Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Montag, 2. Juli 2012 St. Gallen, Nr. 125

Arme betrogene Francine Jetzt macht sich Flöru öffentlich über sie lustig.

Fotos: Getty Images, Toini Lindroos, SRF/Merly Knörle, Christoph Hurni

 PEOPLE 16/17

HEUTE ABEND

17° MORGEN

19°

Trauriger Balotelli Vier Goals wollte er seinem Pflegevater schenken, er traf nie.

Felssturzgebiet definitiv gesichert Ab heute ist die Gotthardlinie wieder offen, Reisende und der SBB-Kassenwart sind froh darüber.  SCHWEIZ 6/7

Nach Spaniens Triumph

Tränenmeer Spanien-Goalie Iker Casillas verhöhnt Italo-Stürmer Mario Balotelli. Spaniens Torres ist Torschützenkönig – obwohl er o nur die letzte Viertelstunde spielte. Die schönsten Bilder der Spanien-Feiern (inkl. Kinderparty im Stadion).  NEWS 2/3, BILDER 4/5

Sunrise kontert SwisscomAbos Keine Tempolimiten mehr und trotzdem tiefere Preise für HandyTelefonierer.  WIRTSCHAFT 8

SommerSerie-Start

Heute Ab e n d im TV

«Wasserratten»: «Schweiz aktuell» begleitet Abenteurer vom Grimselpass bis zum Bodensee.  SF 1 19.00


2

NEWS

www.blickamabend.ch

«Gratulation! Ihr seid die Best

PRESSESTIMMEN → Nach Spaniens historischem

Sieg ertönen Lobeshymnen aus dem Blätterwald. Von Ivo Ruch und Dominik Steinmann

S

riert die Italiener mit hervorragendem Fussball und setzt sich die dreifache Krone auf, was noch niemandem gelang.»

paniens Vorstellung im EM-Final war eine Machtdemonstration. Die heimischen Medien sind stolz. «Spanien erobert Blick: «Tiki-Taka Titel! Gradie dreifache Krone», tulación – Europa verneigt schreibt die Tageszeitung sich vor Spanien» «El País», und die Sportbibel «Marca» verteilt in ih- Tages-Anzeiger: «Die EM rer Online-Ausgabe für die im Tiki-Taka-Land» drei gewonnenen Titel (EM 2008, WM 2010, EM Der Bund: «Ein Titel für die 2012) je ein «Graçias»: Geschichtsbücher» «Danke, danke, danke!». Le Matin: Vom KinderAnerken«Spaniens spiel zur Meisterwerk» nung erhalten die Spanier Schlachtung. rund um den AS (E): «Das Globus. Ernüchtert zeigen beste Team der Geschichte» sich dagegen die italienischen Medien. Eine Aus- El Mundo Deportivo (E): wahl nationaler und inter- «Historisch» nationaler Pressestimmen: L’Équipe (F): «Graçias! Marca (E): «Spanien und Diese tolle Mannschaft ist niemand sonst. Die Roja sicher die beste Hommage glänzt als bestes Team aller an den Fussball. Sie verZeiten. Die Selección pü- dient Respekt, Bewunde-

rung und Dankbarkeit.» Und: «Die Geschichte wird auf Spanisch geschrieben.» Gazzetta dello Sport (I): «So tut es weh. Die Azzurri brechen in Tränen aus.» Tuttosport (I): «Italien geschlachtet» Im Bild: Sergio Ramos mit einem Stierkampf-Tuch. Bild (D): «Das Tiki-TakaTriple! Glückwunsch, Spanien! Ihr seid die Besten der Welt.» Und: «Europameister! Für Spanien ein Kinderspiel ...» Kicker (D): «Der EuropaWelt-Europameister» The Sun (GB): «Threeva España!» Wortspiel in Anlehnung an das Viva España. The Wall Street Journal (USA): «Spaniens Herrschaft dauert an.» 

Gedemütigt Balotelli hebt den Mahnfinger.

Familiär Pedro (l.) und seine Freundin flankieren Cazorla (M.) und Sohn.

Super-Joker Torres Ohne Eigennutz «El Niño» Torres.

Casillas provoziert «Hallo, hier ist das Tor.»

Balotelli vom Spanien-Goalie verhöhnt ABGANG → Mario Balotelli (21) hat im EMFinal einen äusserst schweren Stand. Seinen grössten Auftritt hat er mit einem Weitschuss (36.). Der Ball zischt deutlich über das Gehäuse. Balotelli erntet dafür sogar noch Hohn von Spaniens Goalie Iker Casillas, der ihm mit den Armen zuwinkt.

→ HEUTE MONTAG 0.14 Uhr, Kabul Ein Mann in einer afghanischen Polizeiuniform hat am Sonntag im Süden des Landes drei Mitglieder der Nato-Truppe Isaf getötet. 7.00 Uhr, Mexiko-Stadt Enrique Peña Nieto liegt den Hochrechnungen der

«Hallo, hier steht das Tor», drückt er damit aus. Goalie-Legende Oliver Kahn: «Das sind so kleine ‹Dreckigkeiten›, die gehören zum Fussball dazu.» Balotelli erhebt den Mahnfinger und richtet ein paar nicht jugendfreie Worte an Casillas. Nach dem Spiel weint er nur noch hemmungslos. yap

Zeiten in MEZ.

mexikanischen Wahlbehörde zufolge bei der Präsidentenwahl deutlich vor seinen Kontrahenten. Er erhielt 38 Prozent der Stimmen. 8.35 Uhr, Los Angeles  Super-Einschaltquaoten für Charlie Sheens neue Sitcom «Anger Management» in

den USA. Die Erstausstrahlung auf dem Kabelkanal FX war mit 5,5 Millionen Zuschauern die meistgesehene Sendung in der Geschichte des Senders. Die zweite Folge im Anschluss sahen gar 5,7 Millionen. 10.26 Uhr, Basel Die Basler Polizei hat in den vergangenen zehn Jahren

in der Stadt 25 470 herrenlose Velos eingesammelt. Nur jedes vierte wurde vom Besitzer wieder abgeholt. 11.43 Uhr, Lausanne  Fust-Chef Thomas Giger freut sich. Ab sofort darf er seine Konkurrenz-Produkte für Nespresso-Kapseln wieder verkaufen. Das Bundesgericht in Lausanne hob


3

Montag, 2. Juli 2012

en der Welt»

Neues aus Absurdistan

→ KOMMENTAR von Peter Röthlisberger Chefredaktor

Segler irrt auf Nordsee herum –mit Autoatlas

Kinderspiel Das erste Mal lässt sich nie wiederholen. Spanien ist Seriensieger grosser Titel, und man merkt es ihnen an. Sie bringen ihre kleinen Kinder mit auf den Rasen statt Euphorie und Ausgelassenheit. Familienfest statt Botellón. Man kann das herzig finden – oder aber eine Infantilisierung des stolzen Männersports. Welche Botschaft haben denn die spanischen Europameister für ihre Gegner? Seht her, das war ein Kinderspiel für uns? Zieht euch warm an, die nächste Generation steht bereit, und auch sie wird euch mit dem stürmerlosen KleinKlein-Spiel auf dem Feld erst einlullen und dann demütigen? An eines muss man die frustrierten Verlierer aber immer wieder erinnern: Wir haben die Spanier besiegt. Sie sollen Hitzfeld fragen, wie das geht.

Der Brite Andy Brown will mit seiner 6 Meter langen Yacht «Aloysia» von Great Yarmoth nach Hull (GB) segeln. Plötzlich dreht sich sein Schiff vor der Küste Norfolks in der Nordsee im Kreis, er hat die Orientierung verloren. Die Organisation RNLI, Sehr teuer 10 000 Franken kostet die Menschen in Seedie doppelte Rettung. not rettet, rückt sofort aus. Doch was entdecken die Retter? Brown ist nur mit einem Handy und einer Strassenkarte unterwegs. 48 Stunden später erreicht sie ein zweiter Notruf. Ein Schiff ist auf Grund gelaufen. Als sie vor Ort sind, trauen sie ihren Augen nicht: Es ist wieder die «Aloysia». Die gemeinnützige Freiwilligenorganisation RNLI ist stinksauer: Wegen Andy Browns Dummheit wurden für beide Einsätze 10 000 Franken Spendengelder verschwendet. sue

Gestern auf Twitter:

Casillas strahlt in Unterhosen

holt in 188 Minuten die Krone BESTER TORSCHÜTZE → Fernando Torres holt sich

I

n der 75. Minute eingewechselt, erzielt Torres das 3:0 (84.) – sein dritter Treffer des Turniers. Nach dem Schlusspfiff feiert «El Niño» mit Frau Olalla, Töchterchen Nora (wird am 8. Juli drei Jahre alt) und Söhnchen Leo (wird 2) auf dem Rasen von Kiew. Grosszügigkeit zahlt sich offenbar aus. Oder kannte Torres das Regle-

ment? Denn als der 28-Jährige in der 88. Minute uneigennützig auf Kollege Mata passte, statt selbst zu schiessen, dachten viele, er habe die Torjägerkrone verspielt. Drei Tore hat an der Euro 2012 unter anderem nämlich auch Mario Gomez erzielt. Der deutsche Torero hat wie Torres dazu auch noch einen Assist vorzuweisen. Bitter für den Deut-

eine superprovisorische Verfügung auf, die von Nestlé erwirkt worden war. 12.58 Uhr, Kairo Mit einem dringlichen Aufruf an die internationale Staatengemeinschaft hat am heute in Kairo eine Konferenz der Arabischen Liga und der syrischen Opposition begonnen. Ohne einen

schen: Torres spielte nur 188 Minuten, Gomez 279. Der Goldene Schuh geht deshalb an den Spanier. Geschichte hat der Chelsea-Stürmer ohnehin schon geschrieben. Er ist der erste Spieler überhaupt, der in zwei EM-Finals ein Tor erzielte. 2008 gelang dem Madrilenen der goldene Treffer im Endspiel gegen Deutschland. ds

konkreten Zeitplan für ein Ende der Gewalt und einen Machtwechsel in Syrien sei kein Fortschritt zu erzielen. 13.08 Uhr, Bern Die Verleger und die SRG haben sich im Streit um die Werbung im Internet nicht einigen können. Nun muss der Bundesrat nach den Sommerferien entscheiden.

Fotos: Reuters (2), AP (2), ZVG, Screenshots ZDF

beim Kurzeinsatz im EM-Final den Goldenen Schuh.

Mit dem 100. Länderspielsieg im 137. Einsatz für Spanien schrieb Iker Casillas Geschichte. Als Captain durfte er nach 2008 (EM) und 2010 (WM) auch gestern als Erster den Pokal in die Höhe stemmen. «Es ist der schönste Moment des spanischen Fussballs», frohlockt der 31-Jährige. Mit dem alten und dem neu gewonnenen EMPokal posiert der Weltklasse-Goalie nach dem Triumph in der Garderobe – in Unterhosen. Was wohl seine Verlobte, die schöne TV-Reporterin Sara Carbonero, dazu sagt? Bald läuten die Hochzeitsglocken.

→ TWEETS DES TAGES Medienmogul @RupertMurdoch redet Klartext in Sachen Sekten:

Teil 1: Verfolge die Katie Holmes/Scientology-Story. Etwas Gruseliges, sogar Böses, umgibt diese Leute. Teil 2: Seit Scientology-Tweet Hunderte von Attacken. Erwarte, dass sie noch zunehmen und bedrohender werden. Bleibe trotzdem bei meiner Meinung. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Album-Hitparade 22. bis 28. Juni: 1. Linkin Park LIVING THINGS 2. Patent Ochsner Johnny 3. Die Toten Hosen Ballast der Republik Vollständige Charts auf «www.blick.ch» Webcode: iTunes


4

www.blickamabend.ch

 Spielerbank, Kiew Kein allzu privater Moment. Daniella Semaan gratuliert ihrem Cesc zum Europameistertitel. Er küsst mit offenen Augen, will keinen Augenblick des grossen Triumphs verpassen.

 Siegerrasen, Kiew Genetisch hat er gute Voraussetzungen, selbst einmal Millionen zu verdienen. Santi Cazorlas Kind steht jetzt schon im Silberregen der Finalarena.


5

Montag, 2. Juli 2012

Bilder der Feier

Fotos: EPA, AFP, Getty Images, AP

 Sechzehner, Kiew Die nächste Generation steht bereit. Spaniens Gegner müssen Schlimmes befürchten. Fernando Torres (l.) und Santi Cazorla diskutieren über Windel-Sonderangebote.

 Madrid, Spanien Das sind ihre 15 Minuten Weltruhm. So einfach geht das: BH weg, klares Bekenntnis zu Land und Lust, und die Medien tragen ihren Busen tausendfach zu den Lesern. Eine Euro hat immer mehrere Gewinner.


6

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Der Gotthard ist Fadegrad Steilpass für Politphilosophin

wieder frei

Dr. Regula Stämpfli

Adorno in Missionarstellung

regula.staempfli@telenet.be

Ab Morgen auch offen für den Personenverkehr SBB-Zug auf der Gotthardstrecke.

Nach dem Hagel droht Steinschlag DÜSTER → Hagelschäden in

Millionenhöhe. Und jetzt gerät der Hang ins Rutschen.

E

in gewaltiger Hagelsturm überzog gestern die Schweiz. Tausende Autos und Gebäude wurden beschädigt. Allein im Kanton Zürich dürfte das Unwetter Schäden von 10 bis 15 Millionen Franken an Gebäuden angerichtet haben. An landwirtschaftlichen Kulturen hat der Hagelschlag einen Schaden von rund 7 Millionen Franken angerichtet. Und während die Aufräumarbeiten laufen, regnet es fast konstant. Vor allem im Wallis fielen in der Nacht auf heute bis zu 60 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Unter den Wassermassen gerät der Untergrund ins Rutschen. Wie «1815.ch» heute Morgen berichtet, musste der Nufenenpass wegen Steinschlaggefahr geschlossen werden. Herbert

Lengen, Strassenmeister vom Goms, sagte dem Onlineportal, es seien Erdrutsche und Geröll auf die Strasse heruntergefallen. Der Pass wurde in beide Richtungen gesperrt.

Hagelsturm Die Körner waren gewaltig.

