Page 1

SESSION 2018 | 2019


Egon Reipen & Sohn Berghäuschensweg 47 41464 Neuss info@reipen-neuss.de Reipen A5.indd 1

12.07.15 12:17


INHALT

Inhalt

1.

Grußworte

ab

S. 5

2.

Vorstand

S. 17

3.

Hoppeditz-Erwachen

S. 19

4.

Die Blauen Fünkchen

ab

S. 20

5.

Funkenbiwak

S. 27

6.

Prinzenpaar

ab

S. 29

7.

Kinder-Tanzgarden-Wettbewerb

ab

S. 32

8.

Zum Gedenken

S. 35

9.

Kinderkarneval

ab

S. 36

10.

Kamelle us Kölle

ab

S. 38

Kamelle us Kölle – Die Topstars

Es funkt im Zeughaus - Die Karnevalsparty

11.

Funkenparty

ab

S. 42

12.

Kappessonntag

ab

S. 44

13.

Hoppeditz-Beerdigung

S. 47

14.

Corps d’Honneur

S. 48

15.

Novesia Garde

ab

S. 50

16.

Senatoren

ab

S. 56

17.

Ausblick

S. 63

18.

Jubilare

S. 65

19.

Funkenlied

S. 66

20.

Aufnahmeantrag

S. 67

21.

Inserentenwerbung

S. 69

22.

Souvenirshop

S. 70

23.

Funkenfamilie

S. 71

24.

Sessionstermine

S. 73

25.

Impressum

S. 74

3


>> Unsere Leistungen im Überblick: Engineering in den Bereichen Steuerung und Antriebstechnik Prüfstandsbau für F&E, Serie und Dauerlauf. Prüftechnik nach Kundenwunsch Eigene Produkte: Weg- und Volumenstromsensoren, Servoventile, Linearantriebe Anlagen- und Aggregatebau für alle Industriezweige Anlagen- und Rohrleitungsmontage für Hydraulik, Pneumatik und Schmierungstechnik Inbetriebnahmen (weltweit) markenunabhängige Reparatur von Zylindern, Pumpen, Motoren, Schalt- und Stetigventilen Wartungs- und Servicedienstleistungen aller Art Schlauchservice Handel mit und Distribution von fluidtechnischen Komponenten aller marktführenden Hersteller Export (weltweit)

HYDRAULIK UNION GMBH Neuer Zollhof 3, 40221 Düsseldorf Tel. 0211/159 259 - 0

www.hydraulik-union.de

Seit mehr als 40 Jahren marken- und herstellerunabhängig in den Bereichen Hydraulik, Pneumatik und Zentralschmierungstechnik


Grusswort

1

Reiner Breuer

Liebe Mitglieder der Blauen Funken, liebe Karnevalisten!

Was macht eine gelungene Karnevalszeit aus? Viele feiernde Menschen in phantasievollen Kostümen, Gesellschaften, die die Veranstaltungen in den Sälen und auf den Straßen organisieren, dazu Musik und Tanz. Wenn das zusammenkommt, stellt sich die gute Laune von selbst ein.

Die Blauen Funken bieten alle Voraussetzungen für eine gelungene närrische Zeit in unserer Stadt – in dieser Session ganz besonders: Das Solomariechen der Blauen Funken, Mandy Gilles, führt gemeinsam mit dem Prinzen Karl-Heinz Geißler als Novesia die Neusser Narren an. Mandy Gilles startete im Jahr 2001 bei den Blauen Fünkchen, seit 2008 tanzt sie in der Novesia-Tanzgarde der Blauen Funken und begeistert die Zuschauer seit 2012/2013 als Solomariechen mit ihrer Ausstrahlung. Ich grüße unseren Prinzen Kalli I. und seine Nichte Mandy I. und wünsche den beiden sowie allen Blauen Funken eine unvergessliche, fröhliche Zeit. Seit ihrer Gründung im Jahr 1954 haben sich die Blauen Funken zu einem der größten Karnevalsvereine im Rhein-Kreis Neuss entwickelt. Das beachtliche Angebot reicht von der Pro-

klamation des Kinderprinzenpaares, über den Gardeabend im Reuterhof und die Tanzparty im Zeughaus bis zur Großveranstaltung „Kamelle us Kölle“ – ein Höhepunkt im karnevalistischen Veranstaltungskalender unserer Stadt. Dieser große Erfolg hat auch mit einer gut organisierten Jugendarbeit zu tun. Immerhin seit 1974 stellen die „Blauen Fünkchen“ in jedem Jahr das Neusser Kinderprinzenpaar. Ich grüße das Kinderprinzenpaar der Blauen Funken, Nico I. Schmitter und Celine I. Rottmann, herzlich. Viel Spaß in den Sälen und auf den Straßen! Ein dreifaches „Ons Nüss – helau!“

Reiner Breuer Bürgermeister der Stadt Neuss (passives) Mitglied der Blauen Funken

5


1Grusswort

Hermann Gröhe

Liebe Freundinnen und Freunde des Karnevals, liebe Mitglieder der Funken-Familie, Eine ähnlich positive Haltung bringt der Karnevalsausschuss Neuss zum Ausdruck, der für die Session 2018/2019 das Motto „Et jeht immer wigger“, also die Überzeugung „es geht immer weiter“ ausgegeben hat. Egal welches Motto Sie für sich übernehmen, sie helfen beide, das Leben leichter zu nehmen – und das kann der Karneval auch. „wenn die Ernte ist vorüber“ – wie es in einem Neusser Heimatlied heißt – feiern die Neusserinnen und Neusser Schützenfest und freuen sich anschließend auf den Beginn der Karnevalssession. In diesem Jahr ist die Freude besonders groß, sehen wir doch einer recht langen Session entgegen, die erst Anfang März endet. Mit dem Motto „Et hät noch immer jot jejange“ haben die Blauen Funken einen Artikel des sogenannten „Rheinischen Grundgesetzes“ aufgegriffen, der sehr schön die grundsätzlich positive Haltung vieler Rheinländerinnen und Rheinländer zum Leben beschreibt. Wann immer sie Dinge anpacken, tun sie dies im Vertrauen darauf, dass sie – wie in der Vergangenheit auch – gut ausgehen werden. In manchen Situationen dient es außerdem der persönlichen Ermutigung, auch solche Vorhaben anzugehen, deren Ausgang noch ungewiss ist.

6

Mit viel Herzblut feiern die Blauen Funken wieder mit und bereichern einmal mehr das vielfältige Veranstaltungsangebot zum Karneval in unserer schönen Heimatstadt. Mit besonderer Spannung und Vorfreude erwarten sicher Nico I. und Celine I. die diesjährige Session, repräsentieren sie doch als Kinderprinzenpaar die Blauen Fünkchen. Ihre Proklamation erfolgt schon wenige Tage nach dem Hoppeditz-Erwachen der Blauen Funken. Danach kehrt bis zum Jahreswechsel ein wenig Ruhe ein, bevor dann im Januar die Termindichte deutlich steigt. Besondere Höhepunkte werden auch in dieser Session die „Kamelle us Kölle“, der Garde Abend sowie der Kinderkarneval der Blauen Fünkchen sein, bevor dann Anfang März auf den Neusser Straßen Karneval gefeiert wird, insbesondere am Kappessonn-

tag in der Innenstadt. Dabei werden die Großwagen und phantasievoll kostümierten Fußgruppen der Blauen Funken sicher wieder echte Hingucker sein. Ich freue mich schon heute auf das fröhliche Treiben beim Sitzungswie auch beim Straßenkarneval und auf gesellige Stunden im Kreis netter Menschen. Der Karneval bietet viele Gelegenheiten, miteinander ins Gespräch zu kommen und neue Freundschaften zu schließen. Möglich machen dies viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen, denen ich von Herzen für Ihren vielfältigen Einsatz danke! Herzliche Grüße und ein dreifach donnerndes „Ons Nüss – Helau!“ Ihr

Hermann Gröhe Mitglied des Deutschen Bundestages für Neuss, Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen Ehrensenator der Neusser Karnevalsgesellschaft „Blaue Funken“ Ehrenkettenträger


1

Grusswort

Dr. Jörg Geerlings MdL

Liebe Funkenfamilie, liebe Gäste der Blauen Funken,

Karneval in Neuss ohne die Blauen Funken, das ist heute unvorstellbar. Wer hätte das gedacht, als Anfang der fünfziger Jahre einige Enthusiasten zusammensaßen und den Schritt wagten, eine neue Karnevalsgesellschaft zu gründen? Was in den sechs Jahrzehnten seitdem passiert ist, kann man nur als Erfolgsgeschichte bezeichnen. Heute sind die Blauen Funken die größte Neusser Karnevalsgesellschaft und prägen entscheidend das Winterbrauchtum in unserer Stadt. Viele Prinzenpaare der letzten Jahre hatten ihre Heimat in der Funkenfamilie und auch das Kinderprinzenpaar der Funken repräsentiert traditionell den gesamten Neusser Karneval. Eine besondere Stärke der Funken ist seit jeher ihr großes und vor allem

abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm. Mit innovativen Ideen und immer neuen Formaten gelingt es den Blauen Funken bestens, sich dem wandelnden Geschmack ihrer Gäste anzupassen. War früher die Star Revue das Flaggschiff der Gesellschaft, ist heute die grandiose Sitzung Kamelle us Kölle der Sessionshöhepunkt. Funkenparty oder Biwak, Kinderkarneval oder Bunter Garde Abend, Proklamation des Kinderprinzenpaares oder Wettbewerb für Kindertanzgarden – die Angebote sind so vielfältig wie die Funkenfamilie selbst. Denn auch das ist eine Stärke der Blauen Funken. Die Verantwortung und das Engagement für den Karneval ruhen nicht allein auf den Schultern des Vorstands und des Elferrats. Nein, bei den Funken ist die Liebe zum Karneval deutlich breiter aufgestellt. Ich denke hier natürlich an die Gemeinschaft der Senatoren, der ich selbst angehören darf und an das noch junge Corps d´Honneur. Eine ganz besondere Bedeutung kommt aber sicherlich der Novesia Garde und den Blauen Fünkchen zu. Beide Garden repräsentieren die Gesellschaft mit Herzblut und viel Engagement nach außen, bringen Spaß an der Freude auf die Karnevalsbühnen in und um Neuss. Sie sind damit das Aushängeschild der Blauen Funken und eine gute Investition in die Zukunft der Gesellschaft; denn hier wachsen die Jecken von

morgen heran. An dieser Stelle möchte ich deshalb auch ein herzliches Dankeschön und meinen großen Respekt für die hervorragende Jugendarbeit, die in Ihrer Gesellschaf seit vielen Jahren geleistet wird, senden. So aufgestellt können wir uns alle gemeinsam mit den Blauen Funken ohne Wenn und Aber auf die Session 2018/2019 freuen. Alles ist bereit für eine mitreißende und unvergessliche fünfte Jahreszeit. Vor diesem Hintergrund wirkt das Motto „Et hät noch immer jot jejange“ geradezu als Understatement. Dass es wieder jut jeht bei den Funken steht für mich außer Frage. Ich wünsche deshalb der gesamten Funkenfamilie und allen Ihren Gästen eine tolle Zeit. Und als Senator freue ich mich natürlich darauf, mit Ihnen unseren wunderbaren rheinischen Karneval feiern zu können. Darauf 3 x Ons Nüss Helau

7

Ihr

Dr. Jörg Geerlings MdL Senator der Blauen Funken


Individuell mit Systembau und Handwerk aus der Region – sicher und Ükologisch wertvoll bauen.

Musterhaus in Kaarst: Hanns-Martin-Schleyer Str. 14 T. 02131 36833-70

www.petershaus.de


Grusswort1 Hans-Jürgen Petrauschke

Sehr geehrte Karnevalisten, liebe Narren,

das Warten auf die tollen Tage hat endlich ein Ende. Vom Elften im Elften bis Aschermittwoch haben die Jecken das Zepter in der Hand und bringen Stimmung und gute Laune in unsere Kreisstadt Neuss. Ausgelassen ziehen sie durch die Straßen und feiern mit dem Karneval ein Kulturgut, ohne das im Rheinland längst nichts mehr geht.

Die Karnevalsvereine sind aber nicht nur in der viel zitierten fünften Jahreszeit aktiv, sondern das ganze Jahr über. Und so gehören die Blauen Funken zu den herausragenden Vorbildern in Sachen Bürgersinn, Organisationstalent und Engagement – verbunden mit einer gehörigen Portion Spaß an d’r Freud‘. Denn die Vorbereitung der närrischen Highlights vom Hoppeditz-Erwachen bis zu den „Kamelle us Kölle“, vom Bunten Garde-Abend bis zum Funkenbiwak am Kappessonntag erfordert Zeit, Einfallsreichtum und jede Menge Einsatz. Dafür möchte ich allen Aktiven meinen herzlichen Dank aussprechen.

vielen glänzend aufgelegten Bürgerinnen und Bürgern honoriert. Und so wünsche ich den Blauen Funken und ihren Gästen eine schöne und erfolgreiche Session, in der die Menschen die kleinen und großen Sorgen des Alltags vergessen können und Humor und Lebensfreude das Bild bestimmen. Ons Nüss helau!

