Page 1

www.blickamabend.ch

Sorge um Kate

Dienstag, 1. März 2011 St. Gallen, Nr. 42

Wieso hat die baldige Prinzessin so stark abgenommen?  PEOPLE 18/19

HEUTE ABEND

2° MORGEN

Frustriert Selbstverteidigungsminister Guttenberg nach seinem letzten Gefecht.

«Mein ganzes Volk liebt mich» Dabei laufen Gaga-Gaddafi die Menschen in Scharen davon. Exodus aus dem verwünschten Land.  NEWS 2/3

Plagiator Guttenberg tritt per sofort zurück

Zu hoch

Fotos: Fabrizio Bensch/Reuters, Reuters, AP, ZVG

gestapelt W

as musste Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg Spott und Häme ertragen. Lange hielt «Kopierminister Gutti» durch, gewichtete Ehr-

geiz und Karrierepläne höher als den Druck von Opposition, Strasse und Medien. War sich gewohnt, als Adliger nicht gleich auf Wünsche der unteren Stände zu reagieren.

Heute um 11.15 Uhr gab Selbstverteidigungsminister «Ka-Te» seinen Kampf auf und machte den «schmerzlichsten Schritt meines Lebens».  AUSLAND 8/9

Und ewig lockt das MobilPhone Darf man im Restaurant surfen und telefonieren? Der Kampf um die guten Manieren.

 SCHWEIZ 4/5

So geht Mode

Heute Ab e n d im TV

«Donatella Versace ... vor der Show». Einblick in die letzten 48 Stunden vor der Modeschau.  ARTE 20.15


2

NEWS

Der Westen wartet und ho

→ SMALLTALK mit Nicolaus Fontana (45), Direktor Klinik im Park, wo Carlo Janka operiert wurde

Herr Fontana, weshalb war Janka bei Ihnen? Da müssten Sie ihn oder den Teamarzt von Swiss Ski fragen. Ich kann nur vermuten, dass die jahrelange Erfahrung unserer Ärzte im Umgang mit Herzrhythmus-Störungen auch den Verantwortlichen des Ski-Verbandes bekannt war. Fuhr er in der verdunkelten Limousine vor? Prominente Menschen sind in unserer Privatklinik nichts Aussergewöhnliches. Sie schätzen die Diskretion, die alle unsere Gäste bei uns erwarten dürfen. Sie sind Bündner, der operierende Arzt Reto Candinas ist Bündner. Ich vermute eine Bündner Connection. Ich vermute vielmehr, dass die Kernkompetenz von Professor Candinas bei der Wahl die Hauptrolle spielte. Haben Sie ihn für die weiteren Rennen etwas aufgebaut? Ich habe ihn nur kurz gesehen. Und ich glaube nicht, dass er in Gedanken schon beim nächsten Skirennen war. Welche VIPs lassen sich sonst noch bei Ihnen behandeln? Sie verstehen, dass ich aus Diskretionsgründen diese Frage mit einem Schmunzeln unbeantrö wortet lassen muss.

Fotos: Keystone (2), Reuters (2), Ex-Press, AP, iStockphoto, ZVG

«Sie mögen es diskret»

Bündner hilft Bündner Klinik-Direktor Fontana.

www.blickamabend.ch

Machtdemonstration Die USS Enterprise wird nach Libyen verlegt.

RISIKO → Gaddafi spinnt, Libyer

sterben. Dennoch grei der Westen nicht militärisch ein. michael.perricone @ringier.ch

S

ie pflügt sich majestätisch durch den SuezKanal, abberufen von der Piratenjagd vor der Küste Somalias ins Mittelmeer: die USS Enterprise, das längste Kriegsschiff der Welt. Zwar will Barack Obamas Administration nicht sagen, wozu sie den Flugzeugträger vor Libyen stationieren will. Dennoch ist die Absicht klar: «Just go», ist die Botschaft an Gaddafi, und genau das sagte auch der britische Premier David Cameron. Dennoch haben die Westmächte noch immer kein Flugverbot über Libyen verhängt, um so Gaddafis Armee am Boden zu halten. «Das hat politische

Gründe», sagt Strategieexperte Kult Spillmann zu Blick am Abend. «Zwar ist die militärische Durchsetzung eines ‹no fly› für die USA und die Briten kein Problem, aber das Image der Westmächte ist in Libyen zu schlecht, als dass diese einen Luftkrieg über Libyen riskieren wollen. Wir sind zum Zuschauen verdammt.» Auch die EU will deshalb keine Truppen entsenden. «Bei zu starkem Eingreifen der Westmächte würde sogar ein Zusammenschluss der Aufständischen mit Regierungstruppen riskiert», meint Spillmann. Dafür konnte sich die EU zu Sanktionen durchringen, wie sie die Uno bereits vorgab. Damit gelten Reise-

→ HEUTE DIENSTAG

Zeiten in MEZ.

«Mein ganzes Volk liebt mich» Gaddafi diese Nacht zur «ABC»-Journalistin Amanpour.

verbote gegen Gaddafi und ker werden und sich die in25 Vertraute. Ausserdem ternationale Gemeinschaft wurden Konten gesperrt, – ausser der Afrikanischen wie es die Union – von Schweiz be- «Wir sind zum Gaddafi distanziert, irrreits beschlossen hatte. Zu- Zuschauen lichtert dieser weiter. In Indem ist ein verdammt.» Embargo für terviews mit Waffen und andere Güter ABC und BBC meinte Gadbeschlossen, die zur Unter- dafi: «Das Volk liebt mich. drückung der Bevölkerung Es würde sterben, um mich eingesetzt werden können. zu schützen.» Sterben tut es Während die Revolutio- tatsächlich, aber nicht für, näre in Libyen immer stär- sondern wegen ihm. 

schen Hauptstadt sind mehr als 15 000 Menschen obdachlos.

05.05 Uhr, Peking China hat als Reaktion auf Protestaufrufe im Internet die Pressefreiheit für ausländische Journalisten weiter eingeschränkt.

2,6 Prozent gewachsen. 08.59 Uhr, Bern  Der Referenzzinssatz für Mieten in der Schweiz bleibt bei 2,75 Prozent.

10.32 Uhr, Ahmadabad Ein indisches Gericht verurteilt elf Muslime wegen eines Brandanschlags auf einen Zug zum Tod.

07.46 Uhr, Bern Die Schweizer Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um

09.12 Uhr, Nairobi Nach einem Grossbrand in einem Slum der keniani-

10.49 Uhr, Bern Die SRG hält bei ihrem


3

Dienstag, 1. März 2011

Ist Hana doch nicht tot? PR-TRICK? → Gaddafi beweinte 1986 den Tod seiner

Tochter Hana. Die Schweiz aber glaubt: Hana lebt.

D

er Name von Hana Gaddafi, geboren am 11. November 1985, steht auf der Schweizer Liste jener Libyer, deren Vermögenswerte bei Schweizer Institutionen ab sofort gesperrt sind. Nur: Hana soll, so glaubte bisher die Welt, bei einem Bombenangriff der US-Streitkräfte auf Gaddafi umgekommen sein. Das jedenfalls verkündete Gaddafi damals. Er trauerte medienwirksam mit einem Teddybär um Adoptivtochter Hana. Und 2006 liess er das Hana-Gedenkfestival durchführen. Mit Opernsänger José Carreras und Lionel Ritchie. Dennoch taucht der Name der angeblich seit 25 Jahren toten Hana nun auf der Schweizer Liste auf. «Es gibt Gründe dafür, dass Hana Gaddafi auf der Liste ist», richtet das Schweizer

Aussendepartement (EDA) dem «Blick» aus. Was wohl nur heissen kann: Hana könnte leben. Laut Berichten von damals kam 1986

ein Baby beim US-Angriff ums Leben. Doch Gaddafi habe dieses erst adoptiert, als es tot war. Hana Gaddafi hingegen habe überlebt. hbh

Trauernder Gaddafi Nach dem angeblichen Tod seiner Tochter.

Neues aus Absurdistan Weibliche Pilotin – da fliegt der Inder nicht mit Mit 90 Minuten Verspätung geht das Flugzeug in die Luft. «Frau am Steuer» – meist nur eine Stichelei, in diesem Fall tatsächlich der Grund für das Malheur des IndiGo-Fliegers. Ein Passagier des Fluges von Delhi nach Mumbai geht vor dem Start auf die Barrikaden. Als er erfährt, dass eine Frau am Steuer sitzt, brennt bei ihm die Sicherung durch. Er sagt: «Ich möchte nicht sterEine Pilotin und ein ben. Sie kann sich nicht mal «Frauenhasser» an Bord. um ein Haus kümmern. Wie soll es dann mit einem so grossen Flieger funktionieren?» Ein Frauenhasser? Anonymen Quellen zufolge hatte er Ärger mit seiner Frau, wie «The Times of India» berichtet. Seine Wut hatte er offensichtlich mit ins Flugzeug genommen und dann an der Frau am Steuerknüppel ausgelassen. Der Mann verliess das Flugzeug. Ein Flughafen-Mitarbeiter sagte: Da war ein «Geisteskranker» an Bord. gtq

Heute Mittag am TV:

Diese Rolltreppe hat es eilig

Popstar gibt Gage weiter

Sang für Gaddafi Und bereut es heute: Nelly Furtado.

EINSICHT → Nelly Furtado will die Million Dollar nicht mehr, die ihr der Gaddafi-Clan vor vier Jahren für ein Konzert in Italien bezahlt hatte. Sie sang «für Gäste in einem Hotel», wie sie sich heute Morgen von der Seele twitterte. Das Geld will sie einer gemeinnützigen Organisation spenden. Andere Musiker haben noch nicht reagiert. Mariah Carey hat ebenfalls eine Million für ein Vier-Song-Konzert auf St. Barth von Gaddafi-Sohn Seif erhalten. Und die Superstars Beyoncé und Usher Gagen in unbekannter Höhe. rö

Online-Angebot die Konzessionsauflagen des Bundes nicht immer ein.

stadt Sanaa sind erneut Zehntausende Menschen auf die Strasse gegangen.

 11.06 Uhr, Oslo Für den Friedensnobelpreis 2011 ist die Rekordzahl von 241 Nominierungen eingegangen.

11.35 Uhr, Lausanne Im Zusammenhang mit den seit dem 30. Januar vermissten Waadtländer Zwillingen überprüft die Stiftung Swissmissing einen Hinweis aus Graubünden, bisher aber ohne Resultat.

12.13 Uhr, Sanaa In der jemenitischen Haupt-

Rolltreppen sind nicht jedermanns Ding. Mal bleibt sie stehen oder klemmt. Diese Rolltreppe in der Metro von Washington wurde jedoch immer schneller. Folge: Die Pendler purzelten wie Dominosteine die Treppe runter. Passiert ist es am 4. November 2010, veröffentlicht wurde das Rolltreppen-Fiasko erst jetzt.

→ TWEET DES TAGES User @Boris TKaiser über den Rücktritt von Guttenberg

«Karl-Theodor zu Guttenbergs Ansprache war sehr bewegend. Ich fand, nur noch der Regenschirm hat gefehlt.» Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Autosalon Genf beginnt in zwei Tagen 2. Deutsches Eck Mosel-Rhein-Vereinigung 3. Carlo Janka wurde am Herz operiert


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Brauchts das Handy am Tisch? ANSTAND → Lesen im Restaurant ist kein Problem. Ausser Sie tun es auf Ihrem Handy oder Laptop.

D

ie Zeiten ändern sich. Ändern sich mit ihnen auch die Sitten? Wie der Leserbrief einer RestaurantBesucherin an den «TagesAnzeiger» zeigt, offenbar weniger schnell. Sie sei gemassregelt worden, als sie in der Zürcher Kronenhalle auf ihrem Laptop ein E-Paper habe lesen wollen, ärgert sich die 45-Jährige. Dabei ist Zeitungslektüre im Restaurant eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Sobald man sich der modernen Technologie – Handys oder Laptops – bedient, bewegt man sich anscheinend jedoch auf dünnem Eis. «Wir sind ein Speiselokal und kein Büro», macht Andreas Wyss seinen

Standpunkt klar. Der Kronenhalle-Direktor beruft sich gegenüber dem «Tages-Anzeiger» auf das Recht auf kultiviertes Speisen. Vor Handys hat Wyss zwar kapituliert, aber bei einem aufgeklappten Laptop auf dem Tisch kennt er kein Pardon. «Wir sind ein traditionelles Haus und dulden so etwas nicht», soll er gemäss der Leserbriefschreiberin gesagt haben. Der Verband Gastrosuisse will von einem generellen Verbot elektronischer Geräte in Restaurants nichts wissen. «Grundsätzlich gehört es zur Freiheit des Unternehmers, dass er den Stil seines Hauses prägen kann», sagt Direktor Bernhard Kuster. 

Grenzenlose Überfälle im Tessin Raubüberfall Am vergangenen Freitag flüchtete ein Räuber über die Grenze, nachdem er in Chiasso eine Juwelierin angeschossen hatte.

KEINE GRENZKONTROLLE →

Tessiner Tankstellen werden zum Ziel von Kriminellen aus Italien.

