Page 1

www.blickamabend.ch Mittwoch, 2. November 2011 St. Gallen, Nr. 213

Alles Anders HalskettchenNora klagt gegen ihren Ex Thomas: Sie sei nicht geldgierig.  PEOPLE 19

HEUTE ABEND

8° MORGEN

15°

«Alle glücklich» Single-Papa Grant.

Papandreou verdirbts mit allen Die Banken stoppen die Griechenrettung. Bei Merkel und Sarko muss der Neudemokrat heute vorsprechen.  NEWS 2/3

Bei Apple billiger als beim Discounter

Fotos: Dukas/Eyevine, Schneider-Press, Toto Marti, Reuters

Affären-Baby für Hugh Grant (51)

Ein Schuss

ein Treffer D

ie Chinesin Tinglan Hong (32) hat Romantik-Mime Hugh Grant (51) ein kleines Mädchen geschenkt. Das Resultat einer «flüchtigen Affäre», wie

die Sprecherin des Schauspielers kommentiert. Wuschelfrisur, Dackelblick, Spitzbubengrinsen – alles nur Jux und Tollerei, Schauspielerei. Der Mustergatte hats faust-

dick hinter den Ohren. Nach der Dirnen-Affäre ahnte man es, jetzt weiss man es. Achtung, Frauen, Finger weg! Dieser Typ will ewig Single bleiben.  PEOPLE 16/17

Weil der Monopolist das iPhone 4S verknappt, müssen Händler teuer im Ausland einkaufen.  WIRTSCHAFT 6

Wie gegen ManU?

Heute Ab e n d im TV

Der FC Basel reist nach Lissabon und will es gegen Benfica besser machen als im Hinspiel.  SF 2 20.00


2

NEWS

www.blickamabend.ch

→DEMOKRATIE

Wer hats erfunden? Arme Griechen. Werden für etwas beschimpft, was wir uns nie nehmen liessen. Worauf wir sogar sehr stolz sind und als grösste Errungenschaft im Zusammenleben der Menschen feiern: die Demokratie (griechisch, Demos = Volk, kratia = Herrschaft). Das Recht, zu wählen und abzustimmen. Speziell ironisch: Dank den alten Griechen sind wir überhaupt erst auf die Idee gekommen, dass sich die Bürger auch selbst regieren können, dass das Volk das letzte Wort hat. Das kam so: Als erste Verwirklichung einer Demokratie in der Geschichte wird die antike attische Demokratie im 5. Jahrhundert v. Chr. angesehen, die nach heftigem Ringen des Adels und der Reichen mit dem einfachen Volk errichtet wurde und allen männlichen Vollbürgern der Stadt Athen Mitbestimmung in der Regierung gewährte, wenn man über 20 Jahre alt war. Natürlich war die Form aus heutiger Sicht noch nicht perfekt. Papandreous Kritiker finden, das sei auch heute noch nicht der Fall. rö

Wiege der Demokratie Attika im alten Griechenland.

Was soll das, Giorgos? Papandreou (l.) muss sich einmal mehr Sarkozy und Merkel erklären.

Cannes gut gehen? ZITTERN → Gestern verwirrte er

alle. Heute muss sich Papandreou am G20-Gipfel rechtfertigen. philipp.albrecht @ringier.ch

W

as geht wohl in Giorgos Papandreous Kopf vor? Der griechische Ministerpräsident hat gestern mit seiner Absicht, das Volk über den Euro-Rettungsschirm für Griechenland abstimmen zu lassen, die Märkte erschüttert und die Mächtigen der Welt verwirrt. Heute Abend muss er sich deswegen in Cannes (F) vor Nicolas Sarkozy und Angela Merkel rechtfertigen. Dort beginnt morgen Donnerstag der Gipfel

→ HEUTE MITTWOCH 0.34 Uhr, Jerusalem Das israelische Bildungsministerium hat die Schliessung einer extremistischen Talmud-Schule in einer jüdischen Siedlung im Westjordanland angeordnet. 6.12 Uhr, Wellington Der Frachter «Rena», der

land und andere Problemländer im Euroraum endlich unter Dach und Fach gebracht. Dessen offizielle Präsentation am Gipfel in der G20-Staaten. Ursprüng- Cannes hätte wieder Ruhe lich war Papandreou nicht in die Finanzmärkte brinauf der Teilnehmerliste. gen sollen. Doch Sarkozy bestand auf Doch nicht nur mit Merdessen Teilnahme. Wegen kel und Sarkozy hat es sich seiner Ankündigung stellte Papandreou verscherzt. Papandreou Heute Mittag das gesamte Kein Schulden- wurde bekannt, dass Programm die deutauf den Kopf. schnitt vor der schen BanEigentlich Abstimmung. erhoffte sich ken vor einer Sarkozy, zum Finale der Volksabstimmung in Griefranzösischen G20-Präsi- chenland den beschlossedentschaft nur Good News nen Schuldenschnitt für ankündigen zu können. Hellas nicht mitmachen. Schliesslich wurde letzte Im Dezember könnte es in Woche das umfassende Ret- Griechenland zur Abstimtungspaket für Griechen- mung kommen.

Zeiten in MEZ.

vor Neuseelands Küste auf Grund liegt, droht auseinanderzubrechen. 400 Tonnen Schweröl befinden sich noch immer im Schiff. 7.27 Uhr, Bern  Der Konzerngewinn der Post ist in den ersten neun Monaten 2011 gegenüber

dem Vorjahr zurückgegangen. Sie hat 721 Millionen Franken Gewinn gemacht. 3.14 Uhr, Havanna Die kubanische Polizei nimmt den Bürgerrechtler Guillermo Fariñas fest. 10.12 Uhr, Zug Ein Neulenker ist in der Nacht auf Dienstag in eine

Dort gerät Papandreou immer mehr in Bedrängnis. Nach siebenstündiger Sitzung stellte sich zwar sein Kabinett hinter ihn, doch bereits fordert die Opposition seinen Kopf. Am Freitag steht im Parlament die Vertrauensfrage an. Seine Partei hat im 300-köpfigen Rat nur noch einen Vorsprung von zwei Stimmen. Nachdem gestern sämtliche europäische Börsen ins Minus stürzten, erholten sie sich bis heute Mittag wieder. Anders in Asien: Der japanische Nikkei-Index schloss um 2,2 Prozent tiefer. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 2,1 Prozent. Auch die Indizes in Taiwan und Südkorea gaben nach. 

Ampel geprallt. Er war in einen Sekundenschlaf gefallen und raste über die Gegenfahrbahn. 10.13 Uhr, Maienfeld GR Am Glegghorn verunfallte gestern ein 51-Jähriger tödlich. Er rutschte auf einem Schneefeld aus und stürzte in der Folge 300 Meter in die Tiefe.


3

Mittwoch, 2. November 2011

Neues aus Absurdistan

Umstrittenes Referendum Richtig und wichtig Grob fahrlässig

Je mehr der Arzt säu, desto liberaler sein Rat

«Noch hat man Papandreou nicht verhaet. Vielleicht erleben wir auch das. Weil er das einzig Richtige getan hat.» «Basler Zeitung»

Wie halten Sie es mit dem Trinken? Schwedische Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Ärzte, die selber gerne mal einen über den Durst trinken, es bei ihren Patienten mit dem Alkohol nicht so eng sehen. Je mehr ein Arzt trinkt, desto höher setzt er gemäss der Studie nämlich die Grenze für schädlichen Alkoholkonsum an. Auch das Geschlecht hat offenbar EinHicks Abstinenzler sind die fluss auf den ärztlichen Rat. strengeren Ärzte. Während männliche Ärzte bei schädlichem Alkoholkonsum Männern empfahlen, auf das eine oder andere Gläschen zu verzichten, empfahlen sie Frauen, die gleich viel tranken, besser ganz auf den Griff nach der Flasche zu verzichten. Mediziner gehen unbewusst davon aus, dass Männer mehr vertragen als Frauen, so die lapidare Feststellung der Studie. Es wurden ausschliesslich schwedische Ärzte befragt. rrt

«Ich finde das Referendum gut. Weil man nicht Politik gegen den Willen des Volkes machen kann. » Frank Schäffler, FDP Deutschland. «Selbstmord für Griechenland» Demo in Athen.

«Frechheit! Griechen wollen Demokratie» «Tageszeitung»

«Irgendwie macht es einen komischen Eindruck, wenn ein Volk seine Schulden einfach ‹abwählen› kann. Aber auf der anderen Seite hat es das demokratische Recht dazu. Sofern es dann auch die Konsequenzen trägt.» «The Economist»

«Wer abstimmt, wird sich was überlegen» Griechen an der Urne.

«Der Rettungsplan wurde von allen 17 Euro-Zone-Ländern einstimmig angenommen und ist der einzige Weg für eine Lösung.» Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy «Papandreou kommt aus heiterem Himmel mit diesem Referendum. Mit niemandem hat er das besprochen. Das ist wie Selbstmord für Griechenland.» Constantine Michalos, Chef der Athener Handelskammer «Kaum haben sich Regierungen und Parlamente der EU zu weitreichenden Beschlüssen auf zwei Rettungsgipfeln durchgerungen, stellt der zu Rettende alles in Frage. Warum fragt man mich nicht, denkt sich da so mancher steuerzahlende Retter in Deutschland.» «Frankfurter Allgemeine Zeitung» «So hart es klingt: Die griechische Politik ist nicht mehr Sache der Griechen allein. Von Griechenlands Schicksal hängen die 16 anderen Staaten der Euro-Zone ab. Und wenn es stimmt, dass am Euro auch die Zukunft der Europäischen Union hängt, steht mithin das Projekt als Ganzes auf dem Spiel. Papandreou aber hat Europa mit seinem Alleingang in Richtung Volksabstimmung nun wieder in die Unsicherheit zurückgeworfen.» «Süddeutsche Zeitung»

Papandreous Pokerspiel der EU zu gelangen. Würden sie entscheiden, ginge Griechenland ungeordnet bankrott und müsste wohl die Eurozone verlassen. Gleichzeitig wollen 75 Prozent der Griechen den Euro behalten. Wenn Papandreou eine Abstimmung über den Verbleib in der Euro-Zone auftischt – und genau das scheint der Plan zu sein – könnte er damit sogar gewinnen. Dann hätte er innen- wie aussenpolitisch gepunktet. rig

11.45 Uhr, Bangkok Der Gouverneur von Bangkok ordnet die Reparatur einer Schleuse ausserhalb der Stadt unter Polizeischutz an. Sie sei eine Gefahr für die Stadt. ge

11.18 Uhr, Bern Wegen der schwachen Börsen beschliesst der Bundesrat, Pensionskassengelder ab

nächstem Jahr mit nur 1,5 Prozent zu verzinsen.

ze i

 11.18 Uhr, London Das Londoner High Court entscheidet, dass WikileaksGründer Julian Assange an Schweden ausgeliefert wird. Dort wird dem Australier Vergewaltigung vorgeworfen.

An

Noch ist unklar, worüber die Griechen voraussichtlich im Dezember genau abstimmen sollen. Premierminister Papandreou könnte versuchen, die Fragestellung zuzuspitzen: Euro oder Drachme? Man muss wissen: Die Griechen sind schizophren. 60 Prozent sind laut einer Umfrage vom Wochendene gegen die diversen Sparpakete, die Papandreou durchboxen muss, um an die rettenden 130 Milliarden Euro

Heute Mittag am TV:

Fussball jeden Sonntag Fotos: Reuters, AP, EPA (2), Keystone (3), ZVG

«Wer abstimmt, wird sich überlegen, ob er für einen Austritt aus der Währungsunion sein Vermögen aufs Spiel setzen möchte. Ersparnisse wären bei der Rückkehr der Drachme kaum noch etwas wert. Zumindest hat es jeder Grieche selbst in der Hand und kann nicht mehr auf die Regierung schimpfen, die sich dem internationalen Diktat beugt.» «Spiegel Online»

Es ist geschafft! Die Cinetrade (mit Beteiligung von Ringier) und SF haben sich geeinigt. Ab nächster Saison bis 2016/17 gibt es mehr Super-League-Fussball im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Jeden Sonntag um 16.00 Uhr! SRF-Direktor Matter: «Das soll ein Fest werden jeden Sonntagnachmittag.» Tipp: Bier, Chips und ein neues HerbstSofa kaufen.

preise

Rio de Janeiro ab CHF

905

Kapstadt ab CHF

985

www.klm.ch Tarif gilt für ein Retourticket ab Zürich und Basel inklusive Taxen und TicketService-Entgelt bei Buchung auf www.klm.ch. Verkaufszeitraum bis 21. 11.11. Reisezeitraum bis 23. 06.12. Platzzahl limitiert. Änderungen vorbehalten. Reservation auf www.klm.ch, via Tel. 0848 874 444 oder in Ihrem Reisebüro.


4

SCHWEIZ

Schweinelei!

www.blickamabend.ch Ab nach China Die Schweiz hat zuviel Schweinefleisch produziert.

