Page 1

www.blickamabend.ch Donnerstag, 3. März 2011 Luzern/Zug, Nr. 44

Prinz hat Problem Die SkandalSammlung von Queen-Sohn Andrew (51).  PEOPLE 19

HEUTE ABEND

4° MORGEN

Sie wollen heim, dürfen aber nicht 50 000 Arbeiter aus Bangladesch sitzen in Libyen fest. Ihre Regierung lässt sie im Stich.  NEWS 2/3

Ein Kampf, ernsthaer als das Leben Wer feiert die bessere Fasnacht? Luzern oder Basel? Das Duell der Angefressenen.  LIFESTYLE 26/27

Fotos: Tom Stocker, AFP, Reuters, ZVG

Jetzt gilt

Brüele

D

arauf haben die Narren seit dem Ende der letzten Fasnacht gewartet: den Urknall. Heute Morgen um 5 Uhr war es endlich so weit. Rund 13 000

Personen liessen sich das Spektakel nicht entgehen und begaben sich zu früher Stunde in die Stadt. Dort wurde erst mal tüchtig gefeiert. Der Schnaps floss und die Narren konn-

ten ihre Ideen für originelle Verkleidungen endlich umsetzen. Doch das ist erst der Anfang. Ab jetzt befindet sich Luzern im Ausnahmezustand. NEWS 2/3

Initiative Kerli

Heute Ab e n d im TV

Jungbiber verwirklichen die ganz grossen Dammprojekte und beeinflussen Flora und Fauna.  SF 1 20.05


2

Stimmungsmache an der Fasnacht mit

Christine Weber

Stilvoll auf die Pauke hauen Punkt fünf Uhr ist plötzlich alles anders. Päng! Luzern wird mit dem Urknall aus dem Dornröschenschlaf gerissen. Für die Fasnachtstage gelten eigene Regeln. Jetzt kann jede und jeder endlich auf die Pauke hauen und seine Meinung kundtun. Nicht als «Wutbürger», sondern als originell verkleideter Fasnächtler, mit Witz und Ironie. In den proppenvollen Gassen lässt sich bestens entdecken, was die Leute beschäftigt. An den omnipräsenten «Dräk Säken» schlendern Güselsäcke vorbei, die noch immer nicht abgeholt wurden. Der heiss diskutierte und umstrittene «KunstKlotz» wagte sich trotzdem in die Menge und endlich sieht man wieder einmal: Den Mönchen schlägt das Herz leuchtend rot am rechten Fleck. Früh auf den Beinen war auch das «Amt für Migration», den Koffer prall gefüllt mit Papierkram. Ein Schlauchboot vor dem Regierungsgebäude erinnert an die Flüchtlinge, die in Lampedusa stranden. Ist das Boot in Luzern noch leer oder schon voll? Gut, dass «äS äF bi de Lüüt» das Treiben mit Kartonkameras dokumentiert. Das lässt hoffen, dass sich der eine oder andere Politiker auch nach der Fasnacht daran erinnert, was den Luzernern am Herzen und manchmal auf dem Magen liegt. christine.weber@ringier.ch

www.blickamabend.ch

Jetzt sind die Narren erwacht

5 Uhr heute Morgen Ein Knall, Bruder Fritschi landet am Schweizerhofquai.

URKNALL → Das Warten hat ein Ende. Seit heute

Morgen befindet sich Luzern im Ausnahmezustand. stefan.daehler @ringier.ch

E

s ist ein andächtiger Moment: Mehrere Tausend Personen stehen am Schweizerhofquai und starren gebannt auf den pechschwarzen See. Dann – pünktlich um 5 Uhr morgens – durchbricht ein lauter Knall die Stille. Jubel brandet auf. Die Guuggenmusig beginnt zu spielen. Die Luzerner Fasnacht 2011 hat soeben begonnen. Dank dem trockenen Wetter sind etwa 13 000 Personen in die Stadt gepilgert – das sind 1000 mehr als letztes Jahr, als es am Morgen des Schmutzigen Donnerstags geschneit hat. Nachdem Bruder Fritschi und seine Familie am Schweizerhofquai gelandet sind, geht es durch die dicht gedrängte Menschenmenge zum Kapellplatz. Für den traditionellen «Fötzelire-

gen» wurden rund 200 wenig durchdacht und wurKilogramm Telefonbücher de zu kurzfristig kommunizerschnitten. Etwa 5000 ziert worden. Noch kritiPersonen wohnen dem scher ist Patrick aus Kriens: Schauspiel bei. «Mehr pas- «Das Depotsystem ist sen gar nicht auf den Ka- überflüssig. Es hat auch pellplatz», sagt Andreas so sehr viel Abfall.» Doch Härry vom Lozärner Fas- den meisten Personen geht es wie Barbara aus Luzern: nachtskomitee. Im Vorfeld «Wir lassen haben die Dis- «Das Depotuns die Stimkussionen um mung dadas neue De- system ist durch nicht potsystem die überflüssig.» verderben.» Vorfreude auf Und die die rüüdigen Tage etwas ge- Stimmung ist gut in der Altdämpft. Auch heute Mor- stadt. Die Leute singen, tangen ist das ein Thema: «Es zen und trinken. Aber einige haben etist mühsam. Ich weiss nicht, wo die Abgabestel- was zu fest auf den Putz len sind und muss den Ab- gehauen: «Diese Nacht kafall mit mir herumtra- men mehr Leute als sonst», gen», so Manuela aus sagt Sandra Gerig von der Stansstad. Grundsätzlich Permanence-Notfallklinik sei es zwar nicht schlecht, im Bahnhof. Alles in allem dass man den Abfallberg sei aber nichts Schlimmeres verkleinern wolle, sagt Eve- passiert. Auch Richard Hulyne, die extra aus Mett- wiler von der Luzerner Pomenstetten ZH angereist lizei spricht von einer «ruist. Aber das System sei zu higen Nacht». 

Rüüdig schöne «Lözärner Grende» sind auf der Piste. Wel GUT GETARNT → Die eingefleischten Fasnächtler sind selbstverständlich verkleidet. Und zwar so, dass man sie nicht erkennt. Wochenlang wurde im Voraus genäht, geklebt und getüftelt. So sind auch zahlreiche witzige und originelle Figuren in allen Gassen und Strassen unterwegs. Prinzessinnen und teuflische Gestalten, Karton-Raketen und Marsmenschen – die Luzerner zeigen auch dieses Jahr wieder grenzenlose Fantasie. Eigentlich darf die Maske ja nicht bereits am ersten Tag der Fasnacht gelüftet werden. Diese sechs Fasnächtler (Kasten) haben für Blick am Abend eine Ausnahme gemacht und ihr Gesicht gezeigt. Welcher Kopf gehört zu welcher Maske? Lösung: Gesicht 1 gehört zu Maske E, Gesicht 2 zu Maske F, Gesicht 3 zu Maske D, Gesicht 4 zu Maske C, Gesicht 5 zu Maske A und Gesicht 6 zu Maske B.

Päng!

LUZERN

1

2

3

A

B

C


3

Donnerstag, 3. März 2011

→ SCHMUDO-BOX

Fotos: Tom Stocker (3), Christine Weber, Stefan Dähler, Keystone, ZVG

→ Der längste Tag für alle Guugger

Mit der Familie Bruder Fritschi bahnt sich den Weg durch die Menge zum Kapellplatz.

Schmutziger Donnerstag. Ab 17 Uhr wird auf den Guuggerbühnen geschränzt. Diese stehen auf dem Mühlen- und auf dem Jesuitenplatz. Grösste Guuggerbühne ist und bleibt die Rathaustreppe. Archaisches Paukenspektakel ist ab 18 Uhr mit dem «Donnerzug» angesagt. Ab Mühlenplatz durch die Altstadt.

→ Auanken

→ Hin und weg

Essen und Trinken Die offiziellen Verpflegungsstände befinden sich vor allem vor dem Luzerner Theater und am Schwanenplatz. Neu wird dieses Jahr ein Depot auf alle Getränke und Teller erhoben. Dieses kann an allen Ständen wieder in Bares eingetauscht werden.

Fasnachtstage Die VBL und SBB lassen die Fasnächtler nicht im Stich. Neben den Nachtsternkursen verkehren Extrazüge nach Baar mit Halt an allen Stationen. Abfahrt um 02.30 Uhr. Am günstigsten reist man mit dem Fasnachtspass für 18 Franken (gültig bis 9.3.).

→ Nach dem Knall ist

cher «Grend» passt zu welchem Gesicht? 4

5

längst nicht Schluss!

Donnerstag: Rund um die Uhr. Nach dem Eindunkeln gehts richtig los mit der Beizenfasnacht. In unzähligen Lokalen spielen Kleinformationen auf. Besonders empfehlenswert sind der Rebstock, das Schiff und der Schweizerhof.

6

→ NICHT VERPASSEN! Kult-Ur-Fasnächtler

D

E

F

Für Fasnachtsfans Die imposanten Wagen der Kult-Ur-Fasnächtler sind auf dem Weinmarkt zu bestaunen. Die Dachvereinigung verschiedener Masken-Gruppen zeichnet sich mit überbordenden Ideen aus und gestaltet ihre Wagen mit atemberaubenden Details und hinreissenden Sujets. Hier sind echte Fasnachtsfreaks am Werk, die fernab vom Mainstream tüfteln. Ein Muss für alle Fasnachtsliebhaber!

Alternativ-Programm Für Nicht-Fasnächtler Wer mit Guuggen und Fasnacht nichts am Hut hat, hat es diese Tage schwierig. Im Sedel wird man heute fündig: «Aggrolites, The Roaring Twenties» steht ab 20 Uhr auf dem Programm. Der Abend steht im Zeichen des Reggae und Soul. Dass die Aggrolites aus L.A. endlich im kleinen Luzern Halt machen, wurde längst erwartet. Unterstützt werden sie von den heimischen Roaring Twenties.


4

www.blickamabend.ch

 Auf der Reussbrücke Das schwarze und weisse Schaf legen auf der Bank eine Pause ein, während um sie herum der Fasnachtstrubel weitergeht.

 Fötzeliregen Um 5.20 Uhr werden auf dem Kapellplatz rund 200 Kilogramm Papier in die Luft geschleudert. Für die Fasnächtler ein Höhepunkt der rüüdigen Tage.


5

Donnerstag, 3. März 2011

Rüdiges Lozärn

 Azteken-König in Luzern Es wird schon langsam hell, im Hintergrund werden die Konturen der Stadt sichtbar. Aber zum Glück ist es noch dunkel genug für den Leucht-Effekt dieser Maske auf der Reussbrücke.

Fotos: Tom Stocker (4), Keystone

 «Brüele!» Das Schiff mit Bruder Fritschi und seiner Familie an Bord legt kurz nach dem Urknall am Schweizerhofquai an. Narr Werner Ruckli waltet seines Amtes und heizt die wartende Menge mit dem Ausruf «Brüele!» an.

 Nach dem Spektakel Diese geflügelte Gruppe und der Osterhase gönnen sich auf dem Kapellplatz einen Drink und einen Kuss. Auf dem Boden liegen noch die Papier-Fetzen vom «Fötzeliregen», der zwei Stunden zuvor dort stattgefunden hat.


6

NEWS

www.blickamabend.ch Keiner will sie Bangladescher, die weg aus Libyen wollen.

→ FEIERABEND Auf einen Honiglikör mit Karel Gott (71), Sänger und Schwerenöter

Eines der wohl bestgehüteten Geheimnisse der Insektenkunde ist gelüftet: Mit welcher Biene lag Karel Gott als Erster in einer Blütenwiese? «Es war nicht Maja», würden Sie mir heute Abend gestehen, wenn wir beim Imker Ihres Vertrauens dessen Honiglikör degustieren. «Es war eine acht Jahre ältere Frau, und ich war erst 19.» Glück für die Biene Willi, denke ich. Maja bestäubte also ihren tolpatschigen Bienenfreund zuerst. «Aber diese erste Liehiiiebe veränderte mein Leben für ihiiimmer», singsängeln Sie vor sich hin und sagen: «Für mich war von da an klar, nur verliebt lässt sichs singen; also hielt ich diesen Zustand mit immer neuen Liebschaften.» – «Und heute?», frage ich den 71-Jährigen, der vor drei Jahren die 33-jährige Ivana heiratete. «Erst Ivana hat mich eines Besseren belehrt.» Der Mann hatte ein erfülltes Leben ... Michael Perricone

Schwerenöter Gott 71-jähriger Bienenkönig.

Fotos: Reuters (2), Maxppp, AP, ZVG

Es war nicht die Biene Maja

Die Unerwünschten LIBYEN → Tausende Gastarbeiter

aus Bangladesch wollen fliehen. Ihr Heimatland will sie aber nicht. ronny.wittenwiler @ringier.ch

I

n Libyen befinden sich laut offiziellen Angaben noch immer über 50 000 Gastarbeiter aus Bangladesch und sie wollen nur noch eines: Das Land so schnell wie möglich verlassen, den Kämpfen und dem drohenden Tod entkommen. Doch der Regierung in Bangladesch ist das Schicksal ihrer eigenen Landsleute wenig wert. Keine Hilfe. «Wir wollen zurück nach Bangladesch, aber wir haben von unserer Regierung noch nichts gehört»,

→ HEUTE DONNERSTAG 05.42 Uhr, Peking China engt die Freiheit von ausländischen Korrespondenten ein. Wer berichten will, braucht die Erlaubnis der örtlichen Behörden. 07.39 Uhr, Bern Die Schweizerische Nationalbank (SNB) fährt 2010

Zeiten in MEZ.

einen Verlust von 19,2 Mia. Franken ein. 08.35 Uhr, Frankfurt  Islamist Arid Uka (21) hat am Frankfurter Flughafen zwei Soldaten erschossen. «Allah Akhbar» schrie er vor den Schüssen. Sein Ziel: Amerikaner umbringen.

erklärt verzweifelt ein Gastarbeiter aus Bangladesch an der libysch-tunesischen Grenze in Ras Jedir. Dort warten derzeit mehrere Tausend Bangladescher auf Rettung. Einer von ihnen berichtet: «Es gibt in Libyen kein Essen mehr. In den Läden wird uns gesagt, dass die Lebensmittel für die Libyer sind. Uns wird nichts verkauft.» Viele Gastarbeiter kommen nach tagelanger Flucht, ausgehungert und traumatisiert an der Grenze an, haben nur wenig Kleidung und Decken bei sich. Polizisten und Soldaten,

schwer bewaffnet, lassen gierung auf, die eigenen sie aber nur tröpfchenweise Landsleute endlich heimnach Tunesien passieren. zuholen. So wie es die anUnd fast stündlich treffen deren Länder auch tun. neue Flüchtlinge ein. Mittlerweile hat die Die Gesundheitsminis- Schweiz ihre Unterstütterin Tunesiens, Habiba zung für die Flüchtlinge Ben Romdhane, machte verstärkt. Die Humanitäre sich ein Bild von der Lage. Hilfe des Bundes, die be«Hilfe für die Unterbrin- reits Experten in das Grenzgung und Vergebiet zu Lisorgung der «Es gibt für uns byen entsandt Menschen ist hat, stellt der Internationanicht nötig», in Libyen kein len Organisasagt sie. «Wir Essen mehr.» tion für Migbrauchen Hilfe, um sie in ihre Heimat- ration 500 000 Franken zur länder zurückführen zu Verfügung. Die Schweiz können. Schiffe, Flugzeu- wolle Unterstützung im Bege, vor allem Schiffe.» Das reich Wasser und Hygiene verlangt nun auch das Volk leisten, teilt das EDA heute daheim in Bangladesch: mit. Auch ein HoffnungsAngehörige forderten bei schimmer für die bisher aleiner Protestaktion in der leingelassenen BangladeHauptstadt Dhaka die Re- scher. 

09.02 Uhr, Lampedusa Die Flüchtlingswelle aus Tunesien in Richtung Lampedusa nimmt wieder zu. Über 700 Flüchtlinge erreichten die süditalienische Insel innert 48 Stunden. 09.17 Uhr, Bern Der Nationalrat ringt weiterhin um drei Stunden obligatorischen Schulsport pro

Woche. Der Ständerat möchte die Frage den Kantonen überlassen. 10.55 Uhr, London Wikileaks-Gründer Julian Assange (39) legt Berufung gegen seine Auslieferung an Schweden ein. Ein Londoner Gericht muss entscheiden, ob es auf die Berufung eingeht.


7

Donnerstag, 3. März 2011

Zwei Freunde fürs Leben VERBUNDEN → Der Gaddafi-Clan hat bei unseren

Neues aus Absurdistan

A

Max Bichot klebt das Pech am Kochlöffel

Nachbaren wunderbare Freundschaen geknüp. lle österreichischen Konten von Muammar al-Gaddafi sind seit gestern gesperrt. Rund 30 Milliarden Dollar sollen dort liegen. Heute prüft die Regierung auch die Sperrung der Konten von Gaddafis-Vermögensverwalter. Allerdings gehören die Österreicher zu den letzten EUStaaten, die die Massaker in Libyen verurteilten. Kein Wunder. Unseren Nachbarn hat es förmlich die Sprache verschlagen angesichts der Vorkommisse im Beduinenstaat. Immerhin ist Österreich einer der ältesten Freunde Gaddafis. 1972, als dieser als Terrorist verschrien und international isoliert war, lud Kanzler Bruno Kreisky den Wüstendiktator zum Staatsbesuch. Es war der Beginn einer lukrativen Freundschaft mit Milliardenaufträgen und Sonder-

rechten. So konnte Gaddafi-Sohn Saif al-Islam in Wien studieren, als die Briten den Diktatorensohn nicht an ihren Unis wollten. Bei Wien hat Saif eine Luxusvilla, und auch seine weissen Tiger konnte er im hiesigen Zoo unterbringen. 2007 starb eine Prostituierte auf Saifs Anwesen. Sie sei «vom Baum gefallen», als sie in sein Schlafgemach klettern wollte, hiess es. Saif musste nie vor Gericht

erscheinen, der Gerichtsmediziner bekam die Leiche nie zu Gesicht. Jörg Haider fand Saif einen «lieben, netten Kerl». Haider liebte aber auch Vater Gaddafi. Dieser soll ihm 45 Millionen Euro gegeben haben. Als Parteispende oder fürs Private, man weiss es nicht. HaiderWitwe Claudia ist heute Vorsitzende der «LibyschÖsterreichischen Freundschaftsgesellschaft». gux

Küss die Hand Haider und Gaddafi mochten sich sehr.

So stark war Libyens Armee 2010 Armee Aktiver Soldaten-Bestand 70 000 Reserve-Milizen 40 000 Panzer (die meisten veraltet oder nicht mehr in Betrieb, rund 200 sind relativ modern) 2000 Gepanzerte Kampffahrzeuge 1000 Gepanzerte Transportfahrzeuge 945 Raketen 424 Marine Soldaten inkl. Küstenwache 8000 Patrouillen-U-Boote 2 Luftwaffe Aktiver Bestand 18 000 Kampfflugzeuge 227 Helikopter 52 Kampfhelikopter 35

Wer nicht durchhält, den bestraft das Leben. Die Kritiker des renommierten Gastroführers «Michelin» verliehen Koch Max Bichot und seinem Restaurant Les Hêtres einen der begehrten Sterne. Dafür würden viele Köche ihren Casserolier erwürgen. Blöderweise sahen die Gäste von Bichot dessen Kochkünste nicht so positiv wie die Testesser. Das Restaurant im normannischen Dorf Erfolgreich in die Pleite Ingouville bei Rouen musste Koch Max Bichot. Ende Dezember schliessen. Die Gäste schätzten die frische Tagesküche zu wenig. «Schade, der ‹Michelin-Stern› kommt ein bisschen zu spät», bedauert Bichot. Er kann mit Rückschlägen umgehen. 2001 musste er sein Restaurant «The Inn on the Cliffs» schliessen, weil die Klippe unter dem Haus einzustürzen drohte. Vorderhand will Pech-Max kein neues Restaurant eröffnen. rö

Heute Mittag im Internet:

Wintersport in der Wüste?

Tamoil «einfrieren»? SANKTIONEN → Das Schweizerische Embargo-Gesetz bietet die Grundlage, unsere UnoMitgliedschaft den Anlass: Die Vereinten Nationen fordern alle Mitglieder auf, «wirtschaftliche oder finanzielle Ressourcen» einzufrieren, die vom Gaddafi-Clan kontrolliert werden. Will die Schweiz diese UN-Sanktionen nicht unterlaufen, muss sie libysche Firmen wie Tamoil, welche indirekt in Gaddafis Hand sind, beschlagnahmen. Die USA haben das bereits getan. Morgen entscheidet vielleicht auch der Bundesrat. 

 11.50 Uhr, Bürglen Die Polizei hat die Wohnung des «Müll-Kosovaren» geräumt und ihn festgenommen. Der IV-Rentner hatte sich gegen eine Ausweisung aus dem Haus gewehrt.

auch Selbständige Kinderund Ausbildungszulagen.

12.02 Uhr, Bern Auch der Nationalrat setzt auf das Prinzip «Ein Kind, eine Zulage». Jetzt erhalten

12.42 Uhr, Bern Für die Nordafrika-Flüchtlinge eröffnet die Glückskette das PC-Konto 10-150006

12.29 Uhr, St. Gallen Im Februar gingen schweizweit 1026 Firmen pleite – 7,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Sonne und Pulver gut. Das erwarten Pistenfans von Werbung für Skigebiete. In diesem Jahr konnten viele Skigebiete nicht mit Bildern von verschneiten Hängen glänzen. In diesem Fall wurde aber die Werbung für das Skigebiet wortwörtlich in den Sand gesetzt. Die Aletscharena lädt zum «Gratis Pistenplausch für alle Josephinas» ein. Doch welche Piste? Denn die Josephina auf dem Bild scheint eher irgendwo in der Sahara zu stehen als neben dem Walliser Gletscher. Oder will da jemand auf die Klima-Erwärmung aufmerksam machen?

→ TWEET DES TAGES User @HerrMerlin über das ersehnte Comeback des Ex-Ministers

«Kunden, die Karl-Theodor zu Guttenberg zurückwünschen, wünschen auch Folgendes zurück: die D-Mark, die Mauer, Internet Explorer 4.» Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Fasnacht Luzern 2011 Vorfreude der Fans 2. Autosalon Genf 2011 Schon wieder? 3. Azem Maksutaj Thaiboxer bei Aeschbi


8

BellevueBar Hannes Britschgi, unser Mann in Bern

SVP sieht Wyss vorne Am Sonntag entscheiden die Berner, ob die SVP mit ihrem «Sturm aufs Stöckli» nur stürmen oder auch siegen darf. In der Stichwahl um den Ständeratssitz von Simonetta Sommaruga stehen sich Adrian Amstutz und Ursula Wyss gegenüber. SVP gegen SP, Land gegen Stadt, Mann gegen Frau. Wahlen in den Ständerat waren bis heute Kopf-, keine Parteiwahlen. So sitzen in der kleinen Kammer überproportional viele altgediente CVP- und FDPPolitiker. Ihr Handwerk: der guteidgenössische Kompromiss. Die SVP will diese Bastion der Mitte schleifen. Mit Kandidat Amstutz haben sie einen Blocheristen im Rennen. Aber Adrian Amstutz selbst und die beiden Christoph, Mörgeli und Blocher, zweifeln am schnellen Erfolg in Bern: «Die Stimmfreigaben der FDP und BDP schmecken mir nach Drehbuch für Wyss», meint SVP-Stratege Blocher. Der «Sturm aufs Stöckli» ist für ihn sowieso kein politischer Sprint, sondern ein jahrelanges Anrennen. Er hofft, dass auch im Herbst die Stärksten seiner Partei antreten werden, und er zählt auf: «Toni Brunner in St. Gallen und Caspar Baader in Baselland». In Graubünden gar Blocher selbst? Er entscheide bis Ende April: «Aber wenn schon, dann im Kanton Zürich!» In drei Tagen kennen wir die Berner Entscheidung: Fotofinish mit Siegerin Wyss? hannes.britschgi@ringier.ch

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

«Alle meine Albträume haben mit Autos zu tun» PREMIERE → Genfs Stadtpräsidentin mag weder

Autos noch Hostessen – heute ist sie am Autosalon. sidonia.kuepfer @ringier.ch

A

utos und schöne Frauen: In der Werbung, aber auch für viele Autofans, ist das ein unschlagbares Duo. Nicht für Genfs Stadtpräsidentin Sandrine Salerno (SP). Heute besucht sie erstmals den Autosalon – und pfeffert ihren Auftritt vorab mit Kritik am Hostessenwesen der Messe. «Ich verstehe diesen Mythos um die Hostessen, die Kunden anlocken, nicht», sagt Salerno im Interview mit «Le Matin». Für Salerno sind Hostessen eine sexistische Karikatur oder eine Beleidigung für den Autoliebhaber: «Er soll ein Neandertaler sein,

der Fleisch braucht, um sich furchtbar, wie wir als Fraufür ein Auto zu interessie- en behandelt wurden», erren? Das denke ich nicht.» zählt sie. Und: «Ich bin Aber gehören die Hos- sehr erschrocken, wie tessen nicht einfach zum sexistisch das Ganze ist.» Autosalon? Das lässt SalerSandrine Salerno sagt, no nicht gelten: «Wenn Sie sie sei nicht generell gegen an eine Landwirtschafts- Autos. Die Gründe, warum sie kein Fahrmesse fahren, finden Sie Warum bleibt zeug besitze, auch keine sind aber Hostessen im sie dem Salon zahlreich: «Es Minijupe und nicht fern? verschmutzt, Stöckelschuist teuer, hen, die sich auf den Kühen macht Lärm, ist gefährlich aalen.» und breitet sich im öffentliUnterstützung von pro- chen Raum aus.» Und: «Alle minenter Seite erhält Saler- meine Albträume haben no von Ex-Miss-Schweiz mit Autos zu tun.» Salerno Amanda Ammann: Auf «Ra- träume davon, dass sie dio 24» übt sie heftige Kri- nicht mehr bremsen könne tik am Hostessenwesen des und einen Jungen umfahAutosalons: «Ich fand es re.

Stadtpräsidentin Salerno War noch nie am Autosalon.

Bei so vielen Animositäten gegen das Auto: Warum bleibt sie dem Autosalon nicht einfach fern, wie es einer ihrer Vorgänger tat? Das habe sie sich auch überlegt, sagt Salerno, doch das hätte nur zu einer «nutzlosen Polemik» geführt. Fraglich ist aber, ob ihr explizites Interview nicht denselben Effekt hat. 

«Bern sperrt ja nicht die ganze Stadt» VERBOT →

«Schwierig» ist es, wenn Bern Wahldemos auf dem Bundesplatz verbietet.

D

as ist schon ziemlich unschön», sagt ein konsternierter Thomas Christen zu Blick am Abend. Der Generalsekretär der SP Schweiz bekam ein «Njet» der Stadtberner Regierung: Seine Partei darf vor den eidgenössischen Wahlen am 23. Oktober 2011 keine Veranstaltung auf dem Bundesplatz durchführen. «Die Ersatzdaten Anfang September sind aber keine tolle Alternative.» Grund: Die SP wollte mit der Veranstaltung noch Unentschlossene animieren. «Viele Wähler bilden sich ihre Meinung erst kurz vor den Wahlen.» Eine Veranstaltung fast zwei Monate vor den Wahlen droht zu verpuffen. Die Stadtberner Regie-

Zuschauer anstatt Volkstribun 2007 stürmten linke Randalierer eine Wahlveranstaltung der SVP auf dem Bundesplatz. Der damalige Justizminister Blocher musste vom BundesSicherheitsdienst beschützt werden.

rung will mit ihrem Verbot von politischen Veranstaltungen im Wahlmonat Ausschreitungen wie 2007 verhindern. Damals hatten Randalierer aus der linksextremen Szene eine Wahlveranstaltung der SVP gestürmt. 400 Polizisten genügten nicht, um die Chaoten in die Schranken zu weisen. Es gab Verletzte auf dem Bundesplatz. Weil nun auch die SRG

den Bundesplatz mit einer «Wahlplattform» belegt und viele Gesuche von Parteien (auch von der SVP) eingingen, erachtet es die Berner Exekutive als zulässig, den Bundesplatz ausgerechnet vor den Wahlen für politische Veranstaltungen der Parteien ganz zu sperren. «Ein schwieriger Entscheid», meint der Spezialist für öffentliches Recht, Markus Mohler. «Es ist klar

eine Einschränkung der Meinungs- und Versammlungsfreiheit.» Diese ist in der Bundesverfassung garantiert. Allerdings: «Es ist ja nicht ein generelles Verbot für das ganze Stadtgebiet», sagt Mohler. Wenn die SP oder andere Parteien Bewilligungsgesuche für andere Stadtberner Plätze stellen, könne die Stadt kaum immer wieder Nein sagen. mip


9

Donnerstag, 3. März 2011

Sollen Kunden anlocken Die Hostessen.

Fotos: Keystone (2), Eric Roset, ZVG

Rasur-Streik unterbrochen

Die Genfer Polizisten streiken. Seit zwei Wochen rasieren sie sich nicht, tragen keine Uniform und verteilen keine Bussen. Wegen verschlechterten Arbeitsbedingungen. Doch wenn die Deutschschweizer an den Autosalon strömen, machen sie eine Ausnahme. 33 Polizisten stehen rasiert und in Uniform im Einsatz. ««Wir sind aber nicht da, um den Deutschschweizern Bussen zu erteilen», sagt Christian Antonietti (49), Präsident der Genfer Polizeigewerkschaft UPCP. Glatte Sache! bih

Anzeige

Globi muss jetzt in der Schule schuen ABENTEUER → Der neuste Streich des

Das neue Samsung Galaxy Tab zum Sensations-Preis? Ganz einfach. Mit Sunrise click&call 15000+.

berühmtesten Schweizer Papageis kommt: Globi geht zur Schule.

W

as hat Globi nicht schon alles erlebt! Im Zirkus war er, auf Weltreise, bei den Indianern – nur ein Ort, wo viele Kinder sind, dorthin verschlug es den Kinderstar noch nie: in die Schule. Genau dies war der Wunsch vieler Kinder

Globi Assistent des Schulabwarts – war er nicht auch schon Rega-Pilot?

– und der wurde nun von den Globi-Machern erfüllt. Globi arbeitet ein Jahr lang als Praktikant eines Schulhaus-Abwarts. «Globi in der Schule» heisst der neueste Band der beliebten Kinderbücher. Globi, der Papagei mit Baskenmütze und karierter Hose, sei in Band 79 der Buchreihe «die rechte Hand von Schulabwart Toni Gerber», teilt der Verlag Orell Füssli mit. Er erfinde ein Abfallentsorgungsspiel, repariere kaputte Gegenstände und baue einen «Schulbus». Der Papagei erlebe aber auch, wie es sei, die Schulkinder in der Pause zu beaufsichtigen oder eine Schulstunde zu halten. Zudem helfe er im Hort aus, schlichte Streit und habe überhaupt eine Menge guter Ideen. Texter Jürg Lendenmann und Zeichner Samuel Glättli konnten bei der Gestaltung des Buches auf kompetente Hilfe zählen: Das Schulamt der Stadt Zürich unterstützte die Entstehung dieses Globi-Bandes. SDA

1.– CHF

statt CHF 698.–

Samsung P1000 Galaxy Tab 12 Monate

Sunrise click&call 15000+ (Festnetz & Internet)

Limitiertes Angebot nur noch bis Ende März erhältlich. Jetzt zugreifen! Bis zu 3x so schnell surfen Rund um die Uhr gratis ins Schweizer Festnetz telefonieren

Nur im Sunrise center und auf sunrise.ch Bei Neuabschluss mit Sunrise click&call 15000+ (Abogebühr CHF 79.–/Mt.). Tarifdetails auf sunrise.ch. Angebot gültig bis Ende März 2011, solange Vorrat.


10

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Jobs mit iPad 2 Abgemagert.

Dünner, schlanker, aber APPLE → Leichter, schlanker, schneller ist das neue

iPad - die Konkurrenz muss sich warm anziehen.

christian.weishaupt @ringier.ch

A

ls Apple-Chef Steve Jobs gestern um 10 Uhr Lokalzeit in San Francisco die Bühne betrat, war die Überraschung gross und natürlich auch die Aufregung bei den Apple-Fans. Ob diese da waren, um den geliebten Jobs oder das neue iPad zu sehen – egal: Sie bekamen beide. Steve Jobs ist zwar immer noch abgemagert, aber er sah den Umständen entsprechend gut aus – noch immer ist nicht klar, an was der Apple-Gründer leidet. Klar ist aber: Er lässt sich die Show nicht stehlen. Gut eine Stunde lang preist Jobs das neue iPad. Und dieses hat es tatsächlich in sich: Der neue Prozessor ist etwa

doppelt so schnell wie der Zudem wurden dem iPad des Vorgängers. Noch stär- 2 zwei Kameras spendiert ker hat das iPad bei der – eine auf der Vorderseite, Grafik zugelegt. Damit eine auf der Rückseite – dakann das iPad nun auch mit steht Videotelefonaten HD Video darstellen, über nichts mehr im Weg. Weitere Highlights: Das einen HDMI-Connector kann man es zum Beispiel iPad 2 wird mit zusätzlicher mit dem TV Software wie verbinden. dem VideoiPad 2 kommt Die Fachschnitt-Prowelt staunt, am 25. März in gramm iMoin welch die Schweiz vie und dem schlankes GeMusikaufnahhäuse Apple die erstarkte me-Studio GarageBand Hardware quetschen konn- ausgestattet. In den USA kommt das te: Mit gerade mal 8,8 Millimetern Dicke ist es neue iPad am 11. März in sogar dünner als das die Läden, hierzulande iPhone 4. muss man sich bis zum 25. Auch leichter wurde das März gedulden. Beim Preis iPad: Das Gewicht sank auf orientiert sich Apple am 601 Gramm. Trotzdem soll Vorgänger: In der Schweiz die Batterielaufzeit mit 10 wird das Einsteigermodell Stunden gleich geblieben wohl rund 600 Franken sein, verspricht Jobs. kosten. 

Kurz

gefragt Was bringt das neue iPad?

Luc Haldimann CEO Unblu Inc Der Fortschritt gegenüber dem Vorgänger ist gering. Aber: Wer das iPad wie ich auch unterwegs nutzt, für den zählt jedes Gramm.

Reto Hartinger Mibegründer Search.ch Das iPad 2 setzt vor allem punkto Tempo Zeichen - da kann die Konkurrenz kaum mithalten. Ausserdem ist sie ja noch gar nicht am Markt.

Carolina Milanesi, Gartner-Analystin Apple hebt den Tablet-Markt mit dem iPad 2 auf eine neue Stufe. Sehr interessant ist auch das fürs neue iPad angekündigte Cover.

Anzeige

V O R R AT )

BASCHI.COM

H O L

D IE

D IR

START AM 04.03.2011. INFOS UND DATEN ZUR TOURNEE CHECK BASCHI AUF FACEBOOK UND BASCHI.COM

EX LI BR IS

LI M IT IE RT E

«NEUI WÄLT TOURNEE»

V ER SI O N

(S O

LA N G E

HOL DIR JETZT DIE GRATIS BASCHI APP FÜR DEIN iPHONE

EIN

EXKLUSIVER

TRACK

+ 28 SEITIGES

BOOKLET NUR BEI

Fotos: Reuters, ZVG

voller Ideen


Jetzt Jetzt

699.–

Preis inkl. CUMULUS Rabatt

Vorher

1199.–

LCD-Fernseher KDL-40EX501

10 2

cm

Helligkeit 450 cd/m2, Kontrast 2000:1, Reaktionszeit 8 ms, DVB-T/C (HD) CI+ Tuner, Bravia Engine, WLAN ready, IPTV/Bravia Internet Video, DLNA-Netzwerkfunktion, Anschlüsse: 4 x HDMI, USB / 7702.589

40% Jetzt

tzteJ

-D isp l ay

i5-Turbo Boost bis 2,8 GHz

ED

1099.–

"L

Vorher

,6 15

699.–

Notebook Pavilion dv6-3124ez

Intel® CoreTM i5-460M Prozessor bis zu 2,8 GHz, 4 GB RAM, 320 GB Festplatte, ATI Mobility RadeonTM 5470 mit 512 MB RAM (dediziert), DVD-RW, TrueVision Webcam, HDMI-Anschluss / 7977.256

Die Angebote gelten vom 1.3. bis 7.3.2011 solange Vorrat. Diese und viele andere Produkte finden Sie in melectronics- und grösseren Migros-Filialen.

MGB

Preis-, Modelländerungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Szenenbilder verwendet aus DVD «Eat Pray Love» © 2010 Sony Pictures Home Entertainment Inc. All Rights Reserved.

100 Hz


12

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Kinder spielen Selbstmor GEHIRNWÄSCHE → Unter dem Regime der Taliban

werden auch die Kleinsten zu Kriegern Gottes. hören. Entwarnung: Alles ist nur gespielt. Der er schwarz gekleidete Sprengsatz ist in die Höhe Attentäter umarmt sei- geworfener Sand, der in eine Freunde zum Abschied, ner Staubwolke die Explosiwelche sich ein Grinsen on des Sprengsatzes simunicht verkneifen können. liert. Niemand ist verletzt. Bald wird er Sprengstoff an Das Video zirkuliert seit seinem Körper zünden. Er kurzem auf Plattformen geht zu einem weiss geklei- wie Facebook und Youtube deten Strassenposten, wel- und zeigt Kinder aus Afghacher ihn aufhalten will. Der nistan. Ins Netz gestellt Moment der Wahrheit: Der wurde es aus Pakistan. Sie Attentäter spielen Attenfängt an zu Sie reproduzie- täter, sie spierennen und mit Verren das, was sie len zündet den gnügen das erleben. Sprengsatz. Szenario Nachdem durch, andere sich die Staubwolke verzo- Menschen in den Tod zu gen hat, sind die Toten auf reissen. Der pakistanische der Strasse zu sehen. Hän- Kommentator Fasi Zaka äude ziehen ihnen die Tücher sserte sich positiv über das vom Gesicht, um sie zu Video: «Es ist verstörend, identifizieren. Es sind alles aber kreativ. Sie reproduKinder. Ein Kichern ist zu zieren nur, was sie in ihrer roman.neumann @ringier.ch

D

Umgebung sehen.» Es ist ein Dokument, welches zeigt, wie stark der Einfluss der Taliban auch auf die Wahrnehmung der Kinder ist. «Es ist furchtbar und alarmierend», sagt Salma Jafar von «Save the Children UK» gegenüber dem «Guardian». «Wenn sie bereits jetzt die Gewalt verherrlichen, kann sie später ein Teil ihres Lebens werden.» Nur: Sie ist schon jetzt ein Teil ihres Lebens. In Afghanistan wurden vor kurzem neun Kinder bei einem Luftangriff durch die AfghanistanSchutztruppe getötet. Ebenso in Pakistan: Seit Dezember haben Bomben zwei Schulbusse und den Eingang einer Schule verwüstet, vier Kinder kommen dabei ums Leben. 

Der Abschied Der Bombenträger sagt seinen Freunden Lebewohl.

Die Opfer Kinder simulieren die Toten. Sie werden von anderen Kindern identifiziert.

Anzeige

Täglich Insulin? Wir suchen: Diabetiker/in mit Insulin-Behandlung und Erfahrung im Blutzucker-Messen, die ein neues Geräte-Konzept mit neuen Funktionen und integrierter Software testen möchten.

Fotos: Reuters (3), ZVG

Aufgabe: Testen des Geräts und der Zusatzfunktionen und Ausfüllen eines Fragebogens via Internet Ziel: Herausfinden, welche Eigenschaften und Funktionen des Gerätes für Menschen mit Diabetes besonders wichtig und sinnvoll sind. Ausrüstung: Blutzucker-Messgerät inkl. 50 Teststreifen

Entschädigung: Ein sinnvolles Geschenk für Menschen mit Diabetes Interessiert? Besuchen Sie bis Freitag, 11. März 2011, diese Website: http://www.bayercontourusb.ch/test Haben Sie Fragen? Tel. Hotline: 044 465 83 55.

Besuch des Polygamisten FREUNDE → Der Verdacht besteht, dass Le Petit Président seinen Amtskollegen Jacob Zuma aus Südafrika doch etwas bewundert für seine Vielweiberei. Drei First Ladies hat der Präsident. Gerne wüssten wir, nach welchen Kriterien er diejenige auswählt, die zum Staatsbankett mit darf. Der eigentliche Zweck des Staatsbesuchs: Die Lage in Nordafrika diskutieren. Zuma behauptete in seiner Rede, dass sein Land nie dasselbe Schicksal wie Tunesien ereilen werde: «Ein Umsturz ist unmöglich.» Er reagierte damit auf harte Kritik im eigenen Land. 

Kennen sich von der Fussball-WM Jacob Zuma, Sarkozy, Gattin Bruni (o.).


Donnerstag, 3. März 2011

d-Attentäter

Die Explosion Sand wird emporgeschleudert. Das symbolisiert das Hochgehen der Bombe.

ee. verEine lene Arm tz. l Scha scho r e n le m ise, u eder estoh e g R e n i E wi l ic h teur mperiums n e b a i eine re eines h . E len die ustel z r e h Es kEnd r! c a p Ein tEuWE EEkly Ean b a mEnt in n t o r i E t t n E ac ch, aftli d h c s n n lEidE rEifEnd u st g h r E höc llEm ltsamW. a r o iE v rhEa prEv cond untsE ixty s

Es sElndEl. s E f Ein tak spEk nEWsday

Gaddafis Gaga-Mobil «REVOLUTIONÄR» → Mit irren Auritten

bringt er eine US-Firma in die Bredouille.

S

einen 230 PS starken Sportwagen eingetauscht gegen ein Golf-Mobil mit einer Höchstgeschwindigkeit von 19 Stundenkilometern. Mit diesem «Gaga-Mobil» rollt Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi durch sein Land. Nach langem Rätseln um die Herkunft des seltsamen Gefährts ist jetzt klar: Es handelt sich um den amerikanischen Hersteller «Club Car». Dieser zeigte sich gestern wenig erfreut über die plötzliche Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, wie die «NZZ» berichtete. Das Unternehmen möchte sich davon dis-

tanzieren. Eine Sprecherin von «Club Car» sagte, sie gehe davon aus, dass Gaddafi das Elektromobil von einem Zwischenhändler in der Region erworben oder von jemandem geschenkt bekommen habe. Bei dem Modell handelt es sich wahrscheinlich um den «Precedent», im Prospekt beschrieben, als «revolutionär». Das erste Mal zeigte er sich in seinem «Gaga-Mobil» vor zehn Tagen, als er sich in Tripolis den Medien stellte. Gestern rollte er nach seiner Mammutrede, umringt von Leibwächtern, davon. gtq

Caesare miscere cappa tuso bellis. cappa tuso bellis.

Gaddafi im Gaga-Golf-Mobil von «Club Car».

kino m i l l Era

E üb

ut ab hE

elite.ch

ascot-


WWW.JOBSCOUT24.CH

Um den weiteren Ausbau unserer Vertriebsorganisation im Bereich Online Werbung zu verstärken, suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung für die Regionen Aargau, Ostschweiz und Graubünden einen

Account Manager (m/w) Wollen Sie Internetprodukte an KMU verkaufen? die Zielerreichung im zugeteilten Gebiet verantworten? neue Kunden akquirieren? selbstständig Kundenbesuche planen und terminieren? sich im stark wachsenden Online Werbemarkt bewähren? Eigenverantwortung übernehmen? Haben Sie eine Berufslehre abgeschlossen? Verkaufserfahrung im Aussendienst? ein gepflegtes und sicheres Auftreten? deutsch als Muttersprache? Sind Sie eine dynamische und kundenorientierte Vertriebspersönlichkeit? belastbar und arbeiten gerne selbstständig? verhandlungs- und abschlussstark? am E-Business interessiert? bereit Neues zu lernen?

Dipl. Ing. Fust AG

ANiFiT AG

Detailhandel / Grosshandel

Detailhandel / Grosshandel

38 Stelle / auf jobscout24.ch bewerben

35 Stelle / auf jobscout24.ch bewerben

Jumbo-Markt AG

Manpower

Detailhandel / Grosshandel

Personalberatung

18 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

106 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

SV (Schweiz) AG

planova human capital ag

Gastgewerbe / Hotellerie

Personalberatung

24 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

195 Stellen / auf jobscout24.ch bewerben

Das vollständige Stelleninserat finden Sie unter jobscout24.ch. Interessiert? Wir freuen uns auf Sie! Omnimedia AG Frau Nicole Thüler, Human Resources Telefon 031 744 21 09 job@omnimedia.ch

Heute mit 38’612 Jobs

Schärfen Sie Ihr Profil.

Mit uns kommen Sie im Job garantiert weiter. Füllen Sie jetzt unseren wissenschaftlich fundierten i-fit Fragebogen aus und wir zeigen Ihnen, wo Ihre persönlichen Stärken liegen. www.jobscout24.ch/i-fit

www.jobscout24.ch

kurse Sprach von rt im We 00.– CHF 2w0innen. zu ge


15

WISSEN

Donnerstag, 3. März 2011

Das Biotop aus einer andern Zeit

Antarktis Tief unter dem Eis ruht ein See von riesigen Dimensionen – darin eingeschlossen Informationen aus der Urzeit.

URGESCHICHTE → Wie sah Leben

vor 15 Millionen Jahren aus? Ein Südpol-See hat die Antwort. michael.scharenberg @ringier.ch

E

igentlich gibts am Südpol nur betonhart gefrorenen Boden und darüber einen Eispanzer, der fast 4000 Meter dick ist. Doch 1996 machten Wissenschaftler eine seltsame Entdeckung. Bei der Analyse von Satelliten-Fotos mit Radartechnik zeigten sich unter der Eisdecke die Umrisse eines riesigen Sees. Mit einer Fläche von 10 000 Quadratkilometern und einer Tiefe von 800 Metern ist er zu vergleichen mit dem Baikalsee in Sibirien.

→ SCHLAU IN

Foto: iStockphoto

60 SEKUNDEN

Die wissenschaliche Erforschung der Erdgeschichte verlangt spezielle Methoden.

Einzigartig: Unter der Eisdecke ruht der Riesensee seit 15 Millionen Jahren in einem versiegelten Zustand – ein einzigartiges Biotop. Genau das erregt das Interesse der Wissenschaftler, berichtet die «BBC». Sie sind sicher, dass Proben aus dem See neue Erkenntnisse liefern werden zur Geologie, zum Klima der Antarktis und zur Frage: Wie kam es zur Vergletscherung am Südpol? Der Südpol-See ist ein einmaliges Habitat. Natürlich erwarten die Wissenschaft-

ler hier keine Fische. Wohl aber Mikroorganismen und auch Fossilien. Diese könnten Informationen liefern über die Anpassung von Lebewesen an feindliche Bedingungen. Und schliesslich: Derzeit sind Vorbereitungen unterwegs, die Eis-Seen auf dem Jupitermond Europa zu erforschen. Der SüdpolSee könnte wertvolle Hinweise darauf liefern, wie man da am besten vorgeht. Jetzt fehlt noch etwas Entscheidendes, nämlich konkrete Proben aus dem See. Technisch kein Problem. Schon 1998 war der erste Bohrkopf bis auf 100 Meter hinab zum See vorgestossen. Dann hatten Bedenken das Unterfangen ge-

Der Blick zurück heisst Paläontologie Die Forschung am Südpol-See nennt man Paläontologie, die Wissenschaft von den Lebewesen längst vergangener Erdzeitalter. Das Forschungsmaterial ist höchst bescheiden. Analysiert werden vor allem Fossilien, dies mit Hilfe von Röntgenstrahlen und Elektronenmikroskop. 20 Sek.

stoppt: Auf keinen Fall dürfen beim Durchstoss durch den Eispanzer Gesteinsbrocken in den See krachen. Oder gar die 65 Tonnen Bohrflüssigkeit aus Kerosin. Das würde das seit 15 Millionen Jahren unberührte Wasser verunreinigen und jede Analyse verfälschen. Wie gehts also weiter? Derzeit ist der Bohrkopf noch 30 Meter vom See entfernt. Das russische Forscher-Team hat beschlossen, im Dezember zum See vorzustossen. Gebohrt werden soll dabei mit Unterdruck. Das soll verhindern, dass beim Durchstich irgendetwas in das jungfräuliche Wasser fällt. Gelingt das, wäre das wie Weihnachten für die Forscher. 

→ GUT ZU

WISSEN

AntarktisRegenwald Die Antarktis war nicht immer eine Insel. Und auch nicht immer kalt. Erst vor 65 Millionen Jahren driftete sie von Australien weg. Damals hatte die Antarktis sogar noch ein subtropisches Klima, war bedeckt von Regenwald. Dann trieb die antarktische Landmasse nach Süden, Vergletscherung setzte ein und bedeckte schliesslich einen riesigen See, der erst jetzt wiederentdeckt wurde.

Der Ursprung des Lebens

Die Radiokohlenstoffdatierung

Paläontologie liefert Erkenntnisse zum Ursprung des Lebens und zur Klimageschichte vor vielen Millionen Jahren. So erhalten die Forscher auch Informationen zur früheren Lage von Kontinenten und Ozeanen. 15 Sek.

Eine andere Methode zur Erforschung früheren Lebens ist die C14-Datierung. Dazu braucht es allerdings unbedingt organische Materialien. Für diese berechnen die Forscher dann die Zerfallszeit ihrer Atome. Die Datierung ist bis auf wenige Jahre genau. Nachteil: Diese Methode reicht nur etwa 60 000 Jahre zurück. Sie dient etwa der Datierung von Felszeichnungen, wäre für 25 Sek. den Südpol-See aber unbrauchbar.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Topjob Heidi Klum könnte Thommy beerben.

Bodycheck Dr. Adel Abdel-Latif

prüft Stars auf Herz und Nieren

Tennis-Star Serena Williams (29) musste sich aufgrund einer Lungenembolie einem invasiven Eingriff unterziehen. Eine Embolie ist die Verstopfung einer Lungenarterie durch ein Gerinnsel (Thrombus) oder durch andere Substanzen (Luftbläschen, Fett etc.). Bei Williams schien die Ursache der Lungenembolie durch losgelöste Gerinnsel der tiefen BeckenBeinvenen auszugehen. Diese Gerinnsel werden dann über die untere Hohlvene ins rechte Herz und von da in die Lungenarterien geschwemmt. Der Embolus führt zu einer Verstopfung der Lungenarterie. Klassische Symptome sind Druckgefühl auf der Brust, Schmerzen und Atemnot.

