Issuu on Google+

ANZEIGE Freitag, 1. Juli 2011

Donnerwetter

Postpay

25.–

/ Mt.

PrePay

0.–

Deine Mutter ist zu alt dafür

Seite 2

Trau keinem über 27

Seite 2

Jetzt kommt es richtig fett!

ORANGE YOUNG: Diese Jugend telefoniert und smst nur noch gratis, oben drauf gibts 1 Gigabyte zum Surfen. Mütter sind zu alt dafür, Väter können nicht mehr, und der Chef kriegt keins,

denn Orange Young gibt es nur bis 27. Orange Young kostet wenig, 25 Franken pro Monat. Dazu schenken wir dir einen 50-Franken-Gutschein für Orange Citydisc und jeden Dienstag zwei Kino-

tickets zum Preis von einem und mit etwas Glück darfst du mit David Guetta sogar hinter die Bühne. Die allerneusten Handys dazu: ebenfalls gestört günstig. Orange Young gibt es auch als PrePay.

Dein Vater kann nicht mehr! Für alle bis 27:

Seite 2

Orange Young. Das gestört geniale Angebot für alle bis 27


Deine Mutter ist zu alt dafür Orange Young. Das gestört geniale Angebot für alle bis 27

Orange Young limitiert SPRECHEN Un Unlimitiert SMS 1 GB SURFEN

1)

Sony Ericsson Xperia arc

25.–

* /Monat

Orange Young PrePay chen Unlimitiert spre zu Orange

0.–

Nokia 5230

99.–

2)

facebook.com/OrangeCH

orange.ch/young

* Angebot gilt bei Neuabschluss eines Orange Me Abos 0 Min./0 SMS/1 GB (CHF 25.–/Mt.) für 24 Mt. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Mobiltelefon ohne Preisplan CHF 699.–. Solange Vorrat. 1) Unlimitierte Anrufe ins Schweizer Orange- und Festnetz inbegriffen. CHF 0.40/Min. in alle anderen Schweizer Netze. 2) PrePay Angebot gültig bis 23.10.2011 bei Neuabschluss von X-treme PrePay oder My PrePay, inkl. SIM-Karte (Wert CHF 10.–) und Gesprächsguthaben von CHF 10.–. SIM-Lock während der ersten 24 Monate. Solange Vorrat. Gratis-Option Orange Young erhältlich für alle bis 27. Unlimitierte Produktleistungen werden zur normalen Nutzung angeboten gemäss den Produktinformationen und AGBs.

29.–


www.blickamabend.ch

Tag der Tränen

Freitag, 1. Juli 2011 St. Gallen, Nr. 126

Heute heiratet Fürst Albert in Monaco seine Charlene. Wenn sie noch will.  NEWS 4-7

HEUTE ABEND

14° MORGEN

16°

Sex-Mörder hat sich gestellt Die Polizei verhaftete Jean-Louis Bürki heute Morgen in einer Beiz in Les Rasses VD.

 SCHWEIZ 8/9

Fotos: AP, Keystone, Police Neuchateloise, SRF/Werner Koschig

Hausarrest vielleicht heute schon aufgehoben Angeklagter Dominique Strauss-Kahn.

Affäre Strauss-Kahn

«Aus der Region – für die Region» Wer Joghurt mit diesem Label kau, denkt an Einheimisches. Die Früchte darin sind aber europäisch.  WIRTSCHAFT 10/11

Alles ganz

anders

S

pektakuläre Wende im Gerichtsfall des Jahres: Die New Yorker Staatsanwaltschaft legt Auszüge aus Telefongesprächen zwischen dem angeblich ver-

gewaltigten Zimmermädchen und einem Kleinkriminellen vor. Darin verhandeln die beiden nach der Tat im Hotel Sofitel, wie man am meisten Profit aus der Affäre ziehen

kann. Für den gefallenen IWF-Star Dominique Strauss-Kahn sind die neuen Informationen eine Erleichterung. Die Anklage könnte sich in Luft auflösen.  AUSLAND 12/13

Abschiedsvorstellung

Heute Ab e n d im TV

«Über Stock und Stein»: Nik Hartmann und seine Jabba wandern heute zum letzten Mal.  SF 1 20.05


4

NEWS

www.blickamabend.ch

Um 17 Uhr heiraten heute Albert & Charlene.

Startschuss für

Monaco-Hochzeit LOS GEHTS → Mit einem Gratis-Konzert läuteten

und Schwedens König Carl Gustaf XVI. mit Familie. Aus dem englischen Königshaus wird lediglich Prinz Edward, der jüngste Sohn der wohner des Mini-Staates Queen, mit dabei sein. Das dürfen mit eigens für die royale Jawort dürfen auch Hochzeit gebrautem Bio- Schweizer miterleben: BobBier anstossen. fahrer Christian Meili, PsyExakt 24 Stunden nach chiater und Abenteurer der Trauung findet am Bertrand Piccard sowie BotSamstag die schafter Ulkirchliche rich Lehner. Im HybridHochzeit «Wir freuen statt. Um 17 Auto zum uns riesig», Uhr gibt Neo- Gala-Dinner. sagt Meili im Fürstin Char«Blick». lene (im Kleid von Giorgio Nachdem das Ehepaar Armani) ihrem Mann im die Hochzeitsurkunde mit Hofe des Palasts ein zweites einem «Montblanc WedMal das Jawort. Mit dabei ding»-Stift unterzeichnet sind 3500 geladene Gäste, hat, gehts im umweltfreundwie Nicolas Sarkozy, Naomi lichen Hybrid-Lexus LS600 Campbell, Karl Lagerfeld h in Richtung Opern-Terras-

sen am Meer. Dort erwartet die Gesellschaft ein 4-GangMenü, Champagner und eine mehrstöckige Torte, verziert mit einer Königsprotea (afrikanische Blume). Das monegassische Parlament steuert fast fünf Millionen Franken zur Hochzeit bei. Wie viel sich das Fürstenhaus das Fest kosten lässt, ist nicht bekannt. Um 23.30 Uhr wird mit einem grossen Feuerwerk der Ball eingeläutet. Und im Zwergstaat steigt eine Riesenparty. 

den Rebellen. «Um das Blutvergiessen in Libyen zu beenden, sind wir bereit, uns mit dem Teufel zu verbünden, mit der Rebellenarmee», sagte sie dem TV-Sender France 2.

Tumor entfernt worden. Die Operation sei gut verlaufen und der Tumor vollständig entfernt worden, sagte Chávez in einer Rede ans Volk.

Fürst Albert II. und Charlene Wittstock gestern Abend ihren dreitägigen Hochzeitsmarathon ein. esther.juers @ringier.ch

D

ie Häuser sind mit rotweissen Flaggen geschmückt. 60 Köche, 15 Floristen, 520 Sicherheitsbeamte und rund 200 000 Besucher stehen in den Startlöchern. Das Fürstentum Monaco ist bereit für das Ereignis des Jahres: die Traumhochzeit von Fürst Albert II. (53) und Charlene Wittstock (33). Gestern Abend feierte das Brautpaar zusammen mit 15 000 Monegassen den Auftakt zum dreitägigen Hochzeitsmarathon bei ei-

nem Gratis-Konzert der USBand The Eagles – ein Geschenk von Albert und Charlene an das Volk. Nach der Pre-WeddingParty wird es heute jedoch ernst für die beiden Turteltauben. Im Thronsaal des Palastes geben sich Albert und seine Verlobte um 17 Uhr das Jawort. Geleitet wird die standesamtliche Zeremonie vom Präsidenten des Staatsrates, Philippe Narmino. Anschliessend lädt das frischgebackene Ehepaar 7000 Monegassen zu Champagner und Canapés ein. Die restlichen Ein-

→ HEUTE FREITAG 2.33 Uhr, New York Der Sicherheitsrat hat das Uno-Mandat auf den Golanhöhen einstimmig um weitere sechs Monate verlängert. Uneinigkeit herrschte indes weiter über eine Verurteilung der blutigen Niederschlagung der friedlichen Proteste und der

Zeiten in MEZ.

Menschenrechtsverletzungen in Syrien. 4.10 Uhr, Paris/Tripolis  Die Regierung des libyschen Staatschefs Muammar Gaddafi führt nach Angaben von dessen Tochter Aicha Gaddafi direkte und indirekte Gespräche mit

5.37 Uhr, Caracas Venezuelas Staatschef Hugo Chávez ist nach eigenen Angaben ein bösartiger

Traumhochzeit Alles zur Trauung von Fürst Albert und Charlene.

www.blick.ch MONACO

7.59 Uhr, London Die britische Bevölkerung ist 2010 um eine halbe Million gewachsen. Das ist die höchste Wachstumsrate seit fast 50 Jahren.


5

Freitag, 1. Juli 2011

Neues aus Absurdistan

Naomi Campbell Mit ihr war Albert drei Jahre zusammen.

Brooke Shields Albert und sie hatten in den 80ern eine Affäre.

Alberts kleine Sünden Fürst Albert (53) hat zwei offiziell anerkannte uneheliche Kinder: Jazmin Grace (19) aus der Liaison mit US-Kellnerin Tamara Rotolo (49) und Alexandre (7), den er mit Stewardess Nicole Coste (39) aus Toga zeugte. Eine weitere Vaterschaft steht derzeit im Raum. Laut «Figaro» sind die Kinder zu deren Schutz nicht bei der Hochzeit dabei. Alexandres Mama aber schon: Sie kommentiert die Trauung für einen TV-Sender. Offiziell eingeladen sind Alberts Ex-Freundinnen Naomi Campbell und Brooke Shields.

Albert II. (53) Fürst

Charlene Wittstock (33) Ex-Schwimmerin

«Charlene verzeihe ich einfach alles»

«Albert hat Manieren und ist charmant»

Albert über Charlene: «Unser Ziel? So viele Jahre zusammen sein wie möglich.» «Charlene verzeihe ich einfach alles. Sie hat ein gutes Herz.» «Die Vergleiche mit meiner Mutter werden schwer auf ihr lasten. Bevor sie beurteilt und verglichen wird, sollte man ihr die Chance geben, ihre eigene Persönlichkeit entwickeln zu dürfen und nicht jemand anders sein zu müssen.»

Charlene über Albert «Das einzige Mal, dass ich bei einem Mann weiche Knie bekommen habe, war bei Albert.» «Albert hat Manieren, ist charmant – er ist einfach nur fantastisch.» «Seine Geduld kennt keine Grenzen und seine Fürsorglichkeit ist aussergewöhnlich. Er ist perfekt für mich in allen Belangen.» «Ich glaube, er mochte mich, weil ich ihn zum Lachen brachte.»

Der Heiratsantrag: «Ich weiss, dass die monegassische Bevölkerung lange auf diesen Moment gewartet hat.»

Über die Zukun «Ich liebe Kinder und wir haben vor, eine Familie zu gründen. Ich hoffe, dass wir bald ein Kind bekommen.» «Ich bin weder als Monegassin noch als Prinzessin geboren. Meine Heimat werde ich nie vergessen, aber ich werde mein Bestes geben und als Allererstes den Menschen im Fürstentum verpflichtet sein.»

Albert mit 16: «Meine künftige Frau muss meiner Mutter ähneln. Aber das ist keine Bedingung und nicht obligatorisch für die künftige Prinzessin.» Schnell gesagt: Kaffee oder Tee? «Tee.» Bad oder Dusche? «Dusche.» Mozart oder Wagner? «Bach berührt mich.» Käse oder Dessert? «Käse» Rock oder Reggae? «Rock.»

 11.25 Uhr, Zürich Laut «bernetblog.ch» ging das Facebook-Wachstum im zweiten Quartal in der Schweiz auf 5 Prozent zurück. Stark wachse mit 11 Prozent dafür die Altersgruppe der über 50-Jährigen. 11.53 Uhr, Bern Nach der Sanitas tritt auch die Westschweizer Kranken-

England diskutiert über «Schwiegermonster»

→SIE SAGT

Schnell gesagt Kaffee oder Tee? «Kaffee.» Bad oder Dusche? «Bad.» Mozart oder Wagner? «Mozart.» Käse oder Dessert? «Käse.» Rock oder Reggae? «Beides. Ich liebe es zu tanzen.»

kasse Supra aus dem Kassendachverband Santésuisse aus. Die Supra zählt rund 42 000 Versicherte. 12.23 Uhr, Kreuzlingen Bei einem Streit im Empfangszentrum sind fünf Asylanten leicht verletzt worden. Neun renitente Nordafrikaner, die den Streit angezettelt hatten, wurden verhaftet.

Carolyn Bourne (60) aus dem südenglischen Dawlish ist der Prototyp eines Schwiegermonsters. Sie schrieb ihrer künftigen Schwiegertochter Heidi (29) ein Mail, nachdem die junge Dame ein Wochenende bei der Familie ihres Verlobten Freddie verbracht hatte. Das Mail ist jetzt weltberühmt. Denn Carolyn wird deutlich: In ihren Augen hat das junge Ding lausige MaUnzufrieden Carolyn nieren. «Ich rate dir drinBourne. gendst, Hilfe bei Experten zu holen», schreibt sie. «Es gibt genügend Mädchenpensionate.» Dann zählt die strenge Dame auf, was Heidi so falsch macht. Die junge Frau esse nicht alles – und deklariere das bei Tisch auch noch. Sie bediene sich selbst. Sie schlafe zu lange. Und sie schwadroniere von einer Heirat im Schloss. Heidi schickte das Mail ein paar Freunden. Innert 48 Stunden ging das böse Schreiben um die Welt. as

Heute Mittag im Internet

Sieht so das neue iPhone 5 aus? Wenn es nach den neuesten Veröffentlichungen der italienischen Seite «ispazio.net» geht, sieht das iPhone 5 dem iPad 2 ziemlich ähnlich. Anscheinend handelt es sich um Konzeptzeichungen, die an die Öffentlichkeit drangen. Vorne sieht es aus wie das iPhone 4 mit grösserem Display, hinten hat es statt Glas eine Alu-Rückseite.

Fotos: AP, Reuters (3), AFP, Getty Images, dapd, Daily Mail, ZVG

→ER SAGT

→ TWEET DES TAGES Matthew Bishop @mattbish über die Wende des Jahres:

Es war wohl voreilig die politische Karriere von #DSK abzuschreiben. Als Opfer der US-Justiz in Frankreich zu kandidieren könnte von Vorteil sein. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 7 Tage: 1. Angélico Vieira Tödlich verunglückter Popsänger (P) 2. Peter Falk Verstorbener «Columbo»-Schauspieler 3. Wimbledon Roger Federers Waterloo


republica

Caffè CHICCO D’OrO In DEr DElIzIO-KapSEl!