S

Raubüberfälle in Serie Vor allem der Süden des Tessins leidet unter den sich häufenden Überfällen. Dabei werden vor allem Tankstellen überfallen, weil diese erhöhte Sicherheitsmängel aufweisen. Die Kriminaltouristen gehen immer brutaler vor: Sie sind meist jung, dafür aber umso schwerer bewaffnet. Doch nicht nur Tankstellen, auch Schmuckgeschäfte sind im Visier der italienischen Grenzgänger. Jüngstes Beispiel: Vor vier Tagen überfiel ein Mann ein Juweliergeschäft mitten in Chiasso. Er schoss auf die Ladeninhaberin, die glücklicherweise nur leicht verletzt wurde. Der Täter flüchtete über die italienische Grenze.

echs Überfälle in acht Wochen. Insgesamt 14 in acht Monaten. Im Tessin kommt es immer häufiger zu Raubüberfällen auf Tankstellen. Teils mit spektakulären Mitteln. So kam bei einem Coup auch schon mal eine Armbrust zur Anwendung. Doch meist laufen die Überfälle nach dem gleichen Schema ab: Ein vermeintlicher Kunde betritt das Lokal, zückt statt des Portemonnaies eine Pistole und zwingt die Kassiererin zur Herausgabe der Einnahmen. Zuletzt vor 18 Tagen, als zwei Bewaffnete eine Tankstelle in Balerna überfielen. Die Männer flüchteten – in einem Auto mit italienischem Kennzeichen. «Tatsächlich kommen die Täter in der Regel aus dem nahen Ausland», heisst es aus dem Tessiner Justizdepartement. Die Kriminellen können sich

dank Schengen-Abkommen sofort über die unbewachte Grenze absetzen. Die Angriffe verunsichern die Tessiner. Viele kritisieren den Abbau der systematischen Personenkontrolle. Unterstützung erhielt das Anliegen der Tessiner heute vom Nationalrat: Dieser überwies eine Motion von Hans Fehr (SVP/ ZH), der darin vom Bundesrat eine Aufstockung des Grenzwachtkorps fordert. Kritiker wenden zwar ein, dass auch eine ständig bewachte Grenze Überfälle nicht verhindern könne und Grenzwächter bei Raubüberfällen selbst gar nicht intervenieren könnten. Dennoch: Auch der Tessiner Polizeidirektor Luigi Pedrazzini wünscht sich stärkere Grenzkontrollen auf Schweizer Seite, um kriminellen Italienern das Handwerk zu legen. gux

Schweiz ist solidarisch NATIONALRAT → Die Schweiz beteiligt sich definitiv an den Rettungsmassnahmen des Internationalen Währungsfonds (IWF) für in Not geratene Staaten. Der Nationalrat stimmte der Erhöhung des Beitrags von derzeit 2,5 auf 18 Milliarden Franken zu. Der Ständerat hatte dies bereits früher getan. Gegen den Kredit war die SVP auf die Barrikaden gestiegen, blieb aber chancenlos damit. Sie kritisierte, dass sich die Schweiz pro Kopf mit 2000 Franken an den Massnahmen beteilige, Deutschland dagegen nur mit 500 Franken und die USA mit 300 Franken. Dagegen wehrte sich Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf. Es gehe nicht um einen Einsatz zur Rettung bankrotter EU-Staaten. Profitieren von den Krediten könnten alle IWF-Staaten, die in Probleme gerieten. Die stark vernetzte Schweizer Volkswirtschaft habe ein riesiges Interesse daran, dass das internationale Währungs- und Finanzsystem stabil sei. hcq

Fotos: Getty Images, Keystone, ZVG

georg.nopper @ringier.ch

Immer auf Draht Im Restaurant umstritten.


5

Dienstag, 1. März 2011

Kurz

gefragt Was halten Sie von einem Verbot?

Christopher Buckingsham (48) IT-Sicherheitsbeauragter aus Zürich Personen, die aus beruflichen Gründen erreichbar sein müssen, werden so in Restaurants benachteiligt. Eine dumme Idee!

Maurus Koch (61) IT-Supporter aus Zürich Es macht für mich keinen Unterschied, ob jemand neben mir im Restaurant telefoniert oder mit seinem Tischnachbar spricht. Ein Verbot wäre übertrieben.

Linda Shala (22) Make-up-Artistin aus Zürich Es soll jeder im Restaurant telefonieren und am Laptop arbeiten dürfen, wie er will. Mich stört das überhaupt nicht.

Gino Clauvot (25) Director Assistant aus Graubünden Eine sehr gute Idee. So hätte man endlich Ruhe beim Essen oder Beisammensein und könnte es richtig geniessen. Ich würde dieses Verbot begrüssen.

Martin Messerli (34) Technischer Kaufmann aus Urdorf Cafés und Restaurants sind Begegnungsorte. Telefonieren und insbesondere das SMS-Geschreibsel empfinde ich als sehr störend. Ich würde ein Verbot begrüssen.

Yves Champion (26) Musiker aus Zürich Was für ein Gugus! Heutzutage arbeiten viele mit elektronischen Mitteln. Das Tolle daran ist ja, dass man sich auch mal in ein Café setzen kann und nicht immer nur im Büro sitzen muss.

Deni Sousa (22) Netzelektriker aus Zürich Es kommt darauf an, wie lange jemand im Restaurant telefoniert. Jemand mit Anstand geht dann von sich aus nach draussen. Ganz verbieten würde ich es nicht.

Claudia Meier (27) Studentin aus Zürich Das wäre keine kluge Entscheidung. Die Lokale würden sicher Verluste machen. Ich habe den Laptop oft dabei und finde es angenehm und praktisch, im Café zu arbeiten.

Melinda Por (24) Studentin aus Langnau a.A. Die Vorstellung, dass mittlerweile alles verboten wird, ist erschreckend. Schlussendlich wird uns auch noch vorgeschrieben, was und wie viel wir essen dürfen. Absoluter Blödsinn.

Anzeige

Immer up-to-date? Ganz einfach. Mit den neuen Samsung Smartphones.

1.–

Coming soon.

CHF

statt CHF 598.– ohne Abo

Jetzt vorbestellen!

Samsung i9023 Nexus S

Samsung i9000 Galaxy S

24 Monate mit Sunrise flat relax surf CHF 1.–

24 Monate mit Sunrise flat classic surf

Exkl. SIM-Karte CHF 40.–, ohne Abo CHF 698.– – 5,0-Megapixel-Kamera – 16 GB interner Speicher

Exkl. SIM-Karte CHF 40.– – 5,0-Megapixel-Kamera – 8 GB interner Speicher

Nur im Sunrise center oder auf sunrise.ch

Bei Neuabschluss mit Sunrise flat classic surf (CHF 60.–/Monat), mit Sunrise flat relax surf (CHF 125.–/Monat). Tarifdetails unter sunrise.ch


Mä Nur rz : am De Mi r D ttw J S oc tar h, lig ht !

Nanoblingbling – der Glitzerjoker ist da! Schnapp dir am Mittwoch, 2. März 2011, den glitzernden DJ Starlight: Ab einem Einkauf von Fr. 60.– erhält jeder Kunde bei allen Migros-Filialen, Do it + Garden Migros, melectronics, Micasa, SportXX inkl. Outdoor oder auf LeShop.ch den kostbaren Joker. Hol dir auch den coolsten aller Joker: Am 9.3.2011 gibt’s den goldenen Megachamp. Jeden Joker gibt es nur solange Vorrat; max. 1 Joker pro Einkauf.

www.nanomania.ch

MGB www.migros.ch W

2.


7

ST. GALLEN

Dienstag, 1. März 2011

Migros Ostschweiz mit Rekord

Fotos: Eddy Risch, Screenshot TVO, ZVG

Muss wohl gehen FCSG-Trainer Uli Forte.

Jaan Schaller Sportmoderator bei Toxic.fm

«Die Probleme liegen in der oberen Etage» FCSG → Uli Forte soll für die

Turbulenzen im Verein hinhalten. Ein Fehler, meint Jaan Schaller. thomas.roethlisberger @ringier.ch

W

as sagt «Einer wie Beni»-Kandidat Jaan Schaller zu einem möglichen Rauswurf von Uli Forte beim FC St. Gallen? Blick am Abend hat nachgefragt. Für Toxic.fm berichtet der 31-Jährige live von den Spielen des FCSG – mit grün-weisser Brille und

St. Galler Dialekt. «Ein Rauswurf macht wenig Sinn», sagt Schaller, «aber es ist halt einfacher, den Trainer zu entlassen, als 22 Spieler aus dem Kader zu werfen.» Der Draht zwischen Mannschaft und Forte aber sei bis zuletzt intakt gewesen. Zudem sei Konstanz in der Trainerfrage besser als Aktionismus. Mit

SummerDays 2011 Jimmy Cliff ist Headliner am Freitag.

einem neuen Trainer gäbe dem Meistertitel hat sich es allenfalls für ein oder das nicht geändert», meint zwei Spiele einen Kick, aber Schaller, «irgendwie ist das die Probleme des Vereins eine St. Galler Krankheit.» Und mit zwinkerndem wären damit nicht gelöst. «Denn die liegen beim Auge fügt er dann noch an: «Das hat wohl FCSG definiauch mit der tiv in der obe- «Der Draht zur Ostschweizer ren Etage», sagt der Mannscha Psyche zu tun. St. Galler zu war intakt.» Wir brauchen Blick am dieses Leiden. Abend. Seit 1985 besucht Mit Erfolg können wir ja Schaller die Spiele im Sta- gar nicht richtig umgedion. Eines sei immer gleich hen.» Aber: «Den Klasgeblieben: Gewurstel in der senerhalt schaffen wir denVereinsleitung. «Selbst mit noch, definitiv!» 

UMSATZZAHLEN → Ein Umsatz von 2,42 Milliarden Franken und ein Reingewinn von fast 54 Millionen: Das Geschäftsjahr 2010 ist für die Migros Ostschweiz so gut verlaufen wie noch nie seit der Fusion der Genossenschaften Winterthur/Schaffhausen und St. Gallen im Jahr 1998. Das Betriebsergebnis verbesserte sich um 12 auf 71 Millionen Franken, wie der Detailhandelsriese heute mitteilt. Dieses Ergebnis bedeute einen neuen Rekord. Der effektive Reingewinn lag bei 53,7 Millionen Franken, 8,5 Millionen mehr als 2009. SDA

189 F0 Frr.. statt 39

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

Fotografiekurs Möchten Sie sich wie ein Profi-Fotograf fühlen? Bei Fotokunscht werden Sie in einem 3-stündigen Kurs in die Profi-Kniffs eingeführt. Erhältlich unter www.blick.ch/deindeal

Zwei Leichen, viele Fragen FUND → Die Identität des Toten vom Wiler Weiher ist

geklärt. Der Fall Rorschacherberg bleibt mysteriös.

G Von Reggae bis Rock PROGRAMM → Das 3. SummerDays-Festival in Arbon wartet am 26. bis 28. August wieder mit einer Mischung aus Rock-Veteranen und jungen Künstlern auf. Headliner am Freitag ist Jimmy Cliff aus Jamaika, am Samstag treten Texas und Bligg auf die Bühne am Quai. Das teilte heute der Veranstalter mit. Auch dabei: Marla Glenn, Eric Burdon & The Animals, Manfred Mann’s Earth Band, Roger Hodgson (Supertramp) & Band und The Bosshoss. Das SummerDays-Festival gilt als ausverkauft, wenn am Freitag und am Samstag jeweils 12 000 Musikfans auf den Quaianlagen in Arbon sind. Also: Nichts wie ran an die Tickets! rrt

estern fanden Passanten im Wiler Stadtweiher einen Toten. Seit heute ist klar: Es handelt sich um einen 73-jährigen Mann aus St. Gallen. Er hatte sich laut der Kapo St. Gallen seit einiger Zeit in einer Klinik aufgehalten. Gestern Vormittag verliess er diese für einen Spaziergang. Die Todesursache wird jetzt am Institut für Rechtsmedizin in St. Gallen untersucht. Weiterhin rätselhaft bleibt der Leichenfund in Rorschacherberg. Einen Tag nachdem es im Liquidationshaus «Preishammer»

gebrannt hatte, fanden Ermittler gestern eine bis zur Unkenntlichkeit verkohlte Leiche. Um wen es sich dabei handelt, ist noch völlig un-

klar. «Wir wissen zum jetzigen Zeitpunkt nicht, ob es sich um eine Frau oder einen Mann handelt», sagt Hanspeter Krüsi von der Kapo zu Blick am Abend. rrt

Grausiger Fund Ermittler fanden im Liquidationshaus eine verkohlte Leiche.


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

«Der schmerzlichste Schritt meines Lebens» Guttenberg heute zu seinem Rücktritt.

Ausserirdisch Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor

Bücher im Untergrund

ze i

ge

Argentiniens dunkle Geschichte

BRUTAL → Die Militärjunta raubte

Müttern die Kinder – jetzt wird mit den Offizieren abgerechnet. fabienne.riklin @ringier.ch

Z

Vor Gericht Reynaldo Bignone und Jorge Rafael Videla.

wischen 1976 und 1983 liess die argentinische Militärdiktatur Andersdenkende in Scharen entführen, quälen und töten. Schwangere mussten teilweise in der Folterkammer gebären, oft gefesselt und mit verbundenen Augen. Danach wurden sie getötet, viele von ihnen nackt aus Militärflugzeugen über dem Meer abgeworfen. Die Neugeborenen verschenkten oder verkauften die Offiziere dann an Freunde und Anhang. Gestern hat nun der erste Prozess gegen ehemalige Offiziere der Junta wegen des mutmasslichen Raubs von rund 500 Kindern begonnen. Vor Gericht müssen sich die früheren Diktatoren Jorge Videla und Reynaldo Bignone sowie sechs

weitere ehemalige JuntaOffiziere verantworten. Den systematischen Raub von Babys während der Militärdiktatur bezeichnete Staatsanwalt Federico Delgado zum Prozessauftakt als «dunkelstes Kapitel der argentinischen Geschichte». In dem Verfahren geht es um 35 gestohlene Kinder, denen in Familien von Junta-Angehörigen eine gefälschte Identität gegeben wurde. «Wir waren die Kriegsbeute des Regimes», sagte der 33-jährige Leonardo Fosatti, der seinen Eltern nach seiner Geburt weggenommen wurde. «Ich wurde in einer Polizeiwache geboren und von einer Familie mit reinem Gewissen adoptiert.». Von 101 der mehr als 500 Kinder haben Juristen bis heute die wahre Identität gefunden. 

Fotos: Reuters, AP, Philippe Rossier, ZVG

ausserirdisch @blickamabend.ch

«Ich habe die Grenzen meiner Kräe erreicht» An

Zu Beginn der Zwanzigerjahre des letzten Jahrhunderts bereiste der Orientalist Nicholas Roerich Zentralasien. Danach berichtete er über uralte Bücher, die ihm in tibetanischen Klöstern gezeigt worden waren. Die Mönche erklärten, diese Bücher enthielten Kapitel über metallene Schlangen, die Zielpunkte im Weltall anflogen und Reisende transportierten. In den Mythen des tibetanischen Buddhismus lebte auch der «grosse Lehrer» namens «U-Rgyan-PadMa». Er soll vom Himmel gekommen sein und Schriften in einer unbekannten Sprache mitgebracht haben. Seine Bücher versteckte er in Felshöhlen «für die Zeit, in der sie verstanden werden». Nichts als Humbug? Ich selbst kenne Teile einer vorgeschichtlichen unterirdischen Anlage in Ecuador und Peru. Die Tunnels sind künstlich angelegt und gute 60 Kilometer lang. Lächerlich? Wer soll schon 60 Kilometer lange Tunnels in den Felsen treiben? Wir. Alleine zum Komplex der Grimsel-Stauwerke im Berner Oberland gehören 100 Kilometer unterirdische Kammern und Tunnels. Grosse Strecken sind im Bus befahrbar. Was werden Menschen in tausend Jahren dazu sagen? Niemand bohre über hundert Kilometer lange Tunnels? Der Humbug ist Realität. Heute und vor-vorgestern.