FLEISCHBERG → Bereits lagern knapp 5000 Tonnen

Schweinefleisch in Kühlhäusern. Das muss weg. karin.müller @ringier.ch

E

in saftiger Sonntagsbraten wär doch was. Doch die Metzger bleiben auf dem Schweinefleisch sitzen. «Die Grillsaison ist vorbei. Das Fleisch kann nicht mehr abgesetzt werden», erklärt Nationalrat Rolf Büttiker, Präsident des Schweizer Fleischfachverbandes. Im Sommer meldete Blick am Abend, dass rund 3000 Tonnen Schweinefleisch in Schweizer Kühlhäusern lagern. Büttiker: «Inzwischen sind es 4000 bis 5000 Tonnen.» Trotz dauernder Aktionen wird der Fleischberg nicht kleiner. «Der Konsument will nicht nur Schweinefleisch essen. Er hat auch Lust auf andere Fleischsorten», sagt

Heinrich Bucher, Direktor loszuwerden.» Ab ins Ausvon Proviande. Und: «Bei land heisst die Idee. Länder Spezialaktionen kaufen die wie China, Vietnam, SüdafLeute das Schweinefleisch rika und Mazedonien solein und frieren es oft bei len die Nutzniesser des helsich zu Hause ein.» So wird vetischen Fleischbergs sein. der Markt nicht entlastet. Proviande-Direktor BuchEdle Stücke wie Braten, er: «Diese Privatinitiative, Koteletts und Plätzli ver- Schweinefleisch zu exkaufen sich noch recht gut. portieren, führt zu einem Schwieriger ist es bei grossen Abschreiber.» Fleisch, das Laut Büttifür Wurstwa- Fleisch soll ker kann der ren oder Export nur genach China Hackfleisch lingen, wenn oder Vietnam. das Staatsseverwendet wird. kretariat für Schweinefleisch bleibt Wirtschaft (Seco) die Benur ein halbes Jahr ge- strebungen im Ausland unniessbar. Deshalb muss es terstützt. Büttiker: «Und die weg. Also greifen Grosspro- Schweizer Botschafter vor duzenten zur Eigeninitiati- Ort müssen die Hände aus ve. Rolf Büttiker: «Die Un- dem Sack nehmen, um die ternehmer sind so verzwei- Initiative zu unterstützen. felt, dass sie auf eigene Gibts in China bald «Swiss Faust versuchen, das Fleisch Pig Sweet and Sour»? 

Lieber ein Soie als Blocher? FRAKTIONSCHEF → Nach den Wahlen muss die

SVP über die Bücher. Blocher ist umstritten.

Zwielichtige Russen Der Schein trügt nicht. Millionärsmesse in Moskau.

Keiner so ehrlich wie wir KORRUPTION → Nach der Befragung von 3000 führenden Geschäftsleuten aus 30 Ländern kommt die Organisation Transparency International (TI) zum Schluss: In der Schweiz und den Niederlanden wird am wenigsten geschmiert. Es folgen Belgien, Deutschland und Japan. Am anderen Ende der TI-Rangliste steht Russland. Dort wird noch mehr bestochen als in Indonesien, Mexiko und China. Bestechung gehöre für viele Unternehmen «zum Alltagsgeschäft», erklärte TI-Chefin Huguette Labelle. Dies gelte nicht nur bei Geschäften mit öffentlichen Stellen, sondern auch bei den Beziehungen von Unternehmen untereinander. Am häufigsten fliesse Schmiergeld bei öffentlichen Aufträgen und Bauarbeiten. alp

nfang nächstes Jahr wählt die SVP den Nachfolger von Fraktionschef Caspar Baader. Im Juli waren sich zwei Parteigrössen einig: Christoph Blocher sei der logische Kandidat, sagten Präsident Toni Brunner als auch Christoph Mörgeli der «NZZ am Sonntag». Am Wahlsonntag verlor die Aura von Übervater Blocher jedoch an Glanz. Er blieb in den Ständeratswahlen chancenlos, und die Zürcher SVP verlor einen Sitz. Dennoch halten etliche SVP-Leute Blocher die Treue. «Ich bin doch kein Brutus», sagt Oskar Freysinger. «Die Leistungen von Blocher sind unantastbar.» Er wünscht sich deshalb, dass Blocher nicht einfach als Hinterbänkler nach Bern zurückkehrt. Ein enger Vertrauter Blochers sagt aber zu Blick am Abend: «Ich glaube, dass er den Posten gar nicht will. Er sieht seine Schwerpunkte anderswo.»

Wer kommt sonst in Frage? Ständerat This Jenny (GL) schlägt den Berner Adrian Amstutz vor. Falls dieser Ständerat bleibt, könnte sich Jenny den neu gewählten «Weltwoche»Journalisten Peter Keller vorstellen. Nach der Wahlschlappe fordern einige Parteiexponenten nun einen kompromissbereiten Fraktionschef. Der Berner Andreas Aebi

wünscht sich «eine Integrationsfigur, sowohl innerhalb der Partei als auch gegen aussen.» Deshalb komme Blocher nicht in Frage. Er portiert den gemässigten Zürcher Nationalrat Jürg Stahl. Auch der Schaff hauser Thomas Hurter sagt: «Wollen wir Erfolge erzielen, müssen wir mehr mit anderen Parteien zusammenarbeiten.» hhs/vuc

«Er will gar nicht» Christoph Blocher.

Fotos: Keystone (2), Marcel Sauder, IMAGO

A


5

Mittwoch, 2. November 2011

Gebaut ist gebaut Arbeiter installieren Lidl-Schild.

14 Geisterfilialen von Lidl BAUSTOPP → Laut Gerüchten plant der Discounter

den Rückzug aus der Schweiz. Lidl dementiert heig.

L

idl hat seine Expansionspläne für die Schweiz weit verfehlt. Geplant waren bis Ende Jahr 100 Filialen. Doch bis jetzt sind es erst 73 eröffnet. Zudem stehen 14 fertig gebaute Filialen leer – einige davon schon seit Monaten.

Das «St. Galler Tagblatt» machte gestern ein Logistikproblem aus, weil ein zweites Verteilzentrum im freiburgischen Sévaz durch Einsprachen blockiert ist. Lidl habe darum «die Handbremse gezogen». Der «Tages-Anzeiger» schreibt heu-

te, der Discounter plane den «Rückzug aus der Schweiz». Am Mittag kommt die Antwort von Lidl: Bei der Berichterstattung handle es sich um ein Gerücht. «Ein Rückzug vom Schweizer Markt war und ist ausgeschlossen.» alp

Anzeige

ALDI SUISSE informiert AB DONNERSTAG

Babyschale «BeOne»

pro Stück

79.90

pro Stück

ze sge ich

ne te z

Auto-Kindersicherheitssitz

Q

ua

lität

«T

• Hochwertige Verarbeitung • Normengruppe: 1 – 3 • Gewichtsklasse: 9 – 36 kg • Altersbereich: ca. 9 Monate bis 12 Jahre • Inkl. Becherhalter • Schwarz/rot oder schwarz/grau

Gr. 60 – 90

pro Packung

24.90

ze sge ich

te z

Q

ua

lität

«T

QR-Code: r Infos. Einfach meh rät auf 1. QR-Lesege laden. Smartphone annen. 2. QR-Code sc kommen. be 3. Zusatzinfos

59.90 Schneeketten, Doppelpkg.

ne

z Au

Mit Kuschelnestchen, in dem sich Neugeborene und Babies sicher und geborgen fühlen • Babyschale Gruppe 0+ • Von 0 bis 13 kg • Von Geburt bis ca. 13 Monate

z Au

03.11.

ABNEHM- UND WASCHBARER KOMFORTBEZUG

Einfach ALDI.


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Teure Online-Discounter VERKEHRTE WELT → Das neue iPhone 4S gibts

bei Apple am günstigsten – bei Digitec und Brack kostet dasselbe Gerät bis zu 300 Franken mehr. le 649 Franken kostet, belaufen sich die Preise bei er Run aufs neue App- Digitec.ch auf 879 – und bei le-Handy treibt seltsa- Brack.ch auf 919 Franken. me Blüten. Letzte Woche «Wir müssen die Geräcampierten Fans vor dem te aus dem Ausland imApple-Store, noch gestern portieren», erklärt Brackbildeten sich lange Schlan- Sprecher Daniel Rei. «Aufgen – und nun grund der hohen Nachfrasind Käufer «Aufgrund der sogar bereit, ge sind unsere das Kulthan- Nachfrage sind Einkaufspreidy zu über- die Preise hoch.» se sehr zahlen. hoch.» Ein aktueller PreisverUnd auch bei Digitec gleich von Blick am Abend gibt man sich geschlagen. zeigt eine verkehrte Welt. «Apple verkauft die SIMWährend Onlineshops in Free-Geräte exklusiv und der Regel billiger sind als ausschliesslich in seinen der offene Verkaufskanal, eigenen Apple Stores», ist bei der Kultmarke Apple sagt Sprecherin Stefanie wieder mal alles anders. Hynek. «Alle anderen müsWährend die günstigste sen die Geräte selber imiPhone-4S-Version mit 16 portieren, weshalb wir und Gigabyte Speicher bei App- auch alle anderen Mitbethomas.benkö @ringier.ch

D

werber gezwungen sind, die SIM-Free-Geräte zu höheren Preisen zu verkaufen als im Apple Store selbst.» Am krassesten ist der PreisUnterschied beim 32-GBModell. Hier zahlen DigitecKunden 300 Fr. mehr. Aber auch wer sein iPhone bei Providern kauft, muss mit Unbill rechnen. Blick am Abend-Leser Lorenz Keller wurde heute von Swisscom mitgeteilt, dass die Lieferfrist lange fünf Wochen betrage. 

Er war der Erste Cherokee Spiess letzten Freitag vor dem Apple-Store an der Zürcher Bahnhofstrasse.

Preisvergleich Apple Brack Digitec

16 GB 649.– 919.– 879.–

32 GB 749.– 1029.– 1049.–

64 GB 899.– 1179.– 1179.–

Quelle: Onlineshops / Geräte: SIM-free

Anzeige

Liebe Frauen, sind Ihre Lippen bereit?

Klage gegen UBS abgewiesen GERICHT → Aufatmen bei der UBS: Eine US-Bundesrichterin in Manhattan hat eine Klage über 2 Milliarden Dollar im Betrugsfall um Bernard Madoff gegen die Grossbank abgewiesen. Der Liquidator des Madoff-Imperiums will jedoch die nächste Instanz anrufen. Die Richterin wies mehrere Klagen des Fondsverwalters Irving Picard ab. Sie sprach ihm die Klageberechtigung gegen verschiedene Banken ab und schloss sich damit früheren Urteilen im Madoff-Fall an – etwa einem gegen die Bank HSBC. SDA

Geld und mehr von Wirtschafts-Experte

Werner Vontobel

www.bepanthol.ch

Pflege. Mehr Schutz und Pflege. Jetzt in Ihrer Drogerie oder Apotheke.

Aus anhaltendem Anlass noch einmal: Eurokrise für Dummies. Analysten, Politiker und Ökonomen aufgepasst: Euro gleich Währungsunion. Währungsunion, WU, ist, wenn keiner abwerten darf. Abwerten muss man bei chronischen Handelsdefiziten. Also muss eine WU chronische Ungleichgewichte im Handel vermeiden. Wie? Indem man für gleiche Inflationsraten in allen Ländern sorgt. Das wiederum heisst: Die Reallöhne müssen in allen Ländern etwa gleich schnell steigen wie die Produktivität. Und die Staatsschulden? Gute Frage. Handelsdefizite erhöhen die Aussenschulden. Wer-

den Handelsdefizite chronisch, gilt schliesslich nur noch der Staat als halbwegs glaubwürdiger Schuldner. Also verwandeln sich private in staatliche Schulden. Kommt dazu: Importüberschüsse kosten Jobs und erhöhen die Sozial- und Staatsausgaben. Lernfrage: Kann man eine WU retten, indem man Länder mit chronischen Aussenhandelsdefiziten zwingt, ihre Staatsausgaben zu senken? Richtig: Nur Dummies glauben das nach den Erfahrungen mit Griechenland noch immer. Genug für heute. Nächsten Mittwoch in diesem Kino: Bankenkrise für Dummies. werner.vontobel@ringier.ch

Foto: Joseph Khakshouri

Eurokrise für Dummies


JETZT PROFITIEREN! ANGEBOTE GELTEN NUR VOM 1.11. BIS 7.11.2011 ODER SOLANGE VORRAT

30%

2 kg

1.65

3.40

statt 2.40

Clementinen Spanien, Netz à 2 kg

Zucchetti Spanien, Netz à 750 g

30%

8.60 statt 12.40

M-Classic Tortelloni mit Fleisch oder Käse im Duo-Pack z. B. Käse, 2 x 500 g

50%

10.45 statt 20.90

Rehpfeffer Österreich, 600 g

40%

1.–

statt 1.80

Weissmehl, TerraSuisse, 1 kg

40%

50%

3.–

statt 6.–

M-Classic Paprika oder Nature Chips im XL-Beutel z. B. Paprika Chips, 400 g

50%

90.– statt 180.–

Alle Kuhn Rikon Dampfkochtöpfe* z. B. Schnellkochtopf Duromatic, 5 Liter Gültig bis 14.11.

Bei allen Angeboten sind M-Budget, Sélection und bereits reduzierte Artikel ausgenommen. *Erhältlich in grösseren Migros-Filialen.

6.–

statt 10.05

Nivea Duschgels in Mehrfachpackungen z. B. Pflegeduschgel Fitness Fresh, 3 x 250 ml

MGB www.migros.ch W

PREISKRACHER


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Ensi-Rat braucht Ersatzmann

Radioaktivitätsmessung im März 2011 «Keine besonders kritische Situation.»

Wieder so ein kleiner Zwischenfall SCHOCK → Im AKW gibt es

Hinweise auf eine erneute Kernspaltung. Tepco beschwichtigt. regenden Vorfall herunterzuspielen. Weder die Temeue Hiobsbotschaft aus peratur, noch der Druck Japan: Im Reaktor 2 oder die radioaktive Kondes Atomkraftwerks Fuku- zentration im Reaktor hätshima Daiichi ist radioakti- ten sich verändert. Es ves Xenon entdeckt worden. handle sich um keine beDas könnte sonders kriauf einen Borsäure soll tische SituaFehler in eition. Selbst nem der Re- Kettenreaktion eine mögliaktoren hin- verhindern . che Kernspalweisen, teilte tung werde Tepco, der Betreiber der die Planung zur StabilisieAtomruine, heute Morgen rung des Reaktors nicht bemit. einträchtigen, teilte Tepco Der Energie-Konzern weiter mit. Auch ein Spreversucht den besorgniser- cher der Atomsicherheitskathrin.kocher @ringier.ch

N

Zu viel Koks Ärger für die Gormans.