EinE goldEnE gEschmackshochzEit

Hier haben sich zwei gefunden: Caffè Chicco d’Oro und Delizio machen gemeinsame Sache und verbinden sich zum einzigartigen, praktischen Kaffeegenuss. Geniessen Sie jetzt die drei beliebtesten Kaffeemischungen von Chicco d’Oro aus Ihrer Delizio-Kaffeemaschine! Exklusiv in Ihrer Migros erhältlich. www.delizio.ch


HINTERGRUND

Freitag, 1. Juli 2011

7

Fotos: Adrian Bretscher, Keystone

Royales Jawort Als Open-AirVolksfest für die Untertanen.

Monaco – ein Fest

der Liebe HOCHZEIT → Fürst Albert II.

heiratet ein Abbild seiner Mutter Gracia – blond, schön und herzlich. Helmut-Maria Glogger @ringier.ch

D

er Luftraum über Südfrankreich ist eng: Gäste mit Privatjet mussten heute Morgen bereits in Cannes landen – die Stellplätze in Nizza sind voll. Auch die kleineren Yachten aus dem Hafen von Monaco wurden in andere Häfen umparkiert – man braucht Platz für die Superyachten der Superreichen. Alles, weil in Monaco Hochzeit gefeiert wird.

Weil Albert II., Fürst von Monaco, seiner südafrikanischen Braut Charlène das Jawort gibt. Längst dementiert wurde die Schnapsidee, dass Charlène in letzter Sekunde den «Hochzeits-Blues» bekommen habe und angeblich nach Hause, nach Südafrika, fliegen wolle – eine gut erfundene Ente. Charlène (neuerdings mit accent grave) ist zwar nur Rückenschwimmerin ohne jeden Schulabschluss –

sie ist aber kein Silikon-Wun- zu einem Embonpoint, wie der wie «Playmate» Chrystal in Frankreich HüftenrinHarris (25), die den Viagra- den genannt werden.Auch rüstigen «Playboy»-Gründer sein Chute des cheveux Hugh Hefner (85) vor dem (Haarausfall) ist unüberAltar mit den zwei Buchsta- sehbar. Was Alberts Erben «No» niederschmettern scheinung am Hochzeitswollte. tag in einer Längst ist Die Steueroase weissen Masich Charlène rineuniform nicht schmäbewusst, wer am Mittelmeer lert. ihr da ab heu- im Festtaumel. Charlène te Abend als Ehemann blüht: kein Mo- wird in einem Traum von del-Body wie ihre letzten Armani, genäht aus St.GalLiebhaber, der italieni- ler Spitze von Akris, das Jasche Freistil-Schwimmer wort zelebrieren. Also kein Massimiliano Rosolino Fummel von Karl Lageroder der südafrikanische feld, dem greisen LiebRugby-Star Andre Snyman. lingsdesigner von Alberts Ehemann Albert neigt eher Schwester Caroline. Die

unbemannt erscheinen wird: Ihr Ehemann Ernst August Prinz von Hannover gehört der Champions League der Hochadeligen an. Noch-Schwager Albert spielt royal keine Rolle. Auch die Gäste sind eher B-Society: Charlène und Albert spielen eben nicht in der Liga von Catherine und William. So ist Boris Becker Ehrengast. Der gerade als Heimwerker den Werbeclown gibt. Und doch: Es lebe die neue Fürstin! Endlich hat Monaco wieder eine Seele. Wie Alberts Mutter, Fürstin Gracia, in Blond. 


8

www.blickamabend.ch

Ort der Verhaftung Restaurant Les Planets.

Hier gab Bürki auf Les Rasses im Nordwesten des Neuenburgersees.

Jüngstpolitikerin Anna Eugster, Parteilose aus Appenzell Ausserrhoden

«Ich war das geringere Übel» POTZDONNER → Anna Eugster

A

ls Parteilose kandidierte die Maturandin Anna Eugster in Speicher AR für den Kantonsrat und wurde auf Anhieb gewählt. «Die Kandidatur war kein Spiel für mich. Ich habe sie durchaus ernst genommen, aber so einen Ausgang nicht erwartet», erklärt sie. Ihre erste Bilanz: «Positive Rückmeldungen, viele Fragen, viel Post. Alles in allem nicht so speziell. Ich denke ja nicht ständig daran, dass ich Kantonsrätin bin.» Warum der Wahlerfolg als Parteilose? Anna Eugster: «Einerseits wollten die Bewohner vielleicht mal eine jüngere Person. Oder ich war das geringere Übel von allen Kandidierenden.» Annas grösste Herausforderung liegt nun darin, «dass ich mich im Rat nicht einschüchtern lasse». Denn dort politisieren ehemalige Lehrer von ihr, «die alles besser wissen als ich. Was natürlich nicht stimmt, aber sie sind eben doch viel erfahrener. Da muss ich aufholen.» Von der Lancierung eines Vorstosses oder einem Parteiprogramm will sie nichts wissen: «Ich könnte

jetzt irgendwelche Parteiparolen aufsagen, die gut klingen, aber nichts aussagen. Darauf verzichte ich.» Sie wolle sich aber für die Dinge starkmachen, die am besten für den Kanton und das Volk seien. Die jungen Kollegen der SVP zeigten sich nach der Wahl als schlechte Verlierer und feuerten gleich mal eine Breitseite auf Anna, weil sie ab Herbst an der Uni Innsbruck studieren will. Sie könne so ihr Amt nicht ausüben. Darüber kann Anna nur lachen. Dass sich gerade im Wahljahr 2011 besonders viele junge Menschen politisch betätigen, begrüssen Politikwissenschaftler wie Prof. Klaus Armingeon aus Bern: «Die Beteiligung von 18- bis 25-Jährigen bei Abstimmungen ist besonders niedrig. «Wenn die jungen Bürger aber sehen, dass Gleichaltrige wichtige politische Positionen einnehmen», so Prof. Armingeon, «könnte dies ein Anreiz sein, sich selbst stärker politisch zu beteiligen.» Anna will jetzt «hart arbeiten und mir selbst treu bleiben». Das sei sie ihren Wählern schuldig. mli

Der Sex-Mörder hat sich gestellt FLUCHT ZU ENDE → Jean-Louis Bürki ist verhaet.

Er ging in eine Beiz und sagte: «Ich habe Hunger.» schen konnte. Der Wirt bei Les Rasses sagte zu «Blick»: «Bürki kam heute Morgen ünf Tage war der Sex- früh in die Beiz. Er war nass Mörder auf der Flucht. und erschöpft.» Der Gesuchte habe zu Doch jetzt gab Jean-Louis ihm gesagt: «Ich habe HunBürki auf. Ein Informant sagt ge- ger und Durst. Ich bin müde genüber und musste draussen im «Blick», der «Rufen Sie die schlaflüchtige Polizei. Ich bin Regen fen. Rufen Mörder und auf der Flucht.» Sie die PoliVergewaltiger habe sich zei. Denn ich heute am frühen Morgen bin auf der Flucht.» Der in einer Beiz bei Les Ras- Wirt alarmierte die Polizei, ses VD gestellt. Die Polizei gab seinem «Gast» ein Glas bestätigte die Verhaftung Wasser, eine Scheibe Brot und einen Apfel. wenig später. Der verwahrte JeanBürki habe weiter zu Louis Bürki war bei einem ihm gesagt: «Keine Sorge, sogenannten «humanitä- ich bin nicht mehr aggresren» Ausflug bei Provence siv. Diese Zeiten sind lange VD geflohen. Jetzt vorbei. Ich bin schliesslich schnappten die Hand- auch schon 64 Jahre alt.» schellen zu – nur gerade Zehn Minuten später sei 15 Kilometer Luftlinie von die Polizei vor Ort gewesen. dem Ort entfernt, wo Bürki Bürki soll heute Morgen beseinen Bewachern entwi- reits in Ecublens VD für AufMelanie Gath, Ann Günter und Mario Gertschen

F

regung gesorgt haben. Laut «20 minutes» alarmierte eine Frau die Polizei, weil sie Bürki erkannt haben wollte. Allerdings ist Ecublens ganze 66 Kilometer von Les Rasses entfernt. Die Polizei sei mit rund sechzig Mann und drei Hunden zu einem Bauernhaus ausgerückt, doch der Verdächtige habe sich bereits abgesetzt, berichtete «20 minutes». Später habe die Patrouille bei einem Hügel bei Ecublens einen Mann gesehen, auf den das Signalement zutraf. Der Mann sei geflohen, indem er durch ein Maisfeld Richtung ETH Lausanne davonrannte. Bei der Polizei waren in den vergangenen fünf Tagen 50 Hinweise von Zeugen eingegangen. Alle wollten sie JeanLouis Bürki gesehen haben. 

Fotos: Ralph Ribi/St. Galler Tagblatt, Keystone, Police Neuchateloise, Ausriss Le Matin, ZVG

(19) ist die jüngste Kantonsrätin der Schweiz. Jetzt haut sie auf den Putz.


9

SCHWEIZ

Freitag, 1. Juli 2011

Ping Pong

Hat sich in einer Beiz gestellt Jean-Louis Bürki.

Cédric Wermuth (SP)

im Chat-Duell mit Lukas

Reimann (SVP)

Braucht die Schweiz neue Kampfjets? Reimann: Die Schweiz braucht eine starke Armee. Eine Armee, die das Land verteidigen und schützen kann. Dazu brauchen wir eine gute Luftwaffe. Wermuth: Absurd! Ihr wollt über 5 Milliarden ausgeben, damit ein paar Hobbypiloten mit ihrem Spielzeug über die Schweiz fliegen können. Das Geld würde besser in eine anständige Bildungsförderung investiert. R: Es ist wichtig, dass wir in der heutigen Zeit mit so vielen Bedrohungslagen einen Schutz haben für unser Land. Deshalb braucht es eine gute Fliegerabwehr. W: Ihr wollte ja beides. Am liebsten auch noch 100 000 Leute in der Armee. Das nordkoreanische Modell. R: (schmunzelt) Am liebsten noch mehr als 100 000.

Kraprotz, Dieb und Taugenichts FAHNDUNG → Der flüchtige Mörder und Vergewaltiger Jean-Louis Bürki (64) ist schon in seiner Jugend angeeckt. Schulkollegen beschreiben den Wiederholungstäter als «kräftigen Kerl, einen Kraftprotz». Als Jugendlicher hat er in seinem Lehrbetrieb einen Werkzeugkasten gestohlen. Und flog raus. Weniger hart hat ihn dagegen seine Familie behandelt. «Als einziger Junge mit drei

Schwestern war er der König der Familie», beschreibt eine Bekannte in «Le Matin» das Verhältnis innerhalb der Familie Bürki. Doch der bis anhin unauffällige Bürki hatte ohne Lehre und Ausbildung nichts zu tun und verlor den Anschluss zu Kameraden. Seine kriminelle Laufbahn begann. Was blieb, war die Liebe zu seiner Mutter, der Bürki ein Lied aus dem Gefängnis widmete. fr

W: Völlig absurd. Nicht mal die USA können ihr Land wirklich schützen. Die Armee muss endlich abgeschafft werden. Das Geld wird besser anderswo verwendet. R: Ihr wollt die Armee abschaffen, ihr keine neuen Mittel mehr geben. Wir wollen Sicherheit für die Bürger. Die Armee kann auch im Fall einer Naturkatastrophe zum Einsatz kommen. W: Was soll denn die Armee bei einer Naturkatastrophe ausrichten? Dafür gibts Zivilschutz. Wenns um Mieten geht, um Krankenkassengelder, dann hat man kein Geld. R: Nein, nein. Eure Politik ist absurd. Ihr wollt die Armee abschaffen, die Sicherheit im Land abschaffen und somit auch unsere Unabhängigkeit abschaffen.

W: Wir haben eine gut funktionierende Polizei. Ich bin gegen Militäreinsätze im Land. Dieser «Trachtenverein» hat keinen Auftrag mehr. R: Es kann immer wieder neue Bedrohungen geben. Wie die Währungskrise. Die Schweiz braucht deshalb eine starke Armee, die das Land schützen kann. W: Die Währungskrise betrifft die Zentralbank und nicht die Armee. R: Ich erinnere an Griechenland mit Strassenschlachten. Da braucht es jemanden, der für Ordnung sorgt. Solche Ausschreitungen kann es auch in der Schweiz geben. 

Video Sehen Sie sich im Netz den spannenden Schlagabtausch.

www.blick.ch PING PONG

So posierte er während eines Ausflugs Vergewaltiger Bürki.

Anzeige

Helvetic Tours neu auf Facebook

Fan werden & mitspielen, weitersagen, abkassieren! Fan werden &

Jackpot knacken!

Fan werden & mitspielen! Jeder neue Mitspieler = 1 Franken mehr im Jackpot!

Los geht’s ab sofort auf: www.facebook.com/helvetictours


10

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Regio-Joghurt mit EU-Beeren HERKUNFT → Das Migros-Label

ein Anteil von 75 Prozent der Zutaten aus der Beschaffungsregion stammen», sagt Sprecherin Monika Weibel. Das HimbeerGlas trägt auf dem Etikett joghurt sei ein sehr beliebeinen Hinweis, der verwun- tes Produkt. Weil die nötidert: Himbeeren 8,5% EU. gen Mengen in der Noch mehr erstaunt: Auf Schweiz jedoch nicht das manchen Himbeerjoghurt- ganze Jahr hindurch verGläsern desselben Zuliefe- fügbar seien, sei man auf rers fehlt dieser Hinweis. Importe angewiesen. Im Internet wird über Bei der fehlenden Herweitere regionale Mehr- kunftsdeklaration gesteht frucht-Joghurts diskutiert, Migros ein: «Die Etikettiedie den Hinrung – einmal weis CH/EU «Etikettierung mit, einmal tragen würohne Herwar sicher den. kunftsangabe nicht optimal.» – war sicher Migros antwortet auf nicht optiAnfrage von Blick am Abend: mal.» Die Sprecherin gibt an, Produkte mit einer Zutat, dass einige Genossenschafetwa Milch oder Fleisch, ten beispielsweise bei Anamüssen zu 100 Prozent aus nas-Joghurt ganz bewusst der Region stammen. Bei darauf verzichten, mit dem mehr als einer Zutat gebe es Regionen-Label zu arbeiten. Ausnahmen. «Mindestens Weil sonst einige Kunden bei der Hauptbestandteil muss solchen Produkten das Label zu 100 Prozent und total hinterfragen würden. 

«Aus der Region. Für die Region» hält nicht, was es verspricht. ulrich.rotzinger @ringier.ch

W

er bei der Migros Lebensmittel regionaler Lieferanten kauft, zahlt dafür gerne etwas mehr. Unter dem Label «Aus der Region. Für die Region» versteht die Migros denn auch mehr als eine blosse Herkunftsbezeichnung: «Sie können darauf vertrauen, dass sämtliche Lebensmittel in Ihrer Region ökologisch nachhaltig und frei von Gentechnik produziert werden.» Offenbar nehmen es einzelne Zulieferer des orangen Riesen aber nicht so genau mit der Regionalität. Darauf schliessen lässt ein aktuelles Beispiel. Das Züribieter Himbeerjoghurt mit frischen Früchten im 500gAnzeige

IS GRAT DEN A O L DOWN WINNEN: E G UND TIFANT – PILO EUE DAS N HONEP T SMAR ME.* GA

*Einfach Anzeige mit der kooaba Paperboy App für iPhone und Android fotografieren.

