Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Weg vom SektenSchiff

Dienstag, 3. Juli 2012 Zürich, Nr. 126

Katie Holmes verhindert, dass Scientologen Tochter Suri erziehen.

 PEOPLE 16/17

HEUTE ABEND

21° MORGEN

26°

Sportler mit Sorgen Beachvolleyballer Sebastien Chevallier, Sascha Heyer, Nadine Zumkehr bei der Anprobe in Deisswil BE.

Fotos: Keystone (2), istockphoto, SRF

Schuluniform für Olympia

Wie sehen die denn aus?

D

ie Schweizer Olympiaausrüster haben ein sicheres Händchen für das Falsche. Alles zwei Jahre, sommers wie winters, werden wir Zeugen von schrecklichen modischen Missgriffen. Die Blazer und Jupes und Ho-

86 Jahre vermisst Aletschgletscher gibt endlich drei Bergsteiger frei.  SCHWEIZ 4/5

sen des Jahrgangs 2012 sind so weit vom guten Modegeschmack entfernt wie der einzige Schuss Balotellis auf Casillas Goal. In der schlecht geschnittenen Schuluniform für die Eröffnungszeremonie der olympischen Sommerspiele in Lon-

Je früher, desto besser

Wer jung mit Küssen beginnt, hat später den schöneren Sex, behauptet eine Studie.  SCHWEIZ 5

don sehen selbst die athletisch gebauten Beachvolleyballer so zerknittert und unsexy aus wie Tramkontrolleure. Was die Sportler selbst dazu sagen – und wie Swiss Olympic die Tenüwahl schönredet.  NEWS 2/3

Komödie voller Charme «Nick und Norah – Soundtrack einer Nacht»: Irrfahrt Heute durch New York. Ab e n d im TV  SF 2 23.45


2

NEWS

Da passt gar nichts

→FUSSBALLER AN OLYMPIA

Xhaka mit dabei – Shaq nicht

eps

Schweizer Kader für London: Tor: Benaglio, Siegrist. Abwehr: Affolter, Daprelà, Klose, Morganella, Rodriguez, Schär. Mittelfeld/Sturm: Abrashi, Behrami, Drmic, Emeghara, F. Frei, Kasami, Mehmedi, Wiss, Xhaka, Zuber.

Im Aufgebot Granit Xhaka im Trikot der Nati.

Blazer Die Idee, sich vom angesagten PreppyChic inspirieren zu lassen, wäre gut. Doch die Jacke ist verschnitten und sitzt überhaupt nicht.

Fotos: Charly Rappo/Le Matin (2), Keystone (3), Reuters, André Häfliger, Sven Thomann, Thinkstock, Universitätsbibliothek München, Ausriss The Sun

Die Überraschung ist perfekt, als Coach Pierluigi Tami heute das OlympiaAufgebot der Schweizer Fussballer bekannt gibt: Granit Xhaka steht im 18-Mann-Kader. Noch gestern sah es danach aus, als werde sich das Mittelfeld-Talent ganz auf die Vorbereitung mit Mönchengladbach konzentrieren. Sinneswandel über Nacht? Nein. Tami erklärt: «Ich spüre bei Granit, dass er mit uns spielen will. Aber wir haben die Lösung mit dem Verein noch nicht ganz gefunden. Aber die Gespräche laufen gut. Favre ist einverstanden, dass Xhaka zu Olympia geht. Aber er ist nur der Trainer.» Anders als Xhaka wird Shaqiri (neu bei Bayern) in England nicht dabei sein. Captain der Olympia-Equipe wird Diego Benaglio (28) sein. Der Wolfsburg-Goalie sowie Fiorentina-Aufbauer Valon Behrami (27) und Timm Klose (24) sind die drei Verstärkungsspieler, die über 23-jährig sind.

www.blickamabend.ch

Bluse Der dezente rote Streifen erinnert an einen Winchester-Kragen und passt zum Blazer im britischen Stils – aber leider nur zu ihm.

Hose Der Tiefpunkt des Outfits. Zu weit, zu lang und ein knittriger Stoff. Die Designer haben den aktuellen «slimline»-Trend einfach ignoriert.

Jupe Mehr Biederkeit kann ein Stück Stoff kaum ausstrahlen. Das Anthrazit geht nicht zum Nationalrot, Schnitt und Länge sind wenig schmeichelhaft.

Schuhe Die Sneakers bilden einen missglückten Stilbruch zur Jacke. Hier hätte der Preppy-Stil gut wieder aufgenommen werden können.

Schuhe Der geschnürte Ballerina ist besser gelungen als das Männer-Modell doch zum restlichen Outfit passen sie höchstens, weil sowieso nichts passt.

PREPPY-CHIC → Swiss Olympic

lässt unsere Athleten in London in Schuluniformen aureten. deborah.rast @ringier.ch

S

ind diese Tenus der biedere Tiefpunkt in der Schweizer Olympia-Geschichte? Seit heute ist klar, was unsere Athleten bei der Olympia-Eröffnungszeremonie tragen werden. Denn die ersten grau-rot-weissen

→ HEUTE DIENSTAG

Zeiten in MEZ.

2.13 Uhr, Kandahar Bei einem Selbstmordanschlag im Süden Afghanistans sind mindestens 7 Menschen getötet und 23 weitere verletzt worden.

Chef Bob Diamond mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Gestern hatte bereits der Chef des Verwaltungsrats, Marcus Agius, seinen Rückzug angekündigt.

7.43 Uhr, London Wegen eines Manipulationsskandals ist Barclays-

8.12 Uhr, Zürich  Kaum hat Ex-SNB-Präsident Philipp Hildebrand bei

Tenues sind bei ihnen angekommen. Am 27. Juli beginnen die Spiele in London. Sportlich sind an dem Outfit höchsten die Schuhe – sonst gleicht es eher einer schlecht geschnittenen englischen Internatsuniform (siehe oben). Dies

war offenbar auch die Ins- überzeugt: «Es ist gut, es ist piration: «Weil wir nach frisch, es ist schweizerisch, England gehen, haben wir es ist qualitativ hochwertig uns für einen britischen Stil und es gibt uns ein wenig entschieden, mit einem Farbe. Ich wollte nichts, englisch-inspirierten Wap- was zu stark bling-bling ist.» pen auf dem Die AthleHemd, dem «Die Farben ten sind weniBlazer und der Regenja- passen gut zu ger übercke», sagt London.» zeugt: «Die Gian Gilli, Tenues sind Sportdirektor von Swiss nicht sehr feminin. Wir seOlympic gegenüber «Le Ma- hen tatsächlich ähnlich aus tin». Gilli ist vom Outfit wie Militärkrankenschwes-

Blackrock angeheuert, kauft der Vermögensverwalter Schweizer Firmen. Blackrock übernimmt von Swiss Re die auf Fondsinvestitionen spezialisierte Private Equity Partners AG. Die Firma verwaltet Vermögen von 7,5 Milliarden Dollar. 10.35 Uhr, Rom Die italienische Regierung

will eine neue Serie von drastischen Einsparungen in der öffentlichen Verwaltung möglichst rasch durchsetzen. Regierungschef Mario Monti will damit noch in diesem Jahr zehn Milliarden Euro einsparen. 11.15 Uhr, Bern  Der Schweizer Konsumentenschutz hat 12 393 TV-


3

Dienstag, 3. Juli 2012

Atlanta 1996

Sydney 2000

In den USA erreicht der Folklore-Kitsch seinen Höhepunkt. Auf diesem Bild fehlt nur noch Uwe Ochsenknecht, der versucht, der CH-Delegation das Geheimrezept des Appenzeller-Käses zu entlocken.

Die Schweiz ein einig Volk von grauen Mäusen? Oder Zöllnern? Das Tenü sieht aus wie eine Depression zum Überstreifen. Ein Wunder, dass sich Mirka trotz diesem Outfit in Roger verliebt hat.

Neues aus Absurdistan Eine Mutter, vier Töchter und drei Liter Silikon Alle Busen falsch Britischer SilikonClan.

Athen 2004

Peking 2008

Dass Blau zu Rot und Weiss passt, wissen die Amerikaner und die Briten schon lange. In Athen beweisen auch die Schweizer, dass ihnen die Farbe steht. Abzug gibts für die unsägliche 3/4-Länge der Hosen.

An den Spielen in China erinnern unsere Spitzensportler in ihren beigefarbenen Jackets an eine Horde grossgewachsener Pfadfinder. Immerhin verdient das Outfit das Prädikat «fröhlich».

Mama Chantal schwärmt: «Ich habe die Brüste von Kim Kardashian. Sie sind toll. Ich fühle mich wieder jung.» Sie liess ihre Brüste von 1996 an in drei Operationen vergrössern. Dann begann das mit ihren Töchtern. Jede der vier älteren hats auch machen lassen. 13 Mal rannte die Familie laut «The Sun» zum Busendoktor. Nur die Jüngste, die ist noch zu jung, erst 14; sie heisst Britney. Mama Chantal sagt: «Ich liebe die Busen meiner Töchter und ich bin sicher, Britney wird diesen Weg auch einschlagen.» Einziges Problem: «Britney ist die Klügste von allen.» Doch es gibt Hoffnung für Mama. «Sie färbt ihr Haar schon blond.» rig

Heute Mittag im Internet:

«Geburtsurkunde» von Amerika Wegen des deutschen Kartografen Martin Waldseemüller heisst Amerika Amerika. Jetzt fanden Wissenschaftler in der Münchner Uni-Bibliothek ein bisher unentdecktes seiner etwa 500 Jahre alten Werke. Auf den Waldseemüller-Karten tauchte der neu entdeckte Kontinent erstmals unter der Bezeichnung «America» auf.

tern. Die Farben passen gut zu London. Ich finde, das Design ist ziemlich gelungen», sagt Seglerin Nathalie Brugger. Beach-Volleyball-Spieler Patrick Heuscher amüsiert sich über den Schuluniform-Charakter: «Man hat damit das Gefühl, ans College in Oxford oder Cambridge zu gehen.» Kollege Sébastien Chevallier meint: «Die Outfits spielen keine grosse Rolle. Vorausgesetzt, wir

können überhaupt mitmarschieren.» Ist für den nächsten Morgen ein Match angesagt, werde er auf die Zeremonie verzichten. «Ich werde dann das Outfit bloss im Zimmer tragen.» Für Barbara Lienhard, stellvertretende Ressortleiterin Lifestyle der BlickGruppe, spiegeln die Schuluniformen die Orientierungslosigkeit unseres Landes wider: «Bei Repräsentationsanlässen wurde stets

Spots untersucht – mit alarmierendem Resultat. Über die Hälfte der Spots bewerben Fast Food, Fertigprodukte und Süsses. Im Kinderprogramm warben nur 0,2 Prozent für Gemüse. 12.02 Uhr, Zürich Schweizer Banken führen immer mehr spezielle Bedingungen für Kunden im Aus-

ein Ethno-Klischee bemüht.» Dass dieses Image veraltet ist, scheine in den Köpfen der Menschen wenigstens angekommen zu sein. «Doch was kommt nach Michel Jordi? Für was steht die Schweiz? Nicht nur für Heidi und Edelweiss, aus unserem Land kommen auch Labels wie Akris oder Rolex – die für Schweizer Qualität und Stil auf internationalem Niveau stehen.» 

land oder Kunden mit ausländischem Pass ein. Deren Anfragen beschäftigten Bankenombudsmann Hanspeter Häni 2011 häufiger. 13.05 Uhr, Moutier BE Die US-Firma Greatbatch Medical will ihre Aktivitäten im Berner Jura nach Mexiko und in die USA auslagern. 180 Jobs sind in Gefahr.

→ TWEET DES TAGES User @PitchStaub über Flug-Verhandlungen mit Deutschland:

Durchflug im Lärmstreit? So verkauft man eine Bruchlandung als Kompromiss. Leuthards Lehrstück in politischer Kommunikation ist ein Bluff. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Mit dem Bauch durch die Wand Teenie-Mütter-Doku 2. Wetter Frauenfeld Das Openair wird feuchtfröhlich 3. Andreas Varady 14-jähriges Gitarren-Genie


4

Befehlsausgabe von André Blattmann, Chef der Armee

SommerSpass Geschätzte Leserinnen und Leser, erinnern Sie sich an mein Lieblingsrezept «Kalbsnuss im eigenen Saft gebraten»? Ich schulde Ihnen noch immer das zugehörige Dessert. Allerdings ist mein Schoggidessert im Sommer nicht passend. In der Armee lernt man, Varianten auszuarbeiten, darum hier meine Sommeralternative: Melonensuppe für 6 bis 8 Personen. 2 reife Cavaillon-Melonen, 2 Zweige frische Pfefferminze, 4 Esslöffel Zucker, 1 frischer Ingwerknollen, 1 Limette, Sauerrahmglace. Am Vorabend (nach dem Lesen des Blick am Abend) die Pfefferminzblätter in ½ Liter kochendes Wasser einlegen, 4 EL Zucker und 1 EL geriebenen Ingwer dazugeben. Über Nacht ziehen lassen. Die Melonen halbieren, von Kernen befreien; aus dem Fruchtfleisch pro Person zwei bis drei kleine Kugeln ausstechen (spätere Garnitur) und kalt stellen. Das übrige Fruchtfleisch von der Schale lösen, im Mixer mit der Pfefferminzflüssigkeit mixen, in Schüssel giessen. Schale der Limette fein abreiben und dazu rühren, kalt stellen. Evtl. mit gesüsstem Verveine-Tee oder zusätzlich wenig Ingwer verfeinern. Vor dem Servieren aufrühren, dann in Suppentellern anrichten. Melonenkugeln und je 1 Kugel Sauerrahmglace dazugeben, mit 1 Blatt Pfefferminze garnieren. Kalt geniessen. befehlsausgabe @blickamabend.ch

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Bergdrama nach 86 Jahren geklärt

Ewiges Eis Aletschgletscher gab drei Skelette frei.

FUND → Touristen entdecken

der, sie sind damals alle zwischen 22 und 31 Jahre alt. Die vier Freunde kehren nie zurück, bleiben für immer verschollen. Es ist das schwarzem Leder mit neun grösste BergsteigerunFranken – die neuste Mün- glück, an das sich die Lötze hat Jahrgang 1921 –, schentaler erinnern köneine Sackuhr, eine Tabak- nen. pfeife, Schneeschuhe und Handelt es sich bei den Bergstöcke herum. menschlichen Überresten Der Fundort liegt auf um die Vermissten? Gehalbem Weg zwischen Kon- wissheit soll jetzt die DNAkordiaplatz und Märjelen- Analyse des gerichtsmedisee. Die Entdeckung könn- zinischen Instituts in Sitten bringen. te Licht in ein Drama brin- DNS-Analyse Die Fliessgen, das vor geschwindig86 Jahren das soll Gewissheit keit des GletWallis er- bringen. schers beschütterte. trägt 150 MeRückblende: Es ist der ter im Jahr. Wo die Männer 4. März 1926. Vier junge genau verunglückt sind, Männer aus dem Dorf Kip- wird daher wohl auf ewig pel im Lötschental bre- ein Geheimnis bleiben. Unchen auf zu einer Berg- geklärt bleibt vorerst auch, tour im Aletschgebiet. Es was aus dem vierten Kamesind die Brüder Johann, raden geworden ist. Ob der Cletus und Fidelis Ebener Gletscher ihn später und ihr Kamerad Max Rie- freigibt?

Überreste von drei Menschen auf dem Aletschgletscher. michael.scharenberg @ringier.ch

E

in britisches Paar verbringt seine Ferien in der Schweiz. An einem sonnigen Tag vergangene Woche brechen die beiden auf. Sie wollen wandern in einer der spektakulärsten Landschaften der Alpen: im Gebiet des Aletschgletschers. Am Rand des riesigen Eisstroms machen die Wanderer eine grausige Entdeckung, wie der «Walliser Bote» heute berichtet. Auf einem Areal von einigen Dutzend Quadratmetern stossen die Briten auf menschliche Skelette von drei Personen. Wohl freigegeben vom ewigen Eis. Verstreut liegen Kleiderreste, ein Fernglas, ein Portemonnaie aus

Vermisst Max Rieder.

Eltern umarmen Accola in der Kirche ABSCHIED → Die Familie des

getöteten Jann-Andri († 8) teilt ihre Trauer mit Ex-Skistar Paul Accola.