Herzlichst, Ihr

Hans-Jürgen Petrauschke Landrat des Rhein-Kreises Neuss

Mit ihrem Wirken bereichern die Blauen Funken schließlich das gesellschaftliche Leben in Stadt und Kreis, und das ist keineswegs selbstverständlich. Ich bin sicher, dies wird von

9


Mit starkem Team und neuester Technik zu Ihrer Lieblingsbrille

Rodenstock DNEye®-ScannerTechnologie „Für Brillengläser so individuell wie Ihr Fingerabdruck“

Michael-Franz Breuer

alles außer gewöhnlich

Neustraße 18 • 41460 Neuss T. 0 21 31 / 22 24 66 www.OPTIK-MELLENTIN.de Thurid Froitzheim

Lissa Maria Kock

Michael-Franz Breuer

Wiebke Wansart

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001


Grusswort1 Andreas Stuhlmüller

Liebe Funken, liebe Freunde der Blauen Funken, sia-Tanzgarde haben den ganzen Sommer über wieder hart trainiert, um uns ihre tollen Tänze präsentieren zu können. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön, denn was ihr leistet, hat höchsten Respekt verdient. Ein besonderer Dank geht an unsere Sponsoren! Ohne sie könnten wir die zahlreichen Veranstaltungen nicht stemmen.

endlich ist es wieder soweit, unsere Jahreszeit hat begonnen - die fünfte Jahreszeit. Seit Wochen stehen wir ungeduldig in den Startlöchern, fiebern dem 11.11. entgegen. Ich freue mich besonders, dass wir, die Blauen Funken, einmal mehr Teil des Prinzenpaars der Stadt Neuss sind. Denn unser Solomariechen Mandy Gilles wird Novesia der Stadt Neuss. Sie wird ab der Prinzenproklamation an der Seite ihres Onkels Karl-Heinz Geißler – Prinz Kalli I. – unsere Novesia Mandy I. sein. Herzlichen Glückwunsch euch beiden! Ich freue mich schon sehr auf die zahlreichen Auftritte mit euch in den Sälen von Neuss.

Die Blauen Funken werden auch in dieser Session wieder zehn Veranstaltungen durchführen: So starten wir mit unserem Hoppeditz Erwachen bereits am 10.11. im „Neusser Scheibendamm“. Eine Woche später werden wir dann unser 45. Kinderprinzenpaar, Nico I. mit seiner Prinzessin Seline I., im Marienhaus proklamieren. In die Weihnachtszeit gehen wir mit dem Garde-Advent. Ob der Nikolaus wohl wieder blau ist? – Klar, denn er ist ja ein Blauer Funke!

Frühschoppens werden unser Kinderprinzenpaar und die Novesia Garde mit Fahrzeugen für die Session ausgestattet. Kamelle us Kölle, Bunter Garde Abend und Kinderkarneval sind seit Jahren fester Bestandteil unserer Aktivitäten im Karneval. Und mit News 89.4 konnten wir für unsere Funkenparty im Zeughaus einen tollen Partner gewinnen. Wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit. Für den Kappessonntag wünsche ich uns allen viel Sonnenschein und einen fröhlichen Höhepunkt der Session. Ein dreifaches Ons Nüss Helau Euer Vorsitzender

Andreas Stuhlmüller 1. Vorsitzender

11

Nach den besinnlichen Tagen geht es dann Schlag auf Schlag: So beginnen wir mit einer neuen Veranstaltung im Gare du Neuss: anlässlich dieses Karnevalistischen

Danken möchte ich zunächst allen Funken, denn es ist einfach toll, wie ihr euren Verein und den Karneval unterstützt. Ich bin stolz und glücklich, euer Vorsitzender sein zu dürfen. Unsere Fünkchen und auch die NoveUnser neuer Sessionsorden 2018/ 2019


Als mittelständisches Unternehmen sind wir verlässlicher Partner im Maschinen- und Anlagenbau und

Maschinenbauteile Konstruktionen Coating Technologie Anlagenmodifikation Verschleißschutz

Ihr Spezialist für die Zerspanung von Metallen jeder Art. Ob in der Automobil-, Elektro-, Metall- oder weiter verarbeitenden Industrie, ob nach Zeichnung, Muster oder CAD-Datei. Als Einzelstück oder Serienteil - von Aluminium über Stahl bis hin zu Titan. Wir planen und fertigen im engen Kundenkontakt komplexe Werkstücke und mechanische Baugruppen - präzise nach Maß. Qualitäten, mit denen wir überzeugen • Preisgünstige Fertigung und Beratung bei hoher Qualität • Einsatz modernster Maschinen und Produktionssoftware • Fachwissen und langjähriges Know-How • Eigene Konstruktionsabteilung • Umfassende Projekt- und Materialerfahrung

D.G.S. Präzisionstechnik GmbH Krefelder Straße 132 D-41539 Dormagen Tel Fax Mail web

+49 (0)2133 - 53 63 78-0 +49 (0)2133 - 53 63 78-9 info@dgs-technik.de www.dgs-technik.de

• Flexibilität und Zuverlässigkeit, auch bei kurzfristigen Anfragen • Ein Team, das Sie rundum betreut ...denn Ihre Ziele sind unsere Ziele Kosteneinsparung, Qualität, Zuverlässigkeit und Termintreue Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr individuelles Angebot. Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie.


Grusswort1 Andreas Radowski

Meine liebe närrische Gemeinde! reitet – unsere Tanzgarde, ob Groß, ob Klein, die Gardisten, der Senat – kurzum, alle Funken haben und werden wieder einmal ihr ganzes Herzblut geben, um für euch und mit euch, ihr lieben Jecken aus nah und fern, eine klasse, jecke Zeit in unserer Heimatstadt Neuss zu erleben.

Ja, et jeht widder loss! Auf, auf in eine neue Session, in eine jecke Zeit, die es mit Sicherheit wieder in sich haben wird. Mit Elan und Freude haben sich alle Funken auf das, was da kommt, vorbe-

Karnevalistische Bühnenprogramme der Extraklasse erwarten uns auch diesmal: Ob für unsere jüngsten Narren beim ‚Bunter Kinderkarneval‘ oder beim ‚Bunter Garde Abend‘ – wie die Namen es schon sagen, es wird uns ein buntes und heiteres Programm bezaubern. Nicht zu vergessen unsere ‚Kamelle us Kölle‘, wo sich schon traditionell die Stars des kölschen Karnevals die Ehre geben. Und es gibt noch ein Dutzend anderer Veranstaltungen, die wir mit viel Leidenschaft

und Engagement für alle, die Spaß am Leben, am Feiern haben, gerne veranstalten. Dass ich dabei durch die Veranstaltungen führen darf, ist immer wieder aufs Neue eine wahre Freude und Ehre, denn ohne meine Funken und ohne euch, liebe Jecken aus nah und fern, wäre dies alles nicht möglich! Ich freue mich auf euch! Darauf ein kräftiges ‚Ons Nüss - Helau‘

Euer Andreas Radowski Sitzungspräsident der Blauen Funken

13

„Regionales Handwerk“ schmeckt besser! Fleischerei & Partyservice Kaarster Straße 84, 41462 Neuss info@fleischerei-tockloth.de

Tel. 02131/541820 Fax 02131/591712 www.fleischerei-tockloth.de


1Grusswort

Jakob Beyen

Liebe Funkenfamilie, liebe Mitglieder der „Blauen Funken“, Die fünfte Jahreszeit bedeutet Arbeit, aber letztlich auch sehr viel Freude. „Et jeht immer wigger“ Eine Motto-Referenz, die wir den Karnevalisten bezeugen. Sie dienen mit urwüchsiger Brauchtumspflege in gleichem Maß der Heimat und unserer Gesellschaft. Es ist kein „entweder ... oder“ – es ist ein Symbol.

in Neuss und im ganzen Rhein-Kreis Neuss arbeiten ganzjährig viele Menschen ehrenamtlich in den Gesellschaften, um das Winterbrauchtum zu pflegen und auch für die Zukunft zu sichern. Jeden Tag entdecken wir, wie wichtig es ist, auf ehrenamtlich engagierte Mitmenschen zu bauen. Sie sind immer da, wenn man sie braucht, weil Helfen für sie selbstverständlich ist. Für ehrenamtlich Tätige gibt es kaum Schöneres, als anzupacken, soziale Netzwerke zu knüpfen und gemeinsam etwas zu bewegen. Menschen im Ehrenamt wissen, dass es auch Spaß macht, Dinge mitzugestalten und zum Besseren zu wenden.

14

Der Karneval in Neuss hat in den letzten Jahren viel Fahrt aufgenommen und sich verändert, vergrößert und in Neuss an Bedeutung gewonnen – aber die Reise ist noch lange nicht zu Ende – „et jeht immer wigger“. Frei nach Ralf Rudnik: „Wenn die Welt esu wie Nüss wör, wör et Levve wunderschön!“ Jeder sucht einen Ort, an dem er seine Sorgen vergessen, den Alltag hinter sich lassen kann, um neue Kraft zu tanken. Die Blauen Funken bieten mit ihren vielfältigen Programmen eine breite Auswahl an hochwerten Veranstaltungen. Ihre Top-Veranstaltungen „Kamelle us Kölle – Die Topstars“, die große Funkenparty sowie der „Bunte

Gardeabend“ begeistern ihr Publikum immer wieder aufs Neue und zählen zu den Pflichtveranstaltungen im Neusser Karneval. Jetzt ist es endlich soweit und die von uns allen lang ersehnte Karnevalszeit hat begonnen. Genießen wir mit unserem Prinzenpaar, Kalli I. (Geißler) und Novesia Mandy I. (Gilles), die geliebte närrische Zeit, in der gemeinsam gelacht, gesungen, geschunkelt und gefeiert wird. In diesem Jahr ist es für die Gesellschaft der Blauen Funken wieder ein besonderes Erlebnis, da die Novesia aus den Reihen der Funken kommt. Als Solomariechen hat sie bereits viele Menschen begeistert. Als Novesia wird ihr dies mit Sicherheit auch gelingen. Den Blauen Funken und ihren Freunden wünsche ich eine fröhliche Session und dass sie auf ihren Veranstaltungen die Menschen von den Stühlen reißen. Ein dreifach donnerndes „Ons Nüss Helau“

Euer Jakob Beyen Präsident


Ventil-Lösungen von Hebmüller. Für mehr Qualität, Beratung und Effizienz im Bereich Luftfahrt. Hebmüller SRS Technik GmbH Broicherseite 17 D-41564 Kaarst Tel.: 02131 59 11 95 aerospace@hebmueller.de aerospace.hebmueller.de

Hebmueller_AZ_Trust_in_more_190x138mm_3mm.indd 1

29.06.17 15:49


für eine gute Idee ist immer Platz: zum Beispiel eine Duschwand, die sich komplett an die Wand klappen lässt, besseres Licht, barrierefreie Lösungen, andere Farben, eine schönere Raumaufteilung … – wir machen’s passend!

Am Hagelkreuz 19 · 41469 Neuss Telefon 0 21 37 / 10 46 06 www.vossen.biz E-Mail: info@vossen.biz

Bild: Christiane Lang

Wir grüßen die Neusser Jecken und wünschen allen Karnevalisten eine tolle Session 2018/19! CDU Neuss - Münsterplatz 13a - 41460 Neuss Tel 02131 718860 - info@cdu-neuss.de - cdu-neuss.de


2 Vors tand der N.K.G.

Andreas Stuhlmüller – 1. Vorsitzender

Blaue Funken von

Wolfgang Mußmann – 2. Vorsitzender

1954 e.V.

Peter Stickel – Geschäftsführer

Beirat Sitzungspräsident Andreas Radowski | Fünkchenleitung Tanja SchulzeTinnefeld Sylvia Mußmann | Kommandant Novesia Garde Dieter Plake | Senatspräsident Michael Mylord

Ausschussmitglieder Kassierer Jürgen Feller | Leiter Vergnügungsausschuss Michael Gräff Pressearbeit & Programmheft Andrea Machaczek | Spieß Stephan Sinndorf Archivar Marion Goeldner | Stellv. Senatspräsident Gerd Butter Kommandant Corps d’Honneur Volker Albrecht

Cornelia Breuer-Heck – Schatzmeisterin

Frank Nordmann – Literat

17


So gut kann Bier schmecken.

_2OHOT_Bitb_Anst_Pokale_2017_NKG_Blaue_Funken_190x138+3.indd 1

06.06.18 14:48


Hoppeditz-Erwachen der Session 2018/2019

3

Dat Hätz schlägt widder blau… Force „Hoppeditz“ gegründet und im DSDS-Format von Dieter Bohlen, nämlich DSDH – Deutschland sucht den Hoppeditz – ein Hoppeditz-Casting veranstaltet. Film ab!“ Es wurde ein Casting-Film gezeigt, der – wie schon im letzten Jahr – kein Auge trocken ließ.

„Endlich geht es wieder los. Und ich sage Euch: Mein Hätz schlägt blau!“ Mit diesen Worten begrüßte Sitzungspräsident Andreas Radowski die gesamte Funkenschar, die am 11.11. zum Hoppeditz-Erwachen der Blauen Funken in den „Scheibendamm“ gekommen war. „Der Hoppeditz, so haben wir in den vergangenen Wochen erkennen müssen, ist ein Schwindler. Jahrelang hat er uns mit Angaben über sein Alter belogen. Aber dazu später mehr“, leitete er den Einmarsch des Tambourcorps der Blauen Funken ein, welches – eigentlich noch im St. Martins-Modus – dann aber doch die ersten Karnevalslieder spielte. Dem folgten dann auch gleich die Blauen Fünkchen mit ihrem designierten Kinderprinzenpaar. Die Fünkchen präsentierten ihre Tänze, angekündigt vom neuen Kinder-Kommandanten, Ex-Kinderprinz Thomas. Und er hatte die Bande schon ganz gut im Griff. Auch die Novesia-Garde mit ihrer Tanzgarde stellte unter Beweis, dass sie den Sommer bestens genutzt hatte. Ganz neu im Repertoire

war ein Doppel-Solo-Mariechen-Tanz, aufgeführt von Mandy Gilles und Lara Walotka, der mit riesigem Applaus belohnt wurde.

Einstimmig hatte sich die Jury dabei für Stefanus Hoppeditzus in Person von Stefan Süsselbeck entschieden, der sogleich leicht-(bar)füßig seinen ersten Auftritt hatte. „Der alte Hoppeditz hat stets mit seinem ‚Leev Marie‘ versucht, alle Mädchen zu verführen, dabei hätte er besser gesungen ‚He deit et wih un do deit et wih‘. Das hätte seinem Alter mehr entsprochen“, gab es gleich einen Seitenhieb auf den „geschassten“ Hoppeditz. Schließlich wurde auch das designierte Prinzenpaar, Dieter und Heike Hahn, herzlich begrüßt. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es dann noch den Sessionsorden für alle Mitglieder. Gekrönt wurde der Abend durch ein warmes Essen, das von Senator Werner Galka gesponsert war.