In einigen Fällen kommt es sogar zum Lungengewebsinfarkt mit folgender Entzündung des abgestorbenen Lungengewebes. Williams hatte Glück. Führt der Embolus zu einem nicht behebbaren Blutrückstau, droht ein lebensbedrohliches Rechtsherzversagen! Viele Patienten leiden an (teilweise unentdeckten) Tumoren, Gerinnungsstörungen oder nehmen gefährdende Medikamente ein. Auch Antibabypillenpräparate erhöhen teilweise die Lungenemboliegefahr. Serena Williams wird sich nun einer mehrmonatigen Blutverdünnung unterziehen müssen. adel.abdel-latif@ringier.ch Facharzt FMH für Radiologie www.radiolutions.ch

Fotos: Wenn, Brauer Photos, Ex-Press, Goran Basic, AP, Breuel, Babirad

Serena Williams braucht jetzt Blutverdünner

Gibt Gottschalk

an Klum ab? ERBE → Heidi Klum ist für den

«Wetten, dass..?»-Job im Gespräch. Konkurrenz für Michelle Hunziker. anna.blume @ringier.ch

Musste unters Messer Serena Williams.

A

b heute Abend siebt Heidi Klum (37) auf Pro7 wieder jeden Donnerstag Topmodels aus. Doch es könnte sein, dass die «Germany’s Next Topmodel»-Moderatorin bald die grösste Samstagabendshow Europas zu ihrem Laufsteg macht. Laut «OK!» soll Klum Thomas Gottschalk (60) bei «Wetten, dass..?» beerben. «Hinter den Kulissen scheint die

Entscheidung längst gefallen zu sein. So soll es bereits wichtige Gespräche zwischen ZDF-Verantwortlichen und Heidis Vater Günther Klum gegeben haben», schreibt die Zeitschrift. «Bild» hat Heidi heute auf die Gerüchte angesprochen. «Warten wir einfach mal ab, was passiert», so Klum. Ob sie denn Lust hätte? «Abwarten», bleibt die vierfache Mutter vage.

Der Kölner «Express» berichtet, Thomas Gottschalk habe am Rande der OscarVerleihung erwähnt, dass man das Thema Heidi Klum und «Wetten, dass..?» später bei Tisch besprechen werde. Der Showmaster würde für die Model-Mama sicher ein gutes Wort einlegen. Schliesslich gilt Gottschalk als Heidis Entdecker, vor zwanzig Jahren gewann sie in seiner Show einen Model-Contest. Ausserdem haben die zwei Deutschen eines gemeinsam: Sie wohnen beide in Hollywood, kennen viele Prominente persönlich. Ein entschei-

Anzeige

limited time in selected shops only.

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement


17

Donnerstag, 3. März 2011

→ HEUTE FEIERN

→ PEOPLE

NEWS

Lys Assia 

Unsicher Was wird aus Michelle Hunziker?

Schweizer Sängerin, wird 87 … Ronan Keating, irischer Sänger, wird 34 … David Faustino, US-Schauspieler («Eine schrecklich nette Familie»), wird 37 … Tone Loc, US-Rapper («Funky cold Medina»), wird 45 …

Hurschler wechselt Job

Eklat bei DSDS: Anna-Carina flieht FLUCHT → Nach einem Streit mit

Zazou und Nina in der Villa stieg Anna-Carina zu Fremden ins Auto.

Z dender Vorteil, wenn es da- schon bewiesen, was sie rum geht, Superstars fürs drauf hat und es gut mit Wett-Sofa anzuwerben. Gästen kann, hiess es im FeEine wird sich über die bruar noch von Seiten des neuen Besetzungs-Couch- Senders. Klar, dass sich Gerüchte weHunziker Hoffnungen nig freuen: Klum: «Warten auf den TopMichelle Hunziker (34). wir mal ab, was job machte. Die schöne passiert.» Doch wie Schweizerin viele Blondiarbeitet seit September nen erträgt die Samstag2009 als Assistentin bei abendshow? Heidi Klum «Wetten, dass..?». Und die und Michelle Hunziker Chancen, dass Michelle zur sind als ModerationsChefin aufsteigt und das Doppel nur schwer vorZDF-Flaggschiff in Zukunft stellbar. Hoffentlich heisst es am alleine steuert, standen bis jetzt gar nicht so schlecht. Ende für Michelle dann Schliesslich habe Mi- nicht: Heute habe ich leider chelle an Gottschalks Seite kein Foto für dich. 

ickenkrieg in der «DSDS»-Villa. Weil Kandidatin Anna-Carina (18) ein Schmutzfink ist, platzte Nina (17) und Zazou (26) der Kragen. Nach einem heftigen Streit haute Anna-Carina ab. «Sie ist zu Fremden, die vor unserer Villa lauerten, ins Auto gestiegen», erzählt Zazou Blick

am Abend. Diese Aktion findet die Zürcherin naiv. «Ich würde das nie machen.» Jungfrau Anna-Carina habe die Spritztour genossen. «Sie ist erst mitten in der Nacht nach Hause gekommen», offenbart Zazou. Sind die Mädchen versöhnt? «Nein, Anna-Carina steht nicht zu ihrem Chaos, gibt uns die Schuld.» zvr

Ist genervt Zürcherin Zazou Mall (l) ärgert sich über Anna-Carina.

ZÜRICH → Die Drittplatzierte der diesjährigen Miss-Schweiz-Wahl geht neue Wege. Jennifer Hurschler gibt ihren Job als Türsteherin im Zürcher Plaza auf und konzentriert sich vermehrt auf Moderationen, wie ihr neues Management «Andreas & Conrad» mitteilt. «Ich habe in Zukunft zwar weniger Zeit für mich selbst, freu mich aber auf die vielen spannenden Projekte», sagt die hübsche Zürcherin mit den Sommersprossen.

Zsa Zsa wieder im Spital LOS ANGELES → Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor (94) musste ins Spital. Ihr linkes Bein sei nicht mehr durchblutet worden und habe sich kalt angefühlt, so ihr Mann, Frédéric Prinz von Anhalt (67). Im Januar hatten die Ärzte wegen einer schweren Infektion Gabors rechtes Bein oberhalb des Knies amputiert. Wegen einer Lungenentzündung und einer Entzündung im Bein musste sie Anfang Februar erneut stationär behandelt werden.

OPENING SOON! à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


IMMER DONNERSTAGS!

FLIRT!

Date!

Chat! 1. ANMELDUNG

2. NICKNAME

Schicken Sie ein SMS mit DATE an die 530. Es werden Ihnen 6 Fragen gestellt – und schon sind Sie dabei!

DATE an 530 (Fr. 1.20/SMS)

Sie sucht Ihn BIN1997691 (43): Ich suche einen gut gebauten, deutsch sprechenden Mann, im Alter von 43 Jahren, aus dem Kt. GR. MURI72 (24): Hoi zäme. Be d›Mùrielle und suche en Typ, wo au e Beziehig wot ha. Er söt lieb, treu, glich alt wie ich si und Freirum chönne gä. FLORA24 (39): Verträumt, aber keine 0815-Frau sucht grossen Single-Mann mit Klasse und Niveau. Bis bald! ARMANDA (57): Intressannte, grosse, natürliche 57-j. Frau, NR, tierliebend, sucht grossen Mann mit viel Herz. Südländischer Typ, der mit mir durch dick und dünn geht. Kein Bünzli. JOSELIN (44): Hallo du. Bi in ZH dähei und such di, treu und ehrlich.

Um auf ein Inserat zu antworten, benötigen Sie einen Nickname. Senden Sie NAME gefolgt von dem gewünschen Nickname an 530 (Fr. 1.20/SMS, max. 6 Zeichen). Beispiel: NAME THOMI an 530.

Erhöhen Sie Ihre Chancen! Senden Sie jetzt per MMS Ihr bestes Portrait-Foto an 530 (GRATIS!). Orange-Kunden: Foto per MMS an profil@mmspic.ch.

Beispiel: GO SUSI Hallo Susi, Woher bist du? LG Peter

Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: 0901 595 099 (CHF 2.50/Min).

25gi und sueche en ufgstellte SingleSUNNELI27 (44): Hallo besch du ou Boy, zwüschet 26 bis 29-j., vom Kt. SG. of de Suechi nachere feschte Beziehig? Setisch vom Rum Bern cho, ca. MIAMI123 (20): Sueche en interessante, 45 Johr alt, lieb, treu und erlich si. grosse, ufgstellte, wenn möglich sportDe schrieb mer doch! Lg liche Ma, usem Kt. SO/BE/AG, zum ken-

DREAMLAD (45): Suechsch au ä ernsti Bez.? Bisch zw. 40 und 50gi, gross, schlank, ehrlich und us dä Ost-CH? Wenn da uf dich zuetrifft, meld di bi mir! Bitte nur ernscht gmeinti Antworte. Bis bald! ANGEL17142 (33): Hallo. I bi 33-j., chume vo Solothurn, ha 2 Kind und weiss nid, ob mä uf däm Wäg d›Liebi find, aber ich luäg, was sech so ergit.

ANNA7835 (50): Ich bin schlank, jogge gerne, NR, 168 cm gross, 50-j., offen, Pädagogin. Du bist humorvoll, herzlich, ETOILE3 (47): Humorvolli Sie, 160 cm gross, evtl. sportlich? gross, blondbruni Haar, suächt grossKATER551 (38): Hallo. Bi 38-j. u suegwachsene, dunkelhaarigä Maa, Rum che än Maa, zwüsche 40-46-j., wo ZH, wo gärn reist, äs gmüatlichs Ässä weiss, was er wott im Läbä u keini chan gnüssä und gärn mals Tanzbei Altlaste het. Bis gli! schwingt. LEIKA (48): Sueche än liebe, tageslicht- KALU (35): Wele Ma hät Lust, e eher taugliche, ehrliche Maa usem Kt. BE. molligi Frau usem Kt. SG kennezlerne? Bi nid grad schlank, aber ufgstellt u Freu mi uf di. fröhlich. Mäud di doch! Fröie mi. Lg BIANCA912 (19): Hey Jungs. I bin e WERWEISS (55): I suech mis Gegesportlichi, jungi Frau, wo uf dr Suechi stuck, en Ma, wo mi echli zgrugghalnoch neue Kontäkt isch. Froi mi, vo tet. Bin ebe sehr impulsiv, aber e üch zghörä. Greez Liebi. Wetsch es probiere und mit ENGEL661 (44): Bi 44-j., 166 cm gross, mir e Beziehig iga? dunkelblond, ha blaui Auge, bi unterROSE3471 (28): Bin Christiane, 28-j., nähmenslustig, aber au gärn deheim. Single und komme aus Luzern. Mein Ich bi unkompliziert und eifach. Bruch Traumprinz soll ehrlich und treu sein. mi Freiruum. Du bisch 45-48-j., schlank, Gruss Christiane treu, meinsch es ehrlich und hesch Kids gärn. Alles Wietere wird sich LUNA9665 (50): Warmherzige Frau mit Charme und Verstand, sucht Mann ergäh. mit Herzensbildung, für zärtliche, acht- SUNNY85W (26): Hoi zämä. Welle Maa, same Freundschaft. Mein Foto per 27-33-j., us der Nordwestschwiz wet MMS auf dein Handy? Sende: FACE gern e liebi, molligi Frau kennelerne. LUNA9665 an 530 Nur ernst gmeinti Antworte. Bis gli! JILL2207 (41): Wele liebi, treui, ehrlichi Sunny Ma wöt mit eus e gmeinsami Zuekunft SHILA101 (35): Hallo. Suche in der ufbaue? Zäme dur dick und dünn go? Region Bern, einen grossen, humorBin 168 cm gross, mollig, dunkli, churzi vollen, liebenswerten und ehrlichen Haar, grüenbruni Auge und ha drü Mann, der es auch satt hat, alleine zu Chind. Mäld di doch! Würd mi freue. sein. Bin 175 cm gross, etwas mollig, ANNA53 (57): Attraktive, selbstständige dunkle, lange Haare und Mami von Baslerin, 57-j., sucht unternehmungs- einem Sohn. Meld dich mit Ort und freudigen, gebildeten Mann mit Herz Grösse! Suche kein Abenteuer. Ich und Humor für seriöse Beziehung. suche den Mann, der die Liebe auch Freue mich auf ein SMS. noch schätzt.

FOTO DOWNLOADEN Um das Foto Ihres Lieblings aufs Handy zu holen, senden Sie FACE Nickname an 530 (Fr. 3.– /Foto) (Beispiel: FACE Susi an 530).

Schicken Sie ein SMS mit GO, dem Nicknamen der Zielperson und Ihrem Text an die 530 (Fr. 1.80/SMS, max. 160 Zeichen).

STARNDL9 (43): Wend du zwüschä 40 NINI (30): Er söt treu, ehrlich, humoru 50 Jahr alt bisch, usäm TG chunsch, voll, unternähmigsluschtig si, sHerz humorvoll, ehrlich und treu bisch, ä am rächte Fläck ha, tierlieb, grösser Beziehig wötsch ufbauä, denn meld di als 159 cm und zw. 29 und 34 Jahr bi mir! Bi nöd so gross und bitz mollig. alt si. Wohnort Rapperswil, Kt. SG und Umgäbig! EVI1 (25): Hallo. I heisse Eveline, bin

nelerne. Bi 181 cm gross, schlank und ha brunblondi Haar. Bi gspannt uf di!

CHANCEN MIT FOTO

3. ANTWORTEN

Er sucht Sie

COOLAG (30): 182 cm grosse, sportliche, schlanke, brun brennte, tattoJOTO (47): Hallo Prinzessin. Bist du die wierte, attraktive Ma suecht genau Frau, die mit mir, 183 cm, 83 kg, 47-j., dich, attraktiv, ehrlich und treu. Meld di! Freu mi scho. Lg nicht auf einem Schimmel, sondern JACKY866 (40): Junger, dynamischer auf Skiern oder auf dem Motorrad durchs Leben brausen möchte? Bin ein Mann sucht Frau zwischen 20 und ruhiger Typ. Du, zw. 35 u 50-j., gute 35 Jahre alt. Freue mich auf dich! Figur, treu u ehrlich? Suche nicht, weil GOELU (29): Würd gärn ä Frou kennäich mich gern finden lassen würde. lernä für ä ehrlichi u treui Beziehung Freue mich auf dein SMS. Lg mit Zukunft. Luägä ufs Innärä u ha viel

URA (43): Grosse, schlanke Single-Frau CHAP (32): Hoi zämä. Bi ä 32-jährigä, sucht ebenso grossen Single-Mann ufgstelltä, ehrlichä, treuä Ma und sumit Klasse und Niveau. Kein 0815-Typ che ä Frau für nä festi Beziehig. Freu und reif für eine tiefe Verbindung. mi uf Antwort. Viellicht bis bald! Lg MAUS218 (39): Suche einen lieben, LIV31 (30): Aufgestellt, humorvoll, gut ehrlichen Mann, wo eine ernsthafte aussehend, fit, sexy, sucht Frau. Beziehung möchte. Bin vom Kt. SO, BREZEL71 (39): Knuddel sucht dich! habe etwas mehr auf den Rippen. Bin 39-j., 189 cm gross, mag Schlager, Wenn dich das nicht stört, meld dich! mini zwei Büsis, Romantik, bi unterMaus nehmungslustig aber tuen au gern MAMI20 (20): Hallo zäme. Bi es jungs, mal faulenzen. Bin lustig, manchmal 3-fachs Mami u sueche mini Liebi fürs mit es paar Flausen im Kopf. Falls Lebe. Bitte nur ernsthafti Antworte u keis 0815-Mannli suechsch, freu i mi nid älter als 30-j. Villicht bisch jo du de uf di. Lg Richtig. Freu mi! CELLO814 (39): Sehr attraktiver Mann SILE63 (47): Hallo, wo bist du? Suche mit Stil und Niveau sucht die nicht attraktiven Mann, ab 180 cm gross, 0815-Lady, 30-50-j., für eine nicht aus dem Kt. AG. Bist du aufgeschlosalltägliche Partnerschaft mit Zukunft. sen, mit Niveau, und interessiert, mit Mein Foto per MMS auf dein Handy? mir die Freizeit zu verbringen? Freue Sende: FACE CELLO814 an 530 mich über ein SMS. Lg KUSI65 (45): Hallo. 2 m grosse Ma, ANGEL197 (36): Jetzt kumt dänn dä Früehlig und es wär uh schön, en Partner zha. Bin vom Kt. ZH, blaue Augen, bruni Haar und mollig. Bisch du en CH-Maa, i mim Alter, gross, gueät baut und bodäständig? Dänn mäld di! Lg

LIV3 (39): Bin 39ig, 170 cm gross, blond, grüne Augen, aus ZH, 60 kg. Suche dich, bis 180 cm gross, attraktiv, humorvoll, sportlich, 30-40-j., für netten SMS-Austausch. Lg HERZ704 (49): Alles was ich suech, isch en tagesliechttauglichä, modernä Schatz. Isch das so schwer?

