__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 164

218 Abbildung 7.45: Ausschnitt aus dem Artikel »In der DDR heißt Plastik Plast«. 218 Aus: Michael Suckow: »In

der Farben. Während der erste Teil des Hefts einfarbig in einem Blauton auf gelbem Papier gedruckt ist, erscheint der Rest des Artikels im Vierfarbdruck auf hochweißem, glänzendem Papier. Der Wechsel in der Drucktechnik bedingt einen drastisch anderen Umgang mit dem Bildmaterial. Während die Bilder im ersten Teil ihre binäre Rasterung deutlich zur Schau stellen – ein Stilelement, das auch in Emigre eine wichtige Rolle spielt und den Speicherbeschränkungen der eingesetzten Computer

160  —  Störungen in der digitalen Typografie

der DDR heißt Plastik Plast«, in: Form+Zweck 0 (1990), S. 16–19, hier S. 16f.

Profile for Björn Ganslandt

Widerspenstige Drucksachen  

Störung und Diagrammatik in der digitalen Typografie 1985-1995

Widerspenstige Drucksachen  

Störung und Diagrammatik in der digitalen Typografie 1985-1995

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded