Issuu on Google+

www.blickamabend.ch

Grande Dame of Pop

Freitag, 2. September 2011 Zürich, Nr. 170

Madonna präsentiert in Venedig Film und Fältchen

 SPIEL 16

HEUTE ABEND

23°

 PEOPLE 23 Armes Büsi Streunt es herum, darf es in der Schweiz abgeschossen werden.

25 300 F R .

Z U G EW IN N E N! Ziehen Sie ein «Lucky Num e ber».

MORGEN

28°

Neues im Fall Chantal Galladé SVP-Nationalrat Schwander reicht Motion für Entkriminalisierung von Ex-Partnern ein.  SCHWEIZ 4/5 Solidarität mit Hannibals Nanny Hannibal und Aline Gaddafi haben sie übel zugerichtet – jetzt spenden alle für Shweyga.

 AUSLAND 11

Fotos: Getty Images, Reuters, ZVG

Für Italiener sind wir Katzenjäger

«Schande über

die Schweiz»

R

iesen-Aufruhr im Süden. Nachdem die Italiener erfahren haben, dass wir Schweizer streunende Katzen schiessen dürfen, laufen sie Sturm.

In den Medien und im Internet beschimpfen sie uns als «unzivilisiertes Land aus dem Mittelalter». Für die Azzurri sind wir in einer Linie mit Entenleber stopfenden Franzo-

sen und Stierkampf liebenden Spaniern. Noch schlimmer: In einigen Gegenden der Schweiz werden die als «Dachhasen» bekannten Tiere sogar gegessen.  NEWS 2/3

Schwul ist cool

Heute Ab e n d im TV

Sacha Baron Cohen mimt den homosexuellen österreichischen Fashionista «Brüno».  SF 2 22.50

Anzeige

einfach und günstig buchen


2

NEWS

www.blickamabend.ch «Schande über die Schweiz» So schimpfen die Italiener auf Facebook.

→ VON NULL AUF EINS

Bäumiger Start für unsere App Herzlichen Dank, liebe Leser. Sie haben unsere neue iPhone-App so fleissig heruntergeladen, dass sie bereits gestern Abend Nummer eins im App-Store war. Auch über das Rating mit momentan 4 von 5 Sternen freuen wir uns: «Super App», schreibt User Fabrice Wisler. «Ich finde den Blick am Abend sehr informativ und das Layout gefällt mir äusserst gut.» Und User mmafighting meint: «Habe so lange darauf gewartet! Einfach super.» Aber natürlich nehmen wir auch Kritik ernst: «Leider klappt die Einstellung für das Wetter in Freiburg nicht – Thun erscheint», bemerkt User Sonne4. Und Tabiocca bemängelt: «Stürzt ständig ab.» Die gute Nachricht: Unser Technik-Team hat die Probleme bereits identifiziert. Heute stellen wir das erste Update der Blick am Abend-App bei iTunes ein. Falls Apple es durchwinkt, wird es bereits nächste Woche verfügbar sein. bö

Platz 1 iTunes-Charts von heute.

Grund des Ärgers Herumstreunende Katzen.

Italien ausser sich über Katzenjagd WUT → Die italienische Seele kocht.

Der Abschuss geschehe aber nicht häufig, so der Bundesrat. Stolz verkünden die Azzurri, dass bei ihnen Katzen Luc Barthassat zurückge- freie Tiere seien und überwiesen. Er forderte, dass all leben dürften, ohne dass das Jagen von herumstreu- ihnen jemand etwas antut. nenden Katzen in der Vergessen wird dabei nur, Schweiz verboten wird. dass sie jährlich Millionen Denn das darf man hierzu- von Singvögeln abschieslande. Ganzsen, die Richjährig. Die Be- «Die Schweiz tung Süden ziehen. Illegründung des Bundesrates: gilt halt immer gal. Die streunen- als Vorbild.» Inzwischen hat sich den Vierbeiner würden die einheimi- eine Facebook-Gruppe geschen Wildkatzen durch gen die Schweizer gebildet. eine Vermischung des Erb- «Vergogna Svizzera – lagutes bedrohen. Ebenso sciate stare gli animali!» stellten die Büsis eine Ge- (Schande über die Schweiz fahr für Vögel, Feldhasen – lasst die Tiere leben!) und Reptilien dar. nennt sich diese.

Denn in der zivilisierten Schweiz jagt man streunende Katzen. lilian.spoerri @ringier.ch

E

ntsetzt ist man bei unseren südlichen Nachbarn. «Wie kann man behaupten, dass die Schweiz ein zivilisiertes Land ist?», fragt die italienische Seite «ilGiornale.it». «Denn wenn wir den Tierschutz betrachten, so kommt zutage, dass dieses europäische Land in der dunklen Vergangenheit stehen geblieben ist.» Grund für den Ärger: Der Bundesrat hat vor einigen Tagen die Motion des Genfer CVP-Nationalrates

→ HEUTE FREITAG

Zeiten in MEZ.

5.47 Uhr, Sydney «Kauft nichts!», heisst eine neue australische Kampagne von Gutmenschen für Oktober. Sie soll vor Verschuldung schützen.

Smartphone-Nutzern gegen deren Willen aufgezeichnet haben. Eine Kundin zieht den Konzern damit vor Gericht. Zuvor waren schon Apple unter Druck geraten.

6.55 Uhr, Seattle Jetzt soll auch Microsoft die Bewegungsdaten von

08.15 Uhr, Bern  Im ersten Halbjahr 2011 verloren 160 Menschen ihr Le-

Landwirt und vierfacher Katzenbesitzer Luc Barthassat hat Verständnis für die Wut der Italos: «Ich begreife die Position des Bundesrates nicht», so der 51-Jährige, «für mich ist das lächerlich». Da schiesse man Tiere ab, die Spielgefährten von Kindern seien. «Die Schweiz gilt halt im Ausland immer als Vorbild – und dieses Gesetz ist nun wirklich bizarr.» Jetzt hat sich gar die Schweizer Botschaft in Rom in die Diskussion eingeschaltet: «Die Rechtsvorschriften für den Schutz der Tiere in der Schweiz gehören zu den modernsten der Welt», sagt Botschafterin Ruth Theus Baldassare zum «Corriere della Sera». 

ben auf Schweizer Strassen, vier weniger als 2010 in den ersten sechs Monaten.

fürs Telefonieren im 57 km langen Tunnel, 417 Notrufsäulen.

11.00 Uhr, Erstfeld Im neuen Gotthard-Tunnel wird jetzt die Bahntechnik installiert: 290 Kilometer Schienen, 30 Weichen, Tausende Kilometer Kupferkabel und Lichtwellenleiter, 120 Kilometer Handy-Kabel

11.15 Uhr, Basel  Coop machts schon wieder. Und senkt in einer weiteren Runde den Preis für 1600 Markenartikel «deutlich und dauerhaft» um rund neun Prozent. Das Angebot gilt ab Montag, 5. September.


3

Will Verbot CVP-Nationalrat Luc Barthassat.

Rezept

(falls Sie mal eine Katze erlegen)

Katze in Sahne (polnische Art) Katze; abgehangen Buttermilch; zum Marinieren Wacholderbeeren el 1 Esslöff 1/3 Teelöffel Pfeffer gemahlen je 1 Zwiebel, Sellerie und Peterliwurzel 2 Karotten Salz 100 g Butter; eventuell mehr, je nach Grösse der Katze 1 Steinpilz; getrocknet 3 dl Doppelrahm; leicht sauer mit 1½ Teelöffel Mehl; verrührt 1

Zubereitung:

Abgezogene Katze für zwei Tage in täglich gewechselter Buttermilch marinieren. Anschliessend mit einem scharfen Messer die das Fleisch überziehenden Häute entfernen. Verwendet werden Rücken und Keulen. Das Fleisch mit fein zerkleinerten Wacholderbeeren und Pfeffer einreiben. Mit Gemüse belegen. Einige Stunden stehen lassen. Gemüse wegnehmen. Fleisch salzen. In einen Schmortopf geben und mit frischen Butterstückchen belegen. Steinpilz dazu. Nach dem Braten mit dicker Sahne und Mehl übergiessen. Kurz schmoren lassen. Dann servieren. bö

Quelle: M. Lemnis, H. Vitry, «Altpolnische Küche».

12.00 Uhr, Flagstaff Im Grand Canyon nahmen Ranger Brutalo-Opa Christopher Carlson fest. Er hatte seine drei Enkel (8, 9, 12) zu einem Gewaltsmarsch gezwungen, bei 42 Grad im Schatten. Seine Begründung: Die Jungs seien übergewichtig und müssten abnehmen. Carlson liess sie dürsten und peitschte sie

Fotos: istockphoto, Keystone (2), Leserfoto, Philippe Rossier, RDB, ZVG

Freitag, 2. September 2011

Neues aus Absurdistan →NACHGEFRAGT Hansuli Huber (56) Geschäftsführer Schweizer Tierschutz STS

«Falschen Eindruck erweckt» Der Bundesrat gibt dem Abschuss-Verbot von streunenden Katzen einen Korb. Was sagen Sie dazu? Der Bundesrat hat in ein Wespennest gestochen. Bislang obliegt die Sache den Kantonen und wird somit unterschiedlich gehandhabt. Was Nationalrat Luc Barthassat mit seiner Motion wollte, war ein Verbot auf nationaler Ebene, weil die Jagdschutzverordnung revidiert wird. Was hat der Bundesrat falsch gemacht? Seine Antworten auf den Vorstoss waren entweder fachlich falsch oder schlecht. Zum Beispiel stimmt es nicht, dass man streunende Katzen nicht einfangen und sterilisieren kann. Der Schweizer Tierschutz tut dies jedes Jahr in etwa 10 000 Fällen. Was sagen Sie zur Empörung in Italien über unseren Umgang mit streunenden Katzen? Sie ist insofern nicht gerechtfertigt, als dass es nicht die ganze Schweiz betrifft. Aber der Bundesrat hat jetzt schon den Eindruck erweckt, dass die Schweiz das Problem einfach durch Abschuss lösen will. noo

mit einem zusammengerollten T-Shirt an. 13.00 Uhr, Zürich Nachdem der Schweizer Franken endlich zu schwächeln anfing, kehrte er wieder zu krasser Stärke zurück: Der Euro, der vor einigen Tagen bei bei fast 1.20 Fr. lag, war heute Mittag nur noch 1.11 Fr. wert.

Kanada, das Land der angespülten Füsse Ab jetzt stranden nicht mehr Fische in Vancouver, sondern abgetrennte Füsse. Ja genau, Kanada – Land des Eishockeys, Multikulti und der abgetrennten Gliedmassen. Seit gut vier Jahren tauchen Einer von zwölf immer wieder abgetrennte Kurios angespülten Turnschuhen. Füsse in Turnschuhen an Stränden um Vancouver auf. Flugzeugabsturz oder Serienkiller? Die Behörden tappen im Dunkeln. Übereinstimmungen haben die Füsse allemal: Alle sind Rechtsfüsser, haben Schuhgrösse 42 und wurden abgehackt. Eine weitere Kuriosität: niemand vermisste bisher seinen Fuss. Von zwölf angespülten Füssen konnten erst drei vermissten Personen zugewiesen werden. Gemäss der Polizei lösen sich Körper nach einer gewissen Zeit im Wasser auf. Doch der Turnschuh wirkt wie ein Konservierungsstoff und erhält den Fuss. kgq

Heute Mittag im Internet:

So kräig kann ein Pilz sein Teer ist stark, aber der Pilz ist noch stärker. Das musste auch ein Parkplatz in Schleitheim SH merken. Ein Troittoirchampignon sprengte gestern Mittag den Boden und wucherte heraus. Ungewöhnlich ist dies aber nicht. «Diese Pilze haben unglaubliche Kräfte», sagt Pilzexperte Daniel Kofler. Und essen kann man sie auch noch.

→ TWEET DES TAGES Social-Media-Veteran @BloggingTom über unsere neue BaA-App:

In der #App von @blickamabend kann man über die Singles des Tages abstimmen. Dachte, Singles lädt man heutzutage herunter. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Lisa Urech Hübsche Hürdenläuferin (S. 24) 2. Feuerwerk Zürich GC-Fans feierten Geburtstag 3. Patrizia Laeri Hübsche TV-Frau


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Fall Galladé: Jetzt gibts eine Motion stiess der Prozess gegen den Ex von Chantal Galladé sauer auf.

mit solchen Nachforderungen. Da das Unterlassen eils SVP-Nationalrat Pir- ner Nachzahlung nach heumin Schwander den tigem Gesetz einen StraftatArtikel über Parlamentari- bestand darstellt, werden er-Kollegin Chantal Galladé viele geschiedene Partner las, platzte ihm der Kragen. kriminalisiert.» Das muss «Ex-Partner müssen ent- aufhören, findet Nationalkriminalisiert werden. rat Pirmin Schwander. SeiDarum reiche ich jetzt ne Motion reicht er im Deeine entsprechende Moti- zember ein. Die Gesetzgebung müson ein», sagt Schwander. Die SP-Nationalrätin se dahingehend korrigiert zerrt ihren Ex-Partner vor werden, dass Streitigkeiten Gericht, weil per Gericht sie von ihm Ex-Partner über zusätzNachzahlunliche Fordegen von 50 werden zu rungen nicht Franken pro Kriminellen. mehr mögMonat fordert lich sind. Es für das gemeinsame Kind gebe zahlreiche Menschen (7). Die Streitsumme be- mit mittlerem oder unteläuft sich auf rund 3300 rem Einkommen, die sich Franken. manchmal diese NachzahDiesen Montag kam es lungen aus finanziellen zur ersten Anhörung bei Gründen einfach nicht der Staatsanwaltschaft in mehr leisten können. Winterthur. Nun wird die «Mit einer Strafklage Klage voraussichtlich im werden diese Partner zu Oktober am Bezirksgericht Kriminellen. Das darf behandelt. nicht sein», erklärt der ParDer Fall ist laut lamentarier. Dass die SPSchwander exemplarisch. Politikerin Chantal Galladé, «Jedes Jahr beschäftigen die im Jahr zwischen sich zahlreiche Gerichte 100 000 und 120 000 Frankarin.mueller @ringier.ch

A

Heute Morgen Pappmaché-Pandas vor dem Jet d’eau.

ken nur aufgrund ihres Nationalratsmandats verdient, ihren Ex-Partner vor Gericht zieht, warf in der Bevölkerung hohe Wellen. Auf blick.ch gingen zahlreiche Kommentare ein. Das Kind besucht eine Privatschule. Chantal Galladé verdient zusätzlich durch einen Teilzeitjob. Der Ex-Partner überweist nach wie vor den vereinbarten Fixbetrag von 1500 Franken im Monat, will die Teuerung jedoch nicht ausgleichen. Laut Auskunft von Pirmin Schwander dürften ihre Chancen vor Bezirksgericht nicht schlecht stehen. Schweizer Gerichte tendieren derzeit dazu, solchen Klagen stattzugeben. 

