Page 1

www.blickamabend.ch

Ist ihr Freund schuld?

Dienstag, 2. August 2011 Basel, Nr. 147

«Topmodel»Siegerin Jana Beller (20) fristlos entlassen.  PEOPLE 19

HEUTE ABEND

27° MORGEN

25°

Fotos: AP, Reuters, Danapress, ZVG

Titgel Titgel Titgel

Umringt und beklatscht Kollegen im US-Kongress nehmen Gabrielle Giffords herzlich auf.

«Wir haben dich

Anschlagopfer Giffords zurück in der Politik

G

vermisst»

abrielle Giffords (41) ist ein Beispiel an Lebenswille und Mut. Aber auch Zeugnis für die Fähigkeit und Fertigkeit der modernen Medizin. Weniger als sieben Monate, nachdem Amokläufer Jared Lee ihr in den Kopf

Auch dank Blick am Abend Glückskette hat schon 11 Mio. für Afrika gesammelt.  SCHWEIZ 4/5

geschossen hat, setzt die demokratische Abgeordnete in der Nacht auf heute wieder einen Fuss in das Repräsentantenhaus. Dort wurde sie enthusiastisch begrüsst. Mitten in der Abstimmung über die Lösung des Schuldenstreits bra-

Die Details des späten Eingriffs Der Kommandant der norwegischen Delta Force erklärt den Einsatz gegen Massenmörder Breivik .  AUSLAND 8/9

chen spontaner Jubel und Applaus aus. Viele Abgeordnete umarmten die Demokratin. Giffords war der einzige Lichtblick im wochenlangen, zermürbenden Seilziehen um die Zukunft Amerikas.  NEWS 2/3  WIRTSCHAFT 7

Mission impossible «Ich liebe nicht nur einen». Reportage über das schwierige Beziehungskonzept Heute Polyamorie. Ab e n d  ZDF 22.15 im TV


2

NEWS

→ WAHRES LEBEN

Sträflicher Leichtsinn Ein ganz merkwürdiges Gerichtsurteil erreicht uns aus Italien. Ein Liebespaar hatte auf einem Dorfplatz in der Region Biella Sex. «Völlig nackt, einer auf dem anderen», wie es im Polizeibericht hiess. Aber alles im Auto, halb so wild, denkt man. Doch die erste Gerichtsinstanz sah das anders und verurteilte Francesco und Erica zu einer Haftstrafe zwischen drei Monaten und drei Jahren. Das Kassationsgericht in Rom, an das das Liebespaar appellierte, stützte das harte Urteil. Die erste Instanz wird nun das exakte Strafmass festlegen. Sind sich die Richter bewusst, was sie angerichtet haben? Die Söhne und Töchter Italiens bleiben lange im Hotel Mama wohnen. Ihre einzige Möglichkeit, Sex zu haben, ist und war immer schon das Auto. Italien wird emotional erkalten, die ohnehin sinkende Geburtenrate an negativer Dynamik zulegen. Wollen das die Richter? Und was sagt eigentlich Berlusconi dazu? rö

Tatort Ein Cinquecento wie dieser.

Herzlich Giffords ExKollegen begrüssen sie im Repräsentantenhaus.

Eine Heldin kehrt zurück COMEBACK → Gabrielle Giffords

(41) zeigt allen, dass in den USA das Unmögliche eben doch möglich ist. als Giffords die Parlamentskammer betritt. Sie wird abrielle Giffords (41) von ihrem Ehemann, dem wirft Küsse in die Run- Astronauten Mark Kelly, bede ihrer amerikanischen gleitet. Zusammen hat das Ehepaar die schwere Zeit Abgeordnetenkollegen. «Danke, danke», sagt sie, durchgestanden. Ihre Kollegen sind bestützt sich auf einen Helfer. Das Gehen fällt ihr schwer. eindruckt von der RückEs ist die Rückkehr des kehr Giffords. «Es war eiJahres. Nachdem Gabrielle ner der aufregendsten Giffords am 8. Januar 2011 Momente für uns alle, diebei einem se Heldin in Amoklauf in «Sie ist die das RepräsenTucson von eitantenhaus ner Kugel im Personifizierung zurückkehren Kopf getrof- des Mutes.» zu sehen», fen worden ist sagte die de(siehe Artikel rechts), ist mokratische Minderheitsdie Politikerin nun zurück. führerin Nancy Pelosi. GifMitten in der Abstim- fords sei die «Personifiziemung über den Plan zur Lö- rung des Mutes». Giffords’ Büro hatte vor sung des Schuldenstreits bricht spontaner Jubel aus, der Abstimmung über den jessica.francis @ringier.ch

G

→ HEUTE DIENSTAG 07.31 Uhr, Manila Durch den Tropensturm «Nock-ten» und den Taifun «Muifa» starben auf den Philippinen mindestens 70 Menschen. 07.52 Uhr, München BMW hat im zweiten Quartal einen Rekordgewinn ein-

www.blickamabend.ch

Zeiten in MEZ.

gefahren und damit das beste erste Halbjahr der Konzerngeschichte verbucht. 08.46 Uhr, Tokio Toyota hat wegen der Erdbebenkatastrophe erstmals seit zwei Jahren einen Quartalsverlust verzeichnet.

Eheglück Giffords und Ehemann Mark Kelly vor dem Attentat .

Internetdienst Twitter mitgeteilt, die Politikerin sei nach Washington zurückgekehrt, um den Plan zu unterstützen. «Sie ist bemerkenswert. Es kommt auf den Willen an», sagte Vizepräsident Joe Biden in einem Interview. «Sie ist die Verkörperung einer starken Frau.» Biden empfing Giffords mit einer Umarmung, und auch eine der konser-

vativsten Abgeordneten im Repräsentantenhaus, die Republikanerin Michele Bachmann, begrüsste sie. «Sie ist ein Vorbild in ihrer Haltung, die wir alle haben sollten, denn sie ist beharrlich und unermüdlich in ihrer Liebe zu Amerika», sagte der republikanische Abgeordnete Ted Poe aus Texas. «Wir haben dich vermisst und sind froh, dass du wieder da bist.» 

 09.37 Uhr, Bern Erstmals sind in der Schweiz letztes Jahr weniger als 60 000 landwirtschaftliche Betriebe gezählt worden. Auch die Zahl der Bio-Bauernhöfe ging 2010 zurück – um 123 auf 5659. Über 40 Prozent dieser Betriebe sind in den Kantonen Graubünden und Bern angesiedelt.

10.01 Uhr, Sydney Ein in Seenot geratener Segler aus Kanada ist vor Australien von einem Frachtschiff gerettet worden. Der 62-Jährige war mit seiner Neun-Meter-Jacht rund 260 Kilometer südwestlich von Cape Leeuwin in ein schweres Unwetter geraten. Die Wellen waren so hoch, dass es sechs Stun-


3

Dienstag, 2. August 2011

Giffords langer Kampf zurück Neues aus KOPFSCHUSS → Giffords war das Ziel des Amok-

Absurdistan

E

«Ohne Krawatten kann man Energie sparen»

laufs in Tucson. Sie kämpe Monate um ihr Leben. s war der 8. Januar 2011, der Giffords’ Leben für immer veränderte. Amokläufer Jared Lee Loughner (22, kl. Bild), der früher Kontakt zur Kongressabgeordneten hatte, schoss in Arizona bei einem Bürgertreffen wild um sich. Der geistig Verwirrte tötete sechs Menschen, 14 weitere wurden verletzt. Gabrielle Giffords war das Hauptziel des Amoklaufs in Tucson. Sie hat wie durch ein Wunder überlebt, doch langfristige Schäden bleiben. Die Kugel trat am Hinterkopf ins Gehirn ein und oberhalb des linken Auges wieder aus. Dabei zerstörte das Projektil den Scheitellappen und den Stirnlappen

des Grosshirns, die für das räumliche Sehen, die Steuerung von Bewegungen und das Sprechen zuständig sind. Zwei Wochen lag die USAbgeordnete im Spital, dann kam sie in eine RehaKlinik ins texanische Houston. Ihre erste Reise bewilligten die

Ärzte Ende April: Giffords fliegt nach Florida, wo sie im Kennedy Space Centre zusammen mit Präsident Obama den Start der Space Shuttle «Endeavour» in Houston live miterlebte. Den Abschiedsflug des Space Shuttle leitete Giffords’ Ehemann Mike Kelly. Seit Mitte Juni ist Giffords zu Hause. Sprechen bereitet ihr noch Mühe. jes

Bis zu 34 Grad heiss ist es momentan in Spanien. Ist die Hitze mit einem energiebewussten Lebensstil vereinbar? Nein, meint Industrieminister Miguel Sebastián und lässt die Krawatte demonstrativ auch für die Sitzungen im Abgeordnetenhaus in Madrid weg. Prompt erteilte ihm Parlamentspräsident und Parteikollege José Bono eine scharfe Rüge. Sebastián bekleide ein hohes Amt und Krawatte weg Luftige müsse deshalb den Bürgern Kleidung spart Strom. ein Vorbild sein. Minister Sebastián lenkte jedoch nicht ein: Wichtiger sei es, die hohen Energiekosten zu senken. Sebastiáns Ministerium hat berechnet, dass mit jedem Grad weniger Kühlung durch Klimaanlagen sieben Prozent Energiekosten gespart würden. Sein Fazit: Krawatte weg und luftiger kleiden, damit spart man Energie. Der Querkopf will seine Anti-Krawatten-Kampagne bis auf weiteres fortsetzen. SDA/ehi

Der 8. Januar 2011 Giffords ist das Hauptziel des Amoklaufs in Tucson.

Heute Mittag am TV:

Roboter-Robben sollen trösten «Paro» heissen die Roboter-Robben, welche Senioren, die das Fukushima-Unglück überlebt haben, Trost spenden sollen. Im Altersheim «Suisyoen», südlich der zerstörten Stadt Iwaki, verteilen die Pfleger «Paros» an die Bewohner. Diese mussten evakuiert werden und sind nun nach zwei Monaten wieder in ihrem vertrauten Umfeld.

Jung und frisch So sah Obama aus, als er Januar 2009 gewählt wurde.

Grau und eingefallen Die Arbeit als US-Präsident setzt dem 49-Jährigen zu.

Der Streit beschert Obama graue Haare kaner haben sich geeinigt. Obama hätte sich einen besseren «Deal» gewünscht. Wie sehr im das Präsidentenamt zusetzt, sieht man auf seinem Haupt: Obama sind in den letzten Jahren graue Haare gewachsen. Bei Amtsantritt waren sie noch sichtlich dunkler. Obama feiert diesen Donnerstag jes seinen 50. Geburtstag.

den dauerte, bis der Mann an Bord des Frachters gebracht werden konnte.  11.15 Uhr, Oslo Der norwegische Attentäter Anders Breivik hat während seines Massakers nach eigenen Angaben mit der Polizei telefoniert. Ausserdem berichtet sein Anwalt über das jüngste Verhör mit Breivik:

«Er wollte wissen, wie viele Menschen verletzt und getötet wurden und fragte nach der Medienreaktion.» 10.03 Uhr, Moskau Der russische Premierminister Wladimir Putin sagte gestern, die Amerikaner belasteten die Weltwirtschaft mit ihren Problemen und «leben wie Parasiten».

→ TWEET DES TAGES Merlee @marleeMatlin twittert aus den USA:

«The debt limit passed but seeing Gabrielle Giffords show up to vote was SO inspiring. What a CHAMPION she is.» #giffords Fotos: AP (5), Reuters (3), EPA, RDB, ZVG

US-FINANZEN → Es war eine Gratwanderung des US-Präsidenten Barack Obama. Auf der einen Seite der Abgrund, die drohende Zahlungsunfähigkeit der USA – auf der anderen Seite der einzige Weg, die Einigung im Schuldenstreit. Nach wochenlangen Diskussionen ist es ihm endlich gelungen: Demokraten und Republi-

Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Feuerwerk Bern Auf dem Gurten wars 2. Fête de Genève 2011 Am Seebecken wars 3. 1.-August-Feuerwerk Wo soll ich nur hin?


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Calmy-Rey auf dem Weg zum Flüchtlingslager NOT → Die Bundespräsidentin

besucht morgen das grosse Flüchtlingslager von Dadaab.

Calmy-Rey triff t heute Abend in Nairobi ein. Mit ber 12 Millionen Men- an Bord ist auch Toni Frisch, schen in Somalia, Äthi- stv. Direktor der Direktion opien und Kenia leiden der- für Entwicklung und Zuzeit unter den Folgen von sammenarbeit (Deza). Die Bundespräsidentin Dürre, Hunger und Gewalt. Das Elend ist gross. Am wird sich vor Ort über die meisten betroffen sind Kin- aktuellen Herausforderunder. Zehntausende Men- gen für die internationale schen sind Gemeinschaft laut der Uno Zehntausende und die laubereits gestorfenden Bemüben und Hun- sind bereits hungen der derttausende gestorben. Schweiz ein vom Hunger Bild machen. Im Zentrum ihres Aufentbedroht. Die Schweiz leistet in halts in Kenia steht ein Bedieser Region seit den such des Flüchtlingslagers Neunzigerjahren Nothilfe. von Dadaab, 100 Kilometer Allein 2011 hat sich die hu- südwestlich der Grenze zu manitäre Hilfe des Bun- Somalia. des mit Beiträgen von insIn dem vom Uno-Flüchtgesamt 19 Millionen Fran- lingshilfswerk UNHCR geken engagiert. Micheline führten Lager leben 380 000 karin.mueller @ringier.ch

Ü

Menschen. Die humanitäre Hilfe des Bundes hat entschieden, zusätzlich 4,5 Millionen Franken bereitzustellen, um die betroffenen Regionen zu unterstützen. Ihre Hilfe kommt Flüchtlingen in Äthiopien und Kenia sowie den am stärksten betroffenen Bevölkerungsgruppen in Somalia zugute. Die Uno warnt vor einer raschen Ausweitung der Hungersnot in Somalia auf weitere Regionen des Landes. Sollte es nicht

gelingen, die Krise sofort unter Kontrolle zu bringen, «könnte sie sich auf fünf oder sechs weitere Regionen ausbreiten», sagte UnoNothilfekoordinatorin Valerie Amos am Montag in New York. Die internationale Gemeinschaft habe für die Hungernden am Horn von Afrika bereits eine Milliarde Dollar zugesagt, nötig seien aber weitere 1,4 Milliarden Dollar, «um Leben zu retten», sagte Amos. 