D

ie Kirche St. Johann in Davos Platz GR war gestern bis auf den letzten Platz besetzt. Die Trauer um Erstklässler Jann-Andri († 8) lässt das ganze Dorf zusammenrücken. 800 Menschen stehen der Familie des Buben bei. Darunter auch Paul Accola (45). Er, der jenen Kleintraktor fuhr, der JannAndri am vergangenen Mittwoch überrollt hatte. Die Skilegende sitzt in der siebten Reihe. Accola leidet. Tief nach vorne gebeugt sitzt er auf der Kirchenbank, den Kopf zum Boden geneigt. Pfarrer Stefan Hügli führt durch die Abdankung. Immer wieder stockt seine Stimme, ihm kommen die Tränen. «Acht Jahre alt. Das ist einfach zu jung zum Sterben», sagt Hügli. «Er war

so ein lebhafter Bub, an allem interessiert. Er wollte immer alles ganz genau wissen. Auch die Landwirtschaft faszinierte ihn. Und die Maschinen.»

In der Kirche wird eine Zeichnung Jann-Andris auf die Leinwand projiziert. In den ersten Reihen sitzen viele Kinder. Sie haben aus Papier Vögel gebastelt. Am Ende des Gottesdiensts schweben diese an Schnüren unters Kirchendach. Nach der Abdankung kondolieren die Trauergäs-

Von Traktor erfasst Jann-Andri starb letzte Woche.

Schwerer Gang Paul Accola gestern vor der Kirche in Davos.

te der Familie. Auch Paul Accola geht zu den Eltern: Sie umarmen ihn. «Die Familie macht ihm keine Vorwürfe, redet ihm gut zu. Ich habe den Eindruck, Pauli und die Eltern helfen sich gegenseitig beim Verarbeiten», sagt Accolas Freund Marc Girardelli zu «Blick». btg


5

Dienstag, 3. Juli 2012

Mehr Anflüge für die Ostschweiz

FLUGLÄRM → Alle wollen fliegen.

Doch niemand will den Lärm. Nur für die Ostschweiz wäre es okay.

B

undesrätin Doris Leuthard sagt: «Eine gewisse Zunahme von Anflügen über den Osten wird unausweichlich sein.» Der Interessenvertreter für die Ostschweiz, der Thurgauer SVP-Regierungsrat Jakob Stark, ist für die neue Lösung, obwohl sich für die Ostschweiz mehr Fluglärm abzeichnet. «Wir haben aber die Zusage von Leuthard, dass wir dies kompensieren mit einem fairen Ausgleich. Das heisst, mehr Anflüge über dem Osten, dafür weniger Abflüge.» Das sagte Stark heute auf Radio DRS. Als «grundsätzlich positive

Vermisst Johann Ebener.

Vermisst Fidelis Ebener.

Lösung» beurteilt das Abkommen der Zürcher FDPNationalrat Markus Hutter. «Besonders wichtig ist, dass eine Obergrenze an Flugbewegungen über Deutschland verhindert wurde», sagt der Präsident der Verkehrskommission des Nationalrats. Dies bestätigt Sonja Zöchling, Sprecherin Flughafen Zürich: «Dieser Kompromiss ist für uns sicher besser als die Stuttgarter Erklärung mit einer Maximalzahl an Flugbewegungen.» Die technischen und politischen Auswirkungen auf den Flughafen werden nun analysiert. kmu/vuc

Vermisst Cletus Ebener.

Frühküsser sexeln besser

Einigung oder nicht? Keiner will den Fluglärm ertragen.

UMFRAGE → Wer seinen ersten Kuss schon in frühen

Jahren bekam, ist offenbar sexuell zufriedener.

Fotos: Walliser Bote/ZVG, Keystone, Thinkstock, ZVG

S

ofort antreten zum Küssen! Eine Umfrage des Portals eDarling zeigt, dass Frauen und Männer, die sexuell eher unzufrieden sind, ihren ersten Kuss später hatten als jene, die ihr Liebesleben gut finden. Wer zufrieden ist mit seinem Sexleben, begann im Schnitt im Alter von 15 zu küssen. Wer im Erwachsenenleben eher unzufrieden ist mit seinem Erotikleben, schmuste erst nach 17 zum ersten Mal. Doch kein Grund zur Panik. Dies bedeutet nicht, dass nur der Zeitpunkt des ersten Kusses den Erfolg im Bett bestimmt. Psychologin Wiebke Neberich: «Möglicherweise sind diejenigen, die generell extrovertierter und offener für neue Erfahrungen sind, auch diejenigen, die sich früher für das Küssen begeistern können.»

Die Experimentierfreude führe später zu grösserer sexueller Zufriedenheit. Wer zu den Spätküssern gehört, sollte dennoch optimistisch bleiben. Denn die Umfrage zeigt auch, dass Optimisten eben-

falls guten Sex haben, auch wenn sie eher spät mit dem Küssen begannen. Daran erkennt man laut Psychologin, dass viel von unserer Lebensfreude auch durch unsere Einstellung bestimmt wird. kmu

Schmusen bitte Küssen gibt Nähe und verleiht Sicherheit.

Bäuerin (64) vom Blitz getroffen – zum zweiten Mal STROMSCHLAG → «Es fühlte sich an wie Tausend kleine Nadelstiche», sagt die 64-jährige Bäuerin zum «Zürcher Unterländer». Die Frau wurde am Samstag in Niederhasli vom Blitz getroffen. Rund drei Sekunden stand sie unter Strom. Zur Sicherheit wurde ihr Herz im Spital die ganze Nacht überwacht. «Ich hatte zwar einen Puls von 200, aber kein Herzflimmern.» Doch die Bäuerin kennt das Gefühl: Vor 40 Jahren wurde sie schon einmal vom Blitz getroffen. Trotz des Schocks und eines Muskelkaters arbeitete die 64-Jährige gestern bereits wieder auf dem Hof. sas


Die schnelle Verbindung. Zum Beispiel für die Nutzung von YouTube. NATEL® infinity M für

99.–/Mt.

CHF

Unlimitiert

Das «Hör nie auf YouTube zu nutzen»-Abo.

Telefonieren

SMS

Surfen

In jedem Abo.

Hör nie auf unlimitiert zu sein: Telefonieren in alle Netze, SMS und surfen. Jetzt im Swisscom Shop, unter swisscom.ch/infinity oder per Gratis-SMS mit CHECK an 444

Die unlimitierten Angebote sind schweizweit gültig. Weitere Infos und Nutzungsbedingungen unter www.swisscom.ch/infinity


7

WIRTSCHAFT

Dienstag, 3. Juli 2012

Swiss Life will AWD begraben ÄNDERUNG →

Versicherer Swiss Life will dem Sorgenkind einen neuen Namen geben.

Verkaufte, profitierte, ging AWD-Gründer Maschmeyer, hier mit Gattin Veronica Ferres.

thomas.ungricht @ringier.ch

E

s ist vermutlich das schlechteste Geschäft in der Geschichte von Swiss Life. Für 1,9 Milliarden Franken kaufte der Schweizer Lebensversicherer vor fünf Jahren den deutschen Finanzvertrieb AWD. Seither spülte die deutsche Tochter über die ganze Zeit hinweg lediglich 35 Millionen Euro in die Kassen der Schweizer Muttergesellschaft. Und die Geschäfte laufen weiterhin nicht befriedigend. Zu schwer wiegen die zahlreichen Prozesse in Deutschland und Österreich wegen dubioser Verkaufsmethoden bei Fondsangeboten. Jetzt will Swiss Life den Namen AWD beerdigen. Dies berichtet heute «Financial Times Deutschland» und beruft sich dabei auf Quellen aus Versicherungskreisen. Swiss

Life selbst wollte die Pläne nicht kommentieren. Grösster Profiteur des Deals zwischen Swiss Life und AWD blieb der Gründer und damalige AWD-Hauptaktionär Carsten Maschmeyer (53). Der Verlobte der deutschen Schauspielerin Veronica Ferres (47) kassierte einen Grossteil des Verkaufspreises und nahm gleichzeitig Einsitz in den Swiss-Life-Verwaltungsrat. 2011 musste er

sich aus dem Verwaltungs- ten: «Ich möchte mit diesem rat zurückziehen, nachdem Entschluss den unberechtigAWD wegen mehreren Be- ten Angriffen auf meine Pertrugsfällen in Österreich ins son und auf AWD den Boden Gerede kam. Eine Konsu- entziehen.» Und weiter: mentenorganisation zeigte «Mit der Mandatsniederleden früheren AWD-Chef gung und dem Anteilsverkauf sind die und 19 seiner Manager we- Maschmeyer falschen Ungen gewerbsterstellungen, mässigen Be- wurde ich würde angezeigt. trugs an. operativen MaschEinfluss auf meyer liess nach seinem den AWD nehmen, absolut Rückzug aus dem VR verlau- gegenstandslos.»

Doch bisher nützte Maschmeyers Rückzug wenig. Der Umsatz ging im ersten Quartal 2012 um 18 Prozent zurück. Mit einer Namensänderung würde Swiss Life mit der schwierigen AWD-Vergangenheit brechen. Eine endgültige Entscheidung soll laut «FTD» im November fallen. Die Börse reagierte positiv. Die SwissLife-Aktien legten bis zum Mittag über 3 Prozent zu. 

Airbus fordert Boeing heraus ANGRIFF → Der Flugzeughersteller baut den A320

künig in den USA – und zielt auf den dortigen Markt. Bringt nicht den erhofften Erfolg Ballmers Suchmaschine Bing.

Fotos: Keystone (2), ZVG

Ballmer hat ein Problem ABSCHREIBER → Der US-Softwarekonzern Microsoft muss auf sein Online-Werbeunternehmen aQuantive kräftig abschreiben. Die 6,2 Milliarden schwere Berichtigung auf den Firmenwert falle im vierten Quartal an, teilte Microsoft mit. Microsoft hatte das Unternehmen vor fünf Jahren für 6,3 Milliarden Dollar erworben. Es war damals der grösste Zukauf in der Unternehmensgeschichte, der nur vom Zukauf von Skype für 8,5 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr übertroffen wurde. Der Konzern wollte mit dem Kauf stärker zu den Rivalen Google und Yahoo aufschliessen. Zudem fallen die Erwartungen für das künftige Wachstum der Suchmaschine Bing und das Internetportal MSN niedriger aus, als erhofft. SDA

A

irbus erstellt sein erstes Flugzeugwerk in den USA. In Mobile im Bundesstaat Alabama sollten ab 2016 Maschinen vom Typ A320 hergestellt werden, teilte der europäische Flugzeugbauer am Montag mit. «Die Zeit für eine Expansion von Airbus in Amerika ist gekommen», sagte Airbus-Chef Fabrice Brégier. Innerhalb von zwei Jahren sollen jährlich bis zu 50 Maschinen gebaut werden. 1000 Arbeitsplätze sollen in Mobile entstehen. Die USA seien der weltweit grösste Markt für Single-Aisle-Flugzeuge wie der A320, erklärte Brégier. In den kommenden 20 Jahren

gebe es einen Bedarf von 4600 dieser Flugzeuge mit nur einem Gang zwischen den Sitzreihen, die auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt werden. Das Werk in Mobile «bringt uns unseren Kunden näher», so Brégier. Es wäre nach eiA320 Will den Himmel über den USA erobern.

ner Fabrik in China das zweite Airbus-Werk ausserhalb Europas. Mit dem Schritt greift die Tochter des europäischen Luftund Raumfahrtkonzerns EADS den Erzrivalen Boeing direkt auf dessen Heimatmarkt an. SDA


8

AUSLAND

Heli-Pilot stirbt bei Löscheinsatz

www.blickamabend.ch Löscheinsatz Ein Helikopter wirft Wasser ab.

DÜRRE → Im Kampf gegen die

Grossbrände bei Valencia so weit stabilisiert seien, dass keine Flammen mehr loderten. Bei den Löscharbeiten waren 40 Flugzeuge sche Zeitung «El Pais» und Helikopter sowie 1500 schreibt. Nur eine halbe Feuerwehrleute und SoldaStunde nach der schreck- ten einer Sondereinheit im lichen Nachricht meldete Einsatz. In den betroffenen Gedas Koordinationszentrum in Valencia einen meinden wurde Kritik laut: zweiten Absturz. Beide Pi- «Es ist eine Katastrophe, loten erlitten zwar schwere dass der Wald nicht von troVerletzungen, doch sie ckenem Gras und dürren überlebten. Ein Pilot (55) Büschen gesäubert wird», sagte ein Bürbefindet sich germeister. in kritischem Schlimmste Zustand und Das Gebiet musste auf Dürre seit werde bei dem Luftweg 70 Jahren solch hohen Temperatuins Spital gebracht werden. Der Zu- ren zum Pulverfass. Mehrere Bürgermeister stand des anderen Piloten klagten zudem, die Mittel (36) ist stabil. Unter welchen Umstän- für die Löscharbeiten seien den es zu den beiden Heli- nicht ausreichend. Wegen kopter-Abstürzen kam, ist der aktuell schlechten Finanzlage Spaniens, wurde noch unklar. Innenminister Serafin häufig auch bei der FeuerCastilian teilte mit, dass die wehr gespart. 

Waldbrände in Spanien sind zwei Helikopter abgestürzt. kathrin.kocher @ringier.ch

S

panien kämpft derzeit gegen die schlimmste Dürre seit 70 Jahren. Die Folge davon sind verheerende Waldbrände, die bereits 50 000 Hektar Land vernichtet haben. 3000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Jetzt hat das Feuer den ersten Toten gefordert. In der bergigen Waldregion in der Nähe von Cortes de Pallás im Osten Spaniens waren gestern zwei Helikopter im Einsatz. Seit Donnerstag wütete dort das Feuer, angefacht durch die hohen Temperaturen und den Wind. Dies wurde einem der Piloten zum Verhängnis — er stürzte ab und starb, wie die spani-

Romneys Ferien-Wahlkampf FOTOS → Der US-Präsidentschaskandidat lässt

Romney, der Familienmann Auch beim Spaziergang sind Fotografen dabei.

sich als sportlicher Familienmensch inszenieren.

M

itt Romney will nochmals ausspannen, bevor er gegen Barack Obama in den Wahlkampf steigt. Und zwar in einer Familien-Villa in Wolfeboro, New Hampshire. Mit dabei: Fotografen, die den Republikaner von seiner besten Seite zeigen. Denn der Wahlkampf hat längst begonnen. Wir sehen: Romney beim Jetski-Fahren auf dem WinnipesaukeeSee, Romney beim Glace-Plausch mit der Familie, oder wie er barfuss mit seinen Grosskindern über den Rasen schlendert: Keine Pose wird ausgelassen, um dem Multimillionär ein gesundes, bodenständiges Image zu verpassen. «Es ist so schön, dass wir die ganze Familie hier haben», lässt sich seine Frau Ann passend dazu

Romney, die Naschkatze Der Republikaner gibt sich bodenständig.

nach einem Gottesdienst in der «Washington Post» zitieren. Schon seit 30 Jahren verbringen die Romneys in Wolfeboro ihre Sommerferien. «Wir wollen so unauffällig wie möglich bleiben», meint Sohn Josh, «schliesslich soll niemand merken, wie cool dieser Ort

ist.» Dass der Trip offensichtlich auch dazu dient, seinen Vater den Wählern schmackhaft zu machen, dürfte er verkraften. Als nächste Destination steht für Romney übrigens Israel auf dem Ferien-Wahlkampf-Programm. rrt

Romney, der Sportler Jetskiing auf dem Winnipesaukee-See.


9

Dienstag, 3. Juli 2012

→NACHGEFRAGT Wilhelm Spillmann (57) Oberst, Chef Sparte Lufttransport Schweizer Luftwaffe

«Man fliegt o an der Grenze» Was sind die grössten Gefahren beim Löschen eines Grossbrands per Helikopter? Die topografische Lage spielt eine grosse Rolle. Oft finden solche Einsätze in hügeligem Gelände oder im Gebirge statt. Dort kann sich die Wetterlage schnell ändern. Eine Gefahr ist etwa starker Wind, aber auch der Rauch, der die Sicht sehr stark einschränken kann. Wird es im Cockpit so nahe am Brand nicht extrem heiss? Nein, von der Hitze spürt man im Cockpit selbst nicht viel. Den Rauch riecht man allerdings schon. Die heisse Luft vermindert jedoch die Leistungsfähigkeit des Helikopters. Man fliegt oft an der Leistungsgrenze. Was sind die besonde-

ren Herausforderungen beim Löschen selbst? Möglichst viel Wasser innert kurzer Zeit auf der richtigen Höhe mit der richtigen Geschwindigkeit abzuwerfen und dabei alle Hindernisse zu meiden. Es ist also eine grosse Gesamtbelastung, auch weil man oft sieben bis acht Stunden im Heli sitzt. Wie bereiten Sie sich auf solche Einsätze vor? Katastrophenhilfe gehört zu unseren Kernaufgaben. Wir sind immer vorbereitet. Man muss den Flugweg sauber planen, die zu löschende Fläche berechnen, mit den übrigen Löschhelikoptern koordinieren. Der Helikopter wird mit einem 2500-Liter-Wasserbehälter ausgerüstet. Jeder Super-PumaPilot ist für einen solchen Löscheinsatz ausgebildet.