9

Dienstag, 1. März 2011

PLAGIATOR → Der Kopierminister ist nicht mehr:

Karl-Theodor zu Guttenberg tritt zurück.

D

as Aus! Deutschlands Polit-Star nimmt den Hut, zieht damit die Konsequenzen aus der PlagiatsAffäre. Heute Morgen kündigte er kurzfristig eine Erklärung an. Ein sichtlich bewegter Guttenberg verkündete schliesslich vor der Presse seinen Rücktritt. «Es ist der schmerzlichste Schritt meines Lebens», sagte Guttenberg vor Journalisten in Berlin. «Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht.» Auch der Rückhalt von Kanzlerin Merkel nützte dem Polit-Star nichts mehr. «Manche mögen sich fragen, warum ich erst heute zurückgetreten bin. Niemand will leichtfertig ein Amt aufgeben, an dem sein Herzblut hängt.» Für eine Entscheidung von dieser Tragweite habe er sich eine gewisse Zeit nehmen müssen. Guttenberg sagte vor der Presse, er habe auch die Anzeige

Trauerfeier für drei in Af- sichtlich heute Morgen auf ghanistan getöteten Solda- der Cebit-Ausstellung in ten abgewartet. «Es gehört Hannover über seinen sich, ein weitgehend be- Schritt informiert worden. stelltes Haus zu verlassen», Sie hatte ihren Rundgang sagte er. Die Bundeswehr- auf der Computer-Messe Reform könne nun sein überraschend unterbroNachfolger umsetzen. «Das chen und längere Zeit teleKonzept für die Reform foniert. steht.» Merkel stimmte sich Er erwarte keinen Res- auch mit dem Vize-Kanzler pekt für diese Entschei- und FDP-Chef Guido Wesdung. «Nun terwelle und dem bayeriwird es viel- «Niemand gibt schen Minisleicht heissen, der Gut- leichtfertig terpräsidenten und CSUtenberg ist sein Amt auf.» den Kräften Chef Horst der Politik nicht gewach- Seehofer ab. Wer die Nachsen. Das mag sein oder folge Guttenbergs antritt, nicht sein.» Er gebe seinen war zunächst völlig unklar. Kritikern recht: «Ich bin Beobachter schlossen zum Minister der Verteidi- nicht aus, dass es zu eigung und nicht zum Selbst- ner grösseren Rochade verteidigungsminister be- in der deutschen Regierufen worden.» Die media- rung kommt. Dabei könnle Beachtung in den letzten te die CSU, der Guttenberg Tagen sei nicht ohne Fol- angehört, das Verteidigen für ihn und seine Fami- gungsministerium gegen lie geblieben. Kanzlerin ein anderes Ministerium Angela Merkel war offen- abgeben. SDA/num

Pro Kontra Viktor Dammann, Gerichtsreporter

Antonia Sell Reporterin «Blick», News

Endlich weg

Verlust für die Nation

Armer Karl-Theodor zu Guttenberg? Mitnichten. Trotz Unterstützung von «Bild», der grössten Zeitung Europas, konnte sich der Plagiats-Doktor nicht im Sattel halten. Und das ist gut so. Wer dermassen mit der Wahrheit umgeht, dem gehört sie tüchtig um die Ohren geschlagen. Dies gilt nicht nur für Minister, sondern für jeden einigermassen ehrbaren Menschen. Wenigstens hat der Ist-doch-allesnicht-so-schlimm-Minister selber den Hut genommen. Silvio Berlusconi könnte sich daran ein Beispiel nehmen.

Karl-Theodor zu Guttenberg. Er ist jung, volksnah, entscheidungsfreudig. Ein Mann der Tat, der keine Angst hat, Realitäten auszusprechen und anzuerkennen – «in Afghanistan herrscht Krieg». Jetzt erkennt er seine eigene Realität an. Er tritt zurück, weil er einen Fehler gemacht hat – einen schwerwiegenden. Aber steht dieser Fehler im Verhältnis zu Guttenbergs Leistungen, wie z. B. die Abschaffung der Wehrpflicht? Eines ist auf jeden Fall klar: Deutschland verliert, zumindest vorerst, eines der grössten politischen Talente der letzten 20 Jahre.


10

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Calmy-Rey stellt sich vor Tamoil ÖLKRIEG → Die Aussenministerin

warnt: Ein Boykott der Firma könnte die Falschen treffen.

liert, bei dem der GaddafiClan die Fäden zieht. Tamoil betreibt in der er Erdölkonzern Tamoil durchlebt turbu- Schweiz 324 Tankstellen lente Zeiten. In Deutsch- und die Raffinerie in Colland haben grüne Politiker lombey, Wallis. Tamoil ist zum Boykott gegen Tamoil- zudem in Deutschland, Tankstellen aufgerufen. Holland, Italien und SpaniAuch in der Schweiz macht en tätig. diese Aufforderung die Aufgrund der UnoRunde. Auf Facebook hat Sanktionen gegen Libyen sich unter ist auch die dem Titel Öl und Gas gar Schweiz als «100% BoyUno-Mitglied kott von Ta- nicht mehr in angehalten, moil» eine Gaddafis Hand. entsprechenGruppe einde Schritte zu gerichtet, die bis jetzt 1700 prüfen. Das Staatssekretariat für Wirtschaft befasst Sympathisanten zählt. Tamoil gehört zum in sich im Moment damit. Ob Holland angesiedelten Oil- überhaupt und inwieweit invest-Konzern. Dieser wie- dadurch auch das Unterderum wird vom libyschen nehmen Tamoil mit SanktiStaatsfonds «Libyan Invest- onen belegt würde, ist derment Authority» kontrol- zeit nicht klar. matthias.pfander @ringier.ch

Fotos: Keystone

D

Eine Fabrik von Gaddafi? Tamoil-Raffinerie in Collombey VS.

Doch bereits jetzt drohen Tamoil-Geschäftspartner dem Erdölkonzern mit Massnahmen, sollte er mit Sanktionen belegt werden, wie die «Aargauer Zeitung» berichtet. Namentlich die

Groupe Mutuel und der TCS würden in einem solchen Fall die Zusammenarbeit «überprüfen». Derweil versucht Aussenministerin Micheline Calmy-Rey die Situation

zu beruhigen. Gegenüber Radio DRS warnte sie vor Boykottforderungen. Weil die Öl- und Gasvorkommen in Libyen gar nicht mehr in der Hand des Gaddafi-Regimes seien. 

Anzeige

I

NEWS Neu!ür WP7 !

Jetzt a

uch f

Entdecke die interaktiven Nachrichten: Die neue Blick News-App liefert dir das Aktuellste aus der ganzen Welt. Jetzt downloaden auf www.blick-apps.ch


GE Money Bank

Sensationell:

300 .– Bonus

CHF

zu jedem Kredit.*

Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche mit einem Barkredit von GE Money Bank. Wenn Sie Ihr Bargeld bis zum 29. April 2011 beantragen, schenken wir Ihnen zu Ihrem Kreditbetrag einen Bonus von 300 Franken. So einfach beantragen Sie Ihr Bargeld: Im Internet unter www.gemoneybank.ch oder in einer unserer 25 Filialen in der gesamten Schweiz. Rufen Sie uns unverbindlich und kostenlos an: 0800 807 807. Wir beraten Sie gerne.

ur bis n n o i t Ak

1 1 0 2 l i r 29. aAntrpagen und profitieren: e Je t z t b 7 0 8 7 0 08g0em0on8eybank.ch

GE imagination at work

**Die Die Promotion gilt nur für neue Kreditverträge (Barkredit, Barkredit Plus) 10 000.–, die bis am 29.4.2011 abgeschlossen über mindestens CHF 10000.–, werden. Der Bonus in der Höhe von CHF 300.– wird mit dem Kreditbetrag ausbezahlt. Ausgeschlossen sind Kreditverträge, die von Agenten vermittelt werden, sowie Kunden mit einem laufenden Kreditvertrag bei der GE Money Bank AG. Berechnungsbeispiel: Kredit CHF 10 000.–. Ein effektiver Jahreszins zwischen 9,95 % und 14,5 % ergibt Gesamtkosten effektiver für 12 Monate zwischen CHF 523.– und CHF 753.–. Kreditgeberin ist die GE Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.


12

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Der WWF-Panda wird 50 Umweltschutzorganisation mit viel Prominenz richtig krachen. matthias.pfander @ringier.ch

E

s begann mit einer Kampagne zum Schutz der Nashörner. Später wurde aus dem «World Wildlife Fund» der «World Wide Fund For Nature». Damit schloss man nicht nur den Artenschutz, sondern die ganze Umwelt ein. Und jetzt wird die Organisation mit dem knuddeligen Pandabären als Logo 50. Heute informierte der WWF über sein Jubiläumsjahr. Am Donnerstag beginnt die Post mit dem Verkauf der Sondermarke zum Jubiläum. Und das Landesmuseum Zürich widmet der Organisation ab dem 20. April die Ausstellung «WWF. Eine Biografie». Die ganz grosse Geburtstagsfei-

Desmond Tutu Er feiert mit dem WWF in Zürich.

Fotos: AP, Keystone, ZVG

GALA → An der Feier lässt es die

er findet erst am 29. April in der Zürcher Maag-Halle statt. Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu und Aussenministerin Micheline Calmy-Rey werden an dieser Gala als Redner auftreten. An diesem Tag haben die ersten WWFAktivisten vor 50 Jahren in der Schweiz das GründungsManifest unterzeichnet. 

CS: Ambühl muss ran BERN →Die Anklagen in den USA gegen ehemalige Mitarbeiter der Credit Suisse halten den Staatssekretär für internationale Finanzfragen auf Trab. Michael Ambühl plant jetzt einen USA-Trip, wie der «Tages-Anzeiger» berichtet. Das Ziel sei, ein Abkommen für eine Abgeltungssteuer und eine Amnestie ähnlich der Lösungen mit Deutschland und Grossbritannien, so die Zeitung. Ambühls Sprecher äussert sich nicht zu den Plänen. Es fänden regelmässig Kontakte statt.

Sondermarke Ab Donnerstag erhältlich.

Anzeige BAA 7 präsentiert

Freitag, 18. März 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Montag, 28. März 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich

Dienstag, 10. Mai 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich Dienstag, 14. Juni 2011, 20.00 Geneva Arena

www.swissnews.ch

Montag, 16. Mai 2011, 20.00 St. Jakobshalle Basel

Dienstag, 14. Juni 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich Mittwoch, 15. Juni 2011, 20.00 Geneva Arena

Donnerstag, 14. Juli 2011, 18.45 Stadion Letzigrund Zürich

www.goodnews.ch Newsletter abonnieren

Facebook beitreten

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif


Jeansbluse 44.90 | T-Shirt 24.90 | Jeansshorts mit G체rtel 39.90 | Halskette mit T채schlein 25.90


e

ea

l ät

B

ze

k

Werbung k e ei n n ei

rk

e

k

e

e ein

ung kein

Arbeitsp

cht Ve

äu

fe

keine Um

sä t

z

Werbung hat die Kraft, Arbeitsplätze in allen Branchen zu schaffen und ist ein wichtiger Teil des Wirtschaftskreislaufs. Erfahren Sie mehr über den individuellen und gesellschaftlichen Nutzen der Werbung auf bsw.ch/werbung


Dienstag, 1. März 2011

15

WISSEN

Das riecht nach . . . Kapuzineraffe nimmt eine Nase voll.

Affen locken mit

echtem

«Eau de Toilette» → GUT ZU WISSEN

GOLDEN SHOWER → Männliche Kapuzineräffchen

bestreichen sich mit Urin – ein affengeiler Du.

E

s sieht aus wie ein Säuberungsritual: Männliche Kapuzineräffchen pinkeln sich über die Hände und verteilen dann den Urin auf ihrem Fell. Lange Zeit rätselten Wissenschaftler, welchen Zweck dieses seltsame Verhalten haben könnte, das auch schon bei anderen Affenarten beobachtet wurde. Die einen Forscher glaubten, das diene schlicht der Abkühlung, denn häufig wurde das Urin-Ritual bei gutem Wetter beobachtet. Andere vermuteten, der Urin diene als Art Duft-Markieren, der Identifikation in einer Gruppe, oder sorge gar

beim Klettern für bessere Zu diesem Zweck liessen die Grifffestigkeit, wie etwa Forscher Kapuzineraffen«Spiegel Online» berichtet. Weibchen am Urin von juDoch Forscher der Tri- gendlichen und ausgewachnity University in Texas ro- senen Männchen schnupchen, dass mit diesen Theo- pern. Die Reaktion der Weibrien etwas nicht stimmte. chen massen sie dann mittels Weil beobachtet wurde, eines Magnetresonanztomodass die kleinen Primaten grafen. Wenn die Weibchen an den Harnsich vor allem proben der erin Gegenwart Urin offenbart, wachsenen von WeibMännchen chen dem wie männlich schnupperseltsamen Ri- der Affe ist. tual unterzieten, zeigte hen, nahmen sie an, der ei- sich dabei eine deutlich stärgene Urin diene eher als kere Gehirnaktivität, als «Eau de Toilette». Also tes- wenn sie Proben jugendliteten sie, wie die Weib- cher Affen präsentiert bekachen auf den Geruch des men. Die Wissenschaftler geUrins reagierten. hen davon aus, dass die

Alphaweibchen ist der Boss Die in Mittel- und Südamerika beheimateten Kapuzineraffen zählen zu den intelligentesten Neuweltaffen und verwenden diverse Werkzeuge. Die Gruppen von zehn bis dreissig Individuen werden von einem einzelnen Alphamännchen angeführt, der das Vorrecht hat, die Weibchen zu begatten. Dem ranghöchsten Weibchen sind allerdings sämtliche anderen Männchen unterstellt. Kapuzineraffen sind territoriale Tiere, die mit ihrem Urin auch ihr Revier markieren und Eindringlinge bekämpfen.

Weibchen auf das Testosteron im Urin und dessen höhere Konzentration bei reifen Männchen reagieren. Der Harnduft könnte sogar etwas über den sozialen Status aussagen: Alphamännchen produzieren mehr von diesem Sexualhormon.

Der Testosteron-geladene Urin signalisiert somit all das, was bei anderen Primaten angeblich teure Duftwässerchen kommunizieren: «Baby, ich bin top-bereit und extrem männlich.» Und wenns den Damen nicht stinkt, klappt das auch. ges

→ SCHLAU IN

Fotos: Wolfgang Kaehler/Corbis, ZVG

60 SEKUNDEN

Giraffen setzen auf die Nase, Nilpferde auf den Schwanz und Stachelschweine auf Ferndiagnose.

