Page 1

www.blickamabend.ch Donnerstag, 4. Oktober 2012 Basel, Nr. 192

Ende Saison ist fertig

Michael Schumacher beendet zum zweiten Mal seine Karriere.  SPORT 20/21

HEUTE ABEND

16° MORGEN

22°

Romney

gewinnt das 1. TV-Duell «Die Tat ist nicht zu entschuldigen» Kosovare R. R. steht in Thun vor Gericht, weil er Schwinger Kari (Bild) die Kehle aufgeschlitzt hatte.  SCHWEIZ 4/5

Fotos: AFP, EPA, AP, Peter Gerber

Gute Miene Die Kandidaten Mitt Romney und Barack Obama vor der Fernsehdebatte in Denver.

Lahma Obama

D

ie Beobachter sind sich einig: Im ersten Fernsehduell zwischen Herausforderer Mitt Romney und Präsident Barack Obama räumte der eben noch als hölzern beschriebene Re-

publikaner ab. Er überzeugte das Publikum mit Angriffslust. Obama dagegen zog sich auf seine ehrenwerte Position als Amtsinhaber zurück, wandte sich staatsmännisch an sein Volk – und weniger an seinen

Herausforderer. Will er überhaupt nochmals für vier Jahre ins Weisse Haus? Zu Beginn der Debatte dankte er seiner Frau Michelle für 20 Ehejahre. Liegt hier seine Priorität?  NEWS 2/3  SCHWEIZ 5

Die letzten Stunden vor dem Tod Dirk Bach bestellte sich ein Rindsfilet. Dabei war der Entertainer Vegetarier.

 PEOPLE 16/17

Ewiger Spass

Auch au f blick.tv

«Hangover»: Irrwitziger, pointenreicher Polterabend in Las Vegas. Mit Bradley Cooper.  ORF 1 21.35


2

NEWS

Obama

Kommentar Hannes Britschgi, Ringier-Autor

Unter

Einer will – und der andere?

hannes.britschgi@ringier.ch

TV-DUELL → Müder

Präsident Obama tri auf angriffslustigen Herausforderer Mitt Romney.

Kontrahenten Mitt Romney (l.) und Barack Obama. oliver.baumann @ringier.ch

M

itt Romney gilt eigentlich als staubtrockener Kerl und als Mann, der keine Gelegenheit auslässt, in ein Fettnäpfchen zu treten. Doch beim TV-Duell in Denver in der Nacht auf heute war es der Republikaner, der überzeugte. Als Präsident Barack Obama gleich zu Beginn der Debatte seiner Frau Michelle (O-Ton Obama: «Sweetie») zum 20. Hochzeitstag gratulierte, konterte Romney: «Ich bin sicher, dass Sie sich keinen romantischeren Ort vorstellen können, das Jubiläum zu feiern, als hier mit mir.» Damit hatte er die Lacher auf seiner Seite. Überhaupt war es Mitt Romney, der sich in dem Duell kämpferischer gab.

Der Amtsinhaber hingegen, wird die Mittelschicht weisoweit sind sich die Beob- ter ausgequetscht, dann achter einig, wirkte müde, werden die Einkommen blass, desinteressiert gar – sinken und die Steuern und reichlich defensiv. steigen.» Das aufsehenerregenObama hingegen betonde Video, in dem Romney te, Romneys geplante Sen47 Prozent der Amerika- kung des Spitzensteuersatner als Menschen be- zes von 35 auf 28 Prozent zeichnete, die ihr Leben sei keine Lösung. Eine solnicht in den Griff bekä- che Politik, die bereits sein men? Es war in der Debat- Vorgänger George W. Bush te kein Thema. verfolgt hatte, habe das Ebenso wenig sprach Land erst in die schlimmste Obama Romneys Vergan- Krise seit Jahren geführt. Mühselig genheit als Manager des Obama gibt hätten sich umstrittenen USA nun George W. Bush die Finanzinves«zurückgetors Bain Ca- die Schuld. kämpft». pital an. Die PrivatGenerell bot das Duell wirtschaft habe in den vernur wenig Neues. So atta- gangenen 30 Monaten fünf ckierte Romney einmal Millionen Jobs geschaffen, mehr die Wirtschaftspolitik sagte Barack Obama. «Aber Obamas: «Ich bin über- wir alle wissen, dass wir zeugt, wenn der Präsident noch eine Menge Arbeit wiedergewählt wird, dann vor uns haben.»

→ HEUTE DONNERSTAG Polnischer Besuch  BERN – Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski ist heute für einen zweitägigen Staatsbesuch in der Schweiz eingetroffen. Das Verhältnis der beiden Länder kühlte im Frühjahr wegen der Einführung der Ventilklausel ab.

18 Kinder verschüttet PEKING – Bei einem Erdrutsch im Südwesten Chinas sind 18 Grundschulkinder verschüttet worden. Dies meldet die Nachrichtenagentur Xinhua. LeShop verkau mehr ECUBLENS VD – Das Geschäft von LeShop läuft wieder besser. Nach einer

Ob Präsident Obama seine Arbeit aber fortführen kann, ist nach seinem müden Auftritt im Duell jedoch fraglich. Am 16. und 22. Oktober finden die zwei weiteren TV-Duelle statt. Dann kann und muss Obama beweisen, dass er noch nicht amtsmüde ist. 

Geknickt Obama in der Defensive.

Schwäche zum Jahresanfang verbuchte der OnlineShop im dritten Quartal ein Plus von vier Prozent. Strafermittlung  GRENOBLE (F) – Nach dem brutalen Mord an den beiden 21-jährigen Männern Kevin und Sofian in einem Vorort von Grenoble hat die französische Justiz Ermitt-

Fotos: Reuters (2), AFP, AP, Getty Images, Keystone, melty.fr

Barack Obama hat ein umwerfendes Lachen. Aber das genügt natürlich nicht. Er muss seine Beisserchen auch auf der anderen Seite der Skala einsetzen. Zubeissen, sodass es wehtut. Obama kann seinen Herausforderer Mitt Romney nicht einfach weglachen. Besonders dann nicht, wenn der mit seiner Amtszeit brutal abrechnet und ihn als Jobkiller brandmarkt. Der schmallippige Romney kann im Wettlachen nicht mithalten. Aber als Debattierer war er heute Nacht stark, aggressiv und trittfest. Er schaute beim Argumentieren dem Präsidenten direkt in die Augen und ging ihm verbal heftig an die Wäsche. Er machte klar: Ich will den Job. Ich kann es besser. Ich habe es in Massachusetts bewiesen. Barack Obama vermied zu oft den Augenkontakt und wirkte ausweichend. Lieber wandte er sich an die Zuschauer. Schaute mir direkt in die Augen. Das war eine gute Masche, aber dann formulierte er so zögerlich, dass es einen mehr irritierte als überzeugte. Da war kein Feuer. Nur kühle Analyse. Es dozierte Mister Detail. Und Obama war sich zu fein, dem Gegner auch mal eine reinzufedern. Von mir aus mit der sanften Gewalt des besseren Arguments. Nur mit der Methode «den ignoriere ich nicht mal» kommt Obama nicht durch.

www.blickamabend.ch


3

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Neues aus Absurdistan Der Mann, der fünfmal Präsident werden wollte

in

Er rannte auf der Bühne herum, gestikulierte wild und redete sich so in Rage, dass der Schweiss nur so tropfte. Der Sozialist Eugene Victor Debs war wohl der leidenschaftlichste US-Präsidentschaftskandidat aller Zeiten. Fünfmal kandidierte der politische Aussenseiter fürs Präsidentenamt: 1900, 1904, 1908, 1912 und 1920. Auf seinen Wahlkampftourneen wurde er stets umjubelt, Polit-Ikone Sozialist und Enfüllte die Hallen bis auf den tertainer Eugene Victor Debs. letzten Platz, schreibt «Spiegel.de». «Die Leute lieben mich, weil sie wissen, dass ich sie liebe», erklärte er seine Popularität. Doch den Einzug ins Weisse Haus schaffte Debs nie. Vielleicht auch, weil er stets zugab, allein aus Propagandagründen Wahlkampf zu betreiben und er eigentlich nicht ins Präsidentenamt passe. In die Geschichte ist er dennoch eingegangen: Kein anderer eroberte so viele Stimmen für die Sozialisten. kko

form

«Mitt Romneys Comeback»

Heute Nacht am TV:

REAKTIONEN → Umfragen und Kommentare sind

eindeutig: Mitt Romney ist der Sieger des TV-Duells. forderer. Und das einflussreiche Magazin «Politico» schreibt klipp und klar: «Nicht debattierbar: Obama strauchelt». bav Weitere Reaktionen Seite 5

Beste Feindinnen Eigentlich müssten sich doch Michelle Obama und Ann Romney spinnefeind sein. Schliesslich treten ihre Ehemänner in weniger als einem Monat an der US-Präsidentschaftswahl gegeneinander an. Trotzdem liessen es sich die beiden nicht nehmen, sich vor der gestrigen TV-Debatte herzlich zu begrüssen – mit einer Umarmung, typisch amerikanisch halt.

Andächtig Anhänger von Mitt Romney.

Die besten Lehrbetriebe BERN – Die Bündner Kantonalbank, Manor und auch Blick am Abend-Herausgebe-

rin Ringier gehören laut kununu.com zu den beliebtesten Lehrbetrieben.

GEWINNE

EINEN USA-TRIP Der IV gehts besser MIT TENCHA! BERN – Die hoch verschuldete InvalidenversicheWETTBEWERBSFRAGE: WETTBEWERBSFRAGE: rung (IV) rechnet für Welcher Fluss fliesst durch den Grand Canyon? 2012 mit einem Jetzt teilnehmen: per SMS oder gratis unter www.tencha.ch Plus von 430 Sende das Keyword «Migros» und deine Antwort an die Nr. 963 (Fr. –.20/SMS). Mit etwas Glück Millionen. sitzt du schon bald im Flieger! Tencha Ice Teas gibt’s ab sofort in grösseren Migros-Filialen für Fr. 1.50. Gratisteilnahme und Teilnahmebedingungen findest du unter www.tencha.ch. Der Gewinn Franken entspricht einem Wertgutschein von Fr. 10’000.–. Teilnahmeschluss ist der 7. Oktober 2012. ge

lungsverfahren gegen sieben Verdächtige eingeleitet. Kevin und Sofian wurden in einem Park von rund 20 Jugendlichen mit Messern, Hämmern und Schlagstöcken attackiert.

MGB www.migros.ch W

shington Post» titelte etwas zurückhaltender: «Romneys Comeback hat heute Nacht begonnen». Als «bürgernah» bezeichnete der liberale TVSender MSNBC den Heraus-

ze i

ür Barack Obama muss es ein harter Schlag sein: Das erste Fernsehduell vor den US-Präsidentschaftswahlen am 6. November hat der republikanische Herausforderer Mitt Romney deutlich gewonnen. Das zumindest geht aus einer Blitzumfrage des TV-Senders CNN hervor. Demnach hätten 67 Prozent der Befragten für Romney gestimmt. Nur gerade 25 hielten Obama für überzeugender. Auch in den Medien muss Obama untendurch. Der Präsident habe seine «Konzentration und Leidenschaft verloren», urteilte etwa der konservative TV-Kanal Fox. Die «Wa-

An

F


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch Leidet noch unter den Folgen des Angriffs Kari Zingrich ein Jahr nach der Tat.

Tiefe Wunde Kari Zingrich im Spital.

PROZESS →

Rasim R. schlitzte Kari Zingrich die Kehle auf, jetzt steht er vor Gericht. Von Roland Gamp und Nadine Wozny

H Hat getrunken Der Täter Rasim R.

«Diese Tat ist

unentschuldbar»

eute Morgen hat der Schlitzerprozess im Regionalgericht in Thun BE mit der Befragung des Täters Rasim R. (32) begonnen. Er hat am 15. August 2011 dem Schwinger Kari Zingrich (46) auf der Gartenterrasse des Restaurants Waldrand in Interlaken BE die Kehle aufgeschlitzt. Laut Rasim R. gab es einen Streit zwischen seinem Bruder und Zingrich. Es sei ums Rauchen gegangen. «Dann ging alles sehr schnell. Zingrich ist mit dem Bierglas auf meinen Bruder losgegangen.» Dann habe er das Messer gezückt. «Ich habe es nicht gezielt auf den Hals gerichtet. Ich

Reitstar Schwizer verliert Frau und Pferd EHE-AUS → Springreiter Pius Schwizer hatte ein Verhältnis mit einem Groupie.