Bereits in Nairobi Bundespräsidentin Calmy-Rey.

→ SPENDEN BITTE!

380 000 brauchen Hilfe Blick am Abend lancierte am Freitag einen Spendenaufruf. Seither gingen über zwei Millionen Franken ein. Jeder Franken ist wichtig. Sieben Partnerhilfswerke der Glückskette sind derzeit in Äthiopien, Kenia, Somalia und Somaliland aktiv. Sie verteilen Lebensmittel, Wasser und Saatgut und leisten medizinische Hilfe. Spenden Sie weiter. Postkonto 10-15000-6 (Vermerk «Afrika») oder auf www.glückskette.ch.

Er zog den Mann aus dem Inn DRAMA → Im Engadin ist am Sonntag ein Kajak-

fahrer verunglückt. Bob (29) versuchte, ihn zu retten.

D

er Kajak-Lehrer Bob Vranich (29) aus Kanada wartet auf einem Parkplatz am Inn bei Ardez GR auf die Rückkehr einer Rafting-Gruppe, als seine Kollegin ihn anruft. «Hier ist jemand verunglückt!», ruft sie. Bob, der gerade seinen dritten Sommer im Engadin verbringt, rennt los. «Als ich am Fluss ankam,

sah ich einen Mann mit dem Gesicht nach unten im Wasser treiben», erzählt er. Bob zögert nicht und springt ins acht Grad kalte Wasser. Obwohl er den Mann nicht kennt, riskiert er sein Leben. Zusammen mit den zwei Begleitern des Zürchers zieht der ausgebildete Sanitäter ihn auf einen Felsen und be-

Mutiger Helfer Bob Vranich riskierte sein Leben.

ginnt mit der Reanimation. «40 Minuten lang haben wir sein Herz massiert und ihn beatmet», sagt der 29-Jährige. Dann übernehmen die Rettungssanitäter. Umsonst, wie Bob später erfährt. Der Zürcher überlebt nicht. Schon häufig hat der Kajak-Lehrer helfen müssen. Doch noch nie mit so tragischem Ende. Angst hatte Bob nicht. «Ich wusste, dass ich ihn dank meiner Erfahrung aus dem Fluss holen kann», sagt er. «Wir haben unser Bestes versucht. Aber es ist schwer, mit so etwas klarzukommen.» Wie auch die Polizei vermutet Bob, dass der Zürcher in eine Wasserwalze geraten ist, eine gefährliche Strömung. Jetzt will er positiv denken: «Es ist schön zu sehen, dass man in der Not zusammen hilft.» kra

Badewetter In dieser Woche meldet sich der Sommer zurück.

Sommer feiert Comeback ABER JETZT → «Wann wirds mal wieder richtig Sommer?», sang Rudi Carrell 1975 und landete einen Hit. Die Antwort auf seine Frage: Jetzt, endlich! Der Sommer startete zwar bereits im Mai vielversprechend. An einzelnen Tagen zeigte das Thermometer über 30 Grad an. Die Ernüchterung folgte im Juli. Der Sommermonat war eher ein Herbstmonat mit viel Regen und kühlen Temperaturen. Dafür feiert der Sommer jetzt ein Comeback. Die Schweiz schwitzt bei Temperaturen bis 27 Grad morgen Mittwoch. Warm bleibt es die ganze Woche. Erst gegen das Wochenende drohen wieder Gewitter und Regen. ehi


5

Dienstag, 2. August 2011

→NACHGEFRAGT Priska Spörri Kommunikation Glückskette

«Schweizer sind sehr grosszügig»

Unermessliches Leid Flüchtlinge in Dadaab.

Fotos: AP, Kapo AG (2), Kapo GR, RDB/Peter Mosimann, ZVG

Wie hoch ist der Spendeneingang aktuell? 11 071 052 Franken. Zwei Millionen mehr als letzten Freitag; die Bevölkerung in der Schweiz zeigt sich einmal mehr sehr grosszügig. Herzlichen Dank! Gibt es Einzelpersonen, die grössere Summen überweisen? Eine Spenderin, die anonym bleiben möchte, hat beispielsweise 500 000 Franken gespendet. Private Spenden reichen von 20 Franken bis zu 19 000 oder eben einer halben Million Franken. Daneben hat aber auch der Kanton Aargau Geld überwiesen: 80 000 Franken. Und die Stadt Zug spendet 30 000 Franken. Wie stellt die Glückskette sicher, dass das Geld vor Ort sicher eintri? Wir arbeiten mit unseren

Schweizer Partnerhilfswerken zusammen, die sich vor Ort auskennen. Ausserdem sucht die Glückskette auch immer wieder die Zusammenarbeit mit Experten, welche die Projekte begutachten. Das passiert aber weniger in der Nothilfe, als vielmehr bei Wiederaufbauprojekten, weil man da mehr Zeit hat. Warum kann sich eine Hungersnot derart ausbreiten? In dieser Region leben vor allem Bauern, und diese sind auf ihren Boden und ihre Tiere angewiesen. Wenn das Wasser über Jahre ausbleibt, verlieren sie ihre Lebensgrundlage. Der Bürgerkrieg in Somalia vertreibt die Menschen zusätzlich, und sie sind auf Hilfe angewiesen, die sie in den angrenzenden Ländern zu finden hoffen.

Bilder der Verwüstung nach Haus-Explosion TRÜMMER → In Rüfenach AG ist

Kampf gegen das Feuer Ein Feuerwerk als Ursache wird ausgeschlossen.

in der Nacht ein Haus explodiert. Ein Mann wurde getötet.

M

itten in der Nacht um 2.15 Uhr werden die Bewohner eines Quartiers in Rüfenach AG von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Am Grossacherweg ist ein Reihen-Einfamilienhaus explodiert. Es steht im Vollbrand. «Die Explosion war massiv», sagt Roland Pfister, Sprecher der Aargauer Kantonspolizei, zu Blick am Abend. «Überall liegen Trümmer.» Am Morgen finden die Einsatzkräfte inmitten des zerstörten Hauses eine männliche Leiche. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um den 56-jährigen Bewohner des Hauses handelt. Das betroffene Haus war das mittlere von drei aneinandergereihten Einfamilienhäusern. Es musste

wegen Einsturzgefahr abgesichert werden. Auch Nachbargebäude wurden durch die starke Erschütterung an Fassaden, Fenstern sowie Dächern beschädigt. Die Bewohner eines der angrenzenden Gebäude konnten sich in Sicherheit bringen. Sie mussten sich jedoch vorübergehend eine andere Bleibe suchen. Zuerst müsse die Stabilität der Häuser geprüft werden, sagte Pfister. Die andere Nachbarsfamilie ist in den Ferien. Die Feuerwehr war über mehrere Stunden mit Löscharbeiten beschäftigt. Die Polizei geht davon aus, dass die Ursache der Explosion sich im Innern des Hauses befand. Ein 1.-August-Feuerwerk könne als Ursache ausgeschlos-

sen werden. Pfister erklärte, dass das Haus auch nicht an eine Gasleitung angeschlossen war. Die Polizei hat Ermittlungen zur Explosion eingeleitet. Eine Vorsatzhandlung kann nicht ausgeschlossen werden. Der entstandene Sachschaden an den betroffenen Liegenschaften beträgt über eine Million Franken. gtq

Überall Trümmer Erschütterung traf auch Nachbarhäuser.


www.harrypotter.ch

Anzeige

ZÜRICH

PATHÉ DIETLIKON

JURA pathe.com

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 ARENA FILMCITY 1�9

arena.com

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 METROPOL

kitag.com

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 ABATON

kitag.com

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 CORSO

kitag.com

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

BERN

PATHÉ WESTSIDE

pathe.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 GOTTHARD

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 CINEBUBENBERG

quinnie.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 JURA

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 CINEBUBENBERG

quinnie.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 JURA

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

BASEL

PATHÉ KÜCHLIN

pathe.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

PATHÉ KÜCHLIN

pathe.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 PLAZA

pathe.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 REX

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

ABC

BÜLACH topkino.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 BAMBI

topkino.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

LUZERN

MAXX

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 CAPITOL

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

ST.GALLEN ST. GALLEN

CORSO

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 CINEDOME ABTWIL

kitag.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

OLTEN

PALACE

outnow.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 CAPITOL

outnow.ch

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2


7

WIRTSCHAFT

Dienstag, 2. August 2011

Streit gelöst, Vertrauen ist weg OBAMA → Amerika atmet auf.

Kurz vor der Staatspleite kommts zur Einigung im Schuldenstreit. keit zu vermeiden und die Krise zu beenden, die Was ist vollbracht. Der shington dem Rest der Amemühsam ausgehandel- rikaner aufgedrückt hat», te Kompromissplan zur Lö- sagte Obama. Er nannte sung des US-Schulden- den Schuldenstreit einen streits hat die erste wichti- «Schlamassel». Kern des nun zwischen ge Hürde genommen. Als erste Kammer billigte das beiden Parteien ausgehanRepräsentantenhaus den delten Kompromisses ist Schuldendeal. Dem Plan, eine zweistufige Anhebung der eine Anhebung der ge- der Schuldengrenze um setzlich festgeschriebenen mindestens 2,1 Billionen Schuldengrenze sowie um- Dollar, an die Kürzungen fassende Kürzungen im von mehr als 2,4 Billionen Haushalt vorsieht, muss Dollar über einen Zeitraum nun noch der Senat zustim- von zehn Jahren gekoppelt sind. men. Erst daRepublinach kann Eine Mehrheit US-Präsident kaner und DeBarack Oba- im Senat gilt als mokraten hatma das Gesetz sicher. ten sich in unterzeichdem wochennen. Eine Mehrheit in der langen Streit erbittert gekleineren Kongresskam- genübergestanden. Sowohl mer gilt als sicher. der linke Flügel der DemoEs sei «zwingend erfor- kraten als auch die erzkonderlich», dass die USA zah- servative Tea-Party-Bewelungsfähig blieben und dass gung bei den Republikadie Kreditwürdigkeit des nern hatte den Plan bis zuLandes erhalten bleibe, er- letzt kritisiert. An den Börsen löste die klärte das Weisse Haus nach der Abstimmung. Zu- Einigung keine grosse Bedem müsse das Land sei- geisterung aus. Der SMI, ne Finanzen in Ordnung der Index der 20 grössten bringen. Schweizer Unternehmen, Die Einigung erlaube verlor am Dienstagvores, «die Zahlungsunfähig- mittag über 2,5 Prozent thomas.ungricht @ringier.ch

E

An der Wall Street aufmerksam verfolgt Pressekonferenz über die Lösung des Schuldenstreits.

und sank auf den tiefsten Stand seit Juli 2009. Im Sog der fallenden Aktien befinden sich auch der Euro und der Dollar. Ein Euro wurde

zeitweise für 1,098 Franken gehandelt – Rekordtief! An der Börse rückten wieder Sorgen um die Konjunktur in den Mittelpunkt.

Die US-Industrie erlitt einen Wachstumseinbruch. Im Juli legte der Sektor so wenig zu wie seit Mitte 2009 nicht mehr. 

Gi für unsere Wirtscha KONJUNKTUR → Der Franken wird täglich stärker

Fotos: AP, Keystone, ZVG

und bedroht Tausende Arbeitsplätze in der Schweiz. Adieu Erfolg Immer weniger Klicks.