ZURICH20 (20): Hallo du. Ich bin 187 cm gross, han blondi Haare, blaugrüeni Auge, chum usäm Kt. ZH und bin 20 Jahr alt. Bisch du 18-20-j. und usem Kt. ZH, dänn suech ich villicht genau dich. Freu mich uf dini Antwort. Mein Foto per MMS auf dein Handy? Sende: FACE ZURICH20 an 530

und wo mich chan id Arme näh und ig MANIBEO (47): Ich bin an einer Beziehung mit einer lieben und molligen weiss, dass er mi liebt. Wohnsch i mir Nächi, Kt. SO, bisch gross und häsch o Frau intressiert. Wohne in der Umgebung von Thun. Chind, de mäld di! Lg

So schnell gings noch nie – erhalten Sie 5 Kontakte in 5 Minuten! Senden Sie FAST an 530 (Fr. 1.80/SMS). Achtung: Die Zeit läuft...

MOON851 (25): Hallo zäme. Hets da e nätti Frou, wo o e Beziehig suecht oder sech mit mir wott träffe? Bi 185 cm gross und schlank. Lg U (51): Ich, Handwerker, sportlich, 187 cm gross, suche immer noch die Frau, die zu mir passt. Freue mich über eure Antwort. TOFFR1 (42): Suche eine Sie, die Lust hat eine Beziehung mit Familienwunsch zu haben. Bin gross, schlank, sportlich und stehe mit beiden Beinen im Leben. Hobby: Ski fahren. Bitte melden! Lg BALOU132 (52): Hallo. Ich, 52gi, suche auf dem Weg eine ruhige und aufgestellte Partnerin. Fühlst du dich angesprochen? Freue mich auf deine Antwort. Lg

MIKE289 (42): Träumen und mehr, das 95 kg, blaui Auge, suecht e nätti, möchte ich so sehr! Kein Lug und ufgställti Frau um di 40gi, NR und us em Kt. SO für e seriösi Beziehig. Häsch Betrug, sondern Liebe und Glück! Du auch? Dann meld dich! Luscht däzu, dänn mäld di gli bi mir!

BLS120 (34): Hallo. Bi 176 cm gross, 78 kg und suche äs Girl/Frau für zum Kennelerne und für zäme mau i UsKITTY100 (40): Welcher ledige Mann, gang, oder wes passt für ä Beziehig. ohne Kinder, 35-45-j., 180-185 cm gross, Ost-CH, ehrlich und treu, möchte Hesch ou Luscht derzu? Alter 22-48-j., Kt. BE/SO/FR/AG. eine ernsthafte Bez. und evtl. Familie? Nur ernst gemeinte Antworten und mit NEUSTART1 (46): Gibts für mich, 46-j., keine Frau, die Ehrlichkeit und ausführlichen Angaben. Danke! Gruss Offenheit schätzt? Raum BS/BL. GLUCK83 (44): Wo isch min Schatz für Danke! Lg mis Läbe? Luschtig, ehrlich und treu

SPEED DATING

Guäts. Mein Foto per MMS auf dein Handy? Sende: FACE GOELU an 530

Er sucht Ihn WAGGIS1 (36): Hallo. Bist du 18-30-j. und aus BL/BS? Bitte keine femininen Typen, einfach natürlich männlich. Ich, 36-j. und 183 cm gross, warte auf dich. Lg PATRIC162 (42): Hallo, ihr Männer da draussen! Suche unkomplizierten, nice looking Gay. Ich, schlank,170 cm gross, würde dir gern zeigen, wer ich bin.

Sie sucht Sie DOLLY87 (42): Suche romantische, ehrliche, treue Frau in meinem Alter zum Aufbau einer harmonischen Beziehung. Bitte nur ernst gemeinte SMS. Keine Bi, Paare oder Männer! Baci REBECA90 (21): Ich bi schlank, 171 cm gross und suech eini mit Temperament. Meld di und mir könne öpis mache!

INSERATE-ALARM Holen Sie sich die neusten Inserate jeweils direkt auf Ihr Handy! Schicken Sie START ANGEBOT an 530 (Fr. 1.40 / SMS).


19

PEOPLE

Donnerstag, 3. März 2011

Bieberlocke für 40000 Dollar weg

Fotos: AFP, Reuters

Prinz

Problem

FATAL → Queen-Sohn Andrew ist

Freund eines Kinderschänders und löst am Hof eine Krise aus. anna.blume @ringier.ch

A

usgerechnet jetzt. Kurz vor der grossen Hochzeit am britischen Hof wirds richtig hässlich. Eigentlich sind die Windsors dank Williams Verlobung im Glück – da stürzt Andrew (51) die Queen (84) und Co. in eine Krise. Der Vierte der Thronfolge gerät dank seiner dubiosen Freunde in die Schlagzeilen. Darunter ein Waffen-

schmuggler, ein Pädophiler und ein Gaddafi-Sohn. Kein königlicher Umgang – und ein PR-Desaster. Gemäss «Daily Mail» zählt der Prinz den verurteilten Kinderschänder Jeffrey Epstein (58) zu seinen Kumpels. Andrew, selbst zweifacher Vater, hat sich in dessen Villa von minderjährigen Mädchen massieren lassen. Worüber sich die Briten ausserdem aufregen? An-

Strahlemann mit dunklen Verbindungen Andrew ist in Sex- und andere Skandale verwickelt.

drew hat Diktatoren-Sohn Sunninghill Park abgeSaif Gaddafi (38) in den kauft. Und zwei Millionen Buckingham-Palast einge- über Marktwert gezahlt. Im laden. Das musste ein Hof- Gegenzug soll Andrew Nassprecher gestern zugeben. arbajews Mätresse in die Andrews Sündenregis- vornehme Gesellschaft einter wird noch länger: Er geführt haben. liess sich exklusive JachtWas der Problemprinz Urlaube sponsern – von dazu sagt? «Ich habe mir nichts vorzueinem Waffenhändler, dem Liess sich werfen», lässt libyschen MilAndrew über liardär Tarek Andrew einen Sprebestechen? Kaituni (42). cher ausrichten. Britische Es wird auch der Vorwurf der Be- Politiker sehen das anders: stechung laut: Nursultan Sie wollen, dass Andrew Nasarbajew (70), Diktator schleunigst sein Ehrenamt der Republik Kasachstan, als oberster Handelsvertrehat Andrew den Landsitz ter Englands abgibt. 

GLÜCKS-STRÄHNE → Justin Bieber hat sich zu seinem 17. Geburtstag eine neue Frisur verpassen lassen. Der Bubikopf ist weg. Die Reste seiner Haare auch. Bei der Show von Ellen DeGeneres (53) erzählte der Sänger: «Ich mache etwas Besonderes. Ich versteigere die abgeschnittenen Haare und spende den Erlös.» Eine Strähne hatte er gleich bei Ellen gelassen. Und die stellte sie dann auf Ebay. Dort wurden die Locken für 40 000 Dollar versteigert. Der Meistbietende bekommt die ehemalige Haarpracht in einer handsignierten Plexiglas-Box überreicht. Er darf sich auf ein Treffen mit Justin Bieber in Ellens Show freuen. Der Erlös der Auktion kommt einer Tierschutz-Organisation zugute. mfc

Hat seine Haare versteigert Justin Bieber.

Anzeige

ww

w.C e

De.

ch


20 → SPORT

NEWS

SPORT

www.blickamabend.ch

Eine Ladung Pfefferspray Aua! Hassli torkelt mit tränenden Augen Richtung Garderobe.

Alarm! Security-Leute eilen zum Tatort.

Barça-Rekord dank Messi FUSSBALL → Barcelona siegte auswärts gegen das drittklassierte Valencia dank eines Treffers von Lionel Messi (23) in der 77. Minute mit 0:1. Der Weltfussballer des Jahres traf nach Vorarbeit von Adriano mit einer Direktabnahme zum Sieg. Damit ist der Titelverteidiger seit 20 Spielen auf fremden Terrain ungeschlagen und bricht den Rekord von Real Sociedad San Sebastian aus den 70er-Jahren.

Biel – FCB: Falsche Tickets FUSSBALL → Vor dem Viertelfinal-Cuphit zwischen Biel und dem FC Basel (heute ab 19.00 Uhr im Blick.ch-Liveticker) geht es heiss zu und her. Auf dem Schwarzmarkt werden Tribünenbilletts feilgeboten! Die Verkäufer sollen in Bieler Warenhäusern und auf der Strasse Fans angesprochen haben. Der Sieger des CupSpiels trifft im Halbfinal auswärts auf Sion.

Hiller im Panikmodus EISHOCKEY → Der Schweizer NHL-Star Jonas Hiller (28) macht eine harte Zeit durch. Er leidet seit einem Monat aus unerfindlichen Gründen an Symptomen wie Müdigkeit, Benommenheit und Schwindelgefühlen. Er trainiert zwar wieder mit den Ducks, doch der Nati-Goalie ist nicht zufrieden: «Sobald es mehrere Pässe gibt und ich den Puck quasi suchen muss, dann ist plötzlich ein Panik-Modus in meinem Kopf. Ich habe immer das Gefühl, dass ich eine Sekunde hinterher bin.» Das exklusive Videointerview gibt›s auf Blick.ch.

TUMULTE → Nach dem Cup-Knaller YB-FCZ (3:4 n.V.)

durch den mit Journalisten gefüllten Raum. «Verdammtes Scheiss-Pack! Schaut mal auf eure Leute», brüllt Canepa in RichRichtung Garderobe. Eine tung YB-Verantwortliche. Ladung Pfefferspray trifft Dann muss Canepa gleich FCZ-Stürmer Eric Hassli selber verbale Prügel einversehentlich mitten im stecken. «Du Scheiss-PräsiGesicht. Der Franzose fin- dent. Du truurige Siech», det mit tränenden Augen kommt es zurück. FCZden Eingang Pressechef Giovanni zur Garderobe «Canepa, du nur mit Mühe. Marti greift Auch in Scheissein und sorgt den Katakom- Präsident.» dafür, dass es ben kommt es beim hitzizu tumultartigen Szenen. gen Wortgefecht bleibt. FCZ-Präsident Ancillo Ca- Später folgt eine Entschulnepa stapft wutentbrannt digung.

drehen die Berner Fans durch. Die Spieler flüchten in die Garderobe. Doch in den Katakomben brodelts. dominik.steinmann @ringier.ch

N

ach 120 spektakulären Minuten liegen sich die FCZ-Spieler in den Armen und feiern den Halbfinal-Einzug. YB holt zwar ein 0:3 auf und rettet sich in die Verlängerung, der Treffer von Margairaz zum 3:4 in der 115. Minute beendet aber die Berner Titelträume. Die Nerven liegen blank. Nach dem Schlusspfiff

schlitzen ein paar Chaoten aus dem YB-Umfeld mit spitzigen Gegenständen die «Mayonnaise-Tube», wie der ausfahrbare Eingang zu den Spielerkatakomben im Stade de Suisse Wankdorf genannt wird, auf. Der Mob drückt mit aller Wucht gegen die Wand. Ein YB-Chaot wird von den Sicherheitskräften abgeführt. Die Securitys scheinen mit der Situation überfordert. Die Spieler flüchten in

Janka grei nach Herz-OP an STRESSTEST → Unser Ski-Star Carlo Janka (24) fährt

nach seiner Operation erstmals wieder ein Rennen.

A

cht Tage ist es her, seit Carlo Janka überraschend am Herzen operiert wurde. Jetzt bereitet sich der Obersaxer intensiv auf den Riesenslalom vom Samstag in Kranjska Gora (Slo) vor. Im «Blick» spricht der Olympiasieger exklusiv: «Beim Trainieren spüre ich keinen Unterschied. Ich habe ja diesen Winter schon öfters pausiert.» Am Mittwoch trainierte er 6 Läufe à 50 Sekunden, konnte voll durchziehen. Die Frage ist jedoch, wie es Janka unter Wettkampf-

bedingungen läuft. Carlo Janka: «Ich bin gespannt auf Samstag, wie es ist, wenn ich voll belaste.» Denn besonders nach intensiven Rennen war der 24-Jährige vor der Operation stets ausgepumpt. Ein gesundheitliches Risiko bestehe aber nicht. Cheftrainer Martin Rufener ist sich sicher: «Medizinisch haben wir grünes Licht. Deshalb wollen Carlo, wir Trainer und die Ärzte jetzt so schnell wie möglich wissen, ob der operative Eingriff auch im Hinblick auf die Stresssituation im Ren-

nen etwas bringt.» Auch äusserlich seien die Spuren nach der HerzOP minim. Janka beschwichtigt: «Die Narbe in der Leistengegend ist ganz klein, etwa 5 Millimeter lang. Mehr nicht.» Ganz andere Sorgen hat sein Kumpel Daniel Albrecht (27). Er beendet die Saison vorzeitig. Rufener: «Albrecht wird in Kranjska Gora nicht starten und hat seine Wettkampf-Saison abgeschlossen.» Albrecht selbst wollte den Entscheid nicht kommentieren. lvs

Carlo Janka Der Iceman ist wieder belastbar.


21

Donnerstag, 3. März 2011

für FCZ-Star Hassli

→NACHGEFRAGT Giovanni Marti (38) Mediensprecher FC Zürich

Abgeführt! EinYB-Fan wird dingfest gemacht.

Auch rund ums Stadion wüten die YB-Chaoten. Die Polizei geht mit Wasserwerfern gegen 30 Berner Fans vor, welche die Zürcher bei der Abreise provozieren wollen. Die PolizeiSirenen sind bis in die Mixed Zone zu hören. Wenigstens bereiten die FCZFans keine Probleme. Sie marschieren wie vor Wochenfrist durch den bewährten «Raubtierkäfig» zum Extrazug. Weshalb lagen bei den Bernern die Nerven derart blank? Schiedsrichter Massimo Busacca piff die Partie zwei Sekunden zu

früh ab und verweigerte den Young Boys den letzten Corner. Busacca: «Es gab in der zweiten Hälfte der Verlängerung keinen Grund, eine Minute nachspielen zu lassen.» Bereits in der ersten Halbzeit richten die YB-Anhänger Sprechchöre gegen den Fifa-Schiedsrichter. Nicht nur die Berner Fans schieben Busacca die Schuld in die Schuhe. YBGoalie Marco Wölfli: «Es ist normal, dass man durchdreht, wenn sich die Zürcher immer fallen lassen und der Schiri darauf hereinfällt.» Spätestens seit

der Tessiner den YB-Fans den Stinkefinger gezeigt hat, ist Busacca in Bern eine Reizfigur. Die Berner müssen nun nach dem Aus in der Europa League auch noch das Cup-Out verdauen. Das Warten auf einen Titel geht in der Hauptstadt weiter. Abwehrchef Emiliano Dudar gegenüber Blick am Abend: «So auszuscheiden schmerzt besonders.» 

Exklusive Videos Hier sehen Sie die explosiven Bilder der Skandal-Nacht.

www.blick.ch YB

Eulen-Killer: Das ist seine milde Strafe! KOLUMBIEN → Nach einem brutalen Tritt von Luis Moreno ist das Vereins-Maskottchen von Atletico Barranquilla gestorben. Die Eule wurde zwar in der Tierklinik operiert, doch in der Nacht auf Mittwoch hörte das Herz auf zu schlagen. Der panamaische Eulen-Killer Moreno kommt für das Vergehen mit zwei Spielsperren und einer Busse von 400 Euro davon. Das beschwichtigt die Fans jedoch nicht. Schon im Stadion schrien sie «Mörder, Mörder», jetzt erhält der Verteidiger Morddrohungen. raf

Fotos: blick.ch, AP, Sven Thomann, ZVG

«Hassli kann schon wieder lachen» Herr Marti, hatten Sie Angst um die Sicherheit Ihrer Spieler? (Zögert lange) Ehrlich gesagt finde ich, dass die Securitys toll reagiert haben. Da waren so viele Emotionen im Spiel. Es ist sehr schade, dass ein solch tolles Spiel so endet. Das war der Negativ-Part des Abends. Sie mussten eingreifen, als FCZ-Präsident Ancillo Canepa in den Katakomben als «truuriger Siech» und «ScheissPräsident» bezeichnet wurde. Das darf man jetzt nicht zu heiss essen. Unsere Freude überwiegt nach diesem einem Spiel. Da fallen Worte, die man sich nicht so überlegt. Canepa selbst nannte die YB-Chaoten nach dem Spiel ein «ScheissPack» und warf den Berner Verantwortlichen vor, nicht zu ihren Fans zu schauen. Niemand verliert gerne, das ist ja klar. Aber man kann die Vorkommnisse von Bern nicht mit denje-

nigen in Basel 2006 vergleichen, als wir in letzter Sekunde Meister wurden. Damals sind wir wirklich um unser Leben gerannt. Ist Schiedsrichter Massimo Busacca schuld an der Eskalation? Hätte er den Corner noch ausführen lassen müssen? Nein. Er hat ja keine Nachspielzeit angezeigt, also hat er korrekt gehandelt. Ich habe mir die Partie noch einmal angeschaut. Er hat nach 120 Minuten und 15 Sekunden abgepfiffen. Nach der Spieluhr hat er zwei Sekunden zu früh abgepfiffen. Anderes Thema: Eric Hassli hat eine tüchtige Ladung Pfefferspray abbekommen. Wie geht es ihm? Er hat wirklich einiges abgekriegt. Aber es geht ihm wieder gut. Nach der langen Heimreise hat er heute schon wieder gelacht. Überhaupt sind wir überglücklich, im Cup-Halbfinal – der FCZ empfängt Xamax am 28. April – zu sein. Das ist eine sehr grosse Sache für uns.

