bern AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, EVENTIM CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Goodshine AG, Infront Ringier Sports & Entertainment Switzerland AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Original S.A., Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Ringier Africa AG, Ringier Digital AG, Ringier Studios AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA (Frankreich), Ringier Publishing GmbH (Deutschland), Juno Kunstverlag GmbH (Deutschland), Ringier (Nederland) B.V. (Holland), Ringier Kiadó Kft. (Ungarn), Népszabadság Zrt. (Ungarn), Ringier Pacific Limited (Hongkong), Ringier China (China), Ringier Vietnam Company Limited (Vietnam), Get Sold Corporation (Philippinen)

c 1999 v1.1 eps

28


Dienstag, 4. Dezember 2012

29

YOUNG COMMUNITY

ir Ja, w n liebnes u

Mladen (18) & Sladjana (19) aus Basel sind seit dem 22.4.2012 zusammen.

Lieben sich seit dem 4.7.2008: Stefanie (19) & Raphael (21) aus Wollerau SZ.

Max (24) & Julia (19) aus Zürich sind seit dem 5.5.2012 zusammen.

Wie stark darf man das eigene Facebook-Profil faken?

Seit dem 9.7.2011 ein Paar und frisch verlobt sind Philip (29) & Monika (24) aus Kirchberg BE.

«S Läbe isch kein Dürüm.»

(17), Zürich

MACH MIT!

Sende uns de ine Schickt uns eu n Spruch! er Pärli-Foto! Sag uns deine Meinung! Dein Beitrag an young@blick amabend.ch Immer mit Na men, Alter, Wohnor t.

Alex (19), Neuenhof AG

«Schicksal ist, etwas findest, wa wenn du gesucht hast, unsd du nie feststellst, dass dann etwas anderes woll du nie test.» Berat

Glücklich verliebt seit dem 28.6.2010 sind Alex (19) & Paulina (17).

«Ich lebe in meiner eigenen Welt. Aber das ist okay, man kennt mich dort.» Reto (24), Bern

«Wer mit dem «Sei du selbst, Herzen denkt alle anderen , lt e d n a h und gibt es schon.» bekommt die Sonne zurück.» on days Nathalie (15), Luzern

Gaaar nicht!

Dario Terrafino

Volkan (23), Bürglen

Frauen kleben sich Wimpern, Nägel und Haare an, tragen so dick Make-up auf, dass man sie ungeschminkt fast nicht mehr erkennt. Und José Rodrigez das ist doch auch alles Fake!

IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIGIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIJessica Andrea Colmenares Tellez ITTTTT!!! Wieso nicht ein bisschen nachhelfen? Alle Models in den Magazinen werden schliesslich Lisa Geiger auch mit Fotoshop verschönert! Wer bitte faket sein Profil? Der muss ja echt verzweifelt sein ... Mein Tipp, wenn man was zu verbergen hat: Statt faken besser gar nichts Natascha Staub preisgeben.

TG

«Alle Leute ko als Original zummen r aber die meistWelt, en sterben als Kop ie.» Ben (17 ), Schwyz

«I wish to have sex only that begin with T: Thursday, Today, Thanksgiving, Tuesday, unday ... Tomorrow, Thaturday, Th Every Thucking day!» r ZH Sarah (19), Winterthuh SO Kevin (20), Büsserac

«Liebe ist wie Wandern - wer die Gipfel besteigen will, muss auch die Täler durchwandern.» Kevin (20), Büsserach SO

Bennys Wallpaper Hauptsache schicke Schuhe

Mir ist egal, wenn jemand sein Bild faket. Der Roger Lampert lügt ja vor allem sich selber an. Das geht überhaupt nicht. Sei so, wie du bist!

Fotos: Dukas (2), ZVG

DeathAngel OfHell

Nächste Woche fragen wir: Ein Baby für Schwule? Sollen gleichgeschlechtliche Paare Kinder adoptieren dürfen? Antworten an young@blickamabend. ch oder poste sie auf Facebook.com/blickamabend.

Benjamin Rüegg Der Mann, dessen Bildschirmhintergründe jeden zum Lachen bringen. Mehr auf facebook.com/ bennyswallpaper

Aus-gewachsen Die dicke Frau hat die kleinen Zehen ausgelagert.


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Melanie sucht ...

«... einen Mann, der jung, wild und sexy ist» Alter: 18 Jahre Wohnort: Villigen AG Grösse: 1,70 m Beruf: Autolackiererin Sternzeichen: Jungfrau Mein Getränk: TequilaShot.

Verzeihen kann ich: Wenn er süss ist. Das würde ich an mir ändern: Nichts. Ich mag mich so wie ich bin. So verführt man mich: Mit Kerzenlicht und Romantik.

Luana du bisch eifach s’schönst Meitli uf Erde! Es duet mer so leid, wasi gmacht han, ich hoff, du chasch mir vergeh und mich wieder liebe<3 Din Schwupsi<3. He du mit dine lange schöne lockige Haare, xhe dich jede Mäntigabig im Zug vo Jona Richtig Züri. Hend eus paar Blick zuegworfe (; meld di doch negschmal.

Das will ich mal erlebt haben: Eine fette Party bei meiner Freundin Marina. Kontakt: 0412_melanie@bsingle.ch

Denny Lee sucht ...

«... eine ehrliche Frau, die sportlich und humorvoll ist» Alter: 19 Jahre Wohnort: Rüfenach AG Grösse: 1,80 m Beruf: Landschaftsgärtner Sternzeichen: Löwe Mein Sound: Hip-Hop, Sexion d’Assaut (französisches Hip-Hop-Kollektiv)

Smilli-Billi <3 No zwei Wuche und drü Täg bis du wieder chunsch! Es isch e langi Ziit gsie und ich ha dich mega fest vermisst! I freue mich soo! Mir werde ds Schuelhuus rocke.! ;D

Schmuggi <3 Alles Guedi zum Geburi. Du bish die besht Kollegin, wo ich mir chan wünsche. Gnüsses Shazzi <3 Miik.

Hey Mam, ha dir nume wälle sage, dass du s’Beschte bish und eifach unersätzlich. Ha di mega lieb und freu mi ufs Wekeend. Di Knufel.

Liebi Daniela S. u Kidz us Hasli, ehr sit sBesti was mer passiert esch u ig liebe euch öber alles. Euer M.W.

Ist sexy: Wenn ein Mann ein Sixpack hat.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Du (m.) bringsh mi so usm Konzept, ha sogar d Mailadresse vergesse bim 1. versuech! Drum: shoppingarena291112@ gmail.com.

Ich verliebe mich, wenn: Er gut küssen kann.

www.blickamabend.ch

Hei min Shadz, ich eti wünsh dir alles Gu für ale nk Da ri. bu zum Ge wa t, ch es les, du bish s’B iere. ss pa e ön ch t he mir mer! 09.03.12 Te dua ze

Vali ich möcht dir dankä säge für diä wunderschöni Ziit, woni mit dir dörf verbringe. Han di unglaublich liäb! Ich chönt nüm ohni dich! Kuss vo dim Tiger.

Nr. 4 Adventskalendertürchen , ass Sp l Vie ! Herr Müller e Spannung und Vorfreud G. Mv . 20 en hst näc n bei de

Hey Alice hoffe du liest das. Gleicher Treffpunkt am HB ZH, Fr. um 18 Uhr. Lg, der Berliner.

Amore i danke dir für die Zit womer bis itz hei gha, du bringsch mich voll dürenang :) Ich freu mich dich wieder z gseh, denn ich vermiss dich :( Ti Amo Bella :-* A die Lady mit blauer Jacke & grau er Chappe, hüt Morge im IR vo Heri sau uf SG. Hoff din Tag ish no bess er worde. Gruess, de Herr wo dis Geld ufglese het :) Mol Lust ufen Kaffi?