Fotos: Keystone (2), EQ Images (2), ZVG

STRAFKLAGE → SVP-Nationalrat

Reicht Motion ein Jurist Pirmin Schwander.

→ GUT ZU WISSEN

Jede zweite Ehe geht zu Bruch Die Scheidungsrate in der Schweiz ist so hoch wie nie. Die grösste Hürde liegt statistisch gesehen im 6. Jahr. Dann trennen sich die meisten Paare. Der Scheidungsstreit eskaliert dann meist, wenn es um die Festsetzung der Summe für den Unterhalt der gemeinsamen Kinder geht. Leider wird laut Pirmin Schwander die Bezahlung der Teuerung oder des Indexes zu wenig klar geregelt. So gelangen massenhaft Frauen und Männer an Anwälte mit der Bitte um Einforderung der geschuldeten Summe. Am Ende streiten sich vor den Richtern Hunderte von Paaren jedes Jahr um die Bezahlung des Unterhalts. mli

Wettbewerb Pandas bei Poststellen suchen.

1600 Pandas bevölkern Genf AKTION → Der WWF und die Post

wollen die bedrohten Bären retten.

Z

u seinem 50-jährigen Bestehen stellt der WWF Schweiz 1600 Pandas aus Pappmaché aus. Die Zahl ist bewusst gewählt. «In freier Wildbahn leben nur noch 1600 Pandas», sagt Hans-Peter Fricker, Chef des WWF Schweiz. Der Panda ist zwar das Wahrzeichen des WWF, doch erst seit Anfang der Achtzigerjahre engagiert

sich der WWF für den Schutz des Riesenpandas in China. Die Aktion in Genf ist Start zu einem Wettbewerb mit der Post. Denn die 1600 Bären verstecken sich bei den Poststellen der Schweiz. Für jeden Panda, den sie mit der «Panda Quest»-App per GPS finden, spendet die Post 100 Franken an den WWF. Also los!

So gehts: Laden Sie mit dem iPhone die «Panda Quest»-App. Lokalisieren Sie per GPS einen Bären. Wenn Sie in der Nähe sind, können Sie sich mit dem Panda fotografieren.


5

Freitag, 2. September 2011 Kämpferisch Galladé und Verteidiger Jositsch.

Das riecht nach Absprache! BSCHISS → Sara Stalder bläst zum Angriff gegen

die Hersteller von Energiesparlampen.

Z

u viel der Zufälle? Seit gestern sind konventionelle Glühbirnen über 40 Watt in der Schweiz und in der EU verboten. «Und genau auf den Tag des Verbots der Glühbirnen steigen die Preise für die Sparlampen», erklärt Konsumentenschützerin Sara Stalder. Zwei grosse Hersteller, die deutsche Osram und die niederländische Philips, verteuern ihre Sparlampen in der EU bis zu 25 Prozent, in der Schweiz bis zu 15 Prozent. Sara Stalder kommt dies verdächtig vor. Sie wittert unstatthafte Absprachen und fordert die Wettbewerbsbehörden auf, diese Preisaufschläge zu untersuchen. «Das riecht doch ziemlich nach koordiniertem Vorgehen und sollte daher von der Weko unter die

Lupe genommen werden.» Auch das Bundesamt für Energie (BfE) müsste ein immenses Interesse daran haben, dass nicht plötzlich alle Stromsparelemente teurer werden, erklärt Stalder dem Blick am Abend. Als Frau der Tat handelt Stalder jetzt: «Die Stiftung für Konsumentenschutz wird an die Weko und an das BfE gelangen.» Natür-

lich kontaktieren wir auch die beiden Anbieter, da diese Preisbildung der heutigen Marktlogik vollkommen widerspricht. Die Preise müssen sinken. Bis die Sache geklärt sei, rät Stalder deshalb, auf «No-Name-Produkte» auszuweichen. Oder LEDLampen anstelle von Energiesparlampen zu benutzen. mli

Plötzlich teurer Sara Stalder kämpft gegen Preiserhöhungen bei Sparlampen.

Polizist von Bundesgericht ausgebremst BUSSE → Ein Bündner Kantonspolizist ging wegen einer 200-Franken-Busse bis vor Bundesgericht – ohne Erfolg. Jetzt muss er auch noch die Gerichtskosten in der Höhe von 4000 Franken berappen. Vor zweieinhalb Jahren war der Polizist im dichten Schneegestöber auf der A13 in Richtung Splügen auf die Gegenfahrbahn geraten. Und rammte einen Lieferwagen.

Das Bezirksgericht büsste den Mann laut «Südostschweiz» wegen Nichtbeherrschens des Fahrzeugs. Doch der Polizist wehrte sich, zog den Fall vor das Kantonsgericht. Nun schmetterte auch das Bundesgericht die Beschwerde ab. Als in der Gegend stationierter Polizist sei er mit den lokalen Verhältnissen im Winter vertraut gewesen. msp

Anzeige

Das nennen wir hartnäckiges Kunden-Engagement: Denner Kaffeekapseln wieder im Verkauf! www.denner.ch

*kompatibel zu Nespresso-Maschinen

Aktionspreis bis 17.9.2011

–.25

. statt –.33 pro Kapsel3.9 5. 12er-Packung 2.95 sta.tt Solange Vorrat


6

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

5th Avenue übertrump Bahn Edelmeile lagen pro Quadratmeter im Schnitt bei rund 8000 Franken. Am teuersten ist es rund um den Paradeplatz. Und es wird künftig noch teurer werden: «Wir sehen für die Zürcher Bahnhofstrasse einen moderat steigenden Trend der bezahlten Mieten», sagt Robert Hauri, Immobilienspezialist von thomas.ungricht SPG Intercity Zurich. @ringier.ch Die teuerste Einkaufsegelmässig erscheinen meile der Welt liegt wie beRanglisten zu den teu- reits im letzten Jahr in New ersten Einkaufsmeilen der York. An der 5th Avenue Welt. Und regelmässig ge- müssen jährlich pro Quadhört Zürich zu den teuers- ratmeter 20 378 Franken ten Pflastern hingeblättert in Europa. Die 5th Avenue werden. EuNicht so bei ropas teuersder neuesten ist mit Abstand te Adresse finStudie der Im- am teuersten. den Shopper mobilien-Bein Paris. An ratungs-Firma Cushman & der Champs Elysées wurden Wakefield. Nur auf den ach- die Mieten innerhalb eines ten Platz schafft es die Bahn- Jahres um über 5 Prozent hofstrasse. Die Mieten für teurer. Im Schnitt müssen Ladenflächen der Zürcher Mieter nun fast 9000 Fran-

Die Mieten an der Zürcher Bahnhofstrasse steigen. Doch andernorts ist es noch teurer.

R

ken bezahlen. Dies zeige, dass die «schönste Allee der Welt» wieder im Aufwind sei, heisst es in der Studie. Davon zeugten Neueröffnungen wie die des britischen Warenhauses Marks and Spencer. Ähnlich wie in Zürich werden auch in Paris kleinere Läden und Restaurants von den grossen Ketten verdrängt. 

Die teuersten Einkaufsstrassen 1 New York, 5th Avenue 2 Hongkong, Causeway Bay 3 Tokio, Ginza Boulevard 4 Sydney, Pitt Street 5 Paris, Champs Elysées 6 London, New Bond St. 7 Mailand, Via Montenapoleone 8 Zürich, Bahnhofstrasse 9 Seoul, Myeongdong 10 München, Kaufingerstrasse

Fotos: RDB (2), AP, ZVG

SHOPPEN →

Anzeige

Facebook bald im Musikgeschä MUSIK → Das Online-Netzwerk Facebook greift Apples Musikdienst iTunes an. In Zukunft können Facebook-Mitglieder direkt auf der Plattform Millionen Songs hören. Der Musikdienst startet offenbar noch im September, wie der Technikblog «Mashable» berichtet. Dann können Mitglieder auf dem Portal Songs hören und das kostenlos. Schon länger kursieren Gerüchte über diese neue Anwendung. Facebook soll für die Plattform, die angeblich «Vibes» heissen soll, mit den Online-Musikservices Spotify, Rdio und MOG zusammenarbeiten. Alle drei machen es möglich, Songs im Streaming-Verfahren anzuhören: User müssen die Lieder nicht herunterladen, sondern haben Zugriff auf den gesamten Katalog. Für Facebook bedeutet das, dass die Inhalte nicht auf den Servern des Netzwerks bereitstehen, das übernehmen die Partner. Ein Unterschied zur Strategie der Musik-StreamingDienste von Google, Apple oder Amazon. Dort liegen die Songs direkt auf den Firmenservern. tun

SBB RailAway WiesnSpecial am 18.–19. September 2011. Sende eine SMS mit dem Keyword FEST an 920 (CHF 1.50/ SMS) oder per WAP unter m.vpch.ch/BAA51241 (gratis über das Handynetz). Teilnahmeschluss, 4. September 2011. www.sbb.ch/oktoberfest

Neue Töne Musik ganz einfach über Facebook hören.

Gewinne 1x2 Kombi-Tickets ans Oktoberfest nach München inkl. Zelteintritt!

RailAway

Oktoberfest 2011 – SBB RailAway Wiesn-Special.


7

Freitag, 2. September 2011

hofstrasse

Obama will «Joe» anklagen STREIT → Die USA wollen zwölf Banken vor Gericht

ziehen, die krumme Hypotheken-Geschäe tätigten.

N

8000 Franken So viel kostet die Ladenmiete pro Quadratmeter an der Bahnhofstrasse im Jahr.

ach der UBS geraten auch andere Banken ins Visier der US-Regierung. Sie will einem Zeitungsbericht zufolge ein Dutzend Grossbanken, wegen unlauterer Hypothekengeschäfte auf Schadenersatz in Milliardenhöhe verklagen. Wie die «New York Times» unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, ist neben der Bank of America, JPMorgan Chase und Goldman Sachs auch die Deutsche Bank unter der Führung des Schweizers Josef «Joe» Ackermann betroffen. Die US-Aufsichtsbehörde FHFA, der die staatlichen Immobilienfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac unterstehen, wirft den Instituten vor, bei dem Verkauf von Hypotheken-Papieren auf dem Hoch des

Immobilienbooms in den USA falsche Angaben über die Kreditwürdigkeit der Schuldner gemacht zu haben. Die beiden Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac hatten zum Teil aufgrund dieser Geschäfte mehr als 30 Milliarden Dollar verloren, die

dann durch amerikanische Steuerzahler gerettet werden mussten. Dem Bericht zufolge sollen die Klagen in den nächsten Tagen vor Bundesgericht eingereicht werden. Im Juli hatte die FHFA bereits die Grossbank UBS auf 4,5 Milliarden Dollar Schadenersatz verklagt. tun Im Visier Die Deutsche Bank von Joe Ackermann.

Will Schadenersatz Die Regierung von Barack Obama.

Anzeige

Mein iPhone – meine Unabhängigkeit. Unbeschwertes Surfen und Telefonieren ohne Abo- und Monatsgebühr – mit NATEL® easy liberty uno.

iPhone 3GS 8 GB

349.–*

Mit NATEL® easy liberty uno

Geschenkt: 50.– Surf- und Gesprächsguthaben

* Bezug einer neuen SIM-Karte inkl. Registrierung notwendig. Inkl. SIM-Karte CHF 40.–. SIM-locked. Gerätepreis ohne SIM-Karte CHF 649.– TM & © 2011 Apple Inc. All rights reserved.


8

ONE YOUNG WORLD

www.blickamabend.ch

Promis für eine bessere Welt ENGAGIERT → Seit heute

Die Auswahl der Delegierten waren streng. In die engere Auswahl kam nur, wer sich in seinem Heimatland Stadtpräsidentin Corine bereits sozial engaMauch und Starwerber giert. Geschafft haben Frank Bodin, der das Fo- es auch 26 Schweizer. rum nach Zürich gebracht Darunter Jonas hat, waren ebenfalls vor Hertner (25). Er will Ort. erreichen, dass mehr Seit heute diskutieren junge Menschen in am «One der Young World 1200 Delegierte Schweiz Forum» im an die Zürcher Kon- aus über Urne ge170 Ländern. gresshaus hen. Ganz anjunge Menschen, wie die Welt zu ei- dere Ziele hat etwa Maner besseren werden kann. yowa Kuyoro (24) aus Mit dabei sind nun 1200 Nigeria: Sie setzt sich Delegierte aus über 170 in ihrer Heimat gegen Ländern zwischen 18 und die Mangelernährung 25 Jahren. Ihr Motto: «If von Kindern und die the leaders don’t lead we Bekämpfung von Aids ein.  must lead.»

diskutieren junge Unternehmer am «One Young World Forum».

M

it einer feierlichen Zeremonie wurde das «One Young World Forum» gestern Abend in Zürich eröffnet. Mit dabei war viel internationale Prominenz: Stars wie Musiker Bob Geldof, Sängerin Joss Stone, Topmodel Waris Dirie und Starkoch Jamie Oliver zeigten ihr Engagement für eine bessere Welt. Auch die Schirmherren des Forums zeigten sich auf dem für einmal blauen Teppich: der norwegische Kronprinz Haakon und seine Frau Mette-Marit.

Aus Somalia Topmodel Waris Dirie.

Kochprofi Jamie Oliver setzt sich für eine bessere Welt ein.

Kampf gegen HIV Die junge Mayowa Kuyoro aus Nigeria.

Fotos: Goran Basic (4), Keystone (3), ZVG

deborah.rast @ringier.ch

Referenten Musiker Bob Geldof mit Desmond Tutu.

Wahlhelfer Jonas Herter will Junge für die Wahlen mobilisieren.

Die Schweizer Ringier-Chef Marc Walder, Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch, Unternehmerin Carolina Müller-Möhl, CEO der Zurich Schweiz Thomas Buberl und Werber Frank Bodin (v.l.).

Anzeige

Von schöner träumen bis schöner bräunen.

Die besten Deals und grösste Auswahl für Badeferien und Hotels weltweit. Top Badeferien-Angebote

Top Hotel-Angebote

Mallorca Flug + Hotel**** 1 Woche DZ/HP ab CHF 367.– Ibiza Flug + Hotel**** 1 Woche DZ/HP ab CHF 457.– Kreta Flug + Hotel**** 1 Woche DZ/HP ab CHF 489.– Antalya Flug + Hotel**** 1 Woche DZ/AI ab CHF 504.– Kos Flug + Hotel**** 1 Woche DZ/HP ab CHF 528.– Rhodos Flug + Hotel**** 1 Woche DZ/HP ab CHF 529.–

Las Vegas*** 1 Nacht ab CHF 38.– Amsterdam*** 1 Nacht ab CHF 58.– Berlin**** 1 Nacht ab CHF 75.– Barcelona*** 1 Nacht ab CHF 77.– Nizza*** 1 Nacht ab CHF 78.– London*** 1 Nacht ab CHF 83.–

Klicken, buchen und sparen: Auf www.ebookers.ch – Badeferien-Angebote: Flüge ab Basel (Ibiza, Kreta, Antalya, Kos, Rhodos), ab Zürich (Mallorca), Hin- und Rückflug, Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ) und mit Halbpension (HP) oder All Inclusive (AI), inkl. Taxen und Servicegebühren. Hotel-Angebote: Preis pro Zimmer (Doppelzimmer) und Nacht, inkl. Taxen. Alle Angebote gültig bis 30.11.2011. Vorbehaltlich Verfügbarkeit.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.