Luis Moreno Sein fataler Tritt tötete die Eule.


WOHNTRÄUME LUZERN UND ZUG

Die iPhone App von ImmoScout24 ist da! • Mit einem Touch sofort sehen, welche Immobilien es in der Nähe zu mieten oder zu kaufen gibt • Mit dem GPS-Routenplaner direkt zur Besichtigung • Schneller Zugriff auf bereits gespeicherte Suche • und vieles mehr...

Jetzt kostenlos downloaden

BADEWELL AG 6210 SURSEE www.badewell.ch

Heimvorteil! Wer zuhause richtig auftrumpfen will, ist auf ideale Bodenverhältnisse angewiesen. Wir sorgen dafür! • • • •

Renovationen/Umbauten Private Neubauten Oberflächenbehandlungen Parkett, Teppiche, Bodenbeläge

Albert Fäh GmbH, Imfangstrasse 11, 6005 Luzern, Tel. 041 360 58 50, www.faeh-parkett.ch

Ihr Profi für perfekte Böden.

www.kurtfischer.ch

Hauptsitz Unterlachenstrasse 32 CH-6005 Luzern

Niederlassung Luzern Obergrundstrasse 46 CH-6003 Luzern

Niederlassung Baar Bahnhof-Park 5 CH-6340 Baar

Niederlassung Zürich Brauerstrasse 4 CH-8004 Zürich

Tel Fax

Tel Fax

Tel Fax

Tel Fax

041 317 20 30 041 317 20 49

041 240 08 64 041 240 08 20

041 761 41 61 041 760 42 92

044 240 55 25 044 240 55 26


WOHNTRÄUME LUZERN UND ZUG ImmoScout24 plus Blick am Abend für zusätzlich 30 Franken Rufen Sie uns an: 031 744 17 40

Zu vermieten per 01.04.2011 Ebikon

Zu vermieten per 01.07.2011 Eschenbach LU

Helle, grosszügige AttikaWohnung in Ebikon

6 1/2-ZimmerDachwohnung

Preis: CHF 3090.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 6.5 Zimmer Telefon: 041 440 77 13

Preis: CHF 2890.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 142 m² Telefon: 041 710 15 02

ImmoScout24-Code: 2067981

ImmoScout24-Code: 1451259

Zu vermieten per 01.04.2011 Hildisrieden

Zu vermieten nach Vereinbarung Kleinwangen

Zu vermieten ab sofort Kleinwangen

Neu renovierte 3 1/2 Zimmer-Wohnung

Erstvermietung Dach-Whg mit Galerie

5.5 Zimmer - Wohnung an traumhafter Lage

Preis: CHF 1650.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 82 m² Telefon: 079 261 95 14

Preis: auf Anfrage Grösse: 140 m² / 4.5 Zimmer Telefon: 041 910 10 72

Preis: CHF 1950.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 5.5 Zimmer Telefon: 079 341 64 32

ImmoScout24-Code: 2086280

ImmoScout24-Code: 2087729

www.immoscout24.ch Interessiert? Mit dem ImmoScout24-Code gelangen Sie ganz einfach zu den detaillierten Informationen!

ImmoScout24-Code: 883841

Zu vermieten per 01.05.2011 Kriens

Zu vermieten per 01.04.2011 Luzern

Zu vermieten per 01.04.2011 Nebikon

Zu vermieten per 01.05.2011 Obernau

3.5 Zimmerwohnung im 2. OG rechts

3.5-Zimmerwohnung Nähe Bundesplatz / Luzern

neu renovierte 4 1/2 Zi-Wohnung

Nachmieter gesucht

Preis: CHF 1620.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 80 m² Telefon: 076 449 36 43

Preis: CHF 1400.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 61 m² Telefon: 079 588 77 05

Preis: CHF 1613.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 120 m² Telefon: 041 493 15 56

Preis: CHF 2040.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 110 m² / 4.5 Zimmer Telefon: 079 758 72 52

ImmoScout24-Code: 2082734

ImmoScout24-Code: 2057351

ImmoScout24-Code: 2041448

ImmoScout24-Code: 2084506

Zu vermieten per 01.04.2011 Obernau

Zu vermieten per 01.06.2011 Reiden

Zu vermieten per 01.03.2011 Rothenburg

Zu vermieten per 01.04.2011 Weggis

Helle, ruhige und sehr grosse 2.5 Z.-Dachwohnung

4 1/2 Zimmer Dachwohnung im 2.OG

3 1/2 Zimmer-Wohnung

3,5 + sep. 1-Zimmer mit Panoramablick See+Berge

Preis: CHF 1590.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 100 m² Telefon: 041 320 23 79

Preis: CHF 1950.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 110 m² Telefon: 062 758 28 86

Preis: CHF 1280.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 3 1/2 Zimmer Telefon: 041 289 19 12

Preis: CHF 2845.-/Mt. (inkl. NK.) Grösse: 120 m² Telefon: Kontaktformular ImmoScout24

ImmoScout24-Code: 2084859

Echte Handwerksqualität mit ausgezeichnetem Design

ImmoScout24-Code: 2089301

ImmoScout24-Code: 2074262

ImmoScout24-Code: 2089237

TEAM7-Küchen auf Ihre Wünsche massgeschreinert natürlich von

I Hüsler Nest Center Industriestrasse 13 I 6010 Kriens I Telefon 041 340 51 50

www.blaettler-natuerlich.ch


Thun

Bern

Z端rich

Luzern

St.Gallen

hso.ch

Witercho mit HSO KV College Handelsschule Kaderschule Marketingschule Kommunikationsschule European Business School


Donnerstag, 3. März 2011

→ FORSCHER FORSCHT

Life

25

98

2010 hat die Schweizer Schokoladenindustrie fast 98 Tonnen Tafelschokolade verkauft. Hinzu kamen über 38 Tonnen an Schokoladenkonfiserie und 33 Tonnen Kuvertüren. 40 Prozent aller Schokoladeprodukte wurden im Inland verkauft. Die wichtigsten Exportländer waren Deutschland und Grossbritannien.

Die Welt von

Heidi Klum Tri tra trallalla, Heidi Klum ist wieder da! Heute startet die sechste Staffel von «Germany «Germany’ss Next Topmodel». lara.weitzel @ringier.ch

W

Fotos: Dukas (2), Photoshot, face to face, babiradpicture, ZVG

er ist Heidi Klum? Zumindest Designer Karl Lagerfeld will darauf keine Antwort wissen. Denn für Chanel ist das MamaModel nie gelaufen. Erfolglos ist Frau Klum deshalb noch lange nicht – ganz im Gegenteil. 1992 gewinnt die 19-jährige Heidi die Castingshow «Model Model 92». Sechs Jahre später gelingt ihr dank eines Covers der «Sports Illustrated Swimsuit» international der Durchbruch. Fortan und für 13 Jahre ist sie Engel Nummer eins des Luxus-Unterwäschelabels Victoria’s Secret. Äätsch, Karl! Für dieses Haus laufen nur die Schönsten. Die schönsten Mädchen sucht Heidi ab heute auch wieder bei «Germany’s Next Topmodel». Wer weiss, vielleicht ist ja diesmal ein Engel mit dabei. 

GNTM by Heidi Klum startet heute in die sechste Runde. Um 20.15 Uhr, auf Pro Sieben. Produkte Heidi macht nicht nur Werbung, sondern auch eigenes Zeug: etwa Sportkleider, Umstandsmode oder Schmuck.

Familie Seit 2005 ist Heidi mit Sänger Seal verheiratet. Das Paar hat vier Kinder: Johan, Leny, Henry, Lou (v.l.n.r.).

Halloween Ihre alljährliche Halloween-PromiParty und ihre Kostüme sind ein Markenzeichen.

Haare Elessed tat Werbung Heidi wirbt dolutpat, co- für alles: McDonald’s, Drei Wetter nulla aciliquis Taft, Katjes, Birkenstock, adiamconsed Guitar Hero und, und, und. tat aci tatemasdfasdfas

Glamourös Heidi weiss, wie man sich in Szene setzt. Das gilt auch für ihr Styling auf dem roten Teppich.

Victoria Secret 13 Jahre lief sie als Ehren-Engel für das luxuriöse Unterwäschelabel.


26

FASNACHT

www.blickamabend.ch

Jetzt regiert der Wahnsinn VERGLEICH → Die füne Jahreszeit startet heute in Luzern und

am 14. März in Basel. Aber wo gehts mehr ab? Praktikantin Lorine aus Basel und Lara aus Luzern klären auf. lara.weitzel@ringier.ch lorine.diener@ringier.ch

H

eute Morgen um fünf Uhr früh begann mit dem Urknall und dem Einzug von Bruder Fritschi in Luzern die Fasnacht. Das imaginäre Oberhaupt der grössten und ältesten Zunft Luzerns schiffte heute am «Schmotzigen Donnschtig» vom Vierwaldstättersee Richtung Schweizerhofquai ein. Dieser Akt gibt den Guug-

gemusigen und allen Fasnächtlern das Signal zum Start der Fasnacht. Anschliessend versammelt man sich am Kapellplatz zum traditionellen «Fötzelirääge» und dem Orangenauswerfen. Die Basler müssen sich noch bis zum 14. März gedulden. Um vier Uhr morgens gehts dann aber los mit dem Morgenstraich. Ganz Basel trifft sich in der Stadt, um am so-

genannten «Cortège» (Umzug) teilzunehmen. Jede «Clique» (alle, die aktiv am Umzug teilnehmen) stellen anhand von riesen Laternen ihr «Sujet» vor, bei dem sie sich über ein aktuelles Thema lustig machen: Ein Lichterspektakel. Ab dann geniesst jeder Basler «die drey scheenschte Dääg im Johr».

→ LORINE AUS BASEL Glossar Wer keine Blaggedde trägt, wird mit Sicherheit von mehreren Waggis mit vielen Räppli gestopft. Was so viel heisst wie: Wer an die Basler Fasnacht gehen und einigermassen heil wieder nach Hause kommen will, muss eine aktuelle Plakette/Abzeichen kaufen, damit die Menschen mit den grossen Larven (Masken) einen nicht mit Konfetti vollstopfen.

Typische Verkleidung Passend zum ausgedachten Sujet lassen sich die Cliquen ein meist sehr farbenfrohes Kostüm nähen, und ganz wichtig: eine einheitliche Larve (Maske) anfertigen.

Essen An der Basler Fasnacht gibt es drei traditionelle Mahlzeiten: Die Mehlsuppe, die Zibelewaihe und die Käswaihe, zu der ein Bier oder ein Glas Weisswein gehört. Jedoch steht auch an jeder Ecke ein Wurststand, wo man natürlich die besten Klöpfer (Cervelat ) essen kann.

Regeln Während dem Cortège müssen die Zuschauer am Rand stehen, um die Cliquen bzw. Guggemusiker nicht zu stören. Allgemein darf man maskierte Menschen nie mit Räppli stopfen. Ansonsten geht es einfach darum, Spass zu haben.

→ TIPP S Restaurant Kunsthalle Basel: Seit 40 Jahren gibt es dort die beste selbstgemachte Mehlsuppe, Zibelewaie und Käswaie. Guggenkonzert: Am

Dienstagabend auf dem Marktplatz, Barfüsserplatz und Claraplatz. Hotel Basel: Ab 22 Uhr der Treffpunkt, um weiter zu feiern. Schnitzelbängg: Kann man sich überall in der Stadt anhören.

Basel (l.) versus Luzern Wer feiert besser? Da sind sich die Praktikantinnen Lorine und Lara nicht einig.


27

Donnerstag, 3. März 2011

→ KOSTÜM-ADRESSEN

Fasnachts-Bazar LUZERN → Wer nicht nur ein Kostüm für die Fasnacht ausleihen, sondern gleich sein eigenes will, der ist beim Fasnachts-Bazar an der Bireggstrasse 2 in Luzern richtig. Ob Michael Jackson oder Hippie- Girl, beim Bazar gibts fast jedes Kostüm. www.fasnachts-bazar.ch

Atelier Claire Schärer ZÜRICH → Für Zürcher, die nach Luzern oder Basel an die Fasnacht wollen: Atelier Claire Schärer an der Seefeldstrasse 172 in Zürich, von dort kommen auch unsere Hasen- und Pinkpanther-Outfits. www.atelierschaerer.ch

Frech Spott gehört zur Fasnacht wie der Christbaum zur Weihnacht. Also immer schön in Acht nehmen!

Pat’s Uniform und Kostümverleih BASEL → Und noch eine Adresse für die Basler: Pat’s Uniform und Kostümverleih an der Schützenmattstrasse 37 in Basel verfügt über 2500 verschiedene Kostüme. www. kostueme-bs.ch

Zeig mal her → LARA AUS LUZERN Glossar Geht es um die Sprache, toben sich die Innerschweizer vor allem bei den Namen ihrer «Guuggenmusigen» aus. Die heissen zum Beispiel: Rosswöschwyber (die kommen aus Ruswil, wo es die Rosswöschstrasse gibt) oder die Ringligüüsser (aus Willisau, mit den berühmten Ringli) oder die Wegeregosler aus Nebikon, wo die Wigger (Fluss) durchfliesst.

Typische Verkleidungen Auch in Luzern machen sich die Fasnächtler mit Grinden (Masken) über öffentliche Persönlichkeiten lustig. Viele Guuggenmusigen wählen aber auch ein Phantasie-Motto, dem Kostüm und Gesichtsbemalung unterworfen sind.

Essen und Trinken

30.–

Das traditionelle Fasnachtsgebäck, die Fasnachtschüechli, heissen in Luzern Chnöiblätze. Diese werden am Volksfest besonders gerne gegessen. Das Lieblingsgetränk der Fasnächtler ist zudem das Kafi-Träsch (mit Kernobst-Schnaps) oder Kafi-Zwätschge. Es fährt schnell ein und wärmt auf.

Regeln Die Reihenfolge der verschiedenen Guuggenmusigen ist traditionell strukturiert, denn ältere «Musigen» dürfen im Ablauf weiter vorne laufen. Zuerst diejenigen, die sich in einem Jubiläumsjahr befinden, danach ihrem Alter nach.

Der erste grosse Umzug in der Stadt Luzern findet heute, am Schmotzigen Donnschtig statt. Er führt von der Hofkirche über die Seebrücke bis in die Neustadt. Ein wei-

terer Höhepunkt ist der Monstercorso am Güdisdienstagabend. Mit diesem letzten Umzug aller Guuggenmusigen lässt man die Fasnacht langsam ausklingen. Danach startet am Aschermittwoch die Fastenzeit.

Fotos: Geri Born, Keystone, ZVG

→ TIPP S

Leichte Jacke Der Frühling kann kommen.

Thomas (17) Schüler aus Zug hat eingekau … … eine Jacke. Mein Kollege und ich sind spontan zu H&M, da ich auf der Suche nach einer Frühlingsjacke war. Dieses Modell ist ein Glücksgriff: Nicht nur ein Schnäppchen – 30 anstatt 69.90 Franken. Auch Stoff und Farbe sind genau, was ich gesucht habe.


FAN-EVENT IN BERLIN Gewinne 2x 2 Tickets für den Fan-Event des neuen Kino Highlights ICH BIN NUMMER VIER am 11. März 2011 in Berlin! Die Hauptdarsteller Alex Pettyfer und Teresa Palmer werden für Fotos und Autogramme zur Verfügung stehen. Im Preis enthalten sind: Flug Zürich-Berlin-Zürich (Hinreise am Freitag 11.3.11, Rückreise am Sonntag, 13.3.11), 2 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer, 2 Tickets für den Fan-Event.

