Page 162

ist stattdessen mit dem vollen Störpotenzial der Seiten konfrontiert und verharrt im Modus der Zweitheit. Die identitätstiftende Funktion der Störung ist also auch gleichzeitig eine exkludierende. Trotz der Störung, die sich einerseits in den magazin-eigenen Schriften und andererseits im makrotypografischen Zuschnitt der Seiten ausmachen lässt, hängt Frontpage doch einem tendenziell konservativeren Designideal als Ray Gun oder FUSE an. Die vollständige Überwindung der symbolischen Dimension von Schrift oder die Abschaffung von Drucksachen als solchen steht nicht auf dem Programm. Die vielkritisierte kleine Schrift ist trotz oder gerade wegen ihrer Größe sorgsam zugerichtet, um ihre Lesbarkeit verbessern. Wesentlich intensiver wird im Kontext der Überschriften und Vorspänne experimentiert. Gerade die Überschriften sind ein Raum, in dem neue Schriften erprobt werden, die erst in der Vergrößerung ihre ikonische Dimension voll entfalten. Deutliche Annäherungen an die Opazität sind auch hier nicht die Regel. Durch die Ausgaben lassen sich aber durchaus genügend Beispiele für Überschriften finden, deren symbolisch-lexikalischer Gehalt sich nur schwer rekon­ struieren lässt und die nurmehr als diagrammatische Markierung für den Beginn eines neuen Artikels dienen. Sichtbar gemacht werden allerdings nicht nur die Schriften: Auch ihre Gestalter werden im Impressum aufgeführt – Frontpage steht also durchaus für ein verändertes Verhältnis zu gestalterischer Autorschaft. Das zeigt sich auch darin, dass die eigene Gestaltung immer wieder im Kontext des Editorials aufgegriffen wird: »Techno«, so Jürgen Laarmann »ist auch unser Faxmodem, unser Apple Computer, die Telefone, die Kommunikation, die Art und Weise, wie unser Magazin aussieht und wie es entsteht.«213

158  —  Störungen in der digitalen Typografie

213 Jürgen Laarmann: »Frontpage

A.G.E.«, in: Frontpage 9 (1993), S. 2–3, hier S. 3.

Profile for Björn Ganslandt

Widerspenstige Drucksachen  

Störung und Diagrammatik in der digitalen Typografie 1985-1995

Widerspenstige Drucksachen  

Störung und Diagrammatik in der digitalen Typografie 1985-1995

Advertisement