9

Freitag, 2. September 2011

→NACHGEFRAGT ten für das Projekt zu gewinnen.

Frank Bodin (49) Werber

«Ein Land mit humanitärer Tradition» Herr Bodin, Sie haben das «One Young World Forum» nach Zürich gebracht. Weshalb dieses Engagement? Ich habe die Entscheidung relativ spontan getroffen, als ich am letztjährigen Forum in London war. Die Idee dahinter hat mich fasziniert. Es ist wichtig, einen Ausgleich zu meinem Beruf als Werber zu haben. Dazu gehören Kultur und soziales Engagement.

Königlich Kronprinz Haakon mit Mette-Marit.

Musikerin Die englische Sängerin Joss Stone.

Weshalb haben Sie sich für Zürich als Diskussionsort entschieden? Zürich ist die kleinste Weltstadt der Welt. Alles hier ist sehr kompakt. Deshalb ist die Stadt ideal für das Fo-

Anzeige

Mein Sunrise: Unglaubliches mit der Welt teilen. Wähle eine von sechs Flatrates für unbeschwertes Surfen und unlimitiertes Telefonieren zu Sunrise Mobile. Zum Beispiel Sunrise sunflat 6, den Alleskönner inklusive SMS/MMS und internationalen Anrufen.

Die neuen MobilFlatrates sind da. sunrise.ch/sunflat

rum. Ausserdem möchten wir zeigen, dass die Schweiz mehr zu bieten hat als Banken und Schoggi. Wir sind ein Land mit langer humanitärer Tradition. Ich denke an die Uno oder das Rote Kreuz. Gestern Abend wurde das Forum feierlich eröffnet. Wie war’s für Sie? Einfach grossartig. Es ist genial zu sehen, wenn ein Projekt, für das man ein Jahr lang arbeitete, plötzlich Wirklichkeit wird. All diese Energie, die von diesen jungen Menschen ausgeht, ist wunderbar. Ich bin auch stolz, dass es uns gelang, neben internationalen Stars auch viele grosse Schweizer Persönlichkei-

Heute ist der erste grosse Diskussionstag. Was steht auf dem Programm? Am Morgen gibt es eine Diskussion zum Thema Gesundheit. Mit dabei ist Jamie Oliver. Er setzt sich sehr stark für eine gesunde Ernährung ein. Am Nachmittag findet ein interreligiöser Dialog mit dem afrikanischen Erzbischof Desmond Tutu statt. Werden die Projekte, die hier ausgearbeitet werden, auch jemals in die Tat umgesetzt? Das ist das Ziel des Forums. Die jungen Leute sollen nicht einfach nach Zürich reisen, um zu reden. Sie sollen zurück in ihr Heimatland gehen und mit ihren Projekten Gutes bewirken. Ich bin sehr guter Hoffnung, dass dies auch geschieht. Schon nach dem letztjährigen Forum wurden viele Ideen umgesetzt. dra


Partnerin der Aktion:

Jetzt mitsuchen und gewinnen! Die Pandas sind los! Sie verstecken sich rund um die Poststellen der Schweiz. Mit der kostenlosen App fürs iPhone können Sie die Bären dort aufspüren. Gehen Sie auf die Suche und gewinnen Sie eine Reise ins Engadin für vier Personen. Für jeden gefundenen Panda spendet die Schweizerische Post einmalig bis zu 100 Franken an Umweltschutzprojekte des WWF.

App fürs iPhone herunterladen: Suchbegriff «Panda Quest»


11

AUSLAND

Freitag, 2. September 2011

Hilfe für Gaddafi-Nanny 12 000 Franken wurden für das gefolterte Kindermädchen gespendet. deborah.rast @ringier.ch

S

Fotos: EPA (2), AP, ZVG

HILFE → Schon Im Spital Endlich werden Mullahs Wunden behandelt.

Brutal Hannibal und Aline Gaddafi.

hweyga Mullah (30) arbeitete als Kindermädchen für die Familie von «Anti-Slavery InternatioHannibal Gaddafi. Dort nal» in Zusammenarbeit wurde sie aufs Übelste ge- mit «CNN» eine Website quält. Ein «CNN»-Repor- eingerichtet, auf der für ter fand die Äthiopierin Mullah gespendet werden in der ehemaligen Villa kann. Bisher sind bereits der Familie 9600 Britiund machte Das Schicksal sche Pfund ihr Schicksal (rund 12 300 der Nanny bepublik. Schweizer wegt weltweit. Franken) zuSeither bewegt ihre sammengeGeschichte Menschen auf kommen. der ganzen Welt – auch in Mullah hat Verbrennunder Schweiz wollen vie- gen am ganzen Körper. Diele helfen. Deshalb hat se hat ihr Aline Gaddafi, die

Frau von Hannibal, zugefügt. Weil die 30-Jährige sich weigerte, die Tochter der Gaddafis zu schlagen, übergoss Aline sie mit kochendem Wasser. Danach sperrte sie das Kindermädchen weg, ohne Essen und verweigerte ihr jegliche medizinische Hilfe.

Diese bekommt Mullah jetzt. Seit Dienstag wird sie in einem Krankenhaus in Tripolis behandelt.  Infos Spendenaktion: www.antislaveryfundraising.org/helpshweyga

Flucht über Italien Der justizgeplagte Berlusconi.

«Scheissland ekelt mich an» PEINLICH → Neuer Skandal um Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi: Diesmal heisst es, er habe einem Paar 500 000 Euro gezahlt für Falschaussagen im Zuge seines Sexskandals. Berlusconis Reaktion: Er werde weggehen aus «dem Scheissland, das mich anekelt», sagte er laut Nachrichtenagentur «Ansa» in einem Telefonat. Er sei sauber in seinen Angelegenheiten. «Die können sagen, dass ich rumbumse, das ist das Einzige.» kra

Anzeige

Sunrise sunflat – für alle, die endlos telefonieren wollen. Wähle jetzt deine neue Flatrate und freu dich über ein neues Handy. Zum Beispiel das Samsung Galaxy S II mit Sunrise sunflat 2. Unlimitiert SMS / MMS Samsung Galaxy S II

1.–

Unlimitiert surfen

Unlimitiert surfen

in viele Fest-/ Mobilnetze Europas, USA, Kanada

in viele Fest-/ Mobilnetze Europas, USA, Kanada

CHF

500 MB inklusive

statt CHF 648.– ohne Abo

500 MB inklusive

zu Orange Mobile

zu Orange Mobile

zu Orange Mobile

500 MB inklusive

zu Orange Mobile

zu Swisscom Mobile

zu Swisscom Mobile

zu Swisscom Mobile

500 MB inklusive

ins Schweizer Festnetz

zu Swisscom Mobile

ins Schweizer Festnetz

ins Schweizer Festnetz

ins Schweizer Festnetz

zu Sunrise Mobile

zu Sunrise Mobile

zu Sunrise Mobile

zu Sunrise Mobile

zu Sunrise Mobile

zu Sunrise Mobile

CHF 40.–/Monat

CHF 65.–/Monat

CHF 95.–/Monat

CHF 115.–/Monat

CHF 125.–/Monat

CHF 140.–/Monat

Sunrise sunflat 1

Sunrise sunflat 2

Sunrise sunflat 3

Sunrise sunflat 4

Sunrise sunflat 5

Sunrise sunflat 6

Auch ausserhalb deiner Flatrate günstig telefonieren für nur 30 Rp./Min.

sunrise.ch/sunflat

Unlimitiert telefonieren

Unbeschwert surfen

Unlimitiert SMS/MMS versenden

Bei Neuabschluss mit Sunrise sunflat 2 (CHF 65.–/Monat) für 24 Monate. Exkl. SIM-Karte für CHF 40.–. Änderungen vorbehalten und nur solange Vorrat.


12

ZÜRICH

www.blickamabend.ch

«Keine Jagd auf Einkaufstouristen» STARKER FRANKEN → Der Flughafenzoll

spürt deutlich, dass die Menschen vermehrt im Ausland einkaufen.

ren zu verzollen»-Gang gehen, fällt es ihnen wieder ein: Gratis Waren er starke Franken lockt viele aus dem Ausland einzuführen, ist Schweizer ins Ausland, die nur begrenzt möglich. Den Einkaufstourismus spüren dort günstig einkaufen wollen. Im Einkaufsrausch wird gerne verges- die Zollbeamten deutlich. «Im Versen, dass die Waren bei der Wieder- gleich zur Vorjahresperiode hateinreise verzollt werden müssen. ten wir von Januar bis Juli 2011 Besonders beliebte Mitbringsel im Reiseverkehr 37 Prozent aus der Dollar-Destination USA Mehreinnahmen», sagt Daniel sind Kleidung, Tschudin vom ZollinSportsachen und Strafverfahren spektorat des Zürcher elektronische GeräFlughafens. «Das entte wie Notebooks um 25 Prozent spricht etwa einer zugenommen. Million Franken.» oder iPads. Doch spätestens, Doch viel mehr wenn die Einkaufstouristen mit ih- Menschen versuchen auch, den ren vollen Koffern vor dem Zoll am Zoll zu umgehen und machen sich Flughafen Zürich stehen und wäh- dadurch strafbar. Denn pro Person len müssen, ob sie durch den sind nur Einkäufe bis zu 300 Fran«nichts zu verzollen» oder den «Wa- ken abgabefrei. Wenn der Wert 300 andrea.schmits @ringier.ch

D

Franken übersteigt, muss bei der Einfuhr am Zoll die Schweizer Mehrwertsteuer von acht Prozent bezahlt werden. «Wir haben in dieser Periode auch 25 Prozent mehr Strafverfahren verzeichnet», sagt Tschudin. «Einige geben an, sie hätten nicht gewusst, dass sie die Waren verzollen müssen. Ob das ehrlich gemeint oder eine Schutzbehauptung ist, sei dahingestellt.» Mehr Personal hat der Zoll wegen dem verstärkten Einkaufstourismus aber nicht eingestellt. Auch versichert Tschudin, man führe nicht mehr Stichkontrollen durch als sonst. «Wir machen nicht gezielt Jagd auf Einkaufstouristen, sondern konzentrieren uns nach wie vor in erster Linie auf gewerbsmässige Schmuggler, die etwa Betäubungsmittel oder andere illegale Waren in die Schweiz schmuggeln wollen.» 

Ab 300 Franken muss verzollt werden Kontrolle am Flughafen Zürich.

Anzeige

Zürich – Dublin Schon ab

CHF

69.-

einfache Strecke inklu sive

«Bücher schlachten» Inszenierung im Vegi-Stock.

aller Steuern und Geb ühren

Begehbare Bücher im Seefeld

Gute Reise. Gute Preise. Gültig für Flüge ab 08.11.11 bis 24.03.12. Buchbar bis zum 19.09.11. Preise pro Weg inkl. Flughafentaxen und Gebühren, vorbehältlich Verfügbarkeit, Konditionen und Bedingungen, zuzüglich einer allfälligen Bearbeitungsgebühr von CHF 9 pro Reservation.

SCHMÖKER → In der Villa Mainau im Seefeld können Besucher seit gestern Abend einen Monat lang in allen Zimmern Bücher dreidimensional erleben. Über 20 Verlage haben in Zusammenarbeit mit Orell Füssli jeweils ein Zimmer so gestaltet, dass es zum ausgesuchten Buch passt. Themen sind unter anderem der FCZ, Globi oder die Reihe Helden des Alltags. Im «vegetarischen Stock» (Bild) dreht sich alles um die Ernährung; zugegen ist auch eine Inszenierung des Vegi-Restaurants Hiltl. Sogar die Toiletten laden zum Verweilen ein: Dort laufen unter dem Motto «Märli am Örtli» Märchen für Erwachsene. Ein Café bietet jeweils ab 11.30 Uhr warmes Essen und Snacks. Im nebenan gelegenen ehemaligen Kino Razzia finden jeden Abend passende Events statt. as


13

Freitag, 2. September 2011

Sauouren fordern ERZ WÜRG → In Zürich sieht man ständig Erbrochenes.

Die Magensäure stellt Putzequipen vor ein Problem.

E

igentlich hat Zürich das Image einer sauberen Stadt. Umso schockierter sind Neuzuzüger aus dem Ausland, wenn sie die ersten Monate in Zürich verbringen. «Jedes Mal, wenn ich in der Stadt unterwegs bin, sehe ich irgendwo eine Kotzlache», wundert sich etwa eine deutsche Blick am AbendLeserin. «Es ist nicht einmal abhängig vom Wochentag oder der Tageszeit.» Die Gründe dafür, dass sie in Zürich ständig diese unappetitliche Beobachtung macht, kann sich die 33-Jährige nicht erklären. «Die Deutschen trinken ja auch gerne. Ich weiss nicht, ob die es besser verstecken und beispielsweise in Hinterhöfe oder Gärten erbrechen. Oder vielleicht vertragen die Deutschen einfach mehr.»

→ DAS GEHT IN ZÜRICH

→ Lange Nacht der

Zürcher Museen *

TOP

Nicht verpass en

Samstag, 19 Uhr, div. Museen in Zürich Getreu dem diesjährigen Motto «wild!» warten heuer auch der Zoo Zürich, der Wildnispark Zürich oder die SukkulentenSammlung mit besonderen Überraschungen auf.

→ ErismannhofFotos: Andrea Schmits, Keystone, ZVG

Fest

→ Dadaland

Samstag, 24 Uhr, Zukun, Dienerstrasse 33 Die Berliner «Kult Live-Acterin» Pilocka Krach (Bild) bringt Plastikgitarren, blinkende Mikrofone und Synthesizer mit und wird das trendige Tanzvolk mit ihrer wahnwitzigen Elektro-Liveshow erfreuen.

Fr & Sa, 18/14 Uhr, Erismannhof Am zweitägigen Quartierfest treffen sich Jung und Alt zum gemeinsamen Feiern. Am Freitag wird gejasst, am Samstag getanzt.

Entsorgung und Recycling der Stadt Zürich (ERZ) hat keine derartige Häufung festgestellt. «An Wochenenden und während Festen ist das ein Thema», sagt ERZ-

Sprecherin Leta Filli. «Oft bleiben am Boden aber auch nach der Reinigung Flecken übrig – wahrscheinlich von der Magensäure.» as Nicht nur Flaschen liegen rum Putzdienste haben vor allem nach grossen Festen viel zu tun.

