Page 1


programmhöhepunkte 01- 07|2014 datum sa 04.01.2014 sa 04.01.2014 mi 11.05.11 mo 06.01.2014 fr 10.01.2014 do 16.01.2014 fr 17.01.2014 mi 22.01.2014 fr 24.01.2014 do 30.01.2014 sa 01.02.2014 fr 07.02.2014 sa 08.02.2014 do 13.02.2014 sa 15.02.2014 mi 26.02.2014 fr 28.02.2014 sa 01.03.2014 do 13.03.2014 do 20.03.2014 do 27.03.2014 sa 29.03.2014 do 03.04.2014 sa 05.04.2014 do 10.04.2014 sa 12.04.2014 do 08.05.2014 fr 09.05.2014 do 15.05.2014 fr 23.05.2014 sa 31.05.2014 sa 31.05.2014 sa 05.07.2014 sa 19.07.2014

titel kleiner häuptling winnetou cocomico theater | k1 rückspiegel 2013 django asül | k1 neujahrskonzert dirigent azis sadikovic & ensemble wien klang | k1 salsa guerilleros – wir retten die welt! los dos y compañeros | k1 hauptsache anders yeomen | k1 tasta tour queenz of piano | k1 k1 | fernweh: abenteuer afrika joe pichler | k1 die töchter josefs chiemgauer volkstheater | k1 eberwein - bairischer kammersound marlene eberwein & band | k1 musik ohne grenzen the 12 tenors | k1 „fernweh!“ herbert & die pfuscher | k1 personalissimo peter horton & andreas keller | k1 cuba - bei uns dahoam die cuba boarischen | k1 carmen | präsentiert von esb kinderfestspiele salzburg | k1 selbstbeherrschung umständehalber abzugeben | torsten sträter | k1 klassik trio moser, hornung, hölscher | k1 schwarzweißball k1 männer flaschen sensationen GlasBlasSing Quintett | k1 loriots dramatische werke münchner tournee | k1 back in blech blasssportgruppe | k1 der wunschpunsch schauspielhaus salzburg | k1 um a fünferl a durchanand fünferl | k1 12 neue 12 peter cornelius & band | k1 ganz im glück arnulf rating | k1 mit freundlicher unterstützung der stadtwerke traunreut

cafe caravan | gipsy swing quartett | k1 akkordeonale 2014 internationales akkordeon festival | k1 na und … wir leben noch katja ebstein | k1 mitnand michaela dietl & laye mansa | k1 uraufführung:milieu chiemgauer musikfrühling | k1 märchen aus 1001 nacht | prof. erich schleyer & das aladin wunderorchester | k1 wie man engel verführt prof. erich schleyer | k1 beatles night the rebeatles | k1 also sprach zarathustra grassauer blechbläser | k1

k1| kulturabo 2013 Wir freuen uns, dass unser Publikum bereits so zahlreich von den Vorteilen unseres k1|kulturabos profitiert! Selbstverständlich sind auch die Veranstaltungen im neuen Jahr im Rahmen unseres Abonnements buchbar. Sie freuen sich sicher über unsere Nachricht:

Das k1|kulturabo ist weiterhin erhältlich! Wählen Sie Ihre Lieblingsveranstaltungen aus unserem vielfältigen Angebot und genießen Sie mit uns exklusive Abende im k1 – und das zu besonders günstigen Konditionen. Denn: Mit dem k1|kulturabo erhalten Sie 20% Ermäßigung auf Ihre Eintrittskarten zu den Veranstaltungen des k1. Stellen Sie ihr persönliches k1|kulturabo zusammen, indem Sie fünf oder mehr Veranstaltungen auswählen. Dann reservieren Sie Ihr k1|kulturabo an der k1|ticketkasse. Rufen Sie uns an oder kommen Sie persönlich vorbei! Als Abonnent genießen Sie besondere Vorteile: Sie bekommen von uns die neue Karte zum k1|kulturabo und zahlen auch für alle weiteren Veranstaltungen der Saison 2013|2014 20% weniger. Diese Ermäßigung gilt für den Normalpreis. Die Karte zum k1|kulturabo gilt ein ganzes Jahr lang, von September 2013 bis August 2014 und ist nicht übertragbar. Für alle Veranstaltungen Ihrer Aboauswahl aber gilt: Sollten Sie mal verhindert sein, können Sie Freunden eine Freude machen und eine Vertretung schicken. Mit freundlicher Unterstützung des kulinarium im k1 laden wir jeden Abonnenten zu einem Getränk ein. Für Reservierungen stehen wir Ihnen montags bis freitags telefonisch unter 08669857-444 sowie dienstags bis freitags persönlich an der k1|ticketkasse, jeweils von 11 Uhr bis 15 Uhr, zur Verfügung. Wir freuen uns sehr auf unsere neuen k1|kulturabonnenten!

k1 | kartenvorverkaufsstellen Karten für Veranstaltungen im k1 erhalten Sie Dienstag bis Freitag zwischen 11 und 15 Uhr direkt an der k1| kasse. Sie haben aber auch die Möglichkeit unsere Tickets bis zu sieben Tage vor Veranstaltungsbeginn über die Tickethotline 08669-857-444 zu reservieren oder direkt auf unserer Homepage online zu buchen. Darüber hinaus können Sie Tickets an den ausgewiesenen Vorverkaufsstellen erwerben: n

n

n

n

n

n

n

n

n

n

n

Schreibwaren Rother, Stötthamer Straße 7, 83339 Chieming Buchhandlung Werner Mengedoht, Bahnhofstraße 1a, 83250 Marquartstein Tourist-Information Obing, Kienberger Straße 5, 83119 Obing Buchhandlung Werner Mengedoht, Bernauer Straße 12, 83209 Prien Kloster Seeon, Klosterweg 1, 83370 Seeon Traunreuter Anzeiger, Rathausplatz 7, 83301 Traunreut Buchhandlung Stifel, Stadtplatz 38a, 83278 Traunstein Chiemgau Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein Hörterer Zeitungskiosk, Maxplatz 14, 83278 Traunstein Trostberger Tagblatt, Gabelsberger Straße 4-6, 83308 Trostberg neu: Aral Tankstelle Waging, Salzburger Straße 49, 83329 Waging am See

tickets unter 08669-857-444 oder www.k1-traunreut.de k1 ticketkasse | munastraße 1 | 83301 traunreut | öffnungszeiten: di - fr 11:00 - 15:00 uhr


INHALT 04

Titelthema

04 Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum Umweltfröhliche Feiertage mit NABU 05 Hailerlight 06 Bestnoten für die Almenwelt Lofer

07

KULTTOUR

07 - 19 Kultur im November/ Dezember 08 Interview mit Django S. 14 Aktuelle Ausstellungen 19 Das bairische Eck

20

FAMILIENZEIT

20 Veranstaltungen für Kinder 21 Lieblingsbücher im Winter 22 Gewinnspiel für Kinder 22 Vogelfütterung im Winter 22 Suchbild

25

LEBENSART

23 Kolumne: Schweine & der Rote Teppich Kleine Gesprächsrunde unter Frauen 24 Bucherscheinung: Unvergessene Weihnachten 24 BIZZ! Verlosung 25 Motorradmesse in Salzburg 26 Aktuelle Bucherscheinungen 28 Soulkino November/ Dezember 30 Leserfrage/ Witze 30 Impressum 30 BIZZ! Sonderverteilstellen

+++ 16 Seiten EXTRABLATT mit den schönsten Weihnachtsmärkten

;

36 ;

LIEBE LESER, ja, langsam wird es weihnachtlich, erlaubt weihnachtlich. Langsam darf man sich auf die scheinbar schönste Zeit des Jahres einlassen, man dürfte zur Ruhe kommen. Die Frage ist nur: Gönnt man es sich? Oder schwimmt man im vorweihnachtlichem Trubel mit, auf der Jagd nach dem besten und passenden Geschenk zum Schnäppchenpreis? Muss man zu jedem Weihnachtsmarkt, muss man die Eigenheimdeko stundenlang perfektionieren, alle Plätzchensorten backen und jedem Zeitgenossen eine persönlich signierte Karte schicken? Muss man überhaupt und will man, weil es andere tun oder weil man es halt so macht?

12

Das einzige, was in der schönsten Zeit des Jahres fehlt, ist die Zeit. Das stellt man spätestens eine Woche nach Neujahr fest, wenn die Feiertage vorbei sind und sich schlapp vom Stress wieder in die Arbeit schleppt. Geht nicht anders? Doch. Zeit sollten wir uns nehmen, vielleicht für einen winterlichen Spaziergang, um einen Glühwein wirklich zu genießen, einem Konzert zu lauschen, für einen gemeinsamen Abend mit Blick auf den liebevoll dekorierten, duftenden Christbaum - auch wenn sich das Geschirr in der Küche noch stapelt. Zeit sollten wir aber auch schenken. Denjenigen, die das ganze Jahr über für uns da waren, für die Familie und insbesondere für die Kinder. Sie zeigen uns, was echte Freude ist und wie man sich in den kleinen Dingen des Alltags verlieren kann. Nehmen Sie sich eines vor, auch für das neue Jahr und in dem Wissen, dass sie unwiederbringlich ist: Zeit haben.

Ihre Henriette Matovina BIZZ! Redaktion

;


4

titelthema

;Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum Umweltfröhliche Feiertage:

Foto©Petra Bork/ pixelio.de

NABU empfiehlt Weihnachtsbäume aus Ökoanbau oder heimischen Wäldern und gibt wertvolle Tipps für abfallarme Feiertage

Alle Jahre wieder quellen Mülltüten, Tonnen und Container über: Weihnachten, das „Fest der Liebe“, wird zur Abfallorgie. Berge von Geschenkpapier, Lametta und Plastik wandern in den Müll. Aber auch beim Weihnachtsbaumkauf sollten Sie sich einige Tipps von NABU zu Herzen nehmen.

die auf sogenannten Sonderflächen unter Strom- oder auf Leitungstrassen wachsen. Die Flächen sind Teil der regionalen Forstbetriebe und bei Interesse kann man einfach beim Förster oder Forstamt nachfragen. Die dort gekauften Weihnachtsbäume sind eine gute Alternative zu stark gespritzten und gedüngten Weihnachtsbaumplantagen. Noch besser, aber schwerer zu finden sind regionale Weihnachtsbäume aus ökolo-

Schon gewusst? Von den rund 30 Millionen in Deutschland verkauften Weihnachtsbäumen kommen gut 90 Prozent auch aus Deutschland - allerdings meistens aus eigens angelegten Weihnachtsbaumkulturen. Auf den Plantagen wird in der Regel kräftig gespritzt und gedüngt. Der NABU empfiehlt deshalb den Kauf von heimischen Fichten, Kiefern oder Tannen,

gisch bewirtschafteten Weihnachtsbaumkulturen, die man an dem FSC-, Naturland- oder Bioland-Siegel erkennt. Eine Liste der bundesweiten Anbieter von ÖkoWeihnachtsbäumen gibt es rechtzeitig zur Weihnachtszeit bei Robin Wood und FSC. Den passenden Christbaumschmuck kann man an einem gemütlichen Nachmittag

; ; ;

selbst herstellen. Für umweltfreundlichen Baumschmuck kann man zum Beispiel Papiersterne basteln, Anhänger aus Salzgebäck ausstechen und bemalen.

Öko-Style für Weihnachtsbäume

Trotz Glitzern und Funkeln: Lametta und beschichtete Christbaumkugeln haben in einem umweltfreundlichen Weihnachtsbaum leider nichts zu suchen. Noch immer enthalten sie teilweise giftiges Blei.

Vermeiden sollte man auch Schnee- und Glitzersprays, denn danach kann ein Baum nicht mehr kompostiert werden. Lametta aus Blei, erkennbar am Gewicht und an der Bezeichnung Stanniol, müsste sogar an Wertstoffhöfen abgegeben werden. Lametta aus anderen Materialien kann zwar in den normalen Hausmüll, aber umweltfreundlich ist es deswegen noch lange nicht.


Umweltfreundlicher Kerzenschein

Kerzen aus Bienenwachs in Bioqualität sind besonders zu empfehlen und sehen auch schön aus. Achten Sie sonst bei Kerzen auf das „RAL-Gütezeichen“ mit gesundheits- und umweltorientierten Grenzwerten für die Inhaltsstoffe, Dochte und Lacke. Teelichter verbreiten eine gemütliche Stimmung. Leider fallen auch große Müllmengen von umweltschädlichem Aluminium dabei an. Greifen Sie besser zu Teelichtern ohne Aluschale und benutzen Sie Glasschalen, die sich neu befüllen lassen. Wenn Sie Lichterketten aufhängen, zum Beispiel im Weihnachtsbaum, verwenden Sie nur energiesparende LED-Lichterketten. Mehrkosten haben Sie schnell wieder eingespart und ein warmer gelber Farbton gibt ein schönes und gemütliches Licht.

Weitere Tipps, Bastelideen & mehr finden Sie unter: www.nabu.de

Andrea Hailer

Habe die Ehre meine Lieben, mei - ich hab wieder was geliefert! Es gibt Tage, da sollte man mich nicht auf den Rest der Menschheit loslassen, aber wem sag ich das, ein bisserl kennt Ihr mich ja auch inzwischen. Also, aufgepaßt: Es war schon dunkel, ich in Minga unterwegs, auch noch allein. Natürlich Zeitdruck, natürlich hat die Strumpfhose gezwickt (ich sag Euch nicht, wo) und natürlich mußte ich mir wieder einmal unterm Autofahren die Nägel machen. Das depperte Navi, die Ute - verwirrend wie immer. Was ja noch dazu kommt: man sollte, auch wenn man in Bayern unterwegs ist, immer das jeweilige Nummernschild tragen, nicht nur wenn man ins Ausland fährt.

Also, Beispiel: Du fahrst nach Minga,

das Schlimmste, was Dir passieren kann ist, daß Du auf dem Nummernschild ein MB, RO oder ganz tragisch ein AÖ draufgedruckt hast.

Weiteres Beispiel: Du bist aus Minga, fährst am besten noch einen blitzeblank geputzten Geländewagen, hast ein M aufm Schild und suchst das Waldfest in Bayrischzell. In Tegernsee wäre das nicht so schlimm, das sind ja fast Münchner und haben immer saubere Autos, die nie ihren Zweck erfüllen dürfen. Aber zurück zum Thema: Ich also gestreßt und aufgebrezelt, meine Ute beschimpfend unterwegs im Asphaltdschungel, oder wie man das schreibt, merke ich auf der Spur neben mir einen aufgemotzen Be Em We oder sowas in der Art, vollgepackt mit gröhlendem, männlichen Jungvolk. Die haben mir in dem Moment grad gefehlt. Und das auch noch bei der Nacht.

Gedeutelt haben die wie die Wilden, gelacht und gewunken, los bin ich die nicht geworden. Jetzt hab ich aber eine Fahrweise drauf, mindestens wie der Eberhofer Franz, fehlt grad noch der Polizeiinspektion 1 Gedächtniskarren. Verfolgungsjagd durch die nächtliche Landeshauptstadt vom Feinsten, das kann ich Euch sagen. Ich hab mir gedacht, denen werd ich gleich zeigen, wo der Bartl den Most holt und bin immer züntiger geworden, das hilft ja auch, wenn man Angst hat. Die Saubande die!!!! An der Ampel hats mir dann gereicht, Fenster runter und gleich mal eine solche Schimpftirade rüber zu den Burschen, daß es grad so geraucht hat. Ein paar Sätze, ein kleinlautes Hailerlight und eine wertvolle Erkenntnis weiter: Egal, welches Nummernschild Ihr trägt, wo Ihr unterwegs seid, einen Polizeiinspektion 1 Gedächtnisskarren fährt oder nicht: Vergewissert Euch immer, daß Nachts das Licht an ist. Euer

HAILERLIGHT

Aber es gibt Alternativen: Zum umweltverträglichen Christbaumschmuck gehören Nüsse, Holz, Plätzchen, Stoffbänder, Obst und Figuren aus Papier, Holz, Stroh oder Wachs. Damit lassen sich Weihnachtsbäume wunderschön dekorieren.

Foto©Dietmar Meinert/ pixelio.de


Anzeige/ Foto: Almenwelt Lofer

Die Almenwelt Lofer erweiterte das Skigebiet mit einer kindersicheren 8er Sesselbahn auf das sonnige Hochplateau des Schwarzecks und bietet weiterhin Top-Familienpreise.

Bestnoten für die Almenwelt Lofer Die familienfreundliche Almenwelt Lofer erhielt Höchstnoten bei den Skigebiettests.

D

ie Skigebietserweiterung mit der modernsten 8er Sesselbahn auf das Schwarzeck, der 140 m lange, neue Zauberteppich und die neue 8er Kabinenbahn brachten bei den Skigebietstests die höchsten Bewertungen.

Skiresort.de kürte die Almenwelt Lofer weltweit zum besten Familienskigebiet 12/13 und die neue 8er Sesselbahn zur besten neuen Liftanlage. Der Skiareatest 12/13 und Skigebiettest.de wählte Lofer zum Top Familienskigebiet mit 5 Sternen und verlieh das Pistengütesiegel für bestens präparierte Pisten.

Optimale Verkehrslage

Daten & Fakten • Saisoneröffnung am 7. /8.12. und 14. /15.12.13 mit Gratisskipässen für Kinder bis 15 Jahre in Begleitung der Eltern • durchgehender Liftbetrieb vom 19.12.2013 – 30.03.2014 und 12.- 21.04.2014 täglich von 08.30 – 16.00 Uhr • 46 Abfahrtskilometer: 32 km blau, 12 km rot, 2 km schwarz – davon 75% der Pisten beschneit Die Familienfreundliche Almenwelt Lofer erhielt Höchstnoten bei den Skigebiettests.

Die Almenwelt LOFER mit 10 Liftanlagen und 46 km Abfahrten ist bequem in 25 km von Bad Reichenhall, 40 km von Berchtesgaden sowie 130 km von München mautfrei erreichbar.

Top –Familienpreise

Das Skigebiet hat sich durch besonders familienfreundliche Skipasspreise einen Namen gemacht. Auch in der aktuellen Saison gibt es einen Toppreis für Familien bei Tages- und Mehrtageskarten. Eltern und alle weiteren, eigenen Kinder bis 15 Jahre, erhalten in der Hauptsaison z.B. die Tageskarte zum Festpreis von 82€. Der Nachweis der Familien-Zusammengehörigkeit ist erforderlich.

Jeden Samstag Kids bis 15 Jahre frei

Jeden Samstag vom 21.12. – 29.03.2014 fahren Kids bis 15 Jahre in Begleitung ihrer Eltern (2 bezahlte Skipässe sind Voraussetzung) frei. Studenten erhalten Samstags 30% Ermäßigung, Studenten bis 26 Jahre erhalten mit Studentenausweis jeden Samstag bis 29. März 2014 30% Ermäßigung auf den aktuellen Tageskartenpreis.

Große Schneesicherheit

Mit mittlerweile 60 Beschneiungsmaschinen können 9 von 10 Liftanlagen oder 75% der Pisten zusätzlich beschneit werden und sorgen für optimale Pistenverhältnisse.

• 2 Kabinenbahnen, 1 Achter-, 1 Sechser- und 1 Vierersesselbahn, 4 Schlepplifte und 1 modernes Förderband • 4km Almenwelt - Rundwanderweg und Höhenloipe mit Umkleideraum • 12 Live-Webcambilder unter www.skialm-lofer.com

Almenwelt LOFER 5090 Lofer 275 Tel.: 0043 / 6588/8450- 0* | Fax: DW 60* Schneetelefon: DW 50 Email: info@skialm-lofer.com www.skialm-lofer.com


kulttour

KULT OUR

MUSIK. KULTUR. GENUSS.

T

n Schauspiel

STILLE-NACHT-HISTORIENSPIEL „Euch wird ein Kind geboren“ Der Veranstaltungsreigen um das Stille-Nacht-Historienspiel mit der großen Aufführung von „Euch wird ein Kind geboren!“ und den Stille-Nacht-Themenweg erfährt in diesem Jahr eine Erweiterung um das Projekt „Die Visionen von zwei jungen Menschen – Gruber und Mohr“ mit einer Videopräsentation über die jungen Schöpfer des Liedes und ihren Werdegang im Rahmen einer Ausstellung über das Leben der beiden. Es zeigt die Entstehung des Weihnachtsliedes „Stille Nacht!“ und hat auch den Kontext der Lebensumstände der Bevölkerung von Laufen und Oberndorf zum Inhalt. Das Stück gibt auch einen berührenden Einblick in die Advent- und Weihnachtsbräuche von Oberndorf und Laufen: Darsteller sind die Schauspieler des Ensembles des Schiffertheaters Laufen. Es singen und spielen die Hirtenkinder, die Anglöckler und die Frauenbildtragerinnen. Neben diesen Chören wirkt auch die Hornbläsergruppe des Musikums Oberndorf mit. Ein großes Adventsingen. Dargeboten werden alte Advent- und Weihnachtslieder aus der Region um Oberndorf-Laufen und „Stille Nacht!“ in Originalfassung. Höhepunkt dieses Historienspiels ist die Geschichte der Liedentwicklung von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ Es wird für die Besucher deutlich gemacht, auf was es Gruber und Mohr in diesem Lied angekommen ist, als sie es schufen. Sie erklären die Botschaft, die sie den Menschen mit geben wollen. Dies macht deutlich, warum das Lied den Siegeszug in die Welt so erfolgreich angetreten hat und heute in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen wird. Schließlich wird die Erstaufführung des Liedes in der Christmette an jenem Heiligen Abend des Jahres 1818 nachvollzogen. Anderthalbstunden vor Beginn der Aufführung in der Salzachhalle beginnt die geführte musikalische Wanderung am StilleNacht-Themenweg und Videopräsendation in der Gruber-MohrAusstellung in der Kleinkunstbühne Laufen. Karten zu € 23,- / 19,- (inkl. geführtem Stille-Nacht-Themenweg von der Stille-Nacht-Kapelle zur Salzachhalle, jew. 1,5 Std. vorher) beim Reisebüro am Stadttor in Laufen und bei www. inn-salzach-ticket.de.

n 30.11.-19.00, 01.12.-16.00, 07.12.-19.00, 08.12.-16.00 Salzachhalle, Laufen

n Schauspiel

JOHN GABRIEL BORKMAN Schauspiel von Henrik Ibsen Wie lebt man nach dem Crash in einer dysfunktionalen Familie weiter? Der Bankier John Gabriel Borkman hat das Geld seiner Anleger verspekuliert und so das Leben seiner Familie ruiniert. Nach dem Verbüßen einer Gefängnisstrafe lebt Familie Borkman in finanzieller Abhängigkeit von Ella Rentheim, der Zwillingsschwester Gunhild Borkmans. Seine Ehefrau hat sich von ihm distanziert. Sie bewohnt das Erdgeschoss, während Borkman sich im ersten Stock fast vollständig von der Außenwelt isoliert hat. Schuldeingeständnis? Fehlanzeige. Als Opfer der Umstände wartet er darauf, erneut an die Macht zu gelangen um sein Werk zu vollenden. In einer Winternacht taucht plötzlich seine Schwägerin auf, um eine alte Schuld einzufordern.

n 15.11-20.00, 16.11.-20.00, 17.11.- 20.00, 20.12.-20.00 21.12.-20.00, 22.12.-19.00, 31.12.-20.00 Belacqua Theater, Wasserburg n Kabarett

ohne rolf Unferti OHNE ROLF sind die zwei Männer, die unzählige Plakate blättern, wenn sie was zu sagen haben. Nach zwei erfolgreich geblätterten Programmen ist das Duo nun druckreif für ruhigen Urlaub. Endlich finden sie Zeit, ihr Altpapier zu bündeln und ihre Gedanken zu sortieren. Doch dann wendet sich das Blatt ... „Unferti“ ist die Geschichte zweier Blattländer, die ihr plakatives Dasein plötzlich in Frage gestellt sehen. OHNE ROLF bieten erneut virtuoses Print-Pong und seitenweise überraschend komische Momente. Auch Lesemuffel kriegen bestimmt kein Augensausen!

n 20.12.2013 - 20.00 Haberkasten, Mühldorf

7


n

DJANGO S. im INTERVIEW

Django S. – Das klingt ja fast wie Django 3000 und musikalisch gibt es auch einige Parallelen. Weshalb habt ihr euch für diesen Bandnamen entschieden und worin unterscheidet ihr euch von der anderen Band? Der Name DJANGO S. ist im Prinzip eine artifizierte Wandlung von „Suridjangos“, weil mir „Suridjangos“ während eines Radiointerviews zu extrem erschien. Ab diesem Zeitpunkt gab es kein zurück mehr und wir haben ihn letztendlich fest übernommen. Dass sich im Nachbarsort ein Jahr später eine weitere Gruppe mit ähnlichem Namen gründet ist wie der Musikstil Zufall. Recht vielmehr verbindet uns auch nicht. Ihre Musik darf sich mit Fug und Recht Musik nennen, wir machen im Vergleich viel mehr Vollgas und nennen die Kombination aus Turnübungen auf der Bühne und schnellen bairischen Mundart-Rhythmen schlicht „Ska’n’Roll“.