19

„Erstmals gleich am 11.11. wollen wir heute unsere Jubilare ehren“, verkündete der Sitzungspräsident den nächsten Programmpunkt. So wurden für 1x11 Jahre Treue zur Gesellschaft die Senatoren Christoph Winkler, Frank Kleinofen und Horst Vossen mit der Bronze-Funkennadel und einer Urkunde ausgezeichnet. „Wie ich eben schon sagte, der Hoppeditz wurde als Schwindler und Lügner enttarnt und vom Hof gejagt. Wir haben daher erneut eine Task-


4 DIE BlaueN Die Blauen Fünkchen der Nachwuchs der Blauen Funken dass Zusammenhalt und Miteinander viel mehr wert sind, als alleine vor der Playstation zu sitzen. Der größte Lohn der Fünkchen ist es, begeisternd klatschende Menschen zu sehen, sowie in lachende Gesichter und strahlende Augen zu blicken. Dafür trainieren sie ein ganzes Jahr. Große Freude macht ihnen auch die Begleitung ihres Kinderprinzenpaares als Kinder-Garde. Sie sind sehr stolz darauf, dass sie mit Nico I. und Seline I. ihr bereits 45. Kinderprinzenpaar in Folge gefunden haben. 16 Tanzmariechen und 2 Tanzoffiziere, eine Kinderprinzessin, ein Kinderprinz und ein Kommandant – das sind die Blauen Fünkchen der Session 2018/2019. In diesem Jahr können wir stolz berichten, dass es uns wieder mal gelungen ist, die Blauen Fünkchen durch „männlichen“ Nachwuchs zu verstärken. Mit Leon und Christopher kommt frischer Wind in die Truppe. Und die beiden Jungs werden nicht nur tanzen – sie werden auch abwechselnd

20

als Standartenträger fungieren, da wir diese verantwortungsvolle Aufgabe zurzeit nicht fest besetzen können. Die Blauen Fünkchen trainieren fleißig seit April, jeden Montag und jeden Mittwoch in der jeweiligen Gruppe, damit die Tänze auch pünktlich zum Sessionsstart präsentiert werden können. Unsere Fünkchen wollen mit ihren Auftritten nicht nur das närrische Volk unterhalten, sondern auch den Kranken in Krankenhäusern Mut machen, den alten Menschen in den Seniorenheimen unvergessliche Momente schenken, und sie möchten damit andere Kinder stärken und zeigen,

Besonders glücklich sind sie über ihren Kinder-Kommandanten Thommy – in der langen Geschichte der Blauen Fünkchen erstmalig. Doch leider wird Thommy aufgrund seines Alters nach der Session 2018/2019 zur Novesia Garde wechseln... Aber das dauert ja noch eine ganze Session. Und diese wollen wir mit euch gemeinsam feiern und ihr wisst: Egal was kommt, „et jeht immer wigger“... Es grüßen euch mit einem dreifachen „Ons Nüss – Helau“ die Blauen Fünkchen und ihre Leitung.


FUEnkchen

4

Nico I. und Seline I. Prinz gesucht und gefunden! Die Suche nach einem Kinderprinzen im digitalen Zeitalter… Seline (Rottmann), 13 Jahre alt, ist seit vier Jahren Tanzmariechen bei den Blauen Fünkchen. Sie lebt mit ihrer Mutter, ihrem Bruder Joel und ihrer Schwester Sharine auf der Neusser Furth. Ihre Lieblingsfächer sind Englisch und Sport. In ihrer Freizeit ist neben dem Gardetanz Cheerleading ihr größtes Hobby, und sie trifft sich gerne mit Freunden. Von Beginn an bei den Fünkchen war es ihr Traum, einmal Kinderprinzessin zu werden. Bestärkt wurde sie besonders von ihrer Oma, die ihre Enkelin so gerne auf dem Karnevalsthron sehen wollte. Nun geht der gemeinsame Traum in Erfüllung. Doch wie soll das gehen ohne Prinz? Anfang des Jahres war nämlich weit und breit noch kein Prinz in Sicht. Also startete Mama Marion einen Aufruf bei Facebook: „Prinz gesucht“. Und tatsächlich, schon ein paar Tage später meldeten sich die Eltern von Nico Schmitter. Ein Telefonat und ein Treffen waren genug – Seline hatte ihren Prinzen gefunden! Das Beste daran: die beiden kennen sich sogar. Denn sie besuchen beide den 7. Jahrgang der Comenius Gesamtschule. Nico ist ebenfalls 13 Jahre und lebt mit seinen Pflegeeltern in Holzheim. Auch er bekommt große Unterstützung seitens seiner Oma, die einen Blumenladen in Holzheim betreibt.

21

Seine Hobbies sind Fußball, sich mit Freunden treffen, mit seinem MiniHusky Lotta spielen und spazieren gehen, toben, schwimmen … und der Karneval. In der Schule sind Technik und Kunst seine Lieblingsfächer. Er möchte später gerne Polizist werden. Für die Session wünschen sich Seline und Nico ganz viel Spaß, neue

Erfahrungen zu machen und viele nette Leute kennen zu lernen. Sie werden mit viel Charme und Witz durch die Säle ziehen und möchten jede Menge Freude verbreiten. Die beiden freuen sich sehr auf eine schöne, närrische Zeit mit allen kleinen und großen Jecken in und um Neuss herum.


4 44. Kinderprinzenpaar Leon I. und Celina I., in Amt und Würden Dann stellte er das zu proklamierende Kinderprinzenpaar, den 12-jährigen Leon Hoppe und die 15 Jahre alte Celina Goeldner, dem Publikum vor.

In der vergangenen Session feierten die Blauen Fünkchen ein großes Jubiläum. Sie proklamierten das 44. Kinderprinzenpaar. Leon I. und Celina I. wurden von Bürgermeister Reiner Breuer im Marienhaus in ihr Amt geführt. „Eine Kinderp r i n ze n pa a r Proklamation ist immer einzigartig. Aber diese heute ist etwas ganz Besonderes. Denn wir proklamieren heute das 44. Kinderprinzenpaar der Blauen Fünkchen“, mit diesen Worten begrüßte Sitzungspräsident Andreas Radowski die zahlreichen Gäste. „Und wenn ich hier so durch die Reihen schaue und dort eine Vielzahl derer sehe, die die Nachfolge unseres ersten Kinderprinzenpaars Paul und Bea angetreten haben, dann bin ich sehr stolz, zu diesen Personen zu gehören, die hier bei den Funken, bei den Fünkchen ihre Aufgabe als Kinderprinzenpaar mit Freude wahrgenommen haben.“

„Gestern erst durfte ich das ‘große‘ Prinzenpaar proklamieren und heute die ‘Kleinen‘. Ich denke, auch wir werden viel Spaß miteinander haben. Ich hab ‘Fastelovend em Blot‘, ich hoffe, ihr auch.“ Mit diesen Worten überreichte der Bürgermeister die Insignien der Prinzenwürde an Leon und Celina und erhielt sogleich den allerersten Kinderprinzenorden aus der Hand der frischgekürzten Kindernovesia. Mit einer ersten Rede in Reimform richteten sie dann das Wort an ihr närrisches Volk.

22

Im Verlauf der Veranstaltung wurden alle anwesenden (rund 35) ehemaligen Kinderprinzen und -prinzessinnen auf die Bühne gerufen und mit dem Sessionsorden der Blauen Funken sowie dem Kinderprinzenorden ausgezeichnet. Paul Felkel, der 1. Kinderprinz aus dem Jahr 1973, war extra aus dem Havelland angereist. Er bedankte sich ganz herzlich für die überraschende Einladung.

Es gab viel Dank an diesem Nachmittag: So wurde dem Trainerinnenteam Kira Tinnefeld und Stefanie Sinndorf für tolle Arbeit mit den Kleinen, Erika Süsselbeck für zahlreiche Nähstunden – sie hatte wieder einmal das Ornat der Kinderprinzessin geschneidert – gedankt und zu guter Letzt wurde auch noch die Ehrennadel der Blauen Fünkchen verliehen. „Er setzt

uns als Prinz und Prinzessin ins beste Licht, und glaubt uns, verwackelte Bilder, die gibt’s bei ihm nicht“, so trug Fünkchen Mandy Wittke die Laudatio vor: „Nun, lieber Michael Ritters, mit ganz viel Lob und ohne Tadel verleihen wir Dir heute gerne unsere Fünkchen-Ehrennadel.“ Total gerührt nahm der so Geehrte die Nadel entgegen. „Es ist immer wieder lustig mit Euch. Ich unterstütze Euch wirklich gerne!“, bedankte er sich. Im Rahmen der Veranstaltung präsentierten Fünkchen und Novesia-Tanzgarde ihre neuen Tänze, das frisch am Vorabend proklamierte Prinzenpaar und auch das KA-Präsidium machten ihre Aufwartung – Orden inbegriffen. DJ Titschy begleitete den Nachmittag musikalisch und freute sich über den gelungenen Abschluss mit dem immer wieder beliebten Biene-Maja-Tanz.


4 Jecke GWG-Feier in der Viktoriastube Amt, denn mit Toni und Annelie Weber hatte sich auch ein ehemaliges Neusser Prinzenpaar aus den Reihen der GWG-Mitglieder unter die fröhliche Gästeschar gemischt. Erstmalig hatten sodann Werner Zok und Jürgen Schmitz (Duo S & Z) ihren vielumjubelten Auftritt. Die beiden Urgesteine des rheinischen Karnevals, sonst weit größere Auditorien gewohnt, entfachten mit ihrem Wortwitz große Begeisterung in der beschaulichen Viktoriastube. Zweimal ist Tradition, dreimal ist Brauchtum, und zehnmal ist kurz vor dem elften Mal: Bereits seit 2009 feiert die Gemeinnützige WohnungsGenossenschaft e.G. (GWG) mit ihren Mitgliedern Karneval. Mittlerweile - da zum zweiten Mal - traditionell im Quartierstreff Viktoriastube an der Viktoriastraße. Fast 40 Karnevalisten der GWG finden sich jährlich in der fünften Jahreszeit zum gemeinsamen Lachen, Schunkeln, Singen und Schmausen im Quartierstreff ein und füllen den Raum im Januar 2018 so bis in die letzte Ecke.

Heinz Langlitz führte in seiner unnachahmlichen und herzlichen Art ein weiteres Mal gekonnt durch die dreistündige Veranstaltung.

Eine GWG-Karnevalsfeier wäre unvollständig, würde nicht das Kinderprinzenpaar der Blauen Funken zusammen mit ihrer Kindertanzgarde den krönenden Abschluss bilden. Leon I.(Hoppe) und Celina I.(Goeldner) eroberten mit ihrem Vortrag die Herzen aller Anwesenden und auch die schwungvollen Tänze der Fünkchen ernteten ein weiteres Mal ebenso

23

Tusch und Klatschmarsch markierten den offiziellen Beginn, denn als erste Ehrengäste betraten Prinz Dieter IV. und Novesia Heike I. (Hahn) mit ihrem Gefolge die Bühne. Begleitet wurden sie vom Präsidenten des KA Jakob Beyen und seinem „Vize“ Reiner Franzen. Als langjähriger Prinzenführer auch bei der GWG gut bekannt, hatten Prinz und Novesia es nach ihrem Auftritt nicht eilig und feierten gerne noch ein Weilchen mit. So trafen sie auch auf Vorgänger im närrischen

verdienten wie langanhaltenden Applaus. Keine Frage, dass diese Tradition auch 2019 beim kleinen närrischen Jubiläum der genossenschaftlichen Feier weiter bestehen muss. Thomas Schwarz, GWG


4 Blaue Fünkchen on Tour Der Weg ist das Ziel... An einem Freitagnachmittag im September starteten die Blauen Fünkchen voller Vorfreude auf ihr Wochenende in Richtung Jugendherberge. Nach vielen Staus und drei Stunden Fahrtzeit wurde das Ziel endlich erreicht: Lindlar im Bergischen Land.

Der Freitagabend gestaltete sich mit Abendessen, Zimmerverteilung, Betten überziehen und einer kleinen Erkundungstour in die nähere Umgebung recht ruhig. Wer aber glaubt, dass unsere Fünkchen früh schlafen gehen, der irrt gewaltig. Denn bis weit nach Mitternacht war aus einigen Zimmern immer noch Stimmengeflüster und Lachen zu hören. So war es nicht verwunderlich, dass beim Wecken in der Früh um sieben noch manche Augen sehr klein waren. Doch wie heißt es denn so schön: Wer feiern kann, der kann auch arbeiten.

Dass unser Wochenende schweißtreibend und anstrengend ist, wussten die Älteren schon, und mussten dann auch die anderen erfahren, als es nach dem Frühstück ans Trainieren ging. Zwei Trainingseinheiten à zwei Stunden haben in diesem Jahr ausgereicht, um den JugendherbergsTanz fertigzustellen – zwar nicht in Perfektion, die kommt ja bekanntlich durch ganz viel Üben später im heimatlichen Neuss. Aber mit reichlich Fleiß, Wille, Freude und Spaß, sowie mit viel Liebe seitens des Trainerteams wurde ein toller Tanz kreiert.

Für diese großartige Leistung wurden die Fünkchen mit einem super DiscoAbend belohnt. Im Disco-Raum der Jugendherberge drehten sie die Musik laut auf, und es gab Limo, Apfelschorle und was zum Knabbern. Die Tischtennisplatte wurde aufgestellt und rege genutzt. Spiele wie Limbo-Tanz oder Möhren-Ziehen waren der Renner. An diesem Abend wurde dann auch die Nachtruhe sehr früh eingeläutet. Tatsächlich schon vor Mitternacht lagen alle friedlich im Bett und man hörte nichts mehr... außer vielleicht leises Schnarchen.