Hey min Pfluumechopf, sit mer s 1.Mal zeme tänzelet hend, bini Hals überChopf i dich verknallt. Cha nüm ohni di. You and me forevah <3.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Das würde ich an mir ändern: Meine Haare. Meine Hobbys: Boarden, Freunde treffen, Autofahren. Verzeihen kann ich: Immer und bei allen. Meine Macke: Ich bin etwas stur. Ist sexy: Frauen in Leggings. So verführt man mich: Mit viel Charme. Ich kann nicht: Verzichten. Kontakt: 0412_dennylee@bsingle.ch

Na, wenn das kein treuer Fan ist! Hund Paco hat den Blick am Abend zum Fressen gern. Ein Bild von Doris Zwahlen aus Bern Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


31

Dienstag, 4. Dezember 2012

Streetspy

von Laura Anahi & Rita Peter

Das rockt

1

Nein, diese vier Girls gehören definitiv keiner MotorradGang an. Würde man sie aber nur auf ihre Stiefel reduzieren, erschiene eine solche Verbindung gar nicht mehr so abwegig. Schliesslich sind die Schuhe schwarz, ledrig, robust und mit Schnallen versehen. Ganz schön viele Parallelen zum Lieblingsschuh des knallharten Bikerboys. Cool sehen die Treter auf jeden Fall aus – an den Bikern sowie an den Girls! Der Schuh verleiht jedem Outfit eine Prise Rock ‘n’ Roll, egal ob in Kombination mit Skinny-Jeans, Leggings oder einem Kleidchen! Der echte Biker sollte allerdings lieber bei den Lederhosen oder Jeans bleiben.

2

1

3

Mimi, Verkäuferin aus Zürich

2

Isabelle, Studentin aus Lugano TI

3

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Advent im Backrohr Bei «Myriam und die Meisterbäcker» geht es jetzt noch 14-mal täglich (18.15 Uhr auf SF 1) um die Herstellung von Süssspeisen – Advent im Backrohr. Da heisst es aber unheimlich aufpassen und eine Vanille- nicht mit einer Pfefferschote verwechseln. Wenn Tanja Grandits vom berühmten «Stucki» in Basel auf heisser Trockenpfanne Kräuter röstet, geraten wir bereits ins Hintertreffen, sollte uns entgangen sein, um was für welche es sich im Einzelnen handelt. Jedenfalls Kardamon, der häufig erwähnt wird. Dann stampfen, in eine Schüssel geben, Mehl, Flüssigkeit (vermutlich Zitronensaft, ohne Garantie), Bananenstücke, Eier (weiss, gelb, beides?) und mit dem Stabmixer rühren. Es entsteht unter dem wachsamen Auge von Expertin Myriam Zumbühl eine teddybärfarbene Geschmacksorgie, vor der Kamera mit Hingabe gekaut. Dazu Tee, klar nicht aus dem Beutel, sondern aus asiatischer Originallieferung. Dokusoap eben. Und noch 5000 Franken für einen Glücklichen, der anruft.

Clelia, KV-Lernende und Reme, Sachbearbeiterin aus Bülach ZH

juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Was ist die nächste grössere Investition, die Sie planen?

Robert (24) Student aus Zürich Ich leiste mir im nächsten Sommer einen VW Passat. Allerdings ist das eher ein Schnäppchen, da ich ihn einem Freund abkaufen kann. Ich freue mich aber schon sehr darauf.

Martina (22) Studentin aus Thun BE Da ich vom Snowboarden auf Skifahren umsteige, brauche ich ein paar neue Skis. Ein Carving-Modell von Völkl hat es mir angetan. Und ein MacBook steht auch auf meiner Einkaufsliste.

Anne (68) Pensionärin aus Zürich In einem Prospekt habe ich einen wunderschönen Teppich entdeckt. Er ist mit farbigen Quadraten bedruckt. Ich warte aber mit dem Kauf noch bis nach Weihnachten, wenn er günstiger wird.

Thorsten (40) CEO aus Küsnacht ZH Ich möchte mir unbedingt eine schöne warme Mütze aus echtem Lammfell kaufen. Die passt dann perfekt zu meiner Winterjacke, die ebenfalls mit Lammfell bestückt ist.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

90 000 Franken! Morgen alle Gewinne im Weihnachtsspiel ver3facht! ver Mitspielen und schon das erste Mal Weihnachten feiern!

www.blickamabend.ch Donnerstag

Das Wetter MORGEN

1° Freitag

0° Zürich Temperatur:

2° Schneerisiko: 99% Sonne: 3h

Samstag Heute vor einem Jahr:

bedeckt, 12°

Steve lebt!