Grosses Beschnuppern Wenn Giraffenmännchen zur 20 Sek. Sache kommen wollen, stupsen sie mit ihrem Kopf die Flanken des Weibchens an, was diese zum Urinieren bringt. Der Duft des Harns verrät den Männchen, ob das Weibchen bereit zur Paarung ist.

Bigger is better Flusspferde haben eine ganz 20 Sek. spezielle Art, ihr Revier zu markieren: Sie wedeln mit ihrem kleinen Schwanz, verteilen so ihren Kot über erstaunlich grosse Flächen. Dieselbe Technik wird auch angewandt, um Konkurrenten zu demütigen.

Angriff aus der Ferne Auch bei Stachelschweinen 20 Sek. kommt Urin bei der Paarung ins Spiel. Bevor es zum Akt kommt, bespritzt das Männchen das Weibchen aus der Distanz mit Harn. Reagiert das Weibchen darauf nicht aggressiv, ist es bereit zur Begattung.


16

 Harvard University, USA Sie hat sich von der Disco-Maus zum Magnet der Award-Vergeber-Gilde gemausert. Hier feiert die Kolumbianerin ihre Harvard-Auszeichnung zum «Cultural Rhythms»-Artist of the Year, höchster Ethno-Adel also. Ay! Baila, Shakira, Shake, Shake!

www.blickamabend.ch

 Melsbroek, Belgien Der Truppentransporter C-130 wiegt 30 Tonnen. Das sind zehn Tonnen für jeden Rollstuhlsportler. Zu dritt zogen sie das Flugzeug 65 Meter weit. Der Weltrekord liegt bei 100 Metern. Doch um Zahlen gings bei diesem Kraftakt ja wirklich nicht.


17

Dienstag, 1. März 2011

Bilder des Tages

Fotos: David Mercado/Reuters, Dukas (2), Robert Parigger/EPA

 Valle de las Flores, Bolivien Der Regen hat hier ein paar Stufen in die Landschaft gehackt und das Oben und Unten kurzerhand neu definiert. Hunderte Häuser sind zerstört, zwei Menschen starben. Die bemitleidenswerte Indio-Frau sucht Orientierung.

 Bozen, Italien Endlich mal ein Ötzi in seiner Erscheinung als Nicht-Mumie. Modell gestanden haben der Figur nicht nur die luftgetrockneten Überreste des Gletschermanns, sondern ganz offensichtlich auch sein Finder Reinhold Messmer, dazu Sean Penn, Kirk Douglas und – was die Hände anbelangt – Herman Munster.


18

PEOPLE

Kate Middleton macht sich

→ HEUTE FEIERN Ke$ha 

US-Sängerin (Tik Tok), wird 24 … Javier Bardem, spanischer Schauspieler, wird 42 … Dirk Benedict, «Face» aus «A-Team», wird 66 … Bertrand Piccard, Schweizer Psychiater und Wissenschaler, wird 53 …

dünn

AU WEIA → Knochige Schultern,

dürre Beine. Englische Zeitungen nennen Kate «Miss Magerton».

Smalltalk mit …

sundheitliche Schäden davontragen. «Wenn es dem ausbäckchen, Kurven Körper über lange Zeit hinund eine weibliche weg an Vitaminen und MiTaille. So gesund sah Kate neralien mangelt, kann das Middleton (29) vor acht zu Knochenbrüchigkeit fühJahren aus. Damals verlieb- ren», so Müller. Nebst den körperlichen te sich Prinz William (28) in sie. Heute spricht Kates Leiden kann Eisenmangel Körper eine andere Spra- Dauermüdigkeit und Anche. Die künftige Prinzessin triebslosigkeit auslösen. lächelt zwar gekonnt in die «Im schlimmsten Fall Kamera. Aber der Druck, kann sich daraus eine der auf Kates Schultern Depression entwickeln», lastet, ist riesig. Am 29. warnt Müller. In ihrer Heimat sorgt April wird sie William in der Westminster Abbey das Ja- Kate für ein Déja-vu: Auf wort geben. Hat sich Kate dem Verlobungsbild von deswegen von Lady Di (†36) Kleidergrösse Von Grösse 38 und Prinz 38 auf ModelCharles (62) grösse 34 run- runter auf im Februar Size zero. tergehun1981 wies Digert? ana BabyIhr Gesicht wirkt speck auf. Bei der Hochzeit schmal, die Beine sind spin- am 29. Juli 1981 war Diana deldürr, die Taille kaum bereits so abgemagert, dass sichtbar und die Schultern ihr Hochzeitskleid enger knochig. Englische Zeitun- genäht werden musste. gen haben ihr bereits den Später erkrankte die PrinÜbernamen «Miss Mager- zessin an Bulimie. ton» gegeben. Was kann Kate tun, um Kate soll derzeit bei ei- nicht dasselbe Schicksal zu ner Grösse von 1,77 Meter erleiden? «Sie soll sich Zeit nur knapp 50 Kilo wie- für regelmässige Mahlzeigen. «Mit diesem Wert gilt ten nehmen», rät Müller. Kate als klar untergewich- Zusätzlich soll Kate ihre tig», sagt Ernährungsbera- Handtasche mit Snacks fülterin und Leiterin des E-Ba- len. «Am besten eignen sich lance-Teams Claudia Mül- Nüsse, Getreidestengel und ler (26) zu Blick am Abend. hie und da sogar ein Stück Langfristig könne Kate ge- Schokolade.»  maja.zivadinovic @ringier.ch

P

… Philip Burger (29) Sänger von Frei.Wild

«Schweizer Fans bringen uns Bier. Das ist geil» Ihr Bandname klingt irgendwie pervers. Da haben Sie nicht ganz unrecht. Auf unsittlichen Internetseiten kann der Ausdruck definitiv im Zusammenhang mit Pornografie erscheinen. Passt das zu euch? Nein. Unser Bandname steht für unsere Eigenschaften. Wir sind frei und wild. Was macht Sie zum wilden Kerl? Ich bin ein Draufgänger. Vor allem als Sportler. Ich liebe das Bergsteigen. Als Kind war ich übrigens auch sehr wild. Davon können meine Eltern ein Liedchen singen. Sie wünschten sich immer, dass ich so brav wie meine Schwestern bin. Dieses Jahr gibts Frei. Wild zehn Jahre. Schmeissen Sie die Party Ihres Lebens? Wir geniessen ganz einfach das ganze Jahr. Richtig feiern werden wir an den Festivals, an denen wir spielen. IrSteht auf gendwie wäre Schlager es ja schade, Philip wenn wir nur Burger.

an einem Tag richtig Gas geben würden. Sie sind Südtiroler. Mit etwas Fantasie klingt das wie Schweizerdeutsch. Da haben Sie recht. Manchmal besuchen uns sogar Schweizer Fans und bringen uns FeldschlösschenBier. Das ist geil. Gemäss Pass sind Sie aber Italiener. Das stimmt. Ich fühle mich aber viel mehr als deutschsprachiger Südtiroler. Ich schätze es aber sehr, auch Italienisch zu können. Mögen Sie als gebürtiger Italiener Eros Ramazzotti? Ich mag vor allem seine Ex, Michelle Hunziker. Sie ist auch die Einzige, der ich ein Oberarm-Tattoo verzeihe. Was, abgesehen von Michelle, lässt Ihr Herz auch höher schlagen? Schlager. Ich weiss, das könnte die Menschen da draussen verwundern, aber ich bin beispielsweise ein grosser Fan von Wolfgang Petry. In unserer Musik gibt es ganz klar auch Schlager-Elemente. Frei.Wild spielen am 6. März live im Volkshaus Zürich. Tickets gibts bei www.ticketcorner.ch.

Fotos: Toini Lindroos, Bulls, Reuters, AP, RDB, ZVG

maja.zivadinovic @ringier.ch

www.blickamabend.ch

Gesund Kate Middleton vor acht Jahren als Normalgewichtige.

→ PEOPLE NEWS

Zweite Chance für DSDS-Sarah KÖLN → Am Samstag wählten die Zuschauer Sarah Engels (18) bei «Deutschland sucht den Superstar» ab. Doch Juror Dieter Bohlen (57) will die Sängerin zurück ins Fernse-

hen holen. Laut «Bild» bot er ihr an, in seiner Sendung «Supertalent» (RTL) aufzutreten. «Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass dieses Mädchen eine zweite Chance verdient», erklärt er. Engels ist ausser sich vor Glück, sagt: «Ich möchte beweisen, dass ich was kann.»

Sharon Stone frisch verliebt LOS ANGELES → Sharon Stone (52) hielt beim OscarDinner Händchen mit einem neuen Begleiter. Er heisst Johan Eliasch (48), ist Schwede, Ex-Skiprofi und Geschäftsmann.


19

Dienstag, 1. März 2011

Panne Colin Firth hatte seinen Oscar verlegt.

Firth vergisst den Oscar auf dem Klo VERWIRRT → Wie gewonnen, so zerronnen. Colin Firth (50) war gerade mit dem Oscar ausgezeichnet worden, da vermisste er das gute Stück auch schon. Wie britische Medien berichten, irrte der Schauspieler auf einer Party ohne seine Trophäe umher – und wusste auch nicht mehr, wo er sie gelassen hatte. Eine Klofrau brachte im schliesslich die Erlösung. Firth hatte den Oscar auf dem stillen Örtchen liegen lassen, sie trug ihm den Preis hinterher. Anders bei Jeff Bridges (61), er nahm den Academy Award letztes Jahr mit heim. Jetzt ist er verschollen. «Ich denke, ich habe ihn verloren», so der Filmstar über sein Oscar-Debakel. Tom Hanks (54) weiss genau, wo sich seine beiden Statuen befinden: in der Reparatur. Der Hollywoodheld musste sie generalüberholen lassen. «Das Gold hat gerostet. Sie hatten ihren Glanz verloren und sahen nicht mehr schön aus», erklärt er. «Danach werde ich sie nie mehr anfassen aau und es auch niemand anderem mehr erlauben.» Anzeige

Knochige Knie Auch an den Beinen hat Kate jegliche Pölsterchen verloren.

Nackt-Deal für Lindsay Lohan LOS ANGELES → Lindsay Lohan (24) ist verschuldet. Jetzt naht Rettung. Sie soll Starfotograf Terry Richardson hüllenlos Modell stehen. Und fürs Nacktfotobuch 3,4 Mio. Dollar kassieren.

HU7T49KVBJ Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


20

PEOPLE

www.blickamabend.ch

17 Geheimnisse über Justin Bieber GEBURTSTAG → Justin Bieber wird heute 17 Jahre

alt. Zeit, den Teenie-Star unter die Lupe zu nehmen.

S

iebzehn Jahr, berühmtes Haar. Youtube-Videos und der markante Bubikopf machten Sänger Justin Bieber über Nacht zum Star. Die langen Strähnen sind inzwischen der Schere zum Opfer gefallen. Dafür hat sich Bieber eine neue Freundin zugelegt – und wird langsam erwachsen. Was man über das Geburtstagskind wissen muss. Die Frau, die sein Herz höher schlagen lässt, heisst Selena Gomez (18). Bei den Oscars gabs das Liebes-Outing samt Händchenhalten und Kuss. Der Käse-Kirsch-Kuchen seiner Grossmutter ist für ihn «der beste der Welt». Er wünscht ihn sich als Geburtstags-Überraschung. Bieber macht vor jedem Auftritt 20 Liegestützen. Das soll die Stimme männlicher machen. Der Teenie-Star ist Autodidakt, hat sich selbst Gitarre-, Schlagzeug-, Klavier- und Trompetespielen beigebracht. Mutter Patti Mallette (34) zog ihn alleine gross. Sie hat das Sagen,

1

2 3

4 5

überwacht auch die Finanzen. Justin im «Blick»: «Ich habe nur eine Kreditkarte, mit der ich einen bestimmten Betrag im Monat ausgeben kann. Bin ich am Limit, kann ich nichts mehr kaufen. Da hat Mama den Daumen drauf.» Justin heisst eigentlich nicht Justin. Sein ursprünglicher Name ist Jeremy Drew Bieber. Er möchte mal an einem Valentinstag heiraten. Seine Mutter und seine Oma schenken ihm zum 17. die erste Eigentumswohnung in Los Angeles. Wert: 1,7 Millionen Dollar. Justin hat dann drei Schlafzimmer und vier Bäder. Der Kanadier fürchtet sich vor Spinnen, kriegt im Aufzug Atemnot und zittert bei Horror-Filmen. «Ich bekomme zu viel Angst, sie nerven mich», gibt er zu. Millionen Mädchen wollen ihn. Aber von Kollegin Rihanna (23) kassierte er eine Abfuhr. «Ich habe sie um ein Date gebeten. Doch sie sagte: ‹Du bist zu jung.›» Seinen ersten Kuss bekam Justin mit 13

6

7 8 9

10 11

während einer Tanzveranstaltung. Eine Flasche Mineralwasser, aus der er getrunken hatte, wurde anschliessend für 608 Dollar verkauft. Bieber trägt einen Keuschheitsring, will erst mit seiner Ehefrau intim werden. Sex ohne Liebe kommt für ihn nicht in Frage. «Man soll auf die Person warten, die man liebt», so sein Credo. Beim Thema Abtreibung wird Bieber energisch. «Das ist dasselbe, wie ein Baby zu töten», wettert er im «Rolling Stone»-Magazin. Rekord: Als jüngster Künstler seit Stevie Wonder (er schaffte es 1963 als 13-Jähriger) eroberte Justin mit seinem zweiten Album Platz eins der USBillboardcharts.  Aus der ganzen Welt trudeln Fanbriefe mit dem Adressaten «Justin Bieber, Stratford, Canada» ein. Sie landen im Haus seiner Grossmutter. Seit Justins Erfolg nahm der Tourismus am Ort um 25 Prozent zu. Biebers Urgrossvater kommt aus Deutschland. 

12 13

14 15

Justin Bieber Der Star, hier mit Freundin Selena Gomez, hat schon viel erreicht.

16

Fotos: AP, Dukas

anna.blume @ringier.ch

17

Charlie Sheen fordert 300 Millionen Dollar BELEIDIGT → Weil CBS seine

Serie einstellte, zieht Charlie Sheen vor Gericht.