Freitag, 2.9. Kult Urknall – 11. Stadtfest Uster * Live: TinkaBelle, DJ Tatana, 18 Uhr, Zeughausareal, Uster Andi Zollinger – Schabenfreude * Lesung, 19.30 Uhr, Dolder Bad, Adlisbergstrasse 34 PVP Support: Metakakteen, DJ Jesaya, Hip-Hop, 22 Uhr, Exil, Hardstrasse 245 Lavish DJs David Puentez (D), De La Cruz, Electronic, 22 Uhr, Indochine, Limmatstrasse 275

Samstag, 3.9. LaBrassBanda (D) Support: Palkomuski, 20 Uhr, Kaufleuten, Pelikanplatz Kult Urknall – 11. Stadtfest Uster * Live: Francine Jordi, Stefan Roos u.a., 22.30 Uhr, Zeughausareal, Uster Glamour Residence * DJs Darren Dinler, Jim Master, Double Dice, Pop, Latin, House, 22 Uhr, Sugar Lounge, Löwenstrasse 2 BPitch Control Night DJs Ellen Allien (D), Kiki (D), Techno, 23 Uhr, Hive Club, Geroldstrasse 5

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

Anzeige

Für angehende Wirtschaftskapitäne: Handels-Akademie Erfahren Sie mehr über unsere berufsbegleitenden Weiterbildungsgänge der Handelsschule: Bürofach-/Handelsdiplom VSH mit ECDL-Zertifikat, Handelsdiplom VSH intensiv, Informatik-Anwender/-in ECDL. Jetzt in der Handels-Akademie des KLZ direkt beim Hauptbahnhof Zürich. www.klz.ch Ein Bildungsangebot der Juventus Gruppe

gebucht.


14

ZÜRICH

www.blickamabend.ch

Deal mit Deutschen?

Eine schöne Überraschung Feuerwerk zum Jubiläum.

FLUGLÄRM → Laut Stocker muss

die Schweiz mit Deutschland eine Paketlösung finden.

E

ine Lösung im Fluglärmstreit ist laut dem Zürcher Regierungsrat Ernst Stocker nur möglich, wenn das Flughafen-Dossier mit anderen Themen verknüpft wird. In einem Interview mit der «NZZ» von heute spricht sich der Volkswirtschaftsdirektor deshalb für eine Paketlösung aus. «Wir müssen realistisch sein: Kein deutscher Politiker wird uns etwas geben, ohne dass er etwas zurückerhält», betonte Stocker. Die Schweiz sei

Feuerwerk

verwundert Zürcher

nicht nur von Freunden umgeben. Am besten wäre es laut Stocker gewesen, die Personenfreizügigkeit oder den IWF-Kredit des Bundes mit dem Fluglärm-Dossier zu verknüpfen. Aktuell sieht Stocker die Möglichkeit, die Fluglärmfrage mit dem «Programm Agglomerationsverkehr» des Kantons Schaffhausen zu verbinden. Dieses sieht unter anderem vor, die Strecke Schaff hausen– Erzingen D für 35 Millionen Fr. zu elektrifizieren. as

Wurde heute eröffnet Parcours.

SPEKTAKEL → Offenbar stecken

Judith Hödl, Sprecherin der Stadtpolizei Zürich, bestätigt: «Wir wurden auch auf das Feuerwerk aufmerksam, auch Passanten restag vergessen haben.» haben sich bei uns gemelDoch heute wird bekannt: det.» Eine Bewilligung Die Aktion war offenbar hätten die Verantwortein Geschenk der GC-Fans lichen jedoch nicht eingezum 125-Jahr-Jubiläum holt. ihres VerDa Feuerwerk abbreneins. Es knallte an An etwa nen nur am dreissig ver- dreissig Orten 1. August und in der Stadt. schiedenen an Silvester Orten in der erlaubt ist, Stadt zündeten die Fuss- war das nächtliche Spektaballfans ein Feuerwerk. kel illegal. Bei der Polizei Beim Bellevue etwa schos- wartet man aber ab: «Wir sen Raketen in die Luft, müssten erst genaue Hinauch beim Grossmünster weise haben, wer das Feuerwerk gezündet hat.»  und sogar vom Üetliberg.

Von Michael Spillmann und Andrea Schmits

V

iele Passanten schauten gestern um 21.30 Uhr verwundert in den Himmel: Feuerwerk erhellte für rund sieben Minuten die Nacht. Es knallte in der ganzen Stadt. Hatte da noch jemand Raketen vom 1. August übrig? «Wir sassen gerade am See, als es losging», sagt eine Leserin zu Blick am Abend. «Wir haben uns sehr gewundert und uns gefragt, ob wir einen wichtigen Jah-

Fotos: ZVG

GC-Fans hinter der illegalen Aktion von gestern Abend.

Neuer Pumptrack in Winti BIKEN → Winterthur hat seit heute einen sogenannten «Pumptrack», einen künstlich angelegten Parcours für Mountainbiker. Die Anlage eignet sich auch für Anfänger. Der Rundkurs auf dem Reitplatz in Töss ist 280 Meter lang und führt über Wellen, Kurven und Hügel zum Darüberspringen. Befahren werden kann er mit einem normalen Mountainbike. Nach der Testanlage auf dem Zürichberg ist dies erst der zweite Pumptrack in der Schweiz. Für Kinder zwischen zwei und fünf Jahren gibt es einen Mini-Pumptrack. SDA

Anzeige

Praxis für Chinesische Medizin in Stadelhofen Dr. chin. Wenhua Zhang über 29 Jahre Berufserfahrung. Behandlungsformen: • Akupunktur • Kräutertherapie • Tui-Na Massage • Schröpfen • Moxibustion • Shenjiu Goethestrasse 22 (Eingang in Stadelhofen Apotheke) 8001 Zürich

Hier hilft chinesische Medizin :

. Migräne, Schwindel und Kopfschmerzen . Schlafstörung, Erschöpfung und Depression . Hauterkrankungen (Akne, Neurodermitis, Psoriasis) . Blasenentzündungen . Magen- und Verdauungsbeschwerden . Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden . Schmerzen des Bewegungsapparates . Tinitus, Taubheit, Augenkrankheiten Tel. 044 262 88 10

www.tcmpraxiszh.ch

info@tcmpraxis.ch


n

K

a PR n E l l J E Y AY ME o ST EP

.M

HF

I r P . M R o n i G SU

N

B a

MAR CO

l E T: C EA

AS

ÉS RT

SM

MR

LI V

o

LIVE M

c

TO R E cEE

PaP i SAN ElE TIA cT GO

ri CO S NO

DJ A

INE O T N MR. DA-

X

IK E

T VE M ir D IK TA ST E X A I EC N ID AN JA L A C R OHOL DYS UND JACK

mr. da-nos

Tanja la croix

DIE BESTEN DJS Nur MIT raDIo 105 DIE PARTY: 09.09.2011, x-TRA züRIch. JETzT 93.0fm höREn unD TäglIch TIckETs gEwInnEn!

Mitspielen und gewinnen! Heute versteckt:

2 Nächte für 2 Personen im Romantikzimmer mit Champagner & Früchten, Gourmetabendessen, Halbpension & Haman zu zweit, im Hotel Serpiano im Tessin. Gültig bis 20.11.11 www.serpiano.ch

Gewinner vom 15. August: E. Lampert, Basel

2 Nächte im Hotel Serpiano im Tessin im Wert von 1010 Franken! TOR ZUM GLÜCK → Hinter einem der sechs Tore ist der ausgeschriebene Preis versteckt. Raten Sie, hinter welcher Nummer der begehrte Preis liegt. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort und nehmen damit automatisch an der Verlosung teil. Viel Glück!

3

4

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

1

2

5

6

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 5. September 2011, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


→ LUCKY NUMBERS

25 300 Franken zu gewinnen!

→ BIS Z

U M 16. O K T O BER ZU GEWIN N E N:

Der Sommer geht zu Ende – aber der Spiel-Spass fängt erst richtig 2 x 50 000 an! Es ist das Spiel mit den «Lucky Numbers», den Zahlen, die 5 x 10 000 Franken Franken Ihnen Glück und Geld bringen sollen. Holen Sie sich Ihre «Lucky 10 x 5 0 0 0 Frank Numbers» – per Telefon, SMS, WAP oder Internet. BLICK, Sonn20 x 2 000 Frank en tagsBlick, Blick am Abend und Blick.ch veröffentlichen täglich 30 x 1 000 Frankeen bis am 16. Oktober neue Glücksnummern mit den entsprechenn 40 x 500 Franken den Gewinnbeträgen – zwischen 100 und 50 000 Franken. Ist 1 00 x eine Ihrer Nummern, die Sie erhalten haben, dabei, haben Sie 100 Franken den entsprechenden Betrag gewonnen! Wichtig: Jede Ihrer «Lucky Numbers» ist für alle 50 Spieltage gültig! Das heisst: Jede «Lucky Number» hat die gleiche Gewinnchance, egal ob Sie eine Nummer am ersten oder letzten Spieltag ziehen! Sie finden ALLE nicht abgerufenen Gewinn-Beträge mit den dazugehörigen Nummern täglich in Ihrer Zeitung.

→ SO BEZIEHEN SIE IHRE LUCKY NUMBERS: SMS: Senden Sie NUMBERS mit Name und Adresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). Beispiel: NUMBERS Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie 0901 591 950 (Fr. 1.50/Anruf und Anrufversuch vom Festnetz) Erhöhen WAP: Chancengleich und ohne Zusatzkosten S ie Ihre Gewinnhttp://m.vpch.ch/BAA51249 (gratis übers Handynetz) chancen, ind Internet: www.blick.ch/luckynumbers em Sie Sie können so viele Lucky Numbers holen, wie Sie wollen. Jede Nummer hat die gleiche Gewinnchance. Jede Nummer wird nur einmal vergeben.

weitere Luck y Numbers ho len!

Hier können Sie Ihre erste Nummer eintragen. Erhöhen Sie Ihre Gewinnchancen indem Sie weitere Lucky Numbers holen.

Bewahren Sie Ihre Lucky Numbers auf, sie sind während der gesamten Spieldauer gültig. Wenn keine Ihrer Nummern heute gewinnt, heisst das gar nichts. Vielleicht ist sie schon morgen ein Gewinn!

→ MIT DIESEN

LUCKY NUMBERS GEWINNEN SIE:

065784 10 000 Franken 703 51 6 5 000 Franken 370717 5 000 Franken 311614 2 000 Franken 1 000 Franken 662679 962061 500 Franken 271724 500 Franken 183131 500 Franken 4 57 1 2 4 500 Franken 937769 100 Franken 463849 100 Franken 121524 100 Franken

1000 Franken gewonnen Ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk gibt es für Fritz Habegger aus Zollbrück BE. Ende September wird der Rentner 86. Seine Frau hat für ihn bei Lucky Numbers mitgespielt und die Glückszahl 068 810 gezogen. «Wir können es kaum glauben und freuen uns riesig.» Weitere Gewinner: 500 Franken (Lucky Number 846077) - Matthias Regli, Uster ZH 100 Franken (Lucky Number 572622) - Erwin Olbrecht, Siegershausen TG Teilnahmebedingungen Jeder Teilnehmer kann maximal 500 Lucky Numbers pro Kalendermonat beziehen. Es gibt insgesamt 1 Million Lucky Numbers. 207 davon sind Gewinner. Sie teilen sich in folgende Frankenbeträge auf: 2 x 50 000.–, 5 x 10 000.–, 10 x 5000.–, 20 x 2000.–, 30 x 1000.–, 40 x 500.– und 100 x 100.– . Die Gesamtgewinnsumme beträgt 300 000 Franken. Sind alle Lucky Numbers vor Spielende (16. Oktober) vergeben, endet das Spiel. Sind am 16. Oktober nicht alle Gewinne ausgespielt, verfallen sie. Die Gewinner werden direkt kontaktiert. Jede Nummer wird nur einmal vergeben. Mit der Teilnahme erklären Sie sich dazu bereit, bei einem Gewinn mit Foto, Name und Wohnort publiziert zu werden. Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Dieses Spiel wird im Blick, SonntagsBlick, Blick am Abend und Blick.ch ausgeschrieben.


Freitag, 2. September 2011

17

HINTERGRUND

Lernen Sie lesen mit Hemingway

Hemingways Urteil → PFLICHT-

LEKTÜRE

Jenseits von Afrika von Tanja Blixen: «Sie hat das Buch ganz wunderbar geschrieben. Vielleicht das beste Buch über Afrika, das ich jemals las.»

KENNER →

Ernest Hemingway liebte das Buch. Aber nicht jedes. Sein Urteil bleibt gültig.

Söhne und Liebhaber von D. H. Lawrence: «Es ist ein frühes Buch von Lawrence. Es hat mir gefallen. «Der Weisse Pfau» von Lawrence gefiel mir nicht so sehr. «Liebende Frauen» konnte ich überhaupt nicht lesen.

helmut-maria.glogger @ringier.ch

W

Maigret in Nöten und Das Haus am Kanal von Georges Simenon: «Es waren die ersten Simenons, die ich in meinem Leben las. Es sind grossartige Bücher.»

→ NICHT LESEN

Der Macho mit Hirn war nie ohne Buch Ernest Hemingway.

legendären Pariser Buch- ter als eine der ersten handlung Shakespeare & Psycho-Thriller von Alfred Hitchcock verfilmt wurde. Company am linken Ufer. Hemingway las und las. Diese Marie Belloc Auf der ÜberLowndes, fahrt mit der eine heute Cunard-Linie Beim Lesen vergessene die Schiffs- lernt man lesen, britische bibliothek. In nicht schreiben. Thrillerautorin – die HeParis lieh er für sich und seine Frau Had- mingway lobte: «Ihre Figuley bei Sylvia Beach Bücher ren waren glaubhaft und von Aldous Huxley, D. H. die Handlung und der Lawrence, Turgenjew und Schrecken niemals künstTolstoi aus. lich.» Von der reichen lesbiFür die dicke Gertrude schen Bildersammlerin und Stein las Hemingway KorSalon-Literatin Gertrude rektur. Von Stein überStein bekam Hemingway nahm er den Begriff der das Buch «Der Untermie- «Lost Generation», der die ter» von Marie Belloc Generation nach dem Lowndes – «diese wun- 1. Weltkrieg meinte. Über derbare Geschichte von die schrieb Hemingway Jack the Ripper». Die spä- «Fiesta».

Von dem Poeten Ezra Pound lernte der spätere Literaturnobelpreisträger «eine natürliche Abneigung gegen Adjektive» und das Wichtigste über Rhythmus, von Gertrude Stein wiederum den Gebrauch von Wiederholungen. Pound impfte Hemingway auch eine gewisse Abneigung gegen russische Autoren ein: «Halten Sie sich an die Franzosen. Von denen kann man viel lernen.» Und Ernest las und las. Nicht, um schreiben zu lernen, das nicht. «Ich las jeden Tag, um nicht an die Geschichte zu denken, an der ich selbst gerade sass.» Der eigenen Story gab er dann über Nacht Gedankenfreiheit. 