ABGANG → Der Atomexperte Michael Prasser verlässt das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi). Er habe für sich die Konsequenzen aus der Revision der Ensi-Verordnung durch den Bundesrat gezogen und verzichte somit auf eine erneute Kandidatur für den Ensi-Rat, schreibt dieser. Der Bundesrat hat im Oktober die Bestimmungen präzisiert, die für eine Unabhängigkeit der Ensi-Ratsmitglieder sorgen sollen. Neu gilt, dass Mitglieder des EnsiRats in keiner Beziehung stehen, die «den Anschein der Voreingenommenheit erwecken kann». Prasser ist Professor für Kernenergiesysteme an der ETH Zürich. Sein Lehrstuhl an der ETH ist zum Teil von Swissnuclear finanziert. Der neue Ensi-Rat steht bis Ende 2011 fest. SDA

Reaktor 2 von Fukushima Durch Tsunami im März beschädigt.

behörde sagte, man gehe nicht davon aus, dass es sich um ein grösseres Problem handle. Um eine mögliche Kettenreaktion unter Kontrolle zu haben, wurde jetzt vorsorglich Borsäure über eine Kühlwasserleitung in die Anlage geleitet. Das Erdbeben und der darauffolgende Tsunami

vom 11. März beschädigten das AKW Fukushima schwer. Vier von sechs Reaktoren wurden zerstört, in den Reaktoren 1, 2 und 3 kam es zur Kernschmelze. Zehntausende mussten das verstrahlte Gebiet verlassen. Der Atomunfall in Fukushima gilt als der schwerste seit Tschernobyl 1986. 

Nicht neutral genug? Ex-Ensi-Rat Michael Prasser.

Mohammed und Molotov BRAND → Die Redaktion des französischen Satire-

Magazins «Charlie Hebdo» wurde zum Anschlagsziel.

Sex zu dritt mit zuviel Koks ERWISCHT →Mary und Chris Gorman, eines der reichsten Paare Grossbritanniens, wurden nach einem sexuellen Techtelmechtel mit einem weiteren Mann in Florida verhaftet. Polizisten fanden das Pärchen – das mit diversen Unternehmen wie der «Gadget Shop»-Kette Millionen verdiente – auf einer Toilette im Roxy Club in Orlando. Mary Gorman hatte Sex mit einem fremden Mann, während ihr Gatte zuschaute. Das wäre nicht verboten, aber: In Marys Tasche entdeckte die Polizei zwei Päckchen Kokain. Der 64 Millionen schweren Ehefrau droht nun Knast bis fünf Jahre. nsg

as für seine bissigen Beiträge bekannte Magazin aus Paris hatte gestern angekündigt, dass sich die heutige Ausgabe dem Sieg der Islamisten bei den ersten freien Wahlen in Tunesien widme. Bei der Sonderausgabe mit dem Titel «Scharia Hebdo» habe man Mohammed persönlich als Gast-Chefredaktor ins Team geholt. Heute Nacht schleuderten Unbekannte nun einen Molotov-Cocktail auf das Redaktionsgebäude. Beim folgenden Brand wurden offenbar zahlreiches Equip-

ment und das Computersystem des Magazins zerstört. «Wir haben keine Zeitung mehr», sagte ein Kolumnist der Zeitschrift gegenüber dem «Figaro».

Seit heute Morgen ist auch die Webseite von «Charlie Hebdo» gehackt. «Für den Islam» war kurzzeitig in Türkisch und Englisch darauf zu lesen. rrt

Stein des Anstosses Die heutige Ausgabe des «Charlie Hebdo».

Fotos: EPA, AP, AFP, Keystone, ZVG

D


Mit einem

www.kpt.ch

Prämien sparen.

Die führende Online-Krankenkasse mit persönlicher Beratung. Wechseln Sie jetzt zur Kasse mit dem besten Kundenservice (Umfrage K-Tipp, Oktober 2010) und profitieren Sie von den günstigen Prämien. Für eine persönliche Offerte und das bequeme Wechselpaket: www.kpt.ch, Telefon 058 310 98 88.


8 komplett gefüllte Panini-Alben UEFA EURO 1980 – UEFA EURO 2008 ! TM

TM

Tauchen Sie ein in die Welt der UEFA EURO 1984 ! TM

All names, logos and trophies of UEFA are the property, registered trademarks and/or logos of UEFA and are used herein with the permission of UEFA. No reproduction is allowed without the prior written approval of UEFA.

Kombipreis: 1 Album + 1 Blick Fr.

11.90

(Einzelpreis pro Album am Kiosk: Fr. 12.50)

Jeden Samstag ein neues Album!

Jetzt aktuell am Panini Album UEFA EURO 1984

TM


11

ST. GALLEN

Mittwoch, 2. November 2011

Im 1. Stock hat das Wirtepaar gewohnt Das Restaurant Waldhorn in Tägerwilen TG.

Kam ein Auto geflogen BETRUNKEN →

Mann (52) fährt über Kreisel und rammt einen Baum.

D

Wirtin (45) liegt tot im Bett

WALDHORN → Gestern Morgen

holte die Thurgauer Polizei den Wirt (57) ab. War es Mord? Von Fabienne Riklin, Adrian Schulhess und Antonia Sell

S

eit gestern Mittag um 12 Uhr ist im Restaurant Waldhorn in Tägerwilen TG Ruhetag. Polizisten führten Wirt Fritz W.* (57) aus seinem Lokal, wie der «Blick» heute berichtet. Der ehemalige Metzger ist festgenommen, weil er im Verdacht steht, seine Lebenspartnerin Priska F.*

→ NEW IN TOWN

(† 45) ermordet zu haben. Seit drei Jahren wohnten sie über dem Restaurant. Zusammen führten sie das Waldhorn. Fritz W. kochte, Priska servierte. Doch in der Beziehung kriselte es. Öfters stritten sich die beiden in der Gaststube. In der Kegelbahn neben dem Restaurant arbeitet Zdravko Lindner (54). Zuletzt hat er Fritz W. am

KONSUMT I PP S

Mail an: m ag @blickamab azin end.ch Schicken Sie uns Ihre Tipps.

Freitagnachmittag gesehen nam wird zur Untersu– wenige Stunden nach chung ins Institut für dem Tod der Wirtin. «Fritz Rechtsmedizin überführt. erzählte mir, dass er sich Die Behörden schliessen am Morgen eine natürlimit Priska Polizei geht che Todesurgestritten sache aus. habe. Danach von Gewaltver- Wie die Frau zu Tode kam, habe er das brechen aus. will die PoliRestaurant geöffnet und kurz darauf zei nicht sagen. Die Leiche nach ihr gesehen. Er sagt, er weise jedoch weder Schusshabe sie leblos auf dem Bett noch Stichverletzungen liegen sehen.» auf. Am Freitag wurde Fritz Fritz W. alarmiert den W. zu Hause befragt. GesRettungsdienst, der aber tern kamen die Fahnder zunur noch den Tod der Frau rück. Holten ihn im vollen feststellen kann. Der Leich- Restaurant ab. 

→ «Gschwellti

und Chäs»

1733 – Weinlokal, Goliathgasse 29 «Gschwellti und Chäs» dieses Schweizer Traditionsgericht kommt gut an. Das zeigt sich im neu eröffneten Lokal «1733-Weinlokal St. Gallen» an der Goliathgasse.

Fotos: Gaccioli/Blick, Kapo SG, ZVG

→ Happy Hours → Bauhaus kommt in die Ostschweiz ab Samstag, Pizolstrasse 6, Mels Der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten kommt in die Ostschweiz. Bauhaus eröffnet in Mels SG auf insgesamt 14 000 Quadratmeter ein Fachgeschäft mit 120 000 Produkten für Heim- und Handwerker.

Abgeführt Fritz W. führt die Dorfbeiz seit 2009.

Donnerstag, ab 16 Uhr, Bankgasse 9, St. Gallen Schöne Stunden im Beach Mountain: Der Skate- und Snowshop lockt morgen ab 16 Uhr bis Ladenschluss mit 20 Prozent Rabatt auf das ganze Sortiment.

er Lenker fährt letzte Nacht mit seinem Auto in Flums SG in einem Kreisel einfach geradeaus. Der weisse Seat Kombi rast einen Baum um und kommt schliesslich auf der gegenüberliegenden Seite zum Stillstand. Verletzt wird der Mann nicht. Aber der 52-jährige Lenker ist «erheblich angetrunken», wie die Kantonspolizei St. Gallen heute mitteilt. Die Polizei macht eine Blutprobe. Seinen Führerausweis ist der Mann vorübergehend los. dst

Geradeaus über Kreisel Der Seat kommt auf der anderen Seite zum Stillstand.

→ DAS GEHT IN ST. GALLEN Mittwoch, 2.11. Seat Music Session Live: Alain Clark (NL), Saint Lu (A) u.a., Pop, Soul, 20 Uhr, Hotel Bar Einstein, Berneggstrasse 2 LabOhr – Eröffnung La Quartett feat. Sky 189, Jazz, Kugl, Güterbahnhofstrasse 4 Place for Newcomers Newcomer-DJs, House, Disco, 19 Uhr, Cave Bar & Club, Brühltor-Passage Halbziit DJ Johnny Lopez, Pop, 24 Uhr, Pop, Rock, Trischli, Brühlgasse 15

Donnerstag, 3.11. ABBA Gold Pop, 20 Uhr, Stadtsaal Wil, Bahnhofplatz 6, Wil Revisited – Yello, the Book and the Beat Talk & Lesung mit Daniel Ryser, Musik: DJ Soulsonic, 20.15 Uhr, Palace, Zwinglistrasse 3 Lambs & Wolves Folk, Pop, 21 Uhr, TankstellBar, Teufenerstrasse 75 Ein kleines Konzert #10 Live: Slag in Cullet, Rock, Alternative, 21 Uhr, Grabenhalle, Unterer Graben 17

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

gebucht.


Jeder 1000ste Teilnehmer gewinnt seinen Einkaufsbetrag zurück! Sachpreise im Gesamtwert von über 100'000 Franken Hauptpreis 1 Million Franken in bar

Fü Glückskäufer: E Für Einkaufs Einkaufsbetrag, auf 1 Million Franken in bar und weitere grosse Preise zu gewinnen gewinnen!

S i ld Spieldauer: 31.10. bis 3.12.2011

Neues Spiel, neues Glück: Ihr Kassenbon a ab einem Einkaufsbetrag von 20 Franken ist erneut ein Glückslos. Kennwort MIO und den Glückscode (Bsp. MIO 189611VDmE) per SMS an die Nummer 2667 (CHF –.20/SMS) schicken oder unter www.coop.ch eingeben. Gratisteilnahme an jeder Superbox möglich. Jetzt mitmachen und gewinnen. Weitere Infos unter www.coop.ch


HINTERGRUND

Mittwoch, 2. November 2011

Träume zu Staub

13

LAS VEGAS →15 Hotels wurden

seit 1993 gesprengt – auch Elvis’ und Frank Sinatras Stamm-Lokale. Das «Dunes» stand am Anfang der explosiven AbrissSerie im Spielerparadies Las Vegas. Das Hotel wurde 1994 dem Erdboden gleichgemacht. Als nächstes wurde 1995 das «Landmark» gesprengt. 32 Jahre lang gehörte das Hotel zu den auffälligsten Bauwerken in Las Vegas. Im Landmark verkehrten Stars wie Elvis

Presley und Frank Sinatra. Zwei Monate vor der Sprengung hatte das Landmark einen Auftritt im Krimi «Casino» von Martin Scorsese. Die Sprengung hat sich Regisseur Tim Burton zunutze gemacht: Das Hotel fliegt in «Mars Attacks» in die Luft. ant

Landmark Die Sprengung ist Teil des Films «Mars Attacks».

Videos und mehr unter www.vegastodayandtomorrow.com

Auffälig Das Bauwerk wurde geliebt und gehasst.

→ ALADDIN ENDET 1998

→ DAS SANDS EXPLODIERT 1996

Das Aladdin stand von Beginn an (1972) unter einem schlechten Stern. Das Hotel hatte viele Besitzer, Schliessungen, Eröffnungen und Insolvenzen und war zudem beliebter Treffpunkt zwielichtiger Gestalten. 1998 wird das 26 Jahre alte Aladdin gesprengt – um zwei Jahre später als neues Aladdin feierlich zu eröffnen. Aber die Probleme halten an. Nach

Das Sands wurde 1952 eröffnet und war das 7. Hotel, das am Las Vegas Strip gebaut wurde. In seinen besten Tagen war es der Inbegriff von «cool». Frank Sinatra spielte dort und Sammy Davis Junior. Die beiden wohnten wie auch die anderen Mitglieder von «Rat Pack» (Joey Bishop, Peter Lawford und Shirley MacLaine) im Sands. 1996 wurde das SandsHotel gesprengt. Auf seinem Platz steht heute das Venetian Resort Hotel.

einem weiteren Konkurs wird Aladdin II verkauft und macht unter neuer Leitung 2007 als Planet Hollywood seine Türen wieder auf.

Fotos: AP, ZVG

→ DAS DESERT INN STIRBT VIELE TODE

Das Desert Inn startete klein (1978) – wurde in den nachfolgenden Jahren aber an-, umund abgebaut. Das Hotel war eine beliebte Filmkulisse. Die Komödie «Frankie und seine Spiessgesellen» wurde im Desert Inn gedreht und die Anfangszene von «Sister

Act 2» findet im Ballraum des Hotels statt. Den letzten Filmauftritt hat das Desert Inn in «Rush Hour 2». 2001 wurde mit den Abbrucharbeiten begonnen. Heute stehen auf dem Gelände das «Wynn Las Vegas» und das «Encore at Wynn Las Vegas».


14

 Boston, Massachusetts Redewendungen bildlich dargestellt. Heute: «Das ging ins Auge.» Absender: OttawaSenators-Center Zenon Konopka. Empfänger: Shawn Thornton, rechter Flügel der Boston Bruins.

www.blickamabend.ch

 Salzburg, Österreich Das kleine, eingeschüchterte Mädchen reagiert völlig richtig. Von fremden Männern darf man gar nichts annehmen. Auch nicht vom österreichischen Präsidenten Heinz Fischer oder von dessen Gast aus China, Präsident Hu Jintao.