S

Er liess sich freiwillig auf Drogen testen Serienstar Charlie Sheen.

o cool ist «der coole Onkel Charlie» doch nicht. Letzte Woche beschimpfte Charlie Sheen (45) seinen Produzenten Chuck Lorre (58) als «dummen Mann» und «ein Stück Scheisse». Der Sender CBS stellte die Dreharbeiten zur aktuellen Staffel von «Mein cooler Onkel Charlie» ein. Diesen Entschluss will Sheen nicht auf sich sitzen lassen. Jetzt will er den Sen-

der auf 300 Millionen Dollar verklagen. «Schliesslich habe ich eine ganze Familie zu ernähren», sagte Sheen im Interview mit dem Konkurrenzsender ABC. Sollte Sheens Forderung nicht durchkommen, hegt er bereits einen Plan B. Er droht, ein Enthüllungsbuch über seine Zeit bei «Mein cooler Onkel Charlie» zu schreiben. zvr


HELLWACH AUSSEHEN. EGAL, WIE KURZ DIE NACHT WAR. NEU NIVEA ENERGY Q10 GESICHTSCREME. Revitalisiert und schützt müde und gestresste Haut Coenzym Q10 spendet lang anhaltende Energie Lässt Sie frisch aussehen www.NIVEAFORMEN.ch/Q10

WAS MÄNNER WOLLEN


22

SPORT

www.blickamabend.ch

Sapporo-Emotionen

→ SPORT

NEWS

Brutal: Spieler kickt Eule FUSSBALL → Das Maskottchen von Atletico Junior de Barranquilla in Kolumbien ist eine Eule. Während der Partie gegen Deportivo Pereira setzt sich die Eule plötzlich auf den Rasen, wird vom Ball getroffen. Sie bleibt benommen liegen. Luis Moreno, Verteidiger von Deportivo Pereira, läuft auf die Eule zu. Anstatt das hilflose Tier vom Feld zu tragen, kickt der herzlose Fussballer die Eule vom Feld! Moreno muss mit Konsequenzen rechnen. Dem Übeltäter droht wegen Tierquälerei Gefängnis. Das Maskottchen wurde mit einem Beinbruch in einer Tierklinik behandelt.

Björgen geht nicht an Start SKI NORDISCH → Die norwegische LanglaufKönigin Marit Björgen verzichtet freiwillig auf einen möglichen Rekord mit sechs Goldmedaillen bei der nordischen SkiWM in Oslo. Die bisher dreimalige Weltmeisterin der Titelkämpfe am Holmenkollen wird beim Teamsprint morgen nicht starten. Damit kann die 30-Jährige «nur» noch zwei weitere Goldmedaillen gewinnen und die Bestmarke der Russin Jelena Wälbe von 1997 höchstens einstellen.

EISHOCKEY NLA Playoff-Viertelfinals, Best of seven, 2. Runde Dienstag, 1. März Fribourg – Davos (0:1) Genf – Zug (1:0) SCL Tigers – Bern (0:1) ZSC Lions – Kloten (0:1)

19.45 19.45 19.45 19.45

Playout-Halbfinals, Best of seven, 2. Runde Dienstag, 1. März Ambri – Biel 19.45 Lakers – Lugano 19.45 Weitere Daten: 3. März, 5. März, 8. März, 10. März, 12. März.

Spitzbübisch Simon Ammann äugt aus dem Material-Container an der WM.

Maulkorb für die Tigers vor SCB-Hit PLAYOFFS → Im Emmental

spricht vor dem zweiten Viertelfinal nur der Dorfmetzger. Meister 1976 Metzgermeister Michael Horisberger.

B

ei den SCL Tigers herrscht vor dem heutigen Heimspiel gegen den SCB (19.45 Uhr im Live-Ticker auf Blick.ch) die Ruhe vor dem Sturm. Die Spieler standen gestern für Interviews nicht zur Verfügung. Nach dem Training ging es sofort in die Garderobe. Wortlos. Auskunftsfreudig zeigt sich im Emmental dafür Metzgermeister Michael Horisberger. Bei ihm würde der SCB auf der Schlachtbank landen. 1976 wurde Horisberger (56) mit dem SC Langnau Schweizer Meister. Heute ist der ehemalige Stürmer Metzgermeister und Dreh- und Angelpunkt von Langnau. Sein Geschäft liegt einen Steinwurf von der Ilfishalle ent-

fernt. Bei ihm kaufen Spieler, Trainer und Fans ein. Klar, dass sich auch Horisberger vom Hype im Dorf anstecken liess und neustens auch Playoff-Würste verkauft. Horisberger: «Alles ist euphorisch. Jeder ist ‹Hopp Langnou›. Die Erleichterung nach der ersten Playoff-Quali ist riesig.» Der 50-fache Internationale lobt Trainer John Fust und hofft auf ein Tigers-Wunder. «Es gibt trotz 0:1-Rückstand in der Serie keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Langnau hat Bern diese Saison schon zweimal besiegt. Die Tigers müssen kämpfen bis zum Umfallen, dann sind auch die Berner zu bezwingen. Einfach volle Pulle drauflos.» ar


23

Dienstag, 1. März 2011

beflügeln Ammann ABERGLAUBE → 2007 holte Simi Ammann WM-

Gold auf der Grossschanze. Tägliches Joggen beflügelte ihn damals. Das wiederholt er jetzt in Oslo. Von Hans-Peter Hildbrand und Marc Ribolla

F

ertig «Gumpen» an der WM in Oslo, fertig Normalschanze. Simon Ammann hat die Enttäuschung des vierten Platzes verarbeitet – ab jetzt wird geflogen. Auf Grossschanzen wie es im Weltcup üblich ist. Jetzt zählt nicht nur die maximale Absprungkraft. Fluggefühl ist gefragt. Das der vierfache OlympiasieHolmenkollen Simon Ammann stürzt sich die Schanze runter.

ger Simon Ammann (29) stossen, nichts denken, die klar besitzt. Doch die wich- Kante treffen und einfach tigste Kraft kommt aus dem fliegen. Die Emotionen aus der Herzen und vom Kopf. Simon Ammann erinnert sich erfolgreichen WM in Sapan die WM 2007 in Sappo- poro genügen Simon Amro. Dort gewann er Gold auf mann als Glücksbringer. In der grossen und Silber auf Oslo hat er heute keinen der kleinen Schanze. Hier mehr dabei. «Früher hatte am Voksenkollen – hinter ich immer irgendwo eider Holmenkollen-Schanze nen Pin oder sonst einen in Oslo – geht er jeden Tag Talismann. Die Einstimjoggen. mung war diesmal das SkiSimon, wie war es da- fliegen in Vikersund», sagt mals in Japan? «Wie ich in Ammann. Dort stellte der Sapporo jeden Tag meinen Schweizer unmittelbar vor Lauf machte – der WM einen neuen das war un- Ammann joggt glaublich. LandesreWie ich über hinter der kord auf (238,5 Medie Strassen WM-Schanze. flog und fünf ter). «Ich nehStundenkilometer me am liebsten Erlebnisse schneller lief. Wenn ich mit, die eine starke Ausdiese Emotionen jetzt abru- strahlung haben. Und nicht fen kann – dann lande ich Gegenstände, bei denen ich ganz oben auf dem Podest.» mir irgendwelche Sachen Gestern hat er sich im Trai- erdenken muss, damit es eining auf die Grossschanze nen Sinn ergibt. Ich habe ja in Oslo eingestimmt. Mit ei- schon gewonnen auf dem nem neuen Ski. Die Flug- Holmenkollen. Das ist für kurve stimmt, die Anlauf- mich der grösste Glücksgeschwindigkeit auch. Das bringer.» Am DonnerstagRezept für Simon heisst: nachmittag (17.00 Uhr) Oben auf dem Balken ab- gilts Ernst. 

R- Gewinnen Sie A ST UIZ den WM-Anzug Q von Cologna! In welchem Ort findet derzeit die nordische Ski-WM statt? A: Oslo B: Garmisch C: Stockholm

SMS mit SPORT A, B oder C und Adress an die 920 e (1.50 Fr./ SMS).

Für die neuste Runde im Starquiz von Blick am Abend stellt der Schweizer Langlauf-Star Dario Cologna seinen Original-WM-Anzug zur Verfügung. Damit bestreitet Super-Dario die Rennen an der WM. Und so kommen Sie an das begehrte, von Cologna signierte Stück: Sie brauchen bloss die richtige Antwort zur Frage mit dem Keyword SPORT und dem entsprechenden Lösungsbuchstaben (z.B. SPORT A) sowie Ihrer Adresse per SMS an die Zielnummer 920 (Fr. 1.50/SMS) zu schicken. Eine Teilnahme ist auch mobil per WAP auf http://wapteilnahme-online.vpch.ch/BAA52613 möglich. Und natürlich brauchts auch ein wenig Glück, um zu gewinnen! Die Einnahmen fliessen übrigens alle zurück in den Sport: Der Scheck geht an die Schweizer Sporthilfe. Teilnahmeschluss ist der nächste Sonntag, 6. März, 24 Uhr.

An der WM 2011 Dario Cologna im Sprint-Rennen.

Anzeige

Fotos: EQ Images, Keystone, Patrick B. Kraemer, Reuters, ZVG

Noch punktelos Roger Federer im Final von Dubai.

Federer kriegt noch keine Punkte für den Dubai-Final TENNIS → Roger Federer (ATP 2) steht 2011 in Dubai beim ATP-500er-Turnier gegen Vorjahressieger Novak Djokovic im Final. Der Serbe gewinnt und kann als erfolgreicher Titelverteidiger keine zusätzlichen Punkte auf sein Konto scheffeln. Die Chance also für Federer Novak Djokovic in der Weltrangliste zu distanzieren, müsste man meinen. Denn 2010 musste Roger wegen Krankheit forfait erklären. Aber: Dem ist nicht so. Warum? Das System der Weltrangliste benachteiligt den Schweizer, weil er zu wenig Turniere spielt, vor allem solche der 500er-Kategorie. Im Vorjahr spielte Federer mit Basel nur ein einziges Turnier jener Kategorie – und gewann dieses. Federer liess aber folgende Turniere der 500er-Serie im Jahr 2010 aus: Hamburg, Washington und Tokio. Er hat deshalb drei Nuller in der Wertung – als Strafe dafür, dass er nicht auf die geforderte Anzahl Turniere der 500er-Serie (vier) kam. Die Punkte aus dem Dubai-Final zählen deshalb erst ab Juli. Dann fällt mit dem Turnier in Hamburg der erste Nuller weg. sh/mh

Günstiger Privatkredit statt teures Autoleasing. Vergleichen Sie selbst. Unser Online-Privatkredit mit konkurrenzlos tiefem Zins für 5,9% ist eine attraktive Alternative zum Autoleasing. Aber sehen und vergleichen Sie gleich selbst auf www.migrosbank.ch/leasingvergleich. Allgemeine Informationen unter der Privatkredit-Hotline 0900 845 400 (CHF 1.50/Min., Festnetztarif). Ein Kredit über 10 000 Franken mit effektivem Jahreszins von 5,9% ergibt für 12 Monate eine monatl. Rate von 859.50 Franken und Gesamtzinskosten von 314 Franken. Hinweis laut Gesetz: Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).


Das kostenlose Kleinanzeigenportal. Acer Notebook, neu, Windows 7

Interessiert?

Region: 9015 St.Gallen, Preis (CHF): 429.-Webcam, Cardreader, Wireless LAN, LED-Display, HDMI-Anschluss, Windows 7... alles drin! Inseratennummer: 102691

Einfach in der «erweiterten erweiterten Suche Suche» » auf www.anibis.ch die Inseratennummer eingeben und Sie gelangen direkt zu den Detailinformationen Ihres Wunschobjekts.

Technogel Gesundheitskissen

Unterwasser Digitalkamera + Camcorder

Region: 9100 Herisau, Preis (CHF): 219.–

Region: 9403 Goldach (SG), Preis (CHF): 85.--

Einzigartige Wärmeableitung durch das Gel. 4 Formen für verschiedene Schlafgewohnheiten. Kostenloser Versand ganze Schweiz. Inseratennummer: 102665

Easypix W508 Starfish Unterwasser Digitalkamera und Camcorder. Wegen Nichtgebrauch zu verkaufen.

Philipp Starck Sitzgruppe

Tischwaage mit LCD Anzeige und Zählfunktion

Inseratennummer: 72408

Region: 9500 Wil (SG), Preis (CHF): 160.–

Region: 9404 Rorschacherberg (SG), Preis (CHF): 39.--

Tisch und zwei Stühle in gutem Zustand. Hersteller Kartell. Inseratennummer: 101846

Tischwaage, mit LCD Anzeige und Zählfunktion. ML-CF1max. 1000 g / Anzeige 0,1g, Gewichtsanzeige in g, Wiegefläche: 90 x 115mm.

Reithelm knightsbrigde Air und 2 Pferdedecken

Scott G-Zero Strike 10 Karbon Mountainbike NP.Fr. 11’700.–

Region: 9320 Arbon (TG), Preis (CHF): – /Nach Vereinbarung Schwarze Schale mit silbrigem «Plastik», befindet sich in einem guten Zustand, kein Geruch und nichts kaputt. Grösse 56. Inseratennummer: 101025

TISCHE ODER FISCHE?

Inseratennummer: 86482

Region: 9436 Balgach (SG), Preis (CHF): 2’990.– Gewicht Basis ca. 9,3 kg Grösse «L». Inseratennummer: 91524

NUR EIN PAAR KLICKS WEG.

Aktuell mit 226’079 Inseraten


Dienstag, 1. März 2011

→ FORSCHER FORSCHT

Life

25

27

Jim Morrison, Kurt Cobain, Janis Joplin, Jimi Hendrix, Brian Jones sind die bekanntesten Mitglieder des «Club 27» – Rockstars, die mit 27 gestorben sind. Auch Wissenschaftler haben sich damit befasst: Rein statistisch sterben Popstars entweder mit 27 oder sie verabschieden sich von tödlichen Gewohnheiten.

Popstar der Romantik

Zum 200. Geburtstag von Franz Liszt, dem Klavier-Ass und weltberühmten Vertreter der Romantik.

2

melinda.por @ringier.ch

S

5

3

1

4

Franz Liszt Am 22. Oktober 1811 in Ungarn geboren und am 31. Juli 1886 in Deutschland gestorben.

Weimar Die Anfänge und wichtigen Schritte wie auch die Arbeit als Kapellmeister nahmen hier ihren Lauf.

Mystische Zeit In der Romantik spielte die Mystik eine grosse Rolle. Man glaubte auch an Märchen und Sagen.

Die blaue Rose In der Romantik das zentrale Symbol für die Liebe und das Unerreichbare.

Zum Verschicken Die Deutsche Post hat zu Ehren Franz Liszts eine Sonderbriefmarke drucken lassen.

Symbol im Himmel Der Mond versinnbildlicht die Sehnsucht der Menschen dieser Epoche.

