Issuu on Google+

Ceratioidei

JARED MURALT


I

Ein Leben in der Menschenleere

Life in the depths

Die dunkle Welt der Tiefsee-Anglerfische

The murky world of deep sea anglerfishes

Es gibt keine weissen Flecken mehr auf der Erde, alles ist

Our map of the world is widely accepted to be complete. Every-

entdeckt, erforscht, entzaubert. Aber es gibt ein nachtschwarzes,

where has been discovered, explored and demystified. Uncharted

ungeheuerlich grosses Loch; eine unberührte Welt, in die kaum

territory is a thing of the past. In truth, however, there is a scar-

je eine Menschenseele vorgedrungen ist. Es ist ein Ort, dessen

ily big hole in this map – a pitch black and unfathomed chasm

biologische Bedingungen mit keinem anderen auf diesem Planeten

into which few human souls have ever penetrated. A place whose

verglichen werden können. Hier gibt es keine Sonneneinstrahlung,

biological conditions can be compared with no other on this planet.

unvorstellbaren Druck bis 600 bar, Temperaturen nahe am Ge-

A place where there is no sunlight, where the pressure reaches an

frierpunkt und kaum etwas zu fressen. In früheren Tagen war man

unimaginable 600 bar, where temperatures are close to freezing

der Ansicht, dass es da unten kein Leben geben könne; und sollte

and food extremely hard to come by. It was once assumed that

es solches geben, wollte man davon lieber gar nichts wissen. Man

this place could not possibly sustain life, and even if it could it was

vermutete, hier fände sich das Tor zur Hölle, hier hausten Riesen-

deemed preferable not to know what may be lurking in its reaches.

kraken und Ungeheuer. Und so falsch lag man gar nicht. Wenn der

It was believed that this was the place where the gates of hell could

Vergleich mit dem Abyssus angebracht ist – der Unterwelt in der

be found, guarded by giant octopuses and terrible sea monsters.

biblischen Mythologie, dem Gefängnis der Dämonen –, dann mit

And this, in fact, isn’t as ridiculous as it sounds. If anywhere can

diesem Ort. Der Tiefsee. Heimat der Tiefsee-Anglerfische.

be compared with the abyss – the biblical underworld, the nest of demons –, then this place. Home of the deep sea anglerfishes.

Die Tiefsee-Anglerfische gehören zu den seltsamsten Kreaturen, die die Evolution zustande gebracht hat. Und zu den aufregends-

Deep sea anglerfishes are among the strangest creatures that

ten. Sie bewohnen die Zone des Zwielichts ab 300 Meter Tiefe

evolution has produced – and the most fascinating. They live in the

und jene der ewigen Dunkelheit, die ab 1000 Meter Tiefe be-

twilight zone that starts 300 metres below the surface, and in the

ginnt. Die Wissenschaft spricht von Bathypelagial (1000 bis 4000

realm of eternal darkness that stretches from 1000 metres down-

Meter Tiefe) und Abyssopelagial (4000 bis 6000 Meter). In diesen

wards. The scientific names for their habitat are the bathypelagial,

Schichten stehen die monströsen Fressräuber an der Spitze der

or midnight zone (1000 – 4000 metres down) and the abyssopela-

Nahrungskette. Tiefsee-Anglerfische kommen weltweit im tiefen

gial, or lower midnight zone (4000 – 6000 metres down). At these

Freiwasser der Meere vor, vom Arktischen bis zum Südpolarmeer.

depths, our gruesome-looking predators enjoy a privileged position

In der Tiefsee sind sie die artenreichste Wirbeltiergruppe – mit

at the top of the food chain. Deep sea anglerfishes occur worldwide

mehr als doppelt so vielen Familien und Gattungen als die Wale.

in the open seas, from the Arctic to the Southern Ocean. They are the deep sea’s most species-rich vertebrate group, boasting twice as

Tiefsee-Anglerfische weisen jede Menge verhaltensbiologischer

many families and genera as the whales.

und äusserlicher Merkmale auf, die sie einzigartig machen. Da ist diese leuchtende Angel, diese Laterne am Kopf, die der Fisch-