Mit „Django S. & friends“ findet nun das große Jahresabschlusskonzert statt. Wie ist euer Band-Jahr 2013 verlaufen und was war bis jetzt der Höhepunkt?

2013 war mit Sicherheit das Jahr mit den größten Auftritten, vor allem was Open Airs betrifft. Neben dem Chiemgau Alm Festival, dem Holledau Fes-

tival und einer Reihe weiterer Freiluftkuren war aber wohl das Luegstockfestival in Oberaudorf das absolute Schmankerl. Auch wenn es nicht die größte Zuschaueranzahl dieses Jahres war, haben wir mit etwa 1000 verrückten Ska Freaks verausgaben dürfen. Danke nochmal dafür. Nun geht es ja noch mit LaBrassBanda und Kellerkommando auf Tour bis wir dann am 07.12. wieder nach Hause kommen. Was dürfen sich die Zuschauer von eurem Heimspiel am 07.12.13 im Lokschuppen, Rosenheim erwarten? Die Leute sollten sich genügend Kraftreserven in den Tanzmuskeln aufsparen für diesen Abend. Denn mit eSKAlation und deren verrückten Bongo-Affen, sowie mit den Jungs von BavaroBeat und natürlich uns selber wird an tanzbarer Musik von Ska über Mundart Beat nicht gespart werden. Wer nachher immer noch genug Energie hat kann mit dem Shuttle Service in die AStA-Kneipe fahren und dort seine letzten Reserven bei


kulttour

Latino-Ska und Balkan Rhythmen der DJs der International Bohemia verbrennen. Mit dem Konzertbändchen ist der Eintritt natürlich kostenfrei.

Leider musste die Jugendkneipe Turmcafe im Lokschuppen aus brandschutzrechtlichen Mängeln schließen. Welche Erlebnisse verbindet ihr mit dem Turmcafe und wie habt ihr die Nachricht aufgenommen?

Das Turmcafe war für einige von uns in ihrer Jugend die erste Kneipe in der man Gleichgesinnte finden und auch mal ein Bier zu jugendfreundlichen Preisen trinken konnte. Außerdem gab es regelmäßig Konzertabende mit jungen, lokalen Bands. Es war die einzige Plattform für junge Kultur. Für uns war deshalb das Turmcafe mehr als ein Sprungbrett nach draußen auf die großen Bühnen. Umso betrüblicher ist es nun zu hören, dass es nach etlichen Jahren plötzlich wegen Brandschutzmängeln schließen muss. Damit droht eine sehr wichtige Institution für die Jugend in Rosenheim zu verschwinden.

Bei eurem Konzert am 07.12.13 im Lokschuppen Rosenheim wollt ihr nun mit euren Möglichkeiten dem Stadtjugendring (SJR), Betreiber des Turmcafes, ein Stück zurückgeben. Wie sieht das genau aus?

Naja, nicht nur dem SJR. In erster Linie geht es uns darum, dass die sozio-kulturelle Ader in Rosenheim nicht austrocknet und auch in Zukunft gute Veranstaltung von der Jugend für die Jugend organisiert werden. Deshalb haben wir uns gemeinsam mit unserem Management von Innsite Booking auf die Suche nach Sponsoren und Präsentatoren, wie dem dem BIZZ! Magazin, gemacht, damit der Eintrittspreis auch wirklich erschwinglich bleibt. So geben wir allen Jugendlichen und auch allen nicht mehr ganz so jungen Leuten die Möglichkeit für wenig Geld viel Musik und vor allem Spaß zu haben. Natürlich wollen wir an dieser Stelle allen Unterstützern recht herzlich für ihre Unterstützung danken.

Man munkelt es wird sogar ein Special für die Konzertbesucher geben?! Richtig gemunkelt! Nach aktuellem Stand wird es was richtig cooles zu gewinnen geben. Aber das bleibt noch eine Überraschung.

Was dürfen wir uns im nächsten Jahr von Django S. erwarten?

Puh, schon einiges. Zumindest erwarten wir das auch von uns ;-) Derzeit schaut es nach noch mehr Auftritten als dieses Jahr und einem Haufen Festivals aus, wahrscheinlich sogar eines in Rosenheim, aber so lange nichts fix ist, gibt es keine Namen. Ein bisschen abhängig von unserer finanziellen und zeitlichen Situation ist in 2014 auch die Aufnahme unserer ersten Platte geplant, die jedoch frühestens 2015 erscheinen würde. Aber bis dahin dauert es noch lange.

Vielen Dank Faxe für das Interview und einen erfolgreichen Abend am 07.12.13!

Ich habe zu danken! Für eure Unterstützung und vor allem für die Glückwünsche! Hauts rein. Interview mit Leo „Faxe“ Spieß / DJANGO S. von Sebastian Seitz/ Innsite Booking

BIZZ! Magazin, LIMO, BLICKPUNKT und RADIO REGENBOGEN präsentieren:

Django S. & friends Das große Heimspiel-Konzert n DJANGO S. (Ska‘n‘Roll / Rosenheim) n ESKALATION (Ska-Punk / Nürnberg) n BAVAROBEAT (Bairisch-Brass/ Oberaudorf) n INTERNATIONAL BOHEMIA DJ-SET (Balkan-Beats / Aftershow Party @ ASTA Kneipe) Hinter Django S. liegt ein fulminantes Jahr 2013 mit über 30 Konzerten, die sie bis über die bayrischen Landesgrenzen hinausgetragen haben. So konnten sie auf Festivals wie dem Kufstein Unlimited oder bei ihrer Headline Show auf dem Luegstock Festival brillieren und sich auf Tour mit Stefan Dettl, Kellerkommando und LaBrassBanda als Einheizer beweisen. Nun kehren sie zurück nach Rosenheim und möchten diese Erfolge mit ihren treusten Freunden und Fans am Samstag, den 07.12.13, im Lokschuppen Rosenheim feiern. Hierfür haben sie sich ein einzigartiges Line Up zusammengestellt. Für den ultimativen Mundart/Ska Abend wurden die befreundeten Bands Bavarobeat und Eskalation eingeladen. Abgerundet wird die Veranstaltung auf der After Show Party mit den Balkan Sounds der DJs von International Bohemia in der Asta Kneipe. Zudem wird es ein Special für alle Konzertbesucher geben. Sich das bleibt noch eine Überraschung. Für den Transfer zur After Show Party steht nach dem Konzert Shuttle Service zur Verfügung. „Die LeberSkaSemme in der einen Hand, die Wodka-Flasche in der anderen und dazu Vollgas! Etwas anderes scheinen die sieben Inntaler nicht zu kennen. Das Ganze nennt sich dann bairischer Ska ‘N‘ Roll, klingt nach östlichem Balkan und macht unglaublich Laune - ausgelassene Lebensfreude und Leichtigkeit. Wo Django S. auf der Bühne steht, gibt’s kein Halten mehr, dafür aber garantiert Muskelkater. Für Liebhaber ausgelassener Tanzmusik mit Blechbläsern im Stile LaBrassBandas ein echtes Muss!“ (Prinz München)

n Sa

07.12.2013 Rosenheim - Lokschuppen Saal

Einlass: 20.00 Uhr | Beginn: 20.45 Uhr | AK: 9€

Aftershow Party: Rosenheim - ASTA Kneipe Einlass: 23.00 Uhr | Beginn: ca. 00.15 Uhr (Shuttle Service ab Lokschuppen – Rosenheim) AK: 3€ (Einlass für alle Konzertbesucher mit Bändchen frei) Mehr Infos u. a. unter: www.astakneipe.de Offizielle Videos u. a. : http://youtu.be/wE7N2AnfobU

9


10

kulttour

DAS FESTIVAL DIALOGE 2013 STIFTUNG MOZARTEUM SALZBURG n DIALOGE Licht: 27.11.-01.12.2013 Mozart, Charles Ives und Georg Friedrich Haas: Diese drei Komponisten bilden ein Prisma, an dem bei den Dialogen 2013 klingendes Licht sich bricht und auffächert. Durch die Ausstellung von Werke der Künstlerin Brigitte Kowanz wird das Thema räumlich erweitert. Eröffnet werden die Dialoge durch das Klangforum Wien unter Clement Power. Besondere Spannung geht dem Abend „Ins Licht“ voraus, an dem Haas’ 3. Streichquartett In iij. Noct., das in völliger Dunkelheit gespielt werden muss, am Programm steht. Der Kammermusikabend De terrae fine mit Carolin Widmann, Cédric Tiberghien und dem Quatuor Diotima, eine Lecture „Das Zerstören von Hörerwartungen“ und der Abend Schattenspiel Georg Friedrich Haas | Foto ©gmcastelberg.ch mit Marino Formenti, der Sopranistin Sarah Wegener, dem Arditti Quartet sowie Live Elekronik durch das Experimentalstudios des SWR sind weitere wichtige Programmpunkte. Ein besonderer Dialog zwischen Charles Ives und Mozart findet zum Abschluss statt, wenn Ives’ Psalm 90 mit Mozarts Requiem verbunden wird. Zwei Auftragswerke von Georg Friedrich Haas „Wohin bist du gegangen“ für Chor und Ensemble und die Bearbeitung eines Mozart-Fragments werden bei den DIALOGEN Licht uraufgeführt.

n DIALOGE Lounge 29.11. & 30.11. ab 21.30

DJane und Videokünstlerin Letizia Renzini wird unter anderen in der neuen DIALOGE Lounge auflegen, die an zwei Abenden bei freiem Eintritt im Wiener Saal der Stiftung Mozarteum eingerichtet wird.

n BALLETT Ballet Classique de Paris

schwanensee

Schwanensee ist das populärste Ballett überhaupt. Für viele ist es ein Synonym für Ballett geworden. Es verarbeitet die uralte Suche nach unerreichbarer Liebe, Schönheit und Vollkommenheit und fasst damit alle Ideale des romantischen Balletts zusammen. Mit seiner ersten Ballettpartitur schuf Tschaikowsky nicht nur ein Werk von hohen künstlerischen Qualitäten, sondern auch das erste “Sinfonische Ballett”. Die Musik ist nicht nur höchst theatralisch im Sinne einer Motivierung von Situation, sondern auch psychologisch treffend, indem sie Charaktere, besser noch Menschen zu zeichnen vermag, die glaubhaft sind. Darüber hinaus zählt die Musik zu Schwanensee zu den schönsten Ballettpartituren schlechthin. Ballet Classique de Paris entführt in ein Wunderland des Verspielten und Romantischen, Märchenhaften und Träumerischen.

n Kartenbüro der Stiftung Mozarteum Salzburg | Theatergasse 2 | 5020 Salzburg Tel. +43/662-87 31 54 | email: tickets@mozarteum.at | www.mozarteum.at NEU! Flatrate-Ticket für Jugendliche bis 26 Jahren (20 Konzerte für € 50,- €)

n 26.12.2013 - 20.00 Stadtsaal, Mühldorf

n KONZERT

n KONZERT

n Konzert

Weihnachten im Altenheim

Bob Dylan Tribute Concert

A Soulful Christmas Celebration

Zahlreiche Telefonate – beispielsweise mit dem Heimleiter, dem Bürgermeister, der Schwierigtochter und dem Hausarzt – liefern genug Zündstoff für die Auseinandersetzung mit dem Generationenthema. Es geht um Piperl, Papperl und Pupperl sowie darum, was man einer alten Frau zu Weihnachten wirklich schenkt. Doch Vorsicht! Schief vor Lachen wie Ermi-Omas Christbaum und mit Tränen in den Augen hat mancher das Programm schon verlassen. Ein sozialkritisches Weihnachtskeks aus Ermi-Omas Backstube. Zum ganzjährigen Verzehr geeignet. Karten € 23,-, bei allen VVK-Stellen und www.inn-salzach-ticket.de.

In authent i s c h e n Arrangements bringen die sieben Musiker von Dylan On The Rocks hochkarätige Dylan-Songs und grandiose Klassiker aus vier Jahrzehnten auf die Bühne, dazu ein paar unwiderstehliche Hits der Traveling Wilburys, die auch zu Bob Dylans Geschichte gehören. Biografische Einwürfe erläutern die Hintergründe vieler Songs auf dem musikalischen Streifzug durch das Lebenswerk des Altmeisters, dessen Musik immer noch abgeht wie eine Dampflok. Karten € 12,-, Kartenreservierung beim Reisebüro am Stadttor in Laufen (+49/(0) 8682 / 367).

In fetzigen Rhythmen wird in „A Soulful Christmas Celebration“ in einer raffinierten Verbindung aus klassischen Weihnachtsliedern und Gospel Musik amerikanisch Weihnachten gefeiert. Überraschende Harmonien schieben sich unter wohlvertraute Weihnachtslieder und wirken somit reizvoll neuartig. Es erklingen unter anderem die Lieder “Silent Night”, “Rudolf the Red nosed Reindeer”, ”Amazing Grace” und “Oh Happy Day”. Frohe Weihnachten!

ERMI-OMA

n 19.11.2013 - 20.00 Salzachhalle, Laufen

„Dylan On The Rocks“

n 28.11.2013 - 20.00 Kleinkunstbühne, Laufen

GOLDEN VOICES OF GOSPEL

Karten ab € 24,-- bei allen VVK-Stellen.

n 22.12.2013 - 20.00 Salzachhalle, Laufen


11

kulttour

n KONZERT Leitung: Andrés Orozco-Estrada

London Philharmonic Orchestra Das London Philharmonic Orchestra gehört zu den bekanntesten Orchestern der Welt. Es kann auf eine lange, prestigeträchtige Geschichte zurückblicken, gilt aber auch als eines der wagemutigsten und zukunftsorientiertesten britischen Orchester. Es gibt klassische Konzerte, spielt aber auch Musik zu Filmen und Computerspielen ein, betreibt ein eigenes Plattenlabel und erreicht jedes Jahr Tausende Menschen durch seine Aktivitäten für Schulen und Gemeinden. Auch international tritt das Orchester als Gast auf und gibt weltweit ausverkaufte Konzerte.

Foto©Werner Kmetitsch

Das Orchester wird geleitet von dem jungen kolumbianischen Senkrechtstarter Andrés Orozco-Estrada, einem der herausragenden Dirigenten der jüngeren Generation. Sein internationaler Durchbruch gelang ihm, als er 2004 im Wiener Musikverein als Einspringer beim Tonkünstler-Orchester brillierte: Von der Wiener Presse als „Wunder von Wien“ gefeiert, folgten zahlreiche Engagements bei internationalen Orchestern. 2013 wurde er designierter Musikdirektor des Houston Symphony.

n 17.11.2013 - 20.00 Kultur- und Kongresszentrum, Rosenheim

n MUSIKALISCHE LESUNG

n DRAMA

n MUSICALSHOW

C. GLOGGER & munich brass connection

LANDESTHEATER SCHWABEN

OVER THE RAINBOW SHOW

NATHAN DER WEISE

MUSICALS IN CONCERT

„Nathan der Weise“ ist heute noch ein provozierender Text für alle Eiferer, die sich im Besitz unumstößlicher Wahrheit wähnen, die sich dem göttlichen Feuer so nahe glauben, dass sie in dieser Einbildung verbrennen. Solch Wahnwitz und hybrider Eitelkeit setzt Gotthold Ephraim Lessing sein Gebot der Toleranz entgegen. Unnötig zu sagen, wie aktuell das ist. Ohne Toleranz wird die Welt zum Tollhaus. Die Story dieses dramatischen Gedichts ist so glasklar, wie die schöne, leichtfüßig-poetische Sprache. Das Landestheater Schwaben bringt diesen Klassiker des Humanismus auf die k1Bühne.

Eine rasante Show mit Hits aus „Starlight Express“, „König der Löwen“, „Grease“, „The Rocky Horror Picture Show“, „Das Phantom der Oper“, „Evita“, „Jersey Boys“, „Rocky“ und vielen anderen internationalen Musicalproduktionen bringt die Over the Rainbow Show auf die k1-Bühne. Nonnen entführen in die Filmwelt von „Sister Act“. Außerdem sind die großen Udo-Jürgens-Klassiker aus „Ich war noch niemals in New York” sowie die Queen Hits aus „We Will Rock You“ zu hören. Großes Entertainment, unsterbliche Lieder, eine Liveshow mit Spitzenmusikern und spektakuläre Lichteffekte erwarten das Publikum.

Foto©Christine Schneider

BAYRISCHE WEIHNACHT MIT CONNY GLOGGER Die beliebte Radiomoderatorin und Schauspielerin Conny Glogg er war mit Paul Schallwegs „Opern auf Bayrisch“ schon drei Mal im k1 zu Gast und wird den Advent im k1 mit weihnachtlichen Geschichten, Anekdoten und Gedichten eröffnen. Begleitet wird Glogger von der Munich Brass Connection, die die Texte mit adventlich-bayrisch-weihnachtlicher Musik, unter anderem von Hans Kröll, umspielt. Gegründet 1998 an der Grassauer Musikschule, wurde das Ensemble 2006 als bestes Deutsches Blechbläserquintett mit dem 3. Preis beim Internationalen Jan-Koetsier-Wettbewerb ausgezeichnet und legte damit den Grundstein für ein Kammermusikensemble mit hohen musikalischen Ansprüchen. Zum Teil haben die Mitglieder in führenden Münchner Orchestern wie dem Bayerischen Staatsorchester oder dem Münchner Rundfunkorchester Fuß gefasst.

n 01.12.2013 - 19.00 k1, Traunreut

n 05.12.2013 - 20.00 k1, Traunreut

n 29.12.2013 - 20.00 k1, Traunreut


n Der

vorweihnachtliche Höhepunkt im Großen Festspielhaus:

DAS ORIGINALE SALZBURGER ADVENTSINGEN Das Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus ist d a s i n t e r n ational renommierte Kulturhighlight im Salzburger Advent. Über 150 Sänger, Musikanten, Schauspieler und Hirtenkinder machen diese einzigMaria und Josef © Salzburger Adventsingen artige Veranstaltung für über 36.000 Besucher jährlich zu einer Attraktion in der Adventzeit.

Sehnsüchte stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Betrachtungen. Das neue Gesamtwerk von Hans Köhl und Shane Woodborne wird von Regisseurin Caroline Richards in sieben Bildern in Szene gesetzt. Parallel zum biblischen Geschehen rund um Maria, Josef, Elisabeth und die beliebten Salzburger Hirtenkinder fügt sich eine neue zeitgemäße Handlung. David, Sara und Hanna, drei Kinder Abrahams zeigen, dass sie trotz unterschiedlichen Glaubens in Frieden miteinander leben können.

Auch heuer fügen sich szenisches Spiel, überlieferte Volkslieder und -weisen sowie eine neue Botschaft mit dem Titel „Sehnsucht“ zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Die menschlichen

email: sbg.adventsingen@heimatwerk.at | Tel.: +43/662/843 182 Weitere Informationen: www.salzburgeradventsingen.at

Die Sehnsucht nach Liebe und dem Zusammenleben aller Menschen in Einklang und Gemeinsamkeit wird spürbar. Ein neues Salzburger Adventsingen, das den Menschen in seiner Tiefe anspricht und über religiöse Grenzen hinausgeht!

n Kartenreservierungen unter:

mit über 70 Künstlern aus 14 Ländern (u.a. Äthiopien, Guinea, Ghana, Kenia, Tansania, Senegal, Südafrika und USA) und erstmalig in einer Theaterproduktion mit LED-Wänden als Bühnenarchitektur. Auf drei LED-Elementen mit rund 140 qm Gesamtfläche untermalen Bilderwelten der afrikanischen Vergangenheit und Gegenwart das Showspektakel. Die Kostüme stammen von namhaften afrikanischen Modeschöpfern und afrikanische Musiker der Extraklasse begleiten live die Show. AFRIKA! AFRIKA! entführt die Besucher mit beinahe allen Sinnen auf den „Kontinent des Staunens“ in all seiner Verrücktheit, Schönheit, Intensität und Traumverlorenheit!

n Europas

erfolgreichste Zirkusshow

André Hellers AFRIKA! AFRIKA! Rund 4 Millionen begeisterte Besucher haben André Hellers Zirkus-Extravaganz AFRIKA! AFRIKA! zu einem der größten Erfolge im internationalen ShowBusiness der letzten 20 Jahre gemacht. Jetzt hat Heller mit seinem Team von Choreographen, Lichtkünstlern, Ausstattern, Musikern, Tänzern, Akrobaten und Artisten eine brandneue Inszenierung von AFRIKA! AFRIKA! speziell für Theaterbühnen und kleinere Hallen erarbeitet. Sie vereint die künstlerischen Höhepunkte der legendären Zeltshow mit atemberaubenden, außergewöhnlichen und noch nie gesehenen Attraktionen. André Hellers neues AFRIKA! AFRIKA! wird noch exzentrischer und noch spektakulärer als 2006. Dafür arbeitet der erfolgreiche Multimedia-Künstler

Die neue Show von AFRIKA! AFRIKA! startete im Oktober mit einer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mehr unter www.showfactory.at und www.afrikaafrika.de

n TERMINE 05.11. – 09.11.2013 Linz, Tipsarena 04.12. – 11.12.2013 Salzburg, Haus für Mozart 20.02. – 23.02.2014 Bregenz, Festspielhaus 19.03. – 23.03.2014 Graz, Stadthalle n Tickets und Infos unter www.showfactory.at sowie unter www.oeticket.com, Tickethotline 01-96096


n Komödie DER KAUFMANN VON VENEDIG KOMÖDIE VON WILLIAM SHAKESPEARE Der Venezianer Bassanio möchte um die reiche und schöne Portia werben – und das kostet Geld. Sein Freund Antonio möchte ihm die Summe schon leihen, aber er ist nicht liquid, hat er doch sein Vermögen in Handelsschiffen angelegt. Deshalb nimmt er – recht widerwillig – ein Darlehen bei dem verachte-

ten Juden Shylock auf… Diese Shakespeare-Komödie hebt sich durch ihren besonderen Stellenwert aus all den anderen Komödienwerken des Dichters hervor: Shylocks Scheitern rückt in das Zentrum der Handlung und gibt ihr beeindruckende Tiefe und Dramatik.

n 15.11.2013 - 20.00 Uhr Haus der Kultur, Waldkraiburg n Konzert BEPPE GAMBETTA KONZERT CANZONI-ITALIENISCHE POESIE IN LIEDERN Seit seinen Frühwerken ‚Serenata’ und ‚Traversata’ gilt der Genueser Gitarrist als großer Erneuerer der italienischen Musik der Jahrhundertwende, weil er mit bewundernswert spielerischer Leichtigkeit mediterrane Musiktraditionen mit amerikanischer Roots Music wie Swing, Bluegrass und Ragtime zu einem ganz eigenständigen Repertoire zu verschmelzen vermag. Nur wenige Musiker besitzen dabei vergleichbare Qualitäten als Gitarrist, Komponist und Sänger: Beppe Gambetta verfügt über eine famose Gitarrentechnik, kompositorisches Talent, eine angenehme Stimme.

n 27.11.2013 - 20.00 Uhr Haus der Kultur, Waldkraiburg n Konzert 5. BLUEGRASS JAMBOREE FESTIVAL OF BLUEGRASS & AMERICANA Das Duo Red Tail Ring , überzeugt mit intensivem Duettgesang und Oldtime Musik. Zu Austins Spitzenbands zählt The Carper Family. 3 Musikerinnen schaffen mit dreistimmigen Gesang, Geige, Gitarre und Kontrabass einen unwiderstehlichen, HonkyTonk Rhythmus. Die kanadischen Foggy Hogtown Boys zünden ein Feuerwerk aus Mandolinenläufen, Banjo-Rolls, Bass-Grooves und FiddleBreakdowns und wechselt mit dunklen, bluesigen Liedern ab.

n 03.12.2013 - 20.00 Uhr Haus der Kultur, Waldkraiburg n BALLETT DER NUSSKNACKER Ballett mit Musik v. Peter I. Tschaikowsky Der zauberhafte Ballettklassiker mit Tschaikowskys Übertragung der Hoffmannschen Erzählung vom „Nussknacker und Mausekönig“ auf die Bühne geleitet in eine Welt von Märchen und Kinderträumen. Das Ballettmärchen – längst schon zum klassischen Repertoire gehörend – konzentriert seine Handlung auf die Metamorphose des hölzernen Nussknackers in einen schönen Prinzen im Traum des Mädchens Klara. „Viel Zuckerguss, Romantik, Ballett und Tänzer von internationalem Format…“

n 07.12.2013 - 20.00 Uhr Haus der Kultur, Waldkraiburg


14

kulttour

VOM WANDERKINO ZUM MULTIPLEX n Eröffnung: Sonntag, 24. November um 15Uhr Die Zeit, in der das Kino boomte – daran können sich noch Viele erinnern: Kraiburger Filmtheater, Scala und Union-Theater sind ihnen ein Begriff. Mit der neuen Ausstellung im Stadtmuseum Waldkraiburg wird einer der bis heute schönsten und wichtigsten Freizeitbeschäftigungen Tribut gezollt, dem Kino der 1950er Jahre bis heute. Dabei wirft die Ausstellung einen Blick auf die gesamte Region und versammelt Bilder und Geschichten des Kinos aus Waldkraiburg, Schnaitsee, Bad Endorf, Garching und Töging bis Burghausen. Die besondere Kinoarchitektur spielt dabei eine Rolle wie auch der Jugendschutz oder die vielen Filmgenres, die es zum Teil – ebenso wie viele der Kinobauten - heute nicht mehr gibt. „Scala“ in Waldkraiburg

n Führung durch die Ausstellung am Sonntag, 08. Dez. 2013 um 15 Uhr mit Annika Janßen, Treffpunkt in der Ausstellung im Haus der Kultur, Eintritt frei n Kinderaktion „Bau dir dein eigenes Kino“ mit Annika Janßen, ab 9 Jahre, am Samstag, 14. Dez. 2013, 15.00 – 17.00 Uhr, Anmeldung unter Tel. 08638 – 959 3210, Treffpunkt in der Ausstellung im Haus der Kultur, Eintritt frei n 12. Januar 2014 um 15 Uhr: Podiumsgespräch mit Margitta Scherr und Heino Hallhuber, Darsteller im legendären „Meineidbauer“ von 1956, mit anschließender Filmvorführung. Treffpunkt in der Ausstellung im Haus der Kultur, Eintritt frei

Die Ausstellung versucht den Erlebnisort Kino wieder auferstehen zu lassen, der immer schon mehr war, als ein Ort, an dem nur Filme gezeigt wurden. Sie beginnt mit der Aufbruchsstimmung, die mit den Wanderkinos in die düstere Nachkriegsrealität kam. Die Aufklärungs- und Demokratisierungsabsichten der Alliierten waren über die Dokumentarfilme und Wochenschauen nur ein Bestandteil des Kinoerlebnisses – für Hoffnung und das Wohlfühlerlebnis sorgten die frühen Heimat- und Musikfilme, die überschaubare Familiendramen in heiler Welt vorführten. Über „Marias Kino“ in Bad Endorf wird ein typisches Kino der Nachkriegszeit einen besonderen Platz einnehmen, typisch auch deswegen, da es von einer Frau geführt wurde. Der Jugendschutz, der nicht unbedeutende Teile der Bevölkerung vom Genuss anzüglicher oder brutaler Filme – natürlich den damaligen Vorstellungen entsprechend - fernzuhalten versuchte, wird ebenso thematisiert wie eine kleine Plakatausstellung an die wichtigsten Filmgenre der letzten 70 Jahre erinnert. Zur Ausstellung wird ein reichhaltiges Begleitprogramm angeboten.

n 24.11.2013 - 12.01.2014 | Öffnungszeiten: Di - Fr 12.00 - 18.00, Sa, So 14.00 - 17.00 | 24./ 25./ 26. sowie 31. Dez. und 01. Jan. geschlossen! Stadtmuseum im Haus der Kultur, Waldkraiburg | www.museum-waldkraiburg.de

HERBSTAUSSTELLUNG im Mozarteumorchesterhaus Salzburg n KreARTiv, das Forum für zeitgenössisches Kunst Handwerk Einmal im Jahr wird das Orchesterhaus zum Treffpunkt für Kunstliebhaber und ca. 60 Künstler und Kunsthandwerker/innen. Die Kulisse ist einzigartig. Beim Blick vom Petersbrunnhof zum Ausstellungsgebäude thront die Burg über dem Dach des Orchesterhauses. Ein zusätzlicher Reiz für einen Tagesausflug. Das Ensemble liegt im Nonntal. Die KreARTiv Ausstellung bildet einen Fixpunkt im Salzburger Kulturleben und wird jedes Jahr freudig von den Kulturliebhabern in und um Salzburg erwartet. Markenzeichen der KreARTiv Messe ist die galerieähnliche Ausstellung mit Messecharakter. Sie bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Bildender und Angewandter Kunst, zwischen Kunst und Handwerk und thematisiert die fließenden Übergänge. Die Verschmelzung von handwerklichem Können und künstlerischer Eigenständigkeit lässt Unikate entstehen. Hier wird informiert, anprobiert, vorgeführt und eingekauft. Ca. 60 internationale Künstler und Kunsthandwerker/innen aus den Bereichen:

Holz- und Textilkunst, Malerei, Bildhauerei, Metall-, Glas- und Objektkunst, Keramik, Leder, Schmuck, Skulpturen, Papierkunst und Buchdruck, zeigen eine breite Produktpalette und präsentieren ihre Werke persönlich. Viele sind internationale Preisträger, engagieren sich in den verschiedensten Künstlerinitiativen und sozialen Projekten, unterrichten an Fach- und Hochschulen. Ihren speziellen Charakter erhält die KreARTiv Kunstmesse durch die Einbeziehung regionaler Künstler/innen, die sorgfältige Auswahl der Künstler/innen aus Malerei - Petra Sandner / Wien ähnlich präsentieren die Objektkünstler/ dem gesamten Bundesgebiet, und die innen und Maler/innen ihre Werke. Die Einladung internationaler Künstler/innen. besondere Lebendigkeit erhält die KreARTiv Ausstellung durch die Vorführungen Ursprünglich traditionelles Handwerk einiger Künstler/innen. So erwartet die wird durch individuelle Technik, persönBesucher bei dieser 11. KreARTiv Ausstelliche Gestaltung und einer speziellen Malung in Salzburg wieder ein einzigartiges terialauswahl zum Kunstwerk mit FunkKunsterlebnis. tion. Die Textilkünstler/innen weben, filzen, nähen, stricken, färben, bemalen n 1611. - 17.11.2013 - 10.00 - 18.00 Uhr ihre tragbaren Kunst- und Raumobjekte. Mozarteumorchesterhaus - Salzburg Die Goldschmiede bearbeiten wertvolle Tageskarte: Erw. 4,- €, Kinder frei Materialien: Gold, Platin, Silber, Edelsteine, www.kunsthandwerk-kreartiv.com in unterschiedlichen Techniken. Galerie-


BIZZ! November 2013 20.00 Konzert mit Guy Tortora & Band , Kleinkunstbühne, Laufen 20.00 Konzert - „Jazz & Swing Session“ Golden Swing Sextett Trostberg Postsaal, Trostberg 20.00 Konzert - „Best of Show“ Günther Sigl & Band Haus der Kultur, Waldkraiburg

Freitag 8 November 09.00 & 10.00 Musikalisches Märchen (exkl. für Schulen) „Das kalte Herz“ Musikbühne Mannheim k1, Traunreut

Sonntag 10 November 16.00 Theater - „Pippi Langstrumpf“ Gunilla Hallström & Nicole Viola Hinz-Schouwstra Landestheater, Salzburg 16.00 Theater - „Besuchszeit von Felix Mitterer“ Theaterchen „O“ k1, Traunreut 18.00 Konzert - „Abschlusskonzert des Gesangsworkshops“ Daniella Böhm & Tatjana Alexandrova Altes Rathaus, Laufen

19.00 Theater - „Ein Traumspiel“ Belacqua Theater, Wasserburg

19.00 Kleinkunst - „Bei uns dahoam“ Hoargart k1, Traunreut

19.30 Konzert: Franz Schubert, Johannes Brahms & Felix Mendelssohn Bartholdy, Interpreten: Maria João Pires (Klavier) Antonio Meneses (Violoncello) Großer Saal, Mozarteum

20.00 Kleinkunst - „Es wird gestanzt heut’ Nacht“ Constanze Lindner NUTS, Traunstein

19.30 Konzert: Franz Schubert, Johannes Brahms & Felix Mendelssohn Bartholdy, Interpreten: Maria João Pires (Klavier) Antonio Meneses (Violoncello) Großer Saal, Mozarteum

Dienstag 12 November

20.00 Vortrag - „Die hohe Kunst des Älterwerdens“ Anselm Grün Haus der Kultur, Waldkraiburg

Montag 11 November

20.00 Kleinkunst - „Frauen sind keine Engel“ Friederike Duetsch & Maria Bittel NUTS, Traunstein

20.00 Kleinkunst - „Opus Meins“Martin Zingsheim NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „Ein Traumspiel“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Kabarett - „Paradigma“ Django Asül Salzachhalle, Laufen

20.00 Kabarett - „Das Ende vom Ich“ Michael Altinger Postsaal, Trostberg

20.00 Theater - „Besuchszeit von Felix Mitterer“ Theaterchen „O“ k1, Traunreut

20.00 Kleinkunst - „Peter Schmidt’s Leichte bayerische Kost“ Peter Schmidt Haus der Kultur, Waldkraiburg

19.00 Theater - „Caveman“ Rob Becker Bühne 24 im Marionettentheater, Salzburg

20.00 Konzert - GegnAnStrich - GEIGNMUSI GOES POP Gotzing 1, Weyarn

20.00 Konzert - „Classic Rock“ The Shales Kleinkunstbühne, Laufen

Freitag 22 November

20.00 Kleinkunst - „Comedy & Concert - Ein Abend mit Volker Heißmann“ Volker Heißmann k1, Traunreut

20.00 Konzert - „Bob Dylan Tribute Concert“ Dylan On The Rocks Kleinkunstbühne, Laufen

20.00 Multi-Visions-Show „Namibia - Leben in extremer Landschaft“ Katja & Josef Niedermeier NUTS, Traunstein

19.30 Konzert mit dem Romeo Franz Ensemble feat. Joe Bawelino Klosterstüberl, Seeon

20.00 Theater - „Der Meisterboxer“ Volksbühne Trostberg Postsaal, Trostberg

20.00 Konzert mit „Die Springer“ Postsaal, Trostberg

Sonntag 24 November

KUNST, MESSE & mehr

20.00 Kleinkunst - „Comedy in Hülle und Fülle“ Daphne de Luxe NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „Alice 4.48“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Konzert mit „Breaking Silence“ Postsaal, Trostberg

19.00 Stille Nacht Historienspiel - Salzachhalle Laufen

Samstag 30 November

20.00 Theater - „Alice 4.48“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Konzert - „Bairisch neurotische Lebensmusik aus Rosenheim“ Neurosenheimer NUTS, Traunstein

20.00 Lesung - „BAm Ende des Tages“ Ernst Jani & Robert Hültner Kleinkunstbühne, Laufen

20.00 Operetten-Gala - „Nacht der Operette“ world wide events k1, Traunreut

Freitag 29 November

20.00 Kleinkunst - „My fair Lady“ Freies Landestheater Bayern Haus der Kultur, Waldkraiburg

20.00 Konzert - „Oldtime Blues & Boogie Duo“ Netzer & Scheytt NUTS, Traunstein

Samstag 23 November

19.00 Theater - „Die nackte Wahrheit“ Paul Rudnick Landestheater, Salzburg

19.00 Konzert - „61. Jahreskonzert der Orchestergemeinschaft Waldkraiburg e. V.“ Haus der Kultur, Waldkraiburg

20.00 Theater - „Der Meisterboxer“ Volksbühne Trostberg Postsaal, Trostberg

20.00 Konzert - „Cäcilienkonzert“ Musikkapelle Leobendorf Salzachhalle, Laufen

20.00 Oper - „La cenerentola“ Kammeroper München k1, Traunreut

11.00 Kindertheater - „Ominööös!“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Kabarett - „Jetzt reicht’s! ... leider nicht für alle“ Christian Springer NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „John Gabriel Borkman“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Kabarett - „Liebe“ Hagen Rether Altes Stadttheater, Waldkraiburg

20.00 Theater - „Der Meisterboxer“ Volksbühne Trostberg Postsaal, Trostberg

18.00 Ballett - „Phantasien aus Tausend und einer Nacht“ Haus der Kultur, Waldkraiburg

Samstag 16 November

22.00 Party - „Schwarzlicht“ 80s Pop/Wave, Dark Electronic & More Libella, Altenmarkt

20.00 Konzert - „Wenn I schaug“ Michael Fitz NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „John Gabriel Borkman“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Theater - „Der Kaufmann von Venedig“ Tourneetheater Thespiskarren / Altes Schauspielhaus Stuttgart Haus der Kultur, Waldkraiburg

20.00 Theater - „Der Meisterboxer“ Volksbühne Trostberg Postsaal, Trostberg

20.00 Theater - „Besuchszeit von Felix Mitterer“ Theaterchen „O“ k1, Traunreut

20.00 Konzert - GegnAnStrich GEIGNMUSI GOES POP Café Rott, Bad Aibling

KULTUR- UND VERANSTALTUNGSKALENDER

Freitag 1 November 20.00 Konzert - „Thomas Hartmann: Sketches of Paradise für Blechbläserquintett und Orchester und andere Werke“ Chiemgau-Jugend-Symphonieorchester Postsaal, Trostberg 20.00 Theater - „Ein Traumspiel“ Belacqua Theater, Wasserburg

Samstag 2 November 20.00 Konzert - „Boogie Woogie Generations“ Jörg Hegemann & Patrick Ziegler NUTS, Traunstein 20.00 Theater - „Ein Traumspiel“ Belacqua Theater, Wasserburg

Sonntag 3 November 15.00 Kindertheater - „Die kleine Hexe“ Klick-KlackTheater Haus der Kultur, Waldkraiburg 18.00 Kabarett - „Sex & Macht“ Lizzy Aumeier Haus der Kultur, Waldkraiburg 19.00 Konzert - „Die Liebe und der Tod“ Lydia Maria Bader k1, Traunreut 19.00 Theater - „Ein Traumspiel“ Belacqua Theater, Wasserburg 20.00 Konzert - „Aus der Art“ Obermooser Musi NUTS, Traunstein

Montag 4 November 19.30 Vortrag - „Verzeihen ist immer möglich“ Bernhard Jakoby Salzachhalle, Laufen


15.00 Führung durch die Ausstellung mit Annika Janßen Haus der Kultur, Waldkraiburg 15.30 Konzert - „Bayerisches Adventsingen“ St. Konrad Kirche, Burghausen

19.30 Theater - „Dümmer als die Polizei erlaubt“ Heimgartensaal, Bad Feilnbach

20.00 Konzert - „I am from austria“ Die größten Hits aus 50 Jahren Austropop k1, Traunreut

20.00 Theater - „Pride“ Ensemble TAM-OST TAM-OST, Rosenheim

20.00 Konzert - „Sessions im Jazzkeller“ Diverse Künstler Mautnerschloss, Burghausen

18.00 Kleinkunst - „Orientalische Märchen“Annette Hartmann Postsaal, Trostberg

19.00 Musikalische Lesung - „Bayrische Weihnacht mit Conny Glogger“ C. Glogger & Munich Brass Connection k1, Traunreut

20.00 Kleinkunst - „Weihnachten ganz verWunderlich“ Die Herren Wunderlich und Ernst Jani NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „Altweiberfrühling“ „Das Ensemble“ Jacob Schwiers GmbH Haus der Kultur, Waldkraiburg

19.30 Theater - „Dümmer als die Polizei erlaubt“ Heimgartensaal, Bad Feilnbach

19.00 Kleinkunst - „Was labersch Du…“ TeddyShow KU´KO, Rosenheim

20.00 Theater - „Bloß a Gschicht“ Belacqua Theater, Wasserburg

17.00 Konzert - „ganz klar. Wasser: „WasserKonzert“ Evang. Luth. Erlöserkirche, Rosenheim

19.00 Stille Nacht Historienspiel - Salzachhalle Laufen

19.00 Oper - „Jonny spielt auf“ Ernst Křenek Landestheater, Salzburg

17.00 Konzert - „Europäische Advents- und Weihnachtsmusik“ Swingin’ Voices Festsaal, Kloster Seeon

17.00 Konzert - „Leise rieselt der Schnee“ Musikschule Trostberg Postsaal, Trostberg

Samstag 7 Dezember

20.00 Kleinkunst - „Weihnachten total Riscant“ Riscant NUTS, Traunstein

17.00 Konzert - „Gospelkonzert“ BoscoVoices Evangelische Stadtkirche, Bad Reichenhall

16.00 Stille Nacht Historienspiel - Salzachhalle Laufen

15.00 Konzert - „Konzert zum Nikolaustag“ Stadtsaalgebäude, Burghausen

20.00 Lesung - „Lebfrisch kimmts außer“ Gustl Lex Studio 16, Traunstein

20.00 Lesung - „Fröhliche Weihnachten“ mit Günther Maria Halmer Haus der Kultur, Waldkraiburg

Dienstag 10 Dezember

19.00 Kabarett - „Novyje Russkije Babki“ Neue russische Omis KU´KO, Rosenheim

Montag 9 Dezember

20.00 Kleinkunst - „Meine heilige Familie“ Michael Altinger & Band NUTS, Traunstein

19.00 Theater - „Land des Lächelns – Heiteres Versatzstück, keine Operette“ GerryS. Spiel.Kammer. Belacqua Theater, Wasserburg

18.00 Konzert - „Weihnachtsoratorium Tartini Violinkonzert“ Musikverein Rosenheim KU´KO, Rosenheim

17.00 Konzert - „Christmas Crackers 3“ Silke Aichhorn & Dr. Martin Fogt NUTS, Traunstein

17.00 Adventkonzert Haus der Kultur, Waldkraiburg

16.00 Theater - „RUSSISCHE WEIHNACHT - Väterchen Frost lässt grüßen“ Kinderfestspiele Mühldorf a. Inn Haberkasten, Mühldorf

16.00 Konzert - „Weihnachtskonzert“ Stadtkapelle Laufen Stiftskirche, Laufen

19.00 Konzert - „Mariensingen“ Pfarrkirche, Goldegg 19.30 Theater - „Dümmer als die Polizei erlaubt“ Heimgartensaal, Bad Feilnbach

15.00 Konzert - „Was tuat denn der Ochs im Kripperl drin?“ Festsaal, Kloster Seeon

11.00 Konzert - „… ein Steren wird aufgehen in der Jakobstadt!“ Festsaal, Kloster Seeon

Sonntag 15 Dezember

---

Montag 23 Dezember

20.00 Konzert - „A Soulful Christmas Celebration“ Golden Voices of Gospel Salzachhalle, Laufen

19.00 Theater - „John Gabriel Borkman“ Belacqua Theater, Wasserburg

19.00 Konzert - „Komm mit uns ins Märchenland ...“ Omnitah & Peter Zörner NUTS, Traunstein

17.00 Konzert - „Weihnachtskonzert“ Frauenensemble der Musikschule Kapuzinerkirche St. Anna, Burghausen

Sonntag 22 Dezember

20.00 Kabarett - „Rückspiegel 2013“ Django Asül Theater im Kurgastzentrum, Bad Reichenhall

20.00 Kleinkunst - „Es fällt ein Stern herunter“ Katja Ebstein Haberkasten, Mühldorf

20.00 Theater - „Bayerisches Theater“ Trachtenverein Chieming Unterwirt, Chieming

20.00 Theater - „John Gabriel Borkman“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Theater - „Und des am Heiligen Abend“ Grassauer Bauernbühne Heftersaal, Grassau 20.00 Kleinkunst - „Es wird gestanzt heut´ Nacht“ Constanze Lindner Cabaret des Grauens, Burghausen

20.00 Konzert - „Countrybillyrock“ 54 Idaho (Baby Palace) NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „Theaterweihnacht“ Diverse Künstler Isinger Saal, Gut Ising

16.00 Märchenoper - „Hänsel & Gretel“ Freies Landestheater Bayern KU´KO, Rosenheim

16.00 Stille Nacht Historienspiel - Salzachhalle Laufen

11.00 Kindertheater - „Ominööös!“ Belacqua Theater, Wasserburg

19.30 Kabarett - „Just und Margit“ Franziska Wanninger Postsaal, Trostberg

11.00 Konzert - „Weihnachtskonzert-Matinée“ KurfürstMaximilian-Gymnasium, Burghausen

11.00 Konzert - „Dedritt im Advent“ IRISHsteirisch Festsaal, Kloster Seeon

16.00 Kindertheater - „Kalif Storch“ Klick-Klack-Theater Schloss Pertenstein, Traunreut

11.00 Konzert - Auf den Spuren von Arcangelo Corelli: „Il nuovo Orpheo dei nostri giorni“ Festsaal, Kloster Seeon

Sonntag 8 Dezember

Freitag 6 Dezember

Sonntag 1 Dezember

20.00 Theater - „Der G‘spensterhof“ Priener Bauerntheater Haus des Gastes, Prien

20.00 Konzert - „Prosit mit Brass!“ Chiemgau Brass NUTS, Traunstein

20.00 Musical-Show - „Musicals in concert“ Over the Rainbow Show k1, Traunreut

19.30 Kleinkunst - „Die Russische Weihnachtsrevue! IVUSHKA“ Theater im Kurgastzentrum, Bad Reichenhall

15.00 Kindertheater - „Räuber Hotzenplotz“ Theater Rosenheim KU´KO, Rosenheim

Sonntag 29 Dezember

21.00 Konzert - „Rock and more“ Dbusk Kleinkunsbühne zur Post, Obing

20.00 Theater - „Bayerisches Theater“ Trachtenverein Chieming Unterwirt, Chieming

20.00 Theater - „Der G‘spensterhof“ Priener Bauerntheater Haus des Gastes, Prien

20.00 Konzert - „Unplugged“ Die Springer NUTS, Traunstein

20.00 Konzert - „Weihnachtskonzert“ Ensemble Festival Brass Schloss, Goldegg

KULTUR- UND VERANSTALTUNGSKALENDER

BIZZ! Dezember 2013


20.00 „Das große HeimspielKonzert“ Django S. & friends Lokschuppen Saal, Rosenheim 23.00 Aftershowparty ASTA Kneipe, Rosenheim

11.00 Theater - „Die Weiße Rose“ Junges Schauspiel Ensemble München KU´KO, Rosenheim

20.00 Konzert - „Jazz & Swing Session“ Golden Swing Sextett Trostberg Postsaal, Trostberg

20.00 Konzert mit Fraunhofer Saitenmusik & Helmut Eckl Haberkasten, Mühldorf

20.00 Konzert - „Virginia Blues Connection“ Ludwig Seuss Band NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „Natan der Weise“ Landestheater Schwaben k1, Traunreut

22.00 Theater - „Theaterweihnacht“ Diverse Künstler Isinger Saal, Gut Ising

20.30 Kleinkunst mit Ciao Weiss-Blau Cabaret des Grauens, Burghausen

20.00 Konzert - „apotheose des corelli“ ensemble amphion k1, Traunreut

20.00 Theater - „Und des am Heiligen Abend“ Grassauer Bauernbühne Heftersaal, Grassau

Donnerstag 5 Dezember

20.00 Theater - „ErfrischendSpontan-Interaktiv“ Improvisationstheater Die Werkstatt, Rimsting

20.00 Theater - „Land des Lächelns – Heiteres Versatzstück, keine Operette“ GerryS. Spiel.Kammer. Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Theater - „2. Traunsteiner Theater-Weihnacht“ Fabriktheater e.V. & Salztheater e.V. Studio 16, Traunstein

19.30 Konzert - „Adventskonzert „Gaudete““ Kapuzinerchor Kapuzinerkirche St. Anna, Burghausen

20.00 Theater - „Altweiberfrühling“ Ensemble Jacob Schwiers Stadtsaal, Burghausen

20.00 Kabarett - „Im Schatten der Gans“ Gerhard Polt Theater im Kurgastzentrum, Bad Reichenhall

20.00 Konzert - „Auf der Böhmischen Grenz“ Monika Drasch & Band Haberkasten, Mühldorf

20.00 Theater - „2. Traunsteiner Theater-Weihnacht“ Fabriktheater e.V. & Salztheater e.V. Studio 16, Traunstein

20.00 Theater - „Land des Lächelns – Heiteres Versatzstück, keine Operette“ GerryS. Spiel.Kammer. Belacqua Theater, Wasserburg

Freitag 13 Dezember

20.00 Kaberett - „Unferti“ ohne Rolf Haberkasten, Mühldorf

20.00 Weihnachtskonzert „Rundumadum“ Grassauer Blechbläser k1, Traunreut

16.00 Adventkonzert - „Ein Glaube - ein Ziel“ Postsaal, Trostberg

14.30 Familienkonzert - „russische Weihnacht“ Kinderfestspiele Salzburg k1, Traunreut

Samstag 21 Dezember

20.00 Konzert - „Weihnachtsparty “ Gamel Combo Mautnerschloss/ Jazzkeller, Burghausen

20.00 Kleinkunst - „Rauhnachtsagen“ Nagl - Musi NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „John Gabriel Borkman“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Theater - „Möwe und Mozart“ Theater Laetitia k1, Traunreut

19.00 Lesung - „Ludwig Thoma: Heilige Nacht“ Franz Xaver Rambold Haberkasten, Mühldorf

15.00 Kindertheater - „Räuber Hotzenplotz“ Theater Rosenheim KU´KO, Rosenheim

Freitag 20 Dezember

---

Donnerstag 19 Dezember

15.00 Familientheater - „Frohe Weihnachten kleiner Eisbär“ Haus der Kultur, Waldkraiburg

Mittwoch 18 Dezember

20.00 Konzert - „Stad“ Die Seer KU´KO, Rosenheim

19.00 russisches Kabarett „Neue russische Omis - novyje russkije babki“ k1, Traunreut 20.00 Konzert - „Colores del Sur“ Bea De La Vega Trio Kleinkunstbühne, Laufen

Dienstag 17 Dezember

---

---

Donnerstag 12 Dezember

Montag 16 Dezember

Mittwoch 11 Dezember

Samstag 14 Dezember

20.00 Kabarett - „Mein geliebter Lügner“ Anja Pirling & Thomas Waldkircher KU´KO, Rosenheim

20.00 Theater - „Pride“ Ensemble TAM-OST TAM-OST, Rosenheim

20.00 Theater - „Bloß a Gschicht“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Kleinkunst - „Du Papa. . . warum is Weihnacht net an Ostern?“ Cornelia Corba & Dr. Helmut Zöpfl NUTS, Traunstein

20.00 Kleinkunst - „Still, still, still – Josef Brustmann kommt zu Weihnachten“ Josef Brustmann k1, Traunreut

20.00 Ballett - „Der Nussknacker“ Art Stage Würzburg / Ballett und Orchester der Staatsoper Kharkov Haus der Kultur, Waldkraiburg

19.30 Theater - „Dümmer als die Polizei erlaubt“ Heimgartensaal, Bad Feilnbach

20.00 Konzert - „Frauenhofer Saitenmusik“ Schloss Pertenstein, Traunreut

19.00 Konzertstunde Haus der Kultur, Waldkraiburg

Mittwoch 4 Dezember

20.00 Konzert - „5. Bluegrass Jamboree, Festival of Bluegrass & Americana“ Haus der Kultur, Waldkraiburg

20.00 Konzert - „4 Cellistinnen, 4 Celli und ein paar verrückte Ideen!“ Extracello NUTS, Traunstein

19.30 Theater - „Homo Faber“ Max Frisch Kammerspiele, Salzburg

15.00 Kindertheater - „König und König“ Cabaret des Grauens, Burghausen

Dienstag 3 Dezember

20.00 Kleinkunst - „Brandner, willst du ewig leben?“ Fabriktheater e.V. NUTS, Traunstein

Montag 2 Dezember

20.00 Komödie - „Altweiberfrühling“ von Stefan Vögel Haus der Kultur, Waldkraiburg

19.30 Kleinkunst - „„BUDDY in concert“ - Die Rock´n RollShow“ KU´KO, Rosenheim

Samstag 28 Dezember

20.00 Kleinkunst - „Umlingo“ Mother Africa KU´KO, Rosenheim

20.00 Theater - „Bayerisches Theater“ Trachtenverein Chieming Unterwirt, Chieming

20.00 Konzert - „Zeit für Jazz“ Jazz Journey NUTS, Traunstein

Freitag 27 Dezember

20.00 Konzert - „Django Swing, Blues & German Exerimental“ Titus Wadenfels und Michael Reiserer Knoxoleum, Burghausen

20.00 Theater - „Der G‘spensterhof“ Priener Bauerntheater Haus des Gastes, Prien

20.00 Theater - „Theaterweihnacht“ Diverse Künstler Isinger Saal, Gut Ising

20.00 Ballett - „Schwanensee“ Ballet Classique de Paris Stadtsaal, Mühldorf

18.00 Theater - „Bayerisches Theater“ Trachtenverein Chieming Unterwirt, Chieming

Donnerstag 26 Dezember

20.00 Kleinkunst - „Heilige Nacht XIV - Nacht“ Cabaret des Grauens, Burghausen

Mittwoch 25 Dezember

DAS BIZZ!-TEAM WÜNSCHT ALLEN LESERN FROHE UND GERUHSAME WEIHNACHTEN!

Dienstag 24 Dezember

bis 01. Dez. Biker´s World Messezentrum Salzburg www.biker-s-world.com

bis 01. Dez. Messe Heim + Handwerk Food & Life Messegelände München www.heim-handwerk.de www.food-life.de

bis 01. Dez. Das Festival Dialoge 2013 Stiftung Mozarteum, Salzburg www.mozarteum.at

bis 12. Jan. 2014 Komm, wir geh’n ins Kino Haus der Kultur, Waldkraiburg www.kultur-waldkraiburg.de

bis Ende März 2014 “Schuhbecks teatro” www.teatro.de

von 04. Dez. bis 11. Dez. André Hellers AFRIKA! AFRIKA! Haus für Mozart, Salzburg www.afrikaafrika.de

KUNST, MESSE & mehr

20.00 Theater - „John Gabriel Borkman“ Belacqua Theater, Wasserburg

19.30 Ballett - „Ballett´N`Blues“ Peter Breuer Landestheater, Salzburg

19.00 Silvesterkonzert Großes Festspielhaus, Salzburg

18.00 Operette - „Der Vogelhändler“ Freies Landestheater Bayern KU´KO, Rosenheim

Dienstag 31 Dezember

ab 18.00 Vorsilvester Kufstein www.kufstein.com

Montag 30 Dezember


20.00 Bühnenkunst - „Modern (Jazz) Dance“ Jon Lehrer Dance Company Haus der Kultur, Waldkraiburg

20.30 „D´Anni & I“ Karin Michalke & Anni Reisberger Beim Hubbi, Hemhof

Dienstag 5 November 14.00 Theater - „Der Meisterboxer“ Volksbühne Trostberg Postsaal, Trostberg

10.30 Musikalisches Märchen „Das kalte Herz“ Musikbühne Mannheim k1, Traunreut

Samstag 9 November

20.00 Multi-Visions-Show „Spitzbergen – Inseln im Eis“ Jürgen Schütte NUTS, Traunstein

20.00 Kleinkunst - „Brandner, willst du ewig leben?“ Fabriktheater e.V. NUTS, Traunstein

Mittwoch 6 November

20.00 Theater - „Ein Traumspiel“ Belacqua Theater, Wasserburg

20.00 Kabarett - „Die Schöne und das Alphamännchen“Karli & Anneliese NUTS, Traunstein

20.00 Theater - „Der Mustergatte“ Gastspieldirektion Bentz & Partner Salzachhalle, Laufen

20.00 Konzert - „RFO Americana Urban Country Sounds“ New Country Rehab Haus der Kultur, Waldkraiburg

20.00 Theater - „Besuchszeit von Felix Mitterer“ Theaterchen „O“ k1, Traunreut

20.00 Theater - „Der Meisterboxer“ Volksbühne Trostberg Postsaal, Trostberg

14.30 Musikalisches Märchen „Das kalte Herz“ Musikbühne Mannheim k1, Traunreut

20.00 Multi-Visions-Show „Fernweh: 300.000 km - 27 Jahre Abenteuer pur“ Joe Pichler k1, Traunreut 20.00 Lesung - „Die Justiz und die Öffenltichkeit“ Erwin Tochtermann NUTS, Traunstein 20.00 Theater - „Besuchszeit von Felix Mitterer“ Theaterchen „O“ k1, Traunreut 20.00 Kinopremiere „Im Weissen Rössl – wehe Du singst!“ im Rahmen einer Ladies Night mit Hauptdarsteller Tobias Licht Park Kino, Bad Reichenhall

Donnerstag 7 November 20.00 Konzert - „Friends - a new colour in gypsy jazz“ Diknu Schneeberger Trio k1, Traunreut

KARTENVORVERKAUF A -Z

Baumburger Kultursommer | www.baumburger-kultursommer.de Bad Reichenhaller Philharmonie | Bad Reichenhall | 08651/ 606 151 | vorverkauf@bad-reichenhall.de | www.bad-reichenhaller-philharmonie.de Berchtesgadener Bauerntheater | www.berchtesgadener-bauerntheater.de Bürgerhaus Burghausen | 086 77/ 97 40 - 0 | www.burghausen.de cultino | Casino Bad Reichenhall | 08651 / 95 800 | www.cultino-reichenhall.de Gut Immling | Gut Immling | www.gut-immling.de Haus der Kultur | Waldkraiburg | 08638/ 959 313 | www.haus-der-kultur.de Haberkasten/ Stadtsaal | Mühldorf | 08631/ 612 227 | www.muehldorf.de Heftersaal Grassau | www.musikschule-grassau.de k1 | Traunreut | 08669/ 857 444 | www.k1-traunreut.de Kleinkunstbühne „beim John“ | Obing | 08624/ 22 06 | www.john-obing.de Konzertbüro exorbitan | 0 80 61/ 73 56 | www.exorbitan.de KuKo | Rosenheim | 08031/ 365 93 65 | www.kuko.de Kulturbüro Mühldorf |08631/ 612 612 | www.muehldorf.de Le Pirate | Rosenheim | www.lepirate-rosenheim.de Kurhaus Bad Aibling | 08061/ 90 80 15 | www.aib-kur.de Musiksommer zwischen Inn und Salzach | www.musiksommer.info

Mittwoch 13 November 20.00 Theater - „Besuchszeit von Felix Mitterer“ Theaterchen „O“ k1, Traunreut 20.00 Konzert - „Die Momentnsammler unterwegs“ Werner Schmidbauer & Martin Kälberer k1, Traunreut 20.00 Multi-Visions-Show „Ein Kontinent, 15 Länder, 333 Tage – Afrika (Teil 3)“ Andrea Rössler NUTS, Traunstein

Donnerstag 14 November 19.30 Kabarett - „Gen-ial“ Josef Pretterer Postsaal, Trostberg 20.00 Theater - „Besuchszeit von Felix Mitterer“ Theaterchen „O“ k1, Traunreut 20.00 Konzert - „Country, Blues und eigene Songs“ Dan McCoy Kleinkunstbühne, Laufen 20.00 Kabarett - „Nicht mit mir“ Helmut Schleich k1, Traunreut 20.00 Konzert - „Eine musikalische Reise durch Louisiana“ Zydeco Annie & Swamp Cats NUTS, Traunstein

Freitag 15 November 19.30 Theater - „Das Tagebuch der Anne Frank“ Anna Stiepani Kammerspiele, Salzburg

Kevin Perseis www.kff-mettenheim.de www.facebook. com/K.F.F.Mettenheim Tel.: 08631/ 379 190

K.F.F. Mettenheim

20.00 Konzert - „Film ab! (3) Starke Männer, schöne Frauen“ Akkordeon Orchester Rupertigau Salzachhalle, Laufen

Sonntag 17 November 15.00 Kindertheater - „Der Zauberlehrling“ Klick-Klack-Theater Haus der Kultur, Waldkraiburg 19.00 Theater - „John Gabriel Borkman“ Belacqua Theater, Wasserburg 19.00 Konzert - „Stiller Klang in lauter Zeit“ Hans Brüderl & Wolfgang Praxmarer k1, Traunreut

Montag 18 November ---

Dienstag 19 November 18.00 Konzert - „Kleines Konzert“ Paul Clarke NUTS, Traunstein 20.00 Kabarett - „Ermi-Oma“ Markus Hirtner Salzachhalle, Laufen

Mittwoch 20 November ---

Donnerstag 21 November 19.30 Konzert mit Fred Lambert Postsaal, Trostberg

www.festei.de Festei

w w w. k1 - t raun reut . de

19.00 Lesung - „Eine Kuh macht Muh - Viele Kühe machen Mühe“ Astrid Brandl Postsaal, Trostberg

19.00 Konzert - „Ad parnassum - J. S. Bach“ Ensemble Amphion k1, Traunreut

bis Ende März 2014 “Schuhbecks teatro” www.teatro.de

30. Nov. & 01. Dez. Biker´s World Messezentrum Salzburg www.biker-s-world.com

27. Nov. bis 01. Dez. Messe Heim + Handwerk Food & Life Messegelände München www.heim-handwerk.de www.food-life.de

27. Nov. bis 01. Dez. Das Festival Dialoge 2013 Stiftung Mozarteum, Salzburg www.mozarteum.at

24. Nov. bis 12. Jan. 2014 Komm, wir geh’n ins Kino Haus der Kultur, Waldkraiburg www.kultur-waldkraiburg.de

16. & 17. Nov. KreARTiv Mozarteumorchesterhaus, Salzburg www.kunsthandwerk-kreartiv.com

bis 03.11.2013 André Hellers AFRIKA! AFRIKA! Innsbruck, Congress von 05. Nov. bis 09. Nov. Linz, Tipsarena www.afrikaafrika.de

19.00 Kleinkunst - „Heute hier, morgen dort … Als Straßenmusikantin auf Reisen“ Angelika Röttig Haus der Kultur, Waldkraiburg

Montag 25 November

---

Dienstag 26 November

20.00 Konzert - „Jazz Power - Abschlusskonzert“ Charly Antolini NUTS, Traunstein

Mittwoch 27 November

20.00 Konzert - „CanzoniItalienische Poesie in Liedern“ Beppe Gambetta Haus der Kultur, Waldkraiburg

Donnerstag 28 November

19.30 Konzert: Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich Haas, Charles Ives Quartett Nr. 2 für zwei Violinen, Viola und Violoncello JS 58 Großer Saal, Mozarteum

KARTENVORVERKAUF A -Z

Nationalpark Berchtesgadem | www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de Nuts- Die Kulturfabrik | 0861-8431 (AB) | www.nuts-diekulturfabrik.de Operettensommer Kufstein | www.operettensommer.com Postsaal Trostberg | 08621/ 970 96 02 | www.stadt-trostberg.de Rathaus Wasserburg | www.rathauskonzerte.de Salzachhalle/ Rathaus | Laufen | 08682/ 367 | www.stadtlaufen.de Salzburger Landestheater | A-Salzburg| www.salzburger-landestheater.at Schloss Amerang | Amerang | 08075/91 92 99 | www.schlossamerang.de Schloss Pertenstein | www.schloss-pertenstein.de Seebühne Seeham | www.seebuehneseham.at Sommerfestival Rosenheim | www.rosenheim-sommerfestival.de Stadtsaal Neuötting | 08671/ 88 371-0 | www.neuoetting.de Südpolmusic | www.suedpolmusic.de TAM-OST | Rosenheim | www.tam-ost.de Theater Belacqua Theater | 08071 / 10 32 61 | www.Belacqua Theater.de Tollwood München| www.tollwood.de Tourist Information Burghausen | 08677/ 887 140 | www.inn-salzach-ticket.de


kulttour

das bairische Eck

Dialektwächterin Isabella Guttenstein

der 1980er Jahre hat man durch statistische Erhebungen unter fränkischen Dialektsprechern herausgefunden, dass die Mundart als „Wohlfühlsprache“ gelten kann. 20 Prozent der Befragten

wichtige Botschaft für uns Frauen: Nicht (nur) an den Worten, sondern an den Taten sollt Ihr sie messen. Denn was nützen denn die schönsten Worte, wenn sie sich nicht im Verhalten widerspiegeln?

Obacht – ejtz wird’s schnulzig!

I

ch fürchte, dieses Bairische Eck wird vor allem was für Frauen. Weil wir ja angeblich das emotionalere Geschlecht sind. Stimmt in Wahrheit übrigens nicht, wie man aus Studien der Emotionssoziologie weiß. Also liebe Männer, es würde mich narrisch freuen, wenn auch Ihr dieses Bairische Eck bis zum Schluss lesen würdet. Warum? Weil’s um Zwischenmenschliches geht. Um Euch und um uns. Und um Dialekt natürlich. Und ich glaube, Ihr werdet es nicht bereuen… Na gut, kommen wir also endlich mal zum Punkt: Haben Sie schon mal versucht, in Dialekt „Ich liebe Dich“ zu sagen? Wie denn? Mit „I liab di“? Hört sich a bissl holprig an. Oder mit „I mog di“? Das kann ich zu einem platonischen Freund bzw. einer Freundin auch sagen, nicht nur zum Partner. Vor allem aber ist irgendwie nicht das Gleiche, oder? Denn zwischen mögen und lieben ist dann doch noch ein kleiner Unterschied. Wir sehen schon, das wird eine schwierige Angelegenheit. Dabei gibt es doch auch in Dialekt so schöne Liebeslieder und Songs mit viel Gefühl. Von Rainhard Fendrich, Peter Cornelius, Claudia Koreck… Und dann soll es gerade bei den magischen drei Worten scheitern? Das kann doch gar nicht sein! Eigentlich ist der Dialekt doch irgendwie die Sprache der Gefühle, die Sprache des „Menschlichen“ – das sieht man nicht zuletzt an der Werbung und im touristischen Marketing. Bereits Ende

fühlten sich sogar richtig unwohl, wenn sie Hochdeutsch sprechen mussten und weiteren 20 Prozent verschaffte es zumindest manchmal Unbehagen, wenn sie sich nicht in Dialekt artikulieren können. Rund 65 Prozent gaben außerdem an, sie fühlten sich bei der Hochsprache irgendwie verkrampft oder sogar wie in einer „sprachlichen Zwangsjacke“. Zudem sagten über 60 Prozent, dass sie sich in Dialekt besser ausdrücken könnten als in der Standardsprache und weitere 20 Prozent gaben an, es sei von der Situation abhängig (vgl. Dialekte in Bayern, S. 156f.). Insgesamt zeigt sich, dass die Mundart für die Dialektsprecher oft nicht nur die angenehmere und irgendwie natürlichere, sondern eben auch emotionalere Sprache darstellt.

Manche zeigen es halt lieber. Und das ist doch auch verdammt schön, oder?

Aber damit ist unser „Problem“ immer noch nicht gelöst. Vermutlich liegt des Rätsels Lösung an anderer Stelle. Vielleicht ist der Dialekt einfach ehrlicher. Böse Zungen behaupten nämlich, dass bei keinem Satz so viel und so schamlos gelogen werde, wie bei „Ich liebe dich“. Das wird’s sein. Deshalb hört sich die direkte Übersetzung ins Bairische holprig an. Außerdem gibt es stattdessen ja tausend andere Möglichkeiten, um die eigenen Gefühle zum Ausdruck zu bringen, auch sprachlich. Einfach individueller, wie Gefühle ja sind und vielleicht auch wirklich ein bisschen ehrlicher.

Herzliche Griaß Eana Dialektwächterin Isabella Guttenstein

Ich hör jetzt schon den Aufschrei unter den Männern: „Ja warum mias ma des denn ibahaupt ständig sogn?“ Gute Nachrichten: Miast’s ned (aiso ned ständig zumindest). Oba schad’n dad’s aa ned. Und es duad aa goar ned weh. Vosprocha! An dieser Stelle aber auch noch eine

So, ejtz derfad jeda zfrim sa. Hoff’ i. Ned dass’ Bairische Eck no eingstejt wern muas, weil’s schwerwiegende Beziehungskrisen auslöst. Des mecht i dann aa wieda ned. Des überlos i liaba da Rosamunde Pilcher. A guada Freind hod ma amoi gsogt, mia Frauen soid’n uns des ned so vej anschau, weil des falsche Erwartungen weckt. Als ob ma des ned sejba wiss’nd. Vor allem: De Filme hörn ja imma an dera Stej af, wos eigentlich erst so richtig angeht…. Aber das ist eine andere Geschichte. Und die ist dann wahrscheinlich wirklich nur ’was für Frauen.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Dialekte in Bayern – Handreichung für den Unterricht, München 2006

19


familienzeit

FAMILIEN EIT Z

20

ENTDECKEN. ERLEBEN. GENIESSEN.

SCHWIMMVERGNÜGEN IM WINTER

Russische Weihnacht

Spaß für die ganze Familie

präsentiert von ESB

R

odeln, Skifahren, Schneemann bauen - der Winter steht vor der Tür. Trotzdem muss man nicht bis zu den warmen Sommertagen mit dem Badevergnügen warten. Eintauchen in 27 Grad warmes Wasser, seine Bahnen ziehen, fit bleiben und sich in Form halten für die Badesaison 2014 im Freien: Im neu gestalteten Hallenbad Traunreut mit modernster technischer Einrichtung, Massagedüsen, behindertengerechter Ausstattung und angenehmen Liegeflächen im Wintergarten bringt das Baden Spaß und Erholung in den Tag. Schwimmsicherheit erlangen, Gelerntes auffrischen heißt es auch für kleine Schwimmanfänger, auch wenn sie bereits schon einen Schwimmkurs absolviert haben. Zudem ist jeden Samstag und Ferientag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr Kinder- und Jugend- Spielnachmittag. Auch Kleinstkinder lieben das Spiel mit dem Wasser: Im Babybecken (30 Grad) können Eltern mit den Kleinsten plantschen.