15

Mittwoch, 2. November 2011

Bilder des Tages

Fotos: Reuters (2), AP, EPA

 Döllstädt, Deutschland Sind die Möbel so gross oder die Pferde so klein? Wenn alles relativ ist, was ist dann noch konkret? Wir finden, dass man die Menschen nicht dermassen verwirren darf. Wir können das Rätsel auch nicht lösen.

 Phnom Penh, Kambodscha Dieses kleine Leopardenkätzchen ist ein Flutopfer. Ein Fischer fand es zusammen mit zwei Geschwistern vor drei Wochen in der Provinz Kandal und brachte es in den Tamao-Zoo, wo es von Wärter Sar Roeun aufgezogen wird.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Hugh Grants vier Sc

→ HEUTE FEIERN Andy Borg 

österreichischer «Musikantenstadl»-Moderator, wird 51 … Stefanie Powers, USSchauspielerin («Hart aber herzlich»), wird 69 … Nelly, US-Rapper, wird 37 … Julia Stegner, deutsches Model, wird 27 …

1987 bis 2000 Hugh Grant und Liz Hurley.

→ VERLOSUNG

25 x 2 Tickets für Söhne Mannheims Am Donnerstag, 17. November, spielen die Söhne Mannheims im Hallenstadion Zürich. SMS mit Betreff MANNHEIM und Name, Adresse SMS mit und E-Mail an 920 (Fr. 1.50/SMS). TelefoMANNHEIM nisch: 0901 591 984 (Fr. 1.50/Anruf ab und Adresse Festnetz). Per WAP: m.vpch.ch/BAA51256 an 920 (1.50 Fr./ (gratis übers Handynetz). TeilnahmeSMS) schluss: Morgen Donnerstag, 12 Uhr.

Januar bis April 2011 Hugh Grant und Tinglan Hong.

Anzeige

GE Money Bank

nger!

nicht lä

07 8k0.c7h 8 0 0 8 0 neyban Sie Wa r t e n

gemo

GE imagination at work

Berechnungsbeispiel: Kredit CHF 10 000.–. Ein eff ektiver Jahreszins zwischen 9,95 % und effektiver 14,5 % ergibt Gesamtkosten für 12 Monate zwischen CHF 523.– und CHF 753.–. Kreditgeberin ist die GE Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.

Auch Ihr Kredit-Entscheid in 30 Minuten.


17

Mittwoch, 2. November 2011

hwärmereien und ein Unfall 2004 bis 2007 Hugh Grant und Jemima Khan.

HUCH, HUGH !→ Eine «flüchtige Affäre» hat «About a

Boy»-Star Hugh Grant ein Töchterchen geschenkt. fabian.zuercher @ringier.ch

D

ie Kinder-Überraschung ist geglückt. Der ewige Junggeselle Hugh Grant (51) ist Vater geworden. Das Töchterchen ist bereits fünf Wochen alt und das Ergebnis

27. Juni 1995 Oralsex mit der Prostituierten Divine Brown.

«einer flüchtigen Affäre», te, liebe» Tinglan das Kind so die Sprecherin des mittels Kaiserschnitt zur Schauspielers. Das Kind sei Welt. Hugh Grant war bei nicht geplant gewesen, die der Geburt nicht dabei, bebeiden kein Paar mehr, aber suchte die Mutter und sei«Hugh könnte nicht glück- ne Tochter allerdings am licher sein oder die Mutter Tag danach für eine halbe besser unterstützen.» Stunde im Londoner PortDie Mutter? Ist die chi- land Spital – bevor er an ein nesische Schauspielerin Golfturnier in Schottland ging. Am selTinglan Hong (32). Mit ihr «Hugh könnte ben Anlass hatte der brigab Grants tische Beau nicht glücklilangjährige anfangs Jahr cher sein» Freundin Liz Hurley ihre das viermonatige Techtelmechtel mit Verlobung mit Cricket-SpieFolgen. Sein Faible für Asi- ler Shane Warne bekannt. Hugh Grant auf der anatinnen brachte Hugh Grant von einer Reise ins deren Seite ist nach wie vor Reich der Mitte mit. «Ich nicht bereit, sich zu binden. habe mich in 24 Stunden Für die Vaterrolle hingegen viermal verliebt», so der schon. Der «Vogue» sagte er Schauspieler letztes Jahr. bereits 2007: «So sehr ich Vier Schwärmereien mich selbst liebe: ich möchund ein «Unfall». Am 26. te jemanden, um den ich Oktober brachte die «smar- mich kümmern kann.» 

Anzeige

Ein schönes Geschenk KLICK → Scarlett Johansson knipste ihre

«Schokoladenseiten» für Ryan Reynolds.

S

ie ist eine Schönheit ohne Scham: Scarlett Johansson (26). Sie fotografiert sich nackt, die Bilder gelangen über einen Hacker an die Öffentlichkeit. Johansson ist es nicht peinlich. «Ich kenne meine Schokoladenseiten», sagt der «Lost in Translation»-Star in «Vanity Fair» und fügt an: «Es ist ja nicht

so, dass ich einen Porno gedreht habe – obwohl auch daran nichts Schlimmes ist.» Die Bilder waren für Ryan Reynolds (35) bestimmt, mit dem Johansson bis Ende 2010 verheiratet war. Nun kennt die ganze Welt Scarletts Schokoladenseite aus dem Jahr 2008. mfc

Fotos: Keystone (3), Reflex Media, Getty Images, Sabine Wunderlin, ZVG

Schlafzimmer-Bild Scarlett Johansson setzte sich in Pose. Eigentlich aber nur für Ryan Reynolds.

3 Monate gratis surfen oder gratis Internet-Radio. Hol dir bis Ende November 2011 das exklusive Internet-Radio HDigit Slicer* oder 3 Monate Sunrise Festnetz und Internet gratis** in deinem Sunrise center.

0.–

*

CHF

Sunrise click&call 15000+ 12 Monate

Glücklicher Empfänger Ihr Ex Ryan Reynolds.

*Bei Neuabschluss mit Sunrise click&call 15000+ (Abogebühr CHF 79.–/Monat). Statt CHF 498.– ohne Abo. ** Bei Neuabschluss mit Sunrise click&call 5000+ (Abogebühr CHF 59.–/Monat). Tarifdetails im Sunrise center oder auf sunrise.ch


DAS GIBT’S NICHT ALLE TAGE!

NUR 3.

DONNERSTAG

NOVEMBER

50% Alle Coca-Cola ter 6er-Packungen 1,5 Li 50 % günstiger 1 Nur gültig am 3.11.201

MGB www.migros.ch W

JETZT PROFITIEREN! ANGEBOT GILT NUR AM ANGEGEBENEN DATUM, IN HAUSHALTSÜBLICHEN MENGEN UND NUR SOLANGE VORRAT


19

PEOPLE

Mittwoch, 2. November 2011

Decken sich mit Vorwürfen ein Thomas Anders und seine Ex-Frau Nora.

Smalltalk mit … … Dick Brave Musiker (ehemals Sasha)

«Ich habe genug von Frauen» Sie waren sieben Jahre verschollen. Warum? Ich habe einen Flugzeugcrash gebaut und dadurch mein Gedächtnis verloren, wusste nicht mehr, dass ich Dick Brave bin. Eine Frau hat mich im Wald gefunden, mitgenommen und einfach behalten. Sie waren ihr Sklave? Ja, wie ein Hund. Sie hat mir nicht gesagt, wer ich bin und mich mit meiner Musik gequält. Was haben Sie vermisst? Ein leckeres Essen. Ich habe nur das bekommen, was die Frau nicht mehr wollte. Sie hat es auf den Boden geworfen. Meist rohes Fleisch und nicht gut für meinen Magen. Was haben sich Ihre Eltern dabei gedacht, als sie Ihnen den Namen Dick gegeben haben? In Kanada, wo ich herkomme, ist es normal, dass man Richard mit Dick abkürzt. Hier bedeutet es fett, komisch.

Brave heisse ich, weil ich eine Mutprobe bestanden habe. Ich fuhr mit einem Motorrad über einen zugefrorenen See. Übersetzt bedeutet das ja mutiger Penis. Wenn Sie lieber dieses Bild im Kopf haben, gerne. Ist Ihr Penis denn mutig? Das können Sie ausprobieren, wenn Sie wollen. Sind Sie liiert? Ich habe genug von Frauen, weil die Verrückte mich schlecht behandelt hat. Das kann keine Frau wieder gutmachen. Vielleicht hilft die Therapie. Wer könnte bei Ihnen landen? Ich möchte schon Familie und Babys. Ich brauche eine gute Frau, die hübsch ist, spontan und meine Musik mag. Das wäre schön.

Nora sieht es

Anders

KLAGE → In seiner Biografie rechnet Thomas Anders

mit Nora ab. Doch schon schlägt seine Ex-Frau zurück. esther.juers @ringier.ch

N

Gibts Schweizer Songs, die Sie covern würden? Ich glaube, ich kenne keinen einzigen Schweizer Song. Noch nicht.

Mutig Dick Brave.

Fotos: Schneider-Press, ZVG

katrin.studer @ringier.ch

«Rock’n’Roll Therapy» von Dick Brave & The Backbeats im Handel.

ora macht Radau! Warum? Weil es Ex-Ehemann und «Modern Talking»-Mitglied Thomas Anders (48) in seiner Biografie «100 Prozent Anders» anscheinend nicht so genau mit der Wahrheit genommen hat. Nun reichte Deutschlands berühmtestes Halskettchen beim Landgericht in Koblenz Klage ein, schreibt die «Bild».

Textpassagen wie «Nora Anders’ Anwalt sieht der war total verrückt! Sie Klage jedoch gelassen entshoppte wie eine Irre», gegen. «Es ist für mich «Nora war eine Geldver- offensichtlich, dass dieses nichtungsmaVerfahren nur schine! Sie «Nora brauchte einem Zweck benötigte im dient, nämMonat min- im Monat lich Geld aus 30 000 Mark.» der Sache zu destens schlagen. Das 30 000 Mark» oder «Man könnte sagen, ist menschlich bedauerlich, Nora sei schuld daran, rechtlich werden wir gedass Modern Talking aus- genhalten.» einanderging», sollen die Thomas Anders und seiAnders-Ex auf hundertacht- ne Nora waren von 1984 bis zig gebracht haben. 1998 verheiratet. 

Zwei Lose zu gewinnen! Preise im Wert von über 42 Mio. Fr. zu vergeben Im Millionenlos 2011 werden in diesem Jahr täglich mehrere Superpreise vergeben: darunter 26 Traumautos und 14 Mal eine Million Franken Bargeld – ein neuer Rekord. Das Millionenlos gibts bis 14.1.2012 für 100 Franken an

Kiosken, Poststellen, Tankstellen und anderen offiziellen Verkaufsstellen zu kaufen. Oder per Telefon

So spielen Sie um die 2 Millionenlose Glücksfee Per Telefon: Wählen Sie die Telefonnummer Christa 0901 908 135 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Rigozzi. Per SMS: Senden Sie das Kennwort MILLION mit Ihrer Adresse an die Zielwahlnummer 920 (Fr. 1.50/SMS). Per WAP: Spielen Sie kostenlos und chancengleich mit. http://m.vpch.ch/BAA51239 (übers Handynetz). Teilnahmeschluss: 2. November 2011, 24 Uhr. Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind an der Verlosung nicht teilnahmeberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

über 0848 846 018. Oder im Internet auf www.blick.ch sowie www.millionenlos.ch.

Anzeige

Los: Millionenlos! Foto: Geri Born

MILLIONENLOS →

Holen Sie sich jetzt auf der Post Ihr Millionenlos.


Mitmachen und gratis Volvo C30 Electric fahren Machen Sie mit bei der grossen Leseraktion und fahren Sie ein Jahr lang gratis VOLVO C30 ELECTRIC. Werden Sie Teil des exklusiven Volvo E-Teams und damit als Trendsetter, Umdenker oder Neulenker Botschafter für eine emissionsfreie Zukunft. Möchten Sie zum exklusiven Kreis der Fahrer eines Volvo C30 Electric gehören und emissionsfrei in die Zukunft kurven? Dann machen Sie mit bei der grossen Leseraktion, und werden Sie neben Alain Juon (25), dem bereits gesetzten Mitarbeiter von Volvo Schweiz, Mitglied des Volvo E-Teams. Ob als stilbewusster Trendsetter, umweltbewusster Umdenker oder auch als dynamischer Neulenker: Sie haben die einmalige Chance, ein Jahr gratis Volvo C30 Electric zu fahren. Zudem sind Sie im Frühling live als VIP dabei,

wenn der elektrisierende Schwede am Genfer Autosalon seinen grossen Auftritt hat. Diese Chance sollten Sie sich nicht entgehen lassen und sich noch heute im Internet unter www.e-team.ch anmelden. Alain Juon, der bereits erste Erfahrungen mit dem Volvo C30 Electric sammeln konnte: «Genial, so völlig lautlos unterwegs zu sein. Ich öffnete auf den ersten paar Kilometern extra das Fenster, um vom restlichen Verkehr etwas mitzukriegen, weil es im Fahrzeuginnern so ungewohnt ruhig war»,

sagt er schmunzelnd. Doch nicht nur das lautlose und völlig emissionsfreie Dahingleiten hat Alain Juon fasziniert: «Der Elektro-Volvo ist erstaunlich dynamisch und sprintet zügig los.» Kein Wunder, der 111-PS-Motor des Viersitzers stellt ab Drehzahl null satte 220 Nm Drehmoment bereit. Wie vom Gummiband gezogen zischt er los. Und zwar so schnell, dass bis Tempo 50 selbst leistungsstarke Benziner kaum mithalten können. Den Spurt von 0 auf 70 km/h bewältigt er in 6,0 Sekunden. «Ich hätte nicht gedacht, dass das Fahren mit einem Elektroauto so viel Spass machen kann», gibt der 25-Jährige zu. Der Stecker zum Aufladen ist dezent vorne im Kühlergrill des C30 versteckt. Ansonsten blieb die Karosserie trotz der innovativen Technik unverändert. Dafür profitiert der Elektro-Schwede natür-


P U B L I R E P O R TAG E Elektrisierend: Fahren Sie wie Alain Juon (25) als Teil des exklusiven Volvo E-Teams mit dem C30 Electric emissionsfrei in die Zukunft.