Seine Frau Nicole war die Letzte, die von der Affäre des Olympia-Zwölen erfuhr. s war die Krönung ihrer Liebe. Nach 13 Jahren Beziehung gaben sich Pius Schwizer (50) und seine Nicole (32) im März in Cham ZG das Jawort. «Pius’ Beruf und die Pferde bleiben seine Ehefrau – ich bin einfach seine Geliebte», scherzte Nicole damals. Jetzt ist klar: Sie war offenbar nicht seine einzige. Gegenüber «Blick» bestätigt sie: «Ja, wir sind getrennt. Ich wohne zurzeit wieder bei meinen Eltern.» Der Tiefpunkt für den Schweizer Springreiter. Schon bei Olympia in London versagte er, landete mit Stute Carlina nur auf Platz 12. Kurz darauf nahm ihm Besitzer François Leiser sein Paradepferd weg. Jetzt ist er auch die Frau los! Pius soll seine Nicole seit Monaten betrogen haben. «Ich sah es als Geheimnis unserer Liebe, dass ich ihn selten an die Concours begleitete und wir uns nicht so oft sahen», sagt Nicole

Schwizer. Doch Pius hatte sich eine andere Begleitung gesucht: eine 26-jährige Amateurreiterin aus Freiburg. «Alle wussten offenbar von der Liaison – ausser ich», so die Gehörnte. Bei einem Concours wird während Schwizers Ritt im Fernsehen sogar die Freiburgerin als seine Begleitung eingeblendet. Die Ehefrau sitzt derweil verdutzt zu Hause. «Ich habe mir nichts dabei gedacht und ging von einem Fehler der Regie aus», sagt sie. Der Eklat folgt im Juli beim Springreiten in Ascona TI. Zum ersten Mal sind die zwei Frauen am selben Anlass vor Ort. Pius lässt sogar die Pferde seiner Geliebten mit seinem Transporter abholen. Es eskaliert. «Ich wurde von einem Reiter angesprochen, ob ich mit Pius Streit hätte. Es gebe ja jetzt Konkurrenz», erinnert sich Nicole. Sie fällt aus allen Wolken, will Pius zur Rede stel-

len. Und trifft ihn prompt im Gespräch mit seiner Geliebten. «Pius hat zwar versucht, alles abzustreiten, doch für mich war es klar. Plötzlich erzählten mir alle von den Turteleien der zwei.» Sie zieht aus, geht zu einer Freundin. Und das nur vier Monate nach

dem Jawort, kurz vor Olympia. «Pius rief mich ständig aus London an. Für ihn flog ich zwei Tage dorthin, damit niemand mir die Schuld geben konnte, wenn er nicht wie erhofft reiten würde.» Seit kurzem arbeitet Nicole wieder auf dem Hof in Oensingen SO. Die

Arbeit verbindet die zwei. «Wir sind zwar kein Paar mehr, aber immer noch ein super Team», sagt sie. Pius Schwizer kämpft um seine Nicole. «Ich weiss nicht, ob es ein Liebescomeback geben wird. Es schmerzt noch alles zu sehr», sagt sie traurig. ins

Ehe mit Hindernissen Nicole und Pius Schwizer.

Auch weg Pius Schwizers Stute Carlina.

Fotos: Peter Gerber (2), RDB/SI/Bruno Voser, Keystone (6), ZVG

E


5

Donnerstag, 4. Oktober 2012

habe nicht realisiert, dass Er wollte aber niemandem ich ihn verletzt habe», ver- Bier anschütten, sagte teidigt sich R. «Ich habe Zingrich im Gerichtssaal. keine Ahnung, wie das Die Folgen des Anpassiert ist», so R. weiter. griffs spüre er noch heuEr bedaure aber das Vorge- te, sagte Kari Zingrich. So fallene, betonte er mehr- schneide er sich beim Ramals. sieren regelmässig in die «Ich war in schlechtem Narbe am Hals. Drei Finger Zustand, hatte sicher über seien zudem in ihrer Beein Promille», sagt Rasim R. weglichkeit eingeschränkt, heute vor dem Richter. Der weil die Sehnen der linken Alkoholkonsum des Täters Hand durchgeschnitten soll eine Strafworden seien. milderung Rasim ho auf Die Faust könbringen. ne er nicht Milde wegen Danach mehr maAlkohol. schilderte chen. Drei Kari Zingrich Monate sei er den Vorfall aus seiner Sicht. arbeitsunfähig gewesen. «Ich merkte nicht, dass ich Psychisch gehe es ihm heuverletzt wurde.» Die beiden te relativ gut. «Aber ich sitBrüder seien plötzlich da ze seither immer mit dem gestanden und hätten eine Rücken gegen die Wand.» Zingrich hält die Tat für Diskussion mit seinem Kollegen angefangen. «Ich «unentschuldbar». Daran wollte mich umdrehen, ändere auch der Umstand da ist es bereits passiert.» nichts, dass sich der AnEr habe zuerst einen geklagte in einem Brief Schmerz in der Hand ge- entschuldigt habe. Morgen wird die Verspürt. Kurze Zeit später wies ihn die Serviertochter handlung fortgesetzt. Dann auf die Verletzung am Hals wird auch das Urteil erhin. wartet. 

«Obama war schwach»

US-WAHLEN → Unsere Politiker

sehen Romney als Punktsieger.

Balthasar Glättli (ZH) Nationalrat, Grüne Klarer Punktsieg für Romney. Der Herausforderer konnte vor allem seine bisher grösste Schwäche ausbügeln: den persönlichen Auftritt. Er wirkte menschlich, nicht hölzern, Obama dagegen oft professoral.

Lukas Reimann (SG) SVP-Nationalrat Es war ein Duell ohne Leidenschaft. Beiden Politikern fehlt es an Glaubwürdigkeit. Beide haben keine überzeugenden Antworten auf die grossen Herausforderungen der Zukunft für die USA.

Bastien Girod (ZH) Nationalrat, Grüne Obamas Auftritt war erstaunlich schwach. Er muss unbedingt energischer auftreten und aufzeigen, dass Romneys Plan verheerend wäre, wie das Bushs Politik war.

This Jenny (GL) SVP-Ständerat Romney war stärker. Ich bin froh, dass der Wahlkampf jetzt wieder ausgeglichener gestaltet werden kann.

Evi Allemann (BE) SP-Nationalrätin An Obamas Stelle hätte ich stärker auf die Zukunftschancen gesetzt: Ausbau der erneuerbaren Energien, Investitionen in Bildung.

Anzeige

swisscom.ch/sound-of-infinity

Hör nie auf aus unbegrenzt SMS, Telefonieren und Surfen mehr zu machen. Mit den neuen NATEL® xtra infinity-Abos. Für alle unter 26. Samsung Galaxy S III 16 GB <wm>10CAsNsjY0MDQw1TUwMLMwMQIADRcnCA8AAAA=</wm>

<wm>10CEWKsQ6AIAwFv4jmtdBC7Ig4EQc1foFx9v8niYvJ3XTXuyvhs7b1aJszGBoAK0lccyGx4glKUdOIYBlMnJXFIpv_d6hz2IEFOJHoue4XUM-2YV0AAAA=</wm>

CHF

39 Smartphones, 15 Leute und eine Idee. Entdecke den Sound of infinity.

1.–*

* Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® xtra infinity L (CHF 89.–/Mt.). Mindestvertragsdauer 24 Monate. Preis des Gerätes ohne Abo CHF 849.–. Exkl. SIM-Karte für CHF 40.–. NATEL® xtra infinity-Abos sind schweizweit gültig.


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

8 Milliarden ins Ausland SHOPPEN → Der Einkaufstourismus ist weit grösser als bisher angenommen. Für sechs bis acht Milliarden Franken kaufen Schweizer im Ausland ein. Dies zeigt eine neue Hochrechnung der Interessengemeinschaft Detailhandel Schweiz, bei der auch Coop und Migros dabei sind. Bisher rechnete man mit fünf Mrd. «Wir gehen davon aus, dass der Einkaufstourismus gegenüber dem Vorjahr weiter zunahm», so ein Sprecher zur «Handelszeitung». tun

iPhone Fotos: Splash News, Keystone, AFP

Einkaufstourismus Schweizer shoppen vermehrt im Ausland.

Unfall-Falle Multitasking-Versuch Telefonieren und Baby beaufsichtigen. Bei Peaches Geldof geht es in die Hose.

Anzeige

TOUR 2012 WILLIAM WHITE (CH)

PATRICE COVINGTON (US)

AYNSLEY LISTER (UK)

CHARLES SIMMONS (D/US)

BÖRNI (CH)

ROZA LOZICA (NL)

ZUG Chollerhalle www.chollerhalle.ch DI 16. OKTOBER

BERN Kursaal www.kursaal-bern.ch DO 25. OKTOBER

ZÜRICH X-TRA www.x-tra.ch MI/DO 17./18. OKTOBER

SA 27.

AARAU Kultur & Kongresshaus Aarau www.kuk-aarau.ch FR/SA 19./20. OKTOBER

MI 31.

ST. GALLEN Einstein www.einstein.ch MO/DI 22./23. OKTOBER

LUZERN Hotel Schweizerhof www.schweizerhof-luzern.ch DO/FR 1./2. NOVEMBER

BASEL Volkshaus www.volkshaus-basel.ch OKTOBER LAUSANNE Palais de Beaulieu OKTOBER

www.mch-group.com/beaulieu

Detaillierte De tailli illierte IInformationen nfor f mationen i unter : www.seatmusicsession.ch www seatmusicses i sion i ch h

TITELSPONSOR

MEDIENPARTNER

PARTNER

TÜRÖFFNUNG 19 Uhr. BEGINN 20 Uhr. VORVERKAUF CHF 65.– pro Ticket, inkl. MwSt. ( Abendkasse CHF 70.– ) www.seatmusicsession.ch, Tickets bei allen Starticket Vorverkaufsstellen, unter 0900 325 325 ( CHF 1.19/Min. ab Festnetz ), im Webshop unter www.starticket.ch und über die Starticket-App fürs iPhone. Vorverkauf bei :


7

Donnerstag, 4. Oktober 2012

MOBIL → Die Unfälle bei kleinen

passiert sein können, weil die Geräte benutzt wurden», sagt Dr. Wally Ghrabi vom Unfallzentrum im kalifornischen Santa Monica. stiegen. In der gleichen PeEin klares Indiz dafür riode stieg die Zahl der US- liefern die Unfallzahlen Bürger mit einem Smart- auf Spielplätzen. Verletphone von neun auf 63 Mil- zungen mit Geräten auf lionen. Spielplätzen bei Kindern Experten für Kinderun- unter fünf Jahren stiegen fälle sagen, dass es keine of- von 2007 bis 2010 sprungfiziellen Studien gebe, die haft um 17 Prozent an, einen Zusamnachdem sie menhang zwi- 1000 Leute die vorherischen der Abgen fünf Jahliefen gegen lenkung durch re zurückgegangen wamobile Geräte Laterne . und den Verren. letzungen von Kindern herDoch wer zu sehr auf stellen. «Bislang ist das eine sein Smartphone fokussiert reine Vermutung», sagt ist, gefährdet nicht nur anGary Smith, ein Experte für dere, sondern auch sich selUnfallforschung, gegenüber ber. dem «Wall Street Journal». Eine Studie der UniverDoch für viele Ärzte ist sität von Ohio ergab, dass in der Fall auch ohne Studien den USA im Jahr 2008 über klar. «Innerhalb der Ge- 1000 Fussgänger behanmeinschaft der Unfallme- delt wurden, nachdem sie diziner herrscht Konsens, beim SMS-Schreiben in eidass Verletzungen von nen Laternenpfahl geKindern, die entstehen, knallt waren oder sich beim während mobile Geräte Handytelefonat einen Knögenutzt werden, sehr wohl chel verstaucht hatten. 

Kindern nehmen wieder zu, weil ihre Eltern zu sehr abgelenkt sind. thomas.ungricht @ringier.ch

E

ltern kennen diese Szene. In einem kurzen Moment der Unachtsamkeit, fällt der kleine Wildfang vom Klettergerüst, verbrennt sich in der Küche die Finger oder rennt ungestüm auf einen Abhang zu. Der ganz normale Elternwahnsinn! Diese Momente haben zugenommen. Dies zeigen Zahlen aus den USA. Den Grund für diese Zunahme vermuten die Forscher vor allem bei einem Spielzeug für Erwachsene: das Smartphone! Seit den 1970er-Jahren sanken die Unfallzahlen von Kindern kontinuierlich. Nun beobachten Mediziner aber eine Trendwende. Nicht tödliche Unfälle bei Kindern unter fünf Jahren sind zwischen 2007 und 2010 um zwölf Prozent ge-

Die Stadt der Riesen-Projekte

MEGA → In Qingdao steht schon

bald der grösste Hafen der Welt.

D

ie längeste Autobrücke der Welt steht schon in der chinesischen Metropole Qingdao. Nun soll auch bald der grösste Hafen der Welt dort gebaut werden, wie die «Franfurter Allgemeine Zeitung» berichtet. Für rund 6 Milliarden Franken soll es über 100 neue Schiffsanlageplätze geben. Bisher

waren es 81. Der neue Hafen soll nach seiner Fertigstellung im Jahr 2020 bis zu 30 Millionen Standardcontainer im Jahr abfertigen können. Bislang lag Qingdao auf Platz neun der grössten Häfen weltweit. 2010 fertigte dieser gut zwölf Millionen Container ab. tun

42 Kilometer So lang ist die Hängebrücke in Qingdao.

www.wvc.ch

Anzeige

Ziegenpeter? * Neu 700

über & HeiteN a Kr NK me o t p m Sy

* Alles über «Mumps» und weshalb Sie diese Krankheit nur einmal im Leben kriegen.

Gesundheit

beobachter.ch/ gesundheit Wissen ist die beste Medizin. Denn Gesundheit beginnt im Kopf. Gut, dass es die Gesundheits-Plattform des Beobachters gibt. Mit Klartext über Krankheiten und Symptome. Mit Informationen rund um das Thema Gesundheit, die nicht nach bitterer Medizin schmecken, sondern auch für Laien gut verdaulich sind. Mit Ratschlägen, Tipps zu Prävention und Wohlbefinden. Gehen Sie online und sehen Sie klar.

www.beobachter.ch/gesundheit


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Syrien-Krieg

REAKTION →

grei auf Türkei über

Nach syrischen Angriffen auf die Türkei treffen Bomben jetzt Syrien. mark.walther @ringier.ch

D

Opfer Ein türkischer Polizist wurde verletzt.

Tatort In diesem Haus wurde eine Familie ausgelöscht.

Zu warme Milch?

SCHWUL → Ein Regenbogen auf

dem Karton sorgt für Aufregung.

D

ie spinnen, die Russen. Die Generalstaatsanwaltschaft will dem Milchproduktehersteller namens «Lustiger Milchmann» an den Kragen. Der Vorwurf: Der Karton mit dem Regenbogen bewerbe verbotenerweise Homosexualität. Anzeige erstattet hat Anatoli Artjuch, Chef der St. Petersburger Zweigstelle der patriotischen Organisation Volksversammlung. Ihm war aufgefallen, dass Anzeige

der Regenbogen auf dem Karton nicht sieben, sondern bloss sechs Farben beinhaltete – wie die Regenbogenfahne der Schwulendra bewegung.