Bald Ende für Google Plus? ABGESACKT → Die anfängliche Euphorie um das soziale Netzwerk Google Plus ist verflogen. Aktuelle Berichte sprechen von einem Rückgang der Besucher: Das USUnternehmen Experian Hitwise berichtet in einer Studie, dass Google Plus derzeit in den USA weniger «Visits» erziele. Das bedeutet, dass angemeldete Nutzer weniger häufig auf ihren Account zurückgreifen und die Seite besuchen. In der Studie heisst es, dass Google Plus diese Woche knapp 70 000 weniger Visits hatte als in der vorherigen Woche. Auch die Verweildauer sei gesunken. Google wollte sich dazu nicht äussern. tun

S

chon wieder Rekordstände. Ein Euro kostete heute Morgen zeitweise nur noch 1.0986. Und auch der Dollar war mit 0,7781 Franken unglaublich billig. Diese Wechselkurse sind Gift für unsere Wirtschaft. Droht uns schon bald die nächste Rezession? «Für dieses Jahr sehe ich keine akute Gefahr», sagt Alexis Körber vom Konjunkturforschungsinstitut BAK in Basel. «Sollten sich die aktuellen Entwicklungen fortsetzen, erwarte ich für das nächste Jahr aber eine deutliche Abschwä-

chung», so Körber. Das Wachstum könne unter ein Prozent fallen. Man sei durch die schnelle Erholung nach der letzten Krise verwöhnt gewesen. Eine Er-

«2012 wird schwierig» Ökonom Alexis Körber.

holung, die auf Kosten der Staatshaushalte ging. Die Überwindung der Schuldenkrisen in den USA und Europa werde noch lange dauern. tun


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Ausserirdisch Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor

Riesen auf Erden In vielen klassischen Sagen der Antike tauchen Riesen auf. In der griechischen «Argonautica» werden die Helden von Riesen angegriffen: «Ihr Leib hatte drei Paar nerviger Hände wie Pfoten. Das erste Paar hängt an den knorrigen Schultern, das zweite und das dritte Paar schmiegten sich an die scheusslichen Hüften …» Im sumerischen Epos kämpfen Gilgamesch und sein Freund Enkidu gegen den Riesen Chumbaba. Im «Kebra Nagast», dem äthiopischen Buch der Könige, wird beschrieben, wie gefallene Engel mit den Töchtern der Erde Riesen zeugten. Die unbegreiflichste Aussage allerdings findet man im alten Buche des Baruch. Dort steht: «Damals lebten die Riesen auf Erden. 4 090 000 an der Zahl.» Es bleibt unerfindlich, woher die Ziffer stammt. Riesen auf Erden? Woher sollen diese Monstren gekommen sein? Die Bibel kennt die Antwort: «Zu jenen Zeiten, und auch nachmals noch, als die Gottessöhne sich zu den Töchtern der Menschen gesellten und diese ihnen Kinder gebaren, waren die Riesen auf Erden. Das sind die Recken der Urzeit, die hochberühmten.» (Mos. 1.6,4) Für mich sind die angeblichen Gottessöhne und gefallenen Engel, die es einst mit hübschen Menschen trieben, nichts anderes als Ausserirdische. ausserirdisch@blickamabend.ch

Stolz auf seine Crew Anders Snortheimsmoen (links) mit Stellvertreter Helge Mehus.

Pilot an Tower: «Das ist nicht Bratislava?» FUNKSPRÜCHE → Wenn gearbeitet wird, passieren Fehler. Und diese sind auch in der Lu recht lustig.

D

ie merkwürdigsten Funksprüche zwischen Pilot und Tower, gesammelt aus Blogs und einschlägigen Foren: Tower: «Um Lärm zu vermeiden, schwenken Sie bitte 45 Grad nach rechts.» Pilot: «Was können wir in 35 000 Fuss Höhe schon für Lärm machen?» Tower: «Den Krach, wenn Ihre 707 mit der 727 vor Ihnen zusammenstösst!» *** Pilot: «Bratislava Tower, hier ist Oscar Oscar Kilo ILS 16.» Tower: «Oscar Oscar Kilo, guten Tag, Landebahn 16 ist frei, Wind ist ruhig, und übrigens: Das hier ist Wien Tower.» Pilot: «Bitte bestätigen, das ist NICHT Bratislava?» Tower: «Sie können mir glauben: Hier ist Wien» Pilot: «Wieso Wien? Warum? Wir wollen nach Bratisla-

va und nicht nach Wien!» Tower: «Oscar Oscar Kilo, Roger. Brechen Sie den Anflug ab, drehen Sie nach links ab und steigen Sie auf 1500 Meter – nach Bratislava.» *** Pilot: «Guten Morgen, Frankfurt Bodenkontrolle, KLM 242 bittet um Starterlaubnis.» Tower: «KLM 242, voraussichtlicher Start in zwei Stunden.» Pilot: «Bitte bestätigen: Zwei Stunden Verspätung?» Tower: «Korrekt.» Pilot: «In diesem Fall streichen Sie das ‹guten Morgen›!» *** Tower: «Say fuelstate» Pilot: «Fuelstate» Tower: «Say again» Pilot: «Again» Tower: «Argh! Give me your fuel!» Pilot: «Sorry, need it by myself...» *** Tower: «Delta 645, Sie ha-

«Ja was?» – «Ja, Sir!» Piloten sind Scherzkekse.

ben Verkehr auf 10 Uhr in 10 Kilometern.» Pilot: «Geben Sie uns einen weiteren Tipp, wir haben Digitaluhren.» *** Tower: «Haben Sie genug Sprit oder nicht?» Pilot: «Ja.» Tower: «Ja, was?» – Pilot: «Ja, Sir!» *** Tower: «Sind Sie mit dem Anflugverfahren vertraut?» Pilot: «Klar! Was möchten Sie denn wissen?» *** Tower zu einem Piloten, der eine harte Landung hinlegte: «Eine Landung soll ja

kein Geheimnis sein. Die Passagiere sollen ruhig wissen, wann sie unten sind.» Pilot: «Macht nichts. Die klatschen eh immer.» *** Pilot: «Da brennt eine Landeleuchte.» Tower: «Ich hoffe, da brennen viele.» Pilot: «Ich meine, sie qualmt.» *** Pilot: «Haben nur noch wenig Treibstoff. Erbitten dringend Anweisung.» – Tower: «Wie ist Ihre Position?» Pilot: «Wir stehen auf Bahn 2 und warten seit einer Ewigkeit auf den Tankwagen.» noo


9

Dienstag, 2. August 2011

So kriegte die Delta Force den Massenmörder von Norwegen PROTOKOLL → Anders Breivik (32) hätte im Blutrausch weiter getötet. Doch um Punkt 18.27 Uhr griff die Spezialeinheit zu.

georg.nopper @ringier.ch

A

nders Snortheimsmoen ist stolz auf seine Jungs. «Sie haben in einer schweren Situation aussergewöhnliche Arbeit geleistet», sagt der Chef der norwegischen Delta Force, die Anders Behring Breivik auf der Insel Utøya gefasst hat. Im aktuellen

Nach zwei Minuten gab Breivik auf Das Spezialkommando landet auf der Insel.

«Spiegel» erzählt Snortheimsmoen, wie er den Einsatz erlebt hat. Er reagiert damit auf den Vorwurf, seine Männer hätten schneller auf Utøya sein müssen – und damit einen Teil der 68 Toten verhindern können. Als am 22. Juli um 15.22 Uhr eine heftige Explosion die Innenstadt von Oslo erschüttert, weiss noch niemand, was für ein Drama damals seinen Lauf nimmt. Doch Delta-Force-Chef Snortheimsmoen hat eine dunkle Vorahnung: Ist das der Auftakt einer ganzen Serie von Anschlägen? Er geht ins Büro des Chefs der Osloer Polizei und warnt ihn. Währenddessen ist Attentäter Breivik in einem Fiat Doblo unterwegs zur Insel Utøya. Er steckt im Stau. Um 17.30 Uhr geht bei der Kommandozentrale ein

Anruf ein. Der Teilnehmer ren wir sogar früher auf der eines Jugendlagers be- Insel.» richtet von Schüssen auf Auf Utøya angekomder Insel. Snortheimsmoen men, bietet sich den Mänschickt acht Polizisten in ei- nern ein Anblick des Schrenem Mercedes-Transporter ckens. Im Wasser liegen los. Zwei Helikopter der Ar- Leichen, angeschossene mee werden kurz darauf Jugendliche liegen in ihvom Stadtzentrum, wo sich rem Blut. Als die Polizisten die Explosion ereignet hat, den Attentäter entdecken, nach Utøya umgeleitet. Auf gefriert ihnen das Blut in einer Anhöhe den Adern. kurz vor der Bei der Fahrt Sie sehen ein Kabel aus seiKüste halten ner Weste radie Einsatz- zur Insel fiel gen und denkräfte nach der Motor aus. ken, er trage den Helikoptern Ausschau. Doch diese Sprengstoff auf sich. Da sich sind noch nicht im Anflug. das Kabel jedoch als iPodDie Delta-Force-Polizis- Kopfhörer entpuppt, könten fahren zum Ufer, steigen nen die Einsatzkräfte zuin ein Boot um. Bei der greifen. Sie fordern Breivik zum Überfahrt fällt der Motor aus, die Männer müssen auf Niederlegen der Waffen auf zwei Schnellboote wech- und nehmen ihn um 18.27 seln. Snortheimsmoen: Uhr fest – zwei Minuten «Mit den Schnellbooten wa- nach Betreten der Insel. 

Uno sieht «alarmierdende Eskalation» in Syrien AL-ASSAD → Bereits 1500 Menschen mussten unter

dem syrischen Regime ihr Leben lassen.

D

Fotos: Danapress, AP, Reuters (2), Keystone

ie Gewalt des syrischen Regimes gegen das eigene Volk hat nach Einschätzung der Vereinten Nationen eine neue Dimension erreicht. Seit Beginn des Konflikts seien mehr als 1500 Zivilisten getötet worden, sagte der Vize der politischen Abteilung der Uno, Oscar Fernandez-Taranco. Allein der Militäreinsatz am Sonntag in der Stadt Hama habe nach Berichten bis zu 140 Menschen das Leben gekostet,

sagte er weiter. Das Militär schiesse wahllos auf Zivilisten, sagte der Argentinier nach Angaben westlicher Diplomaten. Mehr als 12 000 Menschen seien inzwischen von Militär und Geheimdiensten als politische Gefangene inhaftiert worden. Mindestens 3000 Menschen seien verschwunden – darunter sogar Kinder. Die brutale Militäroffensive ging gestern Abend nach Angaben von syri-

schen Aktivisten weiter. In Hama wurden mindestens zwei Menschen getötet. Zuvor hatten Aktivisten bereits von sechs Toten in Hama berichtet. US-Aussenministerin Hillary Clinton verurteilte die jüngste Gewalt der Regierung gegen das eigene Volk scharf. Die Offensive «unterstreicht erneut die Brutalität und Bösartigkeit» des Regimes von Präsident Baschar al-Assad, sagte sie gestern. adm

Unter Beschuss Die Panzer des Regimes fahren in die Stadt Hama ein.

Kuba krempelt seine Wirtscha um Vorwärtsgang Raúl Castro will Kuba retten.

FORTSCHRITT → Kuba beschreitet endgültig den Weg der Reformen, um die angeschlagene Wirtschaft vor dem Ruin zu retten. Die 600 Delegierten der Nationalversammlung, des Parlaments von Kuba, stimmten gestern den Leitlinien der neuen Wirtschafts- und Sozialpolitik zu. Diese waren von der Regierung seit dem Sommer 2010 entwickelt worden. Das Projekt zielt darauf ab, die Wirtschaft durch private Initiativen zu modernisieren. Präsident

Raúl Castro will damit auch das sozialistische Modell retten. «Nicht der US-Imperialismus, sondern unsere eigenen Fehler sind unsere grössten Feinde», sagte er gegenüber dem Volk. Die offiziell sogenannte «Aktualisierung» sieht vor allem vor, in den kommenden Jahren über eine Million Stellen in den staatlichen Unternehmen zu streichen. Die entlassenen Angestellten sollen in einer neu entstehenden Privatwirtschaft ihr Auskommen finden. adm


SPINAS CIVIL VOICES

«Wenn Sie bedrückt sind, hilft Ylang-Ylang-Öl*.» Tipp von Anni T., taubblind

Wir Blinden helfen gerne, wenn wir können. Bitte helfen Sie uns auch.

www.szb.ch Spenden: PC-90-1170-7

* Ylang-Ylang entkrampft und beruhigt. Besänftigt Aggressionen und stärkt das Selbstvertrauen.


11

BASEL

Dienstag, 2. August 2011 Party-Insel Auf Mykonos feiern Touristen bis in den Morgen.

Wurde zum Totschläger Restaurationsfachmann Alex G. (23).

Das Opfer Stefano R. († 21), Wirtschaftsstudent aus Italien.

Ferien-Drama auf Mykonos

TÖDLICHER STREIT → Alex (23)

aus Basel erschlug einen Italiener. Mit einer Wodka-Flasche. Von Myrte Müller und Beat Michel

S

eine Träume platzen innert Sekunden. Gerade war Alex G.* (23) noch ein strebsamer Restaurationsfachmann, der plante, irgendwann eine Familie zu gründen und eine Beiz aufzumachen. Und im nächsten Augenblick wird der Basler zum Totschläger. Das Drama vollzieht sich im Party-Paradies auf der Griechen-Insel Myko-

nos. Alex feiert mit zwei Freunden im angesagten Club Cavo Paradiso. Es ist vier Uhr morgens. Der Alkohol fliesst seit Stunden. Die Gäste werden übermütig. Neben den Schweizern tobt eine Gruppe Italiener. Einer schnappt Alex die Wodka-Flasche weg, trinkt frech daraus. Er steigt auf den Tisch und tanzt. Alex fühlt sich verspottet. Er will den Wodka wieder, schubst. Der Italiener

Schule sucht: «Erfahrene Berufskräfte».

fällt zu Boden. Dann fliegen Flieger wollen sie weg von Fäuste. Stefano R.* († 21) der Insel, heim. mischt sich ein. Alex Vielleicht schaffen sie es schwingt die Flasche. unerkannt in die Schweiz. «Wie einen Baseballschlä- Vielleicht kann sein Leben ger», sagt ein Zeuge. Der einfach normal weitergeBasler lässt die Flasche an hen, hofft Alex. Ein Leben, Stefanos Kopf für das er so zerschellen. schöne Pläne «Ich habe ihn hatte. Blutend bricht nicht töten der WirtVor drei wollen.» Jahren erschaftsstudent aus Oszählte der junpedaletto Lodigiano (I) zu- ge Gastro-Stift in einem sammen. Er stirbt noch auf Zeitungsinterview von seidem Weg ins Spital. nen Träumen: «Ich will eine Alex und seine Freunde Familie gründen und in fliehen aus dem Club. Has- Griechenland ein Lokal fühtig packen sie ihre Koffer im ren.» Er spiele Fussball, Hotel. Mit dem nächsten schwimme gern und freue

sich, wenn ein Gast, den er bediene, zufrieden sei. Seine Flucht klappt nicht. Alex hat mit dem Schweizer Handy den Tisch im Club reserviert. Die Polizei kommt ihm schnell auf die Spur. Vor dem Hotel wird er verhaftet. Alex landet im Knast der Nachbarinsel Syros. «Ich habe ihn nicht töten wollen », beteuert er gegenüber der Polizei. Seine Freunde sind frei, sie dürfen in die Schweiz zurückreisen. Wann Alex G. heim darf, steht in den Sternen.  *Namen der Redaktion bekannt

Alternatives 1.-August-Fest RAMBAZAMBA → Hunderte Jugendliche feierten

auf der Dreirosenbrücke eine illegale Party.