Fahrspass: Auch als Elektro-Version mit 150 Kilometern Reichweite ist der C30 äusserst agil.

Elegant: Unter der bekannten Volvo-Karosserie versteckt sich der Antrieb der Zukunft.

Volvo s das E-T ucht Machen eam: w w w.e

Sie mit!

- te a m . c

h

Markant: Im Innern setzen eisblaue Details wie der spezielle Schalthebel Akzente.

lich von der bei beiVolvo Volvo gewohnt umfangreichen Insassensicherheit, für die der herkömmliche C30 beim renommierten Euro-NCAP-Crashtest die Bestnote von fünf Sternen erhielt. Also, worauf

warten Sie noch? Machen Sie noch heute mit bei der grossen Leseraktion: Werden Sie Mitglied des exklusiven E-Teams, und fahren Sie mit dem Volvo C30 Electric emissionsfrei in die Zukunft!

SO SIND SIE BEI DER EXKLUSIVEN LESERAKTION DABEI

Mitmachen und ein Jahr Volvo C30 Electric fahren Dynamisch: Der C30 Electric sprintet emissionsfrei in 10,5 Sekunden auf 100 km/h.

 Melden Sie sich unter www.e-team.ch noch heute an, und vielleicht fahren Sie schon bald ein Jahr lang den Volvo C30 Electric gratis. Unter allen Teilnehmern werden aus den drei Kategorien Neulenker, Umdenker und Trendsetter insgesamt 18 Kandidaten ausgewählt, die zu einem eintägigen Bootcamp antreten. Haben Sie es dann ins exklusive E-Team geschafft, werden Sie den Genfer Autosalon als VIP (inkl. Übernachtung im Starling Hotel) erle-

ben und bei der Präsentation des C30 Electric mittendrin dabei sein. Zudem haben Sie danach die einmalige Chance, den elektrisierenden Schweden ein Jahr lang gratis zu fahren. Mitmachen lohnt sich aber auf jeden Fall, denn unter allen Mitmachenden werden Volvo Special Edition E-Bikes von Stromer und weitere attraktive Preise verlost.  Anmeldung und Teilnahmebedingungen www.e-team.ch


22

www.blickamabend.ch

«Das wird

die Hölle

für Basel»

Stark Benfica hat diese Saison im Estadio da Luz noch nie verloren.

Happy End? – Stans Familie in Basel dabei

REVIVAL → Wawrinka zeigt sich weiterhin

an der Seite von Frau Ilham und der Tochter.

Samstag 19.November 2011,20.00 Kongresshaus Zürich

S

tan Wawrinka (ATP 19) startete gestern in Basel mit einem Sieg ins Turnier und zwar unter den Augen seiner Familie. Wawrinka: «Es ist schön hier, weil das Publikum hinter mir steht und meine Familie dabei sein kann.» 2010 hatte der 26-jährige Lausanner seine Frau Ilham und die kleine Tochter Alexia verlassen. Wie bereits am Davis Cup in Bern und in Gstaad zeigt er sich in Basel wieder als fürsorglicher Familienvater. Er flaniert in der Stadt mit seinen beiden Frau-

en, sie feuern ihn von der Seitenlinie an. Kommts zum Happy End? Der schüchterne Romand schweigt, will sein Privatleben für sich behalten. Hoffen ist aber erlaubt. Heute hat Wawrinka Zeit für seine Familie, er spielt nicht. Antreten muss Roger Federer (ab 18.00 Uhr) in der zweiten Runde gegen Nieminen. Der Baselbieter wurde gestern von «Blick» und Manor in einer Publikumswahl als bester Spieler der 41-jährigen Turniergeschichte ausgezeichnet. mh

Aktuelles Album «Il Volo» im Handel erhältlich.

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Auszeichnung Federer bester Spieler der Basler Turniergeschichte.

Wawrinkas Familie in Basel Frau Ilham und Tochter Alexia.

Fotos: Reuters, B.Soland (2), Keystone, EQ Images

www.ilvolo.com


FCB → Heute zeigt sich in Lissabon, wie königlich die

Basler sind. Dafür müssen sie durch die Hölle, meint der portugiesische Servette-Sportchef Costinha. sébastian.lavoyer @ringier.ch

H

eute geht es für Basel in der Champions League in Lissabon gegen Benfica um viel (20.45 Uhr). Ausgerechnet in einem der wichtigsten Spiele der Saison fällt Captain Streller krank aus. Mit einem Sieg oder einem Remis im Esta-

«Selbst die Bank ist stark» Servette-Sportchef Costinha.

23

SPORT

Mittwoch, 2. November 2011

dio da Luz hält der Meister Jede Standardsituation birgt die Chancen, die Achtelfi- Gefahr, aus jedem stehennals der Königsklasse zu den Ball können sie ein Tor schaffen, aufrecht. Mit einer machen. Die gefährlichste Waffe: Pleite ist dagegen wohl die Europa League das höchste die Tempo-Gegenstösse. der Gefühle. Costinha: «Der Trainer liebt Dass es kein Zucker- das schnelle Spiel. Wenn sie schlecken wird den Ball am für den FCB, Tempo-Konter eigenen Strafist seit dem raum erobern, Hinspiel in Ba- sind Benficas will er, dass sie mit 200 sel klar. Costin- grosse Stärke. km/h den ha (36), der portugiesische Ex-Internati- Konter einleiten.» Und er onale (53 Länderspiele) und hat die Leute dazu. Zwar ist heutige Sportchef von Ser- kaum ein Portugiese im vette, geht sogar noch wei- Kader von Benfica, trotzter: «Das wird die Hölle für dem kommt Costinha ins Basel! Ein ganz harter Bro- Schwärmen. «Selbst die cken!» Die Fans sind heiss- Bank ist stark.» Obwohl blütig, das Stadion (Kapazi- Costinha Portugiese ist, fällt tät 65 000) wird voll. Doch es ihm nicht leicht, Benficas die eigentliche Gefahr lau- Vorzüge zu erklären. «Ich ert nicht auf den Rängen, bin Sporting-Fan und spresondern auf dem Platz. che nicht gerne gut über Costinha: «Benfica ist sehr Benfica.»  stark im Angriff, technisch So spielt Basel: Sommer; Park, Abraversiert, körperlich stark.» ham, Dragovic, Steinhöfer; G. Xhaka,

Erstes Aufgebot Ösi-Coach Koller heute in Wien.

Koller kontert Ösis verbal FUSSBALL → Der neue österreichische Nati-Coach Marcel Koller (50) gab heute sein Aufgebot für den Test am 15. November gegen die Ukraine bekannt. Neuer Assi wird Fritz Schmid (Ex-FCB). Die vielen kritischen Fragen der Medien beantwortete der Zürcher locker. Koller auf die Frage, ob ihn der Titel «Facebook-Trainer» (Er hat 8000 Fans) nerve: «Ich habe das einfach mal so aufgenommen. Für die Medien ist das doch gut.» Die Frage, in welchem System er spielen wolle, kontert Koller: «Wie würden Sie spielen?» Antwort des Journalisten: «Variabel.» Koller: «So sehe ich das auch.» ds

Anzeige

Orange Me. Nimm dir, was du brauchst Das Abo für Maximalisten SPRECHEN

iert Unlimit SMS , n e sprech B surfen G 1 und

r NEU nu /Mt.

100.–

SMS SURFEN Unbegrenzte Freiheit mit unlimitierten Anrufen und SMS auf alle Netze ins In- und Ausland* und 1 GB Datenvolumen.

facebook.com/OrangeCH

orange.ch/orangeme

Angebot gilt bei Neuabschluss eines Orange Me Abos (CHF 100.–/Mt.) für 12 oder 24 Mt. Exkl. SIM-Karte CHF 40.−. * Zonen 1 und 2. Angebot ohne Bezug eines neuen Mobiltelefons. Unlimitierte Produktleistungen werden zur normalen Nutzung angeboten gemäss den Orange Me Produktinformationen und AGB.

g ba r Unschla für g günsti er Vielnutz


BIS ZU

*

5NS0TI% GER

* Gültig vom 1.–30.11.2011. RailAway-Kombi: Bahnfahrt (50%) und Eintritt (50%) ins Bad Lido Locarno mit oder ohne Rutschbahn. Infos unter sbb.ch

RailAway

Indoor-Erlebnisse, für Sie getestet von Sergio, Benoît und Beat: sbb.ch


Mittwoch, 2. November 2011

25

SPORT

Hyperventilieren –

→ SPORT

NEWS

Jonas Hiller löst Rätsel

Niederreiter in die AHL EISHOCKEY → Die New York Islanders aus der NHL schicken Nino Niederreiter (19) zwecks Formaufbau in die AHL zum Farmteam Bridgeport. Der Churer hatte sich im September in einem Testspiel eine Leistenverletzung zugezogen. Mittlerweile hat er das Training wieder aufgenommen.

NATI-GOALIE → Der Leidensweg

unseres NHL-Stars Jonas Hiller (29) findet endlich ein Ende.

den – und die Ursache bekannt. Ein Osteopath ein Kopf schaltet je- diagnostizierte, dass Hillers weils auf Panikmo- vegetatives Nervensystem dus», sagte Anaheim-Goa- für die Verspannungen im lie Jonas Hiller zu Beginn Nackenbereich verantwortdes Jahres. Und: «Wenn der lich ist. Wegen einem extPuck hinter dem Tor oder rem angespannten Zwerchvorne durchgeht, habe ich fell sei Hillers Atmung sehr das Gefühl, dass etwas nicht oberflächlich gewesen. Hilstimmt, dass ich immer eine ler in der «Neuen Luzerner Zeitung»: Sekunde hinterher bin.» Panik-Attacke «Diese miniMonatelang male Hyperhat Jonas Hil- im Kopf ist ventilation ler über die endlich weg. hat bei mir Ursache seiwiederum ner Gleichgewichtsstö- wohl die Gleichgewichtsstörungen ausgelöst.»  rungen gerätselt. Jetzt sind die irritieren- NHL-Resultat: Washington – den Symptome verschwun- Anaheim (mit Hiller und Sbisa) 5:4 n.V. micha.zbinden @ringier.ch

M

Biel holt einen Nr.2-Dra

Foto: Keystone

Atmet auf Goalie Jonas Hiller spielte erstmals mit seiner neuen Schnauz-Maske.

EISHOCKEY → Der EHC Biel verpflichtet bis Weihnachten Verteidiger Andrej Sjusin (33). Der Russe spielte zuletzt in der KHL für St. Petersburg und Mytischtschi. Sjusin galt vor 15 Jahren als hoffnungsvollster Junior Europas und wurde von San Jose als Nummer 2 gedraftet. Er bestritt 525 NHL-Partien.

Bildquelle: Keystone

Anzeige

Für die Stars von morgen! Dank spenden aus der bevölkerung konnte auch sarah meier in jungen Jahren von der stiftung schweizer sporthilfe gefördert werden. Damit die schweiz auch in Zukunft grosse erfolge erleben darf, brauchen hoffnungsvolle sporttalente ihre unterstützung. senden sie eine sms mit sporthilfe gefolgt von einem frankenbetrag an 339 (z.b. sporthilfe 20). herzlichen Dank! sarah meier & co am sporthilfe super10kampf sonntag, 6. november 2011, 20 uhr

RADIO- UND TV-PARTNER

MEDIENPARTNER


Mittwoch, 2. November 2011

→ AUFSTELLER DES TAGES

Life

27

Verschenken Sie Heiterkeit. Denn egal wie Sie das Stehaufmännchen schubsen, dank des tiefen Schwerpunktes richtet es sich immer wieder auf. Ein Geschenk mit Symbolcharakter. Bei geschenkidee.ch für 19.90 Fr.

Das Girl zum Bond kathrin.steinegger @ringier.ch

J

eder Mann will sie, James Bond hat sie: die Bondgirls. Die Rolle an der Seite von Agent 007 ist eine der begehrtesten überhaupt. Mit ihr startete so manche Karriere. Keira Knightley und Freida Pinto hatten sich für den kommenden Streifen beworben, das Rennen machte

die französische Schauspielerin Bérénice Marlohe. Nicht zu bestreiten: Schön ist sie. Aber hat sie auch Persönlichkeit? Eine gute Figur im Bikini abzugeben, ist nicht alles. Bondgirls sind stark, selbstbewusst und zuweilen etwas verrückt. Wir hoffen, dass auch Bérénice mehr kann als «Oh James» zu seufzen: So wie diese vier aufregenden Girls. 

Die neuste Frau an James’ Seite ist eine schöne französische Unbekannte. Was wir uns von Bérénice Marlohe wünschen.

Neu Ausserhalb ihrer Heimat ist die französische Schauspielerin Bérénice Marlohe noch weitgehend unbekannt. Das wird sich bald ändern.

Unkonventionell Grace Jones konnte als durchgedrehte Amazone May Day Männer in die Luft heben und kam 007 gefährlich nahe.

Emanzipiert Honor Blackman trug 1964 in «Goldfinger» nicht nur einen legendär pornografischen Namen (Pussy Galore), sondern auch Hosen.

Undurchschaubar Das erste BondGirl, welches James aufs Kreuz legte. Elektra King (Sophie Marceau) erwies sich als der Feind im Bett.

Fotos: Wire Image, Getty Images, AFP, ZVG

Einmalig Die Bernerin Ursula Andress alias Honey Ryder sorgte im ersten Bond mit weissem Bikini für Furore und definierte ein neues Frauenbild.