Regenbogen So bewirbt die Firma ihre Milch.

Jack ist DiätChampion FETT → Er war dreimal so schwer wie seine Artgenossen und taub, weil das Fett seinen Gehörgang blockierte. Der Tierarzt prophezeite dem King Charles Spaniel «Jack» (8) einen baldigen Tod. Doch seine Besitzerin Rose Welsh setzte ihn auf Diät. Mit Erfolg: «Jumbo Jack» gewann kürzlich das TierPendant zur AbnehmShow «The Biggest Loser». Der vormals 20-Kilo-Brocken hatte satte 7 Kilo abgespeckt. Jetzt ist er nur noch doppelt so schwer wie seine Kollegen. whk

ie Türkei gerät immer mehr in den Sog des Syrienkriegs. Syrische Granaten trafen gestern das türkische Grenzdorf Akcakale. Eine Frau und ihre vier Kinder wurden dabei getötet. Das türkische Militär reagierte unverzüglich und liess Vergeltungsschläge folgen. Die ganze Nacht hindurch und heute Morgen wurden syrische Militärstützpunkte und Artilleriestellungen nahe der gemeinsamen Grenze angegriffen. Mindestens fünf syrische Soldaten kamen

Vorher-Nachher Jack verlor 20 cm Bauchumfang.


9

Donnerstag, 4. Oktober 2012

BahnBrechend! rolling stone

dabei ums Leben. In grosser Furcht munikationskanäle zu syrischen um die nationale Sicherheit berief Behörden sollen offengehalten gestern Abend der türkische Premi- werden, um einen weiteren Aufbau erminister Recep Tayyip Erdogan von Spannungen zu vermeiden. ein Gipfeltreffen ein. Thema war Keinen militärischen Handein militärischer Einmarsch in lungsbedarf sieht der Nato-Rat, der Syrien. Dieser muss sich ebenfalls gestern laut Verfassung zuerst Syrien spricht Abend zu einer Dringvom Parlament bewillichkeitssitzung traf. den Türken ligt werden. Ein entEr forderte Syrien sprechender Entwurf Beileid aus. auf, die schamlose zu «Operationen auVerletzung von insserhalb der türkischen Grenzen» ternationalem Recht zu beenkam nach fast vier Stunden den. Der Beschuss werde schärfstens verurteilt. Die Ausrufung des zustande. Ein Berater Erdogans beruhigte sogenannten «Bündnisfalls» sei jeaber: «Die Türkei hat kein Interes- doch nicht angemessen. Dieser bese an einem Krieg mit Syrien. sagt, dass ein Angriff auf einen Aber sie ist in der Lage, ihre Gren- Nato-Bündnispartner als Angriff zen zu schützen und wenn nötig gegen das gesamte Bündnis gewerzurückzuschlagen.» tet wird. Dafür sei der Beschuss jeZudem richtete sich die Regie- doch zu gering. rung in einem Brief an den Uno-SiSyrien goutiert die türkicherheitsrat. Darin steht, der Rat schen Vergeltungsschläge nicht möge die notwendigen Schritte un- und ruft zur Zurückhaltung auf. ternehmen, um die aggressive Hal- Zugleich spricht Informationsmitung Syriens zu beenden. nister Omran Zoabi dem türkischen Derweil forderte der Uno-Ge- Volk sein Beileid für die Opfer des neralsekretär Ban Ki Moon die Tür- Granatenbeschusses aus und künkei zur Besonnenheit auf: Alle Kom- digt eine Untersuchung an. 

rAFFiniert! eines der ABsoluten Kino-hiGhliGhts 2012. cineman.ch

der Beste ActionFilM des JAhres, und der intelligenteste dazu. craveonline

Joseph Gordon-levitt Bruce Willis emily Blunt

Vermisste April (5) braucht Medikamente SCHMERZEN → Das Mädchen ist krank

und muss dringend behandelt werden.

S

Fotos: Reuters (2), PA, Daily Mail, Getty Images (2), ZVG

eit drei Tagen wird die kleine April Jones (5) aus Wales vermisst. Gestern verhaftete die Polizei Mark Bridger (46), einen Freund der Familie. Doch trotz einer gross angelegten Suchaktion fehlt von dem Mädchen bisher jede Spur. Dabei wäre April dringend auf ihre Medikamente angewiesen. Ihre Gotte Mair Raftree (41) sagte heute den Medien, dass die Kleine am Reizdarmsyndrom leide. Werde dieses nicht behandelt, habe das Mädchen schreckliche Bauchschmerzen. Sie sei deshalb

Vermisst April Jones (5) stieg in ein Auto.

schon öfter im Spital gewesen. Zudem leide April an zerebraler Kinderlähmung. Diese bewirke, dass ihre Beine sie plötzlich nicht mehr tragen würden, April also einfach umfalle. Gestern Abend meldeten sich in einer Pressekonferenz auch Aprils Eltern Carol und Paul zu Wort: «Bitte, bitte, wenn Sie unser kleines Mädchen haben, lassen Sie sie zu uns nach Hause», appellierten sie an den Entführer. April stieg am Montagabend in ein Auto. Seither wurde sie nicht mehr gesehen. dra

Verzweifelt Aprils Eltern Carol und Paul Jones.

Von der

ZuKunFt GeJAGt.

Von der

verGAnGenheit verFolGt.

JetZt iM Kino

ascot-elite.ch


10

BASEL

Expansion über die Grenze Unispital baut in Lörrach.

BEFANGENHEIT → Verteidigung und Strafrechtler

kritisieren das Verfahren der Staatsanwaltscha. thomas.roethlisberger @ringier.ch

S

Uni-Spital: Spatenstich in Lörrach NEUBAU → Das Universitätsspital Basel (USB) verstärkt sein Engagement in Deutschland: Auf dem Areal des Kreiskrankenhauses Lörrach erstellt das USB mit deutschen Partnern ein Onkologisches Zentrum, in dem sich das Basler Unispital vorab auf Strahlentherapie konzentriert. Für das Zentrum, für das heute der symbolische Spatenstich erfolgte, tritt das USB als Bauherrschaft auf. Sie beteiligt sich mit 7 Millionen Euro am Bau. sda

www.blickamabend.ch

eit vier Monaten sitzt ein 29-Jähriger aus Winterthur ZH in U-Haft. Er soll an der illegalen NTParty im Juni einen Zivilpolizisten angegriffen haben. Am Samstag demonstrierten mehrere Hundert Personen für dessen Freilassung. Sein Verteidiger zweifelt an der Rechtmässigkeit des Verfahrens der Staatsanwaltschaft (Stawa). Denn wie die «WoZ» heute berichtet, tritt in dem Fall auch ein Privatkläger und Zeuge auf, der in der gleichen Abteilung arbeitet, wie die Staatsanwältin, die nun die Untersuchung leitet. Der Staatsanwalt habe sich an jenem 2. Juni privat beim NT-Areal aufgehalten. In der Auseinandersetzung mit dem Zivilpolizisten soll er ebenfalls von dem 29-Jährigen angegriffen worden sein. Dessen Vertei-

diger Alain Joset hatte auf- Partei und müsse objektiv grund der möglichen Be- sein. «Wenn ein Bürokollefangenheit ein Ausstands- ge des Privatklägers diese begehren gegen die Staats- Untersuchung leitet, beanwältin gestellt. steht ein gewisser Anschein Dieses wurde jedoch der Parteilichkeit.» Schefer mit der Begründung abge- glaubt, dass der 29-Jährige lehnt, die beiden pflegten bei einem möglichen Gang eine rein berufliche kollegi- vors Bundesgericht Chanale Beziehung. Joset zieht cen haben könnte. daher in Betracht, den Fall «Gemäss Bundesgericht nun vors Bundesgericht zu ist bereits ein Verfahren unziehen. zulässig, bei Auch ge- Privatkläger dem der Anmäss Markus schein der arbeitet auch Schäfer, Parteilichkeit gegeben ist.» Staatsrechtler bei der Stawa. Schäfer an der Uni Basel, wirft die Konstellation übt denn auch Kritik am von Privatkläger und Staats- Vorgehen der Basler Staatsanwältin ein schiefes Licht anwaltschaft. «Man hätte auf das laufende Verfah- bereits im Vorfeld der Untersuchung organisatoriren. «In der Phase vor der sche Massnahmen treffen Anklageerhebung sammelt sollen, um jeden Anschein die Staatsanwaltschaft Be- der Befangenheit zu verweise für und gegen die Un- hindern.» Der Fall hätte von Anschuld eines Beschuldigten», erklärt Schäfer gegen- fang an einer anderen Abüber Blick am Abend. In die- teilung übertragen werden ser Situation sei sie nicht sollen. 

Wird N

fürs B

Anzeige

Grösse moralischen Fortschritt Tiere behandelt.

Die

und den

einer Nation kann man

daran messen, wie sie die

Gestaltung: www.vollmer-stockach.de

Mahatma Gandhi

Bleibt abzuwarten, wieviel Grösse wir zeigen, wenn es um seine Zukunft geht: Familie oder Labor?

ANIMAL TRUST RESPEKT FÜR TIERE * Die Spende ist steuerabzugsfähig.

Animal Trust | Beethovenstrasse 7 | CH-8002 Zürich www.animaltrust.ch Credit Suisse: IBAN CH59 0483 5181 9189 9100 0 Postcheck: 85-176289-5 Wir freuen uns über Ihre Spende*. In der Animal Trust Stiftung sind u. a. mit dabei: Kurt Aeschbacher | Viktor Giacobbo | Erich Gysling | Ted Scapa


11

Donnerstag, 4. Oktober 2012

T-Party ein Fall

undesgericht?

«Ich habe noch nie vorher gestohlen» TASCHENDIEB → Uwe M.* (58) beichtet im «Blick», wie er eine 95-Jährige ausraubte.

War betrunken Taschendieb Uwe M.* aus Grenzach (D).

Am Samstag Hunderte forderten die Freilassung des 29-Jährigen.

Dumpinglöhne auf der Messebaustelle

Fotos: newspicture.ch/Johannes Dietschi, Toini Lindroos, René und Elisabeth Bühler, Keystone

SCHON WIEDER → Auf der Messebaustelle arbeiten zurzeit Slowenen für 8 Euro und Ungaren für 5 Euro die Stunde. Dies berichtet ein anonymer Messe-Bauarbeiter heute in der «BaZ». Bei der betroffenen Firma handle es sich um ein slowenisches Unternehmen, das als Subunternehmen für eine deutsche Firma tätig sei. Bei Letzterer seien schon 2011 schwere Verstösse gegen die Mindestlöhne festgestellt worden. rrt Hungerlöhne Mindestlohnverstösse beim Messebau.

D

ank Fahndungsbildern wurde der dreiste Taschendieb von Birsfelden in Grenzach-Wyhlen (D) geschnappt (gestern im Blick am Abend). Heute gesteht Uwe M.* im «Blick»: «Ich habe einen fertigen Seich gemacht! Es tut mir leid.» Er sei an jenem Morgen betrunken gewesen, beichtet der arbeitslose Deutsche. Mit dem Velo sei er über die Grenze nach Birsfelden gefahren, um zur Post zu gehen. «Ich hatte schon ein fürchterliches Horn. Der Weisswein!» Warum er dann die 95-jährige Elisabeth E. von einer Bank bis nach Hause verfolgte und ihr eine Tasche mit 1200 Franken entriss,

daran könne er sich nicht mehr erinnern. «Ich habe noch nie vorher gestohlen. Aber der Mann auf dem Bild, das bin schon ich. Ich habe meine rote Jacke erkannt.» Das Geld sei jedenfalls bereits wieder versoffen und am Automaten verspielt. Aber: «Ich will mich bei der Frau entschuldigen und das Geld zurückzahlen», sagt der 58-Jährige, «auch wenn ich keins habe, weil ich nicht einmal mehr Arbeitslosengeld bekomme.» Elisabeth E. ist derweil froh, dass der Dieb geschnappt wurde. «1200 Franken, das ist viel für eine Rentnerin wie mich», sagte sie im «Blick». rrt

Die Uni wird zurückgestu RANKING → In einer weltweiten Rangliste rutscht

die Universität um 31 Plätze auf Postion 142.

D

Uni verliert 31 Plätze Gehört aber immer noch zu den Top 150 weltweit.

as internationale «Times Higher Education Ranking» (THE) bewertet alljährlich Universitäten. In der nun veröffentlichten Rangliste für das Jahr 2012/2013 wird Basel an Position 142 aufgeführt. Im Vorjahr wurde sie noch auf Rang 111 aufgeführt. Von den Schweizer Unis konnten sich jedoch nur die ETH auf Rang 12 (Vorjahr 15) und das EPFL in Lausanne auf Rang 40 (Vorjahr

46) verbessern. Allerdings ist nur noch die Uni in Bern (Rang 151) schlechter bewertet, als jene in Basel. Die Uni Basel bemängelt in einer Mitteilung das Bewertungssytem des THE. Dieses schwanke von Jahr zu Jahr. Im Ranking habe die subjektive Bewertung durch akademische Fachkollegen zu grosses Gewicht. Nebst der Analyse der an einer Uni publizierten Arbeiten und der

Bewertung von Personal, Studenten und Finanzen macht diese ein Drittel der Auswertung aus. Die Uni Basel habe in fast allen Kriterien besser abgeschlossen als noch im letzten Jahr. Die Rückstufung beruhe daher «nicht auf einem verschlechterten Ergebnis, sondern auf Ranggewinnen anderer Universitäten», heisst es in der Mitteilung. So kann man es auch sehen. rrt


Blick TV – dein TV-Programm immer und überall! bühren! e G o b A e in e K tion

lay-Funk Mit gratis Rep e und iPad. für Web, iPhon

ren! Jetzt registrie

Mit Blick TV bestimmst du das TV-Programm: Wähle aus über 70 Sendern und sichere dir dank gratis Replay-Funktion jederzeit Zugriff auf deine Lieblingssendung der letzten 31 Tage. Und das alles ohne Abo-Gebühren. Jetzt auch via iPhone oder iPad. Einfach registrieren und nie mehr etwas verpassen. Mehr dazu auf www.blick.tv


Donnerstag, 4. Oktober 2012

Welche Tests

→ GUT ZU

WISSEN

Neuer Bluttest ist nicht für alle geeignet Seit August ist in der Schweiz ein neuer pränataler Schnelltest verfügbar. Ohne Eingriff kann anhand des Bluts schon in der 12. Schwangerschaftswoche Trisomie 21 festgestellt werden. «Der Test ist zwar besser und genauer als der Ersttrimestertest», sagt Professor Daniel Surbek. «Stellt man beim Fötus das Downsyndrom fest, muss dennoch eine Bestätigung mittels Fruchtwasseruntersuchung erfolgen.» Der Test sei aber nur für Schwangere, die nach dem Ersttrimestertest ein erhöhtes Trisomie-21-Risiko aufweisen, geeignet. Er funktioniert nur für Trisomie 21, nicht bei Zwillingen und kostet 1500 Franken, die die Frau selbst bezahlen muss.