Beeren aus Europa «Das Reglement lässt dies zu», sagt eine Migros-Sprecherin.

«Sie können uns vertrauen» Auszug aus der Migros-Werbung.


11

Freitag, 1. Juli 2011

UBS-Spitze in deutscher Hand COUP → Axel Weber löst Kaspar

Villiger als VR-Präsident ab. Fotos: Keystone (2), istockphoto, Reuters, ZVG

E Liebe zum Tier Schweizer schauen nicht aufs Geld.

Geld spielt kaum eine Rolle HAUSTIER → Tausende von Franken geben Schweizer

jährlich fürs liebe Tier aus – obwohl das Geld fehlt.

S

pielzeug, Wellness, Futter: Mehr als die Hälfte der Haustierhalter gibt zwischen 50 und 150 Franken pro Monat für das Tier aus. Pro Jahr kostet die Tierliebe fast 2000 Franken, besagt eine heute veröffentlichte Umfrage des Preisvergleichportals Bonus.ch. Über 8000 Personen beteiligten sich daran. Weniger als 50 Franken monatlich zahlen 34 Prozent, und für

9 Prozent belaufen sich die Kosten sogar auf mehr als 150 Franken. Für die Mehrheit der Befragten beinhalten diese Ausgaben neben den Kosten für Tierfutter vor allem Spielzeug sowie zu 32 Prozent Wellness- und Pflegeprodukte. Einer von zwei Tierhaltern gibt an, dass mit seinem Haustier keinerlei Einschränkungen verbunden sind. Allerdings: Jeder fünfte Be-

fragte sagt, dass man weniger Budget fürs Haustier zur Verfügung habe. Insgesamt dürften Schweizer Haustierhalter im laufenden Jahr über 700 Millionen Franken für ihre Tierliebe ausgeben. Laut Bundesamt für Statistik haben 30 Prozent der Haushalte mindestens ein Haustier, wobei rund 1,38 Millionen Katzen und 500 000 Hunde die grosse Mehrheit bilden. uro

r galt als aussichtsreicher Kandidat für den Chefposten der Europäischen Zentralbank. Auch als möglicher Nachfolger von Josef Ackermann, Chef der Deutschen Bank. Nun die dicke Überraschung: Axel Weber soll ab 2013 VR-Präsident der UBS werden. Neben dem amtierender CEO Oswald Grübel hätte die Schweizer Grossbank erstmals eine deutsche Doppelspitze. Weber soll bei der GV 2012 zuerst in den Verwaltungsrat gewählt werden. Nach einem Jahr als Vize-

Er kommt Der Deutsche Axel Weber (54).

präsident soll er dann das VR-Präsidium von Kaspar Villiger übernehmen. «Es freut mich, dass ich mit Axel Weber eine starke Persönlichkeit von internationalem Format als vollamtlichen VR und zukünftigen Präsidenten vorstellen kann», sagt Villiger. Als UBS-Präsident wird Weber einen Lohn von zwei Millionen Franken sowie 200 000 gesperrte UBSAktien beziehen. Damit wird Weber als UBS-Präsident mehr verdienen als Villiger. Der bekam letztes Jahr 1.5 Mio. uro

Er geht Der Schweizer Kaspar Villiger (70).

«Blackberry-Apps sind besch***en» OFFENER BRIEF → Blackberry-

Manager lästert über seine Firma. Bei Krawattenträgern beliebt Blackberry.

G

egen iPhone und Android hat das ManagerHandy keinen Stich. Die Ver-

käufe gehen zurück. Die Aktie fällt. Und jetzt wird Blackberry aus den eigenen Rei-

hen attackiert. «Ich verstecke es zwar im Büro, aber das Feuer brennt nicht mehr», schreibt ein hoher Blackberry-Manager in einem offenen Brief an die Führung. «Niemand will kri-

tische Entscheidungen treffen. Die Blackberry-Apps sind beschissen», schreibt er laut dem Techblog «Boy Genius Report». In einer Stellungnahme nahm Blackberry die Kritik teils an. bö

Anzeige

Helvetic Tours neu auf Facebook

Fan werden & mitspielen, weitersagen, abkassieren! Fan werden &

Jackpot knacken!

Weitersagen!

Jeder neue Mitspieler = 1 Franken mehr im Jackpot!

Los geht’s ab sofort auf: www.facebook.com/helvetictours


12

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Ist das Sex-Opfer eine kriminelle Lügnerin? SENSATION → Wende im Fall Strauss-Kahn. Das

Zimmermädche telefonierte mit einem Knasti. Die Polizei hörte mit. Die Anklage hat nun ein Problem. ger Erwartung entgegenfiebern. Denn was die «New ie Anklägerin schien York Times» heute berichso überzeugend, die tet, könnte zum plötzliDetails der behaupteten chen Kollaps des ProzesVergewaltigung waren ses führen. krass, im Internet kursierte Kurzer Rückblick: Am sogar eine Vi14. Mai soll deo-Animatider Top-Manager in eion, wie die Die Klägerin Sex-Attacke nem New Yorsprach sich mit ker Hotel abgelaufen ein Zimmermädsein könnte. Knasti ab. Die Staatsanchen vergewälte waren felsenfest waltigt haben. Der Staatsüberzeugt: Er hats getan! anwalt liess Strauss-Kahn verhaften, in Handschellen Wie bei Jörg Kachelmann. Und jetzt die sensationelle wurde ihm die Anklage vorWende. Kommts jetzt auch gelesen: Er habe die im New Yorker Prozess ge- 32-Jährige zu Oralsex gegen Dominique Strauss- zwungen. Medien der ganKahn zum Freispruch? Ist zen Welt schauten zu, Dutder Ex-Direktor des Inter- zende Zimmermädchen benationalen Währungsfonds schimpften Strauss-Kahn (IWF) das Opfer einer kri- lautstark vor dem Gericht. minellen Lügnerin? Und jetzt dies: Gemäss In wenigen Stunden der «New York Times» ist wissen wir mehr. Dann das angebliche Opfer eine gibts in New York einen Kriminelle, die nachweisüberraschend angesetzten lich gelogen hat. Nur weniGerichtstermin. Dem dürf- ge Stunden nachdem sie te Strauss-Kahn in freudi- Strauss-Kahns Hotelsuite michael.scharenberg @ringier.ch

D

geputzt habe, telefonierte die Migrantin aus Guinea, Westafrika, mit einem Mann, Thema: Wie sie von einer Sex-Klage gegen den Mega-Promi profitieren könne! Dumm für sie, dass die Polizei mithörte. Denn der Kontakt der Frau sitzt im Knast, wegen Drogendelikten. Zudem soll er, zusammen mit anderen Dunkelmännern, der Frau in den letzten zwei Jahren rund 100 000 Dollar überwiesen haben. Die Af-

rikanerin hatte schon bei ihrem Asylantrag erklärt, sie sei vergewaltigt und ihre Genitalien verstümmelt worden. Alles erfunden, so die «New York Times». Auf einmal siehts also sehr gut aus für Strauss-Kahn. Jedenfalls was den Prozess angeht. Die 250 000 Dollar pro Monat für das LuxusAppartement, wo er sich unter strengster Kontrolle aufhält, wird er verschmerzen können. Seinen Top-Job beim IWF aber hat bereits Christine Lagarde geerbt. Und seinen Traum, Nicolas Sarkozy als Präsidenten Frankreichs abzulösen, kann er wohl begraben. 

Das Leben des Zimmermädchens Der «Stern» erzählt in der aktuellen Ausgabe die Geschichte von Nafissatou Diallo als das Drama eines Drittwelt-Mädchens, das mit viel Fleiss und einigen Lügen in der Ersten Welt Fuss fassen wollte. Dies sind ihre Lebenslügen:  Im Nobelhotel Sofitel, wo sie als Zimmermädchen arbeitete, liess sie sich Ophelia nennen.  Ihrer Cousine in der Schweiz erzählte sie, sie flechte Zöpfe in einem Coiffeurgeschäft.  Ihren Lebenspartner, offenbar ein Mann aus Gambia, versteckte sie vor allen Verwandten.  In der Bronx wohnte sie mit ihrer Tochter in einem Heim für Aidskranke, obwohl keine der beiden am HI-Virus leidet.  Sie kam als Wirtschaftsflüchtling in die USA, beantragte aber Asyl als politisch Verfolgte.

Unter Verdacht Strauss-Kahn auf dem Weg zu einer Anhörung. Vorwurf: Er soll das Zimmermädchen Nassifatou Diallo (unten, Ausriss «L’Illustré») vergewaltigt haben.


13

Freitag, 1. Juli 2011

Unterstützt DSK-Gattin Lagarde hält demonstrativ zu ihrem Mann.

Fotos: AP, Reuters (3), Ausriss L’illustré

Unterdessen Christine Lagarde erbte seinen Job, den IWFChefposten.

«Da ist er, das ist unser küniger König» Zu Besuch in Kanada Jubel um William und Kate.

JUBEL → Etwa 10 000 Fans versammelten sich in Ottawa, um einen Blick auf Prinz William und seine Frau Kate zu werfen. «Da ist er, da ist unser künftiger König», rief eine begeisterte Frau aus der feiernden Menge. Man hatte teilweise die

ganze Nacht auf den Auftritt gewartet. Zum Auftakt ihrer ersten offiziellen Auslandreise legte das Paar Blumen auf dem Grab des Unbekannten Soldaten nieder. «Wir freuen uns, hier in Kanada zu sein», sagte William. gtq

Helvetic Tours neu auf Facebook

Fan werden & mitspielen, weitersagen, abkassieren! Fan werden &

Jackpot knacken!

Abkassieren! Bis 29. Juli mitmachen &

Cash gewinnen. Je mehr Fans, desto höher der Jackpot!

Los geht’s ab sofort auf: www.facebook.com/helvetictours


Mit Liebe gemacht.

Wir nehmen uns Zeit, eine schöne Zeitschrift über das gute Leben auf dem Land zu machen. Freuen Sie sich auf rund 180 Seiten voller Bergliebe, Gartentipps, Landfrauenküche, Strickideen und Porträts bodenständiger Menschen. Die neue Schweizer LandLiebe.

NEU

Jetzt am Kiosk. Oder im Abo unter www.schweizer-landliebe.ch


15

AUSLAND

Freitag, 1. Juli 2011

Touristen fliehen aus Hellas

Auf dem Flughafen zu Hause Tom Hanks spielt Viktor Navorski.

Er macht es wie

Tom Hanks GESTRANDET → Seit vier

Jahren lebt René Becker (57) am Flughafen von Palma de Mallorca. melanie.gath @ringier.ch

U

m 6 Uhr morgens klingelt sein Wecker. René Becker schlägt die Augen auf, erhebt sich von den drei Plastikstühlen, auf denen er schläft. In seinem Einkaufswagen hat er die Kleider. In seinem Plastiksack kramt er nach seinem Morgenessen. Der ehemalige Diplomingenieur aus Mainz macht es wie Tom Hanks im Film «Terminal». Becker lebt seit vier Jahren am Flughafen von Palma de Mallorca, wie «Bild.de» berichtet.

Er sagt: «Ich bin glücklich hier.» Während Tom Hanks Figur Viktor Navorski unfreiwillig am New Yorker Flughafen weilen musste und nur darauf hoffte, endlich in seine Heimat zurückkehren zu dürfen, hat René Becker sich ganz bewusst für ein Leben vor dem Eingang des Flughafens von Palma de Mallorca entschieden. Nachdem seine Frau in ihrem 11. Ehejahr schwanger aus den Ferien mit einer Freundin zurückgekommen war, ergriff er die Flucht. Der 57-Jährige er-

klärt der Zeitung, dass es polizei seine Dusche. Die für ihn das Ende bedeutet Behörden am Flughafen habe. Becker reiste quer kennen ihn gut. durch Deutschland und Er isst in der FlughafenSpanien. Zog sich von der Kantine. Und mittags sitzt er auf der Wartebank vor Familie zurück. Mit seinem letzten Geld dem Aeropuerto de Palma schaffte er es nach Mallor- de Mallorca. Er hilft Tourisca. Und da war Endstation ten. Dafür bekommt er hin – oder aber auch der An- und wieder von ihnen Lefang eines neuen Lebens. bensmittel oder mal ein «Den Flughafen hielt ich für bisschen Geld als Dankeeine gute Idee, weil ich hier schön. Der Mann nicht mehr so mit dem laneinsam bin», Becker sagt: sagt Becker. gen grauen «Ich gehöre «Ich bin Bart und dem glücklich hier.» Baseballcap hier dazu.» Während fühlt sich seine Freunde und Familie wohl. Er ist nie allein. René denken, er lebe heute in ei- Becker ist angekommen – ner Villa in Südspanien, auf seiner Wartebank. Und nimmt der 57-Jährige am eine Abreise scheint nicht Morgen bei der Flughafen- geplant. 

Touristen reichts Sie verlassen Griechenland.

Anzeige

Unser Super Sommer-Sale Sichern Sie sich jetzt die letzten Sommerferien-Plätze!

BUCHBAR: 1.7. – 8.7.2011 BZW. NACH VERFÜGBARKEIT

MALEDIVEN

Maafushivaru Maldives ★★★★✩, Sa 9.7. – 13.8.11, VP, ab CHF 2995.–

GRAN CANARIA Rey Carlos ★★★, Mi 13.7./27.7. – 3.8.11, HP, ab CHF 845.– KOS

Tropical Sol ★★★, Do, 14.7. – 4.8., ZF, ab CHF 595.–

Alle erwähnten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer der günstigsten Kategorie, inklusive der ausgeschriebenen Pensionsart (oM = ohne Mahlzeiten, ZF = inkl. Frühstück, HP = inkl. Halbpension, VP = Vollpension, AI = All Inclusive), Flughafentaxen und Transfers für 1 Woche bzw. 7 Nächte Aufenthalt. Flüge ab Zürich mit Schweizer Fluggesellschaft.Preise gelten in der tiefsten Tarifklasse in Economyklasse (B). Die Platzzahl ist limitiert. Zuschläge für höhere Tarifklassen pro Weg: Europa M-Klasse Fr. 50.–, Y-Klasse Fr. 100.–. Übersee M-Klasse Fr. 100.–, Y-Klasse Fr. 150.–. Wir empfehlen den Abschluss einer Annullierungskosten-Versicherung. Kinderrabatt: 30 % für Kinder von 2-12 Jahren im selben Zimmer mit zwei Erwachsenen. Preise zzgl. evtl. Bearbeitungsgebühren Ihrer Buchungsstelle. ★ ★★★★★ = Helvetic Tours-Hotelkategorie. Buchbar bis 8.7.2011 bzw. nach Verfügbarkeit.