Beim Essen wird der Feind zum Freund

«Sie verdrahteten mich mit einer Autobatterie» BRUTAL → Menschenrechtler decken auf,

wie Diktator Assad das syrische Volk foltert.

E

s sind Geschichten aus der Hölle: Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat 27 Gefängnisse des syrischen Geheimdiensts identifiziert, in denen gefoltert wird. Opfer erzählen aus erster Hand, wie das Regime sein Volk foltert. «Sie verdrahteten mich mit einer Autobatterie und versetzten mir Elektroschocks. Mit Taser-Pistolen schossen sie auf meine Genitalien», wird eines der Opfer zitiert. Kern des HRW-Berichts stellen mehr als 200 Befragungen dar, welche die Organisation seit Beginn der Proteste dokumentiert hat. Anhand von Skizzen werden Foltermethoden wie

schwere Prügel, Schein-Hinrichtungen, sexuelle Übergriffe oder auch Säureattacken beschrieben. Gefangene werden mit dem Tod von Angehörigen bedroht. Frauen berichten, wie sie tagelang vergewaltigt wurden. In völlig überfüllten Kerkern verbringen Gefangene Wochen ohne WC oder Dusche. Viele leiden unter Wahnvorstellungen. «Die Geheimdienste betreiben ein Netz von über das Land verstreuten Folterzentren», sagt HRWGutachter Ole Solvang. Er fordert den Uno-Sicherheitsrat nun auf, Folter-Skizze mit Sanktionen geSo lässt Assad gen das Regime Regime-Geg- dem Foltern und ner quälen. Morden ein Ende zu bereiten. rrt

Anzeige

„Reiht sich nahtlos ein unteR cRonenbeRgs beste Filme wie ‚the Fly‘ odeR ‚histoRy oF Violence‘.“ sonntagsZeitung

GASTRONOMIE → Für die Köche dieses Res-

taurants sind Krisen ein gefundenes Fressen.

Fotos: AP (3), EPA, Human Rights Watch, Conflict Kitchen, ZVG

D

ie Migros will in der Schweiz Produkte kennzeichnen, die aus den von Israel besetzten Gebieten stammen. In Amerika machen zwei Künstler ebenfalls Politik über den Magen. Dawn Weleski und Jon Rubin betreiben in Pittsburgh im US-Staat Pennsylvania ein Takeaway-Restaurant, das nur Gerichte aus Ländern auf den Tisch bringt, mit denen die Amerikaner auf Kriegsfuss stehen. Ändert sich die Weltpolitik, ändert sich auch das Menü bei Weleski und Rubin. Alle sechs Monate fokussieren die Chefs von «Conflict Kitchen» auf ein neues Land. Den Auftakt machte der Iran. Danach standen afghanische und venezolanische Gerichte auf der Karte. Derzeit werden kubanisches Lechon Asado (gebratenes Schwein) und Yuca con Mojo (Maniok mit Knoblauchsauce) über die Theke gereicht. Die Fassade des Restaurants wird immer dem Gastland angepasst. Um die Rezepte

originalgetreu zu kochen, verlassen sich die Chefs auf die Instruktionen von ausgewanderten Menschen aus den jeweiligen Ländern. Die Betreiber wollen mit ihrem Konzept die verschiedenen Kulturen einander näherbringen. «Viele Leute lernen so Kulturen kennen, die ihnen vorher fremd waren», sagt Künstler Rubin. noo Gastland Iran Dieses Restaurant steht mitten in den USA.

RobeRt

Pattinson ein Film von

DaviD CRonenbeRg

Juliette

binoChe

saRah

gaDon

mathieu

amalRiC

Paul

giamatti

ab DonneRstag im Kino facebook.com/ascotelite

ascot-elite.ch


10

ZÜRICH

www.blickamabend.ch

«Eine halbe Badewanne Wass pro Quadratmeter» CHAOS → Der viele Regen hat in

der Stadt Zürich zu Erdrutschen und Überschwemmungen geführt. ter Wasser. Das ist fast eine halbe Badewanne.» egen ohne Ende: Über Laut SF Meteo schüttete Teilen der Stadt Zürich es vor allem auf dem Züsind bis heute Morgen rund richberg und in Zürich-Wi50 Millimeter Regen gefal- tikon wie aus Kübeln. Das len – das ist die Hälfte des führte zu Hochwasser, Erddurchschnittlichen Juli- rutschen und ÜberschwemNiedermungen. Seit schlagswerdem frühen Tram- und Morgen wates. «Zwischen 4 und 7 S-Bahn-Verkehr ren die Feuerwehren im Uhr morgens unterbrochen. Dauereinblieb der Regen stationär über der Stadt satz, um überschwemmZürich und bewegte sich te Keller und Tiefgaragen nicht fort», sagte Eugen auszupumpen. In LeimMüller von Meteo Schweiz bach und anderswo traten zu Blick am Abend. «In die- Bäche über die Ufer. sen drei Stunden fielen Die Telefonleitungen pro Quadratmeter 46 Li- bei der Einsatzzentrale von andrea.schmits @ringier.ch

R

Sonst grillieren sie hier Ententeich auf der Arboretum-Wiese.

schwemmung beim Tramtunnel Schwamendingen musste der Trambetrieb der Linien 7 und 9 nach Schwamendingen eingestellt werden. Zwischen Bonstetten und Hedingen hat ein Erdrutsch das Trassee der SBB verschüttet. Die SBahn-Strecke blieb bis zum Mittag unterbrochen. 

«Bei einem ‹Nein› bleibt die Brache» ORTSTERMIN → Stadträtin

Die innerste Spur soll weg Utoquai mit Chilbi.

Genner räumte mit falschen Mythen über den Sechseläutenplatz auf.

S

purabbau am Utoquai, Veloweg und QuarzitBoden: Die Gestaltung des neuen Sechseläutenplatzes gibt viel zu reden. Obwohl die Volksabstimmung über den Objektkredit in der Höhe von 17,2 Millionen Franken erst am 23. September stattfindet, lud die Stadt heute «früher als üblich» zur Medienkonferenz. Ziel von Stadträtin Ruth Genner war es, mit Fehlinformationen über die Abstimmung aufzuräumen. So werde etwa nicht über den Abbau einer Abbiegespur vom Utoquai in die Schoeckstrasse abgestimmt, stellte Genner klar. Weil Utoquai und Schoeckstrasse Staatsstrassen sei-

Heute im Opernhaus Stadträtin Ruth Genner hofft auf ein ‹Ja›.

en, liege die Entscheidungskompetenz über diesen Antrag beim Kanton. Der durch den Spurabbau gewonnene Raum würde den Sechseläutenplatz um weitere 300 Quadratmeter auf insgesamt 16 000 Quadratmeter vergrössern. Der Sechseläutenplatz werde an 180 Tagen im Jahr der Bevölkerung frei zugänglich sein, sagte Stadtingenieur François Aellen. An den anderen Ta-

gen ist der Platz für Veranstaltungen wie dem Sechseläuten, den Vorstellungen des Circus Knie oder dem Zürich Film Festival reserviert. Der «Glimmerboden» aus Valser Quarzit habe die verschiedensten Tests bestanden, sagte Aellen. «Er hält Feuer, Verschmutzungen und Elefantendung stand.» Letzteres sei für den Circus Knie wichtig.

Velos sind auf dem Platz erlaubt. Rundherum werden aber Velowege gebaut, damit sich Fussgänger- und Veloverkehr möglichst nicht in die Quere kommen. Stimmt die Bevölkerung dem Kredit zu, fängt die Stadt sofort an zu bauen, so dass der Platz Anfang 2014 fertiggestellt sein könnte. Genner: «Bei einem Nein der Bevölkerung würde die Brache auf unbestimmte Zeit bestehen bleiben.» as

Ich bin auch ein Schiff 9er-Tram in Schwamendingen.

Kosovo nicht am Meer Unsere FeriFair n enumfrage beiess vom 26. Juni löste einigen Trouble aus. Da stand, dass Samira P. (Bild) im Sommer in den Kosovo reist, abends in die Disco geht und sich morgens am Meer erholt. Seither erhielt sie viele Reaktionen von Schlaumeiern, die ihr erklären, dass der Kosovo keinen Strand habe. Samira hält fest, dass sie weiss, dass Kosovo nicht am Meer liegt. Sie habe gesagt, dass sie nur eine Woche im Kosovo verbringt – und die zweite in Albanien. Und dort gibts viel Meer. Genau 362 Kilometer Küste.

Fotos: Katrin Studer, Anton J.Geisser, Andrea Schmits, ZVG

Schutz & Rettung liefen heiss, sagte Mediensprecher Urs Eberle. Um die zahlreichen Anrufe von besorgten Bürgern bewältigen zu können, habe zusätzliches Personal aufgeboten werden müssen. Der viele Regen führte auch zu einem Chaos im morgendlichen Pendlerverkehr: Wegen einer Über-


11

Dienstag, 3. Juli 2012

er

10 Millionen mehr ZVVPassagiere ÖV → Der ZVV hat 2011 über 590 Millionen Passagiere befördert – 10 Millionen mehr als im Vorjahr. Allein die Zürcher S-Bahn verzeichnete 2,5 Millionen zusätzliche Passagiere. Erstmals überquerten täglich mehr als 400 000 Personen mit der S-Bahn die Stadtgrenze von Zürich. Engpässe gibt es vor allem im Korridor Winterthur– Zürich – hier brauche es einen Ausbau. Das Nachtnetz verzeichnete ein Plus von fünf Prozent. SDA

S-Bahn-Unterbruch Erdrutsch zwischen Bonstetten und Hedingen.

Täglich 400 000 Pendler drängen nach Zürich.

Anzeige

Praxis für Chinesische Medizin in Stadelhofen Prof. Wenhua Zhang Mehr als 30 Jahre Berufserfahrung und Qigong-Anwendung. Von Krankenkassen mit Zusatzversicherung anerkannt.

Gutschein

Kostenlose Probebehandlung im Wert von Fr. 150.-

zusätzlich ein paar Yong-Quan Shenjiu dazu

Terminvereinbarung erforderlich

Öffnungszeiten: Mo-Sa 8:30-20:30

. Nacken-, Rücken- und Gelenkschmerzen . Migräne, Schwindel und Kopfschmerzen . Schlafstörung, Erschöpfung und Depression . Akne, Neurodermitis, Psoriasis . Blasenentzündungen, Prostata . Magen- und Verdauungsbeschwerden . Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden . Tinitus, Taubheit, Makuladegeneration, Glaukorn . Rheumatische Erkrankungen, Durchblutungsstörungen . Allergien, Erkältung, Grippe und Asthma . Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen . Hochblutdruck, Tumor, Epilepsie, Morbus Crohn Fallbeispiele:

Gynäkologische Erkrankungen

Viele Frauen leiden unter Dysmenorrhoe, Amenorrhoe, Menstruati-

onsstörungen, Unfruchtbarkeit, Menopause-Syndrom, Vaginitis, Blasenentzündung, Myome, Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs. Chinesische Medizin bietet mit ihren sanften Heilmethoden eine wirksame Alternative zur Schulmedizin. Denn in der TCM hat gerade die Frauenheilkunde einen besonderen Stellenwert.

Goethestr. 22 (Eingang in Stadelhofen Apotheke)

Hier hilft chinesische Medizin:

-Nach mehreren Sitzungen ist eine Patientin frei von Tinitus und plötzlichem Hörsturz. -Ein Patient litt seit Jahren mehr Mals monatlich unter hartnäckiger Migräne, begleitet von starker Sehstörung, Übelkeit und Erbrechen. Er war oft arbeitsunfähig. Nach mehreren Behandlungen ist er seit mehr als 12 Monaten beschwerdefrei.

8001 Zürich Tel. 044 262 88 10

www.tcmpraxiszh.ch

info@tcmpraxiszh.ch


Schenken Sie

einzigartige

Paintball

Erlebnisse!

130.– in der Region

. Paintball all • 1InkStd komplette Paintb • Leil.hau srüstung

Romantik

Luzern

im Tessin

180.–

Gutschein CHF 20.–

F 20.– ee.ch und CH ent2012 auf Geschenkid ev en E: ell D st O C Be t tz en Je enteuer spar Ab es st ch nä r für Ih

• Über tung in Malcantone • Grossznaügchige s Fr mit Blick au f

Bierbrauku

BodyFlying

ühstüc den See k

rs

140.– • Schweben in einem 200km/h schnellen Luftstrom • Adrenalin und Spas s

Gourmet Panorama

124.– t auf 2048 m.ü.M • Drehrestauran auf Rhonetal, Alpen • Blick und Genfersee • Köstliches Gourmet Menu

140.– • Bierbrauen von A-Z in der Regio n Züric • Inkl. Ve rpflegung unh

d Mittagess en

Chill & Ride

549.– ee auf dem Bielers

Wakesurfen • 4h n für 6 Persone tränke inkl. • Snacks und Ge

Über 600 weitere spannende Erlebnisse finden Sie unter www.geschenkidee.ch!


Dienstag, 3. Juli 2012

13

HINTERGRUND INTELLIGENZ → Wie clever

Marie Curie (1867 – 1934) Erhielt je einen Nobelpreis für Chemie und Physik.

wir sind, hängt stark von den Genen ab. Aber von welchen? des HMGA2-Gens rund zwei Teelöffel Hirn und 1,3 ntelligenz ist in hohem IQ-Punkte verursachen Masse erblich. Das ist kann. nicht schön, weil es die Vermutet wird, dass die Idee der Chancengleich- Intelligenz an so vielen Stelheit von Grund auf torpe- len in unsere DNA eingediert – aber weitgehend un- schrieben ist, dass wir die bestritten. Wissenschaftler einzelnen Elemente kaum gehen heute davon aus, bemerken. Es ist, als wenn dass der genetische Einfluss man in einem Puzzle mit auf unseren Verstand zwi- vielen Tausend Teilen das schen 60 und 80 Prozent eine Stück finden muss, auf beträgt. Den Rest bestreiten dem das Gesamtbild zu erkennen ist. Umweltfaktoren. «Hunderte von Gen-VaDies gilt allerdings nur für Kinder der Mittel- und rianten mit kleiner EffektOberschicht. Bei sozial be- stärke könnten an der Denknachteiligten Kindern ist fähigkeit beteiligt sein», erder Einfluss der Gene viel klärt Tony Payton von der geringer. Untersuchungen University of Manchester zeigten, dass gegenüber der IQ von «Bild der Wissehr armen Ein Teelöffel senschaft». Kindern fast Hirn und Der Molekuausschliesslarbiologe 1,3 IQ-Punkte plant, zusamlich durch demen mit Psyren sozioökonomischen Status be- chologen der University of stimmt wird. Edinburgh die DNA von Das biologische Erbe rund 10 000 Hochbegablegt nur ein Potenzial fest, ten zu untersuchen. Dies in schreibt «Bild der Wissen- der Hoffnung, weitere Genschaft» dazu. Ob und wie es Varianten zu entdecken, tatsächlich genutzt wird, die einen Beitrag zur Intelentscheidet die Umwelt. ligenz liefern können. Ein biologisch vorgeWer kaum zu essen hat oder sonstigem Stress ausgesetzt gebenes Merkmal, typiist, wird mit grosser Wahr- sierbar wie die Blutgrupscheinlichkeit keinen No- pe, wird Intelligenz wohl trotzdem nie werden. Laut belpreis gewinnen. Dass Gene in hohem Molekularbiologe Payton Masse für die Intelligenz sind Gene keine unabhänverantwortlich sind, ist be- gigen Einheiten. Sie arbeikannt – nicht aber welche ten eng zusammen und Gene. Auf ihrer Suche ha- werden von der Umwelt beben Wissenschaftler bereits einflusst. Diese komplizierentdeckt, dass Menschen ten Wechselwirkungen mit der Variante Epsilon4 müssen Forscher entschlüsdes ApoE-Gens im Durch- seln, um wirklich klug zu schnitt weniger intelligent werden über die Erblichkeit sind und dass eine Variante der Intelligenz.  andrea.trueb @ringier.ch

I

Welche Gene machen

Fotos: Keystone, EPA (2), Getty Images

so klug?