Foto: plainpicture/Culture

braucht mein Baby?

BABY → Vor der Geburt stellen sich viele

Fragen. Nicht alle Tests beantworten diese. nicht genügend geprüft.» Nicht mehr getestet werden soll auf die chwanger. Ob überraschend Infektionskrankheit Toxoplasmose, oder geplant, spätestens nach hat eine Arbeitsgruppe des Bundesdem ersten Ultraschall dreht sich amts für Gesundheit und der alles um den winzigen Punkt auf Schweizer Gynäkologen entschiedem Ultraschallmonitor. Wird sich den. Im schlimmsten Fall führt die daraus ein gesundes Kind entwi- Krankheit zu einer Hirnschädigung ckeln? Bin ich gesund genug für des Kindes. In der Schweiz sei sie eine Schwangerschaft? Viele Fra- aber sehr selten geworden, sagt gen stellen sich schon zu Beginn Surbek. «Der Erfolg einer vorgeburtlichen Behandder Schwangerschaft. Standard sind zum lung ist auch bei Unklare Beispiel die ersten frühzeitiger Diagbeiden Ultraschall- Ergebnisse nose nicht bewieScreenings, der Test verunsichern. sen.» Zudem verunsichere ein Toxoplasauf Schwangerschaftsdiabetes oder die Urinkont- mose-Screening unnötig, weil es oft rolle. Fakultative Vorsorge-Unter- keine klaren Ergebnisse liefere. suchungen können oft eher verunVor einer schwierigen Entscheisichern. dung steht die Schwangere beim «Unnütz sind Tests, wenn sie Ersttrimesterscreening, das eine eine schlechte Trefferquote haben Risikoanalyse auf Chromosomenund wenn sie eine Krankheit oder störungen, wie etwa Trisomie 21, einen Zustand diagnostizieren kön- liefert. Der Test werde zwar empnen, die man während der Schwan- fohlen, aber trotzdem nur auf gerschaft nicht behandeln kann», Wunsch und nach Beratung durchsagt Daniel Surbek, Professor und geführt. «Hier muss jede SchwanChefarzt der Frauenklinik am Insel- gere selbst entscheiden, ob sie spital Bern. So hält Surbek etwa dies wissen möchte oder nicht», den Check auf eine Cytomegalie- sagt Surbek. Ist das Resultat posiInfektion zurzeit nicht für sinn- tiv, stellt sich die Frage, ob man voll. Die Viruserkrankung kann zu eine Fruchtwasserpunktion zur geSchäden im Gehirn oder der Augen nauen Chromosomen-Analyse mades Ungeborenen führen. «Es gibt chen lässt, damit aber das Risiko zwar eine vorgeburtliche Therapie. einer Fehlgeburt von einem ProSie ist aber umstritten und noch zent in Kauf nimmt.  kathrin.kocher @ringier.ch

S

13

HINTERGRUND

Anzeige

Provokativ & fesselnd!

Bradley Cooper ist eine Wucht. Boxoffice Magazine

Bradley Cooper Zoë Saldana Jeremy Irons Dennis Quaid Olivia Wilde

Manche Geheimnisse sollten nie gelüftet werden

Jetzt im Kino ascot-elite.ch


14

 Qinghai, China Das Riesenland macht derzeit Ferien, die berühmte nationale «Goldene Woche». Man merkt das auch unserer Bilderseite an. Das Reiseziel dieses kecken Buben ist der grösste Salzwassersee Chinas, der Qinghai.

www.blickamabend.ch

Bischkek, Kirgistan «Da! Riechst du die feinen Blumen?»

Alicia Gundelach über zwei Frauen, die die Politik in ihrem Land sehr ernst nehmen, via www.facebook.com/ blickamabend

Hieribt e schrer d r Lese


15

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Bilder des Tages

Fotos: AFP, Dukas (2), Reuters

 Peking, China Als man die Mauer baute, tat man das gegen die Barbarenhorden, die von Norden her ins Reich einzufallen drohten. Heute sinds Touristenhorden. Die haben die chinesische Mauer kampflos erobert.

 Peking, China Keine zu klein, doof zu gucken drein. So holprig dieser Satz, so komisch die Eltern, die ihre Kinder am 9. Zwillingsfestival blossstellen. Andere Länder, andere Sitten? Das kommt uns spanisch vor. Oder vielmehr amerikanisch.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

«Dirk Bach wirkte

→ HEUTE FEIERN Alicia Silverstone 

Fotos: Ullstein Bild, picture-alliance/dpa, AP, RTL

US-Schauspielerin, wird 36 … Susan Sarandon, USSchauspielerin, wird 66 … Lil’ Mama, US-Rapperin, wird 23 … Christoph Waltz, österreichischer Oscar-Gewinner, wird 56 …

müde und erschöp»

PROTOKOLL → Vegetarier Dirk

Bach bestellte sich ein Rindsfilet, Stunden später war der TV-Star tot. war Vegetarier), sondern auch über seinen Zustand. m 14 Uhr schliesst Dirk «Er kam mir sehr erschöpft, Bach († 51) letzten müde vor», sagt er aus. Dies Sonntag die Tür seines Zim- wird auch Bachs Regisseur mers Nummer 436 der Clip- Lorenz Christian Köhler vom per Garden Lodge in Lich- Schlossparktheater einen terfelde, Berlin. Er sollte sie Tag später der Polizei bestänie mehr öffnen. Doch was tigen. Nach dem Essen kehrt hat er in den letzten Stun- Bach in sein Zimmer zurück. den vor seinem Tod 25 Stunden später wird er dort tot aufgefunden. erlebt? Laut «Bild» trifft sich Montagnachmittag, 16 Bach am Sonntag mit Kolle- Uhr: Dirk Bach ist nicht zur Theaterprobe gen seines erschienen. Theaterstücks Medikamente Regisseur «Der kleine König Dezem- gegen HerzKöhler fährt ber» zum Mit- Insuffizienz. zur Hoteltagessen beim Wohnung Italiener «La Castellana» in seines Hauptdarstellers, Berlin. Bach bestellt Rindsfi- lässt mithilfe des Hauslet «Madagascar» mit Pom- meisters das Magmes, dazu eine Apfelschorle. netschloss des Zimmers Kellner Bruno Palermo wun- öffnen – Bach liegt tot im dert sich nicht nur über Flur. Im Badezimmer werBachs Fleischbestellung (er den Medikamente gegen esther.juers @ringier.ch

U TV-Traumpaar Dirk Bach und Sonja Zietlow.

Die Dschungel-Show muss ohne Bach weitergehen SHOW → Sonja Zietlow (44) und Dirk Bach († 51) waren das Dreamteam des Dschungels. Im Januar wollte RTL wieder Promis nach Australien schicken. Doch gibts ohne Bach eine Fortsetzung von «Ich bin ein Star – holt mich hier raus!»? Offenbar schon. «Bild» weiss aus RTLKreisen, dass die Planungen zu weit fortgeschritten sind, der Sender zudem nicht auf die Topquoten verzichten möchte. Ob Sonja Zietlow auch ohne «Dickie» weitermacht, sei unklar. Als Ersatz würden Hape Kerkeling (47) und Ralph Morgenstern (56) gehandelt. Möglich sei aber aau auch ein komplett neues Duo.

Blass Bach am 10. 9. im Schlossparktheater.

Bluthochdruck, Herzinsuffizienz und Cholesterinsenker gefunden. Mögliche Todesursache: Herzversagen. Fremdverschulden? Ausgeschlossen. Die Polizei kann nachträglich die Daten des Kartengeräts der Zimmertür auslesen: Diese war bis zum Auffinden Bachs nicht mehr geöffnet worden. 

Anzeige

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


17

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Der Schrille und der Stille

EHEMANN → Computerfachmann Thomas war der

Mann hinter Dirk Bach, die Liebe seines Lebens.

D

as Scheinwerferlicht war nicht seine Sache. Dirk Bachs Ehemann mied die Öffentlichkeit – bis auf wenige Ausnahmen, wie einen gemeinsamen Auftritt bei «Wer wird Millionär?». Doch wer ist der Mensch, der Bach glücklich machte? Thomas G. ist das Gegenteil des quirligen Komikers: 1,85 Meter gross, ruhig, schüchtern, dünn – und bei allen Gegensätzen Bachs grosse Liebe. 1995 lernte der TV-Star den Computerfachmann kennen. «Mit ihm ging alles ganz schnell», so Bach in einem früheren Interview. «Da begegnet man einem Menschen, und der bleibts dann. Da kam jemand, der

Bachs Mann Thomas G. in Jauchs Show.

mich mit aller Kraft liebt.» Der Moderator nennt ihn zärtlich «Thömchen», heiratet ihn 1999 in Amerika. 17 Jahre lang gingen sie Seite an Seite durchs Leben. Jetzt ist Thomas Witwer – mit nur 44 Jahren. Er wird Bach einen würdigen Abschied bereiten.

Geplant ist keine öffentliche Trauerfeier, stattdessen sollen Kondolenzbücher ausgelegt werden. Bachs Vater Willi (86) zum «Express»: «Das regelt alles sein Lebensgefährte.» Es ist das Letzte, was Thomas für seinen Liebsten noch tun kann. aau

Anzeige

Telefonieren und SMS unlimitiert plus 1 GB surfen

Orange Young

25.–

/ Mt.

1.–

HTC One S

Hol dir die Freiheit

Orange Young. Das günstige Angebot auf dem besten Datennetz für Smartphones

OrangeCH

orange.ch/young

Angebot gilt bei Neuabschluss eines Orange Me Abos 0 Min. / 0 SMS / 1 GB (CHF 25.–/Mt.) für 24 Monate mit Orange Young Option für alle bis 27 (unlimitierte Anrufe ins Schweizer Orange- und Festnetz inbegriffen, CHF 0.40 / Min. in alle anderen Schweizer Netze). Ohne Abo CHF 549.–. SIM-Karte CHF 40.–. Unlimitierte Produktleistungen zur normalen Nutzung gemäss AGB. «connect»-Netztest 1/ 2012.


PLUS SPECIAL GUEST

Donnerstag, 08. November 2012 Volkshaus Z端rich Einziges CH-Konzert! doors: 19:00 show: 20:00 www.starclick.ch

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


19

PEOPLE

Fotos: Dukas, Greg Kadel Studios

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Photoshop-Bschiss mal andersrum

Affäre Arnold und Mildred zeugten Sohn Joseph.

SCHUMMEL → Meist werden Speckröllchen der Stars wegretuschiert. Bei Model Karlie Kloss (20), die schon für Calvin Klein und Karl Lagerfeld lief, ist es anders: Das FashionMagazin «Numéro» hat ihr Extra-Pfunde auf die knochigen Rippen geschummelt, wollte so eine Magersuchtsdebatte vermeiden. Trotzdem gibts Aufregung. Denn Fotograf Greg Kadel ist gegen die Retusche. Er verschickte die Originale, findet Karlie so jut schön.

Vorher

Es passierte im

Gästezimmer

AUSFÜHRLICH → Schwarzenegger schildert, wie er

seine Frau betrog und zu Kreuze kriechen musste. anna.blume @ringier.ch

E

r bezeichnet Maria Shriver (56) als «die beste Frau für mich». Und doch hat Arnold Schwarzenegger (65) seine Gattin betrogen. Wie? Das erzählt er in seiner Biografie. Der Seitensprung mit Haushälterin Mildred Baena (51) passierte im Jahr 1996, als Maria im Urlaub war. «Sie arbeitete schon

fünf Jahre in unserem Haus- macht Shriver ihm später halt. Plötzlich waren wir zum Vorwurf. 2011 kommt allein im Gästezimmer», bei einer Paartherapie alles schreibt der Filmstar. Arnie ans Licht. Arnie: «Ich habe zeugt Joseph mit es verihr, beteuert aber, Arnie hat bockt. Du er habe davon keibist die ne Ahnung ge- geleugnet, der perfekte habt. Maria habe Vater zu sein. Frau. Es ihn einmal geist nicht, fragt, ob Joseph sein Kind weil was falsch lief oder sei. «Damals wusste ich weil du nicht zu Hause nicht, dass ich sein Vater warst.» Er fände Maria nach war und leugnete es.» Das wie vor anziehend. 