Weitere Top-Angebote finden Sie telefonisch unter 044 277 45 14 oder online auf www.helvetictours.ch

Fotos: Ausriss BILD, Reuters, ZVG

Auf dem Flughafen zu Hause René Becker (57).

KRISE → Nach den Streiks und Unruhen hagelt es Stornierungen für die griechischen Hoteliers. «Nichts wie weg hier», sagt Feriengast Rainer Wiebe zur «Luzerner Zeitung». Mit seiner vierköpfigen Familie hat er zwei Nächte vergeblich am Hafen von Piräus auf die gebuchte Fähre gewartet. Verheerend für den griechischen Tourismus, der eine wichtige Säule in der Wirtschaft ist. Jeder fünfte Arbeitsplatz hängt in Griechenland am Fremdenverkehr. Noch vor wenigen Wochen liessen die Buchungen bei den Übernachtungen ein Plus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr erwarten. Doch die Strassenkämpfe haben die Touristen abgeschreckt. Tourismusminister Giorgos Nikitiades wandte sich mit einem eindringlichen Appell an den Verband der Reisebüros: «Der Tourismus kann uns aus der Rezession führen.» fr


e

ea

l ät

B

ze

k

Werbung k e ei n n ei

rk

e

k

e

e ein

ung kein

Arbeitsp

cht Ve

äu

fe

keine Um

sä t

z

Werbung hat die Kraft, Arbeitsplätze in allen Branchen zu schaffen und ist ein wichtiger Teil des Wirtschaftskreislaufs. Erfahren Sie mehr über den individuellen und gesellschaftlichen Nutzen der Werbung auf bsw.ch/werbung


Freitag, 1. Juli 2011

17

ST. GALLEN

Kurz, schrill, bequem OPEN-AIR-DRESS → Was die

Festivalbesucher in St. Gallen über ihr Outfit verraten.

D

ie Bühnen gehören hat sie eingepackt, den Musikern, doch «alle in Schwarz». Ihr daneben glänzen die Besu- wichtigstes Accessoire cher am Open Air St. Gallen ist die Bauchtasche. mit ihren Outfits. Modische «So trage ich alle WertAusrutscher gibt es keine. gegenstände wie HanWährend der vier Tage ist dy und Geld ständig im Sittertobel fast alles er- auf mir.» laubt. Stephan (26) aus ZüIn der Kürze liegt rich sticht mit einer gelben die Würze, sagt sich Sicherheitsweste heraus: Michèle (20) aus Rap«Das strahlt Attraktivität perswil SG. Sie läuft aus», meint er. «Und man mit extrem knappen Hauteng geht im Getümmel weniger Hosen über den Open- Caroline (18) hat vier Leggings dabei. schnell verloren.» Dazu Air-Laufsteg. «Ihre passen die weissen Fuss- Beine sind schön ballstulpen von Adidas. braun, die darf man «Damit habe ich immer ruhig sehen», sagt ihre warme Waden», sagt der Kollegin. Im Gepäck hat Zürcher. die FestiFür Caro- «Ich strahle valbesuline (18) aus cherin Oberwangen Attraktivität auch noch TG muss der aus.» eine lange Hose. Festival-Dress in erster Linie bequem sein. «Aber nur für den Not«Es ist Open Air, sprich: fall», sagt Michèle. für mich Leggingszeit!», Dazu trägt sie Gummi- Knallgelb sagt die junge Thurgauerin. stiefel. «Der Open-Air- Stephan (26) ist nicht zu übersehen. Nicht weniger als vier Stück Klassiker!» dst

→ DAS GEHT IN ST. GALLEN

→ We Are Not

Going to Openair Freitag, 22 Uhr, Studio 15, Bahnhofstrasse 15 Rock-freie Zone für alle, die das Openair St. Gallen meiden: Die DJs Voodoo Ray und Maniac Man packen Tek House und Minimal aus der Plattenkiste.

Fotos: Daniel Steiner (3), ZVG

→ Greeks Gone Wild → Openair St. Gallen

Freitag–Sonntag, Festivalgelände Sittertobel Seit gestern wird auf dem Sittertobel die 35. Ausgabe des Openairs St. Gallen gefeiert. Grosse Acts wie Linkin Park (Bild), QOTSA, Fanta 4, Beatsteaks, oder Hurts gibts noch bis Sonntag zu erleben.

Samstag, 22 Uhr, Trischli, Brühlgasse 15 Sir George, El-B und Cronic sorgen mit Greek Oriental- und Party-Tunes für heisse Stimmung. Zur Abkühlung gibts den ganzen Abend Glace à discrétion

Beinfrei Michèle (20) mag es kurz.

Freitag, 1.7. Absolut Karma DJs Phill Ill, G-Cue, House, Hip-Hop, 22 Uhr, Reflex Club, Bahnhofstrasse 35 Freitagsschlacht Live: Dirty Bastards, DJ Greenhorn, 22 Uhr, Pirates Musicbar, Neudorfstrasse 64, St. Margrethen Sunny Side DJs R.I. (USA), Cut Notch, R’n’B, Mash Up, 22 Uhr, Trischli Club, Brühlgasse 15 Sickness DJs Pascal Feos, Patrick Zigon, Schneiders, House, Techno, 22.30 Uhr, Die Blechnerei, Macairestrasse. 4, Konstanz (D)

WIEDERAUFBAU → Die Dreifachsporthalle Demuttal beim Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrum Riethüsli in St. Gallen wird ab März 2012 wieder aufgebaut. Nach zähen Verhandlungen hat die Zürich Versicherung dem Baudepartement des Kantons St. Gallen zugesagt, die gesamten Wiederaufbaukosten und einen Grossteil der entstandenen Folgekosten zu übernehmen. Über Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart, wie es heute in einer Mitteilung heisst. Das Dach der Turnhalle im Tal der Demut war am frühen Morgen des 24. Februar 2009 eingestürzt – nur wenige Minuten vor Schulbeginn. Wie durch ein Wunder ging die Stadt St. Gallen an einer Katastrophe vorbei, es wurde niemand verletzt. Die eidgenössische Materialprüfungsanstalt fand heraus, dass fehlende Rippen an den Stahlträgern des Dachs zum Einsturz der Halle geführt hatten. SDA/dst Samstag, 2.7. Summer Night Party * Die Prinzen (D), Florian Ast, Stefanie Heinzmann, Pop, Mundart, 19 Uhr, Openair-Bühne, Walenstadt El Reggaeton Party DJs Black M., Prime, Kid Fire, Little A., Hip-Hop, Reggateon, 22 Uhr, Glow Club, Zürcherstrasse 462 I Like DJs D-Rock, V-Stax, Fashion Show by Manor, 22 Uhr, Elephant Club, Hintere Poststrasse 2 Monkey Jam DJs Stevie Ray, Dottore, House, Minimal, 22 Uhr, Reflex Club, Bahnhofstr. 35

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

Anzeige

WER NOCH KEIN SHOPPINGER IST, WIRD JETZT EINER EINER!!

Sport-Ruine im Riethüsli bald weg

S A L E

gebucht.


18

 Frankfurt, Deutschland Noch nie ist die Angst des Goalies vor dem Flatterball eindrücklicher dokumentiert worden. Nigerias Schlussfrau Precious Dede kann den Schuss von Deutschlands Simone Laudehr nicht halten. Ihre Angst ist berechtigt.

www.blickamabend.ch

 Petersdom, Vatikan Selbst nicht sauber, wer bei diesem Bild Schlechtes denkt. Wir sehen einfach Erzbischof Gerald Lacroix aus Quebec, der sich über einen Buben freut, der während der Generalaudienz von Papst Benedikt XVI. klatscht.


19

Freitag, 1. Juli 2011

Bilder des Tages

Fotos: Luis Robayo/AFP, Valeriano Di Domenico/freshfocus, Michael Probst/AP, Pier Paolo Cito/AP

 Cali, Kolumbien Voller Körpereinsatz gegen den Stierkampf. Diese bemalten jungen Frauen formieren mit ihren Körpern einen Bullen. Sie hoffen, damit möglichst viel Aufmerksamkeit für ihre gute Sache zu erregen.

 Bremgarten, Aargau Nicht Hawaii, nicht Tahiti, sondern Rüebliland. Die stehende Welle in der Reuss begeistert die einheimischen Surfer. Besonders walzig und deshalb beliebt ist sie nach starken Regenfällen.


20

PEOPLE

Linda Fäh will zu Mörgeli heim

www.blickamabend.ch Erste Wohnung Linda ist umgezogen.

NEUES HEIM → Linda Fäh zieht in eine eigene

Wohnung. Und macht SVP-Mann Mörgeli ein Angebot. andre.haefliger @ringier.ch

E

x-Miss-Schweiz und Neo-Sängerin Linda Fäh (23) ist im Zügelfieber: In Lachen SZ bezieht sie gerade ihre erste eigene Wohnung. «Fünf Monate habe ich gesucht, jetzt habe ich endlich meine schönen vier Wände gefunden», freut sich die hübsche St. Gallerin, die bisher bei ihren Eltern in Benken SG zu Hause war. «Ich hatte es sehr gut bei Papi und Mami. Aber jetzt bin ich glücklich, dass ich meine geräumige 3½-Zimmer-Wohnung habe», so die Moderatorin des StarTV-Magazins «Polimag». Vater Franzruedi

(58), Mutter Brigitte (57), Nationalrats. Der Zürcher Schwester Sina (19) und hatte sich sehr gefreut, dass zwei Kollegen helfen beim Linda ihn auf ihrem FaceZügeln tatkräftig mit. «Um book-Profil als Freund akalles schön und fertig ein- zeptierte: «Sensationell zurichten, habe ich mir vier magisch! Ich bin ein grosser Tage Zeit genommen», so Fan von Ihnen!» Prompt lud Linda, die braungebraunt Christoph Mörgeli die schögerade zurück ist aus herr- ne Linda Fäh nach Bern zu einer Bundeslichen Sonhaus-Besichnenferien auf Mörgeli lobt tigung ein. der griechiLinda Fäh auf schen TraumDie Blondine macht insel Myko- Facebook. nos. «Das hat dem Politiker mir sehr gutgetan», freut sie jetzt einen Gegenvorschlag: sich. «Ich fände es besser, wenn Dort erfuhr sie auch von ich Christoph Mörgeli für der Lobeshymne von Chris- mein Polit-Magazin zu Hautoph Mörgeli auf Facebook. se besuchen dürfte. Lieber Etwas schmunzelnd re- zu ihm als ins Bundesagiert sie nun auf die haus, das kenne ich ja Komplimente des SVP- schon.» 

Fan Christoph Mörgeli.

Anzeige

Welcome to Miami Es muss am Klima liegen. Diese Luftfeuchtigkeit und diese Temperaturen machen jeden ein wenig verrückt. Wo Farmer früher Ananas anpflanzten, steht heute die lateinamerikanischste Stadt nördlich von Mexiko, und diese ist so bezaubernd. Für diesen Zauber sorgen die sauberen Linien entlang der Fassaden der Art Déco Häuser in Miami Beach. Dann die unglaublich attraktiven Menschen mit ihren sonnengebräunten Körpern am Hafen von Fort Lauderdale. Oder die Skyline, deren Anblick einem besonders bei Sonnenuntergang den Atem verschlägt. In Miami ist alles möglich. Auf den Dachterrassen von

Penthäusern werden Poolpartys gefeiert. In exklusiven Strandclubs hat man die Wahl zwischen Wellnessprogramm und Champagnerfrühstück. DJs aus der ganzen Welt werden nach Miami eingeflogen, um dem Partyvolk mit ihren Sets einzuheizen. Und ganze Inseln werden von weltberühmten Schauspielern bewohnt. Die Luft in Miami fühlt sich an wie Seide, und der Strand riecht nach Bräunungscrème und exzentrischem Charme. Willkommen in Miami.

Mitmachen auf winston.ch* oder per SMS: «Miami16» an 679**.

* Zugang für Raucher über 18 Jahre. ** SMS kostenfrei; weitere Teilnahmebedingungen auf winston.ch. Promotionsdauer: 30.5. – 25.9.2011.

JOIN THE TRUE EXPERIENCE Win the ultimate trip to Miami!

Rauchen ist tödlich. Fumer tue. Il fumo uccide.


21

Freitag, 1. Juli 2011

Smalltalk mit … … Jon Bon Jovi (49), Sänger

«Ich werde nie ein fetter Elvis» flavia.schlittler @ringier.ch

Fotos: André Häfliger, Sabine Wunderlin, SRF

Sie sind 49, wie jung fühlen Sie sich? Ich habe mich nie besser gefühlt. Das Leben hat mich reich beschenkt – mit der besten Frau der Welt, mit wunderbaren Kindern, sensationellen Fans und einer Band, die mich seit Jahrzehnten begleitet. Was will ich mehr? Und dann noch die Millionen auf dem Konto ... ... mit denen man sich Glück nicht kaufen kann. Natürlich schätze ich die vielen Möglichkeiten, die Geld nun mal mit sich bringt. Wichtiger ist jedoch, es sinnvoll einzusetzen – wie für obdachlose Kinder. Skandale sind von Ihnen nicht bekannt, dafür

nannten Sie böse Zungen «die singende Mähne» ... Früher habe ich mich zum Teil sehr darüber geärgert, mittlerweile kann ich darüber lachen. Wie kann man als Superstar authentisch bleiben? Wir sind mit dem Glück gesegnet, unsere Eindrücke auf hohem Level wiederzugeben, und das wird hoffentlich noch lange so bleiben. Ich weiss nur zwei Dinge: Man wird mich nie als «fetten Elvis» sehen, und wir werden sicher nicht als Achtzigjährige noch auf der Bühne stehen, dann sind wir out. Wie kommen Sie auf den «fetten Elvis»? Na ja, manchmal hab auch ich ein paar Kilo mehr auf den Rippen. Da muss ich

nur noch aus einem ungünstigen Winkel fotografiert werden – und schon heisst es: «Wenn er so weitermacht, ist er bald so fett wie Elvis.» Das werde ich sicher nie. Ich esse gesund, gebe viele Konzerte, bei denen ich mich ständig bewege. Ganz ehrlich: Dieser Vergleich hat mich doch gekränkt.

→ VERLOSUNG

Hund zu alt: Das Aus für «Über Stock und Stein» SMS mit BONJOVI und Adresse an 920 (Fr. 1.50/ SMS)

25 x 2 Tickets für Bon Jovi

Blick am Abend verlost 25 x 2 Tickets für das Konzert vom 14. Juli im Letzigrund in Zürich. So sind Sie dabei: SMS mit Betreff BONJOVI und Name und Adresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). Telefonisch: 0901 908 139 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz). Oder per WAP: m.vpch.ch/BAA51236 (gratis übers Handynetz). Teilnahmeschluss ist am 4. Juli um Mitternacht. Viel Glück!