Auch die Alpenpässe Susten, Furka und Grimsel mussten wegen Steinschlag gesperrt werden, wie die Verkehrsdienste meldeten. In Obergoms kam es wegen einem abgeknickten Strommast kurz vor 9 Uhr in mehreren Dörfern zu einem Stromausfall. Die Meteorologen können das Wetter nicht

schönreden. Christophe Voisord von MeteoSchweiz sagt zu Blick am Abend: «Morgen ist es im Flachland mehrheitlich trocken. In den Bergen bleibt es aber regnerisch.» Auch danach sei nicht mit sommerlichem Wetter zu rechnen. «Ab Donnerstag sieht es ziemlich düster aus», sagt er. gtq

Fotos: Christoph Hurni, Keystone (2), EPA, ZVG

Denkstellen sind in der Schweiz denkwürdig selten. Am letzten Freitag schwebte jedoch eine über den Dächern von Zürich. Vergnügliches wie «die wahre Liebe ist so sanft wie eine Revolution» über Bedenkliches «Das Böse im Menschen» als auch der rechtspopulistische Schrott der SVP kamen zur Sprache. Alle redeten eifrig mit, klug, lebendig und im Abendrot glühend. «Wie wäre eine aufgeklärte Gesellschaft mit einem SVPler wie Alexander Müller denn anders umgegangen, als sie es jetzt tat?», fragte der deutsche Kameramann. «Öfters das Publikum überfordern», war eine der Möglichkeiten. Also statt Seicht-Reportagen über astige Sex-Sänger jeden Tag eine Seite Nietzsche, Kästner, Arendt, Butler, Kant, Schopenhauer oder Dürrenmatt abdrucken. Oder statt nur 13 Worte in Radio-Kolumnen auch mal 78 in einem Satz erlauben. Nach nur einem Jahr intelligenter Publikumsüberforderung würde wohl auch Toni Brunner ständig summen: Sapere aude! (Wage, selber zu denken). Im Apartment 22 meinten aber einige immer noch, die Natur des Menschen würde sich bei Toni Brunner durchsetzen, aller Kultur zum Trotz. Tröstlicher war dann der Tipp zur philosophischen Praxis: Adorno liest sich auch in Missionarstellung gut ...


7

Montag, 2. Juli 2012

ERLEICHTERUNG → Nach dem Felssturz am 5. Juni

lief nichts mehr: Jetzt fahren die SBB-Züge wieder. könnte, als klein ein. Nach dem tragischen Unglück eleise und Bahndamm bei Gurtnellen und der sind repariert. Ab heu- Sprengung geht die SBB te rollen sie wieder, die jetzt definitiv davon aus, Züge durch den Gotthard. dass der Bahnverkehr am Gemäss Information der Gotthard wieder sicher SBB von heute Morgen ist ist. Am 5. Juni verschütfür die Wiedereröffnung al- teten Geröllmassen drei les nach Plan gelaufen. In Bauarbeiter, einer wurde den Morgenstunden folg- getötet. ten die letzten Testfahrten. Der finanzielle Schaden Damit im Laufe des Tages durch Reparatur der Gleisder Güterverkehr wieder anlagen und Unterbruch des Verkehrs aufgenommen werden Der Ersatzist gross: Die Rechnung für kann. Ab mor- verkehr kostete die SBB dürfgen Dienstag Millionen. te zwischen 10 und 20 führt die SBB gemäss einem Bericht Millionen Franken betravon Radio DRS dann auch gen. Grund dafür ist, neben den Personenverkehr den Aufräum- und Reparawieder durch den Gott- turarbeiten, der teure Erhard. satzverkehr. An manchen Oberste Priorität für die Tagen waren auf der StreWiedereröffnung hatte die cke zwischen Flüelen und Sicherheit. Die SBB schätzt Göschenen bis zu 25 Busse die Wahrscheinlichkeit, im Einsatz. Besonders beim Güterdass es gleich wieder zu einem Felssturz kommen verkehr ist die Gotthardroumichael.scharenberg @ringier.ch

G

te für die SBB von enormer Bedeutung. 120 Güterzüge fahren pro Tag in Richtung Tessin, 120 in die Gegenrichtung. Doch seit dem Felssturz lief nichts mehr. Nur für 40 Güterzüge habe man Ersatzrouten finden können, bilanzierte Konzernchef Andreas Meyer. «Das ist das, was wir aus unserem System herausholen können.» Die SBB leitete praktisch alle Ersatzzüge über die LötschbergSimplon-Linie. Wegen der grossen Bedeutung der Gotthardroute kamen rasch Spekulationen über den Bau einer zweiten Röhre im Gotthardstrassentunnel auf. Unterdessen haben wir Gewissheit: Der Bundesrat empfiehlt deren Bau. Am 5. Juni stürzten bis 3000 Kubikmeter Gestein auf die Geleise. 2500 Kubikmeter Fels mussten später gesprengt werden. 

→ NACHGEFRAGT Reto Kormann (45) Mediensprecher SBB

«Am Gotthard gehen die Gefühle hoch» Herr Kormann, die Eisenbahnroute durch den Gotthard ist wieder offen. Ein historischer Tag für die SBB? Das kann man so sehen. Der Gotthard ist nicht nur eine Hauptverbindung für die Schweiz und Europa, sondern ein Stück Schweizer Mythos. Endlich wieder freie Fahrt, da gehen die Emotionen hoch. Welche Lehren haben die SBB aus dem Bergsturz gezogen? Unsere Alarmsysteme und 3000 Schutzbauten haben funktioniert. Weder ist ein Zug in die Felsen gefahren, noch wurde einer verschüttet. Leider verlor ein Arbeiter sein Leben. Das bedauern wir sehr. Was bedeutet das Ereignis in Gurtnellen für die

Sicherheit des künigen Transitverkehrs? Der Neat-Tunnel zwischen Erstfeld und Bodio unterfährt die heutigen hochalpinen Passagen. Also sind Unterbrüche am Gotthard damit definitiv Vergangenheit? Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es auch mit diesem Tunnel nicht. Aber das Risiko eines Bergsturzes wird klar vermindert. Jetzt soll es eine zweite Röhre für den Strassentunnel geben – eine Entlastung für die SBB? Wir sehen das so: Heute transportieren wir pro Tag 8000 Personen durch den Gotthard. Mit der Neat wollen wir unsere Leistung auf 15 000 bis 20 000 verdoppeln. snx

Vom Nutzen des Atommülls KURLIG → Der Bau von Tiefenlagern für radioaktive

Abfälle soll laut einer Studie gar Touristen bringen.

G

Bruno «Orca» Dobelmann Start zum zweiten Anlauf.

«Orca» auf dem Prüfstand VERMESSEN → Der dicke Extremsportler hat Grosses vor. Bruno «Orca» Dobelmann (53) startet nächste Woche, zwischen dem 9. und 13. Juli, die «Revanche» Bodensee-Längsquerung. Dieses Mal will er es schaffen, nachdem er im Mai wegen gesundheitlichen Problemen aufgeben musste. Doch bevor es losgeht, wird er heute von Forschern der Uni und ETH Zürich medizinisch «auf links gedreht», wie sein Management mitteilt. Die Forscher wollen möglichst viele Messdaten gewinnen, die dann mit den Ergebnissen nach dem Schwimmen verglichen werden sollen. Damit wollen sie herausfinden, wie «Orcas» imposanter Körper die Belastungen während des stundenlangen Schwumms erträgt. gtq

eologische Tiefenlager für Atomabfälle haben «geringe wirtschaftliche Veränderungen» für die betroffenen Regionen. Dies folgert das Bundesamt für Energie (BFE) aus dem ersten Zwischenbericht über die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Folgen von Tiefenlagern. Eher suspekt mutet die Analyse zu den Auswirkungen von Tiefenlagern auf den Tourismus an. So heisst es in der Studie, dass die Region Lägern profitiert. Am Wellenberg NW hingegen muss mit Einbussen gerechnet werden. «Basierend auf den Angaben der Nagra wird angenommen, dass ein Tiefenlager rund 20 000 zusätzliche Besucher jährlich anziehen wird. Dabei wird nicht nach Lagertyp, Hauptaktivität oder Region unterschieden», heisst es im 259 Seiten starken Bericht. So

bringe ein Tiefenlager nördlich der Lägern jährlich zusätzliche Umsätze von rund 1,3 Millionen Franken. Einschneidender sind die Wirkungen am Wellenberg für den dortigen Tourismus. Die BFE-Studie rechnet dort mit Einbussen für den Tourismus in der Höhe von 5,4 Millionen Franken. Begründet wird dies mit der hohen Zahl der Naturferiengäste in der Region, «denen eine geringe Toleranz gegenüber einem TiefenStreitpunkt Endlager Bohrungen bei SaintUrsanne (JU).

lager unterstellt wird». Auch Arbeitsplätze würden am wenigsten geschaffen. Das BFE rechnet am Wellenberg mit 35 Vollzeitstellen. Diese fallen vor allem während des Baus des Tiefenlagers an. Der Betrieb generiere deutlich weniger Beschäftigung. Bei einem Tiefenlager für hochradioaktive Abfälle würden 109 Stellen in Zürich Nordost respektive 120 Stellen am Standort Jura Ost entstehen. SDA/kmu


8

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

«Die alte Tarifstruktur hat ausgedient» Swisscom-Chef Carsten Schloter.

«Sunrise will und muss auf die neuen SwisscomAngebote reagieren» Sunrise-Chef Oliver Steil.

Sunrise kontert Swisscom-Abos Vorteil ist hier die einfache Struktur. Mit dem «Infinity XS»-Abo können Kunden für 59 Franken pro Monat in alle Schweizer Netze anrufen. Das lohnt sich vor allem für Plaudertaschen – surfen ist mit einem Tempo von 0,2 MBit/s eine Qual. Aber schon «Infinity S» (75 Franken) dürfte mit einem Tempo von 1 Megabit für DurchschnittsUser ausreichen. «Ich habs getestet und musste in der Facebook-App halt ein bisschen länger warten», sagt Comparis-Beyeler. Wer mehr Speed will (7–100 MBit/s), muss zu teureren Abos greifen.

HANDY → Sunrise senkt heute Preise und hebt

Datenkontingente auf – aber nur bei teuren Abos. thomas.benkö @ringier.ch

A

lle Anrufe in alle Netze, alle SMS und alle Daten. Alles inbegriffen. Mit seinen «Infinity»Abos überraschte Swisscom-Chef Carsten Schloter Mitte Juni die Konkurrenz. Plötzlich war alles in einer Flatrate inbegriffen. Unterschiede gibts nur noch bei der Surfgeschwindigkeit. Hier setzt nun SunriseChef Oliver Steil mit seinem Konter an. «Bei uns surfen alle Kunden mit High Speed», verkündete er heu-

Wert einer Marke Apple weiss Bescheid.

te im Zürcher Hauptsitz – fonieren und SMS verschiund präsentierte die ange- cken. Bei Swisscom kostet passten Flatrate-Preise. Al- das vergleichbare «Infinity lerdings: Bei den günstigs- M»-Abo 99 Franken. Allerten beiden Abos surfen die dings: «Wer auf etwas Surf Kunden nur die ersten 500 Speed verzichtet erhält bei Megabyte schnell. Nachher Swisscom das gleiche Abo wird das Temschon für 75 bzw. 59 Franpo künstlich «Swisscom für ken», sagt Tegedrosselt. Langsamsurfer lekom-ExperKeine günstiger.» te Ralf BeyeSurf-Limite ler. «Der Angibts aber bei «Sunrise flat 4». Das Abo ist griff auf die Flatrate von seit heute 35 Franken billi- Swisscom kommt etwas ger. Für 90 Franken können flach raus.» Doch er fügt Kunden wie bei Swisscom an: Die Abos seien schwer in alle Schweizer Netze tele- zu vergleichen. 

EINGEKAUFT → Im Streit um die chinesischen Namensrechte für das iPad hat Apple 60 Millionen Dollar an ein Unternehmen in Südchina zahlen müssen. Damit beendet der kalifornische Konzern den Rechtsstreit um den Verkauf des Tablet-Computers in China. Vor dem Gericht in Guangdong akzeptierte Apple den Vergleich mit der Firma Proview, die bislang die Namensrechte für China hielt. Apple hatte seiner Auffassung nach Proview im Jahr 2009 die weltweiten Rechte an dem Namen «iPad» abgekauft. Nach Ansicht der chinesischen Behörden wurden die Eigentumsrechte in China nie auf Apple übertragen. SDA

Hier unterscheiden sich die Flatrates stark voneinander. Bei den billigsten Angeboten (45/65 Fr.) sind nur Anrufe ins Sunrise- bzw. Festnetz inbegriffen. Nur wer zu «Sunrise flat 4» greift (90 Fr.) hat wie bei Swisscom auch Anrufe in andere Schweizer Handynetze inbegriffen. Vorteil: Surftempo von maximal 21 MBit/s für alle Kunden. Wer kein vergünstigtes Handy will, zahlt pro Monat 15 Franken weniger. Nachteil: Bei den billigsten zwei Abos wird das Surfen nach 500 MB wieder langsamer.

UBS entdeckt ihre Wurzeln IMAGE → Die Grossbank will eine zweite Röhre am

Gotthard mitfinanzieren. Das Hil auch dem Ruf.

D

60 Mio. für den Namen iPad

Sunrise: Teufel im Detail

ie UBS arbeitet weiter daran, ihr ramponiertes Image in der Schweiz wieder herzustellen. Ihr neuster Coup: Sie will sich an der Finanzierung einer zweiten Röhre durch den Gotthard beteiligen. Auch wenn hinter der Absicht wirtschaftliche Interessen stecken, ist schon alleine eine solche Ankündigung dem Ruf förderlich. Während Jahren hatte die UBS ihren Heimmarkt stiefmütterlich behandelt. Doch da scheint sich was gewandelt zu haben. Für rund 200 Millionen Franken wird

das Schweizer Filialnetz aufgemöbelt. Im Frühling gab die Bank bekannt, mehr als 100 Millionen Franken in drei neue Lehrstühle der Uni Zürich zu investieren. Mit

der Gotthard-Finanzierung schlägt sie auch Konkurrentin CS ein Schnippchen. CSGründer Alfred Escher war der geistige Vater des Gotthard-Bahntunnels. tun

Gotthardtunnel 200 Millionen Franken für die zweite Röhre.

Fotos: Philippe Rossier, Keystone (2), AFP

Swisscom: Alles dabei


Für jeden, der dauernd Facebook auf dem Smartphone nutzen will. NATEL® infinity S für

75.–/Mt.

CHF

Unlimitiert

Das «Hör nie auf zu posten»-Abo.

Telefonieren

SMS

Surfen

In jedem Abo.