28

KINO

www.blickamabend.ch

Scheppern im Ring BOXFILM → «Real Steel»

ist ein Film für alle: Für Männer gibts grossartig animierte Boxkämpfe – für Frauen den (einst) Sexiest Man alive.

Modernes Boxen Hugh Jackman (r.), Box-Roboter Atom. lukas.ruettimann @ringier.ch

S

chon erstaunlich, wie viele Boxfilme es gibt – vor allem auch: wie viele gute. Dabei gehts ja immer um dasselbe, mal mit mehr Herz, mal mit mehr Blut, mal mit Frauen, mal mit Familien, mal mit DeNiro, mal mit Russell Crowe. Aber Boxen ist nun mal reine Faszination. Mann gegen Mann. Klare Regeln, trotzdem alles offen. Am Ende ist man Held oder Depp. Im Ring oder daneben. Dass es in «Real Steel» Roboter sind, die sich gegenseitig auf die Büchse hauen, tut nichts zur Sache. Denn den wahren Kampf

kämpft der Champ ja eh neben dem Ring. Hugh Jackman, indem er sich endlich seiner Verantwortung als Vater stellt. Dass er dafür beim weiblichen Publikum nach Punkten vorn liegt, ist klar. Ob Männer diesem Aspekt viel Beachtung schenken, ist fraglich. Zu grandios schepperts im Ring, zu packend sind die Kämpfe animiert. Ja, wenns ums Boxen geht, werden Männer zu Puristen. Auf das Interviewbild rechts waren die Reaktionen denn auch einhellig: «Lustiges Bild. Aber warum um Gottes Willen lässt du die Linke hängen?»

ER SAGT

Bewertung:



SI E SAGT

Im Kino: Redaktoren Lukas Rüttimann, Barbara Lienhard.

barbara.lienhard @ringier.ch

S

ex sells, behauptet die Werbung. Und ein halbnacktes Girl mag ja ein Verkaufsargument sein, wenn man einem Mann einen Töff andrehen will. Doch das Gender-Marketing lässt sich nicht einfach umkehren. Denn Frauen ticken anders, oder reagieren zumindest auf andere Schlüsselreize. Egal wie sexy Hugh Jackman auch sein mag, ich schaue mir deshalb nicht freiwillig an, wie er zwei Stunden gegen Roboter kämpft. Weil es mich einfach langweilt.

Doch nicht nur die Ausrichtung von «Real Steel» wirkt wie vom Reissbrett. Auch der Inhalt ist ziemlich aufgewärmt. In Hollywood scheint Einfallslosigkeit zu herrschen. Alte Hits werden entweder eins zu eins neu verfilmt (Footlose), oder als Potpourry zu Best-Ofs verarbeitet. So trifft in «Real Steel» «Rocky Balboa» im Transformers-Zeitalter auf «Nummer Fünf lebt». Dazu gibts zugegebenermassen viel tolle Technik. Aber wie soll mich die ins Kino locken, wenn das nicht einmal Hugh Jackmanns Oberarme schaffen? Bewertung:



Kurz

gefragt

Wie gefiel Ihnen «Tim & Struppi»?

«Die Figuren wirkten fast wie echt. Toll»

Adrian (59) Kameramann aus Zürich Ich bin ein Fan der Hergé Comics und hatte mehr erwartet. Die Detektive Schulze und Schultze beispielsweise waren schlecht dargestellt. Gute Unterhaltung für alle, die Tintin nie gelesen haben.

Marius (7) Schüler aus Forch ZH Der Film hat mir sehr gut gefallen. Er war spannend und die 3D-Effekte waren toll. Am besten gefiel mir der lustige Hund Struppi. Ich empfehle den Film meinen Freunden auf jedenfall weiter.

Brigitte (48) Kauffrau aus Otelfingen ZH Ich bin begeistert, der Film war durchgehend spannend. Ich denke es wird eine Fortsetzung folgen, da Tim am Ende einen Schatz noch nicht gefunden hat. Diese würde ich mir sofort anschauen.

Andreas (46) Bankangestellter aus Forch ZH Ich fand den Film sehr spannend und unterhaltsam. Unglaublich diese Steigerung der Qualität im Vergleich zu früher, die Figuren wirkten fast wie echt. Toll!


29

Mittwoch, 2. November 2011

«Bin ein lausiger Australier»

→ SHORTCUTS

AUSSIE → Hugh Jackman (43) war

zwar «Sexiest Man alive» – wohler fühlt er sich aber in der Vaterrolle. «Real Steel» scheint perfekt kalkuliert: Für Jungs gibts Roboter und Boxkämpfe, für Frauen Sie.

Etwas einfach. «Real Steel» ist ein Familienfilm. Ein Roboterfilm mit Gefühl. «Transformers» mit Herz?

«Real Steel» Abstract Charlie war einst ein erfolgreicher Profi-Boxer. Doch auf dem Höhepunkt seiner Karriere ist er gezwungen, das Boxen an den Nagel zu hängen. Denn künftig sollen keine Menschen mehr in den Ring steigen, sondern riesige, auf Kampf programmierte Roboter. Als sein Sohn Max einen ausrangierten Sparring-Roboter namens Atom präsentiert, ist er wenig begeistert. Denn Max drängt darauf, Atom in den Kampf zu schicken. Charlie ist sich sicher, dass dieser nicht eine einzige Runde überstehen wird. Doch Atom erweist sich bald als Chance – nicht nur auf den Titelgewinn, sondern auch auf den Aufbau einer VaterSohn-Beziehung. Länge: 127 min.

In etwa. Es ist ein schwieriger Film zum Vermarkten. Wenn man im Kino sitzt, werden die Leute ihn lieben. Aber wie soll man sie davon überzeugen, sich einen Familienfilm mit boxenden Robotern anzusehen? Immerhin spielt der einstige «Sexiest Man alive» mit.

(lächelt) Glauben Sie mir, ich habe schon ein paar Filme gemacht, denen das rein gar nichts half. Bisher waren Sie ja meist Lover oder Kämpfer.

Waren Sie froh, eine Vaterfigur spielen zu können?

Absolut. Ich kann bis heute nicht verstehen, wie ich Action-Star werden konnte. Als ich die Highschool hinter mir hatte, war ich so gross wie jetzt (1,89 m – Red.), aber 20 Kilo leichter. Natürlich habe ich Sport immer geliebt. Trotzdem fand ich es immer schade, dass ich meine anderen Seiten nicht zeigen konnte.

«Der Verdingbub» Nichts zu lachen hatten Schweizer Waisenkinder bis Mitte des letzten Jahrhunderts: Als Verdingkinder wurden sie versteigert. Noch schlimmer ist es für Max bei den Bösigers: Die Bauernfamilie kämpft um ihre Existenz, Max am Ende ums nackte Überleben. – Eindrücklicher Film über ein unerfreuliches Kapitel Schweizer Geschichte. Düster und bewegend – der beste Schweizer Film seit Jahren! Bewertung: 

Welche verborgenen Talente haben Sie denn?

Ich kann gut jonglieren. Und ich kann kochen. Was ist mit Surfen?

Ich bin ein ganz lausiger Australier, ich kann nicht mal surfen. Und nur einfach Windsurfen, ist mir echt peinlich. rtl

Lassen ihre Fäuste sprechen Rüttimann vs. Jackman.

«Off Beat» Rapper Lukas traut sich nur zugedröhnt auf die Bühne, die Karriere harzt. Sein jüngerer Bruder wird ausgerechnet von seinem sehr viel älteren Liebhaber gepusht. Als es zum Bruch kommt, sieht sich Lukas in die Enge getrieben. – Homosexualität im Hip-Hop, Familientragik, Drogen: Jan Gassmann («Chrigu») hat Brisanz in «Off Beat» verpackt. Authentisch, aber nicht restlos überzeugend. Bewertung: 

Land: USA Besetzung: Hugh Jackman, Evangeline Lilly, Dakota Goyo, Kevin Durand Regie: Shawn Levy

Kino Charts «Killer Elite» Gipfeltreffen der Haudraufstars: Jason «The Stath» Statham, Robert DeNiro und Clive Owen in einem knallharten Oldschool-Actionfilm. «The Change-Up» Jason Bateman und Ryan Reynolds tauschen Rollen beziehunsgweise Körper. Biedermann wird Lebemann – und umgekehrt.

«Paranormal Activity 3»

«Johnny English Reborn: Jetzt erst recht!» Rowan Atkinson mag die Schweizer Radarfallen nicht, das Publikum hier aber liebt ihn. «Abduction: Atemlos» «Twilight»-Werwolf Taylor Lautner als Agentensohn wider Willen, der vor seinen Häschern flüchten muss. Teeniekompatibel.

Fotos: ZVG

Jules (28) Händler aus Küsnacht ZH Als Halbfranzose bin ich mit den Tintin-Comics gross geworden. Der Kinofilm ist unterhaltend und die 3D-Effekte sind gut. Ich empfehle den Film weiter.

1 2 3 4 5

«The Adventures of Tintin: The Secret of the Unicorn» Meisterhaft: Spielberg und Jackson erwecken Hergés «Tim und Struppi» zum Leben.

Nur ein lauer Aufguss einer bekannten Horror-Franchise? Weit gefehlt. Der dritte Film aus der «PA»-Reihe kann zwei schlagkräftige Trümpfe vorweisen: Henry Joost und Ariel Schulman, die mit dem tollen Facebook-Indiehit «Catfish» Talent angedeutet haben. Hier schaffen sie es, den immer gleichen Schreckensmomenten aus der Überwachungskamera neue Aktivität einzuhauchen. Packend. Bewertung: 


30

UNTERHALTUNG

Illustration: Alain Scherer

Das 24 Stunden Horoskop

www.blickamabend.ch

Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Ein positiver MerkurEinfluss verhilft Ihnen zu geistigen Höchstleistungen. Sie knacken jedes Problem und nehmen Neues in Windeseile auf. Flop: Strahlende Augen bringen Ihnen mehr Sympathien als ein trüber Blick und hängende Mundwinkel.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Merkur und Venus besuchen Ihr Partnerschaftshaus. Jetzt können Wünsche wahr werden, die Sie eigentlich schon abgehakt hatten. Flop: Sie sind gekränkt? Tragen Sie das nicht lange mit sich herum, klären Sie die Angelegenheit!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Harmonische Einflüsse von Venus und Mond unterstützen Sie darin, mehr Farbe in Ihr Beziehungsleben zu bringen. Flop: Achten Sie mehr auf Ihre Ausgaben, zücken Sie nicht so schnell Ihr Portemonnaie. Stecken Sie lieber etwas in Ihr Sparschwein.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie sind in Hochform. Ihre Ausstrahlung ist klasse, und es stehen Ihnen viele Türen offen. Flop: Sie wissen nicht, was Sie wollen: Lockere Affäre oder ernsthafte Bindung? Ein Navi für Ihren Gefühlsdschungel wäre super.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Im Job kommen Veränderungen auf Sie zu. Aber keine Sorge: Sie sind flexibel, lernen schnell und nehmen alles Neue ohne Probleme auf. Flop: Eine Auseinandersetzung mit einem Kollegen braucht Sie nicht aus der Fassung zu bringen.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: In finanziellen Angelegenheiten benötigen Sie keinen Ratgeber. Sie können sich ganz auf Ihren Instinkt verlassen. Flop: Schlecht gelaunt? Geben Sie niemand anderem die Schuld, sondern schicken Sie Ihre Gedanken einfach in eine andere Richtung.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Jetzt kommt Ihr Organisationstalent gut zum Einsatz. Wo andere schnell in Hektik verfallen, bleiben Sie cool und behalten Sie den Überblick. Flop: Kaufen Sie nichts aus Frustgefühlen heraus. Kleine Seelentröster sind aber erlaubt.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Im Job punkten Sie nicht nur durch Ihre gute Arbeitsleistung. Mit Ihrer positiven Stimmung heben Sie das Betriebsklima. Flop: Sie wissen ziemlich genau, was Sie für Ihre Gesundheit tun sollten. Und wie steht es mit der Umsetzung?

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Mehr Leichtigkeit erfüllt Ihr Liebesleben. Freuen Sie sich heute auf unbeschwerte Stunden mit Ihrem Herzblatt, kein Wölkchen kann Ihr Glück trüben. Flop: Sie sind etwas angespannt. Powern Sie sich beim Sport ordentlich aus.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Merkur beflügelt Ihre Kommunikation. Sie haben viel zu erzählen und können andere sehr leicht mitreissen. Flop: Sie wurden versetzt? Interpretieren nichts in die Absage hinein, nehmen Sie sich einfach etwas anderes vor.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Ihre Finanzsterne stehen momentan günstig. Gönnen Sie sich einen ausgedehnten Einkaufsbummel. Flop: Merkur und Mars schiessen quer. In einer dieser aufgeheizten Atmosphäre kann es schnell zu Streitigkeiten kommen!

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Der WassermannMond macht Lust auf Geselligkeit. Verabreden Sie sich mit Ihren Freunden oder gehen Sie allein auf die Piste! Flop: Etwas klappt nicht so, wie Sie es sich vorgestellt haben? Nicht gleich aufgeben!

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Ein Gärtner zum anderen: «Ich glaube daran, dass es den Pflanzen gut geht, wenn man mit ihnen spricht.» – «Dann geh mal nach hinten und beleidige das Unkraut!» Zwei Frauen stossen im Supermarkt zusammen. «Entschuldige, ich bin durcheinander. Suche verzweifelt nach meinem Mann!» – «Ich such meinen auch. Wie sieht deiner denn aus?», fragt die andere. «Blond, gross, muskulös, schlank. Und deiner?» – «O.k., wir suchen deinen!»