Nachher

Anzeige

JETZT PROBIEREN: CODE SCANNEN UND EIN GRATISPÄCKCHEN ERHALTEN* NUR FÜR ERWACHSENE

KLICK FÜR MEHR GESCHMACK 10

SPEZIELLES ANGEBOT ANSTATT CHF 7.90

* SOLANGE VORRAT (LÄNGSTENS BIS 31.12.2012)

KENT iSWITCH RICH TASTE

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


20

SPORT

www.blickamabend.ch

«Nicht mehr bereit für eine Herausforderung im Cockpit»

RÜCKTRITT → Rekord-Champion

gen: Auf Wiedersehen für immer! In den letzten Monaten hatte ich oft Zweifel, ob ich meine Ambitionen, zu gewinnen, Karriere in der Königsklas- noch erfüllen kann. Ich se geht endgültig zu Ende. fühle mich aber nicht Schumacher, der 2006 mehr bereit für eine Herein erstes Mal zurücktrat ausforderung im Cockpit. und 2010 bei Mercedes sein Wenn die Batterien in den Comeback gab, hat in bis- roten Bereich kommen, ist her 301 GPs 91 Rennen ge- es Zeit, zu gehen.» wonnen und «Es ist klar, siebenmal dass ich stolz Vettel: «Das ist den Weltauf meine Karmeistertitel ein Verlust für riere sein kann. geholt. Sei- die Formel 1.» Deshalb habe ne grössten ich mein ComeErfolge feierte Schumacher back nie bereut. Als Mensch zu Beginn des Jahrtausends bringen dich auch Niederlabei Ferrari. Zwischen gen weiter», sagt Schumi. 2000 und 2004 gewann Bis Ende der Saison der Deutsche fünf seiner wird er noch sechs Rennen sieben WM-Titel mit der fahren. Seinen letzten GP Scuderia. Zum Rücktritt bestreitet er am 25. Novemmeint er: «Es ist gut zu sa- ber 2012 in Brasilien. Welt-

Michael Schumacher beendet Ende Jahr seine Formel-1-Karriere. Von Roger Benoit aus Suzuka

U

m 9.48 Schweizer Zeit lässt Michael Schumacher im Mercedes-Motorhome in Suzuka (Japan) die Bombe platzen. Im weissen Shirt und kurzen Hosen, mit einem Zettel in der Hand, sagt der 43-jährige Deutsche: «Ich habe eine Klarstellung und Ankündigung zu machen. Ich werde Ende Jahr zurücktreten!» Damit beendet Schumi selber nach seinem Mercedes-Abschied die Spekulationen um eine weitere Zukunft in der Formel 1 (Sauber, Williams, Ferrari). Eine beispiellose

Fremdgänger? Höfl-Riesch bringt Ehemänner ins Schwitzen.

meister Sebastian Vettel (Red Bull) meint in einer ersten Reaktion: «Das ist sehr schade und ein grosser Verlust für die Formel 1. Die letzten drei Jahre hatten wir viel Spass mit ihm. Auf der Strecke war er manchmal hart, aber immer fair.» 

Grösste Erfolge mit Ferrari Michael Schumacher (hier 2004).

Hitzfeld überrascht mit Mathys NATI → Wer kennt ihn überhaupt? Marco Mathys

von St. Gallen bekommt ein Aufgebot für WM-Quali.

N

Jetzt zittern die Servicemänner SKI-ZIRKUS → Maria Höfl-

ati-Coach Ottmar Hitzfeld wirbelt das Kader für die WM-Quali-Spiele gegen Norwegen (12. Okt.) und in Island (16. Okt.) gehörig durcheinander. Marco Mathys von St. Gallen (zwei Tore in dieser Saison) wird aufgeboten. Der 25-jährige Mittelfeldspieler Mathys, ein Rechtsfüsser, kam erst diesen Sommer vom

Challenge-League-Klub Biel zu St. Gallen und debütierte in der Super League. Rückkehrer in die Nati sind GC-Stürmer Nassim Ben Khalifa und Timm Klose. Nürnbergs Innenverteidiger ist erstmals seit November 2011 wieder im Aufgebot. Hitzfeld honoriert die starken Leistungen Kloses in der Bundesliga. Nicht dabei ist Pirmin Schwegler (25), der Eintracht Frankfurt als Captain

in der Bundesliga auf Platz zwei führte. Mit Inler, Behrami, Dzemaili und Fernandes sind schon vier defensive Mittelfeldspieler im Kader. Zudem kann auch Granit Xhaka jene Position spielen. ab Nati-Aufgebot für WM-Quali – Tor: Benaglio, Sommer, Wölfli. Abwehr: Djourou, Klose, Lichtsteiner, Rodriguez, Rossini, Von Bergen, Ziegler. Mittelfeld und Angriff: Barnetta, Behrami, Ben Khalifa, Derdiyok, Dzemaili, Fernandes, Gavranovic, Inler, Mathys, Mehmedi, Shaqiri, Stocker, Xhaka.

Riesch sorgt für Empörung.

D

eutschlands Ski-Königin Maria Höfl-Riesch (27) vergleicht in ihrer Biografie den alpinen Zirkus mit einer SeitensprungAgentur: «Trainer mit Physiotherapeutinnen, Serviceleute mit Athletinnen – es gibt alle Kombinationen.» Aufgrund dieser These herrscht nun in einigen Ski-Haushalten Eiszeit. «Einige Servicemänner von uns haben zu Hause Ärger, weil ihre Frauen

glauben, was Maria geschrieben hat», bestätigt Head-Rennchef Rainer Salzgeber. Auch der verheiratete Wachskünstler Bruno Inniger, Service-Mann von Beat Feuz, nervt sich: «Was Riesch geschrieben hat, ist eine Sauerei!» Das sieht Ski-Legende Marco Büchel ähnlich. «Auch ich habe im Weltcup viel erlebt. Aber ich würde nie intime Geheimnisse preisgeben.» mwp

Rückkehrer Timm Klose kommt zurück.

In die Nati St. Gallens Mathys (l.) und GC-Ben Khalifa.


21

Donnerstag, 4. Oktober 2012

RSigniertes SCBA ST UIZ Trikot von Streit, Q Josi und Tavares!

Fotos: AP, Keystone, EQ Images, Sven Thomann, EPA, Keystone

Sagt Auf Wiedersehen Schumi heute in Suzuka.

Anzeige

SMS Bei welchem NHL-Klub spielen mit SPORT A Mark Streit und John Tavares? B oder C und, Adresse A: New York Islanders an 920 B: Montreal Canadiens (1.50 Fr./ C: Los Angeles Kings SMS). Der SC Bern hat im Zuge des NHL-Lockouts zugeschlagen und gleich drei Spieler geholt – Mark Streit, Roman Josi und John Tavares. Im Starquiz gibt es diese Woche ein SC-Bern-Trikot mit den Unterschriften der drei Cracks zu gewinnen. So kommen Sie an den Preis: Antwort mit dem Keyword SPORT und der Lösung (z. B. SPORT A) mit Ihrer Adresse per SMS an 920 (1.50 Fr./SMS). Die Einnahmen spenden wir Ende Jahr für einen guten Zweck. Teilnahme bis Sonntag, 7. Oktober, 24 Uhr. Teilnahme gratis und chancengleich per WAP: http://m. vpch.ch/ BAA52613 (gratis übers Handynetz). Gewinner HCD-Trikots: Alain Elsener (Untervaz GR), Jeannine Hirt (Mellingen AG).

In Bern eingetroffen NHL-Zuzug John Tavares.


22 NEWS

Chiudinelli gescheitert TENNIS → Marco Chiudinelli (ATP 143) verpasste in der 2. Runde des ATPTurniers in Tokio einen weiteren Exploit. Der Baselbieter verlor gegen den Weltranglisten-Neunten Janko Tipsarevic 4:6, 2:6.

Bednar fehlt bei Lugano EISHOCKEY → Lugano muss mindestens drei Wochen auf Stürmer Jaroslav Bednar verzichten. Der Tscheche verletzte sich am Dienstag gegen Servette am rechten Knie.

www.blickamabend.ch

Was gab es da zu tuscheln? TRASH TALK → Dortmund-Goalie Roman Weidenfeller versuchte gestern, Penalty-Schütze Mario Balotelli aus der Ruhe zu bringen. Vergeblich – der Italiener schob den Elfer für ManCity in der Champions League zum 1:1-Endstand ein. Die Frage bleibt: Was hat Weidenfeller Balotelli gesagt? Hat er ihn gar etwas gefragt? Wir wollten es wissen. Weit über 150 kreative Vorschläge gingen auf Blick.ch ein. Die Idee von Leser Yannick Faulhaber ist witzig: «Schiess ruhig Balotelli, aber lass bitte dein Trikot an.» wid/zbi

Vor dem Penalty DortmundGoalie Weidenfeller und Balotelli.

«ruhig, Schiess

ein d s s a l r e ab

» n a t o Trik aulhaber Yannick F ok o via faceb

Fotos: Reuters, AP

→ SPORT

SPORT

Weitere Leservorschläge gibts auf facebook.com/blickfussball

Anzeige

PLUS SPECIAL GUEST

Freitag, 30. November 2012 X-Tra Zürich doors: 18:45 show: 19:15 www.starclick.ch

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


Donnerstag, 4. Oktober 2012

23

→ KUGEL DES TAGES Oh du schöne heile Welt! Schnee rieselt leise auf das Reh und ihre beiden Kitze, die böse Jäger höchstens aus Walt Disneys Bambi kennen.

Life

Traumkugel von Koziol bei Geschenkidee.ch, 24.90 Fr.

Die Vitaminbombe 1

2

Anna Dello Russo ist die Elster unter den Paradiesvögeln. Im Interview mit Blick am Abend erklärt sie, wie sie mit Bling-Bling die Welt heilen will. barbara.lienhard @ringier.ch

E

in begehbarer Kleiderschrank? Für Anfänger. Anna Dello Russo (50) hat einen bewohnbaren. Für ihre Kleider hat die italienische Modeikone eine extra Wohnung dazu gemietet. Bekannt wurde die «Creative Director» der japanischen «Vogue» durch ihre schrillen Outfits – und vor allem durch ihre wahnwitzigen Kopfbedeckungen. Nun hat die Modejournalistin für H&M eine exzentrische Accessoire-Kollektion mit 42 Stücken entworfen, die ab heute in ausgewählten Filialen erhältlich ist.

3

4

Anna Dello Russo, Sie sind ein AccessoireFreak. Haben Sie mehr Schuhe oder Taschen?

Definitiv Schuhe: Ich besitze 4000 Paare, und es werden immer mehr. Man kann einfach nie genügend High Heels haben! Sie sind glamourös und machen erst noch grösser.

5

Fotos: H&M, ZVG

High-Heel-Queen Anna Dello Russo.

Wenn wir beim Thema sind: Können Sie uns verraten, wie man in Ihren mörderischen High Heels einen Abend überlebt?

Jeder! Mode soll Spass machen. Frauen sollen mit meinen Stücken experimentieren, Artikel mixen, ihren eigenen Stil kreieren können, ohne befürchten zu müssen, was andere Leute darüber sagen könnten. Und: Accessoires sind wie Vitamine, man sollte grosszügig damit umgehen! Was raten Sie Frauen, die ihren eigenen Stil entwickeln möchten? Sich selbst sein und ihrer Persönlichkeit Ausdruck verleihen. Beobachten, was die Designer machen und sich auf einer ganz persönlichen Art und Weise inspirieren lassen. Auf was darf man diesen Herbst nicht verzichten? Schmuck. Ich liebe den Klang von Schmuck: Dieses Bling-Bling hat zutiefst therapeutische Kräfte – es nimmt alle schlechten Gefühle von einem weg. Welche Accessoires darf ein Mann tragen? Perfekte Schuhe, eine tolle Uhr und ein Lächeln.

1

Armreif Da wird sogar Eva grün. 79.90 Fr.

Brille Hast du Krokodile auf den Augen? 69.90 Fr.

2

Man soll sie einfach tragen und nicht darüber nachdenken. Stil und Glamour sind nie bequem!

Ohrringe Für Perlentaucher mit Diamantenfieber. 29.90 Fr.

Ihre Entwürfe sind sehr auffällig. Welcher Frauentyp kann sie tragen?

Halskette Betteln ausdrücklich erlaubt. 179 Fr.

3

Armreif Protz ist geil. Auch für Geizige. 69.90 Fr.

4 5


24

REISEN

www.blickamabend.ch

Diesseits von Afrika WILDLIFE → Mit einem

Volontärprojekt in Kenia lässt man den Alltag schnell hinter sich. laura.bendixen @ringier.ch

V

olontourismus – Reisen und Freiwilligendienst leisten, so wollte ich schon immer einmal ein Land erkunden. Kenia und das Tierprojekt «Big Cat, WildlifeResearch and Conservancy Project» soll es sein. Das Camp befindet sich in der Nähe des Masai-Mara-Nationalparks und verspricht, Löwen hautnah zu erleben, aber auch Land und Leute kennenzulernen. «African Impact» heisst die Organisation, die in ganz Afrika Volontär-Projekte unterhält. Meines ist örtlich abgeschieden, erfordert aber eine sehr intensive Auseinandersetzung mit der Gegend. Daher ist es zum Kennenlernen des Landes, der Menschen und der Kultur ideal. Im Camp angekommen, erwartetet die maximal acht Volontäre keinen Luxus, dafür Wildlife, wie man es sich vorstellt. Ein rustikaler Massenschlag, ein offener Essbereich, Plumpsklo und Dusche mit Regenwasser ist dann auch schon alles, was wir die nächsten drei Wochen an Komfort teilen. Die fantastische Kulisse lässt das schnell vergessen: Vom Esstisch aus sieht man über die endlose Weite des Gebiets, kann Giraffen und Elefanten beobachten und erlebt wunderschöne, afrikanische Sonnenaufgänge. Nachts wird man von Stachelschweinen auf Nahrungssuche, Hyänen, die durch das Camp streunen und draussen vergessene Schuhe klauen, wachgehalten. Die unbekannte Geräuschkulisse begleitet uns später in den Schlaf. Frühmorgens und am Abend fährt man mit dem Auto los. Zusammen mit einem Betreuer suchen wir vor allem Leoparden, Löwen und Elefanten. Einmal gefunden, werden diese

Ihre Reiseleiterin Layouterin Laura Bendixen.

fotografiert und ihre GPSKoordinaten aufgenommen. Zurück im Camp werden am Computer die einzelnen Tiere mittels Datenbank identifiziert und deren Bewegungsprofile erstellt. Die Arbeit ist anstrengend, und die Tage sind lang. Trotzdem geniessen wir die Umgebung, Land und Leute. Die Erforschung der Grosskatzen und Elefanten sowie die soziale Mithilfe in der Region sind in diesem Projekt zentral. So unterrichten wir zweimal wöchentlich in der Schule für junge Guides direkt auf dem Campgelände und auch im «Wildlifeclub», nahe der Primarschule. Auch der Frauenclub wird regelmässig besucht. Hier erfährt man hautnah die Probleme der Menschen in der Region, lernt ihre Kultur kennen und die Lebensweise verstehen und kann und muss sich intensiv damit auseinandersetzen. Man lebt mitten im Busch, und mit einfachsten Mitteln und lernt schnell, damit umzugehen und genau diese Abgeschiedenheit zu lieben. Es gibt kein Internet, keine News und keinen Natelempfang, die unsere Ruhe stören könnten. Nach mehr als 20 Tagen fällt es schwer, von dieser anderen Welt Abschied zu nehmen. Denn zurück in der Schweiz wartet der Alltag und seine Hektik. 