Fotos: Ullstein, ZVG

enn du das Glück hattest, als junger Mensch in Paris zu leben, dann trägst du die Stadt für den Rest deines Lebens in dir, wohin du auch gehen magst, denn Paris ist ein bewegliches Fest.» Das sagte Literatur-Nobelpreisträger Ernest Hemingway (1899–1961) am Ende seines Leben, als er seine Erinnerungen an die Zeit in der kleinen Wohnung über der Sägemühle an der Rue Cardinal Lemoine zusammenstellte. Ein Buch, das jetzt von seinem Enkel Patrick Hemingway unter dem Titel «Paris – ein Fest fürs Leben» neu herausgegeben wurde. Ohne die später angefügten Korrekturen von Hemingways vierter Frau Mary. «Paris – ein Fest fürs Leben» (Rowohlt-Verlag, Fr. 32.90) ist eine Erinnerung. An die Zeit, in der der junge Reporter, der angehende Schriftsteller, arm war, mit seiner ersten Frau Hadley, Sohn Bumby und Kater F. Puss an der Seine wohnte. Und wenn es im Winter zu kalt wurde, mietete er sich im Hotel Traube in Schruns im Vorarlberg ein. Um dort unter Skilehrer Walter Lent die hochgelegenen Hütten wie Lindauer, Wiesbadener und Madlener Haus zu erobern. Natürlich auf Skis und mit einem Fässchen Kirsch im Rucksack. Ernest und Hadley hatten einen Vorrat an Büchern nach Schruns mitgenommen. Nicht gekauft, sondern geliehen von Sylvia Beach, Gründerin der

Schuld und Sühne und Die Brüder Karamasow von Fjodor Dostojewski: «Wie kann einer nur so schlecht schreiben, so unglaublich schlecht schreiben, und doch so tiefe Gefühle wecken?» Dunkles Lachen von Sherwood Anderson: «Der Roman ist so furchtbar schlecht, albern und gekünstelt, dass ich mich nicht enthalten konnte, ihn in Form einer Parodie (Sturmfluten des Frühlings) zu kritisieren.» Erzählungen von Katherine Mansfield: «Das sind Erzählungen einer jugendlichen alter Jungfer. Mansfield war wie Dünnbier. Da trank man lieber gleich Wasser.»


18

 Newport Beach, Kalifornien Body-Boarder werden normalerweise etwas belächelt. Dieser hier stürzt sich todesmutig in die Flutwellen, die von Neuseeland her an die kalifornische Küste schwappten.

www.blickamabend.ch

 Stefanskirchen, Deutschland Fertig lustig für Kuh Yvonne. Seit Mai war sie quasi auf der Kurve. Zwei Schüsse aus dem Betäubungsgewehr machten sie schliesslich gefügig. Sie kommt nun auf den Gnadenhof, zusammen mit Sohn Friesi.


19

Freitag, 2. September 2011

Bilder des Tages

Fotos: Keystone, AP (2), Reuters

Podolsk, Russland Es ist schon eine Weile her, seit Premierminister Wladimir Putin die Schulbank drückte. Sichtlich angespannt sind die Schüler ob des hohen Besuchs. Im Sonntagsgewand empfangen sie den hohen Gast.

 Tripolis, Libyen «Gesucht, tot oder lebendig», Muammar al-Gaddafi, Präsident auf der Flucht. Dieses Plakat hängt derzeit in der libyschen Hauptstadt. Die Urheber dieser Fotomontage sind unbekannt. Von Gaddafi selbst fehlt nach wie vor jede Spur. Gestern meldete er sich zu Wort. Er wolle weiter kämpfen.


20

PEOPLE Überfällig Stephen stützt seine Mel, der Bodyguard trottet mit.

→ HEUTE FEIERN Carlos Valderrama 

Bernerin bei «The Dome» ERFOLG → Zuerst verzückte Sängerin Sabrina Bühlmann (27) alias Tyla Durden die Juroren bei «X-Factor». Jetzt rockte das «Agent Provocateur»Model im sexy weissen Kleid «The Dome» (Morgen, 16 Uhr, RTL 2). «Es war ein super Erlebnis. Die Stimmung unter den Leuten war der Hammer», schwärmte die schöne Schweizerin. jut

Fotos: Splash News, Hello Magazine, Twitter Victoria Beckham, Keystone, AP, Reuters, ZVG

Kolumbianische Fussball-Ikone, wird 50 … Salma Hayek, mexikanische Schauspielerin, wird 45 … Claude Nicollier, unser Mann im Weltall, wird 67 …

Auf Erfolgskurs Sängerin Sabrina Bühlmann.

www.blickamabend.ch

Oh weh,

Mel B!

Anzeige

Abgefahren Fast & 5 s Furiou 0

19. DV D 90 y 24. Blu-ra

Preisänderungen vorbehalten.

9

Auch auf citydisc.ch

Smalltalk mit … … Sonja Glass (34) und Valeska Steiner (25), «Boy»

«Wir haben uns für den schlimmsten Namen entschieden» esther.juers @ringier.ch

Mir sitzen zwei Damen gegenüber, die sich als Band «Boy» nennen ... Sonja: Die Idee hatte Valeska. Valeska: Das Thema war ziemlich nervig für uns. Wir haben uns nach sechs Monaten für den Namen entschieden, der am schlimmsten und nicht am besten ist. Wie haben Sie sich kennengelernt? Sonja: Vor sechs Jahren an der Hamburger Musikschule. Ich habe Valeska singen gehört und sie sofort angesprochen.

Also keine Differenzen zwischen einer Deutschen und einer Schweizerin? Valeska: Nein – ich musste mich lediglich an Sonjas Direktheit gewöhnen. Sonja: Und ich mich an Valeskas Entspanntheit, mit Dingen umzugehen. Sie sind bei Herbert Grönemeyers Label unter Vertrag. Stolz? Sonja: Klar. Valeska: Als wir unterzeichneten, haben wir ihn gar persönlich zum Essen getroffen. Das erste Album «Mutual Friends« von «Boy» gibts ab heute im Handel.

Und dann? Sonja: Ging Valeska erstmal wieder zurück nach Zürich. Wir haben erst 2008 richtig angefangen, zusammen Songs zu schreiben. Gibt es eine Chefin in der Band? Sonja: Nein, und streiten tun wir uns auch nicht wirklich oft.

Duo Valeska und Sonja (l.).


21

Freitag, 2. September 2011

SPICE MAMA → Drittes Mädchen für Ex-«Spice Girl»

Erstes Mädchen Victoria mit Harper Seven.

Mel B. Die frühere Girl-Group ist produktiver denn je. fabian.zuercher @ringier.ch

S

ie hatte alles probiert: «Joggen, scharfes Essen, Sex – aber das Baby scheint festzustecken und grösser und grösser zu werden», klagte die hochschwangere Mel B (36) letzte Woche. Nun wurde «Scary Spice» erlöst. Gestern Nacht brachten ihr

Baby mit Baby Emma Bunton und Sohn Tate.

Girl Power Scary, Ginger, Sporty, Baby und Posh.

Partner und ein Bodyguard Jahr: Am 6. Mai brachte die von Wehen geschüttelte «Baby Spice» Emma Bunton Sängerin im Totenkopfpul- (35) Söhnchen Tate zur li ins Cedars Sinai Spital in Welt, am 11. Juli gebar Los Angeles, wo sie einer «Posh Spice» Victoria BeckTochter das Leben schenk- ham (37) ihre erste Tochter te. Es ist ihre dritte. Phoenix Harper Seven. Damit bringen es die (12) stammt aus ihrer Ehe mit Jimmy Gulzar, Angel ehemaligen Spice Girls (4) aus einer Affäre mit mittlerweile auf insgeHollywoodsamt elf KinStar Eddie «Baby und der. Spitzenreiterin ist Murphy. Vater des Mama sind Fussballergesund.» jüngsten Gattin VictoNachwuchses ria mit vier ist Stephen Belafonte, der Kids, gefolgt von Mel B mit «beste Mann der Welt», wie ihren drei Mädels. Emma Mel B am Morgen vor der Bunton hat zwei Söhne, Geburt begeistert twitterte. «Ginger Spice» Geri Halli«Er kocht mir gerade Hühn- well (39) und «Sporty Spichen.» Worauf dann end- ce» Mel C (37) sind beide lich das gesunde Baby Mutter einer Tochter. Damit ist die legendäre schlüpfte, dessen Name noch nicht bekannt ist. britische Girl-Group nach Aber «Kind und Mutter der Auflösung deutlich prosind glücklich und ge- duktiver als während der sund», so ein Sprecher. Karriere. Drei Studio-Alben «Scary Spice»-Girl Num- steht mittlerweile eine ganmer drei ist bereits das drit- ze Fussballmannschaft gete «Spice Baby» in diesem genüber. 

→ PEOPLE

NEWS

Maniküre endet im Spital LOS ANGELES → So war das nicht geplant. LaToya Jacksons (55) Besuch im Nagelstudio endetet mit einem Desaster. «Ich bin im Cedars-Sinai-Spital. Bin mit unerträglichen Schmerzen aufgewacht! Mein Finger brennt wie Feuer», twitterte sie.

Anna Maier bei «DGST» ZÜRICH → Nach drei Jahren TV-Pause kommt Anna Maier (33) zurück ins Fernsehen. Die Mutter von zwei Kindern moderiert die neue Staffel von «Die grössten Schweizer Talente» auf SF1.

Anzeige

Für eine Haut wie erneuert Geeignet für empfi empfindliche ndliche Haut

Strahlen um die Wette Kerstin und die Kinder.

Küsschen für Kerstin T(R)ICK → Schön und gut: Miss Schweiz

verteilt Kindern in São Paulo Geschenke.

D

ieser kleine Junge ist ein richtiger Glückspilz. Die schönsten Frauen der Welt besuchen ihn und seine Freunde, aber nur er darf die Miss Schweiz küssen. Kerstin Cook (22) hat das Küsschen aber auch verdient. Mit ihren Miss-Universe-Kolleginnen besuchte sie die Kinderhilfsorganisation

Mercy Alliance in São Paulo und brachte den Kindern noch eine Uhr ihres Sponsors mit. Keine der anderen Kandidatinnen wurde so umschwärmt wie Kerstin Cook. Ob es nur am glitzernden Mitbringsel lag? Jedenfalls war die Luzernerin zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

NEU Tagespflege mit Dreifach-Wirkung Anti-Hautunreinheiten • Mattiert die Haut • 24H Feuchtigkeit •

Reinigungs-Gel mit Dreifach-Anwendung • Reinigungs-Creme • Peeling • Maske

NORMADERM Tri-Activ

Dreifach schön Erhältlich in Ihrer Apotheke.


Online sparen, live jubeln: raiffeisen.ch/memberplus

t bis i m s t e k c i T att b a R % 0 5 zu


Freitag, 2. September 2011

PEOPLE

23 Für Sie im Swisscom Shop

Hautnah Madonna.

www.swisscom.ch/onlineshop

Viel Vergnügen. Und jede Menge multimediale Unterhaltung. Dank den superschnellen Prozessoren geht das Laden von Internetseiten und Spielen mit hoher Performance noch einfacher. Die extragrossen Displays mit dem besten Farbumfang sorgen zudem für eine hervorragende Bildqualität.

Samsung Galaxy S Plus I9001

1.–*

Mit NATEL® liberty largo Ohne Abonnement 599.–

> 5-Megapixel-Kamera > 8 GB interner Speicher > Apps aus Android Market

Fotos: Reuters (2)

Muskulös Madonna zeigt ihre Arme – und in Venedig den Streifen «W.E.».

Und Madonna

altert doch

GRANDE → Die Pop-Ikone betritt am Film-

festival Venedig quasi Neuland und zeigt mit 53 erste Anzeichen von Altersmilde.

verschrieene Sängerin versprühte Charme und gute Laune. ie ist die Queen of Pop, hat in Ob im hochgeschlossenen ihrer bald 30-jährigen Karriere Schwarzen oder im verspielten über 380 Millionen Tonträger ver- Schmetterlingskleid: Madonna hatkauft. Aber wenns um Filme ging, te am Canale Grande einen ganz landete Madonna fast immer grossen Auftritt. Und zeigte sich Flops. Ihr Regie-Debut «Filth and grosszügig. Die Nachwuchs-ReWosdom» 2008 war da keine Aus- gisseurin bedankte sich bei ihren nahme. Jetzt präsenEx-Männern Sean tierte sie in Venedig Charmant Penn und Guy Ritihren zweiten Film, chie, die «mich ermu«W.E.». Ein Streifen im Schmettertigt haben, es als Reüber die Geschichte lingskleid. gisseurin zu versuchen.» Das Gesicht des englischen Königs Edward VIII., der aus Liebe zur ge- des «Material Girls» mag mit Hyschiedenen Amerikanerin Wallis aluronsäure aufgepolstert sein, die Simpson auf seinen Thron verzich- Oberarme vom Dauertraining tet. Madonna erntete dafür prompt stahlhart – doch Madonnas Herz Applaus. Und noch etwas war an- wird mit der Zeit offenbar weiders als sonst. Die oft als divenhaft cher.  fabian.zuercher @ringier.ch

S

Samsung Galaxy SII I9100

49.–*

Mit NATEL® liberty largo Ohne Abonnement 799.–

> 8-Megapixel-Kamera > 16 GB interner Speicher > Apps aus Android Market

* Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® liberty largo CHF 75.–/Mt. Mindestvertragsdauer 24 Monate. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–.


24

SPORT

→ EISHOCKEY

EXTRA

Samstag, 3. September 2011

Eishockey

EXTRA

Die NLA-Stars haben gewählt. Der Zug-Stürmer ist der spektakulärste Spieler der Liga.