Albert Einstein (1879 – 1955) Hatte einen Intelligenzquotienten von 160.

→ SCHLAU IN

60 SEKUNDEN

Wie heisst das schon wieder? Das Gedächtnis lässt zuerst nach.

Hillary Clinton (65) Der IQ der US-Aussenministerin beträgt 140.

Dolph Lundgren (55) Der Regisseur und Schauspieler ist so klug wie Einstein (IQ 160).

Mit 20 gehts doch nicht abwärts Die Behauptung, ab Mitte zwanzig gehe es geistig abwärts, ist falsch. Der geistige Alterungsprozess verläuft vielmehr auf individuelle Weise – manche Menschen verbessern sich, andere verschlechtern sich. Rauchen, Alkohol und Krankheiten wie Diabetes beschleunigen den Alterungsprozess. 20 Sek.

Wortschatz wächst weiter Intelligenz setzt sich zusammen aus: Wortschatz und Wissen, Denkgeschwindigkeit, Problemlösung und Gedächtnis. Als Erstes lässt das Gedächtnis nach. Der Wortschatz kann sich bis ins hohe Alter verbessern. 15 Sek.

Schottischer Glücksfall 1932 und 1947 wurden bei 80 000 schottischen Schulkindern IQ-Tests durchgeführt. Um die Jahrtausendwende liessen Forscher die inzwischen 65- bis 79-Jährigen den IQTest nochmals machen und sammelten zudem die DNA-Proben aller Teilnehmer. Die Datensammlung wurde jahrelang ausgewertet. Die Forscher konnten 24 Prozent der altersbedingten IQ-Veränderungen durch Gene erklären. Diese mit reiner Statistik ermittelte präzise Prozentzahl ist einmalig. 25 Sek.


14

www.blickamabend.ch

 Stoneham, Massachusetts Das hässliche Flamingoküken wird dereinst schön rötlich gefärbte Federn haben. Wie seine Verwandten. Geht aber noch einen Moment.

 Paris, Frankreich Schon wieder Fussball: Zahia Dehar führt ihre selbst entworfene Mode an der Paris Fashion Week vor. Die ehemalige Prostituierte wurde berühmt, weil Franck Ribéry (Bayern München) zu ihren Freiern zählte.


15

Dienstag, 3. Juli 2012

Bilder des Tages

Hieribt e schrer d r Lese

Fotos: Reuters (2), AP, Corbis

 Rom, Italien Eine altmodische, aber sehr charmante Art, die Rückkehr von Mario Balotelli, Trainer Prandelli und Goalie Buffon am Flughafen Fiumicino zu feiern. Die drei Signorine geben sich nicht mit Panini-Bildchen zufrieden.

Madrid, Spanien «Grosspapi, ist das die Urne vom Elefanten, den du geschossen hast?» Bildunterschrift von Jonas Kiefer zur Infantin

Sofia, die unter Aufsicht ihres jagenden Grossvaters Juan Carlos den Arm in den Europameisterpokal steckt, via www.facebook.com/blickamabend


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN Olivia Munn 

US-Schauspielerin und Model, wird 32 … Julian Assange, australischer WikileaksGründer, wird 41 … Gedeon Burkhard, deutscher Schauspieler («Kommissar Rex»), wird 43 …

Smalltalk mit …

Kampf Katie Holmes lässt Suri nicht auf den Dampfer.

… Dero Goi (42) Bandleader Oomph!

tom.wyss @ringier.ch

Eure neue CD heisst «Des Wahnsinns fette Beute». Das musst du erklären. Die Welt ist irgendwie verrückt und wahnwitzig, und so wollen wir sie auch abbilden. Die CD ist quasi unser musikalischer «Forrest Gump». Zum Lachen und zum Weinen, mit Tiefgang. Früher hatten wir nicht den Mut, all unsere Emotionen zu reflektieren. Wir waren von revolutionärem Charakter durchdrängt. Wogegen habt ihr rebelliert? Letztlich kämpft man als Teenager gegen die Spiessbürgerlichkeit der eigenen Wurzeln, der Eltern. Die gesamte Erwachsenenwelt wird als feindlich empfunden. Wir haben aber schnell gemerkt, dass man auch selbst ein paar Hebel in die Hand nehmen muss, wenn man was bewegen will. Musikalisch geltet ihr als Vertreter der «Neuen Deutschen Härte». Was ist das denn? Diese Etikette hat uns irgendwer mal verpasst. Wir wussten gar nicht, was das heissen soll, und dachElektro-Rocker ten, Dero Goi. was ist

denn das für ein alberner Begriff? Wir selbst sehen uns als Rockband mit elektronischen Elementen. Wir brauchen keine Neue Deutsche Härte, der Begriff impliziert viel Schlechtes. Wir haben uns nie damit identifiziert. Ihr braucht o versexte Songtitel. Sex ist nun mal der einzige Grund unseres Daseins … Wir sind hier, um uns fortzupflanzen. Deshalb ist Sex ja grundsätzlich nichts Absurdes. Es ist aber auch ein Tabuthema. In einem der ersten Videos hatten wir Sex mit zwei 80-Jährigen gezeigt. Das Video wurde von MTV verboten. Sex unter 18-Jährigen wäre wohl nicht verwerflich gewesen. Wir haben immer angeeckt. Wie lebst du privat? In einem Dorf in der Lüneburger Heide, mit Frau und zwei Kindern. Von vielen kam die Reaktion: Wirst du jetzt etwa spiessig? Ich antwortete: Spiessigkeit ist die Angst vor Veränderung. Und ich bin daran, mich grundlegend zu verändern. Viel spiessiger ist jemand, der 20 Jahre lang in dieselbe Disco geht und sich kein bisschen verändert. Oomph! live: Samstag, 7. Juli, 23 Uhr, Open Quer Zell LU.

Katie rettet Suri vor Sekten-Schiff

Die Psycho-Fragen für Suri BIZARR → Katie Holmes schützt

Tochter Suri mit der Scheidung vor einem heigen Lügentest.

M

it Freunden auf dem Spielplatz herumtollen statt auf einem Scientology-Schiff nach strengen Regeln zu leben – mit der Scheidung von Tom Cruise (50) bewahrt Katie Holmes (33) Tochter Suri (6) vor einem Sekten-Leben. Und vor diesem bizarren Lügendetektor-Test mit 99 Fragen. Im «Kinder Security Check, Alter 6 bis 12» hätte der Holmes-Spross Fragen wie  Hast du jemals gedacht, irgendwer wäre verrückt? Warst du jemals gemein oder grausam zu einem Tier?  Hast du jemals jemandem hinterherspioniert?  Warst du je ein Feigling?  Hast du ein Geheimnis?  Hast du dich je für deine Eltern geschämt?  Hast du dich je absichtlich beschmutzt?  Hast du schon mal nichts gegessen, nur um jeman-

dem Sorgen zu bereiten?  Wen hast du angeschwärzt?  Hast du deinem Körper schon mal was angetan, das du nicht hättest tun sollen?  Hast du schon mal gedacht: Wenn ich gross bin, dann räche ich mich? An wem? Holmes soll von SektenAussteigern vor dieser Befragung des «Eisernen Griffs» gewarnt worden sein. Daraufhin habe sie die Reissleine gezogen. jut

Im Verhör Katie schützt Suri vor dem Sekten-Test.

Fotos: Reuters, AFP (2), Keystone, Scientology.org

«Sex ist ja grundsätzlich nichts Absurdes»


17

Dienstag, 3. Juli 2012

PLAN → Tom Cruise wollte Suri auf ein Scientology-

Schiff schicken. Da zog Katie Holmes die Reissleine. esther.juers @ringier.ch

W

as für ein perfider Plan! Tom Cruise (50) soll vorgehabt haben, Tochter Suri (6) in ein Hardcore-Bootcamp auf das Scientology-Schiff «Freewinds» zu schicken. Auf dem Sekten-Dampfer wäre Suri unter der Aufsicht der sogenannten «Sea Organization» gewesen, die Kinder ab fünf Jahren erzieht und ihnen die Lehre der Sekte näher bringt – im militärischen Stil, ohne Eltern. Nach eigenen Angaben von Scientology gehören der «Sea Org» etwa 5000 Personen an. Das Selbstverständnis der uniformierten Truppe beruht auf dem Prinzip von Befehl und bedingungslosem Gehorsam. Für Katie Holmes (33) ein absolutes No-Go. Sie soll strikt dagegen gewesen sein, Suri auf das Schiff zu schicken, sich deswegen Anzeige

immer wieder mit Cruise nien mit Scientology zu tun gestritten haben. Einziger haben wird. Seitdem der Ausweg für die besorgte ehemalige «Dawson’s Mutter: Die Trennung von Creek»-Star vor fünf Tagen ihrem Ehemann und von die Scheidung einreichte, Scientology zum Schutz soll er überwacht werden. ihrer Tochter. «Katies Immer wieder parken verHauptanliegen ist, so wie es dunkelte Wagen vor dem immer war, das Wohl ihrer Apartment, das sich HolTochter», liess die Darstel- mes im Manhattaner Stadtlerin bereits teil Chelsea am vergange- Katie und Suri angemietet nen Freitag hat. Laut «TMZ» soll ihren Anwalt werden überwacht. Jonathan sich ein mysWolfe verbreiteriöser Mann ten. Deshalb versucht Hol- davor Notizen machen, Katmes nun auch mit aller ie und Suri verfolgen, BilMacht, das alleinige Sorge- der von ihnen schiessen. recht für die Tochter zu er- Holmes habe bereits diverkämpfen, damit ihr ein Sek- se Male die Polizei verstäntenleben erspart bleibt. Um digt, heisst es. Und Tom Cruise? Der vorab ein wenig Normalität in Suris Leben zu bringen, wollte seinen heutigen soll sie Suri bereits in einer 50. Geburtstag mit den katholischen Vorschule in Liebsten und einer riesiNew York angemeldet ha- gen Party auf Island feiben. ern. Stattdessen wird er Doch Holmes weiss, wohl mit seinen Anwälten dass sie auch fernab der ge- einen Schlachtplan für die meinsamen Villa in Kalifor- Scheidung austüfteln. 

→ PEOPLE

NEWS

Sheens ExAssistent tot LOS ANGELES → Charlie Sheen (46) trauert um seinen früheren Assistenten. Rick Calamaro wurde leblos in seiner Wohnung gefunden. Die Todesursache ist nicht klar, laut «TMZ» wurden Schmerzmittel und eine offene Flasche Alkohol gefunden. Calamaro soll Sheen früher mit Drogen versorgt haben, war auch bei seiner Krawallnacht in New York dabei.

Paris will eigene Hotels LOS ANGELES → Paris Hilton (31) will in die Fussstapfen ihres Opas, Hotelgründer Conrad Hilton, treten. «Ich will eigene Hotels, Clubs und Restaurants eröffnen und mich mehr in Immobilien engagieren», sagt die Blondine. «Ich arbeite daran.»


HOL’

E U

E N

DIR APP

VON

deals@kkiosk ist da – die App mit den super Deals

Außerdem zeigt Dir die App wichtige und inter-

und Coupons immer direkt in Deiner Umgebung.

essante Plätze in Deinem Umfeld. Wo gibt’s

Jetzt als Version 1.1. für’s iPhone und für alle

die nächste Bank, wo ist das nächste Cafe und

Android-Smartphones (ab Android Version 2.3).

wann hat eigentlich der Supermarkt gleich um

Kostenlos App runterladen, schnell schauen, wo iPhone App Store

DIE

die Ecke geöffnet? deals@kkiosk weiß Bescheid.

gerade welcher Coupon angeboten wird, hin-

deals@kkiosk – die App so einfach und

gehen, einlösen und profitieren. So einfach geht

lohnend wie ein Besuch im Kiosk.

das mit deals@kkiosk. Einfach den QR-Code mit einem QR-Code-Reader auf dem Smartphone scannen und Du landest direkt im iPhone App Store oder Android Market.

Android Market


19

PEOPLE

Dienstag, 3. Juli 2012

GEMEIN → Justin Bieber liest

einem Moderator die Leviten und lässt die Heilsarmee hängen. der Teenieschwarm hat wortlos das Interview bechluss mit lustig. Justin endet. Carballo hatte sich Bieber (18) fällt diese einen Scherz auf Kosten Woche durch schlechtes von Biebers Mutter erlaubt. Er witzelte, dass Harry StyBenehmen auf. Die erste Klage kommt les (18) von der Band One von einer Hilfsorganisa- Direction auf ältere Frauen tion. Bieber hatte angekün- stünde. «Machst du dir Sordigt, dem Begen, wenn thesda Center Bieber verträgt Harry in der in Kanada fiNähe deiner nanziell unter keine Witze Mutter ist?», die Arme zu über Mama. wollte er von greifen. In der Bieber wisFiliale der Heilsarmee hat- sen. «Pass du besser auf deite Biebers Mutter Pattie ne Mama auf», entgegnete Mallette (36) einst Unter- der. Der Moderator klärte schlupf gefunden. Darum auf, dass seine Mutter bewollte der Sänger einen Teil reits tot sei – daraufhin legdes Erlöses seiner Single te Bieber den Hörer auf. «Turn to You» spenden. Bis Ein Sprecher entschuljetzt kam kein Cent. Mit tra- digte sich später, Biebers gischen Folgen: Das Zent- Handy habe den Geist aufgerum muss schliessen. «Wir geben, räumte aber ein: «Er hatten fest mit Justins Hilfe würde dich wohl auch nicht gerechnet, um 1,5 Millio- zurückrufen wollen.» nen Dollar an Spenden zuIn einer Sache war Biesammenzukriegen. Doch ber jedoch brav: Er hat offidas haben wir nicht ge- ziell die Highschool abgeschafft und müssen jetzt schlossen. Der Direktor der dichtmachen», so eine katholischen St.-MichaelSchule im kanadischen Sprecherin. Auch mit einem Radio- Stratford teilt mit, der bemoderator hat Bieber Är- rühmte Schüler habe alle ger. Thomas Carballo von Anforderungen erfüllt. Bei der US-Show «Mojo in the der Abschlussfeier liess sich Morning» ist empört. Denn Bieber aber nicht blicken. anna.blume @ringier.ch

S

Verscherzt Es gibt Klagen über Justin Bieber.

Bieber wird

böse

Baldwin hatte Mordgelüste

Lady Di ist wieder da

BEICHTE → Alec Baldwin gesteht, dass er den

Anwalt seiner Ex Kim Basinger erschlagen wollte.

A

Fotos: AFP, AP, Keystone, Dukas

lec Baldwin (54) ist bekannt für seine Wutausbrüche. Da können einige Paparazzi ein Lied von singen. Doch im Inneren des Schauspielers sieht es noch viel krasser aus. Mindestens zwei Menschen hätte der Hollywood-Star in seinem Leben am liebsten

Beichte Baldwin hatte Mühe mit der Trennung von Kim Basinger.

umgebracht. Eines der Opfer seiner Mordfantasien: der Anwalt seiner Ex Kim Basinger (58) bei der Scheidung vor zehn Jahren. «Dem hätte ich gerne mit einem Baseballschläger den Schädel eingeschlagen», sagt Baldwin zu «Vanity Fair». Noch schlimmer wäre es Harvey Levin (61) ergangen. Dem «TMZ»-Boss wollte der Schauspieler «ein Messer reinstechen, ihn ausweiden und töten», weil dieser publik machte, dass Baldwin seine Tochter einmal als «Schwein» bezeichnet hatte. Schuld an seinem Verhalten sei das Showbiz, meint der «Getaway»-Star. Es sei ein «Blutsport», in dem man sich wehren müsse.wyo

Täuschend echt Naomi Watts als Prinzessin Diana.

KOPIE → Föhnfrisur, schüchterner Blick, tolle Kleider – Lady Diana († 36) ist auferstanden. Naomi Watts (43) schlüpft in die Rolle der Prinzessin. 15 Jahre nach dem tragischen Unfalltod bringt Regisseur Oliver Hirschbiegel (54) den Film über Dianas Leben ins Kino. «Caught in Flight» (Im Flug gefangen) so der Titel. Worum gehts? Vor allem um Dianas Liebelei mit Herzchirurg Dr. Hasnat Khan und ihre letzten Tage in Paris. Watts sieht der Prinzessin zum Verwechseln ähnlich. Fast hätte sie dem Regisseur aber einen Korb gegeben. «Ich hatte so viel Angst vor der Rolle, dass ich ablehnen wollte. Aber das konnte ich nicht.» aau


20 → SPORT

NEWS

SPORT

www.blickamabend.ch

Geschwächt an Olympia?