SO BIST DU DABEI (bitte jeweils vollständigen Namen und Adresse angeben)

- per SMS mit Keyword NO4 an 920 (Fr. 1.50/SMS) - per Telefon 0901 560 074 (Fr. 1.50/Anruf v. Festnetz) - per WAP m.vpch.ch/BAA52634 (über das Handynetz, kostenlos und chancengleich) Teilnahmeschluss: Donnerstag, 3. März 2011 um 24 Uhr

AB 17. MÄRZ IM KINO

Montag 11. Juli 2011 Piazza Grande Locarno

w w w.ich-bin-nummer-4.ch

©2011 DREAMWORKS II DISTRIBUTION CO., LLC

Dienstag,10. Mai 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

VIP-Package erhältlich bei Ticketcorner.

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Teilnahmebedingungen: Mindestalter 14 Jahre (eine der beiden mitreisenden Personen muss mindestens 18 Jahre alt sein). Eine Kreditkarte ist notwendig zur Garantie im Hotel. Die Reisedaten sind fix und können nicht geändert werden. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und sind für gültige Reisedokumente verantwortlich. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter von WDSMPS und Blick Am Abend und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

www.zucchero.it

www.goodnews.ch

Aktuelles Album «Chocabeck» im Handel erhältlich.


29

MUSIK

Donnerstag, 3. März 2011

Endlich wieder Drive ZURÜCK → Nach langweiligen

M

unter den Lidern bewegen.

it ihrem 15. StuDer Durchbruch dioalbum «Collapse Into Now» melEinen kommerziellen Grosserfolg erden sich R.E.M. nach drei Jahren zuzielten R.E.M. RON N Y’S rück. Bereits Wo1991 mit dem C HOIC E! chen im Voraus siebten StudioalRadio Energystreuten die bum «Out of Musikchef Alternativ-Rocker Time». Sie erhielRonny Nenniger. einzelne Songs im ten 16- mal Platin Netz. Sie wollten so und es wurde milliden illegalen Downonenfach verkauft. Darloads vorbeugen. Die auf war ihr berühmtestes Strategie scheint aufzuge- Lied «Losing My Religion». hen – Radiostationen weltweit spielen bereits mehre- Der Frontmann re neue R.E.M.-Songs. Michael Stipe gilt als exzentrischer und kreativer Kopf. Die Anfänge Der ehemalige Kunst- und Nachdem Gitarrist Peter Fotografiestudent engaBuck den Sänger Michael giert sich sozial und poliStipe durch dessen Schwes- tisch und ist Mitinhaber der tern kennenlernte, gründe- Filmfirma «Single Cell Picten die beiden mit Mike tures», die etwa «Being Mills und Bill Berry zusam- John Malkovich» und «Amemen die Band «Twisted Ki- rican Beauty» produzierte. tes». Ihr allererstes Konzert Stipe ist bisexuell. hatten die Jungs 1980 in einer Kirche in Athens, Geor- Das neue Album gia. 1997 verliess Schlag- «Collapse Into Now» wurde zeuger Perry das Quartett. in Berlin, Nashville und New Orleans aufgenomDer Name men. Die Scheibe enthält Bei der Suche nach einem 12 kreative und frische neuen Namen stiess Stipe Songs. Die Band scheint die auf den Begriff «Rapid Eye melancholische LangeweiMovement», abgekürzt le der letzten Alben abge«R.E.M.» Dieser umschreibt streift zu haben und serdie Tiefschlafphase eines viert, was wir uns lange Menschen, also die, in der wünschten: knackigen Popsich die Augen sehr schnell rock. 

Plapperteller

Grosse Pläne TRAVIS BARKER → Der einstige blink-182Drummer hat eine volle Agenda. Noch dieses Jahr will er sein Soloalbum veröffentlichen, mit Lil Wayne auf Tour gehen und das langersehnte Reunion-Album von blink-182 fertigstellen.

Oscar-Segen NINE INCH NAIL → «The Social Network» kassierte vergangenen Montag drei Oscars. Darunter auch einen für den besten Soundtrack. Was viele nicht wissen: Den Score für den FacebookFilm schrieb niemand Geringerer als der NineInch-Nail-Frontmann Trent Reznor.

Sie kennen R.E.M. nicht? Musik für: Singlehrer, alternative Öko-Fans, Freigeister Klingt wie: Dave Matthews Band, Robert Francis Top-Hits: Losing My Religion, Everybody Hurts, Drive

Bewertung: 

Heute mit Heidi Happy Sängerin und Musikerin

«Das erste Kassettli war von Genesis»

Fotos: Herbert Zimmermann, ZVG

NEWS

Wieder bunt statt grau Michael Stipe (Mitte) und seine Crew von R.E.M.

Alben liefert R.E.M. wieder, was wir uns wünschten: frischen Poprock. ronny.nenniger @ringier.ch

→ MUSIK-

Mein liebstes Kinderlied «Heile Heile Säge» und «Räge Räge Tröpfli». Momentan angesagt «My Father» von Nina Simone rührt mich zu Tränen. Ehrlicher geht nicht. Dazu höre ich Musik Beim Kochen und Abwaschen. Meist musiziere ich sonst selber. Dabei höre ich keine Musik Wenn ich ein Buch lese, kann ich keine Musik hören. Das geht gar nicht Da ich ausschliesslich höre, was ich mag, nerve ich mich auch nicht über schlechte Songs. Meine Jugendsünde Mein erstes Kassettli war von Genesis. Aber ich bin mir sicher, da gibt es noch weitere Leichen im Keller.

Neue Songs

«Collapse Into Now» von Warner Music.

DEF LEPPARD → Grund zur Freude für alle Fans der britischen Rocker. Auf dem im Sommer erscheinenden Live-Album finden sich zusätzlich drei bisher unveröffentlichte Songs. Diese geben einen Vorgeschmack auf das neue Studioalbum.

→ FÜNF SONGS FÜR

…die Revolution

1 2 3 4 5

Bob Marley – Get Up Stand Up Alleine die Basslinie verleitet zur Revolution, die perfekte Kampfansage. John Lennon – Give Peace A Chance«…All We Are Saying, Is Give Peace A Chance» – sagt alles. Marvin Gaye – What’s Going On Soul, souliger, Marvin Gaye. Dieser Song hinterfragt und macht traurig. Public Enemy – Fight The Revolution Diese Message löste in den 80ern ein grosses Medienecho aus. Bob Dylan – Blowin’ In The Wind 1 Melodie und 9 Fragen können für eine musikalische Revolte reichen.


30

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1000 Franken

Wochenpreis: 1 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von 1000 Franken! Am sonnigsten Platz von Pertisau, in einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies rund um den Achensee und mit herrlichem Blick auf Rofan- und Karwendelgebirge liegt dieses familiär geführte Verwöhnhotel. Im Preis inkl. sind Frühstück, Znüni, ein 5-Gang-Dinner und ein Romeo & Julia-Privat Spa Package. Infos unter: www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 4. März 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 1. März: HAEKELN Gewinner der Kw 8 (1 Bürostuhl von Me-First.ch): Pierre Bernard, Morges VD

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010002468

7 1 2 0 5 2 0 1 0

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

2 4

3

2

1

0

4

1

1

0

4

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

5 4

3

2 6 8

8 1 1 4 5

4

7

2 7 6 9 5

Conceptis Puzzles

24

4

3 8

16

4

24

9

14

15

9

So gehts: Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

7 10 3

24 16

14

3

26

15 Conceptis Puzzles

07010002532

→ SUDOKU mittel

Wochenpreis: 1 × ein OnlineGutschein von Me-First.ch im Wert von 750 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 4. März 2011, 15.00 Uhr

21

20 22

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

06010000649

6

28 13

Kostenlose Broschüre «Ergonowie?» mit Tipps und Produkten: www.me-first.ch/ergonowie

7

33

17

Wert: 750 Franken

6

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

1 7

3 4 8

2 9 6

1

9

8

4

3 5

2

5 2

Conceptis Puzzles

2 6 3

7 1 9

2 9

06010013528


Donnerstag, 3. März 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

31

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Es fällt Ihnen jetzt sehr leicht, andere für Ihre Vorschläge zu gewinnen. Ihre Argumente sind stichhaltig und dazu noch nett verpackt. Flop: Tagsüber könnten Sie sich etwas schlapp fühlen. Zum Abend hin wachen Ihre Lebensgeister wieder auf.

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Sie haben zurzeit viel Sinn für die Details Ihrer Arbeit, behalten dabei aber auch den grossen Überblick. Flop: Sie verbringen viel Zeit im Job, Ihr Partner fühlt sich dadurch etwas vernachlässigt. Machen Sie es irgendwie wieder gut.

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Venus steht für Sie günstig, dadurch erhöht sich Ihr Erotikfaktor. Ihr Schatz mag Sie kaum aus den Augen lassen. Singles können munter drauflosflirten. Flop: Lassen Sie im Job nichts unerledigt, bevor Sie ins Wochenende gehen.

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Heute werden Sie gleich von mehreren Seiten angeflirtet. Kein Wunder bei Ihrer positiven Ausstrahlung! Wie es weitergeht, haben Sie selbst in der Hand. Flop: Sie sind recht gutgläubig. Treffen Sie heute lieber keine weitreichenden Entscheidungen.

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Die heutige Mondstellung rät zum Aufräumen und Ausmisten. Alles geht Ihnen leicht von der Hand, und hinterher fühlen Sie sich wie befreit. Flop: Selbst im Streit zeigen Sie sich von Ihrer charmanten Seite.

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Fünf freundlich gestellte Planeten unterstützen Sie bei allen Aktivitäten. Ob geistig oder körperlich – ab Nachmittag sind Sie zu Höchstleistungen fähig. Flop: Es gibt immer etwas, was Sie sich von erfahrenen Kollegen abschauen können.

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Sie haben starke kosmische Unterstützung: Merkur macht Sie flexibel, Mars dynamisch und der Mond warmherzig. Flop: Wenn Sie bei der Arbeit festsitzen, probieren Sie neue Wege aus. Auch andere Methoden führen zum Ziel.

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Wow – Sie strahlen heute besonders viel sinnlichen Charme und Esprit aus. Dadurch ziehen Sie natürlich viele Blicke auf sich! Flop: Ihre Disziplin ist klasse, aber ziehen Sie Ihr Fitnessprogramm nicht gegen die Signale Ihres Körpers durch.

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Eine harmonische Mondstellung versorgt Sie heute mit interessanten Ideen. Die sollten Sie möglichst bald in die Tat umsetzen! Flop: Ihr Partner kann Sie zurzeit nicht gut durchschauen. Lassen Sie ihn doch mehr an Ihren Gedanken teilhaben.

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Mit Ihrer offenen, liebenswürdigen Art stehen Ihnen Tür und Tor offen. Für Singles ist es einfach, neue Bekanntschaften zu schliessen. Flop: Sie nehmen die Dinge im Job oft zu genau, dadurch dauern einige Arbeitsabläufe sehr lange. Unnötig!

STIER 21.4. – 20.5. Top: Sie treten selbstbewusst auf, haben gute Argumente und finden die richtigen Worte. So gelingt es Ihnen leicht, Ihre Interessen durchzusetzen. Flop: Um Ihre Ziele zu erreichen, sollten Sie selber das Zepter in die Hand nehmen.

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Sie stürzen sich sehr dynamisch auf das, was Sie heute auf dem Zettel haben, und ruhen nicht eher, bis alles gewissenhaft erledigt ist. Flop: Ihre Gedanken drehen sich oft im Kreis. Versuchen Sie, mehr abzuschalten.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Wenn Chuck Norris ins Wasser fällt, wird er nicht nass. Das Wasser wird Chuck Norris. Chuck Norris war mal in eine Messerstecherei verwickelt. Das Messer hat verloren. Chuck Norris zerschneidet ein Messer mit einem Brot. Chuck Norris schläft nie im Dunkeln. Nicht weil Chuck Norris Angst im Dunkeln hat, sondern weil das Dunkle Angst vor Chuck Norris hat.


DIE GrösstE musIk unD tanzshow DEr wElt

6.7. MAi 2011 arEna GEnf

12.14. MAi 2011 hallEnstaDIon zürIch

nEu mIt stImm

wunDEr

holl c s  In h a s y D D E t fr alEn Das rtl suPErt show zürIch:

tIckEts: manor TickeTcorner | 0900 800 800 www.skyDancE.Info

I

NEWS

Neu!ür WP7 !

Jetzt a

uch f

Entdecke die interaktiven Nachrichten: Die neue Blick News-App liefert dir das Aktuellste aus der ganzen Welt. Jetzt downloaden auf www.blick-apps.ch

cHF 1.19/Min Aus deM FesTneTz


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16.05 Serien 17.40 Telesguard O 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell O 19.25 Börse O 19.30 Tagesschau O 19.55 Meteo O

16.15 Johnny Test 16.45 Zamborium 16.55 Nordische Ski-WM. Skispringen. Grossschanze Einzel. Live 18.50 Skicross. Teilaufz. aus Grindelwald 19.30 Tagesschau

16.00 Tagesschau O 16.05 Giraffe, Erdmännchen & Co. 16.55 Nordische Ski-WM O. Skispringen. Live ca. 19.00 Biathlon-WM O. Mixed Staffel. Zus. 19.50 Wetter / Börse

20.05 Biber O Die grossen Dammbauer 21.00 Einstein O U.a.: Donnergrollen nach Einstellung der BiowetterPrognosen 21.50 10 vor 10 / Wetter O 22.20 Aeschbacher Vom Feinsten 23.25 (23.20) NZZ-Format O Patient Auge 23.55 Tagesschau Nacht 0.15 Reise mit Haustieren U Liebesdrama (RUS 2007) Mit Ksenija Kutepowa

20.00 Eishockey O Playoff. Viertelfinal. 3. Spieltag 22.35 Sport aktuell 23.20 (23.25) Box Office Mit Monika Schärer 23.55 (23.20) Hung – Um Längen besser U Happiness oder: Ich nenne dich Dick 0.25 (0.30) MusicLAB The Rambling Wheels 0.55 (1.00) Billy Idol Zermatt Unplugged 2010 1.35 (1.40) Lunik

20.00 Tagesschau O 20.15 Im besten Alter O Familienfilm (D 2011) Mit Charlotte Schwab 21.45 Panorama U.a: Ungerechte Rente: Wer bis 67 arbeiten muss – und wer nicht 22.15 Tagesthemen / Wetter 22.45 Harald Schmidt 23.30 Krömer – Die internationale Show D 0.15 Nachtmagazin 0.35 Arachnid D Horrorfilm (E 2001)

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute 16.15 Lena O 17.00 Heute O 17.15 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute O 18.00 Soko Stuttgart O 19.00 Heute O 19.20 Wetter O 19.25 Notruf Hafenkante

16.20 (16.19) Nordische Ski-WM O. Skispringen. Countdown / Springen (16.55) / Analyse (19.00). Live dazw. 17.50 ZiB Flash 19.20 Mein cooler Onkel Charlie O 19.45 Chili

16.00 Die Barbara-Karlich-Show 17.00 ZiB 17.05 Heute 17.40 Frühlingszeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Bundesland heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Mer losse d’r Dom in Kölle O 22.30 Heute-Journal O 22.57 Wetter O 23.00 Maybrit Illner Gutt-bye – Held gestürzt, Kanzlerin gerettet? 0.00 Heute Nacht 0.15 Der kleine Scheisser O D Komödie (F/E 2003) Mit Michel Muller, Ophélie Winter, Thierry Lhermitte 1.40 Heute 1.45 Soko Stuttgart O (W) 2.30 Notruf Hafenkante (W)

20.00 ZiB 20 / Wetter 20.15 Wettlauf zum Südpol O (2/5) (Forts.: donnersags) 21.05 (21.04) CSI: Miami O Im Wind liegt die Wahrheit 21.50 ZiB Flash 21.55 (21.54) Schräger als Fiktion D Tragikomödie (USA 2006) Mit Will Ferrell 23.40 Little Britain in the USA 0.05 ZiB 24 0.25 Silent Cooking 0.55 Derren Brown: Trick Or Treat

20.05 Seitenblicke 20.15 Opernball 2011 Der Wiener Opernball – Mythos, Tradition und Kult / Red Carpet / Die Eröffnung / Das Fest. Live aus Wien dazw. 22.55 ZiB 2 0.20 (0.19) Die oberen Zehntausend O Komödie (USA 1956) Mit Grace Kelly, Bing Crosby, Frank Sinatra 2.00 (1.50) Seitenblicke (W) 2.05 (1.55) Wege zum Glück O (W)

→ Sat 1

→ RTL

→ Pro 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 17.30 Das Magazin 18.00 Hand aufs Herz 18.30 Anna und die Liebe 19.00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00 We are Family! So lebt Deutschland 17.00 Taff. Autoaufbruch durch Funkstörung 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons 19.10 Galileo. Butter damals – heute

20.00 Nachrichten 20.15 Der Ja-Sager D Komödie (USA 2008) Mit Zooey Deschanel, Jim Carrey, Bradley Cooper. Regie: Peyton Reed 22.15 Kerner Marvin Wölk kann nach einer Querschnittlähmung wieder gehen 23.45 Der Ja-Sager D (W) Komödie (USA 2008) 1.45 Forbidden-TV 2.35 Richterin Barbara Salesch (W)