TRAURIG → Heute Abend wandert TV-Liebling Nik Hartmann das letzte Mal mit seiner Hündin Jabba «über Stock und Stein». Nach vier Staffeln ist Schluss. «Jabba hat es mit 13 Hundejahren verdient, in Pension zu gehen», so Hartmann. «Ohne sie macht es keinen Sinn mehr.» Er kündigt eine Nachfolge-Wandersendung an. Diese dann aber ohne Hund. «Denn Jabba ist unersetzlich.» pdp

Anzeige

ITION D E ED o LIMIT M ang

d Chille

Entdecken Sie die Erfrischung des Sommers.

Unwiderstehlich prickelnd. Den besonderen Aperitif (alc. 3.1% vol.) gibt es für kurze Zeit im exotischen Geschmack «Chilled Mango».

www.cardinal-eve.ch


22

SPORT

www.blickamabend.ch

Dieser Spanier kassiert 2,1 Millionen pro Jahr! TOPVERDIENER → Xamax-Transfer Victor Sanchez

(23) ist der teuerste Super-League-Spieler aller Zeiten. Von Martin Arn und Bruno Hayoz

J

etzt geht der XamaxWahnsinn richtig los: Am Mittwoch wurde die Verpflichtung von Victor Sanchez Mata (23) bekannt gegeben. Der Spanier erhält laut «Le Matin» einen Jahreslohn von 1,7 Mio. Euro (rund 2,1 Mio. Franken). Das macht Sanchez zum teuersten SuperLeague-Spieler aller Zeiten! Zum Vergleich: Alex Frei verdient rund 400 000 Franken weniger im Jahr (siehe Box). Xamax-Präsident Andrej Rudakow wollte gestern nicht Stellung nehmen zum Gehalt von Sanchez. Der Defensiv-Allrounder

→ SPORT

NEWS

selber gibt zu, dass er dem ons League wurde Sanchez Ruf des Geldes gefolgt sei. an Xerez ausgeliehen (27 «Es gab Angebote aus der Spiele/2 Tore), letzte Saispanischen Liga. Aber der son spielte er für Getafe (37 spanische Fussball durch- Spiele/1 Tor). Sanchez hat läuft eine schwere finanzi- mit Xamax hohe Ziele: «Ich elle Krise. In Neuenburg will in die Champions habe ich finanzielle Sicher- League. Angesichts der heit.» Sanchez ist Anfang Spieler, die Xamax noch Juni erstmals verpflichten Vater gewor- Sanchez will mit will, ist dies möglich.» den. Xamax in die Seine Präsident RuKlasse ist un- Königsklasse dakow: «Wir bestritten. verhandeln 2009 gehörte Sanchez mit einigen interessanten zum Kader von Champi- Spielern.» Laut spanischen ons-League-Sieger Barce- Medien ist Xamax an zwei lona (3 Einsätze in der Kö- Brasilianern dran: Sportnigsklasse). Der Katalane chef Sonny Anderson möchist klein (1,74 m), tech- te Henrique (Barça) und nisch stark, vielseitig. Nach Keirrison (Santos) nach dem Gewinn der Champi- Neuenburg holen. 

Victor Sanchez Er ist der Top-Verdiener der Liga.

Das sind die 10 Top-Verdiener* 1 V. Sanchez (Xamax) 2,1 Millionen Franken 2 A. Frei (Basel) 1,7 Millionen Franken 3 M. Streller (Basel) 1,4 Millionen Franken 4 B. Huggel (Basel) 1,2 Millionen Franken 5 G. Yapi (Basel) 1 Million Franken 6 V. Stocker (Basel) 850 000 Franken 7 L. Magnin (Zürich) 700 000 Franken 8 D. Degen (YB) 600 000 Franken M. Silberbauer (YB) 600 000 Franken M. Wölfli (YB) 600 000 Franken * Geschätzter Brutto-Jahreslohn ohne weitere Einkünfte wie Werbeeinnahmen, Prämien etc.

Fix: Ben Khalifa wechselt leihweise zu YB TRANSFER → Es hatte sich in den letzten Tagen und Wochen abgezeichnet: Die Berner Young Boys verpflichten Nassim Ben Khalifa. Der 19-jährige Stürmer stösst auf Leihbasis von Bundesligist VfL Wolfsburg zum Team von Coach Christian Gross. Im letzten halben Jahr war der U17-Weltmeister und ehemalige GCSpieler an Nürnberg ausgeliehen. Er brachte

es nur auf einen Teileinsatz und konnte sich in der Bundesliga nicht durchsetzen. An der U21EM in Dänemark im Juni erhielt der Westschweizer mit tunesischen Wurzeln nur wenig Einsatzzeit. Die Verpflichtung des wohl grössten Schweizer Sturmtalents ist nach Silberbauer, Zverotic, Nuzzolo, Mveng und Veskovac beds reits der sechste Neuzuzug der Berner.

Albrecht: Neue Skimarke

Wilander: «Federer ist kein Sieger mehr»

SKI → Dani Albrecht (Kombi-Weltmeister 2007) verlässt Atomic und steht neu bei Head unter Vertrag. Der 28-jährige Walliser wird damit unter anderem Markenkollege von Altmeister Didier Cuche (36).

TV-EXPERTE → Der siebenfache

Lockout ist Tatsache NBA → Die amerikanische Basketball-Profiliga (NBA) sperrt nach Ablauf des bis zum 30. Juni gültigen Gesamtarbeitsvertrags ihre Spieler aus. Folge: der erste Lockout seit 13 Jahren. Ob die Saison 2011/12 in Angriff genommen werden kann, ist noch vollkommen offen.

Roger Federer Muss Kritik von Eurosport-Experte Wilander einstecken.

Grand-Slam-Sieger Mats Wilander (46) kritisiert Roger Federer hart.

D

er Schwede ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Nach der Niederlage von Roger Federer gegen JoWilfried Tsonga packte er in der französischen Sportzeitung «L’Équipe» den verbalen Zweihänder aus. Federer habe «nichts gezeigt, nichts versucht. Ich bin sehr enttäuscht, dass er nicht kreativer und offensiver gespielt hat.» Und weiter: «Nach der 2:0-Satzführung hat Federer doch gedacht, der Sieg kom-

me von alleine, er müsse nicht mehr aus seiner Komfortzone heraus. Aber das reicht für Roger nicht mehr! Der Federer, den man gegen Tsonga gesehen hat, ist ein Mann, der seit eineinhalb Jahren keinen Grand-SlamTitel mehr gewonnen hat. Er wird nichts mehr gewinnen, wenn er seine mentale Einstellung für solche Matches nicht ändert.» Man dürfe sich nicht einbilden, dass einem die Grand-Slam-Titel in den Schoss fallen. «Er hat zu

wenig Rückgrat gezeigt, um die Sache zu wenden, und den Sieg nicht gesucht. Er verdient die Niederlage. In diesem Moment ist er kein Sieger mehr.» Tsonga lobt er hin-

gegen: «Ich denke, dass er Wimbledon sogar gewinnen kann.» Der Franzose fordert heute Djokovic, während Murray endlich die Barriere Nadal überwinden will. cb


23

Freitag, 1. Juli 2011

Alex Frei Garniert geschätzte 1,7 Mio. Fr.

Marco Streller Auch er schafft es aufs Podest.

Fotos: Laurent de Senarclens, AP (2), EQ Images (2), Blicksport (2), PA Wire, Keystone

→ AUS DEM FAMILIENALBUM

Olympia 1996 In Atlanta gewinnt Carl Lewis sein viertes Weitsprung-Gold.

Carl Lewis – eine Legende wird 50 Mit Carl Lewis feiert heute einer der grössten Sportler aller Zeiten seinen 50. Geburtstag. Der USAmerikaner wurde 1999 zum Leichtathleten des 20. Jahrhunderts gewählt. In seiner Karriere gewann Lewis bei Olympischen Sommerspielen zwischen 1984 und 1996 zehn Medaillen (Weitsprung, 100 m, 200 m, Staffel), da-

von neun Goldene und einmal Silber. Er stellte zudem mehrere Weltrekorde auf. Als einziger Weitspringer holte Lewis viermal in Serie Olympia-Gold. Bei Weltmeisterschaften gabs für Lewis acht Mal den WM-Titel und je einmal Silber und Bronze. Im April 2011 gab er seine Kandidatur für die Senatswahlen von New Jersey bekannt.

Anzeige

Messi und Neymar im Kampf um die Copa DRUCK → Superstar Lionel Messi will end-

lich den Südamerika-Cup gewinnen.

I

n der Nacht auf Samstag eröffnet Gastgeber Argentinien gegen Bolivien (02.45 Uhr) die 43. Copa America. Seit 1993 haben die Gauchos das prestigeträchtige Turnier nicht mehr gewinnen können. Besonders motiviert ist Weltfussballer Lionel Messi, der mit dem Nationalteam noch keinen grossen Erfolg vorweisen kann. Schärfster Konkurrent wird Brasilien sein. Die Hoffnungen der Seleçao ruhen vor allem auf den

Jungstars Ganso und Neymar von Santos, dem frischgebackenen Gewinner der Copa Libertadores. Der 19-jährige Neymar wird bereits jetzt mit Pelé verglichen. Der zurückgetretene Ronaldo bestimmte ihn kürzlich als seinen Nachfolger. Neymars Markenzeichen sind (abgesehen von seiner Mohikaner-Frisur) seine spektakulären Dribblings und Tore. Vor allem Real Madrid ist scharf auf Neymar, der wohl bald in Europa zu bestaunen ist. ds

RYAN PHILLIPPE

NACH DEM BESTSELLER «DER MANDANT» VON MICHAEL CONNELLY

Messi und Neymar Die Stars von Argentinien und Brasilien.


SPINAS CIVIL VOICES

«Wenn Sie bedrückt sind, hilft Ylang-Ylang-Öl*.» Tipp von Anni T., taubblind

Wir Blinden helfen gerne, wenn wir können. Bitte helfen Sie uns auch.

www.szb.ch Spenden: PC-90-1170-7

* Ylang-Ylang entkrampft und beruhigt. Besänftigt Aggressionen und stärkt das Selbstvertrauen.


SPINAS CIVIL VOICES

«Wenn Sie bedrückt sind, hilft Ylang-Ylang-Öl*.» Tipp von Anni T., taubblind

Wir Blinden helfen gerne, wenn wir können. Bitte helfen Sie uns auch.

www.szb.ch Spenden: PC-90-1170-7

* Ylang-Ylang entkrampft und beruhigt. Besänftigt Aggressionen und stärkt das Selbstvertrauen.


Der Alte Ex-Fernsehdirektor

Peter Schellenberg sagt, wo Gott hockt

Fotos: Reuters, AP

Die Tour de France ist nichts für Moralisten «Ferdinand, Ferdinand mit den weissen Hosen, alles alles ruft Dir zu, ach wie schön bist Du.» Pünktlich bestieg Sepp einen Zürcher Tramwagen und schmetterte seinen immergleichen Rap. Die Lautsprecher der VBZ-Werkstätten waren auf das «Tour de Suisse – Telegramm» des Radios geschaltet. Zeitrechnung: Kübler/ Koblet. Begeisterung, die an der nahen Goldküste kaum geteilt wurde. Dort ertüchtigten sich die Jungen im feinen Ruderklub oder, wenn das Vermögen der Eltern entsprechend war, Fussball bei GC. «Die Rennfahrer habens halt in den Beinen, nicht im Kopf.» Und studiert hatte natürlich keiner. Büezer eben. Oerlikon, international bekannt durch den Radsport, berüchtigt in der Schweiz. Zuschauer mit Dächlikappen, kaum ein Nichtraucher, grosser Bierkonsum. Der Lehrer, aktiver Kämpfer gegen die ersten Sechstagerennen («ein Alkohol- und Nutten-Festival»): «Wenn ihr sagt, dass ihr aus Oerlikon kommt, werdet ihr keine Lehrstelle finden!» Ein echter Mutmacher. Uns wars egal. Morgen beginnt die 98. «Tour de France», das grösste Kulturereignis Europas, mit allen Facetten wirklichen Lebens. Nichts für Moralisten. deralte@blickamabend.ch

25

SPORT

Freitag, 1. Juli 2011

Cancellara, Schlemmer Schleck und ein Vegetarier ZUM 98. MAL →

Morgen startet die Tour de France. Das Essen könnte eine entscheidende Rolle spielen.

Fabian Cancellara Ein Starkoch stillt seinen Hunger.

Von Hans-Peter Hildbrand und Yannick Peng

A

ndy Schleck (25) hat Alberto Contador (28) einen erbitterten Kampf angesagt. «Am liebsten Mann gegen Mann», sagt der Luxemburger, der in den beiden letzten Jahren Zweiter hinter dem Spanier wurde. «Ob mein Bruder Fränk oder ich – einer muss in Paris das Gelbe Trikot holen.» Ihr Team Leopard Trek, dem auch Fabian Cancellara angehört, hat an allen erdenklichen Details gefeilt. Frankreich gilt zwar als Nation für Feinschmecker. Aber den Gebrüdern ist das Angebot in den zweit- oder drittklassigen Hotels zu mager. Nebst dem dänischen Starkoch Nicki Strober leistet sich die Equipe ein «rollendes Restaurant». Kochen und Essen im Bus Caesare miscere für die Leoparden. cappa tuso bellis. Gesehen hat Cancellara cappa tuso bellis. (30) das Gefährt noch nicht. Die Vorfreude auf den Bus ist gewaltig. «Wir diskutieren, wie er wohl aussehen wird. Ich hörte, er sei unglaublich gross und cool», vermeldet er via Twitter. Für Cancellara und Co. startet die 98. Tour am Samstag wie 2008 nicht Zumal sie mit Cancellara mit einem Prolog. Dass über die stärkste Lokomotider Berner zum dritten Mal ve verfügen. «Spartakus» in Serie erster Träger des ist eine der gefährlichsten Maillot jaune wird, ist des- Waffen der Leoparden im halb unwahrscheinlich. Be- Kampf gegen Titelverteidiger Contador. reits am SonnDessen tag muss er Cancellara sich ganz in Equipe, das wohl nicht im den Dienst Team Saxo von Andy und Maillot jaune. Bank, schläft Fränk Schleck bis Montag im stellen. Das knackige Mann- gleichen Haus. Der Spanier schaftszeitfahren über 23 und seine acht Helfer hakm kommt den beiden ben den Speisesaal für sich. Leichtgewichten entgegen. «Ich esse kein Fleisch

Das müssen Sie wissen

Alberto Contador Auf ihn richten sich alle Kameras.

mehr», sagt der dreifache Tour-Sieger. Contador: «Solange sich die Kontrollverfahren mit Blick auf das Clenbuterol nicht ändern, wird es dabei bleiben.» Der Topfavorit war im vergangenen Jahr am zweiten Ruhetag der Tour positiv auf das Kälbermastmittel Clenbuterol getestet worden und fährt quasi auf Bewährung. Das Urteil fällt im August der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne. 