Hör nie auf unlimitiert zu sein: Telefonieren in alle Netze, SMS und surfen. Jetzt im Swisscom Shop, unter swisscom.ch/infinity oder per Gratis-SMS mit CHECK an 444

Die unlimitierten Angebote sind schweizweit gültig. Weitere Infos und Nutzungsbedingungen unter www.swisscom.ch/infinity


10

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Noemis Eltern sind 16 und 43

SKANDAL-PAAR → Ervin (16), und seine ehemalige

Handballtrainerin Renata (43) haben jetzt ein Kind. war nebst Renatas mittlerweile 16-jährigem Lover hre Beziehung sorgte für auch ihre Tochter Emily Schlagzeilen: Als 13-Jäh- (ebenfalls 16) anwesend. riger kam Ervin S.* mit «Sie waren bis zum seiner 28 Jahre älteren Schluss dabei. Ervin war Handball-Trainerin Rena- einfach überwältigt.» Als ta J.* zusammen. Die die Schwangerschaft der 43-Jährige verführte den 43-Jährigen bekannt wurJüngling jeweils nach dem de, sprach das Paar in den Training zum Sex. Jetzt Medien von einem Wunschbrachte die kind. Begonnen gebürtige Vater Ervin hatte die unKroatin in gewöhnliche Wien Töchter- war «einfach Beziehung chen Noemi überwältigt». zwischen der zur Welt. «Mir geht es schon sehr verheirateten Handballgut. Und auch alle Untersu- Trainerin und ihrem Schüchungen der Kleinen laufen ler 2010 – gegen den Willen super», sagte die glückliche der Eltern des damals Mutter zum Onlineportal 13-Jährigen. Als diese von der Sex«Oe24.at». Noemi kam Samstagnacht in einem Affäre Wind bekamen Spital in Wien Neustadt (Ö) zeigten sie Renata J. an. zur Welt. Bei der Geburt 2011 verurteilten sie Richthomas.roethlisberger @ringier.ch

I

ter in Wien zu 22 Monaten auf Bewährung wegen «sexuellen Missbrauchs Minderjähriger». Trotz des Urteils und der teils heftigen Reaktionen in Österreich hielten die beiden an ihrer Beziehung fest. «Ich fühle mich weder unreif, noch tue ich etwas Verbotenes», sagte Ervin im «Kurier», als die Geschichte 2011 an die Öffentlichkeit gelangte. «Für mich ist Renata eine unglaubliche Partnerin. Viele Mädchen in meinem Alter sind total kindisch oder haben schon mit Alkohol oder Drogen zu tun.» Seit ein paar Monaten sind Ervin und Renata offiziell verlobt. Sie wohnen gemeinsam mit Renatas ersten beiden Töchtern in einem Haus in Wien. 

Glückliches Paar Renata (43), Ervin 16) mit der kleinen Noemi.

Notstand in vier US-Bundesstaaten UNWETTER → Millionen bei

N

Water-Biker Vittorio Innocente fährt nur nass.

ach schweren Stürmen waren gestern über drei Millionen Amerikaner ohne Strom. Die Gewitter folgten auf Temperaturen, die mancherorts auf 40 Grad anstiegen. Die heftigen Unwetter kosteten 17 Menschen das Leben. In vielen Orten wurden in Kinos und Shoppingcenters Kühlungszentren eingerichtet, so auch im besonders schwer betroffenen

Grossraum Washington. Hier allein mussten über 1,1 Millionen Menschen die Nacht auf Sonntag ohne funktionierenden Kühlschrank und Klimaanlage verbringen. In mehreren US-Staaten wüten zudem Waldbrände. In Washington, Ohio, West Virginia, Virginia und Maryland wurde mittlerweile der Notstand ausgerufen. rrt/sda

Olympiade der total Verblödeten GUINNESS-ATHLETEN → Wem Olympia 2012 zu langweilig ist, verschafft ein neues E-Book vielleicht Zerstreuung: Das Guinness-Buch der Rekorde hat Athleten der etwas ausgefallenen Art eine elektronischen Ausgabe gewidmet. In «Totally Bonkers Sporting Champions» (Total verblödete Sport-Champions) liest man von einem Deutschen, der den 100-Meter-

Hürdenlauf mit Flossen in unter 15 Sekunden meistert, vom Unterwasser-Biker Vittorio Innocente, der 2008 in 66,5 Meter Wassertiefe Velo fuhr, oder von Kenichi Ito, dem «Usain Bolt» der Krabbler, welcher der schnellste Mann auf allen Vieren ist. Seinen Krabbelstil hat sich der 36-jährige Japaner bei den westafrikanischen Patas-Affen abgeschaut. sax

Hitze in Washington Am Wochende wurde 40 Grad gemessen.

Fotos: Ausriss: oe24.at/TZ Oesterreich/Bruna, AFP, John Wright/Guinness World Records, Thinkstock, ZVG

40 Grad ohne Klimaanlage.


11

Montag, 2. Juli 2012

Ein Ja zum nächtlichen Ja ALTER ZOPF → Die Engländer dürfen neu auch in

der Nacht heiraten. Bisher war dies untersagt.

R

omantisches Ringetauschen bei Sonnenaufgang? Oder genau um Mitternacht am Höhepunkt der Party? In England ein Ding der Unmöglichkeit. Ein Gesetz verbietet seit 1837 das Abhalten von Hochzeitszeremonien zwischen 18 Uhr und 8 Uhr. Bisher jedenfalls. Denn die strikte Regelung wird bald abgeschafft: Ab Oktober können die Engländer jederzeit heiraten. Die Standesamts-Verwaltung von England und Wales teilte gestern mit, dass das alte nächtliche Hochzeitsverbot seine Gültigkeit verlieren werde. Die Neuregelung erlaubt es künftigen Ehepaaren, auch nachts an historischen Stätten zu heiraten, die tagsüber für Besichtigungen reserviert sind. Eine Verpflichtung für Geistliche und andere Beteiligte, Hochzeiten nachts zu zelebrieren, gibt es aber

nicht. Die Änderung gilt auch für gleichgeschlechtliche Paare in zivilen Partnerschaften. Hochzeiten seien etwas «sehr Persönliches», sagte die zuständige Generalbeauftragte für England und Wales, Standesbeamtin Sarah Rapson. «Diese Neuerung wird es den Men-

schen ermöglichen, ihren Tag zu etwas Einzigartigem zu machen.» In Schottland gab es schon bislang keine Einschränkungen. Anders in Nordirland. Dort hält man am alten Zopf fest, und die bisherigen Beschränkungen bleiben bestehen. SDA/noo London bei Nacht Heiraten war bisher unmöglich.

Türkei schickt Jets gegen syrische Kampelis KRIEG? → Das Säbelrasseln an der

syrischen Grenze wird lauter. Die Türkei zieht Truppen zusammen.

T

ayyip Erdogan macht ernst. «Syrische Truppen oder Flugzeuge, die sich der Grenze nähern, werden ab sofort als militärisches Ziel erfasst und bekämpft», sagte der türkische Regierungschef, nachdem Syrien einen türkischen Kampfjet abgeschossen hatte (im Blick am Abend). Am Samstag stiegen nun erstmals sechs Flugzeuge vom Typ F-16 auf, um syrische Kampfhelis an der Grenze ins Visier zu nehmen, wie die türkischen Streitkräfte gestern Abend mitteilten. In zwei Fällen seien Kampfjets von der Nato-Basis im südtürkischen Incirlik, in einem weiteren Fall vom Luftwaffenstützpunkt in Batman aufgestiegen. Die syrischen Helikopter hätten den türkischen Luft-

raum aber nicht verletzt, wie die Türken betonten. Weshalb es auch nicht zu einem Angriff kam. Als Reaktion auf den Abschuss eines Kampfflugzeugs durch Syrien hatte die Türkei unlängst Truppen an der Grenze zum Nachbarland zusammengezogen, in dem die Regierung seit mehr als 16 Monaten mit aller Härte gegen einen Volksaufstand vorgeht. Der türkische Regierungschef Tayyip Erdogan, einer der schärfsten Kritiker Syriens, hatte angekündigt, die Sicherheitsvorkehrungen an der Grenze zu erhöhen. Im «Wall Street Journal» wurden am Wochenende Zweifel an der These laut, wonach die Syrer den türkischen Kampfjet, eine Phantom F-4, tatsächlich

Warnung an Syrien Türkische F-16 stehen in Alarmbereitschaft.

ausserhalb ihrer Landesgrenzen abgeschossen hätten. Die Türkei hält jedoch an ihrer Darstellung fest. Der Zwischenfall am 22. Juni habe sich in internationalem Luftraum abgespielt. Die von Deserteuren gebildete Freie Syrische Armee und weitere Rebellen

haben derweil einen Boykott des Treffens der syrischen Opposition von heute in Kairo angekündigt. Als Grund gaben sie an, beim Treffen werde der «Ansatz einer ausländischen Militärintervention zum Schutz der Bevölkerung» verweigert. Das Treffen diene nur dazu, Syriens Staatschef

Baschar al-Assad erneut zu einer Umsetzung des SechsPunkte-Plans des Uno-Sondergesandten Kofi Annan zu bewegen. Es sei eine «Verschwörung», und seine Teilnehmer wollten sich Plänen Russlands und Irans, der beiden Verbündeten Assads, unterwerfen. rrt/SDA


12

ST. GALLEN

www.blickamabend.ch

Der Schuss fiel an einem absoluten Rekordtag UNFALL → Rund 3000 Gäste tum-

melten sich in der Badi St. Margrethen, als der ominöse Schuss fiel.

lautes Pfeifen. Dann spürte die Frau einen Schmerz s hätte der erfolgreichs- im linken Unterschenkel. te Tag in der Geschich- Es blutete sehr stark. Die Frau ist wie aus heite des Strandbads Bruggerhorn in St. Margrethen SG terem Himmel von einer werden können. «Das heis- Kugel getroffen worden. se Wetter hat «Wir haam Samstag «Das Bein hat ben sie sofort notfallmässig über 3000 Babehandelt», degäste ange- sehr stark so Baumgartlockt», sagt geblutet.» Bademeister ner weiter. Christian Baumgartner «Sie war ansprechbar, aber (52). «So viele hatten wir im ersten Moment total genoch nie.» Doch dann ge- schockt.» Mysteriös: «Einen Knall schieht das Unglück: Die 46-jährige S. Y. ist Stamm- hat niemand gehört.» So gast in der Badi und liegt wie die Wunde ausgesehen mit ihrem Freund auf dem habe, müsse es sich um eiRasen. Plötzlich hört sie ein nen Querschläger gehanRoland Gamp, Georg Nopper und Angela Müller

E

Bademeister Christian Baumgartner Er musste Nothilfe leisten.

delt haben, vermutet der ihr den Umständen entspreBadmeister. Die Kugel sei chend gut, und sie hat veroffenbar steil ins Bein ein- sprochen, weiterhin in die gedrungen. Badi zu kommen», sagt Damit der Betrieb wei- Baumgartner.  tergehen konnte, hat er sofort einen zweiten Bademeister aufgeboten. «Viele haben vom Vorfall gar nichts gemerkt.» Woher die Kugel kam, ist der Polizei auch heute Montag noch nicht klar. «Wir haben keine neuen Erkenntnisse», sagte Sprecher Hans Peter Eugster. Für die Polizei stehe aber nach wie vor Standbad in ein Zufall im VorSt.Margrethen mit grosszügigen dergrund. S. Y. Beckenanlagen. musste operiert werden. «Es geht

www.phoenix-visuals.ch

Anzeige

Ganz bequem online abonnieren! tzt

Je Grosse und exklusive Auswahl en! k c i l k n a Attraktive Preise und tolle Prämien Verschiedene Abo-Laufzeiten Laufend neue Verlosungen und Leserangebote Ferienumleitung, Lieferunterbruch und Adressänderung online eingeben


13

Montag, 2. Juli 2012

Openair: Nun wird aufgeräumt GROSSERFOLG → Rund 30 000

Besucher tummelten sich am Openair – da fällt viel Abfall an.

F

Jörg Abderhalden berät die Regierung SPORTLICH → Die St. Galler Regierung

Will den Breitensport fördern Schwingerkönig Jörg Abderhalden.

Fotos: Philippe Rossier, Benjamin Soland, ZVG

Frauenbadi Dreilinden Für einmal Kino.

hat ein neues, prominentes Mitglied für die Sportkommission verpflichtet: Schwingerkönig Jörg Abderhalden. Die Kommission berät die Regierung in Fragen rund um Bewegung, Sport und Gesundheit. Der 32-jährige Spitzensportler und Vater von drei Kindern wird sich neben den Anliegen des Spitzensports auch für den Breitensport einsetzen und für die Bewegungsförderung von Kindern und Familien. Jörg Abderhalden wurde drei Mal Schwingerkönig und gewann 1999 das Unspunnenschwingen. Er wurde 2007 Schweizer des Jahres. Der ausgebildete Schreinermeister aus NesslauKrummenau führt die AAK Holzmanufaktur AG in Ulisbach-Wattwil. agm

eiern bei mehrheitlich schenfälle über die Bühne schönem Wetter am gegangen», sagte ChrisWochenende, aufräumen toph Huber gegenüber den bei Regen am Montagmor- Medien. Allerdings sei man gen – Openair-Bauchef mit dem völlig ausverkaufMica Frei nimmt es gelas- ten Openair an die Kapazisen: «Das ist eine Arbeit, die tätsgrenzen gestossen. «Wir einfach gemacht werden werden das Gelände aber muss.» Immerhin: «Die Ab- sicher nicht erweitern.» «Das Festival hatte gesfallberge bewegen sich im üblichen Rahmen.» tern Abend noch einen ganz Um wie viele Tonnen es sich tollen Abschluss», sagte handelt, kann er erst sagen, Mediensprecherin Sabine wenn der Abfall bei der Bianchi. Die drei Bands Kehrichtverbrennung ge- Wolfmother, Paolo Nutini wogen worden ist. und The Kooks standen «Der Nachteil bei Regen zum Abschluss zusammen ist natürlich, dass der Abfall auf der Bühne. agm schwerer wird», sagt Frei. Ein paar Regentropfen Die Festivalzum Abschluss am Sonntag. betreiber ziehen eine positive Bilanz. «Wir sind sehr zufrieden, das Festival ist ohne nennenswerte ZwiBesucher gehen heim Viele kommen wohl nächstes Jahr wieder.

Viel Sonne fürs Solarkino GRATIS → Das sonnige Wetter letzte Woche hat dem

ersten Solarkino in St. Gallen zum Erfolg verholfen.