4

Am nächsten Morgen hieß es wie immer: aufräumen und Koffer packen. Nach dem Frühstück erfolgte nochmal eine Trainingseinheit bis zum Mittagessen. Anschließend machten sich die Fünkchen bei schönstem Sonnenschein und warmen Temperaturen zu Fuß auf den Weg ins Tal nach Lindlar. Ziel war natürlich eine Eisdiele, wo sich jedes Fünkchen ein Eis aussuchen konnte. Nach dieser erholsamen Pause ging es mit vereinten Kräften wieder den steilen Weg hoch auf den „Berg“ zur Jugendherberge, wo es dann hieß, Abschied zu nehmen.

Ein schönes Wochenende ging viel zu schnell zu Ende, und alle freuen sich jetzt schon, wenn es im nächsten Jahr wieder heißt: Wir fahren in die Jugendherberge!

25


Wir Wir wünschen wünschen ein ein schönes schönes Karnevalsfest! Schützenfest!

K.H. Moors Automobile GmbH

Düsseldorfer Straße 28-30 41515 Grevenbroich Tel. 02181/213140 www.moors-automobile.de

K.H. Moors Automobile GmbH

Jülicher Landstraße 188 41464 Neuss Tel. 02131/94140 www.moors-automobile.de


5 Funkenbiwak im Autohaus Moors Das traditionelle Familienfest endet mit dem 30. Mal „Herzlich willkommen zum traditionellen Familienfest mit Rekeleien jeder Art – das kennen wir so, das lieben wir!“ Mit diesen Worten begrüßte Sitzungspräsident Andreas Radowski die zahlreichen Funken, Freunde und Kunden, die zum Funkenbiwak ins Autohaus Moors gekommen waren. Und mit dem Aufspiel des Tambourcorps der Blauen Funken ging es gleich los. Unter Führung von Kommandant und Funkengeschäftsführer Peter Stickel marschierte die Truppe ein, gleich gefolgt von den Blauen Fünkchen mitsamt Kinderprinzenpaar. Kinderkommandant Thomas Heckhausen hatte die Fünkchen gut im Griff, sie präsentierten ihre Tänze mit Bravour. Das Kinderprinzenpaar, Leon I. und Celina I., hielt gekonnt seine Ansprache, bevor auch das „große“ Neusser Prinzenpaar, Dieter IV. und Heike II., seine Aufwartung machte. Apropos rekeln: Prinz Dieter erklärte in seiner Ansprache, er sei noch nicht so richtig im Karnevalsmodus. „Aber meine Novesia schon, die würde so gerne mit dem Sitzungspräsidenten noch einmal singen – ganz wie auf der Kinderprinzenproklamation.“ Und schon ging es los. Zu Heintjes „Mama“ trällerten die beiden los … und das Publikum – vor allem das ältere – hatte seinen Spaß. Anschließend zeigte die Novesia Tanzgarde ihr ganzes Können. Auch KA-Präsident Jakob Beyen grüßte die Gäste zum Neuen Jahr. Ne-

ben etlichen Orden hatte er Fußbälle mit KA-Logo für Fortuna-Fan und Kinderprinz Leon sowie BorussenFan Andreas Radowski im Gepäck. Es wurden überhaupt viele Orden ver- teilt an diesem Nachmittag. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Helmut Lipinski. Zum Hauptgrund der Veranstaltung versammelte sich der Vorstand mitsamt Kinderprinzenpaar und Sitzungspräsident auf der Bühne. Denn das 30. Funkenbiwak sollte auch das letzte sein. „Ich habe das immer gerne gemacht. Und den Wagen für das Kinderprinzenpaar gibt es auch weiterhin“, erklärte Karl-Heinz Moors, Autohauschef und Ehrenkettenträger der Gesellschaft. Sylvia Mußmann, stellvertretende Fünkchenleiterin, dankte Moors für sein jahrelanges

Engagement: „Danke für 30 Jahre Freundschaft. Wir wünschen Dir alles Gute!“ Es wurden Blumen und ein Portrait des Kinderprinzenpaars überreicht, und vom Funkenvorsitzenden Andreas Stuhlmüller erhielt Moors als Dank zudem einen Essensgutschein für Zwei im Restaurant Essenz: „Wolfgang Poluzyn freut sich schon auf Euch.“ Dann überreichte Karl-Heinz dem Kinderprinzenpaar den Schlüssel für einen Mazda CX5.

27

„Das Biwak ist das letzte Mal hier im Autohaus Moors“, rief Sitzungspräsident Andreas zum Abschied: „Macht bloß alle Fässer leer!“ Auf jeden Fall war für das leibliche Wohl wieder gut gesorgt – beim letzten Funkenbiwak im Autohaus Moors.


Putz & Munter

Gebäudemanagement / Gebäudereinigung

Frank Duisberg Brandenburgstr. 6 41564 Kaarst www.putzundmunter.com Mobil:. 0173-979-5925 frank.duisberg@putzundmunter.com

Ihre Full-Service Werbeagentur mit frischen Ideen und dem Plus an persönlichem Service!

Logoentwicklung Illustrationen Geschäftsausstattung Broschüren & Kataloge Geschäftsberichte Anzeigen & Beileger Flyer & Einladungen Mailingaktionen Gastronomie-Service Plakate & Banner Fahrzeugbeschriftung Präsentationen Werbemittel Webdesign

Süchtelner Straße 16 | 41066 Mönchengladbach Telefon: 0 21 61 - 8 26 71 91 | Fax: 0 21 61 - 8 26 71 93 E-mail: info@kreativ-gut.de | www.kreativ-gut.de

• • • • •

Glas & Rahmenreinigung Unterhaltsreinigung Teppichreinigung Hausmeisterservice Individuelle Serviceleistungen


6 Liebe Funkenfamilie, mit einem Solomariechen der Blauen Funken als Novesia ist das sicherlich ein besonderes Jahr. Deshalb freuen wir uns als Prinzenpaar auch ganz besonders auf die gemeinsamen Veranstaltungen mit den Funken und Fünkchen, denn das bedeutet ja auch dann immer ein wenig „nach Hause kommen“. Wir haben unser Jahr als Prinz und Novesia unter das Motto „Prinzenpaar möt Hätz“ gestellt und möchten das auch entsprechend vorleben. Wir hoffen, dass auch bei den gemeinsamen Auftritten und Veranstaltungen mit euch dieser Funke überspringt. Das sollte mit euch ein Stück weit leichter sein, denn schließlich wird die Novesia-Garde an der Seite der Novesia sein und damit auch einen vertrauten Rahmen schaffen, der eine zusätzliche Unterstützung bietet. Wir freuen uns auf die kommende Session, auf den Spaß bei den gemeinsamen Auftritten und hoffen auch, dass ihr Mandy I. bei ihrem Spendenaufruf für die Multiple-Sklerose-Gesellschaft in Neuss unterstützen werdet. Auf die Blauen Funken, auf die Fünkchen und auf die Novesia-Garde:

Ein 3 x kräftiges „Uns Nüss – Helau“ Euer Prinzenpaar Kalli I. und Mandy I.


PHYSIO- & ERGOTHERAPIE SÄUGLINGS- UND KINDERTHERAPIE AMBULANTE REHABILITATION

ORTHOPÄDIE, TRAUMATOLOGIE & ONKOLOGIE

SPORTPHYSIOTHERAPIE

MIT MEDICOREHA GESUND DURCH DEN KARNEVAL WWW.MEDICOREHA.DE medicoreha, neben dem Lukaskrankenhaus | Preußenstraße 84a | 41464 Neuss

TELEFON (02131) 890 – 0

NEUSS | MÖNCHENGLADBACH | RHEYDT | KÖLN | ESSEN medicoreha - anzeige - reha -Blaue Funken - 190 x 138 - 2018-09.indd 1

19.09.18 16:56


6a Mandy Gilles vom Fünkchen zur Novesia Als nun im Frühjahr 2018 ein Prinzenpaar für die nächste Session gesucht wurde, kam Onkel Kalli – Karl-Heinz Geißler – auf die Idee, nochmal als Prinz anzutreten. Und er fragte diesmal nicht seine Tochter, sondern seine Nichte Mandy: „Möchtest Du meine Novesia sein?“ Nichts lieber als das, dachte sich Mandy, und strahlend sagte sie: „Ja, sehr gerne!“

Ganze 42 Jahre hat es gedauert, bis endlich wieder ein aktives weibliches Mitglied der Blauen Funken Novesia der Stadt Neuss wird. In der Session 1976/1977 war Helga Scholten, Mitglied der Tanzgarde der Blauen Funken, mit Matthias Pesch Prinzenpaar der Session. Ihre Nachfolge tritt nun Mandy Gilles an. Im zarten Alter von neun Jahren trat Mandy im Jahr 2001 bei den Blauen Fünkchen ein. Ihr Onkel Karl-Heinz Geißler war just in dieser Session 2001/2002 als Karl-Heinz II. Prinz der Stadt Neuss, Cousine Martina, die Tochter von Karl-Heinz, „Novesia“ an seiner Seite. „Das fand ich toll, ich habe Martina richtig bewundert“, erzählt Mandy. Bei den Fünkchen tanzte sie bis 2008, dann wechselte Mandy zur Novesia Tanzgarde. „Tanzen ist einfach meine Leidenschaft.“ Und so schaffte sie es

durch fleißiges Training sogar bis zum Solomariechen. Diese Position bekleidet sie seit der Session 2012/2013 mit voller Hingabe. Seit der vergangenen Session tanzt sie zudem gemeinsam mit Lara Walotka als doppeltes Solomariechen – ein wahrer doppelter Augenschmaus für das Publikum.

Karl-Heinz ist zwar zum zweiten Mal Prinz der Stadt, wird jedoch trotzdem mit dem Zusatz „der Erste“ in die Prinzenrolle des Karnevals-Ausschusses eingetragen – ein kleiner Kunstgriff. Denn 2001 war er Prinz Karl-Heinz II. Da er sich jedoch schlecht als Karl-Heinz III. folgen konnte, tritt er nun mit dem Namen an, mit dem er am liebsten gerufen wird: Kalli.

31

So werden Prinz Kalli I. und Novesia Mandy I. am 16. November im Zeughaus proklamiert, und Mandy wird mit Sicherheit eine unvergessliche Session erleben.


7 Erster Wettbewerb der Kindertanzgarden: Vier Teilnehmer – vier Gewinner

Der erste Wettbewerb für Kindertanzgarden ist für alle Teilnehmer erfolgreich abgelaufen. Denn alle kleinen Akteure erhielten eine Belohnung.

32

„Wir wollen was für die Kinder machen, einen Wettbewerb, bei dem die Kleinen sich messen können.“ Auf diese Idee kam Senator Werner Galka. Und diese Idee wurde vom Funkenvorstand gerne aufgegriffen. So organisierten die Blauen Funken gemeinsam mit der Wunderbar-Event-Gastronomie unter Leitung von Werner Galka und Caro Rincon im Zeughaus eine Veranstaltung, zu der sich schließlich auch neun Tanzgarden angemeldet

hatten. Sitzungspräsident Andreas Radowski war dann jedoch etwas enttäuscht, denn nur drei der angemeldeten Garden waren gekommen: Die Kinder von Grün-Weiß-Gelb, die Karnevalsfreunde Grefrath und natürlich die Blauen Fünkchen. Doch die Glamour Girls der Karnevalsgesellschaft Müllekolk hatten sich zwar nicht angemeldet, waren aber dennoch gekom-

men, so dass der Wettbewerb unter den vier Garden ausgetragen wurde. Die Jury, bestehend aus Figen „Fibi“ Gürhaynak und Chrissi Giannakaki von der TG Neuss sowie Gardetanztrainer Ralf Mainz, hatte sich eine ganze Reihe von Bewertungspunkten überlegt. So achteten sie auf die Choreografie, Synchronisation, Aufstellung, Ausstrahlung, Uniform, Einheitlichkeit, Ordnung, Hüte und Frisuren, Musik und das Schlussbild. Nach diesen Kriterien wurden Punkte vergeben. Und dabei haben sie es sich nicht leicht gemacht. Da die Glamour Girls eigentlich außer Konkurrenz auftraten, aber einen perfekten Auftritt hinlegten, bekamen sie immerhin 100 € für ihre Kasse. Die Gruppe von Grün-


7

33 Weiß-Gelb erreichte den 3. Platz, mit 200 € dotiert. Die Blauen Fünkchen kamen auf den 2. Platz und bekamen 300 €. Auf dem 1. Platz fanden sich die Mädels der Karnevalsfreunde Grefrath wieder und freuten sich über 500 €. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden zudem mit einer Teilnehmermedaille ausgezeichnet. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hatte sich als Schirmherr der Veranstaltung gerne verpflichten lassen und übergab die Preise und Medaillen.

Sitzungspräsident Andreas Radowski und DJ Titschy schafften es, die Kinder auch neben ihren Tanzdarbietungen bestens zu unterhalten. So durfte natürlich der Biene-Maja-Tanz genauso wenig fehlen, wie das „Leev Marie“, das Andreas wieder voller Inbrunst schmetterte. Auch das Neusser Prinzenpaar schaute vorbei. Heike II. und Dieter IV. freuten sich, dass „so viele Kinder gekommen sind. Wir finden das total

klasse!“ Und das Kinderprinzenpaar Leon I. und Celina I. folgte der gesamten Veranstaltung. Sie drückten natürlich ihren Fünkchen die Daumen und freuten sich mit ihnen über den 2. Platz. Mit einem Auftritt der Zumba-Gruppe der TG Neuss endete der erste Wettbewerb für Kindertanzgarden, der im nächsten Jahr eine Fortsetzung findet.


Wir sind da.

