Page 1

Sonderdruck

BITZER ROADSTAR

HÖCHSTE ZUVERLÄSSIGKEIT AUCH UNTER HÄRTESTEN BEDINGUNGEN. DER BITZER ROADSTAR MACHT’S MÖGLICH.


Bevor es in Serie ging, schickte BITZER sein neuestes Produkt zum Testen in die Wüste

Ein starkes Herz für die Klimaanlage: Der Kältemittelverdichter ROADSTAR! Klimaanlagen müssen besonders in warmen Regionen zuverlässig funktionieren. Hier ist angenehmes Klima schon längst keine Frage des Komforts mehr. Es geht um die Sicherheit des Fahrzeuges und seiner Insassen. Ein gutes Klima, beispielsweise in einem Linienbus, beeinflusst nicht nur das Wohlbefinden der Fahrgäste, sondern auch das Reaktionsvermögen des Busfahrers, erst recht in brenzligen Verkehrssituationen. Arbeitet der Hubkolbenverdichter einer Klimaanlage nicht zuverlässig, kann diese Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden. Aus diesem Grund müssen Verdichter anspruchsvolle Tests bestehen. Deshalb unterzog der Spezialist für Kältemittelverdichter BITZER aus Sindelfingen den optimierten Verdichter ROADSTAR einem Dreifach-Test. Seit Anfang 2013 wird der ROADSTAR weltweit produziert. Die Ausgangssituation: In einem Land wie Dubai kann es schon mal vorkommen, dass selbst in der Nacht die Temperaturen nicht unter die Dreißig-Grad-Marke fallen. Durch die flirrende Hitze der Millionenmetropole wälzt sich der Verkehr, dicht gedrängt sitzen die Menschen im Bus nebeneinander, was die gefühlte Temperatur nochmal zusätzlich anhebt. Eine nicht funktionierende Klimaanlage in einem Bus wäre in diesem Falle eine Katastrophe. Denn gerade ältere und sehr junge Menschen leiden bei andauernder Hitze unter massiven Kreislaufproblemen.

Ein Beispiel hierfür ist der 1000-stündige Betrieb unter Notlaufbedingungen. Außerdem simulierten die Techniker eine Vielzahl weiterer kritischer Einsatzmöglichkeiten wie die Nutzung nach langen Stillstandzeiten oder den Betrieb bei hoher thermischer Belastung sowie maximaler Drehzahl. Die im Labor getesteten ROADSTAR Verdichter

+++ 1.000 BITZER ROADSTAR wurden weltweit unter extremen Bedingungen getestet +++ Verdichter legten weltweit 96 Millionen Kilometer zurück +++ EvoBus, Spheros und Sütrak als Partner +++ integrierte Ölauffangbehälter +++ acht verschiedene Hubgrößen möglich +++ haben diese Prüfung allesamt bestanden. Andere Länder, andere Bedingungen Natürlich kann man klimatische Zonen nicht einfach in „heiß“ und „kalt“ unterteilen. Die Hitze in einem Land wie Brasilien ist wesentlich feuchter als beispielsweise in den Vereinigten Arabischen Emira-

Stufe 1: gründliche Tests im Labor Das Risiko des Ausfalls einer Klimaanlage ist in solchen Ländern natürlich ungleich höher als hierzulande, denn in Wüstenregionen müssen Klimaanlagen permanent an ihrer Leistungsgrenze arbeiten. Wohlwissend müssen Verdichter, bevor sie überhaupt in Serie gefertigt werden, erst einmal beweisen, dass sie der Belastung in solchen Regionen gewachsen und damit auf alle Fälle auch für den europäischen Markt tauglich sind.

1.000 BITZER ROADSTAR Verdichter kamen bei einem groß angelegten Feldtest in den USA, Indien, Mexiko, den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Türkei, dem Iran, Brasilien, Asien und Deutschland zum Einsatz

1.000-stündiger Betrieb unter Notlaufbedingungen Dafür waren zunächst Tests im Labor notwendig: Sie erfolgten nicht nur unter realitätsnahen Systembedingungen, sondern gingen weit über die normale Verwendung hinaus, um die Arbeit des Verdichters an der absoluten Leistungsgrenze zu erforschen.

ten. Deshalb dürfen auch erhöhte Luftfeuchtigkeit oder in Bergregionen plötzlich auftretende Kälte den Verdichter nicht zum Kollaps bringen. Um das Verhalten unter diesen Bedingungen hinreichend testen zu können, absolvierten die Verdichter eine Reihe von Feldtests in unterschiedlichen Regionen mit unterschiedlichem Klima. Hierfür hatte BITZER die Unterstützung von Firmen wie Evobus, Spheros und Eberspächer Südtrak, die Verdichter der Typen 4UFC(Y) und 6NFC(Y) in den Klimasystemen ihrer Busse in den USA, Indien, Mexiko, den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Türkei, dem Iran, Brasilien, Asien und Deutschland im Einsatz hatten. Die Verdichter legten bis Ende 2011 in der Summe mehr als 96 Millionen Kilometer zurück. Gleichzeitig führte die Spheros GmbH einen eigenen 100-Stunden-Stresstest mit den BITZER Geräten durch. In der Entwicklungsarbeit galt es deshalb im Vorfeld, die unterschiedlichen Klimafacetten zu berücksichtigen und ein Produkt zu schaffen, das robust und vor allem überall einsetzbar ist. Im Falle des ROADSTAR Hubkolbenverdichters hat man auf die harten Einsatzbedingungen reagiert, indem ein verstärktes Triebwerk sowie eine neuartige Oberflächenbehandlung implementiert wurde. Dabei geht es vor allem darum, die Intensität der Kühlung kann angepasst werden