20.15 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Himmelfahrtskommando 21.15 Countdown – Die Jagd beginnt Vom Himmel gefallen 22.15 CSI: Den Tätern auf der Spur Achterbahn der Gefühle / Falsches Spiel 0.00 Nachtjournal 0.27 Wetter 0.30 CSI: Den Tätern auf der Spur (W) 2.15 Familien im Brennpunkt

20.15 Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum 22.30 Red! Stars, Lifestyle & More Die Oscar-Highlights 23.25 TV Total Gäste: Sarah Knappik, Steven Gätjen 0.25 Talk Talk Talk – Die Late Show 1.05 Talk Talk Talk 1.55 Night-Loft 2.55 Spätnachrichten 3.00 Red! Stars, Lifestyle & More (W)

→ 3+ 16.00 King of Queens (W) 16.50 King of Queens. Der Ruf der Strasse / Freundschaftsdienste 17.40 CSI: New York. Gefallener Engel / Nachspiel 19.20 Ghost Whisperer. Notruf aus dem Jenseits 20.15 Bones – Die Knochenjägerin. Im Pudding liegt die Wahrheit / Die Geheimnisse und ein Zahnarzt 22.00 Bones. Ein Astronaut als Sternschnuppe? / Eine leuchtende Leiche im alten Steinhaus 23.50 Bones (W) 0.35 Bones (W)

c 1999 v1.1 eps

Fotos: XX

→ Kabel 1 16.20 What’s Up, Dad? George, der Starke 16.50 News 17.00 Two and a Half Men. Ein guter Schläfer / Ödipus 17.55 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19.00 Die Super-Heimwerker. Alles im Rahmen 19.30 Achtung Kontrolle! Heute u.a.: JVA Darmstadt 20.15 Navy CIS. Schatten der Angst / Herzenssachen 22.10 Numb3rs – Die Logik des Verbrechens. Spiel des Lebens / Der Stalker 0.05 Navy CIS (W) 1.00 Navy CIS (W) 1.55 Nightquiz

33

TV AB 16 UHR

Donnerstag, 3. März 2011

→ Vox

→ Arte

16.00 Die Chaosfamilie 16.55 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, kaufen, wohnen 19.00 Das perfekte Dinner. Francescoa aus Bonn 20.00 Prominent! 20.15 Die Mumie. Fantasyfilm (USA 1999). Mit Brendan Fraser, John Hannah, Rachel Weisz 22.30 Rocky III – Das Auge des Tigers. Actionfilm (USA 1982). Mit Sylvester Stallone, Mr. T, Talia Shire 0.25 Nachrichten 0.45 Die Mumie (W). Fantasyfilm (USA 1999)

19.00 Journal 19.30 Die Eroberung der Alpen (4/5). Wasserkraft (Forts.: morgen) 20.15 Marie Antoinette. Drama (USA 05). Mit Kirsten Dunst, Jason Schwartzman. Regie: Sofia Coppola Schwerpunkt: Fashion Week 22.15 (22.20) Kate! – Vom Model zur Ikone 23.10 Tracks 0.00 (0.05) Es regnet Pflaumen in Japan. TV-Tragikomödie (F 07). Mit Gilbert Melki 1.30 (1.50) Global 1.55 Gespräch mit Jane Birkin (W)

→ 3sat

→ SWR

16.30 (16.29) Chinas Schätze O (1/2). Konfuzius, Wok und Maobibeln 17.15 (17.14) Chinas Schätze O (2/2). Schattenboxer, Teetester und das Qi 18.00 Ländermagazin 18.30 Nano. Rasse mit Klasse / Schonender Eingriff 19.00 Heute O 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau O 20.15 Opernball 2011 21.45 Opernball 2011. Die Eröffnung / Das Fest 0.00 (21.50) 10 vor 10 0.30 Rundschau 1.15 Eco (W) 1.40 C’t Magazin

16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee? 17.00 Aktuell 17.05 (16.05) Kaffee oder Tee? 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.12 Wetter 18.15 Im Grünen 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell O 19.58 Wetter O 20.00 Tagesschau O 20.15 Stockacher Narrengericht 21.00 Alleh hopp! Prunksitzung der Saarbrücker Karnevalsgesellschaft «M’r sin nit so» 0.00 Aktuell 0.14 Wetter 0.15 (0.13) Narrenschau 2.45 (1.30) Alleh hopp! (W)

→ TV�TIPPS DES ABENDS

TOP

Nicht verpassen

→ Dok: Biber 20.05 Uhr auf SF 1 Biber sind Baumeister, Ingenieure, Hydroexperten: Gemeinsam erschaffen sie einzigartige Wasser- und Sumpflandschaften. Der Film begleitet einen jungen Biber, der seine Familie verlässt und mit einer Partnerin ein neues Dammprojekt beginnt.

→ Der Ja-Sager – Yes Man 20.15 Uhr auf Sat 1 Der chronische Pessimist Carl lässt sich an einem Selbsthilfeseminar zum Versprechen verleiten, fortan zu allem, was ihm vorgeschlagen wird, nur noch «Ja» zu sagen. Sein Leben ändert sich auf dramatische Weise. – Jim Carrey in einer seiner witzigsten Rollen der letzten Jahre.

→ Schräger als Fiktion 21.55 Uhr auf ORF 1 Der unscheinbare Steuerfahnder Harold Crick hört eines Tages plötzlich eine Stimme, die sein Leben erzählt – und seinen baldigen Tod verkündet. – Erfrischende Tragikomödie des Schweizers Marc Forster.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 495 000 (MACH 2010-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Stv. Chefredaktor: Michael Perricone Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Jürg Lehmann Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Roland Grüter Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tony Merlotti Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Lesermarkt: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages

www.blickamabend.ch

I love you all

Schatzchäschtli ...

Nadja sucht ...

«Ich suche einen charmanten und witzigen Mann» Alter: 19 Jahre Wohnort: Zürich Grösse: 1,60 m Beruf: Studentin Sternzeichen: Widder

Wänn du mir mal gnaueri Signal würsch sende, wür ich dir gern säge wie fescht ich dich gern ha, abr ich will nüt kabutt mache. M.B Allerliebschti Prinzessin. Du bisch sBescht, wa mir je im Läbe passiert isch u freu mi jede Tag ufs Neui, als Erschts dis wunderschöne Gsicht zgseh. Di P. Liebi Frau Dokter, de schönscht Spiegel isch dä, woni dich drin gsehn. Danke, mir gsehnd eus wieder, in weniger als 3 Jahr.

Mein Lieblingsgetränk: Piña Colada. Meine Hobbys: Kino, Shoppen und Lesen. Ich verliebe mich, wenn: Ein Mann schöne Augen hat. Verzeihen kann ich: Wenn er ein Chaot ist.

Taty du bisch di Beschti! Niemer cha di tope! Danke, dass mi immer zum Lache bringsch! Möcht di nie vrlüre! Best One, dini Rahel

Hey Mauzär. Dankä för aus. Bisch dä wundärvoust Mänsch vo dä Alpänordsitä u no viuviu witer. Kitzekatze

So verführt man mich: Mit viel Humor. Meine Macke: Ich bin unordentlich. Törnt ab: Socken in Sandalen und Schweissgeruch. Ich kann nicht: Auto fahren. Kontakt: 0303_nadja@bsingle.ch

Maurizio sucht ...

«Meine absolute Traumfrau ist Jennifer Lopez» Alter: 21 Jahre Wohnort: Brüttisellen ZH Grösse: 1,67 m Beruf: Verkäufer Sternzeichen: Krebs Mein Lieblingsgetränk: Vanilla Coke.

Danke bisch i mis Läbe cho, Süessä. Harscharf het di verpasst. Bi hüt nu froh, han i do dä Lift nur bis i 1. Stock gno. Kicherbohnä, jaja schu guat dini Kiefelbohnä.

Schnupidu mit dir isches ebbis ganz bsunders. Sit ich dich kenn, bin eifach glücklich. Ich lieb dich so min Schnuukeks

Ich lieb Andi min Schatz. ieblich hr dich so unbesc r imfü ich d un fest! Du . Ich by Ba ig, mer und ew min los nie ch di n lah so! Schatz. I miss you

Hi mini Süessy es duet mir Leid das ich am 10.03.11 nid bi dir bin. 1/2 Johr bin i mit dir zämme und bedank mich ganz fest. Ich bin dr Glücklichst.

o 2 MoMeli mi Schatz, iz de sch i liebe di u te hal usg mi net hesch mer. Du im Für jede Tag wie meh. r. wä o sch h weisc Nini bisch dr bescht grossi Brüeder wos git uf däre Wält! Ich freu mich uf di Velotour mit dir!

Hey min grosse Ma. Danke, dass da bisch. Sein oder nicht sein. Du sein Anfang und Ende för mi. Gämer nu einä druf I lieb di sehr fest. Kuss Schn. Sarah vom Valse de Roses in Rich terswil, jetzt bin ich in deiner Region. Ich hoffe du weisst noch wer ich bin. Liebe Grüsse Big Don, p.s Wir Sehen uns.

Hey min Zottulbär. EndgüItig, i love you. Heisst so vill we imr. I weiss, das mi verstasch. Sicher isch sicher. Schöni Fasnacht. Jo.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Meine Hobbys: Tanzen, Musik hören und Fussball. Mein bester Anmachspruch: Hey Süsse, du siehst herausragend aus. So verführe ich: Mit einem romantischen Essen. Ist sexy: Meine Augen. Törnt an: Musik, Ausgang und Tanzen. Ein Star, der mich beeindruckt: 2Pac. Ich kann: Alles.

Tibet-Spaniel Momo ist zwei Jahre alt und ein richtiger Schneehase. Er liebt Spaziergänge in der verschneiten Winterlandschaft am Rhein.

Mein Lieblingssound: Hip-Hop, House und R’n’B.

Ein Bild von Jessica Güntert aus Winterthur ZH.

Kontakt: 0303_maurizio@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch.


35

Donnerstag, 3. März 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Der Klassiker

1

Spätestens seit Humphrey Bogart in Casablanca einen Trenchcoat trug, hat er Kultcharakter. Übersetzt heisst Trenchcoat Schützengraben-Mantel, und der Name verrät seine Herkunft. Im ersten Weltkrieg rüstete das britische Militär seine Soldaten damit aus. Er schütze sie nicht nur vor Kälte und Nässe, an der Schulterklappe liess sich beispielsweise auch Munition befestigen. Unterdessen hat der Burberry Trenchcoat über 700 000 Freunde auf Facebook und eine eigene Website: «Art of the Trench». Fotograf und Blogger Scott Schuman alias «The Sartorialst» wurde beauftragt, Menschen in Trenchcoats zu fotografieren und auf der Seite zu veröffentlichen. Anschauen und sich inspirieren lassen!

2

1

Xuan, Bankerin aus London

3

Jonas, Student aus Zürich

2

Alain, Visagist aus Zürich

4

Marc, Booker aus Zürich

3

4

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Die Wahrheit über den Kot-Fresser Achtung, Warnung. Zarte Gemüter bitte nicht weiterlesen. Und wenn ihrs doch tut, gebt nicht mir die Schuld, wenn euch übel wird. Es folgt: «Der Robidog-Mann, Teil 2.» – «Das glaubst du ja selbst nicht», schrieben mir nach der letzten Kolumne einige von euch per Mail. «Ein Mann, der aus dem RobidogSäckli Hundekot isst – das ist doch bloss deine kranke Phantasie!» Sicher? Es gibt da einen Mann, der das Gegenteil beweist. Er bestätigt, was wir zu Gymi-Zeiten immer gemunkelt haben: Dass der Robidog-Mann in den 90er-Jahren in S-Bahnen sein Unwesen trieb und mit seinem abartigen Verhalten reihenweise Mitreisende schockierte. «Beim RobidogMann handelt es sich um keine urbane Legende», schreibt S. «Alle 25 bis 35-Jährigen, die zwischen 1994 und 2000 in Volketswil ZH lebten, könnten Ihnen ein paar Anekdoten über den Robidog-Mann erzählen …» Hallo? Ihr lest ja immer noch! Ihr wollt Details? Grüsel! (PS: Den ganz Hartnäckigen und Abgebrühten schick ichs per Mail.) katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

Fotos: René Kälin, ZVG

DES TAGES

Welches Fabelwesen würden Sie sich in der Realität wünschen?

Joëlle (22) Modedesign-Studentin aus Zürich und Basel Ein violett-grün-gestreifter Babyelefant mit Flügeln und einer flauschigen Mähne, den ich als Transportmittel brauchen könnte, wäre bäumig.

Anthony (23) Moderator aus Züricht Den Weihnachtsmann – um ihn zur Rede zu stellen, warum er es richtig findet, nur einmal im Jahr zu arbeiten und keine Steuern zu zahlen. Und dann ist er auch noch so beliebt!

Sarah (22) Bekleidungsgestalterin aus Zürich Ich wünschte mir einen Drachen, mit dem ich zur Arbeit fliegen könnte. Es wäre sicher witziger, als einfach mit dem Auto oder dem ÖV unterwegs zu sein.

Leslie (24) Visuelle Gestalterin aus Zürich Borger sollte es wirklich geben. Das sind diese kleinen Menschen im Haus, die alles ausleihen. Ich fände es aufregend, einen zu entdecken, weil sie so cool sind.


Morgen im

Das Wetter MORGEN

Fr. 2.– am Kiosk

Samstag

10° Sonntag

Alessia & Livia

 Autosalon

So geniesst das Publikum die Messe.

Die privaten SuchTruppen der Mutter stehen bereit.

 Cup-Skandal

Alles über die PöbelNacht von Bern.

7° Luzern/Zug Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Montag

8° 10% 5�7 h

Heute vor einem Jahr:

Bewölkt, 9°

Lebender Emmentaler DURCHLÖCHERT →

Das ist die Ballade des legendären Swiss Cheese Man.

H A P PY

E ND !

… Jean-René Germanier Nationalratspräsident & Winzer

E

Von: glh@ringier.ch An: internet@parl.admin.ch Betreff: Ehrliche Säufer

Ein Mann, 23 Löcher Angel Alvarez.

Nach der Tat Alvarez im Spital.

Anzeige

Berner Fachhochschule Gesundheit

Ihr Ziel: Bachelor Pflege Starten Sie Ihre Karriere in der Zukunftsbranche Gesundheitswesen. Das Bachelorstudium Pflege: praxisbezogen, wissenschaftlich fundiert, vielseitig und spannend! Infoveranstaltungen in Bern

14. April

Bachelor Pflege

16:30 –17:30 Uhr

Bachelor Pflege für dipl. Pflegefachpersonen

18:00 –19:00 Uhr

Ort: Anmeldung:

Fachbereich Gesundheit, Murtenstrasse 10, Bern, Raum 220 resp. Aula unter www.gesundheit.bfh.ch

Lieber Herr Germanier Sie sind Walliser, Winzer und oberster Schweizer. Ihnen liegt der Wein im Blut. Sie wissen den Unterschied zwischen Genuss oder Stuss nach zu viel Weissem. Was man nicht von all ihren Kollegen im Nationalrat sagen kann: Da sind schon Schluckspechte dabei. Eine Null-Promille-Klausel im Plenarsaal zu fordern, wie dies jetzt wieder tönt, ist politikverachtend! Was wäre denn Geschichte ohne die Whisky-Drossel Churchill? Der den Abstinenzler Hitler besiegte. Oder der Film ohne die Schnaps-Vernichter Frank Sinatra und Dean Martin. Irgendwie machen die unsere Parlamentarier sympathisch. Also: Prost, meine Herren. Helmut-Maria Glogger

Foto: ZVG

r wird von der US-Presse fast bewundernd «Swiss Cheese Man» genannt. Angel Alvarez (24) aus New York. Der Mann geriet letzten August in eine chaotische Schiesserei mit der Polizei – und wurde 23 Mal angeschossen. Wie durch ein Wunder überlebte er seine Verletzungen. Gestern sprach ihn ein Gericht von allen Vorwürfen frei. Beim Vorfall war Alvarez mit einem Mann namens Luis Soto bei einer Party in Harlem in einen handfesten Streit geraten. Die Polizei erschien, wollte eingreifen, da zückte Soto eine Pistole. Von da an lag Blei in der Luft. Knapp 50 Schüsse feuerten die Beamten in Richtung der Männer. Soto überlebte nicht. Alvarez nahm während des Kugelhagels die Pistole von Soto und ballerte in Richtung der Beamten. Jetzt steht fest: Es war Notwehr. Alvarez beim Verlassen des Gerichts: «Ich bin frei, ich bin glücklich.» num

Glogger mailt …


03.03.2011_LU  

Sie wollen heim, dürfen aber nicht Initiative 8° Jungbiber verwirklichen die ganz grossen Dammprojekte und beeinnlussen Flora und Fauna. 50...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you