Vier Schweizer treten zur Grand Boucle über 3430,5 Kilometer an. Neben Fabian Cancellara sind dies David Loosli (Lampre) und die BMCFahrer Steve Morabito und Michael Schär. Alle werden sie drei Wochen lang mit Helferarbeiten beschäftigt sein. Loosli rackert für Sprinter Petacchi und Teamleader Cunego. Beim Rihs-Team BMC will man mit der Hilfe von Morabito und Schär dem Australier Evans zum Tour-Sieg verhelfen. Zum 16. Mal mit dabei ist George Hincapie (BMC). Der 38-jährige Amerikaner – bei Armstrongs sieben Tour-Siegen stets mit dabei – stellt damit den Rekord von Joop Zoetemelk ein.


rungsD a s E r n ä h egs . ! u e N buch auch für unterw Ta ge

Schleck oder oh Schreck? Mit einem Blick eBalance-Abo lernen Sie den Umgang mit Süssigkeiten und wie Sie gesund und erfolgreich abnehmen können. Ein auf Sie zugeschnittenes Programm für drei Monate kostet nur Fr. 64.–. Hier geht’s zu Ihrer neuen Figur: blick.ch/ebalance


27

Freitag, 1. Juli 2011

→ FORSCHER FORSCHT

656

Muskeln hat ein Mensch, davon über 50 im Gesicht. Zum Lächeln braucht man 17 Muskeln, zum Stirnrunzeln über 40. Muskeln machen etwa 40 Prozent des Körpergewichts aus. Für das Sixpack ist der Musculus rectus abdominis, der gerade Bauchmuskel, verantwortlich.

Life

Gut gebaucht Die Badisaison bringt nicht nur Frauen ins Schwitzen, auch die Männer können ihren Bauch nicht länger verstecken. Süss oder unsexy? Wir eröffnen das Duell Sixpack vs. Bäuchlein.

Gestählter Body 1991 posierte Mark Wahlberg für Calvin Klein in Topform.

Amelia Herzog, Lea Baumgartner

B Pro Kontra

Fotos: Dukas, ZVG

Amelia Herzog LifestylePraktikantin für den Mini-Bauch.

Lea Baumgartner LifestylePraktikantin gegen die Pölsterchen.

Geniesserbäuchlein

Sixpack for ever

Ein Unterwäschemodel mit Sixpack als Mann? Come on, Girls, das ist und bleibt Wunschdenken! Jeder Kerl hat früher oder später einen wohlverdienten GeniesserBauch. Ich finde ihn klasse: Er ist weich, eignet sich wunderbar als Kopfkissen und zeigt mir, dass er nicht aus Stein gemeisselt wurde. Das gilt dann bestimmt auch für das Herz des Mannes. Für mich braucht mein Traumann kein Sixpack, und in den heissen Stunden mit einem Waschbrett kuscheln, gehört nicht zu meinen Vorlieben. Ein Bäuchlein und viel Humor, so hab ich es gern. Denn wir Mädels sind doch mit unseren Extrakilos auch heiss.

Nur schon bei der Vorstellung eines durchtrainierten Waschbrettbauchs gerate ich ins Schwärmen. Ein knackiger Körper in einer gut sitzenden Badehose ist ein absoluter Hingucker. Mein Fall waren träge Couch Potatoes mit unsportlichen Körpern noch nie. Für mich muss ein Mann athletisch und durchtrainiert sein. Dafür nehme ich auch in Kauf, dass er regelmässig zum Work-out geht und auf die Ernährung achtet. Schliesslich achte ich ja auch auf mich – von nichts kommt nichts! Ein gutes Körpergefühl gibt dem Selbstbewusstsein und der Ausstrahlung einen super Kick. Also nix wie ran an den Speck!

Wohlstandsbäuchlein Knapp 20 Jahre später trägt auch der Hollywood-Star einen Bauchansatz vor sich her.

äuchlein oder nicht Bäuchlein – das ist hier die Frage! Genauso wie nicht alle Frauen in Size Zero passen, sind nicht alle Männer mit einem Sixpack à la Matthew McConaughey gesegnet. Oder zumindest nicht mehr – das zeigen die neusten Bilder von Mark Wahlberg. Wo sich in den 90ern noch ein wohlgeformtes Sixpack spannte, ist heute nur noch das Resultat von zu vielen Sixpacks zu bestaunen. Würde man die Zahl der Männer mit Bauch den Fitnessjunkies gegenüberstellen, wären Letztere wohl deutlich in der Unterzahl. Denn Muskeln bedeuten strenge Disziplin und Verzicht: Auf Wiedersehen Feierabend-Bier. Solche Opfer bringen die wenigsten Männer gerne. Und überhaupt, werden viele sagen, früher symbolisierten Extrapfunde doch noch Wohlstand. Mann war stolz darauf! Und heute? Da fordern die Damen, dass auch die Körpermitte des Mannes mit guter Ernährung und viel Bewegung zum Anbeissen aussieht. Oder etwa doch nicht? Strahlt ein Männerbäuchlein nicht Gemütlichkeit aus und lädt zum Kuscheln ein? Lesen Sie unser Pro und Kontra. 


28

MODE/BEAUTY

Von Männern und Badehosen WASSER → Badehosen, die praktisch sind, als Shorts

dienen und gut aussehen. Was will Mann mehr? Nathalie Bravaccini, Seraina Hunziker

M

änner sind im Sommer arm dran. Denn im Gegensatz zu Frauen fällt die Auswahl für Männer in Sachen Bademode eher gering aus. Das soll aber nicht bedeuten, dass Mann sich über sein Strandoutfit keine Gedanken zu machen hat. Frauen wählen Bikinis passend zu ihrer Figur aus. Es soll schliesslich dem Po und der

Oberweite schmeicheln. soires dazu. Was wäre ein Beim Mann gestaltet sich Macho ohne glänzendes die Wahl wesentlich simp- Sonnenöl? ler. Je nach Typ, muss eine Ob ihre Badehose moandere Hose her. disch angesagt ist, kümDer Hipsmert die ter will aufmeisten Kerle Ein Mann, eine nicht gross. fallen, der Badehose. Viel Nützlich muss Aufreisser zeigt Bein, zu erzählen. sie sein. Dass und der BoyMännerbadefriend wills auch seiner hosen cool aussehen können, im Trend liegen und Freundin recht machen. Natürlich gehören dazu auch praktisch sein könauch die passenden Acces- nen, beweisen wir gerne. 

Er ist romantisch und total verliebt in seine Freundin → Blumig

Ihm ist es egal, ob ihn seine Kumpels für eine Badehose halten, Hauptsache er gefälllt seiner Freundin. Und die steht auf die angesagten Hawaii-Hosen. Fehlt nur noch das XL-Badetuch zum Kuscheln mit der Freundin. Badehose bei H&M für 19.90 Fr., Badetuch bei Globus für 159 Fr.

Er verbringt den ganzen Tag am See mit Kumpels → Lang

Knielange Badehosen sind auch in diesem Sommer gern gesehen. Besonders bequeme Männer finden Gefallen daran, denn sie kann wie eine Shorts getragen werden. Einmal Badehosen an, braucht Mann sie nicht mehr auszuziehen. Tagsüber schwimmen, abends grillieren und nachts feiern. Damit das Bier kalt bleibt, brauchts eine Kühltasche. Badehose bei Jamarico von Adidas für 59 Fr., Kühltasche von www.butik.ch für 28 Fr.

www.blickamabend.ch

Noah Becker Der Sohn von Boris mags bunt und lang.


29

Freitag, 1. Juli 2011

Er ist cool und total angesagt

→ CRAZY BADI-VERBOTE 1.

In vielen Freibädern ist es den Herren verboten, lange Badeshorts, Strassenshorts oder Unterhosen anzuziehen. Wieso? Der Stoff saugt sich mit Schweiss, Waschmittel und Urin voll, und die vergessenen Inhalte der Taschen verstopfen die Filter. Speedos sind angesagt!

2.

In einem britischen Freizeitpark ist es den Männern untersagt, enge Badehöschen anzuziehen. Wieso? Der Anblick von Männern in knappen Höschen sei geschmacklos und unangebracht für Familien mit Kindern.

3.

Im gleichen Park müssen Männer sogar ihre Haare in der Intimzone entfernen. Es sollen sogar Waxing-Salons extra angeboten werden. Wieso? Die anderen Badegäste sollen sich durch die Haare nicht belästigt fühlen.

4.

Bei diesem Verbot kann man noch Verständnis aufbringen: In diversen internationalen Freibädern sind das Mitbringen von Kamera-Handys und das Fotografieren mit den Handys verboten. In Neuseeland kann bei einem Verstoss sogar eine 3-jährige Haftstrafe anstehen. Also das Knipsen sein lassen!

5.

Am Dante-Strand in Ravenna (I) weht ein strenger Wind. Keine laute Musik von 13 bis 16 Uhr, keine Werbezettel, und auf den ersten 200 Metern darf man sein Strandtuch nicht ausbreiten. Das ist nur eine kleine Auswahl von der «Dont’s»!

→ Grafisch

In Zürich findet man ihn in der Seebadi Enge, und in Basel zeigt er sich gerne am Birsköpfli. Wir stellen vor: Der Hipster. Muster, Farben und Prints gefallen ihm. Hauptsache die Badehose fällt auf. Damit der «Szeni» diesen Sommer modisch dabei ist, darf nebst seinem Fixie-Bike natürlich der passende Seemannsack nicht fehlen. Badehose bei Globus von Scotch &

Soda für 99.90 Fr., Sack von www.lemarinzuerich.ch für 219 Fr.

Er steht auf sich und seinen braunen Teint → Kurz

Frauen schaut er gerne an – noch lieber aber sich selbst. Er hält seinen Körper für sein Kapital, deshalb müssen auch kurze Badeshorts her. Damit jeder seine trainierten Oberschenkel sieht und möglichst viel von seinem AdonisBody braun wird. Als Farbe wählt er Orange. Nichts hebt sich besser von seiner Bräune ab.

→ MODE- NEWS

Praktischer Begleiter ACCESSOIRE → Auch für die Damenwelt gibts Badi-Neuigkeiten. Der «Serenity» Bag im lässigen BeutelLook vom Schweizer Label Zimstern eignet sich perfekt für einen Ausflug an den See. Der beschichtete cyanblaue Canvas-Stoff sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist auch auch praktisch. Zwei Innentaschen für den Kleinkram und zwei verschiedenlange Henkel, machen die Tasche zu einem Must-Have für den Sommer. Bei Zimtstern für 69 Fr.

Badeshorts von Manor für 34.90 Fr. Öl von Biotherm 125 ml für 56 Fr.

Sommerneuheit Beuteltasche von Zimtstern.

→ VERLOSUNG

Modelshooting zu gewinnen Blick am Abend und Swiss Smile suchen das schönste Lächeln der Schweiz. Zu gewinnen gibt es ein ProfiShooting mit Styling, Make-up und allem, was dazugehört. Ausserdem fliegt die Gewinnerin nach London für ein Bleaching in der Swiss-Smile-Zahnklinik. Mitmachen können Sie, wenn Sie weiblich und älter als 16 Jahre sind. Schicken Sie uns ein Porträt-Foto an magazin@blickamabend.ch. Sie müssen keine Modelmasse haben, auch die Grösse spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie haben ein umwerfendes Lächeln. Einsendeschluss ist der 8. Juli. Die Bilder werden auf «Blick.ch» veröffentlicht.

Er kommt beim Schwimmen an seine Grenzen Ihm geht es ums Schwimmen. «Sehen und gesehen werden» interessiert ihn nicht. Kurz, knapp und praktisch muss die Badehaose sein. Obwohl Frauen diesen Schnitt nicht besonders mögen, gehört das sportliche Modell auch auf die Liste der Sommertrends. Wenns über Mittag mal wieder schnell gehen muss und die Zeit für einen Schwumm knapp ausfällt, hilft eine wasserdichte Uhr. Wer will, dass sie zur Badehose passt, kann sich zwischen zehn Farben entscheiden. Badehosen von Alprausch für 59 Fr., Uhr bei Jamarico von 10?ION! für 25 Fr.

Fotos: Reflex, Digital Vision, ZVG

→ Sportlich

Bitte lachen Schicken Sie uns ihr Foto.