Raubkatze Am Ende des Projektes kennt man jeden Löwen bei Namen – wie hier «Simaloi».

Frauenclub Wöchentlich treffen sich die Masai-Frauen, um Probleme zu besprechen und Perlenschmuck herzustellen.

marschule «Wildlifeclub» In der «Olesere»-Pri Zuhörer sind zu unterrichten, macht Spass. Diezu lernen. interessiert und neugierig, etwas

Belohnung Für die herrlichen Sonnenuntergänge am Ende eines Arbeitstags lohnt sich die Anstrengung allemal.


25

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Taxis in New York Postcard aus NY Designerin Nina Egli erzählt jede Woche eine kleine Geschichte aus der grossen Stadt.

New York; die Stadt der gelben Taxis. Wenn die Subway zu voll ist, die Absätze zu hoch und der Koffer zu schwer, dann ist das Taxi die direkte Linie nach Hause – eine sehr beruhigende Vorstellung. Doch wenn es regnet, dann wird ein Taxi zu kriegen, zu Hochleistungssport in Ausdauer und Schnelligkeit! Alle Taxis sind besetzt, Leute stehen mit starrem Blick und nassen Hosen gestaffelt an der Strasse und versuchen, ein Taxi zu ergattern. Die werden dann auch mal dreist vor der Nase weggeschnappt. Ähnlich schwierig ist es, während dem Schichtenwechsel um 17.00 Uhr. Ich stand mal zu dieser Unzeit mit 6 Kartonkisten voller Kleider meiner Kollektion, die ich in der Fabrik abholte, eine volle Stunde nach einem Taxi winkend in der 37.Strasse. Als es dann auch noch zu regnen anfing und die Kartonkisten immer weicher wurden, dachte ich, dass ich nie mehr nach Hause komme. Ein Taxifahrer hat mich dann gerettet. Es gibt alles: Taxifahrer, die einem anschreien und dann Trinkgeld wollen, Taxifahrer die wie in einem Actionfilm auf das Gaspedal treten weil das Indische Konsulat in einer Minute zumacht, Taxifahrer die vor lauter Liebeskummer aufs Steuer heulen, und sogar welche, die meinen Laptop auf dem Rücksitz finden und ihn mir zurückbringen. Ein Taxi Happyend. Skyline Blick von der Brooklyn Bridge. Von früh bis spät Zusammen mit einem Betreuer suchen wir im Mara Naboisho Conservancy nach Leoparden und Löwen, um sie in der Computer-Datenbank aufzunehmen.

→ REISETIPPS

Hinkommen

Mein FerienSchnappschuss

Die KLM fliegt täglich von Zürich via Amsterdam nach Nairobi für 901 Franken.

Essen

Fotosujet So nahe wie während des Projektes kommt man selten an einmalige Sujets ran.

Unbedingt Ugali (Hirsebrei) mit Beefstew probieren und die lokalen Früchte als Dessert geniessen. www.africanimpact.com

Mitbringen

Schuhe und Kleidung (besonders für Kinder), Kugelschreiber und Papier sowie Luftballons, Gesichtsmalfarbe und Bastelmaterial für die Schulen.

Kosten

Drei Wochen kosten ca. 1650 Franken. Im Preis inbegriffen sind die tägliche Nationalpark-Gebühr, Unterkunft, Verpflegung, Benzin und auch die Kostenbeteiligung für das Einfliegen der Nahrungsmittel und Instandhaltung des Parks.

Chillen in Kalifornien Diese süsse Robbe haben wir auf unserem Roadtrip durch Kalifornien auf dem Highway 1 abgelichtet. Sie liess sich durch unsere Kamera allerdings nicht beeindrucken und schlief seelenruhig weiter.

Mindestalter ist 18 Jahre. Gute Englischkentnisse sind erforderlich. Bereitschaft, auf Luxus zu verzichten.

Fotos: ZVG

Voraussetzungen unkeln mitten Feldverpflegung Essen beim Eind en Charme. nder beso ganz n seine hat h im Busc

Ein Bild von Philipp Suarez (21) aus Wagen SG Schicken Sie Ihren Ferien-Schnappschuss hochaufgelöst zusammen mit einem kurzen Text an: magazin@blickamabend.ch


1. RECHTEN UND LINKEN DAUMEN AUFSETZEN 2. TEXT LESEN 3. NICHT LOSLASSEN Die Nacht ist noch jung. Der Nebel so dicht, dass er mein Scheinwerferlicht verschluckt. In den drei Jahren habe ich noch nie so dichten Nebel erlebt, und ich fahre die Strecke täglich. Trotzdem presche ich jetzt mit hohem Tempo über die Strasse. Warum bin immer ich der letzte, der das Büro verlässt ? Etwa wegen der Bemerkung, die ich neulich über Monsieur Montaigne gemacht habe ? Aber bitte, er sieht ja wirklich wie ein Flusskrebs aus. Verdammt, die Sicht wird immer schlechter. Zum Glück kenne ich die Strecke wie mein e Hosenta sche. G leich hie rr ec h litschig

. Ich versuche die Kontrolle über mein

zu Auto

i gew

m n, u nne

.D us ra Tie

r St ie d h oc

as s

ei st

f e u ch tu nd u ngla ubli ch g

ro sse

am en s hild ehe ich schon das Sc

da

l. D ie R

äd er qu ie

tsc he n,

da sA uto ble ibt

n ra en ass Str

d. Ab er w

aru m

bewe

gt es sic h?

St Gott, das ist gar kein

R R

rad

a dr ü b

au fs Br em sp e

en k

r eh m ht nic

.D

lle rK ra ft

!D schild rassen

da sL

e ürft ie zu mir nach Hause führt, d

we it

se in

ret ei ch m it a

rbst knickte. Die kleine W e ten He ggab elung ,d

M om en tt

letz der es, um Ba

let zte n

dem nt me o her nM um etzte und weiche im l

ei n

L

n

in ht nic

s ra

Im

mt der Stump f ein kom es g ts

zu en B a um en .

ste he n.

e iss re h Ic e. ass r t rS de

Ja W auf i n rklic e t t i h! ,m h W u as eK n i e fü t s i s r a

Inserate bewegen. Dieses Inserat macht Werbung für Werbung in Zeitungen und Zeitschriften. Der Verband SCHWEIZER MEDIEN schreibt dazu jedes Jahr einen Wettbewerb für junge Kreative aus. Dabei siegte auch diese Arbeit – kreiert wurde sie von Gaël Tran und David Moret, Werbeagentur Euro RSCG, Genf. www.das-kann-nur-ein-inserat.ch

ein Sp ass ,m it d er Vi elf ält ig

ke it

ein es In ser

ate sz

ue xp

eri me nt ier en .


28

MUSIK

www.blickamabend.ch

Zurück Die britische Band Muse um Frontmann Matt Bellamy (l.) wird mit dem neuen Album experimenteller.

→ CD-

NEWS

Weniger Jazz

Das Muse-Experiment Studioalbum «The 2nd Law» erfreuen Muse nicht alle Anhänger. 90ern zusammen. Nach unterschiedeit «The Resislichen Bandnamen tance» sollte dem wie Gothic Plague, hinterletzten MusikFixed Penalty und kenner klar sein, wer Rocket Baby Dolls Muse sind. Das Trio entschied man sich 1994 für um Matt Bellamy RON N Y’S C HOIC E! zählt zu den besMuse. Blick am Abend ten Rock-Acts Musikexperte überhaupt. Mit Der Meilenstein Ronny düsteren Hymnen Nach dem bereits Nenniger. wie «Uprising» beerfolgreichen Algeisterten die Englänbum «Black Holes and der ganze Zuschauerstadi- Revelations» folgte mit en, eroberten die Herzen «The Resistance» 2009 der zahlreicher Rockfans. Mit grosse Kassenschlager. Kriungewohnten Klängen mel- tiker lobten die fünfte den sich Muse nun zurück. Scheibe in den Himmel. Die elf Songs kassierten sogar Die Anfänge einen Grammy. Die einzelnen Mitglieder spielten in mehreren Bands Der Frontmann und kamen in den frühen Multiinstrumentalist Matt ronny.nenniger @ringier.ch

S

Bellamy schreibt die meisten Songs. Bekannt ist der schmächtige Engländer vor allem dank seiner Stimme, die in oberste Tonlagen vordringen kann. Privat ist Bellamy mit US-Schauspielerin Kate Hudson liiert. Die beiden haben Sohn Bing. Der Sound Muse setzen auf schwere und mit Pathos beladene Rocknummern. Ihre Alben hören sich wie Rockopern an. Progressiv-Rock vermischt sich mit Elektro und klassischen Elementen.

Das Album Eingefleischte Fans zeigen sich enttäuscht. «The 2nd Law» ist zahmer als seine Vorgänger. Statt harten Gitarren widmet sich das Trio ungewohnten Experimenten: Es scheint, als hätten sich Queen, Prince, U2 und Hans Zimmer für ein Konzeptalbum zusammengefunden. Rock, Dubstep, Electro und Klassik geben sich die Klinke in die Hand. Trotzdem, dem weitsichtigen Muse-Fan sollte auch diese Scheibe gefallen.

Sie kennen Muse nicht? Musik für: Rebellen, Melancholiker, Emos, Ausbrecher Klingt wie: Elbow, The Vaccines, Two Door Cinema Club Top-Hits: Supermassive Black Hole, Starlight, Uprising Bewertung:

«The 2nd Law» von Muse, Warner Music.



Plapperteller «Gölä hat meine Kindheit begleitet» Heute mit Jesse Ritch Sänger, Ex-Kandidat «DSDS»

Wenn Soul, dann Musik von Xavier Naidoo – er berührt mit seiner Stimme und dem Inhalt seiner Songs. Bei einem Casting singt man «Read All About It» von Emeli Sandé. Mit diesem Song überzeugt man jede Jury auf Anhieb. Diese Scheibe gebe ich nicht mehr her Michael Jacksons «History». Für mich das beste Album aller Zeiten. Dieser Song rotiert heiss auf meinem iPod Lykke Lis Ohrwurm «I Follow Rivers» – ein hammermässiger Song. So klingt die Schweiz Gölä hat meine Kindheit begleitet. Noch Fragen?

Opulent FRISCH → Sieben Jahre und vier Soloplatten stehen zwischen Seeeds letztem Studioalbum und «Seeed». Die neuste Studioproduktion der Berliner präsentiert sich gewohnt opulent. Die üblichen Dancehall-Töne wichen jedoch neuen Stileinflüssen wie Jazz und Electro. Bewertung: 

Mixtour VIELSEITIG → Sophie Hunger vermischt auf «The Danger of Light» sämtliche Stile wie etwa Indie-Pop, Jazz oder Folk. Die fantasievollen Texte machen aus der Platte ein kleines Kunstwerk. Bewertung: 

→ FÜNF SONGS FÜR …

… die Herbstferien

1 2 3 4 5

Frank Sinatra – «Autumn In New York» Melancholischer Klassiker. Macht Lust auf den Big Apple. Wyclef Jean – «Gone Till November» Diese Ballade lässt keinen kalt. Bittersüss und traurig. Van Morrison – «Autumn Song» Herbstlicher geht nicht. «Van, the Man» beschwingt. Carole King – «Sweet Seasons» Frische und fröhliche Nummer aus den 70ern. Green Day – «Wake Me Up When September Ends» Einer fürs Herz. Diese Rockballade rührt zu Tränen.