31

AUTO

Mittwoch, 2. November 2011

Rasanter Dreizack BISSIG → Der Maserati Gran

Turismo MC Stradale verbindet Rennsport mit Eleganz. mathias.wohlfeld @ringier.ch

D

rei Zacken für 300 km/h: Der Maserati Gran Tursimo MC Stradale sichert der traditionsreichen italienischen Sportwagenschmiede einen Platz im Olymp der 300-km/hAutos. Dafür hat der betörend schöne und sehr elegante Italiener abgespeckt. Mit 450 PS leistet er zwar nur zehn PS mehr als ein Gran Turismo S (440 PS), ist aber um 110 Kilo leichter. In der ersten Reihe gibts harte

Rennsportsitze mit ausreichender Alltagsverträglichkeit. Hinten trifft man auf Feuerlöscher und Überrollbügel statt Fondsitze. Das schützende Rohrkonstrukt dient gleichzeitig als Befestigung der Hosenträgergurte. Diese fesseln Fahrer und Beifahrer an die Karbon-Sitzschalen, wie einst die Indianer ihre Gefangenen an den Marterpfahl. Für den Alltag sind sie etwas umständlich. Optisch zeigt der MC Stradale ebenfalls, dass ihm sportliches Cruisen nicht

genug ist. Der grosse Kühlergrill mit Dreizack und das Spoiler-Paket lassen ihn gefrässig erscheinen. Mit den Seitenschwellern und der Spoilerlippe am Heck erhält er insgesamt 25 Prozent mehr Abtrieb. Rennsportambitionen zeigen sich nicht nur im Interieur, wo Alcantara und Karboneinlagen dominieren. Auch die Fahrwerksund Getriebeabstimmung sind wie geschaffen für die Rennstrecke. Knüppelhart gefedert, brüllt und faucht der MC Stradale mit seinem blitzschnell hochdrehenden V8. Das Sechsgang-Getriebe wird via KarbonSchaltwippen durchgesteppt.

Störend sind aber die ruckartigen Gangwechsel und spürbaren Zugkraftunterbrechungen. Passend zum bissigen Auftritt packen auch die riesigen KarbonKeramik-Bremsen bei guter Dosierbarkeit unerbittlich zu. 

Facts

zum Maserati Gran Turismo MC Stradale Motor: 4,7-Liter, 8-Zylinder, 6-Gang-elektrohydraulisch, Heckantrieb, 450 PS CO2-Ausstoss: 337 g/km 0 bis 100 km/h: 4,6 s Spitze: 301 km/h Verbrauch: 14,4 l/100 km Preis: ab 239 889 Franken

Schön, stark und schnell Der MC Stradale.

→ ZWEIRAD

Fotos: Lorenz Keller (2), ZVG

I like Spikes for Bikes Der Schnee naht – und nur Sissis lassen ihr Velo wegen Glatteis im Keller stehen. Die anderen montieren Spikes. Im Gegensatz zu Autos sind die Metallstifte im Velopneu im Strassenverkehr erlaubt. Reifen gibts etwa von Nokian oder Schwalbe. Letzterer bietet den «Marathon Winter» an. Mit mittlerem Profil und 240 Spikes ist er ideal für den täglichen Weg ins Büro (ab 72 Fr.). Wers krasser mag, greift zum «Ice Spiker» mit 361 Spikes für Grip im Schnee Schwalbe Mountainbike-Touren im «Ice Spiker» mit 361 Stiften. Schnee (ab 76 Fr.). bö

Seitenblick Mit TCS-Experte

Peter Grübler durch den Strassendschungel

Muss der Garagist bezahlen? Nach Servicearbeiten in meiner Werkstatt entdeckte ich Kratzer am Auto, die zuvor nicht vorhanden waren. Wer zahlt die Reparatur? H. Lacher, per E-Mail

In ISO-zertifizierten Betrieben wird bei Auftragsannahme auf dem Auftragsformular der Fahrzeugzustand festgehalten. Entdeckt man beim Abholen des Autos einen nicht vermerkten Schaden, der nachweisbar in der Werkstatt verursacht wurde, muss in der Regel der Verursacher den Schaden ersetzen. Kann die Ursache des Schadens nicht nachgewiesen werden, z. B. wegen starker Verschmutzungen, steht Aussage gegen Aussage. Dann sollte eine beidseits verträgliche Lösung gefunden werden. Fragen? Schreiben Sie an: auto@blick.ch

Der Harleytester Motorradfahren mit Road Feeling Kurzum: Die Harley-Davidson Blackline ist die Bestätigung, wie facettenreich und schön Motorradfahren sein kann. Absolut top: Der tiefe Sitz lässt einen den Asphalt spüren. Tolles Design: Reduziert bis ans Limit verzichtet die Blackline fast gänzlich auf optischen Schnickschnack. Absolut flop: Gewöhnungsbedürftig ist der Lenker, den man nur mit ausgestreckten Armen erreicht. Fun: 

Flirtfaktor: 

Yves Vollenweider aus Neuenhof AG mit der Harley-Davidson Blackline.

Design: 


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1298 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Lederbett LYON von Beliani® im Wert von 1298 Franken*! Das Bett LYON ist hochwertig verarbeitet und überzeugt mit kompromissloser Qualität und perfektem Design. Der stabile Lattenrost (180 × 200 cm) sowie die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

* UVP: 2990 Franken

Tagespreis: 2 × 1 Gutschein von perlenbar.ch im Wert von je 50 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 3. November 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 31. Oktober: SPUELEN Die Gewinner der Kw 43 (Übernachtung im Hotel Ascot) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010007337

2 1 5 0 2 0 4 2 2

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

2 4

2

0

1

4

1

2

2

1

3

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

2 4 9 5 4 7 8 6 7 1 5 3

1

3

16

17

4

06010013697

So gehts:

15

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

27 16 27 3

16

4

14 11

3

11

8 6 6 12

5

12

18

12

6

7 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × ein BINGO! Online-Spielguthaben von Swisslos im Wert von je 100 Franken! Probieren Sie’s aus. www.bingo.ch

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los! SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 3. November 2011, 15.00 Uhr

4

7000601

→ SUDOKU schwierig

5 4

Teilnehmen

4 6 2 3 1 9

Conceptis Puzzles

→ KAKURO leicht

Gesamtwert: 1000 Franken

3 7 1 5 6 9

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

1

8 7 1 4 2 5 2 3

6

6

1 5 2 8

9 4 7 8

Conceptis Puzzles

3

1 8

06010001018


c 1999 v1.1 eps

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

33

TV AB 16 UHR

Mittwoch, 2. November 2011

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50Herzflimmern – Liebe zum Leben 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:10 Cosmo und Wanda 16:40 Die Zauberer vom Waverly Place 17:05 Zambooster 17:15 Hannah Montana 17:40 myZambo 18:00 Tennis: Swiss Indoors, Achtelfinal

16:10 Elefant, Tiger & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Heiter bis tödlich – Hubert und Staller 19:45 Wissen vor 8 19:55 Börse

20:05 Traders Mit Roman Kilchsperger 20:50 Rundschau 21:40 Lotto 21:50 10 vor 10 22:20 Kulturplatz Premierenfieber am Luzerner Theater 22:55 Erectionman Mythos Viagra 23:55 Tagesschau Nacht 00:10 Die Nagelprobe (CH 2009) Drama von Luke Gasser mit Polo Hofer, René Rindlisbacher

20:00 UEFA Champions League Benfica Lissabon–FC Basel live aus Lissabon, Moderation: Dani Kern 23:35 Cold Creek Manor – Das Haus am Fluss E (USA 2003) Thriller von Mike Figgis mit Dennis Quaid, Sharon Stone, Stephen Dorff 01:30 Eiskalte Leidenschaft (USA 1992) Thriller mit Richard Gere, Kim Basinger, Uma Thurman 03:25 Prision Break

20:00 Tagesschau B 20:15 Laconia C B (D/GB 2011) Drama mit Ken Duken, Franka Potente 21:45 Plusminus B Wirtschaftskriminalität/ Euro-Rettungsschirm u.a. 22:15 Tagesthemen 22:45 Anne Will B Merkel auf Linkskurs – Kommt jetzt auch noch der Mindestlohn? 00:00 Nachtmagazin 00:20 Die Katze (F 1971) Drama

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute 16:15 Herzflimmern – Liebe zum Leben 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute Heute 18:00 Soko Wismar 18:50 Lotto 19:00 Heute 19:25 Küstenwache

16:20 Malcolm mittendrin 16:45 Die Simpsons 17:30 How I Met Your Mother 18:25 Anna und die Liebe 18:50 Scrubs – Die Anfänger 19:15 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:45 Feierabend 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret 18:47 Infos und Tipps 18:48 Lotto 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:55 Sport

20:15 Aktenzeichen XY... ungelöst – Spezial Wo ist mein Kind? 21:45 Heute-Journal 22:15 Auslandsjournal Einsatz für einen Komiker in Burma 22:45 Die Tricks der Versicherer 23:15 Markus Lanz Patricia, Paul und Joey Kelly 00:30 Heute Nacht 00:45 Michael Mittermeier in «This Prison Where I Live» Wo Lachen strafbar ist – Ein Comedian in Burma

20:00 ZIB 20 20:07 Wetter 20:15 UEFA Champions League FC Bayern München– SSC Napoli Anstoss: 20:35 Uhr 21:15 ZIB Flash 22:45 UEFA Champions League Highlights des 4. Spieltages 00:00 ZIB 24 00:20 Second In Command (USA 2006) Action von Simon Fellows mit Jean Claude van Damme 01:45 Desperate Housewives

20:05 Seitenblicke 20:15 Laconia C B (D/GB 2011) Drama mit Ken Duken, Franka Potente 21:50 Aufgetischt vor 10 Am Campus Krems 22:00 ZIB 2 22:30 Weltjournal B Israel/Palästina 23:00 Club 2 Bildung – ewiges Stiefkind oder Zukunftskapital? 00:15 König Salomons Diamanten (USA 1950) Abenteuer

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Ich suche dich 17:30 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Homerun 19:30 K11

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrub – Die Anfänger 16:00 Switch reloaded 16:30 Switch reloaded 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – Die erste Liebe/Geächtet 19:05 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Es geht nicht immer nur um Sex (D 2000) Komödie mit Sophie Schütt, Markus Knüffken, Rita Langyel 22:10 24 Stunden Die Billigbauer! Viel Haus für wenig Geld 23:15 Die Harald Schmidt Show Gast: Roland Emmerich, Live-Act: Kasabian 00:15 Forbidden TV 00:45 UEFA Europa League Countdown

20:15 Die Super Nanny Familie Sch. aus Sömmerda, Mit DiplomPädagogin Katia Saalfrank 21:15 Raus aus den Schulden Familie F. aus Frankfurt/O., Mit Peter Zwegat 22:15 Stern TV Was ist bloss aus dem Bildungspaket geworden? 00:00 RTL Nachtjournal 00:30 Bauer sucht Frau 01:25 Raus aus den Schulden (W) 02:20 Familien im Brennpunkt 03:10 RTL Nachtjournal

20:00 Funky Kitchen Club 20:15 Sex and the City – Der Film (USA 2008) Romanze mit Sarah Jessica Parker, Kim Catrall, Cynthia Nixon, Kristin Davis 23:15 TV total Talkshow mit Stefan Raab, Gäste: Micheal Bully Herbig, Roger Cicero, Nora Tschirner 00:15 Bully & Rick Im Flugzeug u.a. 01:10 Funky Kitchen Club (W)

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Wild – der Geschmack der Freiheit 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Betrifft 21:00 Curry – Indiens kulinarischer Schatz 21:45 Aktuell 22:00 Schlaglicht 22:30 Geliebte Nervensägen 23:00 Mörderischer Frieden (D 2007) Krieg mit Adrian Topol, Max Riemelt, Susanna Bormann 00:30 Leben Live

16:20 Kleider und Leute 16:45 360° – Geo Reportage 17:45 X:enius 18:15 Die wunderbare Welt der Exkremente 19:00 Arte Journal 19:30 Steffens entdeckt – Rocky Mountains 20:15 Der Spion vom Pariser Platz 21:05 Kongo Müller 22:00 Schläft ein Lied in allen Dingen (D 2008) Drama mit Stefan Rudolf, Traute Hoess 23:20 Flieger über Amazonien 00:40 Global 01:10 Mit offenen Karten 01:25 Syrien undercover

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:15 Leben auf dem Fluss 17:00 Tief im Regenwald – Im Bann des Kaimans/Auf der Spur der Harpyie 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Falco 21:05 Falco Gaga 21:25 Falco – Donauinsel Live 21:50 Falco, der Poet 22:25 Der amerikanische Filmemacher Todd Haynes 22:55 Es kommt der Tag (D 2008) Drama mit Katharina Schüttler, Iris Berben 00:35 10 vor 10 01:05 37 Grad: Mein erstes Mal

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Law & Order: Special Victims Unit 21:10 Lie to me 22:05 Crossing Jordan – Pathologin mit Profil 23:55 Law & Order: Special Victims Unit 00:50 Nachrichten

16:00 Meine wilden Töchter – Aspirin aus Kanada/Daddy's Girl u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Spieleabend u.a. 20:15 Criminal Minds – In die Wälder u.a. 22:05 Criminal Minds: Team Red – Blick in den Abgrund 23:00 Criminal Minds – Offene Rechnungen 00:00 Criminal Minds (W)

C Dolby E Zweikanalton

TOP

Nicht verpassen

→ UEFA Champions League

16:15 What's up, Dad? 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Matilda (USA 1996) Komödie von Danny DeVito mit Danny DeVito, Mara Wilson, Rhea Perlman 22:10 Der Hexenclub (USA 1996) Horror von Andrew Fleming mit Robin Tunney, Fairuza Balk, Neve Campbell 00:10 Matilda (USA 1996) Komödie (W)

A S/W B Untertitel

→ TV�TIPPS DES ABENDS

© 2011

Benfica Lissabon–FC Basel

20:15 Uhr auf SF 2 Nach der 2:0-Niederlage vor zwei Wochen muss der FC Basel nun schon wieder gegen die starken Portugiesen antreten. SF2 überträgt live aus Portugal – Anpfiff ist um 20:35 Uhr, auf SF 2 kommentiert Dani Kern, zu Gast sind Gilbert Gress und Raphael Wicky.