D

ank den sonnigen Tagen konnten die Batterien vollständig aufladen, und wir hatten abends genug Strom für die Vorführungen», sagt Sonja Lüthi, Präsidentin der Genossenschaft Solar St. Gallen. Letzte Woche hatte das Solar-

kino an verschiedenen Orten gastiert, auf der Kreuzbleiche, vor der HSG und im Frauenbad Dreilinden. Gezeigt wurden Filme wie «Walk the Line» oder «Amélie». Insgesamt 400 Leute haben die acht Filmabende besucht. Der Eintritt war

gratis. Die Genossenschaft Solar zieht eine positive Bilanz: «Wir werden das Konzept weiter verfolgen, das Publikum war begeistert. Nächstes Jahr werden wir jedoch noch ökologische Dok-Filme ins Programm nehmen.» agm


SAINT SAVIOUR Donnerstag,12. Juli 2012, 20.00 Plaza Z체rich saintsaviour.co.uk www.goodnews.ch

Gewinne Tickets mit Blick am Abend! SMS mit Betreff SAVIOUR und Name, Vorname, vollst채ndige Adresse, E-Mail Adresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). Telefonisch: 0901 909 024 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Oder per WAP: m.vpch.ch/BAA52492 (gratis 체ber Handynetz). Teilnahmeschluss ist der: 8. Juli 2012/23.00 Uhr. Max. 2 Tickets/Person.


15

HINTERGRUND

Montag, 2. Juli 2012

Unter Strom

Fotos: AP, ZVG

Sinnvoll Durch Spielen Strom produzieren.

Lampen

Ventilatoren

Handys

Lautsprecher

Kochplatten

Wasser-Sterilisator

Elektrizitätswerk Die Batterie im Innern des Balls lädt sich durch Bewegung auf und versorgt Geräte wie Lampen oder Kochplatten mit Strom.

INNOVATIV → Zwei Harvard-

Studentinnen haben einen Ball entwickelt, der Strom produziert. deborah.rast @ringier.ch

D

er Soccket sieht auf den ersten Blick aus wie ein ganz normaler Fussball. Doch das Spielzeug macht nicht nur Spass – es soll in Zukunft Tausende Menschen in Entwicklungsländern mit Strom für den Alltag versorgen. Der Soccket – der Name ist eine Mischung aus dem englischen «soccer» (Fussball) und «socket» (Steckdose) – wurde erstmals am diesjährigen Uno-Nachhaltigkeitsgipfel in Rio de Janeiro präsentiert. In seinem Inneren ist eine mechanische Vorrichtung angebracht. Wird der Ball bewegt, lädt sich eine Batterie auf. 30 Minuten Spiel reichen, dann können kleine, elektronische Geräte angeschlossen werden. Er hat die gleiche Leistung, wie vier AA-Batterien. Die Energie reicht aus, um eine LED-Lampe während drei Stunden zum Leuchten zu bringen. Auch

Kochplatten, Lautsprecher oder Handys können über den Fussball mit Strom versorgt werden. Der Ball ist übrigens auch zum Spielen bes-

tens geeignet – er wiegt haben bereits angekündigt, bloss 75 Gramm mehr, als in einer ersten Phase 7500 von der Fifa vorgeschrie- der Bälle in Entwicklungsländern verteilen zu wolben. len. Einen In der prominen30 Minuten ten Fan hat Schweiz sind der Soccket spielen, drei Hilfsorganibereits: den Stunden Licht. sationen ehemaligen noch skepUS-Präsidenten Bill Clin- tisch: «Es reicht nicht, Viton. «Das ist aussergewöhn- deos von Kindern, die mit lich! In einen Ball treten, dem Ball spielen, zu veröfum eine Lampe anzu- fentlichen und mitzuteizünden», sagt er. Nicht- len, dass sich Bill Clinton regierungsorganisatidafür einsetzt. Es muss sich onen auch um ein nachhaltiges Produkt handeln», sagt der Sprecher von Terre des Hommes, Pierre Zwahlen, gegenüber «Le Matin». Man müsse Genaueres über die Lebensdauer des Balls wissen und darüber, unter welchen Bedingungen er produziert wurde. Erfunden haben den Soccket Jessica O. Matthews und Julia Silverman, Studentinnen an der Elite-Universität Harvard. Sie versichern, dass Soccket 7500 Bälle werden in der Elektro-FussEntwicklungsländern verteilt. ball ein nachhaltiges Produkt sei:

Ex-US-Präsident Bill Clinton «Das ist aussergewöhnlich!»

«Seine durchschnittliche Lebensdauer liegt bei drei Jahren, er ist wasserresistent und besteht zu 95 Prozent aus recyclebaren Materialien.» Die Produktion finde ausschliesslich in den USA statt. Zudem werde gleich eine LED-Lampe mitgeliefert. «Dank diesem Licht können die Kinder am Abend länger Hausaufgaben lösen», hoffen die Erfinderinnen. Neben dem Soccket haben die US-Amrikanerinnen auch einen Basketball kreiert, der Energie erzeugen kann. 


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

→ HEUTE FEIERN Bret Hart 

Smalltalk mit … … Heather Shannon Jezabels

«Am Ende wurde die WG fast zwangsgeräumt» katharina.rilling @ringier.ch

Sie kommen vom anderen Ende der Welt. Wie leben Sie in Sydney? Im Moment haben wir alle kein Zuhause. Wir haben unsere Wohnungen aufgegeben, als wir auf Tour gegangen sind. Vorher habe ich in einem 5-ZimmerHaus mit sieben anderen Studenten gewohnt. Das war ziemlich eng. War da nicht eher Party als Proben angesagt? Wir haben das immer sehr ernst genommen. Aber es war schon speziell, weil man meist Leute trifft, die zwar gerne Musik machen, für die aber der Job an erster Stelle kommt. Wir haben dann oft in der WG geprobt. Am Ende wurde sie wegen des Lärms fast zwangsgeräumt. Das war etwas beängstigend. Wie sieht Ihr schlimmster Albtraum aus? Ich breche mir beide Hände, und es heilt nicht mehr. Dann wäre mit der Musik Schluss. Sie sind ständig unterwegs. Was läu in Ihrem MP3-Player? Eine Rockband aus Schweden.

Streiten Sie auf Tour? Vor allem am Anfang. Privatsphäre ist sehr wichtig, manchmal überschreitet man da die Grenze. Aber wir haben uns daran gewöhnt, dass wir uns die ganze Zeit sehen. Haben Sie schon mal mit jemandem aus der Band angebandelt? Nein. Nenene. Das wäre doch viel zu kompliziert! Obwohl, vielleicht werden wir das mal in der Zukunft ausprobieren. Ich denke, wir sind für diese Idee doch offen ... Sie singen viel von Freiheit. Was würden Sie mit grenzenloser Freiheit anfangen? Wenn die jemand hätte, würde sie sich wohl nicht so anfühlen, wie man es erwartet. Das wäre nicht gut. Ich habe lieber ein paar Leitplanken, die mir meine Grenzen aufzeigen. Man braucht Anleitungen oder Überzeugungen, irgendwelche Ziele und Leidenschaften, die einen vorantreiben – und damit man die Welt besser verstehen kann.

Moderne Nomaden Die Jezabels.

Das Album «Prisoner» von den Jezabels ist jetzt im Handel erhältlich.

Fotos: Blick, Li-Jiao Lu Sauder, Thomas Lüthi, Reuters (2), Getty Images, AP (2), ZVG

kanadischer Wrestler («The Hitman»), wird 55 … Lindsay Lohan, US-Schauspielerin, wird 26 … Detlef D! Soost, deutscher Tänzer, wird 42 … Dev, US-Rapperin, wird 23 …

Flöru & Sol Haben es beruflich lustig zusammen.

Flöru macht sich ü CIAO → Nach dem Liebes-Aus

senden die beiden unterschiedliche Botschaen an die Öffentlichkeit. fabian.zuercher @ringier.ch

E

s waren zwei Auftritte wie Tag und Nacht. Auf der einen Seite Flöru, der Flegel: Bei seinem ersten Auftritt seit der Trennung von Francine Jordi (35) tritt Florian Ast (37) die Flucht nach vorne an. Er

nimmt einer Frau in der ersten Reihe das Handy aus der Hand, liest ein SMS vor, bricht ab, ruft. «Ou nein, man darf keine SMS auf fremden Handys lesen.» Florian Ast macht sich am Samstagabend in Sevelen SG über die SMS-Affäre lustig. Am Donnerstagmor-

gen vor einer Woche hatte ihn Francine Jordi aus dem gemeinsamen Haus geworfen, nachdem sie verräterische SMS auf seinem Handy entdeckt hatte. «Das ist meine Art, mit der Trennung umzugehen», sagt der Rocker zu «Blick» über seinen Auftritt. «Ich habe ja nichts mehr zu verlieren.» Er sei ohnehin der Schwarze Peter, meint der Berner Rocker im Interview mit «SonntagsBlick».

Bei dieser Party waren alle etwas breit XL-FORMAT → Einladend ausladend präsentierten sich die Ladys gestern Abend bei den zwölften «BET Awards» in Los Angeles. Ob Nicki Minaj (29), Beyoncé Knowles (30) oder Kim Kardashian (31) – die Musikfans bekamen mächtig was fürs Auge geboten, die Damen geizten nicht mit ihren Kurven. Als im Shrine Auditorium alle Platz genommen hatten, ging es dann aber in erster Linie um die Musik. Rapper Kanye West (35) und Kumpel Jay-Z (42) räumten gleich zwei der begehrten Awards ab. Auch Prügel-R&B-Sänger Chris Brown (23) durfte sich über zwei Auszeichnungen freuen. Tränenreich wurde es gestern Abend, als Cissy Houston (68) auf der Bühne ihrer verstorbenen Tochter Whitney († 48) Tribut zollte. Mariah Carey präsentierte Bilder ihrer Freundin, und Sängerin Chaka Khan (59) performte den Song «I’m Every Woman». jut

Power-Pärchen Beyoncé, Jay-Z, Kanye und Kim füllen die erste Reihe.


17

Montag, 2. Juli 2012

→ PEOPLE

Francine Jordi «Viele Leute erleben schwere Zeiten.»

NEWS

Heidi Klum ist sauer

Florian Ast «Meine Art, mit der Trennung umzugehen.»

ber Francine lustig Das lasse sich jetzt auch eine schwere Zeit durchmanicht mehr ändern. «Aber che», sagte sie. «Aber mir ist wenn ein Paar auseinan- auch bewusst, dass heute dergeht, braucht es im- Abend viele Leute anwemer zwei dazu.» send sind, die selber schweBereits am re Zeiten erleTag zuvor «Man darf ben. Darum stand Franciwäre es schön, ne Jordi auf keine fremden wenn wir den der Bühne. SMS lesen.» Alltag etwas Die tapfere vergessen und Schlagersängerin machte einfach die Musik zusamdem Publikum und sich men geniessen können.» selbst Mut: «Sicher wisst ihr Ist Sol Romero (28) alle, dass ich momentan der Grund für die schwe-

re Zeit? Zwei Wochen war der Rocker in Los Angeles gewesen, um mit der Schweiz-Mexikanerin eine CD aufzunehmen. Zwei Wochen, in denen er Francine angeblich betrogen und sich neu verliebt hat. Ast sagt einzig: «Es war eine schöne Zeit und ich habe mit Sol Romero tolle Songs geschrieben. Wir haben es sehr lustig zusammen, rein beruflich.» Auch Sol Romero gibt sich bedeckt, sagt in

der «Schweizer Illustrierten»: «No Comment.» Nichts mehr zu sagen haben sich auch Florian Ast und Francine Jordi. Dafür hat der Rocker wieder mehr Kontakt mit seiner NochEhefrau Esther (29). «Wir sind beste Freunde.» Bahnt sich da ein Liebes-Comeback an? «Im Moment finde ich unser Verhältnis perfekt so. Aber kein Mensch kann sagen, was in zehn Jahren oder so ist.» 

NEW YORK → Heidi Klum (39) motzt über ihren Haussender. ProSieben schickt Kollegin Bar Refaeli (27) mit eigener Modelshow ins Rennen. «Ich bin ein bisschen sauer auf ProSieben», so Klum in «Bild am Sonntag». «Wäre ich ProSieben, würde ich meiner Top-Sendung keine Konkurrenz machen.» Süss findet sie dagegen «GNTM»-Kollege Thomas Hayo (42). Doch entgegen der Gerüchte läuft nichts. «Er ist ein super Typ, aber nichts für mich», entschärft Klum.

Zweite Staffel für «Dallas» LOS ANGELES → Die Neuauflage von «Dallas» ist ein Erfolg. Nach nur vier Folgen steht fest: Die Serie bekommt eine zweite Staffel. Der USSender TNT teilt mit, dass er weitere 15 Folgen geordert habe. Das «Dallas»- Remake lockt im Schnitt 6,9 Millionen Zuschauer vor den TV.

Clooney sucht Geld in Genf WAHLKAMPF →George Clooney rührt in der

Schweiz die Werbetrommel für Präsident Obama.

E

KurvenKim Im hautengen kleinen Weissen.

Füdli-Queen Nicki Minaj.

Für einmal Fan George Clooney mit Barack Obama.

s gibt einen Typen in Washington, der viel besser aussieht als ich und mehr Mitgefühl mitbringt als sonst jemand», schwärmte George Clooney (51) schon über Barack Obama (50). Und der Hollywood-Beau will unbedingt, dass der jetzige Präsident in Washington bleibt. Dafür betreibt Clooney eifrig Wahlkampf – in der Schweiz. Am 27. August sammelt

er im Rahmen von «Americans Abroad for Obama» in Genf Geld für Barack Obamas Wiederwahl. 50 Gäste können an einem exklusiven Dinner teilnehmen: Kostenpunkt: 20 000 Dollar, wenn man alleine kommt, 30 000 zahlt man als Pärchen. Und wenn Clooney lädt, rollt der Rubel: Letzten Monat sammelte er 15 Millionen für Obama. gb6


www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Schenken Sie

einzigartige

Erlebnisse! Gutschein CHF 20.–

nkidee.ch n auf Gesche er Jetzt Bestelle für Ihr nächstes Abenteu und CHF 20.– : event2012 DE CO n spare

Paintball

130.– inkl. komplette 1 Std. Paintball üstung usr Paintball Leiha

Romantik

Bierbraukur

BodyFlying

im Tessin

180.– Übernach tu Frühstück ng in Malcantone, mit Blick au f den See

s

140.– Schweben in einem 200k m/h schnellen Luftstrom

Gourmet Panorama

124.– Drehrestaurant auf 2048 m.ü.M mit köstlichem Gourmet Menu

Über 600 weitere spannende Erlebnisse finden Sie unter www.geschenkidee.ch!