Fotos: Joseph Khakshouri, ZVG

SANFTER → Mit dem sechsten

MUTIG → Die Kanadierin Diana Krall widmet sich auf «Glad Rag Doll» nicht nur dem Jazz. Unter der Produzenten-Legende T-Bone Burnett nahm Krall Interpretationen von Songs aus den wilden Zwanzigern auf. Mutig aber gut. Bewertung: 


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

29

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 4. Oktober 2012

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.30 Guetnachtgschichtli 17.40 Telesguard 18.00 Tagesschau/Meteo 18.15 Weniger ist mehr 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell 19.25 Börse 19.30 Tagesschau/Meteo

16.10 Emergency Room – Die Notaufnahme 17.00 My Name Is Earl. Hochmut kommt vor dem Earl u. a. 17.50 Fussball: Uefa Europa League, 2. Spieltag, Anzhi – Young Boys

16.10 Elefant, Tiger & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Heiter bis tödlich – Fuchs und Gans 19.45 Wissen vor 8 19.50 Wetter/Börse

20.05 Das Great Barrier Reef Naturwunder der Superlative 21.00 Einstein Wieviel Kunststoff in uns steckt u. a. 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Aeschbacher Zurück in die Zukunft 23.20 NZZ Format 23.55 Tagesschau Nacht 0.10 In the Loop – Kabinett ausser Kontrolle D Komödie (GB 2009) mit Peter Capaldi, Tom Hollander

18.55 Fussball: Uefa Europa League, 2. Spieltag FC Basel – KRC Genk, live aus Basel. Moderator: Paddy Kälin. Kommentator: Dani Kern. 21.10 Top Gear D 22.30 Sportaktuell 23.00 Sommer-Challenge 23.35 Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel D Krimi (USA 2007) mit Casey Affleck, Morgan Freeman 1.30 MusicLab Mit 77 Bombay Street & Alvin Zealot

20.00 Tagesschau 20.15 Der Turm (2/2) Drama (D 2012) mit Sebastian Urzendowsky, Jan Josef Liefers, Claudia Michelsen 21.45 Kontraste Sparen bei den Reinigungskräften u. a. 22.15 Tagesthemen/ Wetter 22.45 Beckmann 0.00 Nachtmagazin 0.20 Der Turm (2/2) (W) Drama (D 2012) mit Sebastian Urzendowsky, Jan Josef Liefers, Claudia Michelsen

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.10 Die Rettungsflieger 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute spezial 18.05 Soko Stuttgart 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Notruf Hafenkante

16.25 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.25 Fussball Uefa Europa League MD 2: Metalist Kharkiv – Rapid Wien

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute Österreich 17. 30 Heute leben 18.30 Heute konkret 19.00 Bundesland heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Der Deutsche Fernsehpreis 2012 Mit Oliver Welke, Olaf Schubert 22.45 Heute-Journal/ Wetter 23.15 Maybrit Illner Ist nur die Altersarmut sicher? 0.15 Heute Nacht 0.30 Magnum Die Ausreisserin/ Wer einmal lügt 2.00 Soko Stuttgart (W) 2.45 Maybrit Illner (W) 3.44 @rt of animation

18.50 Fussball: Uefa Europa League, 2. Spieltag Metalist Kharkiv – Rapid Wien, live aus Kharkiv 20.55 Fussball: Uefa Europa League, 2. Spieltag Analyse 21.25 ZiB Flash 21.35 Hangover B C Komödie (USA 2009) mit Bradley Cooper, Ed Helms 23.15 Fussball: Uefa Europa League, 2. Spieltag B Highlights 0.00 ZiB 24

20.05 Seitenblicke 20.15 Die Rosenheim-Cops B Erben will gekonnt sein 21.05 Universum B Wüstenschiffe 22.00 ZIB 2 B 22.30 €co B 23.00 Menschen & Mächte B Anton Benya 23.45 Hart aber herzlich: Geheimnisse des Herzens Krimi (USA 1994) 1.10 French Connection – Brennpunkt Brooklyn B Thriller (USA 1971)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Menu Surprise 17.30 Schicksale 18.00 Land sucht Liebe 18.45 K11 – Kommissare im Einsatz. Angst um Baby Laura 19.30 Plan G

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Die Schulermittler 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.05 How I Met Your Mother. Montagsspiel/Wer den Penny ehrt 17.00 Taff 18.00 Funky Kitchen Club 18.15 Die Simpsons. Marge im Suff/Die Verurteilten 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Criminal Minds Melodie des Schreckens 21.15 Criminal Minds Das System 22.15 Criminal Minds Jahrestag 23.10 Harry’s Law Blut wird fliessen 0.00 Criminal Minds (W) Das System 0.55 Forbidden TV Erotik-Clips 1.40 Mike & Molly 2.20 Harry’s Law (W)

20.15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Gier 21.15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Am Ende der Jugend 22.15 Person of Interest Familiäres Druckmittel 23.10 White Collar Ist Hoffnung nur eine Illusion? 0.00 Nachtjournal 0.27 Wetter 0.30 Person of Interest (W) Familiäres Druckmittel

20.15 Galileo Big Pictures: Sieger und Besiegte Mit Aiman Abdallah 23.20 TV total Gäste: Die Toten Hosen, Carsten Strauch, Rainer Ewerrien, Enie van de Meiklokjes u. a. 0.20 Spezial – Wissen Weltweit Die verrücktesten Contests der Welt 1.20 Spezial – Wissen Weltweit Die verborgensten Schätze der Welt 2.10 Galileo Spezial

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

15.55 Cold Case. Die verlorene Tochter 16.45 Two and a Half Men. Haben wir eine Trittleiter?/Ein guter Schläfer 17.40 News 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Mein neues Auto 19.30 Achtung Kontrolle – Die Topstories der Ordnungshüter 20.30 Ran – Uefa Europa League 23.55 Ran Boxen – Fight Night 0.36 Late News 0.40 Undercover – Spezialeinheiten im Einsatz 1.30 Ran Racing – ADAC Masters Magazin (W)

17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.12 Wetter 18.15 Das Glück der Erde 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 19.58 Wetter 20.00 Tagesschau 20.15 Zur Sache Baden-Württemberg! 21.00 Marktcheck 21.45 Aktuell 21.58 Wetter 22.00 Odysso – Das will ich wissen! 22.30 Mahlzeit, Deutschland! 23.15 Nachtkultur 23.45 Literatur im Foyer 0.15 Odysso – Das will ich wissen!

16.25 X:enius (W) 16.50 Bob. Kurzfilm (D 2009) 17.00 Ein Moped auf Reisen (24/40) 17.25 Wildtiere, Nutzvieh und Touristen 18.20 Silex and The City 18.25 Die Farben der Wüsten (4/5) (W) 19.10 Journal 19.30 Federleicht und flügelweit – Die fantastische Reise der Vögel (4/5) 20.15 Die Tudors (9+10/10) 22.05 LSD – Vom Trip zur Therapie? 22.55 Ballada 23.55 28 Minuten 0.35 The Spiral (1/5) (W)

Nicht verpassen

20.15 Uhr auf Vox Chauffeur Frank Martin (Jason Statham) hat wieder jede Menge Ärger: Er soll den Sohn eines Drogenermittlers herumkutschieren. Jedoch wird dieser von der Drogenmafia entführt. Und ganz nebenbei muss sich Frank eine schiesswütige Gangsterbraut vom Hals halten. – Actionspektakel von Luc Besson.

→ Der Deutsche Fernsehpreis 2012 20.15 Uhr auf ZDF Die vier Sender ZDF, ARD, RTL und Sat 1 nominieren dieses Jahr zum 14. Mal deutsche Fernsehschaffende für ihre hervorragenden Leistungen. Die festliche Gala 2012 moderieren zum ersten Mal Oliver Welke und Olaf Schubert.

→ In the Loop – Kabinett ausser Kontrolle 0.10 Uhr auf SF 1 Die USA und Grossbritannien sehen den militärischen Einmarsch im Irak als unumgänglich. Doch der britische Staatssekretär (Tom Hollander) ist dagegen. Er verspricht sich und löst damit einen politischen Machtkampf aus.

Impressum

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

17.00 Mieten, kaufen, wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 Transporter – The Mission. Action (F 2005) mit Jason Statham 22.05 Hitman – Jeder stirbt alleine. Action (F/USA 2007) 23.50 Nachrichten 0.10 Transporter – The Mission (W). Action (F 2005)

16.05 Meine wilden Töchter 17.35 How I Met Your Mother. Das SuperDate/Brunch/Ted Mosby, Architekt u. a. 20.15 Bauer, ledig, sucht ... 22.00 Jung, wild & sexy – Baggern, saufen, Party machen 23.25 Jung, wild & sexy – Baggern, saufen, Party machen 2.25 Bauer, ledig, sucht ...

C Dolby D Zweikanalton

TOP

→ Transporter – The Mission

16.15 Die Yunnan-Bahn 17.45 China auf der Überholspur 18.30 Nano spezial: Überleben im Alter 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Wissen aktuell: Rasante Zeiten 22.00 ZiB 2 22.25 Buenos Aires 1977 C. Thriller (RA 2006) mit Rodrigo De la Serna, Pablo Echarri, Nazareno Casero 0.00 10 vor 10 0.30 Rundschau 1.15 Kämpferherzen 1.40 Hessenreporter 2.10 Schweizweit

A S/W B Untertitel

→ TV-TIPPS DES ABENDS

© 2012

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 633 000 (MACH Basic 2012-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Fabian Zürcher Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Vakant Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 88, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: salesservices@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Leiter Digital Media: Martin Fessler Leiter Publishing Service: Roland Grüter Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: AIO Group AG, Betty Bossi AG, cash zweiplus ag, Energy Schweiz Holding AG, Energy Bern AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, EVENTIM CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Goodshine AG, Infront Ringier Sports & Entertainment Switzerland AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Original S.A., Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Ringier Africa AG, Ringier Digital AG, Ringier Studios AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA (Frankreich), Ringier Publishing GmbH (Deutschland), Juno Kunstverlag GmbH (Deutschland), Ringier (Nederland) B.V. (Holland), Ringier Kiadó Kft. (Ungarn), Népszabadság Zrt. (Ungarn), Ringier Pacific Limited (Hongkong), Ringier China (China), Ringier Vietnam Company Limited (Vietnam), Get Sold Corporation (Philippinen)

c 1999 v1.1 eps


31

RÄTSEL

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Gesamtwert:

7 × ein SKIN YOGA bioLAB 1435 Fran ken Ecocert-Set von ARTDECO im Wert von je 205 Franken! Die neuen SKIN YOGA bioLAB Ecocert-Produkte von ARTDECO garantieren mit dem Siegel «Biologische Naturkosmetik» höchste Qualität. Im Set enthalten: ein Ultra Moisture Fluid, eine Regenerating Face Cream, ein Cleansing Gel und ein Firming Anti-Age Serum. www.dekora.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken! Nicht übertragbar, 1 Jahr gültig, keine Barauszahlung.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 5. Oktober 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 2. Oktober: HEULTON Gewinner der Kw 39 (Ledersofa, Modell STOCKHOLM, von Beliani®) B. Dalliard, Salgesch

→ BRÜCKEN

2

3

4

1

4

5 3 2

6

3 3

2 2

4

2 2

1

leicht

4 3

3 2

3 2 1 3 3

3 3

2 1 3

3 2

Conceptis Puzzles

3 2 3 3 3 11010002511

mittel

3 3 4 4 2

2

3

1

2 3

3

3 2

5 2 1

3 3

3 1

2

2 2

Conceptis Puzzles

4 3 5

2 2

2 3

3 3

2

Beispiel:

2

1

3

1

4

4

4

5

1 2

2

3 3 8

2

3

5

4

11010000487

3 2 1

3 2 5

2

0 1 1 5

1

8

13

3 1 5

4

0

4

4

2 9

2 11010001946

3

7

4 7

1 6

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

4

3

3 3

2

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

4

2

So gehts:

08010009167

1

3

2

Conceptis Puzzles

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht. www.raetsel.ch/bruecken

1

1

→ BIMARU

So gehts:

1

5

9 8 4

Conceptis Puzzles

2 8 5

0

4

0

2

1

3

1

mittel

schwierig

7 6 1

6 4 6 4 7 06010016327

6 4 2

4 2 2 6 4

5

1

3

5 7 7 8

7 8

3 2

3 8 Conceptis Puzzles

06010002648


Illustration: Alain Scherer

32

UNTERHALTUNG

www.blickamabend.ch

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sie wollen Klarschiff machen? Sofern Ihnen Ihr Ziel auch wirklich aus tiefstem Herzen entspricht, können Sie sogleich loslegen. Flop: Lassen Sie Ihre Ungeduld nicht an Ihren Liebsten aus. Suchen Sie nach einem Ventil, wo Sie Dampf ablassen können.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Frühlingsgefühle können auch im Herbst aufkommen. Bei der Partnerwahl dürfen Sie aber ruhig etwas wählerisch sein. Flop: Nehmen Sie eine Standortbestimmung vor. Es sind neue Konzepte gefragt, für finanzielle Sicherheit!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Die Arbeit hat sich gelohnt. Es gelingt Ihnen, alte Ängste und Unzulänglichkeitsgefühle problemlos ad acta zu legen. Flop: Es wird nichts so heiss gegessen, wie es gekocht wird. Beherzigen Sie diesen Leitsatz, das schont Ihre SieNerven!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Als Vorreiter sind Sie immer sehr gefragt. Schauen Sie sich dennoch nach Gleichgesinnten um, damit Sie ein starkes Team bilden können. Flop: Werden Sie Ihren Worten gerecht? Versprechen Sie nur, was Sie auch halten können.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Am Nachmittag überkommt Sie eine sentimentale Stimmung. Zögern Sie nicht, die Person, an die Sie gerade gedacht haben, anzurufen. Flop: Gehen Sie griesgrämigen Personen aus dem Weg. Sie haben Besseres zu tun, als Fussabtreter zu spielen!