Wirbel um das Balotelli-Baby FUSSBALL → Mario Balotellis Ex-Freundin Raffaella Fico ist schwanger. Und mit grosser Wahrscheinlichkeit ist Super-Mario der Vater. Zwar freut sich der Italo-Star auf möglichen Nachwuchs. Doch wie der «Corriere della Sera» nun meldet, verlangt Balotelli zur Sicherheit einen DNA-Test.

Hinten tuts weh Roger Federer in Wimbledon.

Torres nicht an Olympia SCHWIMMEN → Dara Torres (45) verpasste am letzten Tag der US-Trials die Quali für ihre sechste Teilnahme an Olympischen Spielen. Die Mutter einer Tochter (6) wurde in ihrem letzten Rennen über 50 Meter Crawl nur Vierte. Torres war 1984 in LA erstmals dabei. Auch 1988 in Seoul, 1992 in Barcelona, 2000 in Sydney, und 2008 in Peking nahm sie an den Spielen teil und gewann je vier Gold-, Silber- und Bronzemedaille.

Umfaller in Wimbledon Nach dem Aus schmerzt Nadal das linke Knie.

Klitschko vor Kampf gegen Thompson: «Das wird DUELL IN BERN → Die beiden

Box-Schwergewichte Klitschko und Thompson im Endspurt.

W

ie ein gutes Omen lächelt die Sonne heute durch die Wolken über dem Hotel Bellevue in Bern. Da der Kampf Wladimir Klitschko (Ukraine) gegen Tony Thompson (USA) am Samstag unter freiem Himmel im Stade de Suisse stattfindet, ist das Thema Wetter in aller Munde. Tatsächlich sieht die Wetter-Prognose optimistisch aus. Vier Tage vor dem grossen Fight um die Krone im Schwergewicht treffen sich Wladimir Klitschko (36)

und sein Herausforderer Tony Thompson (40) vor den Medien. Tony wortkarg, kaugummikauend, angespannter als noch bei seinem witzigen Auftritt im Mai. Wladimir wortreich, witzig, abgeklärt. Beide zu allem bereit, beide noch auf Augenhöhe. Wladimir Klitschko im roten Team-Trainer: «Das wird kein Spaziergang für mich.» Tony im dunkelblauen Hemd: «Ich bin nicht hierher gekommen, um grosse Reden zu schwin-

gen. Ich habe einen Plan und ein gutes Team. Thanks.» Tonys Manager Jerry Vines wird klarer: «Wir fühlen alle, dass es Tony dieses Mal schafft.» 2008 verlor Thompson gegen Klitschko in Hamburg. Der Titelträger lächelt. Über 20 000 Tickets

sind für das Spektakel bereits verkauft. Armin Meier von Vermarkter Infront Ringier: «Wir sind sehr zufrieden». Morgen Mittwochnachmittag werden sich Klitschko und Thompson auf dem Bundesplatz ein Showtraining liefern. pam

→ VERLOSUNG

30 x 2 Tickets zu gewinnen Letzte Chance! Blick am Abend verlost für den Kampf Klitschko – Thompson vom Samstag, 7. Juli, in Bern 30 x 2 Tickets der Kategorie 3. Schicken Sie ein SMS mit dem Keyword BOXEN und Ihre Adresse an 920 (1.50 Fr./ SMS). Teilnahme bis heute, 24 Uhr. Teilnahme kostenlos per WAP: http://m.vpch.ch/BAA51238

SMS mit BOXEN und Adresse an 920 (1.50 Fr./ SMS)

Handshake Thompson (l.) begrüsst Klitschko heute in Bern.


21

Dienstag, 3. Juli 2012

Tennisstars zwickts

R- Gewinnen Sie A ST UIZ signiertes ShaqQ Bayern-Trikot!

ANGESCHLAGEN → Gerüchte jagen sich um Nadals

Knie. Ein Olympia-Verzicht soll nicht ausgeschlossen sein. Und Roger Federer plagen Rückenschmerzen. Von Cécile Klotzbach und Simon Häring

N

ach seinem Aus in Wimbledon gegen Rosol flüchtete French-OpenChampion Rafael Nadal (26) in die Heimat. «Ich habe in den letzten Monaten viel gespielt, ich brauche eine Pause.» Gemäss dem spanischen TV-Sender iB3 plagen Nadal wieder Schmerzen im linken Knie. Mit Vertrauensarzt Mikel Sánchez soll nach genaueren Abklärungen über die weitere Saisonplanung diskutiert werden. Auch ein Verzicht auf das olympische Tennis-Turnier, das ebenfalls in Wimbledon stattfinden wird, könne dabei nicht

Wie gross ist Zauberzwerg Shaqiri? A: 1,69 m B: 1,62 m C: 1,88 m

ganz ausgeschlossen wer- te nie, wie weit ich gehen den. Nadals Kniebeschwer- kann.» Roger Federer den sind chronisch. Für den zwickts immer wieder mal Olympiasieger von Peking im Kreuz. «Ein- bis zweimal 2008 beginnt ein Wettlauf im Jahr ist dies bei mir der mit der Zeit. Bis zum ersten Fall», so Federer. «Werden Aufschlag am 28. Juli bleibt die Schmerzen aber zum ihm nur ein Monat. Dauerzustand, naht das Auch Roger Federer ist Ende. Doch das ist bei mir vor Olympia noch nicht der Fall.» angeschlagen. Federer hat Der Rücken Aber: Rückenöers Probleme schmerzen lözwickte die grosse Schwei- mit dem Rücken. sen sich nur zer Gold-Hoffselten über nung gestern beim Wimble- Nacht auf. In drei Wochen don-Achtelfinalsieg über steht Olympia an – wohl die Malisse. «Ich hatte Angst letzte Chance auf Einzelund nahm Entzündungs- Gold. Der Rücken meldet hemmer», gab Federer sich im dümmsten Moment. später zu. «Die Schmerzen Grund zur Sorge hat Fedeliessen nach, aber ich wuss- rer also genug. 

SMS mit FIT A, B oder C und Adresse an die 920 (1.50 Fr./ SMS).

Der grosse Tag für Xherdan Shaqiri (20) bei Bayern München ist gekommen. Heute um 15 Uhr trainierte er beim Trainingsstart erstmals an der Säbener Strasse unter den Fittichen von Trainer Jupp Heynckes. Shaqiri wird bei den Münchnern die Rückennummer 11 tragen. Shaq: «Ich wollte meine 17 aus Basel behalten, aber die hat Boateng. Also nehme ich die 11. Die hatte ich schon in der Jugend.» Im Starquiz gibt es heute ein von ihm unterschriebenes Shaqiri-Bayern-Trikot mit der Nummer 11 zu gewinnen. Und so kommen Sie an den Preis: Schicken Sie die richtige Antwort mit dem Keyword SPORT und der Lösung (z. B. SPORT A) mit Ihrer Adresse per SMS an 920 (1.50 Fr./ SMS). Alle Einnahmen aus dem Starquiz spenden wir Ende Jahr für einen guten Zweck. Teilnahme bis Sonntag, 8. Juli, 24 Uhr. Teilnahme kostenlos per WAP:http://m.vpch.ch/BAA52613

Im Kampf um Gold im olympischen Zeitfahren am 1. August in London zählt der Deutsche Tony Martin (27) für den Schweizer Titelverteidiger Fabian Cancellara zu den grössten Konkurrenten. Doch ein Sturz in der 1. Etappe der Tour de France am Sonntag dürfte die Hoffnungen auf Olympia-Gold arg gedämpft haben. Martin hat sich an der linken Hand einen Hand verletzt Der deutsche Handwurzelknochen gebroRadprofi Tony Martin. chen und muss eine Man-

schette tragen. Trotz Schmerzen beisst er auf die Zähne und will die Tour fortsetzen – mindestens bis zum Zeitfahren nächsten Montag. Die Zeit bis Olympia ist knapp. Ein Profi, der nicht richtig am Lenker ziehen kann, hat im Kampf gegen die Uhr keine Chance. Und auch die mentalen Folgen eines Sturzes sind nicht zu unterschätzen. Die heutige 3. TdF-Etappe führte von Orchies nach Boulognesur-Mer. rib

kein Spaziergang»

Fotos: Sven Thomann, Toto Marti, AP (3), EPA,

Cancellara-Rivale kann Olympia-Gold vergessen

Mit Nummer 11 Shaqiris Bayern-Trikot.

Iniestas Stolz in schwierigen Zeiten

In Festlaune Iniesta mit Pepe Reina.

FUSSBALL → Rauschende Party in Madrid. Die EM-Helden fuhren gestern im offenen Doppeldecker-Bus durch die spanische Hauptstadt und präsentierten stolz den Pokal. Gegen 21.30 Uhr traten die Stars beim Cibeles-Brunnen auf eine grosse Bühne. Ersatzgoalie Pepe Reina feierte die Spieler am Mikrofon einzeln ab, der Champagner sprudelte. In die «Campeones»-Rufe der Fans mischten sich aber auch ernstere Töne. Andrés Iniesta, der zum besten Spieler der Euro gewählt wurde, sagte mit heiserer Stimme: «Es macht mich vor allem stolz, eure glücklichen Gesichter zu sehen in diesen schwierigen Zeiten.» Ministerpräsident Mariano Rajoy hofft auf eine bessere Zukunft. «Dieser Erfolg ist ein Zeichen», spielte er auf die alarmierende Finanzkrise an. Die Prämie für den EM-Titel (300 000 Euro) will Iniesta für die Bekämpfung der Waldbrände in Valencia spenden. ds


Date!

FLIRT!

IMMER DIENSTAGS! 1. ANMELDUNG

2. NICKNAME

Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

Sie sucht Ihn MOLLIMAM (49): Ich bin eine mollige Mama, 49 Jahre alt und 172 cm gross. Ich suche einen treuen, liebe, humorvollen und kinderlieben Mann, der grösser ist als ich. Im Alter von 46-58 Jahren. Nur ernst gemeinte SMS. Freue mich, dich kennenzulernen. INDIA742 (30): Hey ihr. I be Corina, 30-j. und ha en 3½-j. Sohn. Üs gits nur em Doppelpack. ;-) Wenn ihr, m., öpe 185 cm gross, zw. 30 bis 39-j. sind und Tattos händ (findi sexy ;-)), denn meldet eu! Kinderlieb müender au si und mit beidne Bei em Lebe stah. Freu mi.

Beispiel: NAME THOMI an 530.

Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen). Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

MOGLI92 (32): Gesucht: Mann, ab 32-42-j., mind. 180 cm gross, kinderliebend, humorvoll, bodenständig und der kein Problem mit runden Frauen hat. Freue mich. :-)

ICELEMON (56): Es wär schön, sich wieder mal neu zverliebe. Aber wo isch de Ma dezue, wo au e schöni Beziehig wet? Freu mi, wenn i dich da find. Bitte es SMS mit Alter!

MUSLI219 (39): Hallo zämmä. I ha no nit ufgäh a di grossi Liebi zgloubä. Bisch du us dr Region Bern, ehrlich, nit zkorpulänt, treu u ohne Altlasten? Bitte keni Spielereie. Gruss

NATUR7916 (29): A alli ehrliche, treue, chinderliebende, unternehmensluschtige, bodeständige, sympathische Single-Manne us ZH/AG. Ich, 29gi, alleierziehends Mami, sueche dä Maa fürs Läbe. Wenn du denksch, dass du dich vo vielne Frösch i min Prinz verwandle chasch, freu ich mich uf es SMS vo dir.

KAFFI (39): Wo gits no än ehrliche Maa? Bi 175 cm gross.

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN

Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen).

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch. Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Minute ab Festnetz).

Er sucht Sie MIKE25902 (40): 40-j., aufgestellter und hübscher Innerschweizer Single sucht aufgestellte Frau.

Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

SPEED DATING So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

SCORPION39 (30): Sportlicher, gross gewachsener, 30-j. Single-Boy aus St. Gallen sucht unkomplizierte Frau.

OLEANDO (59): Ich, CH-Mann, charmant, humorvoll, schlank, 59-j., 180 cm gross, suche auf diesem Weg ASTERAKI (36): Suche attraktive, eine attraktive, schlanke, sportliche unternehmungslustige Frau, zwischen 26 und 32-j., die gerne lacht, reist und und naturliebende Partnerin, 48-58-j. mit mir die Welt gemeinsam erleben Bist du romantisch und trotzdem mit möchte. Bin 36 Jahre jung, wohne in beiden Füssen auf dem Boden, dann ZH, bin offen, treu, eine Frohnatur freue ich mich auf dein SMS. Kt. ZH. und unternehmungslustig. Freue mich JUNGFRAU8 (49): Ich heisse Urs, bin auf dich. 49-j., hübsch und suche die natürliHOPE2711 (31): Hallo. Ich heisse Dino, che Lady, um gemeinsam die Gegend bin 31-j. und vom Kt. ZH. Ich suche unsicher zu machen. Töff fahren, die eine Frau, die Single ist und eine erns- Freizeit geniessen und vielleicht mehr. te Beziehung möchte. Also, wenn Raum Innerschweiz. du genau das Gleiche suchst, dann AHORN192 (40): Hey, bisch ehrlich, schreib mir! Gruss Dino spontan, offe, chinderlieb, ufgstellt, HASANOVA1 (29): Hallo Mädels. Ich schlank und zw. 28-41gi? Denn mäld suche eine lustige und sympathische di doch mal! Freu mi uf en Kafi mit Frau. Einfach eine wie ich. :-) dir. :-) IMPREZZA (28): Gits no Fraue, wo nid NEKTAR (34): Ich heisse René, bin s’Usgseh s’Wichtigste isch, sondern CH, 34-j., 170 cm gross, solo, pflägt, die innere Wärte wichtiger sind? Sind suber, biz korpulent, aber fit, han bruni dir die innere Wärt wichtiger, besch Hoor und Auge. Sueche ä sympathinid älter als 31gi und au us de Innerschwiz, denn mäld dich doch! schi, liebevolli und ufgstellti Frau zum Kennelerne. Wenns passt gern au meh WIN69 (42): Ich, sehr männlich, 42i, und wennd Chemie stimmt ä schöni 180 cm gross, suche eine Frau wenn Beziehig. LG die Chemie stimmt.