Für Düsseldorf. Für die Narren. Für Sie. Für Straßenreinigung und Events. Seit über 150 Jahren. www.awista.de

1180_0039_Anzeigenkonzept_themenbezogen_Karneval_95x138_2017_RZ.indd 1

29.09.17 17:20


8 Zum Gedenken UNVERGESSEN BLEIBEN UNSERE FREUNDE Ehrenkettenträger

Senatoren

Passive Mitglieder

Hans Brummer

Joachim Buchwald

Manfred Cremer

Bernd Ebenau

Gerd Endemann

Friedel Kempis

Erwin Gülicher

Karl-Willi Hilgers

Josef Krüll

Wolfgang Kaiser

Karlheinz Jensen

Georg Mitterstrasser

Oberbürgermeister Herbert Karrenberg

Arno Klein

Ernst Rix

Bruno Kistler

Elisabeth Siegmann

Oberstadtdirektor a. D. Günther Kuhnt

Erich Lentzen

Rainer Tillmann

Charly Mettler

Gertrud Welter

Theo Oepen Günter Lange Kurt Ludes Egon Radowski Annemarie Renger MdB a.D. Erhard Schiffers Franz-Josef Schmitt Rudolf Wissing Ehrensenatoren Lothar Bäsken Reiner Brand Hermann-Josef Dusend Willibert Fischer Wilhelm Kons Klaus-Dieter Salomon Manfred Spahn Günter Steckhan Aktive Mitglieder Rolf Fuhrmann Horst Jöcken Georg Meurer Paul Pesch Peter Rommerskirchen Karl-Heinz Schleifer Hermann Woll

Josef Neukirchen Karl-Heinz Schleifer Karl-Heinz Siegmann Ehrenmitglieder Franz Dreis Edwin Gräff Johannes Kausen Emil Knäpper Walter Matheisen Dieter Maurmann Otto Müller Matthias Pesch Egon Radowski Dieter Rampold Frieda Rosenau Otto Rosenau Gerd Schmale Gertrud Spicks Willi Spicks Karl Tils

35


9

Kinderkarneval der Blauen Fünkchen: Alles für die Freud‘, alles für die Kinder! Natürlich zeigten auch die Fünkchen ihre Tänze; angesagt von Kinderkommandant Thomas klappte das wie am Schnürchen. Kinderprinzenpaar Leon I. und Celina I. durften ihren Orden verleihen, als Krönung sangen sie dann noch „Piraten“ – zwar Playback, aber Text und Melodie saßen. Auf der Bühne wurde zudem noch das Kinderprinzenpaar der Stadt Ratingen, Frederik I. und Helene I., begrüßt. Auch die Novesia Garde sowie die Kindertanzgruppe der Närrischen Pudelbande präsentierten ihre Tänze. Ebenso machte das Neusser Prinzenpaar, Dieter IV. und Heike II., seine Aufwartung. Wenn bei den Blauen Funken die Kinder durch den Saal toben, dann ist es wieder soweit: Der „Bunte Kinderkarneval“ steht auf dem Programm. So bevölkerten am Sonntag Prinzessinnen, Feen, Zauberer, Hexen, Indianer, Cowboys, Piraten, Zwerge und Clowns, aber auch Geckos, Marienkäfer, Bienen, Leoparden und Einhörner in Klein und Groß die Wetthalle an der Neusser Rennbahn.

36

Spiel und Spaß stand für die Kinder auf dem Programm, das Sitzungspräsident Andreas Radowski locker im Griff hatte. Doch er hatte auch Hilfe:

Es standen ihm nicht nur Funkenvorsitzender Andreas Stuhlmüller, Gardist Bastian Poluzyn und DJ Titschy zur Seite, auch die Fünkchenleitung und Fünkchenmütter waren stets parat, wenn die Kinder zum Spiel die Bühne bevölkerten. Und Spiele gab es einige: So konnten die Kinder beim „Tanzstopp-Spiel“ ihre Reaktionsfähigkeit unter Beweis stellen, es wurden Väter und Opas rasiert – natürlich mit Sahne, und es wurde mit dem Würfel entschieden, welchem Vater oder Opa Sahne ins Gesicht geschossen wurde. Die Kinder hatten Spaß, und die Besten wurden mit kleinen Preisen belohnt.

Was natürlich nicht mehr fehlen darf, das sind Biene Maja, ihr Freund Willi und Flips, die Heuschrecke. „Eine Dusche wäre jetzt nicht schlecht“, meinte das Trio ABA hinterher –


9 Andreas Radowski, Basti Poluzyn und Andreas Stuhlmüller waren einmal mehr in ihre warmen Plüschkostüme geschlüpft. Und den Kindern gefiel es. Die Bühne war fast zu klein, als sie mit allen Kindern den Biene- Maja-Tanz machten. Mit Hilfe einer anschließenden Polonaise räumten

sie dann gekonnt die Bühne für das Finale. „Wir machen das immer wieder gerne. Alles für die Freud‘, alles für die Kinder! Und im Grunde unseres Herzens sind wir doch alle Kinder“, beendete der Sitzungs- präsident die Veranstaltung, nicht ohne allen für die Hilfe zu danken.

Doch er musste noch sein „Leev Marie“ singen – und mit dem traditionellen „Bei den Blauen Fünkchen“ auf die Melodie von „En unserem Veedel“ kamen Fünkchen und Eltern auf die Bühne zum großen Finale.


10

Kamelle us Koelle

Das wahre Fest der Liebe ist doch der Karneval „Das wahre Fest der Liebe ist doch der Karneval!“ Mit diesen Worten begrüßte Peter Brings fast 1.400 Gäste im ausverkauften Jupiter Saal im Neusser Crowne Plaza. ‚Brings‘ waren als Eisbrecher die erste Gruppe in einer Reihe von Höhepunkten beim diesjährigen „Kamelle us Kölle“. Und mit ihren Hits wie „Sulang mer noch am leeve sin“, „Ich ben ‘ne kölsche Jung“ und „Polka, Polka, Polka“ brachten sie die vielen bunt verkleideten Jecken schnell in Schwung. „Die Liebe gewinnt“, ein etwas für ‚Brings‘ untypisch ruhiges Lied, unterstrich zudem den Begrüßungssatz. Vor diesem ersten Knaller war – wie immer – die gesamte Funkenschar auf die Bühne gezogen und die NovesiaTanzgarde konnte vor einem riesigen Auditorium ihr Können unter Beweis stellen. Sitzungspräsident Andreas Radowski zog mit „Leev Marie“ singend ein und bestätigte damit auch den später gesagten Satz über Karneval und die Liebe. Und auch das Neusser Prinzenpaar wurde auf der Bühne willkommen geheißen.

38

Mit ‚Klaus und Willi‘ wurden dann das erste Mal die Lachmuskeln strapaziert. Denn der freche Affe zog wieder alles und jeden durch den Kakao. Er erklärte Reiner Calmund zum „rheinischen Buchsbaumzünsler. Er frisst und frisst und geht einfach nicht kaputt.“ Weiter behauptete er, in Köln habe eine „vegane Sitzung“ nicht stattfinden können, denn das Programm sei nicht zustande gekommen. „Die konnten ja weder die ‚Höhner‘ noch die ‚Kammerkätzchen‘ auftreten lassen.“ Auch ein Tusch wäre unmöglich gewesen… Warum? „Na wegen dem Ta(r)ta(r)!“ Selbst das Dreigestirn war nicht vertretbar: „Schließlich hat die Kölner Jungfrau Ei.…“ Bei ‚Guido Cantz‘ stand vor allem die aktuelle Weltpolitik im Zentrum. So sinnierte er über die Intelligenz von Donald Trump und erklärte, die Türkei sei „von der Demokratie soweit entfernt, wie der Papst von einer Nacht

mit Helene Fischer“. Auch Christian Lindner bekam sein Fett weg. „Der Silbereisen der FDP“ habe sich Haare transplantieren lassen, weil „dichter Haarwuchs Durchsetzungsvermögen vermittelt. Er hat sich da ein Beispiel an den Beinen von Andreas Nahles genommen.“

Bernd Stelter ließ auch kein gutes Haar an Donald Trump. Bekannte


10 Lieder hatte er entsprechend umgetextet wie: „Ich will nie wieder nach New York…“, „Es wird Nacht, Herr Obama…“, „Oh mein Papa ist eine miese Präsident…“ oder „70 Jahr, blondes Haar…“. Zu 2017 erklärte er: „Wir hatten zwar keinen Sommer, aber wir durften wählen. … Und Jamaika war ganz nah!“ Ebenso ließ sich Martin Schopps genüsslich an Trump und Erdogan aus.

Die ‚Fidelen Sandhasen‘, das Aushängeschild von Kölns erster und ältester Karnevalsgesellschaft, ‚Die Große von 1823‘, waren ein Augenschmaus. Sie begeisterten das Publikum mit wahrer Akrobatik, so dass manch einer Sorge hatte, die Mädels flögen durch die Decke. Musikalisch hatte der Abend auch nach Brings noch einiges zu bieten: Die Gruppe ‚Querbeat‘, eine Brassband, die im Kölner Karneval mit Kombinationen aus alten Karnevalsliedern und Pop- und Sambarhythmen bekannt wurde, kam nun mit selbstgeschriebenen Stücken.

Bei den ‚Höhnern‘ konnte wieder jeder mitsingen. Mit „Nemm mich su wie ich ben“, „Schenk mir heut Nacht dein ganzes Herz“ oder „Hey Kölle“ brachten sie Schwung in den Saal. Und die ‚Räuber‘ rockten den Saal sogar noch nach Mitternacht mit „Wenn ich träum in der Nacht“, „Dat es Heimat“ und ihrem neuen Lied „Für die Ewigkeit“.

Ein toller Abend – der Sitzungspräsident hatte ihn jederzeit souverän im Griff – wurde musikalisch von der Colonia Big Band begleitet, die stets die passenden Noten zur Hand hatte – und jeder Tusch passte. Hinterher ging es mit der Aftershowparty mit DJ Titschy im Foyer weiter bis in die frühen Morgenstunden.


Et hä

15. Jan.

2019

immer jo Crowne Plaza, Jupitersaal Kostümierung erwünscht Programmänderungen vorbehalten

Kamelle us Kölle -  Die Topstars! Warm up 17.11 Uhr • Einlass 18.11 Uhr Beginn: 19.30 Uhr Brings

laus & Willi hner  •  K ö H e i ter •  Paveier dd ernd Stel B    ... un •   s hopp ser Prinzenpaar in Sc   •  Neus t n r e a s a ty M h ershowpar Sand t f A e l r e e roß Fid Mit g

Sitzungspräsident

Cantz Guido

De Räuber


t noch

t jejange

1. März

n Die große Blaue Funke Karnevals-Party wird präsentiert von

2019

+

t k n u f   s E a us h g u e Z   m i

19

20 Freitag, 1. März

Markt 42-44 | s s u e N | s u Zeugha ss: 19.1 1  Uhr la in E | p u m r Wa  Uhr Beginn: 20.1 1 schungen a r r e b Ü n e r e Mit weit

ritz tain B p a C DJ


11

FUNKENPARTY

Es funkt im Zeughaus

Unter diesem Motto stand die große Funkenparty am Karnevalsfreitag im Zeughaus. Und der Funke sprang über. Immer mehr bunt verkleidete Närrinnen und Narren strömten in den Saal und feierten ausgelassen.

nevalsmusik den Saal zum Brodeln brachte. Zu später Stunde kam dann auch noch das Neusser Prinzenpaar, um zu bleiben. Ausgelassen feierten

42

Ein letztes Mal präsentierte die Novesia-Garde ihr Bühnenprogramm, dann war nur noch Feiern angesagt. DJ Captain Britz sorgte bis weit nach Mitternacht dafür, dass die Tanzfläche nicht leer wurde. Mit dem richtigen Mix aus Karnevalshits sowie Rock und Pop gelang ihm das bei den bestens gelaunten Gästen spielend. Ein Highlight war noch der Auftritt der Swinging Funfares, der Düsseldorfer Big-Band, die mit dem richtigen Mix aus Rock, Pop und Kar-

sie mit, und Novesia Heike kam überhaupt nicht mehr runter von der Tanzfläche.

„Die Party wird angenommen! Es kommen immer mehr Gäste, und die Stimmung ist prächtig“, freute sich Funkengeschäftsführer Peter Stickel. Sitzungspräsident Andreas Radowski hatte nicht viel zu tun an diesem Abend, aber sein „Leev Marie“ durfte nicht fehlen. Umringt von den Mädels der Novesia-Tanzgarde schmetterte er das Lied, das er sich von den Paveiern geliehen hat. … aber es könnte auch seins sein…


Kamelle us Kölle im Swissôtel Kamelle us Kölle Jupitersaal | Neuss Preise IA: 55,00 E | A: 44,00 E | B, C, D: 33,00 E

Funkenparty im Zeughaus Zeughaus | Neuss | Markt 42 – 44 Preise Eintritt 15 E | Vorverkauf 12 E

Vorverkaufsstellen Geschäftsstelle Blaue Funken Neuss | Breite Straße 43 | 41460 Neuss | Fon: 02131 66 21 916 | Fax: 02131 66 21 918 Ticketshop Platten Schmidt | Theodor-Heuss-Platz 7 | 41460 Neuss | Fon: 02131 22 24 44 | Fax: 02131 21 735 Tourist-Information Neuss | Büchel 6 | 41460 Neuss | Fon: 02131 40 37 795 | Fax: 02131 40 37 797


12 Kappessonntag Kamelle- und echter Regen beim Kappessonntagszug

Tausende Jecken säumten am Kappessonntag in Neuss den Straßenrand, als sich der bunte Lindwurm durch die Stadt zog. Mit sechs Großwagen und drei Fußgruppen waren auch die Blauen Funken wieder sehr gut vertreten.

44

Doch leider kam nicht nur KamelleRegen. Auch ein mächtiger Regenguss von oben drohte so manchem die Stimmung zu verderben. Doch anscheinend sind die Neusser hart im Nehmen, denn die Rufe nach Kamelle kamen ungebremst. So machten auch die Akteure gute Miene zu nassem Spiel. „Wir können uns ja gleich im Zeughaus trocknen und aufwärmen“, hörte man aus den Reihen.