1

Fotos: iStockphoto, Nasa, ZVG

ehnsucht, Leidenschaft und Mysterium – eine Epoche voller Gefühle, die gegen Ende des 18. Jahrhunderts begann. Es war das Zeitalter der Romantik. Das zeichnete sich in Gedichten, Gemälden und speziell in der Musik ab. Die blaue Rose symbolisierte die Liebe und der geheimnisvolle Mond die Sehnsucht. Kaum einer spielte auf der Klaviatur der Gefühle

vollendeter als Franz Liszt (1811–1886). Er war der gefeierte Popstar der Romantik. Entsprechend flogen ihm nicht nur Komplimente, sondern auch Frauenherzen zu. Der Klaviervirtuose stellte seine Epoche gehörig auf den Kopf. Obwohl er sich anfänglich missverstanden fühlte, wurde bald klar, dass es sich bei ihm um ein MusikGenie handelte. Franz Liszt war ein Allrounder: Komponist, Dirigent, Lehrer, Philosoph und begehrter Frauenschwarm. 

2 3

4 5

6

6


26

DIGITAL

www.blickamabend.ch

Spielereien, Spassmas CEBIT → Die Messe

fokussierte auf Geschäskunden und wurde immer kleiner. Dieses Jahr wächst die Cebit wieder – dank der Endkonsumenten.

Zu nichts nutz, ausser das Publikum zu unterhalten. RoboThespian.

N

ach den Unterhaltungselektronik-Messen in Las Vegas und Barcelona hat es die IT-Messe Cebit (1. bis 5. März in Hannover) nicht leicht: Viele Hersteller haben ihr Pulver bereits verschossen. Doch auch wenn es in Deutschland nicht mehr ganz so viele neue Smartphones und Tablets zu bestaunen gibt – interessante Produkte findet man auch da. Nicht zuletzt dank der Rückbesinnung auf die Endkonsumenten. Zu den Highlights zählt auch der RoboThespian – ein Roboter, der zu nichts zu gebrauchen ist: Er kann nicht Staub saugen oder Windeln wechseln, weder Autos zusammenbauen noch die Post austragen. Wofür ist er also gut? Seine Macher, Entwickler der Firma Engineered Arts Limited aus dem britischen Cornwall, haben darauf eine philosophische Antwort: «RoboThespian demonstriert, dass Nützlichkeit keine Notwendigkeit für Existenz ist.» Wie dem auch sei. Jedenfalls ist RoboThespian Gast auf der Messe in Hannover und bringt, wie immer wenn er öffentlich auftritt, die Besucher zum Schmunzeln, Kopfschütteln oder zum Lachen. Und sollte es der einzige sein, einen Zweck erfüllt Thespian damit: Er unterhält. Nur kaufen kann man ihn leider nicht. whc

→ GEFRAGT

Der digitale Steckbrief von Sänger Adrian Stern

So viele Freunde habe ich auf Facebook: Leider ist die Anzahl der Freunde auf 5000 beschränkt. Schade – ich würde gerne alle Leute annehmen, die mir wohlgesinnt sind. Meine Lieblingsseite im Internet: Google. Weil ich dort alles finden kann. Hitparade.ch finde ich sehr gut gemacht und recherchiert. Wikipedia hingegen ist mir zu unsicher. Hier kaufe ich online ein: www.jransomla.com, mein Kleiderlieferant. Betwittern lasse ich mich von: Ich zwitschere nicht, ich bin doch kein Vogel.

Das Dümmste, was im Internet über mich zu lesen war: Wie antwortet Captain J. Sparrow so schön auf die Feststellung «Wir haben nur Schlechtes von Ihnen gehört»: «Aber Sie haben von mir gehört!»

So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat: Keine Ahnung. 160 Franken oder so. Hab ein tolles Abonnement von Sunrise erhalten.

Mit diesem Gadget telefoniere ich: Skype, Viber oder ganz altmodisch mit dem Telefon.

Auf diesem elektronischen Gadget sind meine Geheimnisse gespeichert: Geheimnisse gehören nicht ins Internet. Ausserdem habe ich nur ein Geheimnis, und das würde ich nie im Leben verraten.

Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl, weil: Francine Jordi, weil wir zurzeit für unser Duett-Projekt viel in Kontakt sind.

Von diesem Gadget träume ich: Träumen ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber eine eigene App für alle Leute, die sich für meine Musik interessieren, wäre schon toll.


27

Dienstag, 1. März 2011

chinen, Speed → MEHR ALS EIN MONITOR Er sieht aus wie ein ganz normaler Monitor, Acers DX241h. Ist er aber nicht. Auf diesem Monitor ist Googles Browser Chrome bereits installiert. Dazu werkelt im Innern ein ARM-Prozessor, wie er auch in aktuellen Smartphones seinen Dienst verrichtet. Ebenfalls an Bord sind LAN- und WLAN-Modul zur Verbindung mit dem Internet. Wer also nur im Web surfen will, kommt mit lediglich rund 350 Fr. an eine InternetStation. Verfügbar: April/Mai 2011.

→ KRAFTPROTZ

→ ZUSPIELER MIT AIRPLAY-VERSTAND

Verlorene Google-Mails GMAIL → Bei rund 150 000 Gmail-Nutzern war die Inbox am letzten Sonntag plötzlich leer. Dafür Verantwotrtlich: eine Panne im Mail-Service. Gestern Montag Abend war die Panne noch nicht behoben, Google arbeitet an einer Lösung.

Apples Drahtlos-Funk-Technik AirPlay bekommt Unterstützung durch den Xtreamer von Prodigy: Der Festplattenspieler kann Videos, Fotos und Musik direkt von iPhone, iPad oder iPod z.B an die Wand werfen. Ausserdem verfügt das schicke Aluminium-Teil über einen Einschub für eine 3,5-Zoll-Festplatte; mit bis zu 3-Terrabyte kommt er klar. Das Befüllen geht dank USB 3.0 fix. Ausserdem kann Xtreamer auf Webdienste wie Picasa, Flickr oder YouTube zugreifen und hat einen Opera-Browser an Bord. Preis: ca 150 Fr., Verfügbarkeit: 1. Quartal 2011.

Fensterlos APPLE → Dank Bootcamp konnte man bisher auf dem Mac auch Windows XP und Vista laufen lassen. Bei den neuen MacbookPro geht das nicht mehr. Nur noch Windows 7 werde unterstützt, so Apple.

→ BLITZSCHLAG Die «Little Big Disk» von Lacie ist ein Sprinter: 700 MByte/s soll sie übertragen können (mehrere Full-HD-Filme gleichzeitig). Um das zu erreichen, setzt Lacie auf Intels neue Thunderbolt-Technik sowie auf schnelle SSDs. Und zwar gleich zwei mit je 250 Gigabyte. Preis: noch unbekannt (bei heutigen SSD-Preisen ca. 1000 Fr.) Verfügbar: Sommer.

Provokation

→ WINDOWS IM TABLET Natürlich werden in Hannover auch einige neue Tablets vorgestellt. Eines davon ist das Stylistic Q550 von Fujitsu. Weder Android noch OSX laufen darauf, sondern Windows 7. Entsprechend werkelt im Innern ein Atom-Prozessor. Anders als das iPad 1 hat es einen USB-Anschluss und 32GB oder 64GB Speicherplatz. Die Auflösung des 10.1-Zoll-Display beträgt 1280 x 800 Pixel. Preis: noch unbekannt, Verfügbarkeit: April/Mai.

Sven erklärts Wie man seine E-Mail-Kommunikation entschlackt und beschleunigt Lieber Sven, momentan reden ja alle von Facebook und Twitter. Ich bin aber noch altmodisch und muss mich mit der E-Mail-Flut herumschlagen. Hast Du für mich einen Tipp, wies auch hier Bernie Keller, Bern schneller geht ? Lieber Bernie, guck Dir mal die Idee von «http://three.sentenc.es» an. Sie schlagen vor alle Mails in höchstens drei Sätzen zu beantworten. Meistens reicht dies vollkommen aus, wie du hier siehst.

Sven (15) beantwortet Leserfragen: sven@blickamabend.ch

Fotos: EPA, Adrian Bretscher, ZVG

Wer das GamingNotebook GT780 von MSI ersteht, hat es nicht auf Mobilität und lange Batterielaufzeit abgesehen, sondern auf schiere Rechenleistung. Das GT780 enthält den schnellsten derzeit für Notebooks erhältlichen Core i7-Prozessor von Intel. Das Grafik-Modul stammt von Nvidia, gerüchteweise soll die 5er-Serie verbaut worden sein. Ausserdem kann man das Monster mit SSD-Platten ordern, was es noch schneller machen, aber auch den Preis weiter hinauftreiben dürfte. Noch ist dieser zwar nicht bekannt, aber unter 2000 Franken wird kaum etwas zu machen sein. Erscheinungstermin: 2. Quartal 2011.

Adrian Stern. Zweimal nominiert für die Swiss Music Awards 2011.

→ DIGI-NEWS

JUNGSPUNDE → «Danke Mark Zuckerberg, danke Steve Jobs», textet der Zürcher Start-up Smly zum Ein-JahrJubiläum frech. Die Social-MediaFirma stellt Facebookund iPhone-Apps her.

→ SPARTIPP

Optionen buchen Wer häufig abends und am Wochenende mit dem Handy telefoniert, sollte sich die Night Option 1000 bzw. Weekend Option 1000 von Swisscom genauer ansehen. Für 12 bzw. 10 Fran ken zusätzlich im Monat kann man dann während jeweils 1000 Minuten ins Schweizer Festnetz und auf Swisscom-Handys telefonieren. Wer mehr als 15 bis 25 Anrufe im Monat während dieser Zeit tätigt, fährt mit dieser Option besser. Telekom-Experte Ralf Beyeler von Comparis gibt Rat.


TV AB 16 UHR → SF 2

→ ARD

16.05 Der Bergdoktor O 16.55 Lena O 17.40 Telesguard O 18.00 Tagesschau 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria 19.00 Schweiz aktuell O 19.25 Börse O 19.30 Tagesschau O

16.15 Kinderprogramme 17.35 Hannah Montana 17.55 MyZambo 18.05 Best Friends 18.35 Die Simpsons O U 19.05 Mein cooler Onkel Charlie O U 19.30 Tagesschau

16.10 Giraffe, Erdmännchen & Co 17.00 Tagesschau O 17.15 Brisant O 18.00 Verbotene Liebe 18.25 Marienhof 18.50 Das Duell 19.45 Wissen vor 8 O 19.50 Wetter 19.55 Börse

20.05 Der Kriminalist O Dierhagens Vermächtnis 21.05 Kassensturz O U.a.: Apps mit Datenhunger – Programme spionieren User aus 21.50 10 vor 10 / Meteo O 22.20 Club O Suizid 23.45 Tagesschau Nacht 0.05 Elizabethtown O U Tragikomödie (USA 2005) Mit Orlando Bloom, Kirsten Dunst, Susan Sarandon 1.55 (2.00) Kassensturz (W)

20.00 Taxi 4 O U Actionkomödie (F 2007) Mit Frédéric Diefenthal, Samy Naceri, Bernard Farcy 21.40 Box Office 22.20 Sport aktuell 22.55 Unbreakable – Unzerbrechlich O U Fantasyfilm (USA 2000) Mit Bruce Willis, Samuel L. Jackson, Robin Wright Penn 0.45 Princesas U (W) Drama (E 2005) 2.30 (2.35) Veronica Mars U Hochzeit mit Hindernissen

20.00 Tagesschau O 20.15 (20.14) Fussball O DFB-Pokal-Halbfinal. MSV Duisburg – Energie Cottbus. Live aus Duisburg 21.17 (22.15) Tagesthemen 22.45 Menschen bei Maischberger O Trieb statt Hirn: Warum hat Sexualität solche Macht? 0.00 Nachtmagazin 0.20 Elisa 2.00 Tagesschau 2.05 Elisa

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16.00 Heute 16.15 Lena O 17.00 Wetter O 17.15 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute O 18.00 Soko Köln. Transit 19.00 Heute O 19.25 Die Rosenheim-Cops

16.15 ZiB Flash 16.20 Serien 17.50 ZiB Flash 17.55 (18.25) Anna und die Liebe 18.25 Anna und die Liebe 18.55 Scrubs 19.20 Mein cooler Onkel Charlie O 19.45 Chili

16.00 Die Barbara-Karlich-Show 17.00 ZiB 17.05 Heute 17.40 Frühlingszeit 18.30 Konkret 18.51 Infos und Tipps 19.00 Bundesland heute 19.30 ZiB 19.49 Wetter 19.55 Sport

20.15 Karneval Hoch Drei O 22.45 Heute-Journal O 23.15 Die geplatzte Hochzeit O Notbremse vor dem Altar 23.45 Markus Lanz 1.00 Heute Nacht 1.15 Neu im Kino «Unknown Identity» von Jaume Collet-Serra 1.20 Schrei, so lang du kannst! O Psychothriller (NZ/D 2000) Mit Kelly McGillis, Kate Elliot, Emily Barclay 2.50 Heute

20.00 ZiB 20 / Wetter 20.15 Schnell ermittelt Helmut Schafranek 21.05 Schnell ermittelt Klaus Karner 21.50 ZiB Flash 22.00 Der Laden läuft 22.45 Der Bulle von Tölz O Berg der Begierden 0.15 ZiB 24 0.35 Unterwegs nach Cold Mountain O D Drama (GB 2003) Mit Jude Law, Nicole Kidman, Renée Zellweger

20.05 Seitenblicke 20.15 (20.14) Universum O Wildes Skandinavien: Norwegen 21.05 Report 22.00 ZiB 2 22.30 Kreuz und quer Das Mädchen aus der Kommune 23.20 (23.05) Kreuz und quer Eva Pilz – die Hindupriesterin auf Java 23.50 Saving Face O Drama (USA 2004) 1.20 (1.30) Seitenblicke (W)

→ Sat 1

→ RTL

→ Pro 7

16.00 Richter Alexander Hold 17.00 Niedrig und Kuhnt 17.30 Das Magazin 18.00 Hand aufs Herz 18.30 Anna und die Liebe 19.00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16.00 Familien im Brennpunkt 17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv 18.30 Exclusiv 18.45 Aktuell 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

16.00 We are Family! So lebt Deutschland 17.00 Taff. Mimi & Pinars Dönerbude 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons 19.10 Galileo. Top 5: deutsche Weltmeister

20.00 Nachrichten 20.15 Barfuss bis zum Hals TV-Komödie (D 2009) Mit Christoph M. Ohrt, Martin Brambach 22.20 Akte 20.11 Miese Falle bei neuen Internet-Handys: Jetzt beim telefonieren unbedingt aufpassen! 23.20 Mein unglaubliches Leben! 0.15 Forbidden-TV 1.05 Akte 20.11 (W) 1.55 Zwei bei Kallwass (W)

20.15 CSI: Miami D Sterne verglühen 21.15 Dr. House D Unerwünschte Herkunft 22.15 Psych Feuer mit Feuer! 23.10 Law & Order D Hilft Neid der Schuld? 0.00 Nachtjournal 0.30 Dr. House D (W) 1.25 Psych (W) 2.15 Familien im Brennpunkt 3.05 Nachtjournal (W) 3.32 Wetter (W) 3.35 Das Strafgericht

20.15 Die Simpsons Rinderwahn 20.40 Die Simpsons Down by Lisa 21.10 Two and a Half Men Wo ist der blöde Hund? 21.40 Two and a Half Men Ein guter Schläfer 22.05 Die TV Total Pokerstars.de-Nacht 0.55 Night-Loft – Poker-Spezial 3.05 Spätnachrichten 3.10 Talk Talk Talk – Die Late Show (W)

→ 3+

→ Vox

→ Arte

16.55 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Mieten, kaufen, wohnen 19.00 Das perfekte Dinner 20.00 Prominent! 20.15 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 22.15 Unser erstes Restaurant 23.15 Stern-TV Reportage. «Ich will kein Sozialschmarotzer sein!» – Moderne Tagelöhner 0.05 Nachrichten 0.25 CSI: NY (W) 1.15 The Closer (W) 2.00 Close to Home D (W) 2.40 Medical Detectives 3.30 Boston Public

19.00 Journal 19.30 Die Eroberung der Alpen (2/5). Der Durchbruch (Forts.: morgen) Schwerpunkt: Fashion Week 20.15 Donatella Versace ... vor der Show 21.10 Fendi ... vor der Show 22.00 Proenza Schouler ... vor der Show 22.55 Zwischen heute und morgen. Liebesfilm (D 2008). Mit Gesine Cukrowski, Peter Lohmeyer 0.20 Durch die Nacht mit ... Jennifer Lynch und Melissa Auf der Maur 1.15 Global

16.00 King of Queens (W) 16.25 King of Queens (W) 16.50 King of Queens. Auf den Hund gekommen 17.15 King of Queens. Alt, dick und hässlich 17.40 CSI: New York. Die zersägte Jungfrau 18.30 CSI: New York. Tod auf dem Schafott 19.20 Ghost Whisperer. Schicksalhafte Wünsche 20.15 Navy CIS. Schmutzige Millionen / Der Oshimaida-Code / Unter Wasser / Schlimmer als der Tod 23.50 Navy CIS (W) 0.35 Navy CIS (W)

→ Kabel 1 16.20 What’s Up, Dad? Kein Spass mit Gras 16.50 News 17.00 Two and a Half Men 17.55 Abenteuer Leben – täglich Wissen. Preisbrecher – Navi für 50 Euro 19.00 Die Super-Heimwerker 19.30 Achtung Kontrolle! 20.15 Fort Boyard 21.10 Schluss mit Hotel Mama – Die WG 22.05 K1-Magazin. Big Brother liest mit – die mobile Spionage 23.00 K1 Reportage. Die Post geht ab! 0.00 Achtung Kontrolle! 1.11 Late News 1.15 Nightquiz

→ 3sat

→ SWR

16.15 Stinkende Schiffe 17.00 Grosser Pott auf kleinem Fluss 17.45 Luxus unter Segeln 18.30 Nano 19.00 Heute O 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau O 20.15 Allein gegen die Angst O. TV-Drama (D 2006). Mit Anja Kling 21.45 Schätze der Welt. Potosi, Bolivien 22.00 ZiB 2 22.25 Foyer 23.00 (22.59) Die letzten Zöglinge O. Doku 0.30 (21.50) 10 vor 10 1.00 Allein gegen die Angst O (W). TV-Drama (D 2006)

16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee? 17.00 Aktuell 17.05 (16.05) Kaffee oder Tee? 18.00 Aktuell 18.15 Grünzeug. Eine Wellnesskur für den Rasen 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell O 20.00 Tagesschau O 20.15 Glockenklang und Narrenschar – Helauluja im Jubeljahr. Glockenklang und Narrenschar – Helauluja im Jubeljahr. Sitzung der Mombacher Bohnebeitel 0.15 Nachtcafé (W) 1.45 Glockenklang und Narrenschar (W)

→ TV�TIPPS DES ABENDS

TOP

Nicht verpassen

c 1999 v1.1 eps

→ SF 1

www.blickamabend.ch

→ Taxi 4 20.00 Uhr auf SF 2 Bei der Verlegung eines Schwerverbrechers gelingt diesem die Flucht. Polizist Emilien nimmt mit seinem Kumpel, dem tempoerprobten Taxifahrer Daniel, die Verfolgung auf. – Weitere Fortsetzung des von Luc Besson produzierten Actionspasses.

→ Karneval Hoch Drei 20.15 Uhr auf ZDF Bereits zum 10. Mal präsentieren drei Vertreter ihrer jeweiligen KarnevalsHochburg die amüsante Unterhaltungsshow. Es moderieren Isabel Varell, Thomas Neger und Klaus Rupprecht. Im Bild: Fred van Halen.

→ Unbreakable – Unzerbrechlich 22.55 Uhr auf SF 2 David überlebt ein verheerendes Zugunglück ohne einen Kratzer; alle anderen Passagiere sind ums Leben gekommen. Dieser Umstand überzeugt den an der Glasknochenkrankheit leidenden Elijah, dass David im wahrsten Sinn des Wortes unzerbrechlich sein muss. – Tolle Darsteller und eine wenig effekthascherische Inszenierung machen den Mysterythriller sehenswert.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 495 000 (MACH 2010-2, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Stv. Chefredaktor: Michael Perricone Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Jürg Lehmann Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Roland Grüter Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tony Merlotti Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Lesermarkt: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

30


31

BÜCHER

Dienstag, 1. März 2011

Im Westen viel Neues

Steve McQueen Fotografien von John Dominis, Schirmer/ Mosel Verlag, 127 Seiten, 45.50 Fr. Lexikon Westernreiten Ute Tietje, Buffalo Verlag, 219 Seiten, 31.10 Fr.

Gut im Ritt Heldentum und Pferdeschweiss.

True Grit Charles Portis, Rowohlt Taschen Verlag, 218 Seiten, 15.90 Fr.

LESEN → Cowboys verirren

sich nur selten in die Literatur. Höchste Zeit, das zu ändern. rueya.tastan @ringier.ch

1. Der Bildband In jeder noch so brenzligen Situation immer cool zu bleiben, war sein Markenzeichen. Der Schauspieler Steve McQueen schaffte es vom Heimkind zum Westernfilm-Idol, drehte dreissig Filme in 26 Jahren («Die glorreichen Sieben») und liess sich bei den Stunts nur ungern doubeln. Der Fotograf John Dominis hielt

McQueens private Augenblicke fest. Nun ist die schöne Fotoserie in gebundener Form erhältlich. Die Schwarz-Weiss-Bilder enthüllen intime Augenblicke des Leinwandhelden, der auch privat ein hartgesottener Mann, aber liebevoller Ehemann und Vater war. 2. Das Lexikon Der Wilde Westen erlebt nicht nur auf der Leinwand seine Wiederauferstehung:

→ WC-LEKTÜRE

Fotos: iStockphoto, ZVG

Klimawandel? Mir total egal Die To-do-Liste ist unendlich, Ihre Stimmung am Boden? Fuck it! Vergessen Sie Pilates, Yoga oder Meditation. Der Weg zur Entspannung gestaltet sich heute einfach wie nie. Es braucht nur zwei Wörter, die – laut ausgesprochen – zu Gelassenheit und innerer Freiheit führen. Mit «Fuck it!» bekommen Sie eine neue Lebenseinstellung. John C. Parkin lehrt, mit dieser neuen Einstellung Abstand von Dingen zu gewinnen, die uns belasten, loszulassen und aufzuhören, alles kontrollieren zu wollen. Es dreht sich aber hierbei nicht nur ums Privatleben wie Beziehung, Geld und Beruf. Auch das Weltgeschehen sollen wir nicht allzu wichtig nehmen. Sagen Sie also «Fuck it!» zum Klimawandel. Mag Fuck it! Loslassen, ignorant klingen, kann aber helfen. Entspannen, Glücklich Ein seltenes Buch der Glücksfindung sein, John C. Parkin, ohne Heiligkeit oder Esoterisches. Artiston, 27.90 Fr.

Das Westernreiten erfreut 3. Der Roman sich einer zunehmenden Be- Ein vierzehnjähriges Mädliebtheit. Wenn auch Sie chen macht sich auf, um vorhaben, wie ein wasch- den Mörder ihres Vaters zu echter Cowboy zu reiten, finden. Zu diesem Zweck dann darf das «Lexikon Wes- engagiert die kleine Mattie ternreiten» in Ross den Ihrer Sattel- Für John Wayne trunksüchtitasche nicht gen Marshall fehlen. Mit gab es damals Rooster Cogburn, um den mehr als 1500 einen Oscar. Einträgen erMörder Tom klärt das Lexikon wichtige Chaney zu verhaften. Das Fachbegriffe aus dem Wes- Mädchen besteht darauf, ternreitsport. Oder wussten bei der Suche dabei zu sein. Sie, dass Appaloosa eine Widerwillig stimmt der Pferderasse ist? Das richtige Marshall zu, und zusamNachschlagewerk für Lucky men begeben sie sich, mit Lukes und alle, die es gerne Verstärkung eines Texas werden möchten. Rangers, auf die Suche.

Herzblatt

Charles Portis’ Roman «True Grit» erschien bereits 1968 und wurde noch im selben Jahr unter dem Namen «Der Marschall» verfilmt. John Wayne erhielt für seine Rolle als Rooster Cogburn den Oscar. Nun ist die Geschichte als Neuverfilmung der Coen-Brüder in den Kinos zu sehen. «True Grit» ist ein hervorragendes Buch der klassischen amerikanischen Literatur und mit einem unerschrockenen Mädchen als Titel-Heldin und viel trockenem Humor nicht nur für Western-Fans ein Lese-Leckerbissen. 

von Pascal Mora, Bildredaktor Blick am Abend

Unterwegs als Flüchtling Getarnt als Flüchtling reiste Fabrizio Gatti auf den Schlepper-Routen durch die Wüsten Westund Zentralafrikas. Die Erzählungen des italienischen Reporters handeln von Abertausenden, die so ihr Glück vom besseren Leben in Europa suchen. Sie sind schockierend. Viele schaffen es nicht, sterben an Hunger und Durst. Das Buch «Bilal – Als Illegaler auf dem Weg nach Europa» ist durch die Ereignisse im Maghreb aktueller denn je. Es zeigt, wie das System Gaddafi afrikanische Flüchtlinge daran hinderte, via Libyen nach Europa zu gelangen, mit tatkräftiger Unterstützung Berlusconis. Im letzten Drittel steigt Gatti vor der Küste Lampedusa ins Meer und lässt sich an Land treiben, um als kurdischer Flüchtling Bilal Ibrahim el-Habib in das dortige Auffanglager zu gelangen. Und berichtet von unhaltbaren, menschenunwürdigen Zuständen sowie von sadistischen Carabinieri.

Bilal Fabrizio Gatti, Kunstmann Verlag, 460 Seiten, 38.50 Fr.


32

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1000 Franken

Wochenpreis: 1 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von 1000 Franken! Am sonnigsten Platz von Pertisau, in einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies rund um den Achensee und mit herrlichem Blick auf Rofan- und Karwendelgebirge liegt dieses familiär geführte Verwöhnhotel. Im Preis inkl. sind Frühstück, Znüni, ein 5-Gang-Dinner und ein Romeo & Julia-Privat Spa Package. Infos unter: www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 2. März 2011, 24.00 Uhr

Lösungswort vom 25. Februar: TELLER Gewinner der Kw 8 (1 Bürostuhl von Me-First.ch): Pierre Bernard, Morges VD

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010002466

2 1 3 2 1 2 2 4 2

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

1 5

1

3

0

2

2

2

1

1

3

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

8 5 1

3 5

2

3 2 8

4 1

7

1

2 8

9

5 5 7

Conceptis Puzzles

23

17

29

7

11

16

17 24

9

8

15 10

17 12

16

24

5 3

4

14

3

11

16

Conceptis Puzzles

Kostenlose Broschüre «Ergonowie?» mit Tipps und Produkten: www.me-first.ch/ergonowie

07010002530

→ SUDOKU mittel

5

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz)

1 4 2 3 8 9

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

Teilnahmeschluss: 2. März 2011, 15.00 Uhr 06010000647

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

18

29

Wochenpreis: 1 × ein OnlineGutschein von Me-First.ch im Wert von 750 Franken!

7

So gehts:

4 33

Wert: 750 Franken

9

Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

2

6

3 6 2 5 8

3 6 1 4 9 Conceptis Puzzles

3

4

9 1 7 4 2 9

8 06010013526


Dienstag, 1. März 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

33

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Erotik und Romantik sind Ihnen jetzt wichtiger als aufregende Aktivitäten oder tiefsinnige Gespräche. Flop: Es werden keine Spitzenleistungen von Ihnen erwartet – einfach nur solide Arbeit. Machen Sie sich selbst nicht so viel Druck.

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Sie sind ehrgeizig und fühlen sich erst richtig wohl, wenn Sie das erreicht haben, was Sie sich vorgenommen haben. Flop: Denken Sie heute Abend gar nicht erst daran, den Fernseher einzuschalten. Sport ist nämlich angesagt!

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Sie erledigen Ihre Aufgaben höchst gewissenhaft, sehr diszipliniert und vollkommen eigenständig! Flop: Ihre Abwehr könnte etwas Unterstützung gebrauchen. Gehen Sie doch mal wieder in die Sauna, auch wegen der Entspannung!

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Wenn es gilt, eine wichtige Entscheidung zu treffen, können Sie sich ganz auf Ihr Gefühl verlassen. Flop: Sie fühlen sich schon länger etwas schlapp? Ausdauersport könnte helfen, Ihre Vitalität wieder zu steigern.

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Sie strahlen zurzeit viel Klarheit und Selbstbewusstsein aus, dadurch wirken Sie stark und belastbar. Flop: Lassen Sie nicht schon wieder Ihren Sportkurs ausfallen. Ihre Energie braucht ein Ventil, und Spass macht es doch auch.

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Ein kraftvoller Marseinfluss sorgt für Selbstvertrauen und Stärke. Sie erledigen alles mit viel Schwung und Leichtigkeit. Flop: Ihr Partner steht unter Druck. Sie sollten ihn keinesfalls reizen, wenn Ihnen ein harmonischer Abend wichtig ist.