Foto: Kathi Bettels

Damien

Brunner «Ich bin ein Spätzünder»

Stars wählten ihre Besten EISHOCKEY → Auf 44 Seiten können Sie sich auf die neue Saison, die nächsten Donnerstag beginnt, einlesen und einstimmen. Das Highlight im grossen «Blick»-Eishockey-Extra, das morgen dem «Blick» beiliegt: In einer Exklusiv-Umfrage wählten 60 Spieler der 12 NLA-Klubs in den Kategorien Trainer, Goalie, Schweizer und Ausländer die Besten ihrer Zunft und sie wagten eine Meisterschaftsprognose. Anzeige

www.blickamabend.ch

Hürden-Lisa bleibt chanc LEICHTATHLETIK-WM → Lisa

Urech scha es nur knapp in den Halbfinal – Medaille in weiter Ferne. mit im Halbfinal bin.» Was mit ihr los war, weiss Urech it der sechstbesten selber nicht. «Ich muss den Zeit in der Jahres- Lauf am Video analysieren», weltbesten-Liste trat Lisa macht sie sich selbst HoffUrech heute Morgen an der nung. «Während des RenWM in Daegu (Südkorea) nens habe ich bloss gezum 100-Meter-Hürden- spürt, dass ich irgendwie Vorlauf an. Doch für die zu nah an die Hürden ge22-jährige Schweizerin kommen bin.» Und jetzt? schaut wenig heraus. Nach Morgen um 12.15 Uhr ihrem Vorlauf sagt sie rat- Schweizer Zeit steigt der los: «Das war schwach.» Ge- Halbfinal. Urech lief die 22. Vorlauf-Zeit nauer genomder 24 Halbmen ist es gar Nur Platz 22 finalistinnen. nichts, was unter den 24 Urech zeigt. Das heisst: Sie Kein gu- Halbfinalisten. bekommt eine ter Start, harte Serie. Nachdem, was wir heunicht spritzig, kein Rhythmus – Urech kommt nie te sahen, gibts einen WMins Rennen. Ihre Zeit ist Final ohne Lisa Urech. Und entsprechend – 13,16 Se- damit geht diese WM für die kunden. «Ich habe sogar Schweizer Leichtathletik Glück gehabt, dass ich da- definitiv in die Hosen.  carl.schoenenberger @ringier.ch

M

Schwacher WM-Lauf Lisa Urech heute in Daegu über 100 Meter Hürden.


25

Freitag, 2. September 2011

enlos

→ AUS DEM FAMILIENALBUM

211 Jahre Unspunnenfest Das Unspunnenfest bei Interlaken ist seit 1805 ein fester Bestandteil der Schweizer Volkskultur. Das Fest findet nur alle paar Jahre statt. Dieses Wochenende ist es nach fünf Jahren wieder so weit. Im Fokus stehen vor allem die Schwinger, die am Sonntag

Lockeres Traben Usain Bolt lässt alle stehen.

ihren Unspunnen-Sieger suchen. Im ersten Gang kommt es gleich zum Duell zwischen den Favoriten Wenger und Forrer. Ausserdem wird von den Steinstössern der 83,5 Kilo schwere Unspunnenstein gestossen. Der Rekord liegt dort bei 4,11 Meter.

Showman Bolt ist souverän zurück 200 M → Usain Bolt steht im WM-

F

ünf Tage nach der Disqualifikation über 100 Meter ist Usain Bolt (25, Jam) auf der WM-Bahn in Daegu (Südkorea) zurück und hat über 200 Meter locker das Finale (Samstag, 14.10 Uhr) erreicht. Im Halbfinal «spazierte» er mit 20,31 Sek. ins Ziel. Nach

dem Vorlauf am Morgen avancierte er zum gewohnten Showman. Der Kart-Fahrer, der den Superstar abtransportieren sollte, brauste ohne ihn los. Der erstaunte Bolt reagierte schnell, nutzte die Gelegenheit für Flirts und Mätzchen mit den weiblichen Helfern. rib

Fotos: EPA, Reuters, Keystone

Final und flirtet mit Helferinnen.

83,5-Kilo-Steinstossen Am Unspunnenfest im Jahr 1955.

Anzeige

– die Geschichte geht weiter Vin Diesel, Paul Walker und Dwayne Johnson geben Vollgas im Action-Movie Fast & Furious 5 – mit abgefahrenen Stunts, sensationellen Autos und atemberaubenden Girls. Ab dem 1. September ist das Spektakel auf DVD und Blu-ray erhältlich. Der legendäre Dom Toretto (Vin Diesel) und der Ex-Cop Brian O’Conner (Paul Walker) schlagen sich gemeinsam auf die falsche Seite des Gesetzes und fliehen ins exotische Rio de Janeiro. Gejagt vom erbarmungslosen Federal Agent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) und einer Armee korrupter Polizisten im Dienste des grössten Drogenbosses Brasiliens rufen Toretto und O’Conner die Fast-and-FuriousGang wieder zusammen, um ein letztes grosses Ding zu drehen – im Pott sind 100 Millionen Dollar!

Gewinne jetzt mit Orange Citydisc Wirf dich in Pose und stelle deine Lieblingsszene aus dem Film oder dem Trailer nach. Halte genau das fotografisch fest und lade dein Bild auf www.blick.ch hoch. Mit etwas Glück gewinnst du ein Fahrsicherheitstraining am Nürburgring inkl. einer Übernachtung für zwei Personen im Wert von CHF 900!


spinas | gemperle

4 Mal den Geburtstag im Labor verbracht. 2 SchulauffĂźhrungen der Tochter verpasst. 1 neue Therapie gegen Krebs bei Kindern entwickelt.

Mit Ihrer Spende fĂśrdern wir engagierte Forscherinnen und Forscher. Damit immer mehr Menschen von Krebs geheilt werden. PK 30-3090-1


27

Freitag, 2. September 2011

→ FÖHN DES TAGES So macht Haareföhnen Spass: Der Haartrockner der französischen Kultmarke Pylones kommt im Pop-Design daher und bringt Farbe ins Bad.

Life

«Blow Up» von Pylones bei «cmx-switzerland.com» für 55 Fr.

Slämemer eis? Textgeschmetter: Ab Morgen messen sich die besten Slammer an der 2. Poetry-Slam-Schweizermeisterscha. Ein Kurzbeschrieb.

Menschen dichten seit Jahrtausenden. Beim Poetry lams sind anders als an- Slam hingegen wird der dere Lesungen: Die Tex- Text erst durch die Perforte müssen sich zum Vortrag mance des Künstlers – eignen und der Körper der Schreien, Fluchen, Flüstern Lesenden muss irgendwie und Keuchen – komplett. involviert sein», beschreibt Gedruckt ist er unvollkomMathias Burki das literari- men. Darum haben auf sche Phänomen. Der «Blick.ch» die besten Videos Schweizer brachte zusam- für Sie zusammengestellt. men mit Yves Heute hat es die DiszipThomi den Vom KellerPoetry Slam lin, die einst in 1999 in die lokal auf die verrauchten grosse Bühne. Schweiz. Bars stattfand, Poetry auf grosse Slam setzt sich aus poetry Bühnen geschafft und brach(engl: Dichtung) und dem te junge Sprachakrobaten Verb slam (etwa: zuschla- hervor. In St.Gallen können gen, jemanden ins Gesicht sie heute und morgen live erschlagen) und bedeutet lebt werden. Sie werden nichts anderes als einen li- staunen, wie faszinierend terarischen Wettkampf. Sprache sein kann. 

Sprachtalent Die Thurgauerin Lara Stoll (24) ist amtierende Schweizermeisterin im Poetry Slam. Sie gewann letztes Jahr auch die Europameisterschaft in Frankreich.

seraina.hunziker @ringier.ch

1

Fotos: Gaby Spring, Getty Images (3), tilllate.com, ZVG

S

Jury In der Regel bewertet an Poetry Slams das Publikum die Vortragenden. Wer die Zuschauer am besten unterhält, und wer den grössten Applaus erntet, gewinnt.

1

3

Grosse Namen Rapperin und Beatboxerin Stefanie Peter alias Steff la Cheffe hatte ihre Anfänge im Poetry Slam. Genauso wie der Berner Dichter und Rapper Mc Kutti (Jürg Halter).

2

4

Trophäe Geldpreise gewinnt man eher selten an Poetry Slams. Traditionell gibt es eine gute Flasche Whisky zu gewinnen. Der erste Schluck auf der Bühne, danach wird die Flasche weitergereicht.

3

One Man Show Für seinen literarischen Vortrag, der eine vorgegebene zeitliche Limite nicht überschreiten soll, darf der Poet weder Requisiten, Musikinstrumente oder Kostüme verwenden. Die Texte müssen selbstgeschrieben sein.

4

2


28

WOHNEN

www.blickamabend.ch

Zu Hause beginnt die Z VISIONEN → Schweizer wollen

ZUK UN FT

gemütlich wohnen. Von ScienceFiction-Design halten sie nichts.

I

brüchen», sagt Konsumpsychologin Simonetta Carbonaro. Sie hat für Ikea die Wohnzukunft Schweiz untersucht und festgestellt: «Das Konzept Zukunft ist überholt» – kein futuristisches Science-Fiction-Design in der

mmer mehr Menschen müssen auf dem immer gleichen Platz auf der Welt auskommen. Und alle beanspruchen immer mehr Wohnraum – in der Schweiz wuchs die durchschnittliche Wohnfläche pro Person in den letzten 30 Jahren von 34 auf 50 Quadratmeter. Nicht zuletzt, weil Eltern in grossen Familienwohnungen bleiben, auch wenn die Kinder schon lange ausgezogen sind. Der Designer Dominic Schindler schlägt darum modulares Wohnen vor: Schweizer Stube, sonSechseckige Zimmerele- dern solide und praktimente, die je nach Famili- sche Moderne. engrösse in beliebiger Zahl Dieser Befund deckt zusammengebaut oder sich mit Erkenntnissen eiwieder entfernt werden – ner Studie von Möbel wie Legosteine. Pfister und dem GottliebSo futuristisch Schind- Duttweiler-Institut. Die ler sich die Wohnung muss in ersWohnung «Das Konzept ter Linie Gevorstellt, so Zukun borgenheit traditionell sind die Vor- ist überholt.» bieten. Dass stellungen in der Regel der Schweizerinnen und kein Stil erkennbar ist, ist Schweizer von ihrer Woh- nicht stillos, sondern Ausnungseinrichtung. Nach- druck unserer Individuahaltig und platzsparend, lität. Unsere «dritte Haut», so muss das Wohnen der wie der KommunikationsZukunft sein. Und vor al- theoretiker Marshal lem gemütlich. «Eine Art McLuhan unsere Wohnung Insel, die man jeden Abend neben der richtigen Haut erreichen kann nach den und den Kleidern bezeichkleinen alltäglichen Schiff- net, muss sitzen. 

→ SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Streng genommen gibt es ja nur zwei Wohntypen: Entweder ist man ein Landmensch und mags ruhig mit viel Platz und mitten in der Natur, oder man bezeichnet sich als Stadtmenschen. Wer eine spektakuläre Stadtresidenz möchte, braucht ein gutes Händchen dafür. Doch auch hinter gewöhnlichen grauen Fassaden verbergen sich spannende Welten. Im Buch «Wie wir in der City wohnen» (Christian Brandstätter Verlag) zeigen der Autor Stafford Cliff und der Fotograf Gilles de Chabaneix, wie vielfältig Städter leben. Ob ein Garten mit Pool, ein Badezimmer wie in einem Schloss oder ein Wohnbereich mit Wänden bis fast zum Himmel – auch in der Stadt kann jeder zu den Sternen greifen.

Fotos: Dominic Schindler Creations, ZVG

christian.maurer @ringier.ch

Future living So stellt sich Designer Dominic Schindler die Wohnung der Zukunft vor: Zimmermodule, die je nach Grösse der Familie nach dem Lego-Prinzip zusammen- und wieder abgebaut werden.

City-Life Unendlich viele Möglichkeiten


29

Freitag, 2. September 2011

ukun

HEU TE

→ WOHN-NEWS

Dominic Schindler ist der kreative Kopf einer eigenen DesignAgentur. Sein Credo: «Mache das Gewöhnliche aussergewöhnlich» – zum Beispiel mit einem Haus im Baukastenprinzip.

Ausstellen

Caesare miscere cappa tuso bellis. cappa tuso bellis.

Sammelsurium, Stilmix und Improvisation – so wohnen Herr und Frau Schweizer heute. Und sie fühlen sich wohl dabei. Die ideale Wohnung stellen sie sich zwar perfekt gestylt vor, doch in der Realität und als persönlicher Rückzugsraum muss sie nicht aussehen wie aus dem Prospekt, zeigt eine Studie von Möbel Pfister und dem GottliebDuttweiler-Institut.

STAURAUM → Stapelt sich der Schmuck und ist er zu schade, um ihn in eine Schatulle unterzubringen? Mit diesem Schmuckbaum von Koziol können Ohrenringe & Co. am Baum hängen und in vollem Glanz strahlen. Super Hingucker für jeden Schminktisch. Bei koziol-shop.de für 23 Fr.

Hinsetzen

IKE A

ETHNO → Zeit, fremde Kulturen in die eigenen vier Wände zu holen: Der neue Sitzpuff von Vossberg im Folklore-Chic verleiht jedem noch so modernen Raum einen wärmenden Hauch Ethno. Bei vossbergversand.de für 33 Fr.

Die Vorstellung der Schweizerinnen und Schweizer von ihrer Wohnzukunft im Jahr 2020 ist weder futuristisch noch spektakulär – praktische Möbel aus nachhaltig gewachsenem Holz statt glamouröses Raumschiffdesign aus nanotechnologisch hergestellten Kunststoffen. Zu sehen sind die Schweizer Wohnvisionen aus einer grossen Studie von Ikea im Sihlcity in Zürich (Papiersaal Weiss, 3. bis 11. 9., 10 bis 19 Uhr).

Plätzchen gesucht Aus eins mach sieben Wussten Sie, dass die aus Holz gefertigten, ineinander verschachtelten Puppen fälschlicherweise als «Babuschkas» bezeichnet werden? Babuschka ist Russisch und bedeutet auf Deutsch ganz einfach Grossmutter. Die richtige Bezeichnung dieses originellen Spielzeuges ist «Matrjoschka». Der Ursprung der aus Lindenholz geschnitzten Puppen befindet sich auch nicht in Russland, sondern in Japan. Doch Ende des 19. Jahrhunderts fanden sie den Weg nach Osteuropa, wo sie sich grosser Beliebtheit erfreuten. Möchten Sie

dieses siebenteilige Symbol für Fruchtbarkeit bei sich zu Hause? Dann schreiben Sie ein Mail an: magazin@blickamabend.ch

→ GUT ZU

WISSEN

Back to the Future Ein Zwang der Gesellschaft: der Blick in die Zukunft. Sich vorzustellen, wie die Welt einmal sein wird, ist ein altes, aber auch umstrittenes Phänomen. Schon 1958 stellte der Regisseur Jacques Tati in seinem Kurzfilm «Mon Oncle» das moderne Wohnen mit viel Mechanik dar. Für ihn damals ein krankhaftes Streben nach einem neuen Lebensstil, für uns heute Realität. Doch eines ist noch immer aktuell: Wir fragen uns, wie unser zukünftiges Wohnen aussehen wird.