Kinderfestspiele Salzburg

In Russland ticken die Uhren anders. Weihnachten wird nach dem julianischen Kalender erst in der Nacht auf den 7. Januar gefeiert, in der Gläubige bis zu vier Stunden bei feierlichen Weihnachtsmessen mit Lichterprozessionen verbringen. Das Weihnachtsessen besteht aus zwölf Gerichten, die die zwölf Apostel symbolisieren. Väterchen Frost, der russische Weihnachtsmann, kommt bereits zu Silvester mit dem Schneemädchen „Snegurotschka“ und bringt den Kindern Geschenke, darunter bunt bemalte, ineinander verschachtelbare Puppen – die Matrjoschkas. Die Kinderfestspiele Salzburg unter der Leitung von Elisabeth Fuchs stellen im k1 die russische Weihnacht vor und verkürzen damit das Warten aufs Christkind. 21.12.2013 -14.30 k1. Traunreut

Frohe Weihanchten, kleiner Eisbär Familienmusical

Die Eintrittspreise sind besonders familienfreundlich: Kinder bis 6 Jahre sind frei. Zu den regulären Eintrittspreisen bieten Saisonkarten, Familiensaisonkarten (Verwendung im Hallenbad oder im Freibad) und Familienjahreskarten (Verwendung im Hallenbad und im Freibad) günstige Alternativen.

Städtisches Hallenbad | Adalbert-Stifter-Str. 17a | 83301 Traunreut Öffnungszeiten: Mo/ Mi/ Do/ Fr 16.00 - 21.30 + Sa/ So 08.00 - 21.30 Hallenbadsaison: Oktober - April

Weitere Informationen unter www.traunreut.de

Wenn man irgendwo ganz hoch im Norden am Polarkreis wohnt, es ringsum nichts anderes gibt als Eis und Schnee, dann muss man schon pfiffig sein, wenn keine Langeweile aufkommen soll…. Lars der kleine Eisbär und sein tolpatschiger Freund Robbi die Robbe, vergnügen sich beim Eiskugelweitkullern, als zwei pelzvermummte Eskimos erscheinen und eine Rast einlegen. Auf ihrem Schlitten haben die Beiden Tannenbäume für das kommende Weihnachtsfest dabei. Beim Anblick der Menschen verstecken sich die Freunde in sicherer Entfernung und warten ab, was passiert. Als die Eskimos wieder verschwunden sind, finden Lars und Robbi einen vergessenen Tannenbaum. 18.12.2013 -15.30 Haus der Kultur, Waldkraiburg


familienzeit

lieblings BÜCHER Die Regentrude

Theodor Storm & Almud Kunert

Expedition Wissen: Musik

Kinderklassiker Glühende Hitze steht seit Wochen über dem Land. Der böse Feuermann tanzt über die Felder, lässt Bäche vertrocknen und das Getreide verdorren. Selbst die Tiere verenden!„Die Regentrude muss eingeschlafen sein, aber sie kann geweckt werden", weiß Mutter Stine. „Und dann regnet es auch wieder."Der reiche Wiesenbauer aber lacht. Das sind doch nur alte Märchen! Doch Maren, seine Tochter, und Andrees, Stines Sohn, machen sich auf die Suche. Tief unter die Erde führt sie der Weg. Und wirklich: Maren findet nicht nur die Regentrude, sondern es gelingt ihr auch, sie zu wecken … Ein deutscher Märchenklassiker für Jung und Alt, der auf fantasievolle Weise die Rückbesinnung auf die Natur und die Verbundenheit des Menschen mit ihr thematisiert..

21

Ben, Juli und Professor Pfeffernuss ermitteln wieder! Die drei finden ein altes Notenblatt. Doch wer hat das Stück komponiert? Womöglich Mozart? Aber nicht nur die Kinder und der Professor interessieren sich für die Noten ... Um den Fall zu lösen, gilt es, sich in der Welt der Musik kundig zu machen. Vom tiptoi® Stift bestens unterstützt, wird die Geschichte zu einem musikalischen Abenteuer. (tiptoi® Stift muss extra erworben werden) Spannende Geschichte beladen mit jeder Menge interessanter Details. Fesselnd und so genial gemacht, dass die Kinder freiwillig etwas lernen. Einfach nur kaufenswert.

Wie alle Bücher der Reihe Kinderklassiker aus dem Hause Coppenrath mit viel Liebe gestaltet und aufwendig produziert. .... >> Coppenrath Verlag/ ab 5 Jahre/ ISBN 978-3-649-61515-6/ 14,95 Euro

Ein Held für Wondla Toni DiTerlizzi

Eva Neuns größter Traum geht in Erfüllung: Endlich weiß sie, wo sich die anderen Menschen des Planeten Orbona befinden und sie ist unterwegs dorthin. Zusammen mit ihrem besten Freund Wanderlin wird sie dort nicht nur einem lange verschollenen Familienmitglied begegnen, sondern auch das Geheimnis um die Geschichte ihrer Heimat ergründen. Doch, wie viele Dinge auf Orbona, ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick erscheint. Und Eva und ihre Gefährten müssen sich schon bald fragen: War es ein fataler Fehler den Menschen zu vertrauen? Hervorragender zweiter Band mit traumhaft schönen Illustrationen. Fesselnd, mitreißend, spannend und rührend geschrieben - einfach wieder mal genial. Sowie alle Bücher von DiTerlizzi auch ein toller Geschenktipp. >> cbj/ ab 10 Jahre/ ISBN 978-3-570-15387-1/ 16,99 Euro

>> Ravensburger/ ab 7 Jahren/ ISBN 978-3-473-55398-3/ 19,99 Euro

MALE

ild ein Winterb E EIS R P E L L O T E N und GEWIN

Schicke uns Dein Bild per Post oder Email! Natürlich belohnen wir die Gewinner mit tollen Sachpreisen! Einfach dein Bild bis 10. Dezember unter Angabe von Name/ Alter und Adresse an: BIZZ! Magazin / Postfach 1344/ 83293 Traunreut /redaktion@bizz-das-magazin.de. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Wir verlosen: 3 x das Buch "Regentrude" Coppenrath Verlag 2 x das Buch "Expedition Wissen: Musik" Tiptoi/ Ravensburger 1 x 2 Eintrittskarten für die „Russische Weihnacht“ Kinderfestspiele Salzburg am 21.12. im k1, Traunreut


22

familienzeit

Vögelfütterung im Winter Nützliche Tipps und Tricks vom NABU

D

as Füttern von Vögeln zur Winterzeit ist bei vielen Vogelfreunden beliebt und von Beginn an auch als Thema beim Naturschutzbund (NABU) verankert. An Futterstellen lassen sich die Tiere aus nächster Nähe beobachten – viele verschiedene Arten können so aus nächster Nähe bestimmt werden. Das gilt besonders für Kinder und Jugendliche, die immer weniger Gelegenheit zu eigenen Beobachtungen und Erlebnissen in der Natur haben.

AMSEL

Richtig füttern - so geht's:

Typischerweise füttert man im Winter von November bis Ende Februar. Bei der Vogelfütterung sollte darauf geachtet werden, dass die Tiere nicht im Futter herumlaufen und es mit Kot verschmutzen können. Auf diese Weise wird die Übertragung und Ausbreitung von Krankheitserregern verringert. Futtereinrichtungen müssen so gebaut und angebracht werden, dass das Futter auch bei starkem Wind, Schnee und Regen nicht durchnässt werden kann, da es sonst verdirbt oder vereist. Der NABU empfiehlt daher sogenannte Futtersilos, bei denen Vögel nur das aus einem Behälter nachrutschende Futter fressen können, statt der traditionellen offenen Futterhäuschen. Futterstellen sollten HAUBENMEISE

NATURSCHUTZ

In Zusammenarbeit mit NABU

an einem übersichtlichen Ort stehen, so dass sich keine Katzen anschleichen können. In einem angemessenen Abstand sollten jedoch nach Möglichkeit Bäume oder Büsche Deckung bei eventuellen Attacken von Sperbern bieten. Als Basisfutter, das im Zweifel von fast allen Arten gefressen wird, eignen sich Sonnenblumenkerne. Insbesondere Meisen lieben aber auch Gemische aus Fett und Samen, die man selbst herstellen oder als Meisenknödel kaufen kann. Keinesfalls sollte man salzige Nahrung wie Speck oder Salzkartoffeln anbieten. Auch Brot ist nicht zu empfehlen, da es im Magen der Vögel aufquillt und schnell verdirbt.

Weitere Informationen unter: www.nabu.de/winterfuetterung Fotos: © NABU/Frank Derer

Finde die 7 Fehler

BLAUMEISE


lebensart

LEBENSART

FREIE ZEIT. LEKTÜRE. GENUSS.

schrei bei der Weltpremiere von „Fack ju Göthe“auf dem Roten Teppich (nicht wegen meinen Gummistiefeln), das war einzigartig. Das Glitzern in den Augen der aufgestylten Mädels, wenn sie doch noch ein Autogramm erhaschen und das Wissen, von wem sie nachts wohl träumen... Schee! Ich rede mich aber leicht, fahre ja noch solchen Abenden immer zurück ins Dorf und ganz schnell zurück zu Gummieine kleine Gesprächsrunde unter Frauen stiefeln, Stammtisch und Eisstockschießen. Von: H.Matovina Gesendet: Dienstag, 29. Fähigkeiten durchaus mit denen mancher Roter Teppich ist viel Schein, aber nicht Primaten vergleichbar sind. Außerdem nur. Kino lebt auch von den großen AufOktober 2013 19:10 schläft der Minischweineber bei George tritten, dem Raunen im Publikum und dem Liebe Andrea, du bist ´ne Verkehrswildsau (dein Hailer- Clooney im Bett. Aufhübschen für Premieren. light auf Seite 5). Die armen Jungs. Jetzt Vielleicht warst Du noch nie auf einer müssen Sie bestimmt in psychologische Be- Morgengrüße aus dem Regen schönen Filmpremiere? Sollt ich Dich mal treuung, posttraumatisch, Alpträume, Pil- Deine Andrea mitnehmen. len schlucken und warum? Weil ihre Väter ihnen niemals beigebracht haben, dass eine Von: H.Matovina Gesendet Mittwoch, 30. Deine Andrea richtige Frau nicht nur am Herd zu finden Oktober 2013 10:06 ist. Sie kurvt gern mal mit UTE um die Bild verschwinde aus meinem morgenmü- Von: H.Matovina Gesendet Mittwoch, 30. Ecke, kann auf´s Gaspedal drücken oder den Kopf! Ich wusste doch, dass da was Oktober 2013 10:47 je nachdem auf die Bremse, um ihnen den nicht stimmt! Weißt du, wie viele Frauen Soll ich da meine Gummistiefel anziehen??? Arsch zu versohlen (natürlich mit Worten, sogar Geld dafür zahlen würden, bei Cloo- Ich war noch nie auf dem roten Teppich, um hier nicht den falschen Eindruck zu er- ney im Bett zu schlafen. Aber gut, ist nicht stimmt. Soll ich mitkommen? Ich kann wecken). Und wer ist Schuld? Ansonsten meins. So Stars und Sternchen waren noch allerdings während der Autofahrt keine ist es mit dem Autofahren so ´ne Sache nie meins. Ich mag mein Durchschnittsle- Nägel lackieren – bist halt ein Allrounder. und meine Kleine weiß jetzt schon, dass ben ohne Lametta, meinen Alltag, in dem Stimmt auch, das Kino von Träumen und sie irgendwann einen Panzer kriegt – von das Glitzern in den Augen und nicht an der den großen Auftritten lebt. Habe gestern mir aus in ROSA. Oh mei, jetzt versteh ich Clutch zu finden ist. Das Leben im Dorf einen Beitrag über Flynn und Bogart gesedie Sorgen meiner Eltern, so habe ich nun statt auf ´ner Yacht. Trotzdem schaue ich hen. Großartige Schauspieler. Manche hameine… Geissens, wohl Deutschlands peinlichsten ben halt Schwein gehabt, andere Talent ;)) Doofbacken, um mich noch mehr über Übrigens: Ich komme mit, wegen dir, nicht Abendliche Grüße von der Hugi mein „Sein“ statt „Schein“ zu freuen… wegen der Prominenz. Du bist groß, da Von: andrea hailer Gesendet: Mittwoch, Von: andrea hailer Gesendet Mittwoch, kann ich mich hinter dir verstecken, wenn die Scheinwerfer angehen… 30. Oktober 2013 9:51 30. Oktober 2013 10:32 Oh Bild! Bleib in meinem Kopf! George, Liebe Hugi, vielen Dank, ich bin gerne ein Schwein.Ich wie er sich an den Hängebauch seines Von: andrea hailer Gesendet: Mittwoch, weiß auch, worauf Du hinaus willst, aber Hausschweins Max schmiegt. Leider ist 30. Oktober 2013 10:51 da steig ich jetzt nicht mit ein. Untersu- Max vor ein paar Jahren gestorben lese ich Ich freu mich auf unseren gemeinsamen chungen an der Pennsylvania University gerade. Herr Clooney soll sogar mittels Auftritt in Gummstiefeln auf dem Red Carhaben ergeben, dass Schweine mit einem Medium Kontakt zu seinem besten, bor- pet!:) Joystick im Maul an einem Monitor Er- stigen Freund aufgenommen haben. Das kennungsaufgaben sehr gut lösen können. ist Hollywood! Ein bissl Lametta brauch soulige Grüße Man geht davon aus, dass ihre kognitiven ich schon, lebe ja davon. Gestern das Ge- Deine Andrea

Uschi Dreiucker/ pixelio.de

Betreff: Schweine & der Rote Teppich

23


lebensart

LEKTÜRE FÜR WINTERABENDE UNVERGESSENE WEIHNACHTEN. Doppelband 4 | Zeitgut Verlag Die Erinnerungen dieses Doppelbandes erzählen von ganz unterschiedlichen Weihnachtserlebnissen - mal heiter und mal besinnlich. Es sind keine erfundenen Geschichten, sondern solche aus dem wirk-lichen Leben, aufgezeichnet von Zeitzeugen und behutsam bearbeitet von den Zeitgut-Lektorinnen. In den authentischen Erlebnissen, die sich zwischen 1932 und 2011 an verschiedensten Orten in Deutschland zutrugen, ist auch immer Interessantes über die Zeitumstände zu erfahren. In vielen der Geschichten haben die Menschen zu Weihnachten trotz Krieg und Not Menschlichkeit und Nächstenliebe erfahren. Diese Erinnerungen begleiteten sie ein Leben lang. Auch der vierte Doppelband „Unvergessene Weihnachten“ steckt wieder voller Leben, das an den schönsten Tagen im Jahr genauso vielfältig, bunt oder auch traurig und karg sein kann, wie das menschliche Dasein sonst. Die ungewöhnlichen Geschichten aus der Weihnachtszeit erzählen von Momenten des Glücks und der Besinnung. Zuweilen auch von enttäuschten Hoffnungen, von beson-deren Zufällen und vom unverhofften, glücklichen Ausgang schwieriger Situationen. Erinnerungen aus guten und aus schlechten Zeiten.1932-2011. Band 7 und 8 in einem Buch, 384 Seiten, mit vielen Abbildungen, Ortsregister, Lesebändchen.

Zeitgut Verlag, Berlin. Gebundene Ausgabe ISBN: 978-3-86614-222-0, EURO 12,90

Knacken Sie den BIZZ! Safe & gewinnen Sie Preise im Gesamtwert von über DAS GIBT ES ZU

250 Euro

So funktioniert´s:

Wir haben im BIZZ! Magazin 5 „Weihnachtskugeln“ versteckt. Notieren Sie sich die Seitenzahlen, auf denen Sie die Weihnachtskugeln finden, in richtiger Reihenfolge und senden Sie uns den daraus entstehenden Code bis zum 10. Dezember zu. Die Gewinner werden schriftlich oder telefonisch benachrichtigt. Post: BIZZ! Das Magazin, Postfach 1344, 83293 Traunreut Email: redaktion@bizz-das-magazin.de Lösung der September/ Oktober Ausgabe: 5,16,23,25,31

GEWINNEN:

2 x Buch Unvergessene Weihnachten erschienen bei Zeitgut Verlag

l

1 x 2 Tickets für die Jubiläumsshow „Schuhbecks teatro“im Spiegelzelt. Lassen Sie sich begeistern und erleben Sie einen unvergesslichen Abend in „Schuhbecks teatro“.

l

3 x 2 Karten zu Heim + Handwerk Vom 27.11. bis 1.12.2013 zeigt die Heim+Handwerk Trends und Produkte im Bereich Bauen, Einrichten und Wohnen. Parallel dazu lädt die FOOD & LIFE die Besucher zu einem Geschmackserlebnis ein.

l

1 x 2 Tickets für Musicals in Concert am 29.12. im k1, Traunreut

l

l 2 x 2 Tickets für internationale Sportfilmtour Alp-Con Teil 4: Into The Mind & Rise jeweils für 10.11.2013 im Cinewood – Waldkraiburg und 13.11.2013 im Park-Kino Bad Reichenhall l

3 x „Fack ju Göhte“ Fanpakete (bestehend aus Fack ju Göhte - Turnbeutel und „SMS Abi Deutsch“-Duden) - Kinostart am 07.11.2013 Verleih Constantin Film

Gewinnen

24


lebensart

verändert und geben der Veranstaltung nun den Raum und Platz, der ihr aufgrund der hohen Ausstellernachfrage gebührt“, berichtet Messezentrum Chef Dipl. Kfm. Henrik Häcker.

Brandneue Spaßmaschinen

30.11. bis 1. Dezember 2013

Motorradmesse Messezentrum SALZBURG Die Bikesaison 2013 geht zu Ende...

doch 2014 naht mit großen Schritten! Die BIKER-S-WORLD startet vom 30.11. bis zum 1.12.2013 als Motorradevent im Messezentrum Salzburg durch. Viele neue Modelle für die Saison 2014 werden auf der BIKER-S-WORLD zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum zu sehen sein. Die Ausstellungsthemen umfassen dabei neben Motorrädern, Scootern und Custombikes natürlich auch den gesamten Biker-Lifestyle – wie die richtige Bekleidung, Ausrüstung, Zubehör, Motorradreisen und vieles mehr... Geheimtipp im Rahmenprogramm: Die Standparty am Samstagabend mit Livemusik und Showprogramm! „Seit 2008 war die BIKER-S-WORLD fixer und sehr erfolgreicher Bestandteil der Auto Messe Salzburg - 2013 haben wir dieses Konzept

Zum ersten mal im deutschsprachigen Raum werden Highlights wie die 1290 Superduke R und die Freeride E von KTM, die neue Road King von Harley Davidson oder neue Ducatis präsentiert. Neben Straßenrennern stehen aber auch komfortablere Gefährte zur Schau bereit: Im Scooterbereich finden Sie die Neuigkeiten am Rollermarkt, die besonders im Stadtverkehr eine gelungene Kombination aus Fahrspaß und Zweck bieten. Nicht zu vergessen der umfassende Zubehörsektor: Die große Marken- und Typenvielfalt auf der BIKER-S-WORLD sorgt für ein breites Publikum und weite Interessensfelder.

Das Rahmenprogramm der BIKER-S-WORLD Beim zweitägigen Biker-Event kommt garantiert keine Langeweile auf. Mit laufenden Interviews, Live-Acts und Motorrad-Präsentationen wird dem Publikum und auch den Ausstellern einiges geboten. Lackiert wird auf verschiedenen Untergründen: Auf nackter Haut beim Bodypainting-Special oder auf rohem Metall am Stand von Lackstudio Nostalgia. Joe Pichler berichtet von Motorradreisen durch alle Kontinente, und Erzählungen aus dem Rennfahrerleben warten ebenso. Mehr Information finden Sie unter: www.biker-s-world.com

25


Foto©Rumberger

Bienvenidos – Cuba bei uns dahoam Die Cuba Boarischen

Schon seit zehn Jahren erfrischen die Cuba Boarischen die hiesige Musikszene mit dem leichten kubanischen Lebensgefühl: in Sons, mit Boleros und bayerischen und kubanischen Volksweisen, gebrannt auf vier CDs, inspiriert von den jährlichen Reisen und Erlebnissen im Land des Buena Vista Social Club. Vor allem live haben sich die oberbayerischen Musikanten in die Herzen unzähliger Fans gespielt, auf immer größeren Festivals und Bühnen.

In einigen Liedern der neuen CD ist ganz deutlich zu hören, dass Yenis Toledo, Carlos Alberto, Juan Pablo und Yinet Rojas mit im Spiel und auf der Bühne sind, dass die vier Südamerikaner sich auf bayerische Landler eingelassen haben und den lateinamerikanischen Rhythmus auch mal auf Löffeln schlagen. Aus der Liaison zwischen Oberbayern und Havanna ist eine musikalisch wie menschlich tiefe und dauerhafte Beziehung gewachsen: die Hochzeit von Meer und Seen, von Almen und Strand, von Conga und Tuba. Eine echte Herzensfreundschaft und die Geburt des oberbayerischen Son.

Musikalisch haben die größtenteils studierten ehemaligen Vagener Dorfmusikanten auf ihrer fünften CD Neuland betreten. Bisher flossen vor allem Impulse aus dem fröhlichen und rhythmisch flotteren Buena Vista Social Club in das eher gemütliche bayerische Liedgut. Die Band entdeckte auf ihren Kubareisen südamerikanische Stücke, die zuhaus im Verbund mit bayerischen Musiktraditionen zu dem inzwischen ganz eigenen „Cuba Boarischen Sound“ arrangiert wurden.

Die CD gibt es seit 25. Oktober im Handel.

Die Cuba Boarischen sind in unserem Raum mittlerweile ja bestens bekannt und beliebt. Und auch mit ihrem neuen Album schaffen sie es ihr Publikum von den Stühlen zu reißen.

Ab 2014 gehen die Cuba Boarischen auf Tour durch Bayern und Deutschland. Live in unserer Region u. a. 04.01.2014 im KuKo Rosenheim, 13.02.2104 im k1 Traunreut, 02.03.2014 Rathaussaal Wasserburg und am 11.07.2014 beim Sommerfestival Rosenheim. Mehr Termine findet Ihr unter: www. diecubaboarischen.de/termine_2014

Sag, es tut dir leid Michael Robotham/ Goldmann

Als Piper Hadley und ihre Freundin Tash McBain spurlos aus dem kleinen Ort Bingam bei Oxford verschwinden, erschüttert es das ganze Land. Trotz aller Bemühungen können sie nie gefunden werden. Isoliert von der Außenwelt werden sie von ihrem Entführer gefangen gehalten, bis Tash nach drei Jahren die Flucht gelingt. Kurz darauf entdeckt man ein brutal ermordetes Ehepaar in seinem Haus in Oxford. Der Psychologe Joe O’Loughlin, der einen Verdächtigen befragen soll, vermutet, dass dieses Verbrechen mit der Entführung der beiden Mädchen in Zusammenhang steht. Währenddessen hofft Piper verzweifelt auf Rettung durch ihre Freundin. Doch mit jeder Stunde, die sie ausbleibt, wächst ihre Angst. Denn der Mann, der sie in seiner Gewalt hat, ist in seinem Wahn zu allem fähig. Genialer Thriller! Robotham schafft mit seinem neuen Buch wieder mal ein einzigartiges Leseerlebnis. Knisternd vor Spannung und immer auf das nächste Wendung wartend lädt die Story zum mitfiebern ein.