140.– Bierbrauen vo inkl. Verpfle n A-Z gu Mittagessen ng und

Chill & Ride

549.– n auf dem 4h Wakesurfe Personen inkl. 6 Bielersee für tränke Ge Snacks und


Montag, 2. Juli 2012

19

PEOPLE

ZUFALL? → Katie Holmes lässt

sich mit 33 Jahren von Tom scheiden. Wie ihre Vorgängerinnen. chen Suri (6). Tom Cruise will sie in eine Scientoloormalerweise ist es gy-Schule schicken, habe die Zahl 13, die für darauf gedrängt, Suri «Auviele als Synonym für Pech ditings» – einer Art Lügensteht. Tom Cruise (49) je- detektortest – zu unterziedoch scheint eine andere hen. Die Mutter versucht Unglückszahl für sich ge- mit allen Mitteln, diese Zubucht zu hakunft für ihre ben: die 33. Katie will das Tochter zu verSowohl Nochhindern. InEhefrau Katie alleinige dem sie das alleinige SorgeHolmes (33) Sorgerecht. recht kriegt. als auch ihre Vorgängerinnen, Nicole Tom Cruise kämpft daKidman (41) und Mimi gegen, mit einem alten BeRogers (56), liessen den kannten an seiner Seite. Hollywood-Star im Alter Anwalt Dennis Wasser hatte den Superstar bereits bei von 33 Jahren sitzen. Cruises erste Ehe mit der Scheidung von Nicole Rogers hielt nicht nur Kidman verknapp drei Jahre (1987 bis treten.  1990). Sie endete auch, als die Schauspielerin 33 war. Die zweite Liaison mit «Moulin Rouge»-Darstellerin Nicole Kidman fand zwar erst nach elf Jahren ein jähes Ende (1990 bis 2001), doch als das EheAus rechtskräftig wurde, war auch Kidman 33. Die Scheidung wollen aber weder Katie Holmes noch Tom Cruise dem Zufall überlassen. Sie hat diese in New York, nicht an ihrem Wohnort Los Angeles eingereicht. Denn im Vergleich mit Kalifornien sprechen sich New Yorker Richter seltener für das gemeinsame Sorgerecht aus. Elf Jahre hielten sie es aus Genau darum geht es Kidman & Cruise liessen sich Katie Holmes: um Töchter- im Jahr 2001 scheiden.

Noch-Ehe Katie hielt es mit Tom fünf Jahre aus.

esther.juers @ringier.ch

N

Mit 33

hat jede Frau genug von Tom

Die erste Ehe Die Liebe zwischen Tom Cruise und Mimi Rogers hielt von 1987 bis 1990. Das Liebes-Aus gabs, als die Schauspielerin 33 Jahre alt war.

«Emmanuelle»: Hirnschlag ERNST → Erotik-Star Sylvia Kristel liegt im Spital, ist

nach einem Schlaganfall im kritischen Zustand.

Fotos: Getty Images, Keystone, AP, AFP

S

Softsex-Ikone Sylvia Kristel als «Emmanuelle».

ie war der feuchte Traum einer ganzen Generation. Sylvia Kristel (59) hat als «Emmanuelle» Erotik in den 70er- und 80er-Jahren TV-tauglich gemacht. Jetzt schwebt die niederländische Schauspielerin zwischen Leben und Tod. Sie erlitt einen Hirnschlag. Der Filmstar war am Samstag bewusstlos in seiner Wohnung gefunden und mit Blaulicht ins Spital in Amsterdam einge-

liefert worden. Kristels Sohn Arthur sagt zur Zeitung «Het Laatse Nieuws», es gebe noch Hoffnung, «aber wir müssen realistisch bleiben». Kristel leidet seit längerem an Krebs. Die Behandlung musste gestoppt werden, weil die Schauspielerin so geschwächt ist. Ihr Zustand ist kritisch. Die Tochter streng religiöser Eltern arbeitete zunächst als Model, bevor sie 1974 ihren Durchbruch mit

«Emmanuelle» feierte. In den Softsex-Streifen, in denen das nackte Fleisch weichgezeichnet ins Bild kam, gab sie sich Männern wie Frauen hin. Später machte Kristel mit Alkoholund Drogengeschichten von sich reden, versuchte sich zwischendurch als Malerin. Auf die Frage, was sie selbst anmache, antworte sie einst: «Mousse au chocolat. Keine Sexszenen, weil ich davon zu viele selbst gespielt habe.» aau


20

SPORT

www.blickamabend.ch

GLADBACH → Da staunt Granit

→ SPORT

Xhaka: Bei seinem ersten Training begrüssen ihn gegen 1000 Fans.

NEWS

Im VW Touareg, einem FCB-Auto. Natürlich auch m 10.55 Uhr beginnt mit Basler Kennzeichen. für Nati-Star Granit Papa Xhaka steht seinem Xhaka (19) ein neues Le- Sohn beim Akklimatisieren ben. Erstmals trägt er das bei. «Ich helfe ihm nur beim Trainingsshirt von Glad- Einleben, auf dem Feld bach. Knapp hinter Fohlen- muss er es selber machen», Coach Lucien Favre betritt sagt Ragip. «Er soll hier zeiXhaka den Trainingsplatz gen, was ein richtiger neben dem Stadion. Schweizer kann!» Sieben KaFehlt Xhamera-Teams, Er freut sich auf ka Gladbach 15 Fotografen schon bald die Spiele und gegen 30 wieder? Der gegen Bayern. Verband will Journalisten verfolgen jeXhaka für den Schritt des 11-Millio- die Olympischen Spiele nen-Franken-Einkaufs. nominieren. Der SFV komAusnahmesituation beim muniziert den Entscheid Trainingsstart von Borussia morgen um 11 Uhr.  Mönchengladbach. «Mir gehts gut, heute Shaqiri im gehts los», sagt Xhaka in Bayern-Trikot freudiger Erwartung zu Blick am Abend. «Die BunMorgen beginnt auch desliga und die Premier für Zauberzwerg XherLeague sind die Top-Ligen dan Shaqiri (20) das groEuropas. Als Bayern-Fan sse Abenteuer Bundeslifreue ich mich darauf, gega. Shaqiri trainiert erstmals beim FC Bayern. gen die Münchner zu spieBlick am Abend wird len.» Um die 1000 Kiebitze Shaq-Attack dabei auf verfolgen das Training. Sie Schritt und Tritt begleiapplaudieren dem Team, ten. Bei den Bayern gab als dieses seine erste Runde es heute Vormittag eidreht. Man spürt: Die Eunen Knall: Sportchef phorie nach Platz 4 ist vor Christian Nerlinger wurder Champions-Leaguede fristlos entlassen. Qualifikation riesig. Sein Nachfolger steht Eine Viertelstunde vor mit Matthias Sammer dem Training war Xhakas schon fest. Dies berichtet Vater Ragip vorgefahren. Bild.de. andreas.boeni @ringier.ch

U NHL: Brunner zu Detroit

Wird Crawford ZSC-Coach? EISHOCKEY → Laut kanadischen Medien haben die ZSC Lions mit Marc Crawford (51) den Nachfolger für Bob Hartley gefunden. Crawford hat in der NHL für Québec, Colorado, Vancouver, Los Angeles und Dallas gearbeitet. Er wurde mit Colorado Avalanche gleich im ersten Jahr Stanley-CupSieger (1995/1996).

Fotos: Toto Marti (2), Kathi Bettels, Reuters, Keystone, AP

EISHOCKEY → NLATopskorer Damien Brunner (26) wechselt definitiv vom EV Zug zu den Detroit Red Wings. Der Transfer war so gut wie fix, in der NHL darf aber erst ab dem 1. Juli offiziell unterschrieben werden. Brunner erhält einen Zweiweg-Entry-Level-Vertrag, der ihm, falls er nicht ins Farmteam in die AHL abgeschoben wird, gegen eine Million Dollar bringen dürfte.

So läuft der Hase

Festessen Die Langohren werden verwöhnt.

Rüebli als Belohnung für Hasen FREE HASI → Sie haben geackert und gekämpft – und hoppelten sich dabei in die Herzen unzähliger Leser. Blackham, Schweini, Donghuas Häs-Li und Rabinho waren die grosse Attraktion auf der Jucker Farmart in Seegräben. Und die heimlichen Stars der EM – aus Schweizer Sicht. Nach der EM-Pflicht folgt die Kür: Jetzt gibts für die vier Orakel-Hasen Rüebli ohne Ende! Auch die Schlachtbank bleibt ihnen erspart. Bauer Martin Jucker: «Die Hasen bleiben natürlich ihr Leben lang auf der Jucker Farmart.» Ende gut, Hase gut. wid

Xhakain Gladb Die Fans beim Training Gegen 1000 Kiebitze verfolgen Xhaka auf Schritt und Tritt.

→NACHGEFRAGT Gilbert Gress (70) TV-Experte

«Sergio Ramos war der beste Spieler der EM» Herr Gress, Spanien ist schon wieder Europameister. Wie langweilig. Nein, überhaupt nicht. Ich liebe diese Mannschaft seit Jahren. Spanien spielt sehr erfolgreich und gleichzeitig spektakulär. Das ist einmalig. Mir gefällt besonders die Bescheidenheit der spanischen Stars. Sie sind wahre Vorbilder für die Jugend. Spanien ist schlicht ein Phänomen.

Ist es sogar das beste Team aller Zeiten? Ich verfolge den Fussball seit Jahrzehnten. Ich habe Ungarn mit Puskás erlebt, Brasilien mit Pelé oder Deutschland mit Netzer. Aber keine Mannschaft hat mich so beeindruckt wie jetzt die Spanier. Sie sind technisch perfekt. Ich dachte schon, Sie sagen Strasbourg, das Sie 1979 zum Titel führten?


21

Montag, 2. Juli 2012

«Sagan schuldet mir eine gute Flasche Brunello» TOUR DE FRANCE → Fabian Cancellara hadert nach

der zweiten Etappe trotz Platz 2 und Leadertrikot. Von Profiteur Sagan will der Berner eine Entschädigung.

N

ur knapp bleibt Fabian Cancellara (31) das perfekte Tour-de-FranceWochenende verwehrt. Nach dem Prologsieg in Lüttich beendet er die gestrige Etappe in Seraing als guter Zweiter hinter dem Slowaken Peter Sagan (22). Den letzten Kilometer der 1. Etappe fuhr der Berner an der Spitze, mit Sagan am Hinterrad. Dieser weigerte sich partout, Führungs-

arbeit zu verrichten. Sein Plan ging auf: Auf den letzten Metern übersprintete Sagan den Schweizer. «Ich hatte keine andere Wahl, oder hättet ihr gestoppt?», fragt Cancellara auf Twitter. Und weiter: «Innert wenigen Sekunden musst du dich in solch einem Finale entscheiden. Ich habe jetzt zwar verloren, dafür aber Selbstvertrauen gewonnen.» Er habe

zwar gewusst, dass Sagan sprintstark sei, rechtfertigt sich der Maillot-jaune-Träger. «Aber es ist nicht meine Art, 500 Meter vor dem Ziel aufzugeben. Sagan schuldet mir jetzt eine gute Flasche Brunello – ohne mich hätten sie uns eingeholt.» Die zweite, weitgehend flache Etappe von Visé nach Tournai (207 Kilometer) führt(e) heute erneut über belgischen Boden. yap/hph

Wahnsinn ach

Gespann Trainer Favre und Schützling Xhaka.

Mein Traum war als Trainer immer, mein Team wie das heutige Spanien spielen zu lassen. Bei Strasbourg spielten wir sehr ähnlich. Mein Mittelstürmer schoss damals vier Treffer, mein Verteidiger sechs Tore. Hauptsache, wir siegten. Wie bei den Spaniern. Kann man die Spanier trotzdem besiegen, so wie die Schweiz an der WM? Was raten Sie? Man muss mit 10 Mann im eigenen Strafraum stehen und auf den lieben Gott hoffen. Wenn man Glück hat, gewinnt man 1:0. Im Ernst: Die Portugiesen haben es vorgemacht. Hohes Pressing. Aber trotzdem sind sie fast unschlagbar.

Wer ist für Sie der beste Spieler der Euro? Schwierig. Alle Spanier sind sehr gut. Aber ich glaube, dass Sergio Ramos der beste Spieler der Europameisterschaft war. Er hat hervorragend gespielt. Er war defensiv sehr verlässlich und technisch überragend. Andrea Pirlo hingegen hat im Final versagt. Und was ist mit Mario Balotelli? Ein gutes Spiel an einer Europameisterschaft genügt nicht. Balotelli ist zwar begabt, hat aber keine Disziplin. Das ist der grosse Unterschied zu den Spaniern. Ich habe grosse Angst, dass Mario Balotelli ein ewiges Talent bleibt.

Sagan jubelt Cancellara (im Maillot jaune) hat das Nachsehen.

Als TV-Experte wurde Ihnen vorgeworfen, mehr banalysiert als analysiert zu haben. Zu Recht? Ich komme sehr gut an bei den Leuten. Viele sprechen mich auf der Strasse an und sagen: Herr Gress, das gefällt mir, machen Sie weiter so! Die Leute wollen lieber Anekdoten als technisch-taktisches Gerede. Sehen wir Ihre Analysen auch an der WM 2014 in Brasilien? Möglich. Ich bin offen. Eines muss ich aber klarstellen: Ich tippte 2010 auf Spanien als Weltmeister, 2012 auf Spanien als Europameister. Also, eine kleine Ahnung habe ich schon vom Fussball. wid

Mit dem Kite über den Ärmelkanal VIRGIN-GRÜNDER → Richard

Branson (61) scha als ältester Mann der Welt den Husarenritt.

B

Abenteurer Kitesurfer Branson.

ranson benötigte für die 48 Kilometer von England nach Frankreich knapp drei Stunden. Damit ist er der älteste Sportler, der diese Strecke je geschafft hat. «Die Überfahrt war schwieriger als gedacht», sagt Branson. Gegen hohe Wellen und Windstärken bis acht hatte der Milliardär zu kämpfen. Sein Sohn Sam benötigte nur gerade zweieinhalb Stunden (auch das ist Rekord). gut


mpf: Vorka -Wm-fight n fraue

seki u a j i n a rc Va ma Vs. e

7. juLi 2012

stade de suisse nationaLstadion, Bern

Mitspielen und gewinnen! Heute versteckt:

Sicher im Internet: Die Software bietet zuverlässigen Schutz vor Viren, Würmern, Trojanern, Spyware, Hackern und anderen Formen von Malware.www.norman.ch

reisen sie stressfrei und ohne parkplatzsorgen an die Weltmeisterschaft schwergewicht im stade de suisse, Bern. rückreise-info: www.sbb.ch/wmboxen

Gewinner vom 22. Juni: F. Fröhli, Zürich / H. Wiprächtiger, Ehrendingen / G. Keller, Concise / C. Vögeli, Uerikon

5 × eine Norman Sicherheitslösung im Wert von je 105 Franken! TOR ZUM GLÜCK → 1, 2, 3, 4, 5 oder 6? Raten Sie, welches heute das Glückstor ist. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort und nehmen damit automatisch an der Verlosung der Preise teil. Viel Glück!