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Die Liebesampel springt auf Grün. Amor fliegt Ihnen um die Ohren und möchte unterhalten werden. Lassen Sie sich etwas einfallen. Flop: Beziehen Sie in Ihre Pläne nicht nur die momentane Situation mit ein, sondern planen Sie auch langfristig.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Wer Sie sehr gut kennt, weiss, dass sich unter Ihrem kontrollierten Auftreten ein intensiver Kern verbirgt. Jemand schafft es, bis dahin vorzudringen. Flop: Es ist ratsam, das Feld kampflos zu räumen. Gerade damit beweisen Sie wahre Grösse.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Jemand sorgt mit einem unkonventionellen Vorschlag für Furore. Das gefällt Ihnen und regt zu übermütigen Taten an. Flop: Schütten Sie wegen ein paar Misstönen nicht gleich das Kind mit dem Bad aus. Besser, Sie fragen nochmals genau nach.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Ihr innerer Rebell nimmt sich eine Bedenkpause. Sie überlegen sich, in welchen Bereichen sich eine Revolution lohnt und wo nicht. Flop: Grosse Leckerbissen fallen Ihnen nicht einfach in den Schoss. Sie müssen sich diese erst verdienen.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Es hat genug andere Leute die sich übermässig in den Mittelpunkt drängen. Auf der Bühne ist es Ihnen ausnahmsweise zu bevölkert. Flop: Zum Feierabend macht eine Laus Anstalten, über Ihre Leber zu kriechen. Gehen Sie früh ins Bett.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Am Morgen arbeiten Sie Ihre Pendenzenliste ab und bringen Angefangenes zu Ende. Gönnen Sie sich dafür einen lockeren Nachmittag. Flop: Schieben Sie ein anstehendes Gespräch nicht mehr auf die lange Bank. Klären Sie die Sache.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Im trauten Kreis Ihrer Liebsten fühlen Sie sich wohl. Dankbar tanken Sie Geborgenheit. Familienzeit ist wertvoll. Flop: Mit Geld können Sie normalerweise gut umgehen. Doch heute ist nicht der günstigste Tag, um Investitionen zu tätigen.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Solange mit dem Internet noch keine Fliegen erschlagen werden können, ist es kein Ersatz für die Zeitung! Sitzen zwei kleine Spatzen auf einem Baum. Fliegt ein lauter Düsenjäger mit langen Kondensstreifen über sie hinweg. Sagt der jüngere Vogel zum älteren: «Mensch, hat der es aber eilig.» Darauf antwortet der andere: «Hör auf, klug zu reden. Ich will dich mal sehen, was du machen würdest, wenn dir der Hintern qualmen würde.»


N R E L L H U RZO E 0 V 0 . ZU 0 S 2 T E ICH T N – U HE ÉCLARER D

N EonN WfüI N E G T Z 2 T r E J CHEN HOLLYWOOD DER UPeEFrsA en  

N ALE 2 WO für das FI 2 Tickets LE AGU E S N O PI CH AM ab

w w w.tele

club.ch/b

...UND 360 WEITERE KINOFILME PRO JAHR ALS TV-PREMIEREN. Willkommen im Kino zu Hause. Teleclub zeigt die aktuellsten Kinofilme als TVPremieren – jeden Monat 30 Erstausstrahlungen. Das sind 360 Filmhits pro Jahr – ohne Werbeunterbrechung. Dazu ein erstklassiges Programm an Serien, Krimi-, Sci-Fi- oder Comedy-Sendungen sowie atemberaubenden Dokumentationen. Und nicht zu vergessen, das beste Familienprogramm mit den Exklusivkanälen Disney Channel und Disney Cinemagic und weiteren Disneyprogrammen, faszinierenden Tiersendungen und hochemotionalem Romance TV.

JETZT ABONNIEREN UND 2 MONATE ALLE KANÄLE GRATIS GENIESSEN: 044 947 87 87 oder www.teleclub.ch

© 2010 Pathé Films AG. All rights reserved.

À R IE N


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Pamela sucht ...

«... einen spontanen und humorvollen Mann» Alter: 28 Jahre Wohnort: Schlieren ZH Grösse: 1,70 m Beruf: Krankenschwester Sternzeichen: Löwe Für meinen Liebsten würde ich: Alles tun.

So verführe ich: Mit Blicken. Meine Macke: Ungeduld. Törnt ab: Behaarte Männer.

Marlis, du liebä Schatz, ha der uf dem Wääg einisch me wellä dankä sägä für d’Liebi und s’Vertrouä wo du mier immer schänksch! Dini BÄR-Ä-liebi Ich blickte in Deine Augen, erkannte Deine Seele wieder und sagte: «Da bist Du ja nach all der Zeit. Mein ganzes Leben lang habe ich auf Dich gewartet.»

Hoi Serena, ich wünsche nachdreglich alles Gute zu deinem 20. Geburi. Bleib so, wie du bist. Von ganzem Herzen, Jan.

7.11.09 oise Tag. Engel ich lieb dich so. Du bisch einzigartig und machsch mich so glücklich. B & C you & me forever! <3

Liebs Mami, ich wünsch dir nur das Allerbeschte zum Geburtstag. Han dich ganz fescht lieb, dini Carmen

Törnt an: Schöne Hände. Wenn ich traurig bin: Höre ich Musik. Ich kann nicht: Ohne meine Hündin Nunzia sein. Kontakt: 0410_pamela@bsingle.ch

Christophe sucht ...

«... eine Frau, die mich beeindrucken kann» Alter: 19 Jahre Wohnort: Happerswil TG Grösse: 1,82 m Beruf: Patissier Sternzeichen: Stier Ein Star, der mich beeindruckt: Andreas Caminada (Schweizer Koch).

I love you all

Schatzchäschtli ...

Glupsimäfibuuh -) Ich möchti Dir, min Liäbling, für hüt äfach nur än wunderschönä Abig wünschä!! Dis Spatzchen!!

So verführt man mich: Mit Tattoos.

www.blickamabend.ch

André, am 3.10., hemmer eus unterhalte bim hindere Kiosk ide Bahnhofshalle Züri. Du wirsch gliebt, au wenns ned immer gsesch! Nur s’Bescht wünscht dir d’ Blondine mit de Brülle!

sch s’ Mis TAMIFLUU, bi uf der Beschte Zwilling e, das ganze Wält :) Dank uf ich m oi Fr es dich gid. . euses zemewohne <3 Knuddler

Giulia, ich will i dine blaue Bergseeliauge versinke und für jedes Lächle, vo du mir schänke würdisch e Rose pflanze ... Bitte gib mir äntli e Chance!

ke I ha dr wölle vo Herze dan st..<3 Be die ch bis du mi sege Ma Welt de vo st Re Du und ii geg de rli hte Töc dis h dic uf lz bin sto

Aues guete zu dim 15. Geburi, Estii, gniesses , es isch dy Tag . Mir hei di gern <3<3

Schmusebär, ech danke der för die wondervolle 34 Mönet! Ganz schöni Ferie, ech vermesse dech etz scho! Ech liebe dech & freu mi, dech bald weder i de Arme z ha ... Hey Babe, du besch s’Beschte, wo mer het chönne passiere!! Ich liebe Dich öber alles <3 PS. Ich bin meh als sicher, wett Dich för emmer :) Baby B

Hey Ingo, am 2.10.12 sind mer am Füür im Aquabasilea gsässe, negscht DI am 9.10.12 wieder uf die 20 h glichi Ort? Griessli Nicole

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Getränk: Wodka Martini. Mein Sound: Elektro. Meine Hobbys: Schwimmen, Triathlon. Bester Anmachspruch: Wenn du ein Pizzabelag wärst, was bist du? Ich verliebe mich: Wenn die Chemie stimmt. So verführt man mich: Mit Persönlichkeit. Das will ich mal erlebt haben: Weltreise. Kontakt: 0410_christophe@bsingle.ch

Könnt ihr mich sehen ? Der kleine Leroy versteckt sich am liebsten in einer Gruppe von Kuscheltieren. Wie süss! Ein Bild von Mary-Lu Baumann aus Arlesheim BL Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


35

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Streetspy

von Laura Anahi & Rita Peter

Wild Wild West – nun auch im Winter

1

Diesen Sommer gab es Fransen in allen Varianten. Die Idee der kleinen aneinandergereihten Zöttelchen haben sich schon die Hippies bei den Indianern abgeschaut. In unserer Zeit erleben sie ihr Revival mit den Fransenboots der französischen Designerin Isabel Marant. Wintertauglich ist dieser Trend insbesondere auf Jacken, Mänteln, Stiefeln und Taschen. Zudem sind sie ein fester Bestandteil jeder Bobo-Garderobe geworden, also all jener, deren Stil ein Mix aus Bourgeois und Bohemian ist. Aber Vorsicht! Es gilt, wer sich im angesagten Fransen-Look einkleiden möchte eine wichtige Faustregel: Weniger ist mehr! Ein Einzelteil mit Fransen genügt. Ausser man ist Pocahontas.

2

1

3

Celeste, Lebenskünstlerin aus Allschwil BL

2

Natalja, Shopmanagerin aus Zürich

3

Yan, Kellnerin aus Wien (A)

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

«Hoi Schatz, weisch was? Figg di!» O-ooo! Dieser Ausdruck des Bedenkens ging gestern mehrfach durch die Abteile. Wir sassen in der S-Bahn nach Zürich, mitten im Feierabendverkehr. «O-ooo» murmelte es also links und rechts. Denn vor unseren Augen und Ohren breitete sich ein veritabler Beziehungsknatsch aus. Dabei hatte alles ganz harmlos angefangen: mit einem langgezogenen, gut gelaunten «Hooooooooi Schatz». Die Frau hinter der Stimme konnte ich nicht sehen. Ich stellte sie mir aber so vor: dunkelhaarig, mit Gelfingernägeln und einer gefälschten LouisVuitton-Tasche, die sie am Strand von Djerba für «good price» gekauft hatte.) «Wo biiiiiisch?», fragte sie nun süsslich. «Jetzt geht das los», dachte ich mir und machte mich auf Liebesgeflöte gefasst. «Gsehmer eus nachher no», hauchte sie und man hörte ihr an, dass das eine rhetorische Frage war und ihr Abendprogramm mit dem Liebsten längst klare Sache war. Für sie. Denn nun schien sie irritiert. «Weisch was?», fragte sie und suchte schnaubend nach Worten. «Weisch was … du ... du … weisch was? Figg di doch eifach.» O-ooo. katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Was sind die Vor- und Nachteile, lange im Hotel Mama zu wohnen?

Alex (18) Lehrling aus Zürich Der Vorteil ist, dass man viel Geld sparen kann. Leider wird man auch weniger schnell selbständig.

Lara (15) Schülerin aus Meilen ZH Positiv ist das ordentliche Zuhause – bei den Eltern wird geputzt, gekocht und gewaschen. Dafür hat man natürlich auch bestimmte Regeln zu befolgen.

Jomar (14) Schüler aus Zürich Noch bei den Eltern zu wohnen, hat für mich nur Gutes, vor allem dass man nie alleine ist. Momentan möchte ich noch nicht auf mich selbst gestellt sein.

Roma (49) Geschäsleiterin aus Deutschland Im Hotel Mama wird man verwöhnt. Das ändert sich, wenn man alleine wohnt. Wie alles im Leben hat es positive und negative Seiten.


Morgen im

Das Wetter

Steve Lee (†46)

Fr. 2.– am Kiosk

 Schlitzer-Prozess Das sagt der Kosovare vor Gericht.

Am 2. Todestag erzählt Brigitte Balzarini-Voss, warum Steve immer weniger mit ihr spricht.

 Täglich Bares BLICK macht kluge Köpfe reich!

MORGEN

GELDSEGEN →

Ohne Testament fliesst das Geld zu Prinz Charles.

Vorbild Prinz Charles ist ein grosser Wohltäter.

22° Sonntag

16° Basel Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Der ewige Erbe

Samstag

Montag

22° 0% 8h

Heute vor einem Jahr:

Nebel, 25°

19°

GO

NEWOD S! Glogger mailt …

E

… Katharina Büttiker Präsidentin Stiftung für Tiere

Von: glh@ringier.ch An: info@animaltrust.ch Betreff: Welttiertag

Fotos: Keystone

in Gesetz aus dem Mittelalter sorgt in der britischen Grafschaft Cornwall dafür, dass der Herzog von Cornwall automatisch Erbe von Grundstücken wird, wenn der Besitzer ohne Testament stirbt. Prinz Charles, der auch Herzog besagter Grafschaft ist, flossen so allein in diesem Jahr umgerechnet 833 000 Franken zu. In den letzten sechs Jahren waren es umgerechnet über 1,5 Millionen. Normalerweise profitiert in Grossbritannien die öffentliche Hand von Hinterlassenschaften, die nicht per Testament einem Erben zugeordnet werden können. Deshalb wird auch verschiedentlich Kritik an dem mittelalterlichen Gesetz laut. Doch Prinz Charles kann man nichts vorwerfen. Er behält das Geld nicht einfach für sich, sondern unterstützt damit seit 40 Jahren Wohltätigkeitsorganisationen. Vorbildlich, dieser Prinz. noo

Liebe Katharina Büttiker Gut, dass es Tierfreunde wie Sie gibt. Gut, dass wenigstens Sie den heutigen Tierwelttag nicht vergessen. Und uns Menschen vor Augen halten: Sind Tiere Sachen oder Lebewesen? Was ist mit der Massentierhaltung? Warum setzt sich die Tierquäl-Lobby in Bern durch? Kann ich Fleisch geniessen, wenn ich weiss, wie und wo Tiere brutal abgeschlachtet werden? Wir fackeln Regenwälder ab – für Tierfutter! Wir schauen nur mehr auf den Preis, wir Idioten! Müssen wir jeden Tag Fleisch essen? Nein. Und wenn, dann bitte Fleisch von einem Metzger wie meinem Edi in Uitikon. Der weiss noch genau, woher sein Fleisch kommt! Helmut-Maria Glogger

Anzeige

ILAWAY SBB RA NGEBOTE A KOMBIMIT MIND.

Foto: perretfoto.ch

10% RABATT Wandern Sie über historische Alpenpässe und entdecken Sie kristallklare Bergseen. Kaufen Sie für Ihren nächsten Ausflug ein RailAway-Kombi-Angebot am Bahnhof oder online unter sbb.ch/sport-erholung und Sie profitieren von grosszügigen Rabatten.

Wanderungen am Bahnhof oder online kaufen.

RailAway

04.10.2012_BS  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you