BIZZ! LESEBAROMETER

RRRRR


lebensart

Die Gabe der ZEichnerin

Martina Kempff Pendo

Im Auftrag des Kalifen Harun al Raschid begleitet Ezra – die muslimische Tochter eines oströmischen Baumeisters – ihren Vater von Bagdad ins Frankenland. Die begabte Zeichnerin, die wie ein Knabe erzogen wurde, soll ihm am Hof Karls des Großen beim Bau des Aachener Doms helfen. Doch als Mann verkleidet, muss die junge Muslima bei Enttarnung ihrer wahren Identität um ihr Leben fürchten. Dennoch bleibt sie. Zum einen, weil ihre Gabe schon längst wesentlicher Teil des Karls-Plans geworden ist und ohne sie die Kuppel nicht gewölbt werden kann. Zum anderen hält sie Lucas, der Sohn des fränkischen Baumeisters Odo von Metz, für den sie bald mehr empfindet, als gut für ihre Tarnung ist – und für ihr Herz.

Mitfühlend und ergreifend wird die Tragik des Lebens Ezra´s beschrieben. Auch geschichliche Details kommen nicht zu kurz.

BIZZ! LESEBAROMETER

RRRRR

ER IST WIEDER DA

Femme fatale

Schon das Cover verrät, wer uns erneut heimsucht. Diese Politpersiflage trifft den Zeitgeist auf den Kopf. Wie ergeht es Adolf, erwacht in Berlin im Sommer 2011? Nichts und niemand Bekanntes mehr vorhanden. Dafür jagt ein schräges Erlebnis das Andere. Es herrscht Frieden, Angela Merkel ist an der Macht, Berlin strotzt vor Ausländern. Wo findet der Führer seine jetzige Bestimmung?

Der fünfte Fall für Bruno, Chef de police. Wer die ersten vier kennt, darf Nr 5 nicht verpassen. Auch für Bruno Neulinge ein spannendes Stück Unterhaltungsliteratur. Im Périgord kurz vor Ankunft der Sommertouristen kämpft Bruno mit mehreren Problemen. Eine nackte Frauenleiche, Satanisten, ein geplantes Feriendorf, die Rüstungslobby und zudem seine eigenen Frühlingsgefühle.

Timur Vermes Eichborn Verlag

Die neuen Medien, Fernsehen und Internet scheinen nur auf Ihn gewartet zu haben. Festhalten vor Lachen …und schaudern.

BIZZ! LESEBAROMETER

RRRRR

Seelenangst

Mehr als mein Leben

Eine unheimliche Mordserie in Berlin beschäftigt das LKA. Die Expertin Clara Vidalis verfolgt einen Mann, der sich „Der Drache“ nennt. Mit einer unglaublichen Grausamkeit tötet er vermeintliche Stützen der Gesellschaft. Erst durch die Unterstützung des Chefexorzisten des Vatikans kommen Sie dem satanistischen Mörder näher. Einem Besessenen, der seinem Weg in die Hölle folgt. Fesselnd bis zur letzten Seite. Offensichtlich können auch deutsche Autoren perfekte Psychothriller schreiben.

Eine scheinbar glückliche Familie: Viola, Carlo und die siebzehnjährige Luce. Bis zu dem Tag, an dem Luce ins Koma fällt. Es ist der Tag, an dem die perfekte Fassade bröckelt und zerbricht. Der Tag, an dem Viola ihr lange gehütetes Geheimnis lüften muss. Mit tödlichen Folgen.

BIZZ! LESEBAROMETER

BIZZ! LESEBAROMETER

Veit Etzold Bastei Lübbe Verlag

RRRRR

Sara Rattaro Pendo

Hingebungsvoll und emotionsgeladen schreibt Rattaro mit „Mehr als mein Leben“ einen Roman der nicht mehr zum aus der Hand legen ist.

RRRR

Martin Walker Diogenes Verlag

Als Feinschmecker und Kommissar par excellence verwöhnt uns Bruno sowohl mit fleischlichen, fischigen und kriminalistischen Genüssen.

BIZZ! LESEBAROMETER

RRRR

Alle vorgestellten Bücher erhalten Sie bei:

27


28

lebensart

IM WEISSEN RÖSSL – WEHE DU SINGST! Das knallbunte, höchst amüsante Remake der Operette! Regisseur Christian Theede hat den frivolen Klassiker von Ralph Benatzky kräftig aufgefrischt, so dass vom trutschigen Stil der PeterAlexander-Version aus den 60ern bis auf den Namen des Hotels am Wolfgangsee nicht mehr übrig geblieben ist. Das neue „Weisse Rössl“ ist ein Feel-Good-Movie im besten Sinne - die Herzen pochen im Takt der Musik von Melodien, die immer noch in den Köpfen der Menschen verankert sind: „Was kann der Sigismund dafür, daß er so schön ist“, „Es muss was wunderbares sein“ und natürlich „Im weissen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür“. (z. B. in der Bollywood - Version!) Die Lieder wurden teils neu arrangiert von erstklassigen Musikern wie Till Brönner oder Bela B.. Und was für eine Besetzung: Diana Amft, Tobias Licht, Fritz Karl (als singender Oberkellner Leopold), Armin Rohde, Gregor Bloeb und Sarah Wiener!

Kinostart: 7.11.2013 Regie: Christian Theede Mit: Diana Amft, Tobias Licht, Fritz Karl (als singender Oberkellner Leopold), Armin Rohde, Gregor Bloeb Sarah Wiener Im Verleih: Senator Film

PREMIERE im Rahmen einer Ladies Night am Mittwoch, 6. November um 20.30 Uhr

Länge: 97 Min. FSK 6

ICH FÜHL MICH DISCO

Kinostart: 31.10.2013

Empfang ab 20.00 Uhr - in Anwesenheit des Hauptdarstellers Tobias Licht Park Kino Bad Reichenhall

Mit seinem Kino-Debüt „Dicke Mädchen“ hat Regisseur Axel Ranisch vor einem Jahr viele Kritiker und Liebhaber andersartiger Filme positiv überrascht. In der LowBudget-Produktion geht es um eine Männerliebe, die den Rahmen sprengt. Amüsant machen die tragikomische Heranwachsenden-Geschichte unter Anderem die Liedzeilen von Christian Steiffen, sowie ein absurder Auftritt von Rosa von Praunheim. „Ich fühl mich Disco“ ist eine große Liebeserklärung: an meine Jugend, an meine Heimat Lichtenberg und an meinen Papa“, sagt der Berliner Filmemacher Ranisch. Er sei dem Rat seines Film-Professors Rosa von Praunheim („Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“) gefolgt, der immer empfohlen habe, Filme über Themen zu drehen, mit denen man sich auskenne.

Regie: Axel Ranisch Mit: Frithjof Gawenda, Heiko Pinkowski, Christina Grosse Verleih: Salzgeber & Company Medien Länge: 98 Min. FSK 12

Alp-Con - internationale Sportfilmtour durch ausgewählte bayerische Kinos!

ALP-CON TEIL 4: INTO THE MIND & RISE Von den Machern von All.I.Can, kommt die nächste großartige Geschichte menschlicher Erkundungen; in der normalen Welt und im Innersten unserer eigenen stillen Gedanken. Alles was du dir von Sherpas Cinema erwartest, nur besser! Betrachte die Welt der besten Bergsportler durch ihre Augen, während sie sich durch die Windungen unserer Psyche wagen, von Alaska nach Bolivien, British Columbia und den Himalaya.

IN DER REGION:

www.alp-con.net/cinematour www.facebook.com/alp.con

6.11.2013: Aibvision - Bad Aibling, Mikes Kino - Prien, Cinewood – Waldkraiburg 10.11.2013: Cinewood – Waldkraiburg 13.11.2013 Park-Kino Bad Reichenhall

>> Die jeweiligen Uhrzeiten entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder den Werbemitteln der einzelnen Kinos. Tickets gibt es in den Kinos vor Ort und/oder online bzw. an der Abendkasse.

„Into The Mind“ von Sherpas Cinema (Hauptfilm), „Rise“ von Garchois Films Eric Hjorleifson, Kanada (Freerider von Weltruhm) Dana Flahr USA, Mark Abma Canada, Produktionsfirma: Sherpas Cinema (Gewinner mehrerer intern. Filmawards) FSK o.A. Länge: 100 Min. Im englischen Original


lebensart

Kinostart: 07.11..2013 Regie: Bora Dagtekin Mit: Elyas M‘Barek, Karoline Herfurth, Katja Riemann, Uschi Glas Im Verleih: Constantin Film

FACK JU GÖHTE

A

b dem 7. November liefern Bora Dagtekin und die Macher von „Türkisch für Anfänger“ ihren Beitrag zur Bildungsreform: „Fack ju Göhte“ mit Elyas M‘Barek und Karoline Herfurth in den Hauptrollen erzählt von überforderten Lehrern, gestörten Schülern und mischt das Genre Schulkomödie mit unverstellten Sprüchen und spitzen Dialogen neu auf... Zeki Müller ist der neue Aushilfslehrer an der Goethe-Gesamtschule - und so einen hat die überkorrekte Referendarin Lisi Schnabelstedt noch nie gesehen: Er sieht gut aus, pflegt ungewohnte Lehrmethoden und bekommt sogar die Horrorklasse 10b in

den Griff. Was sie (noch) nicht weiß: „Herr Müller“ kommt frisch aus dem Knast und will nur an seine Beute, die er unter dem Turnhallenneubau vergraben hat. Bald befindet sie sich in einem Dilemma - soll sie das kriminelle Geheimnis des neuen Kollegen lüften oder ihn, nicht ganz uneigennützig, zum besseren Menschen machen? „Fack ju Göhte“ ist eine herrlich, politisch unkorrekte Komödie, perfekt besetzt und macht einfach nur Spaß! Vergleichbare Hollywood-Konkurrenz wie „Bad Teacher“ lässt „Fack ju Göhte“ locker hinter sich, denn Bora Dagtekins launiges Lehrer-Lustspiel ist bei aller Frechheit wunderbar fröhlich und sehr warmherzig.

Länge: 118 Min. FSK 12

29


30

schlusslicht

LESERFRAGE Warum gähnt man?

Ob morgens, mittags oder abends, der Mensch gähnt mehrmals täglich. Das erste Gähnen erfolgt bereits ab der 11. Schwangerschaftswoche im Mutterleib. Es konnte mittlerweile belegt werden, dass das durchschnittliche Gähnen rund sechs Sekunden andauert und meist in direkter Abfolge mehrfach wiederholt wird. Die einen halten das Gähnen für notwendig, den Druckausgleich zwischen Mittelohr und Rachen herzustellen, die anderen hingegen sind der Ansicht, dass der Druckausgleich bereits durch den Kau- und Schluckvorgang ausreichend erfolgt. Einige Neurologen wiederum sehen das Gähnen in Müdigkeit und Sauerstoffmangel. Doch auch diese beliebte Theorie, Gähnen trete als Folge von Sauerstoffmangel auf, wurde bereits wissenschaftlich widerlegt. Nicht jedoch, dass wir häufiger gähnen, wenn wir müde sind. Sehr verbreitet ist die Ansicht, Gähnen würde durch Langeweile hervorgerufen. Dem widerspricht allerdings die Tatsache, dass wir besonders häufig gähnen, wenn wir hochkonzentriert sind, wie etwa kurz vor einem Fallschirmsprung oder einer Herausforderung, die mit Überwindung gekoppelt ist. Beim herzhaften Aufreißen des Mundes, kommt es zu dem zu einer Erhöhung des Blutdruckes und zum Anstieg der Herzschläge wodurch die Hirnareale, die wir zum Denken und Lernen benötigen besser durchblutet werden, woraus man schließen kann, dass das Gähnen die Leistungsbereitschaft des Gehirns erhöht. Im Volksmund wird Gähnen oft als ansteckend bezeichnet. Richtiger ist, dass wenn einer in der Runde gähnt, unmittelbar danach auch andere aus der Gruppe gähnen. Psychologen begründen das mit der synchronisierenden Gruppenaktivität, die dazu dient den Schlaf-Wachrhythmus einer Gruppe in Gleichklang zu bringen. Man muss nicht erst jemanden dabei beobachten dass er gähnt, um eine Nachahmung hervorzurufen. Alleine die Auseinandersetzung mit dem Thema, beziehungsweise das mehrfache Lesen des Wortes Gähnen, kann bereits dazu führen, dass man zu gähnen beginnt und das unabhängig vom Interesse am Text oder dessen Aufbereitung. Bis zur finalen Antwort auf die Frage warum wir gähnen, wird die Wissenschaft noch einige Forschungsprozesse durchlaufen müssen. Fakt ist jedenfalls, dass sich Gähnen nicht verhindern und ebenso wenig unterdrücken lässt. Wenn der Gähn Reflex auftritt, ist dies kein Ausdruck von Desinteresse oder Unhöflichkeit, sondern ein biologischer Prozess, den wir ebenso wenig Steuern wie verhindern können.

Herausgeber

RediX GbR Werbe- und Verlagsagentur Matovina & Matovina Hauptstr. 13, 83352 Altenmarkt a.d. Alz Tel.: 08621/ 50 98 51 | Fax.: 08621/ 62 830 redaktion@bizz-das-magazin.de

Anzeigenleitung

Dominik Matovina matovina@bizz-das-magazin.de

Tel.: 0160/ 653 46 75

Redaktionsleitung

Nach langem Drängen lässt sich ein Jäger von seiner Frau überreden, sie einmal mit auf die Jagd zu nehmen. Im Wald erklärt er ihr dann, wie sie das Gewehr zu bedienen hat und wie sie sich am besten versteckt. Weiterhin sagt er ihr, das es auf der Jagd sehr wichtig sei, nach dem Schuss sofort zu dem erlegtem Tier hinzueilen, weil derjenige seine Besitzansprüche darauf erheben kann, der als erster an dem Tier angelangt ist. Gesagt, getan. Die beiden verkriechen sich jeweils in ihrer Deckung und warten. Nach kurzer Zeit hört der Jäger einen Schuss von seiner Frau. Schnell eilt er hin, um zu sehen, ob sie auch alles richtig macht. Schon aus weiterer Entfernung kann er sehen, wie seine Frau und ein fremder Mann wild diskutierend um einen Kadaver herumstehen. Als er näher herankommt, hört er den Mann sagen: „Also gut, es ist ihr Hirsch, ich sehe es ja ein! Darf ich mir aber wenigstens noch den Sattel abnehmen?“

Auszug Sonderverteilstellen der BIZZ! Altötting - Rathaus Bad Aibling - Tourist Information Bad Reichenhall - Rathaus Bad Endorf - Tourist Information Berchtesgaden - Rathaus Bernau-Felden - Medical Park Bernau-Felden - Tourist Information Burghausen - Bürgerhaus, Tourist Eggstätt - Tourist Information Kolbermoor - Alte Spinnerei Laufen - Rathaus Mühldorf - Kulturbüro, Haberkasten Neuötting - Rathaus Prien - Tourist Information Rosenheim - Kuko Großkarolinenfeld - Karokult Seebruck - Tourist Information Seeon - Kloster Seeon Stephanskirchen - Kletterhalle Traunreut - k1 Traunstein - Kulturzentrum Trostberg - Postsaal Waging - Tourist Information Waldkraiburg - Haus der Kultur

Treffen sich 2 Blondinen, sagt die eine: „Dieses Jahr ist Weihnachten an einem Freitag!“ Sagt die andere: „Hoffentlich nicht an einem 13ten!“

Wasserburg - Rathaus

... und an über 300 weiteren Verteilstellen.

Auflage: 100.000 Exemplare Gebiet: Landkreis TS/ RO/ AÖ/ MÜ/ BGL Anzeigen- und Redaktionsschluss für die Januar/ Februar - Ausgabe der BIZZ! ist der 16. Dezember 2013. Die aktuelle Ausgabe und die Mediadaten des BIZZ! Magazins erhalten Sie unter www.bizz-das-magazin.de/ Mediadaten. BIZZ! im Internet: WWW.BIZZ-DAS-MAGAZIN.DE BIZZ! im Facebook: WWW.FACEBOOK.COM/BIZZ.ZEIT

Henriette Matovina Mag. Art. h.matovina@bizz-das-magazin.de

Download der aktuellen BIZZ! Ausgabe auch unter www.festei.de

Redaktionelle Mitarbeit

Titelblatt: © Agentur RediX GbR

Henriette Matovina, Andrea Hailer, Anna Winter, Christiane Stute, Alexandra Tobisch, Isabella Guttenstein, Michaela Girisch

Kundenbetreuung

Alexandra Tobisch anzeigen@bizz-das-magazin.de

Tel.: 0151/ 578 969 51

Landkreis Rosenheim: Andrea Leichtenberger Tel.: 0152/ 039 616 84 leichtenberger@bizz-das-magazin.de Landkreis BGL/ Salzburg: Christiane Stute ch.stute@bizz-das-magazin.de

Die nächste Ausgabe erscheint am 11. Januar 2014.

Tel.: 0176/ 430 401 26

Ansprechpartner für BIZZ! in Bad Aibling + Soulkino.de: Andrea Hailer Tel.: 08061/ 93 79 39 a.hailer@moedmd.de/ marketing@soulkino.de

Wichtiger Hinweis für alle Anzeigenkunden & Leser! Alle von der Werbe- und Verlagsagentur RediX GbR gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt. Ihre Verwendung in anderen Medien außerhalb des „BIZZ! das magazin für kultur & lebensart“ kann nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages erfolgen. Dies ist auch dann der Fall, wenn bestehende Materialien des Kunden weiterverarbeitet wurden. Ebenso bitten wir darum, Fotos und Textmaterial ohne schriftlicher Erlaubnis nicht zur weiteren Veröffentlichung zu verwenden. Wir bitten alle Anzeigenkunden, diverse Medien/ Magazine und Leser diese Vorgaben zu befolgen, da bei Zuwiderhandlung in jedem Fall rechtliche Schritte wegen Urheberrechtsverletzung eingeleitet werden.


06|12


34

extrablatt die Wege und festlich geschmückte Hütten laden zum verweilen und aufwärmen ein.

Waldweihnacht Halsbach

Mitten im Wald, dort wo Märchen und Mythen ihren Ursprung haben, vorweihnachtliche Stunden erleben. Bei Glühweinduft und Bratwurstgeruch verzweigte Wege wandern. Darf es was Süßes sein? Gebrannte Mandeln oder Waffeln, frisch über dem Kohlenfeuer gebacken? An einem solchen Stand vorbei zu gehen ist schier unmöglich, ohne etwas von den Leckereien probiert zu haben. Das wärmt von innen, da kann man wunderbar durch das Adventsdorf bummeln. Die Halsbacher Waldweinacht ist weit über Halsbach hinaus bekannt und zieht Besucher aus weiter Ferne an. Hunderte von Kerzenlichtern erhellen

Natürlich kann man auch das eine oder andere Geschenk für liebe Bekannte oder für sich selbst finden, wie z.B. Weihnachtsschmuck, Schnitzereien, Krippen, Gestricktes, Wachswaren, Holzspielzeug und vieles mehr. Und für die Kinder ist die Halsbacher Waldweihnacht natürlich ein Paradies. Besonders die Wichtl mit ihrem Tanz und die Lebende Krippe lassen Kinderaugen leuchten. Musikgruppen und Chöre, von den Alphornbläsern, den Jagdhornbläsern bis zu den Jugend- und Kinderchören – alle zaubern ein Stück Advent in diesen Wald. Und das alles live! Auf verschiedenen Bühnen werden Sie von Musikgruppen und Chöre in die Vorweihnachtszeit begleitet - und im Unterholz, einem Ort der Ruhe werden sie zum Singen und Lauschen eingeladen. Im „Labyrinth des Lebens“, ein mit unzähligen Lichtern erhellten Weg, kann man den Alltag so richtig hinter sich lassen und ruhig werden. Und mit ein wenig Glück, wird man bei der täglichen Wildfütterung den König des Waldes, den Rothirsch mit seinem Rudel erspähen können, oder beim Hirten im Stall die seltenen Brillenschafe bewundern und streicheln. Die Klangwelten laden ein zum wandeln, innehalten und auftanken, im schönsten Konzertsaal der Welt – mitten im Wald. Ungewöhnlich, anmutig und ästhetisch sind die großen Holzlautsprecher. Doch nicht nur optisch sind diese „Natur Klangtrichter“ ein Erlebnis, sondern im Besonderen deren Klang. Johann Löffelmann wird während der ganzen Zeit die „Windwurflichtung“ zum klingen bringen. ; 29.11. - 15.12.2013 | Mo - Fr 17:00 - 21:00, Sa + So 13:00 - 21:00 Eintritt: 4 € | Kinder: unter 12 Jahren frei | Gruppenermäßigung 10% (Busfahrer u. Reiseleitung frei) | www.waldbuehne-halsbach.de

CHRISTKINDLMARKT-PENDELN

MIT DER BERCHTESGADENER LAND BAHN Mit der Berchtesgadener Land Bahn gelangen Sie entspannt und umweltbewusst zu den schönsten Adventmärkten im Salzburger und Berchtesgadener Land - ohne Stress, Parkplatzsuche und Stau! Lassen Sie das Auto stehen und steigen Sie um auf die Bahn! Ob Christkindlmarkt in Salzburg oder alle Christkindlmärkte entlang der BLB-Strecke – einer ist schöner als der andere! Und wer mit der Bahn unterwegs ist, darf sich sogar den ein oder anderen Punsch mehr gönnen! Mit dem BLB-TagesTicket plus Salzburg können Sie den ganzen Tag zwischen Salzburg Hauptbahnhof und Berchtesgaden pendeln, so oft Sie wollen! Alle Kinder und Enkelkinder fahren gratis mit!

Tipp für kalte Herbst- und Wintertage

Mit dem BLB-ThermenTicket um günstige 19 Euro haben Erholungssuchende einen durch und durch entspannten Thermentag in Bad Reichenhall in Aus- sicht. Es schließt das BLB-TagesTicket plus Salzburg, den Bus vom Bahnhof Bad Reichenhall zur Therme und vier Stunden Thermeneintritt in die RupertusTherme ein.

; Informationen unter www.blb.info


;Bereits ab 15. Nov.