Der ROADSTAR wird seit 2012 in Schkeuditz bei Leipzig produziert

Lebensdauer bei mobiler Anwendung, also etwa in einem Bus, zu verlängern und die Notlaufeigenschaften zu verbes-


Sonderdruck

Den Distanzflansch von AWA (Armaturenwerk Altenburg) gibt es für den BITZER ROADSTAR in sechs Ausführungen

Drei Absperrventile von AWA (Armaturenwerk Altenburg) ermöglichen den passgenauen Einsatz des BITZER ROADSTAR

sern. Zudem erleichtert der integrierte Ölauffangbehälter die Wartung: Er dient dazu, das zur Schmierung, Abdichtung und Kühlung der Wellenabdichtung erforderliche und in sehr geringen Mengen abgeschiedene Öl zu sammeln, sodass das Maschineninnere nicht verschmutzt oder in Mitleidenschaft gezogen wird. Bei derart vielfältigen und unterschiedlichen Einsatzgebieten ist es zudem wichtig, dass ein BITZER Verdichter in der

ter und platzsparender als ein Sechs-Zylinder. Durch neues Zubehör kann der ROADSTAR 4GFC zudem an alle Kundenwünsche angepasst werden.

Lage ist, verschiedene Hubvolumina bereitzustellen. Im Falle des ROADSTAR, den es als Vier- und Sechs-Zylinder-Verdichter mit identischem Antrieb gibt, sind das acht verschiedene Hubvolumina von 400 bis 970 Kubikzentimeter. Der neueste Teil der BITZER ROADSTAR Modellreihe, der 4GFC, leistet ein Hubvolumen von 744 Kubikzentimetern und ist auf Grund seiner Konstruktion als Vier-Zylinder sehr leistungsfähig, aber deutlich leich-

Schnittmodell des BITZER ROADSTAR 

Überarbeiteter Leistungsregler Beispielsweise mit Hilfe eines Distanzflansches, der in sechs Ausführungen erhältlich ist, oder aber mit drei verschiedenen Absperrventil-Ausführungen. Ein überarbeiteter Leistungsregler ermöglicht zudem

Fotos: BITZER

eine noch präzisere Anpassung an die Umgebung. Mit der Zuverlässigkeit und den Optimierungen der Geräte, die bei Evobus und Spheros im Auslandseinsatz waren, zeigten sich die Kunden zufrieden. Bei EvoBus sowie Eberspächer Sütrak konzentrierten sich die durchgeführten Feldtests zum Beispiel auf den Verdichter-Typ 6TFC(Y) mit durchweg positiven Ergebnissen. Während der gesamten Einsatzzeit habe es keine Probleme gegeben – kein einziger Gewährleistungsfall sei aufgetreten. „Wir hatten mehr als 160 Verdichter im Einsatz und auf alle war jederzeit Verlass“, sagt etwa Paul-Rainer Hoffmann, General Manager bei Spheros Middle East. Auch Norbert Boltz, Projektmanager von Spheros, bestätigt: „Der Verdichter hat alle Herausforderungen souverän gemeistert und funktioniert zuverlässig – und das auch unter den sehr anspruchsvollen Testbedingungen von Spheros.“ Nach zwei Sommerperioden im Einsatz wurden die Verdichter nun wieder ins Kompetenzzentrum nach Schkeuditz bei Leipzig zurückbeordert, wo sie in ihre Einzelteile zerlegt und gründlich analysiert wurden. Auch die Experten von BITZER sind mit den Ergebnissen des Feldtestes ausgesprochen zufrieden: „Das optimierte Triebwerk zeigte keinerlei nennenswerte Abnutzungserscheinungen, obwohl die Verdichter teilweise schon mehr als 125.000 Kilometer im Einsatz waren.“, erklärt Rainer Große-Kracht, Chief Technology Officer. Auf Basis der Resultate konnten die Verdichter nochmals angepasst und weiter bedarfsgerecht verbessert werden. Seit Anfang des Jahres 2013 wird der BITZER ROADSTAR weltweit produziert.  n


A . B M .13 0 3 _ B U S. A C _ b a s i c . D E //

BUSSE BRINGEN MENSCHEN VON A NACH B. WIR KÜM M ERN UNS UNTERWEGS UM °C.

Damit Menschen sich auf Busreisen wohlfühlen, ist immer eines ganz entscheidend: die perfekte Temperatur. Verlassen Sie sich daher auf die zuverlässigen und effizienten Verdichter von BITZER. Wir bieten Ihnen mit Abstand das größte Leistungsspektrum an leichten und kompakten Hubkolben-, Schrauben- und Scroll verdichtern – für jeden Bustyp und in weltweit führender Qualität. So sorgen Sie mit BITZER für optimales Reiseklima. Egal bei welcher Außentemperatur. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bitzer.de

busblickpunkt - BITZER Sonderdruck  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you