Und das war auch gut so. Es kam zwar nach dem großen Regen auch wieder die Sonne zum Vorschein, doch die Kostüme waren pitschnass. So strömten die Jecken nach dem Umzug ins Zeughaus. Auch die Funken nahmen teil an der großen Kappesfete. Ausgelassen wurde mit bestem Musikmix von DJ Captain Britz gefeiert. Bei der Prämierung der Kostüme freuten sich die Funkenfrauen über den Trostpreis,

den sie für ihren schön gestalteten Bollerwagen bekommen hatten. „Ein großer Dank dafür an unsere Künstler, die dieses tolle Werk wieder vollbracht haben“, war die einhellige Meinung. Das Zeughaus wurde voll und voller, und die Fete ging ausgelassen über viele Stunden weiter.


12


13 Hoppeditz-Beerdigung und Fischessen 2018: „Verbrennt ihn!“ Schatzmeisterin, Trainerin und Tänzerin, Cornelia Breuer-Heck. Der Funkenvorsitzende dankte schließlich auch „unserem tollen Sitzungspräsidenten Andreas, der immer gut drauf und souverän jede Veranstaltung zum Erfolg führt“ und überreichte ihm eine Flasche Wein. „Aber wo ist denn nun der Hoppeditz?“, fragte er noch, doch der kam schon angerannt, verfolgt von einer Mädelsmeute mit Teufelsutensilien…

„Der Hoppeditz ist auf der Flucht, aber wir werden ihn finden.“ Mit diesen Worten begrüßte Funkenvorsitzender Andreas Stuhlmüller die zahlreichen Funken, die zum Fischessen ins Vogthaus gekommen waren. Und mit: „Ich danke Euch für eine wunderbare Session!“ übergab er an Sitzungspräsident Andreas Radowski.

Der zog zunächst Bilanz der kurzen aber heftigen Session. (Er hatte sich vorsorglich Notizen auf einem Bierdeckel gemacht.) „Lob und Anerken-

nung haben wir Blauen Funken überall erfahren. Wir haben uns offensichtlich gut verkauft. Danke an Euch alle!“ Und wenn etwas schiefgelaufen sei, „ist dies eh der Hoppeditz schuld!“ Er dankte auch allen, die zum Gelingen der vielen Veranstaltungen beigetragen hatten. Besonders lobte er das tolle Kinderprinzenpaar und den neuen Kinderkommandanten Thomas, der leider erkrankt fehlte. Dann gab es einen wahren Blumenreigen: Für die Fünkchenleiterinnen Tanja Schulze Tinnefeld und Sylvia Mußmann, für die Trainerinnen der Kinder Kira Tinnefeld (krank) und Stefanie Sinndorf, für Erika Süsselbeck („sie kümmert sich einfach, dass wir alle ordentlich herumlaufen“), für die Solomariechen Mandy Gilles und Lara Walotka, für die neue Schriftführerin Anika Andresen, für Ehrenmitglied Andrea Machaczek, die Pressearbeit und Programmheft macht, und für die

„Das hohe Gericht beschuldigt mich, alles schuld zu sein“, begann er. Dann zog auch er gewitzt Bilanz der Session – wobei der ein oder andere noch ordentlich sein Fett abbekam. Doch am Ende beruhigte er die Gemüter, griff zur Klampfe und trug eine selbst geschriebene Ballade über die

47

Session vor. Seine „Verfolgerinnen“ forderten im Refrain „Verbrennt ihn, verbrennt ihn…“, und dann wurde er endlich vom Hof gejagt. Schließlich muss er sich ausruhen, denn nach der Session ist vor der Session…


14 Corps D’Honneur Grußwort des Kommandanten Liebe Neusser Närrinnen und Narren, liebe Funkenfamilie, Getreu dem Sessionsmotto: „Es jeht immer wigger “ werden wir bis zum Aschermittwoch gemeinsam viele schöne Stunden und Höhepunkte erleben. Vorstand, Garde, Senat, unsere Fünkchen und natürlich auch wir vom Corps d‘Honneur freuen uns auf viele gemeinsame Stunden bei ausgelassener Stimmung, Musik und toller Unterhaltung.

nach einer kurzen, intensiven und sehr schönen Session und einer sprichwörtlich heißen Sommerpause, startet die Funkenfamilie in eine nicht minder abwechslungsreiche Session 2018/2019.

48

Mit dem Blick zurück, soll das vorliegenden Sessionsheft Lust und Freude auf den vor uns liegenden Veranstaltungsreigen wecken. Lasst Euch anstecken und besucht die Veranstaltungen der Blauen Funken! Es lohnt sich! Ich wünsche allen karnevalsbegeisterten Neusserinnen und Neus-

sern eine harmonische, stimmungsgeladene und friedvolle Session! Ein dreifaches „Ons Nüss – helau!“

Volker Albrecht Kommandant Corps d’Honneur Dirk Albrecht Ralf Albrecht Volker Albrecht (Kommandant) Jörg Antony (Vize-Kommandant) Jörg Bünzel Andreas Giessmann Axel Hebmüller Wouter Huismann Thomas Peters Markus Reipen Jürgen Sarrazin Frank Schmitz Frank Schulte Toni Selders Marco Spaghetto Stephan Vetten


15 Novesia Garde Grußwort Novesia-Garde Liebe Karnevalsfreunde, liebe Freunde der Blauen Funken, liebe Funken! Eine der wohl kürzesten Sessionen der letzten Jahre liegt hinter uns. Doch auch in dieser sehr kurzen Zeit haben wir eine Vielzahl von Auftritten mit unserem „Überraschungsprinzenpaar“ – Dieter IV. und seiner Novesia Heike II. Hahn – in unserer Heimatstadt Neuss und auch in der weiteren Umgebung erleben dürfen. Dafür, dass Dieter eigentlich nie Prinz werden wollte, hat er mit seinen Auftritten sehr viel Freude ausgestrahlt. Und das ist genau das, was wir unter Karneval verstehen. Danke Dieter nochmals dafür. Es war nicht immer einfach für uns alle, die Vielzahl von Auftritten zeitlich in Einklang zu bringen. Doch auch diesmal haben wir es geschafft, das Publikum mit unseren Tänzen zu begeistern.

50

In dieser Session 2018/19 stellen wir zumindest die „Hälfte“ des neuen Neusser Prinzenpaares. Mit unserem

Dieter Plake Kommandant

Solomariechen Mandy Gilles und ihrem Onkel Karl-Heinz Geißler – Mandy I. und Kalli I. – steht ein Prinzenpaar in den Startlöchern, das nach Ansicht von KA-Vize Reiner Franzen „jugendlichen Charme und altersgemäße Gelassenheit“ miteinander verbindet. Wir freuen uns auf Euch! Viele Höhepunkte erwarten wir wieder in der kommenden Session. So ist natürlich neben unserer Top-Veranstaltung „Kamelle us Kölle“ der „Bunter Garde Abend“ am 19. Januar 2019 im Reuterhof unser ganz persönliches Highlight. Das Programm kann sich sehen lassen, und wir freuen uns auf einen gut besuchten Saal. Zudem steht eine Tour zu unseren Freunden der Stadt-Garde Rot-Gold Berlin an, zu der wir im Februar aufbrechen werden. Auch darauf freuen wir uns sehr. Auf tänzerischer Seite sind wir bestens gerüstet. Es wird wieder einen neuen Tanz geben, den unsere Trainerin Cornelia Breuer-Heck mit der

Jürgen Feller Vize-Kommandant

Walter Woelk Spieß

Tanzgarde bereits seit Monaten einstudiert, so dass wir alle beste Tanzdarbietungen erleben dürfen. Bei den Gardisten hat es in diesem Sommer erneut „Zuwachs“ gegeben, so dass wir auch hier mit einer deutlich größeren Mannstärke die Farben Blau-Weiß vertreten werden. Hier sei auch noch einmal vermerkt, dass wir immer bereit sind, neue Gardisten in unseren Reihen aufzunehmen, die Spaß an der Freud‘ haben und sich gerne für den Karneval und das Brauchtum engagieren. Unter dem Motto „Et jeht immer wigger“ starten wir also mit unserem neuen Prinzenpaar Kalli I. und Mandy I. in die lange Session 2018/2019, die uns sicherlich mit vielen Überraschungen in Atem halten wird. Freuen wir uns alle gemeinsam auf eine neue und tolle Session 2018/2019 Jürgen Feller Vizekommandant

Cornelia Breuer-Heck Leitung Tanzgarde


KORREKTURABZUG

ELEKTRO

LENZ

Bitte ausfüllen und zurück an anzeigen@staedte-verlag.de oder Telefax 0711 5762-208.

Der Druck Ihrer Anzeige ist diesem Korrekturabzug gemäß vorgesehen. Die Farbgebung des Korrekturabzuges kann technisch bedingt von den Druckfarben abweichen. Die endgültige Farbe des Anzeigenrahmens bestimmt der Verlag (z. B. abhängig von Layout- bzw. Farbvorgaben der Kommune).

MEISTERBETRIEB

Städte-V

www.elektro-lenz.com

 Anzeige/-n ist / sind für den Druck freigegebe Schabernackstr.9  Anzeige/-n ist / sind nach Änderung für den 41462 Neuss Druck freigegeben.

Telefon: 0 21 31 - 54 84 74 Telefax: 0 21 31 - 54 53 44 Datum, Unterschrift

Planung und Ausführung aller Elektroarbeiten Nachtstrom-Speicherheizung SAT- und Kabelfernsehanlagen EDV-Verkabelungen Solar-Technik

Meisterbetrieb für Sanitärund Heizungsarbeiten

Energiesparlösungen

Alles rund um die Schimmelbeseitigung

Bautrocknervermietung Wasserschadenbeseitigung

Stromspeicherkonzepte

Landesweites Netzwerk

Seit über 10 Jahren erfolgreich im Geschäft

Barrierefreies Umbauen

Sonsbecker Straße 40–44 · 46509 Xanten Telefon 02801 988260 · Telefax 02801 988267 info@vresh-energie.de · www.vresh-energie.de

Lichtplanung Alarm-, Sprech- und Videoanlagen Telekommunikationsanlagen Kundendienst


15 Bunter Garde Abend 2018 Ein bunter Reigen aus Tanz, Rede, Musik und Akrobatik Marsch- und Schützenfestmusik. „Engel Hettwich“, der „Jumbo unter den Engeln“, berichtete anschließend von seinen Schwierigkeiten mit dem Gewicht: „Schau ich in einen Prospekt von Aldi, Lidl oder Edeka, hab ich schon direkt zugenommen.“

„Herzlich Willkommen zum 16. „Bunter Garde Abend“. Wir präsentieren Ihnen einen bunten Reigen aus Tanz, Rede, Musik und Akrobatik.“ Mit diesen Worten begrüßten die Kommandanten der Novesia Garde, Jürgen Feller und Dieter Plake, die bunt verkleidete Gästeschar sowie viele befreundete Gesellschaften, die in den Reuterhof gekommen waren. Und mit seinem „Leev Marie“ betrat Sitzungspräsident Andreas Radwoski, begleitet von der Novesia-Tanzgarde die Bühne.

52

Ein kurzweiliges Programm versprach er, das sogleich mit dem Tambourcorps, das die Blauen Fünkchen mit seinem Kinderprinzenpaar hineinbegleitet hatte, begann. „Unser Kinderprinzenpaar ist das 44. – und

das in Folge. Ein tolles Jubiläum, auf das die Blauen Fünkchen und wir Funken sehr stolz sind“, erklärte der Sitzungspräsident. Leon I. und Celina I. grüßten ihr Auditorium in Reimform und verteilten einige Orden. Dann zeigte Kinderkommandant Thomas, dass er die Fünkchen gut im Griff hatte; sie präsentierten mit Bravour ihre Tänze. Die Regimentsbläser aus Reuschenberg unterhielten mit

Der große Auftritt der Novesia Garde war ein weiterer Höhepunkt im Geschehen. Mit ihrem kompletten Bühnenprogramm der Session bot die Novesia Garde einen wahren Augenschmaus. Anschließend zeigte die Showtanzgruppe der Kaarster


15

Narrengarde, was man mit Bunten Bändern und Schwarzlicht zaubern kann. Zu später Stunde machte auch das Neusser Prinzenpaar Dieter IV. und Novesia Heike II. seine Aufwartung – mit Orden für die komplette Novesia Garde. „Ich freue mich sehr über die treue und tolle Begleitung. Diese klasse Truppe hat den Orden verdient!“ Mit diesen Worten wurde die Novesia bei den Gardisten und der Prinz bei den Mädels der Tanzgarde aktiv. Die Röbedeuker sorgten dann für ausgelassene Stimmung. Sie hatten neben eigenen Liedern auch ein ganzes Repertoire von bekannten

Songs wie „Polka, Polka, Polka“, „Sulang die Botz noch hält“, „Ich bin ene Räuber“ oder „Ich bin ‘ne Kölsche Jung“ im Gepäck. Zum Abschluss gab es noch eine besondere Ehrung: Der gesamte Vorstand war aufmarschiert, um den Verdienstorden der Blauen Funken zu verleihen. Sitzungspräsident leitete ein: „Dä Jong is jot. … Viele wissen gar nicht, dass er ein Funke ist, denn seit Jahren ist er im Karnevalsausschuss aktiv.“ So erhielt Rainer Franzen, KA-Vizepräsident, aus der Hand von Schatzmeisterin Cornelia Breuer-

Heck den Verdienstorden. „Ich bin total stolz!“, freute er sich. „Und wem habe ich das zu verdanken? Dem legendären Egon Radowski sowie Dieter Burbach und Ferkes Tünn – ohne die Drei wäre ich heute nicht hier. Bei denen hab ich Karneval gelernt!“ Nach kurzen Dankesworten, auch denen des KA-Präsidenten Jakob Beyen, neigte die Veranstaltung sich mit dem Showtanz der NovesiaTanzgarde dem Ende. Und im Laufe der Veranstaltung hatte sogar DJ Martin gelernt, wo ein Tusch hingehört…