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf

;Donnerstag, 21. November 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber

;Freitag, 22. November 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 12.00 - 19.00 21. Weibamarkt/ Gasthof Pfeiffenthaler/ Bad Feilnbach 13.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 15.00 - 19.00 Advent in Mondsee 15.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 13.00 - 21.00 Winterlust im Kloster Raitenhaslach 16.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein

;Samstag, 23. November 2013

Weihnachtsmarkt Stadt Laufen

Machen Sie den Vier-Weihnachtsmärkte-Rundweg durch Laufen und Oberndorf! Flanieren Sie über die Märkte am Laufener Marienplatz, Rupertusplatz und Stadtpark, überqueren Sie die Salzach via Länderbrücke oder Europa-Steg und genießen Sie die vorweihnachtliche Stimmung bei den Märkten an der weltberühmten Stille-Nacht-Kapelle und im Stadtpark Oberndorf. Selbstverständlich erwartet Sie diesseits wie jenseits der Salzach ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit Musikdarbietungen, Besuch des Nikolauses, Perchtenlauf, Kutschenfahrten und Laternenführungen. Zusätzlich halten einige Laufener Kunsthandwerker ihre Altstadtateliers für Sie geöffnet. ; 30.11. - 01.12. | 7.12. - 8.12.2013 jeweils 14:00 - 20:00 Marien- und Rupertusplatz, Stadtpark Laufen/ Stadtpark Oberndorf

Waldweihnacht am Hartsee

Romantisch, stimmungsvoll und „g´müatlich“ ist der Waldweihnachtsmarkt in Eggstätt. Direkt am Waldrand ducken sich die kleinen urigen Holzhütten, beleuchtet von Kerzen und Laternen. Es duftet nach Zimt, Glühwein und Gebratenem und vom Turm des Hartseestüberls erklingen Weihnachtslieder, gespielt von den Bläsern der Eggstätter Musikkapelle. Überall flackern wärmende Feuer und die Kinder warten auf den Nikolaus, der es sicher bis zur Eröffnung, am Freitag um 18.00 Uhr, mit seinem beladenen Schlitten schaffen wird. Ausgewählte Fieranten bieten, neben den lukullischen Genüssen, auch hübsche Sachen zum Verschenken und „SelberBehalten“ an. Man trifft sich zum gemütlichen Ratsch am Jagerteekessel und genießt die romantische Stimmung unweit des Hartsees. Klein, aber fein und nicht so überlaufen wie die großen Weihnachtsmärkte. Liebevoll dekoriert und mit ausgewählten Produkten, so ist der Eggstätter Waldweihnachtsmarkt. Kommen Sie nach Eggstätt und genießen Sie die schönste Zeit des Jahres. ; Eröffnung: 06.12.2013 ab 17:00 (18:00 kommt der Nikolaus) 07.12.2013 15:00 - 20:00 | 08.12.2013 ab 15:00 83125 Eggstätt, Parken am Hartseeparkplatz (kostenlos)

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 19.00 21. Weibamarkt/ Gasthof Pfeiffenthaler/ Bad Feilnbach 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 12.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 13.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 13.00 - 21.00 Winterlust im Kloster Raitenhaslach 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif

;Sonntag, 24. November 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 18.00 21. Weibamarkt/ Gasthof Pfeiffenthaler/ Bad Feilnbach 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 19.00 Winterlust im Kloster Raitenhaslach 11.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 12.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif

;Montag, 25. November 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall

;Dienstag, 26. November 2013

Adventmarkt an der Schule Schloss Stein a. d. Traun 09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013

;Mittwoch, 27. November 2013

Adventmarkt an der Schule Schloss Stein a. d. Traun 09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013

;Donnerstag, 28. November 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013

;Freitag, 29. November 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Ameranger Schlossweihnacht 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 13.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Fraueninsel


14.00 - 21.00 Advent in den Grüben/ Burghausen 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 14.30 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 15.00 - 19.00 Advent in Mondsee 15.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 15.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 16.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 16.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 18.00 - 20.00 Adventmarkt Chieming/ Haus d. Gastes 19.30 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus

;Samstag, 30. November 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.15 - 16.00 Bergweihnacht auf dem Rauschberg 10.00 - 18.00 Adventmarkt Chieming/ Haus d. Gastes 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 18.00 Weihnachtszauber Festung Kufstein 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 20.00 Ameranger Schlossweihnacht 11.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 12.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Fraueninsel 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 13.00 - 18.00 Adventsmarkt Kloster Seeon 13.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 13.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 13.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 14.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus 14.00 - 20.00 Advent in Bergen 14.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Stadt Laufen 14.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 14.00 - 21.00 Advent in den Grüben/ Burghausen 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 14.00 - 19.00 Adventmarkt St. Leonhard/ A-Grödig 15.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 17.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus

Foto:Bernd Wackerbauer

ARTgerecht

auf dem Tollwood Winterfestival 2013 „ARTgerecht“ lautet das Motto des Tollwood Winterfestivals, das vom 26. November bis zum 31. Dezember auf der Münchner Theresienwiese stattfindet.

;Sonntag, 01. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.15 - 16.00 Bergweihnacht auf dem Rauschberg 10.00 - 18.00 Adventmarkt Chieming/ Haus d. Gastes 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 18.00 Adventsmarkt Kloster Seeon 11.00 - 18.00 Weihnachtszauber Festung Kufstein 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 19.00 Adventmarkt St. Leonhard/ A-Grödig 11.00 - 20.00 Advent in Bergen 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 20.00 Ameranger Schlossweihnacht 11.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 11.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 12.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Fraueninsel 12.00 Weihnachtsmarkt in Au/ Bad Feilnbach 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 12.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 13.00 - 19.00 Salzburger Burgadvent/ Hohenwerfen 13.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 13.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 13.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 14.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus 14.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Stadt Laufen 14.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 14.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 14.00 - 21.00 Advent in den Grüben/ Burghausen 19.00 Stille Nacht Historienspiel/ Salzachhalle, Laufen

;Montag, 02. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013

Dominique Horwitz & friends in concert | Foto: Sinje Hasheider

Das Motto wird von einer begehbaren Skulptur des Aktionskünstlers FLATZ, der Podiumsdiskussion zum Thema mit dem Rinderflüsterer Ernst Hermann Maier u.a. sowie den Bremer Stadtmusikanten als Eingangskunstwerk flankiert. Gemeinsam mit dem Deutschen Tierschutzbund wird außerdem eine Unterschriftenaktion zur Änderung der Tierschutzgesetzgebung auf dem Festivalgelände und im Internet durchgeführt.

„Klassik anders“

Zauberflöte - Impempe Yomlingo | Foto: Keith Pattison

„Klassik anders“ - Südafrika und Spanien zu Gast auf Tollwood: Die Besucher erwartet eine südafrikanische Version der Zauberflöte, Dominique Horwitz & friends in concert mit dem teuflischen Liederabend „Me and the Devil“ und die spanische Produktion „Operetta“ mit Opernhits von Rossini bis Wagner, ausgelassen und witzig präsentiert. Auf Wunsch können die Besucher dazu ein 4-Gänge-Menü in Bio-Qualität buchen.

„Operetta“ mit Opernhits von Rossini bis Wagner | Foto: VA

„Der Weltsalon“ Der Weltsalon behandelt mit den Podiumsdiskussionen „Die Gesellschaftsgestalter“, „Die Wachmacher“, „Die Friedensmacher“ und den Live-Reportagen sowie zwei Ausstellungen wie in jedem Jahr aktuelle ökologische und gesellschaftliche Themen. ; 26.11. – 31.12.2013 | Markt der Ideen bis 23.12.2013 Das Festival endet mit der Silvesterparty auf der Theresienwiese. Weitere Infos unter www.tollwood.de Unterschriftenaktion unter www.tollwood.de/artgerecht.


extrablatt

37

Christkindlmarkt Waldkraiburg „die Welt genießen“

Auf dem Christkindlmarkt in Waldkraiburg beginnt die Weihnachtszeit erst so richtig. Ob man gemütlich mit der Familie in die kulinarische Welt abtauchen und Liwanzen oder Baumstriezel genießen möchte, sich mit Freunden im Zelt bei Glühwein und Jagertee aufwärmen, oder mit den Kindern einer besinnlichen Weihnachtsgeschichte im Rathaus lauschen - es ist für Jung und Alt etwas geboten. Wer ein wenig auf Weihnachten in der ganzen Welt blicken will, kommt also nach Waldkraiburg. Und wer noch ein Geschenk zum Weihnachtsfest sucht, der findet bestimmt etwas in dem reichen Angebot an lokalem Kunsthandwerk, Schmuck, Stricksachen, Töpferwaren oder kleinen Basteleien aus den Kindergärten, das von den zahlreichen Ständen ausgestellt wird. Ein Christkindlmarkt eben, der mit den von Kinderhand geschmückten Christbäumen und den liebevoll weihnachtlich verzierten Hütten, so richtig auf die Weihnachtszeit einstimmt. In Waldkraiburg auf dem SartrouvillePlatz kann man hier jeden Tag Weihnachtsfeeling tanken. Und natürlich kommen auch der Nikolaus, das Waldkraiburger Christkindl und die Engerl regelmäßig vorbei und überraschen die Kinder mit Geschenken, die die Waldkraiburger Geschäfte gespendet haben. ; 5. - 8. 12.2013 | Do-Sa 15:00 -21:00, So 15:00 -20:00 | www.stadtmarketing-waldkraiburg.de

60 Jahre Rauschbergbahn & 3. RauschBergweihnacht

Am 20. Dezember 1953, nach nur 6 Monaten Bauzeit, schwebte die Rauschbergbahn zum ersten Mal auf 1.640 m Höhe. Fast 1000 Höhemeter überwinden die gläsernen Gondeln auf dem Weg zum Gipfel. Die Rauschbergbahn hat seitdem über 10 Mio. Berg- und Talfahrten hinter sich gebracht. Und trotz ihres ansehnlichen Alters ist sie technisch auf dem neuesten Stand. So erhielt sie im Oktober vergangenen Jahres nach 59 Jahren ein neues Tragseil. Und auch die Gondeln wurden 2009 saniert, verglast und vom Chiemgauer Künstler Angerer der Jüngere gestaltet. An den ersten beiden Adventwochenenden findet dieses Jahr zum dritten Mal die RauschBergweihnacht statt. Genießen Sie bei Glühweinduft und kulinarischen Köstlichkeiten die vorweihnachtliche Stimmung, weitab vom Weihnachtsstress. Der Nikolaus mit seinen Kramperln bringt für die braven Kinder ein Nikolaussackerl und die Krampusse der RauschbergPass treiben am Berg ihr Unwesen. Alphornbläser sowie Sänger gehören selbstverständlich zur RauschBergweihnacht dazu. Sonderpreise für Erwachsene € 12,--/Kinder € 5,--.

Am 30.12.2013 fahren alle Gäste der Rauschbergbahn zu Preisen wir vor 60 Jahren. So kostet eine Berg- und Talfahrt nur € 2,--. Selbstverständlich hat das Rauschberghaus geöffnet und auch an der Bergstation ist für das leibliche Wohl gesorgt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und wünschen einen erholsamen und erlebnisreichen Tag auf dem Rauschberg. ; RauschBergweihnacht: 30.11./ 01.12.2013 & 07./08.12.2013 | 30.12.2013: Fahren zu Preisen wie vor 60 Jahren Informationen unter www.rauschbergbahn.com


16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht

;Dienstag, 03. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht

;Mittwoch, 04. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht

;Donnerstag, 05. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 13.00 - 20.00 Mühldorfer Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein 15.00 - 21.00 Christkindlmarkt/ Waldkraiburg 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 16.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht

;Freitag, 06. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 17.00 Advent im königl. Kurhaus/ Bad Reichenhall 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 13.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 13.00 - 20.00 Mühldorfer Christkindlmarkt 14.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Fraueninsel 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 14.00 - 22.00 Advent in den Grüben/ Burghausen 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 14.30 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 15.00 - 19.00 Advent in Mondsee 15.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 15.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein 15.00 - 21.00 Christkindlmarkt/ Waldkraiburg 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 16.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 16.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 17.00 - 21.00 Christkindlmarkt in Bad Endorf 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 17.00 - 21.00 Waldweihnacht am Hartsee 19.30 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus

;Samstag, 07. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.15 - 16.00 Bergweihnacht auf dem Rauschberg 10.00 - 17.00 Advent im königl. Kurhaus/ Bad Reichenhall 10.00 - 18.00 Adventmarkt im Schloss Fuschl 10.00– 19.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Pidinger Werkstätten 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 18.00 Weihnachtszauber Festung Kufstein 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 12.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Fraueninsel 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall

Weihnachtsdorf

auf dem Traunreuter Rathausplatz In diesem Jahr erstreckt sich das Weihnachtsdorf am Traunreuter Rathausplatz über den gesamten Stadtplatz. In 16 Verkaufshütten ist ein vielseitiges Angebot zu erwarten. Auch die Traunreuter Partnerstädte schicken wieder Kunsthandwerker und Fieranten nach Traunreut: Aus Frankreich kommt vom 29.11. bis 01.12. der Weinbauer Jean-Guy Chretien mit echtem französischem Champagner, aus Italien kommen vom 06.12. bis 08.12. die Glaskünstlerin Oriana Tenaglia sowie Giorgio Ferrazza mit handgefertigtem Holzspielzeug und aus Kroatien kommen vom 13.12. bis 15.12. die Glaskünstlerin Jasna Gojevic sowie Branko Tomsic mit kroatischem Honig sowie der Weinbauer Neven Kovac. In einer Ausstellungshütte präsentieren die Hochberg-Pass-Perchten/ Traunstein ihre selbstgeschnitzten Perchtenmasken, in der „Kreativhütte“ werden Zauberkurse und Bastel- und Mitmachkurse für Kinder angeboten, die Kleinsten dürfen sich über das Kinderkarussell und die Kindereisenbahn freuen und der „Rote Briefkasten“ nimmt Briefe ans Christkind entgegen. In der gegenüberliegenden Stadtbücherei ist eine große orientalische 3-DKrippe ausgestellt, die Gerhard Steffens aus Obing in 8 Jahren Arbeit nach Originalplänen aus Tel Aviv gebaut hat – Die Krippe bleibt bis zum 6. Januar in der Bücherei. ; Bühnenprogramm mit Schulen, Kindergärten, Kapellen und Chören ; am 6. Dezember kommt der Nikolaus ; am 8. Dezember kommen die Hochberg-Pass-Perchten/Traunstein ; am 14. Dezember begeistert „Mediva“ mit einer Feuershow ; am 15. Dezember „Baeck in Town“ mit der „Rock-Weihnacht“ Außerdem wird hoher Besuch aus dem Ausland erwartet: Der französische „Père Noël“, der italienische „Babbo Natale“ mit der guten Hexe „Befana“, Tony aus Kroatien und das russische „Väterchen Frost“ mit dem „Schneemädchen“ werden Lieder, Geschichten und Überraschungen mitbringen. ; Ab 29. November drei Adventwochenenden Fr, Sa 15:00 - 20:00 Uhr | So 14:00 - 20:00


extrablatt

Christkindlmarkt 2013 der Pidinger Werkstätten GmbH der Lebenshilfe BGL

ATTRAKTIVES WARENANGEBOT: Als Schwerpunkt werden hochwertige Waren aus Werk- und Förderstätten für Menschen mit Behinderung präsentiert und verkauft. Darüber hinaus werden vielfältige und hochwertige Produkte von Handwerkern und Künstlern aus der Region angeboten.

Romantischer Advent

im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall Neu: Adventrundgang durch die Kurstadt

Man lässt sich treiben und geht den neuen Adventrundgang, der die gesamte Stadt zu einem besinnlichen Erlebnis werden lässt. Die Christbäume, geschmückt mit roten Kugeln und Weihnachtsgestecke begleiten uns und weisen den Weg durch die Stadt: Der Königliche Kurgarten lockt mit bezaubernder Beleuchtung und Ruhe, die Fußgängerzone mit Geschenken und Kulinarik, der Rathausplatz mit Christkindlmarkt, der Florianiplatz mit Krippen, Autorenlesungen und mehr, Burg Gruttenstein mit herrlicher Aussicht auf die Stadt in festlichem Glanz und Wochenend-Christkindlmarkt. Auch unsere Kirchen werden während der Adventszeit Krippen ausstellen. Am Abend schimmert der ganze Ort im romantischen Lichterzauber. Man flaniert durch die bezaubernd geschmückte Reber-Passage, zu Geschäften, Cafés, Restaurants und Angeboten. Überall duftet es verführerisch. Ohne Hast kann man hier Neues und Altes entdecken und sich einfach treiben lassen. Ein Rundweg, der einlädt, die schönsten Plätze Bad Reichenhalls zu entdecken. ; 24.11. - 24.12.2013

25. Adventmarkt im Königlichen Kurhaus

Begleitet von einer stimmungsvollen Stubenmusik findet der Adventmarkt dieses Jahr, im Königlichen Kurhaus Bad Reichenhall, zum 25. mal statt. Zu diesem Anlass, der sich unter dem Motto „Altes Handwerk – einst und jetzt“ präsentiert, hat sich die Organisatorin Ute Obermaier mit Ihrem kreativTeam wieder viel „Neues“ einfallen lassen. So können die Besucher verschiedenste Vorführungen verfolgen, wie zum Beispiel die alte Kunst des Papierschöpfens, verschiedenste Techniken der Malkunst auf unterschiedlichen Materialien und sogar ein echter Silberschmied lässt sich auf die Finger schauen. ; Sa 07. 12. 11:00 -17:00 | So 08. 12. 10:00 -17:00

Philharmonische Weihnacht

Klassischer Höhepunkt ist wie in jedem Jahr die „Philharmonische Weihnacht“ der Bad Reichenhaller Philharmonie. Weihnachtsoratorium, besinnliche Weihnachtslieder und alpenländische Melodien verbinden sich mit dem prunkvollen Ambiente des Königlichen Kurhauses zu einem erhebenden Gesamterlebnis. Gekrönt wird das Jahr mit den Silvesterkonzerten unserer Philharmonie. ; 20.12. - 31.12.2013

Christkindlmarkt im Herzen der Kurstadt

Der Christkindlmarkt im Herzen der Kurstadt ist der Treffpunkt, um Menschen zu begegnen und es sich in angenehmer Atmosphäre einfach gut gehen zu lassen. Nachmittags dürfen sich die Kinder auf Märchenstunden, Lama-Führungen, Krippenspiele und Jugendkapellen freuen. Ab 18:00 Uhr spielen regionale Musikgruppen und –kapellen. Am 5. und 6. Dezember kommen die Krampusse. ; 24.11. - 24.12.2013

TIPP:

; Alpenländisches Adventsingen am So, 1. Dezember um 19:00, Kirche St. Nikolaus in Bayerisch Gmain Weitere Informationen & Termine unter www.bad-reichenhall.de

KULTURELLES RAHMENPROGRAMM: Adventliche Musik mit einheimischen Musikanten, Chören und Weisenbläsern, Kunsthandwerker zeigen Ihr Können, um 17:00 Uhr Besuch von Perchten- und Krampusgruppen aus der Region. VIELFÄLTIGES KINDERPROGRAMM: Mitmachaktionen (Töpfern, Basteln, Schmuckgestalten), Zauberer, Märchenerzähler, Lebkuchenverzieren und Kleintierzoo KULINARISCHE GENÜSSE: Es erwarten Sie vielfältige Verpflegungsmöglichkeiten in der großen Hüttenlandschaft und in der Christkindlmarkt-Stube. SPEZIALITÄTEN AUS DEM RUPERTIWINKEL: Heimische Erzeuger und die Landfrauen bieten selbst gestaltete Geschenkartikel und regionale Schmankerl an. GROSSE TOMBOLA: über 2.000 Sach- und wertvollen Hauptpreise ; 7.12. - 8.12. / 14.12. - 15.12.2013 jeweils 10:00 -19:00 ; Kostenloser Bustransfer zu jeder halben Stunde von den Bahnhöfen Piding und Hammerau und vom Kirchplatz Piding. ; Das detaillierte Programm finden Sie ab November im Internet unter www.pwlh.de

39


12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 13.00 - 18.00 Adventsmarkt Kloster Seeon 13.00 - 19.00 Salzburger Burgadvent/ Hohenwerfen 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Mühldorfer Christkindlmarkt 13.00 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 13.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 13.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 13.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 14.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus 14.00 - 19.00 Adventmarkt St. Leonhard/ A-Grödig 14.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Stadt Laufen 14.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 14.00 - 22.00 Advent in den Grüben/ Burghausen 15.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 15.00 - 20.00 Waldweihnacht am Hartsee 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein 15.00 - 21.00 Christkindlmarkt in Bad Endorf 15.00 - 21.00 Christkindlmarkt/ Waldkraiburg 17.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Goldegg 17.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus 19.00 Stille Nacht Historienspiel/ Salzachhalle, Laufen

;Sonntag, 08. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.15 - 16.00 Bergweihnacht auf dem Rauschberg 10.00 - 17.00 Advent im königl. Kurhaus/ Bad Reichenhall 10.00 – 19.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Pidinger Werkstätten 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 18.00 Adventsmarkt Kloster Seeon 11.00 - 18.00 Weihnachtszauber Festung Kufstein 11.00 - 19.00 Adventmarkt St. Leonhard/ A-Grödig 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 11.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 12.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Fraueninsel 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 12.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 13.00 - 19.00 Salzburger Burgadvent/ Hohenwerfen 13.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Waldkraiburg 13.00 - 20.00 Mühldorfer Christkindlmarkt 13.00 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 13.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 13.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 14.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus 14.00 - 18.00 Christkindlmarkt/ Goldegg 14.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 14.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Stadt Laufen 14.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 14.00 - 22.00 Advent in den Grüben/ Burghausen 15.00 - 19.00 Christkindlmarkt in Bad Endorf 15.00 - 19.00 Waldweihnacht am Hartsee 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein 17.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus 19.00 Stille Nacht Historienspiel/ Salzachhalle, Laufen

;Montag, 09. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht

;Dienstag, 10. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht

;Mittwoch, 11. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt

Foto:Ferienland Kufstein

Advent im Ferienland Kufstein… eine glücksbringende Zeit

Dem Vorweihnachts-Stress den Rücken kehren, den Advent bewusst erleben, den Duft von gebrannten Maroni und Glühwein genießen und sich die Zeit zum Glücklich sein nehmen!

Weihnachtsmarkt im Stadtpark von Kufstein Zum einen ist das möglich am Weihnachtsmarkt im Stadtpark von Kufstein. Hier zelebriert man die Adventzeit bei Livemusik in geselligen Runden und einem besonderen Kinderprogramm: Der Bergflunkerer liest märchenhafte Weihnachtsgeschichten während sich die Kleinen Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein | Foto: Horvath beim Stockbrotgrillen auf das Christkind freuen. Aber auch die Feinschmecker kommen voll und ganz auf ihre Kosten: Tiroler Schmankerl wie Zillertaler Krapfen und Kiachl sowie Glühwein und Punsch in den verschiedensten Varianten werden serviert. ; 29.11. – 22.12.2013 | Mo - Fr 16:00 - 20:00, Sa & So 13:00 - 20:00

Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein Das Prädikat „besonders romantisch“ trägt der Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein. „Klasse statt Masse“ ist sein Erfolgsgeheimnis. In den geschichtsträchtigen Kasemattengängen bieten Händler ihre selbst gefertigten Waren zum Kauf oder zur VerkoWeihnachtszauber auf der Festung Kufstein | Foto: Top City Kufstein stung an, während draußen Weisenbläser und Anklöpfler in Weihnachtsstimmung versetzen. ; 30.11. | 1.12. | 7. + 8.12. | 14. + 15.12. | 21. + 22.12. jeweils 11:00 - 18:00 ; www.kufstein.com


Winter und Weihnacht in Salzburg Im Winter liegt ein ganz besonderer Zauber über der Mozartstadt. Stille erfüllt die weiten Plätze der Altstadt, die Statuen im Mirabellgarten tragen ihr winterliches Kleid und die weihnachtlich geschmückten Traditionsgeschäfte in der Altstadt laden zum romantischen Bummeln ein. Es ist die Zeit für herrliche Winterspaziergänge, entspannte Museumsbesuche und gemütliche Stunden in den schönen Kaffeehäusern der Stadt.

Lebendiges Brauchtum in der Mozartstadt Anfang Dezember beherrschen wilde Gesellen die Salzburger Altstadt. Krampusse und Perchten lehren mit ihrem lauten Gebrüll, Ruten und Glockengeläut manch einem Zuschauer das Fürchten. Weit weniger spektakulär, dafür umso stimmungsvoller, zieht der Advent in Salzburg ein.