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Sie können locker und schwungvoll in die neue Woche starten. Ihre Energie und körperliche Kondition sind nahezu unerschöpflich. Flop: Wenn Sie Wert auf Harmonie legen, müssen Sie sowohl im Job als auch privat Kompromisse eingehen.

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Bringen Sie gleich zu Wochenbeginn etwas Glanz in Ihren Alltag. Gönnen Sie sich zum Beispiel ein kulturelles Highlight oder ein Schlemmermenü. Flop: Ein bisschen Herausforderung brauchen Sie schon, sonst fühlen Sie sich unterfordert.

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Alle Herzensangelegenheiten entwickeln sich gut! Möglich, dass sich eine spannende Beziehung anbahnt. Flop: Wenn Sie sich körperlich überfordern, können alte Beschwerden schnell wieder auftauchen. Achten Sie auf Ihre Grenzen.

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Sie sind zurzeit sehr geschickt darin, ein Problem zu analysieren, es anzupacken und die richtige Lösung zu finden. Flop: Ihr Partner hat heute ganz andere Prioritäten als Sie. Zeigen Sie Verständnis und drängen Sie ihm nichts auf.

STIER 21.4. – 20.5. Top: Ein freundlicher Mars unterstützt Sie bei Ihren beruflichen Tätigkeiten. Sie haben viel Initiative, sind flexibel und durchsetzungsstark. Flop: Sie sind leicht reizbar und reagieren etwas schroff. Bitten Sie Ihr Umfeld um Nachsicht.

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Sie sind heute besonders einfühlsam und hilfsbereit. Wenn Sie sich um jemanden kümmern können, sind Sie ganz in Ihrem Element. Flop: Sie sollten jetzt Ihr Bankkonto nicht überfordern, warten Sie noch etwas mit grösseren Anschaffungen.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Chuck Norris kann Zwiebeln zum Weinen bringen. Chuck Norris ist vor zehn Jahren gestorben. Der Tod hatte bis jetzt nur noch nicht den Mut, es ihm zu sagen. Einige Leute tragen Superman-Schlafanzüge. Superman trägt Chuck-NorrisSchlafanzüge. Chuck Norris liest keine Bücher. Er starrt sie so lange an, bis sie ihm freiwillig sagen, was er wissen will.


34

COMMUNITY

Die Singles des Tages

www.blickamabend.ch

I love you all

Schatzchäschtli ...

Melanie sucht ...

«Mein Traummann ist humorvoll, hübsch und wild» Alter: 18 Jahre Wohnort: Uetliburg SG Grösse: 1,65 m Beruf: Kleinkindererzieherin Sternzeichen: Jungfrau

Hey mis Flöcki. Du bisch für mich aifach so öpis wie das Ultimative, na ja dänn halt das Superultimative. Besser? Zfriedä? Ich lieb di im Fall. Hallo mi Härzchäfer. I weis zäme überwinde mir jedes Problem. Du bisch aues für mi u i chönt nüm ohni di. Mir foif ghöre zäme für immer. Dicke Kuss Liebi Moji. Leider staht hüt ufem Blick nöd 29. Februar, aber mir gratuliered dir trotzdem vo ganzem Herze zum 15.!

Mein Lieblingsgetränk: Whisky-Cola. Ich kann nicht: Still sein. Mein Hobby: Pole Dance. Mein Lieblingssound: House. Für meinen Liebsten würde ich: Alles tun.

Sit am 26.1.11 bin i hi und weg vo dir. D Ziit mit dir isch jede Ärger wert! Danke für di witeri Ziit mit dir! Lieb dich so unglaubli fest. Dis Huehn

Nina dä Gruäss isch für dich! Damit dini Zugfahrt chli churzwiliger wird und du dä Fiirabig chasch gnüssä. Gschpändli

Meine Macke: Ich rede viel. Ist sexy: Männer mit Hemd und schönen Augen. Törnt ab: Männer mit Zungenpiercing. Verzeihen kann ich: Immer. Kontakt: 0103_melanie@bsingle.ch

Christian sucht ...

«Meine Traumfrau ist hübsch, nett und sexy» Alter: 19 Jahre Wohnort: Grüningen ZH Grösse: 1,70 m Beruf: Mechapraktiker Sternzeichen: Löwe Ein Star, der mich beeindruckt: Amy Winehouse.

Mattia es duet mer würklich vo Herze leid. Bitte verzeih mir und meld dich wieder! Du bisch mer würklich verdammt wichtig! Ich vermiss dis daa sii! Kuss Tatiana

Hey Schatz mir sind jetzt es Jahr zeme und ich hoff das mer no 100 zeme sind und zäme alt werdet. Din Schatz Liridon

zu dim Hey Lala-Würmli ch ich Geburtstag wüns zt jet i, et Gu es dir all e körsch au zu de alt din u yo ve Lo . he oc Kn Bribri

Mini herzallerliäbst Trötä, e Schnulznachricht nu fü di. Mis Härzli böppelrlet sehr fest und luut für dich. Wow! Eifach Sahne. Kuss din Edward.

ha dir eiHey mis Lüchtstärnli, i e für säg rci me ue wö fach mau für ds aues! Du bisch mi Mah Ängeli Läbe! Dicke Kuss vo dim

Sit gli 18 Jahr känne mir eus und für mich bisch immer de bescht Papi gsi uf Erde. Wird gsund! Love u Daddy

Mis Herz, endli händ mir üsi gross Wohnig u da macht mi unendli glücklich. Liäb di überalles mini Maschinä u freu mi ufs gmeinsame Läbä! Riesä Knutsch Hey my Beauty. Schu lang u für no längär u für ganz, ganz lang lieb ich dich u hüt stohts für di mal off iziel im Blick. I bewundärä di, häsc h aifach Muet. Kuss din Nono.

Ghörsch afach is Schatzchäschtli zu all dene Schätz, obwohld amel es Zickli bisch, euses Bunny halt. Kuss Ivii

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Mein Lieblingsclub: Beach Club, Hinwil ZH. Mein Hobby: Feuerwehr. Mein Lieblingssound: House. So verführe ich: Mit Romantik. Meine Macke: Gamen und Trinken. Das würde ich an mir ändern: Nichts. Törnt ab: Dicke Frauen. Mein Lieblingsgetränk: Whisky-Cola. Kontakt: 0103_christian@bsingle.ch

Der kleine Hamster hat über den Winter eindeutig zugelegt. 28 Gramm! Jetzt heisst es: Ab ins Laufrad und weg mit dem Bauch! Ein Bild von Isabella Herrmann aus Freienbach SZ. Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel @blickamabend.ch.


35

Dienstag, 1. März 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Rebellische Schuhe

1

Dr. Martens Schuhe wurden vor dem Zeitalter von MTV, Internet und Handys 1960 in England erfunden. Teenager in London, die gegen die Eltern rebellieren wollten, kauften sich Dr. Martens, und Skinheads rebellierten damit gegen die Hippies. Der Schnürschuh mit der Luftkissensohle und der so typischen gelben Naht war ein Statement. Auch Girls entdeckten ihn für sich. Besonders als er in verschiedensten Farben und mit Motiven erschien. Heute steht er für «Fashion, nicht Facism!». Stars wie Rihanna lieben ihn, und It-Girls aus London kombinieren den groben Schuh gerne zu romantischen Kleidchen.

2

3

1

Saraina, Verkäuferin aus Bern

3

Wesley, Kunstschüler aus Schaffhausen

2

Eiko, Model aus Tokio

4

Rani, Bekleidungsgestalterin aus Bern

4

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Immer wieder Opfer der Oscar-Nacht Seit die Oscar-Nacht in unseren Breitengraden mitzuerleben ist, gehöre ich zu ihren Opfern. Jedes Mal, wenn sie angesagt ist, nehme ich mir vor, ihr beizuwohnen, obwohl mich die Erfahrung lehrt, dass ich die Bekanntgabe der wichtigsten Trophäen ab 4 Uhr regelmässig verschlafe. Einerseits bin ich süchtig danach, diese Menschen bei ihrer Selbsthuldigung zu beobachten. Anderseits sind meine Augenlider nicht imstande, der Monotonie ihrer Abfeierung Widerstand zu leisten. Mein Interesse, die Namen der Preisträger zu erfahren, ist intakt. Aber mein Kopf raunt mir zu, ich kann die Namen ab 7 Uhr auf dem Teletext lesen. Zumal die Vorausberichterstattung mittlerweile so ausgereift ist, dass zwischen Prognose und Ereignis kaum eine Lücke klafft. Etwas in mir will es mir jedoch nicht verzeihen, Melissa Leo (beste Nebendarstellerin) zu verpassen, der im Überschwang ihres Glückes das in Amerika verbotene Verbum «fuck» herausrutscht. Auch sie verpasse ich. Und deshalb muss ich nächstes Jahr wieder ran. juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: ZVG, Rene Kälin

Was für einen speziellen Tag würden Sie einführen?

Joy (19) Studentin aus Oberglatt Ich würde einen offiziellen, gleichgestellten Vatertag einführen. Den gibts zwar schon, aber er hat nicht die gleiche Bedeutung wie der Muttertag. Ein Dankeschön tut auch den Vätern gut.

Lukas (18) Schüler aus Niederglatt Da es im Sommer sowieso schon hart genug ist, arbeiten zu müssen, würde ich Hitzefrei ab 35° einführen. Bei solchen Temperaturen sollte jeder an den See oder einfach entspannen können.

Valérie (14) Schülerin aus Schlieren In einer grossen Stadt wie Zürich ist vieles unpersönlich. Um das Zwischenmenschliche zu fördern, fände ich einen Tag toll, an dem man einer fremden Person eine Rose schenken muss.

Nora «Zukker» (24) Autorin aus Zürich Einen Tag, an dem die Stadt zur öffentlichen Bühne wird, hätten wir dringend nötig. Überall auf den Strassen würden sich die Menschen in verschiedensten Formen selbst inszenieren.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

 Paul Wolfisberg Das neue Glück des alten Nati-Trainers.

 Hans Jucker (†) Exklusiv! Seine letzten Worte!

Das Wetter

Donnerstag

MORGEN

AutoSalon

Freitag

Alles, was Sie wissen müssen über die grosse Boliden-Show. 3 Seiten extra.

5° St. Gallen Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

4° 10% 5�7 h

Heute vor einem Jahr:

Sonnig, 9°

Mein Partner mit der kalten Schnauze Labrador Shirley und Cocker-Spaniel Jake.

G O OD

NEWS !

Glogger mailt … … Joseph Deiss Uno-Beamter

Die Supernasen HELDEN → Der Hund, dein Freund

und Helfer – das tri auf Labrador Shirley und Cocker-Spaniel Jake zu.

R

ebecca aus Grossbritannien ist 7 Jahre alt und leidet an aggressiver Diabetes Typ 1. Doch zum Glück hat sie Labrador Shirley. Die Hündin erkennt niedrige Blutzuckerwerte und bewahrt

→ DAS LETZTE

das Mädchen vor einem möglichen Koma. Rebeccas Mutter muss sich jetzt keine Sorgen mehr machen, wenn ihre Tochter in der Schule ist. Und sogar in der Nacht wacht Shirley am Krankenbett von

Rebecca. Ihre Fähigkeiten bringen Shirley ins Finale der weltweit grössten Hundeshow in London, wo der Superhund erkürt wird. Konkurrenz bekommt Shirley von einem anderen Superschnüffler. Der mutige Cocker-Spaniel Jake war am 7. Juli 2005 in London nach den Bombenattentaten im Einsatz. Der Polizei-

hund schnüffelte nicht nur nach Opfern in einem zerbombten Bus am Tavistock Square, sondern suchte auch die Strecke zwischen Russell Square und Kings Cross nach weiteren Bomben ab. Erst als der Spürhund alles abgesichert hatte, wagten sich Sanitäter und Sprengstoff-Experten in das Gebiet. ehi

Millionär für ein paar Stunden

Nichts gewesen Die Millionen gehen zurück an die Firma.

Was für eine Lohnerhöhung! Eigentlich erhält ein Mitarbeiter des britischen Unternehmens Alcoa Howmet einen Monatslohn von 2300 Euro. Im letzten Monat traute der Mann, der Teile für Windturbinen herstellen hilft, seinen Augen nicht: Sein Arbeitgeber hatte ihm laut Lohnausweis ein Gehalt in der Höhe von 2,3 Millionen Euro bezahlt – umgerechnet fast drei Millionen Franken. Der Mann nahm sich das Sprichwort «Ehrlich währt am längsten» zu Herzen und meldete die Überweisung seinem Chef. Schuld für den zu hohen Monatslohn war ein technischer Fehler. Jetzt stellt sich nur noch eine Frage: Währt Ehrlichkeit wirklich am längsten oder hätte der Angestellte nicht besser mit dem Geld abhauen sollen? «Wir begrüssen die Ehrlichkeit unseres Mitarbeiters und wollen diese auch belohnen», sagt der Sprecher der Firma. Wie diese ehi Belohnung ausschaut, ist noch nicht klar.

Werter Alt Bundesrat Joseph Deiss Sie sind – man glaubt es kaum, so unsichtbar sind Sie – Präsident der UnoGeneralversammlung. Also dem Gremium, das sich um Frieden in der Welt bemühen sollte. Nun gut, Ihren Generalsekretär, einen gewissen Herrn Ban Ki-moon aus Südkorea, scheint es nur auf dem Uno-Organigramm zu geben. Ebenso unsichtbar wie Sie. Revolten, Kriege, Diktaturen, Mörder, Piraten – und was kommt von der Uno? Sie nennen die Lage in Libyen «zutiefst schockierend». Das ist nicht mal heisse Luft. Sorry, da waren Vorgänger wie Dag Hammerskjöld, Boutros-Ghali und Kofi Annan andere Kaliber. Und nicht nur nette Marionetten auf einer politischen Weltbühne, die Ihnen absolut zu gross scheint. Schade. Der Einfluss der Uno scheint gegen Null zu schrumpfen. Mit netten Diskussionen, ob man Gaddafi aus dem Gremium für Menschenrechte ausschliessen soll, ist das Tagwerk wohl nicht getan. Hauptsache: Herr Ban Ki-moon und Sie haben eine gute Zeit in New York. Helmut-Maria Glogger

Fotos: Reuters, ZVG

Von: glh@ringier.ch An: deiss@un.org Betreff: Sprachlose UN

01.03.2011_SG  

So geht Mode «Mein ganzes Volk liebt mich» Darf man im Restaurant surfen und telefonieren? Der Kampf um die guten Manieren. www.blickamabend...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you