TV AB 16 UHR → SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15 Garfield 16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 MyZambo 18:05 Best Friends 18:35 Die Simpsons 19:30 Two and a Half Men

16:00 Tagesschau 16:10 Panda, Gorilla & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Das Duell im Ersten 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter 19:55 Börse

20:05 SF bi de Lüt Die Jungbauern 21:00 Zürich Langstrasse Seide, Sex und Nasensalbe 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Arena Heisser Lohnherbst – Der harte Franken belastet die Schweizer Wirtschaft 23:50 Tagesschau Nacht 00:05 Die vier Musketiere E (PA 1974) Abenteuer mit Oliver Reed, Raquel Welch, Richard Chamberlain

20:00 Trauzeuge gesucht! E (USA 2009) Romanze mit Paul Rudd, Jason Segel, Rashida Jones 21:55 15 Minuten Wahrheit 22:20 Sportaktuell Moderation: Steffi Buchli 22:50 Brüno E (USA 2009) Satire mit Sacha Baron Cohen, Clifford Bañagale 00:25 Trauzeuge gesucht! E (W) (USA 2009) Romanze 02:00 Flashpoint Ohne jede Hoffnung

20:00 Tagesschau B 20:15 Afrika im Herzen B (D 2008) Drama mit Christine Neubauer 21:45 Tatort: Wer zweimal stirbt B (D 1991) Krimi mit Miro Nemec, Heiner Lauterbach 23:15 Tagesthemen 23:28 Das Wetter 23:30 Wen die Liebe trifft ... B (D2005) Romanze mit Franziska Petri, Erol Sander, Bettina Zimmermann 01:00 Nachtmagazin B

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute 16:15 Herzflimmern 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute Heute Spezial 18:05 Soko Wien 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rettungsflieger

16:45 How I Met Your Mother 17:05 Die Simpsons 17:55 ZIB Flash 18:00 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Sommerzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Fussball EM-Qualifikation Deutschland–Österreich, Live aus der Arena auf Schalke in Gelsenkirchen 23:30 Nine Eleven – Der Tag, der die Welt veränderte Krieg – Krieg als Schreibtischjob (2/2) 00:15 Lanz kocht Gala-Dinner – Edle Gerichte in Bestform 01:20 Heute 01:25 Neomusic: Wanted Mit Marta Jandová, Gäste: Chiara Schoras u.a.

20:00 ZIB 20 20:15 Fussball EM-Qualifikation Deutschland–Österreich Countdown, Spiel und Analyse im Anschluss (dazw. ZIB Flash) 23:35 Novotny und Maroudi B Maskerade 00:00 ZIB 24 00:20 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Schwarze Witwe/Truckstop 01:50 Identität (USA '03) Thriller mit John Cusack, Ray Lioatta

20:05 Seitenblicke 20:15 Afrika im Herzen B (D 2008) Drama 21:50 Reisezeit – Kurztrip Das Tessin 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Inspector Barnaby – Nachts, wenn du Angst hast (GB 2004) Krimi mit John Nettles, John Hopkins 00:10 Stockinger Das Geheimnis der Krimmler Fälle

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 18:00 Das Sat.1-Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – Die Anfänger 16:00 Das Model und der Freak – Falling in Love 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – 25 Windhundwelpen u.a. 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia (USA 2005) Fantasy mit Tilda Swinton, William Mosley, Liam Neeson 23:05 Genial daneben – Die Comedy Arena Mit Hugo Egon Balder und Gästen: Bastian Pastewka, Anke Engelke, Olli Dietrich u.a. 00:00 Die Dreisten Drei Die Comedy WG 00:55 Forbidden TV Erotic-Clips

20:15 Die ultimative Chart Show Die erfolgreichsten PopHymnen aller Zeiten! Gäste: Sonya Kraus, Ingolf Lück und Thomas M. Stein 23:00 Kaya Yanar live! Made in Germany Stand-Up Comedy mit Kaya Yanar und seiner Frage: Was ist typisch deutsch? (2/2) 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 Das Wetter 00:30 Extra – Das RTL Magazin Moderation: Birgit Schrowange

20:15 Neues vom Wixxer (D 2007) Komödie mit Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Joachim Fuchsberger 22:15 Die Alm Promis leben ohne Luxus 23:15 Deathly Weapon (USA 2008) Action mit Steven Seagal 01:10 Blockbuster TV 01:20 Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre (USA 2003) Horror mit Jessica Biel, Eric Balfour

→ Brüno

→ KABEL 1

→ SWR

→ ARTE

15:50 What's up, Dad? – Durch dick und dünn u.a. 16:45 News 16:55 Two and a Half Men – Mr. Pinky und Mr. Pipi u.a. 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Castle – Der Fluch der Mumie 21:10 Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen – Rachefeldzug/Menschliche Fracht 00:05 Castle (W) 01:00 Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen (W)

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Mensch Leute 18:45 Landesschau19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Wunderschön! 21:45 Aktuell 22:00 Nachtcafé – Wie den richtigen finden? 23:30 Alice & Ellen – Von der Kunst, die Kessler-Zwillinge zu sein 00:30 Elisabeth Taylor gegen Richard Burton 01:15 Wir Schmidts

16:10 Grenze 16:35 Shaolin – Wiege des Kung Fu 17:35 X:enius 18:05 360° – Geo Reportage – Ein Riesenrad auf Reisen 19:00 Arte Journal 19:30 Die kleine Welt im Apfelbaum 20:15 Du bist tot (GB 2009)Thriller mit David Morrisey 21:45 Leben am Limit 22:40 Abschied vom Hof (F '07) Drama 00:00 Kurzschluss – Das Magazin 00:55 Auf den Vulkanen der Welt – Vanuatu 01:25 Die Sendung mit der Katze

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:45 Wetterleuchten über dem Zillertal (D 1974) Romanze mit Hans Holt 17:15 Kunst & Krempel 17:45 ZDFHistory 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Kampf im Klassenzimmer 21:00 Auslandsjournal extra 21:30 Makro: Der Wert des Waldes 22:00 ZIB 2 22:25 Sieben Minuten im Himmel (IS 2008) Romanze mit Reymond Amsalem23:55 10 vor 10 00:25 Das grosse Kleinkunstfestival 2010

15:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 CSI:NY – Treibjagd 21:15 CSI:NY – Das letzte Spiel 22:10 The Closer – Tod im OP 23:10 The Closer – Abhängig 00:05 Nachrichten 00:25 CSI:NY (W)

16:00 Meine wilden Töchter – Ich ruf dich an!/Wilde Zeiten u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Der beste Burger in New York/Kennen wir uns?/Der alte Mann und drei Umzüge u.a. 20:15 The Mentalist – Die schönsten Jahre/Der blaue Topas/Der Krieg der Wölfe u.a. 00:30 The Mentalist (W)

A S/W B Untertitel

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

c 1999 v1.1 eps

→ SF 1

www.blickamabend.ch

© 2011

TOP Nicht

verpassen 22:50 Uhr auf SF 2 Nach «Borat» fällt Sacha Baron Cohen diesmal als Brüno über die Menschheit her (besser: über das rechtschaffene Amerika) und bringt Chargen ans Tageslicht, die man da lieber nicht sehen möchte. – Sacha Baron Cohens Hardcore-Satire verdient irgendeinen Nobelpreis.

→ Kampf im Klassenzimmer 20:15 Uhr auf 3 Sat «Man sagt immer, dass die Ausländer diskriminiert werden, aber hier läuft es andersrum.» – Der Dok von Güner Balci und Nicola Graef zeigt das Verstehen und Nichtverstehen in einer Klasse, wo deutsche Schüler in der Minderheit sind.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

30


31

ESSEN

Freitag, 2. September 2011

Nichts für Vegetarier FLEISCH →

Brasilianer können nicht nur Fussball spielen. Sie haben auch die längsten Grillspiesse.

BERN Fleisch à discrétion Der «Churrasqueiro» schneidet direkt am Tisch.

Das Beste aus Lateinamerika BASEL

Steakhouse El Gaucho

Lörrach, Marktplatz 7 Im argentinischen Steakhaus in Lörrach werden Fleisch- und Fischspezialitäten nach alter argentinischer Art auf dem Holzkohlengrill zubereitet.

peter.pflugshaupt @ringier.ch

D

er Brasil-Grill im Berner Kirchenfeldquartier ist eine echte «Churrascaria» – ein Grillrestaurant. Wer Fleisch nicht mag, muss jetzt nicht mehr weiterlesen. Eines vorweg: Die telefonische Reservierung gestaltet sich schwierig. Schweizerische Landessprachen scheinen nicht zum Repertoire der Gastgeber zu gehören. Doch Charme macht vieles wett. Wir nehmen also auf der Terrasse Platz, mit Aussicht auf die Tennisplätze des TC Sporting. Ein Fussballplatz wäre brasilianischer gewesen, doch der Brasil-Grill ist im Tennisclub integriert – und schliesslich wird auch in Brasilien gut Tennis gespielt. Der dreifache FrenchOpen-Sieger Gustavo Kuer- allen Variationen direkt in ten lässt grüssen. den Teller. Rindfleisch, Wir entscheiden uns Lamm, Schweinsbrust, Geohne lange zu überlegen flügel, Schinken – bis wir für «Rodizio». nicht mehr Bei dieser Der Brasil-Grill können. Als Beilatraditionellen brasilia- ist für den ge werden nischen Grill- grossen Hunger. SpezialitäSchlemmeten wie rei kommt der «Churras- Feijao aus schwarzen Bohqueiro», der Grillmeister, nen und Speck, Farofa mit alle paar Minuten an den Maniok und Zwiebeln oder Tisch. Er schneidet ab lan- frittierte Bananen zusamgen Grillspiessen Fleisch in men mit Reis und Pommes

ZÜRICH

Restaurant Pachamac Reitergasse 6

Pisco Sour zum Apéro, Lama statt Rind und die ganze Vielfalt, die das Meer hergibt: Im Pachamac gibts authentische peruanische Küche.

ST. GALLEN

Restaurant Brasil-Grill

Kirchenfeldstrasse 70 3005 Bern Tel. 031 351 03 03

Frites serviert. Natürlich auch à discrétion. Der Brasil-Grill in Bern ist für den grossen Hunger! Zum «Rodizio» wird oft Bier getrunken. So sei das im grössten Land von Südamerika, erklärt der Begleiter, ein profunder Brasilien-Kenner. Der Gerstensaft wird natürlich importiert und stammt aus der Gross-Brauerei Brahma, Sponsor der brasilianischen Fussball-Nati. 

Hauptgang: Zwei Mal «Rodizio», Auswahl an GrillFleisch, direkt am Tisch geschnitten. A discrétion, mit Salat und verschiedenen Beilagen, je 49 Fr. Getränke: Vier Flaschen Brahma-Bier à Fr. 7.–, eine Dose Guaranà Fr. 5.–. Wir haben bezahlt: 131.00 Fr.

 Ambiente:  Service:  Gäste:     Essen:

Restaurant Tres Amigos Hechtgasse 1

Margaritas, Tortillachips und Fajitas: Bei den «Drei Freunden» gibt es mexikanische Spezialitäten – und eine Atmosphäre wie in Lateinamerika.

LUZERN

Restaurante El Rincón Moosstrasse 15

Das im Kolonialstil eingerichtete El Rincón bietet vor allem argentinische Kost. Spezialität: natürlich das legendäre argentinische Rindfleisch.

Fotos: Christian Pfander/Ex-Press, ZVG

→ FOOD NEWS Messerscharf. Die bekannte österreichische Köchin Sarah Wiener bringt mit der Marke Pott ihre erste Messerserie auf den Markt. Das 9-teilige Set besticht durch Eleganz und Qualität. Ab 150 Fr., im Fachhandel. Trendig in Blau-Weiss. Neu finden Sie in der Globus Delicatessa süsse Versuchungen von Kern&Sammet im blau-weiss gestreiften Look. Schoggiküchlein und kleine französische Desserts sind originelle Mitbringsel. Ein ausgewähltes Teigsortiment lädt ausserdem zum Selberbacken ein. Erhältlich bei Globus.

Kaffee der Extraklasse. Der neuste Kaffee-Vollautomat des Schweizer Unternehmens Jura heisst «GIGA 5» und liefert beste Barista-Qualität für zu Hause. Modernste Technik sorgt für einmaligen Kaffeegenuss – sei es Espresso, Caffè Latte oder Cappuccino. Das puristische Design ist ein weiteres Plus. Ab Mitte September im Fachhandel erhältlich.


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 2000 Franken

Wochenpreis: 2 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von je 1000 Franken! Das familiär geführte Verwöhnhotel liegt am sonnigsten Platz von Pertisau mit Panorama blick auf Rofan und Karwendel. In einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies Achensee, sorgt Familie Rieser für perfekten Urlaub mit Herzlichkeit, Verwöhnküche und wunderbaren, neuen 1000 m2 Spa & Wellness! Weitere Infos unter: www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 4. September 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 31. August: FESTUNG Die Gewinner der Kw 34 (Hotelübernachtungen) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003294

4 2 4 4 1 2 1 0 1

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

5

0

4

0

4

1

5

0

4

3

8 4

5 8

2 6

9 4 7 1

2 7

6

6

5 8

Conceptis Puzzles

7 2 3 5

20

8

6 1

1 7

2

4

19

19

So gehts: Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

22 16 22

17 16

15 18

29

16 6 16

11

3

14 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 1 × 2 Nächte im Hotel Serpiano im Tessin im Wert von 1010 Franken! 2 Nächte für 2 Pers. in einem Romantikzimmer mit Champagner & Früchten, Gourmetabendessen, HP & Haman. Gültig bis 20.11.11. www.serpiano.ch

7007708

→ SUDOKU schwierig

8 4

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz)

3 7

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

Teilnahmeschluss: 5. September 2011, 15.00 Uhr 06010013654

13

7

21

Wert: 1010 Franken

3

12 18

0

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

11

6

1 2

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

6 5

2 4 1

5

2

4

6 3

9

2

Conceptis Puzzles

4 7

1 3 8 7

9 3 1

06010000775


Freitag, 2. September 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Es fällt Ihnen zurzeit leicht, mit Ihrem Schatz über Ihre Gefühle zu reden. Nutzen Sie die Gelegenheit. Flop: Anstrengende Woche? Schlafen Sie sich morgen richtig aus und gönnen Sie sich ein ausgiebiges Frühstück im Bett.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Richtig so! Für alles was Vergnügung, Abwechslung und Geselligkeit verspricht geben Sie heute gerne Geld aus. Flop: In Ihrer Beziehung gibt es Klärungsbedarf. Schieben Sie ein längst überfälliges Gespräch nicht weiter auf die lange Bank!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Ihre Freunde können sich wirklich glücklich schätzen. Sie gehen mit viel Interesse und Einfühlungsvermögen auf jeden Einzelnen ein. Flop: Auch wenn Sie es schon wissen: Keiner ist perfekt. Also nehmen Sie die Dinge etwas gelassener.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sie strahlen heute viel Zuversicht und Lebenslust aus. Davon lassen sich selbst notorische Nörgler gerne anstecken. Flop: Missverständnisse in Ihrer Beziehung? Setzen Sie sich heute mit Ihrem Schatz zusammen und reden Sie Klartext!

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Freundliche Einflüsse von Merkur und Jupiter sorgen dafür, dass Sie sowohl im Job als auch privat die Sympathien auf Ihrer Seite haben. Flop: Sie sind abenteuerlustig und legen in Sachen Liebe heute gern Ihre Netze aus. Aber bitte nicht fremdfischen!