TINA75368 (39): Hoi. Ich suechä än ehrlichä, treuä und sympathischä Ma, ENGEL68915 (51): Gits im Kt. BE no i mim Alter, us dä Region Züri, für ä schöni Fründschaft. Ich bi 39gi, ha en Ma, wo mir, mollig, uf en Rollstuhl dunkelblondi, halblangi Haar und bruni agwiese, wieder Freud u Liebi git? Augä. Ich freu mi uf dis SMS. Ciao SUNFLOWE6 (54): Strega, 188 cm HOPE271 (35): Wo bist du? Ich möch- LUNA9688 (37): Grosse, braune Augross. Humorvoll, intelligent, neugierig, te nicht mehr alleine durchs Leben gen halten Ausschau nach dir. Bist kreativ und anspruchsvoll? Schlanke, gehen und suche mein Gegenstück. du Jahrgang 1970 bis 1975 und hast aussergewöhnliche Frau freut sich Du solltest aus der Region Zürich kom- Interesse mehr zu erfahren, dann auf dich. men, kinder- und tierlieb, aufgestellt, melde dich! LAVITA (46): Attraktive, gefühlsbetonte, zwischen 30 und 45 Jahre alt und HARMONY2 (51): Du bist humorvoll, jung gebliebene, mollige Löwin, an nicht kleiner als 172 cm sein. Freue zuverlässig, attraktiv, «young at heart» vielem interessiert, sucht liebenswerten mich auf spannende SMS. und nicht älter als 57-j.? Bring mi Mann zum Verlieben, Lachen, Reden, ENGEL68920 (23): Hoi. Bisch du gross, zum Lache! Geniessen und Wohlfühlen. schlank, finfühlig und stasch uf chli SEXLADY (21): Hallo zäme. Wer hät me? :-) Denn meld di doch bitte! ROTEROSE (34): Hoi. Suchst du eine Luscht e 21-jährigi, blondi Frau mit feste Beziehung? Bist du sportlich, BERNSTEI (50): Manchmal sind es die eme Kind kennezlerne? Be lustig, muskulös und findest Vertrauen in kleinen Schritte, die grosse Verändesympathisch, lieb und ehrlich. Also, einer Beziehung wichtig? Stehst du rungen bewirken. W., NR, 50-j. und wenn du das gwüsse Etwas häsch, auf etwas fülligere Frauen? Dann 182 cm gross. Freue mich. MARKUS9910 (59): Gesucht: mollige, Niveau, Rifi, en ehrliche Charakter und melde dich! Rote Rose reife Frau. Magst du Tiere und die NaKUSCHEL5 (49): Ich, 49-j., suche dich. weisch, was wetsch, dänn meld di! tur, dann bist du die Richtige für mich. Bist du cool, spontan, hast Tattoos und Ja, genau uf dich, hübsche, sexy Ma, TIME (43): Bist du 35-45ig, attraktiv, gross, schlank, feinfühlig und kommu- HAUSLICH (39): Kuschelbär, 170 cm vielleicht lange Haare? Dann melde warti. ;-) LG nikativ? Dein Wunsch ist eine treue, dich! Ich bin schlank und 176 cm gross, gschiede u Papi vomene Sohn, SILBER52 (48): Hallo zäme. Suech gross. ZH. ehrliche, liebevolle und harmonische suecht Kuschelbärin. Gits di irgendwo? mini anderi Hälfti. Bi 48gi, treu und Beziehung, getragen von Achtung, Region Solothurn wär no cool. Bis BLUES8 (42): Suche einen Beamten humorvoll. Du söttisch mi zum Lache Respekt, Wertschätzung, Zärtlichkeit bald! Kuss mit braunen Haaren. Bin schlank, bringe, treu, ehrlich und i mim Alter und Tiefgründigkeit? Dann freue ich hübsch und 165 cm gross. LADYSG1 (24): I suechä ä ufgstellti si und vo dä Region Züri cho. Bitte mich auf dein Echo. Frau, wo weiss, was sie wet. Bi 24gi antworte! Danke! TRAUME (27): I suacha en gfühlsvolla, und chum us dä Ost-CH. Du setsch BANGKOK (26): Ich, hübsche, intellitreua und ehrlicha Ma für a Bezüchig LUNA9685 (56): Wo isch de Maa, wo gente Thailänderin, suche einen humor- zwüsched 22 und 25gi si. Freu mi uf im Raum Rhital, Bündnerland. Freu au nümme wet allei si und ehrlich Antwort. LG Mein Foto per MMS auf vollen CH-Mann, der mit beiden Beimi uf as SMS vo dir. LG isch? Fühlsch di agsproche und bisch dein Handy? Sende: FACE LADYSG1 nen im Leben steht. Für eine seriöse ab 55-j., dänn meld di! Tschüssli und ETTIGIRB (54): Suche einen tollen an 530 Beziehung. hoffentlich bis gli! Mann für Freizeit, Natur, Kultur, Essen VASCO76 (54): Überraschend, kreativ, CORINA1 (28): Ich suche nach einem und um zusammen zu lachen und ANNA78352 (40): Hübsche, blonde geheimnisvoll und charismatisch. Neues zu entdecken. Auf einen spanCH-Frau, schlank, häuslich, treu, natur- liebevollen Deckel für mein Töpfchen. nenden Sommer! Ich bin 175 cm gross und 63 kg. Mein RONYZH (33): Suche spontane, offene, liebend, warmherzig, sucht seriösen, Deckel sollte zwischen 26-35 Jahre romantische Frau aus dem Raum ZH, ehrlichen, bodenständigen, urchigen MOLLY56 (56): Liebe ist wie ein alt sein. um sich neu zu verlieben. Bin 175 cm wärmendes Feuer in unserem Herzen: CH-Mann, Schwingertyp, zum Verliegross und habe eine normale Figur. ben und um vielleicht eine feste Bez. Wenn wir die Glut nicht erlöschen DARLING13 (51): Suchst du, charmanFreue mich auf eine Nachricht von aufzubauen. Freue mich, von dir zu lassen, wird die Kälte keine Chance ter, humorvoller und schlanker Mann, hören. haben. 47-57-j., ab 175 cm gross, eine attrak- dir. LG tive, aufgestellte und schlanke Partne- ZIMMER69 (42): Unkomplizierter Mann, ALLALINA (44): Ich wünsche mir einen ZOGGER (58): I bi no jung bliebe und 180 cm gross, schlank, braune Augen, lieben und ehrlichen Mann, NR, um drum weti en Ma kennelerne, ab 45gi, rin mit Sinn für Romantik und naturliebend? Dann freue ich mich auf dein eine schöne Freundschaft aufzubauen. für e tolli Beziehig. Meld di bitte mit sucht die Dame, bis etwa 50-j., die das SMS. ZH/GR/TI. Bis bald! Bitte Alter angeben. Danke! Alter und echli stilvoll! Leben geniessen kann.

FOTO DOWNLOADEN

Chat!

Er sucht Ihn OMEGA (39): Bin vo Züri und sueche en Ma, bis 40-j., vo Züri. Meld di! KOMZUDIR (32): Hay. Ich suechä än schlanke Typ, ca. i mim Alter und us dä Region ZH/AG/ZG. Ich hoff, du schriebsch bald! MANI7537 (48): Ich, 48 Jahre alt, 183 cm gross, 80 kg, blaue Augen, von ZH, suche einen Partner, der ehrlich und treu ist und gern was unternimmt. Würde mich freuen, von dir zu hören.

Sie sucht Sie NICITA1 (38): Hallo. Ich bin blond, 160 cm gross, 38 Jahre alt und suche dich, um gemeinsam zu träumen. LG FLAME3 (36): Sali. I bin 36-j., sportlich und sueche e schöni Frau, wo e mega Usstrahlig hät. Wenn di agsproche fühlsch, mäld di! LEANA1 (31): Ich suche die Frau fürs Leben...

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


23

Dienstag, 3. Juli 2012

→ NEONTUCH DES TAGES Was würde Heidi heute tragen? Das «Floretta»-Baumwollhalstuch von Alprausch in Neon-Pink. Leuchtender als jeder Sonnenaufgang bei Grossvater auf der Alp. Und garantiert nichts für alle Rottenmeiers dieser Welt.

Life

Erhältlich in vier Farben unter Alprausch.com für 69 Fr.

Con mucho am Ohr Extravagant und glamourös, das sind die Earcuffs. Der Schmuck aus den 80er-Jahren setzt das Ohr ganz gross in Szene und macht auch Girls ohne durchstochenen Ohren Freude. fabienne.fryba @ringier.ch

N

eon, spitze Pumps, Schulterpolster – diese Saison werden wir in die 80er-Jahre zurückkatapultiert. Ein Glück auch für alle, die auffälligen Ohrschmuck mögen. Denn die Earcuffs, ein Symbol der rebellischen 80erJugend, feiern ihr Comeback. Die Modelle haben sich etwas geändert, doch das Konzept bleibt dasselbe: Hat man «Löchli in den Ohren», trägt man die Variante mit Ohrstecker und bringt das andere Ende an der oberen Partie des Ohrs an. Die Modelle ohne Stecker werden hinter oder über dem Ohr angebracht und schmiegen sich so in die Ohrmuschel. Ein Ohrschmuck, den auch Allergikerinnen tragen können. Earcuffs passen am besten zu einem eleganten Look wie Alicia Keys. Oder lässig zu Jeansshorts und Shirt. 

Scharf Nicht nur für LisbethSalander-Fans geeignet. Bei Topshop für ca. 25 Fr. Aufgereiht Für mehrere Ringe ohne Loch im Ohr. Erhältlich bei Topshop für ca. 16 Fr.

Siegessicher Earcuff im Römerlook.

Erhältlich bei Friis & Company für ca. 12 Fr.

Glitzernd Earcuff für einen Auftritt mit Glamour. Erhältlich bei Asos.de für 54 Fr.

Verzaubert «Shining like a star» heisst das Motto. Erhältlich bei Friis & Company für 18 Fr.

Fotos: Getty Images, Glow Images, ZVG

Dauerwelle und Earcuffs gehörten dazu Neben orangefarbenem Lippenstift, blauem Lidschatten und blondierter Dauerwelle gehörten auch die Earcuffs zum typischen Look der 80er-Jahre. Von Punk bis Popper, sie wurden von allen getragen. Die Schauspieler aus «Breakfast Clubs» oder Madonna zu Zeiten ihres Hits «Material Girl», galten als Symbolfiguren und setzten auf Earcuffs ebenso auf wie Gummiarmbänder. Wer sich heute wagt, den auffälligen Ohrschmuck zu tragen, wird kein Problem haben, sein Lieblingsearcuff zu finden.

Rockig Mit diamantbesetzem Earcuff präsentierte sich Alicia Keys auf dem roten Teppich.


24

DIGITAL

E-HEIMWEH → Zwei von drei

Touristen lassen Kleider daheim, um Platz für Gadgets zu schaffen.

Keine Ferien ohne Technik

Reise Fotos. Ebenso updaten 70 Prozent ihren Status rüher bedeute Reisen: auf Facebook. Vor der Reise Fremde Kulturen ent- «liken» bereits mehr als die decken. Heute bedeutet es: Hälfte aller Personen eine Mit der heimischen Kultur spezifische Facebook-Seite in Kontakt zu bleiben. zu ihren Ferien. In einer Umfrage gaHäufigster technischer ben 87 Prozent an, beim Begleiter ist das SmartphoReisen nur mit elektroni- ne. 85 Prozent nutzen es im schen Gadgets glückli- Ausland, am häufigsten als Fotokamera. cher zu sein. Doch es wird «Wir ha- «Man hat das ben herausgeauch für funden, dass Gefühl, alles Kartenes grosse Un- tun zu können.» anwendunterschiede in gen, Restauder Art gibt, wie die Men- rantsuche oder zum Finden schen früher reisten und von Unterhaltungsmöglichwie sie es heute tun» sagt keiten und Attraktionen geMike Fard vom Chipherstel- nutzt. ler Intel, der die Studie in Durch die mobile Auftrag gab. Technik hat sich die Art, Der Stellenwert der wie wir reisen, vielfältig Technik sei enorm gestie- verändert. Wir lassen uns gen. 64 Prozent lassen so- weniger Treiben, wählen gar Kleider, Schuhe oder das Hotel aufgrund von ReToilettenartikel zu Hause, views im Internet, sind imum mehr Platz für Smart- mer in Verbindung mit den phone, MP3-Player, Tablet Daheimgebliebenen. Wer oder Laptop im Gepäck zu in die Ferien geht, nimmt schaffen. keine Auszeit von seinen Den Grund, dass elekt- elektronischen Geräten.  ronische Geräte auch in den Ferien unverzichtbar werden, erklärt Fard so: «Man hat das Gefühl, alles jederoffline zeit tun zu können. Dazu 1 Karten nutzbar machen gehört die Planung des Elektronische KartenTrips, aber auch die Komdienste sind gerade im munikation mit Freunden Ausland sehr nützlich. Das Problem sind aber und Familie.» die hohen RoamingkosFür Letzteres werden ten beim Laden von soziale Netzwerke wie FaDaten. Abhilfe schaffen Anwendungen, mit decebook oder Twitter sehr nen Karten bereits zu häufig in den Ferien geHause geladen werden nutzt. Gemäss der Techund unterwegs offline abrufbar sind. Newsseite Mashable posten z.B. CityMaps2Go, Offmaps 72 Prozent während ihrer mirko.hofmann @ringier.ch

F

www.blickamabend.ch

Fünf Tipps für die Reise mit elektronischen Gadgets

→ STECKBRIEF

Boarding-Karte aufs Smartphone Viele Fluglinien bieten die Boardingkarte elektronisch für das Smartphone an, auch die Swiss. Damit spart man Zeit und Nerven beim Check-in. Für Vielflieger ist vor allem die «FlightTrack Pro»-App von Interesse, mit der weltweit Flüge in Echtzeit verfolgt werden können.

2

Das iPad zu Hause lassen Tablets sind aufgrund ihrer Grösse ideal für unterwegs. Doch fehlende Anschlüsse fürs Internetkabel (nur Wireless möglich) oder USB (Fotos können von der Kamera nicht übertragen werden) sorgen an manchen Destinationen für Frust. Kleine Netbooks etwa eignen sich oft besser für die Ferien.

3

«Das dümmste Gerücht? Ich sei schwanger, von Ardian ...»

Heute mit Zazou Mall, Sängerin.

«DSDS» von Ardian schwanger sei.

gespeichert: Auf meinem iPhone.

So viele Freunde habe ich auf Facebook: Ich habe ungefähr 200 Freunde auf meinem Privaten Account. Auf meiner Fanseite sind es knapp 98 000.

Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl: Meine beste Freundin, weil ich mit ihr am meisten telefoniere.

Von diesem Gadget träume ich: Von einem schnellen Auto, wie der Porsche Carrera GT. Es ist mein Traumauto, weil es teuer, schnell und schön ist.

Meine Lieblingsseite im Internet, weil: www.perezhilton.com. Ich liebe Gossip. Hier kaufe ich online ein: ASOS, Topshop und Victoria’s Secret. Das Dümmste, das im Internet über mich zu lesen war: Das ich nach

So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat: ca. 300 Fr. Meine grössten digitalen Footprints hinterlasse ich mit: Meiner Musik. Vor allem mit meiner neuen Single «Mission», die man auf Youtube hören kann. Auf diesem Gadget ist meine Musik

In dieser Alltagssituation brauche ich meinen MP3 am meisten: Beim Autofahren. Der Musikstil spielt dabei keine Rolle, doch am liebsten höre ich Pop, Hip-Hop und House. Das ist der meistgespielte Song auf meinem MP3: Alle Songs des neuen Albums von Usher.

Liebt Gossip Zazou Mall (26).


25

Dienstag, 3. Juli 2012

EM-Final sorgt für Twitter-Gewitter SPORTREKORD → Beim vierten

Sven (16) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

Tor im EM-Finale hagelte es 15 358 Tweets – pro Sekunde.

W

Surfen in den East Khasi Hills Auch im östlichsten Zipfel Indiens ist der Laptop mit dabei.

ährend Juan Mata am Sonntagabend das 4:0 gegen Italien erzielte und die Spanier damit definitiv neuer und alter Fussball-Europameister wurden, tippten Twitter-User fleissig in die Tasten. Beeindruckende 15 358 Tweets pro Sekunde wurden nach dem Tor gemessen. Das ist neuer Rekord für ein Sportereignis, wie Twitter auf seinem offiziellen Blog bekannt gab. Überhaupt sorgte die diesjährige Europameisterschaft für ein wahres Twitter-Gewitter. 16,5 Millionen Tweets wurden in den letzten drei Wochen zur EM verfasst, davon knapp 5,3 Millionen alleine für die beiden Finalisten. Auch die kickenden Stars selber nutzten die Mikro-

Sven erklärts

blogging-Plattform rege. Nach der erfolgreichen Titelverteidigung postete Spaniens Superstar Andrés Iniesta ein Foto von sich und dem EM-Pokal. Dazu twitterte er aus der Spielerkabine in Kiew: «Wunderschön. Das ist magisch. Es ist für euch, ihr habt es verdient!» Doch selbst dieser Rekordwert für einen Sportanlass kann es noch lange nicht mit dem absoluten Rekord auf Twitter aufnehmen: Als das japanische Fernsehen den beliebten Anime-Films «Das Schloss im Himmel» von Hayao Miyazaki (bekannt mit «Prinzessin Mononoke») ausstrahlte, wurden insgesamt 25 088 Tweets – pro Sekunde – versandt. mih

Wo es Kurse fürs iPhone gibt Lieber Sven, ich lese meistens deine Spalten, obwohl ich vieles nicht verstehe. Ich habe noch ein altes Sony Ericsson-Handy. Ich bin schon etwas älter und möchte aber trotzdem ein neues, aber einfaches iPhone oder so ähnlich kaufen, damit Apps herunterladen, Fotos ansehen und im Internet surfen kann. Was würdest du mir empfehlen? Und: Gibt es dafür Kurse? Liebe Grüsse?

Infos: blog.twitter.com

Renzo E. Crudeli (via E-Mail)

Cloud-Speicherdienste für wichtige Dateien Wer wichtige Dateien wie Unterlagen, Visabestätigungen, Passkopien oder die wichtigesten Fotos in der Wolke speichert, kann diese ortsunabhängig abrufen.

5

Fotos: Timothy Allen / Axiom, Paolo Foschini, ZVG

Apps gegen die Sprachbarrieren Wer sich mit Menschen fremder Kulturen unterhalten möchte, braucht heute nicht mehr unbedingt einen mehrwöchigen Sprachkurs zu besuchen. Zahlreiche Apps und Programme helfen, Sprachbarrieren zu überwinden. Dank den neusten Diensten braucht es nicht einmal die richtige Aussprache. Diese übersetzen gleich mündlich.