→ Sex and the City 20:15 Uhr auf Pro 7 Im ersten Film über die vier neurotischen Serien-Fashionistas (Sarah J. Parker u.a.) aus New York geht es wieder um das eine: die Liebe und die Probleme mit ihr. Darum dominieren jede Menge Hochzeitskleider und wie immer der Mann als permanenter Unsicherheitsfaktor.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 635 000 (MACH 2011-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Melanie sucht ...

«... einen Mann, der viel Geduld mit mir hat» Alter: 20 Jahre Wohnort: Brugg AG Grösse: 1,68 m Beruf: Barmaid Sternzeichen: Schütze Mein schlimmstes Date: Er gab sich im Internet als jemand anders aus!

Verzeihen kann ich: Bei einer Überraschung, die mich beeindruckt.

A diä drü sympatische Fraue ;) us dä S5 vom letzte Fritig, wo in Niederglatt use sind. S’hürate chunt no früeh gnueg, gnüsset s’Lebe usgiebig. Liebe Roger, liebs Fäbi, i be onändlech dankbar, dass i euch han! Ich liebe euch öberalles, weiss ned wasi wörd mache, wenn i eis vo euch nömm hätt! Mami

Törnt ab: Arrogante und eingebildete Männer. Wenn ich traurig bin: Höre ich oft Musik. Das will ich mal erlebt haben: Eine Weltreise. Kontakt: 0211_melanie@bsingle.ch

Michael sucht ...

«... eine ehrliche, treue und humorvolle Frau» Alter: 22 Jahre Wohnort: Thun BE Grösse: 1,83 m Beruf: Schreiner Sternzeichen: Krebs Mein Club: Mad Wallstreet.

Nina, ich han dir eifach numal welle für alles danke, wo du für mich gmacht hesch. Du bisch mis Meitli, ich wott kei anderi als dich! Mini #1 für immer <3, dini Gill

Ui min Matros :), du bish diä Beshti. Wünsh dr viel Spass i dinere Lehr, la’s krachen und überhaupt! Din Cäpten

David sit ich dich han, bin ich komplett... Du gisch mer alles woni bruche zum glücklich si... Ich lieb dich vo ganzem Herze <3 D + N <3

Du schaffsch am Kiosk in Münsinge u versüessisch jede Morge mi ganz Tag. Dini Usstrahlig isch so zuckersüess.

Meine Macke: Ich bin ein Morgenmuffel.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Desiree ( 20gi ) blond und mega süess us Herisau. Wend das liesisch meld di uf: 0792302978 Gruess Fäbi.

Mein bester Anmachspruch: «Bist du gut drauf? Ich bin gut drunter!»

www.blickamabend.ch

Hey klina, blaua hesch Schlumpf, endlich li im ss üa Gr äs al m au du dis ig ze Ez ! Schatzkästli ! Aehn aa za se au M a Lach nni

Mir sind am Dunstigmorge in Züri West (leider nur) fascht zämegstosse. Dis Lache gaht mer sither nüme usem Chopf! Bitte meld dich 0793175268 :)

cht mit Du (w) an der Römerna Kleid, mit n rze wa sch zen dem kur dich rde Wü der Blumenkette! 219519 62 07 en! seh r de wie gerne

Sereina das chan ich dir nur zrugg gäh! Dankä für alläs<3. I love you. Dini julia

Vor 1 1/2 Jahren hätte ich dich sofort küssen & zu mir nach Hause nehmen müssen! Das Problem wäre gelöst und wir wären heute glücklich verheiratet! I freumi scho, wämir mal richtig zäme sìnd. Was seisch, wänn mi ufsmal än Bessere eifach zu siner Frau nimmt? S’chönt ja passiere, muesch halt pressiere!

Zwirbel <3 bish eifach ä hammer Person<3. Love you so much und bin immer für dich da, wenn du mich bruchsh... Din Zwirbel

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Getränk: Miller Bier. Mein Hobby: Rettungsschwimmen. Mein schlimmstes Date: War ein Blind Date. Für meine Liebste würde ich: In den Tod gehen. Törnt ab: Mundgeruch. Törnt an: Ein schönes Lächeln. Das will ich mal erlebt haben: Eine Reise nach Japan. Ich kann nicht: Singen. Kontakt: 0211_michael@bsingle.ch

In diesem Velo lässt sich das Hunde-Trio Artax (gross), Jingis (rechts) und Limba gerne durch die Gegend fahren. Ein Bild von Brigitte Schiegg aus Baar ZG. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. FacebookSchnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


35

Mittwoch, 2. November 2011

Sex am Abend mit Eliane

Modeblick

«Seit Jahren will ich Sex mit einer Transsexuellen» len» Ich (28) bin seit acht Monaten mit meiner Freundin glücklich. Trotzdem verspüre ich das Bedürfnis, Sex mit einer Transsexuellen zu haben. Schon zehn Jahre bekämpfe ich diesen Wunsch, aber er kommt immer wieder hoch. Was tun? Schliesslich lebt man nur einmal; ich würde dieses «Hobby» gern ab und zu ausleben. Nicolas

Wenn dein Wunsch heute stärker auftritt als auch schon, darf man sich fragen, wie glücklich deine noch neue Beziehung ist. Sicher, du hast die sexuelle Fantasie seit Jahren. Aber warum jetzt ausleben, was du dir jahrelang versagtest? Willst du dich für irgendetwas an der Freundin rächen? Sex mit einer Transsexuellen wird übrigens nicht viel anders sein als Sex mit einer Frau. Es sind ja ursprünglich Männer, die ihren Körper ihrer weiblichen Psyche anglichen, sich also nicht nur als Frau fühlen, sondern es körperlich auch sind. Meinst du vielleicht Sex mit einem Transvestiten? Einem Mann, der sich aufreizend als Frau kleidet? Oder einen Hermaphroditen mit weiblichen Brüsten und einem Penis? Es gibt auf dem Sexmarkt bestimmt Angebote. Allerdings sind solche «Hobbys» nicht ganz billig. Aber vielleicht gönnst du dir ja sonst nichts.

Barbara weiss, wem was steht

Zwölf Blazer kontra eine Baseballjacke Ich (18) bin mit meinem Freund (20) seit sechs Monaten zusammen. Vor einer Woche flog er mit Kollegen in die Ferien, heute Abend kommen sie zurück. Ist es normal, dass ich ihn nicht gross vermisste? Ich bin noch in der Ausbildung und habe zurzeit beruflich viel um die Ohren. Ich dachte zwar letzte Woche immer wieder an ihn und fragte mich, wie es ihm wohl geht. Aber es war nie so, dass ich fast verrückt wurde vor Sehnsucht. Nina

Du wusstest ja immer, dass er heute zurückkommt und du ihn spätestens morgen wieder siehst. Wenn du viel zu tun hast und vielleicht sogar froh warst, die Freizeit für dich zu haben, ist das nur normal. Man muss sich nicht pausenlos lieben. Im Gegenteil, allzu starke Anhänglichkeit und die Unfähigkeit, auch allein zufrieden zu sein, kann die Liebe ersticken. Meine Freundin (24) und ich (22) sind seit vier Jahren in einer Beziehung. Ich liebe diese Frau über alles — trotzdem betrüge ich sie immer wieder. Ich weiss nicht wieso, ich kann einfach nicht treu sein. Ich will es, aber

es zieht mich immer wieder zu anderen Frauen. Dabei ist meine Freundin perfekt. Wieso mache ich das? Ivan

Es gibt Tausend Gründe für chronisches Fremdgehen. Du hast dich sehr jung gebunden, die Freundin ist reifer, eventuell auch beruflich schon weiter. Vielleicht fühlst du dich ihr manchmal unterlegen und suchst Bestätigung. Oder du willst noch möglichst viele Erfahrungen sammeln, bevor es ernst wird. Du musst einfach wissen, dass notorisches Fremdgehen irgendwann auffliegt. Und ernsthaft darüber nachdenken, ob du eine Trennung in Kauf nehmen willst. Es ist nämlich auch ein wenig billig zu sagen, du seiest quasi machtlos deinem Trieb ausgeliefert. Du könntest den Versuchungen sehr wohl widerstehen, denen du offenbar immer wieder ausgesetzt bist. Wirst es auch müssen, wenn die Sache auffliegt und die Freundin dir vielleicht verzeiht. Wieso also nicht gleich? Schicken Sie Ihre Anfrage per E-Mail an: eliane.schweitzer@ringier.ch oder per Post: Eliane Schweitzer, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich

Seit einigen Jahren habe ich eine Baseballjacke. Sie ist eng, schwarz und aus Ballonseide. Ich bin jedes Mal überrascht, dass ich sie besitze, wenn ich sie aus dem Schrank nehme, um an einen meiner Blazer zu kommen. Ich bin allerdings auch einigermassen überrascht, dass ich zwölf Blazer besitze. Irgendwann muss ich den Entschluss gefasst haben, mehr als nur einen Alibi-Blazer für Bewerbungsgespräche zu besitzen. Was prinzipiell nicht schlecht ist. So ein Blazer passt ja zu allem, was man von einer Baseballjacke nicht unbedingt behaupten kann. Nur: Warum habe ich sie dann noch? Ein Freund, der die irritierende Angewohnheit besitzt, sich nie etwas zu kaufen, das ihm nicht steht, meint: «Sie passt so gar nicht zu dir.» Ach! Aber was, wenn ich eines Tages doch Lust bekomme, etwas anzuziehen, das nicht zu mir passt? Wenn ich plötzlich genug von Blazern habe? Dann kaufe ich mir ein Modell von Isabel Marant, trage dazu die schärfsten Pumps und gestehe mir ein, dass Ballonseide noch nie eine Option war. barbara.kallenberg@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Gefällt Ihnen Ihre jetzige Arbeit? Weshalb?

Celestine (17) Karosserielackiererin aus Gerlafingen SO Mir gefällt meine Arbeit gut, da ich handwerklich tätig bin und nie Langeweile aufkommt. Attraktiv finde ich, dass die Arbeit auch als Teilzeitjob gut möglich ist.

Nasuf (20) Restaurationsfachmann aus Zürich Im Service ist man immer beschäftigt. Ich mag, dass ich mit Menschen in Kontakt komme und mich die Arbeit fordert. Manchmal ist es aber auch sehr erschöpfend.

Sarah (17) Au-Pair aus Luzern Als Au-Pair im Tessin bin ich den ganzen Tag von italienisch sprechenden Kindern umgeben. Dies ist toll und anstrengend zugleich. Spontanität ist wichtig, da vieles anders kommt als geplant.

Egzon (20) Gleisbauer aus Schlieren ZH Gleisbauer ist ein riskanter Job, da man mit schweren Maschinen arbeitet. Mir gefallen die Arbeitszeiten und dass in meinem Team eine gute Atmosphäre herrscht.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 «Waldhorn»-Mord Hat die Polizei den Richtigen geholt?

Endo Anaconda Der «Stiller Has»Frontmann spricht zum ersten Mal über seine Zeit auf der Intensiv-Station. Exklusiv

Das Wetter

Freitag

MORGEN

14° Samstag

14° St. Gallen Temperatur:

 Fukushima-Angst AKW schon wieder ausser Kontrolle.

Regenrisiko: Sonne:

Sonntag

15° 0% 7h

Heute vor einem Jahr:

bedeckt, 8°

12°

Anzeige

Vom Schreiben bis zum Layout David macht alles selbst.

atupri.ch

G O OD

NEWS !

Prognose:

Günstig!

Prämie selbst berechnen und

coole Preise gewinnen. Jetzt auf

Infos oder Offerten auch unter 0844 822 122

atupri-win.ch

Glogger mailt … … Alice Schwarzer Feministin mit Humor

David (12) macht schon Zeitung FLEISSIG → Der

Chefredaktor der deutschen «World Times» ist ein Kind.

D

ie Zeitung berichtet über Fukushima oder

Euro-Krise, aber auch über lokale Themen wie eine Apfel-Aktion. Besonders: Chefredaktor ist der 12-jährige David Kubach, der jüngste Chefredaktor in ganz Deutschland. «Welt»-Chefredaktor JanEric Peters ist begeistert von ihm. Ihn hat der Jung-

sporn auch um eine Blattkritik gebeten. Kurz darauf lud Peters David nach Berlin zur «Welt» ein. Die «World Times» hat übrigens eine Auflage von 30 Stück. Sie erscheint alle drei bis vier Wochen, seit neustem sogar in einer Online-Version. kgq

Liebe Alice Schwarzer Na so was! Liegts an der Milde des Alters? An der Wiederentdeckung der Selbstironie? Dass Sie plötzlich so menschlich und nicht mehr so herrisch daherkommen? Sie, die deutsche Frauenrechtlerin Nr. 1 aus Wuppertal. Die uns Männer regelmässig in den Senkel stellte. Und jetzt erzählen Sie witzig, wie Sie einst jung, kurzberockt in Paris Ihren Bruno

liebten – und von Udo Jürgens (ja, dem!) in Agadir angebaggert wurden. Sie im knappen Bikini, mit Udo in den Wellen vor dem «Club Med» planschend, sich Udos begehrlichen Wünschen und Händen entziehend. Was Sie heute lachend und ohne «Emma»-Biester-Brille so kommentieren: «Ich war eben eine von den 1000 Blondinen in Udos Leben.» Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Erlebe bei uns den besonderen Nervenkitzel! bis

60% Rabatt

deindeal.ch /action

Fotos: Marion Hunger

Von: glh@ringier.ch An: gcallenberg@kiwi-verlag.de Betreff: «Lebenslauf» – sensationelle Autobiografie

02.11.2011_SG  

Papandreou verdirbts mit allen Wie gegen Halskettchen- Nora klagt gegen ihren Ex Thomas: Sie sei nicht geldgierig. www.blickamabend.ch Weil...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you