3

4

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

1

2

5

6

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 3. Juli 2012, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.


23

Montag, 2. Juli 2012

→ HÜLLE DES TAGES

Life Geschichten erzählen Der ganze Plüschtierzoo hört mit.

Kleider machen Stühle! Verwandeln Sie Ihren langweiligen Holzstuhl mit diesen Hüllen in einen eleganten Ledersessel, einen bequemen Bürostuhl oder einen romantischen Gartenstuhl. Von Tischwerk.eu für 119 Fr.

Tierischer Vorlesespass

Elefant, Bär und Schwein: Kinder lieben Tiere und ihre Geschichten. Wir stellen fünf neue Bilderbücher vor – für strahlende Kinderaugen und glückliche Erzähler. corina.marquard@ringier.ch

Für Neugierige Elefant Babbu, der mit einem Zirkus in Zürich halt macht, ist neugierig. Unbeobachtet ergreift er seine Chance, reisst aus und erkundet die Stadt. – Im Juli gibts dazu einen erlebnisreichen Babbu-Parcours.

Sabine Ludwig, Sabine Wilharm, «Die Geschichte vom Schwein, das nicht NEIN sagen konnte», Dressler, 32 S., 18.90 Fr.

Fotos: Getty Images, ZVG

Caroline Breitenmoser, «Babbu. Der kleine Ausreisser», Editions à la carte Zürich, 28 S., 28 Fr.

Für Ja-Sager Das kleine Schwein will baden, doch es wird immer aufgehalten, weil es nicht Nein sagen kann. Alle Tiere wollen etwas von ihm! – Die Geschichte in Reimform lernt Kinder «Nein» zu sagen.

Für etwas Andere Rotkehlchen und Eichhörnchen bauen ein Nest, denn sie wünschen sich ein Kind. Als es da ist, hat es den Schnabel des Rotkehlchens und die Farbe des Eichhörnchens. – Zeigt, dass man kein «normales» Paar sein muss, um glücklich zu sein. Lili L’Arronge, «Wunschkind», Jacoby & Stuart, 32 S., 18.90 Fr.

Für Einsame Die Eltern hören Daisy nie zu. Nicht mal, als sie ihnen erzählt, dass ein lila Nashorn durch die Wohnung spaziert ist. Das Nashorn erweist sich, anders als die Eltern, als guter Zuhörer. – Für Kinder sehr beschäftigter Eltern.

Für Freunde Bär ist krank. Ein Glück, dass seine Freunde vorbeikommen und ihn pflegen. Sie singen, kochen und schauen, dass er schnell wieder gesund wird. Doch nun hat er Patienten zu pflegen. – Ein Buch über die Wichtigkeit von Freundschaften.

Anna Kemp und Sara Ogilvie, «Wenn ein lila Nashorn kommt», Gerstenberg, 32 S., 18.90 Fr.

Karma Wilson, Jane Chapman, «Bär ist krank!», Loewe, 40 S., 18.90 Fr., ab 3 Jahren, erscheint im August 2012


24

WOHNEN

HEISS → Die neuen Feuerschalen

Feuer und

sorgen für Lagerfeuerromantik im Garten oder auf der Terrasse. Blick am Abend hat Elle Steinbrecher, Medienspreer Garten wird immer cherin von Manor, gefragt, mehr zu einer Wohl- worauf man bei den Schafühloase, Licht in Form von len achten muss. Zum EinFeuer immer wichtiger. satz, so Steinbrecher, komDies zeigt der bei uns und in men sie auf Terrassen oder den USA vorherrschende nicht zu dicht bepflanzten Trend, Feuerstellen im Gärten, auf Rasen oder eigenen Garten zu haben – Steinboden. «Wenn man die Feuermöglich dank schalen im FeuerschaZum Einsatz Rasen belen. kommen sie auf nutzt, sollte Obwohl man unbesie den Grill Steinböden. dingt kontnicht ersetzen, lässt sich auf ihnen wie rollieren, dass Grillrost im Ferienlager oder im und Rasenschutz (TropfWald «bräteln». In erster schutz) mit im Package Linie schaffen Feuerstel- sind. Es ist oft schwierig, len aber eine gemütliche diese im Nachhinein zu finAtmosphäre. Zudem spen- den.» Und sie rät: «Bei starden sie an kühleren Aben- kem Wind soll man sie weden Wärme. So wird draus- gen Gefahr von Funkenflug besser nicht anzünden.»  sen Sitzen gemütlich. desiree.petek @ringier.ch

D

Der Natürliche Mit diesen Steinen als Grundlage ist Lagerfeuerstimmung garantiert. Grillschale aus Stahl, 120 cm Durchmesser.

1

Bei Homeform.de für 973 Franken.

Der Romantische Diese Minifeuerstelle ist mit 37 cm die kleinste der hier vorgestellten – und die herzigste!

2

Impressionen.ch für 79.90 Fr.

Der Pragmatische Klassische Feuerschale aus lackiertem Eisen mit 75 cm Durchmesser. Interio für 99 Fr.

3

Der Grosse Bei 145 cm Durchmesser passen bestimmt alle Freunde um die Feuerstelle. Die Scha-

4

www.blickamabend.ch

le besteht aus witterungsbeständigem Spezialmetall. Von Extremis über Teo Jakob für 1370 Fr.

Der Stylische Diese elegante Feuerstelle wird in jedem Garten zum stilvollen Blickfang. Durchmesser 45 cm. Von Manor für 69.90 Franken.

5

Der Archaische Dank seinem hängenden Grillrost lassen sich sogar Steaks darauf zubereiten. Durchmesser 64 cm.

6

Von Inspiriertwohnen.ch für 233.10 Fr.

2

1 → SO MÖCHTEN WIR WOHNEN Der Titel des Buches klingt beinahe ultimativ: «Das Holzhaus der Zukunft». Was die beiden Schweizer Autoren darin vorstellen, ist in der Tat revolutionär: Sie zeigen, wie das Einfamilienhaus durch die Reduktion aufs Wesentlichste ungeahnte Qualitäten erhält. Die vorgestellten Häuser stehen in der Schweiz, sind alle aus Holz. Aber nicht wie Minergie-Häuser hermetisch abgeschlossen, sondern atmend und somit regulierend. Höhepunkt der propagierten Bauweise ist das EinOfen-Haus. Es ist heimelig wie früher, weist aber ökologisch weit in die Zukunft.

Ein einziger Holzofen heizt ein ganzes Holzhau Fassade aus Holz Die Wände weisen Wasser, Kälte und Hitze ab, nehmen gleichzeitig aber auch Feuchtigkeit aus der Umgebung auf. Das reguliert im Winter das Raumklima. Von aussen wirkts schmuck. Das Haus wird in der Zimmerei fertig gebaut, vor Ort nur noch aufgestellt.

1

Kein Keller Der heutige Mensch lagert weder Gemüse noch Früchte ein. Aber jedes Haus in der Schweiz hat noch immer einen Keller, auch weil Luftschutzkeller vorgeschrieben sind. Man kann sich aus dieser Pflicht freikaufen, spart so Baukosten.

2

3

1 2 5

4


25

Montag, 2. Juli 2012

Flamme

→ WOHN-NEWS

6

Zum Kuscheln PATCHWORK → Das niederländische Label Mes hat sich wohl gedacht, dass Ledersofabesitzer sicher das passende Kissen haben wollen. Und schöne, farbige Patchwork-Kissen hergestellt. Erhältlich bei Waldraud. com ab 200 Franken.

5

Sommerstimmung kommt auch auf, wenn keine Palmen im Garten wachsen.

Zum Texten TAFEL → Ob für die Einkaufsliste, das Lieblingsrezept oder eine Nachricht an Ihren Schatz, mit dieser Wandtafelfolie kommt alles bestens zur Geltung. Einfach auf die gewünschte Fläche kleben und fertig ist die Wandtafel für die Küche.

4

Von Shop.wandtattoo.ch für 39.90 Franken.

→ GUT ZU

WISSEN

3

Verbrennung, was tun?

Plätzchen gesucht Holzofen Die Holzschichtung der Fassade isoliert so gut, dass ein einziger zentraler Ofen ein Einfamilienhaus beheizen kann. Diese Art Zentralheizung ist heimelig und unschlagbar energie-effizient.

3

Offene Räume Sie sind nötig, um die Wärme ins ganze Haus zu bringen, prägen gleichzeitig das Zusammenleben.

4

Hochwertige Materialien Die Reduktion aufs Wesentliche setzt Mittel frei – etwa für einen schönen Boden.

5

«Das Holzhaus der Zukunft» Markus Mosimann / Marc Lettau, Rotpunkt Verlag, 36 Franken.

Es werde Licht im trauten Heim Wo heute vor allem schlichte Lampen in Weiss hängen, bevorzugte man in den Siebzigerjahren auffällige Modelle in Gelbund Rottönen. So wurden Heimkehrende mit warmem Licht empfangen, und das Haus von aussen wurde zu einem trendigen Hingucker. Natürlich sorgt diese Vintage-Lampe mit goldigem Schimmer auch drinnen für eine wohlige Atmosphäre. Wie sieht es bei Ihnen aus? Verdient Ihre Fassade etwas mehr Aufmerksamkeit, sodass Sie Ihre Gäste goldig begrüssen können? Dann schreiben Sie an: magazin@blickamabend.ch

Fotos: Getty Images, ZVG

us

Beim Umgang mit Feuer ist natürlich immer Vorsicht geboten. Falls es doch zu Verbrennungen kommt, diese unbedingt kühlen. Bei leichten Verbrennungen hilft eine Brandsalbe – oder zum Kühlen eine aufgeschnittene Tomate auf die Brandwunde drücken. Schwerere Verbrennungen erkennt man daran, dass sich die Brandblasen weiss färben. Hier auf keinen Fall allfällige Kleider aus der Wunde ziehen, da sich die Haut mitablöst. Sofort einen Arzt aufsuchen.


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

17.40 Guetnachtgschichtli 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 (W) 18.40 Glanz & Gloria 19.05 Schweiz aktuell – Die Wasserratten 19.25 Börse 19.30 Tagesschau

11.45 Ein Hoch aufs Leben! Komödie (CH 2010) mit Isabelle Caillat 12.15 MyStory 12.35 Pippi Langstrumpf 13.15 Focus 14.00 Tennis: Wimbledon, Achtelfinal Männer

16.10 Giraffe, Erdmännchen & Co. 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.50 Grossstadtrevier 19.45 Wissen vor 8 – Zukunft 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Danke Happy Day Mit Röbi Koller 20.55 Fernweh Souvenirs 21.50 10 vor 10/Meteo 22.20 Mit dem Bauch durch die Wand Frauen kriegen Kinder 0.00 Tagesschau Nacht 0.15 Die Kennedys D Das Attentat 1.05 Die Journalistin D Thriller (USA 2003) mit Cate Blanchett, Brenda Fricker, Ciarán Hinds

20.00 Grey's Anatomy D Was wäre, wenn? 20.50 Private Practice D Es ist so weit 21.35 Rizzoli & Isles D Eiskalt 22.25 Sportaktuell Mit Rainer M. Salzgeber 22.45 Little Britain B D 23.15 Two and a Half Men D Die Elefantenpille 23.45 Grey's Anatomy (W) D 0.30 Private Practice (W) D Es ist so weit 1.10 Rizzoli & Isles (W) D

20.00 Tagesschau 20.15 Held aus dem Dschungelbuch 21.00 Hart aber fair Mit dem Handy noch ins Bett – wenn der Job die Freizeit frisst 22.15 Tagesthemen/ Wetter 22.45 Der grosse Euro-Schwindel 23.30 Die grossen Kriminalfälle 0.15 Nachtmagazin 0.35 Das grosse Kleinkunstfestival 2012 C

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute – in Europa 16.10 Die Rettungsflieger 17.00 Heute 17.10 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.05 Soko 5113. Pfadfinder 19.00 Heute 19.20 Wetter 19.25 Wiso

16.25 Malcolm mittendrin 16.45 Scrubs 17.10 Die Simpsons 17.55 ZiB Flash 18.00 How I Met Your Mother 18.50 The Big Bang Theory 19.15 Mein cooler Onkel Charlie 19.45 Chili

16.00 Barbara Karlich 17.00 ZiB 17.05 Heute 17.40 Sommerzeit 18.30 Konkret 19.00 Bundesland heute 19.22 Money Maker 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Richterin ohne Robe Krimi (D 2009) mit Jutta Speidel, Udo Wachtveitl 21.45 Heute-Journal 22.12 Wetter 22.15 Das Vermächtnis der Tempelritter C Aktion (USA 2004) von Jon Turteltaub mit Nicolas Cage, Justin Bartha 0.10 Heute Nacht 0.25 Fernes Land Drama (D 2011) von Kanwal Sethi mit Pasha Bocarie, Christoph Franken

20.00 ZiB 20/ Wetter 20.15 CSI: Miami B Schwimmen oder untergehen 21.05 Private Practice Es ist so weit 21.45 ZiB Flash 21.55 Private Practice Last der Wahrheit 22.40 The Big C Der Sprung ins Ungewisse 23.10 Damages – Im Netz der Macht B 23.55 ZiB 24 0.15 Lipstick Jungle B

20.05 Seitenblicke 20.15 Weissblaue Geschichten Die Vier vom Revier/ Ein Kraut für die Liebe? 21.05 Thema Mit Christoph Feurstein 22.00 ZIB 2 22.30 Kulturmontag 23.05 Gustav Klimt – Der Geheimnisvolle 0.00 Klimt B Drama (A/F 2006) von Raoul Ruiz mit John Malkovich, Veronica Ferres, Nikolai Kinski 1.30 Kulturmontag (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16.00 Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 18.00 Pures Leben – Mitten in Deutschland 18.30 Ab durch die Mitte – Das schnellste Quiz der Welt 19.15 Push

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15.35 How I Met Your Mother 17.00 Taff 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Wer erschoss Mr. Burns? (1/2) 18.40 Die Simpsons. Wer erschoss Mr. Burns? (2/2) 19.05 Galileo