D

Fotos: Keystone, ZVG

Lehrer im zweiten Anlauf QUEREINSTEIGER → Die vier Nordwestschweizer Kantone (BS, BL, SO, AG) wollen Quereinsteiger als Lehrpersonen gewinnen. Ab sofort können sich «erfahrene Berufskräfte» bei der Pädagogischen Hochschule (PH) der Fachhochschule Nordwestschweiz für einen entsprechenden Studiengang bewerben – dieser dauert je nach Qualifikation vier bis sechs Semester. Voraussetzung sind eine Berufslehre oder eine Matura. Gleichzeitig verzeichnete übrigens die PH dieses Jahr bei den Regelstudiengängen die höchste Anmeldezahl aller Zeiten. ps

ie Organisatoren waren unbekannt, eine Botschaft fehlte, genauso eine Bewilligung – trotzdem entwickelte sich eine illegale Party auf der Dreirosenbrücke zu der Attraktion der Basler 1.-AugustFeierlichkeiten. Linksautonome Kreise hatten die Brücke noch vor Mitternacht in Beschlag genommen. Generatoren lieferten Strom für die Musikanlagen. Sogar eine Bar wurde betrieben. Die Party sprach sich schnell herum. Im Laufe der Nacht strömten Hun-

derte Jugendliche auf die Brücke, tanzten oder entspannten sich auf herbeigetragenen Sofas. Erst gegen 5.30 Uhr löste sich die Feier allmählich auf. Die Polizei tolerierte das Treiben: «Wir hatten keine Reklamationen, und es kam kaum zu Behinderungen» sagt Sprecher Klaus Mannhart. Allerdings seien Polizisten, die mit den Veranstaltern Kontakt aufnehmen wollten, bedrängt worden. Ein Teilnehmer schildert Blick am Abend eine skurrile Szene: Zwei Polizisten, die mit dem Rü-

cken an ihrem Einsatzfahrzeug lehnten, bestaunten das Feuerwerk – während ein Jugendlicher hinter ihnen die Fahrerseite ihres Autos verschmierte. Unter tosendem Applaus verschwand der Sprayer in der Masse. Und die Polizisten zogen grimmig ab. Am Sonntag beendete die Polizei dafür eine ebenfalls illegale Party in den Langen Erlen. Die Feiern stehen nicht in Zusammenhang, sondern sind lediglich die jüngsten in einer erstaunlichen Serie von illegalen Besetzungen. ps


Thun

Bern

Z端rich

Luzern

St.Gallen

hso.ch

Witercho mit HSO KV College Handelsschule Kaderschule Marketingschule Kommunikationsschule European Business School


13

HINTERGRUND

Dienstag, 2. August 2011

Zu heiss für die Pille

Foto: Getty Images

Radtour Eine Kühlbox bringts – nicht nur für die Getränke.

→ GUT ZU

VERHÜTUNG → Die Pille ist sicher

– bis zu einem gewissen Grad. andrea.trueb @ringier.ch

R

eto und Marianne* sind verliebt. Für die Sommerferien haben die beiden eine zweiwöchige Radtour geplant. Mit dabei im Gepäck: Die Verhütungspille «Yasmin». Keine gute Idee, wie Reto nun erfahren hat. Denn: Wird die Pille Temperaturen von 25 Grad ausgesetzt – auf der Tour nicht zu vermeiden – ist die Wirksamkeit nicht mehr gewährleistet. Wohl finden die beiden in der Packungsbeilage den Hinweis, dass «Yasmin» bei einer Raumtemperatur von 15 bis 25 Grad gelagert werden soll. Die entscheidende Information, dass schon ab einer Temperatur von 25 Grad zusätzlich ein nichthormoneller Schutz wie das Kondom verwendet werden muss, erhält das Paar aber erst auf Nachfrage bei der Firma Bayer Schweiz.

WISSEN

den können, klärt Petra auf der Packung angegebeDie Pille Dörr von Swissmedic für nen Temperaturbereichs ist spitze Blick am Abend ab. Und gibt sollte für solche Produkte «Das genügt nicht», är- eine Art von Entwarnung – in der Regel unproblemaDie Schwangerschaftsgert sich Reto. «Gerade allerdings ohne Garantie. tisch sein, erklärt Dörr. Es verhütung ist in der jetzt, im Som«Yasmin» und sei aber nicht möglich, Schweiz weit verbreitet. Rund 90 Prozent der mer, wäre Entwarnung – andere Pro- hierfür eine Garantie absexuell aktiven, nicht diese Infordukte, die bei zugeben. schwangeren Frauen im Raumtempemation abso- allerdings Reto und Marianne sind Alter von 20 bis 24 Jahlut relevant.» ohne Garantie. ratur gelagert inzwischen von ihrer Radren benutzen laut StatisUnd: «Haben werden, gel- tour zurückgekommen. tik Schweiz ein Verhüdie Tausenden von Frauen, ten laut der Fachfrau des Und wie haben sie das Piltungsmittel. Die Pille ist die mit Yasmin verhüten, Schweizerischen Heilmit- len-Problem gelöst? Reto: die verbreitetste Methonicht ein Recht, auf die Ge- telinstituts als «nicht be- «Es blieb uns nichts anderes de (65 Prozent) und liegt fahr einer ungewollten sonders temperaturlabil». übrig, als zusätzlich zu verklar vor dem Präservativ Schwangerschaft hingewie- Eine kurzzeitige Unter- hüten und aufzupassen.» ant (22 Prozent). oder Überschreitung des sen zu werden?» *Namen der Redaktion bekannt «Yasmin ist ein verschreibungspflichtiges Männer stehen frühestens ab 2012 in der Pflicht Medikament. Der Arzt erstellt erst nach einem AufDank Kondom, Koitus interruptus und der rons, appliziert. Ziel ist es, die Hormone, operativen Unterbrechung des Samenleidie die Bildung von Spermien im Hoden klärungsgespräch über Nutters kann die Verhütung schon heute dem anregen, komplett zu unterdrücken. Der zen und Risiken ein ReMann überlassen werden. Die hormonelVorgang ist laut Zitzmann «voll reversibel»: zept», argumentiert Bayer le Verhütung für Männer aber lässt auf «Es dauert ungefähr vier Monate. Etwa so per E-Mail gegenüber dem sich warten. Das Zentrum für Reproduklange, wie die Spermien für ihre Neu-Bilverärgerten Konsumenten. tionsmedizin und Andrologie des Universi- dung brauchen.» Auch bezüglich NebenDer Beipackzettel enthalte tätsklinikum Münster forscht seit 1978 an wirkungen scheint die Männer-Pille zumutwie vorgeschrieben den einer Verhütungsmethode für den Mann. bar. Nachgewiesen wurde einzig, dass die Hinweis, dass für weitergeLaut Spezialist Michael Zitzmann kommt Hoden vorübergehend etwas kleiner werhende Fragen der verschreiein entsprechendes Produkt frühestens den, weil sie ja nicht mehr arbeiten. Das bende Arzt Auskunft geben 2012 auf den Markt. Bei diesem männüberzeugendste Argument für das künfkönne. Wie fruchtbar die lichen Pendant der «Pille» wird das tige Produkt ist aber Zitzmanns Antwort sommerliche Radtour natürliche Testosteron zusammen mit auf die Frage, ob er die Männer-Pille schluGestagen, einem Vorläufer des Testostecken wird: «Auf jeden Fall!». ant ohne Kondom hätte wer-


14

 Kairo, Ägypten Am Montag fuhr das Militär mit Panzerfahrzeugen auf den berühmten Tahrir-Platz und sammelte die letzten Reste der Revolution ein. Ein paar Hundert Demonstranten zelteten dort bis gestern. Hoffentlich verschwindet dieser Mann nur für kurze Zeit im Innern des militärischen Apparates.

www.blickamabend.ch

 Seliger-See, Russland Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der stärkste Mann im Land? Natürlich Premier Putin, Wladimir Putin. Der Ober-Macho versucht, eine Bratpfanne zu verbiegen. Die Jugendlichen im Sommercamp staunen fasziniert.


15

Dienstag, 2. August 2011

Bilder des Tages

Fotos: Reuters (3), AP

 Sewastopol, Russland Gut, wenn die Matrosen der Schwarzmeerflotte die Evakuation üben. Immer wieder. Russland machte in der Vergangenheit mit Unglücken Schlagzeilen, an deren Anfang Sicherheitsmängel standen.

 Brunnen, Schweiz Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die gefährlichsten Wanderschuhe im Land? Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey. Sie ist auch modisch immer wieder für eine Überraschung gut. Gestern trug sie diese High-HeelTrekkingschuhe auf dem Rütli.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN Waffenstillstand Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver fahren zum Lunch.

Stefan Effenberg, 

deutscher Ex-Fussballer, wird 43 … Wes Craven, Regisseur («Scream»), wird 72 … Mary-Louise Parker, US-Schauspielerin («Weeds»), wird 46 … Ruth Maria Kubitschek, deutsche Schauspielerin, wird 80 …

Elite Model Look Blick am Abend stellt die zwölf Finalistinnen des Elite Model Look Switzerland 2011 vor.

Arnie zahlt Unter

Maria das Essen Explosiv Rihanna auf Barbados.

Für das Shooting des Elite Model Looks steht Janine aus Kriens LU zum ersten Mal vor der Linse eines Profifotografen. Ihr Traumziel: Einmal das Cover der französischen Vogue zieren oder für Karl Lagerfeld laufen. Sollte das nicht klappen, könnte sich die Gymnasiastin auch ein Leben als Chefredaktorin eines Modemagazins oder Schriftstellerin vorstellen. Janine bewundert die beiden Models Rosie Huntington-Whiteley und Gisele

Bündchen für ihre Schönheit, ihre Schwester Nicole für ihre Durchsetzungskraft. Denn sie erreicht immer, was sie sich vornimmt. An sich mag Janine ihre Haare und ihre Augen. Auf ihre krummen Finger hingegen ist sie nicht so stolz. Die Luzernerin liest gerne, am liebsten Bücher von Nicholas Sparks, und sie ist eine begeisterte Tänzerin und Klavierspielerin. Lügner gehen gar nicht, genauso wie vollgestopfte Busse.

Ab dem 17. August stimmen Sie online ab, welches Model Ihnen am besten gefällt. Die Gewinnerin des Votings bekommt einen der fünf Modelverträge, die während der Finalshow am 25. August vergeben werden.

Rihanna zündet 1.-August-Feuerwerk KRACHER → Nicht nur die Schweiz feiert am 1. August, auch die Karibikinsel Barbados ist in Festlaune. An vorderster Front: die berühmteste Einheimische, Rihanna. Mit Federschmuck auf

dem Kopf, Netzstrümpfen und einem ultraknappen Bikini heizt sie der Menge ein. Gefeiert wird übrigens das Ende der Erntezeit. Und Rihanna sieht passend dazu zum Anbeissen aus.

Fotos: Splash News, Dukas, Kai Jünemann für SI Style, AFP Ausriss: BILD Zeitung

Janine Heini (18) aus Luzern, Grösse 175 cm, Masse 82-65-93


17

Dienstag, 2. August 2011

ANNÄHERUNG → Arnold Schwarzenegger lässt sich

von Maria Shriver zum Geburtstagsessen einladen. anna.blume @ringier.ch

W

as für eine Geburtstags-Überraschung. Arnold Schwarzenegger hat am Samstag auf seinen 64. angestossen – mit NochEhefrau Maria Shriver (55). Mitten im Scheidungskrieg rauchte das Ehepaar im Restaurant «Barney’s» in Los Angeles die Friedenspfeife.

halt, Verletzt Sorgen um Christopher vereinen die Eltern.

Wie ein Augenzeuge ge- dem enger zusammen, genüber «UsWeekly» be- kümmern sich gemeinrichtet, fuhren Shriver sam um ihren Jüngsten. Der neue Kuschelkurs und Schwarzenegger zusammen im Auto vor. Das hat einen weiteren Grund: Treffen im Stammlokal, Schwarzenegger hat in der bei dem auch die beiden Scheidungsschlacht die Söhne Patrick (17) und Waffen gestreckt – und MaChristopher (13) dabei ria Zugeständnisse gewaren, war ein voller Er- macht. Er ist nun doch befolg. «Es gab reit, Unterhalt keinerlei zu zahlen und Wegen der Spannung», ihre Anwaltsso der Beob- Kinder auf kosten zu achter. Au- Kuschelkurs. übernehmen. sserdem habe Im GeArnie «häufig gelächelt». genzug hat Shriver beim Es ist schon das zweite ge- Geburtstagsessen die meinsame Essen in fünf Ta- Rechnung beglichen. gen. Gibts jetzt das Ehe- «Während sie dem Kellner Comeback, nach dem sich die Kreditkarte gab, hat sie der Sperminator so ver- Arnie sogar noch einen Espresso bestellt», so der Insizweifelt sehnt? Eher nicht. «Maria hat der. das für die Kinder geAls krönenden Abmacht», so ein Freund der schluss gabs ein grosses TiFamilie zu «Bild». Sohn ramisu aufs Haus und nette Christopher hatte letzte Worte. Der Hollywood-Star Woche einen Surfunfall, verabschiedete sich bei Mader ihn ins Spital beförder- ria mit einem herzlichen: te. Die Eltern rücken seit- «Bye, darling!» 