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Mars stärkt Ihren Kampfgeist, Mond Ihre Durchsetzungskraft. Heute geben Sie sich auf keinen Fall damit zufrieden, die zweite Geige zu spielen. Flop: Gar nicht so einfach, Beruf und Privatsphäre so zu gestalten, dass kein Bereich zu kurz kommt.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Bei Ihnen kommt zum Wochenende spontane Reiselust auf. Wer kann schneller seine Siebensachen packen – Sie oder Ihr Herzblatt? Flop: Der Mond in Ihrem Zeichen verleitet Sie dazu, etwas dominant und fordernd aufzutreten. Achten Sie mal darauf.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Sie nehmen kleine Schwierigkeiten nicht besonders ernst – genau richtig – dadurch lösen Sie sich im Handumdrehen auf. Flop: Gönnen Sie sich etwas Ruhe. Entspannen Sie dabei aber nicht nur Ihren Körper, sondern auch Ihr Gedankenkarussell.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Jetzt ist Ihr logisches Denkvermögen gefragt: Probleme knacken, Lösungen suchen, Strategien entwickeln. Dabei sind Sie ganz in Ihrem Element. Flop: Ihr Körper signalisiert Ihnen heute gewisse Grenzen. Über die sollten Sie sich keinesfalls hinwegsetzen!

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Sie spüren, dass in Ihnen noch mehr Talente schlummern als Sie momentan nutzen. Finden Sie einen Weg, ihnen auf die Spur zu kommen. Flop: Geniessen Sie Ihre guten Erfolge, aber brüsten Sie sich nicht damit.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Dank eines positiven Venus-Einflusses könnte jetzt die Leidenschaft bei Ihnen neue Dimensionen erreichen. Halten Sie sich nicht zurück! Flop: Wenn Sie etwas erreichen wollen, gehen Sie es diplomatisch an. Mit Druck erreichen Sie nur das Gegenteil.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Ihre Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen. Das haben Sie Ihrer guten Vorarbeit zu verdanken. Flop: Ihr Schatz fühlt sich vernachlässigt, denn Ihre Welt dreht sich zurzeit hauptsächlich um Sie. Widmen Sie ihm heute viel Zeit.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Der Arzt sagt zum Patienten: «Tut mir leid, aber ich kann bei Ihnen nichts finden. Es muss wohl am Alkohol liegen!» Gelassen antwortet der Patient: «Gut, dann komme ich wieder, wenn Sie nüchtern sind!» Zwei Kühe stehen auf der Wiese. Plötzlich fängt die eine Kuh an, ihren Euter zu schütteln. Da fragt die andere: «Warum schüttelst du dich denn so?» Diese erwidert: «Ich habe morgen Geburtstag und ich schlag schon mal den Rahm für den Kuchen.»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Kim sucht ...

«... einen Mann, der mich zum Lachen bringt» Alter: 21 Jahre Wohnort: Frick AG Grösse: 1,66 m Beruf: Verkäuferin Sternzeichen: Wassermann Mein Getränk: Gin Tonic.

Meine Macke: Ich bin tollpatschig. Törnt ab: Lügen und betrügen. So verführt man mich: Mit einem schönen Lächeln.

Vedad, es tuet mir mega leid was passiert isch und das ich eifach kei Muet gfunde han z’kämpfe. Es tuet weh, ich lieb dich halt eifach :( Hoi liebe schöne Kerstin Cook, lass dich nicht runterkriegen. Bist die Nr. 1 der Welt! Kopf hoch zudem, ich liebe dich, du hast es verdient, Miss World zu werden.

Wenn ich traurig bin: Lasse ich mich aufmuntern. Ich kann nicht: Ohne Musik leben. Kontakt: 0209_kim@bsingle.ch

Alain sucht ...

«... eine blonde Traumfrau» Alter: 24 Jahre Wohnort: Zug Grösse: 1,78 m Beruf: Webdesigner Sternzeichen: Zwilling Meinen ersten Kuss: Bekam ich mit 12 im Wald.

Sali Päsgu min Schatz! Ich finds voll süess dassd mir das wunderschöne Lied gschriebe hesch. Ich weiss dass mini rote Auge schön sind! Kiss Celä

11.11.07: ä hammer Tag mi Schatz. Jtz fröi mi ufe 9.6.12 üses Hochzyt rückt necher. Fröie mi dini Frou zwärde.

Hey Fabeluus, ich waiß momentan esch es schwer aber du schaffsch es. Geb ned uf!!! Ben emmer för di da... Ti amo <3 Dini Desi

Hoi Schatz, bi mega stolz uf di und uf üßi 2 Chindär Lee-Ann und Tomy. Liebe euch über alles... Wulli

Ich verliebe mich, wenn: Es «bumtschägäbum» macht.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Liebs Brüederhärzli, ben emmer för de do. Ond helf der würki emmer sehr gern. Besch de bescht Brüeder. Hdl <3

Meine Hobbys: Joggen, Tanzen und essen gehen.

www.blickamabend.ch

h am Du öppe 20i, hesc ers uf Samschti am Busk di rm tfo lat rp ste dr Mün hei ne Pulli gsuecht. Mir doch di d äu M ... ge gfun 38 079 767 41

Hey, han dich (männlich, ca. 1.80 m, Tattoo ufem linke Underarm) zCham am Bhf gseh. Bisch no Single? Find di hammer! Kuss dis Schoggigiräffli

s. Bisch Tii Raak. Lieb di über aue nie verdi tt Wo ! sBeschte wos git ak Ma oe Th ak Ra om Ph lüre. . 10. RZ MÄ 13. . atz Maak Di Sch

Brate... bald isch DE 18. da ... Rugbymannschaft parat ...Wird ganz guet ... Gruess DJ Camuga us Rappi!!!

CORACAO I BIN SO ENTTÜSCHT VO DIR. EWIG WIRD ME DIN ENTSCHEID BEGLEITE. SCHAD UM EUSÄ FAMELY. WAR DENOCH E EHR DI GELIEBT ZHAH! Mr. Amazon Bisch (mit Schwarze Pulli) am Mitt wuch 16:20 in Schm. Wiedike hine rechts im 33 Bus gsi... bi näbe dir gsässe. Wür di gern nomal gse :) jasmina.cr@hotmail.com

Mam, besch aifach di bescht wos get. Du machsch so vell för me. Ich bewondere wie du emmer alles paksch. Besh en engel. Hdl

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

-Schnügel des Tages

Mein Club: Das Vanilla im Tessin. Mein Getränk: Captain Morgan und Ginger Ale. Mein Anmachspruch: Wo hast du so gut tanzen gelernt? So verführt man mich: Mit einem romantischen Dinner. Ist sexy: Schöne Augen. Wenn ich traurig bin: Rufe ich meine Basler Kollegen an. Ich kann nicht: Langweilig sein. Kontakt: 0209_alain@bsingle.ch

Um zu zeigen, dass er das feine Lachsfilet aus der Küche wirklich nicht stibitzt hat, reisst Whisky sein Mäulchen demonstrativ weit auf. Ein Bild von

Bruno Blind.

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend. ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


35

Freitag, 2. September 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Spirituelles Orange

Gefahrenpotenzial Graufüchse unterwegs

1

Young Küken Joëlle Weil

Manche Mönche leben als Eremiten fernab der Zivilisation, andere im Austausch mit der Gesellschaft oder reisen umher. Eine asketische Lebensweise bestimmt ihr Leben. Sie streben nach der Vereinigung mit der allumfassenden Gottheit und suchen nach der vollkommenen inneren Ruhe. Mönche gibt es in allen Religionen. Eines haben sie jedoch gemeinsam: ihre langen Roben. Der Anblick eines Mönchs macht Freude und schenkt einen kurzen Augenblick Ruhe, der in dieser hektischen Zeit wohltuend ist.

we6@ringier.ch

Lieber Herr Ramspeck, ein Glück, dass ich noch lebe. Wäre ich doch fast von einer Greisin überfahren worden. Ist es Stolz, welcher Urgrosseltern mit schwindendem Seh-, Denk- und Hörvermögen noch in den Verkehr treibt? Mir ist es unbegreiflich, wieso über die gefährliche Jugend diskutiert wird, während Graufüchse auf den Strassen ein ähnliches Gefahrenpotenzial darstellen. Gestehen Sie sich ein, wenns nicht mehr geht. Genauso wie ich mir eingestehe, dass ich keine Hüjeans tragen kann. Wenns nicht passt, dann soll mans eben besser lassen. Elder Statesman Jürg Ramspeck

3

2

1

→ GENERATION-CLASH

Mönche, aus Tibet

Gnanawimala und Anuruddha, aus Sri Lanka

2

rmj@ringier.ch

3

Ty-Bunta, aus Kambodscha

Liebe Joëlle, zunächst einmal bin ich natürlich froh, dass du deine Begegnung mit der Greisin heil überlebt hast. Es wäre ja eine bittere Ironie des Schicksals gewesen, hätte unser literarischer Generations-Clash als ein banal physikalischer geendet. Und es erleichtert mich zu hören, dass in dem Auto, das dich beinahe umgefahren hat, nur eine Greisin, und nicht etwa ein jugendlicher Raser gesessen ist. Doch kommen wir zu deinem Vorwurf: Wir Betagten hielten uns stur am Volant fest, auch wenn wir nicht mehr so gut sehen und hören wie in den Zeiten unserer animalischen Hochform. Nun, ab 70 müssen wir uns alle zwei Jahre unsere Fahrtauglichkeit ärztlich bescheinigen lassen, damit uns das Strassenverkehrsamt nicht final aus dem Verkehr zieht. Wir akzeptieren das. Auch ich akzeptiere es, 55 Jahre unfallfrei, gedienter Motorfahrer der Schweizer Armee, dem man im Landsturm sogar den Kompaniekommandanten anvertraut hat. Aber glaube mir, ich könnte aufs Auto schmerzlos verzichten. Für meinen Grossvater war es noch eine Katastrophe, als man ihm, 68-jährig, den Führerschein wegnahm, weil er an der Forchbahn einen Kratzer angebracht hatte. Er war auf die Idee, ohne Auto zu leben, gänzlich unvorbereitet. Wir heutigen Senioren sind auf sie vorbereitet. Wir sind vom Demenzverdacht, der auf uns lastet, schon ausreichend zermürbt. Wenn wir uns auch nicht ohne leise Wehmut an die kürzlich verstorbene Stephanie Glaser erinnern, die «Herbstzeitlose», die mit 91 noch flott in ihrem dunkelgrünen Mini unterwegs war.

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, René Kälin

Gibt es in den Tiefen des Ozeans noch unbekannte Lebewesen?

Andri (30) Bergführer aus Zizers GR Als Bergführer kenne ich mich nur mit der Welt der Berge aus, für die Tiefsee war der französische Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau zuständig.

Selina (19) Pharma-Assistentin aus Rümlang ZH Im Ozean gibt es viele Lebewesen, die noch nicht erforscht wurden. Einige werden sicher noch entdeckt und andere werden wir niemals finden.

Daniel (26) Künstler aus Basel Ja sicher! Nur bis wir die Möglichkeit haben, sie zu erforschen, werden viele schon ausgestorben sein. Wir werden also nie die absolute Gewissheit haben, jedes Lebewesen zu kennen.

Flurin (20) Maturand aus Schlieren ZH Ich denke schon. Man entdeckt ja dauernd neue Mikroorganismen. Nicht nur im Wasser, auch an Land gibt es viel mehr Lebewesen als wir denken.


Morgen im

www.blickamabend.ch Sonntag

Das Wetter MORGEN

Fr. 2.– am Kiosk

 Sion-Wirbel Chaos nach dem Uefa-Entscheid.  Jamie Oliver Der Kult-Koch besucht Zürich.

22°

Auf der Flucht

Montag

18°

Der gemeingefährlich Mark K. ist auf der Flucht. Wann erwacht die Berner Justiz?

Zürich Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Dienstag

28° 20% 7h

Wassertemperaturen Zürichsee Limmat Katzensee

20° 21° 22°

21°

Strampeln lohnt sich INTENSIV → Eine

neue Studie sagt: Schnelle Velofahrer leben länger.

G O OD

NEWS !

Glogger mailt … … Oswald Grübel UBS-Grübler

S

Von: glh@ringier.ch An: oswald.gruebel@ubs.com Betreff: Heimatsuche

Er wird fünf Jahre älter Aber nur, wenn er kräftig in die Pedalen tritt.

Fotos: ZVG

chnelles Radfahren ist gesünder als ausdauerndes Radeln: Männer, die schnell und intensiv Rad fahren, leben einer dänischen Studie zufolge 5,3 Jahre – mit durchschnittlichem Tempo 2,9 Jahre – länger als langsame Radfahrer. Bei Frauen waren es 3,9 Jahre beziehungsweise 2,2 Jahre, wie Peter Schnohr vom Bispebjerg Unispital in Kopenhagen auf der Jahrestagung der Europäischen Kardiologen in Paris erklärte. «Unsere Studie legt nahe, dass der grössere Teil der täglichen körperlichen Aktivität während der Freizeit intensiv sein sollte, und zwar je nach der persönlichen Einschätzung eines Menschen, was für ihn intensiv bedeutet», sagte Schnohr. Eine frühere Untersuchung zu schnellem Gehen habe ähnliche Ergebnisse gezeigt. Generell wird Erwachsenen empfohlen, in ihrer Freizeit mindestens 30 Minuten lang Sport zu treiben. SDA

Liebe Top-Banker Ihr habt eine gesegnete GeldSprudel-Quelle: uns Deppen, uns Steuerzahler! Wenn ihr Milliarden verzockt und versenkt – kein Problem! Andrea Enria (Italiener) will als oberster EU-Bankenaufseher an unser aller Geld! Um Banken in «Schieflagen» zu stützen. Will heissen: Banken, deren Manager sich ungeniert Millionen an Boni genehmigen, können noch irrer gambeln: Zocken mit unserer DV, Deppen-Versicherung! Und wir? Wir glauben alles. Um einfach mal zurückzuschlagen: Nein, ihr Hummlers & Grübels! Obwohl UBS und CS kaum einen Rappen Steuern zahlen. Und wenn es den Herren in der Schweiz nicht mehr passt? Lasst sie ziehen. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

Zypern: Sonnenschein wie Sand am Meer Ayia Napa, Flug & Hotel 3 Limassol, Flug & Hotel 4 Paphos, Flug & Hotel 4 Larnaca, Flug & Hotel 4

7 Nächte, Frühstück 7 Nächte, Halbpension 7 Nächte, Frühstück 7 Nächte, Halbpension

Flüge ab Zürich, Preise pro Person im Doppelzimmer, inkl. Taxen. Angebote limitiert – sofort zugreifen!

Täglich die besten Preise!

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.

ab CHF

714.– ab CHF 795.– ab CHF 799.– ab CHF 855.–


02.09.2011_ZH