Deep sea anglerfishes display a whole range of behavioural char-

gruppe ihren Namen gibt und ihr einen festen Platz im Kurio-

acters and external traits that make them unique. Firstly, there’s the

sitätenkabinett der Tierwelt sichert. Sie dient der Jagd – und der

luminous fishing rod, the head-held lantern that gives the group

Liebe. Und alleine, dass sie leuchtet, ist ein kleines Wunder, das

its name and affords it pride of place in the cabinet of curiosities

Forscher bis heute nicht genau nachvollziehen können. Anders als

that is the animal world. The rod is both a hunting device and the

ihre ebenfalls verschrobenen Verwandten aus der Fischgruppe der

key to deep sea dating success. Its wondrous glow is a phenomenon

Armflosser lauern die Tiefsee-Anglerfische nicht am Grund auf

that scientists still can’t really explain. Unlike some of their equally

Beute, sondern schwimmen durch das freie Wasser. Oder gondeln.

quirky anglerfish relatives, deep sea anglers do not lurk on the bot-

Denn ihre unförmigen Körper machen sie nicht zu den eleganten

tom waiting for prey but swim, or rather drift, through the open

2


Centrophrynidae Caulophrynidae

Diceratiidae

Ceratiidae

Himantolophidae

Gigantactinidae

Melanocetidae

Linophrynidae

Oneirodidae

Neoceratiidae

Thaumatichthyidae

0 m

1000 m

2000 m

3000 m

4000 m

5000 m

6000 m

6500 m

Schwimmern, wie sie in den Meeren anzutreffen sind. Ihre Vorzü-

water. Their unshapely bodies may not render them the most ele-

ge liegen woanders. Tiefsee-Anglerfische weisen grosse Köpfe mit

gant movers, but these creatures sure make up for it in other ways.

riesigen Mäulern auf, sie haben beeindruckende Zähne und enorm

They have large heads, huge jaws, formidable teeth and massively

dehnbare Mägen. Trifft man schliesslich in dieser Einöde schon

distensible stomachs. On the rare occasions there’s food to be had

mal auf Futter, gilt es, nicht lange zu fackeln.

in this vast watery desert, it’s important to make the most of it.

Nach einem ähnlichen Muster hat sich das Liebesleben der

The love lives of deep sea anglers are ruled by a similar principle:

Tiefsee-Anglerfische entwickelt: Wer so wenig Auswahl hat, muss

when there’s not much choice to be had, you have to snap up what-

sich schnappen, was man kriegt. Und das geschieht bei den Tiefsee-

ever you can get. Literally. Mating involves the male biting into

Anglerfischen wortwörtlich: Das Männchen beisst sich am Weib-

the female and hanging on for dear life. In some species, he never

chen fest, um sich zu paaren. Und bei manchen Arten lassen die

lets go. Ever. The bodies of the two fish fuse to the extent that the

Männchen danach ein Leben lang nicht mehr los. Sie verwachsen

male’s organs eventually stop working and he is kept alive solely by

3


II

Elf schreckliche Familien

Eleven terrible families

Ein bisschen Zoologie

A little zoology

Ohne Latein geht nichts in der Zoologie: Die Untergruppe der

Zoology is a no-go without Latin. The subgroup of the deep sea

Tiefsee-Anglerfische trägt den Namen Ceratioidei. Diese gehört

anglerfishes is known as Ceratioidei and belongs to the order Lophi-

zu der Artengemeinschaft der Armflosser (Lophiiformes), zu der

iformes (anglerfishes). The order boasts 323 species in total – many

323 Arten gehören – ein Sammelbecken für kuriose Fische. Mit

of them utterly bizarre. Deep sea anglerfishes account for 160 of

160 Taxa machen die Tiefsee-Anglerfische die grösste Gruppe

these species, making them the largest group in the anglerfish

unter den Armflossern aus. Aufgeteilt werden sie in elf Familien.

community. The Ceratioidei are divided into eleven families, some

Manche Familien bestehen nur aus einer Art, andere zählen bis zu

consisting of just one species, others of up to 62 species.