→ PEOPLE

NEWS

Arctic Monkey ist Single LONDON → Arctic-Monkeys-Frontmann Alex Turner (25) und TV-Moderatorin Alexa Chung (27) sind kein Paar mehr. Das bestätigte eine Sprecherin dem «Daily Mirror». Sie hätten sich nach vier Jahren freundschaftlich getrennt, heisst es. Einem Insider zufolge soll es schon länger Probleme gegeben haben.

Kings of Leon vor dem Aus? DALLAS → Am Freitag hatte die Rockband Kings of Leon ein Konzert in Dallas abgebrochen. Jetzt wurde die US-Tour abgesagt. Sänger Caleb Following leide an «Erschöpfung», so ein Sprecher. Bruder Jared via Twitter: «Es gibt grössere Probleme in unserer Band.»

Anzeige

Massagesessel im Swisscom Zelt

Risikofreie Rückenmassagen. Swisscom macht den Festivalsommer noch entspannter: mit Massagesesseln, den Swisscom Open Air Buddy Apps und Akku-Ladestationen fürs Handy im Swisscom Zelt. Gewinne jetzt 2 Tickets für dein Open Air. www.swisscom.ch/openair


Dienstag, 2. August 2011

19

PEOPLE

Klums Agentur

feuert Jana

Jana Beller Muss es nun ohne Heidi schaffen.

DAS WARS → Jana Beller wurde

fristlos entlassen, weil ihr Freund das Management übernahm. Einem stösst der Schlussstrich besonders eplatzte Termine, ab- auf: Klum-Vater Günther gesagte Laufsteg-Jobs (65). Stinksauer motzt der – seit ihrem Sieg hat sich ONEeins-Inhaber laut Heidi Klums «Germany’s «Bild»: «Das Problem mit Next Topmodel» Jana Bel- Jana war ihr Freund Diler (20) nicht mit Ruhm be- mitri, der uns sagte, er kleckert. Nach dem Final hätte die letzte Entscheisagte sie im Blick am Abend- dung über alles, was sie Interview noch: «Ich habe macht. Seitdem kam keiviele Pressetermine und Fo- ner mehr an sie heran. Wir to-Shootings, bin ausge- haben alles Erdenkliche bucht. Ich hoffe, dass es so versucht, sie zu erreichen. weitergeht.» Man konnte keine Termine 56 Tage später steht mehr machen, keine AufBeller ohne Agentur da – träge mehr buchen.» Und ONEeins feuerte sie we- Klum weiter: «Dimitri meint gen Unzuverlässigkeit wohl, er könne Jana jetzt alund Unprofessionalität. leine managen. Um es vor«Wir haben heute den Ma- sichtig auszudrücken, finde nagementvertrag mit Jana ich sein Verhalten sehr seltBeller fristlos sam. In diegekündigt. «In diesem Fall sem Falle hat Wir bedauern er schon einsehr, dass die- hat er zu hoch mal zu hoch gepokert.» ser bislang gepokert.» einmalige Und was Schritt notwendig wurde, meint Jana zu ihrem Rausaber ihr Verhalten seit der schmiss? «Mir geht es gut. Finalsendung machte eine Ich bin froh, dass alles vorweitere professionelle Zu- bei ist. Ich verfolge meinen sammenarbeit unmöglich», Traum, international Karriteilt die Agentur mit. ere zu machen.»  esther.juers @ringier.ch

G

Der coole Onkel

Modelmutter Heidi Klum.

«Das Problem ist ihr Freund» Günther Klum.

Charlie geht zu «Big Brother» TV-KNAST → Der arbeitslose

Charlie Sheen hat einen neuen Job. Beim britischen «Big Brother».

Fotos: Reuters (2), Dukas, dapd, ZVG

V

Neuer Deal Charlie Sheen vor dem Set (Montage).

on «Mein cooler Onkel Charlie» zu «Big Brother»: Der britische TVSender Channel 5 hat Schauspieler Charlie Sheen (45) angeblich für die nächste Promi-Version von «Big Brother» engagiert. Sheen soll für dieses Engagement umgerechnet sieben Millionen Franken kassieren. Angeblich kommt er innerhalb der nächsten zwei Wochen nach

Grossbritannien. Der Sender wollte Sheens Teilnahme noch nicht bestätigen. Zudem ist laut Presseberichten eine Reihe von weiteren Promis für die Show im Gespräch. Unter anderen könnten die Herzogin von York, Sarah «Fergie» Ferguson (51), und der ehemalige Box-Champion Mike Tyson (45) ins «Big Brother»-Haus einziehen. mfc


20

SPORT

www.blickamabend.ch

Wäsche schützte Heidfelds Haut

→ SPORT

NEWS

FEUER → Die Formel-1-Piloten tragen spezielle

Unterwäsche, die sie im Brandfall vor Verbrennungen schützt – wie jetzt Nick Heidfeld in Ungarn. Von Roger Benoit und Marc Ribolla

Kobe Bryant nach Europa?

M

Keine «Lex River Plate» FUSSBALL → In Argentinien wird es doch keine «Lex River Plate» geben. Der Verband hat die Fusion der beiden obersten Ligen nach heftiger Kritik abgeblasen. Die Aufstockung der 1. Liga auf 38 Vereine (!) hätte dem abgestiegenen Traditionsklub aus Buenos Aires geholfen, schnellstmöglich wieder erstklassig zu sein.

Fotos: EPA, AP (2), Reuters (2), Benjamin Soland, EQ Images (2)

BASKETBALL → In der NBA ist kein Ende des Lockouts in Sicht. Zwar trafen sich Spieler- und Liga-Vertreter gestern erstmals seit der Verkündung der Aussperrung, eine Annäherung gab es jedoch nicht. Die Lohnverträge waren am 30. Juni ausgelaufen. Top-Spieler wie Kobe Bryant (Bild) erwägen nun, Engagements in Europa anzunehmen, wenn die NBA-Saison nicht stattfindet.

illionen von Formel1-Fans stockte am Sonntag beim GP Ungarn auf dem Hungaroring in der 24. Runde der Atem. Kaum raste Renault-Pilot Nick Heidfeld (34) nach seinem zweiten Gummiwechsel aus der Boxenstrasse, loderten Flammen aus seinem Heck. Der Auspuff war zu heiss geworden. Heidfeld, der nur an 19. Stelle lag, lenkte den Wagen nach rechts auf die Wiese. Sofort umhüllte ein Flammenmeer den dreifachen Familienvater, aber immer noch sieglosen GPPiloten. Heidfeld hörte hinter sich eine Explosion. «Diesmal ist es auch richtig heiss geworden im Cockpit!», sagte der in Stäfa ZH wohnhafte Deutsche. Bereits im BarcelonaTraining war sein schwarzer Bolide im Mai fast abgefackelt worden. Heidfeld: «Aber in Ungarn wusste ich, da musst du so schnell wie möglich raus!» Kaum war er aus dem Renault ge-

Erfolgreich Philippe Gilbert (Omega-Lotto).

hüpft, tauchten die Helfer drei Zentimetern Entfermit ihren Feuerlöschern nung auf das Material ein. auf. Nick rannte davon, sein Nur wenn es mindestens 10 Auto verschwand in einer Sekunden lang nicht anSchaum- und Rauchwolke. fängt zu brennen, ist es für Heidfeld kam beim Unfall die F1-Overalls zugelasohne Verbrennungen da- sen. Ein fertiger Overall – von. Mit Blick auf seinen aus drei Schichten schwarzen Rennoverall Nomex-Fasern – wird meinte Heidfeld danach: dann einer Hitze von «Der Anzug war vorher 600 bis 800 Grad ausschon schwarz.» gesetzt und muss Vor schweren Verbren- mindestens elf Sekunden nungen bewahrt hat Heid- lang den Fahrer schützen feld eine spezielle, feuerfes- können, bevor der kritite Unterwäsche, die heute sche Wert von 41 Grad alle Formel-1-Piloten wäh- überschritten wird. Die auf rend des Renden Leib genens tragen Der Overall schneiderten müssen. Dazu Overalls kosgehören T- muss 800 Grad ten pro ExShirt, Bo- aushalten. emplar xershorts, Sorund cken und eine Gesichtsmas- 1500 Franken. Die ersten feuerfesten ke. Die gesamte Unterwäsche besteht aus der feuer- Overalls der Formel 1, aus festen Nomex-Faser. speziellem Material der Dies ist eine syntheti- Nasa, wurden übrigens ab sche Faser, die nicht 1979 von Andretti, Reutebrennt, sondern verkohlt. mann oder Lauda getragen. In langwierigen Tests wird Auslöser dafür war der Horsichergestellt, dass das Ma- rorfeuerunfall von Lauda terial absolut feuerfest ist. drei Jahre zuvor, bei dem Eine 300 bis 400 Grad heis- sich der Österreicher se Flamme wirkt dabei aus schwer verbrannte. 

Gilbert wird zum 10-Millionen-Mann RAD → Der Belgier Philippe Gilbert vom Team Omega-Lotto ist einer der grossen Klassiker-Jäger im Feld der Radprofis. Besonders die Rennen in den Ardennen werden regelmässig zur Beute des 29-Jährigen. Dieses Jahr zum Beispiel das Amstel Gold Race, die Flèche Wallone oder Lüttich–Bastogne–Lüttich. Erst am Samstag siegte Gilbert auch bei der Clasica San Sebastian, sein 14. Saisonsieg. Nächstes Jahr dürfte Gilbert nun zum BMC-Racing-Team des Schweizers Andy Rihs wechseln. Wie die «Gazzetta dello Sport» schreibt, erhält Gilbert dort einen bestens dotierten Dreijahresvertrag mit einem Gehalt von total zehn Millionen Euro. Mit der Verpflichtung von Gilbert und dem wahrscheinlichen Zuzug von Thor Hushovd (N) wird BMC mit Tour-de-France-Sieger Cadel Evans (Aus) zum Dream-Team im Radsport. Und damit zum grossen Rivalen von Leopard mit Cancellara und den Schlecks. rib

Treffen Liga-Präsident Thomas Grimm (l.) und Xamax-Boss Tschagajew.


21

Dienstag, 2. August 2011

Milan gegen Inter – aber in Peking

Entfacht Die Flammen stechen aus Heidfelds Renault hervor.

TOUR → Europas Top-Klubs

buhlen um Gunst der Chinesen.

H

Flammenmeer Heidfeld sitzt noch im brennenden Wagen.

Die Rettung Heidfeld springt aus dem Cockpit.

eute Morgen sind Zlatan Ibrahimovic und Co. in Peking gelandet. Die Milan-Stars spielen am nächsten Samstag um 14 Uhr Schweizer Zeit in Peking gegen Stadtrivale Inter um den italienischen Supercup. Dann ist in China Primetime. Und der chinesische TV-Markt muss schliesslich gepflegt werden. Seit letzter Saison wird deshalb ein Serie-A-Spiel jeweils am Sonntag um 12.30 Uhr ausgetragen.

Auch Real Madrid gastiert seit gestern in China. Beim Training schauten 5000 (!) Fans zu. Hintergrund der Tournee: RealBoss Pérez will mit chinesischen Sendern über die TVRechte verhandeln. Bald sollen auch Cristiano Ronaldo und Co. um die Mittagszeit spielen. Die in Asien sehr beliebte Premier League gilt in dieser Hinsicht als Vorreiterin. Auch Chelsea und Arsenal gingen 2011 auf Asien-Tournee. ds

Warmer Empfang Zlatan Ibrahimovic am Flughafen in Peking.

R- Gewinnen Sie A ST UIZ FCL-Krawatte Q von Muri Yakin!

Märchenstunde mit Tschagajew

XAMAX → Liga-Boss Grimm über

sein Treffen mit Bulat Tschagajew.

B

ulat Tschagajew, der neue Xamax-Boss, hatte Fussball-Ligapräsident Thomas Grimm zum Heimspiel gegen Sion letzten Sonntag eingeladen. Schon letzte Woche hatte Grimm den Xamax-Boss im Büro besucht und war beeindruckt. Gästen wird dort Champagner gereicht, Mineralwasser gibts aus goldenen Kelchen. Grimm: «Ich wollte wissen, welche Pläne er hat. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass sich Tschagajew

längerfristig engagieren will.» Dann versuchte dieser Grimm zu erklären, warum er die ganze Administration und den Trainerstab gefeuert hat. Es war wie eine Märchenstunde für ihn: Tschagajew tischte dieselben Geschichten auf, die er der «Sportinformation» erzählt hatte: Seine Vorgänger an der Vereins-Spitze seien alles Banditen gewesen. Dennoch sagt Grimm: «Tschagajew und seine Leute verdienen Respekt. Wir müssen ihnen Zeit geben.» ma

Welches war die erste Trainer-Station von Murat Yakin? SMS mit SPORT A: Concordia Basel A, B oder C und Adress B: GC U21 an die 920 e C: FC Thun (1.50 Fr./ SMS). Diese Woche gibt es im Starquiz die Original-FCL-Krawatte von Luzern-Coach Murat Yakin zu gewinnen. Beim 0:0-Remis der Innerschweizer am Sonntag gegen Thun beim ersten Spiel in der Swissporarena stand das begehrte Stück über 90 Minuten im Einsatz. Und so gewinnen Sie: Schicken Sie die richtige Antwort mit dem Keyword SPORT und dem Lösungsbuchstaben (z. B. SPORT A) sowie Ihre Adresse per SMS an die Zielnummer 920 (Fr. 1.50/ SMS). Alle Einnahmen des Starquiz gehen zu Gunsten des NachwuchElegant im Anzug ses an die Schweizer Luzern-Coach Sporthilfe. TeilnahmeMurat Yakin. schluss: Sonntag, 7. August, 24 Uhr. Teilnahme mobil per WAP: http://wapteilnahme-online.vpch.ch/BAA52613


e

ea

l ät

B

ze

k

Werbung k e ei n n ei

rk

e

k

e

e ein

ung kein

Arbeitsp

cht Ve

äu

fe

keine Um

sä t

z

Werbung hat die Kraft, Arbeitsplätze in allen Branchen zu schaffen und ist ein wichtiger Teil des Wirtschaftskreislaufs. Erfahren Sie mehr über den individuellen und gesellschaftlichen Nutzen der Werbung auf bsw.ch/werbung


23

Dienstag, 2. August 2011

Life

Schlaue Köpfe Beide haben einen Uni-Abschluss. Während Sierra in Paris Gesang studiert, schliesst Bianca in den USA ein Studium in Sprachwissenschaften und Soziologie ab.