20.00 Nachrichten 20.15 Mit Herz und Handschellen: Der falsche Freund Krimi (D 2006) mit Elena Uhlig, Henning Baum 22.15 Planetopia 23.00 Focus TV-Reportage 23.30 Mit Herz und Handschellen: Der falsche Freund (W) Krimi (D 2006) 1.30 Edel & Starck Und ewig lockt – der Mann 2.20 Edel & Starck (W) Hokus, Pokus, Exitus 3.05 Zwei bei Kallwass (W)

20.15 Mietprellern auf der Spur Mit Vera Int-Veen 21.15 Wir retten Ihren Urlaub – Einsatz für den Ferienreporter Mit Ralf Benkö 22.15 Extra – Das Magazin Privatwohnungen als Hotel-Ersatz/Grashüpfer am Stiel/Spass oder Prostitution 23.30 30 Minuten Deutschland 0.00 Nachtjournal/Wetter 0.30 10 vor 11

20.15 Fringe – Grenzfälle des FBI Versuchsperson 9 21.15 Fringe – Grenzfälle des FBI Erneuerung 22.15 Fringe – Grenzfälle des FBI Die wir zurück gelassen haben 23.15 Vampire Diaries Tödliche Blutlinie 0.15 Supernatural Gute-Nacht-Geschichten/ Morgenröte

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16.05 Kaffee oder Tee 17.00 Aktuell 17.05 Kaffee oder Tee 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Hopfen, Malz und Leidenschaft: Familien-Brauereien 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell/ Wetter 20.00 Tagesschau 20.15 Neue Chance zum Glück. Drama (D 2011) 21.45 Aktuell 21.58 Wetter 22.00 Sag die Wahrheit 22.30 Meister des Alltags 23.00 Studio Richling 23.30 Das Dorfexperiment – Gemeinsam in die Zukunft 0.30 Kesslers Expedition

11.55 Die documenta 13 (W) 12.50 Journal 13.00 X:enius (W) 13.30 What Brits Love (1/5) (W) 14.15 Die Sammlung (W) 14.35 Pauline am Strand. Komödie (F 1983) 16.10 X:enius (W) 16.35 Arena 17.35 Simon Templar 18.20 Irlands Küsten (1/5) (W) 19.10 Journal 19.30 Die Lena und der Ruf der Taiga 20.15 Angst über der Stadt. Action (F/I 1975) 22.15 Der Exorzist. Horror (USA 1973) 0.25 Into Eternity

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

13.15 Marmolada – die Königin der Dolomiten 13.45 24 Stunden auf 2000 Metern 14.15 Pilgertour «All inclusive» 15.00 Lappland zu Fuss 15.30 Wanderlust 18.30 Nano 19.00 Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Reim gewinnt! 21.00 Tobias Mann: «Durch den Wind» 21.30 Puschel-TV 22.00 ZiB 2 22.25 Berg und Geist: Freddy Nock 22.55 Filmfest München 2012 23.40 Wienacht im Frühling 0.05 10 vor 10

16.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, Kaufen, Wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 Criminal Intent – Verbrechen im Visier. Leichentausch u. a. 22.15 Burn Notice. Der Alien-Code 23.05 Standoff. Verhandlungssache 0.05 Nachrichten

16.00 Meine wilden Töchter (W) 16.25 Scrubs 17.40 How I Met Your Mother. Das grosse Baby/Neues Leben, alte Fehler/Brunch/ Ted Mosby, Architekt u. a. 20.15 Navy CIS. Zwei Leben/Holly Snow u. a. 23.00 CSI – Las Vegas 23.55 Navy CIS (W) 2.10 CSI – Las Vegas (W)

© 2012

20.15 Uhr auf Arte Ein Serienmörder, der es auf Frauen mit unkonventionellem Lebenswandel abgesehen hat, geht in Paris um. Inspektor Jean Letellier jagt den Mörder über Dächer und durch Métro-Tunnels durch die ganze Stadt. – Rasanter Actionthriller mit JeanPaul Belmondo in Bestform.

→ Schweiz aktuell – Die Wasserratten 19.05 Uhr auf SF 1 Das neue Sommerprojekt zeigt ein Abenteuer quer durch die Schweiz: Fünf «Wasserratten» reisen von der Aarequelle bis zum Bodensee und müssen sich dabi ganz ohne Motor fortbewegen. – Eine Reise voller Hindernisse.

→ Fight Club 22.30 Uhr auf Kabel 1 Zusammen mit dem durchgeknallten Tyler Durden (Brad Pitt) gründet ein Versicherungsmann (Edward Norton) den anarchischen «Fight Club», in dem sich Männer gnadenlos vermöbeln. – Grossartig, kluger und rasanter Thriller von David Fincher.

Impressum

Auflage: 321 095 (WEMF/SW-beglaubigt 2011) Leser: 629 000 (MACH 2012-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Stv. Geschäftsführer: Frank Eimer Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby D Zweikanalton

→ TV-TIPPS DES ABENDS

→ Angst über der Stadt

14.50 Ghost Whisperer. Die verlorenen Kinder 15.50 Cold Case. Blackout 16.45 News 16.55 Two and a Half Men. Phase eins, erfolgreich u. a. 17.50 Abenteuer Leben – täglich neu entdecken 19.00 Achtung Kontrolle! Airport 20.15 Mission: Impossible. Action (USA 1996) mit Tom Cruise 22.30 Fight Club. Thriller (USA 1999) mit Brad Pitt, Edward Norton 1.20 The Replacement Killers. Thriller (USA 1998)

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

DVD / GAMES

Montag, 2. Juli 2012

Wortkarger Superheld Blickfang Newcomer-Talent Gosling als Mechaniker.

→ SHORT-

CUTS

Chaotischer Ruhestand Es braucht nicht mehr als ein vermeintliches LuxusResort, um Altstars in einer Komödie zu vereinigen. Das «Best Exotic Marigold Hotel» lockt eine Gruppe Rentner nach Indien. Dem luxuriösen Lebensabend steht eine baufällige Ruine im Weg. The Best Charmante Exotic Komödie. Marigold Bewertung: Hotel 20th



GEGENSATZ → «Drive» ist ein ruhiger Thriller mit

Drive FilmDistrict

viel Ästhetik, schockiert aber durch rohe Gewalt. ronny.nenniger @ringier.ch

B

rad Pitt, George Clooney, Johnny Depp, und dann kommt lange nichts? Falsch. Vergessen Sie Ryan Gosling nicht. Der gebürtige Kanadier bahnt sich derzeit seinen Weg nach oben, brennt sich ins Gedächtnis vieler Cineasten und lässt viele Frauenherzen höher schlagen. Seit er sich in «Crazy, Stupid, Love» seines Hemds entledigte und seinen knackigen Waschbrettbauch präsen-

→ TOP 3 GAMES

1

tierte, weiss die moderne Frau von heute, wer Gosling ist. Wer nun Böses denkt, sei gewarnt: Der Hollywood-Beau, der in «The Ides of March» zuletzt Clooney in den Schatten stellte, hat grosses Talent. «Drive» ist ein Beispiel dafür. In der Romanverfilmung schlüpft Gosling in die Rolle eines Stuntfahrers in Hollywood. Sein Geld verdient der Driver zusätzlich als Mechaniker und Fluchtwagenlenker bei Überfällen. Hochs

Fotos: ZVG

grosse Rolle. Dennoch liegt der Fokus dieses manchmal fast unterkühlten Stücks Kino auf der Inszenierung, einem stimmigen Soundtrack und einer stilvollen Ästhetik. Ryan Gosling schlägt sich mit einem übermässigen Gerechtigkeitssinn und der minimalsten Mimik durch die Unterwelt von L.A. und macht aus einem Film, der wie B-Movie anmutet, eine glanzvolle NeoNoir-Perle. Bewertung:



Vulgärer Nervtöter Benoît Poelvoorde liebt die Rolle des Fieslings. In der Komödie «Nichts zu verzollen» mimte er einen heimtückischen Zollbeamten. Auch «Mein liebster Alptraum» zeigt ihn von seiner bösen Seite. Hier spielt er einen Trunkenbold, der einer Galeristin übel Mein zusetzt. Unterhaltsamer liebster Alptraum Clash der Concorde Home. Schichten. Bewertung: 

Batman, Spiderman und die US-Armee im Einsatz

In «Lego Batman 2 – DC Super Heroes» muss Batman gleichzeitig gegen den Joker und Lex Luthor antreten. Die beiden Schurken wollen dieses Mal Gotham City zerstören. Doch dabei haben sie nicht mit dem Lego-Superhelden Lego gerechnet. Neu für die Batman 2 div. PlattReihe gibt es in dieser formen, ab Ausgabe viele witzige 7 Jahren, ab Dialoge zu hören. 39 Franken.

martin.steiner@ringier.ch

und Tiefs kennt er nicht. Sein Leben gleicht einer Flatline auf dem EKG. Erst als die Nachbarin Irene (Carey Mulligan) mit ihrem kleinen Sohn in sein Leben tritt, geht für den stoischen Zeitgenossen die Sonne auf. Bis Irenes verschuldeter Mann (Oscar Isaac) aus dem Gefängnis zurückkehrt. Der Driver will ihm helfen. Es ist der Anfang eines tödlichen Spiels. «Drive» ist ein Actionfilm, Verfolgungsfahrten und Gewalt spielen eine

Century Fox.

2

Ein gigantischer Sandsturm fegt im Shooter «Spec Ops – The Line» über die Wüsten-Metropole Dubai hinweg. Im darauffolgenden Chaos geht eine US-Einheit verloren, die eigentlich für die Evakuierung der Einheimischen Spec Ops – verantwortlich war. Als The Line für PC, PS3, Captain Walker muss X360, ab 18 der Spieler die VermissJahren, ab ten wieder auftreiben. 65 Franken.

3

Passend zum Film erscheint ein Spiel zu «The Amazing Spider-Man». Darin kann sich der Spinnenheld in einer grossen Umgebung in und rund um Manhattan frei bewegen. Die Handlung spielt nach jener des Films und dreht sich um The Amaden Bösewicht Rhino. zing Spider-Man Aber auch viele Nebendiv. Plattformissionen stehen auf men, ab 16, dem Programm. ab 45 Fr.


28

RÄTSEL

www.blickamabend.ch Wochenpreis:

→ KREUZWORTRÄTSEL

Gesamtwert:

1674 Franken 6 × eine trendige Multifunktionsuhr von Visetti im Wert von je 279 Franken! Visetti Damenuhren sind eine Symbiose von Armschmuck und Zeit und passend für modebewusste Damen. deluxeBIJOUX, das Fachgeschäft mit der grössten Auswahl an trendigem Schmuck in Zürich Altstetten, Rapperswil/SG oder unter: www.deluxebijoux.com

Tagespreis: Ein Gutschein von weekend4two im Wert von 100 Franken! Kurzurlaube für Verliebte und Freunde.

Teilnehmen

SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920

(CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse.

Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921

(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)

Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231 (gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 3. Juli 2012, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 28. Juni: LESERIN Die Gewinner der Kw 25 (Gartenliege PERUGIA von Beliani®) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BRÜCKEN

2 3 3 3

2 4 2 1

2 3 3 3

2 2 3

leicht

3

1

3

6

2

5

2

2

3

1

4

1 3

2

3

3

Conceptis Puzzles

3 2 1 11010001720

mittel

2 3 3

3 1 2

2

4 1

2

5 3

2

4

3

2 3 2 3 2

Conceptis Puzzles

2 5

3

3 3

2

2

3

2 1

1

2

3 2 11010001970

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

→ BIMARU

So gehts:

Conceptis Puzzles

So gehts:

08010009100

Jede Insel ist durch mind. eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die Zahl in der Insel zeigt, wie viele Linien (Brücken) dort enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle Inseln miteinander verbunden. www.raetsel.ch/bruecken

2

Beispiel:

4

1

3

1

4

4

4

5

1

1 2

2

3 3 8

3 2 1

3 2 5

2

1 2 2 1 0 4

3

3 3

2

1

2 3

4

1

1

4

3 2 → →6SUDOKU SUDOKU schwierig 2 3 2

2

83 3 4 7 5

3

1 9

2

11010001946

8

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen. www.bimaru.ch

4 8 5 3

2 7

4 8

1

4 6

Conceptis Puzzles

3

0

3

1

2

4

mittel

schwierig

5

9 7

4

4 2

1

2

3

8

7 2 6

06010015060

9

5

2 8

4

4 7 6 1

4 8

1 9 5

Conceptis Puzzles

2

1 7 6

3

9

8 06010002581


Illustration: Alain Scherer

Montag, 2. Juli 2012

29

UNTERHALTUNG

Das 24 Stunden Horoskop

Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Viel lieber würden Sie es sich an einem schönen Ort gemütlich machen, anstatt in den Alltag einzusteigen. Motivieren Sie sich mit Liebe. Flop: Ihr Durchhaltevermögen ist heute schwach, Ihre Gedanken schweifen ab. Da müssen Sie durch.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Neue Bekanntschaften könnten Ihnen Vorteile verschaffen. Forcieren Sie solche Kontakte, Merkur hilft. Flop: Benutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand und lassen Sie sich keinen Bären aufbinden. Bluffer haben gerade Hochsaison.

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Oft sind es Begegnungen mit besonderen Menschen, die einem weiterbringen. Jemand möchte Sie fördern. Achten sie auf leise Signale. Flop: Sie nehmen Regelverstösse nicht einfach hin. Suchen Sie diplomatisch das Gespräch.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Sind Sie zu schnell nach vorne geprescht und müssen sich neu orientieren? Nach einer Kurskorrektur starten Sie durch. Flop: Geben Sie Gas, wenn es um die Erledigung Ihrer Alltagspflichten geht, anstatt sich im Strassenverkehr abzureagieren!

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Ein Monet müssen Sie nicht gleich werden. Aber Ihre künstlerische Begabung lässt sich wirklich sehen. Haben Sie Mut und zeigen Sie Ihr Werk. Flop: Nicht erschrecken, wenn Sie plötzlich im Rampenlicht stehen. Es hat seinen Grund.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Das beherzigen Sie mit Erfolg. Sie gehen einer Aussage auf den Grund, bevor Sie antworten. Flop: Sagen Sie rechtzeitig stopp, wenn von allen Seiten an Ihnen gezupft und gezerrt wird!

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Grabenkämpfe bringen nur eines: Verlierer auf beiden Seiten. Suchen Sie gemeinsam nach Kompromissen. Man dankt es Ihnen. Flop: Es gibt viel Faules auszumerzen. Schonen Sie aber besser Ihre Kräfte. Morgen ist auch noch ein Tag!