4

z.B. Dropbox, iCloud, Google Docs

Schon wieder ein Pokal @andresiniesta8 twitterte dieses Bild aus der spanischen Kabine.

z.B. Google Translator, Speechtrans, leo, SayHi

→ DER TESTER

Lieber Renzo, danke fürs Vertrauen. Also wenn du ein iPhone willst ist der Fall klar: Nimm das aktuelle Modell «4S» mit 16 GB Speicher. Das kostet 649 Franken – dafür ist es für die Zukunft gerüstet. Vielleicht erhältst du bei deiner Telefonfirma ja Vergünstigung, wenn du dein Abo verlängerst. Schulungen gibts überall: In den Apple-Läden, bei deiner Telefonfirma – und in der Migros Klubschule.

Ein Medizinball sorgt für rote Köpfe

Haben Sie auch ein Medizinball-Trauma? Er war der Schrecken jeder PrimarschulTurnstunde. Und auch als Erwachsener kommt man nicht davon los. Aus den USA schwappt ein neuer Fitnesstrend zu uns – vorerst nach Bern: Speedballfitness. Ich besuche also eine Trainingslektion ohne wirkliche Idee, was Speedball sein könnte, aber mit Vermutung, dass es anstrengend würde. Hauptinstrument ist ein 1 Kilo schwerer Medizinball, um und mit ihm dreht sich das ganze Training: Bremsen, beschleunigen, schwingen, stossen. Die Bewegungen sind, auch durch Trainerin Regina Müstermanns Vorzeigen, verhältnismässig einfach, ihren Ursprung haben

sie im Kampfsport. Nach einem kurzen Einwärmen geht das Training los. Je nach Kondition macht man die Übungen in bis zu vier Trainingsstufen. Die Stimmung ist gut, die Anweisungen klar. Nach fünf Minuten bin ich klatschnass, nach zehn habe ich einen hochroten Kopf. Nach fünfzehn bekam ich eine Ahnung davon, wie man den Ball einsetzen kann. Nicht einfach mitschwingen, sondern mit Kraft und Tempo bewegen und dabei Muskeln am ganzen Körper aktivieren. Ab da fordert das Training nicht nur, sondern es beginnt Spass zu machen und verging im Flug. Den Muskelkater spürte ich noch www.speedballfitness.ch vier Tage lang.

150.–

10er-Abo Gute Stimmung Lifestyle-Redaktorin Annette Frommer (die mit dem rotesten Kopf; 2. v.r.) testet Speedballfitness.


26

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Gesamtwert:

1674 Franken 6 × eine trendige Multifunktionsuhr von Visetti im Wert von je 279 Franken! Visetti Damenuhren sind eine Symbiose von Armschmuck und Zeit und passend für modebewusste Damen. deluxeBIJOUX, das Fachgeschäft mit der grössten Auswahl an trendigem Schmuck in Zürich Altstetten, Rapperswil/SG oder unter: www.deluxebijoux.com

Tagespreis: Ein Gutschein von weekend4two im Wert von 100 Franken! Kurzurlaube für Verliebte und Freunde.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 4. Juli 2012, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 29. Juni: STUDENT Die Gewinner der Kw 26 (SKIN YOGA bioLAB Ecocert-Set) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BRÜCKEN

2 3 3 4 2

1 2 4

leicht

5

6

4

3

3

3

3

1

3 4

3

2

3

1 3

3

1

2

3 3

3 2 2 3

Conceptis Puzzles

2 4 3 3 11010001721

mittel

2 2 5 2

2 3

4

2 3

2

5

4 4 2

3

1

3 3

1 2

Conceptis Puzzles

4

2 1 3

2 1

2 3

1

3 2 3 2 11010001971

→ BIMARU

So gehts:

Conceptis Puzzles

So gehts:

08010009101

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. www.raetsel.ch/bruecken

4

Beispiel:

1

1

3

1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

1 4 1 3 0 5

3

3 3

0

1

1 3

4

0

3

4

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

2

3

3

9 7 5 8 2 8

2

11010001946

5

3

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

8

7

3 2 5 7 1 4 9 3

8

Conceptis Puzzles

9

7

4

3

1

1

2

2

1

mittel

1 6

schwierig

8

9

7

2

4

5 4 06010015061

1

9

1

1 6 5

2 5

4

7

3

9

9 6

6

9

5

Conceptis Puzzles

3

1

1 2 8

06010002582


Illustration: Alain Scherer

Dienstag, 3. Juli 2012

27

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Dank einem genialen Einfall können Arbeitsabläufe viel effizienter gestaltet werden. Davon können alle profitieren. Flop: Mit Einzelgängertum und dem daraus resultierenden Gewurstel können Sie nicht viel anfangen. Zeigen Sie Ihren Unmut.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Die Drähte laufen heiss, auf allen Kanälen sucht man Kontakt zu Ihnen. Sie fühlen sich völlig in Ihrem Element. Flop: Zwischendurch sollten Sie Ihren Radarschirm auch mal kurz abschalten. Sonst brennen Ihnen noch die Sicherungen durch.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Mars tritt in Ihr Sternzeichen ein. In der Folge steht Ihr Energieschalter auf «on»! Eine Zufuhr an Lebensfreude! Flop: Tragen Sie nur da Verantwortung, wo es wirklich Ihr Gebiet betrifft. Übernehmen Sie aber nicht die Pflichten anderer!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie erkennen in jeder Situation das Gute. Die besten Lernaufgaben bieten Hindernisse, die sich Ihnen in den Weg stellen. Flop: Wenn etwas platzt wie eine Seifenblase, dann eine falsche Vorstellung. Eine gute Chance, sich der Realität zu stellen.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Jemand sucht Ihren Rat. Sie spüren genau, wo das Problem liegt, und können helfen. Was Sie geben, kommt mehrfach zurück. Flop: Ihr Selbstschutz ist durchlässig. Sie sollten nicht alles zu Ihrem persönlichen Thema machen, was Sie erleben.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Den Vollmond spüren Krebsgeborene von Natur aus jederzeit. Geben Sie Ihrem Bedürfnis nach Zurückgezogenheit nach. Flop: Legen Sie ein paar Lasten ab, Sie tragen zurzeit etwas gar viel auf Ihren Schultern. Holen Sie sich Unterstützung.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Sie werden von Ihrem Umfeld als der Fels in der Brandung wahrgenommen. Sie bieten gerne eine starke Schulter zum Anlehnen. Flop: In krisenhaften Zeiten braucht es sturmerprobte Menschen. Vergessen Sie aber Ihr Wohlbefinden nicht.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Der Vollmond im Steinbock taucht Ihr Liebesleben in ein weiches Licht. Oft geht vergessen, dass Steinböcke Romantiker sind. Flop: Harte Schale, weicher Kern – und dieser übernimmt das Zepter. Ihre Gefühle fahren ein wenig Achterbahn.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Es braucht Leute wie Sie, die mutig Stellung beziehen. Gemischt mit einer Portion Diplomatie gehören Sie zu den Gewinnern! Flop: Zuerst kurz überlegen und erst dann handeln – mit kühlem Kopf. Alles andere führt in eine Sackgasse.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Eigentlich sind Sie sich souveräne Auftritte gewöhnt. Das Lampenfieber hält sich aber hartnäckig. Dadurch entwickeln Sie sich weiter. Flop: Es gibt keinen Grund, sich zu verkriechen. Auch wenn Sie zwei Anläufe brauchen, bis etwas klappt.

STIER 21.4.– 20.5. Top: In der Ruhe liegt die Kraft! Auch wenn rundherum alle ein wenig neben dem Geleise fahren – Sie kann nichts aus Ihrer sicheren Mitte bringen. Flop: Nehmen Sie Unstimmigkeiten nicht hin. Sprechen Sie ein Problem an, das entschärft die Situation.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Nutzen Sie den Morgen, um Pendenzen abzuarbeiten. Den Nachmittag dürfen Sie schönen Dingen, wie z.B. der Romantik widmen. Flop: Ihre Kräfte erreichen den Tiefpunkt. Halten Sie rechtzeitig inne und geniessen Sie etwas mehr das Leben.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS Stefan steht vor dem Dienstmädchenzimmer und schaut durch das Schlüsselloch. Mutter: «Stefan geh weg von da, das geht uns nichts an, was Gabi in ihrem Zimmer macht!» Stefan: «Gabi macht eigentlich gar nichts, nur der Papa bewegt sich wie wild!» Während der ersten Fahrstunde ärgert sich der Fahrschüler: «Diese blöden Fussgänger rennen mir ständig vor das Auto!» Der Fahrlehrer sagt: «Dann fahren wir vielleicht einmal vom Trottoir runter!»


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.45 Guetnachtgschichtli 18.00 Tagesschau 18.10 Meteo 18.15 5 gegen 5 (W) 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell – Die Wasserratten 19.25 Börse 19.30 Tagesschau/Meteo

13.40 Rosamunde Pilcher – Klippen der Liebe. Drama (D 1999) 15.10 Rad: Tour de France 17.45 Chuck. Chuck gegen das A-Team 18.30 Storage Wars 19.00 Wild@7 19.30 Technikwelten

16.10 Giraffe, Erdmännchen & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Heiter bis tödlich – Nordisch herb 19.45 Wissen vor 8 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Donna Leon: Endstation Venedig Krimi (D 2006) mit Uwe Kockisch, Julia Jäger. Ein Angehöriger der USArmee wird ermordet. Commissario Brunetti stösst auf dubiose Machenschaften. 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Club 23.40 Tagesschau Nacht 23.55 Nachtwach 1.00 Donna Leon: Endstation Venedig (W)

20.00 Management D Romanze (USA 2008) mit Jennifer Aniston, Steve Zahn 21.35 Familiensache 22.02 Ich bin's Helmut Kurzfilm (D/CH 2009) 22.20 Sportaktuell 22.45 Little Britain B D 23.15 Two and a Half Men D 23.45 Nick and Norah – Soundtrack einer Nacht D Romanze (USA 2008) 1.10 Two and a Half Men (W) Säen und Ernten 1.25 Little Britain B D

20.00 Tagesschau 20.15 Der Dicke Alte Freunde – Alte Feinde 21.00 In aller Freundschaft Blinder Eifer 21.45 Report Mainz 22.15 Tagesthemen/Wetter 22.45 Das Gewissen der Superreichen 0.00 Nachtmagazin 0.20 Die Sensationsreporterin Drama (USA 1981) mit Paul Newman, Sally Field, Bob Balaban

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.10 Die Rettungsflieger 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko Köln. Ausgekocht 19.00 Heute/Wetter 19.25 Die Rosenheim-Cops. Tod eines Lüftlmalers

18.00 How I Met Your Mother. Kinderkram/Wir kümmern uns 18.50 The Big Bang Theory. Das Suppentattoo 19.15 Mein cooler Onkel Charlie. Superdad 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute in Österreich 17.40 Sommerzeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Heute 19.22 Money Maker 19.30 ZiB/Wetter 19.55 Sport

20.15 Kommissar Stolberg Trance 21.15 Frontal 21 Übermüdung bei Piloten/ Duogynon und angeborene Missbildungen u. a. 21.45 Heute-Journal/ Wetter 22.15 Mein verrücktes Leben 22.45 Pelzig hält sich 23.45 Markus Lanz Gäste: Volker Bouffier, Florian Schroeder, Sandra, Das Bo 0.50 Heute Nacht 1.05 Neu im Kino

20.00 ZiB 20/Wetter 20.15 Soko Kitzbühel B Der falsche Kiefer. Auf einem Zahnärztekongress taucht der Unterkiefer eines ehemaligen Patienten von Dr. Hofreiter auf. 21.05 Soko Donau B Der zweite Mann 21.50 ZiB Flash 22.00 Callgirl undercover B Komödie (D 2010) 23.35 Single B Der Streit 0.00 ZiB 24

20.05 Seitenblicke 20.15 Universum 3/3 B C Rift Valley – Der grosse Graben. Der letzte Teil der Serie zeigt das älteste Siedlungsgebiet der Menschheit zwischen Äthiopien und Tansania. 21.05 Report B 22.00 ZiB 2 22.25 Euromillionen 22.30 Kreuz und quer B 0.10 Unser Mann in Havanna B Drama (GB 1959) 1.45 Klimt B Drama (A/F 2006)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

17.30 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln. Schlüssel zur Freiheit 18.00 Die Holiday-Checker. 18.30 Ab durch die Mitte. Das schnellste Quiz der Welt 19.15 Push

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell/Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.30 How I Met Your Mother. Kinderkram 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Bei Simpsons stimmt was nicht/Bart verkauft seine Seele 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Liebe macht sexy Romanze (D 2009) mit Simone Thomalla, Pierre Besson, Florentine Lahme. Strip-Tänzer Leon sucht die grosse Liebe und verliert möglicherweise seinen Auftrag durch Unaufrichtigkeit. 22.20 Akte 20.12 Teuro-Tankstellen im Proviant-Test u. a. 23.20 24 Stunden 0.20 Forbidden TV Erotik-Clips

20.15 CSI: Miami Schwimmen oder untergehen. Die Verlobte des Starverteidigers Derek Powell wurde mit einem UnterwasserSturmgewehr erschossen. 21.15 The Glades Das Geheimnis von Cassadaga 22.15 Psych Der Hai – nicht der weisse 23.10 Monk C Mr. Monk unterwegs als Weihnachtsmann 0.00 Nachtjournal/Wetter

20.15 Die Simpsons Brand und Beute. Homer befördert alle Feuerwehrleute ins Krankenhaus und muss deshalb selbst Feuer löschen. 20.45 Die Simpsons Stop! Oder mein Hund schiesst 21.15 Two and a Half Men Die Schale des Anstosses u. a. 22.15 The Big Bang Theory Für ihn oder mit ihm u. a. 23.40 The Big Bang Theory Der Gitarrist auf der Couch 0.05 Two and a Half Men (W)

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

14.30 Neue Chance zum Glück. Drama (D 2010) 16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.12 Wetter 18.15 Grünzeug 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 19.58 Wetter 20.00 Tagesschau 20.15 Tatort: Der Kormorankrieg. Krimi (D 2008) 21.45 Aktuell/Wetter 22.00 Fahr mal hin 22.30 Alphamann – Amok (1/2). Thriller (D 1999) 23.55 Nachtcafé 1.25 Nachtkultur

16.10 X:enius (W) 16.35 Madagaskar – Ein Reisetagebuch 16.45 Laos – Salz, Land und Leute 17.30 Simon Templar 18.20 Irlands Küsten (2/5) (W) 19.10 Journal 19.30 Die Lena und der Ruf der Arktis 20.15 Churchills grösstes Spiel 21.50 Gift – Unser tägliches Risiko 21.51 Hauptsache haltbar 22.20 Schick aber schädlich 23.10 Leben ohne Schadstoffe? 23.40 Mit offenen Karten 23.55 Yourope (W) 0.20 Was Du nicht siehst

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16.30 Naturerbe Afrika 17.15 Tierparadies am Äquator 17.45 Das grenzenlose Paradies 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Kommissar LaBréa – Mord in der Rue St. Lazare. Krimi (D 2010) mit Francis Fulton-Smith 21.45 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit 22.00 ZiB 2 22.25 Der Mörder meines Vaters. Thriller (D 2004) 23.55 37 Grad: Mensch Gottfried 0.40 10 vor 10

13.00 Verklag mich doch! 15.00 Shopping Queen 16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 Glööckler, Glanz und Gloria 21.15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 23.15 Ab in die Ruine! 0.15 Nachrichten

19.20 How I Met Your Mother. Atlantic City 19.45 How I Met Your Mother. Schlag auf Schlag 20.15 Navy CIS. Spiel der Masken 21.10 Hawaii Five-0. Das Päckchen/Falsche Fährte 23.00 Navy CIS. Schlimme Tage 23.55 Navy CIS (W). Spiel der Masken/Schlimme Tage 1.25 Hawaii Five-0 (W)

© 2012

20.00 Uhr auf SF2 Mike (Steve Zahn) arbeitet in einem Motel und verliebt sich Hals über Kopf in die Geschäftsfrau Sue (Jennifer Aniston). Doch nach einem kurzen Stelldichein hat diese keinerlei Interesse am ziellosen Mike. Mike will trotzdem ihr Herz erobern und folgt ihr durchs Land.

→ Churchills grösstes Spiel 20.15 Uhr auf Arte Winston Churchill gilt als Galionsfigur Grossbritanniens. Er ist bekannt als Mann, der seine Nation durch den Zweiten Weltkrieg führte und als Held, der für die Befreiung Europas steht. Doch war Churchill wirklich dieser strahlende Retter?