Nase voll → TIMER von verDES TAGES kochten Spaghetti? Da hilft der «Bomben Küchentimer». Aber Vorsicht, nur an Freunde mit Selbstironie verschenken. Der Timer könnte sonst als Wink mit dem Zaunpfahl verstanden werden. Bei www.geschenkidee.ch für 14.90 Fr.

Die Welt von

CocoRosie Die Spitznamen gab ihnen die Mutter Mama nannte Sierra Rosie (liegend), und Bianca (sitzend) hiess Coco.

Leidenschaft Perücken, falsche Schnäuze und Bärte: CocoRosie spielen gerne mit männlichen Attributen.

Schräg, laut, und unglaublich exzentrisch: Das ist CocoRosie. Doch wer steckt dahinter? lea.baumgartner @ringier.ch

S

eit sieben Jahren machen die beiden amerikanischen Schwestern Bianca und Sierra als CocoRosie gemeinsame Sache. Am diesjährigen Blue Balls Festival gaben sie ihren Sound zum besten: Ein Mix aus Elektro und klassischem Gesang, der sich nur schwer einordnen lässt und polarisiert. An ihren Gigs tragen sie mit Vorliebe künstliche Bärte, Schnäuze und knallige Outfits. Ziemlich exzentrisch – wie schon ihre Eltern. Die Mutter, eine Lehrerin und Künstlerin, zog mit den Mädchen von einem Staat zum nächsten, der Vater reiste als Priester durchs Land. Kein Wunder also, dieser Sister Act. 

Zuwachs Seit 2010 gehört der französische Pianist Gaël Rakotondrabe fest zum Ensemble von CocoRosie und ist bei allen Konzerten mit von der Partie.

Fotos: ZVG, Getty Images (2)

Kreativität Neben gängigen Instrumenten benutzen sie auch Skurriles wie etwa einen Föhn, Popcornmaschinen oder Kinderspielzeug. Statement Feministisch und politisch motivierte Texte sind typisch für CocoRosie.

Anfang Nachdem sich die Eltern scheiden liessen, verloren sich die Schwestern für zehn Jahre aus den Augen. 2004 treffen sie sich in Paris wieder und beginnen, gemeinsam zu musizieren.


24

DIGITAL

www.blickamabend.ch

Begegnung der dritt FOTOGRAFIE → Die Antwort

auf Kamerahandys sind Wechselobjektive für «Knipsikameras». auf den Spiegel und optischen Sucher verzichtet. ach den digitalen Kom- Stattdessen wird ein elektpaktcams und Spiegel- ronischer Sucher und/oder reflexkameras gibt es seit ein Bildschirm zur Bildauskurzem eine dritte Gattung: wahl eingesetzt. Spiegellose SystemkameDen Anfang haben ras bringen frischen Wind Olympus und Panasonic in den stagnierenden mit ihrem gemeinsam entwickelten MicroMarkt. Denn Kamerahandys FourThirds-Format gebringen die Hersteller von macht. Dieser erlaubt es kompakten Digitalkameras auch, Objektive beider Marmächtig ins Schwitzen. Mo- ken zu verwenden. Sony biltelefone wie zum Bei- hat mit den NEX, Samsung spiel das Nokia N8 liefern mit NX und Pentax mit der mit Zeiss Optik und 12 Me- Q nachgezogen. Nur Canon gapixel Auflösung bereits und Nikon wollen noch bessere Testresultate als nicht. Aus Angst, ihren Leamanch kompakter Knipser. der-Status bei den SpiegelWas tun? Die Antwort heisst reflexmodellen zu kannibaspiegellose Systemkamera. lisieren? Nikon hat auf jeDie Amis haden Fall ben dafür den schon mal eiNur Canon und nen Haufen coolen Begriff Patente für EVIL kreiert. Nikon wollen Das steht nicht noch nicht. eine spiegellose Systemfür Böse, sondern ist die Abkürzung von kamera angemeldet. «Electronic Viewfinder, Interchangeable Lens». Zielgruppe Diese Kameras haben Spiegellose Systemkameras gleich grosse Bildsenso- sind für ambitionierte Fotoren wie Spiegelreflexka- grafen gedacht, welche meras und ebenfalls mehr wollen, als eine KomWechselobjektive. Das paktkamera oder eben ein bringt im Vergleich zu einer Handy bieten kann. EinstellKompaktkamera neben ei- möglichkeiten gibt es bereits ner höheren Bildqualität wie bei den Spiegelreflexkaviel mehr Spielraum bei meras, ohne aber auf verden Brennweiten. Damit sie schiedene Programmautonicht viel grösser als eine matiken verzichten zu müsKompaktkamera sind, wird sen. stephan.gubler @ringier.ch

Die neusten spiegellosen Systemkameras Noch vor einem Jahr war das Angebot an kompakten Systemkameras überschaubar. Dieses Jahr schiessen sie schon fast wie Pilze aus dem Boden. Der neuste Trend: immer kleinere und günstigere Gehäuse und ein grösseres Angebot an Wechselobjektiven.

N

→ DIGITALER STECKBRIEF

Sonys NEX-C3 schafft bis 5,5 Serienbilder pro Sekunde und Verschlusszeiten bis 1/4000 Sekunde. 16 Megapixel. Preis mit 18- bis 55-mm-Objektiv: CHF 699 Fr. www.sony.ch

Olympus bringt gleich drei neue PEN Systemkameras. Die Lite beeindruckt mit einem schwenkbaren Bildschirm und schnellen Autofokus. 12 Megapixel. Preis mit 14- bis 42-mm-Objektiv: 899 Fr. www.olympus.ch

Panasonic zeigt mit der Lumix GF3 die kleinste Systemkamera mit Blitz. 12 Megapixel. Preis mit 14- bis 42-mm-Objektiv: 699 Fr. www.panasonic.ch

Preise

her. Ein Nachteil bei der Sportfotografie.

Nachteile

Objektive

Sie sind noch teurer als Einsteiger-Modelle mit Spiegel. Im Vergleich zu den Spiegelreflexkameras hinkt der Autofokus-Speed hinter-

Je lichtstärker, desto teurer! Am kompaktesten sind die Pancake-Objektive

«Ich lasse mich von Ron Paul betwittern»

So viele Freunde habe ich auf Facebook: 4397 «Freunde» und noch 982 Unterstützer.

Das Dümmste, das im Internet über mich zu lesen war: Ich sei früher ein Hooligan gewesen.

sind meine Geheimnisse gespeichert: Digital sind wir gläsern. Geheimnisse gehören auf Papier.

Meine Lieblingsseite im Internet: www.verstand.ch, weil dort ungefiltert und unverfälscht direkt mit dem Bürger über Politik kommuniziert wird.

Mit diesem Gadget telefoniere ich: Einem Nokia N97 mini.

Meine grössten digitalen Footprints hinterlasse ich mit: Facebook, Flickr, Twitter, Youtube und meinem eigenen Blog.

Hier kaufe ich online ein: Bei www.mybooks.ch. Einer innovativen Wiler Buchhandlung mit breitem Sortiment. Betwittern lasse ich mich von: Ron Paul, dem libertären US-Präsidentschaftskandidaten.

mit Festbrennweite. Darum auch der Name. Mit Adaptern lassen sich zum Teil auch Objektive von Spiegelreflexkameras verwenden. Diese ruinieren aber den Grössenvorteil der kleinen Kameragehäuse. 

Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl: So etwas brauche ich nicht, die wichtigsten Nummern kenne ich auswendig. So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat: Dank des richtigen Abos «nur» noch 90 Franken. Auf diesem elektronischen Gadget

Von diesem Gadget träume ich: Einem fliegenden Auto. Seit ich mit meinem Göttikind Harry Potter gesehen habe, redet sie von nichts anderem mehr. Diese Spielkonsole steht bei mir zu Hause: Mein Klavier und Spielkarten.

Der jüngste Nationalrat Der St.Galler SVP-Politiker Lukas Reimann.


25

Dienstag, 2. August 2011

en Art

Schalt-Automatik jetzt neu fürs Velo WELTNEUHEIT → Trampen, ohne

Sven (15) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

zu denken – wir haben das Simpel mit «NuVinci Harmony» getestet. infach weitertrampen! Diesen Befehl muss sich selbst geben, wer mit dem ersten automatisch geschalteten Velo das erste Mal den Berg hochtrampt. Schliesslich wirft es die kleineren Gänge selber rein. Philip Douglas, Chef des Online-Veloshops Simpel, hat uns einen Prototypen seines Elektrobikes mit «NuVinci Harmony Intelligent Drivetrain» zum Test zur Verfügung gestellt. «Das Einzige, was man machen muss, ist, am Schaltregler mit den blauen LEDs die Trittfrequenz einzustellen. Schnell oder langsam», erklärt Douglas. Laut NuVinci sind dies 40, 60 oder 80 Umdrehungen pro Minute. «Anschliessend hält das Velo die Trittfrequenz konstant ein – egal, ob

Schluss mit Schalten Simpel-Chef Philip Douglas mit «NuVinci Harmony».

Anzeige

Sven erklärts

man bergauf oder bergab fährt.» Möglich macht es die stufenlose NuVinci-Nabenschaltung, die statt Zahnrädern Edelstahlkugeln verwendet. Ein munziger Elektromotor an der Hinterachse schaltet hier die Gänge. Laut Hersteller hält der E-Bike-Akku durch die Automatik länger, weil immer der optimale Gang drin sei. Fazit: Wer auf E-Bikes abfährt, wird an der Automatik Freude haben. Laut Douglas wird sie aber erst ab Frühling 2012 erhältlich sein – für einen Bike-Gesamtpreis von rund 3500 Franken.  bö

Wie man den Browser synchronisiert Lieber Sven, ich benutze verschiedene Computer im Geschä und zu Hause. Wie kann ich die Bookmarks synchronisieren? Marcel Zumiker, Bern

Fotos: Getty Images, Philippe Rossier, Ex-Press, ZVG

E

Lieber Marcel, als Erstes würde ich dir mal den Chrome-Browser empfehlen. Nicht nur weil eine Studie der Firma Aptiquant letzte Woche herausgefunden hat, dass User vom Internet Explorer den kleinsten IQ haben (sage im Fall nicht ich, sagt die Studie). Jedenfalls ist im ChromeBrowser die Synchronisation inbegriffen. Du musst einfach auf jedem Computer diesen Browser installieren und dann unter Einstellungen --> Optionen --> Details die «Synchronisation» mit deinem Google-Konto aktivieren. Nachher gleicht Chrome dir nicht nur die Bookmarks, sondern auch den Browser-Verlauf und die Passwörter und sowieso alles an. Echt praktisch!