62 Arten.

1. _ Caulophrynidae

Fächerflosser

Fanfin Seadevils

2 Gattungen, 5 Arten

2 genera, 5 species

Gross wie ein Fussball ist das Weibchen des Haarigen Anglers

The female of the hairy angler (Caulophryne polynema) is as big

(Caulophryne polynema), das Männchen dagegen ist klein wie ein

as a football, the male as small as a ping-pong ball. The body of

Pingpong-Ball. Der Körper ist übersät mit langen Antennen –

these fish, which belong to the small fanfin family, is covered in

ihre Funktion: die Bewegungen von Beutefischen zu ermitteln.

long antennae to detect the movements of nearby prey. Like most

Die Art gehört zu der kleinen Familie der Fächerflosser. Wie bei

deep sea anglerfishes, the hairy angler has an extremely disten-

Tiefsee-Anglerfischen üblich, verfügt der Haarige Angler über

sible stomach which enables it to eat prey bigger than itself. This

einen aussergewöhnlich dehnbaren Magen, damit ist er fähig,

is an adaptation to the scarcity of food hundreds of metres below

Beute zu vertilgen, die grösser ist als er selber – eine Anpassung an

sea level. The skin of the hairy angler is red, but as it lives in the

das knappe Nahrungsangebot hunderte Meter unter dem Meeres-

aphotic zone of the sea into which no light penetrates, the colour

spiegel. Die Haut des Anglers ist rot, in der aphotischen Zone des

is not visible. Though footage of deep sea anglerfish is rare, the

Meeres, wo keinerlei Licht mehr hineindringt, ist die Farbe aber

hairy angler was actually filmed in its natural habitat for the BBC

nicht wahrnehmbar. Aufnahmen von Tiefsee-Anglerfischen sind

documentary “The Blue Planet”.

selten, der Haarige Angler konnte in seinem natürlichen Habitat gefilmt werden – gezeigt wurden die Sequenzen erstmals in der BBC-Dokuserie «Unser blauer Planet».

4


5


6


7


10. Oneirodidae

Träumer

Dreamers

16 Gattungen, 62 Arten

16 genera, 62 species

Die Träumer sind bei Weitem die artenreichste Familie der

The dreamers are the most species-rich deep sea anglerfish

Tiefsee-Anglerfische, die komplexeste – aber mit Bestimmtheit

family by far, and the most complex, but also that about which

auch jene, über die man am wenigsten weiss. Mit 16 Gattungen

the least is known. Containing 16 genera and 62 species, the

und 62 Arten beheimatet sie fast 40 Prozent aller bekannten Cera-

family accounts for almost 40 percent of all known Ceratioidei.

tioidei. Aber von den 16 Gattungen werden 5 lediglich von ein bis

Despite this, 5 of its 16 genera are known to science through just

drei Weibchen repräsentiert. Von 8 Gattungen schlummern weni-

one to three female specimens and 8 genera are represented by

ger als 12 Exemplare in Museumssammlungen. Von ihrer eigent-

12 specimens or fewer. In terms of body size, dreamers are actu-

lichen Grösse her gesehen gehören die Träumer dagegen zu den

ally one of the smaller families, reaching just 20 centimetres in

kleineren Familien, sie werden nur bis 20 Zentimeter gross. Alle

length. All Oneirodidae have bulging, laterally compressed bodies.

Oneirodidae haben einen plumpen, seitlich zusammengedrückten

Their skin is bare or, in the females of certain species, covered in

Körper. Die Haut ist nackt oder, bei den Weibchen einiger Arten,

little outgrowths or spines – a phenomenon seen in many deep sea

mit kleinen Hautauswüchsen bedeckt. Ein äusserliches Phänomen,

anglerfish.

das bei vielen Tiefsee-Anglerfischen vorkommt.

8


9


IV

Die Taschenlampe des Todes

The torch of death

Licht durch Bakterien

Light-emitting bacteria

In der Tiefsee gibt es kein Licht mehr, aber eine Menge Tiere, die

There may be no daylight in the deep sea, but there are a whole

Licht produzieren. In Meerestiefen unterhalb 700 Meter besitzen 90

lot of light-producing creatures. At depths of over 700 metres, 90

Prozent aller Lebewesen ihr eigenes Licht. Das nennt sich Biolu-

percent of the animals generate their own light. This phenomenon is

mineszenz und dient der Jagd, der Tarnung oder dem Liebesspiel.

known as bioluminescence and plays an important role in camou-

Doch keine Spezies verfügt über ein vergleichbares Lichtorgan wie

flage, finding prey and attracting a mate. No other species, however,

die Tiefsee-Anglerfische. An ihrem Kopf tragen sie eine Art Angel,

have light organs comparable to those of deep sea anglerfishes,

an der ein leuchtender Köder hängt. Die Angel wird in der Wissen-

which sport on their heads a fishing rod-like appendage tipped with

schaft Illicium genannt, der blinkende Köder Esca. Fast alle Tiefsee-

a luminous lantern-like bait. The scientific term for the fishing rod

Anglerarten verfügen über diese Kopflaterne – diese ist aber den

is illicium, and that for the bait is esca. The head-held flashlight is

Weibchen vorbehalten. Sie nutzen die angewachsene Attrappe, um

found in almost all deep sea anglerfish species, but is a gadget avail-

Beute oder männliche Sexualpartner anzulocken.

able only to females, who use it to attract prey or entice male sexual partners.