15 Bei den Funken ist der Nikolaus blau

„Es ist toll, dass so viele unserer Einladung zum 1. Garde-Advent gefolgt sind!“ Mit diesen Worten begrüßte der Vize-Kommandant der Novesia-Garde, Jürgen Feller, die vielen Gäste, die in die Schrebergartenanlage an der Bergheimer Straße gekommen waren. Unter den Gästen waren nicht nur große und kleine Funken, auch viele Vertreter anderer Gesellschaften und Mitglieder der Kleingartenanlage waren gekommen, um sich bei winterlichen Temperaturen mit Glühwein oder Punsch zu wärmen. Auch das Neusser Prinzenpaar, Dieter IV. und Heike II. Hahn, freute sich, einmal ohne Ornat zu netten Gesprächen mit

Karnevalisten zusammen zu kommen. „Die Funken liegen mir schon sehr am Herzen“, erklärte Dieter strahlend. Dann kam er, laut polternd und ziemlich blau… „Hoho, hoho, als arbeitsloser Hoppeditz bin ich nun der Leih-Nikolaus, natürlich in Blau“, rief Andreas Radowski, bekleidet mit weißem Lockenhaar und Bart sowie blauem Gewand. „Zunächst wollen wir doch mal das Geburtstagskind begrüßen, lieber Udo!“ Und mit „Happy Birthday“ ließen die Anwesenden Gardist Udo Kopp, der zugleich Vorsitzender des Kleingartenvereins ist, hochleben. Dann waren die Kinder dran. „Und was singt man beim Backen?“, fragte der Niko-

laus. Gemeinsam stimmten alle „In der Weihnachtsbäckerei“ an. Im Anschluss wurden die Kinder mit einem Stutenkerl beschenkt. Zudem gab es Kinderschminken, einen Popkornstand und lustige Spiele im Außenbereich. Essenz-Chef und ebenfalls Gardist Wolfgang Poluzyn hatte mit Grünkohl und Mettwürstchen, Schupfnudeln und Leberkäse, dafür gesorgt, dass niemand an diesem Tag hungrig nach Hause gehen musste. „Ich denke, das wiederholen wir im nächsten Jahr“, freute sich Jürgen Feller über den großen Zuspruch und Erfolg, den dieser 1. Garde-Advent brachte.


15 Unsere Tanzgarde – ein tolles Team Nicht nur in der Session, auch außerhalb wird Teamgeist in den Reihen der Tanzgarde großgeschrieben. So können die Tänzerinnen der Novesia-Garde auch diesmal wieder auf viele schöne Momente zurückschauen, in denen sie sich nicht nur zum Training oder offiziellen Veranstaltungen trafen, sondern auch viele andere gemeinsame Aktivitäten hatten. Zum Abschluss der Session haben die Mädels gemeinsam einen Trampolinpark in Düsseldorf besucht. Egal welche Altersklasse, alle Teilnehmerinnen hatten riesigen Spaß, ob beim Entdecken der einzelnen Trampoline, beim Durchqueren von Parcours oder beim Ausprobieren kleiner Kunststücke und Saltos. Ganz nebenbei wurde auch noch was für die Kondition getan, denn ganz unanstrengend war die Sache nicht. In jedem Fall hat sich der Besuch gelohnt, denn alle hatten großen Spaß. Ein weiterer Besuch ist daher nicht unwahrscheinlich. Wie in jedem Jahr besuchten die Mädels, diesmal gemeinsam mit den Herren der Garde, den „Räuberabend“ in Neuss. Auf Top-Plätzen und mit super Verpflegung verlebten sie gemeinsam einen schönen Abend. Und auch dem Sommerbrauchtum ist die Novesia-Tanzgarde sehr zugetan. So ist ein gemeinsamer Kirmes-Rundgang aus dem Aktivitätenkalender der Mädels nicht mehr wegzudenken. Auftakt macht die Düsseldorfer RheinKirmes, weiter geht es dann natürlich mit dem Neusser Schützenfest.

Ein Team ist mehr als die Summe seiner Mitglieder – das beweisen die Tänzerinnen der Garde das ganze Jahr über und nicht nur im Karneval.

55


16 Senatoren Grußwort des Senatspräsidenten Liebe Freunde des Karnevals und der Blauen Funken, ein Vorwort ist immer eine spannende Sache… Was schreibt man? Was darf bzw. sollte man schreiben? Und vor allem über wen??? Nun, für einen Senatoren der Blauen Funken ist es relativ leicht, denn wir machen im Karneval aus Spaß und Freud‘ mit.

Verbunden mit der intensiven Hoffnung, dass der Freudenfunke des Karnevals in Ihnen und uns ganzjährig brennt, ein dreifaches „Ons Nüss – Helau“!

Michael Mylord Senatspräsident

Wer? Wie? Was? Vor allem mit wem? Es ist nicht unser Ding, das zu fragen. Uns verbindet die Liebe zum Karneval und die damit verbundene unverfälschte Freude am bunten Treiben. Denn der Aschermittwoch kommt noch früh genug, und für manchen hält er leider länger als 24 Stunden an…

56

Gerd Butter stellv. Senatspräsident


Projekt3:Layout 1

17.03.2010

13:48 Uhr

Seite 1


Ganzjährig in

Feierlaune? Die besten Termine unter: www.rhein-kreis-neuss.de/kalender Eigene Termine kostenlos veröffentlichen unter: www.rhein-kreis-neuss.de/vorschlag

Ehrenkettenträger 1 973 1 9 74 1975 1 9 76 1 977 1978 1979 1980 1985 1986 1987 1990 1991 1994 1995 1996 1998 1998 2000 2003 2004 2005 2006 2007 2009 2010 2012 2014 2017

Annemarie Renger † Dr. Heinz-Günther Hüsch Herbert Karrenberg † Dr. Günther Kuhnt † Franz-Josef Schmitt † Erwin Gülicher † Karl Kehrmann Wolfgang Kaiser † Theo Oepen † Rudolph Wissing † Rainer Reuss Dr. Bertold Reinartz Kurt Ludes † Gert Harbaum Rolf Schmolz Hans Brummer † Günter Lange † Egon Radowski † Erhard Schiffers † Jakob Matheisen Dieter Patt Karl-Heinz Moors Thomas Nickel Bernd Ebenau † Ralf Albrecht Hermann Gröhe Stephan Meiser Horst Dvorak Hans-Jürgen Petrauschke


16 Der etwas andere Senatsempfang das Neusser Prinzenpaar, Dieter IV. und Heike II., nebst Gefolge ein. Und nicht nur sie durften Orden verleihen. Auch der Prinz erhielt einen Orden: „Der Senatorenorden ist eigentlich nur für Senatoren gemacht worden, doch bei Dir, lieber Dieter, machen

„Ich freue mich, Euch hier und heute zum Senatsempfang der etwas anderen Art begrüßen zu können!“ Mit diesen Worten hieß Senatspräsident Michael Mylord die Funkenschar in seinem Vogthaus willkommen. In seiner launigen Begrüßung nannte er neben den Senatoren besonders KAPräsident Jakob Beyen und die zahlreich erschienene Novesia-Garde sowie den Spieß: „Er sagt ja nie ‚Guten Tag‘, sondern nur ‚Hasse Karte?‘.“ Auch begrüßte er den Vorstand der „Blau-Weißen“. „Wir haben heute kein Programm, aber dennoch einige Überraschungsgäste. Sinn der Veranstaltung ist nicht, dass ihr unterhalten werdet. Unterhaltet Euch! Stärkt Euch! Redet schlecht über den Senatspräsidenten“, forderte er die Gäste augenzwinkernd auf. Dann durfte

auch der KA-Präsident das Wort ergreifen und Orden verteilen: „Als Senator fühle ich mich hier zu Hause. Danke für die Einladung!“ Die Überraschungsgäste des Nachmittags ließen auch nicht lange auf sich warten, denn schon marschierte

wir eine Ausnahme!“ Senatoren-Vize Gerd Butter übergab den Orden mit dem Hinweis: „Dieser Orden bedeutet keine Verpflichtung … aber freuen würden wir uns, wenn Du den Weg in die Funken finden würdest.“ Prinz Dieter war hoch erfreut über diese Ehrung und versprach, sich eingehend mit dem Wunsch zu beschäftigen.

59

Bei leckeren Speisen und kühlen Getränken – alles vom Senatspräsidenten gesponsert – verging der Nachmittag wie im Flug.


16

Schinkenessen 2018 Deftiger Schinken im sommerlichen Herbst

lichen westfälischen und den hauchdünn geschnittenen Serano-Schinken mit Brot, Butter, Gürkchen und Spiegeleiern schmecken. „Dankeschön an Michael Mylord, den edlen Spender! Das muss doch gesagt sein…“, ergriff Vorstandsmitglied Frank Nordmann, Ex-Senatspräsident, nach dem Essen kurz das Wort. Und bei netten Gesprächen und dem ein oder anderen kühlen Getränk ging der Abend dahin und endete schließlich dort, wo er begonnen hatte, bei lauen Temperaturen auf der Vogthausterrasse.

Das erste Bierchen quasi als Aperitif auf der Terrasse, Mitte Oktober bei sommerlichen Temperaturen und herrlichstem Wetter, das gab es beim Schinkenessen noch nie. Und es waren viele gekommen. „Ich bin baff, erstaunt, verwundert, fast sprachlos, dass so viele heute Abend unserer Einladung gefolgt sind.“ Mit diesen Worten begrüßte Senatspräsident Michael Mylord die zahlreichen Funken – Gardisten, Gardemädels und Senatoren nebst Partnerinnen und Partnern – zum traditionellen Schinkenessen im Vogthaus. Besonders die „Ehrenvorsitzende“ Mausi Radowski – „den Titel hast du von Deinem Mann geerbt, bei all den Jahren, die Du mit ihm erlebt hast“, so Mylord -, den Vorsitzenden Andreas Stuhlmüller, Sitzungspräsident

Andreas Radowski und die zukünftige Novesia Mandy Gilles, die mit Ihrem „Prinzen des Herzens“ gekommen war, wurden namentlich begrüßt. Zudem konnte der Senatspräsident einige Senatorenanwärter vorstellen. Da war zum einen „Helmut Schniedenharn, ein alter Weggefährte, der sich für einige Jahre zurückgezogen hatte, aber nun den Weg zu seinen Senatoren zurückgefunden hat. Er war Initiator des Schinkenessens vor 28 Jahren und außerdem einer meiner Vorgänger im Amt“, erklärte er. Desweiteren wurden Thomas Ziesmer und Jörg Hausotter genannt, die überlegen, ebenfalls bei den Senatoren einzutreten. Abschließend wünschte Mylord allen einen guten Appetit. Den hatte die Funkenfamilie und ließ sich den köst-

61


Patente · Marken · Design · Software · Lizenzen

Wir Schützen iDeen WeLtWeit – seit mehr als 40 Jahren.

Stresemannallee 4b 41460 Neuss Deutschland/Germany Tel. 02131.5 31 60 - 0 Fax 02131.5 31 60 - 66 office@paul-albrecht.com www.paul-albrecht.com

2018.09_PakPA_Anzeige_210x297_BlaueFunken.indd 1

18.09.18 10:44


Ausblick 2019 / 2020 Die Blauen Funken feiern

Jubiläum

19 17


Projekt1_Layout 1 10.09.12 09:15 Seite 1

Rechtsberatung ist Vertrauenssache

● Für aktive Tennisspieler, Tennisneueinsteiger und Tennisrückkehrer.

Guido Raudenkolb

● Training mit qualifizierten Trainern der Tennisschule Michael Eistert für Erwachsene, Kinder und Jugendliche ● 10 gepflegte Aschenplätze, günstige Mitgliedskonditionen, Clubgastronomie mit Biergarten im Sommer und ein abwechselungsreiches Vereinsleben warten auf Euch

Unsere Sportwartin Dr. Grit Andersen gibt unter gerne weitere Auskünfte oder besucht unsere Webseite…

https://www.tc-neuss-weckhoven.de

Folgt uns auf TC Neuss Weckhoven e.V. Weckhovener Str. 25 41466 Neuss

- Rechtsanwalt Familien- und Eherecht Arbeitsrecht Verkehrsrecht Kanalstr. 22 41460 Neuss Fon: 02131 / 271 529 Fax: 02131 / 276 113 e-mail: Guido.Raudenkolb@web.de

passives Mitglied der Gesellschaft


Jubilare 18 1x11 Jahre

2x11 Jahre

Jan Bator

18.05.2007 Eintritt in die Blauen Fünkchen, Standartenträger, seit 2012 Jungfunke und Gardist

Jasmin Bieber

16.05.2007 Eintritt in die Blauen Fünkchen, 2012 Wechsel zur Novesia-Tanzgarde

Sarah Winzen

30.05.2007 Eintritt in die Novesia-Tanzgarde

Bartel Becker

04.03.1997 Eintritt als aktives Mitglied, Kassierer von 2001 bis 2011

Andreas Gärtner

04.03.1997 Eintritt als aktives Mitglied

Melanie Merks

01.11.1996 Eintritt in die Blauen Fünkchen, seit 1999 Mitglied der Novesia-Tanzgarde

65

3x11 Jahre

Erwin Beck

19.11.1985 Eintritt als Senator, Stellvertretender Senatorensprecher von 2002 bis 2006, Verleihung des Senatorenehrensterns in der Session 2004/2005

Hermann Herbers

19.03.1986 Eintritt als Senator, heute passives Mitglied


19 Funken-Lied Die Blauen Funken Vers 1 Neuss, als Bürgerschützenstadt kennt man dich überall, doch in deinen Mauern feiert man auch Karneval. Freude, Frohsinn und Humor sind Neusser Bürger Sinn, darum zieht‘s zur Fastnachtzeit ihn zu den Funken hin

Refrain Die Blauen Funken aus Neuss am Rhein, die feiern Karneval, klein aber fein. Sie wollen singen, schunkeln, lachen, den Narren recht viel Freude machen. Willst du mal wieder recht fröhlich sein, komm zu den Funken hier nach Neuss am Rhein, komm zu den Funken hier nach Neuss am Rhein.

Vers 2 Unser Wahlspruch: Narretei soll sein wie alter Wein. Sie sei stets von Zoten frei, sei prickelnd, würzig und rein. Unser Stolz ist Karneval nach alter rhein‘scher Art, der sich dann mit Funkenfleiß zur guten Sitzung paart.


20

Aufnahmeantrag

Der Unterzeichnende wünscht, der Gesellschaft beizutreten als ❏ Senator

❏ Aktives Mitglied ❏ Gardist

❏ Passives Mitglied

❏ Fünkchen

❏ Förderer

❏ Tanzgarde/Pagin

Name

Vorname

Geb. am

in

Beruf

Wohnort

Straße/Nr.

Telefon Privat

Geschäftl.

Fax

eMail

Geworben durch

Der Jahresbeitrag wird jährlich in der Jahreshauptversammlung festgelegt. ❏ Ich überweise meinem Beitrag zum Geschäftsjahresbeginn (01.04.) ❏ Ich erteile eine Einzugsermächtigung

67

Die Beiträge sind bis auf Widerruf von dem angegebenen Konto einzuziehen:

IBAN

Name und Anschrift des Geldinstituts

BIC

Die Satzung der Gesellschaft erkenne ich als rechtsverbindlich an.

Ort/Datum

Unterschrift


Sie werden uns gut finden. Schnelle Hilfe, freundliche Beratung, optimale Arbeiten und unser umfassendes Service-Paket in allen Kfz-Fragen der Reparatur, Pflege und Wartung werden Sie überzeugen.

Unfall-Service • Auto-Lackierung • Autoglas Moselstrasse 29 • 41464 Neuss • Tel.: 02131.12 45 60 • www.krause-karosserie.de

anzeigen2012-01-Fussanzeigen01.indd 6

08.02.2013 15:47:44

Poschmann, Schlune & Partner Steuerberatungsgesellschaft Am Konvent 14 D-41460 Neuss www.schlune-partner.de

StB Manfred Poschmann, WP/StB Dipl.-Kfm. Robert Schlune, WP/StB Dipl.-Kfm. Elisabeth Heyers

Tel. +49 (0) 21 31 / 512 56-0 Fax +49 (0) 21 31 / 512 56-25 eMail: info@schlune-partner.de

Wenn ein Geldinstitut nicht nur Vermögen aufbaut, sondern auch die heimische Region fördert. Wir engagieren uns in vielfältiger Art und Weise für den Rhein-Kreis Neuss.

Miteinander ist einfach.

sparkasse-neuss.de

 Sparkasse Neuss


INSERENT WERDEN

21

... die Blauen Funken unterstützen! Ja, wir wollen im nächsten Jahr auch (wieder) dabei sein.

Anzeigenformat

Preise 4-farbig

Umschlag, außen 190 x 277 mm

auf Anfrage

Umschlag, innen 190 x 277 mm

820,– E

1/1 Seite 190 x 277 mm

495,– E

Ansprechpartner

1/2 Seite 190 x 138 mm

295,– E

Anschrift

1/2 Seite 95 x 277 mm

295,– E

E-Mail

1/3 Seite 190 x 92 mm

245,– E

Telefon

1/3 Seite 63 x 277 mm

245,– E

Bitte schicken Sie uns die Unterlagen.

1/4 Seite 95 x 138 mm

195,– E

1/4 Seite 190 x 68 mm

195,– E

Firma

Inserentenwerbung im Sessionsheft...

SIND SIE DABEI? Neusser Karnevalsgesellschaft Blaue Funken von 1954 e.V. Breitestraße 43 | 41460 Neuss Tel.: 0 21 31 - 66 21 916 | Fax: 0 21 31 - 66 21 918 E-Mail: Vorstand@blaue-funken-neuss.de www.blaue-funken-neuss.de


22

Souvenir-Shop Bestellschein

Alle Artikel können Sie über die Geschäftsstelle und auf unseren Veranstaltungen erwerben! Stück Sessionsorden aktuell Damenorden aktuell Alte Gesellschaftsorden

33,00 E 25,00 E 10,00 E

Krawattenschieber Damenbrosche Damen- und Herren-Armbanduhren Schal

11,00 E 11,00 E 15,00 E 11,00 E

Pins

3,00 E

Feuerzeug Schlüsselband Kugelschreiber

2,00 E 2,00 E 1,50 E

Aufkleber

2,00 E

Funken-Fahne

55,00 E


23

Funkenfamilie Ehrenmitglieder

Aktive Mitglieder

Pater Deselaers | Wilfried Holte Jürgen Küsters | Hermann Lübbers Andrea Machaczek | Jakob Matheisen Josef Müsch | Matthias Scholten

Blaue Fünkchen

Patrick Baas | Jan Bator Bartel Becker | Jan Blatzheim Michael Entrop | Jürgen Feller Rainer Franzen | Andreas Gärtner Andreas Gayko | Michael Gräff Dieter Hellendahl Michael Kaschubeck Christoph Kinold | Udo Kopp Anika Andresen | Jasmin Bieber Frank Meier | Mark Meier Cornelia Breuer-Heck Dieter Plake | Bastian Poluzyn Sabrina Franken | Mandy Gilles Marina Gilles-Zumbe | Celina Goeldner Wolfgang Poluzyn | Andreas Radowski Norbert Schmitz | Stephan Sinndorf Anna Ilyagueva | Melissa Kobus Peter Stickel | Josef Georg Stork Vanessa Kolks | Michelle Konzendorf Bernhard Strunz Andrea Wallraff | Melanie Merks Andreas Stuhlmüller Michelle Müller | Jana Quinker Frank Weinforth | Walter Woelk Carina Schmidt | Kerstin Schüch Stefanie Sinndorf | Sandra Steinhof Kira Tinnefeld | Lara Walotka Melanie Winzen | Sarah Winzen

Melena Bänsch | Kerstin Bose Louisa DeTommaso Stella-Maria DeTommaso Victoria Dreesbach | Amy Goeldner Angelina Jungheim | Jessica Jungheim Thomas Heckhausen | Celina Hoppe Laura Hoppe | Marvin Hoppe Lea Wallraff | Carina Krekeler Romina Krekeler | Leon Kruse Tyler Kruse | Kim Meyer | Marie Müller Taja Nording | Christopher Olbert Mareike Olbert | Theresa Olbert Seline Rottmann Antonia Marie Schiffers Nico Schmitter | Mia Schulze Mandy Wittke

Betreuerin: Erika Süsselbeck

Trainerteam: Stefanie Sinndorf und Kira Tinnefeld

Tanzgarde

Leitung: Tanja Schulze-Tinnefeld und Sylvia Mußmann

Trainerin: Cornelia Breuer-Heck

Passive Mitglieder Andre Blum | Reiner Breuer Georg-W. Broich | Norbert Bongartz Dirk Büchen | Rolf Büschgens Detlef Guntis | Bernd Heck Hermann Herbers | Andrea Keil Corinna Kinold | Florian Koch Ralph Köllges | Axel Krumscheid Andreas Lehmann | Markus Lehmann Harald Lenssen | Angelika Löffler Catarina Poluzyn | Guido Raudenkolb Michael Ritters | Thomas Römer Jörg Schulte | Claudia Schwarz Klaus Stickel | Margret Stickel Erika Süsselbeck | Marion Violett-Puder Eduard Wallrafen | Dagmar Walotka Anton Weber

Senatoren der N.K.G. Blaue Funken e.V. Bernd Albrecht | Wolfgang Bartsch Erwin Beck | Jakob Beyen Jörg Burchartz | Gerd Butter Werner Galka | Theo Dreis Jörg Geerlings | Christoph Golasch Thomas Goldmann | Walter Göring Siegfried Grauer | Axel Hebmüller Karl Kehrmann | Frank Kleinofen Thomas Kracke | Walter Machaczek Wolfgang Mußmann | Michael Mylord Frank Nordmann | Michael Rauchhaus Peter Ringes | Stephan Schneider Helmut Schniedenharn Toni Selders | Dieter Sievering Horst Vossen | Dieter Welsink Christoph Winkler

71

Ehrensenatoren der N.K.G. Blaue Funken e.V. Albin Deurling | Karl-Heinz Fischer Hermann Gröhe | Heinz-Günther Hüsch Klaus Kartmann | Karl-Heinz Moors Herbert Napp | Rolf Schmolz


Et jeht immer wigger

*

www.DeiNE-Volksbank.de * Offizielles Karnevalsmotto der Stadt Neuss


Die Sessionstermine

24

2018/2019

1 0 . 1 1 . 2018

20. 1 1 Uhr Hoppeditz-Erwachen der Blauen Funken Scheibendamm Neuss – Eintritt frei!

17.1 1 . 2018

13. 1 1 Uhr

02.1 2 . 2018

12. 0 0 Uhr Garde Advent Schrebergartenanlage Bergheimer Straße

14.12.2018

19.30 Uhr Weihnachtsstammtisch Vogthaus, Münsterplatz, Neuss

12.01.2019

1 1 . 1 1 Uhr Karnevalistischer Frühschoppen Gare du Neuss, Karl-Arnold-Straße, Neuss

15.01.2019

19.30 Uhr Kamelle us Kölle – Die Topstars! Crowne Plaza, Rheinallee 1, Neuss

19.01.2019

19.11 Uhr

Garde Abend der Novesia Garde Reuterhof in Grimlinghausen, Eintritt: 10 Euro

23.02.2019

13.11 Uhr

Bunter Kinderkarneval der Blauen Fünkchen Wetthalle, Rennbahngelände, Neuss, Eintritt: 3 Euro

01.03.2019

20. 1 1 Uhr Tanzparty der Blauen Funken Zeughaus, Markt 42-44, Neuss, Eintritt: 12 Euro

02.03.2019

13.00 Uhr Neusser Tanzwettbewerb für Kindertanzgarden Zeughaus, Markt 42-44, Neuss – Eintritt frei!

03.03.2019

10. 1 1 Uhr Funkenbiwak Kappessonntag Zeughaus, Markt 42-44, Neuss

09.03.2019

19. 1 1 Uhr

Proklamation des Kinderprinzenpaares der Blauen Fünkchen Marienhaus, Kapitelstraße 36 – Eintritt frei!

Hoppeditz Beerdigung mit Fischessen Vogthaus, Neuss – Eintritt frei!

Wir renovieren auch Ihren Parkettboden! Inh. Bernd Jankowski Kreitzweg 16 41472 Neuss-Holzheim

Telefon: 02131/1257690 E-mail: info@neuss-parkett.de www.neuss-parkett.de

73


25

Impressum Die Blauen Funken sagen: Vielen Dank! Alaaaf | Awista | Bitburger Braugruppe | Brauereiausschank Frankenheim Holzheim | CDU | Crowne Plaza Düsseldorf/Neuss | Deller Druck | D.G.S. Präzisionstechnik | Egon Reipen & Sohn | Elektro Lenz | Fleischerei Tockloth | Frankenheim Brauerei | GaLa-Bau Mauer | Gartenbau Andreas Radowski | Garten Selders | GWG | Hafenbar | Hebmüller SRS Technik | Heinemeyer Dachdeckermeister | Kaiser Gerüstbau | Ketten Kugellager Korsten GmbH | Klacer Raumdesign | KöPi-Brauerei Krause Karosserie Neuss GmbH | kreativgut werbeagentur | Mazda Autohaus Moors GmbH | Medicoreha | Multimedia Roland Schwarz | Optik Mellentin Optiker Ritters | Parkett und mehr | Paul & Albrecht Patentanwälte | Peking Garden Restaurant | Petershaus | Pieper Medientechnik | Poschmann, Schlune und Partner | Putz&Munter | RA Guido Raudenkolb | Rhein-KreisNeuss | Schmolz Hydraulik Union GmbH | Sparkasse Neuss | Taxi Zentrale Neuss | TCW-Neuss | Vereinsbedarf Sack GmbH | Tespo Sportpark GmbH Tischlerei Hegger | Volksbank Düsseldorf Neuss eG | Vossen Sanitär VReSH Energie UG | Wunderbar Eventmanagement

74 Making of... Herausgeber: Neusser Karnevalsgesellschaft Blaue Funken von 1954 e.V. | Geschäftsstelle: Breitestraße 43 | 41460 Neuss | Tel.: 0 21 31 - 66 21 916 | Fax: 0 21 31 - 66 21 918 | E-Mail: Vorstand@blaue-funken-neuss.de www.blaue-funken-neuss.de | Redaktion: Andrea Machaczek | Anzeigen: Corps d‘Honneur, Andrea Machaczek, Frank Nordmann | Texte: Andrea Machaczek | Fünkchen-Leitung | Novesia Garde | Fotos: Andrea Machaczek Bernd Miszczak | Klaus Müller | Michael Ritters | Andreas Woitschützke | Fünkchen | Garde Titeldesign, Illustration, Layout & Produktion: kreativgut werbeagentur www.kreativgut.de


KARNEVALSBEDARF Spitzenprodukte aus eigener Herstellung und Veredelung • • • •

Orden Pins Broschen Ketten

Bestellen Sie schnell und bequem unter www.karnevalsorden-sack.de oder fordern Sie unseren kostenlosen Katalog an.

• • • • •

Top Qualität Faire Preise Individuelle Fertigung Schnelle Lieferung Umfangreiche Ausstellung

Daimlerstraße 5 – 7 Tel.: 02182 / 82 18 10 - 11 info@karnevalsorden-sack.de Mo.– Fr.: 9:00 bis 18:00 Uhr 41516 Grevenbroich Fax: 02182 / 82 18 30 - 31 www.karnevalsorden-sack.de Sa.: 9:30 bis 13:00 Uhr


T L E K N U H JESC T Z T Ü B E J UND

Blaue Funken Neuss 2018/2019  
Blaue Funken Neuss 2018/2019  
Advertisement