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:10 Tierärztin Dr. Mertens 17:05 Herzflimmern 18:00 Tagesschau 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15 Garfield 16:45 Pippi Langstrumpf 17:15 Johnny Test 17:30 Mortified 17:55 Zambo underwägs 18:05 Zack & Cody an Bord 18:35 Simpsons 19:30 Mein cooler Onkel Charlie

16:00 Tagesschau 16:10 Seehund, Puma & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 Ein Fall für zwei (W) Das gestohlene Leben 21:05 Als die Schweiz den Atem anhielt Im Fadenkreuz des Terrors (5/7) 21:50 10 vor 10 22:15 Meteo 22:20 Club 65 – Game over? 23:45 Tagesschau Nacht 00:05 Rose (D 2005) Drama mit Corinna Harfouch, Jürgen Tonkel 01:40 Als die Schweiz den Atem anhielt (W)

20:00 Tell (CH 2007) Komödie mit Mike Müller, Axel Stein, Christian Tramitz 21:40 Little Britain in America B Episode 6 22:20 Sportaktuell Moderation: Steffi Buchli 22:40 Idiocracy – Irrsinn stirbt nie E (USA 2006) Komödie mit Luke Wilson, Maya Rudolph, Dax Shepard 00:05 City of Men E (W) 01:40 Heroes (W)

20:00 Tagesschau B 20:15 Das Glück dieser Erde B Prüfungen 21:05 In aller Freundschaft B Machtlos 21:50 Plusminus Finanzkrise und Staatsverschuldung/Trinkwasser 22:15 Tagesthemen 22:45 Geheimsache Mauer 00:15 Nachtmagazin 00:35 Ein Jahr in der Hölle (AU 1982) Thriller mit Mel Gibson, Sigourney Weaver 02:25 Tagesschau B

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern 17:00 Heute – Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute heute 18:05 Soko Köln 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops

16:20 Malcolm mittendrin 16:45 How I Met Your Mother 17:05 Simpsons 17:55 ZIB Flash 18:00 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Barbara Karlich 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Sommerzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:22 Money Maker 19:30 ZIB 19:55 Sport

20:15 Traumhochzeiten! Traumpaare? 21:00 Frontal 21 Rettungsplan für Griechenland u.a. 21:45 Heute-Journal 22:15 Ich liebe nicht nur einen Glücklich mit mehreren Partnern 22:45 Pershing statt Petting Helmut Schmidt und die Nachrüstung (1/2) 23:30 Lanz kocht (W) 00:35 Heute Nacht 00:50 Neu im Kino

20:00 ZIB 20 20:15 Soko Kitzbühel B Ich liebe dich – ich töte dich 21:05 Schnell ermittelt B Graziella Bracci 21:50 ZIB Flash 22:00 Der letzte Bulle B Das Runde muss ins Eckige 22:45 Direkt – Das Magazin 23:25 Amerika Extrem: Unter dem Messer 00:10 ZIB 24 00:30 Fussball Arena 1. Liga 00:50 Der Glücksbringer B (USA 2007) Romanze

20:05 Seitenblicke 20:15 Universum B Die Rückkehr der Moschusochsen 21:05 Report B 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Kreuz und Quer Die biblischen Plagen – Finsternis über Ägypten (2)/ Im Anfang war das Teilchen 23:50 The White Countess (GB/USA 2005) Drama mit Ralph Fiennes 01:55 Seitenblicke (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Das Sat.1-Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – Die Anfänger 16:00 Wild Wedding – Ja ich will, aber schrill 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons 18:40 Die Simpsons 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Wie angelt man sich seine Chefin (D 2007) Romanze mit Sophie Schütt, Dominic Raacke, Renate Geissler 22:15 Akte 20.11 Urlaubschaos in der Klinik 23:20 24 Stunden Halt, Taschen auf! Zugriff an der Ladentheke 00:20 24 Stunden Mich haut so leicht nichts um! Die Geschichte von Thailand-Joe

20:15 CSI: Miami C Wilde Tiere 21:15 CSI: Miami C Drei sind einem zuviel 22:15 Royal Pains Böse Geister 23:10 Law & Order C Sektenterror 00:00 RTL Nachtjournal Moderation: Christof Lang 00:27 Wetter 00:30 CSI: Miami C (W) Wilde Tiere 01:25 CSI: Miami C (W) Drei sind einem zuviel

20:15 Die Simpsons Simpsons WeihnachtsGeschichten/Wer ist Homers Vater? 21:15 Two and a Half Men Ponies und Einhörner/ Ein pedantischer, selbstgefälliger Musterknabe 22:15 The Big Bang Theory Die Zeitmaschine/ Sheldon 2.0 23:15 Old Ass Bastards 23:45 Broken Comedy 00:15 Two and a Half Men (W) 01:10 The Big Bang Theory (W)

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:15 Grünzeug 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Tatort: Die Blume des Bösen (D 2007) TV-Krimi 21:45 Aktuell 22:00 Fahr mal hin... Zum Niederknien schön 22:30 Gefährliche Liebschaften (USA 1988) Drama mit Glenn Close, John Malkovich, Michelle Pfeiffer 00:25 Nachtcafé 01:55 Nachtkultur

16:05 Zu Tisch in... Ungarn 16:40 Die Sanfte (F 2010) Kurzfilm 16:50 Liechtenstein – Tal der Glückseligen 17:35 X:enius 18:05 360° – Geo Reportage 19:00 Journal 19:30 Am Mississippi 20:15 Tina Turner live in Rio 21:30 Tina Turner: Simply the Best 22:25 Las Bandidas – Kann Rache schön sein! (MX 2008) Thriller mit Ariadna Gil 00:30 Durch die Nacht mit... Gentleman und Asa 01:25 Mit dem Zug auf... Südhollands Inseln

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:15 Istanbul war ein Märchen 17:00 Von Odessa nach Odessa 18:30 Leben in afrikanischen MegaStädten 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit kompakt 19:30 "Comedy Mission" mit Murat Topal 20:00 Tagesschau 20:15 Donna Leon – Nobiltà (D 2001) Krimi mit Joachim Król 21:45 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit 22:00 ZIB 2 22:25 Kommissar Isaksen – Das 13. Sternbild (NO 2005) Krimi mit Reidar Sørensen 01:15 10 vor 10

15:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 Daniela Katzenberger 21:15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 23:15 Die Küchenchefs 00:10 Nachrichten 00:30 CSI: NY 01:20 The Closer

16:00 Meine wilden Töchter – Sein Name ist Bruno/Ein Wort mit «J»/Frau im Kasten u.a. 17:40 How I Met Your Mother – Der Nicht-Vatertag/Woooo!/ Nackter Mann u.a. 20:15 Navy CIS – Das Geständnis/ Halloween/Speed/ Unter Wasser u.a. 23:50 Navy CIS (W) 02:50 Ice Road Truckers

© 2011

22:30 Uhr auf SWR Der französische Adel im 18. Jahrhundert langweilt sich. So vertreiben sich die Marquise de Merteuil und der Vicomte de Valmont ihre Zeit mit kleinen dekadenten Spielchen. Mit diabolischer Gerissenheit und grausamer Kälte schmieden sie finstere Intrigen. – Grandiose Romanverfilmung mit grossem Staraufgebot.

→ Als die Schweiz

den Atem anhielt

21:05 Uhr auf SF 1 1970 entführten palästinensische Terroristen drei Flugzeugmaschinen in die jordanische Wüste. Sie forderten die Freilassung einiger in der Schweiz inhaftierter Attentäter. Die neutrale Schweiz wurde damals das erste Mal Ziel internationaler Terroristen.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ Gefährliche Liebscha�en

15:50 What's up, Dad? 16:15 What's up, Dad? 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:25 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Stellungswechsel: Job bekannt, fremdes Land 21:15 K1 Reportage Spezial – Die härtesten Jobs der Welt 22:15 K1 Magazin 23:20 K1 Reportage 00:20 Top Gear 01:21 Late News 01:25 Abenteuer Auto

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

BÜCHER

Dienstag, 2. August 2011

Lesespass nicht von dieser Welt

Ausserirdische Ferien Clete Barrett Smit, 272 Seiten, Rowohlt Verlag, 22.90 Fr.

Jesus, Ufos, Aliens Armin Kreiner, 220 Seiten, Herder Verlag, 25.90 Fr.

The Unknown Peter Lindberg, 200 Seiten, Schirmer/ Mosel, 70.90 Fr.

Ein Alien unter uns Filmszene aus der Sci-Fi-Komödie «Paul».

ALL →Die Spaceshuttles fliegen

nicht mehr. Aliens begegnet man nur noch zwischen Buchdeckeln. rüya.tastan @ringier.ch

Das Kinderbuch Scrubs Eltern sind auf Geschäftsreise, weshalb er die Ferien bei seiner Oma verbringt, die er zuvor nie gesehen hat. Diese betreibt ein Bed & Breakfast an der Westküste der USA und ihre Gäste sind Ausserirdische, die auf der Erde Urlaub machen. Scrub hat alle Hände voll zu tun, seiner Oma damit zu helfen, die ETs ge-

heim zu halten. Schliesslich darf keiner von den ausserirdischen Touristen erfahren, schon gar nicht der argwöhnische Sheriff Tate. Doch nach einem Zusammentreffen zwischen Jugendlichen aus dem All und weltlichen Pfadfindern steht Omas Pension vor dem Aus. Das will Scrub mit allen Mitten verhindern. Das Sachbuch Sind wir allein im Univer-

Bestseller

bei Amazon

Fotos: AP Photo/Universal Pictures, AFP, ZVG

Sonnenbrand-Bücher

1 2 3 4 5

sum? Von Ufos und Begeg- gen dazu sind klar, präzise nungen dritter Art bis hin und verhelfen zu einem eizur modernen Astrobiolo- genen Standpunkt in dieser gie reicht die Palette der Frage. Antwortversuche. Welche Konsequenzen Der Bildband hätte der Beweis aus- Peter Lindbergh gilt als serirdischer Intelligenz für Revolutionär der Modedas Christentum? Was wür- fotografie. Das beweist der deutsche de das für die Einmaligkeit Sind wir wirkWeltstar auch und Unüberbei seinem lich alleine im neuen Probietbarkeit jekt «The der Mensch- Universum? werdung GotUnknown». tes in Jesus Christus bedeu- Er schlägt ein weiteres inten? Muss die Theologie am novatives Kapitel in der Ende gegen ausserirdische Modefotografie auf. AusgeIntelligenz argumentieren? stellt als überdimensionale Armin Kreiners Überlegun- Wandbilder im Ullens Cen-

Warum es Weltliteratur ist «American Psycho»

Sonnenbrand Robert L. Stine, Loewe Verlag Taschenbuch, erschienen 2000 Fear Street. Ferien des Schreckens: Der Ferienjob – Sonnenbrand R.L. Stine, Tandetzke & Dagmar Weischer, Loewe Verlag, broschiert, erschienen Dezember 2005 Unsere Kindheit – Berge, Strand und Sonnenbrand Susanna Kolbe, Wartberg Verlag, gebunden, erschienen März 2010 Kriegen Blumen Sonnenbrand? 12 x 12 Fragen und Antworten für Besserwisser Jochen Dilling, Bibliographisches Institut Mannheim, broschiert, erscheint September 2011 Samba, Sex und Sonnenbrand – oder: Burn, motherfucker, burn! Gary Nielsen, Books on Demand, broschiert, erschienen März 2011

ter for Contemporary Art in Peking, präsentiert der Fotograf aussergewöhnliche Bilder in ungewöhnlichem Kontext mit neuartiger Perspektive. The Unknown ist ein Foto-Roman in Fortsetzung, der Modeshootings vor der Kulisse einer fiktiven Landung ausserirdischer Wesen inszeniert. Seit zwei Jahrzehnten spinnt Peter Lindbergh dieses visuelle Abenteuer mit cineastischer Intensität. Für Peking hat er seine Bilder erstmals zu einer grossen Bilderzählung zusammengefügt. 

Bret Easton Ellis US-amerikanischer Schriftsteller.

Von Bret Easton Ellis

Patrick Bateman führt zwei Leben. In einem ist er ein Yuppie, trägt Designeranzüge, schnupft Kokain und besucht die teuersten Bars New Yorks. Seine materialistische Gier ist unstillbar und tötet jede Form von Moral. Gleichzeitig ist Batemans Leben so langweilig und leer, dass er zu morden beginnt. Zunächst tötet er eine Prostituierte, dann Arbeitskollegen, Bekannte, Bettler, sogar ein fünfjähriges Kind. Die Morde werden immer grausamer und sadistischer. Als «American Psycho» erscheinen sollte, zog der Verlag sein Angebot zurück. Zu brutal. 1991 erschien in den USA eine geänderte Fassung. In Deutschland wurde das Buch als jugendgefährdend taxiert. Bret Easton Ellis erhielt Todesdrohungen wegen seines Buches. Im Jahr 2000 wurde es verfilmt. American Psycho, KiWi, 560 Seiten,

18.90 Franken


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 2000 Fraken

Wochenpreis: 1 × zwei Nächte für 2 Pers. im Hotel Courtyard by Marriott Basel im Wert von 2000 Franken! Im Preis inbegriffen: Welcome Drink, All American Breakfast Buffet und zwei Eintritte in das aquabasilea, die vielseitigste Wasserwelt der Schweiz auf 13 000 m2. Der Gutschein kann nur auf Anfrage und Verfügbarkeit eingelöst werden. Es erfolgt keine Barauszahlung. Der Gutschein wird für ein Jahr nach Ausstellung gültig sein. www.marriott.com

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 3. August 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 28. Juli: KIMONO Die Gewinner der Kw 30 (2 Hotelübernachtungen) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003271

4 1 6 0 3 2 0 1 2

So gehts: Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

1 2

1

1

1

2

1

3

2

3

4

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

8 6 5

1

3

7 1

3 5 9 3 7 8 4 2 6 2 7 4 9 7 5 Conceptis Puzzles

→ KAKURO leicht 28

17

5

10

12 11 8

17

10

26 22

29

16 19 10

20 11

8

22

24

4

8 Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × ein Charcoal-Orange Pack von DAKINE im Wert von je 99 Franken! www.dakine.ch

Teilnehmen

9

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

27

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 3. August 2011, 15.00 Uhr

14

7008235

→ SUDOKU schwierig

6 8

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

06010013631

So gehts:

27

4

Gesamtwert: 990 Franken

2

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

3 6

8 9 2

4 5

7

9

1

6 4

1

2 5

Conceptis Puzzles

3 7 6

4

2 1 3 06010000752


Dienstag, 2. August 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Durch einen positiven Mars-Einfluss stecken Sie voller Energie und fühlen sich wohl. Erhöhen Sie Ihre Sportdosis ruhig ein wenig. Flop: Nicht alles im Job ist so brandeilig, wie es zunächst aussieht. Manches dürfen Sie gern noch etwas liegen lassen.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Jemand aus Ihrem Umfeld zeigt Ihnen heute ganz unvermittelt seine Wertschätzung. Geniessen Sie es und hinterfragen Sie es nicht! Flop: Wenn sich Ihre Gefühle und Bedürfnisse im Laufe des Tages verändern, ist das doch in Ordnung.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Sie haben einen guten Überblick über Ihre private und berufliche Situation und könnten durchaus schon mal etwas weiter in die Zukunft planen. Flop: Jemand verhält sich nicht so, wie Sie es erwarten? Veränderungsversuche sind zwecklos.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Venus und Sonne blicken freundlich – das verspricht viel Harmonie in Ihrer Partnerschaft. Singles punkten mit ihrer charmanten Art. Flop: Es fällt Ihnen schwer, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Oft schweifen Ihre Gedanken ab.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Bleiben Sie Ihren Prinzipien treu. Der Erfolg wird Ihnen zeigen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind. Flop: Wenn Ihnen jemand seine Probleme erzählt, hören Sie geduldig zu, aber lassen Sie die Themen nicht so dicht an sich heran.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Bei Ihnen klappt heute wirklich alles, denn Sie sind voller Schwung und Tatendrang. Merkur schenkt Ihnen noch eine Extraportion Klarheit dazu. Flop: Lassen Sie sich durch Hektik um Sie herum nicht aus Ihrer Mitte bringen.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Sie sind heute besonders feinfühlig und können sich gut in Ihr Gegenüber hineinversetzen. Ihre guten Ratschläge werden gern angenommen. Flop: Lassen Sie nicht Ihren Sportkurs ausfallen. Ihre Energie braucht ein Ventil, und Spass macht es doch auch.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Der Mond in einem befreundeten Zeichen verspricht sowohl Harmonie als auch Anregung. Für alle Paare ist Experimentieren angesagt. Flop: Nein, in den Ferien wird nicht gespart! Lassen Sie sich die schönsten Tage des Jahres ruhig mal etwas kosten.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Sie stehen jetzt in der Gunst des Liebesplaneten Venus, das könnte Ihre Partnerschaft so richtig aufmöbeln. Flop: Ein guter Tag zum Abarbeiten von lästigen Pflichten. Dann haben Sie morgen wieder mehr Zeit für die Aufgaben, die Spass machen.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Der Tag ist günstig, um Beziehungen zu pflegen und auch neu zu gestalten. Was möchten Sie in Ihrer Partnerschaft verändern? Flop: Halten Sie das Geld beisammen und verzichten Sie auf Luxus. Es kommen Ausgaben auf Sie zu, für die Sie es brauchen!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie sind körperlich in guter Verfassung und haben eine positive Ausstrahlung. Da fällt es Ihnen natürlich leicht, Ihre Tagesziele zu erreichen. Flop: Ziehen Sie endlich einen Strich unter eine alte Geschichte. Dann gibt es auch wieder Platz für Neue.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Auch wenn es draussen noch so heiss ist, Sie verschwitzen keinen Termin, weil Sie dank Merkur einen kühlen Kopf behalten. Flop: Small Talk liegt Ihnen heute nicht. Wenn Sie keinen interessanten Gesprächspartner finden, bleiben Sie lieber allein.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Drei Handwerker diskutieren über das Alter ihres Berufes. Jeder glaubt, den älteren Beruf zu haben. Sagt der Maurer: «Ich habe den ältesten Beruf; wir Maurer haben schon die Pyramiden in Ägypten gebaut!» Antwortet der Gärtner: «Das ist noch gar nichts. Mein Beruf ist noch älter, wir Gärtner haben schon den Garten Eden gepflanzt!» Sagt der Elektriker: «Ach was! Die Elektriker sind die ältesten: Als Gott sprach, es werde Licht, haben wir schon vorher die Leitungen verlegt.»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Chiara sucht ...

«Mein Traummann muss sportlich sein» Alter: 18 Jahre Wohnort: Zug Grösse: 1,65 m Beruf: Praktikantin Kleinkinderzieherin Sternzeichen: Krebs

Mein Sound: Minimal und Hip-Hop. Mein Hobby: Schlagzeug spielen. Für meinen Liebsten würde ich: Fast alles machen.

Schatz zum letzten Mal schreibe ich hier. Deine Demütigungen vergesse ich. Brauchst du mich, komm auf mich zu! Wir reden. Kussi Lieber Herr Wälti, ich möchte ich mich bei Ihnen bedanken für Ihre Hilfe am Mittwoch auf der Mühlibrücke in Thun. Herzlichen Dank, dass Sie bei mir waren. Liebe Grüsse N.

Hey Ermina, mis chline Baby! I lieb di mega fescht. Bitte verzeih mir... Nemogu bez tebe.. .! Liebe Grüess dis Baby M.

Hey Mele! Du weisch das ech emmer för dech da ben, egal was los isch...! Ich Freue mich uf de 3.8.11 Lieb dich <3 Dini Sarah

Mi Bubu, iz hei mir scho üse 2te Hochzitstag dörfe fiire. Merci für dini Liebi u dis Vertroue. Für Immer. Dini Frou Niña.

So verführt man mich: Mit vielen Küssen. Ist sexy: Ein Knackpo und ein Sixpack. Törnt ab: Mundgeruch. Wenn ich traurig bin: Höre ich Musik. Kontakt: 0208_chiara@bsingle.ch

Manuel sucht ...

«Meine Traumfrau darf kein Knochengerüst sein» Alter: 18 Jahre Wohnort: Galgenen SZ Grösse: 1,76 m Beruf: Maurer Mein Club: Das Oxa. Mein Sound: House.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Ich ha di gseh am HB Rorschach am 1.Auguscht. Mer händ eus nahgluegt und eus gwunke. Würd di gern kännelehre.

Mein Getränk: Sex on the Beach.

www.blickamabend.ch

Hey mini Ladies! Ich lieb eu vo ganzem Herze <3 Wet eu niemals verlüre! Die Täg wonich mit eu verbracht han sind eifach de Hammer gsi z.B de 29.7. <3 Lg Ceylan.

ci fürs Hallo Brigitte. Mer cks cksa hüten meines Ru Bunam Freitag ufem f ein desplatz. Lust au kaffee? Bis bald. Lg 6 Stefan: 079311735

Karin & Ceylan ihr sind mer voll as Herz gwachse. Die Täg wo ich mit eui verbracht han, sind zu geil gsi! Mir münd ds öfters mache. Lieb eui mini Schatzis

! Bi so Schatz i liäbe di so fescht o sch t jetz bis sd wa stolz uf di e ganz gschafft hesch! I glaub Fröschli dis ch nts Mu üs! a fescht My sweetest Darling! Seit 3,5 Jahren liebe ich dich von ganzem Herzen. Dein Pommelhorse

Am Fritig Obig, halbi 6i am Hauptbahnhof. Ich ide S6, du ufem Perron mit Blick am Abend ide Hand und Kolleg im Kämpfer näbedra. Am 5.8. glichi Zit, gliche Ort? Ey Schnitzel! Bisch eifach en unbeschribliche Mänsch, so eini wie dich gitz nur eimal uf dere Welt. Lieb dich mit allne dine Mackene. In liebe dein Schnitzel

Hei! Ich grüesse mini Schatzis uf em Zeltplatz vd8 in Yvonand: Rachel, Sarah, Rebecca, Maurin und Michel sind die Beschte <3

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Meine Hobbys: Motorrad fahren, Snowboarden und Breakdance. Das würde ich an mir verändern: Meine Körpergrösse. So verführt man mich: Mit einer angenehmen Massage. Törnt an: Sexy Hotpants und ein gutes Parfum. Das will ich mal erlebt haben: Einen Fallschirmsprung. Ich kann nicht: Artig sein. Verzeihen kann ich: Viel. Kontakt: 0208_manuel@bsingle.ch

Babykätzchen Luna ist noch ganz zerbrechlich und auf eine helfende Hand angewiesen, um sich zurechtzufinden. Ein Bild von Tiff Akbas-Berisha aus Kägiswil OW. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Dienstag, 2. August 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Retrowaschung

1

Tiefer in die Achtziger kann man wohl kaum zurückgehen: Der Stone-Washed-Jeansstoff kam zwar in den Siebzigern auf, erreichte punkto Verbreitung seinen Höhepunkt aber in den Achtzigern. Mehr oder weniger gerne erinnert man sich bei seinem Anblick an Musikgruppen wie Modern Talking oder an die Schweizer Läden von Marcel Scheiner. Stone Washed heisst wörtlich übersetzt «mit Stein gewaschen» und wird tatsächlich auch so hergestellt. Der Look des Gebrauchten und Abgetragenen wird erzielt, indem die Kleidungsstücke in einer Maschine mit grossen Steinen regelrecht geschlagen werden. Und wem Blau zu langweilig ist – im «American Apparel» gibt es übrigens Stone Washed in allen erdenklichen Farben.

2

3

1

Stefanie, Dialogerin aus Zürich

3

Jules, Schmuckdesignerin aus New York

2

Berivan, Modedesignerin aus Lausanne

4

Simon, Veranstalter aus Zürich und Berlin

4

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Tschador meets Lederhose Der österreichische Touristenort Zell am See, in dem ich mich zurzeit befinde, erlebt ein Phänomen, dessen sich nun auch der ORF angenommen hat. Ein TV-Beitrag lautet deshalb: «Arabien im Pinzgau». Der Ort ist fest im Griff zahlungskräftiger Gäste aus Nahost. Die Kirche des Heiligen Hippolyt ist von Verschleierten umstellt. Kataris fahren am Kitzsteinhorn Schlitten. Saudis durchpflügen im Elektro-Boot den Zellersee. Kopftücher decken sich zur Erinnerung mit Dirndls ein. Und Hotels ordern marokkanische Chef köche. Denn so gut den Gästen der durchzogene Alpensommer bekommt – von elementaren Gewohnheiten mögen sie nicht lassen. Das ist für manche Zeller, im Film rücksichtsvoll angetönt, ein Problem: Was, wenn der Ruf, ein montanes Dubai geworden zu sein, traditionelle Urlauber aus Europa verscheucht? Das Problem löst der Inhaber der Gaststätte «Ali Baba», ein bereits eingesessener Iraki, aber elegant. Sobald die Araber in den Ramadan abgereist sind, heisst sein Lokal «Da Luigi». juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Wie haben Sie schwimmen gelernt? Romina (25) Primarlehrerin aus Basel Im Schwimmkurs, als ich fünf Jahre alt war. Damals habe ich diese Abzeichen gemacht, die man so kennt. Letztes Jahr habe ich auch selber einen Schwimmkurs geleitet.

Michelle (35) Sozialpädagogin aus Zürich In der Badi Dübendorf mit meinen Eltern. Ich glaube, ich war etwa fünf. Das hat immer Spass gemacht. Später habe ich dann noch einen Schwimmkurs gemacht.

Carsten (43) Schachmeister aus Hamburg (D) Mit elf habe ich mir das Schwimmen selber beigebracht. Ich war immer gerne im Wasser, und später habe ich dann noch Rettungsschwimmen gelernt.

Fabienne (16) Schülerin aus Schaausen Mein Götti hat mir das Schwimmen in der Badi Uster beigebracht. Da war ich fünf, richtig alleine schwimmen konnte ich ungefähr mit sieben. Ich war aber auch in einem Schwimmkurs.


Morgen im

Locarno glänzt Alle Infos zum 64. Film-Festival.  Währungskrise Was uns der starke Franken kostet.

In der Zelle des Killers BLICK-Besuch bei Samir Tartaro, der Metzgermeister Lüdi getötet hat.

Donnerstag

MORGEN

26° Freitag

Foto: Peter Gerber

Fr. 2.– am Kiosk

Das Wetter

25° Basel Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

25° 60% 8h

Wassertemperaturen Rhein Doubs Aare

19° 16° 18°

25°

Nichts für Angsthasen heute ist er offen: Der «Wanderweg» in 356 Metern Höhe.

B

is vor drei Jahren war der CN Tower in Toronto der höchste Fernsehturm der Welt. Heute ist er hinter dem japanischen Tōkyō Sky Tree (634 Meter) und dem chinesischen Canton Tower (600 Meter) nur noch auf Platz drei. Dafür wartet der CN Tower seit heute mit Spektakel in luftiger Höhe auf. Auf dem «EdgeWalk» können Besucher in 356 Meter Höhe auf einem 1,5 Meter schmalen Steg um den Turm «wandern». Ein Geländer gibt es nicht, gesichert sind sie nur mit einem Klettergeschirr, das über ein Drahtseil mit der Plattform verbunden ist. Nervenkitzel und ein Adrenalinkick sind garantiert. Die «Wanderung» ist nichts für Angsthasen mit kleinem Portemonnaie: Der Ausflug auf die Plattform in schwindelerregender Höhe kostet 143 Franken – inklusive Eintritt in den Turm, Video, Foto und eines Diploms über den geglückten Ausflug. ehi Anzeige

Nervenkitzel Gesichert sind Besucher nur mit einem Seil.

G O OD

NEWS !

Glogger mailt … … Walter Steffen Gemeindepräsident Nottwil

Von: glh@ringier.ch An: walter.steffen@nottwil.ch Betreff: Dorf-Verschandelung Werter Walter Steffen Sie sind Gemeindepräsident von Nottwil. Sorry, der «Stern am Sempachersee» ist eine architektonische Schande! Eine in Beton gegossene Unmenschlichkeit. Drunten der See: kein Motorboot, keine Ausflugsdampfer, eine Idylle, die es sonst in der Schweiz kaum mehr gibt. Und dann Nottwil! Mit sagenhaft hässlichen Neubausiedlungen! Herzlosen Hochhaus-Garnituren. Archetypen einer Schreckensarchitektur! Wobei ich das Paraplegiker-Zentrum ausnehme: Das ist ein Funktionalbau. Muss eigentlich jede alte, einst gemütliche Gemeinde verschandelt werden? Ist das heute ein Naturgesetz? Um Antwort bittet Helmut-Maria Glogger

Foto: Reuters

ADRENALIN → Seit

02.08.2011_BS  

Titgel Titgel Titgel Mission impossible «Topmodel»- Siegerin Jana Beller (20) fristlos entlassen. www.blickamabend.ch Glückskette hat schon...