Die Angel hat sich aus der Rückenflosse entwickelt – aus dem ersten Stachel. Bei manchen Arten hat sich daraus ein ellenlanger

The fishing rod is developed from the first spine of the anter-

Faden entwickelt, der die Fische umgarnt; bei anderen ähnelt sie

ior dorsal fin. In some species it takes the form of a filament long

einer Rute. Produziert wird das Licht durch eine Zusammenarbeit

enough to wrap around the body several times, and in others it

mit Leuchtbakterien, eine Symbiose. Die Bakterien ernähren sich

really does resemble a rod. Light is produced in symbiosis with

durch das Blut der Fische, dafür können diese das Licht nutzen.

light-emitting bacteria, which glow in return for the nutrients they

Das Innenleben des leuchtenden Köders ist sehr komplex. Er

receive from the fish’s blood. The internal structure of the luminous

enthält eine verwirrende Anordnung von mit Bakterien besetzten

lure is extremely complex, consisting of a confusing array of bac-

Bläschen, lichtabsorbierenden Pigmentschichten, reflektierendem

teria-filled vesicles, layers of light-absorbing pigment, reflective

Gewebe, Nerven, Adern und Muskelfasern. Bei einem Exemplar

tissue, nerves, arteries and muscle fibres. In one Melanocetus johnsonii

von Melanocetus johnsonii, das nach dem Fang noch einige Minuten

specimen that survived for a few minutes after capture, the esca

weiterlebte, glühte das Leuchtorgan in einem hellen Goldorange.

continued to emit a bright golden orange glow. Over the course of

Während einer Minute wurde das Licht vier- bis fünfmal ein- und

a minute, the light was switched on and off four to five times by a

ausgeschaltet, indem ein Häutchen darübergeschoben und wieder

retractable piece of skin which covered and uncovered the organ.

zurückgezogen wurde. Es gibt zudem Anzeichen, dass das Lichtor-

There are also indications that the light organ produces phero-

gan Pheromone produziert, die Männchen anlocken. Die Wissen-

mones, making it doubly attractive to male anglerfish. Scientists

schaft geht davon aus, dass diese chemischen Lockstoffe bei jenen

believe that chemical scent lures are employed by all species with

Arten eingesetzt werden, bei denen die Männchen frei schwim-

free-swimming males.

mend sind. The 22 known species of sinistral seadevils or leftvents Die 22 bekannten Arten der Teufelsangler-Familie (Linophryni-

(Linophrynidae) possess not just a luminous fishing rod but a lumi-

dae) besitzen neben der leuchtenden Angel einen leuchtenden Bart.

nous beard as well. Oddly, the light from the chin barbel has noth-

Das Verrückte: Dieses Licht der Kinnbarteln stammt nicht aus der

ing to do with symbiosis with bacteria but is the result of a different

Symbiose mit Bakterien, sondern aus einem chemischen Prozess.

chemical process altogether. That two separate light-producing

Die unabhängige Entwicklung zweier unterschiedlicher lichtpro-

mechanisms should have developed independently in one organism

duzierender Mechanismen ist einzigartig in der Tierwelt.

is unique in the animal world.

10


Bis heute ist es nicht gelungen, die Lichtproduktion der Tief-

Scientists have never yet managed to imitate the mechanisms by

seefische nachzuahmen. Versuche, die Bakterien ausserhalb der

which deep sea fish produce light. There have been various attempts

Leuchtorgane zu kultivieren, sind gescheitert. Einmal mehr mussten

in the laboratory to cultivate the bacteria found in light organs,

die Wissenschaftler feststellen, dass die Tiefsee und ihre Bewohner

but so far not one has succeeded. Time and again we are forced to

ihre lange geh端teten Geheimnisse nur ungerne preisgeben.

accept that the deep sea and its inhabitants are not easily willing to reveal the secrets they have guarded for so long.

11


Tintenkilby Verlag Erste Auflage Alle Rechte vorbehalten. Š 2014, Jared Muralt


Ceratioidei - Tiefsee-Angler