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Erstaunlich, was die Spatzen so alles von den Dächern pfeifen. Sie tun gut daran, nicht alles zu glauben, was da getratscht wird. Flop: Oberflächliche Informationen ohne faktischen Hintergrund sind Ihnen ein Dorn im Auge. Fragen Sie besser nach.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Ständig auf Achse, treffen Sie viele spannende Menschen. Sie sprühen vor Energie und flirten, was das Zeug hält. Ihr Herz steht in Flammen. Flop: Planen Sie trotz Adrenalinschub eine Ruheinsel ein. Ansonsten sind Ihre Batterien plötzlich leer.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Liebe gedeiht nur in Freiheit, das wissen Sie. Aber manchmal ist es schwierig, nicht eifersüchtig zu sein. Es gelingt Ihnen problemlos, zu vertrauen. Flop: Sie könnten sich um Kopf und Kragen reden. Behalten Sie gewisse Dinge heute besser für sich!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Ihre Detailarbeit, zahlt sich jetzt aus. Sie sind auf alles vorbereitet und halten sämtlichen Prüfungen stand. Flop: Nach Feierabend steht Wellness auf dem Programm. Ihr Körper braucht Entspannung und noch lieber eine Massage.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Jetzt können Sie ein Projekt, an dem Sie seit längerem dran sind, zu einem guten Ende bringen. Das schafft Platz für neue Ideen. Flop: Misstrauen ist ein schlechter Ratgeber. Besser Sie überprüfen die Sache und suchen nach der Ursache.

Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis tätig: www.astro-resource.ch

W I TZ E DE S A B E N DS «Früher haben mich meine Grossmütter auf Hochzeiten immer in die Seite geknufft und gesagt: Du bist der Nächste! Du bist der Nächste!» «Und seit wann tun sie es nicht mehr?» «Seit ich damit angefangen habe, bei Beerdigungen dasselbe zu machen!» Chef: «Wenn Sie den Job als Nachtwächter wollen, dann müssen Sie jedes verdächtige Geräusch hören, unbestechlich sein und Alkohol hassen.» «Dann ist es besser, Sie stellen meine Frau ein.»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Jasmine sucht ...

«... einen grossen und muskulösen Mann» Alter: 19 Jahre Wohnort: Starrkirch SO Grösse: 1,61 m Beruf: Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung Sternzeichen: Steinbock

Meine Hobbys: Mein Hund und Fitness. Ich verliebe mich: Wenn er mich auf Händen trägt. Man verführt mich: Wenn man gut küssen kann.

Schads sit em 10.12.11 machsch mich zum glücklichschte Mah. Lieb dich über alles und wet dir Danke sege für die schön Zit mit dir! Ti Amo Molto Amore! Du Sicherheitsbeamte SBB hast mich SO im ersten Zug von ZH-BE mit deinem Lächeln verzaubert. Ich hoffe du hattest einen schönen Feierabend! zh-be@gmx.ch

Das will ich mal erlebt haben: Einen Fallschirmsprung. Wenn ich traurig bin: Schmuse ich mit meiner Bulldogge Daisy. Kontakt: 0207_jasmine@bsingle.ch

Pascal sucht ...

«... eine intelligente und tierliebende Frau ohne Kinder» Alter: 39 Jahre Wohnort: Kappel SO Grösse: 1,74 m Beruf: Verkauf Sternzeichen: Skorpion Ein Star, der mich beeindruckt: James Hetfield, der Frontmann von Metallica. Mein Getränk: Bier und Cola. Meine Hobbys: Motorsport, mit Freunden chillen und Konzerte besuchen. Ich kann nicht: Kochen und waschen. Das will ich mal erlebt haben: Ein Nascar-Rennen in Daytona. Meine Macke: Ich bin ein Morgenmuffel. Das würde ich an mir ändern: Mehr Sport machen. Kontakt: 0207_pascal@bsingle.ch

Livia, sitem erschte Momänt wo ech dech xe han schmälzt mis Härz! Du besch eifach en Goldschatz för mech. Lieb dech öber alles und för immer Schnuggi. Din Beno

Lieber Dani, vom Dosenbach 455, Glückwunsch zur bestandene LAP, mir sind stolz uf Di! Gruss vom ganze Team!

Du (m) bisch gester in Rägi Zentiplatz gsi. Han dich welle ahspreche, bin aber z’schüch gsi. Bisch de Mah vo mine Troim! Kiss kuss

Hey Padi ich ha di in Stein-Säckingen gseh. Dini süesse Blick & di chani nümme vergesse. Küssli Erika

Ist sexy: Schöne Augen.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Schatz du machsch mich wieder glücklich ich lieb dich mega fescht. P.S. Mir sind scho voll Idote ;D Kuss din Schatzi

Mein Getränk: Moët & Chandon, Champagner.

www.blickamabend.ch

t Hi Béa, s’Herz gseh d dr un d’Weg wo d’Auge g ufVerstand scho lan laube. z’g a dr ghört hend trotz er m im no di b I lie iner üsere Trennig. Ra

Mier hänt am Samstig nach em Albanifest zäme i dä SN1 richtig HB gredt, du (w) us Luzern. Ha di ned vergässe :-) summerdream5@gmx.net

deinem Meine liebste Mama zu Dir von ich he nsc wü Geburtstag GesundHerzen alles Gute sowie heit! Jelisaveta

Sandro min Engel egal wie wit ich bin, denk immer dra du bisch de Einzig <3 Lieb dich, Isa

Mir hend eus am Sunntig im Block troffe bim skate! Du hesch langi blondi Haar! Has leider verhängt dich nach de Nr. z’frege! Mini wer 0774352808

Jetzt sinds scho 15 Mönet! S’isch eh wunderschöni Ziit gsi und jetzt freui mi mega uf d Summerferie 2.4.11 euses Datum. Lieb dich Süesse

Dir gehört mein erster Gedanke am Morgen und mein letzter Gedanke am Abend... und einige heisse Gedanken dazwischen! Es Grüessli vo dim Chäfer

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages Cudi ist entrüstet: «Was soll das heissen? Wir bekommen einen Hund?! Wo muss ich unterschreiben, um mein Veto einzulegen?» Ein Bild von Albana Bajrami aus Zug. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim FacebookSchnügel (erscheint jeden Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook. com/blickamabend.


31

Montag, 2. Juli 2012

Streetspy

von Laura Anahi & Rita Peter

Beinchen, deck dich

1

Sich im Sommer passend und mit Stil zu kleiden, ist nicht immer einfach. Die Temperaturen sind zu hoch für Jeans oder Lederleggings, Hotpants und süsse Sommerkleidchen zu kurz fürs Büro. Wenn man sich bei der Arbeit nicht mit Hitzewallungen plagen und trotzdem chic angezogen sein will, bietet der bodenlange Rock Abhilfe. Am besten trägt man ihn mit verspielten Sandalen wie Dina oder kombiniert ihn wie Gilda zu Wedges im Boho-Stil. So gehen auch kleinere Frauen in dem vielen Stoff nicht unter. Dazu empfiehlt sich – je nach Körperbau – ein eng anliegendes, schlichtes Shirt oder eine ebenfalls luftige Variante. Diese sollte in den Rock gesteckt werden oder nur knapp unter dem Bauchnabel enden wie bei Ami und Gilda.

2

1

3

Dina, Model aus Lugano TI.

2

Ami, Ladeninhaberin aus Rapperswil SG.

3

Gilda, Art-Buyer aus Venedig.

Abgefahren! im Zug mit

Katja Walder

Dunoten Ich bekenne mich hier öffentlich: Ich bin eine NachSchnuppererin. Ja, ich schnuppere Männern im Zug hinterher. Das ist an heissen Tagen zwar ergiebiger, aber auch gefährlicher. Das NachSchnuppern lässt sich in verschiedene Kategorien aufteilen: 1. Das Nicht-schon-wieder-Schnuppern: Boah, schon wieder einer mit Fahrenheit! (Bestraft gehört der Duftentwickler, der sich irgendwann mal gesagt haben muss: Doch, nicht schlecht, das könnten wir auf den Markt bringen!) 2. Das Bestätigungs-Schnuppern: Wenn ein Wägeli-Mann vorbeiläuft und man bereits ganz genau weiss, wie sich der strenge Arbeitsalltag des Armen unter ebendiesen auswirkt und man trotzdem, nur um ganz sicher zu gehen, dass er keine Ausnahme bildet, doch nochmal unbemerkt nachschnuppert. 3. Das Schnuppern-trotz-allem: In diesen Fällen wäre ein gezieltes Schnuppern gar nicht nötig. Denn der strenge Eigengeruch (Urin/Schweiss/ Dreck/nasser Hund) des struppigen Mannes mit den verfilzten Haaren ist auch ohne schnuppern deutlich wahrzunehmen. Man macht es trotzdem. Und stellt ein fürs andere Mal fest: Lieber strenger Schweiss als Fahrenheit! katja.walder@ringier.ch

→ DIE FRAGE

Fotos: ZVG, René Kälin

DES TAGES

Wenn Sie das Aussehen von jemand anderem haben könnten, wessen wäre es?

Antonia (20) Kaufm. Angestellte aus Willisau LU Ich würde gerne aussehen wie Alessandra Ambrosio. Sie ist einfach die schönste Frau, die es gibt, eine natürliche Schönheit mit einem umwerfenden Lächeln.

Flavio (23) Freelancer aus Zürich Wieso mit jemandem tauschen? Ich gefalle mir, wie ich bin. Früher war ich nicht zufrieden mit meinem Äusseren, aber jetzt denke ich, dass wir alle einzigartig sind, und das macht uns schön.

Aruna (14) Schülerin aus Küsnacht ZH Mit Megan Fox würde ich sofort tauschen! Sie hat einen wunderschönen Körper und sinnliche Lippen. Vor allem ihre leuchtenden, intensiven Augen sind sehr speziell und gefallen mir sehr.

Pascal (18) Informatiker aus Malters LU Ich möchte eigentlich mit niemandem tauschen. Ist ein gesundes Selbstbewusstsein nicht wichtiger? So wie ich aussehe, bin ich rundum zufrieden.


Morgen im 32

www.blickamabend.ch Mittwoch

Das Wetter MORGEN

23°

Francine Jordi

 Bund zählt Geht Asylverfahren jetzt schneller?

Das sagt sie zur öffentlichen SpottAttacke von Florian Ast.

 Mutter erzählt «Ich stille seit sieben Jahren pausenlos»

Donnerstag

21° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Freitag

19° 50% 5h

Wassertemperaturen Bodensee Drei Weiern Walensee

Schweizer Ärzte helfen in Bashkortostan G O OD

NEWS ! Erlebt viele Rückschläge Pietro Vernazza, Infektiologe und HIVSpezialist.

Trümmer 71 Menschen, darunter viele Kinder, starben beim Crash in Überlingen.

AIDS → Nach dem Flugzeug-

unglück von Überlingen entstand ein Hilfsprojekt in Bashkortostan.

B

ashkortostan liegt an der Seidenstrasse. Früher wurden dort Gewürze und Seide transportiert. Heute blüht der Drogenhandel. Die Zahl der Aidskranken ist sehr hoch. Der St.

Galler Infektiologe Pietro Vernazza gründete darum das Infekt Team Schweiz Russland (I.T.S.R.) und leitet seit dem Flugzeugcrash ein Aids-Hilfsprogramm. Erschüttert ist der Infektiologe

→ HIN UND HER

von der Haltung der Zentralregierung in Moskau: «HIV-Kranke sind dort nichts wert. Staatliche Methadonprogramme gibt es nicht. Medikamente werden nur unregelmässig geliefert.» HIV-Positive können nicht richtig therapiert werden. Dies führt zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes der Gesamt-

21°

Glogger mailt … … Tom Cruise Ewiger Ehe-Verlierer Von: glh@ringier.ch An: jfitzgarrald@greenbergglusker.com Betreff: Scientologe Lieber Tom Cruise

Ich kann Katholikin Katie Holmes verstehen, dass sie sich von Super-Scientologe Tom Cruise scheiden lässt. Stundenlang zur inneren Einkehr an eine Wand gaffen, sich ständig dem Lügendetektor unterziehen, Überwachung total – nur, weil der irre Science-Fiction-Autor L. Ron Hubbard sich das zur Seelenreinigung ausgedacht hat! Tom darf, wenn er nur Tochter Suri nicht den Scientologen überlässt. Seine letzten Ehen mit Mimi Rogers und Nicole Kidman scheiterten bereits an diesem Kult. Jetzt zockt ihn Katie ab. Statt an Liebe denkt jede Frau doch lieber an 150 Millionen Dollar. Helmut-Maria Glogger

«Das Tram ist meine Garderobe»

FASHION-POLICE → Aleksandra

Glitzeric (20) beobachtet genau, wer sich ungestylt in den ÖV wagt.

B

bevölkerung. Praktika bashkirischer Ärzte in der Infektiologie des Kantonsspitals St. Gallen sollen die Situation vor Ort verbessern. Zudem hofft Vernazza, ein Pilotprojekt zur Abgabe sauberer Spritzen initiieren zu können. Anstelle von 100 Spritzen die Woche sollen 2000 pro Tag abgegeben werden. kmu

22° 24° 19°

ewaffnet mit Kugelschreiber oder Smartphone, notiert sich Aleksandra täglich, wenn jemand eine Modesünde begeht oder mit seinem Styling Tramfahrt Aleksandra Glitzeric lässt sich inspirieren. positiv aus der Masse her-

aussticht. «Ich bin FashionBloggerin, meine Tramfahrten zur Arbeit sind als Inspirationsquelle sehr ergiebig. Ich sehe nicht immer schöne Dinge.» Auch wenn der Weg vom Zürcher

LimmatplatzzumToni-Areal nur acht Minuten dauert, ist die Bloggerin froh, die Strecke im ÖV zu verbringen: «Ich bin morgens immer eher knapp dran und hetze zum Tram. Es passiert schon mal, dass ich nur mit einem geschminkten Auge im Tram sitze oder noch richtig in meine Schuhe schlüpfen muss. Ich

missbrauche das Tram so auch als Garderobe. Hauptsache, alles sitzt perfekt, wenn ich aussteige.» Ihr schönstes Kompliment erhielt sie einst vor einer Tramhaltestelle: «Eine ältere Frau meinte, ich solle mir meinen Stil bewahren, er sei etwas Besonderes.» Notiert von Vanessa Sadecky

Fotos: Keystone, Tobias Siebrecht

Fr. 2.– am Kiosk


02.07.2012_SG