→ Klimt 1.45 Uhr auf ORF2 Am Totenbett lässt der Maler Gustav Klimt (John Malkovich) sein Leben Revue passieren: Begegnungen mit berühmten Zeitgenossen, Frauen, Förderern und Feinden seiner Kunst. – Ein erotischer Reigen aus Leidenschaft, Sinnlichkeit und Ausdruckskraft.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby D Zweikanalton

→ TV-TIPPS DES ABENDS

→ Management

14.50 Ghost Whisperer. Die Heimkehr 15.50 Cold Case 16.45 News 16.55 Two and a Half Men. Bereit für die Grossaufnahme/Ich kümmere mich um Prudence 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Achtung Kontrolle! Airport 20.15 Die Firma. Thriller (USA 1993) mit Tom Cruise, Jeanne Tripplehorn 23.25 Mission: Impossible (W). Action (USA 1996) 1.35 U.S. Border Patrol – Einsatz an der Grenze

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

28


Dienstag, 3. Juli 2012

29

YOUNG COMMUNITY ir Ja, w n liebnes u

Nikola (17) aus St. Gallen & Martina (18) aus Rorschach SG.

Michi (21) & Dario (16) aus Amriswil TG sind seit dem 4.8.2011 überglücklich zusammen. Bume (24) & Steffi (23) Benjamin (22) & Rebecca aus Lenzburg AG sind seit dem 31.9.2008 ein Paar. (22) aus Möriken AG, ein Paar seit 28.11.2011.

Hatten es deine Eltern einfacher, um zu Liebe, Geld und Glück zu kommen?

Dennis (24) & Fabio (25) aus Winterthur ZH sind seit einem Jahr zusammen.

Mirela (22) & Dejan (28) aus Einsiedeln SZ lieben sich seit dem 1.10.2007.

«Es gibt Tausend Arten von Lärm, aber nur eine wirkliche Stille.» hlikon TG

Michi Moser (26), Esc

«Irrt euch, aber zögert nicht.»

«Es gibt Momente im da steht die Welt Leben, für einen Moment und danach ist ni still, chts wie es einmal war. mehr, » Nadine Rickli, 19,

Alec Osman (17), Abtwil SG

Früher war alles besser, sogar die Zukunft. Benji Hörlimään

Nein, ganz und gar nicht. Sie waren aber sehr stabil, ausgeglichen und mit unsäglicher Benno Caviezel Geduld bestückt. Also mir gaht’s beschtens, au wenn d’Wirtschaft de Bach ab gaht und d’Aforderige i de Schuel und im Job stetig schtigen. Au wänn d’Löhn vo de normale Arbeiter lächerlich tüf sind, während sich d’Manager utopischi Summe uszahle lönd, und de Mittelstand scho fast verarmt. Ich ha e sicheri Stell, und ich ha mini Familie und mini Fründe, und das isch s’Wichtigscht. Ich cha mir mini Träum erfülle (au wänns chli länger dured, alls es vilicht vor 30 Jahr gange wäri). Ich Sarah Bergzwerg Häni wür kein Tag zrugg welle! Also sicher nicht! Arbeiterfamilien hatten es sicher nicht einfacher als heute. In der Schule: Horror. Meine Lehrerin verlangte noch das Aufstehen in der Klasse, und zu jedem musste Christophe Wörner man Sie sagen.

Fotos: Thinkstock, ZVG

Da müesse au düre. Oh d’Eutere hei düre müesse. Mängisch geit’s Berg uf u mängisch Jenny Schmid Berg ap. Nächste Woche fragen wir: Ist ein Ferienflirt weniger schlimm als eine Affäre unter dem Jahr? Antworten an young@blickamabend.ch oder poste sie auf Facebook.com/blickamabend.

und es kommt «Wir alle tragen Masken, r sie nicht der Zeitpunkt, an dem wi , ohne dabei mehr abnehmen können it abzutrennen.» Stücke unserer Haut m en ZH Simon Brunner (20),

Zürich-Schwamending

«Nimm s’Läbe nid zu ärnst, niemert hett’s bis jetzt überläbt!»

Wilen bei Wollerau SZ

MACH MIT!

Sende uns de ine Schickt uns eu n Spruch! er Pärli-Foto! Sag uns deine Meinung! Dein Beitrag an young@blick amabend.ch Immer mit Na men, Alter, Wohnor t.

«Routine ist us Erfahrung min Geist.»

Deborah Mazzeo (18), Basel

erst absurd «Wenn eine Idee nicht zunichts.» t sie taanug erscheinAlet,c Osm (17), Abtwil SG

Bennys Wallpaper Er heisst Fido, er bellt nicht

Benjamin Rüegg Der Mann, dessen Bildschirmhintergründe jeden zum Lachen bringen. Mehr auf facebook.com/ bennyswallpaper

gen BE

r, Ostermundi

Erwin Wenge

Andere Länder, andere Gschpänli Student führt Fisch spazieren.


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Magaly sucht ...

«... einen ehrlichen und leidenschalichen Mann» Alter: 40 Jahre Wohnort: Sins AG Grösse: 1,60 m Beruf: Sachbearbeiterin Sternzeichen: Skorpion Mein Getränk: Ananassaft. Meine Hobbys: Gitarre spielen und tanzen. Mein schlimmstes Date: Er hat nach Zwiebeln gestunken.

Du (m) blond, häsch mer am Fritig Namittag am Gitter im Lette s’Bikini grettet. Ha ned richtig dankt, Lust ufn Kaffi? Meld di lettenbadi@gmail.com You raise me up! Schatz, es git keni Wort wo aues entschuldige, aber es git Wort wo säge dass du dr Maa vo mim Läbe bisch! Liebe di über aues! Malimose Forever

Liebs Mami! Ich wünsch dir viel Chraft für d’OP! I dänk ganz fest an di! Und nit vergässe: Mir sind guet!

Für meinen Liebsten würde ich: Alles machen. Meine Macke: Ich bin zu offen und temperamentvoll. Kontakt: 0307_magaly@bsingle.ch

Markus sucht ...

«... eine schlanke Frau, die spontan und ehrlich ist» Alter: 30 Jahre Wohnort: Bassersdorf ZH Grösse: 1,80 m Beruf: Zimmermann Sternzeichen: Stier Ein Star, der mich beeindruckt: Der Motocrossfahrer Travis Pastrana.

Ich wür di gern widr gse, dis lache het mi umghaue (: Du (m) rots T-Shirt bisch bi Totehosen nebet mier gstanda, hend üs gwunke zum Schluss. Openair_sg@ hotmail.com

Hallo liebe, junge Justin! Ich gratuliere dir herzlich zo dim Erfolg ond i grüess ti! Dä Patze lied für dich barad! Din Opa

A de hübschi (m) vom Sa im 1ner Bus uf Gebensdorf um die 4i. Dis Lächle het min Tag grettet, han mech deför wele bedanke. :-)) <3

Törnt ab: Arroganz. Wenn ich traurig bin: Dann rauche ich eine Zigarette.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Ich dachte, dass ich bei dir eine Chance habe und jetzt sind wir 3 Mte glücklich zusammen :) Danke für alles Schatz! JTM <3

Mein Sound: Reggaeton.

www.blickamabend.ch

Sa Resul han dich am er nach langem wied wies gseh & frog mich dr dir goht, shad ish gange. e hr rlo ve t ak nt Ko eder Mäld dich doch wi

Du (m) 17ni vo Rappi hesch mit mir (w) vor de Bühni tanzt a de Beachparty. Bisch use und hend eus nüme gfunde. Meld di rappi_17@hotmail.ch

bitte gib Brenda es tut mir Leid, Amore e. anc Ch zte let uns eine di te. mio ti amo e ho bisogno O. MARC

Sämi Babush, du besch mini Bescht uf Erde ech bruche dech zum lebe! love you xoxo!

Zeno ich wünsche dier alles Gueti zu dim Geburtstag! Ich hoffe das all dini wünsch in Erfüllig gönd & dass du alles schaffsch wo no vor dier hesch :) <3 Mis Tigerli <3 Ich wünsch der nomal alles alles Gueti dass dini LAP bestande hash! :-* <3 Ich bin immer für dich da! Sit em 26.04.12 vereint*__* TI AMO <3

Mir händ eus am letschtä Fr i dä BP Wollishofä öpä am 23.30 troffä. Eus häts beidnä ä chli d Sprach verschlagä. Meld dich.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Sound: Urban und Minimal. Meine Hobbys: Odltimer, Surfen und Snowboarden. Meinen ersten Kuss: Bekam ich in Südfrankreich. Verzeihen kann ich: Sehr viel. Aber vergessen nur sehr wenig. Törnt ab: ConverseSneakers und Ballerinas. Für meine Liebste würde ich: Alles machen.

«Na, Süsse, gibst du mir deine Telefonnummer?» Der rassige Delincuente flirtet mit der exotischen Ojuna.

Ich verliebe mich: Wenn alles passt.

Ein Bild von Janine Stohler aus Arboldswil BL.

Kontakt: 0307_markus@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.


31

Dienstag, 3. Juli 2012

Streetspy spy

von Laura Anahi & Rita Peter

Überall Overall

1

Fashion-Comeback, auch für den guten alten Overall. War er in den 80er-Jahren vor allem weit, bequem und lässig, zeigt er sich jetzt in edlen Materialien und raffinierten Schnitten. Ob lang und trägerlos oder kurz mit Reissverschluss, erlaubt ist, was gefällt und worin Frau sich wohlfühlt. Das Beste am populären Einteiler ist, dass er sich ganz einfach zu unterschiedlichsten Looks kombinieren lässt. Wer es schlicht mag, greift wie Nina zu einem Modell in Uni und kombiniert süsse Flip-Flops dazu. Aber auch Stacy und Tea liegen mit ihren Jumpsuits mit Print diesen Sommer voll im Trend.

2

1

3

Stacy, Telefonistin aus Winterthur ZH.

2

Tea, Studentin aus Zürich.

3

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Hochmut kommt vor dem Fall Bis Freitag dürfen wir auf Sat.1 jeweils um 18.30 Uhr Quiz-Kandidaten sehen, deren Abgang durch eine Falltür erfolgt. Sobald sie eine Frage innert 20 Sekunden nicht beantworten können, klappt unter ihnen der Boden weg, und sie sind vertikal wegretuschiert. Und weil ihr Fall so nervig ist, blendet ihn die Regie gerade noch einmal kurz ein. Sat.1 testet mit «Ab durch die Mitte» den «schnellsten Quiz der Welt» mit der schnellstmöglichen Entsorgung überflüssigen Menschenmaterials. Wer nicht weiss, was ein Wombat ist oder wo Romeo und Julia sich geliebt haben, den holt die Schwerkraft – zapp! – von der Erdfläche. 50 000 Euro, wer bis zum Schluss oben bleibt – aber nicht jedem Kopf fällt der HollywoodName Kirsten Dunst ohne reiflichere Überlegung ein. Die erste Gewinnerin brachte es immerhin auf 9500 Euro und eine Verabschiedung in der Horizontalen. Fünf Gegenkandidaten waren von ihr mitleidlos in den Orkus versenkt worden.

Nina, Modeberaterin aus Bern.

juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Was ist das Schönste, das jemand für Sie gemacht hat?

Deby (17) Schülerin aus Andwil TG Mein Vater hat mich letztens am Wochenende ausschlafen lassen und mir das Frühstück ans Bett gebracht, als Entschuldigung für einen Streit, den wir hatten – wir streiten nämlich fast nie.

Valdrim (16) Praktikant aus Emmenbrücke LU Generell, dass meine Mutter für mich sorgt, immer für mich da ist und das beste Essen der Welt kocht. Sie ist einfach das beste Mami von allen.

Samuel (17) Küchenangestellter aus Luzern Eine gute Freundin hat mir letztes Jahr ein Ticket ans Wacken Openair geschenkt. Das war eine tolle Überraschung und ein unvergessliches Festival.

Annina (17) Schülerin aus Küsnacht ZH Als ich aus dem Lager zurückkam, hat mich mein bester Freund völlig unerwartet vom Bahnhof abgeholt. Ich habe mich sehr darüber gefreut, denn ich liebe solche Überraschungen.


Morgen im 32 Fr. 2.– am Kiosk

www.blickamabend.ch Donnerstag

Das Wetter

Gewinnen Sie morgen

MORGEN

24° Freitag

90 000 Fr!

 Paul Accola Macht es Sinn, ihn noch zu bestrafen?

23°

Alle Preise im Käfer-Spiel verdreifacht.

 Exklusiv-Bilder Die Red Hot Chilis ganz privat in Bern.

Zürich Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

26° 45% 8h

Wassertemperaturen Zürichsee Limmat Katzensee

22° 19° 23°

25°

G O OD

Auf dem Weg zur Vaterfigur Kim Jong Un rührt an der Kinderunionsfeier junge Nordkoreaner zu Tränen.

NEWS !

Glogger mailt … … Jonas Jonasson Schweizerisch-schwedischer Kultautor

Pizza Perestroika Kim Jong Un will dem Volk mehr Freiheiten einräumen.

N

ordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong Un setzt alles daran, sich vom Image seines verstorbenen Vaters abzugrenzen. Der galt als strenger Diktator, der seinem Volk Errungenschaften des

→ HIN UND HER

modernen Lebens vorenthielt. Sein Sohn hat nun angekündigt, Gesetze zu lockern, welche die Freizeit der Koreaner einschränken. Kim will seinen Untertanen Handys und westliches Essen wie Pizza, Burger oder Pommes erlauben. Im staatlichen Fernsehen werden plötzlich Vergnügungsparks angepriesen: «Diese Einrichtungen sind Geschenke unseres Führers ans Volk.» An der Jubiläumsfeier der nordkoreani-

schen Kinderunion, bei der 20 000 9- bis 14-Jährige eingeladen waren, versuchte Kim die Kinder mit Zoo-, Freizeitpark- und Konzertbesuchen von seinem gütigen Wesen zu überzeugen. Für Nordkorea-Spezialist Dong Yong-Sueng ist klar, dass Kim Jong Un für diese Aktionen ein Vorbild hat: «Das ist alles Teil einer Kampagne. Er will so sein wie sein Grossvater, der als liebevolle Vaterfigur gefeiert wurde.» sax

«Eine Oma machte mich mal an»

LIEBER IM ZUG → Mohamed Ali

(21) wird auf seinen Pendelfahrten o in Gespräche verwickelt.

F Redet, wenn man ihn anspricht Mohamed Ali.

Lieber Jonas Jonasson Es gibt nur ein Sommerbuch: «Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand». Sagenhaftes über Allan Karlson, der keine Lust hat, seinen 100. Geburtstag im Heim zu feiern. Der mit knacksenden Kniegelenken abhaut; unterwegs lässt Allan einen Koffer mit 50 Millionen mitgehen, der einer Gangster-Gang gehört. Er tut sich mit einem Kleinkriminellen, einem ewig gescheiterten Studenten und einer Frau mit einem Elefanten zusammen. Logisch: Leichen pflastern Allans Weg. Ein sagenhaftes Buch. Viel Ironie, nie Kitsch, blendend erzählt – im Tessin. Wo Autor Jonas Jonasson das Buch zu Ende schrieb. Das hat sich echt gelohnt! Helmut-Maria Glogger

ür seinen Job als Polymechaniker pendelt Mohamed unter der Woche von Bern nach Langenthal. «Ich nehme nur selten das Auto, weil es im Zug einfach bequemer ist und

ich schneller ans Ziel komme. Für einen Weg brauche ich etwa 40 Minuten. Wenn Mohamed Zug fährt, hat er es am liebsten ruhig: «Auf dem Weg zur Arbeit lese ich Zeitung. Manchmal

auch Bücher von meinem Lieblingsautor Nikolas Sparks.» Der Handwerker findet es erstaunlich, dass er viel häufiger mit Senioren und nicht mit Gleichaltrigen ins Gespräch kommt. «Ältere Menschen finden wohl, dass es auf einer Zugfahrt höflich ist, sich mit seinem Gegenüber zu unterhalten.

Bei mir nutzen sie die Gelegenheit, mich über alles Mögliche auszufragen. Das Seltsamste, was mir je passiert ist, war, als mich eine Seniorin anmachte: Sie fragte mich, ob ich noch zu haben sei. Ich bin mir nicht sicher, ob das ernst gemeint war, hoffentlich nicht.» Notiert von Vanessa Sadecky

Fotos: Keystone, Sabine Wunderlin

PROWESTLICH →

Von: glh@ringier.ch An: heidrun.gebhardt@randomhouse.de Betreff: Sommer-Hit


03.07.2012_ZH