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:05 Über den Wolken (D '05) Romanze 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40Glanz & Gloria 19:00Aktuell 19:25 Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

13:55 Tennis: Wimbledon Halbfinals Männer, live aus London/GB, Kommentar: Stefan Bürer, Heinz Günthardt, Jo-Wilfried Tsonga (F)– Novak Djokovic (SRB)

16:00 Tagesschau 16:10 Nashorn, Zebra & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Das Duell im Ersten 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter 19:55 Börse

20:05 SF bi de Lüt Über Stock und Stein 21:00 «Grüezi Deutschland» Frank Baumann im Gespräch mit Boxweltmeisterin Elina Tissen und Horst Brandstätter (Playmobil) 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:35 Arena Ausschaffungen – aber wie? 23:55 Tagesschau Nacht 00:15 Wall Street E (USA 1987) Krimi von Oliver Stone mit Michael Douglas

20:00 Plötzlich Prinzessin 2 E (USA 2004) Romanze mit Anne Hathaway, Julie Andrews 21:50 American Dad E 22:20 Sportaktuell Fussball: Frauen-WM in Deutschland/Armbrustschiessen in Unterägeri 22:50 Cliffhanger – Nur die Starken überleben E (USA 1993) Thriller mit Sylvester Stallone 00:40 Mehr als nur ein Spiel E (ZA 2007) Drama mit Presley Chweneyagae

20:00 Tagesschau B 20:15 Die Lebenslüge C B (D 2009) Drama mit Christine Neubauer 21:45 Tatort: Tempelräuber B (D 2009) Krimi mit Axel Prahl 23:15 Tagesthemen 23:30 Flug in die Nacht – Das Unglück von Überlingen B (D/CH 2009) Drama mit Ken Duken, Mike Müller 01:00 Nachtmagazin 01:20 Judge Dredd C B (USA 1995) Sci-Fi mit Sylvester Stallone

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

17:00 Heute – Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 ZDF WM extra Berichte zur deutschen Nationalmannschaft 18:00 ZDF WM live, Neuseeland – England, Vorrunde Gruppe B

16:20 Malcolm mittendrin 16:45 How I Met Your Mother 17:05 Die Simpsons 17:50ZIBFlash17:55HandaufsHerz18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45Chili

17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Sommerzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:22 Money Maker 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Der Alte – Bei Einbruch Mord B (D 2008) TV-Krimi mit Walter Kreye, Michael Ande 21:15 Soko Leipzig (W) Der Müllmann 22:00 Heute-Journal 22:30 Leute Heute Spezial Albert & Charlene 23:00 Aspekte Brauchen wir noch ein Einheitsdenkmal? 23:30 Lanz kocht Gast: Kolja Kleeberg u.a. 00:35 Heute Nacht

20:00 ZIB 20 20:15 First Daughter – Date mit Hindernissen C B (USA 2004) Romanze mit Katie Holmes, Marc Blucas 21:50 ZIB Flash 22:00 Was gibt es Neues? 22:45 Novotny und Maroudi B Bescherungen 23:10 MA 2412 B Wissen ist Macht/Der Neue 00:00 ZIB 24 00:20 Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei Der Maulwurf

20:05 Seitenblicke 20:15 Der Alte – Bei Einbruch Mord B (D 2008) TV-Krimi mit Walter Kreye, Michael Ande 21:20 Schauplatz Gericht B 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Inspector Barnaby – Glockenschlag zum Mord (GB 2001) Krimi mit John Nettles, Daniel Casey 00:10 Stockinger Unschuldslämmer 01:00 Seitenblicke (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Sat.1-Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Schmidt & Schmitt 19:30 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – Die Anfänger 16:00 Das Model und der Freak 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – Grosser Bruder, Kleiner Bruder/ Selma will ein Baby 19:05 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Mein Mann kann Gameshow – Frauen pokern um ihre Männer 22:15 Die Wochenshow Die witzigsten Nachrichten der Welt mit Ingolf Lück 23:15 Das Büro Vorsicht Kamera! 23:40 Das Büro Stress mit Mama 00:10 Forbidden TV Erotik-Clips 01:00 Die Dreisten Drei Die Comedy-WG

20:15 Die 10 pikantesten Enthüllungen Arnold Schwarzeneggers Verhältnis mit seiner Haushälterin u.a. 21:15 Willkommen bei Mario Barth Gäste: Bülent Ceylan, Lena Gerke, Abdelkarim 22:30 Paul Panzer live! Heimatabend Deluxe XXL 00:00 RTL Nachtjournal Highlights der FIFA Frauen-WM 00:27 Das Wetter

20:00 Faces TV 20:15 D.O.A: Dead or Alive (USA 2006) Action mit Jaime Pressly, Devon Aoki 21:50 Welcome to the Jungle (USA 2004) Action von Peter Berg mit Dwayne Johnson, Rosario Dawson, Christopher Walken 23:50 D.O.A: Dead or Alive (W) (USA 2006) Action mit Jaime Pressly, Devon Aoki 01:20 Blockbuster TV Making Of: Mister Poppers Pinguine

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Wirtschaftsinformationen von der Stutgarter Börse 18:15 Mensch Leute 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 SWR auf Tour – Auf dem Marktplatz von Bad Marienberg 21:45 Aktuell 22:00 Nachtcafé 23:30 Studio Richling 00:00 SWR3latenight 00:30 SWR3latenight – Extra

16:20 Zu Tisch in ... Brandenburg 16:45 Metropolen der Welt 17:35 X:enius 18:05 360° – Geo Reportage 19:00 Arte Journal 19:30 Die mit den Tieren leben 20:15 Absturz über Gibraltar (PL 2009) Drama von Anna Jadowska mit Kamilla Baar 21:40 Churchills Verrat an Polen – Der mysteriöse Tod des General Sikorski 22:35 Indonesien – Archipel der Erschütterungen 23:50 Kurzschluss – Das Magazin 00:45 Global

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

15:40 In den Wind geschrieben (USA 1957) Drama mit Rock Hudson, Lauren Bacall 17:15 Kunst & Krempel 17:45 ZDF-History 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 In Flammen 21:00 Auslandsjournal extra 21:30 Makro: Arktische Schatzsuche 22:00 ZIB 2 22:25 Intimacy (F 2001) Drama von Patrice Chéreau mit Mark Rylance, Kerry Fox, Timothy Spall 00:20 Extra 3 00:50 10 vor 10

16:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 CSI:NY – Schattenmord/Abschied für immer 22:10 Law & Order: Special Victims Unit – Familien/Verfolgungswahn 23:50 Nachrichten 00:10 CSI:NY (W)

16:00 Scrubs – Meine Vorbilder/ Mein Pech/Mein Konkurrent 17:40 How I Met Your Mother – Drei Tage Schnee/Sex mit der Ex u.a. 20:15 The Mentalist – Der Menschenfreund u.a. 22:55 Hawaii Five-0 – Hart am Wind 23:50 The Mentalist (W) 00:35 The Mentalist (W)

© 2011

21:50 Uhr auf Pro 7 Verschmitzt und ohne Anspruch auf Hirnaktivitäten oder Realität ist diese gut gepfefferte Action-Komödie der ideale Zeitvertreib nach einem frustrierenden Tag im Büro. Der Schuldeneintreiber Beck (Ex-Wrestler The Rock) mischt darin ein Goldgräberkaff samt dem diktatorisch Minen-Besitzer gewaltig auf.

→ Churchills Verrat

an Polen – Der mysteriöse Tod des General Sikorski

21:40 Uhr auf Arte Am 4. Juli 1943 kommt der Ministerpräsident der Exilregierung Polens, General Wladyslaw Sikorski, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. – War es ein gelungener Mordanschlag?

→ Flug in die Nacht – Das Unglück von Überlingen 23:30 Uhr auf ARD Beim Zusammenstoss eines russischen Passagierflugzeuges mit einem Frachtflugzeug kommen 71 Menschen ums Leben. Später rächt sich ein Angehöriger, der bei dem Unglück seine Frau und zwei Kinder verlor.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ Welcome to the Jungle

16:20 What's up, Dad? – Jeder gegen Jeden/Zickenalarm 16:50 News 17:00 Two and a Half Men – Richterin des Jahres/Die Schale des Anstosses 17:55 Abenteuer Leben – täglich Wissen 18:45 Die Super-Heimwerker 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Castle – Tod eines Kuriers 21:15 Cold Case – Die Kadettin 23:15 Good Wife – Die chinesische Mauer 00:10 Without a Trace – Déjà Vu 01:05 Castle (W)

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

30


Freitag, 1. Juli 2011

31

ESSEN SCHARFE WÜRSTCHEN & ein Italiener Hier passt ein Primitivo. In Amerika heisst die Traubensorte Zinfandel. Sie ist kernig, kräftig und ein Gegenpol zum scharfen Wurstgeschmack. In der Nase üppige Beeren mit einem Touch Edelholz und Lebkuchengewürz. «Primitivo di Manduria DOC Villa Santera», Vinothek Gran Reserva Winterthur, 15.40 Fr.

LAMMRACKS & ein Südfranzose Ein kräftiger Tropfen aus der Provence mit herbem Kräutergeschmack (Rosmarin) ist eine gute Ergänzung. Nicht zu vergessen die typischen Aromen aus dem Gebiet Côtes de Ventoux: Fenchel, Kräuter und Knoblauch. «Les Terrasses» von Château Pésquié bei Preisig Richterswil ZH für 15.50 Fr.

SPARE RIBS & ein Südafrikaner Schweinerippchen am Stück werden oft mit Honig mariniert. Deshalb ist ein Bordeaux Blend aus Südafrika, im Barrique ausgebaut, ein perfekter Kontrapunkt. «Havana Hills 2008», landoltweine.ch für 12.80 Fr. Ebenso passend ein Tessiner Merlot von Star-Winzer Luigi Zanini (Roncaia Riserva Ticino DOC Merlot, Caves Mövenpick für 24 Fr.)

GRILLGEMÜSE

Heisses Fleisch sucht Begleitung GRILLSAISON → Es muss nicht immer Bier sein.

Mit dem passenden Tropfen schmeckt Fleisch vom Rost noch viel besser. Von H. Elias Fröhlich HAMBURGER & ein «Bordelais» Den Hamburger aus Bio-Rindfleisch oder das Schweinsfilet kann man mit einem bezahlbaren gereiften Bordeaux «aufmotzen». «Château Malescasse» aus dem Médoc. Erhältlich bei guten Bordeaux-Händlern für maximal 30 Fr.

→ PIMP IT UP

POULETBRÜSTLI

& ein Walliser Vegetarier müssen nicht aufs Grillieren verzichten. Diese Assemblage, ein Geschmacksbouquet der Walliser Traubensorten Chardonnay, Humagne Blanc und Amigne, passt zu Gemüse vom Grill. Guter Gag: Winzer Jacques Germanier aus Conthey im Wallis beschriftet seine Halbliter-Weine mit Stundenzeiten. Rosé für 9.50 Fr. bei germanier.ch

KALBSBRATWURST & ein Bündner Ein fruchtiger, eleganter Pinot Noir (Blauburgunder) aus der Bündner Herrschaft passt ideal zur Kalbsbratwurst oder Grillschnecke. Weingut Georg Fromm, Malans, frommweine.ch für 21 Fr.

ENTRECÔTE

& ein Spanier Der ideale Begleiter fürs marinierte Pouletbrüstchen ist weich und rund. Der Rioja verführt mit reifen Früchten im Gaumen sowie Vanille- und Kakao-Aromen.

& ein Franzose Zu Entrecôte und Rindfleisch passt ein edler Wein. Warum nicht den Hochzeitswein von William und Kate, den ihnen der Schweizer Starkoch Anton Mosimann auftischte?

«Coelus Crianza», brachatweine.ch für 14.90 Fr. Oder der Marqués de Riscal Rioja Reserva 2006 bei Coop für 19.50 Fr.

«Château Cap de Faugères 2006» aus dem St-Emilion-Weingut des Schweizer Parfüm-Königs Silvio Denz ist der Hauswein des Mosimann-Restaurants in London. Bei wermuth.ch für 20.50 Fr.

Tortilla-Chips mit Guacamole

Fotos: Thinkstock, ZVG

 2 Avocados der Länge nach halbieren und den Stein

entfernen. Aber vorsichtig! Am besten schlägt man mit dem Messer in den Stein und löst ihn durch Drehbewegungen.  Das Fleisch der Avocado mit dem Löffel aus der Schale kratzen und mit dem Saft einer Limette, Tabasco, Sambal Oelek, Salz, Pfeffer mit einem Handmixer fein pürieren.  Anschliessend eine fein gehackte Chilischote beigeben und gut würzen.  Fertig ist die perfekte Dippsauce für den easy TV-Abend. Passt super zu Tortilla-Chips oder zu Fischknusperli. Wie pimpen Sie Fertigprodukte auf? Schreiben Sie an: magazin@blickamabend.ch

CERVELAT & ein Appenzeller Ach ja, und zum guten alten Cervelat trinken wir noch immer am liebsten ein herrlich frisches, kaltes einheimisches Bier. Quöllfrisch, bei Coop für 1.65 Fr.

Kochprofi Micha Schärer verrät seine Tipps.


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1598 Franken

Wochenpreis: 1 × ein Rattan Gartenmöbelset, ITALY, von Beliani® im Wert von 1598 Franken*! * UVP: 3490 Franken Das Set besteht aus einem Tisch (220 cm) und 8 Stühlen inkl. Sitzkissen und Glasplatte. Die Versandkosten von 299 Franken sind im Preis inbegriffen. www.beliani.ch

Tagespreis: Ein 101 Pack von DAKINE im Wert von 99 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 3. Juli 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 29. Juni: BIENEN Die Gewinner der Kw 25 (zwei Hotelübernach-

tungen) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003250

2 1 1 1 1 1 0 7 2

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

4 3

1

2

0

2

4

3

2

2

1

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

9

7

1 6 8

9

4 9 2

1 9

4 6

5 6 9

3 8

Conceptis Puzzles

6 2 7

20

10

2

3 9

4

17

3

14

So gehts: Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

4 7

25 30 12

29 15 23

24 17

24

8 9

17

19

7

16 Conceptis Puzzles

7008214

→ SUDOKU schwierig

7

Gültig für 2 Personen, inkl. einem Traumbad für zwei in der Private Spa Suite Romeo & Julia im Verwöhnhotel Kristall. www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz)

3

1

Wochenpreis: 1 × 2 Nächte im Verwöhnhotel Kristall im Wert von 885 Franken!

Teilnahmeschluss: 4. Juli 2011, 15.00 Uhr 06010013610

23 16

Teilnehmen

1

26

7

Wert: 885 Franken

8

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

9 5

8 2 8

6 2

5 4

7 6

1 5 3 4

Conceptis Puzzles

6

9 3

1

4 5

06010000731


Freitag, 1. Juli 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Sie brauchen heute keine grossen Erfolge, um sich glücklich zu fühlen. Sie geniessen die kleinen, unauffälligen Dinge des Alltags. Flop: Zu viel Nähe ist heute nichts für Sie. Machen Sie das Ihrem Partner liebevoll klar, dann hat er damit kein Problem.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Momentan können Sie beim anderen Geschlecht alles erreichen. Dank Venus ist Ihre Ausstrahlung besonders sinnlich. Flop: Vermeiden Sie brisante Diskussionen im Moment lieber. Sie lassen sich leicht zu unbedachten Äusserungen hinreissen!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Ihre Drehzahl ist recht hoch. Sie gehen Ihre Dinge schwungvoll an, reissen andere mit und lassen sich nicht von Nebensächlichkeiten ablenken. Flop: Kümmern Sie sich mal nicht so stark um andere – stellen Sie sich selber in den Mittelpunkt!

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Venus beschert Ihnen einen Tag der grossen Gefühle! Stellen Sie die Liebe in Ihren Lebensmittelpunkt, dann können Sie tiefe Glücksmomente erleben. Flop: Lassen Sie sich Ihre gute Laune nicht verderben, nur weil einige Leute etwas gereizt sind.

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Dieser Tag – besonders der Abend – ist perfekt für romantische Stunden zu zweit. Wie wäre es mit einem Picknick? Flop: Scheuen Sie sich nicht, andere in Finanzfragen um Rat zu bitten. Der Tipp eines Freundes könnte sehr lukrativ für Sie sein.

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Ihre Intuition ist momentan sehr ausgeprägt und gibt Ihnen genau die richtigen Impulse. Sie müssen nur noch danach handeln! Flop: Kümmern Sie sich nicht nur um äussere Verpflichtungen. Wichtiger ist, dass Sie glücklich sind.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Glücksplanet Jupiter in Ihrem Partnerschaftshaus macht das Kennenlernen einfach. Auch feste Beziehungen profitieren von seinem positiven Einfluss. Flop: Vertreten Sie ruhig deutlich Ihre Meinung, andere tun dies schliesslich auch.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Ob am Arbeitsplatz, oder im Bekanntenkreis – mit Ihrem Charme wickeln Sie wirklich jeden um den kleinen Finger. Flop: Körperlich stehen Sie zurzeit etwas unter Strom. Die Anforderungen im Job fordern ihren Tribut. Sorgen Sie für Ausgleich!