Adventromantik in Salzburg

Fotos: Tourismus Salzburg GmbH

Der Advent ist in Salzburg die Zeit für das traditionelle Turmblasen von den Türmen des Doms, für Krippenausstellungen, berührende Adventsingen und vorweihnachtliche Veranstaltungen in der ganzen Stadt. Der Advent ist aber auch die Zeit für „Stille Nacht“-Feiern, vor allem in der „Stille Nacht“-Kapelle in Oberndorf bei Salzburg. Zirka 20 Minuten von der Stadt entfernt, liegt die malerische Kapelle, die an die Schöpfer des wohl bekanntesten Weihnachtsliedes der Welt, Franz Xaver Gruber und Josef Mohr, erinnern soll. Ein weiterer Höhepunkt: Der Salzburger Christkindlmarkt, dessen Wurzeln ins 15. Jahrhundert zurückgehen. Auf den Plätzen rund um den Dom vermischen sich liebliche Düfte und himmlische Klänge. Glühwein und Punsch werden feilgeboten, gebrannte Mandeln und Bratäpfel, Weihrauch und heiße Maroni. Zum Klang der Abendglocken stimmen Salzburger Chöre alte Weihnachtslieder an. Die verschneiten Verkaufshütten beherbergen allerlei Schätze: Zarten Christbaumschmuck aus Glas und Zinn, Kerzen und Jesuskindlein aus Wachs, Holzspielzeug,

Lebkuchen, warme Mützen und Handschuhe und kunstvolle Geschenkideen für Weihnachten.

Salzburger Adventsingen Den Salzburger Advent mitzuerleben, heißt auch das weltbekannte Salzburger Adventsingens zu besuchen. In der „stillsten Zeit im Jahr“ treffen sich Salzburger und ihre Gäste zu besinnlichen Stunden der gemeinsamen Feier. Traditionelle Instrumentalstücke, Lieder und heimische Bräuche und das beim Publikum besonders beliebte Hirtenspiel bereiten den Besuchern jedes Jahr wieder ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk. ; Mehr Infomationen unter www.salzburg.info/advent


11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht

;Donnerstag, 12. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 16.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht

;Freitag, 13. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 13.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 14.30 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 15.00 - 19.00 Advent in Mondsee 15.00 - 19.00 Weihnachtsmarkt/ Trostberg 15.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 15.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein 15.00 - 21.00 Burghauser Burgweihnacht 16.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 16.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 17.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Goldegg 17.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 19.30 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus

;Samstag, 14. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 – 19.00 Christkindlmarkt Pidinger Werkstätten 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Pidinger Werkstätten 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 18.00 Weihnachtszauber Festung Kufstein 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 12.00 - 19.00 Weihnachtsmarkt/ Trostberg 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 13.00 - 18.00 Adventsmarkt Kloster Seeon 13.00 - 19.00 Salzburger Burgadvent/ Hohenwerfen 13.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 13.00 - 21.00 3. Bad Feilnbacher Waldadvent 13.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 13.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 14.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus 14.00 - 19.00 Adventmarkt St. Leonhard/ A-Grödig 14.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 15.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 15.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Goldegg 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein 15.00 - 21.00 Burghauser Burgweihnacht 17.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus

;Sonntag, 15. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 – 19.00 Christkindlmarkt Pidinger Werkstätten 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Christkindlmarkt/ Pidinger Werkstätten 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber

„Salzburger Burgadvent“

auf der Erlebnisburg Hohenwerfen

Romantischer Weihnachtsmarkt & große Krippenausstellung im Kasemattengewölbe an fünf Tagen im Advent! Der stimmungsvolle Adventmarkt auf der Erlebnisburg Hohenwerfen ist ein einzigartiges Erlebnis, das an längst vergangene Zeiten erinnert. Im mittelalterlichen Ambiente des Burghofes geben sich ausgewählte Aussteller, Weisenbläser und Sänger ein Stelldich-ein. Kulinarische Schmankerl aus dem Pongau laden zum Gustieren ein und unter den von Hand hergestellten Geschenksideen finden sich ganz besondere Mitbringsel. Für die Kinder gibt es ein zauberhaftes Rahmenprogramm mit Märchenerzählerin, Kekse backen und Bastelworkshop. Der Adventmarkt findet dieses Jahr an fünf Tagen statt, der Eintritt ist frei. Erhaben und mächtig thront die Erlebnisburg Hohenwerfen auf einem steilen Kegel hoch über dem Salzachtal. Die Vorweihnachtszeit wird im mittelalterlichen Ambiente des Burghofs der mächtigen Wehranlage mit Salzburger Kunsthandwerk, Pongauer Köstlichkeiten, weihnachtlicher Musik und einem kostenlosen Kinderprogramm auf besonders traditionelle Weise erlebt. Überlieferte Bräuche der traditionellen Bergweihnacht & große Krippenausstellung Heuer präsentiert sich der Salzburger-Landes-Krippenverband mit einer großen Aufstellung aus dem ganzen Land Salzburg auf der Burg Hohenwerfen. Unter dem Motto „Vom Stall zu Bethlehem auf die Burg Hohenwerfen“ werden im Kasemattengewölbe der Burg die einzigartigen Kunstwerke an den Adventmarkttagen zu sehen sein. Auch weitere Programmpunkte locken Besucher auf die Erlebnisburg Hohenwerfen: unter anderem Nikolaus und Krampus (1.12. - 17 Uhr) oder das Hirtenspiel (14.12.), das von Kindern aus der Region aufgeführt wird. Am 8. & 15.12. werden Weihnachtsgeschichten vom „stummen Gefangenen“ in der Burgkapelle erzählt. Besucherkinder können unter fachkundiger Anleitung Kekserl backen, kleine Geschenke basteln oder der Märchenerzählerin lauschen. Für einen kulinarischen Abstecher bietet sich eine Einkehr in die Burgschenke ein, wo Gäste mit Salzburger Hausmannskost verwöhnt werden. ; So, 1./ Sa, 7./ So, 8./ Sa, 14. und So, 15. 12. 2013 jeweils 13:00 - 19:00 Burgadvent: Eintritt frei Informationen unter www.salzburg-burgen.at


extrablatt hin zu edlen Tropfen aus dem Lungau. Weisenbläser und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm sorgen für Weihnachtsstimmung pur. Das Geheimnis der besonderen Atmosphäre liegt nicht nur im historischen Ambiente sondern auch in der Überschaubarkeit des Marktes begründet. Veranstaltungstipps 2013: Kinderkreativ-Werkstatt & Kasperl-Theater & Stefani-Perchten Raufgehen und runterschauen: Allein schon der Blick von der Festung Hohensalzburg auf die winterliche Stadt zieht Besucher aus aller Welt in den Bann.

Salzburger Festungsadvent 2013

„Ein Winterhimmel voll Sterne“ hoch über der Stadt Salzburg Über den Dächern der Mozartstadt lädt der „Salzburger Festungsadvent“ zu einem besonders romantischen Adventbummel ein: Unter den uralten Linden des Burghofes reihen sich Holzhäuschen an Holzhäuschen mit feinen kulinarischen Köstlichkeiten, ausgesuchten Geschenksideen und heimischem Kunsthandwerk. Im mittelalterlichen Ambiente von Salzburgs Wahrzeichen heißt es: Gustieren und genießen! Umrahmt wird der Festungsadvent von Musik und einem Kinderkreativ-Programm, das das Warten aufs Christkind deutlich verkürzt. Das unverwechselbare Ambiente wird von über 100 Herrnhuter Sternen spektakulär in Szene gesetzt. Während der Vorweihnachtszeit tauchen traditionelle Herrnhuter Sterne die Festungsgasse und den Burghof der Festung Hohensalzburg in ein traumhaft schönes Lichtermeer. Allein der Spaziergang auf diesem einzigartigen „Sternenpfad“ ist ein besonderes Vergnügen. Der Salzburger Festungsadvent unter den Linden ist nicht nur der höchstgelegene Adventmarkt der Stadt, sondern auch einer der Stimmungsvollsten. Jahr für Jahr werden die Aussteller sorgsam ausgewählt. Darunter finden sich lokale Produzenten von Salzburger Schmankerln wie Kletzenbrot und Kekse in Bio-Qualität, frischer Räucherfisch, Speck, Käse und Glühmost bis

Zu den Veranstaltungshöhepunkten zählen der Krampusumzug der Stefani-Perchten am Sonntag, den 1.12. um 15 Uhr im Burghof sowie das Kasperltheater am 15. & 22. 12. jeweils um 15.00 Uhr im Kinderatelier. An allen Markttagen des „Salzburger Fes-tungsadvents“ erklingen von 16 bis 19 Uhr die Weisen der Turmbläser, die kostenlose Kreativwerkstatt für Kinder mit Bastelwerkstatt, Märchenecke, Backstube, Leseecke, und einer „Wunschwerkstatt ist jeweils 14 bis 17 Uhr im ehemaligen Atelier Hödlmoser geöffnet. ; an allen vier Adventwochenenden jeweils Fr, Sa & So 10:00 bis 19:00

43


10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 18.00 Adventsmarkt Kloster Seeon 11.00 - 18.00 Weihnachtszauber Festung Kufstein 11.00 - 19.00 Adventmarkt St. Leonhard/ A-Grödig 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 21.00 3. Bad Feilnbacher Waldadvent 11.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 11.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 12.00 - 19.00 Weihnachtsmarkt/ Trostberg 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt/ Schloß Tüßling 12.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 13.00 - 19.00 Salzburger Burgadvent/ Hohenwerfen 13.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 13.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 13.00 - 21.00 Halsbacher Waldweihnacht 14.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus 14.00 - 18.00 Christkindlmarkt/ Goldegg 14.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein 14.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 15.00 - 20.00 Weihnachtsdorf Traunreut 15.00 - 21.00 Burghauser Burgweihnacht 17.00 Salzburger Adventsingen/ Großes Festspielhaus

;Montag, 16. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein

;Dienstag, 17. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein

;Mittwoch, 18. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein

ADVENT IN HALLEIN still und unverfälscht

Wenn in den mittelalterlichen Gassen von Hallein der Winter Einzug gehalten hat und gelebtes Brauchtum überall spürbar wird, dann ist sie da, die stille Zeit im Jahr. Traditionelle Adventmärkte, weihnachtliche Veranstaltungen und festlich dekorierte Geschäfte zaubern ein besonderes Flair in die geschmückten Gassen der Keltenstadt. Ob beim Besuch des Stille Nacht Museums, beim Meditieren im Forstgarten, oder bei einer Kutschenfahrt durch die mit unzähligen Lichtern erleuchtete Stadt. Beim Halleiner Advent ist gewiss für jedermann das passende dabei.

;Donnerstag, 19. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 09.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 16.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein

;Freitag, 20. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 13.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 14.30 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 15.00 - 19.00 Advent in Mondsee 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein

Beim Weihnachtsmarkt in den historischen Gemäuern der Alten Saline, gibt es neben tollen Produkten auch noch echte Salzberge von früher zu bestaunen und im Herzen der Altstadt warten am Bayrhamerplatz liebevoll dekorierte Adventhütten und ausgewählte Produkte aus der Region. Geführte Themenspaziergänge entführen die Besucher auch in die verwinkelten Ecken der Stadt und zeigen ganz neue Sichtweisen. Und auch wer noch auf der Suche nach extravaganten Weihnachtsgeschenken ist, kommt in Hallein garantiert nicht zu kurz. In den vielen Läden, in denen Sie individuell und bestens beraten werden, wird ihr Weihnachtseinkauf bestimmt erfolgreich enden. ; Weitere Infos erhalten Sie auf: www.hallein.com


extrablatt

Ein für Geschenk alle Fälle Vergessen Sie Stress und Hetzerei beim vorweihnachtlichen Geschenke-Kauf! Altstadt Gutscheine sind in über 600 Betrieben der Salzburger Altstadt einlösbar und erfüllen jeden Wunsch vom neuen Roman des Lieblingsautors, über ein neues Outfit oder einem edlen Dinner im Haubenrestaurant, bis hin zur stylishen Frisur oder einem Besuch im Theater, Museum oder Kino. Sie sind in Scheinen zum Wert von € 5, € 10 und € 20 erhältlich und können im edlen Etui samt Verzeichnis aller Shops direkt an Freunde und Familie verschenkt werden. ; VERKAUFSSTELLEN In der Adventzeit sind die beliebten Altstadt Gutscheine auch auf dem Christkindlmarkt in der Salzburger Altstadt erhältlich - halten Sie am Alten Markt einfach Ausschau nach dem größten Geschenks-Packerl der Altstadt! Weitere Verkaufsstellen: ;

Altstadt Salzburg Marketing GmbH, Münzgasse 1/2. Stock ; Tourismusinformation, Mozartplatz

;

; UNSER

TIPP: Besonders einfach geht’s im Online-Shop unter www.salzburg-altstadt.at

Weihnachtsmarkt Mirabell

Salzburger Advent in familiärer Atmosphäre genießen Dampfende G l ü h weintassen, glitzernde Christbaumkugeln, der Duft nach frisch gerösteten Maroni – es ist wieder Weihnachtsmarktzeit vor dem Schloss Mirabell. Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten wie Fleischkrapfen mit heißem Sauerkraut, frisch gebackene Bauernkrapfen und vieles mehr bei einem Becher hausgemachten Punsch oder Glühwein. Bei einem Rundgang durch den Weihnachtsmarkt entdecken Sie Weihnachtsgeschenke jeglicher Art: ob wohlig-warme Schafwollpatschen, originelle Blechschilder oder die passende (Weihnachtsmann)-Mütze für die heurige Firmenweihnachtsfeier – hier bleiben keine Weihnachts-Wünsche offen. Verpassen Sie nicht die musikalische Umrahmung durch Salzburger Bläsergruppen und seinen Sie hautnah beim alljährlichen Krampuslauf dabei. Die StandlerInnen freuen sich auf Ihren Besuch! ; ab 21.11.2013 Mo-Mi, So 10:00 - 20:00 Do 9:00 - 20:00 | Fr, Sa 10:00 - 21:00 www.weihnachtsmarkt-salzburg.at oder im Facebook unter „Weihnachtsmarkt Mirabell“

Mit Altstadt Gutscheinen die Vielfalt und das Flair der Salzburger Altstadt schenken | Foto: Wildbild

Bankinstitute der Altstadt ; Service-Center Verkehr, Schrannengasse und Alpenstraße ; Lokalbahnhof, Südtiroler Platz (UG) ; FestungsBahn, Festungsgasse ; MönchsbergAufzug, Gstättengasse

45


16.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 16.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 16.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 17.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Goldegg

;Samstag, 21. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 10.00 - 21.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 18.00 Weihnachtszauber Festung Kufstein 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 13.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 13.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 14.00 - 19.00 Adventmarkt St. Leonhard/ A-Grödig 14.00 - 19.00 Wintermarkt/ Inzell 14.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 14.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 15.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Goldegg 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein 18.00 Rosenheimer Adventsingen/ KU´KO

;Sonntag, 22. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 19.00 Adventmarkt Festung Hohensalzburg 10.00 - 19.00 Advent in Mondsee 10.00 - 19.00 Halleiner Weihnachtsmarkt 10.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 18.00 Weihnachtszauber Festung Kufstein 11.00 - 19.00 Adventmarkt St. Leonhard/ A-Grödig 11.00 - 19.00 Stern Advent Markt/ Kajetanerplatz Sbg. 11.00 - 20.00 Altöttinger Christkindlmarkt 11.00 - 21.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 11.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013 12.00 - 20.00 Berchtesgadener Advent 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 12.00 - 21.00 Waldklang/ Waldbad Anif 13.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein 13.00 - 20.00 Christkindlmarkt/ Prien 13.00 - 20.00 Salzburger Bergadvent/ Großarltal 13.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 14.00 - 18.00 Christkindlmarkt/ Goldegg 14.00 – 21.00 Weihnachtsmarkt Bad Aibling 15.00 & 18.00 Rosenheimer Adventsingen/ KU´KO 15.00 - 21.00 Adventsmarkt in Bad Gastein

;Montag, 23. Dezember 2013

09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 20.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 20.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 11.00 - 20.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 12.00 - 20.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 12.00 - 20.00 Wasserburger Christkindlmarkt 13.00 - 20.00 Hellbrunner Adventzauber 14.00 - 19.00 Wintermarkt/ Inzell 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013

;Dienstag, 24. Dezember 2013

09.00 - 12.00 Traunsteiner Christkindlmarkt 09.00 - 18.00 Adventmarkt Gut Aiderbichl/ Henndorf 10.00 - 13.00 Christkindlmarkt Bad Reichenhall 10.00 - 14.00 Hellbrunner Adventzauber 10.00 - 14.00 Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein 10.00 - 15.00 Weihnachtsmarkt Mirabell/ Salzburg 10.30 - 12.00 Rosenheimer Weihnachtsmarkt 14.00 - 01.00 Tollwood Winterfestival 2013

; Advent in Gastein Fr. 27.12. – So. 29.12. & Fr. 03.01. – Mo. 06.01., 15.00 – 22.00 Uhr ;Christkindlmarkt/ Goldegg noch am 26. Dez./ 17.00 - 20.00 Uhr

;Tollwood Winterfestival 2013

ohne Markt der Ideen bis 31.12.

;Waldklang/ Waldbad Anif bis 29. Dez. ;Wintermarkt/ Inzell bis 28. Dez. ;Berchtesgadener Advent bis 31. Dez. ;Adventmarkt Gut Aiderbichl bis 06. Jan.

Schloss Goldegg zur blauen Stunde | Foto: TVB Goldegg/ Gerd Krauskopf

Advent in Goldegg

gelebtes Brauchtum in den Pongauer Bergen Bezaubernde Winterlandschaft, kurze Tage, raue Nächte, einen wärmenden Tee am knisternden Holzfeuer – das ist Advent in Goldegg.

Lebende Krippe in Goldegg TVB Goldegg/ S. Wolf Reisenberger

Das alte „Loaner“-Wirtshaus wird zum Christkindlhaus und beherbergt Krippenbauer, ein Engerlfotostudio sowie unser Christkindlpostamt. Der kleine Adventmarkt lädt bei heimischen Köstlichkeiten zum Staunen und Stöbern ein. Die Schafe und Esel der lebenden Krippe lassen Kinderaugen leuchten. Am Abend des 20. Dezember gibt es am Dorfplatz kein elektrisches Licht. Der Nachtwächter erzählt aber im Schein der Kerzen und Fackeln Geschichten aus den Raunächten.

Die Goldegg-Wenger Anklöckler stellen in berührender Weise die Herbergsuche dar. Elisabeth Hafner verzaubert mit ihren Geschichten große und kleine Besucher in besonderer Atmosphäre im felsigen Verlies von Schloss Goldegg. Im Schein der Fackeln stapft man beim Adventspaziergang durch den Schnee und lauscht den Klängen der Bläser und Musikanten am Waldrand. Der WeihnachtsWeihnachtsgeschichten auf Schloss Goldegg spaziergang am Stephanitag steht ganz TVB Goldegg/ H. Kirchberger im Zeichen der Perchten und nach altem Brauch ziehen die Schön- und Schiachperchten mit den dazugehörenden Figuren am 1. Jänner von Hof zu Hof, wünschen „An Fried, an Reim und an Gsund“ und ziehen gegen 18:00 Uhr in Begleitung aller Ortsvereine in das Dorfzentrum ein.

; Veranstaltungen vom 7.12.2013 - 03.01.2014 Alle Infos, Öffnungszeiten unter www.www.goldeggamsee.at


40 JAHRE

Adventmarkt St. Leonhard Der stimmungsvolle Advent am Fuße des Untersberges

Am Samstag, dem 30. Nov. 2013 um 14.00 Uhr wird der traditionelle Adventmarkt St. Leonhard eröffnet, der dann jeden Samstag und Sonntag im Advent geöffnet ist. Seit dem Jahre 1973 bietet der Adventmarkt St. Leonhard gediegene Erzeugnisse des Kunsthandwerkes. So gibt es Kerzen und Wachsmodel, Holzschnitzereien (vor allem Krippenfiguren), gediegenes Kinderspielzeug, Weihnachtsschmuck, Wollsachen und sonstige geschmackvolle Textilien, kurzum ein reiches, vielfältiges Angebot ohne Ramsch und Kitsch. Glühwein, Punsch, hausgemachte Kekse, Maroni und frischer Lebkuchen verbreiten Adventduft durch den Markt. Dazu tragen auch die Adventfeiern und die musikalisch gestalteten Festgottesdienste in der Wallfahrtskirche St. Leonhard bei, die von Sing- und Musiziergruppen aus Salzburg, Kärnten und Bayern dieses Jahr gestaltet werden. Der gesamte Reinertrag des Adventmarktes St. Leonhard kommt der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen zugute. ; 30.11. - 22.12 jeden Sa 14:00 - 19:00 + So 11:00 - 19:00 + 8.12. Veranstaltungen in der Kirche jeweils um 17:00 www.adventmarktsanktleonhard.at

Advent in Mondsee Handwerk, Kunst & Kultur Der Advent in Mondsee ist fixer Bestandteil der österreichischen Vorweihnachtszeit: Handwerks- und Kunsterzeugnisse Einheimischer, regionale Schmankerln sowie ein großartiges, musikalisches Programm sorgen für Weihnachtsvorfreude. Während der Basilika in Mondsee rechts und links die Stände der Mondseer Gastronomen zu Füßen liegen, präsentieren im Kreuzgang pro Woche etwa 30 verschiedene Aussteller ihre kreativen Erzeugnisse. Kinder und ihre Eltern sind von der riesigen Weihnachtskrippe in der Basilika entzückt. Neben den vier Adventsingen setzt man musikalisch heuer auf einen Mix aus Swing und Zünftigem: Freitags wird die Reihe „Beswinglicher Advent“ fortgesetzt. Heuer neu ist der „Zünftige Advent“ am Sonntag, bei dem vorweihnachtliche, heimische Weisen von Musikgruppen aus dem Mondseeland gespielt und gesungen werden. Charakteristisch für den Advent in Mondsee ist das umfangreiche Kinderprogramm: Holzworkshop, Kinderbasteln, Nostalgie-Karussell, Alpacas, Nikolaus, Kasperltheater, Christbaumtauchen, Schifffahrten, Märchenwanderung und als Höhepunkt die Lego-Ausstellung am 7. und 8. Dezember, bei der seit Jahren Lego-Bauwerke zu diversen Themen ausgestellt werden. Heuer zu Gast in Mondsee: die Kathedrale Notre Dame aus Paris, mit 600.000 verbauten Lego-Steinen. ; Alle Infos, Öffnungszeiten und Aussteller finden Sie auf www.mondsee.at/advent

Waldklang

Weihnachten im Waldbad Anif

Foto: Georg Pircher Vorhofer

Vom 22. November bis 29. Dezember heißt es wieder Weihnachtszeit ist Waldklangzeit. Zum fünften Mal verwandelt der Kulturverein cougar:T das idyllische Waldbad Anif im Süden Salzburgs und lädt jedes Wochenende zu Kunst, Kultur und Kulinarik in einzigartigem Ambiente.

Ein Ort der Begegnung

Das harmonische Spiel aus Natur, Licht, Farben, Installationen und Klang schafft eine Weihnachtsstimmung der besonderen Art. Gemütlichkeit und geselliges Verweilen, fern ab vom Trubel der Stadt, stehen im Vordergrund. Entlang des Sees präsentieren ausgewählte AusstellerInnen hochwertiges Kunsthandwerk und Qualitätsprodukte, Feuerstellen sind wärmende Orte der Begegnung und das abwechslungsreiche, hausgemachte Kulinarikangebot sorgt für inneres Wohlbefinden.

Ein buntes Programm für die ganze Familie

Samstags und sonntags beleben KünstlerInnen verschiedenster Genres den Wald: sie verzaubern mit Musik, entführen in die Welt der Märchen

oder beeindrucken mit Performances. Auf die kleinen Gäste warten am Sonntag außerdem die Ponys und der beliebte Seifenblasenclown. Darüber hinaus sind Groß und Klein herzlich eingeladen, sich in Workshops für Didgeridoo, Trommel und Gesang auszuprobieren. ; 22.11. - 29.12.2013 Alle Infos, Öffnungszeiten www.waldklang.at


BIZZ! November-Dezember  

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR UND LEBENSART! Diesmal druckfrisch die schönsten Weihnachtmärkte unserer Region auf 16 Seiten in der begehrten Weihna...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you