G O OD

N E WS !

-1°

Glogger mailt … … David Cameron Britischer Premier

Von: glh@ringier.ch An: info@number10.gov.uk Betr.: Kate

FilmKopie Ashton Kutcher als Steve Jobs.

FINDE DEN UNTERSCHIED → Das erste

offizielle Bild des «jOBS»-Films.

N

ein, das ist nicht unser Gag. Das SundanceFilm-Festival schreibt den Filmtitel wirklich so: Klei-

→ HIN UND HER

nes «j», grosses «OBS» – eine Anspielung auf Steve Jobs’ (†56) grösste Erfindung: das iPhone. «jOBS» wird der Abschlussfilm des SundanceFestivals im Januar sein. Und in der Nacht verschickten die Macher das erste offizielle Pressefoto. Es zeigt Ashton Kutcher (33), der Steve Jobs verblüffend echt

im Büro mimt. Das Originalfoto ist 1981 ent- Original Steve Jobs im Jahr 1981. standen. Gleicher Bart, gleiche Brille in «Think» bewarb übrigens der Hand, gleicher IBM seinen Personal Com«THINK»-Slogan an der puter. Steve Jobs adaptierte Wand – nur bei der Uhr pat- den Spruch und nutzte ihn zen die Filmer: Der echte ab 1997 für seine Apple Jobs trug eine silberne, Computer. Er lautete: Kutcher eine schwarze «Think different» – denke Uhr. Mit dem Slogan anders. bö

«Plötzlich fing er an zu tanzen» PENDLER → Wenn sie nicht gerade schlä, beobach-

tet die Logistikerin lustige Szenen in der S-Bahn.

U

Debora Roccini (18) Logistikerin aus Niederhasli ZH.

m zu meiner Arbeit zu kommen, bin ich etwa zwanzig Minuten mit der S-Bahn unterwegs. Ich pendle eigentlich gerne, denn obwohl man mit dem Auto sicher flexibler ist, ist man mit dem Zug schneller. Ausserdem kann ich im Zug am Morgen noch etwas

schlafen. Und: Es ist auch lustiger, da man unterwegs oft etwas erlebt. Kürzlich, auf dem Heimweg, war ein älterer Herr im Abteil, der mit Kopfhörern Musik hörte. Plötzlich stand er auf und fing an zu tanzen. Er war ganz vertieft in seine Musik. Ich musste mir das

Lachen verkneifen! Etwas Ärgerliches passiert eigentlich nur selten. Wie einmal, als am Morgen einfach die Türen nicht aufgingen und ich eine Station weiter fahren musste. Deswegen kam ich dann zu spät zur Arbeit.» Notiert von Désirée Petek

Liebe Briten 2012 ist euer Jahr: Erst das Thronjubiläum der Queen, dann der Tour-de-France-Sieg, die Olympischen Spiele, das Nein zu neuen EU-Milliarden – und jetzt die Nachricht: Catherine Herzogin von Cambridge ist schwanger! Mit morgendlicher Übelkeit, einem Mann, der seine Frau selbst in das Spital bringt. Was bei einem werdenden Vater wie Thronfolger Charles undenkbar gewesen wäre. Statt sich um seine schwangere Frau Diana zu sorgen, schoss er lieber im schottischen Hochmoor Schnepfen. Und wollte als Tampon in seiner Geliebten Camilla leben. Und doch! Auch eine royale Schwangerschaft dauert neun Monate. Es kann also in den nächsten Monaten noch viel passieren – auch (was wir nicht hoffen wollen), dass Catherine ihr Baby verliert oder gar nie mehr ein Kind bekommen kann. Immerhin: Queen Elizabeth wurde von Queen Mum via künstlicher Befruchtung ausgetragen. Das wenigstens blieb Catherine schon mal erspart. Helmut-Maria Glogger

04.12.2012_ZH  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you