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: In der Liebe haben Sie gute Karten, spielen Sie sie aus! Erotik, Flirt und Abenteuer – alles ist möglich, denn Venus steht für Sie günstig. Flop: Der Vollmond macht Sie noch unruhiger, als Sie es sonst schon sind. Wie wäre es mal mit Entspannungsübungen?

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Powerplanet Mars in einem befreundeten Zeichen hilft Ihrer Leidenschaft ordentlich auf die Sprünge. Flop: Wenn Sie sich für andere einsetzen, sind Sie erfolgreich. Wollen Sie etwas für sich selber erreichen, haben Sie es schwer.

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie dürfen sich gern anspruchsvolle Aufgaben zutrauen. Die aktuelle Mondstellung macht Sie sehr kreativ. Flop: Versuchen Sie zu Hause nicht, Ihren Kopf durchzusetzen. Für ein friedliches Wochenende wäre Nachgeben die bessere Taktik.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Heute können Sie sich gut mit Ihrem Schatz austauschen. Sie haben beide viel Verständnis, da lässt es sich über allerlei plaudern. Flop: Lassen Sie sich in einem Gespräch mit dem Chef nicht aus dem Konzept bringen. Vielleicht will er Sie testen.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Zwei Schlangen treffen sich in der Wüste, fragt eine die andere: «Du, sind wir eigentlich giftig?» Sagt die andere: «Weiss ich nicht, wieso?» Darauf die erste wieder: «Ich habe mir gerade auf die Zunge gebissen.» Sagt der Gefängnispfarrer bei der Entlassung seines Schützlings: «Ich würde ihnen ja gern draussen helfen!» Meint der: «Sie stellen sich das zu einfach vor, Hochwürden, Taschendiebstahl will gelernt sein!»


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages Seraina sucht ...

«Mein Traummann darf nicht perfekt sein» Alter: 18 Jahre Wohnort: Feusisberg SZ Grösse: 1,73 m Beruf: Fachangestellte Gesundheit Sternzeichen: Schütze Ein Star, der mich beeindruckt: Der Schweizer Sänger Phenomden.

Mein Sound: Reggae. Ist sexy: Grosse Männer. Törnt ab: Besoffene Männer.

Liaba Bubu, han dia Zita mit diar so vermisst! Merci das mer nomol a Chance geh häsch! I glauba an üs. Uf dem Weg will i diar nomol säga: I liaba di! Hämpfeli gli ischs so wit: Du&Ich, zeme a eusem halbjährige ide Karibik! Du bisch sBeste was mir je passiert isch! Min Traumma gibe di nieme her! Danke für alles!

Wenn ich traurig bin: Verkrieche ich mich. Das will ich mal erlebt haben: Zum Mond und zurück. Kontakt: 0107_seraina@bsingle.ch

Enis sucht ...

«Meine Traumfrau muss mit sich selbst zufrieden sein» Alter: 20 Jahre Wohnort: Zürich Grösse: 1,75 m Beruf: KV-Angestellter Sternzeichen: Stier Schlimmstes Date: Ein Blind-Date.

Timi und Nina ich han eu beidne eifach welle danke sege für alles. Dass ich eu a minere Site han isch eifach unbeschrieblich. Nina und Timi ihr sind die allerbeste!

Hey Ke mir hend dir nur welle säge, dass egal was du machsh, mir immer hinter dir stönd! Gruess Miggy und Zed.

Nörchen, mer könned öis jetzt scho so lang, hend öis 2 Jahr verlore gha und jetzt weder zäme gfunde. Und zwar für emmer! Liebe Gruess Yve.

Remo ich lieb dich über alles. Für dich würd ich alles ufgeh! Du willsch es ned verstaah :(! Lieb dich <3

Ich verliebe mich, wenn: Er mich beeindruckt.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Melina ich wünsh dr alles gueti. Ich hoffe dir gaz guet wo du jetz bish. Denke jede Tag ah dich. Hoffe du luegsh uf eus. 2.10.10.

Mein Club: Meine eigenen vier Wände. Homeparty-süchtig.

www.blickamabend.ch

be Mein Schatz ich lie r d fü dich über alles un e mich immer. Ich möcht n, ige ld hu bei dir entsc so rn ste ge ich il we hr. Y. schlecht drauf wa

Michi du bisch mis ein und alles. I wot di nie verlüre. Du bisch immer für mich da wenn i di bruche. I lieb di über alles. En dicke Kuss dini Sarah

ros-VerDu bisch de schönst Mig Dini :). han käufer woni je gse ge hend Au ne bru ne chö ers wund :) t tte mer de Tag gre

Hey Schatz ich bin so glücklich mit dier und das jetz scho sit emene monet. Lieb dich über alles. Din Schatz

Du w, besch am 30.6 vis a vis vo mer im 17.22 Zug vo Bade uf Aarau gsi. Hesch mer met dim Blick de Obe versüesst. Mäld di doch bitte: bade-aarau@gmx.ch Melina euse Engel, Happy Birthday! Hüt ish din Tag. Ich wünshe dir vo Herze alles gueti. Denk tagtäglich ah dich und dis wundershöne Lache! Liebe dich min Engel! <3

Ich möchte alle meine Kollegen und Kolleginnen vom Wäsmeli Treff grüssen. Und alle andern die mich noch kennen. Sabine

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

-Schnügel des Tages

Mein Club: Die Stadt Zürich ist mein Club. Mein Sound: Hip-Hop, House und Dance. So verführt man mich: Indem man so bleibt, wie man ist. Ist sexy: Ein trainierter Körper und Selbstvertrauen. Törnt ab: Zicken. Verzeihen kann ich: Wenn man seine Fehler eingesteht. Ich kann nicht: Ohne MP3 und Handy aus dem Haus. Kontakt: 0107_enis@bsingle.ch

Der kleine Keks ist ein grosser Turner. Am liebsten vor viel Publikum. Ein Bild von Gabriela Gattaneo. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


35

Freitag, 1. Juli 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Alle Farben des Regenbogens

Frauenfussball oder Ball über die Schnur?

1

Elder Statesman Jürg Ramspeck

Wir alle staunen, wenn sich ein Regenbogen bei Sonne und Regen am Himmel bildet. Wie durch einen wunderbaren Zauber entstehen die sechs Farben Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Violett. Aus diesen war schon die Flagge der alten südamerikanischen Hochkultur der Inkas zusammengesetzt. Homosexuelle sehen sie als Zeichen für Toleranz und sexuelle Freiheit. Mit der Aufschrift «Pace» tauchte die Flagge bei Demonstrationen der italienischen Friedensbewegung gegen den Irak-Krieg auf. Auch auf Kleidern oder sogar Fahrrädern sind die Regenbogenfarben beliebt. Sie sind fröhlich und ein Hingucker, der für gute Laune sorgt.

rmj@ringier.ch rmj

In Deutschland findet die Frauenfussball-WM statt. Schaust du dir das an? Und was würdest du der Tochter meiner Nachbarn sagen, die Profifussballerin werden möchte? In meiner Jugend hätte man sie für verrückt erklärt. Nicht weil man es Frauen missgönnt hätte, sich auf dem Rasen um Bälle zu balgen. Sondern weil man es ihnen hätte ersparen wollen, sich in der Nachahmung männlicher Rituale lächerlich zu machen. Wir hätten, ganz Kavaliere, die Aufmerksamkeit unserer Schwestern auf «Ball über die Schnur» gelenkt. Auch Federball hätten wir durchaus hingenommen. Young Küken Joëlle Weil

3

2

1

→ GENERATION-CLASH

Anouk, Friedensaktivistin aus Zürich.

2

Hanspeter, Autor aus Zürich.

we6@ringier.ch we6

3

Hanna, Fotografin und DJ aus Kapstadt, Südafrika.

Es ist einfach, alles als Nachahmung zu empfinden, nur weil Ihr Geschlecht sich einmal entschieden hat, sich alles, was nichts mit Hausarbeit zu tun hat, unter den Nagel zu reissen. Wir Frauen sind uns bewusst, dass unsere Anatomie der männlichen sportlich unterlegen ist. Was uns aber so stark macht, ist die Tatsache, dass wir trotzdem spielen. Obwohl wir wissen, dass wir dabei nie genauso gut wie Männer sein können. Aber das tut unserer Motivation keinen Abbruch. Frauenfussball wird nicht vom SF übertragen? So what?! Wir brauchen kein Millionenpublikum, um uns in unserer Tätigkeit bestätigt zu fühlen. Wir wissen auch ohne Massenhysterie, dass wir gute Arbeit leisten. Es gibt keinen Grund, weshalb wir uns mit einem schwächeren Spiel zufriedengeben müssten. Wissen Sie, Herr Ramspeck, auf einer Richterskala würde Ihr journalistisches Können weit über meinem stehen. Trotzdem nehme ich es jede Woche mit Ihnen auf. Wir machen keinen Sport, und es besteht keine Geschlechterdifferenzierung. Trotzdem weiss ich, dass ich gute Arbeit leiste. Und ich versuche nicht, Sie nachzuahmen, sondern bin bemüht, mein eigenes Ding durchzuziehen. Zurück zu Ihrer Frage: Nein, auch ich schaue mir die WM nicht an. Maskuline, schwitzende Frauen turnen mich ab. Und die Tochter Ihrer Nachbarn sollten Sie träumen lassen. Mit 13 soll man noch meinen, dass man alles erreichen kann. Sowieso sollte sie nicht mit dem Gedanken erzogen werden, es den Männern nicht gleichtun zu können. Sie sollte ihr ganzes Potenzial unvoreingenommen ausschöpfen.

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Was mögen Sie an sich selbst am liebsten? Berivan (16) Praktikantin aus Schwerzenbach ZH Obwohl ich keinen Sport treibe und viel esse, bin ich sehr schlank. Ich hoffe natürlich, dass ich meine gute Figur noch lange halten kann.

Daniel (24) Buchhalter aus Zug Mir gefallen meine schönen weissen Zähne besonders gut. Auch ohne Spange habe ich eine gerade Zahnstellung. Vorbildlich putze ich sie auch dreimal täglich.

Helin (15) Schülerin aus Zollikon ZH Seit sechs Monaten lasse ich meine naturgelockten Haare wachsen. Am liebsten trage ich sie offen. Färben kommt für mich nicht in Frage, ich mag den natürlichen Look.

Cédric (21) Buchhalter aus Zug Meine Hände finde ich sehr schön. Für einen Mann sind sie sehr gepflegt und sauber. Auch eine Maniküre würde ich ausprobieren, aber nur wenn ich sie geschenkt bekäme.


Morgen im

www.blickamabend.ch Sonntag

Sex-Killer gab auf Warum sich Jean-Louis Bürki wirklich stellte. Warum die Polizei keine Spur hatte und welche Lehren die Behörden ziehen wollen.

MORGEN

Montag

20° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Bärenstarker Sommerspass

BÄRENPARK → Er ist zwar noch im Bau, aber

schon jetzt vergnügen sich die beiden russischen Bären Mischa und Mascha im neuen «BärenWald».

J

etzt dürfen Mischa und Mascha wieder rumtollen. Die beiden Bären, ein Geschenk der russischen Präsidentengattin, leben sich gerade in ihrem neuen Gehege im Berner Tierpark Dählhölzli ein. Mascha wollte es wissen und ist schnell ins neue Gehege eingedrungen. Zielstrebig ist sie gestern auf die Heidelbeeren zugesteuert. Dort hat sie genüsslich die Früchte gegessen. Der neue Park trägt den Namen «BärenWald», weil sich zahlreiche Bäume auf dem Gelände befinden. Diese sollen dazu beitragen, dass die Anlage möglichst artgerecht ist. Das bestehende Bärengehege des Tierparks wurde für 2,95 Mio. Franken ersetzt, weil es bisher für syrische Bären ausgelegt war. Diese sind als erwachsene Tiere 170 Kilogramm schwer, während die zwei Bären bis zu 700 Kilogramm auf die Waage bringen können. Aber das interessiert die zwei nicht, die russischen Bären wollen einfach nur Spass in ihrem neuen Gehege. adm

→ DAS LETZTE

G O OD

NEWS !

19°

Dienstag

16° 25% 9h

Heute vor einem Jahr:

sonnig, 26°

Anzeige

Capital Soleil

Einzigartige Texturen, die Lust auf Sonnenschutz machen! Erhältlich in Ihrer Apotheke

Spazieren im Wald Bären Mischa & Mascha.

Glogger mailt … … Joseph Blatter Fifa-Chef & Frauenfreund

Von: glh@ringier.ch An: info@fifa.com Betreff: Fussball-WM

«Scheissfett, scheissschwul, scheissalt»

Tabuloser Pilot (kl. Bild) Im Cockpit passiert der Ausrutscher.

21°

Zweieinhalb Minuten lang schimpft der SouthwestPilot James Fritzen Taylor auf seinem Flug nach San Diego in Kalifornien. Er legt los: Er würde sich ja gerne mit seinen Mitarbeitern treffen. Doch das Ganze habe einen Haken. «Es gibt auf meiner Strecke zwölf Flugbegleiter. Elf davon sind scheissfett, scheissschwul oder scheissalt. Elf! Das ist doch gegen jede Wahrscheinlichkeit!», sagt Taylor. «Jetzt bin ich in Houston, und das ist eine der hässlichsten Stationen überhaupt. Ich meine, all diese Omas. Es gibt nur eine Handvoll hübscher Chicks!» – und der gesamte Luftraum über Houston hört mit. Nun untersucht die Flugsicherung den Fall. Der Pilot wurde zuerst freigestellt, arbeitet aber wieder. «Ich hoffe, dass andere aus meinem Fehler lernen», schreibt Taylor in einem Entschuldigungsbrief. adm

Liebe Fussballerinnen Jede Wahrheit braucht einen, der sie ausspricht. Ausser in den Stadien kommt bei der Frauenfussball-WM in Deutschland keine Stimmung auf. Nichts da vom neuen deutschen Sommermärchen. Kein Gekreische in den Fanzonen, vor Outdoor-Bildschirmen. Stattdessen dürftig besetzte Tribünen. So recht kennt auch keiner die Mannschaften – ausser Weltfussballerin Marta aus Brasilien. Was Wunder! Solange es mit der Gleichberechtigung vorne und hinten harzt, ein Schweinsteiger 700 000 Euro im Monat verdient, Marta gerade mal 10 000. Und Moderatoren ungestraft sagen dürfen: «Fussball-WM der Frauen ist, wenn man trotzdem Spass hat.» Helmut-Maria Glogger

Fotos: Rando, Reuters, ZVG

Fr. 2.– am Kiosk

Das